Raumcon

Raumfahrt => Unbemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: wernher66 am 26. November 2018, 21:56:06

Titel: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 26. November 2018, 21:56:06
Ich eröffne hier mal einen Übersichts-Thread für Starts indischer Trägerraketen, analog zu den Thread für Japanische und Chinesische Trägerraketen.

Nur 3 Tage vor dem geplanten Starttermin hat die ISRO endlich die Mission PSLV-C43 offiziell angekündigt.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066056.jpg)
Foto: ISRO

Die PSLV-C43 wurde auf der Rampe FLP montiert.
Hauptnutzlast ist HysIS (Hyper Spectral Imaging Satellit), eine Erdbeobachtungssatellit der ISRO. HysIS nutzt den Bus IMS-2 und ist 380 kg schwer.
Er soll in einer Polarbahn in 636 km Höhe ausgesetzt werden.
Danach zündete die 4.Stufe (PS4) der PSLV-C43 noch 2mal, wodurch die Bahn auf 504 km Höhe abgesenkt wird.
Dann werden die restlichen 30 Satelliten der PSLV-C43 ausgesetzt:
größte Sekundärnutzlast ist Global 1 (55 kg)
danben sind 29 Cubesats an Bord (viele Cubesat gleichen Typs befinden sich auf SSO-A, die nur einen Tag zuvor in Vandenberg starten soll !):
Lemur (4 Stk.)
Flock-3R (16 Stk.)
Hiber-1 (Niederlande)
Cicero-8
Hsat-1
3Cat-1 (Spanien)
FACSAT (Kolumbien)
InnoSAT-2 (Malaysia)
Reaktor Hello World (Finnland)
Kepler (Kanada)
Centauri (Australien)

Es handelt sich um die Version CoreAlone der PSLV, also die Variante ohne Feststoffbooster.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 27. November 2018, 18:18:23
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066055.jpg)
Die PSLV-C43 CoreAlone steht startklar auf der Rampe FLP in Sriharikota.
Der Start ist für den 29.11.2018 9.58 Uhr Ortszeit (5.28 Uhr MEZ) geplant.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 28. November 2018, 21:00:25
Und hier bewegte Bilder in Vorbereitung auf den Start der PSLV-C43 morgen früh.
Der Countdown hat heute begonnen.

https://www.youtube.com/watch?v=OAEHGQs6Pyk (https://www.youtube.com/watch?v=OAEHGQs6Pyk)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 29. November 2018, 06:42:24
https://www.youtube.com/watch?v=OIGcIYRhj1A (https://www.youtube.com/watch?v=OIGcIYRhj1A)

Die PSLV-C43 ist planmäßig und pünktlich im Satish Dhawan Space Center gestartet.
Inzwischen wurde die Primärnutzlast, HysIS, ausgesetzt.

Die Oberstufe PS4 senkt jetzt die Umlaufbahn ab, um die restlichen 30 Satelliten freizugegeben.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 29. November 2018, 06:48:16
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066054.jpg)
Foto: ISRO

Die Anordnung der Satelliten auf der PSLV-C43.
Oben HysIS.
Die Sekundärnutzlasten sitzen auf zwei Ebenen darunter. Die Cubesats befinden sich in Dispensern.
Die PSLV hat schon zahlreiche Cubesats gestartet.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 29. November 2018, 17:59:36
Der nächste Start einer indischen Rakete soll am 14. Dezember stattfinden. Eine GSLV MkII soll den Kommunikationssatelliten GSAT-7A vom Satish Dhawan Space Center (SDSC ) in eine Erdumlaufbahn bringen.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Steffen am 29. November 2018, 21:51:52
Hallo

Das Aussetzen/Auswerfen der Satelliten:
PSLV-C43 / HysIS Onboard Camera View (https://youtu.be/HiOiG6yeS34)


viele Grüße
Steffen
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: MpunktApunkt am 29. November 2018, 22:03:22
Hallo

Das Aussetzen/Auswerfen der Satelliten:
PSLV-C43 / HysIS Onboard Camera View (https://youtu.be/HiOiG6yeS34)


viele Grüße
Steffen

Da wird ja einer nach dem anderen rausgeworfen. ;D Mittlerweile sind sogar die Inder besser als Arianespace was die Livebilder angeht. :(
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 29. November 2018, 23:15:12
Die Inder haben auch in der Startfrequenz kräftig angezogen. Sie kommen jetzt schon auf 6 Starts von Trägerraketen 2018.
Und im Bereich der Cubesats machen sie den kleinen Trägern, wie Electron, das Leben schwer.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 29. November 2018, 23:48:04
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066053.jpg)
Zusammenfassung der technischen Daten und Nutzlasten der PSLV-C43.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Lennart am 30. November 2018, 11:30:26
was kostet so ne indische Rakete?
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: aasgeir am 30. November 2018, 11:44:23
@Lennart:
habe mal für Dich gegoogelt ...
die engl. Wikipedia sagt: "The Polar Satellite Launch Vehicle (PSLV) is an expendable medium-lift launch vehicle ... Cost per launch, $21-31 million"
Dazu kämen noch die Versicherungskosten (falls der Launch versichert wird) - diese können zT höher sein als die reinen Raketenkosten  -  so sind Versicherungen halt ..
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Nitro am 30. November 2018, 11:49:55
@Lennart:
habe mal für Dich gegoogelt ...
die engl. Wikipedia sagt: "The Polar Satellite Launch Vehicle (PSLV) is an expendable medium-lift launch vehicle ... Cost per launch, $21-31 million"
Dazu kämen noch die Versicherungskosten (falls der Launch versichert wird) - diese können zT höher sein als die reinen Raketenkosten  -  so sind Versicherungen halt ..

Und die Gewinnspanne nicht vergessen, die hier evtl. auch noch nicht mit einberechnet ist.

Eine GSLV kostet uebriges 46 - 62 Millionen Dollar.

Was die eigentlichen genauen Kosten pro Kilogramm Nutzlast angeht, da kann es schon wieder anders aussehen. Ich habe leider auf die Schnelle nur einen kurzen Infoschnipsel von 2015 gefunden, wo beschrieben wurde, dass die indischen Raketen an sich zwar guenstiger als zum Beispiel die Falcon 9 sind, aber als Kunde wird einem dennoch ein hoeherer Preis pro Kilogramm berechnet als bei SpaceX. Dann kommt es auch noch darauf an in welchen Orbit man will, wie es um das Handling der Nutzlast bestimmt ist und wie schon geschrieben etwaige Versicherungen.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: D.H. am 30. November 2018, 12:33:04
Ist es nicht wie überall? Wenn auf einen Markt neue Teilnehmer kommen (Electron), dann kann es durchaus sein, dass die alten Anbieter (PSLV) dann ihre Preise entsprechend anpassen. Preislich sehe ich die Electron nicht so wirklich einen Vorteil...
Aber, wie man bei dem schon wieder verschobenen SSO-A Start via Falcon 9 sieht, der Vorteil der Electron (oder Träger in dieser Kategorie) ist, dass die Nutzlasten unabhängig voneinander fliegen. Verschiebt sich SSO-A weiter, dann muss für eine der Nutzlast (Eu:CROPIS) Wartung vorgenommen werden. Wenn es zu lange dauert, dann ist der Satellit auch nciht mehr so nützlich (Stichwort: Gewächshaus).
Sprich, durch kleine Träger hat man möglicherweise höhere Kosten (gegenüber große mit mehreren Nurtzlasten), jedoch flexible Startzeiten (unabhängig von andere Nutzlasten).
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 11. Dezember 2018, 10:40:29
Im Zusammenhang mit einer Berichterstattung zur HySIS Mission wurde auch über eine geplante bemannte Gaganya-Mission  gesprochen die 2021 stattfinden soll. Ein Modell der Rakete ist ab 14:20 in dem Video zu sehen. Es erinnert mich stark an eine Gemini Kapsel.

https://www.youtube.com/watch?v=YKW_G7ncZSA&feature=youtu.be (https://www.youtube.com/watch?v=YKW_G7ncZSA&feature=youtu.be)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 14. Dezember 2018, 07:22:26
Im Januar 2019 soll die PSLV-C44 starten.
Die vierte Stufe, PS4, wird in diesem Fall so umgerüstet, daß sie weitere 6 Monate im Orbit als aktiver Satellit und Experimentalplattform
verbleibt. Sie erhält dafür Solarzellen und Batterien.
Wenn das Experiment erfolgreich verläuft, erwägt die ISRO in Zukunft weitere Oberstufen entsprechend umzurüsten.

https://timesofindia.indiatimes.com/india/in-a-first-isro-will-make-dead-rocket-stage-alive-in-space-for-experiments/articleshow/67067817.cms (https://timesofindia.indiatimes.com/india/in-a-first-isro-will-make-dead-rocket-stage-alive-in-space-for-experiments/articleshow/67067817.cms)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Pirx am 14. Dezember 2018, 08:03:54
...  PSLV-C44 ... Die vierte Stufe, PS4, wird in diesem Fall so umgerüstet, daß sie weitere 6 Monate im Orbit als aktiver Satellit und Experimentalplattform verbleibt. Sie erhält dafür Solarzellen und Batterien.  ...
Guten Morgen!
Gibt es schon Informationen darüber, ob sich das Gerät am Ende seiner Betriebszeit aktiv deorbiten soll?

Gruß   Pirx
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 24. Dezember 2018, 16:47:00
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066280.jpg)
Starts indischer Trägerraketen 1979 - 2018.
Eine deutliche Steigerung der Startfrequenz in den letzten Jahren.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 24. Dezember 2018, 23:08:54
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066280.jpg)
Starts indischer Trägerraketen 1979 - 2018.
Eine deutliche Steigerung der Startfrequenz in den letzten Jahren.

Hallo, sehr beeindruckende Statistik, (nur das dem Autoren die Jahreszahlen ausgegangen sind)... Aber wenigstens schön bunt! ;D
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: -eumel- am 24. Dezember 2018, 23:48:21
Was bedeuten die Farben?
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: TWiX am 25. Dezember 2018, 08:35:32
Da sie sich, wenn ich das richtig sehe, periodisch wiederholen, würde ich sagen, es sind einfach unterschiedlich gefärbte Balken, um selbige besser auseinanderhalten zu können...
In der Tat spiegelt die Grafik wohl auch das gestiegene Gewicht Indiens in der Welt wider, wie auch seine weitaus bessere wirtschaftliche Situation wie noch vor dreißig Jahren :)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 02. Januar 2019, 20:54:41
Indien plant für 2019 14 Starts von Trägerraketen - ein neuer Rekord.

https://www.isro.gov.in/update/01-jan-2019/message-chairmans-desk (https://www.isro.gov.in/update/01-jan-2019/message-chairmans-desk)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: TWiX am 03. Januar 2019, 15:24:23
Indien plant für 2019 14 Starts von Trägerraketen - ein neuer Rekord.

https://www.isro.gov.in/update/01-jan-2019/message-chairmans-desk (https://www.isro.gov.in/update/01-jan-2019/message-chairmans-desk)
Darunter, wenn ich es richtig verstanden habe, auch Teststarts für eine Trägerrakete speziell für Kleinsatelliten btw...
Ich drück den indern auf jeden fall die Daumen, dass sie ihre immer ambitionierteren Ziele erreichen, so wie es aussieht, werden sie wohl schon nächstes Jahr Europa bei der Anzahl der Starts überholen...
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 12. Januar 2019, 16:51:50
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066280.jpg)
Starts indischer Trägerraketen 1979 - 2018.
Eine deutliche Steigerung der Startfrequenz in den letzten Jahren.

Über längere Zeit habe ich versucht die Startrate von 2016 (9) zu erkunden. Auf allen Seiten bin ich nur auf 7 gekommen. Gibt es für die Startanzahl von 9 für dieses Jahr Belege? Ich habe nur diese Übersicht gefunden:

http://www.spacelaunchreport.com/slvsum.txt (http://www.spacelaunchreport.com/slvsum.txt)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 12. Januar 2019, 18:03:50
Ich komme hier auch nur auf 7:
http://lk.astronautilus.pl/starty16.htm (http://lk.astronautilus.pl/starty16.htm)

7 mal Sriharikota

Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 12. Januar 2019, 18:50:20
Zu dem für (den 24.?) Januar geplanten Start einer PSLV- Rakete (C44) mit Microsat-R Satelliten gibt es einen Artikel in einer indischen Zeitung.

https://www.thehindu.com/sci-tech/science/pslv-c44-to-lift-off-with-added-features/article25972663.ece (https://www.thehindu.com/sci-tech/science/pslv-c44-to-lift-off-with-added-features/article25972663.ece)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 12. Januar 2019, 21:51:28
Hallo,

der nächste Start ist also für die PSLV auch eine neue Variante: mit nur 2 Boostern wird sie zur PSLV-DL.
Bei dieser Rakete wird auch die vierte Stufe Verbesserungen erfahren. Sie soll künftig (aber erst ab dem darauf folgenden Einsatz) Langzeitnutzung dank Solarzellen und neuen Akkus für Experimentalnutzlasten an der Plattform ermöglichen.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 12. Januar 2019, 22:46:11
So steht es auch bei mir.

PSLV-Missionen: XL-11 bis XL-15, CA-12 (6)
GSLV-MK.II Missionen: F-06 (1)

Gruß
roger50

P.S.: bezieht sich auf die Posts #23 und 24
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 13. Januar 2019, 10:23:03
So steht es auch bei mir.

PSLV-Missionen: XL-11 bis XL-15, CA-12 (6)
GSLV-MK.II Missionen: F-06 (1)

Gruß
roger50

P.S.: bezieht sich auf die Posts #23 und 24

Hallo,

diese beiden Starts auf RH-560 am 23.05. und 28.08.2016 zählen die Inder auch als Bestandteil ihres Raumfahrtprogramms (?). Würde dann passen, ist aber für unser Herangehen der Raumfahrtstatistik nicht ganz exakt...
Quelle: https://thewire.in/61710/scramjet-isro-rohini-rlv/?fromNewsdog=1 (https://thewire.in/61710/scramjet-isro-rohini-rlv/?fromNewsdog=1)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 13. Januar 2019, 16:08:13
So steht es auch bei mir.

PSLV-Missionen: XL-11 bis XL-15, CA-12 (6)
GSLV-MK.II Missionen: F-06 (1)

Gruß
roger50

P.S.: bezieht sich auf die Posts #23 und 24

Das erklärt dann diese Statistik. Danke!
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 13. Januar 2019, 16:14:55
Der Start von Microsat-R mit einer PSLV DL (Mission C44) scheint jetzt für den 24.01 gegen 19:00 Uhr MEZ gebucht zu sein..

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 16. Januar 2019, 22:07:23
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066487.jpg)
Foto: ISRO

Die PSLV-C44 in der neuen Version DL mit zwei XL-Boostern ist im Zusammenbau auf der First Launch Pad (FLP).
Nutzlasten sind Microsat-R (Erdbeobachtung) und Kalamsat (Studentensatellit).
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 16. Januar 2019, 22:09:48
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066486.jpg)
Zeichnung: ISRO

Die neue PSLV-DL in der Übersicht.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Pirx am 17. Januar 2019, 11:19:05
Hallo,

der nächste Start ist also für die PSLV auch eine neue Variante: mit nur 2 Boostern wird sie zur PSLV-DL.
Bei dieser Rakete wird auch die vierte Stufe Verbesserungen erfahren. Sie soll künftig (aber erst ab dem darauf folgenden Einsatz) Langzeitnutzung dank Solarzellen und neuen Akkus für Experimentalnutzlasten an der Plattform ermöglichen.
Hallo,

ich weiß nicht recht, was ich davon halten soll. Ich hege den leisen Verdacht, ein Treiber könnte auch sein, einen Grund zu generieren, kein aktives Deorbiting der 4. Stufe machen zu müssen.

Wie seht ihr das?

Gruß   Pirx
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Schillrich am 17. Januar 2019, 11:23:05
Einen aktiven, kontrollierten ... und irgendwie zeitnahen ... De-Orbit muss eh keiner machen. Dazu gibt es keine tatsächlich verbindlichen Vorgaben. Für jedes Objekt soll man aber sicherstellen, dass es die 25-Jahre-Regel im LEO erfüllt. Das wird durch "Anbauten" an die Oberstufe nicht irgendwie verändert.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 18. Januar 2019, 20:22:04
Bauarbeiten der PSLV-C44 auf der First Launch Pad (FLP) im Satish Dhawan Space Center.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066589.jpg)
Aufbau der ersten Stufe (Kernstufe, Feststoff)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066590.jpg)
Anbringen der Feststoffbooster in der Variante XL

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066591.jpg)
Die Booster und die Gasentwickler sind montiert.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066592.jpg)
Zwischenstück (Interstage) zur zweiten Stufe

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066593.jpg)
Die zweite Stufe (flüssig) kommt.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066595.jpg)
Die dritte Stufe (wieder Feststoff) kommt

Alle Fotos: ISRO
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 23. Januar 2019, 17:56:12
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066675.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066676.jpg)

Fotos: ISRO

Die PSLV-C44 steht startklar auf der First Launch Pad (FLP) in Sriharikota.
Sie soll morgen 23.37 Uhr Ortszeit starten. Bei uns ist das 19.07 Uhr MEZ.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 23. Januar 2019, 22:17:18
Das Flugprofil der PSLV-C44 ist interessant.
Zunächst wird Microsat-R in nur 274 km Höhe ausgesetzt.
Über den Satelliten wurde nichts weiter mitgeteilt, er dient der "Erdbeobachtung".
Für mich ist das ganz klar ein hochauflösender Fotoaufklärungssatellit.
Muss einen guten Antrieb haben, damit er diese Höhe halten kann.
Auf jeden Fall etwas neues für die Inder.

Danach zündet die Oberstufe PS4 noch 2mal und schwenkt auf einen Orbit in 450 km Höhe ein (mit Inklinationsänderung).
Dort bleibt sie dann zusammen mit der Studentennutzlast Kalamsat als aktiver Satellit (halbes Jahr?).

https://www.isro.gov.in/pslv-c44/launch-kit (https://www.isro.gov.in/pslv-c44/launch-kit)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Schillrich am 24. Januar 2019, 06:55:31
Sie Inklinationsänderung ergibt sich wohl dadurch, dass beide Satelliten auf ihren Orbithöhen sonnensynchron die Welt umrunden sollen.

Bei dem Microsat stellt sich durchaus die Fragen, ob er einen elektrischen Antrieb hat, um die Höhe zu halten oder ob er nur eine kurze Mission haben soll. Es wird interessant sein seine Orbitdaten zu verfolgen.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 24. Januar 2019, 08:09:15
Für Microsat R werden ca. 700 kg angegeben, für Kalamsat 1,2 kg.
Kalamsat soll etwa 2 Monate aktiv bleiben.

Der Auftraggeber für Microsat ist Defence Research and Development Organisation.
Wie wernher66 richtig vermutet gibt es einen militärischen Hintergrund.
Mit einem chemischen Antrieb könnte der Satellit schon einige Monate diese Höhe halten, mit einem
elektrischen wesentlich länger.

https://gadgets.ndtv.com/science/news/isro-says-launch-countdown-for-microsat-r-kalamsat-satellites-starts-today-1982154 (https://gadgets.ndtv.com/science/news/isro-says-launch-countdown-for-microsat-r-kalamsat-satellites-starts-today-1982154)



Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 24. Januar 2019, 16:58:21
Ab 19:10 Uhr MEZ wird eine Übertragung des Starts angekündigt.

https://www.isro.gov.in/ (https://www.isro.gov.in/)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Duncan Idaho am 24. Januar 2019, 18:27:59
Musik läuft schon mal im Livestream.  :)
Der scheint aber nicht von der ISRO selbst zu sein.
https://www.youtube.com/watch?v=8WQoDy9QPDo (https://www.youtube.com/watch?v=8WQoDy9QPDo)

Das scheint der offizielle zu sein. ->

Zitat
NextLaunch@Nextlaunch
that's restreamers FM. official YT is (link: https://www.youtube.com/watch?v=ipd9c78kQNw (https://www.youtube.com/watch?v=ipd9c78kQNw)) youtube.com/watch?v=ipd9c7… is offline & the non YT stream that's currently already live is (link: http://cdn.24fd.com/e19/01/isro/24/index.html (http://cdn.24fd.com/e19/01/isro/24/index.html)) cdn.24fd.com/e19/01/isro/24…
https://twitter.com/Nextlaunch/status/1088488397985918976 (https://twitter.com/Nextlaunch/status/1088488397985918976)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 24. Januar 2019, 18:51:18
Oh, im Video sind Satellit Microsat R und Oberstufe PS4 zu sehen.
Microsat R der übliche Kasten, ein Antriebssystem ist nicht erkennen.
Auch die PS4 sieht normal aus, Solarzellen sehe ich nicht.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 24. Januar 2019, 18:53:20
Die Countdown-Übertragung läuft übrigens.
Ist aber langweilig, nur Bilder aus dem Kontrollzentrum,keine Statusanzeigen.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 24. Januar 2019, 18:57:32
Das genaue Gewicht von Microsat R wird mit 744 kg angegeben.
Die Cartosats sind ähnlich schwer.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 24. Januar 2019, 19:02:16
Klein ist Microsat R aber nicht, und hat große Tafeln für Solarzellen.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 24. Januar 2019, 19:03:37
Die Menschen im Kontrollzentrum sind tiefenentspannt.
Warum gibt es keine Bilder von der Rakete ?
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 24. Januar 2019, 19:05:01
Noch gut 2 min bis zum Start.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 24. Januar 2019, 19:06:14
Klein ist Microsat R aber nicht, und hat große Tafeln für Solarzellen.
Der Name ist mehr als irreführend.
Man stellt sich so ein 1-kg Paket vor.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 24. Januar 2019, 19:06:43
Die letzte Minute ist angebrochen.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 24. Januar 2019, 19:07:52
Pünktlich gestartet !
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 24. Januar 2019, 19:11:06
Wie es aussieht läuft bis jetzt der Aufstieg nominal. Booster und 1.Stufe sind weg, auch die Nutzlastverkleidung.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 24. Januar 2019, 19:11:25
Bisher sieht alles gut aus  :D.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 24. Januar 2019, 19:12:54
Die 3. Stufe ist am arbeiten.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 24. Januar 2019, 19:19:18
Leider wieder eine typisch indische Übertragung - viel Männer und wenig Rakete und Information  >:(.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 24. Januar 2019, 19:22:32
Es gibt Bilder von der Separation des Satelliten! Gratulation an ISRO!
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wulfenx am 24. Januar 2019, 19:23:37
aber echte live bilder!

Gratulation an Indien.

Was ich ja ganz sinnvoll finde, ist, daß der 2.Satellit mit der 3.Stufe verbunden bleibt und dann (vermutlich zusammen) deorbit`et.
Das wäre auch sinnvoll bei allen Missionen um Müll zu vermeiden.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Rücksturz am 24. Januar 2019, 19:25:44
Microsat wurde erfolgreich ausgesetzt. Gratulation!

Einige Informationen kommen schon mit.
Faszinierent: Die dritte Feststoff-Stufe hat ein Komposit-Gehäuse (wenn ich das richtig verstanden habe)!
War das nicht die Technologie, die für Ariane6/Vega-C aus Deutschland kommen sollte aber dann aufgegeben wurde?
Die Inder sind in letzter Zeit sehr erfolgreich, immer wieder neue und verbesserte/erweiterte Technologien einzusetzen.

Gruß
Rücksturz
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 24. Januar 2019, 21:57:56
Der vollständige erfolgreiche Abschluss der Mission PSLV-C44 wird offiziell bestätigt.

https://twitter.com/isro/status/1088533607503650816 (https://twitter.com/isro/status/1088533607503650816)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 25. Januar 2019, 07:24:03
Die geplanten Umlaufbahnen wurden sauber erreicht.

https://twitter.com/planet4589/status/1088598622810357760 (https://twitter.com/planet4589/status/1088598622810357760)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 25. Januar 2019, 14:01:55
Die Inder (zumindest deren Kommentatoren) drücken sich manchmal etwas "mißverständlich" aus, warum auch immer.

Einige Klarstellungen:

1) "Kalamsat" ist kein Satellit im eigentlichen Sinn (fliegt nicht selbstständig), sondern wir würden es als ein Experiment auf der Oberstufe bezeichnen. KS wird auch nicht als Satellit bei COSPAR geführt.

2) Die modifizierte PS-4 Oberstufe kann mit Solarzellen bestückt werden, war es aber diesmal nicht. Sondern es kamen nur Batterien zum Einsatz

3) Der Feststoffmotor der PS besteht nicht ausschließlich aus Komposit-Werkstoffen, sondern es ist eine "over-wrapped" Konstruktion. Der Motor hat innen eine dünne Metallhülle, die durch Verbundwerkstoffe umgeben ist. Spart Masse. Ist also ein ähnlicher Design wie es  z.B. die COPV-Druckgastanks in der Falcon-9 verwenden.

Quelle: diverse andere Raumfahrtforen und -seiten

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 25. Januar 2019, 15:38:08
Für Kalamsat (der kein eigenständiger Satellit ist) werden 1260 Gramm Gewicht angegeben.
Die Meldung, dass er bis zu 2 Monaten aktiv sein soll, scheint nicht zu stimmen.
Andere Quellen geben nur mehrere Stunden an (ca. 15), dann sind die Batterien leer.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 25. Januar 2019, 16:27:08
Das ganze (PS4 und Kalamsat) scheint mehr ein Experiment zu sein.
Kalamsat wurde ganz schnell und billig gebaut, soll angeblich Amateurfunk machen, scheint aber eher "Studenten bauen mal schnell etwas zusammen"
zu sein.
Noch seltsamer die groß angekündigte Nutzung der Oberstufe PS4 als "orbitale Plattform".
Da nur Batterien zur Energieversorgung an Bord sein, ist die Funktionsdauer arg begrenzt.
Und dann? Schwebt eine tote Stufe mit Resttreibstoff in mehr als 400 km Höhe. Es dauert ein paar Jahre, bis sie aus dieser Höhe wieder in die Atmosphäre eintritt.
Ein Deorbit-Manöver wäre besser gewesen.
Alles in allem,mehr Schein als Sein. Schade.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 25. Januar 2019, 18:05:14
Wenn die Sendedauer so begrenzt ist, hätte man die Stufe auch in einer niedrigen Umlaufbahn lassen können.
Dann wäre sie schneller "entsorgt" worden.
Aber es ging vielleicht darum, das Manöver zu testen (Änderung Neigung und Anheben des Orbits).
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 25. Januar 2019, 19:27:44
Mehrere Manöver hat die PS4 bereits früher demonstriert.
Es wäre wirklich interessant zu erfahren, ob die Stufe jetzt noch aktiv ist, sendet, empfängt und im Raum orientiert ist.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 04. Februar 2019, 18:55:06
Microsat-R hatte am 25.01. einen Orbit von 270x290 km
bis zum 28.01. fiel er auf 254x285 km
seitdem wurde er mehrmals angehoben, am 3.02. auf 242x303 km.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 04. Februar 2019, 20:47:33
Sehr interessant ! Danke !
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Schillrich am 04. Februar 2019, 22:27:00
Das ist kein tatsächliches Anheben. Das Apozentrum steigt, das Perizentrum sinkt, v.a. in den letzten 3 Epochen. Die Bahn verformt sich nur. Wenn man alle letzten TLE nimmt, bekommt man diese Werte der Halbachse:

6658 km
6648 km
6650 km
6650 km
6649 km

Das sieht v.a. in den letzten Tagen sehr konstant/stabil aus. Der Orbit gewinnt keine Energie, er verliert eher und auch nur schwach. Das Verformen der Ellipse (gegenseitiges Heben und Senken von Apo- und Perizentren) wird wohl nur natürliche Ursachen haben. U.a. der Solardruck oder die Sonnengravitation können über resonante Störungen so etwas bewirken, v.a. wenn der Ausgangsorbit schon eine Exzentrizität ausweist.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 04. Februar 2019, 22:36:36
Hier eine Info von Jonathan McDowell auf Twitter:

https://twitter.com/planet4589/status/1092146905503723521 (https://twitter.com/planet4589/status/1092146905503723521)

Deckt sich mit Schillrichs Beobachtungen.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Schillrich am 06. Februar 2019, 06:18:48
Ich habe noch eine Hypothese, was Microsat-R tut ... brauche aber noch mehr Daten.

Die große Halbachse erscheint über die letzten Tage sehr stabil, bis auf "1km-Wackeln", was gut ein Messfehler sein kann. Der Satellit hält also seine Bahnenergie und - Drehimpuls. Auf der niedrigen Höhe ist das nicht zu erwarten, der sollte doch eigentlich stetig sinken. Das sieht nach aktivem Orbiterhalt aus.

Gleichzeitig stieg die Exzentrizität immer weiter an. Das Apozentrum steig, das Perizentrum sank. (In den letzten drei Tagen hat sich das allerdings stabilisiert.)

Könnte ein elektrischer Antrieb an Bord arbeiten, aber immer noch im "Sonnenabschnitt" des Orbits? Dieses "einseitige Schieben" würde genau so ein Exzentrizitätswachsumt erzeugen.

Mal schauen, wie sich die Daten in den nächsten Tagen/Wochen entwickeln.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Schillrich am 06. Februar 2019, 06:40:11
Hier die mir vorliegenden Datenpunkte mit gleitendem Durchschnitt:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066955.png)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 06. Februar 2019, 09:46:54
Das war in etwa das, was ich sagen wollte.
Scheinbar wird durch kleine Schübe versucht, den Orbit bei etwa 89.95 min Umlaufzeit zu halten.
Normalerweise müsste die Umlaufbahn schon gesunken sein in den ca. 14 Tagen Flugzeit.
Wie bei früheren russischen und amerikanischen Aufklärungssatelliten wird scheinbar versucht, das Perigäum zu senken und wenn man die Umlaufzeit halten will, muss man das Apogäum anheben.
Ein Ansteigen von anfangs 279 auf jetzt über 300 km durch solare Einflüsse erscheint mir nicht möglich.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Schillrich am 06. Februar 2019, 12:17:36
...
Ein Ansteigen von anfangs 279 auf jetzt über 300 km durch solare Einflüsse erscheint mir nicht möglich.

Ein Verformung des Orbits durch natürliche Einflüsse kann sehr stark sein. Das passiert u.a. wenn man den Exzentrizitätsvektor nicht kontrolliert. Deswegen werden ja u.a. Friedhofsorbits deutlich über dem GSO geplant, bis zu mehrere 100km, und Analysen müssen zeigen, dass die Satelliten in 100 Jahren der geschützten Region nicht wieder "zu nahe" kommen.

Hier, bei dieser Mission, scheinen sie jetzt aber einen stabilien Orbit zu halten, mit den letzten Daten sogar ohne weitere Verformung.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Schillrich am 08. Februar 2019, 15:03:13
Microsat-R hält jetzt seinen Orbit: große Halbachse und Exzentrizität sind konstant.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066954.png)

Das spricht jetzt deutlich für einen Antrieb. Wahrscheinlich elektrisch?
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 08. Februar 2019, 18:44:50
@Schillrich: finde ich toll, wie Du bei Microsat-R am Ball bleibst. Weiter so !
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Schillrich am 21. Februar 2019, 12:49:19
Ich habe mal die Entwicklung des Orbits von Microsat-R mit Kicksat-2 verglichen. Beide sind auf ähnlichen Höhen unterwegs:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066953.png)

Für Microsat-R gilt die linke Achse, für Kicksat-2 die rechte. Beide Achsen sind gleich skaliert über 5km.

Kicksat-2 sinkt kontinuierlich und stetig, wie man es von einem "passiven" Satelliten erwartet.

Microsat-R hält seine Höhe (obwohl er -30km teifer fliegt), betreibt also aktive Orbiterhaltung. Seine Messpunkte sind dann ziemlich unstetig verteilt, meist in einem 1km Intervall schwankend. Auch das unterscheidet ihn von "natürlichem Verhalten". Schiebt er ggf. nicht kontinuierliche, sondern "immer wieder", sobald er eine gewisse Höhe unterschreitet? Die grüne Linie könnte diese "Entscheidungsgrenze" markieren. Fast immer, wenn er darunter gefallen ist, gab es danach einen Anstieg. Nur in den letzten beiden Tagen sinkt er weiter ...

Zusätzlich: der lineare Trend zeigt leicht nach unten ... mal schauen, ob das ein systematisches "Problem" ist.


Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Schillrich am 21. Februar 2019, 19:59:59
Speaking of which ... hier mal die Datenpunkt für MicroSat-R mit zwei getrennten Trendlinien:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066952.png)

Er sinkt seit ca. 30 Umläufen kontinuierlich. Der lineare Trend hat ein hohes Bestimmtheitsmaß R2=0,9931. Offensichtlich hält er derzeit nicht mehr seinen Orbit und sinkt natürlich. Ggf. ist das ja geplant, um tiefer zu kommen.

Über lineare Abschnitte könnte man auch analysieren, ob er zwischendurch schon so gesunken ist und nur in Intervallen seinen Antrieb aktiv hatte. Dazu gibt es ggf. aber nicht genug Datenpunkt ... sieht für mich aber so aus.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Schillrich am 22. Februar 2019, 21:27:53
Der Statellite ist wieder gestiegen, mit einer Pause.

Ich habe aber jetzt mal alle "Sinkphasen" herausgepickt, für die mehr als 2 Datenpunkte vorhanden sind. Die sind rot markiert:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066951.png)

In praktisch all diesen Sinkphasen (bis auf die dritte*) passt ein linearer Trend sehr gut zu den Daten. Sie haben hohe Bestimmtheitsmaße R2. Dieses "lineare Sinken" ist ein natürliches Absinken durch Luftbresmung in diesem kleinen Höhenintervall. Microsat-R hat also längere "Ruhephasen". Das Anheben dazwischen ist wahrscheinlich "instantan", also mit kurzen Impulsmanövern. Es gibt zumindest keine Anhebung mit mehr als 2 Datenpunkten, aus der man etwas über die Art/den Ablauf ableiten könnte.

Meine Vermutung jetzt: Microsat-R macht Orbiterhalt mit einem chemischen Antrieb, also mit kurzen Manövern zum Anheben, gefolgt von einer passiven Sinkphase. Wenn das zutrifft, sollte die Lebensdauer der Mission nicht sehr lang sein. Mal schauen, wie es weitergeht ...

* Bei der dritten Sinkphase in den Daten vermute ich, dass es mittendrin ein kurzes Anhaben gab, der erhöhte Orbit aber nicht in den Daten auftauchte/gemessen wurde oder ich die Daten nicht mitbekommen habe. Bei der nächsten Messung war der Satellit schon wieder unter den Ausgangsorbit gesunken.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 24. Februar 2019, 06:34:02
Im Juli oder August 2019  soll die neue indische Trägerrakete SSLV (Small Satellite Launch Vehicle) zu ihrem Erstfug starten.
Dabei werden zwei indische Militärsatelliten mitgeführt.
Die Gesamtnutzlast beim Erstflug beträgt 500 kg.
Die Startmasse der SSLV beträgt 110 Tonnen.
Die Produktion der SSLV soll in grossen Stückzahlen erfolgen.

http://www.spacewar.com/reports/On_its_maiden_flight_Indias_SSLV_will_carry_two_defence_satellites_999.html?fbclid=IwAR0vCfPaveUB7G5bPrbzFa_wDFREL-FMnIDP6t6tBs78Ed-013r_mvKQwCk (http://www.spacewar.com/reports/On_its_maiden_flight_Indias_SSLV_will_carry_two_defence_satellites_999.html?fbclid=IwAR0vCfPaveUB7G5bPrbzFa_wDFREL-FMnIDP6t6tBs78Ed-013r_mvKQwCk)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 24. Februar 2019, 10:55:08
Am 21. März soll der nächste indische Start erfolgen. Es soll eine PSLV (C45) den Nachrichtensatelliten EMISAT und 29 weitere in unterschiedliche Umlaufbahnen befördern.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Schillrich am 25. Februar 2019, 08:43:44
Die Achterbahn geht weiter. Microsat-R klettert jetzt seit ein paar Tagen
 ...
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066950.png)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Schillrich am 01. März 2019, 08:47:15
Mal wieder ein kleines Update zu Microsat-R aus den letzten Tagen:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067047.png)

Nach dem Klettern auf a=6653km sinkt er jetzt konstant und hat seinen früheren Abstand a=6649km wieder erreicht. Es gab in der Zeit offenbar keine aktiven Manöver mehr. Während der mehrphasigen Aufstiegsmanöver wurde auch die Exzentrizität weiter gesenkt.

Ist das jetzt eine neue Betriebsphase? Man kann auch spekulieren, dass beim Klettern der Treibstoff final aufgebraucht wurde, umihn zum Abschnuss so hoch wie möglich zu bringen. Mal schauen, ob sich noch etwas tut ...
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Schillrich am 13. März 2019, 12:27:31
Hallo zusammen,

ein kurzes Update zu Microsat-R: er macht weiter Achterbahn, in den letzten Tagen in einem sehr engen Höhenbereich. Interessant auch, dass die Exzentrizität immer weiter gesenkt wird.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067332.png)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 13. März 2019, 13:14:33
Also ist Microsat-R weiterhin im Einsatz ?
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Schillrich am 13. März 2019, 13:59:30
Ja, der hält sich da ganz wacker und wird offenbar jeden Tag kommandiert. Ich frage mich, wann ihm der Treibstoff ausgehen wird ... deswegen schaue ich jeden Tag im Katalog nach.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 27. März 2019, 11:39:19
Wurde Microsat-R am 27.3.2019 mit der indischen Antisatellitenrakete "Mission Shakti" abgeschossen ?

https://thediplomat.com/2019/03/indian-prime-minister-announces-successful-anti-satellite-weapon-test-in-national-address/?fbclid=IwAR2uz79g2vfw9SteC1_5K9jnsLM3SmJyF76-NijsF6Y4EWpS-AlbIz1oi3A (https://thediplomat.com/2019/03/indian-prime-minister-announces-successful-anti-satellite-weapon-test-in-national-address/?fbclid=IwAR2uz79g2vfw9SteC1_5K9jnsLM3SmJyF76-NijsF6Y4EWpS-AlbIz1oi3A)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: R2-D2 am 28. März 2019, 08:50:26
Wurde Microsat-R am 27.3.2019 mit der indischen Antisatellitenrakete "Mission Shakti" abgeschossen ?

https://thediplomat.com/2019/03/indian-prime-minister-announces-successful-anti-satellite-weapon-test-in-national-address/?fbclid=IwAR2uz79g2vfw9SteC1_5K9jnsLM3SmJyF76-NijsF6Y4EWpS-AlbIz1oi3A (https://www.raumfahrer.net/2019/03/indian-prime-minister-announces-successful-anti-satellite-weapon-test-in-national-address/?fbclid=IwAR2uz79g2vfw9SteC1_5K9jnsLM3SmJyF76-NijsF6Y4EWpS-AlbIz1oi3A)
Dazu gibt es einen extra Thread:
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=16771.0 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=16771.0)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 31. März 2019, 08:34:20
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067413.jpg)
Das Satish Dhawan Space Center in Sriharikota hat nun eine Besuchertribüne.
Die Tribüne hat 5000 Plätze.
Von der Tribüne hat man gute Sicht zu den beiden Startplätzen FLP und SLP.
Außerdem gibt es Vídeoschirme.

https://twitter.com/isro/status/1111882222359867393 (https://twitter.com/isro/status/1111882222359867393)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Lennart am 31. März 2019, 16:13:07
sieht aus wie ein Fußballstadion ;D. haben andere Startplätze auch solche Tribünen?
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Philip Lynx am 31. März 2019, 20:58:57
sieht aus wie ein Fußballstadion ;D. haben andere Startplätze auch solche Tribünen?
Das sieht eher aus wie ein Baseballstadion. ;)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: MpunktApunkt am 31. März 2019, 21:17:56
sieht aus wie ein Fußballstadion ;D. haben andere Startplätze auch solche Tribünen?
Das sieht eher aus wie ein Baseballstadion. ;)

Spielen die Inder, als ehemalige britische Kolonie, nicht ehr Cricket. ;D
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 18. April 2019, 21:06:45
Für Mitte Mai ist der nächste indische Start geplant. Eine PSLV (C46) Rakete soll den Radar-Aufklärungssatelliten RISAT-2B in eine sonnensynchrone Umlaufbahn  befördern.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 30. April 2019, 17:45:51
Als Startdatum für RISAT-2B ist jetzt der 22. Mai benannt worden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: AN am 07. Mai 2019, 08:45:50
Als Startdatum für RISAT-2B ist jetzt der 22. Mai benannt worden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new)
Also bei der WMO sieht das so aus:

WMO 778 RISAT-2B
Launch scheduled for 22 May 2019.
Launch    May 2019    EOL    ≥2024
Last update: 2019-05-04

WMO 783 RISAT-2BR1
Launch scheduled for July 2019.
Launch    Jul 2019    EOL    ≥2024
Last update:    2019-05-05

Das spräche dafür, dass der 2B vor dem 2BR1 ins All gebracht wird.

Axel
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 07. Mai 2019, 09:37:21
In der Startliste ist aber aus RISAT-2B die Bezeichnung RISAT-2BR1 gemacht worden. Auf den indischen Seiten habe ich noch nichts gefunden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 08. Mai 2019, 07:11:27
RISAT-2BR1 ist der modernste Radarsatellit des indischen Militärs.
RISAT-2BR1 verfügt über ein X-Band Synthetic Aperture Radar (SAR) und soll eine Auflösung von 1 m erreichen.
Der Satellit hat eine hohe Priorität.
Im Bedarfsfall stehen die Radaraufnahmen auch anderen Behörden neben den indischen Streitkräften zur Verfügung.

https://www.facebook.com/profile.php?id=100008594199106&eid=ARBD_huFL28erkF845W6XR13yX65nbm8VJPjL5DSbrccj6Nr7_WzR-tLEVegAdrKxdm_MffKvkvKePrX (https://www.facebook.com/profile.php?id=100008594199106&eid=ARBD_huFL28erkF845W6XR13yX65nbm8VJPjL5DSbrccj6Nr7_WzR-tLEVegAdrKxdm_MffKvkvKePrX)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 11. Mai 2019, 18:20:48
Das Rätselraten um den Namen der C46-Nutzlast ist beendet. ISRO bestätigt RISAT-2B:

https://www.isro.gov.in/update/11-may-2019/pslv-c46-mission-22nd-may-2019-satish-dhawan-space-centre-shar (https://www.isro.gov.in/update/11-may-2019/pslv-c46-mission-22nd-may-2019-satish-dhawan-space-centre-shar)
Im Link ein weiterer Link zu einer Bildergalerie.

Startzeit ist demnach 23:57 UTC am 21.5., also 1:57 MESZ am 22.5.

Gruß
roger50

P.S.: Brauchen wir einen eigenen Missionsthread?

Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 21. Mai 2019, 09:26:48
Der Couwntdown für den Start von RISAT-2B hat heute früh begonnen. Außerdem wurde das Launch-Kit für diesen Start veröffentlicht.

https://www.isro.gov.in/pslv-c46-mission/launch-kit (https://www.isro.gov.in/pslv-c46-mission/launch-kit)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 21. Mai 2019, 13:47:28
Es scheint alles bereit für den Start heute Abend … zumindest die Rakete ist schon mal da..

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067862.jpg)
https://twitter.com/isro/status/1130448877365092354 (https://twitter.com/isro/status/1130448877365092354)

Diesmal also wieder eine CA-Version (Core Alone) ohne Feststoffbooster

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Zicki am 21. Mai 2019, 16:37:37
...und was sind die kleinen 4 Dinger , eines bemalt wie eine Zielflagge?? Frage ist ernst gemeint!!
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 21. Mai 2019, 17:18:34
Zwei der "Dinger" sind zwei SITVC-Tanks mit Roll Control Thruster-Modulen und die beiden anderen zwei zylindrischen aerodynamischen Stabilisatoren. Hinweise auf die genaue Funktion dieser Teile habe ich nicht gefunden. Man kann aber wohl davon ausgehen dass sie zur Stabilisierung der Rakete in der Startphase beitragen.

Auf der englischsprachigen Seite von Wikipedia ist die PSLV Rakete in ihren verschiedenen Varianten beschrieben.

https://en.wikipedia.org/wiki/Polar_Satellite_Launch_Vehicle (https://en.wikipedia.org/wiki/Polar_Satellite_Launch_Vehicle)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: R2-D2 am 21. Mai 2019, 17:23:39
...und was sind die kleinen 4 Dinger , eines bemalt wie eine Zielflagge?? Frage ist ernst gemeint!!
Das sind Behälter mit einer wässrigen Lösung von Strontium-Perchlorat. Das wird für das "Sekundäre Einspritz-Schubvektor-Kontrollsystem" verwendet.
Durch Einspritzen der Lösung in den Abgasstrahl wird der Schubvektor geändert, um Neigung und Gierwinkel der Rakete zu steuern.
https://en.wikipedia.org/wiki/Polar_Satellite_Launch_Vehicle (https://en.wikipedia.org/wiki/Polar_Satellite_Launch_Vehicle)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: max-q am 21. Mai 2019, 17:24:09
...und was sind die kleinen 4 Dinger , eines bemalt wie eine Zielflagge?? Frage ist ernst gemeint!!
Darauf gibt es eine einfache und eine etwas komplexere Antwort...
Zwei der Zylinder sind im oberen (weißen) Teil Tanks für das Secondary Injection Thrust Vector Control System, das dem starr montierten Haupttriebwerk durch Einspritzen von Strontiumperchlorat eine Schubvektor-Kontrolle verleiht. Im unteren (roten) Teil sitzen dagegen kleine Triebwerke für die Rollkontrolle (RCS). Die beiden Zylinder mit dem Schachbrettmuster sind eine Besonderheit der CA Version der PSLV. Soweit ich weiß heißen die Aerodynamic Stabiliser (AST) und sind wohl nur das aerodynamische "Gegengewicht" zu den SITVC System Tanks. 

RonB war schneller...
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 21. Mai 2019, 22:49:06
Hier schon mal eine kurze Einführung zur heutigen C-46 Mission:

https://www.youtube.com/watch?v=8Fynxz1P6rQ (https://www.youtube.com/watch?v=8Fynxz1P6rQ)

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 22. Mai 2019, 00:39:52
Hier sollte es ab 1:45 MESZ einen Live-Stream geben:

https://www.youtube.com/watch?v=4X3ljKUvcEc (https://www.youtube.com/watch?v=4X3ljKUvcEc)

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 22. Mai 2019, 01:48:34
Stream läuft, alles grün...

Noch jemand dabei? Sonst schreibe ich nix.... ;)

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: fl67 am 22. Mai 2019, 01:51:15
Moin Roger,
du kannst schreiben...   ::)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 22. Mai 2019, 01:54:07
Och nööö, ich dachte schon, ich hätte einen Start für mich allein... ;D

Moin, fl67  8)

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 22. Mai 2019, 01:57:22
T-4 min... alles grün... :)

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 22. Mai 2019, 02:01:04
Liftoff! Auf die Sekunde pünktlich…. :D

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: fl67 am 22. Mai 2019, 02:03:24
Stufentrennung.  Auch pünktlich.... ;)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 22. Mai 2019, 02:03:34
Zielbahn heute ist ein kreisförmiger Orbit in 555 km...

1.Sufe ist weg, 2.Stufe feuert...

Gruß
roger50

Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: fl67 am 22. Mai 2019, 02:06:22
3. Stufe läuft
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 22. Mai 2019, 02:06:54
Alles nominal...

Fairing abgeworfen...

2.Stufe ausgebrannt...

3.Stufe feuert...

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: fl67 am 22. Mai 2019, 02:14:02
Wozu steht da der Soldat mit Maschinenpistole im Kontrollraum ?  Auf was passt der auf ?   ???
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: fl67 am 22. Mai 2019, 02:16:47
Satellit ausgesetzt !   Gratulation !
"The mssion has been an outstanding success"   :)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 22. Mai 2019, 02:18:00
Satellit abgetrennt... wow, sogar mit Bildern der OnBoard-Kamera.... :D

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 22. Mai 2019, 02:25:19
Wozu steht da der Soldat mit Maschinenpistole im Kontrollraum ?  Auf was passt der auf ?   ???

Yep, den habe ich auch gesehen... wehe, wenn hier jemand auf's Klo geht.... >:(

So, jetzt löffele ich noch mein eisgekühltes Affengehirn aus dem Schädel.... ach ne, lieber einen eisgekühlten 10 Jahre Single Malt....  ;)

Gruß
roger50

P.S.: nach Erhalt der ersten Satellitensignale folgten die üblichen Ansprachen. Der 28. erfolgreiche Satellitenstart in 2019
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 22. Mai 2019, 02:44:15
Hat geschmeckt... :)

Noch ein wenig Statistik:

Indiens 72. Versuch eines Satellitenstarts..
- der 48.Start einer PSLV (davon 45 völlig erfolgreich)
- der 15.Start einer CA

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: fl67 am 22. Mai 2019, 02:51:20
Prost und Gute Nacht !
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 22. Mai 2019, 06:12:54
Guten Morgen !
Geplanter Orbit erreicht.
37° Bahnneigung. Kreisbahn zwischen 551 und 557 Kilometern.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 22. Mai 2019, 09:48:51
Hier ist noch der Link von der Startübertragung. Der Start erfolgt bei etwa 30 Minuten.

https://youtu.be/vsFmT7wxXAM (https://youtu.be/vsFmT7wxXAM)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Hugo am 23. Mai 2019, 07:47:54
Die ersten NORAD Daten sind da. 44233 und 44234

44233 (Satellit)
umlaufzeit=95,7 Minuten
apogaeum=565 km
perigaeum=557,4 km
inclination=37°

44234 (Rakete)
umlaufzeit=95 Minuten
apogaeum=564,8 km
perigaeum=486,6 km
inclination=37°
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 25. Mai 2019, 14:56:21
Die Starts von Cartosat-3 und Risat-2BR1 sind in den Juli verschoben worden. Als nächster Start ist die Mondmission mit Chandrayaan-2 zwischen dem 9. und 16. Juni geplant (mit eigenem Thread).

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.1580 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.1580)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 30. September 2019, 16:00:42
Nach der leider missglückten Mondlandung ist es in der indischen Raumfahrt sehr ruhig geworden. Alle geplanten Starts sind in den November verschoben worden. Dass sie auch im November alle stattfinden halte ich für sehr unwahrscheinlich. Trotzdem mal ein Überblick über die geplanten Aktivitäten:

- PSLV mit Cartosat-3 + (Nemo-AM?)
- PSLV mit RISAT-2BR2
- GSLV mit GISAT-1
- GSLV mit GISAT-2
- PSLV mit RISAT-1A

Das ist doch schon ein umfangreiches und ansehnliches Programm. Im Dezember sind dann auch noch einige Starts geplant.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 30. September 2019, 16:54:43
Von der neuen indischen Trägerrakete SSLV hört man gar nichts mehr.
Dabei sollte sie schon im Sommer diesen Jahres einsatzbereit sein.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 30. September 2019, 17:05:12
Von der neuen indischen Trägerrakete SSLV hört man gar nichts mehr.
Dabei sollte sie schon im Sommer diesen Jahres einsatzbereit sein.

Diese steht um Startplan für Dezember. Ob es was wird ...?

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.new)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 30. September 2019, 17:20:22

- PSLV mit Cartosat-3 + (Nemo-AM?)
- PSLV mit RISAT-2BR2
- GSLV mit GISAT-1
- GSLV mit GISAT-2
- PSLV mit RISAT-1A


All diese Starts im November? Und dann noch für den nächsten Monat was dazu. ;D
Völlig unrealistische Planung (meine Meinung!). Wer schreibt so etwas? Das ist für mich leider nur Wunschdenken ohne Realität! Der Schreiber soll mal die Startrampen durchzählen und dann die Zeiten zwischen zwei Starts sich ansehen. Und pünktliche Starts sind auch nur selten. Das wird alles sicher zeitlich gestreckt, wie gehabt...

Auch die SSLV, geplant war noch vor Wochen September 2019, wurde auf Dezember 2019 verschoben. Ob das schon die letzte Verschiebung des Starts war, bleibt abzuwarten. Dabei startet sie militärische Nutzlasten beim Erstflug. Die werden sicher drängeln.

P.S. Mit "Schreiber" meine ich nicht Dich "RonB", sondern die , welche solche Zahlen überhaupt rausbringen. Gibt es denn keine Journalisten mehr, die etwas recherchieren?
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: AN am 01. Oktober 2019, 07:36:25

- PSLV mit Cartosat-3 + (Nemo-AM?)
- PSLV mit RISAT-2BR2
- GSLV mit GISAT-1
- GSLV mit GISAT-2
- PSLV mit RISAT-1A


All diese Starts im November? Und dann noch für den nächsten Monat was dazu. ;D
Völlig unrealistische Planung (meine Meinung!). ...
Dass das alles nicht in einem Monat geht, denke ich auch.

Bei der WMO sieht das derzeit so aus:

CartoSat-3
Nutzlast OCM-3, SSTM-1
Okt 2019 (WMO)

RISAT-1A
Nutzlast C Band SAR (5,35 GHz)
1.858 kg
Nov 2019 (WMO)

RISAT-2BR1
615 kg
Okt 2019 (WMO)

GISAT-2
2.100 Kg
GEO 83 Grad Ost
Nov 2019 (WMO)

GISAT-1
Nutzlast Mx-VNIR, Mx-LWIR, HySI-VNIR, HySI-SWIR
2.100 kg
GEO 83 Grad Ost
Sept 2019 (WMO)

Und auch da denke ich, wäre die erforderliche Startrate für die ISRO nicht realisierbar.

Axel
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 01. Oktober 2019, 08:12:54
Im NSF Forum wurden die Startdaten inzwischen korrigiert.

1. Cartosat-3 NET late October
2. GISAT-1 NET December
3. everything else (RISAT-2BR1, RISAT-2BR2/Kleos, RISAT-1A, SSLV) slips to 2020.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.1620 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.1620)

siehe #1637
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 17. Oktober 2019, 10:54:28
Bei einigen Quellen wird der Start von Cartosat-3 am 16. November geführt.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 22. Oktober 2019, 16:00:07
Der aktuelle Stand ist
16.11. (?)                 PSLV C47 Cartosat-3
Anfang Dezember     PSLV 48 RISAT 2BR 1
Ende Dezember        PSLV 49 RISAT 1A
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 26. Oktober 2019, 20:41:56
Für Cartosat-3 hat sich der Starttermin geändert und ist auf den 20. November gelegt worden.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 09. November 2019, 09:28:48
Verschiedene Quellen geben für den Start von Cartosat-3 den 20., 25. bzw. 27. November an. In indischen offiziellen Quellen wird der Start bisher garnicht angekündigt.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 19. November 2019, 15:42:54
Die ISRO hat ihren ersten Trägerraketen-Start seit Chandrayaan 2 im Juli 2019 angekündigt:

PSLV C47  mit Cartosat-3 und 13 Kleinsatelliten
Startdatum: 25.11.2019

https://www.isro.gov.in/update/19-nov-2019/pslv-c47-cartosat-3-mission-online-registration-viewers-gallery (https://www.isro.gov.in/update/19-nov-2019/pslv-c47-cartosat-3-mission-online-registration-viewers-gallery)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 25. November 2019, 14:51:24
Start verschoben auf 27.11.2019.
Quelle: https://www.isro.gov.in/launcher/pslv-c47-cartosat-3-mission (https://www.isro.gov.in/launcher/pslv-c47-cartosat-3-mission)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 25. November 2019, 14:54:09
Und noch ein Nachtrag: hier findet Ihr alles zur Mission.
https://www.isro.gov.in/pslv-c47-cartosat-3-mission/launch-kit-glance (https://www.isro.gov.in/pslv-c47-cartosat-3-mission/launch-kit-glance)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 26. November 2019, 07:17:57

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up070322.jpg)
PSLV-C47 auf dem Weg zur Startrampe SLP
Im Hintergrund rechts die Montagehalle FVAB, links die neue Halle SVAB.
Die SVAB ist äußerlich fertig, wird aber noch nicht genutzt.

Foto: ISRO
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 27. November 2019, 08:13:30
Der Start von Cartosat-3 wurde erfolgreich durchgeführt.

https://www.youtube.com/watch?v=MynukrMNgLk (https://www.youtube.com/watch?v=MynukrMNgLk)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 27. November 2019, 09:46:47
Das Auflösungsvermögen der Optik von Cartosat-3 ist bemerkenswert.
Es soll bei 30 cm liegen.
Also doch eher ein militärischer Aufklärungssatellit ?
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Pirx am 27. November 2019, 18:39:06
Das Auflösungsvermögen der Optik von Cartosat-3 ist bemerkenswert.
Es soll bei 30 cm liegen.
Also doch eher ein militärischer Aufklärungssatellit ?
Im Rahmen der sg. "Integrated Space Cell" werden die IAF (Indian Armed Forces) ganz sicher auch Zugriff auf die Daten des neuesten Cartosat bekommen.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 27. November 2019, 21:20:36
Alle 14 Satelliten auf der PSLV-C47 wurden ausgesetzt - also voller Erfolg.

https://www.isro.gov.in/update/27-nov-2019/press-release-pslv-c47-successfully-launches-cartosat-3-and-13-commercial (https://www.isro.gov.in/update/27-nov-2019/press-release-pslv-c47-successfully-launches-cartosat-3-and-13-commercial)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 28. November 2019, 10:01:04
EILMELDUNG --- UFOs über der Wetterau
Wie HR3 vorhin meldete, wurden mehrere fliegende Objekte beobachtet, die in gleichen Abstand dahin flogen.
Eine Anfrage in Darmstadt brachte Klärung: es waren die gestern von Indien gestarteten Satelliten.

 :)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 30. November 2019, 17:02:53
In der Zeit vom 11.- 13. Dezember sollen mit Hilfe einer PSLV (C48) die Satelliten RISAT-2BR1 + iQPS + 4 Spiresats gestartet werden. Man darf gespannt sein, ob ein weiterer Start mit dem Satelliten RISAT-2BR2 wirklich noch in diesem Jahr stattfindet.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.1660 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.1660)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 04. Dezember 2019, 21:54:46
PSLV-C48 soll am 11.12.2019 von der FLP starten.
Die Startvorbereitungen laufen auf Hochtouren.
Es fliegt zum zweiten Mal die Version QL mit 4 Feststoffboostern.

https://twitter.com/isro/status/1202205863265439745?s=20 (https://twitter.com/isro/status/1202205863265439745?s=20)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 09. Dezember 2019, 14:07:44
C48 steht auf dem Startplatz:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up070321.jpg)
ISRO

Weitere Photos hier:

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=49008.msg2023645;topicseen#new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=49008.msg2023645;topicseen#new)

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 11. Dezember 2019, 08:14:52
Die Treibstoffbefüllung für die erste und zweite Stufe ist abgeschlossen.

https://twitter.com/isro/status/1204602435584397312 (https://twitter.com/isro/status/1204602435584397312)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 11. Dezember 2019, 09:30:25
Die PSLV-C48 bezeichnete Mission wird 10 Satelliten in die Umlaufbahn befördern und eine PSLV-Konfiguration mit vier Feststoffraketen-Boostern verwenden, die als PSLV-QL bezeichnet wird.

Die größte Nutzlast heißt RISAT 2BR1, ein 628 Kilogramm schwerer Radarüberwachungssatellit.

https://spaceflightnow.com/2019/12/11/pslv-c48-mission-status-center/ (https://spaceflightnow.com/2019/12/11/pslv-c48-mission-status-center/)

Die live- Übertragung vom Start gibt es u.a. hier:

https://www.youtube.com/watch?v=jkPawb9YaRw&feature=youtu.be (https://www.youtube.com/watch?v=jkPawb9YaRw&feature=youtu.be)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 11. Dezember 2019, 10:57:16
Liftoff

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up070441.jpg)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 11. Dezember 2019, 10:59:05
Erste Stufe ausgebrannt und abgeworfen.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 11. Dezember 2019, 11:00:32
Auch die zweite Stufe hat ihre Arbeit getan.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 11. Dezember 2019, 11:05:58
Ein Verzeichnis der mitgestarteten Satelliten:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up070444.jpg)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 11. Dezember 2019, 11:14:44
Die Separation des Satelliten ist erfolgt. Gratulation an ISRO!

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up070443.jpg)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 11. Dezember 2019, 13:14:04
Inzwischen hat ISRO auch das Aussetzen der 9 kleineren Satelliten bestätigt. :)

Das war heute übrigens der 50.Start einer PSLV. Der erste erfolgte am 20.09.1993 und schlug fehl. Seither hatte dieser Träger nur einen einzigen weiteren Fehlstart (C 39), im August 2017, als sich das Fairing nicht löste.

Dazu hatten wir einen eigenen kurzen Thread:
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=15026.0 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=15026.0)

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: -eumel- am 12. Dezember 2019, 02:48:01
https://www.youtube.com/watch?v=zBPZfhMYcRI (https://www.youtube.com/watch?v=zBPZfhMYcRI)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 13. Dezember 2019, 21:52:30
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up070442.jpg)
Foto: ISRO

Die Hauptnutzlast der PSLV-C48, der Radarsatellit RISAT-2BR1.
Die 3,6 m große Antenne Radial Rib Antenna wurde inzwischen erfolgreich entfaltet.

https://twitter.com/isro/status/1205102264580329478?s=20 (https://twitter.com/isro/status/1205102264580329478?s=20)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 21. Dezember 2019, 18:35:49
Zur neuen indischen Trägerrakete gibt es etwas neues Material.

Quelle: http://nsilindia.co.in/sites/default/files/u1/SSLV%20Technical%20Brochure%20V12.pdf (http://nsilindia.co.in/sites/default/files/u1/SSLV%20Technical%20Brochure%20V12.pdf)

Nach meinen Informationen sind 2 Testflüge für 2020 vorgesehen., der erste Anfang des Jahres, noch ohne Termin.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 25. Dezember 2019, 12:04:48
Die neue Trägerrakete SSLV erinnert sehr stark an die japanische Epsilon, hat aber schlechtere Leistungsparameter, wenn der Flyer stimmt.
Beide (SSLV und Epsilon) könnten natürlich auch als Interkontinentalraketen angesehen werden, wenn sie nicht in Staaten der Freien Welt gebaut werden würden...
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 29. Januar 2020, 19:21:29
In der Zeit vom 10.- 16. Februar soll die Trägerrakete GSLV MkII mit dem Satelliten GISAT-1 von SDSC gestartet werden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.1680 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.1680)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 30. Januar 2020, 17:28:50
Der erste Start der SSLV ist auf April verschoben worden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.1680 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.1680)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 09. Februar 2020, 10:28:57
Der Start des Satelliten GISAT-1 soll jetzt frühestens am 12. Februar erfolgen.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 10. Februar 2020, 13:16:03
GISAT-1 wird wieder mit NET Februar geführt.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 12. Februar 2020, 17:44:44
Der Start von GISAT-1 ist jetzt auf den 28.2. um 5:30 am IST gesetzt worden. Das müßte um 1:00 MEZ sein, wenn ich nicht irre.

http://www.indiandefensenews.in/2020/02/isro-to-launch-gisat-1-earth.html (http://www.indiandefensenews.in/2020/02/isro-to-launch-gisat-1-earth.html)

Im Link auch eine Liste der an Bord befindlichen Instrumente zur Erderkundung.

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 12. Februar 2020, 21:43:09
Das ist etwas anders. Die Zeitdifferenz Indien zu Deutschland beträgt 4 Stunden und 30 Minuten.
Das wäre dann 01:00 MEZ.

https://www.zeitzonen.de/indien.html (https://www.zeitzonen.de/indien.html)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 12. Februar 2020, 23:31:34
Du hast natürlich Recht, Danke ;)

...hab's in meinem Post korrigiert.

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 14. Februar 2020, 09:13:43
Es gibt eine erneute Starverschiebung von GISAT-1 auf den 5. März um 13:48 Uhr MEZ.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.msg2046005#msg2046005 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.msg2046005#msg2046005)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 20. Februar 2020, 12:58:20
Die neue Startzeit am 5. März wird mit 12:55 Uhr MEZ angegeben.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.msg2044981#msg2044981 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.msg2044981#msg2044981)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 25. Februar 2020, 16:26:06
Der Zusammenbau der Trägerrakete GSLV-F10 kann hier in schönen Fotos verfolgt werden. Endlich passiert etwas, nach den vielen Verschiebungen des Starts.
Zu den Bildern: https://www.isro.gov.in/launcher/gslv-f10-gisat-1 (https://www.isro.gov.in/launcher/gslv-f10-gisat-1)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 27. Februar 2020, 12:58:00
GISAT-1 und das 4 m Fairing:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071064.jpg)
ISRO

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 01. März 2020, 22:28:42
Eine Frage zu GISAT-1: was macht ein Erdbeobachtungssatellit im geostationären Orbit ? Sind dort nicht üblicherweise Wettersatelliten?
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: McPhönix am 02. März 2020, 00:24:05
Vlt um jederzeit (!) Infrarotbursts zu erfassen? Da brauchts keine gestochen scharfe Fotos. Aber man muß nicht auf einen Sat warten.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 02. März 2020, 10:59:23
Die GSLV- Rakete wird startbereit gemacht.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071063.jpg) (https://www.directupload.net)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 02. März 2020, 11:26:01
Die GSLV- Rakete wird startbereit gemacht.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071063.jpg) (https://www.directupload.net)

Ich meine, die GSLV MkII F04 in Deinem Foto zu erkennen! :o Die Inder haben inzwischen eine neue Cryostufe oben drauf. Die ist länger. Auf der von mir weiter oben gelinkten Seite findest Du die aktuellen Fotos der Rakete für diesen Flug. :) Sollte GSLV MkII F10 drauf stehen
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Pirx am 02. März 2020, 11:43:06
...Die Inder haben inzwischen eine neue Cryostufe oben drauf. Die ist länger.
Genau!

(Quelle: ISRO)

Zitat
Auf der von mir weiter oben gelinkten Seite findest Du die aktuellen Fotos der Rakete für diesen Flug. :) Sollte GSLV MkII F10 drauf stehen
So wie da:

(Quelle: ISRO)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Pirx am 02. März 2020, 12:04:41
Und es gibt auch eine andere Nutzlastverkleidung:

(Quelle: ISRO)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 02. März 2020, 12:11:10
Eine Frage zu GISAT-1: was macht ein Erdbeobachtungssatellit im geostationären Orbit ? Sind dort nicht üblicherweise Wettersatelliten?
Ich hab noch mal nachgelesen, was als Aufgabenstellung genannt wird: "Kontinuierliche Beobachtung des indischen Subkontinents"
Nahezu in Echtzeit sollen Bilder übertragen werden (Naturkatastrophen).
Natürlich kann man auch das Grenzgebiet zu Pakistan oder China überwachen.
Als beste Auflösung werden 50 Meter angegeben.

Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 02. März 2020, 18:01:14
Könnte GISAT-1 nicht ein Frühwarnsatellit für Raketenstarts (Pakistan, Indien) sein?
Auch chinesische Militärsatelliten dienen natürlich immer zur "Vorbeugung" von  Naturkastastrophen u.ä.
Ein Frühwarnsatellit fehlt den Indern noch. Visuelle und Radarbeobachter haben sie schon, auch Navigation, sogar
Satellitenabwehr. Und in den letzten Jahren wurden mehr und mehr militärische indische Satelliten gestartet.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 02. März 2020, 18:25:25
Könnte GISAT-1 nicht ein Frühwarnsatellit für Raketenstarts (Pakistan, Indien) sein?
Auch chinesische Militärsatelliten dienen natürlich immer zur "Vorbeugung" von  Naturkastastrophen u.ä.
Ein Frühwarnsatellit fehlt den Indern noch. Visuelle und Radarbeobachter haben sie schon, auch Navigation, sogar
Satellitenabwehr. Und in den letzten Jahren wurden mehr und mehr militärische indische Satelliten gestartet.
Wenn ich mir das Foto in Post #168 ansehe, kommt mir der gleiche Gedanke.
Frühwarnsatelliten sehen ähnlich aus.

*oder hier:
https://www.gstv.in/isro-will-launch-countrys-first-gisat-1-satellite-gujarati-news/ (https://www.gstv.in/isro-will-launch-countrys-first-gisat-1-satellite-gujarati-news/)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 02. März 2020, 21:20:11
Da wir ja leider keinen abgeschlossenen Thread für Trägerraketen haben, wo man übersichtlicher zu einzelnen Typen was schreiben könnte, lege ich das hier ab.

Die Trägerraketen der GSLV-Serie sind recht verschieden aufgebaut, es gibt zahlreiche Versionen. Der Stufenaufbau ist wie folgt (meine Recherche stammt aus den bisher veröffentlichten Launchkits zu den Missionen, die ich als originale Drucks oder PDF-Dateien besitze.

GSLV Mk.I (1)
S125 + 4 x L40 + L37.5 + C12.5 (12КРБ aus Russland), Mission D1,

GSLV Mk.I (2)
S139 + 4 x L40H + L37.5H + C12.5 (12КРБ aus Russland), Missionen D2, F01, F02, F04.

GSLV Mk.IA
S139 + 4 x L40H + L37.5H + C15 (15КРБ aus Russland), Mission F06,

GSLV Mk.II
S139 + 4 x L40H + L37.5H + CUS12 (alle Kryo-Stufen ab jetzt indische Produktion) Missionen D2, D5, D6, F05, F09, F08,

GSLV Mk.IIA
S139 + 4 x L40H + L37.5H + CUS15, Missionen F11 und jetzt F10

Es gibt dann weiterhin die GSLVMk.III bzw. den Entwicklungsträger LVM3-X. Diese haben aber einen völlig anderen Grundaufbau (L110 + 2 x S200 +C25).

Ich hoffe, die Angaben sind hilfreich, die Raketen besser zu unterscheiden.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 03. März 2020, 09:14:59
Fast jede indische Trägerrakete ist ein Einzelstück, weil sie kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert werden. Die Inder haben einen sehr evolutionären Ansatz. Gleichzeitig sind sie ihre Trägersysteme sehr kostengünstig und zuverlässig.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 03. März 2020, 09:37:48
Die Rakete mit dem GISAT-1 Satelliten auf dem Weg zur Startrampe. Es wird der 10. Flug einer GSLV MkII sein.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071077.jpg)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 03. März 2020, 10:03:03
Fast jede indische Trägerrakete ist ein Einzelstück, weil sie kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert werden. Die Inder haben einen sehr evolutionären Ansatz. Gleichzeitig sind sie ihre Trägersysteme sehr kostengünstig und zuverlässig.

Das stimmt. Ich fand noch ein weiteres indisches Dokument, da wird zum Start F10 (und dann später zum Start F12) schon von einer weiteren Neuerung in der Oberstufe geschrieben. Ich hattees bisher (noch gestern)so:
GSLV Mk.IIA
S139 + 4 x L40H + L37.5H + CUS15, Missionen F11 und jetzt F10

richtig wäre wohl eher:

GSLV Mk.IIA (1)
S139 + 4 x L40H + L37.5H + CUS15, Mission F11

GSLV Mk.IIA (2) oder GSLV Mk.IIB
S139 + 4 x L40H + GL40HT + CUS15, Mission F10, F12

Also mehr Treibstoffmasse für den GTO-Einschuss.

Wenn man noch die Raketen noch nach den Nutzlastverkleidungen weiter unterteilt, splittert man die Modellvielfalt weiter auf. Fast jede Rakete wird zum Einzelstück, die bisher gesehenen 14 Raketen sind aber auch in einem Zeitraum von fast 20 Jahren zum Einsatz gekommen.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 03. März 2020, 13:25:04
Wodurch unterscheidet sich die Nutzlastverkleidung der GSLV Mk.II-F10 von den Vorgängerexemplaren der GSLV Mk.II?
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 03. März 2020, 21:37:20
Wodurch unterscheidet sich die Nutzlastverkleidung der GSLV Mk.II-F10 von den Vorgängerexemplaren der GSLV Mk.II?


Die Inder fliegen (flogen) meines Wissens auf der GSLV Mk.II drei verschiedene Typen.
Auf der Mission D3 (15.04.2010) war es ein "composite PLF" (CPLF) mit dem Durchmesser von 4 m. Dann folgten auf D5, D6 , F05, F09, F08 sowie F11 Einsätze mit der "metallic PLF" (MPLF) von 3,4 m. Und jetzt kommt erstmals die "ogive PLF" (OPLF) zum Einsatz. Diese hat wieder den 4-m-Durchmesser. Sie hat also diesen Namen ihrer Formgebung wegen erhalten. (-also alles ohne Kanten, schön "rundgelutscht").
Ich habe hier nur die GSLV Mk.II-Typen aufgeschrieben.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 04. März 2020, 10:02:13
Link für die morgige Startübertragung ab 12:30 Uhr hier:

https://www.youtube.com/watch?v=SQmA2ZUlvhw (https://www.youtube.com/watch?v=SQmA2ZUlvhw)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 04. März 2020, 19:00:13
Der Start ist ohne Nennung eines neuen Termins verschoben worden.

https://www.isro.gov.in/update/04-mar-2020/launch-of-gisat-1-onboard-gslv-f10-planned-march-05-2020-postponed (https://www.isro.gov.in/update/04-mar-2020/launch-of-gisat-1-onboard-gslv-f10-planned-march-05-2020-postponed)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 05. März 2020, 08:27:45
Der Start von GSat-12R  auf einer PSLV Trägerrakete ist auf den 31. März vorverlegt worden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.msg2044981#msg2044981 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=1173.msg2044981#msg2044981)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 06. März 2020, 16:14:15
Eine schöne Aufnahme der GSLV-Rakete mit dem GISAT-1 Satelliten.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071076.jpg)
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 07. März 2020, 11:06:33
Der Start von GISAT-1 soll wohl am 16. März um 13:13 Uhr MEZ stattfinden. Eine offizielle Bestätigung des Starttermins durch die ISRO habe ich allerdings noch nicht gefunden.
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Pirx am 07. März 2020, 11:29:47
Fast jede indische Trägerrakete ist ein Einzelstück, weil sie kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert werden. Die Inder haben einen sehr evolutionären Ansatz. Gleichzeitig sind sie ihre Trägersysteme sehr kostengünstig und zuverlässig.
Und manchmal funktioniert eine der vielen Neukombinationen nicht, wie die F06 mit größerer Kryostufe (C15) und größerer Nutzlastverkleidung (Strukturversagen). Nach dem Fehlschlag wurde in Ausrüstung für mathematische (Aero)Dynamik-Simulationen investiert, soweit ich mich zu erinnern meine.

Die F10 jetzt mit der CUS15 und dem neu geformten Fairing ist wieder ein Neuling. Ich drücke die Daumen, dass die zu Grunde liegenden Modellierungen passen.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 07. März 2020, 21:28:24
Der Start von GISAT-1 soll wohl am 16. März um 13:13 Uhr MEZ stattfinden. Eine offizielle Bestätigung des Starttermins durch die ISRO habe ich allerdings noch nicht gefunden.

Heute kam ein neuer NOTAM heraus, der den Termin bestätigt:

https://old.reddit.com/r/ISRO/comments/fea1zb/gslv_f10_gisat1_second_launch_attempt_notam_is/ (https://old.reddit.com/r/ISRO/comments/fea1zb/gslv_f10_gisat1_second_launch_attempt_notam_is/)

Demnach ist die Startzeit 10:45 MEZ

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 15. März 2020, 02:57:28
Der 16.März ist auch schon wieder Geschichte. Schuld diesmal: ein gewisser C-Virus.

Der Satellit wurde wohl von der Trägerrakete heruntergenommen und ins Satelliten Integration Gebäude zurück gebracht.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=30785.msg2057928#msg2057928 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=30785.msg2057928#msg2057928)

Es ist wohl völlig unklar, wann es mit der Startkampagne weitergehen kann. Und das gilt wohl auch für die nachfolgend geplanten indischen Starts.  :(

Gruß
roger50
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 15. März 2020, 07:01:55
In der jetzigen Situation die richtige Entscheidung.
Wenn die weltweite Wirtschaft zum Erliegen kommt, warum soll die Raumfahrt nicht betroffen sein ?
Hier müssen viele Menschen zusammenarbeiten.
Was nicht unmittelbar und jetzt wichtig ist, sollte auch nicht gemacht werden.

P.S.:
Meine Ausführungen sind sicherlich Off topic, aber gibt es in diesen Zeiten noch ein anderes Thema als Corona?
Titel: Re: Indische Trägerstarts
Beitrag von: Pirx am 15. März 2020, 09:13:27
In der jetzigen Situation die richtige Entscheidung..... aber gibt es in diesen Zeiten noch ein anderes Thema als Corona?
Ich hoffe doch.

Zu Corona mit Raumfahrt- und Astronomiebezug haben wir einen eigenen Thread: https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=17621.msg473410#msg473410 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=17621.msg473410#msg473410)

Gruß   Pirx