Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

26. September 2018, 17:40:25
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Alexander Gerst - Ausbildung und Flugvorbereitung (Sojus-TMA 13M)  (Gelesen 31623 mal)

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11398
    • spacelivecast.de
Im Mai 2014 soll unser deutscher Astronaut Alexander Gerst zusammen mit seinen Kollegen Maxim Wiktorowitsch Surajew und Gregory Reid Wiseman zur Internationalen Raumstation fliegen und die ISS-Expeditionen 40 und 41 durchführen.


   Alexander Gerst                            Gregory Reid Wiseman                Maxim Wiktorowitsch Surajew

Beim Deutschlandradio Kultur hat Alexander Gerst ein Interview gegeben: Klick | Backup

Viele Grüße, Klaus

Edit: Titel nach Verschieben angepasst. Gruß   Pirx
« Letzte Änderung: 28. Mai 2014, 12:08:26 von tomtom »

Offline bonsaijogi

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 484
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #1 am: 28. September 2012, 16:58:46 »
Ich bin ja schon gespannt ob Max wieder was schmuggelt  ;D

... und hoffentlich gibt es wieder einen Blog von ihm.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7395
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #2 am: 24. Januar 2013, 19:40:07 »
Bilder vom Überlebenstraining
Am Abend des 21.01.13, begann für diese Drei im Wald des Geländes des Kosmonauten-Ausbildungs-Zentrums im Sternenstädtchen das Überlebenstraining.


Die "Abenteuerer" sind ja nicht ganz unbekannt ... und haben die Aufgabe, nach einer "missglückten" Landung mit der Sojus-Kapsel volle zwei Tage in unzugänglichem und unwirtlichem Gelände zu überleben.
Die Winterausgabe des Trainings wird hier durchgeführt, die sommerliche "Wüstenversion" findet meist auf dem Gelände des Kosmodroms in Baikonur statt.



Gelandet. Die Sitze sind schon ausgebaut, die Notfallmittel aus der Kapsel geholt und auf dem Fallschirm am Boden ausgebreitet.

Nun geht es zum "Zeltplatz".



In der Hütte, die mit dem Fallschirm abgedeckt ist, brennt schon ein Feuerchen.


                                                                                         Fotos: ZPK
Mehr zum Trainig von
Max - Maxim Wiktorowitsch Surajew (2. Raumflug), Kommandant,  (Russland/Roskosmos)
Greg - Gregory Reid Wiseman           (1. Raumflug), Bordingenieur, (USA/NASA)
Alex - Alexander Gerst                      (1. Raumflug), Bordingenieur, (Deutschland/ESA) sowie der Ersatzmannschaft hier: http://www.gctc.ru/main.php?id=1817

Gruß, HausD

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1956
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #3 am: 25. Januar 2013, 10:01:10 »
Haben die Äxte und/oder Sägen dabei, um sich Feuerholz und Zeltstangen zu beschaffen ?

...und die schicken blauen Winterjacken / Overalls / Mützen / Handschuhe sind auch immer in der Sojus mit drin - nur für den Fall der Fälle ?   ???

Frank

Offline muzker

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #4 am: 25. Januar 2013, 15:20:05 »
Das kommt mir aber auch ein wenig komisch vor :D wäre ganz schön teuer das einfach so mit hoch und weider runter zu nehmen :D
Der Weltraum - unendliche Weiten
Grüße vom Muzker

Offline Austronaut

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Born to Fly
    • Private Raumfahrtsammlung
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #5 am: 25. Januar 2013, 16:04:48 »
Haben die Äxte und/oder Sägen dabei, um sich Feuerholz und Zeltstangen zu beschaffen ?

...und die schicken blauen Winterjacken / Overalls / Mützen / Handschuhe sind auch immer in der Sojus mit drin - nur für den Fall der Fälle ?   ???

