Astronomie > Technik & Wissenschaft: Astronomie

JWST - James Webb Space Telescope

(1/119) > >>

H.J.Kemm:
Moin

CSA , NASA und ESA planen und entwickeln das HUBBLE-Nachfolgerteleskop JWST ( James Webb Space Telescope ).





Die Aufgabe vom JWST wird u.a. sein, nach den ersten *black holes* und nach *first Lights from Stars and Quasars* zu suchen. Aber auch nähere Galaxien, junge Sterne und Objekte im Kuiper Belt werden genauer beobachtet.

Nach dem 2011 mit einer ARIANE V von Kourou aus geplanten Start, wird JWST am L 2 des Sonne-Erde-Systems stationiert.
Kurskorrekturen und Höhenangleichungen nimmt die Sonde während der geplanten 10jährigen Lebenszeit selbst vor.

Der Primär-Spiegel hat einen Durchmesser von 6,5 m Durchmesser und besteht aus 18 sechseckigen Segmenten.


Einen interessanten Fragen- und Antwortenkatalog findent man hier: >>>>>



Jerry

Volker:

--- Zitat ---Nach dem 2011 mit einer ARIANE V von Kourou aus geplanten Start, wird JWST am L 2 des Sonne-Erde-Systems stationiert.
--- Ende Zitat ---

Das mit der Ariane V ist noch nicht sicher. Es sind auch noch Atlas V und Delta IV (medium) im Gespraech. Im Moment gibt es fuer JWST allerdings eine schwierige Phase - die Kosten sind explodiert und es gab einen Rueffel vom NASA Hauptquartier:  http://www.jwst.nasa.gov/tradestatus.html

Die Idee ist nun, Kosten zu sparen indem man einige Komponenten vereinfacht. Jedenfalls kann das alles noch dauern - 1997 hiess es, NGST (heute JWST) wuerde 2007 starten. Nun heisst es, 'nicht vor 2013'. Mehr Informationen zum Thema gibt es unter http://www.jwst.nasa.gov/

H.J.Kemm:
Moin,


über das JWST gibt es noch einen ausführlichen Bericht vom SPACE TELESCOPE SIENCE INSTITUTE:

>>>



Jerry

H.J.Kemm:
Moin Volker,

das hattest Du heute in einem anderen Beitrag gepostet:

Bezueglich JWST hast Du recht, dass man das nicht wird warten koennen. Die Instrumente sind allerdings tatsaechlich schon in Bau, und 2013 scheint da nicht so unrealistisch zu sein. Das Projekt ist auch im neuen NASA Budget voll enthalten, wir koennen also davon ausgehen, dass JWST tatsaechlich fliegen wird.

Na, da gibt es ja noch Hoffnung.

Wenn Du mehr hörst, dann gib bitte Nachricht.



Jerry

Volker:
Eine gute Seite zum Thema und Status des James Webb Space Telescope ist
http://www.jwst.nasa.gov/
Ah, das habe ich ja oben schon mal gelinkt. Die Explosion der Kosten hat kuerzlich dazu gefuehrt, dass das Projekt neu ueberdacht wurde:
http://www.jwst.nasa.gov/tradestatus.html
ESA ist uebrigens hier auch mit dabei. Bezueglich JWST kann man im Augenblick wohl sagen, dass wir noch nicht genau wissen, was da an Instrumenten mit an Bord ist (auch wenn wir schon einige Komponenten fertig haben), und wann der genaue Starttermin ist. Aber dass JWST noch gestrichen wird, ist hoechst unwahrscheinlich und es sind auch schon Milliarden investiert worden. Im Gegensatz zu Hubble wird JWST nach dem Start auch nicht mehr so viel Kosten, da es keine Service-Mission geben kann.

Gruss Volker

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln