Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

20. Juni 2018, 09:13:17
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?  (Gelesen 3455 mal)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1810
Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« am: 21. Februar 2017, 15:09:49 »
Nachdem mittlerweile auch die Öffentlichkeit an der Suche nach Planet 9 beteiligt wurde, könnte es unterdessen bald 110 bekannte Planeten geben. Alan Stern (Missionsleiter New Horizons) und andere Planetologen wollen bei der 48. "Lunar and Planetary Science Conference" (20.-24. März) offensichtlich einen entsprechenden Vorschlag unterbreiten, die Planetendefinition zu ändern. Demnach soll künftig im Prinzip jedes rundliche Objekt im Weltraum, welches leichter als ein Stern ist, als Planet gelten. Bei aller Liebe zu Pluto fände ich 110 Planeten bzw. bald 111 (?) doch etwas übertrieben...
http://www.newstalk.com/NASA-scientists-vow-to-make-Pluto-great-again
Zitat
Ein Planet ist ein Objekt von sub-stellarer Masse, in dem nie Kernfusion gezündet hat und das genug eigene Gravitation hat, um eine ellipsoide Form anzunehmen, die hinreichend als dreiachsiger Ellipsoid beschrieben werden kann – unabhängig von den Orbitalparametern.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Planetologen-wollen-Pluto-wieder-zum-Planeten-machen-und-100-andere-Objekte-3631525.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17849
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #1 am: 21. Februar 2017, 15:27:58 »
Was ist denn das für ein Kriterium: "hinreichend als dreiachsiger Ellipsoid beschreibbar"? So kann das nicht stehen bleiben. Das ist Beliebigkeit ... wann ist ein Kreis kreis genug? Ich kann jeden Körper beliebig "ungut" ellipsoid annähern. Damit wird man weder eindeutiger noch trennschärfer. Am Ende verschiebt man die Parametergrenze einfach immer weiter, wie es zur aktuellen Stichprobe gerade passt.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

Und die Antwort auf die unbekannte Frage hieß auch gar nicht 42, sondern SpaceX. (Pirx/Thomas)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2441
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #2 am: 21. Februar 2017, 16:37:27 »
Naja, dass könnte man in den Fußnoten schon näher beschreiben (kleinster durchmesser nicht kleiner als 0.x mal größte Durchmesser..o.ä.).

Und die Bestrebung hin dazu Pluto wieder zu einem Planeten zu machen gibt es schon seid der Neudefinition. Und ich bin mir recht sicher dass dies eine Minderheitenmeinung bleibt.
-
Und wollen sie hiermit wirklich alle (runden) Monde zu Planeten mach? Ernsthaft?

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17849
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #3 am: 21. Februar 2017, 17:03:41 »
Ich denke auch nicht, dass das durchkommt. Der Vorschlag erscheint mit "emotional" motiviert, weniger funktional ... oder zumindest nicht funktional besser als das aktuelle Kriterium. Eine Methode zu definieren, um ein Artefakt (Pluo) abzubilden, ist doch immer der falsche Weg. Die Methode hilft dann bei nix anderem mehr und wird ignoriert werden.

Gerade "kleinster durchmesser nicht kleiner als 0.x mal größte Durchmesser..o.ä." ist ja das Problem: Wie klein oder groß soll denn x nun sein?

Ich halte den aktuellen Ansatz mittels der Dynamik der Körper (Kräftedominanz in der "Umgebung") für gut, anstatt auf die (runde) Geometrie der Körper zu schauen ... sonst könnte auch ein hübscher Kieselstein im Orbit ein "Planet" sein. Man muss bei der Dynamik vielleicht ein paar Aspekte nachbessern, damit sie widerspruchsfrei funktioniert.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

Und die Antwort auf die unbekannte Frage hieß auch gar nicht 42, sondern SpaceX. (Pirx/Thomas)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1906
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #4 am: 21. Februar 2017, 17:47:24 »
L. Foucault hätte seine Freud an den Leuten.....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17849
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #5 am: 21. Februar 2017, 17:51:53 »
Gibt's da eine Anekdote?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

Und die Antwort auf die unbekannte Frage hieß auch gar nicht 42, sondern SpaceX. (Pirx/Thomas)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1906
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #6 am: 21. Februar 2017, 17:55:32 »
Ich meinte da das bekannte Pendel. Das hat zwei Endlagen. Dazwischen huscht es nur vorbei. Und unter dem F.Pendel dreht sich die Erde unbeeindruckt weiter.
Na ja und nun haben die hyperaktiven Koniferen halt mal gerade das andere Extrem erreicht.  ;D ;D
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline syslock

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #7 am: 21. Februar 2017, 17:57:29 »
Hm, so ganz erschließt sich mir dieses Ringen um Planetenkategorien auch nicht. Pluto und andere Objekte sind interessant, unabhängig davon ob sie jetzt unter die Kategorie Planet, Zwergplanet oder was auch immer fallen. Vielleicht sollte man den in seiner Bedeutung historisch gewachsenen, mehrfach adaptierten und emotional belegten Begriff Planet einfach der Allgemeinheit überlassen und zur Unterscheidung im wissenschaftlichen Kontext andere Begriffe definieren, die sich auf bestimmte zu untersuchende Eigenschaften beziehen. Wenn ich Klima und Geologie untersuche, dann ist die Dominanz im Orbit vielleicht nicht immer so entscheidend. Wenn ich die Langzeitdynamik eines Planetensystems untersuche wohl schon eher.

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1062
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #8 am: 21. Februar 2017, 19:38:18 »
Ich persönlich hoffe, daß sich Alan Stern et al. nicht durchsetzen werden. Müßte nach seiner m.M.n. seltsamen und vielleicht mehr durch "Ich will unbedingt, daß mein geliebter Pluto wieder ein stolzer Planet wird" getriebenen Definition nicht ein Tennisball im Erdorbit auch ein Planet sein?
Die aktuelle Regel ist relativ logisch, übersichtlich und nicht inflationär, und solche Definitionen sind mir wesentlich sympathischer.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19608
  • SpaceX-Optimist
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #9 am: 21. Februar 2017, 21:23:06 »
Muss ein Planet eigentlich die Sonne umkreisen oder kann er nach der neuen Definition auch einen anderen Planeten umkreisen?
"La France et les Etats-Unis plus proches que jamais!" - "Frankreich und die USA sind sich näher als jemals zuvor." Zitat von CNES Chef Jean-Yves Le Gall am 24. April auf Twitter bei Besuch im weißen Haus bei Donald Trump - https://twitter.com/JY_LeGall/status/988845258002849792

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2441
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #10 am: 21. Februar 2017, 23:07:24 »
Zitat
unabhängig von den Orbitalparametern.


das ist für mich eindeutig
-

Aber der Tennisball würde nicht gelten: er hat ja nicht aufgrund seiner eigenen Anziehungskraft die runde Form angenommen

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1062
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #11 am: 21. Februar 2017, 23:37:24 »
Muss ein Planet eigentlich die Sonne umkreisen oder kann er nach der neuen Definition auch einen anderen Planeten umkreisen?

auch Monde sind nach der neuen Definition Planeten (siehe Artikel ganz Ende, wo der "Planet Europa" erwähnt wird).

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1810
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #12 am: 22. Februar 2017, 10:38:40 »
... sonst könnte auch ein hübscher Kieselstein im Orbit ein "Planet" sein.

 ;D

Ich kann dem Vorschlag von Alan Stern & Co. auch nichts abgewinnen. Um diese Leute zu beruhigen, könnte man ja meinetwegen Pluto zum Planeten h.c. erheben...   ::)
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Liftboy

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 431
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #13 am: 22. Februar 2017, 10:58:09 »
auch Monde sind nach der neuen Definition Planeten (siehe Artikel ganz Ende, wo der "Planet Europa" erwähnt wird).

Mal unabhängig von der wissenschaftlichen Begründung,
ich stell mir gerade vor, wie meine Bekannten reagieren, wenn die in der Zeitung lesen: "Wissenschaftler haben beschlossen, dass der Mond jetzt ein Planet ist"

Hat schon jemand einen Vorschlag für einen Merksatz mit 110 Wörtern?

Warum nicht?

Offline 1234567891011a

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 379
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #14 am: 22. Februar 2017, 12:29:34 »
Also irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass sich diese Neudefinition durchsetzt. Sie ist einfach zu offen, und eliminiert die gesamte Kategorie der "Monde". Es wäre schlichtweg eine zu drastische Änderung des bisherigen Kategorisationssystems.
Raumfahrt ohne Vision ist nichts. Also lasst uns das Unmögliche wahr werden!

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2441
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #15 am: 22. Februar 2017, 13:11:06 »
Ach das ist doch...

Himmelskörper könnten dann halt gleichzeitig ein Planet und ein Mond sein.

Und niemand müsste mehr in der Schule alle Himmelskörper des Sonnensystems auswendig lernen. Dann würde man halt nur die 'klassischen' Planeten aufsagen müssen. Alles kein Problem.
Und das konstruieren von Merksätzen oder das Auswendiglernen aller Planeten wäre dann eben etwas für Leute die spaß daran haben.

Es verlangt ja jetzt auch niemand dass man das komplette PSE auswendig aufsagen kann nur weil das bei den vier Elementen noch leicht möglich war..

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1024
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #16 am: 23. Februar 2017, 13:42:16 »
... sonst könnte auch ein hübscher Kieselstein im Orbit ein "Planet" sein.

 ;D

Ich kann dem Vorschlag von Alan Stern & Co. auch nichts abgewinnen. Um diese Leute zu beruhigen, könnte man ja meinetwegen Pluto zum Planeten h.c. erheben...   ::)
Planet h.c.?  :o
Wofür stünde das "h.c."? humoris causa - spaßeshalber? ;)
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1810
Re: Bald 110 Planeten im Sonnensystem?
« Antwort #17 am: 19. März 2017, 10:58:29 »
Am Montag beginnt nun die "Lunar and Planetary Science Conference". Vielleicht gibt es danach zwei unterschiedliche Planetendefinitionen, die der IAU und eine "geophysikalische Definition". Immerhin wäre es laut dem Poster zur geophysikalischen Planetendefinition nicht notwendig die Namen aller dann 110 Planeten auswendig zu lernen - die Schüler weltweit sind darüber sicherlich sehr erfreut!   ;D
E-Poster: http://www.hou.usra.edu/meetings/lpsc2017/eposter/1448.pdf

Zitat
As a geophysical definition, this does not fall under the domain of the IAU, and is an alternate and parallel definition that can be used by different scientists. It is “official” without IAU approval, partly via usage.
http://www.universetoday.com/134519/get-ready-100-planet-solar-system/

Ich bin gespannt auf was man sich in dieser Angelegenheit verständigen wird...   ;)
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Tags: