Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

19. September 2018, 14:35:50
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
SpaceX / Re: BFR (vormals Mini ITS / MCT Schwerlastrakete)
« Letzter Beitrag von Xerron am Heute um 14:31:42 »
Auch die Crew BFS haben außer den Boxen neben den Triebwerken noch eine Nutzlastbucht unterhalb der Crew Bereichs. Da sollten auch noch mal gut 150m³ zur Verfügung stehen.

Angenommen es stehen 240 m³ für die vlt 80t Fracht zur Verfügung, dann kommt auf einen m³ 330kg über.
Oder durchschnittlich 1/3 g/cm³.

Wenn man Wasser und Vorräte abzieht schaut das schon wieder anders aus. Die nehmen viel Gewicht auf wenig raum in Anspruch.
2
Organisationen, Unternehmen und Programme / Re: ESA
« Letzter Beitrag von tobi am Heute um 14:04:19 »
ESA & Nissan haben ein Konzeptauto entwickelt, mit dem ein Teleskop in einem Anhänger über trails an entlegene Orte und über Stock und Stein gezogen werden kann.
http://www.esa.int/About_Us/Welcome_to_ESA/Going_off-road_in_the_search_for_dark_skies

Ein Konzept, das ein Konzept bleiben wird.

PS: Da das mit den Creative Commons Bildern bei der ESA immer noch nicht klappt, verlinke ich Bilder hier nicht (erzieherische Maßnahme - nutzlos ich weiß).
3
SpaceX / Re: SpaceX - Diskussion
« Letzter Beitrag von Therodon am Heute um 13:50:03 »
Na ja. Warum sollte SpaceX keine Waffen hochschießen? Dann macht es die Konkurrenz.
Finde ich nicht wirklich nen Aufreger, ich hätte es ehrlich gesagt nicht anders erwartet.
4
Konzepte und Perspektiven: Raumfahrt / Re: EmDrive
« Letzter Beitrag von Nitro am Heute um 13:43:35 »
So wie ich es verstehe handelt es sich bei McCullochs Konzept um einen aehnlichen Antrieb wie den EMDrive, es ist aber nicht genau das selbe. Der EMDrive arbeitete ja angeblich mit Mikrowellen, welche fuer den Schwub verantwortlich gewesen sein sollten. Am Ende war es dann wohl doch nur die Wechselwirkung zwischen Erdmagnetfeld und der Verkabelung des "Antriebs".

McCullochs Antrieb dagegen theorisiert die sogenannte Unruh Strahlung, wobei hier auch die Interaktion zwischen Licht und Materie mit einbezogen werden soll. Aus diesem Grund spll hier auch erst das passende Modell entwickelt werden bevor man mit dem Testen anfaengt und nicht wie umgekehrt beim EmDrive wo man getestet hat und dann versucht hat ein passendes Modell zu finden.
5
Konzepte und Perspektiven: Raumfahrt / Re: EmDrive
« Letzter Beitrag von Skamander am Heute um 13:17:25 »
Dazu gibt es auch eine Pressemitteilung der University of Plymouth.

www.plymouth.ac.uk/news/scientists-receive-13-million-to-study-new-propulsion-idea-for-spacecraft

Danach soll zunächst innerhalb von 18 Monaten ein theoretisches Modell entwickelt werden.
Anschließend sollen praktische Experimente zum Testen erfolgen, in Zusammenarbeit mit der TU Dresden und
der Universität Alcala (Spanien).

Klingt erstmal seriös. Schau mer mal
6
Fragen und Antworten: Raumfahrt / Re: Ginge Terraforming auf der Venus?
« Letzter Beitrag von Klakow am Heute um 13:13:57 »
Die Ideeen sind schon schlüssig, nur vergisst man hier leicht wieviel Energie und Materie dafür benötigt werden würde, dagegen ist Terraforming vom Mars geradezu ein Klacks.
Leider wissen wir nicht wirklich was mit einer dicken Atmosphäre beim Mars passieren würde, den es kann durchaus sein das der hauptsächliche Verlust von Wasser und Luft keine Folger des Sonnenwindes war, sondern z.B. eins Kolliion mit einem anderen Himmelskörper.
Es könnte auch sein das eine Lufthülle beim Mars viele Millionen Jahre sehr stabil wäre weil man den Verlust falsch angesetzt hat.
Man vergisst leicht das niemand die letzten 4GJ aufzeichnungen darüber gemacht hat.
7
SpaceX / Re: Falcon 9
« Letzter Beitrag von Sensei am Heute um 13:05:00 »
"Falke" ist ja auch nicht geschützt.

Zurück zum Thema..
8
SpaceX / Re: SpaceX - Diskussion
« Letzter Beitrag von Klakow am Heute um 13:01:53 »
Aber HALLO sage ich da mal, man kann den Amis vorwerfen was man will, aber gerade die Nachkriegsgenneration weiß ganz genau was man der USA zu verdanken hat, das sind belegbare Fakten.
Es geht hier nicht um Fleichtöpfe, sondern um die Frage was unsere Freiheit wert ist.
Da sage ich, mir sind die USA im all immer noch lieber als die Russen und viel lieber als die Chinesen und das trotz Tramp.

Meiner Meinung nach ist eine militärische Nutzung des Alls längst in gange, es ist hier nur die Frage wer da besser ist.
Derzeit ist die USA nicht einmal fähig Leute in eigenen Raumschiffen ins All zu bringen, das kann sicher nicht im Interesse der strategischen Sicherheitsinteressen sein.
Das wir als Deutsche hier ein Problem haben ist verständlich, aber eigendlich unheimlich dämlich.

Ich hoffe nur das wenn Trump mal in der politischen Versenkung verschwunden ist, das unser Land hier endlich mitzieht anstatt zur zu lammetieren.
Derzeit sind wir strategisch nur wenig erpressbar, aber das kann sich massiv ändern die nächsten Jahre.
Ich begrüße deshalb die Aussage von SpaceX sehr!
9
SpaceX / Re: BFR (vormals Mini ITS / MCT Schwerlastrakete)
« Letzter Beitrag von Klakow am Heute um 12:46:12 »
Das könnte sich in Zukunft ja ändern, den selbst wenn die BFS als Frachter ausgelegt ist, könnte es sein das man trotzdem Leute mit ins All nimmt die sich um die Fracht kümmern können.
Bei ca. 1100m³ Volumen, sind 50m³ Raumverlust und 10t vielleicht leicht verschmerzbar wenn das dazu führt das die Nutzlast sicherer ins All kommt.
Mensch sind auch sehr gut geeignet Dinge per Hand aus standartisierten Frachträumen loszumachen und nach aussen zu bringen, das könnte die Konstruktion von Nutzlasten vereinfachen.
10
SpaceX / Re: Falcon 9
« Letzter Beitrag von SFF-TWRiker am Heute um 12:22:02 »
Hat EM jetzt heimlich Adidas aufgekauft? Da wurde jetzt eine Schuh-Serie Falcon herausgebracht  :o
Seiten: [1] 2 3 ... 10