Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

25. Februar 2018, 20:18:56
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Venustransit 2012  (Gelesen 18549 mal)

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12172
Re: Venustransit 2012
« Antwort #75 am: 06. Juni 2012, 12:12:27 »
Beobachtungsstandorte auf der Erde sind nur bedingt geeignet, enthalten Störungen durch die Atmosphäre, oder erlauben zeitweise gar keinen Blick nach draußen.

Nur gut dass wir die Raumfahrt haben! :D
Teleskope außerhalb des Planeten hatten natürlich beste Sicht (hauptsächlich SDO).

Für alle Verzweifelten, die den Venusdurchgang mal richtig gut sehen wollen,
hat das Goddard Space Flight Center mal die besten Aufnahmen zusammengestellt:

http://www.nasa.gov/multimedia/videogallery/index.html?media_id=145648241
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. März 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6552
Re: Venustransit 2012
« Antwort #76 am: 06. Juni 2012, 12:41:34 »
Hallo zusammen,

in dem Link ist eine sehr große sehenswerte Bildergalerie von dem Venustransit enthalten.
http://www.flickr.com/groups/venustransit/pool/

Hallo -eumel-
ein tollen Video hast Du da reingestellt. :)

mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12172
Re: Venustransit 2012
« Antwort #77 am: 07. Juni 2012, 02:34:41 »
Nicht alle weltraumgestützten Observatorien konnten den Venus Transfer beobachten.
Das Solar and Heliospheric Observatory (SOHO) ist 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt und hat immer eine Gute Sicht auf die Sonne.
Von dieser Position aus lief die Venus allerdings nicht durch den Strahlengang der Sonne, sondern knapp vorbei:




Sicht von SOHO auf den Venus Transit 2012.

Dafür konnte SOHO schon einige Tage vorher beobachten, wie sich die Venus der Sonne näherte und wieder entfernte.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. März 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12172
Re: Venustransit 2012
« Antwort #78 am: 07. Juni 2012, 02:40:20 »
Neben SDO hatte auch Hinode eine gute Beobachtungsposition:


Der 2. Kontakt von Hinode aus gesehen.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. März 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Venustransit 2012
« Antwort #79 am: 07. Juni 2012, 14:15:19 »
Mal kurz "offtopic":
Im Stream von der Übertragung von Hawaii aus haben sie gesagt, von Mars aus gesehen, würde es 2038 einen Erdtransit geben.
Das hab ich in Stellarium ausprobiert... Ergebnis: Die Erde ist von Mars aus gesehn hinter der Sonne.
Nur weils jemand von der NASA sagt, muss es also nicht gleich richtig sein. ;D

Der nächste "wirkliche" Erdtransit von Mars aus gesehen wäre damit leider erst im November 2084.

Das Bild unten wäre die Sicht, die man vom Marssüdpol aus hätte. Das "praktische" an einem Erdtransit:
Es sind gleich zwei Transits, der Mond folgt der Erde wenige Stunden verzögert und erscheint in etwa so groß wie Merkur.
Vielleicht gibts ja bis dahin eine dauerhaft bemannte Marsbasis...


[/offtopic]
42/13,37 ≈ Pi

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15517
Re: Venustransit 2012
« Antwort #80 am: 07. Juni 2012, 14:27:19 »
Der Solar X-Ray Imager (SXI) vom US-amerikanischen geostationären Wettersatelliten GOES 15 hat den Venustransit ebenfalls verfolgt:


NOAA Satellite Captures Venus Transit

Gruß   Pirx


Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15517
Re: Venustransit 2012
« Antwort #81 am: 07. Juni 2012, 14:31:11 »
Der kleine europäische Technologieerprobungssatellit Proba 2 hat auch hingeschaut:


Venus solar transit 2012 - Proba-2's journey across the Sun

Gruß    Pirx

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15517
Re: Venustransit 2012
« Antwort #82 am: 07. Juni 2012, 14:37:42 »
Noch ein Video - so hat es SDO gesehen:


Venus Transit 2012: Incredible Images Caught on NASA Satellite

Gruß   Pirx

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15517
Re: Venustransit 2012
« Antwort #83 am: 07. Juni 2012, 15:51:08 »
Ulrich Köhler vom Institut für Planetenforschung des DLR Berlin auf Euronews zum erfolgten Venustransit:


Venus-Transit fasziniert Astro-Fans

Gruß   Pirx

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6552
Re: Venustransit 2012
« Antwort #84 am: 07. Juni 2012, 20:06:53 »
Hallo Zusammen,

Es ist dem Astrofotograf  Thierry Legault in Queensland, Australien,gelungen, den Transit der Venus und von dem Hubble Space Telescope aufzunehmen. :)

http://legault.perso.sfr.fr/venus_hst_transit.html

mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Re: Venustransit 2012
« Antwort #85 am: 07. Juni 2012, 23:24:01 »
Es ist dem Astrofotograf  Thierry Legault in Queensland, Australien,gelungen, den Transit der Venus und von dem Hubble Space Telescope aufzunehmen. :)

http://legault.perso.sfr.fr/venus_hst_transit.html

Wow, echt cooles Foto!

Im Anhang eine kleine Animation von mir, aus den Fotos, die meine Schwester und ich gestern in Wien gemacht haben (mit dem normalen Teleobjektiv 200mm Brennweite - daher keine extrem hohe Qualität). In Wien hatten wir tolles Wetter, zwar ein paar dünne Wolken, aber man hat die Sonne durchgehend gesehen. Luftunruhen waren zwar vorhanden, aber nicht extrem.

Offline Olli

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2954
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: Venustransit 2012
« Antwort #86 am: 08. Juni 2012, 08:15:46 »
Hey Mary,

eine klasse Animation ist euch da gelungen. Prima :D
Das zeigt, dass man nicht zwingend, wie Thierry Legault teure Ausrüstung braucht, um tolle Aufnahmen zu bekommen. Eine DSLR und ein Teleobjektiv reichen... toll!
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6552
Re: Venustransit 2012
« Antwort #87 am: 18. Juni 2012, 21:59:34 »
Hallo Zusammen,

ACRIMSAT beobachtete den Venus-Transit,
mit dem ACRIM3 Instrument auf dem Satelliten ACRIMSAT wurde während des Venustransit am 5. und 6. Juni 2012 die Intensität der Sonnenstrahlung beobachtet.
Die Venus bedeckte bei dem Transit von etwas sechs Stunden ca.0,1 Prozent der Oberfläche von der Sonne.
ACRIM3 beobachtete eine maximale Abnahme der Intensität der Sonnenstrahlung von etwa 1,4 Watt pro Quadratmeter.
Es wurde eine Analyse der Strahlung vom Rand der Sonne gemacht, bei dem Venus- Transit zeigten sich die charakteristischen Merkmale der Venus-Atmosphäre.
Diese Information könnte für ein Modell zur Beobachtung von planetare Atmosphären werden, wenn ähnliche Beobachtungen von einem Transit von Planeten vor andere Sterne ( Exoplaneten) gemacht werden.

Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up036016.jpg
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15820

Hallo @Mary,
Deine Aufnahmen finde ich sehr viel besser, wie von dem berühmten Astrofotografen. :)

mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

websquid

  • Gast
Re: Venustransit 2012
« Antwort #88 am: 14. Dezember 2012, 15:57:49 »
Noch jemand hat da hingeschaut: Auch der eigentliche Exoplanetensucher HARPS hat den Venustransit beobachtet. Allerdings ging das von Chile aus eigentlich gar nicht, da war um die Zeit Nacht. Wie hat mans also gemacht? Man guckt sich Spektren des Mondlichts während des Transits an 8)

ESO-Meldung: http://www.eso.org/public/announcements/ann12100/
Komplettes Paper: http://mnrasl.oxfordjournals.org/content/early/2012/12/10/mnrasl.sls027.full

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1664
Re: Venustransit 2012
« Antwort #89 am: 04. Februar 2018, 10:50:27 »
Fast schon ein Kunstwerk - der Venustransit von 2012 abgebildet mit dem Atmospheric Imaging Assembly (AIA) Instrument in 3 unterschiedlichen UV-Wellenlängenbereichen an Bord des Solar Dynamics Observatory (SDO), Composition von Peter L. Dove. "Astronomy Picture of the Day" am 04.02.2018: https://apod.nasa.gov/apod/ap180204.html


Image Credit: NASA/SDO & the AIA, EVE, and HMI teams; Digital Composition: Peter L. Dove
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Tags: