Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

13. Juni 2021, 17:07:56
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Bemannte Raumfahrt / Re: Neuer Mondlander der NASA
« Letzter Beitrag von Sensei am Heute um 16:58:04 »
Wir haben nicht mehr die 60er. Heute gelten (teilweise: leider) andere Anforderungen an Redundanz und Sicherheit. Zumal auch hier im Forum einige an der Realisierbarkeit des SpaceX Landers hegen.
Selbst SpaceX Fans könnten Argumentieren, dass durch einen zweiten Lander die Überlegenheit von Space X um so besser demonstriert werden kann ;)

[Aber der 3,x-fache Preis liegt mir auch quer im Magen :/ ]
2
Du unterminiert deine eigene Diskussionsgrundlage.

Wenn du davon ausgehst, dass die NATO ihr Bündnisfälle eh fabriziert und ihre Kriegsgründe erfindet, dann kann dir diese etwas weiter gefasste Definition von Bündnisfall auch egal sein.


Moderationshinweis:
Bleibt bitte Thematisch eng beim Thema Raumfahrt.
Sonst verlieren wir uns hier in Politikdiskussionen.
3
...
Wenn ja, schätze ich, dir ist nicht geläufig, wie es mit dem Bündnisfall der NATO funktioniert. Dieser kann nur erklärt werden, wenn einer der Bündnispartner angegriffen wird, greift ein NATO-Mitglied zuerst an, gilt er nicht automatisch.
Genau dieser Mechanismus soll nun auch für Angriffe im Weltraum zum Einsatz kommen.
Angesichts der sich verbreitenden ASAT-Kapazitäten (und der Bedeutung der Infrastruktur im All) weltweit meiner Meinung nach ein wichtiger und richtiger Schritt des Nordatlantikpakts...
Das ist ein ähnlich "wichtiger und richtiger" Schritt, wie die z.B. die Umbenennung der Kriegsministerien in Verteidigungsministerien.

Wer angreifen will, hat sich in der Vergangenheit schon immer einen passenden Anlass hergenommen oder selber fabriziert. Letzteres wirksam vor der unmittelbar danach einsetzenden "Verteidigung" zu demaskieren, ist de facto unmöglich und hinterher nur dann von Bedeutung, wenn der vorgebliche Verteidiger aus eigener Dämlichkeit eine katastrophale Niederlage kassiert hat. Im Falle von Weltraumaktivitäten wird es keine neutralen Beobachter geben, so dass jeder "Verteidiger" nach belieben einen Angriff behaupten und dann munter zur Vorwärtsverteidigung antreten kann. Ich fürchte, dass man sich vor diesem Szenario, wenn überhaupt, nur durch ein Gleichgewicht des Schreckens schützen kann - welches aber dann wieder ganz andere Gefahren birgt.
4
Organisationen, Unternehmen und Programme / Re: ESA
« Letzter Beitrag von honk am Heute um 16:16:16 »
ESA hat jetzt die Schwerpunkte des Forschungsprogramms für den Zeitraum 2035 bis 2050 festgelegt. Das Programm trägt den Namen "Voyage 2050"; die Vorgänger waren Horizon 2000 (von 1984), Horizon 2000 Plus (von 1995), Cosmic Vision 2015 - 2025 (von 2005).
 Die drei Schwerpunkte für L-Class-Missionen sind:
(1) die Untersuchung der Monde der Riesenplaneten im äusseren Sonnensystem
     (Vorläufer-Missionen: Cassini-Huygens; JUICE)
(2) Erforschung unserer Heimatgalaxis; Exoplaneten in gemässigten Umgebungsbedingungen
     (Vorläufer-Missionen: CHEOPS; PLATO; ARIEL)
(3) Erforschung der physkalischen Bedingungen im frühen Universum
     (Vorläufer-Missionen: Planck; LISA)

Darüberhinaus wird die Bedeutung zukünftiger M-Class-Missionen hervorgehoben, deren Ziele in entsprechenden "Calls for Missions" festgelegt werden sollen
Vorläufer-Missionen: Venus Express; Mars Express; Euclid; Plato; Ariel


https://sci.esa.int/web/director-desk/-/voyage-2050-sets-sail-esa-chooses-future-science-mission-themes
5
Bemannte Raumfahrt / Re: Neuer Mondlander der NASA
« Letzter Beitrag von Klakow am Heute um 16:02:14 »
Die Summe ist einfach eine Frechheit, das ist nur der Versuch ein neues dickes Faß mit Subventionen aufzumachen, hier stellt sich die Frage wer da die eigenen Taschen gefüllt bekommt.
Mir war bis heute nicht bewusst das es neben dem Apolloprogram noch ein redundantes Programm gelaufen ist.
Das ganze würde nur dann Sinn machen wenn ein Konkurrent ein ähnlich leistungsfähiges Angebot machen würde. Das ist so ähnlich als würde man versuchen mittels Postkutschen der Eisenbahn Konkurrenz zu machen.
Man muss ziemlich bescheuert sein so ein nachgewiesener Maßen untaugliches Unterfangen nochmals zu verkaufen.

Was hier an Argumenten genannt wird , ist nichts weiter als alte Nebelbomben verpackt in anderem Geschenkpapier.
Da gibt es so eine hübsche Weisheit ... Wenn du mich einmal übers Ohr haust....
6
SpaceX / Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Letzter Beitrag von Kelvin am Heute um 15:48:13 »
... aber "gefangen" wird da erstmal gar nichts. Vorläufig wird im Meer gelandet.

Ist ja klar, aber ein klein wenig die Zukunft werden die wohl jetzt schon planen ;)  Und danke für die Berechnungen, so etwa habe ich es geschätzt. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß die jetzt die schon routinierte Segmentherstellung stoppen würden, um später wieder anzufangen.
7
Organisationen, Unternehmen und Programme / Re: ESA
« Letzter Beitrag von honk am Heute um 15:39:03 »
ESA hat mit der britischen Betreiberfirma Goonhilly Earth Station Ltd vertraglich vereinbart, die in Goonhilly/Cornwall befindliche 32m-Parabolantenne "Goonhilly 6 (Merlin)" als Deep Space-Antenne nutzen zu können, nach mehrmonatigem Testbetrieb der Datenübertragung von und zu Mars Express. Die Station soll auch zur Datenübertragung im Rahmen des Artemis-Programms genutzt werden.
Als privat betriebene Station ist sie nicht Bestandteil des ESA-eigenen ESTRACK-Netzwerks.

https://twitter.com/esaoperations/status/1403387078315065351
8
Unbemannte Raumfahrt / Re: USSF TacRL-2 auf Pegasus-XL von L-1011 Stargazer
« Letzter Beitrag von roger50 am Heute um 15:15:13 »
Laut dem obigen Link war die Mission erfolgreich.

Bei SpaceflightNow taucht der Name "Odyssey" für den Satelliten auf. Ob korrekt=?

Viel hören werden wir auch nicht mehr vom Flug, war ja Einsatz für die USSF, bei dem es darum ging, einen Sat mit sehr kurzer "Vorwarnzeit" zu starten. TacRL = Tactical Responsive Launch.

War übrigens der 45.Flug einer Pegasus, der 31.Erfolg in Serie. Letzter Fehlschlag war Flug 14 in 1996.

Gruß
roger50
9
Raumfahrt-Modellbau / Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Letzter Beitrag von gino847 am Heute um 15:13:49 »
Danke Gertrud für Deine lieben Wünsche,

tja, das Hantieren mit diesen Winzlingen ist schon eine äußerst heikle Angelegenheit.

Ich werde mir weiterhin größte Mühe geben, aber da es nun noch kleinere Teile zu bändigen gibt,  :o  ist mir auch noch eine andere Technik eingefallen, die ich damals bei den Rohren des Sound Suppression Water System (SSWS) auf der MLP erfolgreich angewendet hatte ...

Ich habe ja schon so einige, ähnlich kleine Teilchen in der Mache gehabt, aber es ist immer wieder eine neue und spannende Herausforderung.
10
Bemannte Raumfahrt / Re: Neuer Mondlander der NASA
« Letzter Beitrag von alepu am Heute um 15:05:22 »
Diese 10,032 Mrd. Dollar für BO/National Team alleine sind auch nicht unumstritten.
Speziell Senator Bernie Sanders will auf jeden fall vermeiden, daß "der reichste Mann der Welt subventioniert wird"
Seiten: [1] 2 3 ... 10