Raumcon

Raumfahrt => Bemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: HausD am 17. November 2017, 12:20:15

Titel: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 17. November 2017, 12:20:15
JAXA Astronaut Dr. Norishige Kanai

Der JAXA Astronaut Dr. Norishige Kanai begint  im December 2017 seine Langzeit-Mission auf der ISS als Mitglied der Expedition 54/55.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060055.jpg)
Hier bei einem gemeinsamen Training im ZPK/CTC "Juri Gagarin"                 Bild: ZPK/Roskosmos

Gruß, HausD

PS: CTC ist das Kosmonauten-Trainings-Zentrum, eben ZUP, aber in Englisch!  ... kein Container  ;)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 17. November 2017, 12:35:09
Video über "Int-Ball" und Dr. Kanai

Int-Ball Letter Vol. 4: Treffen mit Kanai  (https://www.youtube.com/watch?v=rp7tYwa1bms)

Gruß, HausD
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Steffen am 21. November 2017, 23:54:30
Hallo

Sowohl die Haupt- als auch die Reservebesatzungen von Sojus MS-07 absolvierten Examen, bei denen sie ihre Fähigkeiten im manuellen Andocken an der Raumstation sowie im Umdocken des Raumschiffes von einem Dockingport zu einem anderen zu beweisen hatten. Jeweils der Kommandant und der Flugingenieur der beiden Besatzungen mussten alle Manöver in verschiedenen Szenarien ausführen und auf Notfallsituationen reagieren.
Die Übungen wurden nach den Handlungen der Mannschaft laut der Borddokumentation, der Methodik der Handsteuerung, den Kontaktparametern, dem Brennstoffverbrauch und der Weite des Einfliegens bewertet. Der wichtigste Parameter beim Kontakt ist die Geschwindigkeit, die nicht höher als 0,15 m/s sein darf.
Beide Besatzungen erhielten für ihre Leistungen die verdiente Note 5, die im russischen die beste Note ist.

Demnächst stehen weitere Examen an, bei denen es um den manuell gesteuerten Abstieg des Raumschiffes geht.

Ein Mitglied der Reservemannschaft ist übrigens auch Alexander Gerst.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060229.jpg)
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060230.jpg)
https://www.roscosmos.ru/24368/ (https://www.roscosmos.ru/24368/)


viele Grüße
Steffen
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Voyager_VI am 23. November 2017, 07:12:05
So langsam wird es wieder ernst für Alexander Gerst. Mit dem Training als Reservemannschaft steigt vermutlich die Vorfreude auf den eigenen Flug.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 01. Dezember 2017, 02:33:59
Besatzung von Sojus MS-07:
Norishige Kanai, Anton Schkaplerow und Scott Tingle
hat das Training im "Gagarin" Trainings-Center im Sternenstädtchen abgeschlossen:
Credit: NASA/Elizabeth Weissinger                                  Foto vom 29. November 2017


Auf der Reserve-Bank sitzen:
Jeanette Epps, Sergei Prokopjew und Alexander Gerst:
Credit: NASA/Elizabeth Weissinger                                  Foto vom 28. November 2017


ISS Expedition 54/55 soll am 17. Dezember 2017 mit Sojus MS-07 zur Raumstation starten.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 22. Dezember 2017, 00:58:28
Norishige Kanai im Cupola Modul :
Credit: NASA                              Foto vom 19. Dezember 2017

2 Tage nach der Ankunft mit Sojus MS-07

Mit Norishige Kanai ist endlich mal ein Arzt (Chirurg) an Bord.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 22. Dezember 2017, 15:19:15
Mit Norishige Kanai ist endlich mal ein Arzt (Chirurg) an Bord.
Hast du vielleicht Informationen ob er auch seine Fähigkeiten in Experimenten anwenden darf? Ich hoffe ja nicht das ein Ernstfall eintritt...
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 26. Dezember 2017, 00:44:38
Auf der ISS werden ständig medizinische Experimente durchgeführt.
Besonders langfristige Beobachtungen der Veränderungen im menschlichen Körper durch die Schwerelosigkeit.
Das dient sicher auch der Vorbereitung auf längere Raumflüge, wie etwa zum Mars.
Man muss möglichst genau wissen, welche Veränderungen zu erwarten sind und wie man ihnen entgegenwirken kann.

Welche speziellen Aufgaben jetzt dem japanischen Raumfahrer Norishige Kanai zukommen, weiss ich nicht.
Hoffe auch, dass seine chirurgischen Fähigkeiten nicht erforderlich werden.

Aber ich finde es generell gut, wenn ein Arzt an Bord ist.
Der könnte sich einmal nützlicher erweisen, als die sonst üblichen Militärs und Testpiloten.
Bisher hatten wir Glück, dass noch niemand ernsthaft erkrankt ist, oder einen Unfall hatte.
Aber auch das kann sich schnell einmal ändern.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 26. Dezember 2017, 01:08:41
Unter den zwei Tonnen Fracht und Versorgungsgütern, die Dragon CRS -13 am 17. Dezember 2017 zur Station brachte, waren auch zahlreiche wissenschaftliche Experimente. 
Einige davon werden in diesem Video kurz beschrieben:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=43&v=UUPoFt72wmY (https://www.youtube.com/watch?time_continue=43&v=UUPoFt72wmY)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 07. Januar 2018, 02:51:13
Außerirdisches Kino:
Credit: NASA                                                                  Foto vom 23. Dezember 2017

Internationale Raumstation, Unity Modul, ISS Expedition 54/55
Die Besatzung guckt zusammen den Spielfilm Star Wars - The Last Jedi.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Rücksturz am 07. Januar 2018, 11:39:14
Zweifelsfrei das höchste Heimkino überhaupt!
Allerdings hat es noch deutliches Verbesserungspotential.
Den Projektor kann ich nicht wirklich identifizieren, die Projektionsfläche ist recht klein und vor allem nicht plan.
Zum Ton erkenne ich jetzt überhaupt keine Lautsprecher und für den sechsten Raumfahrer (der das Foto gemacht hat) fehlt eigentlich der Platz im Zuschauerbereich.
Außerdem ist nicht klar ob überhaupt richtig abgedunkelt werden kann oder zuviel Restlicht übrig bleibt (ich nehme an für das Foto musste mehr Licht gemacht werden als für den eigentlichen Filmgenuss zuträglich).

Ich muss leider feststellen im Entertainmentbereich besteht auf der ISS noch Nachholbedarf!

Viele (fast) ganz ernst gemeinte Grüße  :)
Rücksturz
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: jdark am 07. Januar 2018, 18:08:40
Internationale Raumstation, Unity Modul, ISS Expedition 54/55
Die Besatzung guckt zusammen den Spielfilm Star Wars - The Last Jedi.

Was schlürfen die zu dem Film da eigentlich? Ist das Bier wie in den meisten Kinos bzw auf der Couch? ;)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 11. Januar 2018, 02:21:53
Joe Acaba arbeitet in der Raumstation am Combustion Integrated Rack:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up060911.jpg) Credit: NASA

Die ISS Besatzung bereitet sich zur Zeit auf das Ablegen des Dragon Raumschiffs vor.
Experimente und Ausrüstung sowie Materialproben (auch tiefgefrorene), die zurück zur Erdoberfläche sollen, müssen jetzt ordentlich verstaut werden.

Gestern gab es ein Computertraining und eine Diskussion mit Ingenieuren von Mission Control über den technischen Ablauf des Deberthing.
Das Trennmanöver mit dem Canadarm wird diesmal ferngesteuert von Mission Control in Houston durchgeführt.
Joe Acaba und Scott Tingle werden die Aktion vom Cupola Modul aus verfolgen und können notfalls eingreifen, wenn etwas nicht klappen sollte.

Außerdem arbeitet die Besatzung des orbitalen Labors an Experimenten zur Unterstützung von längeren Raumfahrten.
Joe Acaba forschte an Bakterienkulturen, die zukünftig im regenerativen Lebenserhaltungssystem eingesetzt werden könnten, um CO² aus der Atemluft zu entfernen und die Sauerstoffproduktion zu unterstützen.

Norishige Kanai und Mark Vande Hei führten Messungen am menschlichen Atmungssystem durch.
So ist z.B. das Luftvolumen in der Schwerelosigkeit größer - das Atmen fällt leichter.
Sie untersuchten auch, wie die Lunge mit Stickoxiden klarkommt.
Ärzte suchen nach neuen Methoden, um Luftwegserkrankungen auf längeren Raumfahrten vorzubeugen, oder diese im Bedarfsfall zu behandeln.

Dragon soll sich am Samstag ab 10:30 Uhr MEZ von der Station entfernen
und gegen 16:36 Uhr MEZ am Fallschirm vor der Kalifornischen Küste wassern.


Quelle (https://blogs.nasa.gov/spacestation/2018/01/10/dragon-release-training-and-astronaut-health-studies-on-station-today/)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 13. Januar 2018, 09:05:50
Bahnanhebung der ISS angekündigt

Gestern, am 12.01.2018 wurde vom ZUP/MCC Koroljow die Anhebung der ISS-Bahn um 600 m zum 17.01. angekündigt.
Die Anhebung soll durch die Triebwerke des Swesda-Moduls der ISS erfolgen, die für 22 Sekunden eingeschaltet werden und dient zur Vorbereitung von Progress MS-08. Nach vorläufigen Schätzungen wird die durchschnittliche Höhe der ISS-Flugbahn nach dem Manöver, das am 17.01.2018 um 22:15 MSK (20:15 MEZ) beginnen soll, um 0,6 km auf 404,4 km angehoben.                Quelle: TASS/Kosmos (http://tass.ru/kosmos/4869249)

Gruß, HausD

Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 23. Januar 2018, 01:48:21
Nachdem Dragon am 13. Januar 2018 von der ISS ablegte und Experimente, Materialproben und 20 lebende Mäuse zur Erdoberfläche zurückbrachte, werden in der Station weitere Experimente durchgeführt.

Joe Acaba arbeitet am Arthrospira-B Experiment:


Mark Vande Hei arbeitet am Petri Plants-2 Experiment
Hier fotografiert er die Petri Schalen:
Credit: NASA

Außerdem wird zur Zeit an folgenden Experimenten gearbeitet:
EIISS (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=7565)
SPHERES Tether Slosh (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=7381)
Biochemical Profile (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=980)
AMS-02 (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=729)
Repository (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=954)
Meteor (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1174)
DOSIS-3D (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=177)
MagVector (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1070)
Circadian Rhythms (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=869)
Transparent Alloys (https://www.eusoc.upm.es/transparent-alloys/)
ACME (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1651)
Rodent Research-6 (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=7423)
Microbial Tracking-2 (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1663)
Lighting Effects (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=2013)
Airway Monitoring (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1067)
Space Headaches (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=174)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 23. Januar 2018, 01:57:11
Norishige Kanai, machte Scans seines Halses, seines Schenkels, seiner Hauptschlagader und seines Herzens, gefolgt von Blutdruckmessungen. Experiment Vascular Echo (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1664)
Es geht darum, die Auswirkungen langer Raumflüge in Schwerelosigkeit auf das Herz- und Kreislaufsystem genau zu studieren.
Die Ergebnisse können einen Einblick in mögliche Gegenmaßnahmen bieten, um die Gesundheit der Besatzungsmitglieder und die Lebensqualität der Menschen auf der Erde zu erhalten.

Die nicht-invasive Untersuchung von intrakraniellem Druck für IPA-Untersuchungen IPVI (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1690)
Veränderungen an Augen und Sehnerven der Besatzungsmitglieder durch Analyse des arteriellen Blutdrucks und des Blutflusses zum Gehirn vor und nach dem Weltraumflug.
Diese Untersuchung verwendet nicht-invasive Methoden, um den intrakraniellen Druck zu messen, anstatt häufig verwendete, invasivere Methoden.
In dieser Woche hat ein Besatzungsmitglied Fotos von vorne und von der Seite gemacht, um nach Schwellungen im Gesicht zu suchen, gefolgt von einer Konferenz mit Experten am Boden.


Hier arbeitet Norishige Kanai mit SPHERES:
Credit: NASA

Synchronized Position Hold, Engage, Reorient, Experimental Satellites (SPHERES)
Beim "Tether Slosh" Experiment sind 2 Roboter mit einem Wasserbehälter verbunden.
Diesen sollen sie stabilisieren und transportieren, wie einen toten Satelliten mit Resttreibstoff im Tank.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 23. Januar 2018, 02:13:56
Anton Schkaplerow reitet auf dem Staubsauger durch die ISS
nach dem Song von Robert Kelly "I believe I can fly":

Schkaplerows Twitter + russische Medien (https://twitter.com/anton_astrey?lang=de)

Auf seinem Twitter Account (https://twitter.com/anton_astrey?lang=de) gibt´s ein Video davon.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 23. Januar 2018, 02:25:16
Heute gibt es einen Außenbordeinsatzt (EVA) auf der ISS.
Um 13:10 Uhr MEZ werden Mark Vande Hei und Scott Tingle aussteigen.
NASA-TV (https://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html#public) berichtet live ab 11:30 Uhr MEZ.

Am 29. Januar 2018 ist ein zweiter Außenbordeinsatz mit Mark Vande Hei und Norishige Kanai geplant.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 23. Januar 2018, 14:29:13
Der Außenbordeinsatz läuft - Mark Vande Hei und Scott Tingle sind draußen:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061169.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061170.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061171.jpg)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 23. Januar 2018, 15:23:09
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061168.jpg)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 23. Januar 2018, 15:39:01
Wartung am Canadarm-2:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061167.jpg)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 23. Januar 2018, 16:13:50
Öhhm, ich glaube die Beiden haben jetzt die ganze Raumstation lila angestrichen! :o 8)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061166.jpg)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 23. Januar 2018, 16:25:47
Inzwischen ist die Sonne aufgegangen und alles ist wieder weiß:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061165.jpg)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 23. Januar 2018, 16:27:09
Scott Tingle setzt den Schrauber ein: 

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061164.jpg)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: MpunktApunkt am 23. Januar 2018, 21:48:40
Hallo,

vielen Dank für die Bilder von der ersten Außenbordmission an der ISS des Jahres. Ich muss zu meiner Schande :-[ gestehen, dass ich die Mission auch nur über Twitter und deine Bilder verfolgt habe. Allerdings finde ich es trotzdem irgendwie bedenklich, dass hier im Forum in den letzten 8 Stunden unzählige Beiträge über nicht vorhandene Satelliten und nicht startende Raketen geschrieben werden ;), während zwei Astronauten im All um die ISS schweben und arbeiten. Diesem Ereignis hat sich, außer -eumel-, offensichtlich niemand gewidmet.  :-X

Glückwunsch an die beiden Astronauten Mark Vande Hei und Scott Tingle für die Arbeit am Canadarm2. Sie haben einen "Latching End Effector (LEE)" ausgewechselt. Da ich nicht genug technisches Englisch übersetzen kann habe ich die Erklärung für den LEE aus der NASA Meldung zum Außenbordeinsatz (https://blogs.nasa.gov/spacestation/2018/01/23/nasa-astronauts-wrap-up-first-spacewalk-of-2018) einfach mal hier rein zitiert:
Zitat
There are two redundant end effectors on each end of the arm used to grapple visiting vehicles and components during a variety of operational activities.

Viele Grüße

Mario
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Steffen am 24. Januar 2018, 00:56:41
...
Diesem Ereignis hat sich, außer -eumel-, offensichtlich niemand gewidmet.  :-X
...

Danke auch an @eumel.
Ich hatte zwar schon vor einiger Zeit von diesen bevorstehenden EVA´s gelesen, hatte aber, wie wohl die meisten Forumsmitglieder, während der Bürozeit keine Gelegenheit, das Ereignis live zu verfolgen.

...
Zitat
There are two redundant end effectors on each end of the arm used to grapple visiting vehicles and components during a variety of operational activities.
...

In diesem Satz gibt es einen Fehler, denn es sind nicht an jedem Ende des Canadarm2 zwei redundante LEE vorhanden, sondern es sind insgesamt zwei, also an jedem Ende des Arms einer.

Die LEE dienen zum Ergreifen von festen Haltepunkten (Power & Data Grapple Fixtures - PDGFs) an der ISS bzw. an irgendwelchen, zu bewegenden Lasten (Module, Raumschiffe), sowie zum Übertragen von Strom und Daten. So ein Teil wiegt ungefähr 200 kg und wurde für eine Betriebszeit von 10 Jahren ausgelegt. Da diese Zeit inzwischen schon deutlich überschritten war, zeigten beide LEE des Roboterarms schon deutliche Verschleißerscheinungen.

Der, nach über 400 Einsätzen (Greifzyklen), stärker verschlissene, nicht mehr vollständig funktionierende LEE-A wurde schon im Oktober 2017 mit einem, sich am POA (Payload/Orbital Replacement Units Accommodations) befindenen, nahezu unbenutzten LEE ausgetauscht.

LEE-B wurde gestern, in einer siebeneinhalbstündigen EVA, durch ein Ersatzteil ersetzt, welches schon 2009 mit STS-129 in den Orbit gebracht wurde, und außen an der ISS gelagert war. Obwohl verschiedene Schwierigkeiten auftraten und die EVA über die geplante Zeit von fünf Stunden hinaus verlängert werden mußte, war die Aktion erfolgreich.

Während einer weiteren EVA in den nächsten Tagen soll dann noch der ehemalige, defekte, LEE-A  an POA mit dem ehemaligen, noch benutzbaren LEE-B ersetzt (ausgetauscht) werden.

Der ehemalige LEE-A wird mit in die ISS genommen und soll später einmal mit einer Dragonkapsel zur Erde zurückgebracht werden. Um wieder ein Ersatzteil auf der ISS griffbereit zu haben, soll noch in diesem Jahr mit einer Dragon ein vorhandener neuer LEE zur ISS gebracht werden.

Hier gibt es einen Artikel mit einer ausführlicheren Beschreibung des Außenbordeinsatzes:
http://spaceflight101.com/us-eva-47-successfully-completed-outside-iss/ (http://spaceflight101.com/us-eva-47-successfully-completed-outside-iss/)


viele Grüße
Steffen
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 25. Januar 2018, 01:57:20
Scott Tingle beim Außenbordeinsatz
Internationale Raumstation, Erdorbit:
Credit: NASA                                           Foto vom 23. Januar 2018
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Doc Hoschi am 27. Januar 2018, 21:44:43
Laut nachstehendem Artikel arbeitet die NASA offensichtlich bereits daran, die Arbeiten des letzten Außeneinsatzes nur knapp eine Woche später wieder rückgängig zu machen, da es immer noch Probleme in der Kommunikation mit dem getauschten LEE-B zu geben scheint (von den zwei redundanten Kommunikationsleitungen funktioniert nur eine). Sollte Kanada keine Lösung des Problems einfallen, könnte dies bereits am 29.01. bei einem weiteren unabhängig davon geplanten Außeneinsatz der Fall sein, was natürlich die Primärziele des entsprechenden EVAs verändern würde.

http://www.spaceflightinsider.com/missions/iss/nasa-reports-problem-with-newly-installed-robotic-arm-hand/ (http://www.spaceflightinsider.com/missions/iss/nasa-reports-problem-with-newly-installed-robotic-arm-hand/)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: spacecat am 28. Januar 2018, 22:31:59
Gute Nachrichten  :)
Der ISS-Bodenkontrolle ist es nun doch gelungen den Canada 2 Greifarm in vollständige Einsatzbereitschaft zu versetzen. Damit wird ein erneuter Aus- bzw. Rücktausch der LEE-B Einheit überflüssig. Der nächste Außenbordeinsatz findet nun erst Mitte Februar statt. Bei diesem soll die vormalige LEE-B Einheit an einem anderen Ort der Station verbracht werden und dort als Reserve fungieren. Außerdem soll die defekte, ehemalige LEE-A Einheit für den Rücktransport zur Erde vorbereitet werden.

Quelle Twitter (https://mobile.twitter.com/cbs_spacenews/status/957613464322760704)

Grüße spacecat
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 02. Februar 2018, 08:58:58
Heute ab 16:30 Uhr MEZ wird ein Außenbordeinsatz auf der ISS durchgeführt.

Alexander Missurkin und Anton Schkaplerow werden in Orlan Raumanzügen die Luftschleuse Pirs verlassen.

Credit: NASA/Roskosmos                Foto vom 30. Januar 2018

NASA-TV (https://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html#public) wird ab 15:45 Uhr MEZ live über den 6 1/2 stündigen Außenbordeinsatz berichten.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: roger50 am 02. Februar 2018, 13:53:34
Nun bin ich verwirrt...

Nun doch Rücktausch der LEE-B Einheit? Oder was steht sonst auf dem Plan?  :o

Gruß
roger50
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: alswieich am 02. Februar 2018, 15:58:14
NASA-TV hat mit der Übertragung des Außenbordeinsatzes begonnen:
https://youtu.be/wwMDvPCGeE0 (https://youtu.be/wwMDvPCGeE0)
Leider kann ich weder chinesisch noch englisch, aber von einem LEE-B-Tausch war nichts zu sehen. Ein Antennenverstärker soll wohl ausgetauscht und der alte wie üblich nach "hinten" entsorgt werden. Und dann waren noch zwei Stichpunkte zu sehen, aber das ging mir leider zu schnell.

Gruß
Peter
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 02. Februar 2018, 15:59:33
kann ich weder chinesisch noch englisch...

Seit wann sind Chinesen an Bord? Nur Japaner, Russen und Amerikaner ;)

Druckausgleich in Luftschleuse Pirs läuft.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 02. Februar 2018, 16:05:38
Es stehen an: Arbeiten an der High-Gain-Antenne an Swesda, eine Box (der Antennenverstärker) wird ausgetauscht und ein paar Experimente nach Innen genommen. Der Rest wird - wie AlsWieIch schon erwähnt hat - nach "Hinten" im All entsorgt.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: alswieich am 02. Februar 2018, 16:12:43
kann ich weder chinesisch noch englisch...

Seit wann sind Chinesen an Bord? ...
Das bezog sich auf den Start einer chinesischen Rakete heute morgen, den ich kommentierte. Ist nicht wichtig ...

Gruß
Peter
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: jakda am 02. Februar 2018, 16:23:01
Der Antennenkomplex auf "Stern" dient der direkten, unterbrechungsfreien Kommunikation mit dem Fugleitzentrum und sollte eigentlich nie ausgetauscht werden. In diesem Stationsbereich wurde auch noch nicht gearbeitet. Es müssen sehr viele Schrauben/Bolzen geändert werden. Dafür wurden spezielle Werkzeuge entwickelt.
Und damit mein Beitrag den derzeitigen Forumsstandard entspricht:
SpaceX hätte das viel besser mit einer wiederverwendbaren Faltantennenkonstruktion gebaut, leider sind die Russen nicht so schlau...
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 02. Februar 2018, 16:41:32
Nicht englisch - nicht chinesisch ...

(http://novosti-kosmonavtiki.ru/bitrix/components/bitrix/forum.interface/show_file.php?fid=79953)

Gruß, HausD  :D  :D  :D
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 02. Februar 2018, 16:46:29
Die Mannschaftspositionen

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061285.jpg)

Gruß, HausD
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: alswieich am 02. Februar 2018, 16:56:51
Ohaaa! Die kyrillischen Wörter kann ich zumindest lesen. Aber verstehen kann ich nur wenige davon. Ist zu lange her ...
Auf jeden Fall eine gute Übersicht der Arbeiten.
Aus Sicherheitsgründen müssen also wieder zwei Besatzungsmitglieder in der Sojus (52) das Ende des Einsatzes abwarten. Stimmt das so?

Gruß
Peter
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: siran am 02. Februar 2018, 17:02:38
Frage mich,was die Kosmo-Astronauten solange in der Sojus machen. Zeit für ein Nickerchen :) oder gibt es da echte Arbeitsaufgaben ? Wer weiß mehr ?

Danke,Siran
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 02. Februar 2018, 17:23:05
... Wer weiß mehr ? ...
Etwas, ... Während der kritischen Phasen, wie Luke öffnen, Luke wieder schließen... ja. Während der Aussnbordaktivität gibt es ein Bereitschaftsregime, man muss handeln können von innen und das geht nicht, wenn man in der Sojuskapsel sitzt.
Ich habe von "Unstimmigkeiten" der innen verbliebenen gehört ... ? ! ?

Gruß, HausD
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 02. Februar 2018, 17:28:29
"Erde" hat gemeldet, dass ein Verbot des Betriebs der "Swesda"-Triebwerke und eine Abschaltung erfolgt ist.
Damit können die EVA-Kosmonauten dorhin gehen und die dort erforderlichen Arbeiten machen.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 02. Februar 2018, 17:31:58
(https://vk.com/doc99980589_459031992?hash=6b347231be8aff287c&dl=e2724cb1fd9ee90e74&wnd=1&module=public)Bild:Roskosmos
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: alswieich am 02. Februar 2018, 17:50:29
Also ich interpretiere das Bild so:
- Missurkin & Schkaplerow arbeiten draußen
- Vande Hei & Acaba unterstützen im Modul Poisk (mit kurzem Weg zur Sojus 52)
- Tingle & Kanai unterstützen in den Modulen Sarja und Rasswet (mit kurzem Weg zur Sojus 53 und zum US-Segment der ISS)
- das Modul Swesda bleibt unbesetzt, da es von dort im Havariefall keine Rettungsmöglichkeit gibt

Gruß
Peter

Änderungen: einiges (danke Wilga35)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Wilga35 am 02. Februar 2018, 18:23:03
Halten sich die drinnen gebliebenen Astronauten tatsächlich in den Sojus-Raumschiffen auf? So wie ich das sehe, halten sich Vande Hei und Acaba während der EVA in Poisk sowie Tingle und Kanai in Sarja bzw. Rasswet auf. Von da aus sind die jeweiligen Rettungsraumschiffe im Falle eines Notfalls schnell erreichbar.
Bemerkenswert ist, dass von den drinnen gebliebenen keiner eine Ausbildung zum Steuern einer Sojus-Kapsel haben dürfte. Die beiden Sojus-Kommandanten arbeiten ja draußen, und sind im Notfall nicht sofort greifbar.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: alswieich am 02. Februar 2018, 18:36:40
Tja, Wilga35, da muss ich dir beipflichten. Das klingt sehr logisch. Werde mal mein vorheriges Posting ändern. Danke.
... sind im Notfall nicht sofort greifbar.
Not macht erfinderisch.  ;)
Aber im Ernst: Meiner Meinung nach haben alle Sojus-Besatzungsmitglieder eine Grundausbildung genau für so einen Fall erhalten. Weitere Hilfe kommt von der Bodenstation. Das Meiste macht sowieso der Bordrechner. Es kommt nur darauf an die richtigen Knöpfe in der richtigen Reihenfolge und zur richtigen Zeit zu drücken. Das dürfte auch im Handbuch stehen.
Aber ich möchte jetzt nicht weiter schwarzmalen. Es geht hier immerhin um eine konkrete Mission. Allgemeine Notfallszenarien sollten in einem anderen Thread diskutiert werden.

Gruß
Peter
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 02. Februar 2018, 19:38:30
3 Stunden Aussenbordeinsatz ...
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Steffen am 02. Februar 2018, 20:13:21
Hallo

wie wir in schon vielen Berichten von der Kosmonautenausbildung gesehen haben, müssen immer zwei Personen, der Kommandant und ein Bordingenieur, alle Prüfungen zum Fliegen der Sojus ablegen.

Die beiden beiden "Spaziergänger" sind aus Pirs ausgestiegen. Pirs ist also offen, und das Progressraumschiff daran ist von der Station abgeschnitten. Das macht aber nichts. Sollte es mit Pirs ein Problem geben, z.B. Luke läßt sich nicht schließen, dann wird, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, das Knotenmodul von Swesda als Ersatzschleuse genutzt. Dazu dient die seitliche Luke an diesem Modul. In Vorbereitung des Außenbordeinsatzes wird das Knotenmodul schon mal vorsorglich abgeriegelt. Dadurch sind der Rest von Swesda und Poisk von der Station abgeschnitten. In Swesda darf sich also niemand aufhalten, und die beiden zu der Sojus (an Poisk) gehöhrenden Personen müssen sich in Poisk oder in der Sojus aufhalten. Die anderen beiden haben eigentlich den Rest der ISS für sich.

viele Grüße
Steffen
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 02. Februar 2018, 21:08:35
Mittlerweile hat man die High-Gain-Antenne eingeklappt.
Die Box ist entfernt und in den Weiten des Alls entsorgt und ist gerade dabei die neue Box wieder an der Antenne zu montieren.
Man ist etwas hinter dem Zeitplan (um die 40 Minuten).
Die Flugkontrolle mahnt aber nicht in Stress zu verfallen.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 02. Februar 2018, 21:09:44
4 1/2 Sunden , ISS über dem Indischen Ozean ...
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 02. Februar 2018, 21:35:49
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061284.jpg)
... zwar den Wellenleiter beim ersten Mal richtig eingesetzt, aber etwasl begann sich zu lösen,  "Erde" genehmigte den Plan zur Behebung nachem sie jetzt arbeiten ...

Man ist ca. 1/2 h hinter dem Plan...
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 02. Februar 2018, 21:37:56
5 Stunden und man Schraubt an einer Befestigung ...
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 02. Februar 2018, 22:02:18
Man ist im Endspurt: "Nur" noch ein paar Schrauben festziehen, die High-Gain-Antenne wieder zurück in ihre Arbeitsposition fahren (wird vom Boden gesteuert) und dann noch zurück in die Luftschleuse Pirs.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 02. Februar 2018, 22:08:46
... die Verbindungen der neuen Elektronikeinheit der Lira-Richtantenne sind nun auch angeschlossen ...
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 02. Februar 2018, 22:38:35
6 Stunden, noch Fotos von der Arbeit gemacht ... ISS über Ägypten ...
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 02. Februar 2018, 22:39:20
Man freut sich über die erledigte Arbeit: "Sieht wie Neu aus" :D

Nun muss nur noch die Lira-Antenne zurückgefahren werden. Macht man wie erwähnt vom Kontrollzentrum in Koroljow aus.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 02. Februar 2018, 22:51:43
Video

Space Station Cosmonauts Walk in Space to Upgrade Communications Hardware  (https://www.youtube.com/watch?v=WI13TgTE_cU)

Gute Nacht und Gruß, HausD
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 02. Februar 2018, 22:53:37
Man bastelt auch noch nach 6h  :o

Gute Nacht und bis bald, HausD!
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 02. Februar 2018, 23:01:03
Die Antenne ist auf halben Weg zur ausgeklappten Position hängengeblieben. Jetzt müssen die Spaziergänger doch nochmal ran  :-X
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Steffen am 02. Februar 2018, 23:05:25
Jetzt hat es funktioniert.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 02. Februar 2018, 23:05:56
Fast ;)

Es bleibt an einer Strebe hängen die für das Docking des ATV benötigt wurde.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Steffen am 02. Februar 2018, 23:29:42
7 Stunden.

Sie versuchen seit einiger Zeit, das Ding per Hand zu bewegen, und machen immer wieder Fotos.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 02. Februar 2018, 23:44:03
Nun ist die Antenne nach drei Versuchen wieder an der richtigen Position! Gratulation an die ausdauernden Raumfahrer! :)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Steffen am 02. Februar 2018, 23:52:33
Jetzt noch Aufräumen und dann zurück in die Luftschleuse.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 02. Februar 2018, 23:53:33
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061283.jpg)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 02. Februar 2018, 23:58:24
Aufräum-Arbeiten:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061282.jpg)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 03. Februar 2018, 00:04:28
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061281.jpg)

Sie sind jetzt 7 1/2 Stunden draußen.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 03. Februar 2018, 00:10:36
Das Fortbewegen über die Raumstation erfordert immer wieder das Umsetzen der Karabinerhaken der Haltegurte:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061280.jpg)

Ich finde die russischen Haken besser.
Sie sind größer und mit den klobigen Handschuhen leichter zu bedienen.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Steffen am 03. Februar 2018, 00:12:06
Die Antenne funktioniert jetzt, aber sie ist nicht ganz korrekt ausgerichtet. Die Spezialisten am Boden müssen jetzt prüfen, ob weitere Aktionen erforderlich sind.

Währenddessen sind die Kosmonauten langsam, aber sicher, Karabinerhaken für Karabinerhaken, auf dem Weg zur Luftschleuse.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 03. Februar 2018, 00:17:14
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061278.jpg)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 03. Februar 2018, 00:19:50
Ja, die Antenne ist genau auf der anderen Seite (also 180 Grad von der geplanten Position). Des ATVs letzte Rache ;)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 03. Februar 2018, 00:25:19
Man in Space:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061279.jpg)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 03. Februar 2018, 00:25:35
Das Inventar wird gecheckt.

Es wurde bemerkt, dass ein Tool draußen vergessen bzw. was verloren wurde. Scherzweise wurde gerade gesagt, dass es dem schusseligen Arbeiter vom Lohn abgezogen wird  ;D
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 03. Februar 2018, 00:29:19
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061278.jpg)
Was für Kameras benutzen überhaupt die US-Raumfahrer? Die Russen verwenden ja - wie in Eumels Screenshot zu sehen - eine leicht modifizierte GoPro-Kamera. Da kommt mir gleich die Urban-Legend in den Kopf mit dem Bleichstiften der Russen und den teuren Kugelschreibern der Amerikaner :D


Man steht nun schon in der Schleuse.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 03. Februar 2018, 00:33:03
Beide Raumfahrer sind zurück in der Luftschleuse.
Das Schließen der Schleuse wird vorbereitet.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 03. Februar 2018, 00:33:55
Sie gehen jetzt nach "Hause" in die ISS zurück. Ein Spaziergänger meint: "Es ist Freitag! Da geht jeder nach Hause!" :D

Sie haben die Tür/Hatch zum Schließen der Schleuse schon in der Hand. Man ist jetzt schon 8h draußen  ::) Eher eine Wanderung als ein Spaziergang ;)

Alexander blickt nochmal nach draußen durch die offen Schleuse und lüftet Pirs gut durch ;)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 03. Februar 2018, 00:39:42
Sie haben Platzprobleme in der Schleuse - man dreht sich und dreht sich :o
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 03. Februar 2018, 00:39:47
Schließen der Luke - rechts kann man noch ins All sehen:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061277.jpg)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Steffen am 03. Februar 2018, 00:40:36
Der russiche Rekord liegt bei 8 Stunden und 7 Minuten. Das wird knapp.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 03. Februar 2018, 00:42:44
Ja, man schreibt heute noch Geschichte: Der längste russische EVA ist das gerade geworden. Rekord gebrochen.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Duncan Idaho am 03. Februar 2018, 00:44:10
Und ein Rekord wurde gebrochen.  :)

Ich hoffe das die Antenne nun sich in der richtigen Position befindet.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 03. Februar 2018, 00:44:47
Und die beiden Russen diskutieren jetzt ob sie ihn gebrochen haben oder nicht. Faktenwissen ist da nicht gerade gefestigt :D
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 03. Februar 2018, 00:45:26
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061276.jpg)

Man hat das Gefühl, sie halten die Luke extra lange offen, um einen neuen Rekord aufzustellen.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 03. Februar 2018, 00:45:57
Eumel, hab ich auch gerade gedacht. Und man genießt den Blick aus der Luke heraus :D
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Steffen am 03. Februar 2018, 00:49:21
Nach 8 Stunden und 13 Minuten ist der Außenbordeinsatz offiziell beendet.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 03. Februar 2018, 00:50:21
Und man genießt den Blick aus der Luke heraus :D

Yeah! :D
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Axel_F am 03. Februar 2018, 00:52:37
Toll sie sind zurück. Gratulation an die beiden fleißigen Arbeiter. Den Rekord haben sie sich verdient! Gute Nacht und schönes Wochenende! :)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Steffen am 03. Februar 2018, 00:57:31
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061275.jpg)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 03. Februar 2018, 01:00:52
Es war der fünftlängste Außenbordeinsatz und der längste russische bisher.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Duncan Idaho am 03. Februar 2018, 01:03:18
Und die neue Antenne arbeitet "nominal".
Gratulation und einen Rekord-Schnaps haben sie sich verdient!
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Steffen am 03. Februar 2018, 01:14:54
Der nächste amerikanische Außenbordeinsatz soll am 15. Februar stattfinden, um die Arbeit mit den LEE des Roboterarms planmäßig zu beenden. Die aufgetretenen Probleme mit dem neuen LEE-B sind nicht die Folge defekter Hardware und sind durch ein Softwareupdate behebbar.

Der ehemalige, defekte LEE-A wird noch mit der ehemaligen LEE-B ausgetauscht und dann in die ISS gebracht. Später soll er mit einer Dragonkapsel zur Erde zurückgeführt werden.


viele Grüße
Steffen
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 03. Februar 2018, 02:04:49
ISS Expedition 54/55 - Russischer Außenbordeinsatz Nr. 44

Alexander Missurkin und Anton Schkaplerow im russischen Orlan-Raumanzug:
Credit: NASA/Roskosmos                           Foto von den Vorbereitungen am 31. Januar 2018
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 03. Februar 2018, 02:58:23
Hier fallen noch die Kameras auf der Brust des Orlan-Raumanzugs auf:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061273.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061274.jpg)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: jakda am 03. Februar 2018, 09:30:35
Sollte es mit Pirs ein Problem geben, z.B. Luke läßt sich nicht schließen, dann wird, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, das Knotenmodul von Swesda als Ersatzschleuse genutzt. Dazu dient die seitliche Luke an diesem Modul.

Hallo Steffen,
ich glaube, das Nutzen des "Knotens" als Notschleuse war vor Ankunft von POISK. Das ist ja auch ein komplettes Schleusenmodul und wird derzeit als Ersatz genutzt. Allerdings könnte man wieder zu dem "alten" Prozedere zurückgehen, wenn bald PIRS durch einen PROGRESS-Transporter "entsorgt" wird...
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 03. Februar 2018, 09:37:44
Hallo -eumel- und Axel_F,
... Man hat das Gefühl, sie halten die Luke extra lange offen, um einen neuen Rekord aufzustellen.
In dieser Zeit hat man die Sublimationskühler (Gitter, sichtbar am Rücken des "Rucksacks") der Orlan "leer"-dampfen lassen.

Gruß, HausD
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Steffen am 03. Februar 2018, 10:17:19
Sollte es mit Pirs ein Problem geben, z.B. Luke läßt sich nicht schließen, dann wird, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, das Knotenmodul von Swesda als Ersatzschleuse genutzt. Dazu dient die seitliche Luke an diesem Modul.

Hallo Steffen,
ich glaube, das Nutzen des "Knotens" als Notschleuse war vor Ankunft von POISK. Das ist ja auch ein komplettes Schleusenmodul und wird derzeit als Ersatz genutzt. Allerdings könnte man wieder zu dem "alten" Prozedere zurückgehen, wenn bald PIRS durch einen PROGRESS-Transporter "entsorgt" wird...

Ja, da hast du Recht. Der Kommentator hat es gegen Ende des Außenbordeinsatzes auch ein paar mal erwähnt.

viele Grüße
Steffen
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 03. Februar 2018, 12:15:03
In dieser Zeit hat man die Sublimationskühler (Gitter, sichtbar am Rücken des "Rucksacks") der Orlan "leer"-dampfen lassen.

Danke, wieder was gelernt.  :)

Warum sollen die Kühler leer dampfen?
Wie funktioniert das?
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: MpunktApunkt am 03. Februar 2018, 12:26:39
Hallo,

In dieser Zeit hat man die Sublimationskühler (Gitter, sichtbar am Rücken des "Rucksacks") der Orlan "leer"-dampfen lassen.

Danke, wieder was gelernt.  :)

Warum sollen die Kühler leer dampfen?
Wie funktioniert das?

Im Google Book "Russian Spacesuits" wird auf Seite 158 (https://books.google.de/books?id=f7pZosHqkbEC&pg=PA158&lpg=PA158&dq=sublimation+cooling+orlan&source=bl&ots=5yva6BNqhj&sig=r-TGAxyJo1kw1B4ioOHiRPYlbSQ&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjqtL6H0InZAhUIr6QKHRLgCR8Q6AEIQzAI#v=onepage&q=sublimation%20cooling%20orlan&f=false) beschrieben, dass die menschliche Feuchtigkeit mit dem "Ventilating Gas" an den Sublimationskühler geblasen wird und dort kondensiert und so abgetrennt wird. Dieser Prozess funktioniert nur im Vakuum. Wahrscheinlich müssen die Astronauten/Kosmonauten und Astronautinnen/Kosmonautinnen diesen Prozess erst bis zu einer akzeptablen Feuchtigkeit im Anzug durchführen.

Viele Grüße

Mario

PS: Danke an die Kommentatoren und Kommentatorinnen für die Verfolgung des EVAs!  :) :D
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: jakda am 03. Februar 2018, 19:29:03
Da mich mehrere Leute nach der max. Außenarbeitszeit im ORLAN-Anzug gefragt haben...
Die "Normalzeit" der Arbeiten sind 6 Stunden - so werden sie auch geplant.
Die normale ORLAN-Anzugarbeitszeit wird mit 8 Stunden angegeben.
Dazu kommt noch eine Reserve von 2 Stunden.
Es könnten also noch weitere Rekorde kommen...
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Wilga35 am 04. Februar 2018, 11:15:49
Man führt diese superlangen Ausstiege ja nicht der Rekorde wegen durch. Und mehr als acht Stunden Ausstiegsdauer dürfte schon nahe an der physischen Belastungsgrenze liegen.
Im Helm befinden sich ja Trinkröhrchen, über die die Aussteiger Flüssigkeit zu sich nehmen können. Aber wie sieht es mit fester Nahrung aus? Da ist wohl während der ganzen Zeit nichts drin, man kann ja im Skaphander die Nahrung nicht wie gewohnt zum Mund führen.

Gruß, Wilga35
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Mim am 04. Februar 2018, 14:46:38
Ist es "nur" Wasser oder vielleicht ein nährstoffhaltiger "Energie-Drink"?

LG, Mim
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: spacer am 04. Februar 2018, 17:08:27
Hallo,
Im Helm befinden sich ja Trinkröhrchen, über die die Aussteiger Flüssigkeit zu sich nehmen können. Aber wie sieht es mit fester Nahrung aus? Da ist wohl während der ganzen Zeit nichts drin, man kann ja im Skaphander die Nahrung nicht wie gewohnt zum Mund führen.
Bei amerikanischen EVAs der Shuttle-Ära hatten die Astronauten teilweise eine Art Müsliriegel im Helm, den sie mit den Zähnen entnehmen und essen konnten. Ich glaube aber, dass das wegen der Krümelproblematik wieder aufgegeben wurde.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Progress100 am 06. Februar 2018, 18:44:59
Badminton-Meisterschaft im Weltraum  :)

Video:
https://www.roscosmos.ru/24659/ (https://www.roscosmos.ru/24659/)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: HausD am 16. Februar 2018, 17:12:44
Mich wundert es, dass über die EVA48 kein Bericht zu finden ist - ist es versteckt?

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061643.jpg)
Norishige Kanai und Mark Vande Hei (hiwer der Kameramann)   ......
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: jakda am 17. Februar 2018, 10:18:00
Mich wundert es, dass über die EVA48 kein Bericht zu finden ist - ist es versteckt?

Vielleicht darf man auch nicht mehr berichten...
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: FlyRider am 17. Februar 2018, 10:41:31
Cool  :)
Ich hab gestern noch Teile des Einsatzes direkt im Deutschen Raumfahrtkontrollzentrum GSOC in Oberpfaffenhofen gesehen. War aber kein Thema, dass das womöglich eine neue Rekord- EVA wird.

War echt interessant im COSG, auch wie häufig immer mal wieder die S-Band und Ku-Band Signale weg sind (immer mit Ansage), weil z.b. der Relais Satellit gewechselt wird und die Antennen neu ausgerichtet werden müssen. Gestern haben sie extra für die EVA einen dritten Satelliten mit verwenden, der normal nicht mehr gebraucht wird, damit man eine möglichst vollständige Abdeckung erreicht. 
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: Wilga35 am 17. Februar 2018, 12:41:20
Na, da sich keiner findet, der sich zu der EVA vom 16. Februar 2018 äußert, mal eine kurze Zusammenfassung von mir.

Es handelte sich um die insgesamt 208. EVA seit dem Beginn des ISS-Programms. Für den Ausstieg wurde das Schleusenmodul Quest verwendet und es kamen amerikanische EMU-Skaphander zum Einsatz.
Hauptaufgabe der beiden Astronauten Mark Vande Hei und Norishige Kanai war die Bergung eines defekten Latching End Effector (LEE), also eines der an den jeweiligen Enden des Canadarm-2 befindlichen Greifmechanismen. Der rund einen Meter lange und 200 Kilogramm schwere LEE war bereits bei vorangegangenen EVAs demontiert und auf dem Mobile Base System zwischengelagert worden. Nun wurde er ins Innere der Quest-Schleuse verbracht. Später soll er mit einem Dragon-Frachter zurück zur Erde gebracht und dort repariert werden.
Ein weiterer, funktionstüchtiger LEE wurde von seinem Zwischenlagerplatz auf der Außenseite von Quest zu seinem dauerhaften Lagerplatz transportiert, wo er als Reserve verbleiben wird.
Für Vande Hei war es bereits der vierte Ausstieg, für Kanai die erste EVA, die mit 5 Stunden und 57 Minuten Dauer im vorab geplanten Zeitrahmen geblieben ist.

Wilga35
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 27. Februar 2018, 01:00:53
Expedition 54 geht heute zu ende.
Alexander Missurkin übergab gestern das Kommando der ISS an Anton Schkaplerow:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061887.jpg) NASA-TV
Von links: Alexander Missurkin, Joseph Acaba (hinter Missurkin), Mark Vande Hei, Norishige Kanai, Scott Tingle und Anton Schkaplerow

Nach 168 Tagen im All werden Missurkin, Acaba und Vande Hei mit Sojus MS-06 zur Erdoberfläche zurückkehren.
Das Schließen der Luken ist um 20:50 Uhr MEZ vorgesehen.
Das Abdocken vom Poisk Modul ist für Mittwoch 0:08 Uhr MEZ geplant.
Das Bremsmanöver zum Wiedereintritt soll um 2:38 Uhr MEZ erfolgen.
Landung um 3:32 Uhr MEZ.
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: jakda am 03. März 2018, 09:57:02
Da gibt es noch ein Filmchen über das erste Badminton-Turnier...

https://vk.com/video-33119141_456239680 (https://vk.com/video-33119141_456239680)
Titel: Re: **ISS** Expedition 54/55
Beitrag von: -eumel- am 14. März 2018, 03:13:13
Seit der Landung der Expedition 54 ist die ISS unterbesetzt.
Von der Expedition 55 sind zur Zeit nur Scott Tingle, Anton Schkaplerow und Norishige Kanai an Bord.
Und die haben alle Hände voll zu tun.

Allein der Unterhalt der Raumstation erfordert 1 1/2 Arbeitskräfte.
Dazu kommen die üblichen medizinischen Untersuchungen.
Und zahlreiche Experimente müssen durchgeführt und betreut werden.

Advanced Plant Habitat (APH)
Zur Zeit wachsen Arabidopsis und Zwergweizen im neuen Advanced Plant Habitat.
APH bietet ein Labor für die umfassende Untersuchung des Pflanzenstoffwechsels, der Transkription, der Proteinproduktion und vielem mehr.
Norishige Kanai  dokumentiert das Wachstum:




Die RaDI-N2-Neutronenfeldstudie (Radi-N2) (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=874) misst Neutronenstrahlungsniveaus an Bord des Weltraumlabors mit Hilfe von Space Bubble Detektoren. Die Ergebnisse dieser Untersuchung könnten zu einem besseren Verständnis der Zusammenhänge zwischen Neutronenstrahlung und DNA-Schäden und Mutationsraten, Symptomen, die einige Astronauten betreffen, und anderen gesundheitlichen Problemen führen.

Diese Woche haben Besatzungsmitglieder acht Space Bubble Detektoren eingesetzt, die Neutronen erkennen und alle anderen Arten von Strahlung ignorieren sollen.


Die Atemwege der Besatzung wurden auf Stickoxid untersucht

Mit Staubpartikeln, die in der Atmosphäre der Raumstation vorhanden sind, untersucht Airway Monitoring das Auftreten und die Anzeichen von Atemwegsentzündungen in den Besatzungsmitgliedern, wobei hochempfindliche Gasanalysatoren zur Analyse der ausgeatmeten Luft verwendet werden. Dies hilft, gesundheitliche Auswirkungen hervorzuheben und das Wohlbefinden der Crewmitglieder bei zukünftigen bemannten Raumflugmissionen zu erhalten, insbesondere länger dauernde Missionen zum Beispiel auf dem Mond und Mars, wo Besatzungsmitglieder autarker sein müssen, solche Bedingungen hervorzuheben und zu vermeiden. Diese Art von Forschung kann auch ähnlichen Bedingungen wie Asthma auf der Erde zugute kommen.

Diese Woche führten Crewmitglieder zwei verschiedene Messprotokolle durch; das niedrige Stickoxid (NO) -Protokoll, das bestimmt, wie viel NO mit der Atmung ausgeatmet wird, und das Protokoll mit hohem NO, das bestimmt, wie viel NO in das Blut diffundiert.


Die Crew bereitet sich auf die ACME-Operationen der nächsten Woche vor

Die Advanced Combustion Microgravity Experiment (ACME) (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1651) Untersuchung ist eine Reihe von Studien von Gasflammen, die im Combustion Integration Rack (CIR) durchgeführt werden sollen, von denen eines die elektrischen Feldwirkungen auf Laminar Diffusion Flames (E-Field Flames) ist.

In E-Field Flames wird ein elektrisches Feld mit Spannungen von bis zu 10.000 Volt zwischen dem Brenner und einer Netzelektrode hergestellt. Die Bewegung der geladenen Ionen, die natürlicherweise in der Flamme erzeugt werden, wird stark durch ein elektrisches Hochspannungsfeld beeinflusst. Der resultierende ionengetriebene Wind kann die Stabilität und das Verrußungsverhalten der Flamme dramatisch beeinflussen. Es werden Messungen der elektrischen Feldstärke, des durch die Flamme fließenden Ionenstroms und der Flammeneigenschaften wie Größe, Struktur, Temperatur, Ruß und Stabilität durchgeführt. Die Durchführung der Tests in Schwerelosigkeit ermöglicht ein neues Verständnis und die Entwicklung einer umweltfreundlicheren und effizienteren Verbrennungstechnologie für den Einsatz auf der Erde.

Diese Woche, in Vorbereitung auf die ersten E-FIELD Flames-Operationen nächste Woche, ersetzte die Crew das Kompensatormodul und rekonfigurierte das ACME innerhalb der CIR.


Weitere Experimente, die die reduzierte Mannschaft betreuen muss:
- Crew Earth Observations (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=84)
- European Modular Cultivation System (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Facility.html?#id=336)
- MagVector (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1070)
- Space Headaches (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=174)
- WISENET (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1552)
- Transparent Alloys (https://www.eusoc.upm.es/transparent-alloys/)
- Dose Distribution Inside the International Space Station - 3D (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=177)
- Earth Imagery from ISS (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=7565)
- Vessel ID System (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=737)
- Gravity Perception Systems (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=2019)
- Testing Solid State Lighting Countermeasures to Improve Circadian Adaptation, Sleep, and Performance During High Fidelity Analog and Flight Studies for the International Space Station (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=2013)
- AstroPi (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=7534)
- Electrostatic Levitation Furnace (ELF) (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1738)
- Meteor Composition Determination (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1174)
- Interfacial behaviors and Heat transfer characteristics in Boiling Two-Phase Flow (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1034)
- The Cyclone Intensity Measurements from the ISS (CyMISS) (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1712)
- Advanced Plant Habitat (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Facility.html?#id=2036)


Scott Tingle bewässert die Pflanzen als Teil der Veg-03 (https://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/explorer/Investigation.html?#id=1159)-Untersuchung.:

Zukünftige Langzeitmissionen in das Sonnensystem werden eine frische Nahrungsmittelversorgung erfordern, um die Ernährung der Besatzungsmitglieder zu ergänzen, was bedeutet, dass Pflanzen im Weltraum angebaut werden. Die Veg-03-Untersuchung erweitert die vorherigen Validierungstests der neuen Veggie-Hardware, mit der die Besatzungsmitglieder bald Kohl, Salat und anderes frisches Gemüse im Weltraum anbauen werden.

Unsere Raumgärtner waren diese Woche beschäftigt, als sie die Pflanzen gewässert, beschnitten und fotografiert haben, die in speziellen Pflanzenkissen wachsen. Schließlich genoss die Crew die erste Ernte von Mizuna und rotem Römersalat aus der VEG-03-Untersuchung.

Dies ist das erste Mal, dass zwei Grow-outs mit zwei Veggie-Anlagen parallel an Bord der Raumstation gestartet wurden. Diese Pflanzen bieten der Mannschaft die Möglichkeit, alle paar Tage frisches Gemüse zu konsumieren, während einige der Produkte aus diesem Lauf zur Erde zurückgebracht werden.

Scott Tingle hat frischen Salat geerntet:
Credit: NASA