Raumcon

Raumfahrt => Unbemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: Gertrud am 06. August 2012, 22:52:29

Titel: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 06. August 2012, 22:52:29
Hallo Zusammen,

das First Images! von der Front Hazcam: Left A (FHAZ_LEFT_A) von Sol 0, den 6.08.2012  :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023746.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023719.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023719.JPG)

und das ersten 3D Bild von Curiosity :)
https://twitter.com/LeeCuriosity/status/232571773063921664/photo/1/large?tw_p=twt (https://twitter.com/LeeCuriosity/status/232571773063921664/photo/1/large?tw_p=twt)

mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 06. August 2012, 23:31:01

Ich binde es dann doch mal in groß ein:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023719.JPG)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: chrisi01 am 06. August 2012, 23:54:33
1024x1024 Pixel

ist das nun die volle Auflösung von dieser Cam oder wurde das Bild auch noch mal (vom Rover?) komprimiert?

mfg

Chris
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 06. August 2012, 23:56:21
ist das nun die volle Auflösung von dieser Cam oder wurde das Bild auch noch mal (vom Rover?) komprimiert?

Die Auflösung ist voll, aber jpeg-komprimiert. Theoretisch kann man auch unkomprimiert übertragen, aber das menschliche Auge sieht diese Kompression sowieso kaum.

Etwas höher aufgelöst (1200 x 1200 Pixel) und vor Allem auch in Farbe sind dann die Fotos der Mastkameras. Diese werden im Laufe der nächsten 1-2 Tage eintreffen, sobald der Mast ausgefahren ist.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: tobi am 06. August 2012, 23:57:22
Bei Twitter gehts ja mal wieder rund: ;D

KillerCuriosity: https://twitter.com/KillerCuriosity
SarcasticRover: https://twitter.com/SarcasticRover

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: chrisi01 am 06. August 2012, 23:58:25
hiho

danke für die Antwort. Ja JPG merkt man kaum ;) Wird vom Mars direkt ein JPG übertragen oder wird das auf der Erde erst zu JPG gewandelt und übertragen werden Rohdaten o.ä.?

mfg

Chris
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 07. August 2012, 00:00:55
Wird vom Mars direkt ein JPG übertragen

Richtig. Der Rover macht das selbst. Aber er könnte auch unkomprimiert. Aber das würde ja wirklich Bandbreite "sinnlos" rauben.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: chrisi01 am 07. August 2012, 00:02:42
Wissensdurst gestillt - ich danke dir klausd :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 07. August 2012, 00:09:08
Wissensdurst gestillt

Ich hoffe doch nicht! Da gibts noch so viel mehr  :)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 07. August 2012, 01:40:53

Eben gab es ein ersten Thumbnail Video von der MARDI Abstiegskamera. Hoffe das wird bald veröffentlich. Da erwartet uns in Zukunft noch ein tolles HD Video.

Jetzt geht es darum die Oberflächen-Softwareversion für die Oberfläche zu laden, die dann alle Funktionen anbietet. Das wird an SOL-5 (Marstag-5) beginnen und bis SOL-6 dauern.  An SOL-7 und SOL-8 wird die Backup-Software eingerichtet, so dass dann ab SOL-9 der Rover voll einsatzbereit sein wird. Natürlich nur, wenn alles problemlos verläuft.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: spacecat am 07. August 2012, 02:08:25
Das erste MARDI Video! 8)

Curiosity's Descent (http://www.youtube.com/watch?v=UcGMDXy-Y1I#ws)


Das ging schnell!

Die Bilderfolge beginnt kurz nach dem Absprengen des Hitzeschutzschildes
und endet im Staub"sturm" der Triebwerke der Abstiegsstufe mit der Landung des Rovers.

Im ersten Bild ist der Schild etwas über 10 Meter entfernt, der Staub wird ab ungefähr 20 Meter über Grund aufgewirbelt und in den letzten Bildern sieht man oben links das Vorderrad.

Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
An den Admin: Ich hoffe das ist OK mit der Einbindung, möchte keine Probleme machen, Quelle einbinden war irgenwie nicht

Spannende Tage noch und gute Nacht.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 07. August 2012, 02:39:25

Haha, hätten Sie die Triebwerke ja gleich aufm Rover befestigen können... Was ne Staubwolke...

An den Admin: Ich hoffe das ist OK mit der Einbindung, möchte keine Probleme machen, Quelle einbinden war irgenwie nicht

NASA Material ist grundsätzlich frei von Urheberrecht und damit darf man machen was man will.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: chrisi01 am 07. August 2012, 03:03:30
Hammer Video. Ich freu mich schon auf bessere Auflösung :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZeT am 07. August 2012, 03:26:12
Richtig. Der Rover macht das selbst. Aber er könnte auch unkomprimiert. Aber das würde ja wirklich Bandbreite "sinnlos" rauben.

Klingt logisch - wobei mich interessieren würde, ob die Daten als Raw noch iwo intern im Rover gespeichert werden. Würde imho Sinn machen, um eventl bei einer genaueren Betrachtung nochmal in Topqualität abgerufen werden zu können. Löschen kann man ja im nachhinein immernoch. (format c:.. NEIIIN..gnaa)  ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: android am 07. August 2012, 05:54:19
Tolle Bilder, wie wurde der Rover ausgeklingt?

Man sieht ihn ja nicht aufsetzen, gings noch langsam runter oder mit einem Rums?

Alles super spannend.

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Berliner am 07. August 2012, 06:26:25
Haha, hätten Sie die Triebwerke ja gleich aufm Rover befestigen können... Was ne Staubwolke...

Ja, man sieht hier gut den Unterschied zur Mondlandung, wo die Fähren bei der Landung nur verhältnismäßig wenig Staub aufwirbelten. Der Mars-Staub scheint nicht die Festigkeit des Mond-Regoliths zu haben, wo jeder Fußabdruck aufgrund der besonderen elektrostatischen Eigenschaften des Mondstaubs  sichtbar ist, wie im nassen Sand.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Spock am 07. August 2012, 06:31:48
Einfach der Hammer, ich bin total überwältigt. Großartig das (beinahe live) miterleben zu können.

Vielen Dank an alle die diese hervorragende Berichterstattung hier betreiben!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Spock am 07. August 2012, 06:45:17

@Roverfan :  Der gesamte Mobilitätskomplex des Rovers ist dazu ausgelegt, um mindestens 20 Kilometer zurücklegen zu können. Dabei muss im Vergleich zu den möglichen Radumdrehungen aber auch ein enormer Spielraum vorhanden sein. Wenn Curiosity in eine "Sandfalle" gerät und sich festfährt, dann sind viel Tausende oder Zehntausende Radumdrehungen nötig, um auch nur einen Meter weit zu fahren. Dies ist in den vergangenen Jahren sowohl Spirit als auch Opportunity passiert.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko

Hallo redmoon,

eine Frage hab ich dann doch noch:
man hat ja mit den bisherigen Rovern schon einige Erfahrungen mit Sandfallen gemacht. Sind bei Curiosity entsprechende Sicherheitsmaßnahmen verbaut (ich denke jetzt z.B. an eine freilaufende Rolle die am Boden entlangrollt und die Umdrehungsgeschwindigkeit mit dem Soll vergleicht) oder vertraut man hier auf die doch erheblich größere Auflagefläche der Räder?

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 07. August 2012, 07:18:14
Ich habe grad dieses Video gefunden von Tests der HazCam Staubschutzkappen:
http://mars.jpl.nasa.gov/multimedia/videos/movies/hazcamatlo20120803/hazcamatlo20120803-1280.mov (http://mars.jpl.nasa.gov/multimedia/videos/movies/hazcamatlo20120803/hazcamatlo20120803-1280.mov)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Schillrich am 07. August 2012, 07:52:27
Ich hoffe bei den MARDI-Bildern kommt irgendwann ein Maßstab rein. So ohne Anhaltspunkt sind die Bilder schwer zu interpretieren: Was sehen wir? Wie weit ist das Sichtfeld? Wie hoch ist MSL gerade? Wie groß sind die Dinge? Ohne Maßstab bleibte das ähnlich "unanschaulich" wie die Bilder von Huygens' Abstieg auf Titan.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Collins am 07. August 2012, 08:25:52

@Roverfan :  Der gesamte Mobilitätskomplex des Rovers ist dazu ausgelegt, um mindestens 20 Kilometer zurücklegen zu können. Dabei muss im Vergleich zu den möglichen Radumdrehungen aber auch ein enormer Spielraum vorhanden sein. Wenn Curiosity in eine "Sandfalle" gerät und sich festfährt, dann sind viel Tausende oder Zehntausende Radumdrehungen nötig, um auch nur einen Meter weit zu fahren. Dies ist in den vergangenen Jahren sowohl Spirit als auch Opportunity passiert.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko

Hallo redmoon,

eine Frage hab ich dann doch noch:
man hat ja mit den bisherigen Rovern schon einige Erfahrungen mit Sandfallen gemacht. Sind bei Curiosity entsprechende Sicherheitsmaßnahmen verbaut (ich denke jetzt z.B. an eine freilaufende Rolle die am Boden entlangrollt und die Umdrehungsgeschwindigkeit mit dem Soll vergleicht) oder vertraut man hier auf die doch erheblich größere Auflagefläche der Räder?


Kann ich dir auch beantworten.
Bei Oppy giebt es auch bereits diese Sicherheitsmaßnahme. So und so viele Umdrehungen gleich so und so viele cm vorwärts.
Bei Cury gibt es das gleiche. Nur das auf grund der größeren Räder er nicht so schnell stecken bleibt und die ansteuerung der Räder, auf grund der erfahrung mit den beiden anderen Rovern, geändert wurden.

Mfg Collins
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 07. August 2012, 08:30:22
Weiß nicht, ob das schon mal gepostet wurde, interessanter PDF zum EDL:
http://www.planetaryprobe.org/SessionFiles/Session4/Presentations/4_Brugarolas_MSL_EDL.pdf (http://www.planetaryprobe.org/SessionFiles/Session4/Presentations/4_Brugarolas_MSL_EDL.pdf)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: tobi am 07. August 2012, 09:17:21
Hier ist ein erstes Farbfoto von der Oberfläche:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4282 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4282)

Allerdings ist es noch unscharf, weil der Staubschutz noch von der Linse entfernt werden muss. Bei der Landung wurden offenbar der Linsenstaubschutz verdreckt.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: siran am 07. August 2012, 09:59:26
soeben gefunden auf  (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023744.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: siran am 07. August 2012, 10:01:15
... http://mars.jpl.nasa.gov/news (http://mars.jpl.nasa.gov/news)
wollte ich noch schreiben,da war der Hitzeschild von Curiosity schon weg  :)

Siran
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kryo am 07. August 2012, 10:47:45
Frage zu dem Video: Die Kamera hat ja nur 4 mal pro Sekunde ein Bild gemacht, hab ich zumindest irgendwo gelesen. Das Video sieht aber recht flüssig aus, ist das also im Zeitraffer? und bei 0:18 im youtube video macht die kamera plötzlich eine wilde Drehung, bzw das Bild. Warum? :D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Riker am 07. August 2012, 11:24:41
Hi Kryo,
steht im Vorspann: die knapp 300 Bilder überspannen die letzten 2,5 Minuten vor der Landung...
Ob die Drehung echt oder ein Artefakt der Datenbearbeitung ist, kann ich nicht sagen...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 07. August 2012, 11:50:16
Das kommende MARDI-Video soll eine Auflösung von 1600 x 1200 Pixel bei 4,5 Bilder in der Sekunde haben.
Bisher haben wir nur "Thumbnails" gesehen.
http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08061652-mardi-video-thumb.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08061652-mardi-video-thumb.html)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: STS-125 am 07. August 2012, 13:08:34
Hallo,

auch die Navcams haben mittlerweile die ersten Aufnahmen angefertigt:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023741.JPG)

Gruß, Simon
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: armstrong am 07. August 2012, 14:33:58
Hallo

Paßt zwar nur bedingt hier rein, ich habe aber ein Video über verschiedene Landetechniken von Marssonden gefunden:

Mars:2020:Springtime (http://www.youtube.com/watch?v=yjiGH9QNiU0#)

 ::)

lg

Günter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Riker am 07. August 2012, 14:40:38
ja, sehr schön - sind aber auch schon sechs Jahre alte "Visionen"....
Zum Glück stand diesmal offensichtlich (noch) nicht soviel im Weg.

Mal sehen, wie sich die Situation darstellt, wenn alle Kameras die Gegend beäugen können....
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 07. August 2012, 15:45:32
Hier ist ein erstes Farbfoto von der Oberfläche:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4282 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4282)

Allerdings ist es noch unscharf, weil der Staubschutz noch von der Linse entfernt werden muss. Bei der Landung wurden offenbar der Linsenstaubschutz verdreckt.

Und überlegt Euch mal aus welchen Rohdaten dieses Bild zusammenbearbeitet wurde! Da ist also definitiv noch Luft nach oben.  :)

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023743.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023743.jpg)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 07. August 2012, 15:51:05
Ich hoffe bei den MARDI-Bildern kommt irgendwann ein Maßstab rein. So ohne Anhaltspunkt sind die Bilder schwer zu interpretieren: Was sehen wir? Wie weit ist das Sichtfeld? Wie hoch ist MSL gerade? Wie groß sind die Dinge? Ohne Maßstab bleibte das ähnlich "unanschaulich" wie die Bilder von Huygens' Abstieg auf Titan.

Die Huygens Bilder von Titan sind doch mit Daten versehen. Oben rechts gabs die Höhe über Grund. Ähnliches dürfen wir sicher auch von MARDI erwarten. Nur eben deutlich höher aufgelöst  :D

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: runner02 am 07. August 2012, 16:38:39
Zitat
Haha, hätten Sie die Triebwerke ja gleich aufm Rover befestigen können... Was ne Staubwolke...

Und der überbleibende Treibstoff ist dann Ballast.

Man könnte ihn auch im Winter verheizen, aber das macht nur bei Solarrovern Sinn. Ein Atomrover hat eh genug Wärme / Energie.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kelvin am 07. August 2012, 16:46:37
Zitat
Man könnte ihn auch im Winter verheizen,..

Oder als letzten Ausweg aus einer Sandfalle einsetzen?  ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Besucher am 07. August 2012, 16:49:17
Möglicherweise hat man auf dem vom MRO aufgenommenen Abstiegsfoto von Curiosity auch den fallenden Hitzeschild lokalisiert:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023739.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023739.jpg)

Text dazu:
http://hirise.lpl.arizona.edu/releases/msl-descent.php (http://hirise.lpl.arizona.edu/releases/msl-descent.php)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 07. August 2012, 16:51:46
Weiß man schon wie weit der Rover von Mount Sharp entfernt ist?
Der Berg ist ja 5000 m hoch, da werden wir bestimmt noch tolle Bilder sehen.
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4271 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4271)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 07. August 2012, 17:24:16
Das Ding heisst Aeolis Mons !! 

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 07. August 2012, 17:27:22

Mount Sharp ist eine zulässige Bezeichnung, die sogar die NASA selbst benutzt. Und das kann ich mir auch viel besser merken.  :)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 07. August 2012, 18:22:30
Hallo android,

Tolle Bilder, wie wurde der Rover ausgeklingt?

Man sieht ihn ja nicht aufsetzen, gings noch langsam runter oder mit einem Rums?

Alles super spannend.

auf der Seite in dem Link findest Du links oben ein Video,
das den ganzen Vorgang sehr gut in deutsch erklärt. :)
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/home.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/home.shtml)
Curiositys Landung auf dem Mars
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/msl_edl.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/msl_edl.shtml)

mit den besten Grüßen
Gertrud
 
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 07. August 2012, 18:56:56
Hallo zusammen,

es sind einige Bilder veröffentlicht worden,
die von der MARDI-Kamera beim Abstieg von dem Rover zum Mars erstellt wurden. :)
Dazu gibt es leider noch keinen erklärenden Text.
Das erste Bild zeigt das abgesprengte Hitzeschild. :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023728.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS
auf das Bild in dem Link zur größeren Ansicht klicken.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023730.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023730.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15988 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15988)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023731.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023734.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023734.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15989 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15989)

ein tolles Bild vom Marsboden :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023733.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023736.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023736.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15990 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15990)
 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023735.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023738.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023738.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15991 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15991)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023737.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023740.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023740.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15992 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15992)

Zu der MARDI-Kamera gibt es von Ralph-Mirko Richter einen sehr guten erklärenden Beitrag im Portal.
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mardi.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mardi.shtml)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: chrisi01 am 07. August 2012, 19:13:29
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023727.jpg)
Foto stammt von MRO (HiRISE Kamera) etwa 24 Stunden nach der Landung. Auflösung etwa 39cm/Pixel
Quelle: http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/PIA16001.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/PIA16001.html)

spricht wohl für sich :)

Skycrane ist 650m von Curiosity entfernt. Das Hitzeschild 1200m. Mehr hab ich leider nicht verstanden.

Curiosity wird die Teile nicht besuchen gehen

Quellen: Eine PK die gerade läuft

mfg

chris
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 07. August 2012, 19:36:01
Schade. Dann aber bitte MRO-Bilder in feinster Auflösung. Der Skycrane scheint ja einen aufwühlenden "Todeskampf" gehabt zu haben.  ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Trinitus am 07. August 2012, 19:38:44
Hier mal die Aufschlagstelle des Skycrane in groß - viel wird von dem Gerät nicht übrig geblieben sein...  :-[

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023724.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023724.jpg)

... und hier eine größere Aufnahme vom Fallschirm:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023725.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023725.jpg)

... und hier vom Hitzeschild:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023726.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023726.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: chrisi01 am 07. August 2012, 19:57:52
hi

danke für die Bilder konnte sie nicht schnell genug aus dem Stream rausziehen jetzt kann ich sie mir noch in Ruhe angucken :)

Ja den Skycrane hats anscheinend ganz gut zerlegt. Sieht schon sehr zerstört aus die Auflagstelle. Weiss wer ob ein Orbiter da noch bessere Fotos hinbekommt oder ist das schon das Maximum?

Zudem war in der PK wohl noch die Frage ob die Mastcam evtl. den Skycrane fotografieren kann da sie ja doch etwas höher ist. Die Antwort hab ich aber nicht wirklich verstanden (my english not so gut ;)) Hat das jemand gut verstanden und kann die Antwot mal übersetzt posten (für mich klang das fast wie ein ja ist evtl. Möglich falls ich die Frage überhaupt richtig verstanden habe war ziemlich am Ende der Fragerunde ;))?

Hab oben das Foto mal mit den offiziellen Nasafoto ersetzt und ein paar Infos hinzugefügt

mfg

Chris
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: timfah am 07. August 2012, 20:02:14
Nach meinem Verständnis wurde die Frage auf ob die Mastcam den Skycrane sehen kann sehr vorsichtig bejaht.

Kann mir einer sagen woher die schwarzen Umrisse um die Aufschlagsstellen kommen?
Also beim Skycrane kann ichs mir ja erklären aber z.B. Curiosity nicht.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: chrisi01 am 07. August 2012, 20:05:35
Zitat
Kann mir einer sagen woher die schwarzen Umrisse um die Aufschlagsstellen kommen?
Also beim Skycrane kann ichs mir ja erklären aber z.B. Curiosity nicht.

-->

Zitat
Relatively dark areas in all four spots are from disturbances of the bright dust on Mars, revealing the darker material below the surface dust.

Around the rover, this disturbance was from the sky crane thrusters, and forms a bilaterally symmetrical pattern. The darkened radial jets from the sky crane are downrange from the point of oblique impact, much like the oblique impacts of asteroids. In fact, they make an arrow pointing to Curiosity.

Quelle: http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/PIA16001.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/PIA16001.html)

und danke für die Info dann hab ich es wohl doch richtig verstanden :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 07. August 2012, 20:22:00
Nach meinem Verständnis wurde die Frage auf ob die Mastcam den Skycrane sehen kann sehr vorsichtig bejaht.

Da bin ich ja mal gespannt. Das sieht nicht aus wie ein Crashtest. Das sieht aus, als ob da eine Bombe eingeschlagen hätte.  :o

Zitat
Kann mir einer sagen woher die schwarzen Umrisse um die Aufschlagsstellen kommen? Also beim Skycrane kann ichs mir ja erklären aber z.B. Curiosity nicht.

Bei Cury könnte ich mir höchstens vorstellen, dass die Abstiegstriebwerke das Gelände ein bisschen umgegraben haben?

EDIT:

Zitat
Around the rover, this disturbance was from the sky crane thrusters

Da stehts ja. :)

Zitat
The darkened radial jets from the sky crane are downrange from the point of oblique impact, much like the oblique impacts of asteroids.

Erstaunlich. Ich dachte, man würde einen zusammenhängenden Haufen verbogenes Metall sehen, aber das sieht wirklich eher aus wie ein Einschlagskrater. Sollte er senkrecht empor gestiegen sein, bis der Treibstoff alle war, und dann aus x Kilometern Höhe abgestürzt sein? Oder hat er sich in der Luft "überschlagen" und sich dann, mit Vollschub nach oben, ungespitzt in den Boden gerammt?

Terminus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: runner02 am 07. August 2012, 20:59:06
Der hat ja nen ganz schönen Wumms gemacht.

Das tiefer liegende Gestein ist dunkel... (Erinnert mich irgendwie an eine Terraforming-Methode :D )
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: GlassMoon am 07. August 2012, 21:02:17
Das Ding sollte nach durchtrennen der Seile auf 15m steigen und dann in 45°-Winkel drehen und mit vollem Schub weg.. so wie ich das verstehe bleibt der Winkel, bis der Treibstoff weg ist.
Das Ding ist also aus über 15m runtergekommen, ich denke da brauchts keinen Überschlag für nen kleinen Krater.
An der Spur sieht man wohl, dass es beim Einschlag noch einiges an Horizontalgeschwindigkeit drauf gehabt hat(?).

Mal schaun, wann wir Bilder von der Einschlagsstelle kriegen. Ist doch wissenschaftlich auch sinnvoll, wenn man mal "tiefere" Bodenschichten sehen kann.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 07. August 2012, 21:03:12
Ich hab die PK verpasst, gibt's da nen Link dazu irgendwo? Bei Youtube nichts gefunden...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 07. August 2012, 21:13:31
Ich hab die PK verpasst, gibt's da nen Link dazu irgendwo? Bei Youtube nichts gefunden...

Hier die PK: http://www.ustream.tv/recorded/24540690 (http://www.ustream.tv/recorded/24540690)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 07. August 2012, 21:22:31
Hallo zusammen,

das Video zeigt das Aufrichten von dem Kameramast in der Vorbereitung.
Curiosity Pre-Launch Mast Test (http://www.youtube.com/watch?v=T0ojCFy-QG8#ws)
Zum Kameramast einen sehr gut erklärenden Beitrag im Portal von Thomas Weyrauch
Neuer Marsrover mit Kameramast ausgestattet
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/25072010112123.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/25072010112123.shtml)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Trinitus am 07. August 2012, 21:37:38
Das erste Farbfoto von wurde von "Cury" aufgenommen - etwas unscharf weil wohl eine Art Staubschutz noch auf der Kamera ist...

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023723.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023723.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 07. August 2012, 22:01:57
Das erste Farbfoto
Siehe Tobis Post von heute Morgen: http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4218.msg232101#msg232101 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4218.msg232101#msg232101)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Zicki am 07. August 2012, 22:02:33
Hallo, mal eine Frage an die Spezialisten : wie weit weg war der Mars zum Zeitpunkt der Landung ?? Bei uns in A geistern in den Medien
verschiedene Angaben , von 100 Millionen Km bis 200 Millionen km herum. Hab gesucht, aber nicht wirklich was gefunden.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Nobody am 07. August 2012, 22:09:23
Es müßten ca. 251 Millionen km sein (bei einer Signallaufzeit von ca. 14 Minuten Mars-Erde)

LG
Rudi
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 07. August 2012, 22:11:44
Hallo, mal eine Frage an die Spezialisten : wie weit weg war der Mars zum Zeitpunkt der Landung ?? Bei uns in A geistern in den Medien
verschiedene Angaben , von 100 Millionen Km bis 200 Millionen km herum. Hab gesucht, aber nicht wirklich was gefunden.

Verzögerung der Kommunikation zu Erde war: 13:48 = 828 Sekunden

Lichtgeschwindigkeit = 299.792 km/sec

828 * 299.792 = 248.227.776 km Distanz Erde - Mars zum Zeitpunkt der Landung.

Viele Grüße,

Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Zicki am 07. August 2012, 22:36:46
Danke für die Aufklärung, ihr seid hoffentlich nicht böse wenn ich sage es sind 250 mio km  und die "zergwetschten" unter den Tisch fallen lasse ??( Ironie AUS ) Danke nochmals, und dem Klaus einen Extradank für den tollen Livecast !!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 07. August 2012, 22:45:30
Hallo,

@android :  Während der letzten Meter hat sich der Rover der Oberfläche wie vorgesehen mit einer Geschwindigkeit von 75 Zentimetern pro Sekunde genähert. Der dabei erfolgende seitliche Versatz ( Abdrift ) war lediglich minimal.

@ Spock :  Das Antriebssystem Curiositys entspricht im Großen und Ganzen dem der beiden vorherigen Rover. Die Werte der bei einer erfolgten Fahrt real zurückgelegten Entfernungen werden dabei ausschließlich auf optischem Wege ermittelt und nicht durch einen ( mechanisch ) mitlaufenden "Kilometerzähler".

Die sechs Curiosity-Räder verfügen über einen Durchmesser von jeweils 51 Zentimetern. Bei einer Fahrt sollte der Rover somit unter optimalen Bedingungen pro vollständiger Rad-Umdrehung eine Entfernung von 160 Zentimetern überbrücken. Wenn sich der Rover allerdings auf einem sehr lockeren, sandigen Untergrund bewegt, dann erfolgt in der Vorwärts- bzw. Rückwärtsbewegung ein "Durchdrehen der Räder" ( Schlupf ). Die Räder drehen sich zwar, können aber aufgrund des "Durchdrehens" nur eine eingeschränkte Vorwärtsbewegung erzeugen, welche unterhalb dieser 160 Zentimeter liegt. Zudem erfolgt zusätzlich eventuell noch eine nicht gewollte seitliche Abdrift. Dies kann wiederum zu einem "Eingraben" der Räder in den Untergrund und somit zu einem "Absinken" des Rovers in Bezug zu der Oberfläche führen.

An diesem Punkt kommt eine als "Visual Odometry" bezeichnete Software zum Einsatz. Sowohl Opportunity als auch Curiosity verfügen über verschiedene Navigations- und "Gefahrenerkennungs"-Kameras, welche die Umgebung des Rovers abbilden. Diese Aufnahmen werden von der Software automatisch verarbeitet und dabei u.a. auch zu 3D-Bildern kombiniert.

Die Rover legen während einer Fahrt in regelmäßigen, von den Roverdrivern vorgegebenen Abständen, kurze Pausen ein und bilden die Umgebung mit diesen Kameras ab. Auf jeden dieser Bilder "markiert" die Software spezielle, auffällige Punkte der Oberfläche und identifiziert diese Punkte auf den darauffolgenden Bildern erneut.

Durch den Abgleich der sich ergebenden Positionsveränderungen der markierten Punkte auf den einzelnen Bildern kann die Software die Positionsveränderung des Rovers in  allen drei Raumachsen (http://de.wikipedia.org/wiki/Flugzeugsteuerung#Flugsteuerung) mit einer Genauigkeit von weniger als einem Millimeter ermitteln und somit auch feststellen, ob die tatsächlich zurückgelegte Entfernung ( aber z. B. auch die Neigung des Rovers auf einem unebenen Gelände ) mit den Werten übereinstimmt, welche theoretisch erreicht sein sollten. Sobald dabei eine bestimmte, im Vorfeld einer Fahrt von den Roverdrivern festgelegte Sicherheitsgrenze überschritten wird, bricht der Rover seine Fahrt automatisch ab und wartet auf weitere Kommandos von der Erde. Bei Opportunity wurde dabei zuletzt eine Sicherheitsgrenze von maximal 30 Prozent Schlupf vorgegeben ( wenn der Rover sich statt vorgesehenen 10 Metern weniger als sieben Meter nach vorne bewegt, dann wird die Fahrt abgebrochen ).

Mehr dazu hier ( engl. ) : 
http://www.lpi.usra.edu/meetings/osewg2009/presentations/13wilcox.pdf (http://www.lpi.usra.edu/meetings/osewg2009/presentations/13wilcox.pdf)  ( speziell Seite 6 ) 
http://www-robotics.jpl.nasa.gov/publications/Mark_Maimone/rob-06-0081.R4.pdf (http://www-robotics.jpl.nasa.gov/publications/Mark_Maimone/rob-06-0081.R4.pdf) 

@ Captain-S :  Die offizielle Bezeichnung des Berges - vergeben von der  IAU (http://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Astronomische_Union) ( in diesem Zusammenhang verantwortlich für die Namensvergabe auf  fremden Himmelskörpern ) - lautet  Aeolis Mons (http://planetarynames.wr.usgs.gov/Feature/15000). Der inoffizielle Name  Mount Sharp (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-090) hat sich dagegen mittlerweile bei den Mitarbeitern der NASA und des JPL eingebürgert und wird von diesen auch bei den offiziellen Pressekonferenzen benutzt.

Über die Entfernung zwischen Curiosity und der Basis des Berges gibt es gerade keine vollkommene Klarheit. Die Meinungen schwanken zwischen 6,5 Kilometern bis hin zu 12 Kilometern. Das Problem dabei :  Wie definiert man die Basis eine Berges, welcher sich 5.500 Meter über die Umgebung erhebt...

@chrisi01 :  Entfernung zwischen Curiosity und Heat Shield ~ 1.200 Meter, zum Back Shell und dem Fallschirm ~ 615 Meter, zum SkyCrane ~ 650 Meter.

@ Terminus :  Du meinst jetzt wohl RICHTIG große Bilder des Abstieges und der Hardware, oder ? ? ?
https://planetary.s3.amazonaws.com/assets/images/spacecraft/msl_hirise_ESP_028256_9022_RED_NOMAP_onestrip_fullscale.png (https://planetary.s3.amazonaws.com/assets/images/spacecraft/msl_hirise_ESP_028256_9022_RED_NOMAP_onestrip_fullscale.png)  ( Abstieg während der Fallschirmphase ,  10,6 MB )
Oder die hoch aufgelösten TIFF-Aufnahmen von der HiRISE-Seite der University of Arizona : 
http://hirise.lpl.arizona.edu/releases/msl-descent.php (http://hirise.lpl.arizona.edu/releases/msl-descent.php)  ( ganz unten auf dieser Seite bis zu 555 MB )

@chrisi01 :  Diese HiRISE-Bilder wurden aus einem ungewöhnlich Winkel von ~ 41 Grad angefertigt und erreichen aufgrund der relativ großen Entfernung zur Oberfläche ( die genaue Kilometerangabe habe ich leider nicht mitbekommen ) eine Auflösung von "lediglich" etwa 39 Zentimetern pro Pixel. Erschwerend kommt hinzu, dass die Kamera aufgrund des großen Winkels einen relativ großer Bereich der Atmosphäre abbildet. Die in der Atmosphäre befindlichen Staubpartikel und die vorherrschenden Luftunruhen vermindern somit die Qualität des Bildes.

Für die nächsten Tage sind weitere HiRISE-Aufnahmen des Landegebietes vorgesehen, welche unter besseren ( senkrechteren ) Überflugbedingungen angefertigt werden sollen und die dann auch über noch höhere Auflösungen verfügen werden.

Was gab es heute sonst noch?  Die HGA-Antenne wurde wie vorgesehen aufgerichtet. Allerdings konnte die Antennen bei dieser Aufrichtung nicht ( wie eigentlich vorgesehen ) bereits im "ersten Anlauf" optimal in Richtung Erde ausgerichtet werden und Daten übermitteln. Das soll dann morgen nachgeholt werden. Ebenfalls für morgen ist die Aufrichtung des Kameramastes geplant ( Gertruds Video im Beitrag #1867 zeigt einen entsprechenden Test am JPL ). Bereits kurz danach sollen die an diesem Mast montierten Navigationskameras mit der Erstellung eines Umgebungspanoramas beginnen, dessen Einzelbilder dann wohl ab Donnerstag zur Erde übermittelt werden sollen. Auch die ebenfalls am Kameramast befindliche  MastCam (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mastcam.shtml) soll dann die Arbeit aufnehmen.

Und ansonsten zeigen die von der Presse "dauerbelagerten" Mitarbeiter der Mission mittlerweile deutliche Anzeichen eines Schlafmangels... Besonders das Überwechseln von der "Erdzeit" auf die "Marszeit" bereitet dabei doch einige Schwierigkeiten... Die Teammitglieder sind speziell dann aktiv, wenn im Gale-Krater auf dem Mars gerade Nacht herrscht und Curiosity inaktiv ist. Abgesehen davon, dass dieser Tag-/Nacht-Rhythmus gegenwärtig sowieso nicht den in Pasadena gegebenen Zeiten entspricht ( die Meetings in Pasadena beginnen gegenwärtig gegen 02:00 Ortszeit und dauern bis in die späten Vormittagsstunden an ) ergibt sich dabei zusätzlich noch eine tägliche  Verschiebung (http://www.raumfahrer.net/news/?04112003090514) von etwa 40 Minuten.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Setec am 07. August 2012, 23:10:10
Ich weiß nicht ob das schon gepostet wurde.

Bild vom MSL am Fallschirm

(https://p.twimg.com/Azn-FoXCcAAdync.jpg:large)

Quelle:
https://twitter.com/AstroN8/status/232496228464750592/photo/1/large

Hallo zusammen,
gab es nicht auch so eine ähnliche Aufnahme bei der Landung von Phoenix?
War aber nicht so gut wie diese hier.

Gruß
Frank
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kryo am 07. August 2012, 23:11:57
Hallo, mal eine Frage an die Spezialisten : wie weit weg war der Mars zum Zeitpunkt der Landung ?? Bei uns in A geistern in den Medien
verschiedene Angaben , von 100 Millionen Km bis 200 Millionen km herum. Hab gesucht, aber nicht wirklich was gefunden.

Verzögerung der Kommunikation zu Erde war: 13:48 = 828 Sekunden

Lichtgeschwindigkeit = 299.792 km/sec

828 * 299.792 = 248.227.776 km Distanz Erde - Mars zum Zeitpunkt der Landung.

Viele Grüße,

Klaus

außerdem geistert auch noch eine weitere Zahl in den Medien, nämlich die zurückgelegte Strecke von Curiosity, die wegen des Hohmann Transfers deutlich größer ist als die Entfernung Erde Mars.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 07. August 2012, 23:30:43
Hallo Kryo,

auf seinem Weg zum Mars hat Curiosity 567 Millionen Kilometer zurückgelegt.

@ Setec :  Du meinst dieses Bild, oder :
http://hirise.lpl.arizona.edu/phoenix-descent.php (http://hirise.lpl.arizona.edu/phoenix-descent.php)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: sibekar am 07. August 2012, 23:38:49
Ich will ja nicht hier rumschleimen... aber @Mirko

R E S P E C T... danke
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Setec am 07. August 2012, 23:41:33
Hallo Kryo,

auf seinem Weg zum Mars hat Curiosity 567 Millionen Kilometer zurückgelegt.

@ Setec :  Du meinst dieses Bild, oder :
http://hirise.lpl.arizona.edu/phoenix-descent.php (http://hirise.lpl.arizona.edu/phoenix-descent.php)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko

Ja genau das meinte ich.
Danke für das Bild.

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Roverfan am 07. August 2012, 23:48:16

Die Rover legen während einer Fahrt in regelmäßigen, von den Roverdrivern vorgegebenen Abständen, kurze Pausen ein und bilden die Umgebung mit diesen Kameras ab. Auf jeden dieser Bilder "markiert" die Software spezielle, auffällige Punkte der Oberfläche und identifiziert diese Punkte auf den darauffolgenden Bildern erneut.


Hallo Redmoon

spezielle Frage mal noch zum "Visual Odometry" Algorythmus.
Die regelmäßig eingelegten Fahrpausen stellen doch wiederum zusätzliche Gefahren dar.  Ich denke dabei an das Anfahren mittels Radantrieb in sandigem Gelände. Eigentlich sollte doch das Fahren mit konstanter Geschwindigkeit und ohne einbringen von unnötigen Momenten ein Weiterkommen in einem solchen Terain die sicherere Fahrweise darstellen. Hierbei erinnere ich mich an die Sache mit der Reibung (Haftreibung > Gleitreibung oder analog Haftreibung > Rollreibung)

Evt. kannst du, wenn Zeit vorhanden, noch einmal genauer auf meine spezielle Frage eingehen?!?

Ansonsten erstmal vielen Dank für deine, wie üblichen, sehr aufschlußreichen Erläuterungen.

Gruß Roverfan


Ps. Zum Aufschlag des Skycrane hätte ich folgende Interpretation:

650m Entfernung spricht nicht wirklich für einen senkrechten Aufstieg und einen darauffolgenden "fast" senkrechten Fall. Auch spricht eine, vom Rover wegzeigende "Staubablagerung", gegen einen Einschlag aus senkrechter Richtung. Der Grund warum, entgegen dem Hitzeschild und anderer verstreuter Komponenten, keine Hardware zu sehen ist könnte doch in einer tatsächlich stattgefundenen Explosion des restlichen Treibstoffs mit einer anschließenden "Verschüttung" durch Staub zu suchen sein ?!?

Auf bessere Bilder von MRo bin ich gespannt. ::)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 08. August 2012, 01:14:09
Mahlzeit!

Interessant finde ich die Tatsache, dass der Fallschirm nicht direkt auf dem Backshell liegt sondern daneben. So wie man es bei einem lauen Lüftchen von der Erde her kennt. Obwohl dieses Backshell allein deutlich leichter als mit Rover ist stelle ich mir vor, dass die Geschwindigkeit beim Aufschlag noch recht hoch gewesen sein muss. Da der Fallschirm aber weit daneben zu liegen kam vermute ich, dass zum Zeitpunkt der Landung eine steile Brise geweht haben muss. Immerhin ist die Marsatmosphäre deutlich dünner als die der Erde. Auf jeden Fall kann man mit dem Fallschirm schön die Windrichtung zum Zeitpunkt der Landung feststellen. Ist ja auch was Wert.

Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 08. August 2012, 01:21:53

Das war kein Wind. Das ist die Richtung, aus dem der Fallschirm mit seiner Backshell unten dran hereingesegelt kam. Kein Senkrechter Fall nach unten, sondern man hat beim segeln eine Geschwindigkeit über Grund. Backshell setzt zuerst auf, danach legt sich der Fallschirm mit seiner Restgeschwindigkeit auf die Seite der Flugrichtung.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 08. August 2012, 01:27:09
Danke Klaus. Deine Erklärung sagt mir deutlich mehr zu, denn bei der dünnen Atmosphäre kam mir meine Überlegung schon sehr seltsam vor.

Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 08. August 2012, 03:01:58

Dann packt mal Eure Rot/Grün Brille aus  :)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023721.jpg)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 08. August 2012, 03:20:47

Ich wollte mal die HAZ Cams von Opportunity und MSL vergleichen und bin etwas enttäuscht bezüglich der Bildschärfe am Rand. Ich dachte die Kameras sind identisch?

Oppy: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up022780.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up022780.JPG)
MSL: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023722.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023722.jpg)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NicSchumi am 08. August 2012, 03:36:19
Ahoi Klaus,

bei dem MSL Bild, das du zum Vergleich heran ziehst, wurde aber die Fischaugenverzerrung manipuliert. Vergleiche mal das Bild von Opportunity mit dem hier: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023719.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023719.JPG)

Da passt die Randschärfe, wie ich finde.

Viele Grüße, Nico
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 08. August 2012, 04:09:32
24 Stunden nach der Landung hat Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) dieses Bild gemacht:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023718.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023717.jpg)

Zuerst schlug der Hitzeschild auf, danach der Backshild mit Fallschirm.
Dann landete Curiosity und nach dem Abtrennen der Seile flüchtete der Skykran und schlug seitlich auf.
Entfernung Rover - Hitzeschild = 1500 Meter,
Rover - Backshild und Fallschirm = 615 Meter,
Rover - Skykran = 650 Meter.

Die dunklen Bereiche um die Objekte zeugen von aufgewirbelten Staub.
Der Staub ist heller als der Untergrund.
Der unscharfe dunklere Bereich um den Rover wurde von den Landetriebwerken frei geblasen.
Der Skykran ist mit größerer seitlicher Geschwindigkeit aufgeschlagen
(und erzeugte einen dunklen Pfeil, der auf Curiosity zeigt  8) ).
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Schillrich am 08. August 2012, 08:25:40
Hallo Klaus

Das war kein Wind. Das ist die Richtung, aus dem der Fallschirm mit seiner Backshell unten dran hereingesegelt kam. Kein Senkrechter Fall nach unten, sondern man hat beim segeln eine Geschwindigkeit über Grund. Backshell setzt zuerst auf, danach legt sich der Fallschirm mit seiner Restgeschwindigkeit auf die Seite der Flugrichtung.

Dann ist das aber doch Wind. Ein Schirm bremst ja, bis keine Bewegung mehr relativ zur Luft stattfindet (bis auf die Sinkgeschwindigkeit, die sich dynamisch im Wechselspiel zwischen Staudruck und Gewicht einstellt). Wenn Back-Shell und Schirm am Ende eine Horizontalkomponente hatten, dann doch wahrscheinlich, weil sich die Luft bewegt hat.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 09:14:02

Ps. Zum Aufschlag des Skycrane hätte ich folgende Interpretation:

650m Entfernung spricht nicht wirklich für einen senkrechten Aufstieg und einen darauffolgenden "fast" senkrechten Fall. Auch spricht eine, vom Rover wegzeigende "Staubablagerung", gegen einen Einschlag aus senkrechter Richtung. Der Grund warum, entgegen dem Hitzeschild und anderer verstreuter Komponenten, keine Hardware zu sehen ist könnte doch in einer tatsächlich stattgefundenen Explosion des restlichen Treibstoffs mit einer anschließenden "Verschüttung" durch Staub zu suchen sein ?!?

Auf bessere Bilder von MRo bin ich gespannt. ::)

Haben sie gestern bei der Pressekonferenz ja gesagt: "....typical signature for an oblique impact..." also typisches Einschlagsbild wenn das Objekt im schägen Winkel auftrifft. Ich persönlich glaub nicht, dass eine Explosion da an der Bodenstruktur schuld ist. Das ist einfach Auswurf vom Boden. Der Mars ist an dieser Stelle von einer dünnen, hellen Staubschicht bedeckt, der Boden darunter ist dunkler, wie man auch rund um Curiosity sieht.

Edit: Eumel hat's ja schon so geschrieben, hatte ich gerade übersehen
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 09:18:43
Was ich gerade bei den NASA-Leuten gelesen habe: Der Skycrane hatte nach dem Absetzen von Cury eine feste Brennzeit, also es war nicht vorgesehen, den Tankinhalt vollständig aufzubrauchen. D.h. der Skycrane kann durchaus mit Resttreibstoff eingeschlagen sein.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Nitro am 08. August 2012, 09:43:57
Was ich gerade bei den NASA-Leuten gelesen habe: Der Skycrane hatte nach dem Absetzen von Cury eine feste Brennzeit, also es war nicht vorgesehen, den Tankinhalt vollständig aufzubrauchen. D.h. der Skycrane kann durchaus mit Resttreibstoff eingeschlagen sein.

Das passt. Bei fast 150 kg Resttreibstoff nach der Landung haette ich auch sonst mit einer wesentlich groesseren Entfernung vom Rover gerechnet.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 09:44:47
Sehr interessant, was ich grad im UMSF-Forum gelesen habe:
Da hat einer das HighRise Bild genau angeschaut und unterhalb des Skycrane-Impacts einen weiteren Einschlagpunkt gesehen (weisses Kästchen). Es könnte sein, dass einige der Komponenten des Skycranes nicht gerade "friedlich" verendet sind (O-Ton Formmitglied Nasaspaceflight). Darüber hinaus ist dieser kleine Einschlag weiter weg vom Skycrane als der Skycrane von Curiosity. Der Auswurf von diesem Einschlag deutet klar auf den Skycrane Einschlag hin. Allerdings kann ich mir jetzt nicht vorstellen, dass das Ding vom Skycrane nur durch dessen Einschlag in diese Richtung weggeflogen ist, das hätte eher Richtung oben links wegfliegen müssen. Vielleicht doch ein Hinweis auf eine Explosion?

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=27360)

Hier übrigens eine genauere Untersuchung des Skycrane Einschlags:
(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=27359)

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 09:51:26
DER MAST IST OBEN!!!!!!!  :) :) :)

(http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?action=dlattach;topic=29633.0;attach=439998;image)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 09:53:52
Ist übrigens ein Navcam-Bild
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: inselaner am 08. August 2012, 10:03:33
Obwohl ich mich immer mehr in der bemannten Raumfahrt-Ecke aufgehalten habe, hat mich das hier jetzt echt gepackt!!! Bin beeindruckt von der Lande-Variante mittels Skycrane!!! Freue mich jetzt schon auf die nächsten Tage und Wochen!  :)

Gibt es eigentlich eine Art "Fahrplan" oder "Dienstplan" für Curiosity? Was steht in den nächsten Tagen so alles an?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: albireo am 08. August 2012, 10:06:20
Hallo,

ist das Bild oben schon direkt vom Rover zur Erde geschickt worden oder wieder über Relaisstation. meines Wissens nach müsste die High-Gain Antenne schon einsatzbreit sein.

Viele Grüße
Daniel
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Olli am 08. August 2012, 10:16:42
DER MAST IST OBEN!!!!!!!  :) :) :)

(http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?action=dlattach;topic=29633.0;attach=439998;image)

Und ein weitere wichtiger Schritt ist getan... super!!!  :D

Jetzt bin ich umso gespannter auf die erste Panoramaaufnahme...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 10:26:57
Bemerkenswert ist auch, dass man so gut wie kein Sandkorn auf dem Rover findet, auch nicht auf dem Rad unten rechts. Scheint so als hätt das mit dem Skycrane schon seine Berechtigung gehabt.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: spacecat am 08. August 2012, 10:46:05
Hallo alle zusammen,

ich hatte zwar mit einem "Loch in der Landschaft" gerechnet, aber dieser Impact war wohl sehr stark :o.
Laut letzter PK schauen wohl die vorderen HazCams in die Richtung der Einschlagsstelle. Ob mit dem ersten Bild dieser Kamera allerdings der Einschlag aufgezeichnet wurde, ist nach wie vor ungeklärt. Was aus dem zweiten Bild welches mit dem zweiten Mars Odyssey Überflug übertragen werden sollte, aber magels Zeit nicht wurde, weiß ich nicht. Weiß jemand, ob es gespeichert wurde? Oder es es verloren? Man darf aber gespannt, was aus dem ersten Bild der vorderen HazCam noch aus extrahiert wird.

Schön das der Mast oben ist  :), es wäre schlimm gewesen, wenn er was abbekommen hätte.... >:(

Grüße
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: spacecat am 08. August 2012, 10:52:16
Apropos: Bild vom Mast:

Hat das umrahmte Symbol (mitte, unten) auf dem Bild eine Bedeutung?

Danke für die Antwort.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 10:53:26
Soll Curiosity darstellen, dient wohl zur Kalibrierung...

Was mir grad auffällt, kann es sein, dass das Rad rechts unten im Bild eingeschlagen ist (also nicht gerade steht)?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: thebadhabbit2001 am 08. August 2012, 10:54:17
Apropos: Bild vom Mast:

Hat das umrahmte Symbol (mitte, unten) auf dem Bild eine Bedeutung?

Danke für die Antwort.

Sie aus wie Curi als Minecraft-Modell  ;D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Riker am 08. August 2012, 10:55:45
Apropos: Bild vom Mast:

Hat das umrahmte Symbol (mitte, unten) auf dem Bild eine Bedeutung?

Danke für die Antwort.

wie schon geschrieben: ist sicher zu Kalibrierung gedacht - aber auch eine sehr gelungene Umsetzung, die Struktur von Cury selbst reduziert wiederzugeben.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bit am 08. August 2012, 10:59:04
Wußtet ihr schon das Curiosity nicht nur Bilder verschickt sondern auch twittert?

Zitat
Great… 100,000,000 miles and I'm stuck in a damn crater. Awesome.]
  ;D

@SarcasticRover
I'm on Mars, whoopdie-fricken-doo.
Some Dumb Planet
https://twitter.com/SarcasticRover
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 08. August 2012, 11:29:21
Arbeitet der Laser eigentlich im sichtbaren Bereich oder im Infraroten?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Sven11 am 08. August 2012, 11:40:52
Neue Bilder:

http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/ (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 08. August 2012, 11:48:15
Neue Bilder:

http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/ (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/)
Wow..., tolle Landschaft im Hintergrund!
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023711.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023711.JPG)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: spacecat am 08. August 2012, 11:49:18
Danke für den Link Sven,

das Bodenradar der Abstiegsstufe hat ganze Arbeit geleistet: flaches Terrain, ohne große Steine;
erinnert an den parking lot den Oppy durchquert hat.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Schillrich am 08. August 2012, 12:11:01
Danke für den Link Sven,

das Bodenradar der Abstiegsstufe hat ganze Arbeit geleistet: flaches Terrain, ohne große Steine;
erinnert an den parking lot den Oppy durchquert hat.

Das hat aber nix mit dem Radar zu tun. Damit wurden nur Höhe und Bewegung von MSL "vermessen", nicht der Boden an sich.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 12:54:35
Und langsam kommen mehr Bilder:

(http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?action=dlattach;topic=29633.0;attach=440009;image)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: siran am 08. August 2012, 13:00:28
Hallo,ich denke mal die neuen tollen Fotos sind erst der Anfang einer aufregenden Tour mit Curiosity durch den Gale-Krater . Es wird spannend,was wir ab jetzt jeden Tag neues vom Mars sehen werden. Hoffen wir,das die Reise von Curiosity weiter so ohne größere Probleme verläuft. Ich freue mich auf jeden neuen Bericht !
Gruß
Siran
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Rocke am 08. August 2012, 13:06:30
 :D Hallo Zusammen :D

Gibt es irgendwo einen Hinweis dass die HighGai-Antenne in der Zwischenzeit richtig auf die Erde ausgerichtet werden konnte?

Viele Grüße Rocke
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Roverfan am 08. August 2012, 13:09:07
Und langsam kommen mehr Bilder:

(http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?action=dlattach;topic=29633.0;attach=440009;image)


seht mal ganz oben rechts... die Ägypter waren bereit hier!  ;D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 13:16:40
Ja is klar :-)
Bin gespannt was für beknackte Verschwörungstheorien während des MSL-Projekts auftauchen
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ilbus am 08. August 2012, 13:20:35
Warte bis eine Mars-Mänchnen-Bande dem Rover die Reifen klaut ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 08. August 2012, 13:21:03
Soll Curiosity darstellen, dient wohl zur Kalibrierung...

Was mir grad auffällt, kann es sein, dass das Rad rechts unten im Bild eingeschlagen ist (also nicht gerade steht)?

Stimmt. Die äußeren Räder sind um 40 Grad eingeschlagen. Ist schon vom Werk her so vorgesehen.

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 13:36:35
Kann sein, dass man die Räder von Haus aus in der Stellung haben wollte, weil man Cury erstmal um die eigene Achse drehen lassen will. Bislang ist ja noch nicht entschieden, in welche Richtung die Reise gehen soll.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Klimbim am 08. August 2012, 13:41:53
Wie gefährlich können eigentlich heftige Sandstürme für Curi werden? Kann es höchstens sein, dass Proben (bei der Probennahme) weggeweht werden? Was ist mit der Schmirgelwirkung von solchen Stürmen?

Grüße
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Riker am 08. August 2012, 13:48:06
Ja is klar :-)
Bin gespannt was für beknackte Verschwörungstheorien während des MSL-Projekts auftauchen

Was hat das kleine Späßchen mit Verschwörungstheorien zu tun?

...aber die Dünenformation am Horizont scheint nicht von schlechten Eltern zu sein - hoffentlich ist Cury schwindelfrei und wird nicht höhenkrank.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 14:02:06

Was hat das kleine Späßchen mit Verschwörungstheorien zu tun?

Äh, auch meinerseits war das ein Späßchen...  Denk in ein paar Monaten an meine Worte, Verschwörungstheoretiker verstehen keinen Spaß
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Frechdachs am 08. August 2012, 14:07:26
Daa war es dann wohl  ;D

]http://www.der-postillon.com/2012/08/mars-rover-curiosity-uber-nacht.html?m=1] (http://www.der-postillon.com/2012/08/mars-rover-curiosity-uber-nacht.html?m=1)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 14:44:41
"...All systems are go for deployment of the rover's remote sensing mast on Sol 2, followed by a 360-degree pan by the rover's Navcam..."
Nachdem der Mast nun oben ist, sollte das nächste Highlight ein 360 Grad Panorama von der Navcam sein.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 08. August 2012, 14:54:04
... die Dünenformation am Horizont  ...
Meiner Meinung nach ist das der Kraterrand.
Und was die "ägyptischen Bauten" angeht: Mal hinfahren und nach einem Sternentor (https://de.wikipedia.org/wiki/Stargate_%28Film%29) suchen könnte sich vielleicht lohnen.
;)

Mal noch eine Frage zu den Bildern, die von Curiosity zur Erde gesendet werden:
Auf der NASA-Seite (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=0) steht unter jedem Bild Datum und Uhrzeit. Ist das die Aufnahmezeit oder die Zeit des Empfangs auf der Erde. Ich frage deshalb weil die Bilder nach der Aufnahme im Rover zwischengespeichert und in anderer Reihenfolge zur Erde gesendet werden können. Meiner Meinung nach ist es das Aufnahmedatum. Kann das jemand bestätigen? Wenn ja lohnt es sich auf der NASA-Seite ab und zu einen Blick zurück in vergangene SOLs zu werfen ob neue Bilder angekommen sind. Übrigens finde ich die irdische Zeitangabe sehr gut. Mit den SOLs konnte ich mich noch nie anfreunden. Es wird wohl langsam Zeit für einen richtigen Mars-Kalender vergleichbar mit dem hier auf der Erde. Dann kann man auch ein ordentliches Umrechnungsprogramm erstellen und die Uhrenindustrie kann wieder eine kleine Marktlücke füllen.


Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ilbus am 08. August 2012, 14:58:54
@frechdachs. der beste Nachweis für das intelligente Leben auf dem Mars...oder waren meine Heimatgenossen schon insgeheim vorher schon da? :o
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Nobody am 08. August 2012, 15:00:02
Auf das 360Grad Panoramabild bin ich schon gespannt.
Gibt es bei den Dateinamen Namen der Bilder ein ähnliches System wie bei Oportunity?

@alswieich: Ehre sei den Ori!  ;D  ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 08. August 2012, 15:21:21
"...All systems are go for deployment of the rover's remote sensing mast on Sol 2, followed by a 360-degree pan by the rover's Navcam..."
Nachdem der Mast nun oben ist, sollte das nächste Highlight ein 360 Grad Panorama von der Navcam sein.
Wie jetzt..., nur Bilder der Navcam, ich will Farbbilder von den Mastcams sehen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 08. August 2012, 15:21:52

Geduld, Geduld  :)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 15:47:27
Die müssen die Kameras etc. alles noch kalibrieren. Bei der Menge an Equipment geht halt alles Step-by-Step.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Nitro am 08. August 2012, 15:52:11
Und die Jungs sind schon verdammt fix, wenn man bedenkt dass die meisten Satelliten Monate brauchen bis sie in den regulaeren Betrieb gehen.

Und ich wuerde mal behaupten, dass ein 2,5 Milliarden Dollar Marsrover komplexer ist, als die meisten Satelliten welche die Erde umkreisen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 15:53:41
Guckt euch das mal an. Kann es sein, dass die hintere Dustcam die Einschlagswolke vom Skycrane erwischt hat???
So munkelt man inzwischen im "USF-Forum"

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=27363)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 08. August 2012, 15:59:34

Ja, da wurde schonmal drüber hier im Thread spekuliert. Es könnte die Aufschlagswolke vom Skycrane sein. Beim großen Panorama mit der Zoom Kamera könnten wir vielleicht sogar noch etwas mehr von den Resten des SkyCranes sehen. Natürlich nur, wenn das Gelände nicht zu sehr abschüssig ist weiter hinten. Hinfahren wird man auf jeden Fall nicht.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: chrisi01 am 08. August 2012, 16:11:56
hi

das erste HighRes Bild von Mardi mit Hitzeschild drauf:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023715.jpg)

die Qualität find ich gigantisch gut bin mal auf weitere Mardifotos gespannt :)

und hier sind viele viele neue RAW Bilder:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=0 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=0)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023716.jpg)
da freu ich mich auch riesig auf das vollaufgelöste Foto :)

mfg

Chris
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NicSchumi am 08. August 2012, 16:49:00
Und hier mal wieder n kurzes Filmchen zum entspannen  :)

http://youtu.be/CtvXQPLOi5s (http://youtu.be/CtvXQPLOi5s)

Viele Grüße, Nico
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 08. August 2012, 16:52:53
Mahlzeit!


Auf diesem Bild sieht man meiner Meinung nach auf der linken Seite eine Stelle, die von einem Landetriebwerk des Sky Cranes "freigepustet" wurde:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023713.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023709.JPG)

Hier sind es gleich zwei Stellen:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023714.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023711.JPG)

Das erspart dem Rover das buddeln.
 8)


Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 08. August 2012, 17:21:11
Das erspart dem Rover das buddeln.

Diese stellen dürften weniger brauchbar sein, weil sie von den Abgasen der Triebwerke chemisch kontaminiert sind.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 17:37:59
Was das "Buddeln" angeht, die helle Staubschicht scheint recht dünn zu sein. Da "buddelt" der Rover sich beim Fahren mit den Rädern genug auf...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 17:43:50
Erster Navcam-Pan!!!
Mehr auch in 3D gibts hier (Haltet die 3D Brille bereit)
http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08080751-curiosity-first-navcam-pan-3d.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08080751-curiosity-first-navcam-pan-3d.html)

(https://planetary.s3.amazonaws.com/assets/images/4-mars/msl/mars_msl_sol2_2navcam_mosaic_mhoward.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 08. August 2012, 17:45:39
Chemisch verseucht sehe ich ein, aber mechanisch weiß man zumindest nun wie dick die Staubschicht ist und dass sich darunter fester Boden befindet (soweit das meine trüben Holzaugen erkennen können).

Also diese erste 3D-Aufnahme mit dem Gebirge am Horizont -- sehr schön. Ich freue mich schon auf die ersten rechts-/links-Farbbilder. Da bastel ich dann daraus 3D-Aufnahmen/-Panoramas, die man sich mit dem Programm "PlayMemories" (kostenlos) auf der PS3 mit entsprechendem 3D-Fernseher in voller Auflösung (max. 1920 * 1080 Pixel) und in Farbe anschauen kann.


Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: T-REX am 08. August 2012, 17:55:59
Hallo zusammen, bin neu hier und kein Spezialist, aber total fasziniert von dem was die Jungs und Mädels von JPL da geleistet haben !!!

Auf den letzten beiden Bildern hier auf dieser Deite ist doch der Fallschirm und das Backshell zu sehen, bzw. nur das Backshell?
Ich frag nur weil das keiner angesprochen hat oder ich das nicht mitbekommen habe ....

Gruß Dino

lese schon seit einigen Tagen mit ... bin einfach fasziniert ... tolle Seite ...


Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Klimbim am 08. August 2012, 17:58:48
Kann mir jemand sagen wozu sie thumbnails produzieren? Um mit Bildern die nicht in high-res übertragenswert sind die Batterie zu schonen, oder? Wozu wird dann sowas übertragen in high-res? http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_397672951EDR_F0010008AUT_04096M_&s=2 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_397672951EDR_F0010008AUT_04096M_&s=2)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 18:04:09
Hallo zusammen, bin neu hier und kein Spezialist, aber total fasziniert von dem was die Jungs und Mädels von JPL da geleistet haben !!!

Auf den letzten beiden Bildern hier auf dieser Deite ist doch der Fallschirm und das Backshell zu sehen, bzw. nur das Backshell?


Wo siehst du da das Backshell und den Fallschirm? Du meinst das Panoramabild oder?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: spacecat am 08. August 2012, 18:16:10
Enschuldigung, wo sind nochmal die Videos von den PKs gespeichert?

Danke
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: spaceboy am 08. August 2012, 18:17:20
Wertes Forum,

tja, die erfolgreiche Landung von Curiosity ist schon eine tolle Sache, aber: ich habe das alles schon vor 36 Jahren
gesehen und auch intensiv verfolgt, (Viking 1 und 2, 1976), vielleicht geht es den älteren im Forum ähnlich:
ich frage mich, wo der echte Fortschritt in 36 Jahren geblieben ist.

Sicher, Curiosity ist mobil, die Computer-Technik hat riesige Fortschritte gemacht, aber war das alles?

Mit besten Grüßen,
spaceboy
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 08. August 2012, 18:17:45
Also diese erste 3D-Aufnahme mit dem Gebirge am Horizont -- sehr schön.

Ja, auch den 3D-Aufnahmen sieht man, dass zwischen dem Rover und den Bergen eine große Senke liegt. :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: T-REX am 08. August 2012, 18:23:12
Genau, das Panoramabild ... da liegt der Fallschirm und rechts daneben das Backshell , oder hab ich jetzt schon Halluzinationen ..
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 18:29:35
Genau, das Panoramabild ... da liegt der Fallschirm und rechts daneben das Backshell , oder hab ich jetzt schon Halluzinationen ..

Ich glaub das sind Halluzinationen  ;) Das sind Felsen was du für das Backshell hältst. Das Backshell ist auch viel weiter weg
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 08. August 2012, 18:31:55
tja, die erfolgreiche Landung von Curiosity ist schon eine tolle Sache, aber: ich habe das alles schon vor 36 Jahren
gesehen und auch intensiv verfolgt, (Viking 1 und 2, 1976), vielleicht geht es den älteren im Forum ähnlich:
ich frage mich, wo der echte Fortschritt in 36 Jahren geblieben ist.


Nein, das hast Du nicht vor 36 Jahren gesehen!
Damals fanden die ersten Mars-Landungen statt.
Aber davon hast Du nicht viel gesehen!
Von der Landung eh nicht und von der Oberfläche gab es auch nur sehr wenige Bilder.

Was am Montag dort gelandet ist, ist ein komplexes, modernes Labor, welches vor Ort wissenschaftliche Analysen durchführen kann.
Sie haben alles so leicht wie möglich gebaut und kommen dennoch auf 75 kg wissenschaftliche Nutzlast.
Ich empfehle unsere Curiosity-Seite (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/home.shtml), wo mehr Informationen nebst verständlichen Erklärungen zusammengestellt sind, als sonst irgendwo.
Wenn Du dort etwas nach unten scrollst, kannst Du Dich über die wissenschaftlichen Instrumente informieren.
Das ist nicht mehr zu vergleichen mit den ersten leichten Landegeräten.
Curiosity wird in den nächsten 2 Jahren geologisch hochinteressantes Gebiet an vielen Standorten erforschen, umfangreiche geologische Analysen durchführen und tausende von Fotos machen.
Fast so, als könnte ein menschliches Geologen-Team dieses Gelände auf dem fremden Planeten erkunden. 8)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. August 2012, 18:32:33
Wertes Forum,

tja, die erfolgreiche Landung von Curiosity ist schon eine tolle Sache, aber: ich habe das alles schon vor 36 Jahren
gesehen und auch intensiv verfolgt, (Viking 1 und 2, 1976), vielleicht geht es den älteren im Forum ähnlich:
ich frage mich, wo der echte Fortschritt in 36 Jahren geblieben ist.

Sicher, Curiosity ist mobil, die Computer-Technik hat riesige Fortschritte gemacht, aber war das alles?

Mit besten Grüßen,
spaceboy


Da weiß man gar nicht, wo man mit der Antwort anfangen soll. Kurzfassung: Ne ganze Menge!
Langfassung: Lieber selber erlesen, hier im Forum und auf den Seiten der NASA gibt's tonnenweise Material zum Nachlesen über die ganzen Experimente an Bord. Nicht nur Computertechnik sondern auch die ganze Meßtechnik, dagegen fällt Viking wirklich unter Jurassic Park.
Ach ja, ein ganz entscheidender Fortschritt ist: Curiosity kann fahren!  ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: siran am 08. August 2012, 18:34:47
Hallo T-Rex,

ich sehe das genauso. Sieht jedenfalls nicht natürlichen Ursprungs aus. Das wäre ja ein Zufall wenn gerade dort so ein symetrischer Felsen wäre. Und links davon sieht aus wie der Fallschirm.Du hast vielleicht recht.Auch in der Vergrößerung sieht es so aus.

Gruß
Siran
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: buzzti86 am 08. August 2012, 18:41:20
gibt es denn schon Daten wo genau im Gale Crater der Rover steht und wie weit entfernt der Space-Lift runterkam?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 08. August 2012, 18:46:08
Na klar: hier (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4218.msg232203#msg232203)!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Pham am 08. August 2012, 18:48:20
Wertes Forum,

tja, die erfolgreiche Landung von Curiosity ist schon eine tolle Sache, aber: ich habe das alles schon vor 36 Jahren
gesehen und auch intensiv verfolgt, (Viking 1 und 2, 1976), vielleicht geht es den älteren im Forum ähnlich:
ich frage mich, wo der echte Fortschritt in 36 Jahren geblieben ist.

Sicher, Curiosity ist mobil, die Computer-Technik hat riesige Fortschritte gemacht, aber war das alles?

Mit besten Grüßen,
spaceboy
Du meinst, der Mars sieht auf den Bildern immer noch so ähnlich aus wie vor 36 Jahren?
Skandal! Wo sind die blühenden Landschaften die uns die Kohlregierung versprochen hat?
 ;D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: T-REX am 08. August 2012, 18:54:08
hallo siran, ... ist schon merkwürdig .. gell ?? alle reden vom Gebirge und von Spuren der sky-crane Triebwerke auf dem Bild aber keiner sieht den Fallschirm und das Backshell ... haben wir beide eben Hallos ..  ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 08. August 2012, 18:54:50
gibt es denn schon Daten wo genau im Gale Crater der Rover steht und wie weit entfernt der Space-Lift runterkam?
Der derzeitige Parkplatz:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4243 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4243)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4320 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4320)
Der "Schrottplatz" in der Übersicht:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023708.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023708.jpg)


Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 08. August 2012, 18:56:24
Hallo T-Rex,

ich sehe das genauso. Sieht jedenfalls nicht natürlichen Ursprungs aus. Das wäre ja ein Zufall wenn gerade dort so ein symetrischer Felsen wäre. Und links davon sieht aus wie der Fallschirm.Du hast vielleicht recht.Auch in der Vergrößerung sieht es so aus.

Gruß
Siran

Nein, der Fallschirm ist 615 Meter vom Rover entfernt runtergekommen.
Die NavCam kann den Bereich von 5-50 m gut abbilden.
Sie wird hauptsächlich dafür verwendet die Strecke für die nächste Fahrt festzulegen.
Was in 600 m Entfernung flach auf dem Boden liegt, ist damit kaum zu erkennen.

Vielleicht ist es ein Meteorit.
Opportunity hat viele davon gefunden.
Interessant sehen diese Steine schon aus.
Außerdem scheinen sie auf dem Weg zu liegen.
Wir haben ja ein Fahrzeug - wir können hinfahren und es aus der Nähe betrachten und genau untersuchen.
Das wird bestimmt eines der ersten Ziele sein, wenn Cury dann im September zum ersten mal Fahrt aufnimmt. :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: spacecat am 08. August 2012, 18:58:48
Hallo und guten Abend allerseits,

die nächste PK unter
http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html (http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html)
steht an.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZeT am 08. August 2012, 18:59:56
Ein Ziel hat Curiosity definitiv schon erreicht - die Neugier und das Interesse wurde bei vielen Menschen geweckt. Artikel in der Presse werden geschrieben (auch wenn sie nicht immer zu 100% richtig sind, aber das nimmt man gerne in kauf), man unterhält sich darüber und will mehr wissen.

Ich wüsste nicht, welches wissenschaftliche Experiment (da zähl ich jetzt einfach mal MSL mit dazu) in letzter Zeit solch eine Echo der normalen Presse und der Bevölkerung hervorgerufen hat.

Selbst das Higgs im LHC hat nicht soviel Aufmerksamkeit erfahren. Das ist wohl dann doch eine Spur zu abstrakt, um ohne Vorwissen überhaupt damit was anfangen zu können.

Die höchst anspruchsvolle Landung, ein Thema was irgendwie doch alle interessiert (nach Spuren von Leben suchen) usw.

Man kann jetzt schon sagen - MSL war ein voller Erfolg - auch wenn von wissenschaftlicher Seite es ja jetzt erst losgeht. :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZeT am 08. August 2012, 19:01:42
Zitat von: Pham
Skandal! Wo sind die blühenden Landschaften die uns die Kohlregierung versprochen hat?
 ;D

Dazu hätte Curiosity weiter im Osten landen müssen. ;)

*scnr*
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HausD am 08. August 2012, 19:01:50
Hallo buzzti86,

gibt es denn schon Daten wo genau im Gale Crater der Rover steht und wie weit entfernt der Space-Lift runterkam? 

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023707.jpg)

Im französischen Forum wurde ein Wettstreit veranstaltet, wer am nächsten den wirklichen Landepunkt von Curi trifft. Das Bild zeigt die Auswertung ...
    Koordinaten MSL
    4,5895 S
    137,4417 E
    (Quelle: JPL)

Gruß, HausD
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Trinitus am 08. August 2012, 19:02:57
Ein Ziel hat Curiosity definitiv schon erreicht - die Neugier und das Interesse wurde bei vielen Menschen geweckt.

Ohja - das kann ich bestätigen: mein Vater - der eigentlich nicht viel für Raumfahrt & Co übrig hat - befindet sich in einem akuten Anfall von Mars-Fieber und fragt mich alle paar Stunden nach neuen Fotos.  ::)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kryo am 08. August 2012, 19:15:16
Ein Ziel hat Curiosity definitiv schon erreicht - die Neugier und das Interesse wurde bei vielen Menschen geweckt.

Ohja - das kann ich bestätigen: mein Vater - der eigentlich nicht viel für Raumfahrt & Co übrig hat - befindet sich in einem akuten Anfall von Mars-Fieber und fragt mich alle paar Stunden nach neuen Fotos.  ::)

haha das stimmt. Ich hatte auch schon Gespräche, die dann aber so endeten: Wenn man sagt, dass dass nun der 2. aktive Rover auf dem Mars ist, und schon mehrere oben waren, dann fragt der Gesprächspartner: "warum machen die dann jetzt so einen Wirbel darum?" :D schon seltsam. Von Opportunity und Spirit hat man damals nich so viel mitbekommen, geschweige denn von Pathfinder/Sojourner.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 08. August 2012, 19:17:13
Enschuldigung, wo sind nochmal die Videos von den PKs gespeichert?
http://www.ustream.tv/nasajpl/videos (http://www.ustream.tv/nasajpl/videos)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 08. August 2012, 19:19:28
Von Opportunity und Spirit hat man damals nich so viel mitbekommen, geschweige denn von Pathfinder/Sojourner.

Muss ich widersprechen. Pathfinder war die erste Mission, wo Bilder vom Mars quasi in Echtzeit im Internet gelandet sind. Opportunity und Spirit waren die ersten großen Ereignisse, die es in NASA TV über Internet Video-Streaming zu sehen gab. Und ich war bei beiden Ereignissen schon voll dabei. So etwas ist eben immer wieder spannend, vor Allem die Landemethode und Größe von Curiosity beeindrucken doch.

Was sich aber geändert hat, ist die Mainstream Werbung, um Massen durch dramatische Videos zu begeistern.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: GlassMoon am 08. August 2012, 19:22:03
Hallo T-Rex,

ich sehe das genauso. Sieht jedenfalls nicht natürlichen Ursprungs aus. Das wäre ja ein Zufall wenn gerade dort so ein symetrischer Felsen wäre. Und links davon sieht aus wie der Fallschirm.Du hast vielleicht recht.Auch in der Vergrößerung sieht es so aus.

Gruß
Siran

Nein, der Fallschirm ist 615 Meter vom Rover entfernt runtergekommen.
Die NavCam kann den Bereich von 5-50 m gut abbilden.
Sie wird hauptsächlich dafür verwendet die Strecke für die nächste Fahrt festzulegen.
Was in 600 m Entfernung flach auf dem Boden liegt, ist damit kaum zu erkennen.

Vielleicht ist es ein Meteorit.
Opportunity hat viele davon gefunden.
Interessant sehen diese Steine schon aus.
Außerdem scheinen sie auf dem Weg zu liegen.
Wir haben ja ein Fahrzeug - wir können hinfahren und es aus der Nähe betrachten und genau untersuchen.
Das wird bestimmt eines der ersten Ziele sein, wenn Cury dann im September zum ersten mal Fahrt aufnimmt. :)

Vielleicht stört bei den den Entfernungsangeben das, was wir von der Erde gewohnt sind.
Die Horizontentfernung bei einer idealen Kugel kann man mit s= sqrt(d*h+h²) berechnen.
Bei einer Masthöhe von 1,1m von Curiosity gäbe das auf der Erde eine Horizontentfernung von ca. 3750m.
Bei Mars hingegen sind das nur 2730m. Er ist einfach kleiner, darum ist der Horizont viel näher.
Dazu kommen natürlich noch Oberflächenformen, die einem die Sichtweite verschlechtern können - der Krater in dem man steht und natürlich der kleine Krater, den sich das Ding beim Aufschlag selbst gegraben hat.
Wie eumel schon gesagt hat, der Sichtwinkel ist einfach viel zu schlecht, als dass man da was erkennen könnte.

Zitat von: Pham
Skandal! Wo sind die blühenden Landschaften die uns die Kohlregierung versprochen hat?
 ;D

Dazu hätte Curiosity weiter im Osten landen müssen. ;)

*scnr*
;D
Mal ne ernsthafte Frage dazu: Wie ist eigentlich der Nullmeridian bei Mars festgelegt? Äquator kann man ja objektiv festlegen, aber der Nullmeridian ist willkürlich. Weiß das irgendwer?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Setec am 08. August 2012, 19:22:33
Daa war es dann wohl  ;D

]http://www.der-postillon.com/2012/08/mars-rover-curiosity-uber-nacht.html?m=1] (http://www.der-postillon.com/2012/08/mars-rover-curiosity-uber-nacht.html?m=1)

Auch nicht schlecht!  ;D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 08. August 2012, 19:29:42
Hallo T-Rex,

ich sehe das genauso. Sieht jedenfalls nicht natürlichen Ursprungs aus. Das wäre ja ein Zufall wenn gerade dort so ein symetrischer Felsen wäre. Und links davon sieht aus wie der Fallschirm.Du hast vielleicht recht.Auch in der Vergrößerung sieht es so aus.

Gruß
Siran

Nein, der Fallschirm ist 615 Meter vom Rover entfernt runtergekommen.
Die NavCam kann den Bereich von 5-50 m gut abbilden.
Sie wird hauptsächlich dafür verwendet die Strecke für die nächste Fahrt festzulegen.
Was in 600 m Entfernung flach auf dem Boden liegt, ist damit kaum zu erkennen.

Vielleicht ist es ein Meteorit.
Opportunity hat viele davon gefunden.
Interessant sehen diese Steine schon aus.
Außerdem scheinen sie auf dem Weg zu liegen.
Wir haben ja ein Fahrzeug - wir können hinfahren und es aus der Nähe betrachten und genau untersuchen.
Das wird bestimmt eines der ersten Ziele sein, wenn Cury dann im September zum ersten mal Fahrt aufnimmt. :)

Vielleicht stört bei den den Entfernungsangeben das, was wir von der Erde gewohnt sind.
Die Horizontentfernung bei einer idealen Kugel kann man mit s= sqrt(d*h+h²) berechnen.
Bei einer Masthöhe von 1,1m von Curiosity gäbe das auf der Erde eine Horizontentfernung von ca. 3750m.
Bei Mars hingegen sind das nur 2730m. Er ist einfach kleiner, darum ist der Horizont viel näher.
Dazu kommen natürlich noch Oberflächenformen, die einem die Sichtweite verschlechtern können - der Krater in dem man steht und natürlich der kleine Krater, den sich das Ding beim Aufschlag selbst gegraben hat.
Wie eumel schon gesagt hat, der Sichtwinkel ist einfach viel zu schlecht, als dass man da was erkennen könnte.

Zitat von: Pham
Skandal! Wo sind die blühenden Landschaften die uns die Kohlregierung versprochen hat?
 ;D

Dazu hätte Curiosity weiter im Osten landen müssen. ;)

*scnr*
;D
Mal ne ernsthafte Frage dazu: Wie ist eigentlich der Nullmeridian bei Mars festgelegt? Äquator kann man ja objektiv festlegen, aber der Nullmeridian ist willkürlich. Weiß das irgendwer?

Der Nuller geht durch den Krater Airy, der wiederum den Namen des Astronoms trägt, der in Greenwich tätig war, Ende des 19. Jahrhdts.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 08. August 2012, 19:32:22
Daa war es dann wohl  ;D
]http://www.der-postillon.com/2012/08/mars-rover-curiosity-uber-nacht.html?m=1] (http://www.der-postillon.com/2012/08/mars-rover-curiosity-uber-nacht.html?m=1)
Auch nicht schlecht!  ;D

Ich möchte darauf hinweisen, dass wir für lustige Dinge einen eigenen Thread haben: http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=426.msg231994#msg231994 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=426.msg231994#msg231994)

Hier soll wirklich über die Aktivitäten und wissenschaftlichen Ergebnisse vom Rover diskutiert werden.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZeT am 08. August 2012, 19:56:05
Ist denn schon bekannt, was das erste Ziel von Curiosity sein wird?

http://msl-scicorner.jpl.nasa.gov/index.cfm (http://msl-scicorner.jpl.nasa.gov/index.cfm)

Dort gibt es zwar Infos bezüglich des aktuellen Status - auch was die Ziele sind, aber nichts über den nächsten Schritt. Wird das erst jetzt festgesetzt, da man nun genau weis wo man gelandet ist und anhand der aktuellen Situation die nächsten Schritte festlegt, oder gibt es einen festen Ablaufplan, wo gebohrt gelasert usw. wird?

Unter "Science Planning" steht der folgende Satz:

"The nature of the landing site will influence the ratio of driving to sampling, especially if the site is a “go to” site, where the primary science targets are some distance from the center of the landing ellipse."

Frei übersetzt:

"Die Art des Landeplatzes sowie die Umgebung gibt vor, wo man mit den ersten wissenschaftlichen Experimenten beginnen wird"

Sprich - die suchen jetzt die besten Stellen wo was wie am besten möglich ist?

Greetz
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: spacecat am 08. August 2012, 20:05:24
Neuigkeiten:

In der PK wurde gerade ein Bild von Einschlagkratern der 6 25kg Zusatzgewichte gezeigt, die kurz vor der Fallschirmöffnung abgesprengt wurden. Sie liegen ein paar Kilometer von Cury entfernt und sind deutlich sichtbar in einer Reihe. Da sie hinter dem Dünengebiet liegen, sollen sie aber nicht angefahren werden. Das dazugehörige Bild von einer der MRO Kameras habe ich leider noch nicht gefunden.

Suche läuft.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: green_seven am 08. August 2012, 20:06:21
weiß man eigentlich in welcher sprache die ominösen 2,5 millionen programmzeilen geschrieben wurden?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: mic am 08. August 2012, 20:08:17
Hat jemand verstanden wie viel Sievert der Detektor während dem Flug zum Mars gemessen hat? Der RAD-Typ hat leider genuschelt :D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: albireo am 08. August 2012, 20:12:10
weiß man eigentlich in welcher sprache die ominösen 2,5 millionen programmzeilen geschrieben wurden?

wissen nicht, aber am gängigsten ist wohl c++. Ist aber auch möglich das sich die Nasa da eine eigene Programmierumgebung geschaffen hat...aber interessieren würde mich das auch.

Gruß Daniel
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: spacecat am 08. August 2012, 20:12:31
Nope, aber es ist wohl für einen Menschen "signifikant"...

EDIT: Wieso muß ich jetzt an Grillhähnchen denken... :D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 08. August 2012, 20:21:41
Mahlzeit!


Einige der in der Pressekonferenz gezeigten Bilder:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023701.jpg) (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4348) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023702.jpg) (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4347) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023703.jpg) (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4346)
Bei dem linken Bild hier stimmen Text und Bild nicht überein. Da hat wohl jemand was verwechselt und ändert es hoffentlich noch(wurde inzwischen korrigiert):
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023704.jpg) (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4341) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023699.jpg) (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4337) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023705.gif) (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4351)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023706.gif)
 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4355)
Bildquelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/ (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/)
Für größere Ansicht und mehr Informationen bitte auf das jeweilige Bild klicken.


Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 08. August 2012, 20:23:15
Hat jemand verstanden wie viel Sievert der Detektor während dem Flug zum Mars gemessen hat? Der RAD-Typ hat leider genuschelt :D

Das waren willkürliche Einheiten ("arbitrary units"), d.h. man kann auf dem Graph zwar sehen, wie die Strahlung mit der Zeit schwankt, aber nicht das absolute Niveau. Wenn ich das richtig versanden hab, hängt das danit zusammen, dass in der Momentanen Konfiguration des Rovers das "Fenster" durch das die Strahlung in den Detektor kommt zum Teil verdeckt ist. (Vom Roboterarm?)

edit: Jetzt bin ich mir doch nicht mehr ganz so sicher, da ich den Anfang verpasst hab. Der Graph bezog sich vielleicht nur auf das, was man auf der Marsoberfläche gemessen hat.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 08. August 2012, 20:35:51

Mehr zum Strahlunsdetektor: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/05082012213915.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/05082012213915.shtml)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Scharf am 08. August 2012, 20:37:07
Sollte Curiosity nicht noch etwas"absprengen" bevor der Mast hochgefahren wird? Dazu habe ich gar nichts gelesen.
Gruß Frank
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 08. August 2012, 20:45:52

und ein erstes Panorama, auch wenn noch viele Fotos davon niedrig aufgelöst sind (zum runterladen mit rechter Maustaste auf das Bild > speichern unter):

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023700.jpg)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: chrisi01 am 08. August 2012, 20:48:20
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023699.jpg) (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4337)

da ist es ja schon... geniales Foto einfach klasse  8)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 08. August 2012, 20:51:29
Ist denn schon bekannt, was das erste Ziel von Curiosity sein wird?

http://msl-scicorner.jpl.nasa.gov/index.cfm (http://msl-scicorner.jpl.nasa.gov/index.cfm)

Dort gibt es zwar Infos bezüglich des aktuellen Status - auch was die Ziele sind, aber nichts über den nächsten Schritt. Wird das erst jetzt festgesetzt, da man nun genau weis wo man gelandet ist und anhand der aktuellen Situation die nächsten Schritte festlegt, oder gibt es einen festen Ablaufplan, wo gebohrt gelasert usw. wird?

Unter "Science Planning" steht der folgende Satz:

"The nature of the landing site will influence the ratio of driving to sampling, especially if the site is a “go to” site, where the primary science targets are some distance from the center of the landing ellipse."

Frei übersetzt:

"Die Art des Landeplatzes sowie die Umgebung gibt vor, wo man mit den ersten wissenschaftlichen Experimenten beginnen wird"

Sprich - die suchen jetzt die besten Stellen wo was wie am besten möglich ist?

Greetz

Hier sind die zwei möglichen Routen eingezeichnet. Eine nach links, eine nach rechts. Möglicherweise passt man das jetzt aber nochmal an.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023663.jpg)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: technician am 08. August 2012, 20:53:58
Soll Curiosity darstellen, dient wohl zur Kalibrierung...

Was mir grad auffällt, kann es sein, dass das Rad rechts unten im Bild eingeschlagen ist (also nicht gerade steht)?

Stimmt. Die äußeren Räder sind um 40 Grad eingeschlagen. Ist schon vom Werk her so vorgesehen.

Grüsse, Udo

zumindest kann sie dann nicht von selbst den Hang runter rollen - auf dem sie ja nicht gelandet ist - aber weiss man das vorher?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: spacecat am 08. August 2012, 20:59:05
Das Symbol von Curiosity soll wohl auch als 2D-Code für eine Internet Adresse dienen, wenn ich es richtig verstanden habe...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 08. August 2012, 21:07:47
zumindest kann sie dann nicht von selbst den Hang runter rollen - auf dem sie ja nicht gelandet ist - aber weiss man das vorher?

Der Grund dürfte eher sein, dass Curiosity die Räder so drehen musste, damit Sie in den Kasten vom Hitzeschild passt. Und man hat während der Landung einfach noch nicht die Servomotoren angeworfen für die Raddrehungen. Also ist das Rad noch schief.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: chrisi01 am 08. August 2012, 21:14:02
damit Sie in den Kasten vom Hitzeschild passt.

jetzt wissen wir es Curiosity ist weiblich :) Hört sich aber schlüssig an deine Erklärung :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Führerschein am 08. August 2012, 21:17:26
jetzt wissen wir es Curiosity ist weiblich

Das wurde so auch in der ersten Pressekonferenz gesagt. Sie hat es auch selber in ihrem Twitter Account mal gesagt. :D

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: MoreInput am 08. August 2012, 21:19:10
weiß man eigentlich in welcher sprache die ominösen 2,5 millionen programmzeilen geschrieben wurden?

Siehe http://compass.informatik.rwth-aachen.de/ws-slides/havelund.pdf (http://compass.informatik.rwth-aachen.de/ws-slides/havelund.pdf)
"programming language is C, 2.5 M LOC , highly multi-threaded (over 130 threads) "


Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: mic am 08. August 2012, 21:41:06
Zitat
Das waren willkürliche Einheiten ("arbitrary units"), d.h. man kann auf dem Graph zwar sehen, wie die Strahlung mit der Zeit schwankt, aber nicht das absolute Niveau.

Ich bin mir relativ sicher er hatte eine Zahl in Sievert genannt als er die Frage bzgl. der Strahlung beantwortet hat. Es klang für mich wie 1Si, aber das kann nicht sein, da zu niedrig (jedenfalls für die vollen 7 Monate Flug)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: green_seven am 08. August 2012, 21:42:20
Hab grad au selber was gefunden :D

"It's running 2.5 million lines of C on a RAD750 processor manufactured by BAE. The JPL has a bit more information but I do suspect many of the details are not publicized. It does appear that the testing scripts were written in Python."
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 08. August 2012, 21:50:22
Kann sein, dass man die Räder von Haus aus in der Stellung haben wollte, weil man Cury erstmal um die eigene Achse drehen lassen will. Bislang ist ja noch nicht entschieden, in welche Richtung die Reise gehen soll.

Ein weiterer Grund könnte maximale Platzausnutzung in der Landekapsel gewesen sein. Der Rover, mit mehr oder weniger rechteckigem Grundriss in der untenrum kegelförmigen Kapsel... da könnte es ein paar Zentimeter gebracht haben, die äußeren vier Räder einzuschlagen statt sie einfach geradeaus stehen zu lassen. :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Sven11 am 08. August 2012, 21:56:49
Mal ne ernsthafte Frage dazu: Wie ist eigentlich der Nullmeridian bei Mars festgelegt? Äquator kann man ja objektiv festlegen, aber der Nullmeridian ist willkürlich. Weiß das irgendwer?

Der Nullmeridian verläuft durch das Meridiani Planum.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Frechdachs am 08. August 2012, 22:20:11
Nebenbei, die Android-App "Mars Images" beinhaltet seit heute auch die Bilder von Curi.
Gruß,
Oli
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: GlassMoon am 08. August 2012, 22:20:34
Mal ne ernsthafte Frage dazu: Wie ist eigentlich der Nullmeridian bei Mars festgelegt? Äquator kann man ja objektiv festlegen, aber der Nullmeridian ist willkürlich. Weiß das irgendwer?

Der Nullmeridian verläuft durch das Meridiani Planum.
Danke, wurde aber schon beantwortet: er läuft exakt durch den Airy Crater und hat in der Benennung so auch eine Referenz zum irdischen Nullmeridian. Der Krater wurde nämlich nach einem Wissenschaftler benannt, der in Greenwich (irdischer Nullmeridian) gewirkt hat. Nette Randnotiz find ich :)
Danke auch für die Antwort, vostei.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Trinitus am 08. August 2012, 22:26:00
Hier mal eine Aufnahme vom Hitzeschield kurz nach der Abtrennung...  :o

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023697.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023697.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 08. August 2012, 22:28:51
Hallo,

@ Captain-S :  Durch den Laser der ChemCam kann ein Spektralbereich des Lichtes untersucht werden, welcher sich vom UV-Bereich des Lichts über das sichtbare Licht bis hin zu dessem nahen Infrarotbereich erstreckt (von 240 bis 336 Nanometer, 380 bis 470 Nanometer und 470 bis 850 Nanometer).
Mehr zu diesem Instrument hier :  http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml) 

@ Rocke :  Die HGA konnte mittlerweile erfolgreich ausgerichtet werden. In den nächsten Tagen soll der Rover speziell über die HGA mit neuen Updates seiner Software versorgt werden.

@ Roverfan :  Zu dem "Pyramidenfoto" der NavCam :  Die Kamera zeigt dabei nach Norden . Die NavCam bildet dabei den etwa 25 Kilometer entfernten Kraterrand des Gale-Kraters ab.

@ Klimbim :  Die größte Gefahr ist wohl, dass sich dabei Staub auf den Optiken der einzelnen Instrumente absetzt.

@ alswieich :  Zur Marszeit :  Es gibt da ein nettes, kleines "Spielzeug" von der NASA, welches sich "Mars24" nennt : 
http://www.giss.nasa.gov/tools/mars24/ (http://www.giss.nasa.gov/tools/mars24/) 
http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08032042-mars24-version-7.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08032042-mars24-version-7.html)
Echtzeit auf dem Mars und Umrechnung/Darstellung in Erdzeit... Die aktuellste Version beinhaltet auch den Gale-Krater und Curiosity.

Zu den Bildern und den angegebenen Zeiten : 
Wenn Du auf die Bilder klickst, dann öffnen sich diese mit einer speziellen URL-Adresse. Zum Beispiel :
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_397681736EDR_T0020000AUT_04096M_&s=2 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_397681736EDR_T0020000AUT_04096M_&s=2)

Der letzte Teil dieser Adresse beinhaltet einen speziellen "Code", aus dem die Experten alle wichtigen Daten "herauslesen" können : 
NLA_397681736EDR_T0020000AUT_04096M_&s=2 

Die Buchstaben "NLA" stehen dabei für die Navigationskamera ( "N" ), linke Optik ( "L" ), verbunden mit dem Hautcomputer ( A-Side-Computer = "A" ). Der Backup-Computer dürfte dann ein "B" enthalten...

Die restlichen Zahlen und Buchstaben beinhalten das exakte, sekundengenaue Aufnahmedatum und weiter Informationen, durch welche ich bisher allerdings noch nicht so richtig durchgestiegen bin...

Aber auch Spirit und Opportunity verfügten über einen vergleichbaren Code :  http://marsrovers.nasa.gov/gallery/edr_filename_key.html (http://marsrovers.nasa.gov/gallery/edr_filename_key.html) 

Zu den auf der JPL-Seite angegebenen Zeiten :  Das sind definitiv die Zeiten, zu denen die jeweiligen Bilder auf dem Mars angefertigt wurden. Gehe noch einmal zum Sol "0" und dann zu den MARDI-Bildern. Die angegebenen Zeiten müssen die Aufnahmezeiten sein!!!

@ alswieich ( Beitrag #1934 ) :  Auch die Leute vom JPL sind der Meinung, dass an dieser Stelle der Sand weggeblasen und sogar festes Grundgestein freigelegt wurde...

@Klimbim :  Die Tumbnails werden übertragen, um den Wissenschaftlern und Ingenieuren einen ersten Eindruck zu vermitteln. Erst nach der Sichtung der Tumbnails wird entschieden, welche Bilder in welcher Reihenfolge und mit welcher Qualität zur Erde übertragen werden ( eine Frage der zur Verfügung stehenden  Kommunikationskapazitäten (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/kommunikation.shtml) ).

@ T-REX :  Das von Dir erwähnte Bild zeigt nach Norden. Die Hardware liegt dagegen laut den Bildern der HiRISE-Kamera in anderen Richtungen...
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023695.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023695.jpg) 
Textversion mit weiteren Bilder-Links :  http://hirise.lpl.arizona.edu/releases/msl-descent.php (http://hirise.lpl.arizona.edu/releases/msl-descent.php) 

@ spacecat :  Versuche es einmal hier :  http://www.ustream.tv/recorded/24540690 (http://www.ustream.tv/recorded/24540690) 

@ buzzti86 :  Die exakten Landekoordinaten lauten :  4,5895 Süd / 137,4417 Ost ( Okay, HausD war schneller...:-) )

@ GlassMoon : Der Nullmeridian :  Der Astronom Schiaparelli legte den Nullmeridian auf seiner im Jahr 1877 entstandenen Marskarte mitten durch die in Teleskopen auffallend dunkel erscheinende Region "Sinus Meridiani". In dieser Region befindet sich der lediglich etwa 40 Kilometer durchmessende Airy-Krater. Und wiederum in diesem Krater liegt der etwa 500 Meter durchmessende, erst im Rahmen der Mariner-9-Mission im Jahr 1972 entdeckte Krater Airy-0. Das Zentrum dieses Kraters Airy-0 definiert jetzt den Verlauf des Nullmeridians auf dem Mars.

@ ZeT : Die weitere Vorgehensweise ( Fahrten und Forschungsziele ) sind noch in der Diskussionsphase. Zuerst einmal erfolgt ein mehrwöchiger Check aller Systeme und Instrumente, von denen einige bereits in Betrieb genommen wurden. Neben den verschiedenen Kameras ist mittlerweile auch das  RAD (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/rad.shtml) aktiviert und die Wetterstation  REMS (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/rems.shtml) soll folgen. Auch das  DAN (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/dan_msl.shtml) soll mit seinen Messungen bereits am jetzigen Standort beginnen.

Die Festlegung der exakten Route und die Auswahl der ersten wirklich aktiv angesteuerten Forschungsziele wird dagegen erst nach der vollständigen Auswertung der ersten Umgebungsbilder erfolgen. Die erste Fahrt wird dann wohl erst Anfang September erfolgen.

@ green_seven :  Vielleicht auch noch für Dich interessant :  Bei Curiositys Betriebsprogramm handelt es sich um VxWorks : 
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/computer.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/computer.shtml) 
http://compass.informatik.rwth-aachen.de/ws-slides/havelund.pdf (http://compass.informatik.rwth-aachen.de/ws-slides/havelund.pdf) 

@ mic : Den genauen Wert habe ich leider auch nicht verstanden. Aber die Aufzeichnung der PK sollte bald ins Netz gehen...

@Scharf :  Meinst Du eventuell die diversen Abdeckungen der Schutzkappen, welche die Kameraoptiken während der Landung vor einer Verunreinigung durch Staub geschützt haben?  Diese Abtrennungen waren erfolgreich.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 08. August 2012, 22:31:12
Hallo Roverfan,

zur "Visual Odometry"-Software ( die Kurzbezeichnung lautet übrigens "VISODOM" ) und den hierfür nötigen Stopps während einer Fahrt : 

Leider kann ein Rover ( sowohl Spirit und Opportunity als auch Curiosity ) nur dann sicher auf dem Mars navigieren, wenn seine "Drive-Software" während einer erfolgenden Fahrt in regelmäßigen Abständen mit Daten versorgt wird, welche die genauen Bedingungen des umgebenden Geländes beinhalten ( z. B. Bodenunebenheiten, Felsblöcke usw. ).

Für die Planung einer zukünftigen Fahrt und die Festlegung einer speziellen Route verwenden die Roverdriver am JPL eine Kombination von HiRISE-Bildern des Marsorbiters MRO sowie von Panoramakamera-Bildern und Aufnahmen der Navigationskameras des jeweiligen Rovers. Diese Aufnahmen verfügen über hohe Auflösungen und in der unmittelbaren Umgebung des Rovers können besonders die Kameras des Rovers das Gelände in einer Auflösung abbilden, mit der eventuelle Hindernisse ( Felsen, unebene Stellen, "Sandfallen" ) im Vorfeld einer Fahrt erkannt und dann im Rahmen der Planung einer Fahrt umgangen werden können.

In diesem Entfernungsbereich können auf der Erde relativ genaue Kommandosequenzen geschrieben werden, welche dann in den folgenden Tagen von dem Rover auf dem Mars ausgeführt werden.
Z. B.: "Fahre zuerst fünf Meter gerade aus, dann Drehung um 20 Grad nach rechts, dann weitere 75 Zentimeter Fahrt, dann Drehung um 20 Grad nach links, dann weitere 155 Zentimeter Fahrt, ....

Ab einer gewissen Entfernung können die Roverkameras die Umgebung jedoch nicht mehr in einer ausreichend hohen Auflösung abbilden ( die exakte Entfernung hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab ( Beleuchtungsverhältnisse, Blickwinkel aufgrund einer eventuellen Neigung des Geländes, ... ). Dies hat zur Folge, dass die Roverdriver dem Rover ab diesem Punkt der geplanten Fahrt eine größere Autonomie gewähren müssen. Ab hier wird deshalb nur noch ein "grober Kurs" vorgegeben.
Z. B.: "Fahre ab jetzt weitere 35 Meter in die nördliche Richtung und beende die heutige Fahrt an einem speziellen Punkt ( z. B. unmittelbar vor einem bestimmten Felsen )."

Der Rover orientiert sich dann in diese Richtung und sucht sich den genauen Weg selber aus ( in den Grenzen der dafür vorgegebenen Parameter ).

In beiden Fällen muss der Rover jedoch immer wieder Pausen einlegen, um sich mittels weiterer Kamerabilder der NavCams und der Gefahrenerkennungskameras mit den aktuellen Daten über die Beschaffenheit des vorausliegenden Geländes zu versorgen oder um den "Schlupf" der Räder zu bestimmen. Während der "kommandierten" Fahrstrecke müssen diese Bilder dabei im Normalfall weniger oft aufgenommen werden als während der "autonomen" Fahrt ( hier normalerweise allerspätestens nach einer Fahrstrecke von ~ 3 Metern - weiter können die Gefahrenerkennungskameras das Gelände nicht ausreichend auflösen ).

Um diese Bilder jedoch aufnehmen zu können, muss der Rover seine Fahrt für jede Kameraaufnahme zuerst unterbrechen und zum Stillstand kommen. Während der Fahrt aufgenommene Bilder würden zu sehr "verwackeln", was deren Qualität erheblich beeinträchtigen und für eine erfolgreiche Verarbeitung durch die "Drive-Software" unbrauchbar machen würde.

Dieses permanent erfolgende Stoppen und erneute Anfahren - auch während einer einzelnen Fahr-Etappe - des Rovers ist somit zwingend nötig, um den Rover sicher und erfolgreich fortzubewegen. Dabei treten zwar ( auf die Dauer wahrscheinlich sogar erhebliche ) Belastungen der einzelnen Antriebsmotoren auf. Aber zumindestens Spirit und Opportunity sind dabei im Rahmen ihrer Missionen ziemlich gut zurecht gekommen. Der Ausfall einzelner Räder an beiden Rovern erfolgte erst deutlich nach dem Überschreiten der von der Herstellerfirma gegebenen Garantie ( beide Rover sollten eigentlich lediglich garantierte 700 Meter, bestenfalls 1.000 Meter auf dem Mars zurücklegen und wurde nicht unbdeingt durch dieses permanente "Stop and Go" verursacht.

Curiosity, so die "Garantiezusage", soll dagegen in der Lage sein, bis zu 20 Kilometer zu überbrücken - einschließlich der hierfür nötigen permanenten Stopps...


Zum SkyCrane :  Dieser sollte sich nach dem Absetzen des Rovers in einem Winkel von ~ 45 Grad von der Landestelle nach oben entfernen und dann in einer Entfernung von mindestens 150 Metern unkontrolliert auf der Marsoberfläche aufschlagen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 08. August 2012, 23:04:47
Hallo redmoon

und recht herzlichen Dank für deine wie immer sehr ausführlichen und fundierten Antworten.
Zur Mars-Zeit:
Was mir vorschwebt ist ein Mars-Kalender wie auf der Erde. Die Sache mit den SOLs ist einfach nur noch Mist. Bei Curiosity sind wir jetzt bei SOL 2, bei Opportunity bei SOL 3036, Spirit wäre jetzt bei SOL 3057 und heute ist der 8. 8. 2012. So ein Durcheinander! Ich bin also dafür, dass sich einige schlaue Köpfe zusammen setzen und sowas in die Wege leiten. Aber das liegt nicht in unserer Macht und weicht auch hier zu stark vom Thema ab.

Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Ruhri am 08. August 2012, 23:17:47
Nun ja, auch über so etwas hat man sich schon Gedanken gemacht:

Darischer Kalender (http://de.wikipedia.org/wiki/Darischer_Kalender)

Jetzt müssen NASA/JPL diesen Kalender nur noch verwenden...  ::)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 08. August 2012, 23:23:30
Probier mal die hier und auf den Folgeseiten beschriebene Konvention:

http://www.marspages.eu/index.php?page=645 (http://www.marspages.eu/index.php?page=645)

Nach dieser haben wir zur Zeit den 321. Sol des Jahres 31 auf dem Mars, d.h. wir haben den 6. Juni 31. Der Monat Juni hat auf dem Mars 54 Sols.

Es gibt sogar ein Umrechungsprogramm für diese Datumskonvention:

http://www-mars.lmd.jussieu.fr/mars/time/martian_time.html (http://www-mars.lmd.jussieu.fr/mars/time/martian_time.html)

Grüsse, Udo

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 08. August 2012, 23:33:16
Ich danke euch und bin jetzt völlig von den Socken. Dieses Kalenderdurcheinander muss ich auch erstmal verdauen.

Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: kawajet am 09. August 2012, 00:04:26
Möchte mich auch einmal recht herzlich für die immer aktuellen Informationen
bei Allen die dazu beitragen, bedanken.
Vor allem bei Udo komme ich manchmal aus dem Staunen nicht mehr raus. :)
Mit den Marszeiten habe ich auch noch so meine Probleme...gut dass ich da nicht alleine bin..
Gruss
Kawajet
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: albireo am 09. August 2012, 09:06:04
Hallo Leute,

hat jemend informationen, ob die High Gain Antenne nun auf die Erde ausgerichtet werden konnte, ich glaube da gabs wohl Schwierigkeiten, habe leider die letzte PK (noch) nicht gesehen?

Viele Grüße
Daniel
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HausD am 09. August 2012, 09:09:33
Hallo,
bei meiner "neugierigen" Suche nach interessanten Neuigkeiten zu Curiosity bin ich bei unseren französischen Freunden im FCS auf dieses Bild gestoßen.
"cazimir" hat in diesem Bild versucht mit der Gegenüberstellung...
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023693.jpg)
...die Standortsituation bezüglich des kleinen und des größeren Kraters zu bestimmen.

In diesem Bild  sind mir auch die beiden "Schlaglöcher" im Vordergrund aufgefallen, die nach meiner Meinung neu sind.
Was meinen die Kenner dazu?

Gruß, HausD
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 09:19:41
"Thruster craters"? Also von den Skycrane-Triebwerken aufgeworfen?

Hab übrigens dazu grad folgendes bei Nasa-Spaceflight gefunden:
"What I liked from today's presser at 25:20 was that it's basically set that the rover is safe to drive.  No obstacles nearby to worry about.

A drive to one of the thruster craters is probably first.
"

Er meint, es ist wahrscheinlich, dass einer der Stellen, wo der Abgasstrahl den Sand weggeblasen hat, ein erstes Fahrziel für Cury ist. Jetzt frag ich mich nach der Anmerkung von gestern: Gilt das nicht als kontaminiert wegen der Abgase?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 09. August 2012, 09:21:25
Ja, ganz neu. 3 Sols alt.

Es sind die Abdrücke, die die Backbord- Abstiegstriebwerke des Skycrane bei Absetzen des Landers hinterlassen haben.

Beste Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 09. August 2012, 09:24:41
Hallo Leute,

hat jemend informationen, ob die High Gain Antenne nun auf die Erde ausgerichtet werden konnte, ich glaube da gabs wohl Schwierigkeiten,

Ja, ist gestern an Sol 2 ausgerichtet worden und funktioniert prima.

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HausD am 09. August 2012, 09:33:33
Hallo,
hat jemand eine Info oder Vorstellung von der Entfernung der "Thruster craters" vom Curiosity aus? -Meine Vorgabe: rd. 20 m ...
Wie groß ist deren Durchmesser? -Meine Vorgabe: 3 - 4 m ...
Gruß, HausD
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 09. August 2012, 09:44:59
Meine Meinung:
Entfernung: < 5 m
Durchmesser: ca. 1 m
Das von dir gepostete Bild zeigt auf die falschen Geländeteile. Einfach mal in 3D anschauen.

Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: thebadhabbit2001 am 09. August 2012, 09:45:51
Moin,

auf http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/ (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/) sind neue Full-Image Fotos vom Rover. Vermutlich mit der Mast-Cam gemacht um den Rover zu begutachten. Ich bin begeistert von der Quali der Bilder. Gut zu erkennen ist der ganze Dreck der sich auf dem Fahrzeug befindet. Da sollte mal dringend jemand sauber machen  :P

Greetz
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Schillrich am 09. August 2012, 09:45:57
Hallo HausD,

zwanzig Meter horizontaler Abstand? Nein. Die haben ja ordentlich nach unten gestrahlt, leicht abgewinkelt.

Bei 7,6m Schwebehöhe des Skycranes müssten die Triebwerke fast 70° aus der Senkrechten abgewinkelt sein, um 20m "danaben zu treffen".
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: mic am 09. August 2012, 09:52:00
Zur Strahlung:

Der RAD-Typ sagte die Strahlung während dem 7 monatigen Flug betrug "a few tens of a sievert". Ein Astronaut muss muss während seiner ganzen Karriere mit ca. 1 Si rechnen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 10:00:16
Da hat sich einer der Techniker vom JPL Mühe gemacht, die Bilder von der Navcam zu stitchen, man sieht einiges an Equipment auf dem Deck, auch dass da einiges an Dreck herumliegt:

(http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?action=dlattach;topic=29633.0;attach=440115;image)

Hier die HiRes-Version
http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?action=dlattach;topic=29633.0;attach=440114 (http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?action=dlattach;topic=29633.0;attach=440114)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 10:09:26
Hab das Bild etwas aufgehellt:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023691.jpg) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 09. August 2012, 10:42:57
Wow, ganz schön viel Dreck auf dem Rover, auch kleine Steine.
Hatte man damit gerechnet?
Übel wäre es, wenn jetzt ein Klappmechanismus bzw. Mechanik dadurch blockiert würde.

So wie es aussieht wurden die Räder bereits ausgerichtet.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 10:51:52
Darüber haben die sich beim JPL wohl genug Gedanken gemacht und haben vorgesorgt.
Wart mal ein paar Monate oder ein Jahr ab, dann sieht Cury aus wie Sau, nachdem sie ein paar Sandstürme buchstäblich auf dem Buckel hat...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 10:52:56
Das ist eine recht gute Blog-Seite, einige gute Bilder darin:

http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08082211-curiosity-sol-2-navcam-full-frame-mardi.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08082211-curiosity-sol-2-navcam-full-frame-mardi.html)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 10:54:00
So wie es aussieht wurden die Räder bereits ausgerichtet.

Hast Recht, hab ich völlig übersehen
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 09. August 2012, 10:54:46
Darüber haben die sich beim JPL wohl genug Gedanken gemacht und haben vorgesorgt.
Wart mal ein paar Monate oder ein Jahr ab, dann sieht Cury aus wie Sau, nachdem sie ein paar Sandstürme buchstäblich auf dem Buckel hat...
Ja, feiner Staub ist klar, aber da sind auch viele kleine Steine.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 09. August 2012, 10:57:39
Das ist eine recht gute Blog-Seite, einige gute Bilder darin:

http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08082211-curiosity-sol-2-navcam-full-frame-mardi.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08082211-curiosity-sol-2-navcam-full-frame-mardi.html)
Cool..., danke!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: M am 09. August 2012, 11:01:54
Hallo Zusammen,

auch von mir zuerst herzlichen Dank für die tollen Infos hier !

Nebenbei, die Android-App "Mars Images" beinhaltet seit heute auch die Bilder von Curi.
Gruß,
Oli

Gibt es sowas auch für apple geräte ??

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 11:09:12
Ja, "Mars Images". Taugt aber nix. Setz lieber diese Seite hier als Favoriten in deinen iPhone-Browser, da hast mehr Infos und schneller als diese App :-)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: M am 09. August 2012, 11:12:19
Ja, "Mars Images". Taugt aber nix. Setz lieber diese Seite hier als Favoriten in deinen iPhone-Browser, da hast mehr Infos und schneller als diese App :-)

Ja, habe es mir gerade geladen, zeigt aber "nur" Bilder von Oppy(oder wie ihr hier zu sagen pflegt :) )
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 11:15:43
Besser ist die App "NASA", das ist recht aktuell.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 09. August 2012, 11:17:35
Für heute steht ein 360° Panorama mit der Wide-Angle-Mastcam auf dem Plan:
"Sol 3: Do some activities to prepare for flight software upgrade. Perform some aliveness tests on several science instruments including APXS, DAN, Chemin, and SAM. Take full 360-degree panorama with the wider-angle Mastcam."
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 09. August 2012, 11:27:00
Besser ist die App "NASA", das ist recht aktuell.
Die Page hier ist Handyoptimiert - braucht man eigtl. keine App
http://marsmobile.jpl.nasa.gov/msl/ (http://marsmobile.jpl.nasa.gov/msl/)
Bei den Bildern sind auch links zu den Hirise Gallerien

Gesendet von meinem Desire HD mit Tapatalk 2
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: AndreFfm am 09. August 2012, 11:28:46
Hallo zusammen,

weiß jemand von Euch wo auf dem Rover jetzt genau der Chip mit den gespeicherten Namen ist? Sieht man den evtl. auf einem der Bilder? Würde gern genau wissen wo ich nun für immer verewigt bin  ;)

Danke und viele Grüße
André
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 09. August 2012, 11:38:12
Hallo zusammen,

weiß jemand von Euch wo auf dem Rover jetzt genau der Chip mit den gespeicherten Namen ist? Sieht man den evtl. auf einem der Bilder? Würde gern genau wissen wo ich nun für immer verewigt bin  ;)

Danke und viele Grüße
André
Hier gibts Infos dazu, konnte sie aber auf dem Rover auch noch nicht entdecken:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/participate/TEMPsendyourname/ (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/participate/TEMPsendyourname/)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 11:39:51
Ach das ist gar nicht elektronisch gespeichert sondern wirklich eingeätzt? Geil. Hatte völlig vergessen, dass ich mich da auch beworben hatte :-)
Also bin ich jetzt irgendwie auch auf dem Mars! YEAH!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 09. August 2012, 11:45:03
Ach das ist gar nicht elektronisch gespeichert sondern wirklich eingeätzt? Geil. Hatte völlig vergessen, dass ich mich da auch beworben hatte :-)
Also bin ich jetzt irgendwie auch auf dem Mars! YEAH!
Ja super, bin auch dabei...
Und wenn Curiosity in 500 Jahren in einem Museum auf dem Mars steht, sind wir darauf verewigt.  :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 11:50:35
Ich "flieg" übrigens auch bei Cassini mit  :)

(Nur mal so kurz OT)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 11:55:03

weiß jemand von Euch wo auf dem Rover jetzt genau der Chip mit den gespeicherten Namen ist? Sieht man den evtl. auf einem der Bilder? Würde gern genau wissen wo ich nun für immer verewigt bin  ;)


Hab mir mal die Mühe gemacht. Leider ist das jetzt nicht ganz drauf, aber zur Orientierung hilft es vielleicht:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023689.jpg) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: tobi am 09. August 2012, 11:55:17
Ich "flieg" übrigens auch bei Cassini mit  :)

(Nur mal so kurz OT)

Und ich irre mit PLANET-C/Akatsuki  nach dem verpassten Venuseinschuss der Japaner durchs Sonnensystem.  :o
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: AndreFfm am 09. August 2012, 11:58:47
Danke Captain-S für den Link. Habe die Stelle ausgemacht. Liegt auf dem Navcam Panorama genau links neben Curys Kraftwerk. Leider noch durch einen schwarzen Balken verdeckt. Direkt oberhalb des weissen Kastens mit dem schwarzen Kalibrierungs"nippel".
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: green_seven am 09. August 2012, 12:04:01
Aber sind diese wirklich eingeäzt? Wären ja unmengen von Namen, und so winzig klein drauf!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 12:04:48
Und ich irre mit PLANET-C/Akatsuki  nach dem verpassten Venuseinschuss der Japaner durchs Sonnensystem.  :o

Tobi, technisch gesehen bist du jetzt ein eigener Planet :-)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 09. August 2012, 12:08:06
Aber sind diese wirklich eingeäzt? Wären ja unmengen von Namen, und so winzig klein drauf!
Hier steht es doch:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/participate/TEMPsendyourname/ (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/participate/TEMPsendyourname/)
-
Ich finde die Seite nicht mehr wo man sein Certificate ausdrucken kann.
Gibts den link nicht mehr?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 12:11:02
Ich glaub das gibts nicht mehr. Das wurde damals direkt per Email als PDF verschickt.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: MR am 09. August 2012, 12:30:59
Ich glaub das gibts nicht mehr. Das wurde damals direkt per Email als PDF verschickt.

Bei mir war es glaube ich so, das man das Zertifikat als Bild angezeigt bekam, das man abspeichern konnte. Ich hab das Zertifikat noch hier. Neben MSL war/bin ich auch bei Phönex, Dawn, Juno und einigen anderen mit dabei. Nur New Horizon hab ich leider verpasst.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 12:42:30
Geil, Farbe hatten wir noch nicht oder?


(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=27410)

Kriegs grad nicht groß hin, ist aus dieser Forumseite: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=7397&st=690 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=7397&st=690)

Hat einer nachkoloriert, ist noch kein original-Farbbild
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: imperialdramon4 am 09. August 2012, 12:44:53
Das sieht wirklich bombastisch aus  :D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Trinitus am 09. August 2012, 12:49:00
Ist leider nicht echt  :(
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 09. August 2012, 12:53:43

Ich halte von solchen 1min Photoshop-Bildern überhaupt nichts... Entweder es ist Farbe oder schwarz weiß. Aber was soll das denn?

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: green_seven am 09. August 2012, 12:53:58
Falls es jemanden interessiert, stand im Hamburger Abendblatt:

http://www.abendblatt.de/vermischtes/article2361750/Nach-Curiosity-Landung-Kommt-jetzt-die-europaeische-Mars-Mission.html (http://www.abendblatt.de/vermischtes/article2361750/Nach-Curiosity-Landung-Kommt-jetzt-die-europaeische-Mars-Mission.html)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: KlausLange am 09. August 2012, 13:06:36
Einen sehr interessanten Artikel konnte ich auf New Scientist finden.

Fazit: Cury kann zwar selbst nicht Leben nachweisen, aber er kann mit seinen Ergebnissen dafür sorgen, dass die Viking-Experimente im Nachhinein als Lebensnachweis angesehen werden können. Wie das?

Siehe Curiosity might prove weve already found life on mars (http://www.newscientist.com/article/mg21528773.600-curiosity-might-prove-weve-already-found-life-on-mars.html)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: MarcusV am 09. August 2012, 13:10:54
Nach jahrelangem Mitlesen hier, poste ich auch mal eine kurze Frage.
Auf der Pressekonferenz wurde gesagt, an der Landestelle ist es etwas wärmer
als erwartet. Kann man eigentlich irgendwo die Wetterdaten einsehen?

Von mir auch noch mal ein Dankeschön für die vielen Informationen hier! macht wirklich Spass
hier im Forum mitzulesen.

Gruss Marcus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 13:17:04
Einen sehr interessanten Artikel konnte ich auf New Scientist finden.

Fazit: Cury kann zwar selbst nicht Leben nachweisen, aber er kann mit seinen Ergebnissen dafür sorgen, dass die Viking-Experimente im Nachhinein als Lebensnachweis angesehen werden können. Wie das?

Siehe Curiosity might prove weve already found life on mars (http://www.newscientist.com/article/mg21528773.600-curiosity-might-prove-weve-already-found-life-on-mars.html)

Sehr interessanter Artikel!!

Ein Experiment bei Viking sollte herausfinden, ob Bakterien im Boden vorhanden sind. Das wollte man erreichen, in dem man mögliche Bakterien mit Nahrung "füttert", die radioaktiven Kohlenstoff enthält. Wenn diese Bakterien die Nahrung verdauen, würden sie CO2 ausatmen. Tatsächlich hat dieses eine Experiment radioaktives CO2 nachgewiesen. 
Jedoch sollte ein weiteres Experiment auf kohlenstoff basiertende Moleküle im Marsboden nachweisen, fand aber keine. Damit wurden die Ergebnisse des erst genannten Experiments für nichtig erklärt. Später gab man jedoch zu, dass das zweite Experiment nicht genau genug messen konnte.
Sollte Curiosity jetzt kohlenstoffhaltige Moleküle finden (da bin ich mir sicher), dann wird man wohl dieses Viking-Experiement wieder neu aufrollen und die Daten neu auswerten müssen.
Das wäre ein echter Hammer!!!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 09. August 2012, 13:42:51

Kann man eigentlich irgendwo die Wetterdaten einsehen?

Ich glaube hier: http://www.msss.com/msss_images/subject/weather_reports.html (http://www.msss.com/msss_images/subject/weather_reports.html)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: spacecat am 09. August 2012, 13:45:19
Hallo Marcus,

diese Frage wurde auf einer der letzten PK s auch gestellt.
Ja die Daten werden einmal am Tag online gestellt.
Die Daten werden ab (dunkele Erinnerung) ab SOL 7 oder 10 beginnen.

Gruß

Ups Klaus war schneller...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 09. August 2012, 13:45:43
http://www.abendblatt.de/vermischtes/article2361750/Nach-Curiosity-Landung-Kommt-jetzt-die-europaeische-Mars-Mission.html (http://www.abendblatt.de/vermischtes/article2361750/Nach-Curiosity-Landung-Kommt-jetzt-die-europaeische-Mars-Mission.html)
.... oder vielleicht auch nicht ?
Gibt es eigentlich Neuigkeiten zu ExoMars, die zu Optimismus Anlass geben .... ?

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: siran am 09. August 2012, 14:09:05
Ja ,hallo zusammen

soviel Bekannte. Auch ich bin jetzt bei Euch auf dem Mars.Habe damals auch meinen Namen auf die Reise geschickt. Ist das nicht eine schöne Gegend,die Curiosity für uns ausgesucht hat. Bin völlig begeistert von der aufregenden Umgebung.

Wir sehen uns auf dem Mars !

Siran
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HausD am 09. August 2012, 14:27:07
Hallo Schillrich und udolein, hallo Freunde!
Bei FCS habe ich diese Graphik über das Aufsetzen von Curiosity gefunden:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023687.jpg)

s. auch: http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4218.msg232411#msg232411 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4218.msg232411#msg232411)

Meine Frage steht noch - Wie groß sind die entstandenen Löcher und wie weit entfernt sind sie?

Gruß, HausD
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Riker am 09. August 2012, 14:35:47
hier ein sehr interessanter Artikel zur 2MP-Kamera (main camera: mastcam):

http://www.dpreview.com/news/2012/08/08/Curiosity-interview-with-Malin-Space-Science-Systems-Mike-Ravine (http://www.dpreview.com/news/2012/08/08/Curiosity-interview-with-Malin-Space-Science-Systems-Mike-Ravine)

es werden Gründe genannt die zur Auswahl dieses Systems geführt haben: Jahrzehnte-lange Erfahrung mit dem Sensor und auch mit den dazugehörigen strahlenharten Flash-Speicherbausteinen.

ganz unten im Artikel ein zusammengesetztes Bild des ganzen Rovers  - es schein nichts verloren gegangen zu sein...

siehe hier:
http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16012.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16012.html)
(c) NASA
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 09. August 2012, 14:52:45
hier ein sehr interessanter Artikel zur 2MP-Kamera (main camera: mastcam):

http://www.dpreview.com/news/2012/08/08/Curiosity-interview-with-Malin-Space-Science-Systems-Mike-Ravine (http://www.dpreview.com/news/2012/08/08/Curiosity-interview-with-Malin-Space-Science-Systems-Mike-Ravine)

es werden Gründe genannt die zur Auswahl dieses Systems geführt haben: Jahrzehnte-lange Erfahrung mit dem Sensor und auch mit den dazugehörigen strahlenharten Flash-Speicherbausteinen.
(c) NASA
Leider wird es keine 3D-Aufnahmen bzw. Videos mit den Mastcams geben, da sie unterschiedliche Brennweiten haben.
Wirklich schade dass es mit dem Zoomobjektiv nicht mehr geklappt hat.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Riker am 09. August 2012, 15:02:29
3D-Fotos sollten doch trotzdem damit möglich sein, wenn bei festgehaltener Ausrichtung der Kamera nur ein kurzes Stück (Augenabstand) gefahren wird und von dort eine zweite Aufnahme gemacht wird...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 09. August 2012, 15:07:13
Hallo zusammen,

hier wird in dem Beitrag von Ralph-Mirko Richter sehr genau beschrieben,welche Funktionen die Mastcam hat.
Die MastCam
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mastcam.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mastcam.shtml)

zu finden auf der Sonderseite rechts:
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/home.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/home.shtml)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: GlassMoon am 09. August 2012, 15:13:06

Ich halte von solchen 1min Photoshop-Bildern überhaupt nichts... Entweder es ist Farbe oder schwarz weiß. Aber was soll das denn?

Gruß, Klaus

Eben. Dafür braucht man Schwarz-Weiß-Aufnahmen durch mehrere Filter, dann kann man mit dem Kalibrierungsziel die Farben rekonstruieren.
Das ist aber wirklich keine leichte Angelegenheit. Dagegen so ein eingefärbtes Bild, wo der Himmel rot wird.. Naja, das hat mit Echtfarben soviel zu tun wie Erdbeeraroma mit Erdbeeren...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 09. August 2012, 15:16:55
Hallo HausD

Hallo Schillrich und udolein, hallo Freunde!

s. auch: http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4218.msg232411#msg232411 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4218.msg232411#msg232411)

Meine Frage steht noch - Wie groß sind die entstandenen Löcher und wie weit entfernt sind sie?

Gruß, HausD
falls ich deine Frage richtig verstanden habe,
ist dies eine Nahaufnahme von den Zonen auf dem Boden,
der von den Triebwerken getroffen wurden.
Es ist offenbar Grundgestein zu sehen.
So vermute ich, ist es wirklich nur ein Staubwegfegen gewesen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023685.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023688.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023688.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16025 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16025)

 mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: albireo am 09. August 2012, 15:35:49
Nochmal einiges zur Programmierung und dem Computer des Rovers, wie schon erwähnt wurde lauft auf dem Rover das Betriebssystem VxWorks, als Entwicklungsumgebung für VxWorks stehen C und Ada (ähnlich Pascal) zur verfügung.

Als Pozessor kommt ein RAD750-Prozesor mit 200Mhz (!) zur Anwendung. es gibt zwei Hauptcomputer, Speicher 256kbyte EEProm, RAM 256kbyte, Flash Speicher 2Gbyte.
Da hat mein Smartphone mehr Rechenleistung und Speicher, wobei das unter den Weltraumbedingungen wohl schon das zeitliche gesegnet hätte.

Viele Grüße
Daniel

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 09. August 2012, 15:40:59
Hallo HausD,
leider bin ich gerade unterbrochen worden,
Zitat
Wie groß sind die entstandenen Löcher und wie weit entfernt sind sie?
so liefe ich das zweite dazu passende Bild nach.
In der Beschreibung wird keine Zahl genannt,
nur das im Vordergrund zwei unterschiedliche Zonen mit den Gebieten zu sehen sind, die von den Triebwerken der Abstiegsstufe frei geblasen wurden.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023686.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023684.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023684.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16013 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16013)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Klimbim am 09. August 2012, 15:54:44
Hatte nicht jemand nach der Stralendosis gefragt?
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4338 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4338)

Solche Graphen sind doch unnütz, wenn da keine Einheit steht?!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 09. August 2012, 16:16:09
Hatte nicht jemand nach der Stralendosis gefragt?
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4338 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4338)

Solche Graphen sind doch unnütz, wenn da keine Einheit steht?!
Oh ja, Ionenstürme richten verheerenden Schaden an, hab ich in dem Film "Red Planet" gesehen.  :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Klimbim am 09. August 2012, 17:16:17
Hatte nicht jemand nach der Stralendosis gefragt?
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4338 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4338)

Solche Graphen sind doch unnütz, wenn da keine Einheit steht?!
Oh ja, Ionenstürme richten verheerenden Schaden an, hab ich in dem Film "Red Planet" gesehen.  :)
Und wie willst du beurteilen ob das 1µS gewesen ist oder 1S? Nur aufgrund der peaks, lässt sich noch keine quantitative Aussage erbringen...
Immer diese Scherzbolde ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Schillrich am 09. August 2012, 17:17:59
Na höchstens vergleichende Aussagen der Events untereinander oder eine Trendaussage sind möglich.

Witzig wär's, wenn sie an die x-Achse noch "any time" geschrieben hätten.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ilbus am 09. August 2012, 17:33:05
.... Smartphone ... das zeitliche gesegnet hätte.

du kennst doch die neue Mode: einen Heliumballn mit irgendeinem Spielzeug und einem GPS-sender hochschießen und dan bei Youtube das Video hochladen. Es waren schon Lego, Möbelstücke, Campingzellte da oben. Wenn es mit dem Spartphone klappt ist es ne gute Werbung. Sollte man vielleicht vorschlagen ;) Und wenn Samsung mitmacht, dann haben wir gleich die nächste Produktname der S'MARSphone und vielleicht sogar einen Produkt-Flug am Bord des nächsten Mars-Rovers drin. 8)

Grüße
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: double-p am 09. August 2012, 17:47:08
Da hat mein Smartphone mehr Rechenleistung und Speicher, wobei das unter den Weltraumbedingungen wohl schon das zeitliche gesegnet hätte.
Das Smartphone roedelt dafuer auch in sogenannter "Bloatware" rum. Wuerde man den Raffel auch mal mit VxWorks (OT: gab's da nicht auch schon stacks speziell fuer mobile?) und C coden, braeuchte man nicht solche Akku-Fresser.

Aber Programmieren ist ja heutzutage eher out, bissl Eclipse-Click-Clack und hoppendi.

Ein Rant von einem, der mit asm auf 8bit und "wooohaaa, 64kB RAM!!!" gross  geworden ist  ::)

uebrigens, wie viele "Nebencomputer" gibt es denn?  ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 09. August 2012, 17:54:53
.... Smartphone ... das zeitliche gesegnet hätte.

du kennst doch die neue Mode: einen Heliumballn mit irgendeinem Spielzeug und einem GPS-sender hochschießen und dan bei Youtube das Video hochladen. Es waren schon Lego, Möbelstücke, Campingzellte da oben. Wenn es mit dem Spartphone klappt ist es ne gute Werbung. Sollte man vielleicht vorschlagen ;) Und wenn Samsung mitmacht, dann haben wir gleich die nächste Produktname der S'MARSphone und vielleicht sogar einen Produkt-Flug am Bord des nächsten Mars-Rovers drin. 8)

Grüße
Bah nee nicht Samsung... Wenn schon, dann Apple mit dem iRover, den man per iPhone steueren kann.
Der Mars wird dann in iPlanet umbenannt.  :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 17:59:53
Ihr seid schon wieder Off-Topic
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZeT am 09. August 2012, 18:11:58
Hatte nicht jemand nach der Stralendosis gefragt?
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4338 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4338)

Solche Graphen sind doch unnütz, wenn da keine Einheit steht?!

Da steht doch RAD? Das kann doch nur die Einheit sein.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 09. August 2012, 18:19:59
Hatte nicht jemand nach der Stralendosis gefragt?
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4338 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4338)

Solche Graphen sind doch unnütz, wenn da keine Einheit steht?!

Da steht doch RAD? Das kann doch nur die Einheit sein.
rad ist die absorbierte Dosis - Gray wäre einen Ticken moderner

Gesendet von meinem Desire HD mit Tapatalk 2
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZeT am 09. August 2012, 18:25:44
Die Amis halt...   ;)

"...Although the United States Nuclear Regulatory Commission still permits the use of the units curie, rad and rem alongside SI units..."
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: bonsaijogi am 09. August 2012, 18:28:55
Die Amis halt...   ;)

"...Although the United States Nuclear Regulatory Commission still permits the use of the units curie, rad and rem alongside SI units..."

... was auf deutsch heißt?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZeT am 09. August 2012, 18:32:50
Die Amis halt...   ;)

"...Although the United States Nuclear Regulatory Commission still permits the use of the units curie, rad and rem alongside SI units..."

... was auf deutsch heißt?

Nicht anders als das "die amerikanische Atomenergiebehörde immernoch die Einheiten Curie, RAD und REM neben den Internationalen Standardeinheiten" benutzt.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 09. August 2012, 18:35:04
Die Amis halt...   ;)

"...Although the United States Nuclear Regulatory Commission still permits the use of the units curie, rad and rem alongside SI units..."

... was auf deutsch heißt?
Das heißt Inch,  Fuß und Meilen. Eigene Welt... ;)

Gesendet von meinem Desire HD mit Tapatalk 2
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: bonsaijogi am 09. August 2012, 18:44:45
Ich muß gestehen, mir war´s klar ;)

Eigentlich wollte ich nur mal wieder daran erinnern, dass hier viele mitlesen, die des englischen nicht (so) mächtig sind. Früher gehörte es hier zum guten Ton, nicht nur reinzukopieren, sondern auch gleich die Übersetzung oder wenigstens eine kurze Zusammenfassung zu posten.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Besucher am 09. August 2012, 18:47:36

Ich halte von solchen 1min Photoshop-Bildern überhaupt nichts... Entweder es ist Farbe oder schwarz weiß. Aber was soll das denn?

Gruß, Klaus

Eben. Dafür braucht man Schwarz-Weiß-Aufnahmen durch mehrere Filter, dann kann man mit dem Kalibrierungsziel die Farben rekonstruieren.
Das ist aber wirklich keine leichte Angelegenheit. Dagegen so ein eingefärbtes Bild, wo der Himmel rot wird.. Naja, das hat mit Echtfarben soviel zu tun wie Erdbeeraroma mit Erdbeeren...
Sehe ich ganz anders.
Da Farbaufnahmen immer viel viel schöner/besser sind als Schwarz-Weiß-Aufnahmen schaue ich mir lieber ein eingefärbtes Bild an (wo die Farben dann vielleicht nicht ganz korrekt sind) als eine Schwarz-Weiß-Aufnahme. Denn bei einer Schwarz-Weiß-Aufnahme entsprechen die "Farben" auf jeden Fall nicht der Realität. Aber am besten ist natürlich eine Farbaufnahme mit der Farbwiedergabe wie sie das menschliche Auge sehen würde. Aber solange wir darauf noch etwas warten müssen ist die Einfärbung ein probates Mittel.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 09. August 2012, 18:49:52
RAD zu verwenden ist trotz allem voll schräg. Naja der Gray war Engländer :o *tihi*

Gesendet von meinem Desire HD mit Tapatalk 2
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: spacecat am 09. August 2012, 18:51:00
Kurze Ankündigung:

Um 19Uhr beginnt unter
http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html (http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html)
die tägliche PK, diesmal über Sol 4.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 09. August 2012, 19:02:03
Hallo zusammen,
zu den Strahlungsmessungen findet ihr unter
Der Strahlungsdetektor RAD einen erklärenden Bericht.
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/rad.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/rad.shtml)

Zu den bis jetzt gemessenen Werten auf dem Flug von Curiosity hat redmoon diesen Bericht verfasst,
Curiosity: Erste Ergebnisse des RAD-Instrumentes  http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/05082012213915.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/05082012213915.shtml)
da sind die ersten Ergebnisse zu lesen.

***
Diese Grafik zeigt die Strahlung, die von dem Radiation Assessment Detector (RAD) über dreieinhalb Stunden am 6.08.2012 gemessen wurde.
wenn ich richtig verstanden habe,?
zeigen die Daten der Strahlungswerte in der ruhigen solaren Aktivität von Curiosity, gemessen an der durchschnittlichen Strahlung im Weltraum, reduzierte Werte an. Rote Pfeile zeigen auf Spitzen in der Strahlendosis von Schwerionen-Teilchen, die am gefährlichsten für Astronauten wäre.
RAD misst 26 Arten verschiedene geladenen Teilchen, sowie Neutronen und Gammastrahlen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023682.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/SWRI
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023683.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023683.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16020 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16020)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 09. August 2012, 19:07:58

Das erste Farb Panorama ist da! Mal sehen wanns im Internet als Bild verfügbar ist...

EDIT: Da isses ja!

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023674.jpg)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: runner02 am 09. August 2012, 19:20:24
Zitat
Das passt. Bei fast 150 kg Resttreibstoff nach der Landung haette ich auch sonst mit einer wesentlich groesseren Entfernung vom Rover gerechnet.

Weiß zufällig jemand, wieviel wiegt denn der Skycrane?

500 kg * 3 m/s^2 * x m = 150 kg * y Joule / kg

y... Energiedichte einsetzen (es müsste doch Hydrazin+N2O5 sein?)

Der hätte sicher kilometerhoch fliegen können?? Leichte Bauweise, hohe Energiedichte des Treibstoffes, 1/3 Schwerkraft, ......
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 09. August 2012, 19:23:44
Hallo Klaus, :)
das Farbbild sieht super aus.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023675.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023675.jpg)

dieses grandiose Panorama Bild zeigt auch wunderbar deutlich den Boden vor dem Rover und den Horizont. :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023676.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023678.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023678.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16026 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16026)
Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: MR am 09. August 2012, 19:49:32
y... Energiedichte einsetzen (es müsste doch Hydrazin+N2O5 sein?)

Der hätte sicher kilometerhoch fliegen können?? Leichte Bauweise, hohe Energiedichte des Treibstoffes, 1/3 Schwerkraft, ......

Meines Wissens wurde als Treibstoff lediglich reines Hydrazin verwendet, das katalytisch zersetzt wurde, wie bei Viking und Phoenix.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 09. August 2012, 19:49:47
Zitat
Das passt. Bei fast 150 kg Resttreibstoff nach der Landung haette ich auch sonst mit einer wesentlich groesseren Entfernung vom Rover gerechnet.

Weiß zufällig jemand, wieviel wiegt denn der Skycrane?

500 kg * 3 m/s^2 * x m = 150 kg * y Joule / kg

y... Energiedichte einsetzen (es müsste doch Hydrazin+N2O5 sein?)

Der hätte sicher kilometerhoch fliegen können?? Leichte Bauweise, hohe Energiedichte des Treibstoffes, 1/3 Schwerkraft, ......
1, 2 t

Gesendet von meinem Desire HD mit Tapatalk 2
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: mic am 09. August 2012, 20:03:57
Da fällt mir gerade ein, dass der Absatz der Schokoriegel "Mars" nach der Landung von Pathfinder in die Höhe schoss, aufgrund der positiven Assoziation der Leute mit "Mars". Das nenne ich product placement  8)! Ich bin mir sicher, dass das jetzt wieder der Fall sein wird... Echt schade, dass die Hersteller gewisser Marken und Produkte (Saturn, Venus, Mars) nicht einen Teil ihrer Pfründe in Form von Sponsoring zurückgeben ::)!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 09. August 2012, 20:05:06
In der PK gerade wurde erwähnt, dass es in der Tat unerwartet war, dass bis zu 1 cm große Steine auf das Roverdeck gepustet wurden. Aber zum Glück scheint keiner davon irgendwas mechanisch zu blockieren oder sonst irgendwie zu stören (z.B. liegt auch keiner auf dem RAD-Fester).

Tja, wenn sonst alles glattlief, kann man daraus nur die Lehre ziehen, dass man bei künftigen Missionen ein längeres Seil am Skycrane braucht.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 09. August 2012, 20:31:16
Hallo klausd,
zu dem wunderbaren Panoramabild habe ich gerade Infos gelesen.

Das erste Farb Panorama ist da! Mal sehen wanns im Internet als Bild verfügbar ist...

EDIT: Da isses ja!
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023674.jpg)

Gruß, Klaus
das erste 360 Grad Panorama-Bild in Farbe wurde durch die Thumbnail- Bilder der 34-Millimeter Mastcam erstellt.
Die Wissenschaftler untersuchen einige graue Flecken im Vordergrund, die die Auswirkungen der Strahlen der Triebwerke auf dem Boden zeigen.
Die Farbbilder zeigen noch weitere Schattierungen von Rotbraun in den Dünen, die anzeigen, das dort wahrscheinlich unterschiedliche Texturen oder Materialien vorhanden sind.
Dieses Panorama-Bild wurde aus 130 Bilder mit je 144 mal 144 Pixel angefertigt. Die ausgewählten Vollbilder mit je 1.200 x 1.200 Pixeln werden voraussichtlich später zur Erde übermittelt.
Das Bild wurde zur besseren Ansicht etwas aufgehellt,
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16029 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16029)

mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 09. August 2012, 20:36:26
Hallo zuisammen,
Curiosity Landestelle
der grüne Punkt zeigt im Bild den Standort von dem Rover Curiosity innerhalb vom Galekrater.
Diese Schätzung basiert auf den Bildern der Mars Descent Imager (MARDI). Abgeleitet von den Navigations-und Landedaten innerhalb 200 Meter der MARDI -Berechnung.Die rote Linie zeigt den nördlichen Rand der angezielten Landungs- Region.
Das graue Bild ist ein Mosaik aus den Daten der HiRISE-Kamera vom MRO. Das Farbild ist von MARDI. 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023673.jpg)
Credit:NASA / JPL-Caltech / MSSS / University of Arizona
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023677.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023677.jpg)
http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16008.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16008.html)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NicSchumi am 09. August 2012, 20:40:54
So, und hier nochmal von mir als Video aufbereitet:

First 360° color panorama from Curiosity - MSL Mars Science Laboratory (http://www.youtube.com/watch?v=LkXd2nPXj9k#ws)

Viele Grüße, Nico
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 09. August 2012, 20:56:28
Super gemacht, Nico!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Klimbim am 09. August 2012, 21:04:19
@ZeT und Vostei: RAD ist der Radiation Assessment Detector, hat nix mit der Einheit zu tun. Auf der y-Achse steht ja auch arbitrary units, übersetzt willkürliche/beliebige Einheit.

@Gertrud: Vielen Dank für den link, sehr interessant. Wäre noch interessanter zu wissen, ob man derartige Strahlung mit einer dünnen Bleiplatte abschirmen kann... müsste ich mal meinen Radiologen-Bekannten fragen...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 09. August 2012, 21:38:02
Hallo @HausD,

diese folgenden Bilder zeigen einen Ausschnitt aus dem farbigen Panoramabild und die Auswirkungen der Triebwerkstrahlungen werden genauer begutachtet.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023667.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023668.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023668.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16032 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16032)

die linke Bildseite,
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023669.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023670.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023670.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16034 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16034)

die rechte Seite
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023671.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS
dieses Bild ist besser zum Vergrößern in dem unteren Link
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023672.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023672.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16035 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16035)
 
Hallo Klimbim,
die Bilder kommen in Deinem Video sehr gut zur Geltung. :)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 09. August 2012, 21:56:45
Hallo Zusammen,

dieses Bild von Sol 2, den 7.08.2012, wurde von Curiosity mit der linken Navcam aufgenommen. :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023665.jpg)
Credit: NASA / JPL-Caltech
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_397681520EDR_F0020000AUT_04096M_&s=2 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_397681520EDR_F0020000AUT_04096M_&s=2)

und jetzt holt Euch die 3D-Brille und erforscht dieses Bild. :) :) :)
http://twitpic.com/aheji0/full (http://twitpic.com/aheji0/full)
einfach grandios,
welche Einzelheiten besonders rechts oben zu sehen sind.

mit begeisterten Grüßen
Gertrud

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 10. August 2012, 00:38:56
Als Pozessor kommt ein RAD750-Prozesor mit 200Mhz (!) zur Anwendung. es gibt zwei Hauptcomputer, Speicher 256kbyte EEProm, RAM 256kbyte, Flash Speicher 2Gbyte.
Da hat mein Smartphone mehr Rechenleistung und Speicher ...

Der Rover braucht auch kein grafisches Betriebssystem mit Retinadisplay, Soundsystem und Clickipatschibunti, das frisst ja bei den heutigen PCs, Pads und Phones die meiste Rechenleistung...  :P ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZeT am 10. August 2012, 01:05:53
Als Pozessor kommt ein RAD750-Prozesor mit 200Mhz (!) zur Anwendung. es gibt zwei Hauptcomputer, Speicher 256kbyte EEProm, RAM 256kbyte, Flash Speicher 2Gbyte.
Da hat mein Smartphone mehr Rechenleistung und Speicher ...

Der Rover braucht auch kein grafisches Betriebssystem mit Retinadisplay, Soundsystem und Clickipatschibunti, das frisst ja bei den heutigen PCs, Pads und Phones die meiste Rechenleistung...  :P ;)

Ein optischer "confirm" Button für mögliche Marsmenschen wäre aber sinnvoll gewesen. So müssen sie vor der Cam winken bis mal jemand draufschaut. ;)

Spass beiseite. Ich finde es wirklich faszinierend, wie euphorisch man wegen Bildern sein kann, die einen verrosteten Klumpen Erde zeigen. Man giert nach jedem neuen Photo, jeder neuen Info.

Liegt es daran, weil man auf einem anderen Planten gelandet ist? Oder an der schier unvorstellbaren Leistung des Menschen, in der Lage zu sein, einen Rover auf einen anderen Planeten zu schicken um dann solche Bilder machen zu können...

Da wird man echt zum Philosophen. :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Ensi am 10. August 2012, 01:17:00
Wie funktioniert die Stromversorgung des Rovers genau?
-Hat man eine permanent konstante Energiemenge zur verfügung?
-oder muss man für bestimmte Experimente Energie mit Akkus zwischen speichern?

-Was passiert mit der Wärme des Radioisotopengenerators?
-Gibt es Radiatoren um die wärme abzuleiten?

-Weiss man schon welche Route man nun einschlagen wird? (Richtung Zentralberg/Kraterrand)?
  Ist es geplant bzw. überhaupt möglich den Galekrater zu verlassen (Hangneigung etc...)



mfg
Ensi
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: chrisi01 am 10. August 2012, 01:39:59
Wie funktioniert die Stromversorgung des Rovers genau?
-Hat man eine permanent konstante Energiemenge zur verfügung?
-oder muss man für bestimmte Experimente Energie mit Akkus zwischen speichern?

- ja 110Wh in etwa Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Curiosity#Energieversorgung (http://de.wikipedia.org/wiki/Curiosity#Energieversorgung)
- auch ja man hat 2 Akkus mit 42Ah (und 28V was auch die Boardspannung ist) um Experiemente die über 110W benötigen ausführen zu können. SAM (http://de.wikipedia.org/wiki/Curiosity#Sample_Analysis_at_Mars_.28SAM.29) wäre z.b. so ein Experiment.

zum Rest muss jemand anders ran aber evtl. findest du es auch bei Wikipedia ;) Der Artikel ist übrigens sehr interessant.

Und meine Frage nun die sich aus der Antwort oben ergibt:
- Warum zur Hölle verwendet die Nasa immer so "krumme" Boardspannungen? Meines wissens wars bei Apollo (27V und 65V oder so) so und im Spaceshuttle (weiss ich jetzt keine Zahlen aber waren da nicht auch 28V dabei?!) ebenso und jetzt bei Curiosity wieder. Ich als normaler Elektriker kenn halt 12V 24V und evtl. noch 48V was für mich "gerade" Spannungen sind.

mfg

Chris
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZeT am 10. August 2012, 01:53:02
@ZeT und Vostei: RAD ist der Radiation Assessment Detector, hat nix mit der Einheit zu tun. Auf der y-Achse steht ja auch arbitrary units, übersetzt willkürliche/beliebige Einheit.

Yo, ich hab dort mal dezent angefragt was für eine Einheit sie für das RAD benutzt haben. Mal sehen ob ich ne Antwort bekomme - hab versucht mein bestes Englisch auszupacken. ;)

Wenn dann wird die Antwort wohl entweder hier (http://mars.jpl.nasa.gov/drc/) oder dort (http://beamartian.jpl.nasa.gov/townhall/) zu finden sein.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 10. August 2012, 03:17:47
-Was passiert mit der Wärme des Radioisotopengenerators?
-Gibt es Radiatoren um die wärme abzuleiten?

Ziel ist es, die Wärme des Radioisotopengenerators durch Thermoelemente (http://de.wikipedia.org/wiki/Thermoelement) in elektrischen Strom umzuwandeln. 8)
Allerdings liegt die Effizienz dabei nur bei etwa 6%.
Die restliche Wärme übernimmt und regelt das Wärmeausgleichssystem.
Als Transportmittel wird dabei Freon (http://de.wikipedia.org/wiki/Trichlorfluormethan) verwendet, welches durch ein 61 m langen Rohrleitungsnetz zirkuliert.

Auf dem Mars ist es sehr kalt.
Wegen der fehlenden (bzw. sehr dünnen) Atmosphäre gibt es zudem starke Temperaturschwankungen.
Nachts und im Winter können dabei die Werte schonmal auf minus 130°C sinken.
Elektronik und Akkus sind nicht nur wärme- sondern auch kälteempfindlich.
Deshalb sind Bordcomputer, Funkelektronik und die Steuerungen der wissenschaftlichen Geräte in der Warm Electronics Box (WEB) geschützt, welche vom Wärmeausgleichssystem auf gleichmäßiger Betriebstemperatur gehalten wird.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 10. August 2012, 03:37:39
-Weiss man schon welche Route man nun einschlagen wird? (Richtung Zentralberg/Kraterrand)?
  Ist es geplant bzw. überhaupt möglich den Galekrater zu verlassen (Hangneigung etc...)
Auf jeden Fall Richtung Zentralberg.
Im Moment erwägt man zwei mögliche Routen:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023663.jpg)

Curiosity wird den Gale Krater nicht verlassen.
Dazu gibt es auch keinerlei Veranlassung: Der Gale Krater ist das Ziel.
Hier gibt es eine sehr abwechslungsreiche Topographie:
(http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/images/landeellipse_msl_big.jpg)

Ein Missionsziel ist die Klärung, ob es auf dem Mars früher flüssiges Wasser gab.
Weil Wasser immer bergab fließt, sollte man unten suchen!:  ;)
Der Kraterboden des Gale ist über 4000 m tief.
Die Orbiter konnten Sedimente, Tonminerale und Sulfate am Fuß des Zentralberges entdecken.
Das sind die Ziele der Mission - dorthin wird Curiosity fahren.

Übrigens: Der Gale Krater hat einen Durchmesser von 154 km.
Der Rover ist für eine Fahrtstrecke von 20 km konzipiert.
Auch wenn wir uns wünschen, dass Curiosity weiter fahren kann, ist der Aktionsradius begrenzt.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZeT am 10. August 2012, 04:29:05
Übrigens: Der Gale Krater hat einen Durchmesser von 154 km.
Der Rover ist für eine Fahrtstrecke von 20 km konzipiert.
Auch wenn wir uns wünschen, dass Curiosity weiter fahren kann, ist der Aktionsradius begrenzt.

Nach den Erfahrungen aus der Vergangenheit bin ich mir sicher - der Rover wird das angegebene Ziel von 20 km mindenstens um Faktor 5 übertreffen :) Wobei natürlich anders als bei den Vorgängern in diesem Fall allein die Energie den Ausschlag geben wird. Wenn der Saft alle ist, dann ist Schicht im Schacht.

Von der reinen Route her würde ich ja die linke Variante bevorzugen. Die Rechte erscheint mir als etwas "anspruchsvoller". Wobei die ganzen "geschlagenen Haken" auf interessantere Gebiete hin deuten. Ich bin gespannt wohin die Reise geht.

Greetz
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 10. August 2012, 08:11:31
Im Moment erwägt man zwei mögliche Routen:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023663.jpg)

Wobei man dazu sagen muss, dass diese beiden Routen schon lange vor der Landung unter Annahme eines bestimmten Landeortes in der Ellipse konzipiert wurden. Inzwischen kennt man den tatsächlichen Ort, an dem Curi steht. Darüber hinaus kann man natürlich unterwegs immer was entdecken, was einer Untersuchung wert sein könnte.  Aktuell wird von mehreren Teams Curis unmittelbare Umgebung gelogisch kartografiert um potentielle Ziele auszuwählen. Wie auf der PK gesagt wurde: "Wir wollen Richtung Mount Sharp aber unterwegs so viel Wissenschaft wie möglich betreiben." (frei aus dem Gedächtnis übersetzt). Und unterwegs kann man natürlich immer auf Hindernisse stoßen, die aus dem Orbit nicht zu erkennen sind.

Die tatsächliche Route des Rovers wird also mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit im Detail völlig anders aussehen als diese beiden Routen. Das Bild vermittelt vielmehr einen groben Eindruck davon, wo man mit dem Aufstieg beginnen könnte und wie man da hinkommt.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Führerschein am 10. August 2012, 08:58:50
Der Saft wird Curiosity nicht ausgehen. Die Voyager Sonden arbeiten auch nach über 30 Jahren noch dank ihrer Isotopenbatterien.

Sicher wird es im Laufe der Zeit weniger, aber die Räder und Motoren werden wohl zu den ersten Teilen gehören, die den Geist aufgeben. Und das sind die größten Verbraucher. Wenn nicht mehr gefahren wird, hat Curiosity reichlich Reserven für alles andere. Nach den Erfahrungen mit Spirit und Opportunity halten die aber hoffentlich viele Jahre.

Kritisch ist noch die Pumpe, die die Heizung betreibt. Ohne die wird vieles (oder alles?) nicht mehr funktionieren.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: M am 10. August 2012, 09:30:57
Weiß zufällig jemand wie Hoch die Leistung des RTG´s nach ca. 10 Jahren noch wäre ? Kann Cury so lange durchhalten wie Spirit und Oppy ?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ilbus am 10. August 2012, 09:55:18
In der Wikipedia gibt es einen Absatzt darüber. Was sehr ermutigen klingt ist der folgender Satzt: Die Energieversorgung ist für mehr als das siebenfache der primären Missionszeit ausgelegt. Also 14 Jare sind wohl drin oder?  :o  8)

Grüße
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: green_seven am 10. August 2012, 10:08:57
So habe ich es auch verstanden

Zitat
Die Mindestlebensdauer des MMRTG wird von den Herstellern mit einem Zeitraum von 14 Jahren veranschlagt. Bis dahin, so die Berechnungen der an der Mission beteiligten Ingenieure, wird der Ausstoß an gelieferter elektrischer Energie auf einen Wert von dann noch etwa 100 Watt pro Tag absinken. Die dabei erzeugte Gleichspannung liegt bei 28 Volt, was zugleich auch der elektrischen Spannung des Bordnetzes von Curiosity entspricht.

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Schillrich am 10. August 2012, 10:13:50
Noch so eine Gefahr wäre auch, dass sich auch CURY mal festfährt ... nur mit der elektrischen Leistung hätte man mehr Optionen sich zu befreien, ohne Zeitrdruck. Wohingegen es für Spirit irgendwann zu spät war.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: green_seven am 10. August 2012, 10:16:10
Ich denk aber dass durch die wesentlich größeren Räder die Wahrscheinlichkeit viel geringer sein wird.
Hoffen wir auf das Beste :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: M am 10. August 2012, 12:00:08
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023661.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-15533460/108988_5667CBEEC6E0BEA00B69814F2E068DCC.jpg.html)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023662.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-15533474/PIA16029.jpg.html)


an den musst ich denken als ich das Bild gesehen habe :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 10. August 2012, 12:15:00
Nach den Erfahrungen aus der Vergangenheit bin ich mir sicher - der Rover wird das angegebene Ziel von 20 km mindenstens um Faktor 5 übertreffen :) Wobei natürlich anders als bei den Vorgängern in diesem Fall allein die Energie den Ausschlag geben wird. Wenn der Saft alle ist, dann ist Schicht im Schacht.

Davon kann man aber nicht generell ausgehen!
Es kann immer etwas passieren und es ist keine Werkstatt in der Nähe! ;)

Eine Verlängerung würde natürlich auch eine Anschlussfinanzierung erfordern.
Das ist schon möglich und wäre wohl auch sinnvoll, kann aber heutzutage nicht als sicher gelten, weil doch Politiker und Manager gerade auf einem Spartrip sind.

Es ist ein kompliziertes technisches Unternehmen unter widrigen Bedingungen.
Da kann noch vieles dazwischen kommen... :-\
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Rocke am 10. August 2012, 12:45:19
 :D Hallo zusammen  :D

Habe ein wunderbares Video gefunden über Twitter (bringt Twitter wirklich etwas???)

http://tvblogs.nationalgeographic.com/2012/08/09/martian-mega-rover-documents-nasas-eight-year-mission-to-build-launch-and-land-the-most-complex-rover-to-date/ (http://tvblogs.nationalgeographic.com/2012/08/09/martian-mega-rover-documents-nasas-eight-year-mission-to-build-launch-and-land-the-most-complex-rover-to-date/)

Hoffe mal daß es klappt!

Gruß Rocke
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 10. August 2012, 13:03:46
Hallo @Ensi,
zu Deinen Fragen habe ich einige Infos,
Wie funktioniert die Stromversorgung des Rovers genau?
-Hat man eine permanent konstante Energiemenge zur verfügung?
-oder muss man für bestimmte Experimente Energie mit Akkus zwischen speichern?

-Was passiert mit der Wärme des Radioisotopengenerators?
-Gibt es Radiatoren um die wärme abzuleiten?
(.......)
 mfg
Ensi

Hallo Zusammen,
zu der "Heizung "oder "Kühlung" habe ich jetzt in den Tiefen meines PCs ::) das passende Bild gefunden.
Mit einer Pumpe zirkuliert  eine Temperatur regulierende Flüssigkeit durch den Rover.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021653.jpg)
Credit:NASA
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021654.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021654.jpg)
Quelle:
http://www.nasa.gov/mission_pages/mars/images/20081209_msl.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/mars/images/20081209_msl.html)
mit den besten Grüßen
Gertrud
dazu auch der erklärende Beitrag von @redmoon im Portal.
Zitat
Die Mindestlebensdauer des MMRTG wird von den Herstellern mit einem Zeitraum von 14 Jahren veranschlagt. Bis dahin, so die Berechnungen der an der Mission beteiligten Ingenieure, wird der Ausstoß an gelieferter elektrischer Energie auf einen Wert von dann noch etwa 100 Watt pro Tag absinken. Die dabei erzeugte Gleichspannung liegt bei 28 Volt, was zugleich auch der elektrischen Spannung des Bordnetzes von Curiosity entspricht.
Quelle:
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/energie.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/energie.shtml)

Hallo @M,
so geht es mir auch, :)
bei der Landung sagte Klausd aus meiner Erinnerung jetzt frei wieder gegeben, ;)
... wenn der Rover lebt...
da sagte ich hier am PC sehr laut...Nr.5 lebt... ;) ;D ;)

mit schmunzelnden Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 10. August 2012, 13:07:35
(bringt Twitter wirklich etwas???)

Was für eine Frage !

99% aller wirklich relevanten, aktuellen Informationen bekomme ich über Twitter. Man muss nur den richtigen Leuten folgen und das ganze klickibunti-Dünngeschwafel meiden ....

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 10. August 2012, 14:55:52
Hallo Zusammen,
Die Chemcam sendet digitalen "Daumen hoch"
die Mitglieder des Rover Curiosity Chemcam Team bekamen ein digitales Daumen nach oben über die Einsatzbereitschaft des Instrumentes schon wenige Stunden nach dem der  Rover auf dem Marsboden landete.Die Chemcam kann die die Arbeit aufnehmen und fotografische Bilder erstellen. Das Chemcam Instrument kombiniert mit einer hochauflösenden Kamera ist genau genug, um ein menschliches Haar aus sieben Metern Entfernung zu sehen. Der High-Power-Laser kann Felsen aus einer Entfernung bis zu 23 Meter zur Bestimmung ihrer Zusammensetzung bestrahlen.
Es ist geplant, das die Chemcam den ersten Laserpulse an Sol 10 oder 11, ( 18.08 oder 19.08.2012) auf Mars-Gestein abgibt.
Die Wissenschaftler sind von dem Landeplatz um Curiosity begeistert.
Das Schwemmland, auf dem der Rover gelandet ist, könnte möglicherweise älter als der Mount Sharp sein.
Einige Teammitglieder von dem Chemcam-Team sind von dem angeschwemmten Kies,(der ja auch auf dem Rover landete ;) ) begeistert.
Quelle:
http://www.lanl.gov/news/stories/chemcam-sends-digital-thumbs-up.html (http://www.lanl.gov/news/stories/chemcam-sends-digital-thumbs-up.html)

Weitere Infos zu der Chemcam sind in diesem Beitrag von Ralph-Mirko Richter zu lesen.
Die ChemCam
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml)

http://www.msl-chemcam.com (http://www.msl-chemcam.com)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Ensi am 10. August 2012, 15:41:25
.............Die Wissenschaftler sind von dem Landeplatz um Curiosity begeistert.
Das Schwemmland, auf dem der Rover gelandet ist, könnte möglicherweise älter als der Mount Sharp sein.
........


Wie soll der der Kraterboden älter als der Zentralberg sein?
Wenn es sich um durch flüssiges Wasser angespülte Ablagerungen ("Schwemmland") handelt müsster er doch eindeutig jünger sein.......

oder übersehe ich hier was?

mfg
Ensi
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 10. August 2012, 16:27:41
:D Hallo zusammen  :D

Habe ein wunderbares Video gefunden über Twitter (bringt Twitter wirklich etwas???)

http://tvblogs.nationalgeographic.com/2012/08/09/martian-mega-rover-documents-nasas-eight-year-mission-to-build-launch-and-land-the-most-complex-rover-to-date/ (http://tvblogs.nationalgeographic.com/2012/08/09/martian-mega-rover-documents-nasas-eight-year-mission-to-build-launch-and-land-the-most-complex-rover-to-date/)

Hoffe mal daß es klappt!

Gruß Rocke

Ich nehme an, du meinst das Video am Ende des Beitrags? Das ist mal ein wirklich interessantes Video, weil es zeigt, wie man den Skycrane beim NASA-Management durchsetzen konnte. Es wird gezeigt, was bei den anderen Landemethoden so alles schiefgehen kann: Airbags wären zu groß und bei ein traditioneller Lander wäre aufgrund des hohen Schwerpunkts instabil. (Da kommt bei mir die Frage auf: Ist die Fluglage eines Rovers am Skycrane automatisch stabiler, weil die Triebwerke dann über dem Schwerpunkt liegen statt darunter? So ähnlich wie ein Schiff um so stabiler im Wasser liegt, je weiter der Schwerpunkt des Auftriebs über dem Schwerpunkt des Gewichts liegt?)

In diesem Licht betrachtet scheint der Skycrane tatsächlich die vernünftigste Lösung zu sein und keineswegs so verrückt, wie das in diversen populärwissenschaftlichen Beiträgen rüberkommt.

Der Text des Beitrags ist aber auch interessant. Man hat vom Konzept der Mission bis zum Start Material für eine Doku gedreht, die gestern um 21 Uhr pacific time (bei uns heute früh 6 Uhr) gezeigt wurde... hoffentlich dauert das nicht so lange, bis die auf dem deutschen National Geografic Sender kommt. (OT: Weiß jemand, wie lange die typischerweise für die Synchronisation brauchen?)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Schillrich am 10. August 2012, 17:08:48
Hallo wulf 21

Da kommt bei mir die Frage auf: Ist die Fluglage eines Rovers am Skycrane automatisch stabiler, weil die Triebwerke dann über dem Schwerpunkt liegen statt darunter? So ähnlich wie ein Schiff um so stabiler im Wasser liegt, je weiter der Schwerpunkt des Auftriebs über dem Schwerpunkt des Gewichts liegt?)

Über die Frage stolpert jeder hier früher oder später, sei es beim Skycrane oder beim Flug einer Rakete allgemein. :)
Die klare Antwort ist: nein. Die Lage des Schwerpunkts ist egal, da eine frei fliegende Rakete (egal ob steigend oder sinkend) immer um den Schwerpunkt rotiert, anders als z.B. ein Schiff (gefesselt) im Wasser, ein Motorrad (gefesselt) auf der Straße oder ein Besenstiel (gefesselt) auf der Hand. Wenn etwas auf einem Antriebsstrahl frei reitet (ansonsten ungebunden/ungefesselt), ist es immer labil, also weder stabil noch instabil. Es wird jeder Störung folgen, sich dabei aber nicht selbst stabilisieren oder destabilisieren.
Frühe Raketenpioniere sind diesen "falschen Analogien" auch erlegen und haben u.a. Triebwerke in Raketen oben angebracht, in der Erwartung, dass deren Körper dann schön darunter pendeln. Das war nix und ist schief gegangen ... und dann haben sie es mal physikalisch modelliert und mathematisch durchgerechnet und erkannt. :D

Was hingegen hilft: wenn man die Aerodynamik mit einbezieht, u.a. Stabilisierungsflächen hinten/unten. Dadurch erzeugt man Kräfte die allgemein außerhalb des Schwerpunkts angreifen und so stabilisieren/destabilisieren können.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 10. August 2012, 17:18:30
Frühe Raketenpioniere sind diesen "falschen Analogien" auch erlegen und haben u.a. Triebwerke in Raketen oben angebracht, in der Erwartung, dass deren Körper dann schön darunter pendeln. Das war nix und ist schief gegangen ...

Danke für die Erklärung. Daher also die Aufnahmen von frühen Raketenstarts, wo die Rakete ca. 1m vom Startplatz abhebt, sich dann auf die Seite legt und in den Boden kracht.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 10. August 2012, 18:15:40
Hallo,

@MarcusV :  Zu den Daten der Wetterstation  REMS (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/rems.shtml):  Die genauen Daten, welche u. a. die Windgeschwindigkeiten, den Luftdruck und die Temperaturen im Gale-Krater zeigen, sind erst einmal nur den an der Mission und speziell den an diesem Instrument beteiligten Wissenschaftlern zugänglich. Allerdings soll meines Wissens nach ab etwa dem 20. August 2012 ein täglicher Wetterbericht vom Gale-Krater im Internet veröffentlicht werden ( die entsprechende URL-Adresse folgt, sobald sie bekannt gegeben wird... ). Ich habe jedoch keine Ahnung, wie ausführlich diese Berichte dann ausfallen werden.

Die von Klaus  verlinkte Seite (http://www.msss.com/msss_images/subject/weather_reports.html) zeigt dagegen einen wöchentlichen Mars-Wetterbericht, welcher aus den Daten der MARCI-Kamera an Bord des Marsorbiters MRO erstellt wird.

@ Ensi :  Ergänzend zu der Antwort #2095 von chrisi01 :Der MMRTG des Rovers erzeugt aktuell eine elektrische Leistung von etwa 115 Watt. Im Inneren der "Warm Electronics Box" ( kurz "WEB ) des Rovers befindet sich ein als "Heat Rejection and Recovery System" bezeichnetes  Kühl- und Heizsystem (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/aufbau.shtml#temp). 

Zur vorgesehenen Fahrtrichtung :  Es soll auf jeden Fall der Zentralberg angesteuert werden. Der dabei einzuschlagende genaue Kurs muss jedoch erst noch festgelegt werden.

Allerdings ...

@ ZeT :  Zu dem von -eumel- geposteten Bild über die zukünftige Fahrtroute im Beitrag  # 2098 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4218.msg232573#msg232573) :  Anscheinend wird wirklich die "linke Variante" bevorzugt. Das in den Bildern durch seine schwarze Färbung erkennbare Dünenfeld aus dunklen Sandablagerungen soll in dessem westlichen Bereich überquert werden. Wie wulf21 bereits geschrieben hat :  Der exakte Kurs hierfür muss aber erst noch ausgearbeitet werden. Und auch nach dem Beginn der Fahrt werden die neuesten Daten die weitere Fahrtrichtung bestimmen...

@ Ensi :  Zur Entwicklungsgeschichte des Gale-Kraters und des Zentralberges gibt es einen sehr guten Bericht von Karl Urban : 
http://www.scilogs.de/wblogs/blog/astrogeo/raumfahrt/2012-08-06/auf-auf-spurensuche-im-gale-krater (http://www.scilogs.de/wblogs/blog/astrogeo/raumfahrt/2012-08-06/auf-auf-spurensuche-im-gale-krater) 

@ HausD :  Zur Entfernung der beiden durch die Triebwerke des SkyCrane erzeugten "Löcher" und deren Durchmesser habe ich bisher leider keine Angaben finden können. In den bisherigen Pressekonferenzen des JPL wurden diese Strukturen zwar mehrfach erwähnt, dabei allerdings ebenfalls ohne genauere Angaben über Entfernung/Durchmesser...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 10. August 2012, 18:33:58
Hallo Ensi,
zu Deiner Frage,
.............Die Wissenschaftler sind von dem Landeplatz um Curiosity begeistert.
Das Schwemmland, auf dem der Rover gelandet ist, könnte möglicherweise älter als der Mount Sharp sein.
........
Wie soll der der Kraterboden älter als der Zentralberg sein?
Wenn es sich um dürch flüssiges Wasser angespülte Ablagerungen ("Schwemmland") handelt müsster er doch eindeutig jünger sein.......
oder übersehe ich hier was?
mfg
Ensi
habe ich den Orginaltext kopiert, aber ich werde da vermutlich keinen Übersetzungsfehler gemacht haben.
Zitat
“The idea is that the gravel we’re seeing is alluvium coming down from the rim of the crater,” he said. “The alluvium from the rim is potentially more ancient than Mount Sharp,” which some have suggested holds a billion years or more of Martian geological history within its strata.
Quelle:
http://www.lanl.gov/news/stories/chemcam-sends-digital-thumbs-up.html (http://www.lanl.gov/news/stories/chemcam-sends-digital-thumbs-up.html)
So wie ich es verstanden habe,
liegen die ältesten Schichten am Boden, während sich die jüngeren Schichten aufstapeln.
Es wird auf anderen Planeten nicht anders wie auf der Erde sein,
hier buddeln die Archäologen ja auch immer Schicht für Schicht von der Erdschicht ab.
Dazu auch etwas hier nachzulesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Stratigraphisches_Prinzip (http://de.wikipedia.org/wiki/Stratigraphisches_Prinzip)

Über den Gale-Krater und seine Umgebung ist in diesem Artikel sehr informative Infos zu lesen. :)
Auf, auf: Spurensuche im Galekrater
http://www.scilogs.de/wblogs/blog/astrogeo/raumfahrt/2012-08-06/auf-auf-spurensuche-im-gale-krater (http://www.scilogs.de/wblogs/blog/astrogeo/raumfahrt/2012-08-06/auf-auf-spurensuche-im-gale-krater)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
ps. redmoon hat schneller geantwortet. :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HausD am 10. August 2012, 19:03:57
Hallo Mirko,
danke für deine Bemühungen, meine Frage richtete sich auch mehr an die Foristen, die Lust am Knobeln haben und die Situtation aus den bis dahin bekannten Daten konstruieren möchten.
In dieser Beziehung steht meine Frage noch  ;)

Beste Grüße die Elbe entlang, HausD

PS: In meinem "Wander-Atlas" vom Mars habe ich "Gale" vermessen, 2,8 mm O-W-Richtung!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 10. August 2012, 21:07:37
Hallo Mirko,
danke für deine Bemühungen, meine Frage richtete sich auch mehr an die Foristen, die Lust am Knobeln haben und die Situtation aus den bis dahin bekannten Daten konstruieren möchten.
In dieser Beziehung steht meine Frage noch  ;)

Ich hab mir in der Tat schon überlegt, dass man das ja durch Triangulation aus den Navcam-Bildern herausfinden könnte, allerdings bräuchte ich dazu ein paar technische Daten (Abmaße des Rovers, insb. Abstand der Navcams und Masthöhe, Sichtwinkel der Navcams). Irgendeine Ahnung, wo man die finden kann?

Ach ja, außerdem lief grade eine weitere PK. Da gerade die Software geupdated wird, gibts erst mal keine neuen Bilder, daher wurde jetzt vom EDL-Team berichtet, was die bisherige Auswertung der Daten von der Landung ergeben hat. Am Ende wurde noch ein bisschen über die Software erzählt. Während der Fragestunde wollte eine Anruferin unbedingt wissen, warum man den Quadrant, in dem Curiosity gelandet ist, denn so benannt hat und bohrte als die Antwort sie nicht zufriedenstellte immer weiter nach, bis die Leiterin der Pressekonferenz ihr mit den Worten "Wenn wir so weitermachen, können wir nicht mehr viele Fragen beantworten" das Wort Abschnitt.  :D

Ein paar interessante Punkte, die besprochen wurden (jedenfalls interessant genug, damit ich sie mir gemerkt hab):

- Es wurde bestätigt, dass die auf dem ersten Bild der hinteren Hazcam sichtbare Wolke möglicherweise vom Skycrane Einschlag stammt.

Dazu stimmt nämlich nicht nur die Richtung, auch die Zeit passt inetwa (Bild wurde 40 Sekunden nach der Landung aufgenommen. Vorhersage für Einschlag etwa 20 Sekunden nach Landung.) Außerdem war dieses "Artefakt" auf späteren Bildern nicht mehr da und wurde, wenn ich das richtig verstanden habe, von mehreren Hazcams gesehen. Somit kann man wohl ausschließen, dass es sich um einen Fehler in der Kamera handelt.

- Es wurde gesagt, dass bei der Landung im wesentlichen alles lief wie vorhergesagt. Dazu gehören erstaunlicherweise auch die Steine auf dem Roverdeck.

Hat gestern nicht jemand in der PK gesagt das derart große Steine nicht erwartet wurden? Woher diese Diskrepanz zwischen gestern und heute? Meine Theorie: Derart große Steine wurden in der Tat bei der Konstruktion berücksichtigt, allerdings wurden speziell für diesen Landeort kleinere Steine vorhergesagt. Andere Ideen?

- Es wurde über das momentane Roverupdate gesprochen.

Vor etwa einer Woche sorgte hier ja die Meldung für Verwirrung, dass man so kurz vor der Landung noch ein Update aufgespielt hat. ("Ist das nicht riskant?") Wenn ich das richtig verstanden habe, wurde das Update nur hochgeladen aber noch nicht installiert, damit jetzt die Umstellung der Software von der Flug(und Landungs)-Version auf die Oberflächen-Version schneller geht. D.h. die Landung blieb davon unberührt.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NYSky am 10. August 2012, 21:11:07
Hallo Mirko,
danke für deine Bemühungen, meine Frage richtete sich auch mehr an die Foristen, die Lust am Knobeln haben und die Situtation aus den bis dahin bekannten Daten konstruieren möchten.
In dieser Beziehung steht meine Frage noch  ;)

Beste Grüße die Elbe entlang, HausD

PS: In meinem "Wander-Atlas" vom Mars habe ich "Gale" vermessen, 2,8 mm O-W-Richtung!

In der PK vom 08.08. zeigte John Grotzinger ein Bild von einer der "thruster excavations" (ein einziges 'Loch' und nicht das ganze Paar) und sagte dazu "we estimate it to be 1/2 meter in width". Noch interessanter fand er das man darin wohl "bedrock" (also, anstehendes Gestein) sehen kann.

mfg, nysky.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NCC1701 am 10. August 2012, 21:19:59
Mein Resumee zu dieser Mission (bevor sie eigentlich begonnen hat) ist:

- Klasse Leistung, während ich auch skeptisch war: Der SkyCrane ist die Zukunft... Nur die Kabel sollten beim nächsten mal etwas länger sein. Nur damit das eigentliche Objekt (hier Cury) nicht so eingesaut wird ;D

- Ich habe viele ungeduldige Menschen in den den letzten Tagen erlebt -> Wartet ab, wir werden die besten Bilder vom Mars bekommen die es jemals gab!

- UND: Cury macht viel mehr, aber eben manchmal ohne Bilder.

Und nur noch mal so zum allgemeinen Verständniss:
Curiosity wird nicht nach Leben suchen! ABER er (oder sie) wird nach vergangendem Leben suchen.
Heute kann da einfach nichts mehr sein, aber vor 2 Mrd. Jahren???


Ich bin völlig NEUGIERIG was CURIOSITY alles finden wird :) ;)


PS:
Macht euch nicht in die Hose wegen der Software Updates - die beim JPL haben das shon oft gemacht und wissen was sie tun ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 10. August 2012, 21:39:48
Ich weiß nicht, ob es überhaupt jemand bemerkt hat: mit der heutigen Pressekonferenz wurde der komplette Landefilm des MARDI veröffentlicht !

Original:

http://www.nasa.gov/multimedia/videogallery/index.html?media_id=150193891 (http://www.nasa.gov/multimedia/videogallery/index.html?media_id=150193891)

Auf marspages.eu mit Erläuterungen:

http://www.marspages.eu/index.php?section=news&cmd=details&newsid=584 (http://www.marspages.eu/index.php?section=news&cmd=details&newsid=584)

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 10. August 2012, 22:01:24
Hallo udolein,

Ich weiß nicht, ob es überhaupt jemand bemerkt hat: mit der heutigen Pressekonferenz wurde der komplette Landefilm des MARDI veröffentlicht !
Original:

http://www.nasa.gov/multimedia/videogallery/index.html?media_id=150193891 (http://www.nasa.gov/multimedia/videogallery/index.html?media_id=150193891)

Auf marspages.eu mit Erläuterungen:
(................)
Grüsse, Udo
und warum bringst Du hier im Forum keine Erläuterungen von Dir dazu ?

mit erstaunten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Moman am 10. August 2012, 22:06:18

Heute kann da einfach nichts mehr sein, aber vor 2 Mrd. Jahren???

Es ist nicht ausgeschlosen das da was ist.
Einfaches Leben kann extrem robust sein!

Moman
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 10. August 2012, 22:18:40
Ich weiß nicht, ob es überhaupt jemand bemerkt hat: mit der heutigen Pressekonferenz wurde der komplette Landefilm des MARDI veröffentlicht !

Stimmt!  :)

Mir ist zwar aufgefallen, dass sie den Film langsamer haben ablaufen lassen (also jetzt Echtzeit statt Zeitraffer), aber sie haben gar nicht erwähnt, dass der Film nun alle Thumbnails enthält und nicht nur die Hälfte. (Hätte mir ja auffallen können, denn sonst hätte man ja nur 2 statt 4 Bilder pro Sekunde).

Da fällt mir etwas anderes ein, was hier noch nicht erwähnt wurde: Bei dem RAW images von Sol 0 gibt es inzwischen ein paar mehr voll aufgelöste Fotos von MARDI (ich glaub, schon seit Mitte der Woche). Auf dem letzten voll aufgelöstem Bild vor der Bodenberührung, kann man übrigens noch den Marsboden durch die Staubschwaden hindurch erkennen!

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023658.jpg)

Ich freu mich jedenfalls schon auf den voll aufgelösten Landefilm. Ich frag mich, ob sie da noch ein paar Zwischenbilder berechnen werden, damit das ganze flüssiger aussieht. Die Algorithmen dazu gibts ja schon lange und sind in praktisch jedem modernen Fernseher implementiert. Sollte eigentlich den größten Teil des Films über sehr gut funktionieren, da man ja lediglich den Hintergrund und ein bewegliches Objekt davor (den Hitzeschild) hat. Lediglich am Ende hat man diffuse Staubschwaden vor dem Marsboden, da bin ich mir nicht so sicher ob die Algorithmen das mitmachen ohne dass das Ergebins künstlich aussieht. (was es im Endeffekt ja auch ist  ;))
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 10. August 2012, 22:57:03
und warum bringst Du hier im Forum keine Erläuterungen von Dir dazu ?

Überlass ich Dir.

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NCC1701 am 11. August 2012, 00:17:01
MARDI war auch nur so ne PR Aktion
Shöne gelbe Bilder auf denen ich nicht viel erkennen kann.

ABER unser neugieriger Rover hat ja noch gar nicht begonnen.

Nach der PR wird es auch ne Menge Wissenschafft geben - Nur keiner versteht das.


Ich weis, dass Cury gerade mal die Koffer auspackt. Und wenn der damit fertig ist:
Laaaangw....


4 centimeter die sekunde - Das nächste Mal veranstalten wir eine Ralley.


NEEEE....
Cury hat GROSSE AUGEN - Wer Formel 1 mag ist hier falsch!!!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: GlassMoon am 11. August 2012, 00:53:32
MARDI war auch nur so ne PR Aktion
Shöne gelbe Bilder auf denen ich nicht viel erkennen kann.


Einspruch!
Wenn die Bilder in HD ankommen, werden sie die Auflösung von der HiRise-Kamera vom MRO deutlich übertreffen.
Damit kann man dann die Landeregion relativ großflächig in super Auflösung anschauen - und damit auch potentiell interessante Oberflächenformen und Objekte finden, die der Rover dann eventuell auch ansteuern wird.
Außerdem kann man potentiell gefährliche Dünenfelder, die die Mission gefährden könnten, viel besser erkennen.
Die aktuelle Version des Landefilms hat eine Auflösung von 192*144 pixel.
Wenn alles übermittelt ist wird die Auflösung 1600*1200 pixel betragen. Sagen wir mal, das ist grob die zehnfache Auflösung.

Ich denke, man wird anhand dieses Films erstmal die interessantesten Frames (Einzelbilder) auswählen, um eventuell die Routenplanung zu verbessern, und später, wenn man Spielraum in der Datenübertragung hat, den Rest übertragen.
Im Großen und Ganzen ist MARDI vielleicht eine PR-Aktion und produziert öffentlichkeitswirksame Bilder. Allerdings hat MARDI auch seine wissenschaftliche Berechtigung.

Eventuell kann man damit auch für spätere Marslandungen Rückschlüsse ziehen, z.B. wie sauber die Landung verlaufen ist (unerwünschte Wackler in der Fallschirmphase, Drehungen).
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: tobi am 11. August 2012, 01:06:58
Kameras haben ihre Berechtigung. Die Allgemeinheit kann mit Bildern einfach sehr viel mehr anfangen als mit endlosen Zahlenkolonnen.

Der nächste Marsorbiter MAVEN von der NASA hat keine einzige optische Kamera an Bord. Dementsprechend dürfte die Mission für die Allgemeinheit eher uninteressant bzw. langweilig sein.

Die JUNO Mission zum Jupiter hat nur eine einzige und eher schlechte Kamera an Bord, die auch nur kurzzeitig betrieben wird und die Monde nicht fotografieren wird.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NCC1701 am 11. August 2012, 02:20:44
Einspruch!

Wenn die Bilder in HD ankommen, werden sie die Auflösung von der HiRise-Kamera vom MRO deutlich übertreffen.


Wie sollte es MRO schaffen jemals an Cury ran zu kommen???
Sorry für mein Deglish...

Ich warte nach wie vor auf Ergebisse die niemals in der Blödzeitung erscheinen werden-

MSL is preparing for a next BIG step.

OK, ich hoffe dass dieser Robot mehr als 14Jahre schaffen wird-

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: finchie77 am 11. August 2012, 04:04:56
Huhu,

kann man MARDI eigentlich noch für Bilder der Oberfläche unter dem Rover benutzen oder spielt da die Optik / der Fokus nicht mit?
Wäre doch echt Platz- bzw. Gewichtsverschwendung, wenn die nur für den Abstieg zu gebrauchen wäre...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 11. August 2012, 06:29:08
Huhu,

kann man MARDI eigentlich noch für Bilder der Oberfläche unter dem Rover benutzen oder spielt da die Optik / der Fokus nicht mit?
Wäre doch echt Platz- bzw. Gewichtsverschwendung, wenn die nur für den Abstieg zu gebrauchen wäre...

Also, laut dem Artikel über Mardi. (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mardi.shtml) geht das. Es gibt auch schon ein paar Bilder von der Oberfläche unter dem Rover, z.B. dieses:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023657.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Setec am 11. August 2012, 10:09:40
Hallo zusammen,

schade das Curiosity den Skycrane nicht besucht. Würde mich interessieren was nach dem Aufschlag davon noch übrig geblieben ist. Aber der Umweg würde ja ein paar Tage in Anspruch nehmen.

Hat Curiosity eigentlich ein Mikrofon an Bord?

Gruß
Frank
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: muzker am 11. August 2012, 10:13:55
Glaube kaum, dass es bei der Bevölkerung in Amerika gut ankommt wenn Bilder des völlig zerstörten Skycranes auftahcnen, wenn man bendekt, dass dort steuergelder in Millionenhöhe zerstört wurden :D, und ja, ich habe hier im Forum bereits weiter vorne Sounds vom Mars gehört, allerdings nich von der Oberfläche :D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 11. August 2012, 10:22:20
Zum Gehirn an Bord von Curi - es sind zwei, das Thema wurde schon mal kurz angerissen, gestern gab es auf spaceflightnow einen Artikel dazu:

http://1.1.1.4/bmi/spaceflightnow.com/mars/msl/120810computer/rad750.jpg (http://1.1.1.4/bmi/spaceflightnow.com/mars/msl/120810computer/rad750.jpg)

Hardware:
2x RAD750 Single-Boards, Einplatinen-Computer, die CPU ist mit 200 MHz getaktet, braucht 5 Watt und hält Temperaturen von -55 bis + 125°C aus, das komplette Board braucht wohl 10 Watt und hält -55 bis + 70°C aus.Strahlungsresistent ist die CPU bis 10.000 Gy (Gray oder ehemal dunemals 1.000.000 rd rad), das Board bis 1.000 Gy.
2 GB Flash Memory,  digitale Speicherchips, bzw Flash-EEPROM, schreib lesbar, etwas langsamer als ROM.
256 MB ROM, Festwertspeicher oder Nur-Lese-Speicher, die stromlos ihre Daten nicht verlieren.
256 KB EPROM, erasable programmable read-only memory, Nur-Lese-Speicher, programmierbar.

Die Basis ist das RAD6000-Board, wie es im Mars Odyssey Orbiter und bei Spirit und Opportunity verwendet wird, die ca 10x langsamer sind und 8x weniger Speicher enthalten als, das RAD750-Board der Curiosity. RAD750 werkelt auch im Mars Reconnaissance Orbiter wird wohl auch im James Webb Space Teleskop eingesetzt werden.

Curi hat 2 solche Einplatinenrechner an Bord, wobei je einer aktiv ist.

Die Zertifizierung für solche Systeme dauert ca 8 Jahre, da geht es hauptsächlich um die Strahlungsresistenz und die "Stabilität" des Systems, beschrieben mit lediglich einem "Blue-Screen" - also einem Fehler pro 15 Jahre Arbeit...

So ein Board kostet dann zwischen 200.00 und 500.000 Tollares (Dollar) ^^

Auch wenn die Eckdaten im Vergleich zu einem modernen Smartphone lau erscheinen - billig sind diese auch nicht, werden zigfach mehr produziert und halten weitaus weniger aus.

Diese Tage werden nun nicht mehr benötigte Reise- und Landeprogramme gegen die "R10-Software" ausgetauscht, besser gesagt, das Programm wird geupdated, optimiert, welche dann für die Bodenoperationen von Curi nötig sind. Im Moment kann man laut Ben Cichy (JPL) den Zustand der Systeme checken, voll nutzbar wird die komplette Hardware Curis nach dem Update, also kommende Woche. Erst dann wird sie rollen, messen und tun, ^^, und rollen wird sie dann auch autonom können, d.h. sie kann selber Hindernisse umschiffen. 

Quellen:
http://spaceflightnow.com/mars/msl/120810computer/ (http://spaceflightnow.com/mars/msl/120810computer/)
http://de.wikipedia.org/wiki/Einplatinen-Computer (http://de.wikipedia.org/wiki/Einplatinen-Computer)
http://de.wikipedia.org/wiki/RAD750 (http://de.wikipedia.org/wiki/RAD750)
http://de.wikipedia.org/wiki/Flash_memory (http://de.wikipedia.org/wiki/Flash_memory)
http://de.wikipedia.org/wiki/ROM (http://de.wikipedia.org/wiki/ROM)
http://de.wikipedia.org/wiki/EPROM (http://de.wikipedia.org/wiki/EPROM)

Zwecks Strahlungsresistenz und Energieeffizienz: ich denke mal nicht, das BAE Chips und CPUs zugeliefert bekommt und dann tuned, der Hersteller wird die Lizenz haben und vom Waffer angefangen selber produzieren, da, und das ist eine Vermutung von mir eine andere Basis notwendig ist, was die Werkstofftechnik betrifft. (Stichworte SOI / SOS, weiß da jemand mehr?)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 11. August 2012, 10:57:19
Hallo zusammen,

schade das Curiosity den Skycrane nicht besucht. Würde mich interessieren was nach dem Aufschlag davon noch übrig geblieben ist. Aber der Umweg würde ja ein paar Tage in Anspruch nehmen.

Hat Curiosity eigentlich ein Mikrofon an Bord?

Gruß
Frank

Nein, leider nicht. Wenn ich mich recht entsinne hatte das MARDI an Bord von Phoenix ein Mikro integriert, was aber deaktiviert wurde, weil man Störungen des Anflugs der Sonde befürchtete. Das MARDI - Mars Descent Imager - von Curi hat (glaube ich, nicht sicher bin) kein Mikrofon.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: siran am 11. August 2012, 11:55:03
Hallo allerseits,
wo wir gerade beim Thema Mikrofon und eventueller Beeinflussung sind.Warum ist man dann bei der Cassini-Hyugens Mission das Risiko eingegangen und hat beim Lander ein Mikro mitgeführt?

Gruß
Siran
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 11. August 2012, 12:47:19
Spass beiseite. Ich finde es wirklich faszinierend, wie euphorisch man wegen Bildern sein kann, die einen verrosteten Klumpen Erde zeigen. [ ...] Liegt es daran, weil man auf einem anderen Planten gelandet ist?

Ja, ich denke, das ist es. Das da ist wortwörtlich "eine andere Welt". Kleinerer Planet, weniger Licht, niedrigere Temperatur, weniger Luft, weniger Schwerkraft. Eine Landschaft, die sich unter solchen Bedingungen gebildet hat, muss doch einfach anders aussehen, und man will wissen, wie.

Wobei ich jetzt, nach fast 10 Jahren Oppy & Spirit, sagen muss, dass der Mond fremdartiger aussieht als der Mars. Der Mars könnte auch gut eine uralte, stark erodierte Wüste auf der Erde sein. Trotzdem, satt gesehen habe ich mich noch nicht. :)

Tja, es wird langsam Zeit, dass wir mal auf Io, Hyperion, Iapetus oder Enceladus landen, wenn wir nochmal was wirklich anderes sehen wollen.  ::)

Terminus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 11. August 2012, 13:05:50
Hallo, 

im Gegensatz zu dem MARDI-Instrument des Marslanders Phoenix verfügt der MARDI-Komplex von Curiosity über kein Mikrofon.

Kurz zu dem MARDI-Instrument des Phoenix-Landers : 

Erst wenige Wochen vor dem vorgesehenen Starttermin von Phoenix wurde ein potentielles Datenverarbeitungsproblem entdeckt, welches in diesem Missionsstadium allerdings nicht mehr behoben werden konnte. Die Verwendung einer spezielle Interface-Karte ( der "Payload & Attitude Control Interface Card", kurz "PACI" ) hätte dazu führen können, dass wichtige technische Daten verloren gehen könnten, wenn zum gleichen Zeitpunkt Bilddaten der MARDI-Kamera während der kritischen Phase der Landung an den Bordcomputer weitergeleitet werden.

Die PACI sollte nicht nur die Bilddaten der MARDI an den Bordcomputer weiterleiten. Zusätzlich war sie auch für die Weiterleitung wichtigen Telemetriedaten während der EDL-Phase verantwortlich. Es bestand eine sehr geringe Möglichkeit, dass die Interface-Karte unter ganz bestimmten Bedingungen aufgrund der Weiterleitung der MARDI-Daten nicht korrekt arbeiten würde, was zu einer Bruchlandung des Phoenix geführt hätte. Diese Möglichkeit, auch wenn sie sehr klein war, wurde als ein inakzeptables Risiko eingestuft. Deshalb entschloss man sich dazu, die MARDI-Kamera während der Phoenix-Landung nicht einzusetzen. Auch im weiteren Verlauf der Mission wurde diese Kamera ( und das Mikrofon ) dann nicht mehr aktiviert.

Mehr dazu hier ( engl. ) : 
http://phoenix.lpl.arizona.edu/mardi_update.php (http://phoenix.lpl.arizona.edu/mardi_update.php)
http://www.msss.com/msl/mardi/news/12Nov07/ (http://www.msss.com/msl/mardi/news/12Nov07/) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 11. August 2012, 13:30:33
HausD hatte hier ja vor einiger Zeit gefragt, wie weit entfernt und wie groß die "Thruster craters" denn sind und wie man das herausfindet. Auch wenn NYSky jetzt schon eine Angabe aus einer PK zum Durchmesser geliefert hat, hab ich das jetzt mal ausgerechnet und zwar mithilfe von den Rohbildern von linker und rechter Navcam, ein paar Zahlen aus diesem PDF über die Navcams (http://www.lpi.usra.edu/meetings/lpsc2011/pdf/2738.pdf) und ein wenig Vektor-Algebra.

Mein Ergebnis: Der auf dem Bild linke (also in Fahrtrichtung hintere) Krater ist in direkter Sichtlinie etwa 7,30 m entfernt, was etwa 7,05m über Boden gemessen entspricht, und zwar vom Punkt direkt unter dem Mast und unter der Vorraussetzung, Curiosity genau senktrecht steht und das gelände bis zum Triebwerkskrater flach ist. Der rechte (in Fahrtrichtung vordere) Krater ist nur etwa 6,60 m in direkter Sichtlinie (6,30 m über Boden) enfernt, was logisch ist, da ja der Kameramast auch vorn ist. Ich schätze von der Rovermitte müssten sie etwa gleich weit weg sein. Alle Angaben bis hier sind auf etwa 15 cm genau.

Der Durchmesser der Krater ist etwa 55-60 cm, was sich gut mit NYSkys Angabe deckt.

Wenn interesse beteht, kann ich ja später noch mal ausführlich posten, wie genau ich das berechnet hab.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: MR am 11. August 2012, 13:53:59
Können die Krater noch sinnvoll erforscht werden oder sind sie durch die Triebwerke zu stark kontaminiert? Weiß jemand, ob man hochreines Hydrazin für die Triebwerke verwendet hat? Wenn ja, sollte als Abgas der Triebwerke nur Stickstoff und Wasserstoff entstehen, so das der Boden rings um den Rover und auch die Krater nicht weiter verunreinigt wurden.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: tobi am 11. August 2012, 13:55:00
Irokesenschnitte sind jetzt modern bei der NASA: ;D
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/curiosity-mars-mission-beschert-der-nasa-einen-imagewandel-a-849503.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/curiosity-mars-mission-beschert-der-nasa-einen-imagewandel-a-849503.html)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 11. August 2012, 14:15:11
Beinahe Off-Topic, aber gehört trotzdem hier rein, denke ich:

http://www.sueddeutsche.de/wissen/mars-mission-der-curiosity-postkarten-vom-mars-1.1439025 (http://www.sueddeutsche.de/wissen/mars-mission-der-curiosity-postkarten-vom-mars-1.1439025)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 11. August 2012, 14:19:52
Wobei eines der Bilder fälschlicherweise Curiosity zugeordnet wurde, man sieht ganz klar Radspuren von Oppy oder Spirit drauf. Die Pressefritzen eben, von nix ne Ahnung
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HausD am 11. August 2012, 15:37:21
HausD hatte hier ja vor einiger Zeit gefragt, wie weit entfernt und wie groß die "Thruster craters" denn sind und wie man das herausfindet. ...
Mein Ergebnis: Der auf dem Bild linke (also in Fahrtrichtung hintere) Krater ist in direkter Sichtlinie etwa 7,30 m entfernt, ...  Der rechte (in Fahrtrichtung vordere) Krater ist nur etwa 6,60 m in direkter Sichtlinie (6,30 m über Boden) enfernt, ... auf etwa 15 cm genau. ...

Hallo wulf,
dass du dich darüber hergemacht und dabei auch noch Erfolg hattest, freut mich sehr!
Zeigt es doch, dass man nicht unbedingt "vor Ort" sein muss, sondern auch aus einem Bild und einigen bekannten Abmessungen , wie es Schillrich auch schon andeutete, zu brauchbaren Ergebnissen kommen kann.

Beste Grüße, HausD
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 11. August 2012, 15:47:15
Hallo zusammen,

diese Bilder zeigen den Aufschlag des Skycranes.
Die links zu sehende Wolke hatte sich bei einer Aufnahme nach 45 Minuten nicht mehr gezeigt.
Die Aufnahmen entstanden mit der Hazard-avoidance Camera und haben nur einen Viertel der Auflösung (256 mal 256 Pixel).
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023651.jpg)
Credit:NASA / JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023653.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023653.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16042 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16042)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023655.gif)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16043 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16043)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 11. August 2012, 15:52:28
Die HazCam muss ja gleich nach dem Aufsetzen aktiviert worden sein oder? Wieviel Zeit mag denn vergangen sein zwischen abkoppeln von Cury und dem Einschlag vom Skycrane?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: armstrong am 11. August 2012, 16:28:22
Hallo Bogeyman

Laut Pressekonferenz 40 Sekunden nach dem Aufsetzen, sie hofften das zu sehen, deshalb wurden die hinteren Kameras zuerst aktiviert.

lg

Günter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: trallala am 11. August 2012, 16:34:58
Irokesenschnitte sind jetzt modern bei der NASA: ;D
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/curiosity-mars-mission-beschert-der-nasa-einen-imagewandel-a-849503.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/curiosity-mars-mission-beschert-der-nasa-einen-imagewandel-a-849503.html)

Das ist doch mal was für die Klatschpresse ...
http://www.gmx.net/themen/wissen/weltraum/809ir10-fanpost-heiratsantraege-nasa-forscher-marsrover-landung (http://www.gmx.net/themen/wissen/weltraum/809ir10-fanpost-heiratsantraege-nasa-forscher-marsrover-landung)

Immerhin sind keine so offensichtlichen Fehler drin. Es wird ja z.Z sehr gerne gesagt (z.B. Tagesschau), das es jetzt das erste Farbpanorama vom Mars gibt ...  :-X
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: runner02 am 11. August 2012, 17:09:44
Zitat
Weiß jemand, ob man hochreines Hydrazin für die Triebwerke verwendet hat?

Selbst hochreines Hydrazin kann dir einen Fehler in die Messung hauen.   Aus N2H4 kann leicht NH2 rauskommen, (sich z.B. an Kohlenstoff im Marsboden binden) und dann zeigt die Messung an, dass Aminosäuren/Proteine drinnen sind.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: technician am 11. August 2012, 17:13:15
Heute Abend zwischen 18:00 und 19:00 Uhr ist die Landung von Curiosity und die Berichterstattung auf http://spacelivecast.de (http://spacelivecast.de) eines der Themen im radioeins Medienmagazin (http://www.radioeins.de/archiv/podcast/medienmagazin.html) Moderator Jörg Wagner interviewte die beiden Macher von spacelivecast Thomas Wehr und Klaus Donath

ZUM radioeins LIVESTREAM (http://www.radioeins.de/static/rad/liveplayer/index.html)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 11. August 2012, 18:09:55
Hallo Zusammen,

das Gale-Krater -THEMIS VIS 18m/pixel Mosaic

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023649.png)
Credit:NASA / JPL-Caltech / Arizona State University / MSSS
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023650.png (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023650.png)
Das Gale-Krater Mosaik wurde aus 205 einzelnen Bildern zusammengefügt. Einzelne Bilder wurden von der Context Camera (CTX) auf dem Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) miteingefügt.
Die THEMIS Bilder zeigen Details bis 18 Meter, der Rover war zu dem Zeitpunkt des letzten Bildes noch nicht gelandet und er könnte auch wegen der geringen Größe nicht abgebildet werden.
Mit der Maus über die Karte fahren und mit dem Mausrad reinzoomen, unten in der rechten Ecke befinden sich für die Navigation Steuerelemente zum Verschieben des Bildes.
http://jmars.mars.asu.edu/maps/gale/gale.html (http://jmars.mars.asu.edu/maps/gale/gale.html)
Die volle PNG-Version kann in dem Link auch in der Größe von 325 MB runtergeladen werden. 

Wenn man sich in das grandiose Bild reinzoomt, ist deutlich zusehen, das die dunklen Gebiete diese wunderbaren dunklen Dünen sind. :) :)  :)

mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 11. August 2012, 18:22:59
Auf google earth, natürlich dem Mars Teil, ist Curi inzwischen auch positioniert - Frage:
Haut das hin mit ca 52 km Distanz zur Bergspitze von Aeolis Mons aka Mt. Sharp?  (das dort verwandte Mosaik ist btw auch von HiRISE)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NicSchumi am 11. August 2012, 20:30:48
Ahoi Leute,

hab wieder was gebastelt und versucht, dass maximale aus den MARDI thumbnails rauszuholen:

Curiosity's Descent - Extended RAW image version - MSL MARDI (http://www.youtube.com/watch?v=EBjOVTyxCUQ#ws)

Viele Grüße, Nico

P.S.: Sorry for my bad Schulenglisch  ;D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: MX87 am 11. August 2012, 20:59:40
Ich lese in den Sonden-Threads fast nur mit, doch nun muss ich meine Begeisterung freien lauf lassen: Eine wahnsinnige Leistung der NASA, ich platze fast vor Freude  :D

... und die Aufnahmen der Landung sind einfach Meilensteine der Raumfahrt. Man darf die durchaus in einem Atemzug mit denen von Apollo 11 nennen. Curiosity bzw. MSL ist eine der ganz großen Meisterwerke der Technik, allein schon der Skycrane.

Kommts mir übrigens nur so vor oder ist der Crash des Skycranes eine kleine Explosion (des Resttreibstoffs)? Zumindest siehts sehr so aus....
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: muzker am 11. August 2012, 22:02:06
verbrennen kann auf jeden fall nichts :D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Rücksturz am 11. August 2012, 23:08:43
Mal eine Frage zum Temperaturausgleichssystem. Hier im Thread habe ich gelesen dass dieses aus einem rund 61 m langem Rohrsystem besteht und mit Freon gefüllt ist. Außerdem habe ich ein Schema der komplexen Rohrstränge gesehen.
Da ist es mir recht kalt den Rücken rauf und runter gelaufen  :o
Wie wird der Kreislauf aufrecht erhalten? Über eine Art Heat-Pipe-System (kann ich mir bei der Länge und Komplexität nicht vorstellen) oder über eine Pumpe (wie es auch schon im Thread stand)?.
Hier
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/aufbau.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/aufbau.shtml)
steht jedenfalls nichts von einer Pumpe bei Wikipedia auch nicht.
Weiß das jemand? Und ist die wenigstens redundant ausgelegt?
Was passiert wenn der Kreislauf zusammenbrechen würde, ist dann definitiv alles vorbei oder nur die Funktionalität eingeschränkt?
Wie will man die Dichtheit eines so komplexen Rohrsystems sicherstellen?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Samy115 am 11. August 2012, 23:33:21
Ahoi Leute,

hab wieder was gebastelt und versucht, dass maximale aus den MARDI thumbnails rauszuholen:

Curiosity's Descent - Extended RAW image version - MSL MARDI (http://www.youtube.com/watch?v=EBjOVTyxCUQ#ws)

Viele Grüße, Nico

P.S.: Sorry for my bad Schulenglisch  ;D

sieht doch einwenig so aus wie damals die Landung von Apollo11 ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NicSchumi am 12. August 2012, 00:26:08
sieht doch einwenig so aus wie damals die Landung von Apollo11 ;)

Jep, irgendwie schon  ;D

Eigentlich wollte ich jetzt noch ein paar Minuten Perseiden gucken und mich dann aufs Ohr legen, aber beim letzten virtuellen Rundgang durchs Netz bin ich dann darüber gestolpert:

First High-Resolution Color Mosaic of Curiosity's Mastcam
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023648.jpg)

Link zum Bild: http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16051 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16051)
Full-Res TIFF liegt bei 362,8 MB !!!

Ich bin begeistert  :D
Da wird wohl wieder ein Filmchen fällig  ;)

bis dann, Nico
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: tobi am 12. August 2012, 00:31:19
Das Gebirge im Hintergrund im Dunst sieht in der Tat sehr spektakulär aus. 8)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 12. August 2012, 01:35:13
Hallo @Rücksturz,
Mal eine Frage zum Temperaturausgleichssystem. Hier im Thread habe ich gelesen dass dieses aus einem rund 61 m langem Rohrsystem besteht und mit Freon gefüllt ist. Außerdem habe ich ein Schema der komplexen Rohrstränge gesehen.
Da ist es mir recht kalt den Rücken rauf und runter gelaufen  :o
Wie wird der Kreislauf aufrecht erhalten? (........)oder über eine Pumpe (wie es auch schon im Thread stand)?.
Hier
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/aufbau.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/aufbau.shtml)
steht jedenfalls nichts von einer Pumpe bei Wikipedia auch nicht.
Weiß das jemand? Und ist die wenigstens redundant ausgelegt?
Was passiert wenn der Kreislauf zusammenbrechen würde, ist dann definitiv alles vorbei oder nur die Funktionalität eingeschränkt?
Wie will man die Dichtheit eines so komplexen Rohrsystems sicherstellen?

schaue bitte in diesen Link,
dort wird die Pumpe zum aufrechterhalten des kalt-warm-Systems mehrmals erwähnt.
Um den Rover am Laufen zu halten, haben die Ingenieure eine Pumpe, ähnlich dem System wie bei dem Kühler eines Autos installiert.
http://www.nasa.gov/mission_pages/mars/images/20081209_msl.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/mars/images/20081209_msl.html)
http://www.technologyreview.com/view/428751/nuclear-generator-powers-curiosity-mars-mission/ (http://www.technologyreview.com/view/428751/nuclear-generator-powers-curiosity-mars-mission/)

Building Curiosity: Mars Rover Power (http://www.youtube.com/watch?v=fBtXnug-rgM#ws)

ein Link fehlt mir, den habe ich bis jetzt noch nicht gefunden,wo steckt er nur... :(
der Deine Fragen beantwortet.

Zitat
Die bei dem natürlichen Zerfall des Plutoniumdioxids freigesetzte Wärme wird zugleich auch als eine Art "natürliche" Wärmequelle genutzt, um während der erwarteten kalten Marsnächte - die Wissenschaftler der NASA gehen davon aus, dass die Außentemperaturen im Operationsgebiet von Curiosity zu bestimmten Zeitpunkten während des Marswinters auf Werte von bis zu unter minus 100 Grad Celsius absinken werden - ein Auskühlen des Roverinneren zu vermeiden. So können die im Roverchassis platzierten empfindlichen elektronischen Bauteile des Rovers permanent auf einer optimalen Betriebstemperatur gehalten werden, ohne das hierfür die zusätzlich vorhandenen, jedoch relativ energieintensiven internen Heizelemente aktiviert werden müssen.

Quelle:
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/energie.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/energie.shtml)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 12. August 2012, 05:03:11
Jetzt kommen schon etwas besser aufgelöste Fotos:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023642.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023641.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023644.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023643.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023645.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023628.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023646.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023647.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Avatar am 12. August 2012, 08:00:21
Ahoi Leute,

hab wieder was gebastelt und versucht, dass maximale aus den MARDI thumbnails rauszuholen:

Curiosity's Descent - Extended RAW image version - MSL MARDI (http://www.youtube.com/watch?v=EBjOVTyxCUQ#ws)

Viele Grüße, Nico

P.S.: Sorry for my bad Schulenglisch  ;D

sieht doch einwenig so aus wie damals die Landung von Apollo11 ;)

Wohl eher zum Ranger Programm.

Ranger 9s Last Moments (http://www.youtube.com/watch?v=Q-s5lSHWaug#)

Das waren Raumsonden die hart auf den Mond aufschlagen sollten und dabei TV Bilder übertragen sollten.

Hier mit gleich 4 Kameras sehr schön gemacht be Timeindex 06:00

Assignment, Shoot the Moon - 1967 (http://www.youtube.com/watch?v=9WYt_Iycu1s#)

Ava
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Rücksturz am 12. August 2012, 09:58:07
@Gertrud Vielen Dank für die Links und das Video!

Leider hat mich das nicht wirklich beruhigt. Das Freon wird anscheinend wirklich gepumpt, einen konkreten Hinweis auf die Art der Pumpe und deren Auslegung habe ich nicht gefunden aber diese Aussage:

Zitat
On Mars, the pump must run constantly, and if it failed, the rover would die. 

Sinngemäß: Auf dem Mars muss die Pumpe konstant laufen,  wenn sie ausfällt wird der Rover sterben.

Von einer Redundanz ist nicht die Rede und wie lange das Leitungsnetz dicht sein soll habe ich auch nicht gefunden.
Sicher wird es für die Mindestmissionszeit funktionieren.
Aber aus meiner beruflichen Praxis weiß ich dass es praktisch nicht möglich ist so ein Leitungsnetz auf Dauer dicht zu halten. Schließlich ist es durch die Temperaturunterschiede (die es ja eigentlich ausgleichen soll) ständigen Wärmedehnungsänderungen und damit einer mechanischen Belastung ausgesetzt.
Ich glaube nicht dass das Temperaturausgleichssystem die "Lebensdauer" des MMRTG von ca. 14 Jahren auch nur annähernd erreichen wird.  :-X
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 12. August 2012, 10:19:18
Sinngemäß: Auf dem Mars muss die Pumpe konstant laufen,  wenn sie ausfällt wird der Rover sterben.

Von einer Redundanz ist nicht die Rede und wie lange das Leitungsnetz dicht sein soll habe ich auch nicht gefunden.

Das mit der Redundanz wüsste ich auch mal gerne. Bei einem so wichtigen Bauteil und dem üblichen Sicherheitsdenken der NASA würde ich vermuten, dass mindestens die Pumpe doppelt vorhanden ist. Vielleicht auch das Leitungsnetz, oder zumindest Teile davon.

Zitat
Sicher wird es für die Mindestmissionszeit funktionieren.
Aber aus meiner beruflichen Praxis weiß ich dass es praktisch nicht möglich ist so ein Leitungsnetz auf Dauer dicht zu halten. [...] Ich glaube nicht dass das Temperaturausgleichssystem die "Lebensdauer" des MMRTG von ca. 14 Jahren auch nur annähernd erreichen wird.  :-X

Warum nicht? Jeder normale Kühlschrank, der ja auch im 365/7/24-Betrieb läuft, hält jahrzehntelang durch. Okay, er ist keinen großen Temperaturunterschieden ausgesetzt. Andererseits müssen auch die Bauteile des Rover-Wärmesystems keine krassen Temperaturdifferenzen von 150 Grad ertragen, solange das System halt eben in Funktion bleibt.

Vielleicht bleiben die Leitungen nicht perfekt dicht, aber das müssen sie vielleicht auch gar nicht - dann gleicht die Pumpe das eben durch längeren Betrieb wieder aus, bzw. man kann ja auch eine gewisse Freon-Reserve vorsehen.

Terminus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 12. August 2012, 10:20:47
@Rücksturz
Auf der ISS funktioniert das Kühlsystem bereits seit mehr als 10 Jahren und da wird auch nichts undicht,
trotz extremer Temperaturschwankungen alle 90 Min.
Das sollte also kein Problem darstellen.

-

Bei den ersten Hires-Mastcam-Bildern weiter oben sieht man den Focus einmal auf dem
Rover mit unscharfem Hintergrund und umgekehrt.
Hat die Mastcam also einen variablen Focus eingebaut?
Die Pancam bei Opportunity und Spirit konnte dies nicht, oder?

Auf dem ersten Panorama wird wohl Mount Sharp nicht in voller Größe zu sehen sein, schade...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 12. August 2012, 10:54:33
Hallo

@ Rücksturz :  Anscheinend werden im dem Wärmeaustauschsystem mehrere Pumpen verwendet.
Zitat aus einem PDF der NASA :  "... consists of a set of pumps, thermal control valves, and heat exchangers..."
Quelle :  http://ntrs.nasa.gov/archive/nasa/casi.ntrs.nasa.gov/20120006581_2012006676.pdf (http://ntrs.nasa.gov/archive/nasa/casi.ntrs.nasa.gov/20120006581_2012006676.pdf)    (Letzte Zeile neben dem ersten Bild )
Es bleibt allerdings immer noch die Frage, ob diese einzelnen Komponenten redundant ausgelegt sind ( was ich allerdings vermute... ).

@ Captain-S:  Beide Mastkameras, also sowohl die für diese Aufnahmen verwendete MastCam-34 als auch die MastCam-100, können über einen Bereich von zwei Metern bis ins Unendliche fokussieren. Mehr zu diesen Kameras findet Ihr hier :  http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mastcam.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mastcam.shtml) 

Die Panoramakameras von Spirit und Opportunity können das nicht...

Die Kommandos für diese Kameraaufnahmen wurden noch vor der eigentlichen Landung festgelegt. Die Kamera hat ihre Umgebung dabei mehr oder weniger "blind" abgebildet. Es handelt sich also um "Zufallstreffer". Nach dem Abschluß des Software-Updates - dieses verläuft bisher übrigens ohne Probleme - wird es dann auch Farbbilder vom Mount Sharp geben.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: runner02 am 12. August 2012, 11:31:07
Zitat
Das mit der Redundanz wüsste ich auch mal gerne. Bei einem so wichtigen Bauteil und dem "üblichen" Sicherheitsdenken der NASA würde ich vermuten, dass mindestens die Pumpe doppelt vorhanden ist. Vielleicht auch das Leitungsnetz, oder zumindest Teile davon.

Bei einem Auto gibt es auch einen kleinen  und einen großen Kühlkreislauf.

(Zuerst läuft nur der kleine, dass der Motor auf Temperatur kommen kann.)

Auf den Bildern des Kühlungssystemes des MSL sind Rohrleitungen mit mehreren Farben eingezeichnet, also nehme ich mal an, jede Farbe ist ein eigener Kreislauf?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 12. August 2012, 16:26:17
Beim Nasa-Spaceflight Forum hat einer vorhin das Foto hier eingestell mit dem Hinweis, dass am linken Bildrand etwas unterhalb der Mitte ein pfeilförmiger oder dreieckiger Stein liegt, der offensichtlich umgedreht worden zu sein scheint. Die Stelle, wo er vorher lag, kan man tatsächlich nen Ticken weiter unten sehen. Ist der durch die Raketen hochgewirbelt worden oder ist Curiosity bei der Landung etwas "gehüpft"?

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023620.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 12. August 2012, 16:34:21
Und weiter geht's mit den schönen Bildern:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023627.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023627.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023628.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023628.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023620.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023620.jpg)

Berge

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023624.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023624.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023629.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023629.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023634.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023634.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023633.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023633.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023631.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023631.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023632.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023632.jpg)

Der ferne Kraterrand

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023636.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023636.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023635.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023635.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023638.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023638.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023637.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023637.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023640.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023640.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023639.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023639.jpg)

Und noch ein schönes Hochauflösendes Mosaik aus den obigen Bildern:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up025208.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up025208.jpg) (Achtung, sehr große Datei!)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 12. August 2012, 16:55:19
Hier meine Verson der Highlights aus dem Sol 3- HighRes-Panorama:

http://www.marspages.eu/index.php?page=683 (http://www.marspages.eu/index.php?page=683)

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 12. August 2012, 17:00:52
@udo: ist das deine Seite?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Trinitus am 12. August 2012, 17:03:26
@udo: ist das deine Seite?

Zwei Blöde  ;) ein Gedanke: das war auch meine Frage.

Was mich noch rumtreibt: Wo kommt die große Aufnahme von dem Rad her? Auf der JPL-Seite gibt es das nur als kleines Thumbnail?  :-[
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 12. August 2012, 17:09:58
Ich hab die aus dem Nasa-Spaceflight Forum. Da sind auch einige dabei, die im JPL arbeiten bzw. am MSL-Projekt mitarbeiten und plaudern oft aus dem Nähkästchen bzw. posten schon Bilder, die zwar von der NASA released sind aber die Jungs sind halt schneller als die dortige Presseabteilung  :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Trinitus am 12. August 2012, 17:13:56
Ich hab die aus dem Nasa-Spaceflight Forum. Da sind auch einige dabei, die im JPL arbeiten bzw. am MSL-Projekt mitarbeiten und plaudern oft aus dem Nähkästchen bzw. posten schon Bilder, die zwar von der NASA released sind aber die Jungs sind halt schneller als die dortige Presseabteilung  :)

Ahhh - alles klar. In dem Forum bin ich auch unterwegs...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 12. August 2012, 17:30:52
@udo: ist das deine Seite?
Ja.

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 12. August 2012, 17:32:43
Hmmm, wenn man sich die URL der Grafik mal anzeigen lässt, sieht man, dass das Bild auf dem Server des JPL liegt. Ist also schon verfügbar, wurde auf der Seite des JPL nur noch nicht verlinkt!  ;D

Ich hab mir mal angeschaut, wie die Dateinamen aufgebaut sind und gemerkt, dass man ganz am Ende ein ...I1_DXXX.jpg bei Thumbnails hat und ....E1_DXXX.jpg bei voller Auflösung. Das E und das I codieren also irgendwie die Auflösung.

Ich hab dann einfach mal so auf gut Glück bei ein paar Bildern, wo nur die Thumbnails verlinkt sind in der Addresszeile des Browsers das I durch ein E ersetzt. Bei 2 Bildern hats schon geklappt. Die NASA sollte sich dringend mal einen Bot programmieren, der die Rohbilder automatisch verlinkt, sobald sie auf dem Server liegen. Sollte ja nicht so schwer sein, wenn sie auch nen "Bot" auf dem Mars programmieren können  ;).
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 12. August 2012, 17:40:33
Mein - möglicherweise paranoider - Eindruck ist, dass die Bilder auf der MSL Raw Seite möglicherweise für User aus den USA früher verfügbar sind als für den Rest der Welt. Im UMSF Forum wird vielfach schon über Bilder diskutiert, die ich zumindest so auf der offiziellen NASA-Seite noch nicht entdeckt habe. Die tauchen dort erst immer etwas später auf ...  ist zumindest mein Eindruck .... bin ich paranoid ... komisch ... grummel ... grummel ...

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: runner02 am 12. August 2012, 17:41:36
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023624.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023624.jpg)

Hihi, da liegt ein toter Fisch. Den sollte man sich mal ansehen, wenn man Zeit hat :D

Verschwörungstheorie:  Lieber schnell die Kamera wegdrehen, vielleicht hats ja keiner bemerkt, dass es doch Leben am Mars gibt^^
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 12. August 2012, 17:45:03
@udo: ist das deine Seite?
Ja.

Grüsse, Udo

GEIL !
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 12. August 2012, 17:45:55
Mein - möglicherweise paranoider - Eindruck ist, dass die Bilder auf der MSL Raw Seite möglicherweise für User aus den USA früher verfügbar sind als für den Rest der Welt. Im UMSF Forum wird vielfach schon über Bilder diskutiert, die ich zumindest so auf der offiziellen NASA-Seite noch nicht entdeckt habe. Die tauchen dort erst immer etwas später auf ...  ist zumindest mein Eindruck .... bin ich paranoid ... komisch ... grummel ... grummel ...

Grüsse, Udo

Du bist nicht paranoid, das ist so.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Trinitus am 12. August 2012, 18:01:10
... in der Addresszeile des Browsers das I durch ein E ersetzt.

Klappt wunderbar - THX!  :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 12. August 2012, 18:06:39
Mein - möglicherweise paranoider - Eindruck ist, dass die Bilder auf der MSL Raw Seite möglicherweise für User aus den USA früher verfügbar sind als für den Rest der Welt. Im UMSF Forum wird vielfach schon über Bilder diskutiert, die ich zumindest so auf der offiziellen NASA-Seite noch nicht entdeckt habe. Die tauchen dort erst immer etwas später auf ...  ist zumindest mein Eindruck .... bin ich paranoid ... komisch ... grummel ... grummel ...

Grüsse, Udo

Du bist nicht paranoid, das ist so.

Glaub ich nicht. Ich seh, wenn ich mich über ein Proxy in den USA verbinde genau dieselben Bilder.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 12. August 2012, 18:09:14
Aha !

... über einen Proxy in den USA verbinde ....

Hmmh ...

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 12. August 2012, 18:28:21
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023624.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023624.jpg)

Hihi, da liegt ein toter Fisch. Den sollte man sich mal ansehen, wenn man Zeit hat :D

Verschwörungstheorie:  Lieber schnell die Kamera wegdrehen, vielleicht hats ja keiner bemerkt, dass es doch Leben am Mars gibt^^
Also wenn es auf dem Mars einmal Meere gegeben hat, könnten sich auch Lebensformen entwickelt haben.
Deshalb hoffe ich schon, das Curiosity evtl. Fossilien einfacher Lebensformen finden könnte.
Zumindest ist es nicht vollkommen auszuschließen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Rücksturz am 12. August 2012, 18:43:06
@Terminus
Zitat
Warum nicht? Jeder normale Kühlschrank, der ja auch im 365/7/24-Betrieb läuft, hält jahrzehntelang durch. Okay, er ist keinen großen Temperaturunterschieden ausgesetzt. Andererseits müssen auch die Bauteile des Rover-Wärmesystems keine krassen Temperaturdifferenzen von 150 Grad ertragen, solange das System halt eben in Funktion bleibt. 
@Captain-S
Zitat
Auf der ISS funktioniert das Kühlsystem bereits seit mehr als 10 Jahren und da wird auch nichts undicht,
trotz extremer Temperaturschwankungen alle 90 Min.
Das sollte also kein Problem darstellen.
Danke für eure Hinweise, das beruhigt mich wenigstens ein bisschen. Richtig ist natürlich, dass das Leitungsnetz von MSL keinen so starken Druckschwankungen wie ein Kältemaschinenkreislauf ausgesetzt sein dürfte.

@Redmoon
Danke für das verlinkte Dokument.
Dort ist zwar von zwei unabhängigen Kreisläufen die Rede, da einer aber nur die Wärmeabfuhr während der Flugphase zum Mars betraf, befindet sich jetzt auf dem Mars nur einer in Funktion.
Bisher dachte ich die Pumpe(n) als mechanisches Teil und die Dichtheit wären die kritischen Punkte der Temperaturausgleichsanlage, mit den genannten Ventilen kommen jetzt noch weitere mechanische hinzu.
Die Frage nach der Redundanz lässt mir keine Ruhe ???

Auf der Seite die Gertrud verlinkt hat
http://www.nasa.gov/mission_pages/mars/images/20081209_msl.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/mars/images/20081209_msl.html)
heißt es links unten "More in the technology section".
Der dahinterliegende Link führt bei mir aber zu einem 404-Fehler.
Wurde die Seite evtl. gelöscht oder ist die nur für NASA-Angehörige zugänglich?

Auf diesem Bild
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021654.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021654.jpg)
habe ich mal versucht den einzelnen Leitungen zu folgen (erinnert mich ein bisschen an Suchbilder aus meiner Kindheit.)
Die roten Leitungen sind offensichtlich die "warmen" Wärmetauscher bzw. Leitungen welche die Wärme vom MMRTG abführen.
Etwas "außerhalb" von den roten laufen blaue bzw. gelbe fast parallel zu den roten, das sind die Leitungen/Wärmetauscher welche die Wärme über Radiatoren an die Umgebung abgeben.
Das stimmt auch mit der Beschreibung in der von Redmoon verlinkten Datei überein.
Die roten Leitungen gehen an einer Stelle in braune Leitungen über, daraus schließe ich, dass die braunen Wärme "in" den Rover-Korbus transportieren (wenn meine Annahme der Fließrichtung richtig ist).
Im Umkehrschluss vermute ich, dass die grünen überschüssige Wärme abtransportieren.
Weiterhin meine ich einige "zylindrische Verdickungen" zu erkennen, welche für Befestigungsmanschetten zu groß sind, also Durchgangs- oder Rückschlagsventile sein könnten.
Etwas das wie eine Pumpe aussieht kann ich nicht wirklich identifizieren.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 12. August 2012, 19:15:50
Die dicken Teile im Bild könnten auch Rohrverbinder sein.

Ich halte es durchaus für möglich, dass sich alle Ventile und Pumpen in dem grünen Kasten links im Bild befinden. Ich glaub, ich hab mal irgendwo den Begriff "Integrated pump assembly" in dem Zusammenhang gelesen. Ist natürlich blöd für uns, so eine Blackbox, in die man nicht reinsehen kann. Für die NASA hätte das aber den Vorteil, das man das Teil schon vor der Fertigstellung des Rovers zusammenbauen und ausgiebig testen kann, schließlich muss man dazu ja nur Wärmequellen und Senken anschließen, die den RTG und Rover simulieren.

Edit: Ich hab folgenden wissenschaftlichen Artikel gefunden, der zur Abwechslung mal unter einer freien Lizenz veröffentlicht wurde, daher sollte jeder Zugriff auf den Volltext haben:

The ChemCam Instrument Suite on the Mars Science Laboratory (MSL) Rover: Body Unit and Combined System Tests (http://link.springer.com/article/10.1007/s11214-012-9902-4)

In dem Artikel gibt es tatsächlich eine Grafik, die den Rover von unten zeigt. Der mit RIPA (in der Erklärung darunter: "Rover Integrated Pump Assembly") beschriftete Kasten befindet sich an der richtigen Stelle.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 12. August 2012, 19:59:20

Edit: Ich hab folgenden wissenschaftlichen Artikel gefunden, der zur Abwechslung mal unter einer freien Lizenz veröffentlicht wurde, daher sollte jeder Zugriff auf den Volltext haben:

The ChemCam Instrument Suite on the Mars Science Laboratory (MSL) Rover: Body Unit and Combined System Tests (http://link.springer.com/article/10.1007/s11214-012-9902-4)

1000 Dank für den Link! Da gibt's die nächsten Wochen was zu lesen  :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Collins am 12. August 2012, 22:01:53
Mann sollte auch bedenken das der zusammenbau des Kreislaufsystem nicht wie sonst üblich in ein paar Stunden erfolgt, sonder schon ein paar Monate.
Wenn ich nur an das Columbus Modul an der ISS denke, hat der Einbau der Klima anlage mehr als ein Jahr gedauert.

Mfg Collins
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 13. August 2012, 01:32:49
Hallo Rücksturz,

in vielen Beiträgen wird von Pumpen geschrieben.
Jetzt habe ich einiges für Dich zum Nachlesen rausgesucht.
Vielleicht findest Du etwas darunter,das Dich im Wissen weiterbringt. Über eine Nachricht dazu wäre echt super.

http://mars.jpl.nasa.gov/msl/mission/technology/insituexploration/severeenvironments/ (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/mission/technology/insituexploration/severeenvironments/)

http://marsrover.nasa.gov/mission/sc_rover_temp_heatreject.html (http://marsrover.nasa.gov/mission/sc_rover_temp_heatreject.html)

http://mars.jpl.nasa.gov/msl/mission/technology/technologiesofbroadbenefit/power/ (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/mission/technology/technologiesofbroadbenefit/power/)

http://ntrs.larc.nasa.gov/search.jsp?R=20120006581&qs=N%3D4294964234%26Nn%3D4294943307%257CSubject%2BCategory%257CPHYSICAL%2BSCIENCES (http://ntrs.larc.nasa.gov/search.jsp?R=20120006581&qs=N%3D4294964234%26Nn%3D4294943307%257CSubject%2BCategory%257CPHYSICAL%2BSCIENCES)

http://marsrover.nasa.gov/mission/sc_rover_temp_thermostat.html (http://marsrover.nasa.gov/mission/sc_rover_temp_thermostat.html)

http://papers.sae.org/2009-01-2437 (http://papers.sae.org/2009-01-2437)

Danke für Deine Fragen,
so habe ich endlich in meinem MSL-Ordner aufgeräumt. ;) :)
Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 13. August 2012, 06:49:07
Beim Nasa-Spaceflight Forum hat einer vorhin das Foto hier eingestellt ...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023620.jpg)

Mal ab von dem Stein, ist das fototechnisch das beste (Detail-)Bild, das ich je vom Mars gesehen habe! Verglichen mit den MER-"Fotos" merkt man jetzt erstmal, was einem bisher gefehlt hat. :D

Und das Rad schimmert noch so schön fabrikneu und unbenutzt! Naja, das wird sich bald ändern *freu*.^^
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: thunder1902 am 13. August 2012, 07:26:51
Hallo!
Kurze Frage:

Wie werden die Räder des Rovers eigentlich blockiert/gebremst? Bei Ankunft des Rovers müss(t)en doch die Räder blockiert sein, um ein Wegrollen beim Aufsetzen auf einer Schräge zu vermeiden?

Eine Motorbremse (d.h. kurzschließen der Motorspulen) würde - denk ich mal- nicht ausreichen, oder?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Schillrich am 13. August 2012, 08:09:20
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gucky am 13. August 2012, 08:13:46
Hallo!
Kurze Frage:

Wie werden die Räder des Rovers eigentlich blockiert/gebremst? Bei Ankunft des Rovers müss(t)en doch die Räder blockiert sein, um ein Wegrollen beim Aufsetzen auf einer Schräge zu vermeiden?

Eine Motorbremse (d.h. kurzschließen der Motorspulen) würde - denk ich mal- nicht ausreichen, oder?

Hallo,
ich habe bisher nichts von einer Bremse gelesen und tippe deshalb mal drauf, das alleine die Getriebeübersetzung/Untersetzung ausreicht, um Cury auch an einer Steigung zu bremsen, so daß er nicht wegrollt.

Gruß Gucky.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: green_seven am 13. August 2012, 09:46:22
Zitat
Mal ab von dem Stein, ist das fototechnisch das beste (Detail-)Bild, das ich je vom Mars gesehen habe! Verglichen mit den MER-"Fotos" merkt man jetzt erstmal, was einem bisher gefehlt hat. :D

ohne Spaß :) Die hochauflösenden Bilder sind echt genial  8)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Roverfan am 13. August 2012, 09:47:50
Hallo!
Kurze Frage:

Wie werden die Räder des Rovers eigentlich blockiert/gebremst? Bei Ankunft des Rovers müss(t)en doch die Räder blockiert sein, um ein Wegrollen beim Aufsetzen auf einer Schräge zu vermeiden?

Eine Motorbremse (d.h. kurzschließen der Motorspulen) würde - denk ich mal- nicht ausreichen, oder?

 

Hallo,
ich habe bisher nichts von einer Bremse gelesen und tippe deshalb mal drauf, das alleine die Getriebeübersetzung/Untersetzung ausreicht, um Cury auch an einer Steigung zu bremsen, so daß er nicht wegrollt.

Gruß Gucky.


So sehe ich das auch!

Ein Servoantrieb in Verbindund mit z.B. einem Planetengetriebe ergibt in der Summe eine ordentliche "Selbsthemmung" und das jeweils pro Rad. Am kräftigsten währe beispielsweise das Bremsmoment über ein Schneckengetriebe welches aber vermutlich hier nicht zum Einsatz kommt. Hinzu kommt die Stellung der Räder nach der Landung -->

       /    ---    \

       \    ---    /                      schematische Darstellung der Räder nach der Landung! (aktueller Zustand)


Auf diese Art und Weise ist ein Weggrollen auch ohne Bremse ausgeschlossen.

Gruß Roverfan
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: fl67 am 13. August 2012, 10:08:55
Auch wenn es Cury (noch) nicht als Bausatz von Lego gibt, kann man sich hier schon mal eine Bauanleitung runterladen.  Alles was man braucht, sind die Legosteine...

http://lego.cuusoo.com/ideas/view/3431?r44b=no (http://lego.cuusoo.com/ideas/view/3431?r44b=no)

http://rebrickable.com/mocs/StephenPakbaz/mars-science-laboratory-curiosity-rover (http://rebrickable.com/mocs/StephenPakbaz/mars-science-laboratory-curiosity-rover)

Bilder: http://www.flickr.com/photos/65402716@N07/sets/72157627997956311/ (http://www.flickr.com/photos/65402716@N07/sets/72157627997956311/)

Frank
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Roverfan am 13. August 2012, 10:25:36
wenn ich genug Lego Steinchen hätte würde ich diesen nachbauen  ;D

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023618.jpg)

LEGO MINDSTORMS Mars Curiosity Rover (http://www.youtube.com/watch?v=2Kfoa39XzZY#ws)


Hier noch die Quelle für mehr Infos:
http://derstandard.at/1343744045459/Funktionstuechtiger-Mars-Roboter-Curiosity-aus-Lego (http://derstandard.at/1343744045459/Funktionstuechtiger-Mars-Roboter-Curiosity-aus-Lego)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: green_seven am 13. August 2012, 10:26:32
Was es so alles gibt :)

hier auch eine "gedruckte" Variante

http://www.thingiverse.com/thing:27908 (http://www.thingiverse.com/thing:27908)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Roverfan am 13. August 2012, 10:28:55
hoch lebe "rapid prototyping"  ;D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 13. August 2012, 10:48:52
Das gehört doch in unseren Raumfahrt Modellbau Bereich (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?board=32.0).
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Roverfan am 13. August 2012, 10:54:29
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023615.jpg) (http://imageshack.us/photo/my-images/18/0003ml0000125000e1dxxx1.jpg/)

Uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)

Wieso hat sich der Stein in diese Richtung bewegt? Sollte er nicht, beschleunigt durch die Triebwerke des Skycrane, in Richtung "unter den Rover" beschleunigt worden sein?

oder interpretiere ich hier etwas vollkommen falsch?

@-eumel-

sry für den OT Post, passte aber so gut hier her!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 13. August 2012, 11:17:42
Hallo!
Kurze Frage:

Wie werden die Räder des Rovers eigentlich blockiert/gebremst? Bei Ankunft des Rovers müss(t)en doch die Räder blockiert sein, um ein Wegrollen beim Aufsetzen auf einer Schräge zu vermeiden?

Eine Motorbremse (d.h. kurzschließen der Motorspulen) würde - denk ich mal- nicht ausreichen, oder?

 

Hallo,
ich habe bisher nichts von einer Bremse gelesen und tippe deshalb mal drauf, das alleine die Getriebeübersetzung/Untersetzung ausreicht, um Cury auch an einer Steigung zu bremsen, so daß er nicht wegrollt.

Gruß Gucky.


So sehe ich das auch!

Ein Servoantrieb in Verbindund mit z.B. einem Planetengetriebe ergibt in der Summe eine ordentliche "Selbsthemmung" und das jeweils pro Rad. Am kräftigsten währe beispielsweise das Bremsmoment über ein Schneckengetriebe welches aber vermutlich hier nicht zum Einsatz kommt. Hinzu kommt die Stellung der Räder nach der Landung -->

       /    ---    \

       \    ---    /                      schematische Darstellung der Räder nach der Landung! (aktueller Zustand)


Auf diese Art und Weise ist ein Weggrollen auch ohne Bremse ausgeschlossen.

Gruß Roverfan

Die Aktuatoren bestehen aus dem Motor, bürstenlos Gleichstrom, wo man magnetische Rastmomente vermeidet zwecks der Genauigkeit. Dann folgt ein Planetengetriebe und eine Platine mit der Steuerung - alles in einem Modul. Bei Opi und Spirit sind das insgesamt über 30 Stück - eben u.a. auch für das Fahrwerk und die Radmotoren. Der gleiche Hersteller kommt auch bei Curi zum Einsatz, zumindest beim Fahrwerk und den Roboterarmen, bei den Radmotoren bin ich mir da nicht so sicher.
Bremsen mechanisch wären bei Radmotoren quasi ein extra Thema, bei den Motoren selber versucht man das immer möglichst reibungsarm und ohne Rastmoment zu konstruieren.  Ich denke mal, dass es tatsächlich über die Radpositionen und elektrisch geregelt wird mit der Bremse.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Roverfan am 13. August 2012, 12:03:08

Ich denke mal, dass es tatsächlich über die Radpositionen und elektrisch geregelt wird mit der Bremse.
[/quote]

Den Satz verstehe ich jetzt nicht ganz ?!?
Durchaus möglich das bei einer Fahrt "bergab" ein gegenläufiges Moment in den Gleichstrommotoren für eine Art "Motorbremse" genutzt wird. Für Parken am Hang kann das energietechnisch aber keine Lösung sein (Energiehaushalt/Wärmeentwicklung in Spulen) und in diese Richtung ging die eigentliche Fragestellung.
Übersetzungsverhältniss der Vorgelege (möglicherweise Planetengetriebe), Ruhemomente der Motoren und X - Stellung der Räder sollten hier vollkommen "stromlos" ausreichende Sicherheiten bieten. Achso... zur letzten Absicherung stellt man den Rover evt. noch quer zum Hang!

Da rollt dann nix mehr weg... eher rutscht der Rover!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: armstrong am 13. August 2012, 15:57:13
Hallo Freunde des motorisierten marsianischen Atomrovers!

Weiß jemand wann es die nächste Pressekonferenz gibt? Ich habe schon leichte Entzugserscheinungen.

lg

Günter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: cobalt am 13. August 2012, 17:16:27
Hallo,

nachdem ich hier eine Weile nur mitgelesen habe, beteilige ich mich einmal mit einem kleinen Beitrag.

Das bisher prinzipiell detailreichste Foto des Curiosity-Landeplatzes hat das JPL am 08. 08. unter der Bezeichnung PIA 16019 veröffentlicht. Ich sage prinzipiell, weil es nicht sehr kontraststark ist. Außerdem läßt es sich so, wie es herausgegeben wurde, schwer in den Kontext der anderen Bilder der Landegegend im Gale-Krater einordnen. Ich habe das Bild daher tonwertkorrigiert, geschärft und eingenordet und stelle es hier ein. Vielleicht sagt es Euch zu.

Das Bild ist eine Überlagerung aus zwei Fotos: eine Schwarzweiß-Aufnahme der MRO-HiRISE und eine passend darübergelegte farbige Einzelaufnahme von MARDI, die während des Abstiegs aus 170 m Höhe gefertigt wurde. Das weiße Rechteck markiert die genaue Curiosity-Landestelle.

Grüße von newbie cobalt.[      ]
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 13. August 2012, 17:19:58
Hallo cobalt - willkommen im RaumCon Forum! :D

Ähh - wo ist das Bild? ???
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: cobalt am 13. August 2012, 17:25:34
Danke eumel, für die Begrüßung. Da ist wohl irgendetwas beim Einfügen oder Senden schiefgegangen. Kannst Du mir kurz behilflich sein, wie ich ein auf meiner Festplatte abgespeichertes Bild richtig an meinen Text anfüge? Danke.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 13. August 2012, 17:31:45
@cobalt:
Ich habe Dir eine PM geschickt.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Liftboy am 13. August 2012, 17:37:48
Wieso hat sich der Stein in diese Richtung bewegt? Sollte er nicht, beschleunigt durch die Triebwerke des Skycrane, in Richtung "unter den Rover" beschleunigt worden sein?

oder interpretiere ich hier etwas vollkommen falsch?

Ist der Hüpfer möglicherweise eher durch das Aufsetzen des Rovers geschehen? Der ist ja nicht ganz sanft gelandet.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: cobalt am 13. August 2012, 17:40:29
Danke, für die Hilfe, eumel. Hier ist das Bild. Hoffentlich klappt es jetzt.

[(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023613.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-15584341/Landeplatz-HR.jpg.html)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 13. August 2012, 17:41:12
Ist der Hüpfer möglicherweise eher durch das Aufsetzen des Rovers geschehen? Der ist ja nicht ganz sanft gelandet.

Es sind aber keine weiteren Schleif- oder Stauchspuren zu sehen.
So heftig kann es also nicht gewesen sein.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023611.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023610.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: android am 13. August 2012, 18:15:43
Obama live im Telefoncall mit den Machern von Curi ;)

http://www.ustream.tv/recorded/24681663/highlight/284902#utm_campaign=fhighlights&utm_source=1&utm_medium=1 (http://www.ustream.tv/recorded/24681663/highlight/284902#utm_campaign=fhighlights&utm_source=1&utm_medium=1)

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Rücksturz am 13. August 2012, 18:37:09
@Gertrud:
Herzlichen Dank für die hilfreichen Links!
Arbeitsbedingt komme ich jetzt erst dazu mich zu bedanken, da habe ich jetzt einiges zu lesen!
 :)

Schöne Grüße
Rücksturz

Edit: PS. Sorry wenn ich dir Arbeit gemacht habe! (Aufräumen? Ich glaub das wäre bei mir auch mal nötig :( )
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: cobalt am 13. August 2012, 18:53:39
Hallo,

im Kommentar zu dem ersten hochauflösenden Curiosity-Farbbild von vorgestern weist das JPL sinngemäß darauf hin, dass es schwierig sei festzustellen, ob ein Mensch, würde er sich auf der Marsoberfläche befinden, die Farben genauso wahrnehmen würde, wie sie auf dem Foto dargestellt sind. Die Farbwahrnehmung ist nun sicherlich von vielen Umständen abhängig. Krass unterscheiden würde sich der Eindruck eines Menschen aber nicht von dem, was auf dem Bild zu sehen ist.

Das war, eine interessante historische Reminiszenz, bei dem allerersten Farbfoto von der Marsoberfläche anders. Es wurde von Viking 1 gefertigt. Dessen Kamera war von den Ingenieuren von vornherein dergestalt kalibriert, daß der Himmel blau abgebildet wurde. Erst beim Vergleich der Farben mit denjenigen der US-Flagge und den Farbmustern auf dem Lander fiel der Fehler auf. Das ist auch ein Nutzen der Raumfahrt: Loslösung von geozentrischen Vorurteilen. Auf anderen Himmelskörpern mit Atmosphäre muß der Himmel nicht blau erscheinen.

Anbei das Originalfoto von 1976. Es ist wirklich das erste Farbfoto; die falsche Himmelsdarstellung hat nichts mit einer eventuell gerade vorherrschenden Tageszeit auf dem Mars zu tun.

Gruß Cobalt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023612.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-15585643/Viking-1-_Erstes-Farbbild_.jpg.html)

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Flandry am 13. August 2012, 19:35:07
Wieso hat sich der Stein in diese Richtung bewegt? Sollte er nicht, beschleunigt durch die Triebwerke des Skycrane, in Richtung "unter den Rover" beschleunigt worden sein?

oder interpretiere ich hier etwas vollkommen falsch?

Ist der Hüpfer möglicherweise eher durch das Aufsetzen des Rovers geschehen? Der ist ja nicht ganz sanft gelandet.

Ich könnte mir vorstellen, dass ein anderes Steinchen, welches vom Skycrane hoch gewirbelt wurde (da ist ja einiges auf dem Rover gelandet), den Stein getroffen und umgedreht hat.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 13. August 2012, 19:42:48

Ich könnte mir vorstellen, dass ein anderes Steinchen, welches vom Skycrane hoch gewirbelt wurde (da ist ja einiges auf dem Rover gelandet), den Stein getroffen und umgedreht hat.

Den Gedanken hatte ich auch. Andererseits, bei dieser Landung sind bestimmt einige 100 Steinchen durch die Gegend geschleudert worden, das ist halt einer davon. Fazit: Ist doch wurscht. ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NCC1701 am 13. August 2012, 20:01:36
Hallo,
da haben wir nun einen ein Tonnen schweren Rover heile auf den Mars bekommen (natürlich nicht ich) und die ganze Welt diskutiert über ein kleines Steinchen. Nicht nur hier...

Ich war über den Dreck auf dem Rover genauso verwundert wie die vom JPL, aber genauer nachgedacht ist das völlig logisch. Der SkyCrane musste mehr als eine Tonne (er wiegt selbst ja auch) in der "Luft" halten. So haben die 4 Triebwerke ganz schön viel Staub aufgewirbelt weil die Mars Atmosphäre zu dünn ist, um den Abgasstrahl aufzuhalten. Das wäre auf der Erde anders.

Mein Tip für das nächste Mal:
- längeres Kabel oder
- größerer aber schlechterer Anstellwinkel der Triebwerke. Sprit war ja noch ausreichend und man hätte auch 4 weitere Triebwerke gehabt.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Moman am 13. August 2012, 20:16:07
Ist der Hüpfer möglicherweise eher durch das Aufsetzen des Rovers geschehen? Der ist ja nicht ganz sanft gelandet.

Es sind aber keine weiteren Schleif- oder Stauchspuren zu sehen.
So heftig kann es also nicht gewesen sein.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023611.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023610.jpg)
Villeicht ist der Stein beim Aufsetzen des Rovers weggespritzt.
Aber dann hätten die Abgase des Skycranes beim wegbeschleunigen doch diese Spuren verwischen müssen.

Oder es saß ein Marsfloh drunter der beim Ablick von Cury einen Schreck bekommen hat und sich aus dem Staub gemacht hat. ::)

Grüße Moman
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 13. August 2012, 20:18:38
Hallo,
da haben wir nun einen ein Tonnen schweren Rover heile auf den Mars bekommen (natürlich nicht ich) und die ganze Welt diskutiert über ein kleines Steinchen. Nicht nur hier...

Ich war über den Dreck auf dem Rover genauso verwundert wie die vom JPL, aber genauer nachgedacht ist das völlig logisch. Der SkyCrane musste mehr als eine Tonne (er wiegt selbst ja auch) in der "Luft" halten. So haben die 4 Triebwerke ganz schön viel Staub aufgewirbelt weil die Mars Atmosphäre zu dünn ist, um den Abgasstrahl aufzuhalten. Das wäre auf der Erde anders.

Mein Tip für das nächste Mal:
- längeres Kabel oder
- größerer aber schlechterer Anstellwinkel der Triebwerke. Sprit war ja noch ausreichend und man hätte auch 4 weitere Triebwerke gehabt.
Die Anziehungskraft auf dem Mars beträgt allerdings nur ein Drittel der Anziehungskraft auf der Erde.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NCC1701 am 13. August 2012, 21:10:30

Die Anziehungskraft auf dem Mars beträgt allerdings nur ein Drittel der Anziehungskraft auf der Erde.

Und die Atmosphäre ein Hundertstel...

Beides zusammen genommen: Triebwerk pustet auf den Boden und Stein fliegt natürlich weiter und höher als auf der Erde.


Ich fordere also für das nächte Mal längere Kabel :D ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 13. August 2012, 21:27:05

Die Anziehungskraft auf dem Mars beträgt allerdings nur ein Drittel der Anziehungskraft auf der Erde.

Und die Atmosphäre ein Hundertstel...

Beides zusammen genommen: Triebwerk pustet auf den Boden und Stein fliegt natürlich weiter und höher als auf der Erde.


Ich fordere also für das nächte Mal längere Kabel :D ;)
Wenn es so einfach wäre... im Thread ist die Simulation verlinkt. Richtig verzögert, sprich abgebremst genug zum abseilen, wurde die gesamt 2, 1 t schwere Fuhre kurz über dem Boden. Und beim Start waren es insgesamt gerade mal 100 Kilo weniger, als die Traglast der Rakete - längere Seile mehr Schub des Sky Crane - mehr Sprit...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: runner02 am 13. August 2012, 21:52:45
Zitat
Wenn es so einfach wäre... im Thread ist die Simulation verlinkt. Richtig verzögert, sprich abgebremst genug zum abseilen, wurde die gesamt 2, 1 t schwere Fuhre kurz über dem Boden. Und beim Start waren es insgesamt gerade mal 100 Kilo weniger, als die Traglast der Rakete - längere Seile mehr Schub des Sky Crane - mehr Sprit...

Beim nächsten Mal, CNT-Kabel...  ::)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 13. August 2012, 21:59:05
Zitat
Wenn es so einfach wäre... im Thread ist die Simulation verlinkt. Richtig verzögert, sprich abgebremst genug zum abseilen, wurde die gesamt 2, 1 t schwere Fuhre kurz über dem Boden. Und beim Start waren es insgesamt gerade mal 100 Kilo weniger, als die Traglast der Rakete - längere Seile mehr Schub des Sky Crane - mehr Sprit...

Beim nächsten Mal, CNT-Kabel...  ::)
:)) und damit gleich aus dem Orbit abseilen - wobei,  Orbit war ja nicht mal angesagt...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 13. August 2012, 22:11:41
Hallo Freunde des motorisierten marsianischen Atomrovers!

Weiß jemand wann es die nächste Pressekonferenz gibt? Ich habe schon leichte Entzugserscheinungen.

lg

Günter

Auf der Newsroom Seite vom JPL steht:

"Post-landing news briefings will be held daily at JPL from Aug. 6 to Aug. 10, 2012"

Also ich versteh das so, dass nur letzte Woche tägliche Pressekonferenzen geplant waren waren. Schade,  war irgendwie nett jeden Abend die neuesten Entwicklungen quasi aus erster Hand zu erfahren.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NCC1701 am 13. August 2012, 22:56:51
Zum letzten Mal: Ich fordere längere Kabel ;D

Mal im Ernst:
- die Steine, die da hochgeflogen sind waren keine Kieselsteine wie aus dem Rhein (<- ist ein Fluss, hier bei uns)
- also die Steine müssen porös sein, kein Wasser hat diese Krümel bearbeitet.

Wenn da jemals Wasser gewesen ist (ich hoffe doch), dann liegt das natürlich lange zurück. Alles was man jetzt an der Oberfläche findet ist relativ uninteressant.


Die Mission hat gerade erst angefangen, und ich bin nach wie vor so neugierig ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kelvin am 14. August 2012, 00:32:04
Zitat
Alles was man jetzt an der Oberfläche findet ist relativ uninteressant.

Das interessante (und schöne ;-) liegt im Auge des Betrachters, daher würde ich das nicht so behaupten. Und daß es Dich relativ wenig interessiert, ist wiederum keine so bedeutende Nachricht. Man muß es ja nicht verfolgen, wenn es nicht interessiert.

Und noch ein Detail: Die Porosität von Steinen hat natürlich nichts damit zu tun, ob sie im Wasser abgeschliffen wurden oder nicht
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ilbus am 14. August 2012, 01:35:24
Kelvin, spar dir deine Mühe, von dem arroganten Gespöt mancher retten einen weder gute Absichten noch vernünftiges Entgegenkomen. Da hilft nur die Ignorliste.

Wilkommen im Forum
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 14. August 2012, 08:26:43
Die NASA betont ja immer wieder, das es nicht so einfach ist zu sagen, wie denn nun die Marsoberfläche für das menschliche Auge aussieht. Die einzige Aussage, die sie macht, ist, dass die Marsoberfläche auf dem einen Bild so aussieht, wie wenn sie mit einer Handelüblichen Digitalkamera fotografiert hätte, auf dem anderen, wie mit irdischen Lichtverhältnissen.

Ich hab mich jetzt mal ein bisschen mit der Manschlichen Farbwahrnehmung beschäftigt (Wikipedia Artikel (http://de.wikipedia.org/wiki/Farbwahrnehmung)) und komme zu dem Schluss, das man das wirklich nicht so genau sagen kann, aber vermutlich wird der tatsächliche Farbeindruck irgendwo dazwischen liegen und zwar aus 2 Gründen:

1. Das Phänomen der Farbkonstanz:

Wir nehmen Farben auch unter verschiedenen Lichtverhältnissen (z.B. in rötlichem Licht morgens und abends vs. nahezu perfekt weiße Licht Mittags) immer gleich wahr. Man kann das auch leicht mit einem kleinen Experiment feststellen, indem man beispielsweise eine farblich getönte Brille aufsetzt. Wenn sich das Auge an die Färbung gewöhnt hat, sehen weiße Flächen plötzlich nicht mehr weiß aus, sobald man unter den Rand der Brille schaut. Ich selbst habe zum Beispiel eine gelb getönte Skibrille, der Schnee sah dann bläulich aus, sobald ich unter dem Rand hinwegsah.

Das Menschliche Auge würde also das gelbliche Licht auf dem Mars bis zu einem gewissen Grad ausgleichen, aber nicht so extrem, wie auf den Bildern mit Weißabgleich. Dort ist ja so weit abgeglichen worden, bis selbst der Marshimmel weiß aussah. Da wir aber Abendrot und den blauen Himmel hier wahrnehmen, denke ich mal, das wir auch den gelben Himmel auf dem Mars wahrnehmen können.

2. Das Absorptionsspektrum der Zapfen (für Farbwahrnehmung verantwortliche Sinneszellen).

Wir können nur deswegen ein kontinuierliches Spektrum wahrnehmen, weil die 3 Zapfentypen von jeder sichtbaren Lichtfrequenz, allerdings unterschiedlich, gereizt werden. Daher ist es möglich mit nur 3 Lichtfarben, also Frequenzen, (z.B. Computerbildschirm) den gleichen Farbeindruck hervorzurufen, wie es das kotinuierliche Spektrum des realen Gegenstands tut.

Allerdings stimmt das Spektrum, mit dem die Farben durch einen Bayer-Filter (Farbfilter der CCD-Sensoren) durchgelassen werden, eben nicht mit dem Absorptionsspektrum der Menschlichen Sehzellen überein. Vielmehr ist dieser dahingehend optimiert, unter irdischen Lichtverhältnissen im RGB(Rot-Grün-Blau)-Farbraum möglichst den gleichen Farbeindruck hervorzurufen, wie der reale Gegenstand.

Daher kann ein handelsüblicher Bayer-Sensor unter Mars-Lichtverhältissen eben nicht den realen Farbeindruck erzeugen. Da mit lediglich 3 Farben ja Informationen verloren gehen, kann man allein aus dem Bild noch nicht einmal den genauen Farbeindruck rekonstruieren. Vielmehr müsste man entweder aufwändig das genaue Spektrum ausmessen, das vom Gegenstand abgestrahlt wird, oder man bräuchte einen speziell für Mars-Lichtverhältnisse optimierten Farbfilter.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 14. August 2012, 09:26:07
Gif-Animation vom Mount Sharp:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023609.gif)
Edit: Der Gipfel von Mount Sharp ist richtung unten rechts, oben links ist der flache Kraterboden (ob da die Location von Curiosity drauf ist weiß ich jetzt nicht)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kryo am 14. August 2012, 09:27:53
Zitat
Das Menschliche Auge würde also das gelbliche Licht auf dem Mars bis zu einem gewissen Grad ausgleichen, aber nicht so extrem, wie auf den Bildern mit Weißabgleich

genau genommen würde nich das Auge ausgleichen, sondern das Gehirn würde die Sicht so angleichen, dass es aussieht, wie man es erwartet. Aber ich denke schon, dass man recht zuversichtlich sein kann, dass die Bilder ein gutes Bild vom Mars zeigen, auch wenn unser Gehirn da noch ein bisschen manipulieren würde :)

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chewie am 14. August 2012, 10:46:30
Auf dem Mars scheint es unbefestigte Straßen zu geben. ;D Sieht aus wie eine Serpentinenstraße etwa in der Bildmitte.
Entfernung ca. 18 km Richtung Gale Krater Wand nördlich des Landeplatzes. Es könnte sich laut NASA dabei um eine durch Wassererosion entstandenen Kanal mit Ablagerungen handeln.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023608.jpg)
Image Credit: NASA/JPL-Caltech/MSSS
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4428 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4428)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 14. August 2012, 13:00:36
Für Sol 13 ist ein Test der Lenkung gepant:

https://twitter.com/Matt_Heverly/status/235201959357976576
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Berliner am 14. August 2012, 13:34:39
Kelvin, spar dir deine Mühe, von dem arroganten Gespöt mancher retten einen weder gute Absichten noch vernünftiges Entgegenkomen. Da hilft nur die Ignorliste.

Wilkommen im Forum

Der Beitrag von NCC1701 ist sicher nicht fachlich fundiert, aber Deine Bemerkung "arrogantes Gespött" geht nun selbst etwas weit. Ich weiss auch nicht, ob das bloße Ignorieren der richtige Weg ist, Raumfahrt in Deutschland zu unterstützen.

Ich finde das Foto auf jeden Fall faszinierend, auch wenn keine auffälligen Steine oder Technik-Teile zu sehen sind.

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: DerLipper am 14. August 2012, 13:53:57
Ich weiß nicht ob dieser Link schon gepostet worden ist, aber jemand hat sich mal so richtig Mühe gegeben und hat einen frei drehbares 360 Grad Panorama von Sol2 gebaut.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021525.jpg)

http://www.360cities.net/image/curiosity-rover-martian-solar-day-2 (http://www.360cities.net/image/curiosity-rover-martian-solar-day-2)

 :o  :o  :o  :o  :o
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Roverfan am 14. August 2012, 14:02:33
Ich weiß nicht ob dieser Link schon gepostet worden ist, aber jemand hat sich mal so richtig Mühe gegeben und hat einen frei drehbares 360 Grad Panorama von Sol2 gebaut.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021525.jpg)

http://www.360cities.net/image/curiosity-rover-martian-solar-day-2 (http://www.360cities.net/image/curiosity-rover-martian-solar-day-2)

 :o  :o  :o  :o  :o

Tolle Sache  :o

Für Sol 13 ist ein Test der Lenkung gepant:

https://twitter.com/Matt_Heverly/status/235201959357976576 (https://twitter.com/Matt_Heverly/status/235201959357976576)

Das währe dann in vier Tagen! Na hoffentlich klemmt dort kein Steinchen ???
Laut der Twittermeldung soll dann am Sol 15 auch der erste Fahrtest anstehen!

Bin gespannt wie Flitzebogen!


@All ....

schade das das Klima hier Momentan etwas rauer wird. Wie hier schon erwähnt muss man bei Desinteresse dem Thema nicht beiwohnen. Ich persöhnlich bin fasziniert wie präziese die Mission bissher verlief und was für Einblicke in eine fremde Welt hier dargeboten wird.

Gruß Roverfan
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 14. August 2012, 14:16:41
Täusch ich mich oder sieht das so aus als wäre das hintere rechte Rad gerade?
Das vordere rechte ist ja eindeutig eingeschlagen....

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023607.jpg) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: thebadhabbit2001 am 14. August 2012, 14:22:46
Wow, da hat sich einer wirklich Mühe gegeben. Sieht super aus...

Weiß jemand wo (und ob man sie erkennen kann) die Haltepunkte für die Seile und das Kommunikationskabel des Skycranes sind. In diesem Foto hat man ja eine sehr gute Draufsicht auf den Rover, müsste eigentlich sichtbar sein, oder?

Grüße
Sven
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Roverfan am 14. August 2012, 14:25:30
Nicht einmal Geld übrig gehabt für ordentliche Aufputz Kabelschächte... wie das ausschaut!!!    ;D ;D ;D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Roverfan am 14. August 2012, 14:31:49
Wow, da hat sich einer wirklich Mühe gegeben. Sieht super aus...

Weiß jemand wo (und ob man sie erkennen kann) die Haltepunkte für die Seile und das Kommunikationskabel des Skycranes sind. In diesem Foto hat man ja eine sehr gute Draufsicht auf den Rover, müsste eigentlich sichtbar sein, oder?

Grüße
Sven

Vermutlich die dunklen, erhabenen, Domartigen Stützen in der Mitte des Roverdecks. Den dritten Fixpunkt habe ich jetzt nicht gefunden sollte aber auf der mittleren Längsachse, im Ausenbereich liegen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 14. August 2012, 14:38:34
Was ich jetzt erst wahrnehme: Ist das ein Tuch oder eine Plane hinten an der Batterie?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: thebadhabbit2001 am 14. August 2012, 14:38:55
Wow, da hat sich einer wirklich Mühe gegeben. Sieht super aus...

Weiß jemand wo (und ob man sie erkennen kann) die Haltepunkte für die Seile und das Kommunikationskabel des Skycranes sind. In diesem Foto hat man ja eine sehr gute Draufsicht auf den Rover, müsste eigentlich sichtbar sein, oder?

Grüße
Sven

Vermutlich die dunklen, erhabenen, Domartigen Stützen in der Mitte des Roverdecks. Den dritten Fixpunkt habe ich jetzt nicht gefunden sollte aber auf der mittleren Längsachse, im Ausenbereich liegen.

Das hatte ich auch vermutet, was sind aber die Löcher jeweils seitlich, außerhalb davon, mit den sechs Schrauben drumrum. Sieht auch irgendwie wie Haltepunkte aus, zumal was zum Teufel muss man mit sechs solcher Schrauben sichern?

Greetz
Sven
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Pham am 14. August 2012, 14:58:24
Täusch ich mich oder sieht das so aus als wäre das hintere rechte Rad gerade?
Das vordere rechte ist ja eindeutig eingeschlagen....

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023607.jpg) (http://www.directupload.net)
Wenn mich meine Hühneraugen nicht täuschen, ist das "hintere" Rad schon eingeschlagen. Die gelben Striche geben dann nicht die Ausrichtung des Rades wieder (ich sehe Steine innerhalb der zwei gelben Striche).
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 14. August 2012, 15:01:42
Die gelben Striche habe ich vorhin selbst hingemacht, hatte mir nicht so Mühe gegeben dabei. Für mich sieht das schon nach "gerade" aus.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 14. August 2012, 15:03:43
Hab's mir in dem 360° Panorama nochmal genau angeschaut. Das Rad ist gerade. Das siehst du auch an dem Aufhängungsarm, der ja 90° zum Rad steht und der steht auch 90° zu dieser "Rocker-Bogie" Suspension.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 14. August 2012, 15:07:37
Hab das Bild nochmal ergänzt, die grünen Linien sind die Radträger, also an denen das eigentliche Rad hängt.
Beim hinteren Rad ist der auf jeden Fall 90° zur Rover-Längsachse. Wenn das Rad eingeschlagen wäre wie das Vorderrad, dann wäre dieser Träger in einem ähnlichen Winkel wie vorne (violette Linie).

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023606.jpg) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: knebel99 am 14. August 2012, 15:13:13
Kann man so ein 360°-Panorama auch in 3D erstellen? das wär natürlich noch die Krönung...

mfg
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Roverfan am 14. August 2012, 15:41:32
Wow, da hat sich einer wirklich Mühe gegeben. Sieht super aus...

Weiß jemand wo (und ob man sie erkennen kann) die Haltepunkte für die Seile und das Kommunikationskabel des Skycranes sind. In diesem Foto hat man ja eine sehr gute Draufsicht auf den Rover, müsste eigentlich sichtbar sein, oder?

Grüße
Sven

Vermutlich die dunklen, erhabenen, Domartigen Stützen in der Mitte des Roverdecks. Den dritten Fixpunkt habe ich jetzt nicht gefunden sollte aber auf der mittleren Längsachse, im Ausenbereich liegen.

Das hatte ich auch vermutet, was sind aber die Löcher jeweils seitlich, außerhalb davon, mit den sechs Schrauben drumrum. Sieht auch irgendwie wie Haltepunkte aus, zumal was zum Teufel muss man mit sechs solcher Schrauben sichern?

Greetz
Sven


Hier bleiben keine Zweifel. Die Zwei Anschlüsse in den "Böcken" sind dann wohl die redundant ausgelegten Sprengladungen und etwas weiter tiefer sitzt der Bolzen!

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023601.jpg) (http://imageshack.us/photo/my-images/14/98375402.jpg/)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023603.jpg) (http://imageshack.us/photo/my-images/208/97381434.jpg/)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HausD am 14. August 2012, 16:10:10
Hab das Bild nochmal ergänzt, die grünen Linien sind die Radträger, also an denen das eigentliche Rad hängt.
Beim hinteren Rad ist der auf jeden Fall 90° zur Rover-Längsachse. Wenn das Rad eingeschlagen wäre wie das Vorderrad, dann wäre dieser Träger in einem ähnlichen Winkel wie vorne (violette Linie). ...
Der Einschlag des "hinteren" Rades hat mich ebenfalls verwundert.
Doch das "vordere" und das "mittlere" stehen aus meiner Sicht parallel (grüne Linie parallel nach vorn im Bild verschiebbar), also im gleichen Winkel ausgerichtet und nicht sonderlich eingeschlagen - das gleiche sehe ich auch auf der anderen Seite des Rovers...

So sieht es HausD
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 14. August 2012, 16:15:45
Kann man so ein 360°-Panorama auch in 3D erstellen? das wär natürlich noch die Krönung...

mfg
Nicht mit den Mastcams, diese haben unterschiedliche Brennweiten.
Mit den Navcams geht das.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Dunnerkeil am 14. August 2012, 16:31:54
Zitat von Roverfan:

"Nicht einmal Geld übrig gehabt für ordentliche Aufputz Kabelschächte... wie das ausschaut!!!"

Kein Wunder dass das Auto erst einmal verkauft wurde. ::) ::)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: thebadhabbit2001 am 14. August 2012, 16:33:33
Ja, das erklärt es. Vielen Dank @Roverfan.

Bliebe noch die Frage offen, was die anderen Öffnungen mit den sechs drumherum angebrachten Schrauben für Funktionen haben oder hatten...Falls jemand etwas weiß, oder eine Idee hat...

Vielen Dank und Grüße
Sven
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 14. August 2012, 16:34:42
Hab das Bild nochmal ergänzt, die grünen Linien sind die Radträger, also an denen das eigentliche Rad hängt.
Beim hinteren Rad ist der auf jeden Fall 90° zur Rover-Längsachse. Wenn das Rad eingeschlagen wäre wie das Vorderrad, dann wäre dieser Träger in einem ähnlichen Winkel wie vorne (violette Linie). ...
Der Einschlag des "hinteren" Rades hat mich ebenfalls verwundert.
Doch das "vordere" und das "mittlere" stehen aus meiner Sicht parallel (grüne Linie parallel nach vorn im Bild verschiebbar), also im gleichen Winkel ausgerichtet und nicht sonderlich eingeschlagen - das gleiche sehe ich auch auf der anderen Seite des Rovers...

So sieht es HausD

Mich verwirrt grad dein "hinteres" und "vorderes" Rad, worauf beziehst du dich denn? Ich meinte, dass Cury's rechtes Hinterrad gerade steht, es müsste aber eingeschlagen sein wie das Vorderrad
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: thebadhabbit2001 am 14. August 2012, 16:48:24
Also ich würde sagen, dass das hintere rechte Rad ebenfalls schräg steht. Jedoch nicht in dem Anschlagwinkel wie das vordere rechte Rad. Hier kann aber auch die Perspektive täuschen, oder?

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023599.jpg) (http://imageshack.us/photo/my-images/836/roverx.jpg/)

Gruß
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 14. August 2012, 17:15:41
Kann man so ein 360°-Panorama auch in 3D erstellen? das wär natürlich noch die Krönung...

mfg
Nicht mit den Mastcams, diese haben unterschiedliche Brennweiten.
Mit den Navcams geht das.

Warum nicht? Die unterschiedlichen Brennweiten bewirken doch lediglich einen unterschiedlichen fest eingestellten Aufnahmewinkel. Fokussieren können die beiden Mastcams trotzdem gleich, nur nicht zoomen. Man müsste also das Bild der Kamera mit dem weiteren Aufnahmewinkel digital zoomen, bis der Winkel der gleiche ist, wie der von der anderen. Dadurch würde sich zwar die Auflösung verringern, aber ich sehe trotzdem darin kein prinzipielles Hindernis für farbige 3D-Aufnahmen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 14. August 2012, 17:35:12
Hallo zusammen,
das wäre echt super @knebel99 wenn so ein Bild entstehen würde. Mit der Mastcam werden sehr wohl 3-D Bilder aufgenommen.!
Kann man so ein 360°-Panorama auch in 3D erstellen? das wär natürlich noch die Krönung...
mfg
Nicht mit den Mastcams, diese haben unterschiedliche Brennweiten.
Mit den Navcams geht das.
Warum nicht? Die unterschiedlichen Brennweiten bewirken doch lediglich einen unterschiedlichen fest eingestellten Aufnahmewinkel. Fokussieren können die beiden Mastcams trotzdem gleich, nur nicht zoomen. Man müsste also das Bild der Kamera mit dem weiteren Aufnahmewinkel digital zoomen, bis der Winkel der gleiche ist, wie der von der anderen. Dadurch würde sich zwar die Auflösung verringern, aber ich sehe trotzdem darin kein prinzipielles Hindernis für farbige 3D-Aufnahmen.
darf ich Euch den Artikel von Ralph-Mirko Richter über Die MastCam (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mastcam.shtml) zum Studieren empfehlen.Einen Auszug daraus:
Zitat
Durch eine Überlagerung der zeitgleich angefertigten Aufnahmen der rechten und der linken Kameraoptik können dabei ebenfalls dreidimensionale Bilder der Umgebung erstellt werden.

Da wird genau beschrieben, das die Mastcam sehr wohl 3-D Aufnahmen machen kann.Dann freuen wir und jetzt schon mal auf die kommenden Bilder . :)

Eine Bitte habe ich noch an Dich @Bogeyman,
könntest Du zusätzlich unter den von Dir geposteten Bildern einen Link von dem jeweiligen Bild reinsetzen.?
Das wäre eine große Erleichterung beim genauen ansehen des Bildes. :)
Vielen Dank im Voraus für die Mühe,
mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 14. August 2012, 17:53:40
@Gertrud: Sorry, werd ich in Zukunft machen. Ausgenommen bei dem Bild, das ist ein von mir gemachter Screenshot dieses steuerbaren 360 Grad Panoramas, wo mir diese Radstellung auffiel. Deshalb keine Quelle.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 14. August 2012, 17:59:36
Mahlzeit!


@wulf 21: Sowas hatte ich mir auch schon überlegt. Mit dieser Methode wären zwar farbige 3D-Bilder möglich, aber keine Panoramen, weil es zu Lücken kommen würde. Desweiteren würde ich nicht das eine Bild vergrößern sondern das andere verkleinern damit beide Bilder die gleiche Bildqualität aufweisen. Oder noch besser: beide Versionen herstellen. Bei der einen Version würden (halbseitig) mehr Details erkennbar sein und das andere wäre angenehmer zu betrachten.

Ein vollständiges 3D-Farbpanorama wäre nur herstellbar, wenn die NASA von der Kamera mit der kleineren Brennweite sich stark überlappende Bilder erstellen lassen würde. Allerdings wären die zu übertragenden Datenmengen enorm und wahrscheinlich nicht zu bewältigen. Abhilfe könnte für diesen Sonderfall der Bordrechner schaffen. Er müsste von diesen sich stark überlappenden Bildern den entscheidenden Bildbereich in der Mitte ausschneiden und nur diesen zur Erde übertragen.
Es muss ja auch kein 360°-Panorama sein. Unsereins ist ja schon mit viel weniger zufrieden. Und auch der NASA kommt es doch sicherlich nur auf einen kleineren Bereich an (z. B. die zukünftige Fahrstrecke). Mal abgesehen davon kommt die irdische Panorama-Software mit wenigen Aufnahmen besser zurecht wenn man deren Ergebnisse für die Herstellung von 3D-Panoramen benutzen möchte.

Während ich dies hier schreibe hat auch Gertrud etwas zu diesem Thema gepostet.


Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 14. August 2012, 18:08:43
Um die Frage mit den Rädern zu beantworten, hab ich mal einen Screenshot von http://eyes.nasa.gov (http://eyes.nasa.gov) gemacht, wie der Rover an den Seilen hängt:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023598.jpg)

Anscheinend sind die Räder noch genau in der gleichen Position, wie bei der Landung: Vordere nach innen eingeschlagen und hintere leicht nach außen eingeschlagen. Beim Screenshot hab ich darauf geachtet, das die Räder etwa aus der gleichen Richtung zu sehen sind, wie im Navcam-Panorama. Außerdem sieht man gut, wo die Seile befestigt waren.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: thebadhabbit2001 am 14. August 2012, 18:13:47
@wulf 21: Tatsächlich, hier kann man prima die Befestigung der Seile erkennen, vielen Dank!

So wie es aussieht scheinen die Schrauben (die ich meinte) das Radaufhängungssystem der mittleren Räder zu halten, oder?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 14. August 2012, 18:33:56
Hallo,

die nächste Telekonferenz findet am heutigen Dienstag ab 19:00 MESZ statt : 
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-241 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-241)  ( engl. ) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HausD am 14. August 2012, 18:40:58
... Mich verwirrt grad dein "hinteres" und "vorderes" Rad, worauf beziehst du dich denn? Ich meinte, dass Cury's rechtes Hinterrad gerade steht, es müsste aber eingeschlagen sein wie das Vorderrad ...
Beim Anschauen des Bildes habe ich mich "draufgesetzt", so wurde aus "hinten im Bild" bei mir "vorn"...

Das Bild, das wulf 21 eingestellt hat, ist wohl in der Frage etwas hilfreicher...
Ich wundere mich trotzdem noch über die Radstellung und frage mich, ob es nicht doch eine Art "Bremsstellung" ist, ähnlich dem Schneepflug beim Skifahren.

Gruß, HausD
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 14. August 2012, 18:41:53
Hallo,

die nächste Telekonferenz findet am heutigen Dienstag ab 19:00 MESZ statt : 
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-241 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-241)  ( engl. ) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko

Allerdings nur Audio + Bilder parallel über Internetseite. Also nicht ausversehen NASATV einschalten!

Audiostream: http://www.nasa.gov/newsaudio (http://www.nasa.gov/newsaudio)
Bilder: http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/telecon/ (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/telecon/)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 14. August 2012, 19:35:56
Hallo zusammen,
so steht Curiosity jetzt im Gale-Krater. :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023596.jpg)
Quelle:
https://twitter.com/doug_ellison/status/235396265704292352/photo/1/large?tw_p=twt (https://twitter.com/doug_ellison/status/235396265704292352/photo/1/large?tw_p=twt)
Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 14. August 2012, 19:49:46

Das Bild, das wulf 21 eingestellt hat, ist wohl in der Frage etwas hilfreicher...
Ich wundere mich trotzdem noch über die Radstellung und frage mich, ob es nicht doch eine Art "Bremsstellung" ist, ähnlich dem Schneepflug beim Skifahren.

Gruß, HausD

Finde ich auch hilfreich, das Bild. Die "Schneepflugstellung" ist einfach noch die Platzsparenste im Hitzeschild während der Reise, hat sich seither nicht geändert.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 14. August 2012, 19:51:54
Hallo Zusammen,

der Standort von Curiosity mit HiRISE aufgenommen. :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023595.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/University of Arizona
zum Vergrößern auf das Bild im unteren Link klicken.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023597.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023597.jpg)
Quellen:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16056 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16056)
http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16056.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16056.html)

Mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: technician am 14. August 2012, 20:08:49

Das Bild, das wulf 21 eingestellt hat, ist wohl in der Frage etwas hilfreicher...
Ich wundere mich trotzdem noch über die Radstellung und frage mich, ob es nicht doch eine Art "Bremsstellung" ist, ähnlich dem Schneepflug beim Skifahren.

Gruß, HausD

Finde ich auch hilfreich, das Bild. Die "Schneepflugstellung" ist einfach noch die Platzsparenste im Hitzeschild während der Reise, hat sich seither nicht geändert.

und man rollt nicht weg egal wie
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 14. August 2012, 20:09:45
Hallo,

der Versuch einer kurzen Zusammenfassung der Telekonferenz : 

Das Software-Upgrade ist abgeschlossen und es traten dabei keine erkennbaren Probleme auf.

Für die nächsten Tage ist zunächst ein längerer Instrumententest vorgesehen. Dabei soll unter anderem das  APXS (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/apxs.shtml) für 20 Minuten aktiviert werden. Außerdem sollen das  DAN (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/dan_msl.shtml), das  CheMin (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemin.shtml) und das  SAM (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/sam.shtml) getestet werden. Später in der Woche soll zudem erstmals der Laser der  ChemCam (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml) aktiviert werden.

Parallel zu diesen Aktivitäten sollen weitere, bisher im Bordcomputer abgelegte Bilder der Kameras zur Erde übertragen werden. In einigen Tagen ( " A couple of Sols from now" ) sollen außerdem Bilder vom Zentralberg Mount Sharp angefertigt werden.

Die Aktuatoren der Räder sollen am Sol 13 ( das wäre am Sonntag, dem 19. August 2012 ) ausführlich getestet werden. Eine erste Testfahrt ( mehrere Meter Fahrt und Drehungen des Rovers ) sind für den Sol 15 ( 21. August ) geplant.

Der zukünftige Weg wird den Rover zum Zentralberg Mount Sharp führen, welcher dann in den folgenden Monaten ausführlich untersucht werden soll. Die genaue Route muss erst noch ausgearbeitet werden. Um die Zusammensetzung und Entwicklungsgeschichte des Berges zu verstehen ist es allerdings notwendig, auch Daten über die davor liegende Ebene zu sammeln. Auf dem Weg zum Mount Sharp  ( ca. 8 Kilometer ? ) wird Curiosity deshalb mehrmals stoppen und seine Umgebung ausführlich untersuchen. Jeder dieser Stopps kann dabei voraussichtlich mehrere Wochen andauern...

Gertrud hat es zwar bereits geschrieben, aber trotzdem... : 

Die University of Arizona hat parallel zu dieser Telekonferenz neue Bilder der HiRISE-Kamera veröffentlicht, welche den Rover und dessen Umgebung diesmal auch in Farbe zeigen : 
http://hirise.lpl.arizona.edu/releases/msl-descent.php#update4 (http://hirise.lpl.arizona.edu/releases/msl-descent.php#update4) 

Aufgenommen wurden diese neuen Bilder aus dem Update Nummer Vier der HiRISE-Seite bereits am letzten Sonntag ( weitere HiRISE-Bilder sollen wohl am kommenden Wochenende angefertigt werden )...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko 

P.S.:  Eine Aufzeichnung der Telekonferenz findet Ihr hier : 
http://www.ustream.tv/recorded/24703937 (http://www.ustream.tv/recorded/24703937) 
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NicSchumi am 15. August 2012, 03:54:52
Ich hab mal versucht nen räumlichen Eindruck zu vermitteln. Nicht wissenschaftlich, aber ich denke korrekt:

(Achtung, erstmal nur auf Englisch)
Where is Curiosity - A short trip to Mars (http://www.youtube.com/watch?v=Kc6ydK9lOR0#ws)

Viele Grüße, Nico
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 15. August 2012, 04:25:50
Sehr schön! Klasse! :D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: android am 15. August 2012, 05:43:02
Toll gemacht, freue mich auf die Fortsetzung ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: KALLE-TR am 15. August 2012, 07:35:35
ja echt ein wunderbarer Film. So darf es weitergehen  :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: James am 15. August 2012, 10:55:20
Respekt!

Man erlaube mir die OT-Frage:
Welches Werkzeug benutzt du zur Erstellung dieser Präsentation.
Ich, für meinen Teil, benutze Eines einer Potsdamer Softwarefirma


Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 15. August 2012, 11:17:30
Beim NSF-Forum hat einer ein Recording der gestrigen Telekonferenz reingestellt. Die Audioqualität ist nicht der Brüller aber man kann es verstehen: http://www.ustream.tv/recorded/24703937 (http://www.ustream.tv/recorded/24703937)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: siran am 15. August 2012, 11:19:47
Ausgezeichnet,bin beeindruckt NiceSchumi.Freue mich schon auf eine Fortsetzung.

Gruß
Siran
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Spock am 15. August 2012, 11:35:24
Großartiger Film
Danke NicSchumi

Gruß
Hans
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 15. August 2012, 11:42:50
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023593.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023592.jpg)
Aufnahme einer Navigationskamera, auf der auch Teile des Rovers zu erkennen sind.

Ganz links im Bild ist ein Stück der Stromversorgung MMRTG (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/energie.shtml), daneben die Low Gain und die High Gain Antennen (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/kommunikation.shtml).

Im Hintergrund ist ein Teil des Kraterrandes zu erkennen.
Am Bildrand, rechts neben dem Fahrzeug ist eine Stelle zu sehen, die von den Landtriebwerken freigepustet wurde.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 15. August 2012, 11:46:49
daneben die Low Gain und die High Gain Antennen (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/kommunikation.shtml).
Die Low Gain Antenne ist, wenn mich nicht alles täuscht, auf der anderen Seite vom RTG, diese schwarze Röhre. Und damit auf diesem Bild nicht zu sehen.

Ach tatsächlich, diese Antenne / Röhre , die ich meine, heißt "Rover UHF Antenna". Dachte die heißt Low-Gain.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 15. August 2012, 11:51:05
(http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/images/aufbau_curiosity_a.jpg) (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/images/aufbau_curiosity_big.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 15. August 2012, 11:53:51

Ähm, Deine Abbildung scheint nicht sehr aktuell  :o

Auf allen anderen Bildern ist diese "Röhre / UHF " Antenne auf der anderen Seite vom RTG.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 15. August 2012, 11:56:18

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023590.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 15. August 2012, 13:56:28
Hallo Zusammen,

diese Panoramabearbeitung vom Gale-Krater mit GigaPan finde ich sehr praktisch. :)
Auf die kleinen Bilder unter dem Großen Bild klicken und sofort wird man ins Bild zu der Stelle des Bildes reingezoomt. :)
http://gigapan.com/gigapans/111856 (http://gigapan.com/gigapans/111856)
mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 15. August 2012, 21:25:42
Irgendeiner wollte doch neulich wissen, wie Curiosity bremst, bzw. wie verhindert wird, dass sie am Hang wegrollen kann. Hab vorhin folgende Antwort auf meine Frage im NSF-Forum bekommen:

"Not an expert, but I believe the gearing coupled with the resistance of the electric motor itself is ample friction to act as a brake. Sojourner used a 2000:1 gearing system and whilst I don't know what is used on Curiosity, it is evolved from the same basic system so is probably also a very high ratio.

Interestingly, Curiosity has a means of disengaging the drive system to allow the wheel to rotate freely. This means that if it suffers a failed wheel, like Spirit, it won't have to drag it along behind it. This bodes well for a long and productive roving mission. "


Für Nicht-Engländer zusammengefasst:
   Die Getriebeübersetzung zusammen mit dem Widerstand des Elektromotors müsste ausreichen, um Curiosity festzuhalten. Bei Sojourner gab es eine 2000:1 Übersetzung. (Der Threadposter) weiß nicht genau ob das so stimmt, aber da Cury das gleiche Grundsystem für das Fahrwerk benutzt, geht er davon aus, dass es so sein müsste. Wahrscheinlich auch eine sehr hohe Übersetzung.
Curiosity hat übrigens die Möglichkeit, ein Rad komplett auszukuppeln, sollte so etwas wie bei Spirit passieren. So könnte ein "lahmes" Rad dann frei mitrollen.

http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8183.195 (http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8183.195)
Nur der Vollständigkeit halber...

Gruß Christian
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 15. August 2012, 22:00:31
Irgendeiner wollte doch neulich wissen, wie Curiosity bremst, bzw. wie verhindert wird, dass sie am Hang wegrollen kann. Hab vorhin folgende Antwort auf meine Frage im NSF-Forum bekommen:

"Not an expert, but I believe the gearing coupled with the resistance of the electric motor itself is ample friction to act as a brake. Sojourner used a 2000:1 gearing system and whilst I don't know what is used on Curiosity, it is evolved from the same basic system so is probably also a very high ratio.

Interestingly, Curiosity has a means of disengaging the drive system to allow the wheel to rotate freely. This means that if it suffers a failed wheel, like Spirit, it won't have to drag it along behind it. This bodes well for a long and productive roving mission. "


Für Nicht-Engländer zusammengefasst:
   Die Getriebeübersetzung zusammen mit dem Widerstand des Elektromotors müsste ausreichen, um Curiosity festzuhalten. Bei Sojourner gab es eine 2000:1 Übersetzung. (Der Threadposter) weiß nicht genau ob das so stimmt, aber da Cury das gleiche Grundsystem für das Fahrwerk benutzt, geht er davon aus, dass es so sein müsste. Wahrscheinlich auch eine sehr hohe Übersetzung.
Curiosity hat übrigens die Möglichkeit, ein Rad komplett auszukuppeln, sollte so etwas wie bei Spirit passieren. So könnte ein "lahmes" Rad dann frei mitrollen.

http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8183.195 (http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8183.195)
Nur der Vollständigkeit halber...

Gruß Christian

Njaaaa - bei Spirit und Opi kommt aber für alle Aktuatoren inkl. Antrieb ein Hersteller zum Zuge - bei Curi ist das anders - die Radsatzmotoren - da findet man im Grunde null Info - der Hersteller hat diesmal die Motorenmodule für die Bewegung des Bogie-Rocker-Systems geliefert, sowie die Aktuatoren für die Robotik nebst den Steuerungsmodulen, aber eben nicht für die Radsätze. Letzteres hat was mit dem höheren Gewicht Curis zu tun - UND - der Antrieb, diese Radsatzmotoren, waren auch Ursache einer Verzögerung in der Programmplanung. (Mich würde es interessieren, wie das genau funktioniert - und - wer zum Zuge kam ^^ Herstellerseitig) Ein Freilauf war damals bei Spirit schon in der Diskussion - bei denen kam Maxon zum Einsatz, der australisch, amerikanische Teil der Schweizer Firma. (Meine Vermutung Radsatzmotore Curi - DuPont und SIM)

So offen die Infolage ist, aber bei den Radsätzen hakts... ^^ :D (ist btw ein starkes Entwicklungspotential für irdische Einsätze - da hat jeder Maschinenbauer, der was auf sich hält in der Pipeline)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: cobalt am 16. August 2012, 09:15:23
Hallo,

auch die neueste HiRISE-Aufnahme (von vorgestern) zeigt, dass das Gelände in der näheren und weiteren Umgebung des Curiosity-Landeplatzes nicht wenige große Felsblöcke, Grate, hügelartige Zacken, kantige Kraterränder und ähnliche Zerklüftungen aufweist. Und das Gelände etwa ab 250 Meter nordöstlich des Landeplatzes ist generell stark “verwüstet”. Eine Landung dort hätte den Rover im Extremfall zum Umkippen bringen können.

Weiß jemand, ob es nur Glück war, dass Curiosity an einer relativ ebenen und ungestörten Stelle aufgesetzt hat? Oder konnte dieser Umstand mittels des Landeradars gesteuert werden? Dazu wäre es m. E. erforderlich gewesen, dass die Düsen in der Abstiegsstufe, an welcher der Lander hing, seitlich schwenkbar gewesen wären, oder dass kleine Steuerdüsen an der Stufe angebracht gewesen wären  -  um das  gesamte Landegerät nach Abtrennung des Fallschirms horizontal manövrieren zu können (in begrenztem Umfang). Beides war meines Wissens nicht der Fall.

Das im folgenden gepostete Bild ist kontrastverstärkt; die auf Beispiele hinweisenden Pfeile stammen ebenfalls von mir.

Gruß cobalt.

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023589.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023589.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Schillrich am 16. August 2012, 09:26:53
Hallo cobalt


...
Weiß jemand, ob es nur Glück war, dass Curiosity an einer relativ ebenen und ungestörten Stelle aufgesetzt hat? Oder konnte dieser Umstand mittels des Landeradars gesteuert werden?

Das hat nichts mit dem Radar zu tun. Damit wurden nur Höhe und Bewegung von MSL "vermessen", nicht der Boden an sich.

Etwas umfangreicher hatte ich dazu hier mal was gesagt:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4218.msg231123#msg231123 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4218.msg231123#msg231123)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 16. August 2012, 10:29:52
Und ergänzend,  ja,  das Landemodul der Skycrane übernahm ab dem Ausklinken aus der Kapsel die Feinarbeit, was den Landeplatz betrifft. 8 regelbare Triebwerke (Schub) - 6 Antennen,  2 pro Raumachse - und kurz vor der Landung,  dem Abseilen, waren nur noch 4 Triebwerke nötig.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Pham am 16. August 2012, 11:25:09
Ich habe zumindest in diesem Thread nichts gefunden. deswegen meine Frage:

Bis zu welchem maximalen Landegewicht (abgesetzte Nutzlast) ist das Skycranekonzept denn realisierbar?
Die Problematik des Absetzen großer Nutzlasten kommt ja spätestens bei der realen Konzeptionierung von bemannbaren Landemodulen auf. Diese werden sicher eine noch wesentlich höhere Masse als Curiosity haben.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: cobalt am 16. August 2012, 11:39:13
Hallo vostei,

"Feinarbeit" betreffend des Landeplatzes: auf welche Art und Weise genau, durch welche Sensorik gesteuert? Schillrich schreibt, es hätte nichts mit dem Radar zu tun gehabt. MARDI war es offensichtlich auch nicht.

Hallo Schillrich,

Deine Hinweise, auf die Du mich verwiesen hast, sind interessant. Letztendlich ist aus ihnen aber zu folgern: Es gab keine landergestütze “ground hazard-avoidance”-Kapazität während der letzten hunderte Meter des Abstiegs. Das ist für mich angesichts der technischen Brillanz des gesamten Unternehmens schwer vorstellbar.

Das JPL hat ja nicht nur eine, sondern gleich acht “hazard-avoidance”-Kameras am Rover angebracht, um diesen am Boden während des Fahrens nicht auch nur im geringsten zu gefährden. Und den genauen Aufsetzpunkt sollte man andererseits dem Zufall überlassen haben? Aufsetzen auf einem autogroßen Felsbrocken oder dem steilen Inneren eines Kraterrandes -  und das gesamte Unternehmen wäre schlagartig beendet gewesen? Daß die Landeellipse auf ein durchschnittlich ebenes Gelände gelegt wurde, ist klar: Aber die von mir in meinem vorherigen Post erwähnten, teilweise extremen Hindernisse der Landschaft auf einer kleineren Skala waren den MSL-Planern doch vor der Landung schon bekannt (fast zentimetergenaue Aufklärungskapazität des MRO). Infolge der Erfahrungen mit der Landestelle von Viking-1 (unebenes Gelände, “Big Joe”-Felsbrocken 8 Meter vom Lander entfernt) hat man sich schließlich erst für die “Airbag”-Methode bei Pathfinder und den beiden MERs entschieden. Airbag war bei MSL nicht möglich: Aber die gemachten Erfahrungen, auch bei der Pathfinder-Landschaft dann, müssen doch trotzdem irgendwie berücksichtigt worden sein.

Sorry, dass ich auf dem Thema herumreite. Beschäftigt mich schon lange, habe bisher keine befriedigende Antwort darauf gefunden. Ich halte es für einen mindestens ebenso interessanten Punkt wie die Frage nach den Einzelheiten der Bremsen. Die grundsätzliche Frage nach den technischen Kapazitäten ist m. E. nicht dadurch erledigt, dass die Landung diesmal vermeintlich nur “auf gut Glück” geklappt hat.

Gruß cobalt.

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: DerLipper am 16. August 2012, 11:49:41
Etwas Off Topic: Etwas Spaß und Satire gefällig?

"We are NASA and we know it" "We arre better than SpaceX and not afraid to show it"

http://www.youtube.com/watch?v=QFvNhsWMU0c&feature=player_embedded# (http://www.youtube.com/watch?v=QFvNhsWMU0c&feature=player_embedded#)!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kelvin am 16. August 2012, 14:20:40
Zitat
Die grundsätzliche Frage nach den technischen Kapazitäten ist m. E. nicht dadurch erledigt, dass die Landung diesmal vermeintlich nur “auf gut Glück” geklappt hat.

Es behauptet ja keiner, daß das Landeverfahren genau so für immer bleiben soll.

Ich vermute mal, daß das Verfahren auch bei der Annahme, daß der Untergrund gerade genug sein wird, dieses mal schon genug Risiken enthielt. Natürlich wird man es verfeinern, wenn es wieder verwendet werden wird. Man muß aber irgendwo auch die Menge der Bedenken begrenzen, sonst verzettelt man sich. (Ein gerade in Deutschland beliebtes Verfahren ;-) Die Wahrscheinlichkeit, daß man genau eine solche kritische Landestelle erwischt UND der Rover dadurch tatsächlich unbeweglich bleibt, ist wohl als gering genug eingeschätzt worden. Und man hatte recht behalten.

Der Rover selbst braucht eine Kollisionsvermeidung natürlich dauernd, wenn er auch autonom unterwegs sein soll. Die Landung ist dagegen nur ein einmaliges Risiko. Man kann es auch mal wagen bei rot über die Straße zu gehen, wer es aber dauernd tut, wird schon eher Probleme bekommen. ;-)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Elatan am 16. August 2012, 14:32:20
Bis zu welchem maximalen Landegewicht (abgesetzte Nutzlast) ist das Skycranekonzept denn realisierbar?

Ich meine mich zu erinnern, dass in der ersten Pressekonferenz nach der der Landung gefragt wurde, ob dieses Landesystem auch für bemannte Landungen taugt. Ich glaube die Antwort war, dass der Skycrane mit Curiosity schon fast an seine Grenzen stößt, also höchstens für Versorgungsflüge zu benutzen wäre (natürlich auch sehr wichtig...)
Etwas wage, sorry ;). Weiß es jemand genauer? :)

edit: Ich kanns in der Pressekonferenz nicht finden. Irgendwo hab ich das aber gehört...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: cobalt am 16. August 2012, 14:57:03
@ kelvin

Das Bestehen eines einmaligen Risikos (Landung) war in diesem Falle die unabdingbare Voraussetzung für die Möglichkeit, dauernde Risiken (Fahrt über die Oberfläche) anschließend erst eingehen zu können. Deshalb ist eine quantitative Wägung nach einmalig und dauernd hier m. E. der falsche Ansatz. Und es ist schwer vorstellbar, daß die MSL-Planer nach dem Motto gehandelt haben: "Das Landeverfahren muß ja nicht genau so immer bleiben, sehen wir einmal zu, wie es ausgeht."

Möglicherweise haben die Planer tatsächlich ein (in diesem Falle recht großes Restrisiko) in Kauf genommen. Ich habe eine solche mögliche Vorgehensweise weder ausgeschlossen noch bewertet. Mich interessiert nur, ob, jenseits aller Vermutung, dies tatsächlich so war  -  und wenn nein, durch welche konkreten technischen Mittel und Wege sie dann das Potential geschaffen haben, möglichst zu vermeiden, daß der Rover auf gefährlichem Gelände aufsetzt. Auch wenn die Deutschen in neuerer Zeit tatsächlich oft Bedenkenträger sind, muß das noch lange nicht heißen, daß amerikanische Ingenieure ein Zweieinhalbmilliarden-Unternehmen leichtsinnig gegen die Wand fahren, nur um es überhaupt zu verwirklichen und sich nicht dem Vorwurf auszusetzen, sie würden sich "verzetteln".


Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 16. August 2012, 15:05:38
Ich vermute mal, daß das Verfahren auch bei der Annahme, daß der Untergrund gerade genug sein wird, dieses mal schon genug Risiken enthielt.

Der Untergrund musste nicht eben sein. Es gab genug Simulationen für das Absetzen auf einem schrägen Untergrund.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 16. August 2012, 15:16:06
@cobalt - ich denke schon, so hab ich es zumindest verstanden, dass die 6 Antennen der Landestufe räumlich entsprechend angeordnet Radarsignale absendeten, die wiederum vom Empfangssensor am Ausleger außen aufgefangen zur Berechnung des Landekurses verwendet wurden. Mit Mardi hatte man auch einen optischen Sensor. Auffallend finde ich dabei die Diskrepanz von dem erwarteten recht großen Landefeld und der dann doch sehr genauen Landung. Vielleicht verraten die uns ja nicht alles :D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Schillrich am 16. August 2012, 15:19:39
Der SkyCrane hat keinen Zielpunkt aktiv angesteuert. Da wo der Fallschirm ihn freigegeben hat, wurde gelandet. Einziges Ziel war es, ohne Horizontalgeschwindigkeit über Grund anzukommen, zu schweben, abzuseilen und weg ...

Die 6 Antennen dienten genau dazu: Höhe, Sinkgeschwindigkeit und Horizontalgeschwindigkeit feststellen.
MARDI hat auch keine Navigationsdaten geliefert, sondern einfach nur Bilder aufgenommen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 16. August 2012, 16:06:51
@cobalt:
Du hast schon recht, die Landung war durchaus mit Risiken verbunden.
Raumfahrt geht nie ohne Risiko.
Die Frage ist, wieviel Risiko ist akzeptabel.
Bei der Curiosity-Landung war es wohl etwas höher, weshalb die Mitarbeiter im Kontrollcenter auch so aufgeregt, oder gar verunsichert waren.
Bei unbemannten Missionen fällt wohl die Risiko-Toleranz auch etwas größer aus.

Man hätte einer größeren Unebenheit auf den letzten Metern nicht ausweichen können.
Dafür fehlte eine reaktionsschnelle Sensorik wie (Stereo?-) Kameras oder bewegliche Laser und die entsprechende Steuerung.
Technisch machbar wäre das schon, aber sie müssen auch bei derartigen Missionsplanungen Kompromisse eingehen.
Eine solche aktive Steuerung wäre sicher recht aufwändig gewesen.
Das Budget und der Zeitplan waren aber auch bei Curiosity schon weit überschritten.
Die Kapazitätsgrenze der Trägerrakete war ausgeschöpft. 
Klar gibt es immer viele Ideen, wie man alles besser und sicherer machen kann.
Aber da war wohl nichts mehr zu machen - ein Restrisiko bleibt immer...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 16. August 2012, 16:10:40
Sol 10 Bilder sind da: Thumbnails der CHEMCAM!
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=10&camera=CHEMCAM_RMI (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=10&camera=CHEMCAM_RMI)

Scheinen Kalibrierbilder zu sein oder?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 16. August 2012, 16:23:36
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023580.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023579.jpg)
Auch von der NavCam gibt es neue Bilder.
Ich habe es mal etwas aufgehellt.

Das MMRTG Gehäuse ist jetzt geöffnet.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 16. August 2012, 16:35:55
Oh ja, der Atomreaktor ist jetzt sehr gut zu sehen.
-
Hat schon jemand den Chip mit den Namen entdeckt?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kelvin am 16. August 2012, 16:44:11
Zitat
Das Bestehen eines einmaligen Risikos (Landung) war in diesem Falle die unabdingbare Voraussetzung für die Möglichkeit, dauernde Risiken (Fahrt über die Oberfläche) anschließend erst eingehen zu können.

Das stimmt, dennoch kann man das einmalige Risiko nicht auf Null senken. Es besteht aus einer Fülle möglicher Probleme, und der Landepunkt ist nur eines davon. Eine zusätzliche Ausrüstung zur "Landeplatzsuche" würde neben zusätzlichen Gewicht auch weitere Risiken beinhalten. Weniger kann ja oft mehr sein.

Zitat
Und es ist schwer vorstellbar, daß die MSL-Planer nach dem Motto gehandelt haben: 'Das Landeverfahren muß ja nicht genau so immer bleiben, sehen wir einmal zu, wie es ausgeht.'

Man muß sich bei der Suche nach technischen Lösungen immer im Rahmen der aktuell verfügbaren Möglichkeiten bewegen. Das sorgfältige Aussuchen einer geeigneten Gegend, zusammen mit großer Bodenhöhe und guter Geländegängigkeit hat man hier vermutlich als ausreichend betrachtet. Es gibt kein Null-Risiko.

Zitat
Möglicherweise haben die Planer tatsächlich ein (in diesem Falle recht großes Restrisiko) in Kauf genommen.

Sag' ich doch ;-)

Zitat
Mich interessiert nur, ob, jenseits aller Vermutung, dies tatsächlich so war

Ich vermute es eben, weil es menschlich ist. Ich habe oft genug an technischen Entscheidungsfindungen (peanuts dagegen, natürlich) teilgenommen, um zu wissen, daß es im Endeffekt fast immer um eine Bauchentscheidung geht. Auch wenn man noch so viele Bewertungskriterien und Risikoanalysen zu Verfügung hat - die beinhalten ja auch immer solche "Bauchkomponenten". Als Leichtsinn betrachte ich es nicht.

PS: -eumel- schrieb schon Ähnliches, aber wenn ich es schon mühsam zusammengetragen habe.. ;-)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kelvin am 16. August 2012, 16:51:34
Zitat
Zitat
Ich vermute mal, daß das Verfahren auch bei der Annahme, daß der Untergrund gerade genug sein wird, dieses mal schon genug Risiken enthielt.
Der Untergrund musste nicht eben sein.

@klausd:  Klar, ich schrieb "gerade genug" und meinte damit "gerade genug, um sich notfalls aus einer ungünstigen Lage befreien zu können."
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 16. August 2012, 17:03:49
Oh ja, der Atomreaktor ist jetzt sehr gut zu sehen.
-
Hat schon jemand den Chip mit den Namen entdeckt?

Das sind die beiden Chips, die wie Schraubenköpfe aussehen in dem "Fach" unter dem Zylinder
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: capcom am 16. August 2012, 19:17:42
Hallo zusammen!

Mir ist bei der Durchsicht der Bilder während des Zusammenbaues aufgefallen, daß die Räder schwarz (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023578.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023578.jpg)) waren. Jetzt scheinen sie aber alufarbig. War da ein Schutz drüber während des Zusammenbaues?


Viele Grüße,

capcom
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 16. August 2012, 19:24:26
Das ist mir auch schon aufgefallen.
Vielleicht liegt's am Weißabgleich der Marsbilder?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: capcom am 16. August 2012, 19:35:00
Eher nicht. Ich denke dafür ist der Farbunterschied zu groß.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZiLi am 16. August 2012, 20:04:34
Hmm. Hat vielleicht das Erd-'Simulakron', also Bodentest-Modell welches ja für Erdschwerkraft ausgelegt sein muss, eine andere 'Bereifung' als das Flight-Model welches sich auf dem Mars befindet? Ist nur ne Vermutung, dass da immer wieder mal Bilder durcheinandergeworfen werden... Obwohl: Meines Erachtens sehen die Räder auch auf den Bildern vom Mars eher schwarz aus.

-ZiLi-
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 16. August 2012, 20:35:45
MARDI hat auch keine Navigationsdaten geliefert, sondern einfach nur Bilder aufgenommen.

Was ich immer nicht verstanden habe ist die Sache mit dem "risk-mode". Da hat wohl was mit der Landestelle zu tun und war eine kritische Phase. Auch während der Landung hat "Elvis" immer wieder nach dem "Risk-Mode" gefragt. Weiß jemand was genaueres? Mir war so, dass irgendetwas doch noch aktiv getrackt wurde.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Schillrich am 16. August 2012, 20:41:28
Hallo Klaus,

kannst du noch ein wenig ausschweifen? Ich kann deine Worte noch nicht einordnen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 16. August 2012, 20:56:27
Hallo Zusammen,
in Bezug zu den Rädern aus Aluminium
habe ich diese Bilderfolge rausgesucht.
Es sind die Räder, die jetzt auf dem Mars gelandet sind. :)
Und je nach Beleuchtung sehen sie unterschiedlich aus.
Dazu jetzt nur ein Bild, die anderen Räderbilder sind im Link zusehen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023586.jpg)
Credit:doug_ellison
in größer:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023587.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023587.jpg)
Quelle:
http://www.flickr.com/photos/60739288@N08/sets/72157626881001634/ (http://www.flickr.com/photos/60739288@N08/sets/72157626881001634/)

Mit den besten Grüßen
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 16. August 2012, 21:03:44
Hallo,

die nächste Telekonferenz findet am morgigen Freitag ab 19:30 MESZ statt : 
http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/telecon/index.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/telecon/index.html) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 16. August 2012, 21:04:50
Hallo Klausd,

Zitat
während der Landung hat "Elvis" immer wieder nach dem "Risk-Mode" gefragt. Weiß jemand was genaueres?

nach der Landung hatte ich ein Interview von Adam Steltzner gelesen, in dem er berichtete, dass das Team zu der Landungsphase  bestimmte Wortfolgen abgesprochen hatten, deren Bedeutung nur für das Team ersichtlich war.
So war ihnen allen durch diese Worte genau bewußt, wie der Stand des Abstieges war.
Aber ob es sich wirklich auf das von Dir angeführte "Risk-Mode" bezieht, kann ich leider nicht sagen.
Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 16. August 2012, 21:10:07
kannst du noch ein wenig ausschweifen? Ich kann deine Worte noch nicht einordnen.
"Risk Mode Dynamics". Kommt vor im Replay meiner Show (http://spacelivecast.de/2012/08/curiosity-ist-auf-dem-mars/) ca. bei Minute 59 und 46 Sekunden. Die Antwort kommt dann: "Risk Mode is nominal". Und irgendwo hab ich aufgeschnappt, dass das was mit der Landung zu tun hat und wo die Kapsel jetzt denkt, dass Sie ist und wo sie hinfällt.

Mit diesem Risk-Mode-Dynamics gabs wohl bei Opportunity und Spirit Probleme? Auch das ist irgendwie hängen geblieben...

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 16. August 2012, 22:36:14
Soweit ich weiß, wurde das mit dem risk mode bei der PK des EDL-Teams letzten Freitag erklärt.

Es ging dabei darum, das Curiosity, während sie am Fallschirm hängt, ja ständig hin und her schwingt. Jedoch gab es bei der Abtrennung der Backshell eine Höchstgrenze für die Geschwindigkeit und Winkelgeschwindigkeit, mit der sich Curiosity bewegen darf, weil nach der Abtrennung notwendigerweise eine kurze Phase in nahezu freiem Fall kommt (abgesehen von den im Leerlauf laufenden Skycrane-Triebwerken). Notwendig ist diese, weil Curi erst mal eine gewisse Distanz zwischen sich und den Fallschirm bringen muss, bevor die Triebwerke hochgefahren werden und das Ausweichmanöver geflogen wird.

Da in dieser Phase Curi steuerungslos ist, bestand wohl die Sorge, das, wenn sie sich zu weit dreht, danach kein stabiler Flug und Landung mehr möglich wäre. Das Risiko der Abtrennung, kann also nur eingegangen werden, wenn bestimmte Grenzen eingehalten werden. Wenn ich mich richtig erinnere, durfte Curi um maximal 3 Grad pro Sekunde schwingen und tatsächlich war es nur ein Grad. Die Einhaltung eben dieser Grenzen wurde durch "risk mode nominal" ausgedrückt.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Elatan am 16. August 2012, 23:12:00
Hier zwei hochauflösende MARDI Fotos:

Hier sieht man ein Rad:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023584.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023584.jpg)

Hier den Beginn der Aufwirbelung durch die Raketen des Skycrane:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023585.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023585.jpg)

Man, bin ich schon gespannt auf das Video :D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: cobalt am 17. August 2012, 02:01:25
@ kelvin

Einem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, daß ich nirgendwo behauptet habe, man könne (oder solle) das Risiko einer  -  insbesondere unbemannten  -  Raummission "auf Null" senken oder es gäbe kein (durchaus erhebliches) Restrisiko. Wer auf solch einer Meinung insistieren oder als Oberschlauberger auftreten würde, der jetzt etwas herausgefunden hätte, was die qualifizierten Missionsspezialisten noch nicht bedacht und abgewogen hätten, wäre anmaßend und unwissend auf diesem Gebiet. Ich hatte zu erfragen versucht, ob jemandem, jenseits aller technologiephilosophischen Betrachtungen über Restrisiken, konkret bekannt sei, ob die gesamte Landeeinheit aus Abstiegsstufe und Lander zu einer gewissen horizontalen Steuerungsfähigkeit während der letzten Phase des Abstiegs befähigt gewesen sei. Und darüber scheint es hier abweichende Meinungen zu geben: siehe vostei auf der einen sowie Schillrich und eumel auf der anderen Seite. Danke ebenso für deren Antworten.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 17. August 2012, 03:54:06
Ja, die Abstiegsstufe verfügte über eine horizontale Steuerungsfähigkeit.
Mit den Radardaten konnte die Höhe, Sinkgeschwindigkeit und auch die horizontale Geschwindigkeit ermittelt und aktiv gesteuert abgebaut werden.
Aber ein am Boden liegendes Objekt konnte nicht als gefährlich oder oder ungefährlich interpretiert und auch kein komplexes Ausweichmanöver berechnet werden.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: thebadhabbit2001 am 17. August 2012, 06:54:24
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023580.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023579.jpg)
Auch von der NavCam gibt es neue Bilder.
Ich habe es mal etwas aufgehellt.

Das MMRTG Gehäuse ist jetzt geöffnet.

Guten Morgen,

ich glaube die Frage kam schonmal auf, ich habe aber leider keine Antwort dazu gefunden. Was hat der Rover am Heck des MMRTG? Sieht etwas "flattrig" aus, ähnlich einer Zeltplane. Was und woraus ist es und wofür dient es?

Fragende Grüße
Sven
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 17. August 2012, 06:57:02
Ja, die Abstiegsstufe verfügte über eine horizontale Steuerungsfähigkeit.
Mit den Radardaten konnte die Höhe, Sinkgeschwindigkeit und auch die horizontale Geschwindigkeit ermittelt und aktiv gesteuert abgebaut werden.
Aber ein am Boden liegendes Objekt konnte nicht als gefährlich oder oder ungefährlich interpretiert und auch kein komplexes Ausweichmanöver berechnet werden.

So sehe ich's auch - wobei der der am schwersten zu berechnende Part des Abstiegs weiter oben statt fand. Ein paar hPa mehr oder weniger, das Wetter,  schon wären es ein paar Meter mehr oder weniger geworden, woraus sich wohl das Oval des angepeilten Zielgebiets ergaben - vermute ich mal.

Die 1a-Phase des Softwareupdates müsste inzwischen komplett sein, 1b - das Fahrtechnische müsste inzwischen anstehen, bin gespannt, wann Curi das erste Mal mit einem Rad wackelt... ^^ und, ob so ein Bild gemacht werden wird wie weiland Spirit:
(http://1.1.1.5/bmi/media2.giga.de/giga/sen/sensationelles-bild-von-einem-sonnenuntergang-auf-dem-mars.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 17. August 2012, 07:40:54
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023580.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023579.jpg)
Auch von der NavCam gibt es neue Bilder.
Ich habe es mal etwas aufgehellt.

Das MMRTG Gehäuse ist jetzt geöffnet.

Guten Morgen,

ich glaube die Frage kam schonmal auf, ich habe aber leider keine Antwort dazu gefunden. Was hat der Rover am Heck des MMRTG? Sieht etwas "flattrig" aus, ähnlich einer Zeltplane. Was und woraus ist es und wofür dient es?

Fragende Grüße
Sven

Moinmoin. Das ist wohl schon eine Plane. Das Gehäuse lässt sich oben und unten mit einer Art Jalousie öffnen - zwecks Kühlung und auf den Rippen des RTG kann man definitiv keinen Staub brauchen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023581.jpg)

Hier sieht man's noch mal heller: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023579.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023579.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: thebadhabbit2001 am 17. August 2012, 07:47:18
Moin vostei,

alles klar. Das macht Sinn und erklärt meine Frage.

Vielen Dank!

Gruß
Sven

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 17. August 2012, 08:06:37
Hallo zusammen!

Mir ist bei der Durchsicht der Bilder während des Zusammenbaues aufgefallen, daß die Räder schwarz (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023578.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023578.jpg)) waren. Jetzt scheinen sie aber alufarbig. War da ein Schutz drüber während des Zusammenbaues?


Viele Grüße,

capcom

Die sind anodisiert - früher nannte man das mal eloxieren oder Eloxal. "Natürliches" Alu oxidiert an der Oberfläche, der Prozess dauert lange und kommt nach Monaten zum Stillstand, diese Schicht wäre porös und dann ca 1/2 µm dick. Will man aber eine harte verschleissarme Oberfläche wird das Bauteil in einem Elektrolyt anodisch "gesteuert" also gewollt oxidiert. Und die Farbe, sowie Dicke der Schicht bestimmt der Kunde... ^^
(So, und ab ins Labor Wärmebehandlung Metall - die Knechtschaft ruft - schönen Tag noch ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 17. August 2012, 08:35:54
http://www.josephlinaschke.com/Food-and-Travel/curiosity/16485092_4iZBV#!i=1240663760&k=Tcyiz (http://www.josephlinaschke.com/Food-and-Travel/curiosity/16485092_4iZBV#!i=1240663760&k=Tcyiz)

Eine Bildergallerie mit Details des Rovers während der Montage - u. a. sind auch die großen Düsen der Abstiegsstufe zu sehen und die kleinen zum steuern...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Roverfan am 17. August 2012, 08:40:42

Curiosity hat übrigens die Möglichkeit, ein Rad komplett auszukuppeln, sollte so etwas wie bei Spirit passieren. So könnte ein "lahmes" Rad dann frei mitrollen.

http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8183.195 (http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8183.195)
Nur der Vollständigkeit halber...

Gruß Christian

Ja, vorrausgesetzt das das Radlager nicht hinüber ist!

Gruß Roverfan
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 17. August 2012, 08:59:25

Curiosity hat übrigens die Möglichkeit, ein Rad komplett auszukuppeln, sollte so etwas wie bei Spirit passieren. So könnte ein "lahmes" Rad dann frei mitrollen.

http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8183.195 (http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8183.195)
Nur der Vollständigkeit halber...

Gruß Christian

Ja, vorrausgesetzt das das Radlager nicht hinüber ist!

Gruß Roverfan

Es sind je zwei - getrennt oder in einem Modul - Fest- und Loslager und über deren Haltbarkeit entscheidet u.a. wie pfiffig die montiert wurden und der Lastfall - deren Arbeitsbedingungen :D wie beim Mensch

mit Kollegen bei Timken verteitigenden Grüßen aus einer dt. Kugellagerfabrik ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 17. August 2012, 09:22:02
Jemand hat ein Video von allen MARDI-Fotos gemacht, in voller Auflösung. Ganz beeindruckend vor allem die letzten Meter vor dem Aufsetzen:
Curiosity (MSL) descent to Mars and landing - (real HD) (http://www.youtube.com/watch?v=ju0Q6TWMYHw#)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 17. August 2012, 09:34:41
Übrigens bin ich grad auf das Video hier gestossen: Mars Science Laboratory Curiosity Rover Animation (http://www.youtube.com/watch?v=P4boyXQuUIw#ws)
Vielleicht habt ihr es schon gesehen, ich dachte erst das ist die übliche Animation über die Mission, die ich schon lange kenne, aber das Ding hier ist 11 Minuten lang und ein echter Augenschmaus. Echt sehenswert!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 17. August 2012, 10:09:44
Vielleicht habt ihr es schon gesehen, ich dachte erst das ist die übliche Animation über die Mission, die ich schon lange kenne, aber das Ding hier ist 11 Minuten lang und ein echter Augenschmaus. Echt sehenswert!

Das ist die übliche Animation. Die ist seit über einem Jahr online und wurde hier auch schon mehrfach verlinkt.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Holmes am 17. August 2012, 10:30:59
Hallo Bogeyman,

sehr schöne Videos!
Danke.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: M am 17. August 2012, 10:37:22
Jemand hat ein Video von allen MARDI-Fotos gemacht, in voller Auflösung. Ganz beeindruckend vor allem die letzten Meter vor dem Aufsetzen:
Curiosity (MSL) descent to Mars and landing - (real HD) (http://www.youtube.com/watch?v=ju0Q6TWMYHw#)

Coole Sache den abstieg so erleben zu können :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Nitro am 17. August 2012, 10:42:03
Aber das beste kommt ja erst noch: Video in voller Aufloesung mit allen Bildern. In dem verlinkten fehlen ja noch zwei Drittel.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kelvin am 17. August 2012, 11:18:18
Zitat
Einem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, daß ich nirgendwo behauptet habe, man könne (oder solle) das Risiko einer  -  insbesondere unbemannten  -  Raummission "auf Null" senken oder es gäbe kein (durchaus erhebliches) Restrisiko.

@cobalt: Ich bitte um Entschuldigung, wenn ich Sie missverstanden habe. Die Aussagen
Zitat
Und den genauen Aufsetzpunkt sollte man andererseits dem Zufall überlassen haben?
Zitat
Deshalb ist eine quantitative Wägung nach einmalig und dauernd hier m. E. der falsche Ansatz.
hinterlassen aber selbst bei mehrmaligem aufmerksamen lesen bei mir den Eindruck, daß Sie doch ein Null-Risiko erwarten. Wie sonst soll man die strikte Ablehnung der "quantitativen Wägung" und des (natürlich wohl kalkulierten) Zufalls denn anders verstehen?

Ich kenne mich in der Materie genau so wenig aus wie Sie, und bin dankbar für alle Details die man hier von den Fachleuten erfahren kann, Deshalb kann und werde hier nur selten etwas schreiben, und in diesem speziellen Fall sicher nichts mehr. Ich machte hier nur deswegen eine Ausnahme, weil mir diese "Risikovermeidungsstrategie" aus ganz anderen Zusammenhängen sehr bekannt vorkommt. Und ich gebe gerne zu, daß ich in diesem Punkt schon etwas "übersensibilisiert" bin ;-)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 17. August 2012, 11:19:33
Hallo Zusammen,

zu Curiositys Energieversorgung (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/energie.shtml) ein gutes Bild mit der Navcam von Sol 10, den 16.08.2012 . :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023576.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech
auf das Bild im Link für die ganz große Ansicht anklicken,
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023577.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023577.JPG)
Quelle:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NRA_398380694EDR_F0030000NCAM15000M_&s=10 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NRA_398380694EDR_F0030000NCAM15000M_&s=10)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: R2-D2 am 17. August 2012, 12:47:26
Njaaaa - bei Spirit und Opi kommt aber für alle Aktuatoren inkl. Antrieb ein Hersteller zum Zuge - bei Curi ist das anders - die Radsatzmotoren - da findet man im Grunde null Info - der Hersteller hat diesmal die Motorenmodule für die Bewegung des Bogie-Rocker-Systems geliefert, sowie die Aktuatoren für die Robotik nebst den Steuerungsmodulen, aber eben nicht für die Radsätze. Letzteres hat was mit dem höheren Gewicht Curis zu tun - UND - der Antrieb, diese Radsatzmotoren, waren auch Ursache einer Verzögerung in der Programmplanung. (Mich würde es interessieren, wie das genau funktioniert - und - wer zum Zuge kam ^^ Herstellerseitig) Ein Freilauf war damals bei Spirit schon in der Diskussion - bei denen kam Maxon zum Einsatz, der australisch, amerikanische Teil der Schweizer Firma. (Meine Vermutung Radsatzmotore Curi - DuPont und SIM)

[...]

Moin,

Zum Thema Radsatzmotoren habe ich folgende Infos gefunden, weiß nicht ob das weiterhilft und alle Komponenten der Radsätze betrifft:

In http://mars.jpl.nasa.gov/msl/news/pdfs/MSLLanding.pdf (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/news/pdfs/MSLLanding.pdf), auf Seite 38 steht als Hersteller der Radsatzmotoren ("drive actuators") die Firma Aeroflex Inc.

Auf deren Seite findet sich auch eine Meldung dazu, http://www.aeroflex.com/ams/news/2012/120814-MSLMars.pdf (http://www.aeroflex.com/ams/news/2012/120814-MSLMars.pdf)

Außerdem ist in http://www.incose-la.org/documents/events/speakers/2012-05-08_Chapter-Intro_and_MSL_Theisinger.pdf (http://www.incose-la.org/documents/events/speakers/2012-05-08_Chapter-Intro_and_MSL_Theisinger.pdf) auf Seite 34 ist ein typischer Aktuator abgebildet - muss aber nicht der Radsatzmotor sein, Aktuatoren werden auch an anderen Gelenken eingesetzt.
Hier ist zudem etwas mit "brake" beschriftet, könnte eine Bremse sein, aber auch eine (elektr.) Unterbrechung.

Gruß
R2-D2
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: trallala am 17. August 2012, 19:37:58
Moinmoin. Das ist wohl schon eine Plane. Das Gehäuse lässt sich oben und unten mit einer Art Jalousie öffnen - zwecks Kühlung und auf den Rippen des RTG kann man definitiv keinen Staub brauchen.

Kann man den die Klappen auch wieder zu machen? z.B. bei einem Staubsturm?
Selbst dann wird sich dort, wie auch in allen anderen Löchern des Rovers, der Staub sammeln und vermutlich die Kühlleistung veringern.
Aber man kannte das ja schon von den MERs, daher wird es kein großes Problem darstellen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 17. August 2012, 20:02:20
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023575.jpg)
Nach der Landung war das Gehäuse noch zu.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: capcom am 17. August 2012, 22:09:33
"
Die sind anodisiert - früher nannte man das mal eloxieren oder Eloxal. "Natürliches" Alu oxidiert an der Oberfläche, der Prozess dauert lange und kommt nach Monaten zum Stillstand, diese Schicht wäre porös und dann ca 1/2 µm dick. Will man aber eine harte verschleissarme Oberfläche wird das Bauteil in einem Elektrolyt anodisch "gesteuert" also gewollt oxidiert. Und die Farbe, sowie Dicke der Schicht bestimmt der Kunde... ^^
(So, und ab ins Labor Wärmebehandlung Metall - die Knechtschaft ruft - schönen Tag noch ;)"


Hi,

ok, die Farbe und die Oxidschicht wurden auf der Erde bestimmt. Das beantwortet die Frage nicht, warum die Räder so different aktuell so aussehen, wie sie aussehen.


Viele Grüße,

capcom
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 18. August 2012, 01:21:05
Hallo Zusammen,
Die Aufnahme ist von Curiosity am 8.08.2012 mit der Mastcam mit einer Reihe von Bildern aufgenommen worden.
Auf dieser Aufnahme ist links ein Stein eingekreist. :)
Der Stein N165 wird mit der ChemCam (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml) untersucht werden.

Curiosity's First Rock Star
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021539.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS/LANL
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021540.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021540.jpg)
Quellen:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16072 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16072)
http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16072.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16072.html)

Dies ist ein Ausschnitt-Bild mit dem Stein N165
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021520.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS/LANL
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16073 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16073)
http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16073.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16073.html)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NCC1701 am 18. August 2012, 01:34:08
Neben Fotos (Photos - Phobos....) ihr versteht meine Witze sowieso nicht....

Bin ich doch mal gespannt auf die ersten Untersuchungen...

Und Gudrun -
Danke - ohne deine posts - no words...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 18. August 2012, 01:44:04
Hallo zusammen,
in diesem Video sind die Aufnahmen der MARDI-Kamera (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mardi.shtml) von dem Aufschlag des Hitzeschildes und die dadurch ausgelöste Staubwolke in verschiedenen Geschwindigkeiten zu sehen.
Heat Shield, Meet Mars (http://www.youtube.com/watch?v=vVLPXfF3l_U#ws)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Excalibur am 18. August 2012, 02:02:58
Und Gudrun

Sie heißt Gertrud...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NCC1701 am 18. August 2012, 02:35:10
Und Gudrun

Sie heißt Gertrud...

Danke für den Hinweis!!!

Aber Menschen (nicht nur Frauen aus der Sicht eines Mannes) können manchmal schon zur Verwirrung führen.

Und ich bin nach wie vor davon überzeugt... das versteht sowiso nimand...

So, wenn ich vorher einen TipFehler begangen habe:
Danke Gertrud - ich hatte immer... Scheisse den Witz versteht auch keiner mehr hier.


Danke Gertrud
Mehr wollte ich eigentlich doch gar nicht sagen.
Danke Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: spaceboy am 18. August 2012, 07:44:32
Wertes Forum,

habe ich etwas verpasst oder übersehen?

Von Curiosity vermisse ich immer noch gute, hochaufgelöste Bilder der Landschaft.

Ich schaue täglich auf nasa.gov, finde aber nichts ausser ein par Bildern mit niedriger Auflösung und
kleinem Blickwinkel.
(War das bei Spirit und Opportunity nicht anders?)

Oder kommt das alles noch?

Gruß,
spaceboy
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 18. August 2012, 08:13:57
Warst du die letzten Tage offline???
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Seeed am 18. August 2012, 09:27:42
Ich habe mal eine in den bisher übermittelten Bildern besonders auffällige Gesteinsart aus verschieden Photos gesammelt. Oder sind es mehrere Gesteinsarten? Auf einen Weißabgleich habe ich (mangels weiß) verzichtet. Die Gesteinsart fällt besonders durch die scharfen Kanten auf und liegt überall verstreut um den Rover. Gibt es schon Vermutungen, um was für eine Art von Gestein es sich dabei handelt?

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021538.jpg)

Die Ausschnitte stammen aus Photos von Sol 3 und wurden mit der Mast Camera (Mastcam) (MSSS-MALIN) gemacht, die wirklich tolle Bilder liefert.
Quellen:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=3 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=3)

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Schillrich am 18. August 2012, 09:51:13
Hatten wir schon die ersten geplanten Fahrmanöver?

http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-246 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-246)


Was mir bei diesem Bild gefällt, dass den Fuß des Bergs zeigt und den möglichen Einstieg in den Aufstieg: Erst durch den eingetragenen Maßstab wird ersichtlich zwischen was für großen Hügeln MSL sich bewegen wird ... auch wenn wir das wohl erst im nächsten Jahr sehen werden.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021537.jpg)
Bild: NASA/JPL-Caltech/MSSS
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: sibekar am 18. August 2012, 11:34:28
Ich weiß nicht, ob es schon gepostet wurde. Wenn ja, sorry.

Am Donnerstag wurde ein Höchstwert von 276 Kelvin (2°C) bei der Landeposition von Curiosity gemessen.

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: cobalt am 18. August 2012, 12:02:17
Ich kenne mich in der Materie genau so wenig aus wie Sie (...)

Unpassende Anzüglichkeit. Die Kenntnisse (von der "Materie") Ihnen völlig unbekannter Menschen können Sie nicht beurteilen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: mic am 18. August 2012, 13:53:53
Curi in 360°  :D

http://www.360cities.net/image/curiosity-rover-martian-solar-day-2#185.58,9.04,59.0 (http://www.360cities.net/image/curiosity-rover-martian-solar-day-2#185.58,9.04,59.0)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: imperialdramon4 am 18. August 2012, 13:55:39
Wow!  :D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: STS-125 am 18. August 2012, 16:31:31
Hallo,

mittlerweile wurde bekanntgegeben, was das erste Ziel ist, welches angefahren werden soll: Glenelg. Dieses etwa 400 Meter entfernte Gebiet enthält drei interessante Terrain-Typen, welche untersucht werden sollen. Unter anderem soll dort auch die erste Bohrung stattfinden. Im Gegensatz zu Dingen, welche später untersucht werden sollen, ist Glenelg allerdings noch sehr nah dran:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021536.jpg)

Quelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/news/whatsnew/index.cfm?FuseAction=ShowNews&NewsID=1313 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/news/whatsnew/index.cfm?FuseAction=ShowNews&NewsID=1313)

Gruß, Simon
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kelvin am 18. August 2012, 17:40:36
Zitat
Zitat
Kelvin:  Ich kenne mich in der Materie genau so wenig aus wie Sie (...)
cobalt: Unpassende Anzüglichkeit. Die Kenntnisse (von der "Materie") Ihnen völlig unbekannter Menschen können Sie nicht beurteilen.

Es tut mir leid, daß wir diesen tollen Thread mit dieser lächerlichen Diskussion belasten. Es handelte sich meinerseits um den Versuch, die Auseinandersetzung einigermaßen versöhnlich zu beenden. Ich ahnte nicht, daß man sich durch diese von mir vorgenommene "fachliche Gleichstellung" auf diesem völlig exotischen Fachgebiet "anzüglich" berührt fühlen kann. Das funktioniert ja nur, wenn man in der Lage zu sein meint, einen objektiven Vergleich ziehen zu können.

Nun ja, ich nehme den Vergleich zurück, nur ich habe keine Ahnung. Eine Antwort in der Sache wäre mir aber dennoch lieber gewesen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 18. August 2012, 18:16:09
Hallo Zusammen,

verschiedene Ansichten des Mount Sharp (Aeolis Mons).
Dieses Bild wurde mit der front hazard avoidance camera an Sol 0, den 6.08.2012 gemacht.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021531.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021532.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021532.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16060 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16060)

Diese Aufnahme wurde mit der rechten Navcam an Sol 12, den 18.08.2012 von Curiosity aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021533.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021534.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021534.JPG)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NRA_398561766EDR_F0030004NCAM00400M_&s=12 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NRA_398561766EDR_F0030004NCAM00400M_&s=12)

dann wurde von HiRISE 24 Stunden nach der Landung diese Aufnahme von Mount Sharp (Aeolis Mons) erstellt.
Der Blickwinkel beträgt 45 Grad, wie der Blick aus Fenster eines Flugzeugs. Das Unterbild wurde um 90 Grad gedreht, um diese Perspektive zu bieten.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021535.jpg)
Credit:NASA/JPL/University of Arizona
in sehr groß:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021101.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021101.jpg)
http://www.uahirise.org/ESP_028269_1755 (http://www.uahirise.org/ESP_028269_1755)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 18. August 2012, 18:23:53
Hallo,

erst vor wenigen Stunden hat Curiosity mit seinen Navigationskameras am heutigen Sol 12 der Mission Bilder vom Zentralberg Mout Sharp ( Aeolis Mons ) aufgenommen, welche kurz danach zur Erde übermittelt wurden : 
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=12 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=12) 

Emily Lakdawalla von der Planetary Society hat diese NavCam-Bilder zu einem Mosaik zusammengefügt : 

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021530.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL, Emily Lakdawalla

Größere Version :  http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08171906.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08171906.html)   ( engl. )
( das zweite Mosaik in dieser Meldung )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: James am 18. August 2012, 20:04:34
Einen guten Abend

Für einen Österreicher eine etwas seltsam anmutende Frage:
Wieso besteigt man einen Berg?  ::)  (Antwort "weil er da ist" gilt hier nicht)

Also etwas Ernster: Ich bin gefragt worden warum sie auf einen - doch nicht ganz niedrigen - Berg rauffahren wollen. Wenn man nur nach Auswirkungen von Wasser sucht - das war eh unten.
Irgendwie konnte ich nicht so wirklich viel drauf sagen.
Ich weiß es steht sicher in diesem Thread - der ist aber schon ein paar Seiten lang.
Ihr könnt mir da sicher kurz mal auf die Sprünge helfen. Danke.

Viele Grüße, James
 
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Schillrich am 18. August 2012, 20:10:07
Der Berg bietet durch seine Schichten, die an den Flanken auch austreten, offenbar eine gute Gelegenheit Jahrmillionen oder Jahrmilliarden in der geologischen Marsgeschichte zurückzuschauen,
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: James am 18. August 2012, 21:13:49
Danke

Die Geologen wissen schon was sie tun.
Aber ich, natürlich als Laie, hätte erwartet "Schichten" eher an einer Erosionskante oder einem Taleinschnitt (sowas wie Valles Marinares - muß ja nicht gleich dieses Monster sein) zu finden, und nicht an einem Zentralberg eines Kraters, der ja in meiner, vielleicht etwas zu bildhaften, Vorstellung auch aus der "zurückdefernden" Masse eines immensen Einschlages, der so einen gealtigen Krater gebildet hat, entstanden sein kann. Dann würde ich mir nicht so tolle "Schichten" erwarten. Das müssen die Geologen aber schon abgecheckt haben. Wie ist also dieser Zentralberg entstanden, das er geschichtetes Material, also verschiedene Ablogerungen oder Gesteinszonen, enthält?

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Schillrich am 18. August 2012, 21:17:08
Na vielleicht wissen unsere MSL-Experten im Forum ja mehr ... war nur so ein Gedanke von mir, dass ich das mal gelesen hätte :).
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 18. August 2012, 22:23:38
Zwei Milliarden Jahre sollen es sein - in der Schlucht Richtung Südwest vom Landepunkt aus gesehen. Man ehofft sich ähnliche Strukturen wie im Grand Canyon - einen Schnitt durch Sedimente.

EDIT: Link gefxit. Gruß, Simon
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 19. August 2012, 01:18:47
Hallo James,
Über den Gale-Krater, seine Umgebung und möglichen Aufbau sind in diesem Artikel sehr informative Infos zu lesen. :)
Auf, auf: Spurensuche im Galekrater
http://www.scilogs.de/wblogs/blog/astrogeo/raumfahrt/2012-08-06/auf-auf-spurensuche-im-gale-krater (http://www.scilogs.de/wblogs/blog/astrogeo/raumfahrt/2012-08-06/auf-auf-spurensuche-im-gale-krater)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: James am 19. August 2012, 02:41:28
Ich bedanke mich bei allen Beteiligten!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 19. August 2012, 09:38:21
Hallo James,

die Struktur dieser einzelnen Sedimentschichten an des Basis des Mount Sharp lässt sich bereits ganz gut in diesem Bild der MastCam-34 vom 9. August erkennen : 

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021528.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL-Caltech, MSSS

Größere Version ( http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021529.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021529.jpg) ) und Beschreibung :  http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16068 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16068)  ( engl. )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 19. August 2012, 12:49:05
Nachdem man mit den Rädern gewackelt, vor und zurück gefahren und eine Piruette gedreht ist, soll Curis erste Fahrt zu einem Punkt führen, der Glenelg genannt wird, ca 500 m vom Landepunkt entfernt. Dort treffen verschiedene Fels- bzw geol. Strukturen aufeinander.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021526.jpg)

In Groß: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021527.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021527.jpg)

Quelle: http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16065b.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16065b.html)

Zum Punkt, wo es dann in die Schlucht gehen soll sind es dann ~ 7 km.

(http://1.1.1.2/bmi/mars.jpl.nasa.gov/msl/images/pia16064-br.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Besucher am 19. August 2012, 14:09:28
Ich wollte mal fragen ob es mittlerweile irgendwo ein gutes Panorama von Curys Landeplatz gibt. Bei meiner zugegeben etwas kurzen Suche auf den JPL-Seiten habe ich nichts gefunden. Es gibt ja dieses ganz gute Farbpanorama, wo aber leider noch gewisse Bereiche eingeschwärzt waren. Wurde das denn mittlerweile komplettiert?

Das einzig wirklich gute Panorama (welches tatsächlich grandios ist) ist ja dieses von privater Seite erstellte:
Ich weiß nicht ob dieser Link schon gepostet worden ist, aber jemand hat sich mal so richtig Mühe gegeben und hat einen frei drehbares 360 Grad Panorama von Sol2 gebaut.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021525.jpg)

http://www.360cities.net/image/curiosity-rover-martian-solar-day-2 (http://www.360cities.net/image/curiosity-rover-martian-solar-day-2)

 :o  :o  :o  :o  :o
Ich frage mich wieso die JPL-Leute so etwas nicht anfertigen und veröffentlichen.
Was ich auch nicht verstehe: Wie konnte dieses Panorama aus den Bildern von Sol 2 erstellt werden? Die RAW-Bilder auf der JPL-Seite decken doch gar nicht dieses ganze Panorama ab. 
Ich würde auch gar nicht fragen wenn man das Panorama abspeichern könnte, aber das ist leider so eine Flash-Player-Anwendung. :'(
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 19. August 2012, 15:33:30
Hallo @Besucher,
dieses 360-Grad Panoramabild ist jetzt veröffentlich worden. :)
Dieses Mosaikbild besteht aus 26 Bildern (1.024 x 1.024 Pixel)  und es wurde nachts zum frühen morgen am 8.08.2012 aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021523.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021524.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021524.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16074 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16074)

dann schaue bitte einmal in diese Seite von
James Canvin (http://www.nivnac.co.uk/mer/index.php/msl3-128)
dort findest Du auch immer aktuelle und und super gut gemachten farbige Panoramabilder.
In dem unteren Link kannst Du Dich auch in die Marsoberfläche reinzommen.
http://www.nivnac.co.uk/mer/vr/msl3/ (http://www.nivnac.co.uk/mer/vr/msl3/)

Mit den besten Grüßen
Gertrud

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Besucher am 19. August 2012, 19:44:28
Hallo Gertrud,

vielen Dank für die Links.
Über das erste Bild bin ich bei meiner kurzen Suche auch schon gestolpert.
Das zweite Panorama auf der "James Canvin"-Seite wäre echt gut, aber leider ist das ja auch unvollständig da größere Bereiche eingeschwärzt sind.
Anscheinend sind meine Ansprüche an eine Panoramaaufnahme (müssten ja nicht gleich 360° sein, 90° Blickfeld wären auch schon ganz nett) doch etwas zu hoch für interplanetare Rover. Wobei sie es bei 360cities ja auch geschafft haben. Ich bin halt hobbymässiger Landschaftsfotograf und habe daher gewisse Vorstellungen wie ein vernünftiges Bild aussehen sollte.
Ich glaube die sollten mich mal mit einer guten Spiegelreflex da hochschicken.  ;)
So, jetzt aber genug gemeckert. :-X
Harren wir der vielen interessanten Dinge die da kommen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 19. August 2012, 20:12:04
MARDI filmt Einschlag des Hitzeschildes auf die Marsoberfläche

http://www.youtube.com/watch?v=vVLPXfF3l_U&feature=player_embedded#! (http://www.youtube.com/watch?v=vVLPXfF3l_U&feature=player_embedded#!)

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 19. August 2012, 20:17:46
Harren wir der vielen interessanten Dinge die da kommen.

z.B. diese hier .... :  ;)

http://www.360cities.net/image/curiosity-rover-martian-solar-day-2#167.97,5.00,71.9 (http://www.360cities.net/image/curiosity-rover-martian-solar-day-2#167.97,5.00,71.9)

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: MoreInput am 19. August 2012, 22:49:42
@Alle: Vielen Dank für die vielen Infos. Ich denke, die Mission wird wirklich genial. Wenn Cury dann mal anfängt, zu fahren, Videos zu drehen, mit dem Laser alles mögliche abschießt, mit dem Roboterarm baggert...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 19. August 2012, 22:56:33
ZZZAPPP: Die ChamCam hat das erste Mal einen Stein untersucht:

http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-248 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-248)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 20. August 2012, 00:40:30
(http://1.1.1.1/bmi/spaceflightnow.com/mars/msl/120819laser/laser.jpg)

Da sieht man schön das kleine Loch, welches der Laser gebrannt hat.

Quelle: http://spaceflightnow.com/mars/msl/120819laser/ (http://spaceflightnow.com/mars/msl/120819laser/)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 20. August 2012, 02:17:35
Hallo Zusammen,
jetzt erfolgte die Untersuchung von N165 mit der Chemcam
Hallo Zusammen,
Die Aufnahme ist von Curiosity am 8.08.2012 mit der Mastcam (........)
Der Stein N165 wird mit der ChemCam (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml) untersucht werden.
Curiosity's First Rock Star
Dies ist ein Ausschnitt-Bild mit dem Stein N165
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021520.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS/LANL
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16073 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16073)
http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16073.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16073.html)
Mit den besten Grüßen
Gertrud
Erstes Marsgestein mit den Laser von dem Rover untersucht,
der faustgroßer Stein, N165 jetzt auch  "Coronation" genannt,
wurde mit der Chemcam (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml) während einer 10 Sekunden Periode mit 30 Impulsen des Laser befeuert.
Die Energie des Lasers erzeugte im Felsen ionisiertes, leuchtendes Plasma. Dieses Licht wird mit von dem Teleskop der Chemcam aufgefangen und drei Spektrometer analysierten, welche Elemente im Ziel vorhanden sind.
Das Team ist von den erlangten Daten begeistert, sie entfalteten sich viel besser, als es je bei einem Test auf der Erde gelungen ist.
Das Mosaikbild von dem ersten Test am 19.08.2012
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021521.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/LANL/CNES/IRAP
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021522.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021522.jpg)
Quellen
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/news/whatsnew/index.cfm?FuseAction=ShowNews&NewsID=1315 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/news/whatsnew/index.cfm?FuseAction=ShowNews&NewsID=1315)
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-248 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-248)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16075 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16075)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 20. August 2012, 02:46:01
Hallo@Besucher,
das Panorambild ist jetzt vollständig. :)
http://www.nivnac.co.uk/mer/index.php/msl3-all (http://www.nivnac.co.uk/mer/index.php/msl3-all)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Anki64 am 20. August 2012, 11:41:19
Nachdem man mit den Rädern gewackelt, vor und zurück gefahren und eine Piruette gedreht ist, soll Curis erste Fahrt zu einem Punkt führen, der Glenelg genannt wird, ca 500 m vom Landepunkt entfernt. Dort treffen verschiedene Fels- bzw geol. Strukturen aufeinander.



Laut "Welt-Online" muss der Rover nur 1640 KM bis Glenelg zurücklegen  ;) Die trauen Curi eine ganze Menge zu - lol  8)



"1640 Kilometer vom Landungspunkt entfernt
Zuvor soll der Roboter aber an einen "geologisch interessanten" Ort in entgegengesetzter Richtung reisen, der an einem Kreuzungspunkt von drei verschiedenen Flächen 1640 Kilometer vom Landungspunkt des Roboters entfernt liegt.

In der kommenden Woche könnten möglicherweise die Räder des Roboters getestet werden, sagte Grotzinger. Anschließend könne "Curiosity" in einem Zeitraum zwischen zwei Wochen und drei Monaten Glenelg erreichen.

Etwa einen Monat lang soll der Marsroboter in Glenelg bleiben. Laut Grotzinger lohnt sich der Umweg: "Das sieht cool aus", sagte er über den Zielort..."

Quelle: http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article108694228/Curiosity-misst-Temperaturen-ueber-Null-Grad.html (http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article108694228/Curiosity-misst-Temperaturen-ueber-Null-Grad.html)

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 20. August 2012, 12:06:07
Wahnsinn! Messerscharf recherchiert! Anscheinend braucht's für Journalismus keine besonderen Qualifikationen mehr...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: armstrong am 20. August 2012, 13:02:23
(http://1.1.1.1/bmi/spaceflightnow.com/mars/msl/120819laser/laser.jpg)

Da sieht man schön das kleine Loch, welches der Laser gebrannt hat.

Quelle: http://spaceflightnow.com/mars/msl/120819laser/ (http://spaceflightnow.com/mars/msl/120819laser/)

So, ab dem heutigen Tag werden uns die Marsianer das "we came in peace, for all mankind" wohl nicht mehr abnehmen  :-\

lg

Günter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: GhoBu am 20. August 2012, 13:06:00
Wie lang sind denn eigentlich die Belichtungszeiten der Kameras?

Ich hab nämlich auf einem Bild von Sol 12 eine "Sternschnuppe" gefunden.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021518.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021518.JPG) (links oben)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021519.jpg)

Anhand der Belichtungszeit könnte man evtl. abschätzen, ob es nur ein normaler Startrail ist oder vielleicht gar einer der Orbiter. Eine echte Sternschnuppe wäre schon ein mächtiger Zufall. ;-)

Wetterballons und Flugzeuge lasse ich mal nicht gelten als Erklärung.  ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Führerschein am 20. August 2012, 14:31:57
Da auf dem Bild, nicht in diesem Ausschnitt, Sterne als Punkte zu sehen sind, kann es kein Stern sein.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: armstrong am 20. August 2012, 14:47:58
Da auf dem Bild, nicht in diesem Ausschnitt, Sterne als Punkte zu sehen sind, kann es kein Stern sein.

Die ISS?

lg

Günter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 20. August 2012, 15:03:48
Da auf dem Bild, nicht in diesem Ausschnitt, Sterne als Punkte zu sehen sind, kann es kein Stern sein.

Die ISS?

lg

Günter

Öhm - so weit kommt die ISS nicht rum ;) eher Mars Express o. ä.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: GhoBu am 20. August 2012, 17:07:52
Danke! Die Sterne hab ich nun nach Bildbearbeitung auch gefunden. Die Rohdaten waren für meinen Laptop zu dunkel... In der Tat handelt es sich hier um keinen Stern.

Ich weiss nicht, wie genau die Daten auf eyes.nasa.gov sind. Bin dort nämlich mal "in der Zeit zurückgereist" zum Zeitpunkt der Aufnahme. Zumindest in dieser Simulation war Mars Express tatsächlich über dem Horizont, allerdings im Rücken. MRO und Odyssey waren unterhalb des Horizonts. Ist das Programm zuverlässig? Und welche Orbiter schwirren dort noch herum? War es evtl. der vermisste Global Surveyor? Oder doch ne Sternschnuppe?

Phobos und Deimos waren auch unterhalb des Horizonts.

Jetzt bin ich erst recht neugierig.  ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 20. August 2012, 17:29:35
Mahlzeit!

Wenn es sich um einen Satelliten oder Mond handeln würde hätte die NASA sicherlich schon ein entsprechendes Pressefoto mit Beschreibung veröffentlicht. Bleiben also nur noch ein Bildfehler und eine Sternschnuppe. Sollte es eine Sternschnuppe gewesen sein und sie es bis zur Marsoberfläche geschafft haben gibt es nun ein Kraterchen mehr auf dem Mars.

Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 20. August 2012, 17:45:43
Mahlzeit!

Erste Bilder von SOL14 sind da:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=14 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=14)
Unter anderem ist zu erkennen, dass der Instrumentenarm ausgefahren wurde:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021517.jpg)

Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 20. August 2012, 18:54:19
Mahlzeit!


Ein 3D-Panorama vom SOL12:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021516.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-15685452/3D-rc-Mars-Curiosity-SOL12-Panorama.jpg.html)
Bilderquelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=12 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=12)
Die von GhoBu entdeckte "Sternschnuppe" ist auch zu sehen. Allerdings nur auf dem Bild der rechten Kamera. Dazu wäre es interessant zu wissen ob die rechte und linke Kamera exakt zur gleichen Zeit auslösen oder nicht. Sollten sie zur gleichen Zeit auslösen kann es sich meiner Meinung nach nur um einen Bildfehler handeln, denn sonst wäre die "Sternschnuppe" auch im Bild der linken Kamera zu sehen.

Leider werden von der Panorama-Software (MS Image Composite Editor und eine uralte Photoshop-Version) von den vier zur Verfügung stehenden Bildern nur drei für das Panorama verwendet. Vielleicht hat jemand bessere Software und kann es damit besser machen?
Photoshop-Tipp: Datei->Automatisieren->Photomerge...


Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 20. August 2012, 19:23:21
Allerdings nur auf dem Bild der rechten Kamera. Dazu wäre es interessant zu wissen ob die rechte und linke Kamera exakt zur gleichen Zeit auslösen oder nicht, ...

Also, die Rohbilder haben jedenfalls die gleiche Zeitangabe, d.h. sie wurden zumindest in der gleichen Sekunde geschossen. Dass sie exakt gleichzeitig auslösen ist da jedenfalls naheliegend. Aber selbst wenn eine Sekunde Abstand zwischen den Bildern wäre, glaube ich kaum, dass sich irgendetwas innerhalb dieser Sekunde vom oberen Bildrand ins Bild oder unter den Horizont bewegen könnte.

Meine Theorie ist, dass es sich um ein kleines, normalerweise nicht sichtbares, Staubkorn auf der Linse handelt, das zum Aufnahmezeitpunkt so von der Sonne angestrahlt wurde, dass es sichtbar wurde. Entsprechend NASA Eyes war die Sonne zum Aufnahmezeitpunkt direkt rechts vom rechten Bildrand.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 20. August 2012, 19:41:45
Mahlzeit!


Da wir die Entfernung und Geschwindigkeit dieses Objektes (falls es eins ist) nicht kennen können wir auch nicht ausschließen, dass es sich innerhalb einer bestimmten (kurzen) Zeitspanne in das Bild bewegt haben könnte (falls die Kameras nicht exakt gleichzeitig auslösen).
Die Idee mit dem beleuchteten Staubkorn ist zwar nicht schlecht, aber dann müsste auf den anderen Bildern an der gleichen Stelle ein entsprechend dunkler Fleck sichtbar sein. Kann ich aber (mit bloßem Auge, also ohne die Bilder extra bearbeitet zu haben) nicht sehen.

Ich hoffe, dass sich die NASA noch dazu äußert.


Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 20. August 2012, 20:06:57
Hallo,

das von GhoBu gepostete Bild wurde am 18. August um 11:39:23 UTC ( dies entspricht 13:39:23 MESZ ) aufgenommen.
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NRA_398561822EDR_F0030004NCAM00400M_&s=12 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NRA_398561822EDR_F0030004NCAM00400M_&s=12)

Zu diesem Zeitpunkt war es laut dem Programm  Mars24 (http://www.giss.nasa.gov/tools/mars24/) im Gale-Krater aber gerade erst kurz nach Mittag ( 13:32:01 lokale Marszeit am Missionstag Sol 12 ). Sterne oder Marsorbiter kommen also aufgrund der Tageszeit nicht in Frage. Viel wahrscheinlicher ist, dass es sich hierbei um Bildfehler handelt, welche zum Beispiel durch kosmische Strahlungspartikel verursacht werden. Aber auch die Idee eines direkt auf der Kameralinse befindlichen ( oder unmittelbar vor der Optik in der Luft schwebenden ? ? ? ) Staubkorns , welches unter einem ganz speziellen Winkel von der Sonne angestrahlt wurde, ist wohl nicht auszuschließen...

Solche "Punkte" und zeitweise auch "Striche" finden sich auch immer wieder auf den Bildern, welche von Opportunity angefertigt werden : 
http://www.raumfahrer.net/news/images/skylab_krater_merb_sol2594_big.jpg (http://www.raumfahrer.net/news/images/skylab_krater_merb_sol2594_big.jpg)  ( im oberen Bildbereich ) 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021269.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021269.JPG)  ( direkt ober- und unterhalb der hier abgebildeten Sonnenscheibe )

@Besucher :  Vergiss nicht - Curiosity befindet sich nach wie vor in der Testphase!!! Richtig gute Panoramen der Mastkamera wird es erst dann geben, wenn diese Testphase beendet ist. Der Großteil der in den ersten Missionstagen angefertigten Bilder wurde mehr oder weniger auf "Gut Glück" angefertigt, da die entsprechenden Kommandos bezüglich der Aufnahmerichtung bereits vor der Landung festgelegt waren. Deshalb wurde z.B. auch der Gipfel des Zentralberges zuerst nicht abgebildet.

Jetzt können langsam Kommandos geschrieben werden, mit denen die Kameras ihre Motive auch gezielt abbilden werden. Anschließend müssen diese Bilder aber auch erst noch zur Erde übertragen und hier bearbeitet werden, um z.B. die oben erwähnten Abbildungsfehler zu beseitigen.

Am gestrigen Sol 13 hat dann übrigens auch die zweite MastCam, die MastCam-100 bzw. MastCam-Right, den Betrieb aufgenommen und erste Bilder zur Erde übermittelt.

Die MastCam-34 : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021514.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL-Caltech, MSSS

Die MastCam-100 : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021515.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL-Caltech, MSSS

Die nächste Telekonferenz findet übrigens am morgigen Dienstag ab 19:00 MESZ statt : 
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/news/whatsnew/index.cfm?FuseAction=ShowNews&NewsID=1314 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/news/whatsnew/index.cfm?FuseAction=ShowNews&NewsID=1314)  ( engl. )

Da dürfte es dann um die ersten Fahrmanöver gehen...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 20. August 2012, 21:48:33
Hallo Zusammen,
das Panorambild besteht aus 26 Bildern, aus jeweils 1.024 x 1.024 Pixel. Es wurde jetzt mit den vier Bilder des Berges Mount Sharp, aufgenommen mit der Navcam am 18.08.2012, erweitert.

Die Höhen des Mount Sharp
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021267.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
in sehr groß anzusehen:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021268.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021268.jpg)
Quellen:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16077 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16077)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4494 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4494)
http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16077.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16077.html)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: dido64 am 21. August 2012, 06:42:22
Hallo alle zusammen,

nach längerer Abwaenheit (Beruf, Krankheit, Family, Urlaub, etc.), habe ich nun diesen Thread durchgeackert.
Nun, ich muss sagen, ihr ward alle sehr fleissig und ich bin überwältigt. 8)
Einen herzlichen Glückwunsch an die NASA für die geglückte Landung.
Und ein großes Lob an alle Foristen und besonders an die Aktivisten für die tollen Beiträge.
Allerdings vermisse ich die Aktivistin "Marslady", die mir auch mit ihren emotionalen Beiträgen, viel Freude bereitet hat.
Wieso hat sie sich abgemeldet, was ist da passiert?

Gruß Guido

P.S.: Macht weiter so.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: R2-D2 am 21. August 2012, 11:43:07
Leider werden von der Panorama-Software (MS Image Composite Editor und eine uralte Photoshop-Version) von den vier zur Verfügung stehenden Bildern nur drei für das Panorama verwendet. Vielleicht hat jemand bessere Software und kann es damit besser machen?
Photoshop-Tipp: Datei->Automatisieren->Photomerge...

Gruß
Peter

@alswieich
Ich nehme für Panoramas immer Autostitch,
http://www.cs.bath.ac.uk/brown/autostitch/autostitch.html (http://www.cs.bath.ac.uk/brown/autostitch/autostitch.html)

Ist kostenlos, kann beliebig viele Fotos zusammenfügen, auch vertikal und gemischt, und funktioniert fast immer...

Gruß
R2-D2
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 21. August 2012, 12:03:22
Hallo zusammen,
jetzt ist ein Mosaikbild nach der ersten Bewegungsüberprüfung von dem Instrumentenarm veröffentlicht worden.
Curiosity streckt seinen Arm
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021264.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021265.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021265.jpg)
Am Montag wurde der 2.1 Meter lange Instrumentenarm (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/aufbau.shtml#arm) aus seiner sicheren Sitz befreit. Es wurden die Motoren und alle fünf Gelenke zum ersten Mal nach dem Verstauen auf der Erde  überprüft.
In diesem Bild sind alle Instrumente des Armes eingezeichnet.
Neben der MAHLI-Kamera und dem APXS-Spektrometer befindet sich auch das Probenentnahmesystem (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/probenentnahme.shtml) an dem Arm

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021266.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/images/msl_robotic_arm_turret_big.jpg (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/images/msl_robotic_arm_turret_big.jpg)

Quellen:
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-251 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-251)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15692 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15692)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/news/whatsnew/index.cfm?FuseAction=ShowNews&NewsID=1317 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/news/whatsnew/index.cfm?FuseAction=ShowNews&NewsID=1317)

Hallo @dido64
schön das Du wieder an "Bord" bist. :)
Deine Beiträge habe ich immer sehr geschätzt.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Olli am 21. August 2012, 13:36:28
Hallo alle zusammen,

nach längerer Abwaenheit (Beruf, Krankheit, Family, Urlaub, etc.), habe ich nun diesen Thread durchgeackert.

Hallo Guido,
herzlich willkommen zurück - schön, dass du wieder da bist! :)

Grüße
Olli
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 21. August 2012, 14:22:21
Hallo Zusammen,
aus den Bilder von der Navcam an Sol 14, den 20.08.2012, hab ich dieses Mosaikbild von dem Instrumentenarm erstellt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021262.jpg)
in sehr groß
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021263.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021263.jpg)
Quelle der Bilder:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=14 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=14)

der Instrumentenarm bei der Arbeit :)
MSL Curiosity Rover - Learning to Dig | Mars Science Laboratory NASA JPL Gale Crater (http://www.youtube.com/watch?v=MpeuL90Vi8k#ws)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Binaerius am 21. August 2012, 15:15:06
Klasse gemacht Gertrud!
Mit ein wenig Tonwertkorrektur erkennt man sogar noch deutlich mehr.
Ich hoffe das ist okay, wenn ich es hier so einstelle.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021261.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 21. August 2012, 17:04:09
Danke Dir @Binaerius  :)
mit begeisterten Grüßen  :)
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 21. August 2012, 19:07:31
Hallo,

am heutigen Sol 15 wurden erstmals die Räder des Rovers bewegt. Hier eine entsprechende Animation von Emily Lakdawalla/ The Planetary Society : 
https://planetary.s3.amazonaws.com/assets/z_test/msl_sol15_wheel-test_ver1_lakdawalla.gif 

@Guido :  Schön wieder von Dir zu hören!!!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 21. August 2012, 20:10:17
Hallo,

und hier noch die entsprechenden Bilder vom JPL
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021245.gif)
Image Credit :  NASA, JPL-Caltech

Größere Version :  http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16087.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16087.html) 

Alle vorgesehenen Bewegungen der Räder erfolgten dabei wie vorgesehen. Die erste wirkliche Testfahrt soll am morgigen Sol 16 zwischen 15:00 und 16:00 lokaler Marszeit durchgeführt werden und wird etwa 30 Minuten dauern. Die vorgesehenen Bewegungsabläufe :  Etwa drei Meter nach vorne, dann Drehung um 90 Grad, dann wieder zwei Meter zurück in Richtung Ausgangsort...

Auch der erste Test des Instrumentenarms verlief erfolgreich. Alle Gelenke des Armes wurden bewegt und zeigten dabei keine Auffälligkeiten.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021258.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021258.jpg) 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021260.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021260.jpg) 

@Gertrud und @Binaerius :  Vielleicht könnt Ihr aus diesen in ihrer Auflösung noch besseren Bildern ja ein noch besseres Mosaik zusammenfügen...  ;)

In den kommenden Tagen sollen weitere Tests durchgeführt werden, bei denen der Arm "kalibriert" werden soll ( Optimierung der einzelnen Bewegungsabläufe ). Dies ist zwingend notwendig, um den 1,9 Meter langen Instrumentenarm und den an seinem Ende befindlichen  Aufsatz mit den Instrumenten (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/probenentnahme.shtml) ( alleine der Aufsatz wiegt etwa 33 Kilogramm, der gesamte Arm dagegen rund 75 Kilogramm ) auch unter der auf dem Mars gegebenen niedrigen Gravitation millimetergenau bewegen zu können. 

Auch das  DAN-Instrument (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/dan_msl.shtml) arbeitet laut dem Principal Investigator Dr. Igor Mitrofanov erfolgreich.
Erste Daten : 
http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16084.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16084.html) 

Der erste Wetterbericht vom  REMS-Instrument (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/rems.shtml) : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021259.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL-Caltech, CAB(CSIC-INTA)

Bei der Wetterstation gibt es allerdings anscheinend Probleme mit den Windsensoren, welche ihre Daten bisher nicht wie vorgesehen sammeln können. Lediglich der Windsensor am Boom-2 arbeitet normal. Hier sind noch weitere Tests notwendig. Allerdings, so eine erste Befürchtung, wurden der Windsensor am Boom-1 eventuell bei der Landung durch die herumfliegenden kleinen Steine beschädigt... Die Klärung des Sachverhaltes wird noch einige Zeit andauern. Die an dem Instrument beteiligten Wissenschaftler suchen sicherheitshalber nach Möglichkeiten, um die vorgesehenen Messungen mit lediglich einem Windsensor durchzuführen.

Zukünftige Wetterberichte - so die Planung - sollen hier veröffentlicht werden : 
http://cab.inta-csic.es/rems/marsweather.html (http://cab.inta-csic.es/rems/marsweather.html) 

Sehr gute Nachrichten dagegen von der  ChemCam (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml) :  Diese arbeitete bei ihrem ersten Laser-Testlauf hervorragend und lieferte bessere Daten als ursprünglich erwartet. Die Auswertung der Daten von dem "Beschuss" des Steines N165 wird allerdings noch einige Zeit andauern.

Der Zentralberg Mount Sharp wurde mittlerweile in hoher Auflösung abgebildet. Allerdings hatten andere Daten eine höhere Priorität, so dass die voll aufgelösten Bilder erst in einigen Tagen zur Erde übermittelt werden sollen.

Die nächste Telekonferenz findet dann am kommenden Donnerstag ab 19:00 MESZ statt und sollte hier verfolgt werden können : 
http://www.ustream.tv/nasajpl (http://www.ustream.tv/nasajpl) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 21. August 2012, 20:34:35
Hab ich das richtig gelesen?
Wind mit 25 m/s??

Das sind 90 km/h oder 10 Beaufort....

Bei -11°C möcht ich da bei dem Windchill jetzt nicht auf dem Mars sein...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vger am 21. August 2012, 20:47:08
Hab ich das richtig gelesen?
Wind mit 25 m/s??

Das sind 90 km/h oder 10 Beaufort....

Bei -11°C möcht ich da bei dem Windchill jetzt nicht auf dem Mars sein...
Luftdruck 8,2 hpa, das relativiert das ganze, weniger als ein Hundertstel des Drucks am Erdboden, da gibts dann auch nicht viel Windchill und das ist der Grund warum die winde so schnell sein können.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 21. August 2012, 20:55:05
Das mit dem Windchill war eher als Scherz gemeint. Aber die Geschwindigkeit hat mich schon beeindruckt.
Der geringere Luftdruck ist natürlich ein Argument
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: anhouse am 21. August 2012, 21:14:20
@redmoon
Hast du zufällig ne Ahnung wie die Jungs und Mädels, der an der Mission beteiligten Wissenschaftler, die Daten der Wetterstation auf Curiosity zukünftig für die breite Öffentlichkeit aufbereiten wollen? Also ich meine zum Beispiel so als tägliches/wöchentliches Update mit 24h Verlaufskurve. Das fänd ich jedenfalls total Klasse!!!! Ich bin totaler Wetterfan. ::)
Gruß Daniel
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 21. August 2012, 21:57:06
Kleine Korrektur: Das Bild zeigt keine echten Wetterdaten von Curiosity sondern die Art, wie man diese Daten der Öffentlichkeit präsentieren möchte. Das wurde in der Fragestunde am Ende der Konferenz klargestellt.

Die beiden Verlaufskurven, die auf der Seite der Konferenzmaterialien (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/telecon/index.html) direkt darüber abgebildet sind, zeigen dagegen echte Druck- und Temperaturwerte.

Die erste Auswertung der Daten des DAN-Intruments (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/dan_msl.shtml) ergab übrigens, das sich unter Curiosities Standort Wasser befindet, allerdings kein Eis, sondern wahrscheinlich im Gestein gebundenes Kristallwasser (http://de.wikipedia.org/wiki/Kristallwasser).
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 21. August 2012, 22:33:24
Hallo,

@anhouse :  Das heute vom Centro de Astrobiología (INTA-CSIC) veröffentlichte Wetter-Diagramm erinnert in seiner Aufmachung sehr stark an die im Rahmen der Phoenix-Mission im Jahr 2008 täglich veröffentlichten  Mars-Wetterberichte (http://www.jpl.nasa.gov/news/phoenix/images-all.php?fileID=13909). Eine relativ einfache Grafik mit den jeweiligen Grunddaten ( Temperatur, Luftdruck, Wind ).

In dieser Weise will das Centro de Astrobiología anscheinend fortfahren. Entsprechende tägliche Berichte sind zwar vorgesehen, aber noch nicht endgültig beschlossen. Aufgrund der Probleme mit den Windsensoren liegen die Schwerpunkte der Arbeit aber wohl verständlicherweise gegenwärtig auch noch auf ganz anderen Baustellen...

Gerüchtemodus : Solche Grafiken sind zwar sehr interessant und informativ, auf Dauer jedoch auch relativ "trocken". Da geht definitiv mehr...

Innerhalb des Science-Teams kam daher bereits vor mehreren Tagen der Gedanke auf, auch einen "richtigen" Wetterbericht vom Mars zu erstellen, welcher mit den Wetterberichten aus den täglichen Nachrichtensendungen im TV vergleichbar ist ( Video an : "Und hier der aktuelle Wetterbericht vom Mars..) . Neben den Curiosity-Oberflächendaten der Wetterentwicklung könnten dafür die  Daten der MARCI-Kamera (http://www.msss.com/msss_images/subject/weather_reports.html) an Bord des Orbiters MRO genutzt werden.

Ich persönlich finde diese Idee genial ( hey, z.B. direkt im Anschluss an den Wetterbericht der Tagesschau ... ). Allerdings handelt es sich hierbei bisher lediglich um einen Gedankenansatz. Mal sehen, ob und wie weit er umgesetzt werden wird...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 21. August 2012, 23:16:45
Hallo @redmoon,
Deinem Wunsch bin ich nachgekommen. :)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021256.jpg)
in groß
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021257.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021257.jpg)
Quelle der Bilder:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16086 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16086)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16085 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16085)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: KlausLange am 22. August 2012, 00:17:36
Angeblich soll der Mars-Rover beschädigt worden sein: Zwei Sensoren, die Windgeschwindigkeit und -richtung messen sollten, sind irreparabel beschädigt. Wie es zu dem Schaden kommen konnte ist nicht ganz klar.

BBC Meldung (http://m.bbc.co.uk/news/science-environment-19338870)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: anhouse am 22. August 2012, 00:28:37
Hallo Mirko
Erstmal danke für deine schnelle Antwort und deine vielen sehr informativen Posts!!
Du gehst äußerst gut ins Detail und zwar so, das es auch Laien wie ich verstehen.

Hallo

......Gerüchtemodus : Solche Grafiken sind zwar sehr interessant und informativ, auf Dauer jedoch auch relativ "trocken". Da geht definitiv mehr...
Klar die von dir gepostete Grafik aus deinem Post #2398 is auf Dauer nicht sehr aussagekräftig. Aber ich hab ja auch nicht an dieses einfache Bildchen gedacht sondern eher an sowas hier:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021255.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-15704808/Wetter.jpg.html)

Wenn man das in einem jährlichen Verlauf hätte, wäre das schon etwas übersichtlicher da man Monat A mit Monat B vergleichen kann. Dazu kommt eben noch das man daraus auch Vorhersagemodelle errechnen kann (wie es meine Wetterstation ja auch alleine macht) wie schon von dir angesprochen.
Naja wir werden sehen was sie draus bauen. Ich hoffe das sie die Windsensoren wenigstens halbwegs brauchbar bekommen. Spannend bleibt es auf jeden Fall.

Gruß Daniel

PS.:
@Gertrud
Auch an dich vielen Dank. Für visuell sehr interessierte Menschen wie mich, hast du immer viele super aufbereitete Schmankerl auf Lager. ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: M am 22. August 2012, 09:05:27
Hallo,

Die erste wirkliche Testfahrt soll am morgigen Sol 16 zwischen 15:00 und 16:00 lokaler Marszeit durchgeführt werden und wird etwa 30 Minuten dauern.


Welcher Mitteleuropäischen Zeit entspricht das ??
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HausD am 22. August 2012, 09:15:19
Hallo kuriose Mars-Freunde!

Als allererstes: Ein Riesenlob an Euch! Allen voran Gertrud, R.M.-redmoon und alswieDU alswieich! Ihr habt einen Kurztripp zum roten Planeten gewonnen, wenn er dann zu gewinnen ist!

Ein bescheidener Beitrag, nicht von mir, sondern von Emily, Emily Lakdawala :
(https://planetary.s3.amazonaws.com/assets/z_test/msl_sol15_wheel-test537.gif)
http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08211411-curiosity-sol-15-wheel-wiggle.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08211411-curiosity-sol-15-wheel-wiggle.html)
Sicher auch nicht so aktuell, aber er hat mich an den Satz: Sie bewegt sich doch! erinnert...

Beste Grüße von HausD

PS- ... passt ja gut zum Fahrplan, es rappelt schon, scharrt schon neugierig mit den Hufen!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 22. August 2012, 09:18:01
Angeblich soll der Mars-Rover beschädigt worden sein: Zwei Sensoren, die Windgeschwindigkeit und -richtung messen sollten, sind irreparabel beschädigt. Wie es zu dem Schaden kommen konnte ist nicht ganz klar.

BBC Meldung (http://m.bbc.co.uk/news/science-environment-19338870)

Zitat aus dem BBC-Report: "It is not certain how the damage occurred but engineers suspect surface stones thrown up during Curiosity's rocket-powered landing may have struck sensor circuits and broken the wiring."
 (also man vermutet, dass umherfliegende Steine bei der Landung die Verkabelung zu den Sensoren zerstört haben könnten)

Vielleicht hätte man doch manch Kabel unterhalb des Gehäuses führen sollen. Wundert mich schon, dass auf dem Deck Kabel einfach so ungeschützt geführt wurden. Klar, Abdeckungen etc. sind natürlich extra Gewicht, aber das hat sich wohl jetzt gerächt. Zum Glück ist es "nur" ein Wettersensor und nicht wichtige Kabel für z.B. die Chemcam.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chewie am 22. August 2012, 12:33:00
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021254.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech

Die Windsensoren sind die zwei Finger ähnlichen Ausleger am Mast des Rovers. Hier auf dem Foto gut zu erkennen. Auch die Flachband Verkabelung ist zu erkennen.

Soweit ich das aus den Presse Meldungen heraus lesen konnte ist aber nur einer der Sensoren beschädigt!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HausD am 22. August 2012, 13:28:36
Zitat
Die Windsensoren sind die zwei Finger ähnlichen Ausleger am Mast des Rovers.
Sind das die "Finger" mit dem "Blindenzeichen" auf der "Fingerkuppe?
Wenn ja, stehen sie um 90° versetzt. Das deutet m.E. daraufhin, dass beide gebraucht werden um die Wind-Richtung für die Windstärke an beiden Sensoren festzustellen (Vektor-Addition). Für die wahre (absolute) Windstärke wären dann beide Sensoren nötig, mit einem Sensor kann man nur in die Richtung dieses einen Sensors Messwerte erhalten - keine Windrichtung mehr, keine absolute Windstärke mehr. Eine Notlösung wäre dann, den Rover zu drehen, bis das Windmaximum erreicht ist. Ob Curi jedoch so "neugierig" sein kann, oder man ihn von der Erde aus so "neugierig" machen kann (Software-Update zu ungunsten anderer Experimente), wage ich zu bezweifeln...

Gruß, HausD
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chewie am 22. August 2012, 13:52:28
Genau, das sind die Finger mit den 3 schwarzen Punkten.  :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 22. August 2012, 15:07:27
Hallo@anhouse,
vielleicht ist auf dieser Seite etwas brauchbares für Dich dabei.?
Einfach einmal durchklicken,
http://marsweather.com/models-come-up-against-data (http://marsweather.com/models-come-up-against-data)

Danke Euch allen
für die anerkennenden Worte :)
mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 22. August 2012, 18:36:08
Das deutet m.E. daraufhin, dass beide gebraucht werden um die Wind-Richtung für die Windstärke an beiden Sensoren festzustellen (Vektor-Addition). ... keine Windrichtung mehr, keine absolute Windstärke mehr. ...

Die Frage wurde gestern bei der Telekonferenz auch gestellt. (Der Journalist formulierte das so "Have you lost the equivalent to stereoscopic vision?"/"Haben Sie das Äquivalent zur stereoskopischen Sicht verloren?")

Die Antwort lautete nein, das sei nicht so schlimm.  Jeder der beiden Ausleger kann Windstärke und Richtung auch allein bestimmen, da sich auf jedem mehrere (ich glaub 2 oder 3) Messstellen befinden. Lediglich, wenn der Wind aus einer ganz bestimmten Richtung kommt (ich glaube er sagte "directly from behind", also von direkt hinter dem Ausleger), ist die Messung nicht eindeutig.

Man ist bereits dabei zu überlegen, wie man das Problem umgehen kann, aber offenbar bedeutet es einen gewissen Mehraufwand um gute Daten zu erhalten.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 22. August 2012, 18:54:54
Rohbilder von den Reifenspuren der ersten fahrt sind da! :)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021253.JPG)

Weitere Bilder:http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s= (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=)

Mehr Infos gibts bestimmt nachher in der PK (20:30 MESZ auf NASATV (http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html)).
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ilbus am 22. August 2012, 18:57:01
Yepieyayey!  :D

Bei der nächsten Marsrovermissionen könnten die Räder eine Werbesloganspur  als Drittmittelquele verwenden!  ;) Vielleicht hilft es mit den engen Budget. Es sind immer sehr wirkungsvolle Abdrücke
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 22. August 2012, 19:01:38
Hallo zusammen,

die erste Rundfahrt hat Curiosity an Sol 16, den 22.08.2012 vollbracht. :) Dieses Bild der ersten Fahrt ist mit der rechten Navcam entstanden.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021251.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech
auf der großen Ansicht des Bildes sind sooo viele tolle Einzelheiten zu erkennen. :)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021252.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021252.JPG)
Quelle:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NRA_398920488EDR_F0030078NCAM00302M_&s=16 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NRA_398920488EDR_F0030078NCAM00302M_&s=16)

mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 22. August 2012, 19:39:59
Hallo Zusammen,

für diese formvollendete Pirouette verdient Curiosity eine glatte 10 ;) ;D
Das, zur besseren Ansicht, aufgehellte Bild ist auch von Sol 16, den 22.08.2012. Die Ansicht wurde mit der linken Front Hazcam von Curiosity aufgenommen. :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021247.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech
das Orginal-Bild
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021248.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021248.JPG)
Quelle:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=FLA_398919417EDR_F0030078FHAZ00302M_&s=16 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=FLA_398919417EDR_F0030078FHAZ00302M_&s=16)

Den Blick in die Ferne mit der rechten Navcam :) zeigt dieses aufgehellte Bild. Ganz zufrieden bin ich mit diesem Ergebnis nicht.Vielleicht hat jemand von Euch ein besseres Händchen für das Behandeln der Bilder.?
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021249.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech
Das Orginalbild
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021250.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021250.JPG)
Quellen:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NRA_398919544EDR_F0030078NCAM00300M_&s=16 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NRA_398919544EDR_F0030078NCAM00300M_&s=16)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=16 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=16)

mit den faszinierten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Tuner am 22. August 2012, 21:44:24
Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Räder des Rovers verschiedene Löcher in Form eines Morsecodes für den Namen des "Herstellers JPL" enthalten sollen...

Das wären dann:
. _ _ _ =J (Punkt, Strich, Strich, Strich)
._ _.    =P (Punkt, Strich, Strich, Punkt)
._..      =L (Punkt, Strich, Punkt, Punkt)

LG Tuner
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 22. August 2012, 21:55:21
Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Räder des Rovers verschiedene Löcher in Form eines Morsecodes für den Namen des "Herstellers JPL" enthalten sollen...

Das wären dann:
. _ _ _ =J (Punkt, Strich, Strich, Strich)
._ _.    =P (Punkt, Strich, Strich, Punkt)
._..      =L (Punkt, Strich, Punkt, Punkt)

LG Tuner
Ja - so ist es. Die Ausklinkungen haben aber auch noch den Zweck lockeren Sand, der sich innerhalb der Radreifen fängt hinaus zu befördern und - bei entsprechenden Untergrund - man kann via Cams und Abdrücke Rückschlüsse auf die Traktion ziehen.
(und btw - die Speichen aus Titan sind tatsächlich von einer kleineren Fahrradfirma entworfen und gebaut)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: KlausLange am 22. August 2012, 21:55:50

Die erste Auswertung der Daten des DAN-Intruments (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/dan_msl.shtml) ergab übrigens, das sich unter Curiosities Standort Wasser befindet, allerdings kein Eis, sondern wahrscheinlich im Gestein gebundenes Kristallwasser (http://de.wikipedia.org/wiki/Kristallwasser).

Hast Du für das Messergebnis eine Quelle?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 22. August 2012, 22:02:49
Davon ist hier die Rede
http://www.dailygalaxy.com/my_weblog/2012/08/nasas-mars-curiosity-mission-live-today-weather-water-search-update.html (http://www.dailygalaxy.com/my_weblog/2012/08/nasas-mars-curiosity-mission-live-today-weather-water-search-update.html)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: siran am 22. August 2012, 22:04:19
    Zitat von Getrud heute 19:39

Zitat
en Blick in die Ferne mit der rechten Navcam :) zeigt dieses aufgehellte Bild. Ganz zufrieden bin ich mit diesem Ergebnis nicht.Vielleicht hat jemand von Euch ein besseres Händchen für das Behandeln der Bilder.?
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021246.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech

Gefällt Dir diese Variante besser ?

Gruß Siran
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 22. August 2012, 22:09:30
Hallo Tuner,

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Räder des Rovers verschiedene Löcher in Form eines Morsecodes für den Namen des "Herstellers JPL" enthalten sollen...

Das wären dann:
. _ _ _ =J (Punkt, Strich, Strich, Strich)
._ _.    =P (Punkt, Strich, Strich, Punkt)
._..      =L (Punkt, Strich, Punkt, Punkt)

LG Tuner
dazu habe ich einen Beitrag von @redmoon kopiert.
In der Animation kannst Du den Code sehr gut sehen. :)
An dem Abbilden des Codes auf dem Marsboden ist es den Roverfahrern möglich, die zurückgelegte Strecke genau zu bestimmen.
http://blog.jgc.org/2012/08/curiosity-rover-writes-morse-code-of.html (http://blog.jgc.org/2012/08/curiosity-rover-writes-morse-code-of.html)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Hallo,
und hier noch die entsprechenden Bilder vom JPL
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021245.gif)
Image Credit :  NASA, JPL-Caltech

Größere Version :  http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16087.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16087.html) 

Alle vorgesehenen Bewegungen der Räder erfolgten dabei wie vorgesehen.
Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 22. August 2012, 22:13:26
Hallo@siran  :)

... grandios...
so kommen die Feinheiten der Landschaft wesendlich besser zur Geltung.
Tolle Arbeit von Dir :)
mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 22. August 2012, 22:25:16
Hallo zusammen,
das Video von Curiositys ersten Fahrt. :)
Curiosity Rover: First Drive Celebration (http://www.youtube.com/watch?v=JEhFinlRMBM#ws)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: KlausLange am 22. August 2012, 22:31:50
1. Gratulation an das Rover-Team für die ersten Meter auf dem Mars!
2. Danke Vostei für die Info.
3. Und meinen tiefen Rspekt an alle Poster von aufbereiteten Bildern und Videosequenzen etc. Ihr macht das super und ich bin immer wieder froh dieses hochkarätige Forum der Raumfahrt gefunden zu haben... *verneig* !

Edit:

@vostei: Wenn mich mein Englisch nicht in Stich lässt, dann sagt Deine Quelle nur, dass mit den Messungen begonnen wurde, und man Hydrogen finden will, aber nicht, dass schon welches gefunden wurde...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 22. August 2012, 22:54:05

Die erste Auswertung der Daten des DAN-Intruments (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/dan_msl.shtml) ergab übrigens, das sich unter Curiosities Standort Wasser befindet, allerdings kein Eis, sondern wahrscheinlich im Gestein gebundenes Kristallwasser (http://de.wikipedia.org/wiki/Kristallwasser).

Hast Du für das Messergebnis eine Quelle?

Ich habe lediglich wiedergegeben, was auf der gestrigen Telekonferenz gesagt wurde und so wie ich es verstanden habe. Das entsprechende Bild mit den Messwerten von DAN und eine Beschreibung dazu wurde während der Telekonferenz veröffentlicht:

http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16084.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16084.html)

Eine Aufzeichnung der Telekonferenz gibts hier:

http://www.ustream.tv/recorded/24867956 (http://www.ustream.tv/recorded/24867956)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 22. August 2012, 22:56:57
Hallo Zusammen,

das Panoramabild wurde mit den ersten Fahrspuren von Curiosity erweitert.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021241.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021244.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021244.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16092 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16092)

Persönlich gefällt mir diese Ansicht von Curiositys "First 'Steps'" sehr viel besser. :)
Der Rover steht 6 Meter von seinem Landeplatz mit dem Namen "Bradbury Landing" entfernt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021242.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021243.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021243.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16094 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16094)

Der Name "Bradbury Landing" (http://de.wikipedia.org/wiki/Ray_Bradbury) ist wirklich sehr passend für den Landeplatz von Curuosity.

Mit sehr berührten Grüßen
von der mitgelandeten ;)
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 22. August 2012, 23:21:59
Hallo,

@anhouse :  Ich weiß wirklich nicht, in welcher Form und in welchem Umfang zukünftig die Wetterdaten veröffentlicht werden sollen. Ich vermute allerdings, dass sich die geplanten Updates auf diese Grunddaten beschränken werden. Aber ich stimme Dir auf jeden Fall zu! Den Leuten, welche sich etwas intensiver mit dem Wettergeschehen auf dem Mars auseinandersetzen, werden dieses Grafiken auf Dauer nicht ausreichen. Wirklich aussagekräftige Grafiken - einschließlich der wirklich interessanten Daten - werden allerdings zunächst wohl erfahrungsgemäß nur den direkt an dem Instrument beteiligten Wissenschaftlern zugänglich sein.

Zu den Windsensoren : 
Lediglich der in dem Boom-1 befindliche Windsensor ist beschädigt. Der zweite Sensor im Boom-2 arbeitet dagegen normal.
(http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/images/schematischer_aufbau_rems_a.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL-Caltech

Die ebenfalls in diesem Boom-1 angeordneten Temperatursensoren scheinen dagegen zuverlässig Daten zu liefern...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NCC1701 am 22. August 2012, 23:23:51
Curiosity lebt und fährt!!!

Die beste Nachricht heute!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Klimbim am 22. August 2012, 23:45:44
Kann mir jemand sagen wie die Druckdaten zustande kommen? siehe http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4501 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4501)
Es sticht ja sehr auffällig der kleine Druckabfall jeden Tag bei 740 Pa ein, das kurze Plateau bei 760 Pa bis wir dann bei 780Pa landen.
Für die hier aufgeführten 3,5 Tage ist die Abfolge ja fast komplett gleich? Sehr mysteriös...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 23. August 2012, 09:11:46
Hier noch ein kleiner Nachklatsch zum Skycrane von dem Ingenieur, der für die "Flyaway"-Phase verantwortlich war... :)

http://www.engr.utexas.edu/features/marsskycrane (http://www.engr.utexas.edu/features/marsskycrane)

Und ein Zitat aus einem Forum:

Zitat
I've seen a quote from someone at NASA stating that based on the info they now have and the amount of fuel was still remaining after the touchdown, future versions of the skycrane may have a science suite and do a soft landing after drop.

Das Thema hatten wir hier ja auch schonmal. Fände ich eine super Idee.  :D

Terminus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chewie am 23. August 2012, 09:32:59
Ist bekannt ob der Windsensor ein Leitungsproblem (defektes Kabel) oder ein Problem direkt am Sensor (Aufgewirbelter Stein traf auf Sensor) hat ?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: pikarl am 23. August 2012, 12:09:18
In der vorletzten Telekonferenz hieß es, die Messeinrichtung an sich sei ziemlich neuartig, sehr sensitiv und somit auch empfindlich. Insofern halten die REMS-Leute es zumindest für plausibel, dass der Sensor selbst Schaden nahm. Aber ich denke, so genau wissen sie es noch nicht.

Was genau den Fehler ausgelöst hat, soll aktuell auch gar nicht feststellbar sein. Die Flug-Steinchen-Theorie gilt aber für plausibel.

Details wurden hier erklärt:
http://www.ustream.tv/recorded/24867956 (http://www.ustream.tv/recorded/24867956)
(ab ~30:00)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 23. August 2012, 12:14:37
Hallo Zusammen,
ein Nachtrag zum Ernennung des Landplatzes von Curiosity in "Bradbury Landing".
Dazu wurde jetzt dieses Video von der NASA veröffentlich.
Curiosity Landing Site Named for Ray Bradbury (http://www.youtube.com/watch?v=Oni21b288Yg#ws)
dann das Gedicht von Ray Bradbury kurz vor Einschwengen von Mariner 9 in eine Umlaufbahn um den Mars.
“If Only We Had Taller Been”
http://timetowrite.blogs.com/weblog/2012/06/ray-bradburys-short-poem-about-man-and-space.html (http://timetowrite.blogs.com/weblog/2012/06/ray-bradburys-short-poem-about-man-and-space.html)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: armstrong am 23. August 2012, 13:27:26
Wahnsinnsgedicht! Clarke und Bradbury haben wirklich viel für die Inspiration der Menschen gemacht, eine verdiente Ehrung, wie ich finde.

lg

Günter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Michael Stein am 23. August 2012, 13:55:13
Hallo,

nach mehr als zwei Wochen "Curiosity auf dem Mars" möchte ich mich einfach mal bei Euch für die Fülle an Informationen bedanken, die ich zusätzlich zu den aktuellen NASA- und JPL-Veröffentlichungen hier im Forum immer wieder finde & für das Schreiben der Curi-News eine echte Hilfe sind!


   Danke dafür! & Gruß von der News-Front :-)

        Michael


P.S.: Wer immer Lust und Interesse hat, sein Fachwissen mal in Form einer News-Meldung zu veröffentlichen: Nur zu - der laufenden Berichterstattung über Curi auf RN kann es nur gut tun, wenn sie auf mehreren Schultern ruht!

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 23. August 2012, 15:33:55
Hallo Zusammen,
Dieses Bild zeigt die  Laserplasmen in einem Testlabor in Los Alamos National Laboratory, NM, unter typischen atmosphärischen Druck auf Erde und Mars.
Das Plasma ist ionisiertes, glühendes Gas. Der Druck auf dem Roten Planeten beträgt etwa ein Prozent der Meereshöhe auf der Erde, so dass sich das Plasma mehr erweitert und heller ist.  Jedes Bild erstreckt sich über 75 von 75 Millimeter.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021236.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021237.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021237.jpg)
Image Credit:LANL
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16088 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16088)

Dieses Gif zeigt die übernommenen Bilder vor und nach dem Beschuss des Chemcam mit 50 Laserstrahlen. Das Felsengebiet wurde "Goulburn" genannt. Es war vorher schon den Strahlen des Triebwerkes des Sky Crane ausgesetzt gewesen. Die Bilder wurden durch den Micro-Imager  (RMI)  am Teleskop der Chemcam (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml) erstellt. Der kleine Einschub oben rechts zeigt eine Fläche von 2,5 Zentimeter pro Seite.
Das Ziel lag etwa 5,8 Meter vom Rover entfernt. 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021238.gif)
Credit:NASA / JPL-Caltech / LANL / CNES / IRAP
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16091 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16091)

Dieses folgende Bild habe ich gestern bei der Pressekonferenz von NASA-TV abgenommen, etwas zugeschnitten und mit der roten Kennzeichnung auf das winzige Fadenkreuz hingwiesen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021239.jpg)
das Orginalbild vom Vortrag
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021240.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021240.jpg)

Diese Grafik zeigt die Emissionslinien aus verschiedenen Elementen an dem auch beschossenen Felsen "Coronation". Es zeigt die Elemente Titan und Mangan in den 398-zu-404-Nanometer-Bereichen.Der Einsatz auf der rechten Seite zeigt die Spitzen von Wasserstoff und Kohlenstoff.
Die Spitze von dem Kohlenstoff war aus dem Kohlendioxid in Mars "Luft". Der Wasserstoff Peak erscheint nur auf der ersten Laserschuß, das zeigt an, dass sich das Element nur auf der äußersten Oberfläche des Gesteins befand. Magnesium wurde ebenfalls leicht an der Oberfläche angereichert ermittelt.
Ein vorab Analyse zeigt das Spektrum von Basalt, eine Art vulkanisches Gestein, das sich aus früheren Missionen bekannt ist und reichlich auf dem Mars vorhanden ist.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021233.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/LANL/CNES/IRAP http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021234.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021234.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16089 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16089)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 23. August 2012, 15:55:07
Danke für die Grafik mit dem Spektrum.

Meine Frage ist hoffentlich nicht off-topic:

Wie müsste denn ein Spektrum der ChemCam aussehen, um diesen berühmten Hinweis nach Leben bzw. Lebensmöglichkeit zu finden, also die Antwort auf die Gretchenfrage, wegen der MSL hauptsächlich auf dem Mars ist?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: GlassMoon am 23. August 2012, 16:05:59
Kann mir jemand sagen wie die Druckdaten zustande kommen? siehe http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4501 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4501)
Es sticht ja sehr auffällig der kleine Druckabfall jeden Tag bei 740 Pa ein, das kurze Plateau bei 760 Pa bis wir dann bei 780Pa landen.
Für die hier aufgeführten 3,5 Tage ist die Abfolge ja fast komplett gleich? Sehr mysteriös...

Nicht so mysteriös wie du denkst, zumindest gibt es auf der Erde das gleiche Phänomen. Der Luftdruck hat 2 Tagesmaxima und 2 Minima .
(am Äquator beträgt die Schwankung ca. 5hPa, bei uns 1hPa, an den Polen noch weniger (von 1015hPa Normaldruck).

Bei uns kann man das allerdings kaum beobachten, das Ganze wird von Tief- und Hochdruckggebieten (im Normalfall zwischen 980hPa und 1030hPa, aber auch extremer) überlagert.
Bei uns sind die Maxima um 10 und 22 Uhr.
Den Effekt nennt man auch "atmosphärische Gezeiten".
Das Thema ist leider saublöd zu erklären, und ich finde im Internet auch nichts dazu, es liegt auf jeden Fall an der Sonneneinstrahlung.
Es gibt einen 12h-Rhythmus (die starken Amplituden) und einen 24h-Rhythmus, der viel schwächer ist (darum ist die zweite Periode am Tag immer auf etwas höherem Niveau als die erste).
Morgens, wenn der Boden ganz ausgekühlt ist, und keine Sonne einstrahlt, sinkt die Luft ab -> der Luftdruck steigt. (Kalte Luft sinkt ja bekanntlich ab und warme steigt auf)
Dann fängt die Sonne an zu heizen, der Boden wird langsam war. Circa eine Stunde nach Mittag ist die maximale Wärme erreicht, die Luft steigt auf, "fehlt" also am Boden -> Luftdruck sinkt.
Das kann man noch recht leicht erklären, woher die zweite Amplitude kommt weiß ich nicht sicher, ich schätze, es ist ähnlich wie mit den Flutbergen auf der Erde., es liegt wohl irgendwie daran, dass man die Atmosphäre als schwingfähiges System betrachten kann. Z.B. wie wenn du ein Pendel anschiebst, bleibt das ja auch nicht nach eine Schwingung wieder stehen -> zweites Maximum bildet sich auf der entgegenliegenden Seite der Sonneneinstrahlung aus.

Fände es als halber Hobbymeteorologe auf jeden Fall toll, wenn die Daten langfristig öffentlich zugänglich wären. :)

P.S.:
Hier der Luftdruck in Nordfriesland zum Vergleich:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021235.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021235.jpg)
Unsere dickere Atmosphäre glättet die Amplituden wohl auch stärker als es auf dem Mars der Fall ist.


P.S. nummer 2:
Ich hab mich gerade wohl ein bisschen zu fest auf die Erde fixiert und nimmer auf die Beschriftung der Zeitachse geschaut, sorry.^^
Wenn du das mal gedanklich übereinanderlegst, folgt der Luftdruck der Temperatur mit ca. einer Stunde Verzögerung umgekehrt, also tiefe Temps - hoher Luftdruck, hohe Temps, niedriger Luftdruck.
Es ist also doch nicht so kompliziert wie auf der Erde...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZiLi am 23. August 2012, 16:40:49
Danke für die Grafik mit dem Spektrum.

Meine Frage ist hoffentlich nicht off-topic:

Wie müsste denn ein Spektrum der ChemCam aussehen, um diesen berühmten Hinweis nach Leben bzw. Lebensmöglichkeit zu finden, also die Antwort auf die Gretchenfrage, wegen der MSL hauptsächlich auf dem Mars ist?

Cury ist imho nicht darauf ausgerichtet, nach Lebenszeichen zu suchen - ich meine sogar explize Aussagen hierzu gelesen/gesehen zu haben. MSL ist halt ganz auf (überwiegend anorganische) Chemie ausgelegt - und ich denke das ist auch gut so, weil man so wenigstens eine Sache richtig, und nicht 'alles' aber halbherzig machen kann.

-ZiLi-
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 23. August 2012, 16:48:03
Vielleicht hätte ich meine Frage präziser formulieren müssen.
Cury ist ja unter anderem auf dem Mars, um herauszufinden, ob Leben auf dem Mars einmal möglich gewesen ist. Seh ich das richtig so?
Wenn ja dann muss doch ein Plasmaspektrum der Chemcam ein bestimmtes Bild zeigen, um diese Frage beispielsweise mit einem Ja zu beantworten. Ich denke mal, Kohendioxid, Stickstoff und Sauerstoff sollten wohl vorhanden sein und das sind ja bestandteile der anorganischen Chemie.
Mir ist bewußt, dass Cury nicht in der Lage ist, irgendweine "Space-Dino-DNA" zu finden, sofern es solche überhaupt gibt.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 23. August 2012, 16:48:38
Vielleicht hätte ich meine Frage präziser formulieren müssen.
Cury ist ja unter anderem auf dem Mars, um herauszufinden, ob Leben auf dem Mars einmal möglich gewesen ist. Seh ich das richtig so?
Wenn ja dann muss doch ein Plasmaspektrum der Chemcam ein bestimmtes Bild zeigen, um diese Frage beispielsweise mit einem Ja zu beantworten. Ich denke mal, Kohlendioxid, Stickstoff und Sauerstoff sollten wohl vorhanden sein und das sind ja bestandteile der anorganischen Chemie.
Mir ist bewußt, dass Cury nicht in der Lage ist, irgendweine "Space-Dino-DNA" zu finden, sofern es solche überhaupt gibt.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZiLi am 23. August 2012, 17:06:04
Naja das ist so 'ne Sache mit der Wissenschaft, wenn man nicht zielgerichtet nach was ganz bestimmtem, Erwartetem sucht, um definitiv ja oder nein zu einer einzigen Frage antworten zu können, sondern eher 'gestreute' Untersuchungsverfahren einsetzt, um einen weiten Bogen von Fragen bestreichen zu können. Dann gehts meist andersrum, dass man 'irgendwelche' Ergebnisse hat, und die halt hinterher interpretieren muss, indem man Werte verschiedener Instrumente/Methoden in Relation zueinander setzt.

Man erinnere sich nur mal an Viking, und wie sich die Interpretation der Ergebnisse teilweise geändert hat, auch anhand von Daten späterer Sonden, welche dann zum Ausschluss bestimmter aus einer Reihe von möglichen Interpretationen führten. Und Cury ist meines Erachtens etwas 'punktueller' aufgestellt, um nur bestimmte Aspekte des Gesamtbildes, diese aber genauer zu beleuchten. Zumindest ist mein persönlicher Eindruck, den ich von der Instrumentierung gewonnen habe, dass man weniger 'qualitative', aber mehr 'quantitative' Analysefähigkeiten eingebaut hat.

-ZiLi-
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: pikarl am 23. August 2012, 17:07:40
Vielleicht hätte ich meine Frage präziser formulieren müssen.
Cury ist ja unter anderem auf dem Mars, um herauszufinden, ob Leben auf dem Mars einmal möglich gewesen ist. Seh ich das richtig so?
Wenn ja dann muss doch ein Plasmaspektrum der Chemcam ein bestimmtes Bild zeigen, um diese Frage beispielsweise mit einem Ja zu beantworten. Ich denke mal, Kohendioxid, Stickstoff und Sauerstoff sollten wohl vorhanden sein und das sind ja bestandteile der anorganischen Chemie.
Mir ist bewußt, dass Cury nicht in der Lage ist, irgendweine "Space-Dino-DNA" zu finden, sofern es solche überhaupt gibt.

Ganz so einfach ist es leider nicht - ein einzelnes Experiment wird nicht reichen. Das Vorhaben gleicht eher einem Puzzlespiel, an dem alle Instrumente (und auch: andere Sonden) irgendwie beteiligt sind.

Lebensfreundlichkeit irgendwann?
Die Marsgeschichte ist rund 4 Milliarden Jahre lang. Zunächst muss Curi feststellen, in Gesteinen aus welcher Zeit es derzeit steht. Das allein ist auf dem Mars knifflig, dabei helfen aber Massenspektrometer (SAM (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/sam.shtml)), weil bestimmte Isotopenverhältnisse charakteristisch für bestimmte Zeiten und Ablagerungsbedingungen sein können. Auch Kraterzählungen aus dem Orbit helfen da weiter.

Lebensfreundlichkeit:
Da gehts vor allem um die Frage nach flüssigem Wasser - und ob es in jener Zeit floss. Da helfen bestimmte Minerale (Sulfate und Tone entstehen oft durch Wasser), aber auch deren Zusammensetzung, die u.a. ChemCam bestimmen kann.

Wirklich lebensfreundlich?
Wasser ist aber nicht alles. War das Wasser sauer, basisch, extrem salzig? Alle Extrema können Leben verhindern oder zumindest stark  begrenzen.

Dauerhaft lebensfreundlich?
Gab es irgendwann relativ neutrales, flüssiges, leckeres Wasser? - Die Frage ist wie lange! Da kommen wieder Altersabschätzungen ins Spiel. Eine Schicht aus neutralem Wasser, die in 100.000 Jahren entstand, reicht wohl noch nicht zum jubeln. Bei 100 Millionen Jahren wirds interessanter, weil hier auch eine Evolution zu größeren Sprüngen in der Lage wäre.

Und dann?
Wenn Curi so eine Schicht findet - die Chancen dafür sind im Galekrater nicht klein - geht die Suche in Orbitbildern los. Wo gibt es interessante Orte auf Mars, wo diese Schicht möglichst breit vorkommt? Da könnte man dann Biologie-Experimente à la Viking (https://en.wikipedia.org/wiki/Viking_biological_experiments) hinschicken, einen Bohrer à la Exomars, einen Mars Sample Return oder gleich geschulte Astronauten.

PS: ZiLi sagt es in a nutshell. :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 23. August 2012, 17:13:14
Super erklärt, Zili und Pikarl.
Danke  :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZiLi am 23. August 2012, 20:15:36
PS: ZiLi sagt es in a nutshell. :)
Danke - Aber ohne dass du es noch mal aufgedröselt hast, wär meine Erklärung doch etwas zu kompakt gewesen. Ich glaube, nur die Kombination beider Posts hats beantwortet.

-ZiLi-
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bongocarl am 23. August 2012, 21:52:46
war ja nur eine frage der zeit, bis die "experten" von BILD die vermutlichen Pixelfehler aufgreifen und zur Ufo-Story basteln  ::)

http://www.bild.de/news/ausland/curiosity/mars-rover-schickt-geheimnisvolle-bilder-ufo-oder-pixelfehler-25814048.bild.html (http://www.bild.de/news/ausland/curiosity/mars-rover-schickt-geheimnisvolle-bilder-ufo-oder-pixelfehler-25814048.bild.html)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ZiLi am 23. August 2012, 22:02:26
Bongocarl: Vielleicht sollte man mal ausrechnen, ob da nicht der Überflug von Phobos fotografiert bzw. 'gefilmt' wurde. Zeitpunkt, Kameraausrichtung und letztlich die Orbits der Marsmonde sind ja wohl bekannt, genau wie sein Etwa-Winkeldurchmesser, je nach geographischer Breite des Beobachterstandorts. Die Form und Größe der 'Störpixel' würde jedenfalls zu Phobos passen, und wohl auch zur Pixel-Winkelauflösung der jeweiligen Kameras. Wundern würds mich nicht, wenn das Panorama grob Richtung Norden war, weil dann der Phobos von links nach rechts durchs Bild läuft. Einzig stutzig macht mich, dass Gale nicht so weit südlich des Marsäquators liegt, dass so ein relativ horizontnaher Überflug zu erwarten wäre. Aber irgendeiner wirds bestimmt ausrechnen, ob das vielleicht doch passt.

-ZiLi-
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bongocarl am 23. August 2012, 22:19:20
ich zitier mal GhoBu

Danke! Die Sterne hab ich nun nach Bildbearbeitung auch gefunden. Die Rohdaten waren für meinen Laptop zu dunkel... In der Tat handelt es sich hier um keinen Stern.

Ich weiss nicht, wie genau die Daten auf eyes.nasa.gov sind. Bin dort nämlich mal "in der Zeit zurückgereist" zum Zeitpunkt der Aufnahme. Zumindest in dieser Simulation war Mars Express tatsächlich über dem Horizont, allerdings im Rücken. MRO und Odyssey waren unterhalb des Horizonts. Ist das Programm zuverlässig? Und welche Orbiter schwirren dort noch herum? War es evtl. der vermisste Global Surveyor? Oder doch ne Sternschnuppe?

Phobos und Deimos waren auch unterhalb des Horizonts.

Jetzt bin ich erst recht neugierig.  ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NCC1701 am 23. August 2012, 22:33:53
Also, Curiosity ist im Gale Krater gelandet weil ganau dort die Fragen, die pikarl hier formuliert hat, am besten zu beantworten sind.

ABER:
Wir müssen wohl etwa ein Jahr warten, bis unser neuer Star an dem Berghang angekommen ist. Dann wird das Ganze erst Interessant.

Vorher ist nur SHOW. Die vom JPL brauchen ja auch ein wenig Anerkennung...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Spock am 23. August 2012, 23:21:28

Diese Grafik zeigt die Emissionslinien aus verschiedenen Elementen an dem auch beschossenen Felsen "Coronation". Es zeigt die Elemente Titan und Mangan in den 398-zu-404-Nanometer-Bereichen.Der Einsatz auf der rechten Seite zeigt die Spitzen von Wasserstoff und Kohlenstoff.
Die Spitze von dem Kohlenstoff war aus dem Kohlendioxid in Mars "Luft". Der Wasserstoff Peak erscheint nur auf der ersten Laserschuß, das zeigt an, dass sich das Element nur auf der äußersten Oberfläche des Gesteins befand. Magnesium wurde ebenfalls leicht an der Oberfläche angereichert ermittelt.
Ein vorab Analyse zeigt das Spektrum von Basalt, eine Art vulkanisches Gestein, das sich aus früheren Missionen bekannt ist und reichlich auf dem Mars vorhanden ist.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021233.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/LANL/CNES/IRAP http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021234.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021234.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16089 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16089)

Mit den besten Grüßen
Gertrud

Hallo Gertrud,

vielen Dank für die tollen Infos die du hier zusammenträgst.
Die ChemCam http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml) basiert auf der Atomemmissionsspektroskopie http://en.wikipedia.org/wiki/Laser-induced_breakdown_spectroscopy. (http://en.wikipedia.org/wiki/Laser-induced_breakdown_spectroscopy.) Dabei wird Plama erzeugt (>6000 K). Die erhaltenen Spektren enthalten elementspezifische Linien. Es erfordert viel Erfahrung und Fleisarbeit daraus Rückschlüsse auf die vorhandenen Verbindungen zu treffen. Ein direkter Nachweis auf Leben ist nicht möglich (maximal der Nachweis dass Elemente vorhanden sind aus denen Leben besteht), da ja wie gesagt Plasma erzeugt und analysiert wird.

Interessant finde ich, dass Wasserstoff nur während des ersten Pulses (auf der Oberfläche) nachgewiesen wurde. Möglicherweise ist dieser Wasserstoff durch den Treibstoff des Skycranes auf die Oberfläche geblasen worden. Dies wird man allerdings in kürze wissen wenn Gestein untersucht wird das nicht durch die Abgase der Abstiegseinheit kontaminiert wurde.

mit neugierigen Grüßen
Hans
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 23. August 2012, 23:45:44
Interessant finde ich, dass Wasserstoff nur während des ersten Pulses (auf der Oberfläche) nachgewiesen wurde. Möglicherweise ist dieser Wasserstoff durch den Treibstoff des Skycranes auf die Oberfläche geblasen worden. Dies wird man allerdings in kürze wissen wenn Gestein untersucht wird das nicht durch die Abgase der Abstiegseinheit kontaminiert wurde.

... oder aber, es war eine ganz dünne Eisschicht auf dem Gestein und der Laser hat H2O verdampft ...

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Spock am 24. August 2012, 00:03:54
 Genau! Du sagst es wir werdens bald wissen :o
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 24. August 2012, 07:09:50
Mahlzeit!

Nach Coriositys erster Fahrt am SOL16:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021232.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-15733128/3D-rc-Mars-Curiosity-SOL16-Panorama.jpg.html)
Bilderquelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=16 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=16)
Besser habe ich es nicht hinbekommen (einige Höhenfehler sind noch vorhanden).

Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 24. August 2012, 08:31:44
Ich bin überrascht, das das noch nicht gepostet wurde: Das hochaufgelöste MARDI-Video ist seit gestern da!  :D
Unterlegt ist es mit dem Audio aus dem Mission Control während der Landung.

Link zum Video: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/videos/index.cfm?v=81 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/videos/index.cfm?v=81)

Ich empfehle, das 104 MB große voll aufgelöste Video herunterzuladen, da ist die Qualität noch mal wesentlich besser als im Stream. Da sind dann auch mehr Details zu erkennen, z.B. bei ca. 1:40-1:45 oben in der Mitte sieht man den Einschlag des Hitzschilds, der schon mal in einem früheren Video gezoomt gezeigt wurde.

Ich bin mir nur nicht ganz sicher, wie ich "shows most of the high-resolution frames" verstehen soll, denn das Video sieht für mich auf den ersten Bilck vollständig aus. Heist das, dass zwischendurch ein paar einzelne Bilder fehlen, oder lediglich, dass die uninteressanten Teile weggelassen wurden? (also ein paar schwarze Bilder am Anfang und die meisten Bilder am Ende, die nur das selbe Stück Marsboden zeigen)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Trinitus am 24. August 2012, 09:33:09
Wow - was für ein Panorama (aufgenommen am Sol 3 & 13)...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021222.jpg)

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021222.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021222.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021223.jpg)

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021223.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021223.jpg)

Gruß vom Trinitus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: pikarl am 24. August 2012, 10:44:31
Zum hochaufgelösten MARDI-Video: Es gibt eine zweite Version (übrigens von der Crowd gebastelt), die ständig auf den Hitzeschild fokussiert. Der war ja bis zum Einschlag im Bild:

Mars Heat Shield Drop (http://www.youtube.com/watch?v=MlQGMbulf1o#)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kryo am 24. August 2012, 11:09:37
das sieht genial aus :D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Klimbim am 24. August 2012, 14:51:05
Bei uns sind die Maxima um 10 und 22 Uhr.
Den Effekt nennt man auch "atmosphärische Gezeiten".
Das Thema ist leider saublöd zu erklären, und ich finde im Internet auch nichts dazu, es liegt auf jeden Fall an der Sonneneinstrahlung.
Es gibt einen 12h-Rhythmus (die starken Amplituden) und einen 24h-Rhythmus, der viel schwächer ist (darum ist die zweite Periode am Tag immer auf etwas höherem Niveau als die erste).
Morgens, wenn der Boden ganz ausgekühlt ist, und keine Sonne einstrahlt, sinkt die Luft ab -> der Luftdruck steigt. (Kalte Luft sinkt ja bekanntlich ab und warme steigt auf)
Dann fängt die Sonne an zu heizen, der Boden wird langsam war. Circa eine Stunde nach Mittag ist die maximale Wärme erreicht, die Luft steigt auf, "fehlt" also am Boden -> Luftdruck sinkt.

Hier der Luftdruck in Nordfriesland zum Vergleich:
Ganz so einfach finde ich es nicht... ich war einfach etwas erstaunt über die Gleichförmigkeit des Graphens. Wenn man die einzelnen Tage übereinander legt, hat man ja fast bestechende Korrelation! Sicher ist die Atmosphäre auf dem Mars nicht so bewegt wie unsere (?) weil dünner, aber dennoch ist der Schrieb ja ganz interessant.

Ich dachte eher wenn die Luft sich abkühlt, nimmt die Dichte ab und damit auch der Luftdruck? Oder ist das Absinken der Luft so stark dass dadurch die Dichte doch wieder zunimmt (wäre ja eine Kompression....?)? Erst denken dann schreiben  ::)

@pikarl: Wenn das wirklich eine Art Hitzdrahtanemometer ist, sind das einfach nur mehrere Drähte, die unter Strom stehen. Jenachdem aus welcher Richtung der Wind kommt, wird der Draht abgekühlt und der Widerstand sinkt. Könnte mir vorstellen, dass die relativ anfällig ggü. "Einschlägen" sind, aber nix genaues weiß man nicht...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: R2-D2 am 24. August 2012, 15:55:23
...
Ich dachte eher wenn die Luft sich abkühlt, nimmt die Dichte ab und damit auch der Luftdruck? Oder ist das Absinken der Luft so stark dass dadurch die Dichte doch wieder zunimmt (wäre ja eine Kompression....?)?
...

Beim Abkühlen nimmt die Dichte der Luft aber zu, nicht ab - siehe Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Luftdichte (http://de.wikipedia.org/wiki/Luftdichte)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: GlassMoon am 24. August 2012, 16:11:58
Warme Luft hat eine geringere Dichte und steigt deshalb vom Boden auf. Da jetzt weniger Luft "da ist" sinkt auch der Luftdruck.

Am wärmsten wird die Luft meist eben ca. eine Stunde nach Mittag, wenn der Boden schon stark aufgeheizt ist, und die Sonne gleichzeitig noch hoch steht.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 24. August 2012, 16:32:24
Naja, ich denke die Gleichförmigkeit beim Wetterverlauf rührt daher, dass man je nach Jahreszeit im Wesentlichen jeden Tag das gleiche Wetter hat, da ja die Marsoberfläche wesentlich gleichförmiger ist, als die der Erde.

Bei uns in Europa ist das Wetter ja deswegen so wechselhaft, weil wir chaotisch auftretende Tiefs und Hochs haben (Zyklone und Antizyklone). Deren Auftreten hängt von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem der Land-Meer-Verteilung (unsere Zyklone in Europa entstehen typischerweise über dem Atlantik). Allein schon der Umstand, dass es auf dem Mars keine Meere gibt, lässt also ein wesentlich gleichförmigeres Wetter erwarten.

Auf der Erde gibt es übrigens auch Gegenden, wo man in einer Jahreszeit im Wesentlichen jeden Tag das gleiche Wetter hat, z.B. einige Wüsten, der tropische Regenwald, die Pole.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 24. August 2012, 16:58:34
Warme Luft hat eine geringere Dichte und steigt deshalb vom Boden auf. Da jetzt weniger Luft "da ist" sinkt auch der Luftdruck.

Am wärmsten wird die Luft meist eben ca. eine Stunde nach Mittag, wenn der Boden schon stark aufgeheizt ist, und die Sonne gleichzeitig noch hoch steht.
Ganz so einfach ist es leider nicht. Kalte Luft zieht sich zusammen,  ok,  sinkt ab,  ok - der Druck resultiert aber daraus was,  besser,  wieviel darauf gepackt ist - und - Luft selber kann nicht von der Sonne erwärmt werden... Thermik ist ein kleinräumiger Effekt, der das gut zeigt. Wo etwas aufsteigt sinkt irgendwo auch was ab.
Wasser hat btw ähnliche Tücken auf Lager. Knapp 800x dichter als Luft verhält es sich im Grund genauso wie Luft als Fluid. Und wenn Salzwasser und Süßwasser zusammenkommen, womöglich salzig warm und süß kalt gibt es interessante Effekte.
Auf dem Mars ist es kalt bei niedrigen Atmosphärendruck.  Das Gelände dort ist jedoch schroffer als auf der Erde. In tiefen Lagen wäre (Frage) oder könnte mineralreiches Wasser zumindest kurz fließfähig sein. (?)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: GlassMoon am 24. August 2012, 17:19:39
Gut, Luft selbst wird von der Sonne so gut wie nicht erwärmt, sehr wohl aber Stoffe IN der Luft, z.B. Staubpartikel.

Natürlich sinkt die Luft irgendwo wieder ab. Aber eben nicht dort, wo sie durch den aufgewärmten Boden die maximale Wärmezufuhr erfährt. Anders, könntest du diese regelmäßigen Druckverläufe gar nciht erklären.

Was das Wetter auf der Erde so "chaotisch" für uns macht, sind einmal die Ozeane und zum anderen der Wassergehalt der Luft.
Wird Luft zum Aufsteigen gezwungen, kühlt sie sich mit zunehmender Höhe ab, irgendwann wird der Taupunkt erreicht und die Luftfeuchtigkeit beginnt zu kondensieren. Durch die Kondensation wird wieder Wärme freigesetzt, das ganze steigt noch weiter auf, etc. Dazu kommt noch die Corioliskraft und extrem vielfältige Oberflächenformen, ich denke, den Mars kann man im Gegensatz dazu ziemlich leicht erklären.

Aber das ist ja egal, es ging ja nur um den regelmäßigen Druckverlauf, und den kann man eigentlich einfach durch die Aufheizung des Bodens durch den jeweiligen Sonnenstand erklären.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Klimbim am 24. August 2012, 17:45:03
Vielen Dank für die Antworten.

Ich denke zusammenfassend kann man festhalten, dass diese Gleichförmigkeit aufgrund:
- fehlender großer Wassermassen (damit fehlender starken Zyklone und Antizyklone)
- dem generell geringen Absolutendruck (keine große Druckdifferenz für Winde etc. vorhanden)
- der dünnen Atmosphäre mit keinem (???) Wassergehalt
zustande kommt?

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 24. August 2012, 17:47:29
Sollte auch keine Kritik sein. ;)

Das hin und her um den Landeplatz von MSL war btw auch davon geprägt, ob man höher hinauf will oder in die Tiefe,  bzw wohin,  wo man tatsächlich etwas fließendes vermutete - Gale und sein Berg mit Schlucht ist da eher eine (sicher interessante) Rückschau.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 24. August 2012, 18:20:52
Vielen Dank für die Antworten.

Ich denke zusammenfassend kann man festhalten, dass diese Gleichförmigkeit aufgrund:
- fehlender großer Wassermassen (damit fehlender starken Zyklone und Antizyklone)
- dem generell geringen Absolutendruck (keine große Druckdifferenz für Winde etc. vorhanden)
- der dünnen Atmosphäre mit keinem (???) Wassergehalt
zustande kommt?
Also stürmisch kann es auf dem Mars schon werden.  Und zwar heftig. Er ist kleiner wie die Erde,  kalt,  weil weiter weg und in der Atmosphäre zwar viel CO2 ist von den Prozenten,  aber weniger Menge gesamt und so gut wie null Wasserdampf.  Seine Rotation torkelt eher. Der Sonnenumlauf ist auch länger - die Winde und Stürme resultieren dort mehr aus den großen Temperaturunterschieden Tag Nacht und Polar - Äquator. Vom Gelände her ist er schroffer wie die Erde, d. h. es geht höher hinauf und tief herunter - es gibt mehr Ecken, die im Vollschatten liegen und - nochwas wg Atmosphäre, sie ist dünn, aber die Skalenhöhe (Temp.  Dichte. Chemie) ist größer - bei der Erde liegt die auf Everesthöhe, beim Mars bei 11 km.
(jetzt müssten fast alle Faktoren beieinander sein :))
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: tobi am 24. August 2012, 18:36:43
Luft selber kann nicht von der Sonne erwärmt werden

Klar geht das. Luft ist nie 100% durchlässig. Etwas Sonnenstrahlung wird immer absorbiert.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 24. August 2012, 18:44:37
Luft selber kann nicht von der Sonne erwärmt werden

Klar geht das. Luft ist nie 100% durchlässig. Etwas Sonnenstrahlung wird immer absorbiert.
Ja, richtig - aber die Grundmechanismen. Boden / Wasser / "Luft"...

Und einen marsianischen Faktor habe ich noch vergessen: seine Atmosphäre ist elend staubig...  sieht man auch auf den Distanzbildern.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: chrisi01 am 24. August 2012, 19:48:15
hi

Das Mardi Video ist hammer geil. Danke für den Link wow wow bin immer noch begeistert *Gänsehaut*
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 24. August 2012, 21:40:14
Hab gerade das erweiterte MARDI-Video zur Landung gesehen, eigentlich das gleiche wie vorhin gepostet, nur in Split-Screen nun die Leute vom Kontrollzentrum und die Computeranimation zur Landung:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=lZuzSxQ_Zeg# (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=lZuzSxQ_Zeg#)!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 24. August 2012, 21:41:04
Hallo zusammen,

dieses Video bezieht sich auf die Ausrichtung von Curiosity während des Landeanfluges. Zur Orientierung wurden die MARDI Bilder auf einem Satellitenbild des Gale-Kraters projiziert.
Curiosity Orientation during Descent (Preview) (http://www.youtube.com/watch?v=8mSHcfYlFII#)

Das Video zeigt eine Zusammenfassung der vergangenen Ereignisse.Das Beugen des Armes, Laser-Zappen von einem Stein und das Rollen der Rädern.  :)
Curiosity Rover Report (Aug. 24, 2012) (http://www.youtube.com/watch?v=JhhueOO0iqU#ws)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
 
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: chrisi01 am 24. August 2012, 21:57:31
@Bogeyman

woooow danke :) Touchdown confirmend *Gänsehaut erneut*
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Tuner am 24. August 2012, 22:19:36
@ Alswieich (Antwort #2457)

Hallo Jürgen,

Dein Panorama ist doch sehr gut, das Ausgangsmaterial ist schliesslich "außerirdisch". Stereoskopischer Eindruck: perfekt
Fransen am Horizont: ist halt so

Und endlich habe ich die Rädermarkierungen "JPL im Morsecode" richtig sehen können. Das man den Sand aus den Rädern herausschaufeln muss war mir schon klar, aber die Jungs vom JPL sind wirklich clever. Die haben sich nicht nur Gedanken um den Sand gemacht, sondern kombinieren damit eine Entfernungsmessung (Danke Gertrud) und dann die Löcher im Rad im Mosecode zu gestalten... Die Jungs und Mädels sind halt...  (denkt Euch was..)

LG Sven (Tuner)

Edit: Schreibfehler entfernt

PS: @ vostei und @Gertrud

Danke für Euren Hinweis und das Bild von den Rädern, ich musste wieder feststellen das "Sehen" nicht unbedingt für "Verstehen" steht, nur mit dem Wissen das die "Löcher da sind" hätte ich sie für ein allgemeines "Reifenprofil" gehalten. Nun mit den Fotos wird klar, die vom JPL hatten nicht nur einen Hindergedanken, sondern zwei oder drei...

LG Sven
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Besucher am 24. August 2012, 23:16:29
Wow - was für ein Panorama (aufgenommen am Sol 3 & 13)...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021222.jpg)

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021222.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021222.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021223.jpg)

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021223.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021223.jpg)

Gruß vom Trinitus

Super!  :)

Auf diese Art von Fotos habe ich seit dem 6. August gewartet (naja, vielleicht eher seit dem 7. oder 8. August).
Das obere Panorama hat so hohe Auflösung dass man problemlos einen interessanten Bereich ausschneiden kann ohne dass störende schwarze Flächen darauf zu sehen sind und die Bildqualität trotzdem noch sehr hoch ist. Und am unteren Bild muss man sowieso nichts herumschnippeln (ist glaube ich auch nur ein Ausschnitt aus obigem). :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NicSchumi am 25. August 2012, 02:41:43
Ahoi,

danke erstmal für die netten Worte für das letzte Video.  :)

Das hier ist meine Version von der Landung (am Ende sind noch Links zu zwei anderen):
Curiosity's Descent - High Resolution - Widescreen Timelapse MSL (http://www.youtube.com/watch?v=CWqHJwRLKCk#ws)

Viele Grüße, Nico
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ilbus am 25. August 2012, 09:57:41
gibt es on den ChemCam-Spektren auch logarithmische Darstellung der Peakintensitäten? Bzw. kann man auf die Daten zugreifen? Dann kann ich es selbst machen ;)

Grüße
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 25. August 2012, 12:59:17
Hallo Zusammen,

diese Aufnahmen von Sol 17, den 23.08.2012, mit der linken MastCam (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mastcam.shtml) finde ich äußerst faszinierend. Die Ansicht gibt sehr toll die landschaftlichen Unebenheiten wieder. :)
Fast wie eine 3D Aufnahme anzusehen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021224.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021225.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021225.jpg)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0017ML0050002000C0_DXXX&s=17 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0017ML0050002000C0_DXXX&s=17)

Dieses Bild besteht aus einem Mosaik von zwei Bildern.
Mit großer Neugierde hatte ich geschaut, ob es möglich ist, mit diesen Bildern ein Panoramabild zu erstellen. :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021226.jpg)
die Aufnahme in sehr groß anzusehen:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021227.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021227.jpg)
Quellen der Bilder.
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0017MR0050032000C0_DXXX&s=17 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0017MR0050032000C0_DXXX&s=17)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0017MR0050033000C0_DXXX&s=17 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0017MR0050033000C0_DXXX&s=17)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=17 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=17)

Bei der größten Ansicht der Bilder habe altbekanntes entdeckt. :) So denke ich, das auf den Bildern sehr gut die Blueberries zu sehen sind.
Vielleicht haben einige von Euch noch nicht den Thread von  jetzt nur noch Opportunity (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3843.msg234208#new) verfolgt.?
Darum kopiere ich die Erklärungen zu den kleine Kügelchen aus Hämatit mit dazu rein.
Viel Freude am studieren der Bilder und den unteren Erklärungen wünscht Gertrud
Hallo Tuner,
zu Deiner Frage habe ich einige Infos zusammen gesucht.
(......................................................................)
Interessant finde ich die Oberflächenstruktur, links (geschädigtes) zerschrammtes Gestein, während es rechts so aussieht, als hätte jemand ein Granulat (Blähton, Zeugs für Gärtner, nicht für mich, bei mir gehen sogar Kunstblumen ein ;)) verstreut.
Gibt es dafür schon Erklärungen?
[Edit] das sieht ja schon fast wie die Küste eines Saumriffs aus, Wasser
 auffüllen bitte!  ;D)
[edit] LG Tuner
Dieses "Granulat" sind die Blueberries, kleine Kügelchen aus Hämatit, das als Nachweis von Wasservorkommen auf dem Mars gilt.
Dieses Bild zeigt diese Blueberries von Sol 109, den 14.05.2004.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021228.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021229.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021229.jpg)
Quelle:
http://pancam.astro.cornell.edu/pancam_instrument/true_color3.html (http://pancam.astro.cornell.edu/pancam_instrument/true_color3.html) 

Diese Aufnahme ist aus dem jetzigen Aufenhaltsgebiet von Opportunity bei Cape York von Sol 3037, den 9.08.2012.
Es zeigt die Blueberries in False Color,in Falschfarben, damit die einzelnen Gesteinsschichten besser unterschieden werden können.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021230.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021231.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021231.jpg)
Quelle:
http://pancam.astro.cornell.edu/pancam_instrument/false_color.html (http://pancam.astro.cornell.edu/pancam_instrument/false_color.html)

Dazu einige Links zum weiteren Nachlesen und vertiefen in die Materie. :)
5 Jahre Opportunity (1)
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsrover2003/opportunity_5jahre.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsrover2003/opportunity_5jahre.shtml)
Spirit findet Hämatit
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26062004151459.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26062004151459.shtml)
in englisch:
http://marsrover.nasa.gov/newsroom/pressreleases/20040318a.html (http://marsrover.nasa.gov/newsroom/pressreleases/20040318a.html)
http://en.wikipedia.org/wiki/Martian_spherules (http://en.wikipedia.org/wiki/Martian_spherules)

http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4matit (http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4matit)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Flint am 25. August 2012, 13:29:35
Ich bin schon sehr fasziniert darüber wie sehr sich der Mars irgendwie mit der Erde ähnelt. Wenn ich mir in Fullscreen das Bild http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021223.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021223.jpg) einen Moment lang ansehe überlege ich mir, warum diese Einöde ohne sichtbares Leben, Wasser, überhaupt derart interessiert. Das sieht doch einfach wie eine Wüste aus, mit herumliegenden Steinen, Staub und paar Hügeln. Sonst nichts. Bei mir lösen diese Bilder eine Mischung aus Faszination und Langeweile aus. Ist das die Faszination einer fremden Welt, oder die Ähnlichkeit zu unserem Planeten, die viele Menschen auf der Erde dazu bewegt, die Curiosity Mission nahe zu verfolgen? Oder sind das alles Geologie- und Technikfreaks?  ;)

Wäre mal was für ne Umfrage. Ich hätte mich hier unter die Kategorie "Technikfreak" eingeordnet.  8)

Euch allen ein schönes Wochenende!  :)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 25. August 2012, 21:25:58
Hallo,

Curiositys nächste Fahrt ist für den morgigen Sonntag, den  Sol (http://de.wikipedia.org/wiki/Sol_(Marstag)) 20 der Mission, vorgesehen. Dabei soll es anscheinend im Rahmen einer kurzen Etappe in Richtung eines der vier durch die Triebwerke des SkyCrane von Staub- und Sandablagerungen "gereinigten" Oberflächenbereiche gehen...

Passend dazu die Ankündigung der nächsten Video-Pressekonferenz des JPL, welche am kommenden Montag ab 23:00 MESZ stattfinden wird : 
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/news/whatsnew/index.cfm?FuseAction=ShowNews&NewsID=1324 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/news/whatsnew/index.cfm?FuseAction=ShowNews&NewsID=1324)  ( engl. )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: muzker am 25. August 2012, 21:28:56
ist meiner meinung auch das einzig sinvolle jetzt mal so eine saubere Oberfläche zu begutachten
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Klimbim am 26. August 2012, 12:18:57
Wow - was für ein Panorama (aufgenommen am Sol 3 & 13)...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021222.jpg)

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021222.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021222.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021223.jpg)

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021223.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021223.jpg)

Gruß vom Trinitus

Sind die echt oder hat jemand die nachgefärbt? Wieso hat die NASA die nicht so schön zusammen setzen können?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Andi am 26. August 2012, 13:16:36
Wow - was für ein Panorama (aufgenommen am Sol 3 & 13)...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021222.jpg)

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021222.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021222.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021223.jpg)

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021223.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021223.jpg)

Gruß vom Trinitus

Super!  :)

Auf diese Art von Fotos habe ich seit dem 6. August gewartet (naja, vielleicht eher seit dem 7. oder 8. August).
Das obere Panorama hat so hohe Auflösung dass man problemlos einen interessanten Bereich ausschneiden kann ohne dass störende schwarze Flächen darauf zu sehen sind und die Bildqualität trotzdem noch sehr hoch ist. Und am unteren Bild muss man sowieso nichts herumschnippeln (ist glaube ich auch nur ein Ausschnitt aus obigem). :)

Gibt es das noch in höherer Qualität?.... die Bilder haben nämlich den Namen "medium"...vlt. gibts die auch in high.
Warum macht die NASA bzw. JPL nicht so Bilder? Wer hat die eigentlich gemacht?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 26. August 2012, 13:38:30
Hallo @Andi,
Zitat
Wer hat die eigentlich gemacht?
schaue einmal auf die Seite von Damien Bouic,
http://www.db-prods.net/blog/ (http://www.db-prods.net/blog/)
dort sind die Bilder noch größer zum Anklicken.
Er beschreibt etwas, wie er die Bilder mit Gimp behandelt hat.
Wenn Du das Bild hier im Thread anklickst,siehst Du sofort in der linken Seite das Copyright.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 26. August 2012, 14:23:32
Hallo,

am gestrigen Sol 19 der Mission kam erneut die ChemCam zum Einsatz : 

Image Credit :  NASA, JPL-Caltech, LANL
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021147.gif)

Größere Version :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021148.gif (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021148.gif)

Und hier die beiden Einzelbilder : 
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=CR0_399180597EDR_F0030078CCAM03019M_&s=19 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=CR0_399180597EDR_F0030078CCAM03019M_&s=19)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=CR0_399181078EDR_F0030078CCAM03019M_&s=19 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=CR0_399181078EDR_F0030078CCAM03019M_&s=19)

bzw. alle gestrigen Aufnahmen der ChemCam :  http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=19&camera=CHEMCAM%5FRMI (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=19&camera=CHEMCAM%5FRMI)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: David Bowman am 26. August 2012, 16:43:19
Hallo Mirko,
auf die Gefahr , dass meine Frage an anderer Stelle vielleicht schon mal beantwortet wurde , würde ich gerne wissen , warum sind die Bilder so (extrem) dunkel sind ?
Gruß
David
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 26. August 2012, 17:21:50
Hallo David,

die beiden Bilder wurden gestern gegen 17:32 MESZ aufgenommen, was einer lokalen Zeit auf dem Mars von etwa 12:49 entspricht. Es kann also nicht an einem niedrigen Sonnenstand liegen, dass die Bilder die Marsoberfläche so dunkel wiedergeben.

Die ebenfalls in Schwarz-Weiß angefertigten Aufnahmen der Navigationskamera sind da schon deutlich heller. Z.B. hier :
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_398920558EDR_F0030078NCAM00302M_&s=16 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_398920558EDR_F0030078NCAM00302M_&s=16) 
( aufgenommen am Sol 16, dem 22. August, um 14:31 lokaler Marszeit )

Vielleicht liegt es ja daran, dass die optischen Aufnahmen der  ChemCam (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml) durch einen Remote Micro Imager" ( kurz "RMI") angefertigt werden. Dieser empfängt die Lichtwellen durch ein vorgeschaltetes Schmidt-Cassegrain-Teleskop, welches über eine Objektivöffnung von 11 Zentimetern verfügt. Ehrlich gesagt - ich habe keine Ahnung...

Allerdings handelt es sich bei diesen Aufnahmen des ChemCam-RMI um die unbehandelten RAW-Bilder. Durch eine entsprechende Aufbereitung können diese aufgehellt werden, ohne ihren wissenschaftlichen Sinn zu verlieren.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Ruhri am 26. August 2012, 18:42:27
Ich schätze, um "wissenschaftlichen Sinn" zu besitzen, müssen die Bilder nicht "schön" sein, oder? Man vergisst es ja manchmal, aber diese Missionen werden nicht in erster Linie dafür durchgeführt, um tolle Bilder zu produzieren, sondern um das menschliche Wissen zu mehren. Die "schönen" Bilder sind eine nette Zugabe, auch in Hinsicht auf die Unterstützung durch die Öffentlichkeit, aber eben auch nicht mehr.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Flint am 26. August 2012, 19:09:00
Ich kann mir nur vorstellen, dass man mit einem Filter in der Optik das Tageslicht etwas dämpft, um nachher bei der Spektrografie einen akzeptablen Kontrast zum Tageslicht erhalten zu können. Immerhin muss die Chemcam aus der Ferne den Lichtblitz des erhitzten Gesteins erkennen können. Das Tageslicht wird wohl stören, da auch in der sichtbaren Wellenlänge Spektrografiert wird. 240-850nm ist der Bereich der Chemcam Quelle: NASA (http://msl-scicorner.jpl.nasa.gov/Instruments/ChemCam/), 390-790nm ist für uns Menschen sichtbar Quelle: Wiki (https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtspektrum).

Was meine Theorie etwas ins Wanken bringen könnte:

Zitat von: http://msl-scicorner.jpl.nasa.gov/Instruments/ChemCam/
Passive UV-visible spectra. The LIBS spectrometers provide the opportunity for passive spectra taken using ambient sunlight and without the laser plasma.

Man kann wohl auch ohne Laser mit dem Spektrometer im sichtbaren und ultravioletten Bereich arbeiten. Dies spricht dann eher gegen einen optischen Filter um das Bild abzuschwärzen. Denn ohne Laser gibt es auch keinen Grund das Sonnenlicht zu filtern.  ???

Bessere Erklärungen?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 27. August 2012, 12:36:45
Ist einer von Euch schon auf die Idee gekommen, dieses Panorama (http://www.360cities.net/image/curiosity-rover-martian-solar-day-2 (http://www.360cities.net/image/curiosity-rover-martian-solar-day-2)) mit dem iPad oder iPhone anzusehen? Durch den Bewegungssensor in den Geräten hast du augmented Reality auf dem Mars. Das Panorama bewegt sich mit deiner Handybewegung mit! Der Hammer  :D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 27. August 2012, 12:46:21
Ist einer von Euch schon auf die Idee gekommen, dieses Panorama (http://www.360cities.net/image/curiosity-rover-martian-solar-day-2 (http://www.360cities.net/image/curiosity-rover-martian-solar-day-2)) mit dem iPad oder iPhone anzusehen? Durch den Bewegungssensor in den Geräten hast du augmented Reality auf dem Mars. Das Panorama bewegt sich mit deiner Handybewegung mit! Der Hammer  :D
Ja, sehr geil... Habs auf meinem iPad3 und dem iPhone angesehen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Uwelino am 27. August 2012, 19:53:26
Gibt es denn nichts neues zu Curiosity ? Gestern sollte doch eine Fahrt zu den von den Triebwerken freigelegten Flächen durchführt werden. Auf der NASA-Rover Seite ist auch nichts los.
Uwe
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 27. August 2012, 20:50:53
Hallo Uwe,
 
die nächste Video-Konferenz des JPL beginnt um 23:00 MESZ
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-258b (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-258b)  ( engl. )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 27. August 2012, 20:52:43
Ich kann mir nur vorstellen, dass man mit einem Filter in der Optik das Tageslicht etwas dämpft, um nachher bei der Spektrografie einen akzeptablen Kontrast zum Tageslicht erhalten zu können. Immerhin muss die Chemcam aus der Ferne den Lichtblitz des erhitzten Gesteins erkennen können. Das Tageslicht wird wohl stören, da auch in der sichtbaren Wellenlänge Spektrografiert wird. 240-850nm ist der Bereich der Chemcam Quelle: NASA (http://msl-scicorner.jpl.nasa.gov/Instruments/ChemCam/), 390-790nm ist für uns Menschen sichtbar Quelle: Wiki (https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtspektrum).

Was meine Theorie etwas ins Wanken bringen könnte:

Zitat von: http://msl-scicorner.jpl.nasa.gov/Instruments/ChemCam/
Passive UV-visible spectra. The LIBS spectrometers provide the opportunity for passive spectra taken using ambient sunlight and without the laser plasma.

Man kann wohl auch ohne Laser mit dem Spektrometer im sichtbaren und ultravioletten Bereich arbeiten. Dies spricht dann eher gegen einen optischen Filter um das Bild abzuschwärzen. Denn ohne Laser gibt es auch keinen Grund das Sonnenlicht zu filtern.  ???

Bessere Erklärungen?

Zielerfassung. Wenn du über Kimme und Korn peilst kneifst du ein Auge zu und konzentrierst dich mit dem anderen Auge auf zwei recht kleine Punkte (eigtl. drei) . Die CCD mit 1024x1024 Pixel, hat gerade mal 1° Grad Sichtfeld und dient wohl dazu, dem kleinen Teleskop die Zielerfassung zu ermöglichen, Bilder zum begucken sind da eher, naja, Nebensache. Es ist zwar optische Spektrometrie, aber das, worum es im Endeffekt geht, nimmt das Teleskop auf und leitet es an den Spektrometer ins Innere von Curi, via Lichtleiter. Und der arbeitet imho im Infrarotbereich.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kand.in.Sky am 27. August 2012, 22:56:50
Hallo zusammen.

ich lese hier schon länger mit und bin begeistert über Fachwissen und Einzelheiten die man hier mitkriegt, ebenso über den Aufwand und Mühe die einige User betreiben.
Meinen herzlichen Dank dafür.

zu Curiosity und seiner Mission hätte ich doch eine wahrscheinlich ketzerisch scheinende Frage:
Könnte Cury im Gestein oder im tiefen Sand Reste von bakteriellem Spuren entdecken? Nein, nicht durch indirekten Nachweis sondern durch visuellen. D.h., die Proben vergrössert um das x-fache und entsprechende Spuren vorausgesetzt.

gleich geht die Video Konferenz los...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 28. August 2012, 00:05:01
So sieht es an der Basis von Aeolis Mons in der Hochauflösung aus - fantastisch !

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021219.JPG)

siehe auch: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4565 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4565)

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 28. August 2012, 00:08:06
... und hier noch einer als Ausschnitt aus dem oberen Bild - unglaublich !

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021178.jpg)

Original: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4569 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4569)

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: andreas94 am 28. August 2012, 00:13:10
Wow!!  einfach grandiose Aufnahmen.
Kann man so weit gehen und sagen, dass dies bisher die besten Bilder vom Mars übehraupt sind?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 28. August 2012, 00:13:29
Hallo,

und um auch mal ein Gefühl für die Entfernungen zu bekommen : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021220.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL-Caltech, MSSS 

Größere Version :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021221.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021221.jpg) 
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4566 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4566)  (engl. )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 28. August 2012, 00:21:12
Hallo,

@Kand.in.Sky:  Curiosity besitzt zwar 17 verschiedene Kameras, aber keine davon verfügt über eine Auflösung, welche Mikroben oder deren Versteinerungen direkt abbilden könnte. Dies ist allerdings auch nicht das  Ziel dieser Mission (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/ziele.shtml)...
 
Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 28. August 2012, 00:42:07
Hallo @udolein,
tolle Bilder wurden jetzt veröffentlich.
Leider ist Dir ein Versehen unterlaufen,
dieses Bild unten gehört zu diesen Link
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021174.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021174.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16104 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16104)
wenn Du es geändert hast,lösche ich diesen Beitrag. :)
Mit den besten Grüßen
Gertrud
So sieht es an der Basis von Aeolis Mons in der Hochauflösung aus - fantastisch !

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021219.JPG)

siehe auch: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4565 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4565)

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 28. August 2012, 00:55:56
Hallo Zusammen,

Focusing the 34-millimeter Mastcam
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021217.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021218.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021218.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16103 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16103)

Dieses Bild ist aus einer Reihe von Testbildern,mit denen die 34-Millimeter-Mast-Kamera auf dem Rover kalibriert wurde.
Das Bild wurde am 23. August 2012 von Curiosity aufgenommen und  zeigt den Landeplatz süd-südwestlich von dem Rover.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Klimbim am 28. August 2012, 01:23:55
Nachdem es nun die "kalibrierten" und unkalibrierten Bilder gibt, wäre es ja schon interessant zu wissen, welches dem menschlichen Empfinden am nächsten kommt? Also wenn wir da oben wären, wie würden wir das ganze sehen...?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 28. August 2012, 01:31:50
Mahlzeit!


Zwei Bilder der Navigationskamera zu einem Mini-3D-Panorama:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021215.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-15793836/3D-rc-Mars-Curiosity-SOL21-NavCam-Panorama.jpg.html)
Beim oberen Bild sind das die einzigen Bilder, die ich verwenden konnte, weil auf den anderen Bildern Teile des Rovers zu sehen sind. Da sich diese Teile zu nahe an den Kameras befinden und diese einen etwas großen Abstand zueinander haben stören sie den 3D-Eindruck sehr stark.

Ein 3D-Blick nach hinten:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021216.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-15793835/3D-rc-Mars-Curiosity-SOL21-hinten.jpg.html)
Bilderquelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=21 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=21)
Auch hier sind Teile des Rovers zu nahe an den Kameras. Auch das extreme Weitwinkelobjektiv macht eine 3D-Montage ohne spezielle Software sehr schwierig. Das werde ich in Zukunft den Profis der NASA überlassen.


Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 28. August 2012, 01:37:36
Hallo Zusammen,

Die Anreise zum Mount Sharp erkunden,
diese Aufnahme mit der MastCam von Curiosity zeigt die interessante Geologie des Mount Sharp.
Die Schichten unterhalb und oberhalb der Linie mit den weißen Punkten zeigen eine starke Diskontinuität zu den Daten aus dem Orbit auf. Die Neigung der Schichten über der Linie war nicht aus dem Orbit ersichtlich.Die Linie der weißen Flecken stellt eine  "Anomalie" da oder ein Gebiet, wo der Prozess der Sedimentation zum Stillstand kam.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021179.jpg)   
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS
das Bild in sehr groß
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021180.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021180.jpg)
ohne Kennzeichnung:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021212.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021212.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16099 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16099)

Die Wissenschaftler sind von der Ähnlichkeit der Schichten von dem Mount Sharp mit dem Terrain Grand Canyon in den USA überrascht. Der wesentliche Unterschied besteht in der Ansicht darin, das die Schichten des Grand Canyon entlang eines großen Tals laufen und die Schichten des Mount Sharp einen großen Berg formen .
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021213.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021214.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021214.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16098 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16098)
 
Mit den besten Grüßen
Gertrud 
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 28. August 2012, 07:49:02
@Gertrud,

Hallo @udolein,
tolle Bilder wurden jetzt veröffentlich.
Leider ist Dir ein Versehen unterlaufen,
dieses Bild unten gehört zu diesen Link

Es tut mir leid, dass Du Dir Sorgen um anderer Leute Beiträge in diesem Forum machst. Ich kann Dir aber versichern, dass mein genannter Post ohne Fehler ist und genauso aussieht, wie er sollte.

Du kann Deinen Beitrag also getrost löschen.

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: armstrong am 28. August 2012, 10:09:33
... und hier noch einer als Ausschnitt aus dem oberen Bild - unglaublich !

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021178.jpg)

Original: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4569 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4569)

Grüsse, Udo

Schöner als jede Computeranimation.

lg

Günter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: KlausLange am 28. August 2012, 10:35:18
Ein wahrer Augenöffner, keine Frage!

Zum Glück bin ich kein Geologe, so kann ich mich ganz der Schönheit dieser Formation hingeben und muss es nicht mit wissenschaftlichen Augen betrachten...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 28. August 2012, 10:37:13
Wow..., was für eine tolle Aufnahme!
Stammt das Bild von der Mastcam mit 100 mm Brennweite?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 28. August 2012, 10:40:15
Hallo @udolein,
da entschuldige ich mich gerne bei Dir,
es ist mir heute nacht ein Fehler unterlaufen. :(
Dein Bild zeigt die:
PIA16104: Focusing the 100-millimeter Mastcam http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021174.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021174.jpg)
Bei der Freude über die tollen Bilder bin ich mit den Nummern durcheinander geraten. >:(
Für dieses Mißverständnis von mir entschuldige ich mich bei allen Lesern.
Mit den besten Grüßen
Gertrud
@Gertrud,

Hallo @udolein,
tolle Bilder wurden jetzt veröffentlich.
Leider ist Dir ein Versehen unterlaufen,
dieses Bild unten gehört zu diesen Link

Es tut mir leid, dass Du Dir Sorgen um anderer Leute Beiträge in diesem Forum machst. Ich kann Dir aber versichern, dass mein genannter Post ohne Fehler ist und genauso aussieht, wie er sollte.

Du kann Deinen Beitrag also getrost löschen.

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Trinitus am 28. August 2012, 10:52:41
Schöner als jede Computeranimation.

lg

Günter

... wobei es irgendwie unwirklich aussieht: die Farben, die Konturen der Landschaft... ???
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 28. August 2012, 10:54:06
Hallo Capton-S,

Wow..., was für eine tolle Aufnahme!
Stammt das Bild von der Mastcam mit 100 mm Brennweite?
Ja, das Bild stammt von der 100-Millimeter-Mastcam. :)
in der kommentierten Version ist ein Felsen in der Größe des Rovers eingerahmt.
** ein Felsen mit der Größe von 300 Meter breit und 100 Meter hoch eingerahmt
Der spitze Hügel in der Mitte des Bildes,der den markierten Ausschnitt überragt, hat die Ausmaße von 300 Meter breit und 100 Meter hoch.

Bei diesem ausdrucksstarken Bildern ist die Farbe zur Analyse der Schichten verbessert worden, sie sind den Lichtverhältnissen der Erde angepasst worden. 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021175.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021176.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021176.jpg)
ohne Markierung:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021177.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021177.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16105 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16105)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Edit:** Fehler korrigiert.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 28. August 2012, 11:01:37
Hallo Zusammen,
diese Aufnahme ist ein Rohbild der Aufnahme mit der 100-Millimeter Mastcam  
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021172.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021173.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021173.jpg)
das farbverbesserte Bild dazu
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021174.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021174.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16104 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16104)

Mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Besucher am 28. August 2012, 11:12:26
@Gertrud
Wenn ich es aus der gestrigen PK richtig in Erinnerung habe wurde der eingerahmte Bildausschnitt zur Visualisierung der Größenverhältnisse und Entfernungen eingefügt. Der schwarze Punkt in der Mitte entspricht genau der Größe von Curiosity wenn man sie in dieser Entfernung sehen würde.

Zum Glück bin ich kein Geologe, so kann ich mich ganz der Schönheit dieser Formation hingeben und muss es nicht mit wissenschaftlichen Augen betrachten...
Ich bin davon überzeugt dass auch jeder Geologe sich ganz der Schönheit dieser Formation hingeben kann. Im Gegenteil: Dadurch dass ein Geologe mehr über diese Formation weiß, über ihre (vermutete) Entstehung und Entwicklung, wird diese Formation für ihn/sie wahrscheinlich noch schöner und faszinierender als für uns Laien.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 28. August 2012, 12:42:04
Danke @Besucher, :)
für den Hinweis,gut das es Dir aufgefallen ist.!
Jetzt habe ich es korrigiert.
Mit den besten Grüßen
Gertrud

@Gertrud
Wenn ich es aus der gestrigen PK richtig in Erinnerung habe wurde der eingerahmte Bildausschnitt zur Visualisierung der Größenverhältnisse und Entfernungen eingefügt. Der schwarze Punkt in der Mitte entspricht genau der Größe von Curiosity wenn man sie in dieser Entfernung sehen würde.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 28. August 2012, 13:08:57
Hallo Zusammen,
die NASA hat einen farbiges Panorama-Bild von dem Landeplatz des Rovers mit einschließlich dem Mount Sharp veröffentlicht. 130 Bilder wurden mit der 34-Millimeter-Mast-Kamera am 8.08.2012 und weitere 10 Bilder am 19.08.2012 erstellt.Die Farbe der Bilder wurde verbessert, eine unbehandelte Version ist ebenfalls verfügbar.

Wenn man auf die kleinen Bilder unter dem großen GigaPan-Bild klickt, wird man in dem Bild zu der entsprechenden Fundstelle geleitet.
http://gigapan.com/gigapans/113071 (http://gigapan.com/gigapans/113071) 

**Dazu auch das vollständige zoombare Panorambild von James Canvin. :)
http://www.nivnac.co.uk/mer/zoomify/MSL3_bradbury_landing.htm (http://www.nivnac.co.uk/mer/zoomify/MSL3_bradbury_landing.htm)

Das Panoramabild ohne Zoom
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021170.jpg) 
Credit:NASA/JPL-Caltech/MSSS
in sehr groß:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021171.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021171.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16101 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16101)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Edit:** Link hinzugefügt
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: siran am 28. August 2012, 13:27:00
Hallo alle zusammen,

ich bin echt beeindruckt von den Landschaftsformationen rund um Curiositys Landeplatz.Vielen Dank allen,die diese wunderbaren Fotos ins Forum gestellt haben.
Ich denke mal,wir werden noch viele aufregende Fotos und Forschungsergebnisse präsentiert bekommen. Bin jeden Tag aufs neue gespannt.

Danke
Siran
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: DeepSpace am 28. August 2012, 13:46:47
Hallo,

wirklich beeindruckende Fotos!

Ich hab da noch eine Frage an die Foto-Experten unter euch. Wie ich in der Beschreibung der MastCam gelesen habe (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mastcam.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mastcam.shtml)) verfügen die Kameras über Bayer-Sensoren. Hier ist also ein Grün-Rot-Blau-Filter direkt auf dem CCD-Sensor montiert, der auch in jeder handelsüblichen DigiCam vorhanden ist und uns die schönen, bunten Marspanoramen erst ermöglicht. Nun hat Curiosity ja aber noch andere Spektralfilter, die über Räder vor die MastCam gedreht werden können. Frage Eins: Stört der schon aufgebrachte Grün-Blau-Rot-Filter nicht diese Spektralbereiche und Frage Zwei: Haben andere Marslander (insbesondere Phoenix, Pathfinder, Spirit und Oppy) auch solche Bayer-Sensoren oder müssen die Farbbilder da aufwendig mit mehreren Farbfiltern erzeugt werden?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Herzlichste Grüße!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 28. August 2012, 14:59:12
Hallo Zusammen,
die beiden ringgörmigen Fahrspuren des Rovers Curiosity ergeben das Infinity Symbol (http://de.wikipedia.org/wiki/Unendlichkeit)  :)
Sie markieren die ersten beiden Laufwerke am 22.08.2012 von Curiosity. Der Landeplatz ist auf der rechten Seite.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021168.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021169.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021169.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16110 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16110)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 28. August 2012, 15:44:07
Hallo zusammen,
diese Aufnahme wurde von Curiosity mit der vorderen Hazard-Avoidance Kamera und zeigen die ersten Reifenspuren auf dem Bradbury Landing-Platz.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021165.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021166.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021166.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16109 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16109)

Hallo@alswieich
Deine 3D-Bilder finde ich sehr gelungen und es ist toll das Du Dir die Mühe damit machst.! :) :) :)
Vielleicht begeistert Dich diese Fahrspur mit dem Code der Räder vom Rover, die er mit der rechten Navcam an Sol 21, den 27.08.2012 aufgenommen hat.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021167.JPG)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_399365300EDR_F0030100NCAM00403M_&s=21 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_399365300EDR_F0030100NCAM00403M_&s=21)
Quelle der weiteren Bilder:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=21 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=21)

Mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klink am 28. August 2012, 17:36:34
Hat Curiosity auch Mikrophone?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Captain-S am 28. August 2012, 17:51:45
So..., Curiosity hat seine Aufgabe bereits mehr als erfüllt.  :)
http://www.focus.de/wissen/weltraum/raumfahrt/mars-rover-schickt-neue-fotos-alien-forscher-sicher-curiosity-findet-finger-auf-mars_aid_807688.html (http://www.focus.de/wissen/weltraum/raumfahrt/mars-rover-schickt-neue-fotos-alien-forscher-sicher-curiosity-findet-finger-auf-mars_aid_807688.html)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NCC1701 am 28. August 2012, 23:32:12
DeepSpace - Ich bin kein Foto Experte, aber die Filter werden schon schön der Reihe nach eingetzt.

Und ein Foto in Farbe besteht eigentlich fast immer aus drei Aufnahmen. Oder halt mit Photoshop - ein paar für das menschliche Auge nette Farben.

Ich bin z.B schwer beeindruckt, was man mittlerweile aus dem Landevideo herausholen konnte.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: albireo am 29. August 2012, 09:43:34
Hallo DeepSpace,

ich würde mich jetzt mal als Fotoexperten bezeichnen ;-)
Curi ist die erste Mars-Mission, wo man eine Bayer Matrix vor den CCD-Sensor einsetzt. Vorher wurde mit separaten Farbfiltern gearbeitet, also jeweis 3 Bilder für Rot Grün und Blau.
Da die Farbfilter breitbandig sind, kann man auch hinter einer Bayer Matrix Schmalbanfilter einsetzen...machen wir in der Astrofotografie auch.
Eine andere Möglichkeit ist die, dass die Bayermatrix sozusagen ein Loch hat. Also normalerweise ist ein Pixel Qadratisch. Ein Farbpixel setzt sich dann bei herkömmlichen Kameras Z.B. aus GB-RG zusammen. Grün kommt hier zweimal vor, da das Pixel ja Qudratisch sein muß. Wenn man dieses Grüne Pixel einfach frei lässt, könnte man an der Stelle mit einem frei wählbaren Filter arbeiten. Ob das so gemacht wurde kann ich aber nicht mit Sicherheit sagen, aber ich würde es so machen ;-)

Viele Grüße
Daniel
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: albireo am 29. August 2012, 11:13:55
So habe mich jetzt doch nochmal belesen, Also die haben eine RGGB Bayer Matrix vor dem CCD, die Schmalband Filter sitzen dann davor.

Originaltext:
"In addition to the fixed RGGB Bayer pattern filter, each camera has an eight-position filter wheel. While the Bayer filter reduces visible light throughput, all three colors are mostly transparent at wavelengths longer than 700 nm, and have minimal effect on such infrared observations."

und
"The science filters are imaged through the RGB filter array. For some science filters, the throughput in some pixels of the unit cell will be poorer than in other pixels, but beyond 700 nm, all three Bayer colors have nearly identical throughput "

Übersetzt:
der Durchlass einiger Pixel (der Bayer Matrix) für die Wissenschaftlichen Filter (Schmalband) sind schlechter als andere, aber über 700nm Wellenlänge sind alle in etwa gleich durchlässig.

Und hier ein Graph der die Filterkurven der einzelnen Filter zeigt:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021164.jpg)

Viele Grüße
Daniel
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: pikarl am 29. August 2012, 11:30:14
Emily Lakdawalla hat die Bayer Matrix kürzlich auch in ihrem Blog sehr anschaulich erklärt (und illustriert):
http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08241439-mastcam-bayer.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/08241439-mastcam-bayer.html)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ziolkowski am 29. August 2012, 13:53:41
Kann der Rover seine Räder blockieren, anheben und nach vorne bzw. hinten auslenken?
Die Idee: Falls der Rover sich in den Untergrund eingräbt könnte er sich wie ein Insekt befreien (davonlaufen anstelle fahren)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kami am 29. August 2012, 16:02:43
Bei der NASA scheint die Stimmung derzeit sehr euphorisch zu sein, zumindest haben sie ihren Spass an der ersten Musikübertragung vom Mars :) Die Tonqualität ist echt gut für diese lange Strecke

http://www.20min.ch/panorama/news/story/-Curiosity--verbluefft-mit-Bild-und-Ton-27235587 (http://www.20min.ch/panorama/news/story/-Curiosity--verbluefft-mit-Bild-und-Ton-27235587)

Will.i.am plays song on the surface of Mars (http://www.youtube.com/watch?v=CMGYKLe1xp8#ws)

Hier in voller Länge:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/videos/index.cfm?v=86 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/videos/index.cfm?v=86)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: DeepSpace am 29. August 2012, 16:57:12
Danke für die Antworten, mein wissensdurst ist bis dahin erst einmal gestillt!

Bei der NASA scheint die Stimmung derzeit sehr euphorisch zu sein, zumindest haben sie ihren Spass an der ersten Musikübertragung vom Mars :) Die Tonqualität ist echt gut für diese lange Strecke

http://www.20min.ch/panorama/news/story/-Curiosity--verbluefft-mit-Bild-und-Ton-27235587 (http://www.20min.ch/panorama/news/story/-Curiosity--verbluefft-mit-Bild-und-Ton-27235587)


Richtig interessant wäre das, wenn mann die Musik auf dem Mars mit einem kleinen Lautsprecher auf dem Mars abspielen würde und dann mit einem Mikrofon wieder aufnehmen würde.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Riker am 29. August 2012, 17:33:47

Richtig interessant wäre das, wenn mann die Musik auf dem Mars mit einem kleinen Lautsprecher auf dem Mars abspielen würde und dann mit einem Mikrofon wieder aufnehmen würde.
[/quote]

..daran hatte ich auch schon gedacht  --  aber das würde wohl eher wenig bringen, da der Luftdruck auf dem Mars eher einem Vakuum gleicht und daher Schallwellen kaum entstehen und sich fortpflanzen könnten  (trotz aller Hollywood-Dokus: es knallt eben doch nicht bei Explosionen im Weltall...   ;D)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 29. August 2012, 18:05:37
Kann der Rover seine Räder blockieren, anheben und nach vorne bzw. hinten auslenken?
Die Idee: Falls der Rover sich in den Untergrund eingräbt könnte er sich wie ein Insekt befreien (davonlaufen anstelle fahren)
Das nicht, aber er kann eines seiner Hinterräder heben und überschüssige Batterieflüssigkeit ablassen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: DeepSpace am 29. August 2012, 18:07:35
Sicher ist die Schallausbreitung auf dem Mars wegen der dünnen Atmosphäre nicht zu vergleichen, aber trotzdem gibt es Schall auf dem Mars. Sonst hätte man ja keine Experimente mit Mikrofonen entwickelt. Leider fliegt auf Curiosity kein Mikrofon mit.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: siran am 29. August 2012, 18:19:33
Zitat von Chemcam :
Das nicht, aber er kann eines seiner Hinterräder heben und überschüssige Batterieflüssigkeit ablassen.

Aber nur wenn Curiosity einen Baum auf dem Mars findet . . .
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bongocarl am 29. August 2012, 19:34:27
habt ihr infos zu folgendem artikel?

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/curiosity-sendet-neuen-will-i-am-song-vom-mars-auf-die-erde-a-852692.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/curiosity-sendet-neuen-will-i-am-song-vom-mars-auf-die-erde-a-852692.html)

befanden sich die daten bereits vorm start auf einem speichergerät oder funkte man diese zu curi und wieder zurück?

weiß einer zufällig, wie lang die reise von curi war? also gesamt zurückgelegte strecke.
danke gruß bongo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 29. August 2012, 20:15:19
habt ihr infos zu folgendem artikel?

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/curiosity-sendet-neuen-will-i-am-song-vom-mars-auf-die-erde-a-852692.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/curiosity-sendet-neuen-will-i-am-song-vom-mars-auf-die-erde-a-852692.html)

befanden sich die daten bereits vorm start auf einem speichergerät oder funkte man diese zu curi und wieder zurück?

weiß einer zufällig, wie lang die reise von curi war? also gesamt zurückgelegte strecke.
danke gruß bongo
Hi, das Lied ist imho hochgeladen und retour gefunkt worden.
Und Curis Reisestrecke müssten so 560 Mio. km gewesen sein, bei einer Nähe des Mars von 206 Mio. km zu Beginn des Startfensters vor den 8 Monaten Flug.

*tt*
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Flint am 29. August 2012, 20:47:41
Toller PR-Gag für Will.I.am! Mag ich ihm gönnen. Ob da noch Geld zur Nasa geflossen ist... ;)

War das ein Livestream von Cury über MRO zum DSN? Ich habe immer zu wissen geglaubt, dass das DSN sehr ausgelastet ist und deshalb nur das wichtigste übermittelt werden darf...  ???
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bongocarl am 29. August 2012, 20:52:45
also die nasa behauptet, dass der song 700 millionen meilen zurück gelegt hat. das wären dann ~ 1127 millionen kilometer.
laut heavens-above ist der mars derzeit 1.792AE von der erde entfernt, also circa 270 millionen kilometer.

bleiben also fast 850 millionen kilometer übrig, immernoch 300 millionen kilometer mehr als von vostei genannt.
also irgendwas stimmt hier nicht mit den zahlen  ::)

wobei mir eben auch eine gesamtreisestrecke von unter 600 millionen kilometer im gedächtnis hing.
und nach dieser rechnung, muss ja das lied und auch die ansprache von bolden bereits vorm start von curi an bord gewesen sein. beim reinen funken wären es ja nur 540 millionen kilometer.


hier noch der nasa-link zu dem event:
http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/news/msl20120828.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/news/msl20120828.html)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: runner02 am 29. August 2012, 20:53:50
Zitat
Ob da noch Geld zur Nasa geflossen ist...

Das wollen wir doch hoffen!!


War das ein Livestream von Cury über MRO zum DSN? Ich habe immer zu wissen geglaubt, dass das DSN sehr ausgelastet ist und deshalb nur das wichtigste übermittelt werden darf...  ???

Genau deshalb, eigentlich wäre es doch wichtiger, alles vom Bordcomputer runterzuladen, dass er wieder leer (offen für Neues!) ist.
Der Speicher von Curiosity ist deutlich größer geworden, aber die Downlink-Geschwindigkeit ist doch noch die selbe, wie bei Opportunity?

Andererseits, wenn man damit mehr Akzeptanz bei der Bevölkerung kriegen kann (?)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 29. August 2012, 20:58:09
Naja. Wenn du am Ufer eines Flusses stehst und dein Kollege drüben kannst du rüber rufen. Zum Handshake brauchst du eine Brücke - Umweg... ;)
700 Mio km sind 350 hin und zurück im Gegensatz zu 206 Mio km vor 9 Monaten ca. Die Rufweite direkt sozusagen.
Lezten Absatz streichen plz muss erst nachrechnen - aber Reiseweg und Funk sind zwei Dinge - wobei die Daten auch Umwege nehmen und der Funk retour direkt...  hm hm auch unterschiedlich sind.
GreetZ V. via *tt*
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bongocarl am 29. August 2012, 21:21:47
die nasa spricht aber von 700 millionen miles und nicht kilometern.
es bleibt dabei, hier stimmt etwas nicht. und es hat nix mit dem grausigen sound des liedes zu tun, welches lieber ins all geschickt worden wäre als zurück auf die erde  ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Major_Tom am 29. August 2012, 21:29:08
die nasa spricht aber von 700 millionen miles und nicht kilometern.
Zu diesen (vielen) Falschmeldungen nochmal der Link: http://www.bildblog.de/41556/lost-in-space/ (http://www.bildblog.de/41556/lost-in-space/)
allgemein http://www.bildblog.de/ (http://www.bildblog.de/)  (da war in letzter Zeit einiges auch von Amstrong) siehe natürlich auch http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4919.390 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4919.390)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bongocarl am 29. August 2012, 21:39:15
hehe genau, über den bildblog bin ich auch erst auf diese ungereimtheiten gestoßen und anschließend zum artikel von spiegel online.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 29. August 2012, 21:58:33
Hallo,

@ziolkowski: Zitat von Dir : 
"Kann der Rover seine Räder blockieren, anheben und nach vorne bzw. hinten auslenken?
Die Idee: Falls der Rover sich in den Untergrund eingräbt könnte er sich wie ein Insekt befreien (davonlaufen anstelle fahren)"

Du meinst damit etwas in dieser Art, oder? 
http://users.aber.ac.uk/dpb/ExoMars/ExoMars_files/Aberystwyth_rover_chassis_wheel_walking.wmv (http://users.aber.ac.uk/dpb/ExoMars/ExoMars_files/Aberystwyth_rover_chassis_wheel_walking.wmv) 

Nein, dazu ist das Antriebssystem Curiositys nicht in der Lage. Wie auch die drei vorherigen Marsrover Sojourner, Spirit und Opportunity basiert das Fortbewegungssystem von Curiosity "lediglich" auf einem  "Rocker Bogie"-System (http://de.wikipedia.org/wiki/Rocker-Bogie).

Ein erklärendes Video zu diesem Prinzip findest Du u.a. hier :
Phun With Fro - How To Make A Rocker Bogie (http://www.youtube.com/watch?v=V3hqQ5rv_CI#)

Die Räder Curiositys können ( auch deutliche ) Bodenunebenheiten im Rahmen einer erfolgenden Fahrt bis zu einem gewissen Grad unbeschadet überwinden. Ein aktiv erfolgendes Anheben oder Absenken der einzelnen Räder ist dabei allerdings nicht möglich.

Allerdings ist eine solche Fortbewegungsweise für den von der ESA geplanten Marsrover ExoMars vorgesehen : 
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/raumsonden/exomars_antriebssystem.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/raumsonden/exomars_antriebssystem.shtml)

Das oben verlinkte Video einer Testfahrt eines Testmodells von ExoMars findet Ihr übrigens hier :  http://users.aber.ac.uk/dpb/ExoMars/ExoMars.html (http://users.aber.ac.uk/dpb/ExoMars/ExoMars.html)  ( engl. )
( der letzte Link im zweiten Kasten... )

Und ganz allgemein für die Statistik :  Curiositys dritte Fahrt, erfolgt am Sol 22, führte über eine Distanz von 15,14 Metern...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 29. August 2012, 22:12:36
Hallo Zusammen,

bei der Suche nach einem Bild habe ich in meiner Krabbelkiste  ;)
( auch Favoritenliste von manchen Menschen genannt ), diese Meldung wieder gefunden. Da die Landung von Curiosity ja doch noch etwas frisch ist, reiche ich die Meldung noch nach.

MP3-Audio-Aufzeichnung des Abstieges von dem Rover  Curiosity auf den Mars
von Mars Express wurden ja die Daten des Abstieges von Curiosity übermittelt. Die Radio- Daten wurden in hörbare Frequenzen für den Menschen umgearbeitet. :)
Das ermöglichte eine orginalgetreue Reproduktion des "Klangs" von den sieben Minuten des Abstiegs des Rovers Curiosity auf die Oberfläche des Mars.
Einen Hinweis,
die Aufzeichnung der vollen Abstiegs-Aufnahme von 20 min wurden auf nur 19 Sekunden komprimiert.
 
Das 3D-Bild des MSL-Spektrum, aufgenommen von Mars Express während der Ankunft am Mars.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021159.jpg)
Credit ESA

Der Sound:
http://blogs.esa.int/mex/files/2012/08/Audio_MELACOM_B_MSL_EDL.mp3 (http://blogs.esa.int/mex/files/2012/08/Audio_MELACOM_B_MSL_EDL.mp3)

das 1D Diagramm
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021160.jpg)
Credit:ESA / Mars Express-Team
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021161.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021161.jpg)
 
das 2D Diagramm
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021162.jpg)
Credit:ESA / Mars Express-Team
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021163.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021163.jpg)

Quelle:
http://blogs.esa.int/mex/2012/08/06/audio-recording-the-sounds-of-an-alien-descent/ (http://blogs.esa.int/mex/2012/08/06/audio-recording-the-sounds-of-an-alien-descent/)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HausD am 29. August 2012, 22:32:09
Zitat
...von Mars Express wurden ja die Daten des Abstieges von Curiosity übermittelt. Die Radio- Daten wurden in hörbare Frequenzen für den Menschen umgearbeitet.
Das ermöglichte eine orginalgetreue Reproduktion des "Klangs" von den sieben Minuten des Abstiegs des Rovers Curiosity auf die Oberfläche des Mars. ...
Hallo Gertrud, kannst du mir die Quelle nennen. Mich interessiert, auf welche Parameter man sich gestützt hat.
So ähnlich klang übrigens die Messwert-Übertragung auf Hochspannungsleitungen. Diese konnte man dann im Radio hören, wenn die Leitung nahe genug zum Haus stand...

Gruß HausD
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 29. August 2012, 22:51:31
Hallo HausD, :)
die Quelle hatte ich im Beitrag unten angefügt,
von dem Mars Express-Blog der ESA,
http://blogs.esa.int/mex/2012/08/06/audio-recording-the-sounds-of-an-alien-descent/ (http://blogs.esa.int/mex/2012/08/06/audio-recording-the-sounds-of-an-alien-descent/)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 29. August 2012, 22:59:47
Hallo allerseits,

Hier ein neuer MARDI-Film bei YouTube mit synchroner Anzeige des MARDI-Films, der Landungssimulation und der Abläufe im Kontrollzentrum auf der Erde. Wie ich finde, sehr sehenswert:

Curiosity Rover Entry, Descent and Landing Reconstruction with Synchronized Simulation [Enhanced] (http://www.youtube.com/watch?v=lZuzSxQ_Zeg#ws)

Zeigt auch dem Laien den Kontext über das, was man in der MARDI-Kamera eigentlich so sieht ...

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 29. August 2012, 23:16:20
Hallo Zusammen,
die folgenden Aufnahme habe ich etwas aufgehellt, damit die Konturen besser zu sehen sind.
Das ich dazu kein sehr gutes Händchen habe, ist nicht zu verbergen. Falls sich jemand die Mühe machen möchte, eine bessere Ansicht zu erlangen, wäre ich davon sehr begeistert. :) Die Orginalbilder sind immer unter den kleinen Bildern als Link vorhanden.
Auf dieser Aufnahme von Curiosity mit der linken Navcam von Sol 22, den 28.08.2012, zeigt deutlich, Curiosity ist jetzt ein Rover  :) :) endlich sind die Räder nicht mehr blitzsauber. :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021151.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021152.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021152.JPG)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_399455767EDR_F0030260NCAM00413M_&s=22 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_399455767EDR_F0030260NCAM00413M_&s=22)

Mit der Navcam sind auch dieses Bilder an Sol 22 entstanden.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021153.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021154.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021154.JPG)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_399455517EDR_F0030260NCAM00412M_&s=22 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_399455517EDR_F0030260NCAM00412M_&s=22)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021155.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021156.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021156.JPG)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_399455803EDR_F0030260NCAM00410M_&s=22 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_399455803EDR_F0030260NCAM00410M_&s=22)

Auf dieser Aufnahme mit dem Remote Micro-Imager (CHEMCAM_RMI) der ChemCam (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml) sehe ich nur ein Einschußloch des Lasers.?  Das Bild wurde auch an Sol 22, den 28.08.2012, erstellt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021157.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021158.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021158.JPG)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=CR0_399444659EDR_F0030100CCAM01022M_&s=22 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=CR0_399444659EDR_F0030100CCAM01022M_&s=22)

Mit faszinierten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 29. August 2012, 23:20:31
Falls sich jemand die Mühe machen möchte, eine bessere Ansicht zu erlangen, wäre ich davon sehr begeistert. :)

Habs mal probiert:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021150.jpg)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 29. August 2012, 23:24:38
Hallo Klausd,
  :) super :)

herrlich, da kommt der Dreck richtig zum Vorschein. ;D
Mit dankbaren Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: NCC1701 am 29. August 2012, 23:26:37
Danke Udo,
der Film war neu für mich.

JPL nach der Landung: "got thumbnails..." hat etwas von "the eagle has landed".

@Gertrud:
Du arbeitest doch beim JPL, oder?

@Klaus:
Ich mag auch den Dreck auf den Rädern.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kand.in.Sky am 30. August 2012, 00:43:55
Hallo,

@Kand.in.Sky:  Curiosity besitzt zwar 17 verschiedene Kameras, aber keine davon verfügt über eine Auflösung, welche Mikroben oder deren Versteinerungen direkt abbilden könnte. Dies ist allerdings auch nicht das  Ziel dieser Mission (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/ziele.shtml)...
 
Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko

Hallo

danke für die Erklärung, 'dachte die MAHLI wäre genau dazu da? Aber die Auflösung scheint doch nicht hoch genug.

Ich warte derweil gespannt auf Nachtbilder vom Mars.



gruss,
#k.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 30. August 2012, 02:00:05
Hallo zusammen,
am 28.08.2012, Sol 22, hat Curiosity eine Fahrt von 16 Metern nach Osten, die längste Fahrt seit der Landung, problemlos bewältigt. :)
Das Bild mit der Fahrspur wurde mit der Hazcam aufgenommen.Das Bild wurde bereits bearbeitet veröffentlicht, es ist der Horizont zur besseren Ansicht begradigt worden  :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021072.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021073.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021073.jpg)
Quellen:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15694 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15694)
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2012-269 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2012-269)

Es ist auch eine Aufnahme mit den Erklärungen zu dem Code in der Fahrspur von Curiosity veröffentlicht worden. :)
Der "Fußabdruck" ist jedoch mehr als eine Hommage an die Rover-Erbauer. Es ist ein wichtiger Referenzmarke, dass der Rover verwendet, um genauer über die visuelle Odometrie (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03092011003345.shtml) fahren zu können.
Der Morse-Code ist auf allen sechs Rädern geprägt:
.--- (J) .--.  (P) und .-.. (L),
wie angegeben in diesem Bild
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021074.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021075.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021075.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16111 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16111)

Eine Info zu der Odometrie (http://de.wikipedia.org/wiki/Odometrie)

ein Nachtrag:
eine sehr starke Abbildung des Codes von "Mohawk Guy" ;D
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021149.jpg)
Credit:NASA JPL
http://twitpic.com/ap23wi (http://twitpic.com/ap23wi)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Martin am 30. August 2012, 08:45:30
Hallo,

nach Absprache mit Thomas habe ich das Thema Curiosity geteilt:

Mars -  MSL Rover Curiosity  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4218.0) (Vor dem Start)
Mars - MSL Rover Curiosity auf Atlas V (541) (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10155.0) (Start)
Mars - MSL Rover Curiosity - Transit und Landung (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=11247.0)
Mars - MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=11246.0)

Wir werden in den naechsten Tagen noch Studien durchfuehren bezueglich der Ausgliederung Rovertecknik-spezifischer Beitraege. Ob wir das machen haengt aber davon ab, inwieweit der Sinnzusammenhang und Lesefluss der Threads beeintraechtigt wird.

Cheers.

Martin
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 30. August 2012, 12:43:10

@Gertrud:
Du arbeitest doch beim JPL, oder?

Echt?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 30. August 2012, 14:44:13
...Kinders...Kinders...
@Gertrud:
Du arbeitest doch beim JPL, oder?
Jau,  
(http://www.cosgan.de/images/smilie/frech/o025.gif) morgen könnte der Scheck kommen...(http://www.schildersmilies.de/schilder/zahltag.gif)  ok, der hat schon einen (http://www.cosgan.de/images/smilie/frech/s070.gif)

Echt?
(http://smilies-smilies.de/smilies/community/nein.gif)
beim Einlogen versuche ich nur, das Gehirn nicht zu oft abzuschalten. ;)
NCC1701 ist nur ein Scherzkeks ...

(http://www.schildersmilies.de/schilder/erledigt.gif) Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 30. August 2012, 17:44:42
Hier ein neuer MARDI-Film bei YouTube mit synchroner Anzeige des MARDI-Films...

Ganz so neu ist der auch wieder nicht. Den hat Bogeyman schon vor knapp einer Woche hier gepostet.

keine davon verfügt über eine Auflösung, welche Mikroben oder deren Versteinerungen direkt abbilden könnte...
danke für die Erklärung, 'dachte die MAHLI wäre genau dazu da? ....

Nein ist sie nicht. Sie soll sehr feine Strukturen auf einem untersuchten Stein abbilden und damit in etwa die gleiche Funktion erfüllen wie die Handlupe eines Geologen (daher der Name: MArs Hand Lens Imager). Das als Mikroskop zu bezeichnen wäre eine Übertreibung.

Bei maximaler Vergrößerung und Nähe zur untersuchten Oberfläche erreicht sie eine Auflösung von 13,9 µm / Pixel. Eine eukariotische Zelle (also Zellen, aus denen Tiere und Pflanzen bestehen) ist aber nur 10-30 µm groß, wäre also mit einer Ausdehnung von 1-3 Pixel allerhöchstens als etwas dunklerer (oder hellerer?) Fleck zu erkennen. Eine Bakterienzelle kann gar nur 0,2 µm klein sein.

Die Vergrößerung von MAHLI müsste also mindestens das 100 bis 1000fache dessen was sie aktuell leistet betragen, um einzelne Zellen zu erkennen. Wenn es irgendwann einmal auf dem Mars vielzelliges Leben gegeben hätte (mindestens 0,1 bis 1mm groß), dann könnte MAHLI theoretisch ein Bild von dem Fossil machen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Tuner am 30. August 2012, 18:43:51
Danke Gertrud

für die Bilder vom "Morsecode" auf dem Mars und auf (einem Kopf) auf der Erde!

(sind halt doch a bisserl verrückt, die jungs und madels) ;)

Schöne Grüße
Sven
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 30. August 2012, 23:56:30
Ganz so neu ist der auch wieder nicht. Den hat Bogeyman schon vor knapp einer Woche hier gepostet.


Ja, stimmt. Am 24. August. Hatte ich übersehen. Sorry.

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 31. August 2012, 15:53:33
Hallo zusammen,
in einem Beitrag hatte @redmoon über den Einsatz der ChemCam (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemcam.shtml) an Sol 19, den 25.08.2012, berichtet.Dazu ist jetzt ein Bericht der NASA erschienen.

Die Markierungen in einem vorher-nacher-Vergleich nach dem Testen der Chemcam.
Die Untersuchung wurde  während Sol 19, an dem 25. August 2012 gemacht. Die beiden Bilder wurden mit dem Micro-Imager der Chemcam aus einer Entfernung von 3.5 Meter aufgenommen. Der Durchmesser der kreisförmigen Abbildung des Felsens "Beechey" beträgt etwa 7.9 cm. Für die "Beechey" Studie erhielt jeder Punkt 50 Schüsse des Lasers. Die Ziel -Sequenz wurde von links nach rechts ausgeführt.Der Beobachtungsmodus erfolgte nach dem fünf-by-one-Raster, um die chemische Variabilität der kurzen Skala auf dem Gestein oder Boden-Ziele zu untersuchen.
Diese Löcher haben hier eine Breite 2 bis 4 mm und sind viel größer als die Laserspots von 0,43 mm in dieser Entfernung. Jeder Schuss liefert mehr als eine Million Watt Leistung.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021145.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech/LANL/ CNES/IRAP/LPGN/CNRS
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021146.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021146.jpg)
Quelle:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4600 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4600)

Hallo,
am gestrigen Sol 19 der Mission kam erneut die ChemCam zum Einsatz : 

Image Credit :  NASA, JPL-Caltech, LANL
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021147.gif)

Größere Version :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021148.gif (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021148.gif)

Und hier die beiden Einzelbilder : 
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=CR0_399180597EDR_F0030078CCAM03019M_&s=19 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=CR0_399180597EDR_F0030078CCAM03019M_&s=19)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=CR0_399181078EDR_F0030078CCAM03019M_&s=19 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=CR0_399181078EDR_F0030078CCAM03019M_&s=19)

bzw. alle gestrigen Aufnahmen der ChemCam :  http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=19&camera=CHEMCAM%5FRMI (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=19&camera=CHEMCAM%5FRMI)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Dann habe ich Sessellaie eine Frage an Euch Fachkundige und würde mich über eine weiterhelfende Antwort sehr freuen.
In dem oberen Bericht stehen folgende Werte:
Zitat
Each shot delivers more than a million watts of power for about five one-billionths of a second
 
Würde die Übersetzung von five one-billionths mit den Worten fünf ein-Milliardstel korrekt sein ? Wie ist die richtige Bezeichnung dazu?

Mit ratlosen Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: R2-D2 am 31. August 2012, 16:26:58
Dann habe ich Sessellaie eine Frage an Euch Fachkundige und würde mich über eine weiterhelfende Antwort sehr freuen.
In dem oberen Bericht stehen folgende Werte:
Zitat
Each shot delivers more than a million watts of power for about five one-billionths of a second
 
Würde die Übersetzung von five one-billionths mit den Worten fünf ein-Milliardstel korrekt sein ? Wie ist die richtige Bezeichnung dazu?


Ja, "one-billionths" sind (Ein-)Millardstel; "five one-billionths" damit fünf (Ein-)Millardstel-Sekunden.
Statt Millardstel-Sekunde könnte auch Nanosekunde stehen.

Das "one" bei "billionths" könnte man m.M.n. auch weglassen, muss aber (v.a. beim Sprechen) aufpassen, dass nicht "five-billionths" und damit ein "Fünfmillardstel", also 1/5000000000=0.2 Millardstel-Sekunden (statt 5) rauskommen...

Gruß,
R2-D2
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: runner02 am 31. August 2012, 17:46:50
eine 200 Mio-stel Sekunde  :D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HAL2.0 am 31. August 2012, 22:06:25
Servus!

Ich hoffe, ich begegne der physikalischen Halbwertszeit (Pu 238) ein wenig, wenn ich mich mal posten traue.
Irgendwann werden die Medien doch mal wieder schweigen, hoffe ich. Dann könnte man sich ja mal ernsthaft unterhalten.

Ich freue mich sehr auf die Erkenntnisse des MSL, warte aber mal ab, bis keine zwölfundfünfzig Posts mehr pro Radumdrehung kommen. :)

bissl ironisch, HAL *g*
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: DeepSpace am 31. August 2012, 22:33:06
Hallo,

es gibt im UMSF-Forum jetzt auch ein Thread mit den aktuellen Route Maps vom Rover:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=7442 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=7442)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Dolf am 01. September 2012, 07:55:43
Hallo,

eine Frage hätte ich:

Wird Curiosity das Hitzeschutzschild, den Fallschirm und die Abstiegsstufe besuchen und Fotos davon machen?
Wenn ja, für wann ist das geplant?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 01. September 2012, 08:16:02
Nein, ist nicht geplant.

Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 01. September 2012, 10:59:51
Hallo,

es gibt im UMSF-Forum jetzt auch ein Thread mit den aktuellen Route Maps vom Rover:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=7442 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=7442)
Cool. Was bedeuten die Nummern?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: DeepSpace am 01. September 2012, 11:15:10
Hallo,

es gibt im UMSF-Forum jetzt auch ein Thread mit den aktuellen Route Maps vom Rover:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=7442 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=7442)
Cool. Was bedeuten die Nummern?

Welche Nummern meinst du? Die Nummern auf den Karten geben den Sol (Marstag, siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Sol_%28Marstag%29 (http://de.wikipedia.org/wiki/Sol_%28Marstag%29)) an, an dem der Rover die Position erreichte, bzw. wann er dort verweilte.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 01. September 2012, 11:30:35
Hallo Zusammen,
die beiden ringgörmigen Fahrspuren des Rovers Curiosity ergeben das Infinity Symbol (http://de.wikipedia.org/wiki/Unendlichkeit)  :)
Sie markieren die ersten beiden Laufwerke am 22.08.2012 von Curiosity.

Im Original hieß es da bestimmt "drives". "Laufwerke" ist in dem Zusammenhang eine mehr als naive, wohl maschinelle Übersetzung  ;D . Gemeint sind natürlich "Fahrten".
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 01. September 2012, 11:32:50
Welche Nummern meinst du? Die Nummern auf den Karten geben den Sol (Marstag, siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Sol_%28Marstag%29 (http://de.wikipedia.org/wiki/Sol_%28Marstag%29)) an, an dem der Rover die Position erreichte, bzw. wann er dort verweilte.
Ja, die meinte ich. Danke für die Info.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 01. September 2012, 11:49:45
die Bilder vom "Morsecode" auf dem Mars und auf (einem Kopf) auf der Erde!

(sind halt doch a bisserl verrückt, die jungs und madels) ;)

Typischer Nerdhumor. :)

Terminus (Nerd)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 01. September 2012, 11:54:47
Zitat
Each shot delivers more than a million watts of power for about five one-billionths of a second
 
Würde die Übersetzung von five one-billionths mit den Worten fünf ein-Milliardstel korrekt sein ? Wie ist die richtige Bezeichnung dazu?

Ja, genau :) . Die englische "billion" entspricht nicht unserer Billion, sondern unserer Milliarde. Bei Wikipedia gibt es diese Erklärung (http://de.wikipedia.org/wiki/Lange_und_kurze_Leiter) für die leider unterschiedlichen Benennungssysteme für große Zahlen.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 01. September 2012, 14:25:26
Hallo @ R2-D2 und @Terminus,
Danke Euch für die Erklärungen. :)

Da ich zu dieser Übersetzung in einem anderen Thread damals eine irritierende Antwort von einem Leser erhalten hatte  :( und niemand meine damalige Aussage für korrekt bestättigt hatte, wollte ich nicht einen möglichen Fehler wiederholen.
Da frage ich lieber bei Euch Wissenden nach und habe wieder etwas dazu gelernt. :)

Mit dankenden Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 01. September 2012, 14:38:50
Hallo zusammen,
jetzt ist ein neues Mosaikbild erschienen.
Es zeigt Curiosity an Sol 21, den 30.08.2012, durch die Navcam mit den Spuren im Marsboden. :)
Die Ansicht ist west-nordwestlich zentriert.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021141.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021144.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021144.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15697 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15697)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ilbus am 01. September 2012, 14:49:01
...Typischer Nerdhumor. :)...Terminus (Nerd)

schau mal hier nach. Das ist wahrscheinlich die Typische Ausrüstung eines jeden zukunftigen Raumfahrer (smile ist ein Link):

(http://smilies-smilies.de/smilies/fahrzeug_smilies/fahr9.gif) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021120.jpg) (Urheberrechte Joscha Sauer & Matthias Vogel)

Nerd-Ilbus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 01. September 2012, 17:02:52
Hallo Hal2.0,

Zitat von Dir : 
"Ich freue mich sehr auf die Erkenntnisse des MSL, warte aber mal ab, bis keine zwölfundfünfzig Posts mehr pro Radumdrehung kommen..."

Curiosity ist noch "so jung", da sollte doch schon jeder "Schritt" auf dem Mars erwähnt werden...  ;)

Und die nächsten Schritte werden bereits in wenigen Stunden erfolgen : 
https://twitter.com/marsroverdriver/status/241891956165337088

Die nächste Fahrt von Curiosity ist für den heutigen Sol 26 der Mission vorgesehen und wird in etwa sechs Stunden beginnen...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: anhouse am 02. September 2012, 18:07:17
Hallo,

nach Absprache mit Thomas habe ich das Thema Curiosity geteilt:

Mars -  MSL Rover Curiosity  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4218.0) (Vor dem Start)
Mars - MSL Rover Curiosity auf Atlas V (541) (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10155.0) (Start)
Mars - MSL Rover Curiosity - Transit und Landung (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=11247.0)
Mars - MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=11246.0)

Wir werden in den naechsten Tagen noch Studien durchfuehren bezueglich der Ausgliederung Rovertecknik-spezifischer Beitraege. Ob wir das machen haengt aber davon ab, inwieweit der Sinnzusammenhang und Lesefluss der Threads beeintraechtigt wird.

Cheers.

Martin

Hallo Martin/liebe Threadmoderatoren
Ist jetzt vielleicht bischen OT aber eine kleine Anregung hätte ich da noch zu.
Wenn ihr das nun so teilt, wie von dir beschrieben, könntet ihr dann nicht wenigstens als letzten Beitrag unter die betreffenden Threads eine Info setzen das dieser hier beendet ist oder wo es jetzt in welchem weiter geht.
Ich denke mal, jeder der nicht dauernd up to date ist und den Curiositythread jetzt aktualisiert wird erstmal verwundert feststellen das dieser nur noch bis Seite 49 geht und sich fragen wo denn der Rest geblieben ist. Zumindest ging es mir so, obwohl ich jeden Tag hier reinschaue.
Ich will ja kein Besserwisser sein, aber das Forum hat durch Curiosity doch auch viele neue Mitglieder gewonnen, von denen sich hier nun vielleicht einige erstmal nichtmehr zurechtfinden.
Wie gesagt nur eine kleine Anregung von mir. Ich hoffe ihr seht mich nun nicht allzu kritisch.
Ich darf hier mal den guten Schillrich aus einer PM zitieren:

 ...... Das Forum lebt von der Gemeinschaft......

Trotzdem danke für eure Moderatorentätigkeit. Ihr seid ein unverzichtbarer Teil des Forums.
OT Ende
Gruß Daniel
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 02. September 2012, 20:50:59
eine Info setzen das dieser hier beendet ist oder wo es jetzt in welchem weiter geht...

Hmmm... das dürfte zumindest bei dem Thread bis zur Landung schwierig werden, da dieser gelegentlich noch weitergeführt wird, wenn es neue Infos gibt, die da thematisch reinpassen. Das mit der Thread-Teilung ist mir persönlich aber relativ schnell aufgefallen, weil sich ja auch die Überschrift geändert hat und sich jetzt speziell auf die Mission auf dem Mars bezieht.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 03. September 2012, 01:22:03
Mahlzeit!


Meine ersten 3D-Bilder von den Mastkameras (von SOL24):
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021118.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-15876063/3D-rc-Mars-Curiosity-SOL24a-Mastcam.jpg.html) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021119.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-15876065/3D-rc-Mars-Curiosity-SOL24b-Mastcam.jpg.html)
Und für alle, die die entsprechende Technik haben, in Farbe und 3D (das jeweilige Bild (eine mpo-Datei) in voller Auflösung herunterladen und dann kann man es sich mit der entsprechenden 3D-Technik ansehen):
(http://www10.pic-upload.de/thumb/03.09.12/qzsgs14rz4.mpo) (http://www.pic-upload.de/view-15876064/3D-rc-Mars-Curiosity-SOL24a-Mastcam.mpo.html) (http://www10.pic-upload.de/thumb/03.09.12/i8wl2vcgzfr.mpo) (http://www.pic-upload.de/view-15876066/3D-rc-Mars-Curiosity-SOL24b-Mastcam.mpo.html)
Bilderquelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=24 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=24)
In dem einen Bild ist leider nur mit dem rechten Auge ein Stück von Coriositys Rad zu sehen. Das stört zwar den 3D-Genuss, man kann es aber überleben. Habe die Bilder soeben via Playstation3 und 3D-TV angesehen und bin begeistert. Zwar etwas klein, aber schön dreckige Steine wie auf der Erde.
;)

Hinweis: Auf das Nachschärfen der fertigen Bilder habe ich verzichtet.
Ich habe das Bild der rechten Kamera so stark verkleinert bis es "deckungsgleich" zum entsprechenden Bildausschnitt der linken Kamera passte. Den umgekehrten Weg (vergrößern des linken Bildes usw.) werde ich auch noch probieren. Aber jetzt nicht mehr. Will schlafen...


Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 03. September 2012, 07:29:09
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021117.jpg) (http://s7.directupload.net/file/d/3002/9f4rqgim_jpg.htm)

der bisherige Weg - es geht Richtung Ostsüdost - Blickrichtung geht gen Norden, dem Kraterrand (google mars)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 03. September 2012, 09:14:26
Hat jemand gestern das Heute Journal gesehen?

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/video/1721598/ZDF-heute-journal-vom-02September-2012 (http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/video/1721598/ZDF-heute-journal-vom-02September-2012)

 Der Bericht über Curiosity geht bei 07:25 los.
Bei Minute 08:20 heißt es, das das Experiment des Atmosphärenmessgeräts "SAM" fehlgeschlagen ist, weil versehentlich noch Luft der Erde drin war.
"So schnupperte das Gerät anstatt dem Duft der neuen Welt nur Luft aus Florida".
Ist da was Wahres dran oder mal wieder eine journalistische "Glanzleistung"?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 03. September 2012, 09:50:21
Hat jemand gestern das Heute Journal gesehen?

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/video/1721598/ZDF-heute-journal-vom-02September-2012 (http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/video/1721598/ZDF-heute-journal-vom-02September-2012)

 Der Bericht über Curiosity geht bei 07:25 los.
Bei Minute 08:20 heißt es, das das Experiment des Atmosphärenmessgeräts "SAM" fehlgeschlagen ist, weil versehentlich noch Luft der Erde drin war.
"So schnupperte das Gerät anstatt dem Duft der neuen Welt nur Luft aus Florida".
Ist da was Wahres dran oder mal wieder eine journalistische "Glanzleistung"?

Bei Heise wird ähnlich berichtet:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Mars-Mission-Curiosity-Die-Stimme-vom-Mars-1677212.html (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Mars-Mission-Curiosity-Die-Stimme-vom-Mars-1677212.html)

hier etwas genauer:
http://www.gizmag.com/curiosity-streams-human-voice/23902/ (http://www.gizmag.com/curiosity-streams-human-voice/23902/)

hier wird davon geschrieben, dass wohl noch reste irdischer Atsmosphäre in den Messröhrchen vorhanden war - was mich sehr wundert.

Bevor man ein Messgerät in Betrieb nimmt, spült man die Sensorik mit Schutzgas oder einer geeichten Probe - die dient dann zum kalibrieren.

In der zweiten Meldung heißt es, dass gespült und nochmal gemessen wird.

Btw.: weiß jemand , ob Curi 'ne Druckflasche an Bord hat? (zB mit Argon)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: xwing2002 am 03. September 2012, 10:58:52
Aber würde Argon nicht auch die Messwerte verfälschen? Es ist immerhin in der Marsatmosphäre enthalten... wie will man Restbestände des Gases von dem natürlich vorhandenen unterscheiden?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 03. September 2012, 11:16:03
Aber würde Argon nicht auch die Messwerte verfälschen? Es ist immerhin in der Marsatmosphäre enthalten... wie will man Restbestände des Gases von dem natürlich vorhandenen unterscheiden?
Dabei ginge es um hochreines Argon für die Analytik, ist genormt von sauteuer bis ultrateuer :D

Naja - mit igendwas müssen die die Gase welche gemessen werden ja irgendwie wieder verdrängen und das jeweilige Gerät für die nächste Messung kalibrieren... - und bei irdischen Spektros in der Metallurgie werden die Sensoren / Optiken quasi ständig gespült, Standby. (Wenn nicht gerade gemessen wird - und da flutscht auch Argon mit durch - und wird herausgerechnet)

Außerdem muss die Sensorik / Optik ja auch freigemacht werden - es kann ja auch Niederschlag entstehen bei solchen Messungen.

EDIT: da stehts drin das wie: http://www.geochemsoc.org/publications/geochemicalnews/gn141oct09/sampleanalysisatmars.htm (http://www.geochemsoc.org/publications/geochemicalnews/gn141oct09/sampleanalysisatmars.htm) muss zur Arbeit - daher später übersetzen...

SAM enthält diverse "carrier gas reservoirs" - für die Schmelzphase im Ofen (Feststoffe) wird zb he benutzt also helium (für Laborzwecke) 
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 03. September 2012, 11:27:31
Kann Cury seinen Rüssel nicht einfach in die Marsatmosphäre halten und warten, bis der Marswind das Ding freigespült hat?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Martin am 03. September 2012, 12:14:07
Dabei ginge es um hochreines Argon für die Analytik, ist genormt von sauteuer bis ultrateuer :D

So teuer ist es aber auch nicht. Ich habe viel mit ICP-MS (http://de.wikipedia.org/wiki/ICP-MS) waehrend meines PHD gearbeitet (konventionell, LA und MC), da haben wir Ar fuer die empfindlichen Messungen literweise pro Minute durchgepumpt, das war praktisch auch das einzige was ich fuer die Messungen bezahlen musste. Kam auf etwa 60AUD pro Stunde. Fuer MSL wuerde man sicherlich nicht die gleichen Mengen benoetigen.

Zitat
Aber würde Argon nicht auch die Messwerte verfälschen? Es ist immerhin in der Marsatmosphäre enthalten... wie will man Restbestände des Gases von dem natürlich vorhandenen unterscheiden?

Ich bin mir nicht ganz sicher wie das Geraet funktioniert, aber eigentlich ganz einfach. Du beginnst die Messung bevor Marsluft im Roehrchen ist und misst den Hintergrund fuer eine Weile. Dann laesst Du Marsluft einstroemen und erhaelst das Messsignal. Dann ziehst Du einfach den Hintergrund davon ab. Nur zur abstrakten Veranschaulichung ein LA-ICP-MS Messung von mir. Etwa 45sec wurde der Hintergrund gemessen, dann das eigentliche Signal von der Probe.

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 03. September 2012, 12:22:30
So ähnlich ist es und ich hab 'nen Artikel gefunden, der das genau durchkaut, nur - der wird indirekt verlinkt - quasi als Vorschau und ich weiß nicht, ob das heutzutage - dingsbums - urheber und so...

Traggas- und Spülmedium scheint jedenfalls HE zu sein und die Tanks sitzen im CSPL, dem Chemical Separation and Processing Laboratory, wo im Prinzip Feststoffe, Gas und Flüssiges aufbereitet werden - ferner gehört da auch das temperieren dazu - original oder - aufbereitet bis zur Schmelze bei Feststoffen...

Außerdem gibt es zum Kalibrieren für jede Phase Kalibrierungsproben.

(Das ganze wäre btw was für einen Technikthread MSL Curiosity...)

UND NOCHWAS: versehentlich Florida-Luft im System wäre irgendwie ungut - die haben das ganze Ding peinlichst genau unter Hochreinraumbedingungen gefertigt und erprobt.... :D außerdem müsste es dann entweder kalifornische NASA Goddard Space Flight Center in Greenbelt, Maryland- oder gar französische Luft sein :o

Edit - Die NASA News zur Luft:
http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/news/msl20120827.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/news/msl20120827.html)

"Die Menge restlicher  Luft aus der Erdatmosphäre im Instrument (SAM) nach dem Start war mehr als erwartet, so dass eine Druckdifferenz auf beiden Seiten der kleinen Pumpen dazu führte, dass die SAM Betreiber das Abpumpen der restlichen Luft als Vorsichtsmaßnahme unterbrachen. Anschließend wurde weiter gepumpt und eine chemische Analyse  anhand einer Stichprobe von irdischer Luft abgeschlossen."
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Martin am 03. September 2012, 12:29:58

Hallo Martin/liebe Threadmoderatoren
Ist jetzt vielleicht bischen OT aber eine kleine Anregung hätte ich da noch zu.
Wenn ihr das nun so teilt, wie von dir beschrieben, könntet ihr dann nicht wenigstens als letzten Beitrag unter die betreffenden Threads eine Info setzen das dieser hier beendet ist oder wo es jetzt in welchem weiter geht.
Ich denke mal, jeder der nicht dauernd up to date ist und den Curiositythread jetzt aktualisiert wird erstmal verwundert feststellen das dieser nur noch bis Seite 49 geht und sich fragen wo denn der Rest geblieben ist. Zumindest ging es mir so, obwohl ich jeden Tag hier reinschaue.
Ich will ja kein Besserwisser sein, aber das Forum hat durch Curiosity doch auch viele neue Mitglieder gewonnen, von denen sich hier nun vielleicht einige erstmal nichtmehr zurechtfinden.
Wie gesagt nur eine kleine Anregung von mir. Ich hoffe ihr seht mich nun nicht allzu kritisch.
Ich darf hier mal den guten Schillrich aus einer PM zitieren:

Hallo Daniel, danke fuer Deinen Kommentar. Im Unterforum allgemeine Raumfahrt sind oben einige Navigationsthreads festgenagelt, zu Raketen, Startplaetzen und eben auch Raumsonden. Dort sind alle MSL Threads zur leichten Navigation verlinkt.

Martin
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 03. September 2012, 15:51:24
Hallo Zusammen,

das Innenleben mit genauer Beschriftung von SAM,
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021115.jpg)
Credit:NASA
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021116.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021116.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16100 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16100)
Zu dem SAM-Instrument (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/sam.shtml) hat Redmoon einen sehr gut erklärenden Artikel im Portal verfasst.
Das Messen der Atmophärenzusammensetzung von Mars erfogt durch das "Tunable Laser Spectrometer" ("TLS") welches oben auf dem Foto links zusehen ist.
Einen Auszug aus dem Beitrag von redmoon:
Zitat
Das TLS ist dagegen speziell dazu gedacht, um die exakten Isotopenverhältnisse der beiden Elemente Kohlenstoff und Sauerstoff zu bestimmen, welche zum Beispiel in Wassereis, in Wasserdampf oder im Kohlenstoffdioxid innerhalb der Marsatmosphäre beziehungsweise auf der Marsoberfläche auftreten. Außerdem ist das TSL in der Lage, bereits kleinste Mengen an Methan zu ermitteln. Dazu sendet das TSL zwei Laserstrahlen aus, welche die zu untersuchende Gasprobe mehrfach durchdringen. Die Laserstrahlen "scannen" dabei einen Wellenbereich des infraroten Lichtes, in dem Methanmoleküle in drei Absorptionslinien nachweisbar sind.
"Es handelt sich hier um eine sehr einfache, direkte und doch deutliche Messung", so Dr. Christopher R. Webster vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA in Pasadena/Kalifornien, der Entwickler des TSL.


Einige Link in englisch zu dem Instrumenten von SAM:
http://ssed.gsfc.nasa.gov/sam/ (http://ssed.gsfc.nasa.gov/sam/)
http://msl-scicorner.jpl.nasa.gov/Instruments/SAM/ (http://msl-scicorner.jpl.nasa.gov/Instruments/SAM/)
http://trs-new.jpl.nasa.gov/dspace/bitstream/2014/41014/1/06-2514.pdf (http://trs-new.jpl.nasa.gov/dspace/bitstream/2014/41014/1/06-2514.pdf)

Das TSL-Instrument liefert gute Daten ;)
da werden wir bestimmt bald neue Ergebnisse erhoffen können.
Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 03. September 2012, 20:04:56
Mahlzeit!


Habe nun wie in der Antwort #767 angedroht die umgekehrte Variante ausprobiert. Also nun das zu kleine (linke) Bild vergrößert und natürlich nachschärfen müssen:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021113.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-15885550/3D-rc-Mars-Curiosity-SOL24a-Mastcam-g.jpg.html) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021114.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-15885563/3D-rc-Mars-Curiosity-SOL24b-Mastcam-g.jpg.html)
Und auch wieder für alle, die die entsprechende Technik haben, in Farbe und 3D:
(http://www10.pic-upload.de/thumb/03.09.12/xck5677jza6l.mpo) (http://www.pic-upload.de/view-15885557/3D-rc-Mars-Curiosity-SOL24a-Mastcam-g.mpo.html) (http://www10.pic-upload.de/thumb/03.09.12/fae6qqggxpm.mpo) (http://www.pic-upload.de/view-15885669/3D-Mars-Curiosity-SOL24b-Mastcam-g.mpo.html)
Bilderquelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=24 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=24)

Ein Hinweis für die farbigen 3D-Versionen, die als MPO-Dateien gespeichert werden: Der hier verwendete Bilderdienst "Pic-Upload.de" benennt diese MPO-Dateien in JPG-Dateien um. Wenn man sich also so ein Bild herunterläd erhält man eine Datei, die sich zum Beispiel
3D-Bild.mpo.jpg
nennt. Damit daraus wieder eine ordentlich funktionierende MPO-Datei wird muss man sie wieder in
3D-Bild.mpo
umbenennen.


Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 03. September 2012, 20:23:57
Hallo,

@Peter :  Diese Bilder sind einfach nur genial!!! Ich freue mich schon auf weitere Aufnahmen von der Oberfläche des Mars, welche sich nicht lediglich auf die vom JPL veröffentlichten RAW-Bilder beschränken!!!!

Aber noch einmal kurz zu dem SAM-Instrument und den Atmosphärenmessungen : 

Während der Telekonferenz am 27. August hat der PI des SAM-Instruments, Paul Mahaffy vom GSFC, über das Instrument und die aktuellen Fortschritte bei dessen Inbetriebnahme berichtet : 
http://www.ustream.tv/recorded/25004956 (http://www.ustream.tv/recorded/25004956) ( ab ca. 15:50 )

Ab ca. 19:30 berichtete er dabei auch über die ersten Messungen : "The one little black we have actually" - also das einzige Problem, welches sie gerade hatten - bestand darin, dass sich neben den Kalibrierungsgasen auch eine gewisse Menge von irdischen Atmosphärengasen ( @vostei:  Zitat "Florida-Atmosphäre" ...  :-\ ) im Inneren der Messröhren des TLS ( eines der drei Einzelinstrumente des  SAM (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/sam.shtml) ) befindet, welche aufgrund eines Ausfalls des Pumpsystems unmittelbar vor der Messung nicht abgepumpt werden konnte ( oder war damit ein "Ausspülen" durch das von vostei erwähnte Helium gemeint? ). Dies hatte zur Folge, dass die erste Atmosphärenmessung des SAM auf dem Mars nicht etwa die Marssatmosphäre, sondern vielmehr die irdische Atmosphäre und die beigefügten Kalibrierungsgase analysierte.

Wissenschaftlich eigentlich nicht wirklich interessant, dafür jedoch sehr gut geeignet, um die Funktionalität des TLS zu überprüfen und eine Kalibrierung des Instrumentes durchzuführen. Sobald diese "irdischen Restgase" komplett abgepumpt bzw. ausgespült und durch "frische Marsluft" verdrängt sind, wird auch eine erfolgreiche Vermessung der Zusammensetzung der originalen Marsatmosphäre möglich sein.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Vierer am 03. September 2012, 21:51:19
Hallo,
besteht jetzt nicht die Gefahr einer biologischen Kontamination? Es war ja nicht geplant irdische Atmosphäre mit auf den Mars zu nehmen.
Schöne Grüße
Vierer
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 03. September 2012, 22:26:00
besteht jetzt nicht die Gefahr einer biologischen Kontamination? Es war ja nicht geplant irdische Atmosphäre mit auf den Mars zu nehmen.

MSL ist genausowenig wie alle vorherigen Raumschiffe wirklich steril. Dies wäre extrem teuer und wird in der Regel nur für wichtige Bauteile von bestimmten Experimenten gemacht. So war z.B. beim Phoenix Lander nur der Probenarm in einer Biobarriere wirklich steril, genau wie damals bei den Viking Landern. Man bemüht sich zwar, so wenig wie möglich die Bauteile zu kontaminieren, aber wirklich steril ist das alles nicht. Keines der bisherigen Marsraumschiffe war oder ist steril.
 
So wie ich das verstanden habe, wurde bei Curiosity die im SAM mitgeführte irdische Luft zu Kalibrationszwecken verwendet. Auch Phoenix hatte z.B. von der Erde flüssiges Wasser mitgebracht, um das bordeigene nasschemische Labor mit Lösungsmittel zu bestücken.

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 04. September 2012, 01:01:36
Hallo@alswieich  :)
da stimme ich Mirko wirklich zu,
es sind grandiose Bilder geworden. :)
das untere schwarz-weiß 3D-Bild kommt mir persönlich sehr gesprenkelt vor. Die Maserung ist so feinkörnig und er erinnert mich an Gesteine von Stränden in DK.



Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: pikarl am 04. September 2012, 09:09:34
besteht jetzt nicht die Gefahr einer biologischen Kontamination? Es war ja nicht geplant irdische Atmosphäre mit auf den Mars zu nehmen.

MSL ist genausowenig wie alle vorherigen Raumschiffe wirklich steril. Dies wäre extrem teuer und wird in der Regel nur für wichtige Bauteile von bestimmten Experimenten gemacht.

Wenn ich richtig informiert bin, waren die Viking-Lander die einzigen (Mars-)Missionen, die vorher komplett sterlisiert wurden., d.h.: Die Lander wurden eingepackt und dann komplett gebacken:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021112.jpg)
Quelle: NASA (http://solarsystem.nasa.gov/multimedia/display.cfm?Category=Spacecraft&IM_ID=14023)

Grund dafür waren die dezidiert biologischen Experimente an Bord - solche hat man seitdem nicht mehr geflogen.

Komplettsterilisationen macht man eben nur, wenn es wirklich nötig ist. Denn dafür müssen alle Experimente an Bord entsprechend für die stundenlange Hitze zertifiziert sein - was gerade bei Großexperimenten wie denen von Curi extrem den Preis treibt.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Dolf am 04. September 2012, 10:49:37
Nein, ist nicht geplant.

Gruß
Peter

Ich könnte mir vorstellen wenn Curiosity das Hitzeschild besucht und fotografiert dass man daraus sicher auch wichtige Infos gewinnen könnte für zukünftige Missionen. zb wie stark hat sich das Hitzeschild abgenützt? Oder auch beim Fallschirm
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Pham am 04. September 2012, 15:04:50
Nein, ist nicht geplant.

Gruß
Peter

Ich könnte mir vorstellen wenn Curiosity das Hitzeschild besucht und fotografiert dass man daraus sicher auch wichtige Infos gewinnen könnte für zukünftige Missionen. zb wie stark hat sich das Hitzeschild abgenützt? Oder auch beim Fallschirm
Der Schild ist etwa 1500 meter entfernt. das mag auf der Erde eine kurze Distanz sein, wenn man an einem lauen Sommervormittag  joggt. Aber für den Rover wäre dieses Distanz (und zurück) eine Strecke die einen respektablen Anteil der Gesamtresourcen benötigen würde, angesichts dessen dass 20 Kilometer Gesamtleistung geplant sind. Da ist es fraglich wieviel Sinn es macht, etwas "Irdisches" anzuschauen, was man ohnehin schon kennt ...
Wenn man schon mal mit so einer tollen Maschine auf dem Mars unterwegs ist, möchte man eben möglichst viel "MARS" sehen (und nicht den eigenen, alten Krempel). Die wissenschaftliche Ausbeute eines solchen "Abstechers" wäre für den Aufwand und das zusätzliche Risiko wohl deutlich zu gering.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 04. September 2012, 22:51:21
Hallo,

ein kurzes Update : 

Bei seiner bisher letzten Fahrt am Sol 26 ( 1. September 2012 ) überbrückte Curiosity eine Distanz von etwa 30 Metern. Im Rahmen dieser Fahrt wurde auch die "VISODOM"-Software des Rovers getestet, mit deren Hilfe Curiosity kurze Strecken auf dem Mars selbstständig überbrücken kann. Speziell wurde dabei die "Autonomous Visual Odometry"-Fähigkeit überprüft.

Durch die regelmäßig erfolgende Anfertigung von Bildern der Navigationskameras und der vorderen und hinteren Gefahrenerkennungskameras während einer erfolgenden Fahrt und eine anschließend autonom erfolgende Erzeugung von 3D-Bildern der Umgebung kann die Software des Rovers die erfolgten Positionsveränderungen auf den Millimeter genau ermitteln. Dies ist zum Beispiel wichtig, um rechtzeitig reagieren zu können, falls der Rover sich in einer Sandfalle festfährt oder sich andere, durch das zu passierende Gelände ergebende Schwierigkeiten ergeben sollten.

Sollte das Fahrverhalten bzw. das Resultat einer Fahrbewegung signifikant von den vorgesehenen Bewegungen abweichen, so würde der Rover die Fahrt automatisch abbrechen und auf weiterführende Befehle von der Erde warten.

Mehr zu diesem Thema könnt Ihr bei "Opportunity & Spirit" in diesen Beiträgen lesen : 
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3843.msg125898#msg125898 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3843.msg125898#msg125898) 

Oder hier die entsprechenden Artikel des JPL zur Mission von Spirit und Opportunity : 
http://marsrovers.nasa.gov/mission/tl_surface_nav.html (http://marsrovers.nasa.gov/mission/tl_surface_nav.html)  ( engl. )

Ebenfalls am Sol 26 fand ein Test des  CheMin-Spektrometers (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/chemin.shtml) statt. In der Nacht vom Sol 27 auf den Sol 28 ( die Nacht vom Sonntag auf den Montag ) analysierte das  SAM (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/sam.shtml) laut dem JPL zudem eine Probe der Marsatmosphäre.

Für den heutigen Sol 29 ist schließlich eine weitere Fahrt angesetzt. 

Quelle :  http://mars.jpl.nasa.gov/msl/news/whatsnew/index.cfm?FuseAction=ShowNews&NewsID=1333 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/news/whatsnew/index.cfm?FuseAction=ShowNews&NewsID=1333) ( engl. )

Diese Fahrt wird in etwa drei bis vier Stunden beginnen und soll über eine Distanz von rund 30 Metern in die grob südöstliche Richtung führen. Anschließend wird sich der Rover über einen Zeitraum von etwa acht Tagen nicht mehr bewegen. In diesem Zeitraum soll die Checkout-Phase "CAP2" durchgeführt werden. Im Rahmen der ( immer noch andauernden ) Funktionalitätstests für Curiosity sollen dabei speziell der  Roboterarm (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/aufbau.shtml#arm), die daran befindlichen Instrumente  APXS (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/apxs.shtml) und  MAHLI (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mahlicam.shtml) sowie das  Probenentnahmesystem (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/probenentnahme.shtml) getestet werden.

Erst nach dem Abschluss dieser Tests soll die Fahrt zu der in der östlicher Richtung befindlichen Oberflächenformation Glenelg fortgesetzt werden.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Führerschein am 04. September 2012, 23:23:15
Hallo,

ein kurzes Update : 

Bei seiner bisher letzten Fahrt am Sol 26 ( 1. September 2012 ) überbrückte Curiosity eine Distanz von etwa 30 Metern.

....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko

Über so kurze Tagesstrecken kann man sich wundern, aber wenn man sich klar macht, daß nur ca. 100W zur Verfügung stehen und was der Rover so wiegt, wundert man sich nicht mehr.

Danke für die ausführliche Info.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 04. September 2012, 23:40:18
Hallo Führerschein,

bedenke dabei auch, dass Curiosity - genauso wie auch seine Vorgänger Spirit und Opportunity - über eine Höchstgeschwindigkeit von lediglich vier Zentimetern pro Sekunde verfügt - ein ebener und relativ harter Untergrund vorausgesetzt. Eine "durchgehend erfolgende Fahrt" ist dabei aufgrund der vorgesehenen und notwendigen Unterbrechungen nicht möglich ( siehe  hier (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=11246.msg232381#msg232381) ).

Viel mehr als etwa 90 Meter pro Tag sind deshalb auch während der Hauptphase der Mission nicht vorgesehen... Momentan befindet sich Curiosity allerdings immer noch in einer Phase der Mission, in der die Funktionalität aller Systeme getestet wird. Auch dies ist ein weiterer Grund für die momentan anscheinend eher kurz ausfallenden Fahrten - wobei ich 30 Meter pro Fahrt in diesem Zusammenhang eigentlich eher als "beachtlich" ansehe... 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: LarryXXL am 05. September 2012, 09:45:56
Hallo Redmoon

was spricht dagegen das auch schnell größere Distanzen zurückgelegt werden. Gerade das Größenverhältniss des Rovers zu seinen Vorgängern sollte doch auch eine höhere Geschwindigkeit erlauben. Der wesentlich größerere Raddurchmesser zu den vorherigen Rovern würde dafürsprechen.

Alle 10m einen Tag Pause machen und einen kleinen Stein untersuchen ist nicht wirklich "sinnvoll".

Es würde wohl ausreichen alle 200m - 400m wirklich interessante Steinformationen genauer zu untersuchen. Damit könnte in geplannten Betriebszeit mehr "große" Ziele angefahren werden.

"Das dabei ein kleiner Stein" übersehen werden kann ist klar. Aber jeden Stein auf dem Weg umdrehen um zu gucken ob was darunterliegt ?

Larry
 :o
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 05. September 2012, 13:57:33
Hallo Redmoon

was spricht dagegen das auch schnell größere Distanzen zurückgelegt werden. Gerade das Größenverhältniss des Rovers zu seinen Vorgängern sollte doch auch eine höhere Geschwindigkeit erlauben. Der wesentlich größerere Raddurchmesser zu den vorherigen Rovern würde dafürsprechen.

Alle 10m einen Tag Pause machen und einen kleinen Stein untersuchen ist nicht wirklich "sinnvoll".

Es würde wohl ausreichen alle 200m - 400m wirklich interessante Steinformationen genauer zu untersuchen. Damit könnte in geplannten Betriebszeit mehr "große" Ziele angefahren werden.

"Das dabei ein kleiner Stein" übersehen werden kann ist klar. Aber jeden Stein auf dem Weg umdrehen um zu gucken ob was darunterliegt ?

Larry
 :o

Erfahrung, die mit anderen Rovern, davon mehrere menschengesteuert auf dem Mond erfahren wurde und wird - das Gelände ist tückisch - deshalb macht die Curi das wie die Igel - mit Vorsicht. ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: redmoon am 05. September 2012, 20:17:58
Hallo Larry,

selbst wenn die Roverdriver wollten :  Mehr als vier Zentimeter pro Sekunde gehen aus mechanischen Gründen einfach nicht... Siehe hier der letzte Absatz : 
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/mission/rover/wheelslegs/ (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/mission/rover/wheelslegs/)  ( engl. )

Aber selbst bei dieser minimalen Geschwindigkeit muss die Fahrt in regelmäßigen Abständen unterbrochen werden, um den Zustand des Geländes zu überprüfen. Liegen größere Steine im Weg? Weist der Untergrund eine zu große Neigung auf? Befinden sich Anhäufungen von losem Sand im Weg, welche zu einem Durchdrehen der Räder, einem seitlichen Ausbrechen des Rovers oder sogar zu einem Festfahren der Räder im Untergrund führen bzw. führen könnten? Auch ein relativ großer und schwerer Rover mit entsprechend großen Rädern kann sich festfahren - was natürlich verhindert werden soll!!! 

Die meiste Zeit wird Curiosity pro Fahrt nicht mehr als etwa 90 Meter überbrücken. Aufgrund der Erfahrungen mit den Vorgängern Spirit und Opportunity sind aber auch Fahrten über deutlich mehr als 150 Meter pro Tag denkbar. Allerdings :  Die Rover sind nicht dazu gedacht, um auf dem Mars eine Art "Formel-1-Rennen" zu fahren... Sie sollen forschen. Und das bedeutet nun einmal, dass in regelmäßigen Abständen auch mehrtägige Stopps eingelegt werden, um die Umgebung eingehend zu untersuchen.

Besonders jetzt - in der Anfangsphase der Mission - müssen die Roverdriver zudem erst noch Erfahrungen mit dem deutlich schwereren und größeren Curiosity sammeln. Wie reagiert Curiosity unter Marsbedingungen bei der Durchquerung eines bestimmten Geländetyps? Ist der Rover wirklich genau so gefahren wie beabsichtigt? Und ebenfalls nicht zu vergessen :  Funktionieren alle mechanischen Komponenten des Antriebssystems und die "Drive-Software" wie vorgesehen oder treten eventuell irgend welche Probleme auf ( was bisher glücklicherweise nicht der Fall war )?

Gegenwärtig kommt den Roverdrivern dabei die Zusammensetzung des Untergrundes zugute. Der Boden ist extrem hart und es besteht keine Gefahr eines Festfahrens. Wäre Curiosity in einem Dünenfeld gelandet, dann würden die gegenwärtigen Fahrten noch einmal viel kürzer ausfallen.

Die gegenwärtig mehrtägigen Pausen zwischen den kurzen Fahrten - die bisher letzte Fahrt am gestrigen Sol 29 führte übrigens über eine Distanz von 30,5 Metern, insgesamt hat Curiosity jetzt 109 Meter überbrückt - werden zudem dazu genutzt, um die Funktionalität der  einzelnen Instrumente des Rovers (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/instrumente.shtml) zu überprüfen.

Nach dem Ende der Phase der Inbetriebnahme, also in etwa einer Woche, werden dann auch längere Fahrten über größere Distanzen erfolgen. In etwa drei Wochen soll schließlich die Region Glenelg erreicht werden, welche jetzt noch etwa 320 Meter vom aktuellen Standort des Rovers entfernt sein dürfte. Dort beginnt dann die wirklich "heiße Phase" der wissenschaftlichen Mission. Bisher hat Curiosity lediglich gespielt...

Die Untersuchung der Region Glenelg wird voraussichtlich bis zum Ende des Jahres andauern. Anschließend soll Curiosity Kurs auf die Basis des Mount Sharp nehmen. Auch während dieser etwa sechs Kilometer langen Fahrt wird der Rover regelmäßig stoppen, um die Umgebung zu analysieren. Dann allerdings nicht mehr alle 30 oder 100 Meter!!!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 05. September 2012, 22:21:17
um den Zustand des Geländes zu überprüfen.

Die Liste der Beschreibungen was er in dieser Zeit alles macht klingt zwar lang, aber mehr als ein paar Sekunden Rechenzeit sollten für diese Parameter nicht draufgehen.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Collins am 05. September 2012, 22:30:08
Das schon, aber er kann die ganzen Daten nicht auf einmal verarbeiten. Da zu braucht er schon doe Stops.

Mfg Collins
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 05. September 2012, 22:32:52
Das schon, aber er kann die ganzen Daten nicht auf einmal verarbeiten.

Klar, mit paralleler Programmierung (Threads)  ;)  Und selbst wenn die "Sanduhr" ne halbe Minute läuft weil die CPU net hinterherkommt, die Stops sind sicher nicht der Grund, warum nicht mehr gefahren wird.

Gruß, Klaus
Titel: AW: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vostei am 06. September 2012, 12:11:16
Evtl. ist es ja auch ein Faktor, dass Curi ein rollendes Labor ist. Der Werkzeugarm, der Kameraausleger mit den Optiken - die Vakuolen im Inneren.
Wir sind ja nicht auf der Flucht - es steht ein Fenster offen, welches den Zeitrahmen zulässt sachte und bedacht zu tun - auch wenn es technisch schneller ginge.

GreetZ V. via *tt*
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 06. September 2012, 12:52:06
Das Fahren ist zweitrangig und es geht auch nicht um Geschwindigkeit.

In erster Linie ist es ein Labor, welches umfangreiche Untersuchungen vor Ort durchführen kann, um die Entwicklungsgeschichte und den derzeitigen Zustand des Planeten zu ermitteln.

Anders als ein Lander bietet ein Rover die Möglichkeit, Untersuchungen an mehreren Orten durchzuführen.
Beim Bewegen in unbekannten Gelände ist vor allem Vorsicht geboten, um die Leistungsfähigkeit zu erhalten.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 06. September 2012, 14:18:50
Mahlzeit!

Ein "neues" 3D-Bild:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021111.jpg)
Bildquelle, höhere Auflösungen und mehr Informationen: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4610 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4610)
ABER: Dieses 3D-Bild ist nicht von mir sondern es hat die NASA zusammengeschraubt und zeigt die Umgebung des Landeplatzes (Bradbury)! Und es ist ein schönes Beispiel dafür warum ich die Bilder der Navigationskamera nicht mag: Sobald etwas (in diesem Fall Curiosity) zu nahe ist gibt es kaum noch eine Möglichkeit es dreidimensional darzustellen/zu sehen. Aber der Rest ist perfekt zusammengesetzt worden. Die scheinen da eine feine Software zu benutzen. *habenwill*

Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Klimbim am 06. September 2012, 16:27:25
Mahlzeit!
Meine ersten 3D-Bilder von den Mastkameras (von SOL24):

Hi Peter,
ich hab mir jetzt eine 3D Brille (rot/cyan) gekauft und muss enttäuscht feststellen, dass ich auf fast gar keinem Bild so richtig 3D sehen kann. Einzig und allein auf deinem rechten Bild geht es einigermaßen. Ansonsten sehe ich immer verschobene 3D Bilder, die irgendwie nicht richtig zusammen passen. Könnt ihr einwandfrei 3D sehen?

Grüße
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Tuner am 06. September 2012, 18:10:10
Hallo Klimbim,

schau mal in Dein Postfach, ich habe Dir eine PN geschickt.

LG Sven
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: vger am 06. September 2012, 19:37:03
Wenn Du Nystagmus hast, aber auch andere Augenkrankheiten können die Ursache sein, dann wirds nichts mit den 3D-Bildern.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Klimbim am 06. September 2012, 19:48:47
Klappt, wunderbar. Danke nochmal und es sei gesagt: Man kann es "lernen" bzw. verbessern ;) Wie früher mal mit den 3D Kalendern...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Trinitus am 06. September 2012, 20:12:28
Es gibt eine neue Farbaufnahme von Cury...  :)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021110.jpg)

http://photojournal.jpl.nasa.gov/targetFamily/Mars (http://photojournal.jpl.nasa.gov/targetFamily/Mars)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 06. September 2012, 21:50:42
Hallo Zusammen,

Curiosity hat an Sol 30, den 6.09.2012 mit der Navcam seinen ausgestreckten Arm fotografiert. :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021109.JPG)
Credit: NASA/JPL-Caltech
Quelle:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_400163518EDR_F0040000NCAM00105M_&s=30 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NLA_400163518EDR_F0040000NCAM00105M_&s=30)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 07. September 2012, 00:09:05
Kompletter Probenarm an Sol 30:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021108.jpg)

In der jetzt begonnenen CAP2 Prozedur (Calibration Activity Phase 2) werden der Probenarm und die Instrumente des Probenarms kalibriert. Dies wird eine Woche dauern. Während dieser Periode wird sich der Rover nicht weiterbewegen.

Es werden die Bewegungs-Fixpunkte des Armes für die Bedingungen auf dem Mars (z.B. nur 1/3 der Schwerkraft und sehr viel dünnere Atmosphäre als auf der Erde) kalibriert, sowie die Probenarm-Instrumente alle durchgecheckt. Das CHIMRA muß sich hochpräzise bewegen lassen, um die Einfüllöffnungen auf dem Rücken des Rovers alle genau anfahren zu können.

Außerdem erfordert das MAHLI, die Hochauflösungs-Mikrospkopkamera am Probenarm, eine besondere Prozedur, denn sie kann sogar "einzelne Körner in Talkum-Puder auflösen", lt. der Aussage eines JPL-Verantwortlichen bei der Pressekonferenz am 6. September. Sie ist sehr staubempfindlich, deshalb ist die rosafarbene Staubschutzkappe immer noch drauf. Das von Trinitus gepostete Bild oben dient dazu, um nachzusehen, ob die Staubschicht auf der Kappe beim Öffnen die Linse verschmutzen könnte.

Beim APXS wird zunächst die mitgeführte Kalibrierungsprobe mit definierter Zusammensetzung gemessen, um das Instrument zu eichen. Erst danach steht es für Messungen auf der Marsoberfläche bereit.

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 07. September 2012, 09:17:51
Die Bilder von der letzten PK:

http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/telecon/index.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/telecon/index.html)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 07. September 2012, 10:28:42
Sobald etwas (in diesem Fall Curiosity) zu nahe ist gibt es kaum noch eine Möglichkeit es dreidimensional darzustellen/zu sehen.

Oh, man kann. Ich selbst habe schon ein paar einzelne 3D-Aufnahmen des Roverdecks zusammengesetzt (poste ich vielleicht später mal). Ich hab aber keine Ahnung, wie die NASA  die zu einem Mosaik zusammengesetzt hat und ein 3D-Mosaik stelle ich mir nochmal schwieriger vor, da man ja links und rechts exakt die gleichen Transformationen machen müsste.

Im Prinzip muss man lediglich die Halbbilder in x-Richtung zueinander verschieben. Das hat allerdings den Nachteil, dass man dann nur noch den Rover in 3D sieht. Der Hintergrund rückt dann ins Unendliche und man hat nur noch einen 2D-Eindruck davon. Das ist aber gerade der Sinn des Abstands der Navcams, der ein Mehrfaches des Augenabstands ist: den 3D-Effekt der Landschaft künstlich zu verstärken. Alles was zu nah ist sieht man dann genau so wenig in 3D, wie die eigene Nase.

Also hat man nur 2 Möglichkeiten: Rover 3D oder Landschaft 3D. Beides auf einmal geht nicht.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 08. September 2012, 13:31:45
bedenke dabei auch, dass Curiosity - genauso wie auch seine Vorgänger Spirit und Opportunity - über eine Höchstgeschwindigkeit von lediglich vier Zentimetern pro Sekunde verfügt

Danke für die Info. Ich hatte bisher einfach naiv angenommen, dass ein so deutlich größerer Rover auch eine deutlich höhere Maximalgeschwindigkeit hat.  :-[

Zitat
Viel mehr als etwa 90 Meter pro Tag sind deshalb auch während der Hauptphase der Mission nicht vorgesehen...

Okay, das erklärt es wohl: Die Sichtweite der Roverdriver dürfte die limitierende Größe für die maximale Fahrgeschwindigkeit sein. Und die Sichtweite hängt ja kaum von der Größe des Rovers ab.

Anders ausgedrückt: Selbst wenn man den Rover hausgroß baut, kann man mit den darauf angebrachten Kameras kaum weiter sehen als bei einem Rover von Auto- oder Einkaufswagengröße. Zwar kann der Rover auch autonom navigieren, aber die Driver müssen dennoch wenigstens grob wissen, "was da hinten ist". :)

Terminus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 08. September 2012, 13:42:03
Selbst wenn man den Rover hausgroß baut, kann man mit den darauf angebrachten Kameras kaum weiter sehen als bei einem Rover von Auto- oder Einkaufswagengröße.

Wenn dem so wäre, müsste man die Kameras nicht auf einem Mast montieren. Aber sie sind auf einem Mast.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 08. September 2012, 13:46:02
selbst wenn die Roverdriver wollten :  Mehr als vier Zentimeter pro Sekunde gehen aus mechanischen Gründen einfach nicht... Siehe hier der letzte Absatz : 
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/mission/rover/wheelslegs/ (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/mission/rover/wheelslegs/)  ( engl. )

Zur Geschwindigkeit steht in dieser Doku aber nur:

Zitat
The rover has a top speed on flat hard ground of 4 centimeters per second (a little over 1.5 inches per second).

Leider ohne jede Begründung.  ???

Sicher hätte man den Rover auch schneller bauen können. Einfach einen schneller drehenden Motor und/oder andere Übersetzung ins Getriebe... und ab ginge die Post! Das Chassis würde schon nicht zusammenbrechen...  ;D

Aber wozu, wenn der Aktionsradius eh von der Sichtweite begrenzt wird. So hat man wenigstens weiterhin dieselbe Feinsteuerung der Position wie bei den alten MER.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: sf4ever am 08. September 2012, 13:50:10
Sicher hätte man den Rover auch schneller bauen können. Einfach einen schneller drehenden Motor und/oder andere Übersetzung ins Getriebe... und ab ginge die Post! Das Chassis würde schon nicht zusammenbrechen...  ;D

Aber wozu, wenn der Aktionsradius eh von der Sichtweite begrenzt wird. So hat man wenigstens weiterhin dieselbe Feinsteuerung der Position wie bei den alten MER.

Ich finde diese Diskussion, weswegen der Rover nun so langsam fährt, etwas diffus. Das ist immerhin ein 900kg schweres, fahrendes Labor mit einem Haufen sehr empfindlichem Equipment an Bord, welches sich milimetergenau steuern lässt. Man wird erst einen schnellen Rover brauchen, wenn man bemannt auf dem Mars landet, also in so etwa 20 bis 30 Jahren.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 08. September 2012, 13:53:24
date=1347103905]Wenn dem so wäre, müsste man die Kameras nicht auf einem Mast montieren. Aber sie sind auf einem Mast.

Jepp, in der näheren Umgebung bringt die höhere Position natürlich große Vorteile.

Aber für einen Blick bis zum Horizont macht es nicht viel aus, ob die Kameras nun in ein, zwei oder drei Meter Höhe angebracht sind. Auf solche Entfernungen bleibt die Perspektive praktisch dieselbe. Selbst auf "nur" 100 oder 200 Meter ändert sich nicht viel.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 08. September 2012, 13:56:40
Selbst auf "nur" 100 oder 200 Meter ändert sich nicht viel.

Der alte Rover konnte 30 Meter fahren mit der vorhandenen Sicht aus niedrigerer Höhe als Curiosity. Sollte Sicht also eine Rolle spielen, würde man mit Curiosity weiter fahren können, weil man durch größere Höhe sicher auch auf 40 Metern (eher mehr durch das 100mm Objektiv) die gleiche Auflösung hat. Daher spielt die Sichtweite bei gegebener Bodenauflösung, die bei Curiosity sicher um einiges höher ist, keine Rolle bei der maximalen Fahrtdistanz meiner Meinung nach.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 08. September 2012, 15:03:15
Ob schnell oder langsam, zur Zeit fährt der Rover überhaupt nicht. Während der CAP2-Phase, der Calibration Activity Phase 2 werden der Probenarm sowie der Instrumentenkopf am Ende des Probenarmes kalibriert. Dies wird etwa eine Woche dauern.

Um die Zeit zu verkürzen, hier einige Bilder vom Beginn der Kalibrierungsarbeiten:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021106.jpg)

Hauptmast mit ChemCam, Navigations- und Mastkameras, aufgenommen vom MAHLI, dem Mars Hand Lens Imager, einem der Instrumente des Armkopfes. Die rosa Staubschutzkappe ist beim Mahli immer noch drauf, daher der rosarote Blick ... :)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021107.gif)

Film über die Bewegungen des Probenarms an Sol 30. Offenbar ist die Staubschutzkappe des MAHLIs mit Blinklichtern ausgestattet ...  ;)

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 08. September 2012, 16:19:03
Hallo zusammen,

Mit der linken Mastcam (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mastcam.shtml), die über das 34-Millimeter-Objektiv verfügt, wurde an Sol 30, den 5.09.2012, dieses Bild von der Mars Hand Lens Imager MAHLI Kamera gemacht.
Auf dem Bild ist die Staubablagerung durch die Auswirkungen des aufwirbelden Staubes bei der Landung auf der transparenten Schutzabdeckung  zusehen.
Wenn die Staubkappen sauber wären, würden die Bilder so klar sein, als wenn die Abdeckung geöffnet sein würde.
Die Abdeckung von MAHLI (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mahlicam.shtml) war in der geschlossenen Position, um den Staubdeckel zu inspizieren und sicherzustellen, dass die Abdeckung, das Scharnier und die Umgebung frei von Fremdkörpern sind und ein gefahrloses Öffnen der Schutzkappe möglich ist.
Der rötliche Kreis der über ca. fast einen Durchmesser einer Getränkedose verfügt, zeigt die Staubschutz der MAHLI an.
Innerhalb der Linse wurden die neun Linsenelemente und vorderen Saphirfenster durch einen rotgefärbten Silikon (RTV) bei Raumtemperatur vulkanisierendes Material verklebt.Wenn die MAHLI aus einen bestimmten Winkel betrachtet wird, er weckt das Material der Eindruck, das Innere der Linse ist rot.

Der Mechanismus rechts im Bild ist die motorisierte Drahtbürste von Curiosity.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021102.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021103.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021103.jpg)
Image Credit: NASA / JPL-Caltech / MSSS
Quelle:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4628 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4628)

Rover Takes Self Portrait
An Sol 32, den 7.09.2012 wurde dieses erste Bild von der Mastcam und den Chemcam  von der Mars Hand Lens Imager MAHLI aufgenommen. Der Winkel des Bilders spiegelt die Position der Mahli Kamera auf dem Arm wieder. Das Bild wurde bei der verschlossenen und verstaubten transparenten Abdeckung der MAHLI (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mahlicam.shtml) aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021104.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021105.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021105.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech/Malin Space Science Systems
Quelle:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4643 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4643)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Edit; Schreibfehler korrigiert.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 08. September 2012, 21:28:16
Offenbar ist die Staubschutzkappe des MAHLIs mit Blinklichtern ausgestattet ...  ;)

Stimmt: "MAHLI has both white and ultraviolet LED illumination for imaging in darkness or fluorescence imaging." (Quelle Wikipedia). Das Ding soll auch Nachts was sehen können.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 08. September 2012, 22:08:12
Hier bin ich auf eine wunderschöne Schrägperspektive des Aeolis Mons (Mt. Sharp) aus dem Orbit gestoßen. Es ist ein riesiges Bild (19.663 × 1.452 Pixel, knapp 7 MB), aber auch sehr detailliert.

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021101.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021101.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 08. September 2012, 22:49:40
Hier die fünf Instrumente des Probenarmkopfes an Sol 32:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021100.jpg)

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 08. September 2012, 23:30:20
Hallo @Bogeymann,
damit kein Mißverständnis aufkommt,
habe ich etwas zur Aufklärung rausgesucht.
Die Aussage von @udolein,
Offenbar ist die Staubschutzkappe des MAHLIs mit Blinklichtern ausgestattet ...  ;)
ist nicht richtig.
Die 4 Weißlicht-LEDs und 2 UV (365 nm) LEDs zur Beleuchtung der Ziele in der Nacht oder im tiefen Schatten befinden sich an der MAHLI direkt am Gehäuse der Kamera und nicht an der Schutzkappe.!

Quelle:
aus dem Bericht in deutsch von Ralph-Mirko Richter, den ich davor schon eingefügt hatte.
Die MAHLI-Kamera
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mahlicam.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mahlicam.shtml)
in englisch:
http://www.msss.com/science/msl-mahli-instrument-description.php (http://www.msss.com/science/msl-mahli-instrument-description.php)

mit den besten Grüßen
Gertrud

Offenbar ist die Staubschutzkappe des MAHLIs mit Blinklichtern ausgestattet ...  ;)

Stimmt: "MAHLI has both white and ultraviolet LED illumination for imaging in darkness or fluorescence imaging." (Quelle Wikipedia). Das Ding soll auch Nachts was sehen können.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 09. September 2012, 07:58:37
Mahlzeit!

Und ohne Staubschutzkappe erwarten uns von MAHLI Bilder wie dieses vom SOL33:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021099.jpg)
Mehr Informationen und volle Auflösung: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0033MH0070000000E1_DXXX&s=33 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0033MH0070000000E1_DXXX&s=33)

Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 09. September 2012, 08:43:17
Sicher hätte man den Rover auch schneller bauen können. Einfach einen schneller drehenden Motor und/oder andere Übersetzung ins Getriebe... und ab ginge die Post! Das Chassis würde schon nicht zusammenbrechen...  ;D

Aber wozu, wenn der Aktionsradius eh von der Sichtweite begrenzt wird. So hat man wenigstens weiterhin dieselbe Feinsteuerung der Position wie bei den alten MER.

Ich finde diese Diskussion, weswegen der Rover nun so langsam fährt, etwas diffus. Das ist immerhin ein 900kg schweres, fahrendes Labor mit einem Haufen sehr empfindlichem Equipment an Bord, welches sich milimetergenau steuern lässt. Man wird erst einen schnellen Rover brauchen, wenn man bemannt auf dem Mars landet, also in so etwa 20 bis 30 Jahren.

Naja, ein schnellerer Rover würde meiner Meinung nach auch unbemannt schon Sinn machen, je nachdem was die Ziele der Mission sind. Einfach aus dem Grund, dass man dann mit einer Mission ein größeres Gebiet abdecken könnte. Vielleicht gibts ja etwas wissenschaftlich Interessantes auf der Rückseite von Mount Sharp oder in dem Tal im Kraterrand, durch das mutmaßlich Wasser in den Krater eingeflossen ist? Mit dieser Geschwindigkeit werden wir es nicht erfahren.

Aber: Ich glaube nicht, dass sich hohe Geschwindigkeiten so einfach erreichen lassen, wie das sich einige hier vorstellen, sonst hätte das JPL das sicher getan. Stellt euch nur mal vor, der Rover würde mit 4 cm/s jeden Marstag 8 Stunden  reine Fahrzeit fahren. Dann würde er nicht 100m, sondern 1km am Tag zurücklegen. Die Motoren können also nicht der begrenzende Faktor sein. Vielmehr ist der denke ich die Energieversorgung. (nebenbei: Die Sichtweite ist es auch nicht, ich hab woanders in einem Curi-Thread gelesen, dass von 100m die letzten 60m schon autonom gefahren werden ohne dass die Roverdriver direkt eingreifen.)

Bei Spirit wurde (wenn man die Angaben bei Spirits Journey stimmen) jedenfalls kein bisschen Engergie "weggeworfen", es wurde jeden Tag in etwa so viel elektrische Energie verbraucht, wie bereitgestellt wurde, sodass der Akku fast konstant zu 60-80% geladen war. Ich bin mir sicher, dass das bei Curiosity ähnlich ist/sein wird, allein schon, weil das die schonenste Betriebsweise für Lithium-Ionenakkus ist.

Was würde also ein schnellerer Motor nutzen, wenn man trotzdem jedesmal nach 100m für einen Sol zum Aufladen der Akkus anhalten muss? Genau: überhaupt nichts.

Für einen schnellen Marsrover bräuchte man also eine Energieversorung mit wesentlich höherer Leistung. (Fissionsreaktor? Verbrennungsmotor? (woher Treibstoff nehmen?)) Zudem müssten Elektronik und Kameras die Aufgaben Navigation, Odometrie und Gefahrenerkennung quasi in Echtzeit erledigen, d.h. Bilder bei laufender Fahrt aufnehmen und verarbeiten und das mindestens sagen wir alle 5 Millisekunden. Das dürfte auch einen nicht unwesentlichen Teil der Energie schlucken.

Das alles würde aber wohl zwangsläufig auf Kosten der Nutzlast und/oder Missionsdauer gehen. Mein Fazit: Ein schneller Marsrover lässt sich mit heutiger Technik nicht sinnvoll realisieren. (Sinnvoll bezogen auf Verhältnis wissenschaftlicher Wert zu Kosten)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 09. September 2012, 09:43:00
Zitat
Die Motoren können also nicht der begrenzende Faktor sein. Vielmehr ist der denke ich die Energieversorgung.

Okay, mag auch sein. Bei dem Gedanken an die "nuclear power" hat man ja gerne Vorstellungen von Energie in verschwenderischer Fülle, die vielleicht gar nicht zutreffen ;) . Stand hier nicht was von 100 Watt, die von der Gesamt-Energieproduktion gerade mal zum Fahren zur Verfügung stehen? D.h. man speichert 10 Stunden lang 100 Watt in die Akkus und hat dann 1 kWh zur Verfügung, um (z.B.) 1 Stunde lang Motoren von insgesamt 1 kW zu betreiben.

1 kW ist gar nicht so wenig. Ich hatte mal ein Mofa mit 0,7 PS ≈ 0,5 kW, mit dem ich 25 km/h schnell fahren konnte. ::)

Zitat
(nebenbei: Die Sichtweite ist es auch nicht, ich hab woanders in einem Curi-Thread gelesen, dass von 100m die letzten 60m schon autonom gefahren werden ohne dass die Roverdriver direkt eingreifen.)

Ich glaube nicht, dass sie den Rover einfach auf Verdacht in unbekanntes Gelände fahren lassen. Sie müssen zumindest grob wissen, "was da hinten ist", allein schon, um wissenschaftlich interessante Ziele auszumachen. Und dazu müssen sie eben einigermaßen detaillierte Fotos von Objekten in 100 Meter Entfernung haben. Bei den MER haben die PanCam-Fotos offenbar ausgereicht, um noch auf 100 Meter Entfernung die Route zumindest grob vorzuplanen und die Details dann ggfs. der autonomen Steuerung zu überlassen.

Ob bei Cury diese neue, zusätzliche 100-mm-Optik ausreichen würde, um auch auf 200 Meter Entfernung zu planen, kann ich nicht beurteilen. Sind das 100 mm physikalisch oder schon Kleinbild-äquivalent?

Terminus (der auf seinem Mofa bergauf oft trampeln musste^^)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 09. September 2012, 10:58:25
Stand hier nicht was von 100 Watt, die von der Gesamt-Energieproduktion gerade mal zum Fahren zur Verfügung stehen? D.h. man speichert 10 Stunden lang 100 Watt in die Akkus und hat dann 1 kWh zur Verfügung, um (z.B.) 1 Stunde lang Motoren von insgesamt 1 kW zu betreiben.

1 kW ist gar nicht so wenig. Ich hatte mal ein Mofa mit 0,7 PS ≈ 0,5 kW, mit dem ich 25 km/h schnell fahren konnte. ::)

Das mit den 100 W stimmt schon, aber das ist nicht die reine Fahrleistung, sondern die gesamte elektrische Leistung des RTG (also ohne Abwärme, die ja auch genutzt wird). Der Vergleich mit dem Mofa hinkt etwas, aus folgenden Gründen:

- ich nehmen an, dass man auch noch treten muss, um 25 km/h zu erreichen? Die 0,5 kW beziehen sich aber auf die reine Motorleisung und nicht Motor+Beinarbeit.

- das Mofa mit dir drauf war wesentlich leichter als Curiosity. Wenn überhaupt, müsste man den schon mit einem Kleinwagen vergleichen.

- die 25 km/h wurden wohl auf befestigten Wegen/Straßen erreicht? Die gibt es auf dem Mars nun mal nicht, sodass man wegen losem Staub einen wesentlich höheren Rollwiderstand hat.

- die Motorleistung stand vermutlich zu 100% zur Fortbewegung zur Verfügung, während der Rover noch andere Komponenten zu betreiben hat. Wenn ich mir allein vorstelle 20 mal pro Sekunde aus Kamera-Aufnahmen ein 3D-Geländemodell zu erstellen (quasi der umgekehrte Vorgang einer 3D-Grafikkarte) und das dann noch zu analysieren wird man schätzungsweise beim Energieverbrauch eines Mittelklasse-PC herauskommen (3-stelliger Wattbereich)

- ich weiß nicht, ob die Leistung der Akkus ausreicht, um 1 kW abzugeben. Eventuell bräuchte man größere, schwerere Akkus.

Ich glaube nicht, dass sie den Rover einfach auf Verdacht in unbekanntes Gelände fahren lassen. Sie müssen zumindest grob wissen, "was da hinten ist", allein schon, um wissenschaftlich interessante Ziele auszumachen. Und dazu müssen sie eben einigermaßen detaillierte Fotos von Objekten in 100 Meter Entfernung haben. Bei den MER haben die PanCam-Fotos offenbar ausgereicht, um noch auf 100 Meter Entfernung die Route zumindest grob vorzuplanen und die Details dann ggfs. der autonomen Steuerung zu überlassen.

Ich dachte zur groben Routenplanung würden schon die aus dem Orbit geschossenen Bilder ausreichen. (zumindest lassen sich Krater, Anstiege und Sanddünen erkennen). Dass man langsamer vorankommt, wenn man nebenbei immer nach wissenschaftlichen Zielen Auschau hält ist klar. Ich ging jetzt von einer Missionsphase aus, in der man sich tatsächlich auf das Fahren konzentriert, was es bei Spirit ja tageweise (oder manchmal wochenweise?) gab und vermutlich auch bei Curiosity geben wird.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: T-REX am 09. September 2012, 11:04:48
Morgen zusammen.

man liest hier immer von einem "Labor von 900 KG", aber ist es nicht so das der Rover auf dem Mars "nur" ca. 300 Kilo wiegt?
Da hier gerade über Geschwindigkeit und Fortbewegung geschrieben wird. Ist die Fortbewegungsart mittels Rädern ( Sojourner, Oppi, Spirit, und jetzt Curi ), gerade bei diesem steinigen, sandigen, wüstenähnlichem Gelände und den geringen Geschwindigkeiten die " gefahren " werden sollen ein Kompromiss bei der Konzeptionierung des Rovers in punkto Gewicht, Energiebedarf ect. oder hat man in den Anfängen auch  andere Arten der Fortbewegung ( z.B. Käferartig-6 Beine ) in Erwägung gezogen. Oder sind Räder einfach das nonplusultra ... Ich weiß die Jungs und Mädels vom JPL sind clever, trotzdem ..

Dino
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 09. September 2012, 11:10:20
Hallo @alswieich,
das erste Bild von  MAHLI (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/mahlicam.shtml) an Sol 33, den 8.09.2012 hat mich sehr begeistert. :)
Die Details des Bildes nach dem Öffnen der wiederverschließbaren, transparenten Schutzabdeckung auf MAHLI sind sehr deutlich und ausgeprägt.
Besonders fasziniert hat mich die Angabe, das der dargestellte Ausschnitt im Bild eine Breite von 86 Zentimeter hat. Der große Stein nahe der Unterkante der Aufnahme hat die Größe von 8 cm. Es wird auch besonders auf das Fehlen von Staub rund um die Steine hingwiesen. Die Vermutung liegt nahe, das dort ein starkes Lüftchen weht. ;)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021097.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/Malin Space Science Systems
Das Bild in großer Ansicht:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021098.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021098.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16130 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16130)

Wir werden im Laufe der Mission sagenhaft detailierte Bilder durch die Kameras von Curiosity von dem jeweiligen Marsgebiet sehen können. :)

Mit sehr begeisterten und faszinierten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HausD am 09. September 2012, 12:21:15
... man liest hier immer von einem "Labor von 900 KG", aber ist es nicht so das der Rover auf dem Mars "nur" ca. 300 Kilo wiegt? ...
... beschleunigt werden muss aber die Masse von 900 kg, der Mars dagegen muss die "Gewichtskraft",  die 300 "kg" tragen. Die Haftreibung der Räder ist also auch nur 1/3 der von der Erde und bei zu schnellem Fahren geht die Haftreibung in Gleiten über...!
Gruß, HausD
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 09. September 2012, 12:41:57
man liest hier immer von einem "Labor von 900 KG", aber ist es nicht so das der Rover auf dem Mars "nur" ca. 300 Kilo wiegt?

Ah, guter Punkt, daran habe ich noch gar nicht gedacht. Es werden zwar nur geringe Geschwindigkeiten gefahren und somit nie lange beschleunigt, das kostet also nicht SO viel Energie und beim gleichmäßigen Fahren ist die Masse ja egal. Aber da Cury ja oft stehenbleibt, muss sie auch oft beschleunigen - das läppert sich.

Und an Steigungen haut die Masse natürlich voll rein. Da ist man als Ingenieur über weniger Schwerkraft sicher heilfroh.  :D

Zitat
... hat man in den Anfängen auch  andere Arten der Fortbewegung ( z.B. Käferartig-6 Beine ) in Erwägung gezogen. Oder sind Räder einfach das nonplusultra ...

Naja, Beine sind schwerer zu steuern und auch energieaufwändiger, da ja zur Fortbewegung immer das ganze "Fahrzeug" (Laufzeug, hihi) in die Höhe gehoben werden muss. Mit Rädern hat man das Problem wenigstens nicht.

Ich schätze, so lange es noch so viel Gelände gibt, in dem man mit Rädern hin kommt, wird es keine laufenden Rover geben müssen. Bei ExoMars, dem Marsroverkonzept der ESA, gibt es immerhin ein Konzept bis hin zum ausgeführten Versuch, dass der Rover zwar normalerweise auf Rädern fährt, aber diese Räder zusätzlich vor und zurück schwenken kann, so dass er nach Erfordernis ein wenig schreiten kann. Auf Raumfahrer.net gibt es dazu auch einen ausführlichen Report.

Terminus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 09. September 2012, 12:50:24
Oh, Terminus und HausD waren schneller. Aber ich will nicht nochmal alles umschreiben, daher hier das ganze nochmal ausführlich:

Morgen zusammen.

man liest hier immer von einem "Labor von 900 KG", aber ist es nicht so das der Rover auf dem Mars "nur" ca. 300 Kilo wiegt?

Man muss schon die Größen Gewicht und Masse voneinander trennen. Vereinfacht ausgedrückt: Gewicht ist die Kraft, die den Gegenstand zu Boden zieht. Diese Kraft ist auf dem Mars tatsächlich nur 1/3 von dem auf der Erde.

Masse ist dagegen eine Eigenschaft eines Körpers, die unabhängig davon ist, wo er sich befindet. 900 kg bleiben 900 kg, egal ob auf der Erde, dem Mars, dem Mond oder der ISS. Entsprechend Newton:

Kraft = Masse x Beschleunigung

Das heist: Um den Rover auf dem Mars zu beschleunigen oder zu bremsen, wird genau dieselbe Kraft gebraucht, wie auf der Erde. Setzt man für Beschleunigung die Fallbeschleunigung ein, so erhält man die Gewichtskraft. Was auf dem Mars anders ist, ist die Fallbeschleunigung.

Ob sich das insgesamt positiv oder negativ auf die Fortbewegung auswirkt, da bin ich mir nicht sicher. Positiv ist, das man nicht so leicht einsinkt. Negativ dagegen, das man mit 1/3 Gewicht natürlich auch nur 1/3 Bodenhaftung hat, aber wie gesagt trotzdem die gleiche Kraft zum Beschleunigen und Bremsen braucht.

Völlig korrekt müsste der Satz also lauten, dass der Rover mit einer Masse von 900 kg auf dem Mars nur noch das Gewicht hat, was 300 kg auf der Erde hätten. Oder Man schreibt halt gleich, dass der Rover mit einer Masse von 900 kg auf der Erde ca. 9000 N und auf dem Mars nur noch ca. 3000 N wiegt, mit dieser Einheit der Kraft kann die Allgemeinheit aber meist nichts anfangen.

Ich weiß, das klingt nach Haarspalterei  ;). Aber es ist eben falsch, Gewicht in kg anzugeben.

Da hier gerade über Geschwindigkeit und Fortbewegung geschrieben wird. Ist die Fortbewegungsart mittels Rädern ( Sojourner, Oppi, Spirit, und jetzt Curi ), gerade bei diesem steinigen, sandigen, wüstenähnlichem Gelände und den geringen Geschwindigkeiten die " gefahren " werden sollen ein Kompromiss bei der Konzeptionierung des Rovers in punkto Gewicht, Energiebedarf ect. oder hat man in den Anfängen auch  andere Arten der Fortbewegung ( z.B. Käferartig-6 Beine ) in Erwägung gezogen. Oder sind Räder einfach das nonplusultra ... Ich weiß die Jungs und Mädels vom JPL sind clever, trotzdem ..

Dino

Gute Frage. Man sieht ja, dass einige Bestandteile des Rovers biologischen Körperteilen ähnlich sind. Nehmen wir zum Beispiel den Arm. Der hat eine "Schulter" mit 2 Freiheitsgraden (Richtungen, in die man drehen kann), einen "Ellenbogen" mit einem Freiheitsgrad und ein "Handgelenk" mit 2 Freiheitsgraden, (fast) genau wie eine menschlicher Arm. Ich nehme an, dass das daran liegt, dass der menschliche Arm einfach das Optimum ist (maximal Beweglichkeit mit minimaler Anzahl an Gelenken).

Ich denke deshalb, dass auch Beine eigentlich optimal zur Fortbewegung in unwegsamen Gelände sind, aber Räder sind halt einfacher (= weniger technische Probleme und Ausfälle) und funktionieren ganz gut solange das Gelände einigermaßen eben ist. Der Nachteil ist, dass sich Räder, wie wir aus leidlicher Erfahrung mit Spirit wissen, komplett festfahren können. Ein Bein, das im Boden steckt, könnte man einfach wieder herausziehen, solange man genügend andere Beine hat, die nicht feststecken.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 09. September 2012, 13:25:34
Das mit den 100 W stimmt schon, aber das ist nicht die reine Fahrleistung, sondern die gesamte elektrische Leistung des RTG (also ohne Abwärme, die ja auch genutzt wird).

Ach so. Naja, wenn man von 24+x Stunden (= 1 Sol) ununterbrochener Energieproduktion des RTG die 10 Stunden als Fahrenergiebudget abzwackt, bleiben immer noch 14 Stunden für andere Zwecke übrig. Klingt doch plausibel. Oder lass es 12 oder 15 Stunden fürs Fahren sein. Das war ja auch nur ein Beispiel zur Abschätzung der Größenordnungen. Ich weiß auch nicht, wieviel Energie die Rovermotoren brauchen, lass' es meinetwegen 0,8 oder 1,5 oder 2,0 kW sein.

Schön an der, wenn auch überraschend wenigen, "nuclear power" von Cury ist jedenfalls, dass sie absolut planbar und pausenlos zur Verfügung steht, ganz im Gegensatz zur Sonnenenergie bei den MER.

Zitat
Der Vergleich mit dem Mofa hinkt etwas, aus folgenden Gründen:

- ich nehmen an, dass man auch noch treten muss, um 25 km/h zu erreichen? Die 0,5 kW beziehen sich aber auf die reine Motorleisung und nicht Motor+Beinarbeit.

- das Mofa mit dir drauf war wesentlich leichter als Curiosity. Wenn überhaupt, müsste man den schon mit einem Kleinwagen vergleichen.

- Nein, normalerweise musste ich nicht trampeln. Das war nur an starken Steigungen nötig. (Zum Beispiel hoch zur Schule... Gott, wie peinlich  :-[ . Heute gibt es für sowas schicke E-Bikes, die wenigstens ehrlich nach Fahrrad aussehen.^^) In der Ebene hat dieses 0,7-PS-Motörchen (unfrisiert) tatsächlich ausgereicht, um 25-30 km/h zu fahren.

- Cury wiegt auf dem Mars ja nicht soviel wie auf der Erde, wie T-REX zu Recht angemerkt hat. Okay, ich plus Mofa habe noch lange keine 300 Kilo gewogen, insofern ist Cury immer noch wesentlich schwerer als wir. Cury fährt aber auch wesentlich langsamer als 25 km/h, braucht folglich weniger Energie zum Beschleunigen und wohl gar keine zur Überwindung des Luftwiderstands.

Zitat
- die 25 km/h wurden wohl auf befestigten Wegen/Straßen erreicht? Die gibt es auf dem Mars nun mal nicht, sodass man wegen losem Staub einen wesentlich höheren Rollwiderstand hat.

Stimmt.

Zitat
Wenn ich mir allein vorstelle 20 mal pro Sekunde aus Kamera-Aufnahmen ein 3D-Geländemodell zu erstellen (quasi der umgekehrte Vorgang einer 3D-Grafikkarte) und das dann noch zu analysieren wird man schätzungsweise beim Energieverbrauch eines Mittelklasse-PC herauskommen (3-stelliger Wattbereich)

Hm, ich glaube nicht, dass er im Fahren permanent Fotos macht. Das ist ja keine DARPA-Challenge mit unbemannt rasenden Autos. Dazu dürfte die Rechenleistung der Prozessoren an Bord auch gar nicht reichen.

Wenn ich das bei den MER damals richtig verstanden habe, fährt der Rover jeweils eine kurze Strecke (0,5 Meter oder so) blind, hält an, macht Bilder und wertet die aus. Dann fährt er wieder einen halben Meter, bleibt stehen, wertet aus, er fährt, steht, fährt, steht, fährt... und immer so weiter. Erkennt er ein Hindernis, weicht er aus. Findet er keine Lösung, oder drehen die Räder durch, bricht er die Fahrt ab und wartet auf Anweisungen.

Zitat
Ich dachte zur groben Routenplanung würden schon die aus dem Orbit geschossenen Bilder ausreichen. (zumindest lassen sich Krater, Anstiege und Sanddünen erkennen).

Okay, für die grobe Geländestruktur reicht es bestimmt. Aber wenn ich mir die aktuellen Aufnahmen der HiRise von Cury und den Landehardware-Überresten so anschaue, glaube ich nicht, dass das für detaillierte Erkenntnisse über die Bodenbeschaffenheit reicht.

Terminus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 09. September 2012, 14:31:00
Mahlzeit!

Hier geht es um den Mars-Rover Curiosity und nicht um irgend einen Wunschrover. Wenn ihr die genauen Daten von Curiosity nicht kennt ist doch wohl jede Diskussion über diese Daten überflüssig. Also bitte erst einmal nach diesen Daten suchen. Leider kann ich das jetzt nicht für euch erledigen weil ich gleich zur Arbeit muss.
Und hier noch einige international genormte Neuigkeiten:
Kraft: Newton (N)
Gewicht: Pond (p) ist veraltet (Dank an Terminus)
Masse: Gramm (g)
Genaueres kann man in jedem billigen Lexikon nachlesen.

Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 09. September 2012, 14:35:37
Das Pond ist veraltet und soll seit 1978 nicht mehr verwendet werden, steht in dem kostenlosen Lexikon namens Wikipedia.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 09. September 2012, 14:43:30
Na da habe ich mir aber wieder ein Ei an die Kniescheibe getackert...
Ich danke dir. Da ich 1976 aus der Schule bin weiß ich jedenfalls jetzt, dass mein Langzeitgedächtnis noch funktioniert.

Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: T-REX am 09. September 2012, 20:12:39
Guten Abend,

ich bedanke mich für die Antworten, speziell der Hinweis über den Exo-rover der ESA, der bedingt " schreiten" kann.


@ Terminus: Ich denke man muss einen Beingesteuerten Rover ( nennt man das einen Buggy  ;)) nicht anheben um ihn fortzubewegen, (verschieben geht auch). Also energiemäßig gar nicht so anspruchsvoll. Die Steuerung ist schwieriger, aber software wiegt nichts.

@ Wulf21: Der Unterschied zwischen Masse und Gewichtskraft ist mir klar, und auch Newton ist mir bekannt. Trotzdem kann ich deine Behauptung so nicht stehen lassen. Wenn ich den Rover senkrecht nach oben beschleunigen will brauche ich weniger Kraft als auf der Erde, wenn ich den Rover eine Steigung hochfahren lasse brauche ich weniger Kraft als auf der Erde. Kannst du mir da zustimmen?


Gruß Dino
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Greuti am 09. September 2012, 20:56:12
Hallo mal wieder.

Möchte nur mal kurz darauf hinweisen, dass es nun auch eine  Decoderversion für Curiosity (http://www.greuti.ch/msl/clock_and_filenames.htm) gibt, um die Aufnahmezeit in der Wahren Ortszeit WOZ oder Local True Solar Time 'LTST' anzuzeigen.

Soviel ich (bis jetzt) weiss, ist es am sichersten wenn man gleich das Datum und die Zeit (komplett zusammen mit UTC) unter den Bildern auf der Seite des JPLs in die Eingabebox kopiert. Anscheinend ist darin die Abweichung, die die Uhr im Rover mit der Zeit erfährt bereits eingerechnet. Wenn ihr eine Bildadresse mit dem sogenannten 'filename code' eingibt berechnet das Programm den Drift zwar selber, aber auch nur auf der Grundlage, bzw. mit einer berechneten Konstante die ich aus den dort stehenden Zeiten in UTC abgeleitet habe... Und welche im Laufe der Zeit wohl hin und wieder angepasst werden muss (wie bei den anderen beiden Rovern auch).

Desweiteren kann auch nach einem bestimmten Sol oder Datum gesucht werden (wie beschrieben im Tooltip unter der Eingabebox).

Gruss Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: wulf 21 am 09. September 2012, 20:58:31
Hier geht es um den Mars-Rover Curiosity und nicht um irgend einen Wunschrover.

Ok, ich geb zu, dass wir ein bisschen vom Thema abgekommen sind. Vielleicht sollte man dafür einen eigenen Thread im Konzepte-Bereich machen? Aber im Grunde genommen ging es mir ja nur darum, zu zeigen, dass sich ein Rover, der schneller unterwegs ist, nicht so einfach realisieren lässt, selbst wenn das wünschenswert wäre.

Hm, ich glaube nicht, dass er im Fahren permanent Fotos macht. Das ist ja keine DARPA-Challenge mit unbemannt rasenden Autos. Dazu dürfte die Rechenleistung der Prozessoren an Bord auch gar nicht reichen.

Oh, da hab ich mich wohl nicht klar ausgedrückt. Ich bezog mich dabei darauf, was wohl die Anforderung an Kameras, Prozessoren und Software meiner Meinung nach wäre, wenn man einen Rover schnell (also z.B. mit 25 km/h) fahren lassen will. Es ging dabei darum, mein ursprüngliches Argument, dass ein schneller Rover mit heutiger Technik nicht sinnvoll zu realisieren ist, zu stützen.

@ Wulf21: Der Unterschied zwischen Masse und Gewichtskraft ist mir klar, und auch Newton ist mir bekannt. Trotzdem kann ich deine Behauptung so nicht stehen lassen. Wenn ich den Rover senkrecht nach oben beschleunigen will brauche ich weniger Kraft als auf der Erde, wenn ich den Rover eine Steigung hochfahren lasse brauche ich weniger Kraft als auf der Erde. Kannst du mir da zustimmen?

Zum Teil. Steigungen hab ich in meiner Betrachtung ignoriert.

Man muss, wenn man senkrecht nach oben will Hubarbeit gegen die Gewichtskraft verrichten. D.h. man muss konstant gegen die Gewichtskraft arbeiten, auch wenn man gar nicht beschleunigt. Diese Kraft ist auf dem Mars geringer und entsprechend ist auch die Hangabtriebskraft (Anteil der Gewichtskraft, der an einer Steigung herab zieht) geringer.

Wenn man jetzt bergauf losfährt, dann addieren sich Beschleunigungs- und Hangabtriebskraft. Der Teil der Beschleunigungskraft bleibt aber auf Erde und Mars der gleiche.

Nebenbei, ich weiß zwar die Endgeschindigkeit, hab aber noch nirgendwo die Beschleunigung von Curiosity gesehen. Vielleicht ist die so gering, dass man die bergauf einfach vernachlässigen kann.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 09. September 2012, 21:31:24
Hallo @Greuti,
Danke für diesen wertvollen Hinweis.! :)
Die Funktion habe ich sofort getestet und das Ergebnis ist genauso toll, wie bei den MER-Rovern. Jetzt wird es ja leider nur noch mit den Daten von Opportunity genutzt.

Mit dankenden Grüßen
Gertrud 

Hallo mal wieder.

Möchte nur mal kurz darauf hinweisen, dass es nun auch eine  Decoderversion für Curiosity (http://www.greuti.ch/msl/clock_and_filenames.htm) gibt, um die Aufnahmezeit in der Wahren Ortszeit WOZ oder Local True Solar Time 'LTST' anzuzeigen.
(...............................................................)
Gruss Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 09. September 2012, 22:27:47
Hallo zusammen,

diese Aufnahme mit dem Remote Micro-Imager (CHEMCAM_RMI) der ChemCam hat Curiosity an Sol 33, den 9.09.2012 erstellt.
Die Aufnahme habe ich sehr aufgehellt. Mit meinen Augen sehe ich auf dem Bild links ein kleines Loch, den dunklen Fleck in der Mitte sehe ich eher für einen Schatten an. Aber ob ich da richtig liege...da bin ich sehr unsicher.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021095.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech/LANL
das verbesserte Bild in groß:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021096.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021096.jpg)
Quelle:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=CR0_400422710EDR_F0040000CCAM04033M_&s=33 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=CR0_400422710EDR_F0040000CCAM04033M_&s=33)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 10. September 2012, 11:56:35
Gibt es irgenwo auch aktuelle Daten zur momentanen Position des Rovers, die man einsehen könnte?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 10. September 2012, 12:58:06
Hallo @Chemcam,
die letzte Karte von Tesheiner aus dem UMSF mit dem Standort von Curiosity,
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=27940 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=27940)
und hier auf dem Bild von HiRISE
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021093.jpg)
Credit: NASA/JPL/University of Arizona
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021094.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021094.jpg)
http://www.uahirise.org/releases/msl-tracks.php (http://www.uahirise.org/releases/msl-tracks.php)

Mit den besten Grüßen
Gertrud

Gibt es irgenwo auch aktuelle Daten zur momentanen Position des Rovers, die man einsehen könnte?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 10. September 2012, 12:59:46
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021092.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021091.jpg)
Aktuelle Position von Curiosity

Wegen der Test- und Kalibrierungs-Phase ist er noch nicht weiter gefahren.

Ups, Gertrud war wie immer schneller! 8)
Hallo Gertrud! :D
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 10. September 2012, 13:37:05
Hallo zusammen,

mit der Mars Hand Lens Imager MAHLI Kamera wurde an Sol 34, den 9.09.2012, an der untere Vorderseite von Curiosity die Hazard Avoidance Kameras aufgenommen.
Diese Aufnahme gehört zu der einwöchigen Reihe von Aktivitäten um die Bewegungen des  Instrumentenarms (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/aufbau.shtml#arm)  von Curiosity unter Marsbedingungen durch zu testen.
Die Hauptaufgabe der MAHLI-Kamera werden die Nahaufnahmen und hochauflösende Ansichten von Gesteinen und vom Boden im Gale-Krater sein.Die Kamera vergügt über eine vielseitige Nutzung,.Sie kann Ziele in der Entfernung von etwa 2,1 cm bis unendlich aus den unterschiedlichsten Blickwinkel aufnehmen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021087.jpg)
Credit:NASA / JPL-Caltech / Malin Space Science Systems
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021088.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021088.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16133 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16133)

Diese Mosaikansicht der drei linken Räder von Curiostity wurde auch mit der MAHLI an Sol 34,den 9.09.2012 aufgenommen.
In der Ferne ist ein Hang von Mount Sharp zu sehen. :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021083.jpg)
Credit:NASA / JPL-Caltech / Malin Space Science Systems
unbedingt in sehr groß ansehen. :)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021089.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021089.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16134 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16134)

ein besonderes Bild:
unsere Sonne vom Mars
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021090.jpg)
Credit:NASA / JPL-Caltech / Malin Space Science Systems

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Trinitus am 10. September 2012, 13:48:35
Also ich finde die Aufnahmen fantastisch und brenne auf mehr...  ;)

Natürlich ist es nicht die Hauptaufgabe des Rovers nette Fotos zu schießen - aber mit diesen Aufnahmen und dem was da noch kommen wird kann man das Interesse an Raumfahrt sicher gut befeuern. Seit der Landung von Curiosity auf dem Mars gibt es etliche in meinen Bekanntenkreis, die sich aufeinmal mit der Thematik "Raumfahrt" beschäftigen und vom Mars-Fieber gepackt wurden.  :o :o
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Pham am 10. September 2012, 15:01:49
Die Aufnahmen sind in der Tat in einer besonderen Art und Weise spektakulär. Ich hoffe, dass diese Bilder eine deutliche Verbreitung auch in der klassiscehn Medienlandschaft finden, denn ich kann mir auch vorstellen, dass durch solche Aktionen wie Curiosit und seine Bilder ein neues, vielleicht sogar "ehrlicheres" Interesse an Raumfahrt wachsen kann. Da steht ein von Menschen gemachtes, bewegliches Labor auf einem fremden Planeten (*auf-der-Zunge-zergehen-lass*) und wirkt durch diese Bilder trotzdem so normal ("alltäglich" wäre das falsche Wort), zumal es in einem irdischen Wüstengebiet stehen könnte.
Das Wissen um die außergewöhnliche Lokation (der Mars - von dem bis dato immer die bösen Außerirdischen kamen) und die Möglichkeiten sind herausragend.

Vielleicht lassen sich von der Begeisterung mancher, und später sogar vieler Menschen auch Entscheidungsträger in Politik anstecken um sich wirklich auch mal wieder kreative Visionen zu erlauben .. und eventuell über denn "dritten Entwurf der 4ten Gesetzesnovelle zum neuen Umsatzsteuerumlagegesetz (§43.2 - Absatz 7 und 8 oder so) hinaus zu schauen und zu fühlen ... dass wir tatsächlich mit unseren Fähigkeiten und unserer Begeisterungsfähigkeit zu weit mehr geschaffen sind, als unseren blanken Status Quo zu verwalten.

Hoffentlich ist Curiositys Nomen noch viel mehr Omen als die blanke Bezeichnung einer Maschine.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 10. September 2012, 15:28:40
Die Bilder von der MAHLI Kamera sind phantastisch.
Ein Vorteil ist es auch, dass man damit fast alle Teile des Rovers selbst aufnehmen kann.
So können eventuelle Störungen oder Beschädigungen ermittelt werden.

Eine solche Kamera hätte Spirit damals gebraucht, als er im Sand fest steckte und wahrscheinlich auf Steinen aufsaß.
Mit solchen Fotos vom Bereich unter dem Fahrzeug hätte man anders reagieren können und wäre vielleicht nicht festgefahren.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HausD am 10. September 2012, 15:33:59
Mal kein Bild, sondern "nur" Wasser...
2012.10.09 / 16:09    DAN-Gerät hat "nasse" und "trockene" Flecken in der Landezone Curiosity gefunden
       Die Analyse der Daten vom russischen DAN-Instrument an Bord des  Mars-Rovers Curiosity zeigt, dass der Boden am Rover-Landeplatz im Gale-Krater 3% bis 5% Wasser enthält und das Wasser "fleckweise" verteilt ist, berichtet RIA Novosti.

Gruß, HausD
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 10. September 2012, 16:18:10
Wie kann das möglich sein?
Ein Messfehler? ???

Wie funktioniert dieses DAN-Gerät?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 10. September 2012, 16:29:00
Hier der Link zum Ria Novosti Artikel über DAN:
http://de.rian.ru/science/20120810/264165098.html (http://de.rian.ru/science/20120810/264165098.html)

DAN (Dynamische Neutronenalbedo) ist ein Neutronendetektor, der als russischer Beitrag auf Curiosity montiert ist.

Zitat Ria Novosti:
Zitat
Der Neutronengenerator des Geräts bestrahlt die Oberfläche des Planeten mit schnellen Neutronen und bestimmt nach der Eigenschaft des Stroms von Sekundärneutronen den Wasserstoff- (folglich Wassergehalt) sowie den Gehalt von hydratisierten Mineralien.

Aber ist das wirklich Wasser?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Ruhri am 10. September 2012, 16:30:23
Hier findet sich auch etwas darüber:

Dynamic Albedo of Neutrons (http://de.wikipedia.org/wiki/Curiosity#Dynamic_Albedo_of_Neutrons_.28DAN.29)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 10. September 2012, 16:45:32
Hallo Zusammen,

über die Funktion von dem DAN (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/dan_msl.shtml) ist hier alles sehr informativ von @redmoon beschrieben worden.
Zitat
Im Rahmen einer Messung sendet das DAN-PNG pro Sekunde 10 Pulse mit einer Dauer von jeweils einer Mikrosekunde aus. Bei jedem der Pulse werden 10 Millionen Neutronen mit einer Energie von jeweils 14 Mega-Elektronenvolt in Richtung Marsoberfläche abgestrahlt.


zu den Messungen führte redmoon folgendes aus:
Zitat
Das DAN wird in der Lage sein, den Wassergehalt im obersten Bereich des Marsbodens bei einer zweiminütigen Messung mit einer Genauigkeit von etwa einem Prozent zu bestimmen. Bei einer Messung über 30 Minuten liegt die Messgenauigkeit dagegen bereits bei 0,1 bis 0,3 Prozent, wobei die vertikale Konzentration der Wasserstoffatome mit einer Genauigkeit von bis zu 10 Zentimetern bestimmt werden kann.


Das der Sitz des Gerätes ist hier gut zu sehen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021086.jpg)
Bild: NASA, JPL-Caltech http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/images/dan_msl_reinraum_big.jpg (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/images/dan_msl_reinraum_big.jpg)

mit faszinierten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: -eumel- am 10. September 2012, 17:25:25
Aber kann man daraus schließen, dass Wasserstoff = Wasser ist?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: runner02 am 10. September 2012, 18:02:24
Zitat
Aber kann man daraus schließen, dass Wasserstoff = Wasser ist?

Nein, da

Zitat
    Der Neutronengenerator des Geräts bestrahlt die Oberfläche des Planeten mit schnellen Neutronen und bestimmt nach der Eigenschaft des Stroms von Sekundärneutronen den Wasserstoff- (folglich Wassergehalt) sowie den Gehalt von hydratisierten Mineralien.

Das kann meines verständnisses nach genausogut zu 99,9% in Form von OH-Gruppen an Gesteine gebunden sein.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 10. September 2012, 18:14:03
Hallo -eumel-
Dein Link
http://de.rian.ru/science/20120810/264165098.html (http://de.rian.ru/science/20120810/264165098.html)
bezieht sich auf einen alten Artikel und dort kann ich nur entnehmen,das das Gerät kurz eingeschaltet wurde.In dem Beitrag steht , das DAN Wasserstoff messen kann, aber nicht, das es Wasserstoff gemessen hat.

Zitat
Das Gerät wurde in passivem Betrieb, ohne Inbetriebnahme des Generators, eingeschaltet
Den von @HausD zitierten Artikel mit den Zahlen konnte ich noch nicht auffinden.
Vielleicht stellt er den betreffenden Artikel ja noch hier mit dazu rein.
 
Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 10. September 2012, 19:11:53
Hallo Zusammen,
Curiosity hat an Sol 34, den 9.09.2012 zur Kalibrierung der MAHLI diesen Penny mit dem Portät von Abraham Lincoln mit einem Abstand von 5 cm aufgenommen.
Der Penny ist ein Anspielung zu der Tradition der Geologen eine Münze oder ein anderes Objekt zur Größenangabe bei Nahaufnahmen von Felsen zu plazieren.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021084.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech/Malin Space Science Systems
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021085.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021085.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16131 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16131)

Die Aufnahmen in der "Testphase" sind phänomenal. :) :)
Auf die weiteren klaren und detaillierten Aufnahmen können wir uns schon vorfreuen und die Einzelheiten der Marslandschaft werden mich immer wieder aufs neue ins Staunen versetzen. :D
Gerade jetzt hat der Rover Opportunity ein neues Steinfeld entdeckt, das alle geneigten Leser fasziniert. :)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 10. September 2012, 19:15:06
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021083.jpg)
Was ich mich schon öfters gefragt habe ist der Sinn dieser Löcher in den Rädern. OK, ich weiss natürlich, dass dies ein Morsecode für JPL darstellt und dass man diese Markierungen im Sand auch für die Fortbewegungsanalyse benutzt. Aber ist das nicht ein grosses Risiko, das sich ein keilförmiger Stein in diesen Löchern verklempt? Ist der Nutzen dieser Löcher wirklich grösser als das Risiko, dass sich der Rover festfährt?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: trallala am 10. September 2012, 19:22:21
Was ich mich schon öfters gefragt habe ist der Sinn dieser Löcher in den Rädern. OK, ich weiss natürlich, dass dies ein Morsecode für JPL darstellt und dass man diese Markierungen im Sand auch für die Fortbewegungsanalyse benutzt. Aber ist das nicht ein grosses Risiko, das sich ein keilförmiger Stein in diesen Löchern verklempt? Ist der Sinn dieser Löcher wirklich grösser als das Risiko, dass sich der Rover festfährt?

Die Löcher dienen auch dazu, dass sich nicht zu viel Sand im inneren der Räder sammelt. Durch die Löcher kann er beim fahren immer wiederhinaus rieseln.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: HausD am 10. September 2012, 19:29:28
Hallo Gertrud, hallo Freunde!
Die Nachricht zu "feuchten Stellen" ist von РИА Новости unter dem Titel
Прибор ДАН нашел "мокрые" и "сухие" пятна в районе посадки Curiosity
veröffentlicht worden.
http://www.novosti-kosmonavtiki.ru/content/news.shtml (http://www.novosti-kosmonavtiki.ru/content/news.shtml)
RIA Novosti hat ein Interview mit dem Entwickler des Gerätes aus dem космической гамма-спектроскопии Института космических исследований РАН Игорь Митрофанов (Institut für Kosmische Spektoskopie RAN Igor Mitrofanov) gemacht. Er sagt auch, dass die Wissenschaftler überrascht waren, dass es an 10 -15 Stellen derartige Unterschiede bei einer sehr sauberen und stabilen Untersuchung mit dem Gerät gab. (Anm. stabile Signale und "gute" Statistik)
 
Ich denke, es wird noch interessant,  wie Ralph-Mirko Richter hier im Portal am 17.07.2012 schreibt, die Verteilung von im Marsboden befindlichen Wassereisablagerungen und wasserstoffhaltigen Mineralen zu ermitteln.

Gruß, HausD
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 10. September 2012, 19:32:56
Die Löcher dienen auch dazu, dass sich nicht zu viel Sand im inneren der Räder sammelt. Durch die Löcher kann er beim fahren immer wiederhinaus rieseln.
OK. Ein Vorteil mehr. Aber ist ein Rad voller Sand wirklich so viel schlimmer als ein Rad das sich mit einem Stein verkeilt hat und der Rover nicht mehr fahren kann?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: fckw am 10. September 2012, 20:36:30
Hallo zusammen,

ich bin ja auch total fasziniert von dieser Mission, die tollen Bilder haben es mir hauptsächlich angetan.

zu folgendem Bild habe ich ein paar Fragen, evtl. kann jemand was dazu sagen.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021082.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021082.jpg)

unterhalb der zwei Kameras (links) und unterhalb des Kabelstrangs (rechts) verläuft so ein dunkler Träger quer über das Bild.
Man kann darauf überall Wörter? erahnen, weiß jemand was da steht? Ich meine irgendwo "Prey" gelesen zu haben.

Noch was von der technischen Seite zu diesem Bild. Die Kabelstränge sind mit so blauen Kabelbindern festgehalten. Ich frage mich ernsthaft warum Kabelbinder?
An einer Stelle sieht man sogar das er dort zu kurz war und man einfach mit einem zweiten verlängert hat.
Ich hätte jetzt wirklich was anderes erwartet als Kabelbinder, somal sie ja, wie ich vermute, eine tragende Funktion haben in dem sie den Kabelbaum halten.
Ja ok, das werden jetzt keine 0815 Baumarkt "Dinger" sein, aber das die so ein Vertrauen in ihrer "Hightechkunstoff-Clips" haben, alle Achtung.


edit: Link korrigiert
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ronald am 10. September 2012, 20:51:49
Zitat
Noch was von der technischen Seite zu diesem Bild. Die Kabelstränge sind mit so blauen Kabelbindern festgehalten. Ich frage mich ernsthaft warum Kabelbinder?
An einer Stelle sieht man sogar das er dort zu kurz war und man einfach mit einem zweiten verlängert hat.
Ich hätte jetzt wirklich was anderes erwartet als Kabelbinder, somal sie ja, wie ich vermute, eine tragende Funktion haben in dem sie den Kabelbaum halten.
Ja ok, das werden jetzt keine 0815 Baumarkt "Dinger" sein, aber das die so ein Vertrauen in ihrer "Hightechkunstoff-Clips" haben, alle Achtung.

Ja, sieht schon sehr "gebastelt" aus das Teil (auch die gelbe Abpolsterung der Ecke rechts oberhalb der Kameras). Man kann es zwar nicht ganz genau erkennen, aber die weißen Verbindungen der Kabel sehen aus wie handverknotete  Kunstoffschnur und die Umwicklung der Kabelstränge wirkt an manchen Stellen fast wie normalstes Paketband - umgekehrt kann man heutzutage ja auch überall Dinge "mit Materialien aus der Raumfahrt" erwerben  :)

Vom "Look" mal abgesehen traue ich aber Kunstoffen mehr zu als z.B. Metall - Temperaturtoleranz, Gewicht usw.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ronald am 10. September 2012, 21:02:09
Was sich mir nicht erschließt: warum sind bzw. waren die Calibration-Targets nicht abgedeckt bzw. abdeckbar? Jetzt ist ja alles eingestaubt und damit doch gar nicht mehr nutzbar(?).

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021080.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021080.jpg)

aktueller Zustand:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021081.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021081.jpg)

Die zwei äußeren unteren Farbflächen repräsentieren z.B. 40 bzw 60 Prozent Grau - wichtig z.B. für einen genauen Weißabgleich.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: siran am 10. September 2012, 22:23:59
Hallo zusammen,

für mich als interessierten Laien sind die wahnsinnig beeindruckenden Fotos schon sehr wichtig.Man bekommt doch eine ganz andere emotionale Beziehung zu den Aktionen und Forschungen dort in der Ferne. Apropo Ferne.Ich habe durch die Bilder nie das Gefühl einer fremden Welt,die da auf dem Mars herrscht. Im Gegenteil . . .

Vielen Dank allen fleißigen Foto"einstellern".
Siran
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 10. September 2012, 22:38:38
Die Löcher dienen auch dazu, dass sich nicht zu viel Sand im inneren der Räder sammelt. Durch die Löcher kann er beim fahren immer wiederhinaus rieseln.

Die haben die Funktion von Abdrücken, welche mit den Nav-Cams geprüft werden, ob sich der Rover festgefahren hat. Also Abstand zwischen den "Markierungen". Ob das überhaupt was mit Sand in den Rädern zu tun hat? Ich bezweifle es fast.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: roger50 am 10. September 2012, 22:42:15
N'abend,

zu Kabelbindern:
sind in der Raumfahrt absoluter Standard, und ja, die werden alle per Hand angebracht. Das sieht zwar gebastelt aus, die Anbringung ist aber professionelle Arbeit. Jeder Kabelstrang muß in vorgegebenen Abständen gesichert und an der Struktur befestigt werden. Nur zu letzterem nimmt man Kabelbinder aus (nicht ausgasendem) Kunststoffmaterial, ansonsten die viel leichteren weißen Kunststoffbänder. Da größere Raumschiffe oft 1000-10.000 solcher Befestigungen haben, kommen da schnell etliche kg Ersparnis zusammen. ;)
Das braune "Paketband" ist eine spezielle Mylar-Folie. Extrem dünn und leicht, aber sehr widerstandsfähig.

Gruß
roger50
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 10. September 2012, 23:10:47
Curiositys Ansicht des Unterbodens aus Sicht der MAHLI-Kamera. Offenbar ist hier die Staubschutzkappe weg.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021079.jpg)

Siehe auch:
https://twitter.com/MarsCuriosity/statuses/245260952440803329 (https://twitter.com/MarsCuriosity/statuses/245260952440803329)
http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16137.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/msl/multimedia/pia16137.html)

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 10. September 2012, 23:17:31
Hallo Zusammen,

zu den blauen Kabelbinder hab ich etwas rausgesucht, damit es deutlich wird, das sie nicht vom "Baumark" kommen. ;)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021078.gif)
Credit:NASA
Quelle:
http://workmanship.nasa.gov/lib/insp/2%20books/links/sections/401%20General%20Requirements.html (http://workmanship.nasa.gov/lib/insp/2%20books/links/sections/401%20General%20Requirements.html)

Es werden von der NASA Metall-toothed zipties  in einigen Fällen erlaubt.

In dieser PDF sind ab der Seite 40  auch die Knotenformen, wie der Kreuzknoten (http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzknoten) und andere abgebildet und beschrieben.
Leider kann ich die Abbildungen nicht kopieren. :(
http://www.hq.nasa.gov/office/codeq/doctree/87394.pdf (http://www.hq.nasa.gov/office/codeq/doctree/87394.pdf)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 10. September 2012, 23:27:50
Hallo zusammen,

zu der von Roger50 beschriebenen braunen spezielle Mylar-Folie ist in dem Link etwas zum Nachlesen.
http://de.wikipedia.org/wiki/PET-Folie_(biaxial_orientiert) (http://de.wikipedia.org/wiki/PET-Folie_(biaxial_orientiert))

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: alswieich am 11. September 2012, 02:27:47
Mahlzeit!

Die Jungs und Mädels von der NASA wissen anscheinend ganz genau wie sie mir eine Freude bereiten können, denn sie haben zwei Bilder der Lupenkamera so machen lassen dass sich ein farbiges 3D-Bild daraus basteln lässt:
(http://www7.pic-upload.de/thumb/11.09.12/ecnim3c63sfx.mpo) (http://www.pic-upload.de/view-15984995/3D-Mars-Curiosity-SOL34-Lupenkamera.mpo.html)
Ist natürlich nur etwas für Leute mit entsprechender Hardware und die heruntergeladene JPG-Datei muss in eine MPO-Datei umbenannt werden.
Für alle anderen hier die unbunte 3D-Variante:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021077.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-15984996/3D-rc-Mars-Curiosity-SOL34-Lupenkamera.jpg.html)
Bilderquelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=34 (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=34)

Gruß
Peter
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 07:22:05

Die haben die Funktion von Abdrücken, welche mit den Nav-Cams geprüft werden, ob sich der Rover festgefahren hat. Also Abstand zwischen den "Markierungen". Ob das überhaupt was mit Sand in den Rädern zu tun hat? Ich bezweifle es fast.

Gruß, Klaus
Bin ich hier der einzige der in den Löcher ein potentielles Risiko sieht?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kelvin am 11. September 2012, 09:13:11
Zitat
Bin ich hier der einzige der in den Löcher ein potentielles Risiko sieht?
Ich habe relativ viel Wüstenerfahrung und glaube auch kaum, daß es dort im befahrbaren Gelände solche "Stachelsteine" gibt, die sich dort festklemmen könnten. Dafür sorgt schon Wind und Sand. Ein runder, genau passender Stein möglicherweise schon, der würde die Weiterfahrt aber nicht sehr behindern und sich vermutlich wieder lockern und herausfallen. Ich fühle mich übrigens bei den tollen Bildern auch wie zuhause, danke für das Einstellen!
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 12:29:20
Ich habe relativ viel Wüstenerfahrung und glaube auch kaum, daß es dort im befahrbaren Gelände solche "Stachelsteine" gibt, die sich dort festklemmen könnten. Dafür sorgt schon Wind und Sand.
Es muss ja kein stacheliger Stein sein, eine beulenähnliche Erhebung von einem grösseren Stein der nur teilweise aus der Oberfläche herausragt, würde schon reichen. Und dass es solche Steine auf dem Weg von Curiosity gibt kann man sicher nicht ausschliessen.
Ich finds halt ein bisschen verwunderlich, wenn man einerseits versucht alle möglichen Risiken auszuschliessen, aber hierbei so eine blauäugige Einstellung hat, nach dem Motto "Wird schon nichts passieren".

Das mit den Navigationsmarkierungen hätte man ja einfach durch ein anderes Profil lösen können, das ein derartiges Verkeilen ausschliesst. Wie gesagt, ich verstehs nicht.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kryo am 11. September 2012, 12:39:40
und was genau wäre so schlimm daran, wenn ein Stein sich verhaken würde? Das verstehe ich nicht.  ::)

Das Rad würde sich doch genauso weiterdrehen wie zuvor.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: knebel99 am 11. September 2012, 12:48:19
Ich fänds auch nicht schlimm wenn sich ein Steinchen da verhaken würde; mit großer Wahrscheinlichkeit ginge der nach ein paar Radumdrehungen von selber wieder raus.
Solange da kein 5kg-Apparat dranhängt ;)
Abgesehen davon dass sich wohl kein Stein verhaken wird glaube ich nicht, dass die Techniker dieses Thema "blauäugig" angegangen sind, dieses Thema ist bestimmt diskutiert worden und anscheinend wiegen die Vorteile das Risiko eines Verhakens auf, sonst hätten sie da keine Löcher gemacht!

mfg h-j
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Collins am 11. September 2012, 13:00:09
Ich denke mal die Entwickler haben dieses Problem hier auf der Erde getestet und auch für den Mars, auf Grund der Erfahrungswerte von Oppi  und Spirit, die warscheinlichkeit das so etwas passiert, berechnet.

Persönlich sehe ich da auch nicht die so ganz große Gefahr.

Mfg Collins

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 13:10:04
Ich fänds auch nicht schlimm wenn sich ein Steinchen da verhaken würde; mit großer Wahrscheinlichkeit ginge der nach ein paar Radumdrehungen von selber wieder raus.
Ich red hier nicht von einem Steinchen sondern von einer Erhebung/Beule/Spitze eines grösseren Steins der zum grössten Teil unter der Erde ist.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 11. September 2012, 13:39:40

Die Spitze müsste vermutlich schon etwas länger sein und würde wahrscheinlich abbrechen während der Raddrehung. Aber keine Ahnung welches Drehmoment da am Rad anliegt.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kelvin am 11. September 2012, 13:55:09
Zitat
Es muss ja kein stacheliger Stein sein, eine beulenähnliche Erhebung von einem grösseren Stein der nur teilweise aus der Oberfläche herausragt, würde schon reichen.
...
Ich red hier nicht von einem Steinchen sondern von einer Erhebung/Beule/Spitze eines grösseren Steins der zum grössten Teil unter der Erde ist.

Diese "Beule" muß mindestens mindestens zwei fast senkrechte Flächen oder Kanten im richtigen Abstand haben, damit sie sich passgenau in die Öffnung hineinpressen kann. Und diese Form muß zusätzlich mit dem Untergrund fest verbunden sein, wie du richtig schreibst. Und das Rad muß passgenau drüberfahren. Das sind einfach zu viele unwahrscheinliche Bedingungen auf einmal.

Die erste Bedingung ist die wichtigste,  mir sind solche Steine in der Wüste jedenfalls noch nicht begegnet.
Lose eckige Plättchen auf steinigem Untergrund - das gibt es, speziell wenn da Autos drüberfahren und irgendwelche Platten (Sedimente wohl) zerstören. Die sind aber immer lose und daher ungefährlich. so wie irgendwelche runden Steinchen. Aber ein "natürlich gewachsener" Fels mit einer art Vierkant oben drauf ist mir wirklich noch nicht begegnet.

Mir geben, wenn schon, eher die scharfen "Leisten" am Umfang der Rädern, also das "Reifenprofil", zu denken. Beim Auto beschleunigt jedenfalls ein grobstolliger Reifen das Eingraben im Sand, weil er sehr schnell jede Menge Material aus dem Loch hinausbefördert und es dadurch tiefer macht. Ein Bekannter hat sogar abgeschliffene Reifen im Sand verwendet, um dies zu vermeiden. Auf felsigem Untergrund sind diese "Stollen" aber wieder vorteilhaft.

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Bogeyman am 11. September 2012, 14:54:34
Bei Curiosity dürfte aber wegen ihrer 6 Räder das dank der geringeren Schwerkraft ohnehin geringe Gewicht gut auf dem Boden verteilt sein. Wenn die jetzt nicht voll in den Treibsand reinfahren dann seh ich da keine Probleme...
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 11. September 2012, 15:22:15
Hallo Zusammen,

ein Video zur Info,
welche Hindernisse der Rover bewältigen kann.
Curiosity kann eine Steigung bis 45 Grad bewältigen.
Das Profil hat sich ja schon seit Jahren bei den MER-Rovern bewehrt. Curiosity soll ja den Mount Sharp im Gale-Krater erklimmen, da wäre ein glattes Profil ja nicht förderlich.

http://www.youtube.com/watch?v=UhN0Sb3Kg_0#ws (http://www.youtube.com/watch?v=UhN0Sb3Kg_0#ws)

Die Tests mit dem Scarecrow-Rover in der Mojave-Wüste.
http://www.youtube.com/watch?v=AVqsV4rQ4bE#ws (http://www.youtube.com/watch?v=AVqsV4rQ4bE#ws)

http://mars.jpl.nasa.gov/msl/mission/rover/wheelslegs/ (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/mission/rover/wheelslegs/)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 11. September 2012, 18:38:21

Kurze Zusammenfassung der letzten Tage: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/11092012183201.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/11092012183201.shtml)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 18:47:27
Aber ein "natürlich gewachsener" Fels mit einer art Vierkant oben drauf ist mir wirklich noch nicht begegnet.
Man kann eine mögliche Gefahr auch künstlich verharmlosen. Ich red nicht von einem Vierkantstein, sondern von ganz normalen Steinen, von denen halt manchmal eine Spitze, eine Beule, ein Keil etc.. aus dem Boden ragt. Hab mal eine Skizze gemacht. Gibt es solche Steine nicht? Wenn ja, dann gibt es auch eine Gefahr, dass sich ein Rad mit einem solchen Stein verkeilt. Ohne Löcher könnte man diese Gefahr ausschliessen. Mir ist halt einfach rätselhaft weshalb man das nicht ausschliessen möchte, wenn man schon die Wahl hat.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021076.jpg)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: T.D.K. am 11. September 2012, 18:54:50
Dadurch das die Räder alle auch einzeln angesteuert werden können, kann man den eventuellen Stein auch wieder "raukratzen" indem man nur das ensprechende Rad dreht.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: websquid am 11. September 2012, 18:59:18
@Chemcam: Bei deiner Zeichnung gibts gar kein Problem.. wenn man sich den Stein so reinfahren kann, kann man auch wieder runterfahren von dem Ding ;)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 11. September 2012, 19:02:01
@Chemcam: Bei deiner Zeichnung gibts gar kein Problem.. wenn man sich den Stein so reinfahren kann, kann man auch wieder runterfahren von dem Ding ;)

Nene, denkfehler. Durch das Gewicht des Rovers klemmt sich das Rad auf den keilförmigen Stein.

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 19:08:46
Nene, denkfehler. Durch das Gewicht des Rovers klemmt sich das Rad auf den keilförmigen Stein.
Genau. Und wir reden hier von mind. 50 Kg pro Rad und Aluminium, das unter diesem Gewicht sich auch mal verformt bzw. verkeilt.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 19:20:11
Dadurch das die Räder alle auch einzeln angesteuert werden können, kann man den eventuellen Stein auch wieder "raukratzen" indem man nur das ensprechende Rad dreht.
Und wenn man auf diese Löcher verzichtet hätte, müsste man gar nichts rauskratzen, was auch nur eventuell gelingen mag.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: T.D.K. am 11. September 2012, 19:44:01
Dadurch das die Räder alle auch einzeln angesteuert werden können, kann man den eventuellen Stein auch wieder "raukratzen" indem man nur das ensprechende Rad dreht.
Und wenn man auf diese Löcher verzichtet hätte, müsste man gar nichts rauskratzen, was auch nur eventuell gelingen mag.
Nun hätte wäre wenn  ;),
die werden sich schon was dabei gedacht haben und werden die Vorteile gegenüber der Nachteile schon abgewogen haben.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 11. September 2012, 19:51:16
Hallo Chemcam,
Nene, denkfehler. Durch das Gewicht des Rovers klemmt sich das Rad auf den keilförmigen Stein.
Genau. Und wir reden hier von mind. 50 Kg pro Rad und Aluminium, das unter diesem Gewicht sich auch mal verformt bzw. verkeilt.
vielleicht ist es Dir nicht bekannt,
das schon seit acht Jahren Rover auf dem Mars über den sprichwörtlichen "Stock und Stein" rollen.
Es hat bei keinem der zwei Rover an den Rädern einen Schaden der Lauffläche gegeben.Auch die Räder von Spirit und Opportunity verfügen über Öffnungen auf der Lauffläche.
Und es hat damit nie Probleme bei der jetzt schon mehr wie 35 km  :) zurückgelegten Fahrstrecke von Opportunity auf dem Mars gegeben.
Die beiden Rover wurden in keinsterweise geschont. Sie haben unermüdlich ihre Arbeit verrichtet.
Auf diese Erfahrungen konnte aufgebaut werden und sie sind in die Entwicklung mit eingeflossen.
Die Räder bestehen bei allen Rovern aus einen besonderen  gehärteten Aluminium.
Vielleicht hast Du noch keine Zeit gefunden, die Videos und auch die veröffentlichten Bilder anzusehen.
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/ (http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/)

Mit den besten Grüßen
Gertrud

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 20:08:44
Auch die Räder von Spirit und Opportunity verfügen über Öffnungen auf der Lauffläche.
Und es hat damit nie Probleme bei der jetzt schon mehr wie 35 km  :) zurückgelegten Fahrstrecke von Opportunity auf dem Mars gegeben.
Hast du mal ein paar Vergleichsbilder von diesen Öffnungen von Spirit und Opportunity?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 11. September 2012, 20:09:49
Hallo Chemcam,
einen älteren Beitrag zu den Rädern von Curiosity zum Nachlesen! Dann wirst Du den Zweck der benötigten Löcher besser verstehen können.
Hallo zusammen,
am 28.08.2012, Sol 22, hat Curiosity eine Fahrt von 16 Metern nach Osten, die längste Fahrt seit der Landung, problemlos bewältigt. :)
Das Bild mit der Fahrspur wurde mit der Hazcam aufgenommen.Das Bild wurde bereits bearbeitet veröffentlicht, es ist der Horizont zur besseren Ansicht begradigt worden  :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021072.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021073.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021073.jpg)
Quellen:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15694 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15694)
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2012-269 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2012-269)

Es ist auch eine Aufnahme mit den Erklärungen zu dem Code in der Fahrspur von Curiosity veröffentlicht worden. :)
Der "Fußabdruck" ist jedoch mehr als eine Hommage an die Rover-Erbauer. Es ist ein wichtiger Referenzmarke, dass der Rover verwendet, um genauer über die visuelle Odometrie (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03092011003345.shtml) fahren zu können.
Der Morse-Code ist auf allen sechs Rädern geprägt:
.--- (J) .--.  (P) und .-.. (L),
wie angegeben in diesem Bild
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021074.jpg)
Credit:NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021075.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021075.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16111 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16111)

Eine Info zu der Odometrie (http://de.wikipedia.org/wiki/Odometrie)
(........................................................)
 Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: ronald am 11. September 2012, 20:17:13
Zitat
Mir ist halt einfach rätselhaft weshalb man das nicht ausschliessen möchte, wenn man schon die Wahl hat.

Man wird wohl die Wahrscheinlichkeit berechnet und es quasi somit "ausgeschlossen" haben. Es sind ja doch recht viele Ingenieure beteiligt, dass dabei keiner solche Probleme bedacht hat halte ich für nicht sehr wahrscheinlich  ;)

Falls es doch passiert, bricht dann entweder der Stein oder etwas am  Rad - siehe auch die Stelle im Video (bei etwa 43s) :

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=UhN0Sb3Kg_0#t=43s
Vorstellbar ist natürlich alles - wenns hart kommt, müsste sich Curiosity das eigene Rad ablasern   :o
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 20:28:10
Dann wirst Du den Zweck der benötigten Löcher besser verstehen können.
Denn Zweck verstehe ich schon. Aber das wäre auch ohne dieses Risiko möglich gewesen.
Hast du schon Bilder der Räder zum Vergleich gefunden?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 11. September 2012, 20:29:47
Hallo Chemcam,
zu Deiner Frage habe ich ein neues Bild rausgesucht,
Auch die Räder von Spirit und Opportunity verfügen über Öffnungen auf der Lauffläche.
Und es hat damit nie Probleme bei der jetzt schon mehr wie 35 km  :) zurückgelegten Fahrstrecke von Opportunity auf dem Mars gegeben.
Hast du mal ein paar Vergleichsbilder von diesen Öffnungen von Spirit und Opportunity?
die Aufnahme ist von Sol 3051, den 24.08.2012.
http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/all/1/f/3051/1F399052497EFFBV00P1211R0M1.HTML (http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/all/1/f/3051/1F399052497EFFBV00P1211R0M1.HTML)

In diesen Seiten kannst Du unedlich viele Bilder von Opportunity ansehen.
http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/all/opportunity.html (http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/all/opportunity.html)
http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/ (http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/)
zu  Spirit:
http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/ (http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/)
Der Thread zu dem Rover :
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3843.msg235503#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3843.msg235503#new)

Viel Erfolg beim Nachforschen.
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 20:32:40
Falls es doch passiert, bricht dann entweder der Stein oder etwas am Rad
Die Räder des Rovers werden mit einer solchen Kraft angetrieben, dass Steine brechen oder seine Räder? Sprechen wir hier über einen Rover oder einen Panzer?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 21:08:11
Viel Erfolg beim Nachforschen.
Also bei Opportunity kann ich da nur ein einzelnes Loch in der Mitte erkennen. Aber dieses ist erstens kleiner als diejenigen von Curiosity, zweitens ist es nur ein Loch im Vergleich zu Curiosity's 12 Löcher (insgesamt also 6 Löcher im Vergleich zu 72 Löchern) und drittes liegt die Masse von Opportunity bei nur 12 Kilo pro Rad im Vergleich zu Curiosity 50 kg pro Rad. Oppurtunity's Räder haben zwar weitere Vertiefungen aber die sind hinten abgedichtet. Die Gefahr einer Verkeilung mit einem Stein ist bei Curiosity demnach ungleich höher als bei Opportunity.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021071.jpg)

Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Terminus am 11. September 2012, 21:15:24
Bin ich hier der einzige der in den Löcher ein potentielles Risiko sieht?

Nein. Ich habe da auch ein etwas ungutes Gefühl :-\ . Auch Oppy/Spirit haben Löcher in den Rädern, die erst zur Befestigung auf der Landeplattform dienten und dann evtl. zur "Entsandung" der Räder. Aber diese Löcher sind kleiner und runder.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kelvin am 11. September 2012, 21:33:26
@ronald: Du hast das Zitat ("Mir ist halt einfach..") irrtümlicherweise mir zugeordnet, ich sage nicht, daß das mit den Löchern ein Problem ist,

@chemcam: Der von dir gezeichnete Stein kann sich meiner Meinung nach nicht verkeilen, seine Flanken sind dafür nicht steil genug, das Rad rollt darüber hinweg.  Was die Festigkeit von Steinen betrifft ("Sprechen wir von einem Rower ode einem Panzer") gibt es durchaus solche, die bei weniger als 50 kg Belastung brechen. Denke nur z.B. an Schieferplatten, Sandrosen oder Glimmer hier auf der Erde.

@Gertrud: Danke für die Links und deinen sonstigen unermüdlichen Einsatz, bei dieser Gelegenheit! Ich habe aber nicht ernsthaft angenommen, daß das Verhalten im Sand nicht ausgiebig getestet worden wäre. Es war nur quasi mein erster Reflex, als ich das Radprofil gesehen habe.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 11. September 2012, 21:33:34
Hallo Chemcam,
Nene, denkfehler. Durch das Gewicht des Rovers klemmt sich das Rad auf den keilförmigen Stein.
Genau. Und wir reden hier von mind. 50 Kg pro Rad und Aluminium, das unter diesem Gewicht sich auch mal verformt bzw. verkeilt.
vielleicht ist es Dir nicht bekannt,
das schon seit acht Jahren Rover auf dem Mars über den sprichwörtlichen "Stock und Stein" rollen.

Aber Du kennst doch Murphys Gesetz (http://de.wikipedia.org/wiki/Murphys_Gesetz). „Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“  ;)

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kelvin am 11. September 2012, 21:37:29
Zitat
Aber Du kennst doch Murphys Gesetz. „Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“  ;)

Klar, es geht aber immer das schief, woran man nicht im Traum gedacht hätte. Und an die Löcher haben wir jetzt schon genügend gedacht ;-)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 21:41:32
Es sind ja doch recht viele Ingenieure beteiligt, dass dabei keiner solche Probleme bedacht hat halte ich für nicht sehr wahrscheinlich  ;)
Wie wahrscheinlich ist es, dass eine Marssonde verglüht weil man in Meter statt in Fuss gerechnet hat?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 21:48:15
@chemcam: Der von dir gezeichnete Stein kann sich meiner Meinung nach nicht verkeilen, seine Flanken sind dafür nicht steil genug, das Rad rollt darüber hinweg.
Ja sorry. Hab das nicht mit einem professioniellen Physikprogramm konstruiert, sondern mit Paint. Es sollte ja nur meine Bedenken veranschaulichen. ;)

Zitat
Was die Festigkeit von Steinen betrifft ("Sprechen wir von einem Rower oder einem Panzer") gibt es durchaus solche, die bei weniger als 50 kg Belastung brechen. Denke nur z.B. an Schieferplatten, Sandrosen oder Glimmer hier auf der Erde.
Wie beruhigend. ::)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: T.D.K. am 11. September 2012, 21:50:06
Bitte???; was soll das alles?  :-X
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: websquid am 11. September 2012, 21:53:43
Nene, denkfehler. Durch das Gewicht des Rovers klemmt sich das Rad auf den keilförmigen Stein.
Genau. Und wir reden hier von mind. 50 Kg pro Rad und Aluminium, das unter diesem Gewicht sich auch mal verformt bzw. verkeilt.
Aua... Gewicht in Kilogramm...muss das sein? Das tut ja beim lesen weh ::)
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 21:57:28
Aua... Gewicht in Kilogramm...muss das sein? Das tut ja beim lesen weh ::)
Jaja. Schon klar. Masse ist dieselbe, andere Anziehungskraft anderes Gewicht. Und trotzdem kann man alles nachvollziehen, oder etwa nicht?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 11. September 2012, 21:59:48

ist doch durchaus üblich das Wort "Gewicht" für Masse zu verwenden. Sprache ist nicht für das absichtliche Missverständnis geschaffen. Also jetzt nicht bei jedem Wort die physikalische Definitionskeule rausholen...

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 22:00:56
Nur eins?  8)
Wieviele durchgehende Löcher zählst du denn?
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 22:06:24
Ich kann leider nicht die Rückseite sehen  :o
Dann halt mich auf dem Laufenden wenn du es rausgefunden hast.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Gertrud am 11. September 2012, 22:21:25
Hallo Chemcam,
Ich kann leider nicht die Rückseite sehen  :o
Dann halt mich auf dem Laufenden wenn du es rausgefunden hast.
Durch Deine freundliche Antwort zu @T.D.K gebe ich Dir den Link GidF (http://www.gidf.de/) für eigenes Nachforschen zu der von Dir gesuchten Antwort.!
Die Zeit hast Du nicht genutzt, um Dich umfassend zu informieren.!

Mit sehr unangehm berührten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: udolein am 11. September 2012, 22:36:12
Einige interessante Bilder von Sol 32 zum Checkout des Instrumentenkopfes:

Manipulationen am CHIMRA, dem Probeneinfüllinstrument:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021067.gif)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021068.gif)

und ein bisschen was zum Drillbohrer:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021069.gif)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021070.gif)

Einfach phantastisch ! Besonders mit dem grandiosen Hintergrund.

Grüsse, Udo
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Kelvin am 11. September 2012, 22:39:23
Zitat
Zitat
@chemcam: Der von dir gezeichnete Stein kann sich meiner Meinung nach nicht verkeilen, seine Flanken sind dafür nicht steil genug, das Rad rollt darüber hinweg.
Ja sorry. Hab das nicht mit einem professioniellen Physikprogramm konstruiert, sondern mit Paint. Es sollte ja nur meine Bedenken veranschaulichen. ;)

Hallo chemcam, mir geht es wirklich nicht um die Präzision der Zeichnung. Du hast eine Art spitzen, flachen Kegel gemalt, solche Steine sind ziemlich häufig, aber aus meiner Sicht eben nicht gefährlich. Hättest du einen kleinen "Tafelberg" gemalt, der genau in die Radöffnung hineinpaßt, wäre er schon eher gefährlich.  Nur gibt es solche Steine sehr selten, wenn überhaupt, wo Wind und Sand ihr Unwesen treiben. Die machen früher oder später einfach alles rund, oder eben, oder sie erzeugen "Blätterteig". Es entstehen aber im Normalfall keine "kleinen, aus der Erde ragenden Tafelberge".

Ich klinke mich jetzt aus diesem Disput aus und warte einfach mal ab, wie die Sache dort oben ausgeht. Gute Nacht.
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: klausd am 11. September 2012, 22:48:31
Einige interessante Bilder von Sol 32 zum Checkout des Instrumentenkopfes

Allerdings, und hübsch aufbereitet von Dir!

Gruß, Klaus
Titel: Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
Beitrag von: Chemcam am 11. September 2012, 22:50:33
Durch Deine freundliche Antwort zu @T.D.K gebe ich Dir den Link GidF (http://www.gidf.de/) für eigenes Nachfor