Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

20. September 2019, 01:02:47
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Image

«
 
»
eins der letzten Bil… Grafik von den Tiefe… Cassinis Final Titan… Die zwei Schichte­n D… Zwei Ansichte­n von T…
Cassinis Final Titan Radar Schneise
Click the picture to view full size.
Während des letzten gezielten Vorbeifluges bei Titan am 22. April 2017 erhielt Cassinis Radar-Mapper den letzten Blick auf die Mondoberfläche.
Auf diesem 127. gezielten Pass von Titan ("T-126") wurde das Radar verwendet, um zwei Bilder von der Oberfläche zu nehmen, die links und rechts gezeigt werden. Beide Bilder zeigen von oben nach unten etwa 300 Kilometer in der Breite. Die  Objekte erscheinen hell, wenn sie in Richtung Raumfahrzeug gekippt sind oder raue Oberflächen haben. Glatte Bereiche erscheinen dunkel.
Links sind die gleichen hellen, hügeligen Gelände und dunkleren Ebenen, die Cassini während des ersten Radar-Passes von Titan im Jahr 2004 abgebildet hat. Wissenschaftler sehen keine offensichtlichen Beweise für Veränderungen in diesem Gelände in mehr als 13 Jahre seit der ursprünglichen Beobachtung.

Auf der rechten Seite sah das Radar noch einmal für Titans geheimnisvolle "magische Insel" in einem Teil von dem großen Kohlenwasserstoff-Meer, Ligeia Mare. Während dieses Passes wurde kein "Insel"-Funktion beobachtet. Die Wissenschaftler arbeiten weiter daran, was die vorübergehende Funktion gewesen sein könnte, wobei Wellen und Blasen als zwei Möglichkeiten erwogen werden.
Zwischen den beiden Teilen der bildgebenden Beobachtung schaltete sich das Radarinstrument in den Höhenmechanismus um, um eine erste (und letzte) Messung der Tiefen einiger Seen zu machen, die in der nordpolare Region befinden. Für die Messungen zeigte das Raumfahrzeug die Antenne gerade nach unten zu der Oberfläche und das Radar maß die Zeitverzögerung zwischen Echos von der Seenoberfläche und dem Boden.

Poster information

Item Info

Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Total Items: 4618
  • Total Comments: 0
Posted12. August 2017, 15:46:27
Width × Height14594 × 2578
Filesize3.37 MB
FilenamePIA21626.jpg
Views2086
Downloads7
Rating
Quellenangabe http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21626
BBC embed code
HTML embed code
Direct link

Exif Metadata

No Exif data found
 Download
Playlists
RSS Comments No comments
Aeva Media 2.10 © noisen / smf-media