Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

30. Mai 2020, 07:27:48
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Album

Nebel    RSS Items RSS Comments
Featured Album - Owner: klausd - 66 items
Ein planetarischer Nebel ist ein astronomisches Objekt und besteht aus einer Hülle aus Gas und Plasma, das von einem alten Stern am Ende seiner Entwicklung abgestoßen wird.
View as: Thumbnails Files
Sort by: ID Date Title Views Rating | Sort Order: Ascending Descending
Name Posted Views Comments Rating
Die Perseus-Molekülwolke posted by Gertrud 23. Dezember 2019, 15:44:40 510
Dieses mit Anmerkungen versehene Bild (Abbildung 2) der Perseus-Molekülwolke, das vom Spitzer-Weltraumteleskop bereitgestellt wird, zeigt die Position verschiedener Sternhaufen, darunter NGC 1333.
Die Perseus-Molekülwolke posted by Gertrud 23. Dezember 2019, 15:42:30 515
Dieses Bild (Abbildung 1) aus dem Spitzer-Weltraumteleskop zeigt die Position und scheinbare Größe der Perseus-Molekülwolke am Nachthimmel. Die Ansammlung von Gas und Staub befindet sich am Rande der Perseus-Konstellation und ist etwa 1.000 Lichtjahre von der Erde entfernt und etwa 500 Lichtjahre breit.
Die Perseus-Molekülwolke posted by Gertrud 23. Dezember 2019, 15:40:30 518
ist eine Ansammlung von Gas und Staub mit einem Durchmesser von mehr als 500 Lichtjahren und beherbergt eine Fülle junger Sterne. Es wurde hier vom Spitzer-Weltraumteleskop der NASA aufgenommen.
Jack-o- Laternennebel posted by -eumel- 01. November 2019, 00:02:37 407
Das Spitzer Weltraumteleskop hat einen Stern mit 15-20-facher Sonnenmasse aufgenommen.
Seine starke Strahlung fegt Gas und Staub in seiner Umgebung nach außen.
Dabei wurde die Wolke ausgehöhlt, aufgeheizt und zum Leuchten angeregt.
Als Infrarot-Teleskop kann Spitzer Wärme abbilden.
Das Bild ist ein Komposit aus Aufnahmen mit drei verschiedenen Wellenlängen.
Deshalb die unterschiedlichen Farben.
Die Astronomen sahen den Stern wie eine Kerze in einem ausgehöhlten Kürbis
und nannten das Objekt phantasievoll "Jack-o- Laternennebel".
Tarantula Nebula posted by Gertrud 19. April 2019, 21:22:14 309
Ein X-ray Bild vom Tarantula Nebula, auch 30 Doradus genannt in den Magellanschen Wolken, mit  dem  Chandra X-ray Observatory aufgenommen.
Kredit: X-ray: NASA/CXC/PSU/L.Townsley et al.; 
Antares - La Palma 50mm 14. Juni 2016, 21:35:13 1734
Canon 7D Mark II
Canon 50mm f/1.4 @ f4
16*220sec
Astrotrac
Lightroom (Objektivkorrektur), Photoshop (Stacking) & PixInsight (Bildbearbeitung)
Antares - La Palma Edit2 02. Juni 2016, 23:42:16 1860
Canon 7D Mark II
Canon 70-200 f2.8 L II @ F3.2
20*2min
Lightroom, Photoshop & PixInsight
Astrotrac
Antares - La Palma 02. Juni 2016, 00:46:09 2025
Canon 7D Mark II
Canon 70-200 f2.8 L II @ F3.2
20*2min
Lightroom, Photoshop & PixInsight
Astrotrac
Der Crab Pulsar posted by Gertrud 07. März 2016, 20:29:06 350
Mit dem Caltech HIgh-speed Multi-color camERA (CHIMERA) System am Palomar Observatory, in der Nähe von San Diego aufgenommen. Das  CHIMERA Team verwendete zur Prüfung für das Instrument den Crab Pulsar, er dreht sich 32 mal pro Sekunde, um die Bildgebung und die Timing Fähigkeiten zu testen. Das Gerät hat mit einer 300-Sekunden-Belichtung ein Farbbild von dem Pulsar erzeugt.  Jede Kamera des vielseitigen Instrument  CHIMERA können 40 Bilder pro Sekunde aufnehmen. 

http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=5702&utm_source=iContact&utm_medium=email&utm_campaign=NASAJPL&utm_content=daily20160303-1
PSR J0540-6919 (J0540 kurz) und PSR J0537-6910 (J0537) Tarantula Nebula  posted by Gertrud 13. November 2015, 21:04:39 1117
Das Fermi Gamma-Ray Space Telescope hat den ersten Gammapulsar entdeckt.Der Pulsar PSR J0540-6919  liegt in den Außenbezirken vom Tarantel-Nebel in der Großen Magellanschen Wolke und ist 163.000 Lichtjahre entfernt.Es war bisher  angenommen worden, das etwa die Hälfte der Gammastrahlen der X-Ray Helligkeit aus dem Nebel kamen. Jetzt ist klar, das der Pulsar PSR J0540-6919 etwa für die Hälfte der Gammastrahlen verantwortlich ist. Die  Gammastrahlen Impulse von J0540-6919 haben 20-mal  mehr Intensität wie der bisherigen Rekordhalter, der Pulsar in dem berühmten Krebsnebel. Dennoch haben sie etwa ein ähnliches Niveau der Funk, optische und Röntgenstrahlung. In Tarantula- Nebula drehen sich zwei Pulsare, PSR J0540-6919 (J0540 kurz) und PSR J0537-6910 (J0537), die mit Hilfe  Einstein und Rossi X-ray Timing Explorer (RXTE) Satelliten entdeckt wurden.  J0540 dreht sich  knapp 20 Mal pro Sekunde, während J0537 wirbelt auf fast 62-mal pro Sekunde - die schnellste bekannte Rotationsperiode für eine junge Pulsar.
https://heasarc.gsfc.nasa.gov/docs/einstein/heao2.html
http://www.nasa.gov/centers/goddard/missions/rxte.html

Die Gammastrahlenansicht vom Tarantula Nebula posted by Gertrud 13. November 2015, 20:58:38 1064
wird vom selben Bereich oberhalb der sichtbaren Wellenlängen gezeigt. Hellere Farben zeigen eine größere Anzahl von Gammastrahlung mit Energien zwischen 2 und 200 Milliarden Elektronenvolt. Zum Vergleich, sichtbares Licht im Bereich zwischen 2 und 3 Elektronenvolt. Die beiden Pulsare, PSR J0540-6919 (links) und PSR J0537-6910, heben sich deutlich ab.
Orion Nebula from La Palma 13. April 2015, 23:22:50 1065

CANON 1100D not astro modified, Astrotrac Nachführung, 200mm 70-200 f/4 L @ f5, 20*150sec light + 10*20sec light + 10*150sec dark + 20*BIAS. DeepSkyStacker, PixInsight, Photoshop.

Bild aufgenommen am 08.04.2015 neben dem "roque de los muchachos observatory" auf 2250m Höhe, La Palma.
Sternbild Schwan (Nordamerikanebel) 17. Oktober 2014, 23:13:34 1173
Sternbild Schwan (Nordamerikanebel)

Canon 1100D non modified, Canon 50mm f/1.4 @ 3.5, 10*300sec, Photoshop + PixInsight
Lagunennebel & Trifidnebel 14. Oktober 2014, 13:39:20 1123
Lagunennebel & Trifidnebel von La Palma, Canon 1100D nicht modifiziert, Astrotrac, Canon 70-200mm f4 @f5.3, 10*3min
Antares Hawaii - Mauna Kea 19. September 2014, 16:46:20 1105
Antares Hawaii - Mauna Kea
Orion Nebel 02. Mai 2014, 17:38:54 896
Orion Nebel
Nebel ??? 01. Mai 2014, 19:27:50 932
Mauna Kea
Der Boomerang-Nebel posted by Gertrud 26. Oktober 2013, 22:39:53 739
ist der kälteste Ort im Universum und verrät seine wahre Gestalt erst in der Aufnahme des Atacama Large Millimeter / Submillimeter Array (ALMA) Teleskop. Die blaue Struktur wurde durch das sichtbare Licht des Hubble Space Telescope gesehen. Es zeigt die klassische doppelte Ausbuchtung mit dem sehr schmalen mittleren Bereich. Erst ALMA brachte durch die Auflösung den roten Bereich im Nebels zum Vorschein. Die kalten Gasmoleküle sind in der roten, mehr länglichen Form zu sehen. Erst im Jahr 1980 wurde der Bumerang-Nebel von Keith Taylor und Mike Scarrott  durch ein großes Teleskop in Australien beobachtet. Der Name entstand, da die Form sie an einen Bumerang erinnerte. Erst 1995 bestimmten Astronomen in Chile die "Körpertemperatur" des Bumerang-Nebels mit minus 272 Grad Celsius, nur ein Grad wärmer als der absolute Nullpunkt. Selbst die kosmische Hintergrundstrahlung ist noch um 1,7 Grad wärmer. Der im Kern des Bumerangnebels befindliche Stern stößt Gasströme ab.  Das Gas entfernt sich mit ca. 600.000 km/h von diesem Stern und ist der Grund für die Kälte des Nebels. Der Bumerangnebel befindet sich im Sternbild Centaurus  und ist 5000 Lichtjahre entfernt.
Aeva Media 2.10 © noisen / smf-media