Raumcon

Raumfahrt => Organisationen, Unternehmen und Programme => Thema gestartet von: DonAlfonso am 08. Dezember 2016, 12:14:31

Titel: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: DonAlfonso am 08. Dezember 2016, 12:14:31
Hallo liebe Community,

im Google Lunar X Prize Thread (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3419.msg379672#msg379672) ist bereits über die PT Scientists geschrieben worden. Damit es übersichtlich bleibt, widmet sich dieser Thread ausschließlich dem Vorhaben der PT Scientists auf den Mond zu gelangen. Mit allem was dazu gehört.

Ich mache hier mal den Anfang mit allem, was ich zu dem 35 Mann/Frau starken Team aktuell zusammentragen konnte.

Übersicht
GLXP - PT Scientists (http://lunar.xprize.org/teams/part-time-scientists)     
                     
News
Brand Eins Ausg. 05/15 - Wie plant man eine Mondmission? (https://www.brandeins.de/lesen/hintergrund/part-time-scientists-robert-boehme-im-interview-businessplan-mondmission/)         
Zeit 14.07.16 - Bloß einmal auf dem Mond umherfahren! (http://www.zeit.de/wissen/2016-07/raumfahrt-privat-berlin-mond)                       
Press Release 29.11.16 - ‘ONE GIANT LEAP’ TOWARDS THE MOON (https://oc.ptscientists.com/index.php/s/n1PpPU3PwgvRpmp/download?path=%2F&files=PTS%20Press%20Release.pdf)           
Electrec 30.11.16 - Audi’s first all-electric vehicle will be shipped to the moon in a SpaceX Falcon 9 rocket (https://electrek.co/2016/11/30/auds-all-electric-vehicle-moon-rover-spacex-falcon-9/)               
3dprinting industry 03.12.16 - Audi move closer to putting a 3D printing microwave on the moon (https://3dprintingindustry.com/news/audi-move-closer-putting-3d-printing-microwave-moon-100019/)           
Tagesspiegel 05.12.16 - Das Raumschiff aus Mahlsdorf (http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/google-lunar-x-price-das-raumschiff-aus-mahlsdorf/14910684.html)         
           
Videos   
Moon Shot E2 (https://www.youtube.com/watch?v=b-8-pkCXhKw&t=4s)           
Frank Schätzing - Audi Lunar Quattro (https://www.youtube.com/watch?v=4hNa8uiNdR8)           
Audi - SuperBowl Commercial (https://www.youtube.com/watch?v=yB8tgVqmKzw)
Al Jazeera 02.08.16 - Live Interview with Böhme (https://www.facebook.com/aljazeera/videos/10154525465008690/?pnref=story)
         
Al Jazeera 06.08.16 - Moon rover tested in Qatari desert (http://www.aljazeera.com/news/2016/08/moon-rover-tested-qatari-desert-160802081212075.html)   
     
EEVblog - Unboxing the Rover (https://www.youtube.com/watch?v=S7NoK2fiUD4)           
EEVblog - Chatting about techn. Stuff (https://www.youtube.com/watch?v=ADJwChUtdDQ)           
           
Foren
Reddit (https://www.reddit.com/r/spacex/comments/5flual/german_google_lunar_x_prize_team_signs_contract/#bottom-comments)           
NasaSpaceflight (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=41724.msg1617323#msg1617323)

Ich werde die Übersicht bei Gelegenheit erweitern.

Herzliche Grüße,
DonAlfonso
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 08. Dezember 2016, 14:00:31
moin moin

Vielen Dank!  ;)


Kann leider keine Bilder hier hochladen, mal sehen ob ich die woanders verlinken kann. Habe da noch ein paar Interessante! :)

Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: DonAlfonso am 02. Januar 2017, 13:29:34
Gesundes neues Jahr liebe Community,

meine Ankündigung meinen ersten Beitrag zu erweitern kann ich leider nicht umsetzen, da ein editieren des Beitrages nach einer gewissen Zeit nicht mehr möglich ist. Aus dem Grund verweise ich hier auf die GLXP Übersicht (https://goo.gl/ghjSYR), die ich versuche aktuell zu halten (wer will kann helfen).

Der Raumzeit Podcast (https://raumzeit-podcast.de/2016/12/17/rz065-part-time-scientists/) von Tim Pritlove, kennen bestimmt einige von euch, bietet einen fast 2 1/2 stündigen interessanten Einblick in die Arbeit von PT Scientists. Sehr zu empfehlen.

Herzlicher Gruß
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 22. Januar 2017, 18:14:21
moin moin

Gab heute einen guten Artikel über PTS in der Welt am Sonntag, nachzulesen hier:

http://hd.welt.de/Wissen-edition/article161384358/Reiseziel-Mond.html (http://hd.welt.de/Wissen-edition/article161384358/Reiseziel-Mond.html)


Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 03. März 2017, 10:38:31
Der Audi Lunar Quattro hat eine großen Sprung gemacht.

Der Mond war ihm zu nah, man ist jetzt auf einem Exo-Planeten außerhalb unseres Sonnensystems gelandet (bei 0:31) ;)
https://www.youtube.com/watch?v=xKbljM4vS_w&t=31s (https://www.youtube.com/watch?v=xKbljM4vS_w&t=31s)

Respekt und Klasse versteckte Werbung PTScientists!
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Prodatron am 03. März 2017, 11:39:45
In Sachen Produkt-Placement war Audi immer schon gut, wenn es um SciFi-Filme ging, aber DAS hab ich jetzt nicht erwartet, einfach genial! ;D
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: McPhönix am 03. März 2017, 11:42:43
Soll das dieses Dingel sein, was in dem lächerliche Äkschenfilm aus dem Raumschiff rollt? Aber wem soll das Auffallen in der mit ähnlichen Filmen abgefüllten Bevölkerung?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 05. März 2017, 16:14:51
Verdammt! Aufgeflogen!  ;D

Dachte es bemerkt keiner bis zur Premiere.  ;)


Gruss Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 14. März 2017, 21:23:57
moin moin

Heute gab es ein längeres Interview mit Karsten, unserem Elektronik Chef.
Das ganze wurde während der "Disrupt Space" Konferenz in Berlin, für das "Wired" Magazin aufgenommen.

https://www.facebook.com/WIREDGermany/videos/1455922334452669/ (https://www.facebook.com/WIREDGermany/videos/1455922334452669/)

Gruss Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: McPhönix am 14. März 2017, 21:43:46
Tapferes Völkchen - da kann man nur alle Daumen drücken :)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 16. März 2017, 17:03:33
Ich weiss nicht ob Spaceger oder Nikolot noch mehr dazu schreiben kann:

Am 1. April ist ein Tag der Offenen Tür bei den PTScientists. Beginn ist 13:45Uhr an der Märkischen Allee. Die Anmeldung kann über Meetup erledigt werden.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: MpunktApunkt am 16. März 2017, 20:00:56
Ich weiss nicht ob Spaceger oder Nikolot noch mehr dazu schreiben kann:

Am 1. April ist ein Tag der Offenen Tür bei den PTScientists. Beginn ist 13:45Uhr an der Märkischen Allee. Die Anmeldung kann über Meetup erledigt werden.

Hallo,

der 1. April erscheint mir für so ein Projekt ein etwas ungeschicktes Datum.  ;)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: AndiJe am 17. März 2017, 06:59:44
Das wär eher am 4. Mai besser plaziert... may the fourth be with you, Parttime Scientists!
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 18. März 2017, 10:35:27
Vodafone scheint der neue Sponsor zu sein, liefert zumindstens Bildmaterial an die Medien.

http://www.bild.de/ratgeber/wissenschaft/mond/deutsche-mission-mond-50885062.bild.html (http://www.bild.de/ratgeber/wissenschaft/mond/deutsche-mission-mond-50885062.bild.html)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 18. März 2017, 11:12:04
Vodafone ist nicht neuer - sondern ein weiterer neuer Sponsor. Im Bild-Artikel ist auch ESA-Chef Wörner erwähnt. Ob die ESA die Mission wirklich unterstützt oder ob er nur persönlich dieses Projekt unterstützt kann man leider nicht herauslesen.

Ein sehr schöner und ausführlicher Bericht (zusätzlich zum Facebook-Video) von WIRED kann man hier lesen:
https://www.wired.de/collection/science/wie-die-berliner-pt-scientists-eine-infrastruktur-auf-dem-mond-bauen-wollen (https://www.wired.de/collection/science/wie-die-berliner-pt-scientists-eine-infrastruktur-auf-dem-mond-bauen-wollen)

Interessant ist auch die Gewinnkalkulation: Man will mindestens 70 Millionen pro Mission einnehmen. Bei Kosten von etwa 35 Millionen für eine Mission.

Man sieht in den Fotos und auch im Bericht deutlich, dass man immer noch nicht mit dem Profil der Räder zufrieden ist. Es wird weiterhin an Iterationen für die Räder des Rover gearbeitet.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 19. März 2017, 12:35:58
Um den Informationen von tomtom geposteten Artikel aus der Bild etwas mehr Niveau und Infos zu geben, gibt es auf heise.de einen schönen Artikel zu PTScientists und Vodafone:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Auf-dem-Mond-soll-ein-LTE-Netz-entstehen-3658419.html (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Auf-dem-Mond-soll-ein-LTE-Netz-entstehen-3658419.html)

Das mittlerweile aus 70 Mitarbeitern bestehende Team PT Scientists wollen LTE-V für die Kommunikation zwischen den beiden Rovern und ALINA nutzen. LTE-V wird künftig zur Kommunikation zwischen Fahrzeugen im Straßenverkehr eingesetzt. Man möchte zeigen, dass dies auch auf einen anderen Himmelkörper funktioniert. Ein großer Vorteil ist das man den Energieverbrauch für die Kommikation senkt (Rover besitzt 80W und man spricht von 60W bisher für die Kommunikation und mit LTE nur noch 1W!) und höhere Datenübertragung durch kontinuierliche Übertragung von Informationen und Bildern erreicht.
Die Übertragungsdistanz soll bis zu 15km betragen. Ob das bei dem nahen Horizont auf dem Mond wirklich möglich ist?

Eine weitere Info aus dem Artikel ist die Dauer der ersten Mission: Man geht von 14 Tagen aus.

Vodaphone und PTScientists sind auf der CeBit 2017 in Hannover mit Rover und Lander-Mockup diese Woche vertreten. Wenn jemand vor Ort ist kann er ja mal ein paar Bilder machen!  :)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: MaxBlank am 19. März 2017, 19:49:04
...Vodaphone und PTScientists sind auf der CeBit 2017 in Hannover mit Rover und Lander-Mockup diese Woche vertreten. Wenn jemand vor Ort ist kann er ja mal ein paar Bilder machen!  :)

Kurzer (leicht ironischer) Beitrag heute auf SPON:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/mond-mission-part-time-scientists-gewinnen-vodafone-als-partner-a-1139371.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/mond-mission-part-time-scientists-gewinnen-vodafone-als-partner-a-1139371.html)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055115.jpg)
  Bild: PTscientists
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 19. März 2017, 20:57:23
moin moin

Ihr wart ja mal wieder sehr fleissig!  ;)

Ich gebe mal ein kleines Roundup:

Die Bildzeitung und DPA waren mal wieder zu schnell. Eigentlich sollten die Artikel erst mit der offiziellen Bekanntgabe auf der Cebit veröffentlicht werden. Nun ist die Katze aus dem Sack, Vodafone ist unser zweiter großer Partner neben AUDI! :)
Gemeinsam wollen wir zwischen den beiden Rovern und dem Landemodul ein LTE Netz aufbauen. Das löst einige technische Probleme für uns.
Wer in der nächsten Woche auf der Cebit ist kann sich am Vodafone Stand sowohl Rover als auch das "Alina" Landemodul ansehen. Es werden auch Teammitglieder vor Ort sein um Fragen zu beantworten. (Ich selbst leider nicht)

https://www.vodafone.de/business/firmenkunden/darum-vodafone/cebit2017.html (https://www.vodafone.de/business/firmenkunden/darum-vodafone/cebit2017.html)

Ich muss noch ein paar Angaben korrigieren. PTS hat momentan 12 festangestellte Mitarbeiter und ca 35 Volontäre.
Keine Ahnung wie die Zahlen in die Medien gekommen sind, aber alle haben sie verbreitet.

Zum Thema Alien Film ... wir wissen auch nicht wie oft unser Rover dort auftaucht! :) ... Vielleicht erfahren wir im nächsten Trailer schon mehr  ....

Thema Tag der offenen Tür:

Für alle die es nicht zur Cebit schaffen, gibt es die nächste Chance am 1.April bei unserem ersten "Tag der offenen Tür". Es wird Führungen geben, Alina, Rover und Rover-Testbed werden zu sehen sein und für das leibliche Wohl wird auch gesorgt.
Anmeldungen bitte per Meetup:

https://www.meetup.com/de-DE/newspace/events/238406887/ (https://www.meetup.com/de-DE/newspace/events/238406887/)

Grund hierfür ist, das wir keinen schimmer haben wieviele Leute kommen und es uns bei der Planung sehr helfen würde. :)

Hmmm ... was gibts noch? Also wir arbeiten daran weitere Sponsoren zu gewinnen. Die glxp Sache behindert uns dabei eigentlich nicht. Wir sind guter Dinge das wir es 2018 schaffen. Die Arbeit an der Mission ist nie unterbrochen worden, im Gegenteil! Die neuen Räumlichen und Personellen Möglichkeiten werden unsere Arbeit beschleunigen.

Bis bald Michael
 
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 23. März 2017, 08:40:20
Sehr guter Artikel in der "MAKE"

https://www.heise.de/make/meldung/Falcon-9-Unfall-PTScientists-muessen-ohne-Google-zum-Mond-3661442.html?hg=1&hgi=4&hgf=false (https://www.heise.de/make/meldung/Falcon-9-Unfall-PTScientists-muessen-ohne-Google-zum-Mond-3661442.html?hg=1&hgi=4&hgf=false)

 ;)  8)


Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: McPhönix am 23. März 2017, 12:07:10
Eigentlich insgesamt verbesserte Erfolgsaussichten....
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 26. März 2017, 19:20:58
moin moin

Anmeldung zum Tag der offenen Tür geht jetzt auch über FB:

https://www.facebook.com/events/266811133763423/ (https://www.facebook.com/events/266811133763423/)

Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 31. März 2017, 18:56:52

Leider sind wir in den meisten Navigationssystemen nicht zu finden, bzw unsere Gäste werden in die Strasse hinter unserem Gebäude gelotst. Dort ist aber kein Zugang.
Deshalb hier noch eine einfache Anfahrtsskizze. :)

https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056364.png (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056364.png)

Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: RonB am 01. April 2017, 18:40:43
Dank der guten Beschreibung habe ich den Ort sofort gefunden.

Es war wirklich super 8). Die Präsentationen waren kurz, sachlich und sehr interessant. Dazu waren noch Modelle des Landers und des Rovers (bei diesem sogar aus verschiedenen Entwicklungsepochen) ausgestellt. Außerdem konnte man ein Rad dieses Rovers mal in die Hand nehmen und sich dieses eingehend aus der Nähe betrachten. Danach hatte es mir die Präsentation des Rovers auf der "Mondlandschaft" besonders angetan. Bewegungsmöglichkeiten in alle Richtungen, drehen auf der Stelle, Beweglichkeit der Kameras, Ausrichtung des Solarpanels - ich hatte den Eindruck, dass an alles gedacht wurde.

Es war ein sehr interessanter Nachmittag :D.

Dankbar RonB

Und den Einen oder Anderen aus dem Forum hat man auch mal persönlich gesehen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Duncan Idaho am 02. April 2017, 04:41:54
Moin Moin Niklot,

Ich konnte leider nicht den Tag der offenen Tür mit euch genießen.
Aber ich hab da noch ein paar Fragen die mir schon länger auf der Zunge liegen (in den Fingern kribbeln).
Ihr geht ja von einer Missionsdauer von ca 14 Tagen aus. Die Mondnacht wird da der ausschlaggebende Faktor sein.

1. Welche Art von Batterien habt ihr eigentlich im Rover verbaut?
2. Werdet ihr versuchen sobald wieder Licht auf die Solarzellen scheint den Rover zu reaktivieren.
3. Wie hoch schätzt ihr die Chancen ein das elektrische System wieder hoch zu fahren um mit ihm Kontakt aufzunehmen.

Grüße
Marcus

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 02. April 2017, 15:42:02
(Ich bin zwar nicht Niklot, aber ich gebe mal weiter was ich erfahren habe: )
1. Ich tippe stark auf Li-Ionen oder Li-Po.

Es wurde gesagt, dass die Batterie ausdrücklich nur als Puffer genutzt wird. Sie achten darauf gar nicht erst in einen Schatten zu fahren ect.

2. Das habe ich auch explizit nachgefragt:

Nein. Sie sind auch sehr sicher dass die Rover nicht wieder aufwachen.
Erstaunlicher weise sollen sogar die Solarzellen Recht schnell degenerieren.
Aber prinzipiell geht es um den Kältetod des Rovers. Wenn man da nicht zumindest in Ansätzen dagegenarbeitet gibt es praktisch keine Chance eine Mondnacht zu überleben.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 02. April 2017, 16:40:09
[EDIT: Dann werde ich hier auch meine persönlichen Eindrücke posten]

Nachdem ich über die Allee der Kosmonauten  ;D in die 'Garagenwerkstatt' gefunden habe staunte ich erst einmal über das doch recht üppige, kostenlose Büfett. Es hat anscheinend schon seine Vorteile wenn man gute Sponsoren hat.  ;)
Im Anschluss suchte ich die anwesenden Raumfahrt.net-Abgesandten zusammen, wechselte ein paar Worte und dann begann auch schon der erste von 3 Vorträgen (Überblick/Geschichte, Rover, Lander. Je 30 min).

Im Anschluss gab es die Vorführung einer Roverfahrt im Mond-Testbed auf zerkleinertem Vulkangestein, die Möglichkeit für direkte Fragen an die anwesenden Mitarbeiter, einen Rundgang durch die neuen Büros.
Ausgestellt wurden insgesamt drei Rover-iterationen und der - überraschend große - AusstellungsLander Alina.


Einige Fakten der anschließenden Gespräche und der Präsis:


- Kosten der Rover ~250k €, Lander ~20 Mio €
- Flug als Zweitlast auf einer F9 ende 2018
- Vom GTO geht es selbstständig erst in eine Mondumlaufbahn und dann in eine 1km Landeelipse bei Apollo 17.
- die mitgeführten Payloads können im Orbit oder auf der Mondoberfläche ausgesetzt werden.

- 2 Rover, einer filmt den anderen in seiner Bewegung (soll auch das Gefühl von Präsenz verbessern)
- Jeder Rover ist mit 2 Kameras mit 4k Auflösung ausgerüstet. Videos sollen mit ~16 FPS aufgenommen/zur erde gesendet werden
- Downlink per X-Band sind etwa 2 MBit/s
- Rover wiegen jetzt nur noch 25kg! ( der Rover von Pathfinder hat ja schon 10 kg auf die Wage gebracht)

- Nominale Geschwindigkeit ~2,6 km/h, Direktsteuerung mit rund 1,5 sek Verzögerung, drei-Schicht-Betrieb
- erwartete Missionszeit: etwas weniger als ein Mondtag.



Am meisten hat mich die extrem offene Atmosphäre überrascht! In Gesprächen wurde teilweise Klartext geredet und Anekdoten erzählt. In den Büros kam man man an beschriebenen White-Boards und einer Wand voll mit Postnotes von Planungen und Grafiken vorbei. Im Testbed durften auch kleine Kinder sich an die Steuerung des neusten Roverprototypen wagen während der Mitarbeiter sich weiter mit den Erwachsenen unterhielt.  ???

Auch wenn dieses Unternehmen eine Graswurzelbewegung ist, und dieser Tag der offenen Tür zum Teil die Anmutung eines Familientreffens hatte, hätte ich nicht ahnen können WIE offen sich die PTScientists hier zeigen!
Ein großes Lob dafür!



ps: Ein paar Bilder vom Event:


Selfie mit Lander:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056357.jpg)

Lander mit Rover:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056358.jpg)

2. Version des Rovers mit Nutzlast'bucht' im Hintergrund:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056359.jpg)

Vortragsbeginn:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056360.jpg)

Übersicht, Lander:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056361.jpg)

Zeitplan:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056362.jpg)

Roverspezifikationen:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056363.jpg)

Edit by -eumel-: Fotos eingebunden
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: -eumel- am 03. April 2017, 00:21:53
Am 1. April hatten die PT Scientist zum Tag der offenen Tür in ihr neues Firmengebäude eingeladen:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056338.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056337.jpg)

Die Postanschrift "Märkische Allee 82a" ist etwas unglücklich geraten,
denn gleich angrenzend ist die "Allee der Kosmonauten 13 und 14" - was viel passender wäre! :D

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056340.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056339.jpg)

Obwohl wenig Werbung gemacht wurde, waren über hundert Leute aller Altersstufen gekommen:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056342.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056341.jpg)

Ich hatte in unserem Forum von diesem Event gelesen und habe auch acht Foristen erkannt.

Alle wollten den Medienstar sehen, der bald auch Filmgeschichte machen wird:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056344.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056343.jpg)

Aber zuerst erklärte Robert das Ziel ihrer ersten Mission:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056346.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056345.jpg)

Die Landestelle, an der der letzte Mensch den Mond verlassen hat, liegt etwa in der Mitte der grünen, gepunkteten Linie.
Wenn sie es schaffen, wollen sie aber noch darüber hinaus zum Krater "Shorty" fahren.
Die weißen Linien sind die Fahrten der Apollo 17 Raumfahrer mit ihrem Mondauto.

Aber zunächst ließ Karsten den Rover durch´s Testbed fahren und führte uns die Höchstgeschwindigkeit vor:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056348.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056347.jpg)

Das begeisterte besonders die jüngsten Zuschauer:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056350.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056349.jpg)

Ausgiebig haben sie an der Konstruktion der Räder gearbeitet.
Die jetzt am Rover montierten Räder haben ein schönes Design, aber auf dem Mond ist die Funktion vordergründig.
Deshalb werden diese Räder über den Mond rollen:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056352.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056351.jpg)

Diese Stege dürften nicht so leicht brechen, wie die von Curiosity:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056354.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056353.jpg)
(Die Räder sind nicht rot - der Fotograf hatte ein rotes Hemd an und war ziemlich dicht herangetreten. :D

Nach Reifenwechsel bereit für eine Fahrt auf dem Mond?:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056356.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056355.jpg) -eumelfotos-

Eindrucksvolle Vorführung, Karsten! :D
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Prodatron am 03. April 2017, 02:06:53
Vielen Dank für eure Berichte Sensei, Eumel und RonB. Fast hätte ich es auch am Samstag nach Berlin geschafft, aber dann ist leider was dazwischen gekommen.
Die Größe von Alina hat mich ehrlich gesagt ziemlich überrascht. Wie groß ist denn Chang’e-3 dagegen?
Diese Stege dürften nicht so leicht brechen, wie die von Curiosity
Lustiger Vergleich :D
Bin nach wie vor sehr beeindruckt und drücke weiterhin fest die Daumen für 2018!
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: McPhönix am 03. April 2017, 11:02:56
Feine Berichte, schöne Bilder  :)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 03. April 2017, 18:17:41
Super (Foto-) Berichte von Sensei, Eumel und RonB. Es war ein sehr, sehr gute Veranstaltung gewesen. Die PT Scientists haben in lockerer Atmosphäre ihre Firmentüren sehr weit zum Tag der offen Tür aufgemacht.

Die Vorträge waren sehr informativ mit vielen bisher noch nicht gesehen technischen Daten und Grafiken und Informationen. Die Live-Demo des Rovers fand ich sehr spannend - hatte ich doch vorher gedacht, dass sich der Rover viel, viel langsamer fortbewegt. Wie Sensei auch schrieb, war ich ebenso von der Größe von ALINA überrascht.

Wunderbar war es auch gewesen im persönlichen Gespräch mit den Hauptverantwortlichen der PT Scientists Robert, Karsten, Arne, Michael weitere Infos zu erhalten. Auch der Rundgang durch die modernen Büros mit 3D-Druckern, Testaufbauten, Auszeichnungen und Vitrinen mit Evolutionsstufen von einzelnen Bauteilen ist sehr interessant gewesen.

Bei so vielen Raumconlern an diesem Tag könnte man fast schon eine Verlängerung des Berliner Stammtisches sprechen :D Und wir sind alle jetzt um ein Raumfahrt-T-Shirt reicher :D

Ich hatte noch einen an Raumfahrt interessierten (aber kein "Nerd" wie wir) Bekannten mitgebracht. Auch er war vollauf begeistert!

Weiter so PT Scientists und Good Luck!
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: -eumel- am 05. April 2017, 01:41:09
ALQ hat uns seine Fahrtüchtigkeit im Testbed demonstriert und wird bestimmt auch auf dem Mond funktionieren.
Mit Hilfe des großen Partners Audi ist es nun sogar gelungen, das Rover-Gewicht auf 25 kg herunter zu bringen (von 80 kg)!
Audi konnte besonders leichte Materiallegierungen, Technologie und leistungsfähige 3D-Drucker beisteuern.
Dadurch können zwei Rover und sogar noch zusätzliche Experimente mitgeführt werden.
Mit 4k Stereo Kameras können die Rover sich gegenseitig bei der Arbeit filmen und so alles exakt dokumentieren.
Eine weitere Kamera ist mit einem Filterrad ausgerüstet und kann in verschiedenen Spektren aufnehmen.
Auch die NASA ist am jetzigen Zustand der unterschiedlichen Materialien ihres Apollo 17 Mondautos interessiert,
welche seit 43 Jahren den Umweltbedingungen auf dem Mond ausgesetzt waren.
Das wird wichtige Erkenntnisse für den Materialeinsatz bei zukünftigen Langzeit-Missionen bringen.

Ein großes Problem war die Kommunikation.
Es müssen ziemlich viele Daten übertragen werden:
Fahrkommandos und Einsatzbefehle für Instrumente und Kameras.
Aber vor allem die großen Video und Bilddateien, sowie die Daten von den Instrumenten.
Das erfordert leistungsfähige Sender und eine recht große, ausrichtbare Antenne.
Die Solarzellen des kleinen Fahrzeugs können aber gar nicht soviel Strom zur Verfügung stellen.
Außerdem wird der Strom ja zum Betrieb der Experimente und Kameras - und eben zum Fahren benötigt.

Und hier kann der neue Partner helfen:
Vodafon wird das erste außerirdische LTE-Mobilfunknetz aufbauen - zwischen den beiden Rovern und dem Mondlander.
So können die Rover ihre Daten mit sehr kleiner und leichter Antenne und vor allem wenig Strom zum Lander übertragen.
Der Lander kann dann als Relais dienen und eine Funkverbindung zur Erde herstellen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: MpunktApunkt am 05. April 2017, 08:21:16
Hallo,

die Idee die beiden Rover und den Lander mit LTE auszustatten ist schon genial. Ein Smartphone z. B. wiegt fast nichts und hat DSL Übertragungsraten. Mich hat Vodaphone schon vor ein paar Jahren damit überzeugt, als sie einen 24h Livestream aus verschiedenen Autos bei den 24h vom Nürburgring incl. "Stress-Level-Monitoring" bei den Fahrern mit LTE übertragen haben.

Viele extrem gespannte Grüße

Mario
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: -eumel- am 05. April 2017, 09:18:53
Vodafon wird das erste außerirdische Mobilfunknetz aufbauen - zwischen den beiden Rovern und dem Mondlander.

HausD machte mich gerade darauf aufmerksam, dass das so nicht stimmt.
Die Chinesen waren die Ersten, die auf dem Mond ein Mobilfunknetz zwischen dem Changé 3 Lunar Lander und dem Rover Yutu (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10699.0) einsetzten.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Doc Hoschi am 05. April 2017, 10:23:50
Um das ganze mal zu quantifizieren:

Das UHF -Frequenzband (Ultra High Frequency) wird von 300 MHz bis 3000 MHz definiert.
Yutu hatte bzw. hat (es gibt ihn ja noch) hinten mittig eine UHF -Antenne mit 415 MHz (http://www.uhf-satcom.com/amateurdsn/chang-e-3/) für einen Link zum Chang'e 3 Lander. Das war also quasi GSM-Mobilfunk (https://en.wikipedia.org/wiki/GSM_frequency_bands (https://en.wikipedia.org/wiki/GSM_frequency_bands))
LTE verwendet regional variierend Frequenzen im mittleren bzw. oberen UHF -Bereich von ca. 700 bis 2600 MHz und gehört somit ebenfalls zum UHF -Frequenzband.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: -eumel- am 05. April 2017, 10:31:37
Im Nachhinein hatte ich auch etwas Bauchschmerzen damit.
Was ist Mobilfunk?
Mobilfunk ist, wenn mindestens eine Station ihre Lage verändern kann - also beweglich ist.
Dann würde es alle Raumfahrer und Raumfahrzeuge betreffen - dann ist alles Mobilfunk.

Es kommt vielmehr auf das Protokoll an.
Das Besondere daran ist eben das LTE-Protokoll, weil es eine sehr große Datenmenge übertragen kann und gleichzeitig sehr klein, leicht und stromsparend ist.
Das ist die neue Qualität, die es hervorzuheben gilt.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: -eumel- am 06. April 2017, 01:55:06
Nach der Präsentation von Karsten Becker am Tag der offenen Tür kann ich mir schon vorstellen, wie die Fahrzeuge über die Mondoberfläche fahren.
Aber wie kommen sie dorthin?
Einen Teil der Transportleistung werden sie bei SpaceX einkaufen: Eine Falcon 9 bringt sie von der Erde weg in Richtung Mond.

Am Mond muss in einen Orbit eingebremst und die Inklination korrigiert werden, um das Zielgebiet von 400 m (optimal), bzw. einem Kilometer (akzeptabel) zu erreichen.
Weil der Mond keine Atmosphäre hat, kann zum Abbremsen beim Landeanflug weder Hitzeschild noch Fallschirm verwendet werden.
Vielmehr muss die Geschwindigkeit bis zur sanften Landung vollständig mit chemischen Triebwerken abgebaut werden.

Dafür haben sie ihren Lander konstruiert - das "Autonomous Landing and Navigation Module":

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056464.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056463.jpg)

Der Lander war schon auf mehreren Ausstellungen, aber noch nie konnte man so dicht heran - Raumfahrt zum Anfassen! :D

Also haben wir Alina gleich mal unter´n Rock geguckt:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056466.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056465.jpg)
und acht Triebwerke (sicher auch wegen der Redundanz) sowie vier Trusterpaare zur Steuer- und Lage-Regelung gefunden.

Die Landebeine müssen den Stoß bei der Landung absorbieren,
aber auch so leicht und einfach wie möglich konstruiert sein:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056468.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056467.jpg)

Sie sind an einer unteren Grundplatte montiert, die die Kräfte von Triebwerken und Landebeinen aufnehmen, sowie die schweren Tanks tragen muss:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056470.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056469.jpg)

Die Avionic (der Bordcomputer) wird zwischen die Tanks verbaut.
Die beiden Rover sind senkrecht unter den mit goldfarbigen Folien verkleideten Kästen,
die nach der Landung heruntergeklappt werden und dann als Abfahrtsrampe dienen:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056472.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056471.jpg)

Auf dem Sideboard finden zusätzliche Nutzlasten im Nanosat-Format Platz,
die im Mondorbit ausgesetzt, oder zur Oberfläche mitgenommen werden können:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056474.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056473.jpg)

Die Füße erinnern an die Apollo Mondlandefähre, sind aber viel leichter gefertigt:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056476.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056475.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056478.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056477.jpg) -eumelfotos-

Nach der Landung dient Alina als Relay-Station für die Datenübertragung zwischen den Fahrzeugen und der Erde.
Im Gegensatz zu den Rovern hat der Lander mehr Strom zur Verfügung und kann einen stärkeren Sender, sowie eine größere Antenne betreiben.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: RaumRostock am 06. April 2017, 14:25:41
Ich kann mich dem ganzen Lob nur anschließen. Es war die Anreise von Rostock wirklich wert. 😀
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Tuner am 06. April 2017, 20:43:04
War ein wirklich schöner Nachmittag bei den PT Scientists! Danke!

Noch ein paar Informationen die ich mitbekommen habe:

Der Alina Lander (erstes Foto von Eumel, Beitrag #35) ist derzeit für eine "kopfüber" Montage auf der Rakete (Nutzlastadapter) ausgelegt. Das wird sich noch ändern. Die "Krone" auf Alina, der Aluring und die Karbonstreben wandern nach Süden und umschließen dann die Triebwerke.

Die dreieckige Grundform der "Bodenplatte" mit "abegesägten" Ecken (zweites Foto von Eumel, Beitrag #35) hat den Hintergrund, dass die PT Scientist den Alina Lander auch kommerziell vermarkten wollen, so passen drei Alinas nebeneinander unter das Fairing der Rakete.

Am interessantesten und informativsten war der Blick in die Büros/Werkstätten in Begleitung von Robert Böhme. Der zieht eine, extra zum Schutz einlaminierte,  dünne Solarzelle aus der Brieftasche und drückt sie dir in die Hand, die kann man auf den Alina.Fotos erkennen.

Hier ein Laborarbeitsplatz mit einem kleinen Rovermodell, Herzstück ein RaspberryPI mit zwei Schields und einer Kamera (kann auch sein das wir das sehen sollten!).

Dort ein 3D-Drucker an dem sich die Kinder der Mitarbeiter kleine Monster ausdrucken und anschließend mit Airbrush in einem Karton bemalen (und das Publikum läuft vorbei und fotografiert)

In Herrn Böhmes Büro (spartanisch, ca. 25 qm, Sideboard , Schreibtisch, Erinnerungsfotos, 2 Medallien im Rahmen) wird dann der Arzeneischrank (Metallgerüst mit Glasplatten rundum) geöffnet. Herumgereicht werden:

Ein 3D-Druckmodell von einem Experiment, welches das Pflanzenwachstum auf Mondschwerkraft  untersuchen soll (mit der Fruchtfliege der Pflanzen, ich vermute mal Kresse)

Die Wikipedia-Disk ein Datenspeicher ( auf Keramikbasis? hab es nicht mitbekommen), sieht aus wie eine graue CD mit transparentem "Inenloch". Zwei weitere sollen schon fliegen.

Ein neuartiger Datenspeicher in dem mit Femtosekundenlasern Informationen eingeschrieben werden, eine runde (Glas?)Scheibe von ca. 20mm Durchmesser und ca. 5mm Dicke. Im inneren gab es eine Struktur, vielleicht eine Version dieser Glasblöcke mit innerer Struktur, vielleicht eine gepimpte Tesa-ROM.

Schöner Tag, dummerweise hatte ich keine Kamera dabei, ich hätte den Termin fast verschlafen...

Danke an die PT Scientists für den wirklich offenen Tag der offenen Tür!

Sven
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: -eumel- am 07. April 2017, 02:02:39
Dazu kann ich noch einige Fotos beitragen.

Ja, die Führung von Robert Böhme durch Büros und Werkstätten war klasse! :D
Bei öffentlichen Auftritten wirkt er manchmal etwas steif, aber das geht schon in Ordnung.
Dahinter steckt ein frischer Geist voller Tatendrang - so einen kompetenten Chef kann man sich nur wünschen.

Der weiß, wo es lang geht:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056490.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056489.jpg)

Der hat ´ne Solarzelle in der Brieftasche!:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056492.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056491.jpg)
Übrigens extrem leicht - das schwerste war die Laminier-Folie.

Auf dem Gang begegnet man schonmal einem Apollo Astronauten:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056494.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056493.jpg)
Klar, der ist nur aus Pappe, stimmt aber gut auf´s Thema ein - schließlich geht es zum Mond!

Natürlich arbeiten sie auch an Grundlegendem:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056496.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056495.jpg)
Auf den Rover kommt es an!

Sie können Zeichnungen ausplotten:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056498.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056497.jpg)

Oder mal schnell ein kleines Teil auf dem 3D-Drucker modellieren:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056500.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056499.jpg)

Der druckte auch gerade etwas, sodass man ihn mal in Aktion sehen konnte:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056502.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056501.jpg) 

Als häufige Wikipedia-User haben sie Wikipedia angeboten, ihr Daten-Archiv mit auf den Mond zu nehmen.
Die fanden die Idee toll, verwiesen aber auf die riesige Datenmenge.
Worauf speichern? Welche Speicher ist haltbar?
Was auf CD gebrannt wird, ist schon nach 12 Jahren nicht mehr lesbar, der Träger nicht temperaturbeständig.
Magnetische Speicher sind auch schnell gelöscht.
Deshalb wird jetzt an keramischen Speichern gearbeitet, die mit Laser beschriftet werden.
Es gibt sie in CD Form, wie auf der Rakete:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056504.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056503.jpg)

Das Neueste ist jedoch die Münzenform - etwa so groß wie eine Euro-Münze, aber doppelt so dick.
Sie ist transparent, sehr klar und sieht aus, wie aus Glas - ist aber aus Keramik:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056506.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056505.jpg)

Dieser Speicher wird mit einem Femtosekundenlaser in bis zu 1000 Layers beschriftet.
Seine Kapazität ist nicht 370 Megabit, nicht 370 Gigabit, sondern 370 Terabit!
Er ist extrem widerstandsfähig und soll mindesten eine Milliarde Jahre halten.
Dennoch muss beim Wikipedia-Archiv eine Auswahl getroffen werden.

Die zwei Medallien im Rahmen an der Wand sind Google Lunar -X Preise!  :D
Nicht der Große für die Mission, aber Milestone Preise für Bilderstellung und Mobilität.
Immerhin mit 250000 bzw 500000 Dollar dotiert:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056508.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056507.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056510.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056509.jpg)

Diese drei Dinge sollen beim ersten Flug mit:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056512.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056511.jpg)

Das Pflanzen-Experiment von NASA Ames, welches das Wachstum in der Mondschwerkraft beobachten soll.
Das Wikipedia Daten-Archiv.
Und ein sehr empfindlicher Gravimeter, welches die Mond-Schwerkraft sehr genau messen kann.
Die Apollo-Astronauten hatten auch schon ein Gravimeter in Größe und Form eines Eimers dabei.
An unterschiedlichen Stellen kann die Gravitation unterschiedlich sein.
Damit kann man größere Hohlräume, oder Bodenschätze lokalisieren.

Es war ein eindrucksvoller "Tag der offenen Tür" in einem schönen neuen Gebäude.
Das hat mich überzeugt: Dieses Team wird zum Mond fliegen! :D

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Doc Hoschi am 07. April 2017, 09:24:37
Wenn ich mich nicht irre, handelt es sich bei dem Speicher um eine 5D-Disk oder einen Superman memory crystal, an der Uni in Southampton von der Gruppe um Prof. Kazansky hergestellt.
http://ceramics.org/ceramic-tech-today/nanostructured-glass-eternally-stores-high-volumes-of-data-in-5-d (http://ceramics.org/ceramic-tech-today/nanostructured-glass-eternally-stores-high-volumes-of-data-in-5-d)
https://en.wikipedia.org/wiki/Superman_memory_crystal (https://en.wikipedia.org/wiki/Superman_memory_crystal)

Zitat
360 TB/disc data capacity, thermal stability up to 1,000°C, and virtually unlimited lifetime at room temperature (13.8 billion years at 190°C), opening a new era of eternal data archiving.

Die damit mögliche Kapazität soll weniger 370 Terabit, als vielmehr 360 Terabyte pro Disk betragen, wobei die dabei zum Einsatz kommende tatsächliche Schreibfläche sehr interessant wäre.
Im Zusammenhang mit der Technologie wird außerdem stets von Fused Quartz, also amorphem reinem SiO2-Glas gesprochen, was eigentlich keine Keramik ist. Entweder war das eine Fehlinfo oder man gibt zwischenzeitlich irgendwelche Stoffe zu, damit es zur Keramik wird und letzteres macht eigentlich keinen Sinn.

Da letztlich mit einem Laser seriell geschrieben wird, kam mir in den Sinn, wie lange es wohl dauern würde, 360 TB  tatsächlich vollzuschreiben. 2014 betrug die höchste Schreibgeschwindigkeit der Forschungsgruppe laut einer Veröffentlichung 6 kB/s. Da würde man mal so eben rund 694.000 Tage lang schreiben. Eventuell kann man zwischenzeitlich ja viel schneller schreiben und zum Glück hat Wikipedia auch "nur" ca. 23 TB (zumindest Stand 2014, wenn die Info stimmt).

Edit: Eben nochmal nachgeschaut, weil mir die Zahl doch zu heftig vorkam. Die 23 TB  beziehen sich auf sämtliche Medieninhalte (Bilder, Text, Videos). Alle englischen Textseiten zusammen sind dann wohl doch nur 43 GByte (in XML-Files). Naja, eine Sprache reicht ja auch...:). Das gäbe aber leider immer noch 83 Tage Schreibzeit bei 6 kB/s.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: -eumel- am 07. April 2017, 09:31:20
Bestimmt keine Fehlinfo - da habe ich wohl was falsch verstanden.
Ich glaube nicht, dass Robert Böhme was Falsches gesagt hat.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Doc Hoschi am 07. April 2017, 09:40:47
So eine Disk ist jedenfalls schon eine tolle Sache.
Gehört mittlerweile wohl zum feinen PR-Ton bei Rovern (und Sonden) irgendeinen mikro- oder nanostrukturierten Text (Namen, Wiki-Inhalt etc.) oder ein Bild mit sich zu führen. Siehe auch Curiosity (https://mars.nasa.gov/msl/participate/sendyourname/)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: RaumRostock am 14. April 2017, 01:35:47
Plant ihr eigentlich öfter einen Tag der offenen Tür zu machen?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: RonB am 14. April 2017, 10:33:23
Es wurde gesagt: "Willkommen zum ersten Tag der offenen Tür". Daraus würde ich schließen, dass es noch weitere geben wird. Vielleicht im nächsten Jahr bevor die große Reise losgeht?! 8)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 28. April 2017, 13:50:49
moin moin

Am 18. Mai kommt "Alien: Covenant" in Deutschland in die Kinos. Passend dazu gibt es einen neuen Trailer, mit besonderer Beteiligung unseres ALQ!  ;)

https://www.youtube.com/watch?v=5fEmCnStgac (https://www.youtube.com/watch?v=5fEmCnStgac)

Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Xnot am 03. Juli 2017, 21:39:22
Hei ich bin neu in dem Forum, und hab somit erst jetzt von dem Besuchstag mitbekommen. Gibts da irgendwo Mitschnitte von den Präsentationen?

Lg XnoT
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 31. Juli 2017, 20:41:31
moin moin

@Xnot ... leider nein. In unserem Youtube Channel findest du aber diverse Präsentationen aus den vergangenen Jahren. :)

Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 31. Juli 2017, 20:43:06
Achja ... und es gibt die ersten Verschwörungstheorien über uns  ;D  :D

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/20479670_1841510122533088_1373178998734152224_n.png?oh=8051b1ee81d74cdd99e005425658cc1d&oe=59FC2D5E (https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/20479670_1841510122533088_1373178998734152224_n.png?oh=8051b1ee81d74cdd99e005425658cc1d&oe=59FC2D5E)


Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tnt am 01. August 2017, 13:11:28
Herzlichen Glückwunsch!
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: McPhönix am 01. August 2017, 13:22:52
Falls Ihr dort Bollywood-Filme findet - laßt die bloß liegen !!!  ;D ;D ;D
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 15. August 2017, 12:44:52
moin moin

Gestern haben wir dieses Video entdeckt: https://www.youtube.com/watch?v=-Ho-xtzTlwQ#t=53.160645 (https://www.youtube.com/watch?v=-Ho-xtzTlwQ#t=53.160645)

Für alle Liebhaber von Verschwörungstheorien ein "muss"!  ;D  ;D  ;)

Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Schillrich am 15. August 2017, 13:30:21
Hallo Michael,

bitte keine Verschwörungstheorien hier breit treten, egal wie "lustig" man es finden kann. Das lässt sich nicht ordentlich diskutieren (schlimmstenfalls emotional) und zieht im Zweifelsfall das falsche Publikum an.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 15. August 2017, 22:59:48
Ok   ;)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: holleser am 14. November 2017, 07:05:31
Gibt es mittlerweile Informationen wann gestartet werden soll?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 14. November 2017, 10:47:47
In der letzten Meldung war Anfang 2019 die Rede.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: holleser am 14. November 2017, 12:51:43
Bei den geplanten Falcon 9 Starts ist bisher noch nichts aufgeführt
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 14. November 2017, 15:07:45
Es ist in den letzten Monaten tatsächlich verdächtig ruhig geworden. Eine Ankündigung einer Verschiebung um 6-18 Monat würde mich echt nicht überraschen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 14. November 2017, 15:40:04
Ach die können sich gern noch etwas Zeit lassen, damit wir dann regelmäßig und zeitlich gut verteilt einen Rover auf dem Mond haben. Es sieht ja recht gut für Chandrayaan 2, Team Indus mit Hakuto und SpaceIL für einen Start in 2018 aus. Die Moon Sample Return der Chinesen sollte ja nun auch 2018 stattfinden. Damit können die PTScientists, Astrobotic und MoonExpress gern auch 2019 starten ;)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 14. November 2017, 20:31:00
Es ist in den letzten Monaten tatsächlich verdächtig ruhig geworden. Eine Ankündigung einer Verschiebung um 6-18 Monat würde mich echt nicht überraschen.

So ruhig auch nicht, die posten halt meist in sozialen Netzwerken.

Zuletzt am 6. 11.
"We are currently performing a test campaign for the LTE base station and modem. 1km distance and 20MBit upload, not bad!"

Im Oktober schrieben Sie das sie schneller gewachsen sind als erwartet, scheint demnach ja nicht so schlecht zu stehen mit ihnen  ;)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 15. November 2017, 00:21:48
PTS beteiligt sich am Moon Village Workshop in Strassburg. Vielleicht sagen sie dort, wann sie starten wollen.

https://www.eventbrite.fr/e/billets-international-moon-village-workshop-38105428362?aff=es2 (https://www.eventbrite.fr/e/billets-international-moon-village-workshop-38105428362?aff=es2)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Kryo am 15. November 2017, 12:17:17
Gibt es eigentlich schon Informationen, wie schwer ALINA inkl. Treibstoff, Payload und Rover etc... beim Start in den LEO sein wird?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: RonB am 15. November 2017, 18:39:05
Das Gewicht von ALINA ist mir leider nicht bekannt. ALINA kann aber aus der Erdumlaufbahn eine Last von 100 kg zum Mond befördern und dort landen. Weitere Informationen hier:

http://ptscientists.com/products/alina/ (http://ptscientists.com/products/alina/)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Kryo am 15. November 2017, 21:40:11
Das war mir schon bekannt. Trotzdem danke. Vielleicht gibt's ja bald mehr technische Details Rover und raumfahrzeug
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Lumpi am 07. Dezember 2017, 18:37:39
Es gibt ein neues kurzes Werbevideo von Audi, Landung soll wohl tatsächlich (erst) 2019 sein: http://www.audi.com/de/innovation/mttm.html (http://www.audi.com/de/innovation/mttm.html)
Video vom 07.12.17: https://www.audi-mediacenter.com/de/amtv/videos/3109 (https://www.audi-mediacenter.com/de/amtv/videos/3109)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 08. Dezember 2017, 18:45:12
Ich freu mich ja für die Part Time Scientists, dass einen Sponsor gefunden haben, der (hoffentlich) viel Kohle springen lässt. Diese doch relativ groß angelegte Kampagne von Audi erhöht mMn die Erfolgsaussichten, weil der VW Konzern vermutlich dahinter sein wird, dass die Aktion auch was wird.

Aber diese Audi - Werbefilme sind für mich nur sehr schwer zu ertragen: 5 Minuten Gesülze mit der Erkenntnis, dass der Rover den Audi Quattro Antrieb verwendet, ah ja  ??? und Audi ganz doll an Weltraumforschung interessiert ist. Hab ich bislang auch noch nicht gewusst...   ;)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 08. Dezember 2017, 18:50:52
Mensch, dass ist doch die Anlehnung an die alte Fernsehwerbung von Audi mit dem Fährtenleser... Also viel Selbstironie! :D Ich finde die Clips super!

Leider sieht es eher so aus, dass der Wille für das Projekt "Mission to the Moon" halt nicht richtig da ist. Man sieht wenig von dem Projekt auf den Hauptwerbekanälen von Audi. Und das von Lumpi genannte Video kann nur sehr schwer verbreitet werden (da es kein YouTube-Link oder Ähnliches es gibt...).
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 08. Dezember 2017, 19:39:25
Muss doch nicht jeder Clip über YouTube vertrieben werden. Vodafone hatte den Lander sogar in ihrer TV Werbung. Der Rover gastierte in nem Kinofilm.

Finde es gar nicht schlecht das zu den Wettbewerb bedingten schnellschüssen das Google Wettbewerbs (nicht abwertend gemeint) auch noch ne Mission in der mache ist die mit finanzkräftigen Background grösseres vor hat
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: -eumel- am 08. Dezember 2017, 23:43:57
Wie finanzkräftig ist denn der Backround?
Können sie damit den Falcon Flug bezahlen?
Oder endlich den Lander bauen?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: MpunktApunkt am 09. Dezember 2017, 08:31:31
Wie finanzkräftig ist denn der Backround?
Können sie damit der Falcon Flug bezahlen?
Oder endlich den Lander bauen?

Hallo,

so aggressiv wie die PT Scientists gerade bei Twitter mit Audi und Vodafone für #Apollo45 werben, bin ich mir fast sicher, dass genau dieses von den beiden Sponsoren geleistet wird (Zumindest der Falcon Flug).

Gespannte Grüße

Mario
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Klakow am 09. Dezember 2017, 09:50:59
Gibts da ne Info wieso der Rover nur 100kg haben soll?
Das scheint mir zumindest für A5, Atlas V und F9 sehr wenig zu sein, ausser man ist beim ersten Missionendwurf von einem noch kleineren Träger ausgegangen und seit wann baut Audi so winzige Fahtzeuge?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: MpunktApunkt am 09. Dezember 2017, 09:59:47
Gibts da ne Info wieso der Rover nur 100kg haben soll?
Das scheint mir zumindest für A5, Atlas V und F9 sehr wenig zu sein, ausser man ist beim ersten Missionendwurf von einem noch kleineren Träger ausgegangen und seit wann baut Audi so winzige Fahtzeuge?

Du darfst ja die ganze ALINA Landeeinheit mit Treibstoff, Solarzellen, Sendern und LTE nicht vergessen. Außerdem kommen ja zwei Lunar Quattro Rover mit.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 09. Dezember 2017, 10:10:43
Hughh? Warum?

Weil man es kann? Weil man im Prozess Gewicht einsparen könnte. Weil die Rover nicht mehr können müssen (13 Tage, kurze Strecken, keine wissenschaftliche Nutzlast..).

Aber auf die Rakete muss ja noch mehr: 2 Rover, den viel schwereren Lander und nutzlasten am Länder.

(Und, ja, früher ging man noch von anderen Raketen aus. )

EDIT: M. War schneller
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uwe am 09. Dezember 2017, 10:23:07
PTS haben den Träger nicht exklusiv gebucht sondern starten gemeinsam mit einem anderen Satelliten. Außerdem haben sie bei einem Broker gebucht und haben sowohl SpaceX als auch ULA als Startoption.
http://raumzeit-podcast.de/2016/12/17/rz065-part-time-scientists/ (http://raumzeit-podcast.de/2016/12/17/rz065-part-time-scientists/)
auf 44 Min. vorspulen oder besser alles anhören
Gruß Uwe

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Klakow am 09. Dezember 2017, 11:29:09
Ok, bei einer Mission als zweite Nutzlast mitzufliegen macht die recht keine Nutzlast verständlich, eine volle Nutzlast hätte bei beiden Trägern sicher das doppelte an Masse ermöglicht und damit vielleicht auch eher ein überleben der Nächte.
Leider ist eine Plutoniumhitzequelle wohl zu teuer. Es wäre toll wenn das Ding zumindest ein paar Mondtage überlebt.
Na ja, ich bin guter Hoffnung das man mit der entwickelten Basis später vielleicht weitere Missionen durchführt.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: -eumel- am 09. Dezember 2017, 12:39:31
Gibts da ne Info wieso der Rover nur 100kg haben soll?

Das steht eigentlich alles in diesem Thread.

Der Rover wiegt keine 100 kg, sondern nur 25 kg.
Sie sind sehr stolz darauf, das Gewicht soweit runter gekriegt zu haben.

Der Lander soll 100 kg Nutzlast sicher auf der Mondoberfläche absetzen können und die Kommunikation mit der Erde sicherstellen.
So kann man zwei Rover mitnehmen und 50 kg Frachtkapazität verkaufen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055115.jpg)
Bild: PTscientists

Die Trägerrakete bringt sie in Richtung Mond, aber den Rest muss der Lander machen.
Kurskorrektur, Bremsmanöver, Landung, Strom- und Funkversorgung usw.

Leider gibt es dazu bisher kaum Informationen.
Auch wenn es auf dem Bild so aussieht - sie haben den Lander noch nicht.
Das ist ja nur ein grobes 1:1 Modell - damit kann man nicht fliegen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Klakow am 09. Dezember 2017, 13:25:25
Gibts den keine Info wo sie mit dem Lander stehen?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Pirx am 10. Dezember 2017, 08:43:17
Gibts da ne Info wieso der Rover nur 100kg haben soll?

Das steht eigentlich alles in diesem Thread.

Der Rover wiegt keine 100 kg, sondern nur 25 kg.
Sie sind sehr stolz darauf, das Gewicht soweit runter gekriegt zu haben.

Der Lander soll 100 kg Nutzlast sicher auf der Mondoberfläche absetzen können und die Kommunikation mit der Erde sicherstellen.
So kann man zwei Rover mitnehmen und 50 kg Frachtkapazität verkaufen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055115.jpg)
Bild: PTscientists

Die Trägerrakete bringt sie in Richtung Mond, aber den Rest muss der Lander machen.
Kurskorrektur, Bremsmanöver, Landung, Strom- und Funkversorgung usw.

Leider gibt es dazu bisher kaum Informationen.
Auch wenn es auf dem Bild so aussieht - sie haben den Lander noch nicht.
Das ist ja nur ein grobes 1:1 Modell - damit kann man nicht fliegen.
Guten Morgen!

Bei der Diskussion der Nutzlastmasse ist imho auch die Frage offen, ob LTE-Hardware am Lander zur Nutzlast zählt.

Sicher ist, dass der Lander die maximale auf dem Mond absetzbare Masse vorgibt, da ist es weitestgehend wurscht, wie groß die verwendete Trägerrakete ist.

Gruß   Pirx
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Star-Light am 11. Dezember 2017, 11:16:10
Hallo,

in einem Artikel auf "telltarif" vom 11.12.2017 wird von einem möglichen Start bis Mitte 2018 gesprochen.
https://www.teltarif.de/vodafone-lte-mond-google-lunar-x-prize/news/70975.html (https://www.teltarif.de/vodafone-lte-mond-google-lunar-x-prize/news/70975.html)

Ich war außerdem der Meinung das PTS nicht mehr am Google Lunar X Prize teilnimmt, da der Startvertrag nicht rechtzeitig vorlag.
Der Artiklel spekuliert über die Siegchancen von PTS.
Wie ist denn hier der Stand?

Gruß

Thomas aus Nürnberg
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 11. Dezember 2017, 15:13:46
Ich war außerdem der Meinung das PTS nicht mehr am Google Lunar X Prize teilnimmt, da der Startvertrag nicht rechtzeitig vorlag.

Sie sind offiziell nicht mehr im Wettbewerb um den X Prize, die Website führt sie auch nicht mehr:

https://lunar.xprize.org/teams (https://lunar.xprize.org/teams)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 11. Dezember 2017, 15:20:39
Eine Aussage der PTS war, dass es sich eh nicht mehr lohnt an dem Wettbewerb teilzunehmen. Bei Erfolg winkt mehr Geld (durch Fernseh- und Bildrechte) als man von GLXP als Preis ausgezahlt bekommt (wo man aber alle Bildrechte abtritt)...
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Star-Light am 31. Dezember 2017, 15:00:10
Hallo,

wer empfängt eigentlich die Daten der Mission auf der Erde?
Wie wird die Verbindung zum Mond hergestellt?
Die Raumfahrtagenturen haben ja die großen Antennensysteme, wie das Deep Space Network, wird das genutzt?
Werden für die Kommunikation zur Erde auch die Mobilfunkfrequenzen und Übertragungsstandarts genutzt?

Gruß

Thomas aus Nürnberg
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: DF2MZ am 31. Dezember 2017, 15:12:15
Das würde mich auch interessieren!
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 31. Dezember 2017, 15:53:36
So genau wird man das wohl erst erfahren wenn die Mission endgültig ansteht. Sämtliche werbetexte die dazu zu lesen waren befassen sich nur mit LTE auf dem Mond bzw damit das die Rover miteinander kommunizieren und das man hochauflösende Bilder zur Erde senden will
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: DF2MZ am 31. Dezember 2017, 17:08:07
Ich habe mal im ITU Listing nachgeguckt. Die einzige Zuweisung die ich den privaten Mondprojekten in den Deep Space Bändern zuordnen kann, hat SpaceIL auf dem S-Band auf 2280 MHz mit einer Bandbreite von 2.5 MHz für Uplink und Downlink.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: rok am 31. Dezember 2017, 18:06:02
Das heißt also, dass die sonstigen privaten (also nicht-staatlichen) Verdächtigen definitiv nicht damit rechnen in den nächsten Monaten ein Funkfenster zum Mond zu benötigen?

Ich meine damit nicht nur die Firmen, die noch in diesem Google-Wettbewerb mitmachen, sondern auch diejenigen, die mittels finanzkräftiger Sponsoren ein eigenes Vorhaben parallel durchführen wollen.

Ich wünsche ein "optimales 2018"

Robert
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Star-Light am 31. Dezember 2017, 19:06:10
Hallo,

ich gehe davon aus, dass es eine verschlüsselte Übertragung sein wird.
Mit Fernsehrechten kann man bekanntlich Geld verdienen.  :)
Das wird also kein Treffen der Amateurfunker. :'(
Könnte man eine Kommunikation auf der Basis von Mobilfunktechnik überhaupt durchführen?
Würden irdische Mobilfunknetze dadurch gestört?
Welche Antennengrößen würden dafür benötigt um eine Kommunikation mit dem Mond herzustellen?
Haben wir einen Amateurfunker in unseren Reihen?

Gruß

Thomas
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: dg0opk am 31. Dezember 2017, 20:10:44
Hallo...

naja mit LTE Standard wird es wohl nichts werden für die Strecke Erde-MOND, das wird wohl nur auf dem MOND im NAHFELD eingesetzt werden können. Das ist ja wohl auch keine große Kunst...funktioniert ja auch auf der Erde bis ca. 20km.

Für größere Distanzen (wegen der begrenzten Zellengröße der Basisstation) sind die aktuellen Mobilfunkstandards wohl nicht ausgelegt.

Für Erde-Mond braucht man wohl was anderes.

BTW:
3rd PLACE in WORLDWIDE AMATEUR RADIO CONTEST 4M-LX0OHB Prof: Manfred Fuchs Memorial Moon Mission
MISSIONS PATCH UND URKUNDE hängen in meinem HAMRADIO SHACK

Wir werden daher sehn was WERBUNG ist und WAS WIRKLICH REALISIERT werden kann.

ALLES GUTE RUNDRUM für 2018

Michael DG0OPK
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: rok am 31. Dezember 2017, 21:36:44
Ich meinte damit die Zuteilung und Überwachung von Frequenzen für Funkgeräte im Weltraum, die vor einer Inbetriebnahme bei der ITU angemeldet werden müssen. Wenn also noch niemand ein Projekt angemeldet hat, ist es auch nicht absehbar, oder?

Robert
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Flandry am 31. Dezember 2017, 22:17:40
Riedel Communications (https://www.riedel.net/de/news/artikel/riedel-wird-partner-der-ptscientists-fuer-die-mission-to-the-moon/) Zumindest sind die für einen Teil der Kommunikation zuständig.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: dg0opk am 31. Dezember 2017, 22:34:49
Frage:
Wer von euch hat schon Funk-Kommunikation via MOND durchführt?

Ich kann von mir sagen:

Passiv Empfangen in 2014 4M_LX0OHB 145.8MHZ mit 17dB YAGI Antennengruppe (EIGENBAU/LOW NOISE ANTENNE+VORVERSTÄRKER)
4M LX0OHB hatte ca. 1.5W an 0dB Antenne maximale Entfernung 440000km. Signal in WSJT Śkala -12dB!

AKTIV via SIGNAL-MONDREFLEXION (MONDECHOS)

2005-2017 ca. 1500 Funkverbindungen auf 144 MHz mit Amateurradiostationen aus über 100 Ländern weltweit
Antenne:
ebenfalls 17dB YAGI Antennengruppe (Sendeleistung max. 700W) Station größtenteils EIGENBAU

Betriebsart: JT65/QRA64 von Joe Taylor K1JT - diese Verfahren liegen recht nahe am NASA DEEP SPACE STANDARD (3-4dB schlechter)
Datenrate:  ca. 80Byte/Minute

Für LIVEVIDEO braucht man etwas mehr SMACKES!
Nun ich bin gespannt ...!

GUTEN RUTSCH NOCHMAL
Michael DG0OPK
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: DF2MZ am 01. Januar 2018, 13:36:02
Riedel Communications (https://www.riedel.net/de/news/artikel/riedel-wird-partner-der-ptscientists-fuer-die-mission-to-the-moon/) Zumindest sind die für einen Teil der Kommunikation zuständig.

Was Riedel auf ihrer Homepage zeigen, lässt sie nicht gerade qualifiziert für Deep Space Kommunikation erscheinen. Ich denke LRO https://directory.eoportal.org/web/eoportal/satellite-missions/l/lro (https://directory.eoportal.org/web/eoportal/satellite-missions/l/lro) oder die Chang'e 3 Mission sind gute Beispiele für die Anforderungen einer Funkverbindung zum Mond. LRO wird dabei häufig von den 35 m Antennen des DSN bedient.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 17. Januar 2018, 22:57:34
Nach fast zweieinhalb Jahren Mitgliedschaft bei den PTS bin ich vor einem Jahr ernüchtert und enttäuscht ausgestiegen.

Frägt man mich, ob sie jemals zum Mond kommen werden, lautet meine persönliche Antwort: nie!

Aber warum sollten sie aufhören, von den Werbegeldern können mittlerweile an die 18 Leute gut leben ... somit schaffen sie immerhin Arbeitsplätze.

Wie lange das Konzept aber noch aufgeht, ist die andere Frage. Der Marketinggag Mondmission ist irgendwann abgelutscht und dass der Start jedes Jahr aufs nächste Jahr verschoben wird, wird sich auch irgendwann Sponsorenmäßig negativ auswirken.

Klappern gehört zum Handwerk, aber die Kluft zwischen Sein und Schein sollte auch nicht zu stark auseinanderklaffen.

Wobei Elon Musk beherrscht diese Kunst ja auch ganz meisterhaft. Mittlerweile kommt hier aber auch Kritik auf. Irgendwann muss man halt auch mal liefern. Nur immer Vorschusslorbeeren und -Gelder eintreiben zieht auf Dauer nicht.

Waren einerseits interessante 2 Jahre, aber auch sehr, sehr ernüchternde ....

Ich finde das Ergebnis des Lunar XPrizes insgesamt ganz schön ernüchternd! Nach 10 Jahren ist keine einzige, richtig überzeugende flugbereite Mission entstanden, alles ist gerade so darauf ausgelegt, die Regularien zu bestehen.
Der Preis hatte von Anfang an massive Schwachstellen, die ihn von vorne herein fast zum Scheitern verurteilen ließen.

Die PTScientists hatten schon ein paar innovative Ideen.
Aber ich sehe sie nicht fliegen. :-\
Aus dem GLXP zumindest sind sie rausgeflogen  :D Aber im Ernst, noch vor wenigen Monaten hieß es großspurig was von Rakete gebucht und 2018 geht es los, dann wurde es Mitte 2018, dann Ende 2018 und jetzt ist schon wieder 2019. Diese Politik ständigen Vertröstens auf das nächste Jahr geht schon seit Jahren und Ernst nehmen kann man das nicht wirklich mehr.

Aber meiner Meinung nach haben sie viel zu lange den Fokus nur auf dem Rover gehabt, obwohl der Lander eigentlich das Herzstück sein müsste. Und beim Lander habe ich zumindest von außen nicht das Gefühl, dass der schon weit fortgeschritten ist.
Genau das war mein Eindruck und mein Vorwurf von Anfang an, alles dreht(e) sich immer nur um den Rover. Er ist der heimliche Star und das eigentliche Herzstück, nur reicht das für eine Mondmission eben nicht.

Und mal ganz ehrlich: Eine Mondmission mit 2-3 Dutzend Leuten und einem besseren "Taschengeldbudget" ist zwar ein schöner Traum, aber leider nicht machbar. Raumfahrt wird immer teuer und personalintensiv sein und bleiben.

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 17. Januar 2018, 23:26:24
Danke Uliversum für deine Einschätzung zu den PTScientists. Dann wird eine private deutsche Mondmission doch nur ein Papiertiger bleiben...  >:(
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: MpunktApunkt am 18. Januar 2018, 19:23:46
Hallo,

nachdem Audi und Vodafone eingestiegen sind, war ich zuerst auch sehr optimistisch. Allerdings hat Uliversums Schilderung meinen persönlichen Eindruck der letzten Monate bestätigt, dass es im Moment eigentlich nur noch um PR zu gehen scheint. Die Ideen sind ja gut, aber außer Werbeauftritten gab's wirklich in den letzten Monaten keinen sichtbaren Fortschritt in Richtung Mond.

Ich hoffe nach wie vor darauf, dass da bald was episches passiert, bin aber auch etwas skeptisch. Könnte man ALINA nicht einfach auf den Fahrersitz von Elons Tesla stellen und beim Vorbeiflug am Mond einfach "rausschmeißen" ;)

Viele Grüße

Mario
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 18. Januar 2018, 22:08:43
Die Ideen sind ja gut, aber außer Werbeauftritten gab's wirklich in den letzten Monaten keinen sichtbaren Fortschritt in Richtung Mond.

Ich hoffe nach wie vor darauf, dass da bald was episches passiert, bin aber auch etwas skeptisch. Könnte man ALINA nicht einfach auf den Fahrersitz von Elons Tesla stellen und beim Vorbeiflug am Mond einfach "rausschmeißen" ;)
Das würde auch nix bringen, denn diese autonomous Landing und überahaupt Alleskönner-Landeeinheit existiert in erster Linie auf dem Papier und als Mockup.
Ein Roverchen bauen ist das eine, aber ein Raumschiff zu bauen eine ganz andere Hausnummer!
Da herrschen ganz andere Anforderungen an Technik, Technologie, Programmierung, Steuerung, Bedienung und Finanzierung. Und haben sie für das Roverchen nicht schon fast 10 Jahre gebraucht?
Und selbst wenn Geld und Knowhow vorhanden, soeben baut man nicht schnell mal einen Lander zusammen.
- Du brauchst Triebwerke (sehr teuer)
- Du brauchst Tanks (auf Jahre ausgebucht)
- Du hast das Hydrazinproblem !!!!
- Du musst das ganze auf Herz und Nieren testen können
- du brauchst befähigtes Personal, die sowas bauen und betreiben können - unter Weltraumbedingungen, und die Erfahrung haben sie nicht
- du brauchst Procedures, Bodenstationen usw ...

Eigentlich nicht zu schaffen für ein paar Spaceneulinge!

Was sie geschafft haben, als neues Wirtschaftsmodell, das "Spacemarketing". Eine Mondmission als Marketingmodell für irdische Firmen und Produkte. Davon leben ca. 18 Leute (!)

Wie lange das noch geht, ohne Ergebnisse zu liefern, bleibt abzuwarten. Noch läuft diese Masche ja auch bei Elon Musk ganz gut.

Besonders übel finde ich aber, die Startverzögerungen anderen in die Schuhe zu schieben: https://www.heise.de/make/meldung/Falcon-9-Unfall-PTScientists-muessen-ohne-Google-zum-Mond-3661442.html (https://www.heise.de/make/meldung/Falcon-9-Unfall-PTScientists-muessen-ohne-Google-zum-Mond-3661442.html)

So als wenn sie wirklich schon 2017/18 vorgehabt hätten, zu starten, bzw. es technologisch hätten können! Derzeit sind wir eh schon wieder auf 2019 vertröstet, mal schauen, wieviel Jahrgänge noch kommen.

Man muss nur einfach mal für sich die Fakten sortieren, denn die ergeben meiner Meinung nach ein ganz einfaches realistisches Bild fernab von wunderbaren Marketing- und Werbeworten.

Und die Fakten sind einfach nüchtern und ernüchternd, denn ich glaube nicht, dass das Projekt soweit ist und jemals sein wird, dass es 2018, 2019, 2020 oder sonstwann starten kann.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 18. Januar 2018, 23:00:03
Danke für eine Sortierung der Fakten, macht die Sache sicher nachvollziehbarer. Offengesagt bin ich aber eher so eingestellt, dass sich diese Situation seit einigen Jahren so darstellt und man hat es dennoch geschafft, Sponsoren zu gewinnen und den Lander zumindstens als Konzept darzustellen. Mich würde eher interessieren, was Google so bewegt und was man vor einigen Jahren gedacht hat, dass es überhaupt funktionieren würde.

Der Unterschied zu SpaceX ist sicher, dass diese 6000 Mitarbeiter haben.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: DF2MZ am 18. Januar 2018, 23:11:09
Ja, das hat Uliversum ja gut herausgearbeitet. Das ist eine Marketingtruppe die sich ein Raumfahrtthema vorgenommen haben. Ich fände ja interessant ob die entsprechenden Marketingstrategen bei Audi und Vodafone jemals geglaubt haben, dass die Sache Substanz hat, oder ob die ebenfalls nur einen Hype generieren wollten.
Ich könnte mir aber schon vorstellen, dass Audi und Vodafone da so richtig über den Tisch gezogen worden sind. Von Raumfahrt hat da sicher niemand Ahnung. Die konnten sich halt unter einem Autochen eher was vorstellen als unter einem Mondlander.

