Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 1

17. April 2021, 21:54:20
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: US Space Force  (Gelesen 2224 mal)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2326
US Space Force
« am: 03. November 2020, 15:14:19 »
https://spacenews.com/top-commander-of-u-s-space-forces-space-should-be-peaceful-bad-actors-will-be-held-accountable/

Der Oberkommandierende der US-Spaceforce wurde vereidigt. Überraschenderweise ist es ein Heeres- und kein Luftwaffen-General.
In seiner Antrittsrede wies er darauf hin, daß das All friedlich sein sollte, wer dagegen handelt wird zur Rechenschaft gezogen.
Im verlinkten Artikel wird auch näher auf die Organisation und die Befehlsstruktur der SpaceForce eingegangen.

Offline peter.hall

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 56
Re: US Space Force
« Antwort #1 am: 04. November 2020, 10:31:00 »
In puncto U.S. Space Forces (USSF) scheint in den letzten Wochen allerhand in Bewegung gekommen zu sein. Am 21.10.2020 wurde auf der Schriever AFB im US-Staat Colorado das erste Feldkommando der USSF etabliert. Es entstand als Space Operations Command (SpOC) aus der 14. US-Luftflotte und dem Weltraumkommando der US-Luftwaffe:

https://spacenews.com/space-force-stands-up-operations-command-in-colorado-springs/

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2326
Re: US Space Force
« Antwort #2 am: 10. November 2020, 15:51:21 »
Space Force bezahlt SpaceX $ 29 mill für einen neuen Vertrag zur Überwachung nicht-militärischer (kommerzielle, nicht-nationale und ziviler) Projekte und Missionen.
Der einjährige Vertrag beinhaltet Überwachungsmaßnahmen von konzerneigenen "tools,systems, processes and launch site activities..."
Ist mir ja nicht so ganz klar was das nun bedeuted, aber scheint recht weitreichend zu sein.  :-\

https://spacenews.com/spacex-gets-29-million-space-force-contract-for-surveillance-of-non-military-launches/

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2326
Re: US Space Force
« Antwort #3 am: 10. November 2020, 16:10:57 »
Es wird erwartet, daß die Biden-Regierung die Space Force-Aktivitäten nicht beeinträchtigen wird.

https://spacenews.com/biden-administration-not-seen-as-a-threat-to-space-force

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2129
Re: US Space Force
« Antwort #4 am: 10. November 2020, 18:43:39 »
Space Force bezahlt SpaceX $ 29 mill für einen neuen Vertrag zur Überwachung nicht-militärischer (kommerzielle, nicht-nationale und ziviler) Projekte und Missionen.
Der einjährige Vertrag beinhaltet Überwachungsmaßnahmen von konzerneigenen "tools,systems, processes and launch site activities..."
Ist mir ja nicht so ganz klar was das nun bedeuted, aber scheint recht weitreichend zu sein.  :-\

Laut Diskussion bei NSF geht es um Einblick in die Arbeitsabläufe bei SpaceX. Speziell, was Wiederverwendung von Boostern angeht. Soll wichtig sein für Zertifizierung von schon geflogenen Boostern.

Man sollte denken, wenn NASA das abnickt für bemannte Flüge, dann ist das ein Signal. Aber die Spaceforce macht ihr eigenes Ding bei der Zertifizierung, völlig unabhängig von NASA. Das macht das Leben für den Anbieter nicht einfacher.

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5525
Re: US Space Force
« Antwort #5 am: 13. November 2020, 22:29:39 »
Ich möchte hier noch auf den Post von MarsMCT verweisen.
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=13231.msg475862#msg475862

Die "Space Development Agency" schreibt ein per Laserlink verbundenes Kommunikationsnetz aus. Die "tranche 0" soll 20 Satelliten im LEO umfassen. Es wird erst nach Eingang der Angebote entschieden wie viele Unternehmen beteiligt werden.
Nach der Tranche NULL soll die Konstellation in zweijährlichen Abstand durch weitere Tranchen ergänzt werden.

https://www.c4isrnet.com/battlefield-tech/space/2020/04/06/the-pentagon-will-solicit-its-first-mesh-network-in-space-may-1/

Nachträglich habe ich noch einen ganz ordentlichen Artikel samt Infografik dafür gesehen, die ich euch nicht vorenthalten möchte:
https://www.c4isrnet.com/battlefield-tech/space/2020/01/21/one-military-space-agencys-plan-for-1000-new-satellites-by-2026/


-> 1000 neue Satelliten bis 2026. Und das ist erst der Anfang ...
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2869
Re: US Space Force
« Antwort #6 am: 13. November 2020, 22:46:19 »
An die Administratoren:
es sollte einen eigenen Thread für die US Space Force (USSF) geben.


Edit tomtom: done. Viel Spass...
« Letzte Änderung: 21. November 2020, 18:54:56 von tomtom »

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2326
Re: US Space Force
« Antwort #7 am: 21. November 2020, 17:33:46 »
Hab extra hier zurück geblättert aber keinen Hinweis auf folgenden Artikel vom August 2019 gefunden

https://space.com/us-military-strategic-value-earth-moon-space.html

Es geht darin um die strategische Bedeutung des mondnahen Weltraumes.
"The angry Astronaut" hat auch einen beachtenswerten Beitrag dazu veröffentlicht. ("Krieg auf dem Mond?")

https://youtu.be/Lb3t1rvQ-60
« Letzte Änderung: 21. November 2020, 18:36:05 von alepu »

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1826
Re: US Space Force
« Antwort #8 am: 04. Januar 2021, 20:51:06 »
Für nächstes Jahr plant die US Space Force einige Missionen im Rahmen ihres "small launch program" zu unternehmen. Neben einer Mission von RocketLab (Space Test Program STP-27RM, von Wallops, da muss allerdings erst das AFTS durch die NASA zertifiziert werden) soll auch LauncherOne zwei Missionen von Guam aus durchführen:
Zitat
One of Virgin Orbit’s Space Force contracts is to launch the STP-27VP mission from the the island of Guam in the Western Pacific.  A second Virgin Orbit Space Force mission planned for 2021 is STP-S28, also from Guam. (...) the target for STP-27VP is summer and STP-S28 later in the year.
Ferner soll eine Minotaurus im Rahmen des Programms NROL-111 starten
Außerdem gab`s wohl (ungefragt) vom Kongress 15 Mio USD für "tactically responsive launch"
Quelle: https://spacenews.com/space-forces-small-launch-program-looks-to-pick-up-pace-after-a-year-of-delays/

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1826
Re: US Space Force
« Antwort #9 am: 05. Januar 2021, 10:44:47 »
Nachdem Lockheed Martin 2018 bereits einen Entwicklungsvertrag über 2,9 Milliarden US-Dollar für das neue orbitale Raketenwarnsystem erhalten hat ist es wenig verwunderlich, dass sie nun auch einen mit 4,9 Milliarden dotierten Vertrag für den Bau der drei Satelliten haben. Die neue Konstellation, Next-Generation Overhead Persistent Infrared genannt, soll die alten SBIRS-Satelliten erst ergänzen und später ablösen. Neben besseren Infarot-Sensoren zum Aufspüren von Raketenstarts sollen sie zudem auch wiederstandsfähiger gegenüber Angriffen sein. 2025 ist frühestens mit einem ersten Start zu rechnen; neben diesen drei Satelliten im Geostationären Orbit gehören zudem noch zwei (von Northrop Grumman herzustellende) weitere auf polaren Umlaufbahnen
Quelle: https://spacenews.com/lockheed-martin-gets-4-9-billion-contract-to-build-three-missile-warning-satellites/
Damit dürften dann wohl auch Überlelegungen zu einer LEO-Konstellation zur Frühwarnung erstmal vom Tisch sein, sollten diese nicht umfangreiche Fähigkeiten ergänzen...

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5525
Re: US Space Force
« Antwort #10 am: 05. Januar 2021, 20:38:23 »
Eine LEO-Konstellation zur Frühwarnung hat schon noch erhebliche Unterschiede/Vorteile.
Man braucht zwar mehr Satelliten dafür, aber diese vielen Sats sind auch schwerer zu zerstören. Zudem sind diese viel Näher am geschehen und haben ein geringeres Sichtfeld und sind deswegen Empfindlicher und/oder einfacher und günstiger zu bauen.

(5 Mrd. $ sind schon eine Hausnummer. Aber die *böses Millitär.* oder *Was könnte man mit dem Geld alles anstellen* Diskusionen lassen wir mal lieber)
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7848
Re: US Space Force
« Antwort #11 am: 01. Februar 2021, 22:07:58 »
Hallo Zusammen,

Die United States Space Force hat gerade ein Dokument mit dem Titel "Spacepower" veröffentlicht, in dem sie sich verpflichtet, ihre Doktrin und ihre Rolle bei der Wahrung des Friedens an der hohen Grenze des Weltraums zu definieren
Quelle:
https://thehill.com/opinion/technology/512210-the-space-force-moves-to-define-itself-and-its-mission

***
 
US. Regierungs- und Luftfahrtbeamte beseitigen jahrzehntealte Barrieren zwischen zivilen und militärischen Weltraumprojekten als Reaktion auf die Eskalation ausländischer Bedrohungen über die Atmosphäre hinaus.
Das Pentagon und die National Aeronautics and Space Administration arbeiten zusammen, um Anstrengungen wie die Erkundung der Mondregion und die Verlängerung der Lebensdauer von Satelliten in Angriff zu nehmen.
Viele Details entwickeln sich noch oder bleiben geheim.

Quelle:
https://www.wsj.com/articles/pentagon-nasa-knock-down-barriers-impeding-joint-space-projects-11612187500

Vielleicht hat jemand noch Zeit für eine weitere Übersetzung.

Beste Grüße Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Tags: