Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 13

17. Februar 2019, 16:35:15
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Unbemannte Raumfahrt / Re: InSight auf Atlas V 401
« Letzter Beitrag von rok am Heute um 16:18:35 »
Das ist nicht der Punkt, schau dir das erwähnte Bild mal genauer an, da kommen oben mindestens 5 Kabel raus.


Da der Greifer in diese Richtung geneigt ist, besteht die Gefahr, dass sich ein Finger darin verhakt sobald der Greifer öffnet und das wäre dann ein schwerwiegendes Problem.
2
Unbemannte Raumfahrt / Re: InSight auf Atlas V 401
« Letzter Beitrag von Captain-S am Heute um 16:08:31 »
Also so empfindlich wie ein rohes Ei wird das Teil jetzt auch nicht sein.
Immerhin soll es sich mit tausenden von Schlägen in den Boden hämmern.
3
SpaceX / Re: SpaceX - Diskussion
« Letzter Beitrag von Sensei am Heute um 16:03:51 »
^ Und ich denke dass da althergebrachte Unternehmen zum Gutteil an ihren Pfünden kleben.
Ähnlich wie damals der blockbuy.

Aber ob wir das jemals komplett erfahren werden ist fraglich. So wird da jeder weiterhin seine Ansichten haben.
4
SpaceX / Re: SpaceX - Diskussion
« Letzter Beitrag von Hugo am Heute um 15:49:36 »
Ich denke nicht, daß es um "Gewinnen" oder "Verlieren" geht. Die spielen hier ja kein "Mensch Ärgere Dich nicht".

Es geht hier um Geld und um Arbeitsplätze. Wenn mein Brötchengeber einen Auftrag zu Unrecht verliert, dann nichts dagegen macht und ich dann in Folge meinen Job verliere, würde ich persönlich niemals sagen "Haja, da war mein Chef ein guter Verlierer, ich lauf dann mal zur Arge.".

Daher ist es auf jeden Fall erforderlich, daß SpaceX Einspruch erhebt und der Fall von Extern geprüft wird.
5
SpaceX / Re: SpaceX - Diskussion
« Letzter Beitrag von Bermax am Heute um 15:36:50 »
Ich denke SpaceX ist einfach ein schlechter Verlierer und gönnt ULA den Lucy-Auftrag nicht bzw. sie brauchen dringend die Dollars und wollen deshalb die Vergabe revidieren. In der Vergangenheit war das Verhältnis SpaceX - ULA ja nicht gerade das Beste, um es vorsichtig zu formulieren. Vielleicht kommt SpaceX dafür ja bei der Psyche-Mission zum Zuge?
Es ist nicht leicht, ein "guten Verlierer" zu sein, wenn man das Gefühl (Wissen) hat, dass man zu unrecht Verloren hat.
6
SpaceX / Re: SpaceX - Diskussion
« Letzter Beitrag von Lumpi am Heute um 15:08:16 »
Ich denke SpaceX ist einfach ein schlechter Verlierer und gönnt ULA den Lucy-Auftrag nicht bzw. sie brauchen dringend die Dollars und wollen deshalb die Vergabe revidieren. In der Vergangenheit war das Verhältnis SpaceX - ULA ja nicht gerade das Beste, um es vorsichtig zu formulieren. Vielleicht kommt SpaceX dafür ja bei der Psyche-Mission zum Zuge?
7
Unbemannte Raumfahrt / Re: InSight auf Atlas V 401
« Letzter Beitrag von rok am Heute um 15:05:33 »
Ja, das sind die bereits erwähnten "ersten vorsichtigen Bewegungen", erkennbar an dem kleinen Stein auf der linken Seite und an der geänderten Blickrichtung der "Unterarm"-Kamera.

In der Situation auf den gestrigen Bildern wird man keinesfalls den Greifer öffnen, solange man ihn nicht senkrecht nach oben abheben kann. Schau dir mal die Kabel auf dem oberen Ende des "Bohrturms" an (z. B. auf dem Bild "HP3 Being tested ..."):






8
Sonnensystem / Re: Planet Mars
« Letzter Beitrag von rok am Heute um 14:30:55 »
Ja, da haben wir wohl aneinander vorbeigeredet.

Da es auf dem Mars (wahrscheinlich ähnlich wie auf der Venus) keine großen Bewegungen in der Kruste gab, also keine Plattentektonik wie auf der Erde, entlädt sich die Wärme, die sich über Millionen von Jahren angestaut hat, immer wieder über spontane Ausbrüche, die teilweise gewaltige Ausmaße haben. Das ist wohl auch der Grund, warum es auf dem Mars riesige Vulkane gibt oder dass auf der Venus gigantische Flächen immer wieder von Lavaausbrüchen geflutet werden.

Auf der Erde wird durch die Plattentektonik die Kruste immer wieder aufgebrochen und die Energie aus dem Erdinneren kann ständig in kleinen Portionen abgegeben werden. Wahrscheinlich ist der Erdmond dafür verantwortlich, dass die Kruste nicht zur Ruhe kommt und daher auch keine dicke erstarrte isolierende Schicht ausgebildet hat wie auf unseren beiden Nachbarplaneten.

Ich hatte mich auf die heutige Situation des Mars bezogen, von dem bisher angenommen wurde, dass nur der Kern noch flüssig sein könnte, ansonsten aber der Rest des Planeten erstarrt wäre. Es sieht so aus, dass sich einige "feststehende" Tatsachen über den Mars in den nächsten Jahren ändern könnten, beispielsweise auch zur Existenz eines planetenumspannenden Marsozeans, der für viele Effekte verantwortlich sein könnte, die sich durch kleine regionale Wasseransammlungen nicht ordentlich erklären lassen.
9
... Sie ist genau 57 cm länger und fliegt 2500 km, bricht also den Vertrag.
Es wäre zwar sehr interessant, wie die Russen mit 57 cm 2000 km rausholen, aber ich glaube, sie werden uns das nicht sagen.
Ich würde ja die Frage stellen, wie man behaupten kann, dass die kleinere Variante nicht über 500 km kommt, wenn die etwas größere 2.500 km bewältigen soll.

Gibt es eine Quelle für die Reichweitenangaben?

Gruß   Pirx
Seiten: [1] 2 3 ... 10