Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

14. November 2018, 03:30:58
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Tolle Sache, dass ihr gleich beim ersten Treffen so zahlreich gewesen seid. Wie habt ihr euch als ESA-Spacetalk angemeldet? Geht das "einfach so"?

Jein. Ich war von ESA Space Transportations explizit dazu aufgefordert worden, als die von meinem Plan erfuhren. Die URL, wo man dann selbst einen Account erstellen und Events eintragen kann, musste ich aber erst erfragen, die ist nicht öffentlich. Wiesoweshalbwarum ist mir nicht ganz klar; ich vermute, sie wollten eine "Überflutung" vermeiden.

Der französische Counterpart, "The Last Jeudi", hat seine Stammtische der diversen Standorte da allerdings auch drin.

(Zu dem Thema wollte ich eh nochmal was schreiben. Muss ich aber noch weiter durchdenken.)
2
Medien & Öffentlichkeit / Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Letzter Beitrag von Axel_F am Heute um 00:39:20 »
Ich war gestern ebenfalls zu "Aufbruch zum Mond" im Kino und bin schwer enttäuscht. Einen so depressiven Film hab ich lange nicht gesehen.  :-\

Aber vielleicht hätte der Name des Hauptdarstellers eine Vorwarnung gegeben (Blade Runner 2049, Driver, ...). Falls es sich um Raumfahrtszenen handelt sind diese im Flug meist verwackelt, die Schalter abgenutzt (als wären sie schon tausendmal verwendet) und die Raumfahrzeuge Klapperkisten. Während man bei Apollo 13 ("der erfolgreichste Fehlschlag aller Zeiten") mit einem guten stolzen Gefühl den Kinosaal verlassen hat, kommt der historischen Flug von Apollo 11 in diesem Film wie ein totaler (menschlicher) Fehlschlag vor. Es ist ein Biopic über Neil Armstrong - aber wie er im Film dargestellt wird, habe ich ihn in keiner Videoaufnahme (Interviews, Anhörungen vor dem Kongress, Archivaufnahmen) wahrgenommen. 

!!! Achtung Spoiler !!!
Man fragt sich im Film warum hat Neil diese Laufbahn eingeschlagen? Hätte man nicht am Anfang seine Leidenschaft (er war ein sehr junger Pilot) vom Fliegen zeigen sollen? Man kommt an den Charakter nicht ran. Keine Stimmung wo man sagen würde - ich will Astronaut werden - wir wollen raus ins Unbekannte. Brauchte Neil nur Arbeit und ist ausversehen da reingerutscht?? Dafür Gesichtsaufnahmen das man die Nasenhaare zählen kann... Es wird eine hartherzige Ehe dargestellt. Armstrong war aber einer der wenigen Astronauten der sich nicht kurz nach seinem Flug zum Mond scheiden lassen hat (erst 1994). Man hangelt sich im Film von Fehlschlag zu Fehlschlag. Es werden keine Erfolge gefeiert - sondern nur als Randnotiz dargestellt, dass es dieser Erfolg die Situation um Armstrong eher kritischer macht. Man hätte auch mal altes Filmmaterial zeigen können und die Verbesserungen und Erfolge zeigen können um auch die Stimmung zu heben. Aber ständig - auch die Darstellung auf dem Mond - wird auf die Sinnlosigkeit der Mission hingewiesen. Das Untereinander der Astronauten (was man von Right Stuff bzw. Apollo 13 kennt) kommt gar nicht auf. Aldrin und Collins sind wie ausgeblendet.

Eventuell sollte man den Titel wirklich "First Man" oder "Erster Mensch" in Deutschland nennen und damit unterstreichen, dass es sich um ein Biographiefilm im Drama-Stil handelt. Eine positive Aufbruchstimmung - so wie es der deutsche Titel "Aufbruch zum Mond" suggeriert - kommt nicht auf.


Da schaue ich mir lieber nochmal "Stoff aus dem Helden sind", "Marsianer", "Apollo 13", "Spacewalker" oder "Last Man on the Moon" an. 8)

Aber das depressive hat anscheind gerade für Raumfahrtfilme Mode (war bei der Mars-Serie von National Geographics ebenfalls), sollte man eher mal für die US-Kriegsfilme umsetzen - da will bestimmt keiner mehr Soldat in der Armee werden :D

Ich fand den Film absolut nicht sehenswert.  >:(

Ich bin gespannt auf FDRs Review.

Nachtrag: Hier mal Armstrongs einziger Talk-Show-Auftritt (hat ansonsten nur Interviews ohne Publikum gegeben) - und das noch im deutschsprachigen Raum (!) im Hangar von Red Bull in Salzbutg, wo man sieht wie Armstrong wirklich war:

https://www.youtube.com/watch?v=iHk0ga56qtw
Übrigens sehenswert da auch noch Leonow und Reiter anwesend sind.
3
Unbemannte Raumfahrt / Re: GSAT 29 auf GSLV Mk.III D2 vom SDSC SLP Sriharikota
« Letzter Beitrag von roger50 am Heute um 00:29:46 »
Ein gut gemachtes Video über die GSLV-Mk.III, die Nutzlast und die Mission:


https://www.youtube.com/watch?v=RJQIkrY20G4

Gruß
roger50
4
NASA-Chef Bridenstine lobt Kanada für deren KI-Fähigkeiten und glaubt, dass diese in der Mondexploration nützlich sind.

Die Frage steht im Raum, ob Kanada beim LOP-G mitmacht.

https://toronto.citynews.ca/2018/11/13/nasa-boss-in-ottawa-fuels-speculation-about-new-canadian-space-station-role/
5
Unbemannte Raumfahrt / Re: Es'hail auf Falcon 9 (B1047.2)
« Letzter Beitrag von m.hecht am Gestern um 23:52:13 »
Durchaus möglich, ja.

Das Block5 Merlin ist aber auch leistungsfähiger wie seine Vorgänger. Auch möglich das die Leistungssteigerung nur durch ein langsameres Hochfahren und "Warm werden" erreicht werden konnte und es zuerst einmal nichts mit den Schaufeln der Turbopumpen zu tun hat. Es könnte natürlich auch beides sein. Gesteigerte Leistung und die Schaufeln.

Meine anfängliche Frage ist aber beantwortet: Wir wissen defacto nicht, warum sie das bei Block 5 so machen.

Mane
6

Das ist das Herzstück der selbstentwickelten südkoreanischen Raumfahrttechnologie.
Ein Flüssigtriebwerk mit der klassischen Treibstoffkombination Kerosin-LOX und einem Bodenschub von 75 Tonnen.
7

Foto: KARI

Das Testvehikel TLV der KSLV -II auf der Startrampe in Naro.
Dort startete auch die KSLV -1.

https://twitter.com/kari2030/status/1062254241513795584
8
Unbemannte Raumfahrt / Re: GSAT 29 auf GSLV Mk.III D2 vom SDSC SLP Sriharikota
« Letzter Beitrag von wernher66 am Gestern um 23:31:33 »

geplanter Startablauf der GSLV MkIII D2

Die Zentralstufe wird erst in 40 km Höhe gezündet.
Das erinnert an die gute alte Titan-3C.
9
Bemannte Raumfahrt / Re: H2-B mit HTV-7
« Letzter Beitrag von wernher66 am Gestern um 23:12:07 »
Es gibt noch mehr Fotos von der Bergung der Kapsel HSRC und dem Auspacken des gelandeten Inhaltes.

https://www.flickr.com/photos/144987430@N06/
10
Unbemannte Raumfahrt / Mohammed VI-B auf Vega (VV13) von Kourou
« Letzter Beitrag von wernher66 am Gestern um 23:07:01 »
Es geht weiter in Kourou.
Ein Jahr nach Mohammed VI-A steht der Schwestersatellit Mohammed VI-B auf der Rampe.
Los geht die Reise am 21.11.2018 2.42 Uhr MEZ (20.11.2018 22.42 Uhr Ortszeit).


Die Nutzlastspitze mit Mohammed VI-B wird auf der Vega-Trägerrakete aufgesetzt.
Foto: Arianespace
Seiten: [1] 2 3 ... 10