Raumcon

Sonstiges => Raumfahrt-Modellbau => Thema gestartet von: Drohne Willi am 27. September 2013, 11:31:45

Titel: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 27. September 2013, 11:31:45
Hallo Forum,
nach Jahrelangem mitlesen habe ich mich jetzt auch mal angemeldet.
An dieser Stelle mal ein großes Dankeschön an alle die sich um die Seite kümmern und Berichte schreiben, ist ne 1A Seite (http://www.smiliesuche.de/smileys/grinsende/grinsende-smilies-0189.gif) (http://www.smiliesuche.de/daumen-hoch/)

Inspiriert und motiviert von gino847´s Bauberichten habe ich mich dazu entschlossen das Projekt ISS in 1:144 anzugehen und hier davon zu berichten.
Als Grundlage verwende ich den Bausatz von Revell, wobei in diesem nicht alzu viel dem Original entspricht, zum einen in der Deteilltreue und zum anderen in der Aktualität (ich glaube der Bausatz ist von vor 2000). Es ist also viel selber bauen angesagt. Bisher habe ich nur Modelle ausgeschnitten, angemalt und zusammengeklebt, ich habe also noch einiges zu lernen. Auch ein Grund warum ich jetzt hier schreibe, dann kann ich mir von den Profis ein paar Tips abholen ;)
Mit dem Modell habe ich schon vor etwa einem Jahr am amerikanischen Teil angefangen (ist immernoch nicht fertig). Destiny ist inzwischen abgehakt und nun Unity an der Reihe, ein paar Bilder kann ich also schon zeigen, danach geht es aber eher gemächlich weiter, ich bin wie man sieht nicht alzu produktiv, obwohl ich wie ich finde schon einige Kompromisse eingegangen bin  ::)
jetzt muss ich noch rausfinden wie man Bilder einstellt und dann geht´s los

Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 27. September 2013, 13:12:56
Hallo

Angefangen habe ich mit Columbus, hier ist die größte Abweichung im Bausatz die Oberflächenstruktur (wie bei allen Modulen im westichen Teil), die habe ich aber so gelassen, was optisch im Gesamtbild (könnt ihr ja noch nicht sehen) den größten Kompromiss bildet :-[. Ich wüsste aber auch nicht wie ich das ohne Riesenaufwand ändern sollte. Wenn von euch da jemand Erfahrung hat überlegt euch gut ob ihr es mir verratet, das könnte mich in den Wahnsinn treiben  ;D. Ansonsten habe ich noch die externen Experimentplattformen, die PDGF und die Haltegriffe an denen sich die Astronauten entlanghangeln gebaut. Für die Griffe habe ich 0,4mm Kupferdraht gebogen, in vorgebohrte Löcher gesteckt und agemalt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031190.jpg)
Hier das Modul mit den Experimenthalterungen, ausgeschnitten aus 0,5mm starkem Kunststoff und 0,5mm Stagenmaterial.

Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 27. September 2013, 13:16:30
Arg,
da ich mich gerade neu einloggen sollte ist mein geschriebenes jetzt weg :(, daduch ist mir erstmal die Lust vergangen, deshalb morgen mehr :)

Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: -eumel- am 27. September 2013, 15:36:22
Hallo Drohne Willi - willkommen im RaumCon-Forum! :D

Mit der ISS hast Du Dir ja ein sehr schönes Projekt vorgenommen! 8)

Wie man hier Fotos einstellen kann, hast Du ja schon herausgefunden.
Wenn wir Dir irgendwie helfen können, werden wir das gern tun.

Wir freuen uns schon auf Deine Bauberichte.
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: ZiLi am 27. September 2013, 15:43:22
Auja - DAS Modell hab ich (neben manch anderen) auch auf dem Schlafzimmerschrank liegen - ob ich das jemals angehe steht in den Sternen. Dir, Willi, wünsche ich viel Spass damit - und möglicherweise animierst Du mich dazu, meins doch mal anzugehen.

-ZiLi-
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 27. September 2013, 22:44:58
Hallo Eibe,

herzlich willkommen hier und auf gutes Gelingen. (http://scaleworld.forenworld.net/images/smilies/zustimm.gif)

Freut mich, wenn ich Dich etwas inspirieren und aus der Reserve locken konnte. Diese ISS habe ich auch noch in meinem Lager liegen, das hat aber noch etwas Zeit ...  8)

Nur Mut und reichlich Geduld, Du wirst sehen, das ist alles kein Hexenwerk!  ;D
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: muzker am 28. September 2013, 12:53:08
Hallo und Willkommen!
Super, dass du dich an dieses Projekt wagst. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es ein wirklich gutes Projekt ist!
Viel Spaß !
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 28. September 2013, 17:47:55
Hallo,

danke für die Willkommensgrüße und Mutzusprüche.
Ja das ist schon ein ganzschönes Projekt, am Anfang habe ich scherzhaft gesagt ich will damit ferig sein solange sie noch im All ist, mitlerweile scheint das ein ernsthaftes Ziel  :o

Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 28. September 2013, 18:33:12
Hallo

Vom Anfang habe ich nicht so viele Bilder gemacht, zum einen habe ich noch nicht an euch gedacht und meine Kamera wollte auch nicht so recht. Deshalb ein schon etwas fortgeschritteneres Bild, Columbus zusammen mit Harmony.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031189.jpg)
Die Experimentierplattformen sind drann und man sieht was ich mit den Haltegriffen meinte, mit der Bemalung der PDGF bin ich noch nicht so zufrieden. Ich glaube das werde ich wenn ich die Decals drucke mitmachen, denn so fein bekomme ich die Konturen nicht hin.
Für die Kabel habe ich ein kleines Bündel Kupferlitzen aus dem dünnsten Kabel das ich im Modellbauladen gefunden habe verwendet und angemalt, mitlerweile habe ich 0,25mm Kupferdraht gefunden, was nicht ganz so eine Friemelei ist.
Das richtige Material zu finden ist sowieso das A und O, da sollte man bevor man sowas anfängt ein bischen Zeit investieren, es lohnt sich.
Das zweite ist gutes Bildmaterial, ich habe am Anfang einiges so aus dem Gefühl gebaut und später auf guten Fotos gesehen, dass das doch irgendwie anders aussieht ::)
Soweit zu Columbus, die externen Experimente habe ich noch nicht gebaut, da ich die Station quasi in ihrem endgültigen Ausbauzustand bauen will und ich nicht weiß wie lange die jetzigen Experimente installiert bleiben, da kann von euch vielleicht jemand weiterhelfen.
Später dann mehr zu Harmony

Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 28. September 2013, 18:53:22
Hallo Eibe,

Dein Werk nimmt ziemlich gute Formen an, und die Details kommen auch gut raus.  ;)

Die Haltegriffe scheinen mir einen Tick zu stark zu sein für 1:144, da wäre 0,2 mm Draht wahrscheinlich besser gewesen.  :-\ Aber nun hast Du sie schon dran, auch kein Beinbruch.  8)

Tja, gute Referenzfotos für die Detaillierung sind das A und O, da hast Du absolut recht, drum weiter so!
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 30. September 2013, 20:02:41
Hallo Manfred,

jetzt wo du es sagst fällt mir ein, dass ich da auch lange rumüberlegt habe, wie groß die Haltegriffe sein sollen. Hier mal ein Bild auf dem man ungefähr die Größe abschätzen kann:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031215.jpg)

Zur Verdeutlichung die Umrechnungen der Drahtstärken in 1:144
0,2mm --> 2,9cm
0,3mm --> 4,3cm
0,4mm --> 5,8cm
Da 0,4mm Draht das dünnste war was ich damals bei Conrad bekommen habe war  die Entscheidung einfach ;)

Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 30. September 2013, 20:41:25
Hallo

Nun mehr zu Harmony,

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031213.jpg)
Hier sieht man die GFs am PMA und die Klappen vor den Luken, die gebaut werden mussten.
Vorne liegen die Verbindungskabel fürs Space Shuttle, die "Stecker" habe ich in vorgebohrte Löcher in Harmony gesteckt. Die Leitungen bestehen aus vielen einzelnen Litzen, einadrige Drähte sind aber deutlich einfacher in die Isolierschläuche zu bekommen ::)
Die Verkabelung zwischen den einzelnen Modulen habe ich später gemacht.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031214.jpg)

Hier noch eine Vorderansicht mit den Kabeln, die noch in Form gebracht werden müssen. Die Absätze der oberen und unteren Luken sind mir noch so auf die Nerven gegangen, dass ich sie abgesägt habe ;D

Soviel erstmal zu Harmony, später dann mehr zu Kibo

Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 30. September 2013, 21:59:38
Hallo Eibe,

wie ich sehe, schlägst Du Dich mit ähnlichen Problemen rum wie ich.  ::)  Wichtig für die Skalierung ist ja immer ein bekanntes Referenzmaß, das man für die Abschätzung der Details zugrunde legt.

Nun ja, ich hätte Stahldraht 0,25 mm genommen, aber Deine Griffe peppen die Optik ebenfalls schön auf. (http://scaleworld.forenworld.net/images/smilies/zustimm.gif)

Deine Kabel sehen auch super aus.  8) Dafür würde sich auch Blei-Draht sehr gut eignen, den gibt es auch bis 0,25 mm herunter. Der lässt sich ideal verlegen und ganz leicht trennen.

Dein Anfang ist jedenfalls vielversprechend, weiter so!
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 01. Oktober 2013, 21:25:49
Hallo

nun mehr zu Kibo, zum Bau habe ich jetzt leider wieder nicht viele Bilder gefunden...
deshalb hier ein etwas unscharfes Bild der Druckschleuse von Kibo. In den Absatz der Schleuse sollte im Revell-Bausatz der Anfang der Exposed Facility eingesteckt werden, den habe ich jetzt darunter angebracht. Die zwei Kreise sind Luken für die Fenster, um auf die EF zu gucken, rechts und links stehen, soweit ich die Bilder die ich habe richtig deute zwei Kameras ab und der weiße Pinökel am oberen Rand dient dazu den Roboterarm im zusammengefalteten Zustand zu fixieren.
 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031481.jpg)

Im folgenden Bild sieht man, dass eigentlich noch ein Absatz in das Modul gehört, das ist mir aber zu spät aufgefallen, so dass der weggefallen ist :-\

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031482.jpg)

Auf dem nächsten Bild sieht man dann nochmal Kibo lose zusammengesteckt mit den anderen Modulen, damit man auch weiß wofür man die ganze Fummelei macht :)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031483.jpg)

Das soweit zum Kibo PM, zum gesamten Japanischen Teil fehlt ja noch einiges, dazu später.

Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 02. Oktober 2013, 09:11:23
Hallo Eibe,

habe gerade meinen NASA-Kalender umgeblättert und dabei nochmals die ISS näher betrachtet.  8)

Deine Module sind ja noch der kompakteste Teil der Station, wie ich gesehen habe, alles andere wird dann ziemlich  "strebig"  und verzweigt ...  ???

Bin schon gespannt, wie's weiter geht.  ;)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 03. Oktober 2013, 12:24:40
Hallo

@Manfred, ja der Großteil liegt noch vor mir, ich bin auch gespannt ;)

Nun zum Logistics Module, der Rumpelkammer von Kibo.
Im folgenden Bild sieht man eine Aussparung "im Dach" des Moduls, die wurde von Revell nicht ordentlich gemacht, deshalb war sägen und basteln angesagt :)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031478.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031479.jpg)

So sah das dann nach der Trennaktion aus, die Lücke habe ich dann mit einem Kunststoffbogen und Spachteln und Kleben so modelliert, dass es schön aussieht.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031480.jpg)

Mit ein bischen mehr Details sah das ganze dann so aus.
Als nächstes ist dann die EF drann, das wird ein Fummelkram :D
Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: muzker am 03. Oktober 2013, 12:50:22
Respekt :D
Sieht echt stark aus
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 04. Oktober 2013, 13:29:42
Hallo

@Muzker, danke für die lobenden Worte, an den "Einschaltquoten" sehe ich zwar dass es auf Interesse stößt, aber zu hören dass es gefällt freut mich natürlich.

Weiter gehts mit der EF, hier mal ein  Bild wie sie am Boden aussah:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031473.jpg)

Im Bausatz besteht das Teil aus der EF, diesen Experimentierboxen (ich weiß nicht wie die richtig heißen?) und dem Experiment Logistics Module (ELM). Das ELM war aber nur angedockt wenn das Shuttle Experimente geliefert hat, soweit ich das richtig sehe.
Die Experimente habe ich abgesät, da diese überhauptnicht dem Original entsprechen und das ELM ist auch rausgeflogen. Auf dem "Deck" der EF musste auch einiges neu geordnet werden und die Halterungen für die Shuttle Nutzlastbucht sind übehaupnicht im Bausatz enthalten, so dass einiges an Bastelarbeit nötig war.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031474.jpg)

Hier mit der Neuordnung auf Deck und den Haltevorrichtungen fürs Shuttle

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031475.jpg)

Und mit ein bischen mehr Details von oben:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031476.jpg)

und von unten:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031477.jpg)

Jetzt fehlen noch die Experimentboxen und der Roboterarm, wobei ich die Boxen noch nicht gebaut habe, da mir geeignetes Bildmaterial insbesondere von unten fehlt.
Soweit für heute

Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 04. Oktober 2013, 16:59:08
Hallo Eibe,

sehr schöne Fortsetzung Deiner Strukturierung am ELM, und wieder jede Menge Haltegriffe.  8)

Das sieht alles richtig gut aus mit den Details, nur weiter so! (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031472.gif)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 10. Oktober 2013, 21:57:20
Hallo

so, komme ich jetzt nach einer kurzen Pause zum vorläufigen Ende des japanischen Moduls, dem Roboterarm. (vorläfig, da die Experimente noch gemacht werden müssen, da kann ich aber noch nichts zeigen :-[).
Mit dem Arm aus dem Bausatz war ich nicht zufrieden, deshalb habe ich den komplett selber gebaut.
Hier eine Vorstellung wie das Ganze aussehen soll:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031468.png)

Den Arm habe ich aus 2mm Rundstäben gemacht und die Lager und Strukturierungen bestehen aus 0,5mm und 0,25mm starken Kunststoffstreifen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031469.jpg)

Und ein bischen weiter montiert und mit einer ersten Schicht Farbe

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031470.jpg)

Und komplett motiert:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031471.jpg)

Am "Ellenbogen" das Kabel habe ich aus Nähgarn gemacht, am Anfang habe ich noch viel rumprobiert, das ist aber wegen der entstehenden Fusseln schnell wieder rausgeflogen :)

Das wars zu Kibo demnächst "something completely different" 8)

PS danke Manfred für dein Lob, freut mich, dass es dir gefällt

Gruß Eibe

Edit: die Bilder sind vielleicht ein bischen hoch aufgelöst, so sieht man ja die ganzen kleinen Schönheitsfehler. Das muss ich glaube ich nächstes Mal ändern  :D
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: -eumel- am 11. Oktober 2013, 01:27:06
Edit: die Bilder sind vielleicht ein bischen hoch aufgelöst, so sieht man ja die ganzen kleinen Schönheitsfehler. Das muss ich glaube ich nächstes Mal ändern  :D

Nein nein: die wunderschönen kleinen Schönheitsfehler wollen wir ja gerade sehen! :D
Mach mal weiter so! Gute Arbeit!
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 13. Oktober 2013, 20:41:31
Hallo

@eumel, hm mir sind die kleinen Fehler eigentlich immer ein Dorn im Auge, aber du hast recht, irgendwie muss sich das Modell ja vom Original unterscheiden 8) :D
Ich werde aber trotzdem weiter die Schokoladenseite fotografieren :)

So, zwischendurch hatte ich Lust auf etwas das schnellen Erfolg verspricht und habe das PMM Leonardo angefangen.
Das Original seht Ihr hier:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031465.jpg)

Positiv ist an dem Modul, dass da keine von diesen Haltegriffen drann sind und dass die Oberflächenstruktur so einfach ist, dass ich mich hier mal dazu entschlossen habe sie nachzubilden. Das Modul kommt in dem Bausatz allerdings garnicht vor, deshalb habe ich das gestrichene Zentrifugenmodul verwendet. Dieses war zu lang, so dass ich in der Mitte ein Stück heraus gesägt habe. Die Enden waren zudem eckig und kantig, so dass ich diese mit Spachtelmasse rund modelliert habe.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031466.jpg)

Die Spachtelmasse habe ich großzügig aufgebracht und die Hälften anschließend aufgehängt, so ist die doch recht flüssige Masse zu einem schön runden Tropfen verlaufen.
Nach dem Zusammenkleben und Glattschleifen habe ich dann 0,75mmx0,25mm und 1mmx0,25mm Plastikstreifen als "Leisten" angebracht.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031467.jpg)

So sieht das ganze dann bisher aus, ein paar Details kann ich auf niedrig aufgelösten Bildern noch erkennen, bisher habe ich die aber noch nicht ganz erfasst, so dass das Modul erstmal konserviert in meiner SSPF auf den Einsatz wartet.
Da das Modul ja jetzt an Tranquility angebracht werden soll ist es bis dahin aber noch ein langer Weg...
Als nächstes geht es dann mit Destiny weiter.

Bis dahin Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: -eumel- am 14. Oktober 2013, 01:43:04
Gute Ideen und gut umgesetzt! :)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 17. Oktober 2013, 21:13:02
Guten Tag :)

kommen wir heute zu Destiny und damit der Gegenwart auch immer näher.
Vom Bau des Moduls habe ich leider keine Bilder gefunden, da musste aber auch nicht viel gemacht werden, die üblichen Haltegriffe und etliche Anbauteile... Für das Modul selbst habe ich, denke ich das geplante Wohnmodul verwendet, da im eigentlichen Destinymodul von Revell so eine Art Leisten angebracht sind, um den Truss mit dem Modul zu verbinden.
Bevor ich aber das Resultat zeige hier noch zwei Eindrücke wie es werden soll:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031599.png)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031600.jpg)

Auf dem zweiten Bild sieht man die elektrischen und mechanischen Verbindungen zwischen Destiny und Harmony, zunächst einmal zu der mechanischen Verbindung, die habe ich aus 2mm Rohr umwickelt mit auf Papier geklebter Alufolie gemacht, darunter ein I-Profil versehen mit diesen gerade noch sichtbaren Streben:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031601.jpg)

Hier die I-Profile in der Entstehung. Das kleine Teil ist auf dem vorherigen Bild an der Unterkannte zu sehen. Ich weiß nicht so genau wofür diese Bauteile da sind, ich denke aber dass daran elektrische Leitungen verlegt werden.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031602.jpg)

Hier noch von beiden Seiten:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031603.jpg)

Als nächstes kommen dann die Anbauten wie ESP 1 und Antennen drann. :)

PS: schön dass die NASA wieder Geld bekommt, jetzt kann ich eine meiner Hauptbildqellen wieder erreichen, aber bis zum nächsten Januar, wenn das Theater wieder los geht muss ich die alle mal offline speichern. Ist ja schon fast fahrlässig der amerikanischenPolitik zu trauen :D :'(
http://www.nasa.gov/externalflash/photosynth/index.html (http://www.nasa.gov/externalflash/photosynth/index.html)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: -eumel- am 20. Oktober 2013, 00:36:21
Willst Du wirklich die Antennen jetzt schon anbauen?
Solche filigranen Bauteile können doch leicht abbrechen und schränken das Handling ein.
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: ZiLi am 20. Oktober 2013, 02:31:28
Naja man kann die Antennen vielleicht jetzt bauen und anpassen, aber dann bis zur Endmontage einlagern. Ich denke, es macht sowieso Sinn, das Projekt in einige Baublocks (nicht runter bis zur Modulebene, aber vielleicht drei oder vier Hauptsegmente) aufzuteilen, und erst wenn alles fertig ist, zur kompletten Station zu montieren - was dann auch der Anbauzeitpunkt für eine Hanvoll Filigranteile wäre. Aber ich finde eben schon, dass es Sinn macht, diese zur Montage vorbereitet zu produzieren, wenn gerade die Montagestelle gebaut wird.

-ZiLi-
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 20. Oktober 2013, 12:51:10
Hallo

Ja ihr habt recht es ist vielleicht schlauer die filigranen Teile später anzubauen, als ich die allerdings fertig hatte konnte ich nicht widerstehen ;D. Dann konnte ich die Module nur nicht mehr auf eine ebene Unterlage legen und habe mir ein Gestell gebastelt mit dem man so noch ganz gut an den Modulen arbeiten kann.
Die Aufteilung in Baublocks habe ich auch gemacht, der erste Block endet "hinter" Destiny dann kommt der nächste mit allem was so an Unity drann ist und dann der russische Teil (habe gerade mit Unity begonnen). Zu sehr verbauen darf ich mir die Module auch nicht, da ich ja die Decals noch machen muss, die will ich drucken wenn der amerikanische Teil abgeschlossen ist, denn für die ganze Station kann ich das noch garnicht so recht überblicken :D

Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 21. Oktober 2013, 00:20:24
Hallo

Wie schon erwähnt, die Antennen sind drann 8)
Hier ein Bild von einer in der Entstehung, ich weiß allerdings nicht wofür die da ist :-\ vielleicht weiß es von euch jemand

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031626.jpg)

und hier die ESP 1 mit Boxen, was da drinn ist weiß ich auch nicht. Bei der Farbe bin ich mir sehr unsicher, es gibt so viele Aufnahmen unter unterschiedlichen Lichtverhältnissen, so dass das immer anders aussieht ::)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031627.jpg)

Und angebaut ans Modul, unten sieht man noch eine weitere Antenne, an der ich eine Kamera und einen Scheinwerfer zu erkennen glaube.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031628.jpg)

Der erste Baublock sieht dann wie folgt aus, es fehlen noch einige Experimente und die Decals und einige Kabel warten noch darauf mit dem Truss verbundem zu werden.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031629.jpg)

Jetzt bin ich fast in der Gegenwart angekommen, im Moment arbeite ich an Unity. Für diesen Teil habe ich etwa ein Jahr gebraucht, ihr könnt euch also vorstellen wie schnell es jetzt weitergehen wird. Um aber nicht alle paar Monate mal was zu schreiben werde ich wohl in Zukunft mehr ins Detail gehen.

Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: ZiLi am 21. Oktober 2013, 01:00:42
Ich bin beeindruckt. Auf BaseFook hätteste jetzt ein (y) bekommen. ;)

-ZiLi-
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 27. Oktober 2013, 20:29:01
Hallo,

mal wieder was von mir :)

Ich habe zwar schon gesagt, dass ich zur Zeit an Unity drann bin, ich habe aber immer so 2 bis 3 Baustellen offen. (irgendwann kann man manche sachen nicht mehr sehen, dann muss man mal was anderes machen ;)) Da ich dieses Wochenende an Z1 gewerkelt habe zeige ich euch davon ein bischen -weils noch frisch ist-.
Angefangen habe ich mit den Strukturen des "Bodens" und des "Deckels", hier ein altes Bild noch am Boden, damit man mich versteht:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031620.jpg)

Im All sieht das dann so aus, eine zweite Antenne ist dazu gekommen und ein bischen fummelkram :o

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031621.jpg)

Wer meht von Z1 und der ISS sehen will, dem sei die folgende Seite nahegelegt
http://www.nasa.gov/externalflash/photosynth/index.html (http://www.nasa.gov/externalflash/photosynth/index.html)

Die Bodenplatte besteht völlig unstrukturiert aus 1mm Kunststoff bzw. zwei mal 0,5mm weil ich zu geizig war mir noch 1mm Material zu besorgen ::)
Die obere Gitterstruktur habe ich an den Seiten auch aus 1mm Material gemacht, in der Mitte die Struktur besteht aus 0,25mm dicken Flächen auf denen 0,75mm x 0,25mm Streifen als Streben geklebt sind, in den freiräumen sind es 1mm x 0,25mm Streifen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031622.jpg)

Für die Bohrungen in den Ecken habe ich von einer 2mm Stange dünne Streifen abgeschnitten und mit einem 1,3mm Bohrer ausgebohrt (habe kein passendes Halbzeug gefunden). Die Ringe habe ich anschließend auf die Flächen geklebt und nach dem trocknen ganz durchgebohrt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031623.jpg)

So sieht das dann aus

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031624.jpg)

Und das ist das was ich dieses Wochenende geschafft habe

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031625.jpg)

Ein bischen was fehlt noch zu nem Modul ;)
Das größte Problem in diesen Dimensionen ist Klebstoff, der ist einfach überall und der löst bei 0,25mm auch die Teile auf, so dass wenn man zu viel rumtrödelt man durch die Pinzette einiges versaut...

Mal sehen was es jetzt als nächstes gibt, Unity oder Z1 oder doch was anderes

Gruß Eibe

PS: @ZiLi, ich check`s nicht was ist (y), aber trotzdem Danke ;D
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 11. November 2013, 22:53:33
Palim palim,
habe dieses Wochenende mal wieder Zeit gefunden was an Z1 zu machen, ist mir jetzt aber noch zu wenig, deshalb bringe ich euch erstmal zu Unity auf den neuesten Stand.
An der Station ist Unity ja schon ziemlich verbaut, deshalb sind gute Bilder auf denen das ganze Modul zu sehen ist schon etwas älter, hier mal eins:
 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031856.jpg)

Die Haltegriffe kennt ihr ja schon, da habe ich jetzt glaube ich das Optimum gefunden: erst Bohren, dann das Modul anmalen, dann die Griffe einstecken und dann die Griffe anmalen. Und beim Bohren in der Größenordnung nurnoch Bohrer mit Schaft verwenden, ohne kriegt man einfach nicht gerade eingespannt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031857.jpg)

Hier das Modul mit einigen Anbauteilen, 16 Klappen für die Hatches :o das macht Spaß, 16 mal das Gleiche zu machen... sind aber auch geschafft :)
Und zwei Antennen habe ich auch auf den Fotos ausgemacht, hier die eine, die ist schon fertig. Das ist ein Scheinwerfer:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031858.jpg)

Und die andere im Rohbau, was das ist weiß ich nicht, sieht irgendwie nach Radar aus, vielleicht aber auch Kommunikation? :-\

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031859.jpg)

Soweit für heute, ich hoffe euch am Wochenende noch schöne Fortschritte an Z1 präsentieren zu können.

Bis dahin Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 11. November 2013, 23:07:04
Ach was ich noch vergessen habe, weiß jemand wie die Schriften heißen mit der das Unity-logo und der Columbus Schriftzug am Columbusmodul geschrieben wurde.
Mir war so, dass das zumindest bei Unity die UrApple Schrift war (die Bahnhofsschrift) ich weiß nur nicht mehr wie die heißt.

Danke und Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 13. November 2013, 21:52:47
Hallo
kennt von euch jemand eine Seite wo hochaufgelöste Bilder von EVA´s gesammelt werden, die Bilder sind meistens die, auf denen man am meisten Details erkennen kann. Ich stoße immer nur zufällig auf Aufnahmen von EVA´s.
Und dann bin ich noch auf der Suche nach Bildern auf denen ich die "Klappe" von Z1 zu Destiny sehen kann, so dass ich mir die Maße herleiten kann, also am besten aus nem 90° Winkel.
Überhaupt, wenn jemand allgemein Seiten mit guten Bildern der ISS kennt immer her damit :D

Danke und Gruß Eibe :)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: alswieich am 13. November 2013, 22:25:37
Mahlzeit!

Kennst du die schon?
http://www.nasa.gov/mission_pages/station/expeditions/expedition36/gallery.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/station/expeditions/expedition36/gallery.html)
Im Link an Stelle der 36 eine andere Zahl einsetzen um die Bilder der anderen Expeditionen zu sehen. Und:
http://spaceflight.nasa.gov/gallery/images/station/ (http://spaceflight.nasa.gov/gallery/images/station/)
http://spaceflight.nasa.gov/gallery/ (http://spaceflight.nasa.gov/gallery/)

Gruß
Peter
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 13. November 2013, 23:16:36
Hey ja genau sowas habe ich gesucht, den ersten und zweiten kannte ich schon, aber der dritte ist ja eine schöne Fundgrube :) Dann hab ich jetzt noch was zu tun bevor ich einschlafe.
Danke dir
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 28. November 2013, 12:12:28
Hallo,
mal wieder was von mir, habe gerade ein zweites Projekt angefangen (baue einen Quadrokopter), deshalb muss die ISS gerade etwas hinten an stehen. Ich will euch aber trotzdem die sporadischen Fortschritte nicht vorenthalten.
Ich beschäftige mich im Moment mit Unity und Z1, aber erstmal zu Z1:
Hier der schon gezeigte "Deckel" mit dem Grundkörper, eine Seite ist noch offen, in die kommt der runde Haltemechanismus für die PMA`s:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up032123.jpg)

Und hier die ersten Bauteile für die noch offene Wand, den "Andockring" habe ich aus mehreren gebogenen Streifen Kunststoff geklebt, wie man sieht war es garnicht so leicht die rund zu bekommen. Das Teil unten links und die I-Profile werden im Loch verbaut. Vom Inneren baue ich nur was direkt hinter dem Loch zu sehen ist, ich denke den Rest wird man eh nicht sehen können.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up032124.jpg)

So sieht die Seite dann zusammengebaut aus, das Innere habe ich schonmal vorsorglich angemalt. Der Ring wird der Adapter zu Unity, die transparente Platte wird die, ich nenne es mal Kabelbrücke zu Destiny, die an den unten an Z1 abstehenden Teilen befestigt wird, da bin ich mir aber mit den Proportionen noch nicht ganz sicher und die kleinen runden Teile werden diese weißen Scheiben mit dem schwarzen Punkt in der Mitte, die überall an der Station befestigt sind. Ich denke die helfen optischen Navigationssystemen bei der Positionsbestimmung, sicher weiß ich es aber nicht.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up032125.jpg)

Als nächstes gibt es dann wohl wieder Unity, bis dahin
Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 02. Februar 2014, 21:35:27
Hallo allerseits,
nach langer Zeit mal wieder was von mir, ich habe zwar noch nicht viel mehr geschafft und werde in nächster Zeit wohl auch nicht viel nachliefern können (die nächsten zwei Monate sind im Studium Klausuren angesagt), aber damit der Threat nicht in der Versenkung verschwindet zeige ich euch mal meine spärlichen Fortschritte:

Der Antenne aus Post #30 habe ich mit Farbe noch ein bischen Leben eingehaucht und mit den kleinen Schnipseln aus 0,13mm Material die Oberfläche strukturiert.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up036994.jpg)

Fertig sieht die Antenne dann so aus:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up036995.jpg)

So wird sie dann irgendwann an Unity montiert, wenn die Baugruppe fertig ist...
Unity selbst nähert sich sogar langsam dem Ende:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up036996.jpg)
Bei ein paar Kabeln muss ich noch rausfinden wo die hinführen, das dauert immer ein bischen... Also wenn jemand von euch Schaltpläne von der Verkabelung hat, immer her damit ;D
Am PMA sind auch noch Antennen und Boxen, die ich noch nicht ganz identifiziert habe. Ein bischen ist also doch noch zu tuen ;)

Bis hierhin erstmal Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 03. Februar 2014, 00:10:29
Hallo Eibe,

Dein Kabelsalat sieht echt respekteinflößend aus, filigrane Arbeit, kommt aber cool rüber.  8)  Was hast Du für die Kabel verwendet?

Tja, das mit der Suche nach verborgenen Details kommt mir irgendwie bekannt vor, aber tröste Dich, das geht mir auch oft so. (http://www.arcforums.com/forums/air/public/style_emoticons/default/70.gif)

Und schon deshalb kann man nicht genug Fotos aus unterschiedlichsten Positionen haben, durch die man sich dann Schritt für Schritt durchhangeln muss, bis man dann endlich den Durchblick hat.  (http://scaleworld.forenworld.net/images/smilies/gut.gif)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 03. Februar 2014, 12:26:02
Hallo Manfred,
danke für dein Lob, ich finde die Kabel hauchen den Modulen, dadurch dass sie nicht so geordnet sind im Gegensatz zu den anderen Anbauteilen erst ein wenig Leben ein 8)
Gemacht habe ich sie aus einer einzelnen Litze eines größeren Kabels, ich weiß nicht wie dick die so sind, schätze aber mal so 100µm (o ha jetzt kann ich die Größen schon in µm angeben). Die Stecker sind aus der Isolierung einer anderen kleinen Leitung.
Das mit den Fotos nimmt tatsächlich die meiste Zeit in Anspruch, macht aber auch Spaß immer neue Details zu entdecken. Nur je höher die Fotos aufgelöst sind, desto öfter muss ich mir sagen, das baust du aber nicht  :-\ Die Oberflächenstrukturierung der Antenne sieht man z.B. unter normalen Lichtverältnissen garnicht, aber ich weiß ja dass sie da ist :D

Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 03. Februar 2014, 12:47:25
Servus Eibe,

bzgl. der Lichtverhältnisse muss ich Dir recht geben, aber es ist schon beruhigend und gut, zu wissen, dass diese Details tatsächlich da sind. (http://[url=http://scaleworld.forenworld.net/images/smilies/zustimm.gif]http://scaleworld.forenworld.net/images/smilies/zustimm.gif[/url])   

Und schon deshalb befasse ich mich seit ein paar Wochen mit der Beleuchtung meiner MLP-Access Platforms, um die vielen Details der LOX- und LH2-Valve Skids unter den Blast Shields ins rechte Licht zu setzen. (http://scaleworld.forenworld.net/images/smilies/gut.gif)

Aber dieser Entschluss hat schon einiges an Überwindung gekostet ...  ::)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: -eumel- am 03. Februar 2014, 15:54:25
ich finde die Kabel hauchen den Modulen, dadurch dass sie nicht so geordnet sind im Gegensatz zu den anderen Anbauteilen erst ein wenig Leben ein 8)

Ja genau, das hat was! :D
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 03. März 2014, 13:58:03
Hallo,
hab gerade zwischen meinen Klausuren ein bischen Zeit gefunden ;), deshalb kann ich mich für kurze Zeit wieder mit Z1 beschäftigen.
Hier das Modul noch am Boden:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037540.jpg)
Man sieht wieder einiges an Kabelsalat, das macht mir am meisten Spaß ;D (solange ich gute Fotos habe)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037541.jpg)
Soweit bin ich bisher, die "Klappe" und der "Deckel" sind noch nicht festgeklebt, bei den Teilen bin ich noch am rumprobieren, welche Farbe ich dafür verwende. Bevor ich mit den Kabelarbeiten beginne wollte ich möglichst alle kleinen Anbauteile fertig haben, da fehlt mir aber bisher noch ein gutes Foto von der Steuerbordseite :-\
Ich hoffe es geht die nächsten Tage noch etwas weiter...
Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 03. März 2014, 14:51:44
Hallo Eibe,

na über zu wenig Kabel brauchst Du Dich ja nun wirklich nicht zu beklagen, da lacht das herz des Strippenziehers ...  ;D

Lass Dir Zeit, probieren geht über studieren, und gute Detailfotos sind wirklich Gold wert.  8)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 03. März 2014, 17:04:26
Hallo Manfred,
gute Detailfotos sind wirklich Gold wert.  8)
ja das stimmt, leider ist das hier:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037539.jpg)
Das bis jetzt beste Foto das ich gefunden habe, aber man sieht schon was ich mit "Anbauteilen" meine. Ein Bild habe ich noch aus dem KSC aber da wurde im All noch einiges umgeschraubt ::) Naja ich such erstmal noch, ansonsten muss ich halt aus den Bildern die ich bisher habe interpolieren. ;)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 03. März 2014, 17:58:29
Hallo Eibe,

tja, da müsste man schon näher ran, um richtig was von den Details erkennen zu können, was bei Aufnahmen aus dem Orbit vermutlich eher schwierig sein dürfte. Da wären Fotos von der Vorbereitung der Module am Boden, wie Dein vorletztes Foto, sicher besser.  ::)

Über die Suchfunktion wirst Du es ja vermutlich schon versucht haben, oder?  :-\

Deshalb frage doch einfach mal gezielt in die Runde der Experten, was Du für Bilder genau brauchst, evtl. mit einem Foto mit Pfeil, was Du genauer suchst. Dafür gibt's ja hier u.a. die Ecke Fragen und Antworten: Raumfahrt (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?board=18.0). Dort habe ich hin und wieder auch schon Hilfe bekommen, zumal ja nicht alle unsere Modellbau-Threads verfolgen.  8)

Vielleicht hast Du ja Glück, und stöberst einen Experten auf, der Dir evtl. weiter helfen kann. (http://scaleworld.forenworld.net/images/smilies/zustimm.gif)

Schlimmstenfalls sind die Experten auch überfragt, wie jetzt in meinem Fall mit der Frage zu den Warnblinkleuchten an der MLP, aber fragen kostet nichts. (http://scaleworld.forenworld.net/images/smilies/gut.gif)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: macmensa am 03. März 2014, 19:13:07
Huhu....

vielleicht ist hier was dabei?

(http://images.ksc.nasa.gov/photos/2000/high/KSC-00PP-1388.jpg) (http://images.ksc.nasa.gov/photos/2000/high/KSC-00PP-1388.jpg)

http://images.ksc.nasa.gov/photos/2000/high/KSC-00PP-1392.jpg (http://images.ksc.nasa.gov/photos/2000/high/KSC-00PP-1392.jpg)

http://images.ksc.nasa.gov/photos/2000/high/KSC-00PP-1385.jpg (http://images.ksc.nasa.gov/photos/2000/high/KSC-00PP-1385.jpg)

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037538.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037538.jpg)

http://science.ksc.nasa.gov/shuttle/missions/sts-92/images/images.html (http://science.ksc.nasa.gov/shuttle/missions/sts-92/images/images.html)

Letzte Link enthält viele Fotos der STS92 Mission wo das Ding installiert wurde...

Gruss Mac
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 03. März 2014, 19:35:31
Hi Marc,

könnte mir vorstellen, dass die Bilder Eibe gefallen, sind jedenfalls geile Fotos.  8)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 03. März 2014, 20:42:14
Hallo und danke für eure Mithilfe,
das sind in der Tat geile Fotos, die hab ich nur leider schon alle durch. Das was du geposted hast Mac benutze ich auch gerade zum Bauen, das Problem ist, dass das "oben" noch umgebaut wurde, die weiße Folie der rechten Seite ist z.B. jetzt reflektierend wie Alufolie und es sind noch Kisten dazugekommen, wohingegen das eingepackte Paket aus dem Bild nicht mehr zu finden ist ::)
Dann ist da noch so ne Art "Schornstein" montiert, zu dem habe ich aber ein Bild gefunden:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037537.jpg)
Da bin ich gerade dabei den zu bauen.
Gruß Eibe
 
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 12. März 2014, 10:55:58
Hallo,
@Manfred, ich habe deinen Rat befolgt und im Fragenteil nach Bildern gefragt.
Da ich bisher noch nicht das perfekte Foto gefunden habe, habe ich schonmal das was ich in anderen Bildern erkennen konnte gebaut:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up037714.jpg)
Dabei ist der "Schornstein" von dem weiß ich jetzt, dass es eine S-Band Antenne ist ;). Davon gibt es mehrere über die Station verteilt.
Dann habe ich noch Fragen an die Modellbauexperten, viele Module sind in ein "textiles Material", so eine Art Plane eingepackt. Könnt ihr mir einen Tip geben wie ich den Faltenwurf dieses Materials am besten nachbilde, bisher habe ich Alufolie verwendet aber vielleicht kennt ihr noch ein besseres Material.
Das Zweite sind Stecker für Kabel, da habe ich bisher die Isolierung eines kleinen Kabels verwendet, die hat einen Durchmesser von ungefähr 0,5mm, da ich jetzt aber noch kleinere Leitungen verlegen muss benötige ich auch noch kleinere Stecker, habt ihr eine Idee was ich da verwenden kann, ich habe schon an einen Tropfen Kleber gedacht :-\

Danke und Gruß Eibe 
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 12. März 2014, 13:36:44
Hallo Eibe,

also spontan fällt mir folgendes dazu ein:

Für Deine Plane würde ich dünnes Seidenpapier nehmen, wie es z.B. in Schuhkartons verwendet wird, was man aber garantiert auch zu kaufen bekommt. Und das vorher mal so richtig zusammen geknautscht, könnte ich mir gut vorstellen und hätte sicherlich einen echteren Faltenwurf als Alufolie.  8)

Tja, und für Deine Ministecker könnte man ein Mikrorohr aus Messing oder Neusilber nehmen. Die gibt es z.B. bei STEBA Funktionsmodellbau (http://www.steba.org/) (übrigens eine Topadresse!) mit Durchmesser 0,3 mm und 0,09 mm Wandstärke, da könntest Du dann gleich noch ein dünnes Drähtchen als Kabel oder notfalls auch 'ne LED zur Beleuchtung einziehen. (http://scaleworld.forenworld.net/images/smilies/gut.gif)

Wäre das nicht was?  :-\
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 12. März 2014, 17:47:14
Hallo Manfred,
das mit dem Seidenpapier ist ne Idee, das werde ich mir mal angucken.
Das zweite aber... woa, das ist wirklich ne Topadresse, da schlägt ja das Modellbauerherz höher ;D
Aber was ist Neusilber
Danke und Gruß Eibe

Edit: Ok Google Hilft, es ist eine Kupfer-Nickel-Zink-Legierung
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 12. März 2014, 18:32:20
Na also, das sollte doch machbar sein, man sollte halt Papier als Werkstoff zum Scratchen nicht unterschätzen.  8)

Und von dem STEBA-Sortiment war ich genauso begeistert wie Du.  :o
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: ZiLi am 13. März 2014, 02:49:17
Neusilber ist eine Kupfer-Nickel-Legierung, nur schwach gelblich silberglänzend, zäh und vergleichsweise hart, aber doch gut zu verarbeiten, und somit speziell beliebt, wenns mal etwas filigraner sein muss.

-ZiLi-
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 13. März 2014, 19:54:36
Ja danke Zili,
ich denke ich nehme aber doch Messing, ich vermute mal das ist weicher und geht dadurch einfacher zu trennen.
@Manfred, weißt du was die für Porto berechnen, ich habe da bisher nichts gefunden.
Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: ZiLi am 14. März 2014, 01:25:33
Wenns eh überackiert wird, ists ziemlich egal,welches Material man nimmt, solange Stabilitätskriterien erfüllt und Verfügbarkeit gegeben ist. Solls aber ein Blankmetall-Anbauteil sein, ist man un mal oft gezwungen, entweder materialidentisch zum Original, oder gleichfarbiges Metall zu nehmen. Und da ist Neusilber bei den silberfarbigen, und Messing bei den goldfarbigen Metallen die Wahl bei den gut verarbeitbaren Materialien - man sollte nur aufpassen, dass man beiden einen Klarlacküberzug beschert, wenn die Metall Farbe nicht weg-altern soll. Deshalb ziehe ich z.B. Aluminum (AlMg5-Schweissdraht), bzw. Stahl (VA-Familie) vor, und goldfarbige Leitungen/Rohre scratche ich mit Aluminiumbronze-Schweissdraht.

-ZiLi-
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 17. März 2014, 14:08:32
Ja danke Zili,
ich denke ich nehme aber doch Messing, ich vermute mal das ist weicher und geht dadurch einfacher zu trennen.
@Manfred, weißt du was die für Porto berechnen, ich habe da bisher nichts gefunden.
Gruß Eibe

Hallo Eibe,

habe für meine letzte Lieferung einiger dünner Messing- und Neusilber-Profile 2,80 € bezahlt.  8)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 22. März 2014, 13:24:10
Hallo,
etwas verspätet aber danke euch Zili und Manfred, ich habe mir jetzt ein bischen was ::) bestellt und werde mal sehen wenn es ankommt was für eine Meinung ich so zu den Materialien habe.
Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 25. Mai 2014, 21:34:02
Hallo,
nach langer Zeit mal wieder was von mir, ganz so viel habe ich in der Zeit leider nicht geschafft, aber ich hoffe es geht jetzt zumindest in langsamen Schritten vorwärts. Ich bin jetzt dabei mich um die Verkabelung am Z1 Modul zu kümmern. Die Sachen von Steba sind zur vollsten Zufriedenheit angekommen, so dass ich jetzt kleine Stecker zur Verfügung habe. :)
Im folgenden Bild sieht man einen Teil der "Plane" zu der ich mal gefragt habe, wie ihr das bauen würdet (das weiße mit der schwarzen Umrandung). Ich habe wie von Manfred empfohlen Seidenpapier zerknüllt und angemalt. Durch die Farbe sind allerdings die Falten wieder eingebügelt worden. Bei diesem kleinen Teil macht das nichts, aber bei großen Teilen werde ich wohl die Airbrush Pistole benutzen, ich denke dann tritt das nicht so stark auf.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039824.jpg)
Und hier noch ein Bild von der anderen Seite, mit den Anfängen der Verkabelung:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039825.jpg)

Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 25. Mai 2014, 22:55:47
Halo Eibe,

sieht jedenfalls ziemlich cool aus soweit!  8)

Für die bessere Größenvorstellung von Deinen Detailkünsten wäre es geschickt, wenn Du 'ne Cent-Münze mit dazu legen würdest.  ???

(http://scaleworld.forenworld.net/images/smilies/hallo.gif)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 26. Mai 2014, 19:02:53
Hallo Manfred,
danke sehr. Ja guter Hinweis, das mit der Münze mache ich nächstes mal, bin grad zu faul :P  ;D
Die Striche auf den Boxen sind übrigens mit nichtpermanentem Stift gemalt, deshalb sind die ein bischen verwischt, da störe ich mich noch dran, das mache ich ganz zum Schluss noch mal neu.
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 26. Mai 2014, 21:38:52
Hallo,
so hab es jetzt doch noch geschafft mich vor den Schreibtisch zu setzen und ein bischen zu basteln. :D
Hier mein Ergebnis, mit Maßstab:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039823.jpg)

Gruß Eibe

Edit: oh man bei so einer Auflösung sieht man aber ganz schön viel verbesserungswürdiges :o Naja aber man soll sich die Station ja auch nicht mit der Lupe angucken :)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 26. Mai 2014, 23:13:55
Hallo Eibe,
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039821.gif) toller Vergleich, das ist schon ziemlich winzig, wie man jetzt schön sehen kann, Hut ab. (http://scaleworld.forenworld.net/images/smilies/tach.gif)

Tja, genau deshalb scheinen sich manche absichtlich solche Makroaufnahmen zu verkneifen, was Du aber gar nicht nötig hast.  8) 

Und obwohl man mache Details aus größerer Entfernung kaum noch erkennen kann, ist es doch irgendwie beruhigend zu wissen, dass sie doch tasächlich da sind.  (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039822.gif)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: -eumel- am 27. Mai 2014, 01:34:04
oh man bei so einer Auflösung sieht man aber ganz schön viel verbesserungswürdiges :o Naja aber man soll sich die Station ja auch nicht mit der Lupe angucken :)
Doch doch, wir schon!
Wir müssen doch kontrollieren, ob hier auch nicht gepfuscht wird! ;) 8) ::)

Klasse Arbeit Eibe! :D
Der Cent zum Größenvergleich ist auch bei Deiner Arbeit angebracht.
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Modelldock (ex Tigerzivi) am 27. Mai 2014, 09:29:39
Eibe, Du musst mir unbedingt verraten, wo man so große Centstücke her bekommt ;-)

Leider muss ich als ISS Laie gestehen, dass ich nicht weiß, was genau ich da vor mir sehe...  :-\
Aber wirklich beeindruckende Arbeit. Bleibe gebannt am Bericht.

Gruß Jan
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 27. Mai 2014, 18:54:07
Hui, danke für euer Lob, da weiß ich ja garnicht was ich sagen soll  :)
Ich glaube ich benutze ab jetzt immer diesen Riesencent ;)
@ Jan, ich helfe dir gerne weiter, das ist das Z1 Modul, am Boden sah es so aus:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039818.jpg)
Das war eines der ersten Module der ISS, und diente unter anderem dazu in einem frühen Baustadium ein Trusselement mit großen Solarmodulen aufzunehmen. (Truss ist die große Gitterstruktur der ISS an der die Solarmudule, Radiatoren uvm. sitzen). Hier gut zu sehen:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039819.jpg)
Die Position in der heutigen ISS kann man hier erahnen:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039820.jpg)
Man sieht es ist ein kleiner Teil der ISS, es gibt also noch reichlich zu tun :D

Gruß Eibe

PS: Manfred, wo bekommst du all diese bewegten Männchen immer her, ich will auch
 
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 28. Mai 2014, 12:27:22
Hallo Eibe,
also wenn ich mir den Original-Modul so anschaue, dann hast Du schon noch einige ... m Kabel zu verlegen ... (http://orbiter-forum.com/images/smilies/signs/omgsign.gif)

Tja, die witzigen Smileys sind mir teilweise in anderen Foren begegnet, oder Du schaust in speziellen Seiten nach, eine wäre diese hier (http://www.smileygarden.de/). (http://scaleworld.forenworld.net/images/smilies/gut.gif)

Wie sehen denn nun Deine Mini-Stecker aus, hast Du davon schon welche verbaut, oder sind die so winzig, dass man sie mit bloßem Auge gar nicht findet.  :o

Vielleicht sind es ja diese hier?  :-\

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039974.jpg)

Die sind jedenfalls auch sehr delikat.  8)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 29. Mai 2014, 09:55:27
Hallo Manfred,
ja da ist noch einiges zu tun, aber ich habe dafür  wenigstens ordentliche Bilder, dann macht das auch Spaß.
Danke für den Link (http://www.smileygarden.de/smilie/Zwinker/89.gif) (http://www.smileygarden.de) auch wenn mich die Fülle der Möglichkeiten etwas überfordert.
Zu den Steckern, die hast du schon richtig entdeckt. Den du markiert hast ist ein 0,4mm Stecker plus Farbe. Dabei ist das Problem, dass die schwierig von dem Ausgangsprofil zu trennen sind ohne die Bohrung zu verschließen. Ich habe die jetzt mit ner Trennscheibe abgedremelt, dann funktioniert es einigermaßen.
Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 29. Mai 2014, 10:14:24
Hallo Eibe,

ist das ein Messingröhrchen 0,4 mm von STEBA? Und was nimmst Du als Kabel, das sieht so schön flexibel aus, fast wie weißes Nähgarn?  :-\

Und denke dran, immer schön den Cent daneben legen, (http://www.smileygarden.de/smilie/Zwinker/89.gif) denn der Größenvergleich ist immer wieder verblüffend.  8)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 29. Mai 2014, 11:40:41
Ja genau, das ist ein Messingröhrchen von Steba, das Kabel ist 100µm Kupferdraht. für die 0,3mm Röhrchen nehme ich 50µm Draht, da habe ich aber Probleme, weil die Kavität nach dem Trennen nicht mehr offen ist. :-[ Nähgarn habe ich auch mal für dickere Kabel ausprobiert, aber das fusselt total und sieht dann nicht gut aus.
In dem Bild sind auch zwei kleine Stecker. In der oberen Reihe der zweite und vierte von links. Die dunklen Stecker auf der Fläche mit dem Loch sind dann wiederum aus 0,5mm Kunststoffprofil, die dienten glaube ich der Verbnindung mit dem Trusselement und sind jetzt an diesen Positionen geparkt.
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 29. Mai 2014, 13:17:04
Alles klar, STEBA ist schon eine tolle Fundgrube, besser man hat, als man hätte, sage ich ja immer.  8)

Tja, Röhrchen mit Ø 0,3 mm sind schon extrem, insbesondere auch, wenn ich an das Trennen solcher winzigen Längen denke, wie Du sie ja brauchst.  ::)
Die verabschieden sich doch mitunter schnell mal auf Nimmerwiedersehen, stimmts?  :o

Und mit der Pinzette kann man die ja auch kaum noch halten, oder?  :-\

Verrate uns doch bitte mal Dein Patentrezept. (http://scaleworld.forenworld.net/images/smilies/gut.gif)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 29. Mai 2014, 21:31:35
Tja, Röhrchen mit Ø 0,3 mm sind schon extrem, insbesondere auch, wenn ich an das Trennen solcher winzigen Längen denke, wie Du sie ja brauchst.  ::)
Die verabschieden sich doch mitunter schnell mal auf Nimmerwiedersehen, stimmts?  :o

Ja das stimmt, die sind schon sehr wuselig, bei der letzten Aufräumaktion hat sich sogar das ganze 0,4mm Profil aus dem Staub gemacht, dummerweise hatte ich da auch nur eins von bestellt ::)

Ich kann ja bei der nächsten Charge Stecker mal zeigen, wie ich die mache ;), mit Cent natürlich 8) 
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 30. Mai 2014, 00:07:35
Okay, Du machst es ja ganz schön spannend.  :o
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 01. Juni 2014, 20:21:02
Okay, Du machst es ja ganz schön spannend.  :o

War garnicht meine Absicht, aber mit nem Foto kann man das denke ich besser darstellen. Jetzt habe ich eins:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039973.jpg)
Zu sehen ein besonders schlecht abgetrenntes Teil (unten rechts) und ein etwas bearbeitetes Rohteil (oben links), da habe ich mit dem Messer die Grate entfernt, leider sind die Kavitäten danach nicht mehr offen, so dass ich das Kabel außen anklebe und dann anmale. Sieht bei dem gezeigten Exemplar ganz ordenlich aus, aber dabei habe ich immer Probleme mit dem Klebstoff, so dass der Stecker meist recht dick wird.
Links dann noch das 50µm Kabel unbemalt.

Ist also kein Geheimnis ;) aber die kleinen Teile sind schon schwierig zu händeln, besonders mit Kleber. Zudem lässt die Aushärtgeschwindigkeit meines Seku in letzter Zeit zu wünschen übrig, hast du da auch Probleme mit, dass der mit der Zeit nachlässt?

Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 01. Juni 2014, 23:40:03
Hallo Eibe,

kannst Du die Trennschicht in der Öffnung nicht doch irgendwie mit 'ner feinen Nadelspitze anpieksen, um den Draht zum Verkleben wenigstens ein paar µm einschieben zu können?  :-\  Dazu müsstest Du dann flüssigen Seku nehmen, wie z.B. den von UHU blitzschnell Pipette.  ;)

Welchen Seku verwendest Du denn? Das Pattex Ultra Gel, das ich ansonsten verwende, wäre dafür sicherlich nicht so gut geeignet, weil es einfach zu pastös ist.  8)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: spacer am 04. Juni 2014, 14:42:58
Hallo,

schönes Projekt, du baust die ISS sehr detailreich!


Die Frage
Hallo

Wie schon erwähnt, die Antennen sind drann 8)
Hier ein Bild von einer in der Entstehung, ich weiß allerdings nicht wofür die da ist :-\ vielleicht weiß es von euch jemand
und hier die ESP 1 mit Boxen, was da drinn ist weiß ich auch nicht.
ist zwar schon etwas älter, wenn ich richtig sehe, aber noch nicht beantwortet.

Die große Doppelantenne ist die WETA (Wireless External Transceiver Antenna), mit der die Daten der Helmkameras bei Außenbordeinsätzen empfangen werden.
(Sie soll bald in Vorbereitung auf das Umsetzen von Tranqulity umgesetzt werden.)

An ESP-2 befinden sich derzeit folgende Ersatzteile: 2 MBSUs und eine DCSU (Schaltelemente), ein FHRC (Ersatzteil für das Ammoniak-Kühlsystem), ein SSRMS-Element, ein UTA (Utility Transfer Assembly, das Element, das der Übertragung von daten und Strom an den SARJs dient) und ein CTC (Crago Transport Carrier) mit RPCMs (Sicherungskästen).
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 05. Juni 2014, 22:42:27
Hallo Manfred,
ich verwende einen Cyanacrylatkleber, der ist sehr dünnflüssig. Nur in letzter Zeit braucht der etwas um fest zu werden (außer an den Fingern ;)).
Mit dem Öffnen der Kavitäten hast du schon recht, bei den 0,4mm Rohren hat das auch mit einer Nadel funktioniert, bei der nächsten Charge probiere ich das auch bei den 0,3mm Rohren nochmal mit ner Messerklingenspitze, die sind spitzer. Du hast mich jetzt motiviert ;)

Hallo Spacer,
danke für dein Lob.
Die große Doppelantenne ist die WETA (Wireless External Transceiver Antenna), mit der die Daten der Helmkameras bei Außenbordeinsätzen empfangen werden.
OK danke, das erklärt auch, warum die fast seit Beginn der ISS da oben ist. Bist du sicher, dass die umgesetzt wird, die ist nämlich weit vorne an Destiny und so wie ich das verstanden habe soll das PMM umgesetzt werden (nicht Tranquility?). Kannst du dazu noch was sagen, was da noch so alles umgebaut werden soll, denn das Modell soll mal den größten Ausbaustatus zeigen (wann immer das auch sein mag :-\)
Zu der ESP-2, die ist zwar noch nicht dran, aber über Infos bin ich immer dankbar. Besonders gut wäre es natürlich noch wenn du ein aktuelles Foto hättest ;)

Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: svenivaethi am 19. Juli 2014, 20:58:37
Hallo Eibe!

Leider ist hier jetzt schon länger Funkstille.... :'(

Bist du noch dran? Wäre wirklich schade, da deine bisherige Arbeit sehr beeindruckend ist..!!

Gruss Manuel
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Modelldock (ex Tigerzivi) am 20. Juli 2014, 12:49:39
Hi Manual,
bin mir sicher, bei Eibe gehts bald weiter. Da ich ja selbst grad ein größeres Projekt hier am Laufen hab, kann ich Dir aus Erfahrung sagen, dass es da auch mal (längere) Pausen beim Bau gibt und - zumindest bei mir - bei diesem Sommerwetter dann die Natur dem Bastelkeller (oder -raum) vorgezogen wird  ;)
Auch die Berichterstattung hier (und die dafür benötigten Fotos) kosten Zeit.
Bin aber auch gespannt, wie es hier weitergeht  :)

Sommerliche Grüße aus dem Ruhrpott
Jan  :)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 20. Juli 2014, 13:09:53
Hallo Jan,

Du sprichst mir aus dem Herzen, und dann war ja schließlich auch noch die fulminante WM, die zumindest mich zwischenzeitlich aus dem Verkehr gezogen hat.  :o  Aber die WM ist nun glorreiche Geschichte, und deshalb kann es eigentlich nur besser werden.  8)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 23. Juli 2014, 15:25:51
Hallo Manuel,
keine Sorge, aufgegeben habe ich nicht, aber wie die beiden Experten vor mir schon geschrieben haben, kommt immer mal was dazwischen, sodass ich nicht allzu schnell voran komme. -Ich habe auch noch andere Hobbys- ;) siehe:http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12284.75 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12284.75)
Aber das motiviert natürlich, wenn so auf Ergebnisse gewartet wird :D Danke sehr.
Auch Manfreds Berichte vom Launch Pad spornen mich immer mal wieder an, mich meinem Projekt zuzuwenden ;)

Gruß Eibe (frisch aus dem Urlaub zurück)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Modelldock (ex Tigerzivi) am 05. August 2014, 08:42:45
Hallo zusammen,

wie es scheint, erfolgt im Herbst diesen Jahres eine Wiederauflage der ISS von Revell im Maßstab 1:144.
Da der gestrige Newsletter ausgerechnet bei diesem Modell einen falschen Text enthielt (Mini-Cooper - wie passend  ;) ), kann ich noch nicht mehr dazu sagen.

Bin gespannt.

Gruß Jan
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Jakub93 am 17. November 2014, 16:26:33
Hallo Willi,

Ich habe auch mein altes sehr zurückgelassenes ISS-Modell angefangen aufzupeppen  8)

Leider dauert das immer bis man irgendwie Zeit findet  :'(

Dabei habe ich genauso wie du Probleme bei den Detaillen, welche ja für uns Perfektionisten wichtig sind. Deswegen mache ich mich schon seit 3 Jahren mal immer wieder auf die Suche, mache selber Pläne etc. damit mein Modell ja doch noch iwie fertig wird  :P

Deswegen wollte ich mal hier ein paar Links dalassen damit einige Sachen ja doch etwas leichter fallen:

http://forum.celestialmatters.org/viewtopic.php?f=4&t=290&start=60 (http://forum.celestialmatters.org/viewtopic.php?f=4&t=290&start=60)

das ist ein Forum für 3D-CAD Zeichner die genauso wie wir Modellbauer ja auf jedes einzelne Detail achten (die können selbst einzelne Schrauben darstellen was natürlich bei kleineren Maßstäben sehr schwierig wird)

http://history.nasa.gov/diagrams/diagrams.htm (http://history.nasa.gov/diagrams/diagrams.htm)

hier kann man die NASA nach bestimmten "Diagrammen" fragen... heißt: Schaltpläne, Verkabelungen, einzelne Subsysteme etc.

http://www.nasa.gov/mission_pages/station/multimedia/scalemodel/ (http://www.nasa.gov/mission_pages/station/multimedia/scalemodel/)

Hier hast du ganz grobe alle Module in 1:100 (Maßangaben sind Inch :S) Ich habe sie angefangen in CAD zu erweitern und in M-angaben anzupassen (da macht sich meine Arbeit als Bauzeichner bezahlt 8) ), bin jedoch grad bis zu den Truss-Segmenten gekommen da ich diese selber noch brauche. Ein Bild kannst du hier unten sehen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043072.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 17. November 2014, 18:15:05
Hallo Jakub,
super, danke für die Links, das CAD Forum ist ja voll mit guten Bildern :D
Bei dem dritten Link wäre ich vorsichtig, danach hat glaube ich Revell auch den Bausatz nachgestellt und da liegt doch einiges im Argen bei dem Bausatz...
Wie ist denn der von Heller so in den Details, zeig doch mal, vielleicht machst noch einen "eigenen" Thread auf und stellst uns dein Projekt vor ;)
Leider dauert das immer bis man irgendwie Zeit findet  :'(

Ja ja, daran krankt mein Projekt auch gerade...
Vielleicht tauschen wir mal Bildmaterial oder was wir sonst noch so haben aus ;)
Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Jakub93 am 18. November 2014, 23:30:16
Hallo Eibe,

Wie ist denn der von Heller so in den Details, zeig doch mal, vielleicht machst noch einen "eigenen" Thread auf und stellst uns dein Projekt vor ;)

Ich kann dir leider einen Fremdlink geben bei dem du dir die Teile von Heller ansehen kannst. Ich habe leider keinen Vergleich :/
Laut Verkäufern ist der Bausatz größer und Detailreicher (was ich bezweifle). Man bekommt eine Ariane 5 (sehr detailliert) 2x ein ATV (sehr detailliert) und die ISS, allerdings ohne Truss Segmente und Solar Arrays.

Hier nun der Link:

http://derricks-home.de/modellbau/Heller/heller_80444.htm (http://derricks-home.de/modellbau/Heller/heller_80444.htm)

Den Threadt werde ich demnächst auch noch erstellen :)


Ja ja, daran krankt mein Projekt auch gerade...
Vielleicht tauschen wir mal Bildmaterial oder was wir sonst noch so haben aus ;)

Ja natürlich gerne :)
ich handle viel über Dropbox, da das schneller geht als E-Mails. schreib mir eine PM mit deiner E-Mail dann lade ich dich in meinem Share-Ordner

Bei dem dritten Link wäre ich vorsichtig, danach hat glaube ich Revell auch den Bausatz nachgestellt und da liegt doch einiges im Argen bei dem Bausatz...

Ich benutze den Link bzw die PDF- Dateien ja nur für das Grundgerüst der Truss Segmente, da ich leider bis jetzt keine anderen Zeichnungen/Maße gefunden habe.


Grüße

Jakub
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 27. November 2014, 10:14:26
Hallo zusammen,
das Hervorholen dieses Threads hat mich dazu motiviert mal wieder nach dem Rechten zu sehen. :)
Zuletzt habe ich mich mit den Antennen am Z1 Modul beschäftigt.
Hier zu sehen (inzwischen befinden sich dort zwei solche Antennen):
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043070.png)
Da habe ich lange rumprobiert, wie ich diese paraboloide Oberfläche hinbekomme. Ich habe mir Kontaktlinsen gekauft, doch das war nicht so überzeugend, die weichen schrumpeln beim Trocknen z.B. zusammen. Dann habe ich Toffifeeformen mit Spachtelmasse ausgefüllt und wollte das dann zurechtschmirgeln. Das war aber sehr bröselig und schwierig aus der Form zu bekommen. Letztendlich habe ich die Schüsseln aus einem Tischtennisball ausgeschnitten. Ich glaube die haben im laufe der Zeit zwar ein bischen von ihrer Krümmung eingebüßt, aber seht selber:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043071.jpg)
Ein bischen fehlt noch zu ner Antenne, aber ich bin ja jetzt in der Pflicht nachzuliefern ;D
Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 27. November 2014, 11:46:34
Hallo Eibe,

tolle Idee mit den Tischtennisbällen, man muss sich nur zu helfen wissen.  8)

Wenn das vom Maßstab her passt, clevere Lösung. (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039822.gif)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Jakub93 am 27. November 2014, 21:39:49
nimmt ja langsam gestalt an :)

Hallo zusammen,
das Hervorholen dieses Threads hat mich dazu motiviert mal wieder nach dem Rechten zu sehen. :)

ja natürlich wir wollen ja das du schnell fertig wirst :P
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Jakub93 am 01. Dezember 2014, 20:41:11
Hallo Eibe,

Ich habe mal ein wenig gestöbert und dieses Accessoires für dich gefunden:

http://www.shapeways.com/model/2435285/nasa-astronauts-emu-1-144.html?materialId=61 (http://www.shapeways.com/model/2435285/nasa-astronauts-emu-1-144.html?materialId=61)

Ich finde selbst dass der Preis relativ human ist.

Gruß Jakub
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 02. Dezember 2014, 19:57:40
Hallo Jakub,
im Revell Bausatz sind sogar zwei Astronauten enthalten:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043067.jpg)
Noch ist aber nicht an einen Einzug der zwei zu denken, es gibt ja noch nicht einmal eine Stromversorgung.
Am ordentlichen Fernsehempfang arbeite ich aber gerade:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043068.jpg)
Es ist Farbe ins Spiel gekommen und ich arbeite mich an den Details ab... Die kleinen weißen Boxen haben besonders Zeit gekosstet, um die geriffelte Oberflächenstruktur zu erzeugen habe ich die abwechselnd aus 0,5mm und 0,13mm Kunststoff gestapelt.
Hier noch ein Bild zur Einordnung, die Boxen kann man da denke ich auch erkennen:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043069.png)

Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 02. Dezember 2014, 22:36:38
Hallo Eibe,

habe die kleinen weißen Boxen gesucht, die Du so liebevoll gescratcht hast.  ::) Ich bin mir aber nicht sicher, sind das die Teile hinter den Schenkeln des Canadarms?  :-\
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 02. Dezember 2014, 22:42:08
Hallo Manfred,
jein, ich bin mir nicht ganz sicher was du meinst, das ist aber auch ein Durcheinander da... ::)
Die befinden sich direkt an den Rohren der Antennen.
Hier auf dem Bild kann man es besser erkennen:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043066.jpg)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 02. Dezember 2014, 23:29:15
Ja, genau die Dinger meinte ich, auf diesem Bild sieht man sie aber viel besser.  8)

Die hast Du jedenfalls von der Form her gut getroffen, wenn jetzt der Maßstab noch stimmt, ist alles im grünen Bereich. (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039822.gif)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 07. Februar 2015, 20:07:03
Hallo zusammen,
da ich ab April eine sechsmonatige Zwangspause bei meinen Projekten einlegen muss, wird hier alsonicht viel passieren (ist aber in den letzten sechs Monaten auch nicht  :'().
Ich hatte mir aber vorgenommen, bis dahin mit dem Z1 Modul fertig zu werden, deshalb bin ich jetzt wieder fleißig am Basteln.
Zunächst hier die Antennen, die ich noch schuldig war:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up044184.jpg)
Als nächstes get es dann mit der Rückseite des Moduls weiter:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up044185.jpg)
Besondere Herausforderung die Verkleidung der Gyroskope. Mal sehen, wie ich das mache.

Bis dahin Gruß Eibe
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: gino847 am 07. Februar 2015, 22:10:39
Na dann spute Dich mal!  8)
Titel: Re: ISS 1:144 von "Revell"
Beitrag von: Drohne Willi am 08. Februar 2015, 23:19:40
Na dann spute Dich mal!  8)

Jup, wird gemacht. Hier mein bisheriger Stand, habe gerade die kleinen Boxen gemacht:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up044183.jpg)

Dann fehlen noch die Gyroskope und die restliche Verkabelung. Dafür habe ich mir noch mal Hohlstäbe aus Alu bestellt, um die Stecker zu modellieren, da geht es dann hoffentlich nächste Woche weiter, wenn die da sind.

Gruß Eibe