Astronomie > Sonnensystem

Himmelsschauspiel

(1/134) > >>

pikarl:
Das heutige Astronomy NASA Picture of the Day hat mich ziemlich beeindruckt.



Die Bildunterschrift dazu:

--- Zitat ---Sometimes the sky itself is the best show in town. On January 26, people from Perth, Australia gathered on a local beach to watch a sky light up with delights near and far. Nearby, fireworks exploded as part of Australia Day celebrations. On the far right, lightning from a thunderstorm flashed in the distance. Near the image center, though, seen through clouds, was the most unusual sight of all: Comet McNaught. The photogenic comet was so bright that it even remained visible though the din of Earthly flashes. Comet McNaught continues to move out from the Sun and dim, but should remain visible in southern skies with binoculars through the end of this month. The above image is actually a three photograph panorama digitally processed to reduce red reflections from the exploding firework.
--- Ende Zitat ---

Bzw. auf deutsch:

--- Zitat ---Manchmal ist der Himmel selbst die tollste Show der Stadt. Am 26. Januar 2007 beobachten Menschen am Strand von Pearth, Australien, einen aufleuchtenden Himmel mit nahen und fernen Verzückungen. Ganz nahe wird ein Feuerwerk gezündet zur Feier des Australia Day. Auf der rechten Seite sieht man Blitze eines entfernteren Gewitters den Himmel durchzucken. Nahe dem Zentrum des Bildes aber ist die außergewöhnlichste Leuchterscheinung zu sehen: Der Komet McNaught bewegt sich weiter über den Himmel in Richtung der Sonne und ist dabei so hell, dass er trotz den anderen Leuchtereignissen am Himmel auf dem Foto erkennbar bleibt. [...]
--- Ende Zitat ---

:o

EDIT: Die Blitze sieht man nicht. Klickt einfach mal hier, wenn ihr die Großversion des BIldes sehen wollt.

ILBUS:
Wow. Bin sprachlos  :o Danke für das eindrucksvolle Bild! Ist jetzt mein PC-Hintergrundblid  :)

Astronomie-lady:
Das Bild habe ich auch entdeckt. Einfach fantastisch!  :o

pikarl:
es gibt mal wieder ein schönes astronomy picture of the day, vor allem wenn man den begleittext liest. :)




--- Zitat ---Place your cursor on this stunning view of dark skies over western Australia to highlight wonders of the southern Milky Way -- including the famous Southern Cross, the dark Coal Sack Nebula, and bright reddish emission regions surrounding massive star Eta Carinae. Recorded Tuesday at about 2 am, the thirty minute long color film exposure also captured a bright but mysterious object that moved slowly across the sky for over an hour.Widely seen, the object began as a small point and expanded as it tracked toward the North (left), resulting in a comet-like appearance in this picture. What was it? Reports are now identifying the mystery glow with a plume from the explosion of a malfunctioned Russian rocket stage partially filled with fuel. The rocket stage was marooned in Earth orbit after a failed communication satellite launch almost a year ago on February 28, 2006. A substantial amount of debris from the breakup can be tracked.
--- Ende Zitat ---


--- Zitat ---Halten Sie Ihren Cursor auf diesen großartige Blick des Himmels über Westaustralien, um einige Highlights der südlichen Milchstraße hervorzuheben (das geht, wenn man direkt auf die APoD-Seite geht). Er enthält das Kreuz des Südens, den "dunklen Kohlesack Nebel" sowie die hell leuchtenden Regionen um den massiven Stern Eta Carinae. Die Aufnahme wurde am vergangenen Dienstag um 2 Uhr nachts aufgenommen mit einer Belichtungszeit von 30 Minuten, bei der daneben ein helles Objekt mit aufgenommen wurde, das sich langsam in über einer Stunde über den Himmel bewegte. Das Objekt begann wohl in einem einzigen Punkt und bewegte sich dann in Richtung Nord (links) und sorgte damit für den kometenartigen Schweif, der im Bild erkennbar ist.
Was war das? Mittlerweile konnte verifiziert werden, dass es sich dabei um die Explosion einer defekten russischen Raketenstufe handelte, die teilweise noch mit Treibstoff gefüllt war. Die Stufe war in einem niedrigen Erdorbit zurückgeblieben, nachdem sich am 28. Februar 2006 ein Fehlstart ereignet hatte, bei dem eigentlich ein Kommunikationssatellit in eine Umlaufbahn befördert werden sollte. Der überwiegende Teil der entstandenen Trümmer konnte weiterverfolgt werden.
--- Ende Zitat ---

Mittlerweile gefährdet also sogar Weltraumschrott nicht nur das Leben von Astronauten sondern auch die Güte professioneller Astro-Fotos... :o

Corsar:
Bonjour,

und dies hatte unser Globmod bereits vor einiger Zeit hier im Forum geschrieben:

>>> Und es wird wohl noch soweit kommen, daß die Astronomen mit ihren erdgebundenen Teleskopen nicht nur durch Lichtsmog und anthropogenen Smog sondern jetzt auch noch durch die im Orbit herumfliegenden Teile an der Sicht behindert werden. <<< J.C.


 

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln