Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

25. Juni 2021, 03:16:59
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Abkopplung + Landung Sojus TMA-19: 26. November 2010

Autor Thema: Sojus TMA-19  (Gelesen 45362 mal)

rm39

  • Gast
Sojus TMA-19
« am: 16. April 2010, 22:47:36 »
Hallo zusammen,

da es auf Roscosmos die Meldung gibt, das Sojus TMA-19 mit dem Zug am 19. April in Baikonur angekommen wird, wird es Zeit einen Thread dafür zu eröffnen. Der Start soll am 14. Juni 2010 von Baikonur Startpad LC1 erfolgen und führt zur ISS. Es ist geplant dort am 16. Juni 2010 anzukoppeln. Im ISS-Programm trägt der Flug die offizielle Bezeichnung ISS AF-23S und bringt die drei Besatzungsmitglieder der ISS-Expeditionen 24 zu ihrem Arbeitsplatz. Es ist der 129. Sojus-Flug und die 23. Kopplung einer Sojus an die ISS.

Als Besatzung sind vorgesehen:

Douglas Wheelock (2. Raumflug), Bordingenieur (USA/NASA), Links
Shannon Walker (1. Raumflug), Bordingenieurin (USA/NASA), Mitte
Fjodor Nikolajewitsch Jurtschichin, (3. Raumflug), Kommandant (Russland/Roskosmos), Rechts
   
    (klick für höhere Auflösung) Quelle:NASA

Abgekoppelt wird von der ISS voraussichtlich im 26. November 2010 und die Landung in Kasachstan ebenfalls geplant im 26. November 2010.
Quelle:Wiki

Hier der Link zum Missionslogo:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/16/Soyuz-TMA-19-Mission-Patch.png

Die Ersatzbesatzung sind:
   Kondratjew, Dmitri  (russische Föderation) Kommandant
   Nespoli, Paolo   (ESA) Bordingenieur
   Coleman, Catherine   (USA) Bordingenieur
Quelle:spacefacts
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2010, 16:20:56 von GG »

rm39

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #1 am: 16. April 2010, 22:52:38 »
Das passt ja gut, schon gibt es die ersten Bilder vom Training.
Fjodor Jurtschichin und Dmitri Kondratjew der EXP 24/25 bei der Ausbildung bei RSC Energia. Trainiert werden Prozeduren zum Umgang mit dem Computersystemen und den Werkzeugen für die Wartung/Reparatur der Hardware im russischen Segment der ISS. Zusätzlich dazu lernten sie die Amateurfunk-Ausrüstung an Bord das russische Segment des ISS kennen.

(klick für höhere Auflösung)
Alle weiter Bilder gibt es hier.

rm39

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #2 am: 19. April 2010, 21:14:28 »
N'abend,

der Zug von S. P. Korolev RSC-Energia mit Sojus TMA-19 als Ladung erreichte heute gegen 8:30 Uhr Moskauer Zeit die Tura-Tam Bahnstation in Baikonur. Nach der Zollabfertigung wurde das Raumfahrzeug zum Test- und Integrationskomplex 254 für die Startvorbereitungen gebracht.
Als leicht korrigierter Starttermin wird nun der 15. Juni 2010 um 23:28 Uhr MESZ angegeben. Docking wäre dann zwei Tage später, also in der Nacht vom 17. Juni zum 18. Juni am hinteren Port von Swesda.
« Letzte Änderung: 21. April 2010, 17:20:26 von mölle39 »

rm39

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #3 am: 20. Mai 2010, 18:54:19 »
Hi,

die Vorbereitungen von Sojus TMA-19 in Baikonur gehen weiter.
Heute wurde das Wiedereintritts-System geprüft. Das System erhält Kontrolle des Fahrzeugs während des Abstiegs aufrecht, um eine ballistische Landung und hohe G-Kräfte für die Besatzung zu vermeiden. Als nächstes geht es für Sojus TMA-19 in die große Vakuumkammer zum Dichtigkeitstest.
Der Start ist weiterhin für den 15. Juni 2010 um 23:28 Uhr MESZ angesetzt.

websquid

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #4 am: 27. Mai 2010, 16:46:38 »
Nicht nur das Raumschiff, auch die Rakete wird getestet. Pneumatische Tests wurden erfolgreich abgeschlossen.

Ebenso erfolgreich verliefen die Dichtigkeitstests des Raumschiffs, es verläuft also weiter alles nach Plan.

mfg websquid

rm39

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #5 am: 29. Mai 2010, 19:20:56 »
Und hier ein Film von Roscosmos dazu.
http://www.youtube.com/v/Q8dEzquF3cw

rm39

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #6 am: 31. Mai 2010, 15:45:19 »
Hi,

die Vorbereitungen in Baikonur laufen weiter planmäßig, die Solarzellenausleger von Sojus TMA-19 wurden getestet.
http://www.youtube.com/v/oSN8wLyBXQQ

Offline Fischtownpirat

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 69
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #7 am: 01. Juni 2010, 12:21:34 »
Hallo,
auf dem NASA Zeitplan http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=61.1065 hab ich grad gelesen, dass TMA19 zunächst an Svesta ankoppelt, dann jedoch nach einigen Tagen zu Rassvet umgesetzt wird. Was ist der Grund dafür?

websquid

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #8 am: 01. Juni 2010, 15:10:19 »
Damit Progress M-06M andocken kann an Zvesda. Mit der Progress macht man Reboosts, darum muss die an eine entsprechende Position gedockt werden können.

Aber warum man dann zuerst überhaupt an Zvesda dockt, weiß ich auch nicht :(

mfg websquid

GG

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #9 am: 01. Juni 2010, 16:57:34 »
Ich denke, man will erstmal an einen bewährten Port andocken, bevor man dann umsetzt. Immerhin wird an Rasswjet erstmals angekoppelt.

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3510
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #10 am: 01. Juni 2010, 17:08:42 »
Muss Rassvet nicht erst aktiviert werden? Also muss es nicht erst eine EVA geben?

mfg STS-125

rm39

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #11 am: 01. Juni 2010, 17:15:33 »
Die russische EVA ist erst am 23. Juli, das kann also damit nichts zu tun haben.

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3510
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #12 am: 01. Juni 2010, 17:26:29 »
Aber bei Poisk war das doch auch notwendig, oder nicht?

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5854
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #13 am: 01. Juni 2010, 17:32:55 »
Aber bei Poisk war das doch auch notwendig, oder nicht?

Poisk wurde aber unter der Nutzlastverkleidung einer Soyuz gestartet und nicht wie Rassvet mit dem Shuttle. Daher musste man bei Posik erst noch diverse Antennen und das Docking Target bei einer EVA anbringen bzw. ausfahren.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3510
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #14 am: 01. Juni 2010, 17:34:28 »
achja, stimmt ja... danke.

mfg STS-125

Edit: Hab eine Idee, warum die erst später umdocken. Vllt ist Rassvet noch nicht freigeräumt, so dass sich die besatzung der Sojus "durchgraben" muss.

rm39

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #15 am: 01. Juni 2010, 17:44:21 »
Das gehört nur bedingt hierher, aber bei der russischen EVA werden drei Datenkabel zwischen Rasswet und Zwesda verlegt und es wird eine Kamera an Rasswet umgesetzt. Warum man allerdings nicht gleich am neuen Modul dockt, keine Ahnung. Evtl. hat ja GG Recht.

Ach so, der Innenraum sollte eigentlich mittlerweile entladen sein.

rm39

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #16 am: 03. Juni 2010, 20:28:57 »
Gestern sind die beiden Besatzungen von Sojus TMA-19 in Baikonur angekommen. Die Haupt- und Ersatzbesatzung reisten getrennt in zwei verschiedenen Flugzeugen an und werden nun ihr gemeinsames Abschlußtraining absolvieren. Für morgen ist ist ein Test mit den Sokol-Fluganzügen und eine Übungseinheit in der Sojuskapsel geplant.

Hier gibt es einen Film über den Abschied und die Abreise vom Gagarin Kosmonauten-Ausbildungszentrum.
space-multimedia

Einige Bilder von der Ankunft in Baikonur.

(klick für höhere Auflösung) Alle weiter Bilder gibt es hier: Roscosmos
« Letzte Änderung: 05. Juni 2010, 15:30:02 von mölle39 »

rm39

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #17 am: 05. Juni 2010, 15:33:27 »
Für morgen ist ist ein Test mit den Sokol-Fluganzügen und eine Übungseinheit in der Sojuskapsel geplant.

Hier ein Bild von Astro_Wheels von der Anprobe der Sokol-Fluganzüge.
http://twitpic.com/1u1593

Und noch mehr Bilder von gestern bei Roscosmos.
http://www.federalspace.ru/main.php?id=2&nid=11002

websquid

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #18 am: 07. Juni 2010, 13:50:54 »
Inzwischen wurde die Kapsel jetzt auch betankt, damit fehlt nicht mehr viel an der Kapsel bis zum Start. RKK Energia hat auch einige Fotos online gestellt, z. B. dieses hier:


mfg websquid

rm39

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #19 am: 07. Juni 2010, 17:45:13 »
Der Fahnenappell, der Test der Sokol-Fluganzüge und das Training in der Sojus TMA-19 gib es von roscosmos als Video.
http://www.youtube.com/v/2wPDK4Du_Ds

rm39

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #20 am: 09. Juni 2010, 16:11:43 »
Die Startvorbereitungen von Sojus TMA-19 gehen voran. Heute erfolgt die Abnahme durch die Ingenieure, bevor das Raumfahrzeug unter der Nutzlastverkleidung verschwindet.

(klick für höhere Auflösung) Energia
« Letzte Änderung: 09. Juni 2010, 20:38:28 von mölle39 »

rm39

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #21 am: 11. Juni 2010, 17:05:19 »
Die Mannschaft von Sojus TMA-19 führte eine zweite Besichtigung ihres Raumfahrzeuges durch. Auch Backup-Crew nutzte diesen Termin zur Endbesichtigung der Kapsel. Einige Anregungen von Fyodor Yurchikhin, Shannon Walker und Douglas Wheelock, kleinere Veränderungen vorzunehmen, wurden umgesetzt. Anschließen konnten sie noch die Sojus Trägerrakete in Augenschein nehmen.

(klick für höhere Auflösung) Roscosmos

rm39

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #22 am: 12. Juni 2010, 15:41:37 »
Sojus TMA-19 wurde mit seiner Nutzlastverkleidung aus der Spacecraft Processing Facility mit dem Zug abtransportiert, um nun mit der Sojus-FG Trägerrakete verbunden zu werden.

(klick für höhere Auflösung) Energia

rm39

  • Gast
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #23 am: 13. Juni 2010, 12:49:48 »
Heute morgen war der Roll-Out der Sojus-FG mit Sojus TMA-19.

Roscosmos
Siehe auch hier: http://www.raumfahrer.net/news/newsbits/newsbits.shtml#13062010113414

Offline bonsaijogi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 624
Re: Sojus TMA-19
« Antwort #24 am: 13. Juni 2010, 22:11:33 »
Das Sojus TMA-19 Mission Poster:

Das Plakat ehrt zwei große Momente in
der amerikanisch-russischen Partnerschaft:

Das Treffen an der Elbe und Apollo-Sojus.