Raumcon

Raumfahrt => SpaceX => Thema gestartet von: roger50 am 11. Mai 2016, 14:51:14

Titel: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: roger50 am 11. Mai 2016, 14:51:14
Moin,

Da wir anscheinend keinen 'McGregor'-Thread haben (finde zumindest keinen), poste ich es mal hier:

SpaceX muß seine Testaktivitäten in McGregor erheblich einschränken.

http://www.kwtx.com/content/news/McGregor--City-modifies-SpaceX-rocket-testing-rules-378857891.html (http://www.kwtx.com/content/news/McGregor--City-modifies-SpaceX-rocket-testing-rules-378857891.html)

Die Anwohner der umliegenden Gemeinden beschweren sich seit langem über den extremen Lärm, den die Tests verursachen. Deshalb gibt es jetzt jede Menge Beschränkungen, denen SpaceX zugestimmt hat, und Strafen von bis zu 50.000 $, wenn die neuen Rahmenbedingungen nicht eingehalten werden.

Tests, die in McGregor lauter als 115 Dezibel sind, benötigen eine schriftliche Erlaubnis und eine Gebühr von 5.000 $. Wird's lauter, wird es erheblich teurer, siehe Link.

Tests nur noch zwischen 7 und 21 Uhr. Maximale Testdauer, egal wie laut, 15 sec. Bei über 125 Dezibel höchstens 3 sec.

Klingt für mich so, als ob keine Full Duration Tests mehr erlaubt sind.... :o

Gruß
roger50


Edit tomtom: Thread neu angelegt
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Schillrich am 11. Mai 2016, 14:58:35
Gegen viel Geld vielleicht schon? So möchte man wohl erreichen, dass diese Emissionen als Kosten "internalisiert werden" und in der Kostenrechnung des Unternehmens auftauchen. Erst dann, wenn es betriebswirtschaftlich wirkt, beginnen Unternehmen diese Dinge auch zu steuern.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Major Tom am 11. Mai 2016, 15:05:13
Scheinbar hat man dort mitten in der Pampa die Arbeitsplätze nicht nötig oder denkt, die Firma auspressen zu können. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Elon Musk da mitspielt.
Ich denke, dass bald Umzüge folgen werden. Dragonfly zum Spaceport America, und die Teststände für Merlin nach Boca Chica. Den für Raptor wird man wohl gleich dort bauen.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: tobi am 11. Mai 2016, 15:07:52
50.000 Dollar Strafe? Das sind Peanuts. Pro Start vielleicht 1-2 laute Tests, also max 100.000 Dollar (Start kostet 60 Millionen). Das sind 0,0833% der Startkosten pro 50.000 Dollar Strafe.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Schillrich am 11. Mai 2016, 15:22:41
@MajorTom

SpaceX hat doch schon zugestimmt ...

Und so etwas nennt sich Interessensausgleich, nicht Auspressen. Was du formulierst, wäre doch selbst Auspressen (eher schon erpressen), andersherum.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Calapine am 11. Mai 2016, 15:22:55
Scheinbar hat man dort mitten in der Pampa die Arbeitsplätze nicht nötig oder denkt, die Firma auspressen zu können. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Elon Musk da mitspielt.
Ich denke, dass bald Umzüge folgen werden. Dragonfly zum Spaceport America, und die Teststände für Merlin nach Boca Chica. Den für Raptor wird man wohl gleich dort bauen.

Naja, ein Triebwerksteststand gehört auch nicht in der Nähe von bewohntem Gebiet.

Laut dem Artikel beziehen sich die Dezibelwerte nicht auf das SpaceX Gelände sondern werden gemessen "within three miles of the center point within the City of McGregor" (3 Meilen vom Stadtzentrum)

110 Dezibel ist eine Kettensäge in 1m Entfernung, 120 Dezibel ist die Schmerzgrenze. Würde da als Anwohner ebenfalls keine 115 db haben wollen. Und das Tests über 125 db generell noch erlaubt sind wundert mich auch...

lg Cala
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Major Tom am 11. Mai 2016, 15:44:54
@MajorTom

SpaceX hat doch schon zugestimmt ...

Und so etwas nennt sich Interessensausgleich, nicht Auspressen. Was du formulierst, wäre doch selbst Auspressen (eher schon erpressen), andersherum.

Natürlich haben sie zugestimmt. Hätten sie das nicht gemacht, hätte es sicherlich ernste Konsequenzen gehabt. Dennoch bleibe ich dabei. Elon Musk hat schon mehrfach gezeigt, dass er recht eigen ist, was Geld angeht, auch bei eher kleinen Beträgen. Siehe die Gehaltserhöhung der ehemaligen Assistentin.

Der Umzug wird sicherlich nicht kurzfristig erfolgen, aber kommen wird er garantiert.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Major Tom am 11. Mai 2016, 15:50:25
Naja, ein Triebwerksteststand gehört auch nicht in der Nähe von bewohntem Gebiet.

Laut dem Artikel beziehen sich die Dezibelwerte nicht auf das SpaceX Gelände sondern werden gemessen "within three miles of the center point within the City of McGregor" (3 Meilen vom Stadtzentrum)

110 Dezibel ist eine Kettensäge in 1m Entfernung, 120 Dezibel ist die Schmerzgrenze. Würde da als Anwohner ebenfalls keine 115 db haben wollen. Und das Tests über 125 db generell noch erlaubt sind wundert mich auch...

lg Cala

Sehe ich auch so. Kann es sein, dass die (doch nicht) vorherrschende Windrichtung bei der Planung die Berechnungen der Lärmbelastung durcheinander gewirbelt hat? Absichtlich wird SpaceX doch sicher nicht so gebaut haben, dass Lärmschutzgrenzen überschritten werden.  :-\
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: roger50 am 11. Mai 2016, 16:34:47
Moin,

es sind ja nicht nur die Bewohner von McGregor, die sich beschwert haben, sondern alle umgebenden Gemeinden, bis hin zu Waco.

Und es geht auch um Vibrationen, da klappern wohl häufig die Tassen in den Schränken... zumal SpaceX ja nahezu jeden Tag testet..... 8)

Na ja, jetzt nicht mehr länger als 15 sec. ;)

Würde auch gerne wissen, wia man diesen Satz interpretieren soll:
Zitat
In addition, the actual launching of any vehicle into the atmosphere or into space is specifically prohibited at the McGregor facility.

Unterstreichung von mir.

Heißt das, daß jetzt auch keine Flug-/Landeversuche der Dragon-2 Kapsel mhr stattfinden dürfen.... :o

Gruß
roger50
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: tobi am 11. Mai 2016, 16:37:58
@roger50: Die 15 Sekunden gelten nur für acceptance Tests.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Schillrich am 11. Mai 2016, 16:42:48
Das könnten dann bei der Produktionsrate auch die häufigsten Lärmereignisse sein, mit der Perspektive, dass es noch mehr werden.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Gerry am 12. Mai 2016, 09:26:21
[...]
Ich denke, dass bald Umzüge folgen werden. Dragonfly zum Spaceport America, und die Teststände für Merlin nach Boca Chica. Den für Raptor wird man wohl gleich dort bauen.

Raptor wird doch auf dem Stennis-Testgelände der NASA getestet. Das ist dort wo die in 60ern auch schon die komplette SI-C der Saturn V testgefeuert haben... 8)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Major Tom am 12. Mai 2016, 11:47:19
Bisher sind das aber nur Komponenten, will man die kompletten Triebwerke auch dort testen? Ich dachte man wollte nach den Prototypentests in McGregor weitermachen. Wenn SpaceX bei Raptor ähnlich wie bei Merlin arbeitet, werden das Unmengen von Tests. :-\
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Major Tom am 12. Mai 2016, 12:23:30
Offenbar ist alles nur halb so schlimm wie es sich zunächst angehört hat. SpaceX testet nur noch bis 21 statt 22 Uhr. Die Schallgrenze von 115 db gilt in 3 Meilen Entfernung vom Zentrum des Testgeländes. Richtig teuer wird es bei über 125 db und Nachts. Bisher liegen die Tests meistens unter 100 und kamen noch nie auch nur in die Nähe von 115 db.

Merlintests sind also kein Problem, Raptor dürfte aber nicht möglich sein. Da Starts untersagt wurden, wird das Dragonfly Programm verlegt werden müssen.

