Raumcon

Raumfahrt => Unbemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: roger50 am 13. Januar 2019, 01:26:19

Titel: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 13. Januar 2019, 01:26:19
Ich fürchte auch, daß Rußland in 2019 noch weniger Starts durchführen wird als 2018 (17). Denn wenn ich bei NSF sehe, daß bis Ende März nur 3 Starts geplant sind (Egyptsat-A im Februar, Sojus & Progress im März)…. :(

Auch andere wissenschaftliche Programme verzögern sich weiter: MLM jetzt frühestens 2020, UM/NEM frühestens 2022, Luna 26 & 27 jetzt 2023/2024....

Nicht nur in Europa, auch in Rußland scheint Raumfahrt nicht mehr wichtig zu sein....  :'(

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 28. Februar 2019, 20:16:16
https://www.roscosmos.ru/launch/2019/ (https://www.roscosmos.ru/launch/2019/)

Eine Auflistung der Termine der Sojus- und Progress-Starts für 2019.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 10. Juli 2019, 20:21:24
Überraschend wurde heute um 20:14 Moskauer Zeit von Plesetzk eine Sojus 2.1v mit 4 Satelliten für das Verteidigungministerium gestartet.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 10. Juli 2019, 23:10:51
Um 20.22 Uhr Moskauer Zeit hat sich die Oberstufe Wolga mit den Satelliten von der zweiten Stufe (Block-I) getrennt.
Das Erreichen der Zielbahn wird einige Stunden dauern.

https://ria.ru/20190710/1556401871.html (https://ria.ru/20190710/1556401871.html)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 11. Juli 2019, 01:33:45
Start erfolgte von Platz 43/4.

Bin - wie wahrscheinlich viele hier - sehr überrascht von diesem unangekündigten Start. Dachte bisher, daß es solche nicht mehr geben sollte, um Irritationen der anderen Seite auszuschließen. Zumindest ist es der erste Geheimstart seit Jahrzehnten.

Man weiß natürlich nicht, was es hinter den Kulissen an Datenaustausch zwischen RUS und USA zuvor gegeben hat.

Mal sehen, was wir noch erfahren werden.

Gruß
roger50

P.S.: die letzten 3 Beiträge - auch meiner - gehören in den Bereich "Unbemannte Raumfahrt". Kann die ein Mod bitte verschieben?
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 11. Juli 2019, 06:24:37
Rogosin hat den Erfolg der Sojus-2.1w mit Oberstufe Wolga und 4 unbekannten Satelliten bestätigt.

https://twitter.com/Rogozin/status/1149149506375524352?s=20 (https://twitter.com/Rogozin/status/1149149506375524352?s=20)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 11. Juli 2019, 08:07:16
Da Rogosin für Juli 7 Starts angekündigt hatte (siehe weiter oben), müssen 3 Starts davon für das Militär sein, also nicht ganz unerwartet.
Aber so ganz ohne Vorankündigung, das gab es wohl seit den frühen 80er Jahren nicht mehr.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 11. Juli 2019, 10:22:57
Da Rogosin für Juli 7 Starts angekündigt hatte (siehe weiter oben), müssen 3 Starts davon für das Militär sein, also nicht ganz unerwartet.
Aber so ganz ohne Vorankündigung, das gab es wohl seit den frühen 80er Jahren nicht mehr.

Diese drei Starts stehen schon seit längerem ohne Termin im Kalender. Der Start von Meridian-M18L und Glonass-K1-15 (evtl. auch Neutron) von Plesetsk sind schon einige Male verschoben worden sind aber noch für Juli gelistet. Der dritte im Bunde ist wahrscheinlich Blagovest-14L dessen Start inzwischen auf den 5. August gelegt wurde.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: HausD am 11. Juli 2019, 12:03:41
Video

Start der Trägerrakete «Sojus-2.1w» vom Kosmodrom Plesezk (https://www.youtube.com/watch?v=Fke1C25EbLs)

Gruß, HausD
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 11. Juli 2019, 12:24:05
Video

Start der Trägerrakete «Sojus-2.1w» vom Kosmodrom Plesezk (https://www.youtube.com/watch?v=Fke1C25EbLs)

Gruß, HausD

Der Start der Rakete Sojus-2.1w/Wolga hat ohne Ankündigung am 10. Juli stattgefunden und vier Satelliten mit den Bezeichnungen Kosmos 2535 - 2538 in die Umlaufbahn befördet.

https://www.nasaspaceflight.com/2019/07/soyuz-2-1v-surprise-military-launch/ (https://www.nasaspaceflight.com/2019/07/soyuz-2-1v-surprise-military-launch/)

edit: Danke HausD. Änderung vorgenommen.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 11. Juli 2019, 13:51:54
@RonB: das ist eine Sojus-2.1w (!)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: F-D-R am 11. Juli 2019, 13:54:23
... immer diese Probleme mit den kyrillischen Buchstaben.   ;)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 11. Juli 2019, 14:27:54
...mehr Probleme mit automatischen Übersetzungen. Beim Original habe ich es dann auch gesehen.

Gibt es irgendwo Informationen über die Satelliten?
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 11. Juli 2019, 14:48:44
Ich bin auch auf der Suche.
Man vermutet, das es 3 Rodnik (militärische Kommunikation) sein könnten.
Offiziell soll zumindest einer (der vierte ?) der Kalibrierung von Radaranlagen dienen.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 11. Juli 2019, 15:38:36
A. Zak vermutet einen Inspektor/Antisatellitentest.

http://www.russianspaceweb.com/Cosmos-2535-2536-2537-2538.html (http://www.russianspaceweb.com/Cosmos-2535-2536-2537-2538.html)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 21. Juli 2019, 22:30:00
Es gibt Vermutungen, dass heute Nacht von Plessetzk aus mit einer Sojus 2.1a/Fregat ein Satellit gestartet werden könnte. Eine offizielle Ankündigung gibt es nicht.
Eventuell ist es der 8. Meridian-Satellit. Meridian dienen der Kommunikation, in erster Linie für militärische Zwecke. Deshalb ist über sie bisher nicht viel bekannt geworden.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 23. Juli 2019, 09:09:38
Der Start von Meridian-M 18L ist NET 30. Juli angekündigt.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum14/topic16307/?PAGEN_1=48 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum14/topic16307/?PAGEN_1=48)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 23. Juli 2019, 09:44:22
Ja, gestern wurden Sperrzonen für den 30.07. veröffentlicht mit Ausweichdatum 31.07.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 30. Juli 2019, 08:17:23
Der Start von Meridian-M 18L ist  erfolgreich durchgeführt worden.

https://www.militarynews.ru/story.asp?rid=1&nid=513761&lang=RU (https://www.militarynews.ru/story.asp?rid=1&nid=513761&lang=RU)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 30. Juli 2019, 08:28:52
Ein weiterer Meridian-Satellit soll noch dieses Jahr starten.
In den folgenden Jahren sollen danach 2 weitere gestartet werden.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 30. Juli 2019, 19:16:14
Der Satellit hat den geplanten Anfangsorbit erreicht:
62.80° 725.50 min 993x39742 km
Nun müssen in den nächsten Tagen kleinere Korrekturen durchgeführt werden, bis die Umlaufzeit ca. 717.7 Minuten erreicht, den geplanten stabilen Orbit.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 30. Juli 2019, 22:25:48
Ein Video vom rollout und Start

https://www.youtube.com/watch?v=2SGFc32rruU (https://www.youtube.com/watch?v=2SGFc32rruU)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 31. Juli 2019, 09:48:46
Der Hersteller bestätigt: es ist eine Sojus-2.1a

https://www.samspace.ru/news/press_relizy/13465/?fbclid=IwAR3T1_7Ja7ykm-9vSN0EOgYcZ9Qtk5Upv1mDhKvHuhXWmyNfx7I6dfAz2-w (https://www.samspace.ru/news/press_relizy/13465/?fbclid=IwAR3T1_7Ja7ykm-9vSN0EOgYcZ9Qtk5Upv1mDhKvHuhXWmyNfx7I6dfAz2-w)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 31. Juli 2019, 10:25:37
In der Pressemitteilung zum Start war auch von einer Sojus 2.1a die Rede.
Aber die Leute bei dem Fernsehsender nehmen es nicht so genau, da wird das Material vom Glonass-Start
wieder verwendet und das zeigt eben eine Sojus 2.1b.
Deshalb die Verwirrung.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 07. August 2019, 15:23:05
Nach unterschiedlichen Quellen soll mit Hilfe einer der letzten verfügbaren drei Rokot / Breeze-KM Trägerrakenten am 10. August der Satellit Geo-IK-2-13L gestartet werden. Andere Quellen nennen Startdaten zwischen dem 7. und 10. August. Die Steuerungssysteme der Rokot Trägerrakete wurde in der Ukraine hergestellt. Bereits seit 2014 hat die Ukraine die Lieferung dieser Ausrüstung nach Russland eingestellt.

https://ria.ru/20190627/1555953523.html (https://ria.ru/20190627/1555953523.html)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 09. August 2019, 09:43:22
Überraschend wurde heute um 20:14 Moskauer Zeit von Plesetzk eine Sojus 2.1v mit 4 Satelliten für das Verteidigungministerium gestartet.
Zwischen Kosmos 2535 und Kosmos 2536 fand eine weitere Annäherung statt, gestern am 7. August.

https://twitter.com/planet4589/status/1159641016649080838 (https://twitter.com/planet4589/status/1159641016649080838)

Die erste Annäherung erfolgte Ende Juli/Anfang August und wurde von russischer Seite bestätigt.

https://tass.ru/kosmos/6724059 (https://tass.ru/kosmos/6724059)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 27. August 2019, 09:15:10
In der Zeit vom 30. August bis zum 4. September soll der Satellit Geo-IK-2 №13L mit einer Rokot / Breeze KM von  Plesetzk 133/3 starten. Als Startzeit wird jeweils 15:45 bis 16:45 Uhr MESZ angegeben.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum14/topic16307/?PAGEN_1=50 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum14/topic16307/?PAGEN_1=50)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 28. August 2019, 15:30:35
Der Satellit hat den geplanten Anfangsorbit erreicht:
62.80° 725.50 min 993x39742 km
Nun müssen in den nächsten Tagen kleinere Korrekturen durchgeführt werden, bis die Umlaufzeit ca. 717.7 Minuten erreicht, den geplanten stabilen Orbit.
aktuell:
62.80° 717.76 min 990x39364 km
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 30. August 2019, 17:09:52
Ein weiterer Start von Russland ist heute erfolgreich durchgeführt worden. Eine der letzten Rokot wurde verschossen für den Satelliten Geo-IK 13L. Insgesamt flog damit das 30. Modell. 70 Satelliten insgesamt starteten diese Raketen.
Quelle zum Nachlesen: https://www.militarynews.ru/story.asp?rid=1&nid=516151&lang=RU (https://www.militarynews.ru/story.asp?rid=1&nid=516151&lang=RU)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 30. August 2019, 23:53:02
Für eher englisch als russisch sprechende Foristen hat NSF einen längeren Artikel zum heutigen Start, in dem auch auf die Aufgaben des Satelliten und seine Vorgänger der Serien Geoid-Sfera und Geo-IK (Musson) eingegangen wird.

https://www.nasaspaceflight.com/2019/08/russias-rokot-geo-ik-2-satellite/ (https://www.nasaspaceflight.com/2019/08/russias-rokot-geo-ik-2-satellite/)

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Steffen am 01. September 2019, 23:25:26
ein kurzes Startvideo:
https://youtu.be/bQBBdkoTHek (https://youtu.be/bQBBdkoTHek)

viele Grüße
Steffen
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 05. September 2019, 07:42:24
Für November 2019 ist der letzte Start der Trägerrakete Rokot + Bris-M geplant. Damit endet dann der Einsatz der ukrainischen Kontrollsysteme für russische Trägerraketen. Es sollen weiter drei Gonetz-M Satelliten in den Orbit gebracht werden.
Im Artikel wird auch auf eine zukünftige Weiterentwicklung der Rakete verwiesen, Rokot-2 genannt.
Quelle: https://ria.ru/20190905/1558319737.html (https://ria.ru/20190905/1558319737.html)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 18. September 2019, 09:18:11
Im Zeitraum vom 26.- 30. September soll von Plesezk eine Soyuz 2.1b/Fregat mit dem Satelliten EKS-3 (Tundra-3) gestartet werden.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum14/topic16307/?PAGEN_1=53 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum14/topic16307/?PAGEN_1=53)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: peter.hall am 19. September 2019, 15:07:51
Hallo RonB,

vielen Dank für die Information. So nebenbei bemerkt, würde es sich bei Tundra-3 um einen Raketenfrühwarnsatelliten handeln. Bisher wurden zwei Stück ins All geschossen:

17.11.2015, Start Kosmos-2510 und am
25.05.2017, Start Kosmos-2518

Das amerikanische Gegenstück sind die 4 SBIRS-GEO-Satelliten (SBIRS = Space Based Infrared System) :

07.05.2011, Start SBIRS GEO 1
19.03.2013, Start SBIRS GEO 2
20.01.2017, Start SBIRS GEO 3
19.01.2018, Start SBIRS GEO 1

Die Tundra-Satelliten lösen das System Oko ab, von dem seit dem 19.09.1972 insgesamt 101 Satelliten gestartet wurden. Der Vollständigkeit halber hier noch die drei Oko-Generationen:

19.09.1972, Start Kosmos-520, 1. Satellit des Systems US-K (Index 73D6)
08.10.1975, Start Kosmos-775, 1. Satellit des Systems US-KS (Index 74Ch6)
14.02.1992, Start Kosmos-2133, 1. Satellit des Systems US-KMO (Index 71Ch6)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: peter.hall am 26. September 2019, 08:18:36
Heute startete am frühen Morgen um 7:00 Uhr vom Kosmodrom Plessezk eine Sojus 2.1b/Fregat, sie beförderte den Frühwarnsatelliten Tundra-3 ins All.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 26. September 2019, 09:10:26
Zwei weitere Kleinsatelliten aus der RS-Serie starten noch Ende des Jahres 2019. RS-10S und RS-11S, bzw. auch die Bezeichnung Tanjuscha-5 und -6.
Quelle: https://ria.ru/20190926/1559139028.html (https://ria.ru/20190926/1559139028.html)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Pirx am 26. September 2019, 10:09:58
Heute startete am frühen Morgen um 7:00 Uhr vom Kosmodrom Plessezk eine Sojus 2.1b/Fregat, sie beförderte den Frühwarnsatelliten Tundra-3 ins All.

Im Zeitraum vom 26.- 30. September soll von Plesezk eine Soyuz 2.1b/Fregat mit dem Satelliten EKS-3 (Tundra-3) gestartet werden.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum14/topic16307/?PAGEN_1=53 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum14/topic16307/?PAGEN_1=53)

RIA Novosti bestätigt einen am 26. September 2019 absolvierten Start.

Als Startzeit wird 10:46 Uhr Moskauer Zeit genannt (7:46 Uhr UTC), als Startrampe 4/43.

Quelle: https://ria.ru/20190926/1559147542.html (https://ria.ru/20190926/1559147542.html)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 26. September 2019, 10:53:36
Mit 14 Exemplaren , die bis heute 2019 gestartet wurden, liegt die SOJUS vorn in der Statistik.
Eine sehr ordentliche Kadenz, da wird in Samara einiges produziert und offenbar auch in ordentlicher Qualität.
Die älteste Trägerrakete der Welt ist offenbar nicht totzukriegen.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 26. September 2019, 19:35:31
Hallo.

Der Startplatz 43 besteht ab Mitte nächsten Jahres wieder aus zwei funktionierenden Startrampen. Der sich lange hinziehende Rekonstruktions- und Neuausbau für die Trägerraketen des Typs Sojus-2 soll im Frühjahr abgeschlossen sein. Der erste Start von 43 PU-3 wird eine Mission mit einem Glonass-M-Satelliten sein.
Quelle: https://ria.ru/20181216/1548051948.html (https://ria.ru/20181216/1548051948.html)
Die Sanierung scheint sich weiter hinzuziehen. Eigentlich sollte schon 2018 der erste Start erfolgen.
Nun wird doch von 43/4 gestartet.

https://ria.ru/20190407/1552452675.html (https://ria.ru/20190407/1552452675.html)
https://twitter.com/anik1982space/status/1177271248897884161 (https://twitter.com/anik1982space/status/1177271248897884161)

Nach dieser Meldung soll der nächste Start in diesem Jahr (von Plessetzk) von 43/3 aus erfolgen.
Die Sanierung scheint abgeschlossen zu sein.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 27. September 2019, 14:35:27
Mit 14 Exemplaren , die bis heute 2019 gestartet wurden, liegt die SOJUS vorn in der Statistik.
Eine sehr ordentliche Kadenz, da wird in Samara einiges produziert und offenbar auch in ordentlicher Qualität.
Die älteste Trägerrakete der Welt ist offenbar nicht totzukriegen.

Das ist schon eine sehr gute Quote. Und bis Jahresende stehen noch aktuell bis 10 Starts dieser Sojus-2 an. Einer davon in Kourou, die restlichen von den russischen Startplätzen. Und im nächsten Jahr wird diese Anzahl der Starts wohl beibehalten. Eine gute Auslastung der Produktionslinien in Samara! Etliche Raketen müssen da inzwischen auf die Lieferung zu den Startplätzen fertig und gelagert sein.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 28. September 2019, 08:57:20
Hallo RonB,

vielen Dank für die Information. So nebenbei bemerkt, würde es sich bei Tundra-3 um einen Raketenfrühwarnsatelliten handeln.

Das System "Tundra" wird in der endgültigen Orbitalgruppierung wohl aus 10 Satelliten (Isdelije 14F142) bestehen, deren Aufbau ist bis zum Jahr 2022 geplant ist. So geschrieben hier im Text: https://www.interfax.ru/russia/678111 (https://www.interfax.ru/russia/678111)
Man beachte das falsche Startfoto! Schreiberlingen von solchen Artikeln sind die wahren Fotos der Startrakete nicht bekannt oder eher auch egal...
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Rücksturz am 04. Oktober 2019, 17:42:42
"Russland: Frühwarnsatellit EKS 3 gestartet

Am Morgen des 26. September 2019 brachte eine Rakete des Typs Sojus-2.1b mit Fregat-M-Oberstufe von Plessezk im Norden Russlands aus einen neuen russischen Frühwarnsatelliten ins All. Der Satellit erhielt die Tarnbezeichnung Kosmos 2.541."

(https://www.raumfahrer.net/news/images/eks3lauAmilru800.jpg)
Bildquelle:Russisches Verteidigungsministerium

Weiter im Artikel von Thomas Weyrauch:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26092019174120.shtml (https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26092019174120.shtml)

Viele Grüße
Rücksturz
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 14. Oktober 2019, 19:17:11
Jetzt ist es offiziell: Der erste Start vom renovierten Startplatz 43/3 in Plesetzk wird am 5.12. beim Glonass-M-Start erfolgen.
Der Startplatz konnte seit dem Fehlstart vom 15.10.2002 nicht mehr genutzt werden.

https://tass.ru/kosmos/6997222 (https://tass.ru/kosmos/6997222)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 01. November 2019, 15:45:56
Eine weitere Proton-M ist auf dem Transportweg nach Baikonur. Sie wird für den Start von Elektro-L №3 gebraucht, der noch vor Jahresende in den Orbit gebracht werden soll. Quelle: https://www.roscosmos.ru/27706/ (https://www.roscosmos.ru/27706/)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 03. November 2019, 08:24:31
Jetzt ist es offiziell: Der erste Start vom renovierten Startplatz 43/3 in Plesetzk wird am 5.12. beim Glonass-M-Start erfolgen.
Der Startplatz konnte seit dem Fehlstart vom 15.10.2002 nicht mehr genutzt werden.

https://tass.ru/kosmos/6997222 (https://tass.ru/kosmos/6997222)

Und schon wieder eine weitere Verschiebung: jetzt am 10.12.2019 in der Vorschau!
Quelle: https://ria.ru/20191103/1560534697.html (https://ria.ru/20191103/1560534697.html)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 19. November 2019, 12:35:00
Bei diesem angekündigten Start am 25.11. könnte es sich (Vermutung) um den milit. Aufklärungssatelliten "Bars-M #3" handeln, dessen Start Anfang des Jahres angekündigt wurde, aber bis heute nicht gestartet wurde. Die beiden ersten Bars-M Sats wurden allerdings auf einer Sojus-2.1a gestartet (2015, 2016).

Gruß
roger50

Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 19. November 2019, 13:45:17
Bei diesem angekündigten Start am 25.11. könnte es sich (Vermutung) um den milit. Aufklärungssatelliten "Bars-M #3" handeln, dessen Start Anfang des Jahres angekündigt wurde, aber bis heute nicht gestartet wurde. Die beiden ersten Bars-M Sats wurden allerdings auf einer Sojus-2.1a gestartet (2015, 2016).

Gruß
roger50

Halte ich für unwahrscheinlich. Der Satellit Bars-M ist im Startplan weiterhin mit einer Sojus-2.1a verzeichnet. Am 10 Juli dieses Jahres gab es bereits einen Start in der Kombination Sojus-2.1W/Wolga (ab #4293). Dabei wurden vier Kosmos Satelliten gestartet über die es bis heute (soviel ich weiß) keine genauen Erkenntnisse gibt.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 22. November 2019, 20:00:03
Bei diesem angekündigten Start am 25.11. könnte es sich (Vermutung) um den milit. Aufklärungssatelliten "Bars-M #3" handeln, dessen Start Anfang des Jahres angekündigt wurde, aber bis heute nicht gestartet wurde. Die beiden ersten Bars-M Sats wurden allerdings auf einer Sojus-2.1a gestartet (2015, 2016).

Gruß
roger50

Halte ich für unwahrscheinlich. Der Satellit Bars-M ist im Startplan weiterhin mit einer Sojus-2.1a verzeichnet. Am 10 Juli dieses Jahres gab es bereits einen Start in der Kombination Sojus-2.1W/Wolga (ab #4293). Dabei wurden vier Kosmos Satelliten gestartet über die es bis heute (soviel ich weiß) keine genauen Erkenntnisse gibt.
Es kann durchaus Bars-M No.3 sein.
Es wurden Flugverbotszonen bekannt gegeben, die auf eine Bahnneigung von ca. 97...98° hindeuten. Das trifft sowohl für Bars, als auch auf die letzten Kosmos-Satelliten zu, die mit der Sojus 2.1w gestartet wurden.
Das es ein Sojus 2.1w-Start wird ist kein Fakt, sondern Vermutung der russischen und anderer Foristen.
In ein paar Tagen wissen wir mehr.

Zum Start vom 10.07.: zwei der Satelliten haben mehrere Annäherungen unternommen (Kosmos 2535 und 2536) und zwei sind vermutlich Satelliten zur Radar-Kalibrierung.
Seit einigen Wochen wurden mehrere Fragmente beobachtet, die eventuell auf das Zerbrechen eines der Satelliten hindeuten.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 25. November 2019, 17:02:59
Der Start für die Sojus-2.1w ist heute zwischen 18:30 und 20:00 Uhr MEZ angekündigt.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=60 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=60)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 25. November 2019, 19:10:09
Der Start für die Sojus-2.1w ist heute zwischen 18:30 und 20:00 Uhr MEZ angekündigt.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=60 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=60)
Der Start ist erfolgt. Viel ist bisher nicht bekannt. Startzeit 18:52 MEZ.
Trägerrakete Sojus 2.1w.

Ergänzung: Mit Wolga-Oberstufe
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 25. November 2019, 23:30:31
Das russ. Militär verkündet die erfolgreiche Aussetzung des Satelliten.

https://www.militarynews.ru/story.asp?rid=1&nid=522436&lang=RU (https://www.militarynews.ru/story.asp?rid=1&nid=522436&lang=RU)

Typ ist weiterhin unbekannt, Kosmos-Nr. auch (-2542?), als Aufgabe wird lediglich die Beobachtung anderer Satelliten genannt.

Auf NSF wird 'gemunkelt', daß es sich um den gleichen Typ handelt, der erstmals 2017 als Kosmos-2519 gestartet wurde (Typ 14F150).

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: HausD am 26. November 2019, 11:12:52
Start und Vorbereitung von Sojus-2.1w

Vom Kosmodrom Plessezk in der Region Archangelsk wurde eine von  RKK/Progress entwickelte Sojus-2.1w-Trägerrakete gestartet. Davon gibt es bei VK Roskosmos (https://vk.com/roscosmos?w=wall-30315369_391986) Bilder, davon einige hier nachfolgend:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071030.jpg)
Die von  RKK/Progress entwickelte Sojus-2.1w bereit zum Rollout

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071031.jpg)
Das Aufrichten mit dem modifizierten Transport- und Aufrichtaggregat (TUA)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071032.jpg)
Start der Sojus-2.1w mit der Oberstufe und Nutzlast                         Fotostrecke, Fotos: MinOboron RF

Gruß, HausD
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: HausD am 26. November 2019, 11:26:35
Video Sojus-2.1w

Start der Rakete «Sojus-2» vom Kosmodrom Plessezk    (https://yt3.ggpht.com/a/AGF-l7-0ygjzDXHOCCuFfwYjRETNAEO4vgMSXM-aEw=s88-c-k-c0xffffffff-no-rj-mo)Telekanal  STERN  (https://www.youtube.com/watch?v=KXHGNIQMb6w)

Gruß, HausD
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: McPhönix am 26. November 2019, 12:05:04
Nee das ist keine Sojus ! ;)  ;) ;) ???
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: krassus kraftlatz am 26. November 2019, 12:27:46
Doch!
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: HausD am 26. November 2019, 19:58:46
Wolga-Oberstufe

... Der Start ist erfolgt... Trägerrakete Sojus 2.1w. 
Ergänzung: Mit Wolga-Oberstufe
Der Beschleunigungsblock Wolga, mit dessen Hilfe am Montag ein Militärsatellit gestartet wurde, wurde in den Pazifik gesteuert. Das wurde Reportern am Dienstag vom russischen Verteidigungsministerium gemeldet.
... Typ ist weiterhin unbekannt, Kosmos-Nr. auch (-2542?), als Aufgabe wird lediglich die Beobachtung anderer Satelliten genannt. ...
"Nach dem Start in die Umlaufbahn wurde dem Raumschiff die Seriennummer Kosmos-2542 zugewiesen", sagte das Ministerium.
Die Bahnverfolgung erfolgt über das Haupt-Forschungs-Kosmos-Zentrum (GIKZ) "G.S. Titow".       Quelle: TASS (https://tass.ru/kosmos/7199277)

Gruß, HausD
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: HausD am 26. November 2019, 20:54:17
Video

Vom Kosmodrom «Plessezk» Militärsatellit in die Umlaufbahn gebracht     R1 Nachrichten (https://www.youtube.com/watch?v=004VnqDTmrU&feature=emb_logo)
Gruß, HausD
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 06. Dezember 2019, 16:52:11
Das russ. Militär verkündet die erfolgreiche Aussetzung des Satelliten.

https://www.militarynews.ru/story.asp?rid=1&nid=522436&lang=RU (https://www.militarynews.ru/story.asp?rid=1&nid=522436&lang=RU)

Typ ist weiterhin unbekannt, Kosmos-Nr. auch (-2542?), als Aufgabe wird lediglich die Beobachtung anderer Satelliten genannt.

Auf NSF wird 'gemunkelt', daß es sich um den gleichen Typ handelt, der erstmals 2017 als Kosmos-2519 gestartet wurde (Typ 14F150).

Gruß
roger50
Da wäre zu ergänzen: von Kosmos 2542 wurde heute ein Satellit abgetrennt, dessen Aufgabe sein soll: "...den technischen Zustand inländischer Satelliten weiter zu beobachten."
Von Kosmos 2519 wurden damals auch 2 Satelliten abgetrennt, einer davon war auch ein Inspektionssatellit.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 12. Dezember 2019, 21:12:11
Für dieses Jahr gibt es im russischen Startkalender noch zwei Einträge.

Am 24. Dezember um 13:20 Uhr MEZ soll eine Proton-M / DM-03 den Satelliten Elektro-L3 von Baikonur aus in eine Umlaufbahn transportieren.
Am 27. Dezember um 00:12 Uhr MEZ wird eine von Plesezk startende Rokot / Breeze-KM die Satelliten Gonza-M 24 bis 26 ins All schießen.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=62 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=62)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: max-q am 12. Dezember 2019, 21:29:37
Für dieses Jahr gibt es im russischen Startkalender noch zwei Einträge.

Am 24. Dezember um 13:20 Uhr MEZ soll eine Proton-M / DM-03 den Satelliten Elektro-L3 von Baikonur aus in eine Umlaufbahn transportieren.
Am 27. Dezember um 00:12 Uhr MEZ wird eine von Plesezk startende Rokot / Breeze-KM die Satelliten Gonza-M 24 bis 26 ins All schießen.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=62 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=62)

für den Westeuropäer Gonza  = "Gonetse" oder eben 3x Gonets-M   ;D
Gonza find ich aber auch schön  ;)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 12. Dezember 2019, 21:33:52
für den Westeuropäer Gonza  = "Gonetse" oder eben 3x Gonets-M   ;D
Gonza find ich aber auch schön  ;)

Habe die Bezeichnung aus dem zitierten Link übernommen:

 три Гонца-М (№24, 25, 26)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: max-q am 13. Dezember 2019, 09:46:48
für den Westeuropäer Gonza  = "Gonetse" oder eben 3x Gonets-M   ;D
Gonza find ich aber auch schön  ;)

Habe die Bezeichnung aus dem zitierten Link übernommen:

 три Гонца-М (№24, 25, 26)

Tücken der russischen Grammatik (man möge mich schlagen, aber meine Schulzeit liegt über 30 Jahre zurück): Гонца ist die Mehrzahl von Гонец
Daher meine Wortschöpfung "Gonetse"
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 13. Dezember 2019, 11:08:34
Tücken der russischen Grammatik (man möge mich schlagen, aber meine Schulzeit liegt über 30 Jahre zurück): Гонца ist die Mehrzahl von Гонец
Daher meine Wortschöpfung "Gonetse"

@ max-q
Danke für die Korrektur. Mein Russischunterricht liegt fast doppelt so lange zurück, deshalb bitte ich um Nachsicht.

Gruß RonB
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 27. Dezember 2019, 00:34:04
Der Start der Rokot/Briz-KM mit den 3 Gonets-Satelliten ist pünktlich am 26.12. um 23:11:58 UTC erfolgt.

Die Rokot hat einwandfrei gearbeitet, im Moment ist die Briz noch dabei, die Satelliten zu plazieren.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/messages/forum12/topic15438/message1929750/#message1929750 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/messages/forum12/topic15438/message1929750/#message1929750)

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 27. Dezember 2019, 00:47:32
Gonets-Aufbau:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up071029.jpg)
Anatoly Zak/RussianSpaceWeb

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 27. Dezember 2019, 02:55:04
Die drei Gonets-Satelliten wurden wie geplant ausgesetzt.... :)

https://www.militarynews.ru/story.asp?rid=1&nid=524429&lang=RU (https://www.militarynews.ru/story.asp?rid=1&nid=524429&lang=RU)

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: HausD am 27. Dezember 2019, 08:55:54
Rokot - Bris-KM - 3  GONEZ

Bei Chrunitschew/Roskosmos (https://www.roscosmos.ru/27904/) gibt es Bilder vom Start des Rokot mit den 3 Gonez-M.
- (Gonets-M mit ts ist die engl./am. Umschreibung des Buchstaben z, die im Deutschen nicht nötig ist)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up070447.jpg)
Die Rokot mit den Satelliten GONEZ hebt vom Kosmodrom Plesezk ab    Foto: Chrunitschew/Roskosmos

Gruß, HausD
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: orion am 27. Dezember 2019, 09:22:42
Das war für 2019 der 22. russische Start (ohne Kourou und Militär) - alle erfolgreich.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 27. Dezember 2019, 21:04:33
Nach diesem Artikel in 'Spaceflight Now'

https://spaceflightnow.com/2019/12/27/russia-retires-rockot-launcher-after-liftoff-with-four-satellites/ (https://spaceflightnow.com/2019/12/27/russia-retires-rockot-launcher-after-liftoff-with-four-satellites/)

Befand sich Bord der Rokot No.34 noch ein vierter Satellit, ein kleiner 22 cm messender Retroreflektor names BLITS-M. Er dient der Verbesserung geodätischer Modelle der Erde.

Die drei Gonets-Satelliten (Gewicht je 280 kg) befinden sich in einer zirkularen Umlaufbahn von 1500 km, inkliniert mit 82,5°. Es sind 'store & dump' Komminikationssatelliten, d.h., sie empfangen Nachrichten, speichern sie an Bord und strahlen sie dann beim Empfänger wieder ab. Die UdSSR/RUS startet und nutzt solche Typen von Satelliten (Rodnick, Strela) zumindest seit 1964 in großer Anzahl, in erster Linie für militärische Anwendungen.

Hier noch ein Photo eines Gonets (aus dem Link), zwecks Veranschaulichung der realen Größe, die aus der obigen Zeichnung nicht ersichtlich ist.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up070446.jpg)

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 27. Dezember 2019, 22:53:40
Das war für 2019 der 22. russische Start (ohne Kourou und Militär) - alle erfolgreich.

Sorry, aber hier komme ich stark ins Grübeln... 22 Starts stimmen, wenn die Raketen, die von Russland aus gestartet wurden, gezählt werden. Aber ohne Militärstarts? Folgende Missionen sind nur oder größtenteils für das Militär:

Kosmos 2534 ()GLONASS,
Kosmos 2535 bis 2538,
Meridian 18L
Kosmos 2539 (Blagowest 14L),
Kosmos 2540 (Geo-IK),
Kosmos 2541 (Kupon-3L),
Kosmos 2542/2543,
Kosmos 2544 (GLONASS).

Also 8 aller gestarteten Missionen sind nur bedingt, bzw. nicht für die zivile Nutzung.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 28. Dezember 2019, 00:16:50
Ohne 'orion' vorgreifen zu wollen, ich habe seinen post so verstanden, daß die Zahl ohne "ballistische Militärraketen" gemeint ist.

Denn die Zahl der Raumfahrtstarts in Rußland war, wie bestätigt 22. In der langen Geschichte der russischen Raumfahrt gab es  weniger erfolgreiche Starts (16/18/16) nur in den vorherigen drei Jahren.

Durchgeführt wurde die 22 Starts mit 15x Sojusvarianten, 5x mit der Proton, 2x mit den letzten Rokot-Raketen. 3x starteten weitere Sojus-Träger für Arianespace in Kourou. Die gute alte R7 mit ihren Enkeln und Urenkeln bleibt also weiterhin die am häufigsten genutzte Trägerrakete. Ja, sie baute ihren Vorsprung sogar noch aus, denn auch 2019 startete keine andere Rakete häufiger als die Sojus.

Unter den von '8K82KM' als zivil eingestuften 14 Starts waren 2 für ausländische Kunden (EgyptSAT-A, Eutelsat 5), sowie 7 für den Betrieb der ISS (4 Sojus-Kapseln, 3 Progress).

An eigenen 5 'zivilen' Starts gab es 2 Kommunikationsmissionen (Yamal-601, Gonets-M 24-26), 2 Wettersatelliten (Meteor-2 #2, Elektro-L #3), sowie eine Forschungsmission (Spektr-RG).

Zu guter Letzt: 100% aller bemannten Flüge in 2019 führte Rußland durch!

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Nitro am 29. Dezember 2019, 17:35:04
Zukünftig fliegt die Rokot-2 (Bisher Rokot-M) mit rein russischer Steuerung.

Gibt es dazu schon genauere Infos, zum Beispiel ab wann mit der Einführung zu rechnen ist oder ob es noch weitere Unterschiede zur bisherigen Rokot geben soll?
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 29. Dezember 2019, 18:18:03
Gibt es dazu schon genauere Infos, zum Beispiel ab wann mit der Einführung zu rechnen ist oder ob es noch weitere Unterschiede zur bisherigen Rokot geben soll?

Für 2020 und 2021 ist bei NK noch kein Starteintrag für eine Rokot zu finden.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 30. Dezember 2019, 01:55:36
Ich drücke die Daumen, daß es die Rokot-2 geben wird. Glauben tue ich es aber erst, wenn sie auf der Rampe steht.

Ich habe in den letzten 5-10 Jahren zu viele Ankündigungen neuer russischer Trägerraketen gehört/gelesen, von denen keine einzige realisiert wurde.

Schade, aber ist so.... :(

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 30. Dezember 2019, 09:59:08
Da kann ich roger50 nur zustimmen. Es gab viele interessante Pläne, aber nur ein Bruchteil wurde verwirklicht.
Es wird wohl oft an fehlenden finanziellen Mitteln gelegen haben.
Die Raumfahrt hat nicht mehr den Stellenwert wie zu Zeiten des kalten Krieges, als Geld für Rüstung und Raumfahrt scheinbar unbegrenzt vorhanden war.
Es gab in den letzten Jahren eine breite Palette von Trägerraketen-Projekten. Letzten Endes fiel vieles dem Rotstift zum Opfer. Es ist noch nicht lange her, als die Mittelklassen-Proton angekündigt wurde.
Von der Angara wurden auch Varianten gestrichen.
Eine Rokot-2 wäre bestimmt sinnvoll, aber ich bin erst mal skeptisch, ob sie wirklich gebaut wird.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 15. Januar 2020, 22:17:56
Jetzt steht auch der Termin für den ersten russischen Start in 2020 fest.

Am 24.01. ab 12:00 MEZ soll eine Sojus-2.1a/Fregat-M von Plesetzk, Platz 43/3, aus den militärischen Kommunikationssatelliten Meridian-M 19L in den Orbit bringen.

NOTAM:
F0178/20 - ROCKET LAUNCH FROM RUSSIA WILL TAKE PLACE FLW RECEIVED FROM GOVERNMENT OF RUSSIA: THE MINISTRY OF DEFENSE OF RUSSIA PLANS TO LAUNCH MISSILE IN THE SPACE AND TO SINK ITS FRAGMENTS IN THE WATERS OF THE OCEAN. CHARACTERISTICS OF IMPACT AREA: S56 23 00 E163 00 00 S49 15 00 E151 00 00 S46 30 00 E155 00 00 S51 33 00 E163 00 00 S56 23 00 E163 00 00. SFC - UNL, PRI LAUNCH DATE 200124 1000-1200 ALT LAUNCH DATE 200125 1000-1200, 24 JAN 10:00 2020 UNTIL 25 JAN 12:00 2020. CREATED: 15 JAN 10:54 2020

Wie bei Militärstarts von Plesetzk aus üblich wird es (höchstwahrscheinlich) keine Live-Bilder zu sehen geben.

Gruß
roger50

Edit: Name Satellit korrigiert. Danke.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 16. Januar 2020, 11:05:28
Die korrekte Bezeichnung des Satelliten ist Meridian-M19L.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=66 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=66)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Minotaur IV am 23. Januar 2020, 23:24:54
Der Start soll morgen laut NK um 11:24 MEZ stattfinden:

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/messages/forum12/topic17153/message1938187/#message1938187 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/messages/forum12/topic17153/message1938187/#message1938187)

Paar Infos zum Satteliten:
Quelle: http://www.iss-reshetnev.com/spacecraft/spacecraft-communications/meridian (http://www.iss-reshetnev.com/spacecraft/spacecraft-communications/meridian)

Gruß
Minotaur IV
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Minotaur IV am 24. Januar 2020, 09:50:21
Laut NSF scheint der Start auf morgen verschoben zu sein. Startzeitpunkt diesmal um 11:18 MEZ

Gruß
Minotaur IV
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 24. Januar 2020, 16:46:50
Nochmals kurz zum Namen des Satelliten: Die Bezeichnung '19L' ist die Produktionsnummer des Sats, aber erst der 9.Satellit der gestartet wird, da die Nummern 1- 10 traditionell für Entwicklungs. und Testmodelle genutzt werden. Es ist erst der zweite Meridian-M.  'Meridian-9' ist also auch korrekt.

Meridian-1 startete am 24.12.2006, der letzte, Meridian-8 (M #1) am 30.7.19.

Anatoly Zak hat mich hier schlau gemacht.

http://www.russianspaceweb.com/meridian9.html (http://www.russianspaceweb.com/meridian9.html)

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: wernher66 am 24. Januar 2020, 20:27:28
Der Start von Meridian-M Nr.19L verschiebt sich weiter. Die Rakete Sojus-2.1a   muss in die Montagehalle zurück.
Es gibt ein Problem mit der dritten Stufe Block-I.

https://twitter.com/anik1982space/status/1220723028096700416?s=20 (https://twitter.com/anik1982space/status/1220723028096700416?s=20)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 26. Januar 2020, 17:38:27
Vorläufiger neuer Starttermin ist jetzt NET 9.2.20.

https://ria.ru/20200126/1563884578.html (https://ria.ru/20200126/1563884578.html)

Das Problem im Block-I betrifft die Verkabelung der Stufe. Der obige Termin ist aber nur möglich, falls eine Reparatur der Stufe vor Ort möglich ist. Falls nicht, muß eine neue Stufe beschafft werden. Dann würde sich der Start nochmals deutlich verschieben.

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 29. Januar 2020, 21:48:38
Das russ. Militär verkündet die erfolgreiche Aussetzung des Satelliten.

https://www.militarynews.ru/story.asp?rid=1&nid=522436&lang=RU (https://www.militarynews.ru/story.asp?rid=1&nid=522436&lang=RU)

Typ ist weiterhin unbekannt, Kosmos-Nr. auch (-2542?), als Aufgabe wird lediglich die Beobachtung anderer Satelliten genannt.

Auf NSF wird 'gemunkelt', daß es sich um den gleichen Typ handelt, der erstmals 2017 als Kosmos-2519 gestartet wurde (Typ 14F150).

Gruß
roger50
Da wäre zu ergänzen: von Kosmos 2542 wurde heute ein Satellit abgetrennt, dessen Aufgabe sein soll: "...den technischen Zustand inländischer Satelliten weiter zu beobachten."
Von Kosmos 2519 wurden damals auch 2 Satelliten abgetrennt, einer davon war auch ein Inspektionssatellit.
Kosmos 2543 (dient vermutlich zur Inspektion anderer Satelliten) hat mehrmals seine Umlaufbahn angehoben.
Von anfangs 368x858 km auf 588x861 km.
Nun hat auch der Hauptsatellit Kosmos 2542 seinen Orbit verändert auf 369x915 km.
Interessant daran ist: seine Bahnebene weicht nur um 0,55° von der von USA 245 ab, seine Umlaufzeit nur um 1 Sekunde.
USA 245 ist ein 2013 gestarteter etwa 17 Tonnen schwerer Satellit der KH-11-Klasse, der hochauflösende Fotos für das US-Militär gewinnt.
Ein Schelm, der Böses dabei denkt...

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=49501.msg2040106#msg2040106 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=49501.msg2040106#msg2040106)

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum12/topic17001/?PAGEN_1=17 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum12/topic17001/?PAGEN_1=17)

Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: McPhönix am 30. Januar 2020, 00:31:03
Zitat
Ein Schelm, der Böses dabei denkt...

Immerhin kann Putin jetzt sagen "Bau Du nur, Towaritsch Trump, bau Du nur Deine Satellitchen..."

Soll da ein neuer Aspekt des Wettrüstens im Weltraum draus werden ?
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 30. Januar 2020, 15:24:39
Die Amerikaner und Chinesen haben ähnliche Satelliten getestet bzw. im Einsatz.
Solange sie sich nur annähern und Bilder machen, dass kann wahrscheinlich keiner verhindern.
Die "Killersatelliten", die 1968 bis 1982 getestet wurden, waren da bedrohlicher.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 31. Januar 2020, 21:28:49
Vorläufiger neuer Starttermin ist jetzt NET 9.2.20.

https://ria.ru/20200126/1563884578.html (https://ria.ru/20200126/1563884578.html)

Das Problem im Block-I betrifft die Verkabelung der Stufe. Der obige Termin ist aber nur möglich, falls eine Reparatur der Stufe vor Ort möglich ist. Falls nicht, muß eine neue Stufe beschafft werden. Dann würde sich der Start nochmals deutlich verschieben.

Gruß
roger50




Der neue Starttermin ist wirklich nur ein Zieldatum. Die Fehlersuche soll sich sehr schwierig gestalten, es ist von möglichen 10 Tagen bis zu zwei Monaten auszugehen. So steht es hier: https://tass.ru/kosmos/7651023 (https://tass.ru/kosmos/7651023)

Das die Rakete auf das Grundpaket eine neue Oberstufe (Block-I) aus einer anderen Rakete erhält, ist nicht unbedingt sicher. Die Raketen sind in ihren Stufen 1 bis 3 als Einheit bestellt und getestet und man macht das nicht gerne. Letztes Mal kenne ich so einen Fall bei den von Arianespace genutzten Sojus-ST-A, Missionen VS2 und VS4 in den Jahren 2011 und 2013. Damals auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden, der das Risiko annahm. In Sowjetzeiten sind die Raketen durch die schnellen Folgen der Starts der verschiedenen Aufklärungssatelliten schneller "gemischt" worden, den militärischen Startmannschaften damals blieb auch nicht die Zeit, auf Reparatur genau dieser einen Rakete zu warten. (Diese Erklärung habe ich in einer russischen Quelle gelesen, habe aber jetzt nicht die Quelle schnell gefunden...)

Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 31. Januar 2020, 22:12:50
Meridian M 19L
Der Termin rutscht weiter nach hinten, demnach auf den 14.02. oder 28.02.

https://twitter.com/katlinegrey/status/1223138916078931968 (https://twitter.com/katlinegrey/status/1223138916078931968)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 01. Februar 2020, 11:06:12
Hallo.
Nun hat man sich doch entschlossen, die dritte Stufe zu ersetzen, da vor Ort der Fehler nicht lokalisiert und behoben werden kann. Man erwartet  einen neuen Block-I und damit verschieben sich die Starts von Meridian №19L und auch der nächste Glonass-M auf das letzte Februardrittel und für Glonass sogar in den März. (Die Rakete für Glonass-M ist eine Sojus-2-1B, hat also die neue Variante der dritten Stufe und kann somit nicht entnommen werden.)

Quelle: https://twitter.com/anik1982space/status/1223527699064524801 (https://twitter.com/anik1982space/status/1223527699064524801)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 01. Februar 2020, 11:46:46
Für alle, für die russische Sprache ein Rätsel ist: der neue Starttermin ist jetzt der 20.Februar, für Glonass etwa der 15. März.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 01. Februar 2020, 12:21:41
Für alle, für die russische Sprache ein Rätsel ist: der neue Starttermin ist jetzt der 20.Februar, für Glonass etwa der 15. März.

Ich habe bewusst kein exaktes Datum übersetzt und genannt, da dieses Jahr wohl noch keine Rakete wirklich pünktlich nach Planung abgehoben hat. Da sind technische Probleme am Träger, neuerdings oft die Wettersituation oder auch verspätete Nutzlastanlieferungen  die Gründe. Auch heute gibt es schon wieder in russischen Veröffentlichungen verschiedene Startdaten zu beiden Missionen. Alles recht vage und nicht sicher. Einfach nur abwarten, die Jungs bemühen sich schon! Wenn die Rakete dampfend auf der Rampe steht, wissen wir es.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 06. Februar 2020, 21:30:26
Hier: https://tass.ru/kosmos/7696087 (https://tass.ru/kosmos/7696087)
wird berichtet, das die Ersatz-Drittstufe inzwischen vom Hersteller nach Plesetzk ausgeliefert wurde.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 06. Februar 2020, 21:44:49
Dann sollte dem Start demnächst nichts im Wege stehen.  :)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 11. Februar 2020, 13:45:23
Das NOTAM für die Meridian-Mission ist jetzt raus, am 20.Februar soll der Start erfolgen.

Aufgrund der Verschiebung rutscht auch die nächste Mission, Start eines Glonass-M in den März, wobei der 15.3. anvisiert ist.

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 12. Februar 2020, 09:41:26
Nochmal zu Kosmos 2542/2543
Kosmos 2542, der sich USA-245 angenähert hat, ist scheinbar in ein Katze-Maus-Spiel verwickelt.
Nach einer Annäherung hat der amerikanische Satellit seinen Orbit verändert (23.01.2020).
Am 31.01. änderte Kosmos 2542 wieder seinen Orbit, um eine weitere Annäherung vorzubereiten.
USA-245 änderte darauf am 3.02. seine Umlaufbahn, um das zu verhindern.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=49501.msg2042755#msg2042755 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=49501.msg2042755#msg2042755)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: pehy am 12. Februar 2020, 15:37:32
Mal sehen, wer mehr Treibstoff hat!  ;D Auf jeden Fall schlecht für die Betriebsdauer des beobachteten Satelliten, denn der muss Treibstoff für ungeplante Manöver verpulvern. Andererseits muß er ja nicht ausweichen, wenn er sich darauf verlässt, dass der Begleiter unter Kontrolle ist und ihn nicht beschädigen wird.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 12. Februar 2020, 18:06:29
Und nicht zu vergessen, der Inspektor wiegt nicht viel, vielleicht 100 kg. Der beobachtete Satellit wiegt zwischen 16 und 19 Tonnen, braucht für die Manöver mehr Treibstoff. Wenn der"Inspektor" keinen Treibstoff mehr hat, kann man den nächsten starten.
USA 245 hat schon fast 7 Jahre auf dem Buckel.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: McPhönix am 12. Februar 2020, 22:53:01
Ist das wirklich so eine dumme Spielerei?
Ich mein, das provoziert doch nur, daß die Amis bei wirklich geheimen Sats eine kleine Kanone einbauen. Sowas wiegt trotz erheblicher Performance heute nicht mehr als 12 Kilo. Dazu vlt 5 kilo Muni. Man braucht ja nicht pausenlos feuern. Die paar Kilo hat man immer übrig.
Das muß den Russen doch klar sein oder?
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 20. Februar 2020, 02:39:06
Der Start der Sojus-2.1a/Fregat-M mit dem Satelliten Meridian M-9 in Plesetzk soll heute, Do., 20.2.20 um 9:24:54 MEZ erfolgen:

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/messages/forum12/topic17153/message1953913/#message1953913 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/messages/forum12/topic17153/message1953913/#message1953913)

Livebilder wie üblich bei Plesetzk-Starts - nitschewo….

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 20. Februar 2020, 11:01:58
Der Start erfolgte inzwischen von der erneuerten Rampe 3 in Plesetzk. Z.Z. wird die Bahn mit der Fregat-Stufe (nicht Fregat-M wie Roger50 schreibt) angehoben, etwa 2 Stunden und 10 Minuten nach dem Start sollte der Satellit dann frei sein.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 20. Februar 2020, 16:23:50
Laut TASS wurde Meridian erfolgreich ausgesetzt.

https://tass.ru/kosmos/7805787 (https://tass.ru/kosmos/7805787)

Ein Video vom Abheben der Sojus aus verschiedenen Perspektiven gibt's inzwischen auch:

https://www.youtube.com/watch?v=KO5AhypgUO8&feature=emb_logo (https://www.youtube.com/watch?v=KO5AhypgUO8&feature=emb_logo)

Fällt da Schnee von den Köpfen der 4 Haltearme beim Zurückklappen?

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Pirx am 21. Februar 2020, 09:06:28
Fregat kompensiert Minderleistung der dritten Stufe:

https://radiosputnik.ria.ru/20200220/1565031859.html (https://radiosputnik.ria.ru/20200220/1565031859.html)

Man hatte der dritten Stufe offenbar schlicht zu wenig Treibstoff mitgegeben. Der Antrieb der dritten Stufe hat wegen Treibstoffmangels einige Sekunden zu früh abgeschaltet, heißt es bei Radiosputnik am 20. Februar 2020.

Der transportierte Kommunikationssatellit soll laut russischem Verteidigungsministerium (trotzdem) auf die vorgesehene Bahn geracht worden sein.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 21. Februar 2020, 10:01:05
Fregat kompensiert Minderleistung der dritten Stufe:

https://radiosputnik.ria.ru/20200220/1565031859.html (https://radiosputnik.ria.ru/20200220/1565031859.html)

Man hatte der dritten Stufe offenbar schlicht zu wenig Treibstoff mitgegeben. Der Antrieb der dritten Stufe hat wegen Treibstoffmangels einige Sekunden zu früh abgeschaltet, heißt es bei Radiosputnik am 20. Februar 2020.


Also das man eine Rakete mit zu wenig Füllung auch abheben lässt, ist für mich kaum vorstellbar. Meines Wissens wird der Prozess der Betankung der Stufen jeweils dreifach kontrolliert, da sind Sensoren in den Tanks, die reagieren erst bei "Füllstand erreicht". Dann blickt über alles ein Heer von Aufpassern, man sieht das doch immer in den Videos und Fotos zu den Starts. Da gibt keiner bei Ungenauigkeiten seine Unterschrift.
Wohl eher möglich ist ein Elektronikfehler dann im Flug, der zur früheren Abstellung des Triebwerkes führte. . Warten wir also besser ab, bis es was Offizielles gibt. Allerdings war das ein reiner Militärstart, und damit wird alles unter Verschluss bleiben.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Pirx am 21. Februar 2020, 16:31:43
Zitat
Also das man eine Rakete mit zu wenig Füllung auch abheben lässt, ist für mich kaum vorstellbar.

Naja, ein Block DM-3 ist ja auch schon mit zu viel Treibstoff versehen worden. Für die Proton war er dann im Dezember 2010 zu schwer, die Orbitaleinheit kam nicht auf die geplante Bahn. Vorher vllt. auch nicht vorstellbar ...

Klar, in beiden Fällen kann z.B. eine Tankuhr falsch gegangen sein ... Beim DM-3 meine ich aber, dass es menschliches Versagen war (Berechnungsfehler).

Gruß   Pirx
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 23. Februar 2020, 13:23:52
Nächster russischer Start von Plesetzk: 16.03.2020 mit Glonass-M №60 auf Sojus-2.1B+ Fregat .
Quelle: https://ria.ru/20200223/1565109512.html (https://ria.ru/20200223/1565109512.html)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 23. Februar 2020, 13:59:05
Wenn es dabei bleibt, würden im März 3 Starts erfolgen
1 - der Glonass-Start
2 - der nächste Start für OneWeb (Baikonur)
3 - eine Proton mit Ekspress 80 und Ekspress 103 am 31.03.2020.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 16. März 2020, 21:45:40
Der Start der Sojus mit Glonass-3 #60 ist heute pünktlich erfolgt.

Siehe dazu auch den GLONASS-Thread.

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 17. März 2020, 01:45:04
Rückfragen an unsere Spezialisten:

Nach meiner Statistik war das Flug 1915 einer R-7 Variante?

Geheimhaltungsname des Satelliten = Kosmos-2545?

Oberstufe (Beschleunigungsblock) Fregat, nicht Fregat-M?

Bleibt gesund
roger50

Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 17. März 2020, 07:40:42
Rückfragen an unsere Spezialisten:

Nach meiner Statistik war das Flug 1915 einer R-7 Variante?

Geheimhaltungsname des Satelliten = Kosmos-2545?

Oberstufe (Beschleunigungsblock) Fregat, nicht Fregat-M?

Bleibt gesund
roger50
Hallo !
Da die Fragen noch unbeantwortet sind:
Laut meiner Liste Nr. 1915

Zur Kosmos-Nummer gibt es auch im NK-Forum noch keine Information, aber es sollte Kosmos 2545 sein.

Zu Fregat/Fregat-M: anik hatte kürzlich geschrieben, alle von russischen Kosmodromen aus gestarteten Fregat laufen unter Fregat, während die Variante für Kourou Fregat-M oder Fregat-MT genannt wird.

Allen Corona-freie Tage !
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 17. März 2020, 13:28:18
@ Progress100:

Danke für die Antwort.. :)

Gesunde Grüße
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 17. März 2020, 22:52:57
Ein kurzes Video vom Aufrichten und Start der Sojus mit Glonass-M #60 bei ganz leichtem Schneetreiben:

https://www.youtube.com/watch?v=3QGT3-GPEW0 (https://www.youtube.com/watch?v=3QGT3-GPEW0)

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 17. März 2020, 22:56:50
@roger50

Im NK-Forum steht seit heut Abend: Kosmos 2545, also lagst Du richtig
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 12. Mai 2020, 15:23:36
Einen neuen Eintrag gibt es im Startkalender für Plesezk. Am 22. Mai gegen 08:00 Uhr MESZ soll eine Soyuz-2-1A mit dem elektrooptischen Flächenüberwachungssatelliten Bars-M3 gestartet werden.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 12. Mai 2020, 16:02:42
Wenn ich das im NK-Forum richtig deute, kann es kein Bars sein, Bars hat eine Bahnneigung von ca. 97 Grad.
Dieser Start geht aber in Richtung Osten, vermutete Bahnneigung 63 Grad.
Meridian oder Tundra oder ähnliches.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 12. Mai 2020, 16:16:28
Aber im NK-Forum ist im Mai nur ein Start eingetragen. Auch bei anderen Quellen wird vom Start eines Bars Satelliten am 22 .5. geschrieben.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=74 (http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum21/topic16307/?PAGEN_1=74)

Eine regionale (?) Quelle bestätigt einen Start am 22. Mai.

http://uvatskie.ru/news/media/2020/5/11/zaplanirovan-pusk-raketyi-nositelya-soyuz/ (http://uvatskie.ru/news/media/2020/5/11/zaplanirovan-pusk-raketyi-nositelya-soyuz/)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 12. Mai 2020, 17:26:30
In der Starttabelle sind aber auch ein paar Satelliten für dieses Jahr ohne exaktes Startdatum enthalten. Da findet man auch Satelliten der EKS-Serie, Code russ. 14Ф142, dt. 14F142 (davon bisher erst 3 gestartet). Die passen zum gesperrten Trümmergebiet für diese Tage! Also wahrscheinlich Nr.4 der Serie.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 14. Mai 2020, 08:23:52
Gratuliere 8K82KM  ::).

Es soll tatsächlich Tundra-4L sein, der mit einer Soyuz-2-1A/Fregat-M am 22. Mai gestartet wird.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=26990.msg2076300#msg2076300 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=26990.msg2076300#msg2076300)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 14. Mai 2020, 08:35:09
Das Gebiet der Aufschlagzonen der Trägerraketen engt die Möglichkeiten schon ein. Auch "Progress100" schrieb das ja auch schon. Ein GLONASS wäre noch möglich, aber die sind ja nicht rein militärisch, also wäre der zumindest benannt worden. Mal sehen, ob ich richtig lag...
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 22. Mai 2020, 09:32:06
Jetzt sollte der Start erfolgt sein.

http://www.russianspaceweb.com/eks4.html (http://www.russianspaceweb.com/eks4.html)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 22. Mai 2020, 09:43:53
Die erste und zweite Stufe sind abgeworfen. Die dritte Stufe hat gezündet.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 22. Mai 2020, 09:48:20
Der erfolgreiche Start wird gemeldet.

https://tass.ru/kosmos/8537411 (https://tass.ru/kosmos/8537411)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 22. Mai 2020, 14:19:22
Dieser Tundra wird wohl die 'Tarnbezeichnung'' Kosmos-2546 bekommen.

Und die gute, alte Tante Sojus? Sie fliegt, und fliegt, und fliegt.....
Russland hat 2020 bisher 7 Missionen durchgeführt. Alle erfolgreich - und ausnahmslos alle mit der Sojus  :D

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: aasgeir am 22. Mai 2020, 20:33:39
Ungewöhnliches Video: Oberstufe von Tundra-4L verglüht über Südaustralien:

https://twitter.com/VicStormChasers/status/1263762707666268160 (https://twitter.com/VicStormChasers/status/1263762707666268160)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 22. Mai 2020, 22:58:42
Dieser Tundra wird wohl die 'Tarnbezeichnung'' Kosmos-2546 bekommen.

Und die gute, alte Tante Sojus? Sie fliegt, und fliegt, und fliegt.....
Russland hat 2020 bisher 7 Missionen durchgeführt. Alle erfolgreich - und ausnahmslos alle mit der Sojus  :D

Gruß
roger50

Der Satellit ist mit Kosmos 2546 archiviert. Und hier findet Ihr auch ein paar aktuelle Fotos. Leider nicht sehr groß und vom Militärfotografen ordentlich abgelichtet, ohne das Details zu sehen sind. Keine Seriennummer, keine Fregatnummer, alles toll geheim. Militärstart eben >:(
https://function.mil.ru/news_page/country/more.htm?id=12293689@egNews (https://function.mil.ru/news_page/country/more.htm?id=12293689@egNews)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: roger50 am 22. Mai 2020, 23:02:42
… und zumindest ein kurzes Startvideo:

https://www.youtube.com/watch?v=aqtB6PIXTPg (https://www.youtube.com/watch?v=aqtB6PIXTPg)

Gruß
roger50
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 22. Mai 2020, 23:20:28
Hier sind die Fotos etwas besser zu sehen. https://www.roscosmos.ru/28559/ (https://www.roscosmos.ru/28559/)

Rakete ist definitiv eine Sojus-2.1B + Fregat (Союз-2.1Б + Фрегат Стд), im Post von RonB am 14.05. hier stand fälschlicherweise Sojus-2.1A + Fregat-M.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 06. Juli 2020, 18:02:39
Eine Liste für die nächsten geplanten Starts von Plesezk:

Noch steht für NET Juli der Start einer Sojus 2.1A mit Bars-M-3 im Kalender.

Der schon mehrfach verschobene Start einer Sojus 2.1b/Fregat mit Glonass-K-15 soll jetzt am 6. August erfolgen.

Für den 20. September ist der Start einer Sojus 2.1b /Fregat mit drei Satelliten Gonets-M (27-29) und mehreren Mikrosatelliten angekündigt worden.

https://forum.novosti-kosmonavtiki.ru/index.php?PHPSESSID=o8ulrdutt0h9t1cricm79fgp00&topic=16307.1520 (https://forum.novosti-kosmonavtiki.ru/index.php?PHPSESSID=o8ulrdutt0h9t1cricm79fgp00&topic=16307.1520)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 06. Juli 2020, 20:56:33
Eine Liste für die nächsten geplanten Starts von Plesezk:

Noch steht für NET Juli der Start einer Sojus 2.1A mit Bars-M-3 im Kalender.

Der genannte Start oben im Zitat geistert seit 2 Juhren durch die Startankündigungen der russ. und engl. Foren. Mal abwarten, ob das real ist, Zeit wird es.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 17. Juli 2020, 09:46:55
Ich hatte eine Nachricht bei "Russische Raumfahrt" platziert, aber dort wird sie eventuell übersehen.
Deshalb noch mal hier.

In der zweiten Augusthälfte soll ein Start von Baikonur aus erfolgen.
Da Rogozin keine Details nennt, könnte es ein Start fürs Militär sein.
Trägerrakete dürfte eine Sojus 2 sein.


https://twitter.com/anik1982space/status/1282769218551853057 (https://twitter.com/anik1982space/status/1282769218551853057)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 02. September 2020, 19:47:59
Eine Liste für die nächsten geplanten Starts von Plesezk:

Noch steht für NET Juli der Start einer Sojus 2.1A mit Bars-M-3 im Kalender.

Der schon mehrfach verschobene Start einer Sojus 2.1b/Fregat mit Glonass-K-15 soll jetzt am 6. August erfolgen.

Für den 20. September ist der Start einer Sojus 2.1b /Fregat mit drei Satelliten Gonets-M (27-29) und mehreren Mikrosatelliten angekündigt worden.

https://forum.novosti-kosmonavtiki.ru/index.php?PHPSESSID=o8ulrdutt0h9t1cricm79fgp00&topic=16307.1520 (https://forum.novosti-kosmonavtiki.ru/index.php?PHPSESSID=o8ulrdutt0h9t1cricm79fgp00&topic=16307.1520)


Von obiger Liste ist nichts abgearbeitet worden. Wir haben inzwischen September 2020!
Auch der Gonets-M-Start rückt nach hinten, jetzt ist der 28.September das Zieldatum. Es sind einige weitere Nutzlasten dabei, nationale und internationale Mikrosats. Und im November (14.11.2020) soll noch ein weiterer Start mit Gonets-M erfolgen.

Quelle: https://tass.ru/kosmos/9346725 (https://tass.ru/kosmos/9346725)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 02. September 2020, 20:03:15

In der zweiten Augusthälfte soll ein Start von Baikonur aus erfolgen.
Da Rogozin keine Details nennt, könnte es ein Start fürs Militär sein.
Trägerrakete dürfte eine Sojus 2 sein.


https://twitter.com/anik1982space/status/1282769218551853057 (https://twitter.com/anik1982space/status/1282769218551853057)
Von diesem Start hört man nichts mehr.
Gehört wohl zu Kategorie "Fake News."  :-\
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 02. September 2020, 23:17:08

In der zweiten Augusthälfte soll ein Start von Baikonur aus erfolgen.
Da Rogozin keine Details nennt, könnte es ein Start fürs Militär sein.
Trägerrakete dürfte eine Sojus 2 sein.


https://twitter.com/anik1982space/status/1282769218551853057 (https://twitter.com/anik1982space/status/1282769218551853057)
Von diesem Start hört man nichts mehr.
Gehört wohl zu Kategorie "Fake News."  :-\

Baikonur befindet sich im Ausland von Russland, in Kasachstan. Das russische Militär startet keine militärischen Satelliten mehr von dort, nur im eigenen Land. Das habe ich so in einem Artikel letztes Jahr gelesen. Und das ist auch logisch, schon wegen der Geheimhaltung. Man braucht das Startgelände für Militärische Missionen nicht mehr, alles ist von russischen Startplätzen zu erreichen. Und ausgelastet sind die nicht gerade... Einzig das Erreichen eines GEO-Orbits ist von Baikonur interessant fürs Militär, das ist derzeit nur von dort möglich.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 06. September 2020, 11:25:16
Hallo.
Nun hat man sich doch entschlossen, die dritte Stufe zu ersetzen, da vor Ort der Fehler nicht lokalisiert und behoben werden kann. Man erwartet  einen neuen Block-I und ....

Quelle: https://twitter.com/anik1982space/status/1223527699064524801 (https://twitter.com/anik1982space/status/1223527699064524801)

Von oben genannter, defekter Drittstufe gibt es heute eine Meldung: Der Fehler in der Stufe wurde lokalisiert und ist behoben! :) Damit wird diese Stufe dann auf einer anderen Militärrakete verwendet werden, ich tippe auf die Rakete für Meridian 20L. Dort hatte man ja die Ersatzstufe für Meridian 19L entnommen. Beides sind 2017er Modelle.

Quelle: https://tass.ru/kosmos/9382809 (https://tass.ru/kosmos/9382809)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 22. September 2020, 18:38:09
Der Start einer Sojus 2.1b /Fregat mit drei Satelliten Gonets-M (27-29) soll am 28. September um 13:20 Uhr MESZ erfolgen. Zusätzlich sind 20 CubeSats an Bord, darunter sechs deutsche Satelliten. Bei ihnen handelt es sich um einen SALSAT von der TU Berlin und fünf NetSat's vom Zentrum für Telematik in Würzburg.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=26990.msg2129032#msg2129032 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=26990.msg2129032#msg2129032)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: RonB am 21. November 2020, 08:25:28
Der aktuelle Starttermin für die Sojus 2.1b /Fregat mit drei Satelliten Gonets-M (30-32) ist der 24. November um 03:12 Uhr MEZ. Es werden auch wieder weitere Cubesats an Bord sein.

https://forum.novosti-kosmonavtiki.ru/index.php?topic=16307.msg2074150#msg2074150 (https://forum.novosti-kosmonavtiki.ru/index.php?topic=16307.msg2074150#msg2074150)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 21. November 2020, 12:06:04
Der Start einer Sojus 2.1b /Fregat mit drei Satelliten Gonets-M (27-29) soll am 28. September um 13:20 Uhr MESZ erfolgen. Zusätzlich sind 20 CubeSats an Bord, darunter sechs deutsche Satelliten. Bei ihnen handelt es sich um einen SALSAT von der TU Berlin und fünf NetSat's vom Zentrum für Telematik in Würzburg.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=26990.msg2129032#msg2129032 (https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=26990.msg2129032#msg2129032)

Diese Meldung ist auch schon ieder überholt. Start wohl erst nach dem 28.11.2020, man hat an der Trägerrakete etwas auszutauschen.
Quelle: https://ria.ru/20201121/sputniki-1585626651.html (https://ria.ru/20201121/sputniki-1585626651.html)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: Progress100 am 23. November 2020, 10:51:14
Eine Verschiebung um ca. 10 Tage wird bestätigt.
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: HausD am 23. November 2020, 10:51:50
Die Gonez (Гонец) starten später..

Der Start der Satelliten "GONEZ" wurde aufgrund von Feststellungen an der Rakete verschoben.
Er wurde um ungefähr 10 Tage verschoben, teilte eine Quelle in der Raketen- und Raumfahrtindustrie TASS (https://tass.ru/kosmos/10070241) mit.
Die Rakete, ..."Sie wird abgebaut und eine Reihe von Details werden geändert"

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch diszipliniert, HausD
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: McPhönix am 23. November 2020, 11:48:30
Eine Reihe von Details...  :o ??? ::) :-[ :-\

Ok ich verstehe - eine Neukonstruktion. (Nee waaahn Schäääz)

Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 23. November 2020, 15:10:40
Vorläufig auf den 03.12.2020 ist der Gonez-Start jetzt angesetzt. So steht es hier:
https://novosti-kosmonavtiki.ru/news/77273/ (https://novosti-kosmonavtiki.ru/news/77273/)
Titel: Re: Russische Trägerstarts
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 24. November 2020, 10:41:41
Ein Ventil der Seitenblöcke ist hier der Grund der Verzögerung. Alle Ventile der Charge müssen überprüft werden. Der Fehler wurde durch die Abnahmekontrolle in Kourou entdeckt und kann auch die Raketen der Baureihe für Plesezk betreffen.

Quelle: https://novosti-kosmonavtiki.ru/news/77313/ (https://novosti-kosmonavtiki.ru/news/77313/)