Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

21. Juni 2018, 06:38:33
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: ESO Teleskop ELT  (Gelesen 51648 mal)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1810
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #125 am: 12. Juli 2017, 19:11:33 »
Die beschlossene 10jährige Kooperation der ESO mit Australien + Option einer Vollmitgliedschaft ist sicher auch eine gute Nachricht für das ELT. Vielleicht kann ja nun durch die finanzielle Beteiligung Australiens nicht nur eine abgespeckte Variante des Teleskops in Betrieb gehen.  :)
http://www.eso.org/public/germany/news/eso1721/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline einsteinturm

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 485
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #126 am: 26. September 2017, 22:04:45 »
Wieso abgespeckt?

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1810
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #127 am: 27. September 2017, 10:45:33 »
@einsteinturm: Na weil das Geld fehlt!

So werden z.B. zunächst nur 588 der 798 Spiegelsegmente für den Hauptspiegel verbaut. Das beeinflusst zwar nicht die Auflösung, jedoch die Lichtmenge. Das ELT muss länger auf jedes Ziel ausgerichtet sein, es können also weniger Objekte in einer Nacht beobachtet werden. Vielleicht beteiligt sich nun aber auch Australien an der Finanzierung, zudem gäbe es noch ESO-Beitrittsgespräche mit zwei europäischen Ländern, wobei die großen Volkswirtschaften ja schon Mitglied in der ESO sind. Von Brasilien fehlen auch noch Millionen, aber da ist wohl in naher Zukunft nichts zu erwarten. http://www.sciencemag.org/news/2017/09/top-astronomer-challenges-building-world-s-largest-telescope-and-what-s-next

@Mod's: Bitte bei Gelegenheit noch das "E" aus dem Threadtitel entfernen. Danke!
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4564
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #128 am: 27. September 2017, 11:32:25 »
Das "E-" zu streichen ist ziemlich daneben, die Reduzierung führt nur bei Lichtschwachen Objekten zu einer längeren Belichtungszeit von 37%, für viele anderen Objekte spielt das vermutlich fast keine Rolle weil hier die Zeiten zur Neuausrichtung vielleicht sogar eh schon länger sind als die Belichtung selber?
Nebenbei bedeutet das ja nicht das später nicht nachbestückt wird.
25 dieser Spiegel im Orbit oder in einem passenden Krater auf dem Mond wären mir persönlich allerdings lieber.

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1062
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #129 am: 27. September 2017, 12:41:29 »
Das "E-" zu streichen ist ziemlich daneben
Na wenn Australien mitmacht, ist es ja nicht mehr rein europäisch, also wäre das erste E dann falsch.

Offline James

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1351
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #130 am: 30. September 2017, 14:14:37 »
Lumpi hat ja nur auf die Umbenennung des E-ELT zu ELT bezuggenommen.

siehe seinen Post #124
Zitat
Umbenennung des E-ELT
Erklärung des Generaldirektors der ESO:
Statt des European Extremely Large Telescope wird das "größte Auge auf den Himmel" in Zukunft einfach das Extremely Large Telescope, das ELT, genannt.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1810
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #131 am: 07. Dezember 2017, 17:53:45 »
Der Hauptspiegel wird nun doch gleich mit allen 798 Segmenten gebaut! Das wurde auf der jüngsten Ratssitzung in Garching nach einer positiven Empfehlung des ESO-Finanzausschusses beschlossen.   :D :D :D
https://www.eso.org/public/germany/announcements/ann17085/?lang=&utm_source=Twitter&utm_medium=social&utm_campaign=SocialSignIn
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1062
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #132 am: 07. Dezember 2017, 20:04:31 »
Super Nachricht! :) Was ich mich in diesem Zusammenhang allerdings frage: Wenn erstmal mit weniger Segmenten gestartet werden würde, könnte der Zeitpunkt "erstes Licht" dann nicht nach vorne rücken oder macht das keinen Sinn?

Offline websquid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 128
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #133 am: 07. Dezember 2017, 20:26:24 »
Super Nachricht! :) Was ich mich in diesem Zusammenhang allerdings frage: Wenn erstmal mit weniger Segmenten gestartet werden würde, könnte der Zeitpunkt "erstes Licht" dann nicht nach vorne rücken oder macht das keinen Sinn?
Ich würde mal ins Blaue hinein vermuten, dass eher die Instrumente als die Spiegelsegmente zeitkritisch sind, bevor die nicht installiert sind, ist auch nichts mit First Light.

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1062
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #134 am: 07. Dezember 2017, 22:59:40 »
Ich würde mal ins Blaue hinein vermuten, dass eher die Instrumente als die Spiegelsegmente zeitkritisch sind, bevor die nicht installiert sind, ist auch nichts mit First Light.
Ok, ich bin immer davon ausgegangen, daß der Spiegel selbst mit seiner extremen Größe, Mechanik, Toleranzproblemen usw. das kritischste und aufwendigste an so einem Teleskop ist.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1628
  • DON'T PANIC - 42
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #135 am: 08. Dezember 2017, 08:50:57 »
Ich würde mal ins Blaue hinein vermuten, dass eher die Instrumente als die Spiegelsegmente zeitkritisch sind, bevor die nicht installiert sind, ist auch nichts mit First Light.
Ok, ich bin immer davon ausgegangen, daß der Spiegel selbst mit seiner extremen Größe, Mechanik, Toleranzproblemen usw. das kritischste und aufwendigste an so einem Teleskop ist.

Hallo,

das kann ja stimmen, aber nur mit einem Spiegel sieht man eben noch nichts. ;) Und die Instrumente kommen vermutlich erst, wenn der Spiegel fertig ist.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline websquid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 128
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #136 am: 09. Dezember 2017, 14:56:15 »
Ich würde mal ins Blaue hinein vermuten, dass eher die Instrumente als die Spiegelsegmente zeitkritisch sind, bevor die nicht installiert sind, ist auch nichts mit First Light.
Ok, ich bin immer davon ausgegangen, daß der Spiegel selbst mit seiner extremen Größe, Mechanik, Toleranzproblemen usw. das kritischste und aufwendigste an so einem Teleskop ist.
Je näher man ans Instrument kommt, umso kleiner werden die Strukturen, umso kleiner werden aber auch die Toleranzen - das macht also über das ganze System gesehen gar keinen so großen Unterschied. Allerdings ist es ja so, dass mit dem Bau großer Strukturen Erfahrungen bestehen, und das erstellen von Spiegelsegmenten in quasi-Fließbandfertigung dürfte auch kein allzu großes Problem darstellen.

Spannend wird jedoch die Instrumente zu bauen, die in bislang unbekannte Dimensionen vordringen - nie zuvor wurde so viel Licht so präzise analysiert, wie es in denen passieren wird. Da sehe ich persönlich größeres Verzögerungspotential.

Offline websquid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 128
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #137 am: 17. Dezember 2017, 13:17:05 »
Im ESO-Blog gehts um die Windkanaltests des ELT: https://www.eso.org/public/blog/elt-wind-tunnel-tests/

Ganz kurz die wichtigsten Fakten: Das ELT ist ausgelegt auf eine maximale Windgeschwindigkeit von 170km/h und das Windkanalmodell hat entsprechend zufriedenstellende Ergebnisse gezeigt.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1810
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #138 am: 07. Mai 2018, 17:53:42 »
Es geht voran!

Auf dem Cerro Armazones haben die Erdarbeiten für die Fundamente der Kuppel- und Teleskopstruktur begonnen. Das Bild ist auf Anfang 2018 datiert. https://www.eso.org/public/germany/announcements/ann18031/


Herkunftsnachweis: ESO/G. Hüdepohl

@Mod's: Ist das so schwer das E zu entfernen?
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4855
Re: ESO Teleskop ELT
« Antwort #139 am: 07. Mai 2018, 19:54:44 »
@Mod's: Ist das so schwer das E zu entfernen?

Nö, ist beim letzten Mal nur untergegangen.  ;) Hab's entfernt.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Tags: Teleskop