Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

07. Mai 2021, 06:40:58
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Erster Spatenstich in Brownsville: 22. September 2014

Autor Thema: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville  (Gelesen 219172 mal)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2476
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #900 am: 01. April 2021, 18:51:09 »
Es scheint sich in Brownsville eine Protestaktion gegen die Anwesenheit von SX in dieser Gegend zu entwickeln. ( erneut?)
Per twitter wird dazu aufgerufen am 6.April zu handeln.

Hab allerdings mit kurzer Suche sonst nix drüber gefunden.
Also doch 1.April?

Offline Eiskaltes Händchen

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 60
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #901 am: 03. April 2021, 10:26:56 »
Es scheint sich in Brownsville eine Protestaktion gegen die Anwesenheit von SX in dieser Gegend zu entwickeln. ( erneut?)
Per twitter wird dazu aufgerufen am 6.April zu handeln.

Hab allerdings mit kurzer Suche sonst nix drüber gefunden.
Also doch 1.April?

Brownsville ist vor SpaceX ja eher wegen hoher Kriminalität und Migration aus Mittelamerika bekannt und bis auf einige Firmen die im Bereich Offshore tätig sind und die Abwrackwerften dort, die u.a. ausgemusterte Schiffe der Navy zerlegen, ist die Region im Vergleich zu anderen doch recht Strukturschwach und so eine Firmenansiedlung ist für die Region wie ein sechser im Lotto.
 
Die Mehrheit der Menschen dort wird sicher froh sein über SpaceX und viele neue Arbeitsplätze die enstehen, insofern die neuen Technologien im Raumfahrtbereich zukünftig funktionieren und ein Erfolg werden, was man ja momentan noch nicht zu 100% überblicken kann ::).

Gruß :)

(Edit: Gekürzt um eine "Bemerkung über "Artgenossen"". Pirx)  
« Letzte Änderung: 03. April 2021, 11:07:24 von Pirx »
-Alle haben Sie gesagt, das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

Offline Eiskaltes Händchen

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 60
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #902 am: 03. April 2021, 12:35:32 »
Aktuell bereitet man sich anscheinend verstärkt vor auf den Bau des Startturms und "Tankzilla" bekommt Besuch von einem großen Bruder :o.

Bigge hat einen 300 tonnen Raupenkran Liebherr LR 1300 angeliefert und erste Baugruppen von einem Liebherr LR 11350 sind angekommen, der ist mit 1350 tonnen maximaler Tragfähigkeit doppelt so leistungsstark wie der Liebherr LR 1600/2 von Roll-Lift.

Gruß :)
-Alle haben Sie gesagt, das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2476
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #903 am: 03. April 2021, 18:43:27 »
Und ist damit endlich der leistungsstärkste Raupen-Kran den es z.Zt. überhaupt gibt.
Blue Origin bzw. Jeff Bezos haben/hatten auch so einen auf der Baustelle ihrer neuen Florida-Startanlage.

Offline Dublone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #904 am: 03. April 2021, 19:38:31 »
Und ist damit endlich der leistungsstärkste Raupen-Kran den es z.Zt. überhaupt gibt.
Blue Origin bzw. Jeff Bezos haben/hatten auch so einen auf der Baustelle ihrer neuen Florida-Startanlage.

Nicht ganz. Der LR 13000 kann bis 3000t heben.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2476
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #905 am: 03. April 2021, 22:51:58 »
Hast natürlich recht, Lesefehler  :-\

Offline Eiskaltes Händchen

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 60
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #906 am: 04. April 2021, 20:10:47 »
Und ist damit endlich der leistungsstärkste Raupen-Kran den es z.Zt. überhaupt gibt.
Blue Origin bzw. Jeff Bezos haben/hatten auch so einen auf der Baustelle ihrer neuen Florida-Startanlage.

Nicht ganz. Der LR 13000 kann bis 3000t heben.

...ich hatte schon gehofft, das eventuell ein LR 13000 auf die Baustelle kommt, ist nun leider nicht der Fall, aber der LR 11350 vom Betreiber Fagioli, der zweitgrößte im Liebherr LR-Programm ist auch ein ganz nettes Kränchen :D

Auf dem Lageplan vom Launchpad, der hier neulich gezeigt wurde, wird auch ein Platz ausgewiesen für einen zukünftig anscheinend dauerhaft stationierten mobilen Kran, der die Starships und Booster an den Haken nehmen kann.

Ich kann mir nicht vorstellen, das die Starships und Booster zukünftig so nah am Startturm landen werden, das der Kran des Startturms dafür in Reichweite wäre, diese wieder auf den Starttisch zu setzen, ganz zu schweigen von diesem Thema mit der "Einfangtechnologie".

Mag ja sein, das ich zu wenig Fantasie habe, ich denke der Standort für Start, Landung, Wartung/Reparatur werden immer Räumlich getrennt bleiben, zudem eine kombinierte Anlage im Schadensfall/Unfall den ganzen Betrieb stoppen würde, das macht keinen Sinn.

Außerdem müssen ja Starships und Booster auch gewartet und repariert werden, das wird man in einem Gebäude, geschützt vor Wind und Wetter machen müssen, wozu die SH´s und Starships auf einem Transportfahrgestell gestellt werden müssen.

Nun könnte man spekulieren, ob SpaceX für solche Aufgaben zukünftig noch einen Kran kauft, oder eventuell "Tankzilla", der LR 1600/2 von Roll-Lift dort dauerhaft verbleibt ::)

Gruß :) 
-Alle haben Sie gesagt, das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2476
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #907 am: 04. April 2021, 23:38:29 »
Im grunde genommen sind das ja alles noch Testanlagen in der Entwicklung.
SX wird noch viele Startanlagen mit vielen Starttischen und vielen Starttürmen bauen und die werden wohl nicht unbedingt alle so aussehen wie diese Anlagen hier.
Sie lernen hier wie es gehen könnte.
Raupenkräne und Roll-Lifts werden sie noch länger brauchen und dieses *Einfangen* der Raketen/Booster ist vorläufig noch Zukunftsmusik.
Auch Hoch- und andere -Gebäude werden wir noch reichlich in der einen oder anderen Form und Funktion sehen.
Und das alles sowohl an land wie auf see.
(o.k., auf see wohl eher nicht so viele Gebäude, dafür mehr Inseln  ;) )

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2476
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #908 am: 05. April 2021, 22:04:44 »
GSE -Tank 1 ist unterwegs auf dem Highway in richtung Startgelände.

Offline nochn_schmidt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #909 am: 06. April 2021, 08:51:58 »
Warum braucht es eigentlich diesen GSE -Tank ?
Reicht die Kapazität der seitherigen Tanks nicht aus ? Auch für BNx nicht ?

Und wie will man den Inhalt ggf flüssig halten ? Ich meine, ja: sie haben diese Kondenser aufgebaut, aber die arbeiten doch nur dann, wenn Tests anstehen, denke ich. Und dieser GSE -Tank sieht nicht so aus, als wäre er irgendwie isoliert.

Wie also muss ich mir diesen Tank im Zusammenhang mit der Infra-Struktur vor Ort vorstellen ?

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2476
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #910 am: 06. April 2021, 12:05:23 »
Die *alte* Tankfarm ist nur für die suborbitalen Starttische A und B.

Diese neuen 'GSE '-Tanks sind speziell für den Orbital-Starttisch A (ist ja hier noch ein 2. geplant mit eigener Tankfarm), bzw. für das betanken des Boosters + Starships.
Es wird auch nicht bei 1 o. 2 dieser Tanks bleiben, z. Zt. sind bereits bis zu 7 im gespräch. 3 für Methan und 4 für O2. Zum betanken von 2 kompletten Schiffen (spez. Tankern!) innerhalb von Stunden.
Die Isolierung wird angebracht nach dem aufstellen des Tanks auf seine Basis.

https://teslarati.com/spacex-starship-launch-pad-custom-storage-tanks/

Offline Eiskaltes Händchen

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 60
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #911 am: 06. April 2021, 18:42:14 »
Die *alte* Tankfarm ist nur für die suborbitalen Starttische A und B.

Diese neuen 'GSE '-Tanks sind speziell für den Orbital-Starttisch A (ist ja hier noch ein 2. geplant mit eigener Tankfarm), bzw. für das betanken des Boosters + Starships.
Es wird auch nicht bei 1 o. 2 dieser Tanks bleiben, z. Zt. sind bereits bis zu 7 im gespräch. 3 für Methan und 4 für O2. Zum betanken von 2 kompletten Schiffen (spez. Tankern!) innerhalb von Stunden.
Die Isolierung wird angebracht nach dem aufstellen des Tanks auf seine Basis.

https://teslarati.com/spacex-starship-launch-pad-custom-storage-tanks/

Momentan sind ja schon sechs Unterbauten für Tanks zu sehen, wo denke ich technisches Equipment, Pumpen, Leitungen etc. untergebracht werden.

Bei der Luftzerlegungsanlage werden ja auch noch Tanks gebaut, davon abgehend müssen ja eigentlich in naher Zukunft noch Leitungen zum bestehenden und neuen Tanklager gelegt werden ::)

Es ist schon enorm was die Arbeiter dort schaffen, neben den Arbeiten an den Starships und Boosterprototypen auch noch mal eben nebenbei Storagetanks zu bauen, man kann nur immer wieder staunen über die Manpower bei SpaceX :o.

Gruß :)
-Alle haben Sie gesagt, das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

Offline Eiskaltes Händchen

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 60
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #912 am: 06. April 2021, 18:50:31 »
Warum braucht es eigentlich diesen GSE -Tank ?
Reicht die Kapazität der seitherigen Tanks nicht aus ? Auch für BNx nicht ?

Und wie will man den Inhalt ggf flüssig halten ? Ich meine, ja: sie haben diese Kondenser aufgebaut, aber die arbeiten doch nur dann, wenn Tests anstehen, denke ich. Und dieser GSE -Tank sieht nicht so aus, als wäre er irgendwie isoliert.

Wie also muss ich mir diesen Tank im Zusammenhang mit der Infra-Struktur vor Ort vorstellen ?

...was das Handling mit Flüssiggasen angeht und wie die Lagerung aussieht, bemühe mal den "Gockel", sprich Google oder Wickipedia mit Suchbegriffen wie Flüssiggase, Sauerstoff, Methan, Wasserstoff etc. da wird dir dann geholfen, u.a. mit der Frage wie Gase flüssig gehalten werden 8)

Gruß :)
-Alle haben Sie gesagt, das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2476
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #913 am: 07. April 2021, 18:32:33 »
Laut NSF-Forum wird der Startturm aus Stahlmodulen aufgebaut werden, die andernorts bereits vorbereitet werden.
Der neue 11350-Kran wird in den nächsten tagen angeliefert und soll dann dazu dienen diese Turm-Module aufeinander zu heben.
Das Betonfundament welches gerade gegossen wird soll demnach nicht mehr höher werden.

Offline sven

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 677
    • www.svenreile.com
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #914 am: 07. April 2021, 22:57:26 »
Das geht da jetzt richtig fix. Muss ja auch, wenn sie Mitte des Jahres die SH starten wollen...

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2476
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #915 am: 08. April 2021, 23:12:45 »
Im NSF-Forum kursiert ein FAA-Papier, danach wird der Turm 479 feet hoch, einschließlich 10 feet langem Signalmast. Mit Kran und Fangvorrichtung.
Bauzeit vom 07.04. - 30.07.2021

Offline bonsaijogi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 586
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #916 am: 08. April 2021, 23:24:36 »
479 feet hoch, einschließlich 10 feet langem Signalmast.
Also 146m hoch inkl. 3m Mast

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6298
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #917 am: 08. April 2021, 23:49:29 »
146m, da ist wohl schon eine Streckung des Boosters und/oder des Starships mit drin.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2716
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #918 am: 09. April 2021, 00:28:40 »
146m, da ist wohl schon eine Streckung des Boosters und/oder des Starships mit drin.

Glaube ich nicht. Folgendes kannst du von den 146 Metern abziehen
- Starttisch 12 bis 20 Meter?
- Mast 3 Meter
- Kran ??

Da kommst du dann schon fast auf die fertige Länge der Rakete.

Offline nochn_schmidt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #919 am: 09. April 2021, 08:34:34 »
Meinst Du wirklich, der Starttisch ist so hoch ?
Zahlen habe ich bislang keine gefunden, deswegen hatte ichs aus den Fotos versucht abzuschätzen (OK OK, nicht grade valide). Ich hätte gedacht: 6-8m für die Beine und 2-3m für die Plattform oben drauf ?

Oder hat Jemand ein paar harte Fakten ?

Schonmal: Danke !

Grüßle,
Uwe

Offline sophismos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 192
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #920 am: 09. April 2021, 09:08:56 »
Im NSF-Forum kursiert ein FAA-Papier, danach wird der Turm 479 feet hoch, einschließlich 10 feet langem Signalmast. Mit Kran und Fangvorrichtung.
Bauzeit vom 07.04. - 30.07.2021

4 Monate Bauzeit für einen hochhaushohen Startturm mit high-tech Fangvorrichtung? Das ist aber sehr sportlich.

btw.: Wie lange hat der Bau des Startturms für das SLS und für die Saturn-V gebraucht? Alle 3 Raketen sind ja vergleichbar hoch (alle etwa wie ein 30-40 stöckiges Hochhaus) 

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5644
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #921 am: 09. April 2021, 11:02:50 »
Was anderes als sportlich sind wir hier auch gar nicht gewohnt ;)
Und diese beiden Starttürme kann man so nicht vergleichen
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2476
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #922 am: 09. April 2021, 11:38:35 »
Meinst Du wirklich, der Starttisch ist so hoch ?
Zahlen habe ich bislang keine gefunden, deswegen hatte ichs aus den Fotos versucht abzuschätzen (OK OK, nicht grade valide). Ich hätte gedacht: 6-8m für die Beine und 2-3m für die Plattform oben drauf ?

Oder hat Jemand ein paar harte Fakten ?

Schonmal: Danke !

Grüßle,
Uwe

2 Paar Stiefel!
Die 146 m sind für den Tisch + Turm! (hat keine Beine)
Der Tisch mit den Beinen für den Start hat ne andere Höhe.

Ein anderes FAA-Papier weist die Höhe des neuen Krans (LR11350) mit 551 feet aus, und den Einsatzzeitraum von 29.03. bis 29.06.2021

Offline bonsaijogi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 586
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #923 am: 09. April 2021, 11:54:11 »

Offline wulf 21

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1390
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #924 am: 09. April 2021, 15:49:23 »
Meinst Du wirklich, der Starttisch ist so hoch ?
Zahlen habe ich bislang keine gefunden, deswegen hatte ichs aus den Fotos versucht abzuschätzen (OK OK, nicht grade valide). Ich hätte gedacht: 6-8m für die Beine und 2-3m für die Plattform oben drauf ?

Oder hat Jemand ein paar harte Fakten ?

Schonmal: Danke !

Grüßle,
Uwe

2 Paar Stiefel!
Die 146 m sind für den Tisch + Turm! (hat keine Beine)
Der Tisch mit den Beinen für den Start hat ne andere Höhe.

Ein anderes FAA-Papier weist die Höhe des neuen Krans (LR11350) mit 551 feet aus, und den Einsatzzeitraum von 29.03. bis 29.06.2021

Hieß es nicht mal irgendwo weiter oben, der orbitale Starttisch solle 30m hoch sein? Irgendwie schwirrt die Zahl noch in meinem Kopf rum. Allerdings war das glaube ich bei den ganz frühen Renderings, ob der tatsächlich genaute Orbitale Starttisch irgendwas damit zu tun hat, weiß ich nicht.

Mit 30m Starttisch + 80m Superheavy + 40 Meter Starship wäre man aber schon bei 150m. Da der Kran größer sein sollte als die Spitze des Straship, muss der Starttisch logischerweise zumindest etwas kleiner geworden sein. Aber bei 28 Raptoren ohne Flammengraben braucht es auf jeden Fall einen gehörigen Abstand zwischen der Rakete und dem Boden.

Ich hab hier ein Bild gefunden, wo ein Arbeiter direkt neben einer Säule steht:
https://www.teslarati.com/wp-content/uploads/2020/08/Starship-Boca-Chica-082520-NASASpaceflight-bocachicagal-Super-Heavy-pad-work-3-crop-c.jpg

Nur ganz grob: Ich habe von boden bis oben ungefähr 10xHöhe des Arbeiters gezählt. Angenommen er wäre 1,80 groß, dann wäre das 18m. Kommt noch ca. 3m für den Tisch selbst hinzu, dann wäre die unterkante der Superheavy ca. 20m über dem Boden. Ich denke das würde ganz gut mit der Kranhöhe zusammenpassen. - ca. 140m von Boden bis Spitze des Starships, der Kran auf dem Startturm nur ein paar Meter höher.

Tags: