Raumcon

Raumfahrt => Unbemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: tomtom am 10. Januar 2012, 22:54:57

Titel: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tomtom am 10. Januar 2012, 22:54:57
China macht weiter Fortschritte, 2013 will man Chang’e 3 starten, eine 3.700 kg schwere Sonde, die einen 1.200 kg Lander beinhaltet, der wiederum einen 6 rädrigen Rover an Bord hat.

Die Landetechnik ist jetzt geprüft und für gut befunden worden.

http://www.aviationweek.com/aw/generic/story_channel.jsp?channel=space&id=news/awx/2012/01/06/awx_01_06_2012_p0-411834.xml (http://www.aviationweek.com/aw/generic/story_channel.jsp?channel=space&id=news/awx/2012/01/06/awx_01_06_2012_p0-411834.xml)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 05. März 2012, 23:50:56
Chang'e 3 ist Chinas dritte Mondmission und soll 2013 starten wie Xinhua heute berichtet:
http://news.xinhuanet.com/english/china/2012-03/05/c_131447340.htm (http://news.xinhuanet.com/english/china/2012-03/05/c_131447340.htm)

Die Mission besteht aus einem 100kg Rover, der mindestens drei Monate auf dem Mond rumfahren soll.

Eieiei, ein 100kg Rover auf dem Mond. Das ist ambitionierter und viel früher als der noch nicht genehmigte europäische ESA Mondlander. :o
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 14. März 2012, 18:14:32
Chang'e-3 ist jetzt im Bau:
http://news.xinhuanet.com/english/china/2012-03/13/c_131465085.htm (http://news.xinhuanet.com/english/china/2012-03/13/c_131465085.htm)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 28. Juli 2012, 12:49:58
Chang`e 3: Chinesischer Rover fliegt 2013 zum Mond

China beabsichtigt, nach Angaben des Nachrichtenportals china.org.cn im Jahr 2013 im Rahmen des nationalen Programms zur Erforschung des Mondes einen mit Atomstrom betriebenen Rover zum Mond zu bringen.

Weiter im Portal: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/28072012122424.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/28072012122424.shtml)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: runner02 am 28. Juli 2012, 20:50:42
Chang`e 3: Chinesischer Rover fliegt 2013 zum Mond

China beabsichtigt, nach Angaben des Nachrichtenportals china.org.cn im Jahr 2013 im Rahmen des nationalen Programms zur Erforschung des Mondes einen mit Atomstrom betriebenen Rover zum Mond zu bringen.

Weiter im Portal: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/28072012122424.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/28072012122424.shtml)

Ich nehme mal an im letzen Quartal 2013. Sprich, es wird wahrscheinlich 2014 (falls Verspätung) werden?


Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 30. Juli 2012, 06:20:24
... Ich nehme mal an im letzen Quartal 2013. Sprich, es wird wahrscheinlich 2014 (falls Verspätung) werden?
Muss imho nicht so spät sein. Kann mir vorstellen, dass  man beim Bau der Hardware gut vorankommt. Das Ladenverfahren hat man auch schon ausgeknobelt. Aber gut, auch ein Start am 31. Dezember 2013 wäre 2013 ...

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 31. Juli 2012, 07:13:26
Guten Morgen!

CCTV hat Bilder von Hardwaretests: http://v.newscontent.cctv.com/mp4video22/TMS/newscenter/20120730/1741790_mp4.mp4 (http://v.newscontent.cctv.com/mp4video22/TMS/newscenter/20120730/1741790_mp4.mp4)

Chefentwickler Wu Xueying berichtet, man überprüfe aktuell intensiv, ob herstellte Teile die erforderlichen Eigenschaften aufweisen. Hinsichtlich des Landers und des Rovers gibt der Chefentwickler an, dass 80% der verwendeten Teile des Rovers Neuentwicklungen sind.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 11. November 2012, 22:16:37
Aufzug für Mondlander

Auf diesen Fotos wird der Aufzug für den chinesischen Mondlander erläutert.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up027266.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up027267.jpg)

Die Erprobung des Landers und der Absetzprozeduren ist wohl erfolgreich erfolgt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up027268.jpg)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: roger50 am 12. November 2012, 00:32:00
N'abend,

wow, Chang'e 3 ist, wie das Photo zeigt, schon ganz schön weit. Denn die vielen roten Abdeckungen und Fähnchen deuten eideutig darauf hin, daß es sich hier bereits um das Fluggerät und kein Ingenieurmodell handelt. ;)

Angesichte des Photos (Danke dafür  :D) habe ich keinen Zweifel, daß der Start nächstes Jahr erfolgt.

Gruß
roger50
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 12. November 2012, 10:33:22
Bitter für die Lunar X-Prize- Teilnehmer, da sich bei einer vorher erfolgten (staatlich finanzierten) Mondlandung der Preis von 20 M$ auf 15 M$ reduziert. Und es sieht nicht so aus, dass eins der Teams bereits in 2013 eine erfolgreiche Landung schaffen würde.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 12. November 2012, 19:08:12
Plutonium-238-Stromquelle versorgt Chinesischen Rover über 30 Jahre

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up027265.jpg)
Chinas Mondlander und -rover in der "Zhuhai aviation and aerospace exhibition" Shanghai
 
Der Projektleiter des Chinesischen Mondprogramms, Ouyang Ziyuan teilte auf Ausstellung in Shanghai schon im August mit, dass der etwa 100 kg schwere Rover durch eine Plutonium-238-Stromquelle versorgt werden kann, und das über 30 Jahre hinweg.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: roger50 am 12. November 2012, 23:05:58
N'abend,


Der Projektleiter des Chinesischen Mondprogramms, Ouyang Ziyuan teilte auf Ausstellung in Shanghai schon im August mit, dass der etwa 100 kg schwere Rover durch eine Plutonium-238-Stromquelle versorgt werden kann, und das über 30 Jahre hinweg.

Oha, da ist aber jemand seeeeehr optimistisch.... ;D

Könnte es sein, daß die Stromquelle etwas überdimensioniert ist, was die Lebensdauer angeht?? :o

Viel länger als 5 Jahre dürften die beweglichen mechanischen Systeme wohl kaum durchhalten, und dann steht der Rover nur noch rum. Außerdem, welches Controller-Team soll den Rover denn solange überwachen/steuern... und welche neuen Erkenntnisse könnte er dann wohl noch erbringen?

Gruß
roger50

P.S.: Welche Aufgaben haben denn dann die beiden seitlich ausgklappten Flächen (siehe Bilder weiter oben)? Hatte die für Solargeneratoren gehalten... Fragen über Fragen... 8)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 12. November 2012, 23:27:03
Mahlzeit!

Über die 30 Jahre Energieversorgung bin ich auch gestolpert. Aber ich habe nichts dagegen wenn der Rest des Rovers so lange Energie für seine Funktion benötigt. Opportunity auf dem Mars hält ja auch schon fast neun Jahre durch. Und auf dem Mond wirkt eine geringere Schwerkraft auf das Roverchen. Also gute Ausgangsbedingungen. Andererseits steht weiter oben geschrieben, dass der Rover mindestens 3 Monate fahren soll. Könnten die 30 Jahre ein Übersetzungsfehler sein? 30 Monate wären realistischer.
Die ausgeklappten Flächen könnten Radiatoren sein.
Bei mir wird jedenfalls VORFREUDE schon wieder groß geschrieben.

Gruß
Peter
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Ruhri am 12. November 2012, 23:48:10
Vergiss aber nicht die lange lunare Nacht, vor allem in Verbindung mit der nicht vorhandenen Atmosphäre. So etwas gibt es auf dem Mars nicht. Ob da die nukleare Energieversorgung wirklich so lange ausreichen wird, den Lander vor dem Auskühlen zu bewahren?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 13. November 2012, 07:25:37
Auf dem Mond kommt der "böse" Staub dazu. Der soll ja schlimmer für mechanische Geräte sein als der Sand einer irdischen Wüste. Das wird die Lebenszeit eines fahrenden Geräts kürzen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Führerschein am 13. November 2012, 09:35:40
Vergiss aber nicht die lange lunare Nacht, vor allem in Verbindung mit der nicht vorhandenen Atmosphäre. So etwas gibt es auf dem Mars nicht. Ob da die nukleare Energieversorgung wirklich so lange ausreichen wird, den Lander vor dem Auskühlen zu bewahren?

Voyager funktioniert immer noch dank Nuklearbatterie mit Strom- und Wärmeproduktion. In dem Punkt sehe ich das Problem nicht. Sensoren und Kameras können viel länger funktionieren als der Fahr-Mechanismus. Ob sie dann noch interessante Ergebnisse liefern, ist eine andere Sache.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Ruhri am 13. November 2012, 12:34:59
Auf den Voyagers funktioniert aber eben nicht mehr sehr viel, und sie müssen sich auch nicht mit den Schatten einer langen (ca. 14 Tage) Mondnacht oder elektrostatisch aufgeladenem Staub herum schlagen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 13. November 2012, 13:19:09
Hallo Zusammen,

Pu238 hat eine Halbwertszeit von 87 Jahren (http://de.wikipedia.org/wiki/Plutonium (http://de.wikipedia.org/wiki/Plutonium)), nach 30 Jahren ist also noch etwa 78% der nuklearen Zerfallswärmeleistung vorhanden. Möglicherweise altern die thermoelektrischen Generatoren aber schneller, so dass der verfügbare Strom schneller abnimmt.
 
Die Lebensdauer eines technischen Gerätes auf der Mondoberfläche dürfte eher durch die steilen Temperaturzyklen, die Strahlung des Sonnenwinds und den Staubeintrag begrenzt sein. Da sind 30 Monate vielleicht tatsächlich eine realistischere Schätzung als 30 Jahre.

Spannend wird das Unternehmen auf jeden Fall.

Gruss
Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 09. Mai 2013, 22:29:16
Chang'e-3 Lander im Test

In der Zeitschrift China Space News ist eine Bilderserie über die Tests des chinesischen Mondlanders erschienen:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up029079.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up029080.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up029081.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up029082.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up029085.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up029083.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up029084.jpg)

Der Titel des Fotobeitrags ist: “嫦娥登月”,倒计时! " Chang'e  Mondlander " - der Countdown läuft!
Zum Selberschauen und mehr Bilder : http://210.82.31.84:9000/rp/fs/cp/98/36/20130508/4/content_0.htm (http://210.82.31.84:9000/rp/fs/cp/98/36/20130508/4/content_0.htm)

Gruß, nach gut überstandenem "Männertag", HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 09. Juli 2013, 14:08:17
Der Start von Chang'e-3 wird wahrscheinlich zwischen dem 21. und 23. November 2013 erfolgen.

Mögliche Starttermine wurden auf Grundlage der Bahnparameter errechnet. Alle vier Wochen öffnet sich ein Startfenster, eines davon am 22. November. Die Fahrpläne der chinesischen Trackingschiffe bringen diese zum selben Zeitpunkt in die Position für einen Start zum Mond. Ein Zufall ist nahezu auszuschließen.  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 16. Juli 2013, 14:30:06
Mond-Fahrzeug-Test
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030247.jpg)
Die Räder wühlen sich durch den "Mond"-Boden

中国航天 - 嫦娥三号今年下半年择机发射 将首次落月 (http://www.youtube.com/watch?v=PE2v20rf3Lw#)
Titel: 中国航天 - 嫦娥三号今年下半年择机发射 将首次落月 .
         China Aerospace - Chang E III wird in der zweiten Hälfte des Jahres in den späten Herbstmonaten starten

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030248.jpg)

Die Reifen der Räder kommen mir bekannt vor ...

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Uwelino am 16. Juli 2013, 17:50:18
Ja ich denke da an Lunochod.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Axel_F am 16. Juli 2013, 22:17:26
Naja, was sich bewährt hat setzt sich durch ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 08. August 2013, 00:10:37
Jetzt ist es (halb) offiziell. Liu Qinghui vom Shanghai Observatorium der Chinesischen Akademie der Wissenschaften erwähnte in einer Präsentation, daß Chang’e 3 am 2. Dezember um 1 Uhr lokaler Zeit starten wird.

Quelle: http://bbs.astron.ac.cn/thread-93001-1-1.html (http://bbs.astron.ac.cn/thread-93001-1-1.html)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 29. August 2013, 07:47:56
Xinhua berichtete am gestrigen 28. August 2013, dass das Projekt Chang’e 3 offiziell die Startphase erreicht habe.

Vorgesehen sei ein Start Ende diesen Jahres vom Raumfahrtzentrum Xichang (XSLC ).

Die für die Mission zur Verwendung vorgesehene Trägerrakete soll erste Tests erfolgreich hinter sich gebracht haben, die Startanlage und das Bodensegment seien bereit, hieß es in der Meldung weiter.

Danach scheint man also weiter im Plan.

Gruß    Pirx

( Quelle: http://news.xinhuanet.com/english/china/2013-08/28/c_132671366.htm (http://news.xinhuanet.com/english/china/2013-08/28/c_132671366.htm) )
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 26. September 2013, 11:02:18
Der Rover wurde nun offiziell der Presse vorgestellt. Das Fahrzeug mit sechs Rädern und zwei Solarauslegern wiegt 140 kg. Einen Namen hat der Rover noch nicht, der wird jetzt gesucht.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031203.jpg)

Quelle: http://english.cri.cn/11354/2013/09/25/2361s789412.htm (http://english.cri.cn/11354/2013/09/25/2361s789412.htm)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 26. September 2013, 13:27:10
Der Rover wurde nun offiziell der Presse vorgestellt. ...
Dazu passen auch zwei Bilder (des Modells), die das chinesische Verteidigungsministerium veröffentlich hat:


(Quelle: mod.gov.cn)

Gruß    Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 03. Oktober 2013, 22:38:00
Namensvorschläge können nun bei www.xinhuanet.com (http://www.xinhuanet.com) und www.qq.com (http://www.qq.com) eingereicht werden. Nach ein paar Auswahlrunden wird dann im November der Name veröffentlicht. Es gibt Reisen zum Start der Sonde zu gewinnen.

Quelle: http://news.xinhuanet.com/english/sci/2013-09/25/c_132749975.htm (http://news.xinhuanet.com/english/sci/2013-09/25/c_132749975.htm)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 27. Oktober 2013, 19:42:51
Die CZ-3B Rakete für die Mission ist jetzt unterwegs, die Ankunft in Xichang ist für den 1. November geplant.

So läuft die Landung ab

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031790.jpg)


Rover und Lander

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031791.jpg)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 02. November 2013, 10:47:49
Hallo Zusammen,
ein Video über die vorgesehene Landung von Chang’e 3 und auch Bilder mit der Long March Rakete.
长三乙火箭抵达发射场 嫦娥三号月球探测器完成总装 (http://www.youtube.com/watch?v=dEd0TljENBc#)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 25. November 2013, 12:57:49
Vorbereitung von Chang’e 3

Am 08.11.2013 hat die Sonde CE-3 die Qualitätsprüfungen auf den Prüfständen alle bestanden und konnte danach zum Betanken und zur Gas-Auffüllung gebracht werden.
s.: http://www.space.cetin.net.cn/index.asp?modelname=new_space%2Fnews_nr&FractionNo=&titleno=XWEN0000&recno=95069 (http://www.space.cetin.net.cn/index.asp?modelname=new_space%2Fnews_nr&FractionNo=&titleno=XWEN0000&recno=95069)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031984.jpg)
Die Sonde CE-3, so meldet das CASC, ist nun bereits unter der Nutzlastverkleidung "verpackt" und kann demnächst auf dem Träger montiert werden.
s.: http://www.spacechina.com/n25/n144/n206/n133097/c558589/content.html (http://www.spacechina.com/n25/n144/n206/n133097/c558589/content.html)

Einen genauen Zeitpunkt des Starts gibt es noch nicht - man munkelt ev. schon am 26.11. oder erst am 1.-2.12.
Wir werden sehen, was am 26. November um 09:00 Uhr Ortszeit auf der Pressekonferenz verkündet wird, der Erfolgreiche Start oder der bevorstehende Starttermin.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 25. November 2013, 15:47:06
Hier gibt es unter "Abstact" eine pdf mit kurzer Darstellung zu den  "Schlüsseltechnologien und Motivationen zur Mission".
Hab die direkte Verlinkung nicht hinbekommen.

http://tech.scichina.com:8082/sciEe/EN/abstract/abstract512308.shtml# (http://tech.scichina.com:8082/sciEe/EN/abstract/abstract512308.shtml#)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: wildboar am 26. November 2013, 13:48:24
Der Rover hat einen Namen bekommen: "Yutu" (Hase im Mond: https://de.wikipedia.org/wiki/Hase_im_Mond (https://de.wikipedia.org/wiki/Hase_im_Mond)). Ein genaues Startdatum gibt es weiterhin nicht.

http://news.xinhuanet.com/english/china/2013-11/26/c_132918828.htm (http://news.xinhuanet.com/english/china/2013-11/26/c_132918828.htm)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: PERSON am 26. November 2013, 13:52:01
Der Spiegel schreibt "Yade-Kaninchen"
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Nitro am 26. November 2013, 13:53:11
Der Rover hat einen Namen bekommen: "Yutu" (Hase im Mond: https://de.wikipedia.org/wiki/Hase_im_Mond (https://de.wikipedia.org/wiki/Hase_im_Mond)). Ein genaues Startdatum gibt es weiterhin nicht.

http://news.xinhuanet.com/english/china/2013-11/26/c_132918828.htm (http://news.xinhuanet.com/english/china/2013-11/26/c_132918828.htm)

Und Begleiter der Mondgoettin Chang'e, und somit ein sehr treffender Name wie ich finde.  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: wildboar am 26. November 2013, 13:58:07
Der Spiegel schreibt "Yade-Kaninchen"

Hier der Zusammenhang aus Wikipedia:

Zitat
In der chinesischen Folklore erscheint der Mondhase (chinesisch 月兔, Pinyin yuètù) bzw. Jadehase (chinesisch 玉兔, Pinyin yùtù) häufig als Begleiter der Mondgöttin Chang'e, für die er mit seinem Gerät das Lebenselixier stampft
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 27. November 2013, 11:01:37
Hinweis auf Starttermin
Die Pressekonferenz ist vorbei, der Start kommt ...
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up032079.jpg)
Wörtlich sagte Wu Zhijian (Mitte) von der Staatlichen Administration der Wissenschaften, der Technologie und der Nationalen Verteidigungsindustrie  ua. :
Der Start von der Mond-Sonde Chang'e-3 ist zu Beginn des Dezembers vorgesehen ...
 Wenn alles gut geht, setzt die Sonde Mitte Dezember auf dem Mond auf.


Währenddessen ist dieser Zeitplan in China bekannt geworden:
s.: http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=26848.225 (http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=26848.225)
Zitat
On Nov 19 a Chinese friend with good contcts to Xian Satellite Controll Center gave me the followong timeline:

launch                    2013-12-2    1:00 - 1:30,
join moon orbit at  2013-12-6     10:30,
landing on moon    2013-12-16.
(All dates local time)
Gut, wenn man Freunde hat,
meint HausD
-Nachtrag: Die NOTAM's, die gerade auf NSF erschienen sind, "bestätigen" den Start am Sonntag, d. 01.12.2013, gegen 18:25 MEZ.
-Advent, Advent, ein Lichtlein brennt ...

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 27. November 2013, 12:39:50
Die Vorbereitungen laufen...

Die Bahn der CE-3 Mission ist von H.K.-Elixir in einer 2008 geschriebenen Diplom-Arbeit gefunden worden, Glückwunsch!
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up032075.jpg)
(a) Von der Erde in die Mondsphäre   (b) Nach der Bahnpräzisierung Landung auf der südlichen Mondoberfläche
In der Arbeit wird auch die Bahngestaltung für das Erreichen einer Mondlandung in 7 möglichen Umläufen zwischen dem 14. und 20.12.2013 aufgezeigt.
Das war vor 5 Jahren ...

Jetzt sind die Antennen für die Fernverbindung mit der CE-3 Sonde in Bereitschaft gebracht worden, hier vom VLBI (Sehr-Große-Basis-Inferometrie) in Shanghai.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up032076.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up032077.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up032078.jpg) Foto: s. Foto
Die wichtigsten Antennen des chinesischen "deep space network" stehen in Quingdao im Osten und in Kashgar im Westen des Landes.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 27. November 2013, 17:48:58
Hallo Zusammen,

in diesem Link befinden sich Aufnahmen von dem Yutu oder auch "Jade Rabbit", wie der Mond-Rover in dem Bericht genannt wird. Da als Quelle der Bilder Reuters angegeben ist, kann ich leider keine Aufnahme dazu reinstellen. :(
http://qz.com/151587/meet-chinas-jade-rabbit-the-peace-loving-moon-rover/# (http://qz.com/151587/meet-chinas-jade-rabbit-the-peace-loving-moon-rover/#)!

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 27. November 2013, 17:57:59
Der ist ja für seine 150 kilo doch recht groß.
Gut find ich daß die Paneele schräg sind.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: TWiX am 28. November 2013, 07:43:01
Wenn das gut geht und der Lander erfolgreich abgesetzt wird, dann wird das das erste Mal sein, dass man Fahrzeuge auf drei verschiedenen Himmelskörpern herumfahren lässt (Erde miteingerechnet ;D). Das ist doch mal n Ding !
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 28. November 2013, 07:47:10
Hm, wie meinst Du das?  Es gab ja schon Mondrover, von den Sowjets...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: TWiX am 28. November 2013, 08:05:08
Ich meine im Sinne von gleichzeitig: Cury auf dem Mars, das Chinesending auf dem Mond und auf der Erde fährt eh immer was rum  ::)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 29. November 2013, 12:00:22
Startvorbereitungen in letzter Phase
In der "Volks-Zeitung" http://paper.people.com.cn/rmrb/html/2013- (http://paper.people.com.cn/rmrb/html/2013-)

11/29/nw.D110000renmrb_20131129_5-09.htm
wird  über die Startvorbereitungen von CE-3 berichtet.
Die letzte Phase der Startvorbereitung der verbesserten LM-3B Rakete mit der Sonde auf dem Xichang Satellite Launch Center ist in vollem Gange.
Die CE-3 Mission ist die 83. Start von dort und stellt nicht nur eine einfache Wiederholung von  CE-1 oder CE-2 dar. Die besonderen Schwierigkeiten dieser Mission sind: die Anforderungen an das enge Startfenster, der erste Einsatz von Nuklear-Material in der Sonde sowie die großflächige Koordination der Bahnverfolgung.
CE-3 wiegt 3780 kg, das sind rund 1000 kg mehr als die Vorgängersonde. Sie wird zunächst direkt in die Umlaufbahn  LTO 200 km x 380 000 km injiziert werden, was ein Startfenster von 4 min einzuhalten gilt.
Jiang Jie, der Chefdesigner für Raketensysteme sagte, dass es wegen der schwierigen Verhältnisse an der (an der Lastgrenze s.o.) arbeitenden Rakete mehrere Startfenster gibt, 6 Fenster, 2 pro Tag, die ersten 4 Minuten lang und die zweiten nur noch 1 Minute . Diese sechs Startfenster bedingen auch sechs verschiedene Bahnen, deren Bahnparameter auch völlig verschieden sind. Doch diese Varianten liegen auf den Computern "griffbereit".

Die Einrichtung des Kommunikationssystems und der Aufbau von Videoüberwachungssystemen sind  abgeschlossen. Darüber hinaus gibt es ein gemeinsames Befehls- und Operationssystem für Notfälle.

Fazit:Das Startmanagement vor Ort, die Überwachung und Kontrolle der Prozesse, die Absicherung der Kommunikation, die Meteorologie-Stationen, die Beobachtungsstellen auf dem Boden "warten auf den endgültigen Start".

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033554.jpg)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 29. November 2013, 12:50:07
Hallo Zusammen,

Hilfe für China zum Flug auf dem Mond.
Kurz nach dem Chang'e-3 die Erde verlassen hat, wird die 15 m Bodenstation der ESA in Kourou, Französisch-Guayana, den Flug unterstützend während der gesamten Reise zum Mond verfolgen. Beim Abstieg und während der Landung werden auch die 35 m Durchmesser Deep-Space-Stationen in Cebreros, Spanien und New Norcia, Australien, bei der Delta-DOR  (http://www.esa.int/Our_Activities/Operations/Highlights/Brightest_beacons)  zur genauen Lage des Standortes verwendet werden. Bei der ESOC in Darmstadt wird ein Team von Ingenieuren aus China die Mitarbeiter bei ESOC unterstützen. Bei unvorhergesehenen Problemen können die chinesischen Kollegen auf  Grund der Sprachkenntnisse in Mandarin die deutschen Kollegen besser unterstützen.
Quelle:
http://www.esa.int/Our_Activities/Operations/Helping_China_to_the_Moon (http://www.esa.int/Our_Activities/Operations/Helping_China_to_the_Moon)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 29. November 2013, 14:08:12
Schön, von solcher Kooperation zu lesen :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 30. November 2013, 13:44:38
Aus den Ergebnissen von Chang'e 1 und 2 sind doch zwei Mondkarten mit hoher Auflösung hervor gegangen. Kann mir bitte Jemand sagen, ob und wo man diese im Internet finden kann. Mein Chinesisch ist nicht so besonders. ;)

Hab's selbst gefunden: http://159.226.88.59:7779/CE1OutWeb/ (http://159.226.88.59:7779/CE1OutWeb/).
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Wilhelm am 30. November 2013, 16:55:25
Was ich den bisherigen Meldungen nicht genau entnehmen kann: Solarantrieb oder nuklear oder beides???

Grüsse

Wilhelm
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Wilhelm am 30. November 2013, 17:04:10
Ok, selbst gefunden: Lander nuklear, Rover solar  :)

Grüsse

Wilhelm

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 30. November 2013, 22:01:12
Schöne Detailaufnahmen .... aber verstanden habe ich Nichts!
China names moon rover "Yutu" (http://www.youtube.com/watch?v=LAu6cEuIrB8#)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 01. Dezember 2013, 09:05:10
Vorbereitungs-Video
Eine aktuelle Reportage über dei Startvorbereitungen der Mondsonde CE-3
中国航天 - 嫦娥三号:火箭上的摄像头 太空旅行记录仪 (http://www.youtube.com/watch?v=zI-ZI1booko#)

Unter anderem wird eine Kamera gezeigt, die in der Nähe der Triebwerke eingebaut, uns die schönen Bilder der Triebwerksarbeit ab 2:18 zeigt.
Ab 1:08 gibt es die Animation des Starts und die Bahnverfolgung auch per Schiff Yuan Wang (3).
-(Bitte um Nachsicht bei eventuellen Fehlern! )

Die Landung von CE-3 soll im Sinus Iridium aus dem Mond erfolgen.

@ dsks: die Bilder im Video "China names... 2 zeigen u.a. Aufnahmen eines Modells aus dem Jahre 2007 .

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 01. Dezember 2013, 09:55:54
Hier mal ein Dokument zur Mondoberflächensimmulation für den Lunar rover.

http://www.zndxzk.com.cn/down/upfile/soft/201034/21-p0129.pdf (http://www.zndxzk.com.cn/down/upfile/soft/201034/21-p0129.pdf)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Captain-S am 01. Dezember 2013, 10:09:36
Sie haben die Räder von Opportunity und Spirit kopiert. Typisch Chinesen...  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 10:13:37
Eine zweckmäßige Form ist Resultat weltweiter Forschung und Entwicklung. Die Räder von Spirit und Opportunity bauen auf den Erfahrungen auf, die in den 1960er und 1970er Jahren mit dem russischen Lunochod gemacht wurden. Ne' ganze Anzahl NASA-Ingenieure waren in den Neunzigern bei den Russen zu Gast. Trotzdem würde wohl keiner behaupten, dass Kopieren typisch für US-Amerikaner ist.

Abgesehen von den Kopien meiner Mails und Foreneinträge, die jetzt auf Servern der NSA lagern. ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 11:55:50
Die ESA unterstützt die Chang’e 3 - Mission im Bereich von Bahnverfolgung und Telemetrie. Eine Schnittstelle zwischen dem BACC - dem chinesischen Kontrollzentrum im Nordwesten Pekings (Beijing Aerospace Control Center) - und ESOC wurde geschaffen und ist laut aktueller Twittermeldung bereit. Mit einem Start wird aktuell gegen 18:30 Uhr MEZ gerechnet.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Woodnock am 01. Dezember 2013, 11:56:50
Schöne Überblick über den morgigen Start von Chang'e 3 und Rückblick auf die bisherigen Mondmissionen finden sich auch auf http://german.china.org.cn/china/archive/node_7194856.htm (http://german.china.org.cn/china/archive/node_7194856.htm)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 12:03:00
Schöne Überblick über den morgigen Start von Chang'e 3 und Rückblick auf die bisherigen Mondmissionen finden sich auch auf http://german.china.org.cn/china/archive/node_7194856.htm (http://german.china.org.cn/china/archive/node_7194856.htm)
Danke!

BTW: Bei "uns" ist das ganze heute. China eilt mit der Pekinger Zeit gegenüber MEZ 7 Stunden voraus. 1:30 Uhr Pekinger Zeit - 7 = 18:30 Uhr MEZ heute. Passt.

Gruß    Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 12:38:49
Servus!

Könnte mir  vorstellen, dass es dort http://english.cntv.cn/special/lunarmission/index.shtml (http://english.cntv.cn/special/lunarmission/index.shtml) später auch einen Webcast gibt.

Gruß    Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 12:46:32
Bildergalerie bei Xinhua: http://news.xinhuanet.com/english/photo/2013-12/01/c_132932299.htm (http://news.xinhuanet.com/english/photo/2013-12/01/c_132932299.htm)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 01. Dezember 2013, 12:56:50
Früher waren die Japaner als Kopisten berühmt-berüchtigt, heute sinds halt die Chinesen. *schulterzuck* :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: wulf 21 am 01. Dezember 2013, 13:02:59
Früher waren die Japaner als Kopisten berühmt-berüchtigt, heute sinds halt die Chinesen. *schulterzuck* :)
... und noch viel früher auch die Deutschen  :P
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 13:05:11
Informationen des chinesischen Staatsfernsehens:

China Moon Landing : Chang'e-3, Part-1 (http://www.youtube.com/watch?v=IUwEAHz6RI8#)

China Moon Landing Challenges : Chang'e-3, Part-2 (http://www.youtube.com/watch?v=5OxtdaEjbks#)

Gruß    Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 01. Dezember 2013, 13:06:26
Früher waren die Japaner als Kopisten berühmt-berüchtigt, heute sinds halt die Chinesen. *schulterzuck* :)
... und noch viel früher auch die Deutschen  :P

Echt? Wann? Warum? Wieso? Links?  :o
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 13:08:04
Früher waren die Japaner als Kopisten berühmt-berüchtigt, heute sinds halt die Chinesen. *schulterzuck* :)
... und noch viel früher auch die Deutschen  :P
Echt? Wann? Warum? Wieso? Links?  :o
Zum Beginn der Dampflokzeit zum Beispiel ....

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 01. Dezember 2013, 13:15:01
Stahl ... daher kommt doch "made in Germany" ... die Engländer wollten, dass der billige deutsche Stahl "gebrandmarkt" wird ... und so zur Marke wurde.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 01. Dezember 2013, 13:16:07
Und dasselbe könnte mit chinesischen Produkten passieren.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: wulf 21 am 01. Dezember 2013, 13:17:46
Früher waren die Japaner als Kopisten berühmt-berüchtigt, heute sinds halt die Chinesen. *schulterzuck* :)
... und noch viel früher auch die Deutschen  :P
Echt? Wann? Warum? Wieso? Links?  :o
Zum Beginn der Dampflokzeit zum Beispiel ....

Gruß   Pirx

Ganau! Das sollte eine Anspielung auf den Beginn der industriellen Revolution in Deutschland sein. Da haben wir kräftig von den Briten kopiert.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 13:21:06
Eine schicke Animation zu den geplanten Abläufen:

Chang'e 3 (3D Animation) 嫦娥3號 (3D動畫) (http://www.youtube.com/watch?v=hUW0ippVNL4#ws)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 13:59:04
Dort

Animation of Chang'E-3 lunar probe (http://www.youtube.com/watch?v=C47njSN2qIA#)

wird gesagt, dass CCTV ab 0:00 (Pekinger Zeit, denke ich) live berichten wird. Also ab 17:00 CCTV schauen ...

>> http://english.cntv.cn/live/ (http://english.cntv.cn/live/)

Gruß    Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 14:20:07
Der Start erfolgt übrigens von der Startanlage Nr. 2 des Startzentrums Xichang.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 01. Dezember 2013, 15:54:29
Schiffspositionen

Yuan Wang -3: 16.47°N, 141.67°E
Yuan Wang -5: 09.44°N, 157.89°E
Yuan Wang -6: 02.05°N, 168.44°E

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 15:54:52
Ok, selbst gefunden: Lander nuklear, Rover solar  :)

Grüsse

Wilhelm

Das glaube ich nicht. Der Lander verfügt über Solarzellen und Batterien. Man hat vielleicht ein paar Heizelemente an Bord, die ihre Wärme aus dem radioaktiven Zerfall beziehen aber keinen nuklearthermischen Elektrogenerator.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 01. Dezember 2013, 16:03:47
Stahl ... daher kommt doch "made in Germany" ... die Engländer wollten, dass der billige deutsche Stahl "gebrandmarkt" wird ... und so zur Marke wurde.

Ok, stimmt. Habe neulich noch bei WP gelesen, dass Friedrich (?) Krupp in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in englischen Stahlwerken gearbeitet hat und dann das, was er da gelernt hat, zuhause versucht hat, nachzumachen... bis es ihm, nach jahr(zehnt?)elangen Fehlversuchen schließlich auch gelungen ist ;) . Ein konkretes Produkt im Sinne eines Gerätes oder einer Maschine war das jetzt nicht, aber vom Prinzip her ist es natürlich dasselbe.

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Bongocarl am 01. Dezember 2013, 16:11:39
Dort wird gesagt, dass CCTV ab 0:00 (Pekinger Zeit, denke ich) live berichten wird. Also ab 17:00 CCTV schauen ...

>> http://english.cntv.cn/live/ (http://english.cntv.cn/live/)

Gruß    Pirx

Auf CCTV 9 über Astra 19.2 Grad wird bereits live berichtet, Hintergrundberichte und immer mal wieder Liveschalte zum Reporter vor Ort.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 01. Dezember 2013, 16:12:05
@GG: Stimmt, in
Technological advancements and promotion roles of Chang’e-3
lunar probe mission
SUN ZeZhou, JIA Yang* & ZHANG He
Beijing Institute of Spacecraft System Engineering, Beijing 100094, China
Received July 31, 2013; accepted September 17, 2013; published online September 30, 2013

kann man entnehmen, dass sowohl der Lander als auch der Rover über nukleare Heizer mit Heatpipes verfügen.

Gruss
Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 16:17:46
Hast Du auch gelesen, welches Isotop man dafür verwendet?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kreuzberga am 01. Dezember 2013, 16:20:02
Wie lange soll denn der Rover eigentlich funktionieren?

Und wird er direkt von der Erde ferngesteuert, wie früher die Lunochods? Damit dürfte der Rover dann wesentlich schneller vorankommen als etwa Curi oder Oppi.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 16:23:21
Ok, selbst gefunden: Lander nuklear, Rover solar  :) Grüsse  Wilhelm
Das glaube ich nicht. Der Lander verfügt über Solarzellen und Batterien. Man hat vielleicht ein paar Heizelemente an Bord, die ihre Wärme aus dem radioaktiven Zerfall beziehen aber keinen nuklearthermischen Elektrogenerator.
Verlässliche Informationen sind da rar. Xinhua hat mal folgendes verbreitet: "A Chinese-made nuclear battery will power the moon rover after it lands on the lunar surface. The battery, using plutonium-238, will be able to power the vehicle for more than 30 years, according to Ouyang Ziyuan, the project’s chief scientist." Quelle: http://news.xinhuanet.com/english/sci/2013-11/02/c_132853309.htm (http://news.xinhuanet.com/english/sci/2013-11/02/c_132853309.htm)

Was davon zu halten ist? Ob RTG oder RHU? Liest jemand mit konkreten Informationen zu den chinesischen Konstruktionen mit?

Gruß    Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 16:35:07
Das Fahrzeug soll sowohl ferngesteuert werden als auch autonom agieren können. 90 Tage werden angestrebt, also soll er auch mehrere Nächte überstehen.

Die Landung wird autonom gesteuert. Das Landesystem verfügt über Sensoren für Geschwindigkeit und Höhe (Radar und Laser) und über ein Kamerasystem mit Geländeerkennung. Man hat ein paar Sekuden eingeplant, während der der Lander seitlich einem Hindernis ausweichen können soll.

Was ist RHU?

Also, ich habe jetzt 3 chinesische Kanäle auf meinem Desktop und auf keinem läuft was zur Mission. :(
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kreuzberga am 01. Dezember 2013, 16:40:42
Hast Du auch gelesen, welches Isotop man dafür verwendet?

Auch auf NFS ist von Pu238 die Rede, z.B. hier: http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=26848.msg1117444#msg1117444 (http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=26848.msg1117444#msg1117444)

Demnach gibt es sowohl auf dem Rover als auch dem Lander ein RHU, keinen RTG.

RHUs (Radioisotope Heater Units) sind im Wesentlichen Mini-RTGs (Radioisotope Thermoelectric Generators). Hier der deutsche Wikiartikel: http://de.wikipedia.org/wiki/Radionuklid-Heizelement (http://de.wikipedia.org/wiki/Radionuklid-Heizelement)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 16:41:40
Radioisotopenheizelement.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 16:45:29
Dort

http://www.opsjournal.org/assets/SecureDocumentLibrary/DocumentLibraryManager/documents/id1275680-Paper-001_suggested_edits.pdf (http://www.opsjournal.org/assets/SecureDocumentLibrary/DocumentLibraryManager/documents/id1275680-Paper-001_suggested_edits.pdf)

heißt es, der von Solarstrom betriebene Rover habe in den Mondnächten Pause.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kreuzberga am 01. Dezember 2013, 16:47:19
Radioisotopenheizelement.

Oder "Radionuklid-Heizelement", wie Wikipedia übersetzt.

Die Lunochods haben damals übrigens Polonium-210 genutzt. Alle amerikanischen Sonden inkl. Pioneer-10 u. -11, die beiden Voyagers sowie Spirit und Oppi haben bisher Plutonium-238 verwendet.

Die Frage ist, wo China das Pu-238 her hat. Eigene Produktion oder von Russland gekauft?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 16:51:19
Der wird sogar nachts zugeklappt. Mast runter, Solarzellen decken zu, wie damals bei Lunochod.

Am Instrumentenarm befinden sich wohl übrigens eine Fräse, mehrere (Mikroskop-)Kameras und eine Art Fluoreszenz-Spektrometer. Jedenfalls habe ich das in verschiedenen, neueren Animationen gesehen. Mal sehen, ob's stimmt.

Oben am Mast scheinen 4 Kameras installiert zu sein. Vielleicht zwei Tele und zwei Weitwinkel?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 16:58:10
Das Fahrzeug verfügt wohl unter anderem über Umgebungswahrnehmung, Hinderniserkennung, lokale Fahrwegplanung und "Multi-Rad-Koordinierung" bei Bewegungen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 16:59:20
...
Auf CCTV 9 über Astra 19.2 Grad wird bereits live berichtet, Hintergrundberichte und immer mal wieder Liveschalte zum Reporter vor Ort.
CCTV 9 gibt es auch da: http://tv.cntv.cn/live/cctv9/ (http://tv.cntv.cn/live/cctv9/)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 17:04:55
Personal wird in drei Schritten vom Pad zurückgezogen:
1. Gruppe eine Stunde vor dem Start
2. Gruppe 1/2 Stunde vor dem Start
3. Gruppe 15 Minuten vor dem Start

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 17:09:11
Ein Teleskop befindet sich auch an Bord, mit dem erstmals astronomische Aufnahmen des Weltalls von der Mondoberfläche aus gemacht werden sollen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kreuzberga am 01. Dezember 2013, 17:09:37
Dieser relativ aktuelle Artikel diskutiert die Frage, woher das Plutonium stammen könnte: http://thespacereview.com/article/2401/1 (http://thespacereview.com/article/2401/1)

Der Autor kommt zu dem Schluss, dass die Eigenproduktion am wahrscheinlichsten ist. Allerdings gibt es dafür keine offizielle Bestätigung. Wenn China Pu-238 autonom herstellt, wäre es damit gegenwärtig das einzige Land mit dieser Fähigkeit. Für die künftige (chinesische) BEO-Raumfahrt wäre das erfreulich. 
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 01. Dezember 2013, 17:24:35
Ein Teleskop befindet sich auch an Bord, mit dem erstmals astronomische Aufnahmen des Weltalls von der Mondoberfläche aus gemacht werden sollen.
...und soviel ich eben mitbekommen habe, sollen es auch Panoramaaufnahmen werden, die im Flugleitzentrum auf einer Panoramawand abbildet werden.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 17:28:12
Zu dem Teleskop habe ich noch keine Angaben gefunden. Wahrscheinlich hat es eine kurze Brennweite, so dass man ein relativ weites Blickfeld hat. Dann kann man ein Himmelsmosaik aus relativ wenigen Einzelaufnahmen zusammensetzen. Wolken muss man ja da oben nicht befürchten (im Gegensatz zu uns hier unten). ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kreuzberga am 01. Dezember 2013, 17:30:51
Es ist wohl ein UV-Bereich arbeitendes Teleskop. Man möchte vor allem Richtung galaktisches Zentrum beobachten, aber auch die Wechselwirkung zwischen Sonnenwind und Erde in den Blick nehmen.

Wolken im irdischen Sinne muss man zwar nicht befürchten. Eine Frage ist aber, ob und wenn ja in welchem Ausmaß die Staub-Aura des Mondes nicht doch zu Beeinträchtigungen führen kann.

Es gab übrigens schon früher Teleskope auf dem Mond. War das nicht auch ein Element von Apollo?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 17:31:43
Nun startet endlich das Sonderprogramm: http://tv.cntv.cn/live/cctv9/ (http://tv.cntv.cn/live/cctv9/) z.B.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 17:35:33
CCTV aus dem BACC:

Sämtliche Steuerkommandos für die Mission kommen aus dem BACC.
2 vernetzte Bodenstationen in China sind für die X-Band-Kommunikation da.
Und: "Use of Radioactive Heating Units" in der Mission. Aha.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 17:38:05
CCTV: Zwischen Mondsonde und Rakete befindet sich ein extra neu entwickelter Nutzlastadapter.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 17:41:41
CCTV: Der Überflug zum Mond wird rund fünf Tage dauern.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 17:41:52
Der Lander wird nachts auch "zugeklappt" und soll 1 Jahr eigene Untersuchungen durchführen können.

Das mit den 5 Tagen habe ich schon im Portal geschrieben (und weiteres). Es muss um 1,7 km/s gebremst werden für den Einflug in den Mondorbit. Der wird dann zirkularisiert (100 km) und schließlich die Landung mit einem 15-mal-100-km-Orbit vorbereitet.

Die Landung soll am 14. Dezember erfolgen. Die Landegeschwindigkeit sollte 3,8 m/s nicht übersteigen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 17:42:48
CCTV: Spezielle "Generatoren" halten Rover und Lander warm > das sind sie wieder, die RHUs.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kreuzberga am 01. Dezember 2013, 17:43:05
Ich hab verstanden: Lander soll vier Jahre arbeiten, Rover 3 Monate.

@GG: Ok, da hab ich mich wohl verhört. :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 17:43:52
"for a year"
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kreuzberga am 01. Dezember 2013, 17:44:50
Der Lander wird nachts auch "zugeklappt" und soll 1 Jahr eigene Untersuchungen durchführen können.

Wobei die Nacht auf dem Mond über 2 (Erd-)Wochen dauert.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 17:45:43
Deswegen ist das ja auch so wichtig. :)

80% der verwendeten Technik ist neu.

Es gibt 8 Instrumente an Bord, wobei die Kameras als eines zählen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: BadCop am 01. Dezember 2013, 17:46:30
Hallo,

hat jemand einen Link auf eine Live-Stream-Seite, die KEINE Software installieren will?

Bei unseren Freunden aus dem Reich der Mitte habe ich die Bitte zur Installation von Software freundlich abgelehnt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 17:46:47
CCTV: 80 % der Technologie der Mission ist neu.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 17:48:44
CCTV: Die Europäer helfen, die Mission zu verfolgen und mit Kommandos zu versorgen. Das wird kurz nach dem Start passieren, und dann noch einmal bei der Landung. In Deutschland arbeitet ein Team aus China.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 17:48:48
Obige Seite will bei mir keine Software installieren. Einen Flashplayer benötigt man aber schon, sonst kann man sich das VIDEO nicht ansehen.

Das Teleskop befindet sich wohl an Bord des Landers.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kreuzberga am 01. Dezember 2013, 17:49:31
http://tv.cntv.cn/live/cctv9/ (http://tv.cntv.cn/live/cctv9/) will zumindest bei mir keine neue Software installieren. Braucht Flash Player.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 01. Dezember 2013, 17:51:43
Der Mann aus Paris sagt genau das, was die Chinesen hören wollen. :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 17:52:41
CCTV: Masse Rover rund 120 kg. Energie von Solarzellen an Mondtagen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kreuzberga am 01. Dezember 2013, 17:53:56
Der Rover soll "nach Rohstoffen suchen", wie der Moderator gerade erklärt.

Frage mich, welche Rohstoffe man dabei im Blick hat.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 17:54:15
CCTV: Mikromotoren helfen bei der Landung. Beispielsweise gibt es zwei Motoren in einer Scaneinheit, die den Lander mit Bildern von der Oberfläche versorgen soll, damit der ein flaches Landegebiet aussuchen kann.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: BadCop am 01. Dezember 2013, 17:56:42
Das Problem hat sich erledigt.

Wenn man bei der chinesischen Variante lange genug wartet, kommt irgendwann ein Bild.
Bei mir wollte die Webseite Software installieren nachdem ich oben auf "English" geklickt hatte, wobei es sich hierbei NICHT um den Flashplayer handelte.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 17:57:07
Ich denke, mit dem Spektrometer kann man bestimmte Aussagen zur Zusammensetzung des Oberflächengesteins machen. Das wird dann gleich zur Suche nach Rohstoffen erhoben.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 17:58:14
CCTV: Mondnächte dauern ~ 14 Tage. In diesen wird ein Heizsystem gebraucht. Dafür gibt es einen "nuklearen Reaktor" an Bord ... so so.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 17:59:17
CCTV: "We keep the power off, but we keep the heating on". Strom aus, Heizung an.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kreuzberga am 01. Dezember 2013, 18:00:43
Ich denke, mit dem Spektrometer kann man bestimmte Aussagen zur Zusammensetzung des Oberflächengesteins machen. Das wird dann gleich zur Suche nach Rohstoffen erhoben.

Ist letztlich eine Frage der primären Zielsetzung: Geht es vor allem um wissenschaftliche Erkenntnisse oder um Resourcen-Exploration? Letzteres setzt eine Form von Verwertungsabsicht voraus.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kami am 01. Dezember 2013, 18:00:53
Ich hoff die bekommen den Rover da gesund vom Lander runter wenn der gelandet ist. Weil so wie der das grad im Studio vorgeführt hat, da hätte ich eher Angst vor einem Überschlag bevor der die Rampe erreicht welche auf den Mondboden führt

Btw. ich schaue über Astra CCTV News
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 01. Dezember 2013, 18:02:38
ja ich dacht grad - klappt er das Zwischenscharnier hoch? Nein, hat ihn "springen" lassen  ;D
Naja , ist ja ein Hase....
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 18:02:42
Letzteres setzt ein Form von Verwertungsabsicht voraus.

Eben. Und so weit sind die Chinesen (wie auch alle anderen) noch nicht.

Ich hoff die bekommen den Rover da gesund vom Lander runter wenn der gelandet ist. Weil so wie der das grad im Studio vorgeführt hat, da hätte ich eher Angst vor einem Überschlag bevor der die Rampe erreicht welche auf den Mondboden führt.

Bei CCTV 4 hat man bessere Modelle. ;D

Er steht oben schon auf der Rampe und diese wird dann von einem speziellen Mechanismus heruntergehoben.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 18:05:14
Die Zugangsbühnen zur Rakete werden zurückgeschwenkt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 18:09:35
(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 01. Dezember 2013, 18:11:02
Der NASA ist es keinen Blick wert ....
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 18:11:08
Sieht irgendwie breit gezogen aus (ist wohl eigentlich 4:3). ;)

Jeweils zwei Startfenster täglich für heute und die nächsten beiden Tage.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 01. Dezember 2013, 18:13:24
Personal wird in drei Schritten vom Pad zurückgezogen:
1. Gruppe eine Stunde vor dem Start
2. Gruppe 1/2 Stunde vor dem Start
3. Gruppe 15 Minuten vor dem Start

Gruß   Pirx

Wann wird die Rakete eigentlich betankt? War das nicht schon ein Tag vor dem Start? Dann ist meiner Meinung nach Personal neben der mit N2H4/N2O4 vollbetankten Rakete ein unnötiges Risiko. Insbesondere bei unbemannten Starts.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 18:15:21
(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 18:15:47
Das Betanken ist heute erfolgt. Vorhin war mir so, als hätte man das Betanken recht spät gestartet und es endet erst 4 Minuten vor dem Start.

Die sprechen übrigens immer von liquid oxygen und liquid hydrogen. Das dürfte falsch sein. Hydrazine spricht sich doch nicht wie hydrogen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 18:16:46
Sieht irgendwie breit gezogen aus (ist wohl eigentlich 4:3). ;)
Jau -- mal´ schauen, ob ich die nächsten interessanten noch schnell umrechnen kann.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kreuzberga am 01. Dezember 2013, 18:17:16
Wenn man auf den rechten der drei Buttons unten links klickt, bekommt man einen höher aufgelösten Stream. Ist zumindest bei mir so.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 18:19:47
Ja, es gibt auch einen HD-Stream: http://english.cntv.cn/live/hd/ (http://english.cntv.cn/live/hd/).

Gerade ist, deutlich sichtbar, ein Kabelstrang gelöst worden.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 18:20:04
4:3:

(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Flint am 01. Dezember 2013, 18:23:16
Die sprechen übrigens immer von liquid oxygen und liquid hydrogen. Das dürfte falsch sein. Hydrazine spricht sich doch nicht wie hydrogen.

Also so viel ich weiss möchte man demnächst auf Sauerstoff / Wasserstoff umsteigen?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 01. Dezember 2013, 18:23:47
So, ich bin Live dabei.

Diese Mondmission hat das Potential ein Durchbruch in der Mondforschung zu sein, wenn der Rover funktioniert. Der erste Schritt zur bemannten Mondexpedition Chinas?

Hoffentlich klappt alles...! *Daumen drück*
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 01. Dezember 2013, 18:25:34
Er sprach von einer "umwälzung" bei den Treibstoffen in C5 usw. , das bleibt doch nur LOX/LH2 oder ?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 18:27:17
(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kami am 01. Dezember 2013, 18:28:04
scheint wohl jetzt vollgetankt zu sein

und jetzt Daumen drücken, dass das Zäpfchen gut abhebt
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: jok am 01. Dezember 2013, 18:29:05
Hallo,

diese Stück Schaumstoff als "Prellbock" war ja eben lustig  ;)

jok
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 18:30:10
Er sprach von einer "umwälzung" bei den Treibstoffen in C5 usw. , das bleibt doch nur LOX/LH2 oder ?
Ja, von Wasserstoff wurde gesprochen.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 18:30:37
(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 01. Dezember 2013, 18:32:13
Sie fliegt... Go, go, go!!!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 18:33:31

Booster abgeworfen, und kurz danach die erste Stufe.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 18:34:05
*Daumendrück*  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Flint am 01. Dezember 2013, 18:34:22
Warum separieren die die Booster und dann gleich noch die erste Stufe sekunden Später? Kollisionsgefahr?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 18:35:05
Fairing ist weg.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 18:35:24
Ah, es gibt onbord-video. Snaps folgen.

(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 01. Dezember 2013, 18:36:26
Schöne Bilder vom Innern... Sieht alles sehr gut aus...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kami am 01. Dezember 2013, 18:36:43
2. Stufe abgeworfen, sieht bisher noch sehr gut aus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 18:37:00
Stufentrennung der zweiten Stufe.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 18:37:17


3. Stufe läuft:

(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Matjes am 01. Dezember 2013, 18:38:42

Läuft die 3te Stufe auf Nominalleistung?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 01. Dezember 2013, 18:39:21
Diese Onboardbilder erfüllen den chinesischen Ingenieur sicher mit Stolz! 8)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 01. Dezember 2013, 18:39:51
Wann kommt der Einschuss in die Mond-Transferbahn?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 18:40:40

Läuft die 3te Stufe auf Nominalleistung?
Fragst Du wegen dem Geflacker?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 18:41:02
Nach dem Abschalten des Triebwerks kommt eine Freiflugphase. Danach wird das Triebwerk noch einmal für den Einflug in die Mondtransferbahn gezündet.

Bei den zukünftigen Raketen CZ 5/6/7 soll nur die Zentralstufe der CZ 5 mit flüssigem Wasserstoff arbeiten. Die anderen verwenden Kerosin (RP1). Über Oberstufen muss ich mich noch informieren.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 18:41:17
Coasting. Dritte Stufe abgeschaltet.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 01. Dezember 2013, 18:42:17
Das Stück Schaumstoff zeigt, daß da einer betreffs des Trennablaufs nochmal nachgedacht hat  ;D
Ich find das gut !
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 18:43:25
h=250 km, v=7,9 km/s

Gezündet.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kami am 01. Dezember 2013, 18:43:43
dann hoffen wir mal, dass der Motor  nachher nochmal anspringt ;)

Edit: Er war so frei :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 18:44:28
Die dritte Stufe hat wieder gezündet. Jetzt gehts zum Mond.  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 18:45:14
Knapp 5 Minuten noch, dann ist's vollbracht. Es soll 3 Bahnmanöver auf dem Weg zum Mond geben. Dann wird eingebremst.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 01. Dezember 2013, 18:45:18
Gerade interessant: Kontakt mit der Rakete erfolgt mit den Bahnverfolgungsschiffen.

Hatten die Chinesen nicht neulich ein eigenes TDRS Tianlian gestartet?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 18:46:31
Sie haben bereits seit 2 Jahren 3 geostationäre Relaissatelliten im Einsatz. Ich denke aber nicht, dass Mondkommunikation über einen dieser Satelliten läuft.

Das waren aber keine 300 s. Es wird aber von normalem Ende gesprochen.

Achso, bis zur Separation 300 s, jetzt also noch etwa 60.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 18:48:10
Stufe abgeschaltet.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 01. Dezember 2013, 18:48:29
Mond vielleicht nicht, aber die Rakete ist ja deutlich unter dem GEO in der aktiven Phase.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 18:49:42
Dritte Stufe abgetrennt. Die Sonde ist alleine unterwegs.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kami am 01. Dezember 2013, 18:49:56
Separation!

Geile Aufnahmen

Wenn die Chinesen in dem Tempo weitermachen fliegen die in ein paar Jahren als erste bemannt zum Mars.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 18:50:07
Man wird aber keine geeignete Antenne dafür an der Außenseite haben. Es geht ja auch so, über Bodenstationen oder die Bahnverfolgungsschiffe.

Wirklich schöne Aufnahmen.

Gute Reise.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 01. Dezember 2013, 18:50:57
Traumhafte Bilder!!!

ESA bitte mal den PR Beauftragten nach China schicken, damit man lernt wies geht! ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 18:52:00
Das Haupttriebwerk der Sonde hat gezündet.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: jok am 01. Dezember 2013, 18:52:12
Hallo,

ja großes Kompliment , super Bilder...man ist dabei!!!

gruß jok
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 18:53:00
Traumhafte Bilder!!!

ESA bitte mal den PR Auftragten nach China schicken, damit man lernt wies geht! ;D

Volle Zustimmung.  ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kami am 01. Dezember 2013, 18:54:00
Traumhafte Bilder!!!

ESA bitte mal den PR Auftragten nach China schicken, damit man lernt wies geht! ;D

ESA und PR? Wär mir neu ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 18:54:01
Das Haupttriebwerk der Sonde hat gezündet.

Ich denke, nicht. In der Animation, mit der man den Betriebszustand der Sonde anzeigt, war es aus. Das ist nur die Sonne. Zudem entfernt sich die Mondsonde viel zu langsam.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 01. Dezember 2013, 18:55:59
Traumhafte Bilder!!!

ESA bitte mal den PR Auftragten nach China schicken, damit man lernt wies geht! ;D

Ja, atemberaubende Bilder. Wow!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 18:56:29
Gleich ist man aus dem Empfangsbereich der Schiffe raus.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 18:57:09
Das Haupttriebwerk der Sonde hat gezündet.

Ich denke, nicht. In der Animation, mit der man den Betriebszustand der Sonde anzeigt, war es aus. Das ist nur die Sonne. Zudem entfernt sich die Mondsonde viel zu langsam.

Die Kommentatoren von CCTV9 haben das gesagt.  :-\
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 01. Dezember 2013, 18:59:05
OK. Soweit erst einmal Gratulation an das Mond-Team. Freue mich auf die Landeaufnahmen...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 19:00:52
Die Kamera der Oberstufe wurde zur Erde geschwenkt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kami am 01. Dezember 2013, 19:01:32
Einen Nachteil haben die chinesischen Missionen aber, ich versteh nicht was die da in Mission Control schreien ;)

Die Kameraaufnahmen sind aber echt ne Schau, vor allem übertragen die richtig lang, die NASA hätte wohl schon längst den Stream gekappt
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Axel_F am 01. Dezember 2013, 19:02:48
Die Kamera der Oberstufe wurde zur Erde geschwenkt.

Ja, echt eine schöne Aufnahme für das Ende eines schönen Starts. Da muss die ESA mal versuchen nachzuziehen. Freu mich auch schon auf die Mondbilder Mitte Dezember.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 19:03:00
Die Kommentatoren von CCTV9 haben das gesagt.  :-\

Das habe ich auch gehört. Ich denke, da irrt man sich.

Jetzt hat man die dritte Stufe gedreht, so dass man nun einen Blick auf die Erde hat. Die dritte Stufe ist auch in einem hochelliptischen Erdorbit mit 360.000 km Apogäum, wenn ich das richtig verstanden habe.

Das erste Korrekturmanöver der Mondsonde erfolgt erst später und bringt das Apogäum hinter den Mond.

Vielleicht (wahrscheinlich) gibt es sogar Bilder von der Mondlandung (aber nicht live). An Bord des Landers befinden sich ja Kameras, die erfassen sollen, ob man einem Hindernis ausweichen muss.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 19:05:29
Freu mich auch schon auf die Mondbilder Mitte Dezember.

Ja, Rover und Lander sollen sich nach der Landung gegenseitig filmen. Ich frage mich nur, ob es auch Bilder von der Landung selbst geben wird.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 01. Dezember 2013, 19:05:43
2000 s fliegt CE-3 nun schon und macht ihre Sache gut, was mich freut.
Glückwunsch zum gelungenen Start,
HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 19:06:47
Vielleicht (wahrscheinlich) gibt es sogar Bilder von der Mondlandung (aber nicht live). An Bord des Landers befinden sich ja Kameras, die erfassen sollen, ob man einem Hindernis ausweichen muss.

Super.  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 19:06:55
Eben wurde gesagt, dass man die Solarzellenpaneele während des Fluges zum Mond nicht ausklappen muss. Für die Operationen hat man genug Energie in den Batterien.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 19:07:51
Bilder von der Abtrennung und dem aktiven Lander:

(Quelle CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 19:09:07
Man sieht nochmal den Start.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 01. Dezember 2013, 19:11:01
Gute Fragen, gute Antworten  der Kommentatoren:)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kami am 01. Dezember 2013, 19:12:15
Gute Fragen, gute Antworten  der Kommentatoren:)

ja, aber eben musste ich etwas schmunzeln (auch wenn die Erklärung ja stimmt)

"Why do we need international Cooperation? - Because the earth is round"

:D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 19:12:26
So, diesmal habe ich aufgepasst, die Sonde hat tatsächlich das Haupttriebwerk gezündet. Die Sonne kam nicht ins Blickfeld der Kamera.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tomtom am 01. Dezember 2013, 19:13:11
Es geht wieder zum Mond !

Nicht nur zum gucken, sondern auch zum spielen. ;)

Bin gespannt...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 19:15:12
Die Landebeine wurden ausgefahren. Naja, was man hat, das hat man.  :)

Gerade waren Zahlen zu sehen:
211.487
-18.718
3973.354
8.698

Die ersten beiden Zahlen haben dieselbe Einheit.

(http://www.raumfahrer.net/news/images/cast-cctv-change3-daten-2013-12-01-19-15.jpg)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Han_Solo am 01. Dezember 2013, 19:16:48
So, diesmal habe ich aufgepasst, die Sonde hat tatsächlich das Haupttriebwerk gezündet. Die Sonne kam nicht ins Blickfeld der Kamera.

Sicher? Die Sonde flog in den Sonnenaufgang. Das deckte sich mit der aufkommenden, gleisenden Sonnenreflektion. Auf alle Fälle zeigte die Animation keine Zündung der 3. Stufe zu dem Zeitpunkt an. (Das ist wohl auch das Landetriebwerk. Ich schätze deren Treibstoff braucht man eher auf dem Mond.)

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: roger50 am 01. Dezember 2013, 19:19:51
Ein kritische Manöver steht noch unmittelbar bevor: das Entfalten der Solargeneratoren.

Man wartet drauf........ in der Animation passiert es gerade .....

Gruß
roger50
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 19:20:09
Jetzt wurden die Solarzellenpaneele doch aufgeklappt.

Jetzt wird die Sonde in der Animation gedreht.

Nach der Informationsgrafik ist das erste Manöver der Sonde frühestens für morgen zu erwarten.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 01. Dezember 2013, 19:21:15
... und es wurde geklatscht.
... und die Sonde in die Sonne geschwenkt.
HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: roger50 am 01. Dezember 2013, 19:21:29
Bestätigung da, daß die S/A Energie produzieren  .... Beifall im Control Center.

Damit ist die kritische Anfangsphase beendet.

Gruß
roger50
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kami am 01. Dezember 2013, 19:21:39
die Solarpanels scheinen einwandfrei zu funktionieren. Bisher ein toller Erfolg!
Da wird China wieder mit stolzgeschwellter Brust ins Bett gehen  :D Aber auch verdient
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kami am 01. Dezember 2013, 19:23:03
Da kommt man sich ja vor wie beim chinesischen Parteitag, im Hintergrund die Blumen auf der Leinwand und eine militärische Erfolgsansprache vom Director :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 19:26:56
Es ist wohl ein UV-Bereich arbeitendes Teleskop ...

Im begleitenden Dokument steht:

Zitat
Lunar radars, lunar-based optical telescopes, extreme ultraviolet cameras and other scientific instruments are developed for the first time to achieve lunar shallow structure profiling, long period observation of astronomical variable-source brightness, earth plasma detection and other scientific tasks.

Da könnte das Teleskop vielleicht doch im sichtbaren Bereich arbeiten.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: M am 01. Dezember 2013, 19:28:12
gibt es iwo ein video vom start ?

Greetz
M
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 19:28:33
So, diesmal habe ich aufgepasst, die Sonde hat tatsächlich das Haupttriebwerk gezündet. Die Sonne kam nicht ins Blickfeld der Kamera.

Sicher? Die Sonde flog in den Sonnenaufgang.

Hmm, das plötzliche und lange anhaltende helle Licht könnte natürlich eine Reflektion sein. Aber wovon? Die Solarpanels waren es jedenfalls nicht.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 01. Dezember 2013, 19:31:16
Oha - ab 19:28 wurde es interessant - und nur einmal fiel das Wort Politik  ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kami am 01. Dezember 2013, 19:31:47
gibt es iwo ein video vom start ?

Greetz
M

Launch of Chinese Chang'e 3 Lunar Exploration Rover on Long March 3B (http://www.youtube.com/watch?v=lgZslWEQZHY#ws)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 19:32:27
gibt es iwo ein video vom start ?

Greetz
M

China launches CHANG'E-3 to the Moon - 4 (Live) (http://www.youtube.com/watch?v=pKts7bJWDok#)

Gruß    Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Han_Solo am 01. Dezember 2013, 19:32:36
So, diesmal habe ich aufgepasst, die Sonde hat tatsächlich das Haupttriebwerk gezündet. Die Sonne kam nicht ins Blickfeld der Kamera.

Sicher? Die Sonde flog in den Sonnenaufgang.

Hmm, das plötzliche und lange anhaltende helle Licht könnte natürlich eine Reflektion sein. Aber wovon? Die Solarpanels waren es jedenfalls nicht.

... auch in der Wiederholung der Aufnahme kommt mir die Reflektion der Sonne auf der goldenen Folie des Landers am Wahrscheinlichsten vor. Man kann sehen, wie dieser helle Schein auch von der Erdseite an beginnt und dann ist es eben nur noch gleißend für die Kamera der Stufe. Davor gab es ja bereits den gezielten Einschuss mit der 2. Stufe, lediglich Positionsdüsen feuerten danach noch. (Auch logisch bleibt, da dies das Landetriebwerk ist, dass man deren Treibstoff auf dem Mond dringender braucht.)

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 19:35:55
Beim Interview bei CCTV9 kamen noch ein paar interessante Sachen zur Sprache, Ressourcen wie Helium3 und eine mögliche bemannte Station.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 19:36:16
... auch in der Wiederholung der Aufnahme kommt mir die Reflektion der Sonne auf der goldenen Folie des Landers am Wahrscheinlichsten vor. Man kann sehen, wie dieser helle Schein auch von der Erdseite an beginnt und dann ist es eben nur noch gleißend für die Kamera der Stufe ...

Ganz meine Meinung.

Noch ein Fakt aus dem Begleitmaterial: Das Haupttriebwerk lässt sich zwischen 1500 und 7500 N mit einer Genauigkeit von 7,5 N regeln. Das ist insbesondere für die Landung wichtig.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: M am 01. Dezember 2013, 19:39:27
Danke !!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. Dezember 2013, 19:41:38
Es spricht alles gegen eine Zündung, also glaube ich es auch.  :)
Ok, nun beginnt das Warten auf den 6.12...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 19:44:25
Ich schätze, wir werden zuvor noch Gesamtansichten von Erde und Mond bekommen. Es sind ja genügend Kameras an Bord, ein paar davon auch an der Außenseite des Landers. Die Antenne ist auch frei, also ... :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 01. Dezember 2013, 19:45:51
Ok, nun beginnt das Warten auf den 6.12...

Nikolaus bringt Geschenke auf den Mond oder vom Mond?! ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: roger50 am 01. Dezember 2013, 19:47:09
Wir sind ja schon sehr gute Übertragungen con chinesischen Starts gewohnt, vor allem bei bemannten Flügen.

Dies aber war m.M.n. die beste Übertragung aller Zeiten. Man sah ja wirklich jedes Ereignis live. Toll, wie lange die Kamera auf der dritten Stufe die Sonde noch verfolgt hat, sodaß man sogar noch dessen Triebwerke feuern sah. Und die schönen Bilder der Erde zum Abschluß waren super.  :D  :D

Klar, die Chinesen machen das nicht, um uns Foristen zu beglücken. Sondern zwecks Propaganda/Werbung für sich selbst. Aber sei's drum, besser viele als keine Bilder.... ;)

Gruß
roger50
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: roger50 am 01. Dezember 2013, 19:55:50
Ach ja, 2 Fragen hab ich noch:

- beim Abtrennen von Chang'e-3 sieht man eine gigantische Wolke von Teilchen um die Sonde herumfliegen. Die fliegen jetzt auch alle Richtung Mond. Was war das? Eis?  :o

- was passiert mit der dritten Stufe? Aufschlag auf dem Mond oder irgendwann Verglühen in der Erdatmosphäre?  :o

Gruß
roger50

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 01. Dezember 2013, 19:57:39
Zum Thema RHU, Thermaldesign etc. hier ein Dokument aus der Entwicklungsphase (2011).
Es sind bezüglich der Auslegungsparameter auch Abschätzungen zu Missionsdauer etc. zu entnehmen.

http://www.thermalfluidscentral.org/e-resources/download.php?id=242 (http://www.thermalfluidscentral.org/e-resources/download.php?id=242)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Führerschein am 01. Dezember 2013, 19:59:56
Propaganda oder nicht. Jedenfalls haben sie genug Vertrauen in ihre Technik, um das live zu übertragen.

Es war beeindruckend.

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Dezember 2013, 20:15:59
Propaganda hat für mich einen negativen Beigeschmack. Bei der NASA wird es ja auch nicht so genannt. Auch an diesem Raumfahrtprojekt haben Hunderttausende Chinesen mitgewirkt, die nun mit Recht stolz auf ihre Arbeit sind und sich über das weltweite Interesse freuen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: roger50 am 01. Dezember 2013, 20:26:20
N'abend,

Sorry, wenn mein Kommentar falsch rüberkam. :-[

Propaganda hat für mich einen negativen Beigeschmack.

Für mich auch. Deshalb hab ich auch "/Werbung" angefügt. Und diese Startübertragung war beste Werbung, wie ich ja schon weiter oben schrieb.

Auch an diesem Raumfahrtprojekt haben Hunderttausende Chinesen mitgewirkt, die nun mit Recht stolz auf ihre Arbeit sind und sich über das weltweite Interesse freuen.

Definitiv  :)

Gruß
roger50
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 01. Dezember 2013, 20:28:20
... Toll, wie lange die Kamera auf der dritten Stufe die Sonde noch verfolgt hat, sodaß man sogar noch dessen Triebwerke feuern sah. Und die schönen Bilder der Erde zum Abschluß waren super.  :D  :D...roger50
So z.B. das


aus der Flugsekunde 1768. Quelle CCTV. Gruß    Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 01. Dezember 2013, 21:56:03
Hallo Zusammen,
ein sehr gut gelungener Start. :)
Wunderbare Bilder und die Mitwirkenden können sehr stolz auf ihre Arbeit sein.
Bei den Gedanken an die Zukunft, wenn der Rover auf den Mond fährt, fühle ich mich gleich wieder ganz jung... ;D ;) ;)
Hoffentlich gibt es informative Bilder vom Mondboden, wenn der Rover YUTU ausgesetzt ist.

Danke euch allen für die umfassende Info zum Projekt und Start.! :)

Mit schon sehr erwartungsvollen Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 01. Dezember 2013, 22:28:24
Orbit laut NSF:
Zitat
210.3 x 389109.2 km x 28.5 deg. orbit reported.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Hegen am 01. Dezember 2013, 22:31:18
Gratulation auch von mir. Ich war aber während der dritten Stufe etwas besorgt - so viele Funken und unterschiedliche Plasmafärbungen. Aber das Ergebnis zählt! <Trotzdem kann jemand mir erklären warum die Flackerei? ::)

gruß
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: roger50 am 01. Dezember 2013, 23:36:01
N'abend,

bitte Post verschieben, falls zu sehr off-topic:

viele unserer Mit-Foristen waren ja noch gar nicht geboren, als im August 1976, also vor 36,5 Jahren Luna-24 als bisher letztes Fahrzeug weich auf dem Mond landete und abschließend 170g Mondmaterial zur Erde brachte.  :D

Das gesamte Luna-Programm hatte zwar viele Fehlschläge erlitten, aber auch großartige Erfolge verzeichnen können. Weiß jemand hier, warum - 1976 'tobte' ja noch der kalte Krieg - die SU das Programm beendete und auch kein neues mehr installierte? :o

Okay, das 'Mondrennen' war vorüber. Aber die Gründe, warum es nie ein Luna-25, etc. gab, würden mich schon interessieren.

Gruß
roger50
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: roger50 am 01. Dezember 2013, 23:51:44
N'abend,

<Trotzdem kann jemand mir erklären warum die Flackerei? ::)

Wegen nicht 100%ig gleichmäßiger Vermischung von Brennstoff und Oxidator innerhalb der Brennkammer. Das ist ein normales Phänomen.

Analogie: Lasse blaues und gelbes Wasser so in eine Schüssel fließen, daß sie sich gut vermischen können, also radial. Und lasse es dann gleichzeitig unten schnell abfließen. Das Wasser, das unten aus der Schüssel kommt, ist auch nicht überall gleich grün, sondern an einigen Stellen hellgrüner oder dunkelgrüner.

Gleiches passiert in der Brennkammer. In einigen Bereichen des Abgasstrahls gibt es etwas mehr, in anderen etwas weniger Sauerstoff. Dadurch flackert es etwas. 8)

Gruß
roger50
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: -eumel- am 02. Dezember 2013, 02:29:07
CCTV liefert noch ein Foto vom Start:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033190.jpg) CCTV
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 02. Dezember 2013, 08:08:14
Bilder von vor und nach dem Start

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033544.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033545.jpg)

Bei den vorangegangenen Missionen wurde die Mondoberfläche mit Laser-Abtastung und über Holo-Fotografie eingehend erkundet.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033546.jpg)

Die Bodenstationen sind bereit, Bilder vom Start zu bringen.


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033547.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033548.jpg)

Diese Bilder zeigen die Triebwerke und deren Flammenstrahlen im sichtbaren wie auch im Infrarotlicht.


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033549.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033550.jpg)
Auf den Bildschirmen im Flugleitzentrum ist die Vorbereitung des Aufklappens der Landebeine zu sehen.
Der Funkverkehr erfolgt noch über die Bahnverfolgungsschiffe 3, 5 und 6.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033551.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033552.jpg)

Kurz darauf erfolgt das Entfalten der Solarpaneele und das Einschwenken der CE-3 mit den Solarflächen auf die Sonne zu. Dann war auch bald die Sekunde 2000 erreicht.

Gruß, HausD
PS: Flugplan als Anhang:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033553.jpg)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 02. Dezember 2013, 09:44:17
Zielregion ist ja das Sinus Iridum oder die Regenbogenbucht im Mare Imbrium im Nordwesten der sichtbaren Mondhalbkugel. Hier zieht sich das Mondjura-Gebirge bogenförmig über die nordwestliche Seite mit dem Heraclides-Vorgebirge (oder Kap Heraclides) im Westen und dem Laplace-Vorgebirge (oder Kap Laplace) im Norden. Diese Gebirgsformation ist durch einen Einschlag entstanden, hat einen Durchmesser von 236 km und wird zu bestimmten Mondphasen gut beleuchtet, während der Grund des Kraters noch im Dunklen liegt und zudem mit dunklem Gestein gefüllt ist. Diesen Anblick bezeichnet man auch als Goldenen Henkel des Mondes.

Hier mal ein eigenes Bild davon. Den Goldenen Henkel sieht man mittig oben, diese ringförmige Erhebung.

(http://www.raumfahrer.net/news/images/mond-goldener-henkel.jpg)
16.08.2013, Canon EOS 500D an 80/560 ED-Refraktor, fokal, 1/400 s, ISO 1600

Ein möglicher (und attraktiver) Landeort ist das Gebiet in der Nähe des Kraters Laplace A. Man könnte nicht nur die Ebene sondern auch den Rand eines etwas größeren Kraters (8 km Durchmesser) erkunden und möglicherweise könnte man sogar eine Stelle finden, die sich zum Hineinfahren eignet.

Hier noch eine topografische Karte aus den Daten des NASA-Orbiters LRO. (Die Daten der chinesischen Missionen unterliegen leider einem Copyright, sind aber auch im Web zugänglich.)

(http://www.raumfahrer.net/news/images/nasa-ase-lro-sinus-iridum-topografie01.jpg)

Link zu einem Bild der Region von Chang'e 2: http://159.226.88.59:7779/CE1OutENGWeb/ce2files/thumbs/ce2_ccd_img_craters_19.jpg (http://159.226.88.59:7779/CE1OutENGWeb/ce2files/thumbs/ce2_ccd_img_craters_19.jpg). Auch hier ist Laplace A gekennzeichnet.

Laplace A (Chang'e 2): http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033683.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033683.jpg).

Ein Stück von Laplace A aus dem Orbit von LRO.

(http://www.raumfahrer.net/news/images/nasa-asu-lro-quickmap-laplace-a.jpg)
Quelle: NASA/ASU

Da runterzufahren, das wäre ein Abenteuer! :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 02. Dezember 2013, 11:50:49
man lernt doch immer noch was dazu - schon deshalb, weil man eh zuwenig weiß  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 02. Dezember 2013, 14:48:37
Mal noch ein Resümé der Berichterstattung auf CCTVNews. Es schien mir so, als ob der Spezialist vor allem deshalb ausgewählt wurde, weil er "ein hohes Tier" ist und halbwegs englisch spricht, nicht aufgrund seiner besonders guten Qualifikation innerhalb der chinesischen Raumfahrt.

Folgende Fehler sind mir aufgefallen:
- Der Brennstoff der CZ 3B ist nicht flüssiger Wasserstoff (sondern Hydrazin)
- Das Triebwerk der Sonde hat nicht gezündet (das war nur eine Reflexion der Sonne)
- Die Solarzellenpaneele wurden doch ausgeklappt

Die Animationen zeigten verschiedene Phasen auch teilweise anders. Sie entstanden wohl in unterschiedlichen Realisierungszeiträumen, wo noch nicht ganz klar war, wie man bestimmte Sachen umsetzt. (Aber: Bei uns im Fernsehen stimmt auch oft nicht alles, was gesagt oder gezeigt wird.)

Alles in Allem war das ein sehr sehenswertes Ereignis. Mir hat es jedenfalls endlich mal wieder Spaß gemacht, einen Start in Echtzeit zu sehen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Han_Solo am 02. Dezember 2013, 19:49:29
Ach ja, 2 Fragen hab ich noch:

- beim Abtrennen von Chang'e-3 sieht man eine gigantische Wolke von Teilchen um die Sonde herumfliegen. Die fliegen jetzt auch alle Richtung Mond. Was war das? Eis?  :o

- was passiert mit der dritten Stufe? Aufschlag auf dem Mond oder irgendwann Verglühen in der Erdatmosphäre?  :o

Gruß
roger50

Welche 3. Stufe?

Wie wir hier im Thread (auf "Seite 14") schon geklärt hatten, gab es nach dem Aussetzen der Landefähre mit Rover keine weitere Zündung (nur Sonnenreflektion auf der Goldfolie des Landers gesehen von der zweiten Stufe). Auch auf der Live-Animation wurde ebenfalls nichts von einer weiteren Zündung dargestellt (zumal deren Treibstoff für die Landung gebraucht wird).

Der Lander fliegt nun im freien Drift, ausgerichtet direkt zum Mond und wird am 6.12.13 von diesem "eingefangen".

Wie auf der weiteren Animation (hier "Seite 15") zu sehen war, gibt es nur noch den Lander mit Rover, welcher dann noch die Landebeine und Solarzellen ausgefahren hat.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 02. Dezember 2013, 20:12:42
Hallo Han_Solo ... die CZ-3 hatte drei Stufen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: roger50 am 02. Dezember 2013, 20:57:06
N'abend,

ah, Daniel war schneller und hat es schon geklärt.... :)

Die dritte Stufe war die, die 2x gezündet wurde und auf der die Kamera saß, die zum Ende die Bilder des davonfliegenden Jadehasens und der Erde gemacht hat. Auf den Bildern in Antwort #147 von Pirx sieht man das Einzeltriebwerk der 3.Stufe brennen. Im Hintergrund verabschiedet sich die 2.Stufe.

Gruß
roger50
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Makemake am 02. Dezember 2013, 21:12:02
Die "Experten" bei der Liveübertragung von CCTV meinten, dass die 3. Stufe auf dem Weg zum Mond noch einmal geringfügig abgebremst wird, um einen Zusammenstoß mit dem Lander zu vermeiden, da sich beide ja auch ähnlichen Trajektorien befinden. Ob das jedoch nur eine Vermutung war oder tatsächlich so geplant ist, ist mir nicht klar.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 03. Dezember 2013, 02:03:13
Hallo Zusammen,
Ein toller Ort zum Fahren.
Die Wissenschaftler vermuten, das der Bereich von Sinus Iridium in der Nähe von Laplace A der Landeplatz von Chang'e 3 am Ende des Jahres 2013 sein könnte. Die Landedaten sind wohl noch nicht offiziell angekündigt worden ?, aber es scheint wahrscheinlich, dass die Landung in Sinus Iridium in der Nähe des 8 km großen frischen Kraters Laplace A   erfolgen könnte. Der Pfeil zeigt die Lage vom sowjetischen Lunochod 1 Das LROC WAC Mosaik ist 360 km breit.



Für einen Rover ist Laplace A ein faszinierendes wissenschaftliches Ziel.  Der junge Krater wurde im Mare Basalt gebildet. Im geologischen Sinne ist die Fahrt eines Rover über den Kraterauswurf ähnlich dem hinunter fahren in den Krater. Durch die Studien an Einschlagkratern auf der Erde wissen die Forscher, das beim Einschlag eines Meteor das Material aus der Tiefe ausgeworfen wird und in der Nähe des Kraterrandes zu finden ist.
So kann ein Rover auf dem Mond die Felsen aus der Tiefe auf der Oberfläche erkunden und bestimmen.
Eine offene Frage ist auch,von welcher Natur die Basalte sind.
= wie dick sind die einzelnen Ströme ?,
= veränderte sich mit der Zeit und mit der Lage die Zusammensetzung der ausgestoßenen Lava.?
= vermischten sich die pyroklastischen Eruptionen mit den effusive Eruptionen.?

Diese Fragen könnten vom Rover YUTU direkt erforscht werden. Bis jetzt wurde  nie ein frischer Krater untersucht. Die Rückkehr dieser Mission aus  dem Gebiet würde eine große Erweiterung der Kenntnisse ermöglichen.
Es muß ein grandioser Blick durch die Roverkameras  am Kraterrand werden. Es geht 1600 Metern steil zum Kraterboden und der Blick würde zu der  8 km entfernten gegenüberliegenden Wand gehen. Durch die Aufnahmen mit der NAC von dem LROC wissen die Forscher, das sich Grundgestein in den oberen Wänden befindet. Es gibt gewaltige Erdrutsche, die bis zum Kraterboden reichen. Der Kraterboden besteht aus einem 2500 Meter umfassenden erstarrten See aus Einschlagschmelze.

Es gibt noch eine weitere ungeklärte Frage zu den Geländeformationen auf den  Mond. Da der Rover YUTU über eine Bodenradar (GPR) verfügt, würde sich eine 3D- Erforschung eines Faltengrates, der ca. 10 km östlich von Laplace A liegt, sehr anbieten. Obwohl noch keine genauer Missionsplan vorliegt, erhoffen sich die Wissenschaftler, dass der Lander östlich von den Faltenrücken aufsetzt. Nach den ersten Test des Landers und dem Rover könnte der Rover YUTU nach der  geologische Charakterisierung der Landestelle sich nach Westen in Richtung des Kraters begeben. Der Rover könnte während der Fahrt  über den Grat  von dem Untergrund bis zu 100 Meter Tiefe oder noch mehr ? ein 3D-Profil vom Aufbau des Untergrundes erstellen. Da die komplexen Landschaftsformen der Faltenrücken bis jetzt noch nicht vollständig erforscht sind, verfügen die Wissenschaftler an Hand der Messungen durch die Aufnahmen vom LROC vom Untergrund nur Modelle. Durch die tatsächlichen Messungen würden die Interpretationen dieser schlecht verstandenen Funktionen ein erster Schritt zum besseren Verständnis  des Mondes führen. Damit könnten die Wissenschaftler auch die tektonische Geschichte über das innere Sonnensystem  entwirren  Diese Faltenrücken gibt es auch auf dem Mars und auf Merkur. Da bis jetzt nur eine Handvoll Menschen auf dem Mond gelandet sind, würden die Ergebnisse der Chang'e 3 Mission wichtige neue wissenschaftliche Erkenntnisse über unseren Mond liefern.
Quelle aller Bilder :
[NASA / GSFC / Arizona State University]

Warum eine Landung gerade an dieser Stelle wahrscheinlich ist, hängt wohl auch neben dem wichtigen wissenschaftlichen Ziel mit der Einschränkung der Energiesituation zusammen.
Sobald Chang'e 3 gelandet ist  wäre LROC in der Lage, den Lander und den Rover zu erkennen. Die Sonde LRO fliegt am 25 Dezember 2013, den 22. Januar und den 18. Februar 2014 über Laplace-A . Das LROC-Team freut sich auf die Erfassung und Sendung der Aufnahmen der beiden Fahrzeuge.
Vor über vierzig Jahren, am 17. November 1970  landete  Lunochod 1 nur 250 km südwestlich von Laplace. Der sowjetische Rover erforschte fast ein Jahr den Mond und fuhr eine Gesamtlänge von 10,5 km und ist heute, wie auch das Landefahrzeug, Luna 17, auf dem Mond zu erkennen.
Quelle:
http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/828-A-Great-Place-to-Rove (http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/828-A-Great-Place-to-Rove)!.html

http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/518-Outcrops-in-Laplace-A.html#extended (http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/518-Outcrops-in-Laplace-A.html#extended)
http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/343-Mounds-in-a-melt-pond.html#extended (http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/343-Mounds-in-a-melt-pond.html#extended)

Zum Reinzoomen:
http://wms.lroc.asu.edu/lroc_browse/view/LAPLACEA_FM01 (http://wms.lroc.asu.edu/lroc_browse/view/LAPLACEA_FM01)

http://wms.lroc.asu.edu/lroc_browse/view/M137725771R (http://wms.lroc.asu.edu/lroc_browse/view/M137725771R)

http://wms.lroc.asu.edu/lroc_browse/view/M129466485R (http://wms.lroc.asu.edu/lroc_browse/view/M129466485R)

Mit ganz gespannten Grüßen
Gertrud   
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gerry am 03. Dezember 2013, 12:06:11
Eben im Radio gehört, in China sind Teile einer Raketenstufe auf ein Dorf gestürzt und haben Gebäude beschädigt - ob Menschen zu Schaden gekommen sind ging aus dieser Meldung nicht hervor. Auch über Probleme mit dem giftigen Resttreibstoff wurde nichts gesagt. Das ganze soll im Zusammenhang mit dem Start von Chang'e 3 stehen...

Ich hoffe es ist nichts ernstes passiert, wäre ein trauriger Schatten über dieser tollen Mission.

Aber sowas scheint öfter mal zu passieren (abgesehen von dem schlimmen Unfall in den 90ern) da downrange vom Weltraumbahnhof einige bewohnte Gebiete liegen. Das wird dann wohl hoffentlich anders sein bei dem neuen Startplatz für die LM5-Familie, da soll ja nichts besiedeltes mehr im Weg sein.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Lorien am 03. Dezember 2013, 12:58:29
hier gibt es einen Artikel dazu:

http://www.welt.de/vermischtes/article122500339/Chinesischer-Raumfahrtschrott-zerstoert-zwei-Gebaeude.html (http://www.welt.de/vermischtes/article122500339/Chinesischer-Raumfahrtschrott-zerstoert-zwei-Gebaeude.html)

"Nur mit Glück kamen zwei Familien im weit entfernten Kreis Suining im zentralchinesischen Hunan unverletzt davon, als Teile der Trägerrakete ihre Häuser trafen und schwer beschädigten."
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Bogeyman am 03. Dezember 2013, 13:25:57
Da bis jetzt nur eine Handvoll Menschen auf dem Mond gelandet sind, würden die Ergebnisse der Chang'e 3 Mission wichtige neue wissenschaftliche Erkenntnisse über unseren Mond liefern.


Wären denn die Chinesen eigentlich bereit, ihre wissenschaftl. Ergebnisse auch mit dem Westen zu teilen oder dürfen wir sozusagen nur "zugucken"?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: wulf 21 am 03. Dezember 2013, 13:59:01
Ich weiß es zwar nicht, aber ich denke, dass man allein schon aus Prestige-Gründen die wissenschaftlichen Ergebnisse teilen wird. Selbst zu Zeiten des kalten Krieges gab es soweit ich weiß einen wissenschaftlichen Austausch zwischen Ost und West. (Mir ist zumindest eine russische Fachzeitschrift bekannt, die ins Englische übersetzt auch im Westen erschien)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 03. Dezember 2013, 14:01:29
Das eine sind Ergebnisse, die man weitreichend publiziert, das andere ist der Zugriff auf die Experimentdaten. Da wird es Schranken geben. Der Eigentümer des Instruments hat normalerweise das Recht an den Daten ... und kann entscheiden, ob und wie er sie weitergibt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 03. Dezember 2013, 14:08:22
Chinesischer-Raumfahrtschrott-zerstoert-zwei-Gebaeude:
"Nur mit Glück kamen zwei Familien im weit entfernten Kreis Suining im zentralchinesischen Hunan unverletzt davon, als Teile der Trägerrakete ihre Häuser trafen und schwer beschädigten."
Auf den Bildern ...
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033681.jpg)
... kann man den immensen Schaden erkennen: Es hat einen Sack Reis getroffen...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033682.jpg)

... und einen großen Schaden an den zwei (nebeneinanderstehenden) Hausdächern angerichtet.

Vorsicht, rät HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: PERSON am 03. Dezember 2013, 14:12:38
scheint ja weich gelandet zu sein,
ich möchte auch so ein Teil haben ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 03. Dezember 2013, 14:47:41
Es gibt noch ein paar Einzelheiten zu den wissenschaftlichen Instrumenten:

Am Instrumentenarm des Yutu genannten Fahrzeugs befinden sich eine Fräse, mehrere (Mikroskop-)Kameras, ein Röntgenspektrometer und ein abbildendes Licht/IR-Spektrometer. Weitere Kameras sind auf einem Mast, der auch die Parabolantenne für schnelle Datenübertragung zur Erde trägt, sowie ringsum am Korpus montiert. Das Fahrzeug verfügt damit unter anderem über Umgebungswahrnehmung, Hinderniserkennung, lokale Fahrwegplanung und "Multi-Rad-Koordinierung" bei Bewegungen.

Das Röntgenspektrometer erfasst Röntgenemissionen von Bodenmaterial, das mit Partikelstrahlern (Alphateilchen) angeregt wurde. Die dabei ausgesandte Strahlung ist von den im Boden vorkommenden Elementen abhängig, woraus sich dessen Bestandteile und die Zusammensetzung ermitteln lassen.

Das zweite Spektrometer zerlegt das von einer Probe reflektrierte Licht in einzelne Frequenzen von etwa 450 nm bis 2.400 nm. Damit wird ein Bereich von sichtbarem, grünem Licht bis ins nahe Infrarot erfasst. Auch aus diesen Werten lassen sich Aussagen über die Zusammensetzung des Materials ableiten.

Das Neue ist dabei, dass die Aufspaltung des Spektrums in einzelne Wellenlängen durch ein akustisches Verfahren erfolgt. Ein spezieller Kristall ändert seinen Brechungsindex, je nachdem, mit welcher akustischen Frequenz er angeregt wird. Die dafür erforderliche Anregung erfolgt über einen piezoelektrischen Vibrator, der seine Anregung von einem elektrischen Schwingkreis erhält. So können unterschiedliche Wellenlängen auf denselben Sensor geleitet werden, was das Gerät sehr kompakt macht.

Zum Einschlag der Raketenteile: Ein Großteil der chinesischen Missionen wird nach der Fertigstellung vom neuen Raumfahrtzentrum auf der Insel Hainan erfolgen. Dann bleiben für die anderen Startorte im Wesentlichen polare Missionen, bei denen der Start (hoffentlich) nicht über bewohnte Gebiete erfolgt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 03. Dezember 2013, 15:01:21
Hallo GG,
beim "Nach"-Lesen der Kameraausstattung von CE-3 bin ich auf das gestoßen.

Astronomisches Teleskop:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033680.png)

Ich hoffe, es kann dir jemand vorlesen... :)

Beste Grüße, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 03. Dezember 2013, 15:10:01
Nutzlastverkleidungsteilabsturzstelle

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033679.jpg)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 03. Dezember 2013, 15:10:15
Es handelt sich offenbar doch um ein UV-Teleskop. (Bei Apollo 16 war ein dem damaligen Stand der Technik entsprechendes UV-Teleskop bereits dabei und man hat 200 Aufnahmen angefertigt.)

Beobachtungsziele sollen Galaxien, Doppelsterne, aktive Galaxienkerne, variable und helle Sterne werden. Das Teleskop ist ein Ritchey-Chretien mit 150 mm Öffnung, das Licht wird über einen dreh- und kippbaren Planspiegel in das feststehende Teleskop gelenkt. Ein CCD-Chip erfasst Licht der Wellenlängen von 245 bis 340 nm mit 13 µm großen Pixeln und soll Lichtquellen bis etwa 13 mag erfassen können.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 03. Dezember 2013, 15:14:09
Es handelt sich offenbar doch um ein UV-Teleskop...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033678.png)
So soll die Kamera für das Ferne (extreme) UV aussehen.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 03. Dezember 2013, 15:20:35
Das ist ein weiteres Gerät auf dem Lander zur Untersuchung der Plasmasphäre der Erde in ihrer Gesamtheit. Dazu genügt vom Mond aus ein Blickfeld von 16 Grad bei einer Auflösung von 0,1 Grad. Besonders interessiert ist man an der Streustrahlung der Heliumionen in der Plasmashäre, die bei 30,4 nm liegt. Damit kann man Aussagen über Dichte und Dynamik der Plasmaspäre gewinnen.

Je mehr ich über die wissenschaftliche Ausstattung erfahre, umso mehr ziehe ich den Hut vor den Planern und Realisateuren der Mission.

Hoffentlich klappt die Landung. Hoffentlich klappt die Landung. Hoffentlich klappt die Landung. ...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 03. Dezember 2013, 16:46:50
Hallo Zusammen,
in der Animation ist YUTU im Einsatz und einige der Geräte, die @GG beschrieben hat, sind gut zu erkennen. :) (Leider ist zuerst Werbung)
http://v.qq.com/cover/3/368x4pbmg0t5ar5.html?vid=q001385m6en&start=290 (http://v.qq.com/cover/3/368x4pbmg0t5ar5.html?vid=q001385m6en&start=290)

(..................)
Hoffentlich klappt die Landung. Hoffentlich klappt die Landung. Hoffentlich klappt die Landung. ...
Da fiebre ich auch sehr mit. (http://www.cosgan.de/images/smilie/figuren/a010.gif) (http://www.cosgan.de/smilie.php)
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 03. Dezember 2013, 17:51:22
Hallo Zusammen,
da habe ich zwei Infos zu den Erklärungen von GG und HausD gefunden.
Eine pdf zu der Kamera EUV (Extreme Ultraviolet Explorer)zur Untersuchung wie das Plasma um dem Mond verteilt ist. Die EUV hat ein Sichtfeld von 16 ° und eine Winkelauflösung von 0,095 °. Es wird alle 10 Minuten ein Bild bei der Wellenlänge von 30,4 nm aufnehmen.
http://plasmasphere.aeronomie.be/pdf/He_2011_JGR_2010JA016364.pdf (http://plasmasphere.aeronomie.be/pdf/He_2011_JGR_2010JA016364.pdf)

Das LUT Teleskop (Lunar-basierte UV-Teleskop)
http://phys.scichina.com:8083/sciGe/fileup/PDF/11yg0558.pdf (http://phys.scichina.com:8083/sciGe/fileup/PDF/11yg0558.pdf)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Mim am 03. Dezember 2013, 18:38:39
Hallo HausD,
nicht lustig machen, bitte.  :) Wenn das der Wintervorrat an Reis für die ganze Familie ist, daß ist das schon ein ziemlicher Schrecken. Und das Dach sieht ja heftig aus.
Aber so ein Raketenteil hätte ich schon auch gerne...  ;D
Danke für die Berichterstattung und die vielen Bilder.
LG, Mim  :)


P.S. Hat schonmal jemand ausprobiert, was herauskommt, wenn man die chin. Schriftzeichen im google Übersetzer eingibt?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 03. Dezember 2013, 18:59:10
Interessante Ausrüstung. Besonders das hier ist mir aufgefallen:

Das zweite Spektrometer zerlegt das von einer Probe reflektrierte Licht in einzelne Frequenzen von etwa 450 nm bis 2.400 nm.
[...]
Ein spezieller Kristall ändert seinen Brechungsindex, je nachdem, mit welcher akustischen Frequenz er angeregt wird. Die dafür erforderliche Anregung erfolgt über einen piezoelektrischen Vibrator, der seine Anregung von einem elektrischen Schwingkreis erhält. So können unterschiedliche Wellenlängen auf denselben Sensor geleitet werden, was das Gerät sehr kompakt macht.

Die Chinesen können auch Innovation.  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 03. Dezember 2013, 19:49:59
Hallo Mim,
Hallo HausD,  nicht lustig machen, bitte.  :) ...
Danke für die Berichterstattung und die vielen Bilder.
LG, Mim  :) 
... ich habe es lediglich aus der Sicht des Hohen-Auflage-Journalismus zu sehen versucht,
und gelobe diesbezüglich Besserung.
(...daher auch die Bilder, damit sich jeder selbst ein Bild machen kann).
Bis zum nächsten Mal, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Bogeyman am 03. Dezember 2013, 20:12:33
gibt es iwo ein video vom start ?

Greetz
M

Launch of Chinese Chang'e 3 Lunar Exploration Rover on Long March 3B (http://www.youtube.com/watch?v=lgZslWEQZHY#ws)

Was sprechen die da eigentlich immer, was am Ende eines jeden Satzes mit "zunzundaa" aufzuhören scheint?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 03. Dezember 2013, 20:47:31
Interessante Ausrüstung. Besonders das hier ist mir aufgefallen:

Das zweite Spektrometer zerlegt das von einer Probe reflektrierte Licht in einzelne Frequenzen von etwa 450 nm bis 2.400 nm.
[...]
Ein spezieller Kristall ändert seinen Brechungsindex, je nachdem, mit welcher akustischen Frequenz er angeregt wird. Die dafür erforderliche Anregung erfolgt über einen piezoelektrischen Vibrator, der seine Anregung von einem elektrischen Schwingkreis erhält. So können unterschiedliche Wellenlängen auf denselben Sensor geleitet werden, was das Gerät sehr kompakt macht.

Die Chinesen können auch Innovation.  :)

So neu ist das wohl nicht. Gibt's vielleicht schon seit den 1970ern. :o
Nur nicht so klein.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Rücksturz am 03. Dezember 2013, 21:30:24
@Gertrud
Zitat
Die Wissenschaftler vermuten, das der Bereich von Sinus Iridium in der Nähe von Laplace A der Landeplatz von Chang'e 3 am Ende des Jahres 2013 sein könnte. Die Landedaten sind wohl noch nicht offiziell angekündigt worden ?, aber es scheint wahrscheinlich, dass die Landung in Sinus Iridium in der Nähe des 8 km großen frischen Kraters Laplace A erfolgen könnte.

Eine Frage an die Fachfrauen und -männer: Wie jung bzw. alt muss ich mir als Laie für soooooooo alte Steine/Planeten/Monde einen "frischen Krater" Laplace A auf dem Mond vorstellen?
1000 Jahre, 100 000 Jahre, 1 Mio. Jahre??  ???
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 03. Dezember 2013, 21:36:11
So neu ist das wohl nicht. Gibt's vielleicht schon seit den 1970ern. :o
Nur nicht so klein.

Nun, es ist wohl eine Art AOM, ich kenne sowas eher von Laseraufbauten. Innovativ ist hier die Anwendung.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 06. Dezember 2013, 08:39:03
Fahrplan CE-3

Datum        Peking-Zeit       Aktion                                                                 
06.12.13    17:50                Einfangmanöver für Mondobit 100km x 100km
14.12.13    23:22 - 23:35    Mondlandung
15.12.13    04:38 - 06:21    Abtrennung des Rovers
15.12.13    15:21 - 23:38    9 Stunden nach der Abtrennung des Rovers
                                          Anfertigung der ersten Fotos
                                          Das Gruppenfoto soll unbedingt die Chinesische Fahne zeigen,
                                          die aber nicht auf dem Mond aufgestellt werden soll...

Peking-Zeit   -7h = MEZ
Quelle: http://bjrb.bjd.com.cn/html/2013-12/02/content_130362.htm (http://bjrb.bjd.com.cn/html/2013-12/02/content_130362.htm)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 06. Dezember 2013, 09:37:44
Ich denke mal China Central Television wird hier was übertragen.
http://english.cntv.cn/special/lunarmission/homepage/index.shtml (http://english.cntv.cn/special/lunarmission/homepage/index.shtml)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 06. Dezember 2013, 12:43:33
CE-3 auf Mond eingeschwenkt

Die CE-3 Sonde ist nach
http://news.163.com/13/1206/18/9FEAPM7V00014JB5.html (http://news.163.com/13/1206/18/9FEAPM7V00014JB5.html)
 erfolgreich auf ein Umlaufbahn um den Mond gebracht worden. Das hat das  Aerospace Control Center in Peking bekannt gegeben. So ist am 06.12.13 um 17:53 Uhr, Pekingzeit, das Bremsmanöver von CE-3 erfolgreich gwesen und der Erfolg zur Erde übermittelt worden.

Und hier nochmal mit Video:
http://www.chinanews.com/mil/2013/12-06/5591513.shtml (http://www.chinanews.com/mil/2013/12-06/5591513.shtml)
Peking
Um 17:47 Uhr, am 6. Dezember, ist unter der präzisen Steuerung des Luft-und Raumfahrt-Kontrollzentrums in Peking, die Chang-E III-Sonde erfolgreich abgebremst worden und reibungslos in die Mondumlaufbahn eingeschwenkt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033677.jpg) Bild: CCTV

Bei 9ifly http://bbs.9ifly.cn/forum.php?mod=redirect&goto=findpost&ptid=11199&pid=277007 (http://bbs.9ifly.cn/forum.php?mod=redirect&goto=findpost&ptid=11199&pid=277007) steht, dass die Bremsung 361 s gedauert hat und eine Umlaufbahn in etwa 100 km über dem Mond erreicht ist.


Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 06. Dezember 2013, 12:52:43
Sehr gut. Nur noch eine Woche bis zur Landung... *Nägelkau*
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 06. Dezember 2013, 13:33:47
Das Video...

中国航天 - 嫦娥三号:12月6日17点47分成功实施近月制动 (http://www.youtube.com/watch?v=idf5gzDqEBY#)

Im Interview wird ua. auf den Unterschied der Bremstriebwerke von den Sonden CE-1 und -2 gegenüber CE-3 verwiesen, die einen variablen Schub zwischen 1500 N und 7500 N erzeugen können, im Gegensatz zu den vorherigen mit fest 490 N.
Damit war es möglich mit einer einzigen Zündung in den Mondorbit einzuschwenken.

Die nächste Aktion wird am 10.12.13 die Orbitänderung auf 15km x 100km.
Sehr gut. Nur noch eine Woche bis zur Landung... *Nägelkau*
... da werden noch einige Nägel gebraucht! NIN?

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: christian am 06. Dezember 2013, 13:40:00
Bin so aufgeregt auf die ersten Bilder dieser Mondmission.
Und wollte mal fragen ob jemand weiß, wann die ersten Bilder der Sonde kommen:

Macht die Sonde schon erste Bilder wenn sie sich in einer Umlaufbahn von 100km oder niedriger, über der Mondoberfläche befindet, bevor der Landetermin ist? Oder muss mit ersten Bildern bis nach der Mondlandung, gewartet werden.

Warum dauert die Mondlandung noch bis zum 14. Dezember, wenn sich die Sonde doch jetzt um
einer Umlaufbahn um den Mond befindet? Wie geht es jetzt weiter.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 06. Dezember 2013, 14:21:25
Hier ist was zur geschätzten aktuellen Position (06.12.) und zur möglichen weiteren Flugbahn zusammengestellt.
http://astrogatorsguild.com/ (http://astrogatorsguild.com/)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 06. Dezember 2013, 14:59:06
Hallo christian,
Bin so aufgeregt auf die ersten Bilder dieser Mondmission.
Und wollte mal fragen ob jemand weiß, wann die ersten Bilder der Sonde kommen: ...
So wie ich die Mitteilung aus dem BACC verstanden habe, macht der Rover 9 Std. nach der Landung Fotos, mit sich und der Landestufe.
Die Landestufe hat zwar eine ganze Reihe Kameras mit (s. weiter oben), doch direkt von Bildern der Landung habe ich aus offiziellen Quellen noch nichts gesehen...
Wohl aber die Vermutung bei 9ifly.cn, dass man Bilder und/oder Videos zu sehen bekommen könnte...
Warum dauert die Mondlandung noch bis zum 14. Dezember, wenn sich die Sonde doch jetzt um einer Umlaufbahn um den Mond befindet? ....
Ich habe den Strich mal etwas nach unten geschoben, damit man deinen Text lesen kann:
Man will landen und nicht zerschellen!
... Die nächste Aktion wird am 10.12.13 die Orbitänderung auf 15km x 100km...
Dazu werden schon vor Beginn dieser Aktion die Solarflächen wieder zusammen geklappt, damit sie nicht unnütz Gefahren wie Verstauben oder Verbiegen und gar Zerbrechen ausgesetzt sind.
Gegen Aufregung hilft bis 10 zählen: ... auf chinesisch  ;)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 06. Dezember 2013, 15:07:14
Mondorbit-Video

中国航天 - 嫦娥三号:12月6日17点47分顺利进入环月轨道 (http://www.youtube.com/watch?v=lOU3mgnJq9I#)
Die Annäherung, etwas deutlicher und informativer...

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 06. Dezember 2013, 18:14:50
Hallo @Rücksturz
@Gertrud
Zitat
Die Wissenschaftler vermuten, das der Bereich von Sinus Iridium in der Nähe von Laplace A der Landeplatz von Chang'e 3 am Ende des Jahres 2013 sein könnte. Die Landedaten sind wohl noch nicht offiziell angekündigt worden ?, aber es scheint wahrscheinlich, dass die Landung in Sinus Iridium in der Nähe des 8 km großen frischen Kraters Laplace A erfolgen könnte.

Eine Frage an die Fachfrauen und -männer: Wie jung bzw. alt muss ich mir als Laie für soooooooo alte Steine/Planeten/Monde einen "frischen Krater" Laplace A auf dem Mond vorstellen?
1000 Jahre, 100 000 Jahre, 1 Mio. Jahre??  ???

da ich jetzt sehe, das Deine Frage immer noch unbeantwortet ist, wage ich als Sessellaiin eine Antwort dazu.
Leider konnte ich über den Krater "Laplace A" keine weiteren Daten im Netz finden. Die größeren Krater sind über 3,2 Milliarden Jahre alt. Viele jüngere Krater  sind vor Millionen Jahren entstanden. Der Krater Copernicus entstand vor 850 Millionen Jahren, der Krater Tycho ist nur 96 Millionen Jahre alt. Irgendwann in dieser Zeitspanne wird vermutlich auch "Laplace A" entstanden sein.

Leider kann ich Dir keine konkrete Antwort dazu geben. :(
Mit unwissenden Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 06. Dezember 2013, 20:08:39
Wichtig ist doch bei der Sache auch, daß die Gerätchen sofort Sonne haben und auch noch für ein paar Tage. Die Energie (in einem Schlafmodus) wird sicher 14 Tage halten, aber nur, wenn alles wieder hochgepowert ist, um in den Zyklus zu kommen. Da wird der 14. wohl günstig sein oder was sagen unsere Bahnfachleute?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 06. Dezember 2013, 20:36:03
Hallo McFire,
schön wäre, wenn du vor den Satz
Wichtig ist doch bei der Sache auch, daß die Gerätchen sofort Sonne haben und auch noch für ein paar Tage. ...
...schreiben bzw zitieren würdest, worauf du dich beziehst, (wäre hilfreich).
Ich nehme an, du hast das Zusammenklappen der "Flügel"  ;)  im Sinn.
Die waren vom Start an offen, werden es immer noch sein und werden tatsächlich erst vor dem Abbremsen zum eigentlichen Abstieg geschlossen, was rund 10 Tage Aufladezeit ist. Das ist sicher bis zur ersten "Nacht" ausreichend, ... und obwohl die Chinesen irgendwie nur eine Werbetafel hochgeschickt haben, so ähnlich habe ich es hier irgendwo gelesen, werden sie doch an das "Licht" in der Nacht und danach gedacht haben!

Gruß, HausD   
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 06. Dezember 2013, 22:15:22
Daß man nicht in der "Nacht" landen würde, war mir auch ohne Quelle logisch, warum soll man ein Risiko eingehen. Akkus + Ladeelektrik können viele Varianten und Ursachen von Störungen haben.
Zu hartes Aufsetzen, abrutschen vom Stein etc. pp.
So hat man doch wenigstens ein paar Tage für ... irgendwas.
Ich hatte außerdem gedacht, daß die Pannels länger zu sind, naja nicht richtig gelesen...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 06. Dezember 2013, 22:21:51
Das Zusammenklappen der Solarzellen macht noch aus 2 weiteren Punkten Sinn:
1.   Die Elongation ist im aufgeklappten Zustand größer, da nur an einem kurzen Hebel gestützt werden kann. Dadurch entstünden sehr hohe Kräfte zum Zeitpunkt der maximalen Bremsbeschleunigung. Daher besser eingeklappt und funktionale Stützpunkte am Ende der Solarzellen befinden sich am Rand des Roverkörpers.
2.   Die Kippstabilität des Rovers ist im eingeklappten Zustand besser, da die Massen mehr zur Mitte orientiert sind.

Die Kapazität der Batterien ist grundsätzlich auf die Dauer der Mondnacht ausgelegt und es gab auf dem Hinflug die prinzipielle Möglichkeit der Erhaltungsladung.
Durch das Thermomanagement (RHU) wird für die Ausrüstung ein Temperaturbereich von
-50° bis 55° gewährleistet (unterschiedliche Angaben zu finden – ich beziehe mich auf das Entwicklungsdokument im Link meines Beitrages vom 01.12.13).
Solange dieser Temperaturbereich gehalten werden kann, sieht es mit der elektrischen Versorgung gut aus.

Zum Mondoberflächen-Temperaturverlauf Mondtag-Mondnacht habe ich hier eine schöne Darstellung gefunden.

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033676.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033676.jpg)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 07. Dezember 2013, 10:21:43
Video zum Mondorbit

中国航天 - 嫦娥三号:记者直击嫦娥三号和月亮精确相会 (http://www.youtube.com/watch?v=mm49pabcY7g#)

Im Video wird das Einschwenken in die Mondumlaufbahn sowie die Korrektur auf eine etwa kreisförmige Bahn gezeigt. Da sind auch Emotionen bei dem Mitarbeitern des BACC zu erkennen, wie das Daumendrücken bei 1:54! Es sind doch entscheidende Momente und eben kein Pappenstiel!
Ab 2:55 sieht man einige Aktivitäten des noch bevorstehenden Abstiegs, auch das Einklappen der Solarflächen aus Gründen wie vorher von dsks beschrieben.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: terraformer1 am 07. Dezember 2013, 10:26:02


Warum dauert die Mondlandung noch bis zum 14. Dezember, wenn sich die Sonde doch jetzt um
einer Umlaufbahn um den Mond befindet? Wie geht es jetzt weiter.


Die Sonne geht am 12. Dezember über den Sinus Iridium auf. Während der Landung steht sie noch ziemlich tief, so dass die langen Schattenwürfe die Landung erleichtern dürften. Das war bei Apollo wohl auch so. Dann haben die Chinesen noch 12 Tage Sonnenlicht für die ersten Aktionen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 07. Dezember 2013, 16:02:40
Die aktuelle Mission erfolgt gut 6 Jahre nach dem Start der ersten chinesischen Mondsonde Chang'e 1 im Oktober 2007. In etwa die gleiche Zeit verging bei den ersten Versuchen der sowjetischen und US-amerikanischen Kollegen 1959 bzw. hauptsächlich in den 1960ern.

Vorbeiflug: 1. (Lunik 3, 1959) bzw. 5. Versuch (Pioneer 4, 1959)
Aufschlag:  6. (Lunik 2, 1959) bzw. 7. Versuch (Ranger 7, 1964)
Orbit:         1. (Luna 10, 1966) bzw. 5. Versuch (Lunar Orbiter, 1966)
Landung:   12. (Luna 9, 1966) bzw. 1. Versuch (Surveyor 1, 1966)
Rückkehr:   6. (Luna 16, 1970 unbemannt) bzw. 1. Versuch (Apollo 11, 1969 bemannt)
Fahrzeug:  2. (Luna 17/Lunochod 1, 1970 ferngesteuert) bzw. 1. Versuch (Apollo 15, 1971 bemannt)

Die Sowjetunion hat sich zu Beginn stärker auf einen Aufschlag (Vorbeiflug erst nach Aufschlag) und später auf eine Landung (Orbit erst nach Landung) konzentriert und hatte daher bei Vorbeiflug und Orbit bereits viele Erfahrungen auf dem Flug ZUM Mond gesammelt. Bei den USA war dies teilweise anders. Hier hatte man zunächst den Vorbeiflug und später den Aufschlag sowie einen Orbit als Testprogramme angesehen. Deshalb klappten Landung und Landung mit Rückkehr danach gleich auf Anhieb. Die 12 Versuche bis zur ersten geglückten Landung einer sowjetischen Sonde auf dem Mond hatten übrigens nicht so viel mit der Landetechnik zu tun, sondern gingen vielmehr zum größten Teil auf das Konto der damals ziemlich unzuverlässigen Trägerrakete.

Die Chinesen hatten nun (rund 50 Jahre nach den ersten Versuchen) keine Raketen- oder Navigationsprobleme. Daher erreichten alle drei Sonden problemlos den Orbit. Wenn die Landung im ersten Versuch klappt, dann hat es, mit moderneren Möglichkeiten, nur 6 Jahre bis zum ersten Fahrzeug gedauert.

Ein bisschen Statistik, nur so zum Spaß. :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 07. Dezember 2013, 20:29:35
Für alle Optimisten, hier gibt es schon einen Posterentwurf mit Referenzmissionen und der erwarteten Landung.
(Datum müßte upgedated werden)
http://www.chartgeek.com/moon-landings-chart/ (http://www.chartgeek.com/moon-landings-chart/)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Wilhelm am 08. Dezember 2013, 14:18:09
@ Günther: nicht nur Spaß, ist ein sehr interessanter Vergleich!!!

By the way: Was bedeutet die grüne "Spiralbahn" auf den Videos, weiß das jemand?

Grüsse

Wilhelm
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 08. Dezember 2013, 14:21:47
Das ist die Bahn von Chang'e , nur halt nicht als Kreis um den Mond, sondern gestreckt gezeichnet, besser gesagt so wie sie im Raum verläuft.

Wenn die Bahn in der gleichen Ebene wie die Bahn des Mondes laufen würde, wär es eine Zykloide.

Genaugenommen ist jede Bahn eines jeden Körpers , der sich um einen anderen bewegt, der sich wiederum und so weiter, so eine Spirale...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 08. Dezember 2013, 14:24:41
Mahlzeit!

... Was bedeutet die grüne "Spiralbahn" auf den Videos, weiß das jemand? ...
Die Sonde kreist gemütlich in einer mehr oder weniger elliptischen Bahn um den Mond. Der Mond steht aber nicht still sondern bewegt sich weiter. Und mit ihm die Sonde. Daraus ergibt sich dann eine solche Spiralbahn.

Gruß
Peter

P. S.: Zweiter!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 08. Dezember 2013, 16:01:33
Abstiegstest

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033674.jpg)
Auf dieser Testanlage führt das  SIT (Shanghai Institut für Technologie ) der Chinesischen Akademie der Wissenschaften Abstiegstests der CE-3 durch.
Bei der Mondlandung wird eine 3D-Laser-Bildverarbeitung ab einer Höhe von 100m über dem  Mondboden verwendet.
Nach meiner Schätzung ist die Krananlage über 60m hoch.
Im unteren Bild erkenne ich die ev. 1/2-fach nachgebildete Mondoberfläche im Landegebiet...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033675.jpg)
Das ist der Laser-Höhenmesser, eine Weiterentwicklung von CE-1 und CE-2, der eine Genauigkeit von 0,2 m erreicht.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2013, 16:02:34
War das mit echtem Triebwerkslauf oder nur "simulierter" Schub?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 08. Dezember 2013, 16:10:16
Das habe ich den Bildern leider nicht entnehmen können...
Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 08. Dezember 2013, 16:53:51
Am 14.12. gegen 16:30 soll die Landung sein. Ich habe gerade die frohe Botschaft bekommen, daß ich wohl an diesem Tag an einem Server arbeiten darf...  :'(
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 09. Dezember 2013, 09:44:07
Zum Mondrover:
Das Harbin Institute of Technology war in der Grundlagenentwicklung zum optimalen Antrieb und Navigation des Rovers sehr fleißig.  Bei dieser Grundlage sollte das Fahren auf jeden Fall klappen.
Hier ein paar Dokumente aus der Vorentwicklungsphase. Achtung:  viel Theorie!  Da werden einige verdrängte Techmech Erinnerungen wach!
Vor allem die Betrachtungen im ersten Dokument auf Seite 5 zur Differenz-Bewegung der Räder (Fig. Nr8)
zeigt, daß hier viel Wert auf optimale Traktion und somit gesicherte Beweglichkeit gelegt wurde.

http://docsdrive.com/pdfs/ansinet/itj/2008/1001-1008.pdf (http://docsdrive.com/pdfs/ansinet/itj/2008/1001-1008.pdf)
http://www.waset.org/journals/waset/v29/v29-121.pdf (http://www.waset.org/journals/waset/v29/v29-121.pdf)
http://cdn.intechopen.com/pdfs/22309/InTech-Advances_in_simulation_of_planetary_wheeled_mobile_robots.pdf (http://cdn.intechopen.com/pdfs/22309/InTech-Advances_in_simulation_of_planetary_wheeled_mobile_robots.pdf)
http://hitech863.hitech863.com/UploadFile/Picture/2013-3/2013319114030789.pdf (http://hitech863.hitech863.com/UploadFile/Picture/2013-3/2013319114030789.pdf)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 10. Dezember 2013, 09:35:55
Auf 15 km...

Der Lander CE-3 mit dem "Jade-Hasen" soll heute ABEND (Ortszeit), also gegen mittag auf die neue 100km x 15km Bahn gebracht werden. Nach dem Beginn der Aktion ist man noch 750s blind, da hinter dem Mond abgebremst wird.
http://bbs.9ifly.cn/forum.php?mod=redirect&goto=findpost&ptid=11199&pid=278122 (http://bbs.9ifly.cn/forum.php?mod=redirect&goto=findpost&ptid=11199&pid=278122)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 10. Dezember 2013, 12:41:46
13:00 UTC = 14:00 MEZ
Zitat von: NovKos
Вроде как на 13:00UTC маневр запланирован
Geplanter Beginn des Manövers

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 10. Dezember 2013, 14:46:22
Hach ... Manöver ohne Telemetrie sind immer "so eine Sache". Falls was passiert, kann man nicht mehr daraus lernen.

Hier geht es diesmal wohl nicht so einfach anders. Der tiefste Punkt soll auf der erd-zugewandten Seite liegen, daher muss über der anderen Seite gebremst werden.

Wobei ich doch eine Möglichkeit sehe das hinzubekommen. Man könnte, bei einer öquatornahen Bahn, bremsen, wenn der Satellit "links" vom Mond steht, bei Sichtverbindung mit der Erde. Damit würde man den "rechts" gegenüberliegenden Punkt des Orbit absenken. Wenn man dann ein paar Tage wartet, wandert und dreht sich der Mond weiter. Der niedrige Bahnpunkt, der nach dem Manöver von der Erde aus gesehen "rechts" vom Mond lag, wandert dadurch aus Sicht der Erde vor die Mondscheibe und man könnte dann landen.
Bei einer polnahen Bahn könnte man sinngemäß verfahren.

Gut, die Lichtverhältnisse geben auch noch eine zeitliche Nebenbedingung vor ... das macht es auch nicht einfacher.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 10. Dezember 2013, 15:50:02
Hat es geklappt?

Der Beginn des Manövers zum Erreichen der 100km x 15km Bahn hat nach
http://www.chinanews.com/gn/2013/12-10/5603598.shtml (http://www.chinanews.com/gn/2013/12-10/5603598.shtml)
21:20 Peking-Zeit, 14:20 MEZ begonnen.

Am 14.12. soll dann die Landung sein...
Dabei habe ich hier nochmal gelesen, dass die letzten 4 m das Triebwerk ausgeschaltet sein wird und der Rest im freien Fall zurückgelegt werden soll, um eine unnütze Verschmutung des Landers zu vermeiden.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033673.jpg)
Dieses Bild ist schon etwas älter , vom Januar dieses Jahres.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 10. Dezember 2013, 16:34:41
Geschafft!

Das BACC hat eine Verlautbarung veröffentlicht in der es heißt, dass der Lander 18:00 PZ "die Parameter an den Lander geschickt hat". 20:37 PZ ist der Lander in den Mondschatten eingetreten und 21:24 PZ wieder herausgetreten. Das Triebwerk hat wie geplant 21:20 (Ortszeit PZ) gezündet.

Damit ist ein weiterer Schritt vor der Landung erfolgreich gemacht worden.

Quelle: http://scitech.people.com.cn/n/2013/1210/c1007-23803226.htm (http://scitech.people.com.cn/n/2013/1210/c1007-23803226.htm)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 10. Dezember 2013, 17:06:20
Hallo @HausD

... sehr gut...das dieser Teil der Mission so gut verlaufen ist. :)

Danke Dir für Deine Berichte. :)
Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 10. Dezember 2013, 20:04:39
Bisher eine tolle Leistung für die erste chinesische Landemission überhaupt.  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 10. Dezember 2013, 20:06:39
Bisher ist es ja auch nur normaler Raumflug :) ... und den Mond haben sie schon zweimal erreicht.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 10. Dezember 2013, 20:23:30
Daumendrücken
Bisher ist es ja auch nur normaler Raumflug :) ... und den Mond haben sie schon zweimal erreicht.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033672.jpg)
Trotzdem ist die Anspannung hoch, so sieht Daumendrücken am Bildschirm vor der ersten Fahrt aus.  ;)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 10. Dezember 2013, 20:43:58
Mahlzeit!

Auch ich bedanke mich für die Berichte über den Fortgang der Mission und am Landetag wünsche ich mir ebensolche glücklichen Gesichter im Kontrollraum wie nach der Landung von Curiosity.

Gruß
Peter
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 10. Dezember 2013, 23:12:00
Auch ich bedanke mich für die Berichte über den Fortgang der Mission ...

Schließe mich an :) . Wenn man mangels Bandbreite kein Internet-TV hat: Gibt es eigentlich im normalen deutschen Free-TV einen Sender, der wenigstens die entscheidenden Minuten live überträgt?

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: TWiX am 11. Dezember 2013, 09:12:29
@ Terminus: wenn du einen Digitalreceiver hast (wovon ich mal ausgehe...), mach mal einen Senderdurchlauf. Ich kann über meinen Receiver z.B. CCTV empfangen und konnte so den Start mitverfolgen...
Frag`mich aber bitte jetzt nicht, welchen Satelliten ich eingestellt hab, ich hab keine Ahnung  ::), hab den Sender auch nur per Zufall gefunden
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Führerschein am 11. Dezember 2013, 10:26:06
CCTV9, das ist der englischsprachige News Kanal, gibt es auf Astra.

Die übrigen Kanäle, CCTV F (französisch) und 4 (chinesisch) sind aber auf Eutelsat.

CCTV F hat ein eigenes Programm, das mir interessant erscheint, ich kann aber leider nicht französisch, chinesisch auch nicht. :(
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 11. Dezember 2013, 16:04:07
Kameras auf der CZ-3B

Vorstellung der Kameras, die auf der CZ-3B waren und uns die Bilder von den Triebwerken und den Trennungen der Stufen gebracht haben.
Oben die Kameras mit und ohne Sichtfeldbeleuchtung, unten eine Optik in der Prüfung.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033671.jpg)
                                                                                                        Fotos: Shanghai News
Die Kameras sind im Institut für Optik und Präzisionsmechanik der Akademie der Wissenschaften Chinas in Xijan entstanden.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 11. Dezember 2013, 23:21:53
Hallo ans Forum!

Ich hätte zum Empfang von CCTV mal eine Frage. Leider wohne ich in einer eher Internetschwachen Region, weshalb auf einen Livestream von der Mondlandung kein Verlass ist. Glücklicherweise bietet mein Kabelfernsehen-Anbieter auch drei chinesische Sender an.

CCTV9 Documentary
CCTV F   (in französisch
CCTV News

Den CCTV13 aus dem Screenshot weiter oben habe ich z.B. nicht. Weiss jemand auf welchem Kanal der Raketenstart übertragen wurde? Oder läuft das wenn dann auf allen kanälen gleichzeitig? :)

Gruß
Spike
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Führerschein am 11. Dezember 2013, 23:33:18
Das ist CCTV News in englisch. Auf chinesisch im CCTV 4 sicher auch.

Ich finde CCTV News ganz interessant und sehe es gelegentlich.

Ist zwar OT, aber ich habe da mal eine Dokumentation zur Luftverschmutzung in Peking gesehen. Frage, warum sind die Luftverschmutzungsdaten, die die US-Botschaft veröffentlicht, so viel schlechter als die offiziellen chinesischen Werte? Antwort, weil die Amerikaner die tatsächlich gefährlichen Werte messen, die in den chinesischen Daten gar nicht enthalten sind. Und das im chinesischen Staatsfernsehen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 12. Dezember 2013, 09:00:34
Das Ballistik-Rechenzentrum

中国航天 - 嫦娥奔月 长路漫漫不寂寞 (http://www.youtube.com/watch?v=J1csyexweLg#)

Interessant für mich war, dass der Saal, in dem die Operatoren sitzen, doppelt so breit wie der große Saal des  ZUP/MCC Koroljow bei Moskau ist und 4 Großbildschirme hat.
Darauf lassen sich Panoramabilder zeigen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033669.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033670.jpg)
Wie man hier sehen kann...

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 12. Dezember 2013, 10:00:14
Hier ein paar Bilder (unten 1-5 anglicken)
Auf dem ersten Bild kann man die Solarzellenein/ausklappkinematik mit den jeweiligen Abstützungen gut erkennen.

Bild 3 zeigt die Einzelradlenkung

http://photo.china.com.cn/2013-12/03/content_30785205.htm (http://photo.china.com.cn/2013-12/03/content_30785205.htm)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 12. Dezember 2013, 10:08:55
Der Fanshop ist auch eröffnet…
http://www.96567.com/goods-4477.html (http://www.96567.com/goods-4477.html)

Die Produktion läuft …. Bild ganz unten.
http://www.m555.cn/cn/Infocontent_phvt.asp?id=198&tname=ph_news#tag (http://www.m555.cn/cn/Infocontent_phvt.asp?id=198&tname=ph_news#tag)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 12. Dezember 2013, 13:09:23
Video vom "Zu Bett gehen"

...Bild 3 zeigt die Einzelradlenkung
http://photo.china.com.cn/2013-12/03/content_30785205.htm (http://photo.china.com.cn/2013-12/03/content_30785205.htm)
dksk
... und Bild  4 die Stütze, die ich mir erst erklären konnte, nachdem ich das Video gesehen habe:

中国航天 - 嫦娥三号不是弱女子 (http://www.youtube.com/watch?v=_mMZy-RqMJE#)
Darin werden das Aufklappen am Mondtag und das Zusammenklappen der Solarflächen und Beheizen der Inneneinrichtungen zur Mondnacht gezeigt, wie auch das Wärmen durch ein RTU von der Rückseite des Rovers aus. Das F-46, das im Video auftaucht, ist eine Wärmeschutzfolie, die die Solarflächen gegen allzustarke Sonneneinstrahlung schützt.

Wer weis was es heißt, dass die Solarpaneele in Richtung "Japan" ausgerichtet werden, bekommt einen Punkt ... rot ...

Gruß, HausD


Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 12. Dezember 2013, 13:40:25
Ich hab gerade mal einen chinesischen Kollegen gefragt. Er sagt, das heißt in dem Zusammenhang "Sonne". Das Zeichen für Sonne mit noch 本 dran heißt dann Japan.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 12. Dezember 2013, 14:13:39
Somit bist DU der Gewinner des großen Roten Punktes!
Der ist übrigens auf der Flagge Japans als Aufgehende Sonne zu sehen.
und Gruß,  HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 12. Dezember 2013, 16:14:50
Hallo Zusammen,

Am Samstag den 14.12.2013 wird die ESA mit der 35 Meter Deep-Space Tracking-Station in New Norcia, West Australien, die Landung von dem Chang'e-3-Lander unterstützen. Die Bahnverfolgung beginnt um 11:41 UT (00.41 Uhr MEZ) und dauert bis 18.30 Uhr UT (19.30 Uhr MEZ).

ESA New Norcia tracking station (http://www.youtube.com/watch?v=kmhUNllNQBM#ws)
Quelle:
http://blogs.esa.int/rocketscience/2013/12/11/esas-new-norcia-station-to-support-moon-landing/ (http://blogs.esa.int/rocketscience/2013/12/11/esas-new-norcia-station-to-support-moon-landing/)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 12. Dezember 2013, 19:39:42
CCTV-10 am Sonnabend

CCTV-10 hat am Sonnabend ab 12:45 MEZ ein Sonderprogramm laufen.
Darin soll "live" gesendet werden, wobei die eigentliche Landung zwischen 16:22 und 16:35 erfolgen soll.
Quelle: Elixir http://www.forum-conquete-spatiale.fr/t15413p105-mission-sonde-lunaire-ce-3-alunissage-rover#298758 (http://www.forum-conquete-spatiale.fr/t15413p105-mission-sonde-lunaire-ce-3-alunissage-rover#298758)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 12. Dezember 2013, 23:33:30
yutu1
yutu1

Ich kann leider kein chinesisch und bin auch in Physik und Astronomie ne null.. dennoch würde ich gerne verstehen was das Video, das HausD verlinkt hat über Chang'e 3 aussagt.

Verstehe ich die Szene auf dem Screenshot hier (stammt aus dem Video, ca. Mitte) richtig, wenn ich sage, Chang'e fliegt gewissermaßen im leeren Raum einen Looping in der Erwartung dass der Mond während des Schleifefliegens in die Schleifenbahn hineinwandert. Und so fliegt Chang'e eben nicht die Schleife im nichts zu Ende, sondern zum Mond?

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 13. Dezember 2013, 08:37:24
...richtig, wenn ich sage, Chang'e fliegt gewissermaßen im leeren Raum einen Looping in der Erwartung dass der Mond während des Schleifefliegens in die Schleifenbahn hineinwandert. Und so fliegt Chang'e eben nicht die Schleife im nichts zu Ende, sondern zum Mond?
Genauso ist es!
Prima! HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 13. Dezember 2013, 09:06:21
Jein ... mit Betonung des Nein ;). Zumindest muss man bei dem Bild vorsichtig sein und die dargestellten Abschnitte nach Ursache und Wirkung klar trennen.
Die Animation kombiniert die Ankunftsbahn (praktisch der rote Abschnitt) und die grüne Bahn, wie es weitergeht, wenn der Mond "da war", seine Gravitation gewirkt hat und man das Manöver aktiv geflogen ist.
Ohne Mondgravitation, ohne aktives Manöver, fliegt die Sonde keinen "Looping", sondern fällt einfach wieder Richtung Erde zurück. Sie hätte dann nur einen Fly-By an diesem Punkt gemacht, hätte aber keinen Mondorbit (die grüne Spirale) erreicht.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: jakda am 13. Dezember 2013, 09:39:31
Wobei die Darstellung des Mondes für nicht so Insider nicht gut gewählt ist.
Man könnte denken, die Sonde fliegt vor dem Mond her...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 13. Dezember 2013, 16:38:54
... oder um es mal anschaulich zu machen (im Moment gibts ja sonst nix Neues):

Nimm eine große Schraube, markiere einen Punkt auf dem Gewinde und stell dir vor, im Inneren der Schraube steckt der Mond genau auf der Höhe des Punktes. Wenn du jetzt die Schraube in ein Gewinde drehst, wandert der hypothetische Mond vorwärts, während der Punkt (= Chang´e 3) immer um diesen Mond herum kreist. Und wenn du dann alles wegdenkst, außer dem Punkt, dann hast du genau diese Spirale, auf der sich die Mondsonde bewegt.

Ist im Prinzip eine auf eine Fläche projizierte 4D-Darstellung.

Robert

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: MX87 am 13. Dezember 2013, 16:42:51
Ist bekannt ob die Ladnung live übertragen wird? Also ich meine von der Sonde mittels Videoaufnahmen...

... irgendwie schon irre, dass die letzten Landevideos von Apollo 17 anno 1972 stammen...  :o
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 13. Dezember 2013, 17:03:26
Wobei die Darstellung des Mondes für nicht so Insider nicht gut gewählt ist.
Man könnte denken, die Sonde fliegt vor dem Mond her...
Es ist ja auch eine Animation - alles bewegt sich. Das Bild ist ein Schnappschuss von Spike77 selbst!
... und, Daniel, da habe ich erst einmal ja gesagt, weil Spike77 das richtig, also in die richtigen Richtungen sich entwickelnd, interpretiert hat. (Nicht jeder hat das schon mal gerechnet - daher mehr ja als nein, denn ein loop ist es ja allemal... mit Mond-fast-Karambolage 100km)

Zum Chang’e 3 - Lander  mit dem Jadehasen gibt es gibt es jetzt, fast Mitternacht in Pekin, nichts, ausser dass immer wieder auf die 24-stündige und doppelt abgesicherte Mannschaften der Fernverbindungsstationen hingewiesen wird.

Gruß, HausD

-Noch zu den Bildern und Videos, die geplant sind.
 Auch dazu habe ich fast nichts gefunden, das fast ist : Es sollen die Sterne über der Flugbahn aufgenommen und mehr zur Kontrolle zur Erde übertragen werden.
Ansonsten weren die Kamerasysteme als "Intelligente Sensoren" beschrieben. Das heißt schlicht und einfach, die Sonde soll landen und nicht unbedingt live für die Medien berichten.
Bei 9ifly schrieb  man (heute früh), das man sicher in der von mir weiter oben genannten Infosendung aus dem BACC/MCC Peking auf den Bildschirmen den Ablauf verfolgen kann...
Wunsch oder Realität? Das sehen wir morgen...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 13. Dezember 2013, 18:01:38
http://www.ecns.cn/cns-wire/2013/12-13/92573.shtml (http://www.ecns.cn/cns-wire/2013/12-13/92573.shtml) nennt "around 9:40 pm Saturday (Beijing time)" als voraussichtliche Landezeit. In MEZ also gegen 14:40 Uhr.

Eine eigene Sonderseite gibt es bei den englischen Seiten (Ecns.cn) der chinesischen staatlichen Nachrichtenagentur China News Service (CNS) auch: http://www.ecns.cn/z/2013/LaunchOfChangE3MoonProbe/index.html (http://www.ecns.cn/z/2013/LaunchOfChangE3MoonProbe/index.html) .

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 13. Dezember 2013, 18:33:37
Die ESA-Station New Norcia ...

(Quelle: ESA / S. Marti)

... wird den Abstieg von Chang’e-3 morgen nach Plan von 12:41 Uhr MEZ bis spätestens 19:30 Uhr MEZ verfolgen.

Quelle: http://www.esa.int/Our_Activities/Operations/ESA_teams_ready_for_Moon_landing (http://www.esa.int/Our_Activities/Operations/ESA_teams_ready_for_Moon_landing)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 13. Dezember 2013, 18:59:05
http://www.ecns.cn/cns-wire/2013/12-13/92573.shtml (http://www.ecns.cn/cns-wire/2013/12-13/92573.shtml) nennt "around 9:40 pm Saturday (Beijing time)" als voraussichtliche Landezeit. In MEZ also gegen 14:40 Uhr. ... Gruß   Pirx
Global Times nennen ebenfalls diese Zeit: http://www.globaltimes.cn/NEWS/tabid/99/ID/832052/Change-3-to-land-on-moon-Saturday-night.aspx (http://www.globaltimes.cn/NEWS/tabid/99/ID/832052/Change-3-to-land-on-moon-Saturday-night.aspx) .

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 13. Dezember 2013, 20:24:57
Zur 4D-Darstellung .... Das Beispiel im Link passt nicht 100%, hilft aber evtl. zur besseren Vorstellbarkeit.

The helical model - our solar system is a vortex (http://www.youtube.com/watch?v=w6iQR3ox4z8#ws)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: orbiterfan12 am 13. Dezember 2013, 20:29:47
Ich wünsche den Chinesen viel Glück bei der Landung von Chang'e 3!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 13. Dezember 2013, 21:20:23
Ja so ein Video ist doch besser als meine Erklärung. Gnädigerweise hat der Künstler die Bewegung der Sonne ums Galaxiszentrum weggelassen. Und die Bewegung der Galaxis etc. etc. Sonst wird einem ja schwindlig  ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 14. Dezember 2013, 10:00:50
Die Leiter zum Mond ...

...hat 7 Stufen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033716.png?568)
                                                                                       Bild:FCS/Spaceflight101
Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 14. Dezember 2013, 10:05:05
Die Leiter zum Mond ...

Das hast du aber schön gesagt. :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 14. Dezember 2013, 10:12:57
20 000 LED zur Simulation
2万支LED = 20 000 LED sind zur Simulation der Beleuchtungsverhältnisse verwendet worden.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033715.jpg)
Quelle: http://news.ifeng.com/mil/2/detail_2013_12/14/32125635_0.shtml (http://news.ifeng.com/mil/2/detail_2013_12/14/32125635_0.shtml)

Gruß, HausD

@Terminus: ... sch'war halt Sprachklasse - oder wie GG mal geschrieben hat: Poesie der Technik   :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 12:22:10
Neue Meldungen sagen: Das 12 Minuten lange Landemanöver soll gegen 14:00 Uhr MEZ beginnen.

Quelle: http://www.swp.de/ulm/nachrichten/vermischtes/Zeitplan;art4304,2356701 (http://www.swp.de/ulm/nachrichten/vermischtes/Zeitplan;art4304,2356701)

Gruß    Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Majo2096 am 14. Dezember 2013, 12:36:23
Hallo,

kennt jemand einen Link zu einer Liveberichterstattung im Internet ?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Han_Solo am 14. Dezember 2013, 12:43:45
Hallo,

kennt jemand einen Link zu einer Liveberichterstattung im Internet ?

Zumindest schon mal einen Live-Ticker:
http://www.focus.de/wissen/weltraum/raumfahrt/yutu-auf-mission-china-auf-dem-weg-zum-mond_id_3480004.html (http://www.focus.de/wissen/weltraum/raumfahrt/yutu-auf-mission-china-auf-dem-weg-zum-mond_id_3480004.html)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 12:48:55
CCTV hat angekündigt, das ganze live zu begleiten:

z.B.:
http://english.cntv.cn/live/ (http://english.cntv.cn/live/)
http://www.cctv-9.com/2013/default.asp?VideoName=live (http://www.cctv-9.com/2013/default.asp?VideoName=live)

Angeblich will man zwischen 13:00 und 15:00 Uhr MEZ übertragen.

Gruß    Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 14. Dezember 2013, 12:56:44
http://english.cntv.cn/live/ (http://english.cntv.cn/live/)
http://www.cctv-9.com/2013/default.asp?VideoName=live (http://www.cctv-9.com/2013/default.asp?VideoName=live)
Gibt es auch eine Möglichkeit das Ganze ohne den WMP auf meinem Mac zu verfolgen?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 14. Dezember 2013, 13:02:14
Was lese ich da ? Bodenproben aus 30 Meter Tiefe ?  :o
Naja wird sich 'ne 0 dazugemogelt haben. Aber selbst 3m wären ja .... erst mal sehn...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 13:03:44
CCTV: Wenn alles gut geht, Landung in nicht ganz einer Stunde.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Han_Solo am 14. Dezember 2013, 13:04:17
http://english.cntv.cn/live/ (http://english.cntv.cn/live/)
http://www.cctv-9.com/2013/default.asp?VideoName=live (http://www.cctv-9.com/2013/default.asp?VideoName=live)
Gibt es auch eine Möglichkeit das Ganze ohne den WMP auf meinem Mac zu verfolgen?

Vielleicht hilft der Chrome-Browser mit dieser Erweiterung: http://www.chip.de/downloads/Windows-Media-Player-HTML5-Extension-for-Chrome_47071043.html (http://www.chip.de/downloads/Windows-Media-Player-HTML5-Extension-for-Chrome_47071043.html)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Caladaris am 14. Dezember 2013, 13:04:48
Hat der Mondlander denn eine Kamera integriert, also wird es Livebilder geben? Oder einfach nur Bilder aus dem Kontrollzentrum?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Tester am 14. Dezember 2013, 13:08:20
Bei CCTV News über Astra läuft es jetzt auch.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 14. Dezember 2013, 13:09:08
Hallo Caladaris,
er verfolgt mit einer zum Boden gerichtete Kamera den Abstieg, um einen passenden Landeplatz zu erkunden, aber ob wir die die Bilder sofort sehen werden...

Schaun wir mal, ;)
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 13:09:29
Mit Livebildern vom bzw. während des Verlaufs der Landung rechne ich eigentlich nicht, mit später zur Verfügung gestellten Videos durchaus.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 14. Dezember 2013, 13:11:20
Hier ist die Tonqualität besser, allerdings gibt es eine Verzögerung von z.Z. ca. 20 sec.:

http://english.cntv.cn/live/p2p/index.shtml (http://english.cntv.cn/live/p2p/index.shtml)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 14. Dezember 2013, 13:15:14
Naja, Chrome empfiehl mir da ein anderes Plugin, geht jetzt.  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 14. Dezember 2013, 13:15:28
Hier habe ich die beiden Bilder mit den technischen Beschreibungen des Rovers gefunden.

http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=3105&st=390&start=390 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=3105&st=390&start=390)

Die Bilder einzeln:

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=31654)

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=31655)

dksk

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Tester am 14. Dezember 2013, 13:18:29
Ich schaue, wann immer möglich, auf Astra.
Dann hab ich ein großes Bild und der PC bleibt für's Forum frei.

Das hat auch bei den letzten SES Starts gut funktioniert.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 14. Dezember 2013, 13:22:12
Ich hoffe mal, dass die Landung von Change'e 3 genauso glatt läuft wie die der sowjetischen Lunokhod Rover.

Besonders die letzen Meter im freien Fall bereiten mir etwas Kopfschmerzen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 14. Dezember 2013, 13:23:27
bei FAZ.net gibts einen Link zu dem angekündigt wird die Landung ab 14:30 live zu übertragen. Aber ist es dann nicht schon längst zu spät?! ich bin verwirrt :-)

http://www.faz.net/aktuell/wissen/chang-e-3-china-in-der-umlaufbahn-die-mondlandung-live-12710887.html (http://www.faz.net/aktuell/wissen/chang-e-3-china-in-der-umlaufbahn-die-mondlandung-live-12710887.html)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Tester am 14. Dezember 2013, 13:24:27
Aus 3 metern Höhe kannst du doch auch springen.
Dazu noch bei nur 1/6 Schwerkraft.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 13:26:12
bei FAZ.net gibts einen Link zu dem angekündigt wird die Landung ab 14:30 live zu übertragen. Aber ist es dann nicht schon längst zu spät?! ich bin verwirrt :-)

http://www.faz.net/aktuell/wissen/chang-e-3-china-in-der-umlaufbahn-die-mondlandung-live-12710887.html (http://www.faz.net/aktuell/wissen/chang-e-3-china-in-der-umlaufbahn-die-mondlandung-live-12710887.html)
Der Termin war "recht" flexibel, und auch jetzt ist mir nicht wirklich klar, ob man um 14:00 Uhr MEZ unten sein will, oder anfängt zu bremsen. Da kann man nur sagen: Dranbleiben!

CCTV hat vorhin Bilder aus dem Kontrollzentrum gezeigt, wo ein Countdown läuft, der um 14:00 Uhr MEZ enden würde.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 14. Dezember 2013, 13:27:36
Hab grad gesehen, daß der Lander eine 6-eckige Düse hat...
Nee im Ernst - CNTV10 ist noch tot, aber der englische Link geht gut. Haben grad eine sehr schön gemachte 3D "Live" Beschreibung des Abstiegs gebracht.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 14. Dezember 2013, 13:27:57
Die lezten 4 Meter sind sicher gut überlegt. Wichtig ist, mit welchem Geschwindigkeits/Beschleunigungsprofil bis dahin geflogen wird ggü. Plan. Die finale Auftreffbremsbeschleunigung läßt sich dann gut kalkulieren. Dort sind ja ca.. 1/6 G als Berechnungsbasis heranzuziehen und da hat die Hardware ja auch bei den irdischen Test und beim Start schon einiges abgekonnt. Die Fallphase gibt auch zusätzlich Sicherheit, dass das Aufsetzen sicher vom System erkannt wird und die Finallage "stabil" ist. Beim sowjetischen LK gab es auch die 4 Düsen über den Landbebeinen, die zusätzlich Landeschub erzeugen sollten.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Captain-S am 14. Dezember 2013, 13:30:40
Welche Auflösung haben die Kameras am Rover?
Werden wir bessere Aufnahmen von der Oberfläche sehen, als damals
von den Apollo-Missionen?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Dolf am 14. Dezember 2013, 13:31:39
Danke für den Tipp mit CCTV-News auf Astra. ...läuft schon... :)
Coole Sache.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 13:35:50
CCTV: Lander is powered by an RTG.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 14. Dezember 2013, 13:36:53
Hallo Zusammen,

zu der Mission hat GG einen sehr gut erklärenden Bericht geschrieben.

Wissenschaftliche Ausrüstung von Chang`e 3 (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03122013170821.shtml)

Mit gespannten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 14. Dezember 2013, 13:42:57
Mit Livebildern vom bzw. während des Verlaufs der Landung rechne ich eigentlich nicht, mit später zur Verfügung gestellten Videos durchaus.

Denke auch, dass es ein Video von der Landung geben könnte nachträglich. Es ist ja keine ESA Mission.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 14. Dezember 2013, 13:48:01
Bzgl. Live-Vid: Lassen wir uns überraschen...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: christian am 14. Dezember 2013, 13:48:32
Auch CCTV4 hat seine Sondersendung, begonnen.
http://tv.cntv.cn/live/cctv4/ (http://tv.cntv.cn/live/cctv4/)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: muzker am 14. Dezember 2013, 13:49:55
Wenn ich es richtig sehe ist die Landung in 10:30 geplant :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 14. Dezember 2013, 13:50:17
Jetzt wird's ernst.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 13:51:07
CCTV hat vorhin Bilder aus dem Kontrollzentrum gezeigt, wo ein Countdown läuft, der um 14:00 Uhr MEZ enden würde. ...
CCTV-Bild aus dem Kontrollzentum. Jetzt noch knapp 10 Minuten bis ?

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 13:52:09
CCTV: Die Sonde hat noch nicht abgebremst.

(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 13:54:38
CCTV: 12 Minuten Abstieg beginnt, wenn Countdown auf 0.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 14. Dezember 2013, 13:55:20
ich verstehe die Moderatorin richtig, wenn sie sagt das die Landung komplett automatisiert? Also quasi im autonomen Roboter-Modus geschied und das CC-Zentrum nur live zuguckt und im Notfall eingreift?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 14. Dezember 2013, 13:58:14
ich verstehe die Moderatorin richtig, wenn sie sagt das die Landung komplett automatisiert? Also quasi im autonomen Roboter-Modus geschied und das CC-Zentrum nur live zuguckt und im Notfall eingreift?

Habe ich auch so verstanden...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 13:58:39
ich verstehe die Moderatorin richtig, wenn sie sagt das die Landung komplett automatisiert? Also quasi im autonomen Roboter-Modus geschied und das CC-Zentrum nur live zuguckt und im Notfall eingreift?
Ja, die Sonde macht alles selbst.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: muzker am 14. Dezember 2013, 13:59:02
ich verstehe die Moderatorin richtig, wenn sie sagt das die Landung komplett automatisiert? Also quasi im autonomen Roboter-Modus geschied und das CC-Zentrum nur live zuguckt und im Notfall eingreift?

Habe ich auch so verstanden...
jap so habe ich das ganze auch verstanden. Vorher wurde das ganze durch die Zeitverzögerung von circa einer Sekunde begründet.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 14. Dezember 2013, 13:59:50
In weniger als eine Minute gehts los!!!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Matjes am 14. Dezember 2013, 14:00:02
Echt spannend. Gleich zündet der Motor
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: muzker am 14. Dezember 2013, 14:01:05
Engine gezündet!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 14:01:35
CCTV: Telemetrie sagt: Abstieg hat begonnen.

(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Mim am 14. Dezember 2013, 14:01:35
http://english.cntv.cn/live/p2p/index.shtml (http://english.cntv.cn/live/p2p/index.shtml)
Es geht los!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: muzker am 14. Dezember 2013, 14:02:59
Die ganze Zündung soll gesamt circa 8 Minuten dauern
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 14. Dezember 2013, 14:03:57
Die Abbremsung dauert etwa acht Minuten...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 14. Dezember 2013, 14:07:49
Hier gibts 'nen Liveticker , ist vlt interessant das in deutsch zu vergleichen

http://www.faz.net/aktuell/wissen/chang-e-3-china-in-der-umlaufbahn-die-mondlandung-live-12710887.html (http://www.faz.net/aktuell/wissen/chang-e-3-china-in-der-umlaufbahn-die-mondlandung-live-12710887.html)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 14:08:31
(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: muzker am 14. Dezember 2013, 14:09:47
Scan zur Suche zum Landeplatz läuft
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 14. Dezember 2013, 14:09:56
Wow, echte Live-Bilder von der Landung. Außenkamera zeigt tolle Bilder...!!!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 14:10:01
Lander richtet sich auf und tastet die Mondorberfläche ab. Mond-Bilder! Aber nicht wirklich live. Film kommt aber später.

(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Mim am 14. Dezember 2013, 14:10:51
Super, die ersten Bilder!!  :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Tester am 14. Dezember 2013, 14:11:42
100m Scanning for obstacles
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Tester am 14. Dezember 2013, 14:12:08
Gelandet, Glückwunsch.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 14. Dezember 2013, 14:12:16
Gelandet!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 14. Dezember 2013, 14:12:24
jeah gratulation nach China :-) ich freu mich, der Tag ist gelungen!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: muzker am 14. Dezember 2013, 14:12:35
Landung erfolgt !!!! Glückwunsch !!!!! Super :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 14. Dezember 2013, 14:12:53
Gratulation!!! Sanfte Landung! Alles funktioniert perfekt!!!! Suuuuuper!!!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 14. Dezember 2013, 14:13:47
Landung mit Bild! Glückwunsch! HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: orbiterfan12 am 14. Dezember 2013, 14:14:06
Ich gratuliere China zur erfolgreichen Landung von Chang'e 3!! :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 14:15:00
Landung mit Bild! Glückwunsch! HausD

(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 14. Dezember 2013, 14:15:16
Zum ersten mal seit Luna 24 steht ein von Menschen gemachtes Objekt auf der Mondoberfläche.

Das hat doch was.  :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Mim am 14. Dezember 2013, 14:15:59
Gelandet!!

Nun kann er loshoppeln, der Jade-Hase.

Ich bin begeistert!!

Glückwunsch an China.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Holmes am 14. Dezember 2013, 14:16:30
Super, Gratulation!!!

Schade das das Fernsehen so wenig Interesse daran zeigt und nur Schrott zeigt >:(

Holmes.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 14:17:35
Punktlandung:

(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 14. Dezember 2013, 14:18:04
Die Bilder aus dem ControlCenter zeigen aber als Landepunkt eine etwas andere Region als das Sinus Iridium, oder irre ich mich?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 14. Dezember 2013, 14:18:10
Schade das das Fernsehen so wenig Interesse daran zeigt und nur Schrott zeigt >:(

Tja, was nicht aus dem Westen kommt...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 14:19:12
Telemetriedaten zeigen das Entfalten der Solarzellenpanele.

(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 14. Dezember 2013, 14:19:55
Wenn ich mich nicht irre, dann ist das seit 1976 wieder das erste Mal, dass so eine weiche Landung geglückt ist. Nun bin ich auf den Rover gespannt. Aber erstmal müssen die Solarzellen ausgefahren werden...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: fl67 am 14. Dezember 2013, 14:21:06
Wann wird der Hase denn losgelassen ?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 14. Dezember 2013, 14:21:15
Schade das das Fernsehen so wenig Interesse daran zeigt und nur Schrott zeigt >:(

Tja, was nicht aus dem Westen kommt...
Den Eindruck habe ich auch. Der deutsche Nachrichtensender N-TV der sonst nachts immer nur billige Übersetzungen von US-Amerikanischen Dokumentationen zeigt,.. strahlt seit Heute 14:05 eine Doku über den Curiosity-Rover aus... anstatt mal Nachrichtensender zu sein und über Chang'e zu berichten. Aber nein das sind ja Chinesen, das zeigen wir nicht.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 14. Dezember 2013, 14:21:23
Power is on!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gregor am 14. Dezember 2013, 14:21:49
Gratulation auch von mir! Die Chinesen - diszipliniert wie sie sind - sprangen nicht einmal von ihren Stühlen auf und jubelten, sondern haben einfach nur brav applaudiert.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 14:24:16
Power is on!

(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gerry am 14. Dezember 2013, 14:27:44
Jetz merkens endlich auch langsam die internationalen Nachrichtensender, in den Tickern unten als Breaking News wird die Landung vermeldet - CNN tut sich da mit besonderen Fachkenntnissen hervor, vermelden sie doch in ihrem Ticker "China wants to build Spacestation on moon until 2020" .... ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 14. Dezember 2013, 14:28:57
Und das alles im ersten Versuch! Das gibt Renommè !

Und vlt liegt CNN nicht mal verkehrt....
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Tester am 14. Dezember 2013, 14:29:08
Sogar die Bayerische Presse hat es schon gemerkt.

Siehe hier (http://www.augsburger-allgemeine.de/newsticker/Eil-Chinesisches-Raumschiff-auf-dem-Mond-gelandet-id28110677.html).
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 14. Dezember 2013, 14:32:39
Jetz merkens endlich auch langsam die internationalen Nachrichtensender, in den Tickern unten als Breaking News wird die Landung vermeldet - CNN tut sich da mit besonderen Fachkenntnissen hervor, vermelden sie doch in ihrem Ticker "China wants to build Spacestation on moon until 2020" .... ;D

Schön wärs. Dem Vernehmen nach, wollen die Russen auch bemannt zum Mond...
Jedenfalls war das eine reife Leistung von den Chinesen!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 14. Dezember 2013, 14:34:12
Hallo Zusammen,
bin etwas später mit dem Bild, aber bevor ich wieder Luft holen konnte,
waren schon wieder vier Minuten um.... :) ;) :)
Es ist ein großartige Leistung, sogar mit Livebilder bei der Landung. :) :) :)

mit sehr gerührten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gerry am 14. Dezember 2013, 14:35:01
Und das alles im ersten Versuch! Das gibt Renommè !

Und vlt liegt CNN nicht mal verkehrt....

Naja, die bei CNN haben einfach die schon alte bekannte Meldung das China 2020 ihre große Orbitalstation (im Erdorbit ! ) errichten will neu missinterpretiert und glauben an eine bemannte Mondstation. Das wird allerdings, selbst wenn die Chinesen ordentlich Gas geben, noch gute zwei Dekaden dauern... sagen sie ja selber auch so.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Setec am 14. Dezember 2013, 14:37:41
von mir auch Glückwunsch nach China.

Sind schon die Positiondkoordinaten bekannt?

Grüsse Frank
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: christian am 14. Dezember 2013, 14:40:47
Schade das das Fernsehen so wenig Interesse daran zeigt und nur Schrott zeigt >:(

Tja, was nicht aus dem Westen kommt...
Den Eindruck habe ich auch. Der deutsche Nachrichtensender N-TV der sonst nachts immer nur billige Übersetzungen von US-Amerikanischen Dokumentationen zeigt,.. strahlt seit Heute 14:05 eine Doku über den Curiosity-Rover aus... anstatt mal Nachrichtensender zu sein und über Chang'e zu berichten. Aber nein das sind ja Chinesen, das zeigen wir nicht.

Theoretisch wäre für die Landung von Change 3 sogar Sendeplatz frei gewesen, denn die Doku über Curiosity ist eine Wiederholung, und lief bereits heute um 6:00 Uhr früh und am 11.12 um 23:00 Uhr auf NT-V
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 14. Dezember 2013, 14:41:11
Betreffs 2020 - ich denk mal, die Chinesen könnten, von Psychologen beraten, evtl noch umentscheiden, wo die Prioritäten sind. Könnte heißen, Raumstation ja, aber halbe Kraft. Mondhabitat früher als gedacht (Klar - 2020 ist da etwas früh. Aber nicht zu früh)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 14. Dezember 2013, 14:41:27
Und das alles im ersten Versuch! Das gibt Renommè !

Und vlt liegt CNN nicht mal verkehrt....

Naja, die bei CNN haben einfach die schon alte bekannte Meldung das China 2020 ihre große Orbitalstation (im Erdorbit ! ) errichten will neu missinterpretiert und glauben an eine bemannte Mondstation. Das wird allerdings, selbst wenn die Chinesen ordentlich Gas geben, noch gute zwei Dekaden dauern... sagen sie ja selber auch so.

Ja. Persönlich halte ich es aber für realistisch, dass bis zum 50. Jubiläum der Mondlandung die Chinesen wenigstens mit einer Crew in den Mondorbit gehen. Damit es ein 'First' ist, könnten sie ja auch mindestens eine Astronautin mitnehmen. Wäre schon ein Meilenstein. Aber gut, bleiben wir bei der aktuellen Robotermission...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Han_Solo am 14. Dezember 2013, 14:42:33
Well done!

so langsam merken es auch dt. Nachrichtenseiten ... "Der Hase ist gelandet!"

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/chinesische-sonde-chang-e-3-auf-dem-mond-gelandet-a-938629.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/chinesische-sonde-chang-e-3-auf-dem-mond-gelandet-a-938629.html)

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/chang-e-3-china-raumschiff-auf-mond-gelandet-a-939094.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/chang-e-3-china-raumschiff-auf-mond-gelandet-a-939094.html)

http://www.welt.de/wissenschaft/article122933493/China-als-dritte-Nation-auf-dem-Mond-gelandet.html (http://www.welt.de/wissenschaft/article122933493/China-als-dritte-Nation-auf-dem-Mond-gelandet.html)

http://www.sueddeutsche.de/panorama/raumfahrt-chinesische-sonde-landet-auf-dem-mond-1.1843767 (http://www.sueddeutsche.de/panorama/raumfahrt-chinesische-sonde-landet-auf-dem-mond-1.1843767)

http://www.faz.net/aktuell/wissen/chang-e-3-chinesische-raumsonde-auf-dem-mond-gelandet-12710887.html (http://www.faz.net/aktuell/wissen/chang-e-3-chinesische-raumsonde-auf-dem-mond-gelandet-12710887.html)

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/mondlandung-chinesisches-raumschiff-landet-auf-dem-mond/9218722.html (http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/mondlandung-chinesisches-raumschiff-landet-auf-dem-mond/9218722.html)

http://www.fr-online.de/raumfahrt/mondlandung-china-chinas-raumschiff-auf-dem-mond-gelandet,1473248,25621584.html (http://www.fr-online.de/raumfahrt/mondlandung-china-chinas-raumschiff-auf-dem-mond-gelandet,1473248,25621584.html)

http://www.n-tv.de/wissen/Chinas-Mondlandung-verlaeuft-erfolgreich-article11917821.html (http://www.n-tv.de/wissen/Chinas-Mondlandung-verlaeuft-erfolgreich-article11917821.html)

(nur BILD hat's als letzter gehört: )
http://www.bild.de/news/ausland/mondlandung/erste-mondlandung-33851944.bild.html (http://www.bild.de/news/ausland/mondlandung/erste-mondlandung-33851944.bild.html)

Space-News ...
http://spaceflightnow.com/china/change3/131214landing/ (http://spaceflightnow.com/china/change3/131214landing/)

http://www.space.com/23968-china-moon-rover-historic-lunar-landing.html (http://www.space.com/23968-china-moon-rover-historic-lunar-landing.html)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 14. Dezember 2013, 14:44:33
Hallo Zusammen,

ein Bild von dem Zielgebiet.

(Quelle: CCTV)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: spacehoper am 14. Dezember 2013, 14:45:58
Ni hau
Hurra  Changé 3 ist gelandet.
Der nächste Mensch auf dem Mond ist sicher ein Chinese

 8)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Mim am 14. Dezember 2013, 14:48:22
Hallo Gertrud,
ist das nicht genau am Goldenen Henkel?  :o
LG, Mim
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Axel_F am 14. Dezember 2013, 14:50:00
Hallo Gertrud,
ist das nicht genau am Goldenen Henkel?  :o
LG, Mim

Ja. Gratulation an China!  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 14:50:19
Exakter Landezeitpunkt: 14. Dezember 2013 14:11:18,695 Uhr MEZ.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Tester am 14. Dezember 2013, 14:51:16
Jetzt gibt es sogar ne Lobeshymne auf die US-Raumfahrt.
Und das im Chinesischen Fernsehen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 14. Dezember 2013, 14:53:42
Nicht nur die perfekte ingenieurtechnische und wissenschaftliche Leistung ist beeindruckend, sondern auch die äußerst gelungenen Präsentationen. Auch daran werden sich westliche Raumfahrtunternehmungen in Zukunft messen lassen müssen.

... und ich freu mich einfach, dass es geklappt hat und hoffentlich auch der Rover funktionieren wird!

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KALLE-TR am 14. Dezember 2013, 14:55:24
Ja auch von mir ein dicker Glückwunsch an China zur erfolgreichen Landun des Rover auf dem Mond. Freue mich auf VIEL mehr :-)
Gruß Kalle
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: fl67 am 14. Dezember 2013, 14:56:53
Was lese ich da ? Bodenproben aus 30 Meter Tiefe ?  :o
Naja wird sich 'ne 0 dazugemogelt haben. Aber selbst 3m wären ja .... erst mal sehn...

Sie können mit Radar 30 bis 50 Meter tief in den Boden schauen.
Aber natürlich keine Bodenproben aus der Tiefe nehmen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 14:57:26
Als wichtiger Meilenstein wurde bei CCTV genannt, dass der Lander überflüssigen Resttreibstoff ablässt.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Führerschein am 14. Dezember 2013, 14:58:21
Jetzt gibt es sogar ne Lobeshymne auf die US-Raumfahrt.
Und das im Chinesischen Fernsehen.

Für die private. Interessant.

Gratulation auch von mir. Eine saubere Leistung. Ich fand auch die Berichterstattung gut mit den vielen Vergleichen und Erläuterungen der Unterschiede anderer Missionen zu Chang-e 3.

Ein paar kleinere Fehler waren wohl hauptsächlich durch die englischsprachige Berichterstattung.

Lustig fand ich die vermenschlichung durch eine junge Frau bei ihren Erläuterungen. Chang-e ist sehr erschöpft nach der langen Reise und muß sich erst kurz erholen, bevor es aktiv wird. Zur Kälte in der Mondnacht, wir wollen keinen erfrorenen Jadehasen auf dem Mond.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Mim am 14. Dezember 2013, 14:59:28
Tolle live Berichterstattung in gut verständlichem Englisch. Super gemacht!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 14. Dezember 2013, 14:59:41
CCTV News beendet die Livesendung mit ein paar Heldenbildern und epischer Musik :-) So mag ich das... bloß wo wird denn jetzt noch was dazu gesendet? Irgendwelche anderen Sender?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 14. Dezember 2013, 15:01:55
Nicht nur die perfekte ingenieurtechnische und wissenschaftliche Leistung ist beeindruckend, sondern auch die äußerst gelungenen Präsentationen. Auch daran werden sich westliche Raumfahrtunternehmungen in Zukunft messen lassen müssen....
Robert
Eindeutig ! Und auch an der wertfreien Erwähnung der Erfolge anderer Länder.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 14. Dezember 2013, 15:02:27
Hallo Zusammen,

dieses Gif mit Bildern beim Abstieg vom Lander wurde von Astro0 (https://twitter.com/Astro0Glen/status/411849958740856833) ins Netz gestellt. :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033714.gif)

Mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 14. Dezember 2013, 15:06:50
Sehr schön! Ich bin gespannt auf das erste Video! :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 14. Dezember 2013, 15:07:51
Als wichtiger Meilenstein wurde bei CCTV genannt, dass der Lander überflüssigen Resttreibstoff ablässt.
Gruß   Pirx
Finde ich wichtig. Ein 50mg "Staubkorn" könnte sonst vlt ziemlichen Schaden anrichten. So begrenzt sich das vlt auf den Ausfall eines Instruments. Was wir aber auch nicht hoffen wollen...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sternfahrer am 14. Dezember 2013, 15:09:56
Der Jadehase ist gelandet! Gratulation an alle Beteiligten.

Und Gratulation auch an CCTV für eine sehr interessante und, wie ich finde, kurzweilige Berichterstattung. So muss Live-TV!


Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 14. Dezember 2013, 15:11:22
Ich finde es positiv wie ehrlich sie sind. Sie haben gerade erklärt wie wichtig für ihre Forschung und als Vorbereitung auf diese Mission eine 1-Gramm-Probe Mondgestein von Apollo war, das ihnen die US-Präsident Carter 1978 geschenkt hatte.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Han_Solo am 14. Dezember 2013, 15:15:49
Gratulation von der ESA
https://twitter.com/esaoperations/status/411861292605906944/photo/1
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2013, 15:25:04
von mir auch Glückwunsch nach China.

Sind schon die Positiondkoordinaten bekannt?

Grüsse Frank
~ 19,51 Grad West, 44,12 Grad Nord, schrieb jemand bei NSF.

Und die ESA twitterte: "Highly precise 'delta-DOR' location tracking of China's Moon lander starts at 16:00 UTC. ESA tracking station support working as planned."

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 14. Dezember 2013, 15:26:57
Hallo Zusammen,

nach diesen Bericht (http://live.china.org.cn/2013/12/13/coming-soon-change-3-lands-on-the-moon/) soll der Rover Yutu in acht Stunden vom Lander runterfahren. ?
Zitat
[21:23] The Yutu  rover will  start its survey of the Moon surface in eight hours.

Nach einer Twittermeldung (https://twitter.com/warp/status/411852627212009472)  wird der Rover Yutu losfahren, wenn die Erde im Schatten liegt. Und er soll fahren bis die Erde wieder sichtbar ist.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 14. Dezember 2013, 15:28:41
Mahlzeit!

Auch von mir ganz herzliche Grüße und Glückwünsche nach China! Und auch ein Dankeschön für die sehr gelungene Berichterstattung (aus Richtung China und hier im Forum). Meine Daumen und Fingernägel haben nun nur sehr wenig Zeit sich wieder zu erholen, denn sie müssen für die erfolgreiche Inbetriebnahme des Rovers und der wissenschaftlichen Instrumente auch schon wieder zur Verfügung stehen. Die Freude im Kontrollraum mag vielleicht etwas verhalten gewirkt haben (andere Länder -- andere Sitten), aber die Gesichter sahen genau so glücklich aus wie damals im Kontrollraum bei Curiositys Landung auf dem Mars.
Und nun wünsche ich noch ganz viel Glück bei der weiteren Inbetriebnahme und viele gelungene Bilder (für uns). Den Wissenschaftlern wünsche ich viele interessante Daten und bei deren Auswertung neue (überraschende) Erkenntnisse über unsere Erde und den Mond.
Da fällt mir in diesem Moment folgendes ein: Wird diese Mission eventuell eine totale Sonnenfinsternis erleben? Aus unserer Sicht wäre es dann eine (partielle) Mondfinsternis. Meines Wissens nach wurde so etwas noch nie mit wissenschaftlichen Instrumenten aus einer solchen Entfernung beobachtet. Oder?

Gruß
Peter

Ergänzung: Die nächste Mondfinsternis ist am 15. April 2014 (total). Halte durch Jadehäschen!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GhoBu am 14. Dezember 2013, 16:04:24
Nach einer Twittermeldung (https://twitter.com/warp/status/411852627212009472)  wird der Rover Yutu losfahren, wenn die Erde im Schatten liegt. Und er soll fahren bis die Erde wieder sichtbar ist.
??? Welcher Schatten ist denn gemeint? Die Erde ist doch von der Landestelle aus immer sichtbar. Der Mond guggt doch immer mit der selben Seite zu uns...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Besucher am 14. Dezember 2013, 16:06:40
Nach einer Twittermeldung (https://twitter.com/warp/status/411852627212009472)  wird der Rover Yutu losfahren, wenn die Erde im Schatten liegt. Und er soll fahren bis die Erde wieder sichtbar ist.
Mit den besten Grüßen
Gertrud
Nur zur Verdeutlichung: Wenn ich die twitter-Meldung richtig interpretiere ("Yutu will drive off #ChangE3 on the comms-shadow/anti-Earth side, and then drive until it can see Earth")
wird hier gesagt dass Yutu einfach auf der erdabgewandten Seite von Chang´e3 auf die Mondoberfläche herunterfährt und dann ein Stückchen fährt (2, 3 Meter?) bis der Blick zur Erde nicht mehr von Chang´e 3 verdeckt wird.
Die Erde ist vom Landeplatz aus ja immer sichtbar (gebundene Rotation des Mondes).
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gerry am 14. Dezember 2013, 16:08:09
Grade in den TV-Nachrichten ZDF "Heute", erfolgreiche Landung :) und der kleine Mondrover solll Gesteinsproben zur Erde zurückbringen.... ???

Mann, was sind das nur für Leute in den Nachrichtenredaktionen? >:(
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 14. Dezember 2013, 16:08:51
Danke @Besucher  :)

Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: fl67 am 14. Dezember 2013, 16:09:37
Nach einer Twittermeldung (https://twitter.com/warp/status/411852627212009472)  wird der Rover Yutu losfahren, wenn die Erde im Schatten liegt. Und er soll fahren bis die Erde wieder sichtbar ist.
Mit den besten Grüßen
Gertrud
Nur zur Verdeutlichung: Wenn ich die twitter-Meldung richtig interpretiere ("Yutu will drive off #ChangE3 on the comms-shadow/anti-Earth side, and then drive until it can see Earth")
wird hier gesagt dass Yutu einfach auf der erdabgewandten Seite von Chang´e3 auf die Mondoberfläche herunterfährt und dann ein Stückchen fährt (2, 3 Meter?) bis der Blick zur Erde nicht mehr von Chang´e 3 verdeckt wird.

Ja, so ist es gemeint.  Das wurde in der Übertragung von CCTV auch erwähnt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 14. Dezember 2013, 16:19:06
... Die nächste Mondfinsternis ist am 15. April 2014 (total). Halte durch Jadehäschen!
Davon haben wir aber nichts. In Mitteleuropa gibt es meines Wissens im nächsten Jahr keine totale Mondfinsternis zu beobachten.

Für Chang`e und Yutu ist dies hingegen eine Sonnefinsternis. Ob sie an dem Standort Auswirkungen haben wird, weiß ich nicht.

~ 19,51 Grad West, 44,12 Grad Nord, schrieb jemand bei NSF.
Das wären etwa 40 km südlich von Laplace F.

Ursprünglich war die Landung ja für 16.30 Uhr MEZ herum angekündigt. Sie wurde diesem Datum gegenüber möglicherweise einen Umlauf der Sonde vorgezogen (ca. 135 min). Der Landeplatz liegt damit östlicher und außerhalb des Sinus Iridum.

Das soll übrigens das erste Bild der Umgebung sein: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=31670 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=31670).
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 14. Dezember 2013, 16:28:14
Mahlzeit!

... Die nächste Mondfinsternis ist am 15. April 2014 (total). Halte durch Jadehäschen!
... Ob sie an dem Standort Auswirkungen haben wird, weiß ich nicht.
Genau darum geht es. Aber in erster Linie was man von dort über die Erde erfährt.

Gruß
Peter
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: floppy33 am 14. Dezember 2013, 16:44:21
YEAH! Glüchwunsch nach China!  :)

Gibts die Liveübertragung der Landung irgendwo als Download oder auf Youtube??
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 14. Dezember 2013, 17:03:09
Das erste Bild vom Mond in einer Qualität, die man bisher nur vom Mars kannte! :) :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 14. Dezember 2013, 17:10:06
Zum nachschauen: http://english.cntv.cn/program/newsupdate/20131214/104450.shtml (http://english.cntv.cn/program/newsupdate/20131214/104450.shtml).
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 14. Dezember 2013, 17:12:35
Hallo @floppy33
YEAH! Glüchwunsch nach China!  :)

Gibts die Liveübertragung der Landung irgendwo als Download oder auf Youtube??

Schaue bitte in den Link einmal rein, leider kann ich das Video nicht einbinden
http://english.cntv.cn/program/china24/20131214/104186.shtml (http://english.cntv.cn/program/china24/20131214/104186.shtml)

Edit: der obere Link enthält nicht das richtige Video.

Der Film ist hier in diesem Video zu sehen.
http://live.china.org.cn/2013/12/13/coming-soon-change-3-lands-on-the-moon/ (http://live.china.org.cn/2013/12/13/coming-soon-change-3-lands-on-the-moon/)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 14. Dezember 2013, 17:58:13
Das erste Bild vom Mond in einer Qualität, die man bisher nur vom Mars kannte! :) :)

Die Apollo-Bider waren qualitativ doch auch nicht schlecht? Okay, die Fernsehbilder waren natürlich grisselig und alles, und viele der Filmbilder nur in Schwarzweiß. Aber zumindest jene Bilder, die von den Astronauten auf Farbfilm gemacht und später, back on Earth, entwickelt und professionell reproduziert bzw. später eingescannt wurden, können sich auch heute noch sehr gut sehen lassen, finde ich. Hier ein Beispiel:

(http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/mondlandung/images/intrepid_bean_big.jpg)

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Doc Hoschi am 14. Dezember 2013, 18:23:36
YEAH! Glüchwunsch nach China!  :)

Dem kann ich mich nur anschließen!! Konnte das Spektakel heute leider nicht verfolgen, aber ich freue mich rießig, dass der Mond endlich mal wieder Besuch bekommen hat.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 14. Dezember 2013, 18:36:14
Das erste Foto
Das erste Foto der Umgebung hier noch einmal direkt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033713.jpg)
Bild: Xinhua News
Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: MX87 am 14. Dezember 2013, 20:37:22
Super das alles so gut lief!  :)

Zum ersten Foto: sieht es nur so braun aus, oder ist man in einer der nicht so ganz grauen Landschaften des Mondes gelandet?

Wäre nicht überrascht, dass in den kommenden Wochen eine bemannte Mission zum Mond offiziell beschlossen / angekündigt wird. Zeitrahmen jetzt mal außen vor gelassen... Shenzhou ist z.B. m.W. auch für BEO-Reentrys ausgelegt. Müsste man noch Rakete und Lander dazu hervorbringen  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 14. Dezember 2013, 21:29:11
Hallo Zusammen,

Chang'e 3 ist gelandet und sendet schon Bilder. Das ist wirklich fabelhaft! Einige Deep Space Radio-Spezialisten empfangen starke X-Band Signale vom Lander und auch vom Rover.
Es ist bemerkenswert, dass auch auf der für den Rover angemeldeten Frequenz ( 8462,080 MHz) bereits sehr starke Signale empfangen werden. Das heisst, das der Rover bereits hochgefahren ist und seine Hochgewinnantenne (eine 49 cm Parabolantenne) auf die Erde ausgerichtet hat.

Gruss
Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: spacer am 14. Dezember 2013, 22:35:13
Hallo,

Die Apollo-Bider waren qualitativ doch auch nicht schlecht? Okay, die Fernsehbilder waren natürlich grisselig und alles, und viele der Filmbilder nur in Schwarzweiß. Aber zumindest jene Bilder, die von den Astronauten auf Farbfilm gemacht und später, back on Earth, entwickelt und professionell reproduziert bzw. später eingescannt
Ja, aber die gabs eben erst, nachdem die Filme mit den Astronauten zurückgekehrt waren Chang'e 3 liefert erstmals so gute Bilder quasi live.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 14. Dezember 2013, 22:40:42
Das Abenteuer beginnt: ;)
(http://www.raumfahrer.net/forum/smf/MGalleryItem.php?id=25715)

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 14. Dezember 2013, 22:43:38
Der Boden sieht so rötlich aus. Ist man vielleicht versehentlich auf dem Mars gelandet. Dies könnte auch die doch überaschend lange Flugzeit zum Ziel erklären. ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Rücksturz am 14. Dezember 2013, 22:49:05
Ich war ein paar Tage offline...
Und kaum komm ich zurück, sehe ich bewegte Bilder vom MOND!  :)

Gaaanz große Glückwünsche ans Reich der MItte!
 8)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 14. Dezember 2013, 23:16:34
The moments as the lunar rover Yutu separated from the lander (http://www.youtube.com/watch?v=cFb1E63AxNI#)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 14. Dezember 2013, 23:24:13
Yutu hat noch oben auf dem "Dach" des Landers ein komplettes, hochauflösendes Panorama aufgenommen. Mal sehen, wer es als Erster im Netz entdeckt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Matjes am 14. Dezember 2013, 23:24:59
Hallo

Mich hat die Berichterstattung von CCTV interessiert.
Deutlich gemäßigte nationalistische Töne.
Die amerikanischen Mondlandungen werden herangezogen.

Die Regie war deutlich geplant und offener als von mir erwartet.
CCTV hat sich klar an Erwartungen westlicher Zuschauer orientiert.
Technichian und KlausD sollten sich das mal reinziehen.
Klare journalistische Planung des Events. Da waren Profis am Werk.
Hat mir richtig gut gefallen.

Matjes
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Tester am 14. Dezember 2013, 23:43:45
Wisst ihr was Krass ist.

Da schaut man wie der Rover sich vom Lander trennt und unten im Ticker läuft folgende Meldung.

"Germany's Social Democrats vote to enter coalition with Merkel"
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Uwe am 14. Dezember 2013, 23:49:24
Ja, ich hab auch aus dem von Tobi verlinktem Video erfahren, dass wir eine neue Regierung haben.  ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 15. Dezember 2013, 00:36:22
Neue Regierung ? Hab ich was verpaßt? Sind Banken- Konzern- und Medienchefs ausgetauscht worden?  ;D

Ich habe doch ein wenig bewundert, daß man diesen doch nochmal recht kritische Absetzvorgang des Rovers live übertragen hat. Da hatte ich fast mehr Sorgen als beim Lander.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 15. Dezember 2013, 00:55:14
Sehr schön. Der Rover rollt nun auch. Die Bilder sind wirklich klasse. Da können wir uns ja auf einiges gefasst machen...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Setec am 15. Dezember 2013, 05:20:59
China macht weiter Fortschritte, 2013 will man Chang’e 3 starten, eine 3.700 kg schwere Sonde, die einen 1.200 kg Lander beinhaltet, der wiederum einen 6 rädrigen Rover an Bord hat.


Ist das Gewicht vom Lander noch aktuell?
Oder kennt einer andere Zahlen?

Gruß Frank
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 15. Dezember 2013, 08:40:45
Verdammt seien die Chinesen dafür, dass sie ihren Zeitplan einhalten, bzw. ihm ständig voraus sind ;) .
Das Video von dem Yutu-Aussetzen hat mir wirklich ne Gänsehaut gemacht (TOBI #448).

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 15. Dezember 2013, 09:11:54
China macht weiter Fortschritte, 2013 will man Chang’e 3 starten, eine 3.700 kg schwere Sonde, die einen 1.200 kg Lander beinhaltet, der wiederum einen 6 rädrigen Rover an Bord hat.

Ist das Gewicht vom Lander noch aktuell?
Oder kennt einer andere Zahlen?

Nee, kommt hin. Der Rover ist übrigens 120 oder 140 kg träge, je nach Quelle.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Setec am 15. Dezember 2013, 09:18:27
China macht weiter Fortschritte, 2013 will man Chang’e 3 starten, eine 3.700 kg schwere Sonde, die einen 1.200 kg Lander beinhaltet, der wiederum einen 6 rädrigen Rover an Bord hat.

Ist das Gewicht vom Lander noch aktuell?
Oder kennt einer andere Zahlen?

Nee, kommt hin. Der Rover ist übrigens 120 oder 140 kg träge, je nach Quelle.

Danke für die schnelle Antwort.

Hat die CNSA eine Missionswebsite für Chang’e 3, mit aktuellen Bildern, oder gibt es nur die möglichkeit über CCTV an neue Bilder zukommen?

Gruß Frank
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Han_Solo am 15. Dezember 2013, 09:28:18
Neue Regierung ? Hab ich was verpaßt? Sind Banken- Konzern- und Medienchefs ausgetauscht worden?  ;D

Ich habe doch ein wenig bewundert, daß man diesen doch nochmal recht kritische Absetzvorgang des Rovers live übertragen hat. Da hatte ich fast mehr Sorgen als beim Lander.

OT: ;-)

Genau, solange das nicht passiert, kann in Berlin - oder einer anderen Hauptstadt der Welt - (Schein-)regieren wer will.
... wer schickt die endlich dauerhaft zum Mond? ;-)

------------

Aufsitzen ...
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/MGalleryItem.php?id=25715 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/MGalleryItem.php?id=25715)

Mehr Fotos ...
http://www.space.com/23786-china-moon-rover-mission-photos-change3-lander.html (http://www.space.com/23786-china-moon-rover-mission-photos-change3-lander.html)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 09:33:06
Laut China Radio International hat Yutu (gewissermaßen) seine eigene Landung auf der Mondoberfläche hingelegt: http://german.cri.cn/1565/2013/12/15/1s208402.htm (http://german.cri.cn/1565/2013/12/15/1s208402.htm) .

Nach Angaben bei http://www.ecns.cn/2013/12-15/92662.shtml (http://www.ecns.cn/2013/12-15/92662.shtml) dauerte es 29 Minuten vom Entriegeln des Transportlifts für Yutu bis zum Verlassen der beiden Führungsschienen durch den Rover.

Glückwunsch und Gruß    Pirx

Nachtrag:

(Quelle: CCTV)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Uwelino am 15. Dezember 2013, 09:35:34
Gibts denn eigentlich schon eine offizielle Gratulation der NASA oder der US Regierung an China zum erfolgreichen Landen von Chang´3 oder knirschen die nur im stillen Kämmerlein mit den Zähnen ? :-[

Uwe
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 15. Dezember 2013, 09:45:07
Plan der nächsten Strecken

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033965.jpg)
                                                         Quelle: http://bbs.9ifly.cn (http://bbs.9ifly.cn)
Nach dem Absetzen von Yutu, dem Rover, hat dieser 8,39 m in nördliche Richtung mit Null-Einschlag der Räder zurückgelegt. Er ist also geradeaus zum Punkt A gefahren.  Hier erfolgt ein Schwenk nach Westen und nach 10m wird der Punkt B erreicht. Danach wieder rechts geschwenkt und nach 10 m ist man bei C, halbrechts weitere 10 m zu D und der erste Linksschwenk führt nach 18 m zu E.
Bei dieser Umfahrung werden sicher noch einige Bilder von der Landestufe und ihrer Position auf der Mondoberfläche gemacht werden, man will sicher wissen, wie die Situation nach der Landung ist, gibt es kleine Schäden oder ist alles so wie vorgesehen auf dem Mond angekommen.

Gruß, HausD mit besonderen Grüßen an tobi - Bilder! ... und bewegte dazu!!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 15. Dezember 2013, 09:50:33
Hat die CNSA eine Missionswebsite für Chang’e 3, mit aktuellen Bildern, oder gibt es nur die möglichkeit über CCTV an neue Bilder zukommen?

Im deutschen WP-Artikel zu der Sonde wird diese Seite von CNTV als offizielle Webseite der Mission bezeichnet:

http://english.cntv.cn/special/lunarmission/index.shtml (http://english.cntv.cn/special/lunarmission/index.shtml)

Aktuelle Bilder... naja, eher halbaktuelle Videos. Ansonsten gibt es noch sehr ausführliche Texte, wo anscheinend Fernsehberichterstattung 1:1 in Textform übertragen wurde. Da war jemand sehr fleißig.  :o

Von der CNSA selbst habe zumindest ich nicht wirklich was Brauchbares gefunden.   :-\

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Setec am 15. Dezember 2013, 09:54:45
Plan der nächsten Strecken

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033965.jpg)
                                                         Quelle: http://bbs.9ifly.cn (http://bbs.9ifly.cn)
Nach dem Absetzen von Yutu, dem Rover, hat dieser 8,39 m in nördliche Richtung mit Null-Einschlag der Räder zurückgelegt. Er ist also geradeaus zum Punkt A gefahren.  Hier erfolgt ein Schwenk nach Westen und nach 10m wird der Punkt B erreicht. Danach wieder rechts geschwenkt und nach 10 m ist man bei C, halbrechts weitere 10 m zu D und der erste Linksschwenk führt nach 18 m zu E.
Bei dieser Umfahrung werden sicher noch einige Bilder von der Landestufe und ihrer Position auf der Mondoberfläche gemacht werden, man will sicher wissen, wie die Situation nach der Landung ist, gibt es kleine Schäden oder ist alles so wie vorgesehen auf dem Mond angekommen.

Gruß, HausD mit besonderen Grüßen an tobi - Bilder! ... und bewegte dazu!!

Danke für die tolle Grafik. Ich hoffe so eine bekommen wir öfter zusehen.
An welchem Punkt ist Yutu den aktuell oder auf dem Weg?

Gruß Frank
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Setec am 15. Dezember 2013, 09:56:53
Hat die CNSA eine Missionswebsite für Chang’e 3, mit aktuellen Bildern, oder gibt es nur die möglichkeit über CCTV an neue Bilder zukommen?

Im deutschen WP-Artikel zu der Sonde wird diese Seite von CNTV als offizielle Webseite der Mission bezeichnet:

http://english.cntv.cn/special/lunarmission/index.shtml (http://english.cntv.cn/special/lunarmission/index.shtml)

Aktuelle Bilder... naja, eher halbaktuelle Videos. Ansonsten gibt es noch sehr ausführliche Texte, wo anscheinend Fernsehberichterstattung 1:1 in Textform übertragen wurde. Da war jemand sehr fleißig.  :o

Von der CNSA selbst habe zumindest ich nicht wirklich was Brauchbares gefunden.   :-\

Terminus

Vielen Dank,
besser als gar nichts.

Gruß Frank
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 09:57:36
Im deutschen WP-Artikel zu der Sonde wird diese Seite von CNTV als offizielle Webseite der Mission bezeichnet: http://english.cntv.cn/special/lunarmission/index.shtml (http://english.cntv.cn/special/lunarmission/index.shtml)

Aktuelle Bilder... naja, eher halbaktuelle Videos. Ansonsten gibt es noch sehr ausführliche Texte, wo anscheinend Fernsehberichterstattung 1:1 in Textform übertragen wurde. Da war jemand sehr fleißig.  :o

Von der CNSA selbst habe zumindest ich nicht wirklich was Brauchbares gefunden.   :-\

Terminus
Offiziell? Es handelt sich zwar um das Staatsfernsehen, würde deshalb aber noch lange nicht behaupten, dass das (und ausgerechnet das) die offizielle Missionsseite ist.

Mit Chinesischkenntnissen: http://202.106.152.122:8089/n81117/n93852/index.html (http://202.106.152.122:8089/n81117/n93852/index.html)

Gruß    Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 15. Dezember 2013, 09:57:42
...An welchem Punkt ist Yutu den aktuell oder auf dem Weg?
Gruß Frank
Soweit ich es weis, am Punkt A

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Bogeyman am 15. Dezember 2013, 09:59:16
Hier mal ein Video, wie er von der Rampe herunterfährt:
http://youtu.be/cFb1E63AxNI (http://youtu.be/cFb1E63AxNI)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: bfler am 15. Dezember 2013, 10:13:26
Interessant ist was bei Minute 1:51 in der Nachrichtenleiste steht.

Ich hoffe die haben ein Paar HD Videos gemacht von den verschiedenen Manövern.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Setec am 15. Dezember 2013, 10:15:03
...An welchem Punkt ist Yutu den aktuell oder auf dem Weg?
Gruß Frank
Soweit ich es weis, am Punkt A

Gruß, HausD

Gibt es da irgendwie einen Zeit-/Fahrplan wann er die verschiedenen Punkte erreichen soll?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Han_Solo am 15. Dezember 2013, 10:15:15
Da ist wohl jemand neidisch ...
http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article122942096/USA-beobachten-Chinas-Mondmission-via-Satellit.html (http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article122942096/USA-beobachten-Chinas-Mondmission-via-Satellit.html)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GhoBu am 15. Dezember 2013, 10:23:04
Interessant ist was bei Minute 1:51 in der Nachrichtenleiste steht.
Bei 01:58 aber auch. Davon hatte ich bis eben auch noch nichts weiter gehört.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 15. Dezember 2013, 10:23:30
Offiziell? Es handelt sich zwar um das Staatsfernsehen, würde deshalb aber noch lange nicht behaupten, dass das (und ausgerechnet das) die offizielle Missionsseite ist.

Ich hab mich ja auch gewundert... Und im englsichen WP-Artikel wurde es auch nicht so dargestellt. Eine Alternative hatten die da aber trotzdem nicht.

Zitat
Mit Chinesischkenntnissen: http://202.106.152.122:8089/n81117/n93852/index.html (http://202.106.152.122:8089/n81117/n93852/index.html)

*klick* ... Server nicht erreichbar. Schade. Aktuelle Bilder, auch gerne Raws, wären ja schon toll, selbst wenn der Text unleserlich wäre.

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Setec am 15. Dezember 2013, 10:30:11
Da ist wohl jemand neidisch ...
http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article122942096/USA-beobachten-Chinas-Mondmission-via-Satellit.html (http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article122942096/USA-beobachten-Chinas-Mondmission-via-Satellit.html)

Dann wird es vielleicht bald ein Bild von LRO über Chang’e 3 und Yutu von oben geben.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HElados am 15. Dezember 2013, 10:41:58
Da ist wohl jemand neidisch ...
http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article122942096/USA-beobachten-Chinas-Mondmission-via-Satellit.html (http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article122942096/USA-beobachten-Chinas-Mondmission-via-Satellit.html)

Ein selten daemlich-populistischer Artikel ... die Tatsache dass sich hier durch internationale Zusammenarbeit die Atmosphaere des Mondes bzw wie sich der durch die Landung aufgewirbelte Staub auswirkt gut studieren lassen wurde schon im chinesischen Staatsfernsehen waehrend der Landung angesprochen ...

Haben einige schon weider vergessen dass die USA auch kuerzlich einen Rover erfolgreich abgesetzt haben ... und das ein bisschen weiter entfernt von der Erde ...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Setec am 15. Dezember 2013, 10:51:29
Zitat www.welt.de (http://www.welt.de)
Zitat
Die US-Raumfahrtbehörde gibt offen zu, dass es spezielle Bahnmanöver für den 2009 gestarteten Mond- Aufklärungssatelliten LRO gibt, um herauszufinden, wie große der Krater ist, den die Chinesen beim Aufsetzen ihrer Sonde hinterlassen haben.
Welcher Krater, bei einer weichen Landung auf dem Mond wird doch nur ein wenig Staub aufgewirbelt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 10:55:21
...
Zitat
Mit Chinesischkenntnissen: http://202.106.152.122:8089/n81117/n93852/index.html (http://202.106.152.122:8089/n81117/n93852/index.html)
*klick* ... Server nicht erreichbar. Schade. Aktuelle Bilder, auch gerne Raws, wären ja schon toll, selbst wenn der Text unleserlich wäre. Terminus
Was passiert denn, wenn Du auf die da


markierte Schaltfläche in http://www.cnsa.gov.cn/n1081/index.html (http://www.cnsa.gov.cn/n1081/index.html) klickst?

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Ruhri am 15. Dezember 2013, 11:01:11
Welcher Krater, bei einer weichen Landung auf dem Mond wird doch nur ein wenig Staub aufgewirbelt.

Vielleicht ist der Krater gemeint, den Chang’e 3 geschlagen hätte, wenn die Landung fehlgeschlagen wäre?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 11:04:14
Zitat www.welt.de (http://www.welt.de)
Zitat
Die US-Raumfahrtbehörde gibt offen zu, dass es spezielle Bahnmanöver für den 2009 gestarteten Mond- Aufklärungssatelliten LRO gibt, um herauszufinden, wie große der Krater ist, den die Chinesen beim Aufsetzen ihrer Sonde hinterlassen haben.
Welcher Krater, bei einer weichen Landung auf dem Mond wird doch nur ein wenig Staub aufgewirbelt.
Der Krater existiert vor allem in der Vorstellung des für die Welt tätigen Autors. Das Bremstriebwerk des Landers wurde ja in rund 4 Metern über dem Boden abgestellt, danach gings im freien Fall runter. Unter den Tellern an den Landebeinen wird es jetzt so etwas wie trichterförmige Fußabdrücke geben.

Der Text bei der Welt ist  :-X .

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tomtom am 15. Dezember 2013, 11:07:33
ChinaTV berichtet: Thomas Reiter gratuliert zur erfolgreichen Mission und erhofft sich eine engere Kooperation mit China.
http://english.cntv.cn/program/newsupdate/20131215/100400.shtml (http://english.cntv.cn/program/newsupdate/20131215/100400.shtml)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Setec am 15. Dezember 2013, 11:08:09
Welcher Krater, bei einer weichen Landung auf dem Mond wird doch nur ein wenig Staub aufgewirbelt.

Vielleicht ist der Krater gemeint, den Chang’e 3 geschlagen hätte, wenn die Landung fehlgeschlagen wäre?

Im Artikel war aber die Rede vom aufsetzen (=Weiche Landung).
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 15. Dezember 2013, 11:18:02
Zitat
“China has made huge progress in space exploration technology over the past years, especially in manned space flights. We hope China will carry out closer cooperation with the international community in human space flight. Here in the Human Spaceflight and Operations Center, we have already established a collaboration mechanism with our Chinese counterparts,” said Thomas Reiter, director of European Space Operations Center.

Im ESOC macht man jetzt bemannte Raumfahrt? :o
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Ruhri am 15. Dezember 2013, 11:19:57
Das wusste die NASA ja im voraus nicht. So gesehen hätte man den LRO manövrieren müssen, damit er den möglichen Unfall gut hätte erfassen können. Ich vermute aber (bis zum Beweis des Gegenteils), dass die NASA überhaupt nichts besonderes getan hat.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 15. Dezember 2013, 11:33:40
Was passiert denn, wenn Du auf die da


markierte Schaltfläche in http://www.cnsa.gov.cn/n1081/index.html (http://www.cnsa.gov.cn/n1081/index.html) klickst?

Die funktioniert, bietet sogar oben rechts eine "english"-Umschaltung. Das was dann (zur Zeit) kommt:

http://www.cnsa.gov.cn/n360696/index.html (http://www.cnsa.gov.cn/n360696/index.html)

hat aber nicht spezifisch mit Chang'e-3 zu tun.

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 12:23:57
CCTV: Rover und Lander sollen sich in drei bis vier Stunden gegenseitig ablichten. CCTV (z.B. http://english.cntv.cn/live/ (http://english.cntv.cn/live/) ) will live dabei sein.

Gruß    Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Setec am 15. Dezember 2013, 12:39:36
da bin ich sehr gespannt. :o
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 13:02:56
CCTV: Gegenseitige Bilder beginnend in rund zwei Stunden.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 15. Dezember 2013, 13:07:28
Hallo Forum,

ich interpretiere den Welt-Artikel so, dass der Autor tüchtig was durcheinanderbringt und er da Infos vermischt dass die USA 2009 mit einem ihrer Satteliten nachgeschaut haben was für einen Krater Chang'e 1 hinterlassen hat.

Diese Lesart würde zumindest erklären warum das Jahr 2009 und das Wort Krater im Artikel vorkommt. Der Bezug zu den aktuellen Ereignissen und Chang'e 3 bleibt mir leider verschlossen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: runner02 am 15. Dezember 2013, 13:12:24
Zitat
ChinaTV berichtet: Thomas Reiter gratuliert zur erfolgreichen Mission und erhofft sich eine engere Kooperation mit China.

Der will sich doch nur einen Platz bei einer ihrer ersten Mondlandungen erhaschen :D  ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 15. Dezember 2013, 13:41:49
Weiß eigentlich jemand wieso die Bilder leicht bräunlich/rötlich sind? Liegt es an einer falschen Kalibrierung oder besitzt der Landeplatz tatsächlich diese Färbung?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 14:24:11
CCTV: In etwas über einer Stunde soll die gegenseitige "Knipserei" beginnen. Die Kamera des Landers wird gedreht, um Yutu an unterschiedlichen Positionen abzulichten.

In rund einer Stunde will CCTV die Angelegenheit mit einem speziellen Programm begleiten.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 15. Dezember 2013, 14:29:43
Die ganze Aktion soll allerdings bis zu 20 Stunden dauern, also wirds erneut eine lange Nacht.

Robert

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 15. Dezember 2013, 14:30:35
Der Verfasser des Artikels in der Welt hat sich einfach zu wenig Mühe gegeben. Sogar ich mit meinen bescheidenen Englisch-Kenntnissen weiß, dass Reconnaissance nicht nur Auklärung sondern auch Erkundung heißt. LRO ist eine Erkundungsmission, bei der man rund um den Mondglobus besonders hochauflösende Bilder der Oberfläche gewinnt.

Mit Yutu haben die Chinesen mit durch das letzte Jahrzehnt zwangsläufig etwas verbesserter Technik mit Spirit und Opportunity gleich gezogen. Das Fahrzeug könnte fast ohne Veränderungen so auch auf dem Mars eingesetzt werden. Man bräuchte im Wesentlichen nur ein etwas stabileres Chassis und größere Solarzellenpaneele. Kommunikation könnte direkt oder über einen Relaissatelliten im Marsorbit erfolgen.

Eine Landung auf dem Mars mit zwar dünner aber durchaus vorhandener Atmosphäre erfordert aber eine andere Landetechnik, nämlich einen entsprechend angepassten Hitzeschild für die aerodynamische Abbremsung. Auf diesem Gebiet haben die Chinesen Erfahrungen mit bemannten und unbemannten Raumschiffen. Gleiches gilt für den Einsatz von Fallschirmen. Zunächst konzentriert man sich aber auf den Mond.

Die Webseite der CNSA ist schlecht erreichbar. Vielleicht wird man in Bälde ein paar Server hinzufügen. Auch in China ist das Interesse an der Mission groß.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 14:38:44
Die ganze Aktion soll allerdings bis zu 20 Stunden dauern, ...
Jepp, das hab´ ich auch so verstanden.

Gruß     Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 15:41:54
(Quelle CCTV)

Lauter grüne Anzeigen, das kann nur gutes bedeuten.
Außerdem zu sehen rechts die Missions-Uhr hinsichtlich des Aufenthalts auf dem Mond, steht zum Schnappschußzeitpunkt bei 1 Tag, 1 Stunde, 23 Minuten und ein paar Sekunden. Kann das sein? Simulation?

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 15:44:10
CCTV: All of the instruments currently are working well  - alle Instrumente arbeiten aktuell gut.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 15:49:46
Laut CCTV ist das eine maßstäbliche Darstellung:



Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kami am 15. Dezember 2013, 15:51:06
Echt Klasse wie sie da bei cctv alles über Yutu erklären, sowas wünscht man sich bei unseren westlichen Missionen auch desöfteren
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kami am 15. Dezember 2013, 15:55:52
Interessant, die Mission von Yutu ist unter anderem nach abbaubaren Mineralien zu suchen (seltene Erden usw.) um sie dann später mal abbauen und sie auf die Erde bringen zu können. Wenn die das hinbekommen dürften die Amis etwas doof aus der Wäsche schaun oder auch schnell ihre Claims da oben abstecken
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 15:57:33
CCTV: The engineering achievement out-stands the scientific achievement. Für diese Mission stehen Erkenntnisse für die Ingenieure gegenüber denen für die Wissenschaftler klar im Vordergrund.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 15. Dezember 2013, 16:10:16
Interessant, die Mission von Yutu ist unter anderem nach abbaubaren Mineralien zu suchen (seltene Erden usw.) um sie dann später mal abbauen und sie auf die Erde bringen zu können. Wenn die das hinbekommen dürften die Amis etwas doof aus der Wäsche schaun oder auch schnell ihre Claims da oben abstecken

Das Thema Bodenschätze im All ist gegenwärtig populär. Von einer Realisierung ist man noch Lichtjahre entfernt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 16:11:41
... Das Thema Bodenschätze im All ist gegenwärtig populär. Von einer Realisierung ist man noch Lichtjahre entfernt.
Das mit den "Lichtjahren" sehe ich auch so.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 16:20:23
CCTV: Laut "Live-Animation" stehen sich Rover und Lander nun Aug´ in Aug´ gegenüber.

(Quelle: CCTV)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 16:23:12
CCTV: Der Rover hat drei Kamerasysteme: Ein Panoramakamerasystem, ein Navigationskamerasystem und eines zur Kollisionsvermeidung.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: theuserbl am 15. Dezember 2013, 16:36:39
Gibt es bisher nur zwei Bilder von der Mission?

http://www.spiegel.de/fotostrecke/chinesische-sonde-chang-e-3-auf-dem-mond-gelandet-fotostrecke-104909-3.html (http://www.spiegel.de/fotostrecke/chinesische-sonde-chang-e-3-auf-dem-mond-gelandet-fotostrecke-104909-3.html)
http://www.spiegel.de/fotostrecke/chinesische-sonde-chang-e-3-auf-dem-mond-gelandet-fotostrecke-104909.html (http://www.spiegel.de/fotostrecke/chinesische-sonde-chang-e-3-auf-dem-mond-gelandet-fotostrecke-104909.html)

Wo gibt es weitere?

Grüße
theuserbl
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 16:44:40
(Quelle: CCTV)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 15. Dezember 2013, 16:56:10
Von Spirit oder Oppy gab es sowas nicht, deren Lander hatten keine Kameras. (Und der Boden sieht jetzt auch nicht mehr aus wie der vom Mars.)

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: spacecat am 15. Dezember 2013, 17:01:27
Ja, Ich denke auch, dass das Bild mit der rötlichen Erde ein (Erd-)Testphoto war.

Ein sehr schönes Fahrzeug, dass die Chinesen da zum Mond gebracht haben.
Glückwunsch!

Grüße Spacecat
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DK am 15. Dezember 2013, 17:08:31
(Quelle: CCTV)

Hi,
tolle Leistung - sowohl die eigentliche Mission, als auch die Darstellung in den Medien!

Angesichts des obigen Fotos frage ich mich aber auch, wie knapp Chang'e-3 an der im Hintergrund sichtbaren Senke gelandet ist. Ein Aufsetzen auf der Kante/den Steinen da wäre sicher etwas heikel gewesen. Nochmal gut gegangen oder wirklich saubere (=gewollt neben dem Rand der Senke) Landung?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: spacecat am 15. Dezember 2013, 17:09:29
Das Bodenradar des Rovers arbeitet auch schon!  :o
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Holmes am 15. Dezember 2013, 17:14:27
Eins muss man den Jungs lassen, ganz schön flott!!
Respekt :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Binaerius am 15. Dezember 2013, 17:17:59
Fehlt mir eigentlich noch das Bild vom Lander.
Hat es da Probleme mit der Cam des Rover gegeben?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: spacecat am 15. Dezember 2013, 17:21:33
Tja im Interview bei CCTV Englisch haben Sie gemeint, dass alle Systeme einwandfrei arbeiten und Sie die Bilder hätten.

Aber warum zeigen Sie sie dann nicht?  :-\
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Binaerius am 15. Dezember 2013, 17:23:27
Da sind Aliens auf dem Bild!  ;D ;D ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 17:24:15
Fehlt mir eigentlich noch das Bild vom Lander.
Hat es da Probleme mit der Cam des Rover gegeben?
Hatte den Eindruck, dass das noch dauern kann.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DeepSpace am 15. Dezember 2013, 17:28:24
Im UMSF haben sie schon ein Bild:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=3105&st=480&start=480 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=3105&st=480&start=480)
Quelle: UMSF-Forum
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: spacecat am 15. Dezember 2013, 17:31:33
 :o Machen wohl gerade Picknick in der Regenbogenbucht!  :o
 Ist ja auch eine idyllische Gegend dort :D

Nachtrag: Die Amis sind schneller als die Chinesen?   :o
   Das erinnert mich an die Briten und die Russen und ein gewisses Photo von der Rückseite des Mondes!  8)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Roland am 15. Dezember 2013, 17:36:58
Ich weiß nicht....sollte Yutu nicht erst seine Position ändern?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 15. Dezember 2013, 17:38:02
Die Bildübertragung vom Yutu dauert länger (erfordert mehr Processing), weil die Antenne kleiner und die Sendeleistung erheblich geringer ist.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Skamander am 15. Dezember 2013, 17:43:29
Spuren im Mondstaub - absolut faszinierend!
Eine herausragende Leistung der chinesischen Wiischenschaftler, Ingenieure und Techniker.
Ein Dank auch mal an die Schreiber hier im Forum, die nahezu live und umfassend über alles berichteten
und uns  noch mit vielen Hintergrundinformationen versorgten.
Macht weiter so!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 15. Dezember 2013, 17:44:12
Wenn ich richtig verstehe sind Rover und Lander unabhängig, nicht etwa wie bei Pathfinder wo das Signal von Sojourner über den Lander geleitet werden musste? Wie war es eigentlich bei den Lunokhods?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 17:45:06
Im UMSF haben sie schon ein Bild:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=3105&st=480&start=480 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=3105&st=480&start=480)
Quelle: UMSF-Forum
Nö, das ist nicht das erwartete Farbphoto. Letzteres soll auch unbedingt die auf dem Lander dargestellte Flagge Chinas zeigen.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 15. Dezember 2013, 17:45:31
Ja, beide Geräte kommunizieren direkt mit der jeweiligen Bodenstation.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Roland am 15. Dezember 2013, 17:53:43
Zitat
Nö, das ist nicht das erwartete Farbphoto.

Dach´t ich´s doch.Hat  mich irgendwie an Apollo 14 erinnert. Ist ein Standbild aus deren Übertragung.Plus Photoshop.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: spacecat am 15. Dezember 2013, 17:59:01
Die Flagge ist aber bein Lander auf der Vorderseite, sprich der entgegengesetzten Seite des Aufzuges/der Rampe aufgebracht. Da der Rover den Lander im Halbkreis umfahren soll, wird dieses Photo erst später aufgenommen werden. Trotzdem sollten ja insgesamt fünf Photos vom Lander gemacht werden.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 15. Dezember 2013, 18:21:04
Womit ich ein Problem habe, ist das Aussehen des linken Vorderrades. Es scheint verzogen und von dem Sieb, also der tragenden Fläche, sehe ich auch nichts. Daher evtl. auch die tiefere Spur dieses Rades?? Naja wir werden wohl bald neue Bilder sehen.

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 18:22:06
Mit Livebildern vom bzw. während des Verlaufs der Landung rechne ich eigentlich nicht, mit später zur Verfügung gestellten Videos durchaus.

Gruß   Pirx
Da http://news.cntv.cn/2013/12/15/VIDE1387092680807230.shtml (http://news.cntv.cn/2013/12/15/VIDE1387092680807230.shtml) ist ein solches.

Gruß    Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: sf4ever am 15. Dezember 2013, 18:23:13
Wenn ich richtig verstehe sind Rover und Lander unabhängig, nicht etwa wie bei Pathfinder wo das Signal von Sojourner über den Lander geleitet werden musste? Wie war es eigentlich bei den Lunokhods?

die beiden Lunochods waren meines Wissens nach vollkommen unabhängig von ihren Landemodulen, also Luna 17 und 21. Die Rover sind ja mehrere Kilometer weit weg von den Landern gefahren und durch die direkte Steuerung durch eine Mannschaft auf der Erde wurde halt direkt gefunkt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Uwelino am 15. Dezember 2013, 18:30:21
Wow! Phantastisches Video von der Landung. Ich bin begeistert. Fast wie live dabei.

Uwe
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Dolf am 15. Dezember 2013, 18:34:20
Wooow echt geil dieses Landevideo :)

Hat das irgendwer auf Youtube schon gefunden, würds mir gern downloaden
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Axel_F am 15. Dezember 2013, 18:35:07
Mit Livebildern vom bzw. während des Verlaufs der Landung rechne ich eigentlich nicht, mit später zur Verfügung gestellten Videos durchaus.

Gruß   Pirx
Da http://news.cntv.cn/2013/12/15/VIDE1387092680807230.shtml (http://news.cntv.cn/2013/12/15/VIDE1387092680807230.shtml) ist ein solches.

Gruß    Pirx

Geniales Video! Aber wurde nicht davon gesprochen, dass es die letzten Flughöhenmeter ohne Triebwerk bewältig? Im Video läuft bis kurz nach dem Aufsetzen noch das Triebwerk.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 18:44:25
... Aber wurde nicht davon gesprochen, dass es die letzten Flughöhenmeter ohne Triebwerk bewältig? Im Video läuft bis kurz nach dem Aufsetzen noch das Triebwerk.
Ja, sieht man, ja, von "ohne" wurde gesprochen. Die Frage wäre: Wieviel Sekunden in dem Video sind die letzten 4 Meter? Man sieht ja auch nach dem Aufsetzen noch Triebwerkausstoß. Ok, was beim Brennschluß passiert, wissen wir auch nicht exakt.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Führerschein am 15. Dezember 2013, 18:45:23
Geniales Video! Aber wurde nicht davon gesprochen, dass es die letzten Flughöhenmeter ohne Triebwerk bewältig? Im Video läuft bis kurz nach dem Aufsetzen noch das Triebwerk.

Bei CCTV hatten Fachleute gesagt, man schaltet das Triebwerk in 4m Höhe ab. Das soll zu viel Staub aufwirbeln vermeiden und das Risiko für den Lander verringern. Es wurde gesagt, wenn das Triebwerk noch läuft, wenn die Beine aufsetzen, erhöht sich das Risiko, daß der Lander umkippt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 15. Dezember 2013, 18:56:49
Wooow echt geil dieses Landevideo :)

Hat das irgendwer auf Youtube schon gefunden, ....

Shocking Exclusive: Chang'e #3 Jade Rabbit Lunar Mission RAW Landing FOOTAGE (http://www.youtube.com/watch?v=TaQTSTrbT3w#)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: jok am 15. Dezember 2013, 19:04:18
Hallo,

erstmal fix noch gratulation zur erfolgreichen Landung.
Natürlich alles Live mitverfolgt.
Schön das jetzt das Video noch online verfügbar ist.
Bei 5min 15 sek im Video scheint der Lander einen kleinen hold zu machen ;) um nochmal seinen Landeplatz zu checken...dann ging es runter.Oder ist mein Eindruck falsch ?

gruß jok
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Führerschein am 15. Dezember 2013, 19:32:09
Während der Übertragung heute wurde es so gesagt. In ca. 100m Höhe soll der Lander stoppen und das Terrain sondieren. Dann den Abstieg fortsetzen.

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Rücksturz am 15. Dezember 2013, 19:39:48
@DK
Zitat
Angesichts des obigen Fotos frage ich mich aber auch, wie knapp Chang'e-3 an der im Hintergrund sichtbaren Senke gelandet ist. Ein Aufsetzen auf der Kante/den Steinen da wäre sicher etwas heikel gewesen. Nochmal gut gegangen oder wirklich saubere (=gewollt neben dem Rand der Senke) Landung?

So ab 5:00 sieht man im Video einen Krater an dessen Ran einige größere Steine liegen, ich meine der Lander hat ziemlich genau den Landeplatz daneben angesteuert.
Das war genau so beabsichtigt. 8)
Grandiose Leistung!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Setec am 15. Dezember 2013, 19:43:36
Das sind ja mal richtig tolle Fotos. Bin schon gespannt auf die Panoramabilder.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GoForTMI am 15. Dezember 2013, 20:37:22
Wooow echt geil dieses Landevideo :)

Hat das irgendwer auf Youtube schon gefunden, ....

Shocking Exclusive: Chang'e #3 Jade Rabbit Lunar Mission RAW Landing FOOTAGE (http://www.youtube.com/watch?v=TaQTSTrbT3w#)

Gruß   Pirx


Da kommen echt Erinnerungen..bei 2:50 wartet man geradezu darauf, Gene Cernan "pitch over" sagen zu hören...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Han_Solo am 15. Dezember 2013, 20:42:57
Der Lander ...

https://twitter.com/ObservingSpace/status/412258749714165763/photo/1
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: MX87 am 15. Dezember 2013, 20:48:50
Ich frage mich wann der erste kommt und schreit "Die haben das doch nur im Studio gemacht!"  :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 15. Dezember 2013, 20:49:42
Wende auf der Stelle und "lächeln"...
Nach der Ankunft auf Punkt A hat sich Yutu  fast auf der Stelle herumgedreht um mit den Kameraaugen den Lander erfassen zu können.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033963.jpg)
Der Lander lässt sich vom Yutu ablichten und das nach der Scharfstellung auch scharf genug.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033964.jpg)
Der Jadehase lässt sich vom Lander fotografieren, wobei nun auch der Weißabgleich funktioniert.


Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 15. Dezember 2013, 20:53:46
Auf den Bildern sind keine Sterne, eine große internationale Verschwörung von Kapitalismus und Kommunismus! ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Roland am 15. Dezember 2013, 21:04:12
Hat das rechte Rad was-oder nicht!?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Han_Solo am 15. Dezember 2013, 21:06:40
Hat das rechte Rad was-oder nicht!?

Fragt sich was, wenn es so gut fährt und kreiseln kann. ;-)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 15. Dezember 2013, 21:17:44
Fahrt nach Punkt B
Auf dem Bildschirm des BACC hat Elixier folgendes entziffern können:

Datum   Pek.-Zeit  -  Aktion                                               
15.12.     22:35     -   Kartografie des vorhandenen Geländereliefs
15.12.     22:53     -   Überprüfung des Roverstatus am Punkt A
15.12.     22:54     -   Planung der Roverroute zum Umsetzen
15.12.     23:34     -   Der Lander fotografiert den Rover
16.12.     00:11     -   Der Rover begibt sich zu Punkt B
16.12.     00:23     -   Der Rover kommt an Punkt B an
16.12.     00:26     -   Überprüfung des Roverstatus am Punkt B
16.12.     00:27     -   Herstellen des Status "Mond-Mittag" des Rover


Merci, H.K.,
Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Rücksturz am 15. Dezember 2013, 21:19:14
@MX87
Zitat
Ich frage mich wann der erste kommt und schreit "Die haben das doch nur im Studio gemacht!"  :D

Emily Lakdawalla hat gestern schon über den ersten Chang-e-Moon-Hoax-Verfechter getwittert:
Zitat
Emily Lakdawalla ‏@elakdawalla 14 Dez
Aaaand the first Chinese-moon-landing denier has shown up in my stream. That actually took longer than I expected.
7:36 AM - 14 Dez 13
Uuuund der erste Chinesische-Mondlandung-Leugner ist in meinem Datenstrom aufgetaucht. Das hat tatsächlich länger gedauert als ich erwartet habe.  :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Roland am 15. Dezember 2013, 21:39:53
"Die rote Fahne auf dem Mond"-das verträgt halt nicht jeder ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 15. Dezember 2013, 21:55:26
So, habe mich jetzt durch etliche Seiten Thread gearbeitet. Tolle Berichterstattung.  :)

Die Landung war ja wohl der Hammer. Das chinesische System hat sehr präzise gesteuert, und das beim ersten Landeversuch überhaupt. Reife Leistung.  8)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Kryo am 15. Dezember 2013, 21:59:55
sind das eigentlich die ersten Farbfotos von der Mondoberfläche? Oder gabs das früher schonmal. kann mich nicht erinnern schonmal welche gesehen zu haben^^
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 15. Dezember 2013, 22:02:13
Es gab zuvor schon jede Menge Farbfotos von der Mondoberfläche. Tausende auf jeden Fall.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KlausLange am 15. Dezember 2013, 22:05:24
Auf den Bildern sind keine Sterne, eine große internationale Verschwörung von Kapitalismus und Kommunismus! ;D

Doch, auf dem Bild sieht man Sterne. Und zwar beim Ablichten des Landers (von Yutu aus) sieht man knapp über dem Lander einige Lichtpunkte, die ich als Sterne bezeichne. Nur etwas weiter oberhalb und der restliche Himmel ist dann in der Tat schwarz.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: F-D-R am 15. Dezember 2013, 22:10:16
sind das eigentlich die ersten Farbfotos von der Mondoberfläche? Oder gabs das früher schonmal. kann mich nicht erinnern schonmal welche gesehen zu haben^^

Die Frage ging bestimmt in die Richtung "Live-Bilder" ?
Die Apollo-Astronauten hatten in ihren Fotoapperaten und 16mm-Kameras Farbfilm.
Die Fernseh-Live-Übertragung vom Apollo-11 war in SW, bei spätere Flügen dann auch in Farbe.
Lunochod 1 und 2 sendeten SW-Bilder (weis es nicht genau). Ob bei den Ranger-Sonden schon Farbbilder gemacht wurden? Man muß einfach mal im Lexikon RAUMFAHRT von H.Mielke nachlesen !!!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gerry am 15. Dezember 2013, 22:17:11
Auf den Bildern sind keine Sterne, eine große internationale Verschwörung von Kapitalismus und Kommunismus! ;D

Doch, auf dem Bild sieht man Sterne. Und zwar beim Ablichten des Landers (von Yutu aus) sieht man knapp über dem Lander einige Lichtpunkte, die ich als Sterne bezeichne. Nur etwas weiter oberhalb und der restliche Himmel ist dann in der Tat schwarz.

Ich vermute das sind eher Hot Pixel bzw. Kompressionsartefakte. Es ist wahrscheinlich einfach nicht möglich, einerseits den hellen Mondboden und den glänzenden Lander und andererseits die relativ dazu sehr dunklen Sterne aufeinmal sauber abzulichten. Damit der helle Lander nicht überbelichtet wird mus man sehr kurz belichten, zu kurz für Sterne. Würde lang genug belichtet um Sterne zu sehen würde Lander und Mondboden vollkommen überbelichtet sein.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: TWiX am 15. Dezember 2013, 23:03:14
sind das eigentlich die ersten Farbfotos von der Mondoberfläche? Oder gabs das früher schonmal. kann mich nicht erinnern schonmal welche gesehen zu haben^^
Nun, es sind definitiv die ersten digitalen Bilder von der Mondoberfläche  ;)
Aber mal im Ernst: die Bilder sind echt klasse, werden die (vor allem im Verlauf der Mission) irgendwo in einer Online-Gallerie zur Verfügung gestellt, sodass man mitverfolgen kann, wo der Jadehase gerade hoppelt ?
P.S.: Erstens: wie schnell wird sich der Rover denn eigentlich bewegen können? in Animationen sah der relativ (auf andere (Mars-)Rover bezogen) schnell aus.. Und zweitens: wird es auch Videosequenzen von dem Rover oder dem Lander geben ?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gerry am 15. Dezember 2013, 23:14:36
P.S.: Erstens: wie schnell wird sich der Rover denn eigentlich bewegen können? in Animationen sah der relativ (auf andere (Mars-)Rover bezogen) schnell aus.. Und zweitens: wird es auch Videosequenzen von dem Rover oder dem Lander geben ?

Ich glaub da schwirrte mal ne Zahl von 200m pro Stunde Minute herum, was recht schnell ist. Allerdings hab ich jetzt bei einer kurzen Recherche in Wikipedia (en und de) keine Bestätigung dieser Zahl gefunden.

EDIT: Minute statt Stunde
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DeepSpace am 15. Dezember 2013, 23:47:30
200m pro Stunde Minute

Also ich glaube das ist wohl unmöglich. Das wären 200 Meter / 60 Sekunden * 3,6 = 12 km/h. Das ist gute Jogginggeschwindigkeit!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 16. Dezember 2013, 00:00:25
200 Meter in der Stunde sollten richtig sein.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gerry am 16. Dezember 2013, 00:05:34
Stimmt, das ist dann doch zu schnell. Allerdings erschienen mir 200 m pro Stunde wiederrum etwas langsam, die Lunochods sind laut Wikipedia zehn mal schneller gewesen :o
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 16. Dezember 2013, 00:09:08
Stimmt, das ist dann doch zu schnell. Allerdings erschienen mir 200 m pro Stunde wiederrum etwas langsam, ...
Wurden eben bei CCTV erneut so genannt.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 16. Dezember 2013, 00:11:17
Verschwörungstheorie : Der Helligkeitsgradient im Landevideo ist zu groß. Oder der Mond zu klein  ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 16. Dezember 2013, 00:16:06
Hallo Zusammen,

200 Meter in der Stunde sollten richtig sein.

Gruß   Pirx
genau, 200 Meter in der Stunde kann der Rover fahren und eine Steigung von 30 Grad kann Yutu bewältigen.

Mit den besten Grüßen
Gertrud

Edit: eine Angabe verbessert.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: PERSON am 16. Dezember 2013, 02:39:39
ich wünsche mir, daß Yutu zu Lunochod 1 fährt und ein Foto macht.  :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: AndiJe am 16. Dezember 2013, 03:42:12
also da würd mir ein besseres Ziel einfallen: ist nicht das Mare Tranquilitatis in der "Nähe"?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: chrisi01 am 16. Dezember 2013, 06:56:17
also da würd mir ein besseres Ziel einfallen: ist nicht das Mare Tranquilitatis in der "Nähe"?

und was ist, wenn sie dort nix vorfinden außer ein paar Teile von Ranger 8 und reinen Mondstaub?  ??? ::)

oder lese wir einige Tage bevor er das Ziele erreicht: "Ladee außer Kontrolle und trifft bei Absturz versehentlich Yutu"  ;D

So Schluss jetzt mit dem Quatsch :P
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 16. Dezember 2013, 07:04:10
Bei 5min 15 sek im Video scheint der Lander einen kleinen hold zu machen ;) um nochmal seinen Landeplatz zu checken...dann ging es runter.Oder ist mein Eindruck falsch ?

Stimmt. Es wurde ja auch während der Landung geschrieben, dass der Lander sich autonom für einen anderen Landeplatz entschieden hätte als den ursprünglich ausgesuchten. Weiß darüber jemand Näheres?

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 16. Dezember 2013, 07:09:21
Jetzt in HD:
Chang'E 3 landing full video in HD (rectified version) (http://www.youtube.com/watch?v=QzZkF1MAsb8#ws)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 16. Dezember 2013, 07:24:40
Ob bei den Ranger-Sonden schon Farbbilder gemacht wurden?

Jene Ranger-Sonden, die den Mond nicht verfehlt haben (hehe), sind alle hart "gelandet", d.h. ungebremst aufgeschlagen, konnten also keine Bilder mehr von der Oberfläche übertragen.

Die Surveyor-Sonden, die zur Vorbereitung der Apollo-Missionen dienten, sind weich gelandet, haben Bodenproben mit einer ferngesteuerten Schaufel aufgenommen und untersucht (ganz ähnlich wie später Phoenix @ Mars) und haben natürlich auch Bilder von der Oberfläche übertragen, die allerdings tatsächlich von einer unterirdischen Qualität waren. Meines Wissens hatten die Surveyors nur eine primitive Schwarzweiß-Videokamera an Bord, deren Signal mit niedriger Bandbreite zur Erde übertragen und dort aufgezeichnet wurde - evtl. noch nicht mal auf Magnetband, sondern einfach per Abfilmen bzw. Abfotografieren des Monitors.

Apollo 12 ist wenig später in der Nähe von Surveyor 3 gelandet. Die Astronauten haben die Sonde besucht, ein paar Teile abmontiert und wieder mit zurückgebracht, die heute in Museen ausgestellt sind. Von diesem Besuch bei Surveyor 3 gibt es leider auch keine Farbbilder, nur Schwarzweißbilder.

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: F-D-R am 16. Dezember 2013, 07:25:19
Ist schon irre... die Bilder und Filme. Ist eben neuste Technik und nicht die von anno 1972!
.. Übrigens, der Film steht Kopf  ;)  !
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: F-D-R am 16. Dezember 2013, 07:32:23
Zu Farbbilder von Apollo-12. Soweit mir bekannt, waren die Filme in den Kameras alle Farbe. Der SW-Kontrast kommt daher, dass eben hauptsächlich Grautöne durch das grelle Sonnenlicht produziert werden.
Wobei beim flüchtigen Durchstöbern habe ich auch keine Farbfotos dazu gefunden. Vieleicht war doch ein SW-Film in der Kamera wegen der höheren Aufkösung ... War ja schließlich 1969!
Irgendwo im Netz gibt es die Kompletten Kontaktabzüge von allen Fotos der Apollo-Missionen zu sehen, auch die, die nichts geworden sind. Manchmal ist auf den Fotos nur der einzigste Farbfleck die US-Fahne auf der Astronautenschulter. Ob dann bei der Veröffentlichung die Bilder in SW kopiert wurden um Kontraste mehr hervorzuheben, ist durchaus möglich. Ist ja nicht alles dem breiten Publikum gezeigt worden.
siehe :
http://www.apolloarchive.com/apollo_gallery.html (http://www.apolloarchive.com/apollo_gallery.html)
Aber das schweift jetzt ab.... China ist aktuell !  :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Binaerius am 16. Dezember 2013, 07:57:27
Die Fernsehkamera bei Apollo 12 war auch schon in Farbe (NTSC), leider hat da dann einer mit dem Hammer drauf gehauen und aus war's mit der Übertragung. :-\
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: F-D-R am 16. Dezember 2013, 08:05:19
War tatsächlich ein SW-Film in der Hasselblad ...  :(
siehe 48/X und 49/Z zur zweiten EVA...
Apollo Hasselblad Magazines (full magazines only, scanned by JSC from original film rolls)
in http://www.apolloarchive.com/apollo_gallery.html (http://www.apolloarchive.com/apollo_gallery.html)

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Fischtownpirat am 16. Dezember 2013, 09:36:45
Auch Surveyor 3 hat 1967 schon ein Farbbild geliefert: http://history.nasa.gov/SP-168/p127a.jpg (http://history.nasa.gov/SP-168/p127a.jpg)
Dieses Bild ist zwar kein gutes Beispiel, aber die Surveyors haben schon einige sehr gute Panoramen gesendet. Zur Farb-TV-Kamera bei Apollo 12: die Kamera war schon ausgefallen, als ein Astronaut zu "Reparaturzwecken" mit dem Hammer draufgehauen hat.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Han_Solo am 16. Dezember 2013, 09:56:43
War tatsächlich ein SW-Film in der Hasselblad ...  :(
siehe 48/X und 49/Z zur zweiten EVA...
Apollo Hasselblad Magazines (full magazines only, scanned by JSC from original film rolls)
in http://www.apolloarchive.com/apollo_gallery.html (http://www.apolloarchive.com/apollo_gallery.html)

Selbst bei APOLLO 11 war der Fotofilm in Farbe:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033962.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033962.jpg)

Meiner Erinnerung nach war auch schon das Live-Videobild ab APOLLO 12 Farbe ... mit den angesprochenen Probs. Mehr Infos nötig? Fragt doch hier die Profis: http://mondlandung.pcdl.de (http://mondlandung.pcdl.de)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: jakda am 16. Dezember 2013, 11:13:38
Auch Surveyor 3 hat 1967 schon ein Farbbild geliefert: http://history.nasa.gov/SP-168/p127a.jpg (http://history.nasa.gov/SP-168/p127a.jpg)
Dieses Bild ist zwar kein gutes Beispiel, aber die Surveyors haben schon einige sehr gute Panoramen gesendet. Zur Farb-TV-Kamera bei Apollo 12: die Kamera war schon ausgefallen, als ein Astronaut zu "Reparaturzwecken" mit dem Hammer draufgehauen hat.

Wurde das Objektiv der Kamera nicht gleich am Anfang in die Sonne gehalten - danach war sie dann defekt?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 16. Dezember 2013, 11:49:26
... Wurde das Objektiv der Kamera nicht gleich am Anfang in die Sonne gehalten - danach war sie dann defekt?
Das ist auch mein Stand zur defekten TV-Kamera. Aber nun zurück zum Thema .....

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GoForTMI am 16. Dezember 2013, 12:42:04
Auch Surveyor 3 hat 1967 schon ein Farbbild geliefert: http://history.nasa.gov/SP-168/p127a.jpg (http://history.nasa.gov/SP-168/p127a.jpg)
Dieses Bild ist zwar kein gutes Beispiel, aber die Surveyors haben schon einige sehr gute Panoramen gesendet. Zur Farb-TV-Kamera bei Apollo 12: die Kamera war schon ausgefallen, als ein Astronaut zu "Reparaturzwecken" mit dem Hammer draufgehauen hat.

Wurde das Objektiv der Kamera nicht gleich am Anfang in die Sonne gehalten - danach war sie dann defekt?

Ja. Alan Bean war der Unglückliche, der die Kamera beim Aufbau in die Sonne gedreht hat. Ich habe vor einigen Jahren mal einen Vortrag von ihm gehört und hatte den Eindruck, dafür könnte er sich heute noch in den ... beißen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: theuserbl am 16. Dezember 2013, 13:48:27
Weiß jemand, ob noch Bilder in besserer Qualität folgen werden?

Im Heise-Forum wundert man sich auch schon über die Qualität:
http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Bilder/forum-271519/msg-24524044/read/showthread-1/ (http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Bilder/forum-271519/msg-24524044/read/showthread-1/)
http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Re-Bilder/forum-271519/msg-24524111/read/ (http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Re-Bilder/forum-271519/msg-24524111/read/)

Gleichzeitig gibt es bei Heise noch mal einen Bericht über Curiosity.
Hier ein typisches Bild vom Mars von den Amerikanern:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033961.jpeg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033961.jpeg)

Oder hier das Selbstportrait von Curiosity:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030500.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030500.jpg)

Dagegen sehen die Bilder vom Jadehasen aus wie aus den 1960ern.
Ich hoffe doch sehr, daß sich da noch einiges tut und die Chinesen uns HQ-Bilder liefern werden...

Grüße
theuserbl
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 16. Dezember 2013, 14:18:53
Ob die nicht vielleicht gute Bilder haben, aber vor der Herausgabe erstmal jedes sichtbare Schräubchen checken, ob man es der Welt zeigen kann ? Es sind ja im Prinzip Militärs....
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Caladaris am 16. Dezember 2013, 14:54:34
Ich denke auch, dass man da andere Maßstäbe in Sachen Transparenz anlegen muss, als bei der NASA.
Außerdem sind die obigen Curiosity-Bilder ja das Ergebnis vom Zusammensetzen vieler vieler Aufnahmen, wie man an den Rändern von diesem Bild schön sehen kann: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033961.jpeg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033961.jpeg)

Denke aber, dass wir früher oder später definitiv bessere Mondbilder (evtl. auch zusammengesetzt) zu sehen bekommen, schon alleine um Eindruck zu machen. Bzw. wenn wir auf Dauer nichts sehen, liegt die Vermutung nach einem technischen Problem nahe, entweder mit den Kameras oder mit der Breitband-Übertragung. Aber für diesen Schluss ist es noch zu früh, mal abwarten.


Edit: Zu den Verschwörungssachen: Ich glaube nicht, dass es ernsthaft jemanden gibt, der unbemannte Mondlandungen bestreitet. Ich denke, die Verschwörung ging nur um die bemannte Landung.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Ruhri am 16. Dezember 2013, 15:10:35
Die gibt es in der Tat auch. Irgendsoein selbst ernannter "kleiner Einstein" wollte mal beweisen, dass der Mond aufgrund seiner fehlenden Eigenrotation eine negative Gravitation besäße. Folglich wäre jede einzelne Landung und sogar jede Orbitermission eine plumpe Fälschung.  ::)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: F-D-R am 16. Dezember 2013, 16:02:40
@ Han_Solo
Ja natürlich waren die Apolo-11-Fotos in Farbe... Siehe den Link, den ich angehängt hatte aus dem NASA-Archiv.
Aus einem Grunde war aber bei der 2. EVA bei Apollo-12 offensichtlich ein SW-Film drin. Vermutlich wegen der höheren, feineren Körnung. Steht ja auch alles so drin....
Das war vor 44 Jahren !!!!!!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Vierer am 16. Dezember 2013, 16:21:53
hallo nur ein kurzer Tipp. Ein Foto gibt es bei Spiegel Online zu sehen
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Danziger am 16. Dezember 2013, 16:41:04
hallo nur ein kurzer Tipp. Ein Foto gibt es bei Spiegel Online zu sehen
Echt.....60-ger Jahre Qualität :-(
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Danziger am 16. Dezember 2013, 16:43:07
hallo nur ein kurzer Tipp. Ein Foto gibt es bei Spiegel Online zu sehen
Echt.....60-ger Jahre Qualität :-(
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 16. Dezember 2013, 16:49:15
Kein Link vorhanden, worüber redet ihr also? Das einzige Bild, das ich auf Spon gefunden habe war aus dem Video vom Yutu-Absetzen, hat also zum Thema Fotoqualität keine Relevanz.

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 16. Dezember 2013, 16:52:58
Fotos aus dem BACC
Ein chinesischer Techniker, der an der Bildverarbeitung der empfangenen CE-3
Bilder arbeitet, hat 2 Bilder gepostet, die am Punkt A unter "mittlerer" Beleuchtung und mit Belichtungsautomatik entstanden sind.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033959.jpg)
Durch die Automatik sind einige Teile überstrahlt, doch die meisten Bildteile sind ansehenswert.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033960.jpg)
                                                                                                              Quelle: FCS/H.K.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 16. Dezember 2013, 17:03:36
Es ist halt schlecht vorstellbar, wie immens viel sonst bei Fotos die "normale" Streuung in/an der Luft zur Bildverbesserung beiträgt. Das nimmt man immer so als völlig normal hin.
Gleichmäßig ausgeleuchtete Fotos, die trotzdem einen gewissen Dynamikbereich haben, auf dem Mond zu machen, ist da selbst für modernste Technik schwer, denk ich mal.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 16. Dezember 2013, 17:21:24
Moin HausD,

wenn du "Zugriff" auf weitere Bilder hast, könntest du viele Leute hier (mich auch) ziemlich glücklich machen,

danke schonmal, Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Führerschein am 16. Dezember 2013, 18:16:41
Es ist halt schlecht vorstellbar, wie immens viel sonst bei Fotos die "normale" Streuung in/an der Luft zur Bildverbesserung beiträgt. Das nimmt man immer so als völlig normal hin.
Gleichmäßig ausgeleuchtete Fotos, die trotzdem einen gewissen Dynamikbereich haben, auf dem Mond zu machen, ist da selbst für modernste Technik schwer, denk ich mal.

Das ist selbst auf der Erde ein Problem, wenn volles Sonnenlicht herrscht. Es gibt nicht umsonst den Spruch "Von 11 bis 3 hat der Fotograf frei.


Auf dem Mond ist es noch viel "schlimmer". Es gibt Streulicht aus der Umgebung, aber viel weniger als das Himmels-Streulicht auf der Erde liefert.

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 16. Dezember 2013, 18:49:38
Hallo Zusammen,
in dem Bericht bei LADEE (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4076.0) habe ich über die möglichen zusätzlichen Erkenntnisse für die Wissenschaft durch die chinesische Mondlandung berichtet.

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4076.msg274264#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4076.msg274264#new)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 16. Dezember 2013, 19:20:00
...wenn du "Zugriff" auf weitere Bilder hast, könntest du viele Leute hier (mich auch) ziemlich glücklich machen,    danke schonmal, Robert 
Hallo Robert, leider bin ich kein "chinesischer" Techniker und meine "Leitung" ist sehr lang-sam,  >:(  ich kann nur so gucken ...
Gruß, HausD   
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Besucher am 16. Dezember 2013, 19:38:55
Die gibt es in der Tat auch. Irgendsoein selbst ernannter "kleiner Einstein" wollte mal beweisen, dass der Mond aufgrund seiner fehlenden Eigenrotation eine negative Gravitation besäße. Folglich wäre jede einzelne Landung und sogar jede Orbitermission eine plumpe Fälschung.  ::)
Ah, noch ein scienceblog-Leser.

Das war/ist der berüchtigte Henri Storm.  ;D
Der Mond hat ja eine Eigenrotation! Nur Henri kann das nicht nachvollziehen und aufgrund der zwei Henri´schen Sätze muss der Mond daher eine abstoßende Kraft ausüben.....
Wer einmal einen echten Physik-, Astronomie- und Raumfahrt-Crackpot in einer Diskussion erleben möchte dem sei das hier wärmstens empfohlen:
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/08/der-mond-dreht-sich/ (http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/08/der-mond-dreht-sich/)
Ab Kommentar 145 gehts los, erstreckt sich über mehrere Monate und endet mit Henri´s Alkoholdellirium und Rauswurf durch den Blogautor mit Kommentar 831.
Eine Diskussion wie es sie auf raumfahrer.net niemals geben könnte.  ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 16. Dezember 2013, 20:51:57
Panoramakamera wurde geöffnet ...
Das wurde heute 16:26 (Ortszeit) bei
http://bbs.9ifly.cn/thread-12952-23-1.html (http://bbs.9ifly.cn/thread-12952-23-1.html)  #459
in einem etwas größeren Artikel gemeldet,
... Zouyong Liao: Panorama-Kamera ist bereits geöffnet...
Quelle: http://www.scio.gov.cn/xwfbh/xwbfbh/wqfbh/2013/20131216/index.htm (http://www.scio.gov.cn/xwfbh/xwbfbh/wqfbh/2013/20131216/index.htm)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 16. Dezember 2013, 21:34:28
Wie jetzt ? Als Stream ? Wo muß man klicken ? Ich kann kein Chinesisch  ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 16. Dezember 2013, 23:15:51
Hallo Zusammen,
In diesem Gebiet landete Chang'e-3 am 14.12.2013 erfolgreich auf dem Mond.
Das Landegebiet befindet sich am äußersten Rand von 44.12 ° N, 340,49 ° E (http://news.xinhuanet.com/english/photo/2013-12/14/c_132968229_10.htm) im nordwestlichen Teil des Mare Imbrium. Nach den Merkmalen  der Abstiegsbildern von Chang'e-3 landete der Lander anscheinend östlich von einem 450 Meter großen Krater.
Das am 15.7.2009 aufgenommene Bild von der LRO-Kamera (LROC) zeigt zentriert  das Landegebiet von Chang'e-3 auf der Oberfläche des Mare Imbrium. Die Bildbreite  beträgt 1700 Meter und Norden ist oben. M102285549
[NASA / GSFC / Arizona State University]

 Die weißen Boxen zeigen die Pfade zu den Abstiegsbilder von Chang'e-3. Das Raumfahrzeug ist wahrscheinlich in oder sehr nahe beim kleinsten Kasten gelandet. Das Bild ist 4700 Meter breit und  Norden ist oben, NAC M181302794L.
[NASA / GSFC / ASU / JHUAPL ]

Die Chang'e-3 Abstiegsbilder zum Landeplatz ist in den LROC NAC Bildern zu finden.(Mit freundlicher Genehmigung vom Chang'e-3-Team)
 
 
Der Orbiter  LRO wird das Gebiet von Mare Imbrium am 24. und 25. Dezember 2013  überfliegen und mit der LROC den Landeplatz von Chang'e-3 aufnehmen.

Quelle:
http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/846-Safe-On-The-Surface-Of-The-Moon (http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/846-Safe-On-The-Surface-Of-The-Moon)!.html

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 17. Dezember 2013, 00:05:56
Hallo Zusammen,
nach diesen Bericht sollen jetzt fünf von acht wissenschaftlichen Instrumenten an Bord Chang'e-3 die Arbeit begonnen haben. Sie befinden sich Arbeitsmodus und die Teleskope und Kameras haben klare Bilder erzeugt. :)
Quelle:
http://news.xinhuanet.com/english/china/2013-12/16/c_132972788.htm (http://news.xinhuanet.com/english/china/2013-12/16/c_132972788.htm)
So wird sich die Kalibrierungsphase evtl. dem Ende nähern.

Wenn jemand eine Quelle von Raw-Bildern hat, bitte posten.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 17. Dezember 2013, 01:25:50
Hallo Zusammen,

Die mögliche Erkundigung über die Zusammensetzung des Mondbodens durch dem Mondrover Yutu
Eines der Instrumente an Bord von Yutu ist das Bodenradar (GPR), es soll erforschen, ob es in der Tiefe des Mondbodens mögliche Kontakte zwischen den Lavaströmen mit dem Grundgestein/Regolith  und den Kontakt mit den Laven in dem Beckenboden des  Mare Imbrium besteht. Das genaue Datum der Beendigung des Vulkanismus auf dem Mond ist unbekannt, es wird zwischen 1 und 2,5 Milliarden Jahre geschätzt und es ist relevant für die Geologie des Landeplatzes von Chang'e 3. Das Mare Imbrium enthält einige der großartigsten Lavaströme auf dem Mond. Diese Fließfronten sind zwar auch auf den besten Teleskop-Bildern von der Erde sichtbar, aber die besten Aufnahmen wurden aus der Mondumlaufbahn erstellt. Die überlappenden Lavaströme wurden durch eine Eruption 700km südlich von Landeplatz entfernt erzeugt. Die Laven flossen nordwärts in das zentrale Imbrium-Becken. Die Messungen der Dicke und Länge dieser Ströme zeigen den Erguss großer Mengen von sehr niedrige  Viskosität der Lava. Die Lava war viel fließender als die  terrestrischen basaltischen Laven.  Die  Schätzungen legen nahe, dass die Laven auf dem Mond die Viskosität von Motoröl bei Raumtemperaturen hatten. Der Begriff  "Hochwasser Lava" ist durchaus angemessen, da die Eruption in diesem Fall ein Fluß von schnell bewegten, geschmolzenes Gestein gewesen ist.

Da die Erosionsraten auf die Mond extrem niedrig sind, bewahrten sich die jungen Lavaströme viel von ihrer ursprünglichen Morphologie. Die Erhaltung der Fließfronten kann teilweise noch auf den Orbitalbildern zu sehen sein. Die Imbrium Laven sind nicht nur in den  physikalischen Eigenschaften bemerkenswert, sondern auch die Zusammensetzung ist interessant. Durch die spektralen Bilder von Clementine und anderen Sonden ist das Mare Imbrium in der Farbe „blau“ abgebildet. Damit wird angezeigt, das sich dort Titanreiche Basalte angesammelt haben. Außerdem hat dieser Teil des Mondes eine hohe Konzentration des  radioaktiven Element Thorium (Th). Diese Anwesenheit der Komponente Th könnte bedeuten, das sie sich erst in den letzten Phasen der Abkühlung und Verfestigung der Laven gebildet hatte. Es erscheint so, dass das Thorium durch die Lava selbst gebildet wurde. Es ist überraschend, da normalerweise solch eine Anreicherung nicht in eisenreichen Basaltlaven erwartet wird. Diese ungewöhnliche Chemie ist wahrscheinlich das Ergebnis besondere Umstände.
Die Laven in diesem Gebiet sind stark mit den Komponenten KREEP, Kalium (K), seltene Erden (REE) und Phosphor (P)  angereichert, ausgebrochen. Auf dem Mond wird KREEP mit der letzten Phase der Krustenbildung verbunden und ist eine Schlüsselsubstanz für das Verständnis von der Entstehung und Entwicklung der Mondkruste.
Die Laven nördlich der Landestelle sind in den spektralen Bildern „rot“ angezeigt. Es weist auf einen geringeren Gehalt von Titan hin.
In der Nähe des Landeplatzes befindet sich ein komplexer Faltenrücken, es sind tektonische Merkmale, die sich gebildet haben, wenn sich basaltischen Lava zunächst abgekühlt und dann zusammengezogen hat. Die GPR-Profile könnten bei einer Überquerung dieses Faltenrücken die Komplexität erfassen. Die Daten der spektralen Bildkamera und mit dem APXS könnten die Mineral-und Elementzusammensetzung der Oberfläche anzeigen. Mit den Daten des Rovers Yutu wären die Wissenschaftler in der Lage, die vulkanische Stratigraphie dieser Region des Mondes zu rekonstruieren.
Das Imbrium-Becken, der Pfeil zeigt den Standort des Chang'e 3 Lander. Die Bilder zeigen: oben links, LRO Wide Angle Camera Mosaik; rechts oben, Clementine Falschfarben-Komposit, links unten, Lunar Prospector Thorium-Karte, rechts unten, LRO topographische Karte.

Quelle:
http://blogs.airspacemag.com/moon/ (http://blogs.airspacemag.com/moon/)
http://www.spudislunarresources.com/Bibliography/a/a21.pdf (http://www.spudislunarresources.com/Bibliography/a/a21.pdf)
http://epsc.wustl.edu/~rlk/papers/haskin_et_al_2000_jgr_pkt.pdf (http://epsc.wustl.edu/~rlk/papers/haskin_et_al_2000_jgr_pkt.pdf)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 17. Dezember 2013, 10:22:45
Die Abstiegsbahn
Serge Grace (Sign. Tezio) hat sich die Mühe gemacht und aus den Abstiegsbildern sowie der Höhenangabe dazu eine Abstiegsbahn zu rekonstruieren.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033957.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033958.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033955.jpg)
                                                                                                           Grafiken: S-31, S.Grace (Tezio)
Dabei kommt die Suchfase am Ende der Abstiegsbahn deutlicher heraus, als man das in den Videos sehen kann.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 17. Dezember 2013, 10:38:38
Fahrstrecke - Ergänzung

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033956.jpg)

Die Haltepunkte bei der Umfahrung sind in 60° Segmente unterteilt, was sicher bei der Auswertung der Fotos dienlich ist.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 17. Dezember 2013, 11:01:11
Kann man irgendwo den aktuellen Status des Rovers unkompliziert checken? Also insbesondere wo er sich gerade befindet? Oder muss ich immer hier nachgucken? :-)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 17. Dezember 2013, 11:42:55
Störsender im Fernverbindungsumfeld
In Verbindung zu den Beiträgen zum Jamming von GPS-Signalen 
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4072.msg268024#msg268024 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4072.msg268024#msg268024)
habe ich auch in der Vorbereitungszeit zum Start von Chang’e 3 gelesen, dass die Chinesen eine Art Sperrzone um die Erdstationen herum errichtet haben, in denen eventuelle Funkstörungen (also auch breitbandig durch defekte Geräte verursachte Störungen) schnell aufgespürt und abgestellt werden können.
Das gehört mit zum Komplex der höchstmöglichen Absicherung des Funkverkehrs untereinander auf der Erde sowie mit dem Lander zum und auf dem Mond.

Gruß, HausD 
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Setec am 17. Dezember 2013, 12:46:43
[/zt2abfta.jpg[/img]


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033955.jpg)
                                                                                                           Grafiken: S-31, S.Grace (Tezio)
Dabei kommt die Suchfase am Ende der Abstiegsbahn deutlicher heraus, als man das in den Videos sehen kann.

Gruß, HausD

Ich hätte nie gedacht das der Abstiegswinkel so steil ist. Oder wirkt das auf den Bildern nur so?
Super Bildmontage, wirklich interessant. :o
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 17. Dezember 2013, 12:52:46
Die Endphase muss steil sein, da man mit "Null" Horizontalgeschwindigkeit unten ankommen möchte.

Bei der Interpretation musst du hier aber die Maße beachten. Das hier ist nicht der komplette Abstieg aus dem Orbit (15 km?), sondern die Endphase, "irgendwann" nach Aufrichtmanöver, das bei ca. 2km Höhe gewesen sein soll.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 17. Dezember 2013, 12:54:34
Ja das ist eine Bild-Arbeit mit hohem Erkenntnisgehalt. Und zeigt nochmal, wieviel Intelligenz in der Maschine steckt, die auch beim ersten Versuch das richtige getan hat...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Setec am 17. Dezember 2013, 13:13:35
Die Endphase muss steil sein, da man mit "Null" Horizontalgeschwindigkeit unten ankommen möchte.

Bei der Interpretation musst du hier aber die Maße beachten. Das hier ist nicht der komplette Abstieg aus dem Orbit (15 km?), sondern die Endphase, "irgendwann" nach Aufrichtmanöver, das bei ca. 2km Höhe gewesen sein soll.

Aha, das erklärt es.
Ganz am Schluß, wo diese Zickzacklinie ist, war das der Punkt wo die Triebwerke abgeschaltet worden sind?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Führerschein am 17. Dezember 2013, 14:03:47
Ganz am Schluß, wo diese Zickzacklinie ist, war das der Punkt wo die Triebwerke abgeschaltet worden sind?

Das Bild ist wirklich sehr aufschlußreich. Das letzte Stück besonders. Der Lander hat in 100m Höhe angehalten und den Untergrund im Schwebeflug erkundet. Dabei hat sie offenbar erkánnt, daß sie genau über einem Krater ist und ist dann ein ganz kleines bißchen nach rechts (im Bild) ausgewichen. Das zeigt die "Zickzacklinie" Die Abstiegslinie zeigt das, man sieht auch den Krater unter dem Lander.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 17. Dezember 2013, 14:22:00
Da wäre ich vorsichtig. Hat der Lander wirklich den Krater erkannt und getan? Was zeigt die Zickzacklinie (die aus den Bildbewegungen gewonnen wurde, nicht aus realen Beschleunigungsdaten)? Im Video stoppt der Sinkflug. Der Bildauschnitt verschiebt sich einmal deutlich und dann mehrmals zitternd. Ich bin hier vorsichtig, jede Bildtranslation auch direkt als Translation des Landers zu interpretieren. Es kann auch eine Rotation sein, die das Bild verschiebt. Bei kleinen Winkeln können wir im Bild eine Rotation von einer Translation fast nicht unterscheiden. Das dauert ca. 6s. Danach, nachdem sich alles stabilisiert hat, schwebt der Lander ganze 12 Sekunden, bevor wieder (Abwärts-)Bewegung ins Bild kommt.

Ich lese das wir folgt: Um mit optischen Instrumenten schnell den Untergrund zu "erkunden", muss das Bild möglichst konstant sein. Der Lander muss praktisch still stehen. Die ersten Bewegungen, die am Beginn der Schwebephase stattfinden, werden genau das sein: er stopp jegliche Translation und Rotation (gemessen durch Trägheitsnavigation, nicht optisch), bis er im Raum stillsteht. Wir müssen hier auch vorsichtig sein eine mögliche Rotation nicht als Translation zu interpretieren. Erst dann beginnt er optisch zu sondieren. Das dauert ca. 12 Sekunden, bevor er entscheidet (oder das go von der Erde kam?), dass es weiter hinab gehen kann.

Normalerweise erkennen solche Sensoren die "Rauheit" der Oberfläche, um daraus zu schließen, ob es eben ist, oder ob da viele Objekte rumliegen (Steine). Einen Krater zu erkennen, ist schon schwieriger.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 17. Dezember 2013, 18:08:42
Kennt ihr dieses Video hier schon?

http://v.youku.com/v_show/id_XNjQ4OTUzMjY0.html
Offensichtlich ist die aktuelle Entfernung von Yutu zu Lunochod 1 ca. 400 Km.. also viel zu weit weg. Schade :-)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 17. Dezember 2013, 18:51:58
Hallo,

bzgl. des Schwebeflugs und dem Sondieren der Landestelle stellt sich mir jetzt eine Frage:
War das überhaupt so? Hatte Chang'e 3 überhaupt Reserven an Bord noch weiterfliegen zu können?
Wenn ja, was wäre denn  noch möglich gewesen? Das wäre ja mal was Neues, denn alle anderen automatischen Lander sind bisher stur runter geflogen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Setec am 17. Dezember 2013, 19:08:47
Kennt ihr dieses Video hier schon?

http://v.youku.com/v_show/id_XNjQ4OTUzMjY0.html
Offensichtlich ist die aktuelle Entfernung von Yutu zu Lunochod 1 ca. 400 Km.. also viel zu weit weg. Schade :-)
Näher an einen anderen Landeplatz wäre ja nur für Teilnehmer von Google Lunar XPrize interessant. Da das Landegebiet schon untersucht wurden ist.
Staatliche Unternehmen sind da ja ausgeschlossen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 17. Dezember 2013, 19:39:56
Die leichte Rückwärstbewegung im Endanflug macht aus meiner Sicht Sinn. Begründung: Wer in unbekanntes Gebiet fliegt macht auch eine "Platzrunde" um die Gesamtsituation zu evaluieren. Der Lander hat auf der Abstiegsbahn aus verschiedenen Höhen und mit verschiedenen Geschwindigkeiten ein Gebiet vor und unter sich (hinter sich) sondiert. Die Informationen unmittelbar vor dem Lander (in Hauptanflugrichtung) sind dabei stets gering -- im Gegensatz steigt der Informationsgehalt und dessen Dichte für das überflogende Gebiet. Diese Informationsdichte ist für die finale Entscheidung zur Landeplatzauswahl um ein vielfaches höher, als die des vorausliegenden Gebietes. Somit ist bei der in Hauptanflugrichtung vordersten Position die Begrenzung des Sonderungsgebietes definiert und in einem bestimmten Abstand davon (rückwärts) ist der avisierte Landepunkt. Die Landung wird ja automatisch gesteuert/geregelt. Und zum Regeln braucht man z.B. eine Regelreserve. Diese ist aus meiner Sicht der Abstand zwischen der vordersten Position und der Aufsatzstelle. Wenn ich einen Motor geregelt betreibe, muß ich auch unter der maximalen Drehzahl bleiben und diese Reduzierung ist die Regelreserve nach oben. Da das "hovern/schweben" zum definierten Abstiegsprofil gehört kann hier klar von einem entsprechenden Treibstoffvorrat ausgegangen werden. Eine Richtungsumkeher (v=0 am Wendepunkt) kann auch für die Steuerung/Regelung des Gesamtsystems ein Vorteil sein.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 17. Dezember 2013, 20:57:40
Können wir sicherstellen, dass hier wirklich eine automatische Entscheidungslogik anhand der Bilder gearbeitet hat?  Ich bezweifel das noch. Bisher hat so was noch kein Lander gemacht, außer die Apollobesatzungen. "Einfach runter" reicht normalerweise. Was hätte der Lander hier denn real machen können? Wohin hätte er noch manövrieren können?

Bei der geringen Entfernung zur Erde und dem langen Verweilen in der Schwebe, glaube ich fast, dass (falls es hier eine Entscheidung gegeben hat) das Kontrollteam am Boden einfach die Bilder on the fly begutachtet hat und dann das go gegeben hat.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 17. Dezember 2013, 21:02:27
Zitat
Bei der geringen Entfernung zur Erde und dem langen Verweilen in der Schwebe, glaube ich fast, dass (falls es hier eine Entscheidung gegeben hat) das Kontrollteam am Boden einfach die Bilder on the fly begutachtet hat und dann das go gegeben hat.
Hast du dafür Hinweise / Indizien? Weil das würde dann doch aber durchaus der offiziellen chinesischen Darstellung vom Landeprozess widersprechen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 17. Dezember 2013, 21:14:15
Ich finde es nur erstaunlich, dass hier so eine aufwendige Lösung gewählt wurde, während alle anderen automatischen Landungen auf Mond und Mars ohne so etwas auskamen. Es ist auch nicht trivial, wie ein Algorithmus schnell und sicher Bilder auswerten soll und dann noch eine Ausweichlösung erstellen kann (Wenn das nicht Teil des Algorithmus war, hätte man es sich auch sparen können).

Andererseits ist deutlich zu sehen, dass der Lander im Schwebeflug verharrt. Das wird man nicht umsonst eingelegt haben.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 17. Dezember 2013, 21:52:14
Die Regenbogenbucht ist bereits bei Chang e 1 aufwändig vermessen und als virtuelles Modell abgebildet worden. Diese Vorbereitung eines numerischen Modells und dessen
datentechnische Er- und Verarbeitung sind klare Indizien, dass die Chang e 3 Mission bei der Landung nicht nur darauf referenziert hat, sondern, dass eine autonome Landung erfolgt ist.
Hier ein Link mit Gundinfos zur RFM Methode in Bezug auf Chang e 1.
 http://www.dlr.de/pf/en/Portaldata/6/Resources/dokumente/abt_pd/isprs/guilin_2011/121-125_Liu.pdf (http://www.dlr.de/pf/en/Portaldata/6/Resources/dokumente/abt_pd/isprs/guilin_2011/121-125_Liu.pdf)

Zum Apollo LM Vergleich:
Die Sichtfenster ermöglichten nur den Blick nach vorne/unten (die unterste Skalenkennzeichnung „Elevation angle“ ist auf Bildern des Sichtfensters 70°). D.h. es entsteht ein gewisses Sink/Vorwärtsbewegungsverhältnis um im Sichtbereich des Piloten eine einschätzbare Bewegung auszuführen. Der Tote Winkel muss ja sicher überflogen werden.
Die Landungen wurden ja unter Kontrolle des Piloten durchgeführt. Eine komplexe Höhen/Bewegungseinschätzung mit eigenen Augen ist da wohl schon schwierig genug.
Die zusätzlichen Anzeigewerte zu den Bewegungsparametern (die auch abzulesen oder abzuhören sind), sind in so einer Situation auch eher Stess, aufgrund des zusätzlichen Inputs.

Chang e 3 hat volle Sicht nach unten, was die übertragenen Bilder auch zeigen. Zusätzlich sind ja eine Vielzahl von Messsystemen an Bord beschrieben worden, die ausreichend Input für eine automatische Landung liefern. Ein gespeichertes „Grobmodell (Auflösung)“ des Geländeprofiles wird dann mit dem „Feinmodell“ iterativ abgeglichen etc. und somit die Schärfe und Sicherheit immer höher.
Eine Entscheidung von der Bodenzentrale ist sicher für einen Abort/Intervention vorgesehen – aber sicher kein bedingter Signalinput, solange alle Kontrollen auf „Go“ sind.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 17. Dezember 2013, 22:08:59
Wenn's die Amis gemacht hätten, dann wär's 'ne tolle Leistung. Die Chinesen haben natürlich gemogelt. Ist schon klar.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 18. Dezember 2013, 05:39:21
Tja ... mogeln hast du gesagt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: einsteinturm am 18. Dezember 2013, 06:21:52
Ich denke fuer zukünftige Landungen weiter weg waere/ist das wegweisend. Warum sollte man sich mit weniger zufrieden geben, wenn man langfristige Ziele verfolgt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Führerschein am 18. Dezember 2013, 07:00:07
Bei der geringen Entfernung zur Erde und dem langen Verweilen in der Schwebe, glaube ich fast, dass (falls es hier eine Entscheidung gegeben hat) das Kontrollteam am Boden einfach die Bilder on the fly begutachtet hat und dann das go gegeben hat.

Das glaube ich nicht. Wir wissen ja, daß die Übertragungsrate für Bilder nicht besonders hoch ist. Das gäbe eine deutliche Verzögerung, viel mehr als die Signallaufzeit, die für ein Kommando von der Erde noch dazu kommt.

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 18. Dezember 2013, 07:48:12
Ja, die Dinge, die wir jetzt zusammentragen, machen es immer deutlicher, dass hier etwas Neues drin steckt. Danke an dksk für den Link.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 18. Dezember 2013, 08:21:16
Nochmal zum Thema Abstiegswinkel / Bahnan(ab)stieg:
Weiß jemand wo die Höhenangaben zu den 10 Bilder, die Serge Gracieux zu der Abstiegsbahn "montiert" hat zu finden sind? Die Kantenlängen sind mit der Maßstabsangabe für mich klar - aber die Pyramidenhöhen kann ich nicht referenzieren.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 18. Dezember 2013, 11:30:31
Man sollte auch nicht vergessen, daß die Chinesen auf dem Mond viel vorhaben. Und mit heutiger Computerintelligenz ist viel möglich, warum sollen sie drauf verzichten? Die aus 100m Entfernung gewonnenen Daten-Abbilder der Oberfläche dürften mit der heutigen Technik exakter auswertbar sein, als die notwendigerweise erstmal begrenzt guten Bilder, wo dann wmg. noch menschliche Fehlinterpretationen dazukommen könnten.
Wenn das mal weiterhin gut und verläßlich klappt, gibt das nämlich im Weiteren auch eine Kostenreduzierung.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 18. Dezember 2013, 11:43:32
Bei der geringen Entfernung zur Erde und dem langen Verweilen in der Schwebe, glaube ich fast, dass (falls es hier eine Entscheidung gegeben hat) das Kontrollteam am Boden einfach die Bilder on the fly begutachtet hat und dann das go gegeben hat.

Man darf nicht davon ausgehen, dass der Bodenstation das schöne Videobild zur Verfügung stand, auf das man sich jetzt beziehen kann. Diese Sequenz wurde erst nach der Landung übermittelt nachdem die Hochgewinnantennen ausgerichtet werden konnten. Während der Landung gab es nur Einzelbilder mit grosser Verzögerung. Die wurden möglicherweise von der S-Band Bake gesendet.
Eine Landetechnik mit Bewertung des Geländes ist in jedem Fall wünschenswert auch wenn es bisher immer (wirklich?) glücklicherweise auch mit 'einfach runter' geklappt hat. China hat es jetzt vorgemacht. Ich denke die Schwebephase beweist das, sie wäre sonst völlig unnötig gewesen.

Gruss Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 18. Dezember 2013, 12:12:53
Japan entwickelt seine Technologie wohl in dieselbe Richtung, s. dem SLIM-Eintrag hier:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12141.0 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12141.0)

Die NASA hat bei Curiosity zumindest Grundlagenarbeit mit ihren Abstiegsbildern gemacht, die auch in so eine Technologie münden sollen, bei der Mission selbst aber noch nicht genutzt wurden.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 18. Dezember 2013, 16:40:16
Ich hab nochmal das Interview mit Xu Yansong und Prof. Yang Yuguang von der Livesendung zur Landung angeguckt. Dort sagen sie nochmal eindeutig, dass der Landeprozess von der Sonde selbstständig bewältigt wird, inklusive der "Hovering Phase" bei der der Lander nochmal guckt ob die gewählte Landestelle okay ist.

Er sagt zudem dass sie bei der Vorbereitung auf Kartenmateriel mit einer Auflösung von 1.2 Metern zurückgreifen konnten, was für den Missionszweck aber wohl nicht ausgereicht haben dürfte. Ich wüsste aber auch nicht was dagegen sprechen sollte eine entsprechende Software zu entwickeln, die solche Entscheidungen selbstständig aufgrund neuer und zuvor unbekannter Bilder fällen kann und diese dann einzusetzen. Während der Liveschaltung damals wurde ja auch berichtet wie man die Erde nach einer passenden Umgebung abgesucht hat und letztendlich auf die chinesische Kumtag-Wüste als geeigneten Mondähnlichen Ort kam.

Was Xu Yansong aber auch sagt ist das man von der Erde aus jeder Zeit eingreifen konnte, also auch zur Landung. "Mogeln" wäre zumindest möglich, aber da es da bisher keine ernsthaften Indizien für gibt, halte ich die offizielle Version für wahr :-)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 18. Dezember 2013, 16:46:21
Japan entwickelt seine Technologie wohl in dieselbe Richtung... Die NASA hat bei Curiosity zumindest Grundlagenarbeit mit ihren Abstiegsbildern gemacht...

Aber die Chinesen haben es zuerst praktisch umgesetzt. Das kommt Daniel aber nicht über die Lippen. ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 18. Dezember 2013, 16:50:18
Günther, schau zu Antwort 621. Alle Anderen haben inhaltlich zu meinen Gedanken geantwortet, wo ich falsch lag ...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 18. Dezember 2013, 16:53:10
...dass hier etwas Neues drin steckt.

... ist auch so eine weich gespülte Formulierung. ;)

Die Chinesen haben ein Verfahren erarbeitet und umgesetzt und dies wird bereits seit Jahren entwickelt und erprobt. Dies geschah nicht erst, nachdem man den Curiosity-Abstieg mit beobachtet hat.

Eine Leistung, die mit heutiger Technik früher oder später zu erwarten war.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 18. Dezember 2013, 16:53:19
Die technische Machbarkeit einer autonom-gesteuerte Landung steht wohl prinzipiell nicht zur Diskussion.
In den 80ern gab es ja bereits die Begrifflichkeit der Navigation mit "Gelände-Kontur-Abgleich", deren reale Funktionssicherheit Anfang der 90er mehrmals unter Beweis gestellt wurde. --> Vertiefende Diskussionen zu diesem Spin off sollten aber eher in diesem Themenbereich Raumfahrt, Ethik und Moral stattfinden:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12123.45 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12123.45)

Ich hab hier zur Veranschaulichung eines Abgleichsverfahrens einen Film gefunden. Dabei sollte das Prinzip erkennbar sein. Kann man heute schon kaufen.

Terrain Matching using Skilligent Robot Vision System (Demo) (http://www.youtube.com/watch?v=54-qFLK9ky8#)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 18. Dezember 2013, 18:19:10
Um etwas nochmal zu verdeutlichen (aus der Livesendung): Die autonome Entscheidung des Landers beruht nicht auf dem Bildmaterial der Abstiegskamera, sondern es wurde die Gelände-Rauigkeit aus Mikrowellen- (Radar-) und Laserreflektionen bewertet und dann in der max. 30sekundigen Hoverphase ein Landeplatz mit geringem Risiko angesteuert.

Die Kamera am Boden hat nur den Zweck bei einem evtl. Fehlschlag noch letzte zusätzliche Informationen zu erhalten sowie nach der erfolgreichen Landung den genauen Aufsetzpunkt zu finden.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Doc Hoschi am 18. Dezember 2013, 18:55:10
Um etwas nochmal zu verdeutlichen (aus der Livesendung): Die autonome Entscheidung des Landers beruht nicht auf dem Bildmaterial der Abstiegskamera, sondern es wurde die Gelände-Rauigkeit aus Mikrowellen- (Radar-) und Laserreflektionen bewertet und dann in der max. 30sekundigen Hoverphase ein Landeplatz mit geringem Risiko angesteuert.

Die Kamera am Boden hat nur den Zweck bei einem evtl. Fehlschlag noch letzte zusätzliche Informationen zu erhalten sowie nach der erfolgreichen Landung den genauen Aufsetzpunkt zu finden.

Das scheint mir aber eher noch komplizierter zu sein, als die Livebilder zu verwenden. Kann man das denn irgendwo nachlesen, bzw. war das die mündliche Aussage von Reportern oder von Experten vor Ort?

Im Falle von Chang'e 3 dachte ich ja zuerst, dass man eine Graustufenwert-Analyse der Livebilder gemacht hätte, aber die Sache hat gleich mehrere Haken. Also hätte ich das mit einer einfachen TOF-Kamera versucht zu realisieren, bei der jedes Pixel mit einer Höheninformation behaftet ist. So eine Kamera kostet je nach Ausführung schlappe 1000€. Die maximale Einsatzdistanz ist sicherlich auch auf 100m Hoverhöhe erweiterbar. Die Auswerteelektronik und ein fähig programmierter Algorithmus komplettieren das ganze.
Wenn die Sonde dann noch zur Punktlandung fähig ist, erscheint mir das (auf dem Papier) zumindest mal nicht so schwer, als dass man China unterstellen müsste, hier gemogelt zu haben.

Dabei sollte das Prinzip erkennbar sein. Kann man heute schon kaufen.

Also wenn in dem hier gezeigten Beispiel gegen eine digitale Karte (Aufnahme?) verglichen wird, scheint mir das Verfahren eher in Richtung Pattern Recognition zu gehen. Auf diesem Gebiet sind ja heutzutage schon Kompaktkameras und Handys relativ gut und die meisten vollautomatischen Messgeräte arbeiten nach dem Prinzip. Ich vermute auch, dass Blue Origins oder SpaceXs zukünftige wiederverwendbare Landevehikel so vorgehen werden, um das Landepad auf den letzten paar hundert Abstiegsmetern zu finden.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 18. Dezember 2013, 20:58:08
Hallo Doc,

"Das scheint mir aber eher noch komplizierter zu sein, als die Livebilder zu verwenden. Kann man das denn irgendwo nachlesen, bzw. war das die mündliche Aussage von Reportern oder von Experten vor Ort?"

Ich bin sicher, in dem von Spike77 (# 626) erwähnten Interview (es waren mehrere, die sich insgesamt über Stunden hinzogen) wurde erneut die Frage, ob die Kamera für die Geländebeurteilung herangezogen wird, verneint und es wurde betont, dass es nicht "erforderlich" (oder "sinnvoll" oder so) wäre, wenn Menschen anhand von visuellen Informationen eingreifen würden. Etwa in diesem Sinn, aber ich möchte jetzt nicht die gesamten Sendungen auf diese Äußerungen durchsuchen.

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 18. Dezember 2013, 21:36:15
Hab was zum Camera Pointing System des Landers gefunden.
Das Camera Pointing System (CPS) hat nach Aussage von Professor Yung Kai-leung die
Aufgabe die Kamera zu kontrollieren/steuern mit 3 Hauptfunktionen:
1.   Erste Aufnahme der Mondoberfläche
2.   Verfolgung des Absenken des Rovers auf die Mondoberfläche
3.   Verfolgung der Roverbewegung auf der Mondoberfläche
----> das sind klare Hinweise, das dieses Kamerasystem den Landeanflug nicht primär mit Daten versorgt hat und die vielfältigen anderen Sensoren hier einbezogen waren.

Camera Pointing System (CPS) (http://www.youtube.com/watch?v=d9jZu89JgkM#ws)

Hier ist einer aber ganz stolz!
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033954.jpg)

Quelle mit Zusatzinfos:
http://phys.org/news/2013-12-lunar-probe-camera.html (http://phys.org/news/2013-12-lunar-probe-camera.html)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Bogeyman am 18. Dezember 2013, 22:06:14
Gibt es eigentlich einen Grund, warum keine weiteren Bilder von Mond kommen?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 18. Dezember 2013, 22:21:32
Hallo @Bogeyman
Gibt es eigentlich einen Grund, warum keine weiteren Bilder von Mond kommen?

Ja,
es werden zur Zeit keine Bilder wegen ungünstigen Bedingungen der Sonneneinwirkung ? aufgenommen.
Leider habe ich das genaue Datum gerade nicht parat, an dem mit weiteren Aufnahmen begonnen wird.
Muß es erst nachsehen, an welchen Datum wieder angefangen werden wird.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 18. Dezember 2013, 22:33:19
Hallo @Bogeyman,

die Info habe ich schneller gefunden, als ich es erwartet hatte.
Die Pause der Aufnahmen wegen der heißen Tageszeit auf dem Mond ist vom 16.12. bis 23.12.13 vorgesehen. Also können wir vorher nicht mit Bildern rechnen

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 18. Dezember 2013, 23:21:46
das heißt pünktlich zu Weihnachten gibt es neue Bilder? OMG das ist ja ein wahrhaft kosmischer Zufall :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 19. Dezember 2013, 00:44:33
Mahlzeit!

... Die Pause der Aufnahmen wegen der heißen Tageszeit auf dem Mond ...
Ui, damit habe ich nicht gerechnet. Das lese ich zum ersten Mal. Schade, denn ich hatte gehofft, dass die Technik bis zur Sonnenfinsternis am 15. April 2014 (auf der Erde ist es eine Mondfinsternis und auf dem Mond ist es Mittag) durchhält und nicht nur schöne Fotos sondern natürlich auch wissenschaftliche Dinge möglich werden. Jedenfalls habe ich mal ein Bild von einer Mondfinsternis genommen und mir vorgestellt wie das aussehen könnte wenn sich an Stelle des Mondes die Erde befinden würde: Ein schmaler roter Ring und die Korona der Sonne ist wahrscheinlich nicht sichtbar weil die Erde ca. 3,7 mal größer als der Mond ist. Kommt natürlich auch auf die jeweilige Sonnenaktivität und die Empfindlichkeit der Kamera an. Vielleicht wären auch einige Städte durch ihre Beleuchtung erkennbar.
Interessant wäre natürlich auch zu sehen was die wissenschaftlichen Messinstrumente in diesen (über 78) Minuten an Veränderungen bemerken werden. Oder ob es überhaupt Veränderungen geben wird. Nichts genaues weiß man schließlich noch nicht. Eines ist meiner Meinung nach aber sehr sicher: Während der Finsternis ist es dunkel auf dem Mond.
:o
Jedenfalls deutlich dunkler als während einer gewöhnlichen Mondnacht. Aber nicht komplett schwarz, denn das rote Streulicht der kreisförmigen Erdatmosphäre wird den Mond "erhellen". Wenn die Kameras empfindlich genug sind sollten sie uns eine in gespenstisches rot getauchte Mondlandschaft zeigen können. Allerdings nur wenn die Technik bis zu dieser Finsternis durchhält. *daumendrück*
Doch zunächst bin ich gespannt auf Bilder des ersten Sonnenuntergangs auf dem Mond und seine Auswirkungen auf den Mondstaub. Undsoweiterundsofort ...
Ich denke, dass da noch so einige schöne und interessante Dinge auf uns zu kommen werden. Und, liebe chinesische Verantwortliche, ich hoffe sehr, dass möglichst viel davon veröffentlicht wird. Wir sind nämlich diesbezüglich von Weltraumforschungsmissionen in den letzten Jahren sehr verwöhnt worden.
:)

Gruß
Peter
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: -eumel- am 19. Dezember 2013, 03:58:55
Also wenn es momentan keine Fotos von Chang´e 3 gibt,
habe ich doch wenigstens eine hochaufgelöste Aufnahme vom Landegebiet gefunden:

http://wms.lroc.asu.edu/lroc_browse/view/LAPLACEA_FM01 (http://wms.lroc.asu.edu/lroc_browse/view/LAPLACEA_FM01)

Sinus Iridum mit Laplace Krater, aufgenommen von Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO).
Durch klicken auf das Bild kann man mehrmals einzoomen.
Die Bildbreite beträgt 78,5 km, die Auflösung 1,4 Meter pro Pixel!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: astroman am 19. Dezember 2013, 06:53:50
... eine hochaufgelöste Aufnahme vom Landegebiet ...
Du meinst, vom ursprünglich anvisierten Landegebiet.
Der Lander steht 163 km östlich von Laplace A im Gebiet 44.115°N, 19.515°W bis 44.118°N, 19.518°W (je nach Karte). ;)

[Edit:] http://tinyurl.com/mbg8j35 (http://tinyurl.com/mbg8j35) oder die LRO Szene http://tinyurl.com/mbg8j35 (http://tinyurl.com/mbg8j35) (etwas unterhalb der Mitte)

http://tinyurl.com/lfhtzzu (http://tinyurl.com/lfhtzzu)

Links durch tinurl ersetzt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 19. Dezember 2013, 07:41:53
Video zur Umfahrung

中国航天 - 嫦娥三号:探月工程第二步战略目标实现 (http://www.youtube.com/watch?v=G8UUb00-MTc#)
Im Animationsteil kann man das Anfahren und Ausrichten für die Umfahrungs-(Inspektions-)Fotos der Punkte A bis E verfolgen.
Bei der Würdigung des Erfolgs der 2. Etappe des Chinesischen Monderforschungsprogramms (CLEP) durch die Mission CE-3, wird gegen Ende auch auf den Start vom CE-5, gegen 2017 hin, als 3. Phase des CLEP verwiesen.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 19. Dezember 2013, 08:12:30
Landegebiet im Portal

(http://www.raumfahrer.net/news/images/nasa-asu-lroc-change3-landeplatz02.png)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033953.jpg)

Mit diesen beiden Bildern und der jeweiligen Landemarke (und wenn man sich nicht an Laplace A und nicht FA - einem Schreibfehler!- stößt) kann man sehr gut den Landeort auf dem Mond einordnen.
Dazu empfehle ich auch nochmal im Portal
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/17122013182120.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/17122013182120.shtml)
nachzulesen wo CE-3 gelandet ist und v.a. warum...

Mit besonderen Grüßen an Gertrud und GG, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Spike77 am 19. Dezember 2013, 10:21:01
Achso verstehe ich das eigentlich richtig, wenn Yutu in den nächsten Tagen keine Aufnahmen macht, dann bewegt er sich aber auch nicht weiter oder? Weil sonst würden ihm laut dem Plan da Fotos von Chang'e 3 aus mehreren Perspektiven zu schiessen, ja wichtige Bilder fehlen. Demzufolge ist Yutu immer noch an Position A (auf der Karte die vor ein paar Tagen hier gepostet wurde) und bleibt dort bis 23.12.?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 19. Dezember 2013, 10:59:22
Weitere Info zur wissenschaftlichen Ausrüstung:

LUT: A Lunar-based Ultraviolet Telescope

http://phys.scichina.com:8083/sciGe/fileup/PDF/11yg0558.pdf (http://phys.scichina.com:8083/sciGe/fileup/PDF/11yg0558.pdf)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033952.jpg)

Quelle:
http://www.lunarenterprisedaily.com/2013/11/26/wednesday-27-november-2013/ (http://www.lunarenterprisedaily.com/2013/11/26/wednesday-27-november-2013/)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Bogeyman am 19. Dezember 2013, 12:44:49
Ist das echt so, dass die Sonne da zu stark "knallt", dass man keine Bilder machen kann?
Hat das mit der Temperatur oder mit dem zu starken Licht zu tun?
Hätte man das nicht technisch lösen können, trotz hoher Temperaturen (wenn das der Fall ist), Bilder zu machen?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 19. Dezember 2013, 13:36:21
Achso verstehe ich das eigentlich richtig, wenn Yutu in den nächsten Tagen keine Aufnahmen macht, dann bewegt er sich aber auch nicht weiter oder? Weil sonst würden ihm laut dem Plan da Fotos von Chang'e 3 aus mehreren Perspektiven zu schiessen, ja wichtige Bilder fehlen. Demzufolge ist Yutu immer noch an Position A (auf der Karte die vor ein paar Tagen hier gepostet wurde) und bleibt dort bis 23.12.?
Hallo Spike77,
leider nicht,
denn im Plan http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10699.msg274313#msg274313 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10699.msg274313#msg274313)  und den Zeiten für Punkt B http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10699.msg274152#msg274152 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10699.msg274152#msg274152)
und im Animationsvideo  http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10699.msg274521#msg274521 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10699.msg274521#msg274521)
wird gezeigt, dass man sehr schnell (im Mondmorgenlicht) bis zum Punkt E kommen wollte.
Dort wird das Abfahren der Punkte A, B, C, D und E in rascher Abfolge gezeigt.

Ist das echt so, dass die Sonne da zu stark "knallt", dass man keine Bilder machen kann?
Hat das mit der Temperatur oder mit dem zu starken Licht zu tun?
Hätte man das nicht technisch lösen können, trotz hoher Temperaturen (wenn das der Fall ist), Bilder zu machen? 
Ja.
Licht ohne atmosphärische Filterung, von IR - UV, und mehr...
Ja, aber was hätte es gebracht.

... für uns mehr Bilder  ;D

Die Chinesen haben schon ein Fuder Bilder, sie zeigen sie uns nur nicht, wo wir sie so gerne sehen möchten! ... und wenn es nur deshalb ist, um ihnen gute Ratschläge zu geben!

HausD kann warten... und wenn es auf das /ABER ist
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 19. Dezember 2013, 13:53:39
Ich staune ja über das LUT. Dreifache Reflexion ! Da müssen doch zwingende mechanische Gründe vorliegen, denn jede Reflexion bringt ja Verluste so etwa im 10% Bereich. Oder sollte das im UV nun mal ganz anders sein ?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 19. Dezember 2013, 17:32:07
Die Verluste sind im UV sogar noch höher als im Sichtbaren Licht. In der verlinkten Publikation steht aber auch klar drin was sowieso zu vermuten ist. Einen gefalteten Strahlengang macht man häufig um die Baulänge des Teleskops zu reduzieren.

Gruss
Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 20. Dezember 2013, 15:26:58
Hier wird die Sensorik für das Landeverfahren als Kombination aus 2 Technologien dargestellt:
Laserabstandssensoren – Echosignal AGC
http://www.scientific.net/AMR.631-632.1051 (http://www.scientific.net/AMR.631-632.1051)
dreidimensionaler Laserbildsensor - Frequenz-Sweep-Imaging-Technologie
http://www.sitp.ac.cn/xwzx/kydt/201312/t20131218_4000922.html (http://www.sitp.ac.cn/xwzx/kydt/201312/t20131218_4000922.html)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 20. Dezember 2013, 17:09:46
Hier macht sich jemand Gedanken, was die Chang’e 3 Landegerätschaften für uns sehen könnten, wenn die entsprechenden optischen Geräte am 15.04.2014(noch) in Funktion wären.
http://www.universetoday.com/107333/visions-of-earth-through-the-yutu-rovers-eyes/ (http://www.universetoday.com/107333/visions-of-earth-through-the-yutu-rovers-eyes/)
http://www.kleiner-kalender.de/event/mondfinsternis/7368-deutschland.html (http://www.kleiner-kalender.de/event/mondfinsternis/7368-deutschland.html)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 20. Dezember 2013, 18:39:40
Hallo Zusammen,
heute um 8.00 Uhr Pekinger Zeit war die Ruhepause für Yutu vorbei und er war wieder für uns unerwartet für die Erforschung hochgefahren worden.
Die direkten Sonnenstrahlen hatten auf der Sonnenseite des Rovers eine Temperatur von über 100 Grad, während auf der Schattenseite des Rovers die Temperatur gleichzeitig unter Null fiel.
Die Pause sollte ja eigentlich bis zum 23.12.13 andauern. Die jüngsten Beobachtungen und Telemetrie-Parameter veranlassten die Wissenschaftler Yutu für eine längere Forschungszeit jetzt schon neu zu starten. Nach den Angaben in dem Artikel hatte sich der Rover bei dem gegenseitigen Fotografieren etwa 9 Meter nach Norden bewegt.
Quelle:
http://news.xinhuanet.com/english/china/2013-12/20/c_125893854.htm (http://news.xinhuanet.com/english/china/2013-12/20/c_125893854.htm)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 20. Dezember 2013, 21:25:18
360° Sicht vom Lander und die erste Yutu Pirouette sind hier zu sehen:
http://v.qq.com/cover/c/ctklokz7zk0a9y3.html?vid=f0013ghuxv8 (http://v.qq.com/cover/c/ctklokz7zk0a9y3.html?vid=f0013ghuxv8)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 20. Dezember 2013, 21:53:02
Gibts das noch woanders ? Es läuft bei mir nicht...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 20. Dezember 2013, 22:11:44
Hier hab ich es auch gefunden.
http://www.cbc.ca/player/News/Must+watch/ID/2425797651/ (http://www.cbc.ca/player/News/Must+watch/ID/2425797651/)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 20. Dezember 2013, 22:25:55
Spitze !

(http://www.welt.de/multimedia/archive/01424/mac_rosenthal_DW_V_1424700s.jpg)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Bogeyman am 20. Dezember 2013, 22:27:44
Oder direkt in Youtube:
First Panorama from China Lunar Probe Unveiled (http://www.youtube.com/watch?v=klrqvd1g7_E#ws)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 21. Dezember 2013, 09:29:26
Pirouette am Punkt...
         A ...
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033974.jpg)

                               ... und B
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033975.jpg) Quelle: CTTV 13

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: armstrong am 21. Dezember 2013, 11:39:06
Magnificent Desolation.

lg Günter
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 21. Dezember 2013, 11:40:03
Das (für mich) erste Panoramabild
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035064.jpg)
Quelle: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=a6c8738182444b694b4e2f9b0eac40d6&showtopic=7758&st=165&p=205764&#entry205764 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=a6c8738182444b694b4e2f9b0eac40d6&showtopic=7758&st=165&p=205764&#entry205764)
Dort ist auch das kreisförmige "Rundumbild" zu finden.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 21. Dezember 2013, 17:06:09
... http://www.kleiner-kalender.de/event/mondfinsternis/7368-deutschland.html (http://www.kleiner-kalender.de/event/mondfinsternis/7368-deutschland.html)
Diese Mondfinsternis ist in Deutschland nicht zu beobachten.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 22. Dezember 2013, 08:54:26
Bilder von heute nacht...
...sind bei uns auf der Erde angekommen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035065.jpg)
Der Jadehase und der Lander haben wieder Fotos gemacht.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035066.jpg)
Quelle: http://bbs.9ifly.cn/thread-12952-39-1.html (http://bbs.9ifly.cn/thread-12952-39-1.html)
Über die Vorbereitungen und die Positionierung des Jadehasen gibt es dieses Video:
中国航天 - 嫦娥三号:月球车提前结束午休 状态稳定 (http://www.youtube.com/watch?v=kwxwX4xqLRw#)
Darin sind auf dem großen Bildschirm im Hintergrund einige interessante Sachen zu sehen, wie die Antennen der Fernverbindungsstationen und ab 01:37 die Drehung " des Fotografen".

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 22. Dezember 2013, 10:14:50
Weiß jetzt nicht, ob das hier schon berichtet wurde. Das LADEE-Team hat versucht, die Landung von Chang'e 3 mit den Instrumenten seiner Sonde zu erfassen, also ob sich die üblichen Messwerte zur fraglichen Zeit irgendwie signifikant geändert haben. Mit überraschendem Ergebnis:

http://www.nasa.gov/content/ladee-project-scientist-update-intial-observations-of-chang-e-3-landing/#.UrTVCPRDuYI (http://www.nasa.gov/content/ladee-project-scientist-update-intial-observations-of-chang-e-3-landing/#.UrTVCPRDuYI)

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: siran am 22. Dezember 2013, 10:26:21
Hallo allerseits,

eine Frage.Hat es einen bestimmten Grund,dass die Solarfläche auf der einen Seite des Jadehasen etwas"hängt",sage ich jetzt mal so laienhaft. Hat es vielleicht mit dem Einfallswinkel des Sonnenlichtes zu tun oder ist es ein Defekt?

Einen schönen 4. Advent
wünscht
Siran
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 22. Dezember 2013, 11:26:39
Die beiden PV-Module sind sowieso nicht symmetrisch angeflanscht, da sie beim Zuklappen* übereinander liegen, d.h. das (in Fahrtrichtung rechte, also hier das linke Modul) hat einen längeren Scharnier-Schenkel. Das linke Modul dient in der Mondnacht auch als Deckel, um die Wärmeabstrahlung zu vermindern.

Wegen der Fotos (und auch der Funkkommunikation) werden beide Module soweit möglich nach unten geschwenkt, um die Kamerasicht bzw. die Antenne nicht zu verdecken. Der maximale Öffnungswinkel ist also konstruktionsbedingt und kein Grund zur Besorgnis.

Robert

*d.h. während des Fluges zum Mars
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: siran am 22. Dezember 2013, 14:24:52
Danke rok für die schnelle Antwort.Da bin ich ja beruhigt ;),dass alles seine Richtigkeit  hat.

Siran
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 22. Dezember 2013, 14:52:20
... Das LADEE-Team hat versucht, die Landung von Chang'e 3 mit den Instrumenten seiner Sonde zu erfassen, also ob sich die üblichen Messwerte zur fraglichen Zeit irgendwie signifikant geändert haben. Mit überraschendem Ergebnis: http://www.nasa.gov/content/ladee-project-scientist-update-intial-observations-of-chang-e-3-landing/#.UrTVCPRDuYI (http://www.nasa.gov/content/ladee-project-scientist-update-intial-observations-of-chang-e-3-landing/#.UrTVCPRDuYI) Terminus
Und jetzt auch in Deutsch: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22122013143558.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22122013143558.shtml)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 22. Dezember 2013, 15:07:53
Da die Sonne von der Seite kommt, wird das zugewandte Solarzellenpaneel etwas nach unten geklappt, damit dich die wirksame Fläche vergrößert. Das geht auch mit dem anderen Paneel. Dort würde aber ein Nach-oben-klappen evtl. die Sicht behindern.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Captain-S am 22. Dezember 2013, 15:08:11
Da sind Teile des Hasen die im  Schatten liegen hell erleuchtet, schon wieder alles Studioaufnahmen!?  :)

Aber mal im  Ernst, die Bilder ähneln den Aufnahmen der Apollo-Missionen sehr stark, sind
von den Licht- und Beleuchtungsverhältnissen quasi identisch.
Ganz schlechte Karten für die Apollo-Verschwörungstheoretiker.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 22. Dezember 2013, 22:14:57
Da die Sonne von der Seite kommt, wird das zugewandte Solarzellenpaneel etwas nach unten geklappt, damit dich die wirksame Fläche vergrößert. Das geht auch mit dem anderen Paneel. ...


Ich habe keinen Hinweis gefunden, dass das so gemacht wird.*

Ich bin ziemlich sicher, dass das Steuerbord-Panel ("in Fahrtrichtung rechts") in dieser Position fixiert ist, und dass nur das Backbord-Panel klappbar ist. Aus Balancegründen und um die Sicht der PanoramaNavigationskameras nicht zu verdecken, werden beide in dieser Ruheposition verfahren. Auch im Stillstand, d.h. beim Funken und bei Fotos stören die Panele.

Das Bb.-Panel wird also nur als Wärmeschutzdeckel geklappt. Und ich vermute mal, dass Yutu abends in eine Position gefahren wird, in der das "erste Morgenlicht" möglichst gut auf das offene horizontale Stb.-Panel fällt.

Robert

* edit: Anders als beim Lander, der orientiert die Ausrichtung der Solarmodule nach dem Sonnenstand.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Caladaris am 22. Dezember 2013, 23:51:46
Das (für mich) erste Panoramabild
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035064.jpg)
Quelle: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=a6c8738182444b694b4e2f9b0eac40d6&showtopic=7758&st=165&p=205764&#entry205764 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=a6c8738182444b694b4e2f9b0eac40d6&showtopic=7758&st=165&p=205764&#entry205764)
Dort ist auch das kreisförmige "Rundumbild" zu finden.

Gruß, HausD

Also... schön, dass mal Bilder auftauchen, aber die Qualität und Auflösung lässt schon zu wünschen übrig. Mein mittelklassiges Smartphone könnte wohl deutlich bessere Bilder machen...  :( Wo bleiben die hochauflösenden Bilder a la Curiosity?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 23. Dezember 2013, 10:25:53
Im Moment liegt der Schwerpunkt eindeutig auf dem Testen der Technik, dazu gehört auch, dass zunächst nur das Funktionieren der Kameras überprüft wird. Nach Aussage des Chefs der chinesischen Raumfahrtagentur (beim Studiogespräch anl. des Wartens auf die ersten Bilder) sollen in den ersten knapp 2 Wochen bis zum Beginn der Nacht 90% der geplanten Aufgaben erfüllt werden. Es gibt halt die Befürchtung, dass die Elektronik in der nächtlichen Kälte beschädigt werden könnte, daher wird zunächst das Pflichtprogramm abgearbeitet.

Der eigentliche Zweck der Mission ist (abgesehen davon zu zeigen, dass man es kann) das Erkennen von Verbesserungsmöglichkeiten für Chang´e 4. Ich vermute mal, dass der kombinierte Kamera-/Antennenmast derzeit fast permanent zur Erde ausgerichtet ist, um sämtliche Funktionen der einzelnen Komponenten des Rover zu testen. Während der nächsten Mondtage findet dann die Kür, d.h. die eigentlichen wissenschaftlichen Arbeiten statt und dann wird es auch bessere Bilder geben.

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 23. Dezember 2013, 11:25:57
Da sind Teile des Hasen die im  Schatten liegen hell erleuchtet, schon wieder alles Studioaufnahmen!?  :)

Diese Vermutung wird auch von Fachleuten gestützt:

LADEE: Keine Anzeichen für Chang`e 3-Landung
(http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22122013143558.shtml) (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22122013143558.shtml)

 ;) , Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 23. Dezember 2013, 11:42:07
Da sind Teile des Hasen die im  Schatten liegen hell erleuchtet, schon wieder alles Studioaufnahmen!?  :)

Diese Vermutung wird auch von Fachleuten gestützt:

LADEE: Keine Anzeichen für Chang`e 3-Landung
(http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22122013143558.shtml) (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22122013143558.shtml)

 ;) , Robert

 ;D hihi, touché!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 23. Dezember 2013, 12:45:13
Da sind Teile des Hasen die im  Schatten liegen hell erleuchtet, schon wieder alles Studioaufnahmen!?  :)

Diese Vermutung wird auch von Fachleuten gestützt:

LADEE: Keine Anzeichen für Chang`e 3-Landung
(http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22122013143558.shtml) (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22122013143558.shtml)

 ;) , Robert

Auf sowas hab ich gewartet, seit ich die Meldung gelesen habe.  ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Roland am 23. Dezember 2013, 13:35:09
Da ist die Wahl der Überschrift natürlich eine Steilvorlage.
Bei SWR3 waren sogar schon chinesische Astronauten gelandet!!! Journalisten, die von nix was wissen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 23. Dezember 2013, 13:52:22
Da ist die Wahl der Überschrift natürlich eine Steilvorlage.
Bei SWR3 waren sogar schon chinesische Astronauten gelandet!!! Journalisten, die von nix was wissen.
Na, schmeiß das mal nicht in einen Topf .... ich sehe, Ihr habt Spaß ...  :D :D

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 23. Dezember 2013, 14:29:45
Auf Youtube übertreffen sich die Alien-Spinner bereits mit ihren Entdeckungen:

Eine Treppe mit anschließendem Fußweg, ein Tunneleingang, Fundamentreste und als "must" natürlich auch eine Pyramide.

Und ich werd ´n Teufel tun und die Quellen angeben.

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Roland am 23. Dezember 2013, 18:45:41
Ich hab´s mir angeschaut.Der Typ bezweifelt sogar die Existenz des Mondes selbst.Ich glaube die sollten ihr Schulsystem mal unter die Lupe nehmen!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: LinuxSpaceShip am 23. Dezember 2013, 19:17:20
Hä? Ich dachte der chinesischer Chang`e 3 ist gelandet und jetzt nicht, was denn nun ? Ich verstehe da nicht mehr, bitte um genaure Aufklärung!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 23. Dezember 2013, 19:54:59
Hallo @LinuxSpaceShip
der Chang`e 3 ist gelandet,
die anderen Zeilen sind nur ein Jux. ;)
Lese bitte einmal in dem Bericht von Pirx aus dem Portal,
LADEE: Keine Anzeichen für Chang`e 3-Landung (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22122013143558.shtml)
der sich u.a. auf die nicht erfolgten Erfassungen der Abgase von dem Antriebssystem in der Atmosphäre bezieht.
Die Sonde LADEE war vermutlich zu weit entfernt, um etwas zu messen.?
Oder die Substanzen haben sich sehr schnell verflüchtig.?

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: LinuxSpaceShip am 23. Dezember 2013, 20:11:33
Axso ;) Danke ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: MX87 am 23. Dezember 2013, 22:57:27
Da sind Teile des Hasen die im  Schatten liegen hell erleuchtet, schon wieder alles Studioaufnahmen!?  :)

Aber mal im  Ernst, die Bilder ähneln den Aufnahmen der Apollo-Missionen sehr stark, sind
von den Licht- und Beleuchtungsverhältnissen quasi identisch.
Ganz schlechte Karten für die Apollo-Verschwörungstheoretiker.

Ich finde die Ähnlichkeit ebenfalls beeindruckend, da ich immer dachte, dass mit heutigen Digitalkameras das Bild anders aussehen würde. Gerade deshalb, weil Farbfilme gerne mal die Farben etwas verfälschen (man vergleiche nur eigene alte Fotos). Die Ähnlichkeit spricht für die außerordentliche Leistungsfähigkeit und Qualität der Hasselblads und des verwendeten Filmaterials damals bei Apollo.

Und die Verschwörungstheoretiker finden immer etwas neues. *seufz* Weitere "Raumfahrtverschwörungen" sind ja, dass die Aufnahmen der frühen Luna-Sonden in Wahrheit Studiomodelle aus Gipps waren oder etwas neuer, dass China seinen ersten Weltraumspaziergang in einem Wassertank vollführte.  ::) ::) ::)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: floppy33 am 23. Dezember 2013, 23:55:41
Geile Bilder  :o
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: LinuxSpaceShip am 24. Dezember 2013, 03:06:04

Und die Verschwörungstheoretiker finden immer etwas neues. (..)

Lieber MX87,

differenzieren halte ich etwas angebracht, statt sie als als solche abzutun.

Liebe Grüße
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 24. Dezember 2013, 10:26:52
... die Bilder ähneln den Aufnahmen der Apollo-Missionen sehr stark, sind
von den Licht- und Beleuchtungsverhältnissen quasi identisch. Ganz schlechte Karten für die Apollo-Verschwörungstheoretiker.
Ich finde die Ähnlichkeit ebenfalls beeindruckend, da ich immer dachte, dass mit heutigen Digitalkameras das Bild anders aussehen würde. Gerade deshalb, weil Farbfilme gerne mal die Farben etwas verfälschen (man vergleiche nur eigene alte Fotos). Die Ähnlichkeit spricht für die außerordentliche Leistungsfähigkeit und Qualität der Hasselblads und des verwendeten Filmaterials damals bei Apollo....
Servus Zusammen!

Farben "verfälschen" tut aber doch jede Aufnahmetechnik. Farben "korrigieren" tut die Software in jeder Digitalkamera.

Die Apollo-Hasselblad-Negative haben sicher eine gute Qualität und waren/sind (im Vergleich) sehr langzeitstabil - im Gegensatz zu vielen "Papierbildern" oder Farbdrucken. Ach ja: Große Negativfläche und hervorragende Optiken sind sicher nicht ganz unschuldig am Potential der Aufnahmen.

Beim Scannen der Hasselblad-Negative war sicher auch wieder Farbkorrektur durch Software des Scanners (und Software außerhalb des Gerätes) beteiligt. Ob neuere Scans von Apollo-Negativen mit beeindruckender Qualität auf Farbskalen abgeglichen wurden, die ab und an mit photographiert wurden, weiß ich nicht, würde es aber erwarten.

Selbiges können die Chinesen selbstverständlich auch mit ihren Mondphotos machen (das Abgleichen). Sicher werden wir noch beeindruckende Bilder bekommen, wenn es im Plan und von den Ressourcen her im beabsichtigten Ablauf einen Platz hat. Das ganze ist eine Technologieerprobungsmission (und eigentlich keine Marketing-Bilder-Mach-Mission).

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 24. Dezember 2013, 13:01:57
Ich habe bislang den Eindruck, dass die Chinesen es mehr mit Videos als mit (Stand-)Bildern haben?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 24. Dezember 2013, 15:11:31
Neues von Yutu, soweit ich das mit Hilfe eines Translators aus dem Chinesischen erraten konnte:

1. In den letzten Tagen wurden die Instrumente an Bord des Rovers getestet und unter Mondbedingungen kalibriert, insbesondere das Funktionieren des Georadars, der Lupenkamera und des IR-Spektrometers wurden bestätigt.

2. Die Programme zur Hinderniserkennung mittels Kameras wurden erfolgreich getestet.

3. Die Bewegungen des Arms (Der Translator sagt dazu "Hasenhand") wurden in umfangreichen Versuchen unter Kamerabeobachtung kalibriert. Dazu wurde das Kommando und die Startzeit für eine bestimmte Bewegung zu Yutu gesandt, der Antennen-/Kameramast zur Beobachtung dieser Bewegung entsprechend ausgerichtet und eine Videosequenz davon aufgezeichnet. Anschließend wurde die Antenne wieder zur Erde ausgerichtet und das Video übermittelt und ausgewertet, bevor die nächste "Geste" erfolgte.

Bei Curiosity hat diese Phase ca. 1,5 Monate gedauert, bis zum Einstieg in das echte wissenschaftliche Untersuchungsprogramm.

Am 26.12.13 soll Yutu in den "Hibernations"modus versetzt werden. Bis dahin werden die Vorbereitungen für ein möglichst optimales Erwachen, d.h. schnelles Aufladen der Akkus durch das PV-Modul, getroffen. Die Rückmeldung, dass Yutu im Wesentlichen überlebt hat, sollte uns also ca. am 9.10.1.14 erreichen.

Erfreuliche Feiertage, Robert

Vermutlich hält sich der Rover im Sichtbereich einer Lander-Kamera auf. Evtl. können wir dann dem Erwachen zuschauen: der Deckel klappt auf, der Mast wird hochgeklappt und die Antenne wird zur Erde ausgerichtet, das wäre doch mal was!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 24. Dezember 2013, 15:51:49
Tja und soeben kommen die Einschlafzeiten herein (CCTV):

According to Wu Fenglei of the Beijing Aerospace Control Center, the lander will "go to sleep" at about 7 a.m. on Christmas Day and the moon rover, Jade Rabbit, will fall asleep at about 1 a.m. on Boxing Day.

Der Lander geht also heute um Mitternacht (MEZ) in den Schlaf und Yutu morgen gegen 18:00 Uhr, dann wird das wohl nix mit dem früheren "Aufstehen" des Landers.

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Mim am 24. Dezember 2013, 17:11:13
Zitat
Bei Curiosity hat diese Phase ca. 1,5 Monate gedauert, bis zum Einstieg in das echte wissenschaftliche Untersuchungsprogramm.
Hallo rok, diese Info rückt meine Erwartungshaltung gerade, daß Yutu jetzt schon so perfekte Bilder liefern "müßte", wie man vom Mars gewohnt ist.  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Han_Solo am 25. Dezember 2013, 01:19:16
... China und deren Erfolg bringt vielleicht die USA "back to moon" :

http://www.space.com/24068-destination-moon-petition-congress.html (http://www.space.com/24068-destination-moon-petition-congress.html)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Danziger am 25. Dezember 2013, 11:10:22
Da war wohl die höchste Zeit :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Führerschein am 25. Dezember 2013, 11:22:33
Da war wohl die höchste Zeit :D

Wenn ich da nur so optimistisch sein könnte. Das ist nur eine Initiative von Wissenschaftlern. Na hoffen wir das Beste.

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 25. Dezember 2013, 13:18:51
Xinhua Agency gibt als Startdatum für die kommenden Yutu-Aktivitäten jetzt den 12.1.14 an (wobei "die Chinesen" oft schneller sind als angekündigt):

http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=7fde3fa59ca93e52ddb91314b7f20321&showtopic=7758&st=210 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=7fde3fa59ca93e52ddb91314b7f20321&showtopic=7758&st=210)

(post # 219; in # 217 wird übrigens über die nächsten Aktionen des Rovers spekuliert)

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 25. Dezember 2013, 13:25:24
Das Problem bei den Amis ist ja nicht das Können. Und wenn sie alle vorhandenen Möglichkeiten nutzen würden, wäre das Konzentrieren auf den Mars und dort auch was zustande bringen vlt. garnicht mal so schlecht. Sie brauchten "nur" Vernunft in die Sache bringen...

Aber da sind Machtkriege alter Männer, die durchgezogen werden müssen, da ist das schnelle Geld, was ungebremste Gierschlunde lieber hier aus den Leuten ziehen, Sch*** auf die Zukunft.

Wenn sich die Amis überhaupt auf den Mond besinnen, dann nur wenn jemand nachweist, daß es machtstrategisch besser wäre, den Mond nicht den Chinesen zu "überlassen"....
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 26. Dezember 2013, 17:42:23
Der Hase hat sich seine Sasse (=Ruheplatz) gegraben!

Die Position und Ausrichtung des Yutu während der Hibernation, genauer gesagt an deren Ende, liegt in sehr engen Grenzen. Das wichtigste dabei ist weniger die optimale Solarstrom-Aufnahme, sondern das "Thermal Management" aus zwei Gründen:

1. Sollen die einzelnen Komponenten in einer vorgesehenen Reihenfolge auf Betriebstemperatur gehoben werden, auch um thermische Spannungen zu vermeiden.

2. Das Klimasystem, das die Wärme aus der thermonuklearen Kapsel im System verteilt, besitzt keine Pumpe, sondern wird durch Konvektion (Schwerkraftumtrieb durch Dichteunterschied) angetrieben.

Damit das funktioniert, darf der Rover nur eine Querneigung von max. 1,5 ° haben. Da im Umkreis (Yutu ist jetz angeblich zwischen 30 und 40 m vom Lander entfernt) nichts passendes gefunden wurde, hat der Rover durch gegenläufige Betätigung der Antriebsräder ("Scharren") eine Seite soweit absenken können (3°), dass dieses Kriterium eingehalten wurde.

Das Fahrzeug wurde in OSO-Richtung, nose-downup geparkt. (Sorry!)

Robert

Der stellvertretende Projektleiter Yang Jia erzählte noch, dass diese Art der Grabung ohnehin vorgesehen sei, um den Boden unterhalb der obersten Staubschicht zu untersuchen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Samy115 am 26. Dezember 2013, 20:20:57
Die USA sollte lieber beim Militär sparen anstatt bei der Raumfahrt immer diese kürzungen bei der NASA was soll denn das? >:(
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gerry am 26. Dezember 2013, 20:45:09
Die USA sollte lieber beim Militär sparen anstatt bei der Raumfahrt immer diese kürzungen bei der NASA was soll denn das? >:(

Was hat das mit Chang'e 3 zu tun? :-\


2. Das Klimasystem, das die Wärme aus der thermonuklearen Kapsel im System verteilt, besitzt keine Pumpe, sondern wird durch Konvektion (Schwerkraftumtrieb durch Dichteunterschied) angetrieben.

Damit das funktioniert, darf der Rover nur eine Querneigung von max. 1,5 ° haben. Da im Umkreis (Yutu ist jetz angeblich zwischen 30 und 40 m vom Lander entfernt) nichts passendes gefunden wurde, hat der Rover durch gegenläufige Betätigung der Antriebsräder ("Scharren") eine Seite soweit absenken können (3°), dass dieses Kriterium eingehalten wurde.

Hat der Lander eigentlich auch eine thermonukleare Heizung für die Nacht? Wenn nein, kann der dann die Mondnacht überhaupt überstehen?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 26. Dezember 2013, 21:15:34
Auf Seite 15 dieses Threads ist ein Link zu einem Entwicklungsdokument für den Thermosiphon für Lander und Rover.

Hier noch ein Film zur Einnahme der Schlafstellung von Lander und Rover.
Bei 29 sec. ist die schräg bleibende Solarzelle auf der einen Seite zu sehen - soll dann wohl so sein.
Bei 32 sec. ist unten die Rote Wärmesenke vom Roversiphon mit den Leitungen nach oben angedeutet.

中国航天 - 嫦娥三号:探测器开始休眠迎月夜 (http://www.youtube.com/watch?v=5dAlo3KxFFk#)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 27. Dezember 2013, 09:16:07
Moin Gerry,

der Lander hat sogar etwas Besseres an Bord, nämlich einen Generator, der aus der Temperaturdifferenz zwischen einer heißen radioaktiven Wärmequelle und der kalten Umgebung mittels Pelletier-Elementen elektrischen Strom erzeugt ("RTG"). Dabei wird sowohl die Abwärme der rad. Quelle als auch der erzeugte Strom gezielt zur "Warmhaltung" genutzt.

Der elektrische Wirkungsgrad ist allerdings bescheiden (unter 8%), daher war auch meine Hoffnung, der Lander könne bereits vor dem Rover genug elektrische Leistung erzeugen, um diesen beim Aufwachen zu filmen, nicht realistisch.

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 27. Dezember 2013, 12:24:24
Naja, vlt sind sie mit dem Wirkungsgrad dennoch zufrieden, weil man mit Strom halt besser mehrere kleine aber wichtige Punkte geregelt (!) erwärmen kann. Konvektion und Wärmepipes sind halt recht "grob".
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 31. Dezember 2013, 13:41:34
Hallo zusammen,
 
Chang'e 3 Lander und der Rover Yutu von oben

Es ist der LROC NAC kurz vor Sonnenuntergang gelungen den Chang'e 3 Lander (großer Pfeil) und Rover Yutu (kleiner Pfeil) aufzunehmen. LROC NAC M1142582775R

Das Chang'e 3 Lander Panorama [Bilder aus CNSA, durch Di Lorenzo und Kremer zusammengestellt] zeigt Yutu nach der Fahrt von der Rampe auf die Mondoberfläche. Die gelben Linien verbinden die Krater in dem Panorama- und dem  LROC Bild, das zu einem späteren Zeitpunkt aufgenommen wurde, nachdem sich der Rover schon bewegt hatte. Die roten Linien zeigen das ungefähre Gebiet mit dem Blick auf  das Panorama. 

Obwohl der Rover nur etwa 150 cm breit ist, kann er doch auf den NAC-Bildern aus zwei Gründen gut erkannt werden. Die Sonnenkollektoren reflektieren das Licht sehr effektiv, so das der Rover sich als zwei helle Pixel zeigt. Und durch die wirksame Sonnenstrahlung wirft der Rover wie auch der Lander deutliche Schatten. Da der Rover ein Größe in der Nähe eines Pixels besitzt, wie können sich die Wissenschaftler sicher sein, das sie den Rover sehen und nicht einen vergleichbar großen Felsbrocken.? Zufällig nahm die NAC am 30.06.2013 bei nahezu identische Beleuchtung ein Vorher-Bild (M1127248516R) von dem Landeplatz auf. Durch den Vergleich der Bilder vor und nach der Landung und den genauen Kartenkoordinaten für den Lander (44,1214 ° N, 340,4884 ° E,  -2640 m Höhe ) konnte das  LROC-Team die Position vom Lander und Rover bestätigen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035063.gif)


Der Lander befindet sich etwa 60 Meter östlich vom Rand eines 450 Meter breiten und 40 Meter tiefen Krater auf einer dicken Ablagerung von  vulkanischen Materialien. Ein großer Faltengrat ( 100 km lang, 10 km breit ) verläuft durch den Bereich.Er wurde durch die tektonischen Auswirkungen bei der Wölbung und bei den brechen der vulkanischen Schichten gebildet.
 Die Basalte vom Mond werden in zwei Hauptspekrale, den Farbtypen „Rot“ und „Blau“( für blau wäre die Bezeichnung „weniger rot“ treffender)  unterteilt. Die Basalte auf dem Mond werden hauptsächlich aus zwei Mineralien, Pyroxen und Plagioklas zusammengesetzt, obwohl Olivin und Ilmenit auch manchmal in großen Mengen vorkommen kann.  Die Anwesenheit von Ilmenit (FeTiO 3 ) führt zu niedrigerem Reflexionsvermögen und einer "weniger roten" Farbe  und damit zu den blauen Basalt. Der Landeplatz befindet sich auf dem blauen Mare (höhere Titan) und  das Alter liegt etwa bei  3,0 Milliarden Jahre. Die Grenze für das ältere „rote Gebiet“ ( 3,5 Mrd. Jahre), nur 10 km weiter nach Norden, wird mit den schwarzen Pfeilen angezeigt.


Mit den LROC WAC Farben (689 nm, 415 nm, 321 nm)  bei Sonnenuntergang. Der Landeplatz ist in der Nähe zu dem Kontakt zwischen Rot und Blau Mare.

Credit aller Bilder:[NASA / GSFC / Arizona State University]


Zum reinzoomen:
http://wms.lroc.asu.edu/lroc_browse/view/wacce3map (http://wms.lroc.asu.edu/lroc_browse/view/wacce3map)

Quelle:
http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/849-Change-3-Lander-and-Rover-From-Above.html (http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/849-Change-3-Lander-and-Rover-From-Above.html)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 31. Dezember 2013, 14:59:24
Prima, endlich erfährt man mal mehr über CE-3 und seine Umgebung. Wo werden die Chinesen mit Yutu wohl hinsteuern, zu dem Krater oder zu dem Lavafluss...?  :-\
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 31. Dezember 2013, 15:13:28
Und wenn sie fertig sind mit der Arbeit und noch "Saft im Tank" ist, schaun sie sich Lunochod an  ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 31. Dezember 2013, 15:31:19
Hallo,

2. Das Klimasystem, das die Wärme aus der thermonuklearen Kapsel im System verteilt, besitzt keine Pumpe, sondern wird durch Konvektion (Schwerkraftumtrieb durch Dichteunterschied) angetrieben.

unter einem 'thermonuklearen' Prozess versteht man gemeinhin einen nuklearen Fusionsprozess, also das was im Inneren der Sonne oder in einer Wasserstoffbombe abläuft.
Bei den nuklearen Wärmequellen handelt es sich um eine Kernzerfallswärmequelle bzw. Kernzerfallsgenerator (in englisch dann RTG = Radioisotope Thermoelectric Generator). In diesen Systemen laufen lediglich spontane Kernzerfälle entsprechend der Halbwertszeit des Materials ab.
Der nukleare Vorgang ist weder kritisch (d.h. es findet keine Kettenreaktion statt) noch werden Kerne verschmolzen.
Das Thema nukleare Energieversorgung von Raumfahrzeugen wird ja durchaus kontrovers diskutiert. Da sollte vermieden werden, dass noch jemand auf die Idee kommt, die Chinesen hätten eine Wasserstoffbombe oder etwas nur entfernt Ähnliches zum Mond geschickt.
Nach Roberts Beitrag hat sich der Begriff gleich in den nachfolgenden Postings festgesetzt.

Gruss
Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 31. Dezember 2013, 17:18:00
Nuklearthermisch wäre korrekt, thermonuklear ist es hingegen nicht.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 31. Dezember 2013, 18:22:36
Nee, DF2MZ und GG,

"thermonuklear" bedeutet nach meinem Duden "die bei einer Kernreaktion auftretende Wärme betreffend".

Es hat sich allerdings eingebürgert, bei der Kernfusion von einem "thermonuklearen Prozess" zu sprechen.

Nur so, ich möchte daraus jetzt aber keinen germanistischen OT-Prozess machen.  Und Leute, die meinen, im Lander wäre eine Wasserstoffbombe versteckt, lesen ohnehin meist in anderen Foren/Blogs.

 ;)

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 31. Dezember 2013, 18:45:05
Doch ....  ;)

Der Duden muss nicht immer geeignete Referenz sein, insbesondere nicht, wenn es um technische Zusammenhänge geht.

Auch "bei mir" bezieht sich thermonuklear immer auf Fusion (Sonne, Sterne, Wasserstoffbombe), wenn´s um die Nutzung von Zerfallswärme wie bei Chang´e 3 und Yutu geht, ist auch meiner Meinung nach nuklearthermisch das angezeigte Wort. Genau daher weht der Wind auch bei der NTR, der nuklearthermischen Rakete (die mit Wärme aus Atomspaltung Wasserstoff zwecks Schuberzeugung erhitzt).

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Makemake am 31. Dezember 2013, 21:12:56
hust... Duden.de: thermonuklear
Adjektiv - auf Kernfusion beruhend, sie betreffend
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 31. Dezember 2013, 21:14:52
o.k. ich will die Diskussion nicht ausweiten,

 Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: roger50 am 01. Januar 2014, 03:47:18
Prost Neujahr!

Es ist der LROC NAC kurz vor Sonnenuntergang gelungen den Chang'e 3 Lander (großer Pfeil) und Rover Yutu (kleiner Pfeil) aufzunehmen.

Vielen Dank für die Pics. Es ist wirklich beeindruckend, welche Bilder LRO schon von den Apollo-, Lunochod- und jetzt auch Chang'e-3 Landeplätzen geliefert hat... :D

Gruß, see you 11.1.
roger50

P.S.: Natürlich sind alle LRO-Photos gefakt, da der Mond, wie jeder weiß, aus grünem Käse besteht.....
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 01. Januar 2014, 07:34:24
And now to something completely different: Wie spricht man "Chang'e" eigentlich korrekt aus? Ich bin immer wieder versucht, es mir wie das englische "change" gesprochen vorzustellen - aber das ist ja garantiert falsch...  ???
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. Januar 2014, 10:05:35
Tschang-e, wobei das e unbetont ist wie in "etwas" und obendrein sehr kurz, eher beiläufig ausgesprochen wird. (Aber sicher gibt es im Chinesischen auch Dialekte.)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 01. Januar 2014, 12:16:04
P.S.: Natürlich sind alle LRO-Photos gefakt, da der Mond, wie jeder weiß, aus grünem Käse besteht.....
Man sieht den Fake ja auch daran, daß die Schatten entgegengesetzt zeigen wie die an den vielen kleinen Hügeln dort  ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 01. Januar 2014, 16:56:24
And now to something completely different:

Das ruft ja geradezu nach einem Knaller zum Jahresanfang:

Monty Python - "And Now For Something Completely Different" (http://www.youtube.com/watch?v=FGK8IC-bGnU#ws)

Zur Aussprachethematik:
In dem Link kann man mit kopieren/einfügen eine chinesische Aussprache anhören.
http://imtranslator.net/translate-and-speak/speak/chinese/ (http://imtranslator.net/translate-and-speak/speak/chinese/)

Chang’e-3 -- chinesisch 嫦娥三号 einfügen und auf den "Speak Chinese" Balken drücken.
Oder auch Chang'e alleine -- 嫦娥 usw. usv.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: redmoon am 03. Januar 2014, 18:40:44
Hallo,

der Rover Yutu - oder genauer gesagt dessen APX-Spektrometer - hat erste Daten geliefert. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/03012014182545.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/03012014182545.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 05. Januar 2014, 21:54:27
Schön aufbereitete Zusammenfassung mit den Landesektorenbildern und Fokusierungen beim Anflug sowie ein Rückzoom, um sich mal die Weite und „Verlorenheit“ auf dem Mond vor Augen zu führen.
Mann kann die diskutierte "Rückwärtsbewegung" beim Ende des Abstieges schon erkennen (ca. 30 sec.)

Cool Video of China Chang'e 3 Moon Landing (http://www.youtube.com/watch?v=XDSPOEXZwKM#ws)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 08. Januar 2014, 21:07:08
Hier ein Beitrag mit Abschätzung zum Zeitpunkt der Beendigung des Mondnachtschlafes (oder kurz „Dehibernationssequenz“) der Chang’e-3 Mission. Es könnte am 11.01.14 losgehen. Also - SCHÖNES WOCHENENDE!

http://www.scilogs.de/go-for-launch/sonnenaufgang-chang-e-yutu/ (http://www.scilogs.de/go-for-launch/sonnenaufgang-chang-e-yutu/)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 10. Januar 2014, 15:21:05
Hab heute noch diese Bilder gefunden.

http://news.qq.com/a/20140110/014572.htm (http://news.qq.com/a/20140110/014572.htm)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 10. Januar 2014, 21:49:50
Hier gibts auch eine aktuelle Zusammenstellung von etlichen (tw. bisher noch nicht veröffentlichten) Bildern, u.a. auch mit Aufnahmen von der Erde durch das UV-Teleskop des Landers:

http://big5.xinhuanet.com/gate/big5/news.xinhuanet.com/photo/2014-01/10/c_125988104_10.htm (http://big5.xinhuanet.com/gate/big5/news.xinhuanet.com/photo/2014-01/10/c_125988104_10.htm)

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 12. Januar 2014, 02:35:45
Hallo Zusammen,

der Rover Yutu hat die Mondnacht gut überstanden und nimmt die Arbeit wieder auf.
http://china.cnr.cn/NewsFeeds/201401/t20140111_514628680.shtml (http://china.cnr.cn/NewsFeeds/201401/t20140111_514628680.shtml)

Mit erfreuten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 12. Januar 2014, 15:01:23
Der Lander hat sich heute um 8:21 BT und der Rover gestern um 5:09 BT zurück gemeldet. Die Geräte haben sich eingeschaltet, nachdem die Solarmodule eine ausreichende Stromversorgung erzeugt haben und dann anhand von installierten Programmen die Funkverbindung selbständig aufgenommen wurde.

Zunächst liefen Selbsttestprogramme, und nach erster Einschätzung sind beide Geräte in einem funktionsfähigen Zustand, so dass Yutu bereits mit dem vorgesehenen Erkundungs-Programm begonnen hat.

Das find ich richtig gut!

Robert

edit: Quelle:

http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-01/12/c_133038491.htm (http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-01/12/c_133038491.htm)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 12. Januar 2014, 15:09:30
Das habe ich heute Mittag bereits im Portal geschrieben. Vielleicht sollten wir das Portal einstellen. :(

http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12012014123236.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12012014123236.shtml)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 12. Januar 2014, 15:18:56
Sorry GG, da hatte ich vorher nicht reingeschaut. Und "Nein", denn das Portal ist mit Sicherheit eine der wichtigsten Informationsquellen aus dem Bereich Raumfahrt überhaupt!

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Mim am 12. Januar 2014, 19:08:16
Hallo GG,

nein, bitte nicht einstellen!  :)

Als ich damals noch nicht im Forum angemeldet war, da war das Portal meine Hauptinformationsquelle.

Inzwischen bin ich im Forum aktiv. Ich klicke mich auch direkt übers Forum ein und nicht über das Portal.

Was hilfreich wäre, das dachte ich schon öfter, daß die Portalredakteure in einem passenden Forumsthread einen kurzen Hinweis veröffentlichen, daß es auf der Portalseite etwas neues zu lesen gibt! Dann wird nichts übersehen und du hättest keinen Frust. Ich lese gern die Portalartikel. Aber da ich nie weiß, wann ein neuer erscheint, bin ich doch überwiegend im Forum aktiv.

Wäre das machbar?

Viele Grüße und danke für deinen Einsatz.

Mim  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: chrisi01 am 12. Januar 2014, 19:33:01
Hallo

ich stimme Mim zu 100% zu, ich les auch die Threads aber das Portal ist spitze, ein Hinweis im Thread, das im Portal was steht wäre genial.

mfg

Chris
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Mim am 12. Januar 2014, 20:32:13
P.S.

Könnt ihr nicht einfach in der Forumsabteilung "Schwarzes Brett" oben einen Thread anpinnen mit "Neues auf der Portalseite!"

Und dort setzen alle Portalredakteure immer einen aktuellen Link und eine Überschrift zu ihren Artikeln.

Das verschafft bestimmt große Aufmerksamkeit.

Wie gesagt, ich finde die Portalseite toll, aber weiß nie, wann es was Neues gibt.

Viele Grüße, Mim
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 13. Januar 2014, 06:16:15
Die Benachrichtigung über neue Portalnews gibt es eigentlich schon, das ist unser automatisch abonnierbarer Newsfeed (RSS): http://www.raumfahrer.net/news/rssfeed/ (http://www.raumfahrer.net/news/rssfeed/) . Kann auch sein, dass neue News in Twitter angekündigt werden, aber da kenne ich mich nicht mit aus.

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: PBalz am 13. Januar 2014, 10:22:23
Wie lange soll der Mondlander und Yutu eigentlich aktiv sein?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 13. Januar 2014, 10:30:01
Wie lange soll der Mondlander und Yutu eigentlich aktiv sein?

Die Primärmission von Yutu ist 90 Tage lang, die des Landers ein Jahr. Vielleicht wird das aber verlängert, mal sehen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 13. Januar 2014, 18:55:24
Die Chancen auf eine Verlängerung sind sogar recht gut. Da man als primäre Energiequelle im Fahrzeug Sonnenlicht verwendet und keine "verbrauchsmaterialien" zur Neige gehen können, kann man die Mission notfalls so lange ausdehnen, bis der Nachfolger unterwegs ist. :)

Vielen Dank für die aufmunternden Worte.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Führerschein am 13. Januar 2014, 18:57:47
Wie lange soll der Mondlander und Yutu eigentlich aktiv sein?

Die Primärmission von Yutu ist 90 Tage lang, die des Landers ein Jahr. Vielleicht wird das aber verlängert, mal sehen.

Wenn man den gleichen Faktor annimmt wie bei Opportunity, kann es 10 Jahre laufen. Spirit und Opportunity sollten auch 3 Monate funktionieren.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Hendrik am 13. Januar 2014, 20:07:51
und keine "verbrauchsmaterialien" zur Neige gehen können
Natürlich keine Verbrauchsmittel wie Treibstoff oder Kühlmittel, dennoch degenerieren die Materialien langsam. Bei den langen Mondnächten macht mir vor allem die Batterie Sorgen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 13. Januar 2014, 22:19:26
Man hat sicherlich die Batterien besonders sorgfältig an die nuklearen Wärmequellen gekoppelt, da sie tatsächlich die empfindlichsten Bauteile sind.
Ich könnte mir allerdings gut vorstellen, dass die Systeme auch bei ausgefallener Batterie noch in einem gewissen Umfang arbeiten können. Am Mondtag steht ja eine konstante Energieversorgung zur Verfügung. Das heisst, dass Systeme, die keine elektrischen Lastspitzen erfordern, weiterarbeiten können. Insbesondere der Lander könnte entsprechend ausgelegt sein. Selbst wenn der Antrieb der Hochgewinnantenne ausfällt, kann das S-Band-System mit geringeren Datenraten weiterarbeiten und für einige Tage im Monat ist auch die Hochgewinnantenne, auch des Rovers,  immer wieder richtig ausgerichtet.

Gruss
Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 13. Januar 2014, 22:19:51
Den Haupteinfluss hat das Thermalversorgungs- und Regelungssystem. Bei Mondtag kann, wie erwähnt genügend Elektroenergie erzeugt werden um die Systeme am Laufen zu halten und auch die Radiatoren/Abstrahlflächen mit Abwärmeströmen zu versorgen.
Das Problem kommt dann in der Mondnacht. Solange die Wärmequelle RHU genügend der selbigen erzeugt um die Systeme nicht dauerhaft unter deren kritische Temperaturschwelle sinken zu lassen ist alle in Butter. Wird die Wärmequelle nach seiner natürlichen Lebensdauer zu leistungsschwach, dann ist in der bestehenden oder kommenden Mondnacht Pumpe. - bezieht sich auf Yutu -

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: -eumel- am 14. Januar 2014, 03:03:18
Am 24. Dezember 2013 fotografierte der Chang´e 3 Lander die Erde von der Oberfläche des Mondes aus:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063828.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061006.jpg) Chinese Academy of Sciences

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 14. Januar 2014, 10:29:18
Ich hab ein Dokument zum Thema „Weiche Mondlandung, Flugdynamik und Führungssteuerung, Modellierung und Simulation“ auf chinesisch gefunden – Stand 2008. Mit Google mal kurz überflogen.
Abb. 1 zeigt das Ausschwenken aus Orbit
Abb. 4 zeigt den Grobanflug
Abb. 5 zeigt den Finalanflug.
Im Text wird das Abschalten der Triebwerke in 4 m Höhe über der Oberfläche bei einer Geschwindigkeit nicht größer 4 m/s beschrieben.
Die finale Landegeschwindigkeit wird mit nicht größer als 1 m/s vertikal und horizontal als Berechnungsergebnis beschrieben.
Die dazugehörigen Simulationswerte sind in Abb. 9 dargestellt.

http://tech.scichina.com:8082/sciE/CN/abstract/abstract412275.shtml# (http://tech.scichina.com:8082/sciE/CN/abstract/abstract412275.shtml#)

auf pdf und Download – Text ist kopierbar für Translator

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 14. Januar 2014, 17:42:36
Yutu soll laut Xinhua heute am 14. Januar 2014 zum ersten Mal wissenschaftlich den Boden untersucht haben.

Nach Komandos vom Kontrollzentrum benutzte Yutu seinen "Arm" gegen 21:45 Pekinger Zeit zur Untersuchung der Mondoberfläche. Insgesamt rund 30 Minuten hätten die Untersuchungen angedauert, wobei es möglich gewesen sei, den mechanischen Arm mit hoher Genauigkeit zu steuern.

Mehr ist dem http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-01/15/c_126004697.htm (http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-01/15/c_126004697.htm) leider nicht wirklich zu entnehmen.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: redmoon am 14. Januar 2014, 18:53:21
Hallo,

diese heutige Meldung von Xinhua.net steht irgendwie im Wiederspruch zu einer bereits am 30. Dezember 2013 veröffentlichen Meldung der Chinesischen Akademie der Wissenschaften.

Diese hat berichtet, dass das APX-Spektrometer des Rovers - welches ja am Instrumentenarm befestigt ist - bereits am 25. Dezember erste wissenschaftliche Daten gesammelt hat : 
http://english.ihep.cas.cn/prs/ns/201312/t20131230_115114.html (http://english.ihep.cas.cn/prs/ns/201312/t20131230_115114.html)  ( engl. )

Hier die entsprechende Meldung auf unserer Portalseite vom 3. Januar : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/03012014182545.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/03012014182545.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 15. Januar 2014, 21:24:44
Hier ist eine nicht so schöne Spekulation zur Nichtfunktion der Lander-Kamera nach der Mondnacht in Diskussion gekommen.

http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/01141430-updates-on-change-3.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/01141430-updates-on-change-3.html)

Mal sehen was morgen früh aus China als Info kommt.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 18. Januar 2014, 11:38:12
Bei Chinanews gibt es "neue" alte  Bilder:

http://www.chinanews.com/tp/hd2011/2014/01-18/293067.shtml (http://www.chinanews.com/tp/hd2011/2014/01-18/293067.shtml)


dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 18. Januar 2014, 19:43:27
Hier Einblicke in die Yutu Steuerzentrale – die ersten 2 ½ Minuten muss man einfach durchhalten….

http://www.youtube.com/watch?v=fdH47GoU238#t=26 (http://www.youtube.com/watch?v=fdH47GoU238#t=26)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 19. Januar 2014, 13:22:11
Das heißt die Lander Kamera ist nun wirklich defekt?  :(
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 19. Januar 2014, 15:30:25
Die Roverkamera wäre IMHO der größere Verlust... Naja, warten wir ab, ob und wann es offiziell wird.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 20. Januar 2014, 18:03:48
Die Roverkamera wäre IMHO der größere Verlust... Naja, warten wir ab, ob und wann es offiziell wird.

Naja, wäre vielleicht am besten wenn alle Kameras funktionieren würden...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: floppy33 am 20. Januar 2014, 22:52:11
Neeeeeeeeeein  :'( :'( :'(
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 21. Januar 2014, 13:22:00
Hier ist ein interaktives Panorama erstellt worden.
https://www.360cities.net/image/lunar-panorama-change-3-lander (https://www.360cities.net/image/lunar-panorama-change-3-lander)

Hier noch Info zur Landerkamera.
http://phys.org/news/2014-01-degree-panorama-china-change-lunar.html (http://phys.org/news/2014-01-degree-panorama-china-change-lunar.html)
„Alas, one bit of sad news is that it appears the 1200 kg lander's color camera apparently did not survive the 1st frigid night since it reportedly wasn't protected by a heater.”
Das deutet darauf hin, daß die Kamera “nur” für die erste Arbeistetappe nach Landung bis zu Mondnacht konzeptioniert  war, wenn sie nicht im Wärmeregelungssystem integriert war.

Bei den französischen Kollegen vom FCS habe ich einen analogen Hinweis gefunden.
„Si ma mémoire est bonne (je l'avais écrit quelques parts ici), la durée de vie de conception de cette caméra n'est qu'une dizaine de jour, et n'a pas été conçue pour survivre pendant la nuit lunaire.
Wenn er sich recht erinnert ist die Kamera nur für um die 10 Tage Lebensdauer ausgelegt und nicht dafür die Mondnacht zu „überleben“

Original von Henri K.  – Avatar „Elixier“, der stets sehr gute Infos hat.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: roger50 am 21. Januar 2014, 18:15:18
N'abend,

die Chinesen haben immer betont, daß es sich bei Chang'e-3 um eine technologische, und nicht um eine wissenschaftliche Mission handelt.

Wenn es sich bewahrheitet, daß in der Landemodul-Kamera kein Heizer integriert ist, würde dies das äußerst pragmatische Herangehen der chinesischen Ingenieure an die gestellten Aufgaben (siehe oben) beweisen.

Die Kamera auf dem Lander hatte 10 Tage Zeit, ein oder mehrere Panoramen der Umgebung aufzunehmen, und das hat sie erfolgreich erledigt. Aber was für wichtige Aufgaben könnte sie noch absolvieren, würde sie nach dieser ersten Mondnacht noch funktionieren?

Eben, keine!  ;)

Es kämen immer dieselben Panoramen dabei heraus, vielleicht mit verschiedenen Schattenlängen von Felsen oder Untiefen. Aber das hat sie ja schon einen halben Montag lang getan. Und den Rover kann die Kamera auch nur einige 100m verfolgen (im besten Fall), wenn er erstmal unterwegs ist.

Nein, die Kamera hat funktioniert, beste Bilder geliefert, und damit hat sie ihre Aufgaben komplett erledigt. Sie wird nicht mehr benötigt.

Wichtig ist eine lange Lebensdauer der Kamera auf Yutu, und die scheint ja wie vorgesehen zu funktionieren.

Gruß
roger50



Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 21. Januar 2014, 19:36:34
Gute Erklärung :)
Naja, da hat wohl ein Schreiberling nur gehört "Kamera kaputt" und schon gings um die ganze Welt. Leider (oft zu schnell) ist man selbst auch immer gleich besorgt.  :-[
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 21. Januar 2014, 20:58:44
Die Kamera auf dem Lander hatte 10 Tage Zeit, ein oder mehrere Panoramen der Umgebung aufzunehmen, und das hat sie erfolgreich erledigt. Aber was für wichtige Aufgaben könnte sie noch absolvieren, würde sie nach dieser ersten Mondnacht noch funktionieren?

Da fällt mir schon was ein:

- Aufnahmen von Yutu in allen Lagen.
- Aufnahmen der kommenden Sonnenfinsternis.
- ...

Ich weiß ja nicht, was für ein Aufwand so ein Heater ist, aber den hätten sie dafür schon spendieren können, finde ich.  ???

Naja, Hauptsache, die Roverkamera geht noch und funktioniert noch recht lange.  :)

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: roger50 am 22. Januar 2014, 03:55:10
N'abend,

hallo Terminus:

Zitat
- Aufnahmen von Yutu in allen Lagen.
- Aufnahmen der kommenden Sonnenfinsternis

Zum ersten Punkt habe ich ja schon was geschrieben.
Zum zweiten Punkt: die Kamera dürfte nicht dafür ausgelegt sein, in die Sonne zu blicken (zu hoch über der Waagerechten?).  Und falls es doch zufällig passiert - siehe Apollo 12.... 8)

Zitat
Naja, Hauptsache, die Roverkamera geht noch und funktioniert noch recht lange.

Gähnau... ;)

Gruß
roger50
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 22. Januar 2014, 08:43:35
Genau roger50,

außerdem funktionieren die wichtigeren Kameras (Teleskop und UV), die für wissenschaftliche Untersuchungen mitgebracht wurden, anscheinend weiterhin.

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 24. Januar 2014, 10:32:51
Hallo Freunde,
es hat mich gefreut, dass eifrig weiter zu CE-3 und seinem "Hasen" diskutiert wurde, so dass es fast nicht aufgefallen ist, dass ich mal "kurz" weg war  :) .

Bei meinen ersten Sichtungen sind mir 3D-Bilder aufgefallen, Eigenbau von Apollo-phil aus Videoframes und auch seiner Entschuldigung für die "Qualität"
Zitat von: Apollo-phil
...I have been playing around with 3D Anaglyphs for Change3 lander and rover- not the best since original images not that great for 3D use. Maybe later images may be better for using ?
Beim Ausprobieren der Bilder, Cyan - rechts, habe ich noch festgestellt, dass der Betrachtungsabstand sehr weit gewählt werden sollte - bei mir über 2m Entfernung vom BS - damit der Raumeffekt richtig eintritt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up036455.jpg)
Yutu mit dem "hängenden Flügel" - der ist sowohl nach der Seite als auch nach hinten etwas abgekippt, eben in die Sonne gerichtet

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up036456.jpg)
CE-3 - von Yutu aufgenommen, nachdem das Umfahren begonnen hat

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up036457.jpg)
CE-3 - Blick vom "Oberdeck" auf das Gelände

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up036458.jpg)
CE-3 - Hier bin ich mir nicht ganz sicher wie das Bild entstanden ist. Zeigt es doch mM. nach Yutus Solarflächen und Antriebsräder...

Beste Grüße, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 24. Januar 2014, 17:02:04
Na endlich ist er wieder da!  :)

Hallo HausD,

ich vermute, dass das letzte Bild vom Lander stammt, dafür spricht die goldfarbene Fläche, auf der mal Yutu gestanden hat (beim Rover ist dort ein Hohlraum für die Aufnahme des Klapp-Mastes), und insbesondere, dass das nähere Solarmodul etwas nach oben gekippt ist, was ich bisher nur beim Lander gesehen habe. Außerdem hat Yutu auf den Solarmodulen kleine senkrecht stehende Zylinder (wofür auch immer).

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 25. Januar 2014, 09:58:08
Leider hat wohl Yutu jetzt einen Rappel. Angeblich gibt es mit dem Rover mechanische Probleme, mit mit den komplizierten Bedingungen auf der Mondoberfläche zu tun haben sollen.

Quelle: http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-01/25/c_133073239.htm (http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-01/25/c_133073239.htm)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 25. Januar 2014, 10:45:41
Abnormality found on China's moon rover (http://www.youtube.com/watch?v=Ta7wfy6PSes#)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 25. Januar 2014, 11:12:14
Dort http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=7777&st=30&p=206837&#entry206837 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=7777&st=30&p=206837&#entry206837) heißt es in Bezug auf Quellen aus China, die Solarpanele des Rovers ließen sich nicht mehr einklappen, was aber aus Gründen der Thermalkontrolle in den Mondnächten erforderlich ist.

Gruß    Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 25. Januar 2014, 11:26:26
Yutu's Sonnenkollektoren machen Probleme beim Einklappen für den "Mondnachtmodus"
wird auch hier berichtet :  http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-01/25/c_133072906.htm (http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-01/25/c_133072906.htm)

Wenn keine Lösung zu diesem Bewegungsproblem gefunden wird, gibt es keine gute Chance, dass der Rover die Nacht schadlos überleben kann...

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 25. Januar 2014, 11:47:13
Bodenuntersuchung am 25.12.2013
Am 25.12.2013 wurde der Arm mit dem APXS (Alpha particle X-ray spectrometer) auf einen Abstand von 2 cm vom Mondboden gefahren nachdem die Gerätschaft am 23.12. in Betrieb genommen wurde. Es wurde eine erste Analyse der Bodenzusammensetzung vorgenommen, die ergab, dass 11 chemische Elemente nachgewiesen werden konnten.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up036459.jpg)
Modell mit ausgeklapptem Arm

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up036460.jpg)
Geräte-Kopf

Spektrogramm
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up036461.jpg)
Im Spektrogramm sind mit starken Ausschlägen (Counts) Mg, Al, Si, K, Ca, Ti, Cr, Fe deutlich vorhanden. Weniger Ausschläge zeigen aber immer noch deutlich Spuren der Elemente Sr, Y und Zr.
Die Auflösung des Spektrums (x-Achse) beginnt bei 135eV und geht bis 5.9 keV

中国航天 - 嫦娥三号:玉兔展长臂探测月表元素 (http://www.youtube.com/watch?v=UOTF2K5m_Xo#)
Im Video wird die Untersuchung eines Geteinsbrockens vor dem Rover gezeigt

Quelle: http://www.ihep.cas.cn/xwdt/gnxw/2013/201312/t20131226_4005922.html (http://www.ihep.cas.cn/xwdt/gnxw/2013/201312/t20131226_4005922.html)

Gruß, HausD
Titel: AW: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Danny am 25. Januar 2014, 13:24:41
Warum ist es denn so wichtig, dass Yutu die Sonnenkollektoren über die Mondnacht hinweg einklappt?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 25. Januar 2014, 14:41:09
Aus zwei Gründen:

1. ist die Wärmeerzeugung so gering, dass der Körper des Rovers bei offener Klappe zu stark auskühlt, sodass es bei Temperaturen unter ca. -40°C (im Inneren) zu Schäden an der Elektronik kommen kann.
2. werden die Instrumente am Kamera-/Antennenmast bei den Temperaturen in der Mondnacht von ca. -180°C definitiv beschädigt, daher werden sie unter dem Solarmodul geschützt und profitieren damit von der inneren Wärme des Rovers.

Es wird übrigens nur ein Modul zugeklappt, das andere dient am Mondmorgen der ersten Versorgung mit elektrischer Energie. Dieses hat keinen angetriebenen Klappmechanismus, wurde also nur nach der Landung mittels Federkraft (?) geöffnet und dann arretiert.

Robert


Nachtrag:

Das Problem wurde leider erst erkannt, als das Modul eingeklappt werden sollte, so dass nur Stunden für die Analyse und evtl. Aktionen zur Verfügung standen. Inzwischen ist die Sonne untergegangen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gregor am 25. Januar 2014, 14:58:01
Etwas verstehe ich nicht: Besitzen die Solarpanels des Rovers eine außerordentliche Isolationsfähigkeit, um damit die Instrumente am Kamera-/Antennenmast warmhalten zu können?
Es gibt ja keine "kalten" Winde auf dem Mond, vor denen man die Geräte schützen müsste. Die "generelle" Kälte aber, dringt doch in jede Ritze. Zudem sind ja auch keine Luftmoleküle vorhanden, welche sich im Sinne eines Luftisolations-Polsters anregen/erwärmen ließen. 
Grüße, Gregor

Aus zwei Gründen:

1. ist die Wärmeerzeugung so gering, dass der Körper des Rovers bei offener Klappe zu stark auskühlt, sodass es bei Temperaturen unter ca. -40°C (im Inneren) zu Schäden an der Elektronik kommen kann.
2. werden die Instrumente am Kamera-/Antennenmast bei den Temperaturen in der Mondnacht von ca. -180°C definitiv beschädigt, daher werden sie unter dem Solarmodul geschützt und profitieren damit von der inneren Wärme des Rovers.

Es wird übrigens nur ein Modul zugeklappt, das andere dient am Mondmorgen der ersten Versorgung mit elektrischer Energie. Dieses hat keinen angetriebenen Klappmechanismus, wurde also nur nach der Landung mittels Federkraft (?) geöffnet und dann arretiert.

Robert


Nachtrag:

Das Problem wurde leider erst erkannt, als das Modul eingeklappt werden sollte, so dass nur Stunden für die Analyse und evtl. Aktionen zur Verfügung standen. Inzwischen ist die Sonne untergegangen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Majo2096 am 25. Januar 2014, 15:13:11
Nachtrag:

Das Problem wurde leider erst erkannt, als das Modul eingeklappt werden sollte, so dass nur Stunden für die Analyse und evtl. Aktionen zur Verfügung standen. Inzwischen ist die Sonne untergegangen.

heißt das man hat das Modul nicht einklappen konnte ?

Wenn das so ist können wir yutu dann schon abschreiben oder besteht noch Hoffnung ?

Edith:

Im Internet steht zum beispiel hier das es Mechanische Problem gibt
http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/technik/Jadehase-hat-Probleme/story/25273931 (http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/technik/Jadehase-hat-Probleme/story/25273931)

ein wenig Irritierend finde ich den Satz "Das liege aber am Mond, nicht am Fahrzeug."
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 25. Januar 2014, 15:51:47
Hallo Gregor,

das Problem ist die Wärmeabstrahlung, über die der Rover seine Energie verliert. Um das zu verhindern ist das Modul von unten whrscheinlich verspiegelt, evtl. in mehreren dünnen Folienschichten (Thermoskannenprinzip) mit dazwischenliegendem Vakuum.

Falls das Einklappen nicht funktioniert hat (ich habe bisher noch keine Info dazu) bedeutet es höchstwahrscheinlich das Ende der wesentlichen Funktionen von Yutu.

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 25. Januar 2014, 16:39:25
Hat das Zusammenklappen denn nun funktioniert? Falls nicht, besteht noch immer die Möglichkeit, dass das Problem gelöst wird oder kann während der Mondnacht gar kein Kontakt aufgebaut werden?

Wurde das System zum Einklappen des Solarpanels denn nicht ausreichend getestet?

Wird der Rover die Mondnacht überleben? :-\
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: wernher66 am 25. Januar 2014, 16:42:42
Noch einmal zum Gesamt Verständnis: wurde das Solarzellen-Modul bereits
einmal ein geklappt und hat es jetzt beim zweiten Einklappen versagt ?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 25. Januar 2014, 17:20:51
Hallo wernher66,
es ist der zweite Zyklus, denn in den vorhergehenden x+28 Erd-Tagen (14 Tage Mondtag+14 Tage Mondnacht) war die erste Schlafphase von Yutu.

Beste Grüße
HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 25. Januar 2014, 18:48:41
Hallo Majo2096,

die originale Formulierung war, dass die Probleme aufgrund der "komplizierten Umwelt auf der Mondoberfläche" entstanden sind.

http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-01/25/c_133073239.htm (http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-01/25/c_133073239.htm)

Und ich bin ziemlich sicher, dass der Rover, sollte er jetzt noch offen sein, nicht zu retten ist. Anders als bei einem atmosphärenbesitzenden Planeten fällt die Temperatur auf der Mondoberfläche sehr schnell, sodass der Rover auch keine Restwärme aus der Umgebung erhält.

Und wenn die Akkus leer und später auch kaputt gefroren sind, wird man nichts mehr tun können.

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 25. Januar 2014, 19:53:09
Ich hoffe nur alles Gute für die jeweils Geräte-Verantwortlichen ....  ???
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 25. Januar 2014, 21:26:29
Und ich bin ziemlich sicher, dass der Rover, sollte er jetzt noch offen sein, nicht zu retten ist.

Wann erfahren wir ob das Solarpanel geschlossen ist oder nicht?

Ich hoffe es konnte noch rechtzeitig geschlossen werden!!!  :-\

Ich komme noch einmal auf meine Frage zurück:

Zitat von: Sven11
Wurde das System zum Einklappen des Solarpanels denn nicht ausreichend getestet?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 25. Januar 2014, 21:54:48
Ich versuche mal hier meine Gedanken zu dem aktuellen Informationsstand zusammenzuschreiben:

Negative Optionen:
- Abdecksolarpanel schließt nicht.
- Ursache ungekannt
- Funktion in Bezug auf Thermoschutz für den oben aufliegende Kamera/Antennenkombiarm nicht gegeben
- Funktion in Bezug auf den Thermoschutz/Unterstützung der oberen Hauptkörperschicht stark eingeschränkt (in wieweit der Kombiarm hier hilfreich ist) -- ?-?

Positive Optionen:
-   RHU Po 238 Element hat noch „lange“ seine thermische Leistung verfügbar.
-   Es gibt bereits Erfahrungen aus einer überstandenen Mondnacht (Wärmeverlust mit Messwerten des Realsystems)
-   Telemetrie ging bisher und man kann (konnte) Daten zur neuen Situation empfangen
-   Datenverbindung zum Lander funktioniert (wurde bereits getestet)
-   die nähere Umgebung ist relativ gut mit verschiedenen Sensoren vorgescannt (Landeanflug etc.) und in Simmulationsmodellen abgebildet.
- Batterien sind voll aufgeladen


Die weitere Entwicklung der Situation hängt für mich von mind. 5 Punkten ab:
1. Konnte das mechanische Problem noch gelöst werden – hat aber unsere Zeitzone heute Abend noch nicht erreicht.?
2. Ist es möglich die Wärmeströme im Yutu-Hauptkörper gezielt umzuleiten um die erhöhten Verluste an der Oberseite auszugleichen?
3. Ist die thermische Leistung der RHU grundsätzlich ausreichend die erhöhten Verluste zu kompensieren
4. Gibt es passive Maßnahmen die Situation zu verbessern (Position Kombiarm auf Oberseite etc.)
5. Kann die Landeeinheit eine Beeinflussung durchführen. Spinnermodus an: Nutzung eines Antennenstrahls zur missbräuchlichen Erwärmung am Rover etc. – Brainstorming

Primäres Ziel ist wahrscheinlich die Erhaltung der Akkus, damit Yutu auf jeden Fall mindestens auf „Stand by“ gehalten werden kann. Wenn die Sonne in ca. 2 Wochen wieder aufgeht und noch was funktioniert, kann dann für die darauf folgende Mondnacht evtl. noch mehr auf der passiven Maßnahmenseite gemacht werden, da einfach mehr Zeit da wäre.

Die Simmulations- und Versuchsabteilungen werden wahrscheinlich ein arbeitserfülltes Wochenende haben.

Wenn aus diesen Punkten eine Kompensation der negativen Optionen in ausreichendem Maße gelingt, kann man die Zeit gleich nutzen um sich über das „Danach“ Gedanken zu machen.

Yutu hat ja auf jeden Fall auch Sensorik und wiss. Gerät, welches im temperierten  Hauptkörper integriert ist. Die beiden kleinen Kameras für die optische Orientierung im Nahbereich sind da in Bezug auf die Bewegungsführung von der Erde wohl die wichtigste psychologische Schnittstelle.
Der Gerätearm vorne ist ja für die Umweltbedingungen ausgelegt. Dann gibt es hinten noch die seitlichen „Wünschelruten“, die für eine Bewegung mit eingeschränkter Sicht hilfreich sind. 360° Drehungen kann Yutu ja. Da kann man sicher eine angepasste Fahrmethode draus entwickeln.
Die Navigation ist, soweit ich das vestanden habe, auch in gewisser Weise teilautomatisiert in Bezug auf Sicherheitshandlunge/Hinderniserkennung. Das ist eine Grundvoraussetzung wenn die Bewegung mit eingeschränkter Sicht durch die Operatoren durchgeführt wird.
Die Bewegung dann mit vorentschiedenen Koordinaten/Vektoren durchzuführen müsste machbar sein.
Hier kann mal die urchinesische Kreativität ohne eine unterstellte Nachahmung unter Beweis gestellt werden und das kann auch ein Erfolg sein.
Die chinesischen Kollegen haben hier Nichts zu verlieren. Erkenntissgewinn ist hier allemal  drin. So eine erzwungene Problemkonfrontation kann auch zu sehr kreativen Lösungsansätzen führen. Vielleicht kommt hier auch eine konzeptionelle Überlegung zur Redundanz von Teilsystemen Lander/Rover etc.
Für Chang’e-4 ist hier auch eine ordentliche Lessons Learned Basis da.
Im Moment bin ich noch vorsichtig optimistisch.

dksk


Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Majo2096 am 25. Januar 2014, 23:16:22
diese Seite hier geht davon aus das das Solarpanel nicht geschlossen werden konnte und das das Überleben des Rovers fraglich ist (wenn ich es richtig verstanden habe ist auf Spanisch)

http://danielmarin.naukas.com/2014/01/25/problemas-con-el-rover-yutu-bitacora-de-change-3-iv/ (http://danielmarin.naukas.com/2014/01/25/problemas-con-el-rover-yutu-bitacora-de-change-3-iv/)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 25. Januar 2014, 23:27:45
Schad, daß er sich nicht wie ein Küken unter den Lander kuscheln kann. Wenn da mehr Reserven wären...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 26. Januar 2014, 09:59:08
...Die weitere Entwicklung der Situation hängt für mich von mind. 5 Punkten ab:
1. Konnte das mechanische Problem noch gelöst werden – hat aber unsere Zeitzone heute Abend noch nicht erreicht.?
2. Ist es möglich die Wärmeströme im Yutu-Hauptkörper gezielt umzuleiten um die erhöhten Verluste an der Oberseite auszugleichen?
3. Ist die thermische Leistung der RHU grundsätzlich ausreichend die erhöhten Verluste zu kompensieren
4. Gibt es passive Maßnahmen die Situation zu verbessern (Position Kombiarm auf Oberseite etc.)
5. Kann die Landeeinheit eine Beeinflussung durchführen. Spinnermodus an: Nutzung eines Antennenstrahls zur missbräuchlichen Erwärmung am Rover etc. – Brainstorming ...
dksk
Hallo,
nachdem ich die gängigen chinesischen Quellen durchgegangen bin, jetzt ist es in Peking schon wieder nachmittag, versuche ich einmal aktuell auf die 5 Punkte von dsks zu antworten:
1. nein
    Seit gestern 15:00 Pekinger Ortszeit steht immer noch: " die Experten versuchen eine Reparatur"
2. Nach meiner Kenntnis nicht
    Eine solche Mechanik wäre dann zu schwer geworden und hätte andere Experimente verdrängt
3. Ja
    Doch der Wärmestrom ist nun gestört, es gibt mehr Verluste als Nutzen entsteht
4. Das wissen die Experten
    ... auch ob und wieviel es bringt. Doch dazu erscheint kein Wort...
5. ...
    Neben vielem Humbug, gab es eine Idee eines sonst sehr sachlich Schreibenden, dass man Yutu nicht vollständig in den "Schlaf" schickt und die geladenen Akkus so bei *-Betrieb hält, die damit verbundene Entladung in Kauf nimmt und am "Mondmorgen" mit der Solarfläche sofort mit der Wiederaufladung beginnt.

Ansonsten ist die "Ruhe" ein Zeichen dafür, dass immer noch an einer Lösung gearbeitet wird. Hoffentlich mit wenigstens einem Teilerfolg!

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 26. Januar 2014, 10:02:50
Hallo dksk,

ich fürchte, ich muss deinem vorsichtigen Optimismus widersprechen.

1. Es gibt noch keinen Hinweis darauf, dass es gelungen ist, Yutu zu schliessen und ich fürchte das ist ein schlechtes Zeichen, da die Chinesen bei der Veröffentlichung guter Nachrichten schneller reagieren.

2. Das Zetral-Heizungssystem besteht aus einer (mehrerer ??) Kapsel (RHU) mit dem Alpha-Strahler Plutonium-239 und einem passiven Siphonsystem. In diesem System gibt es keine Antriebspumpe und keine Ventile, die Umwälzung der Kühlflüssigkeit erfolgt ausschließlich durch den Dichteunterschied zwischen der erwärmten (an der RHU) und der abgekühlten (an den "Heizkörpern", sprich Wärmetauschern) Flüssigkeit.

Dieses System ist sehr simpel und leicht, allerdings funktioniert es nur unter sehr eng begrenzten Bedingungen. Beispiel: Steht der Rover nicht genau horizontal, ändert sich die Wärmeverteilung erheblich.

Da Wärmeträger-Flüssigkeiten nach m.E. mit sinkender Temperatur zähflüssiger und irgendwann sogar fest werden, funktioniert das System immer schlechter, sobald die Temperaturen den projektierten Bereich verlassen, wodurch der Wärmetransport weiter verringert wird. Es kommt dann nach kurzer Zeit zu einem "Infarkt" und als Folge davon kühlen sich die wesentlichen Bestandteile des Gerätes in kurzer Zeit auf weit unter - 100°C ab, was weder die Elektronik noch die Akkus überstehen.

3. Der Instrumentenarm hat nur einen geringen Arbeitsbereich am vorderen unteren Teil des Rovers, er kann also nichts im oberen Bereich bewirken.

4. Der Lander hat keine Einflussmöglichkeit auf Yutu, er ist bereits am Vortag in die Hibernation gegangen und da die Panoramakameras (absichtlich) nicht mehr funktionieren, wird man auch keine verwertbaren Bilder über den Status von Yutu erhalten.

5. Der Rover wurde nicht energiesparend in einen standby-Modus versetzt, um am Ende der Nacht evtl. noch irgendwo elektrische Leistung zur Verfügung zu haben. Ich bin sicher, dass die Roverdriver in den wenigen Stunden zwischen dem Erkennen des Problems und dem Ausfall der wesentlichen Komponenten von Yutu die Akkus mit verzweifelten Manövern leergelutscht haben, denn diese sind, ob geladen oder nicht, am Ende der Mondnacht sowieso defekt.

Je nachdem, wo der Fehler liegt, kann man bspw. versuchen, durch Rütteln oder durch bestimmte Fahrmanöver ein verklemmtes Modul zu lösen. Oder man deaktiviert Strombegrenzer, um einen schwergängigen Motor mit Gewalt zu bewegen. Das hängt von der Analyse des Problems ab und da seit dem Aufwachen fast keine Informationen in die Öffentlichkeit gebracht wurden, habe ich den Verdacht, dass ohnehin ein (Kommunikations-?)-Problem vorliegt.

Robert

edit: HausD war schneller, verdammt  ;)

...und was mich skeptisch zum Überleben von Yutu macht, ist die Tatsache, dass bei xinhuanet die Nachrichten zunehmend einem Nachruf ähneln (aktuell von heute 10:00 MEZ):

http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-01/26/c_133075811.htm (http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-01/26/c_133075811.htm)
 
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 26. Januar 2014, 10:23:40
...Robert

edit: HausD war schneller, verdammt  ;)
... nur neugieriger  ;)
Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 26. Januar 2014, 11:35:47
Eure Antworten sind beide gut. Der eine hat sich kürzer gefasst und war dadurch etwas schneller, der andere hat ausführlicher geantwortet und noch ein paar mehr Aspekte beleuchtet. Danke dafür. :D

Tja, ich wüsste auch mal gern, ob die Chinesen wirklich noch rotiert haben, um Yutu zu retten. Ich denke, Yutu ist für die Chinesen sowas Ähnliches wie Sojourner damals für die Amerikaner, nämlich ein erster Demonstrator der späteren erfolgreichen Marsrover Oppy/Spirit/Cury. Und Sojourner ist damals auch nicht allzu lange gelaufen. Andererseits: Was Asiaten hinkriegen, wenn es darum geht, einmal als wertvoll erkannte Missionen zu retten, hat man ja mal bei der japanischen Mission Hayabusa 1 gesehen...

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 26. Januar 2014, 12:30:02
Ein limitierender Faktor für die erfolgreiche Lösung des Problems liegt in der Zeitdauer von nur einigen Stunden. Dies ist nicht ausreichend für eine ausführliche Datenanalyse und die Simulation von Alternativen. Man muss also eher "aus dem Bauch" agieren und kann nicht mit vorsichtigen Aktionen für mehr Informationen sorgen.

Ansonsten sehe ich es auch so, chang´e ist ein Demonstrations- und Testmodell und hat seine ingenieurtechnischen Aufgaben mit nahezu 100% erfüllt. Alles weitere (die wissenschaftlichen Untersuchungen) wären zwar ein Sahnehäubchen, aber das soll ja doch eher von den Nachfolgern erledigt werden.

Auch wenn Yutu jetzt nach meiner persönlichen Einschätzung tot ist, ist das Projekt dennoch ein gewaltiger Erfolg für die chinesische Raumfahrt!

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 26. Januar 2014, 15:46:26
Es wäre nur schade, wenn ein Projekt an so einer vermeintlichen Kleinigkeit vorzeitig abbrechen würde.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: -eumel- am 26. Januar 2014, 17:02:17
Tja - auf die Kleinigkeiten kommt es an!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 26. Januar 2014, 18:07:29
Es wäre nur schade, wenn ein Projekt an so einer vermeintlichen Kleinigkeit vorzeitig abbrechen würde.

Aus dieser Nachricht von heute ist nicht zu entnehmen, welches Bauteil/Baugruppe mechanische Probleme macht und ob es eine Kleinigkeit oder doch eher ein verzwickter Fall ist.

"Yutu bekam wegen der "komplizierten Mondoberflächen-Umweltbedingungen" eine mechanische Steuerungs-Anomalie", sagte Chinas Staatsverwaltung für Wissenschaft, Technologie und Industrie für Nationale Verteidigung (SASTIND) am Samstag, und dass die Reparaturarbeiten im Gange sind.

Doch langsam wird die Zeit knapp und es wird immer kälter...

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 27. Januar 2014, 11:46:50
Hoffentlich bekommen sie das noch hin.  :(
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 27. Januar 2014, 13:10:28
Hoffentlich bekommen sie das noch hin.  :(
Das wünschen sich auch viele Chinesen, ist doch jetzt das Frühlings-Fest, das auch der "Jade-Hase" mitfeiern sollte bzw. nach seinem eigenen Blog, auch selbst mitfeiern wollte.
In der heutigen Nachricht
http://www.scmp.com/news/china/article/1414534/jade-rabbit-moon-rover-may-be-beyond-repair-state-media-hints (http://www.scmp.com/news/china/article/1414534/jade-rabbit-moon-rover-may-be-beyond-repair-state-media-hints)
klingt jedoch alles nach einem vorweggenommenen Nachruf.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 27. Januar 2014, 14:34:35
Zitate aus der oben von HausD verlinkten Meldung:

Zitat
The Xinhua report on the rover said it had travelled over 100 meters and had completed most of its tasks.
Na also :) . Nur schade, dass wir hier (oder jedenfalls ich) nicht viel von diesen 100 Metern mitbekommen haben...

Zitat
A planetary rover specialist at a German aerospace company, Lutz Richter, speculated that the electric motors withdrawing solar panels on the rover might have failed, damaging sensitive equipment in the intense cold.
Ah ja.

Die Meldung enthält ferner einen Link auf eine etwas ältere, ausführlichere Meldung dieser "South China Morning Post". Ich glaube, die war hier noch nicht verlinkt worden:

http://www.scmp.com/news/china/article/1413199/chinas-jade-rabbit-moon-rover-experiences-abnormality (http://www.scmp.com/news/china/article/1413199/chinas-jade-rabbit-moon-rover-experiences-abnormality)

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 28. Januar 2014, 00:04:22
Hallo Zusammen,

"Gute Nacht, Erde",  und  "Gute Nacht, Menschheit."

könnten die letzten Worte von dem Rover Yutu nach diesem Bericht sein, der auf der chinesischen staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua basiert.
http://edition.cnn.com/2014/01/27/world/asia/china-jade-rabbit-moon-rover-goodnight/index.html?sr=sharebar_twitter (http://edition.cnn.com/2014/01/27/world/asia/china-jade-rabbit-moon-rover-goodnight/index.html?sr=sharebar_twitter)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 28. Januar 2014, 06:05:28
Apropo: Ich hätte nicht gedacht, dass dieser typisch niedliche Twitter-"Ich"-Stil ("My Masters are working hard to save me...") mal zum offiziellen Stil hochseriöser Pressemitteilungen avancieren würde... ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 28. Januar 2014, 09:14:07
Die aktuelle Situation bezüglich Yutu ist eher von wenig offiziellen Informationen geprägt.
Daher möchte ich hier mal ein paar meiner grundsätzlichen Gedanken zur Diskussion stellen.

Die relative Infostille führe ich auf folgenden Umstand zurück:
Es gibt seit dem Problem nahezu keine Telemetriedaten mehr. Wenn der Kombiantennemast am Yutu eingeklappt oder aus seiner Sendeposition weggeschwenkt  wurde, ist eine direkte Kommunikation mit der Erde nicht mehr möglich. Die Kurzstrecken- Relaiskommunikation mit der Erde über die Landeeinheit ist ebenfalls nicht möglich, da diese wohl vor dem Rover in den Schlafmodus ging.
Daher ist eine realistische Einschätzung der Yutu Situation auf Grund „vor Ort“ Daten nicht möglich. Folglich kann es auch kein offizielles Statement zum Scheitern geben.
Aus meiner Sicht wird hier frühestens beim nächsten MONDTAG, nach Aktivierung der Landeeinheit und Kommunikationsversuch mit Yutu eine erste Aussage möglich sein – das ist aus meiner Sicht um den 08.02.14.

Wie schon geschrieben, bin ich noch vorsichtig optimistisch bezüglich Überleben von Teilsystemen im Hauptkörper.

Begründung:

Das Thermosystem des Yutu sollte im Hauptkörper nach wie vor seinen Dienst versehen.
Der eingeklappte Antennenkombimast wird konzeptionell von der Wärmeabstrahlung an der Hauptkörperoberfläche geschützt/konditioniert. Die darüber liegende Solarzellendeckelklappe sorgt als eine Art „Blende/Spiegel“ dafür, daß diese Wärmestrahlung nicht gleich in den offenen Raum geht.
Eine thermisch isolierende Wirkung erkenne ich in der Auslegung nicht.
Grundlage für die Kombimastwärmung ist hier eine systematische „Verlustleistung“ an der Hauptkörperoberseite, die bei der Gesamtleistung der RHU mit vorgesehen ist.
Daher habe ich die Hoffnung, daß die Wärmebilanz im Hauptkörper durch die aktuelle Situation nicht zu negativ beeinflußt wird und die „inneren Systeme“ die aktuelle Mondnacht überstehen.
Weitere Betrachtung:
In den chinesischen Meldungen wird immer wieder auf die „komplizierten Umweltbedingungen an der Mondoberfläche“ referenziert. Zu diesen Bedingungen habe ich  ein Dokument gefunden, welches das Thema ganz gut zusammenfassend darstellt.
Speziell stellen  die thermischen- und Staubbelastungen eine große Herausforderung bezüglich mittel- bis langfristiger Funktionsfähigkeit der Technik dar.  Die direkte Verlinkung der Präsentation ist mir aber nicht gelungen. Daher, mit dem Suchbegriff:

ssedso.gsfc.nasa.gov/.../Lunar_Talk_Jun07_draft4.ppt

findet man 3 Ergebnisse, wo bei das 3. mit der Überschrift „View Powerpoint…“ zur Präsi führt.

Speziell ab Seite 14 wird auf die Mondstaubproblematik eingegangen.
Um die thermische Belastung auszuhalten hat das Fahrzeug ein entsprechendes System, welches bei mechanischer Funktion des Kombiantennenmastes und der Deckelsolarzellenklappe gut funktioniert hat. Bisherige Missionsdauer auf dem Mond  wurde (mit 1 Mondnacht ) erfolgreich überstanden.
Die bisherigen Informationen deuten auf ein Problem beim Zuklappen/Bewegen der Deckelsolarzellenklappe hin.
Dies hat bisher auch schon funktioniert, wobei der Deckel auf dem Mond 2 mal aufgeklappt, und 1 mal zugeklappt wurde. Weitere elektromechanische Aktuatoren, für Räder, Lenkung, Kombiantennenmast etc. haben auch bisher mehrfach funktioniert, sodaß die konzeptionelle Auslegung wahrscheinlich in Ordnung ist.
Stellt sich die Frage, was sich nun verändert hat.
Wenn ich gedanklich eine mechanische Schwergängigkeit/Blockade betrachtet, so kommen mir 2 Ursachen in den Sinn.

1.   Der Kombiantennenmast konnte nicht eingefahren werden.  Dann wäre die Thematik mit der Deckelsolarzellenklappe ein Folgefehler, wobei wir dann beim Antennemast wieder zu einem Mechanikproblem kommen würde.

2.   Die Deckelsolarzellenklappe läßt sich nicht zuklappen – Mechanikproblem?

Ohne einer Ursache vorgreifen zu wollen, noch ein paar Dinge zum Thema Mondstaubeinfluss.
Die Frage wäre: Wie kommt Staub an die Gelenke/Aktuator der Deckelsolarzellenklappe?
Die Solarzelle mit Gelenk und Aktuator befindet sich ca. 90 cm Höhe über dem Mondboden.
Können die Räder den Staub soweit aufwirbeln?
Wenn die Fahrgeschwindigkeit mit 200 m/h angenommen wird, komme ich auf einen translatorischen Anteil der Räder von 0,055 m/s. Bei der Annahme „Wurf nach oben“ mit Mondbeschleunigung von 1,6 m/s²  und einfacher h_max Formel, kommen da 0,009 m raus. Daher nicht kritisch.
Bei der Sichtung der Mondstaubunterlagen werden dessen adhäsive und viskose Eigenschaften deutlich. D.h. er neigt zum Anhaften und löst sich schlecht.
Weiterhin ist mir aus Themen zu „erneuerbaren Energien“ erinnerlich, daß sich Solarzellen statisch aufladen können.
Leider habe ich keine Infos bezüglich Potentialausgleich, Isolationsmaterial und Ladungstrennung beim Fahrgetrieb des Yutu gefunden (In den 70ern gab es an PKW die schwarzen Bodenbänder) . Grundsätzlich kann dies einen Einfluß auf die Mondstaubansammlung haben.
In den Apollo Untersuchungen wird dem Mondstaub eine gewisse Schwebefähigkeit „Hovering“ zugeschrieben. D.h. dieser Effekt kann evtl. das Ansammeln in einer gewissen Höhe über dem Boden erklären. Zumindest bei der Landung ist von einer nennenswerten Staubaufwirbelung auszugehen.
Das Niedersinken erwarte ich in einer gewissen „Gaußglocke“ in Bezug auf Höhe und Durchmesser um die Landeeinheit. Der lange Aufenthalt Yutus im relativen Nahbereich um die Landeeinheit könnte sich da mit dem Staubniedergangsgebiet kombiniert haben.
Über den zeitlichen Verlauf des Absinkens von aufgewirbeltem Staub habe ich keine eindeutigen Angaben gefunden.
Beim ersten Zuklappen des Solarzellendeckels kann es zu einer Sammlung des Staubes an dessen Unterkante gekommen sein, wo auch die Gelenke/Aktuator sind.

Daher sehe ich die Staubthematik konzeptionell zumindest als problematisch an.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 28. Januar 2014, 09:34:27
Hallo dsks,
eine schöne Zusammenfassung der Situation!

Zum vollständigen Link zu der Präsentation:
http://ssedso.gsfc.nasa.gov/initiatives/lunar/LESWG/pubs_presentations/8thGM/Lunar_Talk_Jun07_draft4.ppt (http://ssedso.gsfc.nasa.gov/initiatives/lunar/LESWG/pubs_presentations/8thGM/Lunar_Talk_Jun07_draft4.ppt)
Damit ist sie direkt herunterladbar (was sie gerade bei mir macht).

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 28. Januar 2014, 09:51:08
Hallo dksk

...
Der eingeklappte Antennenkombimast wird konzeptionell von der Wärmeabstrahlung an der Hauptkörperoberfläche geschützt/konditioniert. Die darüber liegende Solarzellendeckelklappe sorgt als eine Art „Blende/Spiegel“ dafür, daß diese Wärmestrahlung nicht gleich in den offenen Raum geht.
Eine thermisch isolierende Wirkung erkenne ich in der Auslegung nicht.
...

Ich sehe die schon. Jede zusätzliche Oberfläche spielt in den Wärmehaushalt rein. Wie warm oder kalt ein Bauteil wird, hängt ja vom (unendlich iterierten) Wechselspiel aus Absorption und Emission zwischen den "sich anschauenden" Flächen ab. Die geschlossen Klappe absorbiert die Wärmestrahlung von innen kommend und emittiert dann Wärmestrahlung nach außen und zurück nach innen. Damit hilft sie es "innen warm zu halten".
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 28. Januar 2014, 10:24:06
Staubtransport ...
In der Präsentation (s.o.) erscheint mir diese Seite bemerkenswert:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037494.jpg)
Dort wird auf den Staubtransport durch die unterschiedlichen Ladungen der Mondoberfläche bei unterschiedlichen Temperaturen/Sonneneinstrahlungen berichtet...
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037493.jpg)

... und dazu die Ergebnisse von Apollo 17, die beim Sonnenaufgang einen wesentlich
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037491.jpg)
größeren Staubtransport als beim "Schlafengehen" anzeigen.
Das hieße, dass dem "Hasen" das Schlimmste diesbezüglich beim "Aufstehen" bevorstand bzw. -steht.

Gruß, HausD

@Schillrich: Ja, auf der Erde werden Kaltwasserrohre u.a. auch so (aussen verspiegelt = Alufolie) isoliert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 28. Januar 2014, 13:25:04
... und dazu die Ergebnisse von Apollo 17, die beim Sonnenaufgang einen wesentlich
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037491.jpg)
größeren Staubtransport als beim "Schlafengehen" anzeigen.
Das hieße, dass dem "Hasen" das Schlimmste diesbezüglich beim "Aufstehen" bevorstand bzw. -steht.

Das klingt natürlich verlockend plausibel: CE-3 und Yutu sind ja bei Tag gelandet und haben dann bei Einbruch der Mondnacht ihre Panels eingeklappt. Bei ihrem ersten Sonnenaufgang haben sie sie wieder entfaltet. Die ganze Zeit wurden sie mit Staub von oben berieselt - und das Maximum dieses Staubeintrags kam beim ersten Sonnenaufgang auf der Mondoberfläche, ausgerechnet beim ersten Ausfahren der Panels?? Zwei Wochen später, beim Einbruch der zweiten Mondnacht war dann schon soviel Staub da, dass zumindest bei Yutu ein Gelenk versagte? Während es bei CE-3 noch zum Zuklappen gelangt hat.

Ist das eine Erklärung? Die Skala dieses Apollo-Diagramms reicht ja gerade mal bis 100 "Events" (=Partikel?). Und man beachte die Angabe zur bewegten Masse: "0.1 gm/cm² every billion years".  :o

Was ist denn mit dem anderen Ansatz: Thermische Probleme? Könnte sich durch die riesigen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht irgendein Teil von Yutus Ein- und Ausfahrmechanismus so verzogen haben, dass es blockierte?

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 28. Januar 2014, 13:30:21
Wenn dich Mechanik mit diesem "Staubeintrag" Probleme hätte ... wie haben sie dann rollfähige Räder und Elektromotoren hinbekommen, die im Mondstaub direkt wühlen? Falls das zutrifft, wäre das schon irgendwie kurios ...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 28. Januar 2014, 15:10:18
Hallo Zusammen,
zur "Schwarmbewegungen" des Mondstaubes gibt es diese Info.

 
Hallo Zusammen,

Springender Staub auf dem Mond
nach neuen Berechnungen der Wissenschaftler  springt der elektrisch geladene Mondstaub an der Tag- und Nachtgrenze,an dem Terminator (http://de.wikipedia.org/wiki/Tag-Nacht-Grenze), zwischen den schattigen und sonnenbeschienenen Bereich hin und her. Die Forschung wird von Michael Collier am NASA Goddard Space Flight Center, Greenbelt, Md., als Teil der Dynamic Response of the Environment At the Moon (DREAM) Team in Zusammenarbeit mit der NASA Lunar Science Institute (NLSI) am NASA Ames Research Center, Moffett Field, Kalifornien durchgeführt. Die Bewegung einzelner Staubpartikel gleicht einem Pendel oder Schaukel. Die Forscher vergleichen die Staubbewegungen mit einem Schwarm Bienen um einen Bienenkorb. Die Schwingungen des Staubes über einen schattigen Bereich kann von 1 bis 10 Meter betragen.
Da der Staub nicht in den Weltraum entweicht und keine langen Strecken zurücklegt, sondern sich nur lokal bewegt, gehen die Forscher von einer neuen, dritten Art der Staubbewegung aus. Während der Dämmerung ist der Effekt besonders auffallend, wenn Regionen teilweise beleuchtet wurden und Berge und Kraterränder lange Schatten werfen.Der Staub ist ein Indikator für ungewöhnliche elektrische Felder auf der Oberfläche. In den schattierten Regionen wird die Oberfläche des Mondes oder einen Asteroiden, im Vergleich zu den sonnigen Regionen, negativ aufgeladen. Dadurch wird ein lokaler Komplex von größeren elektrischen Feldern mit seperaten positiven und negativen Regionen, ein Dipolfeld (http://de.wikipedia.org/wiki/Dipol), geschaffen. Der Staub führt seine Schwingbewegungen unter Einfluß dieses Dipols durch. Solche Oberflächenprozesse treten auf dem Mond an den Übergängen zu Nacht und Tag auf. Der Prozess kann auch bei Asteroiden auftreten. Es könnte ein fundamentaler Prozess bei felsigen Körpern ohne nennenswerte Atmosphäre sein. Es gibt durch die Bilder von Surveyor 7 Hinweise auf die Schwarm- Bewegungen des Staubes während der Morgen- und Abenddämmmerung.

Der Mond scheint über keine Aktivität zu verfügen. Der genaue Mechanismus zu der Auslösung der Pendelbewegungen ist noch nicht bekannt Da der Mond fast keine Atmosphäre hat,ist er dem Sonnenwind ungeschützt ausgesetzt. Dadurch erreicht ein dünner Strom von elektrisch geladenen Plasma die Oberfläche des Mondes. Der Sonnenwind und die Sonneneinstrahlung erzeugen vermulich die Bewegungen des Mondstaubes. Die Pendelbewegungen ereignen sich, weil im sonnenbeschienenen Bereichen des Modes positiv aufgeladen sind, während schattige Bereiche negativ geladen sind. Möglicherweise übertragen auch Micro-Meteoriteneinschläge Energie auf die Oberfläche des Mondes und lösen so die Bewegungen des Staubes aus.
Nach dem Modell sollten sich viele Partikel wie ein Schwarm oder Baldachin von Staub über den Kratern bewegen
Die Unterschiede der Kraterränder, die Unebenheit auf dem Kraterboden  und Störungen aus dem Sonnenwind bewirken, dass das elektrische Feld, welches die Oberflächenladungen produziert, geschwächt ist und den Weg der Partikel verändern. Diese Störungen führen dazu, das der Staub in den Krater fällt oder weiter entfernt startet.
Dieses Modell bietet eine natürliche Erklärung für die Beobachtung von dem Staub im Inneren der Krater auf dem Asteroiden Eros (http://de.wikipedia.org/wiki/(433)_Eros)
Es soll noch weiter erforscht werden, wieviele Partikel aufgeladen sein müssen,damit sie sich auf diese Weise verhalten und sich bewegen.
Die Wissenschaftler wollen die Aufnahmen der Apollo-Missionen auf mögliche Beweise für Staubbwegungen über die schattigen Krater untersuchen. und bewerten.

Dies ist eine Ansicht von der NASA Lunar Reconnaissance Orbiter über den Nordrand des Cabeus Krater.  Das Verhalten des springende Staubes  kann auf dem Mond an Orten, wie diesem, wo sonnenbeschienenen Bereiche  in der Nähe von schattierten Bereiche sind, beobachtet werden.
Bildnachweis:. NASA / GSFC / Arizona State University

Quelle:
http://www.nasa.gov/topics/solarsystem/features/leaping-lunar-dust.html (http://www.nasa.gov/topics/solarsystem/features/leaping-lunar-dust.html)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 28. Januar 2014, 20:24:23
Was sagt ihr zu folgender These?

Es wäre ja möglich, dass die Staubemission durch einen Umstand begünstigt würde – oder in der Art des zitierten „springenden Staubes“ auftritt.
Dieser Umstand könnte in einer lokal begrenzten punktuellen/lineellen Erwärmung der Oberfläche in der Nähe Yutus liegen.
Im Übergangsbereich von MONDNACHT zu MONDTAG, wenn die Oberfläche noch kühl ist und die ersten Sonnestrahlen in flachem Winkel über den Mondboden streichen wäre es möglich, dass durch eine Spiegelung/Umlenkung/Fokussierung an der höher stehenden Yutu-Kontur, z.B. Solarzellenkante, ein Lichtstrahl in unmittelbarer Rovernähe zum kalten Boden gelenkt wird.
Der resultierende, stark begrenzte Temperaturunterschied könnte zu einer entsprechenden energischen Reaktion des Regolith führen. Wenn ich die Bilder zum „springenden Staub“ ansehe, ist da schon eine energische Reaktion denkbar.

Bereits in den ersten Yutu Bildern konnte man diesen Lichtstreifen, der auf den Boden geworfen wird sehr schön erkennen. Unterhalt der klappbaren Solarzelle (rechts) ist er parallel verlaufend zu sehen.
Die Höhe bis zur Mechanik ist bei Yutu ca. 90 cm.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037116.jpg)

Das Bild ist lt. Bezeichnung vom 20.01.14

Der Lander ist an den Solarzellenanbindungen geschätzt doppelt so hoch.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037117.jpg)

Daher wird das hier nicht so problematisch sein.

Wenn dann noch Murphys Gesetz gilt, könnte das schon zu einer ausreichenden Beinflussung der Mechanik beitragen.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 29. Januar 2014, 09:16:25
Hallo dksk,
zu den Bildern: Das große Bild zeigt Yutu am Punkt B, da war noch am Mondtag nach der Landung. Am 20.01. sind dann die Bilder erst erschienen.
                        Das kleinere Bild zeigt Yutu auf dem Weg zu Punkt A.
Zum Lichtstreifen: Der photoelektrische Effekt des Lichtstreifens müsste ein elektrisches Energiepotential gegen seine unmittelbare Umgebung größer als mStaubkorn x gmond x hSolarflächengelenk erzeugen, damit das Staubkorn durch diese Ladungsdifferenz zum Yutu auf dessen Gelenkbereich ge"hoben" werden kann. Doch das wird schon eher bei wesenlich weniger Ladungsdifferenz auf den Nachbarboden, der etwas kühler ist, hopsen.

Dagegen sehe ich einen Ansatz für die Gelenkschwierigkeiten (falls sie überhaupt aufgetreten sind, definitiv ist das nie gesagt worden) in der Minimierung der Massen. Man wird bis an die untere eben noch vertretbaren Grenze gegangen sein und die erste Kleinigkeit, die diese Grenze überschreitet, bringt immense Probleme...

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 29. Januar 2014, 14:25:42
Hier wird Bernard Foing (ESA / ILEWG) in einem Artikel zu den Yutu-Problemen zitiert.
sinngemäß:

 „Top-Verdächtige sind der Mondstaub/Verhalten und die Temperaturwechselbeanspruchung“

UND
„Sie analysieren das Problem in der Tiefe und arbeiten hart, um sichere-Recovery-Strategien zu finden“

Wir müssen bis zum 08. Februar warten.

http://www.newscientist.com/article/dn24952-chinas-jade-rabbit-rover-may-be-victim-of-moon-dust.html#.Uuj-XNQwe73 (http://www.newscientist.com/article/dn24952-chinas-jade-rabbit-rover-may-be-victim-of-moon-dust.html#.Uuj-XNQwe73)

ILEWG - INTERNATIONAL LUNAR EXPLORATION WORKING GROUP

http://sci.esa.int/ilewg/34189-projects-studies/ (http://sci.esa.int/ilewg/34189-projects-studies/)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 30. Januar 2014, 09:52:15
"Wir" bei NovKos

Schön, wenn man "sich" auch mal bei diesen "Nachbarn" entdeckt...
http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/messages/forum11/topic13079/message1196297/#message1196297 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/messages/forum11/topic13079/message1196297/#message1196297)

... freut sich HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 30. Januar 2014, 12:03:45
Vorlage- -- und --- TOR!!

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 30. Januar 2014, 12:35:35
Mondstaub und Strahlung, der "Killer" ?

"Das komplexe Mond-Umfeld ist sehr wahrscheinlich die Hauptursache für die Abnormitäten,die bei der Mondsonde (Yutu) auftreten.", sagte Pang Zhihao vom CAST in einem Interview am 28.01.2014.
Quelle: http://news.hexun.com/2014-01-29/161849236.html?from=rss (http://news.hexun.com/2014-01-29/161849236.html?from=rss)

Unter anderem sagte er, "wenn die Mondoberfläche von der Sonnen-UV-Strahlung getroffen wird, steigt regelmäßig feinkörniger Mondboden auf. ... und Mondstaub könnte sogar das abgestellte Mondfahrzeug sowie seine Ausrüstung überdecken, dieser ist von der Anlage schwer zu entfernen und kann eine Menge Probleme verursachen. Schließlich kann er auch in der mechanischen Struktur stecken, der Dichtungsmechanismus kann versagen, und die Empfindlichkeit der optischen Systeme vermindern."
... und als zweite Möglichkeit:
"Aufgrund der mangelnden Atmosphäre wird der Rover voll einer Vielzahl von kosmischen Strahlen ausgesetzt, eine starke elektromagnetische Strahlung auf das elektronische Fernsteuersystem, das erhebliche Anforderungen an das empfangene Leistungsempfangssystem stellt, hat dieses beschädigt."

Im Interview sagte Pang Zhihao auch etwas zu den Prüfungen des Yutu. So sind mehr als 20 Test-Kilometer unter simulierten Mondbedingungen gefahren worden, dabei waren über 700 Kletterübungen. Auch die Staubeinwirkungen auf die Räder mit ihren Dichtungen sind in einer Studie untersucht worden.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 01. Februar 2014, 09:12:20
Vergleich -Lunochod Yutu -
Bei der Beschreibung vom Schließ- und Öffen-Mechanismus von Lunochod hat dksk am Ende seines Beitrags einen Vergleich mit dem Yutu gebracht, den ich hier bei Chang’e 3 - Lunar Lander auszugweise und vergleichend zitieren möchte:

Zu Lunochod
----- Deckel  --------
...
Stellung geschlossen:
-        Transportschutz bei Start, Flug und Anlandung
-        Isolationswirkung  für das Wärmegegulierungssystem - Betriebsart  „Wärmen“ (MONDNACHT)

Stellung offen:
-        Aufladeposition der Solarzellen (MONDTAG) – innerhalb des Verstellbereiches bis 180°
...
Um seine Funktionen sicherzustellen ist der Deckel am hinteren Rand des Fahrzeuges an zwei Stellen drehbar gelagert. Diese Lager sind als Gelenkkopflager ausgeführt und somit auch bei Fluchtungsproblemen höchst bewegungsflexibel. Der Verstellantrieb greift mit einem Hebel mittig zwischen den Lagerstellen punktuell an den Deckel. Dieser Angriffspunkt ist auch begrenzt flexibel geführt (leichter Positionsausgleich)  Damit ist das System statisch bestimmt bei höchster Robustheit gegenüber Bewegungseinflüssen und die Funktionskräfte verteilen sich symmetrisch.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037114.jpg)

Mit dem Schwenkhebel (mittig) ist ein Bewegungsmechanismus auf der Oberseite verbunden, der neben der Bewegungsübertragung noch 2 weitere Aufgaben übernimmt.
Wenn der Deckel geöffnet wird, kommt es im ersten Bewegungsabschnitt (Hebelhub) zur Betätigung eines Zuggestänges, welches die Deckelverriegelung (vorne am Deckel) öffnet.  Auf der unter dem Deckel befindlichen Hauptkörperoberseite ist die entsprechende Schlossfalle im vorderen Bereich angebracht. ...
Zu Yutu
Um einen Vergleich zu führen, referenziere ich hier auf ein bisher verfügbares Bild der entsprechenden Deckel (Solarzellen)-Versteller – Lösung vom Chang’e-3-Yutu Rover.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037115.jpg)

Hier befindet sich der Verstellantrieb „einseitig“ am hinteren Gelenk der Deckelsolarzelle.
Die Hebelarme und Kräfte sind hier nicht symmetrisch, wodurch eine, wenn auch geringe, Torsionsbeanspruchung entsteht. Bei Störeinflüssen kann sich speziell am vorderen Lager z.B.  eine deutliche Verstärkung eines resultierenden Hemmmoments, welches von der hinten liegenden Antriebseinheit überwunden werden muß, ergeben.

dksk

Danke, dksk und Gruß, HausD

(Der gesamte Beitrag von dksk ist hier enthalten: http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12187.msg278953#msg278953 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12187.msg278953#msg278953) )
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 04. Februar 2014, 13:11:08
Es wird spannend:

Hab hier gerade was gefunden.
 frei nach google translate
@ Peking Aerospace Control Center, um Ihnen zu sagen, eine gute Nachricht, denn um 14:40 Uhr am 4. Februar 2014 hat China die erste Mondfahrzeug Fahrzeugbremsteile Kaninchen Abschnitt repariert Peking Aerospace Control Center!

@北京航天飞行控制中心 告诉大家一个好消息,截至2014年2月4日14时40分,我国首辆月球车玉兔部分制动零件已被北京航天飞行控制中心修复!

http://www.dsjunshi.com/top81bbs/thread.php?cid=1&rootid=5800300&id=5800590 (http://www.dsjunshi.com/top81bbs/thread.php?cid=1&rootid=5800300&id=5800590)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 06. Februar 2014, 17:13:40
Leider kann ich das Aufwachen des Yutu nicht verfolgen, wünsche ihm aber alles Gute!

Bis in 3 Wochen, Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: einsteinturm am 09. Februar 2014, 21:25:32
Ist der Hase tot? :o
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: terraformer1 am 10. Februar 2014, 08:04:20
Angeblich erwartet man für heute 8 Uhr MEZ Signale vom Hasen, oder auch nicht. :-O
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Lorien am 10. Februar 2014, 21:13:55
Gibt es schon etwas neues?
Die einfache News-Suche im Netz liefert nichts  :-\
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 10. Februar 2014, 21:50:14
Hallo Zusammen,

Paul Marsh aus England berichtete in diesen Minuten im hearsat IRC-Chat über ein starkes X-Band-Signal vom Chang'e 3 Lander auf 8496 MHz: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037490.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037490.jpg)
Der Lander ist also aktiv!
Auf der Frequenz des Yutu Rovers 8462.080 MHz sind vorerst keine Signale zu empfangen. Trotzdem noch Daumen gedrückt halten, dass doch Teile des Hasen überlebt haben.

Gruss
Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 10. Februar 2014, 21:55:31
Wenn Yutu noch was macht, denke ich eher in der Nahbereichskommunikation mit dem Lander. Daher wird das von der Erde wohl eher nicht detektierbar sein.
Ist eine zeitliche Info, wann das Signal vom Lander detektierbar war verfügbar? Es wird von der primären Kommunikation mit dem Lander eine gewisse Zeit vergehen, bis die Nahbereichskommunikation dann los gehan kann.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 10. Februar 2014, 22:01:33
Paul hat auf meine Anregung hin gerade vor ca 20 Minuten geguckt. Sonnenaufgang sollte ja wohl schon heute morgen gewesen sein. Da war der Mond aber in Europa noch nicht aufgegangen.
Richtig, wenn etwas im Rover überlebt hat, dann kommuniziert es jetzt auf UHF 415 MHz mit dem Lander. Das könnten eventuell die grössten Amateur-EME Anlagen prinzipiell empfangen, aber deren Antennen sind auf 432 MHz abgestimmt, klappt also nicht.

Gruss
Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 10. Februar 2014, 23:04:59
Paul Marsh hat vor wenigen Minuten zudem das vom Mond zur Erde zurück reflektierte Uplink-Signal zum Lander auf 7209.120 MHz nachweisen können. Die chinesischen Bodenstationen arbeiten offensichtlich mit enormen Sendeleistungen.

Hier ist eine Tonaufzeichnung:
http://pjm.uhf-satcom.com/twtr/chang3_uplink_eme.wav (http://pjm.uhf-satcom.com/twtr/chang3_uplink_eme.wav)
und das Spektrogramm:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037490.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037490.jpg)

Paul versucht jetzt gerade eventuelle Uplink-Signale zum Rover nachzuweisen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 10. Februar 2014, 23:41:17
Die Downlink- und die reflektierten Uplink-Signale vom Lander sind verschwunden. In Kashgar wird der Mond in etwa 30 Minuten untergehen.

Paul plant morgen weiter nach Signalen auf den Up/Downlink-Frequenzen des Rovers zu suchen. Auf diese Weise kann er herausfinden, ob man versucht den Rover auf dem X-Band anzusprechen.

Das war heute Nacht im hearsat IRC chat aufregend wie ein guter Krimi .

Gute Nacht,
Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Lorien am 11. Februar 2014, 08:49:04
Danke für die wirklich interessanten Infos ... sehr spannend!
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 11. Februar 2014, 19:53:09
Ich hab gerade mal die üblichen Infoecken im www (NSF,USF,NovKos und FCS) gecheckt und konstatiere Folgendes:

1. Mindestens der Lander scheint zu funktionieren.

2. Es gab in den letzen 48h zwei potentielle Zeitfenster, in denen Kontaktaufnahme mit Yutu versucht wurde.
(Diese beginnen wohl jeweils ca. 15.00 Pekingzeit -- 08.00 MEZ)
Zum jeweiligen Ergebnis gibt es keine verwertbare Informationen. Dies führt bereits zu allerlei Spekulationen.

3 Ich stelle meine Gedanken zu einem "Plan B" zusammen, falls Yutu nicht mehr aktiviert werden kann.
Was kann aus der Mission noch gemacht werden?

a.) Der Lander führt sein geplantes Programm so lange wie möglich durch (astronomische Beobachtung, Statusdaten etc.)

b.) Yutu: -- da können theoretisch noch aktive und passive Aspekte genutzt werden.

aktiv:
Die RHU im Yutu-Hauptkörper wird noch eine endliche lange Zeit eine Wärmequelle darstellen.
Frage: Kann der Lander mit seiner Sensorik z.B. für astronomische Untesuchungen Yutu focusieren und im Wellenbereich der Wärmestrahlung Messwerte ermitteln? Damit könnte hier zumindes eine Beobachtung der Entwicklung in diesem System gemacht werden, was mit den Modellrechnungen/Laborwerten verglichen werden kann.

aktiv:
Wenn die linienförmige Lichtreflexion von der Solarzellenkante zum Boden über einen längeren Zeitraum auf den Bodenstreifen in unmittelbarer Umgebung einwirkt - könnte hier eine potentieller energische Reaktion, im Temperaturübergangsbereich über längere Zeit beobachtet werden - bzw. eine derartige Wechselwirkung auch nachweislich ausgeschlossen werden.

passiv:
Wenn die letzte Position der Parabolantenne beim Einklappen klar detektiert wurde, könnte diese für Radarmessungen oder Versuche in anderen Wellenbereichen "angepeilt" werden, falls da eine ausreichende passive Signalreflexion zu erwarten wäre.

Insbesondere, da eine funktionierende Landestufe, die noch eine gewisse Zeit funktionieren wird in unmittelbarer Nähe ist, wäre es aus meiner Sicht sinnvoll über solche Optionen nachzudenken.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 12. Februar 2014, 00:20:59
passiv:
Wenn die letzte Position der Parabolantenne beim Einklappen klar detektiert wurde, könnte diese für Radarmessungen oder Versuche in anderen Wellenbereichen "angepeilt" werden, falls da eine ausreichende passive Signalreflexion zu erwarten wäre.

Insbesondere, da eine funktionierende Landestufe, die noch eine gewisse Zeit funktionieren wird in unmittelbarer Nähe ist, wäre es aus meiner Sicht sinnvoll über solche Optionen nachzudenken.

dksk

Die Parabolantenne ist für passive Signalreflexion so gut wie die Mondoberfläche oder eher schlechter weil sie naturgemäss stark gekrümmt ist. Die bündelt eben nur was aus ihrem Brennpunkt kommt. Eine einlaufende Welle wird nicht zurück reflektiert sondern in den Brennpunkt fokussiert.
Ansonsten ist das ja alles Spekulation und man kann sich schon recht sicher sein, dass das chinesische Team sich noch x-mal mehr Szenarien ausdenken dürfte.
Schade, dass man so wenig bis nichts darüber erfährt.
Paul Marsh hat heute Abend keine X-Band Signale vom oder zum Lander oder Rover sehen können. Da kann man nur hoffen, dass sich das wieder ändert.

Gruss
Edgar

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 12. Februar 2014, 07:32:58
Schade, dass man so wenig bis nichts darüber erfährt.

Ja stimmt, das ist total ungewohnt und wirklich schade. Das kann ja nicht nur mit sprachlichen oder schriftlichen Barrieren zu tun haben, denn dann hätten wir von japanischen und anderen asiatischen Missionen auch zu wenig erfahren, was nicht der Fall war. Noch nie ist mir so bewusst geworden wie bei dieser Mission, dass China doch noch ziemlich abgeschottet ist :( . Diesmal ist es halt nicht der sprichwörtliche "Sack Reis", der in Peking umfällt und hier niemanden interessiert, sondern es geht um eine Raumfahrtmission, die uns als Raumfahrtfans natürlich sehr interessiert und von der wir gerne mehr wüssten. Anfangs gab es ja auch gute Infos, doch dieser Strom ist schnell wieder versiegt. Schade.

Terminus
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 12. Februar 2014, 10:55:08
Die erste Yutu Verlustmeldung in einem "offiziellen" Medium.

Loss of lunar rover

2014-02-12 11:16 chinadaily.com.cn Web Editor: Wang Fan

http://www.ecns.cn/2014/02-12/100479.shtml (http://www.ecns.cn/2014/02-12/100479.shtml)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: PERSON am 12. Februar 2014, 12:04:38
"mechanische Probleme" - was könnte das sein ?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: -eumel- am 12. Februar 2014, 12:07:12
Na, das Solar-Paneel ließ sich nicht zuklappen.
Steht doch schon alles hier im Thread.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 12. Februar 2014, 12:09:59
Wieder was, wo "jammerschade" zutrifft....
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 12. Februar 2014, 12:50:58
Beim nächsten Versuch werden sie es besser machen. Es steigert aber meine Hochachtung vor Lunochod (wie auch die umfangreichen Informationen, die dsks im entsprechenden Thema angeführt hat).
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 12. Februar 2014, 12:52:22
Na, das Solar-Paneel ließ sich nicht zuklappen.
Steht doch schon alles hier im Thread.

Ja, im Thread steht eine ganze Menge und ich denke ich habe ihn auch lückenlos verfolgt. Ich kann mich aber nicht entsinnen, dass irgendwo die Spekulation über das Solarpanel auch mit einer verlässlichen Quelle belegt ist. Eine Spekulation wird nicht wahrer nur weil sie beliebig wiederholt und breit getreten wird. Korrigiert mich wenn ich mich täusche.
Und wenn jetzt die Frage kommt, was es denn sonst gewesen sein soll: Bei dem komplexen Ding kann eine Menge schief gehen und womöglich wissen es die Chinesen nicht einmal selbst.

Gruss
Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: PERSON am 12. Februar 2014, 13:17:26
was passiert denn, wenn sich ein Solarpanel nicht zuklappen lässt ?
gehts da um Wärmeschutz/ dämmung ? ist der Hase erfroren ?

PS: ok, habs gelesen paar Seiten zurück ..
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 12. Februar 2014, 13:19:57
Das ist nun wirklich im Thread ausführlich diskutiert worden.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 12. Februar 2014, 15:16:15
In der letzen halben Stunde melden mehrere chinesische Seiten Folgendes:

玉兔号月球车情况趋好有再醒迹象
mit Übersetzungsprogramm: "Kaninchen Nr. Rover Situation wird immer besser und es gibt Anzeichen der Wieder wach"

u.a. hier
http://news.sina.com.cn/c/2014-02-12/212229448547.shtml (http://news.sina.com.cn/c/2014-02-12/212229448547.shtml)

könnte also nochmal spannend werden.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: -eumel- am 12. Februar 2014, 15:44:48
Eine (teilweise) Wiederbelebung? :o
Oh diese Asiaten! 8)
Das erinnert doch an Hayabusa!

Nun sage nochmal jemand, Raumfahrt ist nicht spannend! ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 12. Februar 2014, 16:14:50
Ich hoffe wirklich, dass hier "Totgesagte leben länger" zutrifft. :D Hoffentlich hält sich auch der Schaden in Grenzen und dass das Problem mit dem Solarpanel bis zur nächsten Nacht behoben ist.  :-\
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: -eumel- am 12. Februar 2014, 16:19:47
Hatte Schrödinger auch einen Hasen? ;) ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 12. Februar 2014, 17:48:46
Schroedinger, Pandora, Yutu ..... wer den Deckel auf macht, wird Erkenntnis gewinnen ....

Dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 12. Februar 2014, 20:58:23
Hier liest sich das aber anders.  :'(

http://www.donaukurier.de/nachrichten/topnews/China-Wissenschaft-Raumfahrt-China-gibt-Mondfahrzeug-Yutu-offiziell-verloren;art154776,2878354 (http://www.donaukurier.de/nachrichten/topnews/China-Wissenschaft-Raumfahrt-China-gibt-Mondfahrzeug-Yutu-offiziell-verloren;art154776,2878354)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KSC am 12. Februar 2014, 21:06:37
Das entspricht wohl nicht mehr dem aktuelle Stand.
China har wohl zu voreilig die "Verlustmeldung" herausgegeben, denn:

https://www.facebook.com/ChinaSpace?fref=ts (https://www.facebook.com/ChinaSpace?fref=ts)

Gruß,
KSC
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 12. Februar 2014, 21:27:32
Zitat
Official news: Yutu is still alive. Mission control is busy working on it.

Yeah!!! :D :D :D Mal schnell die chinesische Nationalhymne auf YouTube suchen.  ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 12. Februar 2014, 21:37:39
Das entspricht wohl nicht mehr dem aktuelle Stand. China har wohl zu voreilig die "Verlustmeldung" herausgegeben, denn:

https://www.facebook.com/ChinaSpace?fref=ts (https://www.facebook.com/ChinaSpace?fref=ts)...
Guten Abend!

Ist das was Offizielles?

Emily Lakdawalla hat versucht, es auszudröseln: http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/possible-hope-for-yutu.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/possible-hope-for-yutu.html)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 12. Februar 2014, 21:46:43
Zitat
Ist das was Offizielles?

Das frag ich mich auch. Also wirklich, das ist da sehr "mager"......
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 12. Februar 2014, 21:52:08
UHF Satcom via Twitter 9:42 PM - 12 Feb 2014: "And, the signal we've all been waiting for, direct downlink from the Yutu rover! http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037489.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037489.jpg) a pretty good signal!"

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 12. Februar 2014, 22:27:46
Paul berichtet im hearsat chat, dass der Yutu Downlink sogar eher stärker erscheint als vor der Mondnacht.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Binaerius am 12. Februar 2014, 22:37:11
Gute Nachrichten! :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Axel_F am 12. Februar 2014, 22:45:13
Klasse! Totgeglaubte leben länger! :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gerry am 12. Februar 2014, 22:52:31
ORF Teletext berichtet zur Stunde (immer noch) dass Yutu offiziell aufgegeben wurde und spricht von einem "herben Rückschlag" für Chinas komplettes Raumfahrtprogramm.

1. Ist das jawohl nicht mehr aktuell

2. Von einem herben Rückschlag sollte man bei einem Verlust zwei Monate nach der Landung doch sicher nicht mehr sprechen, als Mission zur Technologieerprobung ist sie schon jetz als Erfolg zu werten, alles weitere wäre nur eine schöne Zugabe. Hier wird von Seiten der Medien offenbar wiedermal versucht den Chinesen irgendetwas anzudichten...  :P Alle Raumfaht die nicht von NASA oer ESA kommt wird in den westlichen Mainstreammedien als schlecht angesehen... :P
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 12. Februar 2014, 23:13:49
Hier mal eine etwas andere Sicht auf Wissenschaftspublikation in China.

http://www.planetary.org/blogs/guest-blogs/2014/behind-the-scenes-story-of-yutu.html (http://www.planetary.org/blogs/guest-blogs/2014/behind-the-scenes-story-of-yutu.html)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 13. Februar 2014, 00:11:59
Das ist ein schöner und informativer Artikel, liest sich gut.  :)
Es scheint so, daß in China (und anderen Ländern Asiens) es keine langsam abfallende "Interessekurve" in der Bevölkerung gibt, sondern (was Wissenschaft, spez. Raumfahrt betrifft) eine nicht gerade kleine Schicht interessierter und aufmerksamer Leute und dann brichts schnell und steil ab zu "Ich bin stolz, daß wir das auch können, aber so richtig nützlich ist es halt nicht". Letzteres hat der Verfasser ja auch erwähnt.
However, ich denke das wird sich noch zum Guten verändern. Parallel dazu wird man merken, daß man für Spitzenleistungen immer eine breite Basis braucht und somit in den Schulen mehr tun muß.
Leider gehts in Deutschland den umgekehrten Weg. Zunehmende Verblödung breiter Bevölkerungsschichten, geschickt getarnt mit Vorzeigeprojekten.
Kleinunternehmer merken das schon lange und haben den Schaden davon...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 13. Februar 2014, 07:09:48
ORF Teletext berichtet zur Stunde (immer noch) dass Yutu offiziell aufgegeben wurde und spricht von einem "herben Rückschlag" für Chinas komplettes Raumfahrtprogramm.

1. Ist das jawohl nicht mehr aktuell

2. Von einem herben Rückschlag sollte man bei einem Verlust zwei Monate nach der Landung doch sicher nicht mehr sprechen, als Mission zur Technologieerprobung ist sie schon jetz als Erfolg zu werten, alles weitere wäre nur eine schöne Zugabe. Hier wird von Seiten der Medien offenbar wiedermal versucht den Chinesen irgendetwas anzudichten...  :P Alle Raumfaht die nicht von NASA oer ESA kommt wird in den westlichen Mainstreammedien als schlecht angesehen... :P

Vertrauen wir uns mal lieber nicht immer auf solche Sender. Bei sehr vielen Nachrichtenquellen gibt es oft nur Teilinformationen und Missinterpretierungen. Erst recht wenn es ums Ausland geht. ::)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 13. Februar 2014, 07:12:01
Hier mal eine Zusammenfassung der bisherigen Missionserkenntnisse:
http://www.oosa.unvienna.org/pdf/pres/stsc2014/tech-08E.pdf (http://www.oosa.unvienna.org/pdf/pres/stsc2014/tech-08E.pdf)

Ansonsten wird es jetzt sehr spannend werden, insbesondere ob und wann es eine PK oder andere offizielle Statements der chinesischen Raumfahrt/Wissenschaftsbehörden gibt.

Es bleibt jetzt bis ca. 23. Februar Zeit, aktiv mit den Systemen zu arbeiten um möglichst viele Daten zur neuen Situation zu bekommen.

Dann stellt sich eine wichtige Frage:
 Wird versucht den Solarzellendeckel zuzuklappen oder nicht? Sollte sich die Fehlfunktion am Deckel bestätigen (hier gab es auch noch keine konkrete abschließende Info), bzw. deren Problemlösung nicht final nachgewiesen sein, stellt das nach wie vor ein Risiko dar.
Die Option diese offen zu lassen, könnte die nächtste MONDNACHT mit vergleichbarer Kondition überstehen lassen wie die jetzige.
Wenn die UHF Signale, die von Yutu empfangen wurden von der Hauptantenne gesendet wurden, so wäre das mehr als ich erwartet hätte. Hier wäre dann abzwägen
a.) Deckel zu - hält mehr Wärme mit Risiko, wenn nicht mehr auf geht - Hauptantenne nicht mehr nutzbar (aber Option Nahbereichskommunikation mit Lander).
b.) Deckel offen lassen - behält die Bewegungsoption für die Hauptantenne ohne Risiko - aber der Erfrierungsschutz der Antenne kann nachlassen.
Eventuell hat der Antenne die Position mit Sendekeule (mit Elektronik) nach unten und darüber liegender "Schüssel" geholfen, genügend Wärme "zu halten".

Interessant wird jetzt schon die Auslegung des Chang'e-4 Rovers werden, wo Veränderungen evtl. Rückschlüsse auf die aktuellen Probleme zulassen.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte: - Yutu sollte mal 2 Meter zurückfahren und das direkte Umfeld seiner Standposition genau optisch auf Oberflächenverädnerungen untersuchen.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 13. Februar 2014, 07:19:07
CCTV:  ... http://english.cntv.cn/20140213/102043.shtml (http://english.cntv.cn/20140213/102043.shtml)
Chinadaily: ... http://usa.chinadaily.com.cn/china/2014-02/13/content_17280709.htm (http://usa.chinadaily.com.cn/china/2014-02/13/content_17280709.htm)
China.org: ... http://www.china.org.cn/china/Off_the_Wire/2014-02/13/content_31458761.htm (http://www.china.org.cn/china/Off_the_Wire/2014-02/13/content_31458761.htm)

Gruß    Pirx

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KSC am 13. Februar 2014, 07:23:01
Ansonsten wird es jetzt sehr spannend werden, insbesondere ob und wann es eine PK oder andere offizielle Statements der chinesischen Raumfahrt/Wissenschaftsbehörden gibt.

Es wundert einem doch schon extrem, dass die staatliche Nachrichtenagentur so vorschnelle den Verlust des Rovers gemeldet hat.
Es wäre schon wünschenswert wenn man mal offiziell sagen würde was denn nun der Stand ist. Von dritter Seite sind Signale vom Rover bestätigt, das sagt natürlich nur, dass der Rover sendet, über den sonstigen Zustand ist damit ja noch nichts ausgesagt. 
Es wäre interessant zu wissen, was die Probleme sind und wie man jetzt konkret vorgeht.
So bleibt leider nur Rätselraten und abwarten.

Gruß,
KSC
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 13. Februar 2014, 07:56:56
Die NovKos Kollegen bringen es auf den Punkt!
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040830.jpg)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Mim am 13. Februar 2014, 07:59:54
Hallo dksk, könntest du es bitte übersetzen?
Mim  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 13. Februar 2014, 08:03:56
Die NovKos Kollegen bringen es auf den Punkt!
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040830.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040830.jpg)

dksk

Da steht Ну Погоди, Nu Pogodi, Oh warte.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 13. Februar 2014, 08:08:45
Das ist eine Anspielung auf die Serie "Nu Pogodi", bei der der böse Wolf den guten Hasen jagt, der sich aber stets trickreich die Freiheit erhält.
Hier steht der Wolf mal wieder da und der Hase hat es geschafft.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 13. Februar 2014, 09:33:16
Gesendet wird auf 8,462 GHz, das ist kein UHF mehr. Dafür benötigte Yutu die Parabolantenne und dafür wiederum musste der Mast aufgestellt und ausgerichtet werden. Da funktioniert also noch etwas mehr als nur der Sender. :)

Zu Hase & Wolf: https://www.youtube.com/results?search_query=hase+und+wolf&sm=3 (https://www.youtube.com/results?search_query=hase+und+wolf&sm=3)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: KSC am 13. Februar 2014, 09:47:57
Hab ja auch nicht geschrieben, dass der "Sender funktioniert", sondern dass der Rover sendet, dass das das Aufstellen des Mastes und die Antennenausrichtung voraussetzt, ist damit doch ohnehin klar.
Aber leider gibt es eben keinerlei Erklärung dafür warum der Rover vorzeitig aufgegeben wurde, was die Probleme sind und woran man aktuell arbeitet.

Gruß,
KSC
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Mim am 13. Februar 2014, 11:12:54
Danke für die Erklärungen und Links zu Hase und Wolf!  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 14. Februar 2014, 08:49:03
Gesendet wird auf 8,462 GHz, das ist kein UHF mehr. Dafür benötigte Yutu die Parabolantenne und dafür wiederum musste der Mast aufgestellt und ausgerichtet werden. Da funktioniert also noch etwas mehr als nur der Sender. :)

Es ist nicht sicher ob die Hochgewinnantenne funktioniert. Die zur Zeit von Funkamateuren registrierten Signalstärken sprechen eher für eine Rundstahlantenne- oder Hornantenne am Rover mit etwa 3 - 8 dB Gewinn. Die Parabolantenne hat 28 dB Gewinn.
Ein starkes Signal wie es die Parabolantenne auf der Erde erzeugen sollte, wurde auf der Frequenz des Rovers meines Wissens nur einmal kurz nach der Landung registriert. Da war der Rover noch gar nicht abgesetzt sondern sass noch auf dem Lander.
Immerhin wurde das Yutu-Signal auch gestern wieder von Paul Marsh in guter Signalstärke registriert.

Gruss
Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 15. Februar 2014, 11:23:32
Ich finde es sehr schade, dass so wenig Informationen durchsickern. :'(
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 22. Februar 2014, 20:49:46
Die Informationslage ist nach wie vor sehr dünn. In chinesichen Medien werden sporadisch Infos über die "laufenene Arbeiten und empfangenden Daten" des Rovers veröffentlicht, die aber keine weitere Konkretisierung oder Details, insbesondere zu den Problemen und deren Überwindung, beinhalten.

Hier noch ein Artikel, der wohl für die März Ausgabe der "Science China" bestimmt ist (Link aus FCS).
http://phys.scichina.com:8083/sciGe/fileup/PDF/14yg0569.pdf (http://phys.scichina.com:8083/sciGe/fileup/PDF/14yg0569.pdf)

Im Moment laufen wohl die letzen Schritte zur Vorbereitung der neuen Hibernation - spätestens am 23.02.14 ist dann der aktuelle MONDTAG für Yutu beendet und wir warten gespannt bis zum 10.03.14.

Wenn die RHU noch gut funktioniert, sollte dann bis Mitte März mal wieder was zu hören sein.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 23. Februar 2014, 11:39:12
Ist das Solarpanel denn jetzt zu?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 23. Februar 2014, 17:07:04
Es wäre wirklich schon zu wissen, was nun noch alles funktioniert und was nicht...  :(
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 23. Februar 2014, 20:54:14
Ich versuche hier mal eine aktuelle Zusammenfassung der teils sehr widersprüchlichen Informationen bzw. Nichtinformationen.

Folgende Infos gibt es von offizieller chinesischer Seite:
- - - - -
Nach Angaben der Staatsverwaltung für Wissenschaft, Technologie und Industrie für Nationale Verteidigung (SASTIND), hat Yutu nur Fixpunkt-Beobachtungen während seiner dritten MONDTAG -Phase durchgeführt.
(Bemerkung: könnte entweder auf mechanische/steuerungstechnische Probleme mit den Rädern hindeuten – ODER – die Navigation ist eingeschränkt (Hauptkamera)
- - - - -
Yutu Radar, Panorama-Kamera und Infrarot-Imaging-Geräte funktionieren normal, aber das Kontroll-Problem, das den Rover seit Januar beeinflußt hat, besteht fort.
(Bemerkung: Wenn die Panorama-Kamera normal funktioniert, könnte die Solarzellenzuklappthematik, an deren Spekulation ich mich auch beteiligt habe, in der bisherigen Betrachtungsweise so nicht existent sein.
- - - - -
Quelle:
http://eng.chinamil.com.cn/news-channels/2014-02/23/content_5779290.htm (http://eng.chinamil.com.cn/news-channels/2014-02/23/content_5779290.htm)

Hier redet die Dame auch von normaler Funktion der Kamera und Radar.
„Aber Experten sagen: Die mechanische Steuerungsprobleme wurden noch nicht gelöst.“

CHANG'E-3 moon lander sleeps again (http://www.youtube.com/watch?v=5zuldScc7qs#)

Leider sehr wenige Infos, aber doch schon besser als Nichts.


dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 23. Februar 2014, 22:29:03
Leider sehr wenige Infos, aber doch schon besser als Nichts.

Danke.  :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: -eumel- am 24. Februar 2014, 01:00:36
Yutu Radar, Panorama-Kamera und Infrarot-Imaging-Geräte funktionieren normal


Aber warum gibt es dann keine Bilder? ???
Da scheint doch auch ein Problem mit der Kommunikation zu bestehen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 24. Februar 2014, 22:01:55
Bei USF war folgender Link mit einer pdf der „45th Lunar and Planetary Science Conference (2014)” zu finden.

Inhaltlich geht es um die bisherigen und auch künftigen Überflüge des LRO über das Chang’e-3 Landegebiet und eine Aufstellung der bisherigen Objekt-Positionen pixelbezogen in den Bildern.
Beginnend am 24.12.2013 mit erster Sichtung und der Optionen für Überflüg am 19.03.2014.
Speziell im angeführten Bild Nr. M183661683LE (Figure 2) ist die Position des Landers UND YUTUs zu erkennen. Der Vergleich dieses Bildausschnittes wäre zumindest eine zukünftige Option eine potentielle Positionsveränderung des Rovers zu erkennen.
http://www.hou.usra.edu/meetings/lpsc2014/pdf/1859.pdf (http://www.hou.usra.edu/meetings/lpsc2014/pdf/1859.pdf)
Ich hab mal versucht im LRO Bild Nr. M183661683LE   selber zu zoomen – aber ohne Erfolg
Zum Probieren:
http://wms.lroc.asu.edu/lroc/view_lroc/LRO-L-LROC-2-EDR-V1.0/M183661683LE (http://wms.lroc.asu.edu/lroc/view_lroc/LRO-L-LROC-2-EDR-V1.0/M183661683LE)

Hier noch weitere Infos zur geologischen Analyse des Landegebietes mittels Abstiegskamera.

http://www.hou.usra.edu/meetings/lpsc2014/pdf/1116.pdf (http://www.hou.usra.edu/meetings/lpsc2014/pdf/1116.pdf)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Axel_F am 24. Februar 2014, 23:40:34
Aber warum gibt es dann keine Bilder? ???

Angeblich hat es Bilder gegeben. NBC zeigt ein Bild vom Rover Richtung Lander - Aufnahmedatum ist angeblich der vergangene Samstag:
http://www.nbcnews.com/science/space/chinas-crippled-lunar-rover-starts-two-week-long-snooze-n36831 (http://www.nbcnews.com/science/space/chinas-crippled-lunar-rover-starts-two-week-long-snooze-n36831)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 25. Februar 2014, 13:32:05
Emily Lakdawalla hat in ihrem Blog die letzten Infos zusammengefaßt und aufbereitet.
U.a. wurde dieses Wackelbild erstellt, das aus Aufnahmen der linken und rechten Hauptkamera des Rovers bestehen soll, die dieser im Februar gemacht habe.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037488.gif)

http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/02240935-sunset-on-change-3s-third.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/02240935-sunset-on-change-3s-third.html)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 26. Februar 2014, 03:12:53
Mahlzeit!

Ahhh!!! Ich bin begeistert! Chang’e 3 in 3D! Allerdings hat das von Frau Lakdawalla präsentierte anaglyphe 3D-Bild (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061005.jpg) zwei kleine Schönheitsfehler: An den Bildrändern befinden sich viele Teile des Landers vor der Monitorebene (Scheinfensterproblem) und die Farbe (besonders die knallrote Flagge stört). Das empfinden viele Betrachter als unangenehm. Deshalb habe ich mal aus den beiden Originalbildern selber ein 3D-Bild gebastelt:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037485.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037484.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037487.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037486.jpg)
Die Farbe in der MPO-Datei habe ich nicht verändert.
Im Vergleich mit den Aufnahmen vom Mars fällt hier der deutlich höhere Kontrast auf. Meiner Meinung nach wegen der fehlenden Atmosphäre und dem geringeren Abstand zur Sonne.
Bilderquelle: http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/02240935-sunset-on-change-3s-third.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/02240935-sunset-on-change-3s-third.html)
Wie immer ist die Grau-Anaglyphe für rot/cyan-, rot/grün- und rot/blau-Brillen und die farbige MPO-Datei für alle, die die entsprechende 3D-Hardware haben bzw. die Bilder für andere 3D-Möglichkeiten mit Hilfe des StereoPhoto Maker (http://stereo.jpn.org/ger/stphmkr/index.html)s nutzen möchten. Alle Mond-3D-Bilder, die ich bisher angefertigt habe, sind hier (http://www.abload.de/gallery.php?key=bD84EGfM) zu finden. Bitte auch immer im Hinterkopf behalten, dass "meine" Bilder nur der beschaulichen Unterhaltung dienen und wissenschaftlichen Betrachtungen nicht standhalten.


Gruß
Peter
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 26. Februar 2014, 11:49:51
Als wäre man dort. :D

Danke.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 01. März 2014, 10:23:15
Fehlfunktion eines Steuerkreises in der Antriebseinheit

English.news.cn meldet heute, am 01.03.2014 um 14.23.52 Ortszeit, dass die Ursache des Fehlers am Yutu ein Defekt in der Antriebssteuerung war.   
http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-03/01/c_133152096.htm (http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-03/01/c_133152096.htm)

PEKING, 1. März (Xinhua) - Chinas  Mond-Rover Yutu (Jade-Hase) hatte eine Steuerkreis- Fehlfunktion in der Antriebseinheit, die die Mond-Nachtruhe in extrem niedrigen Temperatur beeinträchtigt, sagte ein Wissenschaftler am Samstag.

Das Steuerkreis-Problem verhinderte, dass die Sonnenkollektoren von Yutu nicht wie geplant durch deren Antrieb geöffnet und geschlossen wurden, erläuterte  Ye Peijian, der Chef-Wissenschaftler des Chang'e-3-Programms.

Gruß, HausD

Xinhua in einem exklusiven Interview.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 01. März 2014, 14:31:34
Also war der Rover komplett offen und hat das überlebt?  :o 8)
Das lässt mich allerdings das Schlimmste befürchten, wenn die Reparatur nicht gelungen ist. Eine zweite Mondnacht ohne Schutz vor der Kälte würde Yutu sicher den Rest geben.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: roger50 am 01. März 2014, 16:41:24
Moin,

diese nächste Mondnacht ist bereits angebrochen, dauert noch bis zum 10.3. ;)

Erst dann werden wir mehr wissen.

Gruß
roger50
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 01. März 2014, 23:57:48
Die vermutliche Fahrtroute: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=32259 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=32259).
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 05. März 2014, 07:22:14
PEKING, 1. März (Xinhua) - Chinas  Mond-Rover Yutu (Jade-Hase) hatte eine Steuerkreis- Fehlfunktion in der Antriebseinheit, die die Mond-Nachtruhe in extrem niedrigen Temperatur beeinträchtigt, sagte ein Wissenschaftler am Samstag.

Das Steuerkreis-Problem verhinderte, dass die Sonnenkollektoren von Yutu nicht wie geplant durch deren Antrieb geöffnet und geschlossen wurden, erläuterte  Ye Peijian, der Chef-Wissenschaftler des Chang'e-3-Programms.

In den ursprünglichen Meldungen hieß es ja, dass die Ursache des Versagens mit den extremen Bedingungen auf dem Mond zusammenhängt.  ???
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 05. März 2014, 08:11:23
...In den ursprünglichen Meldungen hieß es ja, dass die Ursache des Versagens mit den extremen Bedingungen auf dem Mond zusammenhängt.  ???
Ein Widerspruch ist´s ja nicht. Was Kälte, Staub oder Wärmeeinstrahlung da vielleicht kaputt gemacht haben, sagt ja immer noch niemand. Ziemliches Geeiere von einem mechanischen zu einem Steuerkreisproblem. Andererseits: Auch so ein Antriebsmotor zur Solarpanelbewegung ist Teil eines "Steuerkreises". Oder meinen die mit Steuerkreis eine konkrete Elektronikbox oder Platine. Das wäre auch mein Tipp zum englischen "control circuit malfunction in its driving unit" - frei nach meiner Schnauzte ein Schaltkreisfehler in der Steuereinheit für den Panelantrieb. Nun ja, selbst eine Leiterbahn, Löt- oder Kabelverbindung kann einen mechanischen Defekt haben ....

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 05. März 2014, 20:28:46
Auf der LROC News-Seite sind ein paar aufbereitete Bilder von Chang’e-3 Lander und Yutu zusammenfassend dargestellt.

Hier mal animiert die Landestelle mit Sicht vom:
Stand Juni/Juli 2013 – ohne die Objekte
25. Dezember 2013
21. Janurar 2014
17. Februar 2014

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037730.gif)

Der nächste Überflug mit Kamerablick ist am 19.03.14 möglich.
Dann kann zumindest ein Vergleich mit der Position vom 17. Februar Rückschlüsse auf die Mobilität des Yutu
geben.

Mehr hier:
http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/869-Still-There (http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/869-Still-There)!.html

dksk

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 05. März 2014, 21:55:15
Weg von Yutu
Auf dem Bild unten ist der Weg von Yutu zu erkennen:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037729.png)
Cyan: Lander          Gelb: Yutu jetzt        Weiss: Yutu Dez. 13(~Pkt. E)

http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/869-Still-There!.html (http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/869-Still-There!.html)
(wie ich eben sehe, ist dies der vollständige Link im Beitrag von dksk, Gruß)

Gruß, HausD

Edit! - ...und gestern war die "Welt" noch i. O.   :'(
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 05. März 2014, 21:58:28
Mahlzeit!

Oder meint ihr den hier:
http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/869-Still-There!.html (http://lroc.sese.asu.edu/news/index.php?/archives/869-Still-There!.html)
:-X

Gruß
Peter
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: wernher66 am 05. März 2014, 23:21:06
Ich fasse hier mal einige Fakten zu Chang´e 3 und Yutu zusammen, die Chen Lan kürzlich in „Go Taikonauts“, Ausgabe 11, zusammengestellt hat.
Die Startmasse der Kombination betrug 3780 kg. Der Lander wiegt 1220 kg und das Fahrzeug Yutu 140 kg (davon 20 kg Nutzlast).
Ein wichtiger technologischer Fortschritt für die chinesische Raumfahrttechnologie ist das Haupttriebwerk von Chang´e 3. Es hat einen Maximalschub von 7,5 kN und ist regelbar.
Das bis dahin größte chinesische Triebwerk für Raumfahrzeuge und Satelliten ist das
Triebwerk des Raumschiffes Shenzhou. Es erzeugt einen Schub von 2,5 kN.
Das Triebwerk von Chang´e 3 kann bis auf 1,5 kN heruntergeregelt werden und kann 1200 Sekunden brennen. Im Rahmen der Erpobung des Triebwerkes fanden mehr als 100 Brennversuche statt, wobei eine Gesamtbrenndauer von mehr als 60.000 Sekunden erreicht wurde.
An 8 Stellen am Hauptkörper des Landers sind insgesamt 28 Düsen zur Lagekontrolle untergebracht, die je 150 N und 10 N Schub leisten.
Für den Landeanflug auf die Mondoberfläche wurden ein Mikrowellenradar, Laser-Entfernungsmesser, ein Laser-Aufnahmegerät für dreidimensionale Aufnahmen der Mondoberfläche und ein Gammastrahlen-Höhenmesser benutzt.
Diese Technologien wurden  bei Chang´e 1 und 2 und im Shenzhou-Programm erprobt.
Die Aufsetzgeschwindigkeit des Chang´e  3 Landers beträgt maximal 4 m/s, wobei eine
Hangneigung von bis zu 15 Prozent toleriert werden kann.

Die Konstruktion von Yutu wurde aus mehr als 40 Vorschlägen ausgewählt.
Yutu ist 1,5 m lang, 1 m breit und 1,1 m hoch.
Es kann Steigungen bis zu 20 Prozent erklimmen, Hindernisse bis 20 cm Größe überfahren und 200 Meter pro Stunde zurücklegen.
An der Vorderseite von Yutu sind zwei Kameras zur Vermeidung von Gefahren installiert.
Auf dem aufklappbaren Mast von Yutu befindet sich eine Panoramakamera und zwei Navigationskameras.
Auf der Unterseite des Rovers befindet sich das Radar GPR zur Untersuchung des Mondbodens. Vorn am Rover ist ein Manipulatorarm angebracht. Er trägt ein Alpha-Röntgenspektrometer zur Analyse von Mondgestein.
Das vierte und letzte Instrument von Yutu ist ein abbildendes Infrarot-Spektrometer.

Vier weitere Geräte befinden sich auf dem Lander:
topographische Kamera, Abstiegskamera, UV-Teleskop, Extrem-UV-Kamera.

Die Entwicklung und der Bau von Chang´e 3 haben rund 6 Jahre gedauert, nachdem
im Februar 2008 der entsprechende Regierungsbeschluss gefallen war.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: -eumel- am 13. März 2014, 09:20:36
diese nächste Mondnacht ist bereits angebrochen, dauert noch bis zum 10.3. ;)
Erst dann werden wir mehr wissen.

Wissen wir schon mehr?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: EJGW am 13. März 2014, 10:16:54
Die Jungs von UHF -Satcom horchen schon seit 3 Tagen ...
Zitat
UHF Satcom @uhf_satcom 10:37pm · 11 Mar 14
Despite hours of observations, nothing but thermal noise detected from the Moon tonite - Yutu and Chang'e 3 all quiet, no 7.2GHz EME either.

Zitat
UHF Satcom @uhf_satcom 11:20pm · 11 Mar 14
@g0lfp Well, I will check Yutu and Chang'e 3 X-band every night this week ! Hopefully we'll get something positive...

... haben aber bisher weder die reflektierten Uplinks noch Downlinks von Yutu oder Chang'e 3 sehen können.
Hoffentlich melden sich beide noch mal.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: EJGW am 13. März 2014, 22:45:54
vor ein paar Minuten kam eine erste "Erfolgsmeldung" über Twitter:
https://mobile.twitter.com/uhf_satcom/status/444215103446351872
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Mim am 14. März 2014, 00:57:51
Hallo,
ich habe mal eine laienhafte Frage.  ::)
Ist die Mondnacht auf dem Mond überall gleich lang?
Oder ist es eine optische Täuschung, daß sie mir an den Polen kürzer vorkommt?
Gruß, Mim
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 14. März 2014, 06:52:48
Bei USF wurde ein Signal-Lebenszeichen von Yutu gepostet - Datum: 13. März 2014.

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=32359)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: ragger65 am 14. März 2014, 07:51:22
Ist die Mondnacht auf dem Mond überall gleich lang?
Oder ist es eine optische Täuschung, daß sie mir an den Polen kürzer vorkommt?
Gruß, Mim

Die Neigung der Rotationsachse des Mondes zur Ekliptik (Ebene der Erdbahn um die Sonne) ist nur ca. 1.5° (Erde 23.5°). Somit gibt es auf dem Mond fast keine Jahreszeiten, und Mondtage und Mondnächte sind überall fast gleich lang. Das ist so ähnlich wie auf der Erde zu den Zeiten der Tag-und-Nacht-Gleiche im Frühling und im Herbst.

Nur in ganz unmittelbarer Nähe der Mondpole sieht es etwas anders aus. Dort kann es so etwas wie Polartage und -nächte geben, und durch die Geländetopographie sogar Berge, die fast immer in der Sonne sind, und Täler (Kraterböden), die immer im Schatten sind.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 14. März 2014, 15:57:32
Lander und Yutu erwacht

Nach den Angaben des National Defense Science and Technology Industrial Development Bureau hat sich der Chang E III Lander auf dem Mond um 15:21 Uhr (Peking-Ortszeit) am 12. März selbst geweckt.
Um 6:42  (Peking-Ortszeit) am März 14 hat sich der "Yutu"-Rover nach den empfangen Telemetriesignalen erfolgreich selbst geweckt.
Quelle: #32 von http://bbs.9ifly.cn/thread-13310-2-1.html (http://bbs.9ifly.cn/thread-13310-2-1.html)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 14. März 2014, 16:23:58
Yutu funktioniert noch. Das spricht dafür, daß diesmal die Klappe zu war.  :D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 14. März 2014, 17:19:30
Hallo Major Tom.
Yutu funktioniert noch. Das spricht dafür, daß diesmal die Klappe zu war.  :D
Leider steht das in der Nachricht nicht so drin und die Diskussion (der Chinesen) auf 9ifly zeigt auch keinen Hinweis darauf, dass die Bewegungsfunktionen wieder "normal" sind.

Aus dem Standort von Yutu in bezug auf CE-3 folgere ich eher, dass man mit Fahrmanövern die Kommunikation optimiert hat. Denn einige Geräte auf Yutu funktionieren ja noch und für die ist Daten-Empfang zu derer Steuerung sowie das Senden der Nutzdaten zur Erde wichtig.
Auch so kann die Funktionsdauer des "Hasen" beeinflusst werden.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 17. März 2014, 09:19:01
Unerwartet guter Zustand vom "Hasen"

Quelle: http://news.cntv.cn/2014/03/16/ARTI1394959289211640.shtml (http://news.cntv.cn/2014/03/16/ARTI1394959289211640.shtml)

Nach dem Projektleiter von  Chang E III, Ye Jian, ist der "Hase" in einem unerwartet guten Zustand aufgewacht. Er sagte u.a. dass die Detektorsysteme  seinen Status, der  "fast wie erwartet " gut bewerten .

"Meiner Meinung nach, dass Yutu diesen guten Zustand jetzt halten kann, ist überraschend." sagte Ye Jian dazu.
Ye Jian sagte auch, dass die (Bewegungs- HausD) Probleme noch immer nicht vollständig gelöst sind, aber andere Geräte als normal arbeitend festgestellt wurden. So hat das Radar(? der Sender) am Mondtag begonnen zu arbeiten, auch die  Panorama-Kamera hat eine normale Aufnahme übermittelt.

(Das "fast wie erwartet " beziehe ich nicht nur auf den Gerätezustand, sondern auch auf die Missionsdauer. Immerhin beginnt der 4. Mondtag...)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 17. März 2014, 13:37:20
Ye sagte bei CCTV, daß die Fehlfunktion in der Kontrolleinheit bewirkt, daß Yutu weder fahren noch den Mast und die Solarzellen einklappen kann. Ich bezweifle, daß dies noch repariert werden kann.  :(

Andererseits ist es erstaunlich, daß noch viele der Instrumente arbeiten, obwohl sie nun schon zwei Mondnächte der Kälte ausgesetzt waren. China hat offenbar sehr robuste Geräte verbaut.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 17. März 2014, 22:53:58
Dank neuem Kabelanschluss kriege ich mittlerweile CCTV9. Aber wo kann man ersehen, wann dort Sendungen zum Thema CE3 kommen?  :-\
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: SFF-TWRiker am 19. März 2014, 18:20:20
Hallo Terminus,

da Yutu wohl still steht und nur noch stationäre Daten ermitteln kann, was der Lander CE3 aber besser können dürfte, sind die aktuellen Daten und Ereignisse wohl nicht so, dass sie besonders öffentlichkeitswirksam präsentiert werden können. Daher werden wohl erst wissenschaftliche Arbeiten über Ergebnisse informieren.

Heute überfliegt wieder der LRO das Missionsgebiet von CE3.
Da wird man wohl sehen können, ob sich Yutu noch bewegen kann, was ich leider bezweifele.

Was ab dem 3. Lunar Tag ermittelt werden kann wird wohl hauptsächlich Konsequenzen für den Bau von CE4 bis CE6 haben.
CE4 sollte ja mehr oder weniger identisch mit CE3 sein. Ich könnte mir vorstellen, dass das eine oder andere Instrument ausgetauscht werden könnte, da man evtl damit schon aufgrund der Funktionsdauer schon das Maximum der erreichbaren Daten erreicht hat und man deshalb Platz für andere Messmethoden freimachen kann.

\\//
TWR
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 25. März 2014, 07:30:04
Nachdem die Informationsstille  um Chang’e-3 weiter vorherrscht, hab ich mal die letzten Infos zusammengesucht.

Es gibt eine Präsi zur Telekopie auf dem Mond – mit schönem Bild am Ende.
http://iloa.org/media/Astronomy%20from%20the%20Moon_314.pdf (http://iloa.org/media/Astronomy%20from%20the%20Moon_314.pdf)

Und hier mit eher technischem Inhalt – pdf download Seite
http://www.cjss.ac.cn/EN/abstract/abstract2024.shtml# (http://www.cjss.ac.cn/EN/abstract/abstract2024.shtml#)

Dann ist heute mal wieder die Sonne weg…..
Date__(UT)__HR:MN   
2014-Mar-25 10:37

.....und sollte da wieder aufgehen
2014-Apr-09 01:15

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Pirx am 03. April 2014, 07:20:08
Guten Morgen!

Laut http://english.cri.cn/6909/2014/04/02/2361s820168.htm (http://english.cri.cn/6909/2014/04/02/2361s820168.htm) vom 2. April 2014 hat der Rover Yutu seine Auslegungsbetriebsdauer mittlerweile überschritten.

Es heißt weiter, seine Mission sei erst zu Ende, wenn er nicht mehr in der Lage sei, Signale zu senden.

Im Moment befinde sich der Rover in einem geringeren Abstand als 20 Meter vom Lander entfernt. Beide Geräte seien nach wie vor in der Lage, mit einander zu kommunizieren und sich gegenseitig zu fotografieren.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: ragger65 am 03. April 2014, 09:22:33
Wirklich schade, dass die Chinesen so schnell auf einen Sowjet-Stil in der Berichterstattung umgeschaltet haben, als Probleme auftauchten. Dabei brauchen sie sich mit ihrer Mission doch wirklich nicht zu verstecken, zumal es die erste dieser Art ist. Da kann doch niemand erwarten, dass gleich alles reibungslos klappt.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 16. April 2014, 11:57:36
Der Weg des "Hasen"...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039728.jpg)

Der Weg beginnt mit dem Abstieg von Yutu vom Lander NO101(1,x) und führt als erstes zum Punkt A NO102(2,A). Weiter im Halbkreis zu Pkt. B NO103(3,B) und nahezu geradeaus zu Pkt. C NO104(4,C), nach einem Schwenk zu Pkt. D NO105(5,D) und nach Süden zur ersten Übernachtung (*) am Punkt E NO106(6,E1/S1). S1 für Schlaf in der 1. Mondnacht?. Eher nicht, da NO107(7,S2) dann nicht passen würde... Es wäre ein Haltepunkt am Mondtag (*)?
Bis zum letzten nachgewiesen Punkt NO209(17,E1) sollen es 104 m zurückgelegter Weg sein.
Dann soll Yutu bis auf ca. 20m an den Lander herangekommen sein, auf der gestrichelten roten Linie, und man soll gegenseitig Fotos gemacht haben... 
Links unten im Bild ist eine 10m Skala vorhanden (* ist hier das Schriftzeichen für m, Meter und kein Haltepunkt auf der Wegstrecke), mit der man die Größe des Landers sowie den Abstand Yutus zum Lander (Absetzstelle von Yutu NO101(1,x)) kann...

Viel Spaß beim Grübeln, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 17. April 2014, 08:15:39
Yutu - Status
Yutu hat am 14. März um 06.42 Uhr Ortszeit die Telemetriesignale erfolgreich empfangen und ist "aufgewacht".
Dabei wurde festgestellt, dass das Problem der elektronischen Schaltung des Steuermechanismus noch nicht gelöst ist.
Jedoch die Nutzlasten von Yutu mit dem Panorama-Radar und den Kameras sind immer noch funktionsfähig...


Damit haben sich die schlimmsten Befürchtungen, dass alles erfriert, nicht bewahrheitet.

Der Lander wurde bereits am 12. März um 15:21 Uhr Ortszeit geweckt, er funktioniert korrekt.

"Während des nächsten Mond-Arbeits-Tags wird der Rover mit der Ausrüstung ausgestattet werden, um ihn für die Durchführung der  Erkundungsarbeiten unter das Kommando und die Kontrolle des Bodenkontroll-Zentrums zu bekommen."

So wie ich diesen fernorientalisch blumigen Satz verstanden habe, hat man noch nicht aufgegeben das noch nicht gelöste Steuerproblem mit einer Ersatz-Umschaltung per Software einigermaßen in den Griff zu bekommen, (so auch die Vermutungen aus den Foren Chinas).

Quelle: http://www.miit.gov.cn/n11293472/n11293832/n11293907/n11368223/15921275.html (http://www.miit.gov.cn/n11293472/n11293832/n11293907/n11368223/15921275.html)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: vv am 18. April 2014, 19:31:58
Das ist sehr interessante Erfahrung des Durchhalten der elektronischen Geräte während der Mondnacht ohne ein aktives Wärmeisystem einzusetzen. Vielleicht gibt es Telemetrie über die nächtliche Temperaturen auf der Mondoberfläche. Ob diese Temperaturen wirklich so tief, wie man vorher bewertet hat. Die große Masse des Mondbodens ist träge im Sinn der Wärmekapazität und kühlt sich wahrscheinlich nicht so schnell ab.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: SpaceMech am 18. April 2014, 20:07:59
Das ist sehr interessante Erfahrung des Durchhalten der elektronischen Geräte während der Mondnacht ohne ein aktives Wärmeisystem einzusetzen.

Das ist nicht soo neu oder ungewöhnlich: zB mußte die Robotic Arm Camera auf PHOENIX, die in hohen polaren Breiten auf dem Mars im Schatten der ausgehobenen Gräben (Baggerarm!) operieren sollte, auch bei minus 150 Grad C noch funktionieren, obwohl die Bauteile meist nur für den MIL-Bereich (-55 bis +125 Grad C) qualifiziert waren.
Man muss dann bei der Herstellung gewisse Vorsichtmassnahmen treffen (zB conformal coatings vermeiden etc)

     Gruss   HHg
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Philip Lynx am 18. April 2014, 20:56:22
Auf Chang'e 3 und Yutu müsste sich alles noch vorhandene Wasser schon längst verflüchtigt haben. Von daher dürfte es ein Faktor weniger sein, der die Mission negativ beeinflusst.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 26. April 2014, 21:42:24
Mal eine Statusmeldung:

Nach wie vor eine sehr dünne Infobasis zum Chang’e-3 / Yutu Missionsstatus.
Lander und Rover haben am 25.04.14 das Ende ihres 5. MONDTAGES erlebt.
Die Sonne kommt wieder zu ihnen am 08.05.14 und wird bis zum 23.05.14 den 6. MONDTAG für die beiden erhellen.

Hier gibt es noch ein paar aktuelle Infoveröffenlichungen als pdf aus China.
http://tech.scichina.com:8082/sciE/CN/volumn/current.shtml (http://tech.scichina.com:8082/sciE/CN/volumn/current.shtml)

Weiterhin nur allgemeine Meldungen, dass ein „elektrisches Problem“ erkannt wurde.
http://www.scmp.com/news/china/article/1486425/last-ditch-efforts-salvage-mission-chinas-stricken-jade-rabbit-lunar (http://www.scmp.com/news/china/article/1486425/last-ditch-efforts-salvage-mission-chinas-stricken-jade-rabbit-lunar)

Am Ende dieses Berichts wird der Blick nach vorne gerichtet.

„Yutu is only part of our work," said the official. "Our researchers are busy with many other big, important tasks."

Das verstehe ich als eine indirekte Verabschiedung von dem Projekt. Der Lander wird wohl noch fleißig seine Arbeit erfüllen – damit ist wohl nicht so gut Presse zu machen.

Freuen wir uns auf Chang’e-4 und wünschen den Verantwortlichen ein guten Händchen beim Lessons Learned Workshop.

dksk

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 13. Mai 2014, 02:10:00
Yutu sendet noch immer: https://twitter.com/uhf_satcom

Die letzten Ergebnisse von Paul Marsh.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 15. Mai 2014, 12:57:32
Yutu sendet weiterhin, allerdings nur ein Trägersignal ohne Inhalte. Auch reflektierte Uplink-Signal mit Kommandos wurden beobachtet:

https://twitter.com/uhf_satcom

Interessant (und Besorgnis erregend) ist, dass kein Downlink vom Lander beobachtet wird. Die uhf-satcom Gruppe ist weiterhin die einzige konkrete Infomationsquelle zum Status des chinesischen Mondunternehmens.

Gruss
Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 15. Mai 2014, 13:51:45
Interessant (und Besorgnis erregend) ist, dass kein Downlink vom Lander beobachtet wird.

Naja, welche neuen Daten könnte der Lander noch senden? Vielleicht fragen die Chinesen nur noch sporadisch ab.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 15. Mai 2014, 16:37:18
Der Lander trägt erheblich mehr Instrumente als der Rover und könnte sicherlich während des Mondtags einen permanenten Datenstrom produzieren. Er ist auch für eine erheblich längere Betriebsdauer von einem Jahr ausgelegt: http://www.spaceflight101.com/change-3.html (http://www.spaceflight101.com/change-3.html)

Wenn da jetzt schon tagelang Funkstille herrscht ist es schon seltsam.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Major Tom am 15. Mai 2014, 16:54:18
Das stimmt allerdings.  :-\
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Sven11 am 24. Mai 2014, 23:22:54
Gibt es in China eigentlich genauso wenig Informationen zu der Mission? Nur weil der Rover derzeit nicht mehr fähig ist zu fahren ist Chang'e 3 immer noch ein Meilenstein. Da muss man wirklich nicht schweigen wenn man bedenkt, dass die letzte Mondlandung im Jahre 1976 stattfand und der Rover seine geplante Überlebensdauer längst überschritten hat. Erst Recht wenn man weiß, dass der Rover ohne Schutz die Mondnächte überlebt, obwohl viele Leute sicher waren, dass er erfriert.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 10. Juni 2014, 23:31:49
Yutu sendet wieder: https://twitter.com/uhf_satcom

Gruss
Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 11. Juni 2014, 07:02:28
Für den jetzigen "7. MONDTAG" der Chang'e-3 Mission gibt es folgende Daten für die zugehörige Position auf dem Mond.

Sonnenaufgang: 07.06.2014

Sonnenuntergang: 21.06.2014


dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 11. Juni 2014, 10:13:38
"Hase" sendet Fotos vom Mond

Kürzlich veröffentlichte die Zeitschrift "Nature Geoscience" der China University of Geosciences, Professor Xiao Long (Wuhan) Institut für Planeten veröffentlichten Science-Artikel mit dem Titel "China hat den Mond berührt". 
Darin heißt es u.a.:
Der "Hase" kann zwar nicht bewegt werden, es ist aber die Datenerfassung auch noch nicht abgeschlossen .
Im Artikel ist auch dieses Bild enthalten:
Bildunterschrift: Figure 2 : Loong Rock.
Die Porphyrfelsnase, ca. 1,5 m hoch, etwa 3 m von "Yutu" entfernt


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040054.jpg)

Hinter dem Felsbrocken, mit dem chinesischen Namen "Longyan" (doch da bin ich mir nicht sich),  erkennt man auf dem Bild einen relativ frischen Krater mit seinem aufgeworfenen Hang.

Über das Bild-Datum bin ich nicht schlau geworden, doch es müsste am 3. Mondtag und vor dem 24. Jan. 14 von "Yutu" gemacht worden sein.

Quellen: http://www.nature.com/ngeo/journal/v7/n6/full/ngeo2175.html (http://www.nature.com/ngeo/journal/v7/n6/full/ngeo2175.html)
              http://tech.sina.com.cn/d/2014-06-05/10539419255.shtml (http://tech.sina.com.cn/d/2014-06-05/10539419255.shtml)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Schillrich am 11. Juni 2014, 10:41:03
Mich wundert etwas der Braunton des Bodens. Sah das auf anderen Bildern auch so aus?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 11. Juni 2014, 12:46:19
Hallo Schillrich,
dazu wäre halt ein mitaufgenommene Farbtafel gut... (... und das Ortseingangsschild  ;) )

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 14. Juni 2014, 21:12:50
Ein Modell des Yutu Rovers wurde in Wien an die UN übergeben.

http://www.ecns.cn/visual/hd/2014/06-14/41018.shtml (http://www.ecns.cn/visual/hd/2014/06-14/41018.shtml)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 22. Juni 2014, 22:25:25
Yutu - der Hase friert eine weitere Mondnacht

Yong-Chun Zheng, ein Mondwissenschaftler am Nationalen Astronomischen Observatorium in Peking sagte in der Zeitschrift nature, ... dass Chinas Mondfahrzeug Yutu eigentlich so konstruiert wurde, um bis zu 10 Kilometer auf der Mondoberfläche zu überwinden, aber es schaffte nur etwa 100 Meter bevor mechanische Probleme in der  zweiten Mondnacht bei Temperaturen bis zu -180 ° C ihn ausbremsten.
Der Rover hat auch Probleme mit seiner Solaranlage, die nicht mehr die Wärme während der Mondnächte im Fahrzeug behalten können.

"Doch die anderen Systeme und wissenschaftlichen Instrumente - eine Panorama-Kamera, ein Infrarot-und Röntgen-Spektrometer und ein Bodenradar - arbeiten normal", sagt Zheng: "Der Rover kann immer noch die Messungen von seinem festen Standort aus  durchführen und die wissenschaftliche Daten zur Erde senden. "
               Quelle : http://www.nature.com/news/china-s-lunar-rover-limps-into-another-long-night-1.15428 (http://www.nature.com/news/china-s-lunar-rover-limps-into-another-long-night-1.15428)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040216.jpg)
        Ein Beispiel der Bodenradaruntersuchung  (aus Präsentation: "CLEP" CNSA Juni 14 )

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 23. Juni 2014, 08:44:11
Nachdem die Mondnacht schon wieder da ist, sollte die Sonne für Yutu erneut zum 8. MONDTAG am 06.07.14 aufgehen. Sonnenuntergang wird für den 21.07.14 erwartet.


Der Name der Autorin des verlinkten Artikels -- "Katia Moskvitch" -- da kommen Erinnerungen an den 408 IE auf  :).
 
               Quelle : http://www.nature.com/news/china-s-lunar-rover-
 (http://www.nature.com/news/china-s-lunar-rover-limps-into-another-long-night-1.15428)

dksk
 
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 30. Juni 2014, 08:02:13
Es gibt ein neues  Dokument, in dem der Fahrrampen-Absenkmechanismus beschrieben wird.
Klassische Klappkinematik für die erste Auffahrposition wird mit einer Seilbremse für die Gesamtabsenkung mit Fahrzeug kombiniert.
Die Tests/Umgebungssimulationen werden ebenfalls beschrieben.

http://tech.scichina.com:8082/sciE/CN/10.1360/092014-53 (http://tech.scichina.com:8082/sciE/CN/10.1360/092014-53)

Zum Ausblick, wie es mit Yutu weitergehen kann, habe ich folgende Überlegung:

Die Yutu-RHU ist mit 238Pu bestückt. Dieses Material hat eine Halbwertzeit von 87,7 Jahren. (Zum Vergleich: Lunochod 1 mit 210Po Halbwertzeit: 138 Tage --- Gesamtmissonsdauer: über 10 Monate bis thermische Leistung zu niedrig wurde)
Damit wäre die thermische Versorgung von Yutu noch lange gesichert. Die Lebensdauer des Fahrzeuges wird dann eher durch Material/Elektr(on)ik  der Temperaturwechsel exponierten Bauteile bestimmt.
Interessant wird hier z.B. die Haltbarkeit der Solarzellen und deren evtl. Leistungsveränderung. Bei einer längerfristigen Verfügbarkeit der Sensorik würde auch eine Analyse lokaler Veränderungen interessant werden. Die Thematik der Mondstaubbelastung  (Dust impact) bei Temperaturwechsel etc. könnte hier ein interessantes alternatives Forschungsthema sein, welche zumindest indirekt analysiert werden könnte .

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 30. Juni 2014, 13:39:09
Der Unterschied ist, dass bei den Lunochods der Kälteschutzdeckel
funktioniert hat, so dass die RHUs die Kerntemperatur auch nachts hoch genug halten konnten. Bei Yutu hat dieser Mechanismus in der zweiten Nacht versagt, daher gab es danach ein weitgehendes Systemversagen.

Offensichtlich sendet Yutu (vermutlich über die Niedriggewinnantenne) einige Daten, sobald die Sonne genug PV-Energie erzeugt, allerdings gibt es nach m.E. seit dem dritten Tag keine größeren Datenpakete (bspw. Bilder) mehr. Die Erfolgsmeldungen der letzten Monate sind in aller Regel mit Bildern/Messdaten aus den ersten beiden Mondtagen verknüpft.

Robert

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 30. Juni 2014, 15:46:42
Ich hatte in meiner Überlegung die Funktionsbaugruppen, die von der elektrischen Störung und Zuklapp-Dysfunktion betroffen waren gedanklich schon rausgenommen. D.h. das bezieht sich auf den „Rest“, der vor Ort noch funktioniert.
Für die Baugruppen, die entweder direkt im Hauptkörper liegen oder so ausgelegt sind, daß sie der MONDNACHT widerstehen (Niedriggewinnantenne und hängende Solarzelle etc.) bleibt es aber weiter spannend.
Bezüglich Wärmeversorgung direkt im Hauptkörper sollte bei der o.g. Halbwertzeit das relative Absinken der Leistung mittelfristig kein Thema sein. Es wurden ja schon mehrere Mondnächte nach der Havarie damit überstanden und ein anteiliger Wärmeverlust an der oberen Fläche des Hauptkörpers ist ja systemisch grundsätzlich eingeplant. Scheinbar ist das Thermosystem bis jetzt in der Lage den aktuellen Verlust an diese Stelle zu kompensieren.
Die Beobachtung des Funktionsverhaltens der verbleibenden Baugruppen bei diesen „komplizierten Umweltbedingungen“ lohnt sich meiner Meinung nach schon.
Wenn ein System mit diesem Aufwand auf den Mond transportiert wurde, sollte schon versucht werden da noch eine „Sekundärnutzung“ rauszuholen.
Wenn ein System, bestehend aus Solarzellen, Speicherbatterien und Sendeanlage hier eine langfristige Minimalfunktion darstellen kann ist das in einer so infrastrukturarmen Gegend ja auch schon viel mehr als Nichts.
Es gibt ja z.B. auf dem Gebiet der VLBI – „Langbasisinterferometrie“ im Moment auch vielfältige Forschungen. Da kann man mit einer längerfristigen Referenzquelle, die u.U. wechselnde Sendeleistung hat auch viel testen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Very_Long_Baseline_Interferometry (http://de.wikipedia.org/wiki/Very_Long_Baseline_Interferometry)

Zur Positionsbestimmung von Lander und Rover wurde auf diesem Gebiet bei den ersten Fahrten und Zwischenpositionen Messungen gemacht (mit voller Yutu Performance).
Die Positionsgenauigkeiten sind da schon ganz passabel.
Siehe auch Seiten 26; 29 im Link

 Klick :  (http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&frm=1&source=web&cd=1&ved=0CCMQFjAA&url=http%3A%2F%2Fivs2014.csp.escience.cn%2Fdct%2Fattach%2FY2xiOmNsYjpwZGY6Njc4NTQ%3D&ei=A2ixU_KMCpGV7AaQnoDYBw&usg=AFQjCNFI3455mpH69XwEU2NDJVNqVPB1Bw&bvm=bv.69837884,d.bGE)

(Verkürzte URL mit Hilfestellung!)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: tobi am 04. Juli 2014, 08:51:26
Für den interessierten Leser: eine Geschichte über den Designer von Yutu:
http://www.icrosschina.com/news/2014/0703/1026.shtml (http://www.icrosschina.com/news/2014/0703/1026.shtml)

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 11. Juli 2014, 17:00:21
Yutus aktuelles Downlink-Signal wurde auf uhf_satcom am 10.07.14 registriert.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040829.jpg)

Quelle:
https://twitter.com/uhf_satcom (https://twitter.com/uhf_satcom)

Damit ist er weiter im „Havariemodus“ eingeschränkt aktiv. Vor Ort ist für die Mission der 8. MONDTAG (06.07.14 bis 21.07.14).

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 11. Juli 2014, 20:14:11
Die Erschaffung des Jade-Hasen
Im Juli 2004 zeichnete Jia Yang, ein Forscher der "China Academy of Space Technology (CAST )", zu Beginn Raumfahrzeuge, Fahrzeug-und Roboter.
Auf der ersten Blaupause sah der Körper des Mond-Rover aus wie eine würfelförmige Box. Einige Kritiker verglichen das mit einem Eis-Wagen.
"Vielleicht haben einige gedacht, der Mond-Rover war nicht schön, aber er war in unseren Augen perfekt, weil er alle technischen Anforderungen erfüllte."
 ( Quelle : http://www.icrosschina.com/insideout/2014/0620/690.shtml#g692=1 (http://www.icrosschina.com/insideout/2014/0620/690.shtml#g692=1) )

Für den interessierten Leser: ...
... und seit einiger Zeit auch schon Bilder der ersten Design-Studien  im Medien-Bereich (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?action=media;sa=album;in=427) unseres Forums (Quellenangabe -Mediengalerie :China Features - icrosschina) .

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 21. Juli 2014, 07:52:28
Nach der 7. Mondnacht
In einem Interview am 19.07.2014 hier, mit Reportern der Xinhua News Agency, (http://politics.people.com.cn/n/2014/0719/c1001-25303056.html) in Hong Kong sagte Wu Weiren, der Chefkonstrukteur des chinesischen Mondforschungsprojekts CLEP, auch etwas zum erneuten Aufwachen des Yutu - Rovers:
.... das "Kaninchen" wurde geweckt, aber das Problem existiert immer noch. ... der Bewegungsmechanismus des  Rovers zeigt noch den Kurzschlussfehler, und bedingt durch den abnormalen Zustand ... baut sich auch der Status einzelner Geräte nach und nach ab, aber glücklicherweise hat es die vorgesehenen wissenschaftlichen und technischen Aufgaben schon abgeschlossen.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 22. Juli 2014, 17:53:32
Vermutung zur Unfallursache

In der ITAR TASS (na'uka) (http://itar-tass.com/nauka/1331718) steht, am 21.07.2014 von der Nachrichtenagentur Xinhua berichtet, ...
Der Defekt des chinesischen Mondauto "Jade Hase" könnte von ein Zusammenprall mit einem Stein herrühren
"Nach vorläufigen Schlussfolgerungen der Experten in Bezug auf die Defekte des "Yutu" ist eine Schlussfolgerung auch, dass der Rover bei einer Kollision mit Felsen während der Fahrt beschädigt wurde", - sagte der stellvertretende Chefdesigner des Gerätes Zhang Yuhua.


Man hatte, auch international, mit einem Durchschnitt von vier Steinen ​​mit einem Durchmesser von etwa 20 cm auf 100 Quadratmetern Fläche gerechnet. Tatsächlich waren Größe und Anzahl der Steine ​​jedoch viel größer als erwartet.

Gruß, Haus

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: redmoon am 22. Juli 2014, 20:17:31
Hallo,

damit - also Größe und Anzahl von Gesteinsbrocken im Operationsgebiet - konnte man dann wohl wirklich nicht rechnen...

Meines Wissens nach liefert die LROC-Kamera an Bord des Mondorbiters Lunar Reconnaissance Orbiter ( LRO ) aus dem Orbit heraus die derzeit am höchsten aufgelösten Bilder der Mondoberfläche. Und selbst diese Kamera kann "nur" Strukturen auflösen, welche größer als 50 Zentimeter sind...

Eine kurze Beschreibung der LROC :  http://lroc.sese.asu.edu/EPO/LROC/lroc.php?pg=specifications (http://lroc.sese.asu.edu/EPO/LROC/lroc.php?pg=specifications)  ( engl. ) 

Ein Bericht über den aktuellen Status der chinesischen Mondmission hat auch Emily Lakdawalla von der Planetary Society verfasst : 
http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/07211715-change-3-update-still-alive.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/07211715-change-3-update-still-alive.html)  ( engl. ) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 22. Juli 2014, 20:29:48
Ein Bild der Stein"wüste"

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040828.jpg)
                                                                              Foto : Chinesische Akademie der Wissenschaften
Ein Foto von der Mondoberfläche durch Yutu, aufgenommen während seines zweiten Mondtags, noch bevor er die Bewegungsfähigkeit verlor. Laut Phil Stook zeigt das Foto "die Felswand des Kraters westlich der Landefähre, wahrscheinlich im südlichen Teil der Westwand. Es wurde von irgendwo in der Nähe des Drachenfels gemacht."
Quelle : http://www.planetary.org/multimedia/space-images/earth/the-lunar-surface-from-yutu.html (http://www.planetary.org/multimedia/space-images/earth/the-lunar-surface-from-yutu.html)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 23. Juli 2014, 12:59:10
Ich habe mal eine Positionsabschätzung für den 16.01.14 und 17.01.14 (Finalposition ohne Bewegung) unter Verwendung eines 360° Panoramas und der Roadmap von Phil Stooke gemacht.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040825.jpg)

Verwendete Bilder und Quellen:

360° Panorama – auch zum Zoomen geeignet.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040826.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040826.jpg)
http://www.universetoday.com/110020/nasa-lunar-orbiter-snaps-spectacular-images-of-yutu-moon-rover-driving-around-change-3-lander/ (http://www.universetoday.com/110020/nasa-lunar-orbiter-snaps-spectacular-images-of-yutu-moon-rover-driving-around-change-3-lander/)

Roadmap
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040827.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040827.jpg)
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=32959 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=32959)
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=7756&st=45&start=45 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=7756&st=45&start=45)

An der ungefähren Position vom 16.01.14 ist in relativ ebenem Gelände ein größerer Stein vorhanden. Evtl. wurde dieser näher untersucht und überfahren. Am Unterboden des Fahrzeuges müßte sich die Hauptschnittstelle zum Lander befinden. Dazu habe ich bisher keine Detailinfos gefunden. Grundsätzlich ist dies auch eine mögliche Schwachstelle in Bezug auf „Umwelt- oder Mechanikeinflüsse“.

Das massive Gebilde in Blickrichtung – Südwest- dahinter müßte der „Longyan“ Felsen sein.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 23. Juli 2014, 13:17:51
Ich habe mal eine Positionsabschätzung für den 16.01.14 und 17.01.14 (Finalposition ohne Bewegung) unter Verwendung eines 360° Panoramas und der Roadmap von Phil Stooke gemacht. ... Das massive Gebilde in Blickrichtung – Südwest- dahinter müßte der „Longyan“ Felsen sein. 
Prima!
An der ungefähren Position vom 16.01.14 ist in relativ ebenem Gelände ein größerer Stein vorhanden. Evtl. wurde dieser näher untersucht und überfahren. ...
Beim Anfahren eines Hindernisses sehe ich auch schon eine Möglichkeit der Beschädigung direkt bzw. durch Überlastung, zB. des Antriebs-Systems...

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 23. Juli 2014, 21:01:21
Auf einem der ersten Panoramabilder ist die Mondoberfläche im Bereich der Südwest-Position besser zu erkennen (nicht an Bildtrennung).

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040823.jpg)

Der „Longyan“ Felsen hat auf ca. 6/10tel Höhe seiner senkrechten Seite einen Kerbenabsatz, der am Schattenwurf hier auch gut zu erkennen ist.

Wenn man am aufgeklappten Deckel (Kreuzverstrebung) des Landers vorbeivisiert (Klappenhöhe gedanklich als Breitenabstand zur Kammeramittenachse des Landers) kommt das Gegenbild von der Yutu Kamera sehr gut in der Blickrichtung hin (Annahme parallele "Projektionsvertikale" - nicht Perspektiveneffekt, da Panoramatechnik). Die Position der heruntergeklappten Rampe ermöglicht ebenfalls eine gute Referenzierung, sodass hier klar die Südwest Richtung ableitbar ist.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040824.jpg)

Bildquellen:
http://english.cri.cn/11354/2014/01/18/3521s808794.htm (http://english.cri.cn/11354/2014/01/18/3521s808794.htm)
http://www.chinadaily.com.cn/china/2014-02/24/content_17300089.htm (http://www.chinadaily.com.cn/china/2014-02/24/content_17300089.htm)


dksk

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 15. August 2014, 21:39:12
Hier mal ein Status zu 2 Themen:

1.   Yutu Aktiviät?

Die Chang’e-3 Mission befindet sich im  9. MONDTAG vor Ort.
Die International Lunar Observatory Accosiation hat hier einen zusammenfassenden Kalender zu den MONDTAG/MONDNACHT Zeiträumen für Chang’e-3 bis Januar 2015 mit chronologischem Rückblick zusammengestellt.

http://iloa.org/media/Chang%27e3_Lunar_Day_Night_Cycle.pdf (http://iloa.org/media/Chang%27e3_Lunar_Day_Night_Cycle.pdf)

Innerhalb der zurückliegenden MONDTAGE gab es stehts ca. 3-4 Erdentage nach dem Sonnenaufgang eine Statusmeldung zur Downlinkdetektion auf UHF Satcom oder einem der „Big 5 Foren“. Diesmal habe ich noch keine Meldung gefunden. Ob die Detektion des ISEE3 Reboot Projects die Zeit und technische Kapazität der Community in Richtung Mond gebunden hat?

Paul Marsh, bisher eine sicher Quelle, hat auch noch Nichts gemeldet.

@DF2MZ: hast Du einen Status?

2.   Farbe der Mondoberfläche

Mich wundert etwas der Braunton des Bodens. Sah das auf anderen Bildern auch so aus?

Ich habe ein paar Infos zu der Thematik gefunden.

Auf mehreren Bildern vom Lander, Yutu oder nur der Mondoberfläche sind unterschiedliche Farbgebungen der Oberfläche zu sehen.
Ich hab mal versucht auf dem Chang’e-3 Lander als auch auf dem Rover eine Farbreferenzplatte o.ä. zu finden – ohne Erfolg.

Dann hatte ich folgenden Gedanken:
Die rote chinesische Flagge ist dabei quasi noch eines der markantesten Farbfelder. Wenn noch Flächen mit klarer Gelb- und Blaufärbung vorhanden wären, könnte man mit den Primärfarben evtl. empirisch was mit den Fotos aus Berichten der Vorbereitungen am Boden vergleichen….
So einfach ist die Sache aber doch nicht!!

-----------------------------------

Leonid Konovalov (vom Gerassimow-Institut für Kinematographie) hat sich allgemein mit der Farbthematik der Mondoberfläche beschäftigt und auch einige Dinge in Bezug auf die Chang’e-3 Bilder anschaulich dargestellt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up041027.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up041028.jpg)

Bildquelle:
http://www.aulis.com/mooncolour2.htm (http://www.aulis.com/mooncolour2.htm)

Bei seinen Betrachtungen werden mehrere Aspekte dargestellt, die sowohl die Abbildungstechnik als auch die Wiedergabe- und Wahrnehmung der Farbabbildungen betreffen.
Dabei werden folgende Faktoren herangezogen:
Albedo: Rückstrahlvermögen von diffus reflektierenden/nicht selbst leuchtenden Oberflächen.
Anhand von selbst hergestellten Farb/Materialprobemischungen wird dieser Einfluss dargestellt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up041027.jpg)

Bildquelle:
http://www.aulis.com/mooncolour.htm (http://www.aulis.com/mooncolour.htm)

Vergleiche mit Aufnahmen von Apollo, Zond und Surveyor vor Ort, als auch Luna Proben auf der Erde zeigen eine durchaus vielfältige Farbigkeit der Mondoberfläche..
Filter, Kamerasensortyp, das jeweilige Empfindlichkeitsmaximum der RGB-Sensoren sowie Lichtverhältnisse und Objekt und Hintergrund haben ebenfalls einen grundsätzlichen Einfluss auf das Bilderzeugungsresultat. Dabei muss berücksichtigt werden, wozu die jeweiligen Aufnahmen dienlich sind. Dabei steht das „schöne Aussehen“ eben nicht immer im Vordergrund.
Die Chromatische Aberration – Abbildungsfehler optische Linsen muss ebenfalls berücksichtigt werden, solange deren Kompensationsgrad durch die technische Ausführung des Kamerasystems nicht genau bekannt ist.
Die subjektive Farbwahrnehmung des Menschen beim Betrachten kommt dann noch hinzu.
Dazu kommt, dass der Mond, wenn er schön und voll weit oben am Himmel steht doch eher grau wahrgenommen wird. Wobei dabei die Atmosphäre auch noch einen Einfluss hat, der bei den „vor Ort“ Bildern nicht vorhanden ist.

 (Die analoge Thematik wurde auch schon für den Curiosity Rover ab hier beschrieben:  [url=http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=11246.msg292201#msg292201]http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=11246.msg292201#msg292201 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=11246.msg292201#msg292201)[/url]

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 18. August 2014, 21:42:05
Lt. einer Meldung auf  UHF Satcom wurde ein Signal von Yutu aufgezeichnet.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up041809.jpg)

Info und Bildquelle:
https://twitter.com/uhf_satcom/status/500533177786834944 (https://twitter.com/uhf_satcom/status/500533177786834944)

Damit ist der 9. MONDTAG im Havariemodus erreicht.

Um es mal in der „ Dritten Kartesischen Person“ zu formulieren: „Er sendet, also ist er.“

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 18. August 2014, 22:06:08
Der Hase ist doch dort eine starke Persönlichkeit, da kannst ruhig sagen "emitto , ergo sum "  ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 18. August 2014, 23:21:28
... da kannst ruhig sagen "emitto , ergo sum "  ;)
Nein, -  "Emittit , ergo est " für
„Er sendet, also ist er.“

... die 4. Person HausD   ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 19. August 2014, 00:01:57
Er will aber lieber für sich selber sprechen  ;D
Vlt würde er sogar betont sagen "ego emitto...."

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 06. September 2014, 22:34:26
Lt. einem Beitrag von „China News Service“ sind noch 4 wissenschaftliche Instrumente von Yutu funktionsfähig:

-      Panorama Kamera (Nahbereichskamera im Fahrzeugkörper?)
-      Bodenradar
-      VNIS Spektrometer
-      AXPS Röntgenstrahlenspektrometer

http://www.ecns.cn/cns-wire/2014/09-05/133312.shtml (http://www.ecns.cn/cns-wire/2014/09-05/133312.shtml)

Bei Funktion eines Kamerasystems, wären zeitlich vergleichende Bilder der Oberfläche noch durchaus interessant. Zum Studium der „komplizierten Umweltbedingungen auf dem Mond“ könnten mögliche langfristige Veränderungen (durch Temperaturunterschied etc.) mit der bestehenden Bildqualität durchaus erkannt werden. Tag/Nacht- Einflüsse, Staubtransport etc. ergäben hier eine denkbare Sekundärnutzung.
----------------------------------
Zu Yutus Navigationskontrollsystem habe ich in einem zugehörigen Dokument folgendes Bild, welches vom dem Kamerapaar  im Fahrzeugkörper stammt, gefunden:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up041805.jpg)

 (a) rechtes Objektiv und (b) linkes Objektiv

Bildquelle:
http://tech.scichina.com:8082/sciE/EN/10.1360/092014-48 (http://tech.scichina.com:8082/sciE/EN/10.1360/092014-48)

Hier ist die Sicht der „Nahbereichskamera“ zu sehen.
Ein ähnliches Bild ist aus einem Filmbeitrag bekannt, bei dem sogar der Yutu-Roboterarm deutlich in Funktionsstellung zu erkennen ist.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up041806.jpg)

Bildquelle:
http://astronomia-fisica-misiones-espaciales.blogspot.de/2014/02/yutu-vive-bitacora-de-change-3-v.html (http://astronomia-fisica-misiones-espaciales.blogspot.de/2014/02/yutu-vive-bitacora-de-change-3-v.html)
 
Das Bilderpaar ist aus einer Position südlich vom Lander am Ende der relativ geraden Nord-Süd Fahrt (23. oder 24. Dezember 2013) gemacht.
Die erkennbare Radstellung ist aufgrund der Panoramakrümmung etwas „überraschend“.
Ich habe anhand des Roboterarmrohres die Seiten mal „rumgeklappt“ und somit ist eine nachvollziehbare Stellung der Vorderräder nach Pirouettenfahrt (siehe auch Radspurenbogen) zu erkennen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up041807.jpg)

Im Folgenden Link ist ein Video mit vielen „vor Ort“Aufnahmen und Blick in die Ergebniserfassung, z.B. Bodenradar (wobei die eingeblendete Roboterarmanimation eher einen interessanten Effekt macht), Bodenerprobung in der Wüste und am Ende ein Blick auf den Beginn der Mondsonden in den 1960gern über Apollo, hin zur zukünftigen bemannten Erforschung.
http://news.cntv.cn/2014/09/06/VIDE1409994102865500.shtml (http://news.cntv.cn/2014/09/06/VIDE1409994102865500.shtml)

--- --- --- --- --- --- --- ---
Aktuelle Meldung auf UHF Satcom:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up041808.jpg)

Bildquelle:
https://twitter.com/uhf_satcom/status/508349764279480320 (https://twitter.com/uhf_satcom/status/508349764279480320)

Yutu sendet und befindet sich weiterhin im Havariemodus.

Die Prosa zum 10. MONDTAG lautet:

Yutu hält, gleich einer starken Fichte vorm Waldesrand, den widrigen Umständen tapfer stand.

Ja er lebt noch!

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 09. September 2014, 14:49:43
Video über Panoramabilder und Bodenuntersuchung

中国航天 - 玉兔说月 (http://www.youtube.com/watch?v=P43HToBMUG8#)
Im Video wird über die Panoramabilder sowie deren Generierung und über die Bodenuntersuchung mit dem Bodenradar berichtet.
Interessant fand ich den Teil, in dem das Bodenprofil unter den Weg gelegt worden ist:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042075.jpg)
Wie hier im Bild ein Krater zu sehen ist und ...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042076.jpg)
... hier das Profil unter diesem Krater eine /\-förmige Reflexion erkennen lässt.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 11. Oktober 2014, 16:49:39
Hier mal ein paar Gedanken zur aktuellen Lage bei Chang’e-3/Yutu:

Der 11. MONDTAG, seit der Landung, ist in vollem Gange. Beim Blick an den abendlichen Himmel,
kann man den Mond in voller Pracht sehen.
In Bezug auf die Position der Chang’e-3 „Immobilien“ auf dem Mond ist für deren Position die Sonne ab dem 02.10.14 über den Horizont gekommen und wird am 17.10.14 wieder unter diesen sinken.
Somit habe ich ab dem 06.10.14 (3 bis 4 Tage nach Sonnenaufgang) wieder Statusinformationen
aus den chinesischen Medien bzw. UHF Satcom Twitter etc. erwartet.
Aufgrund der Feiern zum chinesischen Staatsfeiertag, die teilweise durch arbeitsfreie Tage bis zum 07.10.14  andauerten, waren in dieser Zeit auch deutlich weniger Infos zu erwarten.
(Früher wurden ja die Rüben am 07.10 eingefahren, da hatte wirklich nicht jede Zeit)
Am Folgetag (08.10.14) war ja gleich noch eine Mondfinsternis im Gange, sodass ich den Eindruck hatte, die chinesischen Medien warten diese noch ab, um auf eventuelle Einflüsse dieser in Bezug auf den Zustand von Chang’e-3/Yutu reagieren zu können.
Ab dem 10.10.14 (gestern) gab es in den chinesischen Medien ein paar Informationsschnipsel, die aber nicht unbedingt sehr klar in ihrer Aussage sind.
Ich habe versucht aus der Meldung im Link den Inhalt sinngemäß wiederzugeben.

http://www.chinadaily.com.cn/hqcj/xfly/2014-10-10/content_12508780.html (http://www.chinadaily.com.cn/hqcj/xfly/2014-10-10/content_12508780.html)

„Die Chang’e-3 Mondsonden haben erfolgreich die Sonnenfinsternis am 08.10.14 überstanden und sind in die ersten Tage des 11. Monats auf dem Mond eingetreten.
Der Lander und das Fahrzeug sind in gutem Zustand, wobei die Probleme, die Yutus Funktion einschränken immer noch bestehen.
Es wird weiter versucht durch vertiefende Analysen der Fehlerursache auf den Grund zu gehen.“


@HausD – wie interpretierst Du den Quelltext der Meldung?

Vergleichend hier folgend eine englischsprachige Meldung aus den chinesischen Medien zur selben Thematik – aber hier ist die Aussage nicht eindeutig.

http://www.china.org.cn/china/2014-10/11/content_33731971.htm (http://www.china.org.cn/china/2014-10/11/content_33731971.htm)

Darin wird sinngemäß beschrieben, dass Yutu in seine elfte Ruhephase (Hibernation) eingetreten ist, als die MONDNACHT hereinbrach. --- Dies wäre aber in Bezug auf die Dauer dieses 11. MONDTAGES wohl doch etwas zu früh.

„Der Rover ist in gutem Zustand und arbeitet normal, wobei sein Steuerungsproblem weiterhin besteht, sagte Yu Dengyun, stellvertretender Chefdesigner der chinesischen Mondsonde Mission.“

Das ist dann wiederum übereinstimmend zum chinesichen Text.
Daher, aus der Interpretation dieser beiden Meldungen folgere ich:
Yutu befindet sich mittlerweile im 11. MONDTAG weiter im Havariemodus.

Die Prosa zum 11. MONDTAG lautet:
Nach Hause telefonieren, so wie einst E.T.
kann Yutu immer noch, trotz der Havarie.

Seit der Landung, Mitte Dezember 2013, hat das Fahrzeug nun schon bald 10 Monate teilaktiv auf der Mondoberfläche verbracht. Mal sehen, ob er das Jahr noch voll bekommt.
Einen weiteren interessanten Aspekt stellt für Chang’e-3/Yutu die Mondfinsternis, die am 08.10.14 stattfand, dar (im April diesen Jahren schon eine auf dem Mond überstanden).
Diese war von Europa aus nicht, jedoch von China teilweise sichtbar. Das sollte schon ein Ansporn für eine optionale vergleichende Datenerhebung im Rahmen der Gegebenheiten für die chinesischen Teams gewesen sein.
Bei einer Mondfinsternis gibt es zeitlich gesehen eine sehr hohe thermische Wechselbelastung der Systeme und des Fahrzeuges.
(Vergleichsinfo von Lunochod 1: bei der Mondfinsternis im Februar 1971 ergab sich innerhalb von 3 Stunden ein Temperaturwechsel von +150 °C zu – 100 °C und wieder zu + 136 °C.)
Ich gehe davon aus, dass zumindest die Temperatursensorik von Yutu noch Werte melden kann.
Interessant wäre auch die Betrachtung der Oberfläche in Bezug auf eventuelle „Temperaturspannungsreaktionen“, da diese ja vordergründig dem außergewöhnlich schnellen Temperaturwechsel (Delta max. 250°)  mit doppeltem Wendepunkt ausgesetzt ist.
Die Datenübertragungsrate ist aber mit den ungerichteten UHF Antennen nicht sehr hoch, sodass Bildmaterial hier evtl. eine untergeordnete Rolle in der Priorisierung spielt. Je ein vorher/nachher –Bild wäre mal interessant gewesen.
Die durch die Mondfinsternis schnell wechselnden Temperatur- und Lichtverhältnisse stellen weiterhin für das Elektroenergieversorgungssystem eine Extremsituation dar. Die Solarzellen machen da ein hartes Wechselspiel mit, sowohl in Bezug auf die Temperatur als auch deren elektrischer Leistung.
Dies wird beim zu wählenden Betriebsmodus des Elektroenergiesystems auch kurzfristig zu berücksichtigen sein. Daher ist hier wohl vorübergehend Hibernationsmodus gelaufen.
Ansonsten ist die Steuerung des Elektroenergiesystems eine wichtige Grundlage für die Aufrechterhaltung der begrenzten Funktionalitäten des Fahrzeuges.
Neben den Solarzellen zur Erzeugung der Elektroenergie sind hier die Batterien von gleicher Wichtigkeit bei deren Speicherung.
Der Betrieb des Batteriesystems erfolgt auch bei Yutu auf Grundlade eines Batteriemanagementsystem (BMS).
In dem Dokument im folgenden Link wird beispielhaft eine Energiemanagementstrategie für ein chinesisches Mondfahrzeugsystem dargestellt um hierbei einen optimalen und nachhaltigen Betrieb dieser Systeme zu gewährleisten.

http://www.yeedao.net/iccse2014/cd/data/papers/13460.pdf (http://www.yeedao.net/iccse2014/cd/data/papers/13460.pdf)

Dabei werden sowohl die Umweltbedingungen als auch die Arbeitsmodi in Bezug auf das Fahrzeug berücksichtigt.

 dksk

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 24. Oktober 2014, 12:30:36
Zu Yutus Bodenradar (Ground-penetrating radar [GPR]) gibt es ein Dokument zur vorläufigen Analyse der ermittelten Teildaten.

http://phys.scichina.com:8083/sciGe/EN/abstract/abstract509416.shtml (http://phys.scichina.com:8083/sciGe/EN/abstract/abstract509416.shtml)

Darin wird u.a. die Funktion des Bodenradarsystems beschrieben.
Das System kann Schichten bis in eine Tiefe von über 100 m sondieren und hat eine höchste vertikale Auflösung von 30 cm.
Die gewonnenen Rohdaten werden in einem geeigneten Prozeß aufbereitet um daraus die geologischen Interpretationen ableiten zu können.
Das Bodenradarsystem arbeitet mit 2 Kanälen.

Kanal 1:
Monopolantennenauslegung, Hauptfrequenz 60 MHz, Auflösung 1 m, im hinteren Bereich des Fahrzeuges montiert. Im Arbeitsfrequenzbereich von 40 MHz bis 80 MHz kann mit dem Kanal 1-System bis über 100 m Tiefe in den Boden gedrungen werden.

Kanal 2:
Ist an der Fahrzeugunterseite montiert und befindet sich nur 273 mm über dem Mondboden, Auslegung als Schleifendipol mit Arbeitsfrequenzbereich von 250 MHz bis 750 MHz, Hauptfrequenz 500 MHz, vertikale Auflösung: 30 cm mit minimaler Detektionstiefe von 30 m.
Es sind 2 Empfangsantennen vorhanden – für Kanal 2A und Kanal 2B.
Erste Datenbearbeitungen und Analysen zeigen, daß die Daten von Kanal 2B bemerkenswert hohe Qualität haben. Daher sind im Referenzdokument diese als Basis genutzt worden.

Eine Routenbeschreibung mit den Haupt- und Zwischenstoppositionen für den ersten (rote Punkte) und zweiten (gelbe Dreiecke) MONDTAG stellt die Positionsreferenz zu den Tabellen und Diagrammen dar.
Für die Darstellung der Ergebnisse wurden für Kanal 2 im Dokument nur die Positionen 3 – 16 herangezogen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042866.jpg)
Bildquelle:http://phys.scichina.com:8083/sciGe/EN/abstract/abstract509416.shtmlSeite2

Insgesamt wurde eine Fahrstrecke von ca. 114 m zurückgelegt. Referenzierend auf die jeweilige Position sind die zugehörigen Bodendaten in mehreren Aufbereitungsstufen dargestellt.

Umfangreiche statistische Informationen, kombiniert mit Grundlageninfos zur Bodenradartechnologie und der Datenverarbeitungsprozesse runden das Dokument inhaltlich ab.
Zu den Ergebnissen ist noch zu bemerken, daß hier die Mobilität des Fahrzeugs ein wichtiger Faktor ist, der die Gesamtaussage der Bodenradarmessungen beeinflußt, und im konkreten Fall begrenzt. Konzeptionell wird hier ja auf eine Ortsveränderung
angestrebt um Unterschiede zu erkennen und potentiell interessante Gebiete gezielt anzufahren. Daher konnte aus meiner Sicht beim Bodenradarexperiment ein großes wissenschaftliches Potential (noch) nicht genutzt werden.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 15. November 2014, 20:40:11
Die aktuelle Situation bezüglich Chang’e-3 Lander und Yutu ist zurzeit (Ende des 12. lokalen MONDTAGES) „etwas unklar“. Es gibt nur vereinzelt Meldungen (UHF -Satcom etc.), dass keine Signale empfangen wurden. Sonstige Meldungen bezüglich Missionsstand habe ich ansonsten nicht gefunden.

Der aktuelle MONDTAG endet für das Chang’e-3 Landegebiet spätestens am 16. November (Sonnenuntergang).
Ich erwarte mindestens innerhalb des nächsten lokalen MONDTAGES (ca. erste beiden Dezemberwochen) eine offizielle Meldung zum Missionsstatus, da am Ende dieses Zeitraumes auch der erste Jahrestag der Landung der Chang’e-3 Mission (14.12.13) sicherlich offiziell gewürdigt/erwähnt werden wird.

Unabhängig vom aktuellen Zustand der Chang’e-3 Missionsgeräte sind deren bisher übermittelte Forschungsergebnisse.
Hier werden jetzt wohl noch einige Veröffentlichungen folgen.
Jede weitere Information zur Mission in Bezug auf Technik und Ergebnisse kann auch hilfreich sein, potentielle Veränderungen innerhalb der Folgemissionen z.B. Chang’e-4 zu erkennen und evtl. auch nachzuvollziehen.

Zu den wissenschaftlichen Instrumenten, über deren noch bestehende Funktionsfähigkeit in den letzten Monaten  berichtet wurde, gehört auch das VNIS Spektrometer.
Bei SPIE, einer internationalen Gesellschaft für Optik und Photonik, ist aktuell eine Zusammenfassung zum VNIS (Visible and Near-IR Imaging Spectrometer)  abbildenden Spektrometer im sichtbaren und Infrarot-Bereich auf dem Yutu Rover erschienen.
http://spie.org/x110654.xml (http://spie.org/x110654.xml)

Darin werden nochmal Grundinfos zum Instrumentensystem, als auch Infos zu wissenschaftlichen Ergebnissen innerhalb der Chang’e-3 Mission gegeben.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042864.jpg)
Bildquelle: http://spie.org/x110654.xml (http://spie.org/x110654.xml)

Das Instrument ist im Frontbereich des Fahrzeuges in einer Detektionshöhe von 0,69 Metern angebracht. Am 23.12.13 wurden erste Daten der Mondoberfläche ermittelt. Seit dem war das Instrument mehrfach im Einsatz, wobei bis zur finales Fahrzeugposition auch Messungen an unterschiedlichen Orten entlang der Fahrtroute durchgeführt wurden.
Ein typisches „Falschfarbenbild“ einer ausgewählten Mondfläche (21 ×16cm) mit zugehörigen Koordinatenspektren ist hier für eine Aufnahme vom 14.01.14 dargestellt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042865.jpg)
Bildquelle: http://spie.org/x110654.xml (http://spie.org/x110654.xml)

Dieses Spektrum zeigt die charakteristischen Absorptionen, die typisch für die Silikatmineralien Pyroxen und Olivin sind.
Weiterführende Infos, auch zur Entwicklung und Bodenerprobung des VNIS gibt es unter folgendem Link:
http://english.gyig.cas.cn/pu/papers_CJG/201402/P020140226626974256667.pdf (http://english.gyig.cas.cn/pu/papers_CJG/201402/P020140226626974256667.pdf)

Weiterhin gibt es ein neues Dokument zu Ergebnissen bezüglich topografischer Kartierung des Landeplatzes sowie Lokalisierung des Rovers. Zur Lokalisierung werden unterschiedliche Verfahren hinsichtlich ihrer Genauigkeit verglichen.
Link:
http://phys.scichina.com:8083/sciGe/EN/abstract/abstract509496.shtml (http://phys.scichina.com:8083/sciGe/EN/abstract/abstract509496.shtml)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 16. November 2014, 20:36:36
Ich habe mich nochmal mit dem Kamerasystem von Chang’e-3/Yutu beschäftigt.
Anlass gab die Betrachtung dieses Bildes:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042856.jpg)
Bildquelle: http://news.ifeng.com/a/20140815/41592915_0.shtml (http://news.ifeng.com/a/20140815/41592915_0.shtml)

Im Hintergrund ist eine Art Rahmengestell zu erkennen, welches mit seinen Rippen eine konkave Fläche beschreibt (wenn eine entsprechende Leinwand aufgespannt würde).
Der genaue Verwendungszweck ist mir unbekannt, dem Text ist aber zu entnehmen, dass hier Bilddaten analysiert werden.

Ich habe dann mal was ausprobiert…..

Grundlage für die empirischen Versuche war ein Bild der Hindernisvermeidungskamera, welches
stark den Fischaugeneffekt eines Weitwinkelobjektivs zeigt.
Die charakteristische Linsenwölbung ist im Bild des Kamerapaares an der sich in der Linse spiegelnden Tischkante/Ecke gut zu erkennen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042857.jpg)
Bildquelle: http://english.opt.cas.cn/ns/es/201312/t20131220_114693.html (http://english.opt.cas.cn/ns/es/201312/t20131220_114693.html)

Eine einfache, schnelle Umwandlung mit einem Bildbearbeitungsprogramm geht natürlich auch. Die geometrischen Effekte sind dabei aber nicht so klar nachvollziehbar, da „nur“ das Endergebnis rauskommt.

Daher mal meine Bastelei ausführlicher mit Zwischenschritten.
Ausgangsbild der Hindernisvermeidungskamera:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042859.jpg)
Bildquelle: Guidance, navigation and control technologies of Chang’E-3 lunar rover
http://tech.scichina.com:8082/sciE/EN/10.1360/092014-48# (http://tech.scichina.com:8082/sciE/EN/10.1360/092014-48#)

Zum Bildrand hin sind hier die geraden Linien immer stärker zu einem Bogen gekrümmt. Wird dieser Bogen in gleicher Weise zurückgekrümmt, entsteht hier wieder eine gerade Linie.

Quasi:  )  +  (  =  I

Für das konkave Rahmengestell habe ich eine Fläche mit einer Halbkugelschale nachgebildet und das Ausgangsbild auf die deren Innenseite projeziert.
Wenn die Halbkugelschale nun mit 3D Drehung in die Einzelrichtung geschwenkt wird, kommt es zur Entzerrung des jeweiligen gegenüberliegenden Bildrandes.

Zwischenbild Rand unten:
Der Manipulatorarm ist gerade dargestellt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042860.jpg)

Zwischenbild Rand oben:
Der Horizont zeigt seinen natürlichen Verlauf ohne starke Krümmung.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042861.jpg)

Zur Veranschaulichung, was ich mit dem Drehen meine – hier für den unteren Rand mal animiert.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042862.gif)

Die Verzeichnung habe ich mit insgesamt 5 Einzelbildern (Zentrum und 4 Randschwenkungen links, rechts, oben, unten) versucht zu kompensieren und zu einem neuen „aufgeklappten“ Bild zusammenzusetzen.

Ausgangsbild und Ergebnisbild im Vergleich:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042863.jpg)

Ist nicht perfekt, zeigt aber das prinzipielle Resultat ganz gut.
Für die Hindernisvermeidungskamera wurde natürlich für das reale Projekt eine passende Bilderstellungs- und Bearbeitungstechnologie entwickelt und deren Abbildungstreue optimiert.
Dazu hier ein entsprechendes Dokument.
http://www.congrexprojects.com/custom/icso/Papers/Session%2013b/chunyan.pdf (http://www.congrexprojects.com/custom/icso/Papers/Session%2013b/chunyan.pdf)
--- --- --- --- -----  ------  ------  ---  ---- --- --- --- ---
Zum allgemeinen Kamerasystem von Chang’e-3/Yutu gibt es noch weiterführende Informationen.
Die Entwicklung der Kamerasysteme und der zugehörigen Betriebsregime wurden durch das
Forschungsinstitut 502, auch bekannt als Beijing Institute of Control Engineering (BICE) verantwortet und ausgeführt.
Für Chang’e-3/Yutu wurden vom BICE, je nach Aufgabenstellung, unterschiedliche Kamera-Systeme entwickelt.
-      Navigationskameras
-      Hindernisvermeidungskameras
-      Landekamera

Link mit weiteren Infos und Bildern dazu:
http://english.opt.cas.cn/ns/es/201312/t20131220_114693.html (http://english.opt.cas.cn/ns/es/201312/t20131220_114693.html)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 16. November 2014, 21:05:47
Feine Fleißarbeit !!

Nur das Gestell + Leinwand wird wohl so nicht genutzt (Du vermutest ja auch was Anderes) Da könnte man besser eine heiße Plastikfolie in eine entspr. Form hineinblasen.

 Vlt ist es nur ein dreidimensionaler Abakus, falls die Computer ausfallen  ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 25. November 2014, 09:01:25
Es gibt insgesamt 16 neue Dokumente, gegliedert nach Einzelthemen, wie:
Mission, wissenschaftliche Ergebnisse der Einzelexperimente, technische Beschreibungen, Bodenerprobung, Geräteauslegung, Datenverarbeitung etc.

Der Inhalt ist sehr umfangreich. Je nach Interessenslage zum detaillierten Nachlesen hier:
http://www.raa-journal.org/raa/index.php/raa/issue/view/81 (http://www.raa-journal.org/raa/index.php/raa/issue/view/81)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 28. November 2014, 21:34:53
Ich hab mich mal mit der Landerkamera beschäftigt. Dabei habe ich bisher keine Infos über die genaue Position am Lander gefunden. Daher hab ich mal wieder was ausprobiert….

Um die ungefähre Position der Landekamera herauszufinden, habe ich versucht über das Bodenbild die entsprechenden Bereich am Lander einzugrenzen.
Dabei ist mir aufgefallen, dass das während der Landung übertragene Mondbodenbild „auf dem Kopf“ stand. Daher habe ich das Mondbodenbild als Referenz um 180° gedreht.

Grundlage für die Ausrichtung des Bildes waren:
-   Flugrichtung während der Landung
-   Orientierung der Fahrzeugrampe nach Norden
-   Mondbodenprofil im Landegebiet

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043475.jpg)

Auf dem quadratischen Bild der Landerkamera kann man neben der Mondoberfläche noch markante Geometriedetails des Landers selbst erkennen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043474.jpg)

Zur besseren Orientierung habe ich die Bildseitenlängen (BSL) in 1/10 Abschnitte unterteilt und damit eine Grundskalierung erstellt. Das quadratische Bild hat somit Seitenlänge von 10 BSL Elementen.
Hilfslinien markieren die Mitte des Rahmenrohrs, den Tellerfuß, Bildmitte und markante Kanten.
Der Durchmesser des Rahmenrohres wird als Projektionsbreite wahr abgebildet. Ich habe ihn mit ca.
1,5 BSL markiert. Dieses Maß ist die Skalierungsreferenz für die Anpassung der Abbildungsgröße in einem weiteren Bild, bei dem das Rahmenrohr von der Seite sichtbar ist, und der Durchmesser des Rahmenrohres wieder wahr abgebildet wird.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043476.jpg)

Als nächsten Schritt habe ich mit der Angabe zum Öffnungswinkel der Kamera (2 x 45.3°) eine Orientierungsprojektion erstellt. Dabei ergibt sich aus der BSL und dem Öffnungswinkel eine Höhe von 11,98 BSL.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043477.jpg)

Danach habe ich ein „günstiges“ Bild mit dem vermutlichen Positionsbereich der Kamera und sichtbarer Darstellung des Rahmenrohres gesucht.
Die Orientierung des diagonal verlaufenden Querrohres links und die Hauptkörpergeometrie rechts
Führen in eine Position auf der linken Hauptseite des Landers (Fahrzeug nach vorne).
Das quadratische Bild der Landekamera habe ich in Projektionsrichtung des Rahmenrohres gedreht und den Durchmesser auf gleiches Maß skaliert.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043478.jpg)

Danach habe ich Hilfslinien für die Mittenausrichtung und parallele Körperkantenorientierung eingezeichnet. Die Mitte des Querrohres ist die geschätzte Höhenmitte der Abbildungsprojektion des Selbigen.  (Den Mondboden habe ich bewusst nicht als Referenz genommen) Mit der Höhenangabe (11,98) BSL kann ich aus dem geschätzten Bildmittelpunkt nach oben gehen. Damit ergibt sich die ungefähre Position der Kamera. Die Position ist durch die aufgeklappte Solarzelle verdeckt. Ich habe mit den roten gestrichelten Linien die Quaderkontur des Seitenkastens angedeutet, in dem die vermutliche Position ist (gelber Punkt oben am Pfeil).
Die Positionstoleranz der Methode wird wohl im 2-stelligen Bereich liegen – ich denke aber, das haut ungefähr hin.
Um das noch etwas anschaulicher zu machen, habe ich das projizierte Kamerabild in Raumlage gedreht und auf Höhe des Querrohres in Skalierung positioniert. Der Kameraöffnungswinkel ist als
Drahtstrichpyramide darüber dargestellt. An der Spitze ist die Kameraposition.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043473.jpg)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 28. November 2014, 21:59:36
Und die Chinesen wollten das sicher geheim halten ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 29. November 2014, 06:47:45
Hallo dksk,
das nenne ich Analytik! Das hast du sehr gut in die Reihe gebracht!
... und @McFire, wenn die Chinesen da alles veröffentlichen, ist das dann noch geheim? ... Ja! ... sie benutzen diese Geheimschrift
问候
楼D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 29. November 2014, 13:55:39
@HausD - waahn Schäääz ;)

Ich meinte das deshalb, daß die Position erst mühsam von dksk ermittelt werden mußte :)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 07. Dezember 2014, 09:33:31
Status Chang’e-3/Yutu:

Die Informationslage ist dazu nach wie vor sehr dünn.

Es gibt auf UHF Satcom eine Meldung vom 03.12.14, dass für ca. 20 min. folgendes Signal am Monitor zu sehen war.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043472.jpg)
Quelle: https://twitter.com/uhf_satcom/status/540217014758162432 (https://twitter.com/uhf_satcom/status/540217014758162432)

Es gibt eine Vermutung (QRM) Störung/schwaches Signal im zugehörigen Kommentar.
Mit Q-Gruppen ist es manchmal so eine Sache. Was meint der Sender – und was versteht der Empfänger darunter.

Seither keine weiteren Meldungen, außer Bezugnahme auf diese Twitter Eintrag, auch in anderen Foren.

Könnten einer unseren Funkspezis dieses Monitoring bitte aus seiner Sicht interpretieren?

Meine Kenntnisse bezüglich Funksignalthemen sind da nicht ausreichend. Ich hab es nur bis zum Fernschreiber geschafft, da musste man nur bis 2hoch5 = 32 rechnen können.  :)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 16. Dezember 2014, 09:01:54
Lt. einer Meldung von China News hat Chang‘e-3 erfolgreich seine erstes Jahr auf dem Mond verbracht und ist in gutem Zustand. Es sind weitere Experimente und Untersuchungen zum Sammeln technischer Erfahrung geplant.
http://www.ecns.cn/cns-wire/2014/12-15/146672.shtml (http://www.ecns.cn/cns-wire/2014/12-15/146672.shtml)

In der Meldung ist der Lander benannt  -- keine Detailinfo zum Zustand des Rovers erkennbar.
Das teilaktive Überleben für den Zeitraum eines Jahres auf dem Mond stellt schon eine ordentliche Leistung dar. Zumal mit Lander und Rover zwei getrennte Systeme mit unterschiedlichster Funktion und wissenschaftlicher Ausrüstung hier eine hohe Gesamtkomplexität auch für den langen wissenschaftlichen Betrieb darstellen.
Um das Ganze zeitlich mal einzuordnen --> ein paar Nebeninfos ohne Anspruch auf direkte Vergleichbarkeit.

Luna17/ Lunochod 1
Landung am 17.11.1970 – letzte Kommunikation mit dem Kontrollzentrum: 14.09.1971; offizielles Missionsende: 04.10.1971 (14. Jahrestag Sputnik 1 Start) Das Landemodul war dabei nur einige Tage aktiv.

Apollo Lunar Surface Experiments Package (ALSEP)
Dieser Experimente-Gerätekomplex, war über die Gesamtmissionen und nacheinander gelieferte  Elemente insgesamt mehrere Jahre  von 1969 bis 1977 aktiv. Wobei bei Einstellung der Nutzung die Lebensdauer einzelner Experimente noch nicht beendet war.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 17. Dezember 2014, 14:06:17
Es gibt eine Bildersammlung in sehr guter Qualität hier:
http://moon.bao.ac.cn/multimedia/img2dce3.jsp (http://moon.bao.ac.cn/multimedia/img2dce3.jsp)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 17. Dezember 2014, 16:45:44
Das ist dieselbe Seite, die (seit Jahren) auch die Bilder von Chang'e 1 und 2 enthält.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 20. Dezember 2014, 20:39:18
Aus zwei Bildern vom „Longyan“ Felsen hab ich mal was zusammengewackelt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up044415.gif)
Bildquelle: http://moon.bao.ac.cn/multimedia/img2dce3.jsp (http://moon.bao.ac.cn/multimedia/img2dce3.jsp)
B5/8; B2/12

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 01. Januar 2015, 10:12:05
Feuerrad  fotografiert von CE-3

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up044413.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up044414.jpg)

  Mit dem UV-Teleskop des CE-3 Landers ist
  am  2. Dezember 2014, die Galaxie M101
  (NGC 5457)   vom Mond   aus fotografiert
  worden.             Foto :  FCS  (http://www.forum-conquete-spatiale.fr/t15413p825-mission-sonde-lunaire-ce-3-alunissage-rover#324756)

    Die Feuerrad-Galaxie   Messier 101    im
    Sternbild   Großer Bär,    auch  Pinwheel
    Galaxie genannt,   von der Erde  aus  im
    sichtbaren Licht.         Foto :  Amateur  (http://de.wikipedia.org/wiki/Messier_101#mediaviewer/File:M101LRGB.jpg)

   Beste Neujahrsgrüße an die "Raumfahrer" und die "Astronomen", HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 16. Januar 2015, 08:53:21
Chang’e 3 schläft die 14. Mondnacht

Der Mondlander CE 3 ist nach  Chinas State Administration of Sience, Technology and Industry for National Defence  (http://www.sastind.gov.cn/n112/n117/c467119/content.html) am 14.01.2015 um 02:05 (Peking-Zeit) in den Schlaf für die nächste Mondnacht geschickt worden.
Am vierzehnten Mondtag hatte der Lander nach seinem Zeitplan die
  -  EUV-Kamera,
  -  Topographie Kamera,
  -  Solarzellenflügel,
  -  Übersichtskamera C,
  -  Lande-Kamera
      und eine Reihe weiterer anderer Geräte in Betrieb,
sowohl zur Prüfung als auch zum Sammeln nützlicher Daten für zukünftige Projekte.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 02. Februar 2015, 21:07:48
Auf UHF Satcom – die Meldung – Yutu sendet!

 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up044412.jpg)
Bildquelle:
https://twitter.com/uhf_satcom/status/562336948564393984 (https://twitter.com/uhf_satcom/status/562336948564393984)

Prosa: Yutu is still alive, but without a drive.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 03. März 2015, 20:41:24
Aktuelle Meldung auf  UHF Satcom: es  sind wieder Signale von Yutu empfangen worden

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up044723.jpg)

Bildquelle und Link:
https://twitter.com/uhf_satcom/status/572837195079401473 (https://twitter.com/uhf_satcom/status/572837195079401473)

Prosa:

Vom Mond der Yutu sendet wieder -
Signale fliegen hin und her.
Einst rief er: „Ich krieg die Tür nicht zu!“
…und fortan fuhr er nimmermehr.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 12. März 2015, 22:00:49
Beim Sciencemag gibt es als Supplement ein Dokument mit zusammengefassten Infos.
U.a. Bodenmarken in den Bildern, die Positionen zugewiesen wurden:

http://www.sciencemag.org/content/suppl/2015/03/11/347.6227.1226.DC1/Xiao-SM.pdf (http://www.sciencemag.org/content/suppl/2015/03/11/347.6227.1226.DC1/Xiao-SM.pdf)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 13. März 2015, 13:03:28
Hallo, wieder mal der AKÜSh.t, SM gibt es ja nur einmal auf der Welt!

daher dieser Link (http://tinyurl.com/llcght2)  zum Link in http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10699.msg323247#msg323247 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10699.msg323247#msg323247)

...grummel, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 14. März 2015, 10:30:41
Der nahe Krater

Im Science-Magazine (http://www.sciencemag.org/content/347/6227/1226.full.pdf)  wurde dieses Bodenprofil veröffentlicht, das vom Yutu-Rover aus erkundet wurde.

(http://novosti-kosmonavtiki.ru/bitrix/components/bitrix/forum.interface/show_file.php?fid=53525)

Der CE-3-Lander setzte im Norden des Mare Imbrium bei 340,49 ° E, 44.12 ° N auf, diese Region war vorher nicht direkt abgetastet worden und man kam einem Krater doch recht nahe.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up045505.jpg)
Krater C2  C4  und  C5  befinden sich relativ nahe am Landeort                   Foto :  XinHuaNet  (http://news.xinhuanet.com/english/2015-03/13/c_134062659.htm#)
Nach der Landung am Rand des relativ jungen 450-Meter-Kraters fuhr der Yutu Rover 114 Meter auf der Auswurfdecke entlang und fotografierte die raue Oberfläche und die freigelegten Felsbrocken.
Aus den Ergebnissen der Fotos und der Radarsondierung der Bodenprofile kommt man zu dem Schluss, dass sich die Region aus einer Reihe von überlagerten Schichten zusammensetzt und sich so von den Apollo und Luna Landeplätzen unterscheidet.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 14. März 2015, 15:06:24
Bei solchen und anderen Erkenntnissen war die Mission doch durchaus ein Erfolg.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 14. März 2015, 18:04:53
Naja, es ist nur eben schade, dass die Mission ausgerechnet durch die Mechanik behindert wird. Elektr(on)ik, Optik, Kernphysik und Thermodynamik haben offenbar funktioniert. Was hätten wir jetzt zu gucken, wenn Yutu noch immer fleißig auf dem Mond herum fahren würde und die Chinesische Raumfahrtagentur täglich ein paar Bilder veröffentlichen würde. Die Detailfülle von Nahaufnahmen könnte auch den Mond attraktiver machen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 14. März 2015, 20:53:27
ja, schade .......
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Majo2096 am 15. März 2015, 00:03:28
ja, schade .......
Dann können wir uns ja auf Chang’e 4 freuen. Wenn dort alles funktioniert wird sicher auch einiges gezeigt. Nur wenn es ernsthafte Probleme gibt erfährt man von China leider so-gut wie nichts.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 15. März 2015, 06:54:27
Hallo Majo2096,
Dann können wir uns ja auf Chang’e 4 freuen. Wenn dort alles funktioniert ...
Leider ist bis jetzt noch kein endgültiges Konzept für die Mission da und man wirbt um ausländische Kunden... Klar ist nur, man will die angearbeiteten Teile nicht wegwerfen...

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 15. März 2015, 07:54:33
Bodensondierung

Für die Bodensondierung wurden bei Yutu 2 Frequenzen für das Bodenradar verwendet (2-Kanal-System),
- Kanal 1    60 MHz mit einer Nachweistiefe > 100 m und 1 Meter Genauigkeit,
- Kanal 2    500 MHz mit Sondierungstiefe> 30 m und einer Genauigkeit von 30 cm .
  Die Antennen funktionieren zwischen -200 ° C und + 120 ° C.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up045504.jpg)
Bild aus einer Broschüre über CE-3 (de HK)                   Quelle :  FCS HK (http://www.forum-conquete-spatiale.fr/t15413p840-mission-sonde-lunaire-ce-3-alunissage-rover#331136) (MB HausD)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 15. März 2015, 10:08:20
Also, ich muss schon sagen: Respekt. So wie sich die Mission früher präsentierte (bzw. was man hier im Mitlesen mitbekam, ohne eigene Recherche), musste man ja denken, es handelt sich nur um eine Demonstrationsmission a la Mars Pathfinder, die im Wesentlichen nur herumfahren und Bilder knipsen soll. Aber dass da jetzt solche detaillierten Diagramme von Bodenschichten bis in -zig Meter Tiefe präsentiert werden können - toll. Kaum zu glauben, was sie mit dem bisschen Herumfahren geschafft haben, bevor das Gerät nicht mehr weiter konnte.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 15. März 2015, 14:15:30
Na, da müsste das vollkommen an Dir vorbei gegangen sein.

http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03122013170821.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03122013170821.shtml)

Ich habe im Dezember 2013 übrigens 8 Meldungen zur Mission geschrieben.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Terminus am 15. März 2015, 14:55:47
Stimmt, ich bin auf die Mission damals erst sehr spät aufmerksam geworden. Kann sein, dass sie da schon gelandet war...  Diese News war mir jetzt jedenfalls noch neu.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: redmoon am 15. März 2015, 16:56:18
Hallo,

im Januar 2014 hatten wir übrigens auch eine kurze Meldung zu den ersten Ergebnissen eines weiteren Instruments - dem von Yutu mitgeführten APX-Spektrometer - auf unserer Portalseite...
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/03012014182545.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/03012014182545.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 16. März 2015, 12:22:44
Lunologisches aus der Regenbogen-Bucht

Einige Auszüge aus dem Gelände der Regenbogen-Bucht sind als Ergebnis der CE-3 Mission sind  hier - NGAC.cn  (http://test.ngac.cn/GTTanyueShow.aspx?InfoID=4473&ModuleID=48&PageID=6)veröffentlicht worden:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up045499.jpg)
Regenbogen-Bucht mit den dort vorhandenen Kratern

Auf der Seite des NGAS hier werden eine Reihe von Karten gezeigt, die in Großformat als Flash aus dem  Menü -rechts neben den Vorschaubildern  (http://test.ngac.cn/Default.aspx?PageID=6)  abrufbar sein sollen (sollen deshalb, weil sie offensichtlich für mich viel zu groß sind, dass ich sie sehen kann).

Doch aus der Voransicht habe ich diese Bilder ausgewählt:

Mond LQ-4 (Regenbogen-Bucht) Gebiet   -   Geologische Karte (Ausschnitt - HausD)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up045500.jpg)
In der Bildmitte die Regenbogen-Bucht - die (schwer erkennbare) Schnittlinie des Profils ist dabei nicht durchgehend, sondern von re-unten nach li-mitte bis zum Breitengrad, dann waagerecht bis dann wiederumschräg durch die Mitte der Regenbogen-Bucht bis durch den grün-gefärbten kleinen Krater im links-oberen, roten Gebiet führend.

Plagioklas- Verteilung
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up045501.jpg)
Mehr zu Plagioklas  hier - bei Rcon Mond von Martin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=924.msg116195#msg116195)

Al2O3 Verteilung 

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up045502.jpg)
Interessant für Sauerstoffgewinnung  hier - bei Rcon Mond  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=924.msg118671#msg118671)

Pyroxen-Verteilung

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up045503.jpg)
Es handelt es sich bei Pyroxenen (="Feuerfremde") um Minerale, die vor der Eruption der Lava kristallisiert sind.
                                                        Bildquelle :  NGAS  (http://test.ngac.cn/Default.aspx?PageID=6)
Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 16. März 2015, 17:57:38
In den letzten drei Referenzdokumenten (2 x Sciencemag und 1x XinHuaNet ) ging es um viele kleine und auch große Krater mit Benennung von C1 bis C12.
Der C1 Krater mit ca. 450 m Durchmesser stellt hier schon die größte betrachtete Bodenmarke dar – ist aber auf den Darstellung gar nicht so einfach zuzuweisen.
In den Bildern der Landekamera erscheint er nur in der linken oberen Ecke und wird noch durch den Tellerfuß des Landegestells im Finalanflug verdeckt.
Wenn man weiß wo man suchen muss, ist er aber gegenüber der „weichen“ Oberfläche der rechten Bildhälfte links durch seinen schroffen, steinigen Rand noch gut zu erkennen.
Aus den o.g. Referenzdokumenten hab ich mal ein paar Bilder mit meinen Überlegungen zusammengestellt.
Zur Orientierung erst mal eine Ansicht des Landegebiets, bei der C1 klar zu erkennen ist.
Der kleine blaue Punkt am rechten Kraterrand ist die Landestelle.

 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up045493.jpg)

Zur weiteren Orientierung habe ich noch eine Doppelkraterformation und den Longyan-Felsen zu  Hilfe genommen und gekennzeichnet.
Da sich Chang’e-3 im Finalanflug noch Norden bewegt, wandern die Bodenmarken bei den Bildern nach unten.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up045494.jpg)

Da kommt dann der Longyan-Felsen von oben auch ins Bild.
Damit sind dann weitere Bezüge zu kleineren Kratern und der dazwischenliegenden Landestelle und Fahrstrecke von Yutu möglich.

 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up045495.jpg)

Die C1-Kratergröße ist hierbei nur noch zu erahnen, da die Ansicht in relativer Bodennähe schon „kleinere“ Details sehr groß darstellt. Am linken Rand ist der C1-Kraterbogen, aber nicht mehr seine unmittelbare Größe erkennbar.
Nun der Versuch anhand der Fahrstreckenausdehnung über eine Skalierung wieder in das erste Bild abzuspringen. Dabei sind die Größenrelationen des C1-Krater zum unmittelbaren Landebereich „beeindruckend“.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up045496.jpg)

Den C1-Krater habe ich in der Landeumgebung hier mit dem Bild aus dem Sciencemag-Dokument (oben) und auch noch in einem zusammengebastelten Yutu-Panorama aus der NOC Bildersammlung
http://moon.bao.ac.cn/multimedia/img2dce3.jsp (http://moon.bao.ac.cn/multimedia/img2dce3.jsp)
(unten mit und ohne blauer Randkennzeichnung) mal dargestellt und gekennzeichnet.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up045497.jpg)

Und nochmal in einem Panoramaausschnitt vom Lander.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up045498.jpg)

Insgesamt erscheint C1 hier in der vor Ort Perspektive deutlich kleiner.
--- --- --- --- ---
--- --- --- --- ---
Bei der Bodenprofildarstellung -
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10699.msg323437#msg323437 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10699.msg323437#msg323437)
-   bin ich der Meinung, dass dabei die Chang’e-3/Yutu Forschungsergebnisse eine abschließende Interpretation und Detailierung schon vorher gewonnener Ergebnisse ermöglichten bzw. auch darauf aufgebaut haben. Dabei denke ich in erster Linie an Grunddaten der Projekte SELENE und LROC.
Argumentation: Der Kraterbereich/Kraterumfang wurde nur an wenigen Stellen der Yutu Fahrstrecke sehr nah befahren bzw. untersucht und die Tiefenangaben in den Schichtungsdarstellungen liegen teilweise außerhalb der definierten Arbeits- und Messbereiche der Yutu-Instrumente.
Sicher wurden auch Daten aus CE 1 und CE 2 und weiterer früherer Projekten berücksichtigt.
Insgesamt erscheint mir mit den Vorbetrachtungen der Longyan-Felsen als ausgesprochen interessantes Objekt. Dabei lässt sich vermuten, dass er bei der Entstehung des C1-Kraters seine neue Position im ebenen Gelände gefunden hat.
Daraus folgt auch, dass die Fahrtroute von Yutu zu Recht das vorgeplante Hexagon mit der regelmäßigen Landerumfahrung verlassen und zum Langyan-Felsen hin ausgedehnt hat.
Die mobile Erkundung kosmischer Körper bedingt hier auch einer situativen Strategie.

Beim Curiosity Thread hat Führerschein zu so einer Strategie eine sehr treffende Formulierung gemacht:
„…es ist gut, so viel wie möglich schon auf dem Weg zu machen, statt erstmal ein fernes Ziel anzusteuern.“

Damit war das wissenschaftliche Programm dann konsequent an die vor Ort-Bedingungen angepasst worden. Grundsätzlich ist ja ein Krater- und Randbereich hochinteressant. Gleichzeitig muss die Landung in dem dadurch teilweise unebenem und auch steinigen Gebiet trotzdem mit dem nötigen Sicherheitsabstand erfolgen.
Damit haben die Wissenschaftler bei der Mission auch die richtige Priorisierung gesetzt, um vor der unerwarteten Havarie maximale Ergebnisse zu gewinnen.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 16. März 2015, 23:31:57
Für SF Fans das passende Buch :
Brabenec/Vesely - Verbrechen in der Regenbogenbucht : Utop. Roman, 1966
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: vv am 16. April 2015, 00:43:13
Zu Yutus Navigationskontrollsystem habe ich in einem zugehörigen Dokument folgendes Bild, welches vom dem Kamerapaar  im Fahrzeugkörper stammt, gefunden:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up041805.jpg)

 (a) rechtes Objektiv und (b) linkes Objektiv

Bildquelle:
http://tech.scichina.com:8082/sciE/EN/10.1360/092014-48 (http://tech.scichina.com:8082/sciE/EN/10.1360/092014-48)


Ich finde die Radspuren des Rover merkwürdig. Das sieht so aus, dass Yutu quer über einen Abhang gefahren ist. Die Radspur von links sieht nur für die hälfte der Radbreite abgedruckt aus. Nur zum Schluss haben diese Räder ganze Breite abgedruckt.
Die Radspur von rechts sieht in ganze Breite des Rades und tiefer abgedruckt aus. Und der Boden der rechten Spur sieht stark aufgewühlt aus. Hatten die Räder dieser Seite geschlupft, soll die Spur nicht nach links (wie im Foto) sondern tatsächlich nach rechts gebogen werden (Die Richtungen links und rechts  werden angenommen wenn wir die Ansicht auf das Bild haben).

vv
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 20. April 2015, 21:16:50
Hallo vv,
die von Dir aufgeführten Aspekte habe ich mal ein bisschen durchdacht und möchte folgende Betrachtungen dazu aufzeigen.
Mein erster Gedanke zur linken Spur war: Durch die Balligkeit der Radlaufflächen könnte der seitliche Rand nicht so starke Eindruckspuren verursachen, da die äußeren Randringe etwas kleiner sind. Der mittlere Radring, mit dem größten Durchmesser zeichnet sich jeweils sehr deutlich ab.
Dann habe ich nach weiteren Bildern mit besserer Qualität gesucht um evtl. mehr Details zur beiden Spuren erkennen zu können.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046490.jpg)
Bildquelle: http://moon.bao.ac.cn/multimedia/img2dce3.jsp (http://moon.bao.ac.cn/multimedia/img2dce3.jsp)
B1/2
Da kann man aber auch nicht wirklich mehr erkennen – bzw. die Sache wird nicht sehr viel klarer.
Da die Yutu-Position, südlich vom Lander noch innerhalb des ersten MONDTAGES lag, sollte hier auch noch Bildmaterial von der Panoramakamera des Landers vorhanden sein.
Dann habe ich mal weiter gesucht und bin auf folgendes Bild, welches aus einer Panoramaaufnahme stammt, gestoßen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046491.jpg)
Bildquelle: http://www.spaceflight101.com/change-3-mission-updates.html (http://www.spaceflight101.com/change-3-mission-updates.html)
Beide vorherigen Einzelansichten habe ich mit den vergleichbaren Landmarken gekennzeichnet.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046492.jpg)
Bildquelle: siehe o.g. Einzelbilder
Beide Ansichten ohne die Landmarken zum Vergleich.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046493.jpg)
Dabei erkennt man im Panoramabild des Landers schon viel deutlicher die Fahrspur des Yutu-Rovers.
Nun stellt sich die Frage, woher diese doch deutlichen Unterschiede in der Darstellung und Erkennbarkeit kommen.
Als Antwort darauf sind mir mehrere Punkte eingefallen.
Grundsätzlich unterscheiden sich die Aufnahmen durch die verwendete Kamera, deren Position und primärer Funktion.
Beim Yutu Rover wurde die sw Aufnahme von der Hindernisvermeidungskamera mit starkem Weitwinkeleffekt und niedriger Position und vermutlich nahem Fokus gemacht.
Beim Lander wurde die Aufnahme durch die Panoramakamera mit weiterem Fokus in Farbe und von einer höheren Position erstellt.
Durch die unterschiedlichen Darstellungsergebnisse ergibt sich aus meiner Sicht auch eine sachliche Erklärung, warum der Yutu Rover insgesamt 3 unterschiedliche Kamerapaare – für die entsprechend unterschiedlichen Aufgaben hat.
Hier sind die Paare der Panorama- Navigations und Hindernisvermeidungskameras nochmal dargestellt.
 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046494.jpg)
Bildquelle: http://info.scichina.com/sciF/EN/abstract/abstract514193.shtml (http://info.scichina.com/sciF/EN/abstract/abstract514193.shtml)
Somit kann aus der Gesamtheit der Aufnahmen jeweils eine umfassende Lageanalyse abgeleitet werden.
Weiterhin steht die Sonne schon relativ flach – ca. 30% und somit ergibt sich auch eine richtungsabhängige Ausleuchtung.
D.h. die Interpretation von einzelnen Aufnahmen ist nach wie vor schwierig. Insgesamt bringt Vergleichsbildmaterial, welches mit unterschiedlichen Systemen erstellt wurde einen etwas besseren Gesamteindruck. Die Bodenteams zur Bildauswertung machen damit auch einen sehr wichtigen Job.
Eine (zu) tiefe Kameraposition hat sich ja schon beim Lunochod als Optimierungspotential herausgestellt und wurde auch da mit einer entsprechend höher positionierten Variante ergänzt.
--- --- --- ---
Noch ein paar Bemerkungen zur Wahrnehmung der Chang’e-3 Mission in China.
Ich habe in den letzten Wochen mal wieder eine Projektübergabe nach China vorbereitet und mit einem mehrtägigen Aufenthalt im Lande abgeschlossen.
Obwohl nebenher nur sehr wenig Zeit blieb, habe ich versucht auch ein bisschen die Wahrnehmung durch die „einheimischen“ Kollegen und Kolleginnen „aufzuschnappen“.
Meinem persönlichen Empfinden nach ist insgesamt in China „die Luft raus“. Vor 2 Jahren war ich in vergleichbarer Projektübergabe im Land und da habe ich noch eine gesamtheitliche Aufbruchstimmung mit sehr viel Interesse an Raumfahrtthemen empfungen. Wobei ich bemerken muss, dass damals noch die bemannten Missionen eine stärkere Wirkung auf die Menschen ausübte.
Im Moment empfinde ich einen gewissen gesamtgesellschaftlichen Wandel, bei dem auf bisherige Erfolge kein Wert mehr gelegt wird und nur die neuen Ziele zählen.

dksk

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 20. April 2015, 21:26:54
Zitat
Im Moment empfinde ich einen gewissen gesamtgesellschaftlichen Wandel, bei dem auf bisherige Erfolge kein Wert mehr gelegt wird und nur die neuen Ziele zählen.

Interessant und - seltsam...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 20. April 2015, 22:30:29
Hallo dksk,
diesen  "gewissen gesamtgesellschaftlichen Wandel" habe ich während des bisherigen Mondprogramm Chinas und auch im Tiang-Programm (TG-1, -2, -3, dann wieder anders) gesehen. Aus meiner Sicht sind es die Schwankungen auf dem Geldmarkt, die China nicht nur einmal ins "Neuüberdenken" ihrer Raumfahrt-Zielsetzungen gebracht haben. Der Eindruck, dass "auf bisherige Erfolge kein Wert mehr gelegt" wird entsteht aus meiner Sicht dadurch, dass es ein Teil der asiatischen Kultur ist... Doch man ist auch immer noch auf der Suche nach Mitnutzern des CE-3 Nachfolgers und CE-5 Vorbereiters, dem CE-4 ist - dieser unheilvollen 4, die im Chinesischen so klingt wie "tot".
Wissenschaftlich hat man sich auch bewiesen, dass man auf der Ebene der führenden Raumfahrtnationen steht.
Das öffentliche Interesse ist aber auch, wie bei uns, mit der Erfüllung einer Mission bald wieder zu Ende.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: vv am 21. April 2015, 00:14:44
Hallo dksk,
vielen Dank für Ihre Analyse. Mit den Markierungen, die Sie gemacht haben, sieht man deutlich, dass diese Spuren gleich sind. Und den erste Wendekreis sehe ich jetzt deutlich auch. Vielleicht ist das eine Strecke zwischen N0105 und N0106 (siehe das Bild unten)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046489.jpg)
Wahrscheinlich die Fahrt des Rover auf dieser Strecke  war ohne Schlüpfung. Ganz nah zum Rover sieht man gut auf der Radspur die Eindrücke von Rippen. Dann entsteht die Frage, warum die Spur gebogen ist? Man kann vermuten dass die rechten Räder des Rovers (wenn man vom Lander sieht) über eine Erhöhung gefahren sind. Meiner Meinung nach kann diese Hügeligkeit die gebogene Spur und stellenweise die unscharfe Eindruckspuren der äußeren Randringe erklären.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 22. April 2015, 21:05:27
Bei der Sichtung der letzten Dokumente ist mir mal wieder ein interessantes Bild untergekommen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046486.jpg)
Bildquelle und Dokument:
http://tech.scichina.com:8082/sciE/EN/10.1360/092014-48 (http://tech.scichina.com:8082/sciE/EN/10.1360/092014-48)

Hier sind u.a. 16 weiße Punkte zu erkennen. Diese stammen von einem Mehrfach-Laserpointersystem, welches zur Unterstützung des Hindernisvermeidungssystems dient.
Oberhalb des Grundkörpers des Yutu-Rovers ist das entsprechende Projektionssystem in „Igelform“ angebracht (im blauen Ring erkennbar).

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046487.jpg)

Bildquelle: http://moon.bao.ac.cn/multimedia/img2dce3.jsp (http://moon.bao.ac.cn/multimedia/img2dce3.jsp)
B 4/4

Damit wird eine entsprechende Punkteformation vor das Fahrzeug projiziert. Das System ist statisch und auf einer ebenen Fläche vor dem Fahrzeug sind die entsprechenden Referenzpositionen bekannt bzw. das System darauf kalibriert.
Aus Sicht des linken und rechten Hindernisvermeidungskamerasystems kann über Positionserkennung der einzelnen Punkte ein 3D System der entsprechenden Fläche erstellt werden.
Ist die Fläche vor dem Fahrzeug uneben, so ergeben sich je nach Erhöhung oder Absenkung entsprechend veränderte Projektionspositionen der Laserpunkte auf dem Untergrund. Diese Unterschiede zur Ebene lassen sich mit den Daten der Kameras und entsprechendem Berechnungssystem erkennen.
Wenn man um die Kameras herum eine Halbsphäre legen würde und dieser ein geeignetes Koordinatensystem hinzugibt, so können die entsprechenden Positionsdaten einfach ermittelt werden. Das Koordinatensystem könnte Bezugswerte, vergleichbar Höhe und Azimut bei der Himmelsbeobachtung aufweisen. Im Prinzip geht es darum den jeweiligen Winkel im Raum zwischen Kamera und Laserpunkt als Eingangsgröße zu ermitteln.
Zur Systembeschreibung gibt es in der Mathematik da sicher professionellere Herangehensweisen mit Vektorrechnung, Skalarprodukt, Matrizenrechnung etc. Ich habe versucht das mit meinem Bestandswissen darzustellen.
Soweit ich das verstanden habe, kann durch die Auswertung der 16 Punkte eine effektive Zusatzinformation für das Hindernisvermeidungssystem generiert werden.
Die Messgenauigkeit müsste durch die Auswertung von 2 Kamerakoordinaten zum Laserpunkt auch in einem ordentlichen Bereich liegen.
Zusätzlich kann das System noch eine sinnvolle Hilfestellung geben, falls mal kein Licht da ist.
Wenn das Fahrzeug beispielsweise an einem interessanten Felsen o.ä. im Bereich der Schattenseite operieren soll, so kann hier eine klare Risikominimierung erfolgen, da Fremdkörper, Stufen etc. bei Dunkelheit klar erkannt werden können.
Zur Prinzipdarstellung mal eine Animation, bei der die unterschiedlichen Kamera-Laserpunktvektoren bei einem Höhensprung farblich verändert gekennzeichnet sind.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046488.gif)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 13. Mai 2015, 07:22:54
Yutu's möglicher Fehler

In einem Interview in den Net-News (http://dzb.jinbaonet.com/html/2015-04/15/content_281970.htm?div=-1) mit dem Direktor des CLEP Programms sagt dieser im Fragekomplex über Chang'e 3 etwas zu den Erkenntnissen über Yutu's derzeitigen Zustand:
Chang E III
   -  Sind "Yutu's" Verletzungen heilbar
   -  Aktuelles Aufwachen
...
"Der letzte Teil der Mission scheiterte, obwohl Yutu bis dahin seine Mission gut erfüllt hatte. Wir spekulieren, dass ein Kabel durch kleine Steine verletzt verletzt wurde, so dass die Batteriespannung von den ursprünglichen 5 Volt auf 4,5 Volt oder noch weniger abfiehl. Wir denken immer noch über eine Vielzahl von Möglichkeiten nach, aber es konnte (die Fahrfunktion) immer noch nicht wieder hergestellt werden.
"

Dass der Rest immer noch funktioniert zeigt ein Foto, das Yutu von der Erde gemacht hat:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046485.jpg)
Dieses Bild ist am 512. Tag vom bewegungsunfähigen Yutu gemacht worden.   Quelle : FCS-HK. MB (http://www.forum-conquete-spatiale.fr/t15413p840-mission-sonde-lunaire-ce-3-alunissage-rover#336232)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 15. Mai 2015, 10:59:25
Lander-Kamera ist defekt

Bei 9ifly (http://bbs.9ifly.cn/thread-13310-32-1.htm) kann man lesen, ...dass die Kamera des Landers nicht mehr funktioniert, die vom Rover dagegen immer noch Bilder senden kann. 

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Lumpi am 15. Mai 2015, 11:46:26
Lander-Kamera ist defekt

Bei 9ifly (http://bbs.9ifly.cn/thread-13310-32-1.htm) kann man lesen, ..

...aber nur wer das kann...   ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 15. Mai 2015, 12:46:59
Infos zu den Kameras sind nicht immer eineindeutig – einfach dadurch, daß es sowohl am Lander als auch am Fahrzeug eine Vielzahl derer gibt.

Ich denke nicht, daß das Bild aktuell+von Yutu gemacht wurde.

Begründung:

Yutu war auf seiner letzten Fahrstrecke in Nord/Ost Richtung unterwegs und in den weiteren Planungen sollte die Hexagon-Umfahrung des Landers mit Hauptrichtung nach Norden fortgesetzt werden. Informationen über eine Fahrzeugdrehung
an seiner letzten Position gab es nicht, sodaß ich von einer finalen Ausrichtung Yutus in nordöstlicher oder nördlicher Richtung ausgehe.
Weiterhin gehe ich davon aus, daß nur die Hindernisvermeidungskamera im Fahrzeughauptkörper (Thermoregelungssystem) noch funktionsfähig sein könnte. Dieses Kamerasystem ist an die Fahrzeugausrichtung gebunden und sollte somit auch nord/nordöstliche Blickrichtung haben.
Die Erde sollte aber relativ zum Fahrzeug über/hinter diesem stehen und somit außerhalb des Blickbereiches .

Weiterhin spricht der freie Blick nach oben, ohne Mondoberfläche/Horizontlinie ebenfalls eher nicht für
die Fahrzeug/Hindernisvermeidungskamera. Verzeichnung, Fokussierung etc. würden das Bild ebenfalls anders aussehen lassen.

In dem schon etwas älteren Bilderbestand von BAO/NAOC sehe ich da schon eher die Quelle für
das gezeigte Bild. Ich hab da mal die Bilder „地球图像-1221.jpg bis 1225.jpg“ eingerahmt, die dafür in Frage kommen könnten.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046484.jpg)

Siehe Link:
http://moon.bao.ac.cn/multimedia/img2dce3.jsp (http://moon.bao.ac.cn/multimedia/img2dce3.jsp)

Im Dezember 2013 wurden solche Aufnahmen durch die Lander-Panoramakamera übermittelt.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 15. Mai 2015, 13:32:00
Hallo dksk,
für mich war es (das Mondsichelbild) insofern plausibel, dass die Sichtachse schon in die NO-Richtung ohne die Erde direkt bei Erdaufgang oder -untergang zu sehen zeigt, letzlich aber bei den Fahrversuchen auch in Richtung Erde zeigen könnte.
Doch das Fehlen der Horizontline ist schon ein Argument.
Damit zeigt sich wieder mal, nicht alles was in den netnews steht ist neu...!

Beste Grüße, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 30. Juni 2015, 19:50:38
So wie es aussieht ist Yutu nach anderthalb Jahren auf dem Mond noch im Spiel.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061004.jpg:large)

Bildquelle:
https://twitter.com/uhf_satcom/status/615626390982000640 (https://twitter.com/uhf_satcom/status/615626390982000640)

Prosa in Anlehnung an eine Tragödie:

Habe nun, achtzehn Monate auf dem,
und den Mond,
durchaus studiert,
mit heißem Bemühn.
Da steh' ich nun, ich armer Tor,
am selben Ort als wie zuvor!
Traf wohl Frau Luna,
doch nicht Gretchen
und drehte auch nicht
ein einz‘ges Rädchen.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: McFire am 30. Juni 2015, 20:22:43
Dor olle Göhde wär mächdsch stolz off Diche  ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 30. Juli 2015, 19:02:34
Nach 19 Monaten auf dem Mond gibt es wieder eine aktuelle Signalempfangsmeldung von Yutu.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061003.jpg:large)

Bildquelle: https://twitter.com/uhf_satcom/with_replies (https://twitter.com/uhf_satcom/with_replies)

An dieser Stelle möchte ich mal der engagierten Funk-Community unbekannterweise danken, ohne die diese Statusmeldungen nicht bekannt würden.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 28. August 2015, 20:29:20
UHF Satcom meldet wieder einen Signalempfang von Yutu. Somit ist er seit 20 Monaten auf dem Mond in kommunikativem Zustand.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061002.jpg:large)
Bildquelle:
https://twitter.com/uhf_satcom (https://twitter.com/uhf_satcom)

Bezüglich der Ursachen seiner Immobilität wurde mehrfach auf die komplizierten Umweltbedingungen auf dem Mond hingewiesen.
Zumindest in der Entwicklung und Vorbereitung der Mission wurde versucht dies umfassend zu berücksichtigen und die Systeme entsprechend zu schützen.
Zum Antriebssystem habe ich ein Dokument gefunden, in dem u.a. Staub und Temperaturtest beschrieben werden.
Weiterhin ist das Fahrwerkssystem einzeln, und somit in Details deutlicher erkennbar dargestellt.
Das Differentialsystem des verwendeten Rocker-Bogie Systems ist auch mal ohne den Fahrzeughauptkörper gut erkennbar. Meistens sind nur die seitlichen Aufhängungen zu erkennen und die Anbindungsstelle an der Fahrzeugseite. Bei Yutu ist das Differentialsystem mit direkten Verbindungswellen zwischen den Seitenaufhängungen ausgeführt.
Zum Vergleich: Curiosity hat an der seitlichen Anbindung nochmal eine Hebel/Gelenk/Wippenübertragung zur anderen Seite. Je nachdem wo der Bauraum wichtiger ist bzw. ob noch Sonderfunktionen gefordert sind (Fahrwerksentfaltung aus Transportstellung),haben beide Lösungen ihre Berechtigung.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048165.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048166.jpg)

Bildquelle und Dokumentenlink:
http://tech.scichina.com:8082/sciE/EN/abstract/abstract514498.shtml# (http://tech.scichina.com:8082/sciE/EN/abstract/abstract514498.shtml#)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: vv am 30. August 2015, 13:07:02

Bildquelle und Dokumentenlink:
http://tech.scichina.com:8082/sciE/EN/abstract/abstract514498.shtml# (http://tech.scichina.com:8082/sciE/EN/abstract/abstract514498.shtml#)

dksk

Das Motor-Rad des Yutu Rover erinnert mir an das Rad des sowjetischen Mondroboter Lunokhod-1. In Refernces zum Artikel habe ich aber leider keine Verweisen an entsprechende Publikationen um das Thema Lunokhod-1 gefunden. Das finde ich nicht gut.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 25. September 2015, 15:46:53
Yutu-Räder: Ähnlichkeiten- Entwicklungen- Unterschiede

Der Lunochod-Rad Stichpunkt ist geeignet das Gesamtsystem Rad, Antrieb; Lenkung und Fahrwerk hinsichtlich Vergleichbarkeit bzw. Entwicklungsansätzen mal näher zu betrachten.
Zur Info - Lunochod Radansichten hier:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12187.msg275742#msg275742 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12187.msg275742#msg275742)

Nun zu Yutu:

Im Rückblick ergeben sich mindestens 3 unterschiedliche Raddesign-Hauptvarianten, die für Yutu untersucht bzw. erprobt wurden.
1.   Speichenrad mit Ringen und Rippen
2.   MER angelehntes Design „aus dem Vollen gearbeitet“
3.   Aus dem Speichenrad weiterentwickeltes Yutu Finaldesign

Zu den ersten beiden Varianten hier mal eine bildliche Gegenüberstellung der Räder, da sich diese sehr stark unterschieden:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048458.jpg)
Bildquelle und Dokumentenlink:
http://hkxb.buaa.edu.cn/EN/abstract/abstract15061.shtml (http://hkxb.buaa.edu.cn/EN/abstract/abstract15061.shtml)

In der frühen Konzeptionierungsphase gab es zum jeweiligen Raddesign auch unterschiedliche Rover-Konzepte – oder umgekehrt.
Hier mal beide auf einem Bild:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048459.jpg)
Bildquelle:
http://www.china.org.cn/china/sci_tech/2008-04/24/content_15005194.htm (http://www.china.org.cn/china/sci_tech/2008-04/24/content_15005194.htm)

Im Ergebnis der theoretischen und praktischen Vergleiche der beiden ersten Radvarianten wurde das MER-Design für einen Einsatz auf dem Mond nicht weiter verfolgt.
Zum Speichenrad mit Rippen wurden umfangreiche Analysen durchgeführt, u.a. auf Grundlage der FEM um eine breite Datenbasis für eine Weiterentwicklung zum finalen Raddesign zu erhalten.
Das Speichenrad mit Rippen war in der Tat vom Grundaufbau dem Lunochod Rad sehr ähnlich. Dabei waren die  Radspeichen auch in 3 Ebenen zwischen Nabenkörper und Lauffläche verteilt. Wenn ich mich nicht verzählt habe sind es auch 3 mal 8 = 24 Stück je Rad.
Das Drahtnetz wurde zu diesem Designstand noch nicht übernommen. Die Speichenringe waren deutlich breiter und mit dickeren Querrippen verbunden. Die Laufflächenform war deutlich balliger als beim Lunochod, was durch einen deutlich größeren mittleren Speichenring erreicht wurde. Damit ist die Radführung in der Spur deutlich besser – zugleich der Widerstand gegenüber Seitenschub aber größer. Beim Lunochod war die Balligkeit nicht so stark ausgeprägt, da aufgrund des Lenkschemas die Räder geringeren Seitenschubwiderstand aufbauen sollten.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048460.jpg)
Bildquelle und Dokumentenlink:
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=5&ved=0CDwQFjAEahUKEwi18rKK0erHAhVLWBQKHbgZCQ8&url=http%3A%2F%2Fwww.paper.edu.cn%2Fjournal%2FdownCount%2Fjournal-0367-6234%282008%2911-1712-05&usg=AFQjCNEPj7yb_BADUb1PaV2FRuxA1IuQsQ&cad=rja (https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=5&ved=0CDwQFjAEahUKEwi18rKK0erHAhVLWBQKHbgZCQ8&url=http%3A%2F%2Fwww.paper.edu.cn%2Fjournal%2FdownCount%2Fjournal-0367-6234%282008%2911-1712-05&usg=AFQjCNEPj7yb_BADUb1PaV2FRuxA1IuQsQ&cad=rja)

Beim Speichenrad mit Rippen wurde sogar noch eine 8-Rad-Fahrwerksvariante erprobt.
Damit war sowohl das Raddesign als auch die Anzahl der Räder sehr nahe am Lunochod.
Doch es gab auch schon einige Detailunterschiede.
Bei dieser Fahrwerksvariante waren die vorderen und hinteren Räder jeweils lenkbar (siehe auch die senkrecht stehenden Lenkantriebe). Die Lenkauslegung folgte aus der stärkeren Spurführung je Einzelrad. Es wird aber auch ein Nachteil dieser Fahrwerksvariante deutlich.  Die Position der beiden ungelenkten „inneren Räder“ zeigt in der Darstellung, dass diese bei Kurven-Fahrbewegung trotzdem eine Seitenschubbewegung ausführen würden, da sie keine gemeinsame Laufspur haben. Durch die stärkere Balligkeit wird dabei viel Bodenmaterial weggeschoben (erhöhter Widerstand/Schlupf) und haftet dadurch am Rad an.
Die Radaufhängung folgt schon der Rocker-Bogie Variante, wobei hier ein Spezialfall mit Zwischengelenken für das 4. Rad dargestellt wird.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048461.jpg)
Bildquelle und Dokumentenlink:
http://hit.alljournals.cn/jhit_en/ch/reader/create_pdf.aspx?file_no=20090603&flag=1&journal_id=jhit_en&year_id=2009 (http://hit.alljournals.cn/jhit_en/ch/reader/create_pdf.aspx?file_no=20090603&flag=1&journal_id=jhit_en&year_id=2009)

Wenn mittig jeweils nur ein Rad je Seite vorhanden wäre, ergäbe sich eine deutlich günstigere Fahrkurve ohne Seitenschubbewegung.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 25. September 2015, 15:49:03
Das Finaldesign des Yutu Rades unterscheidet sich an mehreren Stellen von den vorangestellten beiden Konzeptvarianten.

Der deutlichste Unterschied ist die Gestaltung des Radrahmens mit den Stegen zum Nabenring. Die Stege sind mittig angebracht und machen Sinn, wenn das Rad keine größeren Querkräfte aufnehmen muss (wie bei Lunochod und dem 8 Rad Yutu Prototyp). Dafür legt die Fahrwerksauslegung an sich die Grundlage. Die gelenkten Räder vorne und hinten werden entsprechend Fahrtrichtung und Lenktrapez eingestellt (360° Pirouette ist Sonderfall) und das jeweils mittige Rad (nur 1 je Seite) folgt seinem Spurradius. Damit ergibt sich auch das „klassische“ Design mit 3 Rädern je Seite.
Das Metallnetz à la Lunochod mit den Profilrippen ist dann auch vorhanden und bestimmt die Schnittstelle des Systems zum Mondboden.
 Dieses neue Raddesign wurde natürlich auch entsprechend getestet, was hier nochmal dargestellt ist.

 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048457.jpg)

Beschreibung Bild rechts:
1 Sensor Weg horizontal
2 Gewicht
3 Rahmen/Gestell
4 Sensor Weg senkrecht
5 Sensor Drehmoment Rad
6 Sensor radiale Belastung
7 Testrad

Bildquelle und Dokumentenlink:
http://xuebao.jlu.edu.cn/gxb/EN/abstract/abstract12648.shtml# (http://xuebao.jlu.edu.cn/gxb/EN/abstract/abstract12648.shtml#)
 
Ein Film mit weiteren Einsichten in den Testbetrieb und Eindrücken vom genutzten „Prüfstaub“ ist hier zu sehen:
http://video.sina.com.cn/p/news/v/2013-12-24/191263297487.html (http://video.sina.com.cn/p/news/v/2013-12-24/191263297487.html)

Der oben dargestellte Testaufbau in einem Labor an der Jilin Universität wird gezeigt – die Gewichte, die direkt auf dem Rad liegen sehen dann aber etwas komisch aus.

Für dieses Yutu-Rad gibt es auch 3 Patentanmeldungen, aus denen weitere Details zu entnehmen sind.
Bei Google Patents ist jeweils auch ein englischer Text verfügbar, die Offenlegungsschrift mit Bildern ist auf Chinesisch.

CN103963564 A – beschreibt die Ausführung des Radrahmens mit Stegen und Nabenring.
http://www.google.com/patents/CN103963564A?cl=en (http://www.google.com/patents/CN103963564A?cl=en)
http://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/e448c7a57d755f8083b2/CN103963564A.pdf (http://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/e448c7a57d755f8083b2/CN103963564A.pdf)

CN104002615 A – beschreibt die Querrippen
 http://www.google.com/patents/CN104002615A?cl=en&hl=de (http://www.google.com/patents/CN104002615A?cl=en&hl=de)
http://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/c172fc0dc77be1e09e77/CN104002615A.pdf (http://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/c172fc0dc77be1e09e77/CN104002615A.pdf)
 
CN103660778 A – beschreibt das Gesamtrad mit dem Laufflächendrahtnetz und u.a. Drahtvercrimpung etc.
http://www.google.com/patents/CN103660778A?cl=en (http://www.google.com/patents/CN103660778A?cl=en)
http://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/da9c86d048db638586f7/CN103660778A.pdf (http://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/da9c86d048db638586f7/CN103660778A.pdf)

Patenanmeldung ist eine Sache (Aber er hat sich immer im Unterricht gemeldet!) – Patenterteilung eine andere Sache… (Die Antworten die er gab passten zum Thema und waren überwiegend richtig).
Hier stellten sich ja gleichsam mehrere Gretchenfrage zu den Themen der Rad-Ähnlichkeit;
-   Könnte der Fachmann aus dem vorbekannten Stand der Technik und dessen Kombination auf diese Lösung kommen?
-   Würde er das auch so tun?
-   Was ist die Neuheit?
-   War das auf Basis erfinderischer Tätigkeit?
-   WER IST ÜBERHAUPT DIESER FACHMANN? Sollte man den nicht besser gleich auf den Mond schießen?

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 28. September 2015, 17:39:13
Zum aktuellen Mondtag wurden gestern Abend Yutu-Signale empfangen.
Damit hat er bis jetzt 21 Monate auf dem Mond (überwiegend) „durchgestanden“.
Zumindest ist er heute Nacht nicht im Dunkeln herumgeirrt.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061001.jpg)
Bildquelle: https://twitter.com/uhf_satcom (https://twitter.com/uhf_satcom)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 21. Oktober 2015, 09:02:48
LUT (UV-Teleskop) 18 Monate auf dem Mond

Das erste als Roboter arbeitende Astronomisches Teleskop auf der Mondoberfläche in der Geschichte der Menschheit, das Mond basierte Ultraviolett-Teleskop (LUT) an Bord des ersten chinesischen Mondlander (Chang'e-3, Ip et al. 2014) hat 18 Monate auf dem Mond bis zu der Zeit, als dieses Papier hergestellt wurde, gearbeitet und reibungslos funktioniert. So steht  u. a. es in dieser  pdf hier (http://arxiv.org/pdf/1510.01435v1.pdf), in der es mehr über die erzielten Ergebnisse gibt.
So wurden über 10.000 Bilder pro Monat von LUT in den letzten 18 Monaten gemacht und übertragen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048916.jpg)
Der Strahlengang des Teleskops                                 Abb. von März 2011
Als Nullpunkt für die Magnitude wurde 17,53 ± 0,05 mag festgestellt, das stark mit den Ergebnissen der Grundlage seiner ersten 6 Monaten Betrieb übereinstimmt.

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 26. Oktober 2015, 14:37:00
Yutu hat sich wieder gemeldet. Damit hat das Senden nun schon 22 Monate FUNKtioniert. Frei nach dem Motto: Totgesagte funken länger…

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061000.jpg:large)

Bildquelle:
https://twitter.com/uhf_satcom (https://twitter.com/uhf_satcom)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Mim am 26. Oktober 2015, 18:25:09
Hallo dksk,
was genau für Daten sind das? Ist das bekannt?
Viele Grüße, Mim
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 26. Oktober 2015, 21:34:55
Ich versuche mal eine Antwort, aber das „genau“ würde ich gerne an die Spezialisten weitergeben, da das meine Sachkenntnis übersteigt.

@ Akku; DF2MZ u.a. – könnt ihr helfen, korrigieren, ergänzen?

Grundinfos:
Die jeweilige „Monatsmeldung“ finde ich bei UHF Satcom, einer Radioamateur/Hobby Community- Seite, bei der vielfältige künstliche Himmelskörper signaltechnisch gescannt werden.
In der Abbildung wird der Empfang eines „Grund- oder Trägersignales“ im dem Rover zugewiesenen Frequenzbereich von ca. 8462.080MHz dargestellt,

Für die Chang’e-3 Mission gibt es auch eine Spezialseite mit vielen Detailinformationen bezüglich Frequenzen von Lander und Rover, empfangenen Signalen, vom Mond reflektierten irdischen Sendesignalen, verwendete Technik und weiterführende Links.
http://www.uhf-satcom.com/amateurdsn/chang-e-3/ (http://www.uhf-satcom.com/amateurdsn/chang-e-3/)

Die empfangenen Signale können wahrscheinlich nur von den Chinesischen Technikern mit den zugehörigen Informationen, Programmen und Hardware entsprechend decodiert werden, sodass verwertbare Klarinformationen vorliegen.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 26. Oktober 2015, 21:56:05
Hallo,
bei 9ifly habe ich gelesen und hier geschrieben (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10699.msg343954#msg343954), dass das Mond basierte Ultraviolett-Teleskop (LUT) an Bord des ersten chinesischen Mondlander (Chang'e-3...) seinen 18. Monatsdatenstrom geliefert hat und der wird vom Lander aus auf die Erde übertragen. Desweiteren werden neben den Astrofotos auch die Statusdaten wie Temperatur, Spannung, Strom, Sonneneinstrahlung, Gerätebetriebsarten, also, was geht noch wie gut und wann, regelmäßig gesendet.
Anders sieht es da beim Rover aus, der nur noch zum Lander sendet, aber wohl keine großartigen Daten mehr, eigentlich auch nur sporatisch meldet, dass er noch da ist - seine Zeit ist ja eh vorbei...

Gruß, HausD
 <- mal einen oder zwei Beiträge zurückschauen lohnt sich manchmal ... ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 28. Oktober 2015, 10:08:57
YUTU ... auf UHF -Satcom:

26.10.2015. UHF -Satcom (https://twitter.com/uhf_satcom/status/658735913112084482): YUTU Mondrover heute nacht wieder auf Sendung, keine Seitenbänder sichtbar, nur Träger. Ein gutes Signal nicht weniger geworden.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060999.jpg)

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 23. November 2015, 21:46:33
Mon(d)atsmeldung:

Yutu Signale wurden empfangen – damit nach 23 Monaten auf dem Mond noch sendefähig.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060998.jpg:large)
Bild- und Infoquelle:
https://twitter.com/uhf_satcom (https://twitter.com/uhf_satcom)

Im Chang’e-3 Projekt werden die Funksignale auch für weitere Untersuchungen genutzt und entsprechend ausgewertet. Mit dem dafür entwickelten MEKAS (Moon Earth Kinematical Analysis Software) System wird versucht Erkenntnisse bezüglich Positionsmessung des Landers und Schätzung von Rotationsparametern der Erde etc. zu gewinnen. Die Auswertung der Funksignale wird dafür sogar als vorteilhafter gegenüber den Laserretroreflektor -  basierenden Systemen angesehen.
Es wird eine Auflösung von 0,68 mm bei X-Band beschrieben, wobei bei den Laser Systemen
mehreren mm bis zu 1 ~ 2 cm als Referenz dargestellt werden.
Siehe auch Beschreibungen hier:

http://issfd.org/2015/files/downloads/papers/005_Geshi.pdf (http://issfd.org/2015/files/downloads/papers/005_Geshi.pdf)

http://meetingorganizer.copernicus.org/EPSC2014/EPSC2014-226-1.pdf (http://meetingorganizer.copernicus.org/EPSC2014/EPSC2014-226-1.pdf)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 24. Dezember 2015, 20:44:37
Seit 21.12. erwartet, wurden Yutu-Signale aktuelle empfangen. „Merry Christmas! Yutu Lunar Rover“

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060997.jpg)
Bildquelle:
https://twitter.com/uhf_satcom (https://twitter.com/uhf_satcom)

Somit meldet sich Yutu auch nach 2 Jahren auf dem Mond noch immer nach dem Aufwachen als erster. Warum ist er immer vor dem Lander dran?

Wie im u.g. Bild dargestellt, „erwacht“ er bereits bei einem Sonnenstand von ca. 5° über dem lokalen Horizont. Der Lander hingegen „erwacht“ erst bei ca. 15°. Wenn die Sonne ca. 13° pro Erdentag über den Horizont steigt, wäre fast ein Erdentag Unterschied zwischen den beiden „Erwachenden“.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up049781.jpg)
Bildquelle: Seite 13 des UNOOSA Dokuments
http://www.unoosa.org/pdf/pres/copuos2014/tech-06.pdf (http://www.unoosa.org/pdf/pres/copuos2014/tech-06.pdf)

Für die jeweils frühe Aktivierung des Rovers gibt es wohl mehrere Gründe:
Ausgehend vom geplanten Einsatzprofil wäre eine Solarzelle des Rovers als Deckel zugeklappt. Diese müsste nach der Mondnacht erst geöffnet werden. Wenn sie aufgeklappt ist, kann auch die volle Solarzellenfläche zur Energiegewinnung genutzt werden.
Der kombinierte Antennen-Kameramast muss auch erst aufgerichtet werden um die volle Funktionsbereitschaft des Rovers herzustellen.
In wieweit da auch thermisch ein sanfter Übergang beachtet werden muss, bei relativ niedrigem Sonnenstand diese Systeme wieder „freizulegen“ kann ich nur vermuten.
Da einige Dinge in Position zu bringen sind, bis der Rover voll da ist, macht es also Sinn damit jeweils als ersten Schritt zu beginnen.
Da es nach der Havarie erst mal ungewiss war, ob der Rover überhaupt wieder „aufwacht“, so ist seither natürlich auch ein entsprechendes Interesse da und die Yutu Signale werden da mit größerem Interesse im Äther erlauscht.
Die Reihenfolge des Erwachens wurde durch die Havariesituation wohl auch nicht verändert.
--- --- --- ---
Der Lander rückt dabei öfters mal in eine unscheinbare stille Rolle oder in den Hintergrund. 
Doch im Hintergrund tut sich auch seit 2 Jahren etwas.
Wie schon in ein paar Vorposts dargestellt, arbeitet das Mond basierte Ultraviolett-Teleskop (LUT) seit der Landung auf dem Mond sehr erfolgreich und dessen Daten werden durch den Lander regelmäßig zur Erde gesendet.
Der Mond bietet zur Himmelsbeobachtung durchaus Vorteile.
Seine langsame und gleichmäßige Rotation mit einer Winkelgeschwindigkeit von ca. 0,55‘‘/s ist ungefähr 27 mal langsamer als die der Erde. Damit werden Langzeitbeobachtungen einfacher.
Das Fehlen der dichten Erdatmoshäre, die auch unseren UV Schutz mit übernimmt lässt auf dem Mond Beobachtungen im UV Bereich natürlich auch in einem deutlich größeren Umfang zu.
Damit ist der Mond ein durchaus auch in Zukunft geeigneter Platz um Teleskope dort zu betreiben.
Das LUT ist im, in Rampenrichtung linken, Seitenkasten des Landers eingebaut.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up049782.jpg)
Bildquelle und Dokumentenlink: Poster „Astrometric Support for LUT“
http://syrte.obspm.fr/journees2013/powerpoint/qi_poster_jsr13.pdf (http://syrte.obspm.fr/journees2013/powerpoint/qi_poster_jsr13.pdf)

Damit das LUT freie Sicht auf den Himmel hat, wird nach der Landung eine entsprechende Abdeckklappe geöffnet. Die offen stehende Klappe ist auf dem Bild über der Solarzelle zu erkennen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040824.jpg)
Bildquelle: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040824.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040824.jpg)

Zur Auswertung der Teleskopbilder ist eine räumliche Zuordnung zwischen dem Gerätekoordinatensystem über das Mondsystem zum ICRS (Internationale Himmelsreferenzsystem) erforderlich.
Ich denke, die Astronomiespezialisten im Forum wissen da im Detail besser Bescheid. Ich muss auch auf Wiki zurückgreifen.
https://de.wikipedia.org/wiki/International_Celestial_Reference_System (https://de.wikipedia.org/wiki/International_Celestial_Reference_System)

Koordinatentransformation, Koordinaten, Vektoren, Spalten und Matrizen sind hier die Stichworte. Musste da auch mal ein bisschen in den alten MINÖL-Heften blättern um mich des Themas zu erinnern. Habe aber auch meine Grenzen mal wieder erkannt und bin mit der bildlichen Darstellung durchaus zufrieden.
Gesamtübersicht der Zusammenhänge/Bezüge vom Objekt über Spiegel und Bildempfänger, anschließend „durch“ den Mond und zur ICRS Basis.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up049783.jpg)

Das Ganze dann noch ein bisschen mit mehr Mathematik.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up049784.jpg)
Bildquelle und Dokumentenlink: Poster „Astrometric Support for LUT“
http://syrte.obspm.fr/journees2013/powerpoint/qi_poster_jsr13.pdf (http://syrte.obspm.fr/journees2013/powerpoint/qi_poster_jsr13.pdf)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: christian am 24. Dezember 2015, 21:48:06
Seit 21.12. erwartet, wurden Yutu-Signale aktuelle empfangen. „Merry Christmas! Yutu Lunar Rover“

Neues Gestein auf dem Mond entdeckt

Die ersten Auswertungen ergaben eine zwei bis drei Meter dicke Regolithschicht, gefolgt von einer 41 bis 46 Meter dicken Basaltschicht mit auffallend viel Titanoxid. Darunter liegt schließlich, wie die ersten Analysen zeigten, eine zweite Basaltschicht mit anderer Zusammensetzung. Im Fachblatt "Nature Communications" berichten chinesische Forscher, die mit der Auswertung der Jadehase-Daten betraut sind, nun weitere Details über die Zusammensetzung des Gesteins.

Wie die Wissenschafter um Zongcheng Ling schreiben, weist der Boden unter dem Jadehasen einzigartige mineralogische Eigenschaften auf: Er ist vulkanischen Ursprungs und mit 2,96 Milliarden Jahre relativ jung. Die Daten des Spektrometers, das den Boden bis in eine Tiefe von rund 140 Metern durchdringt, ergaben unter anderem eine neue Art von Basalt: Sogenannte Eisen-Pyroxene, die einen hohen Calcium-Anteil haben, vermischten sich beim Absinken mit eisenhältigem Olivin und anderen Pyroxenen.

Quellen:
http://www.wissenschaft.de/erde-weltall/raumfahrt/-/journal_content/56/12054/9297073/Unbekanntes-Mondgestein/ (http://www.wissenschaft.de/erde-weltall/raumfahrt/-/journal_content/56/12054/9297073/Unbekanntes-Mondgestein/)

http://derstandard.at/2000027973351/Neues-Gestein-auf-dem-Mond-entdeckt (http://derstandard.at/2000027973351/Neues-Gestein-auf-dem-Mond-entdeckt)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: SpaceMech am 25. Januar 2016, 15:46:31
Sendepause bei YuTu  ??

Laut einem Tweet von gestern von UHF_Satcom
https://twitter.com/uhf_satcom (https://twitter.com/uhf_satcom)
sendet Yutu seit drei Tagen nicht, obwohl der Sonnenstand und damit die Energieversorgung es erlauben würde. Es wird spekuliert, ob ein technischer Defekt vorliegt:
"UHF Satcom ‏@uhf_satcom 16 Std.vor 16 Stunden
No signals from the Yutu Lunar Rover over the past three nights - very strange considering its fully illuminated - wonder if its failed?
"

   Gruss HHg
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 29. Januar 2016, 09:45:04
Emily Lakdawalla ist weiterhin mit viel Akribie auch bei der Beobachtung der Chang’e-3 Mission unterwegs.
Auf ihrem Blog hat sie das Thema „Missonsbilder und deren Veröffentlichung“ forciert.

http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2016/01281656-fun-with-a-new-data-set-change.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2016/01281656-fun-with-a-new-data-set-change.html)

Tolle Aufnahmen, die den Gesamteindruck vertiefen und auf die wir lange gewartet haben, hat sie auf eine spezielle Seite „downgeloadet“ und aufbereitet.

Rover Panoramic Camera (PCAM)
http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html (http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html)


Lander Terrain Camera (TCAM)
http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/tcam.html (http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/tcam.html)

Bezüglich aktuellem Stand zu Rover- und Landersignalen hat sie auch keine weiteren Infos, wobei sie sich auch schon direkt an die UHF -Satcom Community mit Anfrage gewandt hat.

dksk


Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: stefang am 30. Januar 2016, 13:39:57
Gibt es aktuelle(ere) Bilder von der Panoramakammer des Landers? Ich würde gerne schauen, ob sich die Spuren vom Rover und die Oberfläche des Landers über die zwei Jahre verändert haben, aber ich finde nur die Bilder von der Zeit von Dez. 2013 bis Jan 2014.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: rok am 30. Januar 2016, 15:21:02
Die Kamera des Landers war nicht dazu gebaut, die erste Nacht zu überstehen, da man davon ausging, dass es wichtigere Funktionen gibt, für die die elektrische und Wärmeenergie eingesetzt werden soll. Was gibts auch zu sehen, außer dem Schneehasen. Natürlich ist man hinterher schlauer und würde sich über Bilder zum Zustand nach der ersten Nacht freuen, aber die gibts halt nicht.

Robert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: stefang am 30. Januar 2016, 19:49:41
Danke. Hoffentlich ändert sich das bei den kommenden Missionen. Für mich ist das coolste an dieser Mission die Erkenntnis, dass man Geräte bauen kann, die mehrere Jahre ohne Wartung auf der Mondoberfläche funktionieren können. Ich bin gespannt wie lange Chang'e 3 noch durchhält.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 02. Februar 2016, 10:15:26
Mahlzeit!

... Rover Panoramic Camera (PCAM)
http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html (http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html)


Lander Terrain Camera (TCAM)
http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/tcam.html (http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/tcam.html) ...
Kann mir jemand einen Tipp geben mit welchem Programm ich die IMG-Dateien öffnen kann? Und dann noch wie ich aus den Bayer-Filterbildern normale Farbbilder machen kann? Photoshop steht mir nicht zur Verfügung. Habe es erfolglos mit diesen Programmen probiert:
GIMP (mit GIMP Extensions)
IrfanView
ACDSee Pro
XnView
Vegas Pro 12
Firefox
Internet Explorer
Windows Paint
Windows Fotoanzeige

Gruß
Peter
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: christian am 02. Februar 2016, 10:37:45
Einfach nach "IMG-Dateien" googeln, dann beantwortet dir die Suchmaschine deine Frage und bekommst viele Tips. ::)
Auch warum die versuche mit den von dir genannten Programmen erfolglos sind.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 02. Februar 2016, 12:06:18
Danke für deine Bemühungen, aber leider sind IMG-Dateien nicht gleich IMG-Dateien. Die Einen enthalten Abbilder von Datenträgern (Diskette, CD, DVD, BD usw.) und die Anderen enthalten Bilder. Und dein Hinweis führt mich leider genau zu den falschen IMG-Dateien.

Gruß
Peter
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Nitro am 02. Februar 2016, 12:22:55
Danke für deine Bemühungen, aber leider sind IMG-Dateien nicht gleich IMG-Dateien. Die Einen enthalten Abbilder von Datenträgern (Diskette, CD, DVD, BD usw.) und die Anderen enthalten Bilder. Und dein Hinweis führt mich leider genau zu den falschen IMG-Dateien.

Gruß
Peter


Die Antwort ist auf der von dir verlinkten Seite. Du brauchst das kostenlose Programm IMG2PNG um die Bilder zu konvertieren.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Magellan am 02. Februar 2016, 14:26:29
Danke für deine Bemühungen, aber leider sind IMG-Dateien nicht gleich IMG-Dateien. Die Einen enthalten Abbilder von Datenträgern (Diskette, CD, DVD, BD usw.) und die Anderen enthalten Bilder. Und dein Hinweis führt mich leider genau zu den falschen IMG-Dateien.
Es gibt auch noch Picture Publisher 10, vlt gehts damit

Nimmt so ziemlich alle Formate
ist nicht so aufgebauscht wie Photoshop
ist intuitiv zu bedienen
Hat genug Effekt und Farbfilter
Und natürlich eine prima Maskierungstechnik
Man kann jede Menge Makros erstellen
und die Bilder nach Bearbeitung (oder auch nicht) im gewünschten Format speichern.

vgm
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 02. Februar 2016, 16:02:12
Ich danke euch!

Habe den englischen Text mehrmals gelesen, nichtmal die Hälfte verstanden und IMG2PNG (http://bjj.mmedia.is/utils/img2png/) habe ich nicht als Programmname erkannt. Aber nun habe ich nach einigem Probieren diese Eingabezeile erstellt (für alle, die es auch probieren wollen):
D:\Daten\Mond\Chang e 3\Yutu\20131221>d:\install\img2png\img2png *.img -s64Mit folgender Bedeutung:
D:\Daten\Mond\Chang e 3\Yutu\20131221> ist der Pfad zu den heruntergeladenen IMG-Dateien
d:\install\img2png\img2png *.img -s64 ist der Ort, an dem sich das Programm IMG2PNG befindet mit den entsprechenden Parametern
Nach dem betätigen der Eingabetaste werden alle IMG-Dateien in diesem Verzeichnis in PNG-Dateien umgewandelt. Der Parameter -s64 ist notwendig um die Helligkeit anzupassen.
Die Pfade müsst ihr natürlich an eure Gegebenheiten anpassen.

So, nun habe ich bearbeitbare Bilddateien. So weit -- so gut.
Jetzt brauche ich noch eine Lösung für den Bayer-Filter für farbige Bilder. Beim Picture Publisher fühle ich mich nicht wohl, denn das Programm wird schon lange nicht mehr gepflegt. Ich vermute, dass GIMP nicht schlechter ist. Nur wie ist die prinzipielle Vorgehensweise?

Ein Bild der Bayer-Matrix (Quelle: Wikipedia):
(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/ef/Bayer_matrix.svg)
Ich muss also ...
- eine grüne Farbebene erstellen mit jedem 2. Pixel horizontal und vertikal beginnend mit 0
- eine weitere grüne Farbebene erstellen mit jedem 2. Pixel horizontal und vertikal beginnend mit 1
- eine blaue Farbebene erstellen mit jedem 2. Pixel horizontal beginnend mit 1 und vertikal beginnend mit 0
- eine rote Farbebene erstellen mit jedem 2. Pixel horizontal beginnend mit 0 und vertikal beginnend mit 1
- aus den beiden grünen Farbebenen einen Mittelwert erstellen
- die rote, blaue und gemittelte grüne Farbebene zu einem Farbbild zusammensetzen

Das fertige Bild hat dann nur ein Viertel der ursprünglichen Größe (also 1176 x 864 statt 2352 x 1728). Wenn da kein grundsätzlicher Denkfehler drin ist brauche ich noch einen Rat wie ich das mit einem der oben genannten Programme umsetzen kann.

Auch wenn das Bild deutlich kleiner ist hat es doch einen großen Vorteil: Es wurde, im Gegensatz zu den Bildern vom Mars, verlustfrei komprimiert und zur Erde gesandt. Wobei das nicht als Kritik an den Marsbildern verstanden werden soll, denn der Mars ist deutlich weiter von der Erde entfernt und das bringt ebnso deutliche Probleme bei der Datenübertragung mit sich und dagegen hilft leider nur starke Kompression der Daten.


Gruß
Peter

Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 02. Februar 2016, 16:19:06
Hurra!
Nur ganz kurz:
Habe was gefunden: RawTherapee (http://rawtherapee.com/blog/features).
Habe jetzt aber erstmal keine Zeit dafür.

Gruß
Peter
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: christian am 02. Februar 2016, 21:52:01
Gibt es aktuelle(ere) Bilder von der Panoramakammer des Landers? Ich würde gerne schauen, ob sich die Spuren vom Rover und die Oberfläche des Landers über die zwei Jahre verändert haben, aber ich finde nur die Bilder von der Zeit von Dez. 2013 bis Jan 2014.

 ??? So viele Bilder, hier auch nichts dabei?

Rover Panoramic Camera (PCAM)
http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html (http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html)

Lander Terrain Camera (TCAM)
http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/tcam.html (http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/tcam.html)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: vv am 02. Februar 2016, 23:17:11

Rover Panoramic Camera (PCAM)
http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html (http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html)

Lander Terrain Camera (TCAM)
http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/tcam.html (http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/tcam.html)

Es gibt teuflisch zu viel Steine auf dem Mond. Entwickler eines Mondroboters müssen auf Verlegung von elektrischen Kabel unten und zu Räderantriebe aufpassen. Besser schützen.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gerry am 02. Februar 2016, 23:54:16
@Peter
Die Hobby-Astrofotografen nehmen mit Farbkameras in der Regel auch im RAW-Modus auf und wandeln dann im Laufe der Bearbeitung (Stacking) in echte Farbbilder um. In der Regel machen das die gängigen Stackingprogramme automatisch, es gibt aber bestimmt auch Standalone-Programme die nur debayern. Ich glaube bei der gratis Aufnahmesoftware "FireCapture" ist ein solches mit bei...
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 03. Februar 2016, 07:57:03
Mahlzeit!


... Standalone-Programme die nur debayern. Ich glaube bei der gratis Aufnahmesoftware "FireCapture" ist ein solches mit bei...
Danke. Ja es ist eins mit dabei und feine Sache, aber leider nur für AVI-Dateien. Dort (https://de.wikipedia.org/wiki/Rohdatenformat_%28Fotografie%29#Freie_Software) gibt es noch viele Programme, die geeignet wären und ich habe inzwischen alle kostenlosen ausprobiert. Viel Wasser ist die Flüsse hinabgeflossen. Mehr nicht. Und dann hatte ich einen Geistesplitz! Und nach weiterer Herumprobiererei war es vollbracht. Hier mein Ergebnis:

1. Nach dem herunterladen eines dieser IMG-Bilder (http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html) wird es in *.RAW umbenannt. Das war der Geisteblitz.
2. Dieses Bild öffnet man nun mit IrvanView (http://www.irfanview.com).
3. Nach dem Start von IrvanView wird ein Einstellungsdialog angezeigt, der dann so aussehen muss (siehe Nachtrag weiter unten):
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050153.png)
4. Nach einem Klick auf "OK" wählt man Datei > Speichern unter... aus und speichert die Datei als unkomprimierte TIF-Datei ab.
5. Diese TIF-Datei öffnet man nun mit GIMP (http://www.gimp.org/downloads) und wählt Farben > Werte ... aus. Dort stellt man diese Parameter ein und bestätigt mit "OK":
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050154.png)
6. Nun kann man das fertige Bild via Datei > Exportieren als ... für die weitere Verwendung abspeichern.

Ein Beispiel: Dort (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060996.png) das Vorbild und hier das Ergebnis dieser Bearbeitung:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050156.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050155.jpg)
Nun bin ich müde, aber glücklich.

Nachträglicher Nachtrag zum 3. Punkt:
Diese Einstellungen sind für die Bilder "A IMG" gültig. Für Bilder "B IMG" muss bei "File header size:" 9408 und bei "Bayer pattern start:" RG ausgewählt werden. Die Dateigrößen Bilder "B IMG" sind etwas größer. Weitere Unterschiede zwischen "A IMG" und "B IMG" sind mir bisher nicht aufgefallen.
2. Nachtrag zum 3. Punkt: Bei den Dateien, deren Dateinamen mit PCAML-Q-... bzw. PCAMR-Q-... beginnen müssen bei Image with bzw. high die Werte 1176 bzw. 864 eingetragen werden.


Gruß
Peter
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 03. Februar 2016, 10:40:33
Hallo @alswieich,

Deinen Elan beim Suchen einer Lösung bewundere ich.
Das Ergebnis ist sehr beeindruckend
und ich erfreue mich an dem gelungen bearbeiteten Bild von dir . :)

Danke fürs Teilen sagt
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Magellan am 03. Februar 2016, 10:44:24
Belohnte Zähigkeit ! Prima !
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 03. Februar 2016, 18:01:33
Mahlzeit!


Das konnte ich aber nur durchziehen weil ich im Moment unendlich viel Zeit habe.

Ein erstes 3D-Ergebnis:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050150.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050149.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050152.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050151.jpg)
Die Farben habe ich unverändert gelassen.
Bilderquelle: http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html (http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html)
Wie immer ist die Grau-Anaglyphe für rot/cyan-, rot/grün- und rot/blau-Brillen und die farbige MPO-Datei für alle, die die entsprechende 3D-Hardware haben bzw. das Bild für andere 3D-Möglichkeiten mit Hilfe des StereoPhoto Maker (http://stereo.jpn.org/eng/stphmkr/index.html)s nutzen möchten. Weitere 3D-Mond-Bilder, die ich bisher angefertigt habe, sind dort (http://abload.de/gallery.php?key=bD84EGfM) zu finden.
Bitte auch immer im Hinterkopf behalten, dass "meine" Bilder nur der beschaulichen Unterhaltung dienen und wissenschaftlichen Betrachtungen nicht standhalten.



Gruß
Peter


Änderung: den Link zum StereoPhoto Maker geändert
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Gertrud am 03. Februar 2016, 18:48:45
Hallo alwieich,

Danke Dir.!  :)
Erst in der linken 3D Aufnahme ist es mir möglich,
den Abhang hinter dem Lander zu erkennen.

Mit sehr begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: GG am 03. Februar 2016, 20:35:22
Es scheinen mir sogar mehrere Bodenwellen zu sein, was tatsächlich erst im 3D-Bild richtig zu erkennen ist. Danke.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 03. Februar 2016, 23:10:32
Mahlzeit!

Die Bilder für dieses 360°-3D-Panorama hat Yutu am 22. Dezember 2013 (leider ohne Farbe) angefertigt:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050130.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050129.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050132.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050131.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050134.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050133.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050136.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050135.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050138.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050137.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050147.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050148.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050139.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050140.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050141.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050142.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050143.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050144.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050146.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050145.jpg)
Gab es überhaupt schon jemals ein 3D-Panorama von der Mondoberfläche?
Man kann im Hintergrund auch einen fast senkrechten Hang erkennen. Da er sehr weit weg ist haben diese Bildteile fast die gleiche Tiefenwirkung. Er ist also in Wirklichkeit nicht so steil wie hier zu sehen ist.
Bilderquelle: http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html (http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html)
Wie immer sind die Grau-Anaglyphen für rot/cyan-, rot/grün- und rot/blau-Brillen und die unfarbigen MPO-Dateien für alle, die die entsprechende 3D-Hardware haben bzw. die Bilder für andere 3D-Möglichkeiten mit Hilfe des StereoPhoto Maker (http://stereo.jpn.org/eng/stphmkr/index.html)s nutzen möchten. Weitere 3D-Mond-Bilder, die ich bisher angefertigt habe, sind dort (http://abload.de/gallery.php?key=bD84EGfM) zu finden.
Bitte auch immer im Hinterkopf behalten, dass "meine" Bilder nur der beschaulichen Unterhaltung dienen und wissenschaftlichen Betrachtungen nicht standhalten.


Gruß
Peter
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: alswieich am 04. Februar 2016, 05:08:13
Mahlzeit!

Die Bilder für dieses 360°-3D-Panorama hat Yutu am 24. Dezember 2013 nach einer weiteren Fahrt angefertigt:
rot/cyan:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050096.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050097.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050099.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050098.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050100.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050100.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050102.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050102.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050105.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050112.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050107.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050112.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050106.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050104.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050115.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050114.jpg)
MPO:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050116.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050117.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050118.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050118.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050108.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050108.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050120.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050120.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050124.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050123.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050111.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050110.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050125.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050122.jpg)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050127.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050126.jpg)
Diesmal sind es Fahrbaufnahmen, auch wenn man von der Farbe nicht viel sieht. Da die Bilder relativ groß sind und sehr nahe und sehr weit entfernte Objekte zeigen musste ich das Panorama in einen oberen und unteren Bereich teilen. Die wunderschönen leuchtend grünen Sonnenspiegelungen musste ich entfernen, weil das Stitchingprogramm nicht damit zurecht kam (die Mondoberfläche wurde lila).
Für dieses Panorama benutzt man entweder die schon fertigen PNG-Dateien oder die originalen IMG-Dateien. Es gibt dabei keinen Qualitätsunterschied. Wer die IMG-Dateien verwenden möchte braucht die vom Typ "C IMG". Bei der weiteren Bearbeitung gibt es einen kleinen und einen großen Unterschied zu dem weiter oben beschriebenen Verfahren. Hier zunächst der kleine:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up050128.png)
Der Große Unterschied besteht darin, dass man sich den Bearbeitungsschritt mit GIMP sparen kann, weil die Bilder von IrfanView schon vollständig konvertiert werden.
Noch eine kleine Randnotiz: An Yutus Schatten kann man erahnen warum er Jadehase heißt.
Bilderquelle: http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html (http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/pcam.html)
Wie immer sind die Grau-Anaglyphen für rot/cyan-, rot/grün- und rot/blau-Brillen und die "farbigen" MPO-Dateien für alle, die die entsprechende 3D-Hardware haben bzw. die Bilder für andere 3D-Möglichkeiten mit Hilfe des StereoPhoto Maker (http://stereo.jpn.org/eng/stphmkr/index.html)s nutzen möchten. Weitere 3D-Mond-Bilder, die ich bisher angefertigt habe, sind dort (http://abload.de/gallery.php?key=bD84EGfM) zu finden.
Bitte auch immer im Hinterkopf behalten, dass "meine" Bilder nur der beschaulichen Unterhaltung dienen und wissenschaftlichen Betrachtungen nicht standhalten.


Gruß
Peter
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 22. Februar 2016, 22:17:56
UHF Satcom meldet: „Yutu Lunar Rover is back in town

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060995.jpg:large)
Bildquelle:
https://twitter.com/uhf_satcom (https://twitter.com/uhf_satcom)

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: SpaceMech am 22. März 2016, 19:44:07
Von der zur Zeit laufenden LPSC-Konferenz

Von den wissenschaftlichen Instrumenten auf Chang'e 3 funktioniert nur noch eins: der UV-Imager.

Ist hier eigentlich schon mal erwähnt worden, dass das Problem bei Yutu war,
dass das Motor Controller Board den Geist aufgegeben hat ?

Emily Lakdawalla ‏@elakdawalla 40 Min.vor 40 Minuten

Yongliao: Of the 8 instruments on Chang'e 3 mission, only the UV telescope is still functioning.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: vv am 11. April 2016, 11:24:44
UHF Satcom meldet: „Yutu Lunar Rover is back in town

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060995.jpg:large)
Bildquelle:
https://twitter.com/uhf_satcom (https://twitter.com/uhf_satcom)

dksk
Was bedeutet dieses einzelne Radiosignal vom Yutu Rover?  Ist es ein Signal von der high-gain Antenne oder low-gain Antenne? Was für eine Information mit diesem Signal übersendet wird? Ob das Funktionieren des Radiosystems bedeuten könnte dass andere Systeme des Rover (Host Computer, Energieversorgung, Wärmesystem) noch aktiv sind?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 12. April 2016, 07:20:45
... Was bedeutet dieses einzelne Radiosignal vom Yutu Rover?  ...
Das ist kein einzelnes Radiosignal im Sinne eines einzelnen "Piep" sondern die Sendung von Daten über einen gewissen Zeitraum. Was im Bild gezeigt wird ist nicht der Zeitverlauf sondern ein Frequenzspektrum in dem sich die mit Kreisen gezeigten Spitzen aus dem Rauschen abheben. Der Zeitraum ist i.A. die Empfangszeit während des Überflugs.
Über den Dateninhalt sagen diese Bilder leider nichts aus ...
Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: vv am 12. April 2016, 08:16:40
Ja, ich weiß, dass das Signal ein Stream ist. Wenn der Sender des Radiosystems des Rover sendet, könnte das bedeuten, dass andere Systeme (incl. host computer) funktionieren. Das ist die Frage.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 12. April 2016, 09:08:32
... Wenn der Sender des Radiosystems des Rover sendet, könnte das bedeuten, dass andere Systeme (incl. host computer) funktionieren. ...
Was weniger eine Frage als mehr eine Vermutung ist, von der aber niemand (außer den Chinesen) weiß, was wirklich iO. ist.
Wir wissen nur :
- Strom zum Senden ist da
- die Sendeeinrichtung hat "Arbeitstemperatur"
- Daten werden gesendet
- die Datenquelle oder Datenquellen  haben "Arbeitstemperatur"
- der Weg zwischen Datenquelle und Sendeantenne bis zur Erde funktioniert ...
Gruß, HausD
 
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: vv am 12. April 2016, 09:14:41
Das ist nicht nur Sendeantenne sondern auch Empfangsantenne. Gibt es vollständige Kommunikation d.h. Datenaustausch zwischen Rover und Kontrollzentrum?
Durch welche Antenne des Rover geht diese Kommunikation, HGA oder LGA? Wenn HGA, dann die Antriebe der Ausrichtung der Antenne im Betrieb sein sollten.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 12. April 2016, 10:18:12
Das ist nicht nur Sendeantenne sondern auch Empfangsantenne. 
Natürlich! Jedoch wird nur von Yutu gesendet,  ...
Gibt es vollständige Kommunikation d.h. Datenaustausch zwischen Rover und Kontrollzentrum?
Über einen Empfang ist nichs bekannt - selbst im chinesischen Forum nicht...
Daher kommt nur allgemeinSendeantenne in meiner Antwort vor - alles andere ist Spekulation,  daran beteilige ich mich nicht!
Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: vv am 12. April 2016, 10:55:57
Ok. Danke.
Vielleicht liegt das Problem mit Yutu in einem Fehler der Konzipierung des Steuersystem des Rover. Alles ist am Host Computer angeschlossen ohne Reservierung und flexible Variationen der Steuerung.  Genau solcher Fehler in der Konzept der Landesonde Beagle-2 war.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: vv am 26. April 2016, 17:36:37
Hallo zusammen.
Vielleicht gibt es Experte in den Fragen unten.
Es ist interessant, in welchem Modus ist Yutu gefahren. Fuhr er autonom oder wurde von einem Fahrer wurde, wie der sowjetischer Lunochod, von der Erde ferngesteuert?
Was macht die Schüssel-Antenne? Auf diesem Bild wird gezeigt.
https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060990.jpg (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060990.jpg)
Warum die Schüssel fast horizontal ausgerichtet ist? Sollte sie nicht Richtung Himmel zur Erde orientiert werden?
Unter diesem Link wird die Ausrüstung des Rover beschriftet.
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=31655 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=31655)
Man sieht 3  Typen der Antennen.
Unter  diesem Link wird 4 Typen der Antennen gegeben.
http://www.uhf-satcom.com/amateurdsn/chang-e-3/ (http://www.uhf-satcom.com/amateurdsn/chang-e-3/)
Etwas stimmt nicht.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: dksk am 28. April 2016, 21:14:31
Yutu fährt weitestgehend autonom, wobei es vorher eine Strecken/Pfadplanung gibt mit der geeignetes Terrain und Ziel vorgegeben werden.
Für besonders schwierigen Situationen war Umstellung auf Fernsteuerung geplant um dann in jeweils kurze Strecken mit mehrfacher Operatorkontrolle diese zurückzulegen.
Auch während der autonomen Fahrt kann man davon ausgehen, dass die Operatoren am Boden überwachen und ggf. eingreifen. Die maximale Geschwindigkeit ist u.a. auch darauf ausgelegt und mit den Signallaufzeiten plus Reaktionszeit komme ich überschlägig auf 20 cm bis zum Nothalt. (200m/h entspr. 0,2 km/h durch 3,6 = 0,055 m/s ; mal ca. 4 s = um die 20 cm.
Dabei ist natürlich eine entsprechend vorausschauende Fahrweise angebracht.
Insgesamt ist die resultierende Fahrbewegung aber in ein mehrschichtiges System zur Navigations- und Bewegungskontrolle und Steuerung eingebunden.
Dabei wird natürlich die Grobpositionierung auf der Mondoberfläche ständig überwacht und mit der geplanten Fahrtroute/Position verglichen.

Hauptkomponenten des Navigationssystems:

VLBI – Langbasisinterferometry - Positionsbestimmung

INS inertial navigation system – Trägheitsnavigationsystem im Rover vor Ort (Messfehler kann sich addieren und System wird immer wieder Kalibriert)

VNS visual navigation system – Visuelle Navigation mit Rover vor Ort mit Kamerasystem im Mast
(Das kommt dem Vergleich zum Lunochod am nähesten)

Hazard avoidance system – Hindernisvermeidungssystem mit Kamera im Rover unten

Dabei wird zur Hindernisvermeidung auch das Bildmaterial durch einen Operator gesichtet und die Laserpunktmatrix, die vor das Fahrzeug projeziert wird kann im Schattenbereich starke Ebenheitsunterschiede leichter erkennen lassen.
Relative position determination – Relativposition zum Lander, der als zusätzlicher Fixpunkt im System gesetzt werden kann.

Zur Pfadplanung werden die Umgebungs/Panoramabilder herangezogen und entsprechende Teilstrecken zu Zielen definiert. Dabei wird das Terrain klassifiziert und im System hinterlegt.

Beispielbild
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up051518.jpg)
Bildquelle und Dokumentenlink:
http://www.cjss.ac.cn/CN/abstract/abstract2211.shtml (http://www.cjss.ac.cn/CN/abstract/abstract2211.shtml)

Zur Positionsbestimmung mittels Erdfunkstellen und VLBI – Langbasisinterferometry ist hier eine schematische Darstellung:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up051519.jpg)
Bildquelle und Dokumentenlink:
http://202.127.29.4/geodesy/publications/WeiJin_2013PSS.pdf (http://202.127.29.4/geodesy/publications/WeiJin_2013PSS.pdf)

Dabei kann die Relativposition Lander zu Rover auch durch Nutzung beider Antennen bestimmt werden. Um das System zu Initialisieren wird gleich nach der Landung eine erste Messung durchgeführt, die mit den bekannten „Abflugpositionen“ abgeglichen werden kann um Messfehler zu erkennen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up051520.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up051521.jpg)
Bildquelle und Dokumentenlink:
http://tech.scichina.com:8082/sciEe/EN/abstract/abstract518536.shtml (http://tech.scichina.com:8082/sciEe/EN/abstract/abstract518536.shtml)

Das mehrschichtige Navigationssystem dient auch der Erprobung der gewählten Verfahren mit Schwerpunkt zur autonomen Fahrzeugführung.
Perspektivisch ist damit die Grundlage für einen Rovereinsatz auf der Rückseite des Mondes (Chang’e-4?) gelegt, bei dem aufgrund der weiter verlängerten Signallaufzeit (Relaissatellit hinter Mond noch als Eckpunkt) die Gesamtreaktionszeit weiter zunimmt. Für den Einsatz des chinesischen Marsrovers wird hier ebenfalls einiges getestet und validiert werden.

--- --- --- ---
Und damit ist auch gleich die Überleitung zum Antennensystem gegeben.

Für die VLBI Messungen wurden die X-Band Antennen von Rover und Lander genutzt.
Dabei konnte sogar eine lokale Drehung des Rovers anhand der Messergebnisse erkannt werden.
Daraus ergeben sich für mich 2 Annahmen:

1.   Die beiden X-Band Antennen an der Hinterkante des Rovers haben unterschiedliche Sende- bzw. Signalwerte.
2.   Die Referenzantenne bei der Bezug zum Lander gemessen wurde ist von beiden Antennen die mit den „besseren“ Werten. Entsprechend der vorangegangenen Darstellung ist es die in Fahrtrichtung rechte X-Band Antenne.

Unter Bezug auf den Link von vv zur UHF Satcom Seite im vorherigen Beitrag, versuche ich nun eine logische Zuordnung der Antennen zum Rover.

Das Originalbild, aufgenommen vom Lander am 15.12.2013 kurz nach der ersten Fahrstrecke des Rovers ist geeignet mal alle Antennen zu betrachten und gleichzeitig für die Parabolantenne deren Funktionsstellung zu erkennen.

MGA UHF 5dB gain ---  UHF Antenne hinten mittig
LGA X-Band 5dB gain-- X- Band Antenne hinten links (Wert unterhalb der Referenzantenne)
MGA X-Band 8dB gain—X-Band Antenne hinten rechts (Referenzantenne)
HGA X-Band 28dB gain --- Parabolantenne am Antennemast

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up051522.jpg)
Bildquelle – Bild Nr 3 TCAM-I-003_SCI_P_20131215085849_0002_A_2C.png
http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/tcam.html (http://planetary.s3.amazonaws.com/data/change3/tcam.html)

Um weitere Plausibilisierung der Antennentypzuweisung zu geben, habe ich die entsprechenden Unterlagen zur jeweiligen Patentanmeldung durchgesehen. Darin sind weitere technische Kennwerte enthalten, die zu Frequenzbereich, Leistungsdaten etc. Zusatzinfos enthalten.

MGA UHF 5dB gain
https://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/c7330ad477370b1891b7/CN203056100U.pdf (https://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/c7330ad477370b1891b7/CN203056100U.pdf)
http://www.google.com/patents/CN203056100U?cl=en (http://www.google.com/patents/CN203056100U?cl=en)

Entsprechend meiner vorangestellten Annahme, basieren die beiden X-Band LGA und MGA Antennen auf dem gleichen Bautyp – aber mit entsprechenden Anpassungen an die gewählte Frequenz (Antennenlänge etc.):
LGA X-Band 5dB gain und MGA X-Band 8dB gain
https://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/23d31fe22dd2ca8b3a64/CN103247865A.pdf (https://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/23d31fe22dd2ca8b3a64/CN103247865A.pdf)
http://www.google.com/patents/CN103247865A?cl=en (http://www.google.com/patents/CN103247865A?cl=en)

HGA X-Band 28dB gain
https://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/0355322396a029dbf413/CN204011738U.pdf (https://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/0355322396a029dbf413/CN204011738U.pdf)
http://www.google.com/patents/CN204011738U?cl=en&hl=de (http://www.google.com/patents/CN204011738U?cl=en&hl=de)

https://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/75d0022ee3442276bb55/CN103022723A.pdf (https://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/75d0022ee3442276bb55/CN103022723A.pdf)
http://www.google.com/patents/CN103022723A?cl=en&hl=de (http://www.google.com/patents/CN103022723A?cl=en&hl=de)

Und zur Vollständigkeit noch das entsprechende Dokument zum Antennen/Kameramast
https://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/7e6b7d6338b2c3324c42/CN103754391A.pdf (https://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/7e6b7d6338b2c3324c42/CN103754391A.pdf)
http://www.google.com/patents/CN103754391A?cl=en&hl=de (http://www.google.com/patents/CN103754391A?cl=en&hl=de)

--- --- --- ---
Zur „Verrenkung“ des Antennen/Kameramastes:
Der gewählte Aufbau mit Schwenkachsen und Antrieben läßt jeweils nur eine Primärnutzung zu, d.h. entweder Kamera zielgerichtet im Sichtfeld für Fahrt und Umgebung ausrichten – ODER – Parabolantenne für gezielte Datenübertragung zur Erde ausrichten.
Daher folgt die Parabolantenne überwiegend der Kameraausrichtung und es gibt nur ein paar Aufnahmen vom Lander, auf denen die Parabolantenne zur Erde ausgerichtet zu erkennen ist.
Die Aufnahme mit dem schrägen Mast und Parabolantenne (siehe oben) ist unmittelbar nach der Landung entstanden und scheint innerhalb des ersten Systemtest erfolgt zu sein.
Der Rover steht in Nordrichtung wenige Meter vor dem Lander.
Der Lander steht mit der Absenkrampe des Rovers nach Norden und seine Rückseite mit der Parabolantenne steht nach Süden und ist zur Erde ausgerichtet.
Auf dem folgenden Bild kann man die Höhenausrichtung der Parabolantenne erkennen. Ich würde so 40° bis 45° schätzen. Mit der Landeposition im Mare Imbrium bei 44,115° N 19,515° W kommt das mit dem Breitengrad auch ganz gut hin.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up051523.jpg)
Bildquelle:
http://www.sc.xinhuanet.com/content/2016-02/02/c_1117970642.htm (http://www.sc.xinhuanet.com/content/2016-02/02/c_1117970642.htm)

Der Rover muss den Antennen/Kameramast dann auch entsprechend Richtung Süden und einen vergleichbaren Höhenwinkelbereich ausrichten.
Das kann das obige Bild des Rovers ganz gut in die Richtung passen.
Damit ergibt sich aber auch in der Missionsplanung jeweils ein Zwischenstopp um große Datenmengen zu übertragen.
Die Live-Kamerabilder werden dann wohl über die LGA und MAG X-Band Antenne übertragen. Evtl. Terrain Kamera über die eine und Hindernisvermeidungskamera über die andere.

dksk
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: vv am 29. April 2016, 01:23:43
Hallo dksk,
vielen Dank für die aufschlussreichen Informationen.
Die Geschwindigkeit des Mondrover 0,2 km/h ist meiner Meinung nach ein Schritt zurück. Solches autonome und langsame Fahren wäre für Mars richtig, aber es sieht für Mond komisch aus. Vor 45 Jahre ist der sowjetische Lunochod mit der Geschwindigkeit 1-2 km/h auf dem Mond gefahren. Sogar für Mars könnte die Geschwindigkeit grösser sein, etwa 0,8 km/h.
Es ist interessant mit welcher Geschwindigkeit die Bilder zu Erde versendet werden. Zum Beispiel war bei dem sowjetischen Lunochod das slow-scan Televisionssystem.  Dieses System machte die Übersendung der Informationen von den Kamera mit der Geschwindigkeit 3,2,  5,7, 10,9  und 21,1 sec pro ein Bild. Die Geschwindigkeit der Sendung könnte man von der Erde einstellen. Nach meiner Schätzungen könnte die Parabolantenne des Rovers bis 1 Mbit/s zur Erde senden. Zum Beispiel entspricht ein s/w Bild 600x800 pixel 480 kbit. Also wäre es ohne Komprimierung nur 2  solche Bilder pro sec möglich zu versenden.
Und noch ein paar Gedanken über Navigationssystem des Rover. Ich würde dieses System eher Lokalisierungssystem nennen weil es um die Messung der relativen Position geht. 
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Lumpi am 03. August 2016, 17:43:50
Der Hase ist nun, nach 972 Tagen, offensichtlich tot. Das berichtet u.a. fr-online. Er hat sich tapfer gehalten. http://www.fr-online.de/raumfahrt/mond-rover--yutu--chinesischer--jadehase--beendet-mond-mission,1473248,34575174.html (http://www.fr-online.de/raumfahrt/mond-rover--yutu--chinesischer--jadehase--beendet-mond-mission,1473248,34575174.html)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: vv am 03. August 2016, 18:30:17
Gibt es Information welche Geräte und Systeme des Rover letzte Zeit in Betrieb waren?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: AeitschTi am 06. September 2016, 16:09:33
Dieses neue, verbesserte 360-Grad-Panoramabild zeigt die dritte Mondsonde der Volksrepublik China (nach den Vorgängersonden Chang’e-1 und Chang’e-2, welche Orbitersonden waren), den Rover Yutu (Jadehase), die Spuren, die er zurückgelassen hat, sowie die Umgebung des Landers und die Erde.

Mit einer Computermaus, einem Touchpad oder einem mobilen Gerät lässt sich die Umgebung problemlos erforschen.

Hier geht es zum Panoramabild:

http://www.360cities.net/image/change-3-lunar-panorama-tcam-0010-enhanced (http://www.360cities.net/image/change-3-lunar-panorama-tcam-0010-enhanced)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: RonB am 06. September 2016, 16:14:08
Das ist echt mal ein tolles Bild!!!

Vielen Dank
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Axel_F am 06. September 2016, 16:23:48
Ja, Wahnsinn. Dank 360°-Ansicht und hoher Auflösung ist die Aussicht auf unseren blauen Planet genial. Da will man glatt hinfliegen. ;)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: MpunktApunkt am 06. September 2016, 19:51:12
Hallo,

das 360° Panorama ist echt klasse. :) Ich freue mich schon sehr auf die Live HD Übertragung des ersten Audi Lunar Quattro Cup vom Mond ;)

Viele begeisterte Grüße

Mario
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: SFF-TWRiker am 06. September 2016, 20:04:23
Die Sonne kann man auch reinscrollen.

Die sieht da aus wie ein Kristallwesen aus einer Episode von Star Trek - The Next Generation.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: MpunktApunkt am 06. September 2016, 20:17:48
[Verschwörungstheorie]
Auf der Aufnahme sind gar keine Sterne zu sehen. Die ist bestimmt in einem chinesischen Filmstudio entstanden.
[/Verschwörungstheorie]  ;D ;D ;D
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 01. Februar 2017, 10:12:55
Wieder zurück ... auf den Mond

Die Chinesische Akademie der Wissenschaften hat, so hier, bei CSF (https://www.chinaspaceflight.com/satellite/Deepspace/CE-3/CE-3.html), eine Zusammenfassung der Ergebnisse gebracht und nach einer Diskussion die weitere Nutzung von CE-3 zu einer Reihe von Projekten beschlossen.
Immerhin sendet der Lander noch normal und auch der Rover kann noch kommunizieren.

Im Video  - über das Luft- und Raumfahrt Beobachtungszentrum  vom 29.01.2017 - (http://tv.cctv.com/2017/01/29/VIDEU40t83kKVA9d1NZWssuZ170129.shtml) wird u.a. auch die Verbindung mit CE-3 gezeigt.

(https://www.chinaspaceflight.com/usr/uploads/2017/01/31/1485830849587268.jpg)
Bild aus dem Zentrum für Fernverbindungen                      BS-Bild: CSF, CCTV13

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 08. Juni 2017, 11:17:07
Ergebnisse für nächste Voirhaben

Auf dem GLEX-2017 Kongress wurde darüber berichtet, dass aus der Chang’e 3 Mission eine Reihe von Schlussfolgerungen für künftige Großunternehmungen abgeleitet wurden. 

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060994.jpg)
Umfassendes Testfeld künftige für Großmondlandung                                         Foto: weibo  via SFF (http://www.spaceflightfans.cn/15270.html)

Für die künftige Mondlandung, bei steigender Technologie, wurde ein großes umfassendes Testgelände für den Mondlander entwickelt und gebaut, mit einer Spannweite von 100 m und einem 110 m hohen Turm.

Gruß, HausD
- Anmerkung: Das Laden des Bildes kann verschiedetlich lang dauern -
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 08. Januar 2018, 22:53:03
Hallo Zusammen,

ich konnte heute morgen gegen 01:10 UTC X-Band-Signale des Chang'e 3 Landers auf 8496 MHz empfangen.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060993.jpg)

Ein Vergleich der Signalstruktur mit früheren Aufnahmen von P.J. Marsh zeigen, dass es tatsächlich Signale des Landers sind. Die Unterbrechungen sind durch ungenaue Nachführung der scharf bündelnden Antenne entstanden.
Ich werde morgen früh nochmals mit besser kalibrierter Antenne nachgucken.

Schon verblüffend, dass der Lander nach über 4 Jahren unter den extremen Bedingungen auf dem Mond immer noch senden kann.

Gruss
Edgar
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: Axel_F am 09. Januar 2018, 00:00:57
Und was sind das für Signale nach deiner Erfahrung heraus? Datenpakete (Bilder, Umgebungsparamter,...)? Oder nur Pings? Sind die dauerhaft? Oder wird nur ab und an gesendet?
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 09. Januar 2018, 00:35:12
Das sind irgendwelche Daten, únmöglich zu sagen was. Das Signal ist insgesamt viel breitbandiger als der kleine Ausschnitt in meinem Spektrogramm. Sind also grössere Datenmengen. Können also gut Bilder sein. Wahrscheinlich nicht nur Pings.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 09. Januar 2018, 02:09:03
Ich kann den gestrigen Kontakt mit dem Chang'e 3 Lander bestätigen. Heute habe ich starke stabile Signale mit der kalibrierten Antenne. Man sieht zunächst nur den Träger (bei ca. -10000 Hz) und ab etwa 00:41:00 dann die Datensignale. Das Signal bei 0 Hz ist ein Artefakt des Empfängers.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060992.jpg)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 09. Januar 2018, 11:24:56
Das Datensignal des Chang'e 3 Landers war heute morgen noch bis etwa 02:20 UTC aktiv. Es wurden also von 00:41 bis 02:20 Daten mit grosser Bandbreite übertragen. Der Träger war zuvor schon etwa 15 Minuten ohne sichtbare Modulation an.
Da der Lander noch immer Sonne hat, werde ich auch in den nächsten Tagen gucken ob das ein Routinebetrieb ist.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060991.jpg)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 07. Februar 2018, 22:16:30
Der Chang'e 3 Lander ist auch an diesem Mondtag wieder aktiv geworden. Ich habe Träger und Datensignale in den frühen Morgenstunden des 5. und heutigen 7. Februar beobachtet. Diesesmal auf zwei verschiedenen Frequenzen nämlich 8496 MHz und 8470 MHz. Die Signale sehen ähnlich aus wie in den vorangegengenen Posts.
Von Yutu ist leider weiterhin nichts zu hören.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 11. März 2018, 21:34:52
Der Chang'e 3 Lander war auch an diesem, bald endenden, Mondtag am 6., 7. und 9. März aktiv und hat Datensignale auf 8496 MHz gesendet.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: HausD am 28. Juni 2018, 06:58:22
Chang’e 3 Lander sendet noch...

Wieder einmal sind die Signale des CE-3 Landers empfangen worden:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063826.jpg)
... nach 5 Jahren ...    am 24.06.2018                                       Bilder: UHF -Satcom (https://twitter.com/uhf_satcom/status/1010986390140739586)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063827.jpg)
Great finding indeed and strong signal = Bestätigung  von supertrack_it am 24. Juni

Gruß, HausD
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: binkurzweg am 28. Juni 2018, 15:42:41
Der Chang'e 3 Lander ist auch an diesem Mondtag wieder aktiv geworden. Ich habe Träger und Datensignale in den frühen Morgenstunden des 5. und heutigen 7. Februar beobachtet. Diesesmal auf zwei verschiedenen Frequenzen nämlich 8496 MHz und 8470 MHz. Die Signale sehen ähnlich aus wie in den vorangegengenen Posts.
Von Yutu ist leider weiterhin nichts zu hören.

Kannst du etwas zu deiner verwendeten Technik sagen? Oder eine Quelle, wo es Beschreibungen zum möglichst unaufwendigen Empfang gibt? Ich wollte sowas mal mit unserer Elektronik Bastelgruppe machen .....
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 28. Juni 2018, 23:48:07
Hallo,

ich habe meine Anlage schon öfter im Forum beschrieben.Einfach mal suchen. Unaufwändig geht es leider nicht.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: binkurzweg am 01. Juli 2018, 21:57:17
ich habe meine Anlage schon öfter im Forum beschrieben.Einfach mal suchen. Unaufwändig geht es leider nicht.

Moinsen,

meinst du solch eine Beschreibung?

Zitat:
Antenne: 1 m Prime Focus Parabol mit Hohlleitererreger mit Hütchenreflektor, linear polarisiert, mit 0.5° Auflösung in Az und El steuerbar
LNA (NF = 0.5 dB) und Downkonverter von Kuhne, wird leider nicht mehr produziert.
Nachsetzer AOR AR5000 mit IQ Mischer am 10.7 MHz Ausgang
Signalanalyse mit Spectrum Lab
Antennen- und Empfängersteuerung mit eigener Software
Ephemeriden von Horizons
Zitat Ende.

Dann dafür erst einmal danke. Hätte sein können, du hast eine Webseite mir genauerer Beschreibung. Insbesondere die Antennensteuerung ist ja ne spannende Sache....

Wir haben bei uns auf dem Funkerberg einen mittelgroßen Spiegel stehen. Wenn wir den nutzbar machen könnten ...

Viele Grüße Rainer



Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 17. März 2019, 23:05:34
Chang'e 3 ist noch immer aktiv. Wahrscheinlich habe ich gestern erste Signale nach der letzten Mondnacht gesehen. Schon beeindruckend nach über 5 Jahren auf dem Mond: https://twitter.com/df2mz/status/1106984044510801921 (https://twitter.com/df2mz/status/1106984044510801921)

Von Yutu ist leider weiterhin nichts zu hören.
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 24. Juli 2019, 10:43:46
Der Chang'e 3 Lander bleibt weiterhin aktiv: https://twitter.com/df2mz/status/1153942566079029249 (https://twitter.com/df2mz/status/1153942566079029249)
Titel: Re: Chang’e 3 - Lunar Lander
Beitrag von: DF2MZ am 18. Dezember 2019, 14:37:50
Der Chang'e-3 Lander sitzt jetzt seit über 6 Jahren auf der Mondoberfläche und zappelt noch:
https://twitter.com/df2mz/status/1207230663755227140 (https://twitter.com/df2mz/status/1207230663755227140)