Die PTscientist haben sich jedenfalls für Raumfahrtprojekte gründlich disqualifiziert, dafür dürften sie sich als Fundraising- und Werbestrategen durchaus einen Namen gemacht haben. Da verdient man nachher eh viel mehr als in F&E.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 18. Januar 2018, 23:29:15
Den Marketingstrategen bei Audi und Vodafone ist es sicher piepegal, ob die Sache Substanz hat, die sind halt nur an Marketing interessiert und das hat offensichlich aktuell sehr gut funktioniert. Die Raumfahrt an sich profitiert vielleicht nicht, weil die Glaubwürdigkeit leidet.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: fl67 am 19. Januar 2018, 09:59:56
Immerhin läuft gerade eine Fernsehwerbung von Vodafone, wo gesagt wird, dass es das Vodafone-Netz "bald auch auf dem Mond" gäbe ....   :P
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 19. Januar 2018, 10:13:46
Es gibt für das Team einen eigenen Thread:
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=14753.75 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=14753.75)

Könnt ihr bitte dort das Thema weiterführen? Bzw. die Beiträge auch dorthin verschieben? Danke.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 19. Januar 2018, 10:46:28
Ich hab die PTS bezogenen Beiträge aus dem GoogleXPrize-Thread hierher verschoben und den PTS-Thread in die Rubrik Organisation verschoben, weil hier wohl mehr über PTS als Orga und nicht als eine konkrete Mission diskutiert wird.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 19. Januar 2018, 15:17:24
Immerhin läuft gerade eine Fernsehwerbung von Vodafone, wo gesagt wird, dass es das Vodafone-Netz "bald auch auf dem Mond" gäbe ....   :P
Auch wenn es eine coole PR-Botschaft ist "bald auf dem Mond", finde ich das für Vodafone recht riskant. Was, wenn nichts daraus wird? Dann bin ich gespannt auf die Sprachregelung, wenn in ein paar Jahren Vodafone und Audi auf diese Mission angesprochen werden, was jetzt daraus wurde.
Aber in unserer schnelllebigen Zeit gerät das vielleicht bald schnell in Vergessenheit und dann interessiert das eh nicht mehr. Wobei das Internet bekanntlicht nichts vergisst.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: DF2MZ am 19. Januar 2018, 15:21:00
Viel cooler als "bald auf dem Mond" (who cares?) wäre ohnehin "bald überall auf der Erde".
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 19. Januar 2018, 16:17:35
Viel cooler als "bald auf dem Mond" (who cares?) wäre ohnehin "bald überall auf der Erde".
  :D ;D
Wenn man's schon auf der Erde nicht hinbekommt, dann wenigstens auf dem Mond?  :o
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 19. Januar 2018, 16:24:55
Den Marketingstrategen bei Audi und Vodafone ist es sicher piepegal, ob die Sache Substanz hat, die sind halt nur an Marketing interessiert und das hat offensichlich aktuell sehr gut funktioniert.
Mit ein Grund, warum das Marketing so gut funktioniert, dürfte die "Hauptperson" darstellen, der Rover:

Das Fahrzeug wirkt sympathisch und putzig, es ähnelt Wall-E, wo das "Kindchenschema" ja auch schon gut funktionierte  8) Auch wenn es hier eher ein "Hündchenschema" ist mit Augen (Kamera), Kopf (Kamerakopf), Hals, Rumpf, "Beine" (Räder), Stummelschwänzchen (Antenne).
Wäre es nur eine unförmige Sonde oder nur der Lander, hätte das Ganze bestimmt nicht so ein Echo.

Ferner sind Mond- und Weltraummissionen zur Zeit "in" (dank Alex Gerst, Elon Musk etc. ...).

Dazu bedient eine Mondmission alte Menschheitsträume und Sehnsüchte.

Dazu kommt die Goldgräberstimmung, das All, v. a. Mond und Asteroiden als Rohstoffquelle auszubeuten.

Ergänzend das Image junger Draufgänger-Typen à la Wildwest-Pioniere im Weltall. Nur ist die "last frontier" da draußen etwas anders gelagert als in den Great Plains ...

Insgesamt also viele gute Gründe, warum "Space Marketing" derzeit so gut funktioniert  8)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 19. Januar 2018, 17:19:42
Gibts den keine Info wo sie mit dem Lander stehen?
In der Halle ;-)

wer empfängt eigentlich die Daten der Mission auf der Erde?
Wie wird die Verbindung zum Mond hergestellt?
Die Raumfahrtagenturen haben ja die großen Antennensysteme, wie das Deep Space Network, wird das genutzt?
Werden für die Kommunikation zur Erde auch die Mobilfunkfrequenzen und Übertragungsstandarts genutzt?

ich gehe davon aus, dass es eine verschlüsselte Übertragung sein wird.
Mit Fernsehrechten kann man bekanntlich Geld verdienen.  :)
Das wird also kein Treffen der Amateurfunker. :'(
Welche Antennengrößen würden dafür benötigt um eine Kommunikation mit dem Mond herzustellen?
Haben wir einen Amateurfunker in unseren Reihen?

Wer von euch hat schon Funk-Kommunikation via MOND durchführt?
(…)
Für LIVEVIDEO braucht man etwas mehr SMACKES!
Nun ich bin gespannt ...!
Michael DG0OPK

Das ist schon ein spannendes Thema. Möchte mal versuchen, ein paar Gedanken dazu einzubringen:

Amateurfunk im Rahmen der PTS-Mondmission

Die PTS suchten vor wenigen Jahren noch Funkamateure fürs Team:
Zitat
"Amateur radio specialist experience with the 3cm/10Ghz band required band licenses (optional) microwave experience (optional)"

Geplant war auch eine Kooperation mit Comray: http://www.comray.net (http://www.comray.net)
Auch hier wurden / werden Funkamateure gesucht: http://www.comray.net/we-need-you/ (http://www.comray.net/we-need-you/)

Während meiner PTS-Zeit haben 2 Team-Mitglieder die Afu-Lizenz erworben (einer davon war ich ;-))


Funkfrequenzen

Die Afu-Frequenzen lassen sich nicht nutzen, denn der GLXP fordert eine verschlüsselte Übertragung. Außerhalb vom Afu-Frequenzband sieht die Bundesnetzagentur in ihrem Frequenzplan folgende Weltraumfunkfrequenzen vor:

Weltraumfernwirkfunk

Der Weltraumfernwirkfunk dient dem Betrieb von Weltraum- fahrzeugen, insbesondere der Weltraumbahn-verfolgung, dem Weltraumfernmessen und dem Weltraumfernsteuern.

Weltraumforschungsfunk

Im Weltraumforschungsfunk wird im Rahmen technischer oder wissenschaftlicher Forschung Funkverkehr zwischen oder mit Weltraumfahrzeugen durchgeführt.


Funktechnik

Command und Telemetrie sind relativ unkritisch. Herausfordernd ist der Highspeed-Videokanal. Die vom GLXP geforderten mind. 2 Mb/s stellen auf die Entfernung Mond-Erde eine große Herausforderung dar. Der Energiehaushalt des Mondfahrzeugs ist stark limitiert. Die max. Sendeleistung entspr. gering. Für große Antennen gibt es zudem keinen Platz. Also müssen Empfangsstationen auf der Erde entsprechend groß sein. Davon gibt es nicht allzuviele.

Eine digitale Modulation und hohe Komprimierung sind nötig, dazu spezielle Modems, wie sie z. B. von BitBeam angeboten wurden. Die Firma scheint es aber nicht mehr zu geben.

Für die Highspeed-Übertragung kämen theoretisch auch Laserlinks in Betracht, wie sie die ESA erprobt. Allerdings alles noch im Experimentierstatus und bislang nur für Satelliten im Orbit angedacht. Am MIT wurde allerdings schon einmal an einem Laserlink für den GLXP nachgedacht: https://www.researchgate.net/publication/224229043_Laser_communication_system_design_for_the_Google_Lunar_X-Prize (https://www.researchgate.net/publication/224229043_Laser_communication_system_design_for_the_Google_Lunar_X-Prize)
Ebenso im Rahmen der LYNX-Mission: http://rascal.nianet.org/wp-content/uploads/2015/07/2010-RASC-AL-UCB-Tech-Paper.pdf (http://rascal.nianet.org/wp-content/uploads/2015/07/2010-RASC-AL-UCB-Tech-Paper.pdf)


Bodenstationen

… gibt es professionelle gegen Entgelt zu mieten. Es finden sich mehrere, verschiedene Anbieter und Betreiber, darunter das Deep Space Network der NASA oder das ESTRACK-Netzwerk der ESA. Vermarktet werden diese Anlagen z. B. von www.sscspace.com (http://www.sscspace.com). Im Rahmen des GLXP gab es Vergünstigungen auf die Mietgebühr bei manchen Anbietern von Bodenstationen - http://34.196.180.244/2008/11/08/google-lunarx-prize-preferred-providers/: (http://34.196.180.244/2008/11/08/google-lunarx-prize-preferred-providers/:)

Zitat
Universal Space Networks

Offering 50% discount on communication services (passes) for the spacecraft

1. while in transit to the Moon and
2. for 30 Earth Days of operations on the lunar surface.

SETI Allen Telescope Array

Free downlink services through the Allen Telescope Array


Anderer Ansatz: Eigenes Netzwerk aufbauen über Kooperationen. Hier kämen diverse Anlagen, Organisationen und Vereine in Betracht wie der Astropeiler in der Eifel, das Radom Raisting, das Radom Bochum von AMSAT oder Anlagen der Organisation SETI … Es müssen weltweit verteilt mind. 3 Bodenstationen sein, um eine nahtlose Funkverbindung zu gewährleisten. Je nach Jahreszeit und Mondstand ist auch die Nord- oder Südhalbkugel besser geeignet.


Auf der alten PTS-Internetseite aus der Anfangszeit (die ich viel interessanter und informativer finde als jetzt, wo es es nur noch ums Business geht) gab es schöne Infos zum Thema: http://web.archive.org/web/20150219224144/http://ptscientists.com/features/communication-in-space.html (http://web.archive.org/web/20150219224144/http://ptscientists.com/features/communication-in-space.html)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 27. Februar 2018, 17:57:23
Nun ist auch Nokia mit als "Partner" im Boot.

Vodafone Enterprise auf Twitter:
"We are excited to announce #MissionthetheMoon – a new project in collaboration with @nokia and @PTScientists to install the first 4G network on the moon."
http://vodafone.lookbookhq.com/mwc18-news/4g-mission-to-the-moon (http://vodafone.lookbookhq.com/mwc18-news/4g-mission-to-the-moon)

Und Nokia Bell Labs dazu:
"@VodafoneGroup chose @nokia to be its partner for its #MissiontotheMoon project. Bell Labs will create a space-grade Ultra Compact Network that will be the lightest ever, less than 1 kilo to help deliver 4G."
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 28. Februar 2018, 08:18:16
Auch wenns hier gerade keinen zu interessieren scheint  ;)

Ich finde die letzten Tweets durchaus interessant. Mal was abseits der Bilder von "Person X hat den Lander/Rover besucht".
Auf eine Frage eines Users zur Rolle von 4G

"Quite simple: energy saving and higher mobility. A local on surface costs about 5W for HD video., sending the same to earth directly costs 45W. Also no steerable antenna needed on rover"

Klingt jetzt erstmal nach nichts was unmöglich zu erzeugen wäre. Aber die Videoübertragung ist wahrscheinlich auch nicht der Haupt Energiefresser dabei.

Hier ein Artikel von Vodafone dazu:
http://www.vodafone.com/content/index/media/vodafone-group-releases/2018/vodafone-and-nokia-to-create-first-4g-network-on-moon.html (http://www.vodafone.com/content/index/media/vodafone-group-releases/2018/vodafone-and-nokia-to-create-first-4g-network-on-moon.html)

Nicht viel neues. Start 2019 vom Cape auf ner F9. Ein wenig zur Übertragungstechnik.

BBC hat auch ein kleines Video
http://www.bbc.com/news/av/technology-43211192/moon-to-get-4g-mobile-network (http://www.bbc.com/news/av/technology-43211192/moon-to-get-4g-mobile-network)

Schöne Frage "Sollte der Mond 4G bekommen, bevor ihn Teile von UK haben" ;D
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 28. Februar 2018, 09:01:47


Nicht viel neues. Start 2019 vom Cape auf ner F9.

Schon mal jemanden aufgefallen, dass der Start jedes Jahr um ein Jahr verschoben wird?

Das hält die Investoren (noch) bei Laune.

Erst vor wenigen Monaten hieß es mit großem Brimbamborium "Start Anfang 2018", Rakete schon gebucht, dann Mitte 2018, dann Ende 2018 usw. Dasselbe Spielchen auch schon für 2017.

Die werden nie fliegen, meine Meinung.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 28. Februar 2018, 09:09:40
Nö, hieß schon ziemlich lang 2019. Kann schon sein das sich das noch etwas verschiebt, aber wann ist ein Raumfahrt Projekt mal pünklich?

Kommen doch vorwärts. Das sie nie fliegen ist bei den Beteiligten Firmen eher unwahrscheinlich. (möglich ist in der raumfahrt natürlich alles) Ob es alles funktioniert mag in den Sternen stehen, vielleicht crashen sie auch einfach   ;)

Aber am Geld dürfte es wohl zumindest nicht scheitern, so nen F9 Flug verbuchen Audi, Vodafone und Nokia doch unter Peanuts.
Das Konzept finde ich auch nicht schlecht. Man schnappe sich ein paar Konzerne, lasse die Geld mit Marketing scheffeln und verteile die Kosten für ne Mission.

Gabs gestern auch ne Aussage von Robert Böhme (auch auf Twitter gefunden)
"Sharing the costs - that's where the future of space exploration lies"
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 28. Februar 2018, 11:54:52
Zitat
Die werden nie fliegen, meine Meinung.
Das hieß es auch noch bis vor kurzem von FH ;)

Naja, vielleicht ist auch gut einfach die Erwartungen runter zu schrauben.

So kann man später dann wenigstens positiv überrascht werden ;)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 03. März 2018, 00:23:35
Nö, hieß schon ziemlich lang 2019. Kann schon sein das sich das noch etwas verschiebt, aber wann ist ein Raumfahrt Projekt mal pünklich?
Die Historie der verschobenen Starts kann man in div. Online-Foren, Medien, etc. gut nachlesen. Es wird stets um ein Jahr verschoben. 2018 ist noch gar nicht lange her, groß angekündigt. Erst Anfang, Mitte, dann Ende 2018. Natürlich, jetzt wo's langsam Ernst würde, ist es wieder auf '19 verlegt.

Aber am Geld dürfte es wohl zumindest nicht scheitern, so nen F9 Flug verbuchen Audi, Vodafone und Nokia doch unter Peanuts.
Geld haben und Geld geben sind zwei verschiedene Ansichten einer Geldmünze.

Was macht dich so sicher, dass besagte Firmen den Start bezahlen?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 03. März 2018, 12:55:46
Ganz einfach. Die Firmen stecken jetzt schon viel Geld rein damit zu werben und lehnen sich dabei weit aus dem fenster. Das sie sich den riesigen werbeeffekt am ende für das Kleingeld entgehen lassen ist möglich aber jetzt auch erstmal nicht sonderlich wahrscheinlich. Im Grunde ist doch die ursprüngliche mission der pts nur noch der allerkleinste Teil des ganzen.

Und zum datum:
Vodafone sprach schon am anfang von ende 2018 oder Anfang 2019. Da hat sich bisher wenig geändert. selbst wenns später wird ist es doch nicht dramatisch. Eher Raumfahrt Standard.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Pirx am 03. März 2018, 14:12:11
Ganz einfach. Die Firmen stecken jetzt schon viel Geld rein damit zu werben ...
Ob so eine Werbung wirklich was bringt? An den Audi Quattro auf der Skisprungschanze kann ich mich ja noch erinnern, aber was ist all die Jahre danach gewesen? Ob Ottonormalverbrauch in fünf Jahren noch Vodafone im Auge hat, wenn jemand PT Scientists sagt?

Imho sollte man lieber versuchen, auf tatsächlich umzusetzende Produktqualität zu bauen.

--

Bei den Kurzfrist-Umsatz-Generierungs-Erwartungen ist für den Werbenden imho heute gar nicht wichtig, ob irgend ein Dingens über-über-übermorgen wirklich fliegt.

Pirx
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 03. März 2018, 17:04:50
Brauchst dir nur ansehen wie hoch die medienpräsenz und die Resonanz in den Netzwerken zu der Vodafone Nokia Sache ist, als Werbung unbezahlbar.

Hätte man nichts geplant umzusetzen könnte man das an Vodafones Stelle wesentlich einfacher und günstiger haben. Wie gesagt werden die Kosten für den Flug da eher günstig wenn man sie mit anderen werbekosten vergleicht.

Passieren kann immer was aber von einem erfolgreichen Flug könnte man bei den Unternehmen Jahre, vielleicht Jahrzehnte zehren. Wenn mans clever anstellt kann man vielleicht sogar von anderen Missionen provitieren.

Warten wir es ab, ich sehe aber keinerlei Grund da jetzt schon pessimistisch zu sein wo man gerade erst Nokia mit ins Programm genommen hat
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 03. März 2018, 19:44:48
http://www.digitalfernsehen.de/Vodafone-und-Nokia-bauen-LTE-Netz-auf-dem-Mond.162579.0.html (http://www.digitalfernsehen.de/Vodafone-und-Nokia-bauen-LTE-Netz-auf-dem-Mond.162579.0.html)

Die "Medienresonanz" kann man sich hier zum Beispiel in den Kommentaren gut ansehen. "Ist jetzt schon wieder 1. April?" Oder "das ist doch ein Runningag, wurde die letzte Jahre schon mehrfach eingestellt."

Ganz so dumm ist die Öffentlichkeit halt doch nicht, als dass sie nicht merkten, was hier abläuft. Beziehungsweise, was sich hier langsam totläuft.

 Wie ich schon weiter vorne anmerkte, ich war zwei Jahre lang dabei, bin entnervt und ernüchtert ausgestiegen, und habe weiter vorne auch Risiken und Chancen aufgelistet. Zu einer Mondmission gehört viel mehr als ein LTTE Netz.

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Klakow am 04. März 2018, 09:25:55
Die Autokonzerne haben derzeit ja auch andere Probleme als ihren Ruf aufzupäppeln, oder habe ich da was übersehen?

Das mehr dazu gehört ne schnelle Funkverbindund zu haben ist auch klar, nur kommt da wieder der risikoscheue Controller und fragt: Hat man mit so einer Mission den schon lange Erfahrungen gesammelt?
Was nein, ja und warum sollen wir dann das Risiko tragen?
Noch ne Frage, können wir da einen zwei Liter TDI Motor einbauen?
Nein?
Die LTE Basisstation ist da offensichtlich eines der kleinsten Probleme, echte Probleme wie die Frage wie man das Ding heil landet gehört nicht gerade zu den Kernkompetenzen der Autoindustrie.
Nun ja, irgendwann landet eine BFS sowieso dort oben, da kann man vielleicht das kleine Ding als Space Cargo günstig mitnehmen lassen und vielleicht fällt uns bis dahin doch ne Möglichkeit ein um dem doch noch einen Euro 7 Diesel mitzugeben.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Pirx am 04. März 2018, 09:48:27
Hier geht es weder um "Autokonzern-Bashing", noch um "SpaceX kann eh alles". Können wir beides also bitte rauslassen?

Gruß   Pirx
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Klakow am 04. März 2018, 14:09:08
Nun man kann natürlich auch einfach so lange warten bis man diesen Thread zumachen kann weil es eh nicht über die Planung hinaus gekommen ist.
Das wird, wenn auch aus andern Gründen, genauso eine Totgeburt wie MarsOne.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: rok am 04. März 2018, 14:28:35
Moin Klakow,

ich finde, dass Pirx hier einen sehr guten Job macht. Ich liefere ihm daher einen Anlass diese Diskussion zu beenden, indem ich dir schreibe Komm doch mal von deiner totalen SpaceX-Fixierung runter und halt ....! Das soll auch gut für den Blutdruck sein.

Robert

Edit: Gekürzt. Pirx
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 04. März 2018, 14:55:16
bis es wieder was substantielles zu diskutieren gibt, schließe ich den Thread hier.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 11. April 2018, 11:23:02
Sie haben den nächsten großen Partner an Land gezogen.

Das Red Bull Media House
"will develop, produce and license the mission’s live broadcasts, behind the scenes footage, feature documentaries and other related content, including books, magazine print editions, and a soundtrack, as well as managing the project’s social media channels and other media outlets.

Coverage will include three live programs featuring multi-device compatible, HD images from multiple camera angles. This will cover the start of the mission from Earth, the landing of ALINA on the Moon and the first glimpse of the original lunar roving vehicle, captured by the Audi lunar quattros.

There will be a documentary series, comprising three 52-minute episodes, chronicling the mission’s progress. This will be produced by Terra Mater Factual Studios, producer of “The Ivory Game,” shortlisted for the 2017 documentary feature Oscar."

@Nitro
Kann ich machen auch wenn da dann sicherlich nicht immer die idealsten Übersetzungen rauskommen  ;)

"wird die Missions Übertragungen, Hinter den Kulissen Berichte, Dokumentationen und anderen relevanten Inhalt inkl. Bücher, Magazine und Musik entwickeln, produzieren und Lizensieren, sowie die social media Kanäle managen.

Enthalten sind drei live Programme und HD Bilder aus verschiedenen Kamera Perspektiven. Es betrifft den Start der Mission von der Erde, die Landung des ALINA Landers auf dem Mond sowie den ersten Blick auf den Orignal Mondrover, der von den Audi lunar quattros aufgenommen wird.

Es wird eine Dokumentationsserie geben, mit drei 52 Minuten Folgen, die den Fortschritt der Mission aufzeichnet. Diese wird produziert von Terra Mater Factual Studios, die Entwickler von “The Ivory Game,” das nominiert war für den 2017er Dokumentation Oscar"

Ich hoffe das passt so
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Nitro am 11. April 2018, 11:52:56
Da hier nicht jeder der englischen Sprache maechtig ist und wir ein deutsches Forum sind und es auch so in unseren Forenregeln verzeichnet ist, bitte ich dich darum deinen Beitrag zu uebersetzen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 11. April 2018, 12:25:26
Mondmarketing als Geschäftsmodell, sag ich doch die ganze Zeit schon.

Immer mehr erkennen das:

http://www.zeit.de/2018/15/mondmission-raumfahrt-roboter-private-firmen-infrastruktur (http://www.zeit.de/2018/15/mondmission-raumfahrt-roboter-private-firmen-infrastruktur)
 
 
"Dass eine Mondmission womöglich auch ohne Flug ein gutes Geschäft sein kann"
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 11. April 2018, 12:55:02
Mondmarketing als Geschäftsmodell, sag ich doch die ganze Zeit schon.

Immer mehr erkennen das:
http://www.zeit.de/2018/15/mondmission-raumfahrt-roboter-private-firmen-infrastruktur (http://www.zeit.de/2018/15/mondmission-raumfahrt-roboter-private-firmen-infrastruktur)
 
"Dass eine Mondmission womöglich auch ohne Flug ein gutes Geschäft sein kann"

Das du der Mission nichts abgewinnen kannst hast du doch nun schon endlos bekräftigt. Ändert aber nichts daran.

Und zu deinem Link. Es ist ja die Idee dahinter Weltraummissionen mit Markteting zu verknüpfen, das immer als Nachteil auslegen zu wollen ist doch jetzt auch weit übertrieben.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Nitro am 11. April 2018, 13:04:08
@Nitro
Kann ich machen auch wenn da dann sicherlich nicht immer die idealsten Übersetzungen rauskommen  ;)

Dankeschoen  :D
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 11. April 2018, 13:25:12
 Verknüpfen ist das eine, kommerzieller Selbstzweck das andere.

Warum ich der Sache beim besten Willen nichts abgewinnen kann, habe ich als ehem. Teammitglied detailliert ausgeführt.

Dabei habe ich das spezielle Wissen noch nicht einmal öffentlich ausgebreitet und werde das auch nicht.

Und deshalb wird auch ein neuer Partner nichts daran ändern, dass sie nicht fliegen werden.

Warum auch fliegen, wenn man die Kuh so noch melken kann.

Ferner ist das nicht nur meine dezidierte Ansicht.

Wie ein immer größer werdender Teil der Öffentlichkeit die Hinhaltetaktikt erkennt hatte ich auch schon mit Quellen belegt.

Aber wenn halt nicht sein darf, was aber ist, dann darf weiter geträumt werden.

Bin gespannt auf die nächste x-te Startverschiebung ...
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 11. April 2018, 16:27:52
"Ein immer größer werdender Teil der Öffentlichkeit...". Die meiste Öffentlichkeit jucken Raumfahrtprojekte nicht die Bohne. Und die die es interessiert, interessieren Zeitpläne auch nur in geringen Maße.

Zu 99% der Raumfahrtprojekte lassen sich wahrscheinlich 100 Gründe finden warum das nichts wird. Nur das ist doch keine Diskussionsgrundlage, wenn wir das jetzt in jeden Thread ausdiskutieren wird das dezent deprimierend und wir drehen uns vor allem im Kreis. Denn wir haben alle keine Wahrsager Glaskugel mit der man das vorab beweisen könnte.

So lang sich beim Projekt was tut, tut sich was. Viele Projekte hier im Forum sind jahrelange Papiertiger und gehen überhaupt nicht vorwärts.

Vielleicht starten sie nie, vielleicht starten sie, aber jetzt immer nur bei allem was die machen zu sagen "wird sowieso nix" bringt das Thema irgendwie nicht so recht voran.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: DF2MZ am 11. April 2018, 20:01:35
Dieses Thema ist nicht voranzubringen, egal wieviel drum rum schwadroniert wird. Es letztlich auch überhaupt nicht mehr von Interesse. Ich finde es jedenfalls nicht spannend, dass da jetzt Red Bull eine Reklameoption für sich entdeckt hat.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 11. April 2018, 21:02:11
Über den Einstieg von Red Bull  und die dazugehörigen Eckdaten kann man auch auf Wired in einem deutschen Artikel lesen:
https://www.wired.de/collection/business/red-bull-will-die-private-mondlandung-uebertragen (https://www.wired.de/collection/business/red-bull-will-die-private-mondlandung-uebertragen)

Ich bin gespannt, ob es jetzt mit dem großen Dreigespann (Audi, RedBull, Vodaphone) doch noch erfolgreich umgesetzt wird oder nur in heißer Luft endet. In Sachen Vertretung auf großen Messen (sind ja auch auf der ILA wieder vertreten) und Events sind sie ja schon Spitze.

Vielleicht kann ja auch Nikolot auf dem Berliner Stammtisch Ende des Monats mehr über den aktuellen (technischen) Stand berichten.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: neanuk am 12. April 2018, 00:02:59
Ich finde das Projekt recht spannend, erst recht wenn ein ehemaliges Teammitlied so negativ darüber redet. Normalerweise sollte man sich dieser Meinung aus dem direkten Umfeld ja leicht anschließen können, aber wenn dabei der Vergleich mit Elon Musk als Negativbeispiel gemacht wird, kommt bei mir erstmal ein Fragezeichen. Ich stelle mir gerade vor wir wären hier zu Falcon 1 Zeiten und jemand sagt, die werden nie irgendwo hin fliegen weil der Chef Elon Musk ist. Die Realität sagt mir, dass die Einschätzung dieser Person wohl nicht unbedingt belastbar ist.

Wenn es also so ist, dass PTS momentan nicht die Fähigkeit haben sollte, tatsächlich zum Mond zu fliegen, sie aber große Unternehmen gewinnen und Marketingzeug machen und dadurch 18 Leute beschäftigen können, die weiter an dem Projekt arbeiten. Wo ist dann das Problem? Wer kommt dabei zu schaden?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 12. April 2018, 00:05:10

Vielleicht starten sie nie, vielleicht starten sie, aber jetzt immer nur bei allem was die machen zu sagen "wird sowieso nix" bringt das Thema irgendwie nicht so recht voran.
Letztlich habe ich nur einen Journalisten zitiert.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 12. April 2018, 00:06:40
Ich bin gespannt, ob es jetzt mit dem großen Dreigespann (Audi, RedBull, Vodaphone) doch noch erfolgreich umgesetzt wird oder nur in heißer Luft endet. In Sachen Vertretung auf großen Messen (sind ja auch auf der ILA wieder vertreten) und Events sind sie ja schon Spitze.
Letztlich nur auf großen Messen. Stets wenn eine große IT-Messe ins Haus steht, zücken Vodafone & Co. die PTS-Karte. Und genau zu den Messen werden die Pressemitteilungen lanciert. Nur zu diesen Messen. Irgendwie muss man sich ja medial von den Mitbewerben abgrenzen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 12. April 2018, 00:22:47
Ich finde das Projekt recht spannend, erst recht wenn ein ehemaliges Teammitlied so negativ darüber redet. Normalerweise sollte man sich dieser Meinung aus dem direkten Umfeld ja leicht anschließen können, aber wenn dabei der Vergleich mit Elon Musk als Negativbeispiel gemacht wird, kommt bei mir erstmal ein Fragezeichen. Ich stelle mir gerade vor wir wären hier zu Falcon 1 Zeiten und jemand sagt, die werden nie irgendwo hin fliegen weil der Chef Elon Musk ist. Die Realität sagt mir, dass die Einschätzung dieser Person wohl nicht unbedingt belastbar ist.
a) "Diese Person" hat auch einen Namen. Musst sie nicht hinter der anonymen 3. Person verstecken bzw. dich dahinter. Rede frei heraus.

b) Und es ist wohl ein Unterschied, ob ein Elon Musk ankündigt zu fliegen (mit Milliarden Kapital) oder eine Nerdbude (ohne Kapital). Und wer glaubt, Vodafone und Audi zahlten den Start, weil das für die Peanuts wären (wirklich?), dem ist nicht mehr zu helfen ... Und ach ja: bis jetzt war Musk weder auf dem Mond noch auf dem Mars ... die geplante Mondumrundung 2018 mit bezahlenden Touris wurde auch - wen wunderts - abgesagt.

c) Die Realität sagt dir also, so so ... nach, welche Realität denn? Wo nimmst du denn deine messerscharfe Einschätzung her? Oder wie wäre es mit FAKTEN? Mir sagt die Realität ganz was anderes. Und ich kann wenigstens behaupten, als einer der wenigen, sie hier im Form DETAILLIERT begründet zu haben. Wer (nach)lesen kann, ist wie immer im Vorteil.

Wenn es also so ist, dass PTS momentan nicht die Fähigkeit haben sollte, tatsächlich zum Mond zu fliegen
Woher sollten sie diese Fähigkeiten haben? Und wer hat bislang überhaupt diese Fähigkeiten?
3 ganze starke Nationen: USA, China, Russland. Sonst niemand. Keine ESA, keine Inder und auch noch kein Elon Musk.
Aber eine Nerdbude aus Berlin fliegt soeben mal low cost zu Mond. Alles klar ...
Vertiefende Begründungen an anderer Stelle detailliert ausgeführt. Aber nachlesen, zurückscrollen, SuFu bemühen ist halt nicht jedermanns Sache ...


... sie aber große Unternehmen gewinnen und Marketingzeug machen und dadurch 18 Leute beschäftigen können, die weiter an dem Projekt arbeiten. Wo ist dann das Problem? Wer kommt dabei zu schaden?

a) Generell die Glaubwürdigkeit (ein hohes Gut, nicht mit kurzfristigen PR-Effekten aufzuwiegen. Spielt nur in der heutigen Zeit von Show und Schein und Sein wohl nicht mehr so die Rolle)

b) Die Fan-Gemeinde und gutgläubige Öffentlichkeit, die dem vollmundigen Sums Glauben und Gehör schenkt - und ziemlich enttäuscht werden dürfte.

c) Ehrenamtliche PTS-Engagierte, die noch aus GLXP-Zeiten heraus sich im Glauben an die Sache einbrachten während parallel die kommerziellen Tätigkeiten der GmbH ausgebaut wurden und die dort Angestellten und der Firmeninhaber die Nutznießer sind.

Ansonsten natürlich schön, dass 18 Jobs geschaffen wurden ... noch funktioniert es ja. Mal schauen, wie lange die Kuh noch Milch gibt, wie lange für Vodafone und Audi die PR-Effekte noch überwiegen. Irgendwann wird das Thema natürlich ausgereizt sein. Dann muss was Neues her. Wie wäre es mit einem LTE-Netz in einem Schwarzen Loch?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Prodatron am 12. April 2018, 01:02:07
Als nicht in die Tiefe informierter Außenseiter sehe ich es aktuell genauso wie Uliversum.

Gerade die beteiligten Unternehmen (Audi z.B. gilt in der E-Mobility-Szene leider nicht umsonst schon seit Jahren als Fake-Ankündigungsweltmeister) stellen das ganze nicht wirklich in gutes Licht. Den Vorwurf, nur aus Marketing-Gründen da mitzumachen, ohne das wirklich was ernsthaftes dahintersteckt und am Ende herauskommt, müssen sie sich aktuell wohl gefallen lassen. Die ständigen Verschiebungen passen wunderbar dazu.

Auf der anderen Seite hat PTS bisher scheinbar schon beeindruckende Arbeit geleistet, und dafür haben sie meinen Respekt. Wie wahrscheinlich fast alle hier im Forum wünsche ich mir nach wie vor, daß sie es letztendlich trotzdem zur Landestelle von Apollo 17 schaffen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 26. April 2018, 12:12:31
Presserelease der PTS

Sie machen mit bei der ESA Machbarkeitsstudie .
Link (englisch)
http://ptscientists.com/giving-esa-a-helping-hand-to-the-moon/ (http://ptscientists.com/giving-esa-a-helping-hand-to-the-moon/)

Bisschen viel zum übersetzen:
Grob gesagt geht es wohl darum Mond Ressourcen zu verwenden um Nutzen für Mondmissionen zu ziehen. Die ESA hofft 2025 eine Mondmission starten zu können um solche Technologien zu testen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 03. Mai 2018, 23:12:42
Das DLR ist jetzt wohl auch offizieller Partner von PT Scientists.
Die Forschungsgruppe Guidance & Control sucht dafür vier neue Mitarbeiter.

http://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10596/1003_read-27164/ (http://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10596/1003_read-27164/)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 03. Mai 2018, 23:37:05
Ohne die fachkundige Unterstützung von echten Raumfahrtprofis nur mit eigenen PTS-Mitteln und Methoden wäre die Chance noch weniger als Null. Woher soll eine auch noch so engagierte Truppe Mittel und Knowhow nehmen, das weltweit bislang nur 3 staatliche Raumfahrtagenturen nach- und aufweisen können.

Die Absicht ist klar: ESA und DLR suchen nach neuen kostengünstigen Mitteln und Methoden für den Mond. Dabei setzen sie (mittlerweile) auch auf "Newcomer". Wie Bernhard Hufenbach erklärt, müssten den Worten nun aber auch Taten folgen. Irgendwann ist halt die Stunde gekommen, wo geliefert werden muss. Wo Worte nicht mehr reichen. Man wird sehen, ob oder was dabei herauskommt (wobei das nichts an meiner dezidierten Meinung ändert). 

Am Ende zählen nur Resultate und Fakten.

https://www.gruenderszene.de/automotive-mobility/mondlandung-2019-ptscientists-raumfahrt/2 (https://www.gruenderszene.de/automotive-mobility/mondlandung-2019-ptscientists-raumfahrt/2)
 
„Der Mond ist eine Art Testbett, ob es möglich ist, Astronauten autonom zu versorgen“, erklärt Bernhard Hufenbach, Leiter des ESA-Teams für Strategie und Innovation. Schritt für Schritt will die Behörde ausloten, ob sich eine solches Projekt für den vergleichbar niedrigen Preis von 250 Millionen Euro verwirklichen ließe. „Unser Ziel ist klar“, sagt Hufenbach. „Wir wollen bis 2025 eine Mission umsetzen, die deutlich unter dem Budget liegt, das wir normalerweise ansetzen würden.“
Realistisch ist das nur, wenn die staatliche Behörde nicht versucht, alles allein zu machen. „Die ESA versucht, neue Konzepte auszuprobieren, bei denen auch Newcomer eine Chance bekommen, sich zu beteiligen“, sagt Hufenbach, und die PTScientists hätten sich durch ihre bisherigen Erfolge als vielversprechender Kandidat für eine Zusammenarbeit erwiesen. „Jetzt müssen sie zeigen, dass sie das auch technisch umsetzen können“, fordert der ESA-Manager.


Was er mit "bisherigen Erfolgen" allerdings meint, bleibt mir verschlossen. Es sind ja in erster Linie Marketingerfolge. Weniger handfeste Technik.

PTS haben vor Jahren Preise gewonnen für einen einfachen Rover (der im Prinzip "nur" fahren und Aufnahmen übermitteln kann - im Vergleich zu anderen Mond-u. Mars-Rovern mit eingebauten Labors und zahlreichen Features) und eine Kamera. Beides Technologien, die es bereits besser schon lange gibt. Dazu stammt viel Rover-Knowhow von Audi, somit also nicht selbst entwickelt.
Der Lander ist wohl immer noch eher als Modell bzw. Mockup zu verstehen - was sich meiner Meinung nach auch nicht schnell ändern wird, außer ESA, DLR etc. machen das Ding flugfähig (teure Antriebe, auf Jahre ausverkaufte Tanks, Hydrazin-Problematik etc.). Das LTE-Kommunikationsmodell ist unter All-Bedingungen nicht erprobt. Usw. ... 

Wirklich wichtiges und strategisches Know-How für so eine Mission muss von außen beigesteuert werden: ESA, DLR, ESOC, Audi, Vodafone ... Alleine schaffen sie es nicht. Aber, und das ist wirklich eine Leistung, sie haben es geschafft, irgendwie, diese Partner zu begeistern.

Jedoch: Von Brauns Devise war "testen, testen, testen" und das kann PTS finanziell nicht.

Sie haben, wenn überhaupt im besten Fall, einen Schuss. Der müsste dann sitzen. Trotz aller 1 Mio. Eventualitäten und sie können sich großteils nur auf Simulationen und fremde Erfahrungswerte verlassen. Wie wahrscheinlich ist das, dass sowas auf Anhieb zum Mond klappt?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 04. Mai 2018, 06:55:49
Es sind doch alles "Technologien die es schon lang gibt". Es erfindet auch bei der NASA niemand für den Mond das Rad völlig neu. Wie ein Rover grundlegend funktioniert weiß man, wie ein Lander grundlegend funktioniert ist auch klar. Es gibt doch gar keine wirklichen technischen Hürden irgendwas unbemanntes auf den Mond zu befördern (wenn man beim Bau nicht gerade Mist baut). Die einzige Herausforderung ist doch wenn man was zusätzlich bauen will. z.b bei den PTS der Kommunikationsteil von Vodafone & Nokia.

Entscheidend für den Mond (bei allen die da momentan hin wollen, sind ja einige) ist doch momentan aber eher.
- Geld
- freier Platz auf einem Träger

Was die ESA sagt ist grundlegend richtig, aber auch irgendwie kein hochgesetztes Ziel. Egal was die ESA am Ende hochschickt, höchstwahrscheinlich wird es ein kommerzielles Trägersystem, was nahezu automatisch dafür sorgen wird das "die deutlich unter dem Budget liegt, das wir normalerweise ansetzen würden"
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 04. Mai 2018, 12:55:05
Zitat
Dazu stammt viel Rover-Knowhow von Audi, somit also nicht selbst entwickelt.

Auch das Zusammenfügen von eingekauften Leistungen ist eine Leistung für sich. Bei fast jedem Projekt werden auch viele Einzelleistungen von anderen Unternehmen bezogen.

Außerdem kommt, so weit ich in Gesprächen gehört habe, gar nicht so viel des Rover Knowhow von Audi. Zum einen gab es die ersten Rovervarianten schon vor der Kooperation mit Audi. Zum anderen wo sollte Audi auf einmal das KnowHow in der ROVER Entwicklung her haben? Sie bauen Autos und keine Rover für den Mond.

Meine Vermutung ist eher dass die PT Scientists etwas Hilfe im Leichtbau und bei ein paar Problemstellen bekommen haben, mal ein Labor mitnutzen durften und mal tageweise einen Techniker zur Seite gestellt bekommen haben.

 
Zitat
Das LTE-Kommunikationsmodell ist unter All-Bedingungen nicht erprobt.

Nein, ist es nicht. Aber wo sollen da unüberwindbare Hindernisse herkommen? Die Sender und Antennen müssen eben unter Weltraumbedingungen (0 Luftdruck, Kälte, Wärmetransport) funktionieren. Aber das kann man auch sehr gut in relativ kleinen Testkammern austesten.
Die eigentliche Übertragung sollte sich nicht von der Übertragung auf der Erdoberfläche unterscheiden.

Zitat
PTS haben vor Jahren Preise gewonnen für einen einfachen Rover (der im Prinzip "nur" fahren und Aufnahmen übermitteln kann - im Vergleich zu anderen Mond-u. Mars-Rovern mit eingebauten Labors und zahlreichen Features) und eine Kamera.

Das "vor Jahren Preise gewonnen" ist aber auch ein Understatement. Das der Preis 4 Jahre her ist ist ja nicht so entscheidend. Schließlich lagen die Leute von den PTS seit dem vermutlich auch nicht nur auf der faulen Haut.
Und das drittmeiste Preisgeld in einem Wettbewerb zwischen 32 Teams von einem der größten Unternehmen der Welt zu erlangen ist jetzt auch kein Pappenstiel.

[disclaimer]
Ich bin auch alles andere als Überzeugt dass eine PTS Mission erfolgreich werden würde.

Aber ich finde diese Kritik hier einseitig und übertrieben. Sollen sie doch ruhig versuchen einen Lander auf den Mond zu schicken - wenn es nichts wird haben die Investoren ihr Geld verloren. Wenn es doch klappt haben 'wir' eine sehr interessante Mission.
Mit der Kritik von oben könnte man 2/3el des gesamten NewSpace bedenken: Wenig Weltraumerfahrung, noch keine eigene 'Leistung' vollbracht, selten komplett revolutionäre Entwicklungen, etliche Technologien werden auch eingekauft...

Da sollten wir, so lange wir als weltraumbegeisterte Community nichts zu verlieren haben, doch etwas weniger negativ auf neue Entwicklungen schauen. Gerade auch wenn sie tatsächlich mal in Deutschland stattfindet.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: stillesWasser am 04. Mai 2018, 14:51:34
Ich bin voll bei dir Sensei! In letzter Zeit ist die Kritik an PTS doch unverhältnismäßig geworden im Vergleich zu anderen New Space Unternehmen. (Eventuell mag das an einem verbitterten Ex-Mitarbeiter liegen ::) )

Was ich allerdings wirklich kritisch sehe, hier auch schonmal geäußert habe und sich jetzt wieder zeigt, ist, dass bisher viel zu wenig Entwicklung in den Lander gesteckt wurde. Wenn jetzt gerade erst 4 Mitarbeiter gesucht werden, die G&C entwickeln sollen, dann klingt das für so, als sei der Lander bisher wirklich nicht mehr als eine äußere Hülle und da frag ich mich dann doch, was sie denn die ganze Zeit gemacht haben..
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 04. Mai 2018, 15:25:52
Ich bin voll bei dir Sensei! In letzter Zeit ist die Kritik an PTS doch unverhältnismäßig geworden im Vergleich zu anderen New Space Unternehmen. (Eventuell mag das an einem verbitterten Ex-Mitarbeiter liegen ::) )
Was unverhältnismäßig ist, ist die Darstellung bzw. die Diskrepanz zw. Schein und Sein! Zwischen dem, was der Öffentlichkeit verkauft wird und dem, wie es hinter den Kulissen wirklich aussieht.
Gut, die "Berliner Schnauze" ist ja sprichwörtlich und legendär ;)

Verträgt sich aber nicht mit meinem Selbstverständnis von Wahrheit und Wahrhaftigkeit. Das war mit ein Grund warum ich ausgestiegen bin: Ich konnte das nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren, die Wahl zw. Wahrheit vs. Wolkenkuckucksheim.
Klar gehört Klappern zum Handwerk! Ist auch legitim. Aber irgendwann ist der Grat zw. PR-Marketing und Realität/Wahrheit doch zu weit überschritten.

Zu meiner Zeit wurde ich noch so erzogen, dass "Lügen kurze Beine habe", dass man wahrhaftig, aufrichtig, ehrlich sein soll. Heute ist es anscheinend Zeitgeist, stets mächtig auf dicke Hose zu machen. Egal ob die Hose dick ist oder dünn oder ob es überhaupt eine Hose gibt. Und heute bekommen diejenigen die Fördergelder und Sponsoren, die am lautesten schreien, egal ob Substanz dahinter oder nicht.

Ich finde das nicht gut. Und auch nicht nachhaltig. Für eine gewisse Zeit aber anscheinend durchaus einkömmlich.

Was ich allerdings wirklich kritisch sehe, hier auch schonmal geäußert habe und sich jetzt wieder zeigt, ist, dass bisher viel zu wenig Entwicklung in den Lander gesteckt wurde. Wenn jetzt gerade erst 4 Mitarbeiter gesucht werden, die G&C entwickeln sollen, dann klingt das für so, als sei der Lander bisher wirklich nicht mehr als eine äußere Hülle und da frag ich mich dann doch, was sie denn die ganze Zeit gemacht haben.
Das habe ich der Teamleitung bereits Anfang 2015 vorgehalten. Nun haben wir 2018. Aber 2019 soll gestartet werden, ja genau, wer's glaubt ... aber gibt ja genug die das alles glauben (wollen) ... 
Und 2019 wird ganz sicher wieder verschoben, genauso wie die Jahre davor. Sicherlich findet sich wieder ein guter Grund, dem man das in die Schuhe schieben kann ohne sein Gesicht zu verlieren. Z. B. eine explodierte Trägerrakete ... was für ein Glück, wieder Zeit gewonnen: https://www.heise.de/make/meldung/Falcon-9-Unfall-PTScientists-muessen-ohne-Google-zum-Mond-3661442.html (https://www.heise.de/make/meldung/Falcon-9-Unfall-PTScientists-muessen-ohne-Google-zum-Mond-3661442.html)

"Falcon-9-Unfall sorgt für Verschiebung des Starttermins
Auf der CeBIT erklärte Teamleiter Robert Böhme gegenüber dem Make Magazin die Hintergründe des Ausscheidens. Schuld ist die Explosion der Falcon 9-Rakete von Space X am 1. September vergangenen Jahres auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral. Da die Plattform beschädigt wurde und erst repariert werden muss, verzögern sich alle geplanten Starts. Auf die Startplattform Vandenberg AFB von SpaceX können die PTScientists nicht ausweichen, weil sie sich nur für orbitale Missionen eignet. Mit dem Verschieben ihrer Mission ins Jahr 2018 erfüllen die privaten Raumfahrtpioniere nicht mehr Googles Teilnahmebedingungen ..."


Und wie hätte 2018 die Mission durchgeführt werden sollen ohne Lander? Ist aber nur eine Sache wie man es verkauft, und die schnelllebige Medienwelt erinnert sich schon morgen nicht mehr daran, was heute ausposaunt wurde.

Die Öffentlichkeit und Sponsoren werden verschaukelt nach allen Regeln der marktschreierischen Kunst.

Das ist alles so dreist und vollmundig, dass es andererseits fast schon wieder genial ist!
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 04. Mai 2018, 15:38:24
Das ist doch Käse. Wir können anhand von Einstellungen irgendwas vermuten, aber Fakt ist auch das das Ding theoretisch auch schon fertig im Keller stehen könnte.

Ex Mitwirker hin oder her. Du weißt es nicht, wir wissen es nicht.
Und deine These stellt sämtliche beteiligten Unternehmen auch irgendwie als grundlegend naiv (wenn nicht gar dumm) dar, ich wage da einfach mal dran zu zweifeln.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 04. Mai 2018, 15:52:20
Vieles von dem was ich gesagt habe, hatte ich ansatzweise auch an anderer Stelle schon begründet. Darauf geht kaum jemand ein. Man könnte sich hierzu Tode argumentieren und das würde auch nix nützen.

Du dagegen schreibst hier nur theoretisch, nur Vermutungen, nicht wissend, thesenhaft, zweifelnd.

>> Bitte versuche doch mal, fundiert zu schreiben!

Es ist aber symptomatisch, dass das was nicht sein darf, halt nicht sein darf. Lieber glaubt man einer schönen Scheinwelt. Die Wahrheit will oft keiner wissen, weil desillusionierend.

Dann noch unterschwellig in Frage stellen, ob ich ein Ex-Mitwirker sei oder nicht.

Bitte, nur zu. Dann glaubt halt PTS. In paar Jahren reden wir weiter.

Und ach ja, ist auch die Frage, wer hier wen aussticht: Ob PTS die Sponsoren oder umgedreht. Könnte ja auch sein, dass Audi, Vodafone etc. das ganze nur als willkommenen PR-Gag ausschlachten, oder?

Es steht jedem frei sich zu informieren, persönlich bei PTS selber. Am besten ganz konkret: Ist der Lander flugfähig? Sind die Tanks bestellt? Wer führt die Tests durch? Wie und wo erfolgt die Hydrazin-Betankung? Sind die Triebwerke schon geliefert? Wer bezahlt das alles? Wer bezahlt den Start? Was kostet der Start? Wird der Start wieder verschoben? Wann erfolgt der Start ganz konkret? Usw. ...
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: cullyn am 04. Mai 2018, 16:03:11

 
Zitat
Das LTE-Kommunikationsmodell ist unter All-Bedingungen nicht erprobt.

Nein, ist es nicht. Aber wo sollen da unüberwindbare Hindernisse herkommen? Die Sender und Antennen müssen eben unter Weltraumbedingungen (0 Luftdruck, Kälte, Wärmetransport) funktionieren. Aber das kann man auch sehr gut in relativ kleinen Testkammern austesten.
Die eigentliche Übertragung sollte sich nicht von der Übertragung auf der Erdoberfläche unterscheiden.

So wie bei vielen anderen "NewSpace-Lowcost" Ansätzen auch kann bei einem Test herauskommen, das das Modul unter "Space"-Bedingungen nur kurz lebt.
Leider kostet so ein Test viel Geld. Die einfache Frage ob ein Modul aus 10 integrierten CMOS-Bauteilen unter den normalen Strahlenbedingungen im All länger als 1 Woche lebt kann locker 1M Testkosten verursachen. Ob die Im Budget drin sind?

Ob das Thermalmanagement mit Vakuum zurecht kommt kann man berechnen, testen oder sich überaschen lassen.

Wäre es immer so einfach Geräte ins All zu bringen, würde heute auf dem Mars ein Europäischer Rover fahren, statt in Trümmern am Boden zu liegen. Wäre es immer so schlecht wie die Tests abschätzen, würde der Nasa-Marsrover seit Jahren stumm herumliegen.statt immer noch Bilder zu senden.

Die Wahrheit liegt dazwischen. Aber davon auszugehen, das komplexe Elektronik auf dem Mond funktioniert, weil sie auf der Erde funktionierte ist sehr naiv.
Es gibt bereits genug elektronische Schaltungen im Orbit die unfreiwillig dabei helfen die Südamerika-Anomalie zu vermessen, weil sie nicht ausreichend gegen Strahleneffekte geschützt sind.
 
 
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: stillesWasser am 04. Mai 2018, 16:22:42
Welcher europäischer Rover liegt denn zertrümmert auf dem Mars?  :o
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Nitro am 04. Mai 2018, 16:56:05
Dann noch unterschwellig in Frage stellen, ob ich ein Ex-Mitwirker sei oder nicht.

Uli, es gibt immer zwei Seiten einer Medallie. Ich sag mal wie es ist und wie ich es auch persoenlich sehe: Wir haben Informationen die einem jungen, unerfahrenem Startup-Unternehmen auf der einen Seite heraus gibt und wir haben Informationen von einem deutlich frustriertem, ehemaligen Mitarbeiter auf der anderen Seite. Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo dazwischen und du wirst sicherlich verstehen wenn wir auch deine Aussagen Aufgrund der Umstaende mit einer gewissen Skepsis behandeln.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 04. Mai 2018, 17:04:13
Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo dazwischen und du wirst sicherlich verstehen wenn wir auch deine Aussagen Aufgrund der Umstaende mit einer gewissen Skepsis behandeln.
Jo, kann ich / man irgendwo verstehen.

Doch wäre die Skepsis auch gegenüber den Verlautbarungen der PTS genau so angebracht ;)

Jung und unerfahren bedeutet aber nicht, dass man bewusst so tun muss als ob ...

Ich wurde mal gerügt und gerüffelt, weil ich aus Versehen geg. einem Messebetreiber über den tatsächlichen Stand des Rovers herausgerutscht bin :-[

Ich bin der Meinung "ehrlich währt am Längsten".

Gilt aber anscheinend nicht mehr in der heutigen Zeit der Marktschreier und Schaumbläser :(

War auch auf dem Messestand der Make Munich dabei - ein Raumfahrtstudent hat das Konzept nach Strich und Faden zerlegt! Da blieb nix mehr übrig ...

Ich meine, sind doch genug Raumfahrtprofis hier unterwegs: Bitte macht euch die Mühe und studiert und prüft doch mal das Konzept, den Stand der Technik, die realistische Machbarkeit und und und ...

Sicherlich ist es toll, wenn engagierte enthusiastische Jungs den angegrauten Markt aufmischen. Ein Business gründen, Arbeitsplätze schaffen. Alles toll und auch bewundernswert.

Keine Frage.

Davor ziehe ich meinen Hut. Chapeau. Respekt!

Aber für mich hört es auf, wenn die Integrität aufhört. Da bleibt zuviel Vertrauen auf der Strecke, und das ist eigentlich ein unbezahlbares Gut. Wahrhaftig und ehrlich sollte man als Gründer schon sein.

Aber anscheinend passt das nicht mehr in die heutige Zeit. Börsen und Sponsoren honorieren oft nur die schnelle PR-Nummer, den schönen Schein, mehr als die Realität.

Bin auch skeptisch, wenn Elon Musk z. B. ständig irgendwelche vollmundigen Visionen vor sich hintwittert - und vieles davon dann doch nicht umsetzt. Aber die Medien, Sponsoren und Öffentlichkeit schreien erstmal "hurra". Verrückt.

Insofern passt das PTS-Konzept dann doch wieder in diese Zeit hinein - und ich nicht (mehr).

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 04. Mai 2018, 17:29:52
Ich stell mir das aber auch sehr schwer vor: Du wirst von einer Idee angezündet, die eigentlich eine Nummer zu groß ist. Aber dein (leicht naiver) Enthusiasmus sagt dir, dass sich dann schon irgendwo/irgendwie ein Weg auftut.

Dann holt dich die Realität ein und du weißt, dass es ohne dicke, wirklich dicke Kohle nicht geht. Wir reden ja nicht von 5000 € hin oder her. Zudem weicht die Illusion immer mehr der Realität und du merkst, wie knüppelhart diese Herausforderung ist.
 
Wie trittst du dann in der Öffentlichkeit und bei potentiellen Sponsoren auf? Legst du die Karten zu 100% auf den Tisch, bist du draußen. Deckst du nur 50% auf, hast du vielleicht noch die Chance auf den fetten Lottogewinn. Auch wenn du selbst weißt, wie die Chancen im Lotto stehen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 04. Mai 2018, 17:46:37
@FlyRider: prima perfekt auf den Punkt gebracht!

Allerdings kann man anscheinend auch ohne Mondflug nur vom Mondmarketing allein ganz gut leben:

http://www.zeit.de/2018/15/mondmission-raumfahrt-roboter-private-firmen-infrastruktur (http://www.zeit.de/2018/15/mondmission-raumfahrt-roboter-private-firmen-infrastruktur)
 
"Dass eine Mondmission womöglich auch ohne Flug ein gutes Geschäft sein kann, zu einer Aussage dieser Art lässt sich Robert Böhme, Gründer und Geschäftsführer der PTScientists, auch auf Nachfrage nicht festlegen."

Klar, würde ich auch nicht zugeben ;)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Lumpi am 24. Mai 2018, 21:00:38
Hatten wir das schon? Die PT Scientists hätten einen ca. 250 Millionen Euro Auftrag von der ESA bekommen!

Zitat
Böhme: Sie sind alle dabei, sich neu zu finden. Die ESA hat uns gerade einen rund 250 Mio. Euro schweren Großauftrag für eine eigene Mission gegeben, um 2024 zum Südpol des Mondes zu fliegen und dort Wasser zu gewinnen. Das ist eine unglaubliche Veränderung.
http://salzburg.orf.at/news/stories/2912906/ (http://salzburg.orf.at/news/stories/2912906/)

...oder auch hier: https://www.futurezone.de/science/article214298125/Mission-to-the-Moon-ist-das-Gegenteil-von-Star-Trek.html (https://www.futurezone.de/science/article214298125/Mission-to-the-Moon-ist-das-Gegenteil-von-Star-Trek.html)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Healing am 24. Mai 2018, 21:17:25
DAS hebt das ganze auf eine ganz andere Ebene! Bin überrascht und füge meiner Threadverfolgung ein weiteres Thema hinzu.

Zitat
rund 250 Mio. ...
Zitat
Das ist eine unglaubliche Veränderung.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tobi am 24. Mai 2018, 21:24:54
Das ist erstmal nur ne Studie:
https://ptscientists.com/giving-esa-a-helping-hand-to-the-moon/ (https://ptscientists.com/giving-esa-a-helping-hand-to-the-moon/)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 24. Mai 2018, 21:41:56
Muss man nicht verstehen .. oder?   ???
Aber nachdem die Jobs in Salzburg haben.... werd ich mich mal melden, wohn gleich daneben  :D
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 24. Mai 2018, 22:05:25
moin

@FlyRider .... ein grosser Teil des Teams kommt aus Österreich und der Gegend um Salzburg. Um den Leuten die ständigen Reisen nach Berlin zu ersparen macht es für uns Sinn, dort eine Niederlassung zu haben. Zumal RB ja auch dort sitzt, das DLR in München und auch AUDI in Ingolstadt nicht weit weg sind.

Falls jemand aus Berlin mitliest, ich bin am Sonntag auf der Make Berlin. Halte da einen Vortrag zu PTS um 12:00 Uhr. Vielleicht kann ich da ein paar Fragen beantworten. :)

Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 24. Mai 2018, 22:36:13
Zitat
Böhme: Sie sind alle dabei, sich neu zu finden. Die ESA hat uns gerade einen rund 250 Mio. Euro schweren Großauftrag für eine eigene Mission gegeben, um 2024 zum Südpol des Mondes zu fliegen und dort Wasser zu gewinnen. Das ist eine unglaubliche Veränderung.
http://salzburg.orf.at/news/stories/2912906/ (http://salzburg.orf.at/news/stories/2912906/)

Ist wieder mal ganz typisch leider, wie PTS-Böhme auf den Putz haut. Es ist eine Machbarkeitsstudie und noch lange kein Auftrag. ****. Und so geht das schon seit Jahren, immer *** dahertönen ***
Eigentlich ist das schon *** die er sich da leistet.

Hier nachzulesen, wie es sich dagegen wirklich verhält:

https://www.gruenderszene.de/automotive-mobility/mondlandung-2019-ptscientists-raumfahrt/2 (https://www.gruenderszene.de/automotive-mobility/mondlandung-2019-ptscientists-raumfahrt/2)

Zitat
Obendrein erhielten die Berliner gerade den Zuschlag, sich an einer Machbarkeitsstudie für eine künftige Mission zu beteiligen. Dabei geht es darum, aus den Ressourcen, die sich auf dem Mond finden lassen, Wasser und Sauerstoff zu gewinnen. Nach Abschluss der Studie müssen die Politiker noch ihr Okay geben, gefolgt von einer offiziellen Ausschreibung – doch sollten die PTScientists am Ende den Zuschlag bekommen, wäre es ihre Aufgabe, alle Geräte für die Sauerstoff- und Wassergewinnung zum Mond zu befördern.

„Der Mond ist eine Art Testbett, ob es möglich ist, Astronauten autonom zu versorgen“, erklärt Bernhard Hufenbach, Leiter des ESA-Teams für Strategie und Innovation. Schritt für Schritt will die Behörde ausloten, ob sich eine solches Projekt für den vergleichbar niedrigen Preis von 250 Millionen Euro verwirklichen ließe. „Unser Ziel ist klar“, sagt Hufenbach. „Wir wollen bis 2025 eine Mission umsetzen, die deutlich unter dem Budget liegt, das wir normalerweise ansetzen würden.“

Das liest sich doch dann gleich (wieder mal) ganz anders, differenzierter und realistischer als ***.

*** Edit durch Pirx
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 24. Mai 2018, 22:39:36
Man darf gespannt sein, was die ESA dazu sagt - wahrscheinlich aber nix.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 24. Mai 2018, 22:40:43
Man darf gespannt sein, was die ESA dazu sagt - wahrscheinlich aber nix.

Siehe obiges Zitat von Bernhard Hufenbach, Leiter des ESA-Teams für Strategie und Innovation.

Der Ablauf ist völlig klar:
a) erst Beteiligung an einer Machbarkeitsstudie
b) dann brauchte es ein politisches ok
c) dann erfolgt eine Ausschreibung
d) an der sich auch andere, nicht nur PTS, beteiligen können
e) Auftragsvergabe erfolgt nach Ausschreibung

Der übliche Prozess und Ablauf also, wie er gang und gäbe ist.

Hr. Böhme träumt anscheinend aber schon davon, alle diese Schritte in Lichtgeschwindigkeit durchlaufen zu haben und den Auftrag schon in Händen zu halten.

Total unprofessionelles und unglaubwürdiges Vorgehen zugunsten von großspurigen PR-Effekten. Aber so und nicht anders kenne ich PTS-Böhme.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Healing am 24. Mai 2018, 23:18:22
Und ich war eben dermaßen überrascht, dass es da einen Topf bei der ESA "gäbe", der für zukünftige Ziele zur Verfügung steht, bei denen man noch nicht weiß wie man diese erreichen kann.

Und es klang in dem Artikel sehr nach einem
Zitat
ESA hat uns gerade einen rund 250 Mio. Euro schweren Großauftrag für eine eigene Mission gegeben
.

Bin wieder gelandet, aber dafür wacher.

VG Healing

PS: Danke für die Infos, habe jetzt auch die vorherigen Beiträge gelesen. Ich frage mich, was müsste denn geschehen, damit das klappen kann? Kontakt gern per PN
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 25. Mai 2018, 07:13:12
Das Niveau in diesem Thread geht aber auch Richtung Erdkern. Kann mich nicht erinnern das mal eine Diskussion hier so viele Beleidigungen von an einem Projekt beteiligten Personen enthielt ohne das ein Mod einschritt.

Das mit der "unglaublichen Veränderung" bezieht sich im ORF Interview im übrigen auf die ESA. Es ist ja auch eine Frage zur Ausrichtung von NASA und ESA

Und in der Futurezone werden auch die > 200 Mille geklärt. Dabei handelt es sich um die Kosten der geplanten 3. Mission.

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Pirx am 25. Mai 2018, 08:40:35
Das Niveau in diesem Thread geht aber auch Richtung Erdkern. ... Beleidigungen ... ohne das ein Mod einschritt.

Das mit der "unglaublichen Veränderung" bezieht sich im ORF Interview ....

Und in der Futurezone ...

Modseitig:

- Nein, Beleidigungen wollen wir hier nicht.

- Vorsicht bei der Meinungsbildung an Hand einzelner Pressemeldungen. Gerade im Bereich von Wissenschaft und Hochtechnologie ist eine einzelne Quelle aus dem Pressemainstream oft sehr unzuverlässig, oder gar verfälschend. Oft muss ein Sprecher oder Interviewter feststellen, dass Aussagen in einem anderen Zusammenhang erscheinen, oder in einen anderen Zusammenhang gesetzt werden, oder einfach nicht verstanden werden etc.. Das passiert.

- Zu den Informationsbereitstellungsverfälschungen kommen gerne noch solche hinzu, die sich aus dem eigenen Meinungsbild und Vorstellungsuniversum im eigenen Kopf ergeben.

- Man möge sich öfter fragen, was weiß ich selbst wirklich? Wie gut kann ich über das urteilen, was ich da gerade irgendwo gelesen habe. Und - egal, wie tief ich selbst in die Angelegenheit involviert bin oder war - wie, in welcher Form, mit welchen Worten formuliere ich eine Kritik?

Gruß   Pirx
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 25. Mai 2018, 11:15:27
Wer immer ...

Aber nächtes Jahr 2019 soll schon gestartet werden?

Da muss man sich doch nur einmal 1 +1 zusammenzählen und man merkt ziemlich schnell, wie realistisch das ist und wieviel Kern im Pudel enthalten ist.

Und so kann man das schöne „Mondmärchen" Stück für Stück aufdröseln, ....

Die Industrie muss selber wissen, was sie tut. Hier scheinen jedenfalls die PR-Effekte eindeutig im Vordergrund zu stehen. Oder haben Audi, Vodafone und. Co. jemals behauptet, sie würden den Start bezahlen oder x Millionen reinbuttern?

Audi hat in erster Linie den Rover aufgepimpt als Technologiepartner. DLR fängt jetzt langsam mit Missionsunterstützung an, weil alleine - völlig klar - ein Privatteam das niemals stemmen kann. Wird aber dauern, bis die Stellen besetzt und handlungsfähig sind.

Zum Thema Lander hört man so gut wie nie was, für ....

Edit: BITTE! Nicht dauernd das gleiche schreiben. Nicht immer noch einen draufsetzen. Deinem offensichtlichen Unmut hast Du umfänglich Ausdruck gegeben.  Pirx
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Lumpi am 25. Mai 2018, 11:25:17
- Vorsicht bei der Meinungsbildung an Hand einzelner Pressemeldungen.

Genau deswegen hatte ich den gestrigen Post im Konjunktiv II formuliert, um bestehende Zweifel zu verdeutlichen. "Informationsbereitstellungsverfälschungen" - tolles Wort!  :)  Die Presse würde ich aber diesem Fall nicht verteufeln, es sei denn das Zitat von Robert Böhme "Die ESA hat die gesamte dritte Mission gekauft", wie bei futurezone.de nachzulesen ist, ist so nicht gefallen. Das Interview mit APA ist doch von Herrn Böhme sicherlich auch hinterher autorisiert worden? Herr Böhme ist da wohl etwas "vorgeprescht"  ;), die anderen Unternehmen, die für die Durchführung der Studie ausgewählt wurden, sollen übrigens Thales Alenia Space Italia, Thales Alenia Space Großbritannien, Space Applications Services, OHB Italia und Surrey Satellite Technology IT sein.
Quelle: https://kosmonauta.net/2018/05/ptscientists-przeprowadza-ksiezycowe-studium-wykonalnosci-dla-esa/ (https://kosmonauta.net/2018/05/ptscientists-przeprowadza-ksiezycowe-studium-wykonalnosci-dla-esa/)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 26. Mai 2018, 00:33:09
Ein Übersetzungsfehler wird nicht vorliegen und ein Interview ist ein Interview, die Aussage, dass PTS einen Auftrag über 250 Mio € von der ESA erhalten habe, läßt kaum Interpretationsspielraum und wäre in der Tat bemerkenswert.

Ich finde schon, dass man mit Informationen möglichst wahrheitsgemäß umgehen sollte, von welcher Seite auch immer. Aufklären könnte die ESA. Andernfalls gibts einen Widerspruch zwischen der ESA und dem was in dem Interview gesagt wurde.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 26. Mai 2018, 11:21:54
Bernhard Hufenbach von der ESA hat es ja im Interview gesagt: man möchte Schritt für Schritt ausloten, ob mit 250. Mio. eine Mission möglich wäre.

Dazu gibts erst eine Machbarkeitsstudie, ...

Es wäre auch ein Verstoß gegen EU-Ausschreibungs- und Wettbewerbsrecht, gleich von vorne herein einen solchen Auftrag zu vergeben!

Und für das vergebende Unternehmen wäre es auch ein Risiko, nur auf einen Player zu setzen, der noch dazu Newcomer ist ...

Edit: Eingedampft wegen fortgesetzten Wiederholungen. Einlassung zum behaupteten Verstoß gegen Wettbewerbsrecht stehengelassen, da neu. Pirx

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tobi am 26. Mai 2018, 11:30:10
Ich glaube nicht, dass sich die ESA an EU Recht halten muss. Der Geo-Return dürfte kaum mit EU Recht kompatibel sein.

Auch nationale Gesetze bzgl. Arbeitsrecht (siehe Praktikantenbezahlung) gelten bei der ESA nicht, dort steht man über den Dingen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 26. Mai 2018, 12:35:32
Natürlich muss auch eine ESA öffentlich ausschreiben und schreibt auch aus "Invitation to tender" auf der EU-Plattform Tender electronic daily und dem EMITS-System.

Vergaben nach Lust und Laune, vor allem in dieser Größenordnung, sind absolut nicht machbar, würden Korruption und Vetternwirtschaft Tür und Tor öffnen, sind strafbar und verboten.

An Ausschreibungs-Regularien muss sich jedes Unternehmen auf EU-Boden halten.

Ferner müssen solche Aufträge auch durch interne Kontroll-Instanzen und Gremien.

Wie wahrscheinlich ist es, dass eine staatliche Organisation einem Newcomer ohne einen einzigen Start oder Weltraumprojekt in der Realität 250 Mio. Euro zuschiebt ohne Ausschreibung, ohne Machbarkeitsstudie. Das wäre ein Skandal allererster Güte!

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Pirx am 26. Mai 2018, 12:50:37
Thread wegen immer neu versuchter rekursiver Beiträge vorübergehend geschlossen. Pirx


Edit: Wieder auf.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 12. Juni 2018, 19:44:09
PTScientists sieht sich als "Systemintegrator", dass heißt dann wohl, die entwickeln gar nicht, sondern bauen nur zusammen.

Interessanter Paradigmenwechsel (!!)
 
Ursprgl. wollte man alles selber entwickeln irgend möglich – und dann Komplettmissionen anbieten.

Klar, dass das so eine kleine unerfahrene, wenn auch enthusiastische Truppe, nicht leisten kann (woher denn auch).

Daher übernehmen Knowhow-kritische Komponenten zunehmend die Partner:
- DLR = Guidance, Navigation, Control (GNC)
- Audi = Komplettüberarbeitung des Rover-Designs*
- Vodafone = Entwicklung des lunaren Kommunikationsmoduls
- Lander = ? (von dem hört und sieht man interessanterweise weit und breit nix trotz seiner entscheidenden Rolle!)
 
Am Schluss stammt die ganze entscheidende Technik also von den Partnern!
 
Der Eigenanteil der PTS beschränkt sich zunehmend auf Projekt-Koordination, Integration, Marketing, Fundraising, Sponsoren.
 
Die Frage ist dann: Wer erntet am Schluss die Lorbeeren für das Projekt, sollte es erfolgreich sein?

Audi vermarktet schon heute das Gefährt absolut als „Audi Lunar quattro“, denn es ist zu großen Teil ja sein Know-How enthalten. *

Ob GNC, Lander, Start, Finanzierung … alles ohne die großen erfahrenen Player nicht machbar!
Ob das ganze Projekt bei soviel Fremdleistung entscheidender und kritischer Komponenten dann noch eine reine PTS-Mission darstellt, ist die Frage.

b) Wenn die entscheidende Technik und das entscheidende Know-How + Infrastruktur von den ganzen Profis kommt, und in Berlin nur „integriert“ (zusammengebracht wird), worin unterscheidet sich dann die Mission dann noch von regulären, bisherigen Missionen?

Klar ist und war: Was bisher nur 3 Nationen geschafft haben, dass kann kein Dutzend noch so enthusiastischer Neulinge schaffen. Ohne Know-How, Wissen, Erfahrung, Geld und Input der etablierten Player geht es einfach nicht.

Bleibt also abzuwarten, unter welcher „Flagge“ (Logo) die Kiste dann fliegt (egal ob in die Luft oder zum Mond).


* Audi-KnowHow und Input für den Rover:

- Leichtbau
- optimierte Hochleistungselektronik
- Robotik
- intelligenter Allrad-quattro-Antrieb
- pilotiertes Fahren
- Tests + QS z. B. in der Audi Sonnensimulation
- Überarbeitung Design
- e-tron Batterie
- Gewichtsersparnis durch innovatien Materialmix und 3D-Alu-Druck
- überarbeitete Räder für mehr Stabilität und Kontaktfläche

Im Vergleich hat Audi kaum Monate gebraucht, während PTS ca. 7 Jahre am Basisdesign bauten - klar, kleine Truppe. Aber ohne KnowHow der Großen geht es nicht.. Daher heißt das Ding auch „AUDI lunar quattro“.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: AN am 12. Juni 2018, 22:48:42
PTScientists sieht sich als "Systemintegrator", dass heißt dann wohl, die entwickeln gar nicht, sondern bauen nur zusammen.
Hinsichtlich der Software sagt PTScientists:
"PTScientists is developing its own mission control software in conjunction with SciSys."
Ob das dann so noch aktuell ist?

SciSys ist nicht ganz unbedeutend, sind zum Beispiel auch an Exomars beteiligt. Ich denke, die sind sicher in der Lage, komplette Software zu bauen, und ein Spacecraft zu fliegen, die Flugdynamik zu beherrschen ...

https://www.scisys.de/wo-wir-arbeiten/space.html (https://www.scisys.de/wo-wir-arbeiten/space.html)

Axel
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 13. Juni 2018, 00:56:01
Nun die Meldung von ScySys dazu ist genau 2 Jahre her: https://www.scisys.de/wer-wir-sind/media-centre/news-detail/article/778.html#.WyBNjiP5xD0 (https://www.scisys.de/wer-wir-sind/media-centre/news-detail/article/778.html#.WyBNjiP5xD0)

Dürfte ggf. also nicht mehr aktuell sein. Umsomehr ja jetzt der DLR eine Menge Arbeit für PTS erledigt. Derzeit sind einige Stellen für GNC, Software etc. ausgeschrieben beim DLR für PTS als Missionsunterstützung ausgeschrieben für 2-3 Jahren Dauer. Recht "früh" bedenkt man, dass ja 2019, also in einem Jahr, schon gestartet werden soll. Aha?!?

Man darf getrost auf eine weitere Verschiebung gespannt sein.

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 16. Juni 2018, 09:58:35
Derzeit sucht das DLR in 3 Stellenausschreibungen insgesamt 9 Ingenieure als Projektarbeit für die PTS-Mission! *

Da stellen sich folgende Fragen:

1) Zeitplan, allgemeiner Stand des Projekts: Stand Juni 2018 sind die Stellen noch nicht besetzt und haben Laufzeiten von 2 Jahren, in einem Fall sogar 3 Jahre: Wie passt das zum ständig propagierten Starttermin 2019?

2) Finanzierung:

Rechnung: 9 Stellen x Vergütungsgruppe 13 TVöD Anfangsstufe 1 à 3.827 Euro x mal 2 Jahre Laufzeit + Lohnnebenkosten + allgemeine Forschungskosten = da kommt ordentlich was zusammen! Im Millionenbereich!

Die Frage ist: wer bezahlt das? Fließen diese Gelder aus dem allgemeinen DLR-Etat, der ja steuerfinanziert ist? Falls ja, wie passen staatliche Steuergelder zu der "ersten PRIVATEN Mondmission"?

3) Staatliche Entwicklung für die Dritte, hier Industrie (Audi, Vodafone - unter deren Brand das Ding ja fliegen soll, sind also Nutznießer) und "PTS-Privatmission", die aber kommerziell davon profitieren möchte. Der Aufwand den hier das DLR für PTS betreibt ist enorm, finanziell als auch in Sachen Zuarbeit. Das DLR scheint hier die komplette GNC für PTS zu entwickeln. Auch hier die Frage, wie passt das zu einer "privaten Mission"? Und was entwicklen die PTS eigentlich überhaupt noch selber?

PTS möchte erklärtermaßen kommerzielle Raumfahrt betreiben und bezeichnet sich stets als erste private Mondmission. Ich sehe daher den Aufwand, den das DLR für PTS übernimmt (sowohl entwicklungstechnisch als auch finanziell) als kritisch an.

*)

Onboard Software Forschung und Entwicklung in der Raumfahrt
Technische/n Informatikerin oder Informatiker
https://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10596/1003_read-27330/ (https://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10596/1003_read-27330/)



Entwicklung von Technologien für Flugführungs- und Regelungssysteme für Raumfahrtanwendungen
4 Ingenieurinnen oder Ingenieure Luft- und Raumfahrtinformatik, Regelungstechnik, Mathematik o.ä.
https://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10596/1003_read-27164/ (https://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10596/1003_read-27164/)


Entwicklung von Embedded Software für Flugführungs-, Navigations- und Regelungssysteme
4 Ingenieurinnen und Ingenieure Embedded Software Engineering, Luft- und Raumfahrtinformatik o. ä.
https://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10596/1003_read-27175/ (https://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10596/1003_read-27175/)


Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 16. Juni 2018, 12:20:12
Der Starttermin 2019 ist sicher nicht zu halten, das wissen die auch selber.

Aber insgesamt ist das doch sehr positiv zu sehen: Wir sind uns wohl einig, dass eine Mondmission für ein paar "Teilzeitwissenschaftler" alleine einfach 'ne Nummer zu groß ist.

Wenn nun die DLR Teile der Aufgabe übernimmt, dann ist das doch 'ne super Sache. Immerhin scheint die DLR das Projekt durchaus ernst zu nehmen, die schreiben ja auch (Zitat):"Die Abteilung ist derzeit als offizieller Partner in die Mission to the Moon der PTScientists, der ersten europäischen Mondlandemission, eingebunden. Ziel der Mission ist es als erstes privates Unternehmen eine Sonde sicher auf dem Mond zu landen, mit zwei Rovern das Gebiet rund um Apollo 17 herum zu erkunden und Bilder und Videos zur Erde zu übertragen."

Für den Rest des Teams gibt es sicher noch genug zu tun. Und mit Audi, DLR und evtl. Red Bull als Partner sind die Chancen für das Projekt mMn enorm gestiegen. Ich freu mich jedenfalls, dass die PTS eine Zweigstelle in Salzburg eröffnen wollen und hoffe, dass man da auch mal reinschauen kann.

Dass man in der Kommunikation nach außen manchmal etwas arg übertreibt, finde ich auch nicht so fein. Aber man steckt da ja nicht mit drin... "Klappern gehört zum Handwerk", hat es bei uns früher immer geheißen - und der Erfolg gibt der Strategie auch irgendwo Recht ;)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 16. Juni 2018, 18:59:26
Hallo FlyRider,

ja und nein bzw. ja, aber ;-)

Dass man in der Kommunikation nach außen manchmal etwas arg übertreibt, finde ich auch nicht so fein. Aber man steckt da ja nicht mit drin... "Klappern gehört zum Handwerk", hat es bei uns früher immer geheißen - und der Erfolg gibt der Strategie auch irgendwo Recht ;)

Wer Erfolg hat, hat nicht immer Recht! Da gibts genug bekannte Beispiele deren Erfolg nicht ethisch war oder immer noch nicht ist.

Klar gehört Klappern zum Handwerk. Jedoch, wo hört Marketing auf und wo ist die Grenze der Seriosität überschritten? Früher hat Marketing ansatzweise der Wahrheit entsprochen - heute wird man gehört, je mehr vollmundige, verführerische Sprüche man klopft. Je oller das Marktgeschrei, desto mehr wird man gehört, wo man das noch bis vor wenigen Jahren naserümpfend als unseriös in den Dunstkreis von Versicherungsvertickerern etc. verortet hätte.

Ich konnte schließlich das nicht mehr mittragen, und mir selber im Spiegel oder meinem Gegenüber in die Augen gucken dabei das Märchen vom Mond erzählen.

Daher: „arg übertreiben“ - schöner Euphemismus ;-) aber für eine unschöne Sache :-( Integrität, Seriosität, Glaubwürdigkeit - das waren einmal Wertepfeiler, auf die unsere Wirtschaft gesetzt hat. Ich geh lieber zur biederen Telekom als zu Vodafone, die vollmundig was von LTE-Netz auf dem Mond labern und noch nicht mal auf der Erde richtig abliefern.
Wem vertraue ich mehr: einem Marktschreier oder einem vielleicht biederen, aber verlässlichen Kaufmann?

Super genial ist, dass jetzt andere, nämlich Profis wie z.B. der DLR, ihre Arbeit erledigen - genial! Andere manche deine Arbeit für dich und du verkaufst das dann als deine Mission, einfach genial, das so hinzubekommen.

Nicht die (überschaubare) Technik von PTS ist genial, sondern das Marketing.

Vom Lander hört man indessen nichts - bin gespannt, wer das Ding am Ende entwickelt, wer die Triebwerke kauft und die Tanks, wer die Triebwerketests übernimmt, wer die heikle Hydrazin-Betankung vornimmt usw. … und wer das ganze bezahlt. Ein relativ einfaches Roverchen über 7 hinweg bauen ist das eine, ein Raumschiff aber der das Ding zum Mond bringen soll, eine ganz andere Hausnummer! Bin gespannt, wer und wann diese Hausnummer dann für PTS auch noch übernimmt. Dürfte aber nicht in 1-2 Jahren zu stemmen sein.

Ich freu mich jedenfalls, dass die PTS eine Zweigstelle in Salzburg eröffnen wollen und hoffe, dass man da auch mal reinschauen kann.
Das klingt super, wow, Zweigstelle in Salzburg … vom Kernteam waren da schon immer Leute in Salzburg und Österreich. Vermutlich aus kaufmännischen, steuerlichen, buchhalterischen oder anderen geschäftlichen Gründen hat man das jetzt halt „offiziell“ als Zweigstelle angemeldet. Klingt super, auch wenn sich in der Sache selber wenig ändert. Genauso klingt es super, man habe jetzt in den USA eine Zweigstelle. Auch wenn es vielleicht am Ende nur die Bude vom PTS-Manager Erdmann sein könnte, der laut Interview in Houston dort immer noch ein Appartement habe.

Ist immer nur eine Sache, wie man es darstellt, verkauft, vermarktet.

Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille - die polierte Seite wurde und wird ja oft genug in den Medien gehyped (was ist eigentlich aus dem kritischen, hinterfragenden, substantiellen Wissenschaftsjournalismus geworden?). Ich möchte auch die andere, unbekannte Seite darstellen  um anzuregen auch mal zu hinterfragen und nicht alles als "bare Münze" hinzunehmen ;-)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: sven am 16. Juni 2018, 21:11:28
Mensch Ulli, ok...wir haben verstanden; Du magst sie nicht!
Ihr habt euch vermutlich gestritten oder was auch immer geschehen ist...aber das ist EURE Geschichte!

Du magst Recht haben mit dem Hinterfragen einiger Entwicklungen, aber Projekte dieser Größenordnung schütteln sich nicht einfach aus dem Ärmel.
Auch wenn vielleicht manchmal alles so schön und einfach klingt. Welche der anderen Firmen ist denn sonst noch dabei oder überhaupt einen Schritt weiter gekommen?

Ich finde es geht hier um etwas ganz anderes: Es geht um die Vision!
Da ist eine kleine Klitsche aus Berlin, die eine Idee hatte, von der vielleicht jeder hier im Forum heimlich träumt. Sehnsuchtsort Mond.
Spätestens seit den Gemälden von Chesley Bonestell der Traum aller kleinen Jungs und Mädchen, die schon immer gerne über den Tellerrand geschaut und abends heimlich Perry Rhodan gelesen haben. Und nicht wenige sind auf diesem Weg weitergegangen, in die Wissenschaft, in den Weltraum. Ganze Biographien wurden hiervon geprägt.

Jetzt sind "die Großen" mit im Boot: Audi, Vodaphone, Red Bull...und jetzt als Ritterschlag sozusagen der DLR. Das heißt, die Vision ist in der Realität angekommen . Die "Klitsche" wird wahrgenommen, sie haben etwas entwickelt, in das es sich lohnt zu investieren.
Die gesellschaftliche Rückkopplung wird dementsprechend sein, wenn sie es denn irgendwann in den nächsten Jahren schaffen. Kleiner geworden ist die Wahrscheinlichkeit damit jedenfalls nicht.

Das Land der Dichter und Denker: Nach dem verkauften Transrapid und dem BER-Desaster wäre es doch phantastisch, wenn die Rover in einigen Jahren über den Mond fahren und allen Mondlandungsleugnern von der Apollo 17 Landestelle aus den Finger zeigen würden...und bei Start und Landung viele begeisterte Menschen daumendrückend mitfiebern um festzustellen; Ja, es ist möglich! Man kann es schaffen!

Ja, es ist nicht alles grün und nichts wird so heiß gegessen wie gekocht...Elon Musk wird da morgens unter der Dusche auch sein Klagelied von seufzen. Aber wenn es klappt, sind alle begeistert. Wenn nicht, dann sind viele bunte bedruckte Papierscheinchen verbrannt worden und einige Leute vermutlich etwas kleinlauter als vorher. Ja und?

Sachliche Diskussionen über Risiken, kritisches Hinterfragen, Informationen...alles OK. Dazu ist dieses Forum der richtige Ort.
Aber diese Unversöhnlichkeit, die hier durchklingt, Dein Ärger...bei vielleicht aller persönlichen Enttäuschung, dagegen solltest Du was tun! Macht 'nen sauren Magen!

In diesem Sinne und zu den Sternen
Sven
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 17. Juni 2018, 00:52:33
Hallo Sven,

ich finde deinen Beitrag gut, ehrlich! Erlaube mir bitte noch einmal zu schreiben, ist wahrscheinlich eh das letzte Mal. Danke ;-)

Pirx - Kommentar: Welche Anlass gibst Du uns, das als gegeben anzunehmen?

Es gab eigentlich keinen großen Streit, ich bin freiwillig gegangen, zugegebenermaßen schwer enttäuscht. Aber im Gegenteil hatte ich aus dem Kernteam sogar noch eine gute Freundschaft mitgenommen. Die ist nun seinerseits einseitig beendet worden als ich mich entschied, den permanenten "Fake News“ des Pudels Kern entgegenzusetzen. Ich habe also leider auch was verloren und riskiert, denn Freundschaften sind ein hohes Gut. Wahrheit ist meiner Meinung nach aber ein noch höheres Gut!

Und genau darum geht es - nicht um UNSERE zwischenmenschliche Geschichte, sondern um DIE Geschichte.

Und ich kann da einfach nicht mit zusehen, wie eine wohlgesonnene Öffentlichkeit, Fans und Medien so derart verschaukelt werden und Geschichten erzählt werden. Das macht mich fassungslos und wütend und ist unerträglich. Es kann doch einfach nicht sein, dass z.B. der Rover im Frühjahr 2016 auf einer Messe keine Livebilder hätte übertragen können, es aber keiner wissen darf und gleichzeitig tönt und posaunt man nach außen von HD-Livestreams vom Mond und dass man demnächst starten wolle. Nur eine Geschichte! 

https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/29052017155420.shtml (https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/29052017155420.shtml)
Zitat
"Während vom Audi Lunar Quattro Rover bereits funktionsfähige Prototypen getestet werden, zeigt das Mock-Up des Landers ALINA (Autonomous Landing and Navigation Module) zwar bezüglich der vier Landefüße ausgeklügelte Konstruktionsdetails, aber für die "inneren Werte" (Triebwerke, Treibstoffversorgung, Batterien, Thermalmanagement, Bordcomputer etc.), die Landeprozedur und die notwendige autonome Navigation scheint noch erhebliche Entwicklungsarbeit notwendig. Angesichts eines anvisierten Starts in 2018 müssten die Prozeduren und Programme eigentlich schon weitgehend fertiggestellt sein und getestet werden."

Wie Raumcon aber letztes Jahr selber festgestellt hat, ist es auch mit einem Lander z. B. nicht weit her.

Pirx - Kommentar: Die "Raumcon" stellt nichts fest.

Von einer GNC ganz zu schweigen. Wie kann ich dann aber ständig jedes Jahr aufs Neue was von Startterminen labern und so tun, als ob man bereit wäre zu starten? Und wenn’s nicht klappt, ach ja was für ein Pech, dann ist es am Ende halt eine unglückliche Verkettung von GLXP-Regularien und einer explodierten Falcon 9 - nachzulesen bei Heise. Man sei aber weiterhin „sehr optimistisch“ … eine erfolgreiche Mission 2018 zu absolvieren“. Wie auch immer das gehen mag ohne GNC, ohne Lander usw. …

Genauso fragwürdig die ominöse Aussage, (siehe auch weiter vorne)...

Pirx - Edit: Weil weiter vorne schon gesagt, entfernt.

Und so könnte man fortfahren...

Pirx - Edit: Nein!


Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Klakow am 17. Juni 2018, 03:08:42
Mir sieht das aus als hättest du das richtig rüber gebracht und wundern tut mich das was du schreibst keine Zentimeter.
Der Wahrheitsgehalt ist vermutlich ähnlich groß wie bei Mars One, nur könnte da auch Dummheit mit drin stecken.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 02. Oktober 2018, 10:52:30
Laut Informationen von der IAC 2018 will man jetzt frühestens Ende 2019 zum Mond fliegen.
https://twitter.com/Raumfahrer_net/status/1047041119530487809 (https://twitter.com/Raumfahrer_net/status/1047041119530487809)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: stillesWasser am 06. Oktober 2018, 16:31:04
Im Gespräch wurde mir erzählt, dass sie inzwischen keine Rideshare sondern eine komplett eigene Falcon 9 gebucht haben. Dadurch sei man flexibler und der Orbit passender. Ich gehe aber auch mal davon aus, dass ALINA schwerer geworden ist...
Außerdem habe man bereits genug Kunden für 2-3 Flüge und ist dringend auf der Suche nach Mitarbeitern.

Dazu habe ich noch eine 3 Minuten Präsentation über das LTE Projekt gehört. Vodafone hat Nokia damit beauftragt, die Funktechnik zu entwickeln. Es arbeitet eine 2-stellige Anzahl an Leuten bei den Nokia-Bell Labs aktiv daran. Eines der Probleme ist, dass der Lander (und damit auch der Funkmast) relativ klein ist und die Krümmung des Mondes deutlich stärker ist als die der Erde. Dadurch ist die Reichweite relativ limitiert.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tralf am 07. Oktober 2018, 13:10:10
Vor kurzem hat ein Kumpel von mir dort angefangen. Ich bin die ganze Zeit am Baggern, das ich dort mal einen Einblick bekommen kann um Fachfragen zu stellen.
Einen Tag der offenen Tür gab es dieses Jahr ja leider nicht, wird auch bis Dezember keinen mehr geben.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 07. Oktober 2018, 14:26:21
Weiß jemand, was aus dem geplanten Büro in Salzburg geworden ist? Ich wohn ganz in der Nähe, deshalb interessiert mich das.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 07. Oktober 2018, 14:50:26
moin moin

@FlyRider Hier die Adresse in Salzburg:
   
PTScientists GmbH
Johannes-Filzer-Straße 1
5020 Salzburg

Geschäftsführer ist Thomas Schachner

Gruss aus Hamburg

Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 08. Oktober 2018, 22:53:16
Da wir Forumsmitglieder haben die mit PTScientists verbandelt sind und
uns mit News versorgen, gibts hier nur einen Blick auf dem Stand auf
der IAC 2018:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065119.jpg)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Lumpi am 25. Oktober 2018, 14:51:28
Die Schweizer Schuhfirma On ist neuer Partner der PT-Scientists. Eigens für das Team wurde ein neuer Schuh kreiert, damit sich die Jungs und Mädels bei der Arbeit jetzt cool fühlen und auch aussehen... https://ptscientists.com/taking-the-next-giant-leap-with-on/ (https://ptscientists.com/taking-the-next-giant-leap-with-on/) https://www.on-running.com/en-gb/articles/on-x-ptscientists (https://www.on-running.com/en-gb/articles/on-x-ptscientists)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: DF2MZ am 27. Oktober 2018, 21:52:35
Wo bleibt denn da das Vodafone MoonPhone und der Audi AMoon, oder so ...?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: RonB am 28. Oktober 2018, 10:44:40
Schön dass es neue Partner gibt. Mich würden allerdings Fortschritte von der Fertigstellung und Tests mit Alina mehr interessieren. Gibt es davon eventuell mal ein paar Meldungen und vielleicht sogar Blder? Ein Triebwerkstest wäre z.B. eine schöne Sache.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 07. November 2018, 10:32:12
PTS baute im Jahre 2018 den Personalstamm gut aus:

https://spacenews.com/former-google-lunar-x-prize-teams-still-working-on-lunar-landers/ (https://spacenews.com/former-google-lunar-x-prize-teams-still-working-on-lunar-landers/)

Zitat
The company had grown considerably this year in preparation for the mission, said Torsten Kriening, chief commercial offer of PTScientists. The company had “survived” on 10 to 12 people for years, growing to 20 early this year. PTScientists is now up to 65 people.

Aktueller Zeitplan:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067658.jpg)

Aber hard facts zum Programmfortschritt sind rar.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 07. November 2018, 13:13:18
Es gibt eine neue (?) - jedenfalls kannte ich sie noch nicht - Webseite der PTS:

https://mission-to-the-moon.com/ (https://mission-to-the-moon.com/)

Auf der wird auch 2019 als Startdatum zum Mond genannt. Ich zitiere: "In the second half of 2019, ‘Mission to the Moon’ will be a robotic space exploration mission led by visionary Robert Böhme to return to the historic landing site of the Apollo 17 mission including the final footprints and the Moon buggy left behind on the lunar surface."

Genauere Infos zum Stand von Alina, Träger usw. findet man aber nicht. 
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Rücksturz am 06. Januar 2019, 18:20:29
Diese Nachricht ist anscheinend etwas untergegangen (vielleicht wegen eines "flying water tower"?):

Wie Andreas Schepers selbst auf Twitter schreibt, arbeitet er seit 01.01.2019 bei PT-Scientists und ist dort für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig:
https://twitter.com/AndreasSchepers/status/1080426890136039424 (https://twitter.com/AndreasSchepers/status/1080426890136039424)

Das ist schon bemerkenswert, da er vorher 10 Jahre für die ESA gearbeitet hat.
Ich denke einige werden ihn sogar persönlich kennen, ich meine wir haben ihn bei einem Raumcon-Treff beim Besuch der ESA (2016?) getroffen.
(Vielleicht kann das jemand mit einem funktionierenden Gedächtnis bestätigen bzw. widerlegen.)

Was ist aus der (britischen?) Dame geworden, deren Namen mir nicht einfällt, die bisher für Öffentlichkeitsarbeit zuständig war?
Auf dem IAC in Bremen war sie meine ich noch zu gegen, finde aber keine Session/Bilder mit ihr wieder.

Generell muss ich feststellen, dass ich bezüglich technischer Entwicklungen seit unserem Besuch in 2017 in Berlin nichts signifikant neues gesehen habe.
Insbesondere am Lander Mock-Up hat sich fast nichts getan (bis zum IAC).
Sie haben weitere Sponsoren und Partner gefunden.
Das herausragendste scheint mir der Zugewinn an Mitarbeitern zu sein.
Insoweit könnte es in absehbarer Zeit ja doch wieder gute Nachrichten geben, insbesondere wenn diese über Herrn Schepers auch gut verbreitet werden  ;)

Viele Grüße
Rücksturz
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: spacecat am 06. Januar 2019, 23:17:21
Ja über Neuigkeiten oder gar Fortschritte würde auch ich mich sehr freuen!  :)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 21. Januar 2019, 22:09:58
moin moin

Es gibt Neuigkeiten. :)


https://ptscientists.com/ptscientists-to-examine-future-esa-mission-on-in-situ-resource-utilisation-on-the-moon/ (https://ptscientists.com/ptscientists-to-examine-future-esa-mission-on-in-situ-resource-utilisation-on-the-moon/)

(man beachte das Bild der Alina   ;) )

Gruss Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 21. Januar 2019, 23:19:03
Es ist immer schön, was Neues zu hören/lesen.

Sensation:
ESA, PTS und Arianegroup kooperieren und planen eine ISRU-Mission mit Ariane 6.

Ok, der Pferdefuss ist natürlich, dass es erstmal nur um eine Studie geht, um der Ministerkonferenz eine Entscheidungsvorlage zu geben.

bzgl. Beachtung von Alina, meintes Du damit, dass man jetzt 3-4 Rovern unterbringen will ?

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067657.jpg)
Quelle: PTScientists
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Duncan Idaho am 22. Januar 2019, 06:52:56
Danke Niklot für die Info.

PS: Ihr müsst testen was geht! Verschiedene Reifen usw. und versucht bitte durch die Mondnacht zu kommen!
Stellt euch mal vor was ihr PR machen könntet, wie ein Marsrover, der seit Jahren rum fährt!
(OT: DMD gefahren ist)

PPS:
Wo wollt ihr eigentlich landen, ich hoffe Nord oder Südpol?
Auch wenn so alte Landezonen interessant sind.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 22. Januar 2019, 07:46:39
Hört sich doch ganz gut an.

Hat es auch schon in die Mainstream Medien geschafft (letzter Absatz)
https://www.welt.de/wissenschaft/article187449358/Mondlandung-Europaeer-wollen-2025-eine-Sonde-auf-dem-Mond-absetzen.html (https://www.welt.de/wissenschaft/article187449358/Mondlandung-Europaeer-wollen-2025-eine-Sonde-auf-dem-Mond-absetzen.html)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: RonB am 22. Januar 2019, 10:34:17
Sogar im NSF Startplan ist Alina als "Huckepack"-Nutzlast für dieses Jahr zu sehen. Na dann hoffen wir mal  :-\.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 22. Januar 2019, 11:02:46
Sehe ich das richtig dass diese Mission/Studie nichts mit der bisherigen Mission zum Landeplatz von Apollo 17 zu tun hat und beides parallel vorangetrieben wird?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Schillrich am 22. Januar 2019, 11:07:57
Das ist ja eine ESA-Studie ... vergeben an Arianegroup. Die untersuchen Missionszenarien und Architekturen für die ISRU-Ambitionen der ESA. PTS werden ein Arbeitspaket von Arianegroup bekommen haben, Landertechnolgie und -konzepte dafür zu untersuchen. Das ist praktisch ein neuer, zusätzlicher Analyseauftrag für PTS. Wenn das offen untersucht wird, kann das ein ganz anderes Landerkonzept sein, als für das bisherige eigene Vorhaben.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: McPhönix am 22. Januar 2019, 11:54:28
Wie hängt das zusammen, daß die ESA einen Auftrag vergibt an eine Gruppe, die bislang noch nichts gezeigt oder bewiesen hat? Oder nach welchen Gesichtspunkten läuft sowas ?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Nitro am 22. Januar 2019, 12:08:22
Wie hängt das zusammen, daß die ESA einen Auftrag vergibt an eine Gruppe, die bislang noch nichts gezeigt oder bewiesen hat? Oder nach welchen Gesichtspunkten läuft sowas ?

So ungewoehnlich ist das nicht. Zur Erinnerung: Die NASA hat damals 2006 eine kleine Firma names SpaceX fuer eine Studie in ihrem Commercial Orbital Transportations Services ausgewaehlt. Zu diesem Zeitpunkt hatte SpaceX gerade mal einen 30 Sekunden Crahsflug mit einer Mini-Rakete namens Falcon 1 vorzuweisen.  ;)

Man wird sich also in beiden Faellen auch angesehen was abseits von Pressemitteilungen und Oeffentlichkeitsarbeit auch hinter den Kulissen so ablaeuft.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Schillrich am 22. Januar 2019, 12:13:02
Na ESA schreibt aus und Interessenten können Angebote einreichen. Hier ist es v.a. Arianegroup, und die haben sich ein paar Partner eingeworben. Es geht aber v.a. um Analysen:
- wie kann so eine Mission aussehen?
- Was sind die ersten Anforderungen an die Mission? Was sind technischen und programmatische Randbedingungen
- Welche Konzepte sind möglich? Welche sind machbar? Welche technologien man braucht
- Wie kann man die weitere Entwicklung im Falle einer echten Mission führen?

Das ist derzeit Papierarbeit ... das können Ingenieure "alle gut" ... dazu muss man auch noch nicht selbst etwas geflogen haben. Eine echte Mission später kann ganz anders aussehen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: sophismos am 22. Januar 2019, 15:39:44
moin moin

Es gibt Neuigkeiten. :)


https://ptscientists.com/ptscientists-to-examine-future-esa-mission-on-in-situ-resource-utilisation-on-the-moon/ (https://ptscientists.com/ptscientists-to-examine-future-esa-mission-on-in-situ-resource-utilisation-on-the-moon/)

(man beachte das Bild der Alina   ;) )

Gruss Michael

Das scheint womöglich ALINA_2.0 zu sein. Dieser Lander sieht nicht so fragil wie ALINA_1.0 aus. 100m Fallhöhe-Mond (=20m Fallhöhe-Erde) sollte ein Lander strukturmechanisch schon aushalten. Gibt es schon Tanktests (Ermittlung des Berstdruckes) und Triebwerktests? Oder sind diese Komponenten zugekauft? Dann wäre ein Static-Fire-Test doch die naheliegende nächste Entwicklungsstufe...
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Schillrich am 22. Januar 2019, 17:30:40
Tests? Ich vermute hier gibt es noch keine Hardware, vielleicht Entwicklungshardware, aber wohl keine flugnahe Hardware. Auf der Webseite zeigen und sagen sie zumindest nichts.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Terminus am 23. Januar 2019, 07:39:00
(OT: DMD gefahren ist)

DMD = ? ? ?

Duchenne Muskeldystrophie ist ja wohl nicht gemeint. ;D

Beziehst Du Dich auf Lost Oppy?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: AN am 03. April 2019, 17:36:43
"ESA unterstützt PTScientists bei Mondmission

03. April 2019 - Die ESA-Experten für den Missionsbetrieb unterstützen das europäische Startup PTScientists mit Sitz in Berlin dabei, zum Mond zu fliegen. Das Unternehmen plant, Lander und Rover in Zukunft regelmäßig für Mondmissionen einzusetzen. Der Jungfernflug wird für das Jahr 2020 erwartet. Eine Information der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, ESA). "

Weiter im Portal: https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03042019171807.shtml (https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03042019171807.shtml)

Axel
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: MpunktApunkt am 03. April 2019, 20:50:11
Dann müsste aber doch langsam mal etwas Flughardware im Test zu sehen sein. ???
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 04. April 2019, 06:56:02
Das hat mich schon beim Google Lunar X Prize zeimlich gewundert - alle haben wie wild an Rovern gearbeitet, aber kaum ein Team hatte einen wirklichen Fokus auf der Flughardware. Für mich der viel härtere Punkt.

Einen einfachen Rover bauen kann praktisch jeder (ich bau auch gerade an einem kleinen Curiosity in ca. 1:4), ein Rover, der am Mond funktioniert ist natürlich schon viel schwieriger, aber eine Flug- und Abstiegsstufe zu entwerfen, zu bauen und qualitätszusichern (!!!!) - das ist hart! Den Rover kann ich in jeder besseren Kiesgrube mal testen, ein Raumfahrzeug nicht.

Bin echt gespannt, ob die das schaffen. Die bisherige "Alina" sieht mir nicht nach flugfähiger Hardware aus. 
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Invicta am 04. April 2019, 08:55:42
Zitat
ich bau auch gerade an einem kleinen Curiosity in ca. 1:4)

wir wollen sehen! Wäre schön wenn Du in einem neuen Treat uns an deinem Curiosity teilhaben lässt
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 04. April 2019, 15:37:01
Zitat
ich bau auch gerade an einem kleinen Curiosity in ca. 1:4)

wir wollen sehen! Wäre schön wenn Du in einem neuen Treat uns an deinem Curiosity teilhaben lässt

Momentan gibt's nur Sperrholz zu sehen, wenn ich was Vorzeigbares habe, meld ich mich im Modellbauthread.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 13. April 2019, 23:27:05
Das hat mich schon beim Google Lunar X Prize zeimlich gewundert - alle haben wie wild an Rovern gearbeitet, aber kaum ein Team hatte einen wirklichen Fokus auf der Flughardware. Für mich der viel härtere Punkt.

Einen einfachen Rover bauen kann praktisch jeder (ich bau auch gerade an einem kleinen Curiosity in ca. 1:4), ein Rover, der am Mond funktioniert ist natürlich schon viel schwieriger, aber eine Flug- und Abstiegsstufe zu entwerfen, zu bauen und qualitätszusichern (!!!!) - das ist hart! Den Rover kann ich in jeder besseren Kiesgrube mal testen, ein Raumfahrzeug nicht.

Bin echt gespannt, ob die das schaffen. Die bisherige "Alina" sieht mir nicht nach flugfähiger Hardware aus.

Sehe ich ganz genau so!

Beim GLXP gab es 3 Zwischenpreise (Milstone Prices) für
- Kamera
- Rover
- Lander

PTS hat Preise bekommen für Kamera und Rover - bezeichnenderweise nicht für einen Lander - nach x Jahren GLxP gabs da PTS nix, noch nicht mal einen Mockup.

Einen Rover zu bauen ist im Gesamtkontext noch die leichteste Übung.

Die wirklich anspruchsvollen und missionskritischen Aufgaben, die eine Weltraummission ausmachen, übernimmt nun die ESA - wie ungemein praktisch!
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 14. April 2019, 08:02:07
Die wirklich anspruchsvollen und missionskritischen Aufgaben, die eine Weltraummission ausmachen, übernimmt nun die ESA - wie ungemein praktisch!

Aber dann wäre die Strategie ja absolut richtig!

Kann ja auch ein Konzept sein: Wir fangen mit dem leichtesten Teil an, wenn wir damit erfolgreich Promotion machen und zeigen, dass wir ernst meinen, kommen Partner mit ins Boot, die bei den (zu) harten Teilen helfen. Es hat sich ja im Laufe des GLXP gezeigt, dass das Vorhaben für rein private Amateure einfach nicht zu stemmen ist.

Wobei mir neu ist, dass die ESA den Lander baut. Aber angenommen, die PTS schaffen mit Hilfe der ESA/DLR tatsächlich eine erfolgreiche Mission, dann wäre das die erste europäische Mondlandung - also durchaus auch für die ESA ein Erfolg. Und immerhin haben die PTS mit der Kooperation mit Audi/Vodafone/Red Bull schon durchaus erfolgreiches Marketing betrieben.

Vieleicht sind die PTS ja das erste "Weltraum Red Bull": Die Firma Red Bull hat noch nie einen Liter Getränk oder eine der schönen bunten Dosen selbst produziert, das machen andere. Die haben keine Tanks und keine Abfüllanlagen. Trotzdem kann man dem Unternehmen ja nicht mangelden Erfolg vorwerfen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 03. Mai 2019, 12:44:44
PTScientists und ArianeGroup unterzeichnen Vereinbarung über Zusammenarbeit für zukünftige Mond-Missionen – gemeinsame Pressekonferenz in Berlin, 8.5.2019

https://ptscientists.com/ptscientists-and-arianegroup-joint-media-event-in-berlin/ (https://ptscientists.com/ptscientists-and-arianegroup-joint-media-event-in-berlin/)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 03. Mai 2019, 14:21:30
Zwei mitglieder des Bundestages werden dazu statements abgeben.

Im Fokus scheint ISRU zu sein. Die ESA ist involviert.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 07. Mai 2019, 14:03:31
moin moin

Falls ihr heute Abend noch nichts vor habt > https://www.eventbrite.de/e/space-cafe-berlin-edition-1-tickets-58370021305 (https://www.eventbrite.de/e/space-cafe-berlin-edition-1-tickets-58370021305)

oder morgen Abend >https://ptscientists.com/ptscientists-and-arianegroup-joint-media-event-in-berlin/ (https://ptscientists.com/ptscientists-and-arianegroup-joint-media-event-in-berlin/)

 ;) ;D 8)

Grüsse aus Hamburg

Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 08. Mai 2019, 20:53:33
Die offizielle Erklärung ist online:
https://ptscientists.com/ptscientists-and-european-space-company-arianegroup-agree-on-far-reaching-cooperation-for-lunar-missions/ (https://ptscientists.com/ptscientists-and-european-space-company-arianegroup-agree-on-far-reaching-cooperation-for-lunar-missions/)

Es ist hier ein Kooperationsvertrag zwischen PT Scientists Und der Ariane Group geschossen worden um in Zukunft gemeinsam Transportdienste zum Mondboden anbieten zu können.
Die ESA befürwortet das ausdrücklich. Ist aber selbst nicht direkt involviert sondern steht später eher als Kunde zur Verfügung.

Zitat
PTScientists stellt mit dem autonomen Lande- und Navigationsmodul ALINA eine Mondlandefähre mit einer Nutzlastkapazität von bis zu 300kg zur Verfügung, während ArianeGroup ihre neue, leistungsfähige Trägerrakete Ariane 64 und ihre langjährige Expertise im Bereich von Antriebssystemen in die Kooperation einbringen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 08. Mai 2019, 21:11:56
https://twitter.com/FDR81324382/status/1126200013493886978 (https://twitter.com/FDR81324382/status/1126200013493886978)
War ganz schön was los.  :)
Die offizielle Erklärung ist ja schon oben stehend.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 08. Mai 2019, 21:21:09
Moin

Ich hab es leider nicht rechtzeitig durch den Stau geschafft. :( Bin dann gleich genervt und frustriert zum Bahnhof weitergefahren.

Vielleicht schaff ich es ja mal zum Berliner Stammtisch. :)

Michael


Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 08. Mai 2019, 21:28:47
Wäre prima. Vielleich kann man sich auch mal in Hohenschönhausen treffen. Nicht gleich, aber irgendwann.   :)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 08. Mai 2019, 21:39:55
Mir ist ja jetzt nicht ganz klar, ob und warum PTS den bisher geplanten Start mit Falcon 9 sausen läßt oder nicht und
warum Arianegroup einerseits mit PTS und andererseits auch mit Astrobotic kooperiert.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 08. Mai 2019, 21:49:49
Falsch ! Der erste Start mit SpaceX ist nach wie vor so vorgesehen in 2021. So ist es mir heute erläutert worden.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 08. Mai 2019, 22:12:15
... und warum Arianegroup einerseits mit PTS und andererseits auch mit Astrobotic kooperiert.
Und die CNES mit Team Indus ;)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Nitro am 09. Mai 2019, 09:16:27
nach wie vor so vorgesehen in 2021.

Nach wie vor? Zumindest Anfang diesen Jahres hies es noch 2019. Gab es mal Eine Begruendung wo jetzt auf einmal eine Verschiebung um ganze 2 Jahre her kommt?  ???
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 09. Mai 2019, 10:30:23
nach wie vor so vorgesehen in 2021.

Nach wie vor? Zumindest Anfang diesen Jahres hies es noch 2019. Gab es mal Eine Begruendung wo jetzt auf einmal eine Verschiebung um ganze 2 Jahre her kommt?  ???

Frühestens Q1 2020 hieß es schon länger, müsste mal raussuchen wann die ersten Twitter Antworten oder Medien Artikel dazu kamen. 2021 wäre mir auch neu, zumal man erst genannten Termin noch letzten Monat  nannte.

PS:
Kurz mal gesucht:
Januar -> nicht früher als Q4 2019
Februar -> nicht früher als Q1 2020

Das wäre ja noch ein kleiner Sprung. 2021 wäre natürlich einiges heftiger.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 09. Mai 2019, 11:05:55
Es gab schon viele Ankündigungen und die Frage ist, ob 2021 da irgendwie konkreter als bisher.

Die Kooperation ist gewiss bemerkenswert, wie auch die mit Audi und Vodafone, aber wenn man sich sowohl von PTS als auch von Arianegroup alle Optionen offenhält, ist das für mich eher eine Null-Info.

Derweil darf man sich am Logo erfreuen:


(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067886.jpg)
Quelle: PT Scientists
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 09. Mai 2019, 13:10:21
nach wie vor so vorgesehen in 2021.
Nach wie vor? Zumindest Anfang diesen Jahres hies es noch 2019. Gab es mal Eine Begruendung wo jetzt auf einmal eine Verschiebung um ganze 2 Jahre her kommt?  ???

Ich habe mit Andreas Schepers am Ende der Veranstaltung gesprochen. Der hat mir noch einmal 2021 auf Falcon9 bestätigt. So stand es früh auch  in der Berliner Zeitung und ich habe deshalb noch einmal nachgefragt. Kowalski schreibt etwas von 2020. Aber ich glaube, er hat sich bestimmt verhört. Ich müsste die Aufnahme von der Veranstaltung mir noch mal genau mit allen Nebengeräuschen anhören... .

Mein "nach wie vor" war etwas unzutreffend formuliert. Da war der zeitliche Horizont 48 Stunden. Sorry.  ???
 
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Ariane 42L am 09. Mai 2019, 19:04:07
Die erste Sonde von PTScientists soll mit einer Falcon9 gestartet werden, die dann folgenden von einer Ariane, darüber wurde eine Absichtserklärung von PTScientists und ArianeGroup unterzeichnet.

https://www.welt.de/wirtschaft/article193226833/Berliner-Start-up-Erste-deutsche-Mondlandung-verschiebt-sich-erneut.html (https://www.welt.de/wirtschaft/article193226833/Berliner-Start-up-Erste-deutsche-Mondlandung-verschiebt-sich-erneut.html)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 16. Mai 2019, 22:03:13
Es gab schon viele Ankündigungen und die Frage ist, ob 2021 da irgendwie konkreter als bisher.
In der Tat sehr viele - und sie folgten stets demselben Muster, grob gesagt:
Startankündigung Anfang des laufenden Jahres für Anfang kommenden Jahres - Mit fortlaufendem Jahresverlauf wurden mit jeder Verlautbarung die Starttermine wieder ein bisschen nach hinten geschoben: ... Mitte nächsten Jahres, Ende nächsten Jahres, Anfang übernächsten Jahres ... und so setzt sich der Verschiebebahnhof konstant und regelmäßig seit Jahren weiter fort. Mit etwas Googlerecherche kann man leicht herausfinden, was alles schon an Startterminen avisiert war ...

Besonders pikant: der explodierten Falcon 9 2016 die Schuld für ein Verschieben der Mission zuzuweisen: Als ob man da schon wirklich hätte fliegen können und wollen. Völlig klar.

"Mit dem Verschieben ihrer Mission ins Jahr 2018" https://www.heise.de/make/meldung/Falcon-9-Unfall-PTScientists-muessen-ohne-Google-zum-Mond-3661442.html (https://www.heise.de/make/meldung/Falcon-9-Unfall-PTScientists-muessen-ohne-Google-zum-Mond-3661442.html)

Klar, klappern und PR gehört zum Handwerk, aber das ist in meinen Augen alles schon sehr unehrlich und Schaumbläserei. Seit Jahren große Worte - aber ohne abzuliefern. Komisch nur, dass das anscheinend vielen nicht auffällt.

 
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: jdark am 16. Mai 2019, 22:36:57
...Klar, klappern und PR gehört zum Handwerk, aber das ist in meinen Augen alles schon sehr unehrlich und Schaumbläserei. Seit Jahren große Worte - aber ohne abzuliefern. Komisch nur, dass das anscheinend vielen nicht auffällt.

Nicht nur dir aber was sie machen ist nicht verboten. Und wenn sie nur mal zwischendurch an dem Raumfahrt Thema tüfteln dürfen. Ist doch toll. Ich hätte auch gerne, dass meine Ideen auf so ein Echo stoßen. Alleine mit der PR Kampagne haben sie schon unter vielen die gewisse Begeisterung für die Raumfahrt entzündet. Sollen sie die Steuergelder haben, besser investiert als in BER ;)

Toll, dass du jeden Schritt verfolgst und persönlich eine Erwartungshaltung hast aber nu ist langsam gut. Lass die Show tun, die tut keinem weh und abgesehen von dem PR Erfolg, vielleicht wird es doch irgendwann was draus.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 17. Mai 2019, 08:40:56
Alles berechtigte Fragen und Grübeleien hier ....

Aber: Ich kann mir nicht vorstellen, das Vodafon, Audi, ArianeGoup und im Hintergrund Gott weis wer, auf eine so offensichtliche Luftblase setzen.
Wenn da kein Potential zum Geld verdienen dahinter steckt, wenn da nicht der Hauch einer Chance ware, dann wäre das Projekt schon 2016 tot gewesen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: DF2MZ am 17. Mai 2019, 10:48:44
Sollen sie die Steuergelder haben, besser investiert als in BER ;)

Toll, dass du jeden Schritt verfolgst und persönlich eine Erwartungshaltung hast aber nu ist langsam gut. Lass die Show tun, die tut keinem weh und abgesehen von dem PR Erfolg, vielleicht wird es doch irgendwann was draus.

... nu ist langsam gut? Das sollte man wohl eher den PT Scientists sagen. Und wenn man mit denen jetzt noch Steuergeld in den Ofen schiesst, dann tut mir das in der Tat weh.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 17. Mai 2019, 14:53:34
Alles berechtigte Fragen und Grübeleien hier ....

Aber: Ich kann mir nicht vorstellen, das Vodafon, Audi, ArianeGoup und im Hintergrund Gott weis wer, auf eine so offensichtliche Luftblase setzen.
Wenn da kein Potential zum Geld verdienen dahinter steckt, wenn da nicht der Hauch einer Chance ware, dann wäre das Projekt schon 2016 tot gewesen.

Sehe ich auch so. Man darf auch nicht vergessen das das Konzept eben nicht wie z.B bei SpaceIL ist, irgendwas mit sehr kurzer Lebensdauer mal kurz auf den Mond zu schicken (und selbst das ist ja eine große Herausforderung). Sie stellen sich ja nachhaltigere durchaus komplexe Missionen vor.

Wenn man mit dem Konzept solch große Partner gewinnen kann, wird das schon nicht so schlecht sein.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: neanuk am 17. Mai 2019, 16:12:56
Gibt es jemanden hier, der die Fortschritte von PTS in den letzten Jahren irgendwie darstellen kann?
Es ist klar, dass nichts zum Mond geflogen ist. Das kann an nicht vorhandenen Fortschritten liegen, oder vielleicht auch an höher gesteckten Zielen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: RonB am 17. Mai 2019, 16:16:05
Im Jahr 2017 gabe es einen Tag der offenen Tür. Er war meiner Meinung nach sehr interessant. Den Lander konnte man als Modell betrachten und mit dem Rover wurde Schaufahren im Sand vorgeführt. Auch die Präsentation (ich habe sogar noch ein Video von Ausschnitten derselben) war interessant und professionell vorgetragen. (Man kann die Berichte darüber in diesem Thread ab #22 nachlesen)

Das war die Theorie. Nun zur Praxis.

Seit diesem Zeitpunkt hat man kaum offiziell etwas von der Firma gehört. Insbesondere vermisse ich Bilder und Videos von Triebwerksversuchen und Flugtests mit ALINA. Solange sich auf diesem Gebiet nichts tut sind für mich alle Ankündigungen nur Sprechblasen - leider  :(.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 17. Mai 2019, 16:32:50
Gibt es von den anderen ex-LunaX Unternehmen mehr zu sehen (SpaceIL ausgenommen ;) )?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: RonB am 17. Mai 2019, 18:26:03
Gibt es von den anderen ex-LunaX Unternehmen mehr zu sehen (SpaceIL ausgenommen ;) )?

OT Info:
Leider sieht es da mit richtigen Informationen auch nicht rosig aus. Aber sowohl das Team Indus als auch iSpace (vorher Hakuto) sind noch in der Spur.

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=14883.msg448800#msg448800 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=14883.msg448800#msg448800)
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=16445.msg433189#msg433189 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=16445.msg433189#msg433189)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 29. Mai 2019, 11:14:37
Alina ist wohl gewachsen und hat jetzt eine nasse Masse von 4t und eine Nutzlast von 300kg auf den Mond. Flug in 2021 als Einzelnutzlast auf einer F9. Flug ist gebucht und abbezahlt.
Die Entscheidung dazu liegt schon länger zurück und Alina ist Recht weit in der Entwicklung  und hat die PDR bestanden. Dieses Jahr steht das CDR an und im Anschluss geht es an die Konstruktion.

Mehr dazu im Podcast-Interview von 'auf Distanz'.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Makemake am 29. Mai 2019, 20:10:51
http://aufdistanz.de/auf-distanz-0045-ptscientists/ (http://aufdistanz.de/auf-distanz-0045-ptscientists/)
Critical Design Review
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Critical_Design_Review?wprov=sfla1 (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Critical_Design_Review?wprov=sfla1)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 08. Juli 2019, 19:04:55
PT Scientists hat anscheinend beim Amtsgericht Insolvenz angemeldet.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/raumfahrt-insolvenz-statt-mondlandung-1.4516137 (https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/raumfahrt-insolvenz-statt-mondlandung-1.4516137)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 08. Juli 2019, 19:41:29

Offizielles Statement von PTS:

https://ptscientists.com/ptscientists-treibt-mondmission-trotz-vorlaufiger-insolvenz-voran/ (https://ptscientists.com/ptscientists-treibt-mondmission-trotz-vorlaufiger-insolvenz-voran/)


Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 08. Juli 2019, 20:45:08
Niklot war einige Minuten schneller... .

Wir (Redaktion) bemühen uns seit der ArianeGroup-PTS-Absichtserklärung um ein ausführliches Interview mit Andreas Schepers (Head of Communications). Dieses ist uns zugesagt.
Schepers hat sofort auf meine Mailanfrage gerade zum SZ-Artikel mit dem oben stehenden Link geantwortet.
Hier die Pressemitteilung dazu (wie oben stehend):
https://ptscientists.com/ptscientists-treibt-mondmission-trotz-vorlaufiger-insolvenz-voran/ (https://ptscientists.com/ptscientists-treibt-mondmission-trotz-vorlaufiger-insolvenz-voran/)

    * Geschäftsbetrieb und Forschungsprojekte laufen ohne Einschränkung weiter
    * Rechtsanwalt Sascha Feies zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt
    * Erfolgreiches europäisches New Space-Startup will weitere Finanzmittel einwerben

Ich werde das hier nicht kommentieren. Wir bleiben dran.


Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: McPhönix am 08. Juli 2019, 22:38:42
Naja ich seh das auch nicht so hoffnungslos. Hauptsach sie können nachweisen, daß die Verzögerungen nicht (ausschließlich) auf ihrer Seite lagen.
Aber wie man aus einem Insolvenzverfahren gestärkt hervorgehen kann, ist mir nicht so recht klar... :)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 08. Juli 2019, 22:50:08
Es könnte natürlich sein, dass ein plötzlicher Investor beispringt. Man muß abwarten, was draus wird, so oder so.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Dublone am 08. Juli 2019, 23:25:35
Naja ich seh das auch nicht so hoffnungslos. Hauptsach sie können nachweisen, daß die Verzögerungen nicht (ausschließlich) auf ihrer Seite lagen.
Aber wie man aus einem Insolvenzverfahren gestärkt hervorgehen kann, ist mir nicht so recht klar... :)


Naja man kan schon erholt aus einer Insolvenz heraus kommen.
Nur PT hat ja keine Einnahmen (zumindest hab ich nixgelesen) und müssen trotdem Gehälter zahlen.  Wenn man auf deren Webseite liest, arbeiten Sie ja mit der ESA, Ariane Group, Audi und Vodafone zusammen.  Für die Firmen wäre es ja eine Kleinigkeit da zu helfen. Da frag ich mich warum es überhaupt erst zur Insolvenz gekommen ist.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 09. Juli 2019, 00:40:50
Sponsoren sind keine Investoren.

Ich frag mich eher warum die Rücklagen so klein waren dass durch " Verzögerungen beim Einwerben von weiteren Inverstoren- und Fördergeldern" gleich Liquiditätsengpässe entstehen
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Dublone am 09. Juli 2019, 07:15:01
Ein guter Sponsor hilft aber auch wenns mal prenzlig wird. Aber hauptsache die 4 Ringe Prangern dann am Rover.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 09. Juli 2019, 12:19:14

Mal ein etwas sachlicherer Kommentar

https://www.golem.de/news/raumfahrt-pt-scientists-vorerst-zahlungsunfaehig-1907-142426.html (https://www.golem.de/news/raumfahrt-pt-scientists-vorerst-zahlungsunfaehig-1907-142426.html)


Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Teetasse am 10. Juli 2019, 13:33:01
Kenn mich mit PT Scientists nicht aus. Danke aber, dass die benannten Firmen hier die Finanzmittel aus der Marketingabteilung bereitgestellt habe und weniger eine erste Investition war.

Daher dürften sich die beträgt wohl auf weniger 10T betragen haben, mehre 100T keinesfalls. Den „Sponsoren“ dürfte es auch relativ egal sein, ob der Rover jetzt wirklich zum Mond flogen wäre oder nicht. Werben konnten Sie damit ja schon, z.b Audi und Vodafone.  Ich glaube das von den Sponsoren keine wirklich daran ernsthaft geglaubt hat.

Damit war ein scheitern praktisch vorprogrammiert...
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 10. Juli 2019, 16:06:35
@ Rakete24: Also nur Vermutungen, Annahmen und Glauben .... .

Sobald wir mehr wissen, wird es hier stehen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 12. Juli 2019, 08:44:07
"Deutschlands einzige Mondlandefirma ist pleite"

Die WELT schreibt, dass PTS die einzige Firma in Deutschland sei, die sich konkret mit Mondlandung befaßt.

Die WELT schreibt, dass 2017 ein Verlust von knapp 2 Mio € ausgewiesen wurden, eine 1,5 Mio € Anzahlung zurückgefordert worden ist, die gestundet wurde.

Keine Angaben von wem bzw. wer welche Einlagen/Fördergelder nicht rechtzeitig bereitstellte.

Audi und Vodafone wollen weiter mit PTS kooperieren.

https://www.welt.de/wirtschaft/article196680493/PTScientists-Deutschlands-einzige-Mondlandefirma-ist-pleite.html (https://www.welt.de/wirtschaft/article196680493/PTScientists-Deutschlands-einzige-Mondlandefirma-ist-pleite.html)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Ariane 42L am 12. Juli 2019, 09:14:51
...
Die WELT schreibt, dass 2017 ein Verlust von knapp 2 Mio € ausgewiesen wurden, eine 1,5 Mio € Anzahlung zurückgefordert worden ist, die gestundet wurde.
...

Es werden immer wieder die Firmen genannt, mit welchen PT Scientists zusammenarbeiten und welche Sponsoren sie haben. Aber die Firma OHB SE wird nicht erwähnt. Und ich denke das die 1,5 MIo € Anzahlung von dieser Firma stammt.

Um eine Studie für die Mission ISRU auszuarbeiten bekam OHB SE Anfang 2018 von der ESA den Auftrag. Dabei wolle das OHB-Team eng mit zukünftigen Anbietern von Mondlande-Fluggelegenheiten (PartTime Scientists) zusammen arbeiten.
Pressemitteilung von OHB SE vom 5. März 2018 https://www.ohb.de/de/news/ohb-team-mit-einer-esa-studie-zur-ressourcennutzung-auf-dem-mond-beauftragt/ (https://www.ohb.de/de/news/ohb-team-mit-einer-esa-studie-zur-ressourcennutzung-auf-dem-mond-beauftragt/)

Anfang 2019 hat OHB zusammen mit IAI (Israel Aerospace Industries) Europa ein Mondlandesystem angeboten.
Pressemitteilung von OHB vom 29. Janaur 2019 https://www.ohb.de/de/news/2019/ohb-und-iai-bieten-europa-einen-mondlandesystem-an/ (https://www.ohb.de/de/news/2019/ohb-und-iai-bieten-europa-einen-mondlandesystem-an/)

Aus den beiden Pressemitteilungen schließe ich das zwischen März 2018 und Januar 2019 die Zusammenarbeit von OHB und PT Scientists beendete wurde.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 17. Juli 2019, 23:39:56
Kenn mich mit PT Scientists nicht aus. Danke aber, dass die benannten Firmen hier die Finanzmittel aus der Marketingabteilung bereitgestellt habe und weniger eine erste Investition war.

Daher dürften sich die beträgt wohl auf weniger 10T betragen haben, mehre 100T keinesfalls. Den „Sponsoren“ dürfte es auch relativ egal sein, ob der Rover jetzt wirklich zum Mond flogen wäre oder nicht. Werben konnten Sie damit ja schon, z.b Audi und Vodafone.  Ich glaube das von den Sponsoren keine wirklich daran ernsthaft geglaubt hat.

Damit war ein scheitern praktisch vorprogrammiert...
Genau so. Alles ein riesen Marketing Gag. Audi, Vodafone etc. hatten ihren "Spaß", und mal ein völlig neues Marketingkonzept. Mittlerweile ist der Hype wieder am Abflauen.
Mal schauen, welches Gebiet sich das Marketing sich als nächstes aussucht.
Hätten sie wirkliches Interesse, wäre es für solche Konzerne ein Klacks, ein paar Millionen bereit zu stellen oder sogar einen Start zu finanzieren. Die Beträge waren doch recht überschaubar.

Letztlich bestätigt sich das, was ich seit längerem sage:
Früher oder später platzt eine Seifenblase, mag sie auch noch so schillernd geglänzt haben. "Ehrlich wärt am Längsten", ist immer noch ein guter altbewährter Leitsatz. Wer den Mund zu voll nimmt, kann am Ende daran ersticken.
Echtes Ingenieurstum klotzt erst, nachdem es geliefert hat - und nicht vollmundig zuvor.

Natürlich wird auch dieses schwarze Stunde wieder PR-mäßig als Erfolg verkauft: "... gestärkt hervorgehen" ...

Was man mit Worten alles machen kann, immer wieder erstaunlich. Letztlich platzen sie aber die Wortblasen, wie wir gerade sehen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 17. Juli 2019, 23:45:28
@ Rakete24: Also nur Vermutungen, Annahmen und Glauben .... .

Sobald wir mehr wissen, wird es hier stehen.
"Glaube" kaum, dass du das schriftlich bekommen wirst von deren Pressestellen, dass das alles nur Marketing war.

Wäre interessant, wie ihr was wissen wollt und aus welchen Quellen. Aus vollmundigen PR-Pressetexten kann man sich wohl kaum eine Meinung bilden, ehem. Insidern schenkt ihr keinen Glauben, bleibt nur beobachten und seine Schlüsse ziehen. Es ist nicht allzu schwer, Werdegang und Entwicklung der letzten Jahre nachzuvollziehen und mit dem offensichtlichen abzugleichen. Aber was nicht sein darf, dass es sein darf ...
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 18. Juli 2019, 08:34:30
Du hast deine Ansicht hier mehrfach zum Ausdruck gebracht und egal, ob man die teilt oder nicht, man kann da nicht ständig darum kreisen, interessanter ist, was sich faktisch tut, so oder so. Deswegen warten wir mal auf weitere Nachrichten.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Ariane 42L am 18. Juli 2019, 08:56:42
VDI nachrichten vom 11. Juli 2019
https://www.vdi-nachrichten.com/Gesellschaft/Mondsuechtig (https://www.vdi-nachrichten.com/Gesellschaft/Mondsuechtig)

Die Geschichte einer verrückten – und womöglich fixen – Idee.
Zitat
"...sondern eine Dienstleistung zu vermarkten. Industrie und Wissenschaft können sich den Weg über die Raumfahrtagenturen sparen und schicken stattdessen ihre Nutzlasten mit einem Privatunternehmen. Für 750 000 €/kg bei der ersten Mission, später dann für 950 000 €. ..."

Jetzt verstehe ich auch die Zusammenarbeit mit der ArianeGroup.

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 18. Juli 2019, 09:13:01
man kann da nicht ständig darum kreisen, interessanter ist, was sich faktisch tut, so oder so. Deswegen warten wir mal auf weitere Nachrichten.
ich fühle mich - gerade auch mit der aktuellsten Entwicklung - "faktisch" nur immer mehr bestätigt! Für mich ist und war es klar, dass das Ding früher oder später krepiert. Denn auf einem Märchengebäude kann man substantiell und nachhaltig kein "Business" aufbauen. 
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: McPhönix am 18. Juli 2019, 10:57:09
[Scherzmodus]
Aber alle, die sich mit PT-S eingelassen haben, können doch dann tränenüberströmt und völlig überrascht beim Finanzamt Verluste geltend machen, was ja irgendwie vorteilhaft wäre :D :D
[Scherzmodus off]
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: proton01 am 18. Juli 2019, 11:31:01
[Scherzmodus]
Aber alle, die sich mit PT-S eingelassen haben, können doch dann tränenüberströmt und völlig überrascht beim Finanzamt Verluste geltend machen, was ja irgendwie vorteilhaft wäre :D :D
[Scherzmodus off]

Ah, der Vorschlag klingt wie einstens OTRAG. Nur ist das heute steuerlich anders geregelt, man kann wohl kaum mehr Steuern sparen als man Verlust gemacht hat. Wer probiert es aus und berichtet uns ?   ;)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 18. Juli 2019, 13:12:12
Lieber Uli,
Man möge mich bitte nicht für zu naiv, blöd, leichtgläubig oder noch etwas schlimmeres halten.
Wie gute Ideen umgebracht werden können, weis man hier in Brandenburg sehr genau. Siehe Cargolifter.

Ich habe im Moment auch nur meine Vermutung, wie es weiter geht, genährt aus einem Dunstkreis von Infos, die hier aber durch mich nicht zur Sprache kommen werden. Jedenfalls, solange es nichts Belastbares gibt.






 

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 18. Juli 2019, 15:15:37
man kann da nicht ständig darum kreisen, interessanter ist, was sich faktisch tut, so oder so. Deswegen warten wir mal auf weitere Nachrichten.
ich fühle mich - gerade auch mit der aktuellsten Entwicklung - "faktisch" nur immer mehr bestätigt! Für mich ist und war es klar, dass das Ding früher oder später krepiert. Denn auf einem Märchengebäude kann man substantiell und nachhaltig kein "Business" aufbauen.

Wie wäre es dieses 'Bestätigt sein' auch nur halbwegs sachlich, zum Ausdruck zu bringen? Dann wäre deine Position deutlich glaubwürdiger.

Wer etwas krepieren lässt, Märchengebäude sieht und auch sonst ganz tief in die metaphorische Mottenkiste greift hat sich für mich allein formal als glaubwürdige Informationsquelle unmöglich gemacht.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 19. Juli 2019, 13:45:20
Wie gute Ideen umgebracht werden können, weis man hier in Brandenburg sehr genau. Siehe Cargolifter.

Ich habe im Moment auch nur meine Vermutung, wie es weiter geht, genährt aus einem Dunstkreis von Infos, die hier aber durch mich nicht zur Sprache kommen werden. Jedenfalls, solange es nichts Belastbares gibt.
Danke für deine Darstellung. Ist für mich soweit plausibel und nachvollziehbar. Ok, dann warten wir mal weiter ab.

Übrigens, das mit dem Cargolifter finde ich auch immer noch sehr sehr schade, war eine schöne Idee,
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 19. Juli 2019, 18:55:12
Letzter Beitrag gelöscht und Thema fürs erste geschlossen, bis es sich wieder lohnt.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 11. August 2019, 09:13:05
PT Scientists sucht explizit einen Investor, um die Insolvenz zu überwinden.
Wer genug Geld hat, darf sich melden.

https://www.deutschlandfunk.de/reihe-up-up-to-the-moon-6-pt-scientists-insolvenz-statt.1197.de.html (https://www.deutschlandfunk.de/reihe-up-up-to-the-moon-6-pt-scientists-insolvenz-statt.1197.de.html)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tralf am 20. August 2019, 23:47:17
Egal ob die Versprechungen von den PTScientists nun Märchen sind oder nicht. Sie wecken die Hoffnung, dass Deutschland im "Newspace" noch nicht komplett abgehängt ist.
Viel wichtiger aber, sie halten mehrere (40-60?) Leute in Lohn und Brot. Schade, wenn es vorbei wäre.
Bis zum 31.8. ist nicht mehr viel Zeit um das Ruder noch rumzureißen und der Liquidation zu entgehen..
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 21. August 2019, 09:28:26
Ja... spannende Fragen!
Ich mache mir da auch schon seit Wochen so meine Gedanken.   ???
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Dublone am 21. August 2019, 10:29:05
Sie wecken die Hoffnung, dass Deutschland im "Newspace" noch nicht komplett abgehängt ist.

Naja ich denke der Zug ist schon längst  abgefahren und das nicht nur im Newspace Sector.
In Deutschland wirft sich doch die Politik und die Wirtschaft gegenseitig die Bälle zu.

Die Wirtschaft sagt die Politik muss mehr investieren und umgekehrt.
Für Banken können wir Mrd. Ausgeben aber so ne Firma zu unterstützen reicht es nicht.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 21. August 2019, 10:35:17
Wer soll denn als Investor in Frage kommen?

Dass man mit einem "Nutzlastservice zum Mond" Geld verdienen kann, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Momentan ist es ja schon schwer, mit Transporten in den LEO Geld zu verdienen, wer braucht denn bitte schon irgendeine Nutzlast am Mond? Dass sich das in naher Zukunft (die nächsten 10 Jahre) ändern wird, kann ich mir nicht vorstellen. Wenn man wirklich nachhaltig am Mond aktiv sein möchte, wird ein Lander wie Alina (der ja aus meiner Sicht aktuell auch nur ein Mock Up ist) kaum nennenswerte Nutzlast transportieren können - für die Versorgung einer Station am Mond braucht es dann schon anderer Kaliber.

Ich könnte mir nur einen Enthusiasten vom Schlage eines Paul Allen vorstellen, der das Projekt um des Projektes Willen fortführen könnte und nicht zwingend auf einen relativ kursfristigen ROI angewiesen ist.

Schwierig...  :-\

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: MpunktApunkt am 21. August 2019, 10:41:12
Am meisten irritiert mich nach wie vor, dass die ganzen großen "Investoren" (Audi, Vodafone) nicht weiter machen. Gefühlt sollten die Firmen doch genug Geld für 10 Weltraumstartups übrig haben.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Dublone am 21. August 2019, 10:45:45
Das hatte ich auch schon gesagt. Da wurde mir aber gesagt Sie seien ja nur Sponsor ;)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Rücksturz am 24. August 2019, 08:37:58
"PTScientists: Ikarus oder Phönix?

Gedanken - 50 Tage nach der Insolvenzanmeldung"

Weiter im Artikel von Andreas Weise im Portal:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/24082019070808.shtml (https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/24082019070808.shtml)

Viele Grüße
Rücksturz
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: McPhönix am 24. August 2019, 10:16:43
Hab mir grad den Portalartikel durchgelesen -
betreffs des geplanten Interviews (das dem Andreas hoffentlich auch gegeben wird) fiel mir spontan Lohengrin und Elsa ein  ;D
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 24. August 2019, 11:20:53
Hab mir grad den Portalartikel durchgelesen -
betreffs des geplanten Interviews (das dem Andreas hoffentlich auch gegeben wird) fiel mir spontan Lohengrin und Elsa ein  ;D

Jetzt verleitest Du die Leser, sich mit der Oper von Richard Wagner zu beschäftigen ...... !
Ja, ja.... Nie sollst Du mich befragen ... !     :D

Hoffentlich wird es hier (also bei der Geschichte) keine Oper.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: McPhönix am 24. August 2019, 11:54:50
(http://www.letterchip.de/kramkiste/thumbup.gif)

Ja, wär schon schad. Ist ja nicht so, daß sie garnichts vorzuweisen haben.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß Sponsoren so leichtfertig sind, nur ein bissel Werbung abzufassen und tschüß. Wenns dann nämlich doch klappt mit anderen Sponsoren, stehen sie dumm da.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: dksk am 25. August 2019, 17:10:10
Am meisten irritiert mich nach wie vor, dass die ganzen großen "Investoren" (Audi, Vodafone) nicht weiter machen. Gefühlt sollten die Firmen doch genug Geld für 10 Weltraumstartups übrig haben.

Die aktuellen Fragen bezüglich PT Scientists rufen bei mir einen „Blick zurück“ hervor.
Wie war das denn damals vor ca. 10 Jahren. Im Umfeld des "Google Lunar X-Prize“ konnte man durch Internet, Medien und allgemein den Eindruck gewinnen, dass nun die Raumfahrt für jedermann kommen kann.
Der Auf- und Ausbau der ISS war auf seinem Höhepunkt. Internationale Zusammenarbeit über gesellschaftliche und Ländergrenzen hinweg schien die Lösung für das neue Zeitalter zu sein.
Mehrere Marsrover waren nacheinander auf dem Mars gelandet und verzeichneten erfolgreiche Missionen.
China kündigte Mondrovermissionen an und einige erinnerten sich nochmal an die Lunochod-Zeit.
--
Geld, welches nicht an der Börse investiert werden sollte und trotzdem in Unternehmen gesteckt wurde, brachte auch eine bachtliche Start-up Szene hervor.
Viele Dinge waren neu und gingen plötzlich…. Elektromobilität u.a. Tesla und private Raumfahrfirmen, allen voran SpaceX etc.
Raumfahrttechnik etc. war kein Thema mehr für Nerds oder Spezis, nein, „normale Leute“ interessierten sich plötzlich, KollegInnen sprachen einen auf einmal an: „was sagst du eigentlich dazu – ich habe gelesen…“.
Junge und ältere Ingenieure sahen plötzlich reale Optionen ein neues Berufsbild für sich zu erobern oder einen alten Traum doch noch…

In diese Zeit kommt ein Start-UP mit eine passenden Idee in einen passenden Rahmen. Die Erwartungen an die neue Zeit werden ja viel und gerne in allerlei Medien publiziert.
Themen wie Leichtbau, 3D Druck, sind der Überhype. Jeder will dabei sein und ist dabei. Mars One und eine Renaissance klassicher SF-Raumfahrtfilme brachten die Stimmung zusätzlich in die Höhe.

Die einschlägigen Zeitschriften überschlagen sich mit Berichten und wiederholen immer gleiche Ideen und kleinste Schritte werden überdurchschnittlich euphorisch dargestellt.
Auf einmal gibt es scheinbar Firmen/Menschen, die jetzt Alles richtig machen und die bisherigen Technologieführer sind zum Saurier abgestempelt. Da wird dann schon mal ein U für ein X vorgemacht…
Ich erinnere mich noch an die IAA 2015 wo im  Audi Pavillion ob der schönen Septemberwärme die stilistische Eishöhle nur so tropfte und Studenten daurend am Wischen waren. Ich erinnere mich aber auch daran, dass ich dort sehr viel vom PT S/Audi Lunar Rover in der Kommunikation wahrnahm, dass mich etwas befremdete.
Totaler Hype um 3D gedruckte Räder in sehr sehr grober Form zum Beispiel. Da wir schon zu den Pressetagen da waren, konnten wir auch die vielen Interviews verfolgen.
Ausführungen a la „unsere Fahrwerksspezialisten überarbeiten das Fahrwerk komplett. Die ganze Dynamik und träge Massen, Beschleunigung und so…“. Fragen nach der geplanten Geschwindigkeit des Rovers auf dem Mond hatten sich die dort ausführenden Leute wohl nicht gestellt.
Für Audi war das auf jeden Fall eine super Sache, da man damit sehr gut Innovation kommunizieren konnte.
Von einem ehemaligen Kollegen, der damals schon zu Audi in die Entwicklung gewechselt war, bekam ich sogar einen Scan von einer Audi Zeitschrift wo der Rover auch sehr stark zu internen Kommunikation gehypt wurde. Die intene Kommunikation ist ja bei der Eingenwahrnehmung der Unternehmen und der Konditionierung der Mitarbeiter mittlerweile sehr sehr wichtig. Wer liefert gerade was für Drohnen oder E-Scooter???
--
--
Zu Vodafone:
Ist ja naheliegend, dass die auch einsteigen. Audi und VW hatten ja schon eine Kooperation mit Vodafone bezüglich der mobilen Datendienste für ihre Fahrzeuge, da ist das nur eine in sich logische Ergänzung der Zusammenarbeit/Sponsoring mit PT S.
--
--
Weitere Zusammenarbeit im Rahmen von Veranstaltungen, Präsentationen, Studien usw. hatten ja scheinbar immer nur Gewinner in dem sich beite Seiten mit dem jeweils Anderen schmücken konnte.
--
Nun ist es ja so, dass mit einer guten, in die Zeit und Umfeld passenden Idee, dem entsprechenden (Risiko)Kapital und einer ordentlichen Mannschaft so richtig was gewuppt werden kann.
Aber – auch hier ist irgendwann das Geld als Treiber wichtig. Ca. 5 Jahre lang kann man immer begeistern, danach muss man aber verbindlich sein und Ergebnisse werden eingefordert.
Schwierig wird es, wenn man mit seinem Produkt „nur ein Bindeglied“ ist, und davor oder danach etwas nicht vorangeht. Ist aber bei der Kommunikation für Projektabbruchskriterien auch manchmal hilfreich für euphemistische Ursachenformulierungen.

Nun sind 5 Jahre und auch bald 10 Jahre für das Projekt vergangen und die reine Story trägt nicht mehr so stark wie früher. Da ist es nur konsequent das Projekt zu „evaluieren“.

Persönliche Bemerkung:
Das Wort evaluieren habe ich 1990 das erste mal auf einer Demonstation in Berlin gelesen, als die Ingenieuerhochschule Wartenberg abgewickelt wurde. Es wäre also nicht das erste Projekt was da evaluiert wird…

dksk
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Teetasse am 25. August 2019, 17:29:03
Wenn ich mir das hier

https://www.youtube.com/watch?v=j9Qm8uysfkM&t=1344s (https://www.youtube.com/watch?v=j9Qm8uysfkM&t=1344s)

anhöre, war das "Geschäftsmodell" immer schon auf sehr Wackeligen Beine!

Uni's sind doch sehr Innovativ, vor allem welche aus den USA und Co! Die können das auch Technisch selber, Nur meinst Fehlt es auch dort am Geld. Und das hat PT S auch nicht.

Für mich hätte es nur Sinn gemacht, wenn ein Team hohe Chancen (Technisch) drauf hätte, wirklich auf den Mond zulanden. Dann würde sicher ein Spekulanten Finden, welcher auf das Google Preisgeld Spekuliert hätte. Aber so als Geschäftsmodell: Nutzlast zum Mond bringen? = No Way!
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Teetasse am 25. August 2019, 17:35:16
(http://www.letterchip.de/kramkiste/thumbup.gif)

Ja, wär schon schad. Ist ja nicht so, daß sie garnichts vorzuweisen haben.


Und was?  ich sehe da (Leider) nicht viel. Außer schöne mockup ...
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 25. August 2019, 21:37:23
Genau desshalb fragen wir an der Quelle nach und nicht bei WELT und Herrn Walter.

Wenn es dort keine Antworten (von der Quelle) gibt, kann man sich sein Teil denken.
Ich glaube, wir werden noch was erleben... .
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 02. September 2019, 15:24:14
moin moin

Es gibt gute News:

https://www.presseportal.de/pm/126451/4364123 (https://www.presseportal.de/pm/126451/4364123)

Achtet auf unsere Pressemitteilungen in den nächsten Tagen.

Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Collins am 02. September 2019, 17:28:43
Moin,
Das Freud mich jetzt für euch.  :)

Mfg Collins
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 02. September 2019, 18:45:39
"Mit Wirkung zum 1. September 2019 wurden im Rahmen einer übertragenden Sanierung sämtliche Assets des Unternehmens an ein Unternehmen der Luft- und Raumfahrtbranche verkauft."

Man wird wohl bald erfahren, welche Firma es ist. Aus Newspace scheint wieder ClassicSpace zu werden.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 02. September 2019, 19:00:39
Nach SZ-Informationen handelt es sich um den Berliner Logistiker Zeitfracht.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ptscientists-geld-fuer-deutsche-mondmission-1.4584608 (https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ptscientists-geld-fuer-deutsche-mondmission-1.4584608)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Pirx am 03. September 2019, 10:07:11
moin moin

Es gibt gute News:

https://www.presseportal.de/pm/126451/4364123 (https://www.presseportal.de/pm/126451/4364123)

Achtet auf unsere Pressemitteilungen in den nächsten Tagen.

Michael
Ah fein. Bleibt die Marke PTScientists erhalten?

Gruß  Pirx
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: TWiX am 03. September 2019, 18:17:41
Auch SpaceNews war die Nachricht ein Artikel wert: https://spacenews.com/ptscientists-acquired-to-continue-lunar-lander-work/ (https://spacenews.com/ptscientists-acquired-to-continue-lunar-lander-work/)
Hoffe, es geht flugs weiter und wir sehen bald einen Rover und/oder Lander Made in Germany auf dem Mond!  :)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Teetasse am 03. September 2019, 18:28:07
Auch SpaceNews war die Nachricht ein Artikel wert: https://spacenews.com/ptscientists-acquired-to-continue-lunar-lander-work/ (https://spacenews.com/ptscientists-acquired-to-continue-lunar-lander-work/)
Hoffe, es geht flugs weiter und wir sehen bald einen Rover und/oder Lander Made in Germany auf dem Mond!  :)

Wenn ich mir den "Käufer" und seine Bilanz ansehe, wohl eher nicht...  :'(
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 03. September 2019, 19:16:11
.... wenn es wirklich der Käufer ist, den die SZ benennt.   ???
Vielleicht ist das eine Nebelkerze.

"Ein Unternehmen der Raumfahrt ... hat gekauft".
Alles sehr fraglich.
Ich könnte mir vorstellen, der Käufer ist jemand anderes im Hintergrund.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 04. September 2019, 07:17:12
Wenn ich mir den "Käufer" und seine Bilanz ansehe, wohl eher nicht...  :'(

Das ist aber jetzt eher hochspekulativ.

Insolvent heißt nicht das alles wertlos ist. Für solch eine Einsätzung müsste man wissen wie viel Eigenkapital für die Missionen nötig wären.
Wäre auch möglich das man die Missionen machen könnte nur die laufenden Kosten bis dahin nicht decken konnte, mal nur als Beispiel.

Allgemein:
Interessant wäre mittlerweile auch welche Größe und welches Gewicht Sie für ihr "Paket" anpeilen. Wo SpaceX gerade dabei ist kleinere Nutzlasten anzupeilen, ergäbe sich da vielleicht sogar irgendeine günstige Mitfluggelegenheit
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Dublone am 04. September 2019, 17:08:07

Allgemein:
Interessant wäre mittlerweile auch welche Größe und welches Gewicht Sie für ihr "Paket" anpeilen. Wo SpaceX gerade dabei ist kleinere Nutzlasten anzupeilen, ergäbe sich da vielleicht sogar irgendeine günstige Mitfluggelegenheit

Beim Rover mag das vieleicht funktionieren aber beim Lander mit 4t glaube ich das nicht. Und nur mit dem Lander lässt sich vieleicht Geld verdienen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Klakow am 06. September 2019, 07:11:15
Werbung hatten die Sponsoren doch schon gehabt, nur hat man gerade andere Probleme, also stellt man das einfach ein.
Hätte mich sehr gewundert wenn da mal was wählbares raus gekommen wäre was über Powerpoint hinausgeht.
Mit echt neuen und größeren Zielen tut man sich hierzulande schwer, leider.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: McPhönix am 06. September 2019, 07:31:02
Ist halt leider auch eine Geldfrage. Aber das wird halt lieber "anderweitig" ausgegeben. Solange sind Ziele nur Träume...
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 09. September 2019, 18:05:29
Von Twitter:

"Following the acquisition by an aerospace company, we changed our name from PTScientists to Planetary Transportation Systems.
We also changed our Twitter handle to @PTS_space."

Namensänderung.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 09. September 2019, 18:16:12
... wobei die Namensänderung nur das Oberflächliche ist.
Dahinter steht bestimmt die Änderung der Gesellschafter, eine neue Firma, etc..
Schließlich ist ja PTScientists verkauft worden.
Auf der Homepage gibt es da auch schon einige "Anpassungen".
https://ptscientists.com/ (https://ptscientists.com/)
Man beachte z.B. PTS als neues Logo.
Bin gespannt, was so im Handelsregister auftauchen wird.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Pirx am 09. September 2019, 19:40:22
...
Auf der Homepage gibt es da auch schon einige "Anpassungen".
https://ptscientists.com/ (https://ptscientists.com/)
...
Stimmt:

"Legal Notice – PTS - PTScientists
https://ptscientists.com/legal-notice/ (https://ptscientists.com/legal-notice/)
Contact Data: Planetary Transportation Systems GmbH. CEO: Dr. Wolfram Simon-Schröter. Friedrich-Olbricht-Damm 46+48 13627 Berlin ..."

Und im Impressum der Zeitfracht
https://www.zeitfracht.de/impressum.html (https://www.zeitfracht.de/impressum.html)
finden wir das:
"Geschäftsführung: Jasmin Schröter, Dr. Wolfram Simon-Schröter, Frank Schulze"

Ich würde sagen: Zeitfracht IST der Investor, und es gibt eine neue Firma. An eine Umbenennung glaube ich nicht. Das HR wird´s zeigen.

Gruß   Pirx
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 09. September 2019, 19:49:13
.... Genau so isss'es ... !  :)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 09. September 2019, 23:32:00
BTW: Zeitfracht ist keine kleine Klitsche. Das ist eine Unternehmensgruppe mit einem Jahresumsatz von 350 Mio €.

PS: Und Dr. Wolfram Simon-Schröter ist auch noch keine 40 und Strukturiert seine Unternehmensgruppe die letzten Jahre gut um. Gut möglich, dass hier tatsächlich startegisches Interesse besteht.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 10. September 2019, 00:15:54
Das mit dem strategischen Interesse müßte man mir erst noch erklären.

Zeitfracht ist sicher keine Luft- und Raumfahrtfirma, sondern eher der Logistikbranche zuzurechnen. Erfahrungen mit Entwicklungsprojekten, staatlichen Projekten, Robotik und Startups eher nicht vorhanden. Ich lasse mich mal überraschen, was draus wird.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 10. September 2019, 06:58:46
Das mit dem strategischen Interesse müßte man mir erst noch erklären.

Zeitfracht ist sicher keine Luft- und Raumfahrtfirma, sondern eher der Logistikbranche zuzurechnen. Erfahrungen mit Entwicklungsprojekten, staatlichen Projekten, Robotik und Startups eher nicht vorhanden. Ich lasse mich mal überraschen, was draus wird.

Nun ja. Warum beschäftigt sich die Branche mit selbstfahrenden Lieferfahrzeugen, Lieferungen mit Dronen, Luftfrachttaxis, Hyperloop Warenverkehr oder sonstwas? Es ist eben gut auch bei Dingen dabei zu sein, die Zukunft bieten könnten, egal ob Sie es am Ende wirklich zu irgendeinem Standard werden, als der letzte zu sein der was davon mitbringt.

Wenn der Chef dort wirklich noch jünger ist, kann es durchaus sein das er Potential sieht in der Raumfahrt als Logistik Dienstleister aktiv zu sein und sei es erstmal als extreme Sparte. Und eine Logistik Firma die sichtbar Payload auf dem Mond absetzt, hätte sicherlich auch einen realistischeren Werbefaktor als es vielleicht anderswo der Fall ist.

Interessant wäre ob da auch Know How in die Strukturierung des Projektes mit einfliesst oder ob man die PTS weiter allein werkeln lässt.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 10. September 2019, 08:46:25
Das mit dem strategischen Interesse müßte man mir erst noch erklären.

Zeitfracht ist sicher keine Luft- und Raumfahrtfirma, sondern eher der Logistikbranche zuzurechnen. Erfahrungen mit Entwicklungsprojekten, staatlichen Projekten, Robotik und Startups eher nicht vorhanden. Ich lasse mich mal überraschen, was draus wird.

Natürlich habe auch ich nach dem SZ Beitrag mir Zeitfracht etwas genauer angesehen. Zeitfracht arbeitet hier in Berlin völlig ruhig und von der Öffentlichkeit fast unbemerkt. Aufgefallen sind sie, als sie die AirBerlin übernehmen wollten (im Ganzen). Das war offensichtlich nicht gewollt, zu mindestens nicht von Lufthansa.
OK: Zeitfracht hat offensichtlich freie finanzielle Kapazitäten.Und das, was sie machen (Walter, WDL u.s.w.) scheint solide. Das bedeutet, die haben es sich genau überlegt und haben einen Plan.  (Vermutung)
Ich hatte zunächst angenommen, Zeitfracht wäre eine Nebelkerze. Aber nachdem PIrx und ich mal nach den Handelsregisternummern geschaut haben, war die Sache klar.
Vor einer Woche haben wir Zeitfracht um eine Pressemitteilung angefragt. Bislang Ruhe.

Die Aktivitäten gestern lassen darauf schließen, dass man im  Moment sich firmenorganisatorisch formiert.Also die PTS als neue Firma (GmbH) unter der Zeitfracht.

Das mit dem der "Raumfahrtfirma" ist schlicht weg eine Täuschung um die Neugierigen abzulenken, damit man in Ruhe anfangen kann.
Mal sehen, wie es weiter geht .... .
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Pirx am 10. September 2019, 09:28:57
....
Das mit dem der "Raumfahrtfirma" ist schlicht weg eine Täuschung um die Neugierigen abzulenken, damit man in Ruhe anfangen kann.  ...
Es könnte stimmen, wenn man mit Kapital der Zeitfracht eine neue Raumfahrt-Firma (die Planetary Transportation Systems GmbH, HRB 209645) gegründet hat, sie mit genügend Startkapital ausstattete, und sie damit die Vermögenswerte der PTScientists GmbH (HRB 125634) kaufen ließ.

Gruß   Pirx
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 12. September 2019, 19:52:35
Der neue Besitzer Zeitfracht äußert sich zur Akquisition, als langfristiges Investment in Forschung und will mit ESA/DLR zusammenarbeiten. PTS zieht erstmal um ins Innovation Lab nach Hohenschönhausen.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/raumfahrt-spedition-zum-mond-1.4598027 (https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/raumfahrt-spedition-zum-mond-1.4598027)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 12. September 2019, 23:15:45
Also die neue Firma sitzt dort, wo die "Alte" sitzt ..... .  ???
Logisch.
Hohenschönhausen.

Nachtrag:
Ein sehr interessanter Artikel. Er lässt vermuten, das man bei Zeitfracht sich das genau überlegt hat und auch einen Plan hat. Wird auf alle Fälle spannend.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 29. Oktober 2019, 19:49:09
Jetzt ist es eine Nachricht....
https://twitter.com/AndreasSchepers/status/1189229656232341505 (https://twitter.com/AndreasSchepers/status/1189229656232341505)

Schepers:
I am no longer working for @PTS_space
. I wish the team good luck and success on their way #ToTheMoon.
Beitrag editieren
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 01. November 2019, 08:44:49
moin moin

Auch für mich war am gestrigen Tag (31.10.19) mein letzter Tag bei PTS.
Das sind fast auf den Tag genau 11 Jahre. Im Oktober oder November 2008 sprachen wir zum ersten mal über die Idee am GLXP teilzunehmen.
Für mich geht damit ein wichtiger Lebensabschnitt zu Ende. Ich wünsche dem Team Erfolg mit seiner Mission. Ein kleiner Teil von mir wird
immer mit euch sein!

Hinweis: All meine PTS mailadressen und Telefonnummern funktionieren nicht mehr. Wer direkten Kontakt möchte, bitte per PM melden.


Gruss aus Hamburg

Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 01. November 2019, 09:46:08
Entlassungen können entweder ein Zeichen für Umstrukturierungen und Neuausrichtungen sein oder... oder sie sind der Anfang vom Ende.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Nitro am 01. November 2019, 10:48:23
Entlassungen können entweder ein Zeichen für Umstrukturierungen und Neuausrichtungen sein oder... oder sie sind der Anfang vom Ende.

Handelt es sich denn um Entlassungen? Bisher wissen wir nur, dass zwei Leute die Firma verlassen haben.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 01. November 2019, 11:59:25
Entlassungen/Kündigungen/Nichtverlängerung auslaufender Verträge...

Auch wenn gekündigt wurde kommt das nicht aus dem Nichts. Entweder bedeutet dies, dass das Unternehmen in eine Richtung geht dem einige Mitarbeiter nicht folgen wollen oder dass es ihnen schmackhaft gemacht wurde nicht mehr dort zu arbeiten (warum auch immer).

PS: Ich will hier aber nicht zu pessimistisch klingen. Gut möglich dass die neuen PT Scientists zum Mond kommen. Aber geräuschlos geht der Prozess der letzten Zeit offensichtlich nicht über die Bühne
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 01. November 2019, 12:57:31
moin

Mein Stand (von Gestern, als ich mich in Berlin verabschiedet habe):

Die Zusammenarbeit mit der ESA geht voran, auch wenn sich durch die Insolvenz einiges verzögert hat.
Es haben (soweit ich weiss) nicht mehr als 5 Leute PTS verlassen, darunter war niemand auch den Kern Entwickler Teams.
Die Infrastruktur steht zwar am neuen Standort, aber dennoch wird es noch einige Monate dauern bis alle Umbauarbeiten abgeschlossen sind.

Also keine Panik! Die werden sich schon melden, wenn sie soweit sind!  ;)


Gruß Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 01. November 2019, 13:23:48
Gut zu hören. Danke für diesen Einblick und viel Erfolg auf den neuen Wegen :)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 01. November 2019, 13:41:27
moin
....
Es haben (soweit ich weiss) nicht mehr als 5 Leute PTS verlassen, darunter war niemand auch den Kern Entwickler Teams.....

Was mich etwas stört: Es wurde unter PTScientists immer von 60-70 Ingenieuren/Mitarbeitern geredet. Das klang immer sehr großspurig. Nun erzählt Böhme auf dem Weltraumkongress vom BDI zu PTS was von 40 Mitarbeitern...!
Was versteht er unter Mitarbeiter? Also irgendwie ist er in seinen Aussagen nicht sehr präzise in der Öffentlichkeit, was seine Glaubwürdigkeit auch nicht gerade fördert.  I
... Ich habe es versucht, mich vorsichtig auszudrücken.


Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Schillrich am 01. November 2019, 13:47:17
Ich habe derzeit, ehrlich gesagt, aus all diesen Informationshäppchen auch den Eindruck von ... Unklarheit ... Wo soll es hingehen? Was ist das Ziel? Wie will man es erreichen? Wofür steht PTS jetzt/noch?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Endeavour-Rocket am 01. November 2019, 14:01:18
moin
....
Es haben (soweit ich weiss) nicht mehr als 5 Leute PTS verlassen, darunter war niemand auch den Kern Entwickler Teams.....

Was mich etwas stört: Es wurde unter PTScientists immer von 60-70 Ingenieuren/Mitarbeitern geredet. Das klang immer sehr großspurig. Nun erzählt Böhme auf dem Weltraumkongress vom BDI zu PTS was von 40 Mitarbeitern...!
Was versteht er unter Mitarbeiter? Also irgendwie ist er in seinen Aussagen nicht sehr präzise in der Öffentlichkeit, was seine Glaubwürdigkeit auch nicht gerade fördert.  I
... Ich habe es versucht, mich vorsichtig auszudrücken.

Ich glaube nicht wirklich das dort weder 70 nach 40 Mitarbeitern Angestellt sind. vielleicht nur mal so nebenbei mit Arbeiten. Bei 40 Ingenieuren macht das etwa 400.000€ Lohnkosten im Monat!  Wie sollten die das Bezahlen?  ich gehe eher von unter 5 Festangestellten aus...
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 01. November 2019, 15:52:17
Diese Rechnung hatten wir auch schon intern aufgemacht ... .
Aber es kann doch nicht sein, das man fast jede Aussage unter der Rubrik "Bitte nicht wörtlich nehmen!" ablegen muss... .

Wohin geht die Reise? Das ist eine berechtigte Frage und .... ich habe im Moment keine Ahnung. Jedenfalls nicht zu Apollo 17.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 06. November 2019, 12:28:43
Aber es kann doch nicht sein, das man fast jede Aussage unter der Rubrik "Bitte nicht wörtlich nehmen!" ablegen muss... .

Was mich etwas stört: Es wurde unter PTScientists immer von 60-70 Ingenieuren/Mitarbeitern geredet. Das klang immer sehr großspurig. Nun erzählt Böhme auf dem Weltraumkongress vom BDI zu PTS was von 40 Mitarbeitern...!
Was versteht er unter Mitarbeiter? Also irgendwie ist er in seinen Aussagen nicht sehr präzise in der Öffentlichkeit, was seine Glaubwürdigkeit auch nicht gerade fördert.

Das ist doch das, was ich seit geraumer Zeit versuche (mit Belegen) darzustellen, dass zwischen Verlautbarungen und Realität oft, sehr oft, allzu oft, doch sehr große Lücken klafften.
In Sachen Marketing und PR haben sie jedenfalls viel erreicht. Dass irgendwann aber die Luft draußen ist, und man kein Raumfahrtbusiness nur auf Luftblasen aufbauen kann, das zeigt beruhigendermaßen die aktuelle Entwicklung. Irgendwann kommt doch alles ans Licht. Und wenn man bis dahin nicht liefert, platzt die Blase. Mit enormen Investionsaufwand hat man offensichtlich versucht, einen Stand nachzuholen, den man davor immer großspurig verkündigt hatte, zu haben.
Das ging schief. Ich bin immer noch der Meinung: Ehrlich wärt am Längsten!
Weil das nicht gegeben war, bin ich seinerzeit raus - zu Recht, wie sich immer mehr zeigt.
Und was die "60 - 70" Mitarbeiter angeht: Die Zahl ist entweder völlig aus der Luft gezaubert, oder man hat "großzügig" (wie sooft) alles reingerechnet, was nur geht an Werkstudenten, Praktikanten, Beratern, Freien, Assoziierten, Freiwilligen, Teilweisen und was weiß ich, was es noch so alles an Modellen gibt.

Meinerzeit war der erweiterte Kern immer so um die 30 - 40, der ganz harte, feste Kern vielleicht gerade mal ein Dutzend.

Es ist einfach Marketing & Statistik, was man wie schön darstellt/rechnet.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uwe am 08. November 2019, 14:01:19
Ein Firmenpotrait des Deutschlandfunks über den neuen Eigentümer Zeitfracht:

https://www.deutschlandfunk.de/logistikunternehmen-zeitfracht-vom-metzgermeister-zur.766.de.html?dram:article_id=462625 (https://www.deutschlandfunk.de/logistikunternehmen-zeitfracht-vom-metzgermeister-zur.766.de.html?dram:article_id=462625)

Es wird nur am Ende kurz auf PTS eingegangen. In vier Jahren sei eine Mondmission geplant.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 08. November 2019, 14:19:13
Ein Firmenpotrait des Deutschlandfunks über den neuen Eigentümer Zeitfracht:

https://www.deutschlandfunk.de/logistikunternehmen-zeitfracht-vom-metzgermeister-zur.766.de.html?dram:article_id=462625 (https://www.deutschlandfunk.de/logistikunternehmen-zeitfracht-vom-metzgermeister-zur.766.de.html?dram:article_id=462625)

Es wird nur am Ende kurz auf PTS eingegangen. In vier Jahren sei eine Mondmission geplant.

Nachdem die Geschäftsführer von Zeitfracht ja offensichtlich keine Anfänger sind, werden sich die schon genau angeschaut haben, was sie gekauft habe. Hoffentlich. Unter anderem heißt es: "PTS – Planetary Transportation Systems: Das sind 60 teils hochspezialisierte Ingenieure und Wissenschaftler in Berlin, die eine Mondlandefähre namens Alina entwickelt haben."

Entweder es gibt Informationen zu Alina, die hier keiner hat - kann ja sein - und das Ding ist inzwischen massiv weiterentwickelt worden, oder Zeitfracht weiß, dass es noch gar keine Mondladefähre gibt und es wurde hier nur wieder mal unsauber kommuniziert.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Endeavour-Rocket am 08. November 2019, 16:05:27
Ich glaube, es geht jetzt so weiter wie vorher! Firmen wie die Firma Z schmücken sich jetzt schön als "Raumfahrt-Unternehmen" wie in den Zeitungsbeitrag. Aber wirklich Ersthaft zum Mond zu fliegen will keiner.

Wenn man sich die Bilanzen von diesen Firmen ansieht, Kann ich schwer glauben das die 900 Mio. Umsatz machen! Die Gewinne der Einsehbaren Unternehmen liegen um 40.000 - 150.000€.  Woher soll denn das Geld für eine Mondmission kommen? die Trägerrakete wird ja schon ein Zweistelligen Millionen Betrag kosteten.   
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Ariane 42L am 08. November 2019, 16:49:28
Zitat
Once inserted into an Earth-orbit, ALINA will use its own propulsion to transport the craft 380,000 km to the Moon, and into lunar orbit. Payload racks on either side of the ALINA vehicle can be used to house orbital payload (if a lunar landing is not required), and ALINA can also dispatch CubeSats into lunar orbit.
https://pts.space/products/alina/ (https://pts.space/products/alina/)

Nach dem Einsetzen in eine Erdumlaufbahn transportiert ALINA das Fahrzeug mit seinem eigenen Antrieb 380.000 km zum Mond und in die Mondumlaufbahn. Nutzlastregale auf beiden Seiten des ALINA-Fahrzeugs können zur Aufnahme von Orbitalnutzlast verwendet werden (wenn keine Mondlandung erforderlich ist), und ALINA kann CubeSats auch in die Mondumlaufbahn befördern.

Man kann ALINA auch als Plattform für Instrumente in einer Erdumlaufbahn einsetzen. Und vielleicht öffnet sich hier ein Geschäftsmodell für die Firma.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 08. November 2019, 17:08:22
Zitat
Once inserted into an Earth-orbit, ALINA will use its own propulsion to transport the craft 380,000 km to the Moon, and into lunar orbit. Payload racks on either side of the ALINA vehicle can be used to house orbital payload (if a lunar landing is not required), and ALINA can also dispatch CubeSats into lunar orbit.
https://pts.space/products/alina/ (https://pts.space/products/alina/)

Nach dem Einsetzen in eine Erdumlaufbahn transportiert ALINA das Fahrzeug mit seinem eigenen Antrieb 380.000 km zum Mond und in die Mondumlaufbahn. Nutzlastregale auf beiden Seiten des ALINA-Fahrzeugs können zur Aufnahme von Orbitalnutzlast verwendet werden (wenn keine Mondlandung erforderlich ist), und ALINA kann CubeSats auch in die Mondumlaufbahn befördern.

Man kann ALINA auch als Plattform für Instrumente in einer Erdumlaufbahn einsetzen. Und vielleicht öffnet sich hier ein Geschäftsmodell für die Firma.

Schon mal Bilder von Alina gesehen? Das ist ein nett gemachtes Standmodell, ein Mock Up, eine Konzeptstudie, ... man nenne es wie man will. ALINA ist keine Mondlandefähre und ALINA bringt gar nix irgendwo hin, nicht mal CubeSats. Mag sein, dass es irgendwo bei PTS schon richtige Prototypen gibt, gesehen hab zumindest ich noch nichts davon.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 08. November 2019, 19:43:05
Nehmts mir nicht übel, aber eure Vorhersagen, Schätzungen und Rechnungen mit ausgedachten Zahlen sind auch nicht unbedingt zielführender als wenn PTS ungenaue Angaben macht.
Ich würde mal sagen abwarten.

Keine Ahnung was die vorhaben, aber ich würde momentan auch nicht wirklich eine F9 für sowas buchen, nicht mal als Sekundärnutzlast, sondern mindestens schauen wie sich das nächste Jahr Raumfahrt entwickelt. Bei den ganzen Trägern können die Startkosten für solch eine Mission schnell stark sinken. Und ich würde auch nicht ausschließen wollen das dann durchaus ein gesteigertes Interesse besteht.

Ansonsten können wir entweder nur auf fundierte und genaue Informationen warten ob nun positive oder negative oder abwarten bis es soweit ist.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: stillesWasser am 10. November 2019, 13:13:01
Meiner Meinung nach hatte PTScientists 3 Assets:
  - ESA Studie für ISRU Mission -> liefert Geld und Zugang zu ESA Knowhow und direkten Kontakt zu Airbus
  - Kooperation mit DLR -> Zugang zu Landesoftware + Hardwaresetup in fortgeschrittener Entwicklung (siehe ATON)
  - Mehrere Millionen Anzahlung auf Falcon 9 Start

Dazu kommen noch angeblich bereit existierende Kunden aber da da nichts bekannt ist und das alles auch eher Startups sein dürften, lass ich das mal außen vor

Sämtliche Roverentwicklungen sind außerhalb des XPrize wertlos und Mitarbeiter, die daran gearbeitet haben für ein kommerzielle Ausrichtung uninteressant.
Der Zustand von ALINA ist schwer zu beurteilen, da gab es ja nie irgendwelche substanziellen Infos für die Öffentlichkeit. Eventuell gibt es irgendwelche Subsysteme die man gebrauchen kann oder (was sehr wertvoll wäre) Lieferverträge für Komponenten mit langer Vorlaufzeit (Tanks, Triebwerke).
Basierend darauf sind 4 Jahre bis zur Mondlandung eigentlich relativ realistisch, klingen aber danach, dass bei ALINA nichts außer dem Namen (und das jahre-alte Mockup) existiert
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 10. November 2019, 13:48:51
Zitat
Sämtliche Roverentwicklungen sind außerhalb des XPrize wertlos und

Warum sind sämtliche Roverentwicklungen wertlos?

Angesichts des ganzen Mond-Hypes auch in der ESA wäre es doch ein ganz schönes Flaggezeigen wenn Europa wenigstens einen kleinen Rover auf den Mond bekommen würde. Und wenn das mit <150 Mio ginge, dann wäre das nicht nur ein mediales Schnäppchen.

(oder gibt es in europa noch weitere Firmen die an einen Mondlander und Rover arbeiten?)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: stillesWasser am 10. November 2019, 15:33:14
Naja, die ESA hat bisher noch nie ein "Flaggezeigen" Mission durchgeführt sondern ausschließlich wissenschaftlich interessante. Und auch 150 Mio. müssen erstmal von den Mitgliedsstaaten für sowas aufgebracht werden. Die ISRU Mission der Studie ist da deutlich realistischer: Nur der Lander wird benötigt, wissenschaftliche Komponenten an Board und der Öffentlichkeit gut vermittelbar

Der PTS Rover hat keinen Manipulator, keine Nutzlastkapazität, kein Lokomotion System das für unebenes Terrain geeignet ist, kein Thermal- und Powermanagment um damit am Südpol im Schatten zu operieren, usw. Das einzige, dass der Rover kann, ist 500 Meter Strecke fahren und dabei ein HD Video aufzunehmen (also die XPRize Bedingungen erfüllen). Ich möchte damit das bereits existierende nicht kleinreden! Sowas von Grund auf zu entwickeln erfordert viel Arbeit und die Idee, bei einer Apollo Landestelle rumzufahren finde ich sehr gut um die breite Öffentlichkeit zu erreichen, aber wenn man daraus eine wissenschaftlich verwendbare Plattform machen möchte, hat man extrem viel Arbeit vor sich und der Rover wird deutlich schwerer werden.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Endeavour-Rocket am 10. November 2019, 18:46:31
Selbst wenn man 150 Mio. € Staatsgelder aufbringt, würde man es nicht eher Airbus anvertrauen, als eine Insolvente Firma?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: MpunktApunkt am 10. November 2019, 18:56:42
Selbst wenn man 150 Mio. € Staatsgelder aufbringt, würde man es nicht eher Airbus anvertrauen, als eine Insolvente Firma?

Das Problem ist, dass Airbus für 150 Mio. € sich gerade mal auf die Farbe des Landemodul verständigen kann. ;)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 11. November 2019, 07:19:49
Wenn man sich das Zeitfracht Interview so ansieht könnte es auf jeden Fall sein das PTS mehr in den Hintergrund rückt. Denn Sie betonen ja das sie rein B2B fokussiert sind und auch bleiben.

Aber wie schon gesagt, alles in allen wird da viel an der Entwicklung im Trägersektor hängen und wie günstig man überhaupt etwas zum Mond bringen kann.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 22. November 2019, 16:49:28

Neuigkeiten:

https://zeitfracht-presse.de/2019/11/22/pts-und-das-us-raumfahrtunternehmen-masten-space-vereinbaren-zusammenarbeit/ (https://zeitfracht-presse.de/2019/11/22/pts-und-das-us-raumfahrtunternehmen-masten-space-vereinbaren-zusammenarbeit/)


Michael


Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Axel_F am 22. November 2019, 17:28:02
Sehr gute Nachrichten! Masten Space hat schon mehrmals Lander (leider nur unter Erdbedingungen) gebaut und getestet.

Die könnten somit das fehlende Know-How mitbringen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F-D-R am 23. November 2019, 09:01:42
.. Wenn ich das richtig lese, dann bedeutet das folgendes:

Das "Leuchtturmprojekt" der europäischen Startupszene, was rein europäisch (Siehe Jazombeck bei der Erklärungsunterschreibung mit Ariane) dargestellt wurde, ist jetzt teilweise ein Amerikaner.
Nun ja: PTS ist ja eine völlig neue Firma.Da wird die strategische Ausrichtung vielleicht auch eine andere sein.
Mich würde interessieren, ob die Erklärungen, die mit Ariane mit großem Medieninteresse unterschreiben wurden (von PT Scientists) auch für PTS gelten. Wohl vermutlich nicht.
.... vermutlich (nicht wissend.)..
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Endeavour-Rocket am 23. November 2019, 12:13:48
Für mich hört sich das nicht gut  :-\

Nach dem Motto: Wir vereinbaren da "etwas" mit ein Amerikanisches Unternehmen und bewerben uns gemeinsam für NASA Aufträge. 

Vereinbarungen sind sicher nicht schlecht, bringt nur nichts, wenn das Geld dafür fehlt. Ob da etwas von der NASA kommt?  Naja halte ich für ein gewagtes Geschäftsmodell...
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: AN am 23. November 2019, 15:10:48
... Vereinbarungen sind sicher nicht schlecht, bringt nur nichts, wenn das Geld dafür fehlt. Ob da etwas von der NASA kommt?  Naja halte ich für ein gewagtes Geschäftsmodell...
Von Masten könnte echte harte Hardware-Expertise (Tanks, Antriebe ...) kommen. Immerhin hatte Masten schon Gerätschaften, die auch tatsächlich abgehoben sind.

Axel
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 27. November 2019, 10:05:10
auf der Seite PTS.space ist neuerdings unter "about us" die Team-Vorstellung nicht mehr zu finden. Unter dem alten Link https://pts.space/about/team/ (https://pts.space/about/team/) erscheint nur noch eine kryptische Fehlerseite.

Man findet sehr viel unter "about us" - nur kein Team mehr, gar nichts mehr. Nachdem Böhme am Schluss dort nur noch "Founder" war (und kein CEO) mehr, findet man nun überhaupt nichts mehr über das Team und seine Köpfe.

Nach dem Abgang diverser alter Mitstreiter stellt sich die Frage, ob der Personalumbau/abbau hier im Hintergrund weiter geht?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 27. November 2019, 10:29:48
Die Fehlerseite ist schon Kurios...

^ Mal sehen wie viel vom eigentlichen Team überhaupt noch übrig bleibt (oder von der bisherigen Arbeit)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 27. November 2019, 11:22:56
Na ja. Halt eine 404 Seite bei der jemand die Styles nicht umgestellt hat.

Ansonsten funktioniert die Page ja. Und zum Personalabbau: die "Jobs" Seite ist zumindest noch online  ;)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Endeavour-Rocket am 27. November 2019, 12:19:11
... Vereinbarungen sind sicher nicht schlecht, bringt nur nichts, wenn das Geld dafür fehlt. Ob da etwas von der NASA kommt?  Naja halte ich für ein gewagtes Geschäftsmodell...
Von Masten könnte echte harte Hardware-Expertise (Tanks, Antriebe ...) kommen. Immerhin hatte Masten schon Gerätschaften, die auch tatsächlich abgehoben sind.

Axel


Ja das stimmt, aber ich frage mich was Masten Space von PTS hat? sehe da gerade nicht viel....
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 27. November 2019, 14:19:02
Na ja. Halt eine 404 Seite bei der jemand die Styles nicht umgestellt hat.

Ansonsten funktioniert die Page ja. Und zum Personalabbau: die "Jobs" Seite ist zumindest noch online  ;)

Egal wie die Fehler-Seite aussieht: Die Team-Seite ist bezeichnenderweise komplett abgeschaltet!

Die "Jobs"-Seite ist pseudo-proforma - konkrete Ausschreibungen wie noch vor einigen Monaten: Fehlanzeige!

Sie suchen nicht, sondern haben lediglich eine Initiativ-Job-Seite, wie viele kleine Unternehmen o. Agenturen. Das wirkt "professionell". Was dabei rauskommt, wenn man "initiativ" hinschreibt, ist eine ganz andere Frage ...
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 21. Januar 2020, 02:21:27
https://pts.space/nach-erfolgreicher-sanierung-management-ubernimmt-planetary-transportation-systems/ (https://pts.space/nach-erfolgreicher-sanierung-management-ubernimmt-planetary-transportation-systems/)


Was, schon wieder draußen bei Zeitfracht?? :o
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 21. Januar 2020, 07:27:16
Rausgekauft stellt sich dann natürlich die Frage, wer da so viel Geld hatte.
Allgemein klingt das zwischen den Zeilen allerdings fast schon ein wenig so, als wäre das der ursprüngliche Plan gewesen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 21. Januar 2020, 08:49:53
Ja, liest sich so.
Zeitfracht hat aber immer betont, was für eine tolle Akquisition das für sie doch wäre, Ergänzung fürs bestehende Portfolio, neue Märkte usw. ...
Und PTS wird seit Wochen in das Zeitfracht-Entwicklungszentrum umgezogen - aber jetzt "rausgekauft" (?!?)

Da komme noch einer mit bei dem ganzen Hin- und her  ::)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Pirx am 21. Januar 2020, 08:56:04
https://pts.space/nach-erfolgreicher-sanierung-management-ubernimmt-planetary-transportation-systems/ (https://pts.space/nach-erfolgreicher-sanierung-management-ubernimmt-planetary-transportation-systems/)


Was, schon wieder draußen bei Zeitfracht?? :o
Direkter Link zum pdf in Deutsch:

https://pts.space/wp-content/uploads/2020/01/200117-PTS-MBO-press-release.pdf (https://pts.space/wp-content/uploads/2020/01/200117-PTS-MBO-press-release.pdf)

Gruß   Pirx
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 21. Januar 2020, 09:19:42
Ja, liest sich so.
Zeitfracht hat aber immer betont, was für eine tolle Akquisition das für sie doch wäre, Ergänzung fürs bestehende Portfolio, neue Märkte usw. ...
Und PTS wird seit Wochen in das Zeitfracht-Entwicklungszentrum umgezogen - aber jetzt "rausgekauft" (?!?)

Da komme noch einer mit bei dem ganzen Hin- und her  ::)

Vorstellbar, das das ganze so eine Art Subunternehmen wird. Es steht zwar "vollständig im Besitz", aber ob das sich auf die Entscheidungsebene, oder die Beteiligungen bezieht, lässt sich meiner Meinung nach daraus nicht schlussfolgern.

Ist auch die Frage wer überhaupt da im Management sitzt? Noch die von davor? Oder vielleicht welche die vorher bei Zeitfracht waren. Ich denke man wird nicht mal von einen Tag auf den anderen entschlossen haben, da eine Trennung zu machen. Da man in die Gebäude umgezogen ist, dürfte da demnach irgendeine Geschäftsbeziehung angestrebt werden.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 21. Januar 2020, 15:20:36
Auf der Internetseite von PTS stehen nun als Geschäftsführer:

CEO: André Radloff, Jesse Eyer

https://pts.space/legal-notice/ (https://pts.space/legal-notice/)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 21. Januar 2020, 17:05:55
Die Part Time Scientists sind nun wohl endgültig tot. Mag sein, dass sie die Firma irgendwie am Leben halten, das wünsch ich allen Beteiligten, die da Zeit und Herzblut investiert haben. Aber der Charme der frühen Jahre, dass ein paar verrückte "Freizeitwissenschaftler" zum Mond wollen, dieser Charme ist für mich endgültig Vergangenheit. Seit mindestens einem Jahr geht es nur noch um betriebswirtschaftliche Fragen, früher war gefühlt jedes dritte Wort "Rover", heute hört man gar nix mehr von Rovern, Avionik, Triebwerken oder Landern.

Die ganze Idee war vielleicht einfach eine Spur zu groß für Freizeitwissenschaftler, aber mir hat es immer Spaß gemacht, zu schauen, was die so treiben. Ich hab leider wenig Hoffnung, dass der alte Spirit wieder Einzug hält   :'(
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 30. April 2020, 08:41:13
Hier ist noch ne interessante Info:

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/zeitfracht-weltraum-abenteuer-beendet-1.4765591 (https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/zeitfracht-weltraum-abenteuer-beendet-1.4765591)
 
Zitat
PTS soll zunächst auch mit einem Darlehen von Zeitfracht finanziert werden.

Zeitfracht-Chef Wolfram Simon-Schröter hatte das Start-up aus der Insolvenz heraus übernommen - als "Investition in die Zukunft", wie er damals sagte. Nun habe Zeitfracht einen "gewissen Prioritätendruck" gehabt, so Radloff über die Gründe des Ausstiegs. PTS wolle die wirtschaftliche Verantwortung für das Unternehmen künftig selbst tragen, sagt Simon-Schröter lediglich. Er bleibt mit einem symbolischen Anteil von einem Prozent an PTS beteiligt. Außerdem arbeitet das Start-up in einigen Bereichen weiterhin für die Logistikfirma.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 10. Juli 2020, 11:20:59
So wirklich tot scheint das Thema noch nicht zu sein, Sie suchen wieder mehrere Mitarbeiter für den ALINA Lander.
https://www.pts.space/careers/ (https://www.pts.space/careers/)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: alepu am 10. Juli 2020, 11:32:06
2 Studenten für Software halbtags und ein Softwareentwickler.
Besonders lebendig ist das nicht.  :-\
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 10. Juli 2020, 11:42:05
2 Studenten für Software halbtags und ein Softwareentwickler.
Besonders lebendig ist das nicht.  :-\

Aber auch ein Zeichen das man noch was macht und von irgendwo her noch Geld bekommt, denn der Softwareentwickler wird nicht für lau arbeiten.
Scheinen auch keine alten Angebote, denn man hat gerade vorhin auf Twitter noch Werbung für die Jobangebote gemacht.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: alepu am 10. Juli 2020, 11:56:13
Die hatten ja mal sowas wie einen Auftrag von der ESA. Keine Ahnung ob der noch besteht.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 10. Juli 2020, 14:43:49
Man hört schon länger gar nichts mehr.    :(

Es gab / gibt (?) auch ein Büro in Salzburg. An der Adresse (Johannes-Filzer-Straße 1, 5020 Salzburg) wird bei Google Maps aber kein Firmenname (weder "PTScientists GmbH", noch "Planetary Transportation Systems GmbH") mehr angezeigt. Es gab / gibt (?) wohl auch eine Zusammenarbeit mit der HTL Salzburg, auf deren Webseite find ich aber auch nichts mehr.

http://www.htl-salzburg.ac.at/partnerfirmen.html (http://www.htl-salzburg.ac.at/partnerfirmen.html)

Persönlich finde ich das sehr schade, wäre nett gewesen, eine Raumfahrtfirma (mit Ziel Mond!) in unmittelbarer Nähe zu haben. Aber immerhin sind sie noch irgendwie aktiv.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 12. Juli 2020, 14:32:27
Ich war heute mit dem Radl in Salzburg und hab extra bei der Adresse der PTS vorbeigeschaut: Wunderschönes Haus, beste Wohnlage direkt an der Salzach ... aber von PTS absolut keine Spur. Ist ein Wohnhaus, war wohl immer nur eine Adresse für die Firma und vermutlich kein Entwicklungsstandort (?).
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: McPhönix am 12. Juli 2020, 16:39:58
Andererseits schreibt Ilona Jüngst -
(allerdings 2019)
Zitat
Mit der Übernahme von PTS durch die Zeitfracht Gruppe bleiben der deutsche Standort von PTS und die 60 Arbeitsplätze, darunter ein Großteil Ingenieure und Wissenschaftler, erhalten.
Sind die vlt doch noch in Berlin, da wo wir sie mal besucht haben ?

Vlt kommt Raumfahrer.Net per LinkedIn an Frau Jüngst heran? Die weiß vlt ein bissel was.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 12. Juli 2020, 17:33:55
Ich war heute mit dem Radl in Salzburg und hab extra bei der Adresse der PTS vorbeigeschaut: Wunderschönes Haus, beste Wohnlage direkt an der Salzach ... aber von PTS absolut keine Spur. Ist ein Wohnhaus, war wohl immer nur eine Adresse für die Firma und vermutlich kein Entwicklungsstandort (?).
... sie hatten auch einen "Standort" oder Büro in den USA ... war aber das Appartement eines Mitarbeiters, der dort lebte ...

Liest sich marketingtechnisch aber immer gut, "Standorte", Niederlassungen, Büros etc. im Ausland zu haben ... ein führender PTS-Mitarbeiter kommt/kam aus Salzburg, daher die Standortwahl und möglicherweise war es auch hier eher seine Wohnung/Haus ...

Man weiß ja auch gar nicht, was aus all den Leuten geworden ist, wer überhaupt noch dabei ist ... was von dem untergegangenen PTS-Netzwerk noch übrig und aktiv ist ... die "Team"-Seite wurde bezeichnenderweise auch schon vor längerem abgeschaltet.

Alles nebulös, ominös.

Dass generell viel Fassade und schöner Schein war, hab ich ja immer gesagt und mit Fakten untermauert, viele wollten hier wollten es nicht wahr haben, der Schein/Traum war einfach zu schön.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 12. Juli 2020, 17:36:55
PS, nebenbei: hier beschreibt (Ex?)-Teammitglied Jack Crenshaw in kurzen, aber prägnanten Worten seine Tätigkeit als Sr. Advisor, Flight Dynamics PTScientists GmbH

https://www.linkedin.com/in/jack-crenshaw (https://www.linkedin.com/in/jack-crenshaw)

Jacksonville, Florida Area
PT Scientists began as Part-Time Scientists, a Berlin-based amateur team competing for the Google Lunar X-Prize (GLXP). During the years I worked with them, we developed a very mature Lunar Rover, and tested it in a wide range of rugged test sites from the Arizona Meteor Crater to the Kilimanjaro mountain. More recently, they have also developed a single-stage spacecraft/lander capable of soft-landing 200kg payloads on the lunar surface.

I was leader of the Astrodynamics Team, and during those years we performed all the trajectory analyses for various combinations of boosters, spacecraft, and mission constraints. I developed a proprietary strategy for achieving highly efficient Trans-Lunar Injection (TLI) maneuvers using relatively low-thrust engines. The strategy involves performing multiple short perigee burns, with carefully tailored timing of the engine burn-coast transitions to achieve optimal performance.

I also simulated Lunar-Orbit Injection (LOI), orbit circularizing, and landing maneuvers. Using a combination of MATLAB/Simulink and Mathcad analyses, we were able to provide extremely short turnaround when needed in response to changes in system booster/mass/thruster/orbit geometry.

Studying the lunar landing maneuver in detail, I developed near-optimal trajectory profiles combining the de-orbit retro burn, coast, deceleration, and final descent phases.

After GLXP was cancelled, Part-Time Scientists went commercial as PT Scientists, and are currently working with sponsors Audi and Vodafone on continuing lunar missions.

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 12. Juli 2020, 20:23:30
Das stimmt schon, man hat bei PTS von Anfang an in der Öffentlichkeitsarbeit - ich sag jetzt mal "sehr optimistisch" kommuniziert.  Ich hab das aber zum Teil auch verstanden und (auch hier mal) verteidigt: Wenn du Sponsoren und Partner suchst, dann ist es wenig hilfreich, wenn man zu realistisch auftritt:  "Hi, wir sind PTS, paar verrückte Freizeitwissenschaftler und wir versuchen was, was so aufwändig und kompliziert ist, dass wir es vermutlich eh nicht schaffen - bitte gebt uns euer Geld."  8)  Trotzdem soll man natürlich auf der realen Seite bleiben.

"More recently, they have also developed a single-stage spacecraft/lander capable of soft-landing 200kg payloads on the lunar surface."

Auch der Satz dürfte schon wieder maßlos übertrieben sein, ich hab zumindest immer nur ein 1:1 Modell, ein Mock Up von Alina gesehen. Trotzdem würde es mich jetzt interessieren, was wirklich mit PTS los ist.

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 12. Juli 2020, 21:57:16
Das stimmt schon, man hat bei PTS von Anfang an in der Öffentlichkeitsarbeit - ich sag jetzt mal "sehr optimistisch" kommuniziert.  (...)

"More recently, they have also developed a single-stage spacecraft/lander capable of soft-landing 200kg payloads on the lunar surface."

Auch der Satz dürfte schon wieder maßlos übertrieben sein, ich hab zumindest immer nur ein 1:1 Modell, ein Mock Up von Alina gesehen. Trotzdem würde es mich jetzt interessieren, was wirklich mit PTS los ist.


Ja stimmt .... vielleicht hat der gute Jack auch nur das geglaubt, was man ihm virtuell-vollmundig präsentiert hat ...

Falls nicht Know-How von irgendwelchen ext. Partnern dabei ist, dürfte es beim Mock-up geblieben sein.

Ein ferngesteuertes "Auto" bauen ist das eine, aber ein echtes Raumschiff das andere. Da gab's eigentlich nur Probleme ... Tanks waren nicht zu bekommen, jahrelange Bestellzeiten. Ein- und Ausfuhrprobleme mit der USA. Das Hydrazin-Problem: giftig, wie testen, wo/wie betanken usw. ... Triebwerke: Sauteuer, zu teuer.
Eigentlich gab's nur unlösbare Probleme. Ohne einem Partner vom Fach, keine Chance.

Die GLXP-Preise waren in drei Kategorien ausgelobt:
- Kamera
- Rover
- Frachter (Lander, Raumschiff)

Preise für Rover und Kamera haben sie bekommen, für den Lander nicht. Da gab's noch nicht mal einen Mock-up seinerzeit ...

Die Kamera ist eine Eigenentwicklung und soll recht gut sein!

Auch der Rover schaut super aus und hat seine Qualitäten.

All das bringt aber nix ohne Huckepack-Lastensegler ... 

Die Kommunikation (Fernsteuerung, Telemetrie) war auch ein riesen Problem: Erst hieß es, machen wir alles selber, bauen eigenes Netz auf, dann auf einmal doch wieder ESOC usw. ... ein ständiges Hin- und Her, was Zeit und Kraft kostet und bindet.

Am Schluss sollten ja (fast) alles die Partner machen ... PTS verstand sich nunmehr eher als Projektdienstleister starker Partner: das DLR hatte 2018 als Schützenhilfe in 3 Stellenausschreibungen insgesamt 9 Ingenieure als Projektarbeit für die PTS-Mission ausgeschrieben - was wurde wohl hieraus?

Von Audi hört man auch nix mehr - klar, die haben andere Probleme.

Sollten DLR, ESA draußen sein, dürfte es schwierig sein. Zeitfraucht auch draußen, Wirtschaft in Corona-Krise.

Wirkt nicht sehr günstig.

Aber, die einst sehr "optimistische" Kommunikation ist komplett eingeschlafen - sie sagen gar nichts mehr, von einem Extrem zum anderen - auch nicht gut! Lässt viel Raum für Spekulation - und die in Jahren aufgebaute Fangemeinde im Ungewissen.

Unklar auch, was der viel gepriesene PTS-Gründer zur Zeit so macht. Mit an Bord ist er wohl nicht mehr, aber noch beratend tätig.

Was hat man in der Presse nicht alles über ihn gelesen ... Höchstbegabt, Genie, Wunderknabe ... ein Deutscher Elon Musk vielleicht sogar? Letztlich hat er die Kiste in den Sand geritten, weswegen wohl Zeitfracht auch nicht mit ihm im Führungsteam weitermachen wollte ... ein Neuanfang sollte her, musste her ...

Ein Neuanfang mit neuer Teamführung aber 0 Kommunikation ... auch nicht optimal.


Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: alepu am 13. Juli 2020, 18:34:25
Es bleibt leider dabei:
'Nix genaues weiß man nicht'
Und das was man weiß ist wirklich nicht optimal
Und das was man sich denkt noch viel weniger
Und das was man befürchtet schon gleich gar nicht
 :( :( :(
 :-\
War ein schöner bunter Ballon
aber als man reinstach kam nur heisse Luft raus
und übrig blieb ne leere verschrumpelte Hülle
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: FlyRider am 13. Juli 2020, 21:06:29
War ein schöner bunter Ballon
aber als man reinstach kam nur heisse Luft raus
und übrig blieb ne leere verschrumpelte Hülle

Das find ich jetzt den PTS gegenüber aber auch nicht fair.  :-\

Uliversum hat ja wohl als ehemaliger Insider noch den besten Einblick von uns allen und lobt (bei aller Kritik, die er hier schon mehrfach geäußert hat) durchaus die Kamera und den Rover. Die haben also schon was geleistet. Als der Google Lunar X Prize vor vielen Jahren ausgelot wurde, war ich erst wirklich Feuer und Flamme für die Idee. Mit mehr Know Know im Bereich Raumfahrt wurde mir aber klar, die diese Nuss für echte Amateure eigentlich nicht zu knacken ist. Letztlich hat sich den Preis auch keiner geholt.

Ja, die haben geflunkert. Ja, die haben sich bewusst deutlich professioneller verkauft, als sie vermutlich je waren. Aber mal ehrlich: Ich bin wohl ein ganz harter, knochentrockener Realist. Deshalb hätte ich mich auch nie beim GLXP angemeldet. Kann man auch mal so rum sehen ...
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: alepu am 13. Juli 2020, 22:50:20
Ich glaube doch auch, daß die durchaus mit den besten Absichten angefangen haben, haben aber wohl verpaßt rechtzeitig wieder aufzuhören und so wurde es ein Schüren falscher Hoffnungen. Die müssen erkannt haben wann das nicht mehr zu stemmen war und ab da wurde es ein Vorspielen falscher Tatsachen.
Denke mal das lief durchaus ähnlich wie *Mars One*
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 13. Juli 2020, 23:25:45
Das geht doch wohl zu weit. Ich wüßte auch nicht, wer den Ballon angestochen haben soll oder warum hier Prosa angebracht ist.

Eine Initiative hat beim Google xPrize teilgenommen, der nach 10 Jahren beendet wurde, dann sollte es eine kommerzielle Firma werden, die dann Involvenz anmelden mußte, von Zeitfracht übernommen wurde, die die Reste an einzelne Mitarbeiter übergeben hat. Thats it.

Wenn das Kapitel PTS abgeschlossen ist, wird es niemanden wundern können, wenn es Lebenszeichen der PTS gibt, gut. Konkrete Aktivitäten sind allemal interessanter als Spekulationen.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: alepu am 14. Juli 2020, 08:44:05
Aussenstehende (zähle mich da durchaus dazu) wissen naturgemäß eben nicht immer alles.
Ich weiß leider auch nix genaues, aber man muß auch versuchen zwischen den Zeilen zu lesen.
Ich möchte in diesem Zusammenhang an die Beiträge von #Uliversum hier im Forum vor fast exakt 2 Jahren erinnern. Gut, er war damals nicht unumstritten, aber rückblickend hatte er wohl doch nicht so ganz unrecht.  ::)

Das war übrigens kein wer, sondern ein was, das den Ballon zum Platzen brachte.
Das lief solange gut, wie man den Starttermin ungestraft immer weiter rausschieben konnte. Als dann ESA anfing sich ernsthaft dafür zu interessieren, wurde es anscheinend eng und als wirklich geliefert werden sollte, platzte die Blase.

Vieleicht schicken sie jetzt irgendwann ja doch noch ihren Rover mit einem fremden Lander. Es scheinen sich da ja Möglichkeiten abzuzeichnen.


Edit tomtom: bitte keine Vollzitate, die den Thread nur unnötig verlängern
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 14. Juli 2020, 09:30:46
Das war übrigens kein wer, sondern ein was, das den Ballon zum Platzen brachte.
Das lief solange gut, wie man den Starttermin ungestraft immer weiter rausschieben konnte. Als dann ESA anfing sich ernsthaft dafür zu interessieren, wurde es anscheinend eng und als wirklich geliefert werden sollte, platzte die Blase.

Vieleicht schicken sie jetzt irgendwann ja doch noch ihren Rover mit einem fremden Lander. Es scheinen sich da ja Möglichkeiten abzuzeichnen.

Ich wüßte nicht, dass PTS irgendwas hätte liefern sollen. Deswegen ist da nichts geplatzt. (Ich kann es zwar nicht ausschließen, aber es gibt mW. keine Quelle dazu.)

Auch vermag ich keine sich abzeichnenden Möglichkeiten zu erkennen, das der Rover mit einem fremden Lander verschickt wird.
(Ausgangspunkt der aktuellen Diskussion war, dass PTS neue Mitarbeiter für den Alenia-Lander suchen soll.)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: alepu am 14. Juli 2020, 11:18:57
Auch vermag ich keine sich abzeichnenden Möglichkeiten zu erkennen, das der Rover mit einem fremden Lander verschickt wird.

Auf der Seite von PTS unter 'news' Artikel vom 22.11.2019 :

"PTS und das US Raumfahrtunternehmen Masten Space vereinbaren Zusammenarbeit"


In diesem Artikel kommt mir z.B. der Satz:

"Als Reaktion auf die Raumfahrtambitionen Europas...hat die NASA Ihren Fokus wieder auf die Rückkehr zum Mond gerichtet "

schon etwas komisch vor. War mir ehrlich gesagt bisher nicht bewußt, daß wir jetzt eine Art Wettbewerb mit der NASA hätten.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: McPhönix am 14. Juli 2020, 11:36:30
Zitat
"Als Reaktion auf die Raumfahrtambitionen Europas...hat die NASA Ihren Fokus wieder auf die Rückkehr zum Mond gerichtet "

Mal ernsthaft in die Runde gefragt (ehe mir wieder eine Spitze unterstellt wird) :
Würde die NASA sich auch nur Ansatzweise von irgendwas in Europa beeinflussen lassen bzw. eine Reaktion zeigen ?
Ich mein, die sehen doch auch genau hin, was Europa derzeit kann und was nicht.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 14. Juli 2020, 11:49:36
Natürlich nicht. Mit etwas Phantasie könnte ich mir vorstellen, dass das zurückgeht auf die Obamazeit, wo die NASA nix mit Mond zu tun haben wollte und Europa da doch für sich den Mond erreichbarer hielt als Mars und Asteroiden, ohne jedoch konkret irgendwelche eigenen Ambitionen zu entwickeln.

Aber für beide Aussagen von PTS gilt, es sind Selbstaussagen einer Firma, die man getrost als PR einordnen kann und nach all dem hier geschriebenen nicht zu ernst nehmen sollte.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: alepu am 14. Juli 2020, 12:31:02
Aber für beide Aussagen von PTS gilt, es sind Selbstaussagen einer Firma, die man getrost als PR einordnen kann und nach all dem hier geschriebenen nicht zu ernst nehmen sollte.

Na, das hört sich doch schon wieder ganz anders an!
Da darfst du es mir aber auch nicht übel nehmen, wenn ich PTS inzwischen allgemein nicht mehr so ganz ernst nehme.
Tut mir ja auch wirklich leid. Auch ich hatte mir Anfangs viel mehr davon erhofft!
Und manche meiner bitteren Worte sind auf die Enttäuschung gegründet.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: McPhönix am 14. Juli 2020, 13:21:24
Ja, Bitterkeit kommt öfter hoch. Ja, ok man stellt sich manches als Fan viel zu einfach vor. Aber ganz doof ist man auch nicht, zumal wenn man, wie auch viele Andere hier, aus dem Technikbereich kommt.
Und wenn man da bei denen zu Besuch war........ :(
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 14. Juli 2020, 15:40:26
Ich verstehe nicht das man zu diesem Thema hier so schwer diskutieren kann ohne das immer gleich der Krieg ausbricht.

Es ging einfach nur darum das nachdem PTS ja schon für tot gehalten wurde, scheinbar doch noch Lebenszeichen kommen in Form von Jobanfragen. Da müssen wir doch jetzt nicht jedes Mal irgendwelche Verschwörungstheorien durchkauen.

Was/ob/wie was passiert sehen wir doch dann.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: alepu am 14. Juli 2020, 15:52:35
Ich sehe da weder *Krieg* noch *Verschwörungstheorien*
PTS ist hald eine der wenigen deutschen Raumfahrtfirmen, in die wir doch einige Hoffnung gesetzt hatten, die dann aber leider weitgehend enttäuscht wurden.
Und wenn aus den Trümmern jetzt ein kleines Pflänzchen wächst, dann fragen wir uns hald wie überlebensfähig das mal sein wird und ob wir vielleicht doch nochmal eine Blüte bewundern können. ( tut mir leid tomtom, kann die Prosa hald nicht lassen.  ;) )
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: tomtom am 14. September 2020, 21:41:20
PTS will für die Ariane 6 Kickstufe von Arianegroup das Flugsteuerungssystem beisteuern, wenn Arianegroup den Auftrag von der ESA erhält.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/raumfahrt-lebenszeichen-von-pts-1.5031124 (https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/raumfahrt-lebenszeichen-von-pts-1.5031124)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Matjes am 15. September 2020, 00:04:26
Bitte nicht
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: F1 am 15. September 2020, 00:37:38
Das Flugsteuerungssystem???

Bei allen Respekt, aber ist das nicht ne Nummer zu groß?
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Sensei am 15. September 2020, 05:44:57
Schlimmer als bei der Ariane 5 wird es schon nicht werden ..  8)
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Pirx am 15. September 2020, 06:51:21
"Nettigkeiten" bitte hier Ende. Danke   Pirx
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Therodon am 15. September 2020, 07:58:41
Steht doch drin das ein Teil auf dem System von ALINA aufbauen soll. Da wir davon noch nichts gesehen haben, wissen wir auch nicht wie ausgereift das ganze ist. Ist doch schön wenn es ein Lebenszeichen gibt.

Und da es sich, wie im Artikel ebenfalls steht, um ein Konsortium handelt, kann man es auch nicht als "zu groß" bezeichnen. Dafür müssten wir wissen wie groß der Anteil am Gesamtsystem ist.
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: alepu am 15. September 2020, 08:50:41
Finde ich auch gut, daß es die noch gibt. Bin schon gespannt, was sie noch alles bewerkstelligen! Hoffentlich sind sie nicht nur auf Fördermittel aus!
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Uliversum am 15. September 2020, 09:55:30
"falls die Ariane Group den Zuschlag für dieses Modul bekommt."

Ist wohl noch alles offen und im Ausschreibe bzw. Auswahlprozedere. 

Diese Meldung über Masten finde ich interessant:

https://t3n.de/news/vertrag-unterschrieben-spacex-1316594/ (https://t3n.de/news/vertrag-unterschrieben-spacex-1316594/)

Denn zw. Masten und PTS besteht eine Kooperation:

https://www.pts.space/pts-und-das-us-raumfahrtunternehmen-masten-space-vereinbaren-zusammenarbeit/ (https://www.pts.space/pts-und-das-us-raumfahrtunternehmen-masten-space-vereinbaren-zusammenarbeit/)


Inwiefern PTS hier noch mit Masten zusammenarbeitet und involviert ist, wird jedoch nicht erwähnt.

Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: stillesWasser am 15. September 2020, 11:09:53
Naja, anders formuliert soll wohl das DLR die Steuerung entwickeln  ;D
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: Niklot am 18. Oktober 2020, 09:46:21

https://www.upi.com/Science_News/2020/10/15/NASA-funds-Nokia-plan-to-provide-cellular-service-on-moon/2001602710195/?fbclid=IwAR3tvdjAHY2hz-ejA6ZTvng5loDGqlXvqseSIcl6_uwEIOfZC-SdZNugObI (https://www.upi.com/Science_News/2020/10/15/NASA-funds-Nokia-plan-to-provide-cellular-service-on-moon/2001602710195/?fbclid=IwAR3tvdjAHY2hz-ejA6ZTvng5loDGqlXvqseSIcl6_uwEIOfZC-SdZNugObI)


https://www.heise.de/news/Nokia-will-LTE-Technik-fuer-den-Mond-entwickeln-4931236.html?fbclid=IwAR1BgJI5h7Xe_O7JWhPYXizaHy04jRLxcCwpwSwymsCyH5p8CZg3EAq9NXo (https://www.heise.de/news/Nokia-will-LTE-Technik-fuer-den-Mond-entwickeln-4931236.html?fbclid=IwAR1BgJI5h7Xe_O7JWhPYXizaHy04jRLxcCwpwSwymsCyH5p8CZg3EAq9NXo)

News

Michael
Titel: Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
Beitrag von: R2-D2 am 18. Oktober 2020, 11:13:37

https://www.upi.com/Science_News/2020/10/15/NASA-funds-Nokia-plan-to-provide-cellular-service-on-moon/2001602710195/?fbclid=IwAR3tvdjAHY2hz-ejA6ZTvng5loDGqlXvqseSIcl6_uwEIOfZC-SdZNugObI (https://www.upi.com/Science_News/2020/10/15/NASA-funds-Nokia-plan-to-provide-cellular-service-on-moon/2001602710195/?fbclid=IwAR3tvdjAHY2hz-ejA6ZTvng5loDGqlXvqseSIcl6_uwEIOfZC-SdZNugObI)


https://www.heise.de/news/Nokia-will-LTE-Technik-fuer-den-Mond-entwickeln-4931236.html?fbclid=IwAR1BgJI5h7Xe_O7JWhPYXizaHy04jRLxcCwpwSwymsCyH5p8CZg3EAq9NXo (https://www.heise.de/news/Nokia-will-LTE-Technik-fuer-den-Mond-entwickeln-4931236.html?fbclid=IwAR1BgJI5h7Xe_O7JWhPYXizaHy04jRLxcCwpwSwymsCyH5p8CZg3EAq9NXo)
Dabei geht es aber nur um Nokia, die von der NASA mit 14.1 Mio. $ gefördert werden, um ein LTE-Netz für den Mond zu entwickeln.
Mit PTS hat das nichts (mehr) zu tun, die sind daran nicht beteiligt.