Quelle: http://www.wacotrib.com/news/business/mcgregor-sets-new-limits-on-spacex-rocket-noise/article_174a13fd-652b-5139-a4fa-2d328cc89f0e.html (http://www.wacotrib.com/news/business/mcgregor-sets-new-limits-on-spacex-rocket-noise/article_174a13fd-652b-5139-a4fa-2d328cc89f0e.html)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Duncan Idaho am 30. Juli 2016, 00:42:10
Das hier jedes Triebwerk vor dem Flug getestet wird, braucht man bei uns glaub ich nicht weiter zu erwähnen.  ;)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up062655.jpg:large)
https://twitter.com/SpaceX/status/759064625669287938 (https://twitter.com/SpaceX/status/759064625669287938)

Der neue Hangar scheint bald fertig zu werden und links hinten steht ein schneeweißer Booster auf dem Teststand.
Marcus
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Uwelino am 31. Juli 2016, 09:15:05
In McGregor hat es seitens von Space X ein Fest für alle Fans und Bewohner der Region gegeben mit Besichtigung der Testanlage  :)

http://www.wacotrib.com/news/business/spacex-shows-mcgregor-residents-around-testing-facility/article_b9e6d0fb-9519-5f86-8eab-a38fe6b3e4aa.html (http://www.wacotrib.com/news/business/spacex-shows-mcgregor-residents-around-testing-facility/article_b9e6d0fb-9519-5f86-8eab-a38fe6b3e4aa.html)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: McPhönix am 31. Juli 2016, 10:20:20
Guter Kontakt und Akzeptanz durch die Bewohner der Gegend scheint mir bei einem Teststand sehr wichtig ;)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: MpunktApunkt am 31. Juli 2016, 10:31:18
Guter Kontakt und Akzeptanz durch die Bewohner der Gegend scheint mir bei einem Teststand sehr wichtig ;)

Das erscheint mir bei 115 dB für mehrere Sekunden im Ortskern auch durchaus angebracht.  ;)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Hugo am 31. Juli 2016, 11:14:39
Wäre es nicht möglich, als Lärmschutz, größere Bäume/Tannen zu pflanzen? Die schlucken den Schall in Richtung Dorf.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Youronas am 04. August 2016, 16:12:16
Da es zwei Stufen betrifft, habe ich mich mal für diesen Thread entschieden. Die JCSAT-14 Stufe (F9-024) wurde auf dem Teststand von der Amos-6 Stufe (F9-029) für ihren Static Fire Termin abgelöst. Danach ist wohl wieder F9-024 für weitere Testzündungen an der Reihe um die 10 voll zu machen.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: PaddyPatrone am 04. August 2016, 17:09:59
Nach Fotos in der Facebook SpaceX Gruppe zu urteilen wurde diese neue Vorrichtung auf der Interstage nur für die gebrauchte Stufe genutzt. Ich frage mich warum nur da, haben die Angst die Verankerung unten macht schlapp?
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Gerry am 04. August 2016, 17:24:06
Vielleicht möchten sie damit das Gewicht der Zweitstufe und Nutzlast bei diesen Tests simulieren. Und/oder vielleicht sind die Verankerungen unten nicht für so eine große Anzahl an langdauernden Testzündungen ausgelegt.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Jonis am 06. August 2016, 04:50:50
Ein gewisser Bill Carton erklärt die Kappe und die Seile an der Stufe so:

Zitat
The longer full duration burns we saw on 0024, as much as 2.5 minutes, needed the assistance of the top cap and hold-down cables, since the booster gets lighter and lighter as propellant burns off.

Wird eine Stufe/Rakete durch den verbrauchten Treibstoff zu leicht, kann sie von den Hold-down Mechanismen nicht mehr sicher gehalten werden.

Klingt logisch. Ich hatte schon spekuliert, dass die Kappe ein Massesimulator wäre und die Spannung der Seile so variiert wird, dass die dynamischen Lasten der zweiten Stufe auf die erste imitiert werden  :D

Eine zweite Erkenntnis steckt da auch noch drin: Für die etwa einminütigen Acceptance Tests werden die Stufen wohl voll getankt, um nicht vom Teststand abzuheben. Eine aufwendige Logistik!

Quelle: https://www.facebook.com/groups/spacexgroup/permalink/10154455530056318/ (https://www.facebook.com/groups/spacexgroup/permalink/10154455530056318/)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Terminus am 26. September 2016, 07:59:16
Eine zweite Erkenntnis steckt da auch noch drin: Für die etwa einminütigen Acceptance Tests werden die Stufen wohl voll getankt, um nicht vom Teststand abzuheben.

Nur gut, dass da die Oberstufe nicht auch beteiligt ist...  ::)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: PaddyPatrone am 12. Dezember 2016, 22:23:30
In McGregor gabs einen lauten Knall gefolgt von einer großen Wolke.

Fotos aus der SpaceX Facebook-Gruppe.

www.facebook.com/groups/spacexgroup (http://www.facebook.com/groups/spacexgroup)

(https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/15391461_1320734701278240_6970958957577686745_o.jpg?oh=5f9daf38815ad9c47c56fe76233dc315&oe=58BD02B4)

(https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/15440587_1320734711278239_7837374976115622608_o.jpg?oh=0b114452b8c61d6a1e6d81b61e188143&oe=58FB5B8E)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: tobi am 12. Dezember 2016, 22:45:00
Wie man im unteren Bild sieht, steht die Stufe noch, eine Wiederholung von AMOS-6 war es also nicht.

Vielleicht war es irgendein Test um eine AMOS-6 Theorie zu bestätigen.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: tobi am 12. Dezember 2016, 23:45:07
Bei NSF gibts die Theorie, dass ein Raptor hochgegangen ist.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Axel_F am 12. Dezember 2016, 23:46:32
Grasshopper steht noch. Die Stufe auch. Ist das die gelandete 1. Stufe von der JCSAT-Mission? Oder eine für die RTF-Flüge. Hoffentlich war es nur ein Test für die Reproduzierung des Amos-Fehlschlags und kein Explosion von Merlin, Raptor oder DragonFly (Dragon 2)...Sonst mache ich mir langsam Sorgen um SpaceX..
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Axel_F am 12. Dezember 2016, 23:59:28
Bei NSF gibts die Theorie, dass ein Raptor hochgegangen ist.
Wenn die Bilder genau den Blick nach Norden über das Testgelände zeigen, könnte es passen. Die Raptor-Teststände sind genau hinter der Erststufe.

Was mich irritiert ist, das der Rauch aber eher vor der Erststufe ist bzw. die Rauchwolke den Wasserturm und Stufe in den Schatten setzt. Könnte auch was an der Versorgungseinrichtung für die Erststufentests hochgegangen sein.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Hugo am 13. Dezember 2016, 00:02:07
Also normales Feuer erzeugt eigentlich immer dunklen Rauch. Denn so eine Verbrennung ist immer extrem schlecht und der Ruß macht es schwarz.

Heller Rauch ist sehr, sehr selten. Ein halb gelöschtes Feuer erzeugt hellen Wasserdampf, aber keinen hellen Rauch.

Das hier ist Weiß bis Weiß-Grau. Die Frage ist: Ist die Wolke wirklich über dem Pad entstanden, da wo die Rakete steht? Wenn ja, die Rakete ist ja ca. 40 Meter hoch, dann ist die Wolke 700 Meter hoch und 900 Meter im Durchmesser. Das wäre schon extremst viel. So hoch war nichtmal die Wolke, als das Atomkraftwerk Fukushima 3 explodiert ist.

Daher die Frage: Kann es ein FAKE sein? Der Fokus ist zwar Okay, aber seltsam. Kann es sein, daß die Wolke weit vor dem Pad ist? ggf. sogar fast vor der Kamera? Dann wäre sie nur ein paar zig Meter groß, also ganz klein. Das könnte man sehen, wenn es ein zweites Foto aus einer andere Perspektive geben würde.

Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Schneefüchsin am 13. Dezember 2016, 00:06:17
Hoffen wir mal, es war nur eine nochmalige Nachstellung des Stufenversagens bezüglich AMOS-6, wobei das bei den Ermitlungen etwas spät wäre.
Alternativ wäre auch eine Raptorexplosion OK, da diese noch am Anfang der Tests sind.

Was am Bild auffällt ist, dass es zwar eine große Wolke gibt, die vor allem wohl aber Dampf sein dürfte (Farbe), aber wenig Rauch vom Boden noch aufsteigt, also es scheint kaum etwas zu brennen, spricht dafür das kein oder kaum Treibstoff vergossen wurde.
Somit schonmal keine vollgetankte Stufe wohl.

Grüße aus dem Schnee.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Axel_F am 13. Dezember 2016, 00:40:31
Laut Chris von NSF via Twitter: Es war nur ein normaler Static Fire Test mit viel Wasser im Flammenschacht.

Zum Glück!  :)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: PaddyPatrone am 13. Dezember 2016, 01:18:37
Das beruhigt.  ;)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: AndiJe am 13. Dezember 2016, 06:11:27
Hoffentlich gibt's keine Verletzten oder gar Tote....
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Axel_F am 13. Dezember 2016, 08:24:19
Hoffentlich gibt's keine Verletzten oder gar Tote....
Es ist NICHTS Schlimmes passiert!  :) Normaler Static Fire Test der ersten Stufe.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: AndiJe am 13. Dezember 2016, 11:57:42
Danke, hab die vorigen Posts nicht gelesen, sorry!
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Duncan Idaho am 07. April 2018, 07:35:55
Aktuelle Fotos von der Testrange.
https://imgur.com/a/UF76X (https://imgur.com/a/UF76X)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: -eumel- am 20. April 2018, 03:30:48
Laut Hans Koenigsmann hat der erste Block 5 Booster die intensive Hot Fire Testreihe in McGregor ohne Probleme bestanden.
B1046 wird am 4. Mai 2018 auf LC -39A im Kennedy Space Center zum Einsatz kommen.

In McGregor steht inzwischen der zweite Block 5 Booster (B1047) auf dem Teststand:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up062653.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up062654.jpg)
Quelle und Fotos: Teslarati (https://www.teslarati.com/spacex-reusable-falcon-9-block-5-texas-may-debut/)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Axel_F am 21. April 2018, 23:10:21
Tolle Bilder aus McGregor!  :D Der Block 5 sieht wirklich mit seiner neue Lackierung scharz-weiss interessant aus.

Irgendwie hab ich da ein Dejá Vu. Und siehe da, die nie geflogene Demo Falcon 9 für die Integrationstest am LC40 vor dem ersten Falcon 9 Start im Jahr 2010 sah genauso aus.


Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Terminus am 22. April 2018, 06:23:28
Tolle Bilder aus McGregor!  :D

Fand ich auch. Allerdings beeindruckt mich die Testanlage mehr als die Rakete: Die Falcon 9, die alleinstehend wirkt wie ein Turm, sieht auf diesem Betonmonster und aus dieser Perspektive plötzlich wie ein Spielzeug aus. :o
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Axel_F am 22. April 2018, 10:43:13
Du hast Recht - und dann noch der riesige Wasserturm und Blitzableiter daneben. "Kleine niedliche Falcon 9" ;)

Was mich noch interessieren würde, wäre der Prozess wie man die Rakete vom Transportwagen auf den Teststand und wieder herunterbekommt. Wird als Hilfe um die Rakete von der Vertikalen in die Horizontale zu bekommen, dieser rote - sagen wir "Schwebebalken" - verwendet? Bin immer noch verwundert, dass man hier noch den Kran einsetzt und man nicht etwas wie einen Transportwagen mit Kippfläche gebaut hat. Man baut doch sonst coole Dinge bei SpaceX wie den Roomba :)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: -eumel- am 27. April 2018, 01:51:07
Offenbar wird in McGregor zur Zeit ein neuer Raketen-Teststand gebaut.
Vor wenigen Monaten war dort noch nichts:   

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up062960.jpg)
 Aero Photo                                                                            Foto vom 17. April 2018
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Axel_F am 27. April 2018, 07:37:29
Ist das nicht der Flammenschacht im Osten des Testgelände der vor zwei Jahren gebaut wurde und dann ungenutzt und teils mit Wasser gefüllt auf seinen Einsatz wartete? Und gibt's jetzt noch einen weiteren neuen Schacht? Gleich Mal auf ein aktuelles Satellitenbild schauen.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: tnt am 27. April 2018, 08:22:33
Vielleicht wird daraus ein Raptor-Teststand?
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Axel_F am 27. April 2018, 09:26:24
Es gibt ja schon den Raptor-Teststand auf denen drei Triebwerke getestet werden (horizontal und nicht vertikal) - aber aktuell nur einer genutzt wird. Die Teststände mit Flammengraben werden ja normalerweise für den Test von ganzen Stufen in der Vertikalen genutzt.

In der Tat ist es ist der lange nicht fertiggestellte Teststand: https://goo.gl/maps/37K4CHzPtBS2 (https://goo.gl/maps/37K4CHzPtBS2) Bei Google Maps ist er noch mit Wasser gefüllt und unvollständig. Der sollte ja eigentlich für Falcon 9 verwendet werden. Der aktuell im Betrieb befindliche Teststand für komplette Falcon Heavys (dadurch ein breiterer Flammengraben). Bisher wurden aber immer wieder nur einzelne Falcon 9-Erststufen getestet. Eventuell als Backup und für einen parallelen Testbetrieb?

Ansonsten sieht das Gelände (Stand: 20 April) so aus: https://eos.com/landviewer/?s=Sentinel2&id=S2B_tile_20180420_14RPV_0&b=Red,Green,Blue&lat=31.39803&lng=-97.45337&z=15&ir=0,4243,0,3232,0,2881&method=mean&multi=10&extent=current (https://eos.com/landviewer/?s=Sentinel2&id=S2B_tile_20180420_14RPV_0&b=Red,Green,Blue&lat=31.39803&lng=-97.45337&z=15&ir=0,4243,0,3232,0,2881&method=mean&multi=10&extent=current) ("Back to Map" klicken)

Der Raptor-Teststand wird immer noch nur mit einem von drei Plätzen (nach Norden) verwendet. Und man sieht, dass der aktuelle F9-Teststand größer ist als der neue von Eumel erwähnte Neubau.
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: PaddyPatrone am 27. August 2019, 06:05:53
Bin auf dem Weg nach Boca Chica an McGregor vorbei gekommen. Weiß jemand welcher Booster das sein könnte? Fotos wurden am 24ten gemacht, also vor zwei Tagen. Fotos südlich des Geländes an der BunkerRoad gemacht.

EDIT: In der SpaceX Facebook Fan Gruppe meint einer es wärer #1058 Für DM-2.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up070065.xx&oh=ba4afe2ec410f6294a5c7f57f0de08b6&oe=5E0C27E6)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up070066.xx&oh=32bd888d693890284194aaa0425fecb7&oe=5E1594CB)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up070067.xx&oh=bc43e35cd4625feea0d5afdd3b24430f&oe=5E0F76FC)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up070068.xx&oh=963bf0713e20c6ed2b4cd6eba460b55b&oe=5E0A1FE4)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: RonB am 27. August 2019, 08:21:13
EDIT: In der SpaceX Facebook Fan Gruppe meint einer es wärer #1058 Für DM-2.

Es wird sich wahrscheinlich um den B1058 handeln.

https://reddit.com/r/spacex/wiki/cores (https://reddit.com/r/spacex/wiki/cores)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Duncan Idaho am 14. Oktober 2019, 22:25:08
Was bauen die denn da für ein Monster.  :o ?
Das ist der alte F9 Teststand.

(https://pbs.twimg.com/card_img/1183804908434268166/ihIgfRdp?format=jpg&name=900x900)
https://twitter.com/NASASpaceflight/status/1183804907679293442 (https://twitter.com/NASASpaceflight/status/1183804907679293442)

Alleine schon die Tanks die da mittlerweile rumstehen.  :o

Da wird nicht nur ein Raptor getestet!
https://twitter.com/elonmusk/status/1183813898748563456 (https://twitter.com/elonmusk/status/1183813898748563456)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: MarsMCT am 14. Oktober 2019, 23:04:46
Der blaue Turm oben auf dem Dreibein-Teststand ist abgebaut. Er liegt wohl vorne quer am Boden. Wer ganz genau hinsieht, entdeckt hinter dem Dreibein ein Stahlrohr-Treppenhaus das bis zur Arbeitsplattform hoch geht.

Zum Glück ist ja Raumfahrt-Bodeninfrastruktur billig. Sonst könnte Spacex sich das nicht alles leisten. :)
Titel: Re: McGregor SpaceX-Tests
Beitrag von: Duncan Idaho am 14. Oktober 2019, 23:22:54
...
Zum Glück ist ja Raumfahrt-Bodeninfrastruktur billig. Sonst könnte Spacex sich das nicht alles leisten. :)

Sie sind halt auch schlau.

Der alte Tripod ist von Beal Aerospace.  :)
Zitat
The former first stage test stand – nicknamed the “tripod”, after its shape – was built by Beal Aerospace. Beal owned and operated the McGregor facility from the late ’90s until 2000 when the company closed its doors.