Raumcon

Raumfahrt => Unbemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: Hansjuergen am 24. Oktober 2008, 22:20:44

Titel: EXPERT
Beitrag von: Hansjuergen am 24. Oktober 2008, 22:20:44
Nach 4 Jahren Entwicklungszeit : Bahn frei für die DLR- EXPERT-Nasenkappe

Fit für den Weltraum ist die am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart entwickelte faserkeramische Nasenkappe für Erdatmosphären-Wiedereintrittsfahrzeuge. Sie hat die notwendigen finalen Belastungstests am Boden erfolgreich bestanden und ist damit bereit für den Flug. Als zentraler Bestandteil von EXPERT (European eXPErimental Reentry Testbed), einem europäischen experimentellen Wiedereintrittsfahrzeug, soll die Nasenkappe mithilfe von integrierten Messinstrumenten beim Flug im Jahr 2010 wichtige Daten beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre sammeln.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up022586.jpg)

Mehr darüber hier:http://www.dlr.de/DesktopDefault.aspx/tabid-1/86_read-13891/

Hansjürgen
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: Chewie am 30. Oktober 2008, 18:37:40
Neuer Artikel bei Pro-Physik:

[edit]Bahn frei für die vom DLR entwickelte EXPERT-Nasenkappe


Fit für den Weltraum ist die am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart entwickelte faserkeramische Nasenkappe für Erdatmosphären-Wiedereintrittsfahrzeuge. Sie hat die notwendigen finalen Belastungstests am Boden erfolgreich bestanden und ist damit bereit für den Flug. Als zentraler Bestandteil von EXPERT (European eXPErimental Reentry Testbed), einem europäischen experimentellen Wiedereintrittsfahrzeug, soll die Nasenkappe mithilfe von integrierten Messinstrumenten beim Flug im Jahr 2010 wichtige Daten beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre sammeln.

Hier weiter lesen: http://www.pro-physik.de/Phy/leadArticle.do?laid=11187
[/edit]

(http://www.pro-physik.de/FCKeditor/UserFiles/Image/EXPERT_Nasenkappe_350.jpg)

Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 27. Juni 2009, 22:04:28
Die Nasenkappe von Expert (die Flugeinheit) befindet sich momentan im Bau beim DLR in Stuttgart. Der Zusammenbau soll im September abgeschlossen, im Oktober folgt dann der "Acceptance Test" und anschließend im November der Einbau auf Expert. Der Flug von Expert ist momentan für Sommer 2010 mit einer Volna von einem russischen Atom Uboot geplant. Beim suborbitalen Flug soll eine Höhe von 120km und eine Geschwindigkeit von 5km/s erreicht werden.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: runner02 am 28. Juni 2009, 11:57:14
Damit tun sich ganz neue Chancen für Europa auf.

Leider hat man es lange versäumt, sowas zu entwickeln.
Bis vor 5 min wusste ich überhaupt noch nicht, dass daran schon geforscht wird.

Wieso ist ddas so langfristig angesetzt? Sowas könnte man doch innerhalb eines Jahres starten, die Dynamik müsste schon von der Nasa bekannt sein...
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: Schillrich am 28. Juni 2009, 13:26:06
@Runner

es gab auch schon andere Wiedererintrittsexperimente. Such mal nach SHEFEX im Internet und hier im Forum.

Bzgl. Langfrstigkeit:
Es müssen Intergrations-, Test und Entwicklungsarbeiten vorgenommen werden. Die an sich dauern schon, und dann ist das noch eine Frage des Geldes, wann welches Budget zugeteilt und verfügbar ist.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 28. Juni 2009, 15:46:43
Das ESA Projekt Expert dient vor allem dazu Daten über den Wiedereintritt von stumpen Körpern zu bekommen, welche man in Europa im Gegensatz zu USA und Russland bisher nur unzureichend hat.

SHEFEX ist ein DLR Projekt und soll den Wiedereintritt scharfkantigen Profilen erforschen, welches sich einfacher und günstiger herstellen lassen.

Ich habe übrigens auch erfahren, dass sich das DLR Hitzeschutzmaterial bis 1700°C Temperaturbelastung komplett wiederverwenden lässt, bei höheren Temperaturbelastungen ist das Material nur noch bedingt wiederverwendbar.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 17. Juli 2009, 19:59:12
Thales Alenia Space hat den Auftrag für Expert bekommen:
http://www.esa.int/esaHS/SEMJNO916XF_index_0.html
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: H.J.Kemm am 19. November 2009, 11:04:00
Moin,

DLR liefert Nasenkappe für EXPERT-Weltraumkapsel aus

Die beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart entwickelte faserkeramische Nasenkappe für die EXPERT-Weltraumkapsel ist an die Europäische Weltraumorganisation ESA zur Integration in die Raumkapsel ausgeliefert worden. Bei der Firma Dutch Space wartet die Flugeinheit nun auf die erste Probemontage auf das Thermalschutzsystem des Raumfahrzeugs. Zuvor hatte die Nasenkappe im ESTEC, dem Testcenter der ESA, die letzten notwendigen Versuche für den Flug ins All erfolgreich bestanden.

EXPERT ist eine europäische Testplattform für Wiedereintrittstechnologie (European eXPErimental Reentry Testbed), die im Auftrag der ESA Daten bei der Rückkehr in die Erdatmosphäre sammeln wird. Im Herbst 2010 soll sie mit einer russischen Volna-Trägerrakete von einem U-Boot im Pazifik aus starten, einen suborbitalen Flug absolvieren und nach 15 Minuten auf der russischen Halbinsel Kamtschatka landen. Wichtige Instrumente für die Messungen beim Wiedereintritt sind vor allem in die Nase des Raumfahrzeugs integriert.

Mehr dazu hier >>> (http://www.smilies.4-user.de/include/Lesen/smilie_les_070.gif) (http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-11/129_read-21010/)

Jerry
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 23. Januar 2010, 20:31:37
Startvertrag für Expert ist unterzeichnet:
http://www.esa.int/esaHS/SEMC9A7JT2G_index_0.html

Start im Oktober 2010 mit einer Volna von einem russischen Atomuboot im Pazifik.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: hesaenger am 23. Januar 2010, 22:50:59
Damit tun sich ganz neue Chancen für Europa auf.

Leider hat man es lange versäumt, sowas zu entwickeln.
Bis vor 5 min wusste ich überhaupt noch nicht, dass daran schon geforscht wird.

Wieso ist ddas so langfristig angesetzt? Sowas könnte man doch innerhalb eines Jahres starten, die Dynamik müsste schon von der Nasa bekannt sein...

Hallo,

vor über zehn Jahren hat das DLR Stuttgart schon die Nasenkappe für X-38 entwickelt und gebaut. Die USA haben das Projekt dann aber gestrichen, nachdem bewusst wurde, dass das Design eher von der Lobby als dem KnowHow bestimmt wurde. Boeing hatte die X-38 als Rettungsfahrzeug für die ISS entwickelt und das Gerät für die Ladebucht des Shuttles anstatt auf die Spitze eines reinen Verlustträgers geplant. So hätte man mehr teure Shuttleflüge vermarkten können. Richtig fortschrittlich wäre die heutige Entwicklung allerdings erst, wenn man sie für MHD Experimente nutzen würde. Das ist aber wohl eine andere Abteilung bzw ein anderes Budget.  :'(
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: Ruhri am 24. Januar 2010, 11:46:14
Wagen wir doch einmal einen Blick in die Zukunft: Wozu könnte man eine Nasenkappe á la EXPERT einsetzen? Für eine rückkehrfähige Variante des ATV, also ARV, dürfte es eher nicht geeignet sein, weil sich auch beim ARV an der Spitze der Kopplungsmechanismus befinden dürfte. Für ein Shuttle-ähnliches Raumfahrzeug wie das X-38-CRV? Reicht so eine Nasenkappe aber, das gesamte Fahrzeug zu schützen oder wäre SHEFEX nicht der passendere Ansatz? Dann fallen mir nur noch Landekapseln von unbemannten Sonden ein, etwa zum Einsatz auf Mars oder Titan oder auch bei einer Probenrückführung zur Erde.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: vostei am 24. Januar 2010, 13:40:52
Ich denke mal schon, dass es für SHEFEX (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=251.0) und IXV (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4108.0) eine Rolle spielen wird, dass quasi aus allen drei Projekten eine Essenz in Richtung Rückkehrfähiges Landesystem Richtung Erde UND Lande- und Rückkehrkapseln gezogen wird.

Dieser Artikel bei DLR spricht genau das an: http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-344/1345_read-16650/ (http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-344/1345_read-16650/)
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: Ruhri am 28. Januar 2010, 15:02:17
Das sehe ich anders. Bei diesem Workshop ging es um Thermalschutzsysteme, die aber durchaus nebeinander bestehen könnten. Viele Wege führen nach Rom.

Eine Idee für eine EXPERT-Anwendung ist mir noch gekommen. Falls man mal einen Probenbehälter (von einer Raumsonde oder einem modifizierten ATV) zur Erde bringen will, wäre so eine "Nasenkappe" vielleicht genau der richtige Ansatz.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: websquid am 28. Januar 2010, 15:34:39
Wagen wir doch einmal einen Blick in die Zukunft: Wozu könnte man eine Nasenkappe á la EXPERT einsetzen? Für eine rückkehrfähige Variante des ATV, also ARV, dürfte es eher nicht geeignet sein, weil sich auch beim ARV an der Spitze der Kopplungsmechanismus befinden dürfte. Für ein Shuttle-ähnliches Raumfahrzeug wie das X-38-CRV? Reicht so eine Nasenkappe aber, das gesamte Fahrzeug zu schützen oder wäre SHEFEX nicht der passendere Ansatz? Dann fallen mir nur noch Landekapseln von unbemannten Sonden ein, etwa zum Einsatz auf Mars oder Titan oder auch bei einer Probenrückführung zur Erde.
Ich bin mir bei so einer Konstruktion nicht sicher, aber wäre es nicht möglich, mit so einer Kappe dann den Kopplungsmechanismus beim Wiedereintritt zu verpacken?. Dann könnte man das System auch beim ARV verwenden
mfg websquid
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: H.J.Kemm am 04. Mai 2010, 12:20:03
Moin,

Steuerklappen mit empfindlichem Innenleben
Messtechnik für den Wiedereintritt von Flugkörpern in die Atmosphäre entwickelt und getestet


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up000445.jpg)
Damit beim Wiedereintritt des EXPERT-Flugexperiments in die Atmosphäre alle Bauteile Temperaturen bis 2.000 ° überstehen, wurden Messelektronik und Wärmefluss-Sensoren umfangreichen Tests ausgesetzt.
Quelle: DLR.

Hier die aktuellsten Informationen zu dem Thema >>> Steuerklappen mit empfindlichem Innenleben (http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-11/129_read-24027/)

Jerry

Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: Ruhri am 15. November 2010, 16:26:19
Start im Oktober 2010 mit einer Volna von einem russischen Atomuboot im Pazifik.

Der Start scheint - wie in der Raumfahrt leider allgemein üblich - verschoben worden zu sein. Oder hat jemand etwas darüber gehört, dass die Mission durchgeführt worden wäre?
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: Schillrich am 15. November 2010, 21:37:13
Also unser Kalender und der Link im Kopf des threads sagen bereits März 2011  ;)
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: Ruhri am 15. November 2010, 22:50:14
O.k., ich werte das als ein "Ja".  ;)

Den Eintrag oben hatte ich leider völlig übersehen.  :-[
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: rm39 am 17. Dezember 2010, 15:51:42
Mal wieder etwas zur EXPERT-Nasenkappe, demnach wurde die Keramik-Nasenkappe mit dem Hitzeschutzschild verbunden. Der Start der EXPERT-Raumkapsel mit einer russischen Volna-Rakete ist für Mitte 2011 geplant.
Der Deckel ist drauf! Keramik-Nasenkappe und Metall-Hitzeschild der EXPERT-Wiedereintrittskapsel passen perfekt zueinander (http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-11/129_read-28369/)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011774.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011775.jpg)
Quelle: DLR
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 16. Februar 2011, 17:32:32
Der Start findet frühstens im August 2011 statt:
http://www.esa.int/esaCP/SEM0BH0SDIG_index_0.html (http://www.esa.int/esaCP/SEM0BH0SDIG_index_0.html)
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: Ruhri am 12. Juli 2011, 23:17:25
Der Start findet frühestens im Frühjahr 2012 statt:
Raumfahrtkalender DLR (http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-4276/6859_read-9938/)
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 09. März 2012, 01:18:37
Aus ESA-Bulletin 149:
Zitat
Expert
The Qualification Review was concluded on 3 November for flight on Volna, its original launch system but, for various reasons, Volna might not be used as the launch vehicle. Meetings with launch service providers have been held to identify an alternative launcher. None of the systems (standard version) offer the atmospheric reentry conditions required, and additional analyses are needed to find launchers able to adapt to unconventional launch conditions. While waiting for a decision on the launch campaign, Expert will be kept in storage in a controlled environment at Thales Alenia Space Italy.

Aus nicht näher bezeichneten Gründen soll Volna nicht als Rakete benutzt werden. Man sucht jetzt eine neue Rakete, der Start ist also auf unbestimmte Zeit verschoben.

Ich denke, der Start wird nicht mehr dieses Jahr stattfinden. :(

Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 30. Mai 2012, 23:08:14
Aus ESA Bulletin 150:
Zitat
Expert
Studies are ongoing to identify alternative launchers in Russia (Kosmotras/Dnepr) and in the US (Orbital Sciences/Pegasus). A Technical Assistance Agreement with the US Department of State needs to be approved before discussion with Orbital Sciences can take place. Interest has been expressed by NASA centres in supporting the Expert launch operations and costs in exchange for the reentry data.

Man sucht weiter nach einer Rakete. Optionen sind Dnepr und Pegasus. Für die Pegasus muss man aber erst einen Papierkrieg mit der US Regierung führen. Die NASA will den Start eventuell mitfinanzieren im Gegenzug für die Wiedereintrittdaten.

Vega ist offenbar keine Option. Interessant.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: Pirx am 07. Juni 2012, 18:17:02
Wenn man einen Träger habe, könne EXPERT sofort zum Startgelände geliefert werden, melden die Space News am 7. Juni 2012 unter Bezugnahme auf einen Offiziellen von Thales Alenia Space.

Außerdem heißt es bei den Space News, das russische Verteidigungsministerium habe sich entschieden, entgegen ursprünglichen Absichten dann doch keine Wolna-U-Boot-Rakete als Weltraumträger zur Verfügung zu stellen.

Die ESA hatte den Vertrag über den Start mit dem staatlichen russischen Konstruktionsbüro Makejew (ehemals OKB Makeyev, jetzt Open Joint Stock Company
“Academician V.P.Makeyev State Rocket Centre”) geschlossen.

Makejew wirbt dort http://www.makeyev.ru/rocspace/rkkvolna/spapp (http://www.makeyev.ru/rocspace/rkkvolna/spapp) mit der großen Anpassungsfähigkeit des Wolna-Raketenkomplexes an die Bedürfnisse verschiedener Wiedereintrittskörper und neuartige Trajektorien - mit ESA-EXPERT-Illustration.

Vllt. kann die Wolna doch nicht, was sie eigentlich sollte, oder man fürchtet plötzliche eine enge Zusammenarbeit und neugierige Augen, oder man hat kein passendes U-Boot parat? Oder will man einfach mehr Geld?

Seltsames Gebaren.

Gruß   Pirx
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 07. Juni 2012, 19:53:49
Also ich finde das auch alles sehr komisch. Außerdem warum benutzen wir für den Start nicht die europäische VEGA, die ersten 5 Flüge werden doch schon eh aus dem VERTA Programm bezahlt? Sind die Flüge alle schon mit Nutzlasten versehen?

Vielleicht wollen die Italiener auch nicht einen VEGA Flug von VERTA für einen suborbitalen Start opfern. Und die VEGA normal zu kaufen scheint offenbar zu teuer, aber so günstig ist die Pegasus auch nicht mehr.

Alles sehr mysteriös. :o
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: jakda am 24. Oktober 2012, 08:06:25
Laut NovKos-News hat POPOWKIN vorgeschlagen, EXPERT auf der SOJUS 2.1V zu starten,
wahrscheinlich schon zum Testflug.
Es wird angedeutet, das die ESA einverstanden ist...
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: JoeyJoe am 22. Mai 2013, 03:08:07
Hat irgendjemand Informationen dazu, dass der Start für den 16.Juli geplant ist?
Kann keinerlei Hinweise dazu finden.

Auch welche Trägerrakete nun für EXPERT angedacht ist würde mich interessieren.
Irgendwelche Gespräche müssen ja dazu laufen, zumal es ja mittlerweile irgendwo fertig eingelagert stehen sollte. >:(

Gruß Joey
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 22. Mai 2013, 09:18:56
Hat irgendjemand Informationen dazu, dass der Start für den 16.Juli geplant ist?


Das Datum im Kalender ist nur ein Platzhalter, den ich geraten habe. Daher hab ich ja auch ein TBD dahintergesetzt.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 22. Mai 2013, 09:25:55
Also im Februar dieses Jahres, wollte man noch mit den Amerikanern starten: (ESA Bulletin 153)
Zitat
Expert
Investigation into launcher alternatives continued aftera Technical Assistance Agreement with Orbital Sciences on Pegasus and Minotaur vehicles. Talks were held with NASA and the US Army for the possible use of a new rapid response system, SWORDS, under development with NASA and the US Army. The updated Athena small launcherfamily from Lockheed Martin and ATK are also being studied. The most promising options appear to be those with a launch from the southern Alaska towards the north, but associated range safety issues need to be clarified.

Offenbar gab es keine zufriedenstellenden Ergebnisse hier?
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 27. Mai 2013, 22:50:15
Der neuste ESA Bulletin ist draußen:
http://www.esa.int/About_Us/ESA_Publications/ESA_Bulletin_154_May_2013 (http://www.esa.int/About_Us/ESA_Publications/ESA_Bulletin_154_May_2013)

Und darin heißt es, dass man weiter nach einer Volna-Alternative sucht. Eine russische Alternative wird nicht erwähnt. Stattdessen gibt es jetzt folgende Optionen:
1. Minotaur oder Pegasus Light von OSC
2. SWORDS von der US Army
3. Athena, aber vermutlich zu teuer
4. Eine zweistufe Feststoffrakete, abgeworfen von einem Flugzeug mit hydrazinstufe (Vorschlag Lockheed Martin)
5. Start mit einer Höhenforschungsrakete (anscheinend auch Vorschlag Lockheed Martin)

Lockheed Martin hat auch eine Luftbergung von Expert mit einem Helikopter vorgeschlagen.

Die europäische Industrie scheint ja keinerlei Startkompetenz zu besitzen oder warum wird keine europäische Lösung in Betracht gezogen? ???
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: JoeyJoe am 28. Mai 2013, 01:08:56
Leider keine echten Ergebnisse, aber besser als gar keine Neuigkeiten.
Man möchte also offensichtlich auf eine amerikanische Startoption setzen.
Dies scheint sich ja mittlerweile manifestiert zu haben.
OSC , SWORDS oder ein Flug durch Lockheed Martin scheinen ja am ehesten verfolgt zu werden.

Seit über einem Jahr weiss man ja das Volna nicht genutzt werden kann.
Warum das Suchen nach einer Alternative allerdings so lange dauert, ist mir wahrlich ein Rätsel. ???
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: pulsar am 28. Mai 2013, 12:29:31
Die europäische Industrie scheint ja keinerlei Startkompetenz zu besitzen oder warum wird keine europäische Lösung in Betracht gezogen? ???

Vega ist zu stark und teuer?
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 28. Mai 2013, 14:11:12
Naja aber die Amerikaner bieten gleich mal 6 Optionen an und Europa kann offenbar keine einzige Option bieten. :-\ Zumindestens keine, die einer Erwähnung bedarf.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: Ruhri am 28. Mai 2013, 15:25:55
Was gäbe es denn im Angebot? Eine Konversionsrakete aus Militärbeständen viellleicht, etwa von den britischen oder französischen Nuklearstreitkräften? Da müsste aber wohl noch die Entwicklung der Konversion betrieben werden.

Unsere Höhenforschungsraketen kaufen wir ja auch im Ausland ein, nicht wahr? Früher USA, heute eher Brasilien.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 31. Juli 2013, 21:07:59
Pegasus ist die europäische Wahl:
https://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2013/07/europes-small-spaceplane-ambitions-get-splashdown-boost/ (https://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2013/07/europes-small-spaceplane-ambitions-get-splashdown-boost/)

Der Preis der Pegasus dürfte aber exquisit sein.

Dnepr ist noch möglich aber man weiß nicht genau, ob sie es kann.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 08. September 2013, 21:59:43
Von ESA Bulletin 155:
Zitat
Interim Technology Phase for Reusable Systems and Reentry (GSTP)/ European Experimental Reentry Testbed (EXPERT)
Orbital Sciences (US) has completed its assessment of alternative launch systems that could be used for EXPERT. Technical and financial data have been provided and are under analysis. Discussions with NASA and Lockheed-Martin (US) are also ongoing for other launch vehicles.

Erste Erkenntnis: Expert hat jetzt einen Zweitnamen. Darüber hinaus scheint Orbital die favorisierte Option. Diskussionen mit Lockheed und NASA laufen auch weiter...
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: JoeyJoe am 17. März 2014, 18:22:26
Aus ESA Bulletin 157:
Zitat
European Experimental Reentry Testbed (EXPERT)
Comparisons of alternative launch system options are ongoing, now including also launchers under development in a cooperation between Brazil and DLR. Discussions continue with NASA/US Army and US potential industrial launch service providers in order to present launch and retrieval options by late spring 2014.

In ein paar Monaten sollten wir also schlauer sein. ;)
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 17. März 2014, 18:53:55
Die geplante Rakete von DLR und Brasilien ist übrigens eine Feststoffrakete mit mehreren Stufen. Sie soll orbital oder fast orbital können. Also das was man bei Ariane 6 nicht will... ;)
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: McFire am 17. März 2014, 19:50:38
Irgendwie ist das alles peinlich....
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 17. März 2014, 20:01:08
Vielleicht kann man Expert in oder an die erste Stufe eines normalen Starts packen und dann Separation nach der Stufentrennung? Ich glaube die Atlas V hatte mal ein leeres Boostergehäuse diesbzgl. im Angebot, welches mit Nutzlast gefüllt werden konnte.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: JoeyJoe am 29. Juni 2014, 00:45:03
Der neuste ESA Bulletin 158 ist da:
Zitat
European Experimental Reentry Testbed (Expert)
Makeyev confirmed that the export authorisation for
the recovery parachute was granted by the Russian
government. Delivery and integration of the parachute
on Expert in Turin (IT) is being planned, together with an
extension of the storage until end-2015. The search for
an alternative launch system for this suborbital mission
continues, in particular in the USA.
Fazit: Mal wieder keine Neuigkeiten zu den Startoptionen.:(
Immerhin kümmert man sich so langsam um den Fallschirm und dessen Einbau^^
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 13. August 2014, 22:34:29
Tja wirds mit dieser Mission noch was oder geht Expert gleich ins Museum?

Naja die Mission ist eh relativ sinnlos, es gibt kein Einsatzszenario für Wiedereintritt derzeit und ohne Einsatzszenario machen wir ja keine Entwicklung mehr in Europa wie ich gerade beim Ministerratskonferenz-Thema gelesen habe. Zumindestens scheint das die DLR Position zu sein.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: Kryo am 14. August 2014, 12:53:14
ach tobi... wir wollen auch alle Kernkraftwerke ausschalten bis in paar Jahren. Geben wir deshalb die Nuklearforschung auf??

Das eine hat doch mit dem anderen nix zu tun.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 01. Oktober 2014, 22:28:54
Expert wird im neuen ESA Bulletin nicht mehr erwähnt.

Meine Vermutung: Exitus.
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 31. Dezember 2014, 23:14:35
Expert wird im neuen ESA Bulletin nicht mehr erwähnt.

Meine Vermutung: Exitus.
Und auch der neue ESA Bulletin hat keine News. In welches Museum Expert wohl kommt?
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 11. Februar 2015, 17:49:53
Sodele! IXV ist erfolgreich geflogen, wer glaubt noch an einen Flug von Expert?

Sicher wird man jetzt bei der ESA deduziert haben, dass der Flug von Expert nicht mehr viel neue Erkenntnisse liefern dürfte nach dem IXV Flug. 

Also Museum oder Einlagerung wie bei GoreSat/Triana/DSCOVR? Ich bin gespannt...
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: TWiX am 11. Februar 2015, 21:57:47
Ich hab ja keine Ahnung, wie groß das Ding tatsächlich ist (Google bringt ganz andere Ergebnisse, wenn ich nach EXPERT suche), aber wenn man es ursprünglich mit einer umgerüsteten SLBM starten wollte, könnte es doch auch im Trunk des Dragons Platz finden, oder? Oder ist EXPERT nicht für einen Wiedereintritt aus dem Orbit geeignet? (Sei es nun wegen unzureichendem Hitzeschild oder fehlender Manövrierfähigkeit)
Wäre auf jeden Fall eine feine Sache, wenn es denn ginge und man könnte gleichzeitig noch deutlich mehr Publicity generieren wegen ISS und so...
Titel: Re: EXPERT
Beitrag von: tobi am 11. Mai 2015, 22:39:05
News
Zitat
Expert
The Expert vehicle remains in storage conditions at Thales  Alenia Space in Turin.

Expert ist noch nicht im Museum. Quelle: ESA Bulletin 161