Raumcon

Raumfahrt => Konzepte und Perspektiven: Raumfahrt => Thema gestartet von: AndiJe am 08. Februar 2017, 17:31:48

Titel: United Space Structures (USS)
Beitrag von: AndiJe am 08. Februar 2017, 17:31:48
Ausgerechnet im "Space"-Magazin, über das die meisten hier wohl eine etwas negative Meinung haben dürften, stoß ich auf den geplanten Nachfolger der ISS.

http://www.ussgaia.com/ (http://www.ussgaia.com/)

Die 2 Gründer dieses Startups, Bill Kemp und Ted Maziejka planen, als Nachfolger zur ISS einen ersten Prototypen "GAIA" mit 100 Meter Länge und 50 Meter Durchmesser mit neuartigen Baumethoden zu konstruieren, indem sie Roboter die Hülle wohl weben lassen. Falls Baumaterialien von einem Asteroiden zur Verfügung steht, kommt es sicher billiger, aber man geht mal von geschätzten Baukosten von 20 Mrd. $ aus. Das Geld müsste mal zusammenkommen.

Aber das Startup wird das Projekt nicht vor 2020 beginnen. Und die ISS wird sicher noch bis 2025 betrieben.

Falls das pilzförmige Gebilde wirklich in Betrieb geht, ist endlich künstliche Schwerkraft von 0.6 G verfügbar. Da die Hülle mit Wasser gefüllt werden soll, ist sicher auch ein einigermaßen geeigneter Schutz gegen kosmische Strahlung vorhanden, sodaß man einige Zeit sicher geschützt wäre.

Wir werden sehen, wie es weitergeht!
Titel: Re: United Space Structures (USS)
Beitrag von: Doc Hoschi am 08. Februar 2017, 19:27:16
Oha, nicht kleckern, sondern klotzen.  ;D
Finale Abmaße später: 400m Länge, 100m Durchmesser

Aber ich würde nicht soweit gehen, von dem geplanten Nachfolger zu sprechen, denn die NASA und andere ISS-Betreiber haben ja bisher keinerlei Commitment zu GAIA erkennen lassen. Das würde auch angesichts der Komplexität des Vorhabens und des massiven Einsatzes unerprobter Technologien (u.a. künstliche Schwerkraft, ungelöstes Logistik-/Finanzierungsproblem, In situ-Fertigungsverfahren ähnlich SpiderFab von TUI) sehr verwundern.

Andere potentielle "Nachfolger" wie die Axiom Raumstation von Axiom Space oder die kommerziellen Raumstationspläne von Bigelow Aerospace gibt es außerdem ja auch noch und die basieren eher auf erprobter Technologie bzw. es existieren durchaus konkrete Pläne (geplanter Start (mit Startvertrag) B330 von Bigelow im Jahr 2020, Axiom hat zumindest die NASA-Erlaubnis 2020 an die ISS anzudocken....ob sie aber in drei Jahren ein Modul bauen können, bleibt auch abzuwarten).

Man darf aber trotzdem zumindest gespannt sein, was sie da genau für Robotsysteme bei USS patentieren und planen.
Titel: Re: United Space Structures (USS)
Beitrag von: Lumpi am 08. Februar 2017, 19:52:26
Ausgerechnet im "Space"-Magazin, über das die meisten hier wohl eine etwas negative Meinung haben dürften, stoß ich auf den geplanten Nachfolger der ISS.

http://www.ussgaia.com/ (http://www.ussgaia.com/)
...
Wir werden sehen, wie es weitergeht!

Ich hab da so meine negativen Erfahrungen mit dem Space-Magazin...
Auf der verlinkten Website von United Space Structures gelangt man über "Latest Press" u.a. zu einem Artikel der DailyMail.com vom 08. April 2015. Dort steht was von 30 Jahren Bauzeit und 300 Mrd. $ Kosten und es gibt auch schickes Bild. Man darf wirklich gespannt sein wie es weitergeht...   ::)

Titel: Re: United Space Structures (USS)
Beitrag von: Doc Hoschi am 08. Februar 2017, 20:08:40
...vom 08. April 2015...
Oha, das Argument zieht natürlich. Seitdem gibt es wie es scheint keinerlei nachgooglebare Meldungen mehr von USS. :-X
Titel: Re: United Space Structures (USS)
Beitrag von: Schneefüchsin am 08. Februar 2017, 20:37:49
Na Zweifel haben ist bei der Sache noch untertrieben.

Problem 1: die neuesten News sind von 2015.
Problem 2: Auf Ihrer Seite (und es ist wirklich nur eine Seite auf deren Homepage) sieht man ihren Pilz schön rotieren, aber kaum weitere Details dazu. Zwar eine auflistung der Vorteile, aber keine Infos zu geplanten Projekten oder ähnlichem. Diese Infos gab es nur in den alten News.
Problem 3: Die paar Technischen Details auf ihrer Homepage lassen staunen. Das Wasser in der Hülle soll Teil des balistischen Schutzes sein, falls etwas die äußere Hülle durchdringt, welche mehrere Meter  :o dick sein soll. Diese ganze Masse, oha.
Problem 4: 300 Milliarden und 30 Jahre Bauzeit? Sie spekulieren wohl auf einen staatlichen Auftrag. Abgesehen davon, wie viele der 30 Jahre es wohl dauert, bis die station halbwegs benutzbar ist? Sprich Teilfertig. Und nach 30 Jahren ist auch schon alles recht veraltet. Wer in der langen Bauzeit mit seinen Raumstationen vorbeizieht ignorieren wir mal.


Abgesehen davon, warum dieser komische Pilzkopf

Grüße aus dem Schnee
Titel: Re: United Space Structures (USS)
Beitrag von: AndiJe am 08. Februar 2017, 21:18:22
Ups, im Heft steht natürlich schon, "es ist einer der möglichen Nachfolger". Der Raumpilz ist aber bis jetzt noch nicht aufgetaucht. Auch wenn es relativ unwahrscheinlich ist, daß das Ding demnächst gebaut wird, und bei derart weit auseinanderliegenden Daten und bis zu 300 Mrd. $ Baukosten seh ich auch schwarz, das das je realisiert wird.

Es gibt ja nicht mal Firmen, die schon Asteroiden abbauen können, ohne diese Technik hat das alles derzeit keinen Sinn!
Titel: Re: United Space Structures (USS)
Beitrag von: Ldf am 09. Februar 2017, 18:46:10
https://arabic.rt.com/news/779615- (https://arabic.rt.com/news/779615-)محطة-مدارية-عملاقة-لحياة-جديدة-للبشر-في-الفضاء/

Das Bild verdeutlicht gut die Dimensionen.

Da übernimmt sich jemand. Ohne Zwischenschritte ist soetwas nicht zu machen.
Titel: Re: United Space Structures (USS)
Beitrag von: jdark am 09. Februar 2017, 23:26:50
https://arabic.rt.com/news/779615- (https://arabic.rt.com/news/779615-)محطة-مدارية-عملاقة-لحياة-جديدة-للبشر-في-الفضاء/

Das Bild verdeutlicht gut die Dimensionen.

Da übernimmt sich jemand. Ohne Zwischenschritte ist soetwas nicht zu machen.

Nach der Übersetzung ist das weiterführende Faschingsbild bezeichnend. Und evtl was für "lustige Raumfahrt" :)

(https://arb.rt.com/media/pics/2015.04/original/55266210c46188927a8b45e2.jpg)
(c) Reuters, Arabic RT, Whatever