Raumcon

Raumfahrt => Bemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: RonB am 02. März 2019, 09:40:05

Titel: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 02. März 2019, 09:40:05
Der nächste Schritt zum ersten bemannten Raumflug ist der Flight Abort Test. Dieser soll mit dem zweiten Einsatz der Kaspsel C201 durchgeführt werden die bereits für die DM-1 Mission verwendet wird. Als Termin für diesen Test ist derzeit Juni 2019 vorgesehen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 17. April 2019, 15:14:27
Der Termin für den Flight Abort Test ist in den Juli verschoben worden. Damit dürfte endgültig klar sein, dass die DM-2 Mission nicht am 25. Juli stattfindet. Wahrscheinlich wird diese Mission auf NET Q4 rutschen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Voyager_VI am 21. April 2019, 16:16:27
Am Sonnabendnachmittag (20.04.2019 Ortszeit) wurde das Startabbruchsystem in Florida getestet. Es kam offenbar zu einer Explosion eines Boosters.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Hugo am 21. April 2019, 16:23:33
Hier das Video von der explodierten Kapsel:
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12614.msg451399#msg451399 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12614.msg451399#msg451399)

Damit dürfte diese Mission hier auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Es muss erstmal der Fehler gefunden werden und dann eine neue Dragon gebaut werden bevor es hier weiter geht.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Sensei am 21. April 2019, 18:04:58
MINDESTENS eine weitere Kapsel wird ja schon gebaut. Die DM-2 Kapsel ist schon weit im Bau fortgeschritten und kann wohl für den flight abort Test genutzt werden.

Klar, ideal ist anders und wir wissen noch nicht wirklich wie weit die weiteren Kapseln sind.
Aber man muss jetzt nicht erst noch anfangen Dragons für den flight abort zu bauen..
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MarsMCT am 21. April 2019, 19:36:25
MINDESTENS eine weitere Kapsel wird ja schon gebaut. Die DM-2 Kapsel ist schon weit im Bau fortgeschritten und kann wohl für den flight abort Test genutzt werden.

Klar, ideal ist anders und wir wissen noch nicht wirklich wie weit die weiteren Kapseln sind.
Aber man muss jetzt nicht erst noch anfangen Dragons für den flight abort zu bauen..

DM-2 ist eine Möglichkeit. Aber die Kapsel ist schon viel weiter ausgebaut als für den Flug-Abort nötig. Wenn irgend möglich, werden sie eine der späteren Kapseln mit der Mindestausrüstung für den Pad Abort bauen. Ich denke sie brauchen nicht einmal die Dracos. Auf gar keinen Fall das Lebenserhaltungssystem oder irgendwelche Innenausrüstung. Kommt darauf an, wie weit die späteren Kapseln sind. Selbst wenn dadurch der Abort Test verzögert wird, kann dann der DM-2 Flug viel schneller danach folgen.

Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Schillrich am 21. April 2019, 19:40:10
Haben sie vielleicht noch andere Struktur-Testmodelle, die sie aufrüsten könnten?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: McPhönix am 21. April 2019, 19:42:00
Ich denke sie brauchen nicht einmal die Dracos.
??? Das versteh ich jetzt nicht.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Prodatron am 21. April 2019, 20:37:01
Ich denke sie brauchen nicht einmal die Dracos.
??? Das versteh ich jetzt nicht.
Dracos (ohne "Super" ;) ) sind die kleinen Dinger zum Manövrieren im Orbit und für den Deorbit.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: PaddyPatrone am 21. April 2019, 22:04:02
Oha, ich denke das könnte die ganze Crew Dragon Entwicklung umwerfen. Man kann nur hoffen, dass sowas bei einer Mission ausgeschlossen werden kann. Nicht gut.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: -eumel- am 21. April 2019, 23:54:37
Oha, ich denke das könnte die ganze Crew Dragon Entwicklung umwerfen.

Ganz im Gegenteil!
Sowas verbessert die Entwicklung!
Fehler, die jetzt bei Tests auftreten, können noch vor den Missionen behoben werden.
Deshalb werden doch Tests gemacht!  8) 
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: proton01 am 22. April 2019, 00:18:00
Oha, ich denke das könnte die ganze Crew Dragon Entwicklung umwerfen.

Ganz im Gegenteil!
Sowas verbessert die Entwicklung!
Fehler, die jetzt bei Tests auftreten, können noch vor den Missionen behoben werden.
Deshalb werden doch Tests gemacht!  8)
Selbstverständlich muss sowas mit allerhöchster Zuverlässigkeit ausgeschlossen werden. Für die Astronauten sol es ja keine Harakiri Mission sein. DIese Tests werden durchgeführt um zu bestätigen daß bis dahin alles richtig gemacht wurde. Wenn dann ein solcher Fehler auftritt entspricht es zwar dem Testsinn, trotzdem solten derartige Fehler schon vorher behoben sein.

Aber erstmal abwarten was als Grund ermittelt wird und wie dieser in Zukunft vermieden werden kann. Eigentlich sollte SpaceX jetzt schon ganz gu wissen was im Detail vorgefallen ist, was versagt hat. Vielleicht nicht genau warum, aber wenigstens ob es Triebwerke waren, Tanks, Hochdrucktanks, Treibstofflecks, ...

Es gibt sicher eine Verzögerung von mehreren Monaten, wenn nicht mehr als ein Jahr. Dann sollte der Test wiederholt werden müssen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Prodatron am 22. April 2019, 00:25:50
Zumindest kann man sehr froh sein, daß es jetzt passiert ist und nicht mit Leuten drin.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MR am 22. April 2019, 00:27:04
Dennoch ein massiver Rückschlag. Boeing hatte bei ihrer CST-100 ebenfalls ein Triebwerksproblem, das weit weniger kritisch war und den Erstflug um 6 Monate zurückgeworfen hat. Dabei ist damals "nur" etwas Treibstoff ausgelaufen. Egal wo das Problem bei SpaceX jetzt liegt, aber ich glaube kaum, das der erste bemannte Start noch 2019 erfolgt.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: McPhönix am 22. April 2019, 00:51:51
Ich denke sie brauchen nicht einmal die Dracos.
??? Das versteh ich jetzt nicht.
Dracos (ohne "Super" ;) ) sind die kleinen Dinger zum Manövrieren im Orbit und für den Deorbit.
Alles klar - die waren mir "untergegangen" :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Flandry am 22. April 2019, 11:25:38
Es gab wohl einen zweiten, leisen, Countdown, der zum Zeitpunkt der Explosion endet. (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=48003.msg1938612#msg1938612)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Hugo am 22. April 2019, 12:35:10
Vorsicht bei Countdowns: Man hat immer eine Zeitverzögerung. Bild und Ton liegen somit selten übereinander. Ein weiterer Countdown in einem Handy-Video könnte somit problemlos einfach nur ein zweiter Stream sein, welcher im Raum der Aufnahme im Hintergrund lief.

Vermutung: Das Video lief mit leisem Ton über einem Beamer auf einer Leinwand. Und leise lief ein zweiter Countdown von einem anderen Stream, welcher 8 Sekunden anders verzögert lief. Das ganze kann man immer wieder beobachten, wenn man CRS -Starts auf verschiedenen Kanälen schaut. Je weiter der Weg ist, desto größer die Verzögerung.

Oder jemand hat einfach einen eigenen Countdown vor sich hin gesungen. Da das Video links und rechts schwarze Balken hat (Somit nicht von der Presseabteilung stammt, sie haben 16:9 Kameras) und zusätzlich sicher nicht offiziell entstanden ist, ist ein Countdown aus einem zweiten Handy sicher nicht ungewöhnlich. Auch das kann man immer wieder auf Youtube beobachten, daß jemand ein Stream irgendwo her holt, anders verpackt, neu vertont und neu streamt.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 23. April 2019, 21:30:13
Der Träger für diesen Start ist gewechselt worden  Für den Flight Abort Test soll jetzt der Booster B1046 mit seinem 4 Start verwendet werden.

https://reddit.com/r/spacex/wiki/cores (https://reddit.com/r/spacex/wiki/cores)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 01. Mai 2019, 14:51:49
Diese "Anomalie" scheint doch ein recht schwerwiegender Vorfall gewesen zu sein. SpaceX - die selbst mit Fehlschlägen von Raketen noch Reklame gemacht haben - hat den Beschäftigten mit Entlassung gedroht wenn sie Fotos oder Videos dieses Vorfalls veröffentlichen.

Auszug aus dem Orlando Sentinel:
In einem Memorandum, das diese Woche an die Auftragnehmer verschickt wurde und das Orlando Sentinel am Dienstag erhalten hatte, wurden die Arbeitnehmer, die im Rahmen des Test and Operations Support Contract (NASA) an das Luftfahrtunternehmen Jacobs vergeben wurden, darüber informiert, dass sie entlassen werden könnten, wenn sie Fotos und Videos öffentlich freigeben vom Weltraumzentrum aus. Eine Unternehmenssprecherin teilte dem Sentinel mit, das Memo beziehe sich auf eine "langjährige Politik", wurde jedoch im Lichte des Vorfalls von SpaceX versandt.

https://www.orlandosentinel.com/space/os-bz-ksc-new-photo-policy-20190430-story.html (https://www.orlandosentinel.com/space/os-bz-ksc-new-photo-policy-20190430-story.html)
(Lesbar nur mit einer Anmeldung im amerikanischen Netz)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MarsMCT am 01. Mai 2019, 15:41:12
Diese "Anomalie" scheint doch ein recht schwerwiegender Vorfall gewesen zu sein. SpaceX - die selbst mit Fehlschlägen von Raketen noch Reklame gemacht haben - hat den Beschäftigten mit Entlassung gedroht wenn sie Fotos oder Videos dieses Vorfalls veröffentlichen.

Auszug aus dem Orlando Sentinel:
In einem Memorandum, das diese Woche an die Auftragnehmer verschickt wurde und das Orlando Sentinel am Dienstag erhalten hatte, wurden die Arbeitnehmer, die im Rahmen des Test and Operations Support Contract (NASA) an das Luftfahrtunternehmen Jacobs vergeben wurden, darüber informiert, dass sie entlassen werden könnten, wenn sie Fotos und Videos öffentlich freigeben vom Weltraumzentrum aus. Eine Unternehmenssprecherin teilte dem Sentinel mit, das Memo beziehe sich auf eine "langjährige Politik", wurde jedoch im Lichte des Vorfalls von SpaceX versandt.

https://www.orlandosentinel.com/space/os-bz-ksc-new-photo-policy-20190430-story.html (https://www.orlandosentinel.com/space/os-bz-ksc-new-photo-policy-20190430-story.html)
(Lesbar nur mit einer Anmeldung im amerikanischen Netz)

Das war NASA, nicht SpaceX.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Schillrich am 02. Mai 2019, 17:04:44
Das hat doch nichts mit dem Vorfall zu tun und daraus lässt sich auch nichts für/über den Vorfall ableiten. „Contractors“ werden hier einfach, und offenbar standardmäßig, über Inhalte, geforderte Verhaltensweisen und mögliche Konsequenzen aus ihrem Vertrag.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Sensei am 02. Mai 2019, 18:41:41
Hans Königsmann meinte auf der Pressekonferenz zum crs Start, das der Vorfall wohl nichts mit dem Helium-System zu tun hat.

Außerdem sind bereits mehrere weitere Kapseln im Bau und er hofft dass die DM-2 Mission vielleicht noch dieses Jahr erfolgen kann.

Ganz so Katastrophal wie befürchtet scheint der Vorfall doch nicht zu sein.

EDIT: Dopplung mit dem allgemeinen CrewDragon Thread
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Nitro am 03. August 2019, 09:50:47
Der Test ist laut NSF jetzt fuer den 11. November geplant:

https://www.nasaspaceflight.com/2019/08/spacex-retesting-boosters-planning-starship-pad/ (https://www.nasaspaceflight.com/2019/08/spacex-retesting-boosters-planning-starship-pad/)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 03. August 2019, 13:20:09
Der Test ist laut NSF jetzt fuer den 11. November geplant:

https://www.nasaspaceflight.com/2019/08/spacex-retesting-boosters-planning-starship-pad/ (https://www.nasaspaceflight.com/2019/08/spacex-retesting-boosters-planning-starship-pad/)

Geschätzte Startzeit: 11:11 Uhr Kölner Ortszeit  ;) :D.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 21. September 2019, 15:50:53
Der geplante Termin ist jetzt mit dem Start von Kacific-1 besetzt. Als neuer Termin wird der 23. November genannt.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 21. September 2019, 16:32:02
Ach das wird immer später. Ob das dieses Jahr überhaupt noch was wird?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: DH5HAI am 22. September 2019, 08:03:35
moin
ich glaube da auch nicht mehr drann!
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 03. Oktober 2019, 16:54:01
Kapsel und Booster sind am Cape angekommen.

https://twitter.com/commercial_crew/status/1179748212963528705?s=21 (https://twitter.com/commercial_crew/status/1179748212963528705?s=21)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Feuerfresser am 09. Oktober 2019, 15:17:34
Der Abort Test könnte im nächsten Monat stattfinden:

"A key safety test of SpaceX's Crew Dragon astronaut taxi could occur as early as next month, Elon Musk said.

The test is an in-flight abort (IFA), which will demonstrate Crew Dragon's ability to get out of harm's way in the event of a launch emergency. During the IFA, a Crew Dragon will launch atop a SpaceX Falcon 9 rocket from NASA's Kennedy Space Center in Florida. Shortly after liftoff, the capsule will fire up its SuperDraco escape thrusters, which will blast Crew Dragon a considerable distance away from the rocket."

Quelle: https://www.space.com/spacex-crew-dragon-abort-test-2019-elon-musk.html (https://www.space.com/spacex-crew-dragon-abort-test-2019-elon-musk.html)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 24. Oktober 2019, 13:42:09
In einem neuen Artikel zu Crew Dragon auf NSF steht, daß SpaceX vor dem Inflight Abort Test erst den seinerzeit katastrophalen Static Fire Test der Kapsel wiederholen muß, bevor der IAT stattfinden kann. Dieser Test könnte Anfang November erfolgen, wieder auf LZ-1 mit der aufgebockten Kapsel.

https://www.nasaspaceflight.com/2019/10/spacexs-crew-dragon-important-test-campaign/ (https://www.nasaspaceflight.com/2019/10/spacexs-crew-dragon-important-test-campaign/)

Erst nach erfolgreichen SFT kann dann die IAT-Mission angegangen werden. Ich schätze, daß IAT damit frühestens Ende November, vielleicht auch erst im Dezember erfolgt.

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 25. Oktober 2019, 08:30:11
Das Static Fire soll nach Angaben einer chinesischen Quelle am 2. November durchgeführt werden.

http://www.spaceflightfans.cn/64394.html#more-64394 (http://www.spaceflightfans.cn/64394.html#more-64394)

edit: Bestätigung auch durch teslarati:

https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-flight-test-thruster-static-fire/ (https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-flight-test-thruster-static-fire/)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: McPhönix am 25. Oktober 2019, 12:09:35
Das Static Fire soll nach Angaben einer chinesischen Quelle am 2. November durchgeführt werden.
Da setze ich mal gleich meinen Aluhut auf und sage "Oha, dort schwirren chinesische Spione herum, kann garnicht anders sein!. Der Beweis : Eine chinesische Quelle wird durch teslarati nachträglich (!) bestätigt."
 ;D ;D ;D ;D ;D ;D ::) ::) ::) ::) ::) ::)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 25. Oktober 2019, 12:14:19
In China geht die Sonne eher auf als in den USA. Da sind schon fleißige Leute am Schreiben und dadurch manchmal eben schneller  :P.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: McPhönix am 25. Oktober 2019, 12:16:00
(http://www.letterchip.de/kramkiste/thumbup.gif)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: -eumel- am 30. Oktober 2019, 03:22:50
Die Crew Dragon Kapsel C205 ist in Cape Canaveral eingetroffen,
wo die acht SuperDracos installiert wurden:

SpaceX

SpaceX                                                                                     Fotos vom 29. Oktober 2019

Die Kapsel ist für den Flight Abort Test vorgesehen, bei dem das Raumschiff versuchen wird,
einer überschallschnellen Falcon 9 während des Starts zu entkommen. 


Quelle (https://twitter.com/SpaceX/status/1189294320471412737/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1189294320471412737&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.teslarati.com%2Fspacex-crew-dragon-astronaut-capsule-abort-engine-install%2F)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Bermax am 30. Oktober 2019, 06:57:51
Zitat
Die Kapsel ist für den Flight Abort Test vorgesehen, bei dem das Raumschiff versuchen wird,
einer überschallschnellen Falcon 9 während des Starts zu entkommen.

Äh, da muss ich widersprechen.

Das ist die Kapsel für den ersten bemannten Flug. Laut deiner Quelle.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 30. Oktober 2019, 08:23:48
Die Angabe von -eumel- ist teilweise korrekt. Die Kapsel C205 ist für den Flight Abort Test vorgesehen. Der erste bemannte Flug wird mit C206 erfolgen und diese ist auf den Bildern zu sehen..

https://reddit.com/r/spacex/wiki/capsules (https://reddit.com/r/spacex/wiki/capsules)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 30. Oktober 2019, 09:08:38
Also Leute, das stimmt doch nicht, die SuperDracos werden nicht erst am Cape montiert sondern
im Fertigungswerk bei SpaceX in Hawthorne.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 30. Oktober 2019, 09:32:05
Montiert werden die Dracos sicherlich im Werk. Aber installiert (meine Interpretation: scharf gemacht) werden sie vor Ort. Anfang November (6.?) soll das Static Fire der Dracos durchgeführt werden. Bei diesem Test hat es  die Kapsel C201 im April zerlegt. Der Termin für den Flight Abort Test ist in den Dezember verschoben worden.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: m.hecht am 30. Oktober 2019, 17:53:33
So wie RonB schreibt, ist es korrekt.
Hier nochmal nachzulesen mit Bildern beider Kapseln.
https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-astronaut-capsule-abort-engine-install/ (https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-astronaut-capsule-abort-engine-install/)

Mane
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 06. November 2019, 12:57:29
Static Fire der SuperDracos verschoben auf NET 8. November.

https://twitter.com/nextspaceflight/status/1191912364750311424 (https://twitter.com/nextspaceflight/status/1191912364750311424)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 08. November 2019, 18:03:47
Als frühester Termin für das Staic Fire der Crew Dragon wird der 9. November angegeben.

https://www.teslarati.com/boeing-starliner-abort-test-spacex-crew-dragon-static-fire/ (https://www.teslarati.com/boeing-starliner-abort-test-spacex-crew-dragon-static-fire/)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 10. November 2019, 11:26:54
Und wieder verschoben, hab aber keinen neuen Termin dazu gefunden.  :(
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 13. November 2019, 07:38:17
Static Fire jetzt angeblich für heute auf LZ1 angesetzt.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 13. November 2019, 15:59:17
Der Static Fire Test soll laut teslarati noch heute erfolgen. Der Grund für die Verschiebung ist nicht bekannt.

https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-superdraco-static-fire-delays/ (https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-superdraco-static-fire-delays/)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 13. November 2019, 23:17:41
Static Fire Test ist erfolgt:

https://twitter.com/SpaceX/status/1194745251480498177?s=19 (https://twitter.com/SpaceX/status/1194745251480498177?s=19)
https://twitter.com/spaceflightnow/status/1194720391379456000 (https://twitter.com/spaceflightnow/status/1194720391379456000)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 14. November 2019, 08:44:30
Ein Artikel bei SFN beschäftigt sich ausführlich mit dem Static Fire Test.

https://spaceflightnow.com/2019/11/13/spacex-fires-up-crew-dragon-thrusters-in-key-test-after-april-explosion/ (https://spaceflightnow.com/2019/11/13/spacex-fires-up-crew-dragon-thrusters-in-key-test-after-april-explosion/)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 14. November 2019, 09:54:32
Sie schreiben das man nicht erwartet das der Booster es überlebt.
Aber wird man trotzdem versuchen den Booster zu landen?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 14. November 2019, 10:27:57
Die Triebwerke sollen nach Überschreitung der Schallgeschwindigkeit abschalten. Diese wird nach ca. 1 Minute in einer Höhe von rund 9 km erreicht. Ob aus dieser Höhe ein erneuter Start für einen Rückflug oder die Einleitung der Landung auf dem Droneship möglich ist würde mich auch interessieren. Persönlich hoffe ich dass sie es versuchen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Hugo am 14. November 2019, 19:43:50
Das feuern der Dracos der Kapsel führt auch eine Kraft in die Rakete ein.

Aber erst einmal gibt es eine punktuelle Belastung auch durch die Hitze der Dracos. Wenn hierbei Teile der Hydraulik beschädigt werden, ist eine Landung nicht mehr möglich. Und oben in der Stufe sind die Hydraulikkomponenten.
Danach kommt der Rückstoß der Triebwerk, welche die Rakete erst nach hinten schieben und dann aber sicherlich auch zur Seite drehen werden.
Die Kaltgasdüsen vom Booster können (und werden) natürlich dem entgegen steuern. Aber: Bei 1 Minute ist auch "MaxQ", also höchste Aerodynamische Belastung auf die Rakete. Wenn die Rakete sich quer stellt, dann wird der Winddruck sie in seine Einzelteile zerreißen.
Sollten die Kaltgasdüsen es schaffen, könnte die Rakete weiter fliegen. Die Frage ist, ob man die Triebwerke zünden möchte oder nicht. Würde man sie zünden, könnte man erstmal weiter nach oben fliegen, dorthin wo keine Luft mehr ist und wo die Rakete jetzt wieder "Sicher" ist. Aber man könnte dann auch in die Gefahr kommen, der Dragon wieder zu Nahe zu kommen. Es ist auch eine Software-Frage. Eine Software dafür zu schreiben, welche einerseits den Dragon-Test nicht negativ beeinflusst, gleichzeitig aber die Rakete in dieser normal unmöglich eintretenden Situation retten kann, kostet viel Geld.

Man könnte auch ohne Triebwerke einfach die Parabel weiter fliegen, vielleicht kann man am Scheitelpunkt die Rakete bereits wieder drehen und jetzt die Triebwerke zum Bremsen  zünden. Das würde die kleinste Gefahr für die Dragon bedeuten und am wenigsten Änderungen an der Software benötigen. Sogar ein Rückflug an Land wäre jetzt möglich, bei der Flugkurve wäre die Dragon immer am weitesten weg.

Meine Hoffnung: Man wird die Kaltgasdüsen nutzen um die Rakete stabil zu halten. Am Scheitelpunkt der Parabel wird man die Falcon in den Landemodus für Drohneship-Landung versetzen. Sie dreht sich dann um, bremst und landet auf dem Schiff.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 14. November 2019, 20:10:44
Wir haben bei den Überlegungen die 2. Stufe vergessen, die sitzt ja noch zwischen Crew Dragon und Booster.  :o
Wird die 2. Stufe mit Triebwerk und betankt vorhanden sein, oder komplett weggelassen?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Kelvin am 14. November 2019, 21:51:15
Das feuern der Dracos der Kapsel führt auch eine Kraft in die Rakete ein.

Naja, sofern Dragon erstmal weiter in Flugrichtung fliegt, wird sich das vielleicht in Grenzen halten. Der Abgasstrahl hat ja ungefaehr eine Hohlkegel-Form. Das wenden in der Hoehe wird natuerlich schon schwierig. Und auch die aerodynamische Belastung der stumpf "abgesaegten" Stufe koennte das schwarze "Kunststoffsegment" mit seinem wichtigen Inhalt beschaedigen.  (EDIT: Das Letzte gilt natuerlich nur, wenn keine 2.Stufe vorhanden sein wird.)

Eine Software dafür zu schreiben, welche einerseits den Dragon-Test nicht negativ beeinflusst, gleichzeitig aber die Rakete in dieser normal unmöglich eintretenden Situation retten kann, kostet viel Geld.

Das gilt nur bei einem Kunde-Auftragnehmer Vertragsverhaeltnis. Im Falle SpaceX ist nur entscheidend, od der/die Softwareentwickler gerade eine wichtigere Aufgabe haben, bei der man sie lieber nicht stoeren moechte. Die Kosten kann man natuerlich dennoch sehr kreativ buchhalterisch bestimmen, wie man gerade im SLS-Kostenthread lesen konnte. ;) 

Fraglich ist aber, ob die NASA mit einer "Spezialsoftware" einverstanden waere, es soll ja der Echfall simuliert werden.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: efrozen am 15. November 2019, 07:21:16
Bevor die 1. Stufe überhaupt irgendein Manöver ausführen kann, muß erst einmal die zweite Stufe weg! Ist das ohne die Hilfe des Triebwerkes der Stufe (fliegt nur in Form eines  Massedummys mit) überhaupt möglich, vor allem auf so einer niedrigen Höhe?
Ich kann mir nicht vorstellen, das die NASA da etwas zulässt, solange der Hauptgrund der Übung - Rettung der Besatzung _ nicht als gesichert betrachtet werden kann. Und ob dann noch genügend Manövrierraum zur Verfügung steht?
Wird auf alle Fälle spannend, aber ich denke mit der NASA bei so einem kritischen Test involviert wird SpaceX wohl nur sehr begrenzt, wenn überhaupt, kreativ werden.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Kelvin am 15. November 2019, 14:16:11
Bevor die 1. Stufe überhaupt irgendein Manöver ausführen kann, muß erst einmal die zweite Stufe weg!

Warum? 

Ich sehe keinen Grund, warum eine Stabilisierung auf einer ballistischen Bahn nicht mit den Kaltgasduesen moeglich sein sollte, auch wenn die 2.Stufe bzw. der Dummy noch angedockt ist. Die Masse der Dummystufe fuehrt sicher zu einem anderem Verhalten, wenn aber die Steuerung auf Basis der Vergleiche von Soll-/Istwerten funktioniert, was ich voraussetze, und die Betriebsmittel reichen, dann sehe ich kein grundsaetzliches Problem. Es gibt doch keine Duesen, die vom Dummy verdeckt waeren. 

Fraglich ist aus meiner Sicht nur, ob es gelingt die verbundenen Stufen (oder auch nur die erste) noch teilweise innerhalb der Atmosphaere ohne Schaeden zu wenden. Die weitere Stabilisierung und Steuerung zum Landepunkt beim Abstieg scheint mir mit dem Dummy aber wieder wie ueblich moeglich. 

Die Masse der 2.Stufe auf der Spitze ist sicher auch noch nach der Landung auf der Barge kritisch, fuer die Beine und fuer sie Stabilitaet. Man koente die Situation aber vielleicht so verbessern, das man beim Dummy einen Wasserbalast verwendet, den man waehrend des Abstiegs loswerden kann. Der Dummy hat sowieso mit dem Echtbetrieb nichts zu tun, in sofern duerfte das die NASA nicht besonders interessieren.     
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 18. November 2019, 13:24:02
Das Thema hat sich wahrscheinlich erledigt. Nach inoffiziellen Aussagen wird der Booster ohne Landehardware (Grid Fins und Beine) starten.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 18. November 2019, 14:49:45
Das Thema hat sich wahrscheinlich erledigt. Nach inoffiziellen Aussagen wird der Booster ohne Landehardware (Grid Fins und Beine) starten.
Oha, dieser Test wird teuer.  :(
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 18. November 2019, 15:52:17
Oha, dieser Test wird teuer.  :(

So schlimm ist es auch wieder nicht. Der B1046 ist der erste Block 5 Booster den SpaceX gestartet hat. Er war sozusagen das Testmodell und hat schon drei erfolgreiche Flüge hinter sich. Da kein Modell aus der Vorära (z.B. Block 4) verfügbar ist musste man sich entscheiden.

Ursprünglich war ja der Block 4 Booster B1042 für diese Mission vorgesehen. Leider hat dieser nach der gelungenen Landung auf dem Droneship für längere Zeit gebrannt und ist dadurch erheblich beschädigt worden. Der Aufwand für die Wiederherstellung des Boosters war danach offensichtlich zu groß.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 21. November 2019, 09:58:47
Ein Zeitlupenvideo vom Static Fire Test der Crew Dragon am 13. November wurde veröffentlicht.

https://www.youtube.com/watch?v=HmOO9plKdyc (https://www.youtube.com/watch?v=HmOO9plKdyc)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Feuerfresser am 25. November 2019, 10:38:52
SpaceX macht es ja echt spannend mit einem neuen Datum für den In Flight Abort Test. Wäre toll, diesen live zu sehen. Ich bin vom 8. bis 14. Dezember in Cocoa Beach. Leider findet vorher CRS -19 und danach der CST-100 Start statt. Ich hoffe nun auf den Abort Test  :D
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Luki93 am 26. November 2019, 22:32:51
https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=45279.0 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=45279.0)

Medienakkreditierung ist offen. Sieht also gut aus, dass es heuer noch was wird mit dem In flight Abort.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 01. Dezember 2019, 17:05:32
Leider hat sich der Starttermin wieder nach hinten verschoben. Momentan gibt es die Aussage: Ende Dezember.

https://reddit.com/r/spacex/wiki/launches/manifest (https://reddit.com/r/spacex/wiki/launches/manifest)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Therodon am 02. Dezember 2019, 10:11:59
So wirklich lang ist der Monat ja nicht mehr und ich denke wie bei den meisten Firmen dürfte auch bei SpaceX in der Nähe der Feiertage wenig gehen.

Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 02. Dezember 2019, 12:33:43
SpaceX hat in der Vergangenheit schon häufiger Missionen zum Jahresende angekündigt, einmal sogar für kurz nach Weihnachten. Keine wurde realisiert.

Die spätestens Missionen gab es 2015 am 22.12. und 2017/2018 jeweils am 23.12.

Genau wie bei uns passiert in den USA nicht viel zwischen Weihnachten und Neujahr. Zumal am Cape die Range praktisch dicht ist, da auf der Patrick Air Force Base auch die meisten Soldaten Resturlaub nehmen.

Für dies Jahr suche ich noch eine entsprechende Ankündigung auf deren Seite.

Deshalb dürfte auch dieses Jahr der 23.12. 'Jahresende' für Starts bedeuten.

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 02. Dezember 2019, 13:28:33
Dann sollten wir uns keine großen Hoffnungen für dieses Jahr mehr machen.  :(
Und freuen uns auf ein großartiges Raumfahrtjahr 2020, hoffentlich mit
zwei bemannten US-Flügen zur ISS.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: blackman am 02. Dezember 2019, 15:06:57
Gleichzeitig gab es direkt nach Neujahr auch immer wieder Flüge die man vor Jahresende nicht mehr geschafft hat. ;)
2014 -> 6.Januar
2015 -> 10.Januar
2016 -> 17.Januar
2017 -> 14.Januar
2018 -> 8.Januar
2019 -> 11.Januar
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 02. Dezember 2019, 15:43:15
"vor Jahresende" ist im Dezember, und Januar ist Januar.... ::)

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: AndiJe am 03. Dezember 2019, 13:47:23
Das Jahrzehnt begann 2011 mit dem letzten Shuttle-Start der Endeavour, meine Stimmung war auf dem absoluten Tiefpunkt, und ich war da sicher nicht alleine... Von Elon Musk und Jeff Bezos hatte ich noch keine Ahnung.

Und jetzt... wie kitschig ist das denn??? Starten gleich 2 private Kapseln in den Orbit, "before this decade is out"! Und das ist erst der Anfang, die 30er Jahre werden wohl superinteressant werden, ich hoffe, im positiven Sinne...

Und ich wünsche der Dragon V2 einen erfolgreichen Flight Abort Test, damit sie endlich zur ISS starten kann!
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 06. Dezember 2019, 14:40:34
Nach einer möglicherweise ungewollten Aussage von John Federspiel, dem Manager von Dragon Engineering, könnte der Flight Abort Test sich bis Februar 2020 hinziehen. An der Dragon Kapsel soll nach dem Static Fire eine  „kleinere Renovierung“ durchgeführt werden. Der Umfang und Länge ist offensichtlich noch nicht klar überschaubar.

https://www.teslarati.com/spacex-crew-spacecraft-abort-test-2019-launch/ (https://www.teslarati.com/spacex-crew-spacecraft-abort-test-2019-launch/)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: FlyRider am 06. Dezember 2019, 21:00:49
Seltsame Aussage. 
Drei Monate Verzögerung für lt. Artikel "minor refurbishment following its successful static fire"? Irgendwas stimmt doch da nicht, ínzwischen ist ja richtig Druck da, das Ding endlich einsatzbereit zu bekommen. Wenn ich unter Hochdruck arbeite, sind 3 Monate Arbeit keine "kleinen Anpassungen".

Inwischen steht ja auch wieder fett drüber "SpaceX says crew spacecraft abort test still on track for 2019 launch".

Was nun ???
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Luki93 am 07. Dezember 2019, 00:40:20
Gerade auf Twitter die Meldung des CCP der Nasa gelesen und siehe da... NET 4 Januar 2020.
Also nicht mehr lange hin.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Klakow am 07. Dezember 2019, 08:20:36
Seltsame Aussage. 
Drei Monate Verzögerung für lt. Artikel "minor refurbishment following its successful static fire"? Irgendwas stimmt doch da nicht, ínzwischen ist ja richtig Druck da, das Ding endlich einsatzbereit zu bekommen. Wenn ich unter Hochdruck arbeite, sind 3 Monate Arbeit keine "kleinen Anpassungen".

Inwischen steht ja auch wieder fett drüber "SpaceX says crew spacecraft abort test still on track for 2019 launch".

Was nun ???
Wenn es um den Papierkrieg geht sind 3 Monate ganz wenig Zeit.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Flandry am 07. Dezember 2019, 12:55:16
Seltsame Aussage. 
Drei Monate Verzögerung für lt. Artikel "minor refurbishment following its successful static fire"? Irgendwas stimmt doch da nicht, ínzwischen ist ja richtig Druck da, das Ding endlich einsatzbereit zu bekommen. Wenn ich unter Hochdruck arbeite, sind 3 Monate Arbeit keine "kleinen Anpassungen".

Inwischen steht ja auch wieder fett drüber "SpaceX says crew spacecraft abort test still on track for 2019 launch".

Was nun ???
Wenn es um den Papierkrieg geht sind 3 Monate ganz wenig Zeit.

Zudem sollte man im Hinterkopf behalten, dass der aktuelle US-Haushalt nur bis zum 20.12. gilt (https://en.wikipedia.org/wiki/2020_United_States_federal_budget), danach also wieder ein Gouvernment Shutdown droht. Zusammen mit dem Impeachment-Verfahren kann das die ganze Zeitplanung über den Haufen werfen und alles weiter nach hinten verschieben.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 07. Dezember 2019, 14:06:03
Auch bei reddit wird der 4. Januar inzwischen als Starttag geführt. Da heißt es kräftig die Daumen zu drücken dass es dabei bleibt.

https://reddit.com/r/spacex/wiki/launches/manifest (https://reddit.com/r/spacex/wiki/launches/manifest)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MarsMCT am 07. Dezember 2019, 15:35:20
Zudem sollte man im Hinterkopf behalten, dass der aktuelle US-Haushalt nur bis zum 20.12. gilt (https://en.wikipedia.org/wiki/2020_United_States_federal_budget), danach also wieder ein Gouvernment Shutdown droht. Zusammen mit dem Impeachment-Verfahren kann das die ganze Zeitplanung über den Haufen werfen und alles weiter nach hinten verschieben.

Continued resolution, also weiter finanzieren auf dem Niveau des vorigen Etats, wird wahrscheinlich weiter fortgeschrieben, bis sie einen neuen Etat haben.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Schillrich am 07. Dezember 2019, 21:42:13
Naja, das eine ist die Bezahlung für die Industrie, die mit einer "continuing resolution" gesichert werden kann. Ich denke aber, dass SpaceX nicht vollständig autonom agieren kann. Sie brauchen auch den Betrieb der öffentlichen Einrichtunge "vor Ort". NASA wird auch Testbeobachter dabei haben wollen. All das ruht bei einem Shutdown.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Luki93 am 18. Dezember 2019, 21:08:50
Der InFlightAbort ist geringfügig verschoben worden auf NET 11.Januar 2020.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 18. Dezember 2019, 23:02:42
Bitte immer die Quelle für solche Infos mit angeben. Ich reiche die ganz offizielle mal nach:

https://blogs.nasa.gov/commercialcrew/2019/12/18/spacex-in-flight-abort-test-launch-date-update-2/ (https://blogs.nasa.gov/commercialcrew/2019/12/18/spacex-in-flight-abort-test-launch-date-update-2/)

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 21. Dezember 2019, 18:32:34
Als Startzeit wird ab 14:00 Uhr MEZ angegeben.

https://reddit.com/r/spacex/wiki/launches/manifest (https://reddit.com/r/spacex/wiki/launches/manifest)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 07. Januar 2020, 01:34:13
Der Test findet wenigstens eine Woche später statt, also NET 18.1.20.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=49807.0#msg2032715 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=49807.0#msg2032715)

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Axel_F am 07. Januar 2020, 11:15:10
Der Startzeitpunkt wurde auch von NASA bestätigt und ein schönes Bild der Crew-Dragon-Kapsel mitgeliefert:
Zitat
.@SpaceX is targeting no earlier than Saturday, Jan. 18, for an In-Flight Abort Test of the #CrewDragon spacecraft. This is one of the final major tests before @Commercial_Crew astronauts will fly to the @Space_Station aboard the spacecraft

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071756.jpg)

Quelle: https://twitter.com/NASA/status/1214361873442902021 (https://twitter.com/NASA/status/1214361873442902021)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 07. Januar 2020, 11:46:38
Das ist einer der wichtigsten Flüge dieses Jahr.
Hoffentlich läuft alles wie geplant.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 07. Januar 2020, 17:20:02
Ob das Static Fire mit aufgesetzter Kapsel durchgeführt wird?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Prodatron am 07. Januar 2020, 18:22:02
Ob das Static Fire mit aufgesetzter Kapsel durchgeführt wird?
Dann könnten sie notfalls den Pad-abort nochmal testen :D
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 09. Januar 2020, 14:23:29
Ob das Static Fire mit aufgesetzter Kapsel durchgeführt wird?

Sieht so aus als wäre keine Kapsel oben drauf.
Sieht komisch aus.

(https://pbs.twimg.com/media/EN1yPoWX4AEaFw1?format=jpg&name=medium)
https://twitter.com/SpaceflightNow/status/1215253381746515968 (https://twitter.com/SpaceflightNow/status/1215253381746515968)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 09. Januar 2020, 14:46:13
Ob das Static Fire mit aufgesetzter Kapsel durchgeführt wird?
Dann könnten sie notfalls den Pad-abort nochmal testen :D
Bist du des Wahnsinns!?
Das wäre der Supergau wenn die Rakete auf der Startrampe explodiert.
-
Nein, die Kapsel ist nicht drauf.
Haben sie den Zugangsarm jetzt schwarz gemacht?  :o
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: sven am 09. Januar 2020, 15:32:02
Ob das Static Fire mit aufgesetzter Kapsel durchgeführt wird?
Dann könnten sie notfalls den Pad-abort nochmal testen :D
Bist du des Wahnsinns!?
Das wäre der Supergau wenn die Rakete auf der Startrampe explodiert.
-
Nein, die Kapsel ist nicht drauf.
Haben sie den Zugangsarm jetzt schwarz gemacht?  :o

Das war ein Scherz! ::)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 11. Januar 2020, 01:20:22
Per NSF: Static Fire heute, Sb., 11.01.20, zwischen 16:00 und 24:00 MEZ.

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Progress100 am 11. Januar 2020, 16:11:33
16:10 erfolgt !

https://www.youtube.com/watch?v=SvVYyUw8IRE (https://www.youtube.com/watch?v=SvVYyUw8IRE)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 11. Januar 2020, 17:36:32
Für mich sieht es so aus, dass die Rakete komplett mit Kapsel auf der Rampe steht. Oder muss ich zum Optiker?  :-\
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 11. Januar 2020, 17:43:15
Ab zum Optiker.   ;)

(https://pbs.twimg.com/media/EOAzBQKX4AAoshF?format=jpg&name=medium)
https://twitter.com/SpaceflightNow/status/1216029059584548864 (https://twitter.com/SpaceflightNow/status/1216029059584548864)

Aber zu dem Punkt zurückzukommen ob sie eine 2te Stufe verheizen werden, ja werden sie.

Static Fire war OK.
https://twitter.com/SpaceX/status/1216022644614545409 (https://twitter.com/SpaceX/status/1216022644614545409)

Edit:
Von der anderen Seite von Ken Kremer:
(https://pbs.twimg.com/media/EOAR8GGWAAAIxK3?format=jpg&name=large)
https://twitter.com/ken_kremer/status/1215991629879922689 (https://twitter.com/ken_kremer/status/1215991629879922689)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 11. Januar 2020, 17:55:34
... oder ich muss auf einen größeren Monitor sparen  :D.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Hugo am 11. Januar 2020, 18:04:39
Die Dragon und die "Regenschutzkappe" haben ähnliche Formen. Beide sind spitz.

@RonB: Wenn Du ein  aktuelles Windows hast, drücke mal "Windows" und dazu die "Plus-Taste". Das öffnet die Lupe. Die Lupe wird wie jedes  andere Programm auch mit dem "X" geschlossen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 11. Januar 2020, 18:26:30
Danke Hugo,

wieder Geld gespart. Man wird alt wie 'ne Kuh und lernt immer noch dazu.  ;D

Gruß  RonB
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 11. Januar 2020, 18:44:30
Für mich sieht es so aus, dass die Rakete komplett mit Kapsel auf der Rampe steht. Oder muss ich zum Optiker?  :-\
Du verwechselst das mit dem Starliner, der sieht in etwa so aus, wie eine Regenschutzkappe.  :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 11. Januar 2020, 20:58:27
 ;D ;D ;D
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Han_Solo am 12. Januar 2020, 13:05:25
Optiker hin oder her, ich frag mich gerade, ob ich vergesslich werde ...

CrewDragon hatte Abord-Test mit Fallschirmlandung am Cape und im Meer.
Starliner hatte Abord-Test mit Fallschirmlandung (2 von 3) in der Wüste mit Airbags.

CrewDragon war im Orbit und erfolgreich an der ISS und zurück.
Starliner war im Orbit und zurück. ISS fehlt noch.

CrewDragons In-Flight-Abort-Test steht an.
Starliners In-Flight-Abort-Test ... war/ist wann?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Sensei am 12. Januar 2020, 13:31:29
Der ist ... nie.

Boeing macht erfüllt diesen 'Test' durch umfangreiche Simulationen. Einen echten Real-Life Test wird es von Boeing nicht geben.
(dazu gab es einiges an Diskussionen)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Han_Solo am 12. Januar 2020, 16:23:04
Der ist ... nie.

Boeing macht erfüllt diesen 'Test' durch umfangreiche Simulationen. Einen echten Real-Life Test wird es von Boeing nicht geben.
(dazu gab es einiges an Diskussionen)

Okay, okay ... ich dachte schon ich hätte was verpasst.  ;)

Gut, mit schönen, virtuellen Flugshows kann aber SpaceX auch mithalten, oder?
Boeing, erst mehr Geld bekommen und dann weniger dafür tun müssen ... hier werden zwei irgendwie nicht gleich (fair) behandelt.  >:(

Das ist wohl nicht einfach nur so eine Vermutung von mir langsam, oder träume ich das jetzt auch?

Ist das überhaupt erlaubt?
Als Elon Musk würde ich mal überlegen zu klagen, oder wird der mit anderem "still" gehalten?
CrewDragon, ein innovatives Schiff mit Super-Drakos die jetzt, im Normalfall ... nur Ballast sind, da eine Bodenlandung gem. NASA nicht erwünscht, ääh "safe" genug, war.

Hoffentlich machen sie es für private Aufträge möglich.

Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: tomtom am 12. Januar 2020, 18:06:50
Kannst Du nachllesen unter dem Thread Commercial Crew Development, die NASA hat bei der Beauftragung keine Leistungen eingefordert, sondern jeder Hersteller/Anbieter konnte seine Vorgehensweise/Inhalte selbst bestimmen und den Preis dafür auch.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 12. Januar 2020, 19:15:18
Erststufe B1046 wird beim Test zerstört, das hat Elon Musk heute nochmals klargestellt.

https://twitter.com/elonmusk/status/1216148212085428224 (https://twitter.com/elonmusk/status/1216148212085428224)

Er erwartet die Zerstörung bereits durch das Feuern der Super Dracos. Die triebwerkslose Oberstufe geht ohnehin kaputt.

Das wird eine nette 2 min Mission.... 8)

Gru8
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Progress100 am 12. Januar 2020, 19:54:06
Das ist in der Raumfahrt manchmal so.
Ich möchte nicht wissen, was die Entwicklung der N1 in der damaligen Sowjetunion gekostet hat, die am Ende nur eine Serie von Fehlstarts gebracht hat.
Die Entwicklung des Raumgleiters in der Sowjetunion hat mit den Einrichtungen am Boden bestimmt Milliarden gekostet.
Nach einem Flug wurde das Projekt gestoppt.
Zumindest hat die B1046 bei 3 Einsätzen Nutzen gebracht.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 12. Januar 2020, 20:04:01
Erststufe B1046 wird beim Test zerstört, das hat Elon Musk heute nochmals klargestellt.
https://twitter.com/elonmusk/status/1216148212085428224 (https://twitter.com/elonmusk/status/1216148212085428224)
Er erwartet die Zerstörung bereits durch das Feuern der Super Dracos. Die triebwerkslose Oberstufe geht ohnehin kaputt.
Da bin ich aber gespannt ob die Super Dracos wirklich den Booster zerstören.
Die feuern doch etwas schräg nach außen, was soll da dem Booster passieren?
Ich wette dagegen.  :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Hugo am 12. Januar 2020, 20:46:08
Ist bekannt, ob für den Fall der Fälle ein Drohnenschiff bereit stehen wird?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Enki am 12. Januar 2020, 21:34:47
Nein! Die Rakete bekommt noch nicht einmal Landefüße. Ich glaube auch, dass die Triebwerke nicht wiederzünden können. Es ist nun einmal eine alte Rakete B1046. Billiger kann man die nicht entsorgen.  ;)

Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 13. Januar 2020, 17:22:03
Dieser SpaceX-Animation auf YT kann man einige Daten zum Test entnehmen (Oben rechts).

Zum Beispiel, daß die Dragon in etwa 32 km Abstand zum Land herunterkommt.

https://www.youtube.com/watch?v=qObBRM4euxk&feature=emb_logo (https://www.youtube.com/watch?v=qObBRM4euxk&feature=emb_logo)

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 13. Januar 2020, 20:43:42
Falcon geht zurück in den Hangar.

(https://pbs.twimg.com/media/EOLMEzzWkAE3nXI?format=jpg&name=large)
https://twitter.com/CiroTweeter/status/1216759457780289537 (https://twitter.com/CiroTweeter/status/1216759457780289537)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Feuerfresser am 14. Januar 2020, 08:28:42
Interessant wäre allerdings auch, wo die Erststufe runter kommt. Ich habe irgendwo gelesen (sorry, Quelle nicht gemerkt), dass Playalinda Beach zum Beispiel geschlossen bleiben wird, weil man dort Trümmer befürchtet.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Scanda am 14. Januar 2020, 08:42:59
Die Erststufe geht vermutlich planmäßig zurück in den Hangar um den Drachen oben drauf zu bauen, oder?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Axel_F am 14. Januar 2020, 09:46:57
Die Erststufe geht vermutlich planmäßig zurück in den Hangar um den Drachen oben drauf zu bauen, oder?

Korrekt.
..., dass Playalinda Beach zum Beispiel geschlossen bleiben wird, weil man dort Trümmer befürchtet.

Ich habe das auch gelesen. Aber ich denke eher, dass Trümmerteile angeschwemmt werden - aber nicht bei der Explosion herunterkommen. Ansonsten hätte es bei den letzten SpaceX-Starts von LC39A immer ein Sicherheitsproblem gegeben.
Man hatte auch noch Bedenken geäußert, dass ungesunde Gaswolken Playa Linda erreichen könnten.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 14. Januar 2020, 13:50:32
Aber ich denke eher, dass Trümmerteile angeschwemmt werden - aber nicht bei der Explosion herunterkommen.
Wer sagt denn das es eine Explosion geben wird?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Axel_F am 14. Januar 2020, 13:59:34
Wer sagt denn das es eine Explosion geben wird?
Zum Beispiel Elon Musk. Es wird wohl die zweite Stufe komplett zerlegen, da die erste Stufe nach oben schiebt und die SuperDracos der Crew Dragon nach unten drückt. Es wird aber interessant was mit der ersten Stufe passiert. Beim Zerlegen der zweiten Stufe und auch das Zünden der SuperDracos werden ungesunde Gase freigesetzt.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Klakow am 14. Januar 2020, 14:00:36
[Ironie ON]
Damit es besonders schwer ist wird direkt in der Innerstage 50 Galonnen Sprengstoff zur explosion gebracht, Boeing bekommt die Attrappe,
[/Ironie ON]
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: m.hecht am 14. Januar 2020, 14:25:04
Es wird wohl die zweite Stufe komplett zerlegen, da die erste Stufe nach oben schiebt und die SuperDracos der Crew Dragon nach unten drückt. Es wird aber interessant was mit der ersten Stufe passiert. Beim Zerlegen der zweiten Stufe und auch das Zünden der SuperDracos werden ungesunde Gase freigesetzt.

Ist das so? Soweit ich weiß wird ein MECO gemacht, bevor/während die SuperDracos gezündet werden. Das war ja immer das Argument, warum eine reine flüssigkeitsbetriebene Rakete im Falle des Startabbruchs besser ist als eine mit Feststoff-Boostern. Die Triebwerke können abgeschaltet werden. Die SuperDracos müssen die Kapsel somit "nur" von einer ballistisch fliegenden Erststufe weg transportieren.

Warum sollten die SuperDracos die zweite Stufe zerstören? Sie sind ja angewinkelt in der Dragon 2 angeordnet und feuern nicht auf die zweite Stufe. Thermisch sollte die zweite Stufe also kaum belastet werden und mechanisch sowieso nicht, denn die Kapsel (oder besser der Trunk) wird ja während der SuperDraco-Zündung von der zweiten Stufe gelöst.

Mane
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 14. Januar 2020, 14:27:24
Beim Zerlegen der zweiten Stufe und auch das Zünden der SuperDracos werden ungesunde Gase freigesetzt.
Die Gase werden in 20 km Höhe freigesetzt, was soll denn da noch am Boden ankommen?
Die 2. Stufe ist doch garnicht vorhanden bzw. es wurde ein Dummy verbaut, oder?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Axel_F am 14. Januar 2020, 14:31:01
Die 2. Stufe ist doch garnicht vorhanden bzw. es wurde ein Dummy verbaut, oder?

Sieh nochmal genauer hin ;)
(https://pbs.twimg.com/media/EOLMEzzWkAE3nXI?format=jpg&name=large)
Laut verschiedenen Quellen ist die zweite Stufe kein Dummy. SpaceX will so realistisch wie möglich testen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Nitro am 14. Januar 2020, 14:34:38
Laut verschiedenen Quellen ist die zweite Stufe kein Dummy. SpaceX will so realistisch wie möglich testen.

Das waere mir neu. Kannst du eine oder mehrere dieser Quellen nennen?

Edit: Jein. Es ist wohl eine echte zweite Stufe, allerdings haben sie wohl aus Kostengruenden das Merlin Triebwerk weg gelassen: https://spacenews.com/spacex-ready-for-crew-dragon-in-flight-abort-test/ (https://spacenews.com/spacex-ready-for-crew-dragon-in-flight-abort-test/)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: m.hecht am 14. Januar 2020, 15:05:06
Edit: Jein. Es ist wohl eine echte zweite Stufe, allerdings haben sie wohl aus Kostengruenden das Merlin Triebwerk weg gelassen: https://spacenews.com/spacex-ready-for-crew-dragon-in-flight-abort-test/ (https://spacenews.com/spacex-ready-for-crew-dragon-in-flight-abort-test/)

Wird die zweite Stufe mit echten Treibstoffen betankt werden?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: m.hecht am 14. Januar 2020, 15:11:01
In dem Link von Nitro steht:

Zitat
The 2018 FAA report stated that, after the Dragon separates, “the first and second stage would become unstable and break up” several kilometers offshore.

Man geht also davon aus, dass die erste und zweite Stufe nach der Trennung der Kapsel instabil werden wird und infolge dessen zerbrechen wird. Also keine Explosion.

Mane
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MarsMCT am 14. Januar 2020, 15:34:19
Edit: Jein. Es ist wohl eine echte zweite Stufe, allerdings haben sie wohl aus Kostengruenden das Merlin Triebwerk weg gelassen: https://spacenews.com/spacex-ready-for-crew-dragon-in-flight-abort-test/ (https://spacenews.com/spacex-ready-for-crew-dragon-in-flight-abort-test/)

Wird die zweite Stufe mit echten Treibstoffen betankt werden?

Das ist am einfachsten. Etwas anderes da reinfüllen wäre extrem kompliziert. Am Boden geht es nicht, sie wäre zu schwer zum aufrichten. Im TE steht nur Treibstoff zur Verfügung.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 14. Januar 2020, 16:10:17
Jedenfalls wird es der zweitspannenste Flug des Jahres.
Ich glaube ich werde mir vor dem Start Drogen einwerfen.  :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Klakow am 14. Januar 2020, 19:03:49
Na ja, ich würde zwar sagen das der erste bemannte Start der wichtigste ist, aber danach würe mir ein StarShip im Orbit wichtiger.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 14. Januar 2020, 19:48:39
Auf teslarati wird nochmals umfassend auf den Flight Abort Test eingegangen. Besonders erwähnenswert ist am Ende des Artikels der Hinweis, dass 6-8 Wochen nach diesem Test der erste bemannte Flug stattfinden könnte.

https://www.teslarati.com/spacex-falcon-9-rocket-destroyed-dragon-fire/ (https://www.teslarati.com/spacex-falcon-9-rocket-destroyed-dragon-fire/)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Hugo am 14. Januar 2020, 20:23:27
Folgend die Startzeit in den unterschiedlichen Zeitzonen: Dragon – Test Window OPEN
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 14. Januar 2020, 20:55:11
Was sagt das Wetter für Samstag?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MpunktApunkt am 14. Januar 2020, 21:01:12
Was sagt das Wetter für Samstag?

Braucht es für den Abort Test ein bestimmtes Wetter oder sind die ominösen Höhenwinde ausnahmsweise mal egal. ;)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 14. Januar 2020, 21:14:12
Was sagt das Wetter für Samstag?
Braucht es für den Abort Test ein bestimmtes Wetter oder sind die ominösen Höhenwinde ausnahmsweise mal egal. ;)
Regen bzw. geschlossene Wolkendecke wäre sicherlich schlecht, dann sieht man nicht was passiert.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: m.hecht am 14. Januar 2020, 21:38:46
Was sagt das Wetter für Samstag?

Braucht es für den Abort Test ein bestimmtes Wetter oder sind die ominösen Höhenwinde ausnahmsweise mal egal. ;)

Ich denke nicht, dass sie egal sind. Die Höhenwinde sind so auf ca. 12km Höhe. Der Test findet deutlich weiter oben statt. Die Rakete muss also wie bei einem normalen Start durch diese Zone durch.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 15. Januar 2020, 18:03:10
Wetter sieht gut aus. Höhenwinde 90 55 Knoten.

(https://pbs.twimg.com/media/EOVlffiX4AIt_tt?format=jpg&name=medium)
https://twitter.com/ChrisG_NSF/status/1217490946432151554 (https://twitter.com/ChrisG_NSF/status/1217490946432151554)

Edit, danke für die Korrektur.
Dann kanns ja losgehen.  :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Uwelino am 15. Januar 2020, 18:11:39
Zitat
Wetter sieht gut aus. Höhenwinde 90 Knoten.

Es sind 55 Knoten. Die 90 Knoten gelten für den Backup Tag.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 17. Januar 2020, 11:52:17
Gründlich durchgecheckt steht sie da und wartet auf den Start - alles klar!

https://photo.24liveblog.com/2430755340545200295/20200117035301_811532.png (https://photo.24liveblog.com/2430755340545200295/20200117035301_811532.png)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 17. Januar 2020, 16:53:53
Der morgige Test wird sowohl von SpaceX (ab 20 min vor Start) als auch von NASA-TV (ab 13:45) live gestreamt.

Zum Test gehören auch die ganzen Operationen nach der Dragon-Landung. Die US-Navy wird Fallschirmspringer absetzen, die die Kapsel sichern sollen und sie dann öffnen, um Zugang zur Besatzung zu bekommen. Wenn ich es richtig verstehe, wird Dragon auch von der Marine geborgen.

Die gesamte Übertragung kann also länger dauern.

Gruß
roger50

P.S.: heute führen die Astronauten der ersten Besatzung bereits einen Dry-Run der Operationen vor dem Start durch. Bilder wird es wohl erst heute Abend geben.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Uwelino am 17. Januar 2020, 18:11:19
Zitat
Aktualisierter Wetterbericht:
Die Höhenwinde gefallen mir nun nicht mehr.

Dabei geht es aber um den Starlink Flug und nicht um den Abbruchtest. Und ja, der Starlink Flug wurde auf den 21. Januar verschoben.

Hier der aktuelle Wetterbericht für den Dragon Test:

(https://pbs.twimg.com/media/EOf1xy8XkAYJwiu?format=jpg&name=large)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 17. Januar 2020, 18:16:13
Auch grad realisiert, danke für Korrektur.

Da steht sie.
(https://pbs.twimg.com/media/EOf8JueW4AIo8p0?format=jpg&name=medium)
https://twitter.com/NASA_Nerd/status/1218219483661205504 (https://twitter.com/NASA_Nerd/status/1218219483661205504)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 17. Januar 2020, 18:24:54
Der Zugangsarm ist bereits an der Kapsel.
Wenn ich das richtig verstanden habe werden sie hier Übungen bzw. Tests mit den Astronauten durchführen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 17. Januar 2020, 20:31:28
Ein ausgiebiger Artikel zum heutigen Dry-Run und den morgigen Post Landing Übungen auf SFN (in engl.):

https://spaceflightnow.com/2020/01/16/spacex-abort-test-serves-as-practice-run-for-astronauts-rescue-teams/ (https://spaceflightnow.com/2020/01/16/spacex-abort-test-serves-as-practice-run-for-astronauts-rescue-teams/)

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 18. Januar 2020, 02:34:24
Am Sonnabend reicht es noch für ein ausgiebiges Mittagsschläfchen, ohne was zu verpassen. Denn offenbar will man erst gegen Ende des 4-stündigen Startfensters, so ab 17:00 MEZ, starten, um bessere Wellen-Verhältnisse in der Landungszone zu haben.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=49807.msg2036192;topicseen#new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=49807.msg2036192;topicseen#new)

Morgen früh soll es noch ein Update geben.

Gruß
roger50

P.S.. Bitte Start erst nach 17:30, dann ist die Bundesliga durch.... 8)

Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: -eumel- am 18. Januar 2020, 03:52:36
Die Falcon steht auf der Startrampe:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071754.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071755.jpg)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: -eumel- am 18. Januar 2020, 03:55:20
Crew Dragon - Super Draco Static Fire:
SpaceX


Beim In-Flight Abort Test ziehen die Super Dracos die Kapsel von der Rakete:
SpaceX
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 18. Januar 2020, 09:28:50
Jim Bridenstine twittert - Suited up!
Bob Behnken & Doug Hurley in ihren Designer-Anzügen:
https://twitter.com/JimBridenstine/status/1218244543209852928?s=20 (https://twitter.com/JimBridenstine/status/1218244543209852928?s=20)


Start verschiebt sich zum Ende des Startfensters auf 18:00 unserer Zeit.
https://twitter.com/Teslarati/status/1218454185349349376 (https://twitter.com/Teslarati/status/1218454185349349376)

Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MpunktApunkt am 18. Januar 2020, 11:10:43
Hallo,

heute gibt es leider keinen InFlight Abort Test der CrewDragon Kapsel. Die Winde und die See in der Lande- und Bergezone sind zu schlecht. Quelle: SpaceX gerade eben auf Twitter.

Gruß

Mario
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Uwelino am 18. Januar 2020, 11:10:51
Und wieder wurde der Start abgeblasen. Neuer Versuch am morgigen Sonntag.

https://twitter.com/SpaceX/status/1218473546772430848 (https://twitter.com/SpaceX/status/1218473546772430848)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 18. Januar 2020, 11:30:28
Ich dachte für morgen sieht es noch schlechter aus am Cape?  :(
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Uwelino am 18. Januar 2020, 11:45:45
Zitat
Ich dachte für morgen sieht es noch schlechter aus am Cape?

Eigentlich sieht es für morgen Vormittag gar nicht so schlecht aus in Cape Canaveral. Wenn man es schafft bis Mittag (Ortszeit) zu starten ist es teilweise sonnig bis wolkig in der Prognose. Und vor allem die Winde sind deutlich moderater als heute. Die Winde in der oberen Ebene liegen bei etwa 80 Knoten was auch OK wäre. Ab etwa Mittag zieht es aber dann zu und es können Schauer durchziehen. Also eine Chance besteht durchaus. Am Montag dann eher nicht da dort die Winde in der oberen Ebene schon bei etwa 100 Knoten liegen.

https://www.wunderground.com/hourly/us/fl/cape-canaveral/28.41,-80.63/date/2020-1-19 (https://www.wunderground.com/hourly/us/fl/cape-canaveral/28.41,-80.63/date/2020-1-19)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Bu am 18. Januar 2020, 11:50:13
Für eine nachhaltige Raumfahrt ist die starke Wetterabhängigkeit nicht zielführend.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Uwelino am 18. Januar 2020, 11:54:42
Zitat
Für eine nachhaltige Raumfahrt ist die starke Wetterabhängigkeit nicht zielführend.

Nun in Russland wird fast immer gestartet egal wie das Wetter ist. Da startet die Sojus bemannt auch schon mal bei Schneesturm oder bei Gewitter. Die US-Raumfahrt ist da leider sehr (zum Teil auch übertrieben) empfindlich geworden. Es gibt aber sehr wohl noch Raumfahrt die robuster mit dem Thema Wetter umgeht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sojus_TMA-22 (https://de.wikipedia.org/wiki/Sojus_TMA-22)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up070676.jpg)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Han_Solo am 18. Januar 2020, 12:11:29
Das war mal selbst bei dem Amis möglich: Apollo 12

http://scienceblogs.de/alpha-cephei/2019/11/24/apollo-12-pleiten-pech-und-punktlandung/ (http://scienceblogs.de/alpha-cephei/2019/11/24/apollo-12-pleiten-pech-und-punktlandung/)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: fl67 am 18. Januar 2020, 12:15:17
Das war mal selbst bei dem Amis möglich: Apollo 12
Seitdem starten sie bei Gewitter nicht mehr....
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: McPhönix am 18. Januar 2020, 12:18:25
Auch auf die Bergungshubschrauber kann man sich bei den Russen verlassen -
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071753.jpg)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: PaddyPatrone am 18. Januar 2020, 12:42:57
Die Falcon 9 ist bezüglich Wind auf Grund ihrer Form anfälliger als andere Raketen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Nitro am 18. Januar 2020, 13:38:11
Hier ist aber in erster Linie die Wasserung und nachfolgende Bergung der ausschlaggebende Faktor geworden. Das ist aber auch wieder ein Sonderfall.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Han_Solo am 18. Januar 2020, 14:01:52
Das war mal selbst bei dem Amis möglich: Apollo 12
Seitdem starten sie bei Gewitter nicht mehr....

Was ja auch sehr sinnvoll ist, doch etwas Regen oder so ... das sollte doch wirklich kein Ding sein. Also wenn Elon Musk das mit dem Vergleich zum Flugzeug ernst meint, dann kann nicht nur die Wiederverwendung ein Thema sein, sondern auch, dass man ein Regenwetter, bewölkter Himmel oder leichte Winde aushalten können muss.

Gut, in Florida gibt es selten Frost (das letzte mal war dann die "Challenger" leider dabei verloren gegangen), sodass eine Enteisung - wie bei Flugzeugen manchmal nötig und üblich - nicht so das Ding ist. ;-)

Also ... nur "Schönwetter-Starts" kann nicht dauerhaft zielführend sein. Florida hat halt etwas milderes Wetter in der Regel, sodass sie scheinbar schon in Angst geraten, wenn mal nicht die Sonne scheint im "Sunshine State".

Nun, ich bin vor vielen Jahren selbst bei einem Hurrikane auf dem Atlantik, bei heftigem Regen aus Miami als Passagier mit einer 747 gestartet. Durch die schwarzen Wolken ... und gut war.

Sehe ich die Bedingungen in Russland, dann wird klar, dass die einfach härtere Bedingungen gewöhnt sind und ganz selbstverständlich annehmen.

Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 18. Januar 2020, 14:26:19
Es geht um die Bergung der Kapsel aus dem Atlantik, hier war scheinbar der Wellengang nicht akzeptabel.
Das Wetter am Cape ist gut.

Wobei ich mich frage, im Ernstfall muss man auch mit widrigen Verhältnissen auf dem Meer klarkommen.
Keine Ahnung warum das hier nicht als Übung trotzdem durchgeführt hat.

Gibts denn schon einen neuen Wetter/Wellen-Bericht für morgen?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 18. Januar 2020, 15:44:53
Wobei ich mich frage, im Ernstfall muss man auch mit widrigen Verhältnissen auf dem Meer klarkommen.
Keine Ahnung warum das hier nicht als Übung trotzdem durchgeführt hat.

Bei diesem Test geht es einfach um sehr viel. Wenn der Abort einwandfrei funktioniert und es bei der Bergung ein kleines Problem geben würde könnte das schon wieder zu Verschiebung des ersten bemannten Starts führen.

Man muss ja nicht den Teufel am Schwanz ziehen  ;).
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 18. Januar 2020, 17:42:56
Wobei ich mich frage, im Ernstfall muss man auch mit widrigen Verhältnissen auf dem Meer klarkommen.
Keine Ahnung warum das hier nicht als Übung trotzdem durchgeführt hat.
Bei diesem Test geht es einfach um sehr viel. Wenn der Abort einwandfrei funktioniert und es bei der Bergung ein kleines Problem geben würde könnte das schon wieder zu Verschiebung des ersten bemannten Starts führen.
Man muss ja nicht den Teufel am Schwanz ziehen  ;).
Ja stimmt schon, wenn es Probleme gibt fragt hinterher keiner ob die Wellen 1 m oder 5 m hoch waren.
Da zählt dann das Ergebnis.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Klakow am 18. Januar 2020, 18:21:50
Das die Russen fast immer starten hat ja auch was damit zu tun das sie weit vom Meer aus starten, da hat es in aller Regel nicht so starke Winde und der Wellengang vom Landeboden ist eher auch ziemlich gering.
Das ganze ging ja auch anders wenn man Starts im Inland, z.B. in einer nahezu unbewohnten Wüstenregion zulassen würde.
Das passiert natürlich bis heute deswegen nicht weil die erprobte Zuverlässigkeit (Anzahl von unfallfreien Starts eines Trägers), nicht ausreichend nachgewiesen wurde. Das muss ja nicht so bleiben denke ich.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MarsMCT am 18. Januar 2020, 18:49:37
Es geht um die Bergung der Kapsel aus dem Atlantik, hier war scheinbar der Wellengang nicht akzeptabel.
Das Wetter am Cape ist gut.

Wobei ich mich frage, im Ernstfall muss man auch mit widrigen Verhältnissen auf dem Meer klarkommen.
Keine Ahnung warum das hier nicht als Übung trotzdem durchgeführt hat.

Gibts denn schon einen neuen Wetter/Wellen-Bericht für morgen?

Auch bei einem bemannten Start würden sie nur starten, wenn die Bedingungen entlang der Startstrecke akzeptabel sind.

Aus dem Orbit würden sie auch die Landung verzögern, wenn die Kapsel nicht ein so ernstes Problem hat, daß sie unter allen Umständen runter muß. Cargo Dragon wartet auch an der Station, wenn das Wetter im Landegebiet schlecht ist.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 18. Januar 2020, 19:01:19
Da sieht man mal wieder was die Wettervorhersagen taugen.  ;)
Höhenwinde im Limit, Kumulus 90% auf GO und dann sinds die Wellen.

John Kraus:
(https://pbs.twimg.com/media/EOlB_hcXkAAaBa2?format=jpg&name=4096x4096)
https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1218577739655077890 (https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1218577739655077890)

Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: christiankrause6 am 19. Januar 2020, 09:38:58
Wird denn beim In Flight Abort Test die Erststufe kurz vor der Zündung der Superdracos abgeschaltet um eine Störung zu Simulieren, oder feuert die Erststufe weiter unter Volllast? Es muss doch ein Fehler Simuliert werden, damit die Automatik des Flugabruches auslöst.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 19. Januar 2020, 09:51:09
Wird denn beim In Flight Abort Test die Erststufe kurz vor der Zündung der Superdracos abgeschaltet um eine Störung zu Simulieren, oder feuert die Erststufe weiter unter Volllast? Es muss doch ein Fehler Simuliert werden, damit die Automatik des Flugabruches auslöst.
Ja richtig, bei der Erststufe werden die Triebwerke abgeschaltet.
CrewDragon wird den Schuberverlust registrieren und das Rettungssystem automatisch auslösen.

Hoffentlich laufen die Uhren von Erststufe und CrewDragon richtig.   ;)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Han_Solo am 19. Januar 2020, 10:09:57
Die Uhren bei SpaceX "ticken" defintiv (schon länger) anders als bei Boeing.  ;D
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: christiankrause6 am 19. Januar 2020, 10:48:16
Wenigstens macht SpaceX einen echten In Flight Abort Test. Im Gegensatz zu Boeing, wo es nur am Computer simuliert werden soll. Wie toll Soft- und Hardware bei Boeing funktioniert zeigt ja die 737-Max. Auch wenn es heute schief gegen sollte bei SpaceX, haben die garantiert schon 5 Bemannte Flüge gemacht, bevor der Starliner und Orion bemannt geflogen sind.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 19. Januar 2020, 11:30:32
Wetter sieht gut aus.

Hier der Link zur Live-Übertragung:
https://www.youtube.com/watch?v=mhrkdHshb3E (https://www.youtube.com/watch?v=mhrkdHshb3E)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Voyager_VI am 19. Januar 2020, 11:47:26
Wird denn beim In Flight Abort Test die Erststufe kurz vor der Zündung der Superdracos abgeschaltet um eine Störung zu Simulieren, oder feuert die Erststufe weiter unter Volllast? Es muss doch ein Fehler Simuliert werden, damit die Automatik des Flugabruches auslöst.
Ja richtig, bei der Erststufe werden die Triebwerke abgeschaltet.
CrewDragon wird den Schuberverlust registrieren und das Rettungssystem automatisch auslösen.

Hoffentlich laufen die Uhren von Erststufe und CrewDragon richtig.   ;)

Der Test in voller Härte. Viel Erfolg beim Test und Glück beim Wetter!
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 12:24:21
Aktuell anvisierter Startzeitpunkt 09:00 Eastern Time bzw. 14:00 UTC.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 19. Januar 2020, 12:34:16
Ich bin schon ganz aufgeregt.  ;)

15:00 MEZ solls losgehen.

https://twitter.com/ken_kremer/status/1218755046898356224 (https://twitter.com/ken_kremer/status/1218755046898356224)

Daumen drück.

Das Design lass ich mir noch mal auf der Zunge zergehen, Dank an Ken Kremer.
PS: Klick mich!

(https://pbs.twimg.com/media/EOnjPXeWAAAJhTI?format=jpg&name=large)

(https://pbs.twimg.com/media/EOnjPXcWAAAsSMb?format=jpg&name=large)

(https://pbs.twimg.com/media/EOnjPXeXUAITMS7?format=jpg&name=large)

(https://pbs.twimg.com/media/EOnjPYcX4AAe2kP?format=jpg&name=4096x4096)
https://twitter.com/ken_kremer/status/1218755046898356224 (https://twitter.com/ken_kremer/status/1218755046898356224)

Ohne Worte.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 19. Januar 2020, 12:39:18
Wow, sieht das toll aus, richtig futuristisch!!
Absolut kein Vergleich zum Starliner, der sieht aus wie aus den 80ern.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Voyager_VI am 19. Januar 2020, 12:50:47
Sind die Starts „Apollo 4“, „Apollo 5“ und „Apollo 6“ damals auch life übertragen worden?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MpunktApunkt am 19. Januar 2020, 12:52:07
Die Falcon 9 mit der Crew Dragon und dem Startturm samt Zugangsarm in Schwarz-Weiß machen echt was her. :D
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: vostei am 19. Januar 2020, 12:56:58
Laut YT mittlerweile 16 Uhr MEZ...
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 12:59:21
Laut YT mittlerweile 16 Uhr MEZ...
Ja, passend hat gerade der Jim Bridenstine getwittert.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 19. Januar 2020, 13:08:02
Laut YT mittlerweile 16 Uhr MEZ...
Mist, wird wieder eng werden.  :(
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 19. Januar 2020, 13:28:01
Sie gehen ans Ende vom Startfenster.
Das wird schon.

Soll ja auch sportlich sein.  ;)

Sonnenaufgang in Florida.
(https://pbs.twimg.com/media/EOpHq3rX0AUu08r?format=jpg&name=4096x4096)
https://twitter.com/SpaceflightNow/status/1218865455521320960 (https://twitter.com/SpaceflightNow/status/1218865455521320960)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MarsMCT am 19. Januar 2020, 14:12:18
Sie gehen ans Ende vom Startfenster.
Das wird schon.

Soll ja auch sportlich sein.  ;)

Bis zum Ende des Startfensters ist noch Luft. Das ist 20:00 unserer Zeit.

Sieht recht gut aus. Aber schon komisch, daß das Wetter am Cape gut ist und im Landegebiet nur 35km weit raus zu schlecht. Aber die Anforderungen sind wohl recht hoch. Die Droneships für Booster Landung würden den Wellengang gar nicht merken.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 14:26:39
... nur 35km weit raus zu schlecht. Aber die Anforderungen sind wohl recht hoch. Die Droneships für Booster Landung würden den Wellengang gar nicht merken.
Was für einen Wellengang gibt es denn gerade da 35 km weit draussen?

Gruß   Pirx
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: PaddyPatrone am 19. Januar 2020, 14:39:53
Scheint ganz gut was los zu sein am Cape...

(https://pbs.twimg.com/media/EOpUqfGX4AAi6hU?format=jpg&name=4096x4096)
https://twitter.com/spacecoast_stve/status/1218879744072175616/photo/1 (https://twitter.com/spacecoast_stve/status/1218879744072175616/photo/1)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 19. Januar 2020, 14:43:13
... nur 35km weit raus zu schlecht. Aber die Anforderungen sind wohl recht hoch. Die Droneships für Booster Landung würden den Wellengang gar nicht merken.
Was für einen Wellengang gibt es denn gerade da 35 km weit draussen?

Gruß   Pirx

So um die 2m.

https://earth.nullschool.net/#current/ocean/primary/waves/overlay=significant_wave_height/orthographic=-77.03,25.42,3000/loc=-79.538,29.188 (https://earth.nullschool.net/#current/ocean/primary/waves/overlay=significant_wave_height/orthographic=-77.03,25.42,3000/loc=-79.538,29.188)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 14:54:33
...
Zitat
Was für einen Wellengang gibt es denn gerade da 35 km weit draussen?

Gruß   Pirx

So um die 2m.

https://earth.nullschool.net/#current/ocean/primary/waves/overlay=significant_wave_height/orthographic=-77.03,25.42,3000/loc=-79.538,29.188 (https://earth.nullschool.net/#current/ocean/primary/waves/overlay=significant_wave_height/orthographic=-77.03,25.42,3000/loc=-79.538,29.188)
Klasse, danke.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 19. Januar 2020, 15:01:08
Falls jemand schon jetzt live den Vögeln am Cape vor einer wartenden Rakete zusehen möchte:

https://www.youtube.com/watch?v=JmTVn_pKeTQ&feature=emb_logo (https://www.youtube.com/watch?v=JmTVn_pKeTQ&feature=emb_logo)

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 19. Januar 2020, 15:09:32
Everydayastronaut is Live vor Ort:

https://www.youtube.com/watch?v=VrPq8vC7C4E (https://www.youtube.com/watch?v=VrPq8vC7C4E)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: KlausLange am 19. Januar 2020, 15:11:58
Habe gerade auf Twitter gelesen, dass der Start 10:30 EST stattfinden soll.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Progress100 am 19. Januar 2020, 15:25:41
Habe gerade auf Twitter gelesen, dass der Start 10:30 EST stattfinden soll.
Das wäre dann wohl 16:30 MEZ
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: sven am 19. Januar 2020, 15:32:31
Der SpaceX Stream zeigt bisher 16 Uhr an.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 19. Januar 2020, 15:34:28
Leichte Wolkenbedeckung momentan, technisch ist alles gut, der Countdown läuft.
Spätestens wenn die Betankung läuft werdens wir wissen ob sie es heute versuchen.

16:30 MEZ ist momentan aktuell.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: KlausLange am 19. Januar 2020, 15:35:24
Der SpaceX Stream zeigt bisher 16 Uhr an.

Da startet der Stream...
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 19. Januar 2020, 15:48:29
Zugangsarm ist weg.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 19. Januar 2020, 15:49:12
GO für Betankung!
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Dublone am 19. Januar 2020, 15:54:39
Scrub?


Edit: ok doch nicht
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Progress100 am 19. Januar 2020, 15:54:58
Der Zähler läuft. Noch 35 Minuten.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 19. Januar 2020, 15:56:10
Scrub?
Du machst dich verdammt unbeliebt hier!  :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Bogeyman am 19. Januar 2020, 16:01:40
Äh habt ihr hier irgendwo nen Stream?
Bei SpaceX heißt es "Warten auf Spacex"
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Hugo am 19. Januar 2020, 16:02:42
Der Everyday Astronaut sendet schon. 12 Beiträge oben ist das Video verlinkt.

Der Everyday Astronaut hat 41.000 Zuschauer.
Bei SpaceX warten 91.000 Zuschauer.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 19. Januar 2020, 16:02:50
Venting ist überfällig.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 19. Januar 2020, 16:03:02
Äh habt ihr hier irgendwo nen Stream?
Bei SpaceX heißt es "Warten auf Spacex"
Schau mal nach oben im Thread.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Bogeyman am 19. Januar 2020, 16:04:03
Danke!
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 16:05:18
Gute Treibstoffflussraten beim Tanken berichtet. Helium-Tanken begonnen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 19. Januar 2020, 16:06:18
Everydayastronaut is Live vor Ort:

https://www.youtube.com/watch?v=VrPq8vC7C4E (https://www.youtube.com/watch?v=VrPq8vC7C4E)

Tim ist da mit einem MEAD LX am Start.  :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Bogeyman am 19. Januar 2020, 16:06:49
https://www.youtube.com/watch?v=JmTVn_pKeTQ (https://www.youtube.com/watch?v=JmTVn_pKeTQ)
Hier läuft auch was
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 19. Januar 2020, 16:07:18
16:12 startet der NASA-Livestream:

https://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/#public (https://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/#public)

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:07:47
spacex ist Live
https://www.youtube.com/watch?v=mhrkdHshb3E (https://www.youtube.com/watch?v=mhrkdHshb3E)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Bogeyman am 19. Januar 2020, 16:07:51
SpaceX Thread ist An: https://www.youtube.com/watch?v=mhrkdHshb3E (https://www.youtube.com/watch?v=mhrkdHshb3E)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Hugo am 19. Januar 2020, 16:08:00
SpaceX sendet. Noch die Wartemusik, aber der Stream ist Online. Es geht los.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 19. Januar 2020, 16:08:15
SpaceX FM ist am laufen.  :)
https://www.youtube.com/watch?v=mhrkdHshb3E (https://www.youtube.com/watch?v=mhrkdHshb3E)

Lasst uns Daumen drücken.
Danke auch an alle anderen das wir so was nicht verpassen.  :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:10:19
100 tausend zuschauer schon beim startbild
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 19. Januar 2020, 16:10:55
VENTING!
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:12:27
jetzt geht der stream richtig los
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 16:12:43
Venting ist überfällig.
Es tut jetzt.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: spacepete am 19. Januar 2020, 16:14:02
Jetzt gehts los :-)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:15:03
T-15 noch
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 19. Januar 2020, 16:16:39
Auf diesen Moment warten wir nun schon ein "paar Tage"  ;).
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:20:00
T-10
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Dublone am 19. Januar 2020, 16:20:31
Auf diesen Moment warten wir nun schon ein "paar Tage"  ;).

Eher ein paar Jahre  :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 19. Januar 2020, 16:23:52
180.000 Zuschauer  8)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:25:06
5 minuten noch
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Hugo am 19. Januar 2020, 16:26:15
203.000 Zuschauer. Weiß jemand gerade auswendig, wie viel der Falcon Heavy Start hatte?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MarsMCT am 19. Januar 2020, 16:27:23
Ist aufregend. So viele Dinge sind anders als bei einem normalen Start. Das erhöht das Risiko für einen Fehler.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:28:08
2 minuten noch
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 16:29:38
Range is green.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:30:06
Liftoff
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 16:30:14
Go for launch.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MarsMCT am 19. Januar 2020, 16:30:19
Der NASA stream ist für mich weit hinter dem SpaceX stream.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:30:59
jetzt 250tausend zuschauer
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Raffi am 19. Januar 2020, 16:31:08
Liftoff
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:31:37
launch escape
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Raffi am 19. Januar 2020, 16:31:53
Dragon escaped
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:32:45
Trunk abgeworfen
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 16:33:06
Trunk away.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: FlyRider am 19. Januar 2020, 16:33:59
Was für eine Berichterstattung!!!!!!!!! So muss das sein!!!!
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:35:03
Falschirm ist auf
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 16:35:20
Drouges out.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:35:53
und jetzt die hauptfalschirme
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 16:36:14
Four mains out.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Rücksturz am 19. Januar 2020, 16:38:18
270.000 Zuschauer  :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:39:15
splashdown
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Raffi am 19. Januar 2020, 16:39:22
Dragon im Atlantik gelandet
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 16:39:26
Splashdown.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: KlausLange am 19. Januar 2020, 16:40:41
Super! Gratulation an SpaceX!!!!
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Zicki am 19. Januar 2020, 16:41:45
Das nenn ich Testflug !!!
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 19. Januar 2020, 16:41:58
Der Booster ist tatsächlich explodiert.  :o
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Lennart am 19. Januar 2020, 16:42:28
dan kommt hofentlich bald der bemannte ISS test
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Terminus am 19. Januar 2020, 16:43:29
Jetzt fehlt noch eine Slow-Mo der sich zerlegenden Stufe. :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Matjes am 19. Januar 2020, 16:43:46
Dann kommt hoffentlich bald der bemannte ISS Test
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: pehy am 19. Januar 2020, 16:44:21
Der Booster ist tatsächlich explodiert.  :o
Ich denke, den wird die Range gesprengt haben, weil er außer Kontrolle war.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Rücksturz am 19. Januar 2020, 16:44:26
Gratulation an SpaceX und NASA für diesen (nach dem Anschein) erfolgreichem Test!  8)
Da habe ich tatsächlich gute Hoffnung dieses Jahr noch einen bemenschten Start aus den USA zu sehen.

Viele Grüße
Rücksturz
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 19. Januar 2020, 16:44:53
Aber wahnsinn wie schnell die Kapsel da weg kommt.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 19. Januar 2020, 16:45:22
Sauber abgelaufen, alles wie vorgeplant... :)

Die Post Mission Pressekonferenz wird später auch von NASA gestreamt.

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Uwe am 19. Januar 2020, 16:45:36
Der Booster ist tatsächlich explodiert.  :o

Das müsste dann ein RED sein = Rapid Expected Disassembly  ;)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Endeavour-Rocket am 19. Januar 2020, 16:45:43
Warum wurde der Booster gesprengt? und nicht wieder gelandet?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: fl67 am 19. Januar 2020, 16:45:50
Der Booster ist tatsächlich explodiert.  :o

War das so geplant ? 
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Enki am 19. Januar 2020, 16:46:04
Auch von mir herzlichen Glückwunsch an SpaceX. Hoffentlich dürfen sie bald fliegen.
Es ist doch immer wieder schön zu sehen, wenn die von den Ingenieuren und Computerfuzzi (war ich auch) berechneten Daten, in der Praxis funktionieren!!!  :)  ;D

Korrektur: Natürlich fehlen da noch eine Menge Leute, wie Chemiker, Metall- und Werkstoffkundler, Fallschirmnäher, ... ich hör jetzt auf.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: sven am 19. Januar 2020, 16:46:09
Das sollte jetzt bald soweit sein. SpaceX hat seine Hausaufgaben gemacht :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 19. Januar 2020, 16:46:25
Ich sag nur:  :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: HAL 9000 am 19. Januar 2020, 16:49:28
Herzlichen Glückwunsch an Space X!
Der IFAT war erfolgreich. Alle Vorgaben der NASA für einen
bemannten Flug sind nun erfüllt.
Wir warten jetzt auf die DM-2 Mission.

Gruß

HAL 9000
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Hugo am 19. Januar 2020, 16:49:48
Ohne Worte:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071752.png)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Dublone am 19. Januar 2020, 16:51:43
 Everyday Astronaut Stream  :o
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: -eumel- am 19. Januar 2020, 16:54:46
https://www.youtube.com/watch?v=RIViYmnknZQ (https://www.youtube.com/watch?v=RIViYmnknZQ)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 19. Januar 2020, 16:56:22
Gratulation an SpaceX! Nun hoffe ich auf den DM-2 Start in maximal 6-8 Wochen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Luki93 am 19. Januar 2020, 16:57:27
Echt beeindruckend was SpaceX da gerade abgeliefert hat. Visuell sah der Test nach einem vollen Erfolg aus. Sicher werden sie noch eine Masse an Daten auswerten müssen, aber es sah danach aus, als ob die Hauptziele alle erreicht wurden. Ich denke die NASA wird froh sein, dass somit zumindest einer der beiden Beteiligten am CCP bereit ist Menschen ins All zu fliegen.

Ich bin nun mal sehr optimistisch und behaupte, dass wir bis Mitte April den ersten bemannten Start von US Gebiet sehen werden seit dem letzten Shuttle 2011.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Voyager_VI am 19. Januar 2020, 16:58:04
Auch von mir herzlichen Glückwunsch an SpaceX. Hoffentlich dürfen sie bald fliegen.
Es ist doch immer wieder schön zu sehen, wenn die von den Ingenieuren und Computerfuzzi (war ich auch) berechneten Daten, in der Praxis funktionieren!!!  :)  ;D

Korrektur: Natürlich fehlen da noch eine Menge Leute, wie Chemiker, Metall- und Werkstoffkundler, Fallschirmnäher, ... ich hör jetzt auf.


„Computerfuzzi“ bleibt man lebenslänglich. Danke an alle bei SpaceX, der NASA usw.
Wurde die Kapsel bereits geborgen?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Flandry am 19. Januar 2020, 17:00:34
Sieht so aus, als hätten die USA nach knapp 9 Jahren wieder ein bemanntes Raumflugsystem.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Uwe am 19. Januar 2020, 17:02:24
Wurde die Kapsel bereits geborgen?

Im Stream war von ca. 2 Stunden die Rede, welche für die Bergung geplant sind
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MarsMCT am 19. Januar 2020, 17:03:30
Post launch Pressekonferenz auf NASA TV 18:00 unserer Zeit.

Sollte hier sein:

https://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/#public (https://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/#public)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: PaddyPatrone am 19. Januar 2020, 17:03:44
Im Stream von Everyday Astronaut konnte man sehen, wie etwas auf dem Wasser aufgeschlagen und explodiert ist. Ich würde sagen es war die zweite Stufe.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: PaddyPatrone am 19. Januar 2020, 17:10:22
Elon wird auch bei der Konferenz sein.  :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: -eumel- am 19. Januar 2020, 17:10:50
SpaceX Webcast:

https://www.youtube.com/watch?v=mhrkdHshb3E (https://www.youtube.com/watch?v=mhrkdHshb3E)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: PaddyPatrone am 19. Januar 2020, 17:13:58
(https://pbs.twimg.com/media/EOqA_sLX0AA6_IY?format=jpg&name=medium)
(https://pbs.twimg.com/media/EOqA_sVXkAAoKek?format=jpg&name=medium)
(https://pbs.twimg.com/media/EOqA_sPWkAATtK9?format=jpg&name=medium)
https://twitter.com/SpaceflightNow/status/1218928958697242627 (https://twitter.com/SpaceflightNow/status/1218928958697242627)

Das was beim letzten Bild oben weiter fliegt ist denke ich die Oberstufe, welche später auf dem Wasser aufschlug und explodierte.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: PaddyPatrone am 19. Januar 2020, 17:19:16
Jop, sieht nach Interstage mit Oberstufe aus.

(https://pbs.twimg.com/media/EOp_tIZX0AAVPNg?format=jpg&name=4096x4096)
https://twitter.com/thejackbeyer/status/1218927117443969025 (https://twitter.com/thejackbeyer/status/1218927117443969025)

Und Einschlag!

(https://pbs.twimg.com/media/EOp_7EGWoAIexGD?format=jpg&name=4096x4096)
https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1218927311271137281 (https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1218927311271137281)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 17:23:10
Der Booster ist tatsächlich explodiert.  :o

War das so geplant ?
Es war erwartet worden, dass der Booster die Lasten beim Flug ohne aerodynamisch verkleidete Spitze in noch einigermaßen dichten Atmosphäre nicht lange ertragen würde. Insofern war das jetzt keine Überraschung. Details fehlen mit persönlich durchaus auch ....

Gruß   Pirx
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: HausD am 19. Januar 2020, 17:28:08
... mich freut es, Glückwunsch. HausD!
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Han_Solo am 19. Januar 2020, 17:31:06
Lange hats gedauert: Amerika ist wieder bereit, seit dem Ende der Space Shuttles im Jahre 2011, US-Astronauten und Gäste selbst in den Orbit und zur ISS zu bringen. 9 Jahre später.

Well done SpaceX! (CORONA Subspace Link wird berichten! http://corona-magazin.de/ (http://corona-magazin.de/) ;-))

In-Flight-Abord-Test-Video-Reply ... https://youtu.be/RIViYmnknZQ (https://youtu.be/RIViYmnknZQ)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 19. Januar 2020, 17:45:43
Sind das Teile der Turbopumpen die man nach der Explosion nach oben wegfliegen sieht.
Sie drehen sich jedenfalls schnell.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Roland am 19. Januar 2020, 17:47:48
Ich sage,die Rakete ist gesprengt worden.Ist ja stur weitergeflogen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Hugo am 19. Januar 2020, 17:52:30
NASA sendet die Pressekonferenz:

https://www.youtube.com/watch?v=21X5lGlDOfg (https://www.youtube.com/watch?v=21X5lGlDOfg)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Rücksturz am 19. Januar 2020, 17:52:41
PK läuft (schon)!
https://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/#public (https://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/#public)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Major_Tom am 19. Januar 2020, 17:53:23
LIVE: SpaceX Crew Dragon In-Flight Abort test!
(In-Flight Abort post-launch press conference)
https://www.youtube.com/watch?v=RgPZIwNX7PM (https://www.youtube.com/watch?v=RgPZIwNX7PM)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Hugo am 19. Januar 2020, 17:54:22
Ich sage,die Rakete ist gesprengt worden.Ist ja stur weitergeflogen.
Wahrscheinlicher dürfte sein, daß die Scherkräfte die Rakete zerstört hat. Denn ohne Triebwerke kann sich die Rakete unmöglich (bei MaxQ) stabil halten und dann fängt sie an sich zu drehen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Rücksturz am 19. Januar 2020, 18:06:49
Was hat Elon gesagt bezüglich des ersten bemenschten Starts?
Mein Stream hat sich gerade in dem Moment aufgehängt.
(NASA TV hat keinen Laufbalken zum zurückspulen  :o )

Viele Grüße
Rücksturz
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: akku am 19. Januar 2020, 18:08:32
rücksturz hier das selbe https://www.youtube.com/watch?v=21X5lGlDOfg (https://www.youtube.com/watch?v=21X5lGlDOfg)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Rücksturz am 19. Januar 2020, 18:10:07
Danke!!  :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Dublone am 19. Januar 2020, 18:10:23
Ich glaube Elon sagte was von ende Februar. NASA Chef glaube Q2
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 19. Januar 2020, 18:22:26
Jim sprach schon wieder von weiteren Fallschirmtests.  :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MillenniumPilot am 19. Januar 2020, 18:42:39
Hab ich auch gehört. Was wollen die da noch testen? Einsatzfähigkeit im Orbit?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Han_Solo am 19. Januar 2020, 18:50:19
Jim sprach schon wieder von weiteren Fallschirmtests.  :)

Wozu auch immer. Die Fallschirme sahen perfekt aus.
BTW: Around 80(!) Fallschirm-Tests mit "Mark 3" (inkl. 10 Tests mit allen zusammen) gab es schon bis zu diesem final Test. Wieviel denn noch?

Vielleicht, damit Boeing wieder mehr Zeit hat aufzuholen?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Sol,Earth am 19. Januar 2020, 18:53:17
Ich denke auch, dass sie das so drehen werden, dass SpaceX nicht signifikant vor Boeing startet. Da muss jeder politisch das Gesicht wahren können.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Atlanx am 19. Januar 2020, 19:01:59
Jim Bridenstine erwähnte aber auch schon den März. Er überlegte in der Pressekonferenz schon, ob Demo-2 mit den zwei Astronauten nur kurz andocken werden an der ISS wie geplant oder ob die zwei Astronauten vielleicht doch etwas länger auf der Station bleiben werden.

Ich glaube es wird jetzt sehr schnell gehen, wenn die Daten vom heutigen Tests alle in Ordnung waren.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Ldf am 19. Januar 2020, 19:29:04
Warum wurde der Booster gesprengt? und nicht wieder gelandet?

Das Abbruchszenarium sieht ein Abschalten der Triebwerke unserer ersten Stufe vor. Bei maximaler aerodynamischer Last ist ein Auseinanderbrechen zu erwarten.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: stillesWasser am 19. Januar 2020, 19:30:02
Jim sprach schon wieder von weiteren Fallschirmtests.  :)

Wozu auch immer. Die Fallschirme sahen perfekt aus.
BTW: Around 80(!) Fallschirm-Tests mit "Mark 3" (inkl. 10 Tests mit allen zusammen) gab es schon bis zu diesem final Test. Wieviel denn noch?

Vielleicht, damit Boeing wieder mehr Zeit hat aufzuholen?
Es gab bisher 2 Systemtests des neuen Modells. Es folgen 3 Edit: 2 weitere. Es war die Entscheidung von SpaceX, das System zu überarbeiten, also muss es neu zertifiziert werden.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Therodon am 19. Januar 2020, 19:32:51
Ich kann mich irren. Aber ich denke das eingewisser US Präsident gern so ein Ereignis wie einen bemannten Flug noch vor der Wahl hätte.

Das liesse sich bestimmt schön im Wahlkampf ausschlachten 😄

Von da aus denke ich auch es wird nicht unnötig lang dauern
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Han_Solo am 19. Januar 2020, 19:36:29
Jim sprach schon wieder von weiteren Fallschirmtests.  :)

Wozu auch immer. Die Fallschirme sahen perfekt aus.
BTW: Around 80(!) Fallschirm-Tests mit "Mark 3" (inkl. 10 Tests mit allen zusammen) gab es schon bis zu diesem final Test. Wieviel denn noch?

Vielleicht, damit Boeing wieder mehr Zeit hat aufzuholen?
Es gab bisher 2 Systemtests des neuen Modells. Es folgen 3 weitere. Es war die Entscheidung von SpaceX, das System zu überarbeiten, also muss es neu zertifiziert werden.

Okay. Ich hab zwar nochmal reingehört in das Replay und verstehe vom SpaceX Sprecher weiterhin "eigthy" und noch nicht mal "eighteen", doch selbst wenn es nur 8 waren ...

... wer hat sich so verzählt?

Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Klakow am 19. Januar 2020, 19:45:41
Jim Bridenstine hat auch gesagt das sie (NASA) daran interessiert sind mehr Astronauten an Board der ISS zu haben, weil hierdurch mehr Forschung gemacht werden kann. Ich bin mal gespannt ob es in Zukunft 7 oder gar acht werden.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MarsMCT am 19. Januar 2020, 20:36:10
Geplant war immer einer mehr als bisher, 4 statt 3 wie in Soyuz.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: neanuk am 19. Januar 2020, 20:48:47
Die Information von Elon Musk aus der Pressekonferenz, dass die Dragon in Zukunft auch von den Fairing-Fang-Schiffen aufgefangen werden soll, war für mich neu. Hatte dazu jemand schon mal etwas gehört?

Sofern sie es technisch hinbekommen werden, wird es natürlich einige Vorteile für die Kapselwiederaufbereitung haben.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MillenniumPilot am 19. Januar 2020, 20:49:00
Mir ist heute der Satz aufgefallen:

Zitat
SpaceX successfully tests escape system on new spacecraft — while destroying a rocket

Die Raumfahrt veraendert sich definitiv.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MarsMCT am 19. Januar 2020, 20:51:56
Die Information von Elon Musk aus der Pressekonferenz, dass die Dragon in Zukunft auch von den Fairing-Fang-Schiffen aufgefangen werden soll, war für mich neu. Hatte dazu jemand schon mal etwas gehört?

Sofern sie es technisch hinbekommen werden, wird es natürlich einige Vorteile für die Kapselwiederaufbereitung haben.

Ist nicht neu. Ich kann es mir aber nicht recht vorstellen. Schon gar nicht, daß die NASA zustimmt.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 19. Januar 2020, 20:57:59
Zum Starttermin von DM-2:

EM sagte, daß die Mission "höchstwahrscheinlich" zwischen Anfang April und Ende Juni startet, also im 2.Quartal:

https://www.youtube.com/watch?v=nC0z6X12bgI (https://www.youtube.com/watch?v=nC0z6X12bgI)

Gibt's irgendwo Meldungen, daß Dragon geborgen wurde? Habe bisher nichts dazu gefunden.

Gruß
roger50

Edit: Jetzt doch...
https://twitter.com/spaceflightnow/status/1218979151836741632 (https://twitter.com/spaceflightnow/status/1218979151836741632)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Hugo am 19. Januar 2020, 21:14:21
SpaceX hat ein Zoom-Video von dem "Escape" veröffentlicht. Man erkennt deutlich, daß die Dragon weg fliegt, während die Merlins optisch noch feuern.

https://twitter.com/SpaceX/status/1218976479150858241 (https://twitter.com/SpaceX/status/1218976479150858241)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 19. Januar 2020, 21:22:31
Greg Scott:  8)

(https://pbs.twimg.com/media/EOq14suX4AMGf1o?format=jpg&name=4096x4096)
https://twitter.com/GregScott_photo/status/1218986647750090752 (https://twitter.com/GregScott_photo/status/1218986647750090752)

(https://pbs.twimg.com/media/EOqV3dsW4AAGRAD?format=jpg&name=4096x4096)
https://twitter.com/GregScott_photo/status/1218951440691073026 (https://twitter.com/GregScott_photo/status/1218951440691073026)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 21:39:12
SpaceX hat ein Zoom-Video von dem "Escape" veröffentlicht. Man erkennt deutlich, daß die Dragon weg fliegt, während die Merlins optisch noch feuern.

https://twitter.com/SpaceX/status/1218976479150858241 (https://twitter.com/SpaceX/status/1218976479150858241)
Das Timing ist imho aus dem Video schwer rauszulesen. Beim Brennschluß der Merlins macht es ja nicht einfach ratsch Schub auf Null - jeder Massestrom weg - Flammen sofort aus ... das ganze ist ja ein Prozess. Welche Daten genau den Abort für den Drachen triggern können, wäre durchaus spannend. Verlust an Beschleunigung in einem bestimmten Zeitfenster könnte ein solcher Parameter sein. Umdrehungsgeschwindigkeit von Turbopumpen ein weiterer.  Irgendwelche Querbeschleunigungen über bestimmten Grenzwerten ... Lageabweichungen ... Der Sinn der Sache ist ja (imho), dass der Drachen wegkommen kann, wenn sich ein katastrophales Versagen ankündigt.

Gruß    Pirx
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MillenniumPilot am 19. Januar 2020, 21:54:43
Wenn die Dragon lt. Musk mit 4G beschleunigt, muss da aber schon noch ziemlich Bums auf den Triebwerken sein, wenn die Dragon am Anfang so langsam wegfliegt.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 22:07:43
Die NASA (https://www.nasa.gov/feature/spacex-nasa-gear-up-for-in-flight-abort-demonstration (https://www.nasa.gov/feature/spacex-nasa-gear-up-for-in-flight-abort-demonstration))
hat das so beschrieben:

"For this test, SpaceX will configure Crew Dragon to intentionally trigger a launch escape prior to 1 min, 30 seconds into flight to demonstrate Crew Dragon’s capability to safely separate from the Falcon 9 rocket in the unlikely event of an in-flight emergency. Once the launch escape sequence begins, Falcon 9’s first stage Merlin engines will shut down and Crew Dragon’s SuperDraco thrusters will begin their firing sequence. The launch vehicle and spacecraft will separate, and Crew Dragon’s SuperDracos will burn to completion."

Kurz auf Deutsch: Der Crew Dragon wurde so konfiguriert das er bei 1:30 (selbst) einen Abort initiiert. Sobald die Abortsequenz beginnt, werden die Merlins heruntergefahren, die Dracos gezündet. Nach der Trennung brennen die Dracos, bis der Sprit alle ist.

Ich lese das so: Das Brennschlußkommando für die Merlins wurde als Bestandteil des Aborts gegeben. Der Trigger für diesen Abort war dann wohl ein simpler Timer.

Wie sehen die andern das?

Gruß   Pirx

P.S.: Dabei scheint es mir dann so, dass bestimmte Dinge bei diesem Test nicht getestet wurden.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: PaddyPatrone am 19. Januar 2020, 22:11:30
Ich lese das so: Das Brennschlußkommando für die Merlins wurde als Bestandteil des Aborts gegeben. Der Trigger für diesen Abort war dann wohl ein simpler Timer.

Wie sehen die andern das?

Wurde nicht gesagt, dass Dragon wartete bis die gewollten Parameter eintrafen und dann den Abort triggerte? Dazu gehört dann auch das Abschalten der Merlins.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 19. Januar 2020, 22:32:37
Die NASA (https://www.nasa.gov/feature/spacex-nasa-gear-up-for-in-flight-abort-demonstration (https://www.nasa.gov/feature/spacex-nasa-gear-up-for-in-flight-abort-demonstration))
hat das so beschrieben:
"For this test, SpaceX will configure Crew Dragon to intentionally trigger a launch escape prior to 1 min, 30 seconds into flight to demonstrate Crew Dragon’s capability to safely separate from the Falcon 9 rocket in the unlikely event of an in-flight emergency. Once the launch escape sequence begins, Falcon 9’s first stage Merlin engines will shut down and Crew Dragon’s SuperDraco thrusters will begin their firing sequence. The launch vehicle and spacecraft will separate, and Crew Dragon’s SuperDracos will burn to completion."
Kurz auf Deutsch: Der Crew Dragon wurde so konfiguriert das er bei 1:30 (selbst) einen Abort initiiert. Sobald die Abortsequenz beginnt, werden die Merlins heruntergefahren, die Dracos gezündet. Nach der Trennung brennen die Dracos, bis der Sprit alle ist.
Ich lese das so: Das Brennschlußkommando für die Merlins wurde als Bestandteil des Aborts gegeben. Der Trigger für diesen Abort war dann wohl ein simpler Timer.
Wie sehen die andern das?
P.S.: Dabei scheint es mir dann so, dass bestimmte Dinge bei diesem Test nicht getestet wurden.
Das ist eine falsche Schlussfolgerung, denn der Sprecher sagte dass das Abort-System der CrewDragon bereits während des Tankvorgangs scharf geschaltet war.
Wäre die Rakete also beim Betanken explodiert, dann hätte das System auch reagiert.
Der Timer sollte nur die Merlins abschalten und nicht die Superdracos zünden.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Hugo am 19. Januar 2020, 22:37:00
Ich denke, das ist zweitrangig. Es gibt sicher dutzende Möglichkeiten, was die Falcon falsch machen kann. Und alle müssen funktionieren. Man kann aber niemals alle Live testen. Das wäre viel zu aufwändig und teuer.

Somit: Ob man von diesen Dutzend jetzt einen einzigen live testet oder nicht, spielt kaum eine Rolle.

Wichtig ist, daß man mit diesem Test die physikalischen Eigenschaften getestet hat.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 23:05:04
....
Der Timer sollte nur die Merlins abschalten und nicht die Superdracos zünden.
So hatte ich das erwartet, und vorher auch irgendwo gehört, der NASA-Text hat mich dann aber ins schleudern gebracht. So wie von Dir gesagt find´ ich´s plausibel.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 19. Januar 2020, 23:06:56
Ich denke, das ist zweitrangig. Es gibt sicher dutzende Möglichkeiten, was die Falcon falsch machen kann. Und alle müssen funktionieren. Man kann aber niemals alle Live testen. Das wäre viel zu aufwändig und teuer.

Somit: Ob man von diesen Dutzend jetzt einen einzigen live testet oder nicht, spielt kaum eine Rolle.

Wichtig ist, daß man mit diesem Test die physikalischen Eigenschaften getestet hat.
Aber es ist schon ein Unterschiend, ob man "nur" testet, dass Dragon den Abort auch kann, oder, ob er selbstständig vorher auch die Notwendigkeit dafür erkennt.

Gruß    Pirx
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 19. Januar 2020, 23:26:39
Wasserung:
(https://pbs.twimg.com/media/EOqs1T6U4AE4mFe?format=jpg&name=large)
https://twitter.com/FutureJurvetson/status/1218976684134715392 (https://twitter.com/FutureJurvetson/status/1218976684134715392)

Doug Jensen:
https://www.youtube.com/watch?v=06svtpboEJs&feature=youtu.be (https://www.youtube.com/watch?v=06svtpboEJs&feature=youtu.be)

Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Steffen am 19. Januar 2020, 23:28:14
Hallo

Also ich denke, das das Abschalten der Triebwerke nicht der Auslöser, sondern notwendiger Bestandteil des Testes war. Die Startabbruchprozedur muss das Abschalten der Rakete beinhalten, sonst könnte ja die weiterlaufende Rakete den Dragon wieder einholen und schlimmstenfalls sogar abschießen.

Darum vermute ich, dass wirklich ein Timer im Dragon den Test ausgelöst hat, alle theoretisch möglichen Fehlerzustände kann man sowieso nicht testen, es ging nur um die Funktion der Abbruchprozedur.


viele Grüße
Steffen
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: beeblebrox am 19. Januar 2020, 23:36:23
Also ich hatte den Sprecher auch so verstanden das die Dragon selber entscheidet wann sie abhaut !
Also nix Timer sondern eigenen Messwerte.

Ulli
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MR am 19. Januar 2020, 23:53:35
Also ich denke, das das Abschalten der Triebwerke nicht der Auslöser, sondern notwendiger Bestandteil des Testes war. Die Startabbruchprozedur muss das Abschalten der Rakete beinhalten, sonst könnte ja die weiterlaufende Rakete den Dragon wieder einholen und schlimmstenfalls sogar abschießen.

Das hoffe ich nicht. Bei beiden "Anomalien", welche die Falcon 9 bisher erlitt, hätte es zum Abschalten der Triebwerke keine Zeit gegeben. Beim Fehlstart 2015 platzte die zweite Stufe kurz vor der Zündung. Die Dragon brach seitlich weg, noch während die Triebwerke liefen. Bei der Explosion 2016 explodierte die zweite Stufe schlagartig. Das Rettungssystem muss auf jeden Fall genug Bums haben, um die Dragon schnell genug von der Falcon 9 zu tragen, selbst wenn die Triebwerke erst mit Verzögerung abschalten.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Steffen am 20. Januar 2020, 00:00:52
Naja, man kann nicht jeden Fall vorhersehen. Wenn der Schaden so groß ist, das das Abschalten nicht mehr steuerbar ist, darf man annehmen, dass die Rakete sich selbst "abgeschaltet" hat oder zumindestens nicht mehr weiterfliegt. Das ist natürlich ein Unsicherheitsfaktor, den man nicht zu 100 Prozent beseitigen kann.

Viele Grüße
Steffen
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: PaddyPatrone am 20. Januar 2020, 00:03:00
Das Rettungssystem muss auf jeden Fall genug Bums haben, um die Dragon schnell genug von der Falcon 9 zu tragen, selbst wenn die Triebwerke erst mit Verzögerung abschalten.

Und das hat es auch, hat Musk heute bestätigt.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Steffen am 20. Januar 2020, 00:10:14
Natürlich hat das Rettungssystem genügend Beschleunigung, um von der laufenden Rakete wegzukommen, der Treibstoff reicht aber nur für ein paar Sekunden. Bis dahin sollte die Rakete auf jeden Fall deaktiviert sein, wenn nicht durch den Schaden selbst, dann durch Abschalten. Es wäre doch fahrlässig, das Abschalten nicht zum Bestandteil der Prozedur zu machen.

viele Grüße
Steffen
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: McPhönix am 20. Januar 2020, 00:19:03
Ich trau mich kaum zu fragen - die s-Dragons müssen zuerst noch den Trunk mit schleppen ?
Ist die Trennstelle nicht schnell genug ?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Steffen am 20. Januar 2020, 00:27:55
Der Trunk wird zur Stabilisierung des Fluges gebraucht, solange die Superdragos laufen.

viele Grüße
Steffen

Edit: Zur Ergänzung: Darum hat der Trunk des Crew-Dragon diese vier Flügel. Bei der Sojus gibt es zu diesem Zweck ausklappbare Gridfins, bei der Orion gibt es Steuerdüsen am Rettungsturm. Bei CST100 weiß ich jetzt nicht, wie sie es machen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: PaddyPatrone am 20. Januar 2020, 01:08:24
Natürlich hat das Rettungssystem genügend Beschleunigung, um von der laufenden Rakete wegzukommen, der Treibstoff reicht aber nur für ein paar Sekunden. Bis dahin sollte die Rakete auf jeden Fall deaktiviert sein, wenn nicht durch den Schaden selbst, dann durch Abschalten. Es wäre doch fahrlässig, das Abschalten nicht zum Bestandteil der Prozedur zu machen.

Was interessant ist. Bei BO und New Shephard läuft das Triebwerk nach dem Abort weiter.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 20. Januar 2020, 02:09:14
Was interessant ist. Bei BO und New Shephard läuft das Triebwerk nach dem Abort weiter.

Das war Absicht. New Shephard stieg senkrecht auf, war deshalb keinen aerodynamischen Biegekräften ausgesetzt und man hoffte die Rakete retten zu können. Was ja auch geklappt hat.

Wie es bei New Glenn sein wird (falls die jemals bemenscht starten soll), wissen wir noch nicht.

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 20. Januar 2020, 02:22:23
Zurück zum Thread-Thema:

Die Dragon-Kapsel ist zurück in Port Canaveral an Bord von GO Searcher. Video:

https://twitter.com/NASASpaceflight/status/1219046009436852225 (https://twitter.com/NASASpaceflight/status/1219046009436852225)

Für wen das nicht reicht, habe ich auch noch ein einstündiges NSF-Video von der Rückkehr:

https://www.youtube.com/watch?v=UxwAL4s6nVY (https://www.youtube.com/watch?v=UxwAL4s6nVY)

..und...Tusch, Trommelwirbel... auch der Trunk wurde geborgen und an Bord von GO Navigator gesehen. Photo:

https://twitter.com/Kyle_M_Photo/status/1219062943125508097 (https://twitter.com/Kyle_M_Photo/status/1219062943125508097)

Gruß
roger50

Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Luki93 am 20. Januar 2020, 07:19:54
https://twitter.com/TrevorMahlmann/status/1219063853218246657?s=19 (https://twitter.com/TrevorMahlmann/status/1219063853218246657?s=19)

Genau! Der Trunk hat den Absturz von 20km (?) überlebt. Wie ist das möglich?

Ein paar kleinere Schäden hat er aber das ist schon beeindruckend dass der das überlebt hat.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 20. Januar 2020, 07:38:50
Unglaublich..., vielleicht ist es mit der Öffnung voraus aufgeschlagen, aber wie kann das Teil schwimmen!?  :o
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Terminus am 20. Januar 2020, 07:40:35
Ich denke, das ist zweitrangig. Es gibt sicher dutzende Möglichkeiten, was die Falcon falsch machen kann. Und alle müssen funktionieren.
Aber es ist schon ein Unterschiend, ob man "nur" testet, dass Dragon den Abort auch kann, oder, ob er selbstständig vorher auch die Notwendigkeit dafür erkennt.

Das finde ich auch. Ich hatte auch erwartet, dass die Crew Dragon selbst von dem Abort nichts weiß und die Falcon den unabhängig von der Dragon komplett eigenständig triggert. ???

Nun könnte es natürlich immer noch sein, dass es zwar an Bord der Dragon zwei Systeme gab, die aber unabhängig waren und das eine wusste nichts von dem anderen?

Wie ist das denn bei den jetzigen Fracht-Flügen zu ISS: Wer genau steuert dann den Flug, die Falcon oder die Dragon?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MarsMCT am 20. Januar 2020, 08:27:13
Naja, man kann nicht jeden Fall vorhersehen. Wenn der Schaden so groß ist, das das Abschalten nicht mehr steuerbar ist, darf man annehmen, dass die Rakete sich selbst "abgeschaltet" hat oder zumindestens nicht mehr weiterfliegt. Das ist natürlich ein Unsicherheitsfaktor, den man nicht zu 100 Prozent beseitigen kann.

Viele Grüße
Steffen

Ich erinnere mich an eine Diskussion bei NSF ganz am Anfang der Entwicklung. Dragon schaltet die Triebwerke ab, wenn er den Abort einleitet. Wenn die Verbindung Dragon-Triebwerke schon unterbrochen ist, merken das die Triebwerke und schalten sich alleine ab. Der Abort geht also in jedem Fall davon aus, daß die Triebwerke zumindest nicht mehr lange feuern. Das ermöglicht auch, daß der SuperDraco Schub relativ schonend sein kann. Bei der Pressekonferenz wurde auch gesagt, daß nur knapp 3g aufgetreten sind. Bei Bedarf könnten die SuperDraco aber bis zu 6g liefern, ist aber nicht nötig und wird zur Schonung der Astronauten nicht gemacht.

Würde die Kapsel bemerken, wenn sie von einer echten Explosions-Druckwelle erreicht wird und auf 6g schalten? Weiß ich nicht.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MillenniumPilot am 20. Januar 2020, 08:43:59
Also so wie ich das verstanden habe, entscheidet die Dragon eigenständig, wann es Zeit ist, die Biege zu machen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Therodon am 20. Januar 2020, 09:47:06
Das finde ich auch. Ich hatte auch erwartet, dass die Crew Dragon selbst von dem Abort nichts weiß und die Falcon den unabhängig von der Dragon komplett eigenständig triggert. ???

Nun könnte es natürlich immer noch sein, dass es zwar an Bord der Dragon zwei Systeme gab, die aber unabhängig waren und das eine wusste nichts von dem anderen?

Wie ist das denn bei den jetzigen Fracht-Flügen zu ISS: Wer genau steuert dann den Flug, die Falcon oder die Dragon?

Das Abort System hat doch verschiedene Szenarien. Man hätte die Crew Dragon theoretisch auch direkt durch den Feuerball jagen können. Höchstwahrscheinlich gibt es bei der NASA aber auch ein bestimmtes Szenario das man durchspielt.

Wenn ich das Twitter richtig entnehme, war das Szenario. Antriebsabschaltung, Druck aufs Abort System, Abort System Antrieb feuern und Dragon mit Trunk trennen. Passierte wohl in ca. einer 3/4 Sekunde. Das dürfte wohl für die meisten Szenarien ausreichen, wenn sich nicht gerade der Booster komplett zerlegt.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 20. Januar 2020, 10:21:39
Erstaunlich wie gut das der Trunk überstanden hat.  :o
https://twitter.com/Kyle_M_Photo/status/1219111060713738240 (https://twitter.com/Kyle_M_Photo/status/1219111060713738240)

(https://pbs.twimg.com/media/EOsmvvrXsAE--YZ?format=jpg&name=4096x4096)

(https://pbs.twimg.com/media/EOsmvwFVUAUAPSq?format=jpg&name=4096x4096)

(https://pbs.twimg.com/media/EOsmvvpWsAAT6HY?format=jpg&name=4096x4096)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: PaddyPatrone am 20. Januar 2020, 10:36:30
Naja, der hat normal einen Deckel, jetzt kann man durch gucken. Aber stimmt schon, erstaunlich gut erhalten für einen Fall aus der Höhe.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 20. Januar 2020, 10:57:51
Also so wie ich das verstanden habe, entscheidet die Dragon eigenständig, wann es Zeit ist, die Biege zu machen.

DITO:
Ich habe mir noch mal die Pressekonferenz angesehen.
So weit ich das verstanden habe läuft das Abort Manöver parallel.
Es wird nicht gewartet bis die Triebwerke der Falcon auf null Schub fallen.
Super Dracos werden aktiviert und egal was hinten passiert, weg von da.
Und das mit geschmeidigen 3g.

Die Falcon hat ja auch einen eigenen Bordcomputer, der entscheidet alles bis zum Trennen in den Orbit.
Falls vorher was aus der "Inner Loop" läuft, wird auch das Trigger Signal gesendet.

Ich meine auch zu erkennen, dass der Booster dann weggekippt ist und sich dann selbst zerstört hat.

Das die Oberstufe es überlebt hat bis zum RUD finde ich erstaunlich.
https://twitter.com/spiel2001/status/1218995765663715328 (https://twitter.com/spiel2001/status/1218995765663715328)

(https://pbs.twimg.com/media/EOq97nyWoAEKfIQ?format=jpg&name=4096x4096)

(https://pbs.twimg.com/media/EOq97n8WsAEjcxk?format=jpg&name=4096x4096)

(https://pbs.twimg.com/media/EOq97oEX0AEk7Y6?format=jpg&name=4096x4096)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 20. Januar 2020, 11:15:04
https://twitter.com/TrevorMahlmann/status/1219063853218246657?s=19 (https://twitter.com/TrevorMahlmann/status/1219063853218246657?s=19)

Genau! Der Trunk hat den Absturz von 20km (?) überlebt. Wie ist das möglich?

Ein paar kleinere Schäden hat er aber das ist schon beeindruckend dass der das überlebt hat.

Also das frag ich mich auch.
Hatten die vielleicht einen Fallschirm dabei?
So was kommt doch ungebremst mit mindestens 100 km/h nach unten.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 20. Januar 2020, 11:16:06
Pressekonferenz:

https://www.youtube.com/watch?v=7HD2YCRIoN4&feature=emb_rel_pause (https://www.youtube.com/watch?v=7HD2YCRIoN4&feature=emb_rel_pause)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 20. Januar 2020, 11:17:22
Ich frage mich wie der Trunk schwimmen kann, aus welchem Material ist er gefertigt?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Nitro am 20. Januar 2020, 11:19:01
Ich frage mich wie der Trunk schwimmen kann, aus welchem Material ist er gefertigt?

Auf Twitter wurde spekuliert, dass die Aluminium-Wabenstruktur ihn so leicht werden laesst, dass er schwimmen kann.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 20. Januar 2020, 11:27:30
Also das frag ich mich auch.
Hatten die vielleicht einen Fallschirm dabei?
So was kommt doch ungebremst mit mindestens 100 km/h nach unten.
Wenn er mit der Öffnung nach unten aufkommt könnte das gehen.
Vielleicht haben auch die Flügel bei der Stabilisierung geholfen, oder es war einfach nur Glück.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Rücksturz am 20. Januar 2020, 12:34:20
Das mit der Stabilisierung mit den Flügeln würde Sinn machen.
Spekulation: Beim Aufprall mit dem Deckel voraus wurde dieser so stark beschädigt, dass er komplett abbricht und versinkt. Deshalb können wir jetzt durchgucken.
(Oder hat der Trunk eigentlich keinen Decke?)  :-\

Viele Grüße
Rücksturz
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 20. Januar 2020, 13:31:32
Doch, hat er. Kann sich aber auch um einen Zwischenboden handeln, ist nicht genau zu erkennen:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071751.jpg)

Gruß
roger50

Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 20. Januar 2020, 14:49:42
...
Zitat
Ich meine auch zu erkennen, dass der Booster dann weggekippt ist und sich dann selbst zerstört hat.

Ergänzend noch dazu:
Im Booster wohlgemerkt gibt es keine Pyros zur Sprengung.
Soweit ich weiß machen die einfach die Hauptventile auf.
Ich schätze, der Booster zerbrach dann "sofort" nach dem Druckabfall.



Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: m.hecht am 20. Januar 2020, 14:54:57
Ergänzend noch dazu:
Im Booster wohlgemerkt gibt es keine Pyros zur Sprengung.

Ich dachte eine solche Möglichkeit der Sprengung (mit Pyros) ist für jede Rakete Pflicht, die von amerikanischem Boden aus startet?!

Selbst das (bemannte) Shuttle hatte Pyros zur kontrollierten Sprengung dabei um im schlimmsten Fall die Bevölkerung zu schützen.

Hab ich das falsch in Erinnerung oder wurde das Gesetz geändert?


Mane
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MarsMCT am 20. Januar 2020, 14:58:33
Im Booster wohlgemerkt gibt es keine Pyros zur Sprengung.
Soweit ich weiß machen die einfach die Hauptventile auf.
Ich schätze, der Booster zerbrach dann sofort nach dem Druckabfall.

So wollte Elon Musk es machen. Den Kampf hat er aber gegen die Airforce Range verloren. Die wollten Sprengschnüre entlang der Stufe und haben sie dann auch bekommen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 20. Januar 2020, 15:14:58
Im Booster wohlgemerkt gibt es keine Pyros zur Sprengung.
Soweit ich weiß machen die einfach die Hauptventile auf.
Ich schätze, der Booster zerbrach dann sofort nach dem Druckabfall.

So wollte Elon Musk es machen. Den Kampf hat er aber gegen die Airforce Range verloren. Die wollten Sprengschnüre entlang der Stufe und haben sie dann auch bekommen.

Wenn dem so ist, wars mir bis jetzt noch nicht bekannt, danke für die Aufklärung.

Wie aber die Ventile aufgehen sieht man ganz gut.
https://twitter.com/SpaceX/status/1218976479150858241 (https://twitter.com/SpaceX/status/1218976479150858241)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 20. Januar 2020, 15:52:10
Wie aber die Ventile aufgehen sieht man ganz gut.
https://twitter.com/SpaceX/status/1218976479150858241 (https://twitter.com/SpaceX/status/1218976479150858241)
Warum sollte man im Flug Ventile aufmachen und welche sollen das sein?
Wo hast du die Info her?
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: blackman am 20. Januar 2020, 15:58:53
Wie aber die Ventile aufgehen sieht man ganz gut.
https://twitter.com/SpaceX/status/1218976479150858241 (https://twitter.com/SpaceX/status/1218976479150858241)
Warum sollte man im Flug Ventile aufmachen und welche sollen das sein?
Wo hast du die Info her?

Schau dir halt das Video an. Da sieht man deutlich wie Ventile aufgemacht wurden.
Wozu das gut sein soll, bevor die Rakete gesprengt wird, weiß ich auch nicht genau. MarsMCT irgendeine Idee? :)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 20. Januar 2020, 16:00:52
Wie aber die Ventile aufgehen sieht man ganz gut.
https://twitter.com/SpaceX/status/1218976479150858241 (https://twitter.com/SpaceX/status/1218976479150858241)
Warum sollte man im Flug Ventile aufmachen und welche sollen das sein?
Wo hast du die Info her?

Verlinktes Video, guckst Du, an der 2ten Stufe und unten fängt es das Dampfen an. Dürfte O2 sein. Was sollte da sonst den "Dampf" produzieren.
Die 2te Stufe zieht ja bis zum Einschlag im Wasser die Spur.
Ich würde einfach die "Nabelschnur" Ventile aufmachen.
Sollten groß genug sein.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Toby Macpie am 20. Januar 2020, 18:09:04
Wie aber die Ventile aufgehen sieht man ganz gut.
https://twitter.com/SpaceX/status/1218976479150858241 (https://twitter.com/SpaceX/status/1218976479150858241)
Warum sollte man im Flug Ventile aufmachen und welche sollen das sein?
Wo hast du die Info her?

Einfach mal in den Podcast reinhören Hans Koenigsmann sagt das dort.

https://raumzeit-podcast.de/2020/01/17/rz083-spacex/ (https://raumzeit-podcast.de/2020/01/17/rz083-spacex/)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 20. Januar 2020, 22:39:21
Trunk hat wirklich nur kleine Beschädigungen.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071750.jpg)
https://twitter.com/elonmusk/status/1219340904407977984 (https://twitter.com/elonmusk/status/1219340904407977984)

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 21. Januar 2020, 00:27:50
… und auch die Dragon sieht aus der Nähe gut aus:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071749.jpg:small)

https://mobile.twitter.com/JimBridenstine/status/1219372664298659840 (https://mobile.twitter.com/JimBridenstine/status/1219372664298659840)

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Terminus am 21. Januar 2020, 07:39:04
Trunk hat wirklich nur kleine Beschädigungen.

Vielleicht täuscht das auch. Auf dem Bild in #331 kurz nach der Trennung sieht der Trunk doch arg verbogen aus. Sollte mich wundern, wenn das überall im elastischen Bereich geblieben ist. Und der Deckel wird ja auch nicht ohne Grund verloren gegangen sein. Ich weiß nicht, aus welchem Material der Trunk hauptsächlich besteht, aber je nachdem könnte er m.E. schon ein paar Risse und/oder Beulen haben, und sei es unsichtbar "unter Putz", die ihn unreparierbar machen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: McPhönix am 21. Januar 2020, 11:41:11
Trunk hat wirklich nur kleine Beschädigungen.
Ich weiß nicht, aus welchem Material der Trunk hauptsächlich besteht, aber je nachdem könnte er m.E. schon ein paar Risse und/oder Beulen haben, und sei es unsichtbar "unter Putz", die ihn unreparierbar machen.
Das denke ich auch. Da gehts streng nach Aufwand und Nutzen. Alles was nicht exakt auf die Weise bzw. auf den Beinen landet, wie es vorgesehen ist, dürfte verloren sein. Sonst brauchte man ja keine Gedankenarbeit in Beine oder Dracos oder in Eintauchwinkel stecken.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: MillenniumPilot am 21. Januar 2020, 14:19:15
Also das sollte mich stark wundern, wenn der Trunk nochmal fliegt.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Therodon am 21. Januar 2020, 14:44:22
Boeing gratuliert SpaceX auf Twitter:
"Congratulations, @SpaceX team! @Commercial_Crew is that much closer to returning crew launch capabilities to the U.S. in support of our @NASA customer."

Faire Geste, keine Frage.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Uwe am 21. Januar 2020, 19:47:41
Da käme wohl niemand auf den Idee, den nochmal, auch nur teilweise, wieder verwenden zu wollen. Aber es ist eine tolle Möglichkeit für die Ingenieure, einen Trunk nach so einem Start zu inspizieren. Das Wissen, was man dadurch erlangt ist doch unbezahlbar. Bislang haben die ja keinen Trunk nach dem Abheben wiedergesehen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Klakow am 22. Januar 2020, 06:52:01
Der normale Betrieb wird vermutlich niemals mit einem geplanten Flighabourd durchgeführt,  ob das Ding nun irgendwie noch brauchbar ist, ist ziemlich belanglos.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Terminus am 22. Januar 2020, 07:03:24
Da käme wohl niemand auf den Idee, den nochmal, auch nur teilweise, wieder verwenden zu wollen. Aber es ist eine tolle Möglichkeit für die Ingenieure, einen Trunk nach so einem Start zu inspizieren. Das Wissen, was man dadurch erlangt ist doch unbezahlbar. Bislang haben die ja keinen Trunk nach dem Abheben wiedergesehen.

Das auf jeden Fall. Ich gäbe ja auch was drum, sowas mal selbst sehen zu dürfen. :D

Der normale Betrieb wird vermutlich niemals mit einem geplanten Flighabourd durchgeführt,  ob das Ding nun irgendwie noch brauchbar ist, ist ziemlich belanglos.

SpaceX steckt uns eben an, wir sind auch schon total im WIederverwendungsfieber. Anders ist es nicht zu erklären, wie aus der Beobachtung, dass der Trunk nach Flight Abort, 20 Kilometer Absturz und Aufschlag im Wasser äußerlich nur leicht beschädigt wirkt, eine Diskussion wird, ob man den nochmal verwenden kann. Lasst uns einen neuen Thread aufmachen "Wiederverwendung des Trunks nach dem Flighabourd". ;D
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: rok am 22. Januar 2020, 08:24:43
Flighabourd??  ::)

Nitro sagt dazu:

"Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen ..."
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: RonB am 22. Januar 2020, 09:10:49
Eine Wiederverwendung muss sich rechnen. Bei dem Trunk kann ich mir nicht vorstellen, dass man das auch nur in Erwägung zieht.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: -eumel- am 22. Januar 2020, 09:26:16
Den Trunk kann man nicht wiederverwenden.
Bei diesem Testflug fiel der Trunk mit niedriger Geschwindigkeit aus der Atmosphäre.
Das war aber nur bei diesem Flug so.

Gewöhnlich tritt er mit Orbitalgeschwindigkeit (über 27000 km/h) in die Atmosphäre ein
und dürfte dabei vollständig verglühen.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: roger50 am 22. Januar 2020, 17:17:17
Bitte konzentriert euch hier auf den beendeten Test. Ideen zur Zukunft gehören in den Sonderbereich...

Auch SpaceX hat inzwischen einige Photos veröffentlicht, darunter dieses:

(https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?action=dlattach;topic=49807.0;attach=1608530;image)
SpaceX

Unmittelbar nach Zündung der Dracos, die 1.Stufe feuert noch.

Gruß
roger50
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Captain-S am 22. Januar 2020, 17:46:27
Unmittelbar nach Zündung der Dracos, die 1.Stufe feuert noch.
Ja, aber man erkennt nicht wie groß der Schubverlust bereits zu diesem Zeitpunkt war.
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: sven am 22. Januar 2020, 20:02:27
Hatten wir den schon? Leider im entscheidenden Moment nicht ganz drauf...
https://www.youtube.com/watch?v=bWPrAkCZkuw (https://www.youtube.com/watch?v=bWPrAkCZkuw)
Credit: Tim Dodd
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Pirx am 22. Januar 2020, 21:53:11
Allgemeine Fragen und Diskussionsbeiträge in den allgemeinen Crew-Dragon-Thread verschoben:

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12614.msg469634#msg469634 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12614.msg469634#msg469634)

Hier bitte nur missionsbezogen schreiben.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Duncan Idaho am 24. Januar 2020, 00:55:07
Es sieht halt einfach nur  8) aus.
https://twitter.com/BrandonHSlam/status/1219393215209578497 (https://twitter.com/BrandonHSlam/status/1219393215209578497)

(https://pbs.twimg.com/media/EOwnp2IX0AEsQld?format=jpg&name=4096x4096)

(https://pbs.twimg.com/media/EOwnqNeW4AYiwEv?format=jpg&name=4096x4096)

(https://pbs.twimg.com/media/EOwnqNdWkAIlBMY?format=jpg&name=4096x4096)

Perfekt das Wolkenloch erwischt.  :-*

2te Stufe beim Einschlag.  :D
https://twitter.com/John_Gardi/status/1219485086808203264 (https://twitter.com/John_Gardi/status/1219485086808203264)

(https://pbs.twimg.com/media/EOx7M5gW4AAKl_F?format=jpg&name=medium)

(https://pbs.twimg.com/media/EOx7INIWsAMmbRf?format=jpg&name=900x900)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Atlanx am 24. Januar 2020, 08:22:20
Interessante "kleine Pressekonferenz" mit den NASA Astronauten Bob Behnken and Doug Hurley nach dem Fligh Abort Test, die voraussichtlich den ersten bemannten Flug mit der Crew Dragon machen werden (Demo-2 Mission)

SpaceX Demo-2 astronauts speak to the media after Crew Dragon's successful inflight abort test  (https://www.youtube.com/watch?v=WJtMs1bb1f8)

Credit: www.nasaspaceflight.com (http://www.nasaspaceflight.com)
Titel: Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
Beitrag von: Axel_F am 01. Mai 2020, 19:05:59
Ein schönes Video von SpaceX zum In-Flight-Abort Test. Gänsehaut-Stimmung! Ich freue mich schon auf den Start Ende Mai  :D
https://www.youtube.com/watch?v=DJ70N5HahDU (https://www.youtube.com/watch?v=DJ70N5HahDU)