Frank

Also die schicken blauen Winterjacken / Overalls / Mützen / Handschuhe sind immer dabei.
Ebenso eine Machete, Fischerzeugs und etwas zum Feuer machen.
Siehe mal hier auf meiner HP: http://raumfahrtmuseum.at/sojuskapsel.html und http://raumfahrtmuseum.at/bordanzugezwei.html

Mike

Offline siran

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 240
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #6 am: 25. Januar 2013, 18:30:38 »
Hallo Mike,

Du hast ja eine grandiose Seite  zusammengebastelt ;).Habe nur mal kurz reingeschaut.Es sind ja soviel höchstinteressante Informationen zusammen getragen.
Mein Respekt ! Werde mich in der nächsten Zeit dann wohl noch öfter auf Deiner Homepage informieren.

Herzlichen Gruß
Siran

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7395
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #7 am: 25. Januar 2013, 21:28:27 »
Notfallausrüstung
Haben die Äxte und/oder Sägen dabei, um sich Feuerholz und Zeltstangen zu beschaffen ?
...und die schicken blauen Winterjacken / Overalls / Mützen / Handschuhe sind auch immer in der Sojus mit drin - nur für den Fall der Fälle ?   ??? ...
Ja ...

... das meiste ist auf diesem Foto wieder zu erkennen.
Auf etwas will ich aber noch besonders hinweisen, auf der rechten Schulter des Instruktors.
Eine Pistole gehört auch zur Notfallausrüstung, dazu gibt es sogar noch einen Ansatz-Schaft, sodass man ein "Jagdgewehr" hat (so wie auf dem Bild links in der Vitrine).
...Also die schicken blauen Winterjacken / Overalls / Mützen / Handschuhe sind immer dabei.
Ebenso eine Machete, Fischerzeugs und etwas zum Feuer machen.  ... Mike
... neben den unter Wasser funktionierenden Streichhölzern eben auch ein Sägeband zum Zeltstangen schneiden.

Beste Grüße auch an Austronaut, von HausD

Offline muzker

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #8 am: 26. Januar 2013, 20:17:28 »
Verrückt, das hätte ich jetzzt auch nicht gedacht :D
Der Weltraum - unendliche Weiten
Grüße vom Muzker

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5103
  • Real-Optimist
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #9 am: 23. September 2013, 21:20:48 »
DLR und ESA haben das Mission-Logo bekannt gegeben - blauer Punkt:
(paßt auch prima zu unserem Portal ;) )



http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-8239/year-all/#gallery/12330

Offline Sputnik

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #10 am: 24. September 2013, 11:21:27 »
DLR und ESA haben das Mission-Logo bekannt gegeben - blauer Punkt:
(paßt auch prima zu unserem Portal ;) )
Als Beschreibung: Das Missionslogo „The Blue Dot“ zeigt die Erde, wie sie die Raumsonde Voyager beim Verlassen des Sonnensystems gesehen hat.
http://www.pro-physik.de/details/news/5280941/Mit_blauem_Punkt_ins_All.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11398
    • spacelivecast.de
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #11 am: 24. September 2013, 11:37:31 »

Alexander Gerst beschrieb am Sonntag selbst, dass er als Kind schon von diesem Bild fasziniert gewesen sei. Die ganze Geschichte der Menschheit, in 2 Pixeln...

Viele Grüße,

Klaus

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2634
    • raumfahrtinfos.de
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #12 am: 24. September 2013, 18:32:39 »
Hallo,

Eine Pistole gehört auch zur Notfallausrüstung, dazu gibt es sogar noch einen Ansatz-Schaft, sodass man ein "Jagdgewehr" hat (so wie auf dem Bild links in der Vitrine).

Die Pistole ist seit einigen Jahren nichtmehr dabei, wohl unter anderem, weil anbord der ISS keine Waffen erlaubt sind.
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7395
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #13 am: 24. September 2013, 19:27:15 »
Die Pistole ist seit einigen Jahren nichtmehr dabei, wohl unter anderem, weil anbord der ISS keine Waffen erlaubt sind.
...seit wann gilt das, von wem kommt diese Initiative und welche Jagdinstrumente neben Angelhaken und Machete sind dann für den Überlebensfall vorhanden, ist Sojus überhaupt ISS ...

fragt sich HausD

Offline Philip Lynx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 388
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #14 am: 24. September 2013, 21:22:07 »
Die Sojus ist für mich immer noch ein Raumschiff. ;)

Allerdings ist deren Luke offen, wenn sie an der ISS angedockt ist. ::)
Flinx

"Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die noch kreativer und erfindungsreicher sind als NASA-Ingenieure, und das sind spielende kleine Kinder."

Franz Gubitz, Leiter Geräte-Untersuchungsstelle München

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #15 am: 13. Januar 2014, 19:10:00 »
Hallo,

Eine Pistole gehört auch zur Notfallausrüstung, dazu gibt es sogar noch einen Ansatz-Schaft, sodass man ein "Jagdgewehr" hat (so wie auf dem Bild links in der Vitrine).

Die Pistole ist seit einigen Jahren nichtmehr dabei, wohl unter anderem, weil anbord der ISS keine Waffen erlaubt sind.

Habe das gerade leider erst jetzt gelesen:
Zur Ergänzung: Laut Enzyklopädie "Russische Schusswaffen", Seite 110, Ausgabe 2010, gab es eine Spezialpistole vom Typ TP-82 (SONAZ), Kaliber 5,45/12,5mm. Es wurden ca. 100 Stück produziert.
Weiter Zitat: "Seit 2007 werden die russischen Kosmonauten wieder mit der Pistole Makarov bewaffnet, da in der Munitionsfabrik Tula keine Patronen für die TP-82 mehr hergestellt werden."
Und weiter:  "Die Pistole TP-82 dient dem Schutz vor Raubtieren, zur Jagd von Wild und als Signalwaffe. Sie ist eine nicht automatische, dreiläufige Waffe und sieht wie eine verkürzte Jagdflinte aus. "
Im Sternenstadtchen ist im Saal, wo das MIR-Modell steht, zumindest die Plastikverpackung einer TP-82 ausgestellt.
In Signal-Gelb. Leider bekomme ich hier das Foto nicht rein, aber wenn ihr nach TP-82/Bilder googlet, bekommt ihr einen Eindruck. 
Dazu auch: http://en.wikipedia.org/wiki/TP-82


Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2634
    • raumfahrtinfos.de
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #16 am: 14. Januar 2014, 14:50:57 »
Die Pistole ist seit einigen Jahren nichtmehr dabei, wohl unter anderem, weil anbord der ISS keine Waffen erlaubt sind.
...seit wann gilt das, von wem kommt diese Initiative und welche Jagdinstrumente neben Angelhaken und Machete sind dann für den Überlebensfall vorhanden, ist Sojus überhaupt ISS ...

fragt sich HausD
Zur ISS gehört alles, was an die Station angedockt ist. Das gilt wohl seit bestehen der ISS.

Laut Samantha Cristoferetti gehört die Pistola zwar offiziell noch immer zum Überlebenpaket der Sojus, es wird jedoch vor jedem Start der ISS die formale Entscheidung getroffen, sie "dieses mal" nicht mitzunehmen.
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

McFire

  • Gast
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #17 am: 14. Januar 2014, 16:00:09 »
Laut Samantha Cristoferetti gehört die Pistola zwar offiziell noch immer zum Überlebenpaket der Sojus, es wird jedoch vor jedem Start der ISS die formale Entscheidung getroffen, sie "dieses mal" nicht mitzunehmen.
Das nenne ich eine kluge lebensnahe Entscheidung. Ohne sich eine Option kaputtzumachen. Und vermutlich auch ohne viel "Papier".  Ist ja auch nicht in D.

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #18 am: 14. Januar 2014, 22:01:32 »
Mir hat das Thema keine Ruhe gelassen. Man findet ja da so manches im Netz.
Hier mal ein Ausschnitt:
http://www.aktuell.ru/russland/news/amerikaner_gegen_russische_pistolen_im_all_20503.html
.. und James Oberg ist ja nicht irgendwer. Nun, der Artikel ist von Februar 2008 und man hat sich jetzt vermutlich "geeinigt".
Dann wäre die Angabe im Buch "Russische Schusswaffen" für heute nicht zutreffend. - O.K. Wieder was gelernt!
Historisch gesehen geht das ganze bestimmt auf die Landung von Woschod-2 aus dem Jahre 1965 zurück. Aber das ist jetzt hier ein anderes Thema.

Offline Caladaris

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 296
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #19 am: 14. Januar 2014, 22:56:05 »
Ist doch eh Quatsch. Wie wahrscheinlich ist es schon, dass die Kapsel so sehr vom Kurs abkommt, irgendwo ganz ganz anders aufschlägt und man sie dann auch noch wochenlang nicht findet und die Astronauten Wildtiere erschiessen müssen um zu überleben? ^^
Und sogar wenn: Warum nicht lieber einen Peilsender oder Satellitentelefon oder Notrationen?  ::)

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #20 am: 14. Januar 2014, 23:21:10 »
Die Russen sind sehr traditionell. Und gegen Traditionen ist man machtlos (sagt ein Sprichwort).
Daher der Hinweis auf Woschod-2. Das muss laut dem Chef der der Bergungsmannschaft ne ganz schöne Zitterpartie gewesen sein. In RaumfahrtConcret war mal ein ausführliches Interview mit dem Herrn zu diesem Vorgang abgedruckt.

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2634
    • raumfahrtinfos.de
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #21 am: 18. Januar 2014, 21:13:22 »
Ist doch eh Quatsch. Wie wahrscheinlich ist es schon, dass die Kapsel so sehr vom Kurs abkommt, irgendwo ganz ganz anders aufschlägt und man sie dann auch noch wochenlang nicht findet und die Astronauten Wildtiere erschiessen müssen um zu überleben? ^^
Nein das ist kein Quatsch. Besonders bei einer schnellen Landung wegen eines Unfalls anbord der ISS kann die Sojus an fast jedem Ort der Welt runterkommen.
Und sogar wenn: Warum nicht lieber einen Peilsender oder Satellitentelefon oder Notrationen?  ::)
Zumindest ein Iridium-Telefon st an bord.
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Offline Caladaris

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 296
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #22 am: 18. Januar 2014, 21:31:45 »
Ist doch eh Quatsch. Wie wahrscheinlich ist es schon, dass die Kapsel so sehr vom Kurs abkommt, irgendwo ganz ganz anders aufschlägt und man sie dann auch noch wochenlang nicht findet und die Astronauten Wildtiere erschiessen müssen um zu überleben? ^^
Nein das ist kein Quatsch. Besonders bei einer schnellen Landung wegen eines Unfalls anbord der ISS kann die Sojus an fast jedem Ort der Welt runterkommen.

Also bist du auch der Meinung, dass man Schusswaffen mit ins All nehmen muss bzw. sich von erschossenen Tieren ernähren muss, statt einfach mehr Rationen mitzunehmen, während man auf die Rettung wartet?
Denn genau das sagt dein "das ist kein Quatsch" aus, darauf bezog ich mich. Ich halte die Argumentation immer noch für das. Vermutlich würden mehr Rationen sogar weniger Platz in der Kapsel als eine Schusswaffe brauchen.

Gut, dass die USA dem entgegengetreten sind... es ist unfassbar, was der Mensch in seiner Geschichte schon alles als Begründung für Waffeneinsatz genommen hat. Wenigstens das All sollte erstmal frei von solch menschlicher Dummheit sein.

Aber ja, ich bin wohl Pazifist. Nur das ist eben genau das was uns von der weiteren Erforschung des Universums abhält - gegenseitiges Misstrauen, Waffen, Rüstung, Kriege.

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2634
    • raumfahrtinfos.de
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #23 am: 18. Januar 2014, 22:53:11 »
Ist doch eh Quatsch. Wie wahrscheinlich ist es schon, dass die Kapsel so sehr vom Kurs abkommt, irgendwo ganz ganz anders aufschlägt und man sie dann auch noch wochenlang nicht findet und die Astronauten Wildtiere erschiessen müssen um zu überleben? ^^
Nein das ist kein Quatsch. Besonders bei einer schnellen Landung wegen eines Unfalls anbord der ISS kann die Sojus an fast jedem Ort der Welt runterkommen.

Also bist du auch der Meinung, dass man Schusswaffen mit ins All nehmen muss bzw. sich von erschossenen Tieren ernähren muss, statt einfach mehr Rationen mitzunehmen, während man auf die Rettung wartet?
Denn genau das sagt dein "das ist kein Quatsch" aus, darauf bezog ich mich. Ich halte die Argumentation immer noch für das. Vermutlich würden mehr Rationen sogar weniger Platz in der Kapsel als eine Schusswaffe brauchen.
Dein "das ist Quatsch" war direkt gefolgt von der Behauptung, es sei sehr unwahrscheinlich, dass die Sojus irgendwo in der Wildnis landet, deshalb habe ich es darauf bezogen.
Ich denke nicht, dass die Waffe heute noch benötigt würde – mithilfe von GPS, Iridium und Helikoptern sollte die Besatzung eigentlich überall auf der Welt in kurzer zeit gefunden werden. Vor Zeiten von GPS und Iridium war das aber nicht so und das Überleben der Besatzung hätte durchaus von dieser Waffe abhängen können.

Ich finde es gut, dass es anbord der ISS keine Waffe mehr gibt, denn wenn 6 Menschen ein halbes Jahr isoliert sind, können sie in psychische Ausnahmezustände geraten und auch mal ausrasten. Dass so etwas auch Astronauten, die vor ihrer Auswahl umfangreiche psychologische Tests durchlaufen haben, passieren kann, zeigt die Geschichte von Lisa Nowak.
Andererseits: Sollte ein Astronaut an Bord der ISS sich und die restliche Besatzung umbringen wollen, dann schafft er das auch, ganz ohne Schusssaffe.


Aber ja, ich bin wohl Pazifist. Nur das ist eben genau das was uns von der weiteren Erforschung des Universums abhält - gegenseitiges Misstrauen, Waffen, Rüstung, Kriege.
Die Waffe an Bord der Sojus hatte nie etwas mit gegenseitigem Misstrauen zu tun.
Im Übrigen stimme ich diesem Satz vollkommen zu.
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 293
Re: Sojus TMA-13M - Sojus FG
« Antwort #24 am: 18. Januar 2014, 23:00:47 »
Ist doch eh Quatsch. Wie wahrscheinlich ist es schon, dass die Kapsel so sehr vom Kurs abkommt, irgendwo ganz ganz anders aufschlägt und man sie dann auch noch wochenlang nicht findet und die Astronauten Wildtiere erschiessen müssen um zu überleben? ^^
Nein das ist kein Quatsch. Besonders bei einer schnellen Landung wegen eines Unfalls anbord der ISS kann die Sojus an fast jedem Ort der Welt runterkommen.

Also bist du auch der Meinung, dass man Schusswaffen mit ins All nehmen muss bzw. sich von erschossenen Tieren ernähren muss, statt einfach mehr Rationen mitzunehmen, während man auf die Rettung wartet?
Denn genau das sagt dein "das ist kein Quatsch" aus, darauf bezog ich mich. Ich halte die Argumentation immer noch für das. Vermutlich würden mehr Rationen sogar weniger Platz in der Kapsel als eine Schusswaffe brauchen.

Meines Wissens geht es bei der Waffe weniger um die Jagd, sondern eher darum, nicht selbst auf der Speisekarte diverser Tiere in Sibirien zu landen.

Tags: