Raumcon

Raumfahrt => Unbemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: wernher66 am 18. Juni 2017, 12:17:17

Titel: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 18. Juni 2017, 12:17:17
Für den 14.Juli 2017 ist in Baikonur der Start einer Sojus-2.1a mit der Fregat-Oberstufe geplant.
Der Start soll von der Rampe PU-6 auf Platz 31 erfolgen.
Hauptnutzlast ist der Erdbeobachtungssatellit Kanopus-W-IK.
Daneben befinden sich in der Nutzlastverkleidung 72 weitere Satelliten, vom Cubesat bis zum 120 kg Minisatelliten.

Kanopus-W-IK wurde am 9.6.2017 in Baikonur angeliefert und wird im MIK-40 auf Platz 31 auf seinen Einsatz vorbereitet.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058252.jpg)
Die Container mit Kanopus-W-IK in Baikonur.
Foto: WNII EM

 
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: McPhönix am 18. Juni 2017, 12:20:03
Ich könnt mir denken, daß ein Dispenser fur solch eine Menge sehr unterschiedlichen Zeugs für die Russen auch Neuland ist und Entwicklungszeit frißt. Abgesehen von den Kosten.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: INCO am 18. Juni 2017, 12:57:47
Ich könnt mir denken, daß ein Dispenser fur solch eine Menge sehr unterschiedlichen Zeugs für die Russen auch Neuland ist und Entwicklungszeit frißt. Abgesehen von den Kosten.

Hier sieht man die Anordnung der Satelliten auf der Oberstufe:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058251.jpg)
Quelle: ECM (http://www.ecm-space.de/index.php/launch-service/upcoming-missions)

Der sehr überwiegende Teil der Satelliten sind CubeSats, die haben Standarddispenser. Für die Kleinsatelliten mussten aber natürlich Separationstests gemacht werden.
Ich bin beim FlyingLaptop (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=11885) involviert, dass ist der 120kg Würfel links der Mitte, und meine Kollegen sind gerade in Baikonur für die Startvorbereitungen. Nach dem Progress-Start am Mittwoch scheint alles im Zeitplan zu sein.
Unsere Vorbereitungen kann man auch auf Twitter verfolgen (https://twitter.com/Flying_Laptop).
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: McPhönix am 18. Juni 2017, 23:19:11
Na denn mal maximalen Erfolg :)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 19. Juni 2017, 22:42:00
Heute wurde die Fregat im MIK-40 verpackt und per Bahn zur Betankung in das angrenzende Tankgebäude 11G12 (Gebäude 44) gebracht.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058253.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058253.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058254.jpg)

Fotos: Roskosmos

Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Lumpi am 30. Juni 2017, 17:28:31
An Bord ist auch der umstrittene Stern Mayak-Satellit...
http://www.iflscience.com/space/a-russian-mission-to-create-a-new-star-will-launch-in-two-weeks/ (http://www.iflscience.com/space/a-russian-mission-to-create-a-new-star-will-launch-in-two-weeks/)

Siehe dazu auch hier im CubeSats-Thread: https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=7116.msg355425#msg355425 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=7116.msg355425#msg355425) 

Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: MpunktApunkt am 30. Juni 2017, 17:51:37
An Bord ist auch der umstrittene Stern Mayak-Satellit...
http://www.iflscience.com/space/a-russian-mission-to-create-a-new-star-will-launch-in-two-weeks/ (http://www.iflscience.com/space/a-russian-mission-to-create-a-new-star-will-launch-in-two-weeks/)

Siehe dazu auch hier im CubeSats-Thread: https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=7116.msg355425#msg355425 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=7116.msg355425#msg355425)

Hallo,

gibt es denn Ankündigungen von Bahndaten. Kann man das Teil über Deutschland sehen?

Gespannte Grüße

Mario

PS: Die Kamera liegt schon parat.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: HausD am 30. Juni 2017, 18:35:55
An Bord ist auch der umstrittene Stern Mayak-Satellit... 
Mayak  -  маяк  -  Leuchtturm      -  Stern  sagen die Chinesen ...   ;)

 Gruß, HausD
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 01. Juli 2017, 11:15:06
Hallo,

so: 灯塔 würden es die Chinesen schreiben, die Russen schreiben kyrillisch. Kommt sicher von Deinen  sehr gut recherchierten Chinesisch-Meldungen, HausD.  :D
 
Wenn diese Rakete startet, haben wir fast die gesamten, im Jahr 2017 noch vorhandenen und einsatzbereiten russischen R-7 Raketen einmal fliegen sehen. Es fehlen eigentlich nur die Fernost-Varianten 372РН16, eine Sojus-2 für die klimatischen Bedingungen auf dem neuen Startgelände in Sibirien.

Es wurden bisher eingesetzt:

1. 372РН21Б + 14С44 / 81КС (Kourou-Sojus-ST-B + Fregat-M)
2. 11А511У-ПВБ / 11С517А2 (letzte Sojus-U mit Progress)
3. 11А511У-ФГ / 11С517А3 + 11Д855М (Sojus-FG mit Sojus + SAS)
4. 372РН21А + 14С44 / 81КС (Kourou-Sojus-ST-A + Fregat-M)
5. 14А14-1Б + 14С44 / 14С737 (Sojus-2-1B + Fregat-M)
6. 14А14-1А / 11С517А2.А1 (Sojus-2-1A mit Progress)
7. 14А15 + 14С46 / 98КС Sojus-2-1W + Wolga)

 und als nächste dann 14А14-1А + 14С44 / 81КС (Sojus-2-1A + Fregat-M).

Das ist doch ganz interessant, oder? :)





Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 01. Juli 2017, 11:51:14
Hallo, Rakete54, dann verrate uns doch mal noch die eingesetzten Seriennummern .
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 01. Juli 2017, 12:26:18
Hallo,

geplant sind (aber habe noch keine Foto/Videobestätigung): Т15000-018 + 112-02 / ?15000-0xx

Das jetzt für diesen Flug. Die oben aufgeführten sollten ja bekannt sein, sonst Anfrage.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Wilga35 am 01. Juli 2017, 13:16:13
Bei Interesse kann man die Seriennummern hier finden:

http://www.kosmonavtika.com/lanceurs/soyouz/soyouz.html (http://www.kosmonavtika.com/lanceurs/soyouz/soyouz.html)

Einfach den Button "Versions" bzw. "Listes" anklicken, dort sind die Starts sämtlicher R-7-Modelle einschließlich deren Seriennummern aufgelistet.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 01. Juli 2017, 22:52:16
Hallo,

nach meinen Recherchen enthalten die Tabellen aber auch etliche Fehler, ein Beispiel ist die 11A511U2. Es gibt mindestens 76 davon, selbst Nr. 77 wurde bestellt, dann wohl erst zur U-Variante gebaut. Dummerweise gab es am Ende des Einsatzes Probleme bei der Beschaffung des Treibstoffes und musste zurück zum normalen Betanken wie bei der 11A511U. Die Zahlen zur 8K78 sind auch nicht alle sicher, da gibt es bis heute KEINE definitiven Angaben zur Hälfte aller eingesetzten Exemplare.
Dennoch als Einstieg zu empfehlen.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 04. Juli 2017, 23:24:57
Es gibt wieder Lebenszeichen von der Kanopus-Mission aus dem MIK-40 (Platz 31) in Baikonur.
Alle Fotos stammen von Roskosmos.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058248.jpg)
Heute wurde die Montage der 72 Kleinsatelliten auf dem Trägerrahmen abgeschlossen.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058249.jpg)
Nutzlastverkleidung 14S737 Nr.122-02 von Lawotschkin liegt bereit.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058250.jpg)
Die Missionsaufkleber werden angebracht.

Schöne Bilder von Roskosmos !
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 04. Juli 2017, 23:26:38
Hallo,

auf heute veröffentlichen Fotos ist die Nutzlastverkleidung als Modell 14S737 №122-02 auszumachen. Da war meine Aussage falsch, das die Rakete mit einer 81KS-Vekleidung fliegt. So war sie vor Jahren bestellt. Es sollte jetzt auch die Fregat-Stufe die Seriennummer 122-02 haben.
 Auch wurden heute die Kleinsatelliten in die Aufnahmestruktur über der Fregat eingebaut. Die Nutzlastspitze wurde mit den Logos der beteiligten Partner beklebt. Bei dem ganzen Klimbim ist sie rundherum zu. Na immer hoch damit, es ist ja so unendlich Platz im Orbit. >:(
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 04. Juli 2017, 23:53:06
Hallo,
 hier noch der Link zur Fotoseite, da sind noch schöne Fotos bei: https://www.roscosmos.ru/23732/ (https://www.roscosmos.ru/23732/)

Unten auf "На печать" drücken, dann kommen sie.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 05. Juli 2017, 17:23:14
Hallo,

und weiter geht es mit der Montage der Nutzlasten. Hier sind die Fotos: https://www.roscosmos.ru/23733/ (https://www.roscosmos.ru/23733/) :)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: INCO am 06. Juli 2017, 15:49:03
[...] Na immer hoch damit, es ist ja so unendlich Platz im Orbit. >:(

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Sekundärnutzlasten alle innerhalb von 25 Jahren wieder eintreten werden.
Für unseren FLP mussten wir das nachweisen und die ganzen CubeSats werden noch tiefer ausgesetzt (die Oberstufe wird mehrmals zünden).

Inzwischen wurde die Nutzlastverkleidung übrigens verschlossen und jetzt steht das Verbinden mit der Trägerrakete an.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Schillrich am 06. Juli 2017, 15:58:53
Die 25 Jahre werden hier wohl schon eingehalten. Die grundlegende Frage ist aber, ob die 25-Jahre-Regel effektiv ist, also wirklich hilft den LEO frei zu halten. Da kommen einem schon Bedenken, v.a. wenn die 25 Jahre nicht als tatsächliche Einschränkung durch Simulationen und Prognosen festgesetzt wurden, sondern als Ergebnis aus "passiert eh in der Zeit" abgeleitet wurden.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 06. Juli 2017, 19:02:03
Hallo,

25 Jahre im Orbit. Und wie lange ist der Satellit wirklich nutzbar?
Am meisten ärgern mich da aber die Flock-Satelliten. Das ist wirklich reine Orbit-Verunreinigung, SPAM. Zum Glück wurden auch schon einige beim Startversuch zerlegt, dank Falcon und Antares-Trägerraketen...
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Schillrich am 06. Juli 2017, 20:01:55
Nur so am Rande, die 25 Jahre zählt man ab Ende der nominalen Mission, quasi nach Abschalten.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 09. Juli 2017, 18:39:18
Hallo,

hier weitere Fotos: https://www.roscosmos.ru/23744/ (https://www.roscosmos.ru/23744/) .
Die Rakete ist die Т15000-018, d.h. aus dem Jahr 2013. Ist also bald am Limit ihrer Garantiezeit und wird nun eingesetzt. So bis 5 Jahre sind wohl möglich.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Stefan307 am 09. Juli 2017, 19:14:00
Hallo,

hier weitere Fotos: https://www.roscosmos.ru/23744/ (https://www.roscosmos.ru/23744/) .
Die Rakete ist die Т15000-018, d.h. aus dem Jahr 2013. Ist also bald am Limit ihrer Garantiezeit und wird nun eingesetzt. So bis 5 Jahre sind wohl möglich.

Kannst du in etwa abschätzen wie viele Raketen die Russen üblicherweise "auf Halde" haben?

MFG S
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 09. Juli 2017, 21:45:27
Hallo,

also "auf Halde" ist so eine Größe, die ich nicht beantworten kann.
Mir sind rund 40 Sojus-Seriennummern bekannt, die noch nicht zum Einsatz gelangten. Da sind aber alle Modelle von Baikonur, Plesetzk, Vostotschny und Kourou dabei. Die Sojus-FG wird als nächste nach der U auslaufen, ist z.Z. bis Nr. 65 fertig. Da sollten aber noch Exemplare folgen. Bei der Sojus 2-1W habe ich von noch 3 Exemplaren gelesen, die sind aber noch im Bau. Fertig montiert und ausgeliefert sind von der Sojus-2 wenigstens 5, auch schon die nächste für Kourou wurde geliefert. Vostotschny erhält die 2 diesjährigen im Herbst 2017, Start dann November und Dezember. Wir kommen dieses Jahr noch auf etwa 13 bis 15 Starts aller Modelle.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 09. Juli 2017, 22:38:43
Möchte ergänzen, daß auf Platz 31 ("Wostok") alle Arbeiten mit Rakete und Nutzlast in ein- und demselben Gebäude (MIK-40) erfolgen.
Das ist ein  Unterschied zu den Sojus-Starts von Platz 1, wo Montagegebäude auf Platz 112 und  Platz 254 genutzt werden und dann noch zum Tanken zum Platz 31 gefahren werden muss.
Das Tankgebäude ist aus Sicherheitsgründen selbstverständlich von allen anderen Gebäuden getrennt.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Minotaur IV am 09. Juli 2017, 23:57:53
Hier noch die Ankunft von Kanopus-W-IK:
https://www.youtube.com/watch?v=9SzsepmSik0 (https://www.youtube.com/watch?v=9SzsepmSik0)

Und das Arbeiten an der Fregat Oberstufe:
https://www.youtube.com/watch?v=ON2aKWWf1xE (https://www.youtube.com/watch?v=ON2aKWWf1xE)

Gruß
Minotaur IV
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: INCO am 10. Juli 2017, 21:22:33
Encapsulation

https://www.youtube.com/watch?v=9OJSRYgVe40 (https://www.youtube.com/watch?v=9OJSRYgVe40)

Mating

https://www.youtube.com/watch?v=NcA1DjgARoU (https://www.youtube.com/watch?v=NcA1DjgARoU)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 10. Juli 2017, 23:00:36
Roskosmos hat auch exzellente Fotos von der Endmontage veröffentlicht:
https://www.roscosmos.ru/23753/ (https://www.roscosmos.ru/23753/)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058247.jpg)
Foto: Roskosmos

Das grüne Teil, der Transport-und Aufrichtwagen, russisch kurz TUA oder Ustanowtschik (ein direkter Abkömmling des Meiller-Wagens), hat gemäß der gelben
Sterne bereits 155 Einsätze hinter sich, wenn ich es richtig interpretiere.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: HausD am 11. Juli 2017, 07:48:16
Video

Trägerrakete «Sojus-2.1а» mit Satellit «Kanopus-W-IK». Integration (https://www.youtube.com/watch?v=NcA1DjgARoU)

Gruß, HausD
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 11. Juli 2017, 19:48:13
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058244.jpg)
Heute, um 7.30 Uhr Ortszeit (das ist die traditionelle Rolloutzeit auf Platz 31) wurde die Sojus-2.1a Nr. T15000-018 vom MIK-40 zur Rampe PU-6 überführt und aufgerichet.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058245.jpg)
Eingang zum PU-6

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058246.jpg)
Der PU-6 hat schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel. Er wurde 1960 fertiggestellt. Es wurden die Erfahrungen der ersten Rampe auf Platz 1 genutzt. Der Flammenschacht ist deutlich kleiner und die Konstruktion der tragenden Säulen wurde geändert.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: HausD am 11. Juli 2017, 21:58:49
Video

Herausrollen von Sojus-2.1a ...  (https://www.youtube.com/watch?v=rZqNurSc4gE)

Gruß, HausD
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Gertrud am 13. Juli 2017, 18:05:41
Hallo Zusammen,

mit dieser Mission startet auch der erste Kleinsatellit “Flying Laptop” der Universität Stuttgart.
Zitat
Die Aufgaben des Flying Laptops im Orbit bestehen aus der Beobachtung der Erde und der Überprüfung von neuen Technologien im Weltall. Neben der multispektralen Erdbeobachtung, wird der Kleinsatellit erdnahe Objekte erkennen und durch den Empfang von Schiffssignalen zur Identifikation des Schiffsverkehrs beitragen.
Quelle:
https://www.uni-stuttgart.de/universitaet/aktuelles/presseinfo/Der_erste_Kleinsatellit_der_Universitaet_Stuttgart_startet_ins_All/ (https://www.uni-stuttgart.de/universitaet/aktuelles/presseinfo/Der_erste_Kleinsatellit_der_Universitaet_Stuttgart_startet_ins_All/)

Der erste Kleinsatellit der Universität Stuttgart startet ins All (https://www.uni-stuttgart.de/universitaet/aktuelles/presseinfo/document/060_17_pi_flying_laptop.pdf)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 13. Juli 2017, 23:12:24
Start ist morgen früh um 8.36 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit (in Baikonur ist es da schon 12.36 Uhr).
Die Sojus fliegt nach Norden.
Danach ist die Fregat mit sieben Brennsequenzen über rund acht Stunden beschäftigt.
Sie steuert drei verschiedene Orbitebenen an und führt zum Abschluss ein Deorbitmanöver durch.
Roskosmos überträgt ab 6.30 Uhr MESZ
http://online.roscosmos.ru/ (http://online.roscosmos.ru/)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: INCO am 13. Juli 2017, 23:55:36
Die Batterien unseres "Flying Laptop" Satelliten werden noch einmal um Mitternacht MESZ voll aufgeladen und dann fängt das Warten an.
Separation ist ca. 2h30min nach dem Start, es dauert aber noch etwas länger bis wir erwarten die ersten Signale zu empfangen. Wenn alles gut läuft hören wir von unserem Satelliten sogar bevor die Oberstufe über Russland per Funk von der Separation berichten kann.

Updates gibt es wie schon gesagt auf Twitter (https://twitter.com/Flying_Laptop).

Der vorläufige Orbit ist berechnet, die Bodenkontakte geplant und der Kontrollraum hat heute sogar leuchtende Schilder für die einzelnen Konsolen bekommen!
Damit sind die Startvorbereitungen abgeschlossen.  ;)
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058501.jpg:large)

Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 14. Juli 2017, 07:08:35
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058243.png)
Übertragung aus Baikonur läuft.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: spacecat am 14. Juli 2017, 08:49:10
Start bisher gut verlaufen, Oberstufe hat das erstemal gezündet.   :)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: RonB am 14. Juli 2017, 09:32:56
Hier kann man das Vdeo vom Start sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=QHbZStxqOwA (https://www.youtube.com/watch?v=QHbZStxqOwA)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: bluemchen am 14. Juli 2017, 11:05:56
Top, keine Frage  :)

Allerdings, wie erklärte sich bei YT obiges Startvideo "Veröffentlicht am 13.07.2017" ???
<da habe ich momentan arithmetische Schwierigkeiten - oder was hab ich übersehen
R.

Telestudio hat das Startvideo jetzt in HD drin, läuft bis zum "Koroljow"-Stern >>> https://www.youtube.com/user/tvroscosmos (https://www.youtube.com/user/tvroscosmos)

Und die Uni Stuttgart war natürlich auch "vor Ort" mit  Schnappschüssen vom Beobachtungspoint

Twitter >>> https://twitter.com/hashtag/launch?src=hash (https://twitter.com/hashtag/launch?src=hash)
 :)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: spacecat am 14. Juli 2017, 12:00:17
Glückwunsch INCO (https://twitter.com/Flying_Laptop/status/885799377821995009)

Bisher läuft alles wie am Schnürchen

Auch Kanopus-V-IK hat sich schon zürückgemeldet.  :D
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 14. Juli 2017, 12:28:41
Auf dem Startvideo sehr schön bei 2:38 min der Abwurf der "Möhren" (Außenblöcke). Toller, klarer Himmel über Baikonur.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: R2-D2 am 14. Juli 2017, 14:24:03
Top, keine Frage  :)

Allerdings, wie erklärte sich bei YT obiges Startvideo "Veröffentlicht am 13.07.2017" ???
<da habe ich momentan arithmetische Schwierigkeiten - oder was hab ich übersehen
R.

[..]
Es gibt mind. 2 Möglichkeiten dafür:
- Angabe für eine andere Zeitzone, vorzugsweise in den USA verwendet - der Start fand dort noch am 13.7. statt
- das YT-Objekt (Text) wurde schon am 13.7. erstellt und das Video dann später eingebunden
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: bluemchen am 14. Juli 2017, 14:44:54
Ja klar, Dankeschön - das war´s, was ich übersah

Übrigens hat auch SFN sehr ausführlich diese Mission korrespondiert https://spaceflightnow.com/2017/07/14/soyuz-rideshare-launch/ (https://spaceflightnow.com/2017/07/14/soyuz-rideshare-launch/)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 14. Juli 2017, 17:49:45
Hallo,

hier: https://www.roscosmos.ru/23764/ (https://www.roscosmos.ru/23764/) findet Ihr die Startfotos von heute. Wunderbare Bilder!
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 14. Juli 2017, 19:59:21
Roskosmos meldet die vollständige Erfüllung der Mission einschließlich Abbremsung Fregat-M uund Wiedereintritt in der Atmosphäre um ca. 17.18 Uhr MESZ.
Glückwunsch an Roskosmos, Glawkosmos und die vielen Kunden !
Die Fotos auf der Roskosmos Homepage, die Rakete54 verlinkt hat, sind wirklich sehr hübsch !
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 14. Juli 2017, 20:06:47
Da gibt es noch ein Hammerfoto von Platz 31 in Baikonur mit der Sojus-2.1a auf der Rampe.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058500.jpg)
Das Bild hat Resurs-P Nr.1 heute geschossen.
Der arbeitet bereits seit 4 Jahren.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: MpunktApunkt am 14. Juli 2017, 20:26:39
Hallo,

und gibt es auch schon Neuigkeiten von dem "Superstern" Satelliten?
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: INCO am 14. Juli 2017, 22:24:51
Hallo,

und gibt es auch schon Neuigkeiten von dem "Superstern" Satelliten?

Ich meine ich habe von den Erbauern gehört, dass dieser Satellit keinerlei Funkverbindungen hat.
Es muss also vom Boden bei Zeiten geprüft werden, ob sich der Reflektor entfaltet hat.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 15. Juli 2017, 10:18:56
Hallo,

hier findet Ihr das tolle Foto, welches gestern wernher66 gestern schon als Minibildchen zeigte, besser aufgelöst: https://www.roscosmos.ru/23767/ (https://www.roscosmos.ru/23767/) . Unter dem Foto auf: "На печать klicken, dann staunen. Ist wirklich lohnenswert, vor allem für die ehemaligen Baikonurbesucher, die schon dort waren. Von "unten" waren die Dimensionen der Anlage so nicht zu sehen, auch zeigten uns die Russen ja nur Teilbereiche, gerade am 31er Platz. :)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: HausD am 15. Juli 2017, 11:23:54
Hallo Rakete54,
hallo Baikonurzy!

Hier ist das tolle Bild vom Startgelände Platz 31 vom gestrigen Start.

Vorsicht , es ist etwas größer...  (1. Klicken zum Ansehen, 2. mit Expand to full ...)      Foto: Roskosmos/Resurs-P

Gruß, HausD         
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: fl67 am 16. Juli 2017, 18:06:21
Toller Ort um den Start zu beobachten  (siehe am rechten Rand des Fotos...)   :o  8)  ::)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058499.jpg)
Foto: Roscosmos  https://www.roscosmos.ru/23764/ (https://www.roscosmos.ru/23764/)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 16. Juli 2017, 20:58:34
Hallo,

ein kleiner Kommentar zum Bild eine Seite vorher.
Ja diese Leute kitzeln schon an Ihrem Glücksstern! Das sind sicher unter 500 Meter zur Rakete. Ich glaube, näher kommt man kaum noch ohne Schutzausrüstung 'ran, sonst bekommt der Ohrenarzt Besuch...
Ich selber habe einen Start aus rund 900 Meter zur Sojus erlebt, da ist die akustische Belastung, das Licht und auch der eigenartige Geruch sehr schnell zu spüren. Und später, in Tschertoks Erinnerungsbüchern nachzulesen, kam es dann doch zu Tage: Schutzeinrichtungen waren gar nicht vorhanden. Kein Bunker, kein Erdwall. Und an die giftigen Mitbewohner der Steppe denkst Du in dem Augenblick auch nicht. Die Russen sagten uns zwar, es gibt Skorpione und Schlangen bösester Sorte. Aber darüber macht man sich beim Start keine Gedanken. Auf jeden Fall denkt man erst hinterher über den Leichtsinn (die Dummheit) nach. :D
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: fl67 am 16. Juli 2017, 21:42:02
No risk, no fun ...
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Philip Lynx am 16. Juli 2017, 21:44:09
Die Auflösung ist ziemlich klein, so dass ich nicht sehen kann, ob diese Personen Gehörschützer tragen ...
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wulfenx am 16. Juli 2017, 22:21:38
Naja, bei Fehlstart muß man zumindest nicht versuchen wegzurennen... no risk no fun... wie der Vorredner sagte.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Steffen am 16. Juli 2017, 23:13:10
Hallo

Also wenn die da am Zaun stehen, und man den Maßstab auf Googlemaps zur Hilfe nimmt, dann stehen die Zuschauer da nur etwas mehr als 200 Meter von der Rakete entfernt.

viele Grüße
Steffen
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Lumpi am 17. Juli 2017, 17:28:52
Den "Mayak"- Leuchtturm hat offenbar immer noch niemand gesichtet, obwohl er heller leuchten sollte als bspw. Venus --> das war dann wohl nix. Alle Aufregung umsonst...
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: MpunktApunkt am 17. Juli 2017, 18:23:20
Den "Mayak"- Leuchtturm hat offenbar immer noch niemand gesichtet, obwohl er heller leuchten sollte als bspw. Venus --> das war dann wohl nix. Alle Aufregung umsonst...

Schade :( Ich hätte gerne auch Überflüge von dem Teil fotografiert.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Duncan Idaho am 17. Juli 2017, 21:33:03
Den "Mayak"- Leuchtturm hat offenbar immer noch niemand gesichtet, obwohl er heller leuchten sollte als bspw. Venus --> das war dann wohl nix. Alle Aufregung umsonst...

Danke Lumpi für den Trigger.
Ich werde es heute versuchen in zu sehen. Er kommt an meinem Standort um ca 00:00:33 Uhr vorbei. Helligkeit mit einer Prognose von mag 0,7.
2te Chance währe am 18. um 01:36 mit mag -0,9.
http://heavens-above.com/PassSummary.aspx?satid=42830&lat=48.3115&lng=11.9189&loc=Erding&alt=459&tz=CET (http://heavens-above.com/PassSummary.aspx?satid=42830&lat=48.3115&lng=11.9189&loc=Erding&alt=459&tz=CET)

EDIT: KEINE Sichtung! Auf der Bahn waren zwar kleine Objekte zu sehen +-10mins, aber nichts helleres bzw. blinkendes Objekt.  :(
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: HausD am 20. Juli 2017, 15:50:52
Bericht aus den Fallzonen

Bei Roskosmos gibt es einen Bericht (https://www.roscosmos.ru/23794/) über die Arbeit der Suchgruppen in den Fallzonen, in denen die Fragmente der ersten und zweiten Stufe der Trägerrakete Sojus-2.1a wieder auf die Erde gefallen sind.

Um die Sicherheit der Bevölkerung der Region der Fallzone der zweiten Stufe sicherzustellen, wurden Touristen, Holzfäller und Fischer,  mehr als 100 Menschen, daraus evakuiert.
Alle Arbeiten wurden unter der Aufsicht und mit der direkten Beteiligung des Instituts für Ökologie der Uraler Abteilung der Akademie der Wissenschaften (Ekaterinburg) durchgeführt.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058831.jpg)
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058832.jpg)
Ein herabgefallener Aussenblock der ersten Stufe wird von einer Drone aus gesichtet

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058833.jpg)
Die Bergungskräfte sind herangeführt

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058834.jpg)
Ein kleiner Brand ist von der Feuerwehr (rotes Auto) bekämpft worden, ...

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058835.jpg)
... nun hat der Umweltschutz (blaues Auto) freies Handlungsfeld            Fotostrecke : ZENKI/Roskosmos (https://www.roscosmos.ru/23794/)

Zum ersten Mal wurde während der Suche auch die Brand-Spezialisten von ZENKI eine unbemannte Drone "Grant" verwendet, mit einer Reichweite bis zu 100 km, einer Flughöhe bis zu 800 m und die eine Erkennung und Fixierung auf Objekte ab 20 cm ermöglicht.

Gruß, HausD
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: MaxBlank am 20. Juli 2017, 16:43:47
Schönes Startvideo von schräg oben (!), aufgenommen von einem der PlanetLabs  Dove CubeSats (Zeitraffer ?)

https://twitter.com/planetlabs/status/887776802323677184
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: HausD am 20. Juli 2017, 16:56:11
Schönes Startvideo ... (Zeitraffer ?)
Nicht direkt...

(Animation) - Flock 2k Launch (https://www.youtube.com/watch?v=afiLd4zPoLQ)

Erklärung: We stitched together tons of still images to create this animation of the launch of Flock 2k

Gruß, HausD

Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: AeitschTi am 21. Juli 2017, 12:49:17
Update von Heavens-Above zum russischen Satelliten "Mayak"

"Wir haben verschiedene unabhängige Berichte erhalten, dass Mayak nicht wie erwartet gesehen wurde, obwohl seitens der Projektwissenschaftler bestätigt wurde, dass sich der Satellit entfaltet hat."
 
Bei dem Objekt in der Datenbank handelt es sich wohl um eine Verwechslung.
Es gibt inzwischen u.a. aus Russland und Australien Berichte von Sichtungen, auch wenn sie (noch) nicht offiziell bestätigt sind.

Es gibt auch eine Sichtung aus Deutschland, die laut den Vorhersagen von Heavens-Above gemacht wurde.

Der Beobachter erwähnte gegenüber der Seite, dass "er sehr hell war".
 
Quelle: http://heavens-above.com/ (http://heavens-above.com/)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 21. Juli 2017, 22:56:50
Neben Resurs-P Nr.1 haben auch Skysat-Satelliten der Firma Planet aus San Francisco die Rampe PU-6 kurz vor und nach dem Abheben der Sojus hochauflösend fotografiert.
https://spaceflight101.com/multi-payload-soyuz-launch-captured-by-satellites-in-orbit-pad-side-cameras/ (https://spaceflight101.com/multi-payload-soyuz-launch-captured-by-satellites-in-orbit-pad-side-cameras/)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: rok am 22. Juli 2017, 09:48:06
Laut Heavens-Above wird es für den Rest des Monats jede Nacht (nach Mitternacht) 2 - 3 sichtbare Überflüge geben mit einer Helligkeit von ca. 0 +/- 1,5 mag. Allerdings ist man bei H-A nicht sicher, ob es sich bei diesem Objekt ("F") wirklich um das Segel handelt.

Tja, wenn das Wetter dann mal mitspielen würde  ::) .

Robert
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Minotaur IV am 24. Juli 2017, 22:46:25
2 Startvideos von Roscosmos:
https://www.youtube.com/watch?v=E0X0KfEnJAk (https://www.youtube.com/watch?v=E0X0KfEnJAk)

https://www.youtube.com/watch?v=V5yA7FtqQAo (https://www.youtube.com/watch?v=V5yA7FtqQAo)

Gruß
Minotaur IV
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 27. Juli 2017, 18:44:16
Kanopus-W-IK arbeitet und sendet seit heute Bilder, meldet Roskosmos.
https://www.roscosmos.ru/23844/ (https://www.roscosmos.ru/23844/)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 09. August 2017, 18:21:38
So wie es aussieht, hat das Experiment Majak nicht geklappt.
Der Satellit  hat sich nicht richtig entfaltet. Das könnte an Konstruktionsmängeln oder anderen Einflüssen liegen.
Die Schöpfer sind dennoch stolz, daß es Majak in den Orbit geschafft hat.

http://cosmomayak.ru/news/article/mayak-ne-sumel-piramidu (http://cosmomayak.ru/news/article/mayak-ne-sumel-piramidu)

Und die Sternenfreunde sind wahrscheinlich froh, daß Majak nicht zum "Leuchtturm am Himmel" geworden ist.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Lumpi am 09. August 2017, 18:50:44
Die Schöpfer sind dennoch stolz, daß es Majak in den Orbit geschafft hat.

Ja, darauf kann man stolz sein, neuer Weltraumschrott hat es in den Orbit geschafft. Dabei sollte mit dem Satellit doch aufgezeigt werden, wie sich dieser künftig reduzieren lässt.    :-X
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Pirx am 13. August 2017, 11:52:28
So wie es aussieht, hat das Experiment Majak nicht geklappt.
Der Satellit  hat sich nicht richtig entfaltet. Das könnte an Konstruktionsmängeln oder anderen Einflüssen liegen....
Der Majak-Projektmanager Alexander Shaenko äußerte, dass sich der Reflektor höchstwahrscheinlich nicht entfaltet habe ( https://geektimes.ru/post/291835/ (https://geektimes.ru/post/291835/) ). Konstruktionsbedingt ist der Satellit nicht in der Lage, Daten über seinen Status zur Erde zu funken (oder zu leuchten) - kein Sender, kein Laser.

Für möglich hält die Projektarbeitsgruppe, dass Fehler bei Entwurf und Bau oder ein Treffer von Material beim Transport ins All oder beim Aussetzen die Entfaltung verhindert haben könnten ( http://tass.ru/kosmos/4467522 (http://tass.ru/kosmos/4467522) ).

Den Fehlschlag will man untersuchen, die Erfahrungen mit Professionellen teilen. Eine Wiederholung soll nicht versucht werden ( http://tass.ru/kosmos/4467522 (http://tass.ru/kosmos/4467522) ), man ist in andere Projekte eingebunden.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 22. August 2017, 20:34:29
Von den 73 beförderten Satelliten arbeiten zwei nicht.
Das sagt der Generaldirektor von Lawotschkin, Sergej Lemeschewskij.
Welche Satelliten das sind, hat er aber nicht gesagt.
Die Fregat hat nach den Daten der Telemetrie einwandfrei gearbeitet.

Quelle:
http://tass.ru/kosmos/4498505 (http://tass.ru/kosmos/4498505)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: max-q am 23. August 2017, 21:11:41
Von den 73 beförderten Satelliten arbeiten zwei nicht.
Das sagt der Generaldirektor von Lawotschkin, Sergej Lemeschewskij.
Welche Satelliten das sind, hat er aber nicht gesagt.
Die Fregat hat nach den Daten der Telemetrie einwandfrei gearbeitet.
Die "Iswestija" hat inzwischen gemeldet, dass es sich laut "ungenannten Quellen in der Raumfahrtindustrie" um die beiden MKA-N und Iskra-MAI-85 handelt (einschließlich Majak zähle ich dann aber sogar vier russische Satelliten, die versagt haben). Die Meldung hat allerdings zu einem energischen Dementi vom MAI geführt, wo u.a. moniert wird, dass die "Iswestija" nicht mal bei ihnen angefragt hat. Im Juli u. August hat laut MAI Kontakt zu dem Satelliten bestanden und auch sonst erfülle der seine Mission (weiß jemand welche?).
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 02. September 2017, 21:09:15
Dauria Aerospace hat sich zum Versagen seiner beiden MKA-N-Satelliten geäußert.
Die Satelliten haben sich nach dem Abtrennen von der Fregat bis heute nicht gemeldet.
Dauria ist nicht klar, warum die Satelliten versagt haben.
Die Untersuchungen werden fortgesetzt.

Quelle:
http://dauria.ru/news/dauria-ishchet-mka-n (http://dauria.ru/news/dauria-ishchet-mka-n)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 05. September 2017, 23:50:17
Auch einige der ausländischen Cubesats funktionieren nicht.
CICERO 1,2,3 von GeoOptics arbeiten nicht.
Der Cubesat UTE-UESOR aus Equador hat sich zunächst gemeldet, aber einen niedrigen Batterieladestatus signalisiert.
Nach dem 30.7.2017 wurden nur noch sporadisch schwache Signale empfangen.
Der Status von NanoAce ist unklar.

Quelle:
http://spacenews.com/additional-cubesats-on-july-14-soyuz-flight-are-unresponsive/ (http://spacenews.com/additional-cubesats-on-july-14-soyuz-flight-are-unresponsive/)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Schillrich am 06. September 2017, 05:20:59
Ich frage mich, wieso die da schon mit mehreren Meldungen explizit über ausgefallene/verlorene CubeSats berichten, und immer den Träger mit ins Spiel bringen. Das gehört doch praktisch zum Prinzip der Kleinen, vor allem bei Erstfliegern. Es erwartet niemand, dass jeder von denen funktioniert.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: max-q am 06. September 2017, 17:05:49
Ich hatte schon ein Posting angefangen, dann aber wieder verworfen. Die spacenews.com Stories hielten genauerer Betrachtung nicht stand:
GeoOptics als Eigner der CICERO Satelliten will sich unter Bezug auf die Firmenpolitik nicht zum Status der Satelliten äußern. Somit bleibt nur die "anonyme Quelle" für die Behauptung, mit ihnen würde etwas nicht stimmen. UTE-UESOR - ein sehr einfacher 1U CubeSat - hat bis zum 30. Juli gesendet und Batterieprobleme gemeldet. Damit befindet er sich in bester Gesellschaft. Daraus auf ein Problem beim Start zu schließen... NanoACE siehe CICERO (seine TLEs lassen zudem darauf schließen, dass seine Kleinsttriebwerke arbeiten - ohne Funkkontakt?!)
Wirklich interessant ist für mich eher, wie und warum einer der acht Lemur-2 auf der Bahnhöhe der Flock-2k enden konnte. Verspätetes Aussetzen durch mechanische Blockade? Falsche Verkabelung/Logik? Startcontainer falsch "befüllt"?
Ich glaube, hier wird ein Nicht-Ereignis groß aufgebauscht. Der Prozentsatz der CubeSats, die "dead on arrival" im Orbit ankamen, ist erschreckend hoch. Auch von vielen US Uni-Teams hört man nach dem Start nichts mehr. Und welche Ausfälle die Betreiber größerer Konstellationen bisher zu verkraften hatten, halten diese auch aus gutem Grund geheim. Also: "Hier gibt es nichts (ungewöhnliches) zu sehen. Bitte gehen sie weiter..."
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: McPhönix am 06. September 2017, 17:16:45
Sowas ist einer der Gründe, warum ich gegen eine Flut von CubeSats bin. Da will man natürlich wegen "Oha einmalige Gelegenheit" soviel reinpacken, wie nur geht. Daß aber eine Stromversorgung oder Optik oder xyz eine grundsolide Mechanik und Selbstüberwachung braucht - nun ja, da macht man grad soviel, daß man durch den Rütteltest kommt. Wer glaubt, daß man da noch Interesse an weiteren sicheren Vorrichtungen zur Bahnabsenkung hat, scheint mir ein Träumer.
Hach ja, freilich, ich versteh ja z.B. so'ne Uni......
Aber das wird noch dramatisch im "...Weltall, unendliche Weiten".
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: max-q am 13. September 2017, 21:37:55
Nun hat Astro Digital bekanntgegeben (https://blog.astrodigital.com/not-nominal-we-lost-2-satellites-23e771a4bc8b (https://blog.astrodigital.com/not-nominal-we-lost-2-satellites-23e771a4bc8b)), dass man kurz nach dem Aussetzen den Kontakt zu seinen beiden Landmapper-BC (Corvus-BC) Satelliten verloren und nun alle Rettungsbemühungen eingestellt hat. Die "Schrottquote" nimmt zu...
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Schillrich am 14. September 2017, 09:56:47
Und überall schimmert die unscharf Hypothese durch: Eine Trägeranomalie kann's verursacht haben ... mit Bezug auf die SpaceNews' Meldungen ... eine echte Feststellung und Analyse, dass da etwas war, habe ich noch nirgendwo gelesen. Nur immer unscharfe Andeutungen.

Aus meiner Sicht ist das reine Spekulation und das verstellt eine ordentliche, interne Analyse bei den Herstellern selbst, warum ihre (ersten) CubeSats im Orbit nicht leben. Da kann es so viele Feherquellen geben, beim Design, beim Zusammenbau, beim Test (oder nicht-Test) ... das sind aus meiner Sicht hier alles wahrscheinlichere Ursachen als der Träger.

Kam die Hauptnutzlast ordentlich im Orbit an? Offenbar ja ...
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: max-q am 14. September 2017, 16:16:53
Mindestens einen Gedanken sollte man wohl daran verschwenden, dass die MKA-N praktisch baugleich mit den Landmapper-BC sind. Unter dem Namen Astro Digital ist das Team der früheren US Niederlassung von Dauria aktiv. Nachdem deren hochfliegende Pläne für eine eigene Konstellation gescheitert waren, machen nun offenbar mehrere Teams mit dem damaligen Entwurf weiter.
Dauria hatte außerdem vor dem Start stolz berichtet, dass sie für Bau und Test der beiden MKA-N nur drei Monate(!) benötigt hätten. Vielleicht hätte etwas mehr Sorgfalt doch nicht geschadet.
Ich finde die SpaceNews Meldungen zwar sehr interessant, kann mich aber des Eindrucks nicht erwehren, dass da jemand eine wahre Kampagne fährt. Im Kern ist was dran und man fördert einige Details zutage, alles andere wird dann aber passend gemacht und/oder ausgeblendet.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: McPhönix am 14. September 2017, 18:25:41
Mal nebenbei gefragt - müssen diese CubeSats eigentlich auch die gleichen Härtetests durch machen wie die "Großen"? Also Rütteln Vacuum Wechselhitze etc. ? Oder werden die auf Herstellerrisiko einfach in den Dispenser geschoben ?
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: Schillrich am 14. September 2017, 18:32:22
Da gibt es kein Muss. Jeder "Besitzer" kann das selbst festlegen, wie er qualifiziert und akzeptiert, um sicherzustellen, dass der Satellit funktioniert ... das gilt für die Großen und die Kleinen.
Das einzige was ihnen vorgeschrieben wird, vom Startanbieter, sie müssen sicherstellen, dass sie beim Start nicht die Mission und nicht die anderen Nutzlasten gefährden. Und die einzige echte "Zulassungshürde" ist der Erlaubnis der ITU zum Betrieb des Funkgeräts an Bord.
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: McPhönix am 15. September 2017, 00:01:21
Aha. Alles klar. Na denn man tau mit dat Tüchs.....
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 02. Oktober 2017, 21:09:55
Roskosmos wird von Dauria Aerospace Schadenersatz für das Versagen der beiden MKA-N- Satelliten verlangen.
Man ist offenbar von der Arbeitsweise der Firma enttäuscht.
Gleichzeitig wird betont, daß die Sojus-Rakete einwandfrei funktioniert hat.

https://www.gazeta.ru/science/2017/10/01_a_10913126.shtml (https://www.gazeta.ru/science/2017/10/01_a_10913126.shtml)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 27. März 2018, 11:25:37
Auf Beschluss der Staatlichen Kommision vom 23.3.2018 wurde die Erprobung von Kanopus-W-IK abgeschlossen und
der Satellit in Dienst gestellt. Er gehört zum Komplex Kanopus-W.

http://www.vniiem.ru/ru/index.php?option=com_content&view=article&id=851:-l-r&catid=36:2008-03-09-13-50-48&Itemid=50 (http://www.vniiem.ru/ru/index.php?option=com_content&view=article&id=851:-l-r&catid=36:2008-03-09-13-50-48&Itemid=50)
Titel: Re: Kanopus-W-IK und 72 Kleinsatelliten auf Sojus-2.1a/Fregat
Beitrag von: wernher66 am 30. Dezember 2018, 16:58:14
Dauria Aerospace soll an Roskosmos das Geld für die beiden MKA-N-Satelliten, die nicht funktioniert haben, zurückzahlen.
Dauria Aerospace argumentiert, daß möglicherweise die Fregat nicht unschuldig am Versagen der beiden MKA-N war.
Das kleine Triebwerk DT7 hat nicht richtig gearbeitet und möglicherweise Hydrazin auf die Satelliten abgegeben.
Dauria Aerospace droht durch die Rückzahlung des Geldes der Bankrott.

https://www.gazeta.ru/science/2018/12/28_a_12112435.shtml?fbclid=IwAR2FzEhXz4uteRds82haMzIv_Oe_bsIibdwitRymYKrqXmWHqg_np8g5lxE (https://www.gazeta.ru/science/2018/12/28_a_12112435.shtml?fbclid=IwAR2FzEhXz4uteRds82haMzIv_Oe_bsIibdwitRymYKrqXmWHqg_np8g5lxE)