Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

21. September 2018, 08:10:52
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: TMT / Thirty Meter Teleskop  (Gelesen 17724 mal)

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #25 am: 07. Dezember 2015, 13:28:22 »
Das Kernproblem dürften die Annexion von 1898 und die folgende Amerikanisierung sein, die die frühen polynesischen Siedler letztlich zu einer "Minderheit im eigenen Land" gemacht haben. Da mag das Argument "Heiliger Berg" nur vorgeschoben sein.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2355
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #26 am: 07. Dezember 2015, 14:48:26 »
Die Probleme gibt es ja schon eine Weile. Wieso hat man das eigentlich eskalieren lassen anstatt neue Anlagen woanders zu bauen?
Die USA haben mit den Rocky Mountains eine gewaltige Gebirgskette mit Bergen bis zu 4500m, da dürfte es mehr als genug mögliche Standorte für Teleskope geben.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19780
  • SpaceX-Optimist
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #27 am: 07. Dezember 2015, 14:57:40 »
Das Teleskop ist doch ein Touristenmagnet und wirtschaftlich positiv für die Gemeinde. Man hätte mehrere Standorte gleichzeitig in Betracht ziehen müssen. Ich denke viele Gemeinden hätten sich um das Teleskop gerissen, eventuell mit Steuervergünstigungen etc...

Sich von Anfang ein auf einen Standort festzulegen war ein Fehler.
Ein Loch in der Sojus, 6 Menschen in Gefahr: große öffentliche Aufregung.

Eine Rakete fliegt über Kourou, Tausende Leben in Gefahr. Schweigen bei ESA/CNES.

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 790
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #28 am: 07. Dezember 2015, 14:58:09 »
Die Rockies waren noch nicht einmal in der Vorentscheidung drin...
Vielleicht ist das Wetter doch zu schlecht, zu viel Luftfeuchtigkeit, ich weiß es nicht.  :-\
Die Hayabusa 2 Mission ist in der spannenden Phase!

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #29 am: 14. Februar 2016, 13:29:30 »
Der Bau des TMT soll spätestens im April 2018 beginnen, notfalls an einem alternativen Standort.
Erste Wahl bleibt aber (noch) der Mauna Kea, jedoch müsste es für den Bau dort bis zum September 2017 "grünes Licht" geben.
http://phys.org/news/2016-02-alternate-sites-embattled-giant-telescope.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2355
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #30 am: 14. Februar 2016, 16:22:09 »
Chile (war ebenfalls genannt) fände ich nicht so toll, da entsteht das europäische Pendant. Ein Platz in der nördlichen Hemisphäre wäre da schon wesentlich besser.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #31 am: 30. März 2016, 13:09:27 »
TMT-Bau in Indien?

Offenbar läuft die Suche nach geeigneten alternativen Standorten für das TMT an. So wird berichtet, dass das Bergdorf Hanle in der Region Ladakh an der Grenze zu China in diesem Zusammenhang besichtigt werden soll. Dort, auf dem Berg Saraswati, befindet sich bereits das "Indian Astronomical Observatory".  Mit ca. 4.500 Meter Höhe wäre der Standort sogar noch 300 Meter höher als der Mauna Kea auf Hawaii.
http://hawaiitribune-herald.com/news/local-news/tmt-eyes-india-possible-site
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 790
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #32 am: 30. März 2016, 17:43:03 »
Währenddessen randalieren die religiösen Fanatiker weiter gab es in Hawaii einen Zwischenfall.
Ein Mann aus Kailua-Kona rammte mit seinem Fahrzeug eine Antennenanlage des Very Long Baseline Array. Er beschädigte dabei die Umzäunung, andere Fahrzeuge und das Antennengebäude. Zwei dort arbeitende Angestellte kamen mit dem Schrecken davon.
Auch die eigentliche Antenne blieb unbeschädigt.
Die Polizei nahm den Mann wegen des Verdachts auf kriminelle (absichtliche) Sachbeschädigung fest.
Der Polizeisprecher sagte, daß kein Zusammenhang mit den TMT-Protesten bestehen würde.
http://abcnews.go.com/Technology/wireStory/man-arrested-mauna-kea-telescope-facility-rammed-vehicle-38018786

Nun mit Google Earth
https://goo.gl/maps/FvjS25amgmD2
kann man sich den Unfallort ansehen.
Wie viele Unfälle rein zufällig am Ende von irgendwelchen Einbahnstraßen auf irgendwelchen Bergen geschehen, mag eine Jede ein Jeder für sich entscheiden.
Die Hayabusa 2 Mission ist in der spannenden Phase!

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #33 am: 17. Oktober 2016, 16:41:35 »
Ab morgen beginnen umfangreiche gerichtliche Anhörungen zur widerrufenen Baugenehmigung des TMT auf Hawaii. Diese sollen sich bis Ende November hinziehen. Gegen die Gerichtsentscheidung, die wahrscheinlich nicht mehr vor Jahresende fällt, kann aber nochmals vorm "Supreme Court" vorgegangen werden. Auch wenn es letzten Endes eine Baugenehmigung für das TMT auf dem Mauna Kea geben sollte, so könnten dennoch die Gegner den Bau weiterhin stören und damit gänzlich verhindern.

Noch in diesem Monat sollen deshalb favorisierte Alternativstandorte konkret benannt werden. Im Rennen sind wohl noch San Pedro Mártir in Baja California in Mexiko und der Roque de los Muchachos auf La Palma. Standorte in Chile gelten als unwahrscheinlich, weil dann neben dem E-ELT und dem GMT sich alle neuen Großteleskope auf der Südhalbkugel der Erde befinden würden. Der zuvor auch in Betracht gezogene Standort im Himalaya (#31) wurde inzwischen ausgeschlossen. Egal wo, spätestens im April 2018 soll der Bau beginnen.

Zitat
The TMT governors are expected to choose their top alternative site later this month. Regardless of what happens in Hawaii, the governors have vowed to start construction—on Mauna Kea or elsewhere—no later than April 2018.
http://www.sciencemag.org/news/2016/10/hawaii-deliberates-giant-telescope-considers-new-home
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6758
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #34 am: 01. November 2016, 12:38:20 »
Hallo Zusammen,

falls es doch zu keiner Einigung aller Parteien für das TMT auf Hawaii gibt, wurde jetzt als Alternative das Observatorio del Roque de Los Muchachos, auf La Palma bekanntgegeben. Es bekam auf Grund der vorhandenen Infrastruktur, die Straße auf den Berg und die Schlafsäle für die Arbeitsmannschaften, den Vorzug vor dem San Pedro Mártir auf der Halbinsel Baja und zwei Standorten in Chile.

Mauna Kea bleibt der bevorzugte Standort des TMT, da die Höhe von La Palma mit 2.250 Metern wesentlich niedriger ist, als die auf der 4.050 Meter hohen Mauna Kea-Stelle. Mit den Bau des TMT soll spätestens April 2018 begonnen werden.
Doch die juristische Auseinandersetzungen um das Teleskop auf Hawaii könnte noch Monate dauern.
Quelle:
http://www.nature.com/news/embattled-mega-telescope-gets-back-up-site-in-canary-islands-1.20903?WT.mc_id=TWT_NatureNews

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #35 am: 01. November 2016, 17:29:39 »
Das freut mich für La Palma (falls es soweit kommen sollte), ein Grund mehr mal dort wieder Urlaub zu machen...   ;)
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #36 am: 30. März 2017, 18:02:53 »
La Palma wäre bereit für den Bau des TMT

Die Planer des TMT und das Institut für Astrophysik der Kanaren haben jetzt eine Vereinbarung zum Bau des TMT unterzeichnet, sollte der Bau auf Big Island/ Hawaii vor Gericht scheitern. Die Vereinbarung beinhaltet ein 75-jähriges Nutzungsrecht für die Betreiber, im Gegenzug erhielte Spanien 10% der Beobachtungszeit. Laut einer aktuellen Studie sind die Beobachtungsbedingungen auf dem Roque de los Muchachos nicht wesentlich schlechter als auf dem Mauna Kea.
http://www.tmt.org/news-center/tmt-international-observatory-and-instituto-de-astrofisica-de-canarias-iac-sign-agreemen
http://www.staradvertiser.com/2017/03/28/hawaii-news/canary-islands-option-appeals-to-tmt-officials/?HSA=353f8a2bb68cc4f8c281405fd5e079dfab4a36a7
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #37 am: 25. April 2017, 09:36:57 »
Zustimmung steigt

Laut einer neuen Umfrage befürworten jetzt 68% der Einwohner von Big Island den Bau des Teleskopes auf ihrer Insel, vor 2 Jahren waren es nur 53%.
Zitat
On the Big Island, 68 percent of residents said they favored it, 15 percent more than two years ago.
http://www.hawaiinewsnow.com/story/35181759/on-key-controversial-issues-hawaii-not-as-divided-as-it-appears
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #38 am: 27. Mai 2017, 12:22:30 »
Ein Bau des TMT auf La Palma sei inzwischen "sehr wahrscheinlich" geworden, meint zumindest der Autor eines Artikels der "West Hawaii Today". Die ausstehende Gerichtsentscheidung, die andauernden Proteste und eine mangelnde Unterstützung durch die Regierung Hawaiis wirken sich negativ aus. "Deadline" ist April 2018...
Zitat
As a consequence, the TMT will very likely be located under the jurisdiction of Spain on an inferior site rather than in the United States.
http://westhawaiitoday.com/opinion/columns/tmt-slipping-away-and-we-should-all-be-sorry
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #39 am: 30. September 2017, 18:24:06 »
Unter der Woche wurde eine neue Baugenehmigung für das TMT auf dem Mauna Kea erteilt. Der "Board of Land und Natural Resources" entschied sich mit 5:2 Stimmen für den Bau. Damit ist jetzt wieder der Sachstand von April 2015 erreicht. Die Gegner haben angekündigt den Obersten Gerichtshof von Hawaii anzurufen, erneute Proteste/ Blockaden sind ebenfalls nicht ausgeschlossen. Das wird jetzt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn im April 2018 soll der Bau beginnen, notfalls am Alternativstandort auf La Palma. Schließlich soll das TMT noch vor dem ELT in Betrieb gehen. http://www.tmt.org/news-center/hawaii-board-land-and-natural-resources-approves-conservation-district-use-permit-build-

Zitat
However, that's unlikely because opponents plan to appeal the decision to the Hawai'i Supreme Court. Pending that appeal, no protests on the mountain have materialized yet. However, the Hawai'i Unity & Liberation Institute declared, "As daunting of a task it might be to stop construction of the TMT, we have once again been left with no choice but to resist and take matters back into our own hands."
http://www.skyandtelescope.com/astronomy-news/hawaii-gives-go-ahead-to-thirty-meter-telescope/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline einsteinturm

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 491
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #40 am: 02. Oktober 2017, 06:35:20 »
Ist das ein offizielles Projektziel, vor dem ELT fertig zu werden? Und wird nicht dad GMT?, na jedenfalls das 3. der Großen 3 eher fertig?

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #41 am: 02. Oktober 2017, 15:56:33 »
Eine Frage der Ehre. Wer kann als Erster neue bahnbrechende Beobachtungen/ Erkenntnisse präsentieren und damit Ruhm ernten?
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #42 am: 03. November 2017, 09:57:19 »
Ein Anwalt der Gegner des Projekts hat nun, wie zu befürchten war, am vergangenen Montag Berufung gegen die erteilte Baugenehmigung vor dem Obersten Gerichtshof Hawaiis eingereicht. Die Befürworter hoffen nun auf eine zügige (positive) Entscheidung des Gerichts, damit der Teleskopbau auf dem Mauna Kea beginnen kann. Selbst dann könnten die Gegner durch Proteste/ Blockaden den Bau weiterhin behindern/ verzögern/ verhindern...
https://www.bizjournals.com/pacific/news/2017/11/02/opponents-to-appeal-telescope-approval-to-hawaii.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #43 am: 27. Januar 2018, 13:11:22 »
Deadline zur Bauentscheidung Mauna Kea oder La Palma ist offenbar immer noch der April. Laut Christophe Dumas haben beide Standorte noch die gleichen Chancen, obwohl man schon gern auf dem Mauna Kea bauen würde. Allerdings sind dort noch zwei Gerichtsverfahren offen, am 15. März soll zumindest schon mal über den strittigen Untervermietungsvertrag mit der Universität von Hawaii entschieden werden.
http://www.europapress.es/ciencia/astronomia/noticia-palma-sigue-siendo-opcion-real-telescopio-tmt-20180127105933.html
http://www.bigislandvideonews.com/2018/01/24/tmt-sublease-oral-arguments-set-for-march-15-before-supreme-court/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #44 am: 14. April 2018, 19:46:05 »
Entscheidung über TMT-Standort offenbar aufgeschoben

Ursprünglich sollte es in diesem Monat eine Entscheidung geben, ob das Teleskop nun auf Hawaii oder auf La Palma gebaut wird. Diese Deadline ist nun offenbar vom Tisch und es wird berichtet, dass es bis November kein Votum über den Bauplatz geben wird. Indes würden laut einer neuen Umfrage inzwischen 77% aller Einwohner und auch 72% der Ureinwohner Hawaiis das Projekt unterstützen. Allerdings sind noch 2 Gerichtsverfahren anhängig. Eine Klage stellt die Legalität des Pachtvertrages infrage, die andere betrifft die Erlaubnis das Teleskop in einem Naturschutzgebiet bauen zu können.
http://www.hawaiitribune-herald.com/2018/04/14/hawaii-news/tmt-board-defers-decision-on-project-location-2/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline websquid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 134
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #45 am: 15. April 2018, 14:29:27 »
Spätestens damit dürfte das Ziel, vor dem europäischen ELT in Betrieb zu gehen hinfällig sein...

Naja, Hauptsache das TMT wird gebaut und nicht komplett gecancelt :-)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
Re: TMT / Thirty Meter Teleskop
« Antwort #46 am: 21. Mai 2018, 20:27:42 »
Das TMT und das Giant Magellan Telescope (GMT) haben ihre Zusammenarbeit bekannt gegeben, um so notwendige Gelder von der National Science Foundation (NSF) erhalten zu können. Offensichtlich hat die bisherige Konkurrenzsituation beiden Projekten geschadet. Die Partnerschaft, die von den GMT- und von den TMT-Vorständen genehmigt wurde, verpflichtet beide Projekte zur Entwicklung eines gemeinsamen Plans, der es Astronomen jeglicher Einrichtungen ermöglicht, die Teleskope zu nutzen. Man hofft, dass der Plan für einen begrenzten öffentlichen Zugang dazu beitragen wird, mindestens 25% der Gesamtkosten bzw. bis zu 1 Milliarde Dollar für beide Teleskope von der Bundesregierung erhalten zu können. Schwierig könnte auch die Finanzierung der laufenden Betriebskosten nach Fertigstellung der Teleskope werden. Etwas neidisch beäugt man indes die Fortschritte beim ELT...
http://www.sciencemag.org/news/2018/05/rival-giant-telescopes-join-forces-seek-us-funding
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Tags: