Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

20. Oktober 2018, 16:05:36
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG  (Gelesen 30148 mal)

Online ItalSky

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 87
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #125 am: 12. Februar 2018, 21:51:45 »
@tomtom,

 $1 Mrd p.a. ist eigentlich viel für ein Projekt das sich erst in der Konzeptphase befindet...es ist auf jedem Fall $1 Mrd mehr als wir für 'Moon Village' budgetiert haben ;D

Aber wie ist das jetzt mit DSG, soll es ein Alleingang der NASA werden oder wird es andere Partner geben? Gibts was neues dazu?

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5159
  • Real-Optimist
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #126 am: 12. Februar 2018, 22:53:12 »
Ja, aber der Plan geht bis 2023 mit 1 Mrd p.a. und 2023 soll es einen Start geben.
1 Mrd ist viel für Konzepte, aber wenig für Flughardware.

Russland ist dabei, Europa würde auch wollen - aber Geld/Projekte gibts da bisher auch nicht.

Offline Youronas

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 569
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #127 am: 17. März 2018, 22:10:20 »
Neuer Präsident, neuer Name - wir dürfen den Thread wohl mal wieder umbenennen, das Deep Space Gateway (DSG) heißt jetzt Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G). Das Power und Propulsion Element (PPE) soll nach den aktuellen Planungen jetzt nicht mehr bei EM-2 mitfliegen sondern bis 2022 auf einer komerziellen Trägerrakete starten. Als sekundäre Nutzlast beim Orion-Flug mit EM-2 wird dafür nun eventuell das Habitat-Modul in Erwägung gezogen. Finanziell sind im aktuellen Budgetvorschlag folgende Positionen eingeplant, ob man damit tatsächlich weit kommt und flugbereite Hardware hin bekommt würde ich jetzt ganz spontan mal in Frage stellen.

504 Millionen Dollar in FY 2019
662 Millionen Dollar in FY 2020
540 Millionen Dollar in FY 2021
559 Millionen Dollar in FY 2022
459 Millionen Dollar in FY 2023

Quelle: https://www.nasaspaceflight.com/2018/03/cislunar-station-new-name-presidents-budget/

Offline Chris-K-83

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 66
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #128 am: 19. März 2018, 00:20:06 »
... Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G) ...

Was für ein bescheuerter Name! Unglaublich...

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 748
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #129 am: 19. März 2018, 16:48:29 »
... Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G) ...

Was für ein bescheuerter Name! Unglaublich...
Wenn es wirklich gebaut wird kann es von mir aus heißen wie es will...

Ansonsten reicht das Geld ja für kaum mehr als den SLS Start...
 
MFG S

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1802
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #130 am: 19. März 2018, 18:03:01 »
Mein Vorschlag wäre ja LOO - Lunar Orbital Outpost.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1793
  • DON'T PANIC - 42
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #131 am: 19. März 2018, 20:22:10 »
Mein Vorschlag wäre ja LOO - Lunar Orbital Outpost.

Wäre dann nicht LOOP cooler. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Youronas

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 569
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #132 am: 22. März 2018, 19:25:45 »
EDIT: Wurde vom Modteam aus dem ULA-Thread hier her verschoben. So richtig passt es ja meiner Ansicht nach nicht in einen NASA DSG/LOP-G Thread, würde es noch eher in einem allgemeinen Mond-Thread oder in einem Cislunar-1000 Thread sehen, wenn es für den ULA Hauptthread nicht konkret genug ist.

Auf NSF gibt es einen neuen ausführlichen Artikel zum CisLunar 1000 Konzept. Dazu hat Tory Bruno zudem vorgestern einen Vortrag an der CU Boulder gehalten. Der entsprechende Foliensatz ist hier zu finden. Die interessantestes Auszüge:










« Letzte Änderung: 23. März 2018, 12:08:36 von Youronas »

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2714
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #133 am: 22. März 2018, 21:00:26 »
Naaja. Etwas zu viele Visionen und Prinzip Hoffnung für meinen Geschmack.

was kommt denn konkret von ULA?

Vulcan + ACES + XEUS

Von wem soll die L1 Station mit ihren Bigelow Modulen gebaut und betrieben werden?

ACES hat durchaus viel Potential - wenn man es mit Mond IRSC betreibt (aber das dürfte noch lange dauern.

Aber Vulcan ist selbst noch kein Gamechanger. Und der ganze Rest ist die Hoffnung darauf, dass sich mit einem günstigen Zugang zum All (das will man wie konkret erreichen?) die restliche Industrie schon im Cis-Lunaren raum ansiedeln wird. Man selber ist ja nur das Transportunternehmen.

