Raumfahrt > Konzepte und Perspektiven: Raumfahrt

Raumfahrt-Robotik in Deutschland

(1/9) > >>

tomtom:
Am 06-07. März findet in Berlin die zweite nationale Konferenz zur Raumfahrt-Robotik statt.
Die Agenda gibts hier: http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-7667/13047_read-32850/

Parallel findet dazu im Deutschen Museum in Bonn eine Ausstellung zum Thema Raumfahrt-Robotik statt.
http://www.deutsches-museum.de/bonn/ausstellungen/ausstellungen-2012/raumfahrt-robotik/

Bereits am 20/21. Febuar findet ein deutsch-russischer Workshop in Stuttgart statt.
http://www.lrbw.de/dt-russ-workshop-raumfahrtrobotik.html

Man darf wohl gespannt sein, wenn man die nächsten Raumfahrt-Roboter in Aktion sieht.

tobi:
Hmm DEOS scheint so ziemlich die einzige "große" Mission dieser nationalen Robotikinitiative zu sein. Ist das Geld dafür schon bewilligt? Neulich hab ich gehört, die Chancen für eine Realisierung der Mission würden wohl recht gut aussehen.

Naja wenn die DEOS-Mission ein Erfolg wird, ist die Bundesregierung ihrem Ziel die bemannte Raumfahrt abschaffen zu können (per Raumfahrtstrategie) einem Schritt näher gekommen. Das deutsche Engagement bei der ISS scheint dagegen geradezu Paradox.

tomtom:
Wobei ich ja schon schwierigkeiten habe, wieso jetzt DEOS ein Roboter sein soll, während auf der ISS ja schon so mancher eingesetzt wurde.

DEOS diskutieren wir ja hier schon.

Schillrich:
DEOS hat(te) einen Servicing-Anteil im Konzept: Manipulation am Zielsatelliten mittels Roboterarm.

tomtom:
Das DLR hat den Raumfahrtrobotik-Gipfel in Berlin eröffnet.

http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-2873/

"Neben Technologieentwicklungen für zukünftige Missionen im Erdorbit und zur Erkundung des Weltraums steht das Transferpotenzial der Raumfahrt-Robotik für Anwendungen auf der Erde im Mittelpunkt."

Roboter Justin und Aila in Aktion.

Justin hat mit einer Schere das Eröffnungsband durchtrennt.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln