Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

11. April 2021, 12:15:44
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 20:45 MESZ Falcon 9 Jungfernflug: 04. Juni 2010

Autor Thema: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit  (Gelesen 116441 mal)

Janosch750

  • Gast
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #25 am: 16. Oktober 2008, 16:52:40 »
Zitat
Die Falcon 1 wrd auf dem Boden gehalten bis verifiziert ist, dass das Triebwerk normal läuft, bei der Falcon 9 ist das genauso.
Nun könnte natürlich theoretisch eine halbe Sekunde nach Lösen der Halteklammern ein Triebwerk ausfallen. Aber ok, sonderlich wahrscheinlich ist das nach erfolgreicher Zündung nebst korrektem Schubaufbau vermutlich nicht.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18987
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #26 am: 17. Oktober 2008, 06:38:29 »
Guten Morgen,

ich denke die Idee "Wir fliegen weiter wenn x Triebwerke ausfallen" ist nicht die primäre Begründung für die 9 Triebwerke der ersten Stufe. Normalerweise plant man so, dass nichts ausfällt. Aber man hat nun mal schon dieses kleine Triebwerk und möchte es eben auch in der großen Rakete verwenden. Für die Auslegung der Falcon 9 kamen damit halt 9 Triebwerke in der ersten Stufe raus.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

gorgoyle

  • Gast
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #27 am: 17. Oktober 2008, 07:13:49 »
Wie schaut es mit Effizienz, Leistung, Gewicht und Kosten verglichen mit einen großen Triebwerk aus?  Wenn für jeden Start 9 von diesen Triebwerken gebraucht werden, dann wird man diese doch später schnell in respektablen Kleinserien fertigen können, oder?  Die Raketentriebwerke sind sicherlich eine der teuersten Komponenten an einer Rakete. Aber wieviel machen diese prozentual durchschnittlich an den Fertigungskosten aus?
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2008, 07:16:52 von gorgoyle »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20327
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #28 am: 03. November 2008, 15:56:13 »
Neuer Artikel bei Spaceflightnow über die Falcon 9 Vorbereitungen am Cape:
http://www.spaceflightnow.com/news/n0811/02falcon9/

Der Jungfernflug hat nun ein zahlenden Kunden, der aber noch nicht bekannt gegeben wird. Ursprünglich sollte es ja ein reiner Testflug werden. Außerdem SpaceX überlegt die Falcon 9 auch von Vandenberg aus zu starten.
« Letzte Änderung: 03. November 2008, 16:00:45 von tobi453 »

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11426
    • spacelivecast.de
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #29 am: 03. November 2008, 18:42:07 »
Bei so vielen Triebwerken gibts noch anderen Probleme:

Die USA ist der Auffassung, dass die Mondrakete der Russen hauptsächlich deswegen gescheitert ist, weil man das Clustering-Problem mit den vielen Triebwerken nicht gelöst bekommen hat.
Sie schätzen den Entwicklungsaufwand um Clusteringprobleme zu lösen quasi gleich mit der Entwicklung eines neuen, größeren Triebwerks.

Nun hatte die N1 ungleich mehr Triebwerke (ca 30, grade zu Faul nachzugucken) aber bei SpaceX scheint man sich wohl sicher zu sein, 9 Triebwerke problemlos gleichzeitig betreiben zu können. Wir werden es sehen

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20327
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #30 am: 03. November 2008, 19:11:18 »
Hallo klaus,

Saturn IB hatte 8 Triebwerke in der ersten Stufe. Es gibt also einen sehr erfolgreichen historischen Vorgänger.


schipet

  • Gast
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #31 am: 03. November 2008, 19:23:01 »
Zitat
Neuer Artikel bei Spaceflightnow über die Falcon 9 Vorbereitungen am Cape:
http://www.spaceflightnow.com/news/n0811/02falcon9/

Der Artikel hat Infos die ich bisher noch nicht kannte.


During normal launches, SpaceX expects to shut down the nine engines in a staggered sequence as the excess performance is no longer needed.

Die neun Triebwerke werden gestaffelt abgeschaltet. Bin mal gespannt wie das gelöst wird. Wie wird der Fall geregelt wenn ein Triebwerk ausfällt welches später für die Abschaltung vorgesehen ist. Es muß eine intelligente Logik her die während des Fluges umdisponieren kann.


SpaceX also built a hypergolic test stand for the Draco thrusters that will be used on the second stage of the Falcon 9 and the Dragon capsule, which is designed to ferry cargo to the international space station.

Im Artikel wird das erste Mal erwähnt dass die hypergolischen Draco Steuerungsdüsen nicht nur bei Dragon sondern auch in der zweite Stufe der Falcon 9 eingesetzt werden. Das ist eine Grundvoraussetzung für einen kontrollierten Wiedereintritt und eine mögliche Bergung der zweiten Stufe. Leider gibt es noch immer keine Infos bezüglich des Hitzeschildes, der Avionik und des dadurch resultierenden Zusatzgewichtes.


Hoffentlich gibt es dazu mal mehr Infos. Ich halte es für sehr ambitioniert das SpaceX bereits beim ersten Start versuchen will die zweite Stufe zu bergen. Auch wenn es nicht funktionieren sollte kann man schon die Performance der Dracos testen.

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11426
    • spacelivecast.de
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #32 am: 03. November 2008, 19:31:12 »
Zitat
Hallo klaus,
Saturn IB hatte 8 Triebwerke in der ersten Stufe. Es gibt also einen sehr erfolgreichen historischen Vorgänger.

Aber auch da ist das eher aus der Not heraus entstanden, weil noch kein entsprechend leistungsfähiges Triebwerk zur Verfügung stand. Genau wie bei der Falcon... 9 Triebwerke mögen vielleicht auch noch beherrschbar sein. Dennoch ist Clustering ab einer gewissen Anzahl Triebwerke NICHT mehr sinnvoll (Extrembeispiel N1, unerwartete Probleme)
« Letzte Änderung: 03. November 2008, 19:33:19 von klausd »

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17629
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #33 am: 03. November 2008, 22:55:22 »
Zitat
...Dennoch ist Clustering ab einer gewissen Anzahl Triebwerke NICHT mehr sinnvoll (Extrembeispiel N1, unerwartete Probleme)

Unerwartete Probleme? Bei der N1 hat man sich Teststandversuche kompletter erster Stufen bewusst, wohl aus Zeit- und Kostengründen, gespart. Das gasdynamische Zusammenwirken aller 30 Triebwerke hat man also nur bei den vier Startversuchen beobachten können.

Die S1 Stufen sind am Boden intensiv getestet worden.   Gruß   Thomas
« Letzte Änderung: 03. November 2008, 22:55:38 von tonthomas »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11426
    • spacelivecast.de
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #34 am: 03. November 2008, 23:27:15 »
Dann werd ich morgen die Quelle nochmal raussuchen, wo die NASA sagt, dass es ab einer gewissen Anzahl an Triebwerken zu Problemen kommt dessen Forschungsaufwand der Entwicklung eines großen Triebwerks entspricht. Als
 Beispiel war explizit die N1 genannt.

Das ist nicht meine Meinung, habs vor kurzem in einer Doku gesehen, aber die waren zahlreich in letzter Zeit, aber ich werde sie wieder finden :)
« Letzte Änderung: 03. November 2008, 23:28:06 von klausd »

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17629
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #35 am: 03. November 2008, 23:39:33 »
Ich bezweifle gar nicht, daß es da zu Problemen kommen kann, und wenn schlaue Köpfe ausgerechnet haben, daß es letztlich billiger ist, grosse Triebwerke zu entwickeln statt vielen kleinen Triebwerken eine Umgebung für "friedliche Koexistenz" zu schaffen / zu entwickeln, dann wird an dem Gedanken etwas dran sein.

Bei "Unerwartete Probleme?" hätte ich das Unerwartet zur Betonung fett setzen sollen. Daß es mit der Ansammlung von Triebwerken Probleme gab, ist ja dokumentiert.

Angesichts der Entwicklungsstrategie bei der N1 war das Auftreten von Problemen bei den ersten Flügen letztlich vorgesehen / vorauszusehen. Daß es inhaltlich Überraschungen gab, z.b. im Bereich der Gasdynamik, steht heute wohl außer Frage.

Heute liegen mehr Erfahrungen vor - und man hat mehr Rechenleistung für Simulationsrechnungen....

Gruß   Thomas
« Letzte Änderung: 03. November 2008, 23:46:41 von tonthomas »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11426
    • spacelivecast.de
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #36 am: 03. November 2008, 23:44:08 »
Da stimme ich Dir dann voll zu. "Unerwartet" mag heute wohl nicht mehr zutreffen  :)

Speedator

  • Gast
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #37 am: 04. November 2008, 00:56:59 »
Kann man die Gleichung von "Forschungsaufwand für großes Triebwerk" = "Problemlösungsaufwand bei vielen kleinen Triebwerken" auch auf den Betrieb übertragen? Das ist ja letztendlich der entscheidende Faktor.

Ist es im Betrieb später, wenn das jeweilige System relativ problemlos läuft, günstiger die neun Triebwerke zu verwenden oder nur eins? Dabei geht es um die Aspekte der Produktionkosten, des Gewichts und der Sicherheit. Das auch im Hinblick auf eine Wiederverwendbarkeit.

Eine ganz andere "Massenproduktion" wäre, geht man von einer Etablierung des Trägers aus, schon gegeben. Merlin 1 wird alleine für Falcon 9 10 mal gebraucht(gegenüber je einmal Merlin 1 und "Merlin XL"). Dazu kommen Falcon 1, soweit später noch genutzt, und so geplant 28 für eine Falcon 9 Heavy(gegenüber 3 "Merlin XL" + 1 Merlin 1).

Naja, man darf gespannt, aber auch skeptisch sein ;)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20327
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #38 am: 04. November 2008, 14:34:52 »
Hier gibt's Bilder aus der Falcon 9 Fertigung:

Erste Stufe:
http://www.flickr.com/photos/jurvetson/2997226647/

Dragon Hitzeschild:
http://www.flickr.com/photos/jurvetson/2997189347/

Dragon Montage:
http://www.flickr.com/photos/jurvetson/2997205725/

Merlin Triebwerk:
http://www.flickr.com/photos/jurvetson/2997976816/

Falcon 9 Interstage:
http://www.flickr.com/photos/jurvetson/2996252770/

Außerdem gibt's hier einige Infos zum Merlin Triebwerk. Die Block 1 Falcon 9 Variante des Triebwerks hat 25% mehr Schub als bei der Falcon 1., wohingegen die Block 2 Variante 46% mehr Schub haben wird.
« Letzte Änderung: 04. November 2008, 14:35:30 von tobi453 »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20327
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #39 am: 06. November 2008, 22:42:27 »
Die Falcon 9 mit 9 Triebwerken auf dem Triebwerksstand:

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20327
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #40 am: 10. November 2008, 16:58:23 »
Neue Informationen:
http://www.floridatoday.com/article/20081110/BUSINESS/811100309/1006/NEWS01

Die Konstruktion des Falcon 9 Hangars wird Ende November abgeschlossen sein. Alle wesentlichen Teile von Kommunikation, Videokameras, Treibstoffdepots, pneumatische und hydraulische Systeme und Kommando & Kontrollsystemen sind bereits installiert.
« Letzte Änderung: 10. November 2008, 16:58:51 von tobi453 »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20327
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #41 am: 23. November 2008, 17:32:57 »
Zitat
Falcon 9 Triebwerkstest

Der texanische Nachrichtenkanal KXXV-TV News Channel 25 berichtete am 23. November 2008, eine laute Explosion habe den Nachthimmel über Texas erleuchtet. Am Samstag den 22. November 2008 sei eine extrem leistungsfähige, neunmotorige Rakete getestet worden.

In ganz Zentraltexas sei die Explosion bemerkbar gewesen.
Der Test sei für Freitag den 21. November in der McGregor Zeitung angekündigt gewesen. KXXV nimmt an, daß der Test auf dem Geände von SpaceX in McGregor für NASA durchgeführt wurde, aber nicht wie geplant verlief. An anderer Stelle wird dies aber nicht bestätigt.

Gruß   Thomas

Quelle: http://www.kxxv.com/Global/story.asp?S=9400167

Da http://www.kwtx.com/home/headlines/34944814.html# gibt es ein Video von einem Test der kompletten ersten Stufe über die gesamte Brennzeit vom 22.11.2008. Eine Explosion wird dort nicht gezeigt.

Offline Androide

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 198
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #42 am: 23. November 2008, 22:49:07 »
Das sind ja wieder mal irreführende Berichte... Wegen der mehrmaligen Nennung einer "Explosion" dacht ich schon, bei SpaceX sei was extrem schiefgelaufen, dabei war's nur die enorme Lautstärke des Triebwerks.

Hier eine Aufnahme einer Privatperson (ab 0:30 Min sieht man die Rakete genauer)


http://de.youtube.com/watch?v=i9n6rYoSGNQ
« Letzte Änderung: 23. November 2008, 22:53:45 von Androide »

schipet

  • Gast
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #43 am: 23. November 2008, 23:07:56 »
SpaceX successfully conducted a full mission-length firing of its Falcon 9 launch vehicle

http://www.spacex.com/press.php?page=20081123

...All nine engines fired for 160 seconds, then two engines were shut down to limit the acceleration and the remaining seven engines continued firing for 18 more seconds, as would occur in a typical climb to orbit...

Alle neun Triebwerke wurden für 160 Sekunden getestet. Danach wurden zwei Triebwerke abgeschaltet um die für den Flug geplante Beschleunigung zu reduzieren. Die verbleibenden sieben Triebwerke liefen noch weitere 18 Sekunden.


Video

http://www.spacex.com/multimedia/videos.php?id=32&cat=recent

Offline Redtak

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #44 am: 26. November 2008, 16:25:42 »
Auf der SpaceX-Webseite wird im Launch-Manifest von einem Start
im 4 Quartal 2008 gesprochen.

Wird der noch stattfinden? Es sind ja nur noch 5 Wochen bis Neujahr.

Gruss Redtak

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17629
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #45 am: 26. November 2008, 16:41:05 »
Hallo Redtak,

einen Start in 2008 halte ich für ausgeschlossen. SpaceX scheint es irgendwie nicht zu schaffen, die Website konsistent zu halten, könnte man meinen, aber da ist dieses kleine Sternchen am Datum  >> *. Zu dem heisst es: "*Target dates are for hardware arrival at launch site." Die Datumsangaben beziehen sich auf die Ankunft der Hardware auf dem Startgelände.

In der Pressemeldung zum Triebwerkstest vom 22.11.2008 heisst es:
“In the next few months, we will have the first Falcon 9 flight vehicle on its launch pad at Cape Canaveral, preparing for lift-off in 2009.”

Also: Ankunft der Hardware auf dem Startgelände vielleicht noch 2008, Start 2009.

Gruß   Thomas
« Letzte Änderung: 26. November 2008, 16:44:28 von tonthomas »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Redtak

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #46 am: 26. November 2008, 16:48:57 »
Dann wird es also 5 Falcon 9-Starts im Jahr 2009 geben und nicht nur 4. Ansonstens gäbe es ja Probleme mit dem COATS-Programm.

Echt schade das die Startdaten so schwammig sind. Hätte mich auf einen Falcon 9-Start vor Silvester echt gefreut. (Das nen ich Mal einen Silvesterböller)

Gruss Redtak

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17629
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #47 am: 26. November 2008, 16:52:48 »
Zitat
...(Das nen ich Mal einen Silvesterböller)
Einen Böllereffekt wünsche ich SpaceX aber nicht....
« Letzte Änderung: 26. November 2008, 16:53:04 von tonthomas »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20327
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #48 am: 26. November 2008, 18:33:31 »
Der erste Falcon 9 Flug wird momentan für April 2009 geplant. Der zweite dann im Sommer mit Dragon. Das Startmanifest ist nicht besonders aktuell. Zum Beispiel steht der zweite  Falcon 1 start in 2009 mit dem Airforce Satelliten im Sommer gar nicht drin. Ich habe was von 3 Falcon 9 Starts 2009 gelesen (weiß gerade nicht mehr wo).

Die erste Falcon 9 sollte ürsprünglich im Dezember in Cape Canaveral sein. Ich denke jedoch es wird eher Januar werden. Unklar ist noch woher die Triebwerke kommen. Ich hab was davon gelesen, dass die Triebwerke in McGregor abmontiert und nach CapeCanaveral geschickt werden. Die Falcon 9 Stufe in McGregor wird nicht beim Jungfernflug fliegen. Das wird Produktionsnummer 3 sein. Es gibt noch eine erste Stufe (Produktionsnummer 2) für Qualifikationstests, die ebenfalls in McGregor gemacht werden.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20327
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #49 am: 27. November 2008, 14:08:46 »
Hier gibt es einige neue Informationen + Bilder zu der ersten Stufe der Falcon 9:
http://spacex.com/updates.php

Es scheint dort jetzt regelmäßig Berichte über den Fortschritt der Arbeiten zu geben.
« Letzte Änderung: 27. November 2008, 14:13:41 von tobi453 »

Tags: spacex