Raumcon

Astronomie => Technik & Wissenschaft: Astronomie => Thema gestartet von: Gertrud am 23. Januar 2012, 12:29:41

Titel: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Gertrud am 23. Januar 2012, 12:29:41
Hallo Zusammen,

eine Gruppe von Astronomen planen ein weltweites Netzwerk von 50 vorhandenen oder neu erbauten Radioteleskopen 
zu einem Instrument "Event Horizon Telescope" zusammen zuschließen.
Ziel des Projektes ist es,
ein allererstes Bild vom supermassiven Schwarze Loch im Zentrum unserer Milchstraße zu erstellen.

Eine Computersimulation von wirbelnden, überhitztem Plasma um das Schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxie.
(Credit:Scott Noble / RIT)
Edit: Bild erneuert, Gertrud

Es haben sich Astronomen, Physiker und andere Wissenschaftler aus der ganzen Welt in der Zeit von 18.01. bis 20.01.2012 in Tucson, Arizona, getroffen, um über dieses Vorhaben zu diskutieren.
Die Konferenz wird von Dimitrios Psaltis , außerordentlicher Professor für Astrophysik an der University of Arizona Steward Observatory, und Dan Marrone , ein Assistenzprofessor für Astronomie an der Steward Observatory organisiert.

Ein entscheidender und mit Spannung erwartetes Schlüsselelement für das "Event Horizon" globale Netzwerk von Radioteleskopen wird der Anschluß vom Atacama Large Millimeter Array oder ALMA in Chile sein.

Jedes Teleskop in dem Netzwerk wird seine Beobachtungen an ein zentrales Rechenzentrum am MIT Haystack Observatory senden.

Quellen:
http://uanews.org/node/44218 (http://uanews.org/node/44218)

http://eventhorizontelescope.org/index.html (http://eventhorizontelescope.org/index.html)
 
Gertrud
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Gertrud am 15. April 2012, 17:56:10
Hallo Zusammen,

 Die Astronomen von Smithsonian und Kollegen wollen das Schwarze Loch in unserer Galaxis fotografieren.

Die Astronomen wollen zusammen mit ihren Kollegen aus anderen Observatorien mit dem Event Horizon Telescope (EHT) das riesige Schwarze Loch im Zentrum unserer Milchstraße fotografieren.  Sie haben das zentrale Schwarze Loch in unserer Milchstraße ausgesucht, weil es den größten scheinbaren Bereich des Himmels abdeckt.
Das Schwarze Loch spannt sich in einer Göße von 12 Millionen Kilometer. Das klingt groß, aber es ist 26.000 Lichtjahre von der Erde entfernt.
Da das  galaktische Zentrum in Gas und Staub gehüllt ist und voller Sternen erscheint, ist es eine Herausforderung für die Astronomen, das Dunkel zu durchdringen.
Fast kein sichtbares Licht kommt aus dieser Region zur Erde.
So wird sich das Event Horizon-Teleskop auf die Radiowellen, das Schwarze Loch umgeben, konzentrieren.
Das Schwarze Loch ernährt sich von dem Gas und Staub, diese wirbeln um ihn herum, wie Wasser um einen Abfluss. Alles Material wird durch die Reibung erhitzt  und es erleuchtet. Das Schwarze Loch wird gegen diesen leuchtenden Hintergrund abheben.
Die Theoretiker haben berechnet, dass das Event Horizon-Teleskop eine helle, runde Kontur mit dem schwarzen Loch als  Schatten in der Mitte zeigen wird.

eine künstlerische Darstellung
(http://www7.pic-upload.de/15.04.12/q7bhbnmg5b5.jpg)
Credit:Smithsonian Astrophysical Observatory (SAO)
Um dieses Foto zu erstellen,  muss ein weltweites Netzwerk von Radioteleskopen verknüpfen werden.
Die Technik wird "Interferometrie." genannt.
Für die Wissenschaftler wird das Projekt ein schrittweiser Prozess sein, da immer mehr Einrichtungen miteinander verknüpft werden.
Das Event Horizon Telescope kann die Observatorien in Hawaii, Arizona, Kalifornien, Mexiko, Chile, Europa und der Antarktis verknüpfen.
Die beste Leistung wird erreicht werden, wenn das Atacama Large Millimeter / Submillimeter Array (ALMA), derzeit im Bau in Chile, sich im Netzwerk befindet.
Bis zum Ende des Jahrzehnts wollen die Wissenschaftler zum ersten Mal eine Nahaufnahme von einem schwarzen Loch haben.
Quellen:
http://www.cfa.harvard.edu/news/2012/fe201207.html (http://www.cfa.harvard.edu/news/2012/fe201207.html)
http://eventhorizontelescope.org/docs/ST_Feb_2012.pdf (http://eventhorizontelescope.org/docs/ST_Feb_2012.pdf)

mit den besten Grüßen
Gertrud

Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: einsteinturm am 04. April 2017, 20:04:38
Man versucht es!
 http://www.astronews.com/news/artikel/2017/04/1704-002.shtml (http://www.astronews.com/news/artikel/2017/04/1704-002.shtml)

Weiss jemand, warum Radioastron da nicht dabei ist?
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: websquid am 04. April 2017, 22:01:59
Man versucht es!
 http://www.astronews.com/news/artikel/2017/04/1704-002.shtml (http://www.astronews.com/news/artikel/2017/04/1704-002.shtml)

Weiss jemand, warum Radioastron da nicht dabei ist?
Spektr-R ist einfach nicht kompatibel dazu. Hier soll bei 1,3mm Wellenlänge beobachtet werden, das kürzeste was damit geht sind 12mm - ein Unterschied von Faktor 10. Aus dem gleichen Grund sind auch die ganzen klassischen Radio-Großteleskope wie Effelsberg oder Green Bank nicht dabei - die sind alle nur für den Radiobereich ausgelegt (technisch für mindestens 7mm Wellenlänge, je nach Teleskop).

(Sub-)Millimeter-Teleskope sind halt eine Spezies für sich.

Wenn irgendwann Spektr-M/Millimetron starten sollte, dann könnte man dieses mit dem EHT verknüpfen, das wäre darauf ausgelegt vom Spektralbereich.
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: McPhönix am 04. April 2017, 22:19:27
Inwieweit hat die Werbung für PicUpload und directupload  damit zu tun ?
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Sensei am 04. April 2017, 22:22:22
Das sind picture hoster. Dort waren mal Bier Bilder abgelegt, die jetzt, fünf! Jahre später, aber nicht mehr online sind.
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: McPhönix am 04. April 2017, 22:31:22
Ah so :)
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: HausD am 05. April 2017, 06:51:01
Da waren Mal Bier abgelegt
Das sind Picture Hoster. Da waren Mal Bier abgelegt, die jetzt, fünf! Jahre später, aber nicht mehr online sind.
So erkennt man Smart-Blind-Schnell-Schreiber ...  ;D
-Kritisch, aber nicht ganz so ernst- HausD
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Sensei am 05. April 2017, 07:15:18
Hmmm, BIER!  ;D

Daran erkennt man 'Smart'phone-Schreiberlinge denen eine Autofehlkorrektur entgeht.  Und denen durstig ist..  ;)
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Gertrud am 05. April 2017, 14:09:32
Hallo Zusammen,

das Bild im ersten Artikel habe ich erneuert.
Welche Aufnahme im zweiten Beitrag vorhanden war, kann ich heute nicht mit Sicherheit feststellen.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Lumpi am 01. April 2019, 18:46:12
Eine Pressekonferenz zu einem "bahnbrechenden" ersten Ergebnis findet am 10. April um 15.00 Uhr MESZ statt.
https://www.eso.org/public/germany/announcements/ann19018/ (https://www.eso.org/public/germany/announcements/ann19018/)
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: aasgeir am 08. April 2019, 09:06:52
Die National Science Foundation hat einen kryptischen Tweet herausgegeben (und gleich wieder zurückgezogen), mit einem scheinbar einheitlich "schwarzen" Bild:

https://twitter.com/NSF/status/1114857525847953408 (https://twitter.com/NSF/status/1114857525847953408)

Pfiffige Bildbearbeiter haben das "Schwarze Quadrat" untersucht und darin einige schwache Strukturen gefunden:

https://twitter.com/RyanRubenzahl/status/1115043968910127104 (https://twitter.com/RyanRubenzahl/status/1115043968910127104)

Eine davon ähnelt stark der Vorhersage von Modellrechnungen zum Aussehen des Schwarzen Lochs im Zentrum der Milchstraße:

https://twitter.com/_gizmo_/status/1114992052863995908 (https://twitter.com/_gizmo_/status/1114992052863995908)

"I suspect the National Science Foundation #NSF has just given us the first direct image of a #BlackHole on Twitter! Their cryptic pixel image from their tweet on the left, simulated image right. Asymmetry is very clear, as is the spherical blocking effect of gravity gone mad..."

In zwei Tagen werden wir mehr wissen ...
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Pham am 09. April 2019, 16:28:05
Sogar SpiegelOnline kündigt für Morgen an:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/schwarzes-loch-forscher-wollen-erstes-foto-zeigen-a-1261940.html (https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/schwarzes-loch-forscher-wollen-erstes-foto-zeigen-a-1261940.html)
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: MpunktApunkt am 09. April 2019, 19:23:14
Sogar SpiegelOnline kündigt für Morgen an:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/schwarzes-loch-forscher-wollen-erstes-foto-zeigen-a-1261940.html (https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/schwarzes-loch-forscher-wollen-erstes-foto-zeigen-a-1261940.html)

Ich bin gespannt, ob die Öffentlichkeit morgen immer noch so euphorisch ist. Was Wissenschaftler sich unter einem "Foto" des schwarzen Lochs vorstellen, das digital mit dem EHT gemacht wurde und was sich die Öffentlichkeit unter einem Foto vorstellt, könnte schon deutlich abweichen.
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: einsteinturm am 10. April 2019, 06:33:28
Da war der Aprilscherz wohl nur ein halber! Bin sehr gespannt.
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Sensei am 10. April 2019, 10:28:46
Sehr schöne Zusammenfassung, wie denn so ein Bild aussehen könnte und warum sich ein schwarzes Loch so darstellt:

https://youtu.be/zUyH3XhpLTo (https://youtu.be/zUyH3XhpLTo)
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Duncan Idaho am 10. April 2019, 14:28:54
Stream läuft.
https://www.youtube.com/c/VideosatNSF/live (https://www.youtube.com/c/VideosatNSF/live)

Die obige Adresse funktioniert nicht so wirklich.
Ich hoffe der Stream ist dann besser.

https://www.youtube.com/watch?reload=9&v=Dr20f19czeE&app=desktop (https://www.youtube.com/watch?reload=9&v=Dr20f19czeE&app=desktop)

Der Schatten des Loch in M87:
(https://pbs.twimg.com/media/D3yzi3dX4AEnoEp?format=png&name=900x900)
https://twitter.com/ehtelescope/status/1115964692802019328 (https://twitter.com/ehtelescope/status/1115964692802019328)

Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Pham am 10. April 2019, 15:18:11
Ich bin gnadenlos begeistert. Das Bild übertrifft meine Erwartungen.
Auch wenn es bei mir Betrachtung des Bildes Gänsehaut bereitet, wenn ich mir bewusst mache, dass ich da direkt in das Auge einer real existierenden "Bestie" blicke … in den tiefsten Abgrund, den das Universum zu bieten hat.
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Duncan Idaho am 10. April 2019, 15:58:00
Man konnte auch die Drehrichtung der Materie messen. -> im Uhrzeigersinn
Und das ist wirklich ein Monster.

Masse: 6,5 Milliarden Sonnenmassen
Durchmesser des Ereignishorizont: 40 Milliarden km (ca. 3 mal der Plutoorbit)
Entfernung: 55 Millionen Lichtjahre

Das ist der Jet vom Loch, das HST Bild hat eine Skala von 1500 Lichtjahren.  :o
(https://pbs.twimg.com/media/D3y5pzzW0AAKAhn?format=jpg&name=medium)
https://twitter.com/planet4589/status/1115970984862003202 (https://twitter.com/planet4589/status/1115970984862003202)

Zur Nachlese:
https://iopscience.iop.org/journal/2041-8205/page/Focus_on_EHT (https://iopscience.iop.org/journal/2041-8205/page/Focus_on_EHT)
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: spacecat am 10. April 2019, 16:08:44
Gratulation!
Eine tolle Zeit zu leben, nachdem wir Schwarzen Löchern zugehört haben, sehen er sie jetzt auch.
Außerdem werden die Bilder dank zweier, neuer Grundstationen und besserer Verfahren bald noch schärfer werden   :)
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: SFF-TWRiker am 10. April 2019, 16:34:31
Der wiki Artikel zu Messier_87 ist übrigens auch schon aktualisiert, falls jemand nur kurz informiert sein will.
Das SMBH scheint übrigens durch den Jet  Stream um ca 25 Lichtjahre aus dem Zentrum der Galaxie gedrückt worden zu sein.
Ca. 2 Billionen Sonnenmassen sind für ein Galaxie auch schon sehr beeinderuckend.
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Gertrud am 10. April 2019, 16:42:25
Hallo Zusammen,

Die Standorte der Teleskope, aus denen der EHT in der Beobachtungskampagne 2017 besteht. Sie haben das Schwarze Loch in M87 aufgenommen.
Kredit: NRAO / AUI / NSF

Das erste Bild des Schattens des Schwarzen Lochs in der Mitte von M87, aufgenommen mit EHT. Die Größe des Rings beträgt nur etwa 40 Mikrosekunden. Dies entspricht der Messung des Durchmessers eines Baseballs auf der Oberfläche des Mondes von der Erde aus.
Für ein neues Desktopmotiv. :)
Kredit: EHT Collaboration 

Quelle:
http://www.nao.ac.jp/en/news/science/2019/20190410-eht.html (http://www.nao.ac.jp/en/news/science/2019/20190410-eht.html)

Es ist ein sagenhaftes Bild.

Mit sehr begeisterten Grüße an das ganze Team, Gertrud
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Lumpi am 10. April 2019, 16:58:53
Grandioses Bild, Glückwunsch - der Nobelpreis winkt!  :D
https://www.eso.org/public/germany/news/eso1907/ (https://www.eso.org/public/germany/news/eso1907/)

Laut Eingangspost hatte man es ursprünglich doch aber auf Sagittarius A im Zentrum unserer Milchstraße abgesehen, vielleicht gelingt das in den nächsten Jahren auch noch.  :)
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Gertrud am 10. April 2019, 17:21:28
Hallo Zusammen,

Der Ring beträgt etwa 40 Mikrosekunden und  entspricht der Messung der Länge einer Kreditkarte auf dem Mond.
Quelle: ALMA Observatory
https://twitter.com/almaobs/status/1115977656024150024 (https://twitter.com/almaobs/status/1115977656024150024)

Das Video Im Schatten eines schwarzen Lochs
https://www.eso.org/public/germany/videos/eso1907a/ (https://www.eso.org/public/germany/videos/eso1907a/)

Beste Grüße
Gertrud
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Gertrud am 10. April 2019, 17:34:14
Hallo @Lumpi,

(………)
Laut Eingangspost hatte man es ursprünglich doch aber auf Sagittarius A im Zentrum unserer Milchstraße abgesehen, vielleicht gelingt das in den nächsten Jahren auch noch.  :)

Das Schwarze Loch in der Galaxie M87 wurde vorgezogen, da es anscheinend massiver ist, als das Schwarze Loch Sagittarius A inn unserer Milchstraße.
Quelle:
https://twitter.com/almaobs/status/1115962901981011970 (https://twitter.com/almaobs/status/1115962901981011970)
Beste Grüße
Gertrud
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Gertrud am 10. April 2019, 17:56:23
Hallo Zusammen,

der interessante Artikel von dem Max-Planck-Institut für Radioastronomie. 
Astronomen zeigen erstes Bild eines schwarzen Lochs (https://www.mpifr-bonn.mpg.de/pressemeldungen/2019/4)

Gruß Gertrud
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Lumpi am 10. April 2019, 17:58:54
Hallo @Lumpi,

(………)
Laut Eingangspost hatte man es ursprünglich doch aber auf Sagittarius A im Zentrum unserer Milchstraße abgesehen, vielleicht gelingt das in den nächsten Jahren auch noch.  :)

Das Schwarze Loch in der Galaxie M87 wurde vorgezogen, da es anscheinend massiver ist, als das Schwarze Loch Sagittarius A inn unserer Milchstraße.
Quelle:
https://twitter.com/almaobs/status/1115962901981011970 (https://twitter.com/almaobs/status/1115962901981011970)
Beste Grüße
Gertrud

Es lag wohl daran, dass wir keine "freie Sicht" auf "unser" Schwarzes Loch haben, man würde aber daran arbeiten. Das SL in M87 ist zwar massiger, aber dafür viel weiter entfernt.

Zitat
Auch von Sagittarius A* hatte das EHT-Team ein Bild machen wollen. Das ist allerdings vorerst nicht gelungen, unter anderem weil das Herz der Milchstraße in einem dichten Nebel aus geladenen Teilchen verborgen liegt, was zu einem Flimmern der Radiostrahlung und damit zu unscharfen Bildern führt. Forscher hoffen jedoch, das Problem in Zukunft noch lösen zu können.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/schwarzes-loch-fotografiert-forscher-zeigen-weltweit-erstes-bild-a-1260884.html (https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/schwarzes-loch-fotografiert-forscher-zeigen-weltweit-erstes-bild-a-1260884.html)

Interessant ist noch, dass man seit Juli 2018 das erste Bild des Schwarzen Loches in M87 hatte und bis eben nichts vorzeitig an die Öffentlichkeit gedrungen ist.

Auch Harald Lesch hatte live berichtet. Es gab auch eine "Schalte" mit den beteiligten Wissenschaftlern vom Max Planck Institut für Radioastronomie, ab Minute 21:20...

https://www.youtube.com/watch?v=PQUmsJOPzE4 (https://www.youtube.com/watch?v=PQUmsJOPzE4)
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Duncan Idaho am 11. April 2019, 04:55:40
Zum Vergleich:  :o

(https://pbs.twimg.com/media/D30FX4vUcAUZGQi?format=png&name=900x900)
https://twitter.com/xkcdComic/status/1116054191783333888 (https://twitter.com/xkcdComic/status/1116054191783333888)
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: m.hecht am 11. April 2019, 07:12:46
Schon krass wie klein dieses Objekt ist!
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Gertrud am 25. April 2019, 15:27:09
Hallo Zusammen,

Dieses Bild des Weltraumteleskop Spitzer zeigt die elliptische Galaxie Messier 87 (M87), die Heimatgalaxie des supermassiven Schwarzen Lochs, das kürzlich vom Event Horizon Telescope (EHT) aufgenommen wurde. Spitzers Infrarot-Ansicht zeigt eine schwache Spur eines Materialstrahls, der rechts von der Galaxie zu sehen ist, ein Merkmal, das zuvor ein wesentlicher Hinweis darauf war, dass es ein supermassives schwarzes Loch im Zentrum der Galaxie gibt.

Auffälliger im Bild ist die von diesem Jet erzeugte Schockwelle. Der Einschub rechts im  Bild zeigt eine Nahansicht der Schockwelle auf der rechten Seite der Galaxie, sowie die Schockwelle eines zweiten Jets, der sich links von der Galaxie bewegt.
Der Strahl wird durch eine Materialscheibe erzeugt, die sich schnell um das Schwarze Loch dreht und in entgegengesetzte Richtungen von der Galaxie weg bewegt. Wenn die Teilchen in dem Strahl auf das interstellare Medium (das spärliche Material, das den Raum zwischen den Sternen in M87 ausfüllt) auftreffen, erzeugen sie eine Stoßwelle, die in Infrarot- und Radiowellenlängen von Licht, jedoch nicht in sichtbarem Licht strahlt.
Messier M87 befindet sich etwa 55 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt.
Der Jet rechts reist fast direkt auf die Erde zu und wird durch seine hohe Geschwindigkeit in unsere Richtung verstärkt. Die Flugbahn des Jets ist jedoch nur geringfügig von unserer Sichtlinie mit der Galaxie versetzt, sodass wir immer noch etwas von der Länge des Jets sehen können. Die Schockwelle beginnt um den Punkt, an dem sich der Strahl scheinbar nach unten zu drehen scheint, wobei die Bereiche hervorgehoben werden, in denen die sich schnell bewegenden Teilchen mit Gas in der Galaxie kollidieren und langsamer werden.

Es gibt auch einen zweiten Jet auf der linken Seite, der sich so schnell von uns wegbewegt, dass er bei allen Wellenlängen unsichtbar wird. Die Schockwelle, die er im interstellaren Medium erzeugt, ist hier immer noch zu sehen. Im Spitzer-Bild befindet sich die Schockwelle auf der linken Seite der Galaxie und sieht aus wie ein umgekehrter Buchstabe "C".
Infrarotlicht mit Wellenlängen von 3,4 und 4,5 Mikrometern wird in Blau und Grün dargestellt und zeigt die Verteilung der Sterne, während Staubmerkmale, die mit 8,0 Mikrometern hell leuchten, rot dargestellt werden.

Credit beider Bilder: NASA/JPL-Caltech/IPAC

Quelle:
https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA23122 (https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA23122)

Mit besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Rücksturz am 05. Mai 2019, 13:43:54
"Das erste Bild eines schwarzen Lochs

Max-Planck-Forscher sind an der direkten Beobachtung der gewaltigen Schwerkraftfalle in der Galaxie Messier 87 beteiligt. Eine Information der Max-Planck-Gesellschaft. "

Weiter in der Pressemeldung der Max-Planck-Gesellschaft:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/temp_11052019131455.shtml (https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/temp_11052019131455.shtml)

Viele Grüße
Rücksturz
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: christiankrause6 am 28. Februar 2020, 09:57:34
Ich habe gerade beim stöbern im Netz gelesen, dass das ELT auch unser zentrales schwarzes Loch der Milchstraße Sagittarius A* abgelichtet hat und die berechneten Bilder im April 2020 öffentlich gehen sollen. Ist den schon etwas näheres dazu bekannt? Laut Wikipedia, soll der Zentrale Jet fast genau in Richtung Erde zeigen, was ja eigentlich der perfekte Winkel für eine Abbildung sein soll. Laut dieses Berichtes konnte bisher der Ereignishorizont noch nicht sichtbar gemacht werden.

Quelle:
https://www.mpifr-bonn.mpg.de/pressemeldungen/2019/1 (https://www.mpifr-bonn.mpg.de/pressemeldungen/2019/1)
Titel: Re: Event Horizon Telescope "EHT"
Beitrag von: Rücksturz am 02. Mai 2020, 19:41:00
Nachtrag:

"Etwas lauert im Herzen des Quasars 3C 279

EHT beobachtet den Jet eines Schwarzen Lochs mit bisher nicht erreichter Bildschärfe. Eine Pressemeldung des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie, Bonn."

(https://www.raumfahrer.net/news/images/3c279a.jpg)
Darstellung der Jetstruktur im Zentralbereich des Quasars 3C 279 in unterschiedlichen Wellenlängen mit jeweils höherer Winkelauflösung im April 2017. (Beobachtungsepochen, verwendete Teleskopnetzwerke und Beobachtungswellenlängen sind separat vermerkt).
(Bild: J.Y. Kim (MPIfR), Boston University Blazar Program, und die EHT-Kollaboration.)


Weiter in der Pressemitteilung des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/14042020171928.shtml (https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/14042020171928.shtml)

Viele Grüße
Rücksturz