Das kommt uns schon recht bekannt vor ;) .
We will see....
« Letzte Änderung: 22. März 2018, 22:26:41 von Sensei »

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 748
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #134 am: 22. März 2018, 22:44:54 »
Na wenigstens wird eine Raumstation jetzt wieder unter dem Gesichtspunkt eines Logistikknotens in einem größeren Zusammenhang betrachtet. Ein Konzept das bei der ISS ja weitgehend in den Hintergrund gedrängt wurde.
Ansonsten wird meiner Meinung nach die Bedeutung der Startkosten für Raumfahrtprojekte zum Verhältnis zu den Gesamtkosten überschätzt, erst recht wenn die Missionen in Zukunft länger dauern.
Das Thema Ressourcen Gewinnung auf dem Mond verdient auch mehr Aufmerksamkeit erst recht wenn man tatsächlich noch weiter raus will...

MFG S

Offline Youronas

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 569
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #135 am: 15. April 2018, 20:08:08 »
In Houston gab es diese Woche wohl ein Meeting der ISS-Betreibernationen um die Zukunft und den Ausbauplan der LOP-G Station (Dieser Name ...) zu besprechen.
Momantan ist wohl der folgende, schrittweise Aufbau vorgesehen:



Quelle: https://twitter.com/RussianSpaceWeb/status/984774552281632768

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2714
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #136 am: 15. April 2018, 21:20:50 »
Ich bezweifel dass die SLS die beiden Versorgungsflüge bekommt. Also wären wir dann von 7 SLS Flügen für das DSG auf 3 für das LOP-G herunter.



ps:
- was ist ein Ligistic Element?!
- sieht der commercial launch vehicle nur wegen Grafikkomprimierung so seltsam aus?
- werden Flüge zum LOP-G, die mit einer Kommerziellen Rakete hochgeschossen werden dann trotzdem Exploration Mission genannt?
- EM-8 entfällt anscheinend?

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5159
  • Real-Optimist
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #137 am: 18. April 2018, 12:56:30 »
Aerospace Corp. - Zentrum für Raumfahrtpolitik und Strategie - veröffentlicht 12 Seiten zur Cislunar Development. Ist aber nur eine Aufzählung diverser Ideen und Akteure, die gerne was machen würden (aber derzeit praktisch nichts machen).

Da kommt dann auch Wörners Moon Village vor, zu dem erklärt wird, das es nur darum geht, eine Community zu schaffen.

http://www.aerospace.org/publications/policy-papers/cislunar-development-what-to-build-and-why/

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3768
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #138 am: 25. April 2018, 08:43:26 »
Wir sollten den Thread-Titel in LOP ändern...

Es bahnt sich Ärger zwischen den Russen und den Amerikanern an. Im September 2017 unterzeichneten beide eine Vereinbarung, wonach die Russen das Schleusenmodul (Ausstieg) für die LOP liefern sollen - Start 2024. Das große Problem dabei ist, dass alle Versorgungsanschlüsse den amerikanischen Standard entsprechen sollen - also Energie, Luft...
Jetzt gibt eine weitere Forderung: Es sollen nur die amerikanischen EVA-Anzüge verwendet werden. Ich will jetzt gar nicht auf die technischen Unterschiede eingehen - aber ich denke, das war's dann. Und so kann man, getreu dem derzeitigen Mainstream, bei Nichtbau von LOP sagen: Die Russen haben Schuld...
Und - wer hat Schuld? - Russland

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2232
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #139 am: 25. April 2018, 10:22:48 »
Aber irgendwie hatte mich bei LOP-G oder DSG die weitere Beteiligung von Russland eh gewundert. Man sah im Konzept immer nur amerikanische Kapsel an der Raumstation.
Ich glaube nicht, dass Russland die Plätze tauschen will und nun mit Orion und Co. Richtung Mond fliegen will und die Sojus und Progress in den Schrank stellt. Wenn man ihnen jetzt auch noch solche starken Einschränkungen beim Schleusenmodul macht, dann sehe ich auch eher einen Rückzug Russlands :(

Meines Erachtens wäre es ein guter Ansatz gewesen, das DSG wie die ISS zu starten: Ein russisches und ein amerikanisches Modul. Und dann kann wieder in alle Richtungen ausgebaut werden.
Natürlich noch schöner wäre gewesen, wenn sich alle Raumfahrtnationen an einen Tisch gesetzt hätten und ein Konzept erarbeitet hätten.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Online Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18064
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #140 am: 25. April 2018, 11:28:36 »
Hallo Andreas

...
Es bahnt sich Ärger zwischen den Russen und den Amerikanern an. ... Und so kann man, getreu dem derzeitigen Mainstream, bei Nichtbau von LOP sagen: Die Russen haben Schuld...

Also wenn zwei Programme nicht zusammenpassen, dann gehören immer zwei dazu ...

Hier jetzt den einen zu unterstellen, sie konstruierten eine anschuldigende Entschuldigung ... ist selbst schon eine umgekehrt konstruierte anschuldigende Entschuldigung. Du erkennst die selbstverschuldete Ironie in deiner vorauseilenden Interpretation?

Wir sollten abwarten, was an echten Ergebnissen herauskommt, und dann gerne auch wie diese begründet werden.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Dominic

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #141 am: 29. April 2018, 22:51:08 »
Die Russen versuchen ja schon seit Jahrzehnten einen Sojus Nachfolger zu entwickeln, das aktuelle Projekt "Federazija" sollte -mit einer geeigneten Trägerrakete- eine Mondumlaufbahn und auch das LOP-G erreichen können.

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7216
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #142 am: 30. April 2018, 09:37:00 »
... und auch da hat man Kooperationen angepeilt (Kliper, CSTS), aus denen letztlich nichts geworden ist, weil man sich nicht einigen konnte.

Der angedeutete Ausschluss russischer Ausstiegstechnik (oben steht leider keine Quelle) legt zumindest die Vermutung nahe, dass Russland hier nur als preiswerterer Lieferant vergleichsweise einfacher und robuster Raumfahrtkomponenten angesehen wird.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 542
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #143 am: 28. August 2018, 07:26:15 »
Gibt scheinbar wenig was das LOP-G nicht machen soll  ;)


Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1793
  • DON'T PANIC - 42
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #144 am: 28. August 2018, 08:10:56 »
Hallo,

ich finde:
Zitat
Accessible via NASA's SLS as well as international and commercial ships.

interessant und bin gespannt wie viele SLS Flüge es geben wird und welche commercial and international ships da so anlegen werden. :o

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2714
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #145 am: 28. August 2018, 08:46:37 »
Und weiterhin behält Zubrins Einschätzung vom letzten Jahr im National Review seine Richtigkeit:

https://www.nationalreview.com/2017/05/nasa-lunar-orbit-space-station-terrible-idea/

Zitat
"We do not need a lunar-orbiting station to go to the Moon. We do not need such a station to go to Mars. We do not need it to go to near-Earth asteroids. We do not need it to go anywhere. Nor can we accomplish anything in such a station that we cannot do in the Earth-orbiting International Space Station"

Wenn sie zum Mond gehen wollen dann sollen sie zum Mond gehen.
So eine Station würde fast keine Vorteile haben, nichts bewirken. Aber sie würde das Budget der NASA über lange Zeit binden.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 542
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #146 am: 28. August 2018, 08:50:19 »
Und weiterhin behält Zubrins Einschätzung vom letzten Jahr im National Review seine Richtigkeit:

https://www.nationalreview.com/2017/05/nasa-lunar-orbit-space-station-terrible-idea/

Zitat
"We do not need a lunar-orbiting station to go to the Moon. We do not need such a station to go to Mars. We do not need it to go to near-Earth asteroids. We do not need it to go anywhere. Nor can we accomplish anything in such a station that we cannot do in the Earth-orbiting International Space Station"

Wenn sie zum Mond gehen wollen dann sollen sie zum Mond gehen.
So eine Station würde fast keine Vorteile haben, nichts bewirken. Aber sie würde das Budget der NASA über lange Zeit binden.

Gar keine Raumstation nach der ISS zu besitzen wäre aber trotzdem irgendwo ein Rückschritt, egal was man nun alles auf der Erde simulieren kann. Und die ISS dauerhaft zu behalten ist wohl kaum eine Option, denn bisher sehe ich auch keine Konzepte Raumstationen auf Stand zu halten. Das sind trotz Modulen doch eher Wegwerf Systeme. Und die ISS hat doch schon einige Zeit auf dem Buckel.

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2714
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #147 am: 28. August 2018, 09:38:08 »
Aber die Alternative ist doch nicht alle Experimente zum Mond zu schaffen! Und dafür ist das DSG auch nicht gemacht.

Das DSG ist eher ein Cousin der ISS als ein Nachfolger.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5159
  • Real-Optimist
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #148 am: 28. August 2018, 09:48:28 »
Eines der interessanten Aspekte des gestrigen NAC-Meetings war das Element PPE (Power and Propulsion Element), weil konkreter und der logisch nächste Schritt.

Die Trump-Administration hat das Ziel ausgegeben, 2024 bemannt zum Gateway zu fliegen und die NASA ist entsprechend zuversichtlich. Das bedeutet, EM-1 unbemannt, EM-2 bemannt und EM-3 bemannt zum Gateway. Dafür muß vor EM-3 also das PPE fliegen und das soll 2022 passieren.

Die NASA sagt sich, die Industrie kann Satelliten in 24-36 Monaten bauen, also ist der Zeitplan realistisch.

Ich denke, schön wärs ja, aber da hängt eine Menge neuer Technologie dran. Ursprünglich sollte es vorher einen Demonstrator geben, der müßte dann jetzt schon unterwegs sein.


Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2714
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #149 am: 28. August 2018, 10:42:37 »
Für was soll man den Orbit des DSG großartig ändern können? Um es irgendwann einmal besser für Mondmissionen nutzbar zu machen?
(Man will doch bestimmt nicht erst einen Polaren Mondorbit ansteuern bevor es zur Oberfläche geht?)

Außerdem ist interessant dass der Tank auch für Chemische Treibstoffe geeignet sein soll..  ???

Tags: