Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

24. Februar 2018, 13:03:55
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Organisationen, Unternehmen und Programme / Re: Bigelow
« Letzter Beitrag von Haus Atreides am Heute um 12:58:19 »
http://nasawatch.com/archives/2018/02/bigelow-and-cas.html

Imo. eine gute Zusammenfassung, was Bigelow aktuell plant. (Über die Zusammenarbeit mit CASIS wurde glaube ich noch nicht geschrieben.)
2
SpaceX / Re: Wiederverwendbarkeit des Fairings
« Letzter Beitrag von tobi am Heute um 12:44:06 »
Ariane Nutzlastverkleidung ist größer, daher könnte eine RUAG-F9-Nutzlastverkleidung schon was günstiger sein.

Aber die Nutzlastverkleidung der F9 ist ja bald wiederverwendbar, da purzeln die Kosten noch.
3
Organisationen, Unternehmen und Programme / Re: Chinas Raumfahrt
« Letzter Beitrag von PERSON am Heute um 12:34:18 »
"China: Exakter Abstand Erde-Mond gemessen
...

Viele Grüße
Rücksturz

Ist das Foto mit dem grünen Laserstrahl real, oder eine Illustration ?
4
SpaceX / Re: Wiederverwendbarkeit des Fairings
« Letzter Beitrag von ItalSky am Heute um 12:34:17 »
Und RUAG ist nur halb so teuer wie die Eigenproduktion

Ist das so? Bei RUAG kostet ein Satz offenbar ein bisschen mehr als $6 mio. (http://spacenews.com/41132ruag-books-order-for-18-ariane-5-fairings/). Im Zusammenhang mit SpaceX werden ähnliche Zahlen gennant...oder hab ich da was übersehen?
5
SpaceX / Re: SpaceX - Diskussion
« Letzter Beitrag von tomtom am Heute um 10:45:37 »
Beiträge zum Thema Grid Fins aus dem Diskussionsthread in einen neuen Thread verschoben.
6
Unbemannte Raumfahrt / Re: Hispasat 30W-6 auf Falcon 9
« Letzter Beitrag von tobi am Heute um 10:19:53 »
Flug leider auf unbestimmte Zeit verschoben.  :( Es scheint wohl wieder Probleme mit der Nutzlastverkleidung zu geben. Neuer Termin wird wenn Tests abgeschlossen sind bekannt gegeben.

https://twitter.com/SpaceX/status/967270883713679360

Zitat
Standing down from this weekend's launch attempt to conduct additional testing on the fairing’s pressurization system. Once complete, and pending range availability, we will confirm a new targeted launch date.

Eine Woche Verschiebung ist kein Problem. Lieber die Nutzlastverkleidung kontrollieren als einen Fehlstart. Gerade startet SpaceX eh so häufig, da ist eine Pause nicht so schlecht. Der nächste Start danach ist eh erst Ende März, es gibt also keinen Zeitdruck.
7
Fragen und Antworten: Raumfahrt / Re: Marsmond Fly-By's an Phobos?
« Letzter Beitrag von Stefan307 am Heute um 09:54:06 »
Wenn man "vorne" vorbeifliegt, ist der Körper vor dem Flyby weiter weg und wirkt gravitativ noch nicht so stark, nach dem Flyby ist der aber näher dran, weshalb seine Graviation dann stärker anziehend wirkt. Dadurch wird die Sonde insgesamt gebremst.

Wenn man "hinten" vorbeifliegt, ist der Körper vor dem Flyby näher dran und wirkt gravitativ stark beschleunigend, nach dem Flyby ist der aber weiter weg, weshalb seine Graviation dann nicht mehr so stark wirkt. Dadurch wird die Sonde insgesamt beschleunigt.

Hab ich das so richtig verstanden oder lieg ich da voll daneben?

Ich glaube, ich habe verstanden, wie Du es meinst. Klingt für mich jedenfalls auch einleuchtend. :)

Aber Ihr werdet mich nicht los: Wie dicht müsste ein Satellit, z.B. der TGO, jetzt vor Phobos vorbeifliegen, um z.B. um 1 m/s abgebremst zu werden?

unqualifizierter Antwortversuch von mir: da kommt kein fixer Abstand heraus da es auch davon abhängig ist welche Kursänderung man erreichen will.

Aber ja ich verstehe schon auf was du heraus willst es wäre wahrscheinlich schon eine große Annäherung erforderlich. ich würde ein Radar in der Sonde vorschlagen mit dem Phobos erfasst wird damit sich die Sonde präzises positionieren kann, mit von der Erde vorgegebenen Daten könnte das in der tat schwierig werden...

MFG S
8
Unbemannte Raumfahrt / Re: Al Yah 3 und SES 14 mit GOLD auf Ariane5-ECA VA241
« Letzter Beitrag von proton01 am Heute um 09:51:30 »
Aha:
http://www.liberation.fr/futurs/2018/02/23/trajectoire-deviee-d-ariane-5-un-probleme-de-parametrage-pas-detecte_1631868

Zitat
Interrogée à ce propos mardi à l’Assemblée, la ministre de la Recherche Frédérique Vidal a répondu que la fusée Ariane 5 «n’a pas survolé Kourou même si la trajectoire s’en est approchée», ce qui a généré «une forte émotion». «Par ailleurs, le lanceur fonctionnait parfaitement et ne s’est jamais révélé dangereux pour les populations locales», a-t-elle assuré.

Frédérique Vidal (französische Forschungsministerin) hat das gesagt. Die Rakete hat Kourou nicht überflogen, sondern nur knapp vorbei. Die Rakete hatte keine technischen Probleme, daher nicht gefährlich für Bevölkerung.

Dass diese Info eine Ministerin rausrückt, deutet auf einen politischen Einfluss hin. Warum hat CNES niemals vorher was zur Sicherheit gesagt? Meine Meinung: es gab politischen Druck den Mund zu halten.

Aber wie gesagt, ich wohne ja nicht in Kourou.

Das hat nichts mit politischer Einflussnahme zu tun.

Frankreich haftet per internationalem Recht als startende Nation für alle Schäden die durch Raumfahrt-Raketen, die von französischem Boden starten,  angerichtet werden. Dann ist doch klar dass die Regierung sich den Vorfall selbst anschaut, unabhängig von anderen Untersuchungen.

Die CNES tut gut daran laufende Untersuchungen nicht zu kommentieren.
9
Unbemannte Raumfahrt / Re: Hispasat 30W-6 auf Falcon 9
« Letzter Beitrag von Stefan307 am Heute um 09:42:40 »
ist die neue Barge schon einsatzbereit, so das man im Notfall Ersatz hätte?

Wir haben noch nichts von der Barge gesehen. Das Cape ist sehr zugänglich und es gibt viele raumfahrtverfückte Augen in der Gegend. Sie wurde auch sonst noch nirgends gesichtet. Es gibt nur die Ankündigung von Musk.

Man kann also davon ausgehen, dass sie noch nicht fertig ist.

Mane

Ok, im Moment wäre die Barge für SpaceX ja wertvoller als die Stufe...

MFG S
10
Unbemannte Raumfahrt / Re: Al Yah 3 und SES 14 mit GOLD auf Ariane5-ECA VA241
« Letzter Beitrag von proton01 am Heute um 09:40:25 »
Ja, was meint er denn?

Das muss man schon selber übersetzen. Ich möchte ja keine Statements verfälschen. Jeder, der für die europäische Raumfahrt brennt, kann natürlich französisch -  denn französisch ist ja die Amtssprache da. 8)

Da der besagte französische Post nichts offizielles ist lohnt sich der Aufwand nicht. Wir müssen wohl auf den Untersuchungsbericht warten.
Seiten: [1] 2 3 ... 10