Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

22. Februar 2019, 01:55:48
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
2
Unbemannte Raumfahrt / Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Letzter Beitrag von vv am Heute um 00:43:17 »
Interessant, ob man beim Schießen Fotos gemacht hat?
3
Bemannte Raumfahrt / Re: Mars > Emergency shelter , Habitat und weiter
« Letzter Beitrag von Klakow am Heute um 00:42:56 »
Die 10mm in Stahl halte ich für ausgeschlossen, das ist weder nötig und vor allem viel zu schwer.
Bei einem Tunnel hat man zumindest drei Vorteile:
1) Die große Überdeckung ergibt auf jeden Fall einen hervorragenden Strahlenschutz
2) Die statische Last wegen dem Innendruck kann vollständig durch den Bergdruck kompensiert werden, was es erlaubt die Wandstärke zu reduzieren.
3) Der Fußboden kann vollständig plan sein was bei einem Druckkörper nur mit sehr hohem Materialeinsatz möglich wäre.

In dichtem Fels gibt es weitere Vorteile:
4) Der Tunnel braucht nicht unbedingt einen zusätzliche Schicht um das Ding druckdicht zu bekommen.
5) Man kann das Ding von innen unter Druck vorsichtig erweitern ohne Druckanzug.
6) Man kann Wasserbecken aus dem Boden ausbrechen
7) Man kann den umliegenden Fels als Wärmesenke nutzen, das erleichtert es die Abwärme von energieintensiven Prozessen abzuleiten.
8] Man kann mit den Händen direkt den Mars anfassen.
 
4
Bemannte Raumfahrt / Re: Mars > Emergency shelter , Habitat und weiter
« Letzter Beitrag von McPhönix am Heute um 00:34:19 »
Für eine hohe Landegenauigkeit brauchts aber irgendeinen Bezugspunkt. Ein Sat-Foto mit ausreichender Auflösung, das von der BFS "erkannt" werden kann z.B. Das könnte bis dahin abgesichert sein. Eine Funkbake oder ein Kreuz auf dem Boden hat ja noch keiner appliziert.
Das Steilwandexperiment wird man wohl auf später verschieben. Sicherheit geht vor.

Aber ist BFS schon soweit, einen gesteuerten Landeanflug zu machen, evtl mit etwas hoovern? Da werden wir einfach mal die Ergebnisse aus Boca Chica abwarten müssen.

Eine Leiter als Plan B für die Leute ist klar. Aber es muß für Möglichkeiten gesorgt sein, den Lift bzw. Kran jederzeit in Betrieb zu bringen/zu halten. Ein Flug zum Mars muß Ergebnisse / Material / Proben mit zurückbringen. Sonst ist viel Geld für wenig Nutzen ausgegeben.

PS: Das "oder" war eigentlich mehr als "denk ich doch" gemeint. Keine Grundsatzdiskussion nötig ;)


5
Unbemannte Raumfahrt / Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Letzter Beitrag von roger50 am Heute um 00:26:45 »
Na, dann freue ich mich, daß ich mich verhört habe.  :)

Darf ich jetzt den Success-Schnaps trinken, oder muß ich damit bis nach dem Falcon-9 Start warten …. ???

Gruß
roger50
6
Unbemannte Raumfahrt / Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Letzter Beitrag von Makemake am Heute um 00:23:46 »
Sehr schön, dass es den Stream auf englisch gibt. Mal sehen, ob es bei den nächsten beiden Probeentnahmen auch gibt und bei dem Beschuss mit der Geschoss. Alles sehr spannende Manöver.
7
Unbemannte Raumfahrt / Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Letzter Beitrag von Makemake am Heute um 00:20:31 »
Es wird wieder geklatscht, die Telemetrie zu Hayabusa ist wieder hergestellt. Die bestand während der Landephase ja nicht.

Wenn ich es richtig verstehe, wurde die 'Harpune', die Staub aufwirbeln sollte, nicht gefeuert. Deshalb wohl auch keine eingesammelte Probe.

Gruß
roger50

Q spacecat: Ich habe es anders herum gehört, würde mich aber freuen, wenn ich falsch liege.

Das hat sich auf Hayabusa(1) bezogen. Bei der ersten Sonde hat das gerade nicht funktioniert, weshalb nur wenige Mikrogramm Material zurückgebracht wurden.
Für Hayabusa2 wurde gerade eindeutig bestätigt, dass das Projektil abgefeuert wurde.
8
Irgendwie schaut man gerade nicht mehr so überzeugt.  ???
9
Bei Twitter sagen alle das die Harpune abgefeuert wurde:  :D :)
10
Unbemannte Raumfahrt / Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Letzter Beitrag von roger50 am Heute um 00:13:37 »
Es wird wieder geklatscht, die Telemetrie zu Hayabusa ist wieder hergestellt. Die bestand während der Landephase ja nicht.

Wenn ich es richtig verstehe, wurde die 'Harpune', die Staub aufwirbeln sollte, nicht gefeuert. Deshalb wohl auch keine eingesammelte Probe.

Gruß
roger50

Q spacecat: Ich habe es anders herum gehört, würde mich aber freuen, wenn ich falsch liege.
Seiten: [1] 2 3 ... 10