Raumcon

Raumfahrt => Organisationen, Unternehmen und Programme => Thema gestartet von: tobi am 24. Februar 2006, 14:59:46

Titel: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tobi am 24. Februar 2006, 14:59:46
Wie ich gerade gelesen habe, ist der ehemalige Direktor der ESA, Antonio Rodotà, gestern, am 23.02.06, verstorben. Er war ESA-Direktor zwischen Juni 1997 und Juni 2003.

http://www.esa.int/esaCP/SEMPHFMVGJE_index_0.html
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: paygar am 25. Februar 2006, 00:15:41
war gestern in meinem postfach:

Nr. 07-2006 – Paris, 24. Februar 2006
ESA würdigt die Verdienste ihres früheren Generaldirektors Antonio Rodotà
Der ehemalige ESA-Generaldirektor Antonio Rodotà ist am Donnerstag, den 23. Februar 2006 im Alter von 70 Jahren in Rom gestorben.
Er war auf Ernennung des Rates der Europäischen Weltraumorganisation ab Juni 1997 ESA-Generaldirektor und hatte dieses Amt bis Juni 2003 inne.
Bevor er die Leitung der ESA übernahm, war Herr Rodotà Direktor des Raumfahrtbereichs von Finmeccanica (Italien) und Mitglied der Verwaltungsräte mehrerer internationaler Unternehmen sowie von Arianespace.
Nach dem Studium der Elektronik an der Universität Rom begann er seine Laufbahn bei Selenia (1966-1980). Er war drei Jahre lang Generaldirektor der italienischen Satellitengesellschaft CNS und wechselte 1983 zu Alenia Spazio, wo er verschiedene leitende Aufgaben wahrnahm und 1995 Generaldirektor wurde.
Während seiner Amtszeit in der ESA spielte Antonio Rodotà - der erste ESA-Generaldirektor, der direkt aus der Industrie kam - eine Schlüsselrolle in vielen Bereichen und wurde im Raumfahrtsektor Europas und der ganzen Welt sehr geschätzt. Seine leidenschaftliche Befürwortung der internationalen Zusammenarbeit stieß auf breite Anerkennung, und er wird als Förderer der europäischen Dimension der Raumfahrttätigkeiten und einer der Gründerväter des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo in Erinnerung bleiben.

„Antonio Rodotà hat die ESA in das 21. Jahrhundert geführt. Ich fühle mich geehrt, die Gelegenheit erhalten zu haben, seinen Weg fortzusetzen und auf den von ihm gelegten Grundsteinen eines neuen Europas in der Raumfahrt aufzubauen“, sagte der gegenwärtige ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain, der mit allen ESA-Bediensteten und Auftragnehmern, die Antonio Rodotà gekannt und geschätzt haben, seiner Familie ihr herzliches Beileid ausspricht und ihre Trauer teilt.


paygar
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tobi am 09. Oktober 2007, 09:28:11
Robert W. Bussard (http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Bussard) ist gestorben. Er hat unter anderem das Konzept des Bussard Ramjets entwickelt. Bis vor kurzem hat er an dem Polywell-Fusions-Konzept (http://en.wikipedia.org/wiki/Polywell) gearbeitet für das die Navy kürzlich neue Forschungsgelder genehmnigt hatte. Leider wird er jetzt nicht mehr erleben, ob seine Idee tatsächlich funktioniert.


Quelle:
http://www.hobbyspace.com/nucleus/index.php?itemid=4696
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tobi am 19. Januar 2008, 13:49:06
Werner Damm, einer der letzten noch lebenden Raumfahrtingenieure aus Werner von Brauns Team, ist am Donnerstag in Huntsville gestorben. Er wurde 1917 in Lindenthal geboren und wuchs später in Bonn auf. Er leistet große Beiträge zu dem Antriebssystem der Saturn V und arbeitete später auch an Skylab und dem Shuttle mit.

Quelle:
http://www.al.com/news/huntsvilletimes/index.ssf?/base/news/1200737768324010.xml&coll=1

Tja wer lebt eigentlich von den damaligen Raumfahrtingenieuren noch? Mir fallen gerade nur Ernst Stuhlinger und Konrad Dannenberg ein.
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: moritz am 19. Januar 2008, 14:47:11
bei wikipedia steht auch was über ihn drin
http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Dahm
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: radi am 19. Januar 2008, 19:43:42
Es gibt noch Jesco von Puttkamer http://de.wikipedia.org/wiki/Jesco_von_Puttkamer_(NASA) der ist auch noch raltiv jung und bei diversen Apollo Rückblicken im Fernesehen zu sehen.

Gruß

Radi
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tobi am 31. Januar 2008, 15:33:44
Laut Konrad Dannenberg leben noch 9 Deutsche aus Wernher von Brauns Team. Davon sind 6 Leute aus dem "Urteam".

Quelle:
http://www.chron.com/disp/story.mpl/nation/5500870.html
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tobi am 25. Mai 2008, 23:46:49
Ernst Stuhlinger, einer der letzten Leute aus von Brauns Team, ist im Alter von 94 Jahren gestorben.

Quelle:
http://www.spaceref.com/news/viewnews.html?id=1291

Traurig. :'(
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tobi am 16. Februar 2009, 23:17:22
Konrad Dannenberg ist heute im Alter von 96 Jahren verstorben. Er lebte Huntsville und war einer der letzten noch lebenden Raumfahrtingenieure aus Deutschland, die nach dem zweiten Weltkrieg in die USA gegangen sind.

Quelle:
http://blog.al.com/breaking/2009/02/konrad_dannenberg_space_pionee.html

Hier ein aktuelleres Bild von ihm (links) mit Burt Rutan (rechts):
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016753.jpg)
BildQuelle: Wikipedia/NASA

Siehe auch:
http://en.wikipedia.org/wiki/Konrad_Dannenberg
http://de.wikipedia.org/wiki/Konrad_Dannenberg
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2009, 19:49:26
Wie Xinhuas berichtet, ist heute der "Vater" des chinesischen Raumfahrtprogramms,Tsien Hsue-shen, gestorben. Er wurde 98 Jahre alt. Der Mann hatte ein bewegtes Leben. Er ist in China aufgewachsen und später in die USA gegangen. Er ist ein Mitbegründer des Jet Propulsion Labratory gewesen. Mit von Kármán hat nach dem zweiten Weltkrieg Deutschland besucht um den Fortschritt in der aerodynamischen Forschung zu untersuchen. Hier hat er auch Wernher von Braun interviewt. 1949 ist er in den USA in Ungnade gefallen, weil eine Mitgliederliste einer US Kommunistenpartei seinen Namen drauf geschrieben hatte. Er lebte 5 Jahre unter Hausarrest und konnte 1955 als Teil eines Abkommen über die Rückkehr amerikanischer Kriegsgefangener in China wieder nach China zurückkehren. Dort hat er dann die Raketenforschung aufgebaut und konnte 2003 noch die erste bemannte Shenzhoumission vom Bett aus verfolgen.

(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/c1/Tsien_Hsue-shen_%28Qian_Xue-Sen%29.jpg/120px-Tsien_Hsue-shen_%28Qian_Xue-Sen%29.jpg)

Quelle:
http://news.xinhuanet.com/english/2009-10/31/content_12365319.htm

Sein Leben kann man auf Wikipedia nachlesen:
http://en.wikipedia.org/wiki/Tsien_Hsue-shen
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: sf4ever am 31. Oktober 2009, 19:53:46
Echt schade, immerhin hat er viel für die chinesische Raumfahrt gemacht. Er war ja dort wie Sergei Koroljow oder Wernher von Braun. So einen werden die Chinesen lange nicht mehr haben, aber ich bin zuversichtlich, dass es weitergehen wird.
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2009, 19:59:55
Xinhua hat da wohl einen kleinen Fehler. Laut Wikipedia wurde er im Dezember 1911 geboren. Damit ist er "nur" 97 Jahre alt geworden. ;)
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: Staufi am 03. Mai 2010, 18:29:37
Der legendäre Pad-leader Guenter Wendt verstarb heute am 3. Mai 2010 an einem Schlaganfall.

Wendt war im Mercury, Gemini, Apollo, Skylab und ASTP Programm an den Startvorbereitungen zuständig und von 1967 bis 1975 als Pad-leader zustänig. Er verabschiedete sich als letzter von den astronauten und verschloss die Luke.

http://de.wikipedia.org/wiki/Guenter_Wendt (http://de.wikipedia.org/wiki/Guenter_Wendt)

R.I.P
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: KSC am 03. Mai 2010, 19:02:34
Eine Ikone der US Raumfahrt und ein feiner Kerl.
I wonder where Guenter Wendt...
R.I.P  :'(
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: Olli am 03. Mai 2010, 20:12:19
Damit ist ein weiterer großer im amerikanischen Raumfahrtprogramm gegangen.

Möge er Ruhen in Frieden. Danke Guenter!
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: Alex am 03. Mai 2010, 22:59:12
People die, but legends live on . . .  :'(

NASA hat bereits eine sehenswerte Image Gallery (http://www.nasa.gov/multimedia/imagegallery/wendt.html) über Guenter Wendt veröffentlicht!   
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: Pirx am 04. Mai 2010, 11:04:09
Im Portal gibt es eine Meldung dazu:

http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04052010101630.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04052010101630.shtml)

Gruß   Thomas
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tobi am 27. Februar 2012, 21:09:40
Der legendäre Pad-leader Guenter Wendt verstarb heute am 3. Mai 2010 an einem Schlaganfall.

Wendt war im Mercury, Gemini, Apollo, Skylab und ASTP Programm an den Startvorbereitungen zuständig und von 1967 bis 1975 als Pad-leader zustänig. Er verabschiedete sich als letzter von den astronauten und verschloss die Luke.

http://de.wikipedia.org/wiki/Guenter_Wendt (http://de.wikipedia.org/wiki/Guenter_Wendt)

R.I.P

Hier gibts ein Interview mit ihm von 1999:
http://www.c-spanvideo.org/program/Guen (http://www.c-spanvideo.org/program/Guen)
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tobi am 07. Mai 2015, 09:20:36
Letzter Weggefährte von von Braun, der mit ihm in die USA ging, soll tod sein:
http://www.faz.net/aktuell/wissen/weltraum/raketenforscher-letzter-weggefaehrte-von-wernher-von-braun-gestorben-13579331.html (http://www.faz.net/aktuell/wissen/weltraum/raketenforscher-letzter-weggefaehrte-von-wernher-von-braun-gestorben-13579331.html)

Von den Peenemünde-Leuten leben aber noch welche.
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tobi am 07. November 2015, 11:12:55
Friedrich Wilhelm Bornscheuer ist tot. Er war einer der Ingenieure in Peenemünde und dort am Bau der A4-Raketentanks beteiligt. Nach dem zweiten Weltkrieg war erst bei den Franzosen im Raketenbau tätig, bevor er später Professor für Baustatik in Stuttgart wurde. Er wurde 98 Jahre alt.

http://www.stuttgart-gedenkt.de/Traueranzeige/FriedrichWilhelm-Bornscheuer (http://www.stuttgart-gedenkt.de/Traueranzeige/FriedrichWilhelm-Bornscheuer)
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: fl67 am 22. Dezember 2015, 17:54:40
Der Raumfahrtexperte und stellvertretende Chefredakteur der Zeitschrift „Raumfahrt Concret“, Hartmut E. Sänger, ist am 17. Dezember 2015 im Alter von 63 Jahren verstorben. Er war der Sohn des Raumfahrtpioniers Eugen Sänger und Autor der Biographie "Ein Leben für die Raumfahrt. Erinnerungen an Prof. Eugen Sänger". Zahlreiche Artikel und Editorials in RC stammen aus seiner Feder, und auch hier im Forum war er aktiv (User hesaenger).

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050534.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-29199511/HartmutESaenger.jpg.html)
Bild: Raumfahrt Concret

R.I.P.
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tobi am 22. Dezember 2015, 18:04:14
H.E. Sänger ist tod? Das ist unerwartet, so alt war er doch noch nicht und stimmt mich traurig. :-(
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tomtom am 22. Dezember 2015, 19:08:17
ui, das ist sehr traurig, ich hab seine Beiträge immer gerne gelesen und hatte das Gefühl, dass er noch viele Pläne hatte.
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: roger50 am 22. Dezember 2015, 22:45:50
Oh je, und noch so jung. Herzliches Beileid.... :'(

Habe erst jetzt gelernt, daß er hinter dem Pseudonym 'hesaenger' steckte.

Gruß
roger50
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: sr am 14. Januar 2016, 14:12:35
Heute ist der 50. Todestag von Sergej Koroljow. Er starb am 14.Januar 1966 im Alter von 59 Jahren.
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: fl67 am 04. März 2016, 22:22:34
Der Raumfahrtexperte und stellvertretende Chefredakteur der Zeitschrift „Raumfahrt Concret“, Hartmut E. Sänger, ist am 17. Dezember 2015 im Alter von 63 Jahren verstorben.
Nachruf in Raumfahrt Concret: http://www.raumfahrt-concret.de/.cm4all/iproc.php/RC-91/RC-Nachruf.pdf (http://www.raumfahrt-concret.de/.cm4all/iproc.php/RC-91/RC-Nachruf.pdf)
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tobi am 04. März 2016, 22:41:38
Ich hatte mal (vor 10 Jahren oder so) einen Emailaustausch mit H.E. Sänger. Später habe ich gesehen, dass er eine meiner Emails als Leserbrief in der RC veröffentlicht hatte. Leider konnte ich mich nie mit ihm persönlich unterhalten, obwohl er mir einmal viele Jahre später bei irgendeiner Raumfahrtveranstaltung über den Weg gelaufen ist. Da hatte ich nur gerade andere Dinge im Kopf und kam nicht dazu ihn anzusprechen.

Jetzt ist er leider tot... :(
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: fl67 am 21. März 2016, 14:26:52
Der Raumfahrtingenieur und Professor für Raumfahrttechnik Harry O. Ruppe ist am 12. März 2016 im Alter von 86 Jahren in München verstorben.

Zitat von: Wikipedia
Harry O. Ruppe machte nach dem Zweiten Weltkrieg in Leipzig sein Abitur und nahm dort ein Physik-Studium auf. Bald wechselte er an die Technische Hochschule Berlin, an der er auch 1963 mit der Arbeit Über die Kosten bemannter Marsflüge promoviert wurde. In der Nachkriegszeit vor und während des Apollo-Programms arbeitete er im Team von Wernher von Braun in Huntsville, Alabama. Die erste Mondsonde Pioneer 4 wurde von ihm mitentwickelt und startete am 3. März 1959.

Im Jahre 1966 wurde er an die Technische Universität München berufen und übernahm den Lehrstuhl für Raumfahrttechnik, den er bis 1994 innehatte.

R.I.P.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069145.jpg)
Bild: fl67
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: roger50 am 21. März 2016, 21:03:15
Oh nein, das ist traurig.... :(

Habe ihn in den 70ern selbst kennengelernt. Damals gab es in D nur 2 Lehrstühle für Raumfahrttechnik. Einen in West-Berlin (Heinz-Hermann Koelle, schon vor einigen Jahren verstorben) und den von H.O.Ruppe in München. Beide waren zuvor im v.Braun-Team in Huntsville gewesen.

R.I.P.

Gruß
roger50

Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: proton01 am 21. März 2016, 22:04:34
Ich hatte das Glück ihn kennenlernen zu dürfen. Harry O. war eine besondere Persönlichkeit. Als nach dem Challenger Unglück die Fernsehkommentatoren meinten es gäbe ca. 6 Monate Unterbrechung des Programms, sagte Harry O. gleich, unter 2 Jahren geht das nicht. Er hatte (leider) recht.

Mit ihm hat ein weiterer Raumfahrtenthusiast uns verlassen, der unbeirrt seine Meinung vertrat, egal was opportun war. Und mit seiner Fachkenntnis war er im allerhöchsten Maße befähigt ein  schnelles und richtiges Urteil zur jeweils aktuellen Lage der Raumfahrtprogramme zu fällen.
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: roger50 am 21. März 2016, 22:29:08
Die erste Mondlandung wurde seinerzeit vom WDR direkt übertragen. Dabei saßen sowohl Prof.Koelle als auch Prof.Ruppe im Studio zwecks Kommentare.

Gibt es auch bei YT. Am Anfang spricht Prof.Koelle, rechts neben ihm Prof.Ruppe. Er spricht gleich nach Koelle.

https://www.youtube.com/watch?v=CxVOXs4iV8M (https://www.youtube.com/watch?v=CxVOXs4iV8M)

Wollte das einstellen, da viele sicher noch nie was von diesen Fachmännern, die viele deutsche Raumfahrtingenieure ausbildeten, gehört haben.

Gruß
roger50
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: fl67 am 22. September 2016, 09:52:01
Der NASA-Ingenieur Jack Garman ist am Dienstag, 20. Sept. 2016, im Alter von 72 Jahren verstorben.
Er arbeitete während des Apollo-Programms in der Missionskontrolle in Houston.

Als während der Landung von Apollo 11 auf dem Mond der Bordcomputer diverse Alarme auslöste (1201 und 1202), war er derjenige, der in der Hektik entschied dass diese Alarme kein Abbruchkriterium sind und die Landung fortgeführt werden kann.

http://www.collectspace.com/news/news-092016a-obituary-jack-garman-apollo11.html (http://www.collectspace.com/news/news-092016a-obituary-jack-garman-apollo11.html)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069144.jpg)
Bild: NASA / collectSpace
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tomtom am 05. April 2017, 16:40:37
Das KSC der NASA ehrt sechs weitere Berichterstatter und Medienvertreter, die jahrelang die Öffentlichkeitsarbeit der NASA unterstützt haben.

Bruce Hall, Scott Harris, Bill Johnson, Warren Leary, Robert B. (Bob) Murray, Phil Sandlin

https://www.nasa.gov/press-release/nasa-s-kennedy-space-center-announces-2017-chroniclers (https://www.nasa.gov/press-release/nasa-s-kennedy-space-center-announces-2017-chroniclers)
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: fl67 am 20. Juni 2017, 13:32:43
Bill Dana, amerikanischer Comedian, ist im Alter von 92 Jahren verstorben.
Bekannt ist er u.a. für seine Figur "José Jiménez", der  "achte Mercury-7-Astronaut",  in den 1960er Jahren. 
Die Mercury-Astronauten liebten diesen Sketch, und José Jiménez wurde inoffizielles Maskottchen des Mercury-Programms.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069143.jpg)
Bild: collectSpace / NBC

Bericht (engl.):
http://www.collectspace.com/news/news-061917a-obituary-bill-dana-jose-jimenez-astronaut.html (http://www.collectspace.com/news/news-061917a-obituary-bill-dana-jose-jimenez-astronaut.html)

https://www.youtube.com/watch?v=ncBSOyte6lA (https://www.youtube.com/watch?v=ncBSOyte6lA)

Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: fl67 am 30. Mai 2018, 06:05:44
Der österreichische Weltraummediziner Herbert Pichler ist am Sonntag im Alter von 96 Jahren gestorben.

Den älteren Lesern hier ist er vielleicht noch als Moderator der ersten Mondlandung im ORF bekannt.
Er sendete 28 Stunden lang ohne Pause, was ihm die Spitznamen "Mondpichler" und "Hals-NASA-Ohren-Arzt" einbrachte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Herbert_Pichler (https://de.wikipedia.org/wiki/Herbert_Pichler)
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: tomtom am 23. Juli 2019, 07:56:24
Chris Kraft, erster NASA Flugdirektor, ist im Alter von 95 Jahren verstorben.

(https://pbs.twimg.com/media/EAHOsEOWwAEsPht?format=jpg)

https://spacepolicyonline.com/news/legendary-nasa-flight-director-chris-kraft-dies/#.XTaGfI16YmY.twitter (https://spacepolicyonline.com/news/legendary-nasa-flight-director-chris-kraft-dies/#.XTaGfI16YmY.twitter)
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: Rücksturz am 07. Februar 2020, 11:35:25
Ich finde keinen besseren Thread:

"Vater der Multispektralkamera MKF-6 verstorben

Am 29. Dezember 2019 verstarb Dr. Achim Zickler. Er wurde 83 Jahre alt. Die Trauerfeier fand am 24. Januar 2020 in Jena statt."

(https://www.raumfahrer.net/news/images/BedFeldMKF6AWeise1000sw.jpg)
Bedienfeld der MKF-6 in Moskau.
(Bild: Andreas Weise.)

Weiter im Artikel von Andreas Weise:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03022020170808.shtml (https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03022020170808.shtml)

Viele Grüße
Rücksturz
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: Enki am 07. Februar 2020, 12:26:00
Danke für den Hinweis. Der Artikel war wirklich interessant.  :) Abseits von den schrecklichen Medien, habe ich im Internet einiges gefunden. Das waren in Jena wirklich gute Leute.
Ja, ich gehörte auch zu den "Multispektakel-Kamera"-Fans. :-[ Aber mir ging die Propaganda einfach auf den Keks.
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: McPhönix am 07. Februar 2020, 13:16:06
Für die damalige Zeit war das schon ein tolles Teil. Na ja wenigstens hat sie später nochmal bei der Suche nach dem Bernsteinzimmer geholfen  ;D ;D ;D
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: F-D-R am 10. Februar 2020, 09:54:50
Das Raumfahrt-Magazin RaumfahrtConcret bringt in seiner neusten Ausgabe einen sehr  persönlich gehaltenen Nachruf von Uwe Schmaling auf Herrn Dr. Achim Zickler. Vorab ist dieser als PDF hier zu lesen:
http://www.raumfahrt-concret.de/index.php/;focus=STRATP_cm4all_com_widgets_News_2799011&path=?m=d&a=20180127115809-4438&cp=1 (http://www.raumfahrt-concret.de/index.php/;focus=STRATP_cm4all_com_widgets_News_2799011&path=?m=d&a=20180127115809-4438&cp=1)
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: Ariane 42L am 12. Februar 2020, 14:14:09
Am 30. Januar dieses Jahres ist im Alter von 93 Jahren der Schweizer Wissenschaftler Prof. Dr. Johannes Geiss verstorben.

Johannes Geiss leitete das Berner Solarwindsegel-Experiment des Apollo-Programms, mit dem es ihm und seinem Team gelang, das erste Sonnenwindmaterial überhaupt auf die Erde zu bringen.

https://www.nzz.ch/wissenschaft/johannes-geiss-der-physiker-mit-dem-sonnenwindsegel-ist-tot-ld.1538396 (https://www.nzz.ch/wissenschaft/johannes-geiss-der-physiker-mit-dem-sonnenwindsegel-ist-tot-ld.1538396)
https://www.mps.mpg.de/6486510/pm-2020-02-06-trauer-um-johannes-geiss (https://www.mps.mpg.de/6486510/pm-2020-02-06-trauer-um-johannes-geiss)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up070918.jpg)
NASA-Photo AS11-40-5873

Am 21. Juli 1969 steht Buzz Aldrin neben den Berner Solarwindsegel-Experiment, welches auch als «Swiss Flag» oder Solar Wind Composition (SWC) bezeichnet wird.
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: fl67 am 21. Februar 2020, 10:06:03
Die russische Raumfahrtmedizinerin Inessa Benediktowna Koslowskaja ist am 19. Februar 2020 im Alter von 92 Jahren verstorben.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071240.jpg)
Bild: Wikimedia / IMBP, mehr Fotos: http://www.imbp.ru/WebPages/win1251/News/2017/IBK.html (http://www.imbp.ru/WebPages/win1251/News/2017/IBK.html)

Zitat
...
1977 wurde Koslowskaja Laboratoriumsleiterin im Institut für Medizinisch-Biologische Probleme (IMBP), das 1963 auf Initiative Sergei Pawlowitsch Koroljows und Mstislaw Wsewolodowitsch Keldyschs als Forschungsinstitut für Raumfahrtmedizin gegründet worden war. Ihr wissenschaftlicher Lehrer war der Institutsdirektor Oleg Georgijewitsch Gasenko. Koslowskaja wurde zur Professorin ernannt. 1986 wurde sie Leiterin der Abteilung für sensomotorische Physiologie und Prävention. Mit ihren Untersuchungen zu den Bewegungsabläufen in der Schwerelosigkeit lieferte sie wichtige Beiträge zur bemannten Raumfahrt mit langen Aufenthaltsdauern. Im Rahmen des Bion-Programms organisierte sie mit ihren Mitarbeitern die Experimente mit Affen auf den Satelliten Kosmos 1514 (Bion 6, 1983), Kosmos 1659, Kosmos 1887 (Bion 8, 1987), Kosmos 2044 (Bion 9, 1989) und Kosmos 2229 (Bion 10, 1992).
Koslowskaja leitete das Programm für die internationalen neurophysiologischen Untersuchungen auf den Raumstationen Saljut 6, Saljut 7 und Mir in Zusammenarbeit mit Experten in Kuba, Indien, Bulgarien, Österreich, Frankreich, Deutschland, Kanada, Japan und den USA. Koslowskaja wurde Mitglied des Präsidiums der International Academy of Astronautics und Vorsitzende der Kommission für Lebenswissenschaft. Sie wurde ständiges Mitglied der Kommission für Gravitational Physiology der International Union of Physiological Sciences, ständiges Mitglied des Programmkomitees der Kongresse der International Astronautical Federation und arbeitete im Committee on Space Research (COSPAR ) mit. Seit 1996 war sie Fakultätsmitglied der International Space University. 2000 wurde sie Korrespondierendes Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften (RAN).
Quelle: Wikipedia  https://de.wikipedia.org/wiki/Inessa_Benediktowna_Koslowskaja (https://de.wikipedia.org/wiki/Inessa_Benediktowna_Koslowskaja)
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: roger50 am 24. Februar 2020, 21:45:10
Die NASA-Mathematikerin Katherine Johnson ist im Alter von 101 verstorben. Sie war eine der ersten Frauen bei der damals männerdominierten Organisation, galt als Mathematik-Genie und hat die Flugbahnen der bemannten Raumschiffe von Mercury bis Apollo berechnet. Sie hat 33 Jahre für die NASA gearbeitet und wurde von Präsident Obama mit dem höchsten zivilen Orden der USA, Medal of Freedom, ausgezeichnet. Schon vor Jahren hat auch die NASA ein Computercenter nach ihr benannt.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/raumfahrt-pionierin-katherine-johnson-ist-tot-a-6c43fbd3-3513-42e9-8fa7-f1af7c372053 (https://www.spiegel.de/wissenschaft/raumfahrt-pionierin-katherine-johnson-ist-tot-a-6c43fbd3-3513-42e9-8fa7-f1af7c372053)

Katherine Johnson in den 60ern mit Rechenschieber und Rechenmaschine, damals Stand der Technik.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071239.jpg)
NASA

Nachruf von NASA-Administrator Jim Bridenstine:

https://www.nasa.gov/image-feature/celebrating-the-life-and-career-of-katherine-johnson (https://www.nasa.gov/image-feature/celebrating-the-life-and-career-of-katherine-johnson)

Gruß
roger50
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: Herr Senf am 17. März 2020, 16:39:24
Juri Gagarins Frau Valentina Gagarina ist im Alter von 85 Jahren (*1935) verstorben.
Sie hatten 1957 geheiratet und hatten 2 Töchter, Jelena und Galina.
Nach dem Absturz Gagarins 1968 arbeitete seine Frau als Biochemie-Laborantin im Sternenstädtchen.
 
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: HausD am 17. März 2020, 19:13:56
Juri Gagarins Frau Valentina Gagarina ist im Alter von 85 Jahren (*1935) verstorben.
Sie hatten 1957 geheiratet und hatten 2 Töchter, Jelena und Galina. ...
Siehe auch hier https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3193.msg473587#msg473587 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3193.msg473587#msg473587)

Gruß, HausD
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: Rori am 02. April 2020, 14:07:02
Am 31. März 2020 ist Reimar Lüst im Alter von 97 Jahren gestorben. Er war u.a. Generaldirektor der Esa (von 1984 bis 1990).

Die FAZ schreibt heute im Nachruf: "Als „völliger Neuling“ sei er 1960 zu einem der ersten Treffen zur Vorbereitung europäischer Weltraumaktivitäten geschickt worden. Dann aber wurde aus dem mathematischen Physiker ein Großmeister europäischen Wissenschaftsmanagements... 1963 war er Deutschlands wichtigster Mann bei der Vorläuferorganisation der heutigen Esa..."

Der FAZ-Nachruf ist noch hinter der Bezahlschranke, daher kein Link. Ein englischer Lebenslauf findet sich bei der ESA

http://www.esa.int/About_Us/Corporate_news/Reimar_Luest (http://www.esa.int/About_Us/Corporate_news/Reimar_Luest)


Viele Grüße

Roland

Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: fl67 am 02. April 2020, 18:51:20
Am 31. März 2020 ist Reimar Lüst im Alter von 97 Jahren gestorben. Er war u.a. Generaldirektor der Esa (von 1984 bis 1990).

Lebenslauf auf Wikipedia:  https://de.wikipedia.org/wiki/Reimar_L%C3%BCst (https://de.wikipedia.org/wiki/Reimar_L%C3%BCst)
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: roger50 am 02. April 2020, 20:38:48
Ja, Reimar Lüst war ein sehr guter Wissenschaftsmanager, aber auch Kommunikator.

Er war u.a. auch einer der Experten, die 1969 bei der ersten Mondlandung von Apollo-11 im WDR-Studio Fragen beantwortete. Videos dazu gibt's genügend bei YT.

Gruß
roger50
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: fl67 am 19. Juni 2020, 19:10:48
Der russisch-amerikanische Raumfahrtingenieur und Politikwissenschaftler Sergei Nikititsch Chruschtschow ist gestern, am 18. Juni 2020, im Alter von 84 Jahren verstorben.

Der Sohn des Parteichefs der KPdSU Nikita Chruschtschow war in der Sowjetunion Ingenieur für Raketenbau. Chruschtschow promovierte an der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften. Von 1958 bis 1968 war er im OKB-52 Wladimir Tschelomeis am sowjetischen Raketen- und Raumfahrtprogramm beteiligt, speziell an der Entwicklung von Lenksystemen für Marschflugkörper, Mondfahrzeugen und der Proton-Trägerrakete. Für diese Arbeiten erhielt er den Leninpreis und andere sowjetische Auszeichnungen. Von 1968 bis 1991 arbeitete Chruschtschow in leitenden Positionen am Moskauer Institut für Elektronische Steuerungsmaschinen (INEUM).

Ab 1991 war er Politikwissenschaftler an der amerikanischen Brown University, an der er zunächst eine Gastvorlesung über die Geschichte des Kalten Krieges hielt, bevor er sich entschied, in den USA zu bleiben.

Er lebte mit seiner Frau Walentina seit 1991 in den Vereinigten Staaten, 1999 wurde er amerikanischer Staatsbürger.
Chruschtschow lehrte am Watson Institut für Internationale Studien der Brown University, er war Autor von Büchern, darunter auch Werke über seinen Vater.

(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/85/Sergei_Chruschtschow_2010.jpg/712px-Sergei_Chruschtschow_2010.jpg)
Text und Bild: Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Sergei_Nikititsch_Chruschtschow)
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: wulfenx am 20. Juni 2020, 00:11:34
Rest in Peace

Wieder was gelernt - nämlich, dass der Sohn des sowjetischen "Präsidenten" Amerikaner geworden ist.
Titel: Re: Persönlichkeiten der Raumfahrt - Nachrichten
Beitrag von: aasgeir am 02. Februar 2021, 19:43:12
Hans Koenigsmann,VP bei SpaceX, verlässt die Firma und geht in Ruhestand. Sein Nachfolger in dieser Rolle wird Bill Gerstenmaier.

https://twitter.com/thesheetztweetz/status/1356661366980018182 (https://twitter.com/thesheetztweetz/status/1356661366980018182)