Raumcon

Raumfahrt => Organisationen, Unternehmen und Programme => Thema gestartet von: tobi am 15. Dezember 2005, 16:33:14

Titel: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. Dezember 2005, 16:33:14
Laut raumfahrt24.de ( http://www.raumfahrt24.de/Artikel2/200512140764.html (http://www.raumfahrt24.de/Artikel2/200512140764.html)) hat Virgin Galactic die Namen der ersten 100 Menschen bekanntgegeben, die in den Weltraum fliegen(z.B. eine alte Frau mit 90 Jahren :)). Der Artikel verät jedoch noch weitere Neuigkeiten:
So soll z.B. der Bau des SpaceShipTwo im März 2006 beginnen. Des weiterem heißt es:

Zitat:
Auch Orbitalflüge sind angedacht worden. „Burt Rutan kümmert sich um Technologie für Missionen in die Umlaufbahn, aber bisher hat es noch keinen Durchbruch gegeben,“ sagt Tai.

Eine große Herausforderung für orbitale Schiffe ist die Hitze, die beim Wiedereintritt in die Atmosphäre entsteht. Die Raumfähren der NASA haben einen Hitzeschild, der sie während ihres Eintritts bei Mach 23 beschützt. Eine Alternative könnten Bremsraketen sein, welche die Geschwindigkeit eines Raumschiffs auf Mach 3 oder Mach 4 reduzieren


Also das mit den Bremsraketen halte ich persönlich für Schwachsinn, denn das ist energetisch doch total unsinnig. Meiner Meinung wäre da ein Hitzeschild doch besser, oder?

Was meint ihr dazu?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Jeanz am 15. Dezember 2005, 17:07:00
Jup, klingt ziemlich blödsinnig, die meiste Energie geht beim Raketenstart für die benötigte Orbitalgeschwindigkeit drauf. Um diese Energie abzubauen bräuchte es treibsoffmengen und Triebwerke die nicht viel kleiner sind als die Startrakete....

Da bevorzuge ich lieber einen Hitzeschild, der dürfte wesentlich günstiger sein.


Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 15. Dezember 2005, 17:53:46
Nagut, abgesehen von der Liste ist der Artikel wohl eine gute Zusammenfassung von schon bekanntem.

Was diesen Orbitalflieger angeht, der jedenfalls vorläufig kreativerweise SpaceShipThree heißt, ist wohl wirklich schon des längeren in Entwicklung. Ganz klar liegt der Schwerpunkt momentan auf dem SpaceShipTwo, aber bereits während der SpaceShipTwo-Montage- und praktischen Testphase, wolle man da voll einsteigen, sodass auch nicht viel Zeit ins Land gehen soll bis dieser in Einsatz sein wird. Bei solchen Aussagen sollte man immer vorsichtig sein, aber es schon sein, dass  es 2012 einsatzbereit ist.

Bzgl. des Eintrittproblem muss ich sagen, dass man da auch ein wenig abwägen muss.
Für das SpaceShipTwo hat man bereits langfristig bis zu 3 Flüge am Tag geplant.
Wenn man beim SpaceShipThree ähnlich ambitioniert herangeht, wird man sich fragen, ob ein solcher Wartungsaufwand, wie er durch das Hitzeschildkonzept entstehen würde, wirklich wirtschaftlicher umsetzen kann, wie ein Triebwerksystem.

Durch das Hitzeschildkonzept wirken beim Wiedereintritt wesentlich höhere Belastungen des Hitzeschild, aber auch aller anderen Komponenten. Schon die Konstruktion von SpaceShipOne und -Two, sollte sie ähnlich beibehalten werden, ist sicherlich nicht Ideal für ein Hitzeschildkonzept.

Aber Scaled Composites wird das Problem lösen, da bin ich sicher. Vielleicht finden sie ja auch noch eine ganz andere Möglichkeit ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ILBUS am 15. Dezember 2005, 18:11:40
Da gebe ich dir Speedator recht. Ich meine es ist wesentlich geringeres technologisches Aufwand, ein Bremsverfahren mittels Racketentriebwerke zu entwickeln, als ein Hitzeschild. Das gilt auch für die Wartung.

Klar, dass man die Nutzlast verliert, aber wenn es so wie bei SpaceShipTwo bis zu drei Fluge am Tag astafinden sollen, so kommt man wieder auf seine Wirtschaftlichkeit wieder
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Martin am 15. Dezember 2005, 18:26:02
Hallo,

ich habe da mathematisch nicht so die Ahnung, aber kann man das mal massetechnisch Modellieren, wie das mit Bremsen statt Hitzschild funktionieren soll? Die wollen ja im Orbit 25.000km/h abbauen.
Die Bahn wird vermutlich bei diesen Flügen nicht sehr hoch sein, 150 bis 200km nehme ich mal an. Würde man überhaupt, bevor man in die dichteren Schichten eindringt, die Geschwindigkeit soweit verringern können, das es ohne Schild geht?
Ich halte das für nicht so recht machbar.

Martin



Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 15. Dezember 2005, 18:53:51
Das Shuttle würde diese Geschwindigkeit ja zum Großteil durch die Erdbeschleunigung erreichen. Entsprechend kann man dieser Beschleunigung recht früh entgegenwirken, sodass garnicht erst so hohe Geschwindigkeiten erreicht werden, wie beim 'Sturz' nur mit Hitzeschild. Dadurch würde das Shuttle garnicht erst in solch Starke Belastungszustände gebracht.
Wahrscheinlich wird man sicherheitshalber auch bei der Triebwerkslösung ein gewisses Schild haben welches aber lange nicht so komplex ist.

Ausgeschlossen ist das natürlich nicht, dass man trotzdem die Hitzeschildvariante nutzt. Dafür spielen dabei zu viele Faktoren mit, dass man das so einfach als Außenstehender beurteilen kann.

BTW: Nur damit niemand das flasch versteht. Die drei Flüge am Tag würden dann nicht mit einem Shuttle gemacht. Sie wollen da schon eine kleine Flotte aufbauen, die dann abwechselnd liegt. Da hätte man natürlich schon etwas länger Zeit zum Warten. Aber das würde dann bedeuten, dass man mindestens 3 Wartungsteam haben müsste.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. Dezember 2005, 19:19:11
Virgin Galactic gründet auch einen neuen Weltraumbahnhof in New Mexico(in der Nähe von Roswell), USA.

Siehe hier:
http://www.raumfahrt24.de/Artikel2/200512120760.html

PS: Sogar das ZDF hat in den Heute-Nachrichten darüber berichtet.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 15. Dezember 2005, 21:17:44
Das hatte man ja schon mehr oder weniger erraten können, wenn man den Xprize-Cup so ein bisschen verfolgt hat. Da hatte sich da Gouveneur schon sehr ins Zeug gelegt.
Das ganze soll ja komplett unterirdisch gebaut werden, nur die Start und Landebahn.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gero_Schmidt am 16. Dezember 2005, 11:38:35
Zitat
Das Shuttle würde diese Geschwindigkeit ja zum Großteil durch die Erdbeschleunigung erreichen. Entsprechend kann man dieser Beschleunigung recht früh entgegenwirken, sodass garnicht erst so hohe Geschwindigkeiten erreicht werden, wie beim 'Sturz' nur mit Hitzeschild. Dadurch würde das Shuttle garnicht erst in solch Starke Belastungszustände gebracht.
Wahrscheinlich wird man sicherheitshalber auch bei der Triebwerkslösung ein gewisses Schild haben welches aber lange nicht so komplex ist

Kann dir hier nicht so recht folgen. Die orbitale Geschwindigkeit für eine niedrige Erdumlaufbahn beträgt in jedem Fall etwa Mach 25; die Frage, ob Hitzeschild oder Bremsraketen, ist hierbei irrelevant. Ein Abbremsen mit Triebwerken im Orbit ist nicht praktikabel. Dazu müsstest du quasi eine vollbetankte große Raketenstufe (zum abbremsen) + Raumfahrzeug in die Umlaufbahn hiefen. Schon für einen Minigleiter bräuchte man einen Schwerlastträger für den Start von der Erde.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Fritz(Guest) am 16. Dezember 2005, 15:31:25
Hallo

Ja wirklich interessant wie die vorankommen und 100 Personen die
schon mal mehrere 1000 Dollar anzahlen für ein Raumschiff das so erst noch gebaut werden muss zeigen ja auch das da auf jedenfall
eine recht große Nachfrage besteht was jetzt auch weiter Fimen anspornen sollte.

Vom genannten Space Ship Three hab ich allerdings noch nichts gehört würde hier ja auch noch zu bedenken geben das Burt Rutan
Parallel als Teil von t/Space ja auch noch ein Kapselsystem zur
Versorgung der ISS entwickeln will.

  
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 16. Dezember 2005, 18:32:06
Über SpaceShipThree wird definitiv schon länger geredet und Rutan hat sich auch dazu schon geäußert.

Zu t/Space muss man sagen, dass das ja eine etwas weitreichendere Kooperation ist. Diese hängt ja unmittelbar mit dem Wettbewerb der NASA zusammen um ISS Versorgung zu erreichen. Mit der SpaceShipSeries konzentriert man sich ja mehr auf den privaten Markt und speziell auf den touristischen.

SpaceShipThree soll zwar auch die ISS erreichen können. Allerdings liegt da wohl noch nciht so der Fokus drauf. Für SpaceShipThree wird man wohl auch noch ein wenig mehr an Entwicklungszeit brauchen. Geros Einwand war ja berechtigt. Aber das SpaceShip-Konzept wird der Umsetzung einer Hitzeschildversion auch so einige Probleme haben. Deshalb ist da wohl generell noch nicht klar wie lange das dauern wird.

Für die NASA braucht man aber schnell ein System um die erforderlichen Bedingungen zu erfüllen. Und bei der NASA sitzt das Geld für solche Flüge dann trotzdem noch etwas lockerer, als bei evtl. Kunden für einen Massensystem wie SpaceShipThree, sodass man da auch andere Schwerpunkte setzt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gero_Schmidt am 16. Dezember 2005, 20:25:28
@Speedator

Bislang gibt es eigentlich überhaupt keine konkreten Informationen zu SS3, wenn es denn überhaupt geplant ist. Würde mich auch sehr wundern, wenn Rutan bis 2012 sowas entwickeln könnte. Er hat alle Hände voll zu tun mit SS2. Das läuft bis mindestens 2009. Erst danach kann er sich ernsthaft um ein orbitales Vehikel kümmern, wobei die Leute bei t/space ja bereits jetzt ein orbitales System ins Auge fassen (CXV) und Rutans Firma Scaled Composites ist hier ja beteiligt: Wahrscheinlich wir das neue Trägerflugzeug für SS2 auch als Träger für das CXV dienen.

Rutan meinte vor einiger Zeit mal, er sehe drei große Probleme beim orbitalen Raumflug (die es so teuer und gefährlich machen) und bisher habe er erst für eins eine Lösung finden können. Hoffen wir, dass es für die anderen Probleme überhaupt eine Lösung gibt. Der 'feather'-Mechanismus bei SS1 war jedenfalls eine ziemlich geniale Methode die Risiken bei Wiedereintritt zu minimieren...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 16. Dezember 2005, 20:42:15
Wie gesagt ist CXV für einen etwas anderen Einsatzraum geplant.
Und Aussagen zu SpaceShipThree gibt es auch schon, wie z.B.: 1 (http://www.newscientistspace.com/article/dn7897-space-tourism-companies-aiming-for-orbit.html) und 2 (http://www.flightinternational.com/Articles/2005/08/23/Navigation/200/201097/SpaceShipThree+poised+to+follow+if+SS2+succeeds.html)
Ich will damit nicht sagen, dass es garantiert kommt, aber so viel steht dem auch nicht entgegen. Bis 2012 könnte allerdings knapp werden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Dezember 2005, 17:02:42
Ich habe auf wikipedia gerade noch ein paar interessante Informationen zu den Namen der ersten zwei SpaceShipTwo gefunden.

Das erste soll VSS Enterprise und das zweite VSS Voyager heißen. VSS steht für Virgin SpaceShip.

Nun gibt es also nach einem SpaceShuttle schon ein zweites Schiff, das Enterprise heißt. :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 23. Dezember 2005, 17:30:24
Ist natürlich nicht sehr kreativ mit den Namen, aber zumindestens VSS Enterprise ist ja schon wirklich ein Muss. Da kann man fast garnicht vorbei. Als ich dann letztens von VSS Voyager gelesen habe - VSS Enterprise stand, soweit ich mich erinnere, schon spätestens seit dem X-Prize-Gewinnflug fest - fand ich das dann doch ein wenig zu Star-Trek-lastig.

BTW: Wundert  mich nur warum das erste Bigelow-Weltraumhotel Nautilus und nicht Bigelow's Deep Space 9 heißen soll 8)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 11. Februar 2006, 09:50:39
Ich habe gerade auf yahoo.de gelesen, dass die amerikanische Regierung gewillt ist, bis 2008 die ersten Flüge für Touristen ins All zuzulassen. Damit bezieht sie sich natürlich vor allem auf Virgin Galactic.

Angebote, die als sicher gälten, sollten schnell grünes Licht erhalten, sagte US-Verkehrsminister Norman Mineta am Donnerstag (Ortszeit) nach einem Treffen mit Vertretern der privaten Raumfahrtbranche.

Was ich ebenfalls noch interessant fand ist, dass da steht, dass Virgin Galactic bereits 40.000 Vorbestellungen hat. Ein Flug kostet 200.000 Dollar. Sollten diese Leute alle tatsächlich Fliegen, würde das einen Umsatz von 8 Milliarden Dollar ergeben!!! Da sind die Entwicklungskosten in Nullkommanix ja wieder rein geholt. Der Markt für Weltraumtourismus scheint mir da doch wesentlich größer als der für Satelliten, oder was meint ihr?

Link:
http://de.news.yahoo.com/10022006/286/usa-2008-fluege-weltraum-touristen-zulassen.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ILBUS am 11. Februar 2006, 10:48:49
ich währe da vorsichtiger. ich meine, dass es evtl um einen so genannten Marktoom handelt, der dann beachtlich nachlassen kann. Ähnliches ist doch auch auf dem Kleinsatelitmarkt geschiehen.

Andererseits durch eine Intensievere betreibung des Tourismuses wird es höchstwahrscheinlich zu Preisenkung führen, was wiederum die Anzahl an Kunden seinerseits hochtreibt.

Um so mehr schätze ich den einsatz der Privatfirmen in dem Bereich. So sind die Entwicklungskosten nicht so unüberschaubar. Und soll der Markt sich schneller ändern, als vorhergesagt wurde, so sind die Privatunternehmen schneller in der Reaktion darauf.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 11. Februar 2006, 15:19:16
Wie du schon sagst, dass ist der Umsatz, der damit generiert wird. Das ist noch nicht die Rendite, auch wenn man davon ausgehen kann, dass sie bei so einem Projekt noch üppig ausfällt.

40.000 Vorbestellungen sind ja noch nicht die realen Zahl, die nachher wirklich für den Preis fliegen wird. Man hat ja gesagt, dass man die Preise relativ schnell drücken möchte.

Außerdem gibt es momentan min. 2-3 Projekte, die an relativ ähnlichen Projekten arbeiten und das wohl auch umsetzten können. Da wird sich das ganze noch mehr verteilen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. April 2006, 19:32:57
Ich habe gerade auf space.com einen schon etwas älteren Artikel zu Virgin Galactic gefunden:
http://www.space.com/spacenews/businessmonday_060403.html

Darin gibt es einige neue Informationen. So finden im Moment Gespräche mit NASA und ESA statt, zukünftige Astronauten als Piloten des SpaceShipTwos einzusetzen, damit diese ihre Fähigkeiten verbessern können. Des Weiterem wird in dem Artikel gesagt, dass man sich große Sorgen um medizinische Notfälle(Herz und Kreislauf) während des Fluges macht. Dies sei das größte Problem, dass es zu lösen gilt.
Die Entwicklung und der Bau von 5 SpaceShipTwos kostet 200-240 Millionen Dollar. Die ersten Weltraumtouristen sollen 2008/2009 fliegen, ein bis zwei Jahre später als geplant.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. Juni 2006, 13:20:27
Habe gerade hier http://www.theage.com.au/news/business/virgin-pilots-offered-galactic-gig/2006/06/06/1149359735999.html einen Artikel zu Virgin Galactic gefunden. Darin steht, dass Virgin Galactic 30 Piloten bis zum Jahre 2008 für sein SpaceShipTwo haben will. Die eine Hälfte der Piloten sollen von der NASA, die andere von der Virgin airline group rekrtutiert werden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 22. Juni 2006, 14:23:07
Laut diesem Artikel: http://www.raumfahrt24.de/Artikel2/200606200865.html soll SpaceShipTwo eine Höhe von 140 Kilometern erreichen. Weiter ist interessant, dass beim Wiedereintritt Beschleunigungen von 7(!) G auftreten sollen. Das ist meiner Meinung aber schon ziemlich heftig.

Ob das alte Leute auch noch aushalten?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: neo am 22. Juni 2006, 14:48:01
na, es ist davon auszugehen, dass die passagiere einen zero-g anzug anhaben (wie piloten auch), daher sind dann 7 g auszuhalten.
die eigentliche frage wäre ja, über welchen zeitraum diese 7-fache belastung auf den körper wirkt...

neo
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ILBUS am 22. Juni 2006, 16:30:43
Interessant währe die Idee, dass auch für Reisezwecke mit Erlebniss zu nutzen. In der Früheren Luftfahrt wahr es ja nicht anderes. So was in der Art wie Raumhüpfen:

1.Der Träger startet und fliegt in die Richtung des Endziels, dabei gewinnt es a Höhe. Bis es soweit ist hat es eine ordentliche Strecke hintersich zurückgelegt.

2. Der Spacehopper koppelt ab geht in die balistische Bahn mit der Maximalen erreichbaren Weite.

3. Träger Landet in der an dem Startort, Spaceship an dem Zielort

4. Am Zielort übernimmt der Anderer träger das Anheben für den Rückhüpf :D

Bin sehr neugirig wie weit könnte das schon bestehende System Hüpfen. Ich habe es auf 500...1000km geschätzt
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 17. Juli 2006, 19:54:30
Es gibt Neuigkeiten. Wie http://www.flightglobal.com/Articles/2006/07/17/Navigation/200/207889/Virgin+Galactic's+White+Knight+2+to+be+unveiled+July%2c+August.html berichtet, hat Virgin Galactic Präsident Will Whitehorn auf der Farnborough air show am 17. Juli verkündet, dass White Knight 2, das Trägerflugzeug von SpaceShipTwo, im 3. Quartal 2007 (Juli oder August) der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Daran anschließend soll ein intensives Testprogramm begonnen werden. SpaceShipTwo soll irgendwann danach der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Juli 2006, 11:53:23
Wie http://www.flightglobal.com/Articles/2006/07/25/Navigation/177/208006/Farnborough+White+Knight+2+to+go+on+display.html berichtet soll WhiteKnightTwo, das Trägerflugzeug von SpaceShipTwo eine Reichweite von 4000km haben. Dies ermöglicht es mit drei SpaceShipTwo und einem WhightKnight 2 in den USA zu operieren. Ein weiteres SpaceShipTwo und das zweite Trägerflugzeug werden um die Welt reisen. Des weiteren wurde bekanntgegeben, dass das Innere von SpaceShipTwo am 28. September 2006 enthüllt werden wird. Die Konstruktion von SpaceShipTwo und WhiteKnightTwo hat bereits begonnen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: nickasas am 28. Juli 2006, 15:24:50
Moin,
bremsraketen? nein!
nickasas
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2006, 18:09:57
hallo Nickasas,

es ist ja schön, dass du überall so aktiv bist, aber vielleicht könntest du deine Meinung auch noch etwas ausführlicher darlegen und auch begünden, warum du dieser Meinung bist.

Tobias
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 26. August 2006, 23:20:32
Laut http://www.livescience.com/blogs/2006/08/26/virgin-galactics-space-travel-tips/ haben sich inzwischen bereits 60.000 Menschen für einen Flug bei Virgin Galactic registriert. 30% der Leute kommen aus den USA, 15% aus Großbritannien und 10% aus Australien. Im SpaceShipTwo finden 6 Passagiere und 2 Astronauten bzw. Piloten Platz. Das Innere des Raumschiffs soll Ende September diesen Jahres enthüllt werden.

Richard Branson beschreibt das SpaceShipTwo als größer, schneller und hübsch aussehend.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ILBUS am 27. August 2006, 15:44:43
Tobi, wird es mit dem selben Typ von dem Trägerflügzeug hochgebracht wie der WhiteKnight?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Marauder am 28. August 2006, 11:26:26
Zitat
Tobi, wird es mit dem selben Typ von dem Trägerflügzeug hochgebracht wie der WhiteKnight?

Kann ich mir nicht vorstellen, denn das Spaceship 2 ist ja offenbar doch eine ganze Nummer größer und schwerer als Spaceship 1. Also muß auch das Trägerflugzeug entsprechend ausgelegt sein.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: redairo am 28. August 2006, 12:02:17
Das ganze klingt ja ziemlich toll, doch ich möchte eine Frage vom Anfang dieses Threads wieder aufnehmen:


Wie wird das Problem beim Wiedereintritt nun gelöst? Oder ist das nur beim SS3 von Bedeutung?



Die Nachfrage, was Flüge ins All betrifft, kann ich gut verstehn. Wer will nicht einmal unsre Erde von "oben" sehn  ::)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. August 2006, 17:09:29
@redairo:
Das mit dem Wiedereintritt ist kein so großes Problem, da SpaceShipTwo nur 140km hoch fliegt und dann wieder herunterfällt. Deshalb ist die Geschwindigkeit wesentlich niedriger.  Bei SpaceShipThree ist das natürlich ein großes Problem.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 08. September 2006, 21:49:31
Ich habe mal wieder neue Informationen zu SpaceShipTwo im Internet aufgefunden. Auf http://www.livescience.com/blogs/2006/09/08/mojave-spaceport-gearing-up-for-spaceshiptwo/ steht, dass Burt Rutan gesagt hat, dass ein SpaceShipTwo in der Lage sein wird 2(!) Flüge pro Tag zu fliegen. Im Gegensatz zu heute wäre das ein unglaublicher Fortschritt. Da muss die Wartung, Neubetankung etc.. ja wahnsinnig schnell von statten gehen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 16. September 2006, 19:53:09
Hier ein Artikel, der sich eigentlich mit Anousheh Ansaris Flug zur ISS beschäftigt. Allerdings sagt der Artikel auch, dass Anousheh Ansari einen Flug im SpaceShipTwo von Virgin Galactic gebucht hat. Sie möchte den Flug gerne gemeinsam mit dem demokratischen und dem republikanischen US-Präsidentschaftsanwärter machen!  :) Der Flug würde auch von ihr bezahlt werden! :)

Quelle:
http://in.today.reuters.com/news/newsArticle.aspx?type=worldNews&storyID=2006-09-16T093159Z_01_NOOTR_RTRJONC_0_India-267837-1.xml&archived=False

Na das wär doch mal was! :) :) :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: binkurzweg am 17. September 2006, 21:22:46
Zitat
Hier ein Artikel, der sich eigentlich mit Anousheh Ansaris Flug zur ISS beschäftigt. Allerdings sagt der Artikel auch, dass Anousheh Ansari einen Flug im SpaceShipTwo von Virgin Galactic gebucht hat. Sie möchte den Flug gerne gemeinsam mit dem demokratischen und dem republikanischen US-Präsidentschaftsanwärter machen!  :) Der Flug würde auch von ihr bezahlt werden! :)

Da kann ich nicht wiederstehen, wenn auch vielleicht nicht ganz am Thema:

Oha, drei Frauen, das kann ein interessanter Flug werden. Frau Ansari, Frau Clinton, Frau Rice ....

Ich finde die Idee Klasse !!!!!
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. September 2006, 23:29:16
Hier noch ein Artikel bei space.com:
http://space.com/news/060828_spaceshiptwo_next.html

Auf der VirginGalactic-Seite gibts ein Video, dass die Fluganimation von SS2/WK2 zeigt:
http://www.virgingalactic.com/

Ihr müsst auf "SEE" klicken, dann oben rechts auf "VIDEOS" und schließlich auf das Video klicken, um es zu starten.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gero_Schmidt am 29. September 2006, 03:17:46
Auf der Pressekonferenz wurde gesagt, dass die äußere Erscheinung von SpaceShipTwo am Ende nicht unbedingt der im Video gleichen muss, das ist alles noch vorläufig und absichtlich vage gehalten, um der Konkurrenz nicht in die Hände zu spielen.

Außerdem meinte Branson, SS2 könnte für suborbitale Langstreckenflüge eingesetzt werden, interessant...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. September 2006, 08:24:43
Will Whitehorn, Präsident von Virgin Galactic, hat gesagt, dass man momentan untersucht, ob man nicht eine Fernseh-Show macht, in der die Teilnehmer Flüge auf SpaceShipTwo gewinnen können.

Quelle:
http://news.bbc.co.uk/1/hi/sci/tech/5388482.stm
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. September 2006, 08:48:06
Noch ein weiterer Artikel bei space.com:
http://space.com/news/060929_spaceship2_wow.html

Und noch ein Artikel bei SpiegelOnline zur Fernsehshow:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltraum/0,1518,druck-440032,00.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. Oktober 2006, 18:27:14
Sobald Virgin Galactic über die volle Flotte von 5 SS2 verfügt, will Virgin Galactic auch anbieten, dass man nicht nur einen Platz auf einem Flug, sondern gleich auch den ganzen Flug für sich kaufen kann. Also eine Art Charterflug.
Interessant, wahrscheinlich kann man dann demnächst im Weltraum auch heiraten. ;)

Quelle:
http://www.personalspaceflight.info/2006/10/05/charter-flights-to-space/

Dazu noch ein anderer Artikel:
http://www.livescience.com/blogs/2006/10/04/neiman-marcus-ads-offer-176-million-charter-spaceflight/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 08. Oktober 2006, 11:32:13
Burt Rutan, der Entwickler von SS2, hat den Breakthrough Leadership Award von Popular Mechanics gewonnen. Im Interview sagt er z.B., dass er glaubt, dass SS2 100.000 Leute in den ersten 12 Jahren ins Weltall transportieren wird. Außerdem hofft er, dass es in seinem Leben noch bezahlbare Trips zum Mond geben wird. Es muss allerdings keine Landung sein, eine Umkreisung würde ihm auch reichen.

Quelle:
http://www.popularmechanics.com/science/research/4199165.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: roger50 am 08. Oktober 2006, 12:17:23
Oh je, oh weh, das stellt uns Raumfahrt-Statistiker ja vor unlösbare Probleme...  :(

Bislang gilt ja jeder, der höher als 100 km geflogen ist, als Astronaut. Und erhält die Astronautenschwingen. Die beiden SS1-Piloten haben die ja auch bekommen.

Müssen wir dann alle 100.00 Passagiere als Astronauten in unseren Statistiken führen? :o

roger50
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Antares am 08. Oktober 2006, 13:05:56
Hallo,

dieses Problem habe ich mit meiner Beschränkung auf orbitale Missionen vorausschauend elegant umgangen.

(http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/s065.gif)

Gruß
Antares
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rolli am 08. Oktober 2006, 19:43:48
Hi tobi453, Roger, Antares

ehrlich, wenn ich Millionär wäre, würde ich meine Kohle nur für einen Orbitalflug locker machen, noch lieber für einen Flug um den Mond.
Das wären Traumziele eines privaten Anbieters; und nicht diese lächerlichen Hüpfer auf 100 Km.

Jo  ?

 ::)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Antares am 08. Oktober 2006, 20:01:28
Hallo rolli,

also mir würde ein "100 km-Hüpfer" als Einstieg erstmal reichen.

(http://www.cosgan.de/images/smilie/frech/a055.gif)

Gruß
Antares
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: roger50 am 08. Oktober 2006, 23:08:50
Hi rolli,

*kreisch, röchel* LÄCHERLICHE 100 km ??  :-?

Also vor den SS1-Flügen haben diese Höhe nur die "wahren" Astronauten und einige X-15 Piloten erreicht. Also ich wäre absolut happy wenn ich mal so hoch käme. Ist immerhin schon der echte Weltraum, und man kann die Schwärze des Universums und einige Minuten Schwerelosigkeit erleben.

Und es ist wohl die einzigste "Raumflug"-Gelegenheit, die für uns Normalverbraucher eines Tages mal bezahlbar ist - wenn man nicht gestern 35 Mio. im Lotto gewonnen hat.

Ich nicht :'(

roger50
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: robinson am 08. Oktober 2006, 23:16:28
Ich respektiere die Meinung meiner Vorredner, daß ein Flug in 100 km Höhe schon ein tolles Erlebnis sein dürfte; aber einmal um die Erde rum und dann wieder landen; daß wäre doch die Krönung. Robinson  
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 10. Oktober 2006, 15:32:26
Hier eine SEHR GUTE Rede von Burt Rutan anlässlich der Übergabe des Breakthrough Leadership Awards:
http://www.popularmechanics.com/blogs/technology_news/4199393.html?nav=RSS20

Hier der Text:
Acceptance Speech Transcript: 2006 Breakthrough Leadership Award Winner Burt Rutan's Acceptance Speech

I love that word: “Breakthrough.” I give a lot of lectures talking about a lot of elements of breakthroughs, and I've got just a few minutes, so I'll share some of those with you tonight.

First of all, this is the anniversary of Yuri Gagarin's first manned space flight, October 4, 1961—45 years ago. It's also the two-year anniversary of us winning the X Prize, and today the X Prize people have announced their new prize for human gene mapping, and I've been honored to be a little bit—a part of that. They're offering a $10-million prize for the first person who can map 100 people in 10 days, and I'm one of those 100 people, so that'll be kind of cool.

I want to point out that breakthroughs, really, are enormously significant, because we look forward to something that's totally different—or better—and just that fact that we do, I think, is the main thing that separates us from the other species on this planet. Looking forward to something that's better and working hard for something, and a breakthrough. I make the point that you have to have confidence in nonsense in order to have a breakthrough, because that's why a lot of these breakthrough guys are kind of weird. Not everyone that's come up here tonight is weird, but I certainly fall within that category. And before a breakthrough is recognized as a breakthrough, generally the consensus is, “Well, that's nonsense.” And, if you think about it, if you have the initiative to go out there and try something that people don't think will work, and that you don't know yourself will work, you've got to have confidence in nonsense to even play in that field. So that's why the folks who are sensical and the folks who work to a pattern and the folks who do government research are usually not going to have a breakthrough, because they won't take the kind of risks and they won't keep going after something, when it doesn't work at first.

I have a goal. When you get more than 60 years old, something hits you flat in the face, and that is to say, “What do you want to see happen while you're still alive?” I don't remember ever thinking of that before I was 60, and I got to thinking about the time I started this attempt—to see if my little shop, without NASA knowing anything about it, and without an aerospace prime doing it, could we do a manned spaceflight? I got to thinking, “Well, what do I want to see while I still am around?” And unless these genome-mapping guys can go out and extend life to 200 or 300 or 400 years, I've got a short-term plan here to start thinking of what I'd like to do.

And what I came up with—and I think this is important for all of us when you get to a certain age, to kind of plan what you're going to do for the rest of your life by what you want to see happen, and so that tended to happen to me, I don't know why, but—my goal was to see affordable access to fly to the moon by the general public. And I set that out there as something that, I believe, based on what I'd done in developing at that time—37 different manned airplane types, working on military aircraft and sitting back and enjoying these wonderful technologies that have come in lately—and I think most of them are enablers, and that is to see what I could do to make that happen.

And I've looked at the progress made toward that goal, and why little kids dream about that goal, have been on kind of a downhill track. There is a lot less expectation for them to go to the moon than there was in 1969 when Neil Armstrong and Buzz Aldrin went to the moon. And the reason for that is there's been a generation and a half already of time in which that goal seems to be further away than it was in ’69. And I'm particularly upset to see that our next generation, our next decade and a half of work with taxpayer-funded research through NaySA, excuse me, NASA, shows that we are structuring that program to go back to the moon, knowing beforehand that all we're really going to do is prove that it's too dangerous and too expensive for the public to do it. And the reason that we're doing that is for cost, because, gee, we don't want to take risks and do something new. But, my point is, you need to have breakthroughs in order to make that happen for our kids. In order to make me see it and be able to go to the moon myself, you have to have breakthroughs in availability and safety. I don't like that fact that we have a lot of taxpayer-funded—now another $120 billion—aimed at something that will only show that it will not be possible.

That is why I said there's got to be something different to kind of get this thinking started. That is why the SpaceShipOne program was not just a demonstration that three dozen guys in a little shop in the desert can do a manned space program. That accomplishment was certainly rewarding and interesting and fun, and it got a lot of media attention, but what the media didn't pay a lot of attention to is that, in doing that, we reached out and tried some real new stuff: A new type of hybrid rocket motor, a new type of re-entry into the atmosphere that would be considerably safer than any other type of re-entry method. We didn't have to do that, but I felt that we had to have breakthroughs in order to just space flights to the public for sub-orbital flights, which are relatively easy, compared to orbital. Now, we did try that, and all of them worked, and I looked back at my program, the big risks that I took—everything—worked. And I conclude that I didn't take enough risks, I didn't reach out far enough.

But we did go far enough to give us confidence that we can move directly to an operational system which can fly very large numbers of people, and that's what we're doing now. We anticipate…. We're not giving a schedule for this, but we anticipate building spaceships for many space-flying companies to operate and to compete with each other. And I expect that the ship we're developing right now—that type which we're just calling SpaceShipTwo at the moment—that that type will fly 100,000 people out of the atmosphere in the first 10 or 12 years of its operation.

So we're really looking forward to doing something that in itself is not new technology beyond what I demonstrated two years ago with SpaceShipOne. But the difference is, when you get a whole bunch of people out there flying, all of a sudden it attracts a lot of investment, because it's a very profitable business…. You see what they're charging for the initial flights; it's very profitable business. They're flying the billionaires first, right? Another thing that tells you this is going to be not short of investment to push it along is before—well before there is an adequate spaceship to fly the public, there's already been more than $1 billion worth of investment in spaceship ports in six different states in the United States and five different countries in the world, committed funds to build space ports. And they're counting that there will be spaceships that will be safe enough to fly the public. So I don't think that this is going to be hampered by investment—the fact that it is very profitable compared to if I went out and developed a general aviation airplane, or if I went out and developed an airliner. The break-even number of years is only about half of what it would be for those other two activities.

However, I think what historians will look back at what finally happened at this decade now, that didn't happen in the 70s and 80s and 90s—and, again, when I say “finally,” that is a big deal—us going back to the moon, we won't even make it 50 years after Neil Armstrong, and that's kind of crazy. We went to the moon in only eight years after somebody flew out of the atmosphere. See, it was a big spurt.

But here's the thing: I'm really focused on inspiring the kids, because I've been able to track and find that the people who were really inspired by the big surge of airplane development. Those little kids turn out to be our leaders who brought us to the moon, and our leaders who brought our very best technology out of the Lockheed Skunk Works and so on. And I look around and I see that we're inspiring our kids by having a new model of a cell phone with video in it. And that has nothing to do with discovery, it has nothing to do with adventure, it has nothing to do with risk, it has nothing to do with a goal that humans have always had—and that is to go to a more dangerous place and colonize it, just because it seemed like a cool thing to do. And the fact that we did that is why we're still here, and why our species didn't go extinct. I hope to see—by having this flourish of activity, and having every kid know…. And I think we're within 10 or 15 years of this…. Every kid will know that if he wants to, he can go to orbit in his lifetime. We're not there yet, but I believe in about that amount of time that that will be the prevailing thinking, and that in itself will drive kids into science and engineering instead of into all those really bad stuff, like lawyers. Thank you very much.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. Oktober 2006, 18:53:46
EuroNews hat ein Videobeitrag in Deutsch, in dem auch über Virgin Galactic, Starchaser Industries und den neuen Spaceport in NewMexico berichtet wird.

Video:
http://www.euronews.net/create_html.php?page=space&article=385253&lng=3&option=1

Anschauen lohnt sich! :) :) :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: alswieich am 15. Oktober 2006, 20:31:09
Mahlzeit!


Kleine Randbemerkung: Dieser neue Raketenstartkomplex in New Mexico heißt offiziell Spaceport America (http://de.wikipedia.org/wiki/Spaceport_America). Aber keiner weiß wo er sich befindet. Ich vermute hier:
32 56' 33.90" N, 106 25' 18.39" W
Ist aber reine Spekulation von mir, da die Informationen dazu sehr spärlich sind.


Gruß
Peter
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Minshara am 16. Oktober 2006, 19:16:21
Hallo Jungs!

Ich muß jetzt mal eine kleine, etwas profane Frage stellen: Soweit ich gehört habe, sollen sich für die Flüge von "VG" bereits einige irdische Berühmtheiten angemeldet haben.
Ist das was dran, oder ist das nur Publicity?

Es hieß vor Jahren schon, das Branson gerne William "James T. Kirk" Shatner zu einem der ersten Flüge einladen wollte, das wurde aber von Shatner dementiert. Kürzlich las ich, dass Sigourney Weaver sich einen Flug reserviert hat, desweiteren Paris Hilton  :o und Morgan Freeman.

Stimmts?

fragt
Minshara  :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: paygar am 16. Oktober 2006, 19:32:34
Also Paris Hilton will mit Hillary Clinton und der/dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten ins All fliegen. Aber viel über Politik reden, das is mit der blonden Society-Prinzessin wohl nich!

paygar
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 16. Oktober 2006, 19:36:19
Hallo Minshara,

wahrscheinlich haben schon jede Menge Promis sich einen Flug reserviert, halten das aber geheim.
Ob die von dir genannten Promis einen reserviert haben, weiß ich nicht. Aber bei dem International Symposium for Personal Spaceflight (ISPS), das morgen und übermorgen stattfindet, sind auch Redner und Diskussionsteilnehmer von Virgin Galactic anwesend und vielleicht rücken sie ja noch den einen oder anderen Namen raus. ;)

Wo hast du denn gelesen, dass die Promis einen Flug gebucht haben? Wir könnten ja eine Liste mit den Namen erstellen. :)

MfG

Tobias

PS: Oh da war paygar wohl schneller! ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: paygar am 16. Oktober 2006, 21:46:07
Hier noch mal der Link zu dem Artikel von Paris Hilton.
http://www.sundaymirror.co.uk/news/tm_objectid=17635404&method=full&siteid=62484&headline=paris-a-real-space-cadet--name_page.html

Und auf NASASpaceflight.com gibts grad eine recht rege Diskusion dazu!
http://forum.nasaspaceflight.com/forums/thread-view.asp?tid=4062&posts=51&start=1

paygar
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: alswieich am 22. Oktober 2006, 00:06:51
Mahlzeit!


Ich zitiere mich mal selbst:

Zitat
... Spaceport America (http://de.wikipedia.org/wiki/Spaceport_America). Aber keiner weiß wo er sich befindet. Ich vermute hier:
32 56' 33.90" N, 106 25' 18.39" W
Ist aber reine Spekulation von mir, da die Informationen dazu sehr spärlich sind...
Die Spekulationen haben nun ein Ende! Ich habe ihn endlich zweifelsfrei gefunden: http://maps.yahoo.com/beta/index.php#mvt=s&maxp=search&trf=0&lon=-106.932029&lat=32.930332&mag=1
Sollte hier jemand Ahnung von Wikipedia haben, dann bitte die Koordinaten (32 55' 48.00" N, 106 55' 54.00" W) bei http://de.wikipedia.org/wiki/Spaceport_America hinzufügen. Danke.

Erkannt habe ich diesen Ort anhand dieses Fotos von der Hompädsch von Spaceport America (http://www.spaceportamerica.com/gallery.html):

(http://www.spaceportamerica.com/images/aerial-of-site.jpg)


Gruß
Peter


P. S.: Beinahe vergessen: Damit steht jetzt auch wieder die neueste Version der Datei http://www.peter-ruppert.de/assets/Raketenstartplaetze.kmz für Google Earth zur Verfügung.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: knt am 23. Oktober 2006, 04:41:01
Weltraumbahnhof? Das sieht mehr wie ne Sandpiste für Sportflugzeuge aus...
.. habs aber mal in WP editiert.

gruß
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Franz_Wikinews am 23. Oktober 2006, 09:21:26
Der Weltraumbahnhof befindet sich noch im Bau und soll im Jahr 2010 fertiggestellt werden, daher sieht er noch so aus. Grüße Franz
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MSSpace am 23. Oktober 2006, 10:20:26
Spaceport America? Vielleicht eher "Onkel Tom's Hütte" oder eine einsame Farm? Da haben die Privaten noch einen weiten Weg vor sich. In Deutschland hätte man sich gewiss nach Infrastruktur, Arbeitskräften, Zulieferer umgesehen. Aber auf dem Bild ist ja GAR NIX! Noch nich mal ne LKW-fähige Straße! Der American Dream ist schon was verrücktes...
Gruß,
MSSpace...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: alswieich am 23. Oktober 2006, 13:39:36
Mahlzeit!


"Onkel Toms Hütte"?  :D Ich lach' mich scheckich...
Aber jetzt mal Ernst beiseite:

1. Google-Earth-Bilder sind immer schon etwas älter (bis zu drei Jahre -- sagt Google) und wann das Foto von der Hompädsch gemacht wurde ist auch unbekannt. Aber zum Glück gibt es keinen Unterschied zwischen diesem Foto und den Google-Earth-Daten, denn sonst hätte ich es vielleicht nicht gefunden. Vielleicht sieht es dort auch schon ganz anders aus...

2. Ich könnte mir vorstellen, daß die Firmen niemals eine Raketenstartlizenz für ihren Weltraumbahnhof bekommen hätten, wenn es an diesem Ort jede Menge wichtige Verkehrswege, viel Industrie und somit eine hohe Bevölkerungsdichte geben würde, denn Raketenstarts stellen immer noch ein erhöhtes Risiko dar. Oder?

Das war mein Wort zum Montach.  ;)

Zitat
... habs aber mal in WP editiert...
Danke!


Gruß
Peter
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: knt am 23. Oktober 2006, 21:41:29
Zitat
Spaceport America? Vielleicht eher "Onkel Tom's Hütte" oder eine einsame Farm?
Das ist noch nicht mal ne Farm - oder sieht die gegend beackert oder nach weideland aus? das scheint wirklich mitten in der pampa zu sein - naja vor nicht alzulanger zeit war ganz amerika "mitten in der pampa" mal gucken was sie draus machen :)

meiner meinung nach sollten sie ja einfach ne sojus startrampe kaufen...aber nein.. muß ja mad in us sein - nun gut
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Franz_Wikinews am 23. Oktober 2006, 23:07:30
Nein, nein, der springende Punkt ist ein ganz anderer:

In der Nähe betreibt der Staat ein Raktentestgelände. Dieses ist bestens gegen den zufälligen Überflug von Flugzeugen geschützt. Da lag es nahe, den Spaceport America in der Nähe zu bauen. Dann ist da noch der eben angesprochene Sichrheitsaspekt. Weiterhin haben wir die relative Nähe zu Las Cruces und wir haben eine Regierung eines Bundesstaates, die die Raumfahrt massiv fördern will. Das alles sind Gründe für den Spaceport America an dieser Stelle. Hinzu kommt, dass UP Aerospace dort bereits die Raketen startet, die Infrastruktur entsteht gerade.

Grüße Franz
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MSSpace am 24. Oktober 2006, 09:10:58
Hallo Leute,

das mit dem Onkel Tom war natürlich nicht ganz so ernst gemeint. Auch ich gehe davon aus, dass sich sogar Amis irgendwelche Gedanken zu dem Standort gemacht haben werden. Auf dem Bild sieht man davon allerdings nichts. Und ich persönlich stehe der privaten Raumfahrt immer noch mit größter Skepsis gegenüber. Aber was solls? Auch ich lasse mich immer wieder gerne überraschen. Und ich nehme an, dass wir die Entwicklung vom Onkel Toms Spaceport hier alle mitverfolgen werden...

Gruß,
MSSpace...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: knt am 25. Oktober 2006, 15:40:37
Zitat
Nein, nein, der springende Punkt ist ein ganz anderer:
ah! danke für die info - damit fängt es an sinn zu machen
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Oktober 2006, 21:12:28
Hier gibt es ein Video von einer Rede von Burt Rutan, dem Konstrukteur von SS1 und SS2, gehalten im Februar 2006. (auf englisch)
http://www.ted.com/tedtalks/tedtalksplayer.cfm?key=b_rutan&flashEnabled=1

Ich persönlich finde die Rede sehr interessant, er erzählt nämlich diverse Dinge über die Raumfahrt seit Apollo, die einem schon zu denken geben. Ich werde demnächst nochmal was dazu schreiben, wenn ich mehr Zeit habe.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: EasyCopter am 30. Oktober 2006, 10:34:42
Hi allerseits,

Zitat
Ich persönlich finde die Rede sehr interessant, er erzählt nämlich diverse Dinge über die Raumfahrt seit Apollo, die einem schon zu denken geben. Ich werde demnächst nochmal was dazu schreiben, wenn ich mehr Zeit habe.

Interessantes Video. Rutans Analyse würde ich sofort zu 100% zustimmen. Eigentlich stagniert die Raumfahrt seit 1970, gleiches gilt aus meiner Sicht auch für die allgemeine (speziell private) Luftfahrt. Ich hab mir irgendwann mal die Mühe gemacht, dazu einen Artikel zu schreiben (http://easycopter.de/index.php?go=download). Wenn man bedenkt, was man z.B. in den paar Jahren von 1958 - 1969 alles geschafft hat, dann muss man die Zeit danach wirklich als Stillstand bezeichnen.

Rutans Kritik an den neuen Plänen zur  Mondlandung finde ich ebenfalls absolut berechtigt... "specifically planned to learn nothing" (oder so ähnlich). Da wird dann ein immenser Aufwand betrieben, nur um zeigen, dass man das technologisch hinbekommt, was man 50 Jahre zuvor auch schon konnte. Was soll das? Hat die Nasa keine neuen Ideen mehr?

Nasa und Co haben sich aus meiner Sicht schon lange überlebt. Das sind riesige Behörden, die das Wort Effizienz nur noch aus dem Wörterbuch kennen. Wenn man der Nasa die 25 Mio Paul Allen Dollar gegeben hätte, so wäre vermutlich nicht viel mehr als ein paar Ordner mit bedrucktem Papier herausgekommen. Die Hoffnung ist wirklich, dass die private Raumfahrt so schnell wie möglich in die Gänge kommt. Wenn VirginGalactic & Co Erfolg haben, dann wird sich die Entwicklung überschlagen, vielleicht sogar vergleichbar mit der Einführung des PCs Anfang der 80er Jahre.

Rutans Rede dreht sich auch immer wieder um die Idee, neue Begeisterung und so was wie Pioniergeist in den Köpfen der nächsten Generation zu erzeugen. Das würde ich mir gerade für unsere Jugend in Deutschland auch sehr wünschen!! Aber leider scheint diese Entwicklung auch mal wieder an uns vorbei zu gehen (bis auf ein paar wenige, die sich zB in diesem Forum hier treffen  :) )

Hätte hier keiner Lust, ein Raumschiff zu bauen  ;) , wo sind die Rutans unter uns????

Stefan

www.EasyCopter.de
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. Oktober 2006, 11:21:48
Also noch ein paar Worte zu Burt Rutans Rede:

Sein Hauptanliegen ist, dass es keinen Fortschritt in der bemannten Raumfahrt gibt. ("Houston, wir haben ein Problem", wie er es nennt.  ;) ) Etwas, das, wie ich finde, offensichtlich ist. Nun vergleicht er die Anfänge der Raumfahrt mit denen der Luftfahrt. Vor 1908 gab es weniger als 12 Piloten, aber 1912 schon tausende und hunderte von neuen Flugzeugtypen. Die Flugzeuge wurden damals durch "natürliche Selektion" entwickelt, soll heißen, dass man was neues ausprobiert hat und wenn das Flugzeug dann abgestürzt ist, es man nicht wieder probiert hat. Auf diese Weise hat man ein paar gute und sichere Konzepte entwickelt auf denen alle unsere heutigen Flugzeuge ruhen. Dies ist seiner Meinung nach in der Raumfahrt überhaupt nicht passiert. Man hat nur einige wenige Konzepte ausprobiert, man war nicht bereit, das Risiko eines Scheiterns in Kauf zu nehmen. Deshalb plädiert er dafür, dass man mehr Risiken in Kauf nehmen sollte.

Ein weiteres wichtiges Anliegen ist ihm die Begeisterung von Kindern bzw. Jugendlichen für die Raumfahrt. Er selbst war ein Jugendlicher als Gargarin und Co gestartet sind und er ist der Meinung, dass Jugendliche sich für mehr begeistern sollten, als ein neues Handy.

Dann kommt er zu einem anderem Punkt. Der Mondlander wurde 1964, 3 Jahre nach dem ersten bemannten Raumflug überhaupt(!), entwickelt und 1972 aufgegeben, sodass wir heute nicht mehr in der Lage sind so etwas zu bauen.  :-?
Der A380 fliegt heute genauso schnell wie die DC-8 aus den Fünfzigern. Anscheinend gab es in den letzten 50 Jahren keinen Fortschritt was die Geschwindigkeit angeht. Hä?  :-?
Dann ein weiterer Punkt: 1961, im ersten Jahr der bemannten Raumfahrt(!), gab es 5 bemannte Raumflüge(!) und 2004 gab es nur 2 bemannte orbitale Flüge, nämlich zwei Soyuz Flüge. Burt Rutan und sein Team bestehend aus ein paar Dutzend Leuten mussten mit SS1 erst 3 suborbitale Flüge machen, um überhaupt die Zahl von 1961 erst wieder zu erreichen!

Laut Rutan gibt es in staatlichen Programmen keine innovative Ideen, keinen Fortschritt. Auch die Sicherheit lässt zu wünschen übrig. Drei Staaten betreiben seit 45 Jahren bemannte Raumfahrt und trotzdem mussten bisher 4% aller Astronauten im All ihr leben lassen!

Weiter sagt er, dass er SS1 und SS2 für das Vergnügen gebaut hat. Die Leute sollen sich im Weltall amüsieren. Genau wie sich viele Privatleute einen Computer für ihr Vergnügen kaufen. Auch das Internet konnte sich überhaupt erst so stark entwickeln, weil die Leute Unterhaltung wollten. Genau das wird seiner Meinung nach dann auch mit der bemannten Raumfahrt passieren.

Er plädiert für ein neues kommerzielles Wettrennen im Weltraum. Einen Teil dieses Wettrennens hat Amerika bereits gegen die Russen verloren, denn bei den Russen kann man ein Ticket zur ISS kaufen, bei den Amerikanern nicht. Er glaubt, dass wir demnächst eine stürmische Entwicklung der privaten Raumfahrt sehen werden. 2020, so seine Prognose, wird es 5-mal mehr private Raumflüge als NASA-Raumflüge geben.

So das war's soweit. Und was haltet ihr davon? Da ist doch was wahres dran, oder?

PS: Oh, da war wohl jemand schneller! ;)

PPS:
@EasyCopter:
Hier, ich bin ein Rutan!  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: EasyCopter am 30. Oktober 2006, 17:38:37
Zitat
... Er glaubt, dass wir demnächst eine stürmische Entwicklung der privaten Raumfahrt sehen werden. 2020, so seine Prognose, wird es 5-mal mehr private Raumflüge als NASA-Raumflüge geben.

So das war's soweit. Und was haltet ihr davon? Da ist doch was wahres dran, oder?

Absolut. Meine Meinung dazu hab ich ja schon geschrieben, er bringts aus meiner Sicht auf den Punkt.

Zitat
PS: Oh, da war wohl jemand schneller! ;)

Sorry. Ich wollte mich nicht vordrängen.

Zitat
PPS:
@EasyCopter:
Hier, ich bin ein Rutan!  ;)

Ja? ::) Ähh, wie soll ich das verstehen ... ?

Ich finde es ernsthaft schade, dass die ganze Entwicklung (XPrize usw.) an Deutschland mal wieder komplett verbeirauscht. Natürlich würde ich auch gern ein Raumschiff bauen (ich versuch mich ja schon an einem einfachen Eigenbaufluggerät), aber das ist halt eine Dimension, bei der man mit bisschen Bastelenthusiamus nicht wirklich weit kommt! Aber man stelle sich vor: die Gebrüder Albrecht sponsoren einen mittelständischen Firmenverbund für den Bau eines kommerziellen Raumschiffes ... zu schön um wahr zu sein? Wir sind nach wie vor eine Nation, die vom Verkauf von Hochtechnologie lebt. Das Potential ist sicher da, aber wer zündet die Flamme der Begeisterung an (um bei Rutans Bildern zu bleiben)?

Gibt es irgendeine Aktivität in BRD in Richtung private Raumfahrt??? Bitte melden!

Servus

Stefan


Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. Oktober 2006, 17:45:09
Zitat
Zitat
PPS:
@EasyCopter:
Hier, ich bin ein Rutan!  ;)

Ja? ::) Ähh, wie soll ich das verstehen ... ?


Du hattest vorhin geschrieben:

Zitat
Hätte hier keiner Lust, ein Raumschiff zu bauen, wo sind die Rutans unter uns????

Damit meinte ich, dass ich gerne ein Raumschiff bauen würde. (Wenn ich das Wissen und das Geld hätte...)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. Oktober 2006, 18:06:47
Zitat
Gibt es irgendeine Aktivität in BRD in Richtung private Raumfahrt??? Bitte melden!

Es gibt auf jeden Fall was Französisches:
http://www.hobbyspace.com/AAdmin/archive/RLV/2006/IAC-06-E3.4.07-Vehra-ACE.pdf

Das ist ein Projekt des Astronaute Club Européen (ACE).


Ah, es gibt doch etwas Deutsches! Man schaue und staune hier:
http://www.talisinstitut.de/project_enterprise_engl_ie.htm

PS: Nochmal bezüglich Burt Rutan. Für die, dies interessiert: Unter Beitrag #49 hatte ich schon mal eine andere Rede von Rutan reinkopiert(leider nur auf englisch), wo er noch auf einige andere interessante Sachen eingeht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ILBUS am 31. Oktober 2006, 10:13:30
Zu den Wünschen in Deutschland private Raumfahrt zu betreiben meine ich eine Begründung des nich Vorhandenseins zu haben. Deutschland, und Europa genrell sind zu dicht besiedelt. Es gibt hier kein Platz auf dem Kontinent um Raketenstartplätze und riesige Gelände zum Stuffenabfang zu gewährleisten.

Will man es im Ausland machen, oder auf hoher See. So ist es mit einem rheblichen zusätzliche Aufwand gebunden. Es sei dem die Konzepte sind wie der *Sänger*.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Marauder am 31. Oktober 2006, 12:00:41
Zitat
Will man es im Ausland machen, oder auf hoher See.

Selbst da gibt es enge Grenzen. Die A4/V2 startete ja von Peenemünde aus. Kann man aber vergessen: Nord- und Ostsee sind längst viel zu dicht befahren. Da fahren große Passagier- und Frachtschiffe im Viertelstundentakt vorbei. Der Aktlantik liegt westlich von Europa und im Osten gibt es nur Festland.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: paygar am 31. Oktober 2006, 12:09:38
Es gibt einen Raketenstartplatz in Europa wo Virgin Galactic starten will und zwar in Schweden von Kiruna aus.
Vom Startplatz Esrange werden ja jetzt schon die Maxus Forschungsraketen gestartet.

http://www.ssc.se/default.asp?groupid=200451411504851

paygar
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: EasyCopter am 31. Oktober 2006, 13:40:00
hallo alle zusammen,

Zitat
Zu den Wünschen in Deutschland private Raumfahrt zu betreiben meine ich eine Begründung des nich Vorhandenseins zu haben. Deutschland, und Europa genrell sind zu dicht besiedelt. Es gibt hier kein Platz auf dem Kontinent um Raketenstartplätze und riesige Gelände zum Stuffenabfang zu gewährleisten.

Will man es im Ausland machen, oder auf hoher See. So ist es mit einem rheblichen zusätzliche Aufwand gebunden. Es sei dem die Konzepte sind wie der *Sänger*.

Das mag schon mit hereinspielen, aber ich sehe das nicht ganz so kritisch. Für Mehrstufenraketen ja, für Konzepte al la SpaceShipOne weniger. Ich denke schon, dass man auf der Ostsee Tests durchführen könnte und das tatsächliche Risiko für Schifffahrt und Luftfahrt tragbar wäre. Es ist ja auch nicht so, dass in den Gewässern Floridas nichts los wäre. Ich war selbst schon mal im KSC und kenn die Gegend, zumindest die Küste südlich ist richtig dicht besiedelt.

Die Frage ist für mich eher, ob die Behörden die rechtlichen Voraussetzungen schaffen wollen. Es geht ja nicht um mehr als vielleicht einen oder zwei Startplätze in Mitteleuropa. Das muss doch drin sein...

Ich seh die Gründe eher woanders: Das "alte" Europa (in dem ich sehr gern lebe und das ich auch nicht schlechtreden möchte) befindet sich aus meiner Sicht schon etwas in einer Lethargie, man lebt immer noch vom Erfog vergangener Tage und blickt ansonsten eher pessimistisch in die Zukunft. Zudem wird Verständnis und Begeisterung für Technik in keiner Weise geschürrt. Wenn ich mit die Schulen ringsherum ansehe und analysiere, was da unterrichtet wird.... aua! Da ist in vielen Schulen Latein immer noch wichtiger als Informatik, Mathe und Physik wird am Gymnasium bei uns (Bayern) gerade mal wieder gekürzt, aber Religion hat man natürlich bis zum Abitur (nix gegen Religion, aber ...). Das Wort Technik kommt in sehr vielen Lehrplänen nicht vor. Ich arbeite selbst an einer beruflichen Schule und bekomme ja mit, was die Schüler an Vorwissen im Bereich Naturwissenschaft, Informatik und Technologie mitbringen. Stellt mal in einer Klasse die Frage, warum jemand in der ISS schwebt. Da kann das gesamte Forum hier noch was lernen, so a la "da gibt es keine Schwerkraft mehr" oder "weil es da keine Luft gibt" usw.

Manchmal habe ich direkt das Gefühl, dass man Technik schon fast feindlich gegenüber steht (Falls jemand hier trotzdem ein Raumschiff bauen möchte: Bitte die GEZ Gebühr für den Boardcomputer nicht vergessen!). Hoffentlich täuscht das...!    

Man müsste es irgendwie schaffen, diesen neuen Horizont der privaten Raumfahrt in einen Hype zu verwandeln: ALDI sponsort die Hardware, Dieter Bohlen sucht den "Superflieger" und Michael Schumacher sitzt im Cockpit... und ich hab die Lizenzrechte  :D :D

Stefan

P.S: Dass es wenigestens eine private Raumfahrfirma in der BRD gibt ist wirklich ein erfreulicher Lichtblick!
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2006, 15:28:46
@EasyCopter:
Was ich am allerschlimmsten in Deutschland finde, ist, wie Naturwissenschaft, Mathe und Technik in den Medien dargestellt wird. Wenn ich solche Shows gucke, wie der "PISA-Test" auf ARD, da würde ich am liebsten den Fernseher kurz und klein schlagen! Bei dieser Sendung gibt es immer mehrere Kategorien, z.B. die Kategorie "Mathematik und Naturwissenschaft". Während dieser Kategorie gibt es dann dauernd lauter abfällige Kommentare von den sogenannten "Promis" und natürlich auch von Herrn Pilawa über Mathe und die Naturwissenschaften.

Was sollen den Kinder denken, wenn in der gesamten Medienwelt Mathe, Physik, Chemie, Informatik und Co immer als "blöd", "scheiße" oder "im Leben nicht wichtig" bezeichnet werden. Wenn man heutzutage auf eine Party geht und sagt, dass sein Lieblingsfach z.B. "Physik" ist, ist man gleich als "uncool", "Streber" etc.. abgestempelt.

Aber als ob das noch nicht genug wäre, geben die Leute ja auch noch mit ihrem Unwissen an!

Wir sind ein Hochtechnologieland, dass sich dem Wissen um die Hochtechnologie verweigert. :'(

Armes Deutschland! :'(
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Franz_Wikinews am 03. November 2006, 17:52:45
Neuigkeiten von Virgin Galactic:

Die Firma Virgin Galactic, die ab dem Jahr 2009 mit ihrem Raumschiff „SpaceShipTwo“ Touristen in den suboribtalen Raum transportieren will, hat den Spaceport in Woomera als zweite Basis nach dem „Spaceport America“ in New Mexico ausgewählt. Nach dem Unternehmen Rocketplane Kistler wird Virgin Galactic nun das zweite Unternehmen sein, dass die Basis für Touristenflüge in den Weltraum nutzen wird.

Link zum Original-Quelllink:
http://www.news.com.au/adelaidenow/story/0,22606,20697628-910,00.html

Link zum Wikinews-Artikel:
http://de.wikinews.org/wiki/Woomera_wird_zweite_Operationsbasis_f%C3%BCr_Weltraumtourismus-Unternehmen_%E2%80%9EVirgin_Galactic%E2%80%9C
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 10. November 2006, 23:01:56
Auf space.com gibt's mal wieder nen neuen Artikel zu Virgin Galactic. Man hofft, dass in den ersten 10 Jahren 50.000 Leute mit Virgin Galactic in den Weltraum fliegen werden. Alex Tai, Vizepräsident bei Virgin Galactic, wird einer der beiden Piloten bei dem ersten kommerziellen Flug von SpaceShipTwo sein. Auch sieht er keine Gefahr, dass für den happigen Preis von 200.000 $ zu wenig geboten wird. Schließlich bekommt man ja auch eine 3 Tagesunterkunft mit Vollpension, Training, Essen, Champagner und dem eigentlichen Flug. Das ganze soll im wesentlichen ein Erlebnis werden.
Abgesehn davon hofft man später auch einen anderen Motor als den Hybridmotor zu benutzen. Ein anderer Motor könnte zu einer erheblichen Senkung der Preise pro Ticket führen. Was die Sicherheit angeht ist SS2 wesentlich sicherer als SS1. Auch arbeitet man weiter an suborbitalen Punkt-zu-Punkt-Transporten.

Quelle:
http://www.space.com/news/061110_tai_galactic.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. November 2006, 21:32:37
MSNBC hat einen Artikel über Virgin Galactics und Space Adventures Aktivitäten in China. Darin steht, dass beider Firmen nach Kunden in China suchen. Ca. 23 Chinesen haben ein Interesse geäußert mit SS2 zu fliegen.

Quelle:
http://www.msnbc.msn.com/id/15921347/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. November 2006, 20:44:19
Wie ich gerade gelesen habe, will auch Steven Hawking in SpaceShipTwo in das Weltall fliegen.


Quelle:
http://www.metro.co.uk/news/article.html?in_article_id=27292&in_page_id=34

Die Liste von Prominenten, die in das Weltall fliegen wollen, wird immer länger. Gut für's Geschäft und natürlich für die Raumfahrt allgemein!  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. Januar 2007, 18:22:49
Elon Musk hat ein Ticket bei Virgin Galactic für einen Flug auf dem SpaceShipTwo gebucht.
Was es nicht alles gibt.... ;)

Quelle:
http://www.personalspaceflight.info/2007/01/05/elon-musk-virgin-galactic-customer/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 11. Januar 2007, 18:10:58
Am 26. Januar findet eine Einweihungsveranstaltung des Spaceport Sweden in Kiruna in Schweden von Virgin Galactic statt. Dort soll der europäische Startplatz für das SpaceShipTwo liegen. Besonders toll ist, dass man auf den Flügen "in" die Nordlichter (oder auch Aurora borealis) fliegen wird, wo bisher noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist. Dies soll ein besonders "mystisches" Ereignis sein.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/Articles/2007/01/11/Navigation/200/211472/Swedish+lapland+looks+set+to+host+Europe's+first+Virgin+Galactic+space+tourism.html

Seite des Spaceport Sweden:
http://www.spaceportsweden.com/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 26. Januar 2007, 21:56:09
Der Spaceport Sweden wurde heute nun offiziell eröffnet. Die Internetseite http://www.spaceportsweden.com/ wurde ebenfalls freigeschaltet.

Allerdings wird es wohl noch ein paar Jahre dauern bis wir SpaceShipTwo von dort abheben werden sehen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Januar 2007, 21:36:07
Hier noch ein Zitat aus derstandard:

Zitat gelöscht
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matthias1 am 23. Februar 2007, 22:37:07
Hallo,

Ich stelle mir gerade vor, was passiert, wenn so ein Teil mal mit ein Paar Promis an Bord abstürtzt. Dadurch würde das ganze Programm wahrscheinlich ziemlich ins Stocken kommen.

Weis jemand eigentlich was über die Sicherheitstechnik in SpaceShip2? Haben die Schleudersitze, etc mit an Bord?

Zu den Bildern: Schaut nicht gerade realistisch aus, dass es jemals ein Raumschiff geben wird, dass aussieht, wie mein Wohnzimmer.

Matthias
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 24. Februar 2007, 11:07:57
Wieso nicht realistisch? Das Teil wird von Innen so aussehen, das ist beschlossene Sache.
Leider kann ich zu den Sicherheitssystemen nichts sagen. Zu dem Thema sind bisher kaum Informationen raus gegangen. Aber ich denke Schleudersitze dürften an sich schwer umzusetzen sein, da müßte man die halbe Schiffshülle wegsprengen um das zu realisieren.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 24. Februar 2007, 11:09:59
Oder war das ironisch gemeint und du hättest gerne ne gemütliche Couch in SS2?  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ILBUS am 24. Februar 2007, 12:06:33
Von welchen Schleudersitzen ist die Rede Mathias? Ich habe noch niemals in einer Passagiermaschiene welche gesehen gehabt. Das Design ist etwas Sci-Fi anmuttend, damit man etwas mehr Eindrücke vom Flüg mitnimmt. Es wird bestimmt Videos und fotos vom Flüg geben. Ich kann es mir kaum vorstellen, dass ich es für angemessen hielte, wenn ich zum ersten Mal einen suborbitalen Flüg mache und der Innenraum mich an ein Fahrstuhl oder Strassenbahn erinnert, und ich dabei 200ooo€ auf den Tisch gelget habe.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matthias1 am 25. Februar 2007, 20:30:07
Schon klar,
aber die komplexität  von SS2 kann man nicht gerade mit einer Passagiermaschiene vergleichen. Und je komplexer die Maschiene ist, desto wahrscheinlicher kan auch mal was schiefgehen.

Beim Space Shuttle wurde ja auch nachträglich gefordert, dass es eine Rettungsmöglichkeit geben sollte, wenn aufgrund irgendwelcher gravierender Probleme das Vehikel nicht landen kan.

Jetzt, wo ich darüber nachdenke, glaube ich auch, dass Schleudersitze total unpassend sind.    ;) ;) ;)


Matthias
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 26. Februar 2007, 20:17:43
Die NASA ist bereit bis zu 9 Millionen Dollar für Sitze im SpaceShipTwo zu bezahlen. So sollen amerikanische Astronauten ausgebildet werden. Außerdem erwartet er auch, dass die NASA die Sitze für Wissenschaftler und ihre Experimente bezahlt.

Des weiteren hat VirginGalactic Studien zu SpaceShipFour begonnen, dass als Satellitenstarter genutzt werden könnte. Im Jahr 2014 könnte WhiteKnightTwo (Das Trägerflugzeug von SS2) ein zweistufiges SS4 in den Himmel transportieren, wo SS4 dann abkoppelt und einen Satelliten in den Orbit bringt.
SS3 ist weiter als orbitale Version von SpaceShipTwo geplant.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/articles/2007/02/27/212308/nasa-plans-to-hitch-a-lift-on-spaceshiptwo.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Manuel am 09. März 2007, 14:11:08
Weiß jemand wie es jetzt eigentlich aussieht mit einem Start von SS2 in diesem Jahr??? Passiert noch was in Sachen Virgin Galactic dieses Jahr???

Manuel
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 09. März 2007, 14:16:44
Also nach meinen Informationen werden SpaceShipTwo+WhiteKnightTwo Ende dieses Jahres erstmals öffentlich gezeigt. Die Testflüge werden wohl erst im Frühjahr 2008 beginnen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 10. April 2007, 22:39:43
Hier das Patent zu SpaceShipOne:
http://www.spaceref.com/news/viewsr.html?pid=23871
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. April 2007, 10:41:30
VirginGalactic hat Informationen zu SpaceShipTwo rausgerückt:

Zitat
Scaled Composites is progressing well in producing what will be an exceptional spaceship and launch system. Test flying of the system will commence in 2008 and we expect to start commercial operations towards the end of 2009. Our team is now in the process of defining the cabin interior requirements, with the goal of maximizing the spaceflight experience for our customers.

On a recent visit to Mojave, our operations team was very excited to see the progress at the Scaled Facility. David Mackay, our chief test pilot, summarized the visit by saying "Scaled are doing a fantastic job, the design of this system is unique and I definitely can't wait to fly it".

Quelle:
http://www.hobbyspace.com/nucleus/index.php?itemid=3740

Kurz auf Deutsch:
Scaled Composites macht gute Fortschritte bei der Konstruktion und Bau des ersten SS2. Testflüge sollen 2008 beginnen und erste Passagiere sollen 2009 mitgenommen werden. Man arbeitet momentan an dem Kabineninneren um den Kunden ein perfektes Erlebnis zu bieten. Man ist sehr begeistert über die Fortschritte und David Mackay, der Chef-Testpilot, hat es wie folgt zusammen gefasst: "Scaled leistet fantastische Arbeit, das Design ist einzigartig und ich kann es kaum erwarten das Ding zu fliegen."
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. Mai 2007, 12:46:01
Ich habe gerade gelesen, dass - obwohl die Testflüge erst für 2008 geplant sind - die Enthüllung von SpaceShipTwo weiter für Ende diesen Jahres geplant ist. Außerdem hat Vigrgin Galactic jetzt schon 200 Kunden, die 100.000 Dollar als Anzahlung bezahlt haben. 100.000*200 ergibt 20 Millionen Dollar. Man hat also schon 20 Millionen Dollar eingenommen, obwohl man noch niemanden in den Weltraum geflogen hat.

Quellen:
http://cosmiclog.msnbc.msn.com/archive/2007/04/30/175829.aspx
http://www.msnbc.msn.com/id/17347824/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 01. Mai 2007, 22:39:43
Das mit der Enthüllung 2007 und ersten Tests 2008 war doch schon länger bekannt, siehe auch Vorposter.
Aber das mit den 20 Mio. ist schon interessant. Wobei der Entsprechenden Klientel solch eine Summe, die der Flug kostet, wahrscheinlich auch nur bedingt weh tut ^^.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 08. Mai 2007, 22:48:02
Hier ein Artikel mit Informationen über Leute, die einen Flug bei Virgin Galactic reserviert haben:
http://www.usatoday.com/tech/science/space/2007-05-07-space-tourist_N.htm
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Mai 2007, 22:26:03
Auf der ISDC 2007 hat Alex Tai von Virgin Galactic bestätigt, dass es Gespräche mit Bigelow Aerospace bezüglich Weltraumhotels gibt. Der Bau von SpaceShipTwo kommt gut voran.

Quelle:
http://www.livescience.com/blogs/2007/05/25/virgin-galactic-safety-is-our-guiding-star/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 08. Juni 2007, 09:06:45
Richard Branson hat sich 225 Millionen Dollar besorgt, um die Entwicklung und den Bau von SS2 zu finanzieren. Allerdings braucht er noch weitere 50 Millionen Dollar.

Quelle:
http://business.timesonline.co.uk/tol/business/industry_sectors/telecoms/article1896434.ece
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: peter am 08. Juni 2007, 12:00:58
275millionen? (davon um die 30millionen berreits anzahlung, von tickets)

wie lang es dauern wird, gewinne einzufahren?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matthias1 am 08. Juni 2007, 12:43:39
Hallo,

Zitat
Auf der ISDC 2007 hat Alex Tai von Virgin Galactic bestätigt, dass es Gespräche mit  bezüglich Weltraumhotels gibt. Der Bau von SpaceShipTwo kommt gut voran.

Quelle:
http://www.livescience.com/blogs/2007/05/25/virgin-galactic-safety-is-our-guiding-star/

Ich schon bekannt, wie die aufblasbaren Hotels von Bigelow Aerospace gegen Mikrometereoriten und Weltraumschutz sowie gegen die kosmische Strahlung geschützt werden sollen?


Matthias
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Quantum am 08. Juni 2007, 13:34:16
also ich dachte mal gelesen zu haben das eine flexible Aussenhülle die " Station" vor Strahlung und Mikroteilchen schützt... aber ich hab da meine Zweifel ob das so funktioniert :)  lass mich aber gern belehren :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ILBUS am 08. Juni 2007, 14:15:15
Die Strahlungsabschirmung ist mir auch unklar, aber der Schutz gegen micrometeoriten versprich tatsächlich besser zu sein. Der Schlussel ist eben die flexible Hühle: ein grosser Teil der Einschlagsenergie wird über die flexieble Oberfläche verteilt. Wenn ihr so wollt, wirkt die Aussenläche des aufgeblasenen Moduls wie eine Knautschzohne.  Oder wie eine Auffangdecke bei der Feuerwehr, um den Sprung aus einem hohen Stockwerk Risikoarm zu machen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. Juni 2007, 10:21:27
Anscheinend kann man auch seine Flitterwochen auf SpaceShipTwo verbringen.

Mehr dazu hier:
http://www.spacelove.org/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 07. Juli 2007, 17:32:32
Das Interesse nach suborbitalen Flügen auf SS2 ist weiter ungebrochen und das obwohl die ersten Flüge mindestens noch 2 Jahre weg sind. Laut Virgin Galactic hat sich die Anzahl der Buchungen in diesem Quartal gegenüber dem Vorjahr sogar verdoppelt. Die meisten Ticket-Bucher kommen aus den USA, gefolgt von dem Vereinigtem Königreich, Japan, Russland, Australien, Kanada, Neuseeland, Spanien, und Irland. 15% aller Kunden sin Frauen.


Quelle:
http://www.msnbc.msn.com/id/19586656/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 13. Juli 2007, 17:43:56
Die Triebwerke von WhiteKnightTwo kommen von Pratt & Whitney ( http://de.wikipedia.org/wiki/Pratt_&_Whitney ) und heißen PW308.

Mehr dazu hier:
http://www.pwc.ca/en/0_0/0_0_8/0_0_8_1_1_1.asp?id_news=454
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Martin am 22. Juli 2007, 01:11:49
Der amerikanische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Northrop kauft Scaled Composites auf. Bisher hatte der Konzern eine Beteiligung an dem Unternehmen von 40% und will diese nun auf 100% aufstocken. Auswirkungen auf das Abkommen mit Virgin Galactic soll dies nicht haben.
http://biz.yahoo.com/ap/070720/northrop_grumman_scaled_composites.html?.v=2
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: roger50 am 22. Juli 2007, 01:43:10
N'abend,
nun, wenn's stimmt, bekommt Scaled Composites eine solide Finanzbasis. Am wichtigsten wäre aber, daß Bert Rutan völlige Handlungsfreiheit behält. Der ist einfach ein genialer Konstrukteur, was der schon für Waaaaaahnsinnsflugzeuge gebaut hat, ist unglaublich.

roger50
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gero_Schmidt am 23. Juli 2007, 06:34:29
Dass Scaled von NG aufgekauft wird, hätte ich nicht erwartet. Aber es könnte durchaus positive Auswirkungen haben, so lange NG sich nicht ins Tagesgeschäft von Rutan einmischt. Die Extrakohle kann nicht schaden.

@roger

Der Mann heißt Burt, nicht Bert, auch wenn man das immer wieder lesen muss. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 23. Juli 2007, 06:57:25
Hmm, das mit der Aufrechterhaltung der "Unabhängigkeit" könnte kritisch werde. Ein Geldgeber will ja schon mitentscheiden, wo es wie und wann hingeht. Aber NG hatte ja anscheinend schon bisher einen großen Anteil an Scaled Composites gehalten und das Team konnte eigenständig entwickeln. Die beiden Partner kennen sich also, so dass es wohl nicht zu schnell zu einem Bruch in der Strategie kommen dürfte.
Aber langfristig ... ?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: paygar am 29. Juli 2007, 01:27:33
Oha, was ist denn da passiert... :o

Drei Tote nach Explosion in privatem Raumfahrtzentrum: http://www.heise.de/newsticker/meldung/93463
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: roger50 am 29. Juli 2007, 02:12:56
Hallo paygar,

Ja leider, ein schwerer Unfall. :-/

Schnell, wie die Foristen sind, gibts dazu seit vorgestern schon einen eigenen Thread: http://www.raumfahrer.net/raumcon/YaBB.pl?num=1185522223

Gruß
roger50
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matthias1 am 26. August 2007, 12:37:47
Hallo,

ich hab grad ein Viedeo gefunden, und weiß nicht was ich davon halten soll:

http://youtube.com/watch?v=brk62KwmzI0


Beim Aufsetzen von SS1 knickt dabei das Fahrwerk ein. Sieht nicht sehr angenehm aus. In Wikipedia hab ich darüber noch nichts gefunden. Was war den das für ein Flug?

Matthias
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ILBUS am 26. August 2007, 14:52:35
Hallo Mathias, leider würde ich auch nicht fündig. Aber, als ich das Video angeschaut habe (trotz JApanisch ist sehr sehenswert übrigens) da kammen haufen verwandte Links, die unsere SpaceShipTwo-neugier etwas stillen können:

>>viel spass beim fliegen<< (http://youtube.com/watch?v=XBlifr6EQNU&mode=related&search=)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. August 2007, 13:42:39
Burt Rutan hat ein paar neue Informationen zu SpaceShipTwo rausgerückt: Das Trägerflugzeug WhiteKnightTwo wird die Spannweite einer B-29 (43 Meter) haben und von 4 Düsentriebwerken angetrieben werden. Das Trägerflugzeug kann viermal pro Tag eingesetzt werden. SpaceShipTwo wird zweimal pro Tag fliegen können. Des weiteren wird das Raumschiff deutlich anders aussehen als SpaceShipOne, weil die Flügel nämlich nicht über dem Raumschiff sondern unter dem Raumschiff liegen werden(Tiefdecker). Dazu hat man sich entschieden, weil es sonst während der Beschleunigungsphase Steuerungs/Stabilitätsprobleme gegeben hätte.
Weiter wird es wohl eine deutliche Verzögerung mit dem Antrieb von SpaceShipTwo geben. Allerdings gibt es beim Trägerflugzeug zum Glück keine Verzögerung.

Quelle:
http://thespacereview.com/article/943/1
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 10. September 2007, 22:46:50
Laut Will Whitehorn wird das Design von SS2 und WK2 im Januar 2008 in New York vorgestellt. In dem Artikel gibt es noch einige Infos zu der Verlegung der Flügel unter das Raumschiff (Tiefdecker), worüber ich aber schon in meinem vorherigen Post berichtet habe.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/articles/2007/09/07/216687/virgin-galactic-spaceship-designer-reveals-changing.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 11. September 2007, 18:06:57
Hier noch ein Bild mit dem neuen Design:
http://www.flightglobal.com/assets/getAsset.aspx?ItemID=19319
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 12. September 2007, 13:10:54
Ist das ein offizielles Bild, oder hat da jemand gebastelt?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 12. September 2007, 15:03:23
Hallo nitro,

ich habe das Bild aus diesem Artikel hier:
http://www.flightglobal.com/articles/2007/09/11/216687/virgin-galactic-spaceship-designer-reveals-changing.html

Und dort steht: Copyright Virgin Galactic/Tim Becheno Brown. Sollte also ein offzielles Bild sein.

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 13. September 2007, 09:55:59
Hi Tobi,
also laut PersonalSpaceFlight ist es eine Montage. Man hat ein älteres Promotion-Bild genommen und es nach den kürzlichen Angaben von Burt Rutan abgeändert. Das erklärt auch das Copyright. Virgin Galactic für das Original und Tim Becheno Brown ist dann wohl der Herr von Flightglobal, welcher das ganze abgeändert hat.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 07. Oktober 2007, 16:12:10
Habe gerade einen interessanten längeren Artikel über die Geschichte von SpaceShipOne gelesen. Der Artikel ist zwar schon etwas älter aber das macht ihn ja nicht minder interessant:
http://www.inc.com/magazine/20050101/eoty-rutan.html


EDIT: Hier ein weiterer interessanter Artikel:
http://www.thespacereview.com/article/255/1
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 09. Oktober 2007, 09:21:20
Habe gerade gelesen, dass die Untersuchungskommission die Ursache der Explosion bei Scaled Composites immer noch nicht gefunden hat. Das Untersuchungsergebnis soll am 26. Januar vorliegen. Weiter heißt es, dass SS2 teilweise schon zusammengebaut ist, aber im Moment sind die Arbeiten auf das Trägerflugzeug WK2 konzentriert. Inzwischen gibt es auch schon einen SS2-Simulator.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/articles/2007/10/05/217949/virgin-galactics-spaceshiptwo-in-hiatus-as-accident-investigation.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 11. Oktober 2007, 18:34:50
Das erste Trägerflugzeug des Typs WK2 wird "The Spirit of Steve Fossett" heißen.

Quelle:
http://www.personalspaceflight.info/2007/10/11/when-will-virgin-galactic-begin-service/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 30. Oktober 2007, 23:35:42
Hier gibt es ein Interview mit der wohl ersten Deutschen im Space Ship Two:
http://www.heise.de/tr/artikel/98154
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. Dezember 2007, 20:34:05
Richard Branson hat sein Training für den ersten suborbitalen Raumflug begonnen:
http://www.flightglobal.com/articles/2007/12/05/220093/pictures-branson-trains-for-virgin-galactic-spaceflight.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: thecrusader am 06. Dezember 2007, 22:27:57
Der Vehikel von Burt Rutan sehen richtig SiFi-mäßig aus, besonders WhiteKnight
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2007, 11:45:55
Hervorragende Neuigkeiten! :)
Am 23. Januar 2008 wird das Design von SpaceShipTwo und WhiteKnightTwo offiziell enthüllt. Weiter heißt es die Konstruktion von WhiteKnightTwo ist zu 60% abgeschlossen, wohingegen SpaceShipTwo zu 50% fertig ist. Im Januar erwartet man die Lieferung des letzten Triebwerks für WhiteKnightTwo. Der Jungfernflug von WhiteKnightTwo soll dann im Juli 2008 erfolgen. Weiter heißt es, dass man nun 30 Millionen Euro an Anzahlungen eingenommen hat und 200 Kunden haben das Flugprofil bereits in der Zentrifuge erlebt.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2007/12/flight-gets-sneak-peak-at-spac.html#more
http://www.flightglobal.com/articles/2007/12/07/220152/virgin-galactic-sets-out-year-of-the-spaceship.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matthias1 am 08. Dezember 2007, 12:36:41
Hallo,

wirklich gute Neuigkeiten! :)

Noch ne kleine Frage:
Zitat
Am 23. Januar 2008 wird das Design von SpaceShipTwo und WhiteKnightTwo offiziell enthüllt.

Ist damit eine Computer-Animation, ein Moke-UP oder das tatsächliche Space Ship gemeint?


Matthias
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2007, 12:52:02
Hallo Matthias,

also soviel ich weiß wird es eine Art Mock-Up sein. Denn es ist ja bisher nichtmal das äußere Aussehen bekannt. Es gibt zwar einige Computeranimationen aber diese sind nur sehr wage und noch sehr an dem Vorgänger SpacehipOne orientiert. Burt Rutan ist ja immer sehr verschwiegen. Auf der offiziellen Homepage von Scaled Composites steht noch nicht mal, das an SS2 gearbeitet wird. Alles ist topsecret.
Vielleicht werden auch einige Bilder von der Konstruktion gezeigt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das richtige Flugzeug oder Raumschiff gezeigt wird. Das Trägerflugzeug werden wir dann im Juli 2008 sehen. Was SS2 angeht, wird das wohl noch ein Weilchen dauern, zumal die Ursache der Explosion bisher immer nich nicht bekannt ist.

mfg

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. Dezember 2007, 15:02:54
Ich habe gerade gelesen, dass am 23. Januar neben SS2+WK2 auch Konzepte für orbitalen Satellitenstart gezeigt werden sollen. Außerdem soll es ein neues Logo für Virgin Galactic geben. Ebenfalls will man die Marketingpläne präsentieren, es soll z.B. Deals mit TV-Sendern geben. Bezüglich der Entwicklung heißt es, dass im Sommer 2008 erste Testflüge und 2009 erste Tests im Weltraum geben soll. Der erste Weltraumtourist könnte dann Ende 2010(!) in den Weltraum abheben.

Quelle:
http://www.marketingweek.co.uk/item/59075/254/260/3

Die Explosion bei Scaled Composites scheint das ganze dann doch merklich zu verzögern.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Dezember 2007, 13:31:09
Ich habe gerade beim Stöbern auf Youtube noch eine sehr emotionale Doku über SpaceShipOne gefunden. Ist leider auf Englisch. Trotzdem sehr sehenswert:
Teil 1: http://youtube.com/watch?v=OswK8CD3kRU
Teil 2: http://youtube.com/watch?v=ol9oeIEDQXI

Das ganze scheint Burt Rutan doch sehr zu bewegen. :)

Warum habe ich mich damals bloß für Raumfahrt noch nicht so interessiert? >:(
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 03. Januar 2008, 19:57:36
Am 23. Januar werden bekanntlich SS2 und WK2 vorgestellt. Ich habe mal ein Modell gemacht, das zeigt wie meiner Meinung nach WhiteKnight2 und SpaceShipTwo aussehen werden. Das Modell ist mit Blender (http://www.blender.org/) gemacht.

Hier ein Bild:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016887.jpg)

FlightInternational hat ein etwas anderes Design:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016888.jpg

Flight International hat nicht berücksichtigt, dass WK2 laut diesem Artikel bei Wired (http://www.wired.com/science/space/magazine/15-06/ff_space_virgin) zwei Rümpfe hat.

Mal sehen wer näher dran ist.  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. Januar 2008, 11:11:59
Bei Dailymail gibt es einen recht langen Artikel über Richard Branson und Virgin Galactic. Insbesondere geht es um die Flüge im Simulator, die im Dezember begonnen haben. Das ganze findet in einer Zentrifuge statt, sodass man auch die G's zu spüren bekommt. Die maximale G-Belastung liegt bei 6G.

Hier der Artikel mit einem Bild:
http://www.dailymail.co.uk/pages/live/articles/live/live.html?in_article_id=506081&in_page_id=1889
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. Januar 2008, 13:36:40
Ich bin gerade auf einen Vortrag von Alex Tai und Will Whitehorn über SpaceShipTwo und Virgin Galactic gestoßen. Das Video ist schon etwas älter aber nichtsdestotrotz sehr sehenswert. Das ganze dauert ca. 40 Minuten:
http://www.brightcove.tv/title.jsp?title=1119231942&channel=627008079
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Rachanol am 21. Januar 2008, 20:54:42
Hallo !
Weiss man mittlerweile schon sicher das SS2 am 23. Jänner enthüllt wird ? Auf den offiziellen Seiten von Virgin und Scaled steht kein Wort darüber.
Wann ist diese Pressekonferenz und kann man sie irgendwo live mitverfolgen ?

Grüsse
Rachanol
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. Januar 2008, 21:03:25
Hallo Rachanol,

ja ich bin mir sicher. Steht zum Beispiel hier:
http://www.flightglobal.com/articles/2007/12/07/220152/virgin-galactic-sets-out-year-of-the-spaceship.html
oder hier:
http://www.marketingweek.co.uk/item/59075/254/260/3

Die Veranstaltung wird in New York im Museum of Natural History stattfinden. Mit Enthüllung ist nicht gemeint, dass das echte Raumschiff oder Trägerflugzeug gezeigt wird. Es werden lediglich Modelle gezeigt, um das komplette und vollständige Design von Trägerflugzeug+Raumschiff zu verdeutlichen(das ist bisher noch geheim). Aber vielleicht werden Bilder von der Montage gezeigt, denn das Trägerflugzeug ist schon fast fertig und der Jungfernflug (des Trägerflugzeuges) wird für Sommer angestrebt. Außerdem wird der gesamte Geschäftplan und ein neues Logo enthüllt. Das besondere an der Pressekonferenz ist auch, dass sowohl Burt Rutan (der Chef-Ingenieur) als auch Richard Branson (der Geschäftsmann) gemeinsam auftreten, was eine Seltenheit ist.

Ich bin schon sehr gespannt, was dabei rauskommt. ;) Ob es einen Livestream geben wird, weiß ich nicht, auch die Uhrzeit habe ich noch nicht rausgekriegt. Aber morgen Abend sollte man da hoffentlich mehr wissen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 22. Januar 2008, 10:24:18
Hallo,

morgen wird die Pressekonferenz stattfinden. Rob Coppinger von FlightGlobal wird live von dem Event in seinem Blog hier berichten:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/

Ich kann morgen Abend fruehstens um 19:00 wieder im Forum sein. Die Pressekonferenz startet um 16:00 MEZ. Es muss also jemand anders Live hier berichterstatten.

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 22. Januar 2008, 11:23:19
Ich werde morgen ab 16:00 Uhr mal den Blog im Auge behalten. Ich kann aber nicht versprechen, dass ich hier in Real-Time die News übersetzen kann, da ich zu dem Zeitpunkt auf der Arbeit bin. Das hängt davon ab, wieviel hier zu tun ist und wie schnell und umfangreich der Blog aktualisiert wird. Aber ich schau mal was sich machen läßt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 22. Januar 2008, 12:12:51
Hallo Nitro,

ok, dann hoffen wir mal das du Zeit findest. Spätestens wenn ich morgen abend hier im Forum bin, wird es mehrere Beiträge zu der Pressekonferenz von mir geben.

Hier noch ein Interview mit Richard Branson über SpaceShipTwo und die Pläne für danach:
http://link.brightcove.com/services/link/bcpid1370867986/bctid1385609407

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matthias1 am 22. Januar 2008, 16:02:36
Wenn einer von euch Interesse hat, hier kann man einen Flug mit Space Ship 2 buchen: :D

http://www.virgingalactic.com/htmlsite/book.php

Ein Ticket kostet 200.000$. Mit dem aktuellen Wechselkurs wären das allerdings nur 137.400 €  ;)


Matthias
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: moritz am 22. Januar 2008, 16:06:41
immerhin schon fast 40.000 € billiger als geplant
Ich hab mal was von 175.000 € gehört...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 22. Januar 2008, 17:41:58
Ob das der wirkliche Preis ist kann keiner sagen. Dazu steht da nichts. Das ist einfach die Umrechnung. Mehrwertsteuer muss noch mit hineingerechnet werden. Und ab und an kommt es ja auch noch zu einem Gewissen Aufschlag für Europa ;), wobei ich mir das bei solch einem Produkt kaum glaube.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Januar 2008, 15:29:52
Rob Coppinger hat begonnen seinen Blog upzudaten:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/

Leider muss ich das Forum genau um 16:00 (wenn die Pressekonferenz beginnt) verlassen. :'(
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 23. Januar 2008, 15:38:12
Kein Problem Jok, ich schau, dass ich soweit alle relevanten Infos übersetze und natürlich die Bilder poste. Bisher gibts ja noch nichts wirklich interessantens. Lediglich das dass neue SS2 wohl der X-20 Dyna-Soar ähnlich sehen soll:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016886.png)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Januar 2008, 15:44:33
Ich heisse Tobi, nicht Jok. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 23. Januar 2008, 15:47:54
Oha sorry Tobi, bei der "Die zehn neuesten Posts" Anzeige bin ich doch glatt in den Postings verrutscht. Soll nicht wieder vorkommen.  ::)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 23. Januar 2008, 16:43:07
Hm...die Pressekonferenz läuft jetzt seit fast einer Dreiviertelstunde und bisher noch keine Infos von Rob Coppinger.

Komm schon Rob, wir wollen was sehen.  :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Rachanol am 23. Januar 2008, 16:44:34
Also hier auf der Hauptseite des Blogs steht schon was. Und ein Bild gibt es auch schon .

http://www.flightglobal.com/articles/2008/01/23/221031/pictures-virgin-galactic-unveils-dyna-soar-style-spaceshiptwo-design-and-twin-fuselage-white-knight.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Quantum am 23. Januar 2008, 16:57:07
hmm ein interessantes Design gefällt mir ausgesprochen gut und die neue Farb sieht auch schick aus
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 23. Januar 2008, 17:01:46
Oh mist, was ist heute mit mir los. Rob hat das ganze natürlich gleich auf Flightglobal.com veröffentlicht. Na gut.

Hier die wichtigsten Fakten:

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 23. Januar 2008, 17:05:26
Und hier das worauf wir alle gewartet haben, Fotos und Konzeptzeichnungen:

(http://www.flightglobal.com/assets/getAsset.aspx?ItemID=21212)

SS2 + WK2 im Flug

(http://www.flightglobal.com/assets/getAsset.aspx?ItemID=21214)

SS2 beim Wiedereintritt im Feather-Modus

(http://www.flightglobal.com/assets/getAsset.aspx?ItemID=21215)

Der Prototyp von SS2 im Bau

(http://www.flightglobal.com/assets/getAsset.aspx?ItemID=21216)

Die beiden Rümpfe von WK2 im Bau

(http://www.flightglobal.com/assets/getAsset.aspx?ItemID=21213)

Brian Binnie im SS2 Trainingssimulator
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 23. Januar 2008, 17:12:12
Und hier noch weitere Fotos vom Bau:

(http://www.flightglobal.com/AirSpace/photos/virgingalactic/images/8329/284x425.aspx)

Das Heck von WK2

(http://www.flightglobal.com/AirSpace/photos/virgingalactic/images/8327/425x284.aspx)

Hier einer der beiden Rümpfe.

(http://www.flightglobal.com/AirSpace/photos/virgingalactic/images/8328/425x284.aspx)

Und nochmal aus einer anderen Perspektive.

(http://www.flightglobal.com/AirSpace/photos/virgingalactic/images/8331/425x284.aspx)

Im Fordergrund der Flügel von WK2 und im Hintergrund beide Rümpfe.

(http://www.flightglobal.com/AirSpace/photos/virgingalactic/images/8325/425x284.aspx)

Von links Luke Colby (für den Raketenantrieb zuständig), Burt Rutan, Jim Tighe (hauptverantwortlicher Techniker) und Matt Stinemetze (Programmleiter) vor SS2.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 23. Januar 2008, 17:13:56
Hier sieht man mal wie viel Platz in SS2 ist:

(http://www.flightglobal.com/AirSpace/photos/virgingalactic/images/8333/425x284.aspx)

Und SS2 bekommt ne Nase:

(http://www.flightglobal.com/AirSpace/photos/virgingalactic/images/8334/425x284.aspx)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Januar 2008, 19:14:35
Hallo Nitro,

danke für die Berichterstattung. :)

Na das ist ja mal eine totale Überraschung. Das Design ist doch ganz anders als von SpaceShipOne.

Es geht voran mit der Raumfahrt!!! :) :) :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Januar 2008, 19:48:04
Noch ein paar Infos:

http://www.virgingalactic.com/pressftp/

Schön zu sehen, dass das ganze schon so weit vorangeschritten ist und weit mehr als PowerPointPräsentationen sind!!! :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Januar 2008, 20:02:48
Übrigens arbeitet man auch an Bio-Treibstoffen für SpaceShipTwo. Es sollte damit auch äußerst umweltfreundlich sein, was man von anderen Trägerraketen ja nicht gerade sagen kann. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 23. Januar 2008, 20:14:29
Die Auslegung mit 4 Triebwerken finde ich ungewöhnlich. Für ein Flugzeug dieser Größe hätte ich nur 2 erwartet. Aber die werden sich schon etwas dabei gedacht haben. Kosten dürften auch eine Rolle spielen. Das PW 308 ist ja klein und "preiswert" ;).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Spaceflightfanatic am 23. Januar 2008, 21:36:39
Wow, ich bin begeistert und freue mich schon auf die ersten Testflüge in diesem Jahr.
(Wenn hoffentlich alles nach Plan läuft)

Grüße!
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Januar 2008, 22:40:36
So ich habe mir inzwischen 3 Videos angeschaut.

Video Nr 1:
Man sieht die überarbeitete Fluganimation:
http://www.virgingalactic.com/pressftp/content/Spaceship%20Movies/Animation.zip

Video Nr 2:
Man sieht eine Art Bericht über Virgin Galactic:
http://www.virgingalactic.com/pressftp/content/Spaceship%20Movies/Galactic%20Video.zip

Video Nr. 3:
Meiner Meinung das interessanteste. Man sieht Szenen aus dem Bau von SpaceShipTwo und WhiteKnightTwo bei Scaled Composites.
http://www.virgingalactic.com/pressftp/content/Spaceship%20Movies/B-Roll%20Assembly.zip

Die Videos sind 150-250 MB groß. Bei dritten lohnt es sich auf jeden Fall mal reinzuschauen. :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 24. Januar 2008, 11:09:26
Die Videos gibt es inzwischen auch auf Youtube:
Konstruktion bei Scaled Composites: http://youtube.com/watch?v=B8XaJbwwT68
Animation: http://youtube.com/watch?v=Hg_IkXwnH3U
WerbeVideo: http://youtube.com/watch?v=hd4VTHwgaog

Es ist wirklich erstaunlich wie leicht diese Kohlenstoffverbundwerkstoffe sind. :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 24. Januar 2008, 15:20:23
Na da bin ich mal gespannt, wann es denn nun wirklich los geht.
Gut schaut's ja aus(naja rein visuell die Nase vielleicht ein wenig Plump ^ ^).
Wie könnte sich der Treibstoff bitte konkret zusammensetzen? Aber generell is das mit dem Biokraftstoff wohl Marketinggag als sinnvolle Umweltfreundlichkeit, genauso wie bei dem Virgin-Flugzeug mit dem Biokraftstoff...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 24. Januar 2008, 15:24:53
Soweit ich das mitbekommen habe bezieht sich der Bio-Kraftstoff wohl nur auf White-Knight 2. Einen Bio-Hybrid Raketentriebwerk stell ich mir auch schwer umzusetzen vor. Im Prinzip ist doch nahezu jede Verbrennung von einem Feststoff irgendwo umweltschädlich, oder fällt euch einer ein? Branso meinte ja mal in irgendeinem Interview was von Bienenwachs...aber ich glaub nicht, dass er das ernst meinte.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 24. Januar 2008, 15:33:33
SPON hat inzwischen auch einen Artikel:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,530647,00.html

Jetzt muesste nur noch jemand einen Raumfahrer.net Artikel schreiben...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 24. Januar 2008, 18:40:17
@Tobias

erledigt ;).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 24. Januar 2008, 20:40:51
Videos von der Presskonferenz gibt's inzwischen auch, wenn auch in mieser Qualität:
http://www.youtube.com/watch?v=PN3imihLYiQ
http://www.youtube.com/watch?v=N_UeagKdj48
http://www.youtube.com/watch?v=YkDImd0tWCg

Außerdem gibt es einige Verwirrung über die Tragekapazität von WK2, einige Quellen behaupten 30.000 kg andere 30.000 Pfund....
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 24. Januar 2008, 23:06:27
The Economist hat auch einen Artikel zu SS2 mit einer Info, die ich für nicht ganz richtig halte, aber ich will sie euch nicht vorenthalten:
Zitat
White Knight Two is due to begin test flights towards the middle of 2008, but may roll out of the hangar in the next few weeks. Test flights of SpaceShipTwo itself could start towards the end of the year.

Quelle:
http://www.economist.com/science/displaystory.cfm?story_id=10566293

Ob WK2 in den nächsten Wochen schon in der Lage ist aus dem Hangar zu rollen, halte ich dann doch für unwahrscheinlich. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: hoffjan am 25. Januar 2008, 10:02:11
Zitat
Die Auslegung mit 4 Triebwerken finde ich ungewöhnlich. Für ein Flugzeug dieser Größe hätte ich nur 2 erwartet. Aber die werden sich schon etwas dabei gedacht haben. Kosten dürften auch eine Rolle spielen. Das PW 308 ist ja klein und "preiswert" ;).

Ich denke mal da werden verschiedene Gründe eine Rolle spielen. Zum einen ist der White Knight 2 ja kein gewöhnlicher Flieger. Er muss das SS2 tragen, eine ziemlich schwere Last, die selbst kaum zum Auftrieb beitragen kann. Zum zweiten muss eine ziemlich große Flughöhe erreicht werden, Größenordnung 15 km. Das ist deutlich höher als beispielsweise normale Passagierjets. Drittens ist ja durchaus ein Bedarf da, auch andere (unbemannte) Trägerraketen mit White Knight aus der Luft zu starten, die möglicherweise noch schwerer sind als SS2. Un letztendlich könnte auch noch eine Rolle spielen, dass White Knight irgendwann mal längere Strecken (z.B. über den Atlantik) fliegen soll.

Die Entwicklungskosten sind hoch. Ich denke es ist schon gut, dass man da die möglichen Kapazitäten eher etwas weiter auslegt, als notwendig.

Gruß, Jan
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 25. Januar 2008, 10:42:03
Ja, der Aspekt der hohen Einsatzflughöhe kam mir auch in den Sinn. Da machen 4 Triebwerke mit Reservepotential Sinn.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Januar 2008, 10:51:14
Also zu den Entwicklungskosten habe ich folgende Info gefunden. Bisher wurden 70 Millionen $ an Scaled Composites gezahlt, weitere 130 Millionen $ werden noch folgen. Ich weiss aber nicht den Bau wievieler Raumschiffe und Traegerflugzeuge diese Kosten beinhalten. Das SpaceShipOne-Programm hat ca. 25-30 Millionen $ gekostet. Damit ist SS2 um ein Vielfaches teurer als der Vorgaenger.

Link:
http://www.economist.com/science/displaystory.cfm?story_id=10566293
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 25. Januar 2008, 10:53:54
Das Ganze muss jetzt ja auch luftfahrzeugtechnisch zugelassen werden, um regelmäßige Personentransporte aufnehmen zu dürfen. Das dürfte auch eine Menge Aufwand verursachen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Januar 2008, 18:27:27
Rob Coppinger von FlightGlobal berichtet, dass er auf der Pressekonferenz erfahren hat, dass WK2 40% mehr Nutzlastkapazität hat als die Masse von SS2. Wenn nun WK2 eine Nutzlastkapazität von 13.600kg hat folgert er daraus, dass SS2 eine Masse von 9710 kg hat.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/01/the-mass-of-spaceshiptwo-is.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: moritz am 25. Januar 2008, 19:30:10
wie hoch solls denn maximal gehen mit Space Ship two??
hat das hier schon mal jemand geschrieben?? falls ja sorry, ich habs nicht gesehen....
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Januar 2008, 19:35:36
Hallo moritz,

SS2 soll laut dieser Grafik (http://virgingalactic.com/pressftp/content/Illustrations/In%20Colour/MotherShip%20and%20SpaceShipTwo/Virgin%20Galactic%20SpaceShipTwo%20Flight%20Profile.jpg) ca. 361000 Fuß hochfliegen, das sind ca. 110 km.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 29. Januar 2008, 12:15:39
Die beiden Rümpfe sehen mit ihren Fenstern ja auch fast so aus wie das Raumschiff. Sollen da vielleicht Interessenten an weiteren ballistischen Raumflügen schon mal auf den Geschmack kommen oder die Angehörigen der Hauptkunden das Spektakel aus besonderer Perspektive betrachten können? Man könnte ja für diese Plätze auch schon ein paar Dollar verlangen. Für den Piloten von WK2 allein scheint es mir zu viel Platz zu sein.

GG
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Januar 2008, 12:20:02
Hallo Günther,

ja also mindestens ein Rumpf ist ein exaktes Duplikat von SS2 zum Training der Weltraumtouristen, außerdem sollen noch -soviel ich weiß - nicht so reiche Leute mitgenommen werden, die dann den Start von SS2 live erleben können. Außerdem kann WK2 auch Parabeln fliegen, sodass man auch Schwerelosigkeit erleben kann.

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: hoffjan am 29. Januar 2008, 12:42:33
Zitat
Hallo moritz,

SS2 soll laut dieser Grafik (http://virgingalactic.com/pressftp/content/Illustrations/In%20Colour/MotherShip%20and%20SpaceShipTwo/Virgin%20Galactic%20SpaceShipTwo%20Flight%20Profile.jpg) ca. 361000 Fuß hochfliegen, das sind ca. 110 km.

Wobei das nur die im "Normalbetrieb" angestrebte Höhe angeben dürfte. Die tatsächlich mit SS2 erreichbare Höhe dürfte noch deutlich höher liegen. Wobei dann natürlich irgendwann die G-Kräfte beim Wiedereintritt zum begrenzenden Faktor werden.

Jan
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 29. Januar 2008, 13:07:50
Zitat
Die beiden Rümpfe sehen mit ihren Fenstern ja auch fas so aus wie das Raumschiff. Sollen da vielleicht Interessenten an weiteren ballistischen Raumflügen schon mal auf den Geschmack kommen oder die Angehörigen der Hauptkunden das Spektakel aus besonderer Perspektive betrachten können? Man könnte ja für diese Plätze auch schon ein paar Dollar verlangen. Für den Piloten von WK2 allein scheint es mir zu viel Platz zu sein.

GG

Es ist genau wie du schreibst. Tobi hat es ja schon angesprochen: Der zweite Rumpf soll für Trainingsflüge der Kunden benutzt werden und weiteren Kunden für einen wesentlich geringeren Preis die Möglichkeit geben, einen Start aus nächster Nähe zu erleben. Weiterhin ist es geplant, dass Familienangehörige der Kunden deren Start mit ansehen können. Der zweite Rumpf kann auch für wissenschaftliche Experimente (Stichwort Parabelflüge) gebucht werden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Januar 2008, 14:12:09
Übrigens hatte Burt Rutan zu der Pressekonferenz auch die führenden Ingenieure von Scaled Composites mitbebracht in der Hoffnung sie würden auch in den Medien erwähnt werden. Leider wurde er da enttäuscht. In der Presse wird immer nur er mit dem Entwurf von SpaceShipTwo gebracht, obwohl ein Großteil der Arbeit seine führenden Ingenieure gemacht haben.

Also deshalb seien hier die verantwortlichen Ingenieure erwähnt:

Quelle:
http://cosmiclog.msnbc.msn.com/archive/2008/01/28/616215.aspx
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 29. Januar 2008, 14:26:32
War nicht Brian Binnie der Pilot des letzten Fluges? Pete Siebold hat meines Wissens nach den zweiten "powered Flight" gemacht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Januar 2008, 14:29:14
Hallo Nitro,

peinlicher Fehler meinerseits. :-[ Natürlich hast du recht, danke für die Korrektur.

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Januar 2008, 17:25:02
WK2 soll im Mai aus dem Hangar rollen!!! :)

Außerdem kann WK2 ohne SS2 senkrechten Steigflug machen. :)

Quelle:
http://www.flightglobal.com/articles/2008/01/29/221169/virgin-galactics-white-knight-ii-to-roll-out-in-may.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: hoffjan am 29. Januar 2008, 17:48:22
Hi Tobi,

sowas in der Richtung hatte ich mir auch schon gedacht. WK2 ist in mehrerer Hinsicht zu viel mehr in der Lage, als "nur" die SS2 zu tragen. WK2 dürfte unter anderem exzellent für Parabelflüge geeignet sein, und genau das hat man vermutlich von Anfang an beim Konzept berücksichtigt. Unter anderem deswegen auch die vier Triebwerke (statt  zwei). Weiter oben wurde das ja schon angesprochen. WK2 wird ein ziemlich beeindruckendes Flugzeug  :)

Jan
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. Januar 2008, 20:12:11
Virgin Galactic plant ein größeres Event auf der Airshow in Oshkosh vom 28. Juli-3.August.

Quelle:
http://www.aero-news.net/index.cfm?contentBlockId=69232dce-8bbc-4196-8c56-279c0fb9c888
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 01. Februar 2008, 10:29:49
Man glaubt es kaum, aber zuerst gefunden in den GMX-News: Ein kleiner aber feiner Bericht über die erste Deutsche Weltraumtouristin, welche bei Virgin Galactic gebucht hat. Sonja Rohde, 31 aus Hagen.

Bild:
http://portal.gmx.net/images/022/5327022,h=299,pd=1,w=400.jpg

http://portal.gmx.net/de/themen/wissen/weltraum/raumfahrt/5327020-Erste-deutsche-Weltraumtouristin-besteht-Belastungstests,articleset=5329724,cc=000007091900053270201ixT4M.html

[size=9]Edit: Ich habe mal das Bild aus Sicherheitsgründen durch einen Link ersetzt, Tobi.[/size]
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 01. Februar 2008, 10:50:35
Nach kurzem googeln hab ich jetzt peinlicherweise feststellen müssen, dass die großen, deutschen Internetnewsportale da schon im August letzten Jahres drüber berichtet haben. Das ganze ist bei uns dann wohl doch eher durch die vorherige Explosion bei Scaled Composits untergegangen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Spaci am 01. Februar 2008, 17:43:28
Zitat
Nach kurzem googeln hab ich jetzt peinlicherweise feststellen müssen, dass die großen, deutschen Internetnewsportale da schon im August letzten Jahres drüber berichtet haben. Das ganze ist bei uns dann wohl doch eher durch die vorherige Explosion bei Scaled Composits untergegangen.

Dann frage ich mich aber warum das jetzt erst in den Nachrichten kommt, denn dies war bei uns heute auch in der Tageszeitung.

Gruß
Spaci
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. Februar 2008, 17:53:27
Hallo Spaci,

das wird vermutlich daran liegen, dass die Pressekonferenz mit der Enthüllung von SS2 und WK2 doch recht viel Beachtung in der Presse gefunden hat und da die erste deutsche Weltraumtouristin nun die Belastungstests gemacht hat, ist die Presse auf sie aufmerksam geworden.

Tobi

PS: Es kennt sie nicht zufällig jemand? ;) Wäre doch toll sie hier im Forum zu haben ...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 01. Februar 2008, 17:55:10
Keine Ahnung, die Süddeutsche hatte heute auch nen Beitrag über sie. Wahrscheinlich weil sie vor kurzem ihr Training beendet hat.

@tobi: Die gute Frau hat ihr eigenes PR-Management. Hier gibts die entsprechenden Kontaktdaten von denen.

http://www.sonjarohde.de/

Vielleicht können wir sie einfach mal zu uns ins Forum einladen.  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. Februar 2008, 18:15:20
Ich habe sie mal angeschrieben. :) Mal schauen, ob sie antwortet.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 02. Februar 2008, 01:17:04
War da nicht schon letztes Jahr irgendwo ein Beitrag bei diesem Reportagen-(offiziell Nachrichten-)Sender N24(o.ä.?) über Virgin Galactic, wo die Dame dann auch ausführlich thematisiert wurde(sogar Hauptthema?).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. Februar 2008, 19:03:33
Virgin Galactic plant offenbar auch Piloten gegen ein Entgelt auf WK2/SS2 auszubilden. So bekommt man auch die Möglichkeit mal am Steuer zu sitzen. ;)

Link:
http://www.flightglobal.com/articles/2008/02/06/221318/virgin-considers-spaceshiptwowhite-knight-ii-pilot.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 08. Februar 2008, 14:16:10
Nachdem Burt Rutan sich schon auf der Pressekonferenz nicht wohl gefühlt hatte, wurde er gestern im Krankenhaus operiert. Hoffen wir mal das alles gut gegangen ist.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 10. Februar 2008, 20:33:18
Wenn ihr euch einen Ausflug in All mit SpacheShipTwo nicht leisten könnt, könnt ihr immer noch einen simulierten Flug im Simulator machen. Das gane kostet ab 2030 Dollar aufwärts:
http://www.nzherald.co.nz/section/6/story.cfm?c_id=6&objectid=10491659
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 11. Februar 2008, 15:02:59
space.com hat einen Artikel über die Versicherung bei Raumflügen. Man ist der Meinung, dass  man (nur ??  :-?) ca. 15 Flüge braucht um das Risikio richtig einschätzen zu können. Am Anfang werden die Versicherungssummen extrem hoch sein und ein Unglück könnte dazu führen, dass die Versicherer auf lange Zeit die Finger davon lassen. Virgin Galactic hat bereits "positive" Diskussionen mit Versicherern geführt.

Quelle:
http://www.space.com/businesstechnology/080211-busmon-tourism-insurance.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 11. Februar 2008, 15:13:26
Naja, wenn man den Aussagen von VG glauben darf sind ja um die 100 Testflüge vor der "Markteinführung" geplant. Sogesehen wären 15 gar nicht mal so viel.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 11. Februar 2008, 15:37:01
Die 15 ergeben sich wohl aus der Stichprobentheorie. Das darf man nicht mit "nach 15 ist das Ding zugelassen und getestet" verwechseln, sondern das heißt nur, dass die Versicherer nach einer Stichprobe von 15 Flügen (in konstanter Konfiguration ) die Unfallwahrscheinlichkeit schon gut abschätzen können.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Februar 2008, 11:29:25
Burt Rutan hat die Operation offenbar gut überstanden.:
http://cosmiclog.msnbc.msn.com/archive/2008/02/22/692229.aspx

Nachtrag: Übrigens war seine Krankheit etwas sehr ernstes. Er musste am offenen Herzen operiert werden. Jedoch wird er sich in den nächsten 3 Monaten komplett erholen. :)

Ein weiterer Artikel über Rutans Krankheit:
http://www.livescience.com/blogs/2008/02/23/spaceship-builder-burt-rutan-post-surgery-medical-update/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Februar 2008, 14:49:37
SpaceNews hat einen Artikel über das NASTAR-Center (National Aerospace Training and Research Center) wo das Training für SS2 stattfindet.

Link:
http://www.space.com/businesstechnology/080225-busmon-venturespace-training.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. Februar 2008, 13:27:58
Hallo,

gestern war Frau Rohde zusammen mit Ulf Merbold bei Kerner im ZDF. Das ganze kann man sich hier online ansehen:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/440854?inPopup=true

EDIT: Leider durfte das ZDF offensichtlich einige Bilder im Internet aus urheberrechtlichen Gründen nicht zeigen. Aber heute um 02:35 Uhr nachts kommt eine Wiederholung im ZDF!

EDIT2: Komischerweise wurde das Wort SpaceShipTwo nicht einmal erwähnt und SS1 nur ganz am Rande. :(

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Februar 2008, 17:30:03
Rob Coppinger hat gehört, dass SpaceShipThree ein Punkt-zu-Punkt Transportsystem werden soll. Es soll als Zwischenschritt zwischen suborbitalem und orbitalem Raumfahrttourismus dienen. Das Design von SS2 weicht auch deshalb so von SS1 ab, weil es so deutlich höhere Geschwindigkeiten aushalten kann. Die Arbeit an SS3 soll beginnen, sobald SS2 regelmäßig Touristen ins All befördert (2012).

Quelle: (inklusive Konzeptzeichnung)
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/02/spaceshipthree-revealed.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 02. März 2008, 16:43:34
Mein erster Post nach langer Zeit des mitlesens ;)

Wenn man der Illustration glauben schenken darf ist das SpaceShipThree nichts anderes als ein SpaceShipTwo mit zusätzlich angebrachter Raketenstufe am Heck. Für Scaled Composites eigentlich eine, im Vergleich zu dem was man sonst von denen gewohnt ist, erstaunlich konventionelle Lösung.

Wenn das SpaceShipFour aber gebaut wird, dann dürfte man am Thema Hitzeschild bestimmt einige Probleme haben. Meines Wissens funktioniert das Konzept des nach oben geklappten Flügels nur bei suborbitalen Raumschiffen oder?
Für das EADS Konzept Hopper (Raumgleiterversion von Phoenix) wollte man die Hitzeschutzkacheln des Space Shuttle durch einen besonders flachen und angeblich wenig Reibungshitze erzeugen Eintrittswinkel umgehen. Ob man bei Scaled ein ähnliches Konzept für den Wiedereintritt verfolgt weis ich nicht, allerdings lass ich mich von der Schmiede der Luft- und Raumfahrt-Träume gerne überraschen :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 02. März 2008, 16:56:14
Hallo MX87,

erstmal willkommen im Forum als aktives Mitglied. ;)

Also die Konzeptzeichnung darfst du nicht so ernst nehmen. Die ist nämlich nur Spekulation von FlightGlobal und stammt nicht von VirginGalactic oder Scaled Composites. Das einzige, was sicher ist, ist wohl, dass SS3 für Punkt-zu-Punkt Transport eingesetzt werden soll. Dass hat nämlich ein Verantwortlicher von Virgin Galactic gesagt.

Und die SpaceShipOne Wiedereintrittsmethode eignet sich nur für suborbitale Flüge, da hast du recht. Da muss sich Burt Rutan noch was einfallen lassen. ;) Und er ist bereits 64 Jahre alt. Er träumt übrigens davon in seinem Leben noch Touristentrips zum Mond sehen. Da muss er sich aber nochmal anstrengen!

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 02. März 2008, 17:25:47
Danke für den freundlichen Empfang :)

Für einen Mondflug sind Landefähren ein Muss. Ob Scaled in diesem Metier genauso schnell und kostenefeektiv etwas zaubern kann ist fraglich. Rutas Traumschmiede ist zwar beachtlich aber bisher hatte man immer nur etwas entwickelt das (im weitesten Sinne) Flügel hatte oder zumindest weitestgehend in der Atmosphäre operierte.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 02. März 2008, 22:06:58
Die NASA scheint an suborbitalen Flügen für wissenschaftliche Experimente interessiert zu sein und sucht nach potentiellen Anbietern. Virgin Galactic scheint sich bewerben zu wollen.

Ein SS2 Flug kostet 200.000$*6=1,2 Millionen$. Bei ca. einem Flug pro Woche macht das 60 Millionen $ pro Jahr. Auf jeden Fall eine sehr lohnende Investition. Wenn man bedenkt, wie viele Experimente man da machen könnte.  :)

Quelle:
http://www.livescience.com/blogs/2008/03/02/virgin-galactic-eyes-suborbital-science-business/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: alswieich am 02. März 2008, 22:40:05
Zitat
... Wenn man bedenkt, wie viele Experimente man da machen könnte...
Nicht nur Experimente. Auch die Ausbildung der Raumfahrer wäre meiner Meinung nach damit verbesserbar, denn Parabelflüge bieten immer nur 20 bis 30 Sekunden am Stück Schwerelosigkeit. Allerdings bieten Parabelflüge die Möglichkeit nicht nur Schwerelosigkeit sondern auch eine ganz bestimmte Schwerkraft zu simulieren. Also z. B. wie sie auf dem Mond vorherrscht. Habe diesbezüglich mal ein Video gesehen bei dem die Astronauten im Raumanzug das Aufstehen nach einem Sturz geübt hatten. Sowas können die suborbitalen wiederum nicht bieten.
Es hat eben alles seine Vor- und Nachteile und man muß wie immer das für die Aufgabenerfüllung brauchbarste auswählen.

Gruß
Peter
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. März 2008, 13:45:31
Finanziell scheint es bei Virgin Galactic gut zu laufen. Man hat inzwischen 35 Millionen $ eingenommen.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/articles/2008/03/25/222290/sales-are-rocketing-at-virgin-galactic.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. März 2008, 00:18:37
Hier weitere Informationen zu Virgin Galactic:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/03/virgin-galactic-work-in-progre-1.html

Das meiste ist schon bekannt, neu ist jedoch, dass ein Amerikaner jetzt einen ganzen Flug gechartert hat. Man hofft auf weitere Charterflüge. Wissenschaftliche Experimente könnten einen dritten WK2 notwenig machen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. März 2008, 13:11:34
Am 1. April findet eine Pressekonferenz von Spaceport Sweden statt:
http://www.ssc.se/?id=5104&cid=10490

In der Beschreibung heißt es:
Zitat
Will Whitehorn, president of Virgin Galactic will be providing latest information on the recently unveiled designs of the prototype commercial space ship and carrier aircraft which are now close to completion at Scaled Composites in Mojave California. He will also be sharing the vision for Virgin Galactic including the likely diversification of the business into the areas of space science and payload deployment as well as continuing work towards flights from Spaceport Sweden. Stephen Attenborough, Commercial Director of Virgin Galactic, will then talk about the continuing growth of its space tourism business and the ground breaking work the company has undertaken in assessing health and fitness requirements for its sub-orbital flights.

Hoffentlich rückt er neue Informationen zum RollOut von WK2 im Mai raus. :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 08. April 2008, 11:14:09
Neue Details zu SS2:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/04/more-virgin-galactic-spaceship.html

Hier eine kurze Zusammenfassung:
SS2 hat ein Kaltgas-Reaktionskontrollsystem. Der Eingang (das "hatch") befindet sich vorne links, rechts in der Mitte befindet sich ein Notausgang ("escape hatch"). Registrierungsnummer von SS2 ist N339SS und die von WK2 N348MS. Wahrscheinlicher Druck in der Kabine ist der atmosphärische Druck auf Meereshöhe.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. April 2008, 20:31:28
Auf der ISDC 2008 wird Burt Rutan den Heinlein Award for Lifetime Achievement in Aerospace von der National Space Society überreicht bekommen.

Quelle:
http://www.hobbyspace.com/nucleus/index.php?itemid=6103
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. April 2008, 09:27:32
Hier ein weiterer Artikel über VirginGalactic. Neben der Tatsache, das auch Hochzeiten in SS2 stattfinden sollen, was ja schon bekannt war, steht da auch, dass die Founder an Testflügen ab Sommer 2008 teilnehmen können.

Quelle:
http://www.mailonsunday.co.uk/pages/live/articles/showbiz/showbiznews.html?in_article_id=560792&in_page_id=1773&in_page_id=1773&expand=true#StartComments

Ich vermute mal damit ist WK2 gemeint, oder?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 21. April 2008, 10:01:05
Das denke ich auch. Der Rollout soll ja angeblich nächsten Monat sein und dass Testflüge von WK2 im Sommer stattfinden sollen ist ja schon mehrfach erwähnt worden.

Außerdem glaube ich kaum, dass man Kunden bei den ersten Testflügen von SS2 mitnehmen würde. Man stelle sich nurmal den Aufruhr vor, wenn es dabei zu einem Absturz kommen würde.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: moonjumper am 21. April 2008, 19:27:20
Hi,

wenn es für die Testflüge ein Sonderpreis gibt, würde ich mich gleich mal als Testdummy anbieten :D

Matthias
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. April 2008, 19:19:12
Eine Firma in Dubai hat einen Flug auf SS2 für ihr TopManagement gebucht:
http://story.malaysiasun.com/index.php/ct/9/cid/89d96798a39564bd/id/351623/cs/1/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: roger50 am 23. April 2008, 19:35:29
N'abend,

Zitat
Eine Firma in Dubai hat einen Flug auf SS2 für ihr TopManagement gebucht

Also, bei uns entsorgt man Topmanager anders ......  ;D

Sorry, das mußte jetzt sein.

roger50
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 02. Mai 2008, 19:11:44
Neue Informationen: WhiteKnightTwo wird am 22 October 2008 einen Überflug über den Ort, wo das International Symposium for Personal and Commercial Spaceflight (ISPCS) stattfindet, machen.

Außerdem:
Zitat
I am hoping to be able to have more photos of the construction of WK2 and SS2 in the next few weeks and perhaps even a first photo of a completed WK2

Quelle:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/05/virgin-galactics-white-knight.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Voyager_VI am 02. Mai 2008, 23:03:38
Auf RBB (TV) und NDR läuft gerade "Die Tietjen und Dibaba" in der Sonja Rohde als vermutlich erste deutsche Astronautin/Weltraumtouristin über ihre Flugvorbereitungen mit SpaceShip 2 berichtete. Kosten ca. 200.000 $.

Gruß Ingo
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 18. Mai 2008, 18:24:37
Hier ein äußerst skeptischer/negativer Kommentar bei TimesOnline zu Richard Bransons Virgin Galactic mit dem Titel "Bin ich die einzige Person, die nicht in den Weltraum möchte?":
http://technology.timesonline.co.uk/tol/news/tech_and_web/article3944734.ece
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: moonjumper am 18. Mai 2008, 21:30:51
Hi,

ist ja wohl klar, dass eine Vielzahl von Menschen nicht in den Weltraum reisen wollen. Sie werden aber von so einem Anbieter auch nicht gezwungen diese Reise anzutreten.

Für Branson und Co stellt sich eher die Frage: Wie viele Menschen mit dem nötigen Kleingeld gibt es, die wirklich in den Weltraum reisen wollen? Vor allem nur 5 - 10 Minuten lang dort oben zu sein, für 200.000 US$.
Das ist halt das Risiko in einem solchen neuen Geschäftszweig.

Ich persönlich sehe den Suborbitalturismus auch nicht ganz so rosig wie vielleicht Branson, mit einigen Flügen pro Tag, aber das ist meine Einschätzung der Nachfrage. Branson wird sich wohl oder übel auch seine Gedanken dazu gemacht haben.

Gruß

Matthias
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 18. Mai 2008, 23:00:03
Hallo Matthias,

du hast recht. Wir wissen überhaupt noch nicht wie das Interesse der Öffentlichkeit an den bemannten suborbitalen Raumflügen ist. Es könnte einschlagen wie eine Bombe oder aber nur einige wenige interessieren. Immerhin wissen wir, dass es einen Markt für mindestens 2 Weltraumtouristen pro Jahr zur ISS gibt.

Natürlich bin als Raumfahrtfan zuversichtlich, dass es einen großen Markt geben wird. :) Sollte es jedoch keinen signifikanten Markt dafür geben, sehe ich schwarz für die Zukunft der Raumfahrt. :( Dann wird alles so bleiben wie bisher (=Stagnation) und ich bin damit nicht zufrieden.

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: spacer am 19. Mai 2008, 16:53:17
Hallo zusammen,
Ich denke, das Potential von SS2 liegt eben nicht nur bei Touristenflügen, sondern auch in der Wissenschaft.
Experimentatoren haben gegenüber Forschungsraketen den Vorteil, dass sie ihre Experimente von Wissenschaftlern begleiten lassen können. Und das länger als bei einem Parabelflug und deutlich billiger als auf der ISS.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: moonjumper am 19. Mai 2008, 23:41:41
Hi,

ich denke auch das es einen Markt geben wird (Tourismus + Forschung), der ausreichend groß ist die Raumfahrt voranzubringen. Auch sehe ich kein Mangel an interessierten Menschen, leider kann das Interesse mit höhe des dazu zu bezahlenden Preises rapide abnehmen. Ich sehe 200.000 US$ doch noch als einen Betrag an, für den die meisten Menschen sich zwei mal überlegen bevor sie ihn ausgeben. Vor allem bezogen auf "nur" ~ 10 min Schwerelosigkeit und "nur" nem Teilausschnitt der Erde.
Natürlich bestehen an diesem Preis noch weitere Optimierungsmöglichkeiten, bei geregeltem Ablauf der Flüge sowie eventueller Konkurrenz.

Dagegen sehe ich Bransen´s Vision mit mehreren Starts pro Tag in absehbarer Zukunft als reine Utopie.
Ich kann mich natürlich auch irren. :) Bin halt auch nur ein Mensch 8-)

Gruß

Matthias

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 20. Mai 2008, 16:47:53
WK2 wird jetzt im Juli aus dem Hangar rollen.

Mehr Details hier:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/05/the-roll-out-date-for-virgin-g.html

PS: Und ja, der "Tobi" aus dem Artikel, das bin ich. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 21. Mai 2008, 23:17:34
Falls ihr Interesse am Flug habt:
http://www.heise.de/newsticker/SMS-Voting-soll-Weltraumausflug-mit-Virgin-Galactic-finanzieren--/meldung/108271

http://blog.dastronauten.de/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Saenger1 am 24. Mai 2008, 10:44:52
Meinst Du www.dastronauten.de ??

Bin ich auch schon bei heise.de drüber gestolpert, wenn das tatsächlich klappt....(die wollen ab dem 26.Mai starten mit dem Projekt)
naja ich werds mal verfolgen, und wenn das seriös ist, dann mach ich da auch mit...anders glaube ich nicht, dass ich an 200.000 Ocken komme um mal an so einem Trip teilzunehmen.
Ich glaube die Chancen sind zumindest höher als bei Lotto und da es eh nix kostet, da teilzunehmen--why not? ;D

Beste Grüße
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: knt am 24. Mai 2008, 15:20:04
Zitat
Experimentatoren haben gegenüber Forschungsraketen den Vorteil, dass sie ihre Experimente von Wissenschaftlern begleiten lassen können.
Was genau sollen die Wissenschaftler dann dort machen? Knöpfe drücken? Disketten wechseln?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Saenger1 am 23. Mai 2008, 19:17:32
Meine Güte,
jetzt gehts aber ab...ist jetzt Science Fiction Realität?
Heute las ich das auf Heise.de... ;D

Gratis Raumfahrten für jeden in einer Art Auktion....[?]

unter www.Dastronauten.de geht da jetzt eine Börse online?!?!?

http://www.heise.de/newsticker/SMS-Voting-soll-Weltraumausflug-mit-Virgin-Galactic-finanzieren--/meldung/108271/from/rss09

Was ist denn davon zu halten?

Deutschland sucht den Dastronauten??[:D]

Frage an die Experten, sind diese Virgin Suborbital "Light" Raumschiffe wirklich geprüft oder fliegt man da in irgendwelchen besseren Knallkisten durch die Luft und betet dass nix passiert...? Wer testet denn diese komischen (T)Raumschiffe?[:0]
Was für einen Antrieb haben die Teile...hoch per konventionellen Turbinen und dann ne Walter Flüssig-Raketenstufe wie die Alten Messerschmitt Komet? Wie kommt das Teil denn nun zurück? Hat doch keinen Hitzeschild??

Gibts mittlerweile überhaupt Prüf-Standards für Raumfahrzeuge von Privatfirmen und spezielle Pilotenausbildungen für private Raum-Kapitäne?

Ich frag ja nur so mal, weil bevor ich irgendwo da oben mitmache, würde ich gerne wissen ob man den selfmade Raumgleitern da überhaupt vertrauen kann[?] Wollte immer mal ins All...Geil wäre das schon als alter Raumfahrtfan mal selber hochzufliegen.

Viele Grüße

Simon
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Mai 2008, 19:25:09
Die Raumschiffe von Virgin Galactic heißen SpaceShipTwo und basieren auf dem Vorgänger SpaceShipOne, dass 2004 erfolgreich in den Weltraum geflogen ist.

Schau mal hier in dem 'Virgin Galactic'-Thread:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3436.msg29595#msg29595

Oder Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Space_Ship_One
http://de.wikipedia.org/wiki/Space_Ship_Two

Besser aber das englische Wiki:
http://en.wikipedia.org/wiki/Scaled_Composites_SpaceShipTwo
http://en.wikipedia.org/wiki/Scaled_Composites_SpaceShipOne

Und es ist allemal viel viel sicherer als orbitale Raumfahrt. Vorher gibt es auch noch ein intensives Testprogramm von mind. 100 Testflügen. Das ist alles bald Realität. Das Trägerflugzeug WhiteKnightTwo wird bereits diesen Sommer erste Testflüge unternehmen. Ein Hitzeschild ist bei suborbitalen Raumflügen übrigens nicht nötig.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Saenger1 am 23. Mai 2008, 19:47:37
Na da bin ich ja flitzegespannt....ich hatte davon nur mal eine relativ kurze TV Reportage auf NTV gesehen, aber dass da so schnell nun Trips verfügbar sind...verflixt interessant, also das würde ich ja zu gerne mal mitmachen...zuletzt waren das alles so Millionärs-Späße, aber wenn es tatsächlich nun für so etwas eine Börse gibt, also das ist schon ein Ding...bin mal gespannt wer als erster auf diesem dastronauten.de gewinnt... :D

Mist ich will da mal rauf! ;)

Heute Abend lese ich erstmal alles über WhiteKnightTwo und Burt Rutan...damit ich auch mehr über die Backrounds weiß...

Mann mann mann wenn das Wernher von Braun noch mitbekommen hätte..der würde sich freuen. :)

Beste Grüße

Simon
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Mai 2008, 19:56:41
Wenn du englisch kannst, schau dir doch dieses Video an. Burt Rutan hat nämlich auch Humor: ;D
http://www.ted.com/index.php/talks/view/id/4
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Saenger1 am 23. Mai 2008, 19:59:59
Hihi wobei seine Koteletten-Frisur mindestens so cool und mutig ist wie sein Projekt.... ;D

Beste Grüße

Simon
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. Juni 2008, 18:34:49
Burt Rutan ist als CEO von Scaled Composites zurückgetreten. Doug Shane wird neuer CEO. Burt Rutan wird CTO und "chairman emeritus" und möchte sich um die Ausbildung des Nachwuchses kümmern.

Quelle:
http://cosmiclog.msnbc.msn.com/archive/2008/06/04/1114323.aspx

Außerdem hat Pratt & Whitney inzwischen eigene Ingenieure vor Ort, die beim Einbau der Triebwerke helfen. Auch Virgin Galactic hat eigene Ingenieure vor Ort, die bei den Arbeiten helfen.

QUelle:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/06/pratt-whitney-canada-and-virgi.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. Juni 2008, 21:09:10
Und hier ist die Pressemitteilung von Scaled Composites zum Personalwechsel. Ich nehme mal an, dass das den Bau von SS2 nicht beeinflussen wird.

http://www.scaled.com/news/ScaledPressRelease04jun08.pdf
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 05. Juni 2008, 23:52:35
Das ist ja sicherlich von längerer Hadn geplant.
Rutan will sich wohl mehr auf das technische konzentrieren und die Gesamtübersicht hat er ja weiterhin. Ist ja durchaus ein Luxus, wenn man sich das leisten kann.

PS: erinnert mich ein weni an Ballmer & Gates (kam mir heute wieder bei der Lektüre des WSJ).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gismo334 am 06. Juni 2008, 18:14:25
Ich habe da schon seit längern zwei Fragen über Spaceshipone un two. Welches Unternehemen hatte gegen SpaceDev ferloren¿, da war doch noch ein Team das vesucht hatte den Antrib  für SpaceShipOne zu bauen. Und die andere Frage ist, welches Unternhemen ist für den Antrib für SpaceShipTwo verantwortlich¿
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. Juni 2008, 18:21:27
Hallo Gismo334,

der andere Wettbewerber beim Antrieb von SpaceShipOne war Environmental Aeroscience Corporation. Bei SpaceShipTwo wird der Antrieb von Scaled selbst gebaut. Ich meine gelesen zu haben, dass die Beziehungen zwischen Scaled und SpaceDev nicht besonders gut sind im Moment.

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. Juni 2008, 19:04:37
space.com hat ein exklusiv Interview mit Will Whitehorn:


Quelle:
http://www.space.com/businesstechnology/080606-virgin-mother.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 06. Juni 2008, 19:24:46
Hallo Tobias

Zitat
  • WK2 soll das modernste Trägerflugzeug weltweit sein. Es besteht zu 100% aus Kohlefaser, sogar die Verkabelung, lediglich Fahrgestell und Triebwerke nicht. Außerdem soll es sehr wenig Treibstoff verbrauchen.
Na DAS sollte doch verwundern, Kabel aus CFK? Im Artikel steht:
Zitat
Even the control wires are carbon composite ... a first in aviation

Damit sind die Drahtseilzüge zur mechanischen Übertragung der Steuerbewegungen aus dem Cockpit zur Ansteuerung der Steuerflächen gemeint, und nicht die Verkabelung ;).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. Juni 2008, 19:27:25
Ups, kleiner Übersetzungsfehler. ;D Ich war gedanklich schon woanders. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: gorgoyle am 06. Juni 2008, 22:24:42
mir gefällt dieser irrtum ... daraus liesse sich was  machen :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gismo334 am 06. Juni 2008, 23:58:57
Vielen dank tobi für deine schnelle antwort
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 09. Juni 2008, 14:12:01
Am 28. Juli ist neben dem Rollout von WK2 auch der Beginn einer Luftschau/Airshow in Oshkosh und offenbar wird der Rollout live dorthin übertragen. Am 29. Juli werden Burt Rutan, Richard Branson und Will Whitehorn ebenfalls in Oshkosh sein und sich den Fragen des Publikums stellen.

Quelle:
http://www.airventure.org/2008/news/080605_ss2.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 10. Juni 2008, 12:16:14
Ein Interview mit Paul Allen, dem Financier von SS1. Bei der Entwicklung von SS2 ist er nicht mehr involviert. Er hat jedoch ein anderes Projekt am laufen, was immer das heissen mag.... ;)

Quelle:
http://cosmiclog.msnbc.msn.com/archive/2008/06/09/1125836.aspx

EDIT: Hier nochmal was zu Pratt & Whitney und WK2. Offenbar möchte Pratt & Whitney, die Fähigkeit von WK2 in große Höhen(>15km) vordringen zu können, nutzen, um seine Triebwerke in großen Höhen zu testen. Dazu sollen die Triebwerke mit allerlei Instrumenten ausgestattet werden.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/articles/2008/06/10/224553/pratt-whitney-canada-to-use-white-knight-ii-for-engine.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gertrud am 25. Juni 2008, 20:46:50
Hallo zusammen,

hier ein Bericht über den ersten gebuchten Flug von SpaceShipTwo.

Den Bericht habe ich wegen des Bildes genommen.

Für einen zweistündigen Weltraumausflug mit Familie und Freunden haben zwei russische Geschäftsmänner umgerechnet knapp 130.000 Euro pro Ticket ausgegeben.
 
http://www.blick.ch/news/ausland/210000-franken-fuer-zwei-stunden-93920

bei den Preisen... mit einer Träne in den Augen ...
Zuschauer  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: -eumel- am 25. Juni 2008, 23:28:00
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016881.jpg) (http://virgingalactic.com/pressftp/content/Illustrations/In%20Colour/MotherShip%20and%20SpaceShipTwo/Virgin%20Galactic%20SpaceShipTwo%20Feather%201.jpg)
@Zuschauer: So ein schönes Bild kannst Du schon mal direkt verlinken! :)

Warum hast Du wegen dem Preis eine Träne im Auge?
Diese Kundschaft "verdient" das Geld gewöhnlich schneller, als sie es ausgeben können. Da brauchst Du Dir keine Sorgen machen.

Mit diesen kommerziellen Flügen wird es nur voran gehen, wenn sich damit Geld verdienen läßt.
Wenn schon 250 Flüge gebucht sind, bevor das Raumschiff überhaupt gebaut und getestet wurde, sind die Preise offenbar in Ordnung.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Juni 2008, 23:40:30
Hallo eumel,

ich habe das Bild mal durch ein anderes ersetzt. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das Direktlinken auf die Newsseite rechtlich erlaubt ist. Die Vergrößerung habe ich durch einen Link auf den Presseserver von VirginGalactic ersetzt. ;)

Komischerweise sind die Konstruktionsfotos von dem VirginGalactic Server verschwunden. Zum Glück habe ich alle rechtzeitig auf meinem PC in höchster Auflösung gesichert. :D

http://virgingalactic.com/pressftp/

Am 28. Juli werden wir endlich das fertig gestellte Trägerflugzeug sehen. :D

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gertrud am 26. Juni 2008, 11:50:13
Hallo Eumel, [smiley=thumbup.gif]

das dieser Kundschaft der Preis nicht schmerzt,ist mir sehr bewußt [smiley=rolleyes.gif]

aber für mich ist es unerschwinglich...
darum... :'(  :'( von mir
es grüßt
Zuschauer
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. Juni 2008, 17:30:45
Hallo,

die Konstruktionsfotos sind wieder online:
http://virgingalactic.com/pressftp/

Wer's noch nicht gesehen hat, unbedingt anschauen. :D

Hier mal ein paar tolle Bilder:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016882.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016883.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016884.jpg)

Das ist mein Desktopbild: ;)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016885.jpg)

Alle Bilder können auf dem Presseserver in gigantischer Auflösung heruntergeladen werden.

Tobi

PS: Am Montag, den 30. gibt es im Laufe des Tages "angeblich" ein wichtiges Update von Virgin Galactic hier (http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. Juni 2008, 18:01:34
Nicht zu vergessen diese 130 MB große Konstruktionsvideo:
http://virgingalactic.com/pressftp/content/Videos/B-Roll%20Assembly.zip

Oder hier auf Youtube:
http://youtube.com/watch?v=B8XaJbwwT68

@Zuschauer: Für mich ist das auch absolut unerschwinglich. Trotzdem bin ich sicher, dass der Preis in ca. 10-20 Jahren deutlich gefallen ist (<20.000 Euro). Das ist dann so teuer wie ein Neuwagen und Autofahren ist sowieso (Spritpreise!) viel zu teuer, da kann man sich mit dem Geld ruhig mal seinen Lebenstraum erfüllen, ne? :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: gorgoyle am 27. Juni 2008, 18:57:27
In der Vergangeheit waren Zug-Fahrten etwas für die betuchtere Gesellschaft. Heute kann man niemanden als Bahn-Benutzer mehr beeindrucken. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matthias1 am 28. Juni 2008, 15:25:32
Heute in einem Monat ist dann der Rolout von WK 2. Wäre cool, wenns davon so was wie einen Livestream geben würde. Ich hab leider dazu nichts gefunden

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juni 2008, 16:14:37
Hoffen wir es mal! :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: gorgoyle am 28. Juni 2008, 17:21:05
Vll. haben die NASA-TV-Leute nix besseres zu tun? :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. Juni 2008, 10:13:38
Hier ein erstes Bild von WK2 mit Flügel:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/06/spy-picture-first-image-of-whi.html

Leider hat das Bild eine schlechte QUalität. Ist wohl aus der Luft aufgenommen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 30. Juni 2008, 10:29:28
Also doch nur eine Crew Kabine in WK2. Schade dass auf dem Bild nicht mehr zu erkennen ist. Aber naja, am 28. dürfen wir ja das Baby in seiner ganzen Pracht bewundern.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matthias1 am 30. Juni 2008, 15:06:54
Ich war grad auf der Homepage von  der AirVenture Oshkosh (http://www.airventure.org/index.html), zu der der Rollout von WK2 live übertragen werden soll.


Die machen wohl die ganze Woche über eine Art Radio-Berichterstattung. Der Rollout wird sicher das High-Lite der Flugveranstaltung sein,  ich bin mir sicher, dass die da einiges (live) darüber berichten werden. Von dem Sender wird es einen Live-Stream übers Internet geben.

Direkte Live-Bilder wären mir aber immer noch lieber ;)



Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 07. Juli 2008, 20:09:23
Hier  (http://thespacereview.com/article/1165/1)ein interessanter Artikel im TheSpaceReview. Im wesentlichen geht es darum, warum es bisher keinen einzigen suborbitalen Flug seit SpaceShipOne gegeben hat. Natürlich lässt sich bei Armadillo, Blue Origin, XCOR etc.. Fortschritte erkennen aber keiner ist bisher auch nur in die Nähe eines Versuchs eines suborbitalen Raumflugs gekommen. Auch bei Virgin Galactic lief es auch anders als geplant. Hieß es anfangs noch, dass der erste kommerzielle Flug 2007 startet, wird er nun frühstens 2010 stattfinden. Warum? Nun was Virgin Galactic angeht, so hatte man anfangs offenbar die Entwicklung eines SpaceShipOnes B geplant, dass schnell zu bauen gewesen wäre. Man entschied sich jedoch dann dagegen, weil man befürchtete so die Kunden nicht richtig zu frieden zu stellen und entschloss sich daher für die Entwicklung des viel größeren SpaceShipTwo. Dann kam auch noch der Unfall in Mojave dazu.

Ich denke, die anderen Firmen haben einfach den Aufwand ihrer Projekte unterschätzt und nicht erkannt wie groß der Durchbruch von SpaceShipOne wirklich war.

Natürlich bin ich sicher, dass WK2 dieses Jahr und SS2 nächstes Jahr fliegen wird. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: H.J.Kemm am 09. Juli 2008, 09:26:31
Moin,

dies Bild in höchster Auflösung >>> http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016881.jpg

Wo finde ich das?

Jerry
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: -eumel- am 09. Juli 2008, 10:01:56
@Jerry:
Hier ist das Bild: http://www.virgingalactic.com/pressftp/content/Graphics%20And%20Logos/Illustrations/In%20Colour/MotherShip%20and%20SpaceShipTwo/Virgin%20Galactic%20SpaceShipTwo%20Feather%201.jpg
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: H.J.Kemm am 09. Juli 2008, 10:25:16
Moin Jörg,

vielen Dank.

Ich teste da mal was und komme dann über PN zu Dir.

Jerry
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 10. Juli 2008, 17:04:10
Spaceport Sweden, wo SpaceShipTwo Touristen in die Aurora fliegen soll, untersucht gerade ob man rechtlich gesehen SpaceShipTwo als Höhenforschungsrakete einstufen kann. Ansonsten müsste man auf Gesetzesänderungen hoffen, was aber vermutlich viele Jahre in Anspruch nehmen könnte.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/07/spaceport-sweden.html

PS: Es wurden übrigens noch nie Aufnahmen von innerhalb der Aurora gemacht. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 10. Juli 2008, 17:07:20
Gibt es denn bemannte Höhenforschungsraketen? ;)
Ich kenne das schwedische Recht nicht, aber es sollen Zivilpersonen kommerziell transportiert werden. Die Idee mit der Höhenforschungsrakete halte ich für illusorisch ...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 10. Juli 2008, 18:10:54
In 18 Tagen ist ja bekanntlich der Rollout von WK2. Am darauffolgenden Tag wird BurtRutan auf der EAA AirVenture Oshkosh sein und sich dort den Fragen des Publikums stellen. Das ganze findet am 29. Juli von 8:50 pm bis 10:00 pm Ortszeit statt, also 03:50 MEZ bis 05:00 MEZ am 30. Juli.

Obs einen Livestream gibt, weiß ich nicht, in jedem Fall gibt es das EAA Radio, sodass man wahrscheinlich zumindestens zuhören kann.

Links:
http://www.airventure.org/2008/events/theater.html
http://www.airventure.org/radio/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matthias1 am 14. Juli 2008, 15:24:20
Hi Tobi,

ich hab mal ne Mail an die Pressestelle der EAA geschickt, vorhin kam die Antwort:

Dear Matthias:

Thank you for your e-mail.  At this point, Virgin Galactic has not made such a live stream of the rollout available to EAA for its website.  It's possible that some news network on the scene in California may have live coverage of the event.

Best regards,
Dick Knapinski
EAA



Vielleicht wirds ja doch noch was  :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 14. Juli 2008, 19:01:37
Hi Matthias,

danke das du mal nachgefragt hast. ;) Heute in zwei Wochen ist es soweit!

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 19. Juli 2008, 12:12:05
Interview mit Will Whitehorn von Virgin Galactic:
http://business.timesonline.co.uk/tol/business/movers_and_shakers/executive_movers/article4359586.ece

Im wesentlichen nicht viel neues. Es soll 140 Testflüge geben. SS2 wird Anfang des nächsten Jahres enthüllt. Arnold Schwarzenegger und diverse andere Politker werden bei dem Rollout von WK2 in 9 Tagen dabei sein.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Hansjuergen am 23. Juli 2008, 22:19:54
WELTRAUMTOURISMUS
Moderner All-Tag

Die ersten Flugkörper sind einsatzbereit. Für rund 130 000 Euro kann jeder Gutbetuchte abheben. Längst läuft die Vermarktung auf Hochtouren.


Vier Jahre lang war es still geworden um „SpaceShipOne“, jenes Raumschiff, das im Sommer 2004 als erster privater Flugkörper der Welt dreimal das All erreichte. Die ersten 15 Kilometer hatte es sein Trägerflugzeug „White Knight“ huckepack in die Höhe getragen. Doch die Experten von Scaled Composites in Kalifornien waren seither nicht untätig. In den nächsten Tagen will die Firma, die mit dem Geld des britischen Partnerkonzerns Virgin Galactic arbeitet, den Nachfolgeflieger „White Knight Two“ präsentieren. Der größere „Weiße Ritter“ soll von 2009 an das ebenfalls gewachsene „SpaceShipTwo“ ins All tragen – und in ihm die ersten Weltraumtouristen.

Mehr darüber hier: http://www.merkur.de/2008_30_Moderner_All-Tag.29304.0.html?&no_cache=1

Hansjürgen
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Juli 2008, 11:15:42
Gestern wurde eine Zeremonie in Erinnerung an die drei Opfer der Explosion vor einem Jahr bei Scaled gehalten:
http://mojaveskies.blogspot.com/2008/07/remembering-eric-todd-glen-scaleds.html

SpaceShipTwo ist nun zu 70% fertig. Zur Erinnerung: Im Januar war es zu 50 % fertig. Daraus folgt, dass es Ende des Jahre zu 90% fertig ist und dass der Rollout von SpaceShipTwo dann im ~März 2009 stattfinden könnte.

Quelle:
http://www.iht.com/articles/ap/2008/07/25/america/NA-FEA-TEC-US-Space-Tourism.php
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: wolfganghu am 25. Juli 2008, 11:37:31
Zitat
SpaceShipTwo ist nun zu 70% fertig. Zur Erinnerung: Im Januar war es zu 50 % fertig. Daraus folgt, dass es Ende des Jahre zu 90% fertig ist und dass der Rollout von SpaceShipTwo dann im ~März 2009 stattfinden könnte.

Der Rollout des Airbus A380 fand etwa ein Jahr vor der Fertigstellung und ein paarWochen oder Monate vor dem Erstflug statt. Diese Rechnung stimmt also nicht ganz...

Gruss Wolfgang
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Juli 2008, 11:47:42
Hallo Wolfgang,

zumindest beim nun anstehenden Rolloiut von WK2 wird es nicht solange bis zum Jungfernflug dauern. Dieser ist nämlich für Anfang September geplant.

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Juli 2008, 18:52:30
So die genaue Zeit steht fest.
Der Rollout von WhiteKnightTwo wird am 28. Juli 2008 um 7:30 a.m. Ortszeit, also um 16:30 MEZ stattfinden.

In Oshkosh gibt es zwei Virgin Galactic Präsentationen:
1. Präsentation 29. Juli Pavillion #7, 1:00 p.m. (20:00 MEZ)
2. Präsentation 29. Juli Theatre in the Woods, 9:00 p.m. (30. Juli 04:00 MEZ)

Quelle:
http://michaelbelfiore.com/blog/2008/07/white-knight-2-in-mojave-and-oshkosh.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2008, 01:09:35
So noch ein paar Infos: WhiteKnightTwo hat eine Nutzlastkapazität von 12 Tonnen auf 15 km. Außerdem heißt es, SS2 wäre zu 75% fertig, wohingegen ein früherer Artikel 70% meint. Der Unterschied liegt aber innerhalb der Fehlergrenzen würd ich sagen. ;)

Das ganze Flugzeug besteht aus CFK. Zum Vergleich: Der A380 hat nur 25% CFK, der Dreamliner 50 % und der A350 52%.

Schwarzenegger soll den Namen des Flugzeugs (>Eve<) bekanntgeben.

Quelle:
http://www.sundayherald.com/news/heraldnews/display.var.2410399.0.virgins_new_space_plane_unveiled.php
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2008, 12:34:01
Virgin Galactic lässt sich das Ganze einiges kosten. Geladene Gäste und die Presse werden extra vom Los Angeles Airport mit einer Maschine von Virgin America nach Mojave geflogen. Außerdem hat Virgin Galactic nun 258 Leute, die den Flugpreis zumindestens teilweise bezahlt haben. Weitere 600 Leute haben zugestimmt zu bezahlen, wenn "das Programm startet"(wann immer dieser Zeitpunt sein mag). Damit ist nun fast bei dem Ziel von 1000 angezahlten Tickets vor kommerziellen Flugbeginn angekommen. Aus allen europäischen Ländern sind "Weltraumtouristen" dabei, nur aus Schottland nicht, was den Schotten Will Whitehorn (Präsident Virgin Galactic) betrübt.

Gerüchten zu Folge gab es gestern ein Rollout Ereignis nur für Scaled Angestellte.

Quellen:
http://www.hobbyspace.com/nucleus/index.php?itemid=7550
http://www.personalspaceflight.info/2008/07/27/wk2-rollout-anticipation/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2008, 14:39:11
Neue Bilder im Virgin Galactic Presse Paket!!!!
http://virgingalactic.com/pressftp/

Hier ein Bild von WhiteKnight Two:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016880.jpg)

In groß:
http://i33.tinypic.com/65tm2p.jpg

PS: Hehe, ich war mal wieder der schnellste. ;) Ich habe noch keine andere Seite gesehen, wo auf die Bilder verlinkt wird. :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2008, 14:50:54
Pressemitteilung:
Zitat
VIRGIN GALACTIC ROLLS OUT MOTHERSHIP “EVE”

WhiteKnightTwo launch vehicle for SpaceShipTwo heralds a new era in aerospace fuel efficiency, performance and versatility

Mojave Air and Spaceport, California
July 28th 2008


Virgin Founder, Sir Richard Branson and SpaceShipOne designer, Burt Rutan, today pulled back the hangar doors on the new WhiteKnightTwo (WK2) carrier aircraft that will ferry SpaceShipTwo and thousands of private astronauts, science packages and payload on the first stage of the Virgin Galactic sub-orbital space experience.
 
The rollout represents another major milestone in Virgin Galactic’s quest to launch the world’s first private, environmentally benign, space access system for people, payload and science.

Christened “EVE” in honor of Sir Richard’s mother, who performed the official naming ceremony, WK2 is both visually remarkable and represents ground-breaking aerospace technology. It is the world’s largest all carbon composite aircraft and many of its component parts have been built using composite materials for the very first time. At 140 ft, the wing spar is the longest single carbon composite aviation component ever manufactured.

Driven by a demanding performance specification set by Virgin Galactic, WK2 has a unique heavy lift, high altitude capability and an open architecture driven design which provides for maximum versatility in the weight, mass and volume of its payload potential. It has the power, strength and maneuverability to provide for pre space-flight, positive G force and zero G astronaut training as well as a lift capability which is over 30% greater than that represented by a fully crewed SpaceShipTwo. The vehicle has a maximum altitude over 50,000 ft and its U.S. coast-to-coast range will allow the spaceship to be ferried on long duration flights.

An all carbon composite vehicle of this size represents a giant leap for a material technology that has already been identified as a key contributor to the increasingly urgent requirement by the commercial aviation sector for dramatically more fuel efficient aircraft. Powered by four Pratt and Whitney PW308A engines, which are amongst the most powerful, economic and efficient available, WK2 is a mold breaker in carbon efficiency and the epitome of 21st century aerospace design and technology.

The twin fuselage and central payload area configuration allow for easy access to WK2 and to the spaceship for passengers and crew; the design also aids operational efficiencies and turnaround times. WK2 will be able to support up to four daily space flights, is able to carry out both day and night time operations and is equipped with a package of highly advanced avionics.

Large numbers of VIP’s, media and more than 100 fully signed-up future Virgin Galactic astronauts flew into Mojave for the rollout onboard a new Airbus A320 aircraft specially chartered from Virgin America, the youngest and most efficient US domestic airline, which launched to great acclaim in 2007.

Rutan’s Scaled Composites facility has been strictly out of bounds whilst design and construction has been underway, but guests today were additionally given a tantalizing preview of SpaceShipTwo, clearly visible but heavily shrouded and well on its way to completion, in the smaller of Scaled’s two hangars awaiting its own rollout in 2009. This will be scheduled once WK2 is at the appropriate stage in its extensive test program, which has already begun with ground tests; it is expected to take its first flight in the fall of 2008.  The flight test program will be comprehensive even before SpaceShipTwo is carried as a payload for the first time in 2009.

Commenting on the rollout, Burt Rutan, Founder of Scaled Composites said:

“WhiteKnightTwo represents the apogee of the application of carbon composites to aerospace and all of us at Scaled are tremendously excited at the capabilities of the Mothership for SpaceShipTwo. I believe the vehicle will be developed and sold for a variety of launch applications beyond the initial requirements of our launch customer, Virgin Galactic.  We have set up a new business jointly with Virgin, The Spaceship Company (TSC), to develop these vehicles and we very much hope that its efficiency will herald a wake up call to the aerospace industry and the necessity of using new materials and technologies in the future. “

Sir Richard Branson, Founder of Virgin Galactic added:

 “As usual, Burt and the Scaled team have created a beauty and this is a very proud day for us all.  The rollout of WhiteKnightTwo takes the Virgin Galactic vision to the next level and continues to provide tangible evidence that this most ambitious of projects is not only for real but is making tremendous progress towards our goal of safe commercial operation.

Virgin Galactic is central to our ambition at Virgin to become the world’s leading group in the operation of energy and environmentally efficient transportation, in the air, on the ground and in space.  We arrived here this morning on an aircraft operated by Virgin America, who run the most fuel efficient commercial fleet in the US, to roll out what by most definitions, is the most energy efficient aircraft in history.  We are naming it EVE after my Mother, Eve Branson but also because it represents a first and a new beginning, the chance for our ever growing group of future astronauts and other scientists and payload specialists to see our world in a completely new light. I for one can’t wait!”

PS: Dabei hat der Rollout für die Presse noch garnicht stattgefunden. ;D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2008, 15:20:34
Hier noch ein paar Bilder:

Von vorne:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016877.jpg)

Von hinten:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016878.jpg)

Von der Seite:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016879.jpg)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2008, 15:25:32
Neues Video:
http://virgingalactic.com/pressftp/content/Videos/VGrollOut.mov

90 MB groß. Am besten erst runterladen und dann anschauen. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2008, 16:38:53
Noch ne andere Pressemitteilung:
Zitat
Virgin America and Virgin Galactic Launch Race for Space, Pilot Exchange

MOJAVE AIR & SPACEPORT, Calif., July 28 /PRNewswire/ -- Virgin America, the California-based airline, and Virgin Galactic, the first commercial space-line, today announced the start of the "Race for Space," in which Virgin America Elevate loyalty program members can compete to fly their way to a seat on a sub-orbital space flight. The program is being unveiled today to celebrate the world premiere roll-out of the Virgin Galactic spaceship launch vehicle, the WhiteKnightTwo (WK2). The companies also announced their intent to institute a pilot exchange, under which select Virgin America pilots will enter Virgin Galactic's rigorous training program.

(Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20080123/LAW179LOGO-b )

"Virgin-branded companies are known for being innovative and for thinking big, so we're honored to link an airline that is reinventing the domestic flying experience with the world's first space-line," said Virgin America President and CEO David Cush. "True to the Virgin spirit, our loyalty program, Elevate, is unlike any other U.S. frequent flier program and will offer unique rewards with no black-out dates. The Race for Space is a perfect example of the extraordinary opportunities members will be able to take advantage of."

Today, one of the newest additions to Virgin America's fleet - an Airbus A320 named My Other Ride is a Spaceship will bring aviation luminaries, Virgin Group Founder Sir Richard Branson's Mother Eve Branson (by whom, WK2 will be christened), and Virgin Galactic's customers, from Los Angeles International Airport to the birthplace of the WK2 - Scaled Composites in Mojave, California. Upon touchdown, My Other Ride is a Spaceship will meet Branson for the first public roll-out of the WK2.

The companies will also announce the Race for Space, in which Elevate members will be able to compete for one seat on a Virgin Galactic sub-orbital space flight. Today, Elevate members can begin earning their way to the 10,000 Elevate points needed to enter the Race for Space. Over the course of the competition leading up to the Virgin Galactic launch (slated for 2010), members who reach 10,000 points will have the opportunity to sign-up and compete in a series of challenges - with one member ultimately earning a once-in-a-lifetime trip.

By Oct. 1, 2008, Elevate members will be able to begin redeeming points for Virgin America flights on-line. One lucky Elevate member was selected to join the flight to the Mojave for the WK2 unveiling event.

The Virgin America pilots flying My Other Ride is a Spaceship are among the top candidates being considered for the Virgin Galactic exchange program. Still in pre-flight testing, the WK2 will enable commercial space travel for private individuals, science and payload. WK2 is the world's largest all carbon composite aircraft with a high-altitude lift capacity capable of launching SpaceShipTwo into sub-orbital space.

"My Other Ride is a Spaceship is one of the newest and most fuel efficient aircraft flying in the U.S., and when it touches down today it will share the runway with the next generation of government and commercial aerospace -- the WK2," said Will Whitehorn President of Virgin Galactic. "I couldn't be more proud that two Virgin-branded companies will link the cutting-edge present to the very future of commercial aviation."

Virgin America currently flies to seven cities with daily flights from: San Francisco (SFO) to Los Angeles (LAX), SFO to New York (JFK), SFO to San Diego (SAN), SFO to Washington (IAD), SFO to Las Vegas (LAS), SFO to Seattle (SEA), LAX to JFK, LAX to IAD, LAX to SEA and starting Sept. 4, 2008, non-stop flights JFK to LAS.

EDITORS NOTE: Virgin America is a U.S. controlled and operated airline and an entirely separate company from Virgin Atlantic. Sir Richard Branson's Virgin Group is a minority share investor in Virgin America.

About Virgin America: Launched in August 2007, Virgin America is a California-based airline that offers guests attractive fares and a host of innovative features aimed at reinventing air travel. Virgin America's base of operations is San Francisco International Airport's ultra-modern and convenient International Terminal. The airline's new Airbus A320-family aircraft offer interactive in-flight entertainment systems and power outlets for laptops and other electronic gear. In July 2008, Virgin America was named "Best Domestic Airline" in Travel + Leisure World's Best Awards. In Zagat's 2007 Global Airlines Survey, the airline was ranked #1 among U.S. carriers for quality in First/Business Class and #2 in Main Cabin. To learn more: www.virginamerica.com

About Virgin America's Elevate Loyalty Program and the Race for Space: Virgin America is reinventing the domestic travel experience at every level, including through its first-of-its-kind loyalty program - Elevate. Unlike other domestic frequent flier programs, Elevate will be a full-service loyalty program with no black-out dates. Elevate has grown to over 430,000 members - with 1,300 new members joining every day. Starting with their very first flight, members will earn 5 points for every $1 spent on published base fares. By October 2008, members will be able to redeem a free trip for as few as 4,900 points or four roundtrips. The Race for Space will allow one lucky Elevate member to fly their way to a seat on one of the world's first sub-orbital space flights. For more on Elevate and the Race for Space: www.virginamerica.com/raceforspace

About Virgin Galactic: Virgin Galactic was established by Sir Richard Branson's Virgin Group to undertake the challenge of developing commercial space tourism, with the ultimate goal of making space travel possible and affordable for all people. Virgin Galactic owns and operates privately-built spaceships based on the history-making SpaceShipOne craft. These spaceships will make affordable, sub-orbital space tourism possible for the first time. For more, including photos and video: www.virgingalactic.com/pressftp
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2008, 17:58:45
Nitro hat mich gerade auf diesen Artikel aufmerksam gemacht:
http://www.space.com/news/080728-whiteknight2-rollout.html

Einige neue Infos:
- 40 Testflüge mit WK2 vor dem erstem Weltraumflug von SS2 geplant
- WK2 kann Parabelflüge machen, aber auch bis zu 6-7 G erzeugen  :o (und ich dachte 6-7 G schaffen nur Kampfflugzeuge)
- Intensive CFD Tests an WK2
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2008, 18:38:44
Neue Bilder hier:
http://gizmodo.com/5029950/first-virgin-galactic-white-knight-ii-photos

und hier:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/07/pictures-spaceshiptwos-white-k.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2008, 19:32:17
Das 90 MB Video ist nun auch bei Youtube:
http://youtube.com/watch?v=47w48Q21Jc8
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2008, 20:11:15
Unmengen an Bildern und Videos sind hier:
http://thelaunchpad.xprize.org/2008/07/white-knight-2-rollout-live-post.html

Hier noch ein Artikel bei MSNBC. Oben rechts ist auch ein Video mit einem Interview mit Richard Branson und Szenen vom Zentrifugentraining:
http://www.msnbc.msn.com/id/25887688/

PS: Das Bild mit Branson, wo er gerade mit dem Champagner spritzt ist absolut genial. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2008, 20:56:42
SPON Artikel ist hier:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,568643,00.html

CNN-Video:
http://edition.cnn.com/video/#/video/tech/2008/07/28/branson.space.intv.cnn

Fehlt nur noch der Raumfahrer.net Artikel.... ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Uwe am 29. Juli 2008, 00:02:24
Bei Forschung Aktuell gab's auch einen netten Beitrag zu dem Thema: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/823185/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Juli 2008, 10:26:27
Man wird bei der Artikelmenge über WK2 ja beinah erschlagen. :D

So wie steht's denn mit SS2. Burt meint:
- die Untersuchung bezüglich des Unglücks bei dem 3 Arbeiter getötet wurden ist zuende
- der Bericht soll bald veröffentlicht werden. Was aber nicht einfach ist, weil Scaled Northrop Grumman gehört und das für Komplikationen sorgt
- viele Designänderungen durch das Unglück an SS2
- keine Arbeiten an SS2 seit einem Jahr (das kann irgendwie nicht stimmen, schließlich haben wir doch im Januar die Konstruktionsbilder gesehen!??)
- Rutan will nichts dazu sagen, ob es ein anderes Antriebssystem bei SS2 geben wird. Dies soll zu einem anderen Zeitpunkt bekanntgegeben werden

Quelle:
http://www.personalspaceflight.info/2008/07/28/on-the-status-of-spaceshiptwo/

Die Arbeiten am Raketenantrieb wurden kürzlich wieder aufgenommen:
http://www.aviationnow.com/aw/generic/story.jsp?id=news/WK207288.xml&headline=Virgin%20Galactic%20Unveils%20New%20Mothership&channel=space


Materialermüdung ist bei WK2 "not an issue at all":
http://www.flightglobal.com/articles/2008/07/29/226165/rutan-fatigue-is-not-an-issue-for-whiteknighttwo.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Juli 2008, 12:08:50
Nochmal zur Erinnerung. Heute gibt es auf der Oshkosh AirShow noch zwei Virgin Galactic Präsentationen:

1. Präsentation 29. Juli Pavillion #7, 1:00 p.m. (20:00 MEZ)
2. Präsentation 29. Juli Theatre in the Woods, 9:00 p.m. (30. Juli 04:00 MEZ)

Zumindest letztere kann man live im EAA Radio verfolgen:
mms://streams.discoveryworld.org/eaaradio

Wenn man zu dieser unmenschlichen Zeit schon aufgestanden ist... ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Juli 2008, 12:24:16
Deutsche Welle hat auch einen Artikel zu dem Rollout. Man befragt Thomas Reiter dazu. Dieser meint:
Zitat
"It would be my wish for as many people as possible to, sooner or later, have the opportunity to see our planet," said Thomas Reiter, chairman of the German Aerospace Center and the eighth German astronaut to have been in space. "I'm sure that such an experience would change the way we co-exist."

Er wünscht sich, dass jeder Mensch mal die Chance bekommt in das Weltall zu fliegen. Er ist sich sicher, dass dieses Erlebnis unser Verhältnis untereinander entscheidend verändern wird.

Zitat
"It's a first step," he said. "Developing the model will take many years. I don't want to rule out a breakthrough in this area -- I would actually be really happy if there were one. But no one has managed it up until now."
Er möchte einen Durchbruch nicht ausschließen, ist jedoch skeptisch. Er hofft aber das es gelingen wird.

Quelle:
http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,3518454,00.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Juli 2008, 12:46:15
Folgendes wurde mir gerade per Mail geschickt:
Zitat
Sonja Rohde – die erste deutsche Frau im Weltall – erlebte live einen historischen Meilenstein in der privaten Weltraumfahrt

Die deutsche Privatastronautin wurde am 28. Juli in der Mojave-Wüste exklusive Augenzeugin der Präsentation des WhiteKnightTwo – dem Mutterschiff des SpaceShipTwoSchon im kommenden Jahr wird sich Sonja Rohdes Lebenstraum erfüllen. Sie ist nicht nur die erste deutscheFrau, die ins All fliegen wird, sie zählt auch als einzige Deutsche zu den Foundern* von Virgin Galactic. Die junge Hagenerin lernte Richard Branson – den Gründer von Virgin Galactic – 2005 auf einer Safari mitten im afrikanischen Busch kennen.
Sonja Rohde berichtet direkt aus den USA:

„Wir machen keinen vertikalen Start wie es beim Spaceshuttle üblich ist, sondern starten horizontal vom Trägerflugzeug WhiteKnightTwo aus. Dieses Vorgehen ist wesentlich sicherer als ein Raketenstart direkt vom Boden. Das WhiteKnightTwo wird uns zuerst auf 15.000 Meter Höhe bringen, dann wird das SpaceShip abgekoppelt, zündet für zwei Minuten seine Raketentriebwerke und durchbricht innerhalb von wenigen Sekunden die Schallmauer. Mit nahezu 5000 Stundenkilometern schießen wir dann senkrecht weitere 100 Kilometer hinaus ins All, wo ich dann alles erleben werde, was zu einem Weltraumabenteuer gehört.“

Sonja Rohde befindet sich auf historischem Boden. 2004 fand im Spaceport der kalifornischen Mojave-Wüste bereits eine Sensation der zivilen Weltraumfahrt statt. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit gelang es mit dem SpaceShipOne ein privat entwickeltes Raumschiff ins All zu schießen. Der damalige Testflug konnte als voller Erfolg gewertet werden. Die Piloten erreichten dabei eine Höhe von rund 112 Kilometern und waren mehrere Minuten in der Schwerelosigkeit. Seit dem geglückten Start im Juni 2004 besitzt der Mojave Airport die Zulassung als Startplatz für die private Raumfahrt und wird von Virgin Galactics legendärem Konstrukteur Burt Rutan als Testgelände genutzt. Das WhiteKnightTwo – das größte komplett aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff gefertigte Flugzeug der Welt, kann Schwerelosigkeit und das gesamte Profil der G-Kräfte erzeugen und ist somit auch für Astronautentrainings einsetzbar.

„Die Erfüllung meines Traumes wird bald Wirklichkeit und rückt mit jedem erfolgreichen Test näher! Es ist unglaublich, die Geburt der privaten Raumfahrt hautnah mitzuerleben. Das WhiteKnightTwo ist wirklich gigantisch – am liebsten wäre ich sofort eingestiegen und losgeflogen! Das wird der Trip meines Lebens!“ so Sonja Rohde.

*Founder sind die ersten 84, von Richard Branson persönlich ausgewählten Passagiere

Gerne stellen wir Ihnen druckfähiges Bildmaterial zur Verfügung. Für
Fragen aller Art, können Sie mich jederzeit unter nw@bwm-com.com
kontaktieren.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Juli 2008, 13:08:38
Ich möchte euch an dieser Stelle das aktuellste SpaceShipTwo Bild nicht vorenthalten:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016876.jpg)
Bild: Alan Radecki, http://mojaveskies.blogspot.com/

Man kann den Stand der Konstruktion erahnen. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: moritz am 29. Juli 2008, 13:21:57
hier gibt's ganz schöne Bilder:
http://www.virgingalactic.com/pressftp/

Vielen dank an dieer Stelle an Tobi für die TOP berichterstattung!!
Good Work, man!!

gruß,
moritz
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Juli 2008, 15:09:44
In diesem Interview mit Burt Rutan wird gesagt, dass Scaled Composites  auf Paraffin- und auf Asphalt basierende Treibstoffe getestet hat. Hat da vielleicht jemand Ahnung und kann zu diesen Treibstoffen mehr erzählen?

Link:
http://www.flightglobal.com/AIRSPACE/files/folders/17949/download.aspx
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Petronius am 30. Juli 2008, 10:03:10
Hier ein kleiner Beitrag aus heute.de mit einem Kurz-Interview der ersten deutschen Weltraumtouristin:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/9280?inPopup=true

Vielen Dank tobi453 für deine unermüdliche berichterstattung.  :)

Nachtrag: DEr Link führt nicht direkt ans Ziel, Sorry! Vielleicht klappt es über die Suchfunktion - Stichwort: "Weltraumflüge für Superreiche"
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. Juli 2008, 10:17:59
Gestern war Burt Rutan in Oshkosh und dort hat er offenbar gesagt, dass der erste kommerzielle suborbitale Raumflug in Oshkosh stattfinden soll.Damit steht das Datum ja quasi schon fest. Also nächstes Jahr wird das sicherlich nichts. Ich tippe mal auf Ende Juli/Anfang August 2010.

Quelle:
http://www.airventure.org/2008/4wed30/wk2.html

Arnold Schwarzenegger war beim Rollout übrigens nicht anwesend.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. Juli 2008, 10:59:19
Hallo Petronius,

am besten man geht auf diese Seite und klickt und dann oben rechts auf das Video:
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/27/0,3672,7273915,00.html

In dem ZDF Bericht wird noch eine veraltete Animation benutzt. Und man muss nicht supperreich sein, sondern lediglich reich. Ich bezweifle, dass Sonja Rohde superreich ist. Bei Kerner hat sie gesagt, dass es nicht leicht für sie ist das zu finanzieren, aber es ist nunmal ihr Lebenstraum. ;)

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 30. Juli 2008, 17:04:24
Naja, als kleine Analogie:

Über Leute, die einen Kredit für ihren Urlaub aufnehmen, kann man (mit normalen Menschenverstand betrachtet) nur den Kopf schütteln.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. Juli 2008, 17:14:51
Ok, aber ein Superreicher ist für mich jemand, der sehr viele Millionen hat (sojemand bezahlt das aus der Portokasse). Es reicht schon, wenn man nur einfacher Millionär ist. Abgesehen davon ist der Euro gerade sehr stark und es wird in Dollar bezahlt. Für Europäer also besonders günstig. 200.000 $ sind aktuell "nur" 125.000 Euro. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rm39 am 30. Juli 2008, 21:48:44
Zitat
200.000 $ sind aktuell "nur" 125.000 Euro. ;)

Na super,

also Haus verkaufen und los geht's. Ist doch fast geschenkt (kleiner Scherz). ::)
Aber Spaß beiseite, ich finde die Sache echt gut.  [smiley=thumbup.gif]
Und das jetzt keiner mit der CO2-Bilanz dieser Flüge daherkommt (noch ein Scherz Sorry). ;D

Schönen Abend Mölle
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. Juli 2008, 23:22:06
Ihr dürft meinen ersten selbstgeschriebenen Artikel bewundern:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/30072008231104.shtml

Ich hoffe er gefällt. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Juli 2008, 00:28:43
Gute Neuigkeiten: Wenn ihr euch keinen Flug in SpaceShipTwo leisten könnt, dann könnt ihr immer noch einen Mitflug in WhiteKnightTwo buchen. Das Erlebnis ist dem Raumflug sehr ähnlich. Schwerelosigkeit, kurze Beschleunigungen bis auf 6 G und nicht zu vergessen, dass man den Start eines SpaceShipTwo von ganz nah erlebt. ;) Kosten: 900-1000 US-Dollar. Das sind nur ca. 600 Euro. Das sollte sich nahezu jeder leisten können. :)

Quelle:
http://cosmiclog.msnbc.msn.com/archive/2008/07/30/1234682.aspx

Also ich werd das auf jeden Fall machen, wenns denn mal geht (in 2-3 Jahren). :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: KSC am 31. Juli 2008, 08:15:18
Das ist mal ein echtes Schnäppchen, wenn man bedenkt, das Space Adventures für einen Zero-G Flug über $4000 will...

Gruß,
KSC
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 31. Juli 2008, 09:47:29
Hey Tobi, dann warte aber bis der Virgin Galactic Spaceport in Kiruna aufgemacht hat. Dann wirds noch ein Stück billiger. Ich komm dann auch mit und wir können Fahrgemeinschaft machen. :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Juli 2008, 09:50:15
Fahrgemeinschaft nach Kiruna? ;D Eher Fluggemeinschaft, oder? ;) Aber ja, das machen wir. :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 31. Juli 2008, 09:54:59
Ne wieso? Mit dem Auto nach Frederikshavn in Dänemark und dann überfahrt mit der Fähre nach Göteburg und schon sind wir in Schweden. Aber hast schon recht, bei den Spritpreisen ist Fliegen wahrscheinlich billiger.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Juli 2008, 17:48:28
SpaceShipTwo ist räumig genug um bis zu 11 Personen, also 9 Passagiere ins All zu transportieren. Aber bei den ersten Flügen möchten die "Founder" sicherlich ein wenig mehr Platz haben und darum verzichtet man darauf und steckt nur 6 Passagiersitze rein. Bei 9 Passagieren würde man noch eine Mittelreihe machen. Ob es später auch Flüge mit 9 Passagieren geben wird, ist unklar.

Quelle:
http://www.livescience.com/blogs/author/leonarddavid/

PS: Bei 9 statt 6 Passagieren würde der Ticketpreis um 33 % fallen, wodurch er bei knapp unter 85.000 Euro wär. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. August 2008, 08:12:13
Interessanter Artikel im Economist:
http://www.economist.com/science/displaystory.cfm?story_id=11839262

Einige interessante Informationen:
- WK2 Stückpreis liegt bei 35-40 Millionen Dollar
- 14 Organisationen haben bereits angefragt, ob sie das Flugzeug benutzen können oder eins kaufen können
- Eine Möglichkeit wäre Ersatztriebwerke für die 747 um die Welt zu fliegen
- Alan Stern ist auch sehr enthusiastisch, weil WK2 zusammen mit SS2 Zugang zu Luftschichten der Atmospäre in ca. 80km öffnen könnte, die weder mit Ballons noch mit Satelliten erreichbar sind. Bisher kann man die nur mit Höhenforschungsraketen erreichen

Und dieses Zitat von Burt ist natürlich auch interessant:
Zitat
In theory, White Knight Two already has the capacity to carry a single-passenger spaceship that is capable of getting not just into space, but into orbit. Carrying one person into orbit in this way is probably not commercially viable. But if a larger high-altitude jet could be built, larger orbiters would also be possible. “We’ve made layouts of subsonic launch airplanes that could put six people in orbit off this airport,” he says. But the next-generation aircraft would have to be bigger. “Much bigger. Much bigger,” says Mr Rutan, with a twinkle in his eye.

Man hat bereits Pläne für ein deutlich größeres Flugzeug, dass 6 Personen in den Orbit bringen kann. Die notwendige Trägerrakete und Kapsel natürlich vorausgesetzt. ;)

Und noch etwas entscheidendes:
Zitat
Perhaps the most intriguing research to come out of the White Knight project, however, is in aeronautic design. Pending patents, Mr Rutan is cagey about the details. But he says that building the aircraft has demonstrated something “very significant” about the main structural support on a wing (known as a wing spar) and that, as a consequence, his company’s technology will allow the construction of an aeroplane of “any size”.

Man hat während der Konstruktion etwas über den Holm  (http://de.wikipedia.org/wiki/Holm_(Fl%C3%BCgel)) gelernt, sodass man nun ein Flugzeug beliebiger Größe bauen kann. Wahrscheinlich schon patentiert.

Na das klingt doch mal sehr interessant. :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Chewie am 01. August 2008, 14:08:25
Sieht ja so aus als könne Rutan mit WK2 gleich in Serienproduktion gehen... so 2 bis 3 Stück pro Jahr wären ja sicher zu verkaufen!  :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 02. August 2008, 07:20:25
Zitat
SCALED COMPOSITES, LLC
August 1, 2008



The rocket oxidizer cold-flow test accident of 26 July 2007 at Scaled Composites was a devastating event. It caused the death of three co-workers and serious injuries to three more. It produced untold grief and turmoil for immediate families and friends of those killed and injured, as well as to the Scaled family. All of our lives were changed that day.

It should go without saying that we were completely surprised by this accident, as we had conducted numerous tests, without incident, on similar systems including the SpaceShipOne rocket motor. The body of knowledge about nitrous oxide (N2O) used as a rocket motor oxidizer did not indicate to us even the possibility of such an event. However, because this serious and unanticipated accident had occurred, we had to look back at what had happened and where we go from there.

After doing our best to take care of the families and each other, the first order of business was to work with Cal OSHA in its investigation of the accident. Cal OSHA took through the end of January this year to complete its investigation. The agency did not determine a cause for the accident. We are continuing to work with Cal OSHA. In doing so, we hope to support Scaled’s needs as well as the ongoing efforts of others in this developing industry.

In addition to the OSHA investigation, we put in place our own Accident Investigation team, composed of 11 members from the industry and from Scaled, with a collective rocket development and testing experience of over 200 years. Scaled also worked with NASA to conduct basic materials incompatibility testing.

Based on the findings of this Accident Investigation team, Scaled has implemented a variety of improvements to enhance the safety of the N2O hybrid rocket motor.

The improvements and plans include:

Conducting increased compatibility testing between N2O and any materials that contact it in the tank and eliminate incompatible materials in the flow path;

Revising cleaning procedures to further minimize the risk of contaminants in the system;

Replacing the composite liner in the N2O tank with a metal tank liner;

Diluting N2O vapor in the tank with Nitrogen or another inert gas to decrease its volatility and/or act as a pressurant;

Designing additional safety systems for the N2O tank to minimize the danger due to tank overpressure; for example, a burst disk feature; and

Increasing the amount of testing during the development program to demonstrate that these design changes, and any improvements to system components, prevent the sequence of events that led to the accident.

Finally, we have formed an Advisory Board comprised of rocket industry experts to oversee the implementation of our improved designs and procedures going forward. These procedures, as well as the improved test site safety procedures that we hope to develop with Cal OSHA, will greatly enhance program safety for the future.

The industry will be provided with any pertinent materials compatibility data and/or testing protocols we develop as we move forward.

Quelle:
http://www.scaled.com/news/airelease_8_1_08.pdf

Anscheinend wird die Unglücksursache unbekannt bleiben. Man möchte weiter auf N2O setzen. Allerdings werden viele weitere Sicherheitsupdates eingebaut.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 26. August 2008, 17:28:16
Hier ein Artikel, in dem man sieht warum Northrop Grumman Scaled Composites gekauft hat: Für Rüstungsforschung. Es geht z.B. um Anti-MANPAD Systeme. Also Abwehrsysteme gegen tragbare Raketenwerfer, wie Stinger etc.. WightKnight dient dabei als Testflugzeug unter dem das auf einem Laser basierende Abwehrsystem montiert ist. Später soll das ganze dann auf UAVs wie RQ-4 Global Hawk übetragen werden.

Mehr Infos:
http://www.flightglobal.com/articles/2008/08/23/315068/whiteknight-starts-anti-manpads-testing.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 26. August 2008, 21:33:11
Ein Promotion-Video für den Mojave Air & Space Port:
http://www.youtube.com/watch?v=xd33W2K3Ncc

Hauptsächlich Kommentare von ansässigen Firmenverantwortlichen über den Air & Space Port, allerdings gibt es gegen Ende des Videos (ab 4:30) auch einige Szenen aus dem SpaceShipTwo Simulator. :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MartinM am 29. August 2008, 14:01:54
Kennst Du das Land, in dem die Kanonen blühn ...
Zitat
Es geht z.B. um Anti-MANPAD Systeme. Also Abwehrsysteme gegen tragbare Raketenwerfer, wie Stinger etc.. WightKnight dient dabei als Testflugzeug unter dem das auf einem Laser basierende Abwehrsystem montiert ist. Später soll das ganze dann auf UAVs wie RQ-4 Global Hawk übetragen werden.
Egal, wie zivil eine Erfindung auch sein mag - es findet sich immer jemand, der ein Waffensystem daraus macht :(

Wobei dieses System die Absurdität der "asymetrischen Kriegführung" besonders deutlich zeigt: eine Multi-Millionen teure High-Tech-Waffe, um einen einzelnen Mann mit einer einfachen "Fliegerfaust" zu töten. Wenn man es so anpackt, kann man bestenfalls Pyrussiege erringen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matthias1 am 31. August 2008, 23:10:38
Der Jungfernflug war doch mal für Anfang September geplant. Gibts dazu schon mehr Infos?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. September 2008, 16:21:10
Mir ist nichts bekannt. Ich vermute, dass wir erst davon erfahren, wenn der Jungfernflug bereits stattgefunden hat. Ich glaube nicht, dass Scaled Composites das vorher bekannt gibt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 08. September 2008, 17:10:13
Ein Bericht über Oshkosh unter anderem mit ein paar Bemerkungen zu Burt Rutan: Offenbar hat er für WhiteKnightThree schon mal Industriespionage beim Dreamlifterfahrwerk betrieben. ;)
http://thespacereview.com/article/1206/1
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ilbus am 19. September 2008, 14:36:04
Ich habe neulich die Seite von Scaled Composites (http://www.scaled.com) genauer angeschaut. Mir war bis heute nicht bekannt, dass sie schon bei weitaus mehr ambiziösen Raumfahrtunternemmen mit dabei waren. Neben den bekannten Projekten wie Voyager und Global Flyer sind die Studien zu
Höchenforschungsträger, günstige Schlachtflieger, Studien zu Rotorblatrackete, der berümte B-2 Bomber darunter.

Kein Wunder, dass Richard Branson sich für die Gruppe entschieden hat. Sie besitzen eine einzigartige ennorme Erfahrung in der Entwicklung massgeschneideter Technicken mit ungewöhnlichen Anforderungen. Und den wirtschaftlichen und gewichtstechnischen Aspekt hatten sie schon immer besondere Aufmerksamkeit geschenkt gehabt: genau das, was in der Raumfahrt gerade sehr aktuell ist.

Ich bin sehr auf die Leistungen des WKII gespannt, und um so mehr auf die des Gespanns aus WKII und dem "Weltraumhüpfer" ;) Space Ship Two.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. September 2008, 18:57:14
Ein Journalist hat Burt Rutan von Scaled Composites und Peter Smith, den Principal Investigator von Phoenix zu einer Runde Golf überredet. Darüber hat er dann einen 5-seitigen Artikel geschrieben. Absolut lesenswert!  :D Nichts neues zu WK2, aber dafür viele nette Anekdoten und man erfährt neues zu Rutans Herzkrankheit (offenbar war die Situation vor ca. einem Jahr wirklich lebensgefährlich! :o), seinen Träumen etc..

Link:
http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/09/19/AR2008091902160.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 28. September 2008, 14:31:06
Bei Mojave Skies gibt es einen netten Bericht zum SpaceShipTwo-Simulator:
http://mojaveskies.blogspot.com/2008/09/flying-to-space-from-mojave.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. September 2008, 15:21:57
WK2 Jungfernflug verzögert sich, eventuell bis zum Jahresende. Grund ist noch unklar:
http://www.flightglobal.com/articles/2008/09/28/316547/virgin-galactic-motherships-first-flight-delayed-to-years.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. September 2008, 16:35:04
Auf der IAC 2008 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3356.0) hat Virgin Galactic eine Kooperation mit NOAA(National Oceanic and Atmospheric Administration) angekündigt. Im Rahmen dieser Kooperation werden Messinstrumente für Klimaforschung an WK2 und SS2 montiert. Das Abkommen beinhaltet keine Bezahlung.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/09/video-spaceshiptwo-to-do-scien.html#more

Im Video sagt Will Whitehorn, dass erste Testflüge nächsten Monat, also im Oktober, stattfinden sollen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. Oktober 2008, 20:06:12
WK2 hat eine Nutzlastkapazität von 17 Tonnen. SS2 wird etwas weniger wiegen.

Quelle (das Video):
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/10/iac-2008-video-virgin-galactic.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 02. Oktober 2008, 20:49:22
Offenbar hat eine Firma Virgin Galactic eine Million Dollar angeboten um ein unanständiges Video auf SpaceShipTwo zu drehen. Dies wurde natürlich abgelehnt:
http://www.space.com/news/081002-virgingalactic-rejected-sexvideo.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 17. Oktober 2008, 21:35:35
Hier sagt Richard Branson, dass WK2 nächsten Monat, also November, fliegen soll.

Quelle:
http://www.forbes.com/home/2008/10/16/branson-human-resources-leadership-cx_tw_1016branson.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 20. Oktober 2008, 16:13:09
WK2 macht einige Rolltests:
http://www.flightglobal.com/articles/2008/10/20/317644/exclusive-picture-virgin-galactics-whiteknighttwo-is-prepared-for-flight.html

Coppinger von FlightGlobal hat die Vermutung, dass es vor allem so lange mit dem ersten Testflug dauert, weil die Innenausstattung von WK2 beim Rollout im Juli noch nicht vorhanden war:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/10/did-virgin-do-a-boeing-with-th.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 22. Oktober 2008, 19:28:19
WK2 hat "high-speed" Rolltests abgeschlossen, erster Flug in 2-3 Wochen. SS2 soll zum ersten Mal im Juni 2009 unter WK2 hängend fliegen, erste Raumflüge Ende 2009, mindestens 30 Testraumflüge.

Bestätigung, dass WK2 beim Rollout im Juli noch viele Komponenten (z.B. Avionik) fehlten.

Quelle: Twitter
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 30. Oktober 2008, 13:19:45
Wie siehts mit dem Roll-Out von SS2 aus? Sollte der nicht im Spätsommer gewesen sein?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. Oktober 2008, 16:42:16
Der Rollout von SS2 ist nächstes Jahr. Frühstens 2. Quartal würde ich sagen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 02. November 2008, 22:32:24
Keine negativen Auswirkungen durch die Finanzkrise für Virgin Galactic. In den letzten 4 Wochen hat man die bisher größte Anzahl von Anzahlungen entgegengenommen.

Quelle:
http://scotlandonsunday.scotsman.com/business/Richard-Branson-interview--Stars.4652067.jp
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 02. November 2008, 22:44:09
Hallo,

na der Zusammenhang (neue/mehr private Anzahlungen = keine Auswirkung der Finanzkrise) ist doch etwas ominös und kurz gegriffen. Die Finanzierung eines Projekts und einer Firma lebt nicht von den Anzahlungen, sondern von Krediten der Banken. Dass es eine Reihe Kunden gibt, die Anzahlungen leisten, ist zwar schön. Aber nur dadurch steht da nichts auf sicheren Beinen. Die Kunden zahlen damit ihren möglichen Flug. Wenn man neuen Finanzbedarf für die Entwicklung hätte, müsste man sich an Banken wenden und wenn die ihr Geld jetzt nur noch teuer in riskante Projekte weg geben, dann würden auch die Anzahlungen (auf die Flüge) nicht helfen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 02. November 2008, 23:01:04
Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass es keinen Rückgang an dem Interesse an Weltraumtourismus aufgrund von finanziellen Problemen der Kunden gibt.

VirginGalactic muss sich sicher nicht an irgendwelche Banken mit neuen Krediten wenden. Wenn ich richtig informiert bin, steht dahinter eine Investorengruppe mit Richard Branson an der Spitze und der hat ein Privatvermögen von mehreren Milliarden. Da ihm dieses Projekt sehr wichtig ist, kann er im Notfall immer noch ein paar Millionen aus seinem Privatvermögen in das Projekt stecken.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 03. November 2008, 06:25:59
Guten Morgen Tobias,

Zitat
Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass es keinen Rückgang an dem Interesse an Weltraumtourismus aufgrund von finanziellen Problemen der Kunden gibt.
So wird schon eher ein Schuh daraus. Das wäre meine zweite Interpretation gewesen ... ;)

Zitat
VirginGalactic muss sich sicher nicht an irgendwelche Banken mit neuen Krediten wenden. Wenn ich richtig informiert bin Richard Branson an der Spitze und der hat ein Privatvermögen von mehreren Milliarden. Da ihm dieses Projekt sehr wichtig ist, kann er im Notfall immer noch ein paar Millionen aus seinem Privatvermögen in das Projekt stecken.
Hier muss ich aber auch wieder einhaken:
Vermögen ist nicht gleich Bargeldreserve, über die man einfach und schnell verfügen kann. Vor allem bei diesen Größenordnungen dürfte vieles davon Vermögen auf dem Papier sein, also Anteile, die in anderen Bereichen stecken und gebunden sein dürften. Trotzdem wird er Einiges übrig haben ;).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Dutch am 03. November 2008, 09:54:01
Zitat
Guten Morgen Tobias,

So wird schon eher ein Schuh daraus. Das wäre meine zweite Interpretation gewesen ... ;)

Hier muss ich aber auch wieder einhaken:
Vermögen ist nicht gleich Bargeldreserve, über die man einfach und schnell verfügen kann. Vor allem bei diesen Größenordnungen dürfte vieles davon Vermögen auf dem Papier sein, also Anteile, die in anderen Bereichen stecken und gebunden sein dürften. Trotzdem wird er Einiges übrig haben ;).

Worauf willst du eigentlich hinaus?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 03. November 2008, 10:22:24
Hallo Dutch,

worauf willst du hinaus?
Ich habe eine Aussage zu Tobis Angaben der Finanzierung getroffen und dass man dabei nicht einfach auf pauschale Vermögenswerte schauen kann. Vermögen ist nicht gleich Geld.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: gorgoyle am 03. November 2008, 12:30:49
.. und von den Vermögenswerten gibt es Vermögenswerte die sich leicht oder schnell in Bargeld umwandeln lassen (PKWs, Bilder-Sammlungen, etc.) und Vermögenswerte, die sich weniger schnell in Bargeld verwandeln lassen (Grundstücke,Immobilien,etc.).

Wie auch immer, ich denke Virgin Galactic bzw. ihre Gesellschafter sind kreditwürdig und dessen Markt ist gesund.  Ich verstehe auch nicht, warum hier manche so .. besorgt sind.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Hofi am 11. November 2008, 09:49:07
Hi!

Was bringt der Raumfahrt eigentlich SpaceShipOne und SpaceShipTwo? Bringen diese Fahrten der Superreichen wirklich so viel Geld ein? Bei der ISS machen sie es ja auch. aber da zahlt man das 200-fache.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Crest am 11. November 2008, 19:39:26
Ich gehe mal davon aus, dass die Kalkulationen von Virgin Galactic so solide sind, dass die Firma ihre Kosten mit den Einnahmen auch decken kann.

Ob die Einnahmen ausreichen, auch eine Weiterentwicklung zu zahlen, das wird man abwarten müssen. Technisch und wissenschaftlich bringt SpaceShipTwo 'der Raumahrt' nichts. Das wäre auch so, als würde man fragen, was die Produktion von Cessna-Flugzeugen 'der Luftfahrt' bringt.

Doch, einen Nutzen kann SpaceShipTwo auch wissenschaftlich bringen. Es kann als Träger für Kurzzeit-Experimente in Schwerelosigkeit dienen. Damit hätten deutlich mehr Wissenschafter die Möglichkeit, derartige Experimente durchzuführen.

René
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 11. November 2008, 20:23:22
Da bin ich einer anderen Meinung. ;) SpaceShipTwo bringt der Raumfahrt eine Menge. Ein SpaceShipTwoflug kostet soviel oder weniger als eine Höhenforschungsrakete und transportiert 6 Menschen. Also wenn das kein Fortschritt ist? ;)

Außerdem ist SpaceShipTwo komplett wiederverwendbar und mit SpaceShipOne wurde bereits demonstriert, dass man zumindestens einmal pro Woche fliegen kann. :)

Und es gibt endlich eine Möglichkeit für die Allgemeinheit in den Weltraum zu fliegen. Außerdem kann man damit Geld verdienen und ist es nicht genau das was der bemannten Raumfahrt immer vorgehalten wird, dass sie kein wirtschaftlichen Nutzen bringt? ;) Nicht zu fassen, dass ausgerechnet die Ex-Kommunisten heute in der Raumfahrt die besten Kapitalisten sind und zeigen wie es geht. Wer hätte in den 60ern, 70er oder 80ern gedacht, dass ausgerechnet die Russen den ersten Weltraumtouristen ins All bringen? ;D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Hofi am 12. November 2008, 15:37:59
Hi!

Ich glaube schon, dass die Raumfahrt einen Nutzen bringt. Ich habe vor Kurzem ein paar alte Hefte StarObserver in die Hände bekommen. In einem war ein Artikel von der ESA in dem analysiert wurde, was alles passieren würde, wenn ein paar Satelliten ausfallen würden. Schaden in Milliardenhöhe....
Denke nur daran, wieviel das Internet den Unternehmern gebracht hat. Ein Teil davon läuft, so weit ich weiß, über Satellit. Und in der Krebsforschung wird auf der ISS auch eine Menge getan.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 12. November 2008, 15:54:13
Es geht hier primär nicht darum, was die Raumfahrt für einen Nutzen bringt, sondern was die SpaceShips der Raumfahrt für einen Nutzen bringen.
Im übrigen ist ja auch langfristig geplant(war jedenfalls mal) die Basis soweit weiterzuentwickeln um Nutzlasten auch jenseits von 400 km Höhe zu transportieren. Strichwort: "SpaceShipThree" / "SpaceShipFour". Auf diesem Wege sammelt man mit SpaceShipTwo Entwicklungs-/Erfahrungsdaten und sichert sich ein paar Einnahmen.

Okuro: Tobi hat auch nur nebenbei den Sinn der "bemannten" Raumfahrt erwähnt. Dazu gibt es hier eine Menge Threads und Abschweifungen. Kannst du gerne mal suchen, wenn es dich interessiert, auch wenn man da bis jetzt auf keinen wirklichen Nenner gekommen ist ;) Raumfahrt an sich, du erwähntest Satelliten, ist sicherlich wesentlich unstrittiger. Erstrecht hier im Forum ^^
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 19. November 2008, 19:58:05
Hier ein aktuelles Bild von WhiteKnightTwo, wo Triebwerkstests gemacht werden.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016875.jpg) (http://imageshack.us)
(http://img84.imageshack.us/img84/vgwk2lowqo4.jpg/1/w600.png) (http://g.imageshack.us/img84/vgwk2lowqo4.jpg/1/)
Quelle: Alan Radecki, http://mojaveskies.blogspot.com/

Man wartet weiter auf den Jungfernflug....
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 03. Dezember 2008, 12:00:59
Lewis Hamilton will auch ins Weltall:
http://www.thisislondon.co.uk/standard/article-23595919-details/Hate+mail+for+Hamilton+the+space+tourist/article.do
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Hofi am 03. Dezember 2008, 12:47:10
Hi!

Es waren schon viele reiche im Orbit, einer mehr oder weniger macht da nicht wirklich einen Unterschied. Körperlich wird er bei seiner Verfassung keine Aufnahmeprobleme haben.

Das gefällt mir aber:
Zitat
"Please [can] he and his daddy stay in orbit forever," wrote one user.
;D ;D ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Pirx am 03. Dezember 2008, 16:29:16
Zitat
...keine Aufnahmeprobleme...
Was meinst Du damit?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Hofi am 03. Dezember 2008, 16:42:21
Zitat
Was meinst Du damit?
Hi!

Na ja, nicht jeder kann so einfach in den Weltraum fliegen. Also muss man körperlich fit sein. ;)

(Wobei es nicht unbedingt auf Höchstleistungen ankommt, sondern um eine möglichst konstant hohe Leistung ....; Quelle: "Austro Mir 91" von Franz Viehböck und Clemens Lothaller)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 03. Dezember 2008, 17:52:45
Wann ist der Jungfernflug von WK2? Morgen ab 11:40 MEZ wissen wir mehr.

Wen's interessiert morgen vormittag hier vorbeischauen:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/12/live-texting-of-virgin-galacti.html

bzw hier:
http://twitter.com/flighthyperbola
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: magic_laser am 04. Dezember 2008, 10:04:59
Es gibt bereits 60.000 Fixe anmeldungen für den Flug in ca 100Km höhe.

Zum Trägersystem , bekommt die Rollbahn dann extra Linien wegen der nicht Zentralen anordnung des Cockpittes?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 04. Dezember 2008, 10:36:08
Naja die 60.000 sind die Anzahl der Registrierungen auf der Webseite von Virgin Galactic. Man hat bereits mehr als 30 Millionen $ an Anzahlungen angenommen. Bei 200.000$ pro Flug sind das mindestens 150 Kunden, die bereits angezahlt haben.

Das mit den extra Linien weiß ich gerade nicht. Ich glaube aber nicht, dass die Start & Landebahnen in Mojave jetzt extra wegen WhiteKnightTwo modifiziert werden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: magic_laser am 04. Dezember 2008, 11:13:50
Die Startbahn dürfte ja auch breitgenug sein umm 20m auser mitte landen zu können.
David williams auf der Pressekonferenz
"My guess is novel power sources are nuclear "

Was soll das wieder heisen reine speculation!
es sind doch überall konventionelle Triebwerke verbaut!
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 04. Dezember 2008, 11:16:31
Will Whitehorn von Virgin Galactic redet doch noch garnicht (erst um 11:40 MEZ). Da geht es um Energiequellen von zukünftigen Robotermissionen zum Mars, die im neuen britischen ESA Zentrum erforscht werden sollen, was aber nicht Thema des Threads hier ist.

Und das mit den nuklearen Energiequellen ist eine Vermutung des Berichterstatters, also von Rob Coppinger von FlightGlobal.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 04. Dezember 2008, 12:19:34
Will Whitehorn spricht.
- 40 Millionen eingenommen an Anzahlungen
- Man designt mit Ex-NASA Mitarbeitern "Science Racks"
- SpaceShipTwo ist fast fertig und wartet darauf, dass WK2 fliegt
- Jungfernflug von WK2 "soon", also bald. (das hat man vor Monaten auch schon gesagt, hoffentlich stimmts diesmal  ;) )
- WK2 kann höher als 70.000 Fuß fliegen (21km)
- Externe Investoren Ende 2009, gibt schon erste Kontakte
- Virgin Galactic interessiert an japanischer "halb luftatmender" Triebwerkstechnologie. (semi air breathing engine technology)
- Deal mit Mulitmediafirma. WK2 mit HD Kameras ausgestattet
- Kooperation mit NOAA soll helfen einen Satelliten zu kalibrieren, der nächstes Jahr ins All gestartet wird.
- über 400 Leute interessiert ihre Asche ins Weltall zu transportieren.

Ende.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 04. Dezember 2008, 20:56:15
Zitat
Will Whitehorn spricht.
- 40 Millionen eingenommen an Anzahlungen
- Man designt mit Ex-NASA Mitarbeitern "Science Racks"
- SpaceShipTwo ist fast fertig und wartet darauf, dass WK2 fliegt
- Jungfernflug von WK2 "soon", also bald. (das hat man vor Monaten auch schon gesagt, hoffentlich stimmts diesmal  ;) )
- WK2 kann höher als 70.000 Fuß fliegen (21km)
- Externe Investoren Ende 2009, gibt schon erste Kontakte
- Virgin Galactic interessiert an japanischer "halb luftatmender" Triebwerkstechnologie. (semi air breathing engine technology)
- Deal mit Mulitmediafirma. WK2 mit HD Kameras ausgestattet
- Kooperation mit NOAA soll helfen einen Satelliten zu kalibrieren, der nächstes Jahr ins All gestartet wird.
- über 400 Leute interessiert ihre Asche ins Weltall zu transportieren.

Ende.

Wenn ich mich nicht irre geht aus dem Artikel ne Menge neues hervor:

- Investoren? Scaled Composites also bald nicht mehr Northrop Grumman-Tochter?
- SpaceShip3 (evtl. auch modifiziertes SS2) etwa schon in Entwicklung (mit japanischen Ramjet)!?
- Satellitenstarts mit WK2 schon nächstes Jahr?

Holla die Waldfee klingt irre interessant...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 04. Dezember 2008, 21:09:30
Hallo MX87,

1) Investoren wollen in Virgin Galactic investieren, nicht in Scaled Composites.
2) Das mit dem japanischen Triebwerk finde ich etwas merkwürdig. In jedem Fall wird SS3 erst gebaut werden, wenn SS2 ein Erfolg ist. Erste Designarbeiten zum Trägerflugzeug von SS3 gibt es bereits. (Siehe mein Beitrag #305, wurde in einem Interview von Rutan erwähnt) Da das Trägerflugzeug ein orbitales Trägersystem wie bei der Pegasus transportieren müsste, muss das Flugzeug viel größer gebaut werden, von der Spannweite so A380 Ausmaße. Die Frage nach dem Raumschiff, Wiedereintritt etc.. sind natürlich noch alle ungelöst. Es soll wohl aber wieder 6 Personen transportieren. Jedenfalls wird man orbital nicht mehr auf Hybridtriebwerke setzen, weil die Performance zu schlecht ist.
3) Nein der Satellit wird wohl von einem anderen Träger ins All gebracht. An WK2 befinden sich Sensoren von der NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) für Atmospärenmessungen. Aus diesen Daten kann man dann wohl irgendwie die Instrumente des Satelliten feiner einstellen.

Tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: magic_laser am 04. Dezember 2008, 22:29:57
Bei einem einschlagenden erfolg wäre das mit der A380 sicherlich finanziell machbar.
Es sind ja auch die richtigen spielzeuge für diesen eletäiren kreis!
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Aerospike am 05. Dezember 2008, 00:08:25
Was ist eigentlich ein "halb-luftatmendes" Triebwerk? Geht das in die Richtung des Sabre-Triebwerks?  (http://www.reactionengines.co.uk/sabre.html)

Gruß Aerospike
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. Dezember 2008, 09:07:16
Ich vermute es geht in Richtung SABRE, obwohl das ja eigentlich aus Großbritannien kommt. Vielleicht hat der Journalist da auch was falsch verstanden. Eventuell gibt es heute Abend ein Video von der Präsentation online.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 05. Dezember 2008, 09:32:33
Die JAXA ist ja mit dem ATREX-Nachfolger PCTJ beschäftigt:

Development Status and Flight Plan of A Precooled Turbojet Engine (http://www.senkyo.co.jp/ists2008/pdf/2008-a-42.pdf)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. Dezember 2008, 18:17:04
Wie von mir prognostiziert, ist das Video mit der Präsentation von Will Whitehorn nun online:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/12/video-virgin-galactic-presiden.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. Dezember 2008, 18:54:36
WK2 fliegt vermutlich am 15. Dezember. FAA hat angeblich den Flug schon genehmigt. Probleme mit den Triebwerken von Pratt & Whitney haben einen frühereren Jungfernflug verhindert.

SpaceShipTwo wird im April enthüllt. Dies ist etwas später als geplant, weil man SS2 zum ersten Mal zeigen will, wenn es an WK2 hängt.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/articles/2008/12/05/319822/virgin-galactic-spaceshiptwo-and-whiteknighttwo-flight-and-roll-out-update.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 09. Dezember 2008, 15:48:11
Virgin Galactic redet mit der Industrie über die Entwicklung einer zweistufigen Rakete, die 200kg (natürlich unbemannt) in den Orbit transportieren kann. Die Rakete würde von WhiteKnightTwo aus gestartet werden. Die Entwicklung würde aber nicht von Virgin Galactic selbst, sondern von einer anderen Firma unternommen. Anscheinend gibt es bereits interessierte Firmen im europäischen Raum.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/articles/2008/12/09/319910/virgin-galactic-in-spaceshipthree-talks.html

Na das kann ja noch mal interessant werden. :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 09. Dezember 2008, 19:33:52
Anscheinend kann man G Kräfte besser aushalten, wenn man unsportlich ist. Wenn man sportlicher ist, sind die Arterien mehr geweitet und man hat schneller einen Blackout.

Quelle:
http://www.guardian.co.uk/science/blog/2008/dec/05/virgin-galactic-whiteknighttwo-spaceshipone

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 09. Dezember 2008, 20:23:40
Die orbitale Trägerrakete, die von WK2 startet, soll LauncherOne heißen.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/12/exclusive-virgin-galactic-unve.html#more
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 09. Dezember 2008, 22:15:58
Zitat
Die orbitale Trägerrakete, die von WK2 startet, soll LauncherOne heißen.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/12/exclusive-virgin-galactic-unve.html#more



Eigentlich könnte man doch auch die Pegasus XL von WK2 aus starten oder?

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 09. Dezember 2008, 22:23:25
Die Pegasus XL wiegt 23 Tonnen, WK2 schafft nur 17 Tonnen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Hofi am 10. Dezember 2008, 16:57:57
Zitat
Die Pegasus XL wiegt 23 Tonnen, WK2 schafft nur 17 Tonnen.
Hi!

Wo hast du die Werte für WK2 her?
Laut meinen Quellen sind es nämlich 30 Tonnen Traglast
Zitat
Doch in ihren Ausmaßen kommt die viermotorige 24 Meter lange Düsenmaschine mit einer Spannweite von 43 Metern und einer Traglast von 30 Tonnen dennoch in den Größen- und Leistungsbereich des schweren amerikanischen Bombers B-29
http://www.welt.de/welt_print/article2121416/Superflieger_fuer_Weltraum_Urlauber.html

http://wapedia.mobi/de/White_Knight_Two
http://de.wikipedia.org/wiki/White_Knight_Two :-/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 10. Dezember 2008, 17:10:44
Dieses Gewicht findet man in einem Artikel von Flightglobal verlinkt auch in dem Hyperbolaartikel:

Virgin Galactic in SpaceShipThree talks (http://www.flightglobal.com/articles/2008/12/09/319910/virgin-galactic-in-spaceshipthree-talks.html)

Dementsprechend wurde gestern auch im englischen Wikipedia korrigiert.
Das ist einiges besser als noch im Juli verlautbart (siehe Diskussion in diesem Thread (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3436.msg29657#msg29657))

Die 30 t können für andere Höhen gemeint sein.
Die PegasusXL wird allerdings 'nur' auf 12 km gebracht. Aber ich bin spektisch, dass das schon reicht. da ich gerade bzgl. der L-1011 von 0,8 Mach lese, gibt es eigentlich Angaben zur Geschwindigkeit von WK2?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Hofi am 10. Dezember 2008, 19:41:51
Zitat
...gibt es eigentlich Angaben zur Geschwindigkeit von WK2?
Hi!

Ich habe mindestens das halbe Web durchsucht und nichts gefunden. Die einzelnen Artikel sind größtenteils voneinander abgeschrieben ...

Laut der Formulierung auf der Seite von Virgin Galactic müsste noch einiges auf die 4000km/h fehlen.
Zitat
Dann kommt der Countdown bis zur Abkoppelung, ein kurzer Moment der Ruhe, bevor eine Welle unvorstellbarer, jedoch kontrollierter Energie durch das Raumschiff strömt. Sie werden sofort in Ihren Sitz gedrückt, überwältigt, aber gleichzeitig fasziniert vom Lärm des Raketenmotors und der enormen Beschleunigung, die Ihnen das Wasser in die Augen treibt. Wenn Sie die Anzeige verfolgen, stellen Sie fest, dass Sie in wenigen Sekunden eine Geschwindigkeit von fast 4.000 km/h erreicht haben, also mehr als die dreifache Schallgeschwindigkeit.
http://www.virgingalactic.com/htmlsite/overview.php

Wenn man "in den Sitz gedrückt" wird, könnte das schon 2-3g sein. Auch in der kurzen Zeit machen 20m/s² einiges aus.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Aerospike am 10. Dezember 2008, 21:21:34
Okuro, ich glaube Speedator meinte die Geschwindigkeit von WhiteKnightTwo, also dem Trägerflugzeug. Dieses verwendet vier PW 308A Triebwerke. Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Triebwerke aus der 300´er Serie von Pratt & Whitney, viele davon finden in Business Jets Anwendung, so auch das 308A Triebwerk. Die Höchstgeschwindigkeit weiss ich leider auch nicht genau, denke aber mal dass sie so um 940 km/h liegt. (der Business Jet Hawker Beechcraft 4000 ist ebenfalls mit diesen Triebwerken ausgestattet und erreicht eine Geschwindigkeit bis 943 km/h)

Weitere Details gibt es hier: http://www.pwc.ca/en/engines/pw308a

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: magic_laser am 11. Dezember 2008, 08:27:41
Ist die Geschwindigkeit beim Abwurf der eigentlichen Rakete denn wichtig?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 11. Dezember 2008, 09:08:54
Hallo,

Energie ist immer wichtig. Aber hier geht es mehr um die Höhe, da man die dichtesten Schichten der Atmosphäre bereits hinter sich gelassen hat. Damit muss man die Düse nicht an die unteren Schichten anpassen und die aerodynamischen Verluste werden minimiert.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 13. Dezember 2008, 08:06:54
Ein Video von einem Taxitest von WK2:
http://www.flightglobal.com/articles/2008/12/13/320125/world-exclusive-video-spaceshiptwo-mothership-runway.html

Hier heißt es Jungfernflug in den nächsten 2 Wochen:
http://www.newscientist.com/article/dn16268-virgin-galactic-mothership-to-take-first-flight.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. Dezember 2008, 09:42:43
Neue WK2 Bilder hier:
http://mojaveskies.blogspot.com/2008/12/whiteknighttwo-takes-stroll.html

Bin mal gespannt, ob der Jungfernflug diese Woche stattfindet.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 17. Dezember 2008, 18:13:24
Neues WK2 Video, diesmal düst WK2 schon zügiger über die Startbahn, außerdem werden die Spoiler getestet:
http://www.flightglobal.com/articles/2008/12/17/320251/exclusive-video-whiteknighttwo-makes-high-speed-taxi-deploys.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 17. Dezember 2008, 23:24:09
Der erste Flug soll noch vor Weihnachten stattfinden. Aber da es sich um einen Testprogramm handelt und um kein Event, setztman sich da keinen expliziten Termin.
Test Flight Planned for SpaceShipTwo Carrier (http://www.space.com/missionlaunches/081217-whiteknighttwo-test.html)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 18. Dezember 2008, 07:42:14
Neue Bilder von den Spoilertestes hier:
http://mojaveskies.blogspot.com/2008/12/more-whiteknighttwo-taxi-tests.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: magic_laser am 18. Dezember 2008, 17:48:29
Gibt es eigentlich einen Erkennbaren grund warumm das Trägerflugzeug hinten am höenleitwerk nicht verbunden wurde !
Das wäre doch um einiges Stabiler?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 19. Dezember 2008, 07:52:58
Jetzt liegt in Mojave auch noch Schnee:
http://mojaveskies.blogspot.com/2008/12/only-in-mojave-snow-day.html

Ich hoffe das verzögert den Jungfernflug nicht allzu sehr.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. Dezember 2008, 19:04:21
WK2 fliegt:
http://www.flightglobal.com/articles/2008/12/21/320386/world-exclusive-video-spaceshiptwos-mothership-maiden.html

Na bitte es geht doch! :D

Der Jungfernflug fand am 21. Dezember um 08:16 Uhr Ortszeit statt und dauerte 59 Minuten.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matthias1 am 21. Dezember 2008, 19:37:53
Jetzt sind auch die Videos online:  :D

http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/12/world-exclusive-video-whitekni.html

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016874.jpg) (http://imageshack.us)
[size=9]Bild: flightglobal.com[/size]
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. Dezember 2008, 19:51:42
Da haben sie es ja noch rechtzeitig zum Jahresende geschafft. Vom 24. Dezember bis 04. Januar arbeitet man bei Scaled Composites nämlich verständlicherweise nicht. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. Dezember 2008, 20:40:22
Die erreichte Flughöhe betrug 4880 Meter. Anfang des nächsten Jahres ist ein weiterer Testflug geplant.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Keily am 21. Dezember 2008, 22:14:48
Naja frag mich wie Die das mit der Stabilität zwischen den beiden Flugzeughälften gelöst haben ? Denn bloß die zwei Flügel zusammen tackern reicht wohl nicht.  ;)
Und die beiden Hälften müssen ja absolut syncron sein son reist das Ding auseinander. Das übernemen wohl dann Bordcomputer, oder?
Aber sich nur auf Technik zu verlassen ist auch nicht gerad das beste, also so super sicher sieht mir das nicht aus, oder kann da nichts passieren?  :o
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 21. Dezember 2008, 22:34:21
Zitat
Und die beiden Hälften müssen ja absolut syncron sein son reist das Ding auseinander.

Hallo,

was meinst du damit? Was muss "synchron" sein? Also Schub kommt durch die Triebwerke, und auch bei konventionellen Flugzeugen haben wir die auf beiden Seiten.
Der Unterschied zu einem normalen Flieger ist nicht so groß. Bei allen Fliegern ist der Flügel eine durchgehende tragenden Struktur. Wo ich jetzt den Rumpf anbaue, ist für die Festigkeit erst mal egal, ein Flügel ist ein Flügel.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. Dezember 2008, 22:46:17
Zitat
Naja frag mich wie Die das mit der Stabilität zwischen den beiden Flugzeughälften gelöst haben ? Denn bloß die zwei Flügel zusammen tackern reicht wohl nicht.  ;)
Und die beiden Hälften müssen ja absolut syncron sein son reist das Ding auseinander. Das übernemen wohl dann Bordcomputer, oder?
Aber sich nur auf Technik zu verlassen ist auch nicht gerad das beste, also so super sicher sieht mir das nicht aus, oder kann da nichts passieren?  :o

Das sind nicht 2 Flügel , die zusammengetackert sind, sondern ein durchgehender Flügel. Ein Bordcomputer ist nicht notwendig, das Flugzeug ist im Gegensatz zu vielen modernen Kampfflugzeugen aerodynamisch stabil. Die Entwicklung eines FlybyWire Systems ist exorbitant teuer, das lohnt sich nur bei großen teuren Maschinen.

SpaceShipTwo ist übrigens auch aerodynamisch stabil, braucht ebenfalls kein FlybyWire.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Keily am 21. Dezember 2008, 23:14:45
Schon klar bloß wenn ich mir vorstelle das zum Beispiel auf einer Seite die Triebwerke ausfallen oder mal ein Ruder verrückt spielt. Bei der im Verhältniss zum ganzen Flugzeug (schwachen) Tragfläche, das halt da nichts reissen oder brechen kann.  :o
Naja die werden schon wissen was die baun.  ;)
Trotzdem dank Euch ! :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 21. Dezember 2008, 23:57:37
Wieso sollte die Tragfläche schwach sein? Gerade weil dort viele Kräfte angreifen, ist sie alles andere als schwach.
Wie gesagt, in einem normalen Flieger ist die Tragfläche auch durchgehend und trägt sich selbst. Der Rumpf verdeckt dann einfach nur das Mittelstück. Man muss auch immer beachten: Der Rumpf hängt an der Tragfläche und belastet sie, nicht umgekehrt. Auch ein zentraler Rumpf belastet eine Tragfläche.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Dezember 2008, 01:20:43
Viele coole  Bilder vom Jungfernflug in hoher Auflösung gibt es hier:
http://mojaveskies.blogspot.com/2008/12/whiteknighttwo-first-flight.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 24. Dezember 2008, 11:49:34
Scaled Pressemitteilung:
Zitat
Scaled Composites, LLC
23 December 2008
"The White Knight Two, Scaled Model 348, made its first flight on 21
December 2008. Pilot for the flight was Peter Siebold, Scaled’s
Director of Flight Operations, and the copilot was Clint Nichols, also
of Scaled. The 1-hour flight explored handling qualities at altitudes
up to 16000 ft. We were very pleased with the results of the flight and
look forward to continued testing in the new year."

Quelle:
http://scaled.com/news/wk2_21_12_08.pdf
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Cylon am 26. Dezember 2008, 20:08:59
Jetzt wo sie endlich fliegt:
Die White Knight 2 ist ein tolles Flugzeug geworden. Schaut beim ersten Betrachten gewöhnungbedürftig aus, ist aber dennoch schön. Unverkennbar Scaled Composites.

Wenn man sich jetzt noch das SpaceShipTwo zwischen den Rümpfen vorstellt...


Grüße
Cylon
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Dezember 2008, 21:13:07
SpaceDev, verantwortlich für den Bau des Hybridantriebs von SpaceShipTwo, hat erste "cold-flow" Tests des Antriebssystems erfolgreich abgeschlossen. Ein solcher "cold-flow" Test war es auch, der im vergangenen Jahr 3 Scaled Angestellte das Leben gekostet hat.

Quelle:
http://www.hobbyspace.com/nucleus/index.php?itemid=10075
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 07. Januar 2009, 19:59:24
Schlechte Neuigkeiten: Angeblich gibt es bei WK2 ein Problem mit dem Ruder, was ein Neudesign des Ruders notwendig macht. Peter Siebold hatte beim Testflug offenbar Probleme beim Gieren:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/01/07/320760/virgin-galactics-spaceshiptwo-mothership-faces-rudder-problem.html

Virgin Galactic's Präsident Will Whitehorn streitet das ab und Scaled verweigert eine Stellungnahme.

Na hoffentlich ist das eine Ente oder das Problem ist schnell zu lösen. :o
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 09. Januar 2009, 17:42:55
Das Ruderproblem scheint nicht wirklich ein Problem zu sein oder das Problem hat niemals existiert. In zwei Wochen ist ein zweiter Testflug geplant.

Zitat
"There are no issues we know of at all at this stage which will affect the programme or the overall design. It is beyond ridiculous," he said. "There is no problem with the flight."

"It was a highly successful test flight and everything is going to plan.," said Mr Whitehorn, adding that the next test flight would take place in a fortnight.

"We will begin testing the SpaceShipTwo rocketplanes in August and are optimistic that we will be flying into space with passengers by the end of the year."

Quelle:
http://www.telegraph.co.uk/scienceandtechnology/science/sciencenews/4177872/Virgin-Galactic-denies-reports-of-problems-with-space-tourism-project.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 11. Januar 2009, 10:14:49
Brian Binnie, der Pilot des letzten SpaceShipOne Flug ins All, ist übrigens Schotte und ist damit der erste Schotte im All gewesen.

Quelle:
http://www.dailyrecord.co.uk/news/editors-choice/2009/01/10/scotland-s-first-astronaut-on-his-trailblazing-journey-into-space-86908-21029675/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. Januar 2009, 11:54:39
Virgin Galactic hat noch ein hübsches Bild vom Jungfernflug veröffentlicht:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016873.jpg)

Eine Version in hoher Auflösung gibt es hier:
http://virgingalactic.com/pressftp/content/General%20Images/VMS%20Eve%20Maiden%20flight/VMS%20Eve%20Maiden%20Flight.jpg
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. Januar 2009, 12:44:10
Angeblich gab es schon erste Tests des SpaceShipTwo Raketenmotors bei SpaceDev.

Quelle:
http://www.hobbyspace.com/nucleus/index.php?itemid=10388

Außerdem müsste diese Woche der zweite Testflug von WhiteKnightTwo anstehen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 22. Januar 2009, 13:47:20
Neues zum Antrieb von SS2:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/01/22/321470/virgin-galactics-spaceshiptwo-has-rocket-motor-test.html

Die Entwicklung scheint gut voranzukommen. Eventuell fliegt SS2 auch mit Treibstoffen auf Parrafin /Asphalt Basis. VirginGalactic hat da ein Programm am Laufen, aber mehr Details möche man nicht veröffentlichen um Konkurrenten keine Hilfestellung zu geben.

SpaceShipTwo ist angeblich zu 75% fertig.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Januar 2009, 21:34:57
Hier noch ein langer Artikel bei Raumfahrer.net:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23012009213059.shtml
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Januar 2009, 16:44:36
Europäischer Konkurrent zu SpaceShipTwo könnte 2015 einsatzbereit sein:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/01/28/321749/europe-aims-for-2015-spaceshiptwo-competitor.html

Naja 2015 halte ich für ein wenig optimistisch. Außerdem bin ich ja mal gespannt von wo das Geld für so ein Projekt kommen sollte.  :-?

Abgesehen davon ist SpaceShipTwo ein amerikanisch europäisches Projekt. Die Finanzierung kommt ja aus England von Richard Bransons Virgin Group, das technische Wissen aus den USA. Weiterhin gehört TSC (TheSpaceShipCompany), welche später für die Produktion von WhiteKnightTwo und SpaceShipTwo verantwortlich sein wird, zum größten Teil Virgin Galactic, Scaled hat nur einen kleinen Anteil. Scaled Composites ist hauptsächlich für Konstruktion und Entwicklung verantwortlich und baut ja auch nur den ersten Prototypen von SpaceShipTwo und WhiteKnightTwo.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. Februar 2009, 13:52:33
Gestern sollte der zweite Flug von WK2 stattfinden, leider ist jedoch eine DC-3 in Mojave abgestürzt (glückerlichweise keine Toten), wodurch der Flug dann nicht mehr stattfinden konnte.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2009/02/crash-delays-whiteknighttwo-re.html#more
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. Februar 2009, 22:18:16
WK2 ist heute erneut geflogen, es war ein 1,5 Stunden Flug ohne Probleme, weitere Informationen sollen folgen:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2009/02/whiteknighttwo-flies-again.html#more

Nachtrag: In obigem Link gibt es nun ein Bild vom Flug.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. Februar 2009, 19:28:50
An den Steuerungsproblemen war wohl doch was dran, WK2 ist beim zweiten Mal jetzt mit Vortexgeneratoren an dem Seitenleitwerk geflogen:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/02/06/322203/whiteknighttwo-second-flight-with-vortex-generators.html

Maximale Flughöhe beim zweiten Testflug ca. 18.000 Fuß, also 5,4 km. Geschwindigkeit 250km/h.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 09. Februar 2009, 07:57:19
Impressionen vom zweiten WhiteKnightTwoflug:
http://mojaveskies.blogspot.com/2009/02/whiteknighttwo-second-flight-photos.html

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016872.jpg)
Bild: Alan Radecki, http://mojaveskies.blogspot.com/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 13. Februar 2009, 10:22:32
Weiß nicht, ob ich es schon gepostet habe, aber hier ist das neueste Werbe-Video von Virgin Galactic:
http://www.youtube.com/watch?v=nZ6hOLURKVI

In der aktuellen Ausgabe des TheSpaceReviews gibt es auch einen lesenwerten Artikel über VirginGalactic und Anwendungen neben dem Weltraumtourismus:
http://www.thespacereview.com/article/1304/1

Und hier noch ein Video von dem zweiten WK2-Testflug:
http://www.youtube.com/watch?v=2dwNe6g_3dw
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Starwalker am 13. Februar 2009, 10:56:37
Das Werbe-Video wirkt schon sehr episch!  :) Bin mal gespannt wie die Entwicklung weiter geht!
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 13. Februar 2009, 11:05:24
Da fliegt ja eine Beechcraft Starship 2000 neben WK2 her. Die Dinger sind heute auch Unikate, die meisten fliegen nicht mehr und es gibt keinen Herstellersupport mehr. Beechcraft wollte eigentlich, dass die Dinger komplett verschwinden, was sie bei geleasten Maschinen auch geschafft haben.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 24. Februar 2009, 15:15:14
Nächste Woche soll es eine Ankündigung geben wie und in welcher Form Virgin Galactic bei der OshkoshAirShow präsent sein wird. Außerdem plant man weiterhin mit einem Weltraumflug vo Steven Hawking.

Quelle:
http://cosmiclog.msnbc.msn.com/archive/2009/02/23/1805599.aspx

Ich hoffe insgeheim ja, dass sie vielleicht WK2 und SS2 nächstes Jahr bei der ILA oder vielleicht 2011 in Le Bourget zeigen. ;) Das sind schließlich die großen Luft & Raumfahrtmessen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Februar 2009, 14:24:56
Jetzt ist zumindestens offiziell, dass WK2 in Oshkosh zu sehen ist:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/02/25/323051/virgin-galactics-spaceshiptwo-mothership-to-make-public-debut-this.html

Aber ohne SpaceShipTwo:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2009/02/no-spaceship-two-show-at-airve.html#more

Zitat
No [SS2 will not be at Oshkosh] this will be a long proving flight for WhiteKnight Two as part of its experimental programme and it will do some interesting demo flights whilst there to show off its capabilities. SpaceShip Two will be unveiled and begin its flying programme later on this year.

Der letzte Satz hört sich an, als würde SS2 erst in der zweiten Jahreshälfte der Öffentlichkeit vorgestellt. :-/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 04. März 2009, 20:40:23
Die ersten 8 Minuten eines 45 Minuten langen Interviews mit Will Whitehorn, dem Präsidenten von Virgin Galactic. Die nächsten Teile folgen in den nächsten Tagen. In diesem ersten Teil geht im wesentlichen um die Wichtigkeit von Marktstudien, warum SpaceShipTwo soviel größer ist als SpaceShipOne, weitere Anwendungen neben dem Weltraumtourismus etc...

Kann man hier runterladen:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2009/03/audio-virgin-galactic-presiden.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 09. März 2009, 12:50:31
Hier der zweite Teil des Interviews mit Virgin Galactics Präsident:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2009/03/audio-virgin-galactic-presiden-1.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 13. März 2009, 17:57:15
Der dritte WK2-Testflug steht unmittelbar bevor. Letztes Wochenende wurde ein geplanter Testflug abgebrochen (ich vermute mal wegen schlechtem Wetter).

Das Cockpit von SS2 ist außerdem nach Aussage von  Virgin Galactic Testpilot David Mackay fast fertig.

Quelle:
http://www.space.com/businesstechnology/090313-whiteknighttwo-flight-tests.html
http://twitter.com/flighthyperbola
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 20. März 2009, 20:54:36
Einige neue Informationen:
- Dritter WhiteKnightTwo Testflug in den nächsten 7 Tagen
- Es soll eine Dokumentation über das Projekt geben, es wird gerade daran gearbeitet. Im April soll es eine Ankündigung geben
- Im Fernsehen soll auch eine Reality TV Serie gezeigt werden, wenn SpaceShipTwo kommerziell fliegt (was kann man sich denn bitte da drunter vorstellen?  :o))
-TSC (TheSpaceshipCompany) hat jetzt in der Nähe von Scaled in Mojave eine große Fabrik angemietet. TSC soll weitere WK2s und SS2s bauen. Scaled Composites macht nur Forschungs und Entwicklungsarbeiten.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2009/03/vms-eve-flight-within-7-days-a.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 20. März 2009, 21:20:33
- Im Fernsehen soll auch eine Reality TV Serie gezeigt werden, wenn SpaceShipTwo kommerziell fliegt (was kann man sich denn bitte da drunter vorstellen?  :o))

So ein paar Ideen für die Show:
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. März 2009, 22:12:48
WhiteKnightTwo ist heute zum dritten Mal geflogen.

Quelle:
http://www.hobbyspace.com/nucleus/index.php?itemid=11446
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Kreuzberga am 25. März 2009, 23:01:29
Wird eigentlich noch an einem zweiten WK2 gearbeitet, oder belässt man es bei dem einen Prototypen?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. März 2009, 23:10:31
Hallo Timo,

Scaled Composites baut erstmal nur den Prototypen, Virgin Galactic und Scaled Composites haben ja die Firma TSC (TheSpaceshipCompany) gegründet, welche dann weitere WK2+SS2 bauen soll. Bisher war TSC ja nur auf dem Papier präsent, inzwischen haben sie wohl in Mojave eine größere Fabrikhalle angemietet, wo dann die Fertigung in den nächsten Jahren anlaufen soll. Man hofft, dass auch andere Kunden WK2 kaufen und als Trägerflugzeug einsetzen um Lasten zu transportieren.

Virgin Galactic hat zwei WhiteKnightTwo in Auftrag gegeben. Mit dem Bau des zweiten wurde aber soviel ich weiß noch nicht begonnen, erstmal muss ja der Prototyp sauber fliegen und die ganzen technischen Probleme müssen gelöst werden. Momentan hat WK2 ja Probleme mit dem Seitenruder, welche erstmal gelöst werden müssen. Ich bin gespannt, wie der dritte Flug gelaufen ist, aber da erfahren wir wohl morgen mehr. ;)

Nachtrag: Wenn man den Twittereinträgen glaubt, dann müsste der dritte Flug ungefähr 3 Stunden lang gewesen sein. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 26. März 2009, 06:35:29
Guten Morgen,

ich tue mich schwer eine Serienproduktion einer größeren Anzahl von WK2 zu sehen. Mit seiner Konfiguration und seinen Fähigkeiten wird es wohl ein Nischenprodukt bleiben. Als "pure" Transporter zwischen A und B gibt es bessere gängige Alternativen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 26. März 2009, 10:51:36
Hallo Daniel,

Serienproduktion glaub ich auch nicht. Ich könnte mir aber auf jeden Fall vorstellen, dass das Verteidigungsministerium ein paar bestellt, immerhin soll WK2 auf 21km Höhe fliegen können und man kann noch einiges an Nutzlast dranhängen. Momentan werden da ja Proteus & WhiteKnight eingesetzt. WK2 kann aber höher fliegen und hat deutlich mehr Nutzlast.

Außerdem hat es ja angeblich noch kunstfliegerische Fähigkeiten, kann mehrere G und Schwerelosigkeit erzeugen. Diese sollen ja angeblich in Oshkosh demonstriert werden.

Nachtrag: Es wird wohl von VG demnächst Bilder vom Flug geben:
Zitat
Virgin Galactic's photographer chased WK2 in a Beechcraft King Air and Scaled Composites used a Beechcraft Duchess for technical observation
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 26. März 2009, 11:09:51
Dass die USAF WK2 beschaffen sollte, sehe ich auch nicht. Was wollen die damit? Und was würden sie mit 2 oder 3 Maschinen machen? Militärische Anforderungen an ein Fluggerät sind eh was ganz Anderes als "einfach nur fliegen".

WK2 kann hoch fliegen und eine Last tragen. Damit wäre es pauschal als Aufklärer (SIGINT Signal Intelligence?) geeignet. Aber wäre es das wirkich? Für Aufkklärung über große Reichweiten und mit langen Flugdauern wird GLOBAL HAWK bereits erfolgreich beschafft und eingesetzt. Vor allem macht man das heute unbemannt.
Die Ausrüstungsintegration ist bei solchen hochtechnischen Projekten das A und O. Fliegen ist die Standardaufgabe. Es geht aber darum hochkomplexe Elektronik zu entwickeln und zu integrieren. Das sehe ich bei TSC mit WK2 überhaupt nicht.
Und mit 2 oder 3 Flugzeugen lässt sich auch nichts Sinnvolles anstellen. Man benötigt schon mehrere Dutzend, um einen Auftrag zu erfüllen.
Wie gesagt, es gibt GLOBAL HAWK ... und auch andere unbemannte Drohnenprojekte.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 26. März 2009, 11:14:38
Hallo Daniel,

ich meine nicht für den Kriegseinsatz, sondern für Testflüge, sowas zum Beispiel:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016871.jpg)

Da wird gerade irgendein Radar für die USAF getestet.

Siehe auch:
http://en.wikipedia.org/wiki/Scaled_Composites_Proteus
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 26. März 2009, 11:17:47
Guter Punkt,

ok, so etwas ist möglich, aber dann wirklich eine enge Nische.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 26. März 2009, 18:01:53
Zitat
Virgin Galactic's WhiteKnight Two prototype Virgin MotherShip Eve's 3rd flight was to 18,000ft, lasted 2h 20min and 40 tests were conducted

Flughöhe war 18000 Fuß=5400 Meter, Dauer 2 Stunden 20 Minuten und man hat 40 Tests durchgeführt.

Quelle:
http://twitter.com/flighthyperbola

Nachtrag: Morgen Nachmittag gibt's Bilder auf der Virgin Galactic Webseite.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. März 2009, 14:48:59
Viele coole Bilder+Videos hier:
http://www.virgingalactic.com/testflight/

Poste noch mehr dazu im Laufe des Tages.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Chewie am 27. März 2009, 14:52:13
Man kann doch die WK2 an die NASA oder USAF, sowie an alle anderen die damit Forschungsnutzlasten befördern wollen Vermieten. Je nach Auftragslage würde ich dann weitere WK2 in Dienst stellen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. März 2009, 15:23:54
Hier ein paar neue Bilder von Virgin Galactic, welche ich sehr gelungen finde: :D
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016868.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016869.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016870.jpg)

Ein cooles Video mit Flugszenen gibt es hier (196MB):
http://virgingalactic.com/testflight/content/other/Virgin%20Galactic_PAL%20VNR%20SD.mov

bzw. hier in HD (256 MB):
http://virgingalactic.com/testflight/content/other/Virgin%20Galactic_PAL%20VNR.mov

Weitere Bilder und Videos kann man sich hier herunterladen:
http://virgingalactic.com/testflight/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. März 2009, 15:36:36
Pressemitteilung:
Zitat
TEST FLYING PROGRAMME FOR VIRGIN GALACTIC SPACE LAUNCH SYSTEM NOW FULLY UNDERWAY – MOTHERSHIP EVE ACHIEVES FASTEST AND LONGEST YET FLIGHT IN THE TROPOSPHERE

WhiteKnightTwo launch vehicle for SpaceShipTwo heralds a new era in aerospace fuel efficiency, performance and versatility

Mojave Air and Spaceport, California
27th March 2009


The test flying programme for WhiteKnightTwo (WK2), the space launch vehicle being developed for Virgin Galactic’s SpaceShipTwo (SS2) has now completed its third successful test flight - the longest and fastest to date with a duration of over two and half hours, maximum speed of 140 knots and an altitude of over 18,000 ft. The flight also saw a further 7 tests successfully completed including in flight engine restarts, engine thrust asymmetry assessment and continued expansion of WK2’s operating envelope and evaluation of WK2’s handling qualities.

In addition to launching SS2, the WK2 also has a range of science payload and training applications including the potential to launch an unmanned rocket capable of putting a satellite into low Earth orbit.

Test pilot Peter Siebold who also piloted the first two three missions said:

“This is a truly remarkable aviation vehicle and, although it might look unique from the ground it is not strange to fly in any way and is in fact a great piloting experience.  Now the stratosphere is the limit as we will continually test Eve (WK2) for the next few months up to her ceiling of above 50,000 ft.”

Christened “EVE” in honor of Sir Richard Branson’s mother, WK2 is both visually remarkable and represents ground-breaking aerospace technology. It is the world’s largest all carbon composite aircraft and many of its component parts have been built using composite materials for the very first time. At 140 ft, the wing spar is, we believe, the longest single carbon composite aviation structural component ever manufactured.

Driven by a demanding performance specification set by Virgin Galactic, WK2 has a unique heavy lift, high altitude capability and an open architecture driven design which provides for maximum versatility in the weight, mass and volume of its payload potential. It has the power, strength and manoeuvrability to provide for pre space-flight, positive G force and zero G astronaut training as well as a lift capability which is over 30% greater than that represented by a fully crewed SpaceShipTwo. The vehicle has a maximum altitude over 50,000 ft and its U.S. coast-to-coast range will allow the spaceship to be ferried on long duration flights.

An all carbon composite vehicle of this size represents a giant leap for a material technology that has already been identified as a key contributor to the increasingly urgent requirement by the commercial aviation sector for dramatically more fuel efficient aircraft. Powered by four Pratt and Whitney PW308A engines, which are amongst the most powerful, economic and efficient available, WK2 is a mold breaker in carbon efficiency and the epitome of 21st century aerospace design and technology.

The twin fuselage and central payload area configuration allow for easy access to WK2 and to the spaceship for passengers and crew; the design also aids operational efficiencies and turnaround times. WK2 will be able to support up to four daily space flights, is able to carry out both day and night time operations and is equipped with a package of highly advanced avionics.

Commenting on the flights, Burt Rutan, Founder of Scaled Composites said:

“WhiteKnightTwo really is an impressive vehicle and it represents the apogee of the application of carbon composites to aerospace, all of us at Scaled are tremendously excited by its capabilities. I believe the vehicle will be developed and sold for a variety of launch applications beyond the initial requirements of Virgin Galactic.” 

Sir Richard Branson, Founder of Virgin Galactic added:

 “As usual, Burt and the team have created a beauty that also flies really well and this is a very proud day for us all!  These first flights of WK2 take the Virgin Galactic vision up another level and continue to provide tangible evidence that this most ambitious of projects is not only for real but is making tremendous progress towards our goal of safe commercial operation. I am looking forward to flying myself in Eve in the next few weeks before we attach SpaceShipTwo later in the year and begin test flights to space shortly afterwards!

Virgin Galactic is central to our ambition at Virgin to become the world’s leading group in the operation of energy and environmentally efficient transportation, in the air, on the ground and in space.”

For further information go to www.virgingalactic.com.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. März 2009, 22:50:21
Trotz der schönen Bilder, gibt's leider auch wieder eine schlecht Nachricht:
Zitat
Captive carry flights with the SS2, which will be unveiled in the third quarter of 2009, are not expected to begin until next year towards the end of a planned 18-month long test program. Initial space tourism flights are planned to start around 2011. In addition to launching SS2, the WK2 has also been developed for a range of science payload and training applications, including potentially launching an unmanned rocket capable of putting a satellite into low-Earth orbit.

Quelle:
http://www.aviationweek.com/aw/generic/story.jsp?id=news/WK2032709.xml&headline=WhiteKnightTwo%20Resumes%20Flight%20Tests&channel=space

SpaceShipTwo soll im dritten Quartal der Öffentlichkeit vorgestellt werden und erste WK2 Flüge mit SS2 als Nutzlast sollen nicht vor nächstem Jahr beginnen. Damit hat sich der Zeitplan zum xten Mal verschoben. :( Wenn sie aber erst Anfang nächsten Jahres mit SS2 als Nutzlast fliegen, dann dürften Gleitflüge von SS2 frühstens im Sommer 2010 stattfinden. Da bin ich bei dem 2011er Datum für den ersten kommerziellen Flug aber skeptisch. Es wird wohl eher 2012 werden. :(
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. März 2009, 16:18:22
Artikel:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/28032009161412.shtml
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. März 2009, 17:00:17
Neues Virgin Galactic Video nun auch bei Youtube:
[youtube=600,350]http://www.youtube.com/watch?v=e3U_A1dcRBs[/youtube]
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 09. April 2009, 23:43:10
Die Spaceport Lizenz von Mojave läuft dieses Jahr ab, deshalb wurde eine neue Lizenz beantragt. In diesem Antrag wird auch die Anzahl der geplanten SS2 Testflüge genannt, leider wird die Zahl aber unter Verschluss gehalten.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/04/09/324976/space-tourism-tourism-starts-here.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 10. April 2009, 13:06:26
Wie spricht man die richtige Zielgruppe für suborbitale Weltraumflüge an? Das versucht Virgin Galactic gerade herauszufinden. Bisher gingen 40% der vorverkauften Tickets an ausgebildete Piloten, welche offenbar ein großes Interesse an einem Flug ins All haben. Das ist auch der Grund, warum WK2 im Juli bei der Oshkosh Airshow zu sehen sein wird.

Ein weiteres Problem ist, dass bisher die meisten Versprechungen bezgl. Welttraumreisen von vielen anderen Firmen nicht gehalten werden konnten. Daher finanziert man das Projekt unabhängig von Kundenanzahlungen, sodass Kunden jederzeit ihr Geld zurückbekommen können, auch wenn das Projekt scheitert. Außerdem steht mit "Virgin" eine weltweitbekannte Marke hinter dem Projekt, was Vertrauen weckt.

Weitere Details dazu hier:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/04/10/324975/space-tourism-wanted-high-net-worth-space-enthusiasts.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 10. April 2009, 13:59:25
Wozu nimmt man dann Anzahlungen, wenn man das Geld nicht braucht?

Damit gibt man denen einen kostenlosen Kredit, die legen das Geld an und bekommen die Zinsen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Vierer am 10. April 2009, 21:14:51
Es ist vielleicht wie das Anstellen an der Kinokasse. Kaufe ich die Karte einen Tag früher, wenn ich Zeit habe, brauche ich mich nicht mehr anzustellen und habe den Platz.
Die Anzahl der Sitze ist begrenzt und die Anzahlung ist der "Fuß in der Tür".
Vierer
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: oggyvan am 11. April 2009, 06:14:07
Und es gibt dem Unternehmen eine Möglichkeit herauszufinden wie viele Leute wirklich potentielle Kunden sind bzw sich für den Flug interesieren und sich ihn leisen können. Es bietet also eine Planungsgrundlage.

Wenn es sich Niemand oder nur sagen nur 10 Personen angemeldet hätten, hätten sie das Projekt wohl schon eingestellt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 16. April 2009, 21:48:20
Ein offenbar für heute geplanter vierter Flug von WK2 wurde offenbar abgesagt, als WK2 schon auf dem Flugfeld war.

Quelle: Twitter
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 20. April 2009, 20:32:31
WhiteKnightTwo hat offenbar heute seinen vierten Flug gemacht bzw. ist noch in der Luft.

Nachtrag: Flugdauer 4 Stunden, Flughöhe 20.000 Fuß.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 22. April 2009, 00:14:28
Beim 4ten Flug ist WK2 beim Durchstarten mit dem Heck auf dem Boden aufgekommen, der Pilot konnte jedoch korrigieren.

Mehr Infos + Bilder:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/04/21/325440/pictures-virgin-galactics-mothership-suffers-tail-strike.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 22. April 2009, 06:52:01
Guten Morgen,

in der Meldung stehen aber noch zwei weitere interessante Aussagen:
Zitat
"Twice while taxiing back in, [Eve] had steering issues, having to stop, come up with power on one side while holding the brakes to get the two noses straight again."

The spaceline declined to comment on the tail strike and apparent continuing directional control issues
Beim Taxiing gab es zwei mal Probleme beim Steuern. Der Pilot musste bremsen und die Triebwerke auf einer Seite hochfahren, um gerade zu bleiben/zu werden. Der letzt Satz sagt dann, dass diese Probleme der Richtungskontrolle anhaltend sind.

Zitat
Between each of the test flights the tail fins have seen design changes. Scaled altered the vertical stabilisers with another horn at the rudder's bottom after the first flight;larger horns after the second test and new locations for&nbsp;the vortex generators that had beenadded after 21 December 2008.
Nach jeden Flug wurde die Heckkonfiguration geändert
Außerdem wurden Vortexgeneratoren hinzugefügt. Man "experimentiert" noch mit der Aerodynamik herum ... oder optimiert sie ;).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. April 2009, 20:44:13
Scaled gibt Ruderprobleme zu:
http://scaled.com/news/test_program_wk2_update_release.pdf

Allerdings hält man die öffentliche Berichterstattung zu dem Problem nicht für akurat und hat deshalb eine eigene Stellungnahme zu dem Problem veröffentlicht. Beim vierten Flug war eine Schubeinstellung an den Triebwerken für das Aufsetzen mit dem Heck verantwortlich, nicht der Wind, welcher im normalen Rahmen war.

Die aerodynamischen Modifikationen am Ruder sind inzwischen abgeschlossen, das Problem also gelöst.

Die Anspielungen in der Pressemitteilung deuten natürlich eindeutig auf FlightGlobal/FlightInternational hin ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. April 2009, 21:54:55
Niki Lauda und Rubens Barichello haben jeweils ein Ticket gekauft:  ;)
http://uk.reuters.com/article/UK_MOTORSPORT/idUKLP39692920090425?pageNumber=1&virtualBrandChannel=0
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Staufi am 25. April 2009, 23:08:59
Virgin Galactic ist auch Sponsor von Brawn GP.

Richard Branson ist auch öfters gerne mal dabei so wie dieses Wochenende auch. Er wird schon mal öfters gezeigt wie er in der Box rumlungert.

Schön fände ich es wenn die Kommentatoren mal zwischendurch das Projekt Spaceship ansprechen würden. Nicht nur wegen Werbung sondern um halt noch mehr Leute für die Raumfahrt zu begeistern. So ein F1 Rennen wäre eine gute gelegenheit dafür schließlich sitzen da ein paar Million vor der Glotze.

mfg

Staufi

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Raffi am 26. April 2009, 00:00:37
Endlich interessieren sich auch Sportler für Weltraumtourismus, durch sie kann Virgin Galactic mehr Kunden haben und die Preise können für Leute wie uns schneller gesenkt werden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 26. April 2009, 17:02:35
Offenbar möchte Niki Lauda nochmehr als nur mitfliegen, er möchte auch selbst fliegen und zwar sowohl WhiteKnightTwo als auch SpaceShipTwo:
http://news.bbc.co.uk/sport2/hi/motorsport/formula_one/8018785.stm

Na das kann interessant werden. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Raffi am 27. April 2009, 17:50:12

Richard Branson ist auch öfters gerne mal dabei so wie dieses Wochenende auch. Er wird schon mal öfters gezeigt wie er in der Box rumlungert.


In der Tat, auch diesmal hab ich ihn in der Box gesehen, aber noch wichtiger, nach dem Rennen wr er kurz beim Interview bei RTL, auch wenn die Zeit kurz war, hätt ich da schon erwartet, dass man ihn kurz auf Barrichello und seinen Weltrumflug anspricht.

Die leichte Bodenbrührung beim Start verursacht doch keine weitere Verzögerung im Programm?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. April 2009, 18:07:55

Die leichte Bodenbrührung beim Start verursacht doch keine weitere Verzögerung im Programm?

Sollte sie nicht. Gab nur einen Kratzer. Die Ursache lag ja an einer ungünstigen Schubasymmetrie der Triebwerke, welche auf einen Einstellungsfehler zurückzuführen ist.

Scaled (http://scaled.com/news/test_program_wk2_update_release.pdf) bezeichnet den vierten Flug (mit dem Heckaufsetzer) als sehr erfolgreich:
Zitat
Flight 4, conducted on 20 April was very successful, with gear retraction, cg envelope expansion, and systems
evaluations. During a touch and go landing, we encountered a significant thrust asymmetry (not a fault of the engines
or the design but of an asymmetric idle thrust setting) that resulted in a large yaw upon power-up for the takeoff part of
the maneuver. Both rudders were lightly scraped (less than ¼ inch of material) while recovering from this asymmetry.
The aircraft behaved extremely well throughout the recovery, and we thoroughly understand the root cause of the
asymmetry. Only procedural changes are required to ensure we do not experience it again. This was not a function of
the crosswind at landing, which was within previously demonstrated levels.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Raffi am 28. April 2009, 19:40:20
Beim Durchstöbern, hab ich einen Artikel einer Fernsehzeitung gefunden, der von SpaceShipOne handelt, der Artikel ist ja auch von Anfang 2005, damals hieß es, die ersten Touristen sollen Ende "2007" fliegen, so kommt es also, dass wir die ganze Zeit 2,5 Jahre warten müssen und die Wartezeit verkürz sich nicht, hier ist der Artikel in seine Einzelteile gescannt:

linke Hälfte:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016865.jpg (http://entertainment.webshots.com/photo/2740508450104651319WqUDrO)

rechte Hälfte:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016866.jpg (http://entertainment.webshots.com/photo/2959171250104651319TzAMba)

Und hier noch mal eine Textstelle, die das Jahr 2007 andeutet, vergrößert, damit es besser lesbar ist:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016867.jpg (http://entertainment.webshots.com/photo/2013211420104651319lvlVbp)

Beim scannen ist nicht alles 100%-ig gelungen, aber man kann vieles erkennen ;).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: magic_laser am 28. April 2009, 19:50:10
Momentan kümmert sich Richard Brunson etwas intensiever um sein neues Hobby die Formel 1 in sachen Brawn und dem ganzen Milionengeschäft ob er auf der suche nach finanzkräftigen sponsoren ist weis das jemand wie sieht in der finanzkrise die Zukunft von VG aus gibt's da infos ?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. April 2009, 20:19:53
Zu der finanziellen Lage hier ein kleiner Auszug von flightglobal:
Zitat
Such a bill may not have reached the €1 billion ($1.32 billion) price tag EADS Astrium put onits own suborbital space jet development project,but even Virgin's $350 million investment looks ambitious in a worldwide credit drought. But Whitehorn is sanguine about Virgin's financial commitment to the project:" We live in a real world, we live in uncharted territory, so I wouldn't ever say it [getting cut off] won't happen but I would certainly say at the moment [Virgin group has] been incredibly supportive."

His explanation is that the Virgin group thought a recession was coming and scaled back its investments. Virgin Galactic is now the group's only large-scale investment.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/04/14/324979/space-tourism-galactic-gamble-is-the-market-virgins-to-lose.html

Die Virgin Group unterstützt das Projekt sehr, es ist momentan das einzige größere Investment der Virgin Group.


Dafür gibt es allerdings gravierende Probleme mit dem Zeitplan. :(
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 28. April 2009, 20:24:08
Naja so kurz vor Schluss werden die sicher keinen Rückzieher mehr machen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Wilhelm am 28. April 2009, 22:03:47
Offenbar möchte Niki Lauda nochmehr als nur mitfliegen, er möchte auch selbst fliegen und zwar sowohl WhiteKnightTwo als auch SpaceShipTwo:
http://news.bbc.co.uk/sport2/hi/motorsport/formula_one/8018785.stm

Na das kann interessant werden. ;)

Halt Tobi: Unser Niki Nationale ist ausgebildeter und tätiger Pilot (fliegt Linienmaschinen)! Er hätte auch gerne einmal einen Shuttle gesteuert, aber das ging sich beim besten Willen nicht aus (http://derstandard.at/?url=/?id=1240549848552).

Grüsse

Wilhelm
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Staufi am 29. April 2009, 13:15:07
Also ganz ehrlich bezweifle ich ob es Laudas Gesundheitszustand bis dahin noch zulässt das er überhaupt noch fliegen darf.
Der man hat erst kürzlich ne Hüft-Op gehabt. Er hat 2 Spendernieren da seine eigenen nicht mehr richtig funktionieren. Das sollen spätfolgenseines schweren Unfalls gewesen sein. Durch das Einatmen von Giftigem Rauch in dem Feuer wurden die Nieren geschädigt. Und der hat ja noch so manches anderes Wehwehchen.

Mich wundert ja auch schon das der noch seine Berufspilotenlizenz hat.

Ich würde dem Herrn Lauda so einen Flug sicherlich gönnen, aber dann auch noch als Pilot... Ich Heize gern als Beifahrer in einem Ferrari mit dem Lauda durch die Grüne Hölle aber als Beifa..aäh flieger in Spaceshiptwo überleg ich mir das doch 2 mal.

mfg
Staufi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: m.hecht am 29. April 2009, 13:33:28
Hi Leute

Halt Tobi: Unser Niki Nationale ist ausgebildeter und tätiger Pilot (fliegt Linienmaschinen)!

Das qualifiziert ihn noch lange nicht für nen Raumflug/Suborbital-Flug!

Ich sags mal so:
Nur weil jemad nen Klasse-B Führerschein für PKWs hat, darf/kann er noch lange keine Formel 1 Autos oder irgend ein spezial Baufahrzeug oder sowas fahren.

Mane
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 02. Mai 2009, 15:51:06
Ein exklusives Video vom vierten ersten WhiteKnightTwo Testflug bei Wired:
http://www.wired.com/autopia/2009/05/exclusive-video-of-virgin-galactics-test-flight/

Nachtrag: Das Video gab es offenbar schon im Februar:
http://www.personalspaceflight.info/2009/05/02/wired-gets-punkd/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Alex am 03. Mai 2009, 23:01:03
Ich glaube nicht das Laudas Gesundheitszustand - Spendernierenträger - und die daraus notwendige Medikamentenspiegel dies zulässt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: hesaenger am 05. Mai 2009, 14:25:12
Hallo,

die Meldung passt vielleicht hier herein.

http://www.aviationweek.com/aw/generic/story_channel.jsp?channel=space&id=news/Spaceflight050409.xml&headline=Commercial Spaceflights May Be Restricted

Die US Exportkontrolle erwägt anscheinend nur US Bürger für suborbitale und orbitale Raumflüge in US amerikanischem Gerät zuzulassen. Burt Rutan und seine Kollegen dürften sich "freuen". :o
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. Mai 2009, 22:08:42
Will Whitehorn, Präsident von Virgin Galactic, erwartet, dass Virgin Galactic den Preis nach 3-5 Jahren auf 100.000 Dollar senken kann. Allerdings glaubt er nicht, dass 10.000 Dollar machbar sind.

Quelle:
http://gizmodo.com/5239883/virgin-galactics-boss-says-space-travel-will-never-be-cheap
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Raffi am 05. Mai 2009, 22:30:04
Die können den Preis nur bis 100000$ runterdrücken. Wie sollen wir uns je einen Raumflug leisten? :'(
Anfangs hat man gesagt, nach 100 Passagieren soll der Preis halbiert werden und nach Paar Jahren auf 10000$ fallen.
Und ich frag mich, ws die im Artikel mit "niemals" meinen, nicht in diesem Jahrhundert. Auf unter 10000$ kann man also nicht hoffen, denn nur bei so einem Preis kann es sich auch ein Durschschnittsdeutscher leisten.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. Mai 2009, 22:47:33
In dem Artikel steht nur, dass es nicht 10.000 $ werden, es steht nicht da, dass weniger als 100.000 $ unmöglich sind. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: -eumel- am 06. Mai 2009, 00:20:23
Die US Exportkontrolle erwägt anscheinend nur US Bürger für suborbitale und orbitale Raumflüge in US amerikanischem Gerät zuzulassen. Burt Rutan und seine Kollegen dürften sich "freuen". :o

Was hat denn die US Exportkontrolle damit zu tun?
Wird dabei irgendetwas exportiert? ???

Vielleicht werden bald Raumflüge von der Gewerkschaft der Frisöre verboten, weil sich die Raumfahrer zu lange dem Geschäftsbereich ihrer Zunft entziehen??  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: hesaenger am 06. Mai 2009, 04:12:20

Was hat denn die US Exportkontrolle damit zu tun?
Wird dabei irgendetwas exportiert? ???


Vielleicht könnten Sie Aerea 51 überfliegen oder die Farbe der Instrumente verbirgt geheime US Entwicklungen.  8)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 06. Mai 2009, 06:45:02
Demnächst dürfen auch nur Amerikaner in Flugzeugen von Boeing fliegen ...

Ich verstehe den Zusammenhang auch noch nicht richtig.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rm39 am 06. Mai 2009, 12:30:19
Noch was Neues,

Virgin Galactic möchte von Schweden aus in den Weltraum starten. Es soll ein zweiter Stützpunkt, neben dem US-Bundesstaat New Mexico, in Kiruna/Schweden errichtet werden.

Hier der vollständige Bericht.
http://gloobi.de/de/Virgin-Galactic-startet-von-Schweden-in-den-Weltraum-2.html?n=1130&npb=0&archive=0

Was ist den davon zu halten??
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 06. Mai 2009, 12:47:12
Naja neu ist das nicht, das wurde schon vor ueber einem Jahr bekannt gegeben.

Was davon zu halten ist? Warum nicht? Ich kann mir gut vorstellen, dass es hier in Europa auch einige Kunden gibt und nach Schweden zu reisen ist doch wesentlich weniger auffwendig als ueber den grossen Teich. Hinzu kommt noch, dass man von Kiruna aus Fluege ueber oder sogar durch das Nordlicht machen koennte, was sicherlich spektakulaer sein duerfte.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rm39 am 06. Mai 2009, 15:15:13
Die Aktualität von der Quelle einzuschätzen, ist nicht immer leicht. Ich hatte auch nur grob gesucht, ob es darüber schon was gab. Mein Fehler :'(
Die Nachricht an sich ist ja nicht schlecht, da haben wir es nicht so weit wenn einer sich das mal anschauen oder mitfliegen möchte.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. Mai 2009, 08:31:57
Gestern hat WK2 den fünften Testflug gemacht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 24. Mai 2009, 19:32:21
Noch eine kleine Zusatzinfo. Seit dem letzten Flug veröffentlicht Scaled Compostites jetzt immer kurze Zusammenfassungen was bei den Flügen jeweils getestet wurde. Diese kann man hier nachlesen:
http://www.scaled.com/projects/t1b/logs-WK2.htm
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 25. Mai 2009, 09:24:31
Super, genau darauf hab ich gewartet. Das gab es damals bei der Entwicklung von White Knight und Space Ship One auch schon.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Mai 2009, 11:35:22
Diese Woche ist übrigens die ISDC 2009 in Orlando. Am Donnerstag morgen hat Will Whitehorn seine Präsentation. Vielleicht erfahren wir ja endlich mal das Datum für den Rollout von SpaceShipTwo später dieses Jahr. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Mai 2009, 14:37:12
Heute Abend spricht Will Whitehorn auf der ISDC 2009. Und wie von mir erhofft, hat man natürlich genau auf diesen Tag die Veröffentlichung von neuen Informationen gelegt.

Man hat den ersten Test des SS2-Triebwerks in voller Größe gemacht. Hier gibt es Bilder und Informationen:
http://www.virgingalactic.com/rocketmotor/

Video:
http://www.youtube.com/watch?v=wzdzBm02eXY&

Gibt sicher noch mehr Informationen im Laufe des Tages. :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Mai 2009, 14:43:09
Hier ein Bild vom Test:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016864.jpg)
Bild:Virgin Galactic
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Mai 2009, 19:13:36
Am 19.Juni wird WK2 seinen ersten weiten Flug nach New Mexico unternehmen um die Grundsteinlegung für den Spaceport America zu überfliegen.

Nachtrag: Außerdem ist Whitehorn zuversichtlich, dass es bis Ende des Jahres mindestens einen Gleitflugtest von SS2 geben wird.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ilbus am 29. Mai 2009, 15:02:59
Gibt es Meldungen über Rollout für den SpaseShipTwo?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Mai 2009, 18:34:13
Yev, leider bisher nicht. Ich denke, dass der Rollout im Herbst stattfindet. Eventuell erfahren wir bei der Grundsteinlegung von Spaceport America am 19. Juni mehr.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 03. Juni 2009, 17:44:09
Laut Twitter war gestern der 6. WK2 Flug. Jedoch noch nichts bei Scaled auf der Webseite.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 04. Juni 2009, 10:08:52
Scaled hat den Flug jetzt bestätigt:
http://scaled.com/projects/t1b/logs-WK2.htm

Flughöhe war 35.000 Fuß, also ca. 10668 m. Alle Ziele wurden errreicht. So langsam nähern wir uns der Abwurfhöhe von 15km. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 09. Juni 2009, 13:17:45
Gestern siebter Testflug, diesmal für 6,1 Stunden, 2,5 G Manöver, 45.000 Fuß (13,72km) Flughöhe, Triebwerkneustart im Flug.

Mehr Details:
http://scaled.com/projects/t1b/logs-WK2.htm
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 13. Juni 2009, 22:13:51
Am Donnerstag hat WK2 den achten Flug gemacht, noch nichts auf der Scaled Webseite.

http://twitter.com/Virgin_Galactic
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. Juni 2009, 17:55:08
Der achte Flug war kein Testflug im eigentlichen Sinne, vielmehr ging es darum, dass der Pilot Peter Siebold ein "Type Rating" für WK2 bekommt, also die Erlaubnis dieses Flugzeug zu fliegen.

Quelle:
http://www.scaled.com/projects/t1b/logs-WK2.htm

Ich frage mich, warum das nötig ist. Bisher konnte man das Flugzeug doch auch so testen. Ich könnte mir vorstellen, dass das notwendig ist, um das Flugzeug nach NewMexico oder zur Oshkosh Air Show zufliegen. Weiß da jemand Bescheid?


Nachtrag: WK2 macht offenbar gerade Testflug Nr. 9.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. Juni 2009, 23:23:18
So vor einer halben Stunde ist laut Twitter der 9. Flug zuende gegangen. Laut flightglobal (http://www.flightglobal.com/articles/2009/06/15/327881/paris-air-show-virgin-galactics-mothership-testing-reaches-new.html) sollte bei diesem Flug eine Flughöhe von mindestens 50.000 Fuß (also die SpaceShipTwo Abwurfhöhe) erreicht werden.

Dann warten wir mal ab, was die Resultate sind. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 15. Juni 2009, 23:34:11
wow, 5000 Posts, Glückwunsch!  :o  Und die Qualität stimmt auch  :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. Juni 2009, 23:42:12
Danke, man tut was man kann. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Crest am 16. Juni 2009, 08:42:07
Der achte Flug war kein Testflug im eigentlichen Sinne, vielmehr ging es darum, dass der Pilot Peter Siebold ein "Type Rating" für WK2 bekommt, also die Erlaubnis dieses Flugzeug zu fliegen.

Quelle:
http://www.scaled.com/projects/t1b/logs-WK2.htm

Ich frage mich, warum das nötig ist. Bisher konnte man das Flugzeug doch auch so testen. Ich könnte mir vorstellen, dass das notwendig ist, um das Flugzeug nach NewMexico oder zur Oshkosh Air Show zufliegen. Weiß da jemand Bescheid?
Dieses Type Rating brauchst du für den kommerziellen Einsatz des Flugzeugs. Irgendwann sollen damit ja Passagiere transportiert werden, und dann benötigen die Piloten eine Zulassung für die Maschine. Da diese Zulassung auch eine Mindest-Flugstundenzahl auf dem jeweiligen Flugzeugtyp beinhaltet, fangen sie wohl jetzt schon damit an, diese Stunden zusammen zu bekommen.

René
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 17. Juni 2009, 07:19:28
Der Flug am 17. Juni war 7,5 Stunden lang und ging auf 52400 Fuß, also 16km. Damit wäre die SS2 Abwurfhöhe erreicht. Jetzt fehlt nur noch die Nutzlast. ;)

Mehr dazu hier:
http://scaled.com/projects/t1b/logs-WK2.htm
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 19. Juni 2009, 15:04:32
Enthüllung und erster SpaceShipTwoflug (was immer das heißen mag) am 7. Dezember 2009.

Quelle: http://twitter.com/jeff_foust/status/2236894733

Heute im Laufe des Tages ist die Grundsteinlegung von Spaceport America mit WK2 Überflug.

Ab 19:00 MESZ soll es hier einen Webcast geben:
http://www.spaceportamerica.com/news/web-cast.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 19. Juni 2009, 17:25:09
Gerade gelesen, dass es sich bei diesem Testflug von SS2 am 7.12.09 tatsächlich nicht bloß um einen Flug von WK2 mit SS2 darunterhängend handelt, sondern SS2 wird in der Luft tatsächlich abgeworfen und gleitet dann zurück zur Landbahn.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2009/06/spaceship-two-to-fly-on-7-dece.html

Das wiederum ist interessant. Bei SS1 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=5743.0) gab es 2 Flüge von WhiteKnight, wo SS1 nicht abgeworfen wurde und WK mit SS1 wieder gelandet ist. Das heißt es sollte also vorher schon im November (heimliche) Testflüge geben und der offizielle Rollout dürfte nicht das erste Mal sein, dass wir SS2 sehen werden. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 19. Juni 2009, 17:52:40
Bei SS1 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=5743.0) gab es 2 Flüge von WhiteKnight, wo SS1 nicht abgeworfen wurde und WK mit SS1 wieder gelandet ist. Das heißt es sollte also vorher schon im November (heimliche) Testflüge geben und der offizielle Rollout dürfte nicht das erste Mal sein, dass wir SS2 sehen werden. ;)

Das denke ich auch Tobi. Sie werden keinen Abwurf machen, ohne nicht vorher mindestens einen Capture-Carry-Flight zu machen. Das wäre einfach zu riskant. Man muss ja erst einmal die strukturellen und aerodynamischen Verhältnisse des Gesamtgespanns während Abwurfparametern testen bevor man sich auf so etwas einläßt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 19. Juni 2009, 18:22:55
Vielleicht nutzt man vorher auch einen SS2-Dummy.
Wir werden es sehen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. Juni 2009, 10:58:48
Gestern fand in Mojave der "Plane Crazy Saturday" statt, während dessen WK2 gelandet ist, was sich durch die eintätige Verzögerung ergeben hat.

Hier ein paar Bilder:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016862.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016863.jpg)
Alle Bilder: Alan Radecki, http://mojaveskies.blogspot.com/

Mehr Bilder gibt es hier:
http://mojaveskies.blogspot.com/2009/06/whiteknighttwo-steals-show-at-plane.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 26. Juni 2009, 18:35:59
Mojave hat seine Spaceport-Lizenzverlängerung genehmigt bekommen. Sie gilt für 5 Jahre und eine unbegrenzte Anzahl von SS2 Flügen:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2009/06/mojave-gets-spaceship-two-lice.html

Außerdem soll es nach bzw. auf der Oshkosh Airshow Informationen zu dem zukünftigen WK2 Testprogramm geben:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/06/26/328834/more-whiteknight-two-testing-details-after-oshkosh.html

Und am 30. Juni, also nächsten Dienstag, veranstaltet die Royal Aeronautical Society in London eine Weltraumtourimuskonferenz mit Virgin Galactic, EADS, Space Adventures, ESA, FAA etc...:
http://www.raes.org.uk/conference/PDFs/609.pdf
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Raffi am 26. Juni 2009, 22:11:32
Wie ich gehört habe gibts inzwischen eine große Warteschlange für einen Flug mit SS2, angeblich gibt es über 100000 Reservierungen, wie es in diesem Artikel beschrieben wird:
http://www.big-screen.de/deutsch/pages/news/allgemeine-news/2009_06_19_1926_baubeginn-ersten-kommerziellen-weltraumflughafen-spaceport.php

Und da jährlich ''nur'' 15000 Personen abfliegen können, hat man in den darauffolgenden 6 Jahren keine Chance mehr abzufliegen und wenn dann der Preis mal gesenkt wird, dann kann man Jahre auf seine Chance warten.
Allerdings glaub ich nicht, dass dieser Wert konstant bleibt, in den Anfangsjahren wird dieser Wert sicher unter 15000 liegen, wenn die Flotte an SS2 vergrößert wird, dann werden mehrer abfliegen, vll auch über 15000.

Es wird mit Begeisterung darüber geredet, aber man vergisst, dass das nur was für die Reichen sein wird, vor paar Jahren hat man gesagt, dass man nach paar Jährchen SS2 den Preis auf 10000$ runterdrückt und neulich sagt man, dass 10000$ nicht rin sind, also SS2 wird für mich wohl nur ein Traum sein. :'(
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 26. Juni 2009, 22:31:35
Hallo raffi,

die 100.000, das sind die Registrierungen auf der Virgin Galactic Webseite, nicht die Anzahl der Leute, die wirklich gebucht haben. ;)

Das sind deutlich weniger, einige hundert, die genaue Zahl weiß ich gerade nicht.

Aber gib mal die Hoffnung nicht auf, in den nächsten 20 Jahren wird der Preis sicherlich fallen. Ich bin da recht zuversichtlich. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Raffi am 26. Juni 2009, 23:07:48
Moin Tobi,
...einige hundert, die genaue Zahl weiß ich gerade nicht.

Es sind mehr als 300, siehe da:
http://www.focus.de/reisen/urlaubstipps/weltraum-tourismus/new-mexico-usa-baustart-fuer-den-spaceport_aid_409535.html

Aber gib mal die Hoffnung nicht auf, in den nächsten 20 Jahren wird der Preis sicherlich fallen. Ich bin da recht zuversichtlich. ;)

Ich auch, aber die Pläne, Anfangs den Preis nach 3 Jahren auf 10000$ zu senken sind vom Tisch, ich hoffe aber trotzdem, dass man mittelfristig den Preis auf 10000$ oder weniger runterdrückt, Richard Branson hat ja im Mai erwähnt, dass es noch zu seinen Zeiten so sein wird, dass es sich ein Durchschnittsmensch leisten wird und das sind 10000$, außerdem wenn der Dollarkurs weiter so bleiben wird oder wenn der Dollar sogar abwerten wird, dann werden wir bald die Möglichkeit dazu haben, denn dann sind sicher weniger als 10000€ möglich. Ich würde natürlich alles mögliche dafür aufbringen, um mal damit zu fliegen.
Wie man sieht, blicke ich mit Begeisterung nach vorn, aber ich frag mich, wie ich mich fühlen würde, unmittelbar vor dem Abwurf von SS2, ich hab gelesen, der Körper wird mit 3,5g belastet, wenn man mit SS2 von 15km Höhe bis zur Schwerelosigkeit fliegen wird, ich hab keinen Plan, wie sich das anfühlt, Formel 1 Piloten haben Erfahrung damit. Ich frag mich, wie lange man diese Belastung abkriegt, ich hab auch verstanden, dass das Blut irgendwie komisch fließen wird.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 28. Juni 2009, 12:02:27
Zitat
Es wird mit Begeisterung darüber geredet, aber man vergisst, dass das nur was für die Reichen sein wird, vor paar Jahren hat man gesagt, dass man nach paar Jährchen SS2 den Preis auf 10000$ runterdrückt und neulich sagt man, dass 10000$ nicht rin sind, also SS2 wird für mich wohl nur ein Traum sein.  :'(

Nur keine Angst. Ich bin zuversichtlich.

Denk mal daran: Es wird sich Konkurenz auftun, die machens ein bisschen billiger.
Dann erfindet jemand ein luftatmendes Raketentriebwerk, die Preise fallen.
Eventuell macht er auch ne eigene Firma damit auf.
Die Preise werden schon noch Fallen.
Und - wenn es so weitergeht und der Dollar den Trend folgt - dann steht er in 10-20 Jahren bei 1:10. Dann kann sich auch ein Student sowas leisten

(Es darf nur nichts schiefgehen mit Virgin Galactic für ein paar Jahre, und ein paar planmässige Flüge müssen durchgeführt werden, dann rennt alles seinen Lauf.
Sonst werden andere Unternehmer demotiviert, und sagen, sowas ist wohl doch unmöglich)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 28. Juni 2009, 13:30:20
...
Dann erfindet jemand ein luftatmendes Raketentriebwerk, die Preise fallen.
...

Was soll das sein? Luftatmer sind ordinäre Strahltriebwerk, die wurden schon erfunden, vom Turbojet bis zum Scramjet. Raketentriebwerke schleppen immer ihren Oxidator mit.
Zwischen beiden Klassen ist kein Platz mehr für was neues im Spektrum der auf Verbrennung beruhenden Triebwerke.

Außerdem ist das Raketentriebwerk an sich nicht DER Grund für die Preise.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Crest am 29. Juni 2009, 12:31:16
Selbst wenn der Preis nicht auf 10.000 € fällt, auch 25.000 bis 30.000 € sind für sehr viele Menschen erschwinglich. Das wäre dann der Preis eines Mittelklassewagens.

René
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Staufi am 29. Juni 2009, 13:56:48
Klar sind auch 30.000€ für einen Durchschnittsmenschen erschwinglich. Aber wer jahrelang so viel Geld für 5 Minuten Schwerelosigkeit spart muss schon wirklich ein Freak sein. Da kauf ich mir lieber das Auto von da hab ich wesentlich mehr von.

Nich das ihr mich falsch versteht ich würde auch gerne mal mit SS2 fliegen aber da wären 10.000€ schon die oberste Schmerzgrenze. Aber niemals von mühselig erspartem Geld sondern höchstens von 5 richtigen im Lotto.

mfg

Staufi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 29. Juni 2009, 18:19:07
Aber wer jahrelang so viel Geld für 5 Minuten Schwerelosigkeit spart muss schon wirklich ein Freak sein.

Es geht ja in erster Linie nicht um die Schwerelosigkeit sondern um die Aussicht. Das bleibt ein einmaliges Erlebnis, ob es 5 Minuten oder 5 Tage dauert.

5 Minuten Schwerelosgkeit kannst du schon für 2000 € durch nen Parabelflug heute bekommen. (Ok nicht am Stück sondern in Etappen, aber immerhin.)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Staufi am 29. Juni 2009, 20:17:29
Auch die schöne Aussicht ändert nichts daran. Es geht einfach darum Vernünftig zu sein. Soviel Geld investiere ich lieber in ein Haus wovon dann auch meine Kinder etwas haben.

Wieviele sind Ferrari Fans aber wieviele Durchschnittsverdiener besitzen einen? Für mich tuts auch ein Fiesta bzw. ich bin auch mit NASA TV ganz glücklich.

Und eine Hochzeit ist auch ein einmaliges Erlebnis und der schönste Tag im leben. Aber viele tun es nicht mehr des Geldes wegen.

mfg

Staufi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. Juli 2009, 22:59:05
Scaled Composites schreibt jetzt auch über die SS2-Raketenmotortests auf seiner Webseite:
http://www.scaled.com/projects/t1b/logs-RM2.htm
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 14. Juli 2009, 19:03:13
WK2 hat Testflug Nummer 12 efolgreich abgeschlossen:
http://scaled.com/projects/t1b/logs-WK2.htm
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 18. Juli 2009, 07:52:02
In 9 Tagen beginnt die OshkoshAirShow. WK2 soll 4 Demonstrationsflüge machen, außerdem soll Branson bei mindestens einem Flug mitfliegen.

Mehr dazu:
http://news.prnewswire.com/DisplayReleaseContent.aspx?ACCT=104&STORY=/www/story/07-17-2009/0005061802&EDATE=
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. Juli 2009, 15:55:05
Zwei weitere Testflüge am 14. und 17. Juli:
http://scaled.com/projects/t1b/logs-WK2.htm

Und ein weiterer Flug ist gerade im Gange:
http://flightaware.com/live/flight/N348MS
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Juli 2009, 10:19:38
Per mail bekommen:
Zitat
Sonja Rohde, die erste deutsche Frau im All, trifft Richard Branson auf der EAA in Oshkosh
-Trägerflugzeug WhiteKnightTwo absolviert seinen ersten öffentlichen Flug

 
Auf der EAA-Experimental Aircraft Association in Oshkosh, der weltgrößten Flugzeugmesse, die in diesem Jahr in der Zeit vom 27. Juli bis zum 2. August 2009 stattfindet, stellt Sir Richard Branson mit seinem Unternehmen Virgin Galactic das Trägerflugzeug WhiteKnightTwo erstmalig der Öffentlichkeit vor. Es wird dort seinen ersten öffentlichen Flug absolvieren.

Das WhiteKnightTwo, das größte komplett aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff gefertigte Flugzeug der Welt, kann Schwerelosigkeit und das gesamte Profil der G-Kräfte erzeugen und ist somit auch für Astronautentrainings einsetzbar. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit gelang es mit dem SpaceShipOne, ein privat entwickeltes Raumschiff ins All zu schießen.

“Wir machen keinen vertikalen Start wie es beim Space Shuttle üblich ist, sondern starten horizontal vom Trägerflugzeug aus. Das WhiteKnightTwo bringt uns auf 15.000 Meter Höhe, dann koppelt das SpaceShip ab, befindet sich für mehrere Sekunden im freien Fall, zündet die Raketentriebwerke und durchbricht innerhalb von 8 Sekunden die Schallmauer. Mit 5000 Km/h schießen wir schließlich senkrecht weitere 100 Kilometer hinaus ins All“, schwärmt Sonja Rohde.

Sonja Rohde wird die erste Deutsche überhaupt sein, die ins Weltall fliegen wird. Als die junge Diplom-Kauffrau aus Hagen Branson 2005 bei einer Afrika-Safari kennenlernte, entschloss sie sich sofort, sich ihren Kindheitstraum vom Flug ins All zu erfüllen. Somit war sie damals eine der allerersten Pioniere weltweit, die bereit waren sich als Privatastronaut ins Weltall schießen zu lassen und darf sich heute als einzige Deutsche zur Gruppe der Founder* von Virgin Galactic zählen.
 
Auf der EAA wird sie mit Sir Richard Branson, Will Whitehorn (Präsident von Virgin Galactic) und dem legendären Konstrukteur Burt Rutan zusammentreffen, um sich über die neuesten Entwicklungen für ihren Flug ins All zu informieren.
 
*Die Founder sind eine internationale Gruppe von 84, von Richard Branson handverlesenen Privatastronauten, die als allererste ins All fliegen werden und dabei ihr Land repräsentieren.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. Juli 2009, 20:08:14
WK2 befindet sich gerade auf dem Weg nach Oskkosh, wo das Flugzeug heute und in den kommenden Tagen kleine Demonstration fliegen soll:
http://flightaware.com/live/flight/N348MS

Morgen hat auch Burt Rutan einen öffentlichen Auftritt und will wohl über die Pläne für die nahe Zukunft (Testflüge etc..) reden.

Außerdem hat Scaled Composites jetzt eigene Erfahrungen im Umgang mit Lachgas veröffentlicht:
http://www.scaled.com/news/N2OSafetyGuidelines.pdf
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: paygar am 27. Juli 2009, 23:45:28
WK2 ist in Oshkosh gelandet.

(http://web8.twitpic.com/img/19908136-bcdcecbd75a5488f19e80e8870d1392e.4a6e1f73-scaled.jpg)
Quelle: Virgin Galactic

Einen Live Videostream gibt es auch:
http://www.avweb.com/news/airventure/EAAAirVenture2009_LiveAVwebCam_200825-1.html?type=pf (http://www.avweb.com/news/airventure/EAAAirVenture2009_LiveAVwebCam_200825-1.html?type=pf)

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2009, 00:40:54
Hier gibt es Artikel und Video von der Ankunft von WK2 in Oshkosh:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/07/27/330200/oshkosh-2009-video-spaceship-two-mothership-lands-at-airventure.html

Morgen soll es eine Ankündigung von Virgin Galactic (vermutlich irgendeine Partnerschaft und der Mitflug von Branson in WK2).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2009, 10:29:56
Abu Dhabis Aabar Investments investiert 280 Millionen Dollar in Virgin Galactic und erhält damit einen Anteil von 32% an der Firma. Außerdem will Aabar 100 Millionen Dollar in eine kleine orbitale Trägerrakete investieren, welche kleine Satelliten von WK2 aus starten könnte. Die Investition soll Virgin Galactic mehr als genug Geld geben die kommerzielle Einführung von SpaceShipTwo durchzuführen.

Quelle:
http://www.virgingalactic.com/bransonaboardvmseve/content/other/Virgin%20Galactic%20Aabar%20release%20-%20approved%20by%20Aabar%20n%20Virgin%20Eng.DOC

380 Millionen Dollar Investition mitten in der Wirtschaftskrise und das auch noch bei einem Projekt, welches komplettes Neuland ist. ;)

Dann hat Virgin Galactic noch einige neue Bilder veröffentlicht:
http://www.virgingalactic.com/bransonaboardvmseve/

Mehr Informationen soll es heute Nacht und morgen früh geben.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016861.jpg)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: paygar am 28. Juli 2009, 13:30:31
Noch ein paar Photos mehr von WK2.

http://mojaveskies.blogspot.com/2009/07/whiteknighttwo-departs-for-oshkosh.html (http://mojaveskies.blogspot.com/2009/07/whiteknighttwo-departs-for-oshkosh.html)

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Juli 2009, 00:02:05
Hier gibt es weitere Details zur orbitalen Trägerrakete:
http://www.airventure.org/news/2009/090728_virgin_galactic.html

Die Trägerrakete soll 200 kg in einen niedrigen Erorbit bringen. Der Startpreis soll bei unter zwei Millionen Dollar liegen und die Entwicklungszeit soll 3 Jahre betragen.

Mich würde mal interessieren, welche Firma denn mit der Entwicklung beauftragt werden soll. Mit den 100 Millionen $ aus Abu Dhabi ist ja jetzt genug Geld für eine Entwicklung vorhanden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 29. Juli 2009, 01:30:35
Niedriger als 2 Mio. und dafür 100 Mio. investiert. Da scheint man ja mit einem großen Bedarf zu rechnen, auch wenn man sicherlich mit einer guten Marge arbeitet.

Allerdings können sie das auch als eine Grundlagenentwicklung sehen, die späteren Projekten zugute kommt(Träger mit größerer Nutzlast in Verbindnung mit einem evtl. White Knight Three). Dann müsste man aber direkten Zugriff auf den Trägerproduzenten haben.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Vierer am 29. Juli 2009, 11:14:58
Hallo, könnte man sich auch eine Variante mit einer Nutzlastversion von SpaceShipTwo vorstellen?
SpaceShipTwo besitzt in dem Fall keine Passagierkabine sondern hätte Platz für eine Nutzlast mit „Raketenstufe“. Ist SpaceShipTwo auf Gipfelhöhe wird diese abgetrennt und gezündet.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Scoop am 29. Juli 2009, 12:20:57
Mal ne Frage ist Vrigin Galactic schon in betrieb , also fliegen schon leute in Weltall ?
Wenn nicht wann wird der erste Mensch mit Virgin Galactic ins Weltall fleigen ?
Und was kostet so ein Flug ?
Kenn mich da ( Leider ) nicht so aus .
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 29. Juli 2009, 12:54:56
Mal ne Frage ist Vrigin Galactic schon in betrieb , also fliegen schon leute in Weltall ?
Wenn nicht wann wird der erste Mensch mit Virgin Galactic ins Weltall fleigen ?
Und was kostet so ein Flug ?

Nein, momentan laufen gerede die ersten Testflüge mit dem Trägerflugzeug, SpaceShipTwo befindet sich selbst gerade in den letzten Bauphasen. Mit den ersten Flügen dürfte nicht vor 2011 zu rechnen sein und ein Flug wird 200000 Dollar kosten.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: knt am 29. Juli 2009, 14:40:47
Hallo, könnte man sich auch eine Variante mit einer Nutzlastversion von SpaceShipTwo vorstellen?
SpaceShipTwo besitzt in dem Fall keine Passagierkabine sondern hätte Platz für eine Nutzlast mit „Raketenstufe“. Ist SpaceShipTwo auf Gipfelhöhe wird diese abgetrennt und gezündet.
Das wäre keine Variante sondern ein neues "Raumschiff" - oder besser wiederverwendbare Stufe. WK2 könnte man sicher auch für ein solches Gefährt nutzen. Mit SS2 hätte das ding wohl aber wenig gemein.

Generell hat man schon oft über solche Konzepte (1. Flugzeug, 2. rückflugfähige Raktenstufe, 3. Oberstufe) nach gedacht. Realisiert wurde das bislang noch nicht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: -eumel- am 29. Juli 2009, 15:22:49
Kenn mich da ( Leider ) nicht so aus .
Daran bist Du selbst schuld! ::)
Du schreibst hier im 'Virgin Galactic' Thread!
Normalerweise liest man vorher, was in dem Thread schon steht, bevor man was postet.
Hättest Du das getan, würdest Du Dich sogar sehr gut auskennen, denn in diesem Thread findest Du in 500 Beiträgen mehr Informationen als irgendwo anders.

Man darf halt nicht lesefaul sein, wenn man was wissen will!^^

Hier kannst Du Deinen Flug buchen (http://www.virgingalactic.com/htmlsite/book.php)

Die Virgin Galactic Seite (http://www.virgingalactic.com/htmlsite/index.php?language=german) gibt´s auch in deutscher Sprache.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Scoop am 29. Juli 2009, 18:12:07
Nein, momentan laufen gerede die ersten Testflüge mit dem Trägerflugzeug, SpaceShipTwo befindet sich selbst gerade in den letzten Bauphasen. Mit den ersten Flügen dürfte nicht vor 2011 zu rechnen sein und ein Flug wird 200000 Dollar kosten.

Cool danke .
Des mit dem Preis schwirt mir irgend wie im Hirn rum , aber wuste es nicht genau .
Aber das Datum wusste ich nicht .
Also Danke .
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Juli 2009, 20:03:00
Hallo, könnte man sich auch eine Variante mit einer Nutzlastversion von SpaceShipTwo vorstellen?
SpaceShipTwo besitzt in dem Fall keine Passagierkabine sondern hätte Platz für eine Nutzlast mit „Raketenstufe“. Ist SpaceShipTwo auf Gipfelhöhe wird diese abgetrennt und gezündet.



Dafür gibt es soviel ich weiß keine Pläne. Außerdem dürfte die Nutzlast kleiner sein, als wenn man eine Trägerrakete direkt von WK2 startet. Schließlich müssen ja auch die Struktur, Flügel etc.. von SpaceShipTwo mitbeschleunigt werden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Juli 2009, 20:09:36
Hier gibt es einige Bilder aus dem Cockpit von WK2:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2009/07/exclusive-pictures-wk2-cockpit.html

Dann ist hier ein Raumfahrer.net Artikel:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/29072009195609.shtml

Dann kann man hier ein Video in HD(!) mit diversen Szenen aus Oshkosh etc.. herunterladen, was ich leider noch nicht auf Youtube gefunden habe:
http://www.virgingalactic.com/partnershipandbransonaboardvmseve/

Und hier gibt es mehrere Videos bei Youtube:
http://www.youtube.com/user/virgingalacticasa
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rhlu am 29. Juli 2009, 22:36:56
Hallo

das arabische Investment interessiert mich sehr da stellt sich mir seit Bekanntgabe eine Frage: Die Amerikaner haben sich doch recht "zickig" wenn es um Export von "Hochtechnologie" geht. (Der Name des Gesetzes fällt mir gerade nicht ein)

Im Artikel steht jetzt das es einen Technologietransfer gibt damit die Araber den Flughafen und die orbitale Rakete bauen können.

Weiterhin ist ja allerorten festzustellen das die Araber munter auf Einkaufstour sind sei es in der Automobilbranche oder in der Chipfertigung (Einkaufstour= Investments also Anteile kaufen)

Die Frage die sich mir stellt: hebeln die Amerikaner ihre eigenen Gesetze aus um kurzfristig ihre Führungsrolle zu wahren oder bekommen die Araber nur die Maße für die Aufhängung und die Größe des Flughafens? Kennt sich jemand in solchen Fragen aus?
Ich meine hier im Forum mal gelesen zu haben das selbst der Spaceport in Schweden ebend wegen dieses Gesetzes mal auf der Kippe stand oder steht.

Zum Investment kann man Sir R. Branson natürlich nur gratulieren damit sollte die 2. Entwicklungsstufe komplett sicher sein.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Juli 2009, 23:26:28
Diese Investition ist natürlich noch nicht von den entsprechenden britischen Behörden abgesegnet worden.

Ich denke aber nicht, dass das ein Problem sein wird. Aaber Investments ist z.B. auch als Großaktionär bei Daimler  (http://www.daimler.com/dccom/0-5-7153-49-1191715-1-0-0-0-0-0-9293-7145-0-0-0-0-0-0-0.html)eingestiegen.

ITAR sollte auch keine unüberwindbare Hürde sein, schließlich kaufen die Araber auch fleißig Flugzeuge bei Boeing und Airbus ein. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Juli 2009, 18:25:57
So mal eine kleine lustige Geschichte, die ich gerade entdeckt habe: Ein Flugzeug hat ja eine APU (Auxiliary Power Unit). Aber es gibt auch einen Charakter bei den Simpsons der Apu Nahasapeemapetilon heißt. Und jetzt betrachte man folgendes Bild aus dem WK2-Cockpit: ;D
http://twitpic.com/c4h4e
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 31. Juli 2009, 21:24:47
Schön dass es mit VG so schön vorangeht :)

Welche Firma stellt WK2 und SS2 eigentlich her?

Einerseits liest man andauernd von Scaled Composites, an anderer stelle heisst es dass das Gespann von "The Spaceship Company" (Gemeinschaftsunternehmen von Rutan & Branson) hergestellt wird.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Juli 2009, 21:37:21
Die Prototypen baut Scaled Composites, die "Serienfertigung" (sofern man davon sprechen kann) macht dann "The Spaceship Company". Die Firma ist, wie du schon gesagt hast, ein Unternehmen von Branson und Rutan. Die haben auch schon einen Hangar in Mojave für die Fertigung gemietet. Ich meine auch gelesen zu haben, dass der Bai des zweiten WK2 schon begonnen hat oder man kurz davor ist.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 01. August 2009, 15:04:55
Die Prototypen baut Scaled Composites, die "Serienfertigung" (sofern man davon sprechen kann) macht dann "The Spaceship Company". Die Firma ist, wie du schon gesagt hast, ein Unternehmen von Branson und Rutan. Die haben auch schon einen Hangar in Mojave für die Fertigung gemietet. Ich meine auch gelesen zu haben, dass der Bai des zweiten WK2 schon begonnen hat oder man kurz davor ist.

Okay dank für die Info. :)
Über dass SpaceShipOne bzw. SpaceShipTwo steigt im übrigen auch Nrothrop Grumman wieder   in das (bemannte) Raumfahrtgeschäft ein, immerhin ist Scaled Composites mitlerweile eine Tochterfirma von Northrop Grumman.

Habe im übrigen noch einige hypothetische Fragen:

Angenommen man würde den Passagierraum von SpaceShipTwo so umbauen, dass hinter dem Piloten es quasi nur Triebwerk+Tank gibt (äußere Form unverändert), könnte SS2 dann einen Erdorbit erreichen?
Hitzeschild mal ausgeklammert...

Eignet sich Rutans Prinzip des "klappbaren Flügels" auch für  die Rückkehr eines Raumschiffs aus größerer Höhe?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. August 2009, 16:18:50
Habe im übrigen noch einige hypothetische Fragen:

Angenommen man würde den Passagierraum von SpaceShipTwo so umbauen, dass hinter dem Piloten es quasi nur Triebwerk+Tank gibt (äußere Form unverändert), könnte SS2 dann einen Erdorbit erreichen?
Hitzeschild mal ausgeklammert...


Nein SS2 könnte keinen Orbit erreichen. Die orbitale Trägerrakete, die ja jetzt gebaut werden soll, wird nur 200kg Nutzlast haben. SS2 allein dürfte schon leer ein vielfaches wiegen.

Zitat
Eignet sich Rutans Prinzip des "klappbaren Flügels" auch für  die Rückkehr eines Raumschiffs aus größerer Höhe?

Größere Höhe wahrscheinlich schon, im Orbit ist man dann aber schon ein bischen sehr schnell. Ich glaube nicht, dass es geht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. August 2009, 12:51:20
Michael Schumacher hat jetzt auch ein Ticket gebucht:
http://www.arabianbusiness.com/564040-schumacher-latest-to-sign-up-for-galactic-trip
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: KSC am 06. August 2009, 13:30:56
Ach deswegen geht er neuerdings wieder arbeiten  ;)

Gruß,
KSC
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rhlu am 09. August 2009, 03:26:22
späte stunde

aber es ist erstaunlich wie eins zum anderen führt- Brain Brawn, Sir Branson und jetzt Mr. Schumacher. Da kann man schon sagen das sich im Rennsport eins zum anderen führt :D (und wieder ein arabisches Investment)

Eigentlich wollt ich gar nich aber ich war hin und weg von den Bildern aus Oshkosh?. Burt Rutan sah angeschlagen aus, muss mit der OP zusammenhängen oder mit dem weiten Flug?

Auf alle Fälle, wenn denn kühle Rechner buchen, sollte sein Baby ja bald fliegen. Nach einem Jahr Verzug sollte das klar gehen. Ich will es fliegen sehen (hören).

Dezember ist ja bald :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Pham am 10. August 2009, 12:31:12
Michael Schumacher goes Virgin Galactic ...

Immerhin, da sein Job bis dato (und wohl demnächst wieder) in erster Linie der Geschwindigkeit gehört, ist es fast folgerichtig.
Es gibt keine Möglichkeit für einen normalen Menschen (der lediglich einen Haufen Geld hat) schneller zu sein als mit Spaceship 2.  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: flyrider am 10. August 2009, 14:57:03
Hi,

Burt Rutan muss über Nacht ein gewaltiger Technologiesprung geglückt sein, denn was bisher nur suborbital geplant war geht nun ... nein nicht nur in den LEO ... sondern gleich zum Mond:

http://www.welt.de/sport/formel1/boxenfunk/article4293315/Michael-Schumacher-wird-zum-Ausserirdischen.html (http://www.welt.de/sport/formel1/boxenfunk/article4293315/Michael-Schumacher-wird-zum-Ausserirdischen.html)


Stefan
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 10. August 2009, 15:13:51
Der Autor bei welt.de sollte sich auf die Formel 1 Berichterstattung beschränken.... ;D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: aero am 11. August 2009, 19:15:32
Hi,

Burt Rutan muss über Nacht ein gewaltiger Technologiesprung geglückt sein, denn was bisher nur suborbital geplant war geht nun ... nein nicht nur in den LEO ... sondern gleich zum Mond:

http://www.welt.de/sport/formel1/boxenfunk/article4293315/Michael-Schumacher-wird-zum-Ausserirdischen.html (http://www.welt.de/sport/formel1/boxenfunk/article4293315/Michael-Schumacher-wird-zum-Ausserirdischen.html)


Stefan

da fällt einem ja nichts mehr zu ein, bei solch einer berichtserstattung. da kann ich nicht mal mehr lachen, traurig ist das..
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: trallala am 11. August 2009, 20:43:28
Ich hatte gestern mal einen ganz lieben Komentar unter den Artikel geschrieben, das es doch gar nicht zum Mond geht, aber der ist bis heute dort nicht erschienen ...  :-X
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 11. August 2009, 20:47:36
Ich hatte gestern mal einen ganz lieben Komentar unter den Artikel geschrieben, das es doch gar nicht zum Mond geht, aber der ist bis heute dort nicht erschienen ...  :-X

Dito, ich habe sogar meine Emailadresse fuer Gegenkommentare angegeben. Aber zumindest wird die Artikelbewertung gleich angegeben und die steht bei 85% negativ.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: magic_laser am 13. August 2009, 18:58:44
Hat Schumacher bei Virgin galaktic direkt gebucht oder im Reisebüro ?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rhlu am 13. August 2009, 22:22:30
Eve ist scheinbar heil und schnell zuhause angekommen

auch die Demoflüge stehen drin

http://scaled.com/projects/t1b/logs-WK2.htm

Damit wären es fast zwanzig Testflüge irgendwo hier hab ich gelesen 40 muss der Träger bringen.
Bleibt noch die Frage nach den Pilotennachwuchs momentan fliegt scheinbar nur Siebold, Nichols als Co und Stucky als Reserve.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 22. August 2009, 17:38:53
Der erste Testflug im Dezember von SS2 scheint jetzt doch nur ein "captive carry" Flug zu sein und kein echter Gleitflug.

Steht zumindestens hier:
http://www.virgin.com/richard-branson/blog/flying-virgin-galactic-at-oshkosh
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. August 2009, 10:06:58
Lachgas scheint der Atmosphäre alles andere als gut zu tun:
http://www.scientificamerican.com/podcast/episode.cfm?id=laughing-gas-no-laughing-matter-in-09-08-27
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 28. August 2009, 16:40:30
Cool down....
Das Lachgas wird ja verbrannt, dabei entsteht Wasser und/oder Kohlendioxid und STICKSTOFF (also molekularer N2)

Nach der Formel: 4 N2O + Cx Aly Hz (Festbrenstoff folgt ungefähr dieser Formel) -> 4 N2 + CO2 + AlO (oder AlCO3) + H20
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. September 2009, 11:03:27
Einige neue technische Details hier:
http://www.aviationweek.com/aw/generic/story_generic.jsp?channel=awst&id=news/VIRG09049.xml&headline=Quest%20For%20Space%20At%20Virgin%20Galactic

WK2 hat ein maximales Abfluggewicht von ca. 30 Tonnen und ein maximales Landegewicht von 22 Tonnen. Die maximale Treibstoffzuladung beträgt 3,6 Tonnen. SS2 wiegt ca. 13,6 Tonnen (30000 Pfund).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 05. September 2009, 11:17:40
Zitat
Die maximale Treibstoffzuladung beträgt 3,6 Tonnen.

Ich denke die 3,6t Treibstoff sind nicht die maximale Betankung, sondern was WK2 zusammen mit Nutzlast (13,6t SS2) tanken wird:
Zitat
he WK2 has a maximum takeoff weight of 65,000 lb., of which roughly 8,000 lb. will be fuel.

Bei 30t Startmasse wären 3,6 Tonnen Treibstoff als Maximum wenig ... es ist ja immer bei Fliegern so, dass man einen Kompromiss aus Treibstoffladung und Nutzlast je nach Mission wählt. Wenn ein Flugzeug voll beladen ist, kann es nicht mehr voll betankt werden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 06. September 2009, 00:32:05
Hat Schumacher bei Virgin galaktic direkt gebucht oder im Reisebüro ?



Hieß es nicht einmal, er hätte bei Space Adventures gebucht und die würden eine Sojus einsetzen wollen? Dann wäre der Technologiesprung eher bei den Russen zu suchen, denn meines Wissens haben die keine für Personentransport zugelassene Rakete, die stark genug wäre, und die bisherigen Sojus-Kapseln können wohl auch nicht lange genug betrieben werden, um auch nur einmal den Mond zu umrunden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. September 2009, 10:34:53
@Ruhri: Michael Schumacher hat ein Virgin Galactic Ticket für SpaceShipTwo gekauft. Was hat Virgin Galactic mit SpaceAdventures und der Soyuz zu tun? SpaceAdventures verkauft ISS Trips, während Virgin Galactic eigene Raumschiffe für suborbitalen Weltraumtourismus bei Scaled Composites entwickeln lässt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 06. September 2009, 16:44:57
@Ruhri: Michael Schumacher hat ein Virgin Galactic Ticket für SpaceShipTwo gekauft. Was hat Virgin Galactic mit SpaceAdventures und der Soyuz zu tun? SpaceAdventures verkauft ISS Trips, während Virgin Galactic eigene Raumschiffe für suborbitalen Weltraumtourismus bei Scaled Composites entwickeln lässt.

Das ist genau das Problem - ich bin mir ziemlich sicher, in dem Zusammenhang mal etwas von Space Adventures gelesen zu haben. Wissen wir also letztendlich überhaupt mit Sicherheit, dass Schumacher sich bei wem auch immer ein Ticket gekauft hat? Oder sind das alles nur Gerüchte?

Solange seine Verletzungen, die ihn vom Formel-1-Comeback abgehalten haben, nicht vollständig ausgeheilt sind, wird er für einen Raumflug vermutlich ohnehin nicht in Frage kommen, und zwar unabhängig davon, ob er bei Virgin Galactic oder Space Adventures gebucht hat..
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 06. September 2009, 22:40:18
Space Adventures hat wohl derzeit keine Möglichkeiten, Buchungen für Raumflüge entgegenzunehmen. Der Touristenflug am 30. September zur ISS könnte für lange Zeit der letzte sein.

Virgin will dagegen ballistische Flüge in großem Stil anbieten. Man gelangt zwar nicht in einen Orbit, hat aber für einige Minuten Schwerelosigkeit, einen schwarzen Himmel und einen wahrscheinlich atemberaubenden Blick auf die Erde.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 06. September 2009, 23:42:55
Space Adventures hat keinerlei eigene Hardware, soviel steht fest. Aber alle bisherigen Weltraumtouristen sind mit diesem Veranstalter geflogen. Ob Virgin Galactic es schaffen wird, Touristen in eine suborbitale Bahn zu schießen, bleibt abzuwarten. Ob sie das dann noch "im großen Stil" werden tun können, ist meiner Meinung nach zumindest eine Frage der Definition. Angenommen, WhiteKnigtTwo und SpaceShipTwo funktionieren irgendwann, wie hoch werden die Wartungskosten gerade für den Suborbitalteil sein? Wie oft wird man starten können? Wieviele Flüge wird SpaceShipTwo überhaupt machen können, bevor es Schrott oder museumsreif ist? Von Vorschusslorbeeren hat da niemand etwas.

Eine schnelle Suche hat ergeben, dass wohl wirklich Virgin Galactic und nicht Space Adventures ein Ticket für Michael Schumacher reserviert hat. Ich meine, ich hätte es in der Zeitung gelesen, aber vermutlich hat sich da irgendein Journalist vertan.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: -eumel- am 07. September 2009, 02:12:40
Ob Virgin Galactic es schaffen wird, Touristen in eine suborbitale Bahn zu schießen, bleibt abzuwarten. Ob sie das dann noch "im großen Stil" werden tun können, ist meiner Meinung nach zumindest eine Frage der Definition. Angenommen, WhiteKnigtTwo und SpaceShipTwo funktionieren irgendwann, wie hoch werden die Wartungskosten gerade für den Suborbitalteil sein? Wie oft wird man starten können? Wieviele Flüge wird SpaceShipTwo überhaupt machen können, bevor es Schrott oder museumsreif ist? Von Vorschusslorbeeren hat da niemand etwas.

Warum sollten sie das nicht schaffen?
Space Ship 2 wird nur mit vierfacher Schallgeschwindigkeit fliegen.
Die Belastungen beim Wiedereintritt sind also deutlich geringer, als bei einem orbitalen Wiedereintritt.
Demzufolge dürfte sich auch der Wartungsaufwand in Grenzen halten.
Gut, vielleicht wird die Kabine vollgekotzt und muß anschließend gründlich gereinigt und gelüftet werden, aber ansonsten dürfte es nicht viele Beschädigungen geben, sodaß das Fluggerät schnell wieder einsatzfähig ist.

Inzwischen können ja die anderen fliegen - immerhin wurden 5 Stück Space Ship 2 und zwei Trägerflugzeuge gebaut.
Sollte das nicht reichen, kann man sicher schnell welche nachbauen, denn es ist eine recht einfache Konstruktion:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016860.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-3029347/Space-Ship-2-Bau.jpg.html)
Bild: Virgin Galactic (http://virgingalactic.com/pressftp/?content=General%20Images)

Die Gründe für Verzögerungen bis zur Aufnahme der regulären Flüge dürften auch kaum im technischen Bereich liegen, sondern eher im Papierkram (Vorschriften, Bestimmungen, Genehmigungen, Tests, Verfügungen, Versicherungen, usw.).
White Knite sammelt erstmal Flugstunden...
Aber wenn dann alles soweit fertig ist, sollte eine schnelle Startfolge möglich sein.
Immerhin wurden schon 300 Tickets vekauft.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: -eumel- am 07. September 2009, 02:22:40
Eine schnelle Suche hat ergeben, dass wohl wirklich Virgin Galactic und nicht Space Adventures ein Ticket für Michael Schumacher reserviert hat. Ich meine, ich hätte es in der Zeitung gelesen, aber vermutlich hat sich da irgendein Journalist vertan.

Zeitung lesen ist derzeit weniger empfehleswert.
Journalisten behaupten auch schnell mal, daß Schumacher mit Virgin Galactic zum Mond fliegen will (http://www.welt.de/sport/formel1/article4293315/Michael-Schumacher-wird-zum-Ausserirdischen.html).

Davon haben wir hier einen ganzen Thread (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4919.0) voll! ;)

Ich empfehle zur Information: http://www.raumfahrer.net/  8)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 07. September 2009, 06:07:21
denn es ist eine recht einfache Konstruktion:

Spezialangefertigte Kohlenstoffverbundmaterialien sind relativ schwierig in der Verarbeitung, das sieht man an der Boeing 787, die fliegt nämlich immernoch nicht deswegen.
Also mal schnell nachbauen wird nicht drin sein bzw würde das bestimmt ein Jahr dauern....
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Keek am 07. September 2009, 11:52:05
Aber wennde einmal die Schalen hast und das Verfahren passt, ist die Reproduzierbarkeit nicht so das Ding.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 07. September 2009, 12:00:59
Aber wennde einmal die Schalen hast und das Verfahren passt, ist die Reproduzierbarkeit nicht so das Ding.

Hallo und Willkommen im Forum!

Das stimmt leider gar nicht. Bei der 787 ist ein Fehler erst nach der Produktion von Rumpfsektionen für die 7. Maschine aufgetreten. Diese Verfahren sind neu und noch riskant. Von einfacher Konstruktion kann keine Rede sein.

Quelle: http://www.aero.de/Alenia_setzt_Rumpffertigung_fuer_Boeing_787_aus_8982.htm
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 07. September 2009, 17:55:08
Ich gebe dem Projekt trotzdem eine gute Realisierungschance, auch wenn man länger warten muss als ursprünglich gedacht. Das ist ebi Neuentwicklungen aber fast immer so. Die Probleme tauchen mittendrin auf.

Ob man dann so viele Kunden bekommt, wird sich zeigen. 200.000 Dollar sind doch schon eine Hausnummer für Otto Normalverbraucher.

GG
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 07. September 2009, 19:52:31
Damit wir uns nicht falsch verstehen - ich wünsche den Ingenieuren von Virgin Galactic viel Glück und Erfolg. Ob das Projekt zunächst einmal technisch und dann wirtschaftlich ein Erfolg wird, müssen wir abwarten. Dazu gehört eben auch, ob die Flugpreise realistisch kalkuliert worden sind.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Keek am 17. September 2009, 10:36:22

Hallo und Willkommen im Forum!

Das stimmt leider gar nicht. Bei der 787 ist ein Fehler erst nach der Produktion von Rumpfsektionen für die 7. Maschine aufgetreten. Diese Verfahren sind neu und noch riskant. Von einfacher Konstruktion kann keine Rede sein.

Quelle: http://www.aero.de/Alenia_setzt_Rumpffertigung_fuer_Boeing_787_aus_8982.htm

Dann vergleich mal die größe der 787 mit der von Space Ship ;)
Will jetzt nicht behaupten das ich große Ahnung von Thema hab, weil ichs nicht vertieft hab, aber allgemeiner Tenor in den Vorlesungen war mehr, dass es größtenteils Handarbeit ist und daher die Produktionszahlen keinen wirklichen unterschied machen.
Wenn du n paar gute Leute da hast und ne gescheite Dokumentation , werden die dir mit den Formen schon wieder genau die gleichen Teile bauen können.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rhlu am 03. Oktober 2009, 20:57:22
Scaled Composites teilte am 01.10. mit das Peter Siebold den Iven C. Kincheloe Award für den ersten Testflug von WhiteKnightTwo im Dezember letzten Jahres erhalten hat.

Der Award wird seit 1958 vergeben und trägt den Namen eines damals im KoreaKrieg verstorbenen Testpiloten.

http://scaled.com/index.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: max-q am 04. Oktober 2009, 10:12:24
Der Award wird seit 1958 vergeben und trägt den Namen eines damals im KoreaKrieg verstorbenen Testpiloten.

Kleine Korrektur: Iven Carl Kincheloe hat den Koreakrieg überlebt und danach noch einige Jahre als Testpilot gearbeitet. Er flog u.a. die X-15 und war für das "Man In Space Soonest" Programm ausgewählt. Vielleicht hätte er es sogar wirklich noch zum Astronauten gebracht. Aber am 26.7.58 stürzte er mit einer F-104A über der Edwards AFB ab...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 12. Oktober 2009, 21:24:44
Virgin  Galatic hat jetzt eine Abteilung für die orbitale Trägerrakete gegründet. Das 7. Dezember Datum für die SS2 Enthüllung steht weiterhin.

Mehr dazu hier:
http://www.newscientist.com/article/dn17963-virgin-galactic-adds-satellite-launches-to-space-tourism.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 13. Oktober 2009, 17:03:22
Spiegel Online hat jetzt auch einen Artikel. Sogar weitesgehend fehlerfrei:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,654855,00.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 13. Oktober 2009, 17:06:33
... nur wir haben noch keinen  :'(
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 13. Oktober 2009, 17:59:08
Günther, was da drin steht, steht bei uns im Portal schon seit einem Vierteljahr geschrieben. Fundamental neues hat Virgin Galactic auf dem IAC nicht bekannt gegeben.

Nur eine schlecht Nachricht  (http://twitter.com/flighthyperbola/status/4828407248)gibt es:
Zitat
Whitehorn says in next two years "we will be in space", SS2 be unveiled on 7 December, and later be captive carried by WK2

Ich deute das "later" mal so, dass es am 7. Dezember keinen SS2 Flug geben wird. Erst war von einem Gleitflug die Rede, dann nur noch "captive-carried" Flug, also ein Flug ohne einen Abwurf von SS2, und jetzt vermutlich gar kein Flug mehr für den Rest des Jahres.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 13. Oktober 2009, 22:34:11
Ich hab's nur überflogen und dachte, es wäre was neues. So kann man sich täuschen.

Gestern war wieder mal Sonja Rohde im TV. Sie hofft, dass sie bald fliegen kann, nicht erst in zwei Jahren. Ich schätze aber, dass es frühestens in zwei Jahren losgeht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 14. Oktober 2009, 13:34:50
Ich schätze irgendwann 2012. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. Oktober 2009, 23:10:41
Laut http://twitter.com/unrocket/status/4896157314 ist WK2 heute mal wieder geflogen. In letzter Zeit gab es keine Flüge, weil an der Aufhängung für SS2 gearbeitet wurde (zumindestens meine ich das mal in einem AviationWeek Artikel gelesen zu haben).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 16. Oktober 2009, 18:38:43
WK1 und WK2 nehmen morgen an der Edwards Air Force Base “Flight Test Nation 2009” Airshow teil. Dürfte morgen also beide Trägerflugzeuge in einem Bild geben.

Mehr dazu hier:
http://www.scaled.com/news/airshow10.06.09.pdf
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 22. Oktober 2009, 13:17:52
Flightglobal hat einige Bilder von den neuen Modifikationen an WK2, z.B. Löcher in den Spoilern:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/10/22/333823/pictures-whiteknight-twos-spoilers-get-holes.html

Und wie von mir befürchtet...
Zitat
The first [SS2 captive] flights will be in early 2010.
.. werden die ersten Flüge von SS2 erst 2010 stattfinden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 04. November 2009, 18:40:51
Virgin Galactic hat jetzt für sein Satellitenstartkonzept eine neue Idee. Um die Nutzlast der Rakete zu erhöhen soll es keinen Nutzlastadapter mehr geben, sondern die Satelliten sollen speziell für die Rakete konstruiert werden, sodass dieser nicht mehr notwendig ist. Als Startzielpreis soll weiter 2 Millionen Dollar (für 200kg) angepeilt werden. In den nächsten 6 Monaten soll ein Geschäftsplan erstellt werden und Gespräche mit Aerojet, Northrop Grumman und anderen aufgenommen werden.

Mehr dazu hier:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/11/04/334386/virgin-galactic-considers-new-satellite-design.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 04. November 2009, 23:30:56
Werden diese Satelliten dadurch nicht unnötig teuer? Zumindest könnte man sie auf kein anderes Trägersystem umbuchen. Ich schätze, die Idee wird wie so viele andere im Sand verlaufen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. November 2009, 19:55:47
Virgin Galactic will sich ja mit SSTL zusammentun und Bau und Start des Satelliten als Komplettpaket anbieten.

Hier gibt es zwei frühe Konzeptbilder vom Astronautenkongress in Südkorea, die zwei mögliche Designs für die Trägerrakete zeigen:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2009/11/exclusive-pictures-virgin-gala.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 05. November 2009, 23:14:34
Das hört sich so an, strebe Virgin Galactic ein Monopol auf dem Gebiet des kommerziellen Satellitenstarts an. Das ist natürlich abzulehnen! (Übrigens, Virgin heißt doch Richard Branson, und der ist Brite, oder?)

Ob es wie skizziert funktionieren wird - nun, auch das bleibt abzuwarten.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. November 2009, 21:19:33
(Übrigens, Virgin heißt doch Richard Branson, und der ist Brite, oder?)
Was meinst du damit? Ja, Branson ist Brite.

Hier ist jetzt von einem Jungfernflug von SS2 (vermutlich captive carry) im Januar die Rede:
http://edinburghnapiernews.com/2009/11/04/budget-space-travel-with-virgin/

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 07. November 2009, 00:11:37
Was meinst du damit? Ja, Branson ist Brite.

Nur, dass Virgin Galactic als europäische Lösung angesehen werden müsste und nicht etwa als amerikanische. So ein klein wenig fühlen wir Deutsche uns dann ja doch schon als Europäer. Die US-Amerikaner hätten dagegen das eine oder andere Problem mit dem Konzept und würden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine militärischen Satelliten starten lassen.

Was sollen aber eigentlich so die Eckdaten sein? Welche Masse in welchen Orbit könnte Virgin Galactic denn vermutlich transportieren?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 07. November 2009, 01:09:23
Was sollen aber eigentlich so die Eckdaten sein? Welche Masse in welchen Orbit könnte Virgin Galactic denn vermutlich transportieren?

Ich vermute mal, dass die Rakete in etwa in der Kategorie der Pegasus XL wildert. Meines Wissens ist Scaled Composites an diesem Projekt auch als Zulieferer beteiligt (gewesen).


Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 07. November 2009, 13:28:23
Meines Wissens ist Scaled Composites an diesem Projekt auch als Zulieferer beteiligt (gewesen).

Das stimmt, Scaled Composites baut die Fluegel fuer die Pegasus, oder hat diese zumindest entworfen.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 10. November 2009, 19:03:27
Hier noch eine Illustration zur geplanten orbitalen Trägerrakete LauncherOne:
http://www.bbc.co.uk/blogs/thereporters/jonathanamos/2009/11/launcherone-virgins-galactics.shtml
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. November 2009, 11:03:31
FlightGlobal nennt Branson als Innovator of the year:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/11/14/334884/flightglobal-achievement-awards-09-innovator-of-the-year-sir-richard-branson-virgin-visionary.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 17. November 2009, 13:22:48
SS2 wird am 7. Dezember um 5:30 pm enthüllt. Die Veranstaltung geht bis 11:00 pm. Also in Deutschland von 02:30 MEZ bis 08:00 MEZ am 8. Dezember.

Quelle:
http://twitter.com/flighthyperbola/status/5792137842

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 18. November 2009, 23:37:41
Hier ein sehr negativer Kommentar zum Weltraumtourismus (sie bezeichnen ihn als hoax) von Fredrick Engstrom, director of launchers von 1994-2001 bei der ESA, und Heinz Pfeffer, ehemaliger head of future launchers bei der ESA:
http://www.spacenews.com/commentaries/091116-space-tourism-hoax.html

Im wesentlichen geht es um orbitalen und suborbitalen Weltraumtourismus. Bezgl orbitalem Tourismus bezeichnen sie Preise im Rahmen von 20.000 US Dollar (woher diese Zahl?) für einen orbitalen Flug als komplett unrealistisch und auch für die nächsten Jahrzehnte wird das auch so bleiben. Die NASA wird kritisiert, dass sie an diesen "Spielchen" teilnimmt, obwohl sie es besser wissen müsste. Die russischen Flüge von Weltraumtouristen seien nur Ausnahmen und es gibt nur wenige Personen, die 20 Millionen aufbringen können. Außerdem impliziere das Wort Tourismus, dass er für viele Menschen verfügbar ist.

Zu suborbitalen Weltraumtourismus sagen sie, dass der technologisch zwar greifbar, es sich aber ebenfalls für 20.000 US Dollar nicht rentiert. Außerdem kriege man einen Parabelflug für ein Zehntel des Preises.

Ich stimme zu, dass es schwierig ist mit dem orbitalen Weltraumtourismus allein ein bemanntes Trägersystem zu unterhalten und natürlich sind 20.000 US Dollar unrealistisch. Aber dieses Jahr zum Beispiel, sind genau zwei Privatpersonen zur ISS geflogen. Wenn man also davon ausgeht, dass es zwei Leute pro Jahr gibt, die soetwas machen wollen, dann wäre das immer noch ein bemannter Soyuzflug pro Jahr mehr. Sollten solche Entwicklungen nicht gefördert, anstatt niedergemacht werden? ???

Zitat
Suborbital hops are within present technology, but are there enough wealthy daredevils to sustain a commercial business?
Das Wort daredevil ist ja wohl das Beste. dardevil heißt soviel wie "Draufgänger" oder "Waghals" (laut LEO). Sind also alle Astronauten "Draufgänger", ist man ein Draufgänger weil man in den Weltraum fliegen will? ???

Bei den suborbitalen Flügen nennen sie auch den Preis 20.000 US Dollar und halten diesen für unrealistisch. Nun Virgin Galactic z.B. will 200.000 Dollar, nicht 20.000 Dollar haben.

Was die Größe des Marktes angeht, wird die Zeit zeigen wer Recht hat.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 19. November 2009, 00:00:04
Sollten solche Entwicklungen nicht gefördert, anstatt niedergemacht werden? ???

Fördern damit Weltraumtouristen hochkommen? Woher sollen diese Fördergelder denn kommen? Ich hoffe nicht aus staatlichen Fundus. Ich glaub ich würde extrem sauer werden wenn auf Kosten des Staates ein paar Super-Reiche statt 20 Millionen nur noch 10 zahlen müssten.  >:(

Oder was meinst Du mit Förderung?  ???
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 19. November 2009, 01:59:07
Ohne mich jetzt zu weit aus dem Fenster zu lehnen; Ich denke Engstrom ist einer der Menschen die auf ihrem hohen Weltraumbehörden-Ross sitzen und auf dem staatlichen Raumflug-Monopol festhalten wollen. Solche Meinungen gibt es, auch innerhalb der NASA. Diese Menschen meinen, dass der Weltraum nahezu nur zu wissenschaftlichen Zwecken genutzt werden soll. "Kommerzielle Nonsensaktionen" (Weltraumtourismus) st ein graus für sie.
Glücklicherweise sind diese Tendenzen zumindest bei der NASA weitgehend ausgeklungen. Es ist halt eine Ansichtssache, manche meinen, dass der Weltraum nur für staatliche Forschung genutzt werden "darf".
Eine Motivation hinter dieser Haltung dürfte wohl auch die Furcht sein mit den privaten Firmen verglichen zu werden, wie z.B. bei den Flugpreisen ("Wie kriegen die das für 40 Mio $ hin, wenn ihr 400 Mio $ braucht?!") und den möglichen Vorwürfen der Verschwendung von Steuergeldern...

Ich denke, dass langfristig der Preis für einen orbitalen Raumflug auf etwa 1 Mio $ oder sogar drunter fallen wird. Wir wissen z.B. dass Vrigin Galactic nach SS2 auch ein orbitales Raumschiff ins Visier nehmen will. Allerdings dürfte noch bis etwa 2020 dauern bis wir mit VG in den Orbit fliegen können (wenn nicht sogar später).
Gerne wird auch der Vergleich mit der Luftfahrt herangezogen: Anno 1930 war das Fliegen nur etwas für Schwerreiche, Anno 1950 war es etwas für Besserverdiener und Anno 1975 war der Massentourismus Realität.
Ich denke die private Raumfahrt wird in 30 Jahren um einiges belebter Aussehen als heute...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 19. November 2009, 02:16:59
n'Abend!

Schon der reine Materialwert (ohne Forschung und Entwicklung) ist enorm.
Der Preis eines Mehrfamilienhauses ist auch nicht grade für jeden erschwinglich, nur weil wir davon 100.000ende in deutschen Städten haben.
So lange es Raketen sind die uns da hochbringen ist der Weltraumtourismus für jeden reine Utopie. Schon für einen 2 Wöchigen Urlaub nach Südafrika muss mindestens ein Monatsgehalt dran glauben.

Also so lange es chemische Triebwerke in unserer Form sind, bezweifle ich, dass es damit jemals zu einem geregelten Tourismus für viele führen kann.

Rohstoffe werden in der Zukunft immer teurer und wertvoller. In dieser Art und Weise ist sowas undenkbar! Stell Dir vor wieviele Raketen starten müssten um 10 Millionen Menschen in den Orbit zu bringen! Und mindestens von dieser Anzahl reden wir, wenn wir von Tourismus reden.

Sorry Leute, da ist wohl eher der Wunsch Vater des Gedanken.

Gruß, Klaus
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 19. November 2009, 02:27:31
Bei einem Preis von 1 Mio $ pro orbtalen Sitzplatz kommt man mit den derzeitigen Raketen nicht hin, das ist klar.

Ich denke hier wird auf alle Fälle ein wiederverwendbares System ein absolutes Muss sein.  Eine neue Rakete bei einem Start rechnet sich nicht.

Auf Basis von SS2 kann man wertvolle Erfahrung sammeln für ein mögliches orbitales SS3.
Was wir von Blue Origin wissen ist dass sie an einem ein- bis zweistuifigen suborbitalen System arbeiten, das eher nach Raumkapsel aussieht. Auch soll es darauf basierend (ohne fundamentale Änderungen) ein orbitales System geben.

Wenn man es schafft ein System zu entwickeln, dass sowohl sicher, als auch wiederverwendbar ist, dann dürfte es mit den 1 Mio $ pro Platz hinhauen...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 19. November 2009, 02:46:33
dann dürfte es mit den 1 Mio $ pro Platz hinhauen...

Soso. Und selbst wenn. Wer hat denn bitte einen solchen Betrag von uns hier übrig? Das ist kein Tourismus...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 19. November 2009, 02:56:03
dann dürfte es mit den 1 Mio $ pro Platz hinhauen...

Soso. Und selbst wenn. Wer hat denn bitte einen solchen Betrag von uns hier übrig? Das ist kein Tourismus...

Ich würde es eher eine sehr exklsuive Form von Urlaub nennen. "Weltraumtourismus" ist eher der Überbegriff unter dem alles läuft  :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 19. November 2009, 08:46:29
Ich denke hier wird auf alle Fälle ein wiederverwendbares System ein absolutes Muss sein.  Eine neue Rakete bei einem Start rechnet sich nicht.

Und ich denke, dass wir von einer wirklich vernünftigen Wiederverwendbarkeit - sprich: sicher und preiswert - noch sehr weit entfernt sind. Auch wenn wir uns etwas anderes wünschen mögen, stellt die Wiederverwendbarkeit von Raumfahrzeugen keinen Wert an sich dar.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 19. November 2009, 12:45:43
Ich denke hier wird auf alle Fälle ein wiederverwendbares System ein absolutes Muss sein.  Eine neue Rakete bei einem Start rechnet sich nicht.

Und ich denke, dass wir von einer wirklich vernünftigen Wiederverwendbarkeit - sprich: sicher und preiswert - noch sehr weit entfernt sind. Auch wenn wir uns etwas anderes wünschen mögen, stellt die Wiederverwendbarkeit von Raumfahrzeugen keinen Wert an sich dar.

Jein. Es läuft nicht immer so wie beim Space Shuttle  ;)

Mit der Wiederverwendbarkeit muss auch eine vereinfachte/günstigere Wartung Einzug halten. Ich bin mal so frech und behaupte, dass die Wartung von SS2 einen Bruchteil der Wartung (im aufwand und finanziell) der X-15 kostet.
Außerdem leisten staatliche Behörden sich in der Regel mehr Personal, als es ein Privatunternehmen sich leisten würde.
Wir wissen ja, dass in der Raumfahrt die Personalkosten den größten Kostenpunkt ausmachen, deshalb sind die Russen auch so billig  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 19. November 2009, 13:03:49
Naja, die Wartung billig durchzuführen, ist der einfache Teil. Dann muss die Technik aber immer noch funktionieren und sie muss vor allem ausreichend sicher sein!

Wenn ein WhiteKnightTwo wegen Triebwerksschaden nicht abhebt oder ein SpaceShipTwo nach dem Abkoppeln anstatt in den Weltraum durchzustarten im Gleitflug zu Boden geht, ist das erst einmal für die zahlende Kundschaft ein Ärgernis und dann ein mehr oder weniger großer wirtschaftlicher Schaden für VirginGalactic. Wenn aber ein SS2 in der oberen Atmosphäre zerbrechen sollte, wird die Lage heikel. Sollte sich bei der Unfalluntersuchung in einem solchen Fall sogar herausstellen, dass es an der mangelhaften Wartung gelegen habe, könnte eine Firma wie VirginGalactic den Laden dicht machen.

Diesen Balanceakt muss jeder private Betreiber hinbekommen, der in das Geschäft mit (sub-)orbitalen Flügen einsteigen möchte. Erfahrungswerte gibt es dazu bislang eigentlich nicht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 19. November 2009, 15:14:23
Zitat
Das Wort daredevil ist ja wohl das Beste. dardevil heißt soviel wie "Draufgänger" oder "Waghals" (laut LEO). Sind also alle Astronauten "Draufgänger", ist man ein Draufgänger weil man in den Weltraum fliegen will?

In ein Auto steigen und 100 kmh, also mehr als 5 mal so schnel, wie ein moderner Mensch laufen kann, dass nenne ich doch Wahnsinn... Und von 'in einen Flieger einstegen' möchte ich ar nicht erst anfangen... ;)

Zitat

Auf Basis von SS2 kann man wertvolle Erfahrung sammeln für ein mögliches orbitales SS3.
Ich werde erst mal SS2 abwarten , die ersten 10 Flüge oder so, und dann weiter urteilen...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 24. November 2009, 08:41:12
Neue Konstruktionsfotos von SS2 hier: :D
http://www.wired.com/magazine/2009/11/ff_whiteknight/2/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 24. November 2009, 18:22:17
Neue Konstruktionsfotos von SS2 hier: :D
http://www.wired.com/magazine/2009/11/ff_whiteknight/2/

GEIL!!!!!  :D  :o  ;)

So langsam wird mir erst bewusst wie groß SS2 im Vergleich zu SS1 ist.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Raffi am 29. November 2009, 22:27:25
Neue Konstruktionsfotos von SS2 hier: :D
http://www.wired.com/magazine/2009/11/ff_whiteknight/2/

Die Grundkonstruktion ist fertig und das SS2 ist erkennbar :), der vordere Teil ist om Moment weiß, der hintere schwarz und auf Bildern hab ich gesehen, dass SS2 weiß sein soll. Auf der anderen Seite ist da noch ein bisschen zu tun, wenn SS2 im Dezember enthüllt werden soll.
Hatte der WK2 (White Knight 2) in letzter Zeit wieder paar Testflüge, oder wartet man schon, bis SS2 zum Einsatz kommt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: paygar am 29. November 2009, 22:49:40
Hier gibts den in diesem Thread schonmal verlinkten Blog zu den Testflügen von WK2.

http://www.scaled.com/projects/t1b/logs-WK2.htm (http://www.scaled.com/projects/t1b/logs-WK2.htm)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. November 2009, 22:52:13
Im Januar soll es erste "captive-carry" Flüge von SS2 unter WK2 geben. Die "neuen" Konstruktionsfotos von Wired dürften schon einige Monate auf dem Buckel haben, ansonsten sehe ich nicht, wie SS2 im Januar schon Flüge machen könnte. Naja am 8. Dezember wissen wir mehr.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. Dezember 2009, 08:55:30
Virgin Galactic hat eine neue Webseite:
http://www.virgingalactic.com/

Und für den Zugang zu den Pressebildern muss man sich jetzt registrieren. :(
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 03. Dezember 2009, 13:09:26
Zitat
PRESSEMITTEILUNG

Erste deutsche Frau im Weltall –
Weltpremiere: Sonja Rohde live bei der Enthüllung "ihres" Raumschiffs SpaceShipTwo in den USA


Bonn/Hagen, 3. Dezember 2009. Die Erfüllung ihres Kindheitstraums rückt immer näher: Am 7. Dezember 2009 wird Sonja Rohde live dabei sein, wenn der britische Milliardär Richard Branson das erste private Spaceshuttle der Welt vorstellt – das SpaceShipTwo. In diesem Raumschiff wird die 34-jährige Diplom-Kauffrau im nächsten Jahr als erste deutsche Frau ins All fliegen und ein neues Reisezeitalter mitbegründen: den Weltraumtourismus – einen Meilenstein in der Geschichte der Menschen. Die feierliche Enthüllung des SpaceShipTwo findet in der kalifornischen Mojave-Wüste statt.

"Ich kann es kaum erwarten, endlich das Spaceship zu sehen, mit dem ich mir meinen Lebenstraum erfüllen werde. Es wird sicherlich ein großartiges Gefühl sein, an Bord zu gehen und mir vorzustellen, hier drin mit vierfacher Schallgeschwindigkeit in den Weltraum geschossen zu werden“, sagte die erste Privatastronautin. Seit ihrer Kindheit träumt die gebürtige Hagenerin davon, ins All zu fliegen. Auf einer Safari in Afrika lernte sie 2005 Sir Richard Branson kennen, der mit seinem Unternehmen Virgin Galactic Privatpersonen einen Trip ins All ermöglichen will. Sofort nutzte Rohde ihre Chance und sicherte sich einen Platz in dem neu entwickelten Raumschiff. Sie ist das einzige deutsche Gründungsmitglied von Virgin Galactic.

Für den Flug in den Weltraum ist Sonja Rohde bestens gerüstet. Sie hat alle Belastungstests bereits erfolgreich bestanden: Dazu zählen Schwerelosigkeit- und Zentrifugentraining mit bis zu sechsfacher Erdbeschleunigung.

Erste deutsche Weltraumtouristin
Im nächsten Jahr wird Sonja Rohde als erste deutsche Weltraumtouristin und erste deutsche Frau überhaupt mit dem SpaceShipTwo starten und in völliger Schwerelosigkeit durchs All fliegen.

"Wir sind Pioniere für ein Projekt, das irgendwann allen Menschen ermöglichen wird, eines der letzten großen Abenteuer der Menschheit zu erleben: die Welt von oben zu betrachten und noch mal völlig neue Räume zu betreten", so Rohde.

"Es ist schon faszinierend, bei diesem historischen Projekt von Anfang an dabei gewesen zu sein und alle Stationen auf dem Weg ins Weltall selbst miterlebt zu haben!"

Entwickelt und gebaut wurde das SpaceShipTwo von dem legendären Konstrukteur Burt Rutan, der unter anderem auch die "Voyager" konstruiert hatte, die als erstes Flugzeug ohne Zwischenstopp und Auftanken die Welt umrundete.

Daraus:
Zitat
Im nächsten Jahr wird Sonja Rohde als erste deutsche Weltraumtouristin  [...]

Im nächsten Jahr wird das sicher nichts werden, mit Glück haben wir da den ersten Testflug ins All....
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 03. Dezember 2009, 17:34:48
Wie sieht's eigentlich mit weiteren Exemplaren von WhiteKnightTwo und SpaceShipTwo aus? Sind weitere Exemplare schon im Bau?

Oh Mann ich bin so gespannt auf die Enthüllung von SS2  :D

Weiss jemand ob ein TV-Kanal es überträgt, vlt. N-TV, N24 oder CNN?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: -eumel- am 03. Dezember 2009, 18:03:00
Als mit dem Bau von SpaceShip 2 begonnen wurde, habe ich gelesen, daß 5 Stück gebaut werden.

Jetzt finde ich allerdings den Text nicht mehr.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 03. Dezember 2009, 18:30:47
Als mit dem Bau von SpaceShip 2 begonnen wurde, habe ich gelesen, daß 5 Stück gebaut werden.

Jetzt finde ich allerdings den Text nicht mehr.

Ist schon bekannt, mir ging's eher darum ob man schon das zweite SpaceShipTwo oder WhiteKnightTwo auf Kiel gelegt hat.  ;)

Wobei die 5 die Vorläufig geplante Zahl sind. Ein Bau von mehr SS2/WK2 wird auch nicht ausgeschlossen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Raffi am 03. Dezember 2009, 18:56:20
Ist schon bekannt, mir ging's eher darum ob man schon das zweite SpaceShipTwo oder WhiteKnightTwo auf Kiel gelegt hat.  ;)

Ich habe nichts gefunden, nur ihre Namen sind gegeben: Das zweite SpaceShipTwo soll VMS Spirit of Steve Fossett und das zugehörige WK2 soll VMS Spirit of Steve Fossett heißen. Beim englischen Wikipedia-Artikel über Voyager steht noch nix, ob es jetzt gebaut wird und wann es gebaut wird.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Kreuzberga am 03. Dezember 2009, 19:21:29
Das zweite SpaceShipTwo soll VMS Spirit of Steve Fossett und das zugehörige WK2 soll VMS Spirit of Steve Fossett heißen.

Mensch, für so kreativ hätt ich die Leute von Virgin gar nicht gehalten!  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 06. Dezember 2009, 13:53:35
Zum tot lachen oder weinen: http://de.news.yahoo.com/2/20091206/tts-britischer-milliardaer-branson-stell-c1b2fc3.html (http://de.news.yahoo.com/2/20091206/tts-britischer-milliardaer-branson-stell-c1b2fc3.html) (Yahoo! Nachrichten zur Vorstellung von SpaceShipTwo)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. Dezember 2009, 14:09:23
Zum tot lachen oder weinen: http://de.news.yahoo.com/2/20091206/tts-britischer-milliardaer-branson-stell-c1b2fc3.html (http://de.news.yahoo.com/2/20091206/tts-britischer-milliardaer-branson-stell-c1b2fc3.html) (Yahoo! Nachrichten zur Vorstellung von SpaceShipTwo)

Zitat
Eine mehr als 40 Meter lange Rakete soll das SpaceShipTwo in etwa 15 Kilometer Höhe schießen, wo die exklusive Reisegruppe dann fünf Minuten Schwerelosigkeit wird erleben können.

Das wäre mir dann auch neu. ::)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 06. Dezember 2009, 14:16:49
Gibt's eigentlich schon Infos bzgl. genauer Uhrzeit und evtl. Webcasts?  :)

Bin gespannt wie ein Flitzebogen  :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 06. Dezember 2009, 19:22:12

Zitat
Eine mehr als 40 Meter lange Rakete soll das SpaceShipTwo in etwa 15 Kilometer Höhe schießen, wo die exklusive Reisegruppe dann fünf Minuten Schwerelosigkeit wird erleben können.



Alter Schwede was soll der ******* ?
Da hat jemand weder gründlich recherchiert, noch seine Physikhausaufgaben gemacht...
Erstens ist es ja das ungewöhnliche, dass man nicht auf einer Rakete startet, sondern von einem Flugzeug.
Wie kommen die auf die 40 Meter?

Und, zu guter letzt, in 15km Schwerelosigkeit?? Das wär fast zum Lachen wenns nicht zum Weinen dumm wär...
Viele Flugzeuge könnten in 15 km Höhe fliegen, das wäre nichts besonderes...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Speedator am 06. Dezember 2009, 19:38:43
"Träger" Whiteknight mit einer (Flügelspann-)Weite von ~40 m.
Gedankengang: Träger? Rakete mit 40m Länge ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. Dezember 2009, 22:32:46
Weitere neue Konstruktionsbilder: ;)
http://www.popsci.com/technology/gallery/2009-12/spaceshiptwo-under-construction

Und zugehöriger Artikel:
http://www.popsci.com/technology/article/2009-12/space-inc

Nachtrag: Ich sehe gerade, dass die Fotos offenbar von Oktober sind. Da bin ich aber skeptisch, was den ersten captive-carry Flug im Januar angeht. :-\
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 07. Dezember 2009, 08:36:54
Von Virgin Galactic Twitter:
Zitat
@danzi94 Check out our website and Press FTP from 11 am (GMT) on Monday morning when the first images will be available!

und:
Zitat
@DNye First glimpses will be available from 11 am (GMT) on the website and GMTV will be streaming live at 7 am (GMT) on Tuesday morning.

Das ist jetzt verwirrend. Zwei Daten, die nicht zu dem passen, was ich früher gelesen habe. Aber egal, also heute um 12:00 MEZ gibts erste Bilder  ;) und morgen um 8:00 Uhr gibt es einen Livestream für die Enthüllung(?). ???
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 07. Dezember 2009, 12:24:33
Von Virgin Galactic Twitter:
Zitat
@danzi94 Check out our website and Press FTP from 11 am (GMT) on Monday morning when the first images will be available!

Offenbar hat sich das auf 18:00 MEZ verschoben. Außerdem gibt es hier einen Artikel bei Spaceflightnow über das Interesse der Airforce an der geplanten orbitalen Trägerrakete von Virgin Galactic:
http://www.spaceflightnow.com/news/n0912/07launcherone/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 07. Dezember 2009, 17:01:38
Wann genau dürfen wir die Enthüllung erwarten?

tobi meint 18:00

Oben beim Termin steht 8:00

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 07. Dezember 2009, 17:08:04
Um 18 Uhr werden Pressebilder veröffentlicht. Morgen um 08:00 (23 Uhr in Kalifornien) gibt es offenbar die Enthülllung mit Lightshow und viel PR etc... ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 07. Dezember 2009, 17:10:06
Um 18 Uhr werden Pressebilder veröffentlicht. Morgen um 08:00 (23 Uhr in Kalifornien) gibt es offenbar die Enthülllung mit Lightshow und viel PR etc... ;)

Merci ;)
Von der Lightshow bzw den Proben dazu gibt es ein Bild:
http://bighugelabs.com/onblack.php?id=4165444904&size=large (http://bighugelabs.com/onblack.php?id=4165444904&size=large)

Und bei Twitter hat jemand wohl schon SS2 gesehen:
Zitat
I just saw SpaceShipTwo. It's very large and shiny. It's really impressive mounted to the mothership, makes Eve look right.
http://twitter.com/wikkit/status/6413243402 (http://twitter.com/wikkit/status/6413243402)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 07. Dezember 2009, 17:57:32
Die Pressemitteilung ist schon mal da:
Zitat
VIRGIN GALACTIC UNVEILS SPACESHIPTWO, THE WORLD’S FIRST COMMERCIAL MANNED SPACESHIP

SpaceShipTwo (SS2) and its mothership, WhiteKnightTwo (WK2) herald a new era in commercial space flight with daily space tourism flights set to commence from Spaceport America in New Mexico after test program and all required US government licensing completed.

Mojave Air and Spaceport, California
December 7, 2009

Virgin Founder, Sir Richard Branson and SpaceshipOne (SS1) designer, Burt Rutan, today reveal SS2 to the public for the first time since construction of the world’s first manned commercial spaceship began in 2007.  SS2 has been designed to take many thousands of private astronauts into space after test programming and all required U.S. government licensing has been completed.

The unveiling represents another major milestone in Virgin Galactic’s quest to develop the World’s first commercial space line providing private sector access to space using an environmentally benign launch system for people, payload and science.  The spaceship draws on the experience developed during the successful flights of SS1 in 2004, which won the Ansari X-Prize for completing the world’s first manned private space flights.  The SS2 design will be refined and completed during an extensive test flying program to commence shortly, and it will be an entirely new vehicle capable of carrying up to 6 passenger astronauts and up to 2 pilot astronauts into space on a sub-orbital flight.

The unveil itself will take place at Mojave Air and Spaceport as darkness falls on the famous aviation and spaceflight location.  Subject to certain U.S. regulatory requirements that will guide the unveiling, SS2 will be attached to her WK2 mothership which was last year unveiled and named EVE after Sir Richard Branson’s mother. In the future, WK2 will carry SS2 to above 50,000 feet (16 kilometres) before the spaceship is dropped and fires her rocket motor to launch into space from that altitude. In honour of a long tradition of using the word Enterprise in the naming of Royal Navy, US Navy, NASA vehicles and even science fiction spacecraft, Governor Schwarzenegger of California and Governor Richardson of New Mexico will today christen SS2 with the name Virgin Space Ship (VSS) ENTERPRISE. This  represents not only an acknowledgement to that name’s honorable past but also looks to the future of the role of private enterprise in the development of the exploration, industrialisation and human habitation of space.

The emergence of new commercial space companies like Virgin Galactic will be an engine for employment, growth and the creation of a new technology and science base in the United States. Recent research has indicated that 12,500 jobs have already been created by the new space companies; the Virgin Galactic project alone is creating significant opportunities for employment in both the company itself and with suppliers in both California and New Mexico. Approximately 600 people are now working on activities relating to the project and it is estimated that this figure will rise to over 1,100 jobs during the peak of the construction phase at the space port and through the introduction of the commercial space vehicles into regular astronaut service.

Both WK2 and SS2 represent state of the art environmentally sensitive industrial development in their use of carbon composite materials technology, which has now been identified as a key future contributor to the increasingly urgent requirement by the commercial aviation sector for dramatically more fuel efficient aircraft.  WK2 is powered by four Pratt and Whitney PW308A engines, which are amongst the most powerful. economic and efficient commercial jet engines available making it a mould breaker in carbon efficiency.  SS2 will be powered by a unique hybrid rocket motor, which is currently under development.

The twin fuselage and central payload area configuration allow for easy access to WK2 and to the spaceship for passengers and crew; the design also aids operational efficiencies and turnaround times. The mothership has now also completed a year of rigorous and successful first phase flight testing prior to today’s attachment of SS2.

Commenting on the unveiling, Sir Richard Branson, Founder of Virgin Galactic said:  “This is truly a momentous day. The team has created not only a world first but also a work of art. The unveil of SS2 takes the Virgin Galactic vision to the next level and continues to provide tangible evidence that this ambitious project is not only moving rapidly, but also making tremendous progress towards our goal of safe commercial operation”.

Burt Rutan, Founder of Scaled Composites added: “All of us at Scaled are tremendously excited by the capabilities of both the mothership and SS2.  Today is the culmination of a dream that began many decades ago, was stimulated by Paul Allen’s funding of our X-Prize winning SS1 and then moved forward to commercial reality by Sir Richard and Virgin’s visionary investment in a new future for space transportation”.

SpaceShipTwo will be unveiled after darkness has fallen over the Mojave Desert to the sound of a space-themed anthem from Britain’s biggest DJs, Above & Beyond.  Fittingly titled “Buzz” the track will sample Buzz Aldrin’s original moon landing dialogue. Following the naming by Governors Richardson and Schwarzenegger, the DJs will also perform an exclusive set at the celebration cocktail party which will follow and feature the first ever IceBar in the desert hosted by Absolut and the world famous Swedish IceHotel. All the guests will be protected from the desert cold by designer space jackets supplied by PUMA. Finally, to close off the celebrations, all the guests will have the opportunity to view the stunning night skies using specialist telescopes supplied by Ron Dantowitz of the Clay Observatory whose unique tracking cameras followed SS1 into space during the epic flights of 2004.

For further information go to www.virgingalactic.com

For downloadable images and graphics go to: www.virgingalactic.com/SS2Unveil
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 07. Dezember 2009, 18:02:12
Im Anhang drei Bilder.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 07. Dezember 2009, 18:09:20
Vielen Dank  :)

Wow, in echt sieht es irgendwie größer aus, als es die Modelle und Zeichnungen erahnen liessen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 07. Dezember 2009, 18:13:14
Ok hier noch zwei Bilder. ;)

Das war wohl erstmal alles. Gibt noch ein paar mehr Bilder, die aber alle mehr oder weniger dasselbe zeigen. Morgen um 11 Uhr gibt es neue Fotos und Videos von dem Event selbst heute Abend.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 07. Dezember 2009, 21:16:08
Das erste Raumschiff soll ja jetzt wirklich VSS Enterprise heißen. Damit wird es also wirklich eine Enterprise geben, die ins Weltall fliegt, auch wenns nur kurz ist. Und das alles nur wegen Star Trek. ;) Aber eine orbitale Enterprise kommt sicher auch noch irgendwann. ;)

Bleibt noch die Frage, ob das Innere des Raumschiffs auch schon teilweise fertig ist oder ob man nur mal schnell die fertige Struktur angestrichen hat.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 07. Dezember 2009, 21:42:02
Aber eine orbitale Enterprise kommt sicher auch noch irgendwann. ;)

Bleibt noch die Frage, ob das Innere des Raumschiffs auch schon teilweise fertig ist oder ob man nur mal schnell die fertige Struktur angestrichen hat.

Zum ersten: Jep ich bin schon gespannt was sich Burt Ratan da wieder einfallen lassen wird  ;)
Der Knickflügel dürfte dann aber wohl kaum Anwndung finden oder?
Auch bleibt die Frage ob die Struktur dann auch weitgehend aus Verbundwerkstoffen bestehen kann/wird.

Zum zweiten: Ich denke gewisse Dinge werden im Inneren bestimmt schon eingebaut sein. Die ersten Bilder der Rohstruktur gab es vor über ein-einhalb Jahren, da wird man wohl mehr als nur ein paar Strukuturteile drangebaut haben.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 07. Dezember 2009, 22:03:08
Ich meinte damit nicht, dass die orbitale Enterprise unbedingt von Virgin Galactic sein muss, sondern ganz allgemein. Kann ja auch von NASA, ESA oder sonstwem sein.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 07. Dezember 2009, 22:57:04
Und das alles nur wegen Star Trek. ;)

Naja Enterprise ist ja schon jeher ein beliebter Name bei Schiffen gewesen, auch schon lange vor Star Trek. Aber klar, hier wird wohl doch eher die Sci-Fi Analogie gezogen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 08. Dezember 2009, 00:33:09
Und das alles nur wegen Star Trek. ;)

Naja Enterprise ist ja schon jeher ein beliebter Name bei Schiffen gewesen, auch schon lange vor Star Trek. Aber klar, hier wird wohl doch eher die Sci-Fi Analogie gezogen.

Jop, die Auflistung bei wikipedia was alles "Enterprise" benannt wurde ist schon sehr ansehlich:
http://en.wikipedia.org/wiki/Enterprise (http://en.wikipedia.org/wiki/Enterprise)

EDIT:
Im öffentlichen Bilderbereich der Virgin Galactic-Hauptseite sind die oben zu sehenden Bilder auch in höherer Auflösung zu sehen. Darauf ist mir auch etwas Neues aufgefallen:

Auf den Bildern in denen man das WK2/SS2-Gespann von hinten sieht sind auf der rechten Seite des Hangars sehr lange Verbundwerkstoff-Teile zu sehen, die Flügelholme sehr sehr ähneln. Von der Größe her müsste es sich dabei um Holme für ein Flugzeug in WK2-Größe handeln.

Hat man etwa schon den Bau der zweiten WK2 begonnen?

Meine Vermutung ist, dass man die Erprobung mit mehr als einen TierTwo-Gespann (WK2/SS2) durchführen wird.

Der Name des zweiten SS2 steht im übrigen auch schon länger fest: VSS Voyager
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 08. Dezember 2009, 03:22:00
Neue Details, deshalb neuer Post:

Zitat
VSS Enterprise is emblazoned with an image of "Galactic Girl," a mascot who is modeled after Branson's mother as she looked in the 1940s, floating in zero-G. Eve Branson, who admits to being near her 90s, stopped by while we were there to look at her likeness, which was painted by a grandson, Ned Rocknroll.

"These are your belly-dancing days," Richard Branson joked.

"Could have made the boobs a little bit bigger," his mother said, grinning all the while.

"Never satisfied, never satisfied," the son replied.

Eve Branson said she was indeed satisfied, calling the likeness "marvelous" and congratulating her grandson, the artist. "Hey, if you put your grandmother on the side of a spaceship, you're all good," Ned Rocknroll said.

Das  Nose-Art mit der schönen Dame am Rumpf von SS2 hat Richard Bransons Mutter zum Vorbild, wohlgemerkt wie sie in den 40ern aussah. Das "Original" geht mittlerweile auf die 90 zu. Das Bild ist aber auch ein Familienprojekt: Es malte ihr Enkel Ned Rocknroll.

Interessanter Dialog zwischen Milliardär und Mutter bezüglich dem Bild:

Richard: "Das waren deine Bauchtanz-Jahre."
Mutter: "Die Brüste hätten etwas größer ausfallen können."
Richard: "Niemals zufrieden, niemals zufrieden."

In der Tat war die alte Dame zufrieden. Sie gratulierte ihrem Enkel zu dem Bild.

Quelle:
http://cosmiclog.msnbc.msn.com/archive/2009/12/07/2143953.aspx (http://cosmiclog.msnbc.msn.com/archive/2009/12/07/2143953.aspx)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 08. Dezember 2009, 03:39:15
Hier ist ein Video zu sehen, dass die Enthüllung von SS2 zeigen soll:
http://vidly.com/bHwD (http://vidly.com/bHwD)

Wurde die Präsentation vorgezogen oder ist dies nur eine Probe?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 08. Dezember 2009, 04:23:28
Hier ist ein Video zu sehen, dass die Enthüllung von SS2 zeigen soll:
http://vidly.com/bHwD (http://vidly.com/bHwD)

Wurde die Präsentation vorgezogen oder ist dies nur eine Probe?


Kommt gut.  :D Und, sieht echt aus.  ;)

Offenbar sind die sehr stolz auf Ihr Gefährt. Zu Recht wie ich finde. Ein Ferrari hat es schwer angesichts dem was die bieten. Da kauf ich lieber ein SLK und spar den Rest für so ein Adventure.

(Auch wenn ich für beides noch ne ganze Weile sparen muss, aber wer weiß, wenn ich alt bin, ist sowas vielleicht erschwinglich)

Gruß, Klaus
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2009, 06:57:56
Hier sind Bilder:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2009/12/pictures-spaceshiptwo-unveil-c.html
http://www.spaceflightnow.com/news/n0912/07spaceshiptwo/gallery.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2009, 07:31:12
Moin,

wow, tolle Bilder. Ich bin schon gespannt die beiden, also SS2 und WK2, zusammen in der Luft zu sehen.
Und WK2 später bei den Tests im "All".  :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 08. Dezember 2009, 10:52:10
Glaubt ihr, es wird irgendwann einmal ein Last-Minute-Ticket um 2000 € geben (falls jemand abspringt oder krank wird)?

Sowas wäre eher meine Preiskategorie ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Pham am 08. Dezember 2009, 11:04:25
Glaubt ihr, es wird irgendwann einmal ein Last-Minute-Ticket um 2000 € geben (falls jemand abspringt oder krank wird)?

Sowas wäre eher meine Preiskategorie ;)
Unwahrscheinlich!  ;)

Da zum Flug zu dem Preis sicher ein Programm gehört, dass deutlich über den reinen Flug hinaus geht und auch wesentlich mehr Zeit in Anspruch nimmt.
Ich schätze, dass das ein Programm einnimmt, dass zumindest Wochenendfüllend ist, mit persönlicher Abholung zu Hause un separatem Jet nach Mojave.
Das Ganz wird schon Tage vor beginnen. Sollte da jemand krank werden  oder sonstwie unpässlich, stehen wohl zu jedem zeitpunkt Ersatzpassagiere bereit, die dann womöglich kaum merken, das sie "Ersatz" sind, wenn ihr Flug um ein paar Wochen vorgezogen wird.

Was ich nicht glaube ist, dass es dort praktisch abgehen wird wie an einem normalen Airport und man ggf. vorort für den nächsten freien Flug Tickets kauft. Zumindest nicht die ersten Jahre ...  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 08. Dezember 2009, 15:25:26
Ich finde es wirklich erstaunlich wie wenig in den Medien über den Roll-Out berichtet wird. Selbst beim Boeing 787-Roll-Out gab es mehr Berichte und Meldungen...

Schade :(

Ich hoffe mal dass demnächst noch ein Video in besserer Qualität von der Enthüllung online gestellt wird.

Auch würde es mich interessieren ob Rutan/Branson etwas neues bekannntgegeben haben z.B. Bau des zweiten WK2/SS2, LauncherOne etc.

EDIT: De rSoundtrack zu Enthüllung ist aufgetaucht, direkt auf Youtube ist die Qualität viiiieeel besser ;)

http://www.youtube.com/watch?v=R-xirUAWj9w

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 08. Dezember 2009, 16:45:24
Ich finde es wirklich erstaunlich wie wenig in den Medien über den Roll-Out berichtet wird.

Geht. Es war im Radio / Fernsehen und auch im Internet (http://www.spiegel.de/video/video-1035998.html) anständig vertreten.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2009, 17:09:40
Auch würde es mich interessieren ob Rutan/Branson etwas neues bekannntgegeben haben z.B. Bau des zweiten WK2/SS2, LauncherOne etc.

Nein nix neues. Aber der Innenraum von SS2 wurde nicht gezeigt, woraus man schließen kann, dass er nicht fertig ist oder Branson sich das für den nächsten Auftritt aufhebt. Oder vermutlich beides.

Nachtrag von hier (http://www.newscientist.com/article/dn18252-burt-rutan-behind-the-scenes-at-spaceshiptwo-rollout.html):
Zitat
So when will the spacecraft be ready? "This is a research project, so we don't have timetables. I can't tell you how far off we are, but it's not complete yet," he says. "She wasn't even painted three days ago and she won't be flying in the next few weeks, that's for sure." However, Rutan adds that he's confident test flights will begin in 2010.
Das Raumschiff wurde vor drei Tagen erst angemalt und es gibt definitv keinen ersten Flug in den kommenden Wochen. Aber Testflüge sollen in 2010 beginnen. Bei WK2 hat es auch fast ein halbes Jahr bis zum ersten Flug gedauert. Ich hoffe es geht diesmal schneller.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GlassMoon am 08. Dezember 2009, 17:17:57
Im Gegenteil...
Vergleich doch mal die Berichterstattung über den SpaceShip2 Rollout mit dem bei ner ganzen Shuttle/Soyuz/wasauchimmer Mission.
Bei allem Respekt für dieses tolle Schiff, ich finds ungerecht wenn in den Nachrichten "Shuttle" steht. Das weckt doch bei nicht-Raumfahrtfans den Eindruck, die NASA wäre dumm, wo es doch so auch geht.
Es gibt ja viele Menschen, die denken ab ner bestimmten Höhe geht die Schwerkraft los. Aber darum gehts ja nicht.. Über die Quantität der Berichterstattung kann ich mich nicht beschweren.

Aber egal, ich freu mich schon auf den Anblick, wenn WhiteKnight 2 das erste mal mit SpaceShip 2 zum Testflug abhebt  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Bit am 08. Dezember 2009, 17:22:27
http://www.youtube.com/watch?v=p7VrMh-7MEk
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Bit am 08. Dezember 2009, 18:46:26
Auf twitter hab ich noch ein Video gefunden.
http://vidly.com/bHwD
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 08. Dezember 2009, 19:03:06
Noch kurz zu LauncherOne:

Es scheint als ob man im Moment zwei verschiedene Konzepte untersucht. Das eine ist eine der Pegasus nicht unähnliche Rakete, das andere sieht sehr nach einem wiederverwendbaren Konzept aus. Dieser Entwurf sieht sehr nach einem verlängerten SpaceShipOne-Entwurf (mit kleinerem Rumpfdurchmesser) aus mit Canardflügeln am vorderen Rumpf. Die Fracht würde einem Entwurf nach in einer frachtbucht mitgeführt werden:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016859.JPG)

Meine Vermutung ist, dass ein späteres SS3, das möglicherweise ein orbitales System darstellt, (und falls es die "Shuttle-Form" bekommt) einen Booster ähnlich LauncherOne für den Aufstieg nehmen könnte. Eine Mission würde so aussehen, dass ein WK die SS3-Launcher-Kombination in die Höhe schleppt und dort nach dem Abwurf, die  Launcher-Stufe SS3 in die Höhe bringt. Danach trennt sich der Launcher ab und kehrt zur Erde zurück, während SS3 einen eigenen Antrieb für das letzte Stück in den Orbit nutzt.

Nun aber noch zu etwas halbwegs handfestem, also richtiger News aus der Hyperbola:

Zitat
The above message confirms that any manned vehicle following SpaceShipTwo will be called SpaceShipThree (SS3) and that Whitehorn prefers LauncherOne for the satellite launching rocket

Flight first wrote of a SS3 in 2005 when Whitehorn identified it as a possible orbital vehicle. However it is just as likely it could become the point-to-point trans-continental suborbital transportation system that has been discussed. NASA Ames is supposed to have been helping Virgin Galactic with this

Der bisher mehr spekulierte Name LauncherOne für den Satellitenträger ist bestätigt. SS3 wird wohl entweder ein orbitales Vehikel oder ein Gefährt für den sub-orbitalen Transatlantik-Verkehr, quasi der Nachfolger der Concorde (nur schneller und höher fliegend). NASA's Ames esearch Center scheint Virgin galactic dabei zu helfen.
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/12/exclusive-virgin-galactic-unve.html (http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/12/exclusive-virgin-galactic-unve.html)

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 08. Dezember 2009, 19:23:26
Ein orbitelas SS3 müsste einen viel größeren Starter haben, als WK tragen kann. Auch der kleine hier vorgestellte LauncherOne ist viel zu klein, als so etwas bewerkstelligen zu können.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Bit am 08. Dezember 2009, 19:52:53
Und was sagt Arni dazu?

http://gov.ca.gov/video/13985
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 08. Dezember 2009, 20:48:00
Ein orbitelas SS3 müsste einen viel größeren Starter haben, als WK tragen kann.

Naja ich meine ja nicht, dass man für SS3 den WK2 oder LauncherOne verwendet. Aber das Prinzip wird so sein, also WhiteKnight, Launcher und SpaceShip ;)

Die Nummern hab ich bewusst weggelassen :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Quantum am 09. Dezember 2009, 21:54:05
Kann ich nur gratulieren und sagen Go..Go.... VSS Enterprise :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 10. Dezember 2009, 01:24:51
Kann ich nur gratulieren und sagen Go..Go.... VSS Enterprise :)


wie sagte einer im nasaspaceflight-Forum: Endlich mal eine Enterprise die in den Weltraum fliegt  :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: vostei am 10. Dezember 2009, 12:38:09
Weiß jemand wieviel die Virgin Space Ships wiegen, also der Gleiter? Unter dem Aspekt, dieses Trudelns wie eine Feder, der Feather-configuration, fände ich nämlich einen Gesamtretter für den Fall der Fälle angebracht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GlassMoon am 11. Dezember 2009, 14:22:15
White Knight 2 soll mit 17t Nutzlast auf ca. 18km Höhe fliegen können...
Also würd ich SpaceShip 2 mal auf ca 15t schätzen. Beim "Reentry" darf man aber nicht vergessen, dass einiges von dieser Masse für den Antrieb von SS2 draufgegangen sind.
Daten dazu find ich jetz aber leider nicht.

Aber wie stellst du dir ein Rettungssystem bitte vor  ????
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Quantum am 11. Dezember 2009, 15:05:02
ich denke mal das er denkst das man eine Art Notfallfallschirm benutzen könnte .... was aber sicher nicht so ganz funktioniert
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Atomino am 11. Dezember 2009, 17:40:40
Weiß jemand wieviel die Virgin Pace Ships wiegen, ...

9.740 kg
(http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/01/the-mass-of-spaceshiptwo-is.html (http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/01/the-mass-of-spaceshiptwo-is.html))

Grüße...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 11. Dezember 2009, 17:53:08
Ich glaube nicht, dass die Zahl stimmt. Außerdem hat der Coppinger damals mit 13,6 Tonnen als WK2 Kapazität gerechnet. Wenn du diese mit 17 Tonnen ansetzt, kommst du auf ungefähr 12 Tonnen, aber ich glaube, dass es noch mehr ist.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: vostei am 11. Dezember 2009, 23:39:32
Ich meine ein Gesamtrettungssystem - einen ballistischen Fall- bzw Gleitschirm - die gängigen gehen aber nur bis ca 5 t.

Und so ein Gleitschirm, wie bei der X-38 wäre wahrschl. selber zu schwer...
http://www.spaceandtech.com/spacedata/rlvs/x38_sum.shtml (http://www.spaceandtech.com/spacedata/rlvs/x38_sum.shtml)

Die X-38 hätte sowas 8 bis 12 t gehabt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: mihgor am 12. Dezember 2009, 14:32:41
Da ich in einem russischen Reisebüro arbeite, das in anderem auch Weltraumtourismus anbietet, ist es für mich ein wichtiges Thema.

Eigentlich haben Russen schon vor ein paar Jahren ein anderes Projekt vorgestellt. Doch irgendwie geht es nicht weiter. Vermutlich wird man Amerikaner nachholen und überholen müssen. :? Koroljow hätte sich nicht gefreut.

Heute kann man in Russland mit einem MiG Kampfjet in die Stratosphäre fliegen, in 20-23 km Höhe, das ist fast wie in Weltraum. Und Schwerelosigkeit erleben kann man in Sternenstädtchen, auch ca. 5 Minuten.

Was mich beruhigt, ist der Preisvergleich. Ein SpaceShipTwo-Flug wird ab 200.000 Dollar in ein 8 Mann Gruppe kosten. Ich denke wenn das Projekt Touristenbereit ist wird der Preis noch um 200-300% steigen. Den eine Schlange gibt es schon jetzt. In Russland kostet ein Stratosphärenflug 15500 Euro, dabei macht man am Ende noch Aerobatik mit bis zu 7 G Belastung nach Wunsch. Ein Schwerelosigkeitsflug kostet ab 2000 Euro.

Was in Funf Jahren sein wird ist noch unklar. Aber vieleicht wird wieder ein Weltraumwettkampf entstehen. Das wird interessant sein. :P


SpaceShipTwo (VSS Enterprise) Fotos

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016848.jpg) (http://www.radikal.ru)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016849.jpg) (http://www.radikal.ru)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016850.jpg) (http://www.radikal.ru)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016851.jpg) (http://www.radikal.ru)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016852.jpg) (http://www.radikal.ru)

(http://s54.radikal.ru/i145/0912/5c/98cba55b1f66.jpg) (http://www.radikal.ru)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016853.jpg) (http://www.radikal.ru)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016854.jpg) (http://www.radikal.ru)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016855.jpg) (http://www.radikal.ru)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016856.jpg) (http://www.radikal.ru)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016857.jpg) (http://www.radikal.ru)

Russische Variante

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016858.jpg) (http://www.radikal.ru)

Heute sieht ein Weltraumflug so aus.
http://www.bestrussiantour.com/de/jet_flights/mig29_stratosphaerenflueg_kunstflug

(http://i042.radikal.ru/0912/88/390546620c04.jpg) (http://www.radikal.ru)

So sieht heute ein Schwerelosigkeitsflug (Parabelflug) aus, der Preis ist durch aus realistisch. Hier noch ein Supervideo mit Wurstwerbung in der Schwerelosigkeit
http://www.bestrussiantour.com/de/zerogravity_flug_mit_absoluter_schwerelosigkeit

(http://s61.radikal.ru/i172/0912/d5/b0aa49e5ea06.jpg) (http://www.radikal.ru)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Raffi am 12. Dezember 2009, 20:33:03
Ich möchte mich auch den Glückwünschen für die Enterprise anschließen :), wie man im Hangar sehen konnte, war SS2 an WK2 drangehängt, also wie es aussieht, wird WK2 seinen nächsten Testflug schon zusammen mit SS2 haben.
Was muss jetzt noch gemacht werden, damit das SS2 endlich fliegt?- Im Hangar schauts von außen fertig aus :) und auf der Rollbahn war es auch schon, wie man auf den Bildern von mihgor sehen kann.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 13. Dezember 2009, 08:27:11
Guten Morgen,

man könnte mit böser Zunge vermuten, dass noch die Ausrüstung und die Systeme fehlen könnten, quasi ein funktionierendes Innenleben. Boeing hat's mit der 787 vorgemacht ...

Aber wie gesagt, das ist hier böse Spekulation. Ich wollte nur verdeutlichen, dass man vom äußeren Schein nicht zwingend auf die "innere Schönheit" schließen kann.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 13. Dezember 2009, 10:24:27
Viele der inneren Systeme werden sicherlich noch fehlen. Nach der Vorstellung von WK2 hat es ja auch fast ein halbes Jahr bis zum Jungfernflug gedauert. Außerdem wurde SS2 ja laut Rutan erst drei Tage vor der Vorstellung gestrichen.

Nachtrag: Bekanntlich war das Wetter bei der Vorstellung nicht das beste und das Zelt musste aufgrund von Sturm evakuiert werden. Was mit dem Zelt nur kurze Zeit nach der Evakuierung passiert ist, kann man hier sehen:
http://www.youtube.com/watch?v=wbS7lX3mGdg&feature=channel
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 13. Dezember 2009, 11:26:37
Außerdem wurde SS2 ja laut Rutan erst drei Tage vor dem Jungfernflug gestrichen.

SS2 hat einen Jungfernflug hinter sich?  ???
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 13. Dezember 2009, 11:34:37
SS2 hat einen Jungfernflug hinter sich?  ???

Korrrigiert. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: vostei am 13. Dezember 2009, 11:45:35
 ;) Nun, die Gäste und die Crew wurden ja bestens gegen die Unbill der Natur gerüstet:
http://www.pumaoceanracing.com/us/en/2009/12/space-case/ (http://www.pumaoceanracing.com/us/en/2009/12/space-case/)
Rechtzeitig zum X-Mas-Run gibts die Klamotte jedenfalls bei der Raubkatze in Herzogenaurach schon zu kaufen...

Viele der inneren Systeme werden sicherlich noch fehlen.

Ja. Das RCS zB fehlt kompletto, da müssten zumindest in der Nase Öffnungen zu sehen sein.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 14. Dezember 2009, 15:07:05
Es gibt jetzt eine Untersuchung im Namen der nationalen Sicherheit der USA bezgl. des arabischen Investments in Virgin Galactic:
http://business.timesonline.co.uk/tol/business/markets/united_states/article6955311.ece
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: armstrong am 14. Dezember 2009, 17:53:07
Viele der inneren Systeme werden sicherlich noch fehlen. Nach der Vorstellung von WK2 hat es ja auch fast ein halbes Jahr bis zum Jungfernflug gedauert. Außerdem wurde SS2 ja laut Rutan erst drei Tage vor der Vorstellung gestrichen.

Nachtrag: Bekanntlich war das Wetter bei der Vorstellung nicht das beste und das Zelt musste aufgrund von Sturm evakuiert werden. Was mit dem Zelt nur kurze Zeit nach der Evakuierung passiert ist, kann man hier sehen:
http://www.youtube.com/watch?v=wbS7lX3mGdg&feature=channel

Besser das Zelt kollabiert, als wie das Raumschiff. Leider gabs in Österreich böse Kommentare bezüglich der Umweltverträglichkeit. Kurzsichtiges Bergvölkchen, meine Landsleute.

lg

Günter

www.vulkanlandsternwarte.at
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 04. Februar 2010, 19:41:09
Am 28. Januar gab es einen neuen WK2-Flug aber ohne SS2:
http://scaled.com/projects/t1b/logs-WK2.htm

Aber offenbar wurden SS2-Anflugsysteme getestet.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 05. Februar 2010, 16:29:35
In den Nachrichten steht, dass Branson auch an einem U-Boot forscht...

Das ist in der Preisklasse von 88.000 $ pro Woche, für Reiche also leicht leistbar, zu haben...

Irgendwas stand von Titanik anschauen, aber ich weiß nicht ob das bildlich gemeint war (dass es den Druck und die Temperaturen dort aushalten würde...)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: vostei am 05. Februar 2010, 18:37:12
U-Boot... - ich will ja nicht unken, aber ein U-Boot mit der Mannstärke von SS2 jenseits der 700 m Marke sicher operabel zu machen ist fast anspruchsvoller als die 100 km Höhenflüge... ^^

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. Februar 2010, 20:03:49
U-Boot... - ich will ja nicht unken, aber ein U-Boot mit der Mannstärke von SS2 jenseits der 700 m Marke sicher operabel zu machen ist fast anspruchsvoller als die 100 km Höhenflüge... ^^

Den Tiefseetauchern gehts wie der Raumfahrt mit der Mondlandung. Der Tiefenrekord von 1960 mit der Trieste (http://de.wikipedia.org/wiki/Trieste) ist bis heute ungebrochen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: trallala am 06. Februar 2010, 10:54:46
Den Tiefseetauchern gehts wie der Raumfahrt mit der Mondlandung. Der Tiefenrekord von 1960 mit der Trieste (http://de.wikipedia.org/wiki/Trieste) ist bis heute ungebrochen.

Ist ja auch schwer zu toppen ... oder soll man noch ein Loch im tiefsten Meeresgraben graben? ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 06. Februar 2010, 17:33:50
Vor allem kann uns diese Parallele einen Spiegel vorhalten:

Heute möchte ein Tiefseeenthusiast mit Millionen Fördergeldern ein neues Boot bauen und nochmals dorthin, da es noch unerforschte Welten da unten gibt und die Zukunft der Menschheit ebenfalls dort unten liegen kann.

Wie würden wir auf so einen Antrag reagieren? Ich würde den Kopf schütteln... ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 20. Februar 2010, 21:29:45
SS2 Bodentests werden noch das Quartal andauern. Erster SS2 captive-carry Flug frühstens Ende des Quartals, also Ende März. Im zweiten Quartal nur captive-carry Flüge. Erste Abwürfe bzw. Freiflüge von SS2 im 3. Quartal. Raketengetrieben frühstens Ende des Jahres.

Mehr dazu hier:
http://www.newspacejournal.com/2010/02/19/suborbital-vehicle-development-updates/

Nachtrag: Via Twitter kommt die Info, dass VG jetzt 60 Raumflüge verkauft/angezahlt bekommen hat und durchschnittlich weitere 2 pro Monat dazu kommen. Das werden dann also bereits 6 Passagiere Pro Flug *60 Flüge *200.000 $ = 72.000.000$ Umsatz sein. Bereits im ersten operationellen Jahr will man profitabel sein.

Quelle:
http://twitter.com/jeff_foust/status/9392238787
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Olli am 21. Februar 2010, 01:02:18
Nachtrag: Via Twitter kommt die Info, dass VG jetzt 60 Raumflüge verkauft/angezahlt bekommen hat und durchschnittlich weitere 2 pro Monat dazu kommen. Das werden dann also bereits 6 Passagiere Pro Flug *60 Flüge *200.000 $ = 72.000.000$ Umsatz sein. Bereits im ersten operationellen Jahr will man profitabel sein.

Ist die Rechnung nicht etwas optimistisch?
Einen Flug verkauft verstehe ich eher als ein Ticket für einen Passagier. Also lediglich 60 Passagiere * 200.000 $ = 12.000.000 $ Umsatz. Ob sie damit profitabel sein können, wage ich doch mal vorsichtig zu bezweifeln...

Grüße,
Olli
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 21. Februar 2010, 07:27:47
Hallo,

"profitabel" heißt da erst mal, dass das Betriebsergebnis positiv sein soll, dass die Einnahmen aus dem laufenden Betrieb über den Ausgaben dafür liegen. Das kann mit den Zahlen schon passen, quasi die Kosten für den Betrieb eines Flugzeugs und des Personals. Aber damit sind noch keine Finanzierungsleistungen oder gar die Entwicklung und der Bau von Flugzeugen mitbezahlt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. Februar 2010, 10:43:29
Die 72 Millionen Dollar passen sehr gut. Man hat doch schon mehr als 30 Millionen Dollar an Anzahlungen eingenommen. Aber nur die ersten 100 Plätze wurden voll angezahlt, danach musste man nur noch die Hälfte und weniger anzahlen. Und die Entwicklungskosten sind damit natürlich noch nicht abgezahlt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 03. März 2010, 20:43:10
In New Mexico wurden jetzt vom Parlament ein Gesetz erlassen, dass den Betreiber von suborbitalen Flügen vor Schadensersatzforderungen im Falle eines Unfalls schützt. Dazu muss jeder Passagier unterschreiben, dass er die Risiken des Raumfluges anerkennt und es keine Haftpflicht des Anbieters gibt, wenn er auf aufgrund der "Risiken des Raumfluges" verletzt wird oder stirbt. Bei grober Fahrlässigkeit seitens des Anbieters ist das Gesetz jedoch nicht gültig.

Mehr dazu:
http://www.spacenews.com/venture_space/100303-virgin-galactic-applauds-legal-hurdle-lawsuits.html

Und hier noch ein langes Videointerview mit Burt Rutan:
http://bigthink.com/burtrutan
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gismo334 am 04. März 2010, 01:04:28
Sehr interessantes interview, vielen dank tobi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. März 2010, 12:35:22
Laut Twitter ist WK2 gestern geflogen aber immer noch ohne SS2. Außerdem wurde die Seite von Scaled Composites überarbeitet: http://www.scaled.com/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 05. März 2010, 17:44:30
Zitat
Laut Twitter ist WK2 gestern geflogen aber immer noch ohne SS2.

Gibt es dazu ein Video? Kann mir nicht vorstellen, dass die mit einem erfolgreichen Flug nicht Werbung betreiben wollen...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 05. März 2010, 18:28:23
Gibt es dazu ein Video? Kann mir nicht vorstellen, dass die mit einem erfolgreichen Flug nicht Werbung betreiben wollen...

Von WK2 im Flug? Gab es doch schon einige, ein weiteres macht da nicht viel mehr her. Ein Video von SS2 im Flug, das wär was wo ich mit Werbung machen würde.  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: r4z0r am 05. März 2010, 19:02:26
Hallo,

ich lese schon seit geraumer Zeit in diesem Forum mit.
Dieses Interview ist wirklich sehr sehenswert:
Und hier noch ein langes Videointerview mit Burt Rutan:
http://bigthink.com/burtrutan

Rutan vertritt hier die Position, warum - auch meiner Meinung nach - das Constellationprogramm Geldverschwendung gewesen wäre. Die Ares Rakete wäre komplett mit bereits vorhandener Technik gebaut worden, die investierten Steuergelder würden keinen nennenswerten Erfahrungsgewinn bringen und nur dazu dienen etwas zu wiederholen, was schon vor über 40 Jahren gelang. (~ Minute 11)
Ein sehr visionärer Mann, der mich mit seiner Meinung fast jedesmal überzeugt. Ich denke mit diesem Rutan im Hintergrund wird auch SS2 ein Erfolg.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 18. März 2010, 07:32:32
Offenbar wurde WK2 jetzt zum ersten Mal mit SS2 gesichtet:
http://twitter.com/ikluft/statuses/10643774236
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 22. März 2010, 16:16:58
Heute um ca. 15:15 MEZ erster captive-carry Flug von WhiteKnightTwo und SpaceShipTwo laut Twitter.:) Bisher noch keine Bilder.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 22. März 2010, 17:21:34
Erste "weltexklusive" Bilder hier:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2010/03/spaceshiptwo-in-flight.html
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 22. März 2010, 21:12:47
Hier mal ein Bild von Virgin Galactic:
(http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?action=dlattach;topic=3436.0;attach=852;image)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: jok am 23. März 2010, 08:13:29
Hallo,

...einige Daten zum Testflug gestern.

Der captive-carry Flug von WhiteKnightTwo und SpaceShipTwo begann gestern 07.05 am (PST) vom Mojave Air and Spaceport, Kalifornien. ( 15:05 MEZ)
Der Flug dauerte 2h 54min , dabei wurde eine Höhe von 45.000 ft (13.716 m) erreicht.

gruß jok
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. März 2010, 08:44:01
Hier gibts ein erstes ruckeliges Video:
http://www.youtube.com/watch?v=r5CBBTsm-TY&feature=player_embedded
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Starwalker am 23. März 2010, 18:24:45
Finde es schon klasse was Virgin Galactic an Pionierarbeit leistet in Sachen Weltraumtourismus! Aber eine Sache wurmt mich ja schon, warum wird eigentlich jedes verdammte Test- und Transportflugzeug Enterprise getauft? Alles nur wegen dem Scince Fiction Hype oder fallen denen keine neuen Namen ein?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 23. März 2010, 18:46:38
Aber eine Sache wurmt mich ja schon, warum wird eigentlich jedes verdammte Test- und Transportflugzeug Enterprise getauft? Alles nur wegen dem Scince Fiction Hype oder fallen denen keine neuen Namen ein?

"Jedes" ist jetzt aber arg übertrieben. Es gibt nur zwei: Das Shuttle und dieses SS2. Und beim Shuttle war es ja wirklich eine Unterschriftenaktion von Star Trek Fans. Allerdings ist der Name jetzt nicht wirklich ne Star Trek Erfindung sondern ein sehr beliebter Schiffsname. Lange bevor auch nur irgendjemand wusste was Star Trek überhaupt ist gab es schon knapp 30 verschiedene Schiffe mit diesem Namen über einen Zeitraum von 300 Jahren.

http://en.wikipedia.org/wiki/Enterprise (http://en.wikipedia.org/wiki/Enterprise)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 23. März 2010, 19:36:47
Eines ist etwa der nuklear angetriebene Flugzeugträger USS Enterprise, die Szenenort für den Film Star Trek IV gewesen ist (gut, gedoubelt von der konventionell angetriebenen USS Ranger).

Mir fällt dabei vor allem die Szene aus Star Gate ein, in der SG1 sich an Bord der ersten F-303 schleicht, die gerade entführt worden ist. Der Projektname Prometheus wurde dann auch Name für das bislang ungetaufte Schiff. Zuvor muss allerdings Major (?) Carter ihrem Vorgesetzten mitteilen:

"Und was Ihren Namensvorschlag angeht: Sir, wir können sie nicht Enterprise nennen!"  ;D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 24. März 2010, 15:53:07
Hier noch Videomaterial von Virgin Galactic:
http://www.youtube.com/watch?v=UowczynfKPk&feature=player_embedded

PS: Auf Youtube kann man das ganze auch in HD schauen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Spaceflightfanatic am 24. März 2010, 16:06:51
Hallo zusammen!

Schön, dass der erste "captive carry"-Testflug von White Knight Two mit Spaceship Two so reibungslos funktioniert hat. Ich hatte allerdings auch nichts anderes erwartet.

Das Testprogramm soll ja 2012 abgeschlossen sein, damit dann mit dem regulären Flugbetrieb begonnen werden kann
Weiß denn jemand wie der weitere Ablauf des Testprogramms aussieht? Wann sind die ersten selbständigen Flüge von Spaceship Two geplant?

Viele Grüße,

NASA-Fan
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 24. März 2010, 18:11:26
http://www.raumfahrer.net/news/?20022010220714
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Spaceflightfanatic am 24. März 2010, 19:19:36
Danke! Auf virgingalactic.com hatte ich vergeblich nach so was gesucht!
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 24. März 2010, 22:57:32
TSC (TheSpaceshipCompany), welche die Produktionsmodelle von WK2 und SS2 bauen soll, hat jetzt ne eigene provisorische Webseite und anscheinend ist man schon am Leute einstellen:
http://www.thespaceshipcompany.com/
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 25. März 2010, 08:45:06
Zitat
TSC (TheSpaceshipCompany), welche die Produktionsmodelle von WK2 und SS2 bauen soll,
Ein Tochter- oder Partnerunternehmen?

Die schenken ihre Daten einfach so her an eine andere Firma, oder gehört die Firma auch Branson?


EDIT:
Auf der Seite selbst stehts ja. Ein Tochterunternehmen...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 25. März 2010, 09:42:55
Zitat
TSC (TheSpaceshipCompany), welche die Produktionsmodelle von WK2 und SS2 bauen soll,
Ein Tochter- oder Partnerunternehmen?

Ja, TSC ist im Prinzip Scaled Composites unter anderem Namen. Scaled ist fuer die Entwicklung zustaendig, wohingegen TSC die Fertigung der Produktionsmodelle betreibt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. März 2010, 17:10:43
Beim "Captive Carry"-Flug wurden alle Ziele erreicht:
http://www.scaled.com/projects/whiteknighttwo_spaceshiptwo_test_summaries
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 06. April 2010, 12:52:22
Beim Durchstöbern der unendlichen Weiten des Internets bin ich gerade auf eine Reihe von Mjasischtschew-Projekten (u.a. Projekt 52) aus den späten siebziger und frühen achtziger Jahren gestoßen. Ziel war der Erdorbit.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016844.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016845.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016846.jpg)

Allerdings handelt es sich hier nur um Modelle. Die eigentlichen Projekte sind übers Internet wahrscheinlich nicht verfügbar.

Daraus wurde aber später das Projekt MAKS.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016847.jpg)

Bei Parabelflügen muss (sollte) also nicht Schluss sein.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: websquid am 06. April 2010, 15:09:02
Das erste Konzept sieht WK2/SS2 doch sehr ähnlich, man könnte glauben, die Leute von Virgin haben abgekuckt bei Mjassischtschew. ::)

Das einfachste zur Umsetzung ist wohl das letzte - das Trägerflugzeug gibt es schließlich schon (ist doch die Antonov 225 Mriya).

Die Idee für ein SpaceShipThree/Four, das orbitale Flüge machen kann, wurde ja auch schon von Scaled vorgestellt - aber eins nach dem anderen, erst mal müssen die ihre Parabelflüge durchführen, sonst haben die für sowas kein Geld...

mfg websquid
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 06. April 2010, 15:39:57
Das erste Konzept sieht WK2/SS2 doch sehr ähnlich ...

Deshalb habe ich es ja in dieses Thema geschrieben. :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 09. April 2010, 18:03:31
Neues Update bei den Raketenmotortests von SS2:
http://www.scaled.com/projects/rocketmotortwo_hot-fire_test_summaries

Bei dem Test vom 30. März wurde zum ersten Mal der geplante Flugtreibstoff verwendet. Welcher das ist, bleibt aber auch weiter unbekannt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 17. Mai 2010, 19:47:07
Der ehemalige NASA Chief of Staff George Whitesides wird erster CEO von Virgin Galactic:
http://www.virgingalactic.com/news/item/virgin-galactic-appoints-its-first-chief-executive/

Außerdem gabs wohl einen weiteren WK2/SS2 Captive-carry Flug.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. Juni 2010, 21:04:59
SpaceShipTwo hat den ersten Rolltest mit 25-60mph gemacht. Jetzt sollen bald die ersten bemannte Testflüge folgen.

Mehr dazu:
http://www.scaled.com/projects/spaceshiptwo_ground_tests
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 16. Juni 2010, 08:43:17
Spannend....
Da geht ja doch was weiter...  ;)

Wie führt man einen Rolltest mit einem raketengetriebenen Vehikel aus? Wurde es gezogen?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: bonsaijogi am 16. Juni 2010, 10:06:30
Wenn man den verlinkten Bericht liest, ist klar was getestet wurde:

Es ging darum die Bremsen, das Fahrwerk, die Lenkung und das allgemeine
Handling am Boden zu testen. Somit ist klar das nicht (nur) die Rakete sondern
das Flugzeug getestet wurde, das kann ja selbst beschleunigen.

Ob die Rakete zwischen den Tragflächen hing? ... ka?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 16. Juni 2010, 14:14:36
Der Rolltest erfolgte mit dem Trägerflugzeug und daran war das Raumschiff befestigt, was natürlich bei der ganzen Angelegenheit passiv blieb.

Das war wohl völlig daneben. Man wird SpaceShip Two eher doch irgendwo drangehängt haben. Es ging also nicht um das Trägerflugzeug sondern um das Raumschiff.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 16. Juni 2010, 14:45:28
Zitat
Der Rolltest erfolgte mit dem Trägerflugzeug und daran war das Raumschiff befestigt, was natürlich bei der ganzen Angelegenheit passiv blieb.

Zitat
Jetzt sollen bald die ersten bemannte Testflüge folgen.

Verstehe ich das falsch?

Menschen sollen nun im Raumschiff mitfliegen (aber ohne Zündung des Raketentriebwerks)

Den in 'Eve' sind ja schon Menschen mitgeflogen, soweit ich weiß...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 16. Juni 2010, 16:51:50
Man wird demnächst mit Menschen im Raumschiff fliegen. Man wird das Raumschiff abwerfen und selbstständig zur Erde zurückkehren lassen. Und diesen Test wird man wohl ziemlich oft wiederholen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 16. Juni 2010, 17:05:24
Also um das nochmal klar zu machen. Bei den Rolltest ging es definitiv um SpaceShipTwo selbst, also um das Raumschiff und nicht das Trägerflugzeug. Da letzteres ja schon eine ganze Weile fliegt sind hier Bremsentests wohl überflüssig.

Ich gehe auch mal davon aus, dass man es gezogen oder geschoben hat und dann die Bremsen betätigt wurden. Bei WhiteKnightOne hat man das damals sogar mit einfacher Muskelkraft gemacht.

Ich denke diese Tests sind eine direkte Vorbereitung auf die ersten Gleitflüge, was wohl auch mit "bemanntem Programm" hier gemeint ist.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: James am 16. Juni 2010, 17:16:50
Raumschiff
per Definition ja o.k., aber für mich zu hochtrabend.

 ->     Manned Suborbital Vehicle

(Damit würdige ich nicht die Leistung von Scaled Composites und Co herunter, stelle aber fest, das der Ausdruck Raumschiff hier zu Marketingzwecken benutzt wird, aber viele Leute mit Raumschiff etwas "Anderes" verbinden. Wie auch ich.

O.k. wir hatten das schon öfter
)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 22. Juni 2010, 23:24:50
Wenn ich dieses Foto richtig deute, hat SS2 heute den ersten Gleitflug gemacht:
http://twitpic.com/1z2g9y
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Juni 2010, 08:42:16
Das Foto ist anscheinend nur von einem Model.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 23. Juni 2010, 09:18:22
Ja scheint, die Seitenleitwerke fehlen und das Heck sieht auch etwas anders aus, weiterhin fehlt das Virgin Emblem. Ist also zumindest nicht das Original.  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 23. Juni 2010, 09:34:58
Und ich wollte das heute morgen schon mal "unterstellen" ... war dann aber vorsichtig ;).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 23. Juni 2010, 09:41:13
Wenn es wirklich einen Drop Test gegeben haette, dann haetten wir das sicherlich auch von anderer Seite schon gehoert.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 17. Juli 2010, 01:08:47
Da haben wir doch etwas verpasst :-:

Am 15 Juli ist das SpaceShipTwo zum ersten Mal bemannt geflogen. Weiterhin aber noch fest verbunden mit dem Trägerflugzeug.

http://www.virgingalactic.com/news/item/vss-enterprise-makes-its-first-crewed-flight/ (http://www.virgingalactic.com/news/item/vss-enterprise-makes-its-first-crewed-flight/)

Ein tolles Bild gibt es auch:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up009239.jpg)
Photo:VirginGalactic

Der erste Abwurf und Landeflug scheint nicht mehr weit zu sein.. :)

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rm39 am 20. Juli 2010, 18:41:32
Zu dem ersten Solo Flug von VSS Enterprise am 15. Juli habe ich noch dieses Video auf Youtube gefunden.
http://www.youtube.com/v/Z-FeuOvdK0E
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: sven am 20. Juli 2010, 19:08:39
fein...ich freu mich drauf, wenn space ship two zum erstem mal am weltraum kratzt... 8)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: endrimac am 20. Juli 2010, 20:21:29
Wahrscheinlich wird aber eher der Abwurf im nächsten Fug getest
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GalacticTraveler am 22. August 2010, 09:27:23
Hallo zusammen,

White Knight Two hatte einen Unfall? Offenbar Fahrwerks-Schaden? Weiß jemand Genaueres aus seriöserer Quelle? ;-)

http://www.bild.de/BILD/news/2010/08/21/weltraum-flieger-space-ship-two-usa/traegerflugzeug-des-touristenraumschiffs-hatte-unfall.html

Gruß,
Jan
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 22. August 2010, 09:44:37
Naja, direkt auf der Scaled Webseite ;)

Zitat
A minor incident occurred on the runway at Mojave airport this morning, which involved a mechanical problem with the left hand-side landing gear of WhiteKnightTwo. No injuries were sustained and the incident did not involve the Spaceship which was not attached to WhiteKnightTwo.  WhiteKnightTwo was on its 37th test flight, and has been flying since December 2008.  Further information will be posted in due course.

Aber mehr als bei BILD steht da auch noch nicht ... linkes Fahrwerk, keine Verletzten und SS2 war nicht mit an Bord.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Bit am 22. August 2010, 18:44:31
Zitat
Aber mehr als bei BILD steht da auch noch nicht
Dafür hab ich ein Bild
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up009654.jpg)
Aviation Week photo

Steht ein bischen schief in der Wüste rum. :(
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rhlu am 22. August 2010, 20:42:49
Nabend

erstmal muss man ja sagen das der Bild Artikel scheinbar fehlerfrei war? Das ist ja auch mal was  ;D
Zweitens denk ich bei Testflügen kann sowas mal passieren dafür sind es ja Testflüge.
Bemerkenswert ist das mit Space Ship One mal genau dasselbe passiert ist. Damals ist das Fahrwerk wohl nach einer zu harten Landung gebrochen.
Bei dem (Unfall?) mit White Knight Two weiss man sicher erstmal noch nix genaues?
Ich mein nur das da wieder viel Raum für Spekulationen bleibt.

Gut das es scheinbar ganz glimpflich abgelaufen ist schöner wären natürlich Nachrichten vom ersten Gleitflug gewesen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 14. September 2010, 22:06:44
Neues PR-Video von Virgin Galactic:
http://www.youtube.com/watch?v=FPJSlI4XXhE&feature=player_embedded

WK2 fliegt übrigens wieder:
http://www.scaled.com/news/wk2_takes_to_the_air_just_over_three_weeks_following_gear_incident_on_
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: sven am 27. September 2010, 18:09:46
jetzt wird es langsam ernst...
http://www.zeit.de/reisen/2010-09/weltraum-touristen

in ca. 18 monaten sollen die ersten urlauber fliegen (sagt richard branson...)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 28. September 2010, 15:03:39
Zitat
jetzt wird es langsam ernst...
in ca. 18 monaten sollen die ersten urlauber fliegen

Das wäre ja zu schön um Wahr  zu sein (und genau deswegen mach ich mir ja Sorgen ::) )
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 28. September 2010, 19:40:11
Klappern gehört zum Geschäft, kann ich da nur sagen. Erstmal möchte ich erfolgreiche Testflüge sehen. In den letzten Wochen ist nämlich ziemlich wenig passiert. Wenn man tatsächlich im Frühjahr 2012 durchstarten will, muss man schon einen Zacken zulegen. ;)

Ich wünsche dem Projekt jedenfalls Erfolg, auch wenn es 2013 oder 14 wird. Später kann man vielleicht mit innovativen Ideen auch den Orbit erreichen, und das möglicherweise "nur" zum zwanzigfachen Preis.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 30. September 2010, 20:49:02
Das Spaceport (Spaceport America) gehoert nicht Virgin Galactic, die sind nur der Hauptkunde zusammen mit anderen Firmen wie z.B. UP Aerospace.

Daher haben wir zu Spaceport America einen eigenen Thread:

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3397.0 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3397.0)

Ich werde Getruds Beitrag mal dorthin verschieben.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gertrud am 30. September 2010, 21:47:58
Das Spaceport (Spaceport America) gehoert nicht Virgin Galactic, die sind nur der Hauptkunde zusammen mit anderen Firmen wie z.B. UP Aerospace.

Daher haben wir zu Spaceport America einen eigenen Thread:

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3397.0 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3397.0)

Ich werde Getruds Beitrag mal dorthin verschieben.

Hallo Nitro,

es stimmt von der Sache her,
Spaceport America noch nicht zu Virgin Galactic gehört.

aber..
das, was ich gepostet und die Bilder dazu gezeigt hatte,

die Startbahn und der Raumflughafen wird für Virgin Galactic gebaut.
New Mexico schenkt Branson den Spaceport America.
Dafür hat Brason zugesichert, das Gelände für 20 Jahre zu mieten.

http://www.youtube.com/watch?v=Z52nSpZQpxA

In dem Film wird der Zusammenhang deutlich.

jetzt bin ich etwas ratlos...
schießlich gehört es doch zusammen..?
ohne Flughafen keine Weltraumflug...

Wenn mein Gedankengang unpassend ist...
diesen Beitrag bitte ganz löschen
Gertrud
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 30. September 2010, 21:58:13
Nein, der Spaceport gehoert dem Staate New Mexico. Branson muss wie jeder andere auch die Nutzung des Spaceports bezahlen.

Klar, zu Anfang wird das Gebaeude und die Bahn ausschliesslich von Virgin Galactic genutzt werden. Allerdings steht es auch anderen Firmen offen jederzeit mit einzusteigen. Auch diese Anlagen werden von Galactic nur gemietet, gehoeren diesen also auch nicht.

Sollte VG kommerzielle Fluege starten bevor der Spaceport fertig ist (derzeit eher unwahrscheinlich), werden diese vom Mojave Spaceport durchgefuehrt werden, so wie schon alle SpaceShipOne fluege vorher.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rhlu am 03. Oktober 2010, 20:36:20
Nabend

Ein paar Seiten vorher in dem langen Thread stand irgendwo das kommerziell nur von Space Port America geflogen wird.

Bis dahin wird getestet so auch am 30. September wieder:
http://scaled.com/projects/t1b/logs-WK2.htm
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: SebiHendrix am 02. November 2010, 21:17:24
Hi Leute
könnt ihr mir sagen, ob schon feststeht, wann der erste kommerzielle Weltraumflug mit Virgin Galactic sein wird ?

Liebe Grüße Sebi
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 02. November 2010, 23:09:15
Können wir: Die Antwort lautet "Nein".  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ilbus am 20. Januar 2011, 11:05:50
Süddeutsche berichtet (heutige Ausgabe), dass Virgin Atlantic nach der Liberalisierung der Transatlanticstrecken einen Verlust in den Jahren 2009/10 von guten 150 Mln € gemacht hat. Laut SZ sagt Branson dazu:
Zitat
Wir haben es genossen unabhängig zu sein, aber wir glauben, dass uns eine Allianz viel stärker machen wird....wir brauchen einen großen Bruder, der uns durch die nächsten 30 Jahre bringt.

Branson wurde seine Virgin Atlatic gerne mit der Lufthansa-tochter BMI fusionieren, wobei die Lufthansa wohl kein Interesse hat, es sei dem Branson würde BMI seinerseits herauskaufen, so die SZ.

ich bin gespannt welchen Einfluss die Situation auf die VirginGalactic nimmt.

Privet. 
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 20. Januar 2011, 19:03:18
Ich hoffe man kann fusionieren und damit Gewinne erzielen... Oder zumindest die Verluste deutlich runterbringen...


Zitat
ich bin gespannt welchen Einfluss die Situation auf die VirginGalactic nimmt.


Ic hoffe doch, dass das ehrgeizigste realisierbare bemannte Suborbitalprojekt nicht daran scheitert... !
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Metus am 20. Januar 2011, 19:51:31
Ich denke nicht, dass es allzu großen Einfluss nimmt da Branson wohl in weiser Voraussicht hoffentlich gengu Einlagen für Virgin Galactic vorgesehen hat.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 21. Januar 2011, 12:37:38
Der Mensch stolpert nicht über Berge, sondern Maulwurfshügel - Konfuzius

Denke, das passt sehr gut. Mit weitem Blick kann es passieren, dass man bei zu großen Tempo etwas kleines, unbedeutendes wie einen Stolperstein übersieht...


Jedenfalls wünsche ich Branson, dass alles gut läuft!  :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 23. Januar 2011, 14:42:48
Ich glaub nicht, dass die aktuelle Finanzsituation bei Virgin Atlantic so schlecht ist, dass es evt. Virgin Galactic beeinflusst. Ein Beispiel wäre der Einkauf von 60 Airbus-Maschinen:

http://www.stock-world.de/nachrichten/dax_mdax/EADS-Airbus-meldet-Auftrag-n3640442.html (http://www.stock-world.de/nachrichten/dax_mdax/EADS-Airbus-meldet-Auftrag-n3640442.html)

Also keine Panik  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Februar 2011, 21:59:07
Momentan läuft die Next-Generation Suborbital Researchers Conference in den USA und bei Twitter kann man da ein wenig folgen. George Whitesides, CEO von Virgin Galactic, hat da gesagt:
Zitat
.@spacecom asks Whitesides about SS2 engine development: about to do a 40-sec burn; full flight requires about 70-sec burn. #nsrc

Quelle:
http://twitter.com/jeff_foust/status/42313269880430593 (http://twitter.com/jeff_foust/status/42313269880430593)

Man will bald den SS2 Motor für 40 Sekunden testen, nötig sind aber 70 Sekunden. Das sind keine guten Nachrichten. Denn das heißt man ist mit der Entwicklung noch gar nicht fertig und danach kommt noch die Qualifikationsphase. In anderen Worten es dauert noch. Ich glaube nicht mehr an einen Flug auf 100km dieses Jahr. Und an kommerzielle Flüge glaub ich erst für 2013. :-\
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Chewie am 01. März 2011, 14:40:03
Bei SpaceShip One wurden die Test des Raketenantriebs auch bei 40 Sekunden begonnen:

08.04.2004 - Flug 53L / 13P - 40 Sekunden Brennzeit
13.04.2004 - Flug 56L / 14P - 55 Sekunden Brennzeit
21.04.2004 - Flug 60L / 15P - 76 Sekunden Brennzeit
29.09.2004 - Flug 65L / 16P - 77 Sekunden Brennzeit (Erster X-Prize Flug)
04.10.2004 - Flug 66L / 17P - 83 Sekunden Brennzeit (Zweiter X-Prize Flug)

Wie man sieht wurde in nur einem Monate die benötigtet Brennzeit erreicht. Ich sehe keinen Grund dafür, dass das nicht auch bei SS2 so durchgeführt werden kann.

Quelle: http://www.scaled.com/projects/tierone/combined_white_knight_spaceshipone_flight_tests (http://www.scaled.com/projects/tierone/combined_white_knight_spaceshipone_flight_tests)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: froggy am 15. März 2011, 11:10:12
Hallo miteinander

Ich habe gestern folgenden Link zum Thema Virgin Galactic entdeckt:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,654855,00.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,654855,00.html)

Im letzten Abschnitt ist ein Beschrieb zum Thema Schwerelosigkeit bei den geplanten Weltraumreisen von Virgin Galactic.
Wenn ich den Bericht richtig verstanden habe, wird geschrieben, dass die Schwerelosigkeit bei den Reisen mit Spaceship Two eigentlich nur durch freien Fall simuliert wird.
Ist das wahr?

Danke und Gruss von froggy
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 15. März 2011, 11:13:05
Hallo und willkommen bei uns,

in einem Gravitationsfeld kann man Schwerelosigkeit nur durch den freien Fall erreichen, d.h. alle Teile eines Körpers folgen ungehindert der Gravitation. Wir spüren unsere Schwere ja auch nur, weil wir gegen den Boden gepresst werden und dieser gleichstark von unten gegen uns zurück presst.
Auch im Orbit um die Erde, in einem echten Raumschiff, befindet man sich im freien Fall ... um die Erde herum.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 15. März 2011, 11:21:17
Der britische Autor Douglas Adams beschrieb einst in seinem "Anhalter-Zyklus", dass Menschen fliegen könnten. Der Trick bestünde lediglich darin, dass man zur Erde fallen müsse, aber immer daneben.

Nun, Menschen können bekanntlich nicht fliegen, aber für einen Satellit oder auch die Raumstation ISS ist das eine recht exakte Beschreibung. Von daher ist der Unterschied zwischen einer kreisenden ISS und einem zur Erde stürzenden Space Ship Two nicht so groß, wie man meinen möchte. Im Grunde besteht er nur in der Geschwindigkeit, denn die Space Ships sind als Suborbitalflieger erheblich langsamer.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: froggy am 15. März 2011, 11:54:18
Hallo miteinander und Danke für Eure Antworten

Ja, das Argument muss ich anerkennen. Der Flug in den Orbit ist dem freien Fall gleichzusetzen, man fällt einfach um die Erde herum.
So habe ich das noch gar nicht gesehen, bis jetzt.

Ich möchte aber noch etwas erwähnen, wovon ich nicht weiss, ob es in dieses Forum, dieses Thema passt.
Ich wage es trotzdem: Die Möglichkeit, Menschen fliegen zu lassen gibt es schon. Bodyflying heisst die Methode.
Man wird mit einem starken Luftstrahl nach oben gepustet.
Hab'ich schon gemacht. Macht Spass! Ist halt nicht die echte Schwerelosigkeit wie im Weltall.

Gruss Froggy
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 15. März 2011, 14:38:43
Bei mir hielt sich der Spaß in Grenzen - Fallschirmspringen ist also vermutlich nicht der richtige Sport für mich. Einsatzkräfte, die Fallschirmtraining benötigen, können aber mit einer Skydiving-Anlage recht gut und ausdauernd trainieren.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: froggy am 31. März 2011, 12:24:54
in diesem Video kann man den aktuellen Innenraum von SpaceshipTwo sehen:

http://www.bbc.co.uk/news/business-12909071 (http://www.bbc.co.uk/news/business-12909071)

Weiter unten finden sich noch mehr Videos, die ein Interwiew mit dem Piloten, sowie den aktuellen Stand des Spaceport America zeigen.

Gruss
froggy
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Flint am 02. April 2011, 00:59:29
Sir Richard Branson soll Pluto gekauft haben...
Link (http://www.virgin.com/travel/news/branson-buys-pluto-reinstates-as-planet/)

Haha  ;D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. April 2011, 12:37:57
Das SS2-Triebwerk wurde zum 6ten mal getestet:
http://www.scaled.com/projects/rocketmotortwo_hot-fire_test_summaries (http://www.scaled.com/projects/rocketmotortwo_hot-fire_test_summaries)

Der letzte große Test war im August, also vor 8 Monaten und bei voller Brenndauer scheint man auch weiterhin nicht zu sein. :o
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Chewie am 05. April 2011, 23:56:27
Ich habe nur die Information gefunden das man eine Brenndauer von 40 Sekunden für diesen Test vorgesehen hat. Hat jemand eine Info wie lange die Brenndauer bei diesem Test wirklich war?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: sven am 18. April 2011, 11:22:30
Piloten gesucht:
http://www.virgingalactic.com/careers/ (http://www.virgingalactic.com/careers/)

http://www.sueddeutsche.de/karriere/stellenanzeige-astronauten-gesucht-einmal-weltall-und-zurueck-bitte-1.1086512 (http://www.sueddeutsche.de/karriere/stellenanzeige-astronauten-gesucht-einmal-weltall-und-zurueck-bitte-1.1086512)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Chewie am 20. April 2011, 00:31:29
Leider werden nur US Bürger genommen, mal abgesehen von den anderen Qualifikationen.  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: KSC am 20. April 2011, 10:00:19
Raumfahrterfahrung ist von Vorteil, das schränkt den Kandidatenkreis doch erheblich ein  ;)

Gruß,
KSC
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Chewie am 20. April 2011, 23:38:32
Es gibt ja ein paar Shuttle Piloten die jetzt frei werden.  :-\
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 04. Mai 2011, 18:38:49
SS2 hat zun ersten Mal die Flügel im Flug hochgeklappt:
http://twitter.com/#!/Virgin_Galactic/status/65805554441928706 (http://twitter.com/#!/Virgin_Galactic/status/65805554441928706)

Wir ja auch langsam mal Zeit....
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 04. Mai 2011, 21:21:06
Hier noch ein Bild:
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 18. Mai 2011, 20:51:55
Mittlerweile gibt es auch wunderschöne bewegte Bilder:

http://www.youtube.com/user/virgingalactic?feature=mhum#p/a/u/0/Er9-sTDhJ58 (http://www.youtube.com/user/virgingalactic?feature=mhum#p/a/u/0/Er9-sTDhJ58)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 26. Mai 2011, 21:58:10
Mittlerweile ist der 60. Testflug und 5. Gleitflug von SS2 durchgeführt wurden.
http://www.scaled.com/projects/spaceshiptwo_test_summaries (http://www.scaled.com/projects/spaceshiptwo_test_summaries)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: endrimac am 29. Mai 2011, 10:27:44
Eine schöne Zahl an Testflügen, da muss man schon anerkennend sein.


Ist es eigentlich bekannt, wie viele Testflüge insgesamt durchgeführt werden sollen?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: endrimac am 29. Mai 2011, 10:33:01
Mittlerweile ist auch schon der zweite Flug mit hochgeklappten Flügeln durchgeführt worden. Es iwrd erstmal nur noch einen weiteren geben, bevor Scaled nicht sichtbare Arbeiten durchführen wird.

http://www.virgingalactic.com/news/item/exciting-test-flight-news/ (http://www.virgingalactic.com/news/item/exciting-test-flight-news/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Mai 2011, 18:49:39
Das Problem ist der Hybridantrieb. Ich glaube nicht mehr an einen Flug mit Raketenantrieb dieses Jahr. Wie man auf anderen Seiten lesen kann, geht das Gerücht in Mojave um, dass man bei SS2 jetzt eventuell auf einen Flüssigantrieb setzen will. Da gibts aber auch Probleme mit der anderen Gewichtsverteilung im Raumschiff. Es gab bisher ja auch nur sehr wenige Tests in voller Größe und die komplette Brenndauer wurde vermutlich auch noch nicht erreicht. Naja hoffen wir mal das Beste. :-\
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 29. Mai 2011, 21:12:39
Woher hast du deine Quellen?
Wäre ja echt bitter, wenn Sie jetzt mit der Entwicklung eines neuen Triebswerks beginnen müssten. Das schaffen Sie doch dann auch nicht in einem Jahr...
Weisst du welche Probleme sie haben?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. Mai 2011, 22:02:18
Lies mal hier:
http://www.parabolicarc.com/2011/05/23/so-sir-richard-hows-engine-coming/ (http://www.parabolicarc.com/2011/05/23/so-sir-richard-hows-engine-coming/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 30. Mai 2011, 22:17:29
Danke Tobi. Klingt ja nicht gerade toll. Hoffentlich bringt dies nicht das ganze Projekt in extreme Finanznot.  :-\
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ilbus am 01. Juni 2011, 10:09:42
Mich wundern die almäliche Triebwerkprobleme. Vor allem, dass man bei SS2 kein Kluster aus Triebwerken, die bei SS1 eingesetzt wurden, ausprobiert. Sind doch erprobt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 10. Juni 2011, 17:48:49
Hier gibt es neue Infos:
http://www.space.com/11928-virgin-galactic-spaceshiptwo-test-flights-space-tourism.html

Whitesides sagt, dass der erste Flug mit Hybridmotor frühstens Ende des Jahres, vermutlich eher nächstes Jahr stattfindet.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. Juni 2011, 19:29:31
SS2 macht zwei Gleitflüge innerhalb von 24 Stunden:
http://www.virgingalactic.com/news/item/news-from-mojave/ (http://www.virgingalactic.com/news/item/news-from-mojave/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 08. Juli 2011, 21:01:00
Ein Artikel über TSC, welche demnächst das zweite SS2 baut:
http://www.aviationweek.com/aw/generic/story_generic.jsp?channel=awst&id=news/awst/2011/07/11/AW_07_11_2011_p33-344476.xml&headline=An%20Inside%20Look%20At%20A%20New%20Spaceship%20Factory&prev=10 (http://www.aviationweek.com/aw/generic/story_generic.jsp?channel=awst&id=news/awst/2011/07/11/AW_07_11_2011_p33-344476.xml&headline=An%20Inside%20Look%20At%20A%20New%20Spaceship%20Factory&prev=10)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tomtom am 29. Juli 2011, 12:38:04

Virgin Galactic macht nach seinen Gleitflügen mit der SpaceShipTwo erst einmal eine mehrmonatige Sommerpause. Man will die Testergebnisse auswerten und in die weitere Entwicklung updaten.

Anschließend, so wird erwartet, soll das Triebwerk, das von Sierra Nevada Corp. kommen soll, in Flugtests erprobt werden. Einen bestimmten Zeitplan für den ersten kommerziellen Flug gibt es noch nicht.

Ein schönes Bild über der Golden Gate Bridge gibt die SS2 allemal ab:
http://www.space.com/12459-virgin-galactic-spaceshiptwo-test-flights-hiatus.html (http://www.space.com/12459-virgin-galactic-spaceshiptwo-test-flights-hiatus.html)

Zudem hat Virgin Galactic mit Kenneth H. Sunshine erstmals einen neuen Finanz-Chef (CFO) ernannt, der u.a. seine IPO-Erfahrung  (Börsen- und Wagniskapitalerfahrung) einbringen soll.

http://www.businesswire.com/news/home/20110728005542/en/Virgin-Galactic-Appoints-Chief-Financial-Officer (http://www.businesswire.com/news/home/20110728005542/en/Virgin-Galactic-Appoints-Chief-Financial-Officer)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. September 2011, 01:38:31
Am 25. August wurde endlich der erste Test über die volle Brenndauer von 55 Sekunden gemacht:
http://www.scaled.com/projects/rocketmotortwo_hot-fire_test_summaries (http://www.scaled.com/projects/rocketmotortwo_hot-fire_test_summaries)

Hoffentlich positive Resultate...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 20. September 2011, 23:36:09
^^Brandson scheint gewohnt optimistisch:
http://www.news.com.au/travel/news/virgin-galactic-space-flights-to-start-within-a-year-richard-branson-says/story-e6frfq80-1226138747325 (http://www.news.com.au/travel/news/virgin-galactic-space-flights-to-start-within-a-year-richard-branson-says/story-e6frfq80-1226138747325)

Auch wenn wir die Aussage von Brandson schon öfters gehört haben, hoffe ich doch das es endlich mit Triebwerk an SpaceShipTwo ins All geht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Flo am 21. September 2011, 15:52:26
Am 19. September wurde die Montagehalle "Faith"  eröffnet. Es gibt auch einen Artikel, Bilder sowie ein Video dazu: http://www.virgingalactic.com/news/item/faith/ (http://www.virgingalactic.com/news/item/faith/)

Es ist die weltweit erste Montagehalle in denen private (kommerziell bemannte) Raumschiffe gebaut werden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 03. Oktober 2011, 11:24:20
Am 29. September gab es bei einem SS2-Gleitflug einen Strömungsabriss, ist aber nichts passiert:
http://www.scaled.com/projects/spaceshiptwo_test_summaries (http://www.scaled.com/projects/spaceshiptwo_test_summaries)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tomtom am 12. Oktober 2011, 10:10:20
Kaum zu glauben - Mike Moses geht zu Virgin Galactic und baut da die Space Operation auf:

http://www.parabolicarc.com/2011/10/11/moses-to-lead-virgin-galactic-operations/ (http://www.parabolicarc.com/2011/10/11/moses-to-lead-virgin-galactic-operations/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gertrud am 18. Oktober 2011, 17:07:07
Hallo Zusammen,

dazu passt dann diese Meldung:

NASA kauft Flüge auf Spaceship Virgin Galactic

die Firma Virgin Galactic hat mit der NASA eine Vereinbarung im Wert bis zu ​​4.500.000 $ für drei Flüge abgeschlossen.

Quelle:
 http://www.space.com/13280-virgin-galactic-nasa-spaceshiptwo-flights.html (http://www.space.com/13280-virgin-galactic-nasa-spaceshiptwo-flights.html)

Gertrud
 
 
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: xwing2002 am 18. Oktober 2011, 17:48:35
Deutlich in den spekulativen Bereich gehend, aber für mich sind das sehr starke Indikatoren, dass Virgin Galactic längst weiter denkt, als knapp über die 100km hinaus.
WK2 ist für den Transport und Abwurf von SS2 deutlich überdimensioniert. Ihre Nutzlastkapazität liegt  bei geschätzten 17.000Kg. - SS2's Startgewicht wird hingegen auf knapp unter 10 Tonnen geschätzt.
Damit wäre der Träger auch in der Lage ein kleines Orbitalraumschiff zu starten. Juli 2009 kam ja die Ansage, dass sich Aaber Investments mit 390 Mio.Dollar an Virgin Galactic beteiligen will. Ziel sei u.a. die Entwicklung eines kleines Orbitalträgers.
Alle Vorzeichen, technisch und personell, zeigen deutlich in den LEO... vielleicht werden sich diejenigen, die so geringschätzig auf den kleinen kommerziellen Hupser in den Weltraum schauen da noch einmal umschauen müssen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rhlu am 18. Oktober 2011, 18:21:15
Hallo xwing

Versuch mal ein bisschen Richtung interkontinentale Fluglinien für gut betuchte zu denken, das triffts vielleicht ehern?
USA- Europa-Arabien-Australien
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 18. Oktober 2011, 18:26:21
Die kleine orbitale Trägerrakete ist erstmal auf Eis gelegt worden. Grund hierfür war wohl ein mangelndes Interesse seitens der britischen Regierung. In der orbitalen Raumfahrt ist Virgin Galactic natürlich auch involviert. Man hat da eine Zusammenarbeit mit SNC (Dreamchaser). SNC kriegt ja CCDev-Förderung für den Dreamchaser.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 18. Oktober 2011, 20:22:40
In diesem Werbevideo gibts einige neue Flugimpressionen:
Virgin Galactic - A new era in space travel (http://www.youtube.com/watch?v=nZa_es8Gj6I#ws)

Nachtrag: Man sieht kurz den SS2-Hybridmotor bei nem Test, zum ersten Mal! :o
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 19. Oktober 2011, 21:11:52
Aabar Investements investiert weitere 110 Millionen $ in Virgin Galactic:
http://www.marketwatch.com/story/abu-dhabis-aabar-boosts-virgin-galactic-stake-2011-10-19 (http://www.marketwatch.com/story/abu-dhabis-aabar-boosts-virgin-galactic-stake-2011-10-19)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ilbus am 19. Oktober 2011, 21:33:13
@xwing:

auf welche Flughöhe bezieht sich deine Nutzlastangabe von 17.000Kg?


Ich habe das selbst gefunden. Laut Flight Global (http://www.flightglobal.com/news/articles/virgin-galactic-in-spaceshipthree-talks-319910/):
Payload: 17,000 kg to 50000 ft.; 200 kg satellite to LEO.

Ich wollte nur darauf hinaus, dass so überdimensioniert ist der Flieger auch nicht. Nutzlastangaben beziehen sich auf bestimmte Konditionen. Flughöhe, Strecke etc. sind einige der vielen Parameter in dieser Rechnung. Da VG sich auf Wirtschaflichkeit vor allem im Weltraumtourismusbereich auslegt sind die Reserven, meiner Meinung nach, relativ gering.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 19. Oktober 2011, 22:01:11
Auch wenn man etwas sketpisch zu Bransons Aussagen sein sollte, finden sich in dem Video zur Einweihungsfeier von Spaceport America ein paar neue Fakten:
„Spaceport America" wurde in New Mexico feierlich eingeweiht. (http://www.youtube.com/watch?v=v2Vga8UlgKY#ws)
- nächstes Jahr ersten kommerziellen Flüge
- Branson mit Familie will den ersten Flug(!) nehmen
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rm39 am 27. Oktober 2011, 17:24:36
Virgin Galactic stellt den ehemaligen U.S. Air Force Testpiloten Keith Colmer ein. Er setzte sich gegenüber 500 Bewerbern durch und ist der erste in Konkurrenz ausgewählte Pilot. Er wird die Mannschaft von Chefpilot David Mackay verstärken.

Hier mehr mit Bild:
http://space.flatoday.net/2011/10/virgin-galactic-hires-test-pilot-as.html (http://space.flatoday.net/2011/10/virgin-galactic-hires-test-pilot-as.html)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rhlu am 27. Oktober 2011, 19:32:06
Nabend

Auch wenn man etwas sketpisch zu Bransons Aussagen sein sollte, finden sich in dem Video zur Einweihungsfeier von Spaceport America ein paar neue Fakten:

- nächstes Jahr ersten kommerziellen Flüge
- Branson mit Familie will den ersten Flug(!) nehmen

Nächstes Jahr klang in dem Video wie "Christmas next year" und "wenn es ein wenig länger dauert dann dauert es ebend ein wenig länger"
damit würde ich hinter den ersten Stichpunkt ein Fragezeichen setzen!




Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: froggy am 28. Oktober 2011, 09:09:48
Hallo miteinander

....das wird wohl schon noch ein wenig länger dauern:

http://www.golem.de/1110/87331.html (http://www.golem.de/1110/87331.html)

Gruss Froggy
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 28. Oktober 2011, 09:48:00
Um mal die Punkte im Artikel zu nennen:

Man rechnet mit den ersten kommerziellen Fluegen in 2013, will sich aber auch darauf nicht festlegen. Nur wenn es keine groesseren Rueckschlaege gibt waere dieser Termin zu halten.

Ab naechstem Jahr sollen demnach dann die Testfluege mit Antrieb stattfinden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tomtom am 16. November 2011, 23:55:16
Die deutsche Allianz versichert Raumfahrt-Tourismus.

Es kostet zwischen 700 und 10000 $.
Überlicherweise werden Reise-Versicherung für 3-4% der Kosten versichert, falls die Reise ausfallen sollte.

http://www.reuters.com/article/2011/11/16/germany-space-insurance-idUSL5E7MF2GA20111116?rpc=401&feedType=RSS&feedName=rbssFinancialServicesAndRealEstateNews&rpc=401 (http://www.reuters.com/article/2011/11/16/germany-space-insurance-idUSL5E7MF2GA20111116?rpc=401&feedType=RSS&feedName=rbssFinancialServicesAndRealEstateNews&rpc=401)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gertrud am 07. Dezember 2011, 18:55:38
Hallo zusammen,

Virgin Galactic bietet Forschern eine Plattform an:

Durchführung von Forschung auf SpaceShipTwo und WhiteKnightTwo

http://www.virgingalactic.com/news/item/conducting-research-on-spaceshiptwo-and-whiteknighttwo/ (http://www.virgingalactic.com/news/item/conducting-research-on-spaceshiptwo-and-whiteknighttwo/)

Gertrud
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 14. Dezember 2011, 17:48:53
Neuer RM2 Test:
Zitat
Fire: 08
Date: 29 November 11

Objectives:
Perform eighth full scale flight design RM2 hot-fire
All systems evaluation
Modified pressurization schedule
Fuel formulation evaluation
Nozzle evaluation
Motor structural evaluation
Valve/injector performance evaluation

Results:
All objectives completed. Performed 10 second and then 58 second hot fires.

Die 58 Sekunden sind immer noch nicht volle Brennzeit. Anscheinend ist 55 Sekunden die volle Brenndauer, der Test hatte also in etwa die volle Brenndauer. Es ist mehr als offensichtlich, dass es beim Hybridtriebwerk offenbar größere Entwicklungsprobleme gibt, da es nur alle paar Monate einen Test gibt. Ein Flug mit Triebwerk nächstes Jahr wird damit immer unwahrscheinlicher.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rhlu am 14. Dezember 2011, 19:58:50
Hallo Tobi

Ich kann die Schlussfolgerung nicht ganz nachvollziehen weil ich nicht weiss wieviele Bodentests noch geplant sind aber erst 10 Sekunden und dann 58 Sekunden klingt doch wie eine erfolgreiche Mehrfachzündung.
Damit wäre man dann doch auch fast bei den 70 Sekunden die hier im Thread mal angesprochen wurden.
P.S. hatte ich falsch in Erinnerung es waren 83 Sekunden bei RM1.

Wenn allerdings noch mehr als 3 Tests bei durchnittlich 4 Monaten Vorbereitung ausstehen wirds wohl wirklich eng für 2012.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Januar 2012, 10:00:04
Hier eine aktuelle Meldung zu SS2:
http://www.popularmechanics.com/science/space/news/pm-visits-mojaves-burgeoning-private-spaceport (http://www.popularmechanics.com/science/space/news/pm-visits-mojaves-burgeoning-private-spaceport)

Demnach werden gerade der Lachgas (N2O) Tank und der Motor in das Raumschiff eingebaut. Raketengetriebende Testflüge könnten Ende des Jahres beginnen...

Die unendliche Geschichte sie geht weiter...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 31. Januar 2012, 10:24:04
Zitat
Demnach werden gerade der Lachgas (N2O) Tank und der Motor in das Raumschiff eingebaut. Raketengetriebende Testflüge könnten Ende des Jahres beginnen...

Wenn man sie jetzt einbaut, wieso dauert das dann 10 Monate bis man mit dem Testen beginnt???
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Chewie am 01. Februar 2012, 12:44:46
Hier eine aktuelle Meldung zu SS2:
http://www.popularmechanics.com/science/space/news/pm-visits-mojaves-burgeoning-private-spaceport (http://www.popularmechanics.com/science/space/news/pm-visits-mojaves-burgeoning-private-spaceport)

Demnach werden gerade der Lachgas (N2O) Tank und der Motor in das Raumschiff eingebaut. Raketengetriebende Testflüge könnten Ende des Jahres beginnen...

Die unendliche Geschichte sie geht weiter...

Wo steht das denn in dem Artikel? Ich kann das da nicht herauslesen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. Februar 2012, 13:01:54
Zitat
[...], the spaceship with its mid-section open to the ceiling, awaiting installation of its nitrous-oxide tank and solid-fuel rocket motor. Scaled is notoriously cagey about its test-flight schedule, but word is the spaceship could begin powered flights by the end of the year.

Da stehts, alles in einem Satz. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Atlan am 01. Februar 2012, 13:39:14
Hm sieht so aus als würde XCOR doch noch überholen :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 03. Februar 2012, 22:11:30
Der CEO von Virgin Galactic redet von Raketen getriebenen Flügen ab Sommer und eventuell über 100km Ende des Jahres:
http://www.space.com/14465-virgin-galactic-spaceshiptwo-test-flights.html (http://www.space.com/14465-virgin-galactic-spaceshiptwo-test-flights.html)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. März 2012, 02:15:17
Noch ein RM2 Test, diesmal mit 45 Sekunden Brenndauer:
http://www.scaled.com/projects/rocketmotortwo_hot-fire_test_summaries (http://www.scaled.com/projects/rocketmotortwo_hot-fire_test_summaries)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 20. März 2012, 18:07:47
Die 500. Person hat ein Ticket reserviert (inklusive Anzahlung):
http://www.sen.com/dailynews/20032012.html (http://www.sen.com/dailynews/20032012.html)

500 Personen entsprechen:
500/6=84 Flüge
500*200.000 Dollar=100 Millionen Dollar Umsatz

und dann gibts noch ein paar Wissenschaftsflüge aus dem NASA-Flugprogramm (Name gerade vergessen)

Mir scheint momentan sind es vor allem die technischen Probleme, die das Projekt ausbremsen. Wirtschaftlich sieht es ja ganz gut aus, insbesondere, wenn man bedenkt, dass noch nicht ein einziger Flug mit Hybridtriebwerk stattgefunden hat.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 20. März 2012, 20:43:57
Mit Ashton Kutcher als 500. Teilnehmer hat man sicher einen dicken Fisch ans Land gezogen. Wenn Promis an sowas Interesse finden, folgt bald das 'ordinäre Volk'!   ;)

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 21. März 2012, 13:56:27
..., dass es sich leisten kann. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: jok am 21. März 2012, 17:37:10
Mit Ashton Kutcher als 500. Teilnehmer hat man sicher einen dicken Fisch ans Land gezogen. Wenn Promis an sowas Interesse finden, folgt bald das 'ordinäre Volk'!   ;)

...es muß einem das Geld schon sehr drücken um es für so einen kurzen Balistischen Weltraumhopser auszugeben.Dafür könnte man recht lange an einem schönen Ort in der Südsee Sonnenuntergänge beobachten  ;)

gruß jok
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: fion1 am 22. März 2012, 10:49:06
Naja, ca. 200.000Euro ist auch nicht mehr als ein Luxussportwagen. Daher wundert es mich nicht, dass schon 500 Touristen zusammen gekommen sind. Mit nem Ferrari können "die" vor ihrem Nachbarn nicht angeben, mit einem Weltraumhopser schon  ;D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 22. März 2012, 11:53:18
Naja, ca. 200.000Euro ist auch nicht mehr als ein Luxussportwagen. Daher wundert es mich nicht, dass schon 500 Touristen zusammen gekommen sind. Mit nem Ferrari können "die" vor ihrem Nachbarn nicht angeben, mit einem Weltraumhopser schon  ;D

Genau...
In einer Nachbarschaft, wo jeder einen Ferrari fährt, ist das ultimative Abenteuer - die letzte Grenze - eben der Weltraum.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 12. April 2012, 07:41:00
Gute Nachrichten für Virgin Galactic:
http://www.spacenews.com/venture_space/120411-virgin-granted-exemption.html (http://www.spacenews.com/venture_space/120411-virgin-granted-exemption.html)

Ausländische Passagiere brauchen keine ITAR-Exportlizenz.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 26. April 2012, 21:07:25
Ein Wunder!
http://online.wsj.com/article/BT-CO-20120426-713921.html?mod=WSJ_DefenseandAerospace_middleHeadlines (http://online.wsj.com/article/BT-CO-20120426-713921.html?mod=WSJ_DefenseandAerospace_middleHeadlines)

In den nächsten zwei Monaten soll die Entwicklung des Hybridtriebwerks abgeschlossen werden. Erster Flug mit Triebwerk Ende des Jahres, vemutlich aber noch nicht auf 100km. Ein Beginn der regulären Flüge 2013 scheint mir zweifelhaft, 2014 schon eher. 2014 ist ja auch 10 jähriges SpaceShipOne-Jubiläum.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. Mai 2012, 20:44:41
Virgin Galactic will einen Umsatz von 500 Millionen pro Jahr machen, das wären 2500 Touristen pro Jahr also 417 Flüge pro Jahr:
http://www.arabianbusiness.com/abu-dhabi-backed-virgin-galactic-eyes-revenue-of-us-500m-year-456028.html (http://www.arabianbusiness.com/abu-dhabi-backed-virgin-galactic-eyes-revenue-of-us-500m-year-456028.html)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 01. Mai 2012, 22:30:57
Virgin Galactic will einen Umsatz von 500 Millionen pro Jahr machen, das wären 2500 Touristen pro Jahr also 417 Flüge pro Jahr:
http://www.arabianbusiness.com/abu-dhabi-backed-virgin-galactic-eyes-revenue-of-us-500m-year-456028.html (http://www.arabianbusiness.com/abu-dhabi-backed-virgin-galactic-eyes-revenue-of-us-500m-year-456028.html)

Hm... Also in etwa 1,5-2 Flüge pro Tag, wenn man nicht Täglich fliegt... (größenordnungsmäßig daumen mal pi geteilt durch fensterbrett)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ilbus am 02. Mai 2012, 10:51:08
Mich überrascht, dass man damit rechnet, dass die Nachfrage so gross bestehen wird. Ich kann mir das gerade nicht vorstellen, dass das alein durch den privaten Marktsektor bezahlt werden kann. Rechnet man vlt. schon jetzt damit fest staatliche Aufträge zu bekommen?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Kryo am 02. Mai 2012, 10:56:53
das stimmt in der Tat. 2500 Touristen pro Jahr ist ziemlich viel, außer der Ticketpreis sinkt noch.

etwas alt, aber... http://www.n-tv.de/wirtschaft/Reichen-geht-es-wieder-gut-article917263.html (http://www.n-tv.de/wirtschaft/Reichen-geht-es-wieder-gut-article917263.html)

es gibt also grob 11 Millionen Millionäre (in Euro?) auf der Welt. Ein Millionär sollte man vermutlich schon sein, um sich so ein Ticket zu leisten.

Angenommen 0.1% der Millionäre hätte Interesse (reiner Schätzwert), dann wären das 11000 Interessierte, was dann immerhin für 4 Jahre reichen würde^^
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Haus Atreides am 02. Mai 2012, 12:48:55
Branson gibt sich halt optimistisch und hofft auf eine Verfünffachung der Buchungen.

Bzw. sehe ich daß richtig, daß VG bisheriger Umsatz auf Vorbestellungen beruht und keiner der Kunden noch geflogen ist?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Voyager_VI am 02. Mai 2012, 20:52:27
Bisher haben nicht nur Millionäre ein Ticket gebucht. Beispiel ist die erste deutsche Astronautin.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: spacer am 02. Mai 2012, 21:43:18
Bzw. sehe ich daß richtig, daß VG bisheriger Umsatz auf Vorbestellungen beruht und keiner der Kunden noch geflogen ist?
Natürlich, es gab ja noch keine kommerziellen Flüge.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 02. Mai 2012, 23:53:44
Der Motor der in SS2 demnächst eingebaut werden soll, ist nicht der richtige sondern nur ein "Starter"-Motor mit kürzerer Brenndauer. In wiefern die Motoren sich unterscheiden ist unklar:
http://www.newspacejournal.com/2012/05/02/virgin-making-news-in-the-middle-east/ (http://www.newspacejournal.com/2012/05/02/virgin-making-news-in-the-middle-east/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Pham am 03. Mai 2012, 10:16:58
Branson gibt sich halt optimistisch und hofft auf eine Verfünffachung der Buchungen.

Bzw. sehe ich daß richtig, daß VG bisheriger Umsatz auf Vorbestellungen beruht und keiner der Kunden noch geflogen ist?
Tägliche Flüge halte ich aktuell für sehr optimistisch und klingt mir etwas wie die ankündigung beim Shuttle annodazumal alle 5 Tage starten zu wollen.
Das der Bedarf steigen wird  kann ich mir durchaus vorstellen. Allerdings in Zusammenhang mit sinkenden Flugpreisen.

Ich halte das system für etabliert, wenn Virgin Galactic mit seinen SS2s wöchentlich starten sollte.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ilbus am 03. Mai 2012, 11:46:05
Ich gehe ejer davon aus, dass es in dem ersten Jahr im Schnitt nur alle zwei Wochen nach oben geht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Haus Atreides am 03. Mai 2012, 11:57:14
Sehe ich ähnlich, wobei der Vergleich mit dem Shuttle leicht hinkt. Immer ist SS2 trotz allem kein "richtiges" Raumfahrzeug.

Michael Kahn von Sci Logs hat hierzu 2 sehr interessante Aussätze geschrieben.

http://www.scilogs.de/kosmo/blog/go-for-launch/allgemein/2008-01-28/parabel1 (http://www.scilogs.de/kosmo/blog/go-for-launch/allgemein/2008-01-28/parabel1)
http://www.scilogs.de/kosmo/blog/go-for-launch/allgemein/2012-02-29/parabelfluege_die_zweite (http://www.scilogs.de/kosmo/blog/go-for-launch/allgemein/2012-02-29/parabelfluege_die_zweite)

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ilbus am 03. Mai 2012, 13:13:17
Naja, Herr Kahn stellt sich schon immer gern als der Kritiker. Er legt auch einen hohen Wert darauf in erster Linie besonderes kritisch zu sein. Etwas Neues steht in den Artikeln nicht drin und auch keine neue Kritik. Er lässt sich in meinen Augen so darüber aus, als ob man von VirginGalactic die ISS-Versorgung erwarten würde und lässt dabei Stratolaunchsystems ganz aussen vor, obwohl es einen direkten Bezug zu VirginGalactic gibt. Keine Ahnung worauf er hinaus will, vlt. ist es einfach der Wunsch zu den aktuellen Themen was sagen zu können.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Pham am 03. Mai 2012, 13:44:22
Sehe ich ähnlich, wobei der Vergleich mit dem Shuttle leicht hinkt. Immer ist SS2 trotz allem kein "richtiges" Raumfahrzeug.

Michael Kahn von Sci Logs hat hierzu 2 sehr interessante Aussätze geschrieben.

http://www.scilogs.de/kosmo/blog/go-for-launch/allgemein/2008-01-28/parabel1 (http://www.scilogs.de/kosmo/blog/go-for-launch/allgemein/2008-01-28/parabel1)
http://www.scilogs.de/kosmo/blog/go-for-launch/allgemein/2012-02-29/parabelfluege_die_zweite (http://www.scilogs.de/kosmo/blog/go-for-launch/allgemein/2012-02-29/parabelfluege_die_zweite)
Mir ging es auch weniger um einen Vergleich von technologien, sondern viel mehr darum den quantitativen Zweckoptimismus dar zu stellen, der vor den eigentlichen, kommerziellen Flugbetrieb in diesen gesetzt wurde/wird.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Flandry am 03. Mai 2012, 14:31:44
Etwas Neues steht in den Artikeln nicht drin und auch keine neue Kritik. Er lässt sich in meinen Augen so darüber aus, als ob man von VirginGalactic die ISS-Versorgung erwarten würde und lässt dabei Stratolaunchsystems ganz aussen vor, obwohl es einen direkten Bezug zu VirginGalactic gibt. Keine Ahnung worauf er hinaus will, vlt. ist es einfach der Wunsch zu den aktuellen Themen was sagen zu können.

Der erste verlinkte Artikel ist von 2008, da dürfte schwerlich etwas neues mit aktuellem Bezug stehen. Zum anderen geht es um Parabelflüge - Stratolaunch Systems macht keine Parabelflüge.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Haus Atreides am 03. Mai 2012, 14:57:56
Zu Stratolaunch hat er auch was geschrieben:

http://www.scilogs.de/kosmo/blog/go-for-launch/allgemein/2011-12-22/stratolaunch_system_checked (http://www.scilogs.de/kosmo/blog/go-for-launch/allgemein/2011-12-22/stratolaunch_system_checked)

Die Kritikpunkte sind denen ähnlich welche schon im entsprechenden Thread geäußert wurden. Zu Straolaunch fällt mir übrigens grad noch was ein, aber das schreibe ich in den anderen Thread.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ilbus am 03. Mai 2012, 15:12:16
...Der erste verlinkte Artikel ist von 2008, da dürfte schwerlich etwas neues mit aktuellem Bezug stehen...

mein Fehler. Hab wohl den Artikel zu schnell gelesen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 03. Mai 2012, 15:36:35
Bei Virgin Galactic geht es vor allem um das Erlebnis. Man kann

1.) die Erde von oben sehen und das schwarze Weltall
2.) die Schwerelosigkeit
3.) das ganze drumherum des Raketenstarts (hohe Beschleunigung etc...)

erleben.

Kurzum all die sinnlichen Erfahrungen, die es auch in der orbitalen Raumfahrt gibt nur viel kürzer und damit auch sehr viel günstiger.

Technologisch sehe ich in Bezug zur orbitalen Raumfahrt auch Überschneidungen beim Antrieb oder anderen Subsystemen. Ansonsten sollte man den Einfluss auf die Gesellschaft nicht unterschätzen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Major_Tom am 03. Mai 2012, 18:50:21
Tja, es gibt da immer mehr Interessenten: US-Außenministerin Clinton würde gern ins All fliegen (http://de.nachrichten.yahoo.com/us-au%C3%9Fenministerin-clinton-w%C3%BCrde-gern-ins-all-fliegen-182516991.html)
und am Ende der Meldung
Zitat
Branson, den Clinton zu einem Forum zur Förderung der US-Wirtschaft geladen hatte, witzelte, dass die republikanische Partei wahrscheinlich dafür zahlen würde, die Demokratin zum Mond zu schießen.
  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 14. Mai 2012, 22:23:06
Bei Hobbyspace kocht die Gerüchteküche mal wieder ordentlich:
http://hobbyspace.com/nucleus/index.php?itemid=37812#c (http://hobbyspace.com/nucleus/index.php?itemid=37812#c)

Es wird bemerkt, dass seit dem Strömungsabriss von SS2 im letzten September es keinen Flug mehr gab. Offiziell will man ja den Motor einbauen aber inoffiziell soll es wohl auch Probleme mit der aerodynamischen Konfiguration geben. Der Hybridmotor scheint auch weiter ein Problem sein.

Ansonsten gibts noch viel Diskussion über die geschichtliche Bewertung des XPrize (positiv oder negativ) etc...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Haus Atreides am 14. Mai 2012, 22:46:10
Und die Diskussion ist durchaus interessant.

Ich persönliche sehe solche Preiswettbewerbe ebenfalls recht kritisch. In den meisten Fällen (zumindest historisch betrachtet) ist die Hauptmotivation an solchen Wettbewerben weniger das Geld (welches eh nie die Investionskosten gedeckt hätte) als eher das Prestige und die Publicity.

Und die kriegt im Normalfall ausschließlich der Gewinner. Des Weiteren besteht für den Gewinner eine Erwartungshaltung weitere solcher Leistungen zu erzielen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. Mai 2012, 23:54:22
Virgin Galatic hat die Erlaubnis für raketengetriebene Testflüge von der FAA erhalten:
http://www.spacenews.com/venture_space/120530-virgin-galactic-cleared-to-begin-rocket-powered-test-flights.html (http://www.spacenews.com/venture_space/120530-virgin-galactic-cleared-to-begin-rocket-powered-test-flights.html)

Bis zu den Flügen dauert es aber mindestens bis Ende des Jahres.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 26. Juni 2012, 19:07:24
Auf der Farnborough Air Show in London soll Neues verkündet werden:
http://www.space.com/16295-virgin-galactic-cargo-new-design.html (http://www.space.com/16295-virgin-galactic-cargo-new-design.html)

Eventuell was mit der kleinen Rakete, die von WK2 Mini-Nutzlasten in den Orbit schießen soll.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rhlu am 01. Juli 2012, 21:02:59
Hallo

Auf www.wired.com (http://www.wired.com) gab es am Freitag noch einen Artikel zu den wieder aufgenommenen Testflügen.

http://www.wired.com/autopia/2012/06/spaceshiptwo-flight-testing/ (http://www.wired.com/autopia/2012/06/spaceshiptwo-flight-testing/)

Ob der Raketenmotor mittlerweile in SS2 eingebaut ist konnte ich nicht so wirklich rauslesen.
Aber sie wären wohl auf einem guten Weg für raketengetriebene Flüge zum Ende des Jahres.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 02. Juli 2012, 09:00:26
Nein, in dem Artikel steht nur, dass sie einen weiteren Triebwerkstest bei voller Brenndauer gemacht haben. Das war mittlerweile der dritte dieser Art.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gertrud am 17. Juli 2012, 22:06:42
Hallo zusammen,
ein Einblick hinter den Kulissen von Virgin Galactic.

Virgin Galactic Portraits Film (http://www.youtube.com/watch?v=6OOjhWNquhA#ws)

mit den besten Grüßen
Gertrud

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Juli 2012, 08:38:17
Es gibt also doch eine Backuplösung mit einem flüssigen Triebwerk:
http://www.parabolicarc.com/2012/07/20/a-ha-spaceshiptwos-parallel-engine-program-revealed/ (http://www.parabolicarc.com/2012/07/20/a-ha-spaceshiptwos-parallel-engine-program-revealed/)

Niemals alles auf eine Karte setzen ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: James am 23. Juli 2012, 13:09:03
zu tobi´s Link

Zitat
LauncherOne will be powered by a two-stage, liquid-fueled rocket, now in initial development by Virgin Galactic. The same rocket also is intended to ultimately replace the non-reusable RM2 hybrid motor that will power the SS2 to suborbit, Virgin says
Also Launcher One wird mit dem Flüssigtriebwerk ausgestattet. Die Entwicklung ist in der Anfangsphase.
Man beabsichtigt dieses Triebwerk letztendlich auch für SS2 zu benutzen.


Zitat
Rob Coppinger
July 21, 2012 at 3:03 am

Its not correct. In an article yet to be published by Space.com I asked Richard Branson and George Whitesides directly about the new liquid propulsion system and they said it wasn’t for SS2
Dem widerspricht Rob Coppinger
Seiner Aussage nach hat er Branson und Whitsides gefragt, welche sagten, es wäre nicht für SS2.

Also, vielleicht...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tomtom am 16. August 2012, 23:02:05
Ein umweltkritischer Artikel meint, das Virgin Galactic`s Raumfahrt Tourismus - zumindestens wenn er denn mal 1000 Flüge erreicht - für 1% globale Erwärmung verantwortlich wäre und bezieht sich dabei auf einen Artikel in der Nature.

Außerdem wird kritisiert, dass Virgin Galactic vorgibt, ein bisher exklusives Erlebnis für Astronauten für viele erlebbar zu machen - obwohl das für 200.000,- $ eine sehr exklusive Angelegenheit wäre und Astronauten wie Neil Armstrong dies stellvertretend für die gesamte Menschheit taten und tun.

http://truth-out.org/news/item/10870-rising-inequality-global-warming-and-virgin-galactic (http://truth-out.org/news/item/10870-rising-inequality-global-warming-and-virgin-galactic)
http://www.nature.com/news/2010/101022/full/news.2010.558.html?s=news_rss#B1 (http://www.nature.com/news/2010/101022/full/news.2010.558.html?s=news_rss#B1)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 16. August 2012, 23:14:22
Ein umweltkritischer Artikel meint, das Virgin Galactic`s Raumfahrt Tourismus - zumindestens wenn er denn mal 1000 Flüge erreicht - für 1% globale Erwärmung verantwortlich wäre und bezieht sich dabei auf einen Artikel in der Nature.

Außerdem wird kritisiert, dass Virgin Galactic vorgibt, ein bisher exklusives Erlebnis für Astronauten für viele erlebbar zu machen - obwohl das für 200.000,- $ eine sehr exklusive Angelegenheit wäre und Astronauten wie Neil Armstrong dies stellvertretend für die gesamte Menschheit taten und tun.

http://truth-out.org/news/item/10870-rising-inequality-global-warming-and-virgin-galactic (http://truth-out.org/news/item/10870-rising-inequality-global-warming-and-virgin-galactic)

Sicherlich schlechte PR für Virgin Galactic. Ob das so stimmt, wird man weitere Ergebnisse abwarten müssen. XCOR mit ihren Kerosin/LOX Triebwerken ist da sicherlich im Vorteil.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Atlan am 16. August 2012, 23:37:17
Wäre mir nocht so sicher, dass VG die 1000 SS2 Flüge überhaupt schafft. Ihr Modell hat eben durch die vielen Passagiere Gleichzeitig eher was exklusiveres. Aber für wissenschaftliche Nutzlasten bis zu einer bestimmten Größe und für viele Touristen wird wohl der Flug mit XCOR durch den halben Preis einfach attraktiver. Groß ändert sich am erlebnis nix....und für das selbe geld kann man 2 mal fliegen....oder ein mal und sich noch ein Tesla Model S mit allem drum und dran kaufen :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. September 2012, 11:18:17
Angeblich ist man weiter im Zeitplan für erste Flüge mit Raketentriebwerk Ende des Jahres:
http://www.aviationnow.com/Article.aspx?id=/article-xml/asd_09_05_2012_p04-01-492113.xml (http://www.aviationnow.com/Article.aspx?id=/article-xml/asd_09_05_2012_p04-01-492113.xml)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ZiLi am 06. September 2012, 23:45:21
Ein umweltkritischer Artikel meint, das Virgin Galactic`s Raumfahrt Tourismus - zumindestens wenn er denn mal 1000 Flüge erreicht - für 1% globale Erwärmung verantwortlich wäre und bezieht sich dabei auf einen Artikel in der Nature.

Außerdem wird kritisiert, dass Virgin Galactic vorgibt, ein bisher exklusives Erlebnis für Astronauten für viele erlebbar zu machen - obwohl das für 200.000,- $ eine sehr exklusive Angelegenheit wäre und Astronauten wie Neil Armstrong dies stellvertretend für die gesamte Menschheit taten und tun.

http://truth-out.org/news/item/10870-rising-inequality-global-warming-and-virgin-galactic (http://truth-out.org/news/item/10870-rising-inequality-global-warming-and-virgin-galactic)

Sicherlich schlechte PR für Virgin Galactic. Ob das so stimmt, wird man weitere Ergebnisse abwarten müssen. XCOR mit ihren Kerosin/LOX Triebwerken ist da sicherlich im Vorteil.

Hmm. Das klingt nach den selben Statistiken, welche fürs Shuttle und seinen SRB-Treibstoffmix ähnliches voraussagten - bis man die Zahlen nochmals in Augenschein nahm. Zwischenzeitlich gab es aber schon die Frage, ob man den SRB-Treibstoff nicht zweischichtig ausführt, so dass in den unteren Atmosphärenschichten erst der bekannte Treibstoff mit Ammonperchlorat als Oxidizer (welcher ca. 20 Gewichtsprozent Salzsäure freisetzt!) abbrennt, und ab etwa 65000 Fuß Höhe Ammonnitrat-basierter Grain, welcher das nicht tut. Aber man hats nie gemacht, weil die Zahlen die Notwendigkeit nicht mehr begründeten, und der Ammonnitrat-Treibstoff sowieso weniger energetisch gewesen wäre - mit Nutzlastpenalty von etwa 4 Tonnen Orbitallast, welcher selbst durch HMX-Zusatz nie auf weniger als 2 Tonnen Orbitmasse-Verlust gekommen wäre. Diese mögliche Modifikation der SRB hat man also nie umgesetzt.

Nun - heute denkt man viel 'grüner' als in den 1970/80er Jahren, und da gibts heutzutage auch viel mächtigere Lobbyisten - mich würds also nicht wundern, wenn SpaceX eine vergleichbare Konstruktionsänderung blüht, egal obs was bringt oder nicht.

Referenz: T.A. Heppenheimer; History of the Space Shuttle Volume 2 - Development of the Shuttle, 1972-1981; pp.176-177

-ZiLi-
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 11. Oktober 2012, 08:04:53
Virgin Galactic hat jetzt den 30%-Anteil von Scaled Composites an dem Gemeinschaftsunternehmene "The Spaceship Company" übernommen und besitzt jetzt 100% der Anteile.

Quelle:
http://www.thespaceshipcompany.com/media/press_releases/virgin_galactic_acquires_full_ownership_of_the_spaceship_company (http://www.thespaceshipcompany.com/media/press_releases/virgin_galactic_acquires_full_ownership_of_the_spaceship_company)

Zitat
This acquisition, details of which are not being disclosed, marks the successful completion of a long-term strategy and signifies the end of the first phase of TSC’s development.
Details werden nicht genannt. Man sagt aber, dass es das erfolgreiche Ende einer Langzeitstrategie und einer ersten Phase von TSCs Entwicklung sei.
Ja was denn nun? Endpunkt einer Langzeitstrategie oder einer ersten Phase? ... so ein blabla ...

Jetzt soll offenbar die Entwicklung von SS2 komplett an Virgin Galactic gehen. Scaled bleibt dran/beteiligt, bis der kommerzielle Betrieb beginnt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 11. Oktober 2012, 18:14:48

Ein umweltkritischer Artikel meint, das Virgin Galactic`s Raumfahrt Tourismus - zumindestens wenn er denn mal 1000 Flüge erreicht - für 1% globale Erwärmung verantwortlich wäre und bezieht sich dabei auf einen Artikel in der Nature.

Außerdem wird kritisiert, dass Virgin Galactic vorgibt, ein bisher exklusives Erlebnis für Astronauten für viele erlebbar zu machen - obwohl das für 200.000,- $ eine sehr exklusive Angelegenheit wäre und Astronauten wie Neil Armstrong dies stellvertretend für die gesamte Menschheit taten und tun.

http://truth-out.org/news/item/10870-rising-inequality-global-warming-and-virgin-galactic (http://truth-out.org/news/item/10870-rising-inequality-global-warming-and-virgin-galactic)

Sicherlich schlechte PR für Virgin Galactic. Ob das so stimmt, wird man weitere Ergebnisse abwarten müssen. XCOR mit ihren Kerosin/LOX Triebwerken ist da sicherlich im Vorteil.


Der will sich nur wichtig machen, habe ich das Gefühl.

Hier:

Zitat
Call me old-fashioned, but I personally find it morally offensive that some people can afford to spend $200,000 on a three-minute experience when others can't afford food. Food first, luxury yachts second and $200,000 suborbital flights last. That's my motto.

Verd*** noch mal, das hat es immer schon gegeben und wird es immer geben. Ja, das ist sch***e.

Aber Raumfahrt ist da noch das geringste Übel!! Und es bringt Visionen, und evt motiviert es ein paar kinder dazu, später was wissenschaftliches zu studieren.


Zitat
It's true that the solid fuel rockets used by Virgin Galactic produce relatively little carbon dioxide. Instead of carbon dioxide, they produce black soot.

In the lower atmosphere, soot is washed to the ground when it rains. In the stratosphere, it accumulates.

The stratospheric soot associated with space tourism would have a global warming effect 140,000 times that of the associated carbon dioxide emissions, according to a simulation study published in Geophysical Review Letters.

Aha, hier wird also behauptet, die Raketen erzeugen viel Ruß.
Ruß ist unverbrannter Kohlenstoff, damit würde man also potenziell nutzbare Energie verschwenden.
Ich denke, die werden den Brennprozess schon optimieren, dass sie alles nutzen!

Außerdem glaube ich, dass der Heaven-Effekt überwiegt. Manche Menschen kamen religiös zurück, und die meisten waren beeindruckt.
Wenn 10% der Touristen dafür ein Elektroauto kauft (und wer sich 200.000$ für ein paar Stunden bzw. 3 Minuten 0G leisten kann, der hat auch Geld dafür!), weil er die schöne Erde erhalten will, dann hat sich das für die Erde gelohnt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 11. Oktober 2012, 19:50:12
Wieso sollte es sich lohnen, wenn diese Menschen sich Elektroautos kauften? Sehr viel weniger Schadstoffe als der klassische Benziner verursachen sie auch nicht. ???
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: vostei am 11. Oktober 2012, 20:39:44
Wieso sollte es sich lohnen, wenn diese Menschen sich Elektroautos kauften? Sehr viel weniger Schadstoffe als der klassische Benziner verursachen sie auch nicht. ???
Als Bertha ihren Patentwagen noch bei der Apotheke in Wiesloch betanken musste hätte sie sicherlich nicht darauf gewettet, dass es 12 Jahre später ein erstes Tankstellennetz gibt... ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 13. Oktober 2012, 00:58:44
Mag sein, aber der prinzipielle Vorteil von Elektroantrieben gegenüber Verbrennungsmotoren erschließt sich mir trotzdem nicht. Gut, die Elektromotoren verursachen natürlich vor Ort keine Emissionen, was für die Menschen dort sicherlich angenehm wäre. Global betrachtet macht es meines Erachtens aber keinen Sinn. Dann sollte man vielleicht lieber die seit über 100 Jahren bewährten Straßenbahnen weiter ausbauen und die Eisenbahn weiter elektrifizieren.

Der Punkt ist doch, dass noch kein Mensch weiß, wie man sinnvoll in einem Auto die nötige Energie für den Elektromotor speichern soll, und da mahnt gerade die anrückende dunkle und kalte Jahreszeit. Man redet tatsächlich schon ernsthaft davon, E-Autos mit Verbrennungsmotoren auszustatten, um die Heizung zu betreiben.  :o

Manche Umweltschützer scheinen auch regelmäßig zu vergessen, dass der Strom für die Autos irgendwie hergestellt werden muss. Wenn man diesen Strom aber erst einmal hat, kann man damit auch den Treibstoff für Verbrennungsmotoren synthetisieren. Methan bietet sich da an, quasi synthetisches Erdgas.

Vielleicht sollte man die Leute also lieber nicht bei Virgin Galactic mitfliegen lassen, wenn sie danach in blinden Aktionismus verfallen?  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tomtom am 13. Oktober 2012, 01:43:38
ist das hier ein Auto-Forum geworden? - das ist dein zweiter OT-Beitrag, bitte zurück zum Thema.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: 1234567891011a am 13. Oktober 2012, 09:23:41
ich denke, worauf Runner02 hinauswollte (ich finde, sein Beispiel war wirklich etwas...naja) , ist, dass sich die Leute, die sich so ein Ticket kaufen, durch dieses Erlebnis hin zu mehr Bewusstsein für die Verletzlichkeit der Erde verändern. Und da diese Menschen (alleine schon aufgrund des Ticketpreises, der die finanziellen Ressourcen des Durchschnittsmenschen deutlich überschreiten) überdurschnittlich viel Einfluss haben. Den, wer kann es sich schon Leisten? Stars und Großunternehmer. Also die Leute, die ein Vorbild für andere sind und die den Einfluss auf die Wirtschaft haben, um diese in die Richtige Richtung zu lenken.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: runner02 am 13. Oktober 2012, 21:04:56
Wunderbar ausgedrückt.

Hätte ich selbst nicht besser ausdrücken können (und hab ich auch nicht :D )

Ja, meine zentrale Aussage war saubere Technologie jeglicher Art (Autos kommen mir da immer in den Sinn ;) )
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 14. Oktober 2012, 01:02:40
Schon klar, aber findest du nicht, dass du Virgin Galactic und ihr SpaceShipTwo damit etwas überfrachtest? Und die grundsätzliche Schwierigkeit bleibt ja bestehen. Nur weil jemand nach einem SS2-Flug die Erkenntnis erlangt hat, er persönlich müsse nun die Erde schützen, weiß er deswegen noch lange nicht, wie das zu erzielen sein könnte. Streng genommen dürfte nach deiner Argumentation kein Mensch, der einmal mit SS2 geflogen ist, noch ein zweites Mal abheben wollen. Letztlich wird da mit Raketenabgasen die obere Atmosphäre belastet und das zu keinem anderen Zweck als dem persönlichen Vergnügen. Motto: "Wir zerstören, was wir lieben."

Wie gesagt: Ich halte das von dir für ethisch überfrachtet - und dazu mit einem meines Erachtens schlechtem Beispiel der "Weltverbesserung"...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 20. Oktober 2012, 10:36:15
Hier gibt es Bilder, die den Einbau des Oxidatortanks zeigen:
http://www.wired.com/autopia/2012/10/spaceshiptwo-oxidizer-tank/ (http://www.wired.com/autopia/2012/10/spaceshiptwo-oxidizer-tank/)

Offenbar will man die ersten Flüge mit Raketenantrieb dieses Jahr noch schaffen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: NCC1701 am 20. Oktober 2012, 22:59:19
Offenbar will man die ersten Flüge mit Raketenantrieb dieses Jahr noch schaffen.

Wollten die nicht schon seit einigen Jahren kommerziell aktiv sein???

Ich hoffe, die bleiben trotzdem "am Ball".

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Oktober 2012, 20:26:42
Branson selbst ist inzwischen schon selbst frustiert über die Terminverschiebungen:
http://www.washingtonpost.com/business/richard-branson-commercial-space-tourism-project-virgin-galactic-keeps-getting-pushed-back/2012/10/24/a9723c60-1de1-11e2-8817-41b9a7aaabc7_story.html (http://www.washingtonpost.com/business/richard-branson-commercial-space-tourism-project-virgin-galactic-keeps-getting-pushed-back/2012/10/24/a9723c60-1de1-11e2-8817-41b9a7aaabc7_story.html)

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: NCC1701 am 25. Oktober 2012, 23:18:46
Danke tobi,
da scheint Branson ja wirklich sehr frustriert zu sein.

Die machen das seit ungefähr 10 Jahren (ähnlich wie SpaceX).
Aber der Grund können nicht die fehlenden NASA Millionen sein, Branson ist Milliadär.

Was geht da schief???
Hat der einfach falsche Leute eingekauft?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. Oktober 2012, 16:42:38
Erste Testflüge mit Hybridmotor jetzt Anfang 2013....
http://www.parabolicarc.com/2012/10/29/spaceshiptwo-powered-flights-set-for-2013/ (http://www.parabolicarc.com/2012/10/29/spaceshiptwo-powered-flights-set-for-2013/)

Die unendliche Geschichte geht weiter.... wie im Artikel auch steht, plant XCOR ebenfalls Anfang 2013, die Konkurrenz holt Virgin also auf.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: xwing2002 am 30. Oktober 2012, 16:49:20
@tobi
Ah, gehört doch hierhin...
Ich dachte schon zwei meiner Lieblingsorganisationen (Virgin Galactic und Copenhagen Suborbitals) hätten eine Kooperation gestartet.  ;D

@NCC1701
Ich glaube, man kann die beiden Systeme schlecht miteinander vergleichen und sollte sie auch nicht in einem Wettlauf beobachten. SpaceX (und das soll keine einzige Leistung schmählern!) benutzt Technik mit hoher Erfahrungsdichte, während Virgin Galactic einen komplett neuen Ansatz verfolgt und jedes Mal, bei jedem Testflug, bemannt unterwegs ist.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 30. Oktober 2012, 16:52:12
Ja ich hatte mich irgendwie verklickt...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 19. Dezember 2012, 23:52:29
Erster Flug mit eingebautem Motor - aber vermutlich "ungeladen" und keine Zündung:
http://www.parabolicarc.com/2012/12/19/new-photo-of-spaceshiptwo-shows-rocket-nozzle/ (http://www.parabolicarc.com/2012/12/19/new-photo-of-spaceshiptwo-shows-rocket-nozzle/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: odo am 21. Dezember 2012, 10:26:04
The earliest estimated date for Virgin Galactic's flights is now 2015.

Aus einer neuen Meldung bei space.com: http://www.space.com/18991-richard-branson-biography.html (http://www.space.com/18991-richard-branson-biography.html)

2 Jahre Verschiebung sind schon hart, aber wohl verständlich angesichts des Sicherheitsdenkens bei Tourismusflügen für jedermann...
dennoch eine Enttäuschung
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 07. Januar 2013, 21:43:54
Payload Users Guide:
http://www.virgingalactic.com/uploads/VG_Web_PayloadUsersGuide_20130103.pdf (http://www.virgingalactic.com/uploads/VG_Web_PayloadUsersGuide_20130103.pdf)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 09. Februar 2013, 09:58:39
Die epische Verschiebungsgeschichte geht weiter:
http://www.parabolicarc.com/2013/02/08/vgs-isakowitz-spaceflight-by-end-of-2013-rent-payments-gesture-of-good-faith/ (http://www.parabolicarc.com/2013/02/08/vgs-isakowitz-spaceflight-by-end-of-2013-rent-payments-gesture-of-good-faith/)

Flüge mit Motor jetzt Ende 2013.

Es scheint eben doch einen Unterschied zwischen Experimentalflugzeugen und Flugzeugen mit kommerziellen Passagieren zu geben. Letzteres scheint nicht Scaleds Stärke zu sein.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 09. Februar 2013, 13:26:10
Das steht da etwas anders, wenn auch ziemlich unscharf: Alles ist in SS2 jetzt installiert. Es kommen als nächstes Gleitflüge ohne Zündung und dann der erste angetriebene Flug. Nach steigenden Brenndauern soll Ende 2013 der erste Raumflug stattfinden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 09. Februar 2013, 15:19:21
Dann siets ja garnicht so schwartz aus wie zuerst gedacht. hoffentlich klappt alles :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 12. März 2013, 00:26:10
Sehr schöner (englischer) Artikel über die Geschichte von Virgin Galactic:
http://www.wired.co.uk/magazine/archive/2013/03/features/up (http://www.wired.co.uk/magazine/archive/2013/03/features/up)

Dabei werden auch ein paar Hintergrundinformationen mitgeteilt die mir noch nicht bekannt waren:
Branson wurde von der der Sowjetuinion Ende der 90er Jahre angeboten ins All zu fliegen. Hat er aber abgelehnt, weil er dies für Geldverschwendung hielt.
Danach hat er sich immer wieder nach einem geeigneten Raumschiff umgesehen. Dabei war er in Verhandlungen mit Rotary Roket. Leider ging die Firma später Pleite.
Durch die Freundschaft mit Fossett lernte Branson Burt Rutan kennen und hörte von SpaceShipOne. Nach erfolgreichen Flug und Gewinn im X-Prize-Wettbewerb haben Sie eher als PR-Gag und Test was passiert Virgin Galactic gegründet. Da aber sehr viele das Angebot ernstnahmen, haben Sie sich an die Arbeit gemacht den Gedanken einer privaten (suborbitalen) "Weltraumflug-Linie" ernsthaft umzusetzen.
Zuerst dachte man darüber mehrere SpaceShipOnes zu bauen. Aber angeblich litt das kleinen "Raumschiff" unter Kinderkrankheiten, die Flüge wären mit zwei Passagieren zu teuer und man hätte keine Platz die Schwerelosigkeit zu genießen. Deshalb entschied man sich für ein neues Raumschiff - Space Ship Two. Dabei haben sie den Aufwand bei der Entwicklung unterschätzt. Sie nahmen an, dass man nur die Raumschiffkabine entwickeln und der Rest nur größer skaliert werden muss.
Da sich der Erstflug mittlerweile immer weiter verschiebt (Erstflug sollte 2007 sein) ist auch Branson frustriert. Aber er hält immer noch 2014 für realistisch. Bemerkenswert finde ich auch, dass er trotz Blue Origin, XCOR und SpaceX meint, das Virgin Galactic zur Konkurrenz immer noch 5-6 Jahre Vorsprung besitzt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 12. März 2013, 00:39:06
Geht man nicht schon heute vom ersten Komerziellen Star für 2015 aus ? ist mir zumindest so bekannt oder meint er die ertste Zündung des Racketentriebwerks ?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 12. März 2013, 11:06:19
Geht man nicht schon heute vom ersten Komerziellen Star für 2015 aus ? ist mir zumindest so bekannt oder meint er die ertste Zündung des Racketentriebwerks ?

Derzeit geht man davon aus in kuerze mit Triebwerk zu Fliegen. Bis Ende das Jahres will man die 100km ueberschreiten und 2014 kommerziell starten.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 12. März 2013, 13:13:19
Danke für die Aufklärung

Das mit der Triebwerkszündung hatte ich auch so im Kopf aber die Kommerzielle Starts erst für 2015 aber wenns 2014 wird bin ich froh
damit  :D

Setze große Hoffnung in diese Firma sie wird dem Durchbruch schaffen.  :D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rhlu am 17. März 2013, 18:21:45
Hallo

Ich bin hier: https://plus.google.com/+VirginGalactic/posts (https://plus.google.com/+VirginGalactic/posts) auf den Google+ Account von Virgin Galactic gestossen.
Man kann im Post vom 13.03.2013 ein Photo von einem Motortest sehen.
Ausserdem steht da geschrieben das es der zweite Test in einer kurzen finalen Serie war und die Daten wohl sehr gut aussehen.
Da bin ich ja sehr gespannt wie kurz diese finale Testreihe wird.

Hier: http://www.parabolicarc.com/tag/spaceshiptwo/ (http://www.parabolicarc.com/tag/spaceshiptwo/) noch ein Bericht vom 15.03.2013 in dem von einem weiteren Test über 20 Sekunden geschrieben wird.
Darin heisst es weiter das es möglich ist das ein Flüssigkeitstriebwerk getestet wurde und es ein all-hands meeting gab.  :o Wie übersetzt man sowas?   
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 18. März 2013, 06:53:07
"all hands (on deck!)"  = "alle Mann (an Deck!)"

Das hat offenbar einen maritimen Ursprung.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rhlu am 18. März 2013, 19:24:49
Ich kann's mir nicht verkneifen, sorry für Off Topic.

Aber alle Hände tun etwas während in einem Meeting ja wohl die Köpfe rauchen sollten.
Es wäre dann ein all-head meeting.
Diese Wortfindungen sind mir einfach suspekt.

Besser zurück zum Thema:
- WhiteKnightTwo hat mittlerweile 111 Testflüge absolviert
- SpaceShipTwo ist seit dem 19.12.2012 den 23. Testflug nicht wieder geflogen
- Der RaketenMotor hat offiziell 25 Testfeuer
Quelle wie immer Scaled Composites

Interessant zu wissen wäre:
- wie weit der Bau weiterer Träger und SpaceShip's ist
- wie viele Testflüge noch zu absolvieren sind wenn alles geplant läuft
- wo der Preis für einen Hopser ins All in 10 Jahren liegen wird

Ich denke mir aber das es ausser Schätzungen momentan keine konkreten Antworten geben wird.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 18. März 2013, 20:32:46
- SpaceShipTwo ist seit dem 19.12.2012 den 23. Testflug nicht wieder geflogen
Weiß man eigentlich ob es Probleme gibt oder woran es liegt das es dieses Jahr noch keinen weiteren Testflug gab ?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 18. März 2013, 23:07:56
Weiß man eigentlich ob es Probleme gibt oder woran es liegt das es dieses Jahr noch keinen weiteren Testflug gab ?

Jepp, sie konnten keine machen weil sie damit beschäftigt waren die Tanks und das Triebwerk einzubauen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 21. März 2013, 16:37:03
Man hat die Tage einen Passtest (Fitcheck) zwischen WhiteKnight 2 und SpaceShip 2 gemacht. Ausserdem gab es heute einen weiteren WhiteKnight Soloflug.

VG plant drei Gleitfluege mit SpaceShip 2 in der finalen Konfiguration zu absolvieren bevor zum ersten Mal das Triebwerk im Flug gezuendet wird. Der Soloflug ist ein Indiz dafuer, dass diese Gleitfluege kurz bevor stehen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 21. März 2013, 20:21:25
Man hat bei der WKT schon mehrere Flüge gemacht nähmlich am 11. 14. und 18. März Allerdings steht auf der Seite von  Scaled Composites nichts von einem Flug heute.

http://www.scaled.com/projects/test_logs/37/model_348_whiteknighttwo (http://www.scaled.com/projects/test_logs/37/model_348_whiteknighttwo)


woher hast du die Info ?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 22. März 2013, 08:58:14
Ups, bin ein bisschen mit dem Datum durcheinander gekommen. Irgendwie war in meinem Kopf gestern der 18.  ::)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 28. März 2013, 11:38:36
Laut einer twitter Meldung :

Zitat
We're speaking on this "NEXT: Space Entrepreneurs Tackle the Final Frontier" panel tonight. Webcast at 7pm Pacific.

wird man beim Next  dabei sein livecast gibts auch ist aber wenn ich das richtig sehe 3:00 MEZ bis 4:30 MEZ

EDIT: Wenn ich das richtig sehe war das schon hier kann man sich ein Video anschauen.

      http://www.scpr.org/events/2013/03/27/next-space-entrepreneurs/ (http://www.scpr.org/events/2013/03/27/next-space-entrepreneurs/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 04. April 2013, 20:09:09
Hallo,
WK2 hat mit SS2 einen neuen Gleitflug am 3. April gemacht und 2 weitere Gleitflüge stehen offenbar bevor.  :D

Nach diesem reinen Gleitflügen wird man dann einen Flug mit zunächst nur Kurzer Triebwerkzündung gemacht. Die Brenndauer soll dann langsam gesteigert werden sodass man ende des Jahres die volle Brenndauer erreicht.  8)

Weiß jemand wie es um weitere SS2 steht ?
wenn man häufig fliegen will braucht man ja wohl mehrere Flieger es sind ja 5 geplant gewesen
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 04. April 2013, 20:46:34
Weiß jemand wie es um weitere SS2 steht ?
wenn man häufig fliegen will braucht man ja wohl mehrere Flieger es sind ja 5 geplant gewesen

Das nächste befindet sich derzeit im Bau.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 05. April 2013, 09:16:33
Ich meine die Aussage mit den 2 weiteren Gleitfluegen kam schon nach dem Flug im Dezember letzten Jahres. Das wuerde bedeuten, dass es nur noch einen Gleitflug geben soll bevor es ernst wird.

Auf dem Flug vom 3. April wurde uebrigens der "Feather"-Modus getestet, also das senkrechte Aufstellen der Fluegel. Ausserdem wurde das Ablassen des Stickstoffen im Falle von Notsituationen getestet.

Hier gibt es einige schoene Bilder vom Flug:

http://www.parabolicarc.com/2013/04/04/more-pictures-of-spaceshiptwos-glide-flight/ (http://www.parabolicarc.com/2013/04/04/more-pictures-of-spaceshiptwos-glide-flight/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 08. April 2013, 13:14:15
Es gibt derzeit Geruechte aus Mojave laut denen bis Ende diesen Monats der erste Flug mit Triebwerkszuendung erfolgen koennte. Als moegliches Datum wird der 22. April genannt. Hier wuerde der Flug auf den Geburtstag des verstorbenen Steve Fossetts fallen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 08. April 2013, 14:54:08
Hallo,
für wie lange muss man das Trieebwerk denn zünden um sinvolle Daten zu bekommen ?

reicht hier 1/10 Sekunde ?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 08. April 2013, 14:56:33
Hallo,
für wie lange muss man das Trieebwerk denn zünden um sinvolle Daten zu bekommen ?

reicht hier 1/10 Sekunde ?

Das macht imho keinen Sinn. Reine Triebwerksdaten haben ja schon die zahlreichen Testzuendungen am Boden geliefert. Was man jetzt braucht sind steigende Laufzeiten und Verhalten im echten Flug, da sollte man schon bei Brennzeiten von +10 Sekunden anfangen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 12. April 2013, 16:07:01
Angeblich soll heute der letzte Gleittest statt finden bevor es ernst wird.  :D

Als moegliches Datum fuer den ersten Flug mit laufendem Triebwerk wird weiterhin der 22. April gehandelt (laut Mojave Geruechtekueche).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 12. April 2013, 23:38:33
Ein Coldflow-Test von SpaceShipTwo im Flug:
http://www.virgingalactic.com/news/item/spaceshiptwo-advances-towards-powered-flight-with-spectacular-cold-flow-test/ (http://www.virgingalactic.com/news/item/spaceshiptwo-advances-towards-powered-flight-with-spectacular-cold-flow-test/)

Man sieht im Bild schön wie das Lachgas hinten rausströmt. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 24. April 2013, 10:42:33
Montag soll es in den Überschall gehen .... meint Branson...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: waldmannpeter95 am 28. April 2013, 19:56:50
Laut dem Artikel von Space.com soll am frühestens am montag für 20s das triebwerk gezündet und dabei Überschall erreicht werden:
http://www.space.com/20863-virgin-galactic-spaceshiptwo-rocket-test.html?cmpid=514648 (http://www.space.com/20863-virgin-galactic-spaceshiptwo-rocket-test.html?cmpid=514648)
Gruß Peter
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. April 2013, 16:35:57
Man ist in der Luft. Triebwerkszündung soll gegen 17 Uhr erfolgen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: spacer am 29. April 2013, 16:52:50
Hier gibt es einen Livestream:
http://www.turnto23.com/video/live_video (http://www.turnto23.com/video/live_video)
Die Zündung ist wohl erfolgt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. April 2013, 17:02:14
SS2 gleitet zu Boden, scheint wohl gut verlaufen zu sein.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: spacer am 29. April 2013, 17:02:55
Eine 16-sekündige Triebwerkszündung wurde über Twitter bestätigt.

Zitat von: ‏@PeterDiamandis via Twitter
Beautiful 16 second engine burn on SpaceShipTwo first powered flight.  Perfect performance.  Space here we come!  @VirginGalactic]
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: spacer am 29. April 2013, 17:49:40
Laut Virgin Galactic hat SS2 heute die Schallmauer durchbrochen:
Zitat von: @virgingalactic via Twitter

Pilots Stucky and Alsbury confirm: SpaceShipTwo exceeded the speed of sound on today’s flight!
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: rhlu am 29. April 2013, 19:09:38
Herzlichen Glückwunsch

leider hab ich den Livestream knapp verpasst aber hier http://cosmiclog.nbcnews.com/_news/2013/04/29/17969959-spaceshiptwo-lights-up-its-rocket-for-first-time-and-goes-supersonic (http://cosmiclog.nbcnews.com/_news/2013/04/29/17969959-spaceshiptwo-lights-up-its-rocket-for-first-time-and-goes-supersonic) hab ich die ersten Zahlen gefunden.
Mach 1,2 und auf 16,7KM Höhe sind sie wohl gekommen.
Videos werden ja sicher im Laufe des Abends noch kommen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Uwe am 29. April 2013, 19:49:35
und hier ist ein Video dazu

PF01 B-Roll Footage (http://www.youtube.com/watch?v=VXbbEGK9oMI#ws)

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. April 2013, 20:01:25
9 Jahre ist SpaceShipOne her. Da traut man ja seinen eigenen Augen nicht...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. April 2013, 20:03:17
Noch ein Bild:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up031549.jpg:orig)

Man beachte die komische Form der Düse.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 29. April 2013, 20:05:04
hallo,

das ist ein großer tag für die Suporbitale Raumfahrt und ein schöner Flug

Herzlichen Glückwunsch
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 29. April 2013, 20:15:10
Juhuu! Endlich geht´s los! Gratulation an Virgin Galactic! Schade nur das es sooo lange gedauert hat. Nach über drei Jahren (seit der Vorstellung von SS2) endlich ein Flug mit Triebwerk! Hoffe jetzt folgen in Kürze mehr solcher Testflüge mit längeren Brenndauer.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. April 2013, 20:38:15
Das Video oben geht nicht mehr, hier ein anderes:
First Time Test Flight For Virgin Galactic's SpaceShipTwo Engine (http://www.youtube.com/watch?v=nhJ3lJpss6o#ws)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Major Tom am 29. April 2013, 20:38:24
Gut gemacht, Virgin.  :)

Man beachte die komische Form der Düse.

Damit erreichen sie eine leichte Schubvektorierung.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 29. April 2013, 20:48:05
Ich frage mich gerade, wie es mit der Thermalbelastung der Heckflügel ist. Bei Grasshopper wurde dort an den Beinen Ablationsmaterial angebracht, weil die Wärmestrahlung so unglaublich stark ist. Hier sieht man nur "normale" Flügel. Vielleicht wurden sie irgendwie speziell behandelt oder die Luftströmung kühlt sie? Oder die Wärmestrahlung von der Triebwerksflamme ist nicht so stark?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Führerschein am 29. April 2013, 21:38:05
Ich frage mich gerade, wie es mit der Thermalbelastung der Heckflügel ist. Bei Grasshopper wurde dort an den Beinen Ablationsmaterial angebracht, weil die Wärmestrahlung so unglaublich stark ist. Hier sieht man nur "normale" Flügel. Vielleicht wurden sie irgendwie speziell behandelt oder die Luftströmung kühlt sie? Oder die Wärmestrahlung von der Triebwerksflamme ist nicht so stark?

Das dürfte die Geschwindigkeit sein. Die Hitze kommt nicht so an. Der Grasshopper fliegt sehr langsam und das Triebwerk läuft lange. Bei einer echten Landung wird es vom Start des Triebwerkes bis zur Landung keine 10 Sekunden dauern und am Anfang ist die Stufe noch ziemlich schnell. Da werden die Landebeine keinen Schutz brauchen, vermute ich.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 29. April 2013, 21:52:20
Habe ich das richtig gelesen - Überschall? Mit diesem locker flatternden Flämmchen ?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 30. April 2013, 00:11:08
Habe ich das richtig gelesen - Überschall? Mit diesem locker flatternden Flämmchen ?

Zumindest sagt das Virgin Galactic auf seiner Homepage.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 30. April 2013, 21:55:11
Hier gibt es nochmal ein schönes Video mit Zusammenschnitten aus verschiedenen Kameraperspektiven:

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=M1GiAOzKz4k (https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=M1GiAOzKz4k)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. Mai 2013, 00:09:24
Die Preise werden auf 250.000 Dollar erhöht:
http://www.space.com/20886-virgin-galactic-spaceshiptwo-ticket-prices.html (http://www.space.com/20886-virgin-galactic-spaceshiptwo-ticket-prices.html)

Grund ist unter anderem die Inflation. Seit dem Start von Virgin Galactic hat man den Preis konstant bei 200.000 Dollar gehalten...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 08. Mai 2013, 16:00:41
Der ehemalige NASA Astronaut Rick Sturckow ist nun zu Virgin Galactic als Pilot fuer SS2 gestossen. Zusammen mit ihm wurde ausserdem Michael Masucci, ein ehemaliger Air Force Pilot, angeheuert.

http://www.nasaspaceflight.com/2013/05/from-shuttle-ss2-sturckow-joins-virgin-galactic/ (http://www.nasaspaceflight.com/2013/05/from-shuttle-ss2-sturckow-joins-virgin-galactic/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 22. Mai 2013, 21:45:26
Hallo,

Offenbar soll Branson gesagt haben das er am Weinachten mit SS2 fliegen will.

http://www.lcsun-news.com/las_cruces-news/ci_23294391/branson-announces-plans-christmas-launch-from-spaceport (http://www.lcsun-news.com/las_cruces-news/ci_23294391/branson-announces-plans-christmas-launch-from-spaceport)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 28. Mai 2013, 16:51:19
Am 23. Mai wurde ein Platz in einem SpaceShipTwo versteigert, mit dem auch Leonardo DiCaprio fliegen soll. 1,2 Mio Euro hat ein Verrückter dafür gezahlt. ;)

http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/28052013140533.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/28052013140533.shtml)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: spacehoper am 06. Juni 2013, 12:00:12
Virgin Galactic hat von allen Suborbital-Anbietern das beste Konzept.  8)
€ 200.000,-  (im Jahr 2020) würd´ ich schon dafür bezahlen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 18. Juni 2013, 01:21:57
Virgin Galactic - Dreams June 2013 (http://www.youtube.com/watch?v=BM5RQITpfgA#ws)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 26. Juli 2013, 08:58:00
Ich hab das verlinkte Video ueber SNC in die bemannte Raumfahrt verschoben.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Major Tom am 17. August 2013, 18:12:03
Virgin Galactic hat jetzt bereits 625 Kunden, was mindestens 125 Millionen $ Einnahmen ergibt. Nächstes Jahr sollen die Flüge beginnen.

Quelle: http://www.aviationweek.com/Article.aspx?id=/article-xml/awx_08_13_2013_p0-606348.xml (http://www.aviationweek.com/Article.aspx?id=/article-xml/awx_08_13_2013_p0-606348.xml)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: odo am 18. August 2013, 20:04:19
auf http://www.parabolicarc.com/2013/08/13/pomerantz-spaceshiptwo-flying-commercially-mid2014-launcherone-2015 (http://www.parabolicarc.com/2013/08/13/pomerantz-spaceshiptwo-flying-commercially-mid2014-launcherone-2015)

wird von testflügen "im All" Ende 2013, von kommerziellen Flügen Mitte 2014 gesprochen
der Artikel weist aber auch daraufhin dass es bis dato eine längere Pause nach dem ersten powered Testflug gibt,
was auch immer das azu bedeuten hat...(vielleicht bedeutet es auch nur umsichtige und professionelle Planung...)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 18. August 2013, 22:20:51
das mit der Pause ist aber auch irgendwie komisch. der Flug war am 29. April 2013 das ist bald 4 Monate her und ende des Jahres will man mit voller Brenndauer fliegen. hat irgendjemand was von Problemen gehört ?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Major Tom am 20. August 2013, 13:07:04
Virgin Galactic hat jetzt eine Lizenz für suborbitale Flüge beantragt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Major Tom am 20. August 2013, 13:33:37
Es gibt ein recht interessantes Mathe Schulprojekt zum Suborbitalflug mit SpaceShipTwo. Natürlich in englisch, wäre wohl sicher auch für deutschen Schulen interessant.

http://www.stemfortheclassroom.com/2013/07/the-bell-curve.html (http://www.stemfortheclassroom.com/2013/07/the-bell-curve.html)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Major Tom am 30. August 2013, 11:08:22
Diesen Dezember erfolgt der erste bemannte suborbitale Weltraumflug der Enterprise.  8)

Quelle: http://www.nasaspaceflight.com/2013/08/spaceshiptwo-glides-toward-december-debut/ (http://www.nasaspaceflight.com/2013/08/spaceshiptwo-glides-toward-december-debut/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Major Tom am 30. August 2013, 11:10:01
Virgin Galactic hat übrigens einen neuen Präsidenten bekommen, den ehemaligen NASA Administrator Steve Isakowitz.

Die SpaceShip Company, eine Tochterfirma von Virgin Galactic, übernimmt demnächst den Bau der Raumgleiter von Scaled Composites.

Galactic Unite, eine weitere Organisation von Virgin Galactic, wird Stipendien in den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Maschinenbau und Mathematik an Studenten aus aller Welt vergeben. Es läuft bereits ein entsprechendes Programm in Südafrika, das Galactic Unite South Africa Scholarship Programme.

Quelle: http://www.nasaspaceflight.com/2013/08/spaceshiptwo-glides-toward-december-debut/ (http://www.nasaspaceflight.com/2013/08/spaceshiptwo-glides-toward-december-debut/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 30. August 2013, 16:33:50
Diesen Dezember soll der erste Flug erfolgen. Warten wir es erstmal ab. Ursprünglich sollte es ja schon vor Jahren losgehen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. September 2013, 08:04:29
Heute zweiter Flug mit Hybridtriebwerk:
http://www.parabolicarc.com/2013/09/04/spaceshiptwo-fly-power-thursday/ (http://www.parabolicarc.com/2013/09/04/spaceshiptwo-fly-power-thursday/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Jonis am 05. September 2013, 17:42:57
Auf Twitter meldet Douglas Messier:

Zitat
Takeoff at 8:06 AM. #SS2PF2

https://twitter.com/spacecom (https://twitter.com/spacecom)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 05. September 2013, 18:01:46
Der Flug war wohl erfolgreich, aber bisher noch keine genauen Angaben wie lange die Brenndauer war.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: wulf 21 am 05. September 2013, 18:21:24
Darüber hinaus wird im space.com Twitteraccount wiederholt bezweifelt, dass SS2 mit der momentanen Treibstoffkombination (Stickoxid+Gummi) den Weltraum (sprich eine Gipfelhöhe >= 100 km) erreichen kann. Ist das irgendwo nachgerechnet? Eine Alternative scheint es auch nicht zu geben...

edit: ist wohl doch nicht von space.com, sondern von parabolicarc.com... warum heißt der dann so ?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. September 2013, 18:27:55
Das kann nur Scaled nachrechnen, Angaben zum Triebwerk oder der Masse von SS2 sind nicht öffentlich bekannt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 05. September 2013, 21:32:40
Richard Branson feiert den heutigen Flug als weiteren großen Schritt für Virgin Galactic. Sie sind heute beim zweiten raketenbetriebenen Testflug wieder Überschallgeschwindigkeit (Mach 1,43) geflogen und haben nach 20sek Triebwerksbetrieb eine Höhe von 69,000 Fuß (21 km) erreicht. Anschließend haben sie dieses mal das "Vogelfeder"-System ausprobiert. Alles scheint gut gelaufen zu sein.

Infos im Englischen:
http://www.virgin.com/richard-branson/another-historic-day-for-virgin-galactic (http://www.virgin.com/richard-branson/another-historic-day-for-virgin-galactic)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. September 2013, 22:06:57
Virgin Galactic's Second Rocket Powered Test Flight (http://www.youtube.com/watch?v=tqYAQdNWQjQ#)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Liftboy am 06. September 2013, 16:29:48
Hier mal eine nach hintengerichtete Onboard-Aufnahme vom Flug:

http://www.youtube.com/watch?v=H-khULLjtgU#t=34 (http://www.youtube.com/watch?v=H-khULLjtgU#t=34)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 08. September 2013, 10:51:11
Darüber hinaus wird im space.com Twitteraccount wiederholt bezweifelt, dass SS2 mit der momentanen Treibstoffkombination (Stickoxid+Gummi) den Weltraum (sprich eine Gipfelhöhe >= 100 km) erreichen kann. Ist das irgendwo nachgerechnet? Eine Alternative scheint es auch nicht zu geben...

edit: ist wohl doch nicht von space.com, sondern von parabolicarc.com... warum heißt der dann so ?

Bei NSF schreibt parabolicarc eine längere Ausführung dazu:
http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=32694.msg1093921#msg1093921 (http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=32694.msg1093921#msg1093921)

Angeblich hat das Hybridtriebwerk mit HTPB/N2O nicht genug Leistung um das Raumschiff in den Weltraum zu bringen. Die Skalierung des SS1 Triebwerks auf höheren Schub ist wohl recht schwierig. Man forscht wohl gerade an Alternativen, entweder Nylon/N2O oder ein Flüssigtriebwerk mit unbekannten Treibstoffen. Das Nylon/N2O Triebwerk hatte vor kurzem einen "harten" Start und hat den Teststand zerlegt. Soweit die Gerüchte.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass das Massenverhältnis zu schlecht ist.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 08. September 2013, 11:37:03
Also ich kann mir nicht helfen - wenn ich sehe, daß da schwarzer Dreck und dunkle Flammen rauskommen, habe ich die Assoziation zu unverbranntem Zeug und niedrigen Verbrennungstemperaturen. Als geringe Effektivität. Oder ist das Absicht (vorerst) weil die Zelle nix Stärkeres aushält?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ilbus am 08. September 2013, 13:06:04
Es kann sich um Auswürfe der ablatieven Kühlung handeln
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 08. September 2013, 21:19:30
Das neuste Video:
"I can't wait to get up there!" Virgin Galactic's Second Rocket Powered Test Flight (http://www.youtube.com/watch?v=Vh7HOu5-o10#)

Ich frage mich immer noch, was die asymmetrische Düse bringen soll...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 08. September 2013, 22:34:34

Angeblich hat das Hybridtriebwerk mit HTPB/N2O nicht genug Leistung um das Raumschiff in den Weltraum zu bringen. Die Skalierung des SS1 Triebwerks auf höheren Schub ist wohl recht schwierig. Man forscht wohl gerade an Alternativen, entweder Nylon/N2O oder ein Flüssigtriebwerk mit unbekannten Treibstoffen. Das Nylon/N2O Triebwerk hatte vor kurzem einen "harten" Start und hat den Teststand zerlegt. Soweit die Gerüchte.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass das Massenverhältnis zu schlecht ist.

SS2 auf einen Flüssigantrieb umzubauen dürfte eine weitere jahrelange Verzögerung bringen. Als erste Adresse bei der Virgin Galactic für so ein Triebwerk an die Tür klopfen würde, würde mir XCOR einfallen. Also quasi den direkten Mitbewerber (der aber nichts gegen Auftragsarbeiten hat).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ilbus am 08. September 2013, 23:26:50
Und so macht man Werbung für seine Sache:
YT-Link (https://www.youtube.com/watch?v=uI9tKWBIvdA)

P.S Tobi, ich habe keine asymetrische Düsen gefunden. Welche meinst du?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Kryo am 08. September 2013, 23:58:51
Das neuste Video:
"I can't wait to get up there!" Virgin Galactic's Second Rocket Powered Test Flight (http://www.youtube.com/watch?v=Vh7HOu5-o10#)

Ich frage mich immer noch, was die asymmetrische Düse bringen soll...

vielleicht um irgendein Moment auszugleichen? Entweder weil der Schubvektor nicht im Schwerpunkt liegt oder aerodynamisch?

eine emissionsfreie Verbrennung sieht wirklich anders aus  ;D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 09. September 2013, 00:44:25

eine emissionsfreie Verbrennung sieht wirklich anders aus  ;D

Der Hybridantrieb soll im Gegensatz zu Feststoff ja umweltverträglich / umweltfreundlich sein.

Der Antrieb kommt ja von SNC, die zwei sehr ähnliche Hybridantriebe bei ihrem DreamChaser verbauen wollen. Dort einerseits als Launch Escape System aber auch für den finalen Einschuss in den Orbit und den De-Orbit-Burn.
Was die Probleme mit dem Virgin-Triebwerk für den Dream Chaser bedeuten dürften... hoffentlich ist dort die Problematik nicht so relevant.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ilbus am 09. September 2013, 10:13:26
Leute, bei welche Sekunde im Video sieht ihr es? Ich bin blind, glaube ich.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Kryo am 09. September 2013, 10:14:01
dauerhaft, die Düse sieht aus wie schräg abgeschnitten
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: ilbus am 09. September 2013, 14:09:25
Meint ihr, dass die Kreiseben des Düsenqaustrits nicht perpendikular zu der Rotationsachse der Düse ist? Bis jetzt wirkt es auf mich so, als ob einfach eine Bildverzerrung durch den Blickwinkel, bzw. den Fisch-Eye-Effekt der Kammera auftritt
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. September 2013, 15:52:46
Und es geht weiter:
http://www.parabolicarc.com/2013/09/27/virgin-galactic-aiming-spaceflight-february/ (http://www.parabolicarc.com/2013/09/27/virgin-galactic-aiming-spaceflight-february/)

Erster Flug ins Weltall frühstens im Februar. Kommerzielle Flüge scheinen noch in weiter Ferne. Der Motor ist wohl weiter ein gigantisches Problem.

Ich denke, XCOR überholt Virgin noch. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 28. September 2013, 17:37:31
Ich denke, XCOR überholt Virgin noch. ;)

Da habe ich noch so meine Zweifel. Bei XCOR ist bisher immer noch nicht der Lynx Mark 1 geflogen. Und wenn es denn dieses Jahr noch etwas wird dauert es danach bis zum Erstflug des Mark 2  zwischen 9 und 18 Monaten. Dann kann man noch mal ein Jahr Testflüge für den Mark 2 drauf rechnen. Vor 2015 sehe ich XCOR keine Touristen über die 100km Marke bringen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 18. Oktober 2013, 11:17:38
Laut Will Pomerantz von VG geht man davon aus, dass das Triebwerk in der Lage sein wird ein voll besetztes SS2 ins All zu bringen und dass man derzeit nicht an einem Triebwerk mit fluessigem Treibstoff arbeitet (ausser fuer LauncherOne).

Doug Messier von ParabolicArc bezweifelt diese Aussagen allerdings weiterhin, da dies seinen Quellen vor Ort zu Folge nicht der Wahrheit entspricht. Auch ist ihm nicht bekannt, dass das Hybrid-Triebwerk in Tests jemals die volle Brenndauer erreicht haette.

In dem Kommentaren zu seinem Artikel erwaehnt Doug dann allerdings wiederum, dass Mark Sierangelo von SNC auf der NewSpace Konferenz im Juli gesagt hat, dass das Triebwerk tatsaechlich schon mit voller Brenndauer getestet wurde und stark genug fuer kommerzielle Fluege ist.

Alles etwas dubios.  ???

Quelle: http://www.parabolicarc.com/2013/10/17/lurio-report/ (http://www.parabolicarc.com/2013/10/17/lurio-report/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 12. November 2013, 21:18:38
Na da wird die Fertigstellung des Triebwerks ein echter Krimi. Ich hoffe weiterhin, dass sie sich da nicht verplant und ein falsch dimensioniertes Triebwerk gebaut haben.

Laut Gizmag hat VG wenigstens schon mal die Filmrechte für den ersten Flug an den Fernsehsender NBC verkauft. Am Ende liest man, dass nun aber (frühestens!) der August 2014 angepeilt wird.

Sieht langsam wirklich nach einer Never-Ending-Story aus.  :-\

http://www.gizmag.com/nbc-virgin-galactic/29720/ (http://www.gizmag.com/nbc-virgin-galactic/29720/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 18. Dezember 2013, 10:38:34
Im laufe des heutigen Tages soll es einen weiteren Flug mit Triebwerkszuendung geben:

http://www.parabolicarc.com/2013/12/17/spaceshiptwo-powered-flight-set-wednesday-morning/ (http://www.parabolicarc.com/2013/12/17/spaceshiptwo-powered-flight-set-wednesday-morning/)

Letzten Mittwoch gab es bereits einen weiteren Gleitflug bei dem auch zum ersten mal eine neue Kaptonverkleidung an den Innenseiten der Seitenruder zu bestaunen war:

http://www.parabolicarc.com/2013/12/13/photos-spaceshiptwos-glide-flight/ (http://www.parabolicarc.com/2013/12/13/photos-spaceshiptwos-glide-flight/)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up034401.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up034402.jpg)

Wahrscheinlich handelt es sich hierbei um einen Verkleidung um die thermische Belastung der Seitenruder besser unter Kontrolle zu bringen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 18. Dezember 2013, 16:59:28
Der Flug wurde fuer heute (und dieses Jahr) abgesagt. Das Wetter hat leider nicht mit gespielt, da es fuer einen Flug zu bewoelkt ist.  :-\
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 18. Dezember 2013, 19:37:05
Ich finde im positiven, wie auch im negativen Sinne die Gelassenheit von VG beindruckend. Während SpaceX an Feiertagen (Thanksgiving, Silvester) arbeitet, wird bei VG ein wichtiger Testflug einfach wegen schlechtem Wetter ins nächste Jahr verschoben. Und sie sind schon wieviel Jahre hinter dem Zeitplan? Oder bekommen die nur an sehr wenigen Tagen eine Start-/Landeerlaubnis?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Führerschein am 18. Dezember 2013, 20:28:38
Ich finde im positiven, wie auch im negativen Sinne die Gelassenheit von VG beindruckend. Während SpaceX an Feiertagen (Thanksgiving, Silvester) arbeitet, wird bei VG ein wichtiger Testflug einfach wegen schlechtem Wetter ins nächste Jahr verschoben. Und sie sind schon wieviel Jahre hinter dem Zeitplan? Oder bekommen die nur an sehr wenigen Tagen eine Start-/Landeerlaubnis?

Ich erinnere mich nicht an die genaue Ursache, aber es war schon vorher klar, daß dieser Termin die letzte Chance in diesem Jahr war.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 18. Dezember 2013, 20:34:23
Ich erinnere mich nicht an die genaue Ursache, aber es war schon vorher klar, daß dieser Termin die letzte Chance in diesem Jahr war.

Ich glaube der Grund war einfach der, dass nächste Woche Weihnachten ist.  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 18. Dezember 2013, 20:41:17
Ich glaube der Grund war einfach der, dass nächste Woche Weihnachten ist.  ;)

Achso, da brauchen Sie wohl White Knight Two um den Weihnachtsmann mit seinen raketenbetriebenen Schlitten abzuwerfen?  ;D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 19. Dezember 2013, 08:45:42
Ich finde im positiven, wie auch im negativen Sinne die Gelassenheit von VG beindruckend. Während SpaceX an Feiertagen (Thanksgiving, Silvester) arbeitet, wird bei VG ein wichtiger Testflug einfach wegen schlechtem Wetter ins nächste Jahr verschoben. Und sie sind schon wieviel Jahre hinter dem Zeitplan? Oder bekommen die nur an sehr wenigen Tagen eine Start-/Landeerlaubnis?

Beeindruckend ist in dem Zusammenhang auch Mitbewerber SpaceX. Ob Silvester oder das für Amerikaner so wichtige Thanksgiving, die Firma arbeitet durch!? Ob da nicht so mancher Kollege innerlich am Murren ist? Arbeit ist nicht alles...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matjes am 21. Dezember 2013, 23:30:10
Hallo

Was sind die Probleme mit dem Triebwerk?

Lebensdauer ist das Problem. Ein Vortrag von einem ehemaligen "Chef" von
Lampoldshausen berichtete von einem Test mit einem Ariane 4 Triebwerk.
Let it run for 20 minutes. Okay. Again 5 more. Inspection. Schäden. Again  2 m more.
Sieht übel aus. Again 2. Mehr geht wirklich nicht. Der innere Mantel der Brennkammer
ist massiv aufgerissen. Der Treibstoff tritt direkt aus den Kühlleitungen in der Wand
in die Brennkammmer aus.

Leute. In Raketentriebwerken findet eine kontrollierte Explosion statt. Die Gase haben eine Temperatur von 1000 °C und strömen mit Schallgeschwindigkeit.

Virgin Galactic hat die Drücke und Temperaturen versucht zu vermindern.
Trotzdem hält das Triebwerk nicht.

Reiche Menschen hängen am Leben und wollen nicht beim Geldausgeben sterben.
Und Virgin Galactic wird bei dieser Klientel kein Risiko eingehen. Sie brauchen es
auch nicht.

Matjes   
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 21. Dezember 2013, 23:49:53
Öhh wie kommst du denn darauf?

Lebensdauer ist ein allgemeines Problem bei Flüssigtriebwerken, aber nicht das Problem von Virgin Galactic.

Virgin Galactic hat Performanceprobleme mit dem Triebwerk. SS2s Triebwerk ist ablativ gekühlt, da muss man den Ablativschutz nach jedem Flug vermutlich sowieso austauschen. Der Motor muss vermutlich ebenfalls jedes Mal gewechselt werden, da der Treibstoffblock ausgewechselt werden muss.

Bei Flüssigtriebwerken entstehen Risse, weil sich das Material auf der Heißgasseite stark ausdehnt und auf der gekühlten Seite zusammzieht. Da entstehen Spannungen, die zu starkem plastischen Fließen führen und dann kommt es zum Dog house damage (also den Rissen auf der Innenseite).

In der Brennkammer wo die Risse hauptsächlich entstehen herrscht hauptsächlich Unterschall. Überschall ist erst jenseits des engsten Querschnitts.

Virgin Galactic hat die Drücke und Temperaturen versucht zu vermindern.
Trotzdem hält das Triebwerk nicht.

Quelle für Druckminderung und Temperatur?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Pirx am 03. Januar 2014, 12:54:19
Marketing-Video mit einem Motor-Test über die volle Brennzeit:

Virgin Galactic Highlights 2013 (http://www.youtube.com/watch?v=v1Nvr14smIw#ws)

Gruß    Pirx
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: jakda am 12. Januar 2014, 18:48:51
Nach NovKos gab es am 10.01. einen Testflug...

Ah - da scheint es auch ein Video zu geben:
http://www.image.net/previewAsset/206370189/false/thirdpoweredflight (http://www.image.net/previewAsset/206370189/false/thirdpoweredflight)

Hm - flatter da am Triebwerk ein Kabel? Wahrscheinlich von einem abgerissenen Sensor...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: wildboar am 12. Januar 2014, 18:57:07
Nach NovKos gab es am 10.01. einen Testflug...

Ja, es war der dritte Flug mit Antrieb, auf eine maximale Höhe von 21600m.

http://www.newspacejournal.com/2014/01/11/spaceshiptwos-third-powered-flight-begins-a-critical-year-for-virgin-galactic/ (http://www.newspacejournal.com/2014/01/11/spaceshiptwos-third-powered-flight-begins-a-critical-year-for-virgin-galactic/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 13. Januar 2014, 16:58:06
Jetzt gibt es das Video vom Flug auch auf der Du-Roehre in etwas besserer Qualitaet:

http://www.youtube.com/watch?v=8C-GHtTjY9M#t=186 (http://www.youtube.com/watch?v=8C-GHtTjY9M#t=186)

Nebenbei bemerkt wurde bei diesem Flug neben der neuen Thermalverkleidung an den Seitenrudern auch zum ersten mal aktiv das RCS getestet. Im Video kann man das auch ganz kurz bei 3:50 min sehen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 17. Januar 2014, 09:37:43
Ohhh!
https://twitter.com/Leone_SN/status/423115155283509248

Zitat
Will Pomerantz, VP for special projects at @virgingalactic says the company will share some technology developments "soon." #aiaaSciTech

Sehr wahrscheinlich wird man den Wechsel von HTPB auf Nylon bekanntgeben. Mit Perspektive komplett auf flüssig umzustellen in mittlerer Zukunft.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 17. Januar 2014, 13:02:56
Aber in Nylon ist doch nun wieder Stickstoff enthalten und der C Anteil etwas höher? Was sagen die Chemiker? Oder macht die Gummieigenschaft Probleme (Vibration, Resonanzen) und man braucht was "Stabiles" ?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: BadCop am 17. Januar 2014, 21:21:08
Seit dem Video des neuen Tests habe ich ein neues Hintergrundbild (siehe bei 1:47).

Ich bin wirklich gespannt, wann es kommerziell losgeht bei Virgin Galactic.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: INCO am 18. Januar 2014, 14:09:57
Aber in Nylon ist doch nun wieder Stickstoff enthalten und der C Anteil etwas höher? Was sagen die Chemiker? Oder macht die Gummieigenschaft Probleme (Vibration, Resonanzen) und man braucht was "Stabiles" ?

Meiner Einschätzung nach möchte man hier vor allem mehr Schub erreichen. Nylon ist ein Thermoplast, d.h. es schmilzt bei Erhitzung. Von der geschmolzenen Oberfläche werden Tropfen sehr leicht in die Reaktionszone abtransportiert, wodurch die Abbrandrate steigt.
HTPB dagegen ist ein Duroplast, es schmilzt nicht. Hier müssen zunächst die chemischen Bindungen thermisch aufgebrochen werden, bevor der Brennstoff mit dem Oxidator reagieren kann. Dies geschieht daher in einem geschichteten Reaktionsbereich über dem festen Treibstoff, bei einer großen Brennkammer kann viel Oxidator in der Mitte vorbeifließen, wenn man nicht für Turbulenz sorgt.

Der Vorteil des schmelzenden Materials ist aber auch eines der größten Nachteile: Der Treibstoffblock durchheizt sich bei längerer Brenndauer und weicht auf. Dadurch kann es zu mechanischen Instabilitäten kommen. Das letzte was man möchte ist, dass Brocken aus dem Treibstoff herausbrechen.
Daher gibt es auch Schwierigkeiten Hybride Antriebe z.B. auf Paraffin ("Kerzenwachs") Basis zu bauen, ohne den Brennstoff zusätzlich zu stabilisieren.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 18. Januar 2014, 20:34:33
Ahja, ich hatte das gummiartige von HTBP zu sehr mit echtem Gummi verglichen.

Naja da werden sie wohl nicht um irgendeinen Verbundwerkstoff drumherum kommen.

Unabhängig von VG - es scheint doch so zu sein, daß Versuche, die Effektivität eines Hybridantriebs zu steigern, die Entwicklungs- und Anwendungskosten so hoch treibt, daß man vlt doch lieber ein Flüssigtriebwerk entwickelt oder gekauft hätte....
Ist aber nur mein Eindruck nach diversem Querlesen....
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 23. Januar 2014, 16:15:08
Ich wusste ja gar nicht, dass die FAA-Zulassung für Virgin Galactic aktuell noch aussteht!

http://www.cbc.ca/news/world/virgin-galactic-space-tourists-could-be-grounded-by-faa-1.2501310 (http://www.cbc.ca/news/world/virgin-galactic-space-tourists-could-be-grounded-by-faa-1.2501310)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Januar 2014, 16:16:45
Die kommt sicher erstmal nicht. Wie soll es eine Zulassung geben, wenn das Fluggerät noch garnicht die Leistung gebracht hat. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 23. Januar 2014, 23:26:14
Es ist natürlich möglich, dass in diesem Thread an irgendeiner Stelle bereits daüber gesprochen wurde, aber gefunden habe ich jedenfalls nichts.
Virgin Galactic hat wohl heute mit NewtonOne ein weiteres Raketentriebwerk vorgestellt (für LauncherOne), mit dem man kleine Nutzlasten bis 225kg in den LEO verfrachten möchte.....für weniger als 10 Millionen Dollar. Ist das tatsächlich eine solch lukrative Marktlücke, wie Virgin es darstellt?
Das neue Triebwerk soll RP1/LOX-Treibstoff verwenden und erzeugt 16kN Schub. NewtonTwo (211 kN Schub) soll aber bereits getestet worde sein und auf LauncherOne ab 2016 eingesetzt werden.....mit Option sogar das Hybridtriebwerk von SpaceShipTwo damit zu ersetzen. NewtonThree steht wohl auch schon auf dem Plan.

http://www.nbcnews.com/science/hello-newton-virgin-galactic-unveils-its-other-rocket-engine-2D11922691 (http://www.nbcnews.com/science/hello-newton-virgin-galactic-unveils-its-other-rocket-engine-2D11922691)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 23. Januar 2014, 23:32:29
Das neue Triebwerk soll RP1/LOX-Treibstoff verwenden und erzeugt 16kN Schub.  NewtonTwo (211 kN Schub) soll aber bereits getestet worde sein und auf LauncherOne ab 2016 eingesetzt werden.....mit Option sogar das Hybridtriebwerk von SpaceShipTwo damit zu ersetzen. NewtonThree steht wohl auch schon auf dem Plan.

http://www.nbcnews.com/science/hello-newton-virgin-galactic-unveils-its-other-rocket-engine-2D11922691 (http://www.nbcnews.com/science/hello-newton-virgin-galactic-unveils-its-other-rocket-engine-2D11922691)

Oho, also kommt das Flüssigtriebwerk für SS2? ;) Kerosin/LOX scheint mir eine gute Wahl.

Nachtrag: Im Artikel steht, bei SS2 sei es nicht geplant:
Zitat
Pomerantz said there are currently no plans to use the Newtons on SpaceShipTwo. But when it's time to think about point-to-point suborbital space travel on SpaceShipThree, more powerful versions of the Newton propulsion system could well be part of those plans.

Vielleicht ändert man da seine Meinung noch. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 23. Januar 2014, 23:47:51
Sorry, hatte ich falsch verstanden. Tatsächlich heißt es da, dass leistungsstarke Newtons irgendwann einmal für Punkt-zu-Punkt-Suborbitalflüge für SpaceShipThree eingesetzt werden könnten.
Außerdem ist NewtonTwo nicht automatisch der Nachfolger von NewtonOne, sondern beide Triebwerke sollen wohl für LauncherOne zum Einsatz kommen. NewtonTwo für die erste Stufe und NewtonOne ist ein Zweitstufentriebwerk.
Bin trotzdem etwas über die Leistungsklasse von NewtonTwo überrascht. Dass Virgin da schon so weit ist...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. Januar 2014, 00:10:00
Es gibt ein neues Buch zu Branson, hier wird es diskutiert:
http://www.newspacejournal.com/2014/01/26/new-branson-bio-examines-delays-and-other-problems-with-virgin-galactic/ (http://www.newspacejournal.com/2014/01/26/new-branson-bio-examines-delays-and-other-problems-with-virgin-galactic/)

Der Autor geht auf die Verschiebungen bei Virgin Galactic ein und stellt neue Behauptungen auf. Der Autor hat schon ein Buch über Branson geschrieben, in dem Branson wohl übelst schlecht wegkommt. Es sind auch Fehler im neuen Buch. Insofern scheinen die neuen Behauptungen fragwürdig.

Insbesondere die Behauptung, Rutan wäre in Rente gegangen worden, weil er kein funktionierendes Hybridtriebwerk geliefert hat, scheint mit abenteuerlich.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 03. Februar 2014, 20:50:40
Virgin Galactic widerspricht den Thesen aus dem kritischen Bransonbuch:
http://www.spacenews.com/article/civil-space/39376virgin-galactic-chief-blasts-assertions-in-new-branson-biography (http://www.spacenews.com/article/civil-space/39376virgin-galactic-chief-blasts-assertions-in-new-branson-biography)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 04. März 2014, 16:47:30
Die Probleme von VG mit SS2 haben es nun auch in die aktuelle Ausgabe des SPIEGEL geschafft. Man beschreibt dort erstaunlich präzise das technische Problem mit dem Antrieb. Auch wird Bezug auf die immer neuen Verzögerungen und Vertröstungen genommen, sowie das bereits hier erwähnte Branson-Buch. Es wird auch aufgeworfen, was Branson ist: Naiv? Gar ein Hochstapler? Oder hat er das Projekt schlicht unterschätzt?

Netter Artikel. Ist aber nur eine Seite.  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 22. März 2014, 17:48:22
Relativ nüchtern gehaltener aktueller Artikel, der den Nutzen des Spaceport America infrage stellt. Recht kurzweilig zu lesen:

http://www.buzzfeed.com/jgwheel/failure-to-launch-how-new-mexico-is-paying-for-richard-brans (http://www.buzzfeed.com/jgwheel/failure-to-launch-how-new-mexico-is-paying-for-richard-brans)

Wenigstens habe ich nun endlich einmal erfahren, was es mit der futuristischen Form des Virgin Galactic Hangargebäudes dort auf sich hat... :)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. April 2014, 14:23:25
SS2 ist jetzt schon wieder seit ein paar Monaten am Boden. Es gibt jetzt Berichte bei NSF, dass das Raumschiff für Änderungen am Antriebssystem modifiziert werden muss.

Da wundert es nicht, dass einer der Toppiloten zu XCOR wechselt...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 15. April 2014, 19:31:33
Langer Artikel, viel zu lesen, aber wenig Erfreuliches.
Schad, daß man sich mit dem Triebwerk so verzettelt hat....
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 15. April 2014, 19:38:01
SS2 ist jetzt schon wieder seit ein paar Monaten am Boden.

Aber anscheind haben sie auch keinen Zeitdruck, denn SS2 stand gestern auf dem Flugzeugträger USS "Intrepid" in New York City zur Präsentation des neuen Land Rovers. ;)
Es sieht danach aus, dass man schon mehrere Flugmodelle hat. Denn auf dem Bild sind die Leitwerke noch nicht silbern verkleidet - oder denkt ihr, dass es ein Mockup ist?

http://www.spiegel.de/fotostrecke/land-rover-vision-discovery-weltpremiere-des-kuenftigen-gelaendewagens-fotostrecke-113451-3.html (http://www.spiegel.de/fotostrecke/land-rover-vision-discovery-weltpremiere-des-kuenftigen-gelaendewagens-fotostrecke-113451-3.html)

Es ist echt tragisch wie ihr ehemals starker Vorsprung geschmolzen ist und eventuell bald die Konkurrenz (XCOR Lynx) vorbeizieht. Aber das ist halt Forschung - selbst mit großen Budget kann man auch mal in die falsche Richtung forschen/investieren.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matjes am 16. April 2014, 11:25:40

Hallo

Angeblich hat sich Bert Rutan zurückgezogen und ist in den Ruhestand gegangen?

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 16. April 2014, 11:45:47

Hallo

Angeblich hat sich Bert Rutan zurückgezogen und ist in den Ruhestand gegangen?

Quelle?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 16. April 2014, 11:56:29
Angeblich hat sich Bert Rutan zurückgezogen und ist in den Ruhestand gegangen?

Das ist aber nix neues. Er ist schons seit 2011 nicht mehr dabei: http://en.wikipedia.org/wiki/Burt_Rutan#Retirement (http://en.wikipedia.org/wiki/Burt_Rutan#Retirement)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 11. Mai 2014, 19:43:30
Die Flügel von WK2 haben Risse:
http://www.parabolicarc.com/2014/05/11/london-sunday-times-story-cracks-whiteknighttwos-wings/ (http://www.parabolicarc.com/2014/05/11/london-sunday-times-story-cracks-whiteknighttwos-wings/)

Und keiner weiß, woher sie kommen. Sie sind jetzt wohl erstmal "repariert" worden, aber es ist unklar, ob man die Ursache gefunden hat.

Immerhin beim Motor gehts jetzt wohl etwas voran. Man hat eine alternative Treibstoffkombination von Lachgas und Nylon erneut getestet, für ca. 1 Minute:
http://www.parabolicarc.com/2014/05/10/engineers-continue-ground-tests-spaceshiptwos-engine/ (http://www.parabolicarc.com/2014/05/10/engineers-continue-ground-tests-spaceshiptwos-engine/)

WK2 (und damit SS2) soll frühstens im Juni wieder in die Luft gehen.

SpaceShipTwo ist seit 4 Monaten nicht geflogen. Vor einem Jahr war der erste Flug mit Raketentriebwerk, von diesen gab es bisher 3. Macht ein Flug alle 4 Monate im Schnitt.  :o
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 11. Mai 2014, 21:35:09
Mal schauen was da kommt. Der Autor formuliert das ja wie eine Enthüllungsgeschichte. Virgin bezeichnet das Ganze als Fehler/Fehlstellen in Klebverbindungen, nicht Risse:

Zitat
...
Virgin Galactic has denied that there are cracks in the wings. The company claims they are adhesive imperfections that have been repaired and have a negligible impact on the aircraft.
We stand behind this report. All our sources referred to cracks. Nobody used adhesive imperfections to describe the problem.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 11. Mai 2014, 22:31:42
Bei dem Test - also "giant flames" stell ich mir anders vor  ;)

Und N2O2 + Nylon solls nun bringen? Beides sind doch Verbindungen, die erstmal gepalten werden müssen und bei beiden entstehen störende Dinge, vor allem Stickstoff.
Wasserstoff und Kohlenstoff im Nylon sind auch nicht sofort "verfügbar". Oder nimmt man diese Kombination (abgesehen von guter Festigkeit von Nylon) um die Flammentemperatur unten zu halten?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. Mai 2014, 10:53:29
SS2 fliegt wohl erstmal nur auf 80km, Grund dürfte das Triebwerk sein:
http://gizmodo.com/virgin-galactic-might-not-technically-get-you-into-spac-1575563489/all (http://gizmodo.com/virgin-galactic-might-not-technically-get-you-into-spac-1575563489/all)

Die Probleme sind offensichtlich und eine Lösung mit performanteren Motor bzw. Flüssigtriebwerk ist noch nicht in Sicht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Führerschein am 15. Mai 2014, 10:59:04
Mal schauen was da kommt. Der Autor formuliert das ja wie eine Enthüllungsgeschichte. Virgin bezeichnet das Ganze als Fehler/Fehlstellen in Klebverbindungen, nicht Risse:

Der Betreiber von parabolicarc hackt schon seit Jahren auf Virgin Galactic und WK II rum, das ist offenbar sein Hobby. Er kann recht haben, aber wir werden sehen. Mit den Triebwerken, die er aus genau den bekannten Gründen seit Jahren kritisiert hatte er offenbar recht.

Edit: Quoting korrigiert
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 15. Mai 2014, 23:25:31
Hier neue Enthüllungen:
http://www.parabolicarc.com/2014/05/15/spaceshiptwo-reach-100-km-boundary-space/ (http://www.parabolicarc.com/2014/05/15/spaceshiptwo-reach-100-km-boundary-space/)

In SS2 musste ein zusätzlicher Heliumtank eingebaut werden, um den Lachgasdruck stabil zu halten. Dadurch können jetzt nur noch 4 statt 6 Passagiere mitfliegen berichtet parabolicarc. Insider berichten auch, dass die 80 km schon zweifelhaft sind...

Falls das stimmt, ist das ein heftiger Schlag für Virgin. Nur 80km und nur 4 Passagiere. Das Geschäftsmodell bricht zusammen bzw. der Flug wird teuerer für weniger Schwerelosigkeit und weniger Flughöhe....

Ich denke man kann resümieren, dass der Hybridmotor ein großer Fehler war.  :o
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 15. Mai 2014, 23:35:25
Zitat
Ich denke man kann resümieren, dass der Hybridmotor ein großer Fehler war.

Meine Rede seit anno 1899  ;D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 23. Mai 2014, 23:20:23
Ein neues Video auf Youtube.....
https://www.youtube.com/watch?v=0uY3isKXgac (https://www.youtube.com/watch?v=0uY3isKXgac)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 23. Mai 2014, 23:43:21
Das ist doch nix. Und das Nix brennt auch noch instabil .....
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Pirx am 25. Mai 2014, 06:00:04
Ich persönlich finde, das brennt nicht soo vertrauenerweckend. Und dass man so schön dezent ausblendet und das Brennschlussverhalten überhaupt nicht zeigt, ist imho keine vertrauensbildende Maßnahme. "Mussten" sie halt mal wieder etwas vorzeigen?

Gruß    Pirx
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Mai 2014, 16:37:13
Virgin Galactic gibt offiziell zu, dass sie den Treibstoff gewechselt haben:
http://www.parabolicarc.com/2014/05/23/virgin-galactic-ditches-troubled-hybrid-rubber-engine/ (http://www.parabolicarc.com/2014/05/23/virgin-galactic-ditches-troubled-hybrid-rubber-engine/)

Das ist doch nix. Und das Nix brennt auch noch instabil .....

Bei Sekunden 20 und 28 scheint es Schwingungen im Brennkammerdruck zu geben. Das sieht man daran, dass sich die Schockfront direkt hinter der Düse hoch und runter bewegt.

Konkurrenz XCOR mit LOX/Kerosin zum Vergleich:
XCOR Aerospace 67 second pump fed rocket engine firing on Lynx fuselage (http://www.youtube.com/watch?v=heJrqF0RWvY#ws)

Da scheint man deutlich weiter. Daher meine Vermutung, dass man bei XCOR an Virgin vorbeiziehen wird.

Die Zukunft der Triebwerkstechnik ist nicht hybrid. Und das nicht nur aufgrund der Instabilitäten, welche sich sicher mit Zeit und Geld lösen lassen, sondern auch aufgrund anderer strategischer Überlegungen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 25. Mai 2014, 17:00:08
Mir ist ein Rätsel, wie man Hybrid überhaupt in Erwägung ziehen kann für Triebwerke, die größer sind als ein Spielzeug. Ich schätze mal, die "über alles" Effektivität ist umgekehrt proportional der Größe, selbst bei idealer Verbrennung. Und die Wiederum hängt vom rein mechanischen und Material-Aufwand für die LOX Zufuhr ab. Der Brennstoff kann ja auch immer nur ein Dreckszeug sein, wo die Stabilitätsanforderungen vor Brennwert gehen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Mai 2014, 17:07:12
Mir ist ein Rätsel, wie man Hybrid überhaupt in Erwägung ziehen kann für Triebwerke, die größer sind als ein Spielzeug. Ich schätze mal, die "über alles" Effektivität ist umgekehrt proportional der Größe, selbst bei idealer Verbrennung.
Was willst du damit sagen? Die Gesamteffektivität sollte mit größerem System prinzipiell besser werden.

Und die Wiederum hängt vom rein mechanischen und Material-Aufwand für die LOX Zufuhr ab. Der Brennstoff kann ja auch immer nur ein Dreckszeug sein, wo die Stabilitätsanforderungen vor Brennwert gehen.
Virgin benutzt kein LOX, sondern N2O (Lachgas). Den Rest der Aussage verstehe ich nicht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 25. Mai 2014, 17:39:59
Beim Hybridmotor ist doch wohl der "Brennstoffbehälter" = Brennkammer. Wenn ich also einigermaßen Druck haben will, muß ich doch ungleich mehr Volumen als bei "normalen" Triebwerken druckfest gestalten und kann dabei trotzdem nicht so hoch wie dort gehen. Also wächst doch die benötigte Materialmenge bei Vergrößerung des Triebwerks/der Brennkammer stark an. Auch schon deshalb, weil eine Kugelform nicht möglich ist. Mehr Materal also, was ich "hochschleppen" muß.
Anfügung : Stelle ich mir vor, lasse mich gern korrigieren.

Ok, LOX habe ich automatisch geschrieben, ich weiß daß die N2O nehmen.  ( Nebenbei: LOX nimmt man doch wohl nicht wegen der sonst zu hohen Temperaturen. Also steckt da doch wieder eine Wirkungsgradverschlechterung, oder? )
Wie auch immer, sie werden wohl die Variante axiales Sprührohr nehmen müssen. Und ich könnte mir denken, daß man da entsprechend dem Abbrand eine "Strahlnachführung" braucht, um optimal zu verbrennen. Mechanik also.

Das jetzt verwendete Nylon ist, im Verhältnis zu einem effektiven Brennstoff, Dreckszeug. Es gibt ja weißgott sehr viele Feststoffe, die wesentlich heftiger abfackeln würden. Die man aber leider nicht nehmen kann wegen mangelnder mechanischer Stabilität. Aber wenns bei denen selbst mit dem bewährten Butadiengummi Probleme gibt...da können doch nur Schwingungen/Resonanzen dahinter stecken, die sie nicht im Griff haben. Freilich - wenns Risse im Brennstoff gibt, wird die Brennfläche schnell verdammt groß.... 

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Mai 2014, 18:21:57
Beim Hybridmotor ist doch wohl der "Brennstoffbehälter" = Brennkammer. Wenn ich also einigermaßen Druck haben will, muß ich doch ungleich mehr Volumen als bei "normalen" Triebwerken druckfest gestalten und kann dabei trotzdem nicht so hoch wie dort gehen. Also wächst doch die benötigte Materialmenge bei Vergrößerung des Triebwerks/der Brennkammer stark an. Auch schon deshalb, weil eine Kugelform nicht möglich ist. Mehr Materal also, was ich "hochschleppen" muß.
Anfügung : Stelle ich mir vor, lasse mich gern korrigieren.
Und was ist mit Feststoff? Der wird auch in großen Triebwerken eingesetzt und hat die gleiche Performance egal ob groß oder klein. Druck kommt durch die Expansion des Gases bei gleichzeitiger enger Düse zustande, die nur einen bestimme Abflussrate aus der BK zulässt. Wenn man viel Schub eine kurze Zeit will, macht man die BK lang und dünn, ansonsten breit und eher kurz.

Ok, LOX habe ich automatisch geschrieben, ich weiß daß die N2O nehmen.  ( Nebenbei: LOX nimmt man doch wohl nicht wegen der sonst zu hohen Temperaturen. Also steckt da doch wieder eine Wirkungsgradverschlechterung, oder? )
Wie auch immer, sie werden wohl die Variante axiales Sprührohr nehmen müssen. Und ich könnte mir denken, daß man da entsprechend dem Abbrand eine "Strahlnachführung" braucht, um optimal zu verbrennen. Mechanik also.
LOX ist ein besserer Oxidator als N2O, er erzeugt bei der Reaktion mit einem Brennstoff mehr Wärme bei gleichem Gewicht. Was meinst du mit Strahlnachführung, vielleicht gibt es eine Wirbelscheibe hinter dem Brennstoff bei Virgin, das weiß ich aber nicht.

Das jetzt verwendete Nylon ist, im Verhältnis zu einem effektiven Brennstoff, Dreckszeug. Es gibt ja weißgott sehr viele Feststoffe, die wesentlich heftiger abfackeln würden. Die man aber leider nicht nehmen kann wegen mangelnder mechanischer Stabilität. Aber wenns bei denen selbst mit dem bewährten Butadiengummi Probleme gibt...da können doch nur Schwingungen/Resonanzen dahinter stecken, die sie nicht im Griff haben. Freilich - wenns Risse im Brennstoff gibt, wird die Brennfläche schnell verdammt groß....
Risse im Brennstoff sind beim Hybrid relativ egal. Schließlich wird nur eine konstante Menge Oxidator zugeführt. Wenn die Brennstoffoberfläche steigt, dann ändert sich das O/F-Verhältnis, aber es kann nicht mehr chemische Reaktion geben, da nicht mehr Oxidator vorhanden ist.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 25. Mai 2014, 18:46:10
Naja ich hatte absichtlich nicht mit Feststoffboostern verglichen. Die nehmen doch Hybrid wegen der Möglichkeit, den Schub zu verändern/ab/anzuschalten oder? Sonst könnten sie doch gleich Feststoff nehmen und eine kleine Flüssigstufe mitnehmen ? Weiß es echt nicht...

Warum sie kein LOX nehmen, konnte ich leider nirgends finden, des halb meine Vermutung, daß sie eben wegen der Temperatur leider drauf verzichten müssen.

Zitat
Risse im Brennstoff sind beim Hybrid relativ egal. Schließlich wird nur eine konstante Menge Oxidator zugeführt. Wenn die Brennstoffoberfläche steigt, dann ändert sich das O/F-Verhältnis, aber es kann nicht mehr chemische Reaktion geben, da nicht mehr Oxidator vorhanden ist.
Da hast freilich recht, hier wiederum hatte ich zusehr an Feststoffbooster gedacht. Aber trotzdem werden Risse halt nicht erwünscht sein, gibt vermutlich irgendwie zumindest Instabilitäten.
Aber wie das letzte Video zeigte, bringts Nylon auch nicht.

Über die Effektivität der Kombination Nylon/N2O tät ich auch gern mal irgendwo was nachlesen  ;D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: adamski am 15. Juni 2014, 02:38:51
Google will sich an Raumfahrt-Firma beteiligen

Das US-Unternehmen Virgin Galactic will den Weltraum-Tourismus massentauglich machen. Dies könnte mit Geld eines prominenten IT-Unternehmens geschehen: Google. Laut Sky News verhandeln die beiden Firmen bereits seit Monaten, eine Übereinstimmung könnte mit zwei Hauptelementen bald folgen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040376.jpg?6)

Zum Thema findet Ihr den Link hier unten !

http://derstandard.at/2000002024098/Google-soll-mit-Weltraumfahr (http://derstandard.at/2000002024098/Google-soll-mit-Weltraumfahr)

Quelle: derStandard.at


Hier ist nochmal die Englische Version von skyNews
http://news.sky.com/story/1280919/google-in-talks-to-take-virgin-galactic-stake (http://news.sky.com/story/1280919/google-in-talks-to-take-virgin-galactic-stake)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042541.png)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Zenit am 15. Juni 2014, 07:30:13
Hört sich interessant an! :) Ich würde das Thema aber eher in "Bemannte Raumfahrt" oder "Unternehmen, Organisationen, Programme" einordnen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: TWiX am 15. Juni 2014, 11:02:07
Hi!
Also, zunächst einmal wäre ich für eine Einordnung des Threads unter Unternehmen und Programme. Warum, dazu gleich. Zunächst einmal zu dem Virgin-Galactic-Deal mit Google: Der Suchmaschinengigant will wohl mit rund 30 Mio Dollar direkt bei VG einsteigen, wobei das einem Anteil von etwa 1,5% am Unternehmen bedeutet. Der Marktwert von VG beläuft sich dann, gemessen an dem, was Google zahlen will, auf fast 2 Milliarden Dollar. Die zweite und größere Komponente stellt ein Joint-Venture zwischen Google und VG dar, in das Google einige hundert Millionen Dollar pumpen will, um Zugang zu Welttraumtechnologie zu bekommen.
Allerdings ist das nicht Googles einziges Investment im Raumfahrtbereich: Google hat am 10. Juni angekündigt, dass man für rund 500 Mio USD das Erdbeobachtungs-Startup Skybox Imaging kaufen möchte.
Quelle: http://spacenews.com/article/financial-report/40869google-to-buy-skybox-for-500-million (http://spacenews.com/article/financial-report/40869google-to-buy-skybox-for-500-million)
P.S.: Ich bin mir ganz sicher, dass es zu der VG-Sache ebenfalls einen Artikel bei SpaceNews gab, aber ich finde dort nur noch den Verweis ("from the wires") auf den Artikel von Sky News...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: adamski am 18. Juni 2014, 03:06:57
Google investiert in Raumfahrtsektor

Der Suchmaschinen- und Smartphoneriese steht vor größeren Investitionen im Raumfahrtbereich. So steigt Google durch die Übernahme von Skybox Imaging in die kommerzielle Erdbeobachtung ein und denkt über eine Beteiligung an Virgin Galactic nach.


http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/16062014205619.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/16062014205619.shtml)

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 18. Juni 2014, 12:32:25
Da kann uns dann Google endlich auch von oben begucken. Bzw. wir die Nachbarin hinter der Schilfmatte beim Sonnen.  ;D
Als nächstes kommt dann Google Quadcopter. Auch in Schlafzimmerfenster schaun kann interessant sein ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. Juli 2014, 11:54:03
WK2 fliegt wieder:
http://www.parabolicarc.com/2014/06/30/whiteknighttwo-air-mojave-today/ (http://www.parabolicarc.com/2014/06/30/whiteknighttwo-air-mojave-today/)

In SS2 soll ein Heliumtank und ein Methantank zusätzlich eingebaut werden. Das Methan ist für eine saubere Verbrennung und das Helium für einen sauberen Shutdown des Triebwerks. SS2 könnte im August wieder fliegen, berichten Quellen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Pirx am 02. Juli 2014, 07:31:54
In SS2 soll ein Heliumtank und ein Methantank zusätzlich eingebaut werden. Das Methan ist für eine saubere Verbrennung und das Helium für einen sauberen Shutdown des Triebwerks.
Hat man das in Testläufen schon probiert? Gibt es Videobilder von sauberer Verbrennung und ordentlichem shutdown (Brennschluß)?

Gruß   Pirx
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GalacticTraveler am 03. Juli 2014, 08:46:09
WK2 fliegt wieder:
http://www.parabolicarc.com/2014/06/30/whiteknighttwo-air-mojave-today/ (http://www.parabolicarc.com/2014/06/30/whiteknighttwo-air-mojave-today/)

In SS2 soll ein Heliumtank und ein Methantank zusätzlich eingebaut werden. Das Methan ist für eine saubere Verbrennung und das Helium für einen sauberen Shutdown des Triebwerks. SS2 könnte im August wieder fliegen, berichten Quellen.

Also wenn sie es diesmal nicht hinbekommen, dann bekommen sie meiner Meinung nach so langsam wirklich existenzbedrohende Schwierigkeiten...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Juli 2014, 10:30:26
Habe mich gerade mal über die Umweltfreundlichkeit von Treibstoffen informiert.

SS2 verwendet ja bekanntlich Lachgas, was ein starkes Treibhausgas ist. Es ist angeblich 300 mal so klimaschädlich wie CO2. Darüber hinaus kommt Stickstoff in der Verbindung vor, es entstehten also jede Menge Stickoxide bei der Verbrennung:
https://en.wikipedia.org/wiki/Greenhouse_gas#Global_warming_potential

Eine politische Zukunft in Europa scheint mir daher zweifelhaft.  :o
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MaxQ am 29. Juli 2014, 20:12:19
Laut Virgin Galactics Twitter Account gab es heute (endlich mal wieder) einen Testflug mit WK2 und SpaceShip Two. Das Space Ship wurde dabei vom Trägerflugzeug abgeworfen und ist mit den Piloten Michael Masucci und Pete Siebold an Bord im Gleitflug gelandet. Es soll der 32 Flug von SpaceShip Two gewesen sein.

Hoffen wir, dass sie jetzt alle großen Probleme beseitigt haben, und bald auch mal wieder mit Raketenpower fliegen!

Quelle Twitter: https://twitter.com/virgingalactic
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Kryo am 30. Juli 2014, 11:20:42
Habe mich gerade mal über die Umweltfreundlichkeit von Treibstoffen informiert.

SS2 verwendet ja bekanntlich Lachgas, was ein starkes Treibhausgas ist. Es ist angeblich 300 mal so klimaschädlich wie CO2. Darüber hinaus kommt Stickstoff in der Verbindung vor, es entstehten also jede Menge Stickoxide bei der Verbrennung:
https://en.wikipedia.org/wiki/Greenhouse_gas#Global_warming_potential (https://en.wikipedia.org/wiki/Greenhouse_gas#Global_warming_potential)

Eine politische Zukunft in Europa scheint mir daher zweifelhaft.  :o

wieviele Flüge müsste SS2 machen, um auch nur 1 Millionstel so viele Treibhausgase wie Industrie, Straßen und Luftverkehr in Europa zu verursachen? Bis Virgin Galactic soviele Flüge absolvieren kann, kann man längst auf LOX oder was anderes umsteigen :D

Deutschland alleine produziert ca. 1 Milliarde Tonnen Treibhausgase!

und sieh mal hier, wieviel Lachgas schon industriell in die Atmosphäre geblasen wird.
http://www.umweltbundesamt.de/daten/klimawandel/treibhausgas-emissionen-in-deutschland (http://www.umweltbundesamt.de/daten/klimawandel/treibhausgas-emissionen-in-deutschland)

Kein Raketentriebwerk erzeugt gar keine Emissionen. Auch Wasserdampf ist ein Treibhausgas in der oberen Atmosphäre.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 18. August 2014, 13:43:58
Es gibt neue Infos. Die USA Today hat ein Interview mit Richard Branson gefuehrt. Dessen Aussagen nach sind alle Tests des neuen Triebwerks abgeschlossen und man will noch drei weitere Testfluege machen bevor es gegen Ende des Jahres kommerziell an den Start geht.

Quelle: http://www.usatoday.com/story/money/columnist/bartiromo/2014/08/17/richard-branson-ipos-space-travel-virgin-bartiromo/14115601/ (http://www.usatoday.com/story/money/columnist/bartiromo/2014/08/17/richard-branson-ipos-space-travel-virgin-bartiromo/14115601/)

Zitat
I’ll be bitterly disappointed if I’m not into space by the end of the year. The rockets have now tested successfully. We’ve got three more rocket tests and then we should be up, up and away by the end of the year. That should be the start of the program. The space port’s ready. We are now in the last few weeks before finally embarking on the space program.

Schoen waere es ja, aber ich habe da immer noch so meine Zweifel. Es gibt auch weiterhin Geruechte, dass sie selbst mit dem neuen Antrieb gerade mal 80 km an Flughoehe erreichen koennen, was die von der USAF Grenze zum Weltraum waere.

Am 29. Juli gab es uebrigens seit Monaten wieder einen Gleitflug von SS2. Wahrscheinlich um die aerodynamischen Einfluesse der neuen Triebwerkskonfiguration zu testen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nebulon am 18. August 2014, 13:58:18
Zitat
Schoen waere es ja, aber ich habe da immer noch so meine Zweifel. Es gibt auch weiterhin Geruechte, dass sie selbst mit dem neuen Antrieb gerade mal 80 km an Flughoehe erreichen koennen, was die von der USAF Grenze zum Weltraum waere.

Offtopic, aber...

Seit wann bestimmt die USAF die Grenze zum Weltraum?  ::)

Die ist doch schon seit von Brauns Zeiten auf 100 km definiert.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: SFF-TWRiker am 18. August 2014, 14:12:20
Die FAI hat die Karman-Linie von 100km Höhe als Grenze zum Weltraum festgelegt.
Die A4 waren die ersten ballistischen Körper, die diese Grenze überschritten.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 18. August 2014, 14:27:34
Seit wann bestimmt die USAF die Grenze zum Weltraum?  ::)
Das macht sie gar nicht, aber trotzdem hat Nitro da schon recht. Eigentlich hatte die NACA (National Advisory Committee for Aeronautics) das mit den 80km festgelegt, aber an jene Definition haben sich die US-amerikanischen Streitkräfte eben seither gehalten (um ihren Jungs so ein nettes Astronautenabzeichen geben zu können)...;).

Weiß jemand, um wieviel kürzer die Schwerelosigkeit bei den 20 km Differenz in der Flughöhe beträgt? Immerhin haben einige da ordentlich Geld für hingelegt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 18. August 2014, 14:34:24
In welcher Höhe ist denn Brennschluss? Der Rest wäre dann ja zu berechnen ...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 18. August 2014, 15:31:28
Doc Hoschi hat's verstanden. Natuerlich legt die USAF nicht fest wo der Weltraum anfaengt. Die 80km oder 50mi sind die 'USAF-intern' gehaltene grenze zum Weltraum und wurde bspw. angewendet als man den allen X-15 Piloten, welche diese ueberschritten hatten, die Astronautenfluegel verliehen hatte.

In welcher Höhe ist denn Brennschluss? Der Rest wäre dann ja zu berechnen ...

Darueber ist leider nichts bekannt. Momentan sieht es mit dem Informationsfluss bei VG ja allgemein etwas mager aus. Wie gesagt ist momentan scheinbar nicht mal klar ob die angestrebte Gipfelhoehe von 100km erreicht werden kann. Wir wissen derzeit leider einfach zu wenig ueber das neue Triebwerk (Schub, Brenndauer etc.) als dass sich da genaue Aussagen treffen lassen wuerden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GalacticTraveler am 18. August 2014, 19:44:27
Als schon zu SpaceShipOne-Zeiten interessierter bis faszinierter Beobachter des Projekts kann man so langsam nur noch mit großem Bedauern feststellen, wie sehr aus welchen Gründen auch immer das Projekt bis an den Rand des Scheiterns vermurkst wurde. Woran liegts, war doch SS1 (damals noch mit Burt Rutan) ein so tolles Projekt...?

Mit der Frage meine ich jetzt weniger die Details bei Antrieb usw., sondern allgemein. War SS1 doch so viel experimenteller als man sich eingestehen wollte? Oder was hat dazu geführt dass man sich da dermaßen verschätzt hat?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Führerschein am 18. August 2014, 21:38:12
Mit der Frage meine ich jetzt weniger die Details bei Antrieb usw., sondern allgemein. War SS1 doch so viel experimenteller als man sich eingestehen wollte? Oder was hat dazu geführt dass man sich da dermaßen verschätzt hat?

SS1 war ein Testobjekt, in dem ein Testpilot sein Leben riskiert hat. SS2 muß einen Sicherheitsstandard aufweisen, bei dem die FAA eine Fluggenehmigung mit Passagieren erteilt, was ganz andere Anforderungen hat, auch wenn jeder Passagier ein Papier unterschreiben muß, daß er die Risiken kennt.

Und dann haben sie festgestellt, daß das hybride Triebwerk sich nicht wie geplant in der Leistung hochskalieren läßt. An dem Punkt hängen sie jetzt seit Jahren.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 19. August 2014, 07:46:32
...
Weiß jemand, um wieviel kürzer die Schwerelosigkeit bei den 20 km Differenz in der Flughöhe beträgt? Immerhin haben einige da ordentlich Geld für hingelegt.

Wenn ich die ballistische Kurve als "senkrechten Wurf" überschlage, jeweils mi 80km und 100km Gipfelhöhe und unterschiedlichen "Abwurfhöhen" (aka Brennschlusshöhe) 20km, 30km, 40km, 50km, komme ich auf ca. 40s Differenz bei den Flugzeiten auf der ballistischen Kurve, bis wieder die Abwurfhöhe erreicht wurde.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GalacticTraveler am 19. August 2014, 11:49:29
Weiß jemand, um wieviel kürzer die Schwerelosigkeit bei den 20 km Differenz in der Flughöhe beträgt? Immerhin haben einige da ordentlich Geld für hingelegt.

Wenn ich mich richtig erinnere, haben sie sich dafür ausreichend abgesichtert. In dem Sinne, dass die Vertragsbedingungen nicht auf 100km Flughöhe bestehen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Führerschein am 19. August 2014, 12:00:22
Weiß jemand, um wieviel kürzer die Schwerelosigkeit bei den 20 km Differenz in der Flughöhe beträgt? Immerhin haben einige da ordentlich Geld für hingelegt.

Wenn ich mich richtig erinnere, haben sie sich dafür ausreichend abgesichtert. In dem Sinne, dass die Vertragsbedingungen nicht auf 100km Flughöhe bestehen.

Habe ich auch gehört. Aber andererseits können die Kunden wegen Terminverschiebung auch abspringen. Der Kunde wird entscheiden, ob es ihm genügt.

Meine persönliche, völlig irrelevante Meinung dazu wäre, auch 1000km genügen mir nicht. Es muß schon orbital sein. Ganz abgesehen davon, daß ich mir weder das eine noch das andere leisten könnte.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 20. August 2014, 09:20:51
Offenbar ist tatsächlich in allen Verträgen eine minimale Flughöhe von mindestens 80km (!) zugesichert.
Zitat
The company's service agreements stipulate a minimum height of at least 50 miles, or 80 kilometers
Da man ja ursprünglich auf etwa 110 km wollte, hatte man entweder bei der Vertragserstellung eine Kristallkugel zur Hand, oder man hat den Kunden einfach nur zu 100% das Virgin Galactic Pendant eines Astronautenabzeichen versprechen wollen, was sich als Glücksgriff erweisen könnte.
Man wird in Kürze ja sehen wie hoch SS2 nun wirklich kommt.

Wenn ich das nötige Kleingeld hätte, würde ich:

a) wenn es um die Aussicht geht, lieber auf einen der beiden Stratosphärenballonanbieter warten (z.B Zero2infinity). Da hätte man weit mehr für's Geld.
b) wenn es um die Schwerelosigkeit geht, für 5000$ zu einem Parabelfluganbieter gehen (Zero Gravity Corporation). Da sind immerhin 12-15 Parabeln drin.
c) wenn es um hohe G-Kräfte geht, mich in irgendeine high-end Achterbahn setzen, denn da gibt's einige mit 5g. SS2 bietet da mit 6g (hatte ich mal irgendwo gelesen) beim "Wiedereintritt" auch kaum mehr.

Am Ende ist es wohl die Kombination aus allen drei Faktoren und die Sehnsucht nach etwas Buck Rogers Feeling, die die Leute in so ein Raketenflugzeug reinsitzen lässt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 28. August 2014, 14:58:38
Laut einem Post bei Facebook findet heute wohl ein Testflug statt.

"It’s always a pleasure to report that ‪#‎SpaceShipTwo‬ is out on the runway for another test flight. More updates to come!"

Gruß Patrick
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 28. August 2014, 18:03:20
Es gab noch weitere Posts, demnach war der Testflug erfolgreich. Außerdem soll demnächst wieder ein Flug mit Antrieb statt finden.

"WhiteKnightTwo and ‪#‎SpaceShipTwo‬ just took off. This is SS2's 53rd flight and WK2's 164th. Every flight teaches us something important."

"WhiteKnightTwo has just released ‪#‎SpaceShipTwo‬, and our favorite reusable spaceplane is now flying freely for the 33rd time. As planned, shortly after release, SpaceShipTwo’s pilots completed an in-flight test of the pressurization system for the rocket motor. This was an important test, and a great dress rehearsal for our next powered flight, which is coming soon."

"‪#‎SpaceShipTwo‬ is safely back on the ground. Another great flight in the books for pilots Pete Siebold and Mike Alsbury, and our excellent ground crews. As with all test flights, we’ll analyze the data from today’s mission in great detail before moving on… but from the ground, it looked very successful."

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 12. September 2014, 10:15:11
Tja, nun ist es amtlich: Auch dieses Jahr wird es keinen kommerziellen Erstflug geben.
Neues Datum: "early 2015". Die über 700 Kunden werden sich also weiterhin in Geduld üben müssen.

http://www.spacenews.com/article/civil-space/41837virgin-galactic-delays-first-commercial-flights-to-2015 (http://www.spacenews.com/article/civil-space/41837virgin-galactic-delays-first-commercial-flights-to-2015)

Soviel zu Bransons Aussage Mitte August:
Zitat
I’ll be bitterly disappointed if I’m not into space by the end of the year.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GalacticTraveler am 12. September 2014, 10:23:24
Tja, nun ist es amtlich: Auch dieses Jahr wird es keinen kommerziellen Erstflug geben.
Neues Datum: "early 2015". Die über 700 Kunden werden sich also weiterhin in Geduld üben müssen.

http://www.spacenews.com/article/civil-space/41837virgin-galactic-delays-first-commercial-flights-to-2015 (http://www.spacenews.com/article/civil-space/41837virgin-galactic-delays-first-commercial-flights-to-2015)

Soviel zu Bransons Aussage Mitte August:
Zitat
I’ll be bitterly disappointed if I’m not into space by the end of the year.

Das ganze Projekt hat für mich mittlerweile sämtliche Glaubwürdigkeit verloren. Sehr bedauerlich, ich habe damals schon das SS1-Projekt mit Freude verfolgt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 12. September 2014, 10:34:30
"Damals" trifft's ganz gut. Ist immerhin schon 10 Jahre her.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 13. September 2014, 15:38:12
Chef-Aerodynamiker Jim Tighe verlässt Scaled Composites:
http://www.parabolicarc.com/2014/09/12/jim-tighe-depart-scaled-composites/ (http://www.parabolicarc.com/2014/09/12/jim-tighe-depart-scaled-composites/)

Zitat
Multiple sources have confirmed that Jim Tighe announced on Thursday that he would be leaving his position as chief aerodynamicist at Scaled Composites in two weeks for a job at an unnamed aerospace company. It is not clear what prompted the move.
Der neue Arbeitgeber ist noch nicht bekannt. Ich überlege gerade, welche Firma da im Raum Los Angeles in Frage kommen könnte und welche Firma anspruchsvolle aerodynamische Probleme zu bieten hat, die es zu lösen gilt...

Zitat
One source said Tighe knows more about SpaceShipTwo, its systems, performance and flaws than even the pilots that fly it. The announcement of his departure has left many people in shock and disbelief, sources said.
Er kannte alle Systeme von SS2 besser als jeder andere.

Zitat
“He is the most talented aerodynamicist that I’ve met in my career,” Rutan is quoted as saying in the book, Realizing Tomorrow. “I sometimes think what I could have accomplished in my career if I had been as smart as him at that age.”
Rutan findet, er ist der beste Aerodynamiker dem er jemals begegnet ist.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Brok am 14. September 2014, 10:19:21
"Damals" trifft's ganz gut. Ist immerhin schon 10 Jahre her.

Umso bedauerlicher das es kaum ähnliche Projekte gibt. Selbst wenn er sich noch 5 Jahre Zeit lassen würde, wäre er wohl noch der erste
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 14. September 2014, 10:37:43
Also zumindest XCOR mit Ihrem Lynx dürfte je nach Erfolg des immer noch für dieses Jahr geplanten Testfluges bzw. der Flüge in nicht ferner Zukunft auch soweit sein. Die Airbus Group scheint ja auch ernsthaftere Pläne zu hegen.
Nicht zuletzt aus der Halbleiterindustrie sollte bekannt sein, wie wichtig es ist, früh auf dem Markt zu sein, um die hohen Gewinne mitnehmen zu können und erst wenn die Konkurrenz auf den Markt kommt auf schmerzhaftere Preisniveaus herunterzugehen. Die sieben beinahe fünf Jahre Verzögerung bei SS2 sind ein kaum gutzumachender wirtschaftl. Fauxpas, der Virgin Galactic noch sehr weh tun könnte, angesichts der in den Raum geworfenen 95 000 US$ Ticketpreise bei XCOR.
Aber auch die müssen natürlich erst einmal soweit kommen Geld zu verdienen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Kami am 15. September 2014, 17:34:08
Will Branson da etwa selbst hoch? Sein aktuelles facebook-Posting lässt zumindest darauf schliessen

Zitat
How to train to be an astronaut - Here's my latest preparation for Virgin Galactic (https://www.facebook.com/virgingalactic) space flight virg.in/htt (http://virg.in/htt)

https://www.facebook.com/RichardBranson/photos/a.10150152138395872.292541.31325960871/10152295263780872/?type=1&theater (https://www.facebook.com/RichardBranson/photos/a.10150152138395872.292541.31325960871/10152295263780872/?type=1&theater)

(https://scontent-b-lhr.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t1.0-9/10678685_10152295263780872_9195373018877168093_n.jpg?oh=9f6c02621be5bc532373c65e17256936&oe=5492E1A2)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 15. September 2014, 18:43:51
Will Branson da etwa selbst hoch?

Jep, hat er von Anfang an gesagt, dass er und seine Familie den ersten kommerzielle Flug machen werden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Duc-Lo am 17. September 2014, 21:15:10
Will Branson da etwa selbst hoch?

Jep, hat er von Anfang an gesagt, dass er und seine Familie den ersten kommerzielle Flug machen werden.

Tja, wenn die Flüge sich nicht weiter verschieben. Ich denke, dass die Branson Familie kostenlos mit dem Ding hochfliegen wird, oder? Oder muss ein Chef auch ein bisschen zahlen?  ;)

Gruß
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MaxQ am 07. Oktober 2014, 16:51:07
Hallo,

laut dem Twitter-Account von Virgin Galactic soll es heute einen weiteren Testflug geben. Leider steht (noch) nichts weiter dabei, auch keine Information dazu ob Space Ship Two vom Trägerflugzeug getrennt wird, und wenn ja, ob auch das Triebwerk gezündet wird (worauf ich hoffe), aber wir werden sehen...

der Twitter-Account von Virgin Galactic: https://twitter.com/virgingalactic
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MaxQ am 07. Oktober 2014, 18:38:17
Der 54 Testflug von Space Ship Two ist beendet. Diesmal wurde das Space Ship vom Trägerflugzeug abgeworfen und gleitete dann mit den Piloten Siebold und Sturckow (Kommandant von STS-117)  zurück zur Landebahn. Während des Gleitfluges wurde zum zehnten Mal das "Feather-System" getestet. Eine Triebwerkszündung gab es (leider) bei diesem Flug nicht, allerdings haben sie wohl einige "full duration" Tests des neuen Motors am Boden gemacht, die gut verliefen.

Dann hoffen wir mal, das es Bald eine Zündung des neuen Triebwerkes im Flug gibt, und bis dahin heißt es abwarten...

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 09. Oktober 2014, 11:31:35
Oha, der Gummimotor ist offenbar doch noch nicht vollkommen tot:
http://www.parabolicarc.com/2014/10/08/work-continues-hybrid-rubber-engine-spaceshiptwo/ (http://www.parabolicarc.com/2014/10/08/work-continues-hybrid-rubber-engine-spaceshiptwo/)

Zitat
A source said although qualification tests of the nylon engine are going well, it would be expensive for Virgin Galactic to switch to that motor on a permanent basis. The tooling and equipment purchased for producing the rubber engine would have to be junked, and new investments made for the nylon engine.
Obwohl bisher bzgl. des neuen Nylonmotors alles glatt zu laufen scheint, möchte man sich bei Virgin Galactic noch nicht dauerhaft auf den Nylonmotor festlegen, zumal die Anlagen und Ausrüstung für den Gummimotor schlicht entsorgt werden müssten, während im Gegenzug für den Nylonmotor neue Investitionen bzw. Anschaffungen nötig wären.
Ja was denn nun?

Edit:Würde mich mal interessieren ob es Dupont irgendwann stören wird, dass man hier immer so salopp Nylonmotor sagt, obwohl "irgendein" Polyamid verwendet wird?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GalacticTraveler am 09. Oktober 2014, 11:45:49
Dieses Chaos ist langsam - leider! - wirklich blamabel. Man kann nur hoffen dass da nichts Schlimmes passiert.  :o
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 09. Oktober 2014, 11:50:00
Wohl wahr...:-X
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 09. Oktober 2014, 23:49:18
Gerade eben ein Post von Virgin Galactic auf Facebook:

"A few hours ago, we finished the final in a series of full-duration ground qualification tests of ‪#‎SpaceShipTwo‬'s rocket motor. This successful result paves the way for our next powered flight."

Also werden wir hoffentlich bald wieder eine Flamme hinterm Spaceship Two sehen.  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: jakda am 10. Oktober 2014, 08:18:09
Edit:Würde mich mal interessieren ob es Dupont irgendwann stören wird, dass man hier immer so salopp Nylonmotor sagt, obwohl "irgendein" Polyamid verwendet wird?

Vielleicht ist es auch ein Dederon-Motor...
(Ich weiß nicht, welchen Smiley ich jetzt setzen soll, ich schwanke zwischen  ::) ,  ;),  ;D ...)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 10. Oktober 2014, 11:02:44
Das tät mich aber mal interessieren, wer alles den Begriff Dederon kennt ... ;) ;D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 11. Oktober 2014, 23:16:20
Brian Binnie (der jetzt für die Konkurrenz XCOR arbeitet) erzählt über SpaceShipTwo:
http://www.popularmechanics.com/science/space/news/its-been-10-years-since-the-x-prize-so-where-is-my-space-taxi-17275369 (http://www.popularmechanics.com/science/space/news/its-been-10-years-since-the-x-prize-so-where-is-my-space-taxi-17275369)


Zitat
"The delay in SpaceShipTwo has not been the development of either of the vehicles," Binnie says. "But the rocket motor has just been problematic from the get-go."

Those problems start with scale. Binnie says the company’s original plan was simply to scale up the design of SpaceShipOne’s motor to fit the larger SpaceShipTwo. "That sounded good to us. Our name was Scaled," Binnie says. "Basically an airframe was built betting that the propulsion system would meet the demands that the requirements [for SpaceShipTwo] offered."
Das Problem war und ist nicht die Flugzeugentwicklung sondern der Hybridmotor.

Zitat
The synthetic-rubber solid fuel in the motor is another problem for SpaceShipTwo. "It was full of instabilities initially," he says. "We had startup instabilities and we had end-of-burn instabilities." Even on SpaceShipOne, the uneven rate at which the solid fuel burned produced uneven thrust. That problem worsened on SpaceShipTwo. While trying to fix the problem, Binnie says, "we did everything but break down and pray to God to show us the light of day."
Der Motor war anfangs stark instabil, sowohl beim Startup als auch am Ende der Brennzeit. Die Lösungsstrategie war die Hoffnung auf göttliche Eingebung.

Der Nylonmotor soll jetzt stabiler sein aber auch deutlich teurer.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: -eumel- am 13. Oktober 2014, 17:46:55
Das tät mich aber mal interessieren, wer alles den Begriff Dederon kennt ... ;) ;D

Im vorigen Jahrhundert wurde die u.a. die Kunstfaser (Polyamid) entwickelt.
Dabei soll der Erfinder 1935 ausgerufen haben: "Now You Lousy Old Nipponese"
- jetzt haben wir endlich die alten Japaner! - die bis dahin den Weltmarkt mit ihrer Seide beherrschten.
In der Tat gewann NYLON sehr schnell an Bedeutung.

Auch die damalige DDR wollte mithalten und produzierte diese Kunstfasern.
Allerdings nicht unter dem amerikanischen Markennamen, sondern unter dem eigenen Namen DeDeRon.
Darin steckt DDR als Herstellerland und "on", die Endung, die man allgemein für Fasern verwendet.
Einheimische erinnern sich gern an die prächtigen Kittelschürzen und Einkaufsbeutel.

Mann, das ist offtopic! - wenn uns der Moderator erwischt...! ::) :-X
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 13. Oktober 2014, 19:52:44
10 Punkte - Der Kandidat kommt in die nächste Runde ;)

Was mich wundert, ist daß doch bekannt war, daß man einen Hybridmotor nicht einfach hochscalieren kann. Und daß es "Sprünge" im Betriebsverhalten gibt, abgesehen von jederzeit möglichem Durchbrennen an Rissen. Einen Hybridmotor für Personentransport zu erwägen, scheint mir aber doch riskant.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 20. Oktober 2014, 22:37:54
Ein neues Video von Virgin Galactic (vom 15.10.2014) . Kein Flug, aber trotzdem interessant...
https://www.youtube.com/watch?v=DOsqSMeeQY8&feature=youtu.be (https://www.youtube.com/watch?v=DOsqSMeeQY8&feature=youtu.be)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 31. Oktober 2014, 14:32:18
Es soll heute einen weiteren Testflug geben. Doug Messier von ParabolicArc spekuliert, dass es sich sogar um einen "powered Flight" handeln koennte. (ich hab dafuer immer noch keine griffige Uebersetzung  :) )

http://www.parabolicarc.com/2014/10/31/major-spaceshiptwo-flight-test-morning/ (http://www.parabolicarc.com/2014/10/31/major-spaceshiptwo-flight-test-morning/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gerry am 31. Oktober 2014, 14:44:21
..."powered Flight" handeln koennte. (ich hab dafuer immer noch keine griffige Uebersetzung  :) )
...

"powered flight" = "angetriebener Flug", im Gegensatz zum antriebslosen Gleitflug.


Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 31. Oktober 2014, 15:15:01
"powered flight" = "angetriebener Flug", im Gegensatz zum antriebslosen Gleitflug.

Klar, klingt halt nur nicht so schoen.  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gerry am 31. Oktober 2014, 15:43:23
Ja stimmt, eine schöner klingende Übersetzung hab ich auch nicht wircklich anzubieten ::)

Allerhöchstens könnte man noch "Motorflug" sagen, alles was "powered", also angetrieben fliegt wird ja von einem Motor angetrieben, sei es ein Raketenmotor, Strahltriebwerk oder Hubkolbenmotor. Im Gegensatz dazu dann der antriebslose Segelflug oder eben Gleitflug.

 ::)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2014, 19:15:06
Es gab eine Fluganomalie, SS2 am Fallschirm.

Zitat
Word is that parachutes are deployed for #SpaceShipTwo following an anomaly. Hoping pilot and all are okay. @virgingalactic
https://twitter.com/geoffryken/status/528239702260740096

Zitat
#SpaceShipTwo reportedly disintegrated mid air... oh god
https://twitter.com/Morgann_Grace/status/528236873668251649

Das Programmende? :o
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2014, 19:20:02
Ein Toter, ein Verletzter angeblich.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2014, 19:26:18
Zitat
Ss2 blew up. Came down in pieces. At one of debris sites.
https://twitter.com/spacecom/status/528250837467152384

SS2 explodiert. In Trümmern heruntergefallen. Der Autor ist an der Absturzstelle.

Meine Prognose: das ist das Ende von Virgin Galactic. :o
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Lorien am 31. Oktober 2014, 19:27:33
keine gute Woche für die Raumfahrt  :'(
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2014, 19:34:07
Zitat
Back in Mojave now. Ss2 had trouble with engine burn, blew up, came down in pieces near Koehn Lake.
Der Hybridmotor ist explodiert. Das dürfte das Ende sein.

Die Bilanz nach 10 Jahren Virgin Galactic ist miserabel. Hunderte von Millionen Dollar investiert, ein motorisierter Flug auf 20 km glaub ich und mehrere Tote (N2O Tank Explosion und Flugabsturz).

Das wird selbst der PR Meister Branson nicht mehr einfangen können.

Ob der eine SS2-Testpilot (der auch SS1 geflogen ist), der kurz vorher zu XCOR gewechselt ist, was geahnt hat?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2014, 19:42:39
Mindestens ein Überlebender, das ist ja mal eine positive Nachricht:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061971.jpg)

https://twitter.com/elakdawalla/status/528254391581544448
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2014, 19:53:16
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061969.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061970.jpg)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Danijar am 31. Oktober 2014, 19:56:50
...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2014, 19:59:39
Ein Toter, ein Schwerverletzter, ein zerstörtes Raumschiff:
http://www.floridatoday.com/story/tech/science/space/2014/10/31/virgin-galactic-spaceshiptwo-experiences-in-flight-anomaly-twitter/18250967/?sf33213675=1 (http://www.floridatoday.com/story/tech/science/space/2014/10/31/virgin-galactic-spaceshiptwo-experiences-in-flight-anomaly-twitter/18250967/?sf33213675=1)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Spock am 31. Oktober 2014, 20:06:33
 :-[

Das private Raumflugzeug "SpaceShip Two" ist bei einem Testflug abgestürzt. Das Schicksal der Piloten ist ungeklärt.

aus

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/spaceship-two-virgin-galactic-raumfaehre-abgestuerzt-a-1000472.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/spaceship-two-virgin-galactic-raumfaehre-abgestuerzt-a-1000472.html)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: akku am 31. Oktober 2014, 20:13:39
http://t.co/JyOJTz05yk (http://t.co/JyOJTz05yk)
CNN  austrahlung
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Spock am 31. Oktober 2014, 20:13:44
Die Piloten sind offensichtlich mit dem Fallschirm ausgestiegen. Hoffentlich!

http://www.nbcnews.com/storyline/virgin-voyage/virgin-galactics-spaceshiptwo-crashes-during-flight-test-n238376 (http://www.nbcnews.com/storyline/virgin-voyage/virgin-galactics-spaceshiptwo-crashes-during-flight-test-n238376)

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Sulak am 31. Oktober 2014, 20:14:20
Hier noch das offizielle Statement seitens Virgin Galactic:

http://www.virgingalactic.com/news/item/statement-from-virgin-galactic/ (http://www.virgingalactic.com/news/item/statement-from-virgin-galactic/)

Hoffen wir das Beste für die Piloten.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Caladaris am 31. Oktober 2014, 20:18:19
Ach du Scheisse. :( Ich hoffe wirklich, dass beide überlebt haben...
Das wäre ein riesengroßer Rückschlag für die private Raumfahrt...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: D.H. am 31. Oktober 2014, 20:18:53
Laut ARD & SFN gibt es wohl einen Toten und einen Verletzten:
http://www.tagesschau.de/ausland/space-ship-two-101.html (http://www.tagesschau.de/ausland/space-ship-two-101.html)

http://spaceflightnow.com/2014/10/31/virgin-galactics-spaceshiptwo-suffers-anomaly-during-test-flight/ (http://spaceflightnow.com/2014/10/31/virgin-galactics-spaceshiptwo-suffers-anomaly-during-test-flight/)

Mist.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GalacticTraveler am 31. Oktober 2014, 20:20:16
Ach Du Schande. Wie traurig. Mir fehlen die Worte.  :'(
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: HausD am 31. Oktober 2014, 20:23:45
Nein, ein Toter! Muss das auch noch sein!
Mein Beileid, HausD
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2014, 20:24:03
Zitat
Observers report a hard start of engine... Via CNN
Das Triebwerk hatte einen "hard start".
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2014, 20:26:56
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061968.jpg:large)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GalacticTraveler am 31. Oktober 2014, 20:28:23
Das dürfte das Ende des Projekts sein. Beileid dem/den Piloten. Einfach nur traurig. Steht unter keinem guten Stern momentan, die Amerikanische Raumfahrt. Gezänke und Gezerre überall, und jetzt auch noch ein "major failure" nach dem anderen... mir fehlen immer noch die Worte.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: D.H. am 31. Oktober 2014, 20:34:27
Vermute ich auch, dass damit die Kunden reihenweise von Virgin Galactic wieder abspringen werden. Ob damit generell suborbitale Touristenflüge in Verruf kommen?
Schade und mein Beileid für den Verstorbenen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2014, 20:39:08
First video of Virgin Galactic space shuttle crash (http://www.youtube.com/watch?v=lCBkuceUnN8#ws)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: xwing2002 am 31. Oktober 2014, 20:41:56
Das ist eine Tragödie...

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: James am 31. Oktober 2014, 20:43:12
Erstes Statement von Virgin Galactic:
Zitat
Virgin Galactic’s partner Scaled Composites conducted a powered test flight of SpaceShipTwo earlier today. During the test, the vehicle suffered a serious anomaly resulting in the loss of the vehicle. Our first concern is the status of the pilots, which is unknown at this time. We will work closely with the relevant authorities to determine the cause of the accident and provide updates as soon as we are able to do so.
Das ist verständlicherweise noch nicht aussagrkräftig.
Laut NBC News soll es um 5Uhr Eastern Time (also morgen um 10Uhr) eine News Konferenz geben:
Zitat
...He (Stuart Witt, Mojave airport's director) deferred further comment pending a news conference that is scheduled for 2 p.m. PT (5 p.m. ET).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Kami am 31. Oktober 2014, 20:49:55
Was ist denn da dran? Kommentar bei facebook:

Zitat
Why didn't they just stick with the Hybrid motor? Instead they went with the plastic at the last minute!?! I hope Branson fires the advisors that told him to move away from the tested and proven motor used on SpaceShip One!
https://www.facebook.com/virgingalactic?fref=ts (https://www.facebook.com/virgingalactic?fref=ts)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Bugfix am 31. Oktober 2014, 20:52:09
Was ist denn da dran. Kommentar bei facebook

Zitat
Why didn't they just stick with the Hybrid motor? Instead they went with the plastic at the last minute!?! I hope Branson fires the advisors that told him to move away from the tested and proven motor used on SpaceShip One!
https://www.facebook.com/virgingalactic?fref=ts (https://www.facebook.com/virgingalactic?fref=ts)
Das ursprüngiche Triebwerk hat doch bei einem Test auch schon jemanden umgebracht und war nicht in den Griff zu bekommen, deshalb ja der Wechsel zu einem anderen Treibstoff (Perlon statt Gummi, wenn ich mich nicht täusche)...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: roger50 am 31. Oktober 2014, 20:52:56
Uff, das ist wirklich eine Tragödie. :'(

Mein Beileid den Angehörigen des getöteten Piloten. Hoffentlich geht es dem zweiten Piloten bald wieder besser...

Welche Folgen dieser Absturz hat, dessen Ursache sicher im neu entwickelten Antriebssystem liegt, muß man abwarten.

Ich bekomme jetzt ein dejavu an 1986, als nach der Shuttle-Katastrophe auch fast alle anderen US-Träger abstürzten.... :-\

Gruß
roger50
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Kami am 31. Oktober 2014, 20:56:59
Liveübertragung aus dem Helikopter:

http://www.airlive.net/2014/10/video-spaceshiptwo-live-coverage.html (http://www.airlive.net/2014/10/video-spaceshiptwo-live-coverage.html)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Klakow am 31. Oktober 2014, 21:00:29
Na das war schon was anderes, das Shuttle war eine sehr viel komplexere Maschine.
Aber wundern tue ich mich da schon, habt die Firma den Antrieb den nicht getestet, oder waren das nur Amateure die das Triebwerk entwickelt haben?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2014, 21:13:33
Branson fliegt sofort nach Mojave:
Zitat
Thoughts with all @virgingalactic & Scaled, thanks for all your messages of support. I'm flying to Mojave immediately to be with the team.
https://twitter.com/richardbranson/status/528276299371249664
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 31. Oktober 2014, 21:33:32
Das darf doch nicht wahr sein. Soeben erst davon gehört.
Sorry, bin echt fassungslos.
Mein Beileid an die Angehörigen des Testpiloten.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Duc-Lo am 31. Oktober 2014, 21:42:45
Mein Beileid für die zwei Piloten. Der erste Flug im Jahre 2015 ist wohl abgesagt. Da scheint wohl während des Fluges das Triebwerk explodiert zu sein. Bin einfach traurig und enttäuscht, dass der erste Flug nicht mehr stattfindet. Meine Frage ist, was passiert jetzt mit den Programm? Wird es abgebrochen?  :'( :'(   Ist das das Ende von Virgin Galagtic und der Traum von ersten kommerziellen Raumflug?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: xwing2002 am 31. Oktober 2014, 22:32:10
Nichts, was gerade bei der ersten Pressekonferenz gesagt worden ist, deutet auf ein Ende. Es wird, denke ich, auf das Gegenteil hinauslaufen... auf ein "jetzt erst recht".

"Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better." (Samuel Beckett)

Was machen Verluste sonst für einen Sinn?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Klakow am 31. Oktober 2014, 22:46:41
Vielleicht sollten sie SpaceX fragen ob sie Merlin Triebwerke verkaufen?
ok, vielleicht wird dann die Reise "etwas" länger.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gerry am 31. Oktober 2014, 23:07:01
Echt traurig :(

Mein Beileid an alle Angehörigen.

Massenmedien in TV und Radio berichten von einem totalem Scheitern der privaten Raumfahrt in den USA. was soll man zu solchen "Medien" noch sagen.....

Leider hat sich jetzt wohl endgültig gezeigt dass große Hybridtreibwerke kaum manrated und gleichzeitig leistungsstark zu realisieren sind. Ein frühzeitiger Umsteig auf ein Flüssigtriebwerk als das absehbar wurde hätte das programm wohl verzögert hätte aber letzendlich wohl doch mehr Sinn gemacht... Aber ok, nachher redet es sich immer leicht.

RIP SS2-Pilot :( (es währe würdevoller den Namen des verunglückten zu wissen...)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2014, 23:18:33
Das Problem denke ich, ist vor allem ein finanzielles. Der Neubau von SS2 und die Aufarbeitung des Unglücks, das wird alles eine Menge Geld kosten. Ich bin gespannt, ob Branson bereit ist nochmal ein paar hundert Millionen mehr zu investieren. Enen Antriebswechsel auf flüssig halte ich inzwischen für fast unvermeidlich.

SNC hat sofort eine Pressemitteilung herausgebracht, dass sie mit dem heutigen Hybridmotor nichts zu tun hatten. Da will man offenbar negativer Presse vorbeugen.

Außerdem finde ich, hatte das Raumschiff eindeutig einen Konstruktionsfehler. Warum konnte eine Explosion des Motors das Raumschiff zerstören? Der N2O Tank wars nämlich nicht, der ist ganz wieder runtergekommen. Ich erinnere an den SpaceX-Start CRS -1 oder den Antaresstart. Bei SpaceX ist die Rakete nach der Explosion des Merlin 1C einfach weiter geflogen, bei der Antares war die Explosion des Motors ebenfalls nicht sofort fatal, es gab nur einen Verlust des Antriebes. Diesen Fehlermode hätte man erkennen müssen und entsprechende konstruktive Maßnahmen ergreifen müssen.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: WvB77 am 31. Oktober 2014, 23:19:16
Zweifelsohne ist das eine traurige Woche für die US-Raumfahrt.

Was mir ins Auge gefallen ist: Erst diesen Mai hat Virgin Galactic den Wechsel auf eine neue Treibstoffkombination bekannt gegeben. Sollte sie hier schon in Verwendung gewesen sein, so wäre gleich der erste Einsatz in einer Katastrophe geendet. Das macht natürlich auf den Außenstehenden den Eindruck, dass sie das System nicht voll verstehen, nicht zuletzt da die Ursachen des 2007er Unglücks nie eindeutig gefunden wurden.

Nach dem Absturz der Concorde im Jahr 2003 sind die Buchungen soweit zurückgegangen, dass das ganze Projekt eingestellt wurde. Selbst wenn sie jetzt noch ein paar hundert sichere Testflüge durchführen, die subjektive Angst wird bleiben.

Es wird schwer sein den Kunden zu vermitteln, dass das jetzt auf einmal sicher ist. Branson hätte das Geld, all das durchzustehen. Ein komplett neues Triebwerk entwickeln zu lassen. Am Ende wird es darauf hinauslaufen, ob er es auch ohne absehbaren wirtschaftlichen Gewinn durchziehen will. Immerhin wäre ein Scheitern von SpaceShipTwo auch sein persönliches Scheitern.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2014, 23:31:43
Ok vielleicht ist doch der N2O Tank explodiert?
Zitat
Just talked to Ken Brown. Pictures show Engine fired fine, then there's a white plume. He thinks the nitrous oxide tank blew. #SpaceShipTwo
https://twitter.com/spacecom/status/528312468066426881

Allerdings habe ich Bilder gesehen, die ihn weitesgehend intakt gezeigt haben.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 31. Oktober 2014, 23:32:52
Außerdem finde ich, hatte das Raumschiff eindeutig einen Konstruktionsfehler. Warum konnte eine Explosion des Motors das Raumschiff zerstören? Der N2O Tank wars nämlich nicht, der ist ganz wieder runtergekommen. Ich erinnere an den SpaceX-Start CRS -1 oder den Antaresstart. Bei SpaceX ist die Rakete nach der Explosion des Merlin 1C einfach weiter geflogen, bei der Antares war die Explosion des Motors ebenfalls nicht sofort fatal, es gab nur einen Verlust des Antriebes. Diesen Fehlermode hätte man erkennen müssen und entsprechende konstruktive Maßnahmen ergreifen müssen.

Wir wissen doch noch gar nicht was genau passiert ist und das sind doch wirklich Äpfel und Birnen. SS2 und Falcon 9 sind doch ganz grundlegend verschiedene Konstrukte. Ein Flüssigkeitstriebwerk ist ein in sich viel geschlosseneres Machienchen. Bei der Falcon ist ausserdem nicht das Triebwerk explodiert sondern nur die Außenverkleidung abgeplatzt. Und bei der Antares wissen wir auch noch nichts genaues. Vielleicht ist einfach nur die Turbopumpe zerborsten, dann geht das Triebwerk mehr oder weniger einfach aus. Bei nem Hybridantrieb ist das nicht so einfach. Da gibt es kaum bewegliche Teile, die eine Explosion eindemmen können. Wenn da einmal was aus dem Ruder läuft, geht das wie bei einem Luftballon der zu viel Druck hat. Treibstoff und Antrieb sind bei SS2 ja bei weiten nicht so sehr getrennt wie bei Raketen.

Außerdem erwartet doch niemand, dass ein Raumfahrzeug eine Triebwerksexplosion heil übersteht.  :o
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: xwing2002 am 31. Oktober 2014, 23:40:57
Das Problem denke ich, ist vor allem ein finanzielles. Der Neubau von SS2 und die Aufarbeitung des Unglücks, das wird alles eine Menge Geld kosten.
Die Lehren aus diesem Unglück und die notwendigen Problemlösungen werden sicher teuer... aber ist die VSS Voyager nicht bereits in der Entwicklung?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 31. Oktober 2014, 23:42:06
Erste Inflightbilder:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061967.png:large)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gerry am 31. Oktober 2014, 23:45:10
Der Vergleich zwischen den Flüssigtriebwerken an konventionellen zylindrischen Raketen und einem Hybridmotor in einem Tragrumpf ist hier wircklich nicht angebracht. Wenn ein Flüssigtriebwerk an klassicher rakete explodiert, dann berstet entweder die Brennkammer oder die Turbopumpe/Gasgenerator und das an exponierter Stelle am Ende/ausserhalb der Rakete wo dann die Struktur der Rakete erstmal noch weitestgehend heil bleibt.

Ein Hybridmotor hat aber eine viel grössere Brennkammer in der schon gut die Hälfte des Treibstoffes steckt und diese ganze Brennkammer ist in den Rumpf des Raumgleiters integriert und wenn diese Brennkammer explodiert dann versagt auch unausweichlich die Struktur des Raumschiffes..... (So ein versagen einer hybridbrennkammer kann man sich vorstellen wie ein Wasserboiler der durch überdruck explodiert, falls wer mal Mythbusters guckt...)

Und bei einem Hybridmotor kann das eben leicht passieren, braucht sich nur ein grösserer Profpen des Festtreibstoffes zu lösen und die Düse blockieren, schon knallts. Und das sich da grössere propfen lösen passiert bei dem Grain der Hypridtriebwerke wohl deutlich häufiger als bei einem richtigen Feststoffmotor. Diese gummiartigen oder plastikartigen Füllungen im Hybridmotor verlieren bei der Hitze gerne mal ihre Form.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. November 2014, 00:23:55
@Gerry: Ja genau. Aber trotzdem muss eine zweite Absicherung eingebaut werden, falls es doch im Antrieb knallt - auch beim Hybrid. Es muss Sollbruchstellen geben, wo die Verkleidung abfliegt, sodass Druck schnell in eine unkritische Richtung abgebaut werden kann. Eine zweite Möglichkeit ist eine Sollbruchstelle in der Brennkammer, sodass sie zuerst nach hinten explodiert und nicht wie eine Wurst in alle Richtungen.

Angeblich ist ja der eine Pilot noch in seinem Sitz gestorben und konnte das Raumschiff nicht mehr verlassen. Es muss also den Rumpf förmlich zerissen haben.

Sicherheitsmaßnahmen kosten natürlich in der Regel Performance, aber bei einem suborbitalen Flug sollte genug Performance vorhanden sein. Und was ein orbitales System wie die Falcon 9 an Sicherheitsfeatures bietet, sollte ein suborbitales System auf jeden Fall auch bieten.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MR am 01. November 2014, 01:57:23
Ich vermute mal, das hängt bereits mit der Wahl des Antriebs zusammen. Bisher liegen mit Hybrid-Motoren kaum größere Erfahrungen vor und nach den Problemen in den Tests hätte man sich den Einsatz eines solchen Motors sehr stark überlegen sollen. Wenn so ein Antrieb schon in den Tests so viele Probleme macht, dann hätte man ihn keinesfalls einsetzen und lieber einen normalen Flüssigkeitsantrieb verwenden sollen.

Mal sehen, wie es weitergeht, ich vermute aber leider fast, das war es für Space Ship Two. Ansonsten müsste man noch mal richtig Geld in die Hand nehmen um das ganze System komplett umzubauen und auch ein neues Triebwerk zu entwickeln.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gerry am 01. November 2014, 02:21:47
Es stimmt natürlich, auch beim potentiell eher gefährlicheren Hybridtriebwerk könnte man Sicherheiten in Form von Sollbruchstellen und "Firewalls" einbauen und allgemein dafür sorgen dass ein zerlegen des Motors nicht automatisch auch ein zerlegen des Raumschiffes verursacht. Kann mir auch net vorstellen dass dass nicht zumindest ansatzweise gemacht wurde, immerhin brauchts das OK der FAA für die Testflüge und erst recht für die späteren Touristenflüge.

Aber jetzt ist es sowieso nur Spekulation was wircklich Ursache war. Fakt ist, SS2 ist im "powered" Flug explodiert, was die Explosion verursacht haben kann lässt sich aber schon recht genau einschätzen...

Ein einfaches druckgefördertes Flüssigtriebwerk wäre jedenfalls mir als Konstrukteur des SS2 von Anfang an als die logische Antriebslösung eingefallen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 01. November 2014, 03:10:22
Das ist alles sehr traurig. Freilich, ein Desaster für die amerikanische Raumfahrt ist es noch lange nicht, schon weil die kein einheitlicher Block ist. Aber für die zwei armen Kerle durchaus.
Was ich überhaupt nicht verstehe -
- Es gab schon fast jahrzehntelang warnende Stimmen, die die Grenzen eines Hybridmotors beschrieben und daß man ihn nicht einfach hochscalieren kann, egal mit welchem Brennstoff.
Und was ich nicht akzeptieren kann -
- die Fernsteuertechnik bei Flugkörpern hat heute einen sehr hohen Stand, fast jede Regentonne kann man hoch und heil wieder runter bringen. Aber nein, da müssen in ein bekanntermaßen (!) weit von Zuverlässigkeit entferntes Ding 2 Leute rein.

So und nun ? Ein Toter und einer, wo man noch nicht weiß was wird. Und nix erreicht....



Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: hesaenger am 01. November 2014, 07:04:56
Wie weit lassen sich Hybridtriebwerke mit Sollbruchstellen versehen? Das heißt doch praktisch, dass andere Strukturabschnitte verstärkt werden müssten, was wieder auf die Nutzlastkapazität ginge. Welche Vorteile wollte man dem Hybridtriebwerk überhaupt abgewinnen?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Führerschein am 01. November 2014, 08:14:44
Wie weit lassen sich Hybridtriebwerke mit Sollbruchstellen versehen? Das heißt doch praktisch, dass andere Strukturabschnitte verstärkt werden müssten, was wieder auf die Nutzlastkapazität ginge. Welche Vorteile wollte man dem Hybridtriebwerk überhaupt abgewinnen?

So bauen, daß sie eine Triebwerkesexplosion überstehen, dürfte schwierig werden.

Das Hybridtriebwerk wurde gewählt, weil man mit Spaceship One schon mit Hybrid geflogen ist. Das war viel kleiner und konnte schnell und relativ günstig entwickelt werden. Gut genug, um den Ansari X-Price zu gewinnen. Das hochskalieren auf ein Passagierschiff ist dann schief gegangen und man hat versäumt, frühzeitig die Strategie zu wechseln.

Auf die Zukunft bin ich neugierig. Branson selbst hat bisher wenig investiert. Das war hauptsächlich ein arabischer Investor, der nach Berichten anfing, die Geduld zu verlieren. Es soll eine Klausel im Vertrag geben, daß Branson selbst noch dieses Jahr fliegen muß, oder sie steigen aus (und können sogar einen Teil ihrer Investitionen zurückfordern?).

Wenn es weitergehen soll, muß Branson jetzt sein eigenes Vermögen einsetzen.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 01. November 2014, 09:22:33
Echt traurig, dass dieser Unfall passiert ist. Mein Beileid an die Familien des gestorbenen und verletzten Piloten.

Wie schon Führerschein schrieb, muss sich Virgin Galactic in den nächsten Tagen Fragen gefallen lassen, warum sie mit einem noch nicht voll verstandenen Motor mit instabilen Brennverlauf geflogen sind.

Insbesondere, wenn man die letzten Beiträge in diesem Thread vor dem Testflug liest, kam der Unfall ja fast mit Ansage. Sieht echt danach aus, dass da ein paar Investoren zu stark auf zeitnahe Umsetzung gesetzt haben. Schon die Warnung und Kritik auf parabolicarc hätten beachtet werden müssen. Echt schade für das Projekt :(

Ich hoffe es finden sich Investoren die auf eine "gesunde" Weiterentwicklung setzten und das Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss bringen. Ansonsten kann man nur XCOR Aerospace mit de "Lynx" viel Erfolg wünschen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: jakda am 01. November 2014, 10:50:04
...
Und was ich nicht akzeptieren kann -
- die Fernsteuertechnik bei Flugkörpern hat heute einen sehr hohen Stand, fast jede Regentonne kann man hoch und heil wieder runter bringen. Aber nein, da müssen in ein bekanntermaßen (!) weit von Zuverlässigkeit entferntes Ding 2 Leute rein.

Bei aller gefühlter Traurigkeit ist das für mich die Kernfrage - Wieso testet man bemannt?
Bei den heutigen technischen Möglichkeiten  - warum nicht ferngesteuert unbemannt?
Ist die (private) amerikanische Raumfahrt zu risikofreudig?
Wird diese Risikobereitschaft durch den "Markt" erzwungen?
(...aber wahrscheinlich komme ich nur aus einem anderen Kulturkreis und verstehe das nicht)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: hesaenger am 01. November 2014, 11:37:38
Piloten sind vielleicht billiger. ::)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 01. November 2014, 11:45:14

Also ich vergleiche das SpaceShip-2 eher mit einem außergewöhnlichen Flugzeug. Auch da werden Erstflüge bemannt durchgeführt.

Zudem: Die ganze Geschäftsidee basiert darauf, dass das, was dort getrieben wird, risikoarm ist. Welch Fehleinschätzung...

Viele Grüße,

Klaus
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 01. November 2014, 11:56:55
Aber der DreamChaser ist doch z.B. auch unbemannt geflogen beim ersten Testflug. So pauschal kann man das also nicht sagen, dass bemannte Testflüge normal in Amerika sind.

Allerdings war DreamChaser vielleicht auch von Anfang an von der Avionik her auch mit darauf ausgelegt auch unbemannt fliegen zu können.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. November 2014, 12:13:02
Wie weit lassen sich Hybridtriebwerke mit Sollbruchstellen versehen? Das heißt doch praktisch, dass andere Strukturabschnitte verstärkt werden müssten, was wieder auf die Nutzlastkapazität ginge. Welche Vorteile wollte man dem Hybridtriebwerk überhaupt abgewinnen?

Ja genau, andere Stellen müsste verstärkt werden.

Ich habe ein wenig mit Hybridtriebwerken gearbeitet, die Vorteile sind vor allem
1. relativ ungefährlicher Transport und Handhabung am Boden (N2O und Brennstoff getrennt) im Gegensatz zu Feststoff. Natürlich nur, wenn man die Sicherheitshinweise für Lachgas beachtet (also nicht wie Scaled Composites)
2. der Aufbau ist theoretisch relativ simpel, ein Tank, eine Brennkammer, Ventil auf, Zündung und los gehts.
3. Lachgas bedrückt sich selbst auf 50 bar bei Raumtemperatur und bei einer Dichte von 750-800 kg/m^3. Leider kühlt das Lachgas beim Ausströmen ab und der Druck sinkt ganz erheblich. Damit geht ein erheblicher Schubverlust ein. Wenn man Helium einbaut, wird es nicht mehr so simpel (wie bei Scaled Composites)
4. Der Schub ist theoretisch steuerbar über die Oxidatorzufuhr. Leider ändert sich das Mischungsverhältnis und es kommt zu nicht-optimaler Verbrennung

Die Nachteile sind viel erheblicher:
1. Wiederverwendbarkeit: Kühlung ablativ und damit nur eingeschränkt wiederverwendbar, für den Tausch des Brennstoffes muss der Motor auseinandergenommen werden. "gas and go" was bei flüssig theoretisch möglich ist, geht nicht.
2. Ein hoher Verbrennungswirkungsgrad scheint nur durch spezielle Einbauten in der BK wie Wirbelscheibe etc.. machbar, deutlich längere und schwerere Brennkammer ist die Folge
3. das Lachgas ist auch der fette Nachteil: bei 50 bar im Tank muss der Tank schon ziemlich schwer sein, dazu kommt die miese Dichte von nur 750-800 kg/m^3 bei Raumtemperatur. LOX oder Feststoff hat eine viel höhere Dichte. Kühlung des Lachgases, Heliumbedrückung sind mögliche Lösungen, dann isses aber nicht mehr simpel.
4. Lachgas ist auch gefährlich. Der kritische Punkt ist bei 36,4°C. Danach geht das Lachgas in einem Tank von Flüssig auf Überkritisch, der Druck steigt erheblich und eine fette Explosion kann die Folge sein. Siehe drei Tote bei Scaled Composites in 2007. Lachgas ist auch ein Monopropellant. Es kann bumm machen ganz ohne Treibstoff, nur die nötige Zündenergie muss zugeführt werden (wie auch Hydrazin oder Wasserstoffperoxid)
5. Die Performance des Hybrid ist mit LOX deutlich besser. Dann kommen jedoch viele der Nachteile von Flüssigantrieben zum tragen und die Simplizität geht flöten, kann man auch gleich druckgefördert flüssig machen.
6. Hohe Brennkammerdrücke nicht praktikabel aufgrund des damit schweren Gewichtes der Brennkammer
7. Brenndauer aufgrund ablativer Kühlung limitiert

Um es zusammenzufassen:
1. Lange schwere Brennkammer wie bei Feststoff nur ohne die hohe Dichte des Festtreibstoffes
2. Schwerer Oxidator-Tank und eventuell schwerer Bedrückungstank
3. ISP-Performance ungefähr Feststoffniveau (N2O) bis niedriges LOX/RP-1 Level (LOX).
4. Wiederverwendbarkeit nur stark eingeschränkt möglich

Fazit: Inbesondere das schlechte Massenverhältnis ist ein Performancekiller. Die Zukunft sehe ich eindeutig weiter flüssig... die Turbopumpe ist komplex ja, aber weniger ein Problem als vielmehr ein geniales Feature.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 01. November 2014, 12:30:00
Mal so nebenbei gefragt: In verschiedenen Artikeln ist die Rede davon, dass sich "ein Pilot per Schleudersitz retten konnte" ... das ist doch Humbug oder? Meines Wissens hatte SS2 keine Schleudersitze, weder eingebaut, noch die erforderlichen "Luken" im Rumpf über den Sitzen, noch war sowas geplant. Auch auf den Bildern die ich nochmals gesucht habe sind die Sitze Carbon-Sitzschalen.

Wollte nur mal noch fragen. Ich bin auch bestürzt davon und mein Mitgefühl an beide Familien der Beteiligten. Aber es zeigt wieder: Raumfahrt ist schwierig und zeigt dass es einen Grund gibt, wieso in englischsprachigen Ländern "Rocket Science" ein Synonym für extrem komplizierte (und gefährliche) Herausforderungen ist...

In dem Zusammenhang hat der Spiegel in einem Kommentar eine erstaunlich nüchterne und stimmige Sichtweise:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/spaceshiptwo-kommentar-zur-katastrophe-a-1000480.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/spaceshiptwo-kommentar-zur-katastrophe-a-1000480.html)

"Die Lüge vom einfachen Weg ins All" - Wie wahr...

PS: Dass die Identität der beiden Piloten nicht bekannt gemacht wird, lässt Virgin Galactic auch nicht gerade im besten Licht erscheinen. Ich möchte nicht wissen, wie viele Testpilot-Kollegen sich noch fragen, ob ein Kollege / Freund einer der Piloten war...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Caladaris am 01. November 2014, 12:36:30
Ich denke schon, dass es das war. Ganz unabhängig von den finanziellen (arabischer Investor) und technischen Problemen (Umstieg auf ein anderes Triebwerk), glaube ich, dass die Kunden jetzt massenhaft ihre Flüge stornieren werden. VG ist ein Business - und ein Business besteht aus mehr als nur der technischen Umsetzung. Die News ging ja um die ganze Welt und gerade das eine Todesopfer (mein Beileid...) ist aus PR-Sicht nicht mehr gutzumachen. Das ist ja kein unbemannter Launch, wo man sagen kann, die Versicherung zahlts schon. Es geht hier ja um eine freiwillige "Unterhaltungsaktivität" für Privatmenschen, nicht um professionell ausgebildete Astronauten, die innerlich schon auf das schlimmste eingestellt sind. Kein Privatmann wird sich da mehr reinsetzen wollen nach dieser Geschichte. Und ohne Kunden keine Flüge.

Auch für die Mitbewerber, XCor, evtl. auch Dreamchaser, ist das ganze ein absolutes Desaster. Das fröhlich-bunte Pionierimage der kommerziellen Raumflüge ist jetzt erstmal auf Jahre weg. Die Kunden haben begriffen, welche Gefahr wirklich in einem solchen Raumflug steckt. Das ganze ist marketingtechnisch wie eine (exponentiell spektakulärere) Achterbahn zu sehen. Hohe Preise sind eine Sache - aber die Leute wollen sich dabei sicher fühlen. Angst ist bei den meisten Menschen nämlich stärker ausgeprägt als die Neugierde.
Aus PR-Sicht denke ich leider, dass in den nächsten Wochen oder Monaten das Ende für VG kommen wird - natürlich erst nachdem man die ganze Situation in Ruhe analysiert hat, wie man das immer macht. Wirklich eine schlimme Woche... und das Todesopfer erscheint so sinnlos. Hoffentlich kommt wenigstens der andere Pilot ohne bleibende Schäden davon.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: xwing2002 am 01. November 2014, 12:40:56
In dem Zusammenhang hat der Spiegel in einem Kommentar eine erstaunlich nüchterne und stimmige Sichtweise:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/spaceshiptwo-kommentar-zur-katastrophe-a-1000480.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/spaceshiptwo-kommentar-zur-katastrophe-a-1000480.html)

Etwas ähnliches wurde dort bereits im März dieses Jahres geschrieben:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-125300700.html (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-125300700.html)

Liest sich heute vollkommen neu.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Han_Solo am 01. November 2014, 13:14:22
Ein Michael Erm schrieb bei fb (Quelle sonst unbekannt):  "Der überlebende Pilot ist Pete Siebold . Mike Alsbury kam ums Leben."
 :(
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Führerschein am 01. November 2014, 15:03:54
PS: Dass die Identität der beiden Piloten nicht bekannt gemacht wird, lässt Virgin Galactic auch nicht gerade im besten Licht erscheinen. Ich möchte nicht wissen, wie viele Testpilot-Kollegen sich noch fragen, ob ein Kollege / Freund einer der Piloten war...

Das ist nicht so. Zumindest anfangs gibt man die Namen nicht bekannt. Erst soll Zeit sein, die Familien zu benachrichtigen. Völlig in Ordnung so, die sollen es nicht aus den Nachrichten erfahren.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. November 2014, 15:22:15
Dordain macht ein Statement:
http://www.esa.int/About_Us/DG_s_News_and_Views/Statement_from_ESA_Director_General_on_the_loss_of_Virgin_Galactic_s_SpaceShipTwo (http://www.esa.int/About_Us/DG_s_News_and_Views/Statement_from_ESA_Director_General_on_the_loss_of_Virgin_Galactic_s_SpaceShipTwo)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: xwing2002 am 01. November 2014, 16:04:44
Ein Michael Erm schrieb bei fb (Quelle sonst unbekannt):  "Der überlebende Pilot ist Pete Siebold . Mike Alsbury kam ums Leben."
 :(
Eugen Reichl gibt in seinem Blog auch diese Namen an.
http://www.scilogs.de/astras-spacelog/spaceship2-bei-testflug-zerstoert/ (http://www.scilogs.de/astras-spacelog/spaceship2-bei-testflug-zerstoert/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. November 2014, 17:32:50
Gab gerade eine zweite PK. Das National Transportation Safety Board (NTSB) ist jetzt mit 13-15 Leuten vor Ort und untersucht die Unglücksursache. Es soll jede Menge Material geben. Heute Abend (LA Zeit) soll es eine dritte PK mit ersten Ergebnissen geben.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 01. November 2014, 17:36:21
Speziell was Reichel zum Ausstieg des einen Piloten sagt, habe ich mich ebenfalls schon gefragt. Wenn WhiteKnightTwo zum Ausklinken auf ca. 15km Höhe geht, dann frage ich mich, wie ohne Helm bzw. Druckanzug überhaupt jemand überleben konnte. Da ist man bei Druckverlust doch in Kürze bewusstlos, von den Temperaturen (ca. -60°C) mal abgesehen.
Auf welcher Höhe ist Pete Siebold da denn rausgekommen?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. November 2014, 17:44:07
Sowohl WK2 als auch SS2 haben Atemmasken wie im Kampfjet.

Das Problem ist eher ein Druckverlust bei einem SS2-Flug auf über 30 km oder so. Dann will das Blut gasförmig werden und der Tod tritt schnell ein.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. November 2014, 17:45:32
Hier von SS1 auf 100 km:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042467.jpg)

Bei einem Druckverlust in der Kabine wäre er wohl gestorben...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. November 2014, 17:51:01
Zitat
Branson: always known comm'l space program very difficult, this is the biggest test program in comm'l aviation history (?)
https://twitter.com/jeff_foust/status/528588006257864704

... :o
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 01. November 2014, 18:11:08
Danke für die Aufnahme Tobi.
Nur nützt die bordinterne Sauerstoffversorgung nur solange, bis man aussteigt. Laut Pressemitteilung geschah die Explosion auf ca. 45 000 Fuß Höhe, also ca. 14km.
Mein Post bezog sich auch weniger auf die Dekompression, als vielmehr auf den damit einhergehenden niedrigen Sauerstoffgehalt. Der Außendruck beträgt hier nur noch ca. 180 mbar, zu wenig zum Atmen.
Naja, es wird mit Sicherheit in Kürze mehr Informationen geben.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Rücksturz am 01. November 2014, 19:06:25
Ein Michael Erm schrieb bei fb (Quelle sonst unbekannt):  "Der überlebende Pilot ist Pete Siebold . Mike Alsbury kam ums Leben."
 :(
R.I.P. Mike! Mein Beileid für seine Familie. Gute Besserung Pete!
 :'(

Ein traurige Woche für die Raumfahrt, nicht nur die amerikanische sondern generell.
Den Worten von Dordain ist praktisch nichts hinzuzufügen.
Ich möchte nur um Besonnenheit bitten.
Ein Hybridmotor mag auf Grund seiner prinzipiellen Nachteile eine schlechte Wahl sein, auch ist anscheinend wirklich der Motor explodiert.
Aber die konkrete Ursache für die Explosion kennen wir noch nicht.
Mangelhafte Flugvorbereitung oder unzureichende Qualitätskontrolle würden auf grundsätzliche Probleme hindeuten, welche unabhängig vom Antriebsprinzip wären.

LG Rücksturz
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: jok am 01. November 2014, 19:17:59
Hallo,

Ich möchte mich hier kurz den Beileidsbekundungen für den verunglückten Piloten anschliessen. Und gute Besserung für den verletzten 2. Piloten.
Ein sehr schwarzer Tag für Virgin Galactic , bleibt abzuwarten ob es weiter geht b.z.w die Firma sich von diesem Fehlschlag wieder erholt???

nach den Ereignissen dieser Woche
ein immer noch geschockter
jok
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Brok am 01. November 2014, 20:18:19
Herber Rückschlag.
Allerdings bin ich etwas überrascht das hier einige anhand des Ereignisses vom Ende ausgehen.

Wer nicht mit Tragödien und Todesfällen rechnet muss die Finger von der bemannten Raumfahrt lassen. (und auch von vielen Branchen auf dieser Erde)- Leider lässt sich das Risiko eindämmen, aber gerade bei der Entwicklung von neuen Sachen wird es immer ein Risiko für tödliche Unfälle geben.

Die Frage nach der Finanzierung ist natürlich berechtigt, allerdings ist fraglich was der "Bau" wirklich an Summen verschlingt, sicher kein Vergleich zu den Kosten der Entwicklung.

Am Ende stellt sich bei dem Projekt aber länger dahingehend die Frage ob Branson mehr privates Geld in die Hand nimmt. Wird er kaum umhin kommen
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 01. November 2014, 20:29:41
Hallo zusammen,

ich gebe auch noch eine Punkt zu bedenken ...

Wir verurteilen hier gerade sehr schnell die gewählte Technologie als "das Problem", "die Sackgasse", "die Fehlentscheidung". Das kann so sein ... muss es aber nicht ... und wir wissen es noch nicht. Vielleicht liegt die Ursache auch ganz woanders, und vielleicht auch ganz klein. Fehlbedienung der Besatzung? Fehler bei der Wartung? Fehler beim Zusammenbau? Fehler bei Abnahmen? ... uvm.
Die Technologie kann die Grundlage sein, dass bestimmten Fehlermoden überhaupt möglich sind (z.B. Flugobjekte können abstürzen und Raketen können explodieren). Aber mit den "richtigen" Handlungen kann man die Technologie beherrschen und kontrollieren. Wenn man dann "unrichtig" handelt ... ist diese Handlung die direkte Ursache.

Auch wenn hier die Bilder und Informationsbrocken heute in Richtung A deuten, warten wir ab, was sie wirklich raus bekommen. Vielleicht ist es doch Richtung B, oder zumindest A'.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. November 2014, 20:54:51
@Daniel: Es mag sein, dass es Richtung B oder C ist. Allerdings bin ich persönlich überzeugt, dass es am Motor liegt. Hier ein exzellenter Hintergrundartikel, ein Tag vor dem Unglück veröffentlicht:
http://www.parabolicarc.com/2014/10/30/apollo-ansari-hobbling-effects-giant-leaps/ (http://www.parabolicarc.com/2014/10/30/apollo-ansari-hobbling-effects-giant-leaps/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Sulak am 01. November 2014, 21:10:58
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061967.png:large)

Auf diesen Bildern sieht es für mich so aus, als ob SpaceShipTwo kurzzeitig mit dem Heck voran fliegt (rechts oben). Auch scheint mir der Druckkörper nach dem "Knall" noch ziemlich intakt (unten) zu sein. Die Explosion dürfte also nicht das ganze Flugzeug/Raumschiff zerlegt, sondern "nur" die hinteren Tragflächen abgerissen haben, was zu einem Verlassen der Fluglage führte. Den Rest hat dann anscheinend der Luftwiderstand erledigt.
Zu den Schleudersitzen: auf den diversen Innenansichten von SpaceShipTwo kann ich nirgendwo Luken oder Ähnliches oberhalb des Cockpits erkennen. Ist es möglich, dass die mit den Sitzen durch einen CFK Druckkörper geschossen werden? Durch eine Cockpitkanzel eines Kampfflugzeugs lass ich mir ja noch einreden, aber ein CFK Druckkörper erscheint mir doch etwas zu massiv.
Es kann durchaus sein, dass die schweren Verletzungen des Piloten den plötzlichen Druckverlust als Ursache haben. In so einem Fall bilden sich im gesamten Organismus massive Gasblasen. Je nachdem wo sie im Körper auftreten, können sie bleibende Schäden verursachen oder auch den Tod bedeuten. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Dekompressionskrankheit (http://de.wikipedia.org/wiki/Dekompressionskrankheit)

Klaus
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 01. November 2014, 21:21:32
@tobi
Durchaus möglich, dass man hier auf eine schwierige und (für das Ziel) nicht leistungsfähige Technologie gesetzt hat. Aus Sicht der Untersuchung "warne ich" halt nur davor, den Blick zu schnell einzuschränken. Selbst wenn sich A als Hauptfaktor heraus stellt, kann man bei A', B und C vielleicht auch noch was lernen, für's Gesamtbild (oder für den Anwalt).

ps
Der Artikel ist gut geschrieben, in der Essenz eigentlich ein Plädoyer gegen Wettrennen, argumentiert an den zwei Beispielen ...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Duc-Lo am 01. November 2014, 21:33:07
Ruhe in Frieden Michael Alsbury.  :'(
Du wirst immer für mich als Held in die Geschichte eingehen.
Er hatte 15 Jahre Erfahrungen als Pilot. Er war verheiratet. Er hatte zwei Kinder.
Ich finde es einfach traurig.
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2816833/Married-father-two-pilot-fifteen-years-experience-killed-Virgin-Galactic-test-flight-Richard-Branson-defends-500million-project-vows-finish-started.html (http://www.dailymail.co.uk/news/article-2816833/Married-father-two-pilot-fifteen-years-experience-killed-Virgin-Galactic-test-flight-Richard-Branson-defends-500million-project-vows-finish-started.html)

Edit: Keine Deeplinks auf Bilder in Seiten kommerzieller Anbieter! Pirx
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: xwing2002 am 01. November 2014, 21:41:22

Zu den Schleudersitzen:...

Wenn ich Eugen Reichl richtig verstehe hatte SpaceShipTwo keine Schleudersitze. Trotzdem wird in den Medien von welchen gesprochen. Weiß das jemand hier genauer?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Sulak am 01. November 2014, 22:08:07
Hier noch eine der erwähnten Innenansichten:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042466.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042466.JPG)

Auch der Kabelstrang über dem Cockpit schließt für mich einen Schleudersitz aus. Eine Fluchtmöglichkeit würde die Luke im Boden hinter dem Cockpit bieten, sofern die nicht nach innen öffnet. Aber in einem trudelnden Raumschiff wird das fast unmöglich sein.

Klaus
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: hesaenger am 02. November 2014, 07:33:40
Nach den Bildern scheint es das ganze Gefährt herumgedreht zu haben. Dann sollte man durch eine zerstörte Frontverglasung doch entkommen können.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: xwing2002 am 02. November 2014, 08:38:06
Gerade wegen dieses Bildes das Sulak gepostet hat kommen mir Zweifel bezüglich der Fenster. Ein ausgewachsener sportlicher Mann mit Fallschirm auf dem Rücken scheint mir durch keines der in Frage kommenden Fenster zu passen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: hesaenger am 02. November 2014, 09:01:58
Aus der Perspektive ist es nicht wirklich zu ermessen. Die Alternative wäre die Ausstiegsluke, die wohl am Stück nach innen zu lösen ist. Die Untersucher haben aber genug Material um das rekonstruieren zu können und vor allem den Zeugen, dem es glücklicherweise nicht ganz schlecht zu gehen scheint.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 02. November 2014, 09:26:04
Der Pilot, der auf der Aufnahme zu sehen ist, müsste anderen Aufnahmen zufolge der mit einer ernsthaften Schulterverletzung davongekommene Peter Siebold sein, oder?
Er soll zwischenzeitlich bereits operiert worden sein (Samstag Nachmittag - Ortszeit Kalifornien).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 02. November 2014, 09:37:08
B-Roll of the SpaceShipTwo Crash Scene in Mojave, Calif. (http://www.youtube.com/watch?v=cZnQcMpzunM#ws)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 02. November 2014, 10:00:39
Bransons aktuelle Einstellung zum Thema Suborbitaltourismus ist gemäß der letzten Meldungen wohl tatsächlich die "jetzt erst recht"-Haltung.
Ich persönlich kann das teilweise nachvollziehen, da Alsbury nicht umsonst gestorben sein soll.  Man sollte angesichts des bisherigen Werdegangs des Projekts aber ebenfalls genau abwägen, ob der eingeschlagene Weg nicht noch größeres Unheil mit sich bringt.

Wie schon mehrfach angesprochen wurde, dürfte der Reaktion der Kunden wohl die größte Bedeutung zukommen.
 
Im Fall der US-Astronauten, die sich beim Space Shuttle (Stand 2003 nach Columbia: 2 Totalverluste bei 113 Missionen - 14 Opfer) da bereitwillig wieder reingesetzt haben, darf eine gewisse Risikobereitschaft ja noch angenommen werden, die mit ihrer Berufswahl unweigerlich einherkommt.
Ein zahlungskräftiger Passagier oder gar VIP wie William Shatner (hat Bransons Einladung ja letztes Jahr abgelehnt) will aber hohe Garantien, dass der bezahlte Trip sicherheitstechnisch einer (besonderen) Achterbahnfahrt entspricht.

Wie man das (Stand jetzt) glaubhaft rüberbringen möchte, weiß ich nicht, selbst mit 100 Testflügen vorab.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 02. November 2014, 10:07:28
Wenn die Russen jetzt amerikanischen Geschäftsgeist hätten, würden sie 2 (!) xfach bewährte mittelgroße Kerosiner nehmen und ein космический самолёт drumherum (!) bauen. Ein Schlepper auf 10km sollte auch zu packen sein....
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: hesaenger am 02. November 2014, 10:47:25
einen suborbitalen Flieger könnte auch noch Airbus beitragen. Das wäre wenigstens ein Aushängeschild.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 02. November 2014, 10:55:22
Die erwägen das doch bereits:
http://www.space.com/24902-european-space-plane-eads-images.html (http://www.space.com/24902-european-space-plane-eads-images.html)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: mic am 02. November 2014, 11:59:54
Im Falle von Space Ship Two wäre es vielleicht sinnvoller die Sitze nach unten, statt nach oben, herauszuschleudern. Die Bilder zeigen jedoch, dass das weder nach oben noch nach unten möglich ist. Ich vermute daher, dass die Piloten bereits routinemäßig einen Fallschirm auf dem Rücken haben. Der überlebende Pilot wurde dann entweder durch die Explosion "herausgeschleudert", oder er hat sich abgeschnallt und ist durch die Luke ausgestiegen (dazu muss er aber zwingend bei Bewusstsein gewesen sein :/).   
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 02. November 2014, 12:14:35
Hier gibts ein Bild, das vermutlich den Raketenmotor zeigt. Wie man sieht ist er gerissen.
http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=35117.msg1281723#msg1281723 (http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=35117.msg1281723#msg1281723)

Paradoxerweise ist der Motor offenbar axial gerissen. Bei einem bedrückten Zylinder sind die Tangentialspannungen doppelt so hoch wie die Axialspannungen, das Versagensbild ist also unerwartet.

Siehe auch hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kesselformel (https://de.wikipedia.org/wiki/Kesselformel)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 02. November 2014, 13:23:15
Die erwägen das doch bereits:
http://www.space.com/24902-european-space-plane-eads-images.html (http://www.space.com/24902-european-space-plane-eads-images.html)
Ich liebe schnucklige Bilder  ;D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 02. November 2014, 18:40:51
Um nochmal auf den Autopiloten zurückzukommen. SS2 müsste für den Autopiloten stark modifiziert werden. Die Steuerung der Ruder erfolgte bei SS1 meines Wissens direkt über Steuerknüppel und Pedale (steht in dem SS1-Buch). Es gab noch einen Elektromotor für die Trimmung bei Überschall, weil die notwendigen Steuerkräfte jenseits der Kräfte eines Piloten waren. Von Fly-by-wire ist man weit entfernt...

Das ist natürlich auch eine philosophische Angelegenheit. Während Virgin/Scaled Pilot/Copilot erhalten möchte, möchte SpaceX von Piloten garnichts wissen. Musk hat in Interviews auch deutlich gemacht, dass er von Piloten nicht allzuviel hält, z.B. von Neil Armstrong. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MX87 am 02. November 2014, 20:00:12
Das ist natürlich auch eine philosophische Angelegenheit. Während Virgin/Scaled Pilot/Copilot erhalten möchte, möchte SpaceX von Piloten garnichts wissen. Musk hat in Interviews auch deutlich gemacht, dass er von Piloten nicht allzuviel hält, z.B. von Neil Armstrong. ;)

Kleine Korrektur: Von Neil Armstrong (und anderen Apollo-Piloten) zeigte er sich schwer enttäuscht, weil diese nichts vom Commercial-Ansatz hielten. In einem Interview war er bei der Frage sogar den Tränen nahe... schließlich sind/ waren dies ja auch seine Helden. SpaceX findet eher, dass Piloten eher eine zusätzliche Fehlerquelle wären.

CNN meldet über den Ticker, dass der überlebende Pilot bei Bewusstsein ist und reden kann.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 03. November 2014, 07:51:11
Auch wenn hier die Bilder und Informationsbrocken heute in Richtung A deuten, warten wir ab, was sie wirklich raus bekommen. Vielleicht ist es doch Richtung B, oder zumindest A'.

Tja Daniel, sieht aus als hättest du Recht. Das Problem war offenbar, dass sich der Federmechanismus frühzeitig während des Brennvorgangs ausgelöst hat.

Zitat
Hart: nine seconds after engine ignition, feather parameter moved from lock to unlock, right around Mach 1.
https://twitter.com/jeff_foust/status/529128531352358913

Das kommt für mich jetzt sehr überraschend, denn Aerodynamik/Flugzeugbau ist die Spezialität von Scaled. Das es da scheitert...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: jakda am 03. November 2014, 07:53:25
Eine Frage an die Triebwerksspezialisten:
Welche Rolle spielt bei dem gewählten Hybridtriebwerk bei Zündung der (Außen-) Luftdruck?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Kryo am 03. November 2014, 08:25:45
Auch wenn hier die Bilder und Informationsbrocken heute in Richtung A deuten, warten wir ab, was sie wirklich raus bekommen. Vielleicht ist es doch Richtung B, oder zumindest A'.

Tja Daniel, sieht aus als hättest du Recht. Das Problem war offenbar, dass sich der Federmechanismus frühzeitig während des Brennvorgangs ausgelöst hat.

Zitat
Hart: nine seconds after engine ignition, feather parameter moved from lock to unlock, right around Mach 1.
https://twitter.com/jeff_foust/status/529128531352358913

Das kommt für mich jetzt sehr überraschend, denn Aerodynamik/Flugzeugbau ist die Spezialität von Scaled. Das es da scheitert...

Tobi, du als Federspezialist (kleiner insider), was für einen Federmachanismus benutzen die? Was genau macht der? Die Flügel hochklappen?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Kryo am 03. November 2014, 08:27:26
Eine Frage an die Triebwerksspezialisten:
Welche Rolle spielt bei dem gewählten Hybridtriebwerk bei Zündung der (Außen-) Luftdruck?

das kommt auf die Zündungsart an. Ich weiß leider nicht, wie das Hybridtriebwerk bei SpaceShipTwo gezündet wird.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 03. November 2014, 08:41:37
Tobi, du als Federspezialist (kleiner insider), was für einen Federmachanismus benutzen die? Was genau macht der? Die Flügel hochklappen?

Ja genau die Flügelhochklappen. In Wirklichkeit natürlich ohne wirkliche Metallfeder. Ich glaube es heißt so wegen einer Analogie zum Federball. Der hat ja auch keine Metallfeder sondern eine Vogelfeder. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Kryo am 03. November 2014, 08:44:00
achso ;D ;D
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Führerschein am 03. November 2014, 09:21:42
Auch wenn hier die Bilder und Informationsbrocken heute in Richtung A deuten, warten wir ab, was sie wirklich raus bekommen. Vielleicht ist es doch Richtung B, oder zumindest A'.

Tja Daniel, sieht aus als hättest du Recht. Das Problem war offenbar, dass sich der Federmechanismus frühzeitig während des Brennvorgangs ausgelöst hat.

Zitat
Hart: nine seconds after engine ignition, feather parameter moved from lock to unlock, right around Mach 1.
https://twitter.com/jeff_foust/status/529128531352358913

Das kommt für mich jetzt sehr überraschend, denn Aerodynamik/Flugzeugbau ist die Spezialität von Scaled. Das es da scheitert...

Ich habe die Diskussion dazu bei NSF nicht komplett sorgfältig gelesen. Aber das ist wohl nichts weiter als die Entfernung einer Sperre für die Auslösung, nicht die Auslösung selber. Jedenfalls habe ich es so verstanden.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 03. November 2014, 09:45:04
Interessant. Aber selbst jetzt ist die Frage: Und was ist die Ursache dafür? Da könnte der Pfad sogar zurück zum Antrieb führen ("hard start"). Haben Vibrationen, oder ein Schock/Schlag, vielleicht dazu geführt, dass sich der Klappmechanismus entriegelt hat? Und falls das so ist: korrigiert man das dann am Antrieb (Vibrationen, Schlag reduzieren), oder am Klappmechanismus (robuster bauen)? Oder wurde der Klappmechanismus am Boden falsch bedient/eingestellt und hat deswegen zu früh entriegelt?

Immer noch viele Optionen ... und sicherlich noch weitere mehr.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: sven am 03. November 2014, 09:58:10
Guten Morgen zusammen: Wäre es vielleicht möglich, die Überschrift des Portalartikels "Update: SpaceShipTwo zerlegt sich bei Testflug"
 in "SpaceShipTwo zerbricht bei Testflug" zu ändern?!

Gruß Sven
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: roger50 am 03. November 2014, 10:22:27
Moin,

nach einem Artikel bei SFN wurde der Mechanismus entriegelt, als der Co-Pilot den entsprechenden Hebel betätigt hat. Allerdings bei zu niedriger Geschwindigkeit.

http://spaceflightnow.com/2014/11/03/virgin-galactic-rocket-plane-deployed-braking-system-prematurely/ (http://spaceflightnow.com/2014/11/03/virgin-galactic-rocket-plane-deployed-braking-system-prematurely/)

Es ist aber viel zu früh, um dies als Ursache der Katastrophe zu erklären.

Gruß
roger50
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 03. November 2014, 10:35:11
Die Untersuchung wird spannend ... und der Mann vom NTSB sagt es richtig, quasi als Antwort auf "schnelle Vermutungen": Es wird dauern, nichts ist ausgeschlossen. Man wird sich Design, Kultur, Prozesse, Handhabung, Training, Testprogramm anschauen.

Ob man Bilder von den Bordkameras beider Flugzeuge veröffentlichen wird?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GalacticTraveler am 03. November 2014, 10:55:03
Tobi, du als Federspezialist (kleiner insider), was für einen Federmachanismus benutzen die? Was genau macht der? Die Flügel hochklappen?

Ja genau die Flügelhochklappen. In Wirklichkeit natürlich ohne wirkliche Metallfeder. Ich glaube es heißt so wegen einer Analogie zum Federball. Der hat ja auch keine Metallfeder sondern eine Vogelfeder. ;)

In der Luftfahrt heißt "to feather" etwas wie "in Segelstellung bringen". Das hat mit einer Feder, oder auch einem Federball, nichts zu tun.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 03. November 2014, 10:59:18
In der Luftfahrt heißt "to feather" etwas wie "in Segelstellung bringen". Das hat mit einer Feder, oder auch einem Federball, nichts zu tun.

Soweit ich mich erinnere, war der Feathermodus damals wirklich nach dem Federball benannt worden, da sich das Raumschiff in eine federballaehnliche Form verwandelt und dadurch eine fuer den Widereintritt guenstigere Form bekommt. Der Feathermodus hat ja an sich auch nichts mit Segeln zu tun.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: hesaenger am 03. November 2014, 12:35:26
Eine Frage zum Verständnis. Die Feather ist letztlich eine Luftbremse um die Geschwindigkeit abzubauen. Die entsprechende Feather sollte dann doch nicht oberhalb einer gewissen Geschwindigkeit und schon gar nicht, solange die Triebwerke laufen, ausgelöst werden. Oder habe ich das falsch verstanden?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 03. November 2014, 12:53:24
Eine Frage zum Verständnis. Die Feather ist letztlich eine Luftbremse um die Geschwindigkeit abzubauen. Die entsprechende Feather sollte dann doch nicht oberhalb einer gewissen Geschwindigkeit und schon gar nicht, solange die Triebwerke laufen, ausgelöst werden. Oder habe ich das falsch verstanden?

So ist es. Dieser Modus wird in der Regel nach Ende der Antriebsphase und nach Erreichen der Gipfelhoehe ausgeloest, um SS2 beim Widereintritt aerodynamisch zu stabilisieren (wie einen Federball) und abzubremsen.

Ein Ausloesen bei laufenden Triebwerken ist natuerlich wie man sieht fatal. Ich war auch etwas verwirrt ueber die Aussage, dass der Modus erst bei Geschwindigkeiten jenseits von Mach 1,4 und nicht bei Mach 1, so wie hier, ausgeloest werden soll.

Genau genommen ist die Aussage allerdings auch nicht falsch, denn zu dem Zeitpunkt wo der Federmodus ausgeloest wird (also beim Widereintritt) hat SS2 eine hoehere Geschwindigkeit als Mach 1,4.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 03. November 2014, 13:49:39
Interessant. Aber selbst jetzt ist die Frage: Und was ist die Ursache dafür? Da könnte der Pfad sogar zurück zum Antrieb führen ("hard start"). Haben Vibrationen, oder ein Schock/Schlag, vielleicht dazu geführt, dass sich der Klappmechanismus entriegelt hat? Und falls das so ist: korrigiert man das dann am Antrieb (Vibrationen, Schlag reduzieren), oder am Klappmechanismus (robuster bauen)? Oder wurde der Klappmechanismus am Boden falsch bedient/eingestellt und hat deswegen zu früh entriegelt?

Immer noch viele Optionen ... und sicherlich noch weitere mehr.

Was die Geschichte ja noch konfuser macht ist ja die Tatsache, dass Mike den Hebel zum Entriegeln des Feathermodus nach zuenden des Triebwerks umgelegt hat. Das wird auf Videoaufnahmen aus dem Cockpit bestaetigt. Warum er das getan hat, ist die naechste Frage. Ebenso bleibt offen, warum sich SS2 danach direkt in den Feathermodus begeben hat, denn hierfuer muss ein weiterer Hebel betaetigt werden, was nach derzeitigem Informationsgehalt nicht der Fall war.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: hesaenger am 03. November 2014, 13:50:28
Es dürfte von der Geschwindigkeit und der Flughöhe abhängen. Das Gerät erreicht vielleicht Mach3. Wenn es dann aber bei Mach3 in 1000m Höhe die "Feder stellen" würde, würde es genau so zerlegt werden. Also wären vielleicht 40km die richtige Höhe um die "Feder zu stellen" um dann mit den dichteren Luftschichten gleichmäßig abzubremsen. Zum Unfall müsste man wissen, wie lange die Schubphase vorgesehen war. Vielleicht sollte das Triebwerk nur kurz brennen und man wollte danach gleich wieder abbremsen. SC sollte seinen Entwurf aber schon in der Beziehung kennen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matjes am 03. November 2014, 14:28:19

Die NTSB Presseveranstaltung vom 02.11. gibt es hier:

Acting Chairman Christopher A. Hart's Third Media Briefing on Crash of SpaceShipTwo, Mojave, Calif. (http://www.youtube.com/watch?v=vjYVhGvUSNc#ws)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Major_Tom am 03. November 2014, 15:40:11
Ein guter Artikel hier: http://www.scilogs.de/astras-spacelog/spaceship2-bei-testflug-zerstoert/ (http://www.scilogs.de/astras-spacelog/spaceship2-bei-testflug-zerstoert/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: fourth planet am 03. November 2014, 18:04:33
Im aktuellem Artikel auf Universetoday.com steht :

Peter Siebold ist zwar in einem ernsten Zustand, ist aber bei Bewusstsein und spricht mit seiner Familie und den behandelnen Ärzten.

http://www.universetoday.com/115921/ntsb-discovers-pilot-error-in-spaceshiptwo-investigation/#more-115921 (http://www.universetoday.com/115921/ntsb-discovers-pilot-error-in-spaceshiptwo-investigation/#more-115921)

Mfg , fourth planet
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Duc-Lo am 03. November 2014, 18:22:25
Hallo,
Zumindestens ist das Triebwerk nicht explodiert. Da sind wohl die Klappflügeln schuld.  Die Entwicklung kann also weitergehen...   ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 03. November 2014, 19:43:55

Zeigt die Telemetrie denn, dass sich der Flügel bewegt hat oder, dass das Kommando für das Auslösen (NICHT der unlock Knopp, der zweite...) auch gegeben wurde? (Im Gegensatz zum Video was nur die erste Aktion zeigt)

Bei letzterem würd ich jetzt mal anfangen die Software zu analysieren. Offenbar hat man ja auch genug Telemetrie um die Software am Boden damit nochmal simuliert laufen zu lassen. Das könnte helfen.

Ich tippe auf einen Software Fehler. Dann behält Tobi auch Recht, dass Scale gute Hardware bauen kann. Aber Software ist nunmal auch nix, was der Konstrukteur mal nebenbei runtertippen sollte. Die benötigt mindestens genauso viele Tests und Experten.

Viele Grüße,

Klaus
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 03. November 2014, 19:59:40
So wie ich das verstanden habe, haben sich die Flügel gedreht. Um die Flügel zu drehen müssen zwei Mechanismen aktiviert werden. Nur einer wurde aktiviert und trotzdem haben sich die Flügel gedreht, das ist die Anomalie. Einen Softwarefehler halte ich für unwahrscheinlich, ich glaube bei SS2 ist die Steuerung fast komplett "analog". Ich tippe auf einen Hardwaredefekt, der wie auch immer zustande gekommen ist.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 03. November 2014, 20:20:01

Bei einem Hardwaredefekt und ohne Software spielt der vom Copiloten betätigte Schalter keine Rolle. Der sollte dann ja nur das Umlegen des nächsten ermöglichen. Das ist aber nicht passiert.

Viele Grüße,

Klaus
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: fourth planet am 03. November 2014, 20:30:36
Hier die offiziellen bisherigen Ergebnisse des NTSB der 3 . Pressekonferenz :

http://spaceref.com/commercial-space/ntsb-releases-new-clues-in-spaceshiptwo-accident-investigation.html (http://spaceref.com/commercial-space/ntsb-releases-new-clues-in-spaceshiptwo-accident-investigation.html)

Mfg, fourth planet
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 03. November 2014, 20:37:03
Ok, dann bewirkt der Schalter doch irgendwas:

Zitat
According to Hart the "normal procedures are to command the feathers to unlock after Mach 1.4 so aerodynamic forces do not extend feathers prematurely."

Wahrscheinlich wird ein Bolzen weggeschoben und nur noch der Elektromotor steht der Bewegung im Wege? Beim Durchbrechen der Schallmauer entstehen kurzfristig erhöhte Widerstände. Auch die Concorde kroch damals deswegen durch den Bereich Mach 0,98 - Mach 1,05 und dann gings schnell flotter. Könnte sein, dass der Elektromotor das nicht mehr stabil halten konnte.

Viele Grüße,

Klaus
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 03. November 2014, 20:40:26
Heute nacht gibts vorerst die letzte PK, was für mich darauf hindeutet, dass man heute deutliche Fortschritte gemacht hat. Natürlich dauert es sicher noch Monate bis zum finalen Abschlussbericht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Duc-Lo am 03. November 2014, 20:48:08
Bild hat schon mal übereifrig den Schuldigen gefunden.

Bransons „SpaceShipTwo“ in der Luft zerfetzt! Piloten lösten das Brems-System zu früh aus

http://www.bild.de/news/ausland/raumfahrt/space-ship-two-bremsen-38408182.bild.html (http://www.bild.de/news/ausland/raumfahrt/space-ship-two-bremsen-38408182.bild.html)


Lieber Bild,
Bitte keine voreilige Schlüsse ziehen bevor NTSB nicht die Untersuchung beendet hat. Wir wissen ja noch nicht ob es ein Software Problem oder ein Pilotenfehler ist.
Gruß
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: klausd am 03. November 2014, 21:00:42

Klassischer Fall für unser Abteilung "Falsche Nachrichten in der Presse (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4919.0)".

Viele Grüße,

Klaus
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 04. November 2014, 12:53:01
Pete Sieblod soll es wohl schon wieder besser gehen und er soll bald das Krankenhaus verlassen koennen. Na wenigstens eine gute Nachricht.

http://www.parabolicarc.com/2014/11/03/mojave-grieves-siebold-recovers-injuries-memorial-fund-set-alsburys-family/ (http://www.parabolicarc.com/2014/11/03/mojave-grieves-siebold-recovers-injuries-memorial-fund-set-alsburys-family/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Doc Hoschi am 04. November 2014, 13:02:16
Das ist in der Tat sehr schön zu hören...:).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Belair am 04. November 2014, 14:31:46
Freut mich das es dem Piloten wieder besser geht.

Da sieht man mal wieder, das man nie Voreilige Schlüsse ziehen sollte. Jetzt geht die Ursache doch in eine Völlig andere Richtung. Ich denke mal das es eine Verkettung von mehreren Gründen für dieses Unglücks sein wird.
Das habe ich immer wieder bei Flugzeug Katastrophen gesehen. Am Ende war es komplett anders als Erwartet und man hat das komplette System wieder besser und sicherer gemacht. Ich vertraue der NTSB, die machen immer einen Klasse Job.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Duc-Lo am 04. November 2014, 16:36:43
Das sind mal sehr gute News. Ich wünsche ihn gute besserung.  ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 04. November 2014, 20:48:08
Ich denke Branson ist doch ziemlich entschlossen Virgin Galactic zum "Erfolg/Flugbetrieb" zu führen. Zumindest hört es sich für mich so an.
Er sagt "das Risiko ist es wert" und er bestätigte, dass er immer noch der erste Passagier von Virgin Galactic sein wird.

Hier der kurze Artikel mit kurzem Video von Branson...
http://time.com/3555737/virgin-galactic-richard-branson-space-tourism/ (http://time.com/3555737/virgin-galactic-richard-branson-space-tourism/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: fourth planet am 04. November 2014, 21:22:23
Ja, allerdings rechnet man bei Virgin vor 2016 keinesfalls mit öffendlichen Flügen .

http://spaceref.com/commercial-space/ntsb-accident-investigation-of-spaceshiptwo-could-take-a-year-to-complete-analysis.html (http://spaceref.com/commercial-space/ntsb-accident-investigation-of-spaceshiptwo-could-take-a-year-to-complete-analysis.html)

Mfg, fourth planet
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Matjes am 04. November 2014, 23:29:55

Und hier noch die dritte und letzte NTSB Presseveranstaltung:

https://www.youtube.com/watch?v=TOSNVJzZn90&feature=youtu.be (https://www.youtube.com/watch?v=TOSNVJzZn90&feature=youtu.be)

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gertrud am 04. November 2014, 23:41:52
Hallo zusammen,

leider konnte ich nicht alles verfolgen und bin jetzt nicht sicher,ob diese Nachricht hier schon Einzug gehalten hat.
Space Ship Two: Kein Triebwerksdefekt
Quelle:
http://www.der-orion.com/index.php?option=com_content&view=article&id=1175:space-ship-two-kein-triebwerksdefekt&catid=89:private-raumfahrt&Itemid=185 (http://www.der-orion.com/index.php?option=com_content&view=article&id=1175:space-ship-two-kein-triebwerksdefekt&catid=89:private-raumfahrt&Itemid=185)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. November 2014, 09:51:15
Brian Binnie ist skeptisch über die Zukunft von SS2 und dem Hybridmotor:
http://www.flightglobal.com/news/articles/ex-spaceshipone-test-pilot-critical-of-hybrid-motor-in-new-405557/ (http://www.flightglobal.com/news/articles/ex-spaceshipone-test-pilot-critical-of-hybrid-motor-in-new-405557/)

Deshalb ist er zu XCOR gewechselt. Er war einer der Piloten, die SS1 über 100km geflogen haben.

Zitat
A decade later, Binnie is critical of the design philosophy that led to the hybrid motor selection and feathered control configuration of SpaceShipTwo, preferring instead the horizontal take-off and liquid-fuel-powered XCOR Lynx design pursued by his new employer.
Er ist skeptisch gegenüber dem Motor und dem "Federsystem". Er bevorzugt das Konkurrenzsystem von XCOR.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Kryo am 05. November 2014, 11:44:12
muss er ja, wenn er dort jetzt arbeitet... :-X
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 05. November 2014, 13:42:37
Natürlich beeinflusst die Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber die eigene Meinung. Aber ich denke die Kausalität ist hier andersrum. Erst war die Skepsis, dann der Wechsel.

Warum sollte er auch von einem sicheren Job bei Scaled Composites (Scaled macht nicht nur SS2, sondern auch viel Zeug fürs Militär) zu dem größeren Risiko XCOR wechseln?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 06. November 2014, 18:57:55
Peter Diamandis von der XPrize Foundation...
Zitat
Despite the SS2 tragedy, results are the best they could be. Design requires no changes & the engine worked perfectly. Go Virgin Galactic!
https://twitter.com/PeterDiamandis/status/529326931549114368

Alles super!
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: fourth planet am 06. November 2014, 19:01:59
Warum konnte Peter Siebold überleben und Co-Pilot Michael Alsbury nicht ?

Anonymen Quellen innerhalb Scaled Composites zufolge, konnte Siebold sich von seinem Sitz abschnallen ( BEIDE sollen angeschnallt gewesen sein, dieser Quelle nach ), und seinen Fallschirm betätigen.
Das bedeutet, er muss kurz nach ? dem Crash wieder zu Bewusstsein gekommen sein, da das Fallschirmsystem nicht automatisch funktioniert.

Weiteres dazu hier :
http://www.universetoday.com/116017/spaceshiptwo-pilots-survival-is-miraculous/#more-116017 (http://www.universetoday.com/116017/spaceshiptwo-pilots-survival-is-miraculous/#more-116017)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up044145.jpg) Credit : Virgin Galactic

Peter Siebold, der überlebende Pilot dieses tragischen Unglücks.

Mfg, fourth planet


Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: HausD am 06. November 2014, 21:17:33
... Das bedeutet, er muss kurz nach ? dem Crash wieder zu Bewusstsein gekommen sein, da das Fallschirmsystem nicht automatisch funktioniert. ...
Ein guter Fallschirm hat einen Automaten, da muss man nicht unbedingt bei Bewusstsein sein. Eine Landung ohne Bewusstsein würde auch die Verletzungen erklären...

Gruß, HausD
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: fourth planet am 07. November 2014, 00:07:55
Hm, ich habe mich wohl etwas ungenau ausgedrückt, aus dem Artikel geht hervor, das beide in ihren Sitzen angeschnallt waren, d.h, es gibt bei Virgin keinen Schleudersitz, also musste er bei Bewusstsein gewesen sein, um den Fallschirm zu aktivieren.Bei diesem Crash und der Höhe....ein Wunder.

MFG, fourth planet
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: -eumel- am 07. November 2014, 03:27:26
Nun, der Fallschirm könnte auch automatisch geöffnet haben.
Aber er muss sich abgeschnallt haben und zur Luke gekrochen sein.
Dann muss er die Einstiegsluke geöffnet haben und raus gesprungen sein.

Unglaublich bei der Höhe und dem Luftdruck!
Von der Kälte (ca minus 60°C) mal ganz abgesehen.

Aber vielleicht war ja die Kabine noch eine Weile intakt und er ist erst bei geringerer Höhe ausgestiegen?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: HausD am 07. November 2014, 15:17:40
... Bei diesem Crash und der Höhe....ein Wunder. ...
In der Höhe öffnet man noch nicht, weil man Gefahr läuft zu erfrieren und der schirm bei der wenigen Luft schlecht schwebt, erst bei 1000 - 800 m geht das los.
Aber ein möglicher Grund für den Tod des Zweiten könnte im Ausstieg des ersten liegen, er war noch nicht bereit und die Kabine schon offen - Bewustlosigkeit.

Gruß, HausD
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Belair am 07. November 2014, 18:56:11
Was glaubt Ihr kann ein Mensch für Kräfte mobilisieren wegen des Unbedingten Überlebenswillens ? Sehr Viele !

HausD ich denke auch das es so ähnlich passiert sein kann.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 09. November 2014, 20:42:49
Virgin Galactic will im April 2015 wieder mit den Testflügen beginnen. Die SS Voyager ist derzeit zu 65% fertig gestellt.

Im folgenden Artikel gibt es auch ein aktuelles Foto:

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2827252/Virgin-Galactic-replacement-flying-April-just-six-months-catastrophic-crash-Mojave-Desert-insist-executives.html (http://www.dailymail.co.uk/news/article-2827252/Virgin-Galactic-replacement-flying-April-just-six-months-catastrophic-crash-Mojave-Desert-insist-executives.html)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: D.H. am 10. November 2014, 07:27:32
Im Artikel steht auch, dass einige Kunden abgesprungen sind. Aber es liegt wohl eher daran, weil sich die Fluege so stark verzögern.

Wird das neue SpaceShip konstruktive Änderungen aufweisen?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 10. November 2014, 07:35:01
Veränderungen bestimmt, da man mit dem Testmodell ja lernt und besser wird. Aber wahrscheinlich wird es keine großen Änderungen geben, sondern eher fine-tuning.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Pham am 10. November 2014, 22:07:49
Im Artikel steht auch, dass einige Kunden abgesprungen sind. Aber es liegt wohl eher daran, weil sich die Fluege so stark verzögern.

Wird das neue SpaceShip konstruktive Änderungen aufweisen?
Das wäre mir unverständlich.
Wenn ich so einen Haufen Geld ausgeben möchte, um solch einen Flug zu erleben, dann wird der doch nicht weniger interessant, wenn er ein paar Jahre später statt findet.
Und so lange wird die Verzögerung ja nicht sein, dass manche nur noch per Rollstuhlrampe eingefahren werden müssten.

Wer aus diesem Grund abspringt, hat imho kein wirkliches Interesse an so einem Flug, sondern lediglich sein persönliches PR im Kopf.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: James am 11. November 2014, 00:16:50
Kann aber auch verständlich sein.
Warscheinlich bezieht sich D.H. auf den Schweizer der in dem Artikel erwähnt wird.
Bei Abschluß des Vertrages war dieser 63. Er ist immer noch als Pilot aktiv, mittlerweile aber 70. Insbesondere durch die letzten Ereignisse glaubt er das ihm mit den weiteren Verzögerungen die Zeit davonlaufen wird. Nicht jeder ist ein John Glenn.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: GG am 11. November 2014, 09:08:56
Bei den Zentrifugentests vor ein paar Jahren war auch ein 81-jähriger dabei. Der dürfte mittlerweile fast 90 sein.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 13. November 2014, 08:07:04
Bei SN kann man jetzt folgende Worte lesen:
Zitat
Siebold told the NTSB that he was “extracted” from SpaceShipTwo as the vehicle broke apart, and he later unbuckled from his seat. His parachute deployed automatically.
Siebold beschreibt es so, dass er "heraus-befördert" wurde, als SS2 sich zerlegt hat. Später hat er sich vom Sitz befreit. Der Schirm hat automatisch ausgelöst.
Das wäre dann Glück ... viel Glück ... dass er das überlebt hat.

Außerdem sagt er, er hätte nicht mitbekommen, dass sein Co-Pilot den Feather-Mechanismus entriegelt hätte. Seine  Beschreibungen des Flugs seien konsistent mit den aufgezeichneten Daten.


http://spacenews.com/article/civil-space/42535investigators-surviving-spaceshiptwo-pilot-unaware-feathering-system (http://spacenews.com/article/civil-space/42535investigators-surviving-spaceshiptwo-pilot-unaware-feathering-system)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 13. November 2014, 08:30:55
WSJ hat einen Artikel, der die massiven Probleme bestätigt, die es seit langem gibt bei VG:
http://online.wsj.com/articles/problems-plagued-virgin-galactic-rocket-ship-long-before-crash-1415838171 (http://online.wsj.com/articles/problems-plagued-virgin-galactic-rocket-ship-long-before-crash-1415838171)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 21. November 2014, 23:28:51
Es gibt zwei neue Videos von Virgin Galactic auf Youtube...
https://www.youtube.com/watch?v=UICK6CI1hTA (https://www.youtube.com/watch?v=UICK6CI1hTA)
https://www.youtube.com/watch?v=M7YSXO3nIaE (https://www.youtube.com/watch?v=M7YSXO3nIaE)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 21. November 2014, 23:49:58
Und auch deren Webseite wurde aktualisiert...
http://virgingalactic.com/ (http://virgingalactic.com/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 22. November 2014, 15:34:30
Werd denen mal schreiben, daß Personen auf Bildern am Rand immer zur Mitte sehen sollten.....
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: wernher66 am 14. Dezember 2014, 17:04:09
Die Fliegerrevue Heft 1/2015 hat auf Seite 43 eine anschauliche Grafik, die verstehen lässt, wie Peter Siebold überleben konnte.
Demnach ist der Rumpf an der schwächsten Stelle an den Cockpitfenstern zerbrochen. Die Nase mit dem Manövriersystem vor dem Cockpit ist ebenfalls abgebrochen.
Siebold ist dann einfach mit seinem Sitz nach hinten aus dem abgebrochenen Cockpit herausgefallen.
Michael Alsbury blieb mit seinem Sitz im Cockpit und war damit zum Tode verurteilt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: froggy am 27. Dezember 2014, 13:17:43
Ich habe gerade einen Bericht auf einer französischen Science-Seite entdeckt:

http://www.futura-sciences.com/magazines/espace/infos/actu/d/virgin-galactic-spaceshiptwo-virgin-galactic-volera-moins-haut-56561/ (http://www.futura-sciences.com/magazines/espace/infos/actu/d/virgin-galactic-spaceshiptwo-virgin-galactic-volera-moins-haut-56561/)

Laut dieser Quelle sollte das Spaceship weniger hoch fliegen als ursprünglich vorgesehen - nämlich nur 80 Kilometer über Normalnull, anstelle der zuerst angestrebten 100 Kilometer.   :-[
Auch wird laut dieser Quelle darüber diskutiert, ob die Nutzlast pro Flug verringert werden sollte, indem nur mit 4 Personen pro Flug gestartet wird, anstatt mit 8 Personen.

Grüsse von Froggy
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Führerschein am 27. Dezember 2014, 13:39:35
Laut dieser Quelle sollte das Spaceship weniger hoch fliegen als ursprünglich vorgesehen - nämlich nur 80 Kilometer über Normalnull, anstelle der zuerst angestrebten 100 Kilometer.   :-[
Auch wird laut dieser Quelle darüber diskutiert, ob die Nutzlast pro Flug verringert werden sollte, indem nur mit 4 Personen pro Flug gestartet wird, anstatt mit 8 Personen.

Ja, das ist aber schon eine Weile bekannt. Es hängt alles zusammen mit den Problemen mit dem Hybridtriebwerk. Man will die Unstabilitäten durch zusätzlichen Einsatz von Helium und (Methan?) in den Griff kriegen. Das braucht aber Platz, senkt die Leistung und erhöht das Gewicht, so daß die Nutzlast sinkt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 15. Januar 2015, 15:46:36
Ein neues Video zum im Bau befindlichen zweiten Spaceship Two...

https://www.youtube.com/watch?v=qsL6NCUWtdA (https://www.youtube.com/watch?v=qsL6NCUWtdA)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 25. Januar 2015, 21:13:57
Virgin Galactic und Scaled Composites gehen getrennte Wege:
http://www.parabolicarc.com/2015/01/24/virgin-galactic-4/ (http://www.parabolicarc.com/2015/01/24/virgin-galactic-4/)

TSC ist jetzt für den Bau von SS2 verantwortlich und macht die Flugtests.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 01. Februar 2015, 17:56:48
In der neuesten Folge von TMRO (ehemals Spacevidcast) ist davon die rede, dass Spaceport America verkauft werden soll.

https://www.youtube.com/watch?v=hmZafCDCq8U (https://www.youtube.com/watch?v=hmZafCDCq8U)

Hat eventuell jemand genauere Infos dazu, bzw. eine Quelle wo man das noch mal genau nachlesen kann?

Gruß
Paddy
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Führerschein am 01. Februar 2015, 18:35:24
In der neuesten Folge von TMRO (ehemals Spacevidcast) ist davon die rede, dass Spaceport America verkauft werden soll.

Hat eventuell jemand genauere Infos dazu, bzw. eine Quelle wo man das noch mal genau nachlesen kann?

Gruß
Paddy

http://www.parabolicarc.com/2015/01/29/sale-slightly-spaceport/ (http://www.parabolicarc.com/2015/01/29/sale-slightly-spaceport/)

Zitat
For Sale: One Slightly Used Spaceport

Überschrift: wenig gebrauchter Raumhafen zu verkaufen.

Es ist aber nur ein Gesetzentwurf.

Zitat
New Mexico State Sen. George Munoz, D-Gallop, has introduced a bill that would get New Mexico out of the space business by putting Spaceport America up for sale.

Keine Ahnung, ob der Entwurf eine Chance hat, Gesetz zu werden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 12. Februar 2015, 23:53:59
Virgin Galactic macht einen neuen Standort für LauncherOne in Kalifornien auf:
http://spacenews.com/virgin-galactic-opens-launcherone-facility-in-long-beach/ (http://spacenews.com/virgin-galactic-opens-launcherone-facility-in-long-beach/)

Virgin Galactics Launcher One ist dann so europäisch wie die Sojus in Kourou, wird aber nicht von Arianespace vermarktet und steht in Konkurrenz zur Vega für kleine Nutzlasten. Das ist politischer Sprengstoff, aber wird die Rakete jemals fliegen? Ich bin gespannt.

Übrigens warum lässt Branson LauncherOne in USA und nicht in Europa bauen? Das ist in der Tat die Schlüsselfrage. Warum geht er nicht zu Avio oder zu MT Aerospace. Zu MT Aerospace pilgert ja demnächst die ganze Raumfahrtwelt wegen der tollen neuen CFK-Hüllen, hat der Chef neulich im Interview behauptet... ::)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: spacer am 13. Februar 2015, 00:11:02
Nabend,

Virgin Galactics Launcher One ist dann so europäisch wie die Sojus in Kourou,
Mit  dem Unterscheid, dass er nicht vom europäischen Boden starten wird... Ich denke, das ist politisch nicht ganz unwichtig.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Führerschein am 13. Februar 2015, 08:59:03
Mit 225kg Nutzlast wird Launcher One nicht in Konkurrenz stehen mit Vega. Aber mit den anderen kleinen, wie Firefly und Swiss Space Systems.

Mal sehen, wie das ausgeht. Es gibt ziemlich viele Bewerber für Starts kleiner Satelliten.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: akku am 16. Februar 2015, 10:55:43
wöchentliche führung Spaceport America
und erstmalig viele (privat) flugzeuge dort  ;D

http://www.parabolicarc.com (http://www.parabolicarc.com)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 16. Februar 2015, 11:17:06
wöchentliche führung Spaceport America
und erstmalig viele (privat) flugzeuge dort  ;D

http://www.parabolicarc.com (http://www.parabolicarc.com)

Hallo,
Da werden schon bald andere Artikel auftauchen.
Der dauerhafte Link zum Artikel: http://www.parabolicarc.com/2015/02/15/spaceport-america-hosts-valentines-day-flyin/ (http://www.parabolicarc.com/2015/02/15/spaceport-america-hosts-valentines-day-flyin/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Duc-Lo am 16. Februar 2015, 14:24:02
wöchentliche führung Spaceport America
und erstmalig viele (privat) flugzeuge dort  ;D

http://www.parabolicarc.com (http://www.parabolicarc.com)

Na und, ist doch normal für ein Spaceport.  ;)  Ein Spaceport ist das gleiche wie ein Flughafen. Auch normale Flugzeuge können dort landen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 16. Februar 2015, 14:30:50
Na und, ist doch normal für ein Spaceport.  ;)  Ein Spaceport ist das gleiche wie ein Flughafen. Auch normale Flugzeuge können dort landen.

Dafuer muss aber jeder Raumhafen zumindest mal eine Start- und Landebahn haben und das hat nicht jeder. ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 26. Februar 2015, 21:27:26
Virgin Galactic hat Jobs zu vergeben. Bis zu 100 Arbeitsplätze auf Vollzeit...

http://www.virgingalactic.com/latest-news/ (http://www.virgingalactic.com/latest-news/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 18. März 2015, 21:12:04
Launcher One soll 20-30 mal im Jahr starten und dabei jedesmal bis zu 225 Kg in eine Niedrige Erdumlaufbahn befördern

Quelle: http://www.satellitetoday.com/launch/2015/03/17/virgin-galactic-scales-up-for-launch-cadence-of-20-to-30-per-year/ (http://www.satellitetoday.com/launch/2015/03/17/virgin-galactic-scales-up-for-launch-cadence-of-20-to-30-per-year/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 18. März 2015, 22:16:17
Ein neues Bild mit den Angestellten und dem zweiten Spaceshiptwo

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up045045.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net)

Quelle: www.facebook.com/virgingalactic (http://www.facebook.com/virgingalactic)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 01. April 2015, 11:38:51
Es gibt ein neues interessantes Video von Virgin Galactic...

https://www.youtube.com/watch?v=euCsIwAoElI (https://www.youtube.com/watch?v=euCsIwAoElI)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 21. April 2015, 22:16:52
Es gibt einem neuen Bericht, darin heißt es das 2. Spaceshiptwo ist zu 75% fertig und Flugtest beginnen ende 2015. Bisher gibt es keinen Namen führ das neue Raumschiff das erste hieß "SW12 8QYVSS Enterprise"

http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-3048808/Virgin-Galactic-fly-Company-prepares-test-new-spacecraft-fatal-2014-crash.html (http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-3048808/Virgin-Galactic-fly-Company-prepares-test-new-spacecraft-fatal-2014-crash.html)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 01. Mai 2015, 10:29:43
Es ist eine unendliche Geschichte:
http://www.parabolicarc.com/2015/04/30/virgin-galactic-change-spaceshiptwo-engine/ (http://www.parabolicarc.com/2015/04/30/virgin-galactic-change-spaceshiptwo-engine/)

Eventuell wechselt Virgin wieder zum Gummi als Treibstoff, nachdem man vorher von Gummi zu Nylon gewechselt ist.

Wie der Autor treffend bemerkt: 11 Jahre in der Entwicklung und die Frage des Antriebs ist weiter ungeklärt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: McFire am 01. Mai 2015, 12:34:03
Aber warum "kleben" die so an Hybrid ? Ist das Gesamtkonzept nicht anders durchführbar?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Majo2096 am 01. Mai 2015, 13:33:34
Aber warum "kleben" die so an Hybrid ? Ist das Gesamtkonzept nicht anders durchführbar?
Es wurde schon öfter gesagt, dass man später auf einem Flüssigmotor umsteigen will. Warum man das nicht macht ist mir nicht klar. Man kann sich auch ganz schön verrennen bei solchen Entwicklungen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 05. Mai 2015, 13:30:54
Ein Statusupdate von Virgin Galactiv bezüglich des zweiten Spaceshiptwo.
Sie hoffen das das Schiff demnächst auf dem eigenen Fahrwerk steht. Erste Bodentests könnten ende des Jahres statt finden.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up047319.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net)

http://www.virgingalactic.com/mojave-update-spaceshiptwo-construction/ (http://www.virgingalactic.com/mojave-update-spaceshiptwo-construction/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 22. Mai 2015, 21:12:44
Spaceshiptwo 2 steht jetzt auf eigenen Rädern/Beinen...

(https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xat1/v/t1.0-9/11329964_10153371158299297_4127579338409255063_n.jpg?oh=acb87332f59201e08477fd9f8d6371ec&oe=55C5CC60)

(https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xta1/v/t1.0-9/11119150_10153371158314297_2158180368205846486_n.jpg?oh=41fd4c2201d8a0cc8ec67572d4a69f2a&oe=560550E1)

www.facebook.com/virgingalactic (http://www.facebook.com/virgingalactic)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: wernher66 am 07. Juli 2015, 23:16:34
Gibt es zwischenzeitlich einen abschließenden Bericht zum Unfall von SpaceShip Two ?
Ich konnte nichts derartiges finden.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 20. Juli 2015, 19:18:54
Ein Video mit Erklärung zum Fethering System

https://www.youtube.com/watch?v=3n8q41DWhQk (https://www.youtube.com/watch?v=3n8q41DWhQk)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 24. Juli 2015, 10:43:23
Virgin Galactic - ein Drama ohne Ende:
http://www.parabolicarc.com/2015/07/22/virgin-galactic-focused-larger-satellite-launch-vehicle/ (http://www.parabolicarc.com/2015/07/22/virgin-galactic-focused-larger-satellite-launch-vehicle/)

Zitat
Virgin Galactic is developing a rocket more powerful than LauncherOne to fulfill a recent order for 39 launches from its global satellite Internet partner OneWeb, according to sources familiar with the program.

LauncherTwo will use Virgin Galactic’s largest liquid fuel engine, NewtonThree, in its first stage, according to sources that insisted upon anonymity. A new engine, NewtonFour, will be developed for the second stage.

LauncherTwo will be too heavy for Virgin’s WhiteKnightTwo carrier aircraft, which is designed to air launch SpaceShipTwo and LauncherOne. The larger rocket will be carried aloft by a modified Boeing 747 aircraft, sources said.

Meanwhile, LauncherOne and its two engines, NewtonOne and NewtonTwo, have been shelved, the sources reported.

Virgin Galactic entwickelt jetzt LauncherTwo mit zwei neuen Triebwerken Newton3 und Newton4. Diese Rakete ist für OneWeb gedacht. LauncherOne ist eingestellt. WK2 ist zu klein für LauncherTwo. Eine modifizierte Boeing 747 soll jetzt benutzt werden.

Das Drama - es geht weiter....
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 24. Juli 2015, 11:07:44
Man bekommt den Eindruck, dass sie sich technologisch verzettelt haben ... ihr erstes Produkt quasi am Kunden/am Markt vorbei entwickelt haben und jetzt irgendwie von vorne beginnen. Das weckt wahrscheinlich nicht gerade "strategisches Vertrauen" (d.h.: die wissen wo sie hin wollen, die wissen was sie tun).
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: TWiX am 28. Juli 2015, 16:57:59
Es findet heute eine Anhörung des National Transportation Safety Boards wegen des SpaceShipTwo-Unglücks im letzten Jahr statt:
http://www.parabolicarc.com/2015/07/28/ntsb-executive-summary-spaceshiptwo-accident/ (http://www.parabolicarc.com/2015/07/28/ntsb-executive-summary-spaceshiptwo-accident/)
Auf NSF gibt es auch das (recht umfangreiche) Transscript zu der Anhörung:
http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=35974.380 (http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=35974.380)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 28. Juli 2015, 22:41:04
Video vom ausführen des Federmechanismus, was dann auch zum Unfall führte...

https://www.youtube.com/watch?v=7mC_KxmYvhQ (https://www.youtube.com/watch?v=7mC_KxmYvhQ)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 28. Juli 2015, 23:03:22
Wie man im Video des National Transportation Safety Boards gut sehen kann hat das neue Triebwerk mit Treibstoffgemisch super funktioniert. Die Verbrennung scheint sauber und heller zu sein. Der Schub scheint auch stärker zu sein. Einen guten Vergleich hat man wenn man noch das Video von PaddyPatrone anschaut (ein paar Post vorher).

Laut Untersuchungsbericht war wirklich der Pilot am Absturz Schuld. Der Federmechanismus wurde zu früh ausgelöst. Es gab überraschenderweise keine Empfehlungen vom Ausschuss um künftige Fehler zu vermeiden. Virgin Galactic will aber ein System einbauen, dass ein zu früh auslösen des Federmechanismus verhindert.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 28. Juli 2015, 23:28:47
Laut Untersuchungsbericht war wirklich der Pilot am Absturz Schuld. Der Federmechanismus wurde zu früh ausgelöst. Es gab überraschenderweise keine Empfehlungen vom Ausschuss um künftige Fehler zu vermeiden. Virgin Galactic will aber ein System einbauen, dass ein zu früh auslösen des Federmechanismus verhindert.

Der Pilot war Mitschuld, aber es gab noch weitere Ursachen.

Viele Beteiligten haben im Vorfeld des Unfalls nicht gerade geglänzt:
http://www.parabolicarc.com/2015/07/28/ntsb-findings-probable-safety-recommendations/ (http://www.parabolicarc.com/2015/07/28/ntsb-findings-probable-safety-recommendations/)
http://www.parabolicarc.com/2015/07/28/initial-ntsb-synopsis-spaceshiptwo-accident/ (http://www.parabolicarc.com/2015/07/28/initial-ntsb-synopsis-spaceshiptwo-accident/)

Zitat
Probable Cause
The National Transportation Safety Board determines that the probable cause of this accident was Scaled Composites’ failure to consider and protect against the possibility that a single human error could result in a catastrophic hazard to the SpaceShipTwo vehicle. This failure set the stage for the copilot’s premature unlocking of the feather system as a result of time pressure and vibration and loads that he had not recently experienced, which led to uncommanded feather extension and the subsequent aerodynamic overload and in-flight breakup of the vehicle.

Virgin Galactic möchte jetzt natürlich alle Schuld dem Piloten & Scaled geben um sich reinzuwaschen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 29. Juli 2015, 06:58:16
Bei kritischen Systemen wird ja sonst eine "2-Weg"-Aktivierung eingebaut: "arm + fire", so dass eine einzelne Fehlbedienung, bzw. eine einzelne Aktion, nicht zur Katastrophe führt. Wie ist/war das mit dem Unlock-System bei SS2?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MaxQ am 29. Juli 2015, 09:06:47
So ein "2-Weg" -Aktivierungssystem gab es im SS2 schon. Kann man sehr schön in diesem Video sehen, in dem Chefpilot Dave McKay einem Reporter der BBC den Simulator, in dem die Piloten für den Flug mit SS2 trainieren, vorführt. Man sieht, es gibt erst den Hebel, den man nach unten legen muss (unlock) und dann den, den man herausziehen muss (raise).

https://www.youtube.com/watch?v=VnzQH_IJdso (https://www.youtube.com/watch?v=VnzQH_IJdso)

Wenn ich das noch richtig im Kopf habe, wurde aber auf einer der Pressekonferenzen der NTSB in der Woche nach dem Unfall gesagt, dass der Copilot nur den Hebel betätigt hat, der das System scharf macht, also den, den man nach unten drücken muss, nicht aber den, der das System dann wirklich betätigt. Ausgefahren ist es trotzdem.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: m.hecht am 29. Juli 2015, 09:33:33
Warum wird der Feder-Modus schon scharf geschaltet wenn das Triebwerk noch brennt? In dem Video kann man das schön sehen. Ich mein, so wird doch dieser 2-Stufen Mechanismus ad absurdum geführt. Der Mechanismus soll verhindern, das der Feder-Modus während der Brennphase aktiviert wird. Wenn er aber bereits während der Brennphase scharf geschaltet wird ist die Fehlertoleranz ab dem Zeitpunkt weg.

Grundsätzlich verhindert der 2-Stufen-Mechanismus ja nicht nur ein ungewolltes aktivieren des Feder-Modus, sondern kann auch die Auswirkungen verschiedener technischer Probleme verhindern. Wenn es z.B. einen Kurzschluss im zweiten Feder-Modus-Hebel (Raise) gibt, würde der Federmodus bereits unmittelbar nach dem Scharfschalten aktiviert werden, auch wenn der zweite Hebel gar nicht betätigt ist. Offenbar ist genau das passiert, was wie gesagt den 2-Stufen Mechanismus ad absurdum führt.

Mane
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 29. Juli 2015, 09:54:28
In den Auszügen des Berichts wird betont:
- er hat den Federmechanismus bei Mach 0,81 entriegelt (hätte eigentlich erst bei Mach 1,4 erfolgen sollen)
- bei Mach 0,8 war seine Aufgabe offenbar Instrumente zu beobachten und Mach 0,8 an den Piloten zu melden


So eine Gleichzeitigkeit (A bewusst machen ... B unbewusst falsch mitmachen) könnte ein Indiz für Stress und vielleicht unzureichende Vorbereitung sein. Vielleicht hat er da was durcheinander gebracht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: m.hecht am 29. Juli 2015, 10:30:18
Ja, hab ich so verstanden.

ABER

Im Video ist eindeutig zu sehen, wie die Entriegelung bereits in der Brennphase betätigt wird. Kann natürlich ein dummer Zufall sein.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 29. Juli 2015, 10:55:49
Wieso ABER? Dem widerspricht doch keiner. Das ist der Fehler.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: m.hecht am 29. Juli 2015, 11:04:10
Wenns in dem Erklärungsvideo zu sehen ist, ists ein Fehler im Ablauf der Prozedur. Dann wäre es nur bedingt ein Pilotenfehler. Klar, der (Co)Pilot hat den Hebel bedient. Aber wenn das so und zu diesem Zeitpunkt festgelegt gewesen wäre, kann man doch nicht von einem Pilotenfehler sprechen.

Wie gesagt, kann ein Zufall sein dass das Video das Entriegeln innerhalb der Brennphase zeigt.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: TWiX am 29. Juli 2015, 11:21:13
Wenns in dem Erklärungsvideo zu sehen ist, ists ein Fehler im Ablauf der Prozedur. Dann wäre es nur bedingt ein Pilotenfehler. Klar, der (Co)Pilot hat den Hebel bedient. Aber wenn das so und zu diesem Zeitpunkt festgelegt gewesen wäre, kann man doch nicht von einem Pilotenfehler sprechen.

Wie gesagt, kann ein Zufall sein dass das Video das Entriegeln innerhalb der Brennphase zeigt.
In dem Viedo wurden verschiedene Sequenzen zusammengeschnitten: eine Sequenz zeigt einen Testflug von SS2, die andere zeigt die beiden Typen im Simulator. Das, was jeweils passiert, muss nicht zwingend gleichzeitig im Ablauf zueinander sein. Hier dürfte einfach der Schnitt irreführend sein. Auch dass er im Video sagt, dass die ganze Zeit das Triebwerk brennt (während er den Hebel umlagt) interpretiere ich so, dass es bis zu dem Zeitpunkt die ganze Zeit brennt und nicht weiter. Hat aber Schillrich mehr oder weniger schon geschrieben:
[...]
- er hat den Federmechanismus bei Mach 0,81 entriegelt (hätte eigentlich erst bei Mach 1,4 erfolgen sollen)
[...]
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Pirx am 29. Juli 2015, 11:24:27
Hallo Zusammen!

Wurde denn vor dem Unfall Untersucht, welche Auswirkungen ein versehentliches Federn bei verschiedenen Geschwindigkeiten und verschiedenen Antriebssituationen haben würde?

Insgesamt sehe ich jetzt persönlich mehrere Bereiche, in denen Fehler gemacht wurden. Und zwar:

- in der Planung
- in der Simulation
- in der Konstruktion
- in der Ausbildung
- im Qualitätsmanagement
- in der Bedienung

In dieser Liste kommt der möglicherweise überlastete Copilot nach allem möglichen Anderen ... Als Insider hat er imho allerdings sicher vor dem Unfall eigene Äußerungs-/Eingriffs-/Entscheidungsmöglickeiten gehabt.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Pirx am 29. Juli 2015, 12:06:36
Hallo!

Noch eine konkrete Frage: Konnte jemand aus den nun verfügbaren Informationen herausdestillieren, ob festgestellt wurde, dass der Copilot BEIDE zum tatsächlichen Aktivieren des Federns nötigen Bedienschritte persönlich ausgeführt hat oder nur den ersten?

Gruß   Pirx
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 29. Juli 2015, 12:21:48
Nach meinem Verständnis hat er entriegelt und die aerodynamische Belastung hat dann das System "geöffnet". Ohne die hohen Lasten wäre es dann wohl nur durch das Entriegeln nicht zum Federn gekommen.

So hatte ich das damals, nach dem Absturz, gelesen. Wie der heutige Stand ist, weiß ich aus den Meldungen nicht.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 29. Juli 2015, 12:25:47
Hier dann doch von gestern aus SFN zitiert:

Zitat
But during the October test flight, cockpit video cameras show Alsbury unlocked the mechanism at just eight-tenths the speed of sound, or Mach .8. While the actuators that normally would rotate the feather upward later were not engaged, the aerodynamic lift acting on the fins at that velocity and altitude was strong enough to force the tail fins to suddenly rotate up toward the re-entry position.
Er hat es entriegelt, aber nicht eingeschaltet. Die aerodynamischen Kräfte im transsonischen Bereich haben es aber "von selbst" geschafft.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Pirx am 29. Juli 2015, 12:27:51
Hier dann doch von gestern aus SFN zitiert:...
Er hat es entriegelt, aber nicht eingeschaltet. Die aerodynamischen Kräfte im transsonischen Bereich haben es aber "von selbst" geschafft.
Danke Dir!

Gruß   Thomas
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: m.hecht am 29. Juli 2015, 14:09:46
Er hat es entriegelt, aber nicht eingeschaltet. Die aerodynamischen Kräfte im transsonischen Bereich haben es aber "von selbst" geschafft.

Damit ist der 2-Stufen Mechanismus (Entriegeln und Auslösen) aber nicht fehlertolerant implementiert. Fehlertolerant wäre, wenn der erste Hebel die Elektrik (Stellmotoren) scharf schaltet aber noch keinerlei mechanische Änderung vornimmt. Erst der zweite Hebel entriegelt mechanisch und aktiviert die Stellmotoren.

Wenn das tatsächlich so war wie geschrieben, ist das meines Erachtens ein schwerer Designfehler. Oben drauf kommt dann noch, das eigentlich gar nichts passieren hätte dürfen, solange das Triebwerk läuft. Selbst wenn beide Hebel bedient worden wären.

Mane
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 29. Juli 2015, 14:46:36
Das NTSB sagt ja: SS2 ist offenbar eine ordentliche designte Maschine, aber "human (error) in the loop" ist im Design nicht ordentlich berücksichtigt. Dass die Besatzung Fehler machen kann, ist "nicht vorgesehen", zumindest nicht ausreichend.

...
Damit ist der 2-Stufen Mechanismus (Entriegeln und Auslösen) aber nicht fehlertolerant implementiert. Fehlertolerant wäre, wenn der erste Hebel die Elektrik (Stellmotoren) scharf schaltet aber noch keinerlei mechanische Änderung vornimmt. Erst der zweite Hebel entriegelt mechanisch und aktiviert die Stellmotoren.

Wenn das tatsächlich so war wie geschrieben, ist das meines Erachtens ein schwerer Designfehler. Oben drauf kommt dann noch, das eigentlich gar nichts passieren hätte dürfen, solange das Triebwerk läuft. Selbst wenn beide Hebel bedient worden wären.
...

Vorgesehen war halt, dass niemand das System in dem Flugzustand bedient. Insofern war es "sicher", sogar tolerant designt. Sie haben den "spontanen" Menschen vergessen ...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 30. Juli 2015, 07:52:45
Zwei Punkte aus dem NTSB-Bericht, zitiert via NSF, bringen es aus meiner Sicht gut zusammen:

Zitat
It was cited that there was a large amount of “pressure” on pilots to ensure the feather system was activated during a busy period of the flight milestones, due to fear of the potentially disastrous results of re-entry without deployment.
...
It was also claimed that the training procedures and checklists failed to emphasise the potential of a flight failure via a premature unlocking of the system.


Einerseits gab es starken Druck, dass das Feather-System auf jeden Fall rechtzeitig/frühzeitig aktiviert sein muss, ggf. sogar während einer Phase mit hoher Arbeitsbelastung im Cockpit, um es auf jeden Fall beim Re-Entry parat zu haben. Man kann das so lesen, dass eine zu späte Aktivierung auch schlimm/katastrophal enden kann ... wenn man es quasi vergisst.

Andererseits war nicht wirklich bekannt, dass eine zu frühe Aktivierung auch zur Katastrophe führt.

In der Summe hat das vielleicht den Co-Piloten bewogen "lieber jetzt" als "zu spät" das System zu aktivieren, in einseitiger Kenntnis was "zu spät" bedeuten würde und in Unkenntnis "was zu früh" bedeutet.



So verstehe ich jetzt auch, warum sie das System normalerweise schon bei Mach 1,4 entriegeln (offenbar noch im angetriebenen Steigflug): Es soll beim späteren Re-Entry auf jeden Fall scharf sein. Ab Mach 1,4 ist der Flieger auch klar im supersonischen Bereich, so dass die aerodynamischen Kräfte auf die Struktur wieder deutlich geringer sind ... und das scharfe System dem standhält.

(so interpretiere ich das jetzt)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MaxQ am 30. Juli 2015, 10:37:51
Ich würde das auch recht ähnlich interpretieren wie Schillrich. Ich denke (ohne natürlich zu wissen, wie es genau aussieht), das bei der "Entriegelung" wirklich irgendwie das Federsystem mechanisch entriegelt wird. Die Größe des Hebels lässt mich zu diesem Schluss kommen. Der Scheint doch recht massiv gebaut zu sein, was unnötig währe, wenn da nur in nem Mikroprozessor irgendwo ne Variable auf "jetzt ist es entriegelt" gesetzt werden würde. Auch der Hebel zum ausfahren des Federsystems ist ziemlich groß und massiv gebaut und muss sehr weit heraus gezogen werden. Ich spekuliere daher mal darauf, das da kein Fly-by-Wire System dazwischen ist, sondern nur eine mechanische, pneumatische oder hydraulische Kraftübertragung. Was diese These stütz, ist, das bekannt ist, das Scaled Composits nicht sehr gerne Computersteuerungen verwendet und auch bei SS1 die Flugsteuerung von der Hand des Piloten bis zur Steuerfläche rein mechanisch abgelaufen ist.
Ich denke daher, das es irgendwie so aubgelaufen sein muss:
Der Copilot hätte das System bei Mach 1,4 entriegeln sollen, wenn (durch den Steigflug) die aerodynamische Belastung auf SS2 gering genug ist, das es sicher ist, das Federsystem zu entriegeln. Dies hat er aber vorher (Mach 0,8) schon getan, wodurch wirklich mechanisch ein Sicherungsmechanismus entfernt wurde, der das Ausfahren des Federsystems bei hohen aerodynamischen Belastungen verhindert. Jetzt hält nur noch der Betätigungsmechanismus das Federsystem in Position, der ist aber zu schwach um den in geringer Höhe noch wirkenden aerodynamischen Belastungen stand zu halten, bricht, die Feder klappt aus, wodurch dann die beiden Leitwerksenden abbrechen und das Schicksal von SS2 besiegeln.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: proton01 am 30. Juli 2015, 12:42:08
Zwei Punkte aus dem NTSB-Bericht, zitiert via NSF, bringen es aus meiner Sicht gut zusammen:

Zitat
It was cited that there was a large amount of “pressure” on pilots to ensure the feather system was activated during a busy period of the flight milestones, due to fear of the potentially disastrous results of re-entry without deployment.
...
It was also claimed that the training procedures and checklists failed to emphasise the potential of a flight failure via a premature unlocking of the system.


Einerseits gab es starken Druck, dass das Feather-System auf jeden Fall rechtzeitig/frühzeitig aktiviert sein muss, ggf. sogar während einer Phase mit hoher Arbeitsbelastung im Cockpit, um es auf jeden Fall beim Re-Entry parat zu haben. Man kann das so lesen, dass eine zu späte Aktivierung auch schlimm/katastrophal enden kann ... wenn man es quasi vergisst.

Andererseits war nicht wirklich bekannt, dass eine zu frühe Aktivierung auch zur Katastrophe führt.

In der Summe hat das vielleicht den Co-Piloten bewogen "lieber jetzt" als "zu spät" das System zu aktivieren, in einseitiger Kenntnis was "zu spät" bedeuten würde und in Unkenntnis "was zu früh" bedeutet.

Das Zitat des NTSB-Bericht  durch NSF sagt doch:
"Es gab enormen Druck um sicherzustellen, daß das System während einer sehr geschäftigen/aktiven Flugphase aktiviert wurde aus Furcht vor möglicherweise katastrophalen Folgen eines Eintritts ohne ausgefahrenem System.

Es wurde auch behauptet [im NTSB-Bericht] daß die Trainigsprozeduren und die Checklisten darin fehlschlugen, die Möglichkeit eines Flugversagens durch vorzeitiges Entsperren des Systems zu hervorzuheben."

-->  Die haben es gewusst, aber die Piloten nicht ausreichend darauf trainiert.

Ich denke daher, das es irgendwie so aubgelaufen sein muss:
Der Copilot hätte das System bei Mach 1,4 entriegeln sollen, wenn (durch den Steigflug) die aerodynamische Belastung auf SS2 gering genug ist, das es sicher ist, das Federsystem zu entriegeln. Dies hat er aber vorher (Mach 0,8) schon getan, wodurch wirklich mechanisch ein Sicherungsmechanismus entfernt wurde, der das Ausfahren des Federsystems bei hohen aerodynamischen Belastungen verhindert. Jetzt hält nur noch der Betätigungsmechanismus das Federsystem in Position, der ist aber zu schwach um den in geringer Höhe noch wirkenden aerodynamischen Belastungen stand zu halten, bricht, die Feder klappt aus, wodurch dann die beiden Leitwerksenden abbrechen und das Schicksal von SS2 besiegeln.
So wurde es wohl erwartet, aber die Piloten waren nicht ausreichend darauf trainiert es nicht zu früh zu entriegeln.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 06. August 2015, 23:45:43
Das neue SpaceShipTwo hängt zum ersten mal unterm Trägerflugzeug

(https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xtp1/v/t1.0-9/s480x480/11701238_10153579108979297_354218817538302260_n.jpg?oh=15b22159c4d620bef7b460c68055b200&oe=5681AF3E)

www.facebook.com/virgingalactic (http://www.facebook.com/virgingalactic)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: DK am 10. August 2015, 16:22:36
So verstehe ich jetzt auch, warum sie das System normalerweise schon bei Mach 1,4 entriegeln (offenbar noch im angetriebenen Steigflug): Es soll beim späteren Re-Entry auf jeden Fall scharf sein. Ab Mach 1,4 ist der Flieger auch klar im supersonischen Bereich, so dass die aerodynamischen Kräfte auf die Struktur wieder deutlich geringer sind ... und das scharfe System dem standhält.

(so interpretiere ich das jetzt)


Ich verstehe das so, daß der Feathermechanismus erst oberhalb von Mach 1,4 entriegelt werden darf, um eine Beschädigung durch hohe aerodynamische Lasten im transsonischen Bereich zu vermeiden, anderseits aber noch vor erreichen vom Brennschluss, und damit Vmax, entriegelt sein muß, um bei Versagen der Entriegelung noch einen Flight-Abort machen zu können.

Wenn ich das richtig verstehe, kann das SS2 wohl nicht unbeschadet aus regulärer Suborbialflug-Höhe ohne Feathering zurückkehren (!).

Damit ergeben die beiden gegensätzlichen Rahmenbedingungen (Entriegeln erst oberhalb Mach 1,4 aber so früh wie möglich) ein zwangsweise kleines Zeitfenster. Zusammen mit der ansonsten wohl nicht gerade geringen Arbeitsbelastung während der Brennphase ist das ein echt riskantes Ding, wenn es ausschließlich manuell bedient wird.

Aber das wollen sie ja, wenn ich das richtig verstehe, ändern und eine automatische Entriegelung für die Entriegelung einbauen. ???
Damit wird's immer absurder....
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: m.hecht am 10. August 2015, 16:34:22
...um bei Versagen der Entriegelung noch einen Flight-Abort machen zu können.

Wie würde so ein Flight-Abort aussehen? Wenn der Federmodus nicht entriegelt werden kann, hat man so oder so ein Problem. Egal ob das Problem bei Brennschluss oder kurz davor auftritt. Da ja bei weitem keine Orbitalgeschwindigkeit erreicht wird, wird es auch keinen "Lost in Orbit" geben.

Aber das wollen sie ja, wenn ich das richtig verstehe, ändern und eine automatische Entriegelung für die Entriegelung einbauen. ???
Damit wird's immer absurder....

Ne, keine automatische Entriegelung sondern eine Automatik die eine verfrühte Entriegelung verhindert.

Mane
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: froggy am 11. August 2015, 07:09:46
Ich wundere mich sowieso, warum keine Fallschirme eingesetzt werden, wie bei anderen Raumschiffen.
Ist dieses Federball-System wirklich so effektiv? Die Luftdichte ist doch ziemlich gering in der Höhe, in der dieses Feder-System eingesetzt wird. Wie stark ist denn die Abbremsung bei diesen senkrecht gestellten Flügeln?
Da müsste ein Fallschirm doch effizienter sein. Dazu scheint mir, dass dieses Klapp-System das Fluggerät unstabiler und zerbrechlicher macht.

Grüsse
Froggy
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 11. August 2015, 07:29:41
Hallo froggy,

das ist doch jetzt nur "phantom-spekuliert". Das Federsystem an sich arbeitet aerodynamisch erfolgreich. Idee und Umsetzung für das Flugprofil scheinen zu passen und haben bisher funktioniert. Wir haben keine Anzeichen, dass es dort Probleme gäbe. Was offensichtlich nicht passt: die Art der Bedienung/Aktivierung.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Ruhri am 11. August 2015, 08:44:50
Ich wundere mich sowieso, warum keine Fallschirme eingesetzt werden, wie bei anderen Raumschiffen.
Ist dieses Federball-System wirklich so effektiv? Die Luftdichte ist doch ziemlich gering in der Höhe, in der dieses Feder-System eingesetzt wird. Wie stark ist denn die Abbremsung bei diesen senkrecht gestellten Flügeln?
Da müsste ein Fallschirm doch effizienter sein. Dazu scheint mir, dass dieses Klapp-System das Fluggerät unstabiler und zerbrechlicher macht.

Der Fallschirm müsste aber auf jeden Fall nach jedem Flug durchgesehen oder sogar ausgetauscht werden. Weiß eigentlich jemand, ob man so einen Fallschirm überhaupt wiederverwenden kann. Und dann stellt sich noch die Frage nach der Zielgenauigkeit bei Verwendung eines Fallschirms.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: m.hecht am 11. August 2015, 10:21:10
Ich wundere mich sowieso, warum keine Fallschirme eingesetzt werden, wie bei anderen Raumschiffen.
Ist dieses Federball-System wirklich so effektiv? Die Luftdichte ist doch ziemlich gering in der Höhe, in der dieses Feder-System eingesetzt wird. Wie stark ist denn die Abbremsung bei diesen senkrecht gestellten Flügeln?
Da müsste ein Fallschirm doch effizienter sein. Dazu scheint mir, dass dieses Klapp-System das Fluggerät unstabiler und zerbrechlicher macht.

Hier gibts offenbar ein grundsätzliches Missverständnis. Der Federmodus soll nicht dafür sorgen, dass SS2 möglichst effektiv gebremst wir. Er soll dafür sorgen, dass SS2 von alleine stabilisiert wird. Mit anderen Worten: Ist der Federmodus aktiv, muss der Pilot "nichts" machen um SS2 zu stabilisieren. Das geht von alleine. Deshalb heißt dieser Modus Federmodus, da sich SS2 wie ein Federball von alleine stabilisiert.

Fallschirme können in dieser Flugphase (Höhe, Geschwindigkeit) nicht eingesetzt werden. Auch bei Raumkapseln werden die Fallschirme erst viel später aktiviert und nicht bei x-facher Schallgeschwindigkeit in 100km Höhe. Abgesehen davon kann man SS2 nicht mit ner Kapsel vergleichen. SS2 ist vielmehr ein Flugzeug als eine Kapsel.

Mane
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: TWiX am 23. August 2015, 23:25:48
Virgin Galactic will sich wohl in Zukunft stärker auf den Kleinsatellitenmarkt konzentrieren:
http://www.telegraph.co.uk/finance/newsbysector/industry/11816213/Virgin-Galactic-boldly-goes-into-small-satellites-telling-future-astronauts-you-have-to-wait.html (http://www.telegraph.co.uk/finance/newsbysector/industry/11816213/Virgin-Galactic-boldly-goes-into-small-satellites-telling-future-astronauts-you-have-to-wait.html)
Übrigens, interessant finde ich, dass laut dem Artikeldie Zahl der gebuchten Sitze nach dem Unglück um nur 50 auf 700 zurückging. Wenn man die Tragweite des Unfalls bedenkt (Totalverlust des SpaceShips, Ein Toter, Ein Schwerverletzter) ein ganz guter Wert.

Außerdem wird Barry Matsumori von SpaceX zu Virgin Galactics LauncherOne-Projekt wechseln: http://spacenews.com/former-spacexer-joins-virgin-galactics-launcherone/ (http://spacenews.com/former-spacexer-joins-virgin-galactics-launcherone/)
Zitat
[...]Matsumori, who until leaving SpaceX in the spring was the company’s principal customer-facing representative for commercial launches[...]
Man hat also nicht irgendwen von SpaceX abgeworben...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 26. August 2015, 23:07:36
Virgin Galactic hat einen neuen Testpiloten:
http://www.parabolicarc.com/2015/08/26/virgin-galactic-hires-pilot-2/ (http://www.parabolicarc.com/2015/08/26/virgin-galactic-hires-pilot-2/)
https://www.linkedin.com/pub/nicola-pecile/6/506/b34 (https://www.linkedin.com/pub/nicola-pecile/6/506/b34)

Er heißt Nicola Pecile und ist Italiener. Allerdings ist er auch US permanent resident, kommt also durch ITAR und darf da arbeiten.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 27. August 2015, 06:03:12
Tobi ... du und dein ITAR ...

Auch du, als Europäer, kommst problemlos durch ITAR. Und selbst chinesische Piloten dürfen eine Boeing fliegen. Aber selbst nicht jeder amerikanische Staatsbürger bekommt immer einen Freifahrtschein.
ITAR ist kein pauschales Totschlagargument. Wenn, dann musst du den expliziten Fall prüfen und begründen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. August 2015, 07:36:13
Echt?  Und warum stellen dann US Firmen keine Ausländer ein, wenn sie ITAR Sachen herstellen? Vielleicht weil es einen teuren Papierkrieg mit den amerikanischen Behörden voraussetzt, den man nur für absolute Genies auf sich nimmt?

Außerdem ist es nicht dasselbe, ob man ein Produkt benutzen darf, oder bei der Herstellung bzw. Entwurf dabei ist. 
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Schillrich am 27. August 2015, 07:44:57
Ich sage doch: es hängt vom konkreten Fall ab! Also genau hinschauen und prüfen, nicht pauschal "ITAR!" rufen. Ausländer werden damit weder pauschal ausgegrenzt, noch werden Amerikaner pauschal freigezeichnet. Auch ein Amerikaner kann da Probleme bekommen, je nach Umfeld, Abstammung, Reisen ...

ITAR und EAR sind Papierkrieg, samt starker juristischer Risiken für die Firmen/Beteiligten. Dass man da vorsichtig ist, ist selbstverständlich. Pauschale Richtlinien/Urteile helfen da vielleicht bei Grundsatz-/Policy-Entscheidungen in der Personalpolitik. Am Ende muss man sich aber immer den konkreten, einzelnen  Fall anschauen: was geht? was geht nicht? wie sind die Risiken?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 27. August 2015, 11:51:07
Pauschal, aber in den meisten Fällen also richtig, was ich gesagt habe. Für einen US-Bürger ist die ITAR-Freigabe offensichtlich viel einfacher zu bekommen und deshalb stellen die US-Firmen fast nur US-Leute ein.

Ich war mal bei einem Vortrag von einem Deutschen, der bei Aerojet an Satellitentriebwerken arbeitet. Er meinte, die Bürokratie wäre ein Albtraum gewesen und Aerojet macht das wohl jetzt nicht mehr. Er durfte anfangs nicht bei allen Meetings dabei sein, Kollegen mussten immer aufpassen, ob er gerade im Raum ist und was sie da sagen dürfen etc.. etc.. Kurzum die Effizenz bleibt auf der Strecke.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 14. September 2015, 19:05:15
Virgin Galactic - ein Drama ohne Ende:
http://www.parabolicarc.com/2015/07/22/virgin-galactic-focused-larger-satellite-launch-vehicle/ (http://www.parabolicarc.com/2015/07/22/virgin-galactic-focused-larger-satellite-launch-vehicle/)

Zitat
Virgin Galactic is developing a rocket more powerful than LauncherOne to fulfill a recent order for 39 launches from its global satellite Internet partner OneWeb, according to sources familiar with the program.

LauncherTwo will use Virgin Galactic’s largest liquid fuel engine, NewtonThree, in its first stage, according to sources that insisted upon anonymity. A new engine, NewtonFour, will be developed for the second stage.

LauncherTwo will be too heavy for Virgin’s WhiteKnightTwo carrier aircraft, which is designed to air launch SpaceShipTwo and LauncherOne. The larger rocket will be carried aloft by a modified Boeing 747 aircraft, sources said.

Meanwhile, LauncherOne and its two engines, NewtonOne and NewtonTwo, have been shelved, the sources reported.

Virgin Galactic entwickelt jetzt LauncherTwo mit zwei neuen Triebwerken Newton3 und Newton4. Diese Rakete ist für OneWeb gedacht. LauncherOne ist eingestellt. WK2 ist zu klein für LauncherTwo. Eine modifizierte Boeing 747 soll jetzt benutzt werden.

Das Drama - es geht weiter....

Virgin Galactic hat den obigen Post jetzt offiziell bestätigt:
http://www.parabolicarc.com/2015/09/14/virgin-galactic-announces-capable-launcherone/ (http://www.parabolicarc.com/2015/09/14/virgin-galactic-announces-capable-launcherone/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 17. September 2015, 00:36:57
Interessanter Post:
http://www.parabolicarc.com/2015/09/14/dodging-disaster-fire-north-star-mojave-code (http://www.parabolicarc.com/2015/09/14/dodging-disaster-fire-north-star-mojave-code)

In Mojave gibts den Mojave-Code. Niemand kritisiert den anderen, wenn er Mist baut.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Axel_F am 17. September 2015, 23:22:43
Niemand kritisiert den anderen, wenn er Mist baut.

Nur Virgin Galactic scheint laut Artikel sehr viel Mist zu bauen und auch vor dem Crash schon Menschenleben aufs Spiel zu setzen...

Gibt es überhaupt einen Termin für einen Erstflug vom neuen SpaceshipTwo? Diese Jahr noch? Oder doch erst wieder 2016?
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: m.hecht am 18. September 2015, 09:14:49
Niemand kritisiert den anderen, wenn er Mist baut.

Nur Virgin Galactic scheint laut Artikel sehr viel Mist zu bauen...

Das kann ich mir gut vorstellen. Zuerst einmal hört es sich positiv an, wenn man nicht kritisiert wird wenn Fehler gemacht werden. Das ist es aber absolut garnicht. Konstruktive Kritik treibt Verbesserung voran. Es kommt immer auf die Art und Weise an wie man Kritik übt, aber sie ist extrem wichtig.

Mane
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 21. September 2015, 15:16:34
Gibt es überhaupt einen Termin für einen Erstflug vom neuen SpaceshipTwo? Diese Jahr noch? Oder doch erst wieder 2016?

Laut dem folgenen Artikel soll das neue SS2 im Januar 2016 der Oeffentlichkeit vorgestellt warden. Dieses Jahr wird es also definitv keinen Flug mehr geben. Kommerzielle Fluege sind fruehestens 2017 zu erwarten.

http://www.parabolicarc.com/2015/09/21/virgin-galactic-spaceshiptwo-flying-year (http://www.parabolicarc.com/2015/09/21/virgin-galactic-spaceshiptwo-flying-year)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: wernher66 am 21. September 2015, 16:53:00
Gibt es Informationen, ob Kunden schon abgesprungen sind ? Ich könnte mir vorstellen, daß das Vertrauen in die Zuverlässigkeit des SpaceShipTwo-Konzeptes schwindet.
Ich würde mich wahrscheinlich nicht hineinsetzen.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 21. September 2015, 17:04:50
Gibt es Informationen, ob Kunden schon abgesprungen sind ? Ich könnte mir vorstellen, daß das Vertrauen in die Zuverlässigkeit des SpaceShipTwo-Konzeptes schwindet.
Ich würde mich wahrscheinlich nicht hineinsetzen.

Ich meine mich zu erinnern, dass mal erwaehnt wurde dass einige Kunden abgesprungen waren. Ich meine es waren etwa 20 - 30 Leute damals, also nicht wirklich viele.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 28. September 2015, 19:01:02
Es gibt ein Video zum Testlauf des Triebwerks für LauncherOne, genannt "NewtonThree". Der Test dauerte 20 Sekunden und verlief erfolgreich. Das Triebwerk soll die Hauptstufe des Vehikels befeuern.

https://www.youtube.com/watch?v=LJwMGnx807w (https://www.youtube.com/watch?v=LJwMGnx807w)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 14. Oktober 2015, 09:50:49
Ein neues Testvideo. Das NewthonThree Triebwerk wurde 90 Sekunden gefeuert.

https://www.youtube.com/watch?v=MeazoH_djHc (https://www.youtube.com/watch?v=MeazoH_djHc)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 14. Oktober 2015, 23:13:56
Und wieder der alte Treibstoff: (Gummi -> Nylon -> Gummi)
http://spacenews.com/virgin-galactic-switching-back-to-rubber-fuel-for-spaceshiptwo/ (http://spacenews.com/virgin-galactic-switching-back-to-rubber-fuel-for-spaceshiptwo/)

Kein Kommentar...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: wernher66 am 15. Oktober 2015, 08:29:04
Was denkt ihr, wird das noch was mit Virgin Galactic, SpaceShipTwo und zahlenden Passagieren ?
Der bisherige Verlauf der Geschichte ist ja nicht gerade sehr ermutigend.

Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: blackman am 15. Oktober 2015, 08:42:21
Wie so viele Projekte von Sir Richard Branson sehe ich auch dieses Projekt als gescheitert an. Die tun seit über 11 Jahren rum einen suborbitalen Flug hinzubekommen. Und meiner Meinung nach ist es irsinn ein zweites SpaceShipTwo zu bauen wenn sie noch nicht einmal ein funktionierendes Triebwerk haben. Nach 11 Jahren!!!
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Major Tom am 15. Oktober 2015, 12:05:05
Ich verfolge diese Sache seit einer Weile nicht mehr so genau, also sorry wenn ich hier Mist erzähle.
Das Triebwerk funktioniert, das Problem war doch lediglich, dass der Antrieb schlicht zu wenig Leistung hat, um 100km Höhe zu erreichen. Ist das neue SpaceShipTwo bzw. sind die späteren Serienmodelle völlig identisch mit dem zerstörten Prototyp oder wird da ein etwas größerer Motor verbaut? Meiner Ansicht nach wäre dies die einzige vernünftige Lösung.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: James am 01. November 2015, 12:18:04
Gedenktafel für Mike Alsbury im Legacy Park des Mojave Air and Space Port eingeweiht:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up049798.jpg)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Youronas am 19. November 2015, 19:59:34
Eine sehr ausführliche und aufschlussreiche, fünfteilige Artikelserie auf ParabolicArc zum SS2 Absturz. Erschreckend und faszinierend zugleich, was damals im Umfeld des Unglücks alles schief gelaufen ist:

http://www.parabolicarc.com/2015/11/12/3-seconds-disaster-spaceshiptwo-accident-3/ (http://www.parabolicarc.com/2015/11/12/3-seconds-disaster-spaceshiptwo-accident-3/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: froggy am 05. Dezember 2015, 16:09:18
Was haltet Ihr von folgender Meldung?

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/richard-bransons-neue-verrueckte-idee-jumbo-jets-sollen-raketen-ins-all-schiessen-id4424383.html (http://www.blick.ch/news/wirtschaft/richard-bransons-neue-verrueckte-idee-jumbo-jets-sollen-raketen-ins-all-schiessen-id4424383.html)

Ich räume allerdings ein, dass ich nicht ganz sicher bin, ob mit Hilfe dieses Jumbo-Jets tatsächlich Passagiere ins All befördert werden sollen.
Andere Quellen erwähnen nur die Raketen für die Launcher-One-Satelliten:

http://www.flugrevue.de/raumfahrt/boeing-747-400-als-startplattform-fuer-launcherone/658322 (http://www.flugrevue.de/raumfahrt/boeing-747-400-als-startplattform-fuer-launcherone/658322)

Gruss von Froggy
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: R2-D2 am 05. Dezember 2015, 16:42:50
siehe separaten Thread zu "LauncherOne": https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=9714.15#msg346518 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=9714.15#msg346518)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Crest am 09. Dezember 2015, 12:57:04
Was haltet Ihr von folgender Meldung?

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/richard-bransons-neue-verrueckte-idee-jumbo-jets-sollen-raketen-ins-all-schiessen-id4424383.html (http://www.blick.ch/news/wirtschaft/richard-bransons-neue-verrueckte-idee-jumbo-jets-sollen-raketen-ins-all-schiessen-id4424383.html)

Ich räume allerdings ein, dass ich nicht ganz sicher bin, ob mit Hilfe dieses Jumbo-Jets tatsächlich Passagiere ins All befördert werden sollen.
Andere Quellen erwähnen nur die Raketen für die Launcher-One-Satelliten:

http://www.flugrevue.de/raumfahrt/boeing-747-400-als-startplattform-fuer-launcherone/658322 (http://www.flugrevue.de/raumfahrt/boeing-747-400-als-startplattform-fuer-launcherone/658322)

Gruss von Froggy

Das wäre wohl etwas für 'Falsche Berichterstattung in der Presse'.
Ist 'Blick' die schweizerische Variante der 'Bild'? Das würde den Artikel erklären...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tomtom am 09. Dezember 2015, 13:07:27
und steht dort auch schon ... ;)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: tobi am 17. Dezember 2015, 23:59:28
Virgin Galactic kloppt sich mit Firefly Systems:
http://www.parabolicarc.com/2015/12/17/heres-information-virgin-galactic-sought-firefly/ (http://www.parabolicarc.com/2015/12/17/heres-information-virgin-galactic-sought-firefly/)
http://www.parabolicarc.com/2015/12/16/firefly-board-member-sues-stop-virgin-galactic-fishing-expedition/ (http://www.parabolicarc.com/2015/12/16/firefly-board-member-sues-stop-virgin-galactic-fishing-expedition/)

Angeblich hat Tom Markusic bei seinem Wechsel von VG zu Firefly Firmengeheimnisse mitgenommen. Jetzt fordert VG von Firefly einen Haufen Dokumente unter anderem den Businessplan....

Das ist natürlich sehr geschäftsschädigend für Firefly, deshalb klagen die jetzt...
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Major Tom am 18. Dezember 2015, 15:22:17
Virgin Galactic scheint langsam bewusst zu werden, dass das Eis immer dünner wird. Bei suborbitalen Touristenflügen hinken sie dem Zeitplan extrem hinterher und bei Kleinträgern wachsen die Konkurrenten schon fast wie Pilze aus dem Boden. Sie sollten sich lieber auf die Entwicklung konzentrieren.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Youronas am 25. Dezember 2015, 10:38:12
Anlässlich des Blue Origin Erfolges hat sich ein Virgin Galactic Mitarbeiter anonym zu Wort gemeldet. Für Interne scsheint die Situation in der Firma wohl noch deutlich fragwürdiger auszusehen als schon für uns als externe Beobachter:

Zitat von: http://www.parabolicarc.com
11 years in the making and a competitor just beat Galactic to space. VG has failed,” wrote one anonymous Virgin Galactic employee from Mojave in a company review on Glassdoor. “Having another company reach the boundary of space before us should be seen as nothing more than a massive failure. The project has become so mismanaged and people are constantly being promoted for no real reason, and the problems continually get worse. Perhaps the Board of Directors will now see where the problems stem from, and finally rid the company of its CEO, President and Senior Managers, and recruit those who are actually qualified to run this operation."
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 07. Januar 2016, 10:01:32
Das neue SpaceShipTwo wird am 19. Februar der Oeffentlichkeit vorgestellt und wird allem Anschein nach VSS Unity heissen.

Man haette gerne Steven Hawking bei der Namensgebung dabei, das haengt aber wohl noch seinem Gesundheitszustand ab.

http://www.parabolicarc.com/2016/01/05/virgin-galactic-spaceshiptwo-unity/ (http://www.parabolicarc.com/2016/01/05/virgin-galactic-spaceshiptwo-unity/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MaxQ am 19. Februar 2016, 10:57:43
Das neue SpaceShipTwo wird am 19. Februar der Oeffentlichkeit vorgestellt und wird allem Anschein nach VSS Unity heissen.

und heute ist der 19. Februar und Virign Galactic hat den Termin gehalten! Dazu gibt es einen Artikel auf der Webseite von Virgin Galactic, mit einigen Informationen zum Testprogramm, wenn auch nichts wirklich neues. Interessant ist auch das daran angehängte Video, in dem man den Space Ship Two Flugsimulator und die Vorrichtung zum Druck-Testen des Rumpfes von Space Ship Two sieht.

Zum Artikel gehts hier: http://www.virgingalactic.com/what-spaceshiptwos-rollout-milestone-means-and-whats-next/ (http://www.virgingalactic.com/what-spaceshiptwos-rollout-milestone-means-and-whats-next/)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Nitro am 19. Februar 2016, 11:24:19
und heute ist der 19. Februar und Virign Galactic hat den Termin gehalten!

Noch nicht ganz. Der Artikel war ja mehr ein Appetithappen fuer heute. In Kalifornien ist es jetzt gerade noch 2 Uhr Morgens. Im Laufe des Tages sollten wir also noch mehr erfahren. Ich konnte bisher leider noch keine Uhrzeit finden wann genau das Event stattfinden soll.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Gertrud am 19. Februar 2016, 18:56:59
Hallo Zusammen,

Virgin Galactic kommt voran bei den Plänen eine eigene Trägerrakete zu bauen, einschließlich mit neuem SpaceShipTwo und LauncherOne Raketen  zu entwickelt, um kleine Satelliten in den Raum zu befördern. Der Vertreter des Unternehmens sagte,sie wollen bereits im nächsten Jahr beginnen.
Nur habe ich nicht recht rausgelesen. womit sie zuerst beginnen wollen....

Zu dem Unfall sind auch noch Erklärungen vorhanden.
Aber vielleicht habt ihr es schon behandelt.?

Quelle:
http://newsdaily.com/2016/02/bransons-virgin-galactic-moves-to-return-to-space-race/ (http://newsdaily.com/2016/02/bransons-virgin-galactic-moves-to-return-to-space-race/)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: BadCop am 19. Februar 2016, 22:59:43
Hallo,

auf Twitter wird das neue SpaceShip Two gezeigt:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061966.jpg)

Quelle: https://twitter.com/virgingalactic (https://twitter.com/virgingalactic)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 20. Februar 2016, 01:15:28
Ein Video von dem neuen Hobel  ;) ......

https://www.youtube.com/watch?v=xC0SnW8fxb8 (https://www.youtube.com/watch?v=xC0SnW8fxb8)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: PaddyPatrone am 20. Februar 2016, 12:41:38
Und noch ein paar Fotos...

(https://scontent.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t1.0-9/12729066_10153991339364297_6393424725076257472_n.jpg?oh=2925e3ca19b16535ea118e8205d642c7&oe=575F16E4)

(https://scontent.xx.fbcdn.net/hphotos-xtl1/v/t1.0-9/12742124_10153990798344297_194273913624782150_n.jpg?oh=5745fb95b7c33f3120185d6b8a2899cf&oe=575CC187)

Han Solo nimmt mal testweise platz.  ;D

Promovideo von Virgin Galactic.....

https://www.youtube.com/watch?v=1Eahj_H5gVw (https://www.youtube.com/watch?v=1Eahj_H5gVw)
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Immenburg am 20. Februar 2016, 14:45:50

Han Solo nimmt mal testweise platz.


Das Cockpit sieht schon Interessant aus.
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: MpunktApunkt am 24. März 2016, 19:57:36
Hallo,

heute gibt's im Internet diese Neuigkeit:

Virgin will Überschallflugzeuge bauen (http://www.golem.de/news/boom-technologies-virgin-will-ueberschallflugzeuge-bauen-1603-119964.html)

Richard Branson scheint wohl noch Geld übrig zu haben ;)

Viele Grüße

Mario
Titel: Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
Beitrag von: Magellan am 24. März 2016, 21:30:49
Passagier - doch nicht Familie Me