Raumcon

Astronomie => Fragen und Antworten: Astronomie => Thema gestartet von: Lumpi am 15. März 2015, 14:14:52

Titel: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 15. März 2015, 14:14:52
Moin,

noch fehlt der Beweis, dass es jenseits unseres Heimatplaneten fremde Lebensformen gibt oder gab.
Die meisten Astronomen sind sich aber sicher, dass es schon wegen der schier unendlichen Anzahl von "Sonnen" im Universum außerirdisches Leben geben muss. In unserem Sonnensystem selbst wird gegenwärtig nach Hinweisen auf die (einstige) Existenz von zumindest einfachen Lebensformen gesucht.
Wo sollte man diese Suche intensivieren? Ist nach Hinweisen auf hydrothermale Aktivität auf Enceladus (Raumfahrer.net berichtete am 12.März 15) der Saturnmond Favorit? Wer hat Ideen/ Anregungen? Wie würde ein Nachweis fremder Lebensformen das Leben auf der Erde verändern?  ???

Gruß von Lumpi
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Majo2096 am 15. März 2015, 14:57:14
noch fehlt der Beweis, dass es jenseits unseres Heimatplaneten fremde Lebensformen gibt oder gab.
Die meisten Astronomen sind sich aber sicher, dass es schon wegen der schier unendlichen Anzahl von "Sonnen" im Universum außerirdisches Leben geben muss.
Das ist richtig, aber nicht wirklich wissenschaftlich. Man kann nicht sagen es gibt viele Möglichkeiten und den Beweis das Leben entstehen kann (durch uns) Und dann annahmen treffen auf die Entwicklung von Leben insgesamt, da nur ein einziger Wert nicht statistisch Aussagekräftig ist.

Letztendlich zeigt das, die Wissenschaftler sind auch "nur" Menschen.

Wo sollte man diese Suche intensivieren? Ist nach Hinweisen auf hydrothermale Aktivität auf Enceladus (Raumfahrer.net berichtete am 12.März 15) der Saturnmond Favorit?
Enceladus ist jetzt sicher ein Favorit. Andere Monde wie Europa sollte man aber nicht zuschnell abschreiben. Es gibt da draußen viele Monde die möglicherweise Lebensfreundliche Zonen unter der Oberfläche haben.
Wie würde ein Nachweis fremder Lebensformen das Leben auf der Erde verändern?  ???
Das hängt von der Art des Lebens ab. Einzeller auf Enceladus würden nicht viel verändern. Eine Technische Zivilisation in 10 tausend Lichtjahren auch nicht. Anders währe es wenn es sich um eine Zivilisation handelt die 20 Lichtjahre weg währe und mit der eine Kommunikation, wenn auch nur über lange Zeiträume grundsätzlich möglich währe.

viele Grüße
Majo2096
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 15. März 2015, 18:34:46
Vielleicht findet ja "Curi", jetzt wo er wieder fährt, wenigstens mal ein paar Fossilien...  ::)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nitro am 15. März 2015, 18:51:49
Vielleicht findet ja "Curi", jetzt wo er wieder fährt, wenigstens mal ein paar Fossilien...  ::)

Was aus rein geologischen Gründen alleine schon leider nicht möglich ist. Dem Mars fehlen die geologischen Prozesse um Fossilien zu begünstigen und es wäre bei der kurzen Phase, in der der Mars lebensfreundlich war, unwahrscheinlich dass sich Leben entwickelt hätte welches ein Skelett besitzt.

Klar können auch Bakterien zu Fossilien werden, aber die liegen in der Regel nicht einfach so in der Gegend rum und Curi hat leider auch nicht das nötige Equipment an Bord um sie ausfindig zu machen.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Cincaid am 15. März 2015, 19:13:01
... Einzeller auf Enceladus würden nicht viel verändern....
Im Gegenteil, es würde zeigen das sich Leben ziemlich häufig und unter ungewöhnlichen Bedingungen entwickelt. Die Möglichkeit auf Indizien intelligenten Lebens da draussen zu stossen würde sich schlagartig erhöhen. Das wird schon einiges ändern. Ich schätze sogar, unsere Art den Weltraum zu erforschen würde sich ändern.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 16. März 2015, 00:02:03
Vielleicht findet ja "Curi", jetzt wo er wieder fährt, wenigstens mal ein paar Fossilien...  ::)

Was aus rein geologischen Gründen alleine schon leider nicht möglich ist. Dem Mars fehlen die geologischen Prozesse um Fossilien zu begünstigen und es wäre bei der kurzen Phase, in der der Mars lebensfreundlich war, unwahrscheinlich dass sich Leben entwickelt hätte welches ein Skelett besitzt.

Klar können auch Bakterien zu Fossilien werden, aber die liegen in der Regel nicht einfach so in der Gegend rum und Curi hat leider auch nicht das nötige Equipment an Bord um sie ausfindig zu machen.

Sicher, Fossilien mit Skelett sind auf dem Mars wohl ausgeschlossen, aber mehrzellige Organismen wären doch theoretisch möglich und nicht nur Bakterien, oder?
Während der Hesperianischen Periode vor 3,5 bis 1,8 Milliarden Jahren sollen auf dem Mars halbwegs lebensfreundliche Bedingungen geherrscht haben, also für ca. 1,7 Milliarden Jahre.
Für die Erde nehmen Forscher an, dass sich vor ca. 3,5 Milliarden Jahren in der Tiefsee die ersten organischen Verbindungen gebildet haben. Die ältesten bisher gefundenen Fossilien von mehrzelligen Organismen sind 2,1 Milliarden alt, haben also schon 1,4 Milliarden Jahre nach Entstehung der ersten organischen Verbindungen auf der Erde gelebt.

Man darf doch mal träumen dürfen...  ;)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: ZeT am 24. März 2015, 19:01:57
Eine Technische Zivilisation in 10 tausend Lichtjahren auch nicht.

Ich glaube das würden die Kirchen dieser Welt ganz anders sehen. ^^

Ein Nachweis würde imho unser Leben hier auf dem Planeten drastisch und ziemlich zügig verändern.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: DF2MZ am 24. März 2015, 20:18:56
Eine Technische Zivilisation in 10 tausend Lichtjahren auch nicht.

Ich glaube das würden die Kirchen dieser Welt ganz anders sehen. ^^

Ein Nachweis würde imho unser Leben hier auf dem Planeten drastisch und ziemlich zügig verändern.

Und welche Veränderungen wären das dann deiner Meinung nach?
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: christiankrause6 am 24. März 2015, 20:57:24
Ich bin der Meinung, dass Außerirdisches Leben ( in welcher Form auch immer ) eher die Regel als die Ausnahme ist.
In den Eis/Ozeanmonden unseres Sonnensystems werden Lebensformen gefunden werden, vorausgesetzt man schafft es dorthin und unter die Eiskruste, davon bin ich überzeugt.
Wie schnell sich Grundbausteine des Lebens bilden zeigt mit aller Deutlichkeit das Miller-Urey-Experiment.
Außerdem ist nicht bewiesen ob sich Leben ausschließlich auf Kohlenstoff beschränkt. Es wäre gut möglich das sich leben auch auf Siliziumbasis bilden könnte, oder auch anderen Eelementen.
Und bei der schier gigantischen Menge an Sternen wäre es ohnehin verwegen zu behaupten, wie wären die einzigen.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 25. März 2015, 08:25:01
Die Silizium-Chemie kann aber letztlich mit den Möglichkeiten der Kohlenstoff-Chemie nicht mithalten. Das macht die Möglichkeit silizium-basierten Lebens schon recht unwahrscheinlich. Leben außerhalb unseres Sonnensystems werden wir vermutlich niemals finden, und selbst die Annahme der Existenz von Leben auf einem der Monde um Jupiter oder Saturn müsste erst einmal durch entsprechende Funde bestätigt werden.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 25. März 2015, 09:29:43
Zitat
Leben außerhalb unseres Sonnensystems werden wir vermutlich niemals finden,

Ach, nie ist eine ziemlich lange Zeitspanne...


Leben an sich wird es schon irgendwo geben. Aber Einzelliges Leben ist vielviel wahrscheinlicher als mehrzelliges und dieses wiederum vielviel wahrscheinlicher als eine technische Zivilisation.

Ich halte es durchaus noch möglich dass wir zu meinen Lebzeiten HINWEISE auf biologische Aktivität in den den Spektren der Atmosphären von Exoplaneten finden. Diese können dann auch gern mal 500 Lichtjahre entfernt sein..


Auf irgendwie anders geartetes Leben würde ich jetzt nicht spekulieren. Das ist doch alles noch unergiebiger als stochern im Nebel. Wir wissen das schlicht und kennen bisher kein gutes System wie das funktionieren soll (Siliziumchemie hat z.b. wohl einen zu langsamen stoffwechsel).

Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 25. März 2015, 10:16:32
Hinweise wäre das eine, aber belastbare Belege gibt es nur über "Hinfliegen und Nachschauen". In dem Punkt kann uns aber die Physik wirklich keine große Hoffnung machen.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 25. März 2015, 17:06:33
"Hinfliegen und Nachschauen" geht auf absehbare Zeiten nur in unseren eigenen Sonnensystem.

Nachdem Messenger so interessante Erkenntnisse über die Polregionen von Merkur geliefert hat, sollte man vielleicht auch dort mal einen Lander zum "Nachschauen" absetzten.  Im (feuchten?) Boden im Übergangsbereich zwischen Eiseskälte und Gluthitze wäre eine Bohrung mit Analyse sicherlich spannend.  ;)  Es ist schon verrückt, vor nicht allzulanger Zeit galt es noch als ausgeschlossen, dass sich auf Merkur irgendeine Form von Leben gebildet haben könnte. Nun sieht die Sache anders aus und es ist sicherlich einfacher eine Bodenanalyse durchzuführen als einen Ozean unter einem kilometerdicken Eispanzer anzubohren.

Zum "Nachschauen" gibt es ja auch noch unseren Erdmond vor der Haustür. Auch er hat Polregionen mit noch kaum erforschten tiefen Kratern...
 
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 25. März 2015, 17:32:56
 :o

Sooo einfach entsteht Leben auch wieder nicht.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 25. März 2015, 17:42:08
:o

Sooo einfach entsteht Leben auch wieder nicht.

Das habe ich auch nicht behauptet, aber "Nachschauen" wäre allemal lohnenswert, oder?
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 25. März 2015, 18:45:46
Klar.
Weniger (aber auch) wegen leben sondern einfach um zu wissen was für Wasser das ist, wo es her kommt ect pp.

Aber da gäbe es vorher noch einige stellen die vorher abzuklappern sind - im Marsuntergrund in Gestein, im Eis oder in wasserführenden schichten. Oder eben erst einmal in den recht frischen Auswürfen der Eismonde. Dann muss man auch noch nicht reinbohren.

Aber selbst dass alles zusammen schätz ich die Chance das man überhaupt was findet eher 1 zu 3 dagegen.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: DF2MZ am 25. März 2015, 22:10:11
:o

Sooo einfach entsteht Leben auch wieder nicht.

Das habe ich auch nicht behauptet, aber "Nachschauen" wäre allemal lohnenswert, oder?

Die Resourcen sind begrenzt. Der Mars muß das Ziel sein, weil das der bei weitem am leichtesten zu erreichende Ort ist auf dem einmal lebensfreundliche Bedingungen geherrscht haben könnten. Das ist beim Mond nicht der Fall und beim Merkur schon gar nicht. Merkur ist zudem viel schwerer zu erreichen als der Mars. Von den Jupiter- oder Saturnmonden gar nicht zu reden.
Auf dem Merkur oder auch irgendwelchen anderen Körpern ohne Atmosphäre gibt es mit Sicherheit keinen feuchten Boden. Flüsssiges Wasser wurde sofort verdampfen. Auf dem Merkur, dem Mond und dem Mars ist es entweder wasserfrei und knochentrocken oder das Wasser ist bei sehr tiefer Kälte steinhart gefroren.
Ein Merkur- oder Mondlander mag interessante Dinge tun. Instrumente zum Auffinden von Leben muss man ihm nicht mitgeben, das wäre komplette Verschwendung.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 26. März 2015, 09:00:28
Ein Merkur- oder Mondlander mag interessante Dinge tun. Instrumente zum Auffinden von Leben muss man ihm nicht mitgeben, das wäre komplette Verschwendung.

Aber mal ganz ehrlich: Wenn man dort nicht nach Leben sucht (und nebenbei was anderes findet), nach was dann? Gold? Öl? Seltene Erden? Deren Abbau ist Science-Fiction bzw. wird sich selbst mit SpaceX nicht lohnen  ;)

Aus was die Himmelskörper in unserem Sonnensystem bestehen, wissen die Wissenschaftler bereits bzw. können es auch von der Erde bzw. Erdorbit aus herausfinden.

Ob in den Tiefen von Enceladus nun Quallen schimmen oder nicht, ist aber auch nicht wirklich entscheidend, oder? Kein Wissenschaftler bezweifelt heute mehr, dass - unter gegebenen Umständen - sich auf anderen Himmelskörpern Bakterien, vielleicht sogar Flechten oder wenn es hoch kommt, irgendwelche Amöben entwickeln können.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 26. März 2015, 11:39:08
Zitat
Aber mal ganz ehrlich: Wenn man dort nicht nach Leben sucht (und nebenbei was anderes findet), nach was dann?
Erkenntnis?

Wir wissen längst noch nicht alles über die Planeten.  Innere Aufbau, Geologie, Schichtung,  Atmosphäre, magnetosphare ect pp sind längst noch nicht vollständig erforscht - und deswegen wollen wir hinfliegen
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 26. März 2015, 11:52:58
Wir wissen längst noch nicht alles über die Planeten.  Innere Aufbau, Geologie, Schichtung,  Atmosphäre, magnetosphare ect pp sind längst noch nicht vollständig erforscht - und deswegen wollen wir hinfliegen

Stimmt, da hast Du absolut Recht. Aber wie weit soll das gehen? Wieviele Planeten, Monde und Asteroiden wollen wir mit Sonden beglücken?

Was bringt der Mutter in Afrika das Wissen, wie sich die Atmosphäre des Jupiters zusammensetzt, wenn Ihr Kind in Ihren Armen verhungert?

Die Suche nach "Ausserirdischem Leben" lässt sich doch - auch - damit rechtfertigen, dass man sich austauscht und sich gegenseitig bei der Entwicklung unterstützt.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Charley Ke am 26. März 2015, 15:06:39
Moin. Die Suche nach Außerirdischem Leben ist eine interessante Sache. Die Frage, ob wir allein sind, sollte sich eigentlich erübrigt haben. Bei der Masse der Galaxien, Sonnen, Planeten usw, wird es ohne Zweifel einige belebte geben. Bakterien, Flechten oder Einzeller dürften wahrscheinlich sein. Höher entwickeltes Leben sicherlich auch. Doch die Entfernungen sind einfach zu riesig, als das ein Kontakt zustande kommt. Sollte aber ein Kontakt tatsächlich einmal real werden, wäre ich ganz vorsichtig. Ich teile da die Ansicht einiger Forscher und die mahnen zur Vorsicht. Sollte eine Rasse einen Versuch unternehmen, die riesige Entfernung zu anderen Systemen zu überwinden, steckt sicherlich kein Forschungsdrang dahinter. Eher ist es blanke Not. Zur Neige gehende Rohstoffe, eine instabile Sonne oder sonstige Gegebenheiten. Der Kampf um das eigene Überleben ist dann das letzte Aufbäumen. Ein Kontakt bedeutet immer Rohstoffe! Das wird dann auch ein Grund sein, um hier einmal genauer nachzuschauen. Ob es für uns dann noch schöne heile Welt ist, sei einmal dahingestellt. Planetare Rohstoffe sind eine zu verlockende Gabe für eine Zivilisation, die sonst am Ende wäre. Man sollte das auch einmal aus dieser Perspektive betrachten. In dem Sinne, machts gut, Charley Ke.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Cincaid am 26. März 2015, 18:14:53
Ich glaube kaum das Aliens wegen Rohstoffen die Erde überfallen. Was gäbe es auf der Erde was es nicht auch in den Aussenbereichen unseres Sonnessystems oder anderen Sonnensystemen auch gibt?  Anstatt Ressourcen für eine interstellare Reise zu investieren würde ich meine "nähere" Umgebung ausnutzen.
Wir haben mit der Erforschung unseres Sonnensystems erkannt das etliche Rohstoffe quasi vor der Haustür liegen. Wenn Aliens zum Beispiel Wasser wollen, bräuchten sie nichtmal bis zur Erde fliegen. Enceladus, Europa, Ganymed und co würden reichen :)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 26. März 2015, 18:38:34
Ich glaub er meint eher 'bestehende Habitate' bzw. 'lebensraum'.

Aber selbst davon gibt es ja, wie Charley ja selber betont hat, genügend in unserer Milchstraße und wohl auch in der einen Nachbarschaft.


Wenn es einen Grund gibt, dann wohl den sich ausbreiten zu wollen - Kolonisierung als Selbstzweck - oder wenn sie mehr oder weniger angst vor anderen Zivilisationen haben - präventiv schon mal vernichten, bevor diese noch zu einem Ärgernis heran wächst.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 27. März 2015, 08:00:31
Wenn es einen Grund gibt, dann wohl den sich ausbreiten zu wollen - Kolonisierung als Selbstzweck - oder wenn sie mehr oder weniger angst vor anderen Zivilisationen haben - präventiv schon mal vernichten, bevor diese noch zu einem Ärgernis heran wächst.

Also mein kleiner Oberstübchen-Rechner sagt mir, dass eine Zivilisation - welche Angst vor anderen Zivilisationen hat - wohl kaum Ihren Planeten verlassen wird bzw. sich auf Ihrem Planeten nie zu einer einzigen planetaren Zivilisation zusammenschliessen wird.

Und Wasser als Rohstoff - sowie alle anderen Stoffe - findet man, dank dem Urknall, in JEDEM Sonnensystem und in jeder Galaxie.

Spannend wird es, wenn Sie Lebewesen oder fruchtbaren Boden suchen...
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 27. März 2015, 09:52:27
Ich meine, dass wir nicht über den Besuch einer außerirdischen, intelligenten Spezies aus fernen Sternensystemen zu spekulieren brauchen. Dazu sind die Entfernungen einfach zu groß und die Lichtgeschwindigkeit scheint eine unüberbrückbare Grenze zu setzen. Wenn überhaupt, könnte es eine Art interstellare Kommunikation geben - Stichwort: Wow!-Signal.

Wir sollten bzw. müssen uns beim Nachweis von außerirdischen (bakteriellen?) Leben auf  unser Sonnensystem konzentrieren,
es gibt ja mittlerweile einige spannende, verheißungsvolle Orte. Wenn tatsächlich der Nachweis gelingen sollte, dass es einst oder gar noch jetzt Leben, in welcher Form auch immer, außerhalb der Erde gibt oder gab, dann gäbe es einen echten Wow!-Effekt und die Forschungsbudgets würden enorm steigen...
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 27. März 2015, 10:05:11
Ich meine, dass wir nicht über den Besuch einer außerirdischen, intelligenten Spezies aus fernen Sternensystemen zu spekulieren brauchen. Dazu sind die Entfernungen einfach zu groß und die Lichtgeschwindigkeit scheint eine unüberbrückbare Grenze zu setzen. Wenn überhaupt, könnte es eine Art interstellare Kommunikation geben - Stichwort: Wow!-Signal.

Wir sollten bzw. müssen uns beim Nachweis von außerirdischen (bakteriellen?) Leben auf  unser Sonnensystem konzentrieren,
es gibt ja mittlerweile einige spannende, verheißungsvolle Orte. Wenn tatsächlich der Nachweis gelingen sollte, dass es einst oder gar noch jetzt Leben, in welcher Form auch immer, außerhalb der Erde gibt oder gab, dann gäbe es einen echten Wow!-Effekt und die Forschungsbudgets würden enorm steigen...

Also WENN Du schon die von Einstein proklamierte Höchstgeschwindigkeit für ALLES schluckst, DANN darfst Du auch nicht von Kommunikation mit kleinen grünen Männchen träumen. Der nächste erdähnliche Planet wo höher entwickeltes Leben möglich scheint, ist ja offenbar mindestens Dutzende von Lichtjahren entfernt. Wenn ein Raumschiff für diese Strecke schon mindestens Jahre benötigt, dann auch ein Kommunikationssignal.

Mit Flechten und Amöben wirst Du ja sicher keine Kochrezepte austauschen wollen und wenn Du viele Jahre oder Jahrzehnte auf eine Antwort warten musst, dann kann man das zwar Signale abfangen nennen (WOW!-Signal), aber nicht Kommunikation.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 27. März 2015, 10:10:37
Wegen Bakterien? Womöglich noch welche mit dem selben ursprung wie die Irdischen und 'nur' durch panspermie verbreitet?
Ein paar Prozent mehr bringt das wohl schon - aber wohl keinen langanhaltenden WOW Effekt
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jura am 27. März 2015, 10:36:38
Habe jetzt eine Fachpublikation (Quelle: arXiv.org) gelesen, es geht darum wenn Raumschiffe sich mit annähernder oder sogar Überlichtgeschwindigkeit bewegen, hinterlassen sie eine sogenannte Signatur (Spur) die wir mit heutigen Technologien auch entdecken können.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 27. März 2015, 10:51:56
Glaubst Du, dass Raumschiffe jemals Lichtgeschwindigkeit erreichen können?  ???  Kommunikationssignale können das schon jetzt!  ;)


Die Menschheit gibt es schon seit über 1.000.000 Jahre.

Bis vor 1.000 Jahren glaubte man noch, dass die Erde eine Scheibe sei und der Mensch nie würde fliegen können, weil er keine Flügel hat.

Albert Einstein war offenar ein Genie.

Ich glaube aber, dass die menschliche Fantasie und der Forscherdrang irgendwann mal ein anderes Genie dazu bringen, auch diese Grenze für den Menschen zu überschreiten.

Physikalische Gesetze sind dazu da, vom Menschen umgangen und ausgetrickst zu werden.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: blackman am 27. März 2015, 10:56:16
Habe jetzt eine Fachpublikation (Quelle: arXiv.org) gelesen, es geht darum wenn Raumschiffe sich mit annähernder oder sogar Überlichtgeschwindigkeit bewegen, hinterlassen sie eine sogenannte Signatur (Spur) die wir mit heutigen Technologien auch entdecken können.


Ein bisschen OT aber meine Vermutung geht dahin das wenn Objekte sich mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen könnten sie die Grenzen der Physik verlassen und in eine neue Physik eintauchen. Ich glaube wir sehen die Lichtgeschwindigkeit nur als Grenze weil es die Grenze unserer Physik ist.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 27. März 2015, 11:29:48

Also WENN Du schon die von Einstein proklamierte Höchstgeschwindigkeit für ALLES schluckst, DANN darfst Du auch nicht von Kommunikation mit kleinen grünen Männchen träumen. Der nächste erdähnliche Planet wo höher entwickeltes Leben möglich scheint, ist ja offenbar mindestens Dutzende von Lichtjahren entfernt. Wenn ein Raumschiff für diese Strecke schon mindestens Jahre benötigt, dann auch ein Kommunikationssignal.


Jetzt noch mal in Ruhe: Ich träume nicht von Kommunikation mit grünen oder gelben Männchen. Deshalb habe ich ja geschrieben wenn überhaupt, was bedeutet, dass ich da sehr skeptisch bin. Gerade weil selbst ein Kommunikationssignal zum nächsten "Sonnensystem" schon über 4 Jahre braucht.

PS: Macht Spaß hier   :)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Kryo am 27. März 2015, 12:14:31
Glaubst Du, dass Raumschiffe jemals Lichtgeschwindigkeit erreichen können?  ???  Kommunikationssignale können das schon jetzt!  ;)



Physikalische Gesetze sind dazu da, vom Menschen umgangen und ausgetrickst zu werden.

welches Physikalische Gesetz wurde jemals umgangen? Dann war's kein Gesetz sondern hat sich als falsche Annahme herausgestellt.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jens am 28. März 2015, 21:44:02
"Nachschauen" kann man zuerst mit interstellaren Raumsonden und dann mit interstellaren Raumschiffen hinfliegen.
Raketen sind wegen der mitgeführten Stützmasse dafür ungeeignet.

Gruß,
Jens
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jura am 28. März 2015, 22:39:53
"Nachschauen" kann man zuerst mit interstellaren Raumsonden und dann mit interstellaren Raumschiffen hinfliegen.
Raketen sind wegen der mitgeführten Stützmasse dafür ungeeignet.

Gruß,
Jens

Ja, und wie bekommen die interstellaren Raumschiffe die erforderliche Geschwindigkeit?

Stützmassen wie Wasserstoff, Argon, Krypton, Helium3 (Deuterium-Helium-3 Antrieb) sind doch Energielieferanten, ohne deren Verbrennung erfolgt auch kein Rückstossprinzip und somit keine Geschwindigkeit für das Raumschiff. Siehe die Raketengleichungen.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pirx am 28. März 2015, 22:53:07
Guten Abend!

Man kann durchaus über außerirdisches Leben diskutieren, aber ich bitte ausdrücklich darum, das nicht als Aufhänger zu nehmen, um sich hier über Ansichten zu interstellarer Raumfahrt zu äußern.

Ich erlaube mir außerdem vorsorglich den Hinwies, dass ein entsprechender Thread an anderer Stelle im Forum bereits wegen Seriösitätsproblemen geschlossen wurde.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jens am 29. März 2015, 11:03:30
Ich werde versuchen, mich an deinen Wunsch zu halten.

Wenn es in der Galaxie intelligentes außerirdisches Leben gibt, wird das die
zukünftige Raumfahrt und das Leben auf der Erde tangieren.
In 150 Jahren ist Phosphor alle und das bedeutet das GAME OVER für die Menschheit.
...
Gruß,
Jens
 
Edit: Satz zur interstellaren Raumfahrt gelöscht. Pirx
 
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: fl67 am 29. März 2015, 18:58:36
In 150 Jahren ist Phosphor alle und das bedeutet das GAME OVER für die Menschheit.
Ich wusste gar nicht dass wir so sehr auf Phosphor angewiesen sind....  ???  :-\
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Axel_F am 29. März 2015, 19:34:13
Ich wusste gar nicht dass wir so sehr auf Phosphor angewiesen sind....  ???  :-\

In der Tat sind wir sehr auf den begrenzten Phosphor angewiesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Peak_Phosphor (http://de.wikipedia.org/wiki/Peak_Phosphor)

Aber auch vielen andere Stoffe werden in den nächsten 100 Jahren knapp (Helium, Erdöl,...).

Wir müssen halt langsam selber zu "Außerirdischen Leben" werden und die Wiege Erde verlassen. Aber durch die Arbeiten von Planetary Resources und teilweise von Deep Space Industries bin ich optimistisch. Der Mensch hat immer einen Weg gefunden und wird auch bei den Problemen einen finden - wäre ja schade, wenn wir wie die Ureinwohner der Osterinsel enden ;)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: akku am 29. März 2015, 19:39:53
auch wenn OT
naja sooo selten ist phosphor nicht Gehalt in der Erdkruste: ~ 0,09 %

wiki
Infolge neu gefundener Lagerstätten hauptsächlich in Nordafrika und Irak geht eine Schätzung der Bundesregierung von 2012 davon aus, dass keine Verknappung unmittelbar bevorsteht und die Vorräte noch 380 Jahre reichen.[20] Weiterhin existieren große Vorkommen unter Wasser, die momentan aber nicht ökonomisch abgebaut werden können.[21]
/wiki

ergo es wird maximal etwas teurer
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 29. März 2015, 22:47:02
Und so ist es mit fast allem: die LEICHT ERREICHBAREN Quellen gehen aus.  Das heißt aber nur dass man sich das zeug wo anders teurer suchen muss.

Denn recurcen werden in den aller meisten Fällen nicht verbraucht sondern nur umgewandelt und deswegen nicht mehr so leicht erreichbar.
-

Wenn man seine Zivilisation eh nur 300 Jahre lebensfähig halten kann hätte es nicht viel Sinn neue Planeten zu besiedeln.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: HausD am 30. März 2015, 07:19:16
...Wenn man seine Zivilisation eh nur 300 Jahre lebensfähig halten kann ...
300 Jahre ~ 12 ... 15 Generationen
und
1715: Alliierte Einheiten aus Preußen, Dänemark und Sachsen beginnen den Pommernfeldzug nach Schwedisch-Pommern mit dem Ziel der Eroberung von Rügen, Stralsund und Vorpommern.
Gruß, HausD
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 30. März 2015, 08:36:39
Ich rede hier von einer hochtechnologischen Zivilisation.
Und mach von mir aus 500 Jahre draus. Oder 1000. Ändert in Kosmologischen Zeitrahmen nichts an dem Punkt dass wir uns mit so wenig Nachhaltigkeit wie eine plündernde und Zerstörende Horde durchs Universum marodieren würden.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 30. März 2015, 09:10:17
Aber auch vielen andere Stoffe werden in den nächsten 100 Jahren knapp (Helium, Erdöl,...).

Bleiben wir mal realistisch:

WENN jemand im All rumfliegt, dann sind es Amerika, China oder Russland.

Und wenn DENEN die Rohstoffe ausgehen, dann sichern DIE sich diese hier auf der Erde - mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jens am 30. März 2015, 14:41:08
Ich rede hier von einer hochtechnologischen Zivilisation.
Und mach von mir aus 500 Jahre draus. Oder 1000. Ändert in Kosmologischen Zeitrahmen nichts an dem Punkt dass wir uns mit so wenig Nachhaltigkeit wie eine plündernde und Zerstörende Horde durchs Universum marodieren würden.
Das bedeutet:
Wir akzeptieren ein GAME OVER
Oder "plündern" andere Welten und überleben

Gruß,
Jens   
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 30. März 2015, 15:28:28
Oder, drittens, lernen vernünftig mit unseren Recurcen umzugehen.
(Und kolonisieren dann irgendwann trotzdem..).


Aber warum es für uns' game over ist wenn die Menschheit keinen Phosphatdünger mehr verwendet musst du mir auch noch erklären..
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 30. März 2015, 15:44:31
Ich dachte hier geht es um Außerirdisches Leben, nicht um die Menschheit...   ???
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jens am 30. März 2015, 16:27:33
Wenn wir andere Welten besiedeln wollen,
werden wir mit Außerirdischen Leben konfrontiert werden.
Mit intelligentes Leben oder nicht.
Aber nur, wenn wir uns für die Expansion ins All entscheiden.

Mit einer nachhaltigen Recurcennutzung wird das GAME OVER nach hinten verschoben.
Sind die Menschen lern- und anpassungsfähig?

Gruß,
Jens
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pirx am 30. März 2015, 16:40:20
...
Aber nur, wenn wir uns für die Expansion ins All entscheiden.
Mit einer nachhaltigen Recurcennutzung wird das GAME OVER nach hinten verschoben.
Sind die Menschen lern- und anpassungsfähig?

Gruß,  Jens
Hallo Jens!

Es geht hier nicht um unsere Expansion ins All, nicht um die Resourcennutzung durch den Menschen, und nicht um seine Lernfähigkeit - jedenfalls nicht im Allgemeinen.

Weitere Posts von Dir (und anderen), die nicht zum Thema gehören, werde ich ab jetzt ohne Ankündigung löschen.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jens am 30. März 2015, 19:19:42
...

Welche Bedeutung hat das Frage- und das Ausrufezeichen im Thread?

Gruß,
Jens

Edit: Verweis auf fremdes Forum zu threadfremdem Thema entfernt. Pirx
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 30. März 2015, 19:39:34
Welche Bedeutung hat das Frage- und das Ausrufezeichen im Thread?

?- Gibt es überhaupt außerirdisches Leben?
!- Natürlich gibt es außerirdisches Leben!

Gruß Lumpi
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 30. März 2015, 21:32:23
@Pirx: Man KÖNNTE diese Denkrichtung auch als das Forschen nach der Motivation von Aliens verstehen: Warum sollen sie denn in den Weltraum aufbrechen?

So als eine Möglichkeit das Fermi-Paradoxon aufzulösen (vielleicht wollen sie gar nicht kolonisieren und sind ganz zufrieden auf ihrem Planeten?!).


Um aussagen über Aliens machen zu können muss man eben teilweise in einen Anthropologismus verfallen. Oder wie Harrald Lesch es so schön ausdrückte: Außerirdische sind auch nur Menschen ;)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 31. März 2015, 08:33:57
Um aussagen über Aliens machen zu können muss man eben teilweise in einen Anthropologismus verfallen. Oder wie Harrald Lesch es so schön ausdrückte: Außerirdische sind auch nur Menschen ;)

 :D

So weit, so gut.

Ja, man muss wohl davon ausgehen, dass Aliens von ziemlich ähnlich bis zu komplett anderes als wir Menschen sind.

Aber was sicher ist, dass uns zumindest EINES verbindet: Die Logik.

Nur logisch agierende Lebewesen schaffen es bis zur überlichtschnellen Raumfahrt. Alle anderen Aliens sind wohl relativ ungefährlich bzw. weniger interessant.

Deshalb - so finde ICH - darf man ruhig Gedanken dazu machen, welche Motivation Aliens zu uns führen könnte.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 31. März 2015, 08:58:44
Naja. Auch die Menschen sind zur logik fähig - und gebrauchen sie doch nur so selten..
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jens am 31. März 2015, 10:47:42
Ich würde die Zeichen so interpretieren:
Gibt es Außerirdisches Leben auf der Erde?
Achtung, Außerirdische auf der Erde!

Gruß,
Jens
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 31. März 2015, 13:41:35
Weil heute noch nicht der 1.April ist:

Also, wenn Clark McClelland (angeblich ehemaliger NASA-Ingenieur) Recht hat, können wir diesen Thread schließen. Er behauptet nämlich bei einer Space-Mission 1991 für 67 Sekunden ein 2,70 m großes Alien gesichtet zu haben. Ferner ist er davon überzeugt, dass Außerirdische längst die Regierungen auf der Erde unterwandert haben. So ein Quatsch, obwohl...  ::)

@Moderatoren: Wenn unpassend bitte löschen!
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: McFire am 31. März 2015, 14:02:49
Außerirdische, die es über Lichtjahre bis hierhin schaffen, müssen aber doch in Ansätzen auch eine Geschichte mit Höhen und Tiefen haben. Die wissen also - nicht die willfährigen Politikerpfeifen müssen unterwandert werden, sondern die Leute, die wirklich das Sagen haben....
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: ZeT am 31. März 2015, 17:21:47
Intelligentes Leben - ja.

Selbstbewusstes Leben - eher nicht.

Die Natur macht eigentlich nie 2x den selben Fehler. Die Evolution sortiert das Fehlgeschlagene aus und setzt auf was neues. Selbstbewusstein führt zu etwas destruktivem und ist demnach ein Fehler der Natur gewesen. Daher fällt es mir schwer zu glauben, das es in unserem Universum etwas vergleichbares wie uns gibt.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 31. März 2015, 18:01:55
Evolution hat kein Gedächnis. Und die Evolution hier auf der Erde wird nicht (direkt) die auf einem anderen Planeten beeinflussen.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Axel_F am 31. März 2015, 18:06:02
Also, wenn Clark McClelland (angeblich ehemaliger NASA-Ingenieur) Recht hat, ...

Die Sache um diese Person wird wohl ab und zu wieder aufgewärmt... Dieser Mann hat nie für die NASA gearbeitet. Das ist eine Hoax und die Story kam schon 2008 mal hoch.

@ZeT: Aber zeichnet nicht das Selbstbewußtsein auch indirekt den Fortschritt aus. Denn nur dadurch gibt es auch der Wille etwas besser zu machen, andere zu übertrumpfen und Forschungsdrang.  Nur dadurch können (Extra-)Terrestrische Lebewesen zu einer fortschrittlichen Zivilisation reifen und ins All vordringen.

Außer sie werden durch Zufall (Asteroideneinschlag, ...) ins All geschleudert und überleben dort unerwartet.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: DF2MZ am 31. März 2015, 18:33:41
Dieser Thread ist ja nun zum absoluten Geschwafel verkommen. Schade, wenn Zufallsbesucher des Portals gerade darauf stossen, weil ja permanent weiter gesabbelt wird und das Thema (hm, war da eines?) immer wieder nach oben kommt.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 01. April 2015, 08:37:22
Intelligentes Leben - ja.

Selbstbewusstes Leben - eher nicht.

Die Natur macht eigentlich nie 2x den selben Fehler. Die Evolution sortiert das Fehlgeschlagene aus und setzt auf was neues. Selbstbewusstein führt zu etwas destruktivem und ist demnach ein Fehler der Natur gewesen. Daher fällt es mir schwer zu glauben, das es in unserem Universum etwas vergleichbares wie uns gibt.

Quelle "Forscher im Fachblatt Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS)" / Spiegeltest

Bereits Menschenaffen, Delphine und Elefanten besitzen ein Selbstbewusstsein.

Und was der gute @ZeT als "Fehler" bezeichnet, ist der Grundlage dafür, warum wir uns hier überhaupt unterhalten und uns Gedanken über Aliens machen (können)

 ;)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: ZeT am 01. April 2015, 21:43:53
Bereits Menschenaffen, Delphine und Elefanten besitzen ein Selbstbewusstsein.

Und was der gute @ZeT als "Fehler" bezeichnet, ist der Grundlage dafür, warum wir uns hier überhaupt unterhalten und uns Gedanken über Aliens machen (können)

 ;)

Ja, ersetz das Selbstbewusstsein durch Ego dann passt es. Ich will hier aber jetzt nicht in Psychoanalytik abdriften - denke das jeder weis wie es gemeint ist.

Dein letzter Satz ergibt in diesem Kontext aber wenig Sinn. Der Mensch ist in seiner jetzigen Form definitiv ein Fehler der Evolution. Er vernichtet sich selbst, seine Umgebung und seine Existenz ist alles aber nicht nachhaltig.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 01. April 2015, 22:13:13
Immer dran denken: Evolution hat kein Ziel,  keine Bestimmung, kein Zweck.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: ZeT am 01. April 2015, 22:54:34
Eine mutige Aussage - der Blick in die Realität sagt mir was anderes. Imho sorgt die Evolution dafür, das sich Systeme ständig verbessern.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 01. April 2015, 23:45:54
Dann täuscht du dich wohl (IMHO)

Schnell rausgesuchter Beispiellink:

http://www.bio-pro.de/magazin/thema/00145/index.html?lang=de&artikelid=/artikel/03913/index.html (http://www.bio-pro.de/magazin/thema/00145/index.html?lang=de&artikelid=/artikel/03913/index.html)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: einsteinturm am 02. April 2015, 07:25:58
Das mit der Gruppenselektion ist aber höchst umstritten. Eher Selektion auf Ebene des Replikators.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jens am 03. April 2015, 10:13:48
Ist die Menschheit die Spitze der Evolution in unserer Galaxie?

Gruß,
Jens
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pirx am 03. April 2015, 10:21:11
Ist die Menschheit die Spitze der Evolution in unserer Galaxie?

Gruß, Jens
Thema? Jens, könntest Du es BITTE unterlassen, vom jeweiligen konkreten Threadthema wegzuführen?!

Pirx
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jens am 03. April 2015, 11:15:12
Die Frage gehört zum Thema, durch die Evolution und intelligentes Außerirdisches Leben im Universum.
Wenn diese Frage hier nicht gestellt werden darf, entferne mich aus dem Forum.

Gruß,
Jens
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 03. April 2015, 11:45:44
Ist die Menschheit die Spitze der Evolution in unserer Galaxie?

Gruß,
Jens

Dann halt anders:

Nein, sind sie nicht!
Es gibt keine spitze der Evolution!

Quelle: jedes Schulbuch (oder besseres) zum Thema Evolution.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: KlausLange am 03. April 2015, 12:27:56
Ist die Menschheit die Spitze der Evolution in unserer Galaxie?

Gruß,
Jens

Dann halt anders:

Nein, sind sie nicht!
Es gibt keine spitze der Evolution!

Quelle: jedes Schulbuch (oder besseres) zum Thema Evolution.

In Schulbüchern stand schon vieles, was später revidiert werden musste....

Doch zum Kern des Thread-Themas. Es bezieht sich ja nicht um intelligentes Leben, sondern einfach nur um Leben.
Und da können wir die Evolution sehr gut testen, wenn wir auf andere Planeten und Monde nach Leben suchen.

Wenn die Grundbedingungen - so wie wir sie kennen - für Leben woanders vorhanden sind, heißt das auch, dass wirklich dort eine Lebensevolution stattgefunden hat?

Da habe ich es nicht so sehr mit Spekulation. Da muss man schon solche Orte aufsuchen und gründlich nachschauen.

Übrigens: Wenn wir alle Ozeane auf Jupiter- und Saturn-Monde und auch Mars-Schichten und Venus-Atmosphäre zumindest auf Mikroben hin untersucht haben und feststellten, das sind alles sterile Orte, dann wäre dieses Negativ-Ergebnis auch sehr interessant. Oder?
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 03. April 2015, 12:57:58
(und auch keine Spuren früheren Lebens)

Ja klar. Auch negative Ergebnisse sind wissenschaftlich bedeutende Ergebnisse.
aber soo stark würde es die drake Gleichung noch nicht beeinflussen..

--
Ich Fall von glauben ab!

Es kann doch nicht sein dass wir hier im Form wirklich noch drüber diskutieren ob die Menschheit die Krone der Schöpfung, die Spitze der Evolution ist!

Ich dachte darüber sind wir seid über 100 Jahren hinweg..
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: McFire am 03. April 2015, 13:18:30
Ich hätte auch ganz gern gesehen, wie man die neuen Erkenntnisse der Astronomie/Astrophysik und die Endeckung von Sternbegleitern in Bezug zu Lebensmöglichkeiten setzt. Entsprechend dem Titel halt...
Gehts denn hier im Forum garnicht mehr ohne Spiritismus, Erfindungen, die die NASA neidisch machen und philosophische Betrachtungen ab ???
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 08. April 2015, 11:05:59
Diese Abbildung zeigt die "heißesten"  Kandidaten für die Suche nach (außerirdischen) Leben in unserem Sonnensystem...
Zur vollen Größe auf den Link unten klicken!

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046426.png)
http://solarsystem.nasa.gov/multimedia/display.cfm?Category=Planets&IM_ID=20089 (http://solarsystem.nasa.gov/multimedia/display.cfm?Category=Planets&IM_ID=20089)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: fourth planet am 08. April 2015, 21:08:11
Hallo,
Dazu passend dieser aktuelle Artikel auf Space.com :

"Wir werden ausserirdisches Leben innerhalb der nächsten 10 Jahre entdecken, endgültige Beweise innerhalb
von 20-30 Jahren ", so der Chefwissenschaftler der NASA, Ellen Stofan.
Die grössten Kandidaten:
Europa, Enceladus, Ganymed-und natürlich der Red Planet.
Grosse Hoffnungen setzt man da auf den neuen Marsrover , der 2020 ins Rennen geht  , und neue Technologien,
welche die Eispanzer der Eismonde durchbohren....

http://www.space.com/29041-alien-life-evidence-by-2025-nasa.html (http://www.space.com/29041-alien-life-evidence-by-2025-nasa.html)

http://www.dailygalaxy.com/my_weblog/2015/04/nasa-the-milky-way-and-universe-is-awash-in-water.html#more (http://www.dailygalaxy.com/my_weblog/2015/04/nasa-the-milky-way-and-universe-is-awash-in-water.html#more)

http://www.space.com/29049-life-ingredients-found-around-star.html (http://www.space.com/29049-life-ingredients-found-around-star.html)



Mfg, fourth planet
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 09. April 2015, 08:26:16
"Wir werden ausserirdisches Leben innerhalb der nächsten 10 Jahre entdecken, endgültige Beweise innerhalb
von 20-30 Jahren ", so der Chefwissenschaftler der NASA, Ellen Stofan.

Ganz ehrlich? Ich verstehe den Satz nicht.

Wenn ich einen "Alien" entdecke, dann habe doch was ich will - besser als jeder "endgültige Beweis".

Wenn ich einen frischen "Alienkackhaufen" finde, dann habe ich zwar auch einen "endgültigen Beweis", aber noch kein "Alien".

Warum wird hier differenziert? In 10 Jahren entdecken wir das Alien und in 20-30 Jahren den Alienkackhaufen als endgültigen Beweis?
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 09. April 2015, 10:43:23
Die NASA ist halt vorsichtig. Sie wollen eine (vermeintliche) Entdeckung von außerirdischen Leben erst noch eindeutig bestätigt wissen. Im Übrigen geht es bei den "Aliens" wohl um Mikroorganismen. Na ja, jeder fängt mal klein an...
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 09. April 2015, 10:50:08
Bei sowas lohnt es sich immer wieder in die Quelle zu gucken ;)

Zitat
I think we're going to have strong indications of life beyond Earth within a decade, and I think we're going to have definitive evidence within 20 to 30 years," NASA chief scientist Ellen Stofan said Tuesday (April 7) during a panel discussion that focused on the space agency's efforts to search for habitable worlds and alien life.

starke hinweise auf Leben innerhalb von 10 Jahren. definitive Beweise für Leben innerhalb von 20-30 Jahren ...


Viele einfache Nachweismethoden für Leben sind eben nur indirekt (finden von Abbau-/ Stoffwechselprodukte...).
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 09. April 2015, 11:02:50
@Sensei

Danke - so macht das für mich tatsächlich einen Sinn

 ::)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: KlausLange am 09. April 2015, 11:06:24
Vielleicht rundet auch folgende Entdeckung das Bild ab, wenn es um die Grundvoraussetzung für Lebensbausteine geht: Komplexe organische Moleküle in jungem Sternsystem (http://www.weltderphysik.de/gebiet/astro/news/2015/komplexe-organische-molekuele-in-jungem-sternsystem/)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jura am 09. April 2015, 16:54:12
Auch zum Thema.

Ein Thread zu Radiosignalen, dort habe ich über das Wow Signal gepostet, dazu gibt es auch wissenschaftliche Publikationen wurde vom Moderator geschlossen. Für mich absolut unbegründet und überheblich.

Auf arXiv.org wird jetzt über intelligentes Muster in schnellen Radioblitzen berichtet, es handelt sich um die Forscher Wilfried Domainko vom Max-Planck Institut für Kernphysik und John Learned von der University of Hawaii.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Volker am 09. April 2015, 18:04:08
Hallo,

Auf arXiv.org wird jetzt über intelligentes Muster in schnellen Radioblitzen berichtet, es handelt sich um die Forscher Wilfried Domainko vom Max-Planck Institut für Kernphysik und John Learned von der University of Hawaii.

Wenn schon zitieren, dann so, dass man das findet:
Hippke, Domainko, & Learned, 2015, Discrete steps in dispersion measures of Fast Radio Bursts (http://arxiv.org/abs/1503.05245)

11 beobachtete Radioblitze, bei denen die Autoren eine Häufung in 5 Untergruppen feststellen. Ich finde das Paper und die Argumente doch recht dünn (und nicht nur wg. der kurzen 4 Seiten).
Bisher ist der Artikel ja noch nicht in einer Fachzeitschrift erschienen. Mal sehen, ob das tatsächlich so am Gutachter vorbeikommt...


Gruss,
Volker

P.S.: der Erstautor ist Privatier, "Institute for Data Analysis, Luiter Strasse 21b, 47506 Neunkirchen-Vluyn", Wissenschaft aus der Doppelhaushälfte.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Volker am 09. April 2015, 18:11:09
... und tatsächlich scheint die Arbeit von Hippke et al. schon widerlegt, bevor sie richtig veröffentlicht wurde:

Mathematical Pattern Found in Enigmatic Radio Bursts, But It’s Not E.T. (http://phenomena.nationalgeographic.com/2015/04/02/mathematical-pattern-found-in-enigmatic-radio-bursts-but-its-not-e-t/)

Gruss,
Volker
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Schillrich am 10. April 2015, 09:43:27
Die Jagd nach Signifikanz ... Anstatt Signifikanz als Test-Maßstab zu nehmen, wird sie zum Ziel (aber verschwiegen). Das ist dann eben keine Test-Statistik mehr.

Parameterschätzung mit Konfidenzintervall wäre so herum der richtige Weg ... aber da käme halt ein sehr breiter (quasi nichtssagender) Wertebereich heraus.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jura am 10. April 2015, 11:20:13
Rätselhafte Signale daruter das WOW Signal bleiben wahrscheinlich für immer nur ein Rätsel, ich sehe auch keine Möglichkeit das zu lösen.

Ganz anders verhält sich aber die Sache mit rätselhaften Artefakten die auf der Erde gemacht wurden, darunter die High-Tech-Funde in Sibirien. Ausgehend von von der Tiefe der Erdschichten die die fremdartige technische Teile gefunden wurden, nehmen die Wissenschaftler an, dass sie bis 300 000 Jahre alt sind. Untersuchungen wurden von der russischen Akademie der Wissenschaften als auch in Finnland gemacht. Die Ergebnisse der Untersuchung liegen mir vor. Hier stellt sich doch die berechtigte Frage welche Zivilisation hat die Teile benutzt bzw. wer hat sie hergestellt.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pirx am 10. April 2015, 15:31:28
... darunter die High-Tech-Funde in Sibirien. Ausgehend von von der Tiefe der Erdschichten die die fremdartige technische Teile gefunden wurden, nehmen die Wissenschaftler an, dass sie bis 300 000 Jahre alt sind. ...
Was sind denn das für Funde?

Gruß   Pirx
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jura am 10. April 2015, 16:22:46
Das sind Teile (ua. Spiralen) von 0,003 Millimeter bis 3 cm gross aus Wolfram  mit spiegelglatter Oberfläche und dem Goldenen Schnitt. Die Bilder darunter makroskopische Aufnahmen der Spiralen sehen fantastisch aus. Einige Experten vermuten Teile einer Sendeanlage.

 
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Volker am 10. April 2015, 16:54:49
Hallo,

zu diesen Wolframspiralen finde ich nur Internetseiten aus dem Esotherik/UFO/Grenzwissenschaftbereich. Gibt es dazu auch etwas seriöses?

Gruss,
Volker
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jura am 10. April 2015, 17:30:32
Hallo,

zu diesen Wolframspiralen finde ich nur Internetseiten aus dem Esotherik/UFO/Grenzwissenschaftbereich. Gibt es dazu auch etwas seriöses?

Gruss,
Volker

Siehe dazu die Ergebnisse der russischen Akademie der Wissenschaften, die haben doch das ganze untersucht.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Volker am 10. April 2015, 17:49:18
Siehe dazu die Ergebnisse der russischen Akademie der Wissenschaften, die haben doch das ganze untersucht.

Das mag ja sein, aber gibt es dazu Publikationen in Fachzeitschriften?

Gruss,
Volker
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 10. April 2015, 17:55:28
Hallo,

zu diesen Wolframspiralen finde ich nur Internetseiten aus dem Esotherik/UFO/Grenzwissenschaftbereich. Gibt es dazu auch etwas seriöses?

Ich habe dazu auch nichts fundiertes gefunden. Fotos von besagten Gegenständen fand ich auf der Webseite von allmystery.de. Der Macher dieser Seite ist Dennis Kort und was man über den so liest klingt nicht gerade seriös...   :-\
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Jura am 10. April 2015, 18:06:57
Siehe dazu die Ergebnisse der russischen Akademie der Wissenschaften, die haben doch das ganze untersucht.

Das mag ja sein, aber gibt es dazu Publikationen in Fachzeitschriften?

Gruss,
Volker

Ja, in Russland wurde darüber berichtet.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Volker am 10. April 2015, 19:03:12
Siehe dazu die Ergebnisse der russischen Akademie der Wissenschaften, die haben doch das ganze untersucht.

Das mag ja sein, aber gibt es dazu Publikationen in Fachzeitschriften?

Gruss,
Volker

Ja, in Russland wurde darüber berichtet.

Also, dann gib doch mal einen link an. Unsere russischen Kollegen publizieren ja auch in nature, Science etc. und selbst russische fachartikel sind im Internet verfügbar. oder hast Du das nur irgendwo in der Zeitung gelesen?
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: DF2MZ am 10. April 2015, 21:56:05
Untersuchungen wurden von der russischen Akademie der Wissenschaften als auch in Finnland gemacht. Die Ergebnisse der Untersuchung liegen mir vor.

Was genau liegt dir denn da vor?
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pham am 11. April 2015, 09:33:08
Also selbst eine gründliche Google-Suche hat nicht mal ansatzweise etwas über die von Jura berichteten Funde gebracht. Ich komme dabei bestenfalls auf Mammuth-Funde in Sibirien.

Etwas derart in den Raum zu stellen ohne den Ansatz von einer Quelle, halte ich für gelinde gesagt unseriöser als Däniken oder Sitchin, die wenigstens noch voneinader abschreiben und DAS dann als "Quelle" vermarkten wollen.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 11. April 2015, 10:19:36
Ausgehend von von der Tiefe der Erdschichten die die fremdartige technische Teile gefunden wurden, nehmen die Wissenschaftler an, dass sie bis 300 000 Jahre alt sind.

Wie findet überhaupt eine Altersbestimmung von Metallgegenständen statt?
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 11. April 2015, 12:13:28
man schaut sich das umgebungsmaterial an in welches die gegenstände eingebettet sind.

kann natürlich auch zu fehlern führen wenn die gegenstände umgelager wurden (warum auch immer)


@pham: +1
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: McFire am 11. April 2015, 12:37:08
Hier gibt es einen - sagen wir mal - einigermaßen nüchternen Bericht zum Thema Tunguska
http://www.sax.de/~stalker/pad/200005/ (http://www.sax.de/~stalker/pad/200005/)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Volker am 11. April 2015, 13:00:01
Hallo,

Hier gibt es einen - sagen wir mal - einigermaßen nüchternen Bericht zum Thema Tunguska
http://www.sax.de/~stalker/pad/200005/ (http://www.sax.de/~stalker/pad/200005/)

Ich glaube, Jura meint aber nicht das Tunguska Ereignis, sondern eher diesen "Bericht": Nanotechnik vor 100000 Jahren (http://www.pacal.de/nanotechnik.html). Man sollte sowas hier eigentlich nicht verlinken, und ich halte das für ziemlichen Spinnkram.

Gruss,
Volker
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pham am 11. April 2015, 13:20:30
Hallo,

Hier gibt es einen - sagen wir mal - einigermaßen nüchternen Bericht zum Thema Tunguska
http://www.sax.de/~stalker/pad/200005/ (http://www.sax.de/~stalker/pad/200005/)

Ich glaube, Jura meint aber nicht das Tunguska Ereignis, sondern eher diesen "Bericht": Nanotechnik vor 100000 Jahren (http://www.pacal.de/nanotechnik.html). Man sollte sowas hier eigentlich nicht verlinken, und ich halte das für ziemlichen Spinnkram.

Gruss,
Volker
"Ziemlich" trifft es noch sehr vorsichtig.  ;D ;)

Eine Seite ohne Impressum, ohne Links (außer einen Link auf "diese Domain können sie kaufen"), ohne irgendwelche weiteren Angaben, ist schon sehr "dünn".
So könnte ich eine Seite basteln, in der ich behaupte, dass herausgefunden wurde, das der Mond aus Schokolade besteht.  8)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: McFire am 11. April 2015, 14:11:04
Naja immerhin hat die Dame keine Behauptungen aufgestellt, sondern nur gesammelt. Freilich auch Unbestätigtes.
Aber meine Tunguska Datenbank wird das auch nicht  ;D
Der Nanotechnikbeitrag scheint mir auch nicht besser, da wird mir von der Wortwahl her zusehr auf "verständliche Klischees" eingegangen. Und der Laborlink führt auf eine sehr merkwürdige Seite.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Volker am 11. April 2015, 16:37:06
So könnte ich eine Seite basteln, in der ich behaupte, dass herausgefunden wurde, das der Mond aus Schokolade besteht.  8)

Warten wir mal Juras Antwort ab, vielleicht hat er ja doch noch etwas erhellendes zum Thema beizutragen.

Gruß,
Volker
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Majo2096 am 12. April 2015, 00:05:48
Soweit ich gehört habe ist das ganze Humbug! Der Fundort wahr wohl in einem Fluss und die Kupferdrähte wahren nicht Korrodiert! Mittlerweile ist aber jede Kupfermünze aus dem Römischen Reich Grün und die Drähte sollen da angeblich 100.000-300.000 Jahre gelegen haben.  ::)

PS: Der Finder ist Ufo Forscher  ::)

PSS: Empfehle die vollständige Löschung des Themas ab da wo der Esoterik Quatsch losgeht. Die Raumcon ist kein Esoterik Forum!  ::)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Steppenwolf am 18. April 2015, 19:47:33
Interessanter Thread den ich leider erst zu spät entdeckt habe. Ich lese zu wenig hier… :)

Ausserirdisches Leben ist mehr oder weniger eine Glaubensfrage. Beweise wurden bisher nicht gefunden, was nichts bedeuten muss, da a) die Frage ist ob wir nach dem richtigen suchen, b) sich unsere Suche im Rahmen hält.

Letzten Endes läuft es darauf hinaus ob Leben zwangsläufig entsteht wenn die Bedingungen dafür richtig sind oder ob die Erde einzigartig ist. Die Frage kann man nicht beantworten da der 3te Planet unseres Sonnensystems das einzige Testexemplar ist das wir uneingeschränkt zur Verfügung haben. Sollten Sonden auf dem Mars Zeichen früheren Lebens finden wäre das zumindest ein Hinweis darauf dass Leben bei günstigen Randbedingungen mehr oder weniger zwangsläufig entsteht. Ob sich das dann irgendwann zu Intelligenz entwickelt lässt sich auch nicht beantworten da wir keinen anderen Beweis dafür als die Erde haben.

Da es also eine Glaubensfrage bleibt, hier meine 5 ct:
Leben und Intelligenz entstehen wenn die Bedingungen dafür passen. Vermutlich sind wir weder einzigartig noch die ersten. Womöglich haben es Lebewesen schon vor Milliarden Jahren geschafft eine Zivilisation zu entwickeln die sich über mehrere Planentensysteme ausgebreitet hat und damit die Redundanz um quasi unauslöschbar zu sein. Wohin sich diese Zivilisation nach Milliarden Jahren weiterentwickelt hat? Ich weiß es einfach nicht, aber denkbar ist alles. Letztlich läuft es darauf hinaus dass meines Erachtens nach intelligentes Leben außerhalb unseres Sonnensystems uralt im vergleich zu uns ist. Dass es sich zufällig im gleichen (kurzen) Entwicklungsstadium bzw technischem Entwicklungsstand wie die Menschheit befindet wäre genauso wahrscheinlich wie wie ein sechser im Lotto

Was auf die Frage nach der richtigen der Suche hinaus läuft: Im Moment suchen wir vor allem nach Leben wie wir es kennen: Mikroben oder Bakterien auf dem Mars. Elektromagnetische Signale von außerhalb unseres Sonnensystems.

Ich will weder die Physik in Frage stellen noch in Esoterik abdriften. Aber wir sollten nicht vergessen dass wir vor 70.000 Jahren Afrika verlassen haben und vor 700.000 Jahren bessere Primaten waren. Will damit sagen ich bezweifle dass eine Zivilisation welche Milliarden von Entwicklungsjahren hinter sich hat mit elektromagnetischen Wellen verständigt. Eine Alternative kann ich nicht anbieten aber ich bin überzeugt dass wir erst am Anfang unserer Wissenschaftlichen Entwicklung stehen und noch einige Überraschungen auf uns warten – sollten wir die nächsten Jahrmillionen überleben…
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: dg0opk am 18. April 2015, 20:30:16
Ein ..sehr guter Beitrag....

ich stimme zu 100% zu....

Viele Grüße
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 19. April 2015, 23:33:32
Das ist doch alle reine Spekulation. Warum sollte eine Gesellschaft die Nutzung der elektromagnetischen Strahlung aufgeben? Die Annahme, dass es noch so viel zu entdecken gibt, lässt sich durch nichts belegen. Auch, dass es bereits etliche Zivilisationen gegeben haben sollte, die schon vor Milliarden vor Jahren entstanden sind (und womöglich immer noch existieren), ist mehr Fiction als Science. Genausogut könnte man argumentieren, dass erst in den letzten paar Jahrmilliarden die Voraussetzungen für Leben (ausreichend viele schwere Elemente) gegeben sind und dass wir eine der ersten intelligenten Lebensformen im Universum sind, vielleicht sogar die allererste. Belegen ließe sich so eine Aussage genausowenig.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Steppenwolf am 20. April 2015, 07:53:56
Die schweren Elemente sollten nicht das Problem sein. Zu Begin des Universums war die Konzentration massiver Sterne wesentlich größer die dann relativ schnell die notwenigen Elemente produziert haben. Es ist eher die Frage wie lange es gedauert hat bis ein gemäßigtes Sonnensystem mittlerer Größe mit der für Leben notwendigen Stabilität entstanden ist. 14 Milliarden Jahre sind eine lange Zeit und selbst wenn die theoretischen Voraussetzungen für geeignete Sonnensysteme erst seit ein paar Milliarden Jahren gegeben sind (4 sind es auf jeden Fall) ändert das insgesamt nicht viel.

Ich bleibe dabei, WENN es intelligentes Leben gibt das es geschafft hat interstellare Raumfahrt zu betreiben und das Stadium der Fremd- oder Selbstauslöschung zu überwinden ist es uns wahrscheinlich um Millionen oder Milliarden Jahre voraus.

Warum sie keine elektromagnetischen Wellen benutzen? Ein Hauptgrund wäre sicherlich dass sie völlig ungeeignet zu interstellarer Kommunikation sind da zu langsam. Es lässt sich lange spekulieren und wissenschaftlich begründen lässt sich aus heutiger Sicht nichts. Aber man kann das Ganze auch aus einem soziologischen Gesichtspunkt betrachten: der Mensch hatte schon immer die Tendenz seinen aktuellen Wissensstand zu überhöhen und die jeweiligen naturwissenschaftlichen Erkenntnisse als endgültig anzusehen. Elektromagnetische Wellen wurden vor gut 100 Jahren entdeckt, davor hat man sich per Lichtsignal oder Postboten verständigt. Wenn man die wissenschaftlichen Entdeckungen der letzten 200 Jahre auf – sagen wir die nächsten 200.000 Jahre extrapoliert, ist es andererseits auch schwer zu begründen dass nach einer tausendfach längeren Entwicklungszeit nichts Anderes da sein sollte - selbst wenn die Entdeckungsgeschwindigkeit stark abnimmt. Über Millionen oder Milliarden Jahre zusätzlicher Entwicklungszeit will ich gar nicht sprechen.

Alles Spekulation, richtig. Aber wenn man in einem Thread über "Außerirdisches Leben" reine Fakten erwartet wäre er nach dem Eingangspost vorbei  :)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 20. April 2015, 08:57:41
Die Annahme, dass schon ziemlich früh im Universum schwere Elemente in ausreichender Zahl vorhanden waren, erscheint mir nicht haltbar. Die sogenannte Metallizität der Population-II-Sterne ist meines Wissens nach sehr gering, so dass die vermutete Vorgängergeneration Population-III wohl nur sehr wenige Elemente freigesetzt haben. (Unter Umständen wurden viele dieser Atome von den damals entstehenden schwarzen Löchern verschluckt, denn diese Sterne dürften um einiges größer gewesen sein als ihre Nachfolger.)

Damit verschiebt sich der mögliche Start von Leben weit nach hinten, eben zu Planeten, die um Population-I-Sterne wie den unseren kreisen. Von daher gibt es trotz der knapp 14 Milliarden Jahren, die das Universum vermutlich bereits besteht, womöglich nur relativ wenig Leben, geschweige denn solches, das auf Signale lauscht, selbst welche aussendet oder gar Raumfahrt betreibt.

Elektromagnetische Strahlung mag wenig geeignet sein für interstellare Kommunikation, aber wir haben Stand heute keine brauchbare Idee, wie man die Lichtgeschwindigkeit übertreffen sollte. Davon zu träumen, dass es irgendwo im Universum Milliarden Jahre alte Zivilisationen gäbe, die längst über unsere Physik hinaus gewachsen ist, bringt uns nirgendwo hin. Übrigens sehe ich keinen Grund, wieso so eine Hyper-Super-Zivilisation im planetaren Maßstab auf EM-Strahlung zu Kommunikationszwecken verzichten sollte. Wieso soll man einen Aufwand betreiben, der gar nicht notwendig ist? Rund um den Erdball ist die Lichtgeschwindigkeit doch nun wirklich schnell genug.

Die angesprochenen Lichtsignale (etwa per Semaphoren, Lampen oder Spiegeln) funktionieren übrigens auch per lichtschneller EM-Strahlung. Nur die Weiterverarbeitung an den Relaisstationen war damals sehr langsam - das konnte inzwischen beschleunigt werden.  ;)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: blackman am 20. April 2015, 09:06:27
@Ruhri ganz allgemein bin ich der selben Meinung wie du.

Damit verschiebt sich der mögliche Start von Leben weit nach hinten, eben zu Planeten, die um Population-I-Sterne wie den unseren kreisen. Von daher gibt es trotz der knapp 14 Milliarden Jahren, die das Universum vermutlich bereits besteht, womöglich nur relativ wenig Leben, geschweige denn solches, dass auf Signale lauscht, selbst welche aussendet oder gar Raumfahrt betreibt.

Zu dem Thema: Ich glaube jeder Zivilisation die über sich nachdenken kann, entwickelt sich so schnell weiter das sie zwangsläufig sehr sehr schnell Signale sendet Raumfahrt betreibt und expandiert. Siehe die Menschliche Zivilisation. Wir sind innerhalb nur 2 mio Jahren von Primaten zu bald einer interplanetaren Spezies geworden. Vor 10.000 Jahren gab es gerade mal die Erfindung des Rades und jetzt das. Gesehen auf 14 Mrd Jahre ist das wie ein "Puff" wir sind da! Von daher falls es intelligentes Leben gibt sind sie schon weiter als wir. Wir sind meiner Meinung nach gerade durch Zufall mittendrin in der kurzen Zeitspanne ("Puff"-wir sind da!) :D in der die Menschliche Rasse sich hoch hinaus entwickelt.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 20. April 2015, 09:32:48
Mag sein, aber das ist alles wirklich schwierig zu verifizieren. Interstellare Raumfahrt ist weit entfernt von allem, was wir uns realistischerweise vorstellen können. Selbst ohne hypothetische überlichtschnelle Antriebe gibt es mehr Probleme zu lösen, als wir in absehbarer Zeit schaffen könnten. Wie baut man hinreichend robuste Raumschiffe, wie die schnellen (unterlichtschnellen) Antriebssysteme, wie die notwendige Energieversorgung? Und wie bekommt man genügend Vorräte in so ein Raumschiff, damit die Besatzung den Flug auch überleben kann?

Und selbst die Kommunikation ist schwierig. Die Entfernungen sind groß, das Licht aber "nur" lichtschnell. Eine "Unterhaltung" mit einer Zivilisation in 50, 500 oder 5000 Lichtjahren Entfernung ist da praktisch ausgeschlossen. Selbst das Problem, empfangene Signale als nicht-natürlich zu identifizieren, ist kein triviales. Bei einem Test wurde das Geräusch kochender und blubbernder Tomatensoße als vermutlich künstlich eingestuft. In gewisser Weise war das natürlich sogar richtig, aber eine Kommunikation steckte nun einmal nicht dahinter.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: blackman am 20. April 2015, 09:35:33
Vielleicht ist es eine Ironie des Schicksals das Zivilisationen sich eben nicht begegnen sollen :)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Steppenwolf am 20. April 2015, 09:51:27
Damit verschiebt sich der mögliche Start von Leben weit nach hinten, eben zu Planeten, die um Population-I-Sterne wie den unseren kreisen. Von daher gibt es trotz der knapp 14 Milliarden Jahren, die das Universum vermutlich bereits besteht, womöglich nur relativ wenig Leben, geschweige denn solches, dass auf Signale lauscht, selbst welche aussendet oder gar Raumfahrt betreibt.

Elektromagnetische Strahlung mag wenig geeignet sein für interstellare Kommunikation, aber wir haben Stand heute keine brauchbare Idee, wie man die Lichtgeschwindigkeit übertreffen sollte. Davon zu träumen, dass es irgendwo im Universum Milliarden Jahre alte Zivilisationen gäbe, die längst über unsere Physik hinaus gewachsen ist, bringt uns nirgendwo hin. Übrigens sehe ich keinen Grund, wieso so eine Hyper-Super-Zivilisation im planetaren Maßstab auf EM-Strahlung zu Kommunikationszwecken verzichten sollte. Wieso soll man einen Aufwand betreiben, der gar nicht notwendig ist? Rund um den Erdball ist die Lichtgeschwindigkeit doch nun wirklich schnell genug.
Klar, mit Sicherheit kann man nur sagen dass es seit ca 4 Mrd. Jahren den richtigen Sternentyp gibt. Auf der Erde selbst entsprechen die Lebensbedingungen seit vielleicht 400 Mio Jahren denen die wir heute kennen. Es gab seitdem mehrere Auslöschungszyklen. Eine Zivilisation einen Zyklus vor uns hätte schon einen Vorsprung von Millionen Jahren.

Wieso sollte eine Zivilisation die etwas "Besseres" als elektromagnetische Strahlung beherrscht, diese weiterhin benutzen? Selbst in planetarem Maßstab ist EM Kommunikation nicht optimal und verursacht messbare Verzögerungen. Aber egal, vielleicht tut sie es auch noch und SETI war nicht nur rausgeworfenes Geld  ;)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 20. April 2015, 12:00:50
Noch einmal: Das ist pure Spekulation, dass es schon vor Millionen vor Jahren irgendwo im Universum (intelligentes) Leben gegeben haben soll, geschweige denn dass diese immer noch existiert. Es gibt ja auch keinen Hinweis darauf, dass sie uns Signale geschickt oder gar persönlich besucht hätte. Außerdem gibt es vielleicht schlichtweg in diesem Universum keine Möglichkeit, irgendetwas schneller als auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen, und selbst dann nur Teilchen mit einer Ruhemasse von 0. Damit entfielen die meisten Besuche fast automatisch, und selbst Nachrichtenaustausch wäre ziemlich sinnlos. Etwaige Kommunikationsversuche gingen womöglich auch unbemerkt im kosmischen Hintergrundrauschen unter - da könnte SETI dann noch so lange lauschen und fände doch nichts.

Und warum eine hypothetisch existierende Superzivilisation mit überlichtschneller Kommunikation und überlichtschneller Raumfahrt auf ihren Planeten weiterhin lichtschnell kommunizieren sollten? Das ist doch ganz klar. Nur weil man einen Hyperwellensender zur Kommunikation mit anderen Sonnensystemen oder weit entfernten Raumschiffen bauen und betreiben kann, heißt noch lange nicht, dass es einfach oder gar billig wäre. So etwas wird dann nur eingesetzt, wenn man es wirklich benötigt. Wenn wir uns also den Alien Xpt'rtng auf Wega anschauen, der gerade mit seinem Smartphone seinen Cousin Gqtr´nbft´gmg auf Sirius anrufen will, dann ginge das natürlich nur überlichtschnell, aber die jeweilige Verbindung zu den Hyperwellensendern würde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit drahtlos oder eben sogar per Kabel mit maximal Lichtgeschwindigkeit hergestellt werden.

Und jetzt mal nur so zur Erinnerung: Dieser Thread heißt "Außerirdisches Leben ?!" und eben nicht "Außerirdisches intelligentes Leben ?!" oder gar "Außerirdische uralte Superzivilisationen ?!"
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Steppenwolf am 20. April 2015, 12:51:14
Ja, es ist Spekulation. Habe ich mehrfach geschrieben btw. Das gleiche könnte man über die Limitierungen die du in den nächsten Sätzen aufzählst behaupten. Wenn nicht in einem solchen Thread wo sonst soll (darf?) man darüber diskutieren?

Meine Meinung mag nicht mit deiner übereinstimmen, aber wenn die Beiträge am Thema vorbei waren dann weiß ich auch nicht mehr. Von mir aus zurück zum Thema, was immer das ist? Ausserirdische Würmer, Kröten..?
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pham am 20. April 2015, 17:01:38
Mir fallen nur drei Möglichkeiten ein, wie wir derzeit außerirdisches Leben nachweisen können:


Der direkte Nachweis innerhalb unseres Sonnensystems ist wahrscheinlich der einfachste, so schwierig er derzeit auch sein mag. Zum anderen ist er wohl der Unzweifelhafteste.
Wenn wir mir einer Sonde direkt auf Eceladus oder Europa landen und dort mikrobiolosches leben nachweisen können, ist der Nachweis erbracht. Man dürfte dazu noch nachweisen, dass das Leben nicht von der Erde "eingeschleppt" wurde. Also die Panspermie-Theorie umgekehrt. Je ähnlicher dieses leben unserer Biochemie sein sollte, um so schwieriger würde dieser Nachweis wohl ausfallen.

Sofern wir in der Lage sind, die Atmophären von erdähnlichen Exoplaneten zu untersuchen, könnten wir darüber auch Hinweise auf dortiges leben finden. Den nachweis, dass eine bestimmt Gaszusammensetzung unzweifelhaft von lebenden Organismen stammt, dürfte allerdings schwierig zu führen sein.

Trotz SETI wird der Nachweis von außerirdischen Artefakten eher ein Zufallsfund werden. Dabei zähle ich Signale ebenfalls zu solchen Artefakten. Der Nachweis von außerirdischem Leben als Quelle, wäre wohl ebenfalls knifflig, wenn die "Botschaft" nicht eindeutig an uns gerichtet wäre ("Hi Ihr, Was geht ab?"). Das berühmte WOW-Signal ist in der Hinsicht alles andere als eindeutig und es kann noch nicht mal ausgeschlossen werden, dass es irdischen Ursprung ist.
Eine andere Art von Artefakt, wäre wohl die Entdeckung einer Dyson-Späre oder eine Art spezifischer Energiesignatur.
Die dritte Art von Artefakt wäre wohl eine "Voyager1" der Außerirdischen, welche antriebs- und steuerlos durch unseren Bereich trudelt. Sowas wäre wohl das Unzweifelhafteste, wenn auch unwahrscheinlichste Ereignis.

Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 21. April 2015, 08:46:27
So sieht es aus. Aber welche Chancen hätten wir, Steppenwolfs hypothetische Superzivilisation zu finden? Eben, gar keine. Wir können deren Kommunikation nicht verfolgen, den Energieausstoß ihrer Raumschiffe nicht, die vermutlich sowieso Stealtheigenschaften haben, und in unser Sonnensystem kommen sie entweder gar nicht oder nur so gut getarnt, dass wir sie unter gar keinen Umständen entdecken können.

Worüber soll man da noch ernsthaft diskutieren? ???
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 21. April 2015, 09:00:34
Da hat Ruhri absolut Recht  8)

Und über eine höhere Macht zu diskutieren, die man nicht sehen oder nachweisen kann, ist nichts anderes als Religion.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Steppenwolf am 21. April 2015, 17:58:52
So sieht es aus. Aber welche Chancen hätten wir, Steppenwolfs hypothetische Superzivilisation zu finden? Eben, gar keine. Wir können deren Kommunikation nicht verfolgen, den Energieausstoß ihrer Raumschiffe nicht, die vermutlich sowieso Stealtheigenschaften haben, und in unser Sonnensystem kommen sie entweder gar nicht oder nur so gut getarnt, dass wir sie unter gar keinen Umständen entdecken können.

Worüber soll man da noch ernsthaft diskutieren? ???

Du sagst also nur Außerirdisches Leben das auch nachgewiesen werden kann ist relevant? Dass eine Diskussion über die höher entwickelte Variante zu nichts führt da man es nicht nachweisen kann ist letztlich deine persönliche Meinung. Es gibt unzählige Hypothesen in der Wissenschaft, die man (noch) nicht nachweisen kann die aber dennoch diskutiert werden da sie einfach kontrovers/interessant sind. Ich verstehe dass das in diesem Forum für einige grenzwertig sein mag, und das Wesentliche wurde bereits gesagt (von meiner Seite).

Und nein, Nebulon, Glaube im Sinne von Religion ist das nicht. Aber jeder hat seine Hobbies :)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 21. April 2015, 18:45:09
Zitat
Ich bleibe dabei, WENN es intelligentes Leben gibt das es geschafft hat interstellare Raumfahrt zu betreiben und das Stadium der Fremd- oder Selbstauslöschung zu überwinden ist es uns wahrscheinlich um Millionen oder Milliarden Jahre voraus.

Sehr sehr richtig.
Dass zwei zivilisationen auf zufällig dem selben Entwicklungsstand aufeinander treffen ist SEHR unwahrscheinlich.

Aber zum einen sollte man die Größe des Universums nicht unterschätzen: es könnte millionen von zivilsationen geben - die aber alle in unterschiedlichen Galaxien leben. Da ist es so gut wie ausgeschlossen dass diese miteinander kommunizieren können.

Zum anderen ist es durchaus möglich, dass wir die erste Zivilisation in der Milchstraße sind (bzw. die ersten sein könnten, die sich nicht selbst auslöschen und es schaffen sich auf andere Planetensysteme auszubreiten.)

Und vielleicht unterschätzen wir den Aufwand für interstellare Raumfahrt und die wird niemals praktikabel sein um andere besiedelbare Planeten (die durchschnittlich weiter weg sein könnten als wir es bräuchten) zu erreichen.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: blackman am 22. April 2015, 07:59:13
Und vielleicht unterschätzen wir den Aufwand für interstellare Raumfahrt und die wird niemals praktikabel sein um andere besiedelbare Planeten (die durchschnittlich weiter weg sein könnten als wir es bräuchten) zu erreichen.

Das ist genau mein Gedanke. Ich finde ihn nicht schön aber es könnte sein das ein aufeinandertreffen verschiedener Kulturen sogar nicht passieren soll. ??
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 22. April 2015, 08:28:06
Das ist genau mein Gedanke. Ich finde ihn nicht schön aber es könnte sein das ein aufeinandertreffen verschiedener Kulturen sogar nicht passieren soll. ??

Ich finde den Gedanken auch nicht schön, aber vielleicht aus einem anderen Grund als du: Mich stört nämlich die Zielgerichtheit, die darin steckt. Wer will denn, dass sich Kulturen aus verschiedenen Sonnensystemen niemals begegnen sollen? Etwa Steppenwolfs Milliarden Jahre alte Superzivilisation?


Du sagst also nur Außerirdisches Leben das auch nachgewiesen werden kann ist relevant? Dass eine Diskussion über die höher entwickelte Variante zu nichts führt da man es nicht nachweisen kann ist letztlich deine persönliche Meinung. Es gibt unzählige Hypothesen in der Wissenschaft, die man (noch) nicht nachweisen kann die aber dennoch diskutiert werden da sie einfach kontrovers/interessant sind. Ich verstehe dass das in diesem Forum für einige grenzwertig sein mag, und das Wesentliche wurde bereits gesagt (von meiner Seite).

Und nein, Nebulon, Glaube im Sinne von Religion ist das nicht. Aber jeder hat seine Hobbies :)

Grundsätzlich ja! Die von dir skizzierten Milliarden Jahre alten Superzivilisationen mit einer Physik, die die unsere bei weitem übersteigt, können prinzipiell von uns nicht nachgewiesen werden, selbst wenn es sie geben sollte. Worüber kann man da noch diskutieren? Etwa, ob du und ich jeweils einen gut getarnten wissenschaftlichen Beobachter aus so einer Superzivilisation neben sich stehen haben, der sein ihm zugeteiltes Beobachtungssubjekt observiert? Nein, diese Diskussion macht absolut keinen Sinn und der Vergleich von Nebulon mit Religionen war höchst zutreffend.

Und wenn ich das recht verstanden habe, besteht also eines deiner Hobbies darin, sich vorzustellen, wie weit fortgeschrittene Zivilisationen aussehen könnten?
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 22. April 2015, 09:24:41
Ich finde den Gedanken auch nicht schön, aber vielleicht aus einem anderen Grund als du: Mich stört nämlich die Zielgerichtheit, die darin steckt. Wer will denn, dass sich Kulturen aus verschiedenen Sonnensystemen niemals begegnen sollen? Etwa Steppenwolfs Milliarden Jahre alte Superzivilisation?

DAS finde ich wirklich eine entscheidende Frage - die man sich VOR dem Versenden von Botschaften und Sonden ins All stellen sollte.

Entweder ist ausserirdisches Leben technologisch weiterentwickelt oder rückständig. Die Wahrscheinlichkeit das eine der beiden Optionen eintreffen liegt wohl bei 99,9%.

Seit Gene Rodenberrys Star Treck und der ersten Direktive ;) wissen wir, das Technologietransfer keine gute Idee ist. Und ein Tauschhandel von ausserirdischem Unobtanium gegen irdisches Mousse au Chocolate lohnt sich wegen der Entfernung auch nicht.

Klar ist, wenn es Eroberer bzw. Siedler sind, dann haben wir Pech.

Wenn wir Glück haben, dann sind es Forscher. Aber wenn wir aus der Geschichte lernen wollen, müssen wir erkennen, dass JEDER Kontakt zwischen fremden Zivilisationen zu Konflikten führt. Zwangsläufig - früher oder später.

Deshalb finde ich die Idee einem Kontakt aus dem Weg zu gehen, aber trotzdem - vorsichtig und zielgerichtet - das All zu erforschen, für absolut nachvollziehbar.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: blackman am 22. April 2015, 09:45:16
Es gab mal ein sehr guten Satz von irgend nem berühmten Wissenschaftler:

Zitat
"Wenn ich ein Außerirdischer wäre, möchte ich nicht von der Rasse Mensch entdeckt werden wollen"

Ich kann aber leider nicht mehr sagen wer das mal gesagt hat. Aber er hatte Recht. Wir sind nicht besser.
Angenommen wir treffen auf eine niedrig entwickelte Kultur, was würden der Mensch machen. Er würde in jedem Fall signifikant in deren Lebensräume eingreifen, Experimente machen und Rohstoffe erbeuten. Also ich möchte an deren Stelle auch nicht von uns entdeckt werden.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: HausD am 22. April 2015, 14:08:27
Prof. Lesch...  Gruß, HausD
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: blackman am 22. April 2015, 14:28:17
Stimmt kann sein.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pham am 22. April 2015, 14:35:24
...

Wenn wir Glück haben, dann sind es Forscher. Aber wenn wir aus der Geschichte lernen wollen, müssen wir erkennen, dass JEDER Kontakt zwischen fremden Zivilisationen zu Konflikten führt. Zwangsläufig - früher oder später.

...
Diese Betrachtungsweise ist nicht grundsätzlich falsch hat aber einen Haken. Das was wir aus der Geschichte lernen, ist tatsächlich, dass jeder Kontakt zwischen unterschiedlichen Gesellschaften und Gesellschaftsformen zu Konflikten geführt hat. Meist nicht auf Augenhöhe.

Dabei betrachten wir aber ausschließlich menschliche Gesellschaften, welche da einem Muster zu folgen scheinen.
Dieses Verhalten auf andere, nicht-menschliche Gesellschaften zu verallgemeinern ist aber riskant, da wir nichts über deren Bedürfnisse, Emotionen und Motivationen kennen und noch nicht einmal darüber spekulieren können ohne uns selbst wieder zum teil dieser Spekulation zu machen.

Eventuell ist die Motivation zur Exploration für nicht-menschliche Gesellschaften von einer Art, die wir nicht im Entferntesten nachvollziehen und verstehen können ... bestenfalls akzeptieren.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 22. April 2015, 15:30:34
Der Mensch braucht nichts über "Bedürfnisse, Emotionen oder Motivationen" von anderen Zivilisationen zu kennen, um mit Ihnen in Konflikt zu geraten.

Wenn das "ausserirdische Leben" also exploriert und uns auf der Erde besucht, dann... gibt es Stress. Vor allem wenn dies im Einflussbereich des US-Militärs geschieht  :o

Auf die Grunddefinition von "Leben" zurückzukommen: Alles was lebt hat das instinktive Bedürfniss zu wachsen und sich zu vervielfältigen.

Ausserirdisches Leben auch - egal ob zu Hause oder auf Besuch bei uns.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Steppenwolf am 22. April 2015, 17:26:01
Dabei betrachten wir aber ausschließlich menschliche Gesellschaften, welche da einem Muster zu folgen scheinen.
Dieses Verhalten auf andere, nicht-menschliche Gesellschaften zu verallgemeinern ist aber riskant, da wir nichts über deren Bedürfnisse, Emotionen und Motivationen kennen und noch nicht einmal darüber spekulieren können ohne uns selbst wieder zum teil dieser Spekulation zu machen.

Eventuell ist die Motivation zur Exploration für nicht-menschliche Gesellschaften von einer Art, die wir nicht im Entferntesten nachvollziehen und verstehen können ... bestenfalls akzeptieren.
Guter Post! Beinhaltet jedoch einige riskante Aussagen für diese Runde.


Der Mensch braucht nichts über "Bedürfnisse, Emotionen oder Motivationen" von anderen Zivilisationen zu kennen, um mit Ihnen in Konflikt zu geraten.

Wenn das "ausserirdische Leben" also exploriert und uns auf der Erde besucht, dann... gibt es Stress. Vor allem wenn dies im Einflussbereich des US-Militärs geschieht  :o

Auf die Grunddefinition von "Leben" zurückzukommen: Alles was lebt hat das instinktive Bedürfniss zu wachsen und sich zu vervielfältigen.

Ausserirdisches Leben auch - egal ob zu Hause oder auf Besuch bei uns.


Sorry, aber typisch menschliche Betrachtungsweise. Ein gerade eben zu Intelligenz gekommener Primat braucht all das. Er ist nach wie vor beherrscht von grundlegenden Bedürfnissen und Emotionen wie Angst, Hass, Liebe, maximale Fortpflanzung und so weiter. Instinkte, welche sich aus den Notwendigkeiten tierischer Evolution ergeben.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 22. April 2015, 17:59:00
Entschuldigung, aber aus welcher Sicht sollen wir denn unsere Probleme betrachten und hier formulieren?  ;)

Das wir uns nicht in die Perspektive eines Aliens versetzen können ist doch logisch. Und die Perspektive eines Tennisballs interessiert hier doch niemanden  8)

Und nicht nur ein "Primat" wächst und pflanzt sich fort. Vom Einzeller bis zum Menschen, aber auch Pflanzen, Tiere und Pilze. Oder wie definiert IHR "Leben"?
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 26. April 2015, 16:48:38
Hallo miteinander,

wie wahrscheinlich ist es nach eurer Meinung, dass sich Lebensformen nicht nur in Wasser, sondern auch in anderen Lösungsmitteln wie z.B. Ethan, Methan, Formamid, Schwefelsäure oder Ammoniak entwickelt haben könnten? Nach Meinung der Forschungsplattform Exolife an der Uni Wien, http://www.univie.ac.at/EPH/exolife/ (http://www.univie.ac.at/EPH/exolife/) , müssen sich primitive Systeme, wie belebte Makromoleküle, die sich in diesen Lösungsmitteln entwickeln können, nicht zwingend auf Kohlenstoff aufbauen. Weil diese Substanzen in anderen Temperaturbereichen flüssig sind, könnte sich dadurch die habitable Zone deutlich erweitern. Damit wäre der Saturnmond Titan ein möglicher Ort von andersartigem, außerirdischem Leben!
Kann Leben wirklich nur auf Kohlenstoffbasis entstehen? Was meint ihr dazu?

Gruß Lumpi
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: fourth planet am 26. April 2015, 20:10:13
Das " Mantra " der Wissenschaft zur Suche nach ausserirdischen Leben heisst in der Regel :
Folge dem Wasser...aber viele Wissenschaftler meinen auch, das Leben auch auf anderer Basis entstehen kann, als irdisches.
Ich denke auch, das Leben auf Methan-Basis  möglich ist , wenn die Bedingungen dafür auf diesen Planeten oder Monden passend sind.
Folge dem Menthan....ein aktueller Artikel auf Space.com mit Studien zu diesem Thema :

http://www.space.com/28957-titan-methane-alien-life-search.html (http://www.space.com/28957-titan-methane-alien-life-search.html)

Mfg, fourth planet
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 27. April 2015, 00:01:12
Tja, das verwendete Lösungsmittel ist das eine, die Fähigkeit für langkettige Moleküle das andere. Neben Kohlenstoff hat nur Silizium diese Fähigkeit, aber wesentlich weniger ausgeprägt. Ob Methan und Kohlenwasserstoffe gut zusammenpassen? Immerhin ist Methan so ziemlich das kleinste und leichteste Molekül aus dieser Gruppe. Leider verlassen mich da meine Schulkenntnisse in Chemie völlig.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: wolfes am 27. April 2015, 08:03:49
Vor kurzem, ich weiss leider nicht mehr wo, las ich etwas über dieses Thema. Dort hieß es daß sich bei der Ausbildung einer planetaren Scheibe der Kohlenstoff zwangsläufig in der Zone ansammeln würde in welcher Wasser flüssig bleibt.
Ich hoffe ich verstand das richtig und gebe es auch korrekt wieder und muss das beim Surfen im Auge behalten.
Das ist ein sehr interessantes und wichtiges Thema.

Schönen Tag noch und viele Grüße.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pham am 27. April 2015, 12:55:21
Das " Mantra " der Wissenschaft zur Suche nach ausserirdischen Leben heisst in der Regel :
Folge dem Wasser...aber viele Wissenschaftler meinen auch, das Leben auch auf anderer Basis entstehen kann, als irdisches.
Ich denke auch, das Leben auf Methan-Basis  möglich ist , wenn die Bedingungen dafür auf diesen Planeten oder Monden passend sind.
Folge dem Menthan....ein aktueller Artikel auf Space.com mit Studien zu diesem Thema :

http://www.space.com/28957-titan-methane-alien-life-search.html (http://www.space.com/28957-titan-methane-alien-life-search.html)

Mfg, fourth planet
Methan ist halt aufgrund der nicht vorhandenen Bipolarität, ein hundsmiserables Lösungsmittel.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 10. Mai 2015, 07:53:55
Ja, die Sache mit dem Methan...
Ich habe mich mal im Netz umgeschaut und bin auf einen Artikel über eine Studie der Universität Cornell gestoßen. Die Forscher dort haben eine theoretische Lebensform entwickelt, die auf Methan basiert und in sehr kalten Gegenden, wie z.B. auf Titan, existieren könnte. Das ist natürlich noch alles Theorie und mit vielen Fragezeichen verbunden, als Denkansatz aber doch (finde ich) interessant.
 http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/redaktion/studie-auf-dem-saturnmond-titan-koennte-methanbasiertes-leben-existieren.html (http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/redaktion/studie-auf-dem-saturnmond-titan-koennte-methanbasiertes-leben-existieren.html)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: ZeT am 13. Mai 2015, 15:50:22
Kopp Verlag? Die NASA ist Teil der NSA, die Welt is innen hohl und mit Ausserirdischen bevölkert, aber das wird uns alles verschwiegen!

Ich geb ne Runde Aluhüte aus. xD
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 13. Mai 2015, 16:50:36
Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Jupitermond Europa tatsächlich außerirdisches Leben beherbergt, ist gestiegen.
NASA-Wissenschaftler kommen anhand von durchgeführten Laborexperimenten zu dem Schluss, dass die dunklen Strukturen auf der Oberfläche Europas aus Meersalz bestehen dürften. In diesen Fall müsste das Ozeanwasser mit Gestein am Grund interagieren können. Das Vorhandensein von Meerwasser auf der Oberfläche wird als ein Indiz auf Vorgänge im Ozean gewertet, die Leben ermöglichen könnten...
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/search/label/Au%C3%9Ferirdisches%20Leben (http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/search/label/Au%C3%9Ferirdisches%20Leben)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nitro am 13. Mai 2015, 17:00:17
Igitt...ich weiss ja nicht was schlimmer ist: Kopp Verlag oder Grenzwissenschaft-Aktuell.

Ich kann nur jedem Menschen strengstens davon abraten diese beiden als serioese Quellen anzusehen.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 13. Mai 2015, 17:21:11
Igitt...ich weiss ja nicht was schlimmer ist: Kopp Verlag oder Grenzwissenschaft-Aktuell.

Ich kann nur jedem Menschen strengstens davon abraten diese beiden als serioese Quellen anzusehen.

...dann halt dieser Link http://www.sciencedaily.com/releases/2015/05/150512131622.htm (http://www.sciencedaily.com/releases/2015/05/150512131622.htm) , auf dem bei dem Grenzwissenschaft-Artikel auch verwiesen wird...
 
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 13. Mai 2015, 18:02:04
@Nitro:

Ich verstehe Deine Aufregung bei diesem Grenzwissenschaft-Artikel überhaupt nicht. Du schreibst, das sei keine seriöse Quelle. Diese, in Deinen Augen also unseriöse Quelle, beruft sich auf Kevin Hand von der NASA (Deputy Chief Scientist, Solar System Exploration). Ist der auch unseriös? Der Link zu sciencedaily.com, ScienceDaily also demnach auch unseriös? Was ist bei diesem http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/search/label/Au%C3%9Ferirdisches%20Leben (http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/search/label/Au%C3%9Ferirdisches%20Leben) Artikel denn konkret unseriös? Oder meintest Du das als pauschale Verurteilung?

Gruß Lumpi
 
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nitro am 13. Mai 2015, 19:55:45
Ich meine Grenzwissenschaften allgemein. Den Artikel selbst habe ich nicht erwähnt, lediglich das die Seite als Quelle mit Vorsicht zu genießen ist. Man muss vom Artikel nur einmal weiter runterscrollen und wird dann schon mit so spannenden Themen wie Rosswell Verschwörung und ähnlichem bombardiert.

Auch die "Nachrichten"-Rubriken der Seite lesen sich eher gewöhnungsbedürftig: UFOs, Kornkreise, Geister, Esoterik, PSI-Phänomene..etc.

Die Tatsache dass sie wissenschaftliche und pseudo-wissenschaftliche Artikel im Wechsel bringen macht solche Seiten eigentlich noch gefährlicher. Am schlimmsten lesen sich aber noch die Partnerseiten. Da ist so gut wie keine einzige ernst zunehmende wissenschaftliche Seite dabei. Siehe hier: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/search/label/Links%20-%20Unsere%20Partnerseiten (http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/search/label/Links%20-%20Unsere%20Partnerseiten)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: alswieich am 13. Mai 2015, 20:31:56
Hallo Lumpi,

ob der Artikel gut oder schlecht oder sonstwas ist spielt keine Rolle. Es wird ja nicht nur der Artikel alleine sichtbar sondern auch der ganze Dreck drumherum. Deshalb würde es mir auch nicht im Traum einfallen einen Artikel zum Beispiel aus der Bildzeitung hier zu verlinken. Mal abgesehen davon, dass ich ihn wahrscheinlich auch garnicht finden würde. Meiner Meinung nach sind die Macher solcher Seiten Kriminelle, die versuchen mit der Unwissenheit Anderer Geld zu verdienen -- ohne viel dafür tun zu müssen sowie vorsätzlich gegen Gesetze verstoßen und dabei auch Menschen zerstören (http://www.bildblog.de/search/urteilsbegr%C3%BCndung/). Sie saugen sich einfach nur Blödsinn aus den Fingern und ab und zu schmücken sie sich auch mal mit was Brauchbarem. Die Vermischung von Wahrheit und Lüge ist das Gefährlichste was es gibt.
Ist das alles nur meine Meinung? Ja. Und sie wird fast täglich bestätigt.

Gruß
Peter
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 14. Mai 2015, 07:24:08
Auf die Gefahr hin, dass ich mich hier ins Abseits manövriere...

Zu den Beiträgen von Nitro (#140) und alswieich (#141) eine letzte Anmerkung, auch wenn das eigentlich nicht zum Threadthema passt.
Als DDR-Kind sträuben sich mir die Nackenhaare wenn ich darüber belehrt werde, was ich gut-schlecht bzw. seriös-unseriös zu finden habe. In meiner Schulzeit lautete das Credo: USA=schlecht+böse; Rußland (bzw. UdSSR)=gut+unsere Freunde. Es gibt nicht nur schwarz oder weiß, man muss halt für sich versuchen jeweils das (vermeintlich) Seriöse vom Unseriösen zu trennen. Von Pauschalverurteilungen halte ich nichts. Dann wären auch fast alle Medien unseriös, weil sie unseriöse Werbung bringen bzw. abdrucken. Auch bei verlinkten Videos zu Raumfahrtthemen gibt es teils unseriöse Werbung...
Mein Link zu Grenzwissenschaft-aktuell bezog sich ausschließlich auf den einen Beitrag. Den "Dreck" drumherum habe ich praktisch gar nicht wahrgenommen. Die Leute hier im Forum schätze ich für so intelligent ein, dass sie nicht auf offensichtlich unseriöse Rubriken im Umfeld hereinfallen. Themen zu Kornkreisen oder Esoterik halte ich auch nicht für gefährlich, allenfalls für amüsant. Gefährlich ist die Ukraine-Krise! Auch die BILD-Zeitung (kaufe ich nur im Urlaub) berichtet nicht nur Müll, es werden dort auch Fakten veröffentlicht. Man muss halt alles für sich kritisch hinterfragen (jetzt nehme ich schon die BILD-Zeitung in Schutz - crazy!).

Schluß jetzt damit, ich hatte doch nur über Salzablagerungen auf Europa berichtet...

Allen die nicht arbeiten müssen wünsche ich einen schönen Feiertag, den anderen: wir schaffen den Tag auch so!

Gruß Lumpi
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: einsteinturm am 14. Mai 2015, 15:47:51
Aus meiner Sicht waere es besser gewesen, die eigentliche Quelle ausfindig zu machen. An sich interessant, aber sehr spekulativ. Besonders amerikanische Quellen schrecken ja vor Sensationsnachrichten selten zurück, Arsenbakterien, kosmische Inflation, Lebensspuren in Marsmeteoriten.
Offtopic
@lumpi Wenn Du das wirklich alles sauber trennen kannst, Gratulation. Bedenke aber, in diesen Medien arbeiten Wissenschaftler, die dafür bezahlt werden allen alles Mögliche unterzujubeln. Ich mach mich lieber gar nicht erst dreckig, denn wenn was dran ist, erfährt man es eh, nur vielleicht nicht als erster.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: KlausLange am 18. Mai 2015, 14:35:54
Interessante Forschungsergebnisse zum Thema:

Galaktische Sterilisation durch GRB's (http://www.wissenschaft.de/erde-weltall/astronomie/-/journal_content/56/12054/6644138/Galaktische-Sterilisation/)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: rok am 19. Mai 2015, 19:30:03
...und worum geht es? Ein paar Stichworte oder Hinweise zur Quelle find ich immer ganz hilfreich, ich hab einfach keine Lust über jedes Stöckchen zu springen, das man mir hinhält.

und OT @ Peter: Klare Aussagen, ich könnt´s nicht besser!!

Robert
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Volker am 29. Mai 2015, 09:50:37
Hallo,

passend zum Thema: Frank Drake und die Suche nach außerirdischem Leben (http://www.deutschlandfunk.de/astronomie-der-nach-den-ausserirdischen-sucht.732.de.html?dram:article_id=320360) (Beitrag im Deutschlandfunk anlässlich des Geburtstags von Frank Drake (http://en.wikipedia.org/wiki/Frank_Drake) am 28.5.1930).

Gruß,
Volker
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pirx am 13. Juni 2015, 16:27:56
Bei uns im Portal - Kommunikation mit Außerirdischen?

Roman van Genabith über "One Earth Message", zu Zielen und Kritik: http://www.raumfahrer.net/news/?13062015150613.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/?13062015150613.shtml) .

Gruß   Pirx
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Siliziumdioxid am 18. Juni 2015, 01:25:04
Hallo,
back to the Roots to discuss about Alienlife!
man sagt, desto mehr Valenzelektronen von Atomen Bindungen eingehen können, desto mehr Bindungsmöglichkeiten für komplizierte Moleküle stehen zur Verfügung. Kohlenstoff, Stickstoff, Silizium oder deren Verbindungen?

Leben ist nach unserer Meinung kompliziert. Ich ziehe die >Grenze bei eigener Reorganisation.

Kohlenstoff-Wasserstoffmolekül ist bei unseren Drücken und Temperaturen echt der Hit und wurstelt sich  DREHEND selbstständig mit anderen Elementen zu einer DNA zusammen.

Das kann Überall passieren, wo die Umgebungsparameter passen und für eine lange Zeit stabil sind?
im Marsboden oder auf Europa. gibt es Zonen in 2-x1000 m Tiefe ?= herrschen angenehme -+20-+-20 C°
ANGENEHM! Für Bakterien in oberen Bodenschichten oder Grundwassernivoaus.

Leben ist meinesertsachtens überall dort wo es entsteht. Beweise meinerseits? - Fehlanzeige - its'Your turn!
Grüße
SiO2
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 18. Juni 2015, 16:50:19
Leben ist meinesertsachtens überall dort wo es entsteht.

Das ist ja mal eine konkrete Aussage...  Europa? OK. Beim Mars vielleicht hier (http://www.focus.de/wissen/diverses/wissenschaft-methan-in-marsmeteoriten-energiequelle-fuer-mikroben_id_4754894.html).
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: DF2MZ am 18. Juni 2015, 17:09:03
@Siliziumdioxid: Ich sehe jetzt leider nicht wo Du einen Diskussionsansatz lieferst. Die Marmelade ist auch genau auf dem Frühstücksbrötchen auf das ich sie gerade draufschmiere ... kein Diskussionsbedarf dazu.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Siliziumdioxid am 23. Juni 2015, 01:26:15
Hallo, und danke der Antwort.

Leben ist meinesertsachtens überall dort wo es entsteht.
Das ist ja mal eine konkrete Aussage...  Europa? OK. Beim Mars vielleicht hier (http://www.focus.de/wissen/diverses/wissenschaft-methan-in-marsmeteoriten-energiequelle-fuer-mikroben_id_4754894.html).

Was ich sagen wollte, es gibt bestimmte Elemente und Verbindungen, (C, N, Si, O etc.) welche viel reaktionsfreudiger sind als andere, die bauen sich selbst ruckizuck (in 1,5 Ma) zu Riesenmolekülen zusammen..
Grundlage von Leben. "Automatische" chemische Reaktion führt bei geeigneten Umweltbedingungen zur Reorganisation der Moleküle und die bauen sich selbstständig weiter zusammen, um irgentwann anfangen sich zu repoduzieren. Das Universum will Jemanden der zuschaut?
Sei es unter der Marsoberfläche oder Europa oder Überall wo's geht... Überall wo die Bedingungen annehmbar sind.
Leben ist im bekannten Universum weit verbreitet nehme ich an. - für eine Evulotion müssen die Parameter dann über lange Zeiträume passen um Proteine usw entstehen zu lassen. Bei uns 1,5, minimum 1 Ma - Wahnsinn.

Organische Moleküle wurden auch in Staubwolken gefunden:

http://www.scinexx.mobi/dossier-detail-290-8.html (http://www.scinexx.mobi/dossier-detail-290-8.html)

Naja, wenn das Leben prinzipiell überal entstehen kann, muss es ja nicht erst mit hergebracht werden.
Das Thema wurde auch gleich von zahlreichen Ufologen aufgegriffen und ausgeschlachtet.

Grüße
SiO²
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 06. Juli 2015, 12:53:05
Hallo ins Forum,

es sind jetzt Spekulationen aufgetaucht, dass "unser" Komet Tschuri nicht nur (neue) Heimat von Philae geworden ist, sondern auch Mikroorganismen beherbergen könnte. Leider verfügt weder Rosetta noch Philae über Instrumente, die solches Leben direkt nachweisen könnten...
 
http://www.theguardian.com/science/2015/jul/06/philae-comet-could-be-home-to-alien-life-say-top-scientists?CMP=share_btn_tw (http://www.theguardian.com/science/2015/jul/06/philae-comet-could-be-home-to-alien-life-say-top-scientists?CMP=share_btn_tw)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: DF2MZ am 06. Juli 2015, 19:56:39
Leider verfügt weder Rosetta noch Philae über Instrumente, die solches Leben direkt nachweisen könnten...

Da ist wohl die Hypothese: Schaut aus wie ein Müllhaufen, also könnten Würmer drin sein.
Es wäre kompletter Blödsinn gewesen, der Sonde Instrumente für den Nachweis von Organismen mitzugeben. Zum Glück lassen die Profis sich nicht von Spekulationen irgendwelcher Schreiberlinge leiten. Man würde ja auch nicht auf der Sonnenoberfläche nach Vanilleeis suchen.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 07. Juli 2015, 08:24:49
Hypothesen sind dazu da bewiesen oder widerlegt zu werden.
So neu ist die Vorstellung nun auch wieder nicht, dass Kometen einst das Leben auf die Erde gebracht haben könnten. Warum soll das Blödsinn sein nachzuschauen, wenn man schon mal vor Ort ist? Dann könnte man ja gerade nachweisen, ob die Hypothese kompletter Blödsinn ist (Erkenntnisgewinn).  Es ist aber wohl ganz trivial eine Frage des Geldes...
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 07. Juli 2015, 08:32:00
Hypothesen sind dazu da bewiesen oder widerlegt zu werden.
So neu ist die Vorstellung nun auch wieder nicht, dass Kometen einst das Leben auf die Erde gebracht haben könnten. Warum soll das Blödsinn sein nachzuschauen, wenn man schon mal vor Ort ist? Dann könnte man ja gerade nachweisen, ob die Hypothese kompletter Blödsinn ist (Erkenntnisgewinn).  Es ist aber wohl ganz trivial eine Frage des Geldes...

Streng genommen können Hypothesen höchstens belegt werden, und wenn sie trotz aller Anstrengung nicht widerlegt werden konnten, nennt man sie am Ende dann "Theorie".

Am Ende war es natürlich eine Frage des Geldes. Tatsächliches Leben nachzuweisen wäre die Aufgabe des Landers gewesen. Dazu hätte Philae weitere Instrumente bekommen müssen (Kosten!), wäre dadurch größer geworden (noch mehr Kosten), hätte eine größere Muttersonde (weitere Kosten) und am Ende eine viel stärkere Trägerrakete (erheblich mehr Kosten) benötigt.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 07. Juli 2015, 09:34:39
Hier eine Zusammenfassung  der Veröffentlichung der Royal Astronomical Society, dass "Tschuri" möglicherweise Mikroorganismen beherbergen könnte, in deutsch.
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/wissenundtechnik/forscher-auf-komet-tschuri-mikroorganismen-m%c3%b6glich/ar-AAcDgmN (http://www.msn.com/de-de/nachrichten/wissenundtechnik/forscher-auf-komet-tschuri-mikroorganismen-m%c3%b6glich/ar-AAcDgmN)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pham am 07. Juli 2015, 12:12:09
Hier eine Zusammenfassung  der Veröffentlichung der Royal Astronomical Society, dass "Tschuri" möglicherweise Mikroorganismen beherbergen könnte, in deutsch.
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/wissenundtechnik/forscher-auf-komet-tschuri-mikroorganismen-m%c3%b6glich/ar-AAcDgmN (http://www.msn.com/de-de/nachrichten/wissenundtechnik/forscher-auf-komet-tschuri-mikroorganismen-m%c3%b6glich/ar-AAcDgmN)

Da sind aber viele "wenn" und "angenommen" dabei. Grundsätzlich lassen sich die beobachteten Strukuren auch mit anderen nicht-biologischen Prozessen beschreiben. Und das plausibler und einfacher. Da greift für mich Ockhams Rasiermesser.
Sicherlich kann man solche Gedanken mal durchspielen, sollte aber aufpassen, dass die eigenen Wunschgedanken einem keine Scheuklappen verpassen. Solnage es nicht zwingende Hinweise darauf gibt, sollte man sich im Klaren darüber sein, was diese Gedankenspielereien Sind. Nämlich genau das: Gedankenspielereien.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 07. Juli 2015, 12:45:46
Steckt hinter dieser Veröffentlichung eigentlich ein seriöses Wissenschaftlerteam oder "nur" Chandra Wickramasinghe (https://de.wikipedia.org/wiki/Chandra_Wickramasinghe)? Der pflegt doch seinen ganz persönlichen Spleen, überall Spuren von außerirdischem Leben finden zu wollen.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Flandry am 07. Juli 2015, 12:54:09
Florian Freistetter hat was zum Thema gebloggt. (http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2015/07/07/gibt-es-mikroorganismen-auf-rosettas-komet/)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 07. Juli 2015, 13:31:40
Steckt hinter dieser Veröffentlichung eigentlich ein seriöses Wissenschaftlerteam oder "nur" Chandra Wickramasinghe (https://de.wikipedia.org/wiki/Chandra_Wickramasinghe)?

Wie bei den Links nachzulesen war, ist der von Dir gescholtene Prof. Wickramasinghe Co-Autor, Autor ist Dr. Max Wallis.

@Flandry : Interessant zu Deinem Link ist auch die unaufgeregte Antwort #19 von Wolfgang Lafferthon.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 07. Juli 2015, 14:11:55
Die Theorie scheint etwas zu haben von der dunklen Seite der Macht: Es gibt immer nur einen Sith-Meister und einen Sith-Schüler, Hoyle und Wickramasinghe, Wickramasinghe und Wallis.  ::)

Aber mal im Ernst: Was bringt? Vermuten kann man viel, aber wenn Rosetta und Philae nichts an Bord haben, mit dem man belastbare Belege finden kann, bleibt das eine reine Fingerübung.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Collins am 22. Juli 2015, 23:12:43
Na, zu mindest jetzt dürften dort evtl.die eine oder andere Mikrobe zufinden sein.   ;)
Von der Erde über den Lander eingeschleppt.  :)

Denn 100 prozentig Keim & Mikroben frei war er beim Start bestimmt nicht.  :P

Mfg Collins
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: stonemoma am 28. Juli 2015, 20:04:49
Der Komet war immer so wie der Mond eingestuft. Also keine Planetary Protection Einschränkungen. Da sollten sicher einige tausend wenn nicht noch mehr Sporen auf den beiden Spacecrafts mit dabei sein. Aber das ganze Zeug braucht flüssiges Wasser und vernünftige Tem,peraturen um wieder wachsen zu können. 

Man hat leider erst nach dem Start rausgefunden, dass das Risiko für einen Absturz beim Swing-bye am Mars groß genug war um eine andere Eingruppierung nötig zu machen, aber da konnte man nicht mehr beproben und sauber wischen.

Aber überall wo wir bis jetzt hingeflogen sind war nochwas mit dabei. Eine Ausnahme könnten die beiden Viking Sonden sein aber da hat man sich auch wirklich die maximale Vorsorge gegönnt-   
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 29. August 2015, 11:14:48
Reine Ozeanplaneten sind weniger lebensfreundlich als bisher angenommen.

Zu dieser Feststellung ist ein Team vom "Center for Space and Habitability" (CSH) in Bern um Daniel Kitzmann, zusammen mit Kollegen vom DLR in Berlin, gekommen. Sie haben ein Modell entwickelt, mit dem sie den CO²-Zyklus auf Ozeanplaneten außerhalb des Sonnensystems studieren können. Dabei kamen sie zu dem Schluss, dass sich der Zyklus auf solchen Exoplaneten negativ auf die Stabilität des Klimas und damit auf die Lebensfreundlichkeit auswirkt.
https://idw-online.de/de/news?print=1&id=636578 (https://idw-online.de/de/news?print=1&id=636578)
http://nccr-planets.ch/too-much-water-is-bad-for-life/ (http://nccr-planets.ch/too-much-water-is-bad-for-life/)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 28. September 2015, 18:02:23
Wow, Leben auf dem Mars?

NASA-Pressekonferenz 28.09.15:
Zitat
17.38 Uhr: Die aktuellen Erkenntnisse der Nasa legen nahe, dass es aktuell Leben auf dem Mars geben könnte, sagt der Nasa-Experte während der Pressekonferenz.

Quelle: http://www.focus.de/wissen/weltraum/nasa-event-im-live-ticker-raetsel-des-mars-auf-dem-mars-fliesst-offenbar-wasser_id_4976967.html#aktualisieren (http://www.focus.de/wissen/weltraum/nasa-event-im-live-ticker-raetsel-des-mars-auf-dem-mars-fliesst-offenbar-wasser_id_4976967.html#aktualisieren)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 28. September 2015, 18:39:40
"legt nahe" "geben könnte" sagt Focus

Bei doppelten Konjunktiv sollte man sehr aufpassen, die quelle noch mal selber nachlesen und für sich selber einordnen.

Wow, Leben auf dem Mars! Ist NICHT das was die NASA gesagt hat.


Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 28. September 2015, 20:00:37
Wow, Leben auf dem Mars! Ist NICHT das was die NASA gesagt hat.

Ich auch nicht, du hast sicherlich das ? übersehen...   ;)

Wow, Leben auf dem Mars?

Gruß Lumpi
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Collins am 28. September 2015, 20:44:21
Aber mit der "Entdeckung" ist die Wahrscheinlichkeit um Faktor X gestiegen.
Jetzt müsste mann selbst hin und vor Ort Analysen betreiben.

Mfg Collins
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: akku am 28. September 2015, 23:52:42
ähm wann ist das nächste Startfenster   :o
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: blackman am 29. September 2015, 07:58:32
Januar-März 2016. Es startet einmal der NASA Lander InSight der eine Bohrung macht und seismische Aktivitäten misst. Außerdem werden bei dem Flug die ersten zwei CubeSats mitgenommen.
Und am 7 Januar startet ExoMars Trace Gas Orbiter von der ESA. Es beinhaltet einen Orbiter und Lander.

Ob es schon Orte für beide Lander gibt weiß ich aktuell nicht.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Volker am 29. September 2015, 09:40:04
Hallo,

Januar-März 2016.

InSight startet nicht im Januar oder Februar, sondern im März 2016.

Zitat
Ob es schon Orte für beide Lander gibt weiß ich aktuell nicht.

InSight soll im Elysium Planitia landen, etwas weniger als 5 Grad nördlich vom Äquator. Die ganz praezise Landestelle ist noch nicht festgelegt worden, aber wahrscheinlich ist: 4 Grad nördliche Breite und 136 Grad östliche Länge. Siehe Single Site on Mars Advanced for 2016 NASA Lander (http://insight.jpl.nasa.gov/newsdisplay.cfm?Subsite_News_ID=37592).

Gruß,
Volker
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: blackman am 29. September 2015, 09:48:21
Bitte lies genau. Die Frage war wann das Startfenster ist. Und das ist in etwa Januar bis März. Das InSight im März startet ist nichts neues. Aber ExoMars startet z.B. schon am 7. Januar. :)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: GG am 29. September 2015, 11:46:56
Der Start von Exomars wurde doch auch vor ein paar Tagen auf März verschoben, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Fehlerhafte Sensoren sollen noch abgebaut werden.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 29. September 2015, 14:50:55
Jetzt müsste muss man "nur" noch ein Reagenzglas mit der Salzlauge füllen und dann ab damit zur Erde ins Labor.  :D
Wie lange werden wir auf so eine Probe wohl warten müssen?   ???
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Siliziumdioxid am 30. September 2015, 00:36:32
Jetzt müsste muss man "nur" noch ein Reagenzglas mit der Salzlauge füllen und dann ab damit zur Erde ins Labor.  :D
Wie lange werden wir auf so eine Probe wohl warten müssen?   ???
Hi, sollte das nicht ein Roboter vor Ort untersuchen?
Äquivalente Lebensbedingungen ohne lange Reise durch's Vakuum sind dem Leben ggfs. zuträglich?
Grüße und GA,
SiO²
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 30. September 2015, 09:41:22
Na ja, ich zitiere mal Ralf Jaumann:

Zitat
Man müsste jetzt dort landen, einen Rover den Berg hochfahren lassen, eine Probe nehmen und zur Erde zurück bringen. Denn Leben, wenn es denn dort ist, ist wahrscheinlich so klein, dass man es sicher nur in einem Labor auf der Erde nachweisen kann.

http://www.dw.com/de/fl%C3%BCssiges-wasser-auf-dem-mars/a-18746162 (http://www.dw.com/de/fl%C3%BCssiges-wasser-auf-dem-mars/a-18746162)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 04. Oktober 2015, 11:44:44
Die Top-Adressen für mögliches außerirdisches Leben im Sonnensystem: Mars - Europa - Enceladus - Titan.

Für eine weitergehende, tiefgründigere Erforschung dieser Orte haben am 29. September 4 Raumfahrtexperten vor dem Kongress in Washington die Werbetrommel gerührt. Primäres Ziel bei der Suche und dem Nachweis von Lebensformen außerhalb der Erde ist und bleibt dabei aber der Mars.

http://www.news.cornell.edu/stories/2015/09/lunine-tells-congress-ways-means-new-space-voyages (http://www.news.cornell.edu/stories/2015/09/lunine-tells-congress-ways-means-new-space-voyages)
http://news.discovery.com/space/alien-life-exoplanets/where-are-the-aliens-in-our-neighborhood-photos-151002.htm (http://news.discovery.com/space/alien-life-exoplanets/where-are-the-aliens-in-our-neighborhood-photos-151002.htm)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 05. Oktober 2015, 11:26:20
Was soll man davon halten? "Alle Welt" ist bemüht außerirdisches Leben zu finden, dabei dürfen aber die Gebiete, die am ehesten irgendwelche Lebensformen beherbergen könnten, gar nicht so ohne weiters untersucht werden.

Das steht zumindest so in diesen "Forbes"-Artikel. http://www.forbes.com/sites/briankoberlein/2015/10/04/protecting-planets-against-an-alien-invasion/ (http://www.forbes.com/sites/briankoberlein/2015/10/04/protecting-planets-against-an-alien-invasion/)  Hintergrund ist der, dass z.B. der Mars nicht mit irdischen invasiven Lebensformen kontaminiert werden soll. Laut internationalem Weltraumvertrag dürfen nämlich derzeitige und künftige Mars-Rover die Gebiete mit flüssigem Wasser gar nicht untersuchen (von Menschen ganz zu schweigen). Es muss doch möglich sein die Rover ordentlich zu sterilisieren...
Zitat
Because of these subcategories the Curiosity rover currently active on Mars is forbidden to study a region with liquid water, even though it’s less than 30 miles away from one of them. NASA’s next generation of Mars rovers scheduled to launch in 2020 cannot study the regions, since they won’t meet the most stringent of sterilization levels.

Vielleicht habe ich das aber auch nur falsch interpretiert, oder die Quelle ist fragwürdig...   ???
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: ragger65 am 05. Oktober 2015, 11:34:21
(...) Es muss doch möglich sein die Rover ordentlich zu sterilisieren... (...)

Leichter gesagt als getan! Man gibt sich ja auch alle Mühe damit, aber so ein Gerät hat jede Menge schwer zugängliche Ecken und Winkel, und so ganz nebenbei soll das Ding nach der Prozedur ja auch noch funktionieren...  ;)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: hp6300 am 06. Oktober 2015, 07:54:48
Sollte es irgendwo in dem uns umgebenden lokalen Universum eine oder mehrere Zivilisation geben, die sich in ihrer gesamten Heimatgalaxie großflächig ausgebreitet hat, so sollte eine solche intergalaktische Super-Zivilisation durch eine charakteristische Abstrahlung ihrer Heimatgalaxie im mittleren Infrarotspektrum erkennbar sein

Auch der Physiker Freeman Dyson vermutete sodann, dass entsprechend weit entwickelte Zivilisationen vom Typ III anhand ihrer Wärmeabstrahlung im mittleren Infrarotbereich entdeckt und identifiziert werden könnten


Typ I: Zivilisationen, die in der Lage sind, die gesamte auf einem Planeten verfügbare Leistung zu nutzen. (Für die Erde wäre ist dieser Wert etwas größer als 1,74·1017 W).

Typ II: Zivilisationen, die die Gesamtleistung ihres Zentralgestirns nutzen können. (ca. 4·1026 W.)

Typ III: Zivilisationen, die in der Lage sind, die Gesamtleistung einer Heimatgalaxie zu nutzen.


http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/suche-nach-waermesignaturen-ausserirdischer-super-zivilisationen20150916/ (http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/suche-nach-waermesignaturen-ausserirdischer-super-zivilisationen20150916/)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 06. Oktober 2015, 09:09:17
Zivilisation,  die sich über ihre Heimatgalaxie ausgebreitet hat' kann noch GANZ weit entfernt von einer Typ III ziv sein.

Das eine beschreibt nur die Ausbreitung.  Das andere die gesamt zur Verfügung stehende Energiemenge.

(und sollte sich die ziv [z.B. Wegen Kommunikationsproblemen oder weil nicht alle der selben Meinung sind ]nicht an einem Strang ziehen können wäre die Einteilung ja eh schon wieder hinfällig
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 06. Oktober 2015, 09:23:52
Ja, das ist eine komische Einteilung, mehr für SF-Autoren als für Physiker geeignet. Was sind wir denn dann? Eine Typ-0-Zivilisation? Oder, da es bei römischen Zahlen keine Null gibt, eine simple "Typ--Zivilisation".  ;)

Und was ist mit einer Zivilisation, die die gesamte Energie eines ganzen Sterns und die eines ganzen Planetens in einem anderen System nutzen kann? Typ-2,1 oder so?
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Martin am 06. Oktober 2015, 09:41:27
Wurde schon nach gesucht und nicht gefunden:

AUSSERIRDISCHE MEGAZIVILISATIONEN - Seltener als selten (http://www.spektrum.de/news/galaxienumspannende-alienkulturen-sind-seltener-als-selten/1365979)

Unter 100.000 untersuchten Galaxien weisen nur 6 eine ungewoehnliche Signatur auf - und diese muessen nicht von Mega-Zivilisationne hervorgerufen worden sein.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 06. Oktober 2015, 10:04:48
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kardaschow-Skala (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kardaschow-Skala)

0,72.
Fand diese Einteilung aber schon immer bescheiden.

Und grenzwissenschaft-aktuell.de sehe ich als Quelle auch kritisch.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 06. Oktober 2015, 11:01:48
Tut mir leid, aber ich muss hier mal "dazwischenfunken". In Anknüpfung an meinen Post #178: In der "New York Times" ist ein interessanter Artikel erschienen:
http://www.nytimes.com/2015/10/06/science/mars-catharine-conley-nasa-planetary-protection-officer.html?_r=0 (http://www.nytimes.com/2015/10/06/science/mars-catharine-conley-nasa-planetary-protection-officer.html?_r=0)

Darin geht es, grob gesagt, um den Zielkonflikt zwischen der Suche nach außerirdischen Leben und den Schutz fremder Welten, bspw. des Mars, vor Kontaminierung mit irdischen Bakterien bzw. Mikroben.

So ist der Landeplatz von Curiosity, der Gale-Krater, extra ausgewählt wurden, weil er in einer sehr trockenen und extrem lebensunfreundlichen (meine Übersetzung...) Region des Mars zu sein schien. Nun wurden aber auch dort einige "RSL" (Recurring Slope Lineae) - Kandidaten gesichtet.  :o  Sie befinden sich nur ein paar Meilen von Curiosity entfernt. James L. Green, der Direktor der "Planetary Science Division" der NASA, schloss eine Untersuchung der Gebilde durch Curiosity nicht aus. Dafür bedarf es aber der Zustimmung der Planetenschutzbehörde der NASA...  Verzwickt!

Übrigens: Laut Catharine A. Conley, "Planetenschutzbeauftragte" der NASA, befänden sich schon heute lebende Mikroben, von der Erde eingeschleppt, auf dem Mars. Diese sollen beim Absturz der 2 sowjetischen Mars-Lander im November 1971 dort hingelangt sein und überlebt haben...

PS:
(...) Es muss doch möglich sein die Rover ordentlich zu sterilisieren... (...)

Leichter gesagt als getan! Man gibt sich ja auch alle Mühe damit, aber so ein Gerät hat jede Menge schwer zugängliche Ecken und Winkel, und so ganz nebenbei soll das Ding nach der Prozedur ja auch noch funktionieren...  ;)

...das soll den Preis einer Mission um etwa 100 Mill. Dollar verteuern!
Zitat
Sterilization would add perhaps $100 million to the price of a mission.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 06. Oktober 2015, 12:13:39
Lebende Erdmikroben auf dem Mars? Das ist natürlich durchaus möglich, aber mit Sicherheit nicht belegt oder mittelfristig überhaupt belegbar.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: hp6300 am 06. Oktober 2015, 12:17:16
Diese amorphen Strukturen aus der irdischen Stratosphäre halten Astrobiologen der University of Buckingham für „lebende außerirdische Mikroben



http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/astrobiologe-wainwright-im-interview20151002/ (http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/astrobiologe-wainwright-im-interview20151002/)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Major Tom am 06. Oktober 2015, 14:15:19
Darin geht es, grob gesagt, um den Zielkonflikt zwischen der Suche nach außerirdischen Leben und den Schutz fremder Welten, bspw. des Mars, vor Kontaminierung mit irdischen Bakterien bzw. Mikroben.

Entweder nimmt man das Risiko in Kauf, oder man kann die Suche gleich sein lassen. In Anbetracht der Gesteinsbrocken, die zwischen den Planeten immer wieder mal dank größeren Einschlägen ausgetauscht werden, dürften zähe irdische Mikroorganismen wohl sowieso früher oder später überall hinkommen.

Vielleicht verdanken wir das irdische Leben sogar einem solchen Brocken vom Mars, dort sollten schon halbwegs lebensfreundliche Bedingungen geherrscht haben als die Erde noch ein rotglühender Ball war.

Zitat
Übrigens: Laut Catharine A. Conley, "Planetenschutzbeauftragte" der NASA, befänden sich schon heute lebende Mikroben, von der Erde eingeschleppt, auf dem Mars. Diese sollen beim Absturz der 2 sowjetischen Mars-Lander im November 1971 dort hingelangt sein und überlebt haben...

Und woher wollen sie das wissen? Kam da jemand mit Petrischalen vorbei, hat Proben genommen und in ein Labor geschickt?  ::)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Gertrud am 06. Oktober 2015, 15:39:51
Hallo @hp6300
zur besseren Info zu "Leben im All entdeckt" lese Dir den Artikel von Florian Freistetter durch.
Diese Seite enthält wirklich Fakten und nicht nur Spekulationen.

Leben im All entdeckt? Nein! (http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/09/21/leben-im-all-entdeckt-nein/)
Dieser Blog von Florian Freistetter ist eine sehr informative Adresse für gute Infos.  http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/ (http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/)

Das Internet ist so flexibel, das man sich erst nach anderen Beiträgen zu solchen zweifelhaften Aussage wie bei den Grenzwissenschaften, umsehen kann.
Es findet sich schnell immer eine zweite Meinung und Ansicht zu den seltsamen Ansichten.

Mit der Hoffnung, das Du Dich nicht nur einseitig informierst, :)
die besten Grüßen
Gertrud

Diese amorphen Strukturen aus der irdischen Stratosphäre halten Astrobiologen der University of Buckingham für „lebende außerirdische Mikroben

http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/astrobiologe-wainwright-im-interview20151002/ (http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/astrobiologe-wainwright-im-interview20151002/)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: hp6300 am 06. Oktober 2015, 16:21:42
Ist grenzwissenschaft-aktuell.de so eine Seite wie z.b. ich zeig dir wie du im Internet 5000 euro verdienst im Monat.  ;D ;D
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: stonemoma am 06. Oktober 2015, 19:49:23
(...) Es muss doch möglich sein die Rover ordentlich zu sterilisieren... (...)

Leichter gesagt als getan! Man gibt sich ja auch alle Mühe damit, aber so ein Gerät hat jede Menge schwer zugängliche Ecken und Winkel, und so ganz nebenbei soll das Ding nach der Prozedur ja auch noch funktionieren...  ;)

Das mit den Ecken ist richtig macht aber weniger als gedacht. Es gibt im Grunde nur ein paar Methoden die einen das 0.03 Sporen pro Quadratmeter Ziel erreichen lassen.
*DHMR Sterilisieren mit trockener Hitze ist das Standardverfahren und wurde fas Überall angwendet auch bei Viking.
*Wasserstoffperoxiddampf ist relativ neu und wurde erst vor ein paar Jahren als Qualifiziertes Verfahren zugelassen. ExoMars macht ziemlich viel damit.
*Zu Sovietzeiten war auch noch Ethylenoxid gängig aber davon habe ich lange nichts mehr gehört.

Das was man hier gerne nimmt wie Glutaraldehyd, Gammastrahlung oder Autoklavieren schädigt vorallem Optiken und elektronische Bauteile zu stark, daß es nur für Einzelkomponeneten Verwendung findet.

Das schöne ist aber, daß das alles erheblich mehr kostet als die 100 Millionen die genannt wurden, weil mit einmal steril ist es ja nicht getan, sonder da muß dann die ganze Kette steril sein vom Termalvakuumtest übers Schütteln bis zum Start und das kostet richtig Geld das alles einzuhalten und zu überwachen.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 06. Oktober 2015, 20:19:15
@hp6300: Seiten, die Artikel mit dem Titel 'mars-henge' Hosten und darin von Mars-druiden Quecksilber, kann man einfach nicht ernst nehmen.
Und sollte sie gefälligst auch nicht zitieren.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: hp6300 am 07. Oktober 2015, 00:55:02
elon musk meinung zu aliens

On aliens: Musk believes they're out there. "Hopefully we do [detect other life], and hopefully it isn't a warship coming toward us.


http://www.fool.com/investing/general/2013/03/11/elon-musk-on-mars-false-reviews-aliens-and-armaged.aspx (http://www.fool.com/investing/general/2013/03/11/elon-musk-on-mars-false-reviews-aliens-and-armaged.aspx)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Haus Atreides am 07. Oktober 2015, 22:43:03
Ah, die gute alte Kardashev Skala.  :)

Hat mir eine zeitlang viel Spass gemacht mit der Sagan Formel (https://en.wikipedia.org/wiki/Kardashev_scale#Current_status_of_human_civilization) herumzuspielen.

Im eng. Wiki hab ich übrigens mal gelesen, dass dass bestimmte Bauvarianten einer Dyson Sphäre, das Spektrum so wenig beinflussen würden, dass unsere aktuellen Radiotelesskope entsprechende Sonnensysteme nicht von einem "normalen" unterscheiden könnten.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Major Tom am 15. Oktober 2015, 00:25:15
Vielleicht hat man tatsächlich etwas entdeckt...  :o
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=13860.0 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=13860.0)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 15. Oktober 2015, 14:55:39
Vielleicht hat man tatsächlich etwas entdeckt...  :o
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=13860.0 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=13860.0)

Wenn du mit "etwas entdeckt" technische, außerirdische Artefakte meinst, bin ich mal seeeeehr skeptisch. Der in deinem Link erwähnte Astronom Jason Thomas Wright hat beispielsweise mal die Idee geäußert, Jupiter aufzusaugen (Wozu brauchen wir den?) und damit eine Dyson-Sphäre um die Sonne zu bilden... http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natur/Wie-heizen-die-Aliens/story/15491831 (http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natur/Wie-heizen-die-Aliens/story/15491831)

Außerirdisches Leben werden wir am ehesten in unseren eigenen Sonnensystem in Form von Mikroben bzw. Bakterien entdecken können, es sei denn ferne Zivilisationen schicken uns direkt eine Nachricht, wie etwa "Hallo, wir sind hier"...   ::)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Major Tom am 15. Oktober 2015, 15:23:25
Natürlich bin ich skeptisch, aber das ist schon sehr mysteriös. Die Helligkeit des Sterns nimmt scheinbar bis zu 20% ab, selbst ein naher Gasriese sollte nicht mehr als 1% abdecken können. Was immer es ist, einzigartig ist es auf jeden Fall.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: KlausLange am 27. Oktober 2015, 14:20:12
Habe einen sehr interessanten Artikel gefunden, der von folgender Entdeckung berichtet:

Es gab auf der frühen Erde Bakterien, die Eisenmineralien und Rost produzierten, um dieses als Schutz vor den schädlichen UV-Strahlen zu nutzen, als es noch keine schützende Ozon-Schicht gab.

Auch wenn der Artikel das nicht eigens erwähnt, so finde ich dieses für die Astro-Biologie und der Suche nach (einstigen) Mars-Mikroben sehr bedeutsam.

Zum scinexx.de-Artikel hier (http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-19451-2015-10-26.html).
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pham am 27. Oktober 2015, 14:25:30
Die bemerkenswerte Lichtkurve von KIC 8462852 schließt bisher einen intelligenten / künstlichen Ursprung nicht aus, ist allerdings eine unwahrscheinliche Möglichkeit. Gertrud hat das im entsprechenden Thread https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=13860.30 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=13860.30) schön dargestellt.

Ich weiss nicht ob dieser Thread hier dafür der richtige ist, aber um den oben genannten von wilden Spekulationen zu einer möglichen "Super-Zivilisation" frei zu halten, scheint mir dieser hier angemessener.

Ein Thema das auf kam, war das Thema des etwas massereicheren Sterns, der damit auch eine deutlich kürzere Lebensdauer wie unsere Sonne hat. Damit das Leben dort solch eine technische Zivilisation hervorbringen könnte, bliebe also deutlich weniger Zeit, als das Leben auf der Erde benötigt hat um uns Menschen hervorzubringen (ca. 4 Mia jahre) oder auch nur makroskopisches Leben( ca. 3,4 Mia Jahre).
Allerdings haben wir auch nur "uns" als einziges Beispiel wie lange sowas "überlicherweise" dauert und mit welcher Wahrscheinlichkeit aus Leben intelligentes und selbst-bewusstes(!) Leben wird.
Eventuell sind die Bedingungen auf der Erde über sehr lange Zeit ZU stabil gewesen um die Evolution derart anzutreiben, dass aus den ersten Einzellern (sofern diese typisch für Leben sind) größere Wesen mit Hirnen hervorzubringen.
Womöglich gibt es eine Kombination von Bedingungen, die diese Entwicklung deutlich begünstigen kann, so dass diese Entwicklung in wenigen hunderten von Millionen Jahren vollzogen werden kann.
In dem Fall wäre die Erde womöglich zwar ein Planet des Pniversums, in dem frühzeitig Leben entstand (ca. 9 Mia Jahre nach dem Urknall), dann aber über lange Zeit in einer Warteschleife fest hing, so dass das Leben auf Planeten anderer Sonnen "uns" überholte.

Wie gesagt alles Spekulation, so lange wir auf eine einzige "Probe" als Informationsgrundlage angewiesen sind.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Tobias Kolkmann am 27. Oktober 2015, 19:24:08
Es kommt ja immer darauf an, wo man sucht... in unserer Galaxie oder im gesamten Universum? Ich denke innerhalb unserer Galaxie kann man sinnvoll nach Leben suchen und auch andere Planetensysteme bereisen. Der Aufwand, in eine Nachbargalaxie zu reisen bzw auch nur damit zu kommunizieren, ist aber meiner Meinung nach nicht möglich, weil die Distanzen - vllt. mit Ausnahme der Andromeda-Galaxie - einfach zu riesig sind.

Gehen wir also davon aus, wo sich in der Milchstraße Leben entwickeln kann. Wie Lesch und Gassner bereits anschaulich auf einigen Youtube-Videos erklärt haben, ist die Erde schon in einer sehr guten Position. Die aktiveren Bereiche in den Spiralarmen haben zu viele Kollisionen über die Jahrmilliarden, die jegliches entstehendes Leben auslöschen würden.
Leben kann auch nicht kurz nach der Entstehungsphase des Universums entstanden sein, da die Elemente Sauerstoff und Kohlenstoff noch gar nicht so früh existierten. Leben konnte in der ersten Sternengeneration also nicht entstehen.

Das Problem ist eben, dass wir nur uns als Anhaltspunkt haben und dass wir über so große Zeiträume sprechen, die man erst einmal ins Verhältnis setzen muss. Hätte ein Sonnensystem wie unseres nicht auch schon in früheren Galaxien entehen können? Ich vermute schon. Und dann reden wir darüber, dass ein Sonnensystem wie unseres auch schonvor... vielleicht 10 Mrd. Jahren hätte entstehen können?

Ich habe mal gehört dass Leben erst in der "dritten" Sternengeneration entstehen kann. Vermutlich ist damit die Sternengeneration gemeint, die es geschafft hat, Eisen zu erzeugen (die ersten Sterne sind zu Supernovae geworden, bevor schwerere Elemente entstehen konnten). Vielleicht kann jemand noch genauer sagen, was mit der "dritten Generation" gemeint ist? Dann kann man wohl besser schätzen, wann Leben angefangen haben könnte zu entstehen.

In unserer Galaxie gibt es aber bestimmt noch weitere "ruhige" Flecken, die genug Zeit hatten, Leben zu entwickeln. Bei 100 Mrd. Sternen kommen bestimmt ein paar in Frage, die kleine Gesteinsplaneten wie die Erde in einer sicheren Region beherbergen, die auch langlebig genug sind. Allein im Umkreis von 100 Lichtjahren sollte sich da etwas finden lassen. Aber auch da gilt: Man muss erstmal einen Radius von 100 Lichtjahren erkunden können. Die Transitmethode zur Planetenfindung funktioniert nur, wenn die Ekliptik passt. Da muss die Technik noch etwas ausgereifter werden, damit man Planeten auch direkt beobachten und deren Zusammensetzung bestimmen kann. Und somit möglicherweise Bausteine und Produkte des Lebens, wie z.B. Ozon.

Viele Grüße
Tobias
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 28. Oktober 2015, 10:18:08
Es kommt ja immer darauf an, wo man sucht... in unserer Galaxie oder im gesamten Universum? Ich denke innerhalb unserer Galaxie kann man sinnvoll nach Leben suchen und auch andere Planetensysteme bereisen. Der Aufwand, in eine Nachbargalaxie zu reisen bzw auch nur damit zu kommunizieren, ist aber meiner Meinung nach nicht möglich, weil die Distanzen - vllt. mit Ausnahme der Andromeda-Galaxie - einfach zu riesig sind.

Ich würde das Wort Galaxie durch Sonnensystem ersetzen. Hier kann man sinnvoll nach außerirdischen Leben suchen und deren evtl. Existenz auch nachweisen. Bei vermeintlich lebensfreundlichen Exoplaneten werden wir den letzten Beweis, dass es dort auch tatsächlich Leben gibt, vermutlich schuldig bleiben müssen.

Wie willst du denn andere Planetensysteme bereisen? Das nächste System ist gut 4 Lichtjahre entfernt. Wir schaffen es ja (bemannt) kaum zum Mars, geschweige denn zu den Jupitermonden.

Kommunikation mit "Bewohnern" in der Andromedargalaxie stelle ich mir bei Signallaufzeiten von 2.500.000 Jahren pro Richtung lustig vor...


Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 28. Oktober 2015, 11:22:40
Es geht um die Menschheit,  nicht um einzelne individuen.

Geologisch gesehen sind 2 Mio Jahre doch ein klacks.

Ob Interstellare Reisen prinzipiell umsetzbar sind ist noch umstritten - aber durchaus möglich.

Ich glaube nicht das es Zivilisationen in Kommunikationsreichweite gibt - dann müsste es nämlich 1000+ in der Milchstraße geben und dann greift wieder das Fermi Paradoxon.

Bin mit recht sicher dass wir bei den meisten exoplaneten auch spektroskopische Atmosphärenanalysen durchführen können werden.  Und das gibt uns dann schon recht gute Indizien
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: holleser am 29. Oktober 2015, 08:12:05
Auf die Frage warum es bisher keine Kontakte gibt wird auf die Selbstzerstörung jeder Zivilisation ab einem bestimmten techn. Entwicklungsstand verweisen.

Der Zeitpunkt hat aber nur ein enges Fenster zwischen der Entwicklung von Massenvernichtungswaffen und der entwicklung von masselosen Antrieben wie ihn SciFi beschreibt. EM-Drive, Warp oder ähnliches.

Sollte es einen Masselosen Antireb geben wäre es jeder Zivilisation möglich ihr überleben durch ein Archenschiff im Diletationsflug zu sichern.
Man müsste lediglich alle 100 oder 1000 Jahre ein Schiff starten welches dann in 10.00 oder 1 Mio Jahre wieder kehrt, damit sollte der Erhalt der Rasse und des technischen Niveaus gesichert sein.Und wir würden sie kennen.

Das wir bisher keinen Kontakt haben liegt entweder daran, dass es keine andere Zivilisation gibt, oder dass die Physik einen Masselosen Antrieb auschließt, bzw dass die statistische Wahrscheinlichkeit von Einschlägen bei den nötigen sehr hohen Geschwindigkeiten so hoch ist, dass es keine Changse gibt heil anzukommen.

Ein langsamfliegendes Generationenschiff wäre zwar immer noch möglich, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sich die kleine Bevölkerung des Schiffes dann wieder selbst vernichtet ist wesentlich höher wie die Vernichtung des Ursprungsplaneten.


Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 29. Oktober 2015, 08:28:08
Die Menschheit wird jedoch kein grosses Raumschiff bauen, egal mit welchem Antrieb. Keine Regierung und auch kein Regierungsverbund wird das gegenüber seinen Wählern verantworten können. Die Schwelle zur Überbevölkerung auf diesem Planeten wurde bereits überschritten und die Wähler wollen lieber höhere Sozialleistungen für sich und/oder höhere Rüstungsausgaben um sich vor Anderen zu schützen. So war es schon immer und so wird es immer bleiben. Das ist keine Frage der Logik, sondern des menschlichen Instinkts.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pham am 29. Oktober 2015, 10:07:51
Auf die Frage warum es bisher keine Kontakte gibt wird auf die Selbstzerstörung jeder Zivilisation ab einem bestimmten techn. Entwicklungsstand verweisen.

Der Zeitpunkt hat aber nur ein enges Fenster zwischen der Entwicklung von Massenvernichtungswaffen und der entwicklung von masselosen Antrieben wie ihn SciFi beschreibt. EM-Drive, Warp oder ähnliches.

Sollte es einen Masselosen Antireb geben wäre es jeder Zivilisation möglich ihr überleben durch ein Archenschiff im Diletationsflug zu sichern.
Man müsste lediglich alle 100 oder 1000 Jahre ein Schiff starten welches dann in 10.00 oder 1 Mio Jahre wieder kehrt, damit sollte der Erhalt der Rasse und des technischen Niveaus gesichert sein.Und wir würden sie kennen.

Das wir bisher keinen Kontakt haben liegt entweder daran, dass es keine andere Zivilisation gibt, oder dass die Physik einen Masselosen Antrieb auschließt, bzw dass die statistische Wahrscheinlichkeit von Einschlägen bei den nötigen sehr hohen Geschwindigkeiten so hoch ist, dass es keine Changse gibt heil anzukommen.

Ein langsamfliegendes Generationenschiff wäre zwar immer noch möglich, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sich die kleine Bevölkerung des Schiffes dann wieder selbst vernichtet ist wesentlich höher wie die Vernichtung des Ursprungsplaneten.
Sollte es so sein, dass sich Leben bis zu einem Stand entwickelt, der dem menschlichen vergleichbar ist und dann quasi zwangsläufig selbst vernichtet, wirft das ein bemerkenswertes Licht auf unsere eigene Exitenz. Damit wäre unsere Fähigkeiten, Intelligenz und Selbst-Bewusstsein nicht nur eine Sackgasse, sondern sogar eine gefährliche Varianz für das Leben an sich.
In diesem Fall wäre die Menschheit und jedes Leben dass sich in diese Richtung entwickelt tatsächlich so etwas wie ein Virus.

An diesem Punkt driften wir aber in die Erkenntnistheorie ab und der Frage nach dem Zweck des Universums an sich, wenn der Zweck nicht der ist, dass das Universum durch Wesen wie wir es sind, sich selbst bewusst wird.

Bitte nicht falsch verstehen. Mit Zweck meine ich nicht eine Art "bewusstes Ziel" im spirituellen Sinn oder religiösen Sinn, sondern Zweck, wie die Evolution des Universums an sich (physikalisch, chemisch und schließlich biologisch) tatsächlich "durchführt".
Dabei ist die Natur/Evolution ein durchaus intelligentes System, allerdings augenscheinlich ohne eigenes Bewusstsein. Die Evolution bringt effiziente Lösungen als Antwort auf komplexe Problemstellungen hervor. Insofern handelt die Natur durchaus intelligent in jder erdenklichen Definition.
Wir kennen also nicht nur unser Gehirn als intelligente Problemlösungsmaschine. Allerdings ist unsere Art des Selbst-Bewusstseins bisher einzigartig.
Wenn es also Intelligenz ohne Bewusstsein gibt, ist dann auch der umgekehrte Fall möglich?
Ist Intelligenz immer an Leben gebunden? (bezüglich der Suche nach außerirdischer INTELLIGENZ!)
Oder suchen wir eher nach außerdischen Bewusstsein, mit dem man auf irgend eine Art kommunizieren könnte?

Die Frage nach außerirdischem Leben (siehe Threadtitel) ist also bereits in der Fragestellung schon ein recht komplexes Thema. Vor allem deshalb, weil wir bisher gar keine scharfe Definition bezüglich der Trennung zwischen belebter und unbelebter Materie haben.

Um wieder auf die Eingangsproblematik zu kommen:
Wir suchen nach außerirdischem Leben, weil wir glauben und hoffen, dass wir nicht alleine sind, dass wir nicht das Produkt eines außerordentlichen Zufalls sind, der im "Bauplan" des Universums so eigentlich gar nicht vorgesehen war (um es mal sallopp zu formulieren). Wir hoffen(!), dass das Leben im Wortsinn universell ist und damit ein im obigen Sinn, ZWECK hat. Indealerweise der, dass wir mit unserer Art des "Sich-selbst-bewusstsein", zwar nicht die Spitze der Evolution sind, aber zumindest auf dem evolutionstechnisch "richtigem Weg".

Sollten wir gesellschaftlich zu der Überzeugung kommen oder es sogar bestätigt bekommen, dass sich unsere Art der technischen Zivilisation und Gesellschaft grundsätzlich früher oder später selbst zerstört, wäre die Konsequenz eine Art komplette Depression.
Insofern kann und will ich diesen Aspekt gar nicht in Betracht ziehen, da somit unsere Suche nach außerdischem leben an sich somit sinnlos würde .. wie auch jede andere Art der Entwicklung.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pham am 29. Oktober 2015, 10:09:21
Die Menschheit wird jedoch kein grosses Raumschiff bauen, egal mit welchem Antrieb. Keine Regierung und auch kein Regierungsverbund wird das gegenüber seinen Wählern verantworten können. Die Schwelle zur Überbevölkerung auf diesem Planeten wurde bereits überschritten und die Wähler wollen lieber höhere Sozialleistungen für sich und/oder höhere Rüstungsausgaben um sich vor Anderen zu schützen. So war es schon immer und so wird es immer bleiben. Das ist keine Frage der Logik, sondern des menschlichen Instinkts.
Wenn dies so sein sollte, sagt das aber nichts über Motivation und Zielsetzung anderer außerirdischer gesellschaften aus, von denen wir uns biologisch mehr unterscheiden, als von Bäumen und Gräßern.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Major Tom am 30. Oktober 2015, 01:26:55
Ich lese immer wieder "Wenn es so viele Zivilisationen gäbe wäre schon längst eine bei uns aufgetaucht". Wenn es wirklich so viele gibt, dann gibt es garantiert auch jede Menge interessantere Ziele als ausgerechnet unseren rückständigen Planeten.  ;)
Selbst wenn uns tatsächlich jemand beobachten würde bedeutet das noch lange nicht, dass wir es auch feststellen könnten. Wir benutzen Kameras mit Bewegungssensoren, um unbemerkt wilde Tiere zu filmen. Ich nehme mal an, dass die technische Überlegenheit in so einem Fall vergleichbar wäre.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 30. Oktober 2015, 09:41:29
Wenn dies so sein sollte, sagt das aber nichts über Motivation und Zielsetzung anderer außerirdischer gesellschaften aus, von denen wir uns biologisch mehr unterscheiden, als von Bäumen und Gräßern.

Ich denke nicht, dass es ein Zufall ist, dass nicht Bäume und Grässer auf der Erde zur dominanten Spezies geworden sind, sondern der Homo Sapiens. Und das WIR die dominante Spezies sind, denken vielleicht nur WIR, während sich Bäume, Grässer, Pilze und Ameisen sich über uns und unsere Arroganz schlapp lachen  ;)

Natürlich gehen wir als Mensch bei unseren Betrachtungen und Überlegungen immer von uns selbst aus. Logisch mag das zwar nicht sein, aber menschlich - und damit erfolgreich.

Auch auf anderen Himmelskörpern werden sich deshalb - aller Wahrscheinlichkeit nach, auf Basis unserer Erfahrungen - nicht Fauna oder Flora Motive und Ziele setzen, sondern eine Spezies, die sich Aufgrund einer Evolution durchgesetzt hat. Und "sich durchsetzen" bedeutet NICHT sich fressen lassen...
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Ruhri am 30. Oktober 2015, 10:08:17
Wir dürfen aber nicht außer Acht lassen, dass Albert Einstein mit der Lichtgeschwindigkeit vielleicht eine wirklich unüberwindbare Grenze gefunden hat. Es könnte also durchaus sein, dass es viel ältere und fortschrittlichere Zivilisationen gibt, die dennoch niemals herausgefunden haben, wie man schneller als das Licht zwischen den Sternen reist, weil es schlichtweg nicht geht.

Oder wir gehören wirklich zu den ältesten Zivilisationen des Universums. Sehr viel früher als auf der Erde konnte Leben wohl überhaupt nicht entstehen, denn zuvor gab es gar nicht ausreichend viele schwere Elemente im Universum. Natürlich kann "nicht sehr viel früher" immer noch ein par Millionen Jahre bedeuten, die eine Alien-Zivilisation uns voraus sein könnte.  ;)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 31. Oktober 2015, 10:06:45
Oh je.

Hier ist ja wieder sehr viel sf-esoterik unterwegs.

-
Oder sie haben ein paar Dutzend Millionen Jahre Vorsprung. Oder eine Milliarde Jahre...
-
Wenn wir über C+ Antriebe reden können wir die halbwegs gesicherte Diskussion gleich verlassen.
-
Die Anzahl der Ziele ist repativ unwichtig. Die werden ja nicht mal nur mit einem einzelnen raumschiff ein paar Systeme anfliegen.
So etwas funktioniert wohl nur über expotentielle Ausbreitung/kolonisierung: ein paar Schiffe zu schönen Planeten in der Umgebung schicken,  500 Jahre warten, dann schicken diese wieder eigene Schiffe, usw...
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Tobias Kolkmann am 01. November 2015, 22:52:25
Auf wen beziehst du dich bezüglich Überlichtgeschwindigkeits-Antrieb?

Andere Planetensysteme kann man auch ohne Überlichtgeschwindigkeit erreichen. Endweder durch Mehrgenerationenschiffe oder aber mit relativistischen Geschwindigkeiten: Fliegst du mit 0,5c dann vergeht die Zeit langsamer, die Diskussion hatten wir schon unter dem Thema Lichtgeschwindigkeit (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=1136.msg338077#msg338077) (etwas vor und nach meinem Post). Bisher hat noch niemand beschrieben, warum es phsyikalisch nicht möglich sein sollte, mit genügen Energie ein Raumschiff auf eine relativistische Geschwindigkeit zu bringen. Technische Machbarkeit kann man dabei außen vor lassen, so schnell wie sich unsere Technik in den letzten 100 Jahren entwickelt hat können wir uns ja gar nicht vorstellen, welche Antriebe es in 100 oder 1000 Jahren geben kann. Masseloser emDrive? Materie/Antimaterieantrieb?
Dagegen sprächen natürlich immer das Fermi-Paradoxon, das aber auch einige Lücken hat.

Esoterisch finde ich die aktuellen Themen nicht. Das Thema 'kann' allerdings nur spekuliert werden, da es bisher keine Nachweise gibt.

SETI wurde früher hauptsächlich vom SETI Institut über das große Radioteleskop in Arecibo durchgeführt. Heute gibt es auch optical SETI, das nach starken Lasersignalen sucht.Das klassische SETI war bisher erfolglos... weiß jemand auf welche Entfernung das klassische SETI ausgelegt ist? Könne man unsere eigenen, ungerichteten EM-Signale noch in 10/100/1000 Lj Entfernung messen? Bei optical SETI kenne ich auch keine Reichweiternangaben... das könnte heißen, dass wir entweder die falschen EM-Emissionen verfolgen, es kaum/wenige hochentwickelten Zivilisationen im "Abhörradius" gibt oder dass es noch Kommunikationsformen geben wird, die wir bisher nicht empfangen können - mein Favorit hierfür ist, dass z.B. Datenkompression viele Signale schon unlesbar machen kann und somit nicht von SETI erkannt werden kann. Vieles könnte dafür sprechen, warum wir bisher keine intelligenten Lebensformen nachweisen konnten.


Viele Grüße
Tobias
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: NotTheAndroidYouSearching am 12. November 2015, 21:11:13
Man sollte bei Mehrgenerationenschiffen nicht außer acht lassen das man dies vllt. garnicht braucht.
Den es gibt durchaus Theorien das aktuell Lebende Menschen 1000 Jahre alt werden können wenn die Medizin genügend Fortschritte macht.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 09. Dezember 2015, 10:37:02
Ich denke, das passt am ehesten hier rein:
Die Suche nach Lebensspuren auf dem Mars und anderswo durch genaues Studium möglichst analoger Stellen auf der Erde. Schön dargestellt als Comic/ Grafik- Geschichte.   :)
https://astrobiology.nasa.gov/uploads/filer_public/a3/78/a378f1b1-e438-4156-8af2-cf167a545e4a/astrobio_novel_5_firstedition_hires.pdf (https://astrobiology.nasa.gov/uploads/filer_public/a3/78/a378f1b1-e438-4156-8af2-cf167a545e4a/astrobio_novel_5_firstedition_hires.pdf)

(http://www2.pic-upload.de/img/29076814/Astrobio1.jpg) (http://www2.pic-upload.de/img/29076845/Astrobio2.jpg)
Copyright 2015, NASA Astrobiology Program          Copyright 2015, NASA Astrobiology Program
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: KlausLange am 09. Dezember 2015, 11:48:56
Außerirdische Fotosynthese von Pflanzen durch Biopigmente nachweisen.

Siehe hier (http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article149641607/Gibt-es-denn-wenigstens-Pflanzen-im-All.html).
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 09. Dezember 2015, 12:43:31
Aber erst einmal muss man dafür genug Licht von Planeten einfangen.
Außerdem ist die suche nach anderen biosignaturen einfacher.

Aber so ein direkter Nachweis von Leben wäre etwas,  was ich in meinem Leben noch gerne mal erleben möchte!  :)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 10. Dezember 2015, 00:05:41
--

Die novel ist der 5.  Und neueste Teil einer NASA serie

Restlichen z.B. Hier verlinkt:

http://www.astrobio.net/nasa-astrobio-graphic-novels/ (http://www.astrobio.net/nasa-astrobio-graphic-novels/)

Ich schmöker dann mal weiter durch. Danke für den link! ;)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 18. Dezember 2015, 11:00:04
So Leute, jetzt lehne ich mich mal gaaaaanz weit aus dem Fenster...

Auf dem überwiegend aus Wassereis bestehenden Saturnmond Tethys wurden ja schmale rötliche Streifen, die bis zu einigen hundert Kilometern lang sind, durch Cassini fotografiert. Über deren Entstehung gibt es verschiedene Erklärungsversuche, jetzt folgt meiner:   8)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/NASA-raetselt-ueber-ungewoehnliche-rote-Streifen-auf-Saturnmond-Tethys-2765403.html (http://www.heise.de/newsticker/meldung/NASA-raetselt-ueber-ungewoehnliche-rote-Streifen-auf-Saturnmond-Tethys-2765403.html)

Auch auf der Erde gibt es rötliche Verfärbungen auf Schnee und Eis. Dafür sorgen Carotinoide, natürliche Farbstoffe, mit denen sich einige Schneealgenarten vor der UV-Strahlung in extremen Höhen und den Polargebieten schützen.
http://www.algaeobserver.com/blutschnee-schneealgen-mikroalgen (http://www.algaeobserver.com/blutschnee-schneealgen-mikroalgen)

Könnten die rötlichen Verfärbungen auf Tethys nicht auch biologische Ursachen haben? Hat Cassini also vielleicht außerirdische Lebensspuren auf Tethys fotografiert oder kann man das gänzlich ausschließen?   ???

Tethys:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up051430.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

Erde:
(http://www2.pic-upload.de/img/29158625/Schneealgen.jpg)
Foto: Getty Images/Lonely Planet Images
aus: http://www.welt.de/gesundheit/article124897054/Neue-Medizin-die-aus-dem-Schnee-kommt.html (http://www.welt.de/gesundheit/article124897054/Neue-Medizin-die-aus-dem-Schnee-kommt.html)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: -eumel- am 18. Dezember 2015, 16:17:34
Könnten die rötlichen Verfärbungen auf Tethys nicht auch biologische Ursachen haben? Hat Cassini also vielleicht außerirdische Lebensspuren auf Tethys fotografiert oder kann man das gänzlich ausschließen?   ???


Ich bin für hin fahren und nachsehen!
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Major Tom am 18. Dezember 2015, 16:39:00

Ich bin für hin fahren und nachsehen!

[Träum]Lander für all die interessanten Monde da draussen. Regelmässige Starts von Sonden ins äußere Sonnensystem. Das wär was...[/Träum]
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: -eumel- am 18. Dezember 2015, 17:43:21
Wenn es gelingt, die Kosten für den Zugang zum Weltall zu senken ... 8)
Manche Träume gehen ja in Erfüllung. :D

Wir sollten schon versuchen, die Welt und das Leben zu verstehen.
In unserer unmittelbaren Umgebung (unser Sonnensystem) müssen wir uns gründlich umsehen.
Das könnte für das Überleben der Menschheit wichtig werden.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 29. Dezember 2015, 13:08:07
Bei der Suche nach außerirdischen Lebensspuren im Sonnensystem rückt nun auch zunehmend Ceres in den Focus der Wissenschaftler.
Der wissenschaftliche Leiter der Dawn-Mission, Dr. Christopher Russell sagt, Ceres sei ein aktiver Himmelskörper der noch heute flüssiges Wasser enthalten könnte. Er hält es für denkbar, dass eine mögliche Nachfolgemission dort in den nächsten 5 - 10 Jahren Anzeichen für mikrobielles Leben noch vor dem Nachweis eines solchen auf dem Mars findet. Worauf warten wir also noch? Ein Lander für Ceres!  :)
http://www.forbes.com/sites/brucedorminey/2015/12/28/nasa-needs-lander-to-find-life-on-ceres/ (http://www.forbes.com/sites/brucedorminey/2015/12/28/nasa-needs-lander-to-find-life-on-ceres/)

Zitat
Dawn data analysis already indicates that Ceres might still host a liquid subsurface layer.
It’s conceivable that if we mounted a follow-on mission to Ceres in the next five to ten years, it’s possible to find evidence of microbial life on Ceres before Mars, says Russell.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pham am 30. Dezember 2015, 11:07:05
Bei der Suche nach außerirdischen Lebensspuren im Sonnensystem rückt nun auch zunehmend Ceres in den Focus der Wissenschaftler.
Der wissenschaftliche Leiter der Dawn-Mission, Dr. Christopher Russell sagt, Ceres sei ein aktiver Himmelskörper der noch heute flüssiges Wasser enthalten könnte. Er hält es für denkbar, dass eine mögliche Nachfolgemission dort in den nächsten 5 - 10 Jahren Anzeichen für mikrobielles Leben noch vor dem Nachweis eines solchen auf dem Mars findet. Worauf warten wir also noch? Ein Lander für Ceres!  :)
http://www.forbes.com/sites/brucedorminey/2015/12/28/nasa-needs-lander-to-find-life-on-ceres/ (http://www.forbes.com/sites/brucedorminey/2015/12/28/nasa-needs-lander-to-find-life-on-ceres/)

Zitat
Dawn data analysis already indicates that Ceres might still host a liquid subsurface layer.
It’s conceivable that if we mounted a follow-on mission to Ceres in the next five to ten years, it’s possible to find evidence of microbial life on Ceres before Mars, says Russell.

Ceres als potentieller Hort für extraterrestrisches Leben, oder auch nur für die dafür günstigen Umstände, würde mich vollkommen überraschen. Wenn ich eine Art "Black List" für geeigenete Orte für Leben im Sonnensystem erstellen müsste, wäre Ceres noch vor der Venus mit drauf (neben Merkur).

Wenn Gründe dafür aufgezählt werden, weshalb Leben auf Mars und manch anderen Himmelskörpern schwer vorstellbar sei, dann treffen diese noch viel mehr auf Ceres zu.
Manche Jupiter- und Saturnmonde beziehen Energie zur Warmerhaltung eventueller Ozeane unter dicken Eiskrusten auf der Gezeitenreibung ihrer schweren Mutterplaneten. Dies fällt im Fall von Ceres weg.
Ceres sollte also tief gefroren sein ... kein Magnetfeld ... außerhalb der habitablen Zone ... wenig Gravitation.

Ich lasse mich gerne positv überraschen, aber wenn Ceres als potentieller habitabler Ort in Frage kommt, dann wäre ein ganzer Zoo von Himmelskörpern im Sonmnensystem dafür eröffnet ... inkl. Pluto.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 13. Januar 2016, 20:45:36
Ich lasse mich gerne positv überraschen, aber wenn Ceres als potentieller habitabler Ort in Frage kommt, dann wäre ein ganzer Zoo von Himmelskörpern im Sonmnensystem dafür eröffnet ... inkl. Pluto.

Genau, warum auch nicht? Leben muss ja nicht unbedingt exakt nach den Spielregeln der Erde funktionieren. Ich denke, wenn man erst einmal (mikrobielles) Leben außerhalb der Erde gefunden hat (hoffentlich noch zu meinen Lebzeiten), findet man es dann auch leichter auf anderen Himmelskörpern im Sonnensystem. Es gibt noch so viel zu entdecken, man müsste halt nur genau nachsehen, auch auf Ceres!  :)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Major Tom am 13. Januar 2016, 21:27:26
Genau, warum auch nicht? Leben muss ja nicht unbedingt exakt nach den Spielregeln der Erde funktionieren. Ich denke, wenn man erst einmal (mikrobielles) Leben außerhalb der Erde gefunden hat (hoffentlich noch zu meinen Lebzeiten), findet man es dann auch leichter auf anderen Himmelskörpern im Sonnensystem. Es gibt noch so viel zu entdecken, man müsste halt nur genau nachsehen, auch auf Ceres!  :)

Sehe ich auch so. Wäre schön, wenn man nun endlich mal genau nachsehen würde. Vorher muss aber wohl Planetary Protection weg, sonst wird das nichts.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: einsteinturm am 13. Januar 2016, 22:29:00
PP weg? :o
Das ist doch einfach nur... >:(
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Major Tom am 13. Januar 2016, 22:33:57
PP weg? :o
Das ist doch einfach nur... >:(

Ach ja? Und wie bitteschön willst du Leben finden, wenn du überall da, wo welches vermutet wird, nicht nachsehen darfst?  ::)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 13. Januar 2016, 22:40:54
Indem man die Methoden zur Desinfektion weiter verbessert und sich außerdem schritt für schritt an die möglichen Lebensräume heran arbeitet

Zudem gibt es einen unterschied zwischen PP sinnvoll fortentwickeln und in teilen aufweichen und ' PP muss weg!!'
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Major Tom am 13. Januar 2016, 23:34:01
Gut, dann eben: PP so wie es jetzt ist muss weg.  :P
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: christian am 16. Januar 2016, 11:47:44
Leben muss ja nicht unbedingt exakt nach den Spielregeln der Erde funktionieren.

Genau. :)
Dazu ein Interessanter und nachdenklicher Artikel zu, Fremdes Leben im Sonnensystem:
http://www.heise.de/tp/artikel/47/47097/1.html (http://www.heise.de/tp/artikel/47/47097/1.html)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: einsteinturm am 16. Januar 2016, 13:38:27
Ich denke, man ist beim immunisieren noch lange nicht soweit. Und im Vergleich zu Tests an archäologischen Artefakten, wo man mit einem Test vielleicht etwas zerstört, aber daneben zumeist einen großen unberührten Rest erhält, gibt es hier wohl nur die Chance, es von Anfang an richtig zu machen.
Und irgendwann steht dann auch die Frage: was darf zur Erde? :o
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: christian am 20. Januar 2016, 21:56:09
Ich denke, das passt am ehesten hier rein:
Die Suche nach Lebensspuren auf dem Mars und anderswo durch genaues Studium möglichst analoger Stellen auf der Erde. Schön dargestellt als Comic/ Grafik- Geschichte.   :)

Und im Blog der DLR :):

Expedition GANOVEX 11: Astrobiologie und Mars-analoge Studien in der Antarktis - Teil 1 bis 6
http://www.dlr.de/blogs/desktopdefault.aspx/tabid-7023/11643_read-866 (http://www.dlr.de/blogs/desktopdefault.aspx/tabid-7023/11643_read-866)

Nach dem durchlesen bin ich noch auf interessante Experimente an der ISS gekommen, die im August 2016 zurück zur Erde gebracht werde, sollen:
BIOMEX - Das Biologische Marsexperiment und BOSS - Biofilme als Überlebenskünstler
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-11111/#/gallery/15797 (http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-11111/#/gallery/15797)

BIOMEX - Das Biologische Marsexperiment

Bei BIOMEX gibt es zwölf verschiedene Experiment-Pakete, welche von 25 nationalen und internationalen Instituten bearbeitet und vom DLR-Institut für Planetenforschung koordiniert werden. Organismen wie Bakterien, Urbakterien (Archaeen), Algen, Pilze, Flechten und Moose werden dabei den Weltraumbedingungen ausgesetzt, wobei ein Teil der Proben in mineralische Böden eingebettet wird, wie sie auf dem Mars zu finden sind. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Stabilität der Zellstrukturen, der Proteine und der DNA als auch auf möglichen Veränderungen bestimmter Pigmente. Die Ergebnisse sollen Aufschluss darüber geben, ob biologisches Material oder Bestandteile der Mikroorganismen stabil genug sind, um die weltraumähnlichen Umweltbedingungen auf anderen Planeten wie dem Mars langfristig zu überstehen und somit auch durch ausgewählte Instrumente immer noch erkennbar sind. Die BIOMEX-Resultate fließen in eine Datenbank ein, die als Grundlage für  die Suche nach Leben in unserem Sonnensystem dienen soll. Zukünftige Missionen, wie die von der ESA geplante ExoMars-Mission, würden maßgeblich von diesen Daten profitieren. Neben dieser Fragestellung steht auch die Überlebensfähigkeit der Organismen im Fokus der Untersuchungen.

http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10337/1342_read-10616/#/gallery/15131 (http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10337/1342_read-10616/#/gallery/15131)

BOSS - Biofilme als Überlebenskünstler

In dem Weltraumexperiment Biofilm Organisms Surfing Space (BOSS) der ESA-Experimentiereinheit Expose-R2 will das vom DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin koordinierte internationale Wissenschaftlerteam auf der ISS sowie in den Planeten- und Weltraumsimulationsanlagen des DLR die Hypothese testen, ob als Biofilm organisierte Mikroorganismen besser und länger als einzelne Vertreter unter den rauen Umgebungsbedingungen, wie sie im Weltraum und auf dem Mars vorkommen, überleben.

Biofilme könnten aber noch einen weiteren Vorteil haben: Staubpartikel, so vermuten die Wissenschaftler, bilden ein Schutzschild im Biofilm, das die Organismen gegenüber der extraterrestrischen ultravioletten (UV)-Strahlung abschirmt. Die Forscher untersuchen in dem BOSS-Experiment Austrocknung, extraterrestrische UV-Strahlung, simulierte Marsatmosphäre und ein Mars-ähnliches UV-Klima. Verschiedene Biofilme und einzeln kultivierte (planktonische) Zellen von Deinococcus geothermalis, Halomonas muralis und Halococcus morrhuae, Bacillus horneckiae, Chroococcidiopsis CCMEE 029, Streptomyces und Polaromonas-Stämme aus vulkanischen Gesteinen waren an den missionsvorbereitenden Testläufen beteiligt. In den bereits durchgeführten Experiment Verification Test (EVT) und Science Verification Test (SVT) wurden diese Parameter sowohl einzeln als auch in Kombination in den Bodensimulationsanlagen getestet. Dabei können in den Bodenanlagen immer nur einige Aspekte der realen Weltraumbedingungen nachgestellt werden.

http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10337/1342_read-10615/#/gallery/15129 (http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10337/1342_read-10615/#/gallery/15129)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Gertrud am 24. Januar 2016, 21:06:30
Hallo Zusammen,

Warum finden wir kein außerirdisches Leben, weil es ausgestorben ist.

Das Universum verfügt wahrscheinlich über viele bewohnbare Planeten. Die Voraussetzungen und Zutaten für das Leben scheint im Universum reichlich vorhanden zu sein. Die Wissenschaftler vermuteten, das es nur so von Außerirdischen wimmeln sollte. Nach den Aussagen der  Astrobiologen könnte das Leben auf anderen Planeten zu kurz vorhanden sein und sich nicht schnell genug entwickelt kann und so häufig nicht überlebt. Das Leben auf anderen jungen Planeten fehlt die schnelle Entwicklung, um Treibhausgase und Albedo zu regulieren.  So sind sie vermutlich nicht in der Lage Oberflächentemperaturen stabil zu halten. Bei dem Leben auf der Erde hat wohl nach Angaben von Co-Autor Professor Charley Lineweaver von der ANU Planetary Science Institute, die  Stabilisierung des Klimas der Erde eine führende Rolle gespielt.
Das Geheimnis, dass es keine Anzeichen von Ursprung des Lebens oder von Intelligenz gibt, sehen die Wissenschaftler in der Seltenheit der schnellen Entwicklung von biologischen Regulierung der Zyklen auf den Planetenoberflächen. Auch könnte ein Zusammenhang mit der Leuchtkraft und dem Abstand zum Zentralstern bestehen.
Eine Vorhersage des Gaian Bottleneck Model ist, dass die überwiegende Mehrheit der Fossilien von ausgestorbenen mikrobiellen Lebens und nicht von mehrzelligen Arten, wie Dinosaurier oder Humanoiden, welche Milliarden Jahre brauchen, um sich zu entwickeln, im Universum geben könnte.
Quellen:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26789354 (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26789354)
http://www.anu.edu.au/news/all-news/the-aliens-are-silent-because-they-are-extinct (http://www.anu.edu.au/news/all-news/the-aliens-are-silent-because-they-are-extinct)

Bilder sind dazu in dem pdf vorhanden.
http://adi.life/pubs/ChopraLineweaver2016.pdf (http://adi.life/pubs/ChopraLineweaver2016.pdf)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 26. Januar 2016, 01:15:34
Eine Vorhersage des Gaian Bottleneck Model ist, dass die überwiegende Mehrheit der Fossilien von ausgestorbenen mikrobiellen Lebens und nicht von mehrzelligen Arten, wie Dinosaurier oder Humanoiden, welche Milliarden Jahre brauchen, um sich zu entwickeln, im Universum geben könnte.
Warum sollte das auch anders sein? Misstrauisch würde ich erst werden, wenn im Universum mehrzellige Lebensformen häufiger vorkommen bzw. vorgekommen sein sollen als Mikroben.

Der Co-Autor der Publikation, Prof. Charley Lineweaver, sagte einen schönen Satz: Das Leben auf der Erde hat wohl eine führende Rolle bei der Stabilisierung des Klimas gespielt.
Zitat
Life on Earth probably played a leading role in stabilising the planet's climate
http://www.anu.edu.au/news/all-news/the-aliens-are-silent-because-they-are-extinct (http://www.anu.edu.au/news/all-news/the-aliens-are-silent-because-they-are-extinct)
Heute scheint das ja genau anders herum zu sein...  :P
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 01. April 2016, 12:30:36
Auf der Suche nach Funksignalen von möglichen intelligenten außerirdischen Spezies werden in den nächsten 2 Jahren vom Seti-Institut jetzt auch 20.000 rote Zwergsterne untersucht. Bisher wurden diese vernachlässigt, weil die habitablen Zonen solcher Zwergsterne relativ klein sind. Zudem sollten Planeten, die sich in dieser Zone befinden, aufgrund ihrer Nähe zum Stern eine gebundene Rotation haben. Damit wäre es auf der Tagseite sehr heiß und der Nachtseite eisig kalt - schlechte Voraussetzungen für die Bildung von Leben. Es gibt nun aber neue Erkenntnisse, wonach mögliche Ozeane und  Atmosphären solcher Planeten für einen besseren Temperaturaustausch sorgen können als bislang angenommen. Zudem leuchten rote Zwergsterne einige Milliarden Jahre länger als sonnenähnliche Sterne - mehr Zeit für die Entstehung von Leben.
http://www.seti.org/seti-institute/press-release/new-search-signals-20000-star-systems-begins (http://www.seti.org/seti-institute/press-release/new-search-signals-20000-star-systems-begins)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 14. April 2016, 16:47:49
Wird dieses Jahr der erste (lebensfreundliche) Exomond entdeckt?

Der Astronom David Kipping von der Columbia University will mithilfe eines der schnellsten Supercomputers der Welt die vom Kepler-Weltraumteleskop gesammelten Daten von etwa 1000 Exoplaneten auswerten und so die Existenz der ersten Exomonde überhaupt nachweisen. Er erwartet, dass er und sein Team sogar Monde, die nur so groß wie die Galileischen Monde Jupiters sind, entdecken können. Das Kepler-Weltraumteleskop hat bei nur 2% der sonnenähnlichen Sterne Felsplaneten in deren habitablen Zonen entdeckt. Dagegen wurden 5x mehr Gasplaneten in der habitablen Zone dieser Sterne gefunden. Diese Gasplaneten könnten von potenziell lebensfreundlichen Monden umkreist werden. Zum (indirekten) Nachweis bzw. als Indiz möglichen Lebens müssten die Atmosphären dieser Monde noch mit Teleskopen nach Lebensspuren untersucht werden.
http://www.npr.org/sections/thetwo-way/2016/04/13/473380087/hot-on-the-trail-of-alien-moons# (http://www.npr.org/sections/thetwo-way/2016/04/13/473380087/hot-on-the-trail-of-alien-moons#)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: KlausLange am 19. April 2016, 12:52:42
Mikroben, die Eisen wie Sauerstoff 'atmen', wurden nun entdeckt. Interessant ist das u.a. für die Suche nach Leben auf Felsplaneten wie dem Mars.

Siehe hier (http://www.spacedaily.com/reports/In_these_microbes_iron_works_like_oxygen_999.html).
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 29. April 2016, 10:27:30
Mithilfe von Curiosity konnte ein Ansteigen der Methankonzentration im Gale-Krater während des südlichen Marswinters um den Faktor 10 (von 0,7ppb auf 7 ppb) gemessen werden. Eine von drei Hypothesen erklärt das damit, dass möglicherweise Mikroorganismen organische Substanzen im Marsboden in Methan umwandeln, wenn diese mit Feuchtigkeit in Berührung kommen. Ich bin gespannt, was die noch folgenden Tests und Messungen ergeben werden...
Zitat
The second scenario is that microorganisms convert organic matter in the soil to methane when they are in liquid solutions. This scenario does not require regolith adsorption, but entails extant life on Mars.
http://astrobiology.com/2016/04/hypotheses-for-near-surface-exchange-of-methane-on-mars.html (http://astrobiology.com/2016/04/hypotheses-for-near-surface-exchange-of-methane-on-mars.html)
http://arxiv.org/abs/1604.08279 (http://arxiv.org/abs/1604.08279)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: hp6300 am 17. Mai 2016, 22:33:22
Nasa-Chef Charles Bolden 

: "Ja, es gibt außerirdisches Leben. Ich glaube, dass wir eines Tages andere Lebensformen finden werden. Wenn nicht in unserem Sonnensystem, dann in einem der anderen Milliarden in unserer Galaxie."


http://www.focus.de/wissen/weltraum/es-gibt-ausserirdisches-leben-nasa-chef-area-51-ist-nicht-das-wofuer-es-viele-halten_id_4763702.html (http://www.focus.de/wissen/weltraum/es-gibt-ausserirdisches-leben-nasa-chef-area-51-ist-nicht-das-wofuer-es-viele-halten_id_4763702.html)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: rok am 18. Mai 2016, 20:39:17
Oh Göttin,

ein völlig wirrer Locus-Artikel. Die einzige Zwischenüberschrift lautet

"Toiletten sind eine wichtige Sache"

und:

"Einer der Hauptgründe, weswegen es bisher noch nicht mit einer Mars-Landung geklappt hat, ist laut dem NASA (http://www.focus.de/thema/nasa/)-Oberhaupt das Fehlen von funktionierenden Toiletten."

Der Rest handelt dann hauptsächlich von der "Area 51".  ::)


Unfassbar, Robert
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nebulon am 19. Mai 2016, 07:01:17
Auf der Suche nach Funksignalen von möglichen intelligenten außerirdischen Spezies werden in den nächsten 2 Jahren vom Seti-Institut jetzt auch 20.000 rote Zwergsterne untersucht. Bisher wurden diese vernachlässigt, weil die habitablen Zonen solcher Zwergsterne relativ klein sind. Zudem sollten Planeten, die sich in dieser Zone befinden, aufgrund ihrer Nähe zum Stern eine gebundene Rotation haben. Damit wäre es auf der Tagseite sehr heiß und der Nachtseite eisig kalt - schlechte Voraussetzungen für die Bildung von Leben. Es gibt nun aber neue Erkenntnisse, wonach mögliche Ozeane und  Atmosphären solcher Planeten für einen besseren Temperaturaustausch sorgen können als bislang angenommen. Zudem leuchten rote Zwergsterne einige Milliarden Jahre länger als sonnenähnliche Sterne - mehr Zeit für die Entstehung von Leben.
http://www.seti.org/seti-institute/press-release/new-search-signals-20000-star-systems-begins (http://www.seti.org/seti-institute/press-release/new-search-signals-20000-star-systems-begins)

Unsere Such-Kapazität ist ja bekanntlich beschränkt - das Universum dagegen nicht. Wenn wir "uns" jetzt bei der Suche auf Himmelskörper mit geringerer Find-Wahrscheinlichkeit konzentrieren, dann... ist das für mich rein mathematisch keine Verbesserung bzw. positive Nachricht.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: fl67 am 19. Mai 2016, 09:51:26
"Einer der Hauptgründe, weswegen es bisher noch nicht mit einer Mars-Landung geklappt hat, ist laut dem NASA (http://www.focus.de/thema/nasa/)-Oberhaupt das Fehlen von funktionierenden Toiletten."
Vielleicht sollte man mit der Red Dragon ein paar Dixi-Klos zum Mars bringen. Damit wäre die Frage der Nutzlast auch geklärt....   ;)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 03. August 2016, 20:32:56
Interessante Rückblende über den (vermeintlichen) Fund von außerirdischen Lebensspuren im Marsmeteorit ALH 84001 (https://de.wikipedia.org/wiki/ALH_84001_(Meteorit)) vor 20 Jahren. Damals hielt US-Präsident Bill Clinton sogar eigens eine Ansprache...
http://scilogs.spektrum.de/exo-planetar/blick-zurueck-im-zorn-oder-gab-es-bazillen-auf-dem-mars-rueckblick/ (http://scilogs.spektrum.de/exo-planetar/blick-zurueck-im-zorn-oder-gab-es-bazillen-auf-dem-mars-rueckblick/)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Duncan Idaho am 29. August 2016, 13:01:03
Die Russen scheinen vor einem Jahr ein schmalbandiges Signal aus der Richtung von HD164595 empfangen zu haben.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069159.jpg)
https://twitter.com/coreyspowell/status/769977136123740160 (https://twitter.com/coreyspowell/status/769977136123740160)

Warum wir erst jetzt davon zu lesen bekommen fragen sich mehrere.
Das Signal hatte eine Wellenlänge von 2,7cm und wurde vom RATAN-600 Radioteleskop empfangen.
HD164595 ist ca. 95LJ entfernt und etwa so groß wie unsere Sonne.
Unter anderem ist dort schon ein Uranus-ähnlicher Planet im System entdeckt worden.
Die Sonne soll ca. 6,3 Milliarden Jahre alt sein.

Mehr dazu unter:
http://www.centauri-dreams.org/?p=36248 (http://www.centauri-dreams.org/?p=36248)

Würde eigentlich alles passen, es kann aber auch andere "natürliche" Ursachen für das Signal geben.
SETI wird in nächster Zeit ihre Antennen ausrichten. Man hofft das Signal zu verifizieren.
Sollte das klappen, klappt dann auch erst mal meine Kinnlade runter.

Bin gespannt,
Marcus

EDIT:
KlausLange war schneller.
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=14526.0 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=14526.0)


Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Volker am 29. August 2016, 13:13:03
Hallo,

naja, Centauri Dreams, selbst auf dieser nicht unbedingt strikt wissenschaftlichen Seite steht:
"No one is claiming that this is the work of an extraterrestrial civilization, but it is certainly worth further study"
("Niemand behauptet, dass dies [Signal] das Werk einer ausserirdischen Zivilisation ist, aber es wäre sicherlich interessant es weiter zu untersuchen").

"SETI wird in nächster Zeit ihre Antennen ausrichten." Steht aber nicht auf der Seite -- da steht, dass das eventuell ein SETI Kandidat sein könnte und das man das auf dem nächsten SETI Treffen Ende September diskutieren wird.

Ausbrüche im Radiobereich sind nicht selten und koennen viele Ursachen haben, z.B. ein Blazar der zufällig hinter dem Sternsystem steht, oder es handelt sich bei dem Stern um einen symbiotischen Stern, oder ein Microlensing Event, wie es auch in der von Dir verlinkten Seite steht. Auf der Webseite steht, dass das Signal sogar zufälliger Natur sein könnte, also ein Messfehler oder einfach Rauschen.

Gruss
Volker
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: ChrisT am 29. September 2016, 19:40:52
Schönes Thema, also ich finde es faszinierend, vor allem die jüngsten Erkenntnisse zeigen das es da Widersprüche gibt, von wegen das Leben auf der Erde ist auf der Erde entstanden. Es kann bald passieren das man genau dass widerlegen kann.

Ich werde vorab nicht wagen da zur Spekulieren aber das Leben als solches ist meiner Meinung nach viel weiter ausgebreitet als wir es uns vorstellen.

Gruß Chris
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pham am 13. Oktober 2016, 19:43:07
Schönes Thema, also ich finde es faszinierend, vor allem die jüngsten Erkenntnisse zeigen das es da Widersprüche gibt, von wegen das Leben auf der Erde ist auf der Erde entstanden. Es kann bald passieren das man genau dass widerlegen kann.

Ich werde vorab nicht wagen da zur Spekulieren aber das Leben als solches ist meiner Meinung nach viel weiter ausgebreitet als wir es uns vorstellen.

Gruß Chris
Leider ist es eben eine Meinung da mit nur einer einzigen "Probe" völlig spekulativ. Das ist wie die Wahrscheinlichkeit des Wurfs einer Zahl zu bestimmen, wenn man nur einen einzigen Wurf tätigen darf und keine Ahnung hat, wie viele Seiten der Würfel hat.

Selbst wenn man einigermaßen sicher die Wahrscheinlichkeit für Leben an sich anschätzen könnte (wenn man zB Fossilien mikrobiellen Lebens auf dem Mars oder/und existierendes mikrobiologisches leben im vermuteten Jupitermond Europa entdecken würde, kann man darauf die Wahrscheinlichkeit für makroskopisches leben nur mit einem riesigen Fehlerbalken abschätzen.

Wenn man annimmt, dass mehrzelliges Leben auf der Erde ca. seit 500 Mio Jahre existiert, da Leben an sich seit 4Mia Jahren, wäre somit die Wahrscheinlichkeit für solches Leben ca. 1:8.  Oder deutlich größer oder sehr viel geringer.
Vielleicht ist aber mikroskopisches Leben unique im Universum, die Wahrscheinlichkeit das sich solches Leben zu größeren Einheiten organisiert, aber ein extrem seltenes Kuriosum.

Was würden wir mit der Erkenntnis anstellen, wenn wir feststellen würden, dass das Leben in unserer Galaxie auf Milliarden Planeten existiert, wir aber darunter keinen einzigen finden, auf dem sich dieses Leben auch zum makroskopischem Leben entwickelt hätte?
Wir würden uns wahrscheinlich alleiner fühlen, als mit der aktuellen Unsicherheit zu leben .. oder als "Gott" der "hilft" dass sich dieses Leben zu großen (vernuftbegabten?) Wesen weiter entwickelt?

Edit: Zum Teufel mit der obersten Direktive   ;)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: ChrisT am 17. Oktober 2016, 02:47:18
Grüße, also eher ist das mikroskopische Leben kein Unikat sondern in allen ecken und kanten vor zu finden.

http://www.nature.com/nature/journal/v537/n7621/full/nature19355.html#access (http://www.nature.com/nature/journal/v537/n7621/full/nature19355.html#access)

Wenn ich bedenke das es stimmt was man da gefunden hat, dann kann es einfach nicht unter den damals gegebenen umständen auf der Erde entstanden sein, und die grüne Männchen oder grüner schleim ist überall in irgendeiner weise vor zu finden.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: KlausLange am 23. November 2016, 14:30:07
Auf dem Mars wurden mittels des Rovers Spirit Spuren entdeckt, die der offiziellen NASA-Definition nach 'potentielle Biosignaturen' entsprechen. Das ganz wurde veröffentliche in Nature Communications.

Zur Meldung von space.com hier (http://www.space.com/34795-mars-life-nasa-spirit-rover.html).
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 13. April 2017, 13:57:03
Saturnmond Enceladus beherbergt unter seiner Oberfläche möglicherweise potenziell bewohnbare Orte

Heute Abend wird die NASA bekanntgeben, dass hydrothermische Aktivität auf dem Boden des eisbedeckten Ozeans von Enceladus höchstwahrscheinlich Methan aus Kohlendioxid erzeugt. Bei dem Flyby von Cassini durch die Fontänen von Enceladus am 28.10.15, nur 49 km über der Oberfläche, konnte die Raumsonde Cassini eine signifikante Menge an Wasserstoff nachweisen. Welche Prozesse genau diesen Wasserstoff erzeugen ist unbekannt, jedoch wird hydrothermische Aktivität als wahrscheinlichste Ursache angenommen. Auf der Erde beherbergen hydrothermale Quellen oft komplexe Ökosysteme. Dort gibt es Lebensformen die Wasserstoff verwenden, um aus Kohlendioxid Methan zu produzieren.

Das alles ist noch kein Beweis für außerirdisches Leben auf Enceladus. Es könnten auch geochemische Prozesse für die Umwandlung von Kohlendioxid in Methan ursächlich sein. Was Cassini aber wohl gefunden hat ist ein Hinweis darauf, dass es auf Enceladus Orte gibt, die ähnlich sein könnten wie Orte auf der Erde, wo Leben existieren kann.
Zitat
What Cassini may have found is evidence that there may be locations on Enceladus that are similar to places on Earth where life is known to exist. All that has been found are possible similarities.
http://astrobiology.com/2017/04/hydrothermal-activity-in-the-seas-of-enceladus-implications-for-habitable-zones.html (http://astrobiology.com/2017/04/hydrothermal-activity-in-the-seas-of-enceladus-implications-for-habitable-zones.html)


Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 17. Mai 2017, 18:34:54
Irdisches Leben Außerirdisch?

Lebende Erdmikroben auf dem Mars? Das ist natürlich durchaus möglich, aber mit Sicherheit nicht belegt oder mittelfristig überhaupt belegbar.

Die Planetenschutzbeauftragte der NASA, Catharine Conley (der Zopf ist inzwischen ab  ;) ) hat jetzt ihre Aussage wiederholt. Es gäbe definitiv Erdorganismen, die an bzw. in Raumfahrzeugen auf dem Mars überlebt haben. Es sei aber unwahrscheinlich, dass einige davon inzwischen auch im Marsboden leben könnten. Das ist schon eine Krux, die Suche nach (mikrobiellen) Leben außerhalb Erde vs. Planetenschutz, besonders wenn man beim Mars an die Besiedlungspläne denkt... Der Weltraumvertrag besagt, dass das Risiko einer Kontaminierung anderer Himmelskörper durch Sonden oder Lander weniger als 1:10.000 betragen soll.
Zitat
There are definitely Earth organisms that we’ve brought to Mars and are still alive on the spacecraft.
http://www.manyworlds.space/index.php/2017/05/15/planetary-protection-is-a-wicked-problem/ (http://www.manyworlds.space/index.php/2017/05/15/planetary-protection-is-a-wicked-problem/)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 07. September 2017, 10:30:18
Zwei französische Forscher haben die These aufgestellt, dass das im Kern vom Kometen Churyumov-Gerasimenko entdeckte organische Material schon lange vor der Bildung unseres Sonnensystems im interstellaren Raum entstanden sei. Falls das tatsächlich so stimmt, müsste sich das Leben auf vielen Planeten in der Milchstraße ausgebreitet haben können.
Zitat
If cometary organic molecules were indeed produced in interstellar space—and if they played a role in the emergence of life on our planet, as scientists believe today—might they not also have seeded life on many other planets of our galaxy?
 
http://www2.cnrs.fr/en/2969.htm (http://www2.cnrs.fr/en/2969.htm)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Doc Hoschi am 07. September 2017, 10:49:44
Siehe auch These zur Panspermie (https://de.wikipedia.org/wiki/Panspermie).
Den englischen Wiki-Eintrag finde ich allerdings besser.

Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 07. September 2017, 16:26:17
Von organischen Molekülen zu Leben ist es aber immer noch 'ein' enorm großer Schritt.

Selbst wenn  es vorstellare organische Moleküle geben sollte wäre es immer noch alles andere als ein Beweis der Panspermie.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Doc Hoschi am 07. September 2017, 18:05:20
Wer spricht denn hier von Beweis?
Die abschließende Frage der französischen Pressemitteilung, ob sich Leben auf diese Weise (über astronomische Objekte) auf vielen Planeten der Milchstraße ausgebreitet haben könnte, ist eben grundsätzlich nicht neu, sondern findet sich auch in der These der Panspermie wieder, bzw., wenn du es so genau nimmst, in der Pseudo-/Soft-Panspermie (beschränkt sich darauf, dass organische Materie als Baustein des späteren Lebens über astronomische Objekte verteilt wird).
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: websquid am 07. September 2017, 18:56:40
Diese These deckt sich doch ganz gut mit Beobachtungen organischer Moleküle in protostellaren Gaswolken etc. Insofern ist diese Theorie jetzt nichts weltbewegend neues.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: MaxBlank am 27. September 2017, 20:02:36
Die Beantwortung der Frage, wo (und wie) auf der Erde "Leben" entstanden ist, hat entscheidende Bedeutung für die Frage, an welchen Stellen im Sonnensystem (und ggf außerhalb) man möglichst aussichtsreich nach Spuren von Leben suchen sollte.
Die Hypothese, dass die ersten Lebensformen in der Tiefsee in der Nähe von hydrothermalen Quellen ("black smoker") entstanden sein soll, steht ja hinter den Konzepten, dass man bevorzugt auf Himmelskörpern mit flüssigen Ozeanen (ggf unter einer Eiskruste) nach Leben suchen sollte. Dem steht aber entgegen, dass in einem flüssigen Ozean es schwierig ist, die notwendige lokale Anreicherung von Bor/Zink/Mangan zu erreichen, die für eine Bildung von Biopolymeren notwendig ist. - Neuere Funde im Pilbara-Gebiet in Australien (Alter ca. 3.48 Mrd Jahre für die Dresser-Schichtung) deuten eher daraufhin, dass für die Bildung von präbiotischen hochorganischen Verbindungen eher Stellen an Land in Frage kommen, die vulkanische Aktivitäten mit einem lebhaften Wasserkreislauf, aber auch Trockenphasen kombinieren.
Vor dem Hintergrund dieser Erkenntnisse sollte man die derzeit angesagte Strategie bei der Suche nach (Resten von) außerirdischem Leben ("ocean worlds") noch einmal kritisch überdenken.
  Zu diesem Themenkreis gibt es morgen einen Vortrag von Martin van Kranendonk,  vom Australian Centre for Astrobiology,  am MPI für Sonnensystemforschung, Göttingen; hier weitere Informationen und eine kurze Zusammenfassung (auf englisch):

           http://www.mps.mpg.de/events/11080/2163 (http://www.mps.mpg.de/events/11080/2163)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 28. November 2017, 10:37:24
An der Außenseite eines russischen Segments der ISS wurden lebende Bakterien gefunden, die vorher dort nicht vorhanden waren. Möglicherweise seien sie aus dem Weltraum dorthin gelangt. Diese Bakterien werden jetzt auf der Erde näher untersucht. Sie sollen ungefährlich sein...
Zitat
"And now it turns out that somehow these swabs reveal bacteria that were absent during the launch of the ISS module. That is, they have come from outer space and settled along the external surface. They are being studied so far and it seems that they pose no danger," the Russian astronaut said.
http://tass.com/science/977591 (http://tass.com/science/977591)

Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nitro am 28. November 2017, 10:48:29
Der Artikel widerspricht sich selbst:

Der Titel lautet:
Zitat
Scientists find living bacteria from outer space on ISS satellite’s surface

Und dann gleich der naechste Satz:

Zitat
The bacteria were brought to the space station accidentally on tablet PCs together with various materials that are placed aboard the ISS for long time to study the materials’ behaviour in outer space.

Dann wird wieder Anton Shkaplerov zitiert, wie von Lumpi geschrieben und spaeter wird erwaehnt dass man "ausserdem" auch noch Bakterien von der Erde an der Aussenhuelle hat welche seit drei Jahren dort ueberleben. Und dann der naechste Absatz der wieder die Bakterien erwaehnt welche versehentlich mit Tablets an Bord gebracht wurden.  :-\
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Nitro am 28. November 2017, 10:56:01
Etwas mehr Lichti ins Dunkel:

Der folgende Artikel bei Daily Mail ist da etwas praeziser:

http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-5121695/Have-cosmonauts-alien-life-ISS.html (http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-5121695/Have-cosmonauts-alien-life-ISS.html)

Zitat
Microorganisms that have reached space from Earth have previously been known to attach to the surface of the ISS.
Shkaplerov said the previous bacteria was brought to the space station accidentally on tablet PCs together with various materials that are placed aboard the ISS for long periods to study the materials’ behavior in outer space.

In dieser Uebersetzung des Interviews unterscheidet man also zwischen den jetzt gefundenen und frueheren Bakterien.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Lumpi am 27. März 2019, 10:31:49
Einige Wissenschaftler glauben auf Fotos von den Mars-Rovern Opportunity bzw. Curiosity Flechten und Pilze zu erkennen.
http://journalofastrobiology.com/Mars5.html (http://journalofastrobiology.com/Mars5.html)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Captain-S am 28. März 2019, 11:31:27
Einige Wissenschaftler glauben auf Fotos von den Mars-Rovern Opportunity bzw. Curiosity Flechten und Pilze zu erkennen.
http://journalofastrobiology.com/Mars5.html (http://journalofastrobiology.com/Mars5.html)
Das würde ja zu den Ergebnissen des Biomex-Experiments auf der ISS passen.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: einsteinturm am 29. März 2019, 21:00:02
Faszinierende Arbeit. Es ist alles offen und im Fall der Fälle würden die Gene dem Ursprung beweisen.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Sensei am 29. März 2019, 22:32:45
Ich bin da seeehr skeptisch.

Die Geschichte wäre viel zu groß. Außerdem wird würde schon eine starke Vermutung auf Bakterien ordentlich durch die Medien gehen. Und hier wollen sie Pilze/Flechten abgebildet haben und keiner bekommt es mit?!

Und die Bluberrys wurden ja schon recht umfassend analysiert und keiner der NASA Forscher kam da auch nur auf die Idee von 'Pilzen'..

EDIT:

Wie vermutet:  Journal of Astrobiology and Space Science ist keine renomierte Fachzeitschrift. Und die ganze Geschichte riecht...

https://www.sciencealert.com/here-s-the-truth-about-that-photo-of-mushrooms-growing-on-mars (https://www.sciencealert.com/here-s-the-truth-about-that-photo-of-mushrooms-growing-on-mars)
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: BlauerPunkt am 30. März 2019, 10:52:19
Ich sehe da jetzt nichts zwingend unseriöses. Im Abstract steht doch, es geht um die Hypothese, dass von der Erde importiertes Leben dort möglicherweise überleben könnte.
Titel: Re: Außerirdisches Leben ?!
Beitrag von: Pirx am 30. März 2019, 13:07:17
....
Wie vermutet:  Journal of Astrobiology and Space Science ist keine renomierte Fachzeitschrift. Und die ganze Geschichte riecht...

https://www.sciencealert.com/here-s-the-truth-about-that-photo-of-mushrooms-growing-on-mars (https://www.sciencealert.com/here-s-the-truth-about-that-photo-of-mushrooms-growing-on-mars)
Jedenfalls schön bunt: http://brainmind.com/publications.html (http://brainmind.com/publications.html)

Bei DER Aufmachung juckt mir die Nase ....

Zitat von der Seite (fast ganz unten): "What has been NASA and the "scientific" community's response to this body of evidence, RE: Mushrooms on Mars? Slander, defamation, threats. NASA has a culture of denial and a 50 year history of attacking even Nobel Prize winning scientists. They simply can't see what is right before their eyes. Its like mass psychosis."

Also unter anderem: ... NASA hat eine Kultur des Verleugnens und eine fünfzigjährige Geschichte von Angriffen sogar auf Nobelpreisträger ....

Mehr Aufmerksamkeit bekommt das von mir jetzt nicht.

Gruß   Pirx