Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

19. Juni 2021, 09:10:00
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Erster Spatenstich in Brownsville: 22. September 2014

Autor Thema: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville  (Gelesen 239866 mal)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1000 am: 27. April 2021, 07:59:18 »
2 weitere Eckpfeilerkomponenten des Startturmes wurden am Gastrennkomlex angeliefert. Dort warten bereits zahlreiche Verstrebungsteile und die 2 massiven Konstruktionsbasen.

Offline wulf 21

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1398
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1001 am: 28. April 2021, 23:48:53 »
Die Hilfskontruktion zwischen den Säulen des Orbitalen Starttischs wird mit Schweißtrennern zerschnitten - die Säulen mit dem Beton drin (anscheinend halbvoll) stehen jetzt frei.

Offline mueman

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1002 am: 29. April 2021, 11:41:11 »
Ich vermisse auf dem Startgelände die Vorbereitungen zum Bau eines Wasserturmes.
Wenn der Booster mit den ganzen Raptoren bald getestet werden soll, wird doch vermutlich viel Wasser gebraucht.
Könnte es sein, daß vielleicht der Startturm einen integrierten Wassertank bekommt?
Das wäre ne elegante Lösung a la Elon Musk  8)
Wäre das überhaupt möglich?

Gruß
Elmar

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1003 am: 29. April 2021, 12:25:18 »
GSE -Tanks sind ja offensichtlich noch mehrere geplant, durchaus möglich, daß da auch ein Wassertank dabei ist. Ausserdem gibt es da einige Firmen die sowas im angebot haben, aufgebaut dürften die recht schnell sein.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3837
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1004 am: 29. April 2021, 12:52:14 »
Viel Wasser braucht man, um den Schall vom Start zu brechen. Die Raptoren sind leiser als viele andere Triebwerke, somit könnte man vielleicht mit weniger Wasser auskommen.

Einen Wasserturm selber braucht man nur, wenn man keine Wasserversorgung mit Rohrleitungen hat, sondern nur ganz kleine Leitungen, welche den Turm über Tage oder Wochen befüllen. Hat man große Rohrleitungen und Pumpen kann man auch ohne Turm auskommen.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1005 am: 29. April 2021, 13:01:34 »
Ein schöner hoher Wasserturm vereinfacht sicher einiges!

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 424
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1006 am: 29. April 2021, 20:24:01 »
Ich bin mir nicht sicher  aber ich vermute, dass man kein Salzwasser aus dem Golf von Mexiko, sondern Süßwasser benötigt. Ein Reservoir ist erforderlich. Um nicht auf Pumpen angewiesen zu sein (in Fukushima haben Pumpen wegen defekten Generatoren nicht funktioniert = GAU), ist ein Hochbehälter die erste Wahl. :D ;) :D Der Wasserstrahl geht nur fasst so hoch, wie der höchste Wasserstand im Hochbehälter, sonst gäbe es ein Perpetuum mobile :D
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1007 am: 29. April 2021, 20:30:46 »
Wenn sich nicht in letzter Zeit was grundlegend geändert hat, bringen sie das Wasser für BocaChica bis heute mit Tanklastern aus Brownsville!

Offline wulf 21

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1398
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1008 am: 29. April 2021, 20:37:09 »
Das letzte environmental impact statement zu geplanten Erweiterungen des Geländes enthielt auch eine Meerwasserentsalzungsanlage.

Offline mueman

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1009 am: 30. April 2021, 10:09:03 »
Dann bin Ich ja mal gespannt, wie die Lösung aussehen wird.
Jeden Tag gibt es etwas Neues zu Entdecken, es wird auf jeden Fall nicht langweilig :)

Offline Ganymed

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1010 am: 01. Mai 2021, 19:50:52 »
Im NSF-Forum spekulieren sie über die kurzen Rohrstücke, die wohl der  Startplattform zugefügt werden sollen.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=49086.msg2230123#msg2230123



Hier der Vorschlag eines Forum-Mitgliedes:



Zeitgleich kam dann die Frage auf, ob man nicht gleich die Beine etwas weiter auseinander gesetzt hätte
um diese Lösung zu ersparen.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1011 am: 02. Mai 2021, 00:53:06 »
Es kam auch die Idee ob diese dreieckigen seitlichen *Auflieger* möglicherweise nach innen zeigen sollen, um dann darauf die Rakete zu stellen. Keine Ahnung ob die das überhaupt aushalten würden, denke wohl eher nicht, auch wenn das mal 12 Stück sein werden. Aber auf irgendwas muß die Rakete ja mal stehen und der Innendurchmesser des Starttisches dürfte größer als 9 Meter sein.

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3846
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1012 am: 03. Mai 2021, 17:53:47 »
So sehen die Startturmsegmente von innen aus.
Ich denke mal die werden noch mit Beton verfüllt.


https://twitter.com/RGVaerialphotos/status/1389236852922724357/photo/2

#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Eiskaltes Händchen

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 82
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1013 am: 03. Mai 2021, 20:07:45 »
So sehen die Startturmsegmente von innen aus.
Ich denke mal die werden noch mit Beton verfüllt.

...ja, die vielen an den Innenseiten aufgeschweißten Stahlstifte lassen eindeutig darauf schließen, diese dienen in Verbindung mit Armierungsstahl als verbindendes Element zwischen Stahl und Beton 8).

Mir stellen sich beim anschauen der Bilder zusätzlich die Fragen, gehören die innenliegenden Kreuzrahmen zur Struktur, oder sind es nur Montagehilfen zum schweissen und positionieren, die später wieder ausgebrannt werden und wie die Hohlkästen mit Beton gefüllt werden, im ganzen oder nur die Wände.

Statisch betrachtet ist letztere Option wahrscheinlich, diese Form der Verwendung von großen Stahlbauelementen und Beton hat die besten Eigenschaften zum aufnehmen hoher dynamischer Kräfte, zudem würde vollflächiges ausgießen mit Beton sehr viel (ev. zu viel) Gewicht bedeuten.
Die zu sehenden Wandstärken der Stahlbauteile für den Turm alleine sind schon enorm, der Turm wird ein gewaltiger Brummer, 140 Meter hoch in dieser Bauweise und noch mit einem großen Kran obendrauf wiegt dieses Bauwerk dann bestimmt um die 8.000 tonnen :o

Elon-Time sagt ja, zwei Monate bis zur Fertigstellung, entweder hat der Junge handwerklich noch nie selber richtig gearbeitet oder es gehen mal wieder die Pferde mit ihm durch ;D

Vermutlich werden wir mit Starship SN15 zunächst den letzten Testflug sehen bis der Turm steht, man kann sich in der Zeit ja dann verstärkt dem Bau weiterer GSE Tanks zuwenden. Den großen Liebherr LR 11350 kann man voll aufgerüstet mit einem hohen Mastsystem nicht mehr mal eben umparken, dazu müsste man dann den Ausleger zumindest teildemontieren, das wird man wegen dem hohen Aufwand vermutlich nicht machen.

Gruß :)
 
-Alle haben Sie gesagt, das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1014 am: 03. Mai 2021, 21:49:34 »
Wenn die Stützen ausbetoniert werden, werden sie es bald machen. Es reicht ja nicht, einfach nur den Beton reinzuschütten. Er muss auch verdichtet werden und aushärten. Ich denke das werden sie machen bevor die nächsten Stockwerke drauf kommen.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1015 am: 03. Mai 2021, 21:51:15 »
Elon-Time sagt ja, zwei Monate bis zur Fertigstellung, entweder hat der Junge handwerklich noch nie selber richtig gearbeitet oder es gehen mal wieder die Pferde mit ihm durch ;D

Hat er das wirklich gesagt? Mir ist nur eine Aussage bekannt, dass er im Juli orbital fliegen will. Aber dazu ist der Startturm ja nicht zwingend nötig.

Mane

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1016 am: 04. Mai 2021, 00:09:17 »
Es wundert mich eh, daß noch nicht mit dem Betonieren begonnen wurde!
Das nächste Stockwerk ist ja schon fast fertig!

Elon-Termine sind zum großen teil Wunschdenken des Chefs und Ansporn für die Mitarbeiter.
Kann mich i.A. an keinen einzigen Elon-Termin erinnern der tatsächlich eingehalten wurde. (Boring-Company?)

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 424
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1017 am: 04. Mai 2021, 08:23:21 »
Ob das Betonieren ohne durchgehende Stahlberehrung wirklich angedacht ist, zweifle ich. Vor allem wenn in mehreren Schritten betoniert werden würde.
Es gäbe automatisch Fugen im Beton, die keine Zugkraft übertragen würden. Da bei EM aber immer quergedacht wird, könnten die Zugkräfte über die vier Aussenkäfige  übertragen werden.
...bin gespannt... apropos gespannt....Spannbeton???
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1018 am: 04. Mai 2021, 08:52:02 »
Ob das Betonieren ohne durchgehende Stahlberehrung wirklich angedacht ist, zweifle ich.

Na ja, die Stützen sind ja komplett aus Stahl. Eine innere Bewährung ist nur an den Übergängen nötig. Das es Fugen innen geben wird, ist praktisch irrelevant. Der Beton macht die Stahlstützen viel druck- und knickstabiler. Zugkräfte nimmt der Stahl selbst auf.

Offline efrozen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1019 am: 04. Mai 2021, 09:52:09 »
Zitat
Zitat von: Ringkolbenmaschine am Heute um 08:23:21

    Ob das Betonieren ohne durchgehende Stahlberehrung wirklich angedacht ist, zweifle ich.


Na ja, die Stützen sind ja komplett aus Stahl. Eine innere Bewährung ist nur an den Übergängen nötig. Das es Fugen innen geben wird, ist praktisch irrelevant. Der Beton macht die Stahlstützen viel druck- und knickstabiler. Zugkräfte nimmt der Stahl selbst auf.

Und selbst diese Bewehrung kann man sich sparen wenn die Betongänge versetzt zu den verschweißten Verbindungen ausgeführt werden.

Zitat
Es wundert mich eh, daß noch nicht mit dem Betonieren begonnen wurde!
Das nächste Stockwerk ist ja schon fast fertig!

Der schon stehende Teil des Turmes ist (Stand der Bilder bei NSF wohl gestern) nur geheftet. Bevor der nicht fertig verschraubt und vorher ausgerichtet wurde, kommt da kein Beton rein. Eventuell stellen sie schon die nächste Etage drauf (oder messen ganz genau) damit alles passt.
Die Stützen der nächsten Etage auf dem Vormontageplatz haben unten Löcher durch welche ein Betonierschlauch passen sollte. Und verdichten entfällt- bei so schlanken, hohen Stützen ist selbstverdichtender Beton eh das Mittel der Wahl.

Zitat
Mir stellen sich beim anschauen der Bilder zusätzlich die Fragen, gehören die innenliegenden Kreuzrahmen zur Struktur, oder sind es nur Montagehilfen zum schweissen und positionieren, die später wieder ausgebrannt werden und wie die Hohlkästen mit Beton gefüllt werden, im ganzen oder nur die Wände.
Statisch betrachtet ist letztere Option wahrscheinlich, diese Form der Verwendung von großen Stahlbauelementen und Beton hat die besten Eigenschaften zum aufnehmen hoher dynamischer Kräfte, zudem würde vollflächiges ausgießen mit Beton sehr viel (ev. zu viel) Gewicht bedeuten.

Wenn man sich vorstellt welche Schwingungen 28 Raptoren unter Vollast produzieren tendiere ich eher zu vollflächig. Um mal ein Zitat abzuwandeln - Besser als viel Gewicht ist noch mehr Gewicht um Schwingungen zu Dämpfen.
Und das die Kreuzversteifungen wieder rauskommen kann ich mir nicht vorstellen. Als Sicherung gegen Verdrehen beim Transport hätten ein paar Dreieckbleche aus der Schrottkiste in den Zwickeln der Kästen gereicht. Ist natürlich auch nur Kaffeesatzleserei aber ich könnte mir vorstellen, das die Kreuze zusätzlichen Verdrehschutz für die Stützen bringen.

Bin jedenfalls schrecklich neugierig wie der Turmbau zu B...oca nun weiter geht :D
Und hoffentlich nicht wie sein myhtischer Vorgänger endet.  ;)

LG Espe



Online Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3553
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1020 am: 04. Mai 2021, 11:25:22 »
Bin jedenfalls schrecklich neugierig wie der Turmbau zu B...oca nun weiter geht :D
Und hoffentlich nicht wie sein myhtischer Vorgänger endet.  ;)
Den am LC39A oder in Babylon?  ;)  :D

Bin auch auf das Endprodukt gespannt - und ob man dann auch zeitnah den Startkomplex am Cape auf LC39A fertigstellt.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2737
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1021 am: 04. Mai 2021, 21:22:57 »
Am Gastrenn-Gelände wird bereits die zweite Startturm-Sektion in angriff genommen.
Die erste Ecksäule steht schon.
Die erste Sektion dort hat inzwischen alle 4.
Damit sind drei Sektionen im bau.

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3846
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1022 am: 10. Mai 2021, 18:56:42 »
Aufbau des Startturms:

https://www.youtube.com/watch?v=wM__mW6quC8&t

Letzter Überflug von RGV (May 07, 2021):

https://www.youtube.com/watch?v=l2r8bGFOYYc
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline sven

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 692
    • www.svenreile.com
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1023 am: 10. Mai 2021, 20:28:10 »
Was für ein Gewusel...es geht voran!

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3846
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1024 am: 15. Mai 2021, 19:59:00 »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Tags: