Raumcon

Raumfahrt => Unbemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: RonB am 23. April 2019, 21:36:48

Titel: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 23. April 2019, 21:36:48
Da es zukünftig mehrere Starts von Starlink Satelliten geben wird mache ich hier mal vor dem ersten Start einen neuen Thread auf.

Für den Start der ersten Gruppe von Starlink Satelliten ist der schon bei drei Starts benutzte Booster B1048 ausgewählt worden. Ursprünglich war er für den Flight Abort Test eingeplant gewesen. Nach dessen Verschiebung wurde umdisponiert.

https://reddit.com/r/spacex/wiki/cores (https://reddit.com/r/spacex/wiki/cores)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MarsMCT am 07. Mai 2019, 23:55:06
Gwynne Shotwell auf dem SatShow Panel.

https://twitter.com/jeff_foust/status/1125845602024161283 (https://twitter.com/jeff_foust/status/1125845602024161283)

Zitat
Shotwell: Starlink launch now scheduled for May 15; will have “dozens” of satellites on board (but is not more specific). #SATShow

Der erste Starlink Start ist zur Zeit für den 15. Mai geplant. "Dutzende" Satelliten. Das klingt für mich nach mehr als 2 Dutzend. Wir werden es bald wissen.

https://twitter.com/jeff_foust/status/1125847207847051264 (https://twitter.com/jeff_foust/status/1125847207847051264)

Zitat
Shotwell: first Starlink satellites is a “demonstration set” for us; upcoming launches will depend on how they work. Could have two to six Starlink launches this year. #SATShow

Das ist ein "Demonstrations-Set" für uns. Weitere Starts hängen davon ab, wie gut sie funktionieren. Es können 2-6 Starts werden dieses Jahr.

Dutzende Demonstrations-Satelliten :o

https://twitter.com/pbdes/status/1125848683348725760 (https://twitter.com/pbdes/status/1125848683348725760)

Zitat
@SpaceX Shotwell: at least 2 Starlink missions beyond the mid-May launch. We are still seeing strong uptake of our launch services, and Starlink would be on top of that. The Starlinks going up May 15 have no intersat links, they are test satellites.@SATELLITEDC

Also mindestens 2 zusätzliche Starlink Starts dieses Jahr, ohne den im Mai. Die im Mai haben keine Links zwischen den Satelliten, sie sind Test Satelliten.

Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 08. Mai 2019, 08:14:13
Der erste Start von Starlink Satelliten ist für den 16. Mai um 04:30 Uhr MESZ geplant. Die Anzahl der Satelliten ist offiziell noch nicht bekannt gegeben worden. Als Booster wird B1048.4 verwendet. Die Landung soll auf OCISLY erfolgen.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new)

Bei diesem ersten Start handelt es sich um Testsatelliten, die über keine Satellitenverbindungen verfügen aber leistungsfähige Antennen und Elektroantriebe haben.

http://www.spaceflightfans.cn/event/falcon-9-rocket-launch-starlink-satellites?instance_id=2517 (http://www.spaceflightfans.cn/event/falcon-9-rocket-launch-starlink-satellites?instance_id=2517)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 09. Mai 2019, 11:57:54
Die Aussagen der von mir oben zitierten chinesischen Seite lassen sich hier noch einmal besser in englisch nachlesen:

https://spacenews.com/spacex-to-launch-dozens-of-starlink-satellites-may-15-more-starlink-launches-to-follow/ (https://spacenews.com/spacex-to-launch-dozens-of-starlink-satellites-may-15-more-starlink-launches-to-follow/)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Uwelino am 10. Mai 2019, 15:13:30
Static Fire jetzt für den 13.Mai geplant. Ist etwas knapp für einen Starttermin am 15.Mai. Ob das reicht oder ist der Termin bereits wieder in Frage gestellt? Könnte es eventuell sein das SpaceX plant für interne Missionen zum Schema "Nutzlast bereits auf der Rakete" zurückzukehren?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 10. Mai 2019, 17:17:40
Static Fire jetzt für den 13.Mai geplant. Ist etwas knapp für einen Starttermin am 15.Mai. ...

Meiner Meinung nach aber machbar, zumal der Starttermin der 16. Mai ist.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Duncan Idaho am 12. Mai 2019, 10:01:40
OCISLY ist unterwegs ins Landegebiet.
621km gehts diesmal raus.

(https://pbs.twimg.com/media/D6VBzm2WsAIuBtc?format=jpg&name=medium)
https://twitter.com/SpaceXFleet/status/1127380207604781062 (https://twitter.com/SpaceXFleet/status/1127380207604781062)

Zitat
Elon Musk@elonmusk
If static fire 👍 on Mon, 🚀 on Tues
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 12. Mai 2019, 10:59:18
Mittlerweilen ist es wahrscheinlich dass das Static Fire mit Nutzlast durchgeführt wird. Laut NSF Forum soll es eine Twittermeldung von EM geben die besagt, dass bei einem erfolgreichen SF der Start bereits am Dienstag erfolgen soll.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=47594.msg1945219#msg1945219 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=47594.msg1945219#msg1945219)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Uwelino am 12. Mai 2019, 11:02:51
Zitat
Laut NSF Forum soll es eine Twittermeldung von EM geben die besagt, dass bei einem erfolgreichen SF der Start bereits am Dienstag erfolgen soll.

Kann aber auch sein das es nur ein Versprecher von Elon auf Twitter war. Denn kurze Zeit später kam ein weiterer Tweet von Elon in dem er von Mittwoch spricht.

https://twitter.com/elonmusk/status/1127391773930577922 (https://twitter.com/elonmusk/status/1127391773930577922)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 12. Mai 2019, 14:19:49
Offensichtlich ist die Erststufe gewechselt worden bzw. ist vorher eine falsche benannt worden. Der Booster B1049.3 soll für den ersten Starlink Start eingesetzt werden (anstatt B1048.4).

https://www.reddit.com/r/spacex/wiki/cores (https://www.reddit.com/r/spacex/wiki/cores)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Klakow am 12. Mai 2019, 16:12:08
Das die OCISLY 621 raus muss zeigt wie schwer das Paket wohl ist und es wird ein wichtiger Meilenstein sein.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Captain-S am 12. Mai 2019, 18:02:46
Hab ich das richtig verstanden das diese 60 Satelliten noch garnicht für den "richtigen" Einsatz sind?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: startaq am 12. Mai 2019, 18:10:37
Hab ich das richtig verstanden das diese 60 Satelliten noch garnicht für den "richtigen" Einsatz sind?

Es fehlen wohl noch Komponenten - unter anderem sollen diese keinen direkten Satelliten-zu-Satelliten Link haben.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Therodon am 12. Mai 2019, 18:30:16
Hab ich das richtig verstanden das diese 60 Satelliten noch garnicht für den "richtigen" Einsatz sind?

Es fehlen wohl noch Komponenten - unter anderem sollen diese keinen direkten Satelliten-zu-Satelliten Link haben.

So ein wenig seltsam ist das ganze aber schon wenn man Elons Tweets betrachtet. Er spricht von „Production Design“ und das man mind 6 Starts für die Minimal Abdeckung benötigt.

Wenn die Sats allerdings nur Demonstrationszwecke erfüllen, wäre das schon komisch in dem Zusammenhang.

Könnte diese Demo Aussage die die ganze Zeit rund geht vielleicht auch daher kommen das es schlichtweg einfach nur zu wenige sind um mehr als eine Demo damit zu gestalten?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MarsMCT am 12. Mai 2019, 18:58:19
Demo Sats ist eher nicht der richtige Begriff. Sie benutzen sie zur Verifizierung ihres gesamten Konzepts. Ihr Kontrollzentrum muß damit umgehen können. Inbetriebnahmetests. Anheben der Satelliten in ihre endgültige Bahn. Einhalten der Position, per Software. usw. Iridium hatte genug zu tun mit der Inbetriebnahme von 10 Satelliten pro Start alle paar Monate. SpaceX muß mit 60 Satelliten alle 2 Wochen zurechtkommen, um die gesamte Konstellation termingerecht zu starten.

Der Grund für fehlende Laser-Links ist einfach. Das FCC, die Behörde für Erteilung der Zulassung,  war nicht glücklich mit zehntausenden Spiegeln aus Silizium-Karbid. Die sind zu robust und schlagen irgendwann auf der Erde ein. Gefahr, irgendwann Menschen zu treffen ist bei der Riesenzahl nicht mehr vernachlässigbar. 5 Spiegel je Satellit mal über 4000 Satelliten alle 5-7 Jahre. Das sind 3000 Spiegel im Jahr, die runterkommen. Sie müssen ein Ersatzmaterial wählen, das beim Wiedereintritt verglüht. Ziel ist 100% verglühen aller Komponenten, um jedes Risiko auszuschließen.

Ich wundere mich aber schon, warum sie die ersten Satelliten nicht doch mit Silizium-Karbid-Spiegeln ausstatten.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 13. Mai 2019, 08:34:31
Um die Fairings zu bergen sind GO Searcher und GO Navigator ausgelaufen.

https://twitter.com/spacexfleet/status/1127820687442362560 (https://twitter.com/spacexfleet/status/1127820687442362560)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 13. Mai 2019, 22:23:13
Wenn auch kaum zu erkennen: Eine komplette Rakete mit Nutzlast auf dem Startplatz. Das Fairing wird zum zweiten Mal verwendet. Wir warten auf das Static Fire.
Ob die Falcon bis zum Start noch eimal vom PAD genommen wird? Ich denke nicht  8). Jedenfalls nicht wenn das SF die Ergebnisse brigt die erwartet werden.

https://twitter.com/ken_kremer/status/1127988557866520577 (https://twitter.com/ken_kremer/status/1127988557866520577)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: roger50 am 14. Mai 2019, 01:32:52
Inzwischen ist das Wetter besser, daher ist die Falcon gut zu sehen. Wie RonB schon schrieb, mit Fairing:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067785.jpg)
https://twitter.com/ken_kremer/status/1128062050666778624 (https://twitter.com/ken_kremer/status/1128062050666778624)

Gruß
roger50
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Uwelino am 14. Mai 2019, 06:04:26
Static Feuer Komplett. Start am 15.Mai (Ortszeit).

Hier die Bestätigung von SpaceX: https://twitter.com/SpaceX/status/1128134469972447232 (https://twitter.com/SpaceX/status/1128134469972447232)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 14. Mai 2019, 08:50:38
Der Einsatz von bereits geflogenem Fairing bei diesem Flug ist offenbar noch nicht sicher. Im NSF Forum wird darüber diskutiert, dass Gwynne Shotwell einen erneuten Einsatz eines Fairings auch bei einem späteren Start von Starlink Satelliten gemeint haben könnte. Wir werden es noch erfahren  :-\.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 14. Mai 2019, 14:01:56
Es gibt sogar ein Video auf dem man das Static Fire schemenhaft erkennen kann (ca. ab 5:25).

https://www.youtube.com/watch?v=p5cxc6FhTw0&feature=youtu.be (https://www.youtube.com/watch?v=p5cxc6FhTw0&feature=youtu.be)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 14. Mai 2019, 15:43:08
Um Gottes Willen! Nimm das Video raus, oder flat earth uebernimmt das Forum!  :-X
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Nitro am 14. Mai 2019, 16:02:38
Um Gottes Willen! Nimm das Video raus, oder flat earth uebernimmt das Forum!  :-X

Ich sehe nur ein stummes Video vom Hotfire Test.  ??? Und USLaunchReport ist nun wirklich ein serioeser YT Kanal.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Duncan Idaho am 14. Mai 2019, 16:31:33
Es hat nicht KABOOOM gemacht, das wissen wir nu.  :)
Die Jungs von USLaunchReport machen einen geilen Job!
Danke an RonB für den Link.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 14. Mai 2019, 16:38:49
Um Gottes Willen! Nimm das Video raus, oder flat earth uebernimmt das Forum!  :-X

Ich sehe nur ein stummes Video vom Hotfire Test.  ??? Und USLaunchReport ist nun wirklich ein serioeser YT Kanal.

Es geht nicht um den Kanal, es geht um die Bilder mit den in der “Luft haengenden” Strukturen. Das nutzen unsere Freunde von Flat earth als Beweis. Aber lass uns keine Szene draus machen. Es war als Spass zu verstehen.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Uwelino am 14. Mai 2019, 18:00:09
Wetter bleibt bei 80% GO. Allerdings könnten die oberen Winde (wieder mal  >:(!) zum Spielverderber werden. Es wird Wind mit 110 Knoten vorhergesagt. Am Backup Tag sieht es mit 75 Knoten deutlich besser aus.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067784.jpg:large)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 14. Mai 2019, 19:25:58
Aktuell bläst der Wind mit ueber 200km/h in 12000m Hoehe und soll sich bis morgen noch leicht verstaerken. Am 16. sind’s dann 140-150km/h aber so ich das richtig in Erinnerung habe, waere das auch zu viel. Erst am Freitag und besonders am Samstag herrscht in der Hoehe Bilderbuchwetter mit nur leichtem Wind.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 15. Mai 2019, 14:50:10
Mal ein kurzes Update zu den Hoehenwinden. Die sind in 12.000m aktuell deutlich mehr als 200km/h schnell. Aber, imho etwas ungewöhnlich, in der ganzen Region kommen die Winde praktisch konstant aus dem Westen. Es gibt keine abrupten Windwechsel und der Wind wird mit zunehmender Höhe auch zunehmend staerker. Vielleicht verschiebt sich so das Windlimit deutlich nach oben und der Start kann auch so erfolgen. Und wer weiß, vielleicht ist ja ein bissl Rueckenwind gar nicht so verkehrt.  ;)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Klakow am 15. Mai 2019, 16:07:55
Die Rakete ist eh schon etwas in Windrichtung geneigt denke ich
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: rok am 15. Mai 2019, 16:36:14
OT:
Nebenbei könnte man noch einen Blick auf Hayabusa-2 werfen. Bei dem aktuellen Anflug werden die Bilder der Navigationskamera ONC-W1 live mit einer Rate von ca. 2 Bildern pro Stunde gezeigt. Das Abwerfen der Markierungsboje um etwa 4:30 MESZ aus einer Höhe von 10 m wird man allerdings nicht sehen, da die Sonde zu diesem Zeitpunkt mit der Ryugu-Oberflächenbewegung synchronisiert ist und die Ausrichtung der Hochgewinnantenne zur Erde nicht mehr funktioniert.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Duncan Idaho am 15. Mai 2019, 16:56:36
Stream:
https://www.youtube.com/watch?v=rT366GiQkP0 (https://www.youtube.com/watch?v=rT366GiQkP0)

Dank an Ben Cooper.
(https://pbs.twimg.com/media/D6nUc_TXkAE_z4I?format=jpg&name=medium)
https://twitter.com/LaunchPhoto/status/1128666779881025538 (https://twitter.com/LaunchPhoto/status/1128666779881025538)

EDIT:
Die Höhenwinde sehen für mich nicht gut aus!
https://earth.nullschool.net/#current/wind/isobaric/250hPa/orthographic=-77.37,28.10,3000/loc=-80.487,28.638 (https://earth.nullschool.net/#current/wind/isobaric/250hPa/orthographic=-77.37,28.10,3000/loc=-80.487,28.638)

Das sind Scherwinde die ich auch nicht im Flugzeug haben will.
Deswegen immer angeschnallt bleiben!
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 15. Mai 2019, 17:42:25
Duncan

Deswegen schrieb ich, dass die Windstärke kontinuierlich und vor allem gleichmäßig zunimmt. Dazu kommt, dass anders als ueblich, nicht mal die Windrichtung dreht, was ueber einenen so grossen Bereich schon etwas außergewöhnlich ist. Das Problem der Winde liegt darin, dass es oftmals Scherwinde gibt, die dann wie ein Vorschlaghammer auf die Rakete wirken. In der Fliegerei auessert sich das in heftigen Turbulenzen. Bei einer Rakete ist das aufgrund der Geschwindigkeit noch heftiger. Genau deswegen ist es auch nicht aussagekräftig, nur eine standard-iDruckflaeche heranzuziehen, sondern moeglichst alle.

Edit wegen Edit: Nein Duncan, da sind keine Scherwinde. Sorry  ;)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 15. Mai 2019, 17:44:31
Die Höhenwinde sehen für mich nicht gut aus!
https://earth.nullschool.net/#current/wind/isobaric/250hPa/orthographic=-77.37,28.10,3000/loc=-80.487,28.638 (https://earth.nullschool.net/#current/wind/isobaric/250hPa/orthographic=-77.37,28.10,3000/loc=-80.487,28.638)

Für welche Höhe gilt diese Animation?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Roland am 15. Mai 2019, 18:11:00
Na,dieses Gesamtvorhaben wird den erdnahen Raum ganz schön zumüllen.Muß das sein?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 15. Mai 2019, 18:43:10
Na,dieses Gesamtvorhaben wird den erdnahen Raum ganz schön zumüllen.
Nein. Es wird kein Müll werden, es werden Satelliten werden. Satelliten <> Müll.

Muß das sein?
Ja, denn ist es ein Fortschritt. Und Fortschritt ist notwendig. Außerdem: Was spring dagegen? Stören Dich die Satelliten? Haben Sie einen Nachteil?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Lightning am 15. Mai 2019, 18:59:39
Sie sind deswegen kein Müll weil diese Satellitten nach Ihrer Lebensdauer durch die Schwerkraft wieder auf die erde fallen und in der Atmosphäre verglühen, auch wen sie defekt oder beschädigt werden, fallen die teile alle zurück und somit können sie den weltraum nicht verschmutzen, anders wie Satellitten die in höheren Umlaufbahnen Ihre runden ziehen.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: AN am 15. Mai 2019, 19:03:17
Ich persönlich bin sehr gespannt, wie lange die US-Weltraumüberwachung brauchen wird, all die Satelliten aus einem Start zu katalogisieren.

Axel
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MpunktApunkt am 15. Mai 2019, 19:04:57
Ich persönlich bin sehr gespannt, wie lange die US-Weltraumüberwachung brauchen wird, all die Satelliten aus einem Start zu katalogisieren.

Axel

Nachdem die Satelliten Internet liefern sollen, denke ich, dass sie sich schon selbst bemerkbar machen.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 15. Mai 2019, 19:19:30
link=topic=16821.msg452671#msg452671 date=1557939797]
Ich persönlich bin sehr gespannt, wie lange die US-Weltraumüberwachung brauchen wird, all die Satelliten aus einem Start zu katalogisieren.
[/quote]
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 15. Mai 2019, 19:32:19
Die Höhenwinde sehen für mich nicht gut aus!
https://earth.nullschool.net/#current/wind/isobaric/250hPa/orthographic=-77.37,28.10,3000/loc=-80.487,28.638 (https://earth.nullschool.net/#current/wind/isobaric/250hPa/orthographic=-77.37,28.10,3000/loc=-80.487,28.638)

Für welche Höhe gilt diese Animation?

Das wird die 200hpa Flaeche sein. 12000m. Aber eben einzeln betrachtet irrelevant.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Duncan Idaho am 15. Mai 2019, 20:06:47
Duncan

Deswegen schrieb ich, dass die Windstärke kontinuierlich und vor allem gleichmäßig zunimmt. Dazu kommt, dass anders als ueblich, nicht mal die Windrichtung dreht, was ueber einenen so grossen Bereich schon etwas außergewöhnlich ist. Das Problem der Winde liegt darin, dass es oftmals Scherwinde gibt, die dann wie ein Vorschlaghammer auf die Rakete wirken. In der Fliegerei auessert sich das in heftigen Turbulenzen. Bei einer Rakete ist das aufgrund der Geschwindigkeit noch heftiger. Genau deswegen ist es auch nicht aussagekräftig, nur eine standard-iDruckflaeche heranzuziehen, sondern moeglichst alle.

Edit wegen Edit: Nein Duncan, da sind keine Scherwinde. Sorry  ;)

250 hPa sind ca 11km Höhe.
https://de.wikipedia.org/wiki/Luftdruck (https://de.wikipedia.org/wiki/Luftdruck)
Viel Spaß damit wenn Du da rein fliegst.
Bitte Anschnallzeichen aktivieren!

PS: Aber Du hast recht, unten drunter weht es in die gleiche Richtung. Somit keine Scherung!
https://earth.nullschool.net/#current/wind/isobaric/250hPa/orthographic=-77.27,27.88,3000/loc=-80.727,28.487 (https://earth.nullschool.net/#current/wind/isobaric/250hPa/orthographic=-77.27,27.88,3000/loc=-80.727,28.487)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 15. Mai 2019, 22:01:16
Na, na, Duncan

Ich schrieb ja 12000m, das sind die 200hpa und was das reinfliegen betrifft, wir fliegen da gerne rein. Das einfliegen kann etwas rumpeln, im Stream selber ist es gemütlich. Die 110kts sind aber noch gar nichts. Jetstreams erreichen bis 240kts, 420km/h und werden in der Flugplanung immer genutzt wenn moeglich. Um das mal auf SpaceX morgen zu muenzen, meine Frage, ob auch SpaceX Kapital aus dem Stream ziehen kann?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Duncan Idaho am 15. Mai 2019, 22:13:01
Wirst lachen, das war auch kurz mein Gedanke.
"Rakete nützt Jetstream für Beschleunigung"!  ;)

200kmh sind es da momentan.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 15. Mai 2019, 22:53:39
Wirst lachen, das war auch kurz mein Gedanke.
"Rakete nützt Jetstream für Beschleunigung"!  ;)

200kmh sind es da momentan.

In 15km Hoehe fliegt die Rakete ja schon ziemlich seitwärts. Also selbst wenn man 100km/h geschenkt bekommt, sollte das doch ein paar Kg Propellant sparen, oder?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Steffen am 15. Mai 2019, 23:51:02
Seitenwind ist immer schlecht für die Rakete, selbst wenn er gleichmäßig kommt. Die Angriffsfläche für die Kräfte des Seitenwindes ist bei der F9 über die Raketenlänge so annähernd gleichmäßig verteilt, die Massen in der Rakete, die die Gegenkräfte erzeugen, sind es aber nicht. Dadurch ergeben sich in der Summe immer Scher- und Biegekräfte in der Raketenstruktur.
Wie gefährlich das sein kann,  konnte man damals, bei dem Proton-Looping gut sehen. Die ist beim Herunterfallen, als sie quer stand, einfach schon in der Luft auseinandergebrochen, dabei war die Geschwindigkeit so kurz nach dem Abheben noch gar nicht so hoch.
Für Querbelastungen sind die Raketen einfach nicht ausgelegt, da wird mit jedem Gramm Material gespart.


viele Grüße
Steffen
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: PaddyPatrone am 16. Mai 2019, 00:10:44
Seitenwind ist immer schlecht für die Rakete, selbst wenn er gleichmäßig kommt. Die Angriffsfläche für die Kräfte des Seitenwindes ist bei der F9 über die Raketenlänge so annähernd gleichmäßig verteilt, die Massen in der Rakete, die die Gegenkräfte erzeugen, sind es aber nicht. Dadurch ergeben sich in der Summe immer Scher- und Biegekräfte in der Raketenstruktur.
Wie gefährlich das sein kann,  konnte man damals, bei dem Proton-Looping gut sehen. Die ist beim Herunterfallen, als sie quer stand, einfach schon in der Luft auseinandergebrochen, dabei war die Geschwindigkeit so kurz nach dem Abheben noch gar nicht so hoch.
Für Querbelastungen sind die Raketen einfach nicht ausgelegt, da wird mit jedem Gramm Material gespart.

Aber das sollte sich ja wie in vorherigen Kommentaren schon beschrieben verringern, wenn die Windgeschwindigkeiten sich nicht zu schnell ändern. Wie ein Flugzeug, welches in einer starken Luftströmung fliegt. Wenn die Strömung Gleichmäßig ist und sich Richtung und Stärke nicht zu sehr verändern merkt man nicht viel.

Schönes Fairing mit dem Logo...
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067783.xx&oh=9d6e429513f5326229d9450ad19da514&oe=5D71C0EC)
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2488307771181346&set=pcb.10157535163966318&type=3&theater (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2488307771181346&set=pcb.10157535163966318&type=3&theater)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: errsu am 16. Mai 2019, 00:49:10
In 15km Hoehe fliegt die Rakete ja schon ziemlich seitwärts. Also selbst wenn man 100km/h geschenkt bekommt, sollte das doch ein paar Kg Propellant sparen, oder?

Der Rückenwind verringert sicher erstmal den Luftwiderstand, aber zur Beschleunigung der Masse (d.h. der Erhöhung der Winkelgeschwindigkeit gegenüber Erdmittelpunkt) trägt es doch nicht bei, also wird's nicht so viel ausmachen. Ausserdem kommt hinzu, falls die Rakete da schon überschallschnell ist, dass der Luftwiderstand nach Überwindung der Schallmauer mit der Relativgeschwindigkeit zur Umgebungsluft eher abnimmt, die Rakete erwärmt sich zwar weniger, wird aber nicht schneller schneller. Zumal sich ja mit dem Rückenwind der Punkt verschiebt, an dem die Schallmauer erreicht wird. Das scheint mir alles so hochgrading nichtlinear, keine Ahnung auf welchen Gesamt-Delta-V sich das integriert.

/errsu
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Steffen am 16. Mai 2019, 01:01:49
...
Aber das sollte sich ja wie in vorherigen Kommentaren schon beschrieben verringern, wenn die Windgeschwindigkeiten sich nicht zu schnell ändern. Wie ein Flugzeug, welches in einer starken Luftströmung fliegt. Wenn die Strömung Gleichmäßig ist und sich Richtung und Stärke nicht zu sehr verändern merkt man nicht viel.
...

Die ungünstigen Kräfte in Querrichtung der Rakete ergeben sich auch dann, wenn der Seitenwind völlig gleichmäßig weht. In ein paar Kilometern Höhe, wenn die Tanks teilweise geleert sind, ist die Verteilung der Massen in der Rakete, die ja durch die Trägheit für die Gegenkraft sorgen, besonders ungünstig. Wenn man die Massenkräfte und die Windkräfte über die Raketenlänge aufträgt, ergeben sich ensprechend die Scher- und Biegekräfte in der Rakete. Das ist nicht davon abhängig, dass der Wind wechselt oder schnell wechselt.

viele Grüße
Steffen
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: PaddyPatrone am 16. Mai 2019, 01:16:34
Die ungünstigen Kräfte in Querrichtung der Rakete ergeben sich auch dann, wenn der Seitenwind völlig gleichmäßig weht. In ein paar Kilometern Höhe, wenn die Tanks teilweise geleert sind, ist die Verteilung der Massen in der Rakete, die ja durch die Trägheit für die Gegenkraft sorgen, besonders ungünstig. Wenn man die Massenkräfte und die Windkräfte über die Raketenlänge aufträgt, ergeben sich ensprechend die Scher- und Biegekräfte in der Rakete. Das ist nicht davon abhängig, dass der Wind wechselt oder schnell wechselt.

Meine Analogie kenne ich jetzt vom Segelfliegen. Wenn ich in der Luft bin und starken Seitenwind habe bewegt sich das Flugzeug seitwärts obwohl ich in der Luftmasse geradeaus fliege. Das Flugzeug liegt ganz ruhig obwohl mich der Wind seitlich weg pustet. Wenn die Rakete jetzt nicht abrupt sondern langsam ansteigend Seitenwind bekommt bewegt sie sich ebenfalls in der Luftmasse gerade auf ihrer Flugbahn, wird über Grund aber seitlich verschoben. So ist mein Gedanke.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Steffen am 16. Mai 2019, 01:23:01
Wenn du im Flugzeug sitzt, dann merkst du ja nichts von den Kräften, die auf die Flugzeugzelle wirken, du merkst nur dann etwas, wenn es wackelt. Die Kräfte sind aber auch bei völlig gleichmäßiger Umströmung da, umso stärker, je größer die Windgeschwindigkeiten sind. Das Flugzeug ist genau dafür konstruiert worden, die Rakete aber nicht.

viele Grüße
Steffen
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: PaddyPatrone am 16. Mai 2019, 01:26:29
Ok, versuchen wir es anders. Sorry, eigentlich alles offtopic.  ;D
Wenn ich durch einen  Fluss schwimme und halte nicht vor, sondern schwimme stumpf gerade aus, dann komme ich weiter Flussabwärts auf der anderen Seite an. Und dabei spüre ich Seitlich keinen Druck, weil ich mich in der sich bewegenden Masse mit bewege.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Steffen am 16. Mai 2019, 01:36:34
Wenn du dich als Schwimmer genau in der Strömung mitbewegst, hast du an deinem Körper auch keine seitliche Anströmung. Das ist aber bei der Rakete im Jetstream nur zum Teil der Fall, da gibt es einen starken Seitenwind auf die Rakete.

Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: PaddyPatrone am 16. Mai 2019, 01:43:22
Was anderes. Es gab wohl eine Telekonferenz mit Elon. Das Abtrennungsverfahren läuft über Fliehkraft wenn ich es verstanden habe. Laut Musk gibt es die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Sats dabei berühren.  :o

Mehr infos im Twitter Thread...
https://twitter.com/Erdayastronaut/status/1128798015400103936 (https://twitter.com/Erdayastronaut/status/1128798015400103936)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: rok am 16. Mai 2019, 04:10:17
Das Startfenster heute ist offen von 5:00 bis 6:00 MESZ.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 16. Mai 2019, 04:35:58
In 15km Hoehe fliegt die Rakete ja schon ziemlich seitwärts. Also selbst wenn man 100km/h geschenkt bekommt, sollte das doch ein paar Kg Propellant sparen, oder?

Der Rückenwind verringert sicher erstmal den Luftwiderstand, aber zur Beschleunigung der Masse (d.h. der Erhöhung der Winkelgeschwindigkeit gegenüber Erdmittelpunkt) trägt es doch nicht bei, also wird's nicht so viel ausmachen. Ausserdem kommt hinzu, falls die Rakete da schon überschallschnell ist, dass der Luftwiderstand nach Überwindung der Schallmauer mit der Relativgeschwindigkeit zur Umgebungsluft eher abnimmt, die Rakete erwärmt sich zwar weniger, wird aber nicht schneller schneller. Zumal sich ja mit dem Rückenwind der Punkt verschiebt, an dem die Schallmauer erreicht wird. Das scheint mir alles so hochgrading nichtlinear, keine Ahnung auf welchen Gesamt-Delta-V sich das integriert.

/errsu

Entschuldige bitte, aber das was Du und auch Steffen schreibt ist leider komplett falsch. Es geht weder um Reibung und noch weniger um Scherung. Paddy hat es genau beschrieben. Ein Flugzeug, eine Rakete, oder ein Schwimmer im Fluss. Oder sagen wir ein Schiff. Setze ein Schiff in ein Fluss, was passiert? Das Schiff hat nach kurzer Zeit die gleiche Geschwindigkeit zur Umgebung wie der Fluss. Das Gleiche passiert mit einem Koerner in der Luft. Schwerwinde treten nur dann auf, wenn der Wind abrupt wechselt und das passiert eben heute gar nicht. Im uebrigen hat Musk bestätigt, dass die abrupten Windaenderungen das Problem sind, nicht der Wind an sich. Und Schallgeschwindigkeit? Wir reden hier von 200km/h schnellen Wind. Das sind 15% der Schallgeschwindigkeit. Der wichtigste Faktor fuer die Schallgeschwindigkeit ist in der Atmosphäre die Lufttemperatur und bezieht sich prinzipiell auf den Koerper gegenueber seinem Umgebungsmedium. Ich stelle meine Frage deshalb etwas anders. Kann SpaceX den Rueckenwind ausnutzen, oder muss die Rakete, um die richtige Umlaufbahn zu treffen, den Wind durch entsprechende Kursanpassungen kompensieren?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: rok am 16. Mai 2019, 04:47:53
Der aktuelle Countdown ist bei t = 0 um 5:00 MESZ.
... und wurde bei t - 13 Min. verschoben.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: user234 am 16. Mai 2019, 04:49:05
Start ist für heute abgesagt
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: akku am 16. Mai 2019, 04:49:45
Start ist für heute abgesagt
wegen wind ;)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: rok am 16. Mai 2019, 05:03:10
Das aktuelle Reservefenster ist morgen, 17.5., von 4:30 bis 6:00 MESZ.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 16. Mai 2019, 05:04:32
Scrubbed. Aber morgen passt mir sowieso besser.  ;D
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 16. Mai 2019, 07:30:13
SpaceX hat mit dem Start der DravonV2 vor einigen Wochen das neue On-Screen-Overlay erzeugt, welches uns zeigt, wie der Countdown ist und wie schnell die Rakete ist. Der heutige HOLD wurde in diesem Overlay nicht angezeigt. Der Kommentator hat bereits vom HOLD geredet, und der Countdown für uns Youtuber läuft munter weiter. Wir bekommen somit keine LIVE-Daten mehr, sondern nur noch Prognose-Daten wie bei den anderen Anbietern. Sehr schade. Damit wäre auch eine "Flugdatenanlyse" keine echte Analyse der Flugdaten mehr, sondern nur noch eine "Prognose-Daten-Analyse". :-( (Früher war es stark geglättete LIVE-Daten, wenn der Funk-Kontakt zusammengebrochen ist konnte man im Bild sehen wie die Glättung den Wert noch einige Zehntel-Sekunden weiter laufen lässt bis es keine Zahlen-Updates mehr gab).
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Therodon am 16. Mai 2019, 07:45:13
SpaceX hat mit dem Start der DravonV2 vor einigen Wochen das neue On-Screen-Overlay erzeugt, welches uns zeigt, wie der Countdown ist und wie schnell die Rakete ist. Der heutige HOLD wurde in diesem Overlay nicht angezeigt. Der Kommentator hat bereits vom HOLD geredet, und der Countdown für uns Youtuber läuft munter weiter. Wir bekommen somit keine LIVE-Daten mehr, sondern nur noch Prognose-Daten wie bei den anderen Anbietern. Sehr schade. Damit wäre auch eine "Flugdatenanlyse" keine echte Analyse der Flugdaten mehr, sondern nur noch eine "Prognose-Daten-Analyse". :-( (Früher war es stark geglättete LIVE-Daten, wenn der Funk-Kontakt zusammengebrochen ist konnte man im Bild sehen wie die Glättung den Wert noch einige Zehntel-Sekunden weiter laufen lässt bis es keine Zahlen-Updates mehr gab).

Tut mir ja leid aber das ist doch Unsinn. Welcher Computer soll denn einen Countdown live schicken. Wenn der Countdown im Stream stoppt hat jemand auf einem Knopf gedrückt mit Stopp. Ein Hold ist ja kein Messereignis. Vielleicht wird die Zeit von irgendwoher synchronisiert im besten Fall. Hat aber alles nix mit Daten zu tun.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 16. Mai 2019, 08:09:35
Tut mir ja leid aber das ist doch Unsinn. Welcher Computer soll denn einen Countdown live schicken.
Es ist kein Unsinn. Man kann es in den Videos sehen.

Welcher Computer soll denn einen Countdown live schicken.
Die Rakete sendet den Countdown per Funk an die Bodenstationen. Und das natürlich schon vor dem Start. Anders herum ist es ja unmöglich.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Steffen am 16. Mai 2019, 08:54:03
Die Rakete fliegt nicht, also können wir ja weiter diskutieren. ;)

...
Setze ein Schiff in ein Fluss, was passiert? Das Schiff hat nach kurzer Zeit die gleiche Geschwindigkeit zur Umgebung wie der Fluss. Das Gleiche passiert mit einem Koerner in der Luft.
...

Genau das passiert bei der Rakete eben nicht. Wenn die Rakete beim Aufstieg auf eine Luftschicht mit 200 km/h Seitenwind trifft, dann bewegt sie sich nicht "plötzlich" mit dem Strom. Das würde sicherlich irgendwann passieren, aber so lange hält sie die Rakete gar nicht in dieser Luftschicht auf. Die Rakete ist ja kein "Blatt im Wind" und wehrt sich mit ihrer Trägheit dagegen. So wird sie beim Eintauchen in diese Schicht voll vom Seitenwind getroffen. Die seitlichen Trägheitskräfte sind dort, wo die Massen der Rakete sitzen, und die sind für diesen Fall eher ungünstig verteilt Abrupte Wechsel dieser Belastung erfolgen dadurch, das die Rakete verschiedene Luftschichten mit unterschiedlichen Windrichtungen und Geschwindigkeiten durchfliegt.

viele Grü0e
Steffen
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Schillrich am 16. Mai 2019, 09:39:13
...
Die Rakete sendet den Countdown per Funk an die Bodenstationen. Und das natürlich schon vor dem Start. Anders herum ist es ja unmöglich.

Meinst du tatsächlich "die Rakete" kontrolliert den Countdown? Oder sollte doch eher der Countdown (aus der Zentrale) die Rakete kontrollieren? Countdown, das sind auch nicht nur die letzten paar Minuten, der Countdown beinhaltet alle Prozesse bis zum Start und beginnt viele Stunden (oder beim Space Shuttle sogar Tage) vorher, um den Träger "klar zu machen".
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MpunktApunkt am 16. Mai 2019, 10:17:19
Meinst du tatsächlich "die Rakete" kontrolliert den Countdown?

Zumindest für die letzten paar Minuten bei diversen Starts mehrerer Launchanbieter habe ich das genau so verstanden mit dem "Flight Computer takes the control" (oder so ähnlich).
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Therodon am 16. Mai 2019, 10:50:24
Die Rakete sendet den Countdown per Funk an die Bodenstationen. Und das natürlich schon vor dem Start. Anders herum ist es ja unmöglich.

Die Daten werden über irgendeine Schnittstelle ausgetauscht, aber du glaubst doch auch nicht ernsthaft der Youtube Stream jemals an irgendeinem kritischen System hing. Der bekommt die Daten von irgend einem Server rüber geschaufelt. Wahrscheinlich sind da auch x Computer bei SpaceX wo der Countdown dezentral weiterläuft nach einem HOLD, schlichtweg weil es bei dem entsprechenden System keine Rolle spielt.

Und mal ehrlich, ich habe schon unzählige Schnittstellen von unterschiedlichsten Systemen gesehen, aber noch NIE eine einzige die jede Millisekunde die Zeit von a nach b schaufelt. Das macht doch niemand. Und wozu auch. Computersysteme sind beim Zeit zählen gleich schnell. Vielleicht baut man es ja noch ein das eine HOLD Info irgendwie automatisch auch den Timer stoppt, aber das ist dann nicht mehr oder weniger Live als jetzt.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 16. Mai 2019, 11:55:24
Die Rakete fliegt nicht, also können wir ja weiter diskutieren. ;)

...
Setze ein Schiff in ein Fluss, was passiert? Das Schiff hat nach kurzer Zeit die gleiche Geschwindigkeit zur Umgebung wie der Fluss. Das Gleiche passiert mit einem Koerner in der Luft.
...

Genau das passiert bei der Rakete eben nicht. Wenn die Rakete beim Aufstieg auf eine Luftschicht mit 200 km/h Seitenwind trifft, dann bewegt sie sich nicht "plötzlich" mit dem Strom. Das würde sicherlich irgendwann passieren, aber so lange hält sie die Rakete gar nicht in dieser Luftschicht auf. Die Rakete ist ja kein "Blatt im Wind" und wehrt sich mit ihrer Trägheit dagegen. So wird sie beim Eintauchen in diese Schicht voll vom Seitenwind getroffen. Die seitlichen Trägheitskräfte sind dort, wo die Massen der Rakete sitzen, und die sind für diesen Fall eher ungünstig verteilt Abrupte Wechsel dieser Belastung erfolgen dadurch, das die Rakete verschiedene Luftschichten mit unterschiedlichen Windrichtungen und Geschwindigkeiten durchfliegt.

viele Grü0e
Steffen

Ein Verkehrsflugzeug mit 600to ist auch kein Blatt im Wind, es wird aber dennoch sofort im Luftstrom mitgerissen und das ist extrem wichtig, weil es sonst bei Rueckenwind abstürzen wuerde. Und natürlich wird auch die Rakete mitgerissen,solange sie nicht den Wind selber korrigiert, das steht ueberhaupt nicht zur Debatte. Unsere Diskussion dahingehend war, dass der Wind diesmal bis in 12.000m aussergewoehnlich homogen war. Keine abrupten Wechsel der Windrichtung oder der Windgeschwindigkeit. Leider aber kann ich keine Daten hoeher als 12000m abrufen, außer 30.000m, aber das ist nicht relevant. Aber da wir offensichtlich alle nicht wissen, was die Limits der Rakete sind, habe ich beschlossen, an Tim einfach mal die Frage zu richten, in der Hoffnung, diese an Elon Musk weiterzuleiten.

PS: Die Art wie der Wind weht, wird sich bis morgen frueh nicht aendern. Ich befürchte, das kann sich noch 2 Tage hinziehen.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: m.hecht am 16. Mai 2019, 13:03:08
Meinst du tatsächlich "die Rakete" kontrolliert den Countdown?

Zumindest für die letzten paar Minuten bei diversen Starts mehrerer Launchanbieter habe ich das genau so verstanden mit dem "Flight Computer takes the control" (oder so ähnlich).

Irgendwie haben jetzt alle Recht. Der Countdown wird natürlich vom Kontrollzentrum aus gesteuert und kontrolliert. Lange, lange bevor die Rakete startbereit ist, sind ja (wie Schillrich sagt) ne ganze Menge Aufgaben (manuell und automatisch) zu koordinieren und zu erledigen.

ABER:
Kurz vor dem Start wird die Kontrolle VOLLSTÄNDIG der Rakete übergeben. Das ist bei der F9 so und war auch schon beim Shuttle (und vielen anderen) so. Bei der F9 hört man das im Funkverkehr. Kurz vor dem Start gibt es einen Funkspruch "F9 is configured for flight". Ab diesem Zeitpunkt kann der Start vom Kontrollzentrum aus natürlich immer noch abgebrochen werden, aber die Kontrolle über alle Abläufe übernimmt dann die Rakete (im Verbund mit den Bodensystemen). Es sitzt definitiv niemand an irgend welchen Knöpfen und zündet die Triebwerke, fährt den TEL zurück usw. Das machen alles die Computer. Auch die Stage separation, die Landung, das FairingDeployment usw. machen die Computer. Es sind einfach viel zu viele Dinge die gleichzeitig passieren müssen und die Zeiten sind extrem klein, in denen Entscheidungen getroffen werden müssen. Menschen können das nicht.

Wie gesagt war das auch beim Shuttle schon so. Kurz vor dem Start hörte man da immer "Atlantis computes has taken the control of all the vehicle critical functions" im Funkverkehr. Tatsächlich war es beim Shuttle sogar so, dass NICHT bei T-0 gezündet wurde! Bei T-7 wurden die SSMEs gezündet. Da sich diese seitlich am gesamten Stack befanden, wurde das Shuttle (mit den Boostern und des ET) zur Seite gedrückt. Die Computer haben die Booster dann gezündet, als der Stack wieder senkrecht stand. Der Auslöser zum Zünder der Booster war also nicht T-0 (also Countdown kontrolliert), sondern das senkrecht stehen des Stacks. Da man aber durch Erfahrung wusste, wie lange das zurückneigen des Stacks dauert, war es praktisch immer so, dass bei T-0 gezündet wurde. Nur eben der Auslöser war nicht der Countdown.

Mane
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: m.hecht am 16. Mai 2019, 13:06:42
Die Rakete sendet den Countdown per Funk an die Bodenstationen. Und das natürlich schon vor dem Start. Anders herum ist es ja unmöglich.

Die Daten werden über irgendeine Schnittstelle ausgetauscht, aber du glaubst doch auch nicht ernsthaft der Youtube Stream jemals an irgendeinem kritischen System hing. Der bekommt die Daten von irgend einem Server rüber geschaufelt. Wahrscheinlich sind da auch x Computer bei SpaceX wo der Countdown dezentral weiterläuft nach einem HOLD, schlichtweg weil es bei dem entsprechenden System keine Rolle spielt.

Ich glaub ihr redet aneinander vorbei. Es ist nicht der Punkt, ob die angezeigten Daten über 2, 5 oder 10 Server laufen bis sie im YT-Stream angezeigt werden. Hugo sagt, dass die Daten die im YT-Stream zu sehen sind gar nichts mehr mit den echten Daten zu tun haben sondern alles nur Simulationsdaten sind. Un er sagt, dass es vorher anders war und man die Livedaten (geglättet) sehen konnte.

Seine Argumente sind für mich durchaus einleuchtend.


Mane
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Captain-S am 16. Mai 2019, 13:08:25
Wie sieht denn das Wetter für den nächsten Starttermin aus, ist wieder mit starken Höhenwinden zu rechnen?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MarsMCT am 16. Mai 2019, 13:31:10
Zu den Daten wurde noch etwas gesagt. Sie hatten entschieden, abzubrechen. Sie haben aber den automatischen Ablauf nicht sofort unterbrochen, sondern einen günstigen Zeitpunkt für den Stop abgewartet. Deshalb liefen die Daten noch weiter.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 16. Mai 2019, 13:37:10
Wie sieht denn das Wetter für den nächsten Starttermin aus, ist wieder mit starken Höhenwinden zu rechnen?

Ja leider. Morgen frueh fast wie heute, aber Samstag frueh schon deutlich besser, aber immernoch an den ominösen 110km/h. Sonntag frueh sollte es aber von der Seite dann keinerlei Probleme mehr geben. Aber wer weiss, vielleicht klappt es ja morgen doch.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: errsu am 16. Mai 2019, 17:29:35
Entschuldige bitte, aber das was Du und auch Steffen schreibt ist leider komplett falsch. Es geht weder um Reibung und noch weniger um Scherung. Paddy hat es genau beschrieben. Ein Flugzeug, eine Rakete, oder ein Schwimmer im Fluss. Oder sagen wir ein Schiff. Setze ein Schiff in ein Fluss, was passiert? Das Schiff hat nach kurzer Zeit die gleiche Geschwindigkeit zur Umgebung wie der Fluss. Das Gleiche passiert mit einem Koerner in der Luft. Schwerwinde treten nur dann auf, wenn der Wind abrupt wechselt und das passiert eben heute gar nicht. Im uebrigen hat Musk bestätigt, dass die abrupten Windaenderungen das Problem sind, nicht der Wind an sich. Und Schallgeschwindigkeit? Wir reden hier von 200km/h schnellen Wind. Das sind 15% der Schallgeschwindigkeit. Der wichtigste Faktor fuer die Schallgeschwindigkeit ist in der Atmosphäre die Lufttemperatur und bezieht sich prinzipiell auf den Koerper gegenueber seinem Umgebungsmedium. Ich stelle meine Frage deshalb etwas anders. Kann SpaceX den Rueckenwind ausnutzen, oder muss die Rakete, um die richtige Umlaufbahn zu treffen, den Wind durch entsprechende Kursanpassungen kompensieren?

Ich fürchte das wird ein bisschen Off-Topic, wenn ich jetzt hier nochmal antworte... na ja, vielleicht sollte jemand der sich damit auskennt das woanders hin verschieben?
 
Also ich bezog mich auf die Propellant-Einsparung bei 15km Höhe und 100km/s Rückenwindanteil. Sagen wir (alle Zahlen vereinfacht und nur größenordnungsmässig richtig, hoffentlich) die Rakete fliegt in dieser Höhe nach ca. 1:30 min horizontal mit Mach 2. Ohne Rückenwind ist dann die Geschwindigkeit gegen Luft dort 500 m/s,  mit Rückenwind 470 m/s. Ich nehme mal an cw = 0.4 und rho 0.25 kg/m^3, A = 11m^2. Dann komme ich ohne Rückenwind auf eine Luftwiderstandskraft von 340 kN, mit Rückenwind ca. 35 kN weniger. Von dem Schub der Falcon 9 von vielleicht 7800 kN in dieser Höhe gehen dann also weniger als 5% drauf, um den Luftwiderstand zu überwinden (der ohne Schub die Rakete bremst) und 95% darauf, die Masseträgkeit zu überwinden (die gegen die Beschleunigung der Rakete wirkt) . Mit Rückenwind sind das dann effektiv 0.5% mehr Schub. Also klar, ein paar Kilo Treibstoff spart das schon, aber nicht ein delta V von 100 km/h - vor allem weil diese 0.5% extra Schub nur über einen kleinen Teil der Beschleunigungsphase wirken - vorher fliegt die Falcon langsam und senkrecht und später ist kein Luftwiderstand mehr da.

Welche Höhe und Winkel hat eigentlich die Falcon 9 wenn die Schallmauer durchbrochen wird? Wenn das später passiert und man in dünneren Luftschichten ist, wäre das sicher ein zusätzlicher Vorteil.

/errsu
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 16. Mai 2019, 20:17:56
@m.hecht: Korrekt. 100% Zustimmung.

@ersu: Schaue mal meine Flugdatenanalyse an. Dort dürften viele Fragen bezüglich cw-Wert, Höhe, Geschwindigkeit, usw. beantwortet sein.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 16. Mai 2019, 21:24:48
Danke Errsu

Meine Frage war ja auch nicht, ob, sondern wieviel. Das wurde jezt pi mal Daumen beantwortet, wobei mir da noch rin paar Dinge unklar sind. Bin jetzt aber zu muede dazu und morgen früh heissts ja wieder Daumen drücken.

Hugo

Wo finde ich das?  :)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Dublone am 16. Mai 2019, 23:27:36
SpaceX via Twitter

"Starlink and Falcon 9 are looking good, and winds are better for tonight’s launch. The 1.5 hour launch window opens at 10:30 p.m. EDT"

https://twitter.com/SpaceX/status/1129125902174941184 (https://twitter.com/SpaceX/status/1129125902174941184)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: m.hecht am 17. Mai 2019, 02:28:50
SCRUB
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: m.hecht am 17. Mai 2019, 02:31:14
Nächster Startversuch erst in einer Woche oder so. SpaceX will nochmal die Software der Satelliten updaten.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 17. Mai 2019, 04:20:59
Guten morgen.. Oh.... Gute Nacht...
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Captain-S am 17. Mai 2019, 06:27:04
SpaceX will nochmal die Software der Satelliten updaten.
Oha, da hat man wohl noch einen größeren Fehler entdeckt.  :o
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Dublone am 17. Mai 2019, 07:01:39
Das ist schon echt strange, selbst für SpaceX. Kurz vor dem Start muss man die Sat Software ändern  :o
Auf Twitter macht man sich schon etwas lustig darüber. :D
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 17. Mai 2019, 09:20:18
SpaceX will nochmal die Software der Satelliten updaten.
Oha, da hat man wohl noch einen größeren Fehler entdeckt.  :o

Das liegt nicht an der größe der Fehler, sondern daran dass man bestimmte Umlaufbahnen für die Satelliten erreichen will. Für diese Bahnen gibt es ein Zeitfenster von zwei Tagen. Danach muss man wieder eine Woche warten.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Schillrich am 17. Mai 2019, 09:31:06
Ne, die Orbits sind jeden Tag erreichbar. Die Erde dreht sich ja einmal pro Tag unter allen Orbits durch, damit sind sie auch alle jeden Tag geometrisch erreichbar. Eine auschließende Randbedingung könnte die Beleuchtung durch die Sonne sein, dass man ggf. die ersten Orbits mit viel Beleuchtung haben möchte.

Das Zitat/die Frage bezieht sich ja auch nur auf die Aussage: man wolle/müsse nochmal die Software auf allen 60 Satelliten aktualisieren, dass also an der OnBoard-Konfigruation etwas geändert werden muss.

Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 17. Mai 2019, 09:40:05
Man sprach zwar von etwas besseren Winden, aber im Vergleich zu gestern war das marginal. Deshalb meine Frage, kann es sein, dass man sich gesagt hat, wenn man man schon so am Limit ist, kann man auch warten und gleich mal die neueste Software aufspielen? Ich meine, Starlink ist derzeit unmöglich perfekt. Da wird es nicht nur bei Starlink regelmäßig Updates geben. Von einem bekannten generellen Problem gehe ich erst mal nicht aus. Ich vermute sowieso, wenn man die ersten 4000 Satelliten im All hat, kann vermutlich schon anfangen, die ersten Satelliten auszutauschen, weil technisch veraltet.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 17. Mai 2019, 16:23:20
Die Software kann man auch noch nach dem Start Updaten. Das ist bei Satelliten und Sonden eine Standardprozedur. Aber wenn der gefundene Fehler in der Software z.B. in dem Teil ist, welche den Satelliten nach dem Aussetzen vor Kollisionen mit den "59 Freunden" schützen soll, dann ist es für ein Updaten im All natürlich zu spät.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 17. Mai 2019, 17:06:41
Die Rakete mit der fast 20 t schweren Nutzlast ist wieder waagerecht.

https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1129386289332215809 (https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1129386289332215809)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 18. Mai 2019, 10:22:26
Die Rakete mit der fast 20 t schweren Nutzlast ist wieder waagerecht.

https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1129386289332215809 (https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1129386289332215809)

Hallo,
ist die Gewichtsangabe oben richtig? Ein Satellit wiegt gegen 227 kg. Da bleiben über 6.300 kg für die Satellitenaufnahme und Auswurf. Ich glaube das eher nicht. Aber sichere Abmessungen und Zahlen sind ja leider nicht zu erhalten. Alles sehr geheim. >:(
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MarsMCT am 18. Mai 2019, 10:48:29
Die Rakete mit der fast 20 t schweren Nutzlast ist wieder waagerecht.

https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1129386289332215809 (https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1129386289332215809)

Hallo,
ist die Gewichtsangabe oben richtig? Ein Satellit wiegt gegen 227 kg. Da bleiben über 6.300 kg für die Satellitenaufnahme und Auswurf. Ich glaube das eher nicht. Aber sichere Abmessungen und Zahlen sind ja leider nicht zu erhalten. Alles sehr geheim. >:(

Das wurde bei NSF ausführlich diskutiert. Es gibt mehrere Möglichkeiten.

Elon Musk könnte sich einfach geirrt haben. 

Er könnte die US short tons gemeint haben, 2000 US pound, stimmt aber auch nicht genau.

Er lebt in der Zukunft und hat das Gewicht der nächsten Version genannt, mit Laser links zwischen den Satelliten. Das würde zu ihm passen. Interessant wäre, ob sie wirklich bei dem Gewicht 60 Satelliten starten können.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Duncan Idaho am 18. Mai 2019, 11:03:08
Ich denke das er das Gewicht der Fairing mitgerechnet hat.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 18. Mai 2019, 11:09:55
Ich denke das er das Gewicht der Fairing mitgerechnet hat.

Hallo,

wenn das andere auch machen, dann ist kein Vergleich richtig möglich. Ich wünsche mir ordentliche Zahlen und keine Traumangaben! Hat jemand eine ordentliche, exakte Baulänge der Rakete, der Stufen? Alles ist recht schwammig, oder ich habe keine wirklich gute Quellen. Ich wäre dankbar für einen Literaturhinweis, eine exakte Zeichnung der Versionen.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: startaq am 18. Mai 2019, 11:54:14
Hallo,

wenn das andere auch machen, dann ist kein Vergleich richtig möglich. Ich wünsche mir ordentliche Zahlen und keine Traumangaben! Hat jemand eine ordentliche, exakte Baulänge der Rakete, der Stufen? Alles ist recht schwammig, oder ich habe keine wirklich gute Quellen. Ich wäre dankbar für einen Literaturhinweis, eine exakte Zeichnung der Versionen.

Hier bitte: https://www.spacex.com/sites/spacex/files/falcon_users_guide.pdf (https://www.spacex.com/sites/spacex/files/falcon_users_guide.pdf)

Insbesondere Seite 11 und Seite 41.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 18. Mai 2019, 13:17:01
Hallo,

danke für die Antwort mit dem Verweis zum PDF, "startaq".
Ich hatte ihn noch nicht ausgewertet. Es sind aber keine Maßzeichnungen der Rakete, auch die Fairing nur für die Nutzlastbereiche. Wenn Du die alten users-guide von Thor, Atlas oder Saturn kennst, da ist fast jedes Detail zu finden. Hier gibt es nur gerundete Zahlen, fertig. Und es ist sehr schwierig, damit die Versionen zu unterscheiden. Wenigstens die Version mit der alten Triebwerksanordnung dürfte doch nun mal aus der Giftabteilung herausgenommen werden.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 18. Mai 2019, 13:49:31
Rakete

Ich wuerde vorschlagen, Sie wenden sich mit Beschwerden direkt an

Hawthorne (HQ), CA
United States
Rocket Rd

Zu allgemeinen Fragen ist das Forum der ideale Ort.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 18. Mai 2019, 14:11:53
Um mal wieder On-Topic zu gehen (Das hier ist der Starlink-Thread):

Julia schreibt, daß die Schiffe wieder zurück fahren in den Hafen. SpaceX wird sich somit ein paar Tage zeit nehmen bis man es ein weiteres mal versucht, Starlink Nr. 1-60) zu starten.

Quelle: Julia@Twitter (https://twitter.com/julia_bergeron/status/1129708392593920000)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 18. Mai 2019, 14:21:52
Danke MillenniumPilot.

Sorry, da habe ich ja wahrscheinlich mit meiner groben Angabe des Nutzlastgewichtes eine unnötige Diskussion ausgelöst. EM hat in einem Twitterbeitrag das Gewicht mit 18,5 t angegeben.

https://twitter.com/elonmusk/status/1128834111878193155 (https://twitter.com/elonmusk/status/1128834111878193155)

Seither gibt es diverse Spekulationen über die Zusammensetzung dieser Gewichtsangabe. Fest steht nur: ein Satellit wiegt 227 kg. Die Frage ist: mit oder ohne Treibstoff? Der Dispenser oder wie er auch heißen möge kommt noch dazu. Ob noch weiteres Gewicht mittransportiert wird ist auch nicht bekannt. Sicherlich wird das Fairing nicht mit berechnet.

Wir sollten einfach bis zum Starttag abwarten. Ich denke doch dass wir diese Einzelheiten schon noch erfahren werden.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Progress100 am 18. Mai 2019, 14:47:22
https://www.nasaspaceflight.com/2019/05/first-starlink-mission-heaviest-payload-launch-spacex/ (https://www.nasaspaceflight.com/2019/05/first-starlink-mission-heaviest-payload-launch-spacex/)
Zitat:
With each Starlink satellite weighing in at 227 kg (500.5 lb), the total payload mass from just the Starlinks, not counting the adapter and deployment mechanisms, comes in at an impressive 13,620 kg (30,027 lb).
Übersetzung:
Mit einem Gewicht von 227 kg (500,5 lb) pro Starlink-Satellit liegt die Gesamtnutzlastmasse allein der Starlinks, ohne Adapter und Einsatzmechanismen, bei beeindruckenden 13.620 kg (30.027 lb).
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 18. Mai 2019, 15:33:29
Es gibt keine verlässlichen Zahlen. Aber leider gibt es mehr Fehler auf Twitter, Facebook und co. als verlässliche Zahlen.

Fehler 1: Ein Satellit wiegt nicht 227 kg. 227 kg ist das mathematische Ergebnis, wenn man die von Elon Musk genannte gerundete Zahl in Pounds in kg umrechnet.

Aussage Elon [Zitat] Each Starlink satellite (...) weighs about 500 pounds [/Zitat]
Quelle: https://www.businessinsider.de/elon-musk-spacex-starlink-internet-satellites-look-weird-2019-5?r=US&IR=T (https://www.businessinsider.de/elon-musk-spacex-starlink-internet-satellites-look-weird-2019-5?r=US&IR=T)

Das Wort "About" heißt, daß die Zahl gerundet ist. Somit wiegt ein Satellit 450 bis 550 Pounds. Wie viel genau, weiß keiner. Es ist unbekannt. Es können somit 204 bis 250 kg sein. Aber nicht "genau 227" kg.

Fehler 2: Das Gesamtgewicht ist nicht 18 metrische Tonnen, nicht 18,5 metrische Tonnen und auch nicht 20 metrische Tonnen.

Aussage Elon [Zitat]In total, the satellites and (..) key parts of the upper-stage rocket (...) together weigh more than 18 tons. [Zitat Ende]
Quelle: https://www.businessinsider.de/elon-musk-spacex-starlink-internet-satellites-look-weird-2019-5?r=US&IR=T (https://www.businessinsider.de/elon-musk-spacex-starlink-internet-satellites-look-weird-2019-5?r=US&IR=T)

Dieses "more than 18" darf man nicht auf 18,5 aufrunden. Es können genau so gut 18,1 sein.  Auch darf man es nicht auf 20 aufrunden nur weil 20 wieder eine glatte 10er Zahl ist. Auch bleiben es US-Tons und werden nur zu metrischen Tonnen wenn man sie umrechnet. Und die "Key Parts" der "Rocket" sind mit dabei. Wenn man 18,2 US-TONS schätzt, wären das 16,5 metrische Tonnen.


Wenn man jetzt alle Rundungen mit anschaut, kommt man schnell auf plausible Zahlen.

Mögliche Rechnung:
- 1 Satellit wiegt geschätzt 470 POUNDs.
- 1 Satellit wiegt somit geschätzt 213 kg.
- 60 Satelliten wiegen geschätzt 12,8 metrische Tonnen
- Die "Key Parts of upper stage Rocket" wiegen geschätzt 3,7 metrische Tonnen
- Summe: 16,5 Metrische Tonnen
- Umgerechnet: 18,18 US-TONs

Bei dieser Schätzung passen die 470 Pounds zur Aussage "about 500 Pounds", die 18,18 US-Tons passt zur Angabe "more then 18 tons" und die 3,8 Tonnen für Hauptteile der Upperstage passen auch so halbwegs.

Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Uwelino am 20. Mai 2019, 18:11:22
Neuer Starttermin jetzt am 23.Mai (Ortszeit). Also bei uns am Freitag früh um 4:30 Uhr MESZ.

https://twitter.com/SpaceX/status/1130500331698364418 (https://twitter.com/SpaceX/status/1130500331698364418)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Duncan Idaho am 20. Mai 2019, 18:27:32
Momentan sind sie alle wieder im Hafen.
OCISLY kam gestern zurück.

(https://pbs.twimg.com/media/D7A4PbcXkAARucv?format=jpg&name=4096x4096)

(https://pbs.twimg.com/media/D7A4VFZWwAEbVjE?format=jpg&name=4096x4096)
https://twitter.com/lake_sea_mtns/status/1130465504374730752 (https://twitter.com/lake_sea_mtns/status/1130465504374730752)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 21. Mai 2019, 17:55:50
OCISLY kam gestern zurück.

... und ist 12 Stunden später wieder ausgelaufen.

https://twitter.com/SpaceXFleet/status/1130597828542238720 (https://twitter.com/SpaceXFleet/status/1130597828542238720)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Duncan Idaho am 21. Mai 2019, 18:56:42
Und nun mit Vollgas 7.3 Knoten unterwegs in Richtung Landeposition.

(https://pbs.twimg.com/media/D7FSPa-XYAAXbkO?format=jpg&name=large)
https://twitter.com/SpaceXFleet/status/1130775413704318978 (https://twitter.com/SpaceXFleet/status/1130775413704318978)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 22. Mai 2019, 09:45:51
Der aktuelle Link für die Übertragung der Mission wurde auch schon veröffentlicht.

https://www.youtube.com/watch?v=AfbIMknNWks?t=001 (https://www.youtube.com/watch?v=AfbIMknNWks?t=001)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: -eumel- am 23. Mai 2019, 09:00:13
Die Falcon 9 mit Starlink steht wieder auf der Rampe:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067905.jpg) SpaceX

Der Start ist für den morgigen Freitag um 4:30 Uhr MESZ geplant.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: roger50 am 23. Mai 2019, 22:46:41
Eumel, könnte es sein, daß man dir ein "altes" Bild untergeschoben hat ? :o

Dein Photo hast du um 9 Uhr morgens gepostet, da war es am Cape erst 3 Uhr nachts. Da auf dem Bild heller Sonnenschein herrscht, müßte das Photo gestern (Mi.) geschossen worden sein. Die Falcon wurde aber erst am heutigen Do., am Vormittag EDT aufgerichtet.....

Hier ein offizielles SpaceX-Bild der Falcon von heute Abend:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067855.jpg)
https://twitter.com/SpaceX/status/1131630619195191296 (https://twitter.com/SpaceX/status/1131630619195191296)

Wer findet die Unterschiede? 8)

Gruß
roger50
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: PaddyPatrone am 24. Mai 2019, 04:18:09
Für alle Nachteulen...
https://www.youtube.com/watch?v=riBaVeDTEWI (https://www.youtube.com/watch?v=riBaVeDTEWI)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 24. Mai 2019, 04:30:17
Guten Morgen Langschläfer

10-9-8-7-6-5-4-3-2-1-Lift off
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: PaddyPatrone am 24. Mai 2019, 04:42:36
Soweit alles gut. Booster gelandet, Oberstufe sammt Fracht im Orbit.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 24. Mai 2019, 04:44:02
Der Start war erfolgreich. Die 1. Stufe ist gelandet, die Coastphase läuft.

Kann jemand den Funkspruch bei T+8:18 verstehen? Leider redet da der Kommentator gerade auch, so daß der Funkspruch sehr schlecht zu verstehen ist. Aber danach kommt von allen Leuten, welche im Hintergrund sind, ein schockierendes "ohhhhh" als Antwort. Also ist irgend etwas negatives passiert.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 24. Mai 2019, 04:47:28
Ich denke, das hatte was mit der Landung zu tun. Aber sicher bin ich nicht.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: PaddyPatrone am 24. Mai 2019, 04:49:33
"vehicle is at terminal guidance" sagt er
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 24. Mai 2019, 04:56:00
Ich habe meine Soundkarte am PC auf Sprachverstärkung gestellt und die Stelle mehrfach im Loop angehört. Das erste Wort müsste "Vehilcal" sein. Und danach vielleicht "thermal" oder "terminal".

Edit: @PaddyPatrone: Danke für die Auflösung.

Edit2: Dann ist das "ohhhh" danach verständlich. Vermutlich ist damit das Oberlimit gemeint, also daß sich die Rakete am Maximum der Richtlinie befindet. Technisch ist das noch perfekt, ist ja innerhalb des Limits. Aber "am Maximum" verleitet den Menschen schnell zu einem "ohhhh".
(Offtiopic: Das ist der Grund: Warum PKWs keine Wassertemperaturen in °C anzeigen, sondern i.d.R. nur 90° anzeigen und die anzeige nie drüber geht, damit der Kundensupport nicht überrannt wird mit Aussagen wir "Mein neues Auto zeigt 102° Wassertemperatur an, das ist kurz vor Rot und mehr als 100, ich will eine kostenlose Reparatur" und der Support mit "102° ist noch GRÜN, also Normal-Bereich" nicht weiter kommt.)


Sehr interessant, danach im Video bei T+17 zum Beispiel hört man ganz leise sehr lange Funksprüche. Als wenn sich zwei Leute unterhalten. Das könnte aber auch genau so gut ein Teil vom Video sein. Es ist so leise, daß man nur erahnen kann, daß gesprochen wird. Stelle ich die Soundkarte zurück auf normal (Sprachverstärkung aus), hört man nur noch Musik. Ab 24:51 auch, dort unterhalten sich zwei Personen im Funk.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: vostei am 24. Mai 2019, 05:36:01
Das Absetzen der 60 Satelliten ist erfolgt - hoffentlich stoßen keine zusammen 😀
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: PaddyPatrone am 24. Mai 2019, 05:37:24
Also das war irgendwie schräg.  ;D
Ich hau mich jetzt nochmal aufs Ohr.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 24. Mai 2019, 05:39:18
Gute Macht, Paddy
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 24. Mai 2019, 05:39:41
Glückwunsch @SpaceX für den Erfolgreichen Start des Satellitenblockes  für die Firma Starlink.

Glückwunsch @Starlink für die die erfolgreiche Separation. Wenn jetzt die Triebwerke alle ionisieren und die Satelliten auf Kurs gehen, dürfte das schwierigste geschafft sein.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 24. Mai 2019, 07:02:49
Julia schreibt, daß die Fairings beide geborgen werden konnten. Auf dem Foto von Elon sieht man beide Fairinghälften auf den Schiffen liegen.

https://twitter.com/julia_bergeron/status/1131785543577219072 (https://twitter.com/julia_bergeron/status/1131785543577219072)

Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: AndiJe am 24. Mai 2019, 07:45:14
Cool, der Kurs führte sogar über Deutschland und die 2. Stufe ist bei Wien vorbeigeflogen. Leider hab ich da noch süß geträumt... aber jetzt hab ich mir die ganze Sendung gegeben... ich hatte eigentlich gedacht, daß die Satelliten einzeln vom Stack abgetrennt werden, aber ein großer Stack, der in die Sonne schwebt ist auch schön anzusehen...
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Schillrich am 24. Mai 2019, 08:23:07
Hallo Hugo

Ich habe meine Soundkarte am PC auf Sprachverstärkung gestellt und die Stelle mehrfach im Loop angehört. Das erste Wort müsste "Vehilcal" sein. Und danach vielleicht "thermal" oder "terminal".

Edit: @PaddyPatrone: Danke für die Auflösung.

Edit2: Dann ist das "ohhhh" danach verständlich. Vermutlich ist damit das Oberlimit gemeint, also daß sich die Rakete am Maximum der Richtlinie befindet. Technisch ist das noch perfekt, ist ja innerhalb des Limits. Aber "am Maximum" verleitet den Menschen schnell zu einem "ohhhh".

"terminal guidance" heißt einfach nur "End-Anflug". Das hat nichts mit "Ausreizen" oder "Maximum" zu tun.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 24. Mai 2019, 09:01:58
Leider wieder keine Bilder von der Landung  :(. Ansonsten perfekter Ablauf und für einen Nachtstart auch eine gute Übertragung. Gratulation an SpaceX!
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: -eumel- am 24. Mai 2019, 09:07:24
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067904.jpg)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: -eumel- am 24. Mai 2019, 09:18:42
60 StarLink Satelliten auf dem Stack:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067903.jpg)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: -eumel- am 24. Mai 2019, 09:21:27
Die StarLink Seite ist online:  https://www.starlink.com/ (https://www.starlink.com/)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 24. Mai 2019, 09:25:24
Wenn die "Verteilung" der Satelliten klappt hatte Jemand einen wirklich innovativen Einfall.

                                            Chapeau!
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: -eumel- am 24. Mai 2019, 09:28:16
1. Stufe auf dem Droneship "Of Course I Still Love You" gelandet:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067902.jpg)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: -eumel- am 24. Mai 2019, 09:35:54
Beide Fairing Hälften aus dem Wasser geborgen:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067900.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067901.jpg)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Captain-S am 24. Mai 2019, 09:55:05
Wenn die "Verteilung" der Satelliten klappt hatte Jemand einen wirklich innovativen Einfall.

                                            Chapeau!
Ja, wieder mal der Wahnsinn was EM hier in kurzer Zeit auf die Beine stellt.
Welche Firma konstruiert bzw. baut eigentlich die Satelliten?

Für die Konkurrenz wird es verdammt schwer werden,
zumal mit sehr hohen Transportkosten rechnen müssen.
SpaceX wird hier wohl den Transport nicht übenehmen, also bleibt nur ULA oder ESA.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: R2-D2 am 24. Mai 2019, 10:14:44
Für die Konkurrenz wird es verdammt schwer werden,
zumal mit sehr hohen Transportkosten rechnen müssen.
SpaceX wird hier wohl den Transport nicht übenehmen, also bleibt nur ULA oder ESA.
Die ESA startet gar keine Satelliten - Du meinst sicher Arianespace…
Und es gibt auch noch andere Länder mit günstigeren Raketenstarts als ULA - wie wäre es mit Russland, China, Indien?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: blackman am 24. Mai 2019, 10:37:12
Ich habe gerade kein Quelle, aber Elon Musk hat bestätigt via Twitter, dass er natürlich auch andere Satellitenkonstellationen starten wird.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MarsMCT am 24. Mai 2019, 10:59:54
Ich habe gerade kein Quelle, aber Elon Musk hat bestätigt via Twitter, dass er natürlich auch andere Satellitenkonstellationen starten wird.

Ja sicher. Da hatte ich nie Zweifel dran. Aber wer könnte das sein?

One Web nicht, solange Greg Wyler da was zu sagen hat. Er hat auch schon Startverträge.

Amazon, da muß man sehen, wann sie soweit sind. Ab 2022/23 ungefähr können sie mit New Glenn starten, der ist auch gut dafür geeignet. Höchstens, wenn sie wesentlich schneller als das sind mit der Entwicklung, könnten sie vorher mit SpaceX starten.

Andere, zumindest große Konstellationen sehe ich nicht.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Lennart am 24. Mai 2019, 11:39:20
Beide Fairing Hälften aus dem Wasser geborgen:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067900.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067901.jpg)
Sind das zwei Schiffe? und wenn ja welche?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Duncan Idaho am 24. Mai 2019, 11:55:37
GO Searcher und GO Navigator
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: holleser am 24. Mai 2019, 12:41:34
Ist der obere bereich aus blankem Stahl?

Ist die Farbe hier verbannt oder ist da eine Abdeckung abgesprengt worden?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 24. Mai 2019, 13:21:38
Ist der obere bereich aus blankem Stahl?

Ist die Farbe hier verbannt oder ist da eine Abdeckung abgesprengt worden?

Keine Ahnung, was das fuer Metall ist. Waermeabfuehrung, Hitzeschild und Stabilisierung wuerden mir da spontan einfallen.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Duncan Idaho am 24. Mai 2019, 14:52:42
Erst mal dicke Gratulation an SpaceX!
Ich will diesen Abtrennvorgang sehen!

Es gab schon die ersten Sichtungen.
Die 2te Stufe ist ja auch direkt über uns weg geflogen.
Ich ärgere mich ein bisschen das ich nicht aufgestanden bin.

UK, 19 Minuten nach dem Start:
https://twitter.com/Eaglekepr/status/1131778121945014273 (https://twitter.com/Eaglekepr/status/1131778121945014273)

Und die Karten sind gespielt.  ;)
(https://pbs.twimg.com/media/D7U9hmWXkAA7ilU?format=png&name=medium)
https://twitter.com/tp_1024/status/1131878563576262657 (https://twitter.com/tp_1024/status/1131878563576262657)
Eine Kette aus Diamanten und einige am flaren.

Einen schönen Start ins Wochenende von mir und John.
(https://pbs.twimg.com/media/D7TJvSvXoAAJ88X?format=jpg&name=medium)
https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1131751250515636224 (https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1131751250515636224)

Das Photo ist übrigens nicht nachbearbeitet  :D
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Duncan Idaho am 24. Mai 2019, 15:15:22
Ist der obere bereich aus blankem Stahl?

Ist die Farbe hier verbannt oder ist da eine Abdeckung abgesprengt worden?

Keine Ahnung, was das fuer Metall ist. Waermeabfuehrung, Hitzeschild und Stabilisierung wuerden mir da spontan einfallen.

Diese Abdeckungen gab es früher nicht.
Ich denke die testen da wieder welche Materialien das System optimieren können.
Irgendwie kommt mir diese "Edelstahl" Oberfläche bekannt vor.  ::)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Lennart am 24. Mai 2019, 15:17:16
Für die die abtrennung sehen wollen bei T+1:02:47
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Duncan Idaho am 24. Mai 2019, 15:21:40
Für die die Abtrennung sehen wollen bei T+1:02:47

https://www.spacex.com/webcast (https://www.spacex.com/webcast)
Da war mal leider kurz LOS, Loss of Signal.
War das Zufall?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: roger50 am 24. Mai 2019, 15:43:15
Ist der obere bereich aus blankem Stahl?

Ist die Farbe hier verbannt oder ist da eine Abdeckung abgesprengt worden?

Es dürfte sich um Stahl handeln. An der Nase tritt ja während des Aufstiegs durch die Atmosphäre die größte thermische Belastung auf. Wahrscheinlich haben sie bei früher geborgenen Fairings thermale Beschädigungen festgestellt und deshalb den Design hier geändert. SpaceX entwickelt ja ständig weiter.

Im Beitrag #45 hier im Thread sieht man die Metallnase besser. Dies war auch nicht die erste Mission mit diesem Design, der wird schon seit einiger Zeit eingesetzt. Habe ihn gerade auch bei dem Fairing der letzten Heavy gesehen.

Gruß
roger50
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 24. Mai 2019, 16:12:06
Die Metallnase ist nichts ganz neues. Die gab es die letzen Starts auch schon. Es ist ein Hitzeschutz.
Vermutung: Wenn ein Fairing ein 2. mal fliegen können soll, ist das so erforderlich.

Aber so schön deutlich hat man es noch nie sehen können. Sehr schöne Bilder vom Fairing. Ich vermute ganz stark, daß diese zwei Fairing wiederverwendet werden.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 24. Mai 2019, 17:06:57
Ist der obere bereich aus blankem Stahl?

Ist die Farbe hier verbannt oder ist da eine Abdeckung abgesprengt worden?

Keine Ahnung, was das fuer Metall ist. Waermeabfuehrung, Hitzeschild und Stabilisierung wuerden mir da spontan einfallen.

Diese Abdeckungen gab es früher nicht.
Ich denke die testen da wieder welche Materialien das System optimieren können.
Irgendwie kommt mir diese "Edelstahl" Oberfläche bekannt vor.  ::)

Aber frueher wurden die Fairings nicht wiederverwendet.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MillenniumPilot am 24. Mai 2019, 17:09:08
Für die die Abtrennung sehen wollen bei T+1:02:47

https://www.spacex.com/webcast (https://www.spacex.com/webcast)
Da war mal leider kurz LOS, Loss of Signal.
War das Zufall?

Hat man nicht gesagt, dass der Telemetrieausfall erwartet wurde.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 24. Mai 2019, 17:34:54
Ja, ein Bildausfall ist normal. Die Signale werden regelmäßig über andere Stationen übertragen. Während dessen gibt es immer Bildausfälle.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MpunktApunkt am 24. Mai 2019, 18:07:50
Irgendwie kommt mir diese "Edelstahl" Oberfläche bekannt vor.  ::)

Aber frueher wurden die Fairings nicht wiederverwendet.

Ich denke er bezieht sich auf die Starship Prototypen.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: -eumel- am 25. Mai 2019, 03:20:49
USLaunchReport hat eine neue Kamera:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067899.jpg)

Natürlich haben sie auch den Start der 60 StarLink Satelliten von Cape Canaveral aus verfolgt.
Mit der neuen Kamera konnten sie sogar die Abtrennung der Fairing sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=7uwJGhoOYZ0 (https://www.youtube.com/watch?v=7uwJGhoOYZ0)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Uwelino am 25. Mai 2019, 08:26:46
https://player.vimeo.com/video/338361997 (https://player.vimeo.com/video/338361997)

Der Starlinkzug überquert die Niederlande bei Leiden.

Quelle:Marco Langbroek auf Vimeo
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: sven am 25. Mai 2019, 10:19:37
Die Reise beginnt...
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Atlanx am 26. Mai 2019, 11:40:37
Muss es im Titel nicht "SLC-40" heissen ?  :)
Ich denke dieser Thread soll für alle zukünftigen Starlink Starts (Falcon 9) dienen, deshalb der "neutrale" Titel.  :)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Captain-S am 26. Mai 2019, 11:48:11
https://player.vimeo.com/video/338361997 (https://player.vimeo.com/video/338361997)
Der Starlinkzug überquert die Niederlande bei Leiden.
Gut das könnten auch Drohnen im Formationsflug sein.
Gibts schon Infos von den Flatearthern dazu?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: blackman am 26. Mai 2019, 12:32:50
Muss es im Titel nicht "SLC-40" heissen ?  :)
Ich denke dieser Thread soll für alle zukünftigen Starlink Starts (Falcon 9) dienen, deshalb der "neutrale" Titel.  :)

Haben wir doch für Iridium auch nicht gemacht. Der allgemeine Thread ist im SpaceX Bereich.
Dieser Thread ist nur für den ersten Start.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: rok am 26. Mai 2019, 13:11:40
Ich vermute mal, es geht worchel nur um die Korrektur des Buchstabendrehers (slc statt scl).
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Spacefan am 26. Mai 2019, 14:00:37
Der Vertipper befindet sich allerdings nicht im Threadtitel, sondern im Kalendereintrag.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Duncan Idaho am 28. Mai 2019, 21:50:50
Booster 1049 ist wieder im Hafen.
https://twitter.com/_TomCross_/status/1133438786841600002 (https://twitter.com/_TomCross_/status/1133438786841600002)

Oktagrabber war wieder im Einsatz.

(https://pbs.twimg.com/media/D7rIkNnXsAIzjS8?format=jpg&name=4096x4096)

(https://pbs.twimg.com/media/D7qsfvZWsAIS5QE?format=jpg&name=4096x4096)

Gridfins bekommen langsam die richtige Patina. (John?  ;D ;D ;D)

(https://pbs.twimg.com/media/D7rIkNkW4AA-Vy2?format=jpg&name=large)

So soll das aussehen.  :D

(https://pbs.twimg.com/media/D7rIkNkWwAAmxZc?format=jpg&name=4096x4096)

Alle Versammelt:

(https://pbs.twimg.com/media/D7rIkNkWkAA6kFn?format=jpg&name=4096x4096)

Bilder von John.
https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1133408052479242240 (https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1133408052479242240)

Edit, 22:00, Booster ist wieder in der Luft.
https://twitter.com/therealjonvh/status/1133462450672738304 (https://twitter.com/therealjonvh/status/1133462450672738304)

EVAN war auch mit dabei.  :D
(https://pbs.twimg.com/media/D7rdNURXYAMAHPi?format=jpg&name=medium)
https://twitter.com/_TomCross_/status/1133461484997095424 (https://twitter.com/_TomCross_/status/1133461484997095424)

Graffiti 2.0.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Duncan Idaho am 30. Mai 2019, 12:03:39
Booster 1049.3 liegt auf dem Transporter.
Beine wurden diesmal wieder abmontiert.

Pauline Acalin:
(https://pbs.twimg.com/media/D7yGZueWsAUPOiC?format=jpg&name=4096x4096)
https://twitter.com/w00ki33/status/1133928989473550337 (https://twitter.com/w00ki33/status/1133928989473550337)

Edit:
USLauchReport: Einlaufen in den Hafen:
https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=0Yfk939awkc (https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=0Yfk939awkc)

Die hinteren blauen "Thrustmasters" scheinen mitzuarbeiten.

PS: Und der Delfin hat auch sein Spaß (1:10).  :o ;D
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: einsteinturm am 04. Juni 2019, 15:59:13
Irgendwie macht der Mensch alles kaputt. :'(
https://www.astronews.com/news/artikel/2019/06/1906-004.shtml (https://www.astronews.com/news/artikel/2019/06/1906-004.shtml)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Nitro am 04. Juni 2019, 17:31:31
Irgendwie macht der Mensch alles kaputt. :'(
https://www.astronews.com/news/artikel/2019/06/1906-004.shtml (https://www.astronews.com/news/artikel/2019/06/1906-004.shtml)

Das ist Ansichtssache und sicherlich keine Gewissheit. So lange die Satelliten nicht im Sinne von Iridium-Flares den Himmel erleuchten sind sie gar nicht mal ein so grosses Problem. Wir haben auch tausende Flugzeuge tagtaeglich am Himmel und auch die beeinflussen die Astronomie eher marginal. Gleichzeitig wurde unter Anderem gesagt, dass sich die Sichtbarkeit der Starlink-Satelliten bald noch stark reduzieren wird. Zum einen weil sie in einen hoeheren Orbit aufsteigen und weil sich durch ihre Endausrichtung die Solarpanele von der Erde weg weisen und die Antennen im rechten Winkel zur Erdoberflaeche stehen werden. Diese Ausrichtung sollte dementsprechend die Reflektierbarkeit der Satelliten stark reduzieren.

Es kann auch anders kommen, aber ich persoenlich bin kein Fan davon von vorne herein immer gleich alles zu pauschalisieren und als Fakt hin zu stellen.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Klakow am 04. Juni 2019, 19:05:02
Irgendwie macht der Mensch alles kaputt. :'(
https://www.astronews.com/news/artikel/2019/06/1906-004.shtml (https://www.astronews.com/news/artikel/2019/06/1906-004.shtml)
Mit der selben Argumentation könnte man die Bakterien verdammen, welche aus der schönen Ursuppe eine Sauerstoff/Stickstoff Atmosphäre gemacht haben.
Leben ist nun mal Veränderung.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MpunktApunkt am 04. Juni 2019, 19:17:54
Ich finde es bei der Diskussion vor allem bedenklich, dass zur Argumentation immer noch die Bilder aus der ersten Nacht nach dem Start gezeigt werden. >:( Die sollen doch mal einen aktuellen Himmelausschnitt mit den Sats beim Überflug zeigen. Nur leider würde ein Foto mit Sternstrichspuren und kaum erkennbaren Starlinks (maximal 2 Stück in 5 Minuten) nicht in die Lichtverschmutzungsargumentation passen.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 04. Juni 2019, 21:08:25
@MpunktApunkt: Ich stimme Dir voll und ganz zu. Das Problem ist halt, daß man die Satelliten jetzt nicht mehr sehen kann. Das sorgt dafür, daß es auch keine Gegenbeweise geben kann. Die Presse ist hier mit Archiv-Material, welche sie nicht als Archiv-Material kennzeichnen im Vorteil.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: wulfenx am 23. Juni 2019, 08:07:50
https://www.bild.de/ratgeber/wissenschaft/ratgeber/satelliten-verschmutzen-unseren-schoenen-himmel-62734058.bild.html (https://www.bild.de/ratgeber/wissenschaft/ratgeber/satelliten-verschmutzen-unseren-schoenen-himmel-62734058.bild.html)

Die Satelliten-Konstellationen bekommen weiterhin negative publicity...
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Captain-S am 23. Juni 2019, 08:46:04
https://www.bild.de/ratgeber/wissenschaft/ratgeber/satelliten-verschmutzen-unseren-schoenen-himmel-62734058.bild.html (https://www.bild.de/ratgeber/wissenschaft/ratgeber/satelliten-verschmutzen-unseren-schoenen-himmel-62734058.bild.html)

Die Satelliten-Konstellationen bekommen weiterhin negative publicity...
Ja klar, Himmel verschmutzen...
Flightradar24 zeigt mir aktuell 11.000 Flugzeuge gleichzeitig in der Luft, was die wohl an Schadstoffen raushauen,
hat das schon mal jemand berechnet?

Ich hoffe aber auch das keine weitere Konstellation dazu kommt bzw. eine Genehmigung erhält.
Ein großes System muss reichen.

Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 23. Juni 2019, 09:50:03
Die Satelliten-Konstellationen bekommen weiterhin negative publicity...
Und mal wieder: Ein deutscher Zeitungsbericht jammert gegen gute ausländische Pläne, liefert aber mal wieder keine neuen Infos.

Aber ein Lob an die Bildzeitung: Sie haben gelernt und zeigen nicht mehr das Bild von Tag 1. Somit ist keine Kritik "Das Bild ist veraltet" mehr möglich.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: SFF-TWRiker am 23. Juni 2019, 11:20:14
Bei Anblick dieser "künstlerischen" Darstellung kommt es einem ja  schon vor, als könnte man aus ca 100000km Distanz die Erde  nicht  mehr  erkennen und wenn dann 15000 statt 5000 Sateliten um die Erde kreisen, haben wir bestimmt eine permanente Sonnenfinsternis.
Eigentlich eine gute Maßnahme gegen den Klimawandel ...
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: AN am 25. Juni 2019, 03:12:59
Ich persönlich bin sehr gespannt, wie lange die US-Weltraumüberwachung brauchen wird, all die Satelliten aus einem Start zu katalogisieren.

Axel
Ein Tweet von Jonathan McDowell am 25. Juni 2019:

"The story was that SpaceX would use US DoD's TLEs to make sure this constellation didn't have collision risk with other space users. But at 1 month after launch,  22% of constellation apparently not being reliably tracked,  so that's a concern."

... keine zuverlässige Bahnverfolgung für 22% der Konstellation, sagt er da.

Axel
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 25. Juni 2019, 06:36:31
Schade, daß SpaceX keine eigenen Daten raus gibt. Immerhin weiß ja jeder Satellit selber genau wo er ist. (Stichwort: StarTracker). SpaceX könnte also eigene TLE-Datensätze raus geben, wenn sie möchten.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Pirx am 29. Juni 2019, 15:47:17
Michael Sheetz via Twitter gestern:

"Update from @SpaceX on the 60 Starlink satellites:

- 45 in final orbits
- 5 still raising, in final orbits shortly
- 5 paused during raise for adjustments, will continue
- 2 intentionally being deorbited to show debris disposal
- 3 stopped communicating, "passively" deorbiting"

45 Sats im vorgesehen Arbeitsorbit
5 Sats noch mit Bahnanhebung beschäftigt, erreichen Arbeitsorbit in Kürze
5 Sats Bahnanhebung unterbrochen, Bahnanhebung soll nach Justagen fortgesetzt werden
2 Sats werden absichtlich deorbitet, um Vermeidung von Weltraumschrott zu demonstrieren
3 Sats haben Verbindung zum Kontrollzentrum abgebrochen, werden passives Deorbiting erfahren

Gruß   Pirx
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 30. Juni 2019, 14:45:06
Der zweite Start mit 60 Starlink - Satelliten ist derzeit NET Ende September vorgesehen.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new)

Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 02. Juli 2019, 10:42:22
Zu den im Orbit befindlichen Satelliten gibt es einen Artikel bei SN der von 57 funktionierenden Satelliten berichtet. Zwei funktionierende Satelliten sollen geplant desorbieren, um die Fähigkeit des Raumfahrzeugs zu testen die geplante Rückkehr zu vollziehen.

https://spacenews.com/contact-lost-with-three-starlink-satellites-other-57-healthy/ (https://spacenews.com/contact-lost-with-three-starlink-satellites-other-57-healthy/)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Captain-S am 02. Juli 2019, 20:22:58
Können diese 57 Sats eigentlich in das System integriert werden, auch wenn die Laserkommunikation fehlt?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Hugo am 02. Juli 2019, 21:14:44
Es gibt Vermutungen, wonach das Lasersystem erst in vielen Monaten zur Verfügung stehen wird. Die Satelliten sind somit auf viele Bodenstationen angewiesen. Es hießt mal, daß SpaceX daher erstmal nur in den USA beginnen wird das Netzwerk Kunden anzubieten.
Aber es werden keine 57 Satelliten vom ersten Start werden. Die Meldung ist veraltet.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: cullyn am 03. Juli 2019, 11:36:24
Streng genommen ist die Frage ob die Sats untereinander irgendwie Daten in hoher Geschwindigkeit übertragen können, das ginge auch ohne Laser.
Solange es noch keine Laserterminals im All gibt von SpaceX täten die gut daran schon mal die restliche nötige Infrastruktur zum Routen über Satelliten ohne Laserterminal zu testen.

Ohne ISL (Intersatellitelink) sind die Sats nur als repeater zu vewenden so wie das auch OneWeb machen will. Das Repeating erfordert aber Bodenstationen in Sichtkontakt, was das System mit der niedrigen Umlaufbahn zunächst auf landnahe Bereiche der Erde beschränken wird zu denen Starlink Zugang hat (also USA viel früher als China). Man kann vermuten, das die unterschiedliche Höhe der Orbitalbahnen dazu führen wird, das es langfristig ein unteres Netz zur Erde und höhere Netze mit Backbone-Funktion geben wird wodurch man mit wenigen Bodenstationen das Backbone-Netz kontaktieren kann und ein Routing Kunde - unterer Sat - Backbone (-Backbone...) - Bodenstation - "terrestrisches Internet"  und zurück geht.

Ein direktes "Kundenrouting" in der Art das der Satellit als TCP-IP Knoten auftritt und ein Paket von dir zu deinem Nachbarn direkt auf dem Satellit abgehandelt wird ist nochmal etwas komplexer und wird meiner Meinung nach bei den Konstellationen irgendwann als 4-5 Generation auftauchen.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Klakow am 03. Juli 2019, 12:51:49
Eigentlich ist sowas ja ein Serverdienst, nur geht das auch nie ganz ohne, nur eben anfangs nur die sehr kurzfristige Lagerung von Paketen.
Richtig interessant wird das sicher erst wenn die Satelliten auf höheren Bahnen da sind, schon wegen der abzudeckenden Erdfläche (Land und Wasser).
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MarsMCT am 03. Juli 2019, 17:13:51
So sehen die Starlink Bodenstationen aus.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up068531.jpg)

Jedenfalls ist das an einer der Positionen, für die SpaceX eine Genehmigung eingeholt hat.

https://www.reddit.com/r/spacex/comments/b9g8b1/spacex_files_for_6_base_stations_for_starlink/ek7kk6c/ (https://www.reddit.com/r/spacex/comments/b9g8b1/spacex_files_for_6_base_stations_for_starlink/ek7kk6c/)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 10. Juli 2019, 15:05:18
Für Starlink-2 wird bei reddit als Starttermin der 30. September angegeben.

https://reddit.com/r/spacex/wiki/launches/manifest (https://reddit.com/r/spacex/wiki/launches/manifest)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Nitro am 03. August 2019, 09:49:18
Laut einem aktuellen NSF Artikel soll es dieses Jahr noch zwei Starlink Starts geben, einem am 17. Oktober und den anderen am 4. November.

Quelle: https://www.nasaspaceflight.com/2019/08/spacex-retesting-boosters-planning-starship-pad/ (https://www.nasaspaceflight.com/2019/08/spacex-retesting-boosters-planning-starship-pad/)
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 04. September 2019, 17:05:41
Wahrscheinlich kommen aber im November und Dezember jeweils noch ein Start hinzu. Die Lizenzen sind schon erteilt, aber es gibt noch keine Termine für Starlink-3 und -4.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Klakow am 04. September 2019, 17:40:03
Weis jemand ob die Sats dann schon komplette sind, also auch die Laserlinks?
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 04. September 2019, 17:51:48
Weis jemand ob die Sats dann schon komplette sind, also auch die Laserlinks?

Wissen tue ich es leider nicht, gehe aber davon aus, da beim ersten Start Starlink Satelliten der Version V0.9 gestartet wurden und die jetzige Version mit V1.0 angegeben wird.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: MarsMCT am 04. September 2019, 20:01:39
Weis jemand ob die Sats dann schon komplette sind, also auch die Laserlinks?

Wissen tue ich es leider nicht, gehe aber davon aus, da beim ersten Start Starlink Satelliten der Version V0.9 gestartet wurden und die jetzige Version mit V1.0 angegeben wird.

Ich weiß es auch nicht. Ich habe gehofft, sie gehen sehr schnell auf Laser-Links. Bei NSF ist aber ziemlich klarer Konsens, es wird eine Weile dauern.

Meiner Meinung nach nicht, weil es technische Probleme damit gibt, sondern weil sie um fast jeden Preis schnellstmöglich einen kommerziellen Service anbieten wollen, der die gesamten kontinentalen USA umfasst. Mit Lase-Links können sie aus Gewichts- und Fairing-Volumen-Begrenzungen aber weniger Satelliten starten. Deshalb werden wohl die ersten ca. 600 Satelliten keine Laser-Links bekommen. Damit würden sie One Web schlagen und das kann für die Lizenzen und Frequenz-Zuteilungen wichtig werden.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: Klakow am 05. September 2019, 12:05:10
Das wäre natürlich sehr gut wenn sie bald damit anfangen Geld zu verdienen, nicht nur weil sie damit fast eine Art Monopol hätten, sondern weil dies die Marspläne beschleunigen kann und diesem Ziel mehr operative Tiefe gestattet.
Titel: Re: Starlink auf Falcon 9
Beitrag von: RonB am 09. September 2019, 13:17:29
Nach derzeitigem Stand sind folgende NET Termine vorgesehen:

10. Oktober - Starlink-1
25. Oktober - Starlink-2
13. November - Starlink-3
08. Dezember - Starlink-4

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.2480 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.2480)