Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

20. Februar 2018, 18:29:47
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Die flugerprobte Falcon 9 steht wieder auf dem Pad in Vandenberg. Und es sieht wohl wirklich nach der Nutzlastverkleidung 2.0 aus.

https://twitter.com/NASASpaceflight/status/965999202038964225

https://twitter.com/NASASpaceflight/status/965999852831363072


Damit haben wir heute 2 Falcon 9 auf Startrampen zu stehen. Eine in Vandenberg und eine in Florida.  :)
2
Medien & Öffentlichkeit / Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Letzter Beitrag von T.D.K. am Heute um 18:15:14 »
Hatten wir den schon?

Race to Mars wiki

Deutscher Titel Expedition zum Mars oder Erster auf dem Mars (laut IMDB)


Ihr könnt sie beim Streamingprortal mit dem Y finden.
3
SpaceX / Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Letzter Beitrag von MillenniumPilot am Heute um 18:04:45 »
naja, eigentlich sind 'Satelliten von der Stange' genau dass, was Airbus jetzt für OneWeb plant. Und was gerade auch eine kleine Revolution in der Brange sein könnte!!

Airbusseite INCLUSIVE Rendering vom Satelliten  ;)
http://www.airbus.com/newsroom/press-releases/en/2017/06/one-web-satellites-serial-production-line-inauguration.html

Gerade durch ihre große Anzahl (benachbarte Sats können aufgaben ausgefallener Nachbarn übernehmen) und ihre geringe geplante Lebenszeit ist die Strahlungfestigkeit in diesen Konstellationen WESENTLICH weniger wichtig als bei bisherigen Satelliten.

Nach Angaben dieses Berichts muesste der erste Launch in den naechsten Tagen erfolgen. Gibt es da einen Hinweis, unter welchem Namen die Mission laeuft?
4
SpaceX / Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Letzter Beitrag von Sensei am Heute um 17:46:22 »
naja, eigentlich sind 'Satelliten von der Stange' genau dass, was Airbus jetzt für OneWeb plant. Und was gerade auch eine kleine Revolution in der Brangche sein könnte!!

Airbusseite INCLUSIVE Rendering vom Satelliten  ;)
http://www.airbus.com/newsroom/press-releases/en/2017/06/one-web-satellites-serial-production-line-inauguration.html

Gerade durch ihre große Anzahl (benachbarte Sats können aufgaben ausgefallener Nachbarn übernehmen) und ihre geringe geplante Lebenszeit ist die Strahlungfestigkeit in diesen Konstellationen WESENTLICH weniger wichtig als bei bisherigen Satelliten.
5
Fragen und Antworten: Raumfahrt / Re: DeltaV Suborbitale Bahnen
« Letzter Beitrag von Stefan307 am Heute um 17:43:11 »
Vielen Dank! da habe ich jetzt was zu lesen ;)
6
Unbemannte Raumfahrt / Re: Hispasat 30W-6 auf Falcon 9
« Letzter Beitrag von RonB am Heute um 17:42:47 »
Das Static Fire wird noch für heute erwartet.
7
Bemannte Raumfahrt / Re: Bemannte Interkosmosflüge zur Raumstation Saljut-6
« Letzter Beitrag von Wilga35 am Heute um 17:40:52 »
Gas eigentlich Pläne das Programm irgendwie fortzusetzen? Also Partner dauerhaft einzuladen und regelmäßig mitzunehmen? Oder war die Motivation nach "einmal da" vorbei?

Das Programm war ja hauptsächlich politisch motiviert und verfolgte das Ziel, jedem Mitgliedsland der Interkosmosorganisation einmalig die Chance zu geben, einen Kosmonauten ins All zu schicken. Die Kosten dafür übernahm weitgehend die Sowjetunion. Ein weiterführendes Programm existierte nicht. Hätte tatsächlich eines der Länder die Absicht gehabt einen weiteren Raumfahrer ins All zu entsenden, dann hätte das Land auch sämtliche Kosten übernehmen müssen.
Einzige Ausnahme war Bulgarien, das Land bekamen aufgrund des Scheiterns der ersten Mission eine zweite Chance und konnten im Juni 1988 nochmal einen Kosmonauten zur Raumstation Mir schicken.
8
Ein paar Formulierungen finde ich merkwürdig:
Zitat
Es wurde noch nie im Detail untersucht, wie gefährlich diese Mikroorganismen für die Astronauten und die technische Ausrüstung sind.

Diese Behauptung ist tatsächlich totaler Mumpitz. Ich habe letztens erst bei der ESA in anderem Zusammenhang nachgefragt: https://twitter.com/Leaving_Orbit/status/961265252477304833 (Siehe Tweet samt Vorgeschichte und Antworten.)

Aber wenn "Die Astronautin" zugeben würden, dass a) schon zig Frauen im All waren, deren zahlreiche Daten weit mehr hergeben als die von einer kommerziellen Touristin nach nur 7 Tagen und b) auch die Mikroorganismen bereits ausgiebig beforscht wurden und werden... dann können sie das Projekt gleich hier und jetzt beerdigen. (Können sie m.E. sowieso.)

Stimmt. Der Einfluss von Mikroorganismen sollte bekannt sein von Langzeit-Missionen wie der von Peggy Whitson. Für männliche Raumfahrer ist das sicher noch viel besser bekannt, die Übertragung auf weibliche Menschen sollte auch halbwegs klar sein. da müsste man schon ein umwerfend neues Messinstrument haben, welches etwas erfasst was derzeit keiner kennt.

"Einfluss von Mikrorganismen auf technische Ausrüstung"  Ich denke mal technische Ausrüstung ist weder männlich noch weiblich, also macht es keine Unterschied wer diesen Einfluss erfasst. Es wird ja die Ausrüstung beeinflusst, nicht die Experimentdurchführerin.  Und auch da gibt es wohl jahrzehntelange Erfahrung von Saljut, Mir, ISS. Was soll da neues kommen (gezielt Mikroorganismen mitnehmen und einwirken lassen ?)

Und wenn das alles so klar sein sollte, wozu dann der Ideenwettbewerb ?

Aber die Überlegungen sind wohl alle rein hypothetischer Natur, ich kann mir nicht vorstellen wie diese Organisation 50 Mio Spendengelder zusammenkratzen will.
9
Unbemannte Raumfahrt / Re: Hispasat 30W-6 auf Falcon 9
« Letzter Beitrag von Uwelino am Heute um 17:35:36 »
Die Falcon 9 ist auf dem Weg zum Pad für den geplanten Hot Fire Test.  :)

https://twitter.com/NASASpaceflight/status/965928704458280960

Nach ersten Berichten von Augenzeugen soll die Rakete sowohl Gridfins als auch Landebeine haben. Da aber eigentlich eine sichere Landung beim Startgewicht von Hispasat 30W-6 ausgeschlossen werden kann deutet wohl wieder vieles darauf hin das SpaceX wieder Anflüge im Grenzbereich testen wird.

https://twitter.com/NASASpaceflight/status/965962244168273921
10
SpaceX / Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Letzter Beitrag von Duncan Idaho am Heute um 17:31:29 »
Guter Einwand, dann schirmen wir das ganze mit mehr Material.

Sie werden es testen, ich befürchte es wird noch geheimer als Z***.  ;)

Edit, Healings Link betreffend:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Laser-Kommunikation-ins-Weltall-und-als-Glasfaserersatz-3965304.html
Zitat
Mit 1,7 Terabit pro Sekunde bei einem Boden-zu-Boden-Versuch sei das DLR Weltrekordhalter, sagt der Leiter des Bereichs optische Kommunikationssysteme. Kapazitätsengpässe bei der Datenübertragung per Funk gebe es aber jetzt schon: "Es ist gerade bei Satelliten schwierig, noch Funklizenzen zu bekommen." Optische Kommunikation hat nach Fuchs' Worten daher auch einen ganz praktischen Vorteil. "Man kann die Systeme ohne Lizenz betreiben."

Das ist ja auch das tolle am EDRS, hohe Bandbreite und um die Lizenzen muss man keine Sorgen machen.
Seiten: [1] 2 3 ... 10