Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

18. Dezember 2018, 18:24:32
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Sonnensystem / Re: Zwergplanet, 2015 TG387/"The Goblin"
« Letzter Beitrag von Liftboy am Heute um 18:22:19 »
Eine genauere Angabe als das er in der selben Himmelsegion entdeckt wurde, wie die anderen extrem weit entfernten Objekte, habe ich auf die Schnelle nicht gefunden.

"it was found in a similar location on the sky to the other known extreme Solar System objects"
https://carnegiescience.edu/news/new-extremely-distant-solar-system-object-found-during-hunt-planet-x

In jedem Fall wird er nicht in Reichweite von New Horizons sein. Ohne jetzt die genaue Position von beiden zu kennen, wäre es zum einen ein enormer Zufall, wenn er auf der Strecke läge (so ein 3 dimensionales Sonnensystem hat schon reichlich Platz um sich zu verpassen). Zum anderen befindet er sich momentan bei einer Distanz zur Sonne von 120 AE, New Horizons bei +/-40 AE.
Für die potentiell kürzeste Strecke von 80 AE, bei gleichbleibender Geschwindigkeit von ~14km/s bräuchte New Horizons immernoch über 25 Jahre bis dahin (falls ich mich nicht vertan habe). Und beide Annahmen sind bereits falsch.

PS: Das er in der selben Himmelsregion gefunden wurde, lässt vermuten, dass er auch einen ähnlichen Orbit wie die anderen Objekte haben könnte. Was zum einen die Hypothese für Planet 9 untermauern, und ggf. auch den Suchraum weiter eingrenzen könnte. So stehts zumindest im oben verlinkten Artikel, genaueres wird man wissen, wenn man den Orbit mit ausreichender Genauigkeit bestimmt hat.
2
Bemannte Raumfahrt / Re: SpaceShipTwo
« Letzter Beitrag von Captain-S am Heute um 18:21:13 »
War die Rolle vor dem Landeanflug wohl geplant oder eine spontane Entscheidung der Piloten?
Wie lange hat man hier Schwerelosigkeit?
3
Unbemannte Raumfahrt / Re: CSO-1 auf Sojus-ST-A/Fregat-M
« Letzter Beitrag von roger50 am Heute um 18:11:40 »
Startzeit am morgigen Mittwoch wie für heute angesetzt war: 17:37 MEZ.

https://twitter.com/arianespaceceo/status/1075016369886953473

Gruß
roger50
4
Bemannte Raumfahrt / Re: SpaceShipTwo
« Letzter Beitrag von Axel_F am Heute um 17:31:23 »
Hätte ich die Wahl - ich würde New Shepard dem SS2 vorziehen. Wenn man immer wieder die Videos sieht, dann wackelt das SS2 doch ganz schön und könnte doch schnell mal einen Strömungsabriss bekommen. Und das ganze wird immer noch durch einen Piloten gesteuert und es gibt keine Evakuierungsmöglichkeit während des gesamten Fluges (man halte noch den Absturz von SS2 im Hinterkopf: es hatte nur 1 von 2 Piloten Zeit aus dem abstürzenden Raumschiff auszusteigen). New Shepard dagegen hat schon in fast allen Flugabschnitten bewiesen, dass man den Flug abbrechen kann.

Für mich ist SS2 nur ein Zwischenschritt und kein Endprodukt. Ich wünsche mir das ganze mit Flüssigkeitstriebwerk (das wird wahrscheinlich auch sauberer und gleichmäßiger verbrennen und damit weniger Vibrationen erzeugen) und größer für Langstreckenflüge (Suborbital) oder Orbitalflüge.

Aber trotzdem freut mich, dass SS2 die 80km erreicht hat und Richard Branson Virgin Galactic nicht aufgegeben hat. Man hat zum erfolgreichen Flug noch ein Video mit dem Firmenchef produziert:

https://www.youtube.com/watch?v=h8T9mVkGh3s
5
Unbemannte Raumfahrt / Re: CSO-1 auf Sojus-ST-A/Fregat-M
« Letzter Beitrag von roger50 am Heute um 16:55:46 »
Damit haben wir morgen 5 (in Worten: fünf) Starts wenn man New Shepard mitzählt! Gab's das überhaupt schon einmal?.

Das ist noch nicht gesagt, da weder für New Shepard noch für die Falcon bislang Termine für neue Startversuche bekannt sind. Nur für die Sojus steht eine neuer Termin, morgen.

Vielleicht müssen wir uns morgen also mit 3 Start begnügen.... 8)

Gruß
roger50
6
Sonnensystem / Re: Zwergplanet, 2015 TG387/"The Goblin"
« Letzter Beitrag von Lennart am Heute um 16:50:28 »
Die gleiche Forschergruppe, die "Goblin" entdeckt hatte, hat nun einen weiteren Kleinplaneten entdeckt, der noch weiter aussen als Eris seine Bahn zieht.  Seine Bezeichnung lautet: 2018 VG18 ; Spitzname "Farout", zZt bei
120 AU (zum Vergleich: Eris 96 AU ; Goblin 80 AU). Die Umlaufperiode um die Sonne dürfte bei 1000 Jahren liegen. Geschätzter Durchmesser ~ 500 km.

https://www.theguardian.com/science/2018/dec/17/farout-astronomers-identify-most-distant-known-object-in-solar-system
Ist New Horizones auf einer bahn das sie ihn ereichen kann?
7
Unbemannte Raumfahrt / Re: GPS III-SV01 auf Falcon 9 (B1054)
« Letzter Beitrag von MillenniumPilot am Heute um 16:48:25 »
Scrub confirmed.  :'(

Duncan, antanzen zum vierteilen  ???

Angetanzt ... ->  :-[

Ich hoffe das ich dann heute Nacht wenigstens noch Komet Wirtanen finden kann.

Das nervt mich jetzt schon a bisserl.  >:(

PS: Zum Abbruch, die LOX Temperatur der 1ten Stufe überschritt ein Limit.

Zu hohe oder zu niedrige Temperatur? Ist da was bekannt?
8
Unbemannte Raumfahrt / Re: GPS III-SV01 auf Falcon 9 (B1054)
« Letzter Beitrag von Axel_F am Heute um 16:47:32 »
Ach kommt. Die SpaceX-Mitarbeiter wollten nur wichtigeres tun als heute einen Militärsatelliten hochzuschießen. Heute wird doch neben dem SpaceX-Headquarter in Hawthorne die Eröffnung des ersten "Boring Company"-Tunnels gefeiert.  ;D
9
Unbemannte Raumfahrt / Re: CSO-1 auf Sojus-ST-A/Fregat-M
« Letzter Beitrag von MillenniumPilot am Heute um 16:45:52 »
Damit haben wir morgen 5 (in Worten: fünf) Starts wenn man New Shepard mitzählt! Gab's das überhaupt schon einmal?.

Gabs eigentlich schonmal, das 3 Starts an einem Tag gescrubbed wurden??
10
Sonnensystem / Re: Planet Saturn
« Letzter Beitrag von aasgeir am Heute um 16:20:04 »
Es gibt neue Messungen der Verlustrate der Saturnringe (Material, das nach innen auf den Saturn "regnet"), interessanterweise nicht aus der Endphase der CASSINI-Mission,sondern basierend auf bodengebundenen Messungen mit dem Keck-Teleskop auf dem Mauna Kea : im Mitel ca 1,5 Tonnen Material pro Sekunde.
Bei dieser Verlustrate ist die Lebenserwartung der Saturnringe noch 300 Millionen Jahre (unter der Annahme, dass es in diesem Zeitraum keine "Auffülleffekte" gibt). Da der Saturn seine Ringe nicht von Anfang an besaß, sondern vermutlich erst seit einigen hundert Millionen Jahren, muß man die Ringe als ausgesprochen vorübergehendes Phänomen betrachten ...

https://www.spektrum.de/news/saturnringe-verschwinden-schneller-als-gedacht/1614726?utm_source=zon&utm_medium=teaser&utm_content=news&utm_campaign=ZON_KOOP
Seiten: [1] 2 3 ... 10