Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

23. April 2021, 14:15:53
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Außerirdisches Leben ?!  (Gelesen 95870 mal)

Offline Tobias Kolkmann

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 614
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #200 am: 27. Oktober 2015, 19:24:08 »
Es kommt ja immer darauf an, wo man sucht... in unserer Galaxie oder im gesamten Universum? Ich denke innerhalb unserer Galaxie kann man sinnvoll nach Leben suchen und auch andere Planetensysteme bereisen. Der Aufwand, in eine Nachbargalaxie zu reisen bzw auch nur damit zu kommunizieren, ist aber meiner Meinung nach nicht möglich, weil die Distanzen - vllt. mit Ausnahme der Andromeda-Galaxie - einfach zu riesig sind.

Gehen wir also davon aus, wo sich in der Milchstraße Leben entwickeln kann. Wie Lesch und Gassner bereits anschaulich auf einigen Youtube-Videos erklärt haben, ist die Erde schon in einer sehr guten Position. Die aktiveren Bereiche in den Spiralarmen haben zu viele Kollisionen über die Jahrmilliarden, die jegliches entstehendes Leben auslöschen würden.
Leben kann auch nicht kurz nach der Entstehungsphase des Universums entstanden sein, da die Elemente Sauerstoff und Kohlenstoff noch gar nicht so früh existierten. Leben konnte in der ersten Sternengeneration also nicht entstehen.

Das Problem ist eben, dass wir nur uns als Anhaltspunkt haben und dass wir über so große Zeiträume sprechen, die man erst einmal ins Verhältnis setzen muss. Hätte ein Sonnensystem wie unseres nicht auch schon in früheren Galaxien entehen können? Ich vermute schon. Und dann reden wir darüber, dass ein Sonnensystem wie unseres auch schonvor... vielleicht 10 Mrd. Jahren hätte entstehen können?

Ich habe mal gehört dass Leben erst in der "dritten" Sternengeneration entstehen kann. Vermutlich ist damit die Sternengeneration gemeint, die es geschafft hat, Eisen zu erzeugen (die ersten Sterne sind zu Supernovae geworden, bevor schwerere Elemente entstehen konnten). Vielleicht kann jemand noch genauer sagen, was mit der "dritten Generation" gemeint ist? Dann kann man wohl besser schätzen, wann Leben angefangen haben könnte zu entstehen.

In unserer Galaxie gibt es aber bestimmt noch weitere "ruhige" Flecken, die genug Zeit hatten, Leben zu entwickeln. Bei 100 Mrd. Sternen kommen bestimmt ein paar in Frage, die kleine Gesteinsplaneten wie die Erde in einer sicheren Region beherbergen, die auch langlebig genug sind. Allein im Umkreis von 100 Lichtjahren sollte sich da etwas finden lassen. Aber auch da gilt: Man muss erstmal einen Radius von 100 Lichtjahren erkunden können. Die Transitmethode zur Planetenfindung funktioniert nur, wenn die Ekliptik passt. Da muss die Technik noch etwas ausgereifter werden, damit man Planeten auch direkt beobachten und deren Zusammensetzung bestimmen kann. Und somit möglicherweise Bausteine und Produkte des Lebens, wie z.B. Ozon.

Viele Grüße
Tobias

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2438
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #201 am: 28. Oktober 2015, 10:18:08 »
Es kommt ja immer darauf an, wo man sucht... in unserer Galaxie oder im gesamten Universum? Ich denke innerhalb unserer Galaxie kann man sinnvoll nach Leben suchen und auch andere Planetensysteme bereisen. Der Aufwand, in eine Nachbargalaxie zu reisen bzw auch nur damit zu kommunizieren, ist aber meiner Meinung nach nicht möglich, weil die Distanzen - vllt. mit Ausnahme der Andromeda-Galaxie - einfach zu riesig sind.

Ich würde das Wort Galaxie durch Sonnensystem ersetzen. Hier kann man sinnvoll nach außerirdischen Leben suchen und deren evtl. Existenz auch nachweisen. Bei vermeintlich lebensfreundlichen Exoplaneten werden wir den letzten Beweis, dass es dort auch tatsächlich Leben gibt, vermutlich schuldig bleiben müssen.

Wie willst du denn andere Planetensysteme bereisen? Das nächste System ist gut 4 Lichtjahre entfernt. Wir schaffen es ja (bemannt) kaum zum Mars, geschweige denn zu den Jupitermonden.

Kommunikation mit "Bewohnern" in der Andromedargalaxie stelle ich mir bei Signallaufzeiten von 2.500.000 Jahren pro Richtung lustig vor...


Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5556
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #202 am: 28. Oktober 2015, 11:22:40 »
Es geht um die Menschheit,  nicht um einzelne individuen.

Geologisch gesehen sind 2 Mio Jahre doch ein klacks.

Ob Interstellare Reisen prinzipiell umsetzbar sind ist noch umstritten - aber durchaus möglich.

Ich glaube nicht das es Zivilisationen in Kommunikationsreichweite gibt - dann müsste es nämlich 1000+ in der Milchstraße geben und dann greift wieder das Fermi Paradoxon.

Bin mit recht sicher dass wir bei den meisten exoplaneten auch spektroskopische Atmosphärenanalysen durchführen können werden.  Und das gibt uns dann schon recht gute Indizien
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline holleser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 621
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #203 am: 29. Oktober 2015, 08:12:05 »
Auf die Frage warum es bisher keine Kontakte gibt wird auf die Selbstzerstörung jeder Zivilisation ab einem bestimmten techn. Entwicklungsstand verweisen.

Der Zeitpunkt hat aber nur ein enges Fenster zwischen der Entwicklung von Massenvernichtungswaffen und der entwicklung von masselosen Antrieben wie ihn SciFi beschreibt. EM-Drive, Warp oder ähnliches.

Sollte es einen Masselosen Antireb geben wäre es jeder Zivilisation möglich ihr überleben durch ein Archenschiff im Diletationsflug zu sichern.
Man müsste lediglich alle 100 oder 1000 Jahre ein Schiff starten welches dann in 10.00 oder 1 Mio Jahre wieder kehrt, damit sollte der Erhalt der Rasse und des technischen Niveaus gesichert sein.Und wir würden sie kennen.

Das wir bisher keinen Kontakt haben liegt entweder daran, dass es keine andere Zivilisation gibt, oder dass die Physik einen Masselosen Antrieb auschließt, bzw dass die statistische Wahrscheinlichkeit von Einschlägen bei den nötigen sehr hohen Geschwindigkeiten so hoch ist, dass es keine Changse gibt heil anzukommen.

Ein langsamfliegendes Generationenschiff wäre zwar immer noch möglich, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sich die kleine Bevölkerung des Schiffes dann wieder selbst vernichtet ist wesentlich höher wie die Vernichtung des Ursprungsplaneten.



Offline Nebulon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 227
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #204 am: 29. Oktober 2015, 08:28:08 »
Die Menschheit wird jedoch kein grosses Raumschiff bauen, egal mit welchem Antrieb. Keine Regierung und auch kein Regierungsverbund wird das gegenüber seinen Wählern verantworten können. Die Schwelle zur Überbevölkerung auf diesem Planeten wurde bereits überschritten und die Wähler wollen lieber höhere Sozialleistungen für sich und/oder höhere Rüstungsausgaben um sich vor Anderen zu schützen. So war es schon immer und so wird es immer bleiben. Das ist keine Frage der Logik, sondern des menschlichen Instinkts.

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1124
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #205 am: 29. Oktober 2015, 10:07:51 »
Auf die Frage warum es bisher keine Kontakte gibt wird auf die Selbstzerstörung jeder Zivilisation ab einem bestimmten techn. Entwicklungsstand verweisen.

Der Zeitpunkt hat aber nur ein enges Fenster zwischen der Entwicklung von Massenvernichtungswaffen und der entwicklung von masselosen Antrieben wie ihn SciFi beschreibt. EM-Drive, Warp oder ähnliches.

Sollte es einen Masselosen Antireb geben wäre es jeder Zivilisation möglich ihr überleben durch ein Archenschiff im Diletationsflug zu sichern.
Man müsste lediglich alle 100 oder 1000 Jahre ein Schiff starten welches dann in 10.00 oder 1 Mio Jahre wieder kehrt, damit sollte der Erhalt der Rasse und des technischen Niveaus gesichert sein.Und wir würden sie kennen.

Das wir bisher keinen Kontakt haben liegt entweder daran, dass es keine andere Zivilisation gibt, oder dass die Physik einen Masselosen Antrieb auschließt, bzw dass die statistische Wahrscheinlichkeit von Einschlägen bei den nötigen sehr hohen Geschwindigkeiten so hoch ist, dass es keine Changse gibt heil anzukommen.

Ein langsamfliegendes Generationenschiff wäre zwar immer noch möglich, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sich die kleine Bevölkerung des Schiffes dann wieder selbst vernichtet ist wesentlich höher wie die Vernichtung des Ursprungsplaneten.
Sollte es so sein, dass sich Leben bis zu einem Stand entwickelt, der dem menschlichen vergleichbar ist und dann quasi zwangsläufig selbst vernichtet, wirft das ein bemerkenswertes Licht auf unsere eigene Exitenz. Damit wäre unsere Fähigkeiten, Intelligenz und Selbst-Bewusstsein nicht nur eine Sackgasse, sondern sogar eine gefährliche Varianz für das Leben an sich.
In diesem Fall wäre die Menschheit und jedes Leben dass sich in diese Richtung entwickelt tatsächlich so etwas wie ein Virus.

An diesem Punkt driften wir aber in die Erkenntnistheorie ab und der Frage nach dem Zweck des Universums an sich, wenn der Zweck nicht der ist, dass das Universum durch Wesen wie wir es sind, sich selbst bewusst wird.

Bitte nicht falsch verstehen. Mit Zweck meine ich nicht eine Art "bewusstes Ziel" im spirituellen Sinn oder religiösen Sinn, sondern Zweck, wie die Evolution des Universums an sich (physikalisch, chemisch und schließlich biologisch) tatsächlich "durchführt".
Dabei ist die Natur/Evolution ein durchaus intelligentes System, allerdings augenscheinlich ohne eigenes Bewusstsein. Die Evolution bringt effiziente Lösungen als Antwort auf komplexe Problemstellungen hervor. Insofern handelt die Natur durchaus intelligent in jder erdenklichen Definition.
Wir kennen also nicht nur unser Gehirn als intelligente Problemlösungsmaschine. Allerdings ist unsere Art des Selbst-Bewusstseins bisher einzigartig.
Wenn es also Intelligenz ohne Bewusstsein gibt, ist dann auch der umgekehrte Fall möglich?
Ist Intelligenz immer an Leben gebunden? (bezüglich der Suche nach außerirdischer INTELLIGENZ!)
Oder suchen wir eher nach außerdischen Bewusstsein, mit dem man auf irgend eine Art kommunizieren könnte?

Die Frage nach außerirdischem Leben (siehe Threadtitel) ist also bereits in der Fragestellung schon ein recht komplexes Thema. Vor allem deshalb, weil wir bisher gar keine scharfe Definition bezüglich der Trennung zwischen belebter und unbelebter Materie haben.

Um wieder auf die Eingangsproblematik zu kommen:
Wir suchen nach außerirdischem Leben, weil wir glauben und hoffen, dass wir nicht alleine sind, dass wir nicht das Produkt eines außerordentlichen Zufalls sind, der im "Bauplan" des Universums so eigentlich gar nicht vorgesehen war (um es mal sallopp zu formulieren). Wir hoffen(!), dass das Leben im Wortsinn universell ist und damit ein im obigen Sinn, ZWECK hat. Indealerweise der, dass wir mit unserer Art des "Sich-selbst-bewusstsein", zwar nicht die Spitze der Evolution sind, aber zumindest auf dem evolutionstechnisch "richtigem Weg".

Sollten wir gesellschaftlich zu der Überzeugung kommen oder es sogar bestätigt bekommen, dass sich unsere Art der technischen Zivilisation und Gesellschaft grundsätzlich früher oder später selbst zerstört, wäre die Konsequenz eine Art komplette Depression.
Insofern kann und will ich diesen Aspekt gar nicht in Betracht ziehen, da somit unsere Suche nach außerdischem leben an sich somit sinnlos würde .. wie auch jede andere Art der Entwicklung.
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1124
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #206 am: 29. Oktober 2015, 10:09:21 »
Die Menschheit wird jedoch kein grosses Raumschiff bauen, egal mit welchem Antrieb. Keine Regierung und auch kein Regierungsverbund wird das gegenüber seinen Wählern verantworten können. Die Schwelle zur Überbevölkerung auf diesem Planeten wurde bereits überschritten und die Wähler wollen lieber höhere Sozialleistungen für sich und/oder höhere Rüstungsausgaben um sich vor Anderen zu schützen. So war es schon immer und so wird es immer bleiben. Das ist keine Frage der Logik, sondern des menschlichen Instinkts.
Wenn dies so sein sollte, sagt das aber nichts über Motivation und Zielsetzung anderer außerirdischer gesellschaften aus, von denen wir uns biologisch mehr unterscheiden, als von Bäumen und Gräßern.
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #207 am: 30. Oktober 2015, 01:26:55 »
Ich lese immer wieder "Wenn es so viele Zivilisationen gäbe wäre schon längst eine bei uns aufgetaucht". Wenn es wirklich so viele gibt, dann gibt es garantiert auch jede Menge interessantere Ziele als ausgerechnet unseren rückständigen Planeten.  ;)
Selbst wenn uns tatsächlich jemand beobachten würde bedeutet das noch lange nicht, dass wir es auch feststellen könnten. Wir benutzen Kameras mit Bewegungssensoren, um unbemerkt wilde Tiere zu filmen. Ich nehme mal an, dass die technische Überlegenheit in so einem Fall vergleichbar wäre.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Nebulon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 227
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #208 am: 30. Oktober 2015, 09:41:29 »
Wenn dies so sein sollte, sagt das aber nichts über Motivation und Zielsetzung anderer außerirdischer gesellschaften aus, von denen wir uns biologisch mehr unterscheiden, als von Bäumen und Gräßern.

Ich denke nicht, dass es ein Zufall ist, dass nicht Bäume und Grässer auf der Erde zur dominanten Spezies geworden sind, sondern der Homo Sapiens. Und das WIR die dominante Spezies sind, denken vielleicht nur WIR, während sich Bäume, Grässer, Pilze und Ameisen sich über uns und unsere Arroganz schlapp lachen  ;)

Natürlich gehen wir als Mensch bei unseren Betrachtungen und Überlegungen immer von uns selbst aus. Logisch mag das zwar nicht sein, aber menschlich - und damit erfolgreich.

Auch auf anderen Himmelskörpern werden sich deshalb - aller Wahrscheinlichkeit nach, auf Basis unserer Erfahrungen - nicht Fauna oder Flora Motive und Ziele setzen, sondern eine Spezies, die sich Aufgrund einer Evolution durchgesetzt hat. Und "sich durchsetzen" bedeutet NICHT sich fressen lassen...

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4042
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #209 am: 30. Oktober 2015, 10:08:17 »
Wir dürfen aber nicht außer Acht lassen, dass Albert Einstein mit der Lichtgeschwindigkeit vielleicht eine wirklich unüberwindbare Grenze gefunden hat. Es könnte also durchaus sein, dass es viel ältere und fortschrittlichere Zivilisationen gibt, die dennoch niemals herausgefunden haben, wie man schneller als das Licht zwischen den Sternen reist, weil es schlichtweg nicht geht.

Oder wir gehören wirklich zu den ältesten Zivilisationen des Universums. Sehr viel früher als auf der Erde konnte Leben wohl überhaupt nicht entstehen, denn zuvor gab es gar nicht ausreichend viele schwere Elemente im Universum. Natürlich kann "nicht sehr viel früher" immer noch ein par Millionen Jahre bedeuten, die eine Alien-Zivilisation uns voraus sein könnte.  ;)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5556
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #210 am: 31. Oktober 2015, 10:06:45 »
Oh je.

Hier ist ja wieder sehr viel sf-esoterik unterwegs.

-
Oder sie haben ein paar Dutzend Millionen Jahre Vorsprung. Oder eine Milliarde Jahre...
-
Wenn wir über C+ Antriebe reden können wir die halbwegs gesicherte Diskussion gleich verlassen.
-
Die Anzahl der Ziele ist repativ unwichtig. Die werden ja nicht mal nur mit einem einzelnen raumschiff ein paar Systeme anfliegen.
So etwas funktioniert wohl nur über expotentielle Ausbreitung/kolonisierung: ein paar Schiffe zu schönen Planeten in der Umgebung schicken,  500 Jahre warten, dann schicken diese wieder eigene Schiffe, usw...
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline Tobias Kolkmann

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 614
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #211 am: 01. November 2015, 22:52:25 »
Auf wen beziehst du dich bezüglich Überlichtgeschwindigkeits-Antrieb?

Andere Planetensysteme kann man auch ohne Überlichtgeschwindigkeit erreichen. Endweder durch Mehrgenerationenschiffe oder aber mit relativistischen Geschwindigkeiten: Fliegst du mit 0,5c dann vergeht die Zeit langsamer, die Diskussion hatten wir schon unter dem Thema Lichtgeschwindigkeit (etwas vor und nach meinem Post). Bisher hat noch niemand beschrieben, warum es phsyikalisch nicht möglich sein sollte, mit genügen Energie ein Raumschiff auf eine relativistische Geschwindigkeit zu bringen. Technische Machbarkeit kann man dabei außen vor lassen, so schnell wie sich unsere Technik in den letzten 100 Jahren entwickelt hat können wir uns ja gar nicht vorstellen, welche Antriebe es in 100 oder 1000 Jahren geben kann. Masseloser emDrive? Materie/Antimaterieantrieb?
Dagegen sprächen natürlich immer das Fermi-Paradoxon, das aber auch einige Lücken hat.

Esoterisch finde ich die aktuellen Themen nicht. Das Thema 'kann' allerdings nur spekuliert werden, da es bisher keine Nachweise gibt.

SETI wurde früher hauptsächlich vom SETI Institut über das große Radioteleskop in Arecibo durchgeführt. Heute gibt es auch optical SETI, das nach starken Lasersignalen sucht.Das klassische SETI war bisher erfolglos... weiß jemand auf welche Entfernung das klassische SETI ausgelegt ist? Könne man unsere eigenen, ungerichteten EM-Signale noch in 10/100/1000 Lj Entfernung messen? Bei optical SETI kenne ich auch keine Reichweiternangaben... das könnte heißen, dass wir entweder die falschen EM-Emissionen verfolgen, es kaum/wenige hochentwickelten Zivilisationen im "Abhörradius" gibt oder dass es noch Kommunikationsformen geben wird, die wir bisher nicht empfangen können - mein Favorit hierfür ist, dass z.B. Datenkompression viele Signale schon unlesbar machen kann und somit nicht von SETI erkannt werden kann. Vieles könnte dafür sprechen, warum wir bisher keine intelligenten Lebensformen nachweisen konnten.


Viele Grüße
Tobias

NotTheAndroidYouSearching

  • Gast
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #212 am: 12. November 2015, 21:11:13 »
Man sollte bei Mehrgenerationenschiffen nicht außer acht lassen das man dies vllt. garnicht braucht.
Den es gibt durchaus Theorien das aktuell Lebende Menschen 1000 Jahre alt werden können wenn die Medizin genügend Fortschritte macht.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2438
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #213 am: 09. Dezember 2015, 10:37:02 »
Ich denke, das passt am ehesten hier rein:
Die Suche nach Lebensspuren auf dem Mars und anderswo durch genaues Studium möglichst analoger Stellen auf der Erde. Schön dargestellt als Comic/ Grafik- Geschichte.   :)
https://astrobiology.nasa.gov/uploads/filer_public/a3/78/a378f1b1-e438-4156-8af2-cf167a545e4a/astrobio_novel_5_firstedition_hires.pdf


Copyright 2015, NASA Astrobiology Program          Copyright 2015, NASA Astrobiology Program
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline KlausLange

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 451
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #214 am: 09. Dezember 2015, 11:48:56 »
Außerirdische Fotosynthese von Pflanzen durch Biopigmente nachweisen.

Siehe hier.
Life is but a dream...

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5556
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #215 am: 09. Dezember 2015, 12:43:31 »
Aber erst einmal muss man dafür genug Licht von Planeten einfangen.
Außerdem ist die suche nach anderen biosignaturen einfacher.

Aber so ein direkter Nachweis von Leben wäre etwas,  was ich in meinem Leben noch gerne mal erleben möchte!  :)
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5556
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #216 am: 10. Dezember 2015, 00:05:41 »
--

Die novel ist der 5.  Und neueste Teil einer NASA serie

Restlichen z.B. Hier verlinkt:

http://www.astrobio.net/nasa-astrobio-graphic-novels/

Ich schmöker dann mal weiter durch. Danke für den link! ;)
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2438
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #217 am: 18. Dezember 2015, 11:00:04 »
So Leute, jetzt lehne ich mich mal gaaaaanz weit aus dem Fenster...

Auf dem überwiegend aus Wassereis bestehenden Saturnmond Tethys wurden ja schmale rötliche Streifen, die bis zu einigen hundert Kilometern lang sind, durch Cassini fotografiert. Über deren Entstehung gibt es verschiedene Erklärungsversuche, jetzt folgt meiner:   8)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/NASA-raetselt-ueber-ungewoehnliche-rote-Streifen-auf-Saturnmond-Tethys-2765403.html

Auch auf der Erde gibt es rötliche Verfärbungen auf Schnee und Eis. Dafür sorgen Carotinoide, natürliche Farbstoffe, mit denen sich einige Schneealgenarten vor der UV-Strahlung in extremen Höhen und den Polargebieten schützen.
http://www.algaeobserver.com/blutschnee-schneealgen-mikroalgen

Könnten die rötlichen Verfärbungen auf Tethys nicht auch biologische Ursachen haben? Hat Cassini also vielleicht außerirdische Lebensspuren auf Tethys fotografiert oder kann man das gänzlich ausschließen?   ???

Tethys:

Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

Erde:

Foto: Getty Images/Lonely Planet Images
aus: http://www.welt.de/gesundheit/article124897054/Neue-Medizin-die-aus-dem-Schnee-kommt.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14865
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #218 am: 18. Dezember 2015, 16:17:34 »
Könnten die rötlichen Verfärbungen auf Tethys nicht auch biologische Ursachen haben? Hat Cassini also vielleicht außerirdische Lebensspuren auf Tethys fotografiert oder kann man das gänzlich ausschließen?   ???


Ich bin für hin fahren und nachsehen!

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #219 am: 18. Dezember 2015, 16:39:00 »

Ich bin für hin fahren und nachsehen!

[Träum]Lander für all die interessanten Monde da draussen. Regelmässige Starts von Sonden ins äußere Sonnensystem. Das wär was...[/Träum]
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14865
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #220 am: 18. Dezember 2015, 17:43:21 »
Wenn es gelingt, die Kosten für den Zugang zum Weltall zu senken ... 8)
Manche Träume gehen ja in Erfüllung. :D

Wir sollten schon versuchen, die Welt und das Leben zu verstehen.
In unserer unmittelbaren Umgebung (unser Sonnensystem) müssen wir uns gründlich umsehen.
Das könnte für das Überleben der Menschheit wichtig werden.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2438
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #221 am: 29. Dezember 2015, 13:08:07 »
Bei der Suche nach außerirdischen Lebensspuren im Sonnensystem rückt nun auch zunehmend Ceres in den Focus der Wissenschaftler.
Der wissenschaftliche Leiter der Dawn-Mission, Dr. Christopher Russell sagt, Ceres sei ein aktiver Himmelskörper der noch heute flüssiges Wasser enthalten könnte. Er hält es für denkbar, dass eine mögliche Nachfolgemission dort in den nächsten 5 - 10 Jahren Anzeichen für mikrobielles Leben noch vor dem Nachweis eines solchen auf dem Mars findet. Worauf warten wir also noch? Ein Lander für Ceres!  :)
http://www.forbes.com/sites/brucedorminey/2015/12/28/nasa-needs-lander-to-find-life-on-ceres/

Zitat
Dawn data analysis already indicates that Ceres might still host a liquid subsurface layer.
It’s conceivable that if we mounted a follow-on mission to Ceres in the next five to ten years, it’s possible to find evidence of microbial life on Ceres before Mars, says Russell.
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1124
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #222 am: 30. Dezember 2015, 11:07:05 »
Bei der Suche nach außerirdischen Lebensspuren im Sonnensystem rückt nun auch zunehmend Ceres in den Focus der Wissenschaftler.
Der wissenschaftliche Leiter der Dawn-Mission, Dr. Christopher Russell sagt, Ceres sei ein aktiver Himmelskörper der noch heute flüssiges Wasser enthalten könnte. Er hält es für denkbar, dass eine mögliche Nachfolgemission dort in den nächsten 5 - 10 Jahren Anzeichen für mikrobielles Leben noch vor dem Nachweis eines solchen auf dem Mars findet. Worauf warten wir also noch? Ein Lander für Ceres!  :)
http://www.forbes.com/sites/brucedorminey/2015/12/28/nasa-needs-lander-to-find-life-on-ceres/

Zitat
Dawn data analysis already indicates that Ceres might still host a liquid subsurface layer.
It’s conceivable that if we mounted a follow-on mission to Ceres in the next five to ten years, it’s possible to find evidence of microbial life on Ceres before Mars, says Russell.

Ceres als potentieller Hort für extraterrestrisches Leben, oder auch nur für die dafür günstigen Umstände, würde mich vollkommen überraschen. Wenn ich eine Art "Black List" für geeigenete Orte für Leben im Sonnensystem erstellen müsste, wäre Ceres noch vor der Venus mit drauf (neben Merkur).

Wenn Gründe dafür aufgezählt werden, weshalb Leben auf Mars und manch anderen Himmelskörpern schwer vorstellbar sei, dann treffen diese noch viel mehr auf Ceres zu.
Manche Jupiter- und Saturnmonde beziehen Energie zur Warmerhaltung eventueller Ozeane unter dicken Eiskrusten auf der Gezeitenreibung ihrer schweren Mutterplaneten. Dies fällt im Fall von Ceres weg.
Ceres sollte also tief gefroren sein ... kein Magnetfeld ... außerhalb der habitablen Zone ... wenig Gravitation.

Ich lasse mich gerne positv überraschen, aber wenn Ceres als potentieller habitabler Ort in Frage kommt, dann wäre ein ganzer Zoo von Himmelskörpern im Sonmnensystem dafür eröffnet ... inkl. Pluto.
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2438
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #223 am: 13. Januar 2016, 20:45:36 »
Ich lasse mich gerne positv überraschen, aber wenn Ceres als potentieller habitabler Ort in Frage kommt, dann wäre ein ganzer Zoo von Himmelskörpern im Sonmnensystem dafür eröffnet ... inkl. Pluto.

Genau, warum auch nicht? Leben muss ja nicht unbedingt exakt nach den Spielregeln der Erde funktionieren. Ich denke, wenn man erst einmal (mikrobielles) Leben außerhalb der Erde gefunden hat (hoffentlich noch zu meinen Lebzeiten), findet man es dann auch leichter auf anderen Himmelskörpern im Sonnensystem. Es gibt noch so viel zu entdecken, man müsste halt nur genau nachsehen, auch auf Ceres!  :)
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Außerirdisches Leben ?!
« Antwort #224 am: 13. Januar 2016, 21:27:26 »
Genau, warum auch nicht? Leben muss ja nicht unbedingt exakt nach den Spielregeln der Erde funktionieren. Ich denke, wenn man erst einmal (mikrobielles) Leben außerhalb der Erde gefunden hat (hoffentlich noch zu meinen Lebzeiten), findet man es dann auch leichter auf anderen Himmelskörpern im Sonnensystem. Es gibt noch so viel zu entdecken, man müsste halt nur genau nachsehen, auch auf Ceres!  :)

Sehe ich auch so. Wäre schön, wenn man nun endlich mal genau nachsehen würde. Vorher muss aber wohl Planetary Protection weg, sonst wird das nichts.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Tags: