Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

22. April 2018, 18:15:52
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
SpaceX / Re: BFR (vormals Mini ITS / MCT Schwerlastrakete)
« Letzter Beitrag von Steppenwolf am Heute um 18:01:18 »
[...]
Falls das Vakuum Raptor die Abgase der Turbopumpe wie beim MVac in die Düse leitet müsste man zusätzlich den "Auspuff" der Turbopumpe mit absprengen.

Bei einem Triebwerk mit dem Hauptstromverfahren wie dem Raptor gibt es keine "Abgase" der Turbopumpen die einen extra "Auspuff" bräuchten. Da geht alles an Treibstoff durch die Brennkammer, was ja der Sinn der Sache ist und den hohen ISP und Brennkammerdruck ermöglicht ;)

Hab mich noch mal hinsichtlich Raptor Technik belesen. In der Tat, kein Auspuff! Mea culpa, danke für die Korrektur! Ist wohl nicht der einzige Fehler. Lassen wir die Absprengidee besser, bevor einige Probleme bekommen.

Das Raptor Vac durfte damit die größte regenerativ gekühlte Düse haben? Bis auf das F1 zumindest...

Was die BFS Triebwerkskonfiguration anbetrifft, habe ich keine Lust mir das Wort verbieten zu lassen! Es ist das erste mal dass eine Raketenstufe sowohl Sea Level als auch Vakuum Triebwerken verwendet. Ich könnte wetten dass bei SpaceX massig Trades hinsichtlich der Konfiguration laufen. Ob es bei 4/2 bleibt wird man sehen.
2
SpaceX / Re: BFR (vormals Mini ITS / MCT Schwerlastrakete)
« Letzter Beitrag von PaddyPatrone am Heute um 16:56:53 »
Ich halte es für Sinnvoll den Produktions und Entwicklungsstandort dicht beieinander zu haben. Gerade bei einer kompletten Neuentwicklung und Einzelteilfertigung (zumindest am Anfang) ist das der bessere Weg.
Im zuvor verlinkten Video mit der Anhörung vor den Züständigen des LA-Hafens spricht der Herr von SpaceX davon, dass gerade am Anfang viele Ingenieure gebraucht werden. Dieser Anteil soll dann später mehr und mehr in Techniker übergehen, sobald die Fertigungsverfahren ausgetüftelt sind.
Ultimativ sollen an dem Standort mal bis zu 700 Leute beschäftigt werden.
3
Boeing will den umbemannten Orbitaltest (Orbital Flight Test / OFT) seines Starliner CST-100 im August 2018 auf einer Atlas V 422 durchführen.

Gibt es dafür eine Quelle? Das für mich aktuellste Startdatum ist der 27. November gegen 12:00 Uhr MESZ vom SLC-41.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?PHPSESSID=288g6962bnlh2kh8fm12o01433&topic=8184.1700
4
Schwarzes Brett / Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Letzter Beitrag von Andreas am Heute um 16:42:21 »
Am 16. April 2018 hat die IAU Arbeitsgruppe Namen für sechs helle Flecken (Facula, Faculae) auf dem Merkur genehmigt. Soweit so gut.
https://astrogeology.usgs.gov/news/nomenclature/names-approved-for-six-faculae-on-mercury

Für die Map H-8 schien Ihnen das nicht gut genug. Benannten eine  Oberflächenstruktur Nzoka Bacula. Soll vorkommen. Warum auch nicht? Auch Götter sind nicht gegen Fehler gefeit. Lang lebe Bacula.



https://planetarynames.wr.usgs.gov/images/H-8.pdf

Andreas
5
SpaceX / Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Letzter Beitrag von Hugo am Heute um 16:29:32 »
Ich habe mal die 1. Starts und die 2. Starts in eine Grafik gelegt. Man sieht deutlich, wie die "Baurate" (Blaue Linie) seit Ende letztem Jahr stabil bei 12 bis 13 Stufen liegt, also ca. 1 Stufe alle 4 Wochen.  Sie sinkt sogar ganz leicht seit Jahresanfang.

Während die hohe Startgeschwindigkeit der Wiederverwendbarkeit geschuldet ist. Die Rote Linie zeigt die Zweit-Starts (komuliert) an.

BTW: Mit TESS gab es zum ersten mal 22 Starts innerhalb von 365 Tagen.


https://www.dropbox.com/s/23vg0vwppxneo9a/Starts%20365%20Tage.JPG?dl=0
6
Schwarzes Brett / Biete Raumfahrtbücher an
« Letzter Beitrag von Chrisi am Heute um 15:06:59 »
Hallo,

ich habe hier einiges an Lesestoff zum Thema Raumfahrt in neue und liebevolle Hände abzugeben. Ein klein wenig zum Thema Astronomie ist auch dabei. Daher bitte immer die Beschreibungen lesen!

Es handelt sich um 5 Magazine und jede Menge Fachbücher. Alles ist sehr gut erhalten, wurde nie gelesen. Es wurde höchstens mal darin geblättert. Nur 3 Bücher weißen Gebrauchsspuren auf. Da hab ich es dann immer dazu geschrieben.

Alles stammt aus einem tierfreien Nichtraucherhaushalt.
Auf wunsch kann ich euch zu jedem der Bücher und Magazine auch ein Foto liefern. Schreibt mich einfach an und teilt mir die Nummer mit, von der ihr das Foto sehen möchtet. 

Bei Interesse bitte per Nachricht (PN oder Email) bei mir melden.

Und nun viel Spaß beim lesen meiner Liste.


MAGAZINE:

Nr. 1:
„Hammer und Zirkel im All“ (Raumfahrtaktivitäten in der Deutschen Demokratischen Republick)
64 Seiten mit s/w Fotos
Format 21,5 cm x 30 cm
Preis: 2,00 Euro plus Porto

Nr. 2:
DLR-Forschungszentrum Oberpfaffenhofen 1937 - 1997“
48 Seiten mit vielen Farbfotos
Format 21,5 cm x 30 cm
Preis: 2,00 Euro plus Porto

Nr. 3:
„Raumfahrt in Deutschland“
46 Seiten mit vielen Farbfotos
Format 21,5 cm x 30 cm
Preis: 2,00 Euro plus Porto

Nr. 4:
„Aero Space“
Hinweis: Magazin in englischer Sprache
58 Seiten mit vielen Farbfotos
Format 21,5 cm x 30 cm
Preis: 2,00 Euro plus Porto

Nr. 5:
„Ausstellungsführer der Deutschen Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz“
88 Seiten mit Farbfotos
Format 15 cm x 20 cm
Preis: 1,50 Euro plus Porto


BÜCHER:

Nr. 6:
„Rund um die Raumfahrt“
Hardcover mit 158 Seiten, mit vielen Farbfotos und ein paare s/w Fotos.
Format 20,5 cm x 29 cm
Hinweis: Dieses Buch ist zwar ein sehr altes Buch, schon eine Rarität, weißt aber einige Gebrauchsspuren auf. Daher niedriger Preis!
Preis: 2,00 Euro plus Porto

Nr. 7:
„Die Eroberung des Sonnensystems“ 
(Die Erforschung der Sonne, Planeten und des Mondes mit modernsten Raumfahrzeugen)
Hardcover mit 192 Seiten und mit vielen Farbfotos.
Format 22,5 cm x 29 cm
Preis: 5,00 Euro plus Porto

Nr. 8:
„Mission Space Shuttle t“   
(Abenteuer Weltraum in Bild und Text)
Hardcover mit Schutzumschlag, 176 Seiten und mit vielen Farbfotos.
Format 25 cm x 31 cm
Preis: 5,00 Euro plus Porto

Nr. 9:
„Aufbruch ins All“
(Menschen erobern den Weltraum)
Hardcover mit Schutzumschlag, 192 Seiten und mit vielen Farbfotos.
Format 26 cm x 36,5 cm
Preis: 5,50 Euro plus Porto

Nr. 10:
„Einsatz im Weltall“
(Astronauten bei der Arbeit)
Hardcover mit 64 Seiten und mit vielen Farbfotos.
Format 26 cm x 23,5 cm
Hinweis: Dieses Buch ist auch für Kinder geeignet, da es vom Kinderbuchverlag Luzern stammt.
Preis: 3,00 Euro plus Porto

Nr. 11:
„Kosmonauten – Mit 20 Millionen PS ins All“
(Drei Männer die Geschichte schrieben: Juri Gagarin, Sigmund Jähn und Thomas Reiter)
Hardcover mit 62 Seiten und mit Farbfotos.
Format 20 cm x 26 cm
Preis: 4,00 Euro plus Porto

Nr. 12:
„Erlebnis Space Shuttle“
(Astronauten berichten!)
Hardcover mit 320 Seiten und mit ganz vielen Farbfotos.
Format 23,5 cm x 28,5 cm
Preis: 6,50 Euro plus Porto

Nr.13:
„Der Orbitalkomplex – MIR – Russlands bemannte Raumstation“
Softcover mit 121 Seiten und mit s/w sowie Farbfotos.
Format 21 cm x 29,5 cm
Preis: 4,50 Euro plus Porto

Nr. 14:
„Die Internationale Raumstation“
(Eine Vision wird Wirklichkeit)
Hardcover mit 143 Seiten. Mit vielen Farbfotos aber auch ein paar s/w Bildern.
Format 22,5 cm x 26,5 cm
Preis: 5,00 Euro plus Porto

Nr. 15:
„Die Internationale Raumstation“
(Auf dem Weg ins All)
Hardcover mit 62 Seiten und mit vielen Farbfotos.
Format 21 cm x 28 cm
Preis: 4,00 Euro plus Porto

Nr. 16:
„Von Apollo zur ISS
(Eine Geschichte der Raumfahrt)
Hinweis: Dieses Buch wurde von Jesco von Puttkamer geschrieben
Hardcover mit Schutzumschlag. 432 Seiten mit s/w und Farbfotos.
Format 18 cm x 24,5 cm
Preis: 6,50 Euro plus Porto

Nr. 17:
„Mission Weltall“
(Wie Astronauten leben und arbeiten)
Hardcover mit 96 Seiten und mit vielen Farbfotos.
Format 23,5 cm x 28,5 cm
Preis: 4,50 Euro plus Porto

Nr. 18:
„Der Mensch im All“
(Aufbruch in unendliche Weiten)
Hardcover mit 144 Seiten. Mit ganz vielen Farbfotos und ein paar s/w Bildern.
Format 22 cm x 28,5 cm
Preis: 5,00 Euro plus Porto

Nr. 19:
„Geschichte der Raumfahrt“
Hardcover mit 506 Seiten. Mit ganz vielen Farbfotos und ein paar s/w Bildern.
Format 24,5 cm x 33,5 cm
Preis: 7,00 Euro plus Porto

Nr. 20:
„Space“
(Geschichte der Raumfahrt in Bildern)
Hardcover mit Schutzumschlag. Ein Bildband mit 255 Seiten, auf denen ganz viele, große Farbfotos sowie ein paar s/w Bilder und auch etwas Schrift zu finden sind.
Format 29,5 cm x 29,5 cm
Preis: 6,50 Euro plus Porto

Nr. 21:
„Die Geschichte der NASA
Hardcover mit Schutzumschlag. 304 Seiten mit ganz vielen Farbfotos sowie ein paar s/w Bildern.
Format 26 cm x 29,5 cm
Preis: 6,50 Euro plus Porto

Nr.22:
„Raketenspuren“
(Peenemünde 1936 – 1996)
Hardcover mit 207 Seiten und mit vielen s/w Fotos.
Format 21,5 cm x 25 cm
Preis: 5,00 Euro plus Porto

Nr. 23:
„Die Rakete und das Reich“
(Wernher von Braun, Peenemünde und der Beginn des Raketenzeitalters)
Hardcover mit Schutzumschlag. 400 Seiten mit s/w Fotos.
Format 14,5 cm x 22 cm
Preis: 5,00 Euro plus Porto

Nr. 24:
„Peenemünde“
(Die Geschichte der V-Waffen)
Softcover mit 313 Seiten und mit s/w Fotos.
Format 12,5 cm x 18,5 cm
Preis: 4,50 Euro plus Porto

Nr. 25:
„Von Peenemünde nach Canaveral“
Softcover mit 304 Seiten und mit s/w Fotos.
Format 14,5 cm x 20 cm
Preis: 4,50 Euro plus Porto

Nr. 26:
„Raumfahrt“
(Von Sputnik zum Wohnort Weltraum. Der phantastische Weg zu den Grenzen des Sonnensystems.)
Hardcover mit 126 Seiten
Format 11 cm x 17 cm
Preis: 1,50 Euro plus Porto

Nr. 27:
„Apollo 11 – Wir sehen die Erde“
(Der Weg von Apollo 11 zur Internationalen Raumstation)
Hardcover mit Schutzumschlag 256 Seiten mit vielen Farbfotos und ein paar s/w Bildern.
Format 18 cm x 24,5 cm
Preis: 5,00 Euro plus Porto

Nr. 28:
„Die Mondlandung“
(Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Schritt für die Menschheit)
Hardcover mit 96 Seiten mit vielen Farbfotos und ein paar s/w Bildern.
Format 22 cm x 29 cm
Preis: 4,50 Euro plus Porto

Nr. 29:
„Die Gagarin-Story“
(Die Wahrheit über den Flug des ersten Kosmonauten der Welt – Zweite erweiterte Auflage)
Softcover mit 288 Seiten mit vielen s/w Fotos.
Format 13,5 cm x 21 cm
Preis: 4,50 Euro plus Porto

Nr. 30:
„Erlebnis Weltraum“
Hinweis: Dieses Buch wurde von Sigmund Jähn, dem ersten Kosmonauten der DDR und damit auch dem ersten deutschen im All geschrieben. Im Buch drinnen befindet sich eine originale Unterschrift von Sigmund Jähn.
Hardcover mit Schutzumschlag. 300 Seiten mit Farbfotos und s/w Bildern.
Format 20 cm x 22,5 cm
Preis: 9,00 Euro plus Porto

Nr. 31:
„Sigmund Jähn – Rückblick ins All“
(Die Biografie des ersten deutschen Kosmonauten)
Hardcover mit Schutzumschlag. 304 Seiten mit s/w Fotos.
Format 13,5 cm x 21,5 cm
Preis: 5,00 Euro plus Porto

Nr.32:
„Der rote Orbit“
(Glanz und Elend der russischen Raumfahrt)
Softcover mit 160 Seiten und mit Farbfotos sowie s/w Bildern.
Format 16 cm x 21 cm
Hinweis: Dieses Buch weißt einige Gebrauchsspuren auf. Daher niedriger Preis!
Preis: 2,00 Euro plus Porto

Nr. 33:
„Das NASA-Protokoll“
(Erfolg und Niederlagen)
Softcover mit 160 Seiten und mit Farbfotos sowie s/w Bildern.
Format 16 cm x 21 cm
Preis: 4,00 Euro plus Porto

Nr. 34:
„Lexikon der bemannten Raumfahrt“
(Raketen, Raumfahrzeuge und Astronauten)
Softcover mit 345 Seiten und mit vielen s/w Fotos.
Hinweis: Am Buchrücken ist ein kleiner Knick vorhanden. Ansonsten ist das Buch aber total in Ordnung! Daher etwas gesenkter Preis!
Format 13,5 cm x 21 cm
Preis: 4,00 Euro plus Porto

Nr. 35:
„SOS im All“
(Von Gagarin über die Challenger bis zum Absturz der MIR-Station – Pannen, Probleme und Katastrophen der bemannten Raumfahrt)
Softcover mit 347 Seiten und mit s/w Fotos.
Format 13,5 cm x 21 cm
Preis: 5,00 Euro plus Porto

Nr. 36:
„Frauen im All“
(Vissionen und Missionen der Raumfahrt)
Softcover mit 507 Seiten und mit zahlreichen s/w Fotos.
Format 13,5 cm x 21 cm
Preis: 5,50 Euro plus Porto

Nr. 37:
„Weltraum aktuell 1996 / 97“
(Neues aus Astronomie und Raunmfahrt)
Softcover mit 160 Seiten und mit Farbfotos sowie s/w Bildern.
Format 16 cm x 21 cm
Preis: 4,00 Euro plus Porto

Nr. 38:
„Weltraum aktuell 1997 / 98“
(Neues aus Astronomie und Raunmfahrt)
Softcover mit 160 Seiten und mit Farbfotos sowie s/w Bildern.
Format 16 cm x 21 cm
Preis: 4,00 Euro plus Porto

Nr. 39:
„Weltraum aktuell 1998 / 99“
(Neues aus Astronomie und Raunmfahrt)
Softcover mit 160 Seiten und mit Farbfotos sowie s/w Bildern.
Format 16 cm x 21 cm
Preis: 4,00 Euro plus Porto

Nr.40:
„Space 2006“
(Mit Chronik des Raumfahrtjahres 2005)
Softcover mit 332 Seiten und mit vielen s/w Bildern sowie auch einigen Farbfotos.
Format 15 cm x 21 cm
Preis: 5,00 Euro plus Porto

Nr. 41:
„Space 2007“
(Mit Chronik des Raumfahrtjahres 2006)
Softcover mit 296 Seiten und mit vielen s/w Bildern sowie auch einigen Farbfotos.
Format 15 cm x 21 cm
Preis: 5,00 Euro plus Porto

Nr. 42:
„Space 2008“
(Mit Chronik des Raumfahrtjahres 2007)
Softcover mit 293 Seiten und mit vielen s/w Bildern sowie auch einigen Farbfotos.
Format 15 cm x 21 cm
Preis: 5,00 Euro plus Porto

Nr. 43:
„Space 2009“
(Mit Chronik des Raumfahrtjahres 2008)
Softcover mit 311 Seiten und mit vielen s/w Bildern sowie auch einigen Farbfotos.
Format 15 cm x 21 cm
Preis: 5,00 Euro plus Porto
7
Unbemannte Raumfahrt / Re: Angosat 1 auf Zenit
« Letzter Beitrag von AN am Heute um 15:04:08 »

Weiter auf dem Weg nach Westen:
...
Jetzt 42,53 Grad Ost.

Axel
8
nur kurz meine Gedanken zu diesem Thema:
Bei Sabre wird je wenn ich es richtig verstanden habe, die Luft gerade so nicht verflüssigt. Wenn man jetzt noch diesen Schritt weiter gehen würde könnte man sich eine Erststufe vorstellen die mit nur teilweise Gefüllten Oxidator Tanks startet. Über Luftsammler mit Wärmetauschern werden die Tanks dann im Flug aufgefüllt. Wenn man sich den Massenanteil des LOX an Trägerraketen ansieht erkennt man das Potenzial einer solchen Lösung. Die Verbrennung könnte dann in relativ normalen Raketentriebwerken erfolgen. Mit Wasserstoff als Treibstoff steht ja eine sehr große Wärme Senke zur Verfügung.
Leider haben solche Innovativen Konzepte wenig Chancen auf Realisierung, da der "Zeitgeist" die Kostenreduzierung bei den Trägerkonzepten vor allem auch unter Inkaufnahme von immer primitiver aufgebauten Trägersystemen fordert.

MFG S

Die Briten arbeiten schon seit Jahrzehnten and Skylon, Sabre, usw. Bisher gibt es kein technisch überzeugendes Konzept.
Zum einen kann man den Wasserstoff nicht nur zur Luftabkühlung verwenden, da er ansonsten selbst so weit aufgeheizt wird daß er im Raketentriebwerk nicht mehr die Brennkammer kühlen kann. Zum anderen ist der Wirkungsgrad der nötigen Wärmetauscher bescheiden. Schon für den Wäremtauscher alleine werden Pumpen nötig, die müssen ja auch angetrieben werden.

Ich habe vor einiger Zeit mal die Papers zu Sabre aus den letzten Jahren gelesen. Das ganze steckt immer noch sehr in den Anfängen. Daß es das (noch) nicht gibt hat nichts mit Zeitgeist zu tun sondern mit Physik und Technik.
9
Es ist ein Diagram und keine Karte. Man hätte das aGanzecauch in einem linerarennDiagram darstellen können, wenn auch etwas weniger Anschaulich.

Man muß sich vor Augen halten, daß die Punkte um viele Zehnerpotenzen zu groß sind.
Ich mag solche Grafiken nicht; sie führen die Anschauung, der sie eigentlich dienen sollten in die Irre.
 
10
Unbemannte Raumfahrt / Re: TESS auf Falcon 9 v1.2
« Letzter Beitrag von Flo am Heute um 14:25:20 »
Ob die Alu Gridfins bis zum nächsten Start dieser Stufe in gut zwei Monaten gewechselt werden  :-\? Eigentlich sehen sie noch ganz gut aus.

Es wird doch keine erneute geplante Landung dieser Stufe geben? SpaceX wird vermutlich wie bei CRS -14 die Gridfins dran lassen.
Seiten: [1] 2 3 ... 10