Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

19. Juni 2021, 08:21:12
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Erster Spatenstich in Brownsville: 22. September 2014

Autor Thema: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville  (Gelesen 239852 mal)

Offline Eiskaltes Händchen

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 82
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #950 am: 12. April 2021, 17:16:23 »
Holz hast den Vorteil das es etwas federnd ist, hierdurch wird der Druck gleichmässiger verteilt, das sind quasi Gummireifen.

...genauso verhält sich das ;), diese "Baggermatratzen" sind aus hochqualitativen, sehr harten Tropenhölzern hergestellt. Sauteuer die Dinger, aber dafür eine sehr lange Lebensdauer.

Wie im letzten Video zu sehen, kommt derweil noch´n Kran und noch´n Kran und noch´n Kran auf der Baustelle an :o. Allerdings ist dort die Rede von einem 300 t Liebherr LR 1300 SX ???, aber das was BUCKNER dort anliefert müsste ein LR 11000 sein, ein weiterer Großkran (1000 tonnen metrisch, 1100 US-t imperial) , eine Nummer kleiner als der LR 11350, ein (1350 tonnen metrisch, 1500 US-t imperial) 8).

Ich vermute, das bei dem massiven Stahlbau und der Höhe des Bauwerks, zwei Großkrane gemeinsam einige sogenannte Tandemhübe machen müssen ::).
BUCKNER ist auch immer mal wieder im Stennis Space Center und am Cap Canaveral tätig :)

https://www.liebherr.com/de/deu/produkte/mobil-und-raupenkrane/raupenkrane/lr-raupenkrane/lr-11000.html

https://www.liebherr.com/external/products/products-assets/245502/liebherr-235-lr-11000-td-235-03-defisr11-2020.pdf

https://www.bucknercompanies.com/heavylift-cranes/heavylift-cranes-equipment/liebherr-lr-11000/

Gruß :)

Zwar etwas OT, aber ich freue mich über die vielen unterschiedlichsten Fachleute in diesem Forum, die ihr Wissen teilen. Das hilft einem raumfahrtbegeisterten Laien wie mir ungemein seinen Horizont zu erweitern.  :)  Danke!

...danke Sirkuv, man tut was man kann 8)

Gruß :)
-Alle haben Sie gesagt, das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

Offline Eiskaltes Händchen

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 82
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #951 am: 12. April 2021, 17:24:19 »
Holz hast den Vorteil das es etwas federnd ist, hierdurch wird der Druck gleichmässiger verteilt, das sind quasi Gummireifen.

...genauso verhält sich das ;), diese "Baggermatratzen" sind aus hochqualitativen, sehr harten Tropenhölzern hergestellt. Sauteuer die Dinger, aber dafür eine sehr lange Lebensdauer.

Wie im letzten Video zu sehen, kommt derweil noch´n Kran und noch´n Kran und noch´n Kran auf der Baustelle an :o. Allerdings ist dort die Rede von einem 300 t Liebherr LR 1300 SX ???, aber das was BUCKNER dort anliefert müsste ein LR 11000 sein, ein weiterer Großkran (1000 tonnen metrisch, 1100 US-t imperial) , eine Nummer kleiner als der LR 11350, ein (1350 tonnen metrisch, 1500 US-t imperial) 8).

Ich vermute, das bei dem massiven Stahlbau und der Höhe des Bauwerks, zwei Großkrane gemeinsam einige sogenannte Tandemhübe machen müssen ::).
BUCKNER ist auch immer mal wieder im Stennis Space Center und am Cap Canaveral tätig :)

https://www.liebherr.com/de/deu/produkte/mobil-und-raupenkrane/raupenkrane/lr-raupenkrane/lr-11000.html

https://www.liebherr.com/external/products/products-assets/245502/liebherr-235-lr-11000-td-235-03-defisr11-2020.pdf

https://www.bucknercompanies.com/heavylift-cranes/heavylift-cranes-equipment/liebherr-lr-11000/

Gruß :)

...wie ich gerade auf einer von LabPadre´s Webcams sehe, wird dieser neue Liebherr Kran von BUCKNER auf der Baustelle der Gaszerlegungsanlage zusammengebaut ???.

So ist das, erstens kommt es anders und zweitens als man es denkt ::)

Gruß :)
-Alle haben Sie gesagt, das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15002
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #952 am: 12. April 2021, 17:50:12 »
Im Moment sind dort vier Kräne zu sehen:

LabPadre Webcam


LabPadre Webcam

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 424
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #953 am: 12. April 2021, 19:38:44 »
Zwei Riesenkeäne und eine Rakete mit einem Exoskelett.....
Da zur Zeit viel spekuliert wird, auch von mir eine Vermutung.

Es gibt Probleme mit dem schwappenden flüssigen Brennstoff in den Tanks bei den Schwenkmanövern bei der Landung.
Um nicht noch mehr Starships auf 10 km Höhe zu schießen, kann man das Schwappen auch über dem Boden simulieren.
Ich hab zuerst an eine überdimensionale Wippe gedacht.
Zwei Kräne schaffen das aber auch. Hochziehen der.Rakete auf 60 m. Höhe in der Horizontalen. Dann lässt der eine Kran die Seile los. Die Rakete schwenkt über dem Boden in die Vertikale, und man simuliert die Landung x-mal zerstörungsfrei und kann die Tanks innen so designen, dass die Triebwerke immer mit Treibstoff versorgt werden. Das Exoskelett ist erforderlich, damit die Rakete nicht zerbricht.

...nur mal so eine Idee... 8) ::)
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline Badabumm

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 311
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #954 am: 12. April 2021, 20:15:39 »
Die Idee ist gut, aber ob der verbleibende Kran (oder die Krane) der Mehrbelastung standhält?
Es dürfte kurzzeitig ein Mehrfaches an Gewicht an den Haken kommen, abgesehen vom Schwingungsverhalten.

Man könnte ein Loch buddeln und die Rakete oben an einem Kreuz aufhängen und die Prozedur „ebenerdig“ durchführen...
Gruß Badabumm

Offline Spacesepp

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 166
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #955 am: 12. April 2021, 22:01:54 »
Zwei Riesenkeäne und eine Rakete mit einem Exoskelett.....
Da zur Zeit viel spekuliert wird, auch von mir eine Vermutung.

Es gibt Probleme mit dem schwappenden flüssigen Brennstoff in den Tanks bei den Schwenkmanövern bei der Landung.
Um nicht noch mehr Starships auf 10 km Höhe zu schießen, kann man das Schwappen auch über dem Boden simulieren.
Ich hab zuerst an eine überdimensionale Wippe gedacht.
Zwei Kräne schaffen das aber auch. Hochziehen der.Rakete auf 60 m. Höhe in der Horizontalen. Dann lässt der eine Kran die Seile los. Die Rakete schwenkt über dem Boden in die Vertikale, und man simuliert die Landung x-mal zerstörungsfrei und kann die Tanks innen so designen, dass die Triebwerke immer mit Treibstoff versorgt werden. Das Exoskelett ist erforderlich, damit die Rakete nicht zerbricht.

...nur mal so eine Idee... 8) ::)
Sowas in der Art habe ich mir auch schon gedacht, nur nicht ganz so ruppig  ;)
Vielleicht hängt man die ganze Konstruktion auch nur auf und testet verschiedene Fluglagen. Irgendwie hat das vielleicht auch was mit der Flossenmechanik zu tun....,
Aber wenn dort ein Hydraulikzylinder unten installiert ist hat es vielleicht ja doch eher was mit dem Austesten des möglichen Schubs von unten für die Nasensektion zu tun. Quasi analog zu dem Testvorgang für den unteren Dom mit den Triebwerken.

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 424
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #956 am: 12. April 2021, 22:04:06 »
Ach ja, die Mehrzahl heißt Krane.
Das Schwingungsverhalten kann man minimieren. Ebenso die Mehrfachbelastung am Haken.
Wenn sich die Krane gegenüberstehen die Ausleger auf 45 Grad, die Kranspitzen fasst aneinander, die Aufhängungen nicht an der Spitze und am Heck, sondern bei fasst 50 % und am Heck angebracht werden, dann trägt Kran 1 fast das gesamte Gewicht, und er schwenkt kaum aus. Wenn der zweite Kran loslässt. Das wäre beherrschbar.

Aber wie gesagt, reine Spekulation. :)

Kann auch sein dass die Krane zwecks Ankauf durch spacex um die Wette buhlen sollen. Der bessere gewinnt (Kampf der Giganten).

Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 424
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #957 am: 12. April 2021, 22:44:16 »
Ein Hydraulikzylinder am Heck....

Wenn eine Eiskunstläuferin die Arme ausstreckt, wird ihre Drehgeschwindigkeit langsamer. Wenn bei einer im Schwerpunkt aufgehangenen Rakete, die waagerecht aufgehangen ist, ein schweres Gewicht am Heck hydraulisch ausgefahren wird, wirkt die Schwerkraft, und die aufgehangene Rakete dreht sich in die Senkrechte. Zieht man nach 45 Grad Drehung das Gewicht wieder zur Raketenmitte ein, wird der Drehimpuls wieder kleiner.
Ideal für Simulationen am Haken. Ideal für Simulationen, um das Schwappen von flüssigen Raketenbrennstoff zu studieren.
Erinnert mich irgendwie an meine Kindheit auf der Schaukel mit einem Glas Wasser in der Hand.  ;)
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline Eiskaltes Händchen

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 82
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #958 am: 14. April 2021, 13:24:27 »
In Sachen Kran noch eine kleine Richtigstellung von mir :),

ich hatte behauptet der Kran von BUCKNER wäre ein LR 11000, jetzt wo er auf der propellant production site aufgebaut ist sehe ich, es ist nur entweder ein LR 1400/1 (400 t) oder ein LR 1500 (500 t) aus Buckners Equipment ;)

Die Amis zerlegen die Krane zum Transport immer sehr umfangreich wegen den dort zulässigen Achslasten. Das und nicht richtig hingeschaut hatten mich in diesem Fall fehlgeleitet :-[, ein LR 1300 SX wie im aktuellen Video noch immer geschrieben ist es trotzdem definitiv nicht ;)

Gruß :)
-Alle haben Sie gesagt, das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #959 am: 14. April 2021, 22:25:30 »
Anscheinend treffen bereits erste Teile des orbitalen Startturmes ein.
Ringsektion von GSE -3 wurde gesichtet.
Ringe der GSE -Tank 12 m Aussenhülle sind in arbeit, einzelne 12 m Dome fertig.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #960 am: 18. April 2021, 11:23:36 »
Im NSF-Forum sind sie sich nicht ganz einig, ob die massiven Stützen des Orbital-Startturmes mit Beton befüllt werden oder nicht, und wenn ja, ob da dann auch Armierstahl reinkommt oder nicht.
Was meint ihr?

Offline Eiskaltes Händchen

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 82
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #961 am: 18. April 2021, 19:45:36 »
Im NSF-Forum sind sie sich nicht ganz einig, ob die massiven Stützen des Orbital-Startturmes mit Beton befüllt werden oder nicht, und wenn ja, ob da dann auch Armierstahl reinkommt oder nicht.
Was meint ihr?

Beton kommt auf jedenfall in diese Hohlkästen, man kann das erkennen an den vielen angeschweißten Bolzen an den Innenwänden, die bräuchte man ansonsten nicht.

Alles andere kann man nur wage vermuten, man müsste ansonsten die Baupläne dafür einsehen können. Grundsätzlich ist es bei solchen hohen und massiven, schweren Bauwerken so, das diese eine gewisse Flexibilität in sich und zum Fundament hin haben müssen.

Zudem ist dieser Turm hier kein ruhendes Bauwerk, welches nur durch Wettereinflüsse, Temperaturunterschiede beansprucht wird, hier kommt ja auch noch ein Kran drauf und wohl kein kleiner, zudem jedesmal ein Riesenfeuerwerk wenn Superheavy startet, das ist dann schon eine verdammt anspruchsvolle Statik, die man hier bewältigen muß.

Wie man sehen kann, sind die Kästen später mit dem Betonsockel verschraubt, man sieht aber keine Armierungsverbinder, die in die Hohlkästen reichen und die man dann als Verbindung zu einer weiteren Armierung in den Kästen nutzen würde.

Vermutlich werden die Kästen nur über die Schraubverbindungen mit dem Fundamentsockel verbunden, der zukünftige Beton in den Kästen hat keine kraftschlüssige Verbindung zum Beton des Sockel, eben halt um horizontale, vertikale und Torsionskräfte abbauen zu können, sodas am Fundamentsockel langfristig keine Risse entstehen.

Spekulativ ist auch die Frage, werden die Kästen komplett ausgegossen, oder werden nur die Innenwände mit Armierung versehen, eingeschalt und eine innere Hülle betoniert. So eine Vorgehensweise ist auch nicht unüblich und mein Favorit für den unteren Turm, bis zu einer gewissen Höhe, dann folgt wohl nur noch reiner Stahlbau.

Wie gesagt, alles rein weg Spekulatius ;), ich kann auch komplett falsch liegen, ein imposantes, gewaltiges und hochmodernes Bauwerk wird es aber auf jeden Fall.

Bis wann soll das Bauwerk soweit fertig sein???, Juli 2021... :oh ha... :-\, dann wünsche ich allen dort tätigen viel "Freude" ::) beim umsetzen von Elons waghalsigen Zeitfenster ;D

Gruß :)

 


-Alle haben Sie gesagt, das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #962 am: 18. April 2021, 20:01:49 »
Klingt alles sehr logisch und schlüssig.
Wie ist das eigentlich bei den anderen großen Starttürmen, z.B. damals bei Saturn V u.a. gelaufen?

Offline mueman

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #963 am: 19. April 2021, 18:36:59 »
Man macht sich bereit, den zweiten GSE Tank zur neuen Tankfarm zu fahren. Ab 12 Uhr gibt's ne 90 Minuten Straßensperre.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #964 am: 19. April 2021, 22:04:31 »
Oben im Hochgebäude werden die Fenster eingebaut.

GSE -Tank 2 ist unterwegs, i.A. in höhe der 2 großen Antennen, obwohl es dort bereits 15:00 vorbei ist.

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 424
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #965 am: 20. April 2021, 08:23:04 »
Bin gespannt, ob die Vorrichtung an dem "Exoskelett" (zu sehen bei 8:12) ein Gelenk für eine Wippe wird, (auf der gegenüberliegenden Seite auch eins), um das Schwappen von Flüssigkeiten in den Tanks beim Kippen der Rakete im Maßstab 1:1 zu simulieren.


https://www.youtube.com/watch?v=nAUZVEKpWk8
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #966 am: 20. April 2021, 21:48:25 »
Das meißtbenützte Werkzeug der Startturmbauer scheint der Vorschlaghammer zu sein!

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 424
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #967 am: 21. April 2021, 08:31:54 »


https://www.youtube.com/watch?v=ZNnsm4ohetU

Am "Exoskelett wird weitergebaut (2:45 bis 4:24)
Ist ab 5:00 der Startturm zu sehen??
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #968 am: 21. April 2021, 08:41:34 »
Ist ab 5:00 der Startturm zu sehen??

Ja, der Stahlbau hat begonnen...

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #969 am: 21. April 2021, 18:46:42 »
Es gibt auch ganz 'neue' massive Eisenteile (mit reichlich Rost) in der *Startturmart* die sich im NSF-Forum noch niemand so richtig erklären kann. Vorläufig lagern sie am Gelände der Gastrennanlage.

Offline jhofmeister

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 118
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #970 am: 21. April 2021, 19:54:45 »
Hast du dazu einen Link? Bin im NSF Forum immer etwas verloren.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #971 am: 21. April 2021, 23:21:21 »
https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=49086.3700

#3711, #3713, #3716 von Nomadd und AstroDave

Inzwischen ist wohl auch ein zweiter Eckpfeiler des Startturmes angeliefert worden.

Obiger link, nächste Seite, #3736

Offline sven

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 692
    • www.svenreile.com
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #972 am: 22. April 2021, 10:21:52 »
Der zweite Pfeiler ist gesetzt, in Nähe des Gasfeldes werden die nächsten Komponenten zusammengebaut.
Die Streben des Starttisches bekommen Kappen mit Schrauben/Bolzen und vor dem Starttisch liegen schon die Aufsätze dafür bereit.
Work in Progress  8) :o

Offline jhofmeister

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 118
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #973 am: 22. April 2021, 10:55:46 »
https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=49086.3700

#3711, #3713, #3716 von Nomadd und AstroDave

Inzwischen ist wohl auch ein zweiter Eckpfeiler des Startturmes angeliefert worden.

Obiger link, nächste Seite, #3736
Danke dir :-)

Offline Eiskaltes Händchen

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 82
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #974 am: 22. April 2021, 17:17:36 »
Es scheint so, das die Bauteile für den Startturm alle schon weitgehend fertig sind und bloß noch just in time auf die Baustelle angeliefert werden müssen.

Mittlerweile kann man ja den Überblick verlieren, wofür manche der angelieferten massiven Stahlbaugruppen gedacht sind :-\.

Was dort neulich auf der Baustelle der Luftzerlegungsanlage angeliefert worden ist und augenscheinlich für den Startturm sein müsste hat ja enorme Materialstärken :o, bin mal gespannt wo diese Bauteile demnächst verbaut werden ::)

Gruß :)

 
-Alle haben Sie gesagt, das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

Tags: