Raumfahrt > Konzepte und Perspektiven: Raumfahrt

Schienenstart / Kanonenstart

(1/57) > >>

Meagan:
Was ist eigentlich aus dem Konzept geworden, Raumschiffe auf einer Art Rampe mit Schienen zu beschleunigen, damit man nicht mit 0 Geschwindigkeit starten muß ? Als Rampe könnte ja auch ein hoher Berg dienen, an den man eine Maglefschiene baut, die das Raumfahrzeug auf über 500km/h beschleunigt. Damit bräuchte man ein erheblich geringeres Startgewicht.

thecrusader:
Für die bemannte Raumfahrt müsste so etwas wohl gigantische Ausmaße haben, da der Beschleunigung Grenzen gesetzt sind. Und damit meine ich jetzt nicht die max. technisch mögliche Beschleunigung, sondern die bei der der Mensch am Leben bleibt. Für kleine Satelliten ist diese Methode, soweit ich weis, wieder im Gespräch.

-eumel-:
Bis 500 km/h sollte das kein Problem sein.

Bei der Magnetschwebebahn geht´s ja auch.

Schillrich:
Aber mit 500 km/h machst du auch keine weiten Hüpfer ... um hoch und weit zu kommen, benötigt man deutlich mehr Geschwindigkeit, man denke an Artilleriegeschosse.

Speedator:
Das wäre ja das Prinzip von Hopper. Darum ist es aber leider relativ still geworden.  :'(

Btw: Vielleicht sollte man diese Diskussion in einen eigenen Thread auslagern.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln