Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

30. November 2020, 02:45:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Image

«
 
»
Saturn Cassini zielt auf ei… Cassini zielt auf ei… der Propelle­r (Moonl… letztes Bild von  Da…
Cassini zielt auf einen Propeller im Saturn Ring
Click the picture to view full size.
 Cassini nahm diese bemerkenswerten Ansichten einer Propeller-Funktion in Saturns Ring am 21. Februar 2017 auf. Dies sind die schärfsten Bilder eines Propellers  und zeigen ein beispielloses Detailniveau. Der Propeller wird nach dem brasilianisch-französischen Flieger "Santos-Dumont" genannt.
Diese Beobachtung war Cassinis erster gezielter Flyby eines Propellers. Die Ansichten zeigen das Objekt von Aussichtspunkten auf gegenüberliegenden Seiten der Ringe. Das obere Bild blickt auf die sonnenbeschienene Seite der Ringe, während das untere Bild die unbeleuchtete Seite zeigt, wo Sonnenlicht durch den hinterleuchteten Ring fällt.
In Längsrichtung entlang des Propellers ist eine Lücke im Ring, dass sich der Mond geöffnet hat. Die Lücke erscheint auf den beleuchteten und unbeleuchteten Seiten dunkel. In der Nähe der Lücke des Mondes befinden sich Regionen mit erhöhter Dichte, die auf der beleuchteten Seite hell erscheinen und auf der unbeleuchteten Seite mehr gesprenkelt sind.
Ein Vorteil der hohen Auflösung dieser Bilder ist, dass zum ersten Mal wellige Kanten in der Lücke deutlich sichtbar sind. Diese Wellen werden auch von dynamischen Modellen erwartet, und sie betonen, dass die Lücke scharfkantig sein muss. 
Darüber hinaus erzählt der Abstand zwischen den Wellenkämmen den Wissenschaftlern die Breite der Lücke ( 2 Kilometer), die wiederum die Masse des zentralen Mondes zeigt. Aus diesen Messungen leiten die  Cassini Imaging-Wissenschaftler ab, dass die Masse des Mondes vergleichbar mit der eines Schneeballs etwa 1 Kilometer breite ist.

Für die Originalbilder (Abbildung 1) hat das beleuchtete Bild eine Skala von 530 Meter pro Pixel in der radialen (oder nach außen von Saturn) Richtung und 710 Meter pro Pixel im Azimutal (oder um Saturn) Richtung. Die verschiedenen Skalen sind das Ergebnis von Cassinis Aussichtspunkt, der an der Seite des Propellers liegt, anstatt direkt darüber. Das unbeleuchtete Bild hat eine Skala von 410 Meter pro Pixel in beide Richtungen.

Um das ursprüngliche Detailniveau zu erhalten, wurde das Bild wegen kosmischer Strahlen und der geladenen Teilchenstrahlung von Saturn nicht von hellen Verunreinigungen gereinigt.

Poster information

Item Info

Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Total Items: 4881
  • Total Comments: 0
Posted27. September 2017, 15:42:28
Width × Height1596 × 791
Filesize121.1 KB
FilenamePIA21433.jpg
Views1717
Downloads19
Rating
Quellenangabe http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21433
BBC embed code
HTML embed code
Direct link

Exif Metadata

No Exif data found
 Download
Playlists
RSS Comments No comments
Aeva Media 2.10 © noisen / smf-media