Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

19. Februar 2018, 11:07:57
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP  (Gelesen 16652 mal)

Online wulf 21

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 446
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #25 am: 05. Juli 2013, 09:48:56 »
Das LIBS sollte mit einem ähnlichen Instrument von Curiosity vergleichbar sein.

Das wäre dann wohl die ChemCam, nur ohne den Kamerateil und vermutlich mit geringerer Reichweite. Siehe Laserinduzierte Plasmaspektroskopie (Wikipedia)

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6542
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #26 am: 05. Juli 2013, 14:39:36 »
Hallo @Major Tom
gibt es einen Link zu einer Seite der Mission mit den Geräten, über die Du berichtet hast.?

Mit fragenden Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2354
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #27 am: 05. Juli 2013, 21:50:54 »
Hallo @Major Tom
gibt es einen Link zu einer Seite der Mission mit den Geräten, über die Du berichtet hast.?

Nein, sonst hätte ich den gepostet. Ich habe ein weiteres Bild des Rovers von ISRO, abgesehen von den Angaben über die Instrumente war da gegenüber den Bildern von vor ein paar Tagen aber nichts neues drauf. Hier ist es:

„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6542
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #28 am: 05. Juli 2013, 22:30:09 »
Hallo Major Tom
(.................)
 Nein, sonst hätte ich den gepostet. 
(...............)
sehr schade,
Danke für die Nachricht. :)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2354
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #29 am: 04. August 2013, 22:29:46 »
Es sieht leider so aus, als würde Chandrayaan 2 trotz der Fortschritte in letzter Zeit auf unbestimmte Zeit verschoben. Ein weiterer Rückschlag für die Mission, die eigentlich schon längst hätte starten sollen.  :(

Grund sei, daß der russische Lander noch immer nicht verfügbar ist. Offenbar hatte sich Indien also nicht wie gemeldet vom russischen Vertragspartner getrennt. Vielleicht hätte man das besser tun sollen...

Quelle: http://www.dnaindia.com/scitech/1868557/report-india-s-second-moon-mission-chandrayaan-2-stuck-in-limbo
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

waldmannpeter95

  • Gast
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #30 am: 15. August 2013, 18:27:35 »
Offenbar hatte sich Indien also nicht wie gemeldet vom russischen Vertragspartner getrennt.

Das ist jetzt wohl doch geschehen:
http://www.spacenews.com/article/civil-space/36795india-drops-russia-from-chandrayaan-2-lunar-mission

Die ISRO baut Chandrayaan 2 jetzt also alleine fertig. Startdatum wurde noch keines genannt.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2354
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #31 am: 15. August 2013, 19:55:22 »
Ist wohl auch besser so, diese Dauerverzögerungen waren unerträglich.  :(
Hoffentlich kann Indien die Mission bald starten. Lander knowhow zu haben ist schon eine feine Sache, vielleicht geht dann demnächst sogar mal was in Richtung Mars.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2354
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #32 am: 13. Mai 2014, 00:14:17 »
Es gibt Neuigkeiten. Ein Prototyp des sechsrädrigen Rovers wird derzeit in Bangalore getestet. Man nutzt 60 Tonnen Gestein von Sithampoondi, das eine der Mondoberfläche ähnliche Zusammensetzung hat. Für die Tests wurde es in verschiedenen Körnungen fein gemahlen. Zusätzlich reduziert ein Heliumballon das Gewicht des Rovers auf ein Sechstel, um den Bedingungen auf dem Mond so nahe wie möglich zu kommen.

Der 20kg schwere Rover soll 2017 auf einer GSLV-Mark II starten.  Von einem indischen Lander abgesetzt soll der Rover einen Mondtag, also zwei Wochen, auf dem Mond herumfahren und mit seinem Laserspektrometer und Röntgenspektroskop die Zusammensetzung der Oberfläche untersuchen.

Quelle: http://www.thehindu.com/sci-tech/science/chandrayaans-rover-and-the-moon-rocks-from-salem-villages/article5996869.ece
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Andreas

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 84
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #33 am: 22. September 2017, 23:52:21 »
Ein Thread der gut drei Jahre in den Forumstiefen verschwunden war.
Da es nach den Worten des ISRO Chairman`s Kumar bald losgeht:
 
When asked about the Chandrayaan-2 mission, Kumar said,
“We are targeting first quarter of 2018 for the launch.”


ist die Zeit wohl reif einen ausführlichen Artikel vom 26 Mai 2017 einzustellen.

All you need to know about Chandrayaan-2,
ISRO’s second mission to the moon

http://www.firstpost.com/tech/news-analysis/all-you-need-to-know-about-chandrayaan-2-isros-second-mission-to-the-moon-3703437.html

Offline AN

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 383
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #34 am: 09. November 2017, 09:13:22 »
Aktuell ist der Start der indischen Mondsonde mit Rover für März 2018 geplant.

Trägerrakete wird eine vom Typ GSLV MkII sein, los gehts von der Rampe Nr. 2 (second launch pad, SLP)

Die Startmasse der Nutzlast wird sich im Bereich von 3.250 kg bewegen. Auf den Mordorbiter entfallen rund 1.400 kg, der Rover soll eine Masse von rund 20 kg haben.

Das Flugprofil:



Lander und Sonde in gestackter Konfiguration:



Tests des neuen sechsrädrigen Rovers:

(Quelle aller Bilder: ISRO)

Axel

Offline vv

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 353
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #35 am: 09. November 2017, 13:35:45 »
Interessant. März 2018 ist nicht so weit. Auf dem 3. Foto sieht man das System der künstlichen Gravitation, das die Mondschwerkraft simulieren müsste.
Im Internet habe ich auf ein Foto dieses Systems aufgestoßen. Luftballon. Man muss sagen, sehr originell. Ich habe solche Ausführung noch nicht getroffen. Bei stillem Wetter kann man sogar draußen anwenden.


Der Rover hat 6 Räder und wahrscheinlich keine Lenkantriebe. Ich sehe auf dem Foto keine. Grundsätzlich muss die Lenkung bei dem sechsrädrigen Chassis ohne Lenkantriebe kein Problem geben (zum Beispiel wie bei einem Raupenfahrzeug).
« Letzte Änderung: 10. November 2017, 12:49:39 von vv »

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1707
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #36 am: 13. November 2017, 21:31:26 »
Ja, der März 2018 ist wirklich nicht mehr weit. War die Sonde schon immer mit Orbiter und vor allem Lander geplant? Der Lander und der Rover sieht ja doch sehr schlicht aus und ähnelt stark dem Rover und Lander von Google Lunar X-Prize Team Indus.
Somit bin ich gespannt ob wir demnächst vielleicht zwei indische Rover auf dem Mond haben. Das Team Indus hatte ja für Ende Dezember 2017 einen Flug zum Mond bei ISRO gebucht. Ich glaube nicht, dass sie den Termin halten - aber Frühjahr oder Sommer wäre vielleicht drin.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

MaxBlank

  • Gast
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #37 am: 13. November 2017, 22:21:18 »
...Auf dem 3. Foto sieht man das System der künstlichen Gravitation, das die Mondschwerkraft simulieren müsste.
Im Internet habe ich auf ein Foto dieses Systems aufgestoßen. Luftballon. Man muss sagen, sehr originell. Ich habe solche Ausführung noch nicht getroffen. Bei stillem Wetter kann man sogar draußen anwenden.

Den Auftrieb von (Helium-)Ballons zur Schwerkraft-Reduzierung zu nutzen, ist üblich und weit verbreitet, zB beim ROSETTA Orbiter: bei den Bodentests der Entfaltung der großen Kreuzdipole der CONSERT-Antennen 2001 sorgten gebündelte Helium-Ballons (aus dem Laden für Party-Bedarf: in Herzform !) für Entlastung.

Offline vv

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 353
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #38 am: 14. November 2017, 08:28:08 »

Den Auftrieb von (Helium-)Ballons zur Schwerkraft-Reduzierung zu nutzen, ist üblich und weit verbreitet, zB beim ROSETTA Orbiter: bei den Bodentests der Entfaltung der großen Kreuzdipole der CONSERT-Antennen 2001 sorgten gebündelte Helium-Ballons (aus dem Laden für Party-Bedarf: in Herzform !) für Entlastung.
Bei stationären Objekten das geht. Bei mobilen Objekten passt solches System nicht immer. Nur bei kleiner Geschwindigkeit, also nur für langsame Rover.
« Letzte Änderung: 14. November 2017, 10:10:55 von vv »

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 686
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #39 am: 14. November 2017, 21:58:41 »
Hallo

Was für eine Oberfläche simuliert man dort? Ich frage mich gerade, wie realistisch die Fahrtest im Sand sind, z.B. das Einsinken oder Durchdrehen der Räder. Auch im Sand wirkt ja die Schwerkraft, und der Sand würde auf dem Mond andere mechanische Eigenschaften haben.

viele Grüße
Steffen

Offline vv

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 353
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #40 am: 15. November 2017, 23:00:06 »
Hallo

Was für eine Oberfläche simuliert man dort? Ich frage mich gerade, wie realistisch die Fahrtest im Sand sind, z.B. das Einsinken oder Durchdrehen der Räder. Auch im Sand wirkt ja die Schwerkraft, und der Sand würde auf dem Mond andere mechanische Eigenschaften haben.

viele Grüße
Steffen

Die Frage über das Modell des Mondbodens ist wirklich kompliziert. Volle Analoga des Mondbodens gibt es auf der Erde nicht. Aber seit der Monderoberung wurden verschiedene Modelle des Mondbodens vorgeschlagen. Zum Beispiel, russische Wissenschaftler aus St.Petersburg, die gehören zu der Schule von Prof. Kemurdschian (Chef Konstrukteur von sowjetischen Lunokhod 1 und 2), sind der Meinung, dass man als Modelle des Mondbodens für Bewertung solcher Parametern Chassis wie Trafficability quartz meeres Sand, Vulkan Sand, Bimskrümel und noch andere nehmen könnte.
« Letzte Änderung: 16. November 2017, 13:17:48 von vv »

Offline Andreas

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 84
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #41 am: 30. November 2017, 01:47:00 »
Emily Lakdawalla hat einen Artikel verfasst, der alles Wissenswerte zusammenfasst.

Indiens Chandrayaan-2-Mission bereitet sich auf den Start im März 2018 vor

Der Start der nächsten Mondmission könnte nur vier Monate dauern. Indien plant, mit der ehrgeizigen Chandrayaan-2, der einen Orbiter, Lander und einen kleinen Rover umfasst, auf große Weise zum Mond zurückzukehren. Wenn alles gelingt, wird es Indiens erste sanfte Landung auf einer anderen Welt und erst die zweite Landung seit dem Ende der Apollo- und Luna-Ära sein. Für Indien wäre der Landerfolg "ein Sprungbrett für zukünftige Explorationsmissionen zu anderen Planeten", so der Direktor der Indian Space Research Organization (ISRO), M. Annadurai.

http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2017/1129-indias-chandrayaan-2-mission.html

Offline vv

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 353
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #42 am: 30. November 2017, 12:06:23 »
"If it all succeeds, it will be India's first soft landing on another world, and only the second such landing since the end of the Apollo and Luna era. "
http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2017/1129-indias-chandrayaan-2-mission.html

So schlau hat man für sich den zweiten Platz in der Geschichte der Mondeseroberung formuliert. Tatsächlich aber kann der Platz Nummer 4 sein.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1707
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #43 am: 30. November 2017, 13:07:32 »
"If it all succeeds, it will be India's first soft landing on another world, and only the second such landing since the end of the Apollo and Luna era. "
http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2017/1129-indias-chandrayaan-2-mission.html

So schlau hat man für sich den zweiten Platz in der Geschichte der Mondeseroberung formuliert. Tatsächlich aber kann der Platz Nummer 4 sein.

Wer ist denn nach Lunochod, Apollo und Luna noch weich auf dem Mond gelandet? Mir fallen eigentlich auch nur die Chinesen ein....
 
Sie könnten aber doch noch dritter werden, falls die private Mission "Team Indus" wirklich noch erfolgreich im Frühjahr startet und auf dem Mond landet. Aber das wäre ein Glücksfall.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline vv

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 353
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #44 am: 30. November 2017, 13:17:41 »

Wer ist denn nach Lunochod, Apollo und Luna noch weich auf dem Mond gelandet? Mir fallen eigentlich auch nur die Chinesen ein....
 
Sie könnten aber doch noch dritter werden, falls die private Mission "Team Indus" wirklich noch erfolgreich im Frühjahr startet und auf dem Mond landet. Aber das wäre ein Glücksfall.
Amerikaner, Sowjetunion, Chinesen und im Glücksfall, vierte - Inder. Oder?

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1707
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #45 am: 30. November 2017, 13:22:36 »
Es geht doch aber SEIT Amerikaner und Sowjetunion auf dem Mond waren. Und das war bisher nur China (1.) Ein geschickter Trick um wieder aufs Treppchen zu kommen ;)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Andreas

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 84
Re: Mondmission Chandrayaan 2 auf GSLV MkII vom SDSC SLP
« Antwort #46 am: 02. Februar 2018, 01:35:05 »
Das aktuelle Landeplatzziel von Chandrayaan II liegt
zwischen den Kratern Manzinus C and Simpelius N .
Die Koordinaten sind ungefähr 70,8°S und 22,9°E.
Es ist eine kleine Hochebene.

http://the-moon.wikispaces.com/Chandrayaan-2

Habe aus dem IAU Blatt 138 die doch unbekannte
Mondgegend ausgeschnitten.



Quelle Mondkarte:
https://planetarynames.wr.usgs.gov/images/Lunar/lac_138_wac.pdf

Tags: