Raumcon

Raumfahrt => Bemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: Duc-Lo am 15. Oktober 2018, 15:27:21

Titel: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Duc-Lo am 15. Oktober 2018, 15:27:21
Geplanter Start: Juni 2019
Rakete: Falcon 9 B5
Launchpad: LC39A (Pad von wo die Apollo Mondlandemissionen durchgeführt wurden)
Besatzung: Douglas Hurley und Bob Behnken
Ersatzbesatzung: Kjell N. Lindgren
Dauer: 7 bis 10 Tage
Besonderheit: Erster bemannter Flug des Crew Dragon

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065240.jpg)
Douglas Hurley
Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Douglas_G._Hurley (https://en.wikipedia.org/wiki/Douglas_G._Hurley)
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065241.jpg)
Robert L. Behnken
Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_L._Behnken (https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_L._Behnken)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065242.jpg)
Die Kapsel die bei Demo Flug 2 verwendet wird
Quelle: https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065242.jpg (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065242.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065243.jpg)
LC39A mit Crew access arm.
Quelle: https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065243.jpg (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065243.jpg)


Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: tobi am 15. Oktober 2018, 15:35:30
Meiner Meinung nach, ist dieser sogenannter "BFR" eine Fata Morgana. Elon Musk ist für mich nur ein ******** CEO (der vergöttert wird), der möglichst viel Aufmerksamkeit haben möchte. Musk hat einige Ähnlichkeiten mit Trump. Wie er kommuniziert er vorwiegend per Twitter, wie Trump meint auch er alles selbst ankündigen zu müssen.   Genauso wie Trump scheint er beratungsresistent zu sein, denn das er Dinge ankündigt, die nie kommen oder extrem verspätet sind, ist ja auch nichts neues von ihm. Siehe Falcon 1e (gecancelt), Falcon 9 Heavy (verspätet sich, sollte ursprünglich 2012 fliegen.... es wurde daraus 2018) und sein tolles tausend Satelliten Internet Projekt......  Meine Vorhersage lautet, dass dieser BFR gestrichen wird wie Falcon 1e oder Red Dragon! Die Finanzierung ist nicht mal gesichert. USAF und NASA und die Regierung beteiligen sich da nicht. Bestimmt reichen die 100 Millionen auch nicht, die von diesen Japaner zur SpaceX geflossen sind.
Seine billigen Startkosten von Falcon 9 kommen nur zustande, weil er seine Auftragsbücher mit Starts für Militär und Nasa füllt . Man spricht von rund 100 Millionen Dollar pro Einsatz. Während Elon 100 Millionen Euro von der Regierung und der NASA einnimmt bietet er seine Rakete viel billiger ans Ausland an. Deshalb, wiederverwendung Hin oder Her. Nichts ist billiger geworden. Denkt ihr wirklich das BFR wirklich so billig ist, sogar billiger als Falcon 9. Das ist reine Utopie für SpaceX Fanboys (die gibt es hier reichlich im Forum) oder Träumer. Ich glaube Elon erst wenn BFR auf der Startrampe steht. Solange denke ich, dass Orion und LOP-G im nächsten Jahrzehnt unsere Raumfahrt prägen wird und BFR einfach so von der Bildfläche verschwindet. Sang und klanglos einfach verschwindet.......

Quelle; https://www.zdf.de/nachrichten/heute/spacex-und-co-bedrohen-europas-raumfahrt-100.html (https://www.zdf.de/nachrichten/heute/spacex-und-co-bedrohen-europas-raumfahrt-100.html)

Besonderheit: Erster bemannter Flug des Crew Dragon
Besonderheit: Ein ******** CEO schafft endlich einen bemannten Start im Gegensatz zur NASA mit Orion und SLS.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Duc-Lo am 15. Oktober 2018, 15:41:56
Besonderheit: Ein ******** schafft endlich einen bemannten Start im Gegensatz zur NASA mit Orion und SLS.

Das stimmt wiederum......


Kurz mal die Biographien der Astronauten:
1. Bob Behnken kommt aus St. Ann, Missouri. Er hat einen Doktortitel in Ingenieurwissenschaften, ist Flugprüfungsingenieur und Oberst in der Luftwaffe. Er schloss sich dem Astronautenkorps im Jahr 2000 an und flog zwei Mal an Bord der Raumfähre Endeavour - für die Missionen STS-123 und STS-130, bei denen er sechs Weltraumspaziergänge für insgesamt mehr als 37 Stunden absolvierte.

2. Doug Hurley nennt Apalachin, New York, seine Heimatstadt. Er war Testpilot im Marine Corps, bevor er 2000 zur NASA kam, um Astronaut zu werden. Er erreichte den Rang eines Oberst im Marine Corps und steuerte die Raumfähre Endeavour für STS-127 und Atlantis für STS-135 - die letzte Space-Shuttle-Mission.

Quelle Bild https://blogs.nasa.gov/commercialcrew/2018/08/03/meet-the-astronauts-flying-spacexs-demo-2/ (https://blogs.nasa.gov/commercialcrew/2018/08/03/meet-the-astronauts-flying-spacexs-demo-2/)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065239.png)
Bob Behnken links. Doug Hurley rechts.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Pirx am 19. Oktober 2018, 10:52:53
Guten Morgen!

Beiträge, die nur Meinungen des einen User über einen anderen oder die Meinung eines Users über die Meinung eines Users über einen dritten User enthielten .... Ihr wisst sicher, was ich meine .... gelöscht.

Die Demo-2-Mission ist doch auch ein schönes Thema, oder? Und gerne etwas mehr auf´s Wording achten ...

Gruß   Pirx
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Ariane 42L am 19. Oktober 2018, 11:29:48
Nachtrag zum Lebenslauf von Robert L. Behnken
Von Juli 2012 bis Juli 2015 war er Chief of the Astronaut Office (Chef-Astronaut) gewesen.
--> https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_L._Behnken (https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_L._Behnken)

Der Chef-Astronaut hat ein Mitspracherecht bei der Auswahl von Besatzungen und in der Regel gehört der Chef-Astronaut bei bedeutenden Flügen zur Besatzung.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Duc-Lo am 20. Oktober 2018, 17:02:51
Nachtrag zum Lebenslauf von Robert L. Behnken
Von Juli 2012 bis Juli 2015 war er Chief of the Astronaut Office (Chef-Astronaut) gewesen.
--> https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_L._Behnken (https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_L._Behnken)

Der Chef-Astronaut hat ein Mitspracherecht bei der Auswahl von Besatzungen und in der Regel gehört der Chef-Astronaut bei bedeutenden Flügen zur Besatzung.

Das heißt, da er ja Mitspracherecht hat, kann er ja sagen, dass er Kommandant sein möchte, bei diesem Flug?!?!
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: MillenniumPilot am 20. Oktober 2018, 22:25:40
Nachtrag zum Lebenslauf von Robert L. Behnken
Von Juli 2012 bis Juli 2015 war er Chief of the Astronaut Office (Chef-Astronaut) gewesen.
--> https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_L._Behnken (https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_L._Behnken)

Der Chef-Astronaut hat ein Mitspracherecht bei der Auswahl von Besatzungen und in der Regel gehört der Chef-Astronaut bei bedeutenden Flügen zur Besatzung.

Das heißt, da er ja Mitspracherecht hat, kann er ja sagen, dass er Kommandant sein möchte, bei diesem Flug?!?!

Seinen Posten hat er schon laengst abgegeben. Außerdem steht der Commander vor jedem Flug fest, nicht nur in der Raumfahrt. Wer Commander ist, entscheidet der Dienstherr. Also ja, er kann sagen, ich will Commander sein, kann ich auch, aber die Entscheidung liegt woanders.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Ariane 42L am 21. Oktober 2018, 16:27:01
Wie ich schon geschrieben habe hat der Chief of the Astronaut Office ein Mitspracherecht bei der Auswahl von Besatzungen, insbesondere er kann sich selbst für einen Flug vorschlagen. In der Regel wird sein Vorschlag von der NASA angenommen und in der Regel sind dies bedeutene Raumflüge gewesen. Wenn der Chef-Astronaut offiziell von der NASA für den Flug nominiert worden ist, gibt dieser in der Regel sein Amt auf. So war dies auch in diesen Fall gewesen.
Robert L. Behnken war bis Juli 2015 der Chief of the Astronaut Office gewesen. Die nominierung für das Commercial Crew Program erfolgte im Juli 2015. Im August 2018 erfolgte die nominierung für die SpX-DM2-Mission.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: MillenniumPilot am 21. Oktober 2018, 20:19:37
Da wir jetzt 2018 haben, wird die Entscheidung bei der NASA liegen, wer Kommandant wird. Oder beim Chief of Astronauts.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Ariane 42L am 21. Oktober 2018, 21:25:41
Kjell N. Lindgren dient bei SpX-DM2 als Backup für beide Mitglieder der Flugcrew.
https://en.wikipedia.org/wiki/SpX-DM2 (https://en.wikipedia.org/wiki/SpX-DM2)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: -eumel- am 06. November 2018, 00:52:31
Crew Dragon Bergungsschiff "GO Searcher" wurde mit einem Hubschrauberlandeplatz ausgestattet.
"GO Searcher" kann mit einem Kran die Dragon Kapsel an Bord heben: 

Credit: NASA                                                                             Foto vom 5. November 2018

Bisher wurden "GO Searcher" und "GO Navigator" als Begleitschiffe bei Landungen auf dem Droneship eingesetzt.
In den letzten drei Monaten wurden beide Schiffe zu vollwertigen Bergungsschiffen für die bemannten Dragon Landungen (Wasserungen) umgebaut.
Eins der beiden Schiff genügt für die Bergung - das Zweite ist Reserve.

Eventuell verletzte Raumfahrer können an Bord behandelt und schnell in ein Krankenhaus geflogen werden.
NASA und SpaceX haben die Bergung zusammen getestet:


Credit: NASA                               Fotos vom 5. November 2018

Quelle (https://blogs.nasa.gov/commercialcrew/2018/11/05/spacex-rehearses-helicopter-landing-at-sea/)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 06. November 2018, 07:33:35
Also den Hubschrauber müssen sie noch umlakieren, rot/weiss passt ja mal garnicht.  :)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 25. März 2019, 09:25:52
Für den Start der bemannten Mission wird als Termin NET 25. Juli benannt.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Therodon am 25. März 2019, 09:31:42
Für den Start der bemannten Mission wird als Termin NET 25. Juli benannt.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new)

Das wäre aber ziemlich früh.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: fl67 am 25. März 2019, 09:55:15
Für den Start der bemannten Mission wird als Termin NET 25. Juli benannt.
Das wäre aber ziemlich früh.

Steht ja kein Jahr dabei...   ;D
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Sensei am 25. März 2019, 12:06:41
Erst war ja August angedacht und es gab Gerüchte dass DM-2 aufgrund des gut gelaufenen DM-1 etwas vorgezogen werden kann.
Also passt das.

(Ist ja auch nur ein NET Termin. Das verschiebt sich bestimmt noch.)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Uwelino am 25. März 2019, 17:36:21
Wieder mal scheinen Russische Quellen schon wieder mehr zu wissen wie wir. Hier wird von einer Verschiebung auf Ende November 2019 geschrieben.

https://tass.ru/kosmos/6250604 (https://tass.ru/kosmos/6250604)

Weitere Infos dazu gibt es hier:

https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-astronaut-launch-target/ (https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-astronaut-launch-target/)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: tobi am 25. März 2019, 17:49:47
Wieder mal scheinen Russische Quellen schon wieder mehr zu wissen wie wir. Hier wird von einer Verschiebung auf Ende November 2019 geschrieben.

https://tass.ru/kosmos/6250604 (https://tass.ru/kosmos/6250604)

Weitere Infos dazu gibt es hier:

https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-astronaut-launch-target/ (https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-astronaut-launch-target/)

Die Amerikaner besprechen es mit Roskosmos und Roskosmos erzählt es dann direkt der russischen Staatspresse damit die neuste Verschiebung schnellstmöglichst in der russischen Presse ist.

Das machen nun mal beste Freunde so. Wenn man hört, dass sich ein Bekannter/Bekannte scheiden lassen will, erzählt man das auch rum bevor sie es selbst bekannt machen.

Das gehört zum guten Ton!
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: orion am 25. März 2019, 18:07:50
....
In dem Artikel, gepostet von Uwelino,

https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-astronaut-launch-target/ (https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-astronaut-launch-target/)

wird davon gesprochen, dass bei "DM-2 ist nicht nur eine Reihe bedeutender Änderungen an der Hardware erforderlich..."
Welche wären denn das?
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Uwelino am 25. März 2019, 18:24:45
Zitat
wird davon gesprochen, dass bei "DM-2 ist nicht nur eine Reihe bedeutender Änderungen an der Hardware erforderlich..."
Welche wären denn das?

Das wird in diesem Artikel ganz gut beschrieben:

https://spacenews.com/crew-dragon-finally-makes-it-to-space-but-theres-work-to-do-before-its-ready-to-carry-crew/ (https://spacenews.com/crew-dragon-finally-makes-it-to-space-but-theres-work-to-do-before-its-ready-to-carry-crew/)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Sensei am 25. März 2019, 18:38:40
Zitat
According to NASA and SpaceX, DM-2’s Crew Dragon will need to be retrofitted with thermal regulation hardware to prevent Draco thruster plumbing from freezing under a handful of specific conditions on orbit, as well as potential modifications to the craft’s parachute system and the installation of four windows instead of two. SpaceX will also need to install Crew Dragon’s first orbit-ready display and control hardware. Finally, SpaceX has opted to conduct an in-flight abort (IFA) test of Crew Dragon to verify that the spacecraft can safely carry astronauts to safety from the moment of launch to orbital insertion, a test that will have to be completed successfully and reviewed by NASA before the agency allows SpaceX to proceed with DM-2.

Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: orion am 25. März 2019, 20:38:58
Also das die Bedienelemente noch nicht vorhanden waren - ok.
Aber das es noch nicht ein komplettes Lebenserhaltungssystem gibt - und die Gefahr des Einfrierens der Treibstoffleitungen besteht.
Eigentlich müsste noch ein unbemannter Testflug folgen, wenn die System komplett für einen bemannten Start sind.....
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: m.hecht am 26. März 2019, 20:43:41
Wo steht denn, dass das Lebenserhaltungssystem noch nicht komplett war?
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Duncan Idaho am 26. März 2019, 20:54:47
Wo steht denn, dass das Lebenserhaltungssystem noch nicht komplett war?

https://spacenews.com/crew-dragon-finally-makes-it-to-space-but-theres-work-to-do-before-its-ready-to-carry-crew/ (https://spacenews.com/crew-dragon-finally-makes-it-to-space-but-theres-work-to-do-before-its-ready-to-carry-crew/)
Zitat
The spacecraft, for example, didn’t have a full-scale life support system onboard but rather a scaled-down version intended to collect test data.

Aber das dürfte das geringste Problem sein. Das "Full-Scale" gibts schon auf dem Papier.
Testen dürfen es dann die Astronauten.  ;)
(Ist halt SpaceX und nicht eine andere Firma die Jahre lang dran rum Forscht. Der gewonnene Platz wurde mit Sensoren zugepflastert)

Die Sache mit den Pipe-Heatern sollte man auch in den Griff bekommen.
(Das ist Standartmaterial in Flugzeugen)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Bermax am 26. März 2019, 21:47:19
Zitat
Das "Full-Scale" gibts schon auf dem Papier.

Die Crew Dragon für die DM2 Mission ist sicher schon fertig gestellt und wird mit der NASA zusammen getesten.
Wenn sie noch am Basteln wären, würde das sicher nichts mit Juli.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Duncan Idaho am 26. März 2019, 22:25:07
Zitat
Das "Full-Scale" gibts schon auf dem Papier.

Die Crew Dragon für die DM2 Mission ist sicher schon fertig gestellt und wird mit der NASA zusammen getesten.
Wenn sie noch am Basteln wären, würde das sicher nichts mit Juli.

Da hast recht, würde gern mal Bilder von dem Teil sehen.  :o
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: m.hecht am 27. März 2019, 00:15:33
Wo steht denn, dass das Lebenserhaltungssystem noch nicht komplett war?

https://spacenews.com/crew-dragon-finally-makes-it-to-space-but-theres-work-to-do-before-its-ready-to-carry-crew/ (https://spacenews.com/crew-dragon-finally-makes-it-to-space-but-theres-work-to-do-before-its-ready-to-carry-crew/)
Zitat
The spacecraft, for example, didn’t have a full-scale life support system onboard but rather a scaled-down version intended to collect test data.

Aber das dürfte das geringste Problem sein. Das "Full-Scale" gibts schon auf dem Papier.
Testen dürfen es dann die Astronauten.  ;)
(Ist halt SpaceX und nicht eine andere Firma die Jahre lang dran rum Forscht. Der gewonnene Platz wurde mit Sensoren zugepflastert)


Moment! Ich hab gefragt wo steht, dass das Lebenserhaltungssystem noch nicht KOMPLETT ist? Das wurde hier so behauptet.

 
Aber das es noch nicht ein komplettes Lebenserhaltungssystem gibt - und die Gefahr des Einfrierens der Treibstoffleitungen besteht.
Eigentlich müsste noch ein unbemannter Testflug folgen, wenn die System komplett für einen bemannten Start sind.

Das es noch nicht "full scale" ist bedeutet "nur", dass es noch nicht für die volle Besatzung hochskaliert wurde. Das Lebenserhaltungssystem der DM-1 ist sehr wohl komplett und funktional. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied.

Aber klar ist es nicht optimal, wenn DM-1 in einer anderen Konfiguration geflogen ist, als DM-2 fliegen wird. Trotzdem wissen wir zu wenig um es als Problem benennen zu können.

Mal ein Beispiel:
Wäre in der DM-2 Kapsel das komplette Lebenserhaltungssystem dreimal vorhanden (also drei unabhängige Einheiten) und zwei dieser drei Einheiten müssen funktionieren um 4 Passagiere am leben zu erhalten, dann ist das dritte System die Redundanz. Egal welches der drei unabhängigen Einheiten ausfällt, die anderen beiden reichen um die Passagiere zu versorgen. Wenn nun in der DM-1 Kapsel nur eines dieser drei Einheiten geflogen ist, kann man das Lebenserhaltungssystem komplett testen, denn die Einheit ändert sich ja nicht mehr.

So ein Szenario passt sehr gut zur Aussage, dass Lebenserhaltungssystem muss noch "hochskaliert" werden.


Mane
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Sensei am 04. April 2019, 00:21:59
Zitat
Statement from a SpaceX spokesperson:

“SpaceX is on track for a test of Crew Dragon’s in-flight abort capabilities in June and hardware readiness for Crew Dragon’s second demonstration mission to the Space Station in July.”

Der Sprecher von SpaceX meint, dass das Unternehmen weiterhin Kurs hält um den Crew Dragon in-flight abort test im Juni und die Hardwarebereitschaft für DM2 im July zu gewährleisten.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 22. April 2019, 10:41:59
Der bemannte Testflug ist jetzt auf Ende September / Anfang Oktober verschoben worden. Mal sehen ob es nach Auswertung der Anomalie beim letzten Test dabei bleibt.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: HausD am 28. Mai 2019, 18:46:06
SpaceX DM2 Mannschaft im ZPK/CTC Trainingszentrum

Am 27.05.2019 sind Bob Behnken und Doug Hurley als Stammmannschaft der  Dragon Demo 2 im ZPK/CTC Trainingszentrum aufgetreten.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067979.jpg)
SpaceX DM2 Mannschaft im ZPK/CTC Trainingszentrum

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067980.jpg)
Bob Behnken und Doug Hurley mit Juri Malentschenko im ZPK               Quelle, Fotos: Pressedienst ZPK (http://www.gctc.ru/main.php?id=4624)

Gruß, HausD
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 29. Mai 2019, 08:38:01
Warum trainieren sie in Russland?  :o
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Bermax am 29. Mai 2019, 09:50:10
Warum trainieren sie in Russland?  :o
Vermutlich weil die ISS ein Gemeinschaftsprojekt ist.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Schillrich am 29. Mai 2019, 09:55:37
Werden die beiden Teil der ISS-Stammbesatzung nach der ersten Etappe ihres Flugs? Dann ist ein vollständiges, gemeinsames Training normal.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: HausD am 01. Juni 2019, 18:12:18
SpaceX DM2 Mannschaft im ZPK/CTC Trainingszentrum

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067978.jpg)
Bob Behnken und Doug Hurley beim Sicherheitstraining mit den ISS-Mitteln       Foto: Bob Behnken/ZPK

Gruß, HausD
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 06. Juni 2019, 13:42:47
Kann man diesen Termin wirklich glauben? Der Start ist mit dem 21. September auf ein festes Datum gesetzt worden. Das würde ja auch bedeuten, dass man die Ursache der Explosion herausgefunden hat. Hoffen wir, dass es dabei bleibt (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up034424.gif).

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Dublone am 06. Juni 2019, 14:37:15
naja NET 21.09.  würde ich jetzt nicht als fest bezeichnen
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 06. Juni 2019, 16:29:03
Kann man diesen Termin wirklich glauben? Der Start ist mit dem 21. September auf ein festes Datum gesetzt worden.
Wow..., wer hat den Termin denn festgesetzt?  :o
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: MarsMCT am 06. Juni 2019, 16:53:30
Wir können keinen Termin ernst nehmen, bevor ein Ergebnis der Anomalie-Untersuchung vorliegt.

Mein subjektiver Eindruck ist, daß man bei SpaceX sehr zuversichtlich ist, zu wissen, was passiert ist. Das ist aber noch kein Beweis und den brauchen sie.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 17. Juni 2019, 21:46:22
Wie zu erwarten (befürchten) hat sich der Termin erheblich nach hinten verschoben. Die Genehmigung für die Kommunikation mit dem Drachen (DM-2) ist für den Zeitraum vom 01.11.2019 bis zum 01.05.2020 (auch wenn dort 05/01/2019 steht) beantragt worden.

https://apps.fcc.gov/oetcf/els/reports/STA_Print.cfm?mode=current&application_seq=93024&RequestTimeout=1000 (https://apps.fcc.gov/oetcf/els/reports/STA_Print.cfm?mode=current&application_seq=93024&RequestTimeout=1000)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Lennart am 17. Juni 2019, 22:14:46
Schade für SpaceX :(
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Therodon am 18. Juni 2019, 07:58:07
Dann hoffen wir mal das es eher Richtung 11/19 geht als 05/20
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 22. Juni 2019, 15:43:48
Im Moment sieht es positiv aus. Der Start ist für den 05. November eingetragen.

https://reddit.com/r/spacex/wiki/launches/manifest (https://reddit.com/r/spacex/wiki/launches/manifest)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 22. Juni 2019, 19:03:26
Im Moment sieht es positiv aus. Der Start ist für den 05. November eingetragen.

https://reddit.com/r/spacex/wiki/launches/manifest (https://reddit.com/r/spacex/wiki/launches/manifest)
Zuerst kommt aber noch der In Flight Abort Test.
Hier gibts merkwürdigerweise keinen Termin.
---
Ach was, Airbus und die German Bundeswehr fliegen mit der F9? Das ist ja lustig.  ;D
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: greyfalcon am 02. Juli 2019, 23:28:36
Es gibt positive Gerüchte:

https://mobile.twitter.com/sciguyspace/status/1145677592579715075?s=21 (https://mobile.twitter.com/sciguyspace/status/1145677592579715075?s=21)

„Here are a couple of things I think I know about commercial crew this morning.

1. NASA will do well to get Boeing's uncrewed test flight, and SpaceX's in-flight abort test done in 2019. Crewed flights are not entirely off the table, but unlikely.“


„2. SpaceX has been working well with NASA after April's Crew Dragon explosion in Florida. Two sources confirm issue is not with Super Draco thrusters, and probably will cause a delay of months, rather than a year or more.“

Kein Problem mit den Super-Dracos. Eher eine Verzögerung von Monaten statt von einem Jahr oder mehr. Der Inflight Abort Test soll noch in diesem Jahr stattfinden. Der crewed flight wahrscheinlich nicht mehr, aber auch das ist nicht ausgeschlossen“
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: McPhönix am 03. Juli 2019, 19:53:15
Das verstehe ich jetzt nicht. Klar können die Dracos nicht explodieren. Aber der Treibstoff. Vom Treibstoff hat man aber nicht geredet.
Ok, bleiben vlt Druckbehälter. Aber die bringen wohl kaum dieses typische Explosionsbild.
War also vlt das ganze Draco-System gemeint, was durch einen Druckbehälter zerissen wurde und dadurch explodierte?
Oder was gibts sonst noch was einen solchen Feuerball produziert?
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 03. Juli 2019, 20:01:24
Eigentlich fehlt ihnen ja die explodierte Kapsel für den Aborttest.
Haben sie denn noch eine Reserve-Kapsel, bzw. wieviele Kapseln befinden sich im Bau?
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 04. Juli 2019, 10:07:47
Wieviel Kapseln im Bau sind ist mir nicht bekannt. Momentan stehen zwei Dragon-2 Kapseln zur Verfügung (C203 und C204). Die ursprünglich für den Crew Testflug vorgesehene C203 wird jetzt für den Flight Abort Test genutzt. Die erste Kapsel die bemannt fliegen wird ist nach jetzigem Stand die C204. Nach der aktuellen Planung ist der Flight Abort Test für Ende Sommer und der bemannte Testflug für den 15. November vorgesehen.
Verschiebungen sind nicht geplant  ;).

https://reddit.com/r/spacex/wiki/capsules (https://reddit.com/r/spacex/wiki/capsules)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Dublone am 04. Juli 2019, 16:38:03
Irgendwie hab ich trotzdem ein ungutes Gefühl. Noch ist ja nichts bekannt warum es zur Explosion gekommen ist.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 04. Juli 2019, 18:01:58
Irgendwie hab ich trotzdem ein ungutes Gefühl. Noch ist ja nichts bekannt warum es zur Explosion gekommen ist.

Es wird davon ausgegangen, dass SpaceX schon weiß warum es eine Explosion gab. Man will aber wohl noch Nachweise erbringen bevor man an die Öffentlichkeit geht. Wahrscheinlich ist die Explosion durch Gegebenheiten außerhalb der Kapsel verursacht worden.

Wenn man noch im Dunkeln tappen würde hätte man wohl keinen neuen Starttermin in diesem Jahr eingeplant.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: greyfalcon am 15. Juli 2019, 22:52:24
Fehlerursache gefunden!

https://www.spacex.com/news/2019/07/15/update-flight-abort-static-fire-anomaly-investigation (https://www.spacex.com/news/2019/07/15/update-flight-abort-static-fire-anomaly-investigation)

Ursache: Leck in einem Ventil, wodurch Nitrogen Tetroxid in einen Helium-Tank gelangt ist. Und dann hats Bumm gemacht...
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Duncan Idaho am 15. Juli 2019, 23:06:05
Zitat
Es ist anzumerken, dass die Reaktion zwischen Titan und NTO bei hohem Druck nicht erwartet wurde. Titan wird seit vielen Jahrzehnten und an vielen Raumfahrzeugen aus aller Welt sicher eingesetzt. Dennoch lieferten der statische Brandtest und die Anomalie eine Fülle von Daten. Die aus dem Test gewonnenen Erkenntnisse - und andere aus unserer umfassenden Testkampagne - werden zu einer weiteren Verbesserung der Sicherheit und Zuverlässigkeit der Flugzeuge von SpaceX führen.

SpaceX hat bereits mehrere Maßnahmen eingeleitet, wie z.B. die Eliminierung eines Strömungsweges innerhalb des Startfluchtsystems, damit Flüssigtreibstoff in das gasförmige Drucksystem gelangt. Anstelle von Rückschlagventilen, die typischerweise nur in eine Richtung strömen lassen, mildern Berstscheiben, die bis zum Öffnen durch hohen Druck vollständig abdichten, das Risiko vollständig. Die gründliche Erprobung und Analyse dieser Minderungsmaßnahmen hat in enger Abstimmung mit der NASA bereits begonnen und wird weit vor zukünftigen Flügen abgeschlossen sein.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (http://www.DeepL.com/Translator)

Metallbrand in einem Ventil.  :o
So was hätte ich mir nicht gedacht.
So etwas kennt man eigentlich nur von Turbopumpen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Hugo am 15. Juli 2019, 23:54:45
Durch das Leck ist das N2O4 in eine nicht unter Druck stehende Hochdruckheliumleitung eingedrungen. In den Heliumtank kann das N2O4 nicht rein, denn da ist ja das Helium drin, mit viel mehr Druck.

Als jetzt das Helium in die Leitung gedrückt wurde, war ja schon das N2O4 drin, welches durch ein Rückschlagventil aus Titan hindurch musste. Jetzt hat das N2O4 mit dem Titan reagiert. Diese Raktion zwischen Titan und N2O4 war nicht erwartet schreibt SpaceX.

Anmerkung: Titan brennt mit reinem Sauerstoff so wie auch mit reinen Stickstoff. Ich hätte erwartet, daß Titan+N2O4 automatisch gefährlich ist. Aber ich bin kein Chemiker.

Als Verbesserung werden Übergänge zwischen den System vermieden wo es möglich ist und es wird das Rückschlagventil gegen eine Druckscheibe getauscht, welche stabil genug für das N2O4 ist, so daß ausgeschossen ist, daß durch ein defektes Rückschlagventil N2O4 rückwärts hindurch fließen kann. Das Helium zerstört diese Scheibe, so daß es hindurch kann.

- Vermutung der Komponentenanordnung:  Heliumtank - Leitung1 - Ventil - Leitung2 - Rückschlagvenitl - N2O4tank.
- Jetzt kann das Helium während des Fluges sicher verwendet werden.
- Das Rückschlagventil und das Ventil halten beide das N2O4 im Tank, egal was passiert. Doppelte Sicherheit.
- Aber bei einem Leck im Rückschlagventil kann sich Leitung 2 mit N2O4 füllen.
- Beim ABORT geht das Ventil auf und der Druck steht schlagartig an.
- Die Menge an N2O4 reichte für eine Zündung aus. Diese Zündung war nicht erwartet.
- Fazit: Für diesen Fehler der "Zündung" ist keine doppelte Sicherheit vorhanden. Für den Rest des Systemes jedoch schon.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 16. Juli 2019, 06:55:40
Zum Glück ist das am Boden passiert, beim Abort-Flug hätte man die Teile nie wieder gefunden.
Denkt ihr die Änderungen am System sind kompliziert?
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Klakow am 16. Juli 2019, 07:11:32
Das wohl nicht, aber ich würde trotzdem versuchen ein anderes Material einzusetzen das eben nicht mit N2O2 reagiert.
Dies Entdeckung wird vielleicht auch ausserhalb der Raumfahrt Wellen schlagen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Steppenwolf am 16. Juli 2019, 08:51:52
Erstaunlich! Die Reaktion des NTO Klumpen mit dem Titan Check Valve hat demnach die initiale Vorexplosion verursacht? Das wäre heftig!

Wir reden demnach nicht nur von ein paar Tropfen sondern einer größeren Menge NTO die sich in der Hochdruckleitung angesammelt hat. Ausserdem ist es erstaunlich dass die initiale Reaktion/Explosion nur zwischen dem Oxidizer und Titan stattfand. Das MMH war gar nicht beteiligt. Dass in Folge der Vor-Explosion der Rest wie auch immer in die Luft flog scheint nachvollziehbar.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: whamburg am 16. Juli 2019, 08:59:50
IHMO kann die Ursache eine Verschmutzung gewesen sein. Entweder etwas hartes(Sandkorn) --> Zerstörung der Passivierungsschicht oder etwas organisches(Schmierstoff) --> heftige initiale Reaktion mit N2O4 und das Ventil geht dann aus reiner Sympathie mit hoch.
Ein vergessener Putzlappen  ;) oder auch nur paar Fasern wären auch fatal.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: holleser am 16. Juli 2019, 09:37:11
Wenn der Oxidator mit hoher Geschwindigkeit auf das Titan trifft, kann das Titan an der Aufschlagstelle brennen, aber nur solange der Aufprall dauert. Danach sollte die brennende Titanfläche von selbst verlöschen da es nicht genug Energie für die Fortführung des Brandes gibt.

Zu einer Explosion hätte es auch mit der gegebenen Erklärung eigentlich nicht kommen dürfen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Steppenwolf am 16. Juli 2019, 09:45:00
Kann auch sein dass eine gewisse Leckage vom NTO Tank stromaufwärts Richtung Heliumtank akzeptiert wurde unter der Annahme dass NTO Reste in der Heliumleitung keinen Reaktionspartner finden und bei der Bedruckung schlicht wieder in den NTO Tank zurück gedrückt werden. Dass auf dem Weg dorthin ein Ventil liegt das in die Luft fliegen kann hatte man vielleicht gar nicht "auf dem Radar" - oder genauer gesagt Safety Analyse?
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Han_Solo am 16. Juli 2019, 10:31:24
Golem berichtet https://www.golem.de/news/spacex-brennendes-titan-verursachte-explosion-des-dragon-1907-142572-2.html (https://www.golem.de/news/spacex-brennendes-titan-verursachte-explosion-des-dragon-1907-142572-2.html)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: MillenniumPilot am 16. Juli 2019, 14:21:32
Wenn der Oxidator mit hoher Geschwindigkeit auf das Titan trifft, kann das Titan an der Aufschlagstelle brennen, aber nur solange der Aufprall dauert. Danach sollte die brennende Titanfläche von selbst verlöschen da es nicht genug Energie für die Fortführung des Brandes gibt.

Zu einer Explosion hätte es auch mit der gegebenen Erklärung eigentlich nicht kommen dürfen.

Sie wuerden sich wundern, was theoretisch nicht geht, aber z.B. in Hydraulikanlagen dann doch passiert. Hochdynamische Prozesse koennen noch nicht komplett simuliert werden und solche Überraschungen sind immer moeglich. Ein Glück, dass es nicht beim Aborttest passiert ist. Die relevanten Truemmerteile haette man nie gefunden
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 16. Juli 2019, 14:57:07
Ein Glück, dass es nicht beim Aborttest passiert ist. Die relevanten Truemmerteile haette man nie gefunden.
Hätte der Fehler auch bei einem normalen Start, also ohne Abort-Event auftreten können?
Also bereits beim scharfschalten des Abort-Systems, oder war er Fehlerfall bereits Teil des Zündvorgangs für die Dracos?
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: MillenniumPilot am 16. Juli 2019, 18:21:45
Koenigsmann sagt im Interview, dass ihnen die Kapsel vermutlich beim Aborttest auch um die Ohren geflogen waere. Zumindest habe ich das so verstanden.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 16. Juli 2019, 18:41:43
Koenigsmann sagt im Interview, dass ihnen die Kapsel vermutlich beim Aborttest auch um die Ohren geflogen waere. Zumindest habe ich das so verstanden.
Aber es gab doch zuvor schon viele Tests wo nichts passiert ist, darum verstehe ich seine Aussage jetzt nicht.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Hugo am 16. Juli 2019, 23:05:01
Die Explosion würde nach der Erklärung erfolgen, wenn das Rückschlagventil undicht ist und N2O4 in die Heliumleitung drückt und dann das Abortsystem aktiviert wird.
"Früher" war das Rückschlagventil noch dicht, da ist sie nicht explodiert.
Und auf dem Weg zur ISS, an der ISS und auf dem Weg zurück, wurde das Abortsystem nicht aktiviert.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 29. Juli 2019, 12:17:03
Der Start wurde auf den 17. Dezember verschoben  >:(. Die Landung soll Heiligabend erfolgen.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 29. Juli 2019, 20:21:44
Der Start wurde auf den 17. Dezember verschoben  >:(. Die Landung soll Heiligabend erfolgen.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new)
Naja, jetzt kommt ja erstmal der Abort-Test, vorher geht garnichts.
Gibts dazu schon einen Termin?
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: MpunktApunkt am 14. August 2019, 19:19:10
Hallo,

Die DM-2 Crew hat einen Bergetest auf der GO Searcher aus der SpaceX Flotte absolviert.

(https://pbs.twimg.com/media/EB8U6dbWwAAXy20?format=jpg&name=large)

(https://pbs.twimg.com/media/EB8U6dnXUAUQgCz?format=jpg&name=large)

Quelle: Ollie Turrell auf Twitter (https://twitter.com/ollie_turrell/status/1161670269670477825)

Gruß

Mario
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: -eumel- am 18. August 2019, 02:23:09
"GO Searcher" ist das Bergungsschiff für die Crew Dragon.
NASA und SpaceX führten einen Evakuierungstest für eventuell verletzte Raumfahrer durch.
Der Test fand auf offener See vor der Küste von Port Canaveral statt.
Die Testpersonen wurden mit einem Hubschrauber ausgeflogen.

Kurz vor dem Test zog eine Gewitterfront durch:
Photo Credit: NASA/Bill Ingalls                                                       Foto vom 15. August 2019

Die Verletzten wurden im Medizinraum versorgt und transportfähig gemacht:
Photo Credit: NASA/Bill Ingalls                                                       Foto vom 15. August 2019

Dann landete der Hubschrauber auf der Landeplattform:
Photo Credit: NASA/Bill Ingalls                                                       Foto vom 15. August 2019

Dir Verletzten werden zum Hubschrauber gebracht:
Photo Credit: NASA/Bill Ingalls                                                       Foto vom 15. August 2019

Klar zum Abflug:
Photo Credit: NASA/Bill Ingalls                                                       Foto vom 15. August 2019

Photo Credit: NASA/Bill Ingalls                                                       Foto vom 15. August 2019

GO Searcher mit Landefeuer von oben:
Photo Credit: NASA/Bill Ingalls                                                       Foto vom 15. August 2019

Photo Credit: NASA/Bill Ingalls                                                       Foto vom 15. August 2019

Photo Credit: NASA/Bill Ingalls                                                       Foto vom 15. August 2019

Crew Dragon Bergungsschiff "GO Searcher"
wurde mit einem Hubschrauberlandeplatz ausgestattet.
"GO Searcher" kann mit einem Kran die Dragon an Bord heben.
Eventuell verletzte Raumfahrer können an Bord behandelt
und schnell in ein Krankenhaus geflogen werden.
NASA und SpaceX haben die Bergung zusammen getestet.

Credit: NASA

So wird die Dragon geborgen:
Photo Credit: NASA/Cory Huston                      Foto von Crew Dragon DM-1 vom 8. März 2019

Photo Credit: NASA/Cory Huston                      Foto von Crew Dragon DM-1 vom 8. März 2019

Foto: Teslarati/Tom Cross                                                              Foto vom 21.Februar 2019
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 24. August 2019, 14:27:35
Gemeinsam mit dem Starliner steht jetzt auch der Crew Dragon (DM-2) Flug auf NET 30. Dezember. Damit können wir wohl die Hoffnung auf einen bemannten amerikanischen Flug in diesem Jahr ad acta legen  :(. Es bleibt nur die Zuversicht auf ein Jahr 2020 in dem beide Firmen mehr Glück und Erfolg bei der Umsetzung ihrer Ziele und Termine haben.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Josef am 24. August 2019, 20:15:30
Hallo!

Krass, das heißt sie werden annähernd 9 Jahre brauchen wieder eigene Astronauten von amerikanischen Boden zu starten.

Da waren sie damals schneller als sie zum Mond flogen!  :-\
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Lennart am 24. August 2019, 20:36:11
Beim Appolo pogramm waren sie aber auch höhere risiken eingegangen
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: DH5HAI am 26. August 2019, 08:44:16
moin
wenn die in so ein tempo weiterarbeiten dauert es noch 10 jahre
bis sie wieder auf den mond landen,geschweige denn auf den mars!
das werde ich wohl nicht mehr erleben mit meine fast 62 jahre!
mfg
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Progress100 am 26. August 2019, 18:03:22
Es fehlt der Druck, der damals beim "Moonrace" geherrscht hat und vielleicht auch Leute, die den Druck erzeugen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Sensei am 26. August 2019, 19:02:00
Zeitweise wurde auch aus politischen Gründen weniger Geld gezahlt als nachgefragt und beantragt.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Klakow am 26. August 2019, 19:34:25
Das mit den bemanten Kapseln ist so eine Sache, ich denke man versucht die Zuverlässigkeit weit über das Maß hinaus zu Steigern das man jemals vorher hatte.
Auf dem Papier ist es dann vielleicht 1 zu 400, in der Reallität aber vermutlich erheblich höher weil man überall eine minimale Zuverlässigkeit annimmt.
Vieles von der Risikobewertung beruht vermutlich auf Annahmen und keinen harten Zahlen.
Was man halt auf keinen Fall will sind nochmals tote Raumfahrer.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Dublone am 26. August 2019, 20:04:34
Ich denke aber auch das sie bei SpaceX sehr sehr vorsichtig an die Sache ran gehen und lieber alles 5x prüfen. Das ist für SpaceX der wichtigste Start bisher.
Lieber verschieben Sie da noch etwas, als jetzt unbedingt zu starten. Wenn da was schief geht.....kann sich ja jeder selber ausrechnen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: MarsMCT am 26. August 2019, 20:58:49
Das mit den bemanten Kapseln ist so eine Sache, ich denke man versucht die Zuverlässigkeit weit über das Maß hinaus zu Steigern das man jemals vorher hatte.
Auf dem Papier ist es dann vielleicht 1 zu 400, in der Reallität aber vermutlich erheblich höher weil man überall eine minimale Zuverlässigkeit annimmt.
Vieles von der Risikobewertung beruht vermutlich auf Annahmen und keinen harten Zahlen.
Was man halt auf keinen Fall will sind nochmals tote Raumfahrer.

Es gibt keinen Papier-Ersatz für echte Flüge. Die NASA hätte vor einem Jahr anfangen sollen, Dragon 2 mit Fracht zu fliegen. Hätte ein bißchen mehr gekostet als die Dragon 1 Flüge im CRS -1 Vertrag aber gäbe reale Sicherheit, statt Papier-Analysen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: FlyRider am 27. August 2019, 08:57:31
Irgendwie ist das schon schizophren: Einerseits wird mit Hochdruck an Mega-Raumschiff-Prototypen geschraubt, die was was ich wie viele Leute mal eben zum Mars fliegen sollen, andererseits dauert es ewig, eine relativ simple Kapsel für den LEO qualifiziert zu bekommen.

Aktuell hab ich ein bisschen den Eindruck, SpaceX möchte mal eben das "Unmögliche" vor dem Naheliegenden realisieren. Vielleicht sollte man sich nun erst mal mit Hochdruck der Crew Dragon widmen, ehe man von Deep Space Raumschiffen träumt...   ???
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Sensei am 27. August 2019, 09:02:16
Wenn einem eine Testkapsel Explodiert sind eine Verzögerung von einem halben Jahr tatsächlich relativ wenig.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: FlyRider am 27. August 2019, 09:13:17
Wenn einem eine Testkapsel Explodiert sind eine Verzögerung von einem halben Jahr tatsächlich relativ wenig.

Das ist schon klar. Vermutlich würde es auch nicht viel bringen, die Arbeiten an den Spaceship Prototypen einzustellen oder zu reduzieren, davon wird die Crew Dragon vermutlich auch nicht schneller fertig.

Aber ich frage mich halt trotzdem, ob das Spaceship aktuell nicht viel zu ambitioniert ist. Eigentlich sollte Crew Dragon ja schon längst fertig sein. Tatsächlich hat SpaceX aber bis heute noch keinen bemannte Flug gemacht und das wird auch noch eine Zeit lang so bleiben. Wie kann man mit dem Erfahrungsschatz dann gleich so ein Mega-Raumschiff planen? Das wäre so, als würde man eine Cessna 172 testen und gleichzeitig eine A 380 planen  ;)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Sensei am 27. August 2019, 09:18:41
Oder wie, wenn man schon an einer 330t Rakete plant, während man noch daran scheitert, eine 27t Rakete in den Orbit zu bekommen?!?  :P
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 27. August 2019, 09:23:28
Das ist schon klar. Vermutlich würde es auch nicht viel bringen, die Arbeiten an den Spaceship Prototypen einzustellen oder zu reduzieren, davon wird die Crew Dragon vermutlich auch nicht schneller fertig.

Aber ich frage mich halt trotzdem, ob das Spaceship aktuell nicht viel zu ambitioniert ist. Eigentlich sollte Crew Dragon ja schon längst fertig sein. Tatsächlich hat SpaceX aber bis heute noch keinen bemannte Flug gemacht und das wird auch noch eine Zeit lang so bleiben. Wie kann man mit dem Erfahrungsschatz dann gleich so ein Mega-Raumschiff planen? Das wäre so, als würde man eine Cessna 172 testen und gleichzeitig eine A 380 planen  ;)

Da unterschiedliche Teams an unterschiedlichen Orten an der Realisierung der Projekte arbeiten halte ich es nicht für unlogisch. Eine Firma kann ja auch Pkw's und Lkw's entwickeln und an unterschiedlichen Orten mit unterschiedlichem Personal bauen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: McPhönix am 27. August 2019, 10:28:46
Genau. siehe Lamborghini. Schnelle Flitzer und tolle Landmaschinen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Dublone am 27. August 2019, 10:50:57
qualifiziert zu bekommen.

Das ist der Knackpunkt. Bei BFR müssen Sie erstmal überhaupt nix zertifiziert bekommen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Therodon am 27. August 2019, 11:06:40
Irgendwie ist das schon schizophren: Einerseits wird mit Hochdruck an Mega-Raumschiff-Prototypen geschraubt, die was was ich wie viele Leute mal eben zum Mars fliegen sollen, andererseits dauert es ewig, eine relativ simple Kapsel für den LEO qualifiziert zu bekommen.

Aktuell hab ich ein bisschen den Eindruck, SpaceX möchte mal eben das "Unmögliche" vor dem Naheliegenden realisieren. Vielleicht sollte man sich nun erst mal mit Hochdruck der Crew Dragon widmen, ehe man von Deep Space Raumschiffen träumt...   ???

Bau <> Zertifizierung

Auch beim Starship stellt sich die Frage ob oder wann das jemals zertifiziert wird. Möglich sogar das die 1. Menschen damit ohne Zertifizierung fliegen. (vielleicht nicht zum Mars, aber zumindest Richtung Mond)

Das Behördenthema ist bei SpaceX eh immer eines gewesen, da Sie natürlich auch Vorreiter sind. Hier wird man sich alles lieber noch 5x zusätzlich ansehen und lieber noch einen Test mehr anordnen oder einen Stapel Dokumente mehr an Infos ausfüllen lassen. Wenn die Kapseln der beiden erst einmal regelmäßig bemannt fliegen, kann ich mir durchaus vorstellen das es für weitere Anbieter um einiges schneller geht.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Dublone am 27. August 2019, 16:30:42
SpaceX muss BFR überhaupt nicht zertifizieren. Wenn der Japaner da hoch fliegt ist das Sache von SpaceX.
Die Nasa kann sich ja überlegen ob Sie später mitfliegen möchten. Sie müssen es ja nicht. Gibt ja noch andere Träger

Sollte BFR für die NASA zertifiziert werden, fliegt das Teil in 20 Jahren noch nicht.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Xerron am 27. August 2019, 16:54:14
SpaceX muss BFR überhaupt nicht zertifizieren. Wenn der Japaner da hoch fliegt ist das Sache von SpaceX.
Die Nasa kann sich ja überlegen ob Sie später mitfliegen möchten. Sie müssen es ja nicht. Gibt ja noch andere Träger

Sollte BFR für die NASA zertifiziert werden, fliegt das Teil in 20 Jahren noch nicht.

Sehe ich auch so, wenn BFR mal reibungslos funktionieren sollte, dann kann Space X einfach Module von Biglow hochschießen und Turis zur Station bringen. All das ist privatwirtschaftliche Sache und geht die NASA im Endeffekt nichts an.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 27. August 2019, 16:55:55
Bitte jetzt wieder weiter entsprechend dem Threadtitel
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 30. August 2019, 09:05:47
Der Booster B1058 hat in McGregor seien Testlauf absolviert. Jetzt kann es (fast) losgehen.

https://twitter.com/SpaceX/status/1167234510796263425 (https://twitter.com/SpaceX/status/1167234510796263425)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 01. Oktober 2019, 18:23:01
Der erste bemannte Start einer Crew Dragon ist nun doch in das Q1 2020 verschoben worden. Das haben ja wohl auch alle befürchtet und erwartet.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.2500 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.2500)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 06. Oktober 2019, 16:07:01
Auf Twitter hat Chris G mitgeteilt, dass im Bedarfsfall jetzt auch die Dragon Kapsel bei ihrem ersten bemannten Flug eine Aufenthaltsdauer von einem halben Jahr absolvieren könnte.

https://twitter.com/ChrisG_NSF/status/1180515540932145152 (https://twitter.com/ChrisG_NSF/status/1180515540932145152)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 06. Oktober 2019, 16:42:50
Auf Twitter hat Chris G mitgeteilt, dass im Bedarfsfall jetzt auch die Dragon Kapsel bei ihrem ersten bemannten Flug eine Aufenthaltsdauer von einem halben Jahr absolvieren könnte.
Das verstehe ich jetzt nicht wirklich.
Dann müssten ja die beiden Test-Astronauten auch ein halbes Jahr auf der ISS bleiben.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Flandry am 06. Oktober 2019, 17:36:11
Der Tweet sagt nur, dass die Kapsel, welche ursprünglich für DM2 (=2 Wochen) vorgesehen war, jetzt für den Inflight-Abort benutzt wird. Für die DM-2 Mission wird jetzt eine Dragon benutzt, die für den regulären Einsatz gebaut wurde, und technisch daher auch ein längerer Einsatz möglich ist.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: MarsMCT am 06. Oktober 2019, 17:42:55
Auf Twitter hat Chris G mitgeteilt, dass im Bedarfsfall jetzt auch die Dragon Kapsel bei ihrem ersten bemannten Flug eine Aufenthaltsdauer von einem halben Jahr absolvieren könnte.
Das verstehe ich jetzt nicht wirklich.
Dann müssten ja die beiden Test-Astronauten auch ein halbes Jahr auf der ISS bleiben.

Es würde bedeuten, daß NASA in der Lage ist, US-Astronauten auf der ISS zu haben, auch wenn sie nicht umfassend für bestimmte Aufgaben trainiert sind. Sie können sicher trotzdem eine Menge Arbeiten durchführen.

Edit: Es ist jetzt technisch möglich. Es gibt aber zur Zeit keine Vereinbarung zwischen SpaceX und NASA, es auch zu tun. Mit Boeing gibt es so eine Vereinbarung.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Klakow am 06. Oktober 2019, 20:14:40
Es wäre zumindest schön wenn es den endlich so weit ist.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 08. Oktober 2019, 10:02:49
Auch die NASA scheint jetzt darüber nachzudenken die DM-2 Mission zu verlängern.

https://spaceflightnow.com/2019/10/07/nasa-may-ask-spacex-to-extend-duration-of-crew-dragon-test-flight/ (https://spaceflightnow.com/2019/10/07/nasa-may-ask-spacex-to-extend-duration-of-crew-dragon-test-flight/)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: MpunktApunkt am 08. Oktober 2019, 10:41:31
Wenn ich mir das oben angezeigte Startdatum anschauen, dann sollte die DM2 Mission schon fast 10 Jahre her sein. ;)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 08. Oktober 2019, 11:41:42
Wenn ich mir das oben angezeigte Startdatum anschauen, dann sollte die DM2 Mission schon fast 10 Jahre her sein. ;)
Jo, 10 Jahre zu spät und dann beschweren sich alle über SLS.
SpaceX ist auch nicht schneller.  :)
-
Könnten sich die neuen Anforderungen auf den Starttermin auswirken?
Ich befürchte es fast.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: blackman am 08. Oktober 2019, 13:17:53
Wenn ich mir das oben angezeigte Startdatum anschauen, dann sollte die DM2 Mission schon fast 10 Jahre her sein. ;)
Jo, 10 Jahre zu spät und dann beschweren sich alle über SLS.
SpaceX ist auch nicht schneller.  :)
-
Könnten sich die neuen Anforderungen auf den Starttermin auswirken?
Ich befürchte es fast.

Das war ein Scherz, weil oben ein falsches Datum steht mit 30.Januar 2010 und nicht 2020. ;)
Dieser Flug ist im eigentlichen Sinne erst 4 Jahre (2015) verspätet. Wobei durch Verzögerungen in der Finanzierung (die erst 16.09.2014 erfolgte) ein Flug erst um 2018 wahrscheinlich wurde. Also falls man SpaceX die volle Schuld geben möchte, sind sie erst 1-2 Jahre im Rückstand.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Nitro am 08. Oktober 2019, 13:21:16
Jo, 10 Jahre zu spät und dann beschweren sich alle über SLS.
SpaceX ist auch nicht schneller.  :)

Das ist zum Glueck nur ein Tippfehler.  ;D 2010 flog das Shuttle noch und Commercial Crew wurde gerade erst eingeleitet. SpaceX selbst ist ueberhapt erst 2011 dazu gestossen und war in der ersten Finanzierungsrunde (CCDev1) noch gar nicht vertreten. Damals war neben Boeing noch SNC mit dem Dreamchaser der heisse zweite Kandidat.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: blackman am 08. Oktober 2019, 13:23:52
Ich muss nochmal zu meinem Post ergänzen, dass das Selbe natürlich auch auf Boeing zutrifft. Beide sind maximal sofern sie 100% Schuld wären erst 2 Jahre im Rückstand. Wenn man das mit anderen Großprojekten vergleicht, halte ich das noch für erträglich.

(Beispiele im Rundumschlag?: SLS, Orion, JWST, Nauka, Angara) Duck und weg ::)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 30. Oktober 2019, 15:15:36
Die Vorbereitungsarbeiten für den ersten bemannten Dragonflug laufen. Wie schnell sie voranschreiten wird vom Erfolg des Flight Abort Test's abhängen. Wenn dabei alles gut abläuft könnte der Start von Dragon C206 eher erfolgen als es z.Zt. geplant ist. Drücken wir mal die Daumen !!

https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-astronaut-capsule-abort-engine-install/ (https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-astronaut-capsule-abort-engine-install/)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Luki93 am 03. November 2019, 20:20:45
https://twitter.com/SpaceX/status/1191067348914098176?s=19 (https://twitter.com/SpaceX/status/1191067348914098176?s=19)

SpaceX bestätig 13 weitere Tests des Fallschirmsystems für die Crew Dragon Kapsel.

Klingt nach einem Meilenstein für den bemannten Flug von SpaceX.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 03. November 2019, 20:26:25
Wow, in der kurzen Zeit bereits 13 Tests durchgeführt, unglaublich!  :o
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 04. November 2019, 09:39:21
Diese 13 Tests wurden innerhalb einer Woche durchgeführt. EM will offensichtlich noch in diesem Jahr die Voraussetzungen für die Startbereitschaft der bemannten Mission schaffen. Die Zertifizierung der Fallschirme ist ein Teil davon. Der zweite Teil wäre dann ein erfolgreicher In-Flight-Abort-Test.

https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-parachute-upgrade-dozen-tests/ (https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-parachute-upgrade-dozen-tests/)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 04. November 2019, 10:50:33
Diese 13 Tests wurden innerhalb einer Woche durchgeführt.
Kommt bei dem Tempo die NASA überhaupt mit dem Zählen mit?  :)
-
Am 6. November ist dann der Static Fire Test, hoffentlich läuft alles wie geplant.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Sensei am 04. November 2019, 12:22:17
Bei solchen Tests stehen Leute der NASA mindestens mit in der 2. Reihe. Da wird alles live überwacht.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: MarsMCT am 04. November 2019, 13:01:19
Die Tests waren Abwürfe von einzelnen Fallschirmen mit Massesimulatoren. Der letzte Abwurf mit 3 Fallschirmen wie bei Versagen eines einzelnen Schirmes. Ich denke, sie werden noch mindestens ein oder zwei Abwürfe mit dem Kapsel-Simulator brauchen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: FlyRider am 04. November 2019, 14:21:03
Die Tests waren Abwürfe von einzelnen Fallschirmen mit Massesimulatoren. Der letzte Abwurf mit 3 Fallschirmen wie bei Versagen eines einzelnen Schirmes. Ich denke, sie werden noch mindestens ein oder zwei Abwürfe mit dem Kapsel-Simulator brauchen.

Warum muss man sowas eigentlich noch machen?

Ich nehme doch an, dass wir hier generell von Unterschall reden (Überschallschirme sind ja so eine Sache ... siehe aktuell Exomars- Rover). Aber zig Raumschiffe von Mercury über Apollo bis Sojus usw. sind an Schirmen gelandet, die Army wirft immer mal wieder schweres Zeug (ganze Fahrzeuge) von Flugzeugen ab... wozu brauch ich da heute noch die vielen Tests? Das Design, Material usw. dieser Schirme dürfte doch hinlänglich bekannt sein, oder?
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: proton01 am 04. November 2019, 14:22:03
Diese 13 Tests wurden innerhalb einer Woche durchgeführt.
Kommt bei dem Tempo die NASA überhaupt mit dem Zählen mit?  :)

Bei der NASA gibt es wahrscheinlich keinen Test  Nummer 13. Nach 12 kommt 14.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Schillrich am 04. November 2019, 14:30:08
...

Warum muss man sowas eigentlich noch machen?

Ich nehme doch an, dass wir hier generell von Unterschall reden (Überschallschirme sind ja so eine Sache ... siehe aktuell Exomars- Rover). Aber zig Raumschiffe von Mercury über Apollo bis Sojus usw. sind an Schirmen gelandet, die Army wirft immer mal wieder schweres Zeug (ganze Fahrzeuge) von Flugzeugen ab... wozu brauch ich da heute noch die vielen Tests? Das Design, Material usw. dieser Schirme dürfte doch hinlänglich bekannt sein, oder?

Jedes neue Design musst du qualifizieren, also dass das was du da gebaut hast, in dieser Auslegung und Konfiguration, und mit den Methoden, die deinen Arbeiter anwenden, tatsächlich in seiner "Einsatzumwelt" funktioniert.
Etwas plastisch: auch der neue Golf kommt nicht ohne ausgiebige Tests auf die Straße ... dabei weiß VW doch wie Autos zu bauen sind ...

Außerdem, bei jedem Test gibt es normalerweise Auffälligkeiten. Ggf. geht sogar etwas schief. Dann muss analysieren, modifizieren und nochmal testen. Auch so kann einen hohe Zahl an Tests zustande kommen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 04. November 2019, 14:32:24
Diese 13 Tests wurden innerhalb einer Woche durchgeführt.
Kommt bei dem Tempo die NASA überhaupt mit dem Zählen mit?  :)

Bei der NASA gibt es wahrscheinlich keinen Test  Nummer 13. Nach 12 kommt 14.
Jo, da bin aber auch abergläubisch, die 13 würde ich auch nicht so stehen lassen.
Aber da kommen bestimmt noch einige Tests dazu.
Jedenfalls kann Bridenstine sehr zufrieden sein.

Muss da Boeing jetzt auch noch durch diese Fallschirmtests?
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 04. November 2019, 15:36:55
Auch bei SpaceX scheint man abergläubisch zu sein. Aus dem Artikel wurde die Zahl 13 entfernt und es wird von "mehr als einem Dutzend" Tests gesprochen.

https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-parachute-upgrade-dozen-tests/ (https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-parachute-upgrade-dozen-tests/)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Flandry am 04. November 2019, 17:16:17
...

Warum muss man sowas eigentlich noch machen?

Ich nehme doch an, dass wir hier generell von Unterschall reden (Überschallschirme sind ja so eine Sache ... siehe aktuell Exomars- Rover). Aber zig Raumschiffe von Mercury über Apollo bis Sojus usw. sind an Schirmen gelandet, die Army wirft immer mal wieder schweres Zeug (ganze Fahrzeuge) von Flugzeugen ab... wozu brauch ich da heute noch die vielen Tests? Das Design, Material usw. dieser Schirme dürfte doch hinlänglich bekannt sein, oder?

Jedes neue Design musst du qualifizieren, also dass das was du da gebaut hast, in dieser Auslegung und Konfiguration, und mit den Methoden, die deinen Arbeiter anwenden, tatsächlich in seiner "Einsatzumwelt" funktioniert.

Es war davon die Rede, das durch die Tests von SpaceX ein Fehler in den Modellen auf gedeckt wurde (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12614.msg461188#msg461188)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Duncan Idaho am 04. November 2019, 23:17:39
Elon stellt richtig das noch 9 Multi-Falschim-Tests (MK3) durchgeführt werden.

Zitat
Elon Musk@elonmusk
Great work by SpaceX Dragon team & Airborne! To be clear, we’ve only done 1 multi-parachute test of Mk3 design, so 9 more left to reach 10 successful tests in a row.
https://twitter.com/elonmusk/status/1191475073758064640 (https://twitter.com/elonmusk/status/1191475073758064640)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 05. November 2019, 19:47:31
Elon stellt richtig das noch 9 Multi-Falschim-Tests (MK3) durchgeführt werden.
Zitat
Elon Musk@elonmusk
Great work by SpaceX Dragon team & Airborne! To be clear, we’ve only done 1 multi-parachute test of Mk3 design, so 9 more left to reach 10 successful tests in a row.
https://twitter.com/elonmusk/status/1191475073758064640 (https://twitter.com/elonmusk/status/1191475073758064640)
Also benötigen sie 10 "multi-parachute tests" mit jeweils 10 Abwürfen
und aktuell haben sie erst 1 Testdurchlauf mit 13 Abwürfen, kann man das so sehen?
Bleiben noch ca. 90 Abwürfe bzw. Einzeltests.  :o

Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Duncan Idaho am 05. November 2019, 20:00:57
Ich gehe davon aus das er meint es werden noch 10 weitere Tests mit mehreren Fallschirmen durchgeführt.
Ganz schlau bin ich auch nicht draus geworden aus dem ganzen.
Die 13 beziehen sich wahrscheinlich auf die vorangegangenen MK1 und MK2 Tests plus den einen MK3 Test.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: MarsMCT am 05. November 2019, 20:07:56
Es waren 10 MK3-Tests. Aber alle bis auf den letzten Test waren Tests mit je einem Fallschirm.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Hugo am 05. November 2019, 23:27:28
Also benötigen sie 10 "multi-parachute tests" mit jeweils 10 Abwürfen
und aktuell haben sie erst 1 Testdurchlauf mit 13 Abwürfen, kann man das so sehen?
Bleiben noch ca. 90 Abwürfe bzw. Einzeltests.  :o
Ich glaube nein.

Ich vermute:
1 Single-Test = 1 Test mit 1 Fallschirm
1 Multi-Test = 1 Test mit 4 Fallschirmen.

Man hatte 12 Single-Tests und 1 Multi-Tests. Es folgen noch 9  Multi-Tests und 0 Single-Tests.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: MarsMCT am 05. November 2019, 23:39:36
Elon Musk hat bestätigt, daß sie noch 10 Tests mit 4 Fallschirmen brauchen (oder ein Mix von 3 und 4 Fallschirmen im Test).

Quelle nachgereicht. Es sind noch 9, der letzte Test mit 3 Schirmen zählt schon zu den 10.

https://twitter.com/elonmusk/status/1191475073758064640 (https://twitter.com/elonmusk/status/1191475073758064640)

Zitat
Great work by SpaceX Dragon team & Airborne! To be clear, we’ve only done 1 multi-parachute test of Mk3 design, so 9 more left to reach 10 successful tests in a row.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 15. November 2019, 09:43:45
Andrew Nyberg, der Neffe des Astronauten Douglas Hurley, hat den offiziellen NASA Patch für diesen Flug entworfen.

(https:///images/191116/.jpg) (https://www.directupload.net)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 15. November 2019, 10:07:44
Nice..., ich hab mich gefragt, wo ist die Kapsel abgebildet, aber der Patch selber hat die Kapselform.  :)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Flandry am 15. November 2019, 12:09:57
Gibt es eine Erklärung für die 12 Sterne?
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Sensei am 15. November 2019, 12:31:20
Zumindest bei Twitter ist keine Erklärung für diese Sterne gegeben (nur für KSC und die Sterne neben den Namen der Crew).

https://twitter.com/Astro_Doug/status/1186672268392439808 (https://twitter.com/Astro_Doug/status/1186672268392439808)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 15. November 2019, 13:22:19
Hier die Beschreibung des Patches durch den der es entworfen hat (Andrew Nyberg):

Die Form des Pflasters entspricht der Form der Drachenkapsel.
Die Symbole für das Fahrzeug, die Dragon Capsule und die Falcon 9-Rakete befinden sich oben auf dem Patch.
Die internationale Raumstation umkreist den Nachthimmel und dient als Ziel der Mission.
Sowohl die Symbole des NASA-Vektors als auch des kommerziellen Besatzungsprogramms werden angezeigt, um die Bemühungen der Agentur und ihre Rückkehr zur Startfähigkeit in den Vereinigten Staaten zu würdigen.
Der silberne Stern an der Ostküste Floridas unterstreicht die Position der Startrampe und des Kennedy Space Centers.
Die silbernen Sterne auf beiden Seiten der Besatzungsnamen stehen für die jeweiligen Familienmitglieder. Jeder hat eine Frau und einen Sohn.
Die Flagge der Vereinigten Staaten befindet sich neben der NASA und SpaceX auf der Unterseite des Patches, um alle vergangenen und zukünftigen amerikanischen bemannten Weltraumflugbemühungen darzustellen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 16. November 2019, 21:26:16
Dass die NASA Probleme bei der Besetzung der ISS durch amerikanische Astronauten sieht ist allgemein bekannt. In diesem Artikel von SN sind in diesem Zusammenhang zwei erwähnenswerte Feststellungen.

1. Bowersox bestätigte in dem Schreiben, dass die Agentur auch erwägt, den Testflug Demo-2 mit Besatzung von SpaceX zu verlängern.
2. Vizepräsident Mike Pence gab am 14. November im Ames Research Center der NASA seine eigene optimistische Einschätzung des kommerziellen Crew-Programms ab. "Bevor im nächsten Jahr der Frühling kommt, werden wir amerikanische Astronauten mit amerikanischen Raketen von amerikanischem Boden zurück ins All schicken".

Vielleicht bekommt die NASA jetzt doch etwas Druck für die reale Einschätzung der vorhandenen Möglichkeiten.

https://spacenews.com/inspector-general-report-says-nasa-risks-losing-access-to-the-iss-in-2020/ (https://spacenews.com/inspector-general-report-says-nasa-risks-losing-access-to-the-iss-in-2020/)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Luki93 am 05. Dezember 2019, 07:18:07
SpaceX meldet auf Twitter den bereits 7.Test seiner Landefallschirme MK3. Es hieß ja von der NASA, dass es 10 solcher Tests benötigt um die Zertifizierung dafür zu bekommen.
Sie sind somit nicht mehr weit davon entfernt.

Es ist schön zu sehen, dass es weiter geht mit dem bemannten Dragon-Flug.
Sollten nicht noch unvorhergesehene Probleme, etwa bein In-flight-abort-Test auftreten, kann man evtl. mit dem Demo 2 Flug im Februar-März 2020 rechnen.

Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 05. Dezember 2019, 08:55:00
Zu den Fallschirmtests eine ausführlicher Bericht bei teslarati.

https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-parachutes-nasa-astronauts/ (https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-parachutes-nasa-astronauts/)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: -eumel- am 09. Dezember 2019, 02:46:15
Crew Dragon für Demo-2
SpaceX, Hawthorne, Kalifornien
links im Bild sind Hitzeschutzschild und Service Modul zu sehen:

Credit: TESLARATI - PAULINE ACALIN
 
Die Kapsel soll noch in diesem Jahr zum Startplatz nach Florida geliefert werden.
Dort werden abschließende Tests durchgeführt und Treibstoffe getankt.
Danach wird das Raumschiff auf die Falcon 9 montiert.
Bob Behnken und Doug Hurley sollen damit zur ISS fliegen.
Wenn der Inflight Abort Test und die restlichen Fallschirmtests erfolgreich verlaufen,
könnte der Crew Dragon Demo-2 Flug im Februar 2020 durchgeführt werden.


Quelle (https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-in-flight-abort-launch-date/)
Quelle (https://spaceflightnow.com/2019/12/07/after-redesigns-the-finish-line-is-in-sight-for-spacexs-crew-dragon/)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: -eumel- am 10. Dezember 2019, 00:57:10
SpaceX absolvierte den 7. erfolgreichen Fallschirmtest mit den upgegrateten Mark 3 Fallschirmen
für die Crew Dragon Landekapsel:
SpaceX
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Riker am 10. Dezember 2019, 10:20:31
Danke -eumel- für das Bild.
Interessant, dass die Fallschirme per Strichcode identifizierbar sind...

SpaceX absolvierte den 7. erfolgreichen Fallschirmtest mit den upgegrateten Mark 3 Fallschirmen
für die Crew Dragon Landekapsel:
SpaceX
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Luki93 am 23. Dezember 2019, 22:13:46
https://twitter.com/SpaceX/status/1209201762596356096?s=19 (https://twitter.com/SpaceX/status/1209201762596356096?s=19)


SpaceX verkündet einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum bemannten Flug. Der 10.Fallschirmtest MK3 wurde erfolgreich absolviert. Daten gehen nun in die Auswertung.

Ich könnte mir vorstellen, dass die neuen Fallschirme beim InflightAbortTest abschließend getestet werden und danach als zertifiziert gelten.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: star_traveler am 30. Dezember 2019, 13:03:59
https://twitter.com/elonmusk/status/1211497049906196480 (https://twitter.com/elonmusk/status/1211497049906196480)

Elon Musk sagt, dass die Kapsel im Februar fertig sein soll, danach muss aber noch ein paar Monate zertifiziert werden

Ich denke im besten Fall findet DM-2 im späten Q2 2020 statt...
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Klakow am 30. Dezember 2019, 14:02:31
Warum den nochmals Zertifiziert, wurde den das nicht alles schon durchgekaut, bzw. es wird gerade gemacht?
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Captain-S am 30. Dezember 2019, 14:41:10
Ich sehe es schon kommen das Boeing den bemannten Erstflug machen darf.  >:(
Sie werden bestimmt ihre Beziehungen spielen lassen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: pehy am 30. Dezember 2019, 14:42:25
Ich denke, es wird das Einzelstück abgenommen d.h. es wird durch die Doku gegangen und der Zustand der gefertigten Kapsel mit dem in der bestätigten Dokumentation vorgegebenen verglichen. Es wird für diesen Prozess mit Sicherheit ein Prüfprogramm geben (welches zuvor durch die NASA geprüft und bestätigt wurde).
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: pehy am 30. Dezember 2019, 14:48:30
Ich sehe es schon kommen das Boeing den bemannten Erstflug machen darf.  >:(
Sie werden bestimmt ihre Beziehungen spielen lassen.
Die Prüfung der Sicherheit muß zum Glück nachvollziebar dokumentiert werden! Wenn dann was schief geht, und es kommt raus, dass nicht ausreichend geprüft wurde, steht die NASA so ähnlich da, wie die FAA nach dem 737 max-Desaster. Ich glaube nicht, dass die sowas haben wollen. Natürlich können sie immer noch mit zweierlei Maßstab messen, aber sie werden einen Teufel tun und Boeing nicht genau auf die Finger schauen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Axel_F am 30. Dezember 2019, 20:53:26
Das mit der Zertifizierung werden sie auch noch hinbekommen. Macht euch da Mal keine Gedanken. Sicherheit geht vor. Auf YouTube gibt es jetzt eine neue Animation für den benannten Testflug um die Wartezeit zu versüßen: https://youtu.be/sZlzYzyREAI (https://youtu.be/sZlzYzyREAI)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: -eumel- am 31. Dezember 2019, 01:36:54
https://www.youtube.com/watch?v=sZlzYzyREAI (https://www.youtube.com/watch?v=sZlzYzyREAI)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: Therodon am 31. Dezember 2019, 11:32:55
Bin ja echt gespannt ob das 2020 so wie im Video klappt. Ich glaube das würde Aufmerksamkeit weit über die übliche Raumfahrt Fan Szene auf sich ziehen.
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: sven am 31. Dezember 2019, 11:45:54
Das klappt!  8)
Titel: Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
Beitrag von: RonB am 01. Januar 2020, 12:07:09
Wenn der Flight Abort Test gut geht rechnet EM im 2. Quartal mit dem DM2 Start.

https://www.teslarati.com/spacex-elon-musk-crew-dragon-astronaut-launch-schedule/ (https://www.teslarati.com/spacex-elon-musk-crew-dragon-astronaut-launch-schedule/)