Raumcon

Raumfahrt => Unbemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: H.J.Kemm am 04. September 2005, 17:46:11

Titel: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 04. September 2005, 17:46:11
Moin Michael,
guter Bericht; wurde auch Zeit, dass über diese Mission aktuelles berichtet wird.
Habe jedoch vermisst, dass Du darauf hingewiesen hast, dass *SPIRIT* stumpfe Zähne hat.
Nach den bisherigen 15 Bohrungen sind die Bohrzähne des RAT soweit abgeschliffen, dass sie nicht mehr greifen.
Somit kann *SPIRIT* nur noch die sichtbare Oberfläche von ausgesuchten Exponaten inspizieren. Die bisherige Leistung ist natürlich überproportional gut, wenn man bedenkt, dass nur 3 Bohrungen eingeplant waren. Da jedoch beide MER für eine weitere lange Zeit aktiv bleiben, weitere Bohrarbeit bei *SPIRIT* aber nicht mehr geleistet werden kann, ist das natürlich schade.

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 18. September 2005, 11:41:54
Moin,
siehe hierzu auch: ftp://http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023566.gif
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 18. September 2005, 11:53:43
Moin,
in diesem Zusammenhang habe ich jetzt noch folgende Seite gefunden, sehr interresant:
ftp://http://photojournal.jpl.nasa.gov/targetFamily/Mars?&subselect=refine%3Ayes
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 25. Oktober 2005, 19:38:26
Moin,


der MARS-ROVER *SPIRIT* klettert jetzt ganz *sachte* abwärts vom ~ 82 m hohen Gipfel des *Husband-Hill* zum nächsten Ziel, dem Becken *Home-Plate*

Für den Aufstieg hatte der MARS-ROVER fast ein Jahr benötigt.

SPIRIT hat auf dem Gipfel des Kraterrandes Bodenproben genommen.

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 16. November 2005, 22:47:37
Moin,

der MARS-ROVER *SPIRIT* hat jetzt eine Mondfinsternis auf dem MARS auf dem Bild festgehalten.


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up023565.jpg)


SPIRIT hat den ~ 20 km großen Marsmond PHOBOS per Bild verfolgt, wie dieser in den Marsschatten eingetreten ist.

Natürlich ist das nicht so eine schöne *Mondfinsternis* wie bei uns auf der Erde, aber trotzdem interessant.

Mehr zu lesen:  http://www.spaceflightnow.com/news/n0511/15phobos/



Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: olliman am 02. April 2008, 09:39:04
Hi Leute,

ich dachte ich wende mich an die Profis. Ich brauch für eine Präsentation in meinem Studium ein offizielles NASA Video von einem Start einer Delta II Rakete mit einer möglichst bekannten Fracht (z.B. MER). Wo find ich das in downloadbarer Version?

Auf der NASA Seite habe ihc nichts gefunden

mfG
Olli
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Spaceman am 02. April 2008, 10:36:02
Hi.

Hier ist der Direktlink.
http://www.eclipticenterprises.com/video/mer-b-qt-hi.mov

Ciao,Spaceman
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 01. Juni 2006, 05:56:47
Hallo Community,
Bin neu in diesem Forum. Allerdings muss ich sagen, dass ich bereits seit fast 2 Jahren regelmässig in eurem Forum unterwegs bin und eure Diskussionen verfolge. Bislang war ich aber nur ein inaktiver Leser.
Schade finde ich, dass sich hier nur wenige Leute mit den Mars-Rovern befassen.
Deshalb hier ein paar schlechte Neuigkeiten:
Es scheint Opportunity hat sich wieder festgefahren.

http://lyle.org/mars/imagery/1F202133985EFF71GBP1211L0M1.JPG.html

Er steht seit mehreren "sols" auf der selben Stelle und das vordere, rechte Rad steckt mal wieder tief im Sand.

Bis dann
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Albert am 01. Juni 2006, 10:30:23
Hallo dido64

es ist tatsächlich sensationell, was die beiden Marsroboter immer noch leisten, und das weit über die programmierte Einsatzzeit hinaus.
Ich glaube schon, dass hier viele Leute ein aufmerksames "Auge" auf die beiden werfen, aber es ist halt so, dass man sich an die vielen Bilder gewöhnt hat ( ;)) und daher nicht mehr mit der gleichen "Aufgeregtheit" jede Bewegung der beiden Rover kommentiert.

Trotzdem schaue ich jeden Tag in den NASA-Link:

http://marsrovers.jpl.nasa.gov/home/

Wenn jetzt wieder ein Rad klemmt: Schade, aber es ist schon ein Wunder, dass die beiden immer noch fahren und senden!

Sind wir weiter gespannt

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 01. Juni 2006, 10:56:08
Moin dido,

vorweg gestatte mir bitte, dass ich den Titel ergänze, das es sich ja um ein Pärchen handelt.

Wenn Du in unserem Forum etwas genauer hinschaust, dann wirst Du feststellen, wass wir schon über die beiden Rover schreiben; aber wenn sich dort oben nichts tut, dann kommt auch kein Beitrag zustande.

Mehr gibt´s hier >>>>>(http://www.planet-smilies.de/a_smilies/schreib_1.gif)
 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4229.0)


Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 01. Juni 2006, 18:27:46
Moin,

ja, den *Opportunity* hat´s wieder erwischt.

Auf seinem Weg in´s Winterquartier ist er tätsächlich, wie im letzten Jahr, in losem Boden festgefahren. Die NASA-Ingenieure joffen jedoch, dass r in den nächsten Tagen wieder freikommt. Der Rover sollte am Montag ca. 24 m zurücklegen, schaffte aber nur 1,5 m.

*Spirit* hat sein Ziel bereits erreicht, obwohl eines seiner 6 Räder jetzt blockiert ist. Dieses Problem entstand, als der Rover sich mühsam aus einer Sanddüne quälte.

Für die Überwinterung benötigen beide Rover einen günstigen Platz, um genügend Sonneneinstrahlung zur Umwandlung in Strom zu bekommen. Deshalb müssen sie an einem nach Norden abschüssigen Platz parken.

Beide Rover erhalten in Kürze ein automatisches Suchprogramm eingespeichert. Damit können sie, in ihrer Ruhestellung, ganz bestimmte Bilder selbstständig aufnehmen und zur Erde senden.

Also, Jungs, haltet durch; der nächste Marssommer kommt bestimmt.


Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 02. Juni 2006, 05:47:37
Tach allerseits,

@H.J.Kemm

Zitat: vorweg gestatte mir bitte, dass ich den Titel ergänze, das es sich ja um ein Pärchen handelt.

Kein Problem, gute Idee.

Zitat: Für die Überwinterung benötigen beide Rover einen günstigen Platz, um genügend Sonneneinstrahlung zur Umwandlung in Strom zu bekommen. Deshalb müssen sie an einem nach Norden abschüssigen Platz parken.

Du hast bestimmt diesen Artikel bei der FAZ gelesen:
http://www.faz.net/s/Rub6E2D1F09C983403B8EC7549AB44FA0EF/Tpl~Eaktuell~Sdrehscheibe.html

Richtig ist: Spirit befindet sich bereits im Winterquartier, weil sich das vordere rechte Rad nicht mehr dreht. Er hat Unterschlupf auf einem kleinen Hang gefunden, der nach Norden geneigt ist. So bekommt er mehr Sonnenlicht ab.
Opportunity hingegen befindet sich in der Nähe des Mars-Äquators. Dass heißt, die Sonne steht auch im Winter fast senkrecht über den Solarzellen des Rovers. Sie (Oppy) benötigt somit kein spezielles Winterquartier.
Opportunity war bis vor Kurzem auf dem Weg zum Victoria-Krater. Jetzt hat "sie" (Opportunity ist weiblich, Spirit ist männlich) sich erstmal festgefahren.

@All:
Ich lese viel in diesem englischensprachigen Forum, bzw. versuche zu lesen. Das Forum ist dabei aber sehr international besetzt: http://www.unmannedspaceflight.com
Wer etwas Englisch kann, der kann hier sehr interressante Beiträge finden. In diesem sehr aktiven Forum, erstellen Leute wie Du und Ich, aus den Rohbildern der Mars-Rover eigene Panorama-Bilder, die Zum Teil auch coloriert werden.
Auch wer kein Englisch kann, der kann sich in jedem Falle an den schönen Bildern und Links erfreuen.
Es gibt in diesem Forum auch sogenannte "Route Maps", der m.E. besser sind als die Maps von der Nasa.
Hier ein Beispiel:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=192f0e60836cf2ba7aa869022c68a1a2&act=Attach&type=post&id=5936
In der süd-östlichen Ecke des Übersichts-Bildes, erkennt man das nächste Ziel von Opportunity, den Victoria-Krater. Davor sieht man noch den kleineren "Corner-Krater".

Gruß dido64

P.S.: Wie kann man Links kürzen?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 02. Juni 2006, 09:25:42
Moin dido,

da haben wir ja einen *Berichterstatter* über die Aktivitäten von ihm *Spirit* und ihr *Opportunity*.

Wegen der Kürzung von *Links* siehe bitte hier: >>>>>(http://www.planet-smilies.de/lesen/lesen_005.gif)
 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=164.0)


Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 03. Juni 2006, 06:12:06
Guten Morgen,
Opportunity ist bereits auf dem Weg aus der Sanddüne heraus.
Hier eine kleine Animationdes des rechten Vorderrads.

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=f985991fdd9d598e166212ed99d51f63&act=Attach&type=post&id=6008)

Es scheint auch diesmal wieder gut zu gehen. Der Sand in dem Profil des "Reifens" sieht ja fast aus wie Mehl. :)

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 03. Juni 2006, 06:21:51
Moin dido,

danke für diese tolle Animation.

Wenn ich mir die Bereifung so ansehe, würde ich meinen, dass die nur *Sommerreifen* aufgezogen haben.
Aber aus Fehlern lehrnt man ja.

PS: hat das mit den Links jetzt gefunzt?

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 05. Juni 2006, 06:04:39
Hallo Jerry,
Komme erst jetzt wieder zum antworten, weil meine bessere Hälfte einen neuen Anstrich in unserer Küche haben wollte.  :-?

Zitat:
PS: hat das mit den Links jetzt gefunzt?

Konnte ich noch nicht aus probieren, werde ich aber bei Gelegenheit tun.

Zitat:
Wenn ich mir die Bereifung so ansehe, würde ich meinen, dass die nur *Sommerreifen* aufgezogen haben.

Sehr guter Hinweis, es ist genau wie auf der Erde. Nicht jede Bereifung ist für jedes Gelände geeignet.
Aber welche Bereifung will Du aufziehen? Meiner Meinung nach wäre eine Luftbereifung mit regelbarem Luftdruck besser gewesen. Aber so eine Technik hat mit Sicherheit mehr Gewicht und muss erstmal zum Mars transportiert werden.
Ich habe mal irgendwo gelesen (ich weiß leider nicht mehr wo), dass Wissenschaftler zurzeit an neuen Fortbewegungs-Methoden arbeiten. So sollen zukünftige Masrrover u.U. mit 6 oder 8 beweglichen Beinen (wie bei Käfern oder Spinnen) ausgestattet werden. Dies soll die Mobilität erheblich erhöhen.

Bis dann Gruß dido

P.S.: Jetzt gehts wieder zu renovieren.  ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 05. Juni 2006, 06:30:30
Guten Morgen,
Ein kleiner Nachtrag zu dieser Animation:

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=35e0d4c40e5b3d2337dd42876f91cde1&act=Attach&type=post&id=6008)

Die Kontrolleure am Boden hatten das Kommando für eine Fahrt von 5 Meter Länge gegeben. Es wurden aber, mit durchdrehenden Rädern, nur 9 Zentimeter zurückgelegt.  :(
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 05. Juni 2006, 06:53:03
Moin Dido,

hatten die Kontrolleure in der Bodenstation eigentlich Kenntnis über die Oberflächenbeschaffenheit der Strecke oder sind die nur auf *gut Glück* losgefahren?

Achso, und beim (http://www.mainzelahr.de/smile/haushalt/4587.gif) viel Spaß.


Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 05. Juni 2006, 09:14:58
Moin Dido,

die NASA hat jetzt das Foto der Anstiegsstrecke für *Oppy* gebracht.
(   Also ich meine, dass die Straßenverhältnisse auch nicht besser sind wie hier bei uns! (http://www.mainzelahr.de/smile/unsortierbar/whis_opa.gif) )

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026420.jpg)
Foto:  NASA / Astronomy Picture of the Day Calendar von heute


Opportunity hingegen befindet sich in der Nähe des Mars-Äquators. Dass heißt, die Sonne steht auch im Winter fast senkrecht über den Solarzellen des Rovers. Sie (Oppy) benötigt somit kein spezielles Winterquartier.

Frage: muß *Oppy* denn da nun rauf oder nicht?


Jerry

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 06. Juni 2006, 05:34:06
Hallo Jerry,
also mit dem Mars-Äquator verhält es sich genau so wie mit dem Äquator auf der Erde.
Die Sonne geht im Osten auf, Mittags steht die Sonne genau über Dir.
Abends geht die Sonne im Wetsen unter. Es gibt also praktisch keine Jahreszeiten
Der einzige Unterschied:
Durch die höhere Bahn-Exentrität von Mars, befindet sich er sich weiter weg von der Sonne, d.h. es kommt weniger Strahlungswärme und somit auch für Solarzelen verwertbare Energie auf dem Mars an.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 06. Juni 2006, 07:08:05
Moin Dido,

dann müssen beide Rover also doch eine gute *Position* für die Überwinterung haben (Hanglage mit Blickrichtung auf die Sonne).

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 07. Juni 2006, 05:30:34
Hallo Jerry,
Spirit befindet sich im Gusev-Krater. Dieser liegt bei ca. 14,5° südlicher Breite.
Das bedeutet, die Sonne steht Mittags im Norden. Hieraus folgt ein Parkplatz mit nördlicher Hanglage, um möglichst viel Sonnenlicht einzufangen.
Opportunity befindet sich praktisch am Äquator. Die genaue Gradzahl habe ich noch nicht herausgefunden. Mittags steht die Sonne praktisch fast im Zenit. Also wäre für Oppy ein ebener "Parkplatz" wichtig.
Allerdings hast Du mich ins Grübeln gebracht.
Laut wikipedia gibt es auf dem Mars Jahreszeiten aufgrund der Neigung der Marsachse um ca. 25° gegenüber der Ekliptik. Jedoch frage ich mich, ob die Jahreszeiten nicht hauptsächlich auf die Exentrität der Bahn zurückzuführen sind.
Im Perihel befindet sich Mars ca. 206 Mio km von der Sonne entfernt. Im Aphel ca. 249 Mio km (Unterschied ca. 43 Mio km!!!). Im Vergleich hierzu die Erde: Perihel 149,6 Mio km, Aphel 152,1 Mio km, Unterschied gerade mal 2,5 Mio km.
Laut dieser Grafik
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024332.jpg)
müssten die Winter auf der Südhalbkugel des Mars härter, kälter und dunkler sein, da sich der Mars zusätzlich in der Nähe des sonnenfernsten Punktes aufhält.
Muss jetzt zur Arbeit.
Gruss dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 08. Juni 2006, 07:32:50
Hallo alle zusammen,

Hurra, Oppy ist wieder frei und steht auf festem Boden.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026419.JPG)

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 10. Juni 2006, 08:37:22
Moin Dido,

Zitat:
Wenn ich mir die Bereifung so ansehe, würde ich meinen, dass die nur *Sommerreifen* aufgezogen haben.
 
Sehr guter Hinweis, es ist genau wie auf der Erde. Nicht jede Bereifung ist für jedes Gelände geeignet.
Aber welche Bereifung will Du aufziehen? Meiner Meinung nach wäre eine Luftbereifung mit regelbarem Luftdruck besser gewesen. Aber so eine Technik hat mit Sicherheit mehr Gewicht und muss erstmal zum Mars transportiert werden.
Ich habe mal irgendwo gelesen (ich weiß leider nicht mehr wo), dass Wissenschaftler zurzeit an neuen Fortbewegungs-Methoden arbeiten. So sollen zukünftige Masrrover u.U. mit 6 oder 8 beweglichen Beinen (wie bei Käfern oder Spinnen) ausgestattet werden. Dies soll die Mobilität erheblich erhöhen.



Aus Fehlern lernt man, deshalb wird die nächste Rover-Generation eine verbesserte Bereifung bekommen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024331.jpg)
Bild: Bereifung vom *MER* (Opportunity & Spirit), *Sojourner* und dem neuen Rover *MSL*.


Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 11. Juni 2006, 06:51:47
Hallo Jerry,

schöne Alu-Felge.  ;D
Aber ob die auf den verschiedenen Untergründen (Fels, Sand, etc.) des Mars zurechtkommt? :-?
Nun ja, wir werden es in 2009 erleben.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 27. Juni 2006, 07:18:20
Hallo,
Opportunity nähert sich dem kleinen Krater "Beagle" (Früher "Corner-Crater"). Bis zum Krater sind es noch ungefähr 220 Meter. Oppy fährt im Moment zwischen den Sanddünen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026418.JPG)

Der weiße Streifen im Hintergrund ist der Beagle Krater.
Hier noch die aktuelle Route Map.

http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=482be944761acbcc68ee1ab8a3c6a1a0&act=Attach&type=post&id=6415

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: neo am 21. Juli 2006, 12:45:57
auf der seite "astronomy picture of the day" ist ein bild mit eisenmeteoriten von spirit am gusev-kratev abgebildet. wenn man das bild größer macht, sieht man vorne die beiden helleren gesteins/meteoritenbrocken liegen.

jetzt kommt es:
hinten rechts auf 4/5 der höhe liegt ein viel interessanter brocken. der hat ein kreuz mit wölbungen sichtbar auf der oberfläche. wie vier "kissen" oder eine viertelbare tablette....

schaut euch das mal an. was denkt ihr??

neo
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Martin am 21. Juli 2006, 12:56:33
Hallo Neo,

habes gefunden, fällt mir aber auch nichts zu ein.Sieht schon sehr merkwürdig aus. Kann das irgendein Teil von der Landung sein, oder ist Spirit aus dem Bereich mit solchen Sachen raus?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: tobi am 21. Juli 2006, 13:14:48
Kleines Update zu Spirit:
Diese Woche feierte Spirit den 900. Tag auf dem Mars. Spirit ist weiter funktionsfähig und macht wissenschaftliche Untersuchungen trotz einiger Energieprobleme infolge von geringer Sonneneinstrahlung. Mitte August soll Spirit eine neue Software bekommen, welche es dem Rover ermöglichen Bilder schneller zu verarbeiten und sich effizienter auf ein Ziel zu fokusieren. Außerdem wird der Rover über eine größere Autonomie verfügen.

Die Solarzellen liefern noch 280 Wh(WattStunden) Energie pro Marstag (60 wh braucht man um ein 60 Watt Lampe 1 Stunde leuchten zu lassen.)

Bis zu Sol(Marstag) 898 (13. Juli 2006), hat Spirit 6.876,18 m zurückgelegt.

Quelle:
http://www.marsdaily.com/reports/Spirit_to_Get_New_Robotic_Capabilities_as_Martian_Winter_Turns_to_Spring_999.html
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: tobi am 21. Juli 2006, 14:01:05
Die MarsRover Spirit & Opportunity befinden sich nun ca. 900 Marstage auf dem Mars. Hier wird eine erste Bilanz gezogen:
http://www.marsdaily.com/reports/Mars_Mission_Lasts_Well_Past_Sell_By_Date_999.html

Zusammenfassung auf deutsch:
-Die Marsrover sind nun 900 Marstage auf dem Mars. Das ist 10mal so lang wie ursprünglich geplant.
-Die lange Lebensdauer ist unter anderem auf kleine Windboen zurückzuführen, die die Solarzellen regelmäßig von Sand befreien
-In den ersten Monaten nach Ankunft hatten die Teammitglieder teilweise 16 Stunden Tage
-jeden Mittag werden die Operationen vom Vortag ausgewertet
-Studenten setzen in einer sehr mühsamen Arbeit aus den Rohdaten faszinierende Panoramabilder zusammen
-Bereits früh ist es Opportunity gelungen Wasser auf dem Mars nachzuweisen
-Demnächst soll Spirit das bisher größte Panorama des Mars zur Erde funken, danach soll er Richtung südwest fahren, um ein komplett anderes Terrain, genannt die Badlands, untersuchen
-Opportunity soll demnächst den Victoria Krater untersuchen
-Beweise für Wasser zu finden war ein Hauptziel der MarsRover. Die Marsrover haben aber auch gezeigt, dass der Mars ein einzigartiger Platz ist und nicht nur eine ältere Kopie der Erde
-Die MarsRover haben aber bei weitem noch nicht alle Fragen den Mars betreffend beantwortet, da sie nur 2 kleine Flächen untersucht haben. So ist die Frage nach Leben weiter ungeklärt
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: binkurzweg am 21. Juli 2006, 20:29:44
Zitat
jetzt kommt es:
hinten rechts auf 4/5 der höhe liegt ein viel interessanter brocken. der hat ein kreuz mit wölbungen sichtbar auf der oberfläche. wie vier "kissen" oder eine viertelbare tablette....

Finde ich recht interessant. Zumal das Teil recht rund ist im Gegensatz zu den eckigen Felsen...
Auf etwa Hälfte des Bildes links liegt ein gleichfarbiges "Teil", auch sehr rund, mit den selben Farben.
Allerdings viel kleiner...

Was könnte das sein ? Etwas anderes als Gestein ?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: rolli am 21. Juli 2006, 21:26:11
Also, ganz langsam:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026417.jpg

wo genau?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: rolli am 21. Juli 2006, 21:46:31
Ah, ich sehe es.

Nun, sehr künstlich sieht weder das runde Ding oben rechts, noch das sehr kleine runde Ding mitte links aus.
Vergesst nicht, das menschliche Auge versucht immer wieder, irgendwelche künstliche Beziehungen zwischen Objekten zu ziehen, also gewisse "Erfahrungswerte" zu projezieren, die sind aber meistens falsch.
Nö, ich sehe in den beiden Objekten keinerlei künstliche Eigenschaften.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 22. Juli 2006, 06:09:42
Moin,

nach genauer Betrachtung könnte man meinen, dass es sich hierbei um einen *Runenstein* der Wikinger handeln könnte. (http://www.planet-smilies.de/haushalt/haushalt_004.gif)

Aber waren die schon da oben?

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: pikarl am 22. Juli 2006, 13:12:31
Zitat
nach genauer Betrachtung könnte man meinen, dass es sich hierbei um einen *Runenstein* der Wikinger handeln könnte. (http://www.planet-smilies.de/haushalt/haushalt_004.gif)

Aber waren die schon da oben?

aus meinem letzten schwedenurlaub:
(http://www.pikarl.de/ablage/runenstein.jpg)

die farbe stimmt schon mal...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: rolli am 22. Juli 2006, 13:43:27
Zitat
Moin,

nach genauer Betrachtung könnte man meinen, dass es sich hierbei um einen *Runenstein* der Wikinger handeln könnte. (http://www.planet-smilies.de/haushalt/haushalt_004.gif)

Aber waren die schon da oben?

Jerry

Hm, interessante These.
Immerhin waren ja die Wikinger schon die ersten in Amerika, warum nicht auch aufm Mars?
Vielleicht findet man mit den neuen Hochleistungskameras ein ovales, zugedecktes Wikingerschiff im Sand verbuddelt...

 8-) (Da haben wir doch immer noch dieses seltsame Objekt ...)

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: neo am 24. Juli 2006, 07:38:36
naja, ich dachte auch nicht, das es was "künstliches" oder außermarsianisches ist. eher an eine laune der natur. nur die form sieht zumindest interessant genug für einen näheren Besuch aus!

sollte man es nicht mal vorschlagen?

und was sagen unsere geologen dazu?

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 29. Juli 2006, 05:37:50
Hallo alle zusammen,
Opportunity hat nun den Krater "Beagle" (früher Corner-Crater) erreicht. Sie hat den den Krater auf der westlichen Seite umfahren und nähert sich nun von Süden. Hier ein aus Einzelbildern zusammengesetztes Panorama.
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=eca21c5814f05a0a5f8086ba1bf4db58&act=Attach&type=post&id=6810
Oppy wird sich am diesem Krater wahrscheinlich einige Zeit aufhalten, Fotos machen, Gesteine untersuchen,usw. Dann geht es weiter zu dem grßen Krater "Victoria". Der befindet sich in südöstlicher Richtung ca. 500 Meter entfernt.
Hier noch die aktuelle Route-Map.
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=eca21c5814f05a0a5f8086ba1bf4db58&act=Attach&type=post&id=6804

Auch Oppy sprengt bald die 900 "Sol"-Grenze. Was die beiden Rover leisten ist wirklich unglaublich.

dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 02. August 2006, 11:05:21
Hallo

Opportunity erreicht den kleinen Krater Beagle und hat einen ersten Blick in den Krater geworfen.

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=15a8daa72ed17a2ad4879f7ae19e0954&act=Attach&type=post&id=6856)

Grüße dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 07. August 2006, 05:17:15
Opportunity

897, 898, 899, 900, 901 ...... and counting.

Mach' weiter so, der Krater "Victoria" wartet auf Dich.

Hier noch ein schönes Bild von "Beagle".

(http://lyle.org/mars/imagery/1P208086574ESF74ZTP2560L7M1.JPG)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 20. August 2006, 11:19:01
Tach,

Opportunity hat den Krater "Beagle" nach einigen Untersuchungen verlassen.
Hier ein hübscher Blick zurück.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026416.JPG)

Oppy befindet sich nun auf dem Weg zu dem ca. 450m entfernten Krater "Victoria". Hier die aktuelle Routemap.

http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=56057a14a4719bfb1b030e3a4085f2fe&act=Attach&type=post&id=7057

Gruß dido

P.S.:
@Jerry.
Habe gesehen, dass es zwei Threads zum Thema Marsrover gibt. Macht es Sinn bzw. ist möglich die Threads zusammenzufassen?

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 05. September 2006, 15:38:28
Hallo alle zusammen,
Opportunity bewegt sich mit "Riesenschritten" auf den Krater Victoria zu und ist nun weniger als 100 Meter entfernt.  :)

Hier die aktuelle Route-Map:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=a72529d8fd617f92025a6e3de0c24211&act=Attach&type=post&id=7283

Der Krater lässt sich auf dem folgendenen Bild bereits gut erkennen. Das Bild wurde von der Community in der Höhe künstlich gestreckt.

http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=a72529d8fd617f92025a6e3de0c24211&act=Attach&type=post&id=7277

dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Marauder am 05. September 2006, 20:41:23
Wann fängt für die Rover eigentlich die Winterruhe an? Können denn beide eine Position mit ausreichend Sonnenlicht beziehen?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alswieich am 05. September 2006, 21:12:48
Zitat
Wann fängt für die Rover eigentlich die Winterruhe an? Können denn beide eine Position mit ausreichend Sonnenlicht beziehen?
Siehe Antwort #4 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4229.0).

Spirit ist seit Sol 805 in seinem Winterquartier.

Hier die bisher zurückgelegten Strecken:
Spirit: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/mission/tm-spirit/index.html
Opportunity: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/mission/tm-opportunity/index.html


Gruß
Peter
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 06. September 2006, 05:45:12
@Marauder
Oppy ist vom Winter wenig betroffen. Nach einem "cleaning event" (Marswind) im Juli wurden die Solarzellen etwas gereinigt. Im Moment werden ca. 500 Watt pro Stunde produziert. Bei Missionsbeginn waren es ca. 900 Watt pro Stunde.

Bei Spirit ist die Situation kritischer. Der Rover steht seit nunmehr ca. 4 Monaten auf einem nach Norden geneigten Hügel, um möglichst viel Sonnenlicht einzufangen. Die Solarzellen produzieren nur noch ca. 280 Watt pro Stunde. Das reicht so grade für ein paar Fotos. Es heißt, dass bei ca. 230 Watt Feierabend ist, weil die Heizungen dann nicht mehr betrieben werden können. Spirit befindet sich nun meistens im "deep-sleep-Modus".
Allerdings  ;)  werden die Tage schon wieder länger. Die Nasa-Techniker hoffen, dass im Mars-Frühling ein kleiner Wind die Solarzellen reinigt und wieder ein ordentlicher Betrieb möglich ist. Durch das blockierte rechte Vorderrad, wird Spirit aber keine Bäume mehr ausreissen können.

Gruß dido

P.S.: Vielleicht sollte die Nasa beim nächsten Startfenster eine Putze zum Mars schicken, um die Rover mal ordentlich zu säubern. :) :) :) :) :) :) :)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Marauder am 06. September 2006, 09:56:47
Vielleicht sollte man bei künftigen Missionen einen Reinigungsmechanismus einbauen - und wenn es nur eine Bürste ist, die ab und an über die Solarzellen fährt. Klar, die Rover haben die geplante Missionsdauer weit übertroffen, aber das zeigt ja gerade, daß Langzeitmissionen absolut möglich sind. Also kann man ja auch versuchen, noch etwas mehr Zeit heraus zu kitzeln.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: neo am 06. September 2006, 11:37:54
naja. die bewilligung der verantwortlichen raumfahrtagentur für eventuelle langzeitprojekte sehen eher mau aus, im vorfeld betrachtet. die bindung einer erhöhten personenzahl sowie die projektkosten werden ja schon anfangs budgetiert. ich vermute, das projektverlängerungen aus der überraschung her leichter und einfacher sind um eine finanzielle und personelle auslastung zu erzielen.

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 09. September 2006, 05:33:08
Zitat
naja. die bewilligung der verantwortlichen raumfahrtagentur für eventuelle langzeitprojekte sehen eher mau aus, im vorfeld betrachtet. die bindung einer erhöhten personenzahl sowie die projektkosten werden ja schon anfangs budgetiert. ich vermute, das projektverlängerungen aus der überraschung her leichter und einfacher sind um eine finanzielle und personelle auslastung zu erzielen.

 

Da hast Du definitiv recht. Wer schon mal mit der öffentlichen Hand gebaut oder saniert hat. weis dass es auch bei uns diese bewusst geplanten Projektverlängerungen gibt. Die Devise: Baugenehmigung erhalten, Baumaßnahme beginnen und wenn kein Geld mehr da ist, besorgen wir eben Neues.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 20. September 2006, 09:06:26
Hallo alle zusammen,

nun wird es spannend.  ;D Oppy ist noch ca. 50 Meter von "Victorias" Kraterrand entfernt. Der gebenüberliegende Kraterrand ist ebenfalls bereits sichtbar.

(http://www.awalkonmars.com/A2943NAM8R0L0E0c2.jpg)

Hier das Bild in "groß".

http://www.awalkonmars.com/A2943NAM8R0L0E1c2.jpg

Wenn Oppy am Kraterrand steht, werden wir bestimmt einen grandiosen Ausblick auf den Krater haben, der einen Durchmesser von immerhin 730 m hat.  8-)

hier noch die aktuelle Routemap.

http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=31a26379da93aeb0469482c760517096&act=Attach&type=post&id=7524

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 20. September 2006, 09:22:03
Moin Dido,

ist eigentlich bekannt ob *Oppy* in den Krater reinfährt oder was wird seine Aufgabe sein?

Über *Spirit* gibt es im Raumfahrer.net einen guten Bericht >>>>> (http://www.planet-smilies.de/lesen/lesen_003.gif) (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsaktuell/060917.shtml)


Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 21. September 2006, 02:37:45
Hallo Jerry,

wenn man sich die Bilder des Kraters anschaut (siehe letzte RouteMap), erscheinen mir die Kraterwände recht steil. Es gibt auch eine Reihe von Gullys, sowie viel Geröll. Man fährt im Moment auch nur sehr vorsichtig an den Krater heran, damit es nicht plötzlich abwärts geht  ;). Leider habe die Tiefe des Kraters nicht im Kopf. Muss ich nachlesen.
Prinzipiell wird die Fahrt in den Krater möglich sein, wenn man eine geeignete Stelle findet.
Aber Opportunity würde sehr wahrscheinlich nicht mehr aus dem Krater herauskommen.

Auf der anderen Seite muss man sich folgende Fakten vor Augen führen:
- Oppy hat das "MHD" (Mindesthaltbarkeitsdatum) bereits um mehr das 10fache überschritten.
- In einigen Wochen steht die (Sonnen-)Konjunktion an, also keine Funkverbindung für 3 bis 4 Wochen.
- Welche interessanten Dinge (Krater, Berge, etc.) befinden sich in der Nähe und wären zu erforschen?

Vielleicht sollte man die Fahrt in den Krater riskieren. Und wenn die müden Beine, äähh Räder nicht mehr wollen, würde Victoria eine prima Ruhestäte abgeben.

Bleibe am Ball und viele Grüße
dido

P.S.:
OT: @Jerry, Du machst einen sehr guten Job! Mach weiter so!!!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 21. September 2006, 02:50:06
Hallo,
Hier die Abmessungen des Kraters "Victoria":
Durchmesser ca. 750 m, Tiefe ca. 70 Meter.

Hier noch eine schöne Animation des Kraters. Vorsicht: 20,5 MB !!!

http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/press/opportunity/20060911a/Victoria-DEM-animation-B933R1.avi

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 28. September 2006, 05:41:48
Neues vom Mars.
Opportunity hat den Kraterrand von "Victoria" erreicht.
Es gibt erste wunderschöne Bilder.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026415.jpg)

Und auch schon in Farbe:

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=987b48f5444365d5f87d94c60efef94c&act=Attach&type=post&id=7734)

Hier noch die passende Routemap:

http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=d68fead54426a056ef0171fc7bce7892&act=Attach&type=post&id=7735

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 28. September 2006, 09:17:30
Moin Dido,

Klasse Aufnahmen; aber jetzt ist es wohl eindeutig, daß *Oppy* da nicht reinfährt. Das wäre das sichere Ende, wenn auch ein Schönes, wie Du ja schon so treffend bemerkt hast.

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 14. Februar 2006, 15:46:05
Moin,

die beiden Marslander *Opportunity* und *Spirit* stehen nach 2 Jahren hervorragender Arbeit auf dem Roten Planeten vor ihrem zweiten Marswinter.
Nicht sicher ist, ob die Technik, besonders die Batterien, diese Tortur gut bzw. schadlos überstehen werden.

*Spirit* befindet sich am Fuße des Husband Hill und untersucht das dortige Geröllfeld mit autonomer Navigation und hilfsweise durch Anweisung von der Erde. Zufällig ist der Rover dabei auf eine salzhaltige Düne gestossen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026413.jpg)

*Opportunity* untersucht eine Fläche bestehend aus *Riffelsteinen*. Diese Form kann durch Einwirkung von Wasser und Sand entstanden sein.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026414.jpg)


Die Wissenschaftler der NASA versuchen noch soviel Daten durch die beiden Rover von der Oberfläche des Mars zu bekommen, denn möglicherweise sind das die letzten Informationen.
Da sie aber bereits einen Winter und einen Sommer länger leben als überhaupt geplant, sollten sie auch diese Hürde nehmen und nach der Ruhephase wieder voll aktiv sein.


Jerry


Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 23. März 2006, 02:28:53
Moin,

habe gerade gelesen, dass es *Spirit* nicht besonders gut geht.

Eines der Laufräder ist blockiert und damit kann der Rover nicht die notwendigen Meter machen um während der Mars-Winterzeit auf der *Sonnenseite* zu stehen. Das würde nämlich bedeuten, dass die Batterien dann nicht genügend Ladung erhalten und es ist zu bezweifeln, dass *Spirit* im Frühjahr dann wieder aktiviert werden kann.

Also alter Junge, leg noch´n paar Meter dazu und denne biste aus´m Schneider!


Jerry


Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 17. April 2006, 09:49:48
Moin,

der Mars-Rover *Spirit* hat seinen *Winterparkplatz* erreicht. Bruder *Opportunity* benötigt noch einige Meter, da das Gelände aber eben ist, sollte auch er es schaffen.

Mehr dazu unter: (http://www.planet-smilies.de/a_smilies/schreib_1.gif) (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsaktuell/060416.shtml)


Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 14. August 2006, 17:51:18
Moin,

unser Autor Michael Stein hat einen neuen ausführlichen Bericht über die Mars-Rover *Spirit* und Opportunity*
eingebracht.

Nachzulesen >>>>> (http://www.planet-smilies.de/computer/computer_027.gif) (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsaktuell/060814.shtml)


Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: tobi am 14. August 2006, 17:54:21
@Jerry:
Der Link stimmt nicht. Du hast den Link vom Smily angegeben.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 14. August 2006, 18:03:25
Moin Tobias,

danke, habe es korrigiert.


Jerry



     * 22.08.2006 - Start Zenit-3 SL mit Satellit Koreasat 5
    * 27.08. - 07.09.2006 - US-Shuttle Atlantis zur ISS
    * 31.08.2006 - Start Delta II 10L mit Satellit Stereo von CC
    * 03.09.2006 - Absturz der Sonde SMART auf dem Mond
    * 13.09.2006 - Sojus FG/TMA-9 zur ISS
    * 19.09.2006 - Start Ariane 5ECA mit DIRECTV 9S, Optus D1 und LDREX 2 von Kourou
    * 24.09.2006 - Rückkehr von TMA-8 von der ISS

weitere Informationen gibt es >>>>> (http://www.planet-smilies.de/lesen/lesen_003.gif) (http://www.raumfahrer.net/veranstaltungen/kalender/home.shtml)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Han_Solo am 28. September 2006, 13:58:27
Und nun wird es für Opportunity spannend:


Mars-Roboter am Abgrund

"Opportunity" hat den Victoria-Krater erreicht - für Wissenschaftler den interessantesten Punkt seiner Fahrt über den Mars. Um in die Vergangenheit des Kraters zu blicken, wollen Geologen den Rover ins Innere des Kraters schicken - und riskieren sogar, ihn dort zu verlieren.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltraum/0,1518,439780,00.html

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Marauder am 28. September 2006, 14:52:12
Eine Frage zum Verständnis: Warum gibt es 2 Rover-Threads, die aber jeweils beide Rover behandeln?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 28. September 2006, 15:06:19
Moin,

hat sich erledigt.

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: robinson am 28. September 2006, 18:01:40
H.J.Kemm hat geschrieben:
Zitat
Klasse Aufnahmen; aber jetzt ist es wohl eindeutig, daß *Oppy* da nicht reinfährt. Das wäre das sichere Ende, wenn auch ein Schönes, wie Du ja schon so treffend bemerkt hast.

Denkste,

Zitat
aus SPON: Los Angeles - Das kleine sechsrädrige Gefährt steht am Abgrund - und vor der größten Herausforderung seiner Mission in der fremden Welt. Mit dem Victoria-Krater hat der Marsroboter "Opportunity" eine geologische Formation auf dem Nachbarplaneten erreicht, auf die die Wissenschaftler der US-Weltraumbehörde Nasa schon ganz heiß sind. Das kleine Fahrzeug selbst könnte indes für immer dort zurückbleiben - denn die Forscher wollen es geradewegs hineinrollen lassen. Um nach einem geeigneten Einstieg in den Abgrund zu suchen, wird "Opportunity" in den nächsten Tagen den Victoria-Krater umrunden.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026412.jpg)
Foto NASA: Aufnahme des Victoria Kraters vom *MGS*

Wie sagt man doch so schön: Bauernopfer!  Robby

Zitatänderung!, Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 01. Oktober 2006, 06:48:00
Moin,

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026409.jpg)

Wenn es *Oppy* bis zu diesem Felsvorsprung schaffen könnte, wäre das natürlich schon interessant, weil hier die Gesteinsschichten offen liegen. Da gäbe es bestimmt neue Kenntnis über den Aufbau der Mars-Oberfläche. Und *Oppy* könnte doch da links nach unten fahren, ob´s dann wieder ein Zurück gibt, bezweifele ich.

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 06. Oktober 2006, 17:55:07
Oppy aus dem All.
Siehe http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4220.msg78407#msg78407
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: robinson am 08. Oktober 2006, 12:47:30
Hier die gesamte Wegstrecke von <Oppy>

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026410.jpg)

    The Martian sol dates in the annotated image are as follows:
    sol 58 was March 24, 2004
    sol 315 was December 12, 2004
    sol 446 was April 26, 2005
    sol 654 was November 25, 2005
    sol 833 was May 28, 2006
    sol 898 was August 3, 2006
    sol 952 was September 28, 2006

Image Credit:
    NASA/JPL/MSSS/Ohio State University

und jetzt steht er hier:


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026411.jpg)

Robinson
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: robinson am 08. Oktober 2006, 12:59:29
Diese Aufnahme wollte ich unbedingt hier reinbringen; sie zeigt die Sonne und unsere Erde vom Mars aus aufgenommen.
Im kleinen Feld ist der Stand der Erde künstlerisch dargestellt. Und wenn das Bild nicht nachbearbeitet ist, dann ist unsere Erde auch von weitem als <blauer Planet> sichtbar.  
(http://mars.jpl.nasa.gov/allabout/nightsky/images/2005/EarthFromMars.jpg)
mars.jpl.nasa.gov

Robinson
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: rolli am 08. Oktober 2006, 14:33:33
Und es geht weiter mit den sensationellen Aufnahmen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026408.jpg)

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltraum/0,1518,druck-441399,00.html

 :o :o :o
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 26. Oktober 2006, 04:58:24
Hallo alle zusammen,

Spirit verbringt heute seinen 1000. Sol (Marstag) auf dem Mars.  :) :) :)

http://marsrovers.jpl.nasa.gov/home/index.html

Leider gibt es zur Zeit keine Funkverbindung, wegen der Konjunktion des Mars. Alle Mars-Sonden befinden sich im "Auto-Pilot-Modus". Anfang November soll die Verbindung wieder etabliert werden können.

Gruß dido

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 26. Oktober 2006, 05:54:46
Moin Dido,

Spirit verbringt heute seinen 1000. Sol (Marstag) auf dem Mars

Wobei das aber bereits 1026 Erdentage sind, da der Tag auf dem Mars 39 Minuten und 35 Sekunden länger ist als auf der Erde.

Wenn man bedenkt, dass diese Mission auf dem Mars für maximal 90 Tage angesetzt war; richtig Klasse.

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 05. November 2006, 05:47:44
Hallo alle zusammen,

Die Sonnen-Konjunktion ist nun vorbei. Die Funkverbindungen zum Mars sind nun wieder hergestellt.

Hier sind die neuesten Bilder vom Mars, die Opportunity und Spirit aufgenommen haben.

http://nasa.exploratorium.edu/mars/

Ich denke, dass es in den nächsten Tagen auch wieder Neuigkeiten von Mars-Express und MRO geben wird.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 05. November 2006, 07:58:25
Moin Dido,

und da es ja fast schon Dein Thread geworden ist, dürfen wir doch hoffen, daß Du uns ständig mit Neuigkeiten fütterst!

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 06. November 2006, 05:56:51
Off Topic,

"Mein Thread, Dein Thread, der Thread ist für uns alle da!"  :)

Ja, der Mars fasziniert mich schon seit meiner Kindheit. Als die Vikings auf dem Mars landeten war ich 10-11 Jahre alt, aber ich kann mich noch an den Rummel erinnern. Damals gab es noch kein Internet, sondern nur teure Zeitschriften und noch teurere Bücher.
Deshalb schaue ich jetzt im I-Net fast jeden Tag nach neuen Bildern und den Fahrtrouten der Rover. Stationäre Mars-Roboter finde ich etwas langweiliger, weil diese immer nur den selben Horizont sehen.

Zusammenfassend:
Ja, ich werde hier weiter berichten und freue mich selbstverständlich auch auf Beiträge anderer Forenmitglieder.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alswieich am 11. November 2006, 17:43:38
Mahlzeit!


Opportunity fährt wieder und macht weitere schöne Bilder:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026407.JPG)
(Bildquelle mit weiteren tausenden Bildern: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/all/opportunity.html)


Gruß
Peter
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 12. November 2006, 06:35:10
Hallo,

nicht nur Oppy geht wieder auf Tour, sondern auch der Zwilling "Spirit" wurde bewegt.
Spirit befindet sich seit April 2006 (Sol 805) auf seinem "Winter-Parkplatz" namens "Low Ridge Haven".
Nun wurde an Sol 1010 seine Position leicht verändert. Ob dies der Beginn einer weiteren Erkundungsfahrt ist, oder der Rover nur eine weitere Gesteinsuntersuchung durchführen soll, ist mir noch nicht ganz klar.
Hier eine kleine Animation (aufgenommen von der rückwärtigen Kamera) von der durchgeführten Bewegung.

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=6d882c489e278021be3ac1204c0e5802&act=Attach&type=post&id=8262)

Hier ist noch eine Animation von der vorderen Seite:

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=6d882c489e278021be3ac1204c0e5802&act=Attach&type=post&id=8259)

Wie man sieht, hat sich das blockierte rechte Vorderrad, auch nach dieser 7-monatigen Winterpause nicht bewegt und muss wohl definitiv abgeschrieben werden. Eine neuerliche Kletterpartie in den Columbia-Hills ist somit unmöglich.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 16. November 2006, 05:37:13
Hallo,

heute verbringt Opportunity ihren 1000. Sol auf dem Mars.
 :) ;) :D ;D 8-) :-*
Habe leider nicht viel Zeit. Am Wochenende folgen mehr Infos.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 18. November 2006, 07:05:15
Hallo alle zusammen,

hier ein paar aktuelle Infos zu den Mars-Rovern.
Spirit wird definitiv sein Winterquartier bald verlassen und zu neuen "Abenteuern" aufbrechen. Wohin die Reise geht? Wahrscheinlich zu geologisch interessanten Zielen in die Nähe des Winterquartiers. Es soll wohl in die südwestlich der Columbia-Hills gelegenen Ebene fahren.
In den letzten 200 Marstagen hat Spirit einige Veränderungen im umliegenden Gelände aufgenommen.
Hier ein Beispiel:

Hier ein Bild:
(http://www.lyle.org/~markoff/collections/eldorado_924_992_difference.jpg)

Und hier kann man eine sehr schöne Animation anschauen:
http://www.lyle.org/~markoff/collections/eldorado_924_961_969_980_992.gif

Die dunklen Streifen sind beim Vorbeizug von Staubteufeln entstanden. Leider hat keiner dieser Staubteufel die Solarzellen von Spirit gereinigt, so wie es in Vergangenheit schon mehrfach vorgekommen ist. Die Techniker nennen dies lapidar "cleaning event". (Wenn ich das meiner Frau erzähle. "Na, hattest Du heute wieder ein "Cleaning Event" im Wohnzimmer? ;D ;D ;D )

Zurück zum Thema:
Opportunity hat derweil in dieser Woche seinen 1000. Sol auf dem Mars verbracht. Oppy wird den Victoria-Krater umrunden und soll eine Stelle suchen, wo eine Einfahrt in den Krater möglich ist.

Hier die aktuelle Route-Map in klein:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026406.jpg)

und in groß
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=b2d414c83354d6f3ceba898533de0255&act=Attach&type=post&id=8374

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: ILBUS am 21. Dezember 2006, 19:29:50
Habe was bei Youtube gefunden. Meine es schon mal gesehen haben, aber kann nicht genug davon haben

http://www.youtube.com/watch?v=5UmRx4dEdRI&mode=related&search=

beeindückend. Dazu ist die Musikuntermalung sehr passend. Viel Spass.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 22. Dezember 2006, 07:06:22
Hallo Ilbus,
Ja, ein sehr schönes Video. Ich kannte es schon, habe mich aber von Dir animieren lassen, es noch mal anzuschauen.
Youtube ist schon eine wahre Fundgrube, wie Du hier

Zitat
Raumfahrt rockt:

http://www.youtube.com/watch?v=X4jD9zsUA7w&mode=related&search=

schon trefflich bemerkt hast.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 22. Dezember 2006, 07:19:38
Hallo alle zusammen,

derweil gibt es Neuigkeiten von Oppy und Spirit.
Oppy umrundet nun langsam den Krater Victoria.
Hier die aktuelle Routemap.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026404.jpg)

und hier in groß: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=2c369505ab7d4fd2c56131d68f34f34f&act=Attach&type=post&id=8767

Ich vermute, man will den Krater erst komplett umrunden und erst dann in den Krater fahren. Die Umrundung wird wahrscheinlich mindestens ein halbes Jahr in Anspruch nehmen. Im Moment erkenn ich nur eine Stelle, an der man hineinfahren kann und das ist die "Duck Bay". (Siehe großes Bild)

Auf der anderen Seite des Mars, bewegt sich Spirit um seinen Winterparkplatz und untersucht Steinformationen.

Hier die aktuelle Routemap:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026405.jpg)

und hier in groß: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=2c369505ab7d4fd2c56131d68f34f34f&act=Attach&type=post&id=8756

Außerdem hält Spirit bereits Ausschau nach den ersten "Dust-Devils" (Staubteufel) der Saison. Ein Witzbold hat hierzu ein schönes Bild gepostet, in der Hoffnung, dass ein Staubteufel die Solarzellen reinigt.  :) ;) :D ;D

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=2c369505ab7d4fd2c56131d68f34f34f&act=Attach&type=post&id=8759)

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: ILBUS am 22. Dezember 2006, 12:04:36
Zitat
Im Moment erkenn ich nur eine Stelle, an der man hineinfahren kann und das ist die "Duck Bay". (Siehe großes Bild)

Wobei "Bottomless Bay" scheint geringere Steigung zu haben. In Hinsicht auf den Weitblick und Sonnenlicht ist aber "Duck Bay" besser
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: rolli am 02. Januar 2007, 17:57:18
Schon unglaublich, was die beiden kleinen "Kerlchen" auf dem Mars leisten.
Und jetzt bekommen sie noch ein neues Programm zu mehr Selbständigkeit:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,druck-457417,00.html

Daraus:

Zitat
Die "Go and Touch"-Fähigkeit überlasst es dem Gerät, selbst zu entscheiden, wo es seinen Roboterarm ausfährt...

Na dann:

Weiter so  !

 [smiley=thumbsup.gif]
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 03. Januar 2007, 08:28:17
Hallo rolli,
Hallo alle zusammen,

Ja, ein sehr guter, empfehlenswerter Artikel bei Spiegel.de.

Wer es noch etwas ausführlicher möchte und Englisch kann, empfehle ich diesen Artikel bei Planetory.org. http://planetary.org/news/2006/1231_Mars_Exploration_Rovers_Update_Spirit.html

Neuigkeiten von Spirit:
Spirit ist noch nicht zu den geplanten "neuen Abenteuern" aufgebrochen, sondern hat über den Jahreswechsel wieder eine der Sonne zugewandte (geneigte) Parkposition eingenommen.

Zitat aus dem Artikel bei planetary.org:
... With Spirit going into a 3-sol plan for New Year's and because the MER team had no way of knowing what was going to happen with the atmospheric opacity over the weekend, it decided to close out the experiment on Esperanza early and abort the weekend plan. "Instead, we did a drive that put us on a 7.4 degree tilt surface to the north," Arvidson said,and the rover's power rose back up to 285 watt hours, the level it was at for much of the winter at Low Ridge. ...

Das heißt frei übersetzt:
Die Atmosphäre im Bereich von Spirit hat sich verdunkelt und lässt weniger Sonnenlicht durch. Die Energieausbeute der Solarzellen ist auf 285 Watt gefallen.

Hier die aktuelle Routemap von Sol 1062:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026402.jpg)

Und in groß: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=2bb969be531b1144b28c0d075d8b8350&act=Attach&type=post&id=8864

Opportunity ist zwischen den Feiertagen einige Meter gefahren, hat jetzt über den Jahreswechsel aber ebenfalls eine kurze Pause eingelegt.

Hier die aktuelle Routemap von Sol 1041:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026403.jpg)

Und in groß:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=4405d691e91a4174e560226ae219b8ca&act=Attach&type=post&id=8865

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Spaceman am 11. Februar 2007, 22:54:17
Hi.

Da giebt es doch dieses MER Analyst's Notebook.
Hier  http://anserver1.eprsl.wustl.edu/  die Startseite.
Irgendwo habe ich gelesen,das man das auch offline verwenden kann.
Kann mir mal jemand sagen,wie das geht, bzw.wie die Verzeichnisstruktur aussehen
soll?Und in welches Verzeichnis soll denn nun was rein?
Hier  http://ftp://naif.jpl.nasa.gov/pub/naif/pds/data/ und
hier http://ftp://pds-geosciences.wustl.edu/ giebt es wohl auch noch
Daten dazu.Ich weiss nur,das ich wohl insgesammt 170.000 Rohbilder, bestimmt
aus diesen Verzeichnissen brauche:
1.: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/all/opportunity.html
2.: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/all/spirit.html

Ich möchte das dann auf CD oder DVD brennen und Privat nutzen.

Hat sich damit schon jemand befasst?

Spaceman
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 17. Februar 2007, 05:57:12
Hallo Spaceman,

Zitat
Hi.

Da giebt es doch dieses MER Analyst's Notebook.
Hier  http://anserver1.eprsl.wustl.edu/  die Startseite.
Irgendwo habe ich gelesen,das man das auch offline verwenden kann.
Kann mir mal jemand sagen,wie das geht, bzw.wie die Verzeichnisstruktur aussehen
soll?Und in welches Verzeichnis soll denn nun was rein?
Hier  http://ftp://naif.jpl.nasa.gov/pub/naif/pds/data/ und
hier http://ftp://pds-geosciences.wustl.edu/ giebt es wohl auch noch
Daten dazu.Ich weiss nur,das ich wohl insgesammt 170.000 Rohbilder, bestimmt
aus diesen Verzeichnissen brauche:
1.: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/all/opportunity.html
2.: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/all/spirit.html

Ich möchte das dann auf CD oder DVD brennen und Privat nutzen.

Hat sich damit schon jemand befasst?

Spaceman

Auf diese Seiten war ich auch schon mal gestoßen.
Leider weiß ich nicht wie es funktioniert. Wenn Du gute Englisch-Kenntnisse hast, versuch es doch mal hier: http://www.unmannedspaceflight.com

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 17. Februar 2007, 07:11:09
Hallo zusammen,

Nach längerer Zeit noch mal ein paar Neuigkeiten und Infos zu den Mars-Rovern.

Meilensteine, Meilensteine, Meilensteine.

Spirit und Opportunity befinden sich nun seit mehr als drei Erdjahren auf dem Mars. Geplant und "garantiert" (warranty) waren 90 Tage (sols).
Aktuell heute am 17.02.2007:
Sprit: 1.111 Sols; 1.021 Sols über die "Garantie".
Oppy:  1.090 Sols; 1.000 Sols über die "Garantie".
Weiterhin hat Oppy an Sol 1.080 die 10.000-Meter-Marke geknackt.
Hier die aktuellen News der Nasa (in Englisch):
http://marsrovers.jpl.nasa.gov/home/index.html

Und hier das passende Bild:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026399.jpg)

Größeres Bild: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=546a39517d568c2664b3dff398df2a13&act=Attach&type=post&id=9255

Oppy umrundet weiterhin den Krater "Victoria" und sucht nach einer sicheren Einfahrtmöglichkeit. Nach neuesten "Gerüchten" soll Oppy den Krater bis zu einem Winkel von ca. 120° umfahren, soll dann umkehren, um dann im Bereich der "Duck Bay" oder der "Bottomless Bay" in den Krater einzufahren.
Hier die aktuelle Route-Map vom 14.02.2007 (sol 1078) mit eingezeichneter 10.000-Meter-Marke:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026396.jpg)

Größeres Bild:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=546a39517d568c2664b3dff398df2a13&act=Attach&type=post&id=9327

Oppy liefert derweil sehr schöne Bilder der "capes" am Kraterrand.
Witzbolde haben Harrison Schmitt, den ersten und bislang einzigen Geologen auf dem Mond, in ein Bild einkopiert.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026398.jpg)

Größeres Bild:
http://www.flickr.com/photo_zoom.gne?id=256610074&size=o

Auf der anderen Seite des Mars hat sich Spirit nun zu "neuen Abenteuern" aufgemacht, seinen Überwinterungsplatz endgültig verlassen und ist auf dem Weg zur "Home Plate". Hier die aktuelle Route-Map vom 16.02.2007 (sol 1.109):

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026397.jpg)

Größeres Bild: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=546a39517d568c2664b3dff398df2a13&act=Attach&type=post&id=9367

Spirit fährt nun, bedingt durch sein blockiertes rechtes Vorderrad nur noch rückwärts und zieht dabei tiefe Schleif-Spuren in den Mars-Sand.

(http://lyle.org/mars/imagery/thumbnails/2F224645054EFFASL5P1212R0M1.JPG)

Größeres Bild:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026400.JPG

Spirit hat bei dieser Fahrt an sol 1.107 seine eigene Fahrspur überquert, die er an sol 778 hinterlassen hat. Damals war das Vorderrad noch in Ordnung. Die Spur ist durch "Wind und Wetter" bereits etwas verblasst.

Wenn Spirit ein Ziel erreicht hat, muss er sich aufwendig drehen, um mit seinem Roboterarm, Untersuchungen durchzuführen.
Dabei zerwühlt er ganz schön den Untergrund, wie man auf diesem Bild erkennen kann:

(http://lyle.org/mars/imagery/thumbnails/2R224823033EFFASNUP1312R0M1.JPG)

Größeres Bild:
http://lyle.org/mars/imagery/2R224823033EFFASNUP1312R0M1.JPG

Apropo "Wind und Wetter": Spirit an sol 1.103 den ersten (richtigen) "dustdevil" (Staubteufel) des beginnenden Frühjahres fotografiert. Hinweise auf dustdevils gab es zwar schon vorher, aber die sind kaum zu erkennen, bzw. nur zu erahnen.

(http://lyle.org/mars/imagery/thumbnails/2N224289287EFFASJ0P0775L0M1.JPG)

Größeres Bild: http://lyle.org/mars/imagery/2N224289287EFFASJ0P0775L0M1.JPG

Die Solarzellen von Spirit benötigen nämlich dringend eine Reinigung, damit wieder mehr Strom erzeugt werden kann. Hier ein Vergleich zwischen Spirit und Oppy:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026401.jpg)

Man sieht deutlich, dass die Solarzellen von Spirit erheblich verstaubter sind. Ich hoffe, das bald ein Staubteufel über Spirit hinwegzieht und die Solarzellen reinigt. Für die nächste Rover-Generation sollte man vielleicht über ein Reinigungsfunktion nachdenken.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 17. Februar 2007, 07:15:31
Hallo,

noch ein Nachtrag:

Oppy hat vor lauter Freude über die 10.000-Meter-Marke ein kleines "Freudentänzchen" durchgeführt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026395.JPG)

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 31. März 2007, 07:39:55
Tach zusammen,

Hier ein paar Neuigkeiten von Opportunity und Spirit. Oppy ist weiterhin in der Nähe vom Krater "Victoria" unterwegs und hat nun bereits eine "viertel Umrundung" geschafft. Hier die aktuelle Routemap von Sol 1130 (30.03.2007 "Erdzeit"):

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026389.jpg)

Quelle und größeres Bild:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=668b907fa6dce774b1e8970f488159ef&act=Attach&type=post&id=9906

Wann, wo und ob überhaupt Oppy in den Krater hineinfahren wird, steht immer noch fest. Ich gehe davon aus, dass man auf jeden Fall vorher noch die dunklen Streifen untersuchen wird. Diese sind am nördlichen Rand der Routemap und auf diesem Bild erkennbar.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026390.JPG)

Auf der anderen Seite des roten Planeten, ist Spirit nun endgültig zur "Home-Plate" zurückgekehrt. Hier die aktuelle Routemap von Sol 1150 (30.03.2007 "Erdzeit"):

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026391.jpg)

Quelle und größeres Bild:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=79d6d74347ecd004baecddd9d9857d03&act=Attach&type=post&id=9904

Spirit hat an Sol 1121, trotz des defekten Rades, die 7 km Marke geknackt. Erneut wurde bei einer Fahrt sehr heller, vermutlich stark schwefelhaltiger Sand entdeckt.
Quelle und Bild:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026392.JPG

Nach diesem Bericht http://www.lpi.usra.edu/features/mars_rover/ (leider komplett in Englisch, aber es gibt ja Übersetzungstools ;)), soll dieser schwefelreiche Sand für das defekte Rad verantwortlich sein. Also, VORSICHT mein kleiner Freund.

Spirit beobachtet derweil Dustdevils (Staubteufel)...
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026393.gif)
Quelle: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=c9b3e86de60c7cd19b11c8f6547928f0&showtopic=3969#

und macht dabei noch schöne Panoramafotos.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026394.jpg)

Größeres Bild und Quelle:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=741fc052bacce7fe5cac0f0b7f019c50&act=Attach&type=post&id=9875

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 31. März 2007, 07:56:39
Noch ein kleiner Nachtrag.

Zitat

Also, VORSICHT mein kleiner Freund.


Das gilt natürlich auch für Oppy. Hier steht sie sehr nah am Kraterrand und da geht es ziemlich steil bergab.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026388.JPG)

Quelle: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026388.JPG

Also. AUFPASSEN!!! Nur nicht in die falsche Richtung lenken.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Mary am 01. April 2007, 01:40:26
Wow! Oppy am Kraterrand, das sieht ja toll aus! Du hast recht, dido, da muss der Marsrover schon aufpassen...
Die Panoramas sind auch wunderschön- gut dass wir noch immer die Mars-Rover haben.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 14. April 2007, 03:39:52
Hallo Mary,

Zitat
- gut dass wir noch immer die Mars-Rover haben.

Ich stimme Dir absolut zu, auch wenn die Leistungen der Rover in der Öffentlichkeit praktisch nicht wahrgenommen werden.

Hier nun mal zwei aktuelle, lustige Bilder vom Mars:

Schattenspiele auf dem Mars. Zusehen sind der senkrecht stehende Instrumententräger (rechts) und der nach oben ausgestreckte Roboterarm im "Zwiegespräch".
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026386.JPG)

Außerdem: "Fußspuren von Bigfoot" auf dem Mars???
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026387.JPG)

Na, dass wäre ja was für unsere Verschwörungstheoretiker und Alienfreunde.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Mary am 15. April 2007, 20:01:43
Gerade auf der NASA-Homepage gefunden:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026384.jpg)
(Foto: NASA/JPL-Caltech)
Spirit beobachtete an Sol 1120, also am 26. Februar 2007, einen besonders schönen Staubteufel. Hier (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026385.gif) gibt es eine Animation mit den Bildern der Navigationskamera.

Das steht dort noch dazu:
The dust devil column is clearly defined and is clearly bent in the down wind direction. Near the end of the movie, the base of the dust devil becomes much wider. The atmospheric science team thinks that this is because the dust devil encountered some sand and therefore produced a "saltation skirt,” an apron of material that is thrown out of the dust devil because it is too large to be carried up into suspension.

Also near the end of the movie the dust devil seems to move faster across the surface. This is because Spirit began taking pictures less frequently, and not because the dust devil sped up.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 03. Mai 2007, 11:14:03
Hallo alle zusammen,

Opportunity befindet sich nun offenbar auf dem Rückweg zur sogenannten "Duck Bay", einem Taleinschnitt des "Victoria-Kraters".

Hier die aktuelle Route-Map von Sol 1162, 02.05.2007 Erdzeit (Quelle: diesmal NASA)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026383.jpg)

Link zu den größeren Bildern:
http://marsrovers.jpl.nasa.gov/mission/tm-opportunity/index.html

An diesem Taleinschnitt soll Oppy in den Krater hineinfahren. Die Entfernung bis zur "Duck-Bay" beträgt ca. 600m. Für diese Strecke wird Oppy einige Zeit benötigen, da zwischendurch noch einige Zwischenstopps geplant sind.

Quelle und Link zur Originalnachricht (in Englisch):
http://www.marsdaily.com/reports/Opportunity_Gets_A_Boost_Of_Energy_And_Continues_Imaging_999.html

An Sol 1151 und 1152 hatte Oppy ein "Cleaning-Event", soll heißen: Ein lauer Marswind hat die Solarzellen etwas gereinigt und den Staub entfernt. Die elektrische Leistungsabgabe ist um 75 Watt gestiegen.

Gruß dido

P.S.: zuletzt geändert 03.05.2007, 11:19 Uhr
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Mary am 05. Mai 2007, 11:57:02
Na sowas, ein Kap der Guten Hoffnung gibt es auch am Mars ;D
Ich hab mal die Mappe vom Victoria-Crater genommen und die aktuelle Position sowie Duck Bay markiert, weil auf der kleinen Übersichtskarte ist das sonst schwer zu erkennen:
(http://www.oyla14.de/userdaten/36195406/bilder/MERB_Sol1164_1_br2.jpg)
(original)Bild: NASA
hier geht es zur großen Version (2,6 MB):
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026382.jpg
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: rolli am 10. Mai 2007, 14:05:07
entdeckt:

Zitat:

Spirit entdeckt Reste einer Vulkanexplosion

 Zum ersten Mal entdeckte einer der beiden Marsrover Spirit und Opportunity Gestein, das sehr wahrscheinlich von einer vulkanischen Explosion stammt.
(http://www.raumfahrer.net/news/images/home_plate.jpg)
  Dieses Foto machte Spirit, als er Home Plate untersuchte.
(Bild: NASA/JPL-Caltech/USGS/Cornell)  

Auf dem geschichteten Felsplateau Home Plate fand der Mars Exploration Rover Spirit Hinweise auf eine vulkanische Explosion, die vor langer Zeit dort stattfand. Home Plate ist 2 Meter hoch und liegt im Inneren Becken der Columbia Hills in der Nähe von Spirits Landestelle im Gusev Krater. Zuvor waren weder Spirit noch sein Zwillings-Rover Opportunity, der derzeit die Umgebung des Viktoria-Kraters untersucht, auf vulkanisches Gestein gestoßen, das mit hoher Sicherheit als solches identifiziert werden konnte. Doch diesmal sind sich die Forscher ziemlich sicher.

Die Umgebung von Home Plate wird von Basaltgestein dominiert. "Wenn Basalt ausbricht, geschieht dies oft als flüssige Lava und nicht in einem explosiven Ausbruch", meinte Steve Squyres von der Cornell University, Ithaca, N.Y., der Principal Investigator für die Wissenschaftsinstrumente der Marsrover.

Daher vermuten die Wissenschaftler, dass Home Plate bei einer Explosion, die durch eine Wechselwirkung der Basaltlava mit Wasser ausgelöst wurde, entstand. Als die Basaltlava mit Wasser in Berührung kam, löste dann der Druck des Dampfs eine Explosion aus.

"Wenn man auf die Zusammensetzung des Gesteins im Detail schaut, gibt es Hinweise, dass Wasser darin verwickelt gewesen sein könnte", erklärt Steve Squyres. Ein Beispiel dafür ist der hohe Chlorgehalt der Steine- er deutet darauf hin, dass der Basalt mit Salzwasser in Kontakt gekommen sein könnte.
(http://www.raumfahrer.net/news/images/home_plate_bomb_sag_klein.jpg)
Dieses Falschfarbenbild zeigt die Vertiefung im Gestein, die die Forscher als Bombensenke von einem Vulkanausbruch deuten. Ihr Durchmesser ist 4 cm.
(Bild: NASA/JPL-Caltech/USGS/Cornell)  

Doch wieso ist man sich so sicher, dass es eine vulkanische Explosion war, die Home Plate formte? Einer der stärksten Hinweise darauf ist eine erhaltene "Bombensenke" in den niedrigeren Abhängen des Plateaus. Solche Bombensenken entstehen auch auf der Erde, wenn bei einer vulkanischen Explosion ausgestoßene Steine auf weichen Untergrund fallen.

Spirit landete im Januar 2004 am Mars und erreichte Home Plate im Februar 2006. Der Marsrover erforschte die nördliche und die östliche Seite des Felsplateaus mehrere Monate lang bevor er nach Low Ridge weiterfuhr um dort den Marswinter zu verbringen. Nun soll Spirit wieder zurück zu Home Plate fahren und das Plateau auch auf den anderen Seiten untersuchen.

Zitatende

Quelle:
 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/09052007170434.shtml

 :)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Manuel am 10. Mai 2007, 16:34:57
Was ist eigentlich gerade das momentane Ziel von oppúrtunity??? Immer noch einen Eingang in den Victoria Krater zu finden???

Manuel
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Mary am 10. Mai 2007, 18:27:38
Zitat
Was ist eigentlich gerade das momentane Ziel von oppúrtunity??? Immer noch einen Eingang in den Victoria Krater zu finden???

Manuel
Hallo Manuel,
Opportunity soll jetzt bei Duck Bay in den Krater hineinfahren, zumindest sagte dido das. Schau mal auf Antwort 86.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 11. Mai 2007, 05:35:24
Hallo Manuel und Mary.

Zitat
Zitat
Was ist eigentlich gerade das momentane Ziel von oppúrtunity??? Immer noch einen Eingang in den Victoria Krater zu finden???

Manuel
Hallo Manuel,
Opportunity soll jetzt bei Duck Bay in den Krater hineinfahren, zumindest sagte dido das. Schau mal auf Antwort 86.

Auf dieser Seite http://www.planetary.org/news/2007/0430_Mars_Exploration_Rovers_Update_Spirit.html
hier gibt es ein sehr ausführliches Rover-Update (Englisch) vom 30.04.2007. Quelle: "The Planetary Society".

Im letzten Satz des Updates steht geschrieben:

Zitat
If all goes well, sometime around mid-June Opportunity should be taking position and preparing to enter Victoria -- if, that is, ingress into the big crater passes a formal review at NASA headquarters and is given the greenlight.
Quelle: "The Planetary Society".

Frei übersetzt: Wenn alles gut geht, sollte Opportunity Mitte Juni in Position sein und wird sich auf die Fahrt in den Krater Victoria vorbereiten. Wenn es soweit ist, wird, nach einem formalen Bericht an die NASA, grünes Licht gegeben.

Gruß dido

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 22. Mai 2007, 11:57:48
Moin,

unser *Spirit* hat in einer Bodenprobe vom *Gusev-Krater* eine große Ansammlung von Kieselsäure (SiO2 · n H2O) gefunden, dies würde bedeuten, daß es auf dem *Mars* früher noch feuchter war, als bisher angenommen und aus anderen Bodenfunden interpretiert wurde. Reichlich Wasser ist nämlich zwingend notwendig, um eine solch hohe Ablagerung an SiO2 · n H2O  zu bewirken. Hat es vielleicht doch schon eine sehr frühe Lebensform auf unserem Nachbarplaneten gegeben?

Jerry



Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: rolli am 22. Mai 2007, 12:08:58
Hm, also hier habe ich es etwas genauer:

Zitat:

Hinweise auf Wasser in Spirits Spuren

Die beiden Marsrover der NASA, die den roten Planeten seit über drei Jahren erkunden, zeigen inzwischen deutliche Alterserscheinungen. Manchmal erweisen sich diese allerdings als Glücksfall: So entdeckten die Forscher in den Schleifspuren eines blockierten Rades des Rovers Spirit eine extrem hohe Konzentration von Siliziumdioxid. Dies sei, so die Forscher, ein eindeutiger Hinweis darauf, dass es früher auf dem Mars einmal feuchter gewesen sein muss.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026381.jpg)
Die etwa 20 Zentimeter breite Schleifspur von Spirit im Marssand legte einen Bereich mit hellerer Erde frei. Foto: NASA / JPL / Cornell

Siliziumdioxid in dieser Konzentration lasse sich einfach nicht anders erklären, als durch das Vorhandensein von Wasser, zeigen sich die Forscher in einer NASA-Pressemeldung überzeugt. Mitglieder des Wissenschaftsteams des Marsrovers hatten bei einer Fernsehkonferenz von einem Kollegen erfahren, dass das Röntgenspektrometer von Spirit in einem Bereich einen Siliziumdioxid-Anteil von 90 Prozent gemessen hat. Das Spektrometer ist am Arm des Marsrovers angebracht und kann die chemische Zusammensetzung des Bodens analysieren.

"Man konnte hören, wie die Beteiligten vor Erstaunen nach Luft schnappten", erinnert sich Steve Squyres von der Cornell University, der für die wissenschaftlichen Instrumente an Bord der Marsrover verantwortlich ist. "Das ist schon eine beeindruckende Entdeckung, vor allem angesichts der Tatsache, dass wir diese nach 1.200 Tagen auf dem Mars gemacht haben. Da fragt man sich, was noch alles da draußen ist."

Die Wissenschaftler planen jetzt, den Bodenbereich weiter zu untersuchen und auch Ablagerungen in der näheren Umgebung zu studieren. Spirit, der im Gusev-Krater des Mars unterwegs ist, hatte schon zuvor Hinweise darauf gefunden, dass es in dieser Gegend des Mars früher einmal feuchter gewesen sein muss. Der jetzige Fund ist allerdings etwas besonderes: "Er gehört schon mit zu den besten Beweisen, dass es früher einmal Wasser im Gusev-Krater gab", urteilt auch Albert Yen vom NASA Jet Propulsion Laboratory. Das Siliziumdioxid könnte nach Ansicht der Forscher durch Reaktion von Wasser mit säurehaltigen Dämpfen aus vulkanischer Aktivität entstanden sein oder aber durch Wasser in einem heißen Quellgebiet.

Die neue Entdeckung deutet auch erneut darauf hin, dass auf dem Mars früher vielleicht einmal Bedingungen geherrscht haben, die die Entwicklung von Leben ermöglicht haben. "Was den Fund so spannend macht ist, dass er dafür spricht, dass die Umweltbedingungen auf dem Mars einmal den Bedingungen an Orten ähnelten, die wir auch von der Erde kennen und die nicht als lebensfeindlich gelten", so Astrobiologe David Des Marais vom Ames Research Center der NASA.

"Diese unerwartete Entdeckung macht deutlich, dass die Rover trotz ihres Alters immer noch bedeutende Wissenschaft machen", so Doug McCuistion, Direktor des NASA Marsprogramms. Für andere ist der Fund eine erneute Bestätigung dafür, dass bei der Marserkundung Gründlichkeit vor Schnelligkeit geht: Spirit war nämlich während der letzten eineinhalb Jahre in einem Umkreis von nur 50 Metern um die jetzige Fundstelle aktiv. "Das macht doch deutlich, dass es durchaus sinnvoll ist, gründlich vorzugehen", so Squyres. "Hier gibt es viel zu entdecken und deswegen ist es nur vernünftig, nichts zu überstürzen."

Auszug aus
Quelle:
 
http://www.astronews.com/news/artikel/2007/05/0705-022p.html

 :)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 02. Juni 2007, 08:10:09
Hallo zusammen,

zurück zu Spirit und Opportunity.
Spirit befindet sich immer noch am Rand der "Home Plate" in den Columbia-Hills und untersucht weiterhin die dort vorhandenen Steine, Felsen und Sand. Spirit sucht regelmäßig nach den sog. Staubteufeln. Leider hat sich bislang noch kein dustdevil erbarmt die Solarzellen von Spirit zu reinigen. Spirit bewegt sich zur Zeit nur wenige Meter und verweilt dann meist mehrere Tage an einem Platz.

Hier die aktuelle Routemap von sol 1203 (23.05.2007 Erdzeit):
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026379.jpg)

Quelle und Link zu großen Bild:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=4e83472979cdf69a50c508ae9a6d2d28&act=Attach&type=post&id=10500

Opportunity bewegt sich weiterhin um den Victoria-Krater, nun seit einiger Zeit aber entgegen dem Uhrzeigersinn. Es geht zur Duck-Bay, wo der Rover in den Krater hineinfahren soll.

Hier die aktuelle Routemap von sol 1191 (01.06.2007 Erdzeit)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026380.jpg)

Quelle und Link zu großem Bild:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=e4f1e371d77f790d6c8508baf96756c0&act=Attach&type=post&id=10633

Ein Problem mit der Stromversorgung hat Oppy nicht. Zitat (Quelle NASA)
Zitat
Opportunity's electrical supply returned to levels not seen since the rover first arrived on Mars. Peak electrical current from the rover's solar arrays climbed above 4.0 amps and remained there for most of the week as a result of three recent dust-cleaning events. The last time electrical current reached similar levels was on sol 18 (Feb. 10, 2004)!

Frei übersetzt: Durch drei "cleaning events" wurden die Solarzellen gereinigt. Der Stromspitzenwert liegt bei 4 Ampere. Seit sol 18 (10.02.2004!) war der Energieausstoß der Solarzellen nicht mehr so hoch wie jetzt.

Hier noch ein sehr ausführliches Update über die Mars-Rover (in Englisch).
Quelle und Link: http://www.planetary.org/news/2007/0531_Mars_Exploration_Rovers_Update_Spirit.html

gruß dido

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 07. Juni 2007, 06:23:04
Hallo Spaceman,

Zitat
Hi.

Diese Diskusion ist zwar sehr Interessant,passt hier aber nicht hinein.
Da Eure Diskusion mit deem Thma Mars Science Laboratory
angefangen hat,bitte ich Euch diese hier
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4218.0
weiterzuführen.Da ist dann dieser Thread wider für unsre kleinen
Rover frei.    [smiley=dankk2.gif]

Ciao,Spacman.

Da hast Du recht. Die Beiträge zum Thema MSL gehören hier nicht rein. Könnte unser Glob-Mod die Beiträge verschieben?

atJerry: Hallo Jerry schau mal was Du da kannst. Danke.

Nun zurück zum Thema. Opportunity befindet sich weiterhin auf dem Rückweg zur Duck-Bay. Der Rover legte dabei an sol 1196 ca. 75 Meter zurück und machte dabei einen kleinen Abstecher ins 'Hinterland'. Ob die Jungs von der Nasa noch eine kleinen Blick in eine der Mini-Krater (siehe Rout-Map)werfen wollen.

Hier die aktuelle Route-Map von Oppy, sol 1196 (06.06.2007 Erdzeit):
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024324.jpg)

Hier das Bild in groß:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=eb33eef8ce346a3e0cda921de7f198bb&act=Attach&type=post&id=10692

Quelle: unmannedspaceflight.com

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 07. Juni 2007, 08:48:50
Moin,

dieser Thread ist jetzt wieder solo für *O & S*.

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 08. Juni 2007, 06:36:05
Danke Jerry. So ist es besser.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alswieich am 12. Juni 2007, 00:29:28
Mahlzeit!


Kann das sein?
Zitat
[size=14]Pfützen auf dem Mars[/size]

Forscher glauben, auf Bildern von Opportunity flüssiges Wasser identifizieren zu können

Amerikanische Wissenschafter glauben, auf Aufnahmen von der Marsoberfläche Pfützen mit flüssigem Wasser entdeckt zu haben. Die Bilder stammen vom Marsroboter Opportunity und zeigten kleine, mit Flüssigkeit gefüllte Senken, vermuten die beiden Bildauswertungsspezialisten Ron Levin und Daniel Lyddy vom Luftfahrtunternehmen Lockheed Martin. Astronomen bezweifeln jedoch, dass es sich bei den Senken tatsächlich um Pfützen handelt, da Wasser in der extrem dünnen Marsatmosphäre schnell verdunsten würde.


Levin und Lyddy stützen ihre Aussagen auf Stereoaufnahmen der fahrbaren Marssonde, die vor drei Jahren in einem kleinen Krater namens Endurance unterwegs war. Aufgefallen war den Forschern die extrem glatte Oberfläche in den Geländeeinschnitten und das konstante Niveau dieser Flächen. Zudem scheinen sich unter deren Oberfläche Konturen von Felsen oder kleinen Steinen abzuzeichnen. All dies deute darauf hin, dass es sich bei der Beobachtung um mit Wasser gefüllte Senken handelt, erklären die Wissenschaftler.

Bisher waren auf dem Mars nur indirekte Hinweise auf flüssiges Wasser gefunden worden, darunter große Stromtäler und die vermuteten Spuren kleiner Wasserläufe. Flüssiges Wasser selbst wurde auf dem Planeten bisher noch nicht beobachtet, was Astronomen jedoch angesichts der extremen Klimabedingungen auf dem Planeten auch nicht anders erwarten: Da der Atmosphärendruck an der Marsoberfläche nicht einmal einem Hundertstel des Luftdrucks auf der Erde entspricht, würde eine Wasserfläche innerhalb kurzer Zeit verdunsten.

Über geschützten Senken könnte sich jedoch ein Polster aus Wasserdampf aufbauen, unter dem sich eine Wasserfläche auch über längere Zeit halten könnte, spekulieren die Forscher. Andere Wissenschaftler halten dies jedoch wegen der häufig starken Stürme auf dem roten Planeten für unwahrscheinlich. Ob Levin und Lyddy mit ihrer Vermutung Recht haben, könnten nur weitere Aufnahmen zeigen. Dazu müsse der Marsroboter wieder in den Endurance-Krater zurückkehren und seinen Bohrer einige Male an der Oberfläche ansetzen. Hinterlässt die Sonde dabei keine Spuren, handelt es sich mit Sicherheit um eine Wasserfläche, die sich bei Herausziehen des Bohrers immer wieder schließt.

Quelle: http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/279094.html
Mensch, das wäre DER Hammer!!! Aber ich glaube es erst wenn ich es mit den "Augen" eines der beiden Rover sehe. Blau einfärben kann man nämlich viel wenn der Tag lang ist. Leider habe ich nirgends einen Hinweis gefunden von welchem Sol das Bild ist. Opportunity war lange am Krater Endurance. So etwa von Sol 95 bis Sol 320. Ich würde mir nämlich gerne mal das Oginolbild ansehen. Hier die Bildübersicht:
http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/all/opportunity.html

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024323.jpg)
Quelle: http://space.newscientist.com/article/dn12026-mars-rover-finds-puddles-on-the-planets-surface.html


Gruß
Peter
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Zippomania am 12. Juni 2007, 18:02:43
Hmmm...das erinnert mich an den 1. April 2005 (glaube ich), wo auf der Startseite von raumfahrer.net ein Artikel über flüssiges Wasser auf dem Mars (mit entsprechendem Bild) veröffentlicht war. Aprilscherz halt.

Auch wenn der erste April schon etwas her ist, vermute ich einen ähnlichen Beweggrund, bzw. es handelt sich um Fehlinterpretation...

Ich stelle mir das so vor: Sollte tatsächlich mal flüssiges Wasser auf dem Mars gefunden werden, wird 2 Wochen lang nichts anderes im Fernsehen oder Radio berichtet und die nachricht davon würde sich unheimlich schnell verbreiten (gerade im sog. Internetzeitalter)...von daher bin ich noch etwas skeptisch...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: KSC am 13. Juni 2007, 11:37:19
Deine Skepsis war mehr als berechtigt Zippomania:
Ron Levin and Daniel Lyddy  hatten die Behauptung Pfützen flüssigen Wassers auf den Opportunity Bildern identifiziert zu haben, in einem Artikel in der (seriösen) Zeitschrift New Scientist aufgestellt.
Leser (!) der Zeitschrift haben aber inzwischen, mit Hilfe von Panormaaufnahmen von Opportunity, herausgefunden, dass die Aufnahmen auf denen die beiden geglaubt hatten Wasserpfützen zu sehen, vom Abhang eines Kraters stammen!
An dieser Stelle kann es also schon deshalb keine Wasserpfützen geben, weil das Wasser aus der Pfütze den Abhang herunter gelaufen wäre   ;D
Der Artikel ist dann folgerichtig gestern von „New Scientist“ auch zurück gezogen worden:
http://www.newscientist.com/blog/space/2007/06/no-puddles-on-mars.html

Peinlich  :-[

Gruß,
KSC
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: radi am 13. Juni 2007, 11:47:26
Das kommt sicher mal vor, wenn man etwas sehen will was garnicht da ist. Ist nur menschlich, es wurde ja recht schnell wieder revidiert und sonst hatte auch jeder damit seinen Spaß.

Radi
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 13. Juni 2007, 17:28:26
Moin,

denken wir einfach mal in die richtige Richtung: Über diese beiden *Experten* würde keiner sprechen, dieweil die keiner kennt. Ausserdem hätten die nicht das Geld in der Tasche, wie jetzt nach dem Artikel.

Also was darf man daraus schliessen? = Mach ´ne Story über ein Thema was gerade interessiert und verkauf sie gut, fertig. Aber das Thema *donner des canards* ist ja nicht neu (Hund beißt Papst / Papst beißt Hund).

Jerry

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 13. Juni 2007, 17:32:29
Die Zeitschrift hätte es aber gegenprüfen lassen sollen. Wenn die (einfachen) Leser das hinbekommen, dann wirft das ein schlechtes Licht auf die Zeitschrift.
Wegen solcher Prüfungen dauert es ja bei "Nature" auch zum Teil lange, bis ein Artikel veröffentlicht wird. Bei kontroversen Themen lassen die das von 2 unterschiedlichen Stellen gegenchecken ...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: jok am 13. Juni 2007, 17:38:07
Hallo,

Man braucht dieses Falschfarbenbild nur mal mit einem Programm ein wenig Farbe wiedergeben,so das der Marsboden wieder natürlich rötlich ist ;)...und sim sala bim .....das "Wasser" ist weg :)

jok
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 14. Juni 2007, 04:49:46
Hallo zusammen,

Zitat
Hallo,

Man braucht dieses Falschfarbenbild nur mal mit einem Programm ein wenig Farbe wiedergeben,so das der Marsboden wieder natürlich rötlich ist ;)...und sim sala bim .....das "Wasser" ist weg :)

jok

Ja, genau.

Hier übrigens die "Wasser-Pfütze" in einem schicken Schwarz-Weiß:
(http://lyle.org/mars/imagery/thumbnails/1P153927216EFF37MIP2273L7M1.JPG)

Und hier die "Original-Schwarz-Weiß-Wasser-Pfütze" als großes Bild:
http://lyle.org/mars/imagery/1P153927216EFF37MIP2273L7M1.JPG

Wenn ihr mich fragt, gehört diese Meldung definitiv in die Kategorie Aprilscherz. Für eine Aprilscherz ist es allerdings zu spät, oder zu früh. :)

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 14. Juni 2007, 05:33:09
Hallo zusammen,

Die Rückkehr nach Duck-Bay

Opportunity hat die Rückkehr zur "Duck-Bay" fast beendet und befindet sich nun an fast der selben Stelle, wie vor ca. 250 sols.

Hier die aktuelle Route-Map von sol 1203 (13.06.2007 Erdzeit):
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024329.jpg)

Quelle und Link zu größerem Bild:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=81c7d020cbd27730d90f0c564a6ea57a&act=Attach&type=post&id=10777

Wenn man in die große Route-Map - Grundlage ist eine Foto vom Mars Reconnaisse Orbiter, kurz MRO - hineinzoomt, erkennt man im mittleren Teil (Ausschnittvergrößerung) den Rover auf seiner Position an sol 957.

Wann und ob der Rover in den Krater hineinfahren wird, steht noch nicht fest. Man wird die "Duck-Bay" wahrscheinlich erst mal von allen Seiten fotografieren und erst dann hineinfahren.

 8-) Enormer Optimismus bei der Community und Zukunftsmusik:
Hier
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=81c7d020cbd27730d90f0c564a6ea57a&showtopic=4234&st=0
wird schon über die künftigen Ziele diskutiert.

- Wenn Oppy seine Untersuchungen im Krater Victoria abgeschlossen hat und
- wenn es nichts mehr im Krater Victoria zu entdecken gibt und
- wenn der Rover wieder aus dem Krater Victoria herauskommt und
- wenn der Rover immer noch funktionieren sollte,
wohin geht die Reise dann???

Für meinen Geschmack sind das sehr viele "Wenn's". Aber träumen ist doch erlaubt, oder?

Wer der englischen Sprache mächtig ist, kann ja mal nachlesen. Nach dem Wunsch der community, soll Oppy in Richtung Süden fahren und dem Riesen-Krater "Ithaca" einen Besuch abstatten. Entfernung: So ungefähr 20 Kilometer.
Hier schon mal drei Bilder der vielleicht künftigen Fahrt-Route.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024330.jpg)

http://tinypic.com/view.php?pic=4pvawls

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=9be576d6ec8ea4be41d2e363fef4e31d&act=Attach&type=post&id=10608)

Zu dem Krater ist es ein verdammt weiter Weg. Aber träumen ist doch erlaubt, oder?

Gruß dido

P.S.: Ich hoffe die Bilder sind nicht zu groß.  ;)

P.P.S.: Habe das mittlere Bild herausgenommen und durch einen Link ersetzt. War doch etwas zu groß.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 21. Juni 2007, 07:44:50
Hallo zusammen.

"Cleaning Event"

Gute Neuigkeiten von Spirit. Ein sanfter Mars-Wind hat die Solarzellen des Rovers etwas gereinigt und von Mars-Staub befreit. Die NASA nennt sowas "Cleaning Event". Die Ausbeute der Solarzellen ist auf mahr 600 Watt angestiegen.

Hier die Nachricht auf der Projektseite der NASA (Englisch).
http://marsrovers.jpl.nasa.gov/mission/status.html

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Alfatom am 21. Juni 2007, 12:45:45
Das klingt ja gut.. ICh glaub der fährt eh noch ein paar Jahre!!!  8-)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: knt am 21. Juni 2007, 14:14:17
Klar! Die Robis wollen doch den ersten Menschen auf dem Mars begrüßen!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: ILBUS am 21. Juni 2007, 14:36:25
Mich beschäftigt gerade ein Frage, gab es vor den Rovern schon Probleme mit den zugestaubten Solarkollektoren?

Weil der Gedanke ist folgender: wenn eine leichte marsianische Briese ausreichend ist, um die Solarpanels zu reinigen, hätte man mit einem *Scheibenwischer*, oder einfach regelmässiger Faltung/Entfaltung weniger Energieengpässe. Wieso ist das nicht gleich so ausgelegt?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Zippomania am 21. Juni 2007, 15:03:54
Opportunity und Spirit waren von vornherein nur für eine 90 Tage-Mission ausgelegt. Dass die beiden da oben immer noch rumfahren ist sensationell und hat auch die Nasa-Leute überrascht.
Für 90 Tage braucht man keinen "Scheibenwischer" (^^), weil die Rover in dieser Zeit noch nicht so zugestaubt wären, dass sie zu wenig Strom bekämen.
Dieses Problem ist ja erst aufgetreten, als man merkte, dass die Rover länger durchhalten als geplant...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 21. Juni 2007, 15:11:31
Moin,

das würde ich nicht so sehen.

Die NASA hatte vorher nicht die genaue Kenntnis, daß es auf dem Mars solche Staubstürme gibt. Wenn sie davon Kenntnis gehabt hätte, dann wäre auf jeden Fall etwas dagegen unternommen worden, denn auch bei dem nur für 90 Tage geplanten Einsatz wäre das Risiko des Totalausfalls viel zu groß gewesen. Und auf *gut Glück* wären die beiden Rover nicht zum Mars geschickt worden.

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Zippomania am 21. Juni 2007, 15:17:21
Hi,
das "Zustauben" passiert aber doch nicht punktuell an einem Tag (z.B. während eines Staubsturmes) sondern langsam mit der Zeit, oder?
So wie ich das verstanden habe sind diese Staubstürme sogar gut, weil sie mehr Staub von den Solarflächen pusten als sich wärhend dieser Zeit darauf absetzt...oder hab ich da was falsch verstanden?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 21. Juni 2007, 15:18:46
Hallo Jerry,

bist du sicher, dass die Staubstürme unbekannt waren? Ich habe schon viel früher über gewaltige Staubstürme auf dem Mars gelesen, die teilweise eine "Ewigkeit" andauern und große Gebiete erfassen können, und das war noch vor Sojourner.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 21. Juni 2007, 15:29:03
Moin,

das "Zustauben" passiert aber doch nicht punktuell an einem Tag (z.B. während eines Staubsturmes) sondern langsam mit der Zeit, oder?
So wie ich das verstanden habe sind diese Staubstürme sogar gut, weil sie mehr Staub von den Solarflächen pusten als sich wärhend dieser Zeit darauf absetzt


Das ist der Kenntnistand von jetzt; zum Zeitpunkt der Planung bzw. der Herstellung von den beiden Rovern war das bestimmt nicht bekannt.

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Spaceman am 21. Juni 2007, 15:33:54
Hi.

Stimmt.Richtig grosse Staubstürme kennt die Nasa schon von früher.
Ich hab irgendwo Bilder gesehen.da wa der ganze Planet eingehüllt.

Aber der Staub , den Ihr meint,der legt sich nach und nach ab.
Das dauert eine ganze weile.

Ich habe auch schon insgeheim gehofft,das wieder so eine kleine
Windbriese die Solarzellen etwas säubert.
Das ist ja schon einmal geschehen.
Sonnst wären sie schon längst verstummt.

ciao,Spaceman
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 21. Juni 2007, 15:40:44
Moin,

ihr meint also, daß die NASA von den Staubstürmen wußte und sie wußte auch, daß dieser Staub ganz sachte und nicht sofort, für die Rover also ungefährlich, auf die Solarzellen niederrieselt? Dann gratuliere ich den NASA-Technikern zu dieser mutigen Entscheidung. Naja, und wenn´s in die Hose gegangen wäre, dann hätte es ja wohl auch nichts gemacht?

Also ich bin und bleibe anderer Auffasung.

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: rolli am 21. Juni 2007, 15:48:45
Hi Jerry

Zitat
Also ich bin und bleibe anderer Auffasung.

Hm..., welcher denn ?

Die Lösung ist ja wirklich simpel:
Niemand, auch nicht die NASA wusste vorher genau Bescheid über diese "Sandteufel", die scheinbar überall über den Boden huschen, und mit ihnen natürlich die Luft des Windes. Und der Zug der Winde bewirkt offenbar, dass verstaubte Teile der Rover immer wieder von dem Staub befreit werden.
Natürlich ein Glücksfall für unsere Roverchen...

 :D

Ist doch ganz einfach..

 ::)


Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alswieich am 21. Juni 2007, 15:54:49
Mahlzeit!


Also ich glaube, daß ihr hier jetzt etwas aneinander vorbeiredet. Die Rover sind für eine Einsatzzeit von 90 Tagen konzipiert worden. Man ging davon aus daß die Solarzellen erst danach zu stark mit Staub bedeckt sind um genug Energie zu liefern. Dabei sind sie von den bekannten Staubstürmen ausgegangen, die immer sehr viel Staub aufwirbeln und der dann im Laufe der Zeit wieder herunter fällt. Aber: Sie kannten auch die Spuren von Staubteufeln (Dust Devils), wie sie auf den Bildern der den Mars fotografierenden Sonden zu sehen waren. Was sie nicht wussten: Wie oft diese Staubteufel wüten. Und es sind nun diese Staubteufel, die immer mal wieder dafür sorgen, daß die Solarzellen entstaubt werden. Also die großflächigen lang andauernden Staubstürme und die kleinen kurzzeitig auftretenden Staubteufel sind zwei verschiedene Dinge. Die einen sorgen für eine Staubschicht und die anderen entfernen sie wieder.

So einen automatischen Staubteufel könnte ich hier bei mir gebrauchen.
 ;)


Gruß
Peter


P. S.: Während ich noch schrieb hat rolli schon gepostet...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Spaceman am 21. Juni 2007, 16:11:33
Hier mal ein Bild eines globalen Sandsturms

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024326.jpg)
Aufgenommen von Mars Global Surveyor (MGS)

Und hier mal ein Schema der Dust Devil aus dem Jahre 1997
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024325.jpg)
Mission Mars Pathfinder (MPF)


Ciao,Spaceman
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Spaceman am 21. Juni 2007, 16:27:02
Nun zurück zu den Rovern.
Hier nun 2 Bilder der Reinigung bei Spirit:

Vorher
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024327.JPG)

Nachher
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024328.JPG)

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alswieich am 21. Juni 2007, 21:55:41
Mahlzeit!


Es ist schon erstaunlich wieviel Material diese dünne Atmosphäre zu transportieren vermag. Ich habe heute dazu dieses Bild gefunden:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024322.JPG)
Quelle und hochaufgelöstes Bild: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/all/1/r/1210/1R235609216EFF85LVP1312L0M1.HTML

Das Bild wurde von Opportunity an Sol 1210 gemacht und zeigt auch die alten und schon stark verwehten Spuren von etwa Sol 960 (geschätzt).


Gruß
Peter
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: T.D.K. am 22. Juni 2007, 00:02:59
Ich lese immer von Mars und Lebensfeindlich!
Aber auf Technology bezogen ist der Mars, nicht so lebensfeindlich,
ich denke mal das die beiden Rover auf der Erde nicht so lange duchhalten würden.
Man redet immer von den Temperaturunterschieden, von Nacht und Tag von Winter und Sommer,
aber was der Mars nicht besitzt ist trocken und nass, und selbst die trockenste Wüste auf der Erde ist immer noch
wesentlich feuchter als der Mars (heutzutage)
Und Nass ist auf der Erde der Technickkiller schlechthin (korrosion), und da haben es die beiden Rover Wirklich gut
dadrüben, auch wenn die Kugel aussieht als währer sie komplett Oxidiert :)

Und wenn nicht noch weitere Räder blockieren und der Wind immer wieder schön Putzfrau spielt,
dann werden die beiden doch wohl hoffentlich noch ne ganze weile durchhalten.

Und auch wenn Opportunity nicht mehr aus den Krater rauskommen sollte (wenn sie ihn denn reinschicken)
werden sie ihn wohl nicht einfach abschalten, denn er kann dann immer noch wertvolle Daten über die Temeratur,
Atmosphäre etc. sammeln.
Andere Marssonden auch kommende beschränken sich da ganz auf stationäre Orte und sind auch erfolgreich mit Daten sammeln :)

Die faszination für mich besteht im wesentlich darin, das man bei den beiden denkt mann könnte fast jeden Punkt erreichen :)
Und ich mir wünchen würde das man eine ganze Armada da hinschickt (z.B. mal von unten auf den Olympus rauffahren und dann ein Pannoramafoto :),
denn man weiß jetzt die Dinger sind robust und man hat die Baupläne,
deshalb nicht so teuer. Aber das wird nicht gemacht, man entwickelt und baut lieber wieder neue Sonden!
Um bestimmte Gelder bewilligt zu bekommen, benötigt man eben auch immer wieder andere Missionen mit neuen zielen.

Gruß TDK
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Spaceman am 22. Juni 2007, 00:12:12
Der Mars ist halt nur für den Menschen lebensfeindlich.
Für Automaten ist er das freundlichste Objekt.

Auch ich wünsche mir noch mehr Rover die noch weiter fahren können.
Vieleicht bekommen wir dann Bilder von längst verschollenen
Missionen zu sehn.
Auch wunderbare Panoramas nicht zu vergessen.

ciao,Spaceman
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: ILBUS am 22. Juni 2007, 13:03:41
Ich hoffe, dass das Reinfahren eines Rovers nicht das langsame Aus bedeuten wird. Ich habe da meine Zweiffel, ob es in  abgeschirmtem Kratertal es fleissige Dustdevils geben wird...wie lange da wohl Energiezufur noch ausreichend bleibt?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 23. Juni 2007, 07:49:19
Schön zu sehen, dass in diesem Thread auch mal los ist.  ;)

Zitat
Weil der Gedanke ist folgender: wenn eine leichte marsianische Briese ausreichend ist, um die Solarpanels zu reinigen, hätte man mit einem *Scheibenwischer*, oder einfach regelmässiger Faltung/Entfaltung weniger Energieengpässe. Wieso ist das nicht gleich so ausgelegt?
Das mit dem zusammenfalten oder seitlichem Abklappen der Solarzellen hatte ich schon mal. Das wäre prinzipiell keine schlechte Idee gewesen. Aber dazu wären Motoren erforderlich. Die Motoren haben natürlich ein gewisses Gewicht. Die Motoren könnten natürlich auch mal kaputt gehen. Oder der Staub tritt in die Mechanik ein und blockiert den Drek-/Kippmechanismus.


Zitat
Die NASA hatte vorher nicht die genaue Kenntnis, daß es auf dem Mars solche Staubstürme gibt.
Jerry
Doch, wenn ich mich recht erinnere, sollte die 'Viking 1'-Sonde aus Publicity-Gründen am 04.Juli 1976 (amerik. Nationalfeiertag) auf dem Mars landen. Diese Landung wurde auf den 20. Juli verschoben. Der Grund: ein Staubsturm im der Nähe des geplanten Landegebietes.


Zitat
Wenn sie davon Kenntnis gehabt hätte, dann wäre auf jeden Fall etwas dagegen unternommen worden, denn auch bei dem nur für 90 Tage geplanten Einsatz wäre das Risiko des Totalausfalls viel zu groß gewesen.
Jerry
Da hast Du recht. Oppy und Spirit hätten bei jedem 'Wetter' landen müssen, da die beiden mit Ihren Transfer-Vehikeln nicht in der Mars-Umlaufbahn eingetreten sind, sondern direkt, also mit der 2. kosmischen Geschwindigkeit in die Atmosphäre eingetreten und gelandet sind. Bei 'Viking' gab es den Vorteil, dass die Lander zusammen mit den Orbitern zuerst in die Umlaufbahn eingetreten sind und man sich den Tag der Landung aussuchen konnte. Wobei man bedenken muss, dass Viking nie Energieprobleme hatte, da die Beiden mit RTG's betrieben wurden.


Zitat
Ich lese immer von Mars und Lebensfeindlich!
Aber auf Technology bezogen ist der Mars, nicht so lebensfeindlich,
ich denke mal das die beiden Rover auf der Erde nicht so lange duchhalten würden.
Man redet immer von den Temperaturunterschieden, von Nacht und Tag von Winter und Sommer,
aber was der Mars nicht besitzt ist trocken und nass, und selbst die trockenste Wüste auf der Erde ist immer noch
wesentlich feuchter als der Mars (heutzutage)
Und Nass ist auf der Erde der Technickkiller schlechthin (korrosion), und da haben es die beiden Rover Wirklich gut
dadrüben, auch wenn die Kugel aussieht als währer sie komplett Oxidiert :)
Mit dieser Behauptung wäre ich vorsichtig. Schau mal in diesen Thread http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4401.0 und klick mal auf die Links, die ich in Antwort Nr. 4 gepostet habe.


Zitat
Und wenn nicht noch weitere Räder blockieren und der Wind immer wieder schön Putzfrau spielt,
dann werden die beiden doch wohl hoffentlich noch ne ganze weile durchhalten.
Ja, das hoffe ich auch.


Zitat
Und ich mir wünchen würde das man eine ganze Armada da hinschickt (z.B. mal von unten auf den Olympus rauffahren und dann ein Pannoramafoto :),

Gruß TDK
Ich würde neben dem Olympus Mons mit den mutmaßlichen Mars-Höhlen (siehe Antwort Nr. 53: http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=825.0 , eine zweite 'Armada' absetzen, und zwar am 'Valles Marineris' (sieh: http://www.google.com/mars/#lat=-10.141931&lon=-69.960937&q=Valles%20Marineris) absetzen. Ich glaube da gäbe es auch noch genug zu entdecken.

Ach so.
Zitat
Ich hoffe, dass das Reinfahren eines Rovers nicht das langsame Aus bedeuten wird. Ich habe da meine Zweiffel, ob es in  abgeschirmtem Kratertal es fleissige Dustdevils geben wird...wie lange da wohl Energiezufur noch ausreichend bleibt?
Bin ab Ende Juli für 10 Tage an der Nordsee, ohne Internet  :(. Ich hoffe ihr laßt die Rover nicht aus den Augen. Ich hoffe, dass die Jungs bei der NASA, die Einfahrt in die 'Duck-Bay' ('Enten-Bucht'  :)) auf einen Termin Mitte Juli terminieren. Dann bin ich wieder da.

Das wäre  8-).

Gruß dido



Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 28. Juni 2007, 06:48:28
Auf dem Mars hat sich ein größerer Staubsturm entwickelt.
Hier die Nachricht (Englisch): http://www.space.com/news/070627_mars_storm.html
Der Staubsturm befindet sich zur Zeit ca. 900 km östlich von Opportunity. Der Staubsturm wird von den NASA-Teams beobachtet und man hofft, dass nicht zuviel Sonnenlicht und über einen längeren Zeitraum durch den Staub blockiert wird. Das wäre das Ende für Oppy.  :(

Zitat
Bin ab Ende Juli für 10 Tage an der Nordsee, ...

Ich meinte natürlich Ende Juni. Klinke mich hiermit aus. Nochmals die Bitte. Kümmert Euch um Oppy und Spirit.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 29. Juni 2007, 07:17:47
Moin,

derStandard: Die US-Raumfahrtbehörde NASA will ihren Mars-Roboter "Opportunity" auf eine besonders riskante Reise mit unbekanntem Ausgang schicken. Der kleine Rover werde in den Victoria-Krater auf dem Roten Planeten rollen, teilte die NASA am Donnerstag in Washington mit. Es sei ungewiss, ob der 1,6 Meter lange Roboter wieder aus dem Krater herauskomme oder dort für immer gefangen bliebe.

Die zu erwartenden Forschungsergebnisse rechtfertigten das Risiko, sagte der stellvertretende NASA-Direktor Alan Stern. Außerdem sei der Rover bereits zwölf Mal länger auf dem roten Planeten unterwegs als die ursprünglich geplante Zeit von 90 Tagen. "Opportunity" solle in der Tiefe des Kraters vor allem nach Hinweisen auf frühere Wasserspuren suchen.

Der Rover werde in den kommenden Tagen vom Kraterrand langsam die Duck Bay herunter rollen. "Der Abhang hat ein Gefälle von 15 bis 20 Grad und einen festen Untergrund für sicheres Fahren", sagte Projekt-Manager John Callas.

Der Victoria-Krater ist nach Angaben der NASA durch den Einschlag eines Meteoriten vor Millionen von Jahren entstanden. Die Einschlagstelle hat einen Durchmesser von rund 800 Metern.


Gute Reise *Oppy*, everything is going to be fine!

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024321.jpg)
Bild NASA.gov: Das Bild zeigt die zurückgelegte Strecke von *Oppy* zwischen Sol 951 (26.9.2006) und Sol 1215 (24.6.2007)

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Mary am 30. Juni 2007, 22:16:13
Na dann, Viel Glück, Good Luck, Opportunity! [smiley=thumbsup.gif]
Unser kleiner Rover schafft das bestimmt.

Hier ein genaueres Bild von der Stelle, an der Oppy in den Krater fährt:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024319.jpg)
Image credit: NASA/JPL/University of Arizona

Große Version (342 kB) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024320.jpg)

Mary
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alswieich am 01. Juli 2007, 02:07:02
Mahlzeit!


Also diese Staubteufel scheinen bei ihrer Staubentfernungsarbeit recht wählerisch zu sein. Hier kann man den Unterschied der Staubschicht zwischen den beiden Rovern erkennen:

Spirit (Sol 1239)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024316.JPG)
Quelle und großes Bild: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/all/2/m/1239/2M236358349EFFAUATP2906M2M1.HTML

Opportunity (Sol 1217)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024317.JPG)
Quelle und großes Bild: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/all/1/m/1217/1M236222297EFF85R9P2976M2M1.HTML

Es scheint sich bei den beiden Aufnahmen um exakt die gleiche Stelle auf dem jeweiligen Rover zu handeln. Dadurch kann man das sehr schön vergleichen. Die unterschiedliche Staubschicht liegt aber meiner Meinung nach nicht an den 22 Tagen Unterschied.
Wenn dann Opportunity im Krater verschwindet läßt sich hoffentlich auch dort noch ab und zu einer dieser "Staubwedel" blicken.


Gruß
Peter
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 03. Juli 2007, 08:50:33
Moin,

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024315.jpg)
Foto:  Mars Exploration Rover Mission, Cornell, JPL, NASA

so, und da soll nun *Oppy* runter und evtl. auch wieder hoch. Ich habe zwar noch keinen genauen Termin gefunden, aber einen Grund zu einer Verzögerung gibt es wohl nicht.  Na denn, let´s go.

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 03. Juli 2007, 09:41:10
Moin,

wenn man das Bild bei (http://www.planet-smilies.de/lesen/lesen_005.gif) (http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/astropix.html)
aufruft und dann die max. Vergrößerung nimmt, kann man in der Mitte die Schichtung der Felsformation genau erkennen. Die erinnert an die Schichtung von Sandstein in einem offenen Steinbruch.  

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: KSC am 03. Juli 2007, 10:56:25
Zitat
so, und da soll nun *Oppy* runter und evtl. auch wieder hoch. Ich habe zwar noch keinen genauen Termin gefunden, aber einen Grund zu einer Verzögerung gibt es wohl nicht.  Na denn, let´s go.

Hallo Jerry,

Habe gehört, dass die Aktion erst in ein- bis zwei Wochenen beginnen soll.

Gruß,
KSC
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Matthias1 am 03. Juli 2007, 20:39:25
Hallo,

Eine Frage zum hineinfahren in den Krater:

Wie lang wird denn die Aktion dauern? Fahren die im Zeitlupentempo langsam nach unten, mit allen paar cm einen Tag Pause oder soll das ganze sportlicher zu gange gehen?

So welche Aktionen übergibt man noch nicht an die Bordcomputer, oder? Dann müsste man aber von einem Befehl auf der Erde aus 40 min warten bis ein Signal vom Rover kommt  :-?


Matthias
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 04. Juli 2007, 21:45:33
Moin,

jau Michael, da gibt es zur Zeit wohl zu heftige Staubstürme, was bedeutet, daß *Oppy* nicht genug Licht auf die Solarzellen bekommt und somit nicht mit voller Leistung fahren könnte. Wann nun die Einfahrt ist, steht noch nicht fest.

Unser Autor  Eric Honstraß hat im Raumfahrer.net Portal einen neuen Bericht über die Mars-Rover gebracht >>> (http://www.planet-smilies.de/a_smilies/schreib_1.gif) (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/04072007212514.shtml)

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alswieich am 06. Juli 2007, 01:04:33
Mahlzeit!


Opportunitys Fahrspuren zum und am Victoria-Krater: http://hirise.lpl.arizona.edu/PSP_004289_1780
Die Aufnahme ist vom 6. Juni 2007. Es gibt wie immer verschiedene Ausschnitte und Auflösungen. Die Dateien sind also zwischen 1 MByte und 1,3 GByte groß. Oder man benutzt den HiRISE Online Image Viewer (http://marsoweb.nas.nasa.gov/HiRISE/hirise_images) (benötigt Flash). Dieses Bild ist dort aber noch nicht verfügbar. Das kommt sicherlich noch...

Auf der Seite ist übrigens ein Schreibfehler. Wenn man dort auf den Link "can be seen as faint parallel lines" klickt bekommt man eine Fehlermeldung. Hier der korrigierte Link (1 MByte): http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024318.jpg
Ich habe den dortigen Webmaster informiert, aber mein englisch...


Gruß
Peter
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 06. Juli 2007, 03:50:30
Moin,

ich habe mir alle mir zur Verfügung stehenden Aufnahmen vom *Victoria Crater* angesehen, aber auf keiner ist die genaue Fahrstrecke von *Oppy* drauf.

Hier die polare Projektion vom Einstieg aus gesehen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024314.jpg)
Foto: NASA/JPL-Caltech

Bei 2.00 Uhr ist *Cape Verde* bei 5.00 Uhr ist *Cabo Frio*. Wie weit es da noch runter geht, kann ich nirgends finden.

Jerry




Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: rolli am 10. Juli 2007, 14:13:47
Sandsturm stoppt Fahrt in den Krater:

Zitat:
Der Nasa-Rover "Opportunity" muss warten: Er steht am Rand eines Mars-Kraters und kann nicht wie geplant hineinfahren. Schwere Sandstürme verdunkeln die Sonne und schwächen so die Energieversorgung des Roboters - und verzögern damit seine wohl letzte Fahrt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024313.jpg)
Bild: NASA
Hier unten von links nach rechts soll der arme Kerl runterschlittern...

Mehr hier:

TIP (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,druck-493511,00.html)

 :o
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: SchwarzeMaterie am 10. Juli 2007, 22:44:14
Wow, das sieht ja beeindruckend gefährlich aus, für jemanden ohne Beine sicher keine Leichtigkeit. Wenn da mal der Navigator bei der Nasa nicht ins Schwitzen kommt.  :o
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Matthias1 am 10. Juli 2007, 23:07:57
Hallo,

nochmal meine Frage: Wie lang wird denn die Einfahrt ungefähr brauchen?


Matthias
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: -eumel- am 10. Juli 2007, 23:22:40
Zitat
nochmal meine Frage: Wie lang wird denn die Einfahrt ungefähr brauchen?
Zitat
"Opportunity" soll nach bisheriger Planung rund 30 Meter in den Krater nach unten fahren. Dies dürfte mehrere Tage in Anspruch nehmen. Die Forscher haben auch schon einen etwa ein Meter großen Felsblock im Auge, der dann mithilfe der Instrumente an Bord des Rovers untersucht werden soll.

[size=10]zitiert aus Spiegel online[/size]
Quelle (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,493511,00.html)

@Matthias: rolli hatte bereits den Link gesetzt, wo die Antwort drin steht.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 11. Juli 2007, 04:04:27
Moin,

*Oppy* soll nun am 13. Juli den Abstieg wagen.

Durch den Staubsturm sind die Solarzellen soweit *verschmutzt*, daß die Leistung von 765 Watt auf 402 Watt gesunken ist.

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Mary am 11. Juli 2007, 12:12:58
Hoppla, am Freitag, dem 13., also? Hat da keiner Angst, das was schief geht?  ;) Aber am Mars ist es ja nicht Freitag der 13, also brauchen die Abergläubischen unter uns wohl trotzdem keine Angst zu haben  ;D

Oje, nur etwas mehr als die Hälfte der Energie liefern die Solarzellen jetzt. Dieser Staubsturm ist ja wirklich zum perfekten Zeitpunkt gekommen :(. Oppy, du schaffst das trotzdem, stimmts  [smiley=thumbsup.gif]?

Mary
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: macmensa am 11. Juli 2007, 16:53:10
Ola...

sollte er es nicht schaffen (was ich nich hoffe), wäre er aber sicher in guter Gesellschaft in den nächsten Jahren, wenn man diesem Video trauen darf....:

Marsfrühling im Jahre 2020 (http://www.youtube.com/watch?v=yjiGH9QNiU0)

PS: nicht ganz ernst gemeint....

Gruss Mac
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Mary am 11. Juli 2007, 21:59:30
Hallo Mac,
das Video hatten wir schon öfters hier im Forum, ich lach mich trotzdem jedes Mal kaputt, wenn ich es sehe... ;D :D ;D :D ;D ;)

Na hoffentlich geht es Oppy nicht so  ;)

Mary
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 12. Juli 2007, 01:02:26
Hallo alle zusammen,

melde mich hiermit aus dem Urlaub an der Nordsee zurück. 12 Tage ohne Internet.
Puh, habe nun das gesamte Forum durchforstet. Ihr wahrt ganz schön fleißig.

Zitat
Moin,

*Oppy* soll nun am 13. Juli den Abstieg wagen.

Durch den Staubsturm sind die Solarzellen soweit *verschmutzt*, daß die Leistung von 765 Watt auf 402 Watt gesunken ist.

Jerry

Wenn ich die Berichte (aus verschiedenen Quellen) richtig verstanden habe, wurden die Solarzellen nicht wesentlich stärker verschmutzt, sondern die Atmosphäre lässt nur noch ca. die Hälfte des Sonnenlichtes durch.

Hier mal ein Vergleichs-Bild von einer der Viking-Sonden.
(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=85dd26d4a238fe55533e40e50e97c064&act=Attach&type=post&id=11094)
Quelle: NASA und unmannedspaceflight.com

Hier wurden zwei Bilder nebeneinander gestellt. Das Linke zeigt einen normalen Mars-Tag. Das Rechte Bild wurde während eines Staubsturmes aufgenommen. Man sieht deutlich, dass erheblich weniger Licht auf dem Mars-Boden ankommt. Die Solarzellen von Oppy können somit weniger Strom erzeugen.

Nun ja. Hoffen wir mal, dass der Staubsturm sich bald legt und Oppy mit der Arbeit fortfahren kann. Zur Zeit befindet sich Oppy im Stromsparmodus und macht pro Tag nur einige wenige Fotos, die Auskunft über die Licht(un)durchlässigkeit der Atmosphäre geben sollen.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 14. Juli 2007, 04:26:06
Hallo zusammen,

der Staubsturm auf dem Mars scheint langsam abzuklingen.
Hier einige Bilder, die in den letzten Tagen mit dem Instrument "Thermal Emission Imaging System (THEMIS)" der Sonde "Mars Oddyssey" aufgenommen wurden.

Quelle: Arizona State University / NASA.
(http://themis.asu.edu/dustmaps/cache/thmdust_24400-24499_sm.gif) 15.bis 23. Juni
(http://themis.asu.edu/dustmaps/cache/thmdust_24500-24599_sm.gif) 23.Juni bis 01. Juli
(http://themis.asu.edu/dustmaps/cache/thmdust_24600-24648_sm.gif) 3. bis 5. Juli
(http://themis.asu.edu/dustmaps/cache/thmdust_24648-34689_sm.gif) 5. bis 9. Juli
(http://themis.asu.edu/dustmaps/cache/thmdust_24688-24704_sm.gif) 9. bis 10. Juli
(http://themis.asu.edu/dustmaps/cache/thmdust_24704-24716_sm.gif) 10. bis 11.Juli
(http://themis.asu.edu/dustmaps/cache/thmdust_24715-24728_sm.gif) 11. bis 12. Juli

Wie man erkennen kann, sinkt der Staubanteil in der Mars-Atmosphäre (zu erkennen an Rotfärbung) nach dem Höhepunkt 9. Juli langsam wieder.
Hier der Link zur Quelle (Original-Nachricht) und größeren Bildern: http://themis.asu.edu/dustmaps/

Die für frühestens gestern (Freitag der 13.) angekündigte Fahrt in der Victoria-Krater hat wohl noch nicht stattgefunden.

Gruß dido

P.S.: Die Bilder zeigen nur die Südhalbkugel des Mars. Warum ist mir nicht bekannt.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 14. Juli 2007, 05:25:04
Hallo zusammen,

Hier sind sehr schöne Bilder der beiden Mars-Rover, die die reinigende Wirkung des Staubsturmes bzw. von Staubteufeln auf Oppy und Spirit hat.

Quelle: unmannedspaceflight.com / NASA

Spirit: sol 1254 (aktuell heute 14.07.2007)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024311.jpg)
Link zu größerem Bild:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=a2cba47c54bc381330d088410032e7f5&act=Attach&type=post&id=11120

Opportunity: sol 1233 (aktuell heute 14.07.2007)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024312.jpg)
Link zu größerem Bild:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=a2cba47c54bc381330d088410032e7f5&act=Attach&type=post&id=11121

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 18. Juli 2007, 23:09:50
Moin,

mit dem Start von *Oppy* in den Krater wird es noch nichts.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024310.jpg)

Auf dieser Grafik sieht man die realen Werte, und somit stieg der *Tau* am *Sol 1256* auf über 5 und die Watt-Leistung sank damit auf nur noch ~ 150 Watt.

Also heißt es jetzt wieder warten.

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: TePe am 19. Juli 2007, 23:33:51
Nur noch 150 Watt ?

Ist nicht bald zu befürchten das Kälteschäden auftreten ?

TP
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 20. Juli 2007, 05:47:57
Hallo zusammen.

Es sieht übel aus. Der Mars ist praktisch komplett, bis auf die Pole, in Staub eingehüllt.
Auf dieser Seite kann man es gut erkennen.
http://www.msss.com/msss_images/2007/07/19/
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024309.jpg)

Man sieht deutlich, dass die beiden Vulkane "Olympus Mons" und "Tharsis Mons" aus dem Staub herausragen.

Für die Rover wird die Situation langsam bedrohlich. Die Kommunikation mit Oppy wurde bereits stark reduziert. Seit 3 Tagen (17.07.) gibt es keine neuen Bilder von Oppy und nur einige wenige von Spirit. Wenn der Staubsturm nicht bald nachlässt, werden die Rover "sterben". Man muss bedenken, dass die Akkus an Bord der Rover bereits ca. 5 Jahre alt sind. Ich schätze, dass nach ca. 1250 Lade-/Entladezyklen die Kapazität der Akkus, um ca. 30% gesunken ist.

Hoffen wir das Beste.

dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: radi am 20. Juli 2007, 09:39:47
Puh, jetzt heißtes Daumen drücken, bis es vorbei ist.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Mary am 20. Juli 2007, 13:09:41
Wieso muss das ausgerechnet jetzt kommen :o >:( :'( :question :question :question
Wie lange vermutet man, dass der Staubsturm noch andauert? Oder kann man da noch gar nichts sagen?

Oppy und Spirit, haltet bitte durch!!!

Mary
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Matthias1 am 20. Juli 2007, 20:42:04
So ein Mist, und das gerade jetzt  :'(

Wie ist denn ein so großer globaler Sturm entstanden? Auf der Erde ist das Wetter ja sehr lokal begrenzt ...

Mir ist grad noch eine Idee gekommen: Könnte man die Roboter nicht kurzzeitig total stilllegen, d.h. Energieverbrauch auf 0 senken und sie erst in ein paar Wochen durch eine interne Uhr wieder hochfahren lassen? Der Datenverkehr mit der Erde ist zur Zeit doch eh unnütz, Wetterdaten bekommen wir auch über Satiliten ...

Matthias
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: TePe am 21. Juli 2007, 15:31:33
Man braucht Nachts genug Energie damit die Batterie nicht einfriert sonnst geht die kaput.

Opportunity ist eh schon gestraft mit der Tatsache das sich ein Heizelement am Roboterarm nicht abschalten lässt, also unnötig Strom verbraucht der anderen Systemen dann nicht mehr zur Verfügung steht.

Die Rechner sind so weit ich weis eh im Deep Sleep Modus bei Opportunity.

TP
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Mary am 23. Juli 2007, 12:49:13
Hallo,
ich hab gerade das Mars Aktuell (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsaktuell/070722.shtml) gelesen, in dem das Thema natürlich der Staubsturm, der die Rover bedroht, ist- klingt wirklich nicht gut  :-/

Hier noch ein Bild, das verdeutlicht, wie stark die Atmosphäre für Opportunity verdunkelt ist:
(http://www.raumfahrer.net/news/images/mars_staubsturm2007_boden.jpg)

Hoffentlich hört das bald auf.... :(

Mary
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 24. Juli 2007, 07:01:47
Opportunity hat sich gestern (23.07.07) kurz gemeldet und eine leichte Verbesserung der Situation angezeigt. Der Projektmanager John Callas hat gesagt:

Zitat
"If the weather holds where it is now or gets better, the rovers will be OK. If it gets worse, the situation becomes more complex."
[size=9]Deutsch: "Wenn das Wetter so wie jetzt bleibt oder besser wird, werden die Rover OK sein. Wenn es schlechter wird, wird die Situation komplexer."[/size]

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2007-080
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dolphins am 25. Juli 2007, 19:42:10
Das Bild von Mary is übrigens heute auch das APOD. ;)
In der Beschreibung dazu steht das der Stromverbrauch auf das mögliche minimum reduziert wurde.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 27. Juli 2007, 08:19:52
Hallo zusammen,

Das Wetter auf dem Mars scheint sich noch nicht zu bessern, obwohl im Bereich der südlichen Polarregion mittlerweile weniger Staub in der Atmosphäre schwebt.
Hier sind aktuelle Bilder von der Sonde "Mars Odyssey", das mit dem Instrument "Thermal Emission Imaging System (THEMIS)" aufgenommen wurden.
Quelle: Arizona State University / NASA.
(http://themis.asu.edu/dustmaps/cache/thmdust_24866-24891_sm.gif) Stand: 23. bis 25. Juli

(http://themis.asu.edu/dustmaps/cache/thmdust_24855-24878_sm.gif) Stand: 22. bis 24. Juli

Hier der Link zur Seite der http://themis.asu.edu/dustmaps/ "Arizona State University", mit weiteren Bildern.

Hier sind noch aktuelle Nachrichten von Oppy und Spirit (in Englisch): http://marsrovers.jpl.nasa.gov/newsroom/pressreleases/20070726a.html

Danach ist die abgegebene Energieleistung von Oppy's Solarzellen von 128 auf 200 Wattstunden gestiegen. Aber für Spirit kommt es jetzt ganz dick. Er befindet sich derzeit unter dem staubigsten Himmel, der bisher gesehen wurde.

Die Kommunikation wird weiterhin stark beschränkt.

Weiter Daumen drücken für die Rover!!!

dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: TePe am 28. Juli 2007, 00:44:13
DRÜCK !!!!

Hab die Landung damals von beiden Sonden per TV und Netstream mitverfolgt das war einfach nur WOW! TOLL!.

TP
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 29. Juli 2007, 07:18:07
Hallo zusammen.

Hier die aktuelle Darstellung der Tau-Werte vom 27.07.07:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024308.jpg)
Und hier der Link zu einem größeren Bild:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=5a71b8059514a2d68c09b217b672b0c7&act=Attach&type=post&id=11312
Quelle: unmannedspaceflight.com
Die Tau-WErte (Opazität der Athmosphäre) liegen weiterhin auf hohem Niveau.

Und hier noch eine hübsche Animation vom Aufenthaltsort von Spirit. Man sieht deutlich, wie die kleinen Sanddünen wandern.
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=6b54d5ab7aa7f4409611ec9d24da19a2&act=Attach&type=post&id=11328
Das Laden dauert ein wenig, Größe der Animation ca. 1 MB.

Und weiter Daumen drücken für die Rover!

Zitat
DRÜCK !!!!

Danke fürs mitdrücken.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 30. Juli 2007, 07:03:34
Es wird langsam besser ...

Quelle: http://www.nasa.gov/mission_pages/mer/mer-20070726.html

Die elektrischen Systeme beider Rover scheinen jetzt genügend Leistung zu produzieren, um zu überleben. Opportunity's Energiesparprogramm ist weiterhin restriktiver als Spirit's, obwohl der Himmel über Oppy heller zu sein scheint. Oppy meldet sich nur alle 3 Tage, Spritit kommuniziert täglich. Grund ist der in der "ON"-Position blockierte Schalter eines Heizelements. 8 Radionuklid-Heizelemente pro Rover helfen beim Warmhalten, können das aber nicht vollständig übernehmen.

Na mal schauen wie es weiter geht. Der Storm kann auch wieder schlechter werden ...

(PS: Ich wusste bisher gar nicht, dass auch Radionuklid-Heizelemente mit an Bord sind.)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: besn am 30. Juli 2007, 09:54:46
Zitat
(PS: Ich wusste bisher gar nicht, dass auch Radionuklid-Heizelemente mit an Bord sind.)

Ich hab mir bisher auch gedacht das die nur elektrische Heizelemente an Bord haben, macht aber wenn ich da mehr drüber nachdenk schon einen sinn, da die Rover ja auch ein halbes Jahr bei ~0°C im All herumfliegen und da die Elektronik nicht einfriern sollte.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 30. Juli 2007, 10:07:51
Guten Morgen besn,

im All herumfliegen sollte eigentlich kein Problem sein. Da hat man dauerhaft Sonneneinstrahlung, zumindest hier im inneren Sonnensystem. Um eine gleichmäßige Erwärmung zu erreichen, lässt man meistens die Raumschiffe/Sonden dann langsam rotieren. Laut dem Artikel reichen die Radionuklide alleine auch nicht aus, sondern können beim Thermalhaushalt nur unterstützen. Aber Sinn macht es schon, so hat mein eine autonomes/sicheres System, was von der Umwelt unabhängig ist.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: ILBUS am 30. Juli 2007, 11:52:11
Ich habe es bis jetzt nirgens gefunden... haben Rover im Inneren ein dichtes Volumen, gefüllt mit einem bestimmten Gas? Oder herschen da ähnliche Bedingungen wie in der Marsatmoshpäre (staub ausgeschlossen ;) )?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: radi am 01. August 2007, 14:58:59
Laut dem JPL hat sich die lage für Oppy nicht wesentlich entspannt, dazu kommt noch, dass durch den geringen Strombedarf des Energiesparmodus weniger Abwärme der Elektronik produziert wird. D.h. dem Rover wird es ganz schön kalt (Auch wenn die Oberflächentemperatur durch den Sturm etwas gestiegen ist). Die Temperatur nachts lag zuletzt wohl bei minus 37°C innerhalb von Oppy, was nur um 2° über der minimaltemperatur für die Bordelektronik liegt. Sinkt die Temperatur weiter werden automatisch Heizelemente aktiviert die Temperatur erhöhen sollen, das Problem ist das diese Heizelement natürlich Energie brauchen, zuviel Energie, der Rover würde Quasi seine Reserve abgraben sobald diese aktiviert werden, bis die Energieversorgung zusammenbricht. Dann versetzt sich der Rover in einen Tiefschlaf und schaut einmal am Tag ob wieder genug Energie da ist, das kann er vielleicht einige Tage, Wochen oder Monate machen, dass hängt wahrscheinlich von den Bedinungen ab und wann es wieder besser wird. Bei Spirit scheint sich die Situation auch nicht sehr verbessert haben, aber es ist dort wohl nicht so schlimm, da darüber kaum berichtet wird.

Quelle: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/newsroom/pressreleases/20070731a.html

Radi
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 02. August 2007, 04:41:52
Hallo ILBUS.

Zitat
Ich habe es bis jetzt nirgens gefunden... haben Rover im Inneren ein dichtes Volumen, gefüllt mit einem bestimmten Gas? Oder herschen da ähnliche Bedingungen wie in der Marsatmoshpäre (staub ausgeschlossen ;) )?

Ich meine gelesen zu haben, dass die Elektronik in einem Behälter untergebracht ist, der mit einem Schutzgas (evtl. ein inertes Gas) gefüllt ist. Kann den Artikel aber im Moment auch nicht finden.
Das Ziel hierbei ist, aggressive Gase von der Elektronik fernzuhalten, um Korrosion und ähnliches zu verhindern. Ich kann mich erinnern, dass zu meiner Bundeswehr-Dienstzeit (Mitte der achtziger Jahre) Funkgeräte ebenfalls mit einer Schutzgas-Atmosphäre versehen waren.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 02. August 2007, 04:59:12
Hallo.

Hier ein kleiner Nachleger zu meinem Post #146.

Die Viking-Sonden haben ja ebenfalls einen Staubsturm mitmachen müssen. Hier ein Bild von damals.
(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=85dd26d4a238fe55533e40e50e97c064&act=Attach&type=post&id=11094)
Quelle: unmannedspaceflight.com und NASA.

Nun habe ich bei "unmannedspaceflight.com" eine interessante Grafik gefunden, die zeigt, dass der Staubsturm der Vikings zur selben Jahreszeit aufgetreten ist und damals ca. 50 Tage (Sol's) angedauert hat. Nach der Grafik (und wenn es denn so kommt) hätten die Rover etwa die Hälfte des Sturmes überstanden.  ;)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024307.png)
Quelle: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=df2d0b0c40a5f969daae1dcba089a113&showtopic=4375&st=330#
(Siehe Post Nummer 340)

Und hier noch ein Artikel (in Englisch) mit schaurig-schönen Animationen: http://www.planetary.org/blog/article/00001053/

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Matthias1 am 02. August 2007, 14:30:38
Hallo,

hier ist der neuste Artikel über die beiden Rover:

http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/02082007015037.shtml

Wir könnten ja wetten abschließen, wer alles überlebt ;)

Ich bin für Spirit, Oppy wirds glaub ich nicht mehr schaffen  :'(


Matthias
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: T_07 am 02. August 2007, 16:42:32
Hmm die Meldungen sind ja nicht gerade gut. Zumindest was Oppy angeht.
Naja ich hoffe trotzdem das er es schafft hätte gern noch Aufnahmen aus dem Innern des Kraters gesehn.
Wie groß ist eigentlich die Chance, dass er sich wieder selbstständig reaktiviert falls er in dieses Notprogramm abschaltet? Eigentlich sollten die Temperaturen doch dann viel zu sehr fallen ohne aktive Heizelemente oder?
Vielleicht dauert der Sturm ja auch nicht mehr so lange da sich das Wetter ja scheinbar etwas bessert, zumindest laut des Berichts.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: ILBUS am 02. August 2007, 18:05:17
thanks dido64 [smiley=thumbsup.gif]
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GlassMoon am 02. August 2007, 21:42:05
hoffen wir mal das beste...
 :-[
ich bin optimist, und glaub dass beide es überleben *auf holz klopf*
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 04. August 2007, 08:25:19
Hallo ILBUS.

Zitat
thanks dido64 [smiley=thumbsup.gif]
Bitte schön, aber wofür.  :-?

Konnte den angesprochenen Artikel über die Elektronik leider immer noch nicht finden. :(

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 04. August 2007, 08:33:07
Hallo Matthias1.

Zitat
Hallo,

hier ist der neuste Artikel über die beiden Rover:

http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/02082007015037.shtml

Wir könnten ja wetten abschließen, wer alles überlebt ;)

Ich bin für Spirit, Oppy wirds glaub ich nicht mehr schaffen  :'(


Matthias
Als "Riesen-Fan" der Rover, fällt es mir besonders schwer hier einen Tipp abzugeben. Ich bin natürlich dafür, dass beide "überleben".

Vorschlag: Wenn die Rover den Sturm überstehen, sollte man diese in "Voyager 3" und "Voyager 4" umbenennen.  :) ;) :D ;D

Zitat
*auf holz klopf*
Du sagst es.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: TePe am 04. August 2007, 12:44:36
Wozu das den ? Mit den Voyagers haben die beiden doch nun wirklich nichts zu tun.

TP
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Zippomania am 04. August 2007, 13:35:53
Ja, aber ich denke dido dachte an die Lebensdauer...
Die Voyagersonden sollen ja noch vorraussichtlich bis 2020 funktionieren und Voyager 1 soll innerhalb der nächsten 10 Jahre den interstellaren Raum erreichen (lt. Wikipedia). Die Sonden wurden 1977 gestartet und sollen fast ein halbes Jahrhundert lang arbeiten...wow!
Die beiden Rover "leben" ja auch schon viel, viel länger als ursprünglich gedacht (90 tage pfff)...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 04. August 2007, 15:45:37
@Zippomania.

Zitat
Die beiden Rover "leben" ja auch schon viel, viel länger als ursprünglich gedacht (90 tage pfff)...
Genau, Du hast mich durchschaut.

@TePe

Lies Dir mal diesen Beitrag bei Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Voyager_2. Beachte bitte insbesondere diese Passage:
Zitat
Quelle wikipedia: Während Voyager 1 nach dem Passieren des Saturns die Ebene der Ekliptik verließ, setzte Voyager 2 tatsächlich seinen Flug zum Uranus und Neptun fort. Die NASA bekannte sich jedoch erst offiziell nach dem Saturn-Vorbeiflug zur Missionsverlängerung, wobei die lange Reisezeit von weiteren 4 Jahren zum Uranus einen Erfolg nicht allzu wahrscheinlich erscheinen ließ. Dass die Raumsonde sogar die 12 Jahre bis zum Erreichen des Neptun durchhalten würde, hielt man 1981 für fast unmöglich. Erst nach der erfolgreichen Passage von Uranus schätzte man die Wahrscheinlichkeit hoch genug ein, auch noch Neptun erfolgreich zu erreichen, so dass große Investitionen in das Deep Space Network vorgenommen wurden.
Voyager 1 und 2 waren also - zumindest offiziell - nur für eine Lebensdauer von 3 1/2 bzw. 4 1/2 Jahren ausgelegt. Voyager 1 und 2 haben also ihre "garantierte" Lebensdauer um den Faktor 7 bis 8 überschritten.
Die Rover haben ihre garantierte Lebensdauer von 90 Tagen um den Faktor 14 überschritten.

Jetzt klar, warum ich vorgeschlagen habe, die beiden in Voyager 3 und 4 umzubenennen?

Gruß dido

P.S.: Die oben genannte Rechnung hinkt ein wenig. Ich habe die Reisezeit zum Mars nicht mitgerechnet. :-[
Aber der Vorschlag ist doch gut, oder?   ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: TePe am 05. August 2007, 00:03:13
Ich weis natürlich fast alles über Voyager...trotzdem unpassend.

Passender wäre da schon der Vergleich mit den Vikings.

(http://tp.homepage.t-online.de/vikingvoy.jpg)

Es gibt zwei tolle Bücher über die beiden Missionen auf deutsch, findet man sich noch bei Amazon oder EBay.

TP
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: orbitall_express am 05. August 2007, 14:24:25
Wie jeder weis, der die News von Raumfahrer.net liest, das die beiden Marsrover Spirit und Opportunity von den starken Staubstürmen sehr beeinträchtigt sind, stelle ich mir die Frage ob es ein Back-up system gibt, für den Staub auf den Solarpanelen.

Ich denke mal, jeder von euch weis wie die Rover gelandet sind, dann erfolgt die entfaltung (Airbags werden entlüftet und Solarzellen ausgebreitet) wenn die Solarzellen entfaltet werden müsste es doch Scharniere geben wenn sie sich ausklappen.
So, jetzt frage ich mich ob das ein Motor war der die Solarzellen aufgeklappt hat oder ob es sprengungen waren. Ich glaube es war ein kleiner Motor.

Fals es so ist, dann könnte man doch den Motor nochmal an machen mit der Energie von der Batterie des Rovers und so fällt der Staub einfach runter. Man müsste sie nur bei einer leichten Briese anheben, ca. 90° und durch die leichte Briese fällt der Staub nicht auf die darunterliegenden Panele sondern wird BESSER vom Wind abgetragen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: ILBUS am 05. August 2007, 14:41:59
Du kennst es von alten Büchern vielleicht - der feine Staub bleibt einfach dran, egal wi rum du es hältst. Das Pusten ist da schon viel effektiver.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: SchwarzeMaterie am 05. August 2007, 15:07:53
Zitat
So, jetzt frage ich mich ob das ein Motor war der die Solarzellen aufgeklappt hat oder ob es sprengungen waren. Ich glaube es war ein kleiner Motor.

Fals es so ist, dann könnte man doch den Motor nochmal an machen mit der Energie von der Batterie des Rovers und so fällt der Staub einfach runter. Man müsste sie nur bei einer leichten Briese anheben, ca. 90° und durch die leichte Briese fällt der Staub nicht auf die darunterliegenden Panele sondern wird BESSER vom Wind abgetragen.

Stimmt, die Solar-Panele werden über eine perfekte Motorig ausgefahren.
Das Ausklappen passiert in mehreren Stufen, zuerst werden seperat 3 Panele ausgefahren, an 2 sitzt je nochmal ein weiters, welche ebenfalls ausgeklappt werden.

Ob die allerdings auch so konstruiert sind, das sie sich von hier aus zurück fahren lassen, weiß ich nicht. Sollte es allerdings möglich sein, würde man sicherlich darüber nachdenken können.

Das scheint ein wirklich ernstes Problem zu sein, welches sicherlich für weitere Missionen verbesserungsbedürftig ist. Eine Putzkollone gibt es da oben ja leider nicht, da muss sich der Rover dann schon irgendwie selbst kümmern. Glück kann dann wirklich eine Brise Wind sein, so wie es bereits in der Vergangenheit geschehen war. Sonst hätten es die Rover wohl auch nicht bis heute geschafft.

Gruß
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GlassMoon am 05. August 2007, 22:55:45
warum hat man vorm start nicht nen kleinen roboterarm mit ner art besen an die rover montiert? würde doch ein kleines kind auf die idee kommen..
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: SchwarzeMaterie am 05. August 2007, 23:11:49
Zitat
warum hat man vorm start nicht nen kleinen roboterarm mit ner art besen an die rover montiert? würde doch ein kleines kind auf die idee kommen..


Klingt ganz nach meinen Geschmack.
Seltsam finde ich auch, das die Solarpanele an den Rovern entsprechend konstruiert worden sind, das die Solarzellen bei den beiden Seitlichen Panele nach innen liegen.

Wenn eines nicht ausfährt bedeckt es das andere, ich finde, das könnt man auch noch anders konstruieren.

 ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: paygar am 05. August 2007, 23:31:36
Das wurde in diesem Thread schon besprochen, es liegt daran, dass die Rover nur für 90 Tage konzipiert wurden, sie somit niemals Probleme mit dem Staub bekommen hätten, wenn sie nicht so lange überleben würden (über 1000 Tage). Bei dem nächsten Rover ist es eh egal der hat nen Radioisotopengenerator und brauch somit keine Sonne.

paygar
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: hibi am 07. August 2007, 22:23:57
@paygar

Aua .... Radioisotopengenerator ..... da werden die Umweltschützer wieder aufbegehren.

Ich dachte eigentlich, dass die Plutomission (New Horizons) die letzte mit so einem Gerät sein sollte. Naja, hab ich mich wohl verhört .....
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: rhlu am 07. August 2007, 22:52:52
N'abend

Die Idee mit dem Besen ist schon nich so schlecht aber ich denk da ehern an Druckluft.
Wenn man ein paar Piezos an den richtigen Stellen installiert und an ein vorhandenes(??) Druckluftsystem anschliesst sollte man mit minimalen Mitteln eigentlich schon einen grossen Effekt haben.

Es sei denn, es wird nass
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: ILBUS am 08. August 2007, 01:04:37
Zitat
Es sei denn, es wird nass

Wenn das Passieren sollte, haben die Rover eine herausragende Entdeckung gemacht  ;) Regen auf dem Mars ist traum jedes Teraformers  :D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 08. August 2007, 06:40:41
Zitat
Die Idee mit dem Besen ist schon nich so schlecht aber ich denk da ehern an Druckluft.
Wenn man ein paar Piezos an den richtigen Stellen installiert und an ein vorhandenes(??) Druckluftsystem anschliesst sollte man mit minimalen Mitteln eigentlich schon einen grossen Effekt haben.
 

Guten Morgen,

da stellt sich nur die Frage: Welches Druckluftsystem?
Und wenn es extra eines gäbe, was macht man wenn es leer ist?
Da wäre ein "Scheibenwischer" schon flexibler, v.a. könnte man ihn "problemlos" mit den elektrischen Systemen des Landers/Rovers verbinden und müsste nicht ein extra System (Druckbehälter, Ventile, Leitungen) installieren.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: radi am 08. August 2007, 10:19:32
Hallo zusammen,

es gibt gute Nachrichten  :)

Laut JPL verbessert sich die Lage für beide Rover jetzt. Spirit hat sogar wieder angefangen seinen Arm zu bewegen um einige Mikroskopaufnahmen damit zu machen. Spirit hat zuletzt 295 Wattstunden Energie gewonnen und Oppy 243 Wattstunden. Das ist schon eine ganz Menge wenn man bedenkt, dass das mal 261 bei Spirit und sogar nur 128 bei Oppy in den schlimmsten Zeiten waren. Nur zur Erinnerung vor dem Sturm konnte Oppy bis zu 700 Wattstunden erzeugen. Durch die höhere Energieausbeute konnten die Batterien beider Rover wieder aufgeladen werden. Die Elektronik Temperatur bei Oppy konnte von -37°C auf -33,4°C gesteigert werden.

John Callas meinte allerdings, dass es auch nochmal schlimmer werden könnte, bevor es wieder besser wird. Auf jedenfall wird versucht die Batterien so aufgeladen wie möglich zu halten und kommunziert wird mit den beiden Rovern weiterhin nur eingeschränkt.

[size=10]Quelle: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/newsroom/pressreleases/20070807a.html[/size]

Naja, die Kohlen sind noch nicht aus dem Feuer aber es sieht schon wesentlich besser aus.  :D

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: pikarl am 10. August 2007, 23:14:46
Hier gibts auch nochmal ne Zusammenfassung (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/10082007212523.shtml) der Situation der Rover.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 12. August 2007, 07:19:56
Hallo zusammen.

Der Sturm ist noch nicht vorüber, aber er flaut wohl langsam ab.

Die Spuren von Spirit verschwinden langsam. Hier ein schöne Animation http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024306.gif, die ich aufgrund der Größe nur verlinke. Das Laden dauert etwas (ca. 4,2 MB), wird aber belohnt.
Quelle: NASA und unmannedspaceflight.com.

Bei Opportunity gibt es ebenfalls Veränderungen in der Umgebung.
(http://www.unmannedspaceflight.com/uploads/post-116-1186808593_thumb.jpg)
Hier der Link zur Animation: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=d769946e1d2edf6b33b1f4cbad54c0df&act=Attach&type=post&id=11455

Spirit hatte gestern ein großes Jubiläum: Er hat gestern des 1281. Marstag (Sol) verbracht und ist somit nun länger aktiv als der amerikanischer Viking 2-Lander.
Von mir gibt es dafür ein großen Applaus.  :) ;) :D ;D 8-) :-* ::)

Zur Info: Viking 2 musste wohl wegen eines Fehlers in der Energieversorgung abgeschaltet werden. Viking 1 war fast 6,5 Erdenjahre aktiv auf dem Mars. Das werden die beiden Helden wohl nicht schaffen.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: knt am 12. August 2007, 19:00:10
Zitat
da stellt sich nur die Frage: Welches Druckluftsystem?
Und wenn es extra eines gäbe, was macht man wenn es leer ist?
Da wäre ein "Scheibenwischer" schon flexibler, v.a. könnte man ihn "problemlos" mit den elektrischen Systemen des Landers/Rovers verbinden und müsste nicht ein extra System (Druckbehälter, Ventile, Leitungen) installieren.
Druckluft kommt mir aber auch effektiver vor. Ein Scheibenwischer/Besen, bei dem feinem Staub - gibt das nicht Kratzer auf den Solarzellen?

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 12. August 2007, 19:17:24
Hallo knt,

Kratzer finde ich nicht sehr kritisch. So oft macht man das ja nicht. Im Orbit werden die Solarzellen langjähriger Satelliten vom Raumschrott durchlöchert, ohne dass es ein Problem wäre. Dann machen die paar Kratzer eines Scheibenwischers auch nicht viel, v.a. wenn man die Oberfläche ordentlich härtet.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Waldi am 12. August 2007, 20:42:34
Ich finde ein Druckluftsystem (Drucktank+Mikrokompressor+kälteresistente Leitungen) auch wesentlich besser - weil verschleisfrei, als ein Besensystem, welche durch ständige Staubwinde selbst voll mit Staub verstopft wird. Und eine Druckluftreinigung kann mann problemlos jede 2-3 Wochen oberflächenschonend durchführen.
Es gäbe noch eine elegantere Möglichkeit - Staub elektrostatisch aufladen und dann gleiche Ladung auf die Sonnenbatarien leiten. So ungefähr wie in jedem Laserdrucker...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: besn am 13. August 2007, 09:16:46
Zitat
Ich finde ein Druckluftsystem (Drucktank+Mikrokompressor+kälteresistente Leitungen) auch wesentlich besser - weil verschleisfrei, als ein Besensystem, welche durch ständige Staubwinde selbst voll mit Staub verstopft wird.

Es stimmt schon das so ein Besensystem mit der Zeit selbst staubig wird aber bei einem Druckluftsystem stell ich mir das weitaus komplizierter vor. Das ganze muss natürlich Marsproofed sein also den Bedingungen dort stand halten. Des weiteren musst du auch deine "Luft" mitführen. Das macht die Mission zeitlich sehr beschränkt. Absaugen aus der Atmosphäre ist auch keine wirkliche alternative (Wikipedia meint das der Mars nur 0,75% unsres Atmosphärendrucks hat, da saugst ziemlich lang bis der Tank voll ist).

Zitat
Es gäbe noch eine elegantere Möglichkeit - Staub elektrostatisch aufladen und dann gleiche Ladung auf die Sonnenbatarien leiten. So ungefähr wie in jedem Laserdrucker...

Das wäre sicher sehr elegant, zusammen mit einem "Rüttelpanel" das den Staub dann einfach runterschüttelt wäre das natürlich die Lösung.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: ILBUS am 13. August 2007, 12:43:03
Du meinst so eine Art Vibrator, wie in den Handys? Interessante Idee
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Waldi am 13. August 2007, 13:09:08
Zitat
Des weiteren musst du auch deine "Luft" mitführen. ... Absaugen aus der Atmosphäre ist auch keine wirkliche alternative (...der Mars nur 0,75% unsres Atmosphärendrucks hat, da saugst ziemlich lang bis der Tank voll ist)
Die Luft braucht von der Erde nicht mitgeführt zu werden. "Es kommt auf innere Werte an", soll heißen - auf relativen Druckunterschied Tank/Atmo. Es reicht, ab und zu mal den Mikrokompressor laufen lassen. Also haben wir verschleißfreie Solarpanels und keine Limitierung an Lebensdauer.

Zitat
Das wäre sicher sehr elegant, zusammen mit einem "Rüttelpanel" das den Staub dann einfach runterschüttelt wäre das natürlich die Lösung
Die Rüttelpartie braucht man nicht, weil durch Anlegen gleichen elektrostatischen Potenzials an Staub und die Solarpanels wird Staub regelrecht "weggesprengt".
Man könnte stattdessen auch so einen Rahmen aus Drahtmasche nehmen, mit anderen als Staub elektrostatischen Potenzial aufladen und über die Solarpanels fahren und die dadurch bereinigen. Dann braucht man die empfindliche Elektronik ggn Elektrostatik nicht schützen...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 13. August 2007, 14:03:04
Zitat
Zitat
Des weiteren musst du auch deine "Luft" mitführen. ... Absaugen aus der Atmosphäre ist auch keine wirkliche alternative (...der Mars nur 0,75% unsres Atmosphärendrucks hat, da saugst ziemlich lang bis der Tank voll ist)
Die Luft braucht von der Erde nicht mitgeführt zu werden. "Es kommt auf innere Werte an", soll heißen - auf relativen Druckunterschied Tank/Atmo. Es reicht, ab und zu mal den Mikrokompressor laufen lassen. Also haben wir verschleißfreie Solarpanels und keine Limitierung an Lebensdauer.

Zitat
Das wäre sicher sehr elegant, zusammen mit einem "Rüttelpanel" das den Staub dann einfach runterschüttelt wäre das natürlich die Lösung
Die Rüttelpartie braucht man nicht, weil durch Anlegen gleichen elektrostatischen Potenzials an Staub und die Solarpanels wird Staub regelrecht "weggesprengt".
Man könnte stattdessen auch so einen Rahmen aus Drahtmasche nehmen, mit anderen als Staub elektrostatischen Potenzial aufladen und über die Solarpanels fahren und die dadurch bereinigen. Dann braucht man die empfindliche Elektronik ggn Elektrostatik nicht schützen...

Hallo Waldi,

große elektrische Potentialunterschiede versucht man in der Raumfahrt eigentlich immer zu vermeiden. Sonst kann es zu plötzlichen Entladungen kommen, welche kurzzeitig zu starken Strömen in den Bauteilen führen können.

Zum Druckunterschied:
Aus meiner Sicht reicht es nicht, das man nur genug Druckunterschied zwischen Tank und Atmosphäre aufbaut. Ein kräftiger Wind kommt durch den Massenstrom zu Stande und nicht nur durch die Geschwindigkeit. Damit reicht es nicht nur die Moleküle auf Geschwindigkeit über einen ausreichenden Druckunterschied zu beschleunigen, sondern man braucht auch eine ausreicheden Anzahl von Molekülen, also Masse. Mit der dünnen Marsatmosphäre wird das "Sammlen" der Gasmasse dann schwieriger.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Spaceman am 16. August 2007, 01:46:20
Mir scheint,als ob die Objektive der Kameras bzw.alles andere unserer Rover
etwas schmutzig geworden sind,oder ist.
Die brauchen eine Autowäsche.   ;D ;D ;D

Hier ein Bild der Front Hazcam am Sol 1285

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024305.JPG)

ciao,Spaceman
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Olli37 am 17. August 2007, 16:39:47
Der letzte Statusbericht wegen Stromversorgung ist ja inzwischen eine Woche alt, gibt es denn schon was neues?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GlassMoon am 17. August 2007, 17:04:27
http://www.nasa.gov/mission_pages/mer/index.html
anscheinend noch nicht, schau einfach regelmäßig auf diese seite, dann kann dir hoffentlich nichts entgehen!

und noch ne frage: warum is das bild so extrem gewölbt?
liegt wohl an der kamera, nicht daran, das mars im gegensatz zur erde klein ist oder?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: rhlu am 17. August 2007, 22:40:35
N'abend

Wenn ich mir das Panoramabild da so anschaue und mir vorstelle das es da arg windig is frag ich mich gerade wo das kleine Windrädchen für den Notstrom sein könnte?

Das müsste doch an so einem Arm noch zu platzieren sein?

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Spaceman am 17. August 2007, 23:24:08
@DaBeste:   Die Wölbung liegt an de Kamera.

Vorn und Hinten sind dafür je 2 spezielle Kameras
eingebaut.Hazcams,oder Hazard Avoidance Cameras genannt.

Hier technische Infos(in Englisch)
http://pdsdq.jpl.nasa.gov/pds/viewInstrumentProfile.jsp?INSTRUMENT_ID=HAZCAM&INSTRUMENT_HOST_ID=MER1

ciao,Spaceman
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 18. August 2007, 06:04:30
Hallo zusammen

Zitat
@DaBeste:   Die Wölbung liegt an de Kamera.

Vorn und Hinten sind dafür je 2 spezielle Kameras
eingebaut.Hazcams,oder Hazard Avoidance Cameras genannt.

Hier technische Infos(in Englisch)
http://pdsdq.jpl.nasa.gov/pds/viewInstrumentProfile.jsp?INSTRUMENT_ID=HAZCAM&INSTRUMENT_HOST_ID=MER1

ciao,Spaceman

Ja, richtig. Die Hazcams haben extreme Weitwinkel-Objektive. Das nennt man umgangssprachlich "Fischauge". Wenn man hier normale Optiken verwenden würde, könnte man die Räder der Rover nicht mehr sehen.


Zitat
N'abend

Wenn ich mir das Panoramabild da so anschaue und mir vorstelle das es da arg windig is frag ich mich gerade wo das kleine Windrädchen für den Notstrom sein könnte?

Das müsste doch an so einem Arm noch zu platzieren sein?


Das würde nicht funktionieren. Bei dem geringen Atmosphärendruck von ca. 8 mbar, müsstest Du schon ein riesiges Rad bauen. Dann würden aber die Reibungskräfte so groß, dass das Windrad sich nicht mehr drehen würde, insbesondere wenn Du noch einen Generator anbauen willst.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 18. August 2007, 06:40:52
Hallo zusammen.

Zitat
Opportunity has the green light for a little science due to a combination of the desire to put some energy into the REM and the possibility of lower tau supplying that energy (no promises). An updated (sol B/1265) overview of archival and recent optical depths as compared to Viking Lander data from Colburn et al. 1989 is here.

Sol A/       Spirit tau       Sol B/       Opportunity tau
1286    3.3
1285    3.4      1265      3.6
1284      3.5      1264      3.7
1283      3.6      1263      3.7
1282*      3.6      1262      3.7
1281      3.7      1261      3.8
1280      3.8      1260      3.8
1279      3.9      1259      3.9
1278      3.9      1258      3.9
1277      3.8      1257      3.9
1276      3.8      1256      3.9
1275      3.8      1255      4.0
1274      3.8      1254      4.0
1273      3.8
1272      3.8
1271      3.9
1270      4.1      1250      4.7
1269      4.2      1249      4.7
1268      4.4      1248      4.7
1267      4.3      1247      4.6
1266      4.5      1246      4.3
1265      4.7
*) Sol 1282 : Happy VL2 day to Spirit! By completing sol 1282, Spirit surpassed Viking Lander 2 for longevity on Mars. VL2 operated from sol 0 to 1280; Spirit's mission counts from sol 1.
Quelle: http://www.lpl.arizona.edu/~lemmon/mer_dd.html

Der "tau-Wert" (Anteil der Staubpartikel) in der Mars-Atmosphäre sinkt langsam weiter ab. Der tau-Wert betrug an Sol 1286 (entspricht dabei dem 16.08.2007) nur noch 3,3.

Der sol 1282 ist bei Spirit mit einem Sternchen versehen und wird lustigerweise als "Happy VL2 day" bezeichnet.  ;) An diesem Tag überflügelte Spirit den Viking Lander 2.

Auf der oben genannten Seite gibt es auch jede Menge Animationen von Staubteufeln.

Und noch ein Meilenstein. Spirit hat mittlerweile mehr als 100.000 Bilder zur Erde gefunkt.

Ein Großteil der Bilder sehen zwar so (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024302.JPG) oder so (http://lyle.org/mars/imagery/1P240573552ESF85W0P2124L4M1.JPG) aus, aber wir wissen, dass auch jede Menge anderer schöne Bilder dabei waren, z.B. das hier: (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024304.jpg)
Bild-Quellen: NASA und JPL.

Sorry für das große Bild, musste einfach mal sein.

Nun, da der Staubsturm sich legt, können die Jungs von der NASA die nächsten 100.000 Bilder in Angriff nehmen.  :) ;) :D ;D 8-)

Gruß dido

Zuletzt geändert am 18.08.2007, um 06:52:
Nachtrag: Im Moment gibt es wieder täglich Funkkontakt zu den Rovern. Das kann man daran erkennen, dass hier http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/ und hier http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/ täglich neue Bilder eingestellt werden.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 25. August 2007, 11:12:01
Beide Rover fahren wieder!

Opportunity hat sich um 13.38m dem Kraterrand genähert. Außerdem erfolg jetzt wieder tägliche Kommunikation mit den Rovern.
Das Wetter bessert sich kontinuierlich aber langsam. Man hat Vorkehrungen getroffen, dass die Auswirkungen des als "Fallout" aus der sich beruhigenden Atmosphäre fallenden Staubs minimiert werden können. Fall sich zu viel Staub auf den Solarzellen Opportunitys ansammeln sollte, kann der Rover in den Hang des Kraters fahren, um so im täglichen Mittel seine Solarzellen stärker zur Sonneneinstrahlung ausgerichtet zu haben. Damit steigt die Intensität der Sonneneinstrahlung auf seinen Solarzellen und kann die reduzierte Leistung durch Staubansatz auffangen.

Spirit hat sich nur 41cm bewegt, um einen Stein zu untersuchen. Staubansatz auf einer Linse beeinträchtigt die Datenqualität des mikroskopischen Bildwandlers/-sensors. Entsprechende Kalibrierung des Systems und Softwareverarbeitung können diesen Effekt aber noch gut kompensieren. Es wird nach Möglichkeiten der Reinigung gesucht.

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2007-093b
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Plutoman am 29. August 2007, 01:05:29
Ein Bericht zum Thema: Spirit und Opportunity fahren wieder

http://astronews.com/news/artikel/2007/08/0708-041.shtml
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Olli37 am 29. August 2007, 11:22:10
Hallo an alle,

ich habe da mal ne Frage: wäre es möglich, dass Opportunity, wenn es in Krater einfahren würde, mehr Strom bekommen würde, weil der Staub dann von Solarpanelen rutschen würde?

Gruss

Olli
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 29. August 2007, 11:28:46
Hallo Olli,

das bezweifel ich. Wenn die Steigung so stark wäre, dass der Staub rutscht, dann rutscht auch der Hang oder zumindest der Rover.
Ich reinige meine Möbel zu Hause ja auch nicht durch bloses Ankippen ;).
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: orbitall_express am 29. August 2007, 11:53:21
lol@chillrich...
ich auch nicht!
die hätten ja den minikompressor mit schlauch an den arm ranmachen  können und neh düse vorne ran an den arm...dann könnten die ein bissel staub wegpusten...und wenn die rover mal die steine anbohren da wirbelt es nicht so viel staub auf...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Olli37 am 29. August 2007, 11:54:38
Zitat
Hallo Olli,

das bezweifel ich. Wenn die Steigung so stark wäre, dass der Staub rutscht, dann rutscht auch der Hang oder zumindest der Rover.
Ich reinige meine Möbel zu Hause ja auch nicht durch bloses Ankippen ;).

 ;D  ;D ..... oooch, bei mir schon.... lach. Nee Spaß bei Seite, du hast natürlich Recht. Ich bin davon ausgegangen, dass es halt sehr feiner Sand ist und der ist halt etwas schwerer als normaler Staub und gerät halt auch entsprechend schneller in Bewegung wegen höherer Masseträgheit.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 29. August 2007, 12:17:51
Das ist schon feiner Sandstaub. Nur wenn der rutscht, sollte auch der Hang, an dem man steht, rutschen. Damit könnte man so einen Hang, an dem dieser Effekt möglich wäre, nicht befahrbar.
Was hat die Massenträgheit damit zu tun? Je schwerer/träger, desto schlechter kommt ein Körper ja in Bewegung. Die Gewichtskraft führt hier zur Bewegung nach unten, die Trägheit stellt sich dem entgegen .Das ist hier (freier Fall und auch Rutschen) aber egal, da der größeren Trägheit auch eine größere Gewichtskraft entgegensteht. Das gleicht sich also aus.
Viel wichtiger sin das Haften an der Oberfläche und Reibungskräfte zwischen den Körnern.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: radi am 29. August 2007, 13:09:56
Zitat
lol@chillrich...
ich auch nicht!
die hätten ja den minikompressor mit schlauch an den arm ranmachen  können und neh düse vorne ran an den arm...dann könnten die ein bissel staub wegpusten...und wenn die rover mal die steine anbohren da wirbelt es nicht so viel staub auf...


Die Rover waren ja ursprünglich nur für 90 Tage Betrieb ausgelegt, damals hätte niemand gedacht das man sie so lange betreiben kann wie es jetzt der Fall ist.
Man wird sich sicherlich für zukünftige Marsrover misssionen MSL und Exo Mars da etwas ausdenken, vielleicht mit einem Kompressor oder Scheibenwischer, wer weiß.

Radi
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Matthias1 am 29. August 2007, 13:17:25
Hallo Radi,

das MSL wird mit Atombatterien ausgerüstet sein, da braucht man keine Solarzellen mehr. Zu ExoMars hab ich noch nichts gefunden.


Matthias
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: paygar am 29. August 2007, 13:21:56
Tschuldigung, aber ich muss das jetzt hier mal sagen, das Thema mit dem Staub wurde jetzt ausreichend diskutiert und alle Möglichkeiten besprochen, daher lest euch bitte erstmal den Thread durch!!! Denn es ist nicht sinvoll alles mehrmals durchzukauen.
Wenn neue Denkansätze kommen kein hab ich damit kein Problem, aber ich und auch andere User wollen sich nicht alles Tausendmal durchlesen, nur weil manche nicht die Zeit aufbringen wollen um den Thread erstmal nach den gesuchten Informationen durchzulesen.
Das soll nicht böse gemeint sein, aber es stört doch zunehmend und wär schön wenn es von einigen beachtet würde.

Und um mich selbst zu wiederholen MSL hat nen Radioisotopengenerator, brauch also keine Solarzellen. Erst bei ExoMars könnte das Problem wieder auftreten.

paygar ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: radi am 29. August 2007, 13:45:22
Zitat

Und um mich selbst zu wiederholen MSL hat nen Radioisotopengenerator, brauch also keine Solarzellen. Erst bei ExoMars könnte das Problem wieder auftreten.


Natürlich hab dabei einfach nur stupide an Rover gedacht  ::) .

Radi
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Mary am 03. September 2007, 21:51:12
Hallo,
das neueste Mars Aktuell (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsaktuell/070903.shtml) dreht sich hauptsächlich um die Marsrover nach dem Staubsturm.
Probleme bereitet zum Beispiel Spirits Microscopic Imager-Kamera, die mit ziemlich viel Staub zu kämpfen hat. Einen Eindruck davon vermittelt folgendes Bild:
(http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsaktuell/images/spirit_mi_dust.jpg)
Opportunity steht inzwischen direkt am Rand des Kraters:
(http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsaktuell/images/opportunity_vor_victoria.jpg)
Fotos: NASA/JPL

Aber lest selbst... (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsaktuell/070903.shtml)

Mary
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Spaceman am 07. September 2007, 16:24:27
Hier mal vergleichsbilder von Opportunity.
Oben vor und unten nach dem Sturm:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024303.JPG) , (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024301.JPG)

ciao,Spaceman
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: orbitall_express am 08. September 2007, 17:53:14
Wieviel % gefälle hat der Weg da rein?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 10. September 2007, 10:13:12
Opportunity bereitet sich auf Einfahrt in den Victoria-Krater vor

Quelle: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/newsroom/pressreleases/20070907a.html

Ab dem 11. September steht Opportunity bereit, um in den Krater zu fahren. Opportunityy wurde diese Woche um 130ft/40m an seinen Eintrittspunkt heran gebracht. Die geplante Route ergibt einen guten Zugang zum Hauptuntersuchungsziel im Krater, ein helles Gesteinsband 40ft/12m vom Rand entfernt. Dabei wird eine direkte (steile) Route gewählt, an Stelle einer weniger steilen Zickzackroute, da der Felsboden gute Traktionseigenschaften ergeben sollte.
Zuerst wird Opportunity aber nur soweit einfahren, dass gerade alle 6 Räder am Hang stehen und gleich wieder zurücksetzen. Damit sollen Rutschen bzw. Traktion getestet werden.
Außerdem müssen die Instrumente auf Funktionsfähigkeit geprüft werden, v.a. den mikroskopischen Bildgeber und das thermale Emissionsspektrometer. Letzte Daten dieses Instruments deuteten auf mögliche Fehlfunktionen in seiner Mechanik durch Staub hin.

Es wird ernst ... vielleicht die letzte Fahrt des Rovers ...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 10. September 2007, 11:00:31
Hallo Schillrich.

Zitat
Außerdem müssen die Instrumente auf Funktionsfähigkeit geprüft werden, v.a. den mikroskopischen Bildgeber und das thermale Emissionsspektrometer. Letzte Daten dieses Instruments deuteten auf mögliche Fehlfunktionen in seiner Mechanik durch Staub hin.
Wenn tatsächlichen Staub in den Mast gefallen (Mini-TES sind am unteren Ende), wäre das Instrument tatsächlich nicht mehr zu gebrauchen. Übel.

Zitat
Es wird ernst ...
Ja.

Zitat
vielleicht die letzte Fahrt des Rovers ...
Das wollen wir doch wohl nicht hoffen.

@orbitall-express

Der Hang hat an dieser Stelle ein Gefälle von ca. 15° bis 20°, dass entspricht etwa 27 bis 37%.
Siehe Antwort Nr. 128.

Oppy befindet sich im Moment (Sol 1289, 09.09.2007 Erdzeit) übrigens hier:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024300.jpg)
Großes Bild: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=5b24a778c52d9255e9f80dccea520744&act=Attach&type=post&id=11705
Quelle: NASA und unmannedspaceflight.com

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Mary am 11. September 2007, 21:40:46
Hallo,
auf der NASA-Homepage steht:
Zitat
     
MISSION NEWS      
Mars Rovers Survive Dust Storms, Ready for Next Objectives

      09.07.07

Updated Sept. 11, 2007 -- NASA's Opportunity rover completed activities on Sept. 8 and 9 as planned, so controllers sent commands instructing the rover to enter Victoria Crater today. The commands call for Opportunity to descend about 10 feet into the crater, getting all six wheels inside the rim, and then to back out and assess how much its wheels slipped on the inner slope.

Auf Deutsch: Opportunity hat seine Aufgaben am 8. und 9. September wie geplant fertiggestellt, also schickten ihm die Controller die Kommandos, heute in den Krater zu fahren. Opportunity soll etwa 10 Fuß (ca. 3 Meter) in den Krater fahren, alle sechs Räder in den Krater bringen und dann wieder hinaus um festzustellen, wieviel die Räder am inneren Abhang rutschen.

Jetzt kann man nichts mehr ändern, Oppy fährt hinein oder ist inzwischen schin drinnen. Ich hoffe, wir hören bald neues, und zwar positives. Viel Glück, Opportunity!

Mary
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 12. September 2007, 07:29:42
It's one small step for ...:
Quelle: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/press/opportunity/20070911a.html

Opportunity ist mit allen 6 Rädern auf den inneren Kraterhang gefahren. Beim Rücksetzen aus dem Krater heraus kam es zu mehr als 40% Rutschen/Durchdrehen der Räder. Zur Sicherheit hat der Rover automatisch die Fahrt abgebrochen und scheint jetzt mit seinen beiden Fronträdern noch im Hang zu stehen, während die anderen 4 Räder der Krater verlassen haben.
Die Ergebnisse werden jetzt analysiert, um die "große" Einfahrt zu planen.

Hier ein Bild der Frontkamera, für die größere Version drauf klicken:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024293.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024298.jpg)
[size=9]Bild: NASA JPL[/size]
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: orbitall_express am 12. September 2007, 16:17:49
Das sieht ja aus wie unter einem Wagen...
Warum gucken da schläuche raus aus  oppy?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Mary am 12. September 2007, 18:33:10
Super, Oppy!!! [smiley=thumbsup.gif] Endlich geht es in den Krater!
Nur die Sache mit dem Durchrutschen über 40% macht die Weiterfahrt wohl nicht leichter... :-/ scheint aber nicht allzu schlimm zu sein, denn die NASA erwähnt nicht einmal die Möglichkeit, die Einfahrt nicht weiterzuführen. Und jetzt weiß das Mars Rover-Team ja, wie stark es das Rutschen bei der Einfahrt berücksichtigen muss, also kann die Einfahrtroute und so entsprechend angepasst werden.

Mary
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 12. September 2007, 18:44:12
Das Rutschen/Durchdrehen trat ja erst auf, als der Großteil Opportunitys schon wieder "draußen" war. Das könnte heißen, dass die im Krater verbliebenen 2 Räder entlastet waren und dann schnell durchdrehen konnten.

Na mal schauen ... ich freue mich auf die Einfahrt!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Olli37 am 12. September 2007, 23:51:23
Wenn ich das richtig verstanden habe, kommt Opportunity dann aber nicht raus, oder? Das Gefälle soll es wohl nicht zulassen? Es soll "ihr" aber gegönnt sein, als Heldin zu sterben ;D
Vergleicht man die geplante " Lebensdauer" und die tatsächliche, dann ist mehr erreicht worden, als die NASA sich jemals zu träumen gewagt hätte. Gib ein letztes mal alles Oppi :)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 13. September 2007, 08:02:47
Hallo Olli.

Zitat
Wenn ich das richtig verstanden habe, kommt
Opportunity dann aber nicht raus, oder? Das Gefälle soll es wohl nicht zulassen?
Nicht unbedingt. 40% Schlupf bedeutet, dass bei einer "100%-tigen" Umdrehung des Rades, nur ein "60%-tiger" Weg zurückgelegt wird. Das fühlt sich so an, als ob Du im Winter auf Schnee am Berg anfahren musst. Dabei drehen die Räder Deines Autos auch leicht durch.

Nur ein "100%-tiger" Schlupf wäre schlecht. Das würde wirklich das Ende bedeuten.

Oppy hatte in der Vergangenheit schon mal einen viel größeren, fast 100%-tigen Schlupf. Schau mal so ab Antwort Nr. 6 bis Nr. 9 in diesem Thread. Damals hatte sich Oppy in einer Sanddüne festgefahren. Ein Fahrbefehl von ca. 5 Metern ergab dabei eine Fahrstrecke von nur 9 cm(!!!).

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 13. September 2007, 08:06:27
Hallo alle zusammen.

Hier http://www.youtube.com/watch?v=DWAvEZtCSDM gibt es eine kleine Animation über die erste Fahrt in den Victoria-Krater.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: orbitall_express am 13. September 2007, 18:35:55
Kann mir einer die Frage aus dem letzten Tread von Seite 15 beantworten? :)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alswieich am 13. September 2007, 18:52:43
Zitat
Das sieht ja aus wie unter einem Wagen...
Warum gucken da schläuche raus aus  oppy?
Das sieht nicht nur so aus wie unter einem Wagen -- es ist im Prinzip auch so. Hier ist eine Übersicht über die installierten Instrumente: http://marsrovers.jpl.nasa.gov./mission/spacecraft_surface_instru.html
Hier dann die Übersicht der Kameras und ihrer Blickwinkel:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024290.jpg)

Quelle (http://marsrovers.jpl.nasa.gov./mission/spacecraft_rover_eyes.html) und großes Bild (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024289.jpg)

Durch den weiten Blickwinkel von 120° (rote Linien) dieser Kameras sind auch einige Kabel des Rovers sichtbar und das gesamte Bild erscheint auch etwas "verbogen".


Gruß
Peter
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 14. September 2007, 11:43:04
@orbitall_express.
Hatte Deine Frage gar nicht gesehen.

Zitat
Kann mir einer die Frage aus dem letzten Tread von Seite 15 beantworten? :)
Wie schon von alswieich richtig erklärt, handelt es sich um Kabelstränge, die durch den extrem weiten Blickwinkel der "Hazcams" mit aufgenommen werden.

Ein Teil des Bildes zeigt aber auch den angeklappten Roboterarm.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024296.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024297.jpg)
Kannst Du den Unterschied erkennen? Achte auf den unteren Bildbereich.
Hier die Links zu größeren Bildern:
http://lyle.org/mars/imagery/1F242803301EFF86ISP1212L0M1.JPG.html
http://lyle.org/mars/imagery/1F242803749EFF86ISP1151L0M1.JPG.html.

So, und der Rest ist die, zum Teil außen am Rover entlang geführte, Verdrahtung (Verkabelung). Auf dem folgenden Bild sieht man einen der Rover, im Vergleich zu einem Ingenieur-Modell von dem kleinen "Sojourner", der zusammen mit "Pathfinder" im Juli 1997 auf dem Mars gelandet ist.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024287.jpg)
Link zu größerem Bild: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024288.jpg

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: orbitall_express am 14. September 2007, 15:22:19
ich dachte blos das die vielleicht borsten oder das da Flüssigkeit durchfliest.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 15. September 2007, 11:24:07
Die ersten 6 Meter sind geschafft

Opportunity hat die ersten 6 Meter in den Krater zurückgelegt. Erstes Ziel ist jetzt die Schicht hellen alten Gesteins, welche aus dem Boden ragt. Man erhofft sich so Rückschlüsse auf die Interaktion des Gesteins mit der Atmosphäre vor Millionen von Jahren, bevor der Felsgrund mit Staub und Sand bedeckt wurde.

Quelle: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/newsroom/pressreleases/20070913a.html

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024295.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024294.jpg)
[size=9]Bild: NASA[/size]
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: orbitall_express am 15. September 2007, 13:29:05
Cool weiter so oppy!!! :D
@Schillrich:
Meinst du mit dem weißen Gestein diese Plattenähnlichen weisen Steine auf dem Bild?
Sieht aus wie Mamor.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Francesco am 15. September 2007, 12:54:20
Hallo,

Was wäre wenn Opportunity umkippt:
1) Ist das leicht möglich?
2) Was könnte man tun, um den Rover wieder in die vertikale Lage zu bringen.

Ich habe das in Astronews (http://www.astronews.com/forum/showthread.php?p=27652#post27652) schon andiskutiert, aber vielleicht gibt es hier noch einige ExpertInnen, die hier noch etwas vorschlagen können.  ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Matthias1 am 15. September 2007, 16:49:35
Hallo Francesco und Willkommen im Forum :)

Zitat
1) Ist das leicht möglich?
2) Was könnte man tun, um den Rover wieder in die vertikale Lage zu bringen.
Wenn der Rover wirklich umkippen sollte, gäbe es so gut wie keine Chance, ihn wieder auf die Beine zu bringen. Wie auch, wenn alle Räder nach oben zeigen ;)

Aber praktisch ist es so gut wie ausgeschlossen, dass so ein Teil kippt. Der Schwerpunkt ist sehr weit unten und die werden sicher nicht den Fehler machen, beim Weg nach unten den Roboter quer zur Neigung zu stellen. Bei einen PKW ist es ja das gleiche: Man soll Hänge gerade nach unten fahren, dann kann man das Überschlagen sehr gut vermeiden.

Extrem steil ist der Hang nun auch nicht  ;)

Matthias
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Francesco am 15. September 2007, 19:26:17
Zitat
Hallo Francesco und Willkommen im Forum :)

Wenn der Rover wirklich umkippen sollte, gäbe es so gut wie keine Chance, ihn wieder auf die Beine zu bringen. Wie auch, wenn alle Räder nach oben zeigen ;)

Aber praktisch ist es so gut wie ausgeschlossen, dass so ein Teil kippt. Der Schwerpunkt ist sehr weit unten und die werden sicher nicht den Fehler machen, beim Weg nach unten den Roboter quer zur Neigung zu stellen. Bei einen PKW ist es ja das gleiche: Man soll Hänge gerade nach unten fahren, dann kann man das Überschlagen sehr gut vermeiden.

Extrem steil ist der Hang nun auch nicht  ;)

Matthias

Hallo Matthias und alle anderen hier, grüß Euch!
(ist mein erstes Posting hier).

Ich danke gleich mal für die höfliche und die beruhigende Antwort. :)
Mich würde interessieren, ob es irgendein Rover könnte, der bis jetzt gebaut wurde, mit einem zusätzlichen, wie soll ich sagen, Aufricht- oder Stützarm sich wieder in Normalposition zu begeben. Vielleicht auch mit einer starken Feder, deren Kraft soweit ausreicht, um dem Gerät einen Impuls zu geben, um sich aus einer Notsituation befreien zu können(?). Es könnte aber auch sein, dass sich so ein Gefährt so unglücklich wo verfangen oder festgesetzt hat (z.B. dass sich die Räder in den Staub eingegraben haben). Da wäre so ein Hüpfmechanismus vielleicht auch nicht schlecht.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 15. September 2007, 19:34:59
Hallo Francesco,

im Normalfall wird so etwas nicht eingebaut. Man möchte ja Gewicht sparen wo möglich. Außerdem erhöht jedes weitere System die Fehleranfälligkeit.
Ein Umkippen ist einfach zu unwahrscheinlich. Hüpfen macht das Ganze nur noch schlimmer ... nach einem "Hüpfer" liegt man eher auf der Seite als vorher ;).
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Francesco am 15. September 2007, 19:58:44
Hallo Daniel,
stimmt auch wieder. Es kann leicht sein, dass das Gefährt nach einem Hüpfer nicht in bessere Postion kommt oder vielleicht noch schlechter daliegen kann und dabei auch Geräte kaputtgehen könnte.
Vielleicht oder wahrscheinlich ist diese Frage ohnehin hier nicht relevant, da Opportunity sicher ganz vorsichtig manövriert wird und quasi mit "Samthandschuhen" angefasst wird.  ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Terminus am 15. September 2007, 23:09:17
Zitat
Mich würde interessieren, ob es irgendein Rover könnte, der bis jetzt gebaut wurde, mit einem zusätzlichen, wie soll ich sagen, Aufricht- oder Stützarm sich wieder in Normalposition zu begeben.
Ich habe mir so eine Situation auch schon vorgestellt und mich gefragt, ob ein auf die Seite gefallener Rover sich wohl notfalls mit seinem Instrumentenarm wieder aufrichten könnte.

Naja, ich denke, sowas werden wir nicht zu sehen bekommen. Die Fahrer passen da schon auf und Opportunity hat im Endurance-Krater schon gezeigt, dass er mit steilen Hängen klar kommt.

Nostromo
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 16. September 2007, 07:47:49
Hallo Nostromo.

Zitat
Ich habe mir so eine Situation auch schon vorgestellt und mich gefragt, ob ein auf die Seite gefallener Rover sich wohl notfalls mit seinem Instrumentenarm wieder aufrichten könnte.
Ich würde den "robotic arm" eher als "Instrumentenärmchen" bezeichnen. Das Teil wiegt nur wenige Kilogramm, ist sehr filigran und trägt an der Spitze noch filigranere Instrumente. Schau Dir mal dieses kleine Video an: http://athena.cornell.edu/the_mission/rov_video_popups/rm_rov_arm_hi.html
Mit diesem "Instrumentenärmchen" kannst Du keinen Rover anheben oder umdrehen, der 174 kg wiegt. Entweder der Arm bricht ab, verbiegt sich oder die kleinen "Elektromotörchen" würden einfach ihren Dienst quittieren.

Wer es noch nicht weiß: Der "robotic arm" trägt insgesamt 4 Instrumente, von denen zwei in Deutschland entwickelt und gebaut wurden. :)
Das "Mösbauer Spektrometer" stammt von der Johannes Gutenberg Universität aus Mainz.
Das "Alpha Particle X-Ray spectrometer" stammt vom Max-Planck-Institut für Chemie aus Mainz.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Terminus am 16. September 2007, 11:04:59
[Rover richtet sich mit Instrumentenarm wieder auf?]

Zitat
Ich würde den "robotic arm" eher als "Instrumentenärmchen" bezeichnen. Das Teil wiegt nur wenige Kilogramm, ist sehr filigran und trägt an der Spitze noch filigranere Instrumente. [...] Mit diesem "Instrumentenärmchen" kannst Du keinen Rover anheben oder umdrehen, der 174 kg wiegt. Entweder der Arm bricht ab, verbiegt sich oder die kleinen "Elektromotörchen" würden einfach ihren Dienst quittieren.
Ah, na dann...

Andererseits "wiegt" in der Marsschwerkraft der Rover natürlich nur noch ein Drittel. Also ich bin sicher, dass das Roverteam im Falle des Falles diese Möglichkeit zumindest versuchen würde, ehe es die Mission deswegen beendet. (Noch eher werden sie es gar nicht erst dazu kommen lassen, klar. Außer zum Ende der Mission hin vielleicht, dann neigen sie ja schon traditionell dazu, ihre Raumsonden zu zerstören oder zumindest viel Risiko einzugehen, siehe etwa Magellan, NEAR und Galileo. ;-) )

Nostromo
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Matthias1 am 21. September 2007, 16:52:34
Hallo,

ich hab grad nach neuen News von Opportunity und Spirit gesucht, find aber nicht viel??

Am 13.9 soll Opportunity wieder in den Krater gefahren sein, für den entgültigen Abstieg:

http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/press/opportunity/20070913a.html

Aus dem Satz werd ich nicht ganz schlau:

Zitat
(...)to begin a weeks-long exploration of the inner slope.

Ist damit gemeint, dass der Weg nach unten eine Woche dauert, oder dass eine Woche auf dem Weg nach unten geforscht werden soll?

Wenn der Abstieg nämlich eine Woche dauern würde, wäre er schon unten??


Matthias
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 21. September 2007, 17:08:05
Moin Matthias,

aus Deinen bisherigen Beiträgen habe ich entnommen, daß Du Dich auf jede Antwort intensiv vorbereitest, in diesem Fall vermisse ich dieses jedoch:

Am 13.9 soll Opportunity wieder in den Krater gefahren sein


*Oppi* ist nicht wieder in den Krater eingefahren, sondern er wurde auf eine  Einfahrt vorbereitet.

für den entgültigen Abstieg

Wieso *entgültigen* Abstieg? Ist das schon sicher? Warum sollte es *Oppi* nicht auch schaffen, wieder aus dem Krater rauszukommen?

Ist damit gemeint, dass der Weg nach unten eine Woche dauert, oder dass eine Woche auf dem Weg nach unten geforscht werden soll?

Da bisher niemand sagen kann was *Oppi* bei der Einfahrt erwartet, plant man einen langfristigen Termin. Hier ist es nicht sinnvoll - rein, runter und unten stehen bleiben, sondern hier wird wohl jeder Zentimeter geprüft und analysiert.

Ich meine, daß die Betreuer von *Oppi* bisher eine absolut akkurate Arbeit geleistet haben und jetzt werden sie es auch weiterhin tun.

Also üben wir uns bitte in Geduld und warten wir auf die Dinge, die da kommen werden; ich bin jedenfalls sehr gespannt.

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Terminus am 21. September 2007, 18:29:24
Hallo,

*Oppi* ist nicht wieder in den Krater eingefahren, sondern er wurde auf eine  Einfahrt vorbereitet.

Jain. Er ist erstmal ein Stückchen weit reingefahren. Dann ist er wieder zurück gefahren (um den Schlupf, also das "Durchdrehen" zu testen). Dann ist er wieder bzw. endgültig reingefahren. Er ist jetzt seit ein paar Tagen im Krater.

für den entgültigen Abstieg

Wieso *entgültigen* Abstieg? Ist das schon sicher? Warum sollte es *Oppi* nicht auch schaffen, wieder aus dem Krater rauszukommen?


Mit "entgültig" war wohl Obiges gemeint, also das testweise Wieder-raus-Fahren und dann die erneute, also endgültige Einfahrt. Dass Oppy wieder raus kommt, hoffen wir natürlich alle.  :)

Ist damit gemeint, dass der Weg nach unten eine Woche dauert, oder dass eine Woche auf dem Weg nach unten geforscht werden soll?

Genau, es dauert so lange, weil auf dem Weg nach unten auch geforscht werden soll. Und zwar soll es nicht nur eine Woche dauern, sondern eben "weeks-long", also wochenlang.  ;)

Hier ist es nicht sinnvoll - rein, runter und unten stehen bleiben, sondern hier wird wohl jeder Zentimeter geprüft und analysiert.

Genau.

Nostromo
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: roger50 am 22. September 2007, 00:17:43
N`abend,
hier ein Bild vom rein-und-wieder-raus mit dem Blick auf die Fahrspur. Um das Durchdrehen und Einsinken der Räder zu cjhecken, wie Nostromo schon geschriben hat:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024293.jpg)

Bilder von der "endgültigen" Einfahrt sind noch nicht online.

Gruß
roger50
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 22. September 2007, 06:37:07
at roger50, Nostroma, Jerry, Matthias1 und alle.

Opportunity ist schon wieder 'drin' (ääähmmm, wie Bobbele jetzt sagen würde  ;D).
Nein, Spaß beiseite. Oppy ist zwischenzeitlich zum zweiten Mal in den Krater hinein gefahren. Bilder sind auch Online, und zwar hier: http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/ .
Diese Bildquelle ist viel aktueller, als die von der NASA-Seite. Hier erscheinen täglich neue Bilder, jedoch sind diese nach der Übertragungszeit sortiert.

Die Einfahrt in den 'Victoria-Krater' erfolgte an sol 1293 (13.09.2007 Erdzeit). Mittlerweile ist Oppy noch einige Meter weitergefahren und hat gestern den sol 1300 (!) am dem Mars verbracht. Was für eine Leistung!  :)

Die Bilder haben aber schon etwas länger gebraucht, weil 'Mars Oddessy' in den 'safe mode' gefallen war.
Siehe Antwort Nr. 5 von Schillrich: http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4101.0

Hier zwei kleine ähm, große Panorama-Bilder, die ich selbst angefertigt habe (bin ein bisschen stolz, war aber eigentlich einfach):
Der Blick zurück:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024292.jpg)

Der Blick nach vorne:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024299.jpg)

Und hier die aktuelle Routemap von sol 1298 (19.09.2007 Erdzeit):
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024291.jpg) (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=d6149e640f305de435c86533daf2e04e&act=attach&type=post&id=11929)
Bild anklicken für vergrößerte Darstellung.

Bild-Quellen: NASA und unmannedspaceflight.com

Gruß dido

P.S: Sorry wegen der großen Bilder, aber ich übe noch.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 22. September 2007, 06:52:39
Hallo alle zusammen.

Spirit ist ebenfalls fleißig "am fahren" und überquert zur Zeit die sogenannte "home plate".

Hier die Routemap von sol 1315 (15.09.2007 Edrzeit):
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026378.jpg) (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=d6149e640f305de435c86533daf2e04e&act=attach&type=post&id=11940)
Bild anklicken für größere Darstellung.

Bildquellen: NASA und unmannedspaceflight.com

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 28. September 2007, 13:04:34
Opportunity hat sich etappenweise an sein erstes Ziel herangepirscht.

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2007-109

Das erste Ziel ist das helle Gesteinsband an der Kraterwand. opportunity hat sich folgenden Etappen bewegt:

18.09.07:      7,45m
22.09.07:      2,47m
25.09.07:      2,25m

Jetzt steht er mit 25° Neigung am hellen Gesteinsband. Das Band soll an mehreren, jeweils tieferen Stellen im Krater untersucht werden, um so Daten aus verschiedenen Zeiten seiner Entstehung zu gewinnen.
Nur 10% Schlupf wurden bei den Fahrten gemessen.

Hier der aktuelle Pfad (1,89 MB):
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026377.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026376.jpg)
Bild: NASA
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Marauder am 28. September 2007, 13:24:14
Wenn man sich das Bild so anschaut, dürfte er den steileren Teil des Kraterrandes damit schon fast hinter sich haben, oder täuscht das?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Fritzbox am 28. September 2007, 14:04:14
nach den Höhenlinien würde ich ja sagen
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Matthias1 am 04. Oktober 2007, 16:30:58
Hab grad das Bild hier gefundne. Sieht man find ich ganz schön, wo sich der Opportunity gerade befindet und wie der Krater ausschaut

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026375.jpg) (http://imageshack.us)


Matthias
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Spaci am 05. Oktober 2007, 00:12:17
Nach deinem Bild zu beurteilen Matthias1 wurde ich mal sagen das es garnicht so steil ist oder täusche ich mir da gewaltig?

Gruß
Spaci
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 05. Oktober 2007, 06:08:15
Hallo spaci

Zitat
Nach deinem Bild zu beurteilen Matthias1 wurde ich mal sagen das es garnicht so steil ist oder täusche ich mir da gewaltig?

Gruß
Spaci
Ja , das Bild täuscht. Die Hangneigung beträgt an dieser Stelle ca. 25 Grad (entspricht ca. 42%). Oppy arbeitet dabei wohl am Limit.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 16. Oktober 2007, 08:05:43
Gute Nachricht für alle Fans der Mars-Rover Spirit und Opportunity.

Die NASA hat die Mission der beiden "Helden" bis 2009 verlängert.  :) ;) :D ;D 8-)

Die Verlängerung ist allerdings mit dem Zusatz "possibly through", also "möglicherweise", bzw. "vielleicht" versehen - das heißt, wenn kein technisch bedingter Ausfall passiert.
Es ist bereits die fünfte Verlängerung, seit der Landung auf dem Mars im Januar 2004.

Quelle und Link zur Nachricht (in Englisch): http://marsrovers.jpl.nasa.gov/newsroom/pressreleases/20071015a.html

Bis heute hat Spirit 7,26 Kilometer zurückgelegt und über 102.000 Bilder zur Erde gesandt. Opportunity ist insgesamt 11,57 Kilometer gefahren und hat mehr als 94.000 Bilder gefunkt. Die Rover waren ursprünglich für 90 (Mars-)Tage konzipiert und haben ihre "Garantie" bereits um mehr als 1200 (Mars-)Tage überschritten.
Aktueller Sol Spirit: 1.345; aktueller Sol Oppy: 1.325 (Stand: heute 16.10.2007).

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: moritz am 17. Oktober 2007, 15:08:46
Servus,

subba nachricht! ;D
Aba es war doch wegen dem sandsturm scho dieses Jahr eng mit der Stromversorgung;
wenn nächstes Jahr wieder einer kommt und die Sandschicht auf den Solarzellenflächen noch dicker wird halten die es dann bis 2009 durch ?
Wo sind die Rover eigentlich gerade?
moritz
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alswieich am 17. Oktober 2007, 15:21:56
Mahlzeit!


Ich möchte nochmal klarstellen, daß es sich bei den Staubstürmen eben nicht um Sandstürme handelt, denn dazu ist die Marsatmosphäre zu dünn. Die Staubschicht auf den Solarpanelen wird immer mal wieder durch Wirbelstürme (Dustdevils) abgetragen. Anderenfalls wäre sie jetzt schon lange so dick, daß kein Licht mehr zu den Solarzellen durchdringen würde.
Zitat
... Wo sind die Rover eigentlich gerade? ...
Auf dem Mars.  ;)
Und ernsthaft: hier (http://marsrovers.jpl.nasa.gov/mission/traverse_maps.html) (jeweils auf "Latest detailed Maps" klicken)


Gruß
Peter
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: moritz am 17. Oktober 2007, 16:34:02
hallo Peter,
Danke für deine Antwort! ;)
Hab den Teil der NASA-page no gar ned gsehn. :o

moritz
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: moritz am 17. Oktober 2007, 16:45:51

"Hallo,
hät da ba noch a Frage:
Im raumfahrer.net-Newsletter#292 steht wörtlich:
"04.07.2007 - Ein seit einer Woche tobender [highlight]Sandsturm[/highlight] ist noch stärker geworden und beeinträchtigt nun die Oberflächenarbeiten der beiden Marsrover Spirit und Opportunity.
 Aber Peter hat ja eindeutig gesagt ,dass es keine Sandstürme gibt.
 :-? :-?
Bitte um Aufklärung

moritz
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 17. Oktober 2007, 17:21:21
Hallo Moritz,

das sind Begrifflichkeiten. Ob man es nun so oder so nennt, es war auf jeden Fall viel Dreck in der Atmosphäre unterwegs. Der hat zu erst den Himmel verdunkelt und anschließend als "Fallout" die Solarzellen bedeckt.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: moritz am 17. Oktober 2007, 17:55:07
Danke Schillrich
wieder ein problem weniger :) :)

moritz
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 18. Oktober 2007, 05:42:07
Zitat
Mahlzeit!


Ich möchte nochmal klarstellen, daß es sich bei den Staubstürmen eben nicht um Sandstürme handelt, denn dazu ist die Marsatmosphäre zu dünn. Die Staubschicht auf den Solarpanelen wird immer mal wieder durch Wirbelstürme (Dustdevils) abgetragen. Anderenfalls wäre sie jetzt schon lange so dick, daß kein Licht mehr zu den Solarzellen durchdringen würde.
Zitat
... Wo sind die Rover eigentlich gerade? ...
Auf dem Mars.  ;)
Und ernsthaft: hier (http://marsrovers.jpl.nasa.gov/mission/traverse_maps.html) (jeweils auf "Latest detailed Maps" klicken)


Gruß
Peter

@ moritz
Hier http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=8fc2a57a7e035b1658bb1b72f02214b2&showtopic=681 und hier http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=8fc2a57a7e035b1658bb1b72f02214b2&showtopic=44 gibt es ebenfalls Route-Maps der beiden Mars-Rover. Du must einfach auf die letzte Seite des Threads klicken. Diese Karten werden von der Community von "unmannedspaceflight.com" produziert und werden viel häufiger aktualisiert, eigentlich sogar nach jeder kurzen Fahrt.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 20. Oktober 2007, 02:34:12
Hallo zusammen.

Spirit fährt weiter auf der "Home Plate" "spazieren" und hat dabei diesen kleinen Hügel (sieh Bild unten) mit dem hellen "Käppi" aufgenommen.

Und nun zur Abwechslung mal ein kleines Quiz:
Der kleine Hügel wurde schon vor einiger Zeit nach einer anderen berühmten Persönlichkeit benannt, die (natürlich) auch etwas mit der Raumfahrt zu tun hat.
Na, wer weiß es? Zu gewinnen gibt es, außer der Ehre, leider nichts. ;)

Gruß dido

P.S.:Im Hintergrund sieht man den "McCool Hill", der nach dem amerikanischen Astronauten William McCool benannt wurde, der bei der STS 107 Mission getötet wurde.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026374.JPG)
Quelle: NASA/JPL
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Mary am 20. Oktober 2007, 11:37:38
Hallo dido,
wo ist jetzt der McCool Hill? Ich habe keine Ahnung, welchen Hügel du damit meinst.
Und zum Quiz: wenn wir schon bei STS-107 sind, vielleicht ist es ja der Rick Husband Hill?

Mary
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 21. Oktober 2007, 06:00:52
Zitat
Hallo dido,
wo ist jetzt der McCool Hill? Ich habe keine Ahnung, welchen Hügel du damit meinst.
Und zum Quiz: wenn wir schon bei STS-107 sind, vielleicht ist es ja der Rick Husband Hill?

Mary

Hallo Mary,
schön das sich wenigstens Einer Eine an meinem kleinen Quiz beteiligt. Der Hügel (Hügelkette) im Hintergrund ist der McCool Hill.
Das kleine Hügelchen (mit dem hellen Käppi) im Vordergrund heißt "von Braun".

(http://i24.tinypic.com/25k0r2s.jpg)

Der "Husband Hill" befindet sich vom Betrachter (Spirit) aus gesehen, ziemlich genau hinter uns.
Hier zur Verdeutlichung der Ausschnitt aus einem Panorama, welches Spirit vom "Husband Hill" aus erstellt hat. Die Eintragungen stammen von mir.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026372.jpg)

Und hier findest Du das komplette Panorama.
http://i21.tinypic.com/20shpg4.jpg

Spirit befindet sich übrigens im Moment hier:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026373.jpg)
Und hier die Route-Map von sol 1348 (19.10.07 (Erdzeit) in groß:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=32d7e09febb4934c58ac1c294390575a&act=attach&type=post&id=12325

Bild Quellen: NASA / JPL / UA / unmannedspaceflight.com

Noch eine schönen Sonntag.
Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Matthias1 am 12. November 2007, 14:36:26
Hallo,

hier ist die neuste Routmap von Opportunity:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026371.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026370.jpg)
Für gößeres Bild einfach klicken
[size=8](Quelle: unmanedspaceflight.com)[/size]

Gibt es schon Schätzungen, wann er unter ankommt?


Matthias

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 25. November 2007, 08:28:41
Hallo zusammen.

@Matthias1
Das kann eine Zeit lang dauern. Die Jungs von JPL/NASA lassen sich eine Menge Zeit bei den Untersuchungen der Gesteinsformationen. Es gibt aber auch anhaltende Probleme mit dem RAT (Rock Abrasion Tool). Das ist der Bohrer bzw. Schleifer. Das Teil funktioniert offenbar nicht mehr so, wie es soll.

Wie man hier
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026369.jpg) (Bild in groß: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=67943f772160d36faec449aa72cc1e5c&act=attach&type=post&id=12340 )
sehen kann. befindet sich Opportunity seit mehr als vier Wochen an der selben Stelle.

Gruß dido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 29. November 2007, 14:39:39
Spirit scheint kleinere Probleme auf dem Weg zu seinem Winterquartier zu haben:

Quelle: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/mission/status.html

Für den Marswinter soll Spirit am nördlichen Hang/Bereich der Home Plate parken, um ausreichend Sonnenstrahlungsintensität auf den Solarzellen zu gewährleisten. Während der Fahrt macht der Rover nur ein minimales Wissenschaftsprogramm, da die Energie hauptsächlich für die Fahrt benötigt wird.
Dabei ist Folgendes aufgetreten:
Jetzt sucht man nach Optionen, wie man am schnellsten/besten/einfachsten das Ziel erreichen kann, ohne weitere Probleme befürchten zu müssen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 04. Dezember 2007, 07:33:23
Spirit konnte sich befreien

Quelle: http://marsrovers.nasa.gov/mission/status_spiritAll.html#sol1384

Nachdem sich Spirit fest gefahren hatte und am Tag nur noch wenige Zentimeter voran kam, konnte sich Spirit am 28.11.07 befreien und hat die gefährliche Region 3,43m Richtung Süden verlassen. Jetzt sucht man einen neuen Pfad nach Norden zum ca. 25m entfernten "Winterschlafplatz".

aktuelle Position:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026368.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026367.jpg)
[size=9]Bild: NASA -- große Version durch Anklicken öffnen[/size]
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 17. Dezember 2007, 14:23:34
Spirit hat den nördlichen Hang von Homeplate erreicht

Quelle: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/mission/status_spiritAll.html#sol1390

Hier wird jetzt der best mögliche Standort gesucht.

(http://www.raumfahrer.net/news/images/spirit_roadmap_1.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026366.jpg)
[size=9]Bild: JPL, NASA  --- große Version durch Klick öffnen.[/size]
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: tobi am 17. Dezember 2007, 22:41:46
Hallo Daniel,

ich darf noch auf deinen Artikel hinweisen: ;)
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/17122007141402.shtml

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 24. Dezember 2007, 07:43:43
Hallo alle zusammen.

Spirit hat anscheinend seinen "Überwinterungs-Parkplatz" am nördlichen Ende der "Home Plate" erreicht.

Hier die aktuelle Routemap von Sol 1405 (Erdzeit: 17.12.2007):
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026361.jpg)

Hier der Link zum größeren Bild:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=846ef8eb2e2331b85c9c3b149c7b30a4&act=attach&type=post&id=12901

Spirit ist etwas den Abhang heruntergefahren. Die Solarzellen weisen nun einen größeren "Anstell-Winkel" zur Sonne auf und können so mehr Energie erzeugen. Durch den bevorstehenden Winter, steht die Sonne nicht mehr so hoch über dem Horizont.
(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=846ef8eb2e2331b85c9c3b149c7b30a4&act=attach&type=post&id=12957)

Allerdings sind die Solarzellen doch sehr stark verschmutzt, wie man hier sehen kann.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026362.jpg)

In diesem polaren Bildmosaik, sind die Solarzellen von der Umgebung kaum noch zu unterscheiden. Hoffen wir mal, das ein Staubteufel (Dust-Devil) sich als marsianische Putzfrau ähm Reinigungskraft betätigt.
Spirit wird nun die nächsten 6 bis 8 Monate an diesem Platz verbringen.

Auf der anderen Seite des Mars, befindet sich Opportunity immer noch im Victoria-Krater.

Hier die aktuelle Routemap von Sol 1382 (Erdzeit: 14.12.2007):
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026363.jpg)

Und hier der Link zum größeren Bild: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=846ef8eb2e2331b85c9c3b149c7b30a4&act=attach&type=post&id=12882

Opportunity ist mit der Untersuchung des sogenannten "Bath Tube Rings" (Badewannenrand) beschäftigt.
Oppy benötigt keinen speziellen "Überwinterungs-Parkplatz", da sie sich in der Nähe des Äquators befindet. Außerdem sind die Solarzellen nicht so stark verschmutzt.

Hier ein schönes polares Bild-Mosaik:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026364.jpg)

Und hier der Link zum größeren Bild: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=846ef8eb2e2331b85c9c3b149c7b30a4&act=attach&type=post&id=12909

Bildquellen: NASA, JPL, UA, unmannedspaceflight.com
 
Und nun wünsche ich Euch ein schönen, besinnliches und geruhsames Weihnachtsfest.

Gruß Guido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Androide am 03. Januar 2008, 19:27:29
Ein Bilder-Update gab es gestern und heute sowohl bei Spirit, als auch bei Opportunity. :)
Zu finden unter http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/press/. Hab probiert sie hier im Forum einzufügen, die Seite würde dadurch aber enorm in die Breite gezogen.  :-/
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Spaceman am 06. Januar 2008, 03:53:52
Hi.

Spirit befindet sich zur Zeit in einer Neigung von 15 Grad.
Wenn sich die Sonne weiter neigt hat Spirit eine Option
inne,die besagt,das der Rover auch in eine tiefere Neigung
Strom empfangen könnte.
Das Hauptproblem ist im Moment das Überleben
von Spirit.

ciao,Spaceman
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Spaceman am 09. Januar 2008, 15:40:38
Hi.

Indes giebt es von Spirit ein neues Panorama:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024278.jpg)

Hier giebt es das große Bild:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026365.jpg Bildgröße ca.5MB!

Mehr Infos dazu hier:

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA10216

ciao,Spaceman

Nachtrag:  Das Bild meinte Androide wohl
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: STS-49 am 26. Januar 2008, 18:16:10
Hallo,

Und jetz gibt es auch ein neues  Panorama des Victoria Krater von Opportunity.

Gestern am 25.Januar war übrigens der Jahrestag von Oppertunitys Landung auf dem Mars.
Happy Birthday! ;)

(http://www.pic-upload.de/26.01.08/sv3ohg.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-367712/-.jpg.html)

http://www.nasa.gov/mission_pages/mer/images/Sol1332B_Lyell_ADJ_L257F.html

Hier gibts das ganze auch in High-Res (26 MB !!)

nico

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 27. Januar 2008, 06:54:43
Hallo zusammen.

Zitat
(...) Gestern am 25.Januar war übrigens der Jahrestag von Oppertunitys Landung auf dem Mars.
Happy Birthday! ;) (...)
Ja, ganz vergessen, natürlich auch von mir einen herzlichen Glückwunsch. Bei Spirit hat ja schon am 3.Januar "Geburtstag".
Oppy ist nun in der letzten Woche tiefer in den Krater "Victoria" hinein gefahren.
Hier die aktuelle Route-Map von sol 1418 (Erdzeit: 20.01.2008)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024282.jpg)
Und hier in groß: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=1c0956d429a12f1f4457f83774b6d341&act=attach&type=post&id=13282
Wie immer sollte man die Zoom-Funktion benutzen, damit man das Bild genauer betrachten kann.
 
Hier gibt es mal eine etwas andere Ansicht der Route-Map.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024283.jpg)
Und hier http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=1c0956d429a12f1f4457f83774b6d341&act=attach&type=post&id=13283 kann man das ganze in groß anschauen.

In der folgenden Animation, die ich auf unmannedspaceflight gefunden habe, kann man sehr schön die Auswirkungen der Dust-Devils auf die Umgebung der Columbia-Hills betrachten. Spirit befindet sich ja inmitten der Hügelkette.
(http://www.lyle.org/~markoff/collections/gusev_ctx_7frame_thumb.gif)
Hier http://www.lyle.org/~markoff/collections/gusev_ctx_7frame.gif kann man die Animation in groß bewundern. Die Bilder stammen von MRO. Auf dem letzten Bild der Ani (sol 1207) kann man "rechts" der Columbia-Hills sogar einen aktiven Staubteufel erkennen (heller Fleck).

Bildquellen: NASA, JPL, unmannedspaceflight.com

Gruß Guido

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 05. Februar 2008, 10:43:55
Hallo zusammen,

hier mal ein kleine Statistik von Spirit und Oppy, Stand: 31.01.2008.

Übermittelte Bilder: 207.000 Stück
Kumulierte Sols (Marstage): 2.880 (16 mal länger als urspr. geplant)
Bilder / je Sol / je Rover: 72 Stück
Zurückgelegte Distanz: 19.200 m
Distanz / je Sol / je Rover: 6,6 m
Kosten / je Sol (ausgehend von 900 Mio US$): 315.000 US$

Die 72 Bilder pro Tag finde ich schon beeindruckend. Das entspricht zwei Rollen "Normal-Film" pro Tag.
Daraus folgen insgesamt: 5.750 (36er)-Film-Rollen.

Quelle: unmannedspaceflight.com

Gruß Guido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Alfatom am 08. Februar 2008, 16:28:24
Zitat
Die 72 Bilder pro Tag finde ich schon beeindruckend. Das entspricht zwei Rollen "Normal-Film" pro Tag.
Daraus folgen insgesamt: 5.750 (36er)-Film-Rollen.

Denk mal nach wie lange das Dauert wenn die Filme auf die Erde geschossen werden müßen und dann noch Entwickeln  ;D ;D ;D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: moritz am 08. Februar 2008, 20:35:31
sorry das ist jetzt voll OT, aber ich habe einen "Marsrover-Smiley" gefunden...

 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024279.gif)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 09. Februar 2008, 06:24:53
[OffTopic EIN]

Hallo Alfatom, hallo moritz,

Zitat
Denk mal nach wie lange das Dauert wenn die Filme auf die Erde geschossen werden müßen und dann noch Entwickeln  ;D ;D ;D
Jep. Da fragt man sich, wo wären wir ohne die geliebte Digital-Fotographie.
Wenn ich jetzt ein gewisses Forumsmitglied (bekannt aus dem Schwerpunkt-Thread "Bemannte Raumfahrt") wäre,  würde ich nun folgendes tun:
 
  - 2 bis 3 Skizzen erstellen,
  - Volumen und Gewicht der Filmrollen berechnen,
  - Die Energie berechnen, die nötig wäre, um die Filmrollen auf die Erde zu bringen,
  - Die Bahn zur Erde berechnen, ohne die Kepler'schen Gesetze zu beachten,
  - usw., usw., usw.

Ich hoffe das war jetzt nicht zu frech?  :P

@Moritz

Zitat
sorry das ist jetzt voll OT, aber ich habe einen "Marsrover-Smiley" gefunden...

 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024279.gif)
Ein sehr netter Smiley. Hab mir den Smiley direkt auf die Platte geladen und werde ihn hier weiterverwenden, wenn Du nichts dagegen hast.
Wenn Du genau hinschaust, wirst Du in meinem Avatar das Reserve-Rad  ;) der Mars-Rover erkennen.
Das Rad ist zwar kein Smiley, aber trotzdem nett.

Oppy (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024280.gif) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024280.gif) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024280.gif)
     (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024280.gif) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024280.gif) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024280.gif)

Spirit (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024281.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024280.gif) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024280.gif)
      (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024280.gif) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024280.gif) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024280.gif)  ;) Spirits rechtes Vorderrad ist kaputt und dreht sich nicht mehr.  :)

In diesem Sinne: Schönes Wochenende

Gruß Guido

[OffTopic AUS]
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: quichibo am 09. Februar 2008, 11:02:25
Zitat
Wenn ich jetzt ein gewisses Forumsmitglied (bekannt aus dem Schwerpunkt-Thread "Bemannte Raumfahrt") wäre,  würde ich nun folgendes tun:
 
  - 2 bis 3 Skizzen erstellen,
  - Volumen und Gewicht der Filmrollen berechnen,
  - Die Energie berechnen, die nötig wäre, um die Filmrollen auf die Erde zu bringen,
  - Die Bahn zur Erde berechnen, ohne die Kepler'schen Gesetze zu beachten,
  - usw., usw., usw.

Ich hoffe das war jetzt nicht zu frech?  :P

Tja, ich führe mal den Offtopic weiter... Ich danke dir für diese Worte und bin voll deiner Meinung! Ist echt nervig!!
Hier hingegen ließt man nur themenbezogene, relevante Informationen. Danke dafür!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: moritz am 09. Februar 2008, 19:09:19
Auch ich stimme dir da völlig zu dido...
natürlich darfst du den Rover verwenden, ist ja nicht mein Eigentum....  ;)

[OT aus]
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: tobi am 16. Februar 2008, 11:30:35
Opportunity hat herausgefunden, dass das Wasser im Meridiani Planum wohl sehr salzig war, zu salzig für Leben.

Quelle:
http://www.space.com/scienceastronomy/080215-mars-salty.html
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Blackjack am 16. Februar 2008, 11:51:26
Zitat
Hi.

Indes giebt es von Spirit ein neues Panorama:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024278.jpg)

Hier giebt es das große Bild:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026365.jpg Bildgröße ca.5MB!

Mehr Infos dazu hier:

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA10216

ciao,Spaceman

Nachtrag:  Das Bild meinte Androide wohl


Erstaunlich, dass die Rover mit dermaßen verstaubten Sonnensegel noch funktionieren.  [smiley=thumbsup.gif]
Ist es bekannt, wieviel der ursprünglichen Energie noch produziert wird?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 17. Februar 2008, 06:39:35
Hallo Blackjack, Hallo alle zusammen.

Zitat
Erstaunlich, dass die Rover mit dermaßen verstaubten Sonnensegel noch funktionieren.  [smiley=thumbsup.gif]
Ist es bekannt, wieviel der ursprünglichen Energie noch produziert wird?

Ja. Es gibt im Netz mit Sicherheit eine Seite, wo die aktuellen Daten stehen. Denn sonst wären solche Diagramme nicht verfügbar:
(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=45459f85f040de94a6ec1383813e1f50&act=attach&type=post&id=1029)

Leider habe ich eine entsprechende Seite bislang nicht finden können.

Die Energieausbeute der Rover wird übrigens in losen Abständen auf dieser Seite http://marsrovers.jpl.nasa.gov/home/index.html bzw. hier http://marsrovers.jpl.nasa.gov/mission/status.html im Rahmen der Rover-Updates genannt. Aktuell produzieren die Solarzellen von Spirit nur 260 Watt pro Stunde (neu ca. 900 Wattstunden). Das ist sehr, sehr wenig. Deshalb befindet sich Spirit in einer Art Stromsparmodus. Ein Tag wird zum Aufladen der Batterien genutzt. Der nächste Tag wird zur Kommunikation genutzt, um die wenigen Bilder, wissenschaftliche Daten und Daten über den Roverzustand zur Erde zu übermitteln. Die Kommunikation erfolgt dabei nicht direkt mit der Erde, sondern über den Orbiter "Mars Odyssey", um Energie zu sparen. Spirit befindet sich aufgrund des Winters auf der Mars-Südhalbkugel, auf seinem "Überwinterungs-Parkplatz". Mittlerweile hat der Rover am Rand der "Home-Plate" eine Neigung (tilt) von ca. 29 Grad  8-) eingenommen. Das kann man auf dem folgenden Bild von sol 1464 vom 15.02.2008 Erdzeit sehr gut erkennen. Die Rover wurden übrigens für eine maximalen "Tilt" von 25 Grad gebaut. Beim Betrachten des Bildes kann einem schon schwindelig werden.  ;)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024286.JPG)

Die Solarzellen von Spirit sind nach dem großen Staubsturm im letzten Jahr sehr stark verschmutzt. Die NASA, ich ( :)) und viele Andere hoffen auf eine baldige Reinigung ("cleaning-event") durch einen vorbeiziehenden Staubteufel.

Opportunity ist da besser dran. Seine Solarzellen sind nicht so stark verschmutzt. Offensichtlich pustet im bzw. am  Victoria-Krater ab und an mal ein kleiner Wind.
Oppy hat sich in den letzten Tage wieder einige Meter weiter in den Krater "gewagt".

Hier die aktuelle Road-Map von Sol 1441 (Erdzeit: 14.02.2008)
[imgl]http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024285.jpg[/img]

Und hier in groß (bitte Zoom-Funktion benutzten):
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=45459f85f040de94a6ec1383813e1f50&act=attach&type=post&id=13480

Und hier das Ganze aus einer Perspektive:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024284.jpg)

Und in groß:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=45459f85f040de94a6ec1383813e1f50&act=attach&type=post&id=13481

Oppy führt dabei die wissenschaftlichen Untersuchungen des Kraterrandes fort.

Gruß Guido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Androide am 18. Februar 2008, 19:51:31
Ein Bild von "Spirit" an seinem Überwinterungsort - veröffentlicht am 15. Februar.
Für eine grössere Version: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/press/spirit/20080215a.html

(http://www.250kb.de/u/080218/j/85775f7a.jpg
)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 21. März 2008, 05:51:52
Soooo,

da sich bei den Rovern im Moment nicht viel tut (Spirit hält "Winterschlaf", Opportunity untersucht den Victoria-Krater), kommt hier mal ein kleiner Beitrag für die "Mädels" unter den Lesern.

Heutzutage ist es ja nicht ungewöhnlich, dass Frauen an der Spitze eines Unternehmens stehen, Kommandeur eines Space-Shuttles sind oder sogar für den Betrieb eines Rovers auf dem Mars verantwortlich sind. Aber es ist selten, dass Frauen in der Mehrheit sind.
Mittlerweile sind 30 Frauen im Team, welche die beiden Mars-Rover Spirit und Opportunity betreuen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024277.gif)
[size=9]Bilquelle: NASA/JPL-Caltech[/size]

Link zur Nachricht (in Englisch): http://marsrovers.jpl.nasa.gov/spotlight/20080317_Spirit.html

Gruß Guido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: T.D.K. am 25. März 2008, 12:40:16
Hi,
hatte eben eine doch recht beunruhigende eher deprimierende Nachricht gelesen!

http://www.n24.de/news/newsitem_568954.html  >:(

Vielleicht hat ja hier jemand mehr hintergrundwissen dazu und ob das so ernst gemeint ist!
Oder ist das wieder nur Pressegeposte, aber 1. April haben wir ja auch noch nicht!
Gruß Thoralf
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Nitro am 25. März 2008, 13:24:27
Hi Thoralf,

ich fürchte es ist kein Aprilscherz. Space.com brachte heute die selbe Nachricht. Der Text ist zwar etwas länger als der von N24, aber viel mehr Infos sind ihm nicht zu entnehmen.

Es hört sich dort allerdings so an, als ob Spirit nur in Schlafmodus versetzt werden soll. Das würde bedeuten, falls Oppy eines Tages den Geist auf gibt, besteht die (geringe) Chance, dass Spirit dann wieder aufgeweckt werden kann um die Arbeit fortzuführen. Vielleicht hat ja jemand anderes noch mehr Infos.

Hier meine Quelle: http://www.space.com/scienceastronomy/080324-mars-rovers-update.html
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: KSC am 25. März 2008, 13:37:09
Wäre ja leider nicht das erste Mal, dass so etwas passiert.
Die ALSEP Experimente, die man bei den Mondlandungen zurück gelassen hatte, wurden ja später auch abgeschaltet, weil zum Weiterbetrieb kein Budget mehr zu Verfügung stand.
Wäre wirklich ein trauriges Ende für dieses großartige Programm  :'(

Gruß,
KSC
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 25. März 2008, 13:43:05
Schade ist das schon, aber noch ist es ja kein Ende. Einer der beiden Rover würde ja weiter aktiv sein.
Die ganze Abwägung/Optimierung ist auch nachvollziehbar: Durch Reduktion des "alterschwachen" MERS-Programms würde gleichzeitig Geld in das Nachfolgeprojekt (MSL) fließen, mit dem eine weitere Mission mit noch höherer Ausbeute realisiert werden soll.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: T.D.K. am 25. März 2008, 14:13:13
Na ich könnt ja so einen Schritt verstehen, wenn die zum Teil so fertig wären, das die Wissenschaftliche Ausbeute stark zurückgeht, aber dem ist ja nicht so, bis auf ein paar Problemchen mit den Rädern und der geringen Energieausbeute der Solarzellen sind die ja selbst nach der langen Zeit noch gut in Schuß oder! :) Und stillegen ist ja nun auch so ne Sache, evtl. Heizung und Kommunikation muß ja weiterlaufen um ihn überhaupt wenn dann auch wieder zu reaktivieren! Na wo immer höhre wieviel Geld da so verpulvert wird, sind die 10 Mio ja dann doch nicht so viel (die angabe 20 mio war ja für beide)! Aber gut da frag ich mich aber auch wieder, wie der Betrieb eines Ferngesteuerten "Spielzeigautos" so viel verschlingen kann, solln am besten mir die Steuerung nach Haus umleiten, ich fahr die Kisten dann für die umsonst durch die Gegend!  ;D
Finds einfach nur Schade und wenn man sagt das das Geld dann für MSL zur verfügung steht, naja MSL muß ja erstmal erfolgreich Starten und dort auch heile landen!
Solange was gut funzt sollte man es nicht aufgeben!
Gruß :)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Mary am 25. März 2008, 14:18:12
Hallo,
wirklich schade, wenn so eine Mission durch Geldmangel beendet wird  :'( Auch wenn das Geld ins MSL fließen soll.

Mary
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Nitro am 25. März 2008, 22:59:48
JUHUUUU!!!

http://www.space.com/scienceastronomy/ap-080325-rovers-nocuts.html

Die NASA hat gerade eben offiziell mitgeteilt, dass keiner der beiden Rover stillgelegt wird!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Androide am 25. März 2008, 23:23:45
Zitat
http://www.space.com/scienceastronomy/ap-080325-rovers-nocuts.html
Hat das (vorläufg) mal ein gutes Ende genommen. :) Ich freu mich schon wie jetzt alle Nachrichtenportale bei ihren Meldungen (Beispiel: Ende von "Spirit" beschlossene Sache) zurückrudern müssen.  ;D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: roger50 am 26. März 2008, 01:02:30
N'Abend,

ja, gute Entscheidung. Zumal ab dem 25.Mai (Daumen drück!) dann ja noch ein weiteres NASA-Gerät auf dem Mars aktiv wird: Phoenix! Zusammen mit Opportunity, Spirit und dem MRO hat NASA dann 4 operierende Geräte am Mars. Da haben die Teams im JPL dann alle Hände voll zu tun.  ;)

Da ergibt sich dann die Möglichkeit, vier parallele Datenquellen synchron zu vergleichen.

Gruß
roger50

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 26. März 2008, 05:59:47
Hallo zusammen.

Zitat
JUHUUUU!!!

http://www.space.com/scienceastronomy/ap-080325-rovers-nocuts.html

Die NASA hat gerade eben offiziell mitgeteilt, dass keiner der beiden Rover stillgelegt wird!

Ja, das ist wirklich eine sehr gute Nachricht  :) ;) :D ;D 8-) :-*. Nun kann das Mars-Rover-Team ja doch das anstehende Jubiläum gebührend feiern.
Spirit befindet sich seit mehr als 1.500 Sols auf dem Mars. Oppy wird die 1.500er-Marke in knapp drei Wochen knacken.

Obwohl man bedenken muss, das Spirit durch das blockierte rechte Vorderrad schon sehr in seiner Mobilität eingeschränkt ist und sich nicht mehr so bewegen kann, wie am Anfang der Mission. Wie ihr sicher wisst, kann Spirit nur noch rückwärts fahren.

Zitat
(...) Zumal ab dem 25.Mai (Daumen drück!) dann ja noch ein weiteres NASA-Gerät auf dem Mars aktiv wird: Phoenix! Zusammen mit Opportunity, Spirit und dem MRO hat NASA dann 4 operierende Geräte am Mars. (...) Da ergibt sich dann die Möglichkeit, vier parallele Datenquellen synchron zu vergleichen. (...)

Roger, es werden dann sogar sechs Quellen sein: Du hast den Orbiter "Mars Odyssey" vergessen (seit 2001 im Mars-Orbit).  Und wir Europäer steuern mit "Mars Express" ja auch noch ein paar Daten bei.

"Mars Odyssey" übernimmt z. Zt. ja die Hauptlast der Datenübermittlung der Rover. Die Rover kommunizieren recht selten direkt über die eigene HGA (Hoch-Gewinn-Antenne) mit der Erde, um Strom zu sparen.

Gruß Guido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 24. April 2008, 09:24:03
Opportunitys "Schulter" schmerzt immer mehr

Quelle: http://marsrover.nasa.gov/newsroom/pressreleases/20080423a.html

Die Probleme mit dem Motor für die Seitwärtsbewegung des Schultergelenks an Opportunitys Arm verstärken sich. Bisher wurde am Ende eines jeden Fahrtags der Arm "ausgefahren", um zu verhindern, dass er bei einem Ausfall des Motors nicht nutzlos in seiner Halteposition festsitzen würde. Zuletzt konnte der Arms fast nicht mehr aus seiner Halteposition ausgefahren werden bevor der Motor "stecken blieb".
Im Motor ist in den letzten Wochen der elektrische Widerstand signifikant angestiegen. Man vermutet eine Abnutzung der Windungen.
Man untersucht jetzt Möglichkeiten auch bei einem Totalausfall dieses Motors den Arm mit seinen anderen Motoren weiter nutzen zu können.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 07. Mai 2008, 07:52:40
Der "sterbende" Motor am Schultergelenk des Roboterarms bleibt bei jedem Versuch des Entfaltens in der selben Position stecken. Der Motor macht maximal eine Umdrehung. Der elektrische Widerstand im Motor ist um den Faktor 10 gestiegen. Der Stromfluss ist entsprechend gering.

Quelle: http://marsrover.nasa.gov/mission/status_opportunityAll.html#sol1505
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Marauder am 07. Mai 2008, 15:43:42
Welche Konsequenzen würde es denn mit sich bringen, den Arm dauerhaft im Zustand "ausgefahren" zu halten, um ihn nach einem Totalversagen des Motors weiter Nutzen zu können?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: orbitall_express am 07. Mai 2008, 16:04:31
Ich denke er würde einstauben, beim Versuch ihn einzufahren würde er noch mehr stecken bleiben.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 07. Mai 2008, 16:33:53
Der Arm wurde wegen der Probleme bis auf die Fahrabschnitte im ausgefahrenen Zustand gehalten. Wenn er ausgefahren dauerhaft stecken bleibt, kann man die Instrumente noch teilweise nutzen, immerhin besteht er noch aus ein paar mehr Gelenken. Zur Zeit arbeitet man an einem Plan, auch unter solchen Umständen noch Untersuchungen durchführen zu können.
Hinter dem Einfahren des Arms für die kurzen Fahrten vermute ich die Idee einer Transportsicherung, um Stöße und Belastungen der Mechanik zu senken.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: orbitall_express am 08. Mai 2008, 20:31:47
Wenn man alle bis jetzt von den Rovern gewonnene Daten ausrechnen würde wielange sie noch "überleben", wielange noch?
Am liebsten würde ich jetzt eine Umfrage starten wielange die beiden "Helden" ihre Arbeit vortsetzen können.
Als Preis: Der Gewinner ist der Gewinner.

Das wars schon.
Was denkt ihr wielange sie das noch durchhalten?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: orbitall_express am 09. Mai 2008, 06:48:45
Ich glaube es ist noch zu früh um soetwas zu fragen, denn bestimmt jeder hofft das sie so lange wie möglich durchhalten. ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 03. Juni 2008, 13:24:38
Hallo zusammen.

Der Roboterarm von Oppy scheint wieder zu funktionieren. Wenn ich die Berichte richtig verstanden habe, liegt offenbar ein thermisches Problem vor, welches die Bewegungen des Armes einschränkt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026359.JPG)

Auch stehen mittlerweille wieder alle 6 Räder auf festem Boden. Zwischenzeitlich hat das rechte Hinterrad in der Luft gestanden, da das rechte mittlere Rad in einer "Sandkuhle" (?) eingesunken war.
Auf dem folgenden Bild kann man das gut erkennen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026360.jpg)
In dieser Zeichnung, kann man gut die starre Verbindung zwischen Hinter- und Mittelrad erkennen.
(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=02f868c0ef2baa18467288c40aec82c7&act=attach&type=post&id=14023)

Bildquellen: NASA, JPL, UA, unmannedspaceflight. com

Gruss Guido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 23. Juni 2008, 05:01:50
Hallo zusammen.

Ein paar kurze Neuigkeiten von Spirit, die bislang hier irgendwie untergegangen sind.

Spirit geht es nicht gut. Er befindet im sogenannten "Survival-Modus". Die Solarzellen produzieren nur noch 220 Wattstunden. Das reicht kaum noch für die wichtigsten Funktionen.
Hier der Link zum letzten Statusbericht (in Englisch): http://marsrovers.jpl.nasa.gov/mission/status.html

Hoffen wir mal auf einen vorbeiziehenden Staubteufel, der die Solarzellen etwas reinigt.
Vielleicht sollte ich mal 'ne Kerze aufstellen.  ;)
Außerdem müsste eigentlich in den kommenden Wochen die Wintersonnenwende - auf dem Mars - erfolgen, das heißt die Tage werden wieder länger. Hab' das Datum im Moment leider nicht parat.

Gruß Guido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 24. Juni 2008, 12:26:16
Hallo zusammen.

Opportunity hat in den letzten Tagen einige Meter im Krater "Victoria" zurückgelegt.
Oppy steht nun unmittelbar neben der Klippe, die "cape Verde" genannte wird.
Oppy wird dort wahrscheinlich einige Zeit verbringen und hochauflösende Fotos und weitere Untersuchungen machen.

Hier die aktuelle Route-Map von sol 1567 (Erdzeit: 21.06.2008)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026357.jpg)
Hier das Bild in groß:http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=d9263bd16d2f48f93ec3a1b24a7eea49&act=attach&type=post&id=14797

Hier noch eine perspektivische Ansicht:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026358.jpg)
Hier das Bild in groß: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=d9263bd16d2f48f93ec3a1b24a7eea49&act=attach&type=post&id=14798

In den nächsten Tagen un Wochen, werden uns bestimmt noch einige spektakuläre Bilder dieser Klippe erreichen.

Mit der Stromversorgung gibt es zurzeit keine Probleme. Anfang Juni erzeugten Oppy's Solarzellen ca. 475 Wattstunden. Das sind etwa 50% der Maximalleistung.

Bildquellen: NASA, JPL, UA, unmannedspaceflight.com

Gruß Guido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 29. Juni 2008, 08:46:53
Am 25. Juni wurde jetzt die Wintersonnenwende für Spirit auf der südlichen Halbkugel erreicht. Damit nimmt die Tageslänge wieder zu und jeden Tag sollte mehr elektrische Energie durch die Solarzellen erzeugt werden.
Momentan sieht es wie folgt aus:
Anscheinend hat Spirit das schlimmste hinter sich ...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: H.J.Kemm am 07. August 2008, 14:28:49
Moin,

*Oppy´s* Flucht aus dem Krater.

Hier gibt es eine neue Information >>> (http://www.smiley-channel.de/grafiken/smiley/technik/smiley-channel.de_technik013.gif) (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/07082008093618.shtml)

Jerry
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Voyager_VI am 08. August 2008, 11:36:02
S c h a d e !

Der Vorteil der unbemannten Raumfahrt ist ja gerade,  dass man auch mal etwas riskieren kann. Diese Entscheidung ist aus meiner Sicht gegen interessante wissenschaftliche Ergebnisse gerichtet. Lieber fährt man auf der Ebene ein paar Monate spazieren.   :'(

Man will Opportunity nur möglichst lange auf dem Mars am Leben erhalten und verzichtet auf eine einmalige Gelegenheit. M. E. führt hier schon der U.S. Wahlkampf Regie.  >:(

Wann werden Astronauten in diesen Krater steigen, um die Arbeit fortzusetzen?  :-?

Auf eine interessante Diskussion ... ;)

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: KSC am 08. August 2008, 11:50:29
Wahlkampf mit den Mars Rovern?
Das ist ja nun doch ein wenig arg weit her geholt ;)
Wem von den beiden Kandidaten soll diese Aktion denn zusätzliche Wählerstimmen bringen :)
Ob es aus wissenschaftlicher Sicht und den gegebenen Technischen Umständen, innerhalb oder außerhalb des Kraters interessanter ist, darüber kann man unterschiedlicher Meinung sein.

Gruß,
KSC
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Setec am 09. August 2008, 09:18:29
Verstehe ich nicht,
ob er jetzt im Krater zuende geht, oder außerhalb des Kraters. Im Krater selber ist es doch viel interessanter. Und eine einmalige Gelegenheit.

Gruß Frank
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 26. August 2008, 08:06:36
Hallo zusammen.

Opportunity nähert sich mit "Riesenschritten" dem Kraterrand und wird "Victoria" wohl in den nächsten Tagen verlassen.

Hier die aktuelle Route-Map von sol 1630 (25.08.2008 Erdzeit)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026354.jpg)
Und hier das Bild in groß: http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=a01dd397ecd3b6fe490dadc2121c30fd&act=attach&type=post&id=15393

Oppy hat somit fast ein Erdenjahr (ca. 340 sols) im Krater verbracht.
Leider war es nicht möglich näher an Cape Verde heranzufahren, da die Hänge zu steil und zu sandig waren.
Weitere Untersuchungen müssen wohl tatsächlich Astronauten Raumfahrer vornehmen.

Nun wird man außerhalb des Kraters nach neuen, lohnenden Zielen suchen. Ob doch noch mein Traum in Erfüllung geht???
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026355.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026356.jpg

Bis zur "West Rim" des großen Kraters sind es "nur" 20 Kilometer. dieser Kraterrand könnte eine fantastische Aussicht bieten. *träum*

Bildquellen: NASA, JPL, UA, unmannedspaceflight.com

Gruß Guido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: dido64 am 02. September 2008, 11:54:20
Hallo zusammen.

Nach einer kurzen Abwesenheit (Krankenhausaufenthalt), melde ich mich hiermit zurück.
Opportunity hat an "sol 1634" (28.08.08 Erdzeit) den Krater "Victoria" verlassen und befindet sich nun wieder in der weitläufigen, sandigen Ebene des "Meridianum Planum".
Hier http://www.planetary.org/news/2008/0831_The_Mars_Exploration_Rovers_Update.html kann man ein ausführliches Update bei "planetary.org" (in Englisch) studieren.

Oppy's Blick zurück in den Krater:
(http://www.planetary.org/image/270456main_B1634_navcam_exit-516.jpg)

Oppy hat "Victoria" auf genau derselben Route verlassen, wo sie vor fast genau einem Jahr in den Krater hinein gefahren ist.

Bildquellen: NASA, JPL, UA

Gruß Guido
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Starboard am 23. September 2008, 18:01:35
Das Mars Rover Team hat ein neues Ziel für Opportunity bekannt gegeben:

Opportunity soll sich jetzt auf dem Weg zum "Endeavour" Krater machen. "Endeavour" ist ca. 20 mal größer als der "Victoria" Krater. Der Krater ist jedoch ca. 12 km entfernt. Wenn alles bestens läuft und Opportunity bis dahin durchhält, soll der Rover in ca. zwei Jahren sein Ziel erreichen. Wenn Oppy bis dahin nicht durchhält soll auch der weg recht interessant sein ...

Quelle: http://marsrovers.jpl.nasa.gov/newsroom/pressreleases/20080922a.html
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: MX87 am 23. September 2008, 21:53:48
Spirit und Opportunity dürften doch die Lande-Sonden sein die bisher am längsten durchhielten oder?

Oder gab es einen Lander der länger funktionierte?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: tul am 23. September 2008, 22:54:52
Zitat
Spirit und Opportunity dürften doch die Lande-Sonden sein die bisher am längsten durchhielten oder?

Oder gab es einen Lander der länger funktionierte?


Den Rekord hält Viking 1 mit 6 Jahren und 119 Tagen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: fion1 am 24. September 2008, 13:07:11
Die Entscheidung verstehe ich jetzt nicht. Da holen sie Opportunity aus Victoria wegen möglicher Probleme und damit einem endgültigen Verbleib im Krater heraus nur um ihn auf eine etwa zwei Jahre dauernde Fahrt zum Nächsten Krater zu schicken. Wo ist da der Sinn?!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Nitro am 24. September 2008, 13:56:51
Was ist daran nicht zu verstehen? Es bestand die Gefahr, dass man Oppy nie wieder aus dem Krater herausbekommt wenn man zu lange gewartet haette. Dann haette man diese Fahrt jetzt nicht machen koennen.

Was ist daran sinnlos?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GlassMoon am 24. September 2008, 14:18:53
auf dem weg dahin, erwartet man ja schon interessantes, also der weg ist das ziel :D

Die Rover warn doch auf 90 tage ausgelegt..
Alles was danach kommt/kam war nur ein bonus..
Warum sollte man jetz noch ewig im victoria krater bleiben?

Ich glaub oppy schaffts dahin
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GG am 08. Oktober 2008, 21:16:13
Die ersten über 100 Meter langen Tagestouren hat Opportunity geschafft.

http://www.raumfahrer.net/news/?08102008093325 (http://www.raumfahrer.net/news/?08102008093325)

GG

Edit aus Anlass der Ankunft von Opportunity am Cape York: Nur Link angepasst
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 11. November 2008, 08:06:37
Spitit wird von einem Staubsturm bedroht

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2008-206

Am 09. November konnten Sprits Solarzellen nur 89 Wattstunden Energie produzieren, der niedrigste Wert der gesamten Mission beider Rover. Die Ladung der Batterien sinkt und nähert sich einem kritischen Wert, der ein automatisches "Überlebensprogramm" aktivieren würde, ohne weitere Einflussmöglichkeiten von der Erde aus. Aus Sicht des Kontrollteams ist aber der beste Weg das Überleben zu sichern, wenn man die Kontrolle über alle Aktivitäten des Rovers behalten könnte.
Spirit soll erst am Donnerstag wieder mit der Erde kommunizieren. Außerdem wurden einige Heizelemente deaktiviert. Man lauscht aber weiter auf Signale des Rovers, womit er mitteilen könnte, dass er sich doch automatisch abgeschaltet hätte.
Der Sturm scheint abzuklingen, der "Fallout" auf den Solarzellen würde aber eine länger andauernde Reduktion deren Leistung zur Folge haben.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Hansjuergen am 11. November 2008, 08:53:32
Nachdem Phoenix sich nicht mehr meldet beginnt sich der Focus auf die anderen Marsmissionen auszurichten, welche sicherlich noch weitere interessante Daten bringen werden.
So beginnt wieder der Marsrover Spirit über den Mars zu rollen. Hierzu wird durch die höher stehende Sonne mehr Energie gewonnen, welche aber vorab nur zum Antrieb genutzt wird.
Mehr darüber hier: http://www.marsdaily.com/reports/Spirit_Begins_Driving_Uphill_999.html

Hansjürgen
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Hansjuergen am 12. November 2008, 13:39:49
Nasa´s Spirit welcher sich nun fast 5 Jahre auf dem Mars aufhält und seit ein Sandsturm seine Energie schwächte, kämpft er um zu überleben.
Spirit produzierte am vergangenen Wochenende 89 Wattstunden Energie, was nur die Hälfte der normal zur Verfügung stehenden Energie entspricht, er befindet sich derzeit an der äquatorialen Marsebene, was Momentan das Erreichen der Sonnenstrahlen erschwert, daher wird um die Batterien zu schonen die Heizung für die verschiedenen Instrumente abgeschaltet und die Kommunikation zwischen Spirit und Erde bis Donnerstag eingestellt.
"Das ist jetzt eine sehr gefährliche Zeit" so der Projektwissenschaftler Bruce Banerdt von NASA' s-Strahlen-Antrieb-Labor, der das Unterfangen leitet und gespannt auf Donnerstag blickt.
Quelle: http://news.yahoo.com/s/ap/20081112/ap_on_sc/mars_rovers;_ylt=Ap54F_DdqiXoVBTSpo63uNhvieAA

Hansjürgen
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Kreuzberga am 12. November 2008, 13:45:19
Zitat
[...] NASA' s-Strahlen-Antrieb-Labor [...]

 :D Ich glaube, hier kann man's ruhig beim originalen Namen belassen. Gemeint  ist ja wohl das berühmte Jet Propulsion Laboratory (JPL). Die haben auch eine hübsche Seite: http://www.jpl.nasa.gov/
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Hofi am 12. November 2008, 18:21:00
Hi!

Vor kurzem hat es wieder ein Image of the Day von Spirit gegeben:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026353.jpg)

So weit ich gehört habe, hat Spirit ohnehin Probleme mit einem Rad. Weiß *man* eigentlich schon, warum das passiert ist? Opportunity drohte ja in etwa das gleiche im Victoria Crater.

Habt ihr gewusst, dass Spirit einen Eindrag ins Guinness Buch der Rekorde bekommen hat? Ausdauerndste Sonde. (Aber auch nur, weil Spirit eine Woche vor Opportunity gelandet ist.) 8-) ;D ;D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Starboard am 12. November 2008, 18:42:35
Zitat
So weit ich gehört habe, hat Spirit ohnehin Probleme mit einem Rad. Weiß *man* eigentlich schon, warum das passiert ist?

Die Probleme mit dem Vorderrad sind schon sehr alt.
Schau mal hier: http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsrover2003/radprobleme.shtml

Es handelt sich halt um Verschleiss. Man muss immer bedenken, dass die Sonden insgesamt schon viiiieeelll länger halten, als gedacht!

Gruß Starboard
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Hofi am 13. November 2008, 08:50:28
Hi!

Wie es aussieht, verlieren wir jetzt auch Spirit. Opportunity soll es aber nióch halbwegs gut gehen. Vielleicht wird jetzt Opportunity der ausdauerndste Rover.

http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12112008233133.shtml :D :D ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GlassMoon am 13. November 2008, 18:22:43
hmm wär echt schade..

Aber wie soll man den Staub wieder loswerden?
Vllt sollte man beim nächsten mal scheibenwischer einbaun..  :-?

oder eine "rüttel-funktion"
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Cebulonicus am 13. November 2008, 19:25:15
Das denk ich mir auch die ganze Zeit: wie den Staub loswerden ?  :-?

Waserkanister mit Scheibenwischer ? -> ...  :-[
Mit Luft wegblasen ? -> welche Luft ? Kompressor ...  :-[

aber warum nicht den Ausklappmechanismus umgekehrt dazu verwenden, die Panele senkrecht zu stellen und eine Art Vibrator (Rüttel Funktion) zu implementieren (siehe Öffnung Ofen Phoenix). Das Ganze gepaart mit einer Lotusblüten-Effekt-Oberfläche, sollte helfen.  :)

hat eine Lotusblütenoberfläche nicht leider einen bösen Lichtbrechungsfaktor weil sie matt ist ?  :o

Natürlich waren die zwei Rover nicht für diese Lebensdauer ausgelegt, aber zukünftige Missionen ? is ein bischen OT aber 2,3 Beiträge gehen da schon.


LG, Cebu, der einen Rasierer hat, der sich auch durch Rütteln selbst reinigt.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 14. November 2008, 07:56:37
"She's talking!"

Mit diesem Satz wurde Spirit in Pasadena zurück begrüßt. Genau zum erwarteten Zeitpunkt hat sich der Rover gestern wieder gemeldet. Dem Rover geht es immer noch schlecht, aber dieses Signal bedeutet, dass er (sie?) noch nicht durch zu geringen Ladestand der Batterien in den abgesicherten Modus geschaltet hat und durch die Befehle der Missionskontrolle gesteuert wird. Jetzt prüft man die übermittelten Daten und entwickelt die nächste Kommandofolge.

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2008-212
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Hofi am 14. November 2008, 08:20:10
Hi!

Bie Solarzellen bringen sie den Staub recht effizent weg. Den ganzen Tag fährt ein kleiner "Besenrobotter" auf und ab.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GlassMoon am 14. November 2008, 14:58:55
Zitat
Hi!

Bie Solarzellen bringen sie den Staub recht effizent weg. Den ganzen Tag fährt ein kleiner "Besenrobotter" auf und ab.



wenn da ein besen drüberfährt, dann versteh ich nicht wie die paneele
derart verstaubt sein können..

Ich stell mir das Material ca so vor wie den roten sand auf der Erde, zb. Australien oder Monument Valley.
Also auf die Konsistens bezogen.
Muss ich mir das anders vorstellen? Klebrig z.b?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 14. November 2008, 15:45:55
Zitat
wenn da ein besen drüberfährt, dann versteh ich nicht wie die paneele
derart verstaubt sein können..

Hallo,

bei den Rovern fährt nichts hin und her, es gibt keinen Besen oder anderen Mechanismus. Okuro Oikawa spekuliert über einen "Staubentfernungsmechanismus".
Das Thema  haben wir in diesem Thread nicht zum ersten mal. Das war nicht der erste Staubsturm für die Rover.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GlassMoon am 14. November 2008, 15:57:57
also gibt es doch keinen?

Dann kann doch eigentlich immer nur noch mehr staub draufkommen, es kann nichtmehr wirklich weniger werden?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 14. November 2008, 16:04:55
Doch, auf die natürliche Weise mit Wind 8-)!
Dafür muss nur ein kleiner Staubtäufel über den Rover fegen und schon sind die Panele wieder sauber!
Das hat den Rovern schon oft das Leben geretet!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 15. November 2008, 07:32:05
Spirit wird mit einem Sparprogramm betrieben

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2008-214

Die Solarzellen erzeugen jetzt 161 Wattstunden Energie pro Marstag. Durch den neuen Staub auf dem Rover kommen nur 30% der Intensität des relevanten Sonnenlichts durch. Vor dem Sturm waren es 33%. Der Sturm ist noch nicht vollständig abgeklungen. Außerdem soll es zu dieser Jahreszeit öfters solche Stürme geben.
Man bleibt vorsichtig und möchte so viel Energie sparen/speichern wie möglich, um einen Puffer aufzubauen. Der Rover wird also weiterhin sein Minimalprogramm der letzten Tage durchführen, mit minimalen Aktivitäten, teilweise deaktivierten Heizelementen und seltener Kommunikation. Ab dem 30. November kann für zwei Wochen keine Kommunikation stattfinden, da die Sonne zwischen Erde und Mars stehen wird.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 16. November 2008, 20:47:40
Also ich bin der festen Überzeugung, dass Spirit den Sturm überleben wird! (was man natürlich auch hofft)

Der Sturm erinnert mich an den Global Dust Storm von 2007, den beide Rover überstanden haben. Opportunity bekam zu dieser Zeit etwa 150 Wattstunden Energie, also weniger als Spirit jetzt. Und Opportunity hatte es überlebt, also wird Spirit diesen hier auch überleben.  ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 17. November 2008, 12:55:15
Wieso fährt Spirit eigentlich seit einer Ewigkeit in der Umgebung der Home Plate herum?  :o Wieso fährt er nicht wenigstens den McCool Hill hinauf, dann würde der Rover endlich neue Bilder und Messdaten bringen. Ich weiss, wegen dem ausgefallenden Rad, würde der Rover sich nur mit Schneckentempo bewegen. Aber selbst wenn, die Bilder und Messdaten wären es wert.

Wenn Spirit's Zustand(Radverlust, Staubablagerung) sich verbessert, glaube ich, dass Spirit auch zum etwa 15 km entfernten Krater Thira fahren kann!!! (ähnlich wie Opportunity zu Endeavour, ich hoffe auch, dass Opportunity den Krater erreicht und fantastische Bilder von ihm liefet)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 22. November 2008, 15:26:31
Wieso antwortet mir keiner auf meine Frage?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 22. November 2008, 17:15:07
Weil es evtl. keiner weiß und wir selbst nur in die Glaskugel schauen könnten? ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 22. November 2008, 17:42:49
Kann man das der NASA evtuell mitteilen? (z.B. per E-mail)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 22. November 2008, 18:34:18
Hallo Sven11,

Kannst Du etwas mit dem Begriff "Twitter" anfangen??? Das ist so eine Art Kommunikationsservice oder Internettagebuch. Siehe     http://twitter.com/

Die Marsrover benutzen diesen Service. Siehe       http://twitter.com/MarsRovers

In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen werden dort Neuigkeiten oder kleine Anekdoten bzw. Web-Links dazu veröffentlicht. Wenn Du bei Twitter registriert bist, dann kannst Du mit anderen Mitgliedern kommunizieren - also auch mit den Rovern ( oder besser ausgedrückt mit den NASA-Mitarbeitern, welche die Twitter-Nachrichten verfassen... )
Das Twitter-Mitglied " bobm512z " hat z.B. gefragt, welches die größte Distanz war, welche die Rover an einem Tag zurückgelegt haben. Die Antwort ist 219 Meter im März 2005 - siehe  hier (http://twitter.com/MarsRovers/status/948928864).

Vielleicht hast Du ja Glück und sie antworten Dir - aber fass Dich kurz. Jede Nachricht ist wohl auf 140 Zeichen beschränkt. Aber frage mich jetzt nicht, wie das mit der Anmeldung bei diesem Twitter abläuft.....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: magic_laser am 23. November 2008, 10:25:06
warumm geht man eigentlich so grosse risiken ein und schickt die OPPu in ein solch schwiriges und steiles gelände
forschung ja aber risklevel ?

ich hoffe doch die wissen was sie tun!!!
marsrover seite
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026351.JPG

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026351.JPG)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 23. November 2008, 14:44:07
Opportunity fährt zum Endeavour-Krater, und dieses "felsige Gelände" ist sozusagen der sicherte Weg dorthin, oder hättest du lieber, wenn er über meterhohe Dünen fährt, und X-mal dadrin stecken bleibt? (als Beispiel, wäre da die Pugatory Dune, in der der Rover monatelang stecken geblieben ist)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 23. November 2008, 21:14:23
Hallo magic_laser,

warum hältst Du die Gegend auf dem Foto eigentlich für so schwierig? Ich glaube, Du musst die Perspektive des Bildes bedenken. Man könnte das Gebiet nämlich auch als eine Nahaufnahme  hiervon  (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026350.jpg) halten. Und da würde das doch gleich sehr viel einfacher aussehen, oder?

Eine Mitteilung von NASA und JPL vom 20. November beschäftigt sich übrigens mit der "Fahrweise" von Opportunity.
Siehe :  http://marsrovers.nasa.gov/spotlight/20081120_Opportunity.html

Und hier noch ein Link zu einem Artikel von Spaceflight.now, in welchem es auch über das Thema "Roverfallen" durch eine zu lockere Zusammensetzung des Bodens geht.
Siehe :  http://spaceflightnow.com/news/n0811/04strange/

Ansonsten brauchen wir uns allerdings für die nächsten 5 Wochen keine Sorgen mehr machen, dass einem der Rover auf der Fahrt etwas zustoßen könnte. Aufgrund der bevorstehenden Konjunktionsstellung zwischen Erde, Sonne und Mars hat die Missionskontrolle Opportunity am 18. November den Befehl übermittelt, vor einem kleinen Felsen names Santorini zu halten und dort die Zeit bis zum Ende der Konjunktionsstellung abzuwarten. Erst nach Weihnachten soll die Fahrt wieder aufgenommen werden. Bis dahin soll besagter Gesteinsbrocken mithilfe des Mössbauer-Spektrometers untersucht werden.

Siehe dazu auch diesen Artikel von Emily Lakdawalla von der Planetary Society :  http://planetary.org/blog/article/00001748/

Und Spirit befindet sich nach dem Staubsturm vor ein paar Wochen und den damit verbundenen Problemen mit der Energieversorgung sowieso in einer Parkposition und soll diese ebenfalls bis mindestens nach Ende der Konjunktion beibehalten.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 26. November 2008, 20:27:55
Am Samstag dem 29. Nov 2008 ist die alle 2 Jahre stattfindene solare Konjuktion, bei der der Mars von der Erde ausgesehen ca. 2 Wochen hinter der Sonne verschwindet. Daher wird es in dieser Zeit keine Signale von den Marsraumschiffen geben, bis Mitte Dezember, dem 15. Dezember 2008.

Da kann man hoffen, dass wärend dieser Zeit sich die Stituation von Spirit nicht wieder verschlechert. Ich hoffe, dass sich der Rover nach der solaren Konjuktion wieder bei uns meldet.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 29. November 2008, 17:05:39
Eine Frage: Gibt es ein Programm, das alle raw images von der Marsrover-Seite automatisch auf die Festplatte herunterladen kann, und ständig die Bilder updatet, wenn neue gesendet werden?

noch eine: Die Bilder, die MER-B von dem Gestein macht(siehe Bild oben) könnten doch von Wasser verformt worden sein. Kann das jemand bestätigen?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 29. November 2008, 18:20:43
Hallo Sven11,

mach Dich doch mal schlau über das Software-Programm "Midnight Mars Browser". Damit ist das, so meine ich, möglich. Allerdings kann ich nicht sagen, wie es genau funktioniert. Im Internet habe ich jetzt auf die Schnelle auch nur englischsprachige Seiten entdeckt, z..B. :  
http://homepage.mac.com/michaelhoward/MidnightMarsBrowser/README.html

Was das Gestein auf  diesem Foto  (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026350.jpg) anbelangt, so steht auf der JPL-Seite dazu "...Paving the way are flat-lying rocks formed long ago with help from liquid water..." Diese flachen Felsformationen scheinen also mit der Hilfe von Wasser entstanden zu sein.

Das Originalbild und den vollständigen Text findest Du hier :  http://marsrovers.nasa.gov/spotlight/20081120_Opportunity.html  

Schöne Grüßen aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 30. November 2008, 18:13:13
Ich habe mir das Programm gedownloadet. Irgendwie kann ich aber nicht alle Bilder seit der Landung ansehen, sondern nur die aktuellen.

Etwas merkwürdiges habe ich jedoch entpfangen, ein Bild, das die Farbschablone von Spirit zeigt, dass mir jedoch relativ staubfrei erscheint. Wurde der Staub vom Wind weggeblasen?(was natürlich super wäre für die Enrgieversorgung) Oder ist das eine falsche einfärbung? Kann das jemand bestätigen?

Hier das Bild:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026349.jpg)
und im Vergleich der Staubablagerung auf dem kompletten Rover am 20. Oktober 2007:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026352.jpg)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 02. Dezember 2008, 22:07:16
Hallo Sven11,

ich bin mir eigentlich sicher, dass es sich bei dem Bild um eine Falschfarben-Aufnahme handelt. Hier die Echtfarben des gleichen Motivs, aufgenommen an Sol 701.

(http://planetary.org/image/Sol701A_P2111_L456_31_med.jpg)
Credit :  NASA / JPL / Cornell  

Auf diesem Bild kann man auch die Aufschrift am Rande der Scheibe erkennen :   Two Worlds, one Sun (http://planetary.org/blog/article/00000679/).

Falls Du übrigens keine Zeit haben solltest, den Statusreport des JPL für  Spirit und Opportunity  (http://marsrovers.nasa.gov/mission/status.html#spirit) regelmäßig zu lesen, dann habe ich einen Tipp für Dich. Die Planetary Society veröffentlicht 1 x pro Monat eine Monatszusammenfassung für die beiden MER's. Die Autorin, A.J.S. Rayl, stellt diese normalerweise immer zum Monatsende online. Der aktuelle Report für November 2008 ist  hier  (http://www.planetary.org/news/2008/1130_Mars_Exploration_Rovers_Update_Spirit.html) zu finden. Ältere ( und zukünftige ) Berichte finden sich  hier (http://www.planetary.org/news/subjects/mars_exploration_rovers/).

In aktuellen Bericht ist auch erwähnt, dass das Team der beiden Rover sich eigentlich erhofft hat, dass durch den den Staubsturm begleitenden Wind etwas von dem Sand von der Oberfläche von Spirit abgetragen wird und die Solarpaneele wieder mehr Sonnenlicht empfangen können. Dies war aber leider nicht der Fall. Die Einfallrate des Lichtes ist von 33 Prozent auf jetzt nur noch ca. 30 Prozent gefallen. Daniel hat das hier früher bereits schon einmal erwähnt. Trotzdem müssen wir uns jetzt nicht wirklich Sorgen machen. Die Stromproduktionsrate ist bis zum Einsetzten der Solarkonjunktion vor 5 Tagen wieder auf 174 Watt-Stunden pro Sol gestiegen. Auch kommt Spirit zugute, dass er sich offensichtlich auf einer guten Parkposition befindet. Die Temperaturen, denen er ausgesetzt ist, bewegen sich momentan zwischen ca. -30°C am Tag und -95°C bei Nacht. Opportunity, in etwa auf gleicher geografischer Breite liegend, hat dagegen mit  -27°C bis -105°C zu kämpfen. Diesen Temperaturunterschied erklärt das Team damit, dass Spirit sich gerade auf felsigem Untergrund befindet. Vermutlich werden diese Felsen am Tage "aufgeheizt" und geben die "Wärme" in der Nacht länger an die Umgebung ab, in etwa vergleichbar mit einem asphaltiertem Straßenbelag auf der Erde.

Am 17.11. hast Du gefragt, warum Spirit nicht den McCool Hill hinauffährt...Eine Antwort habe ich auch nicht, aber eine Vermutung. Wegen des defekten Rades ist der Rover ja bekanntlich in seiner Bewegungsfähigkeit eingeschränkt. Aber der Hauptgrund dürfte in den Solarpaneelen liegen. Um möglichst viel Strom generieren zu können, müssen diese möglichst direkt auf die Sonne ausgerichtet sein. Ich meine aber, das sie starr am Rover befestigt sind und nicht Richtung Sonne ausgerichtet werden können. So kann Spirit einen Hang nur dann hinauf - oder anschließend wieder herabfahren, wenn die Sonne auch weiterhin auf diese scheint. Wenn der Rover dann in einer ungünstigen Position stecken bleiben würde und sich, womöglich auch wegen des Rades, nicht wieder schnell genug frei fahren könnte, wäre Feierabend. Dabei ist auch zu bedenken, dass das Team nicht in „Echtzeit“ auf solche unerwarteten Probleme reagieren kann...Man muss also immer zwischen den zu erwartenden Daten und den zu ihrer Gewinnung einzugehenden Risiken abwägen. Schließlich sollen uns die beiden Rover noch möglichst lange erhalten bleiben!!!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 02. Dezember 2008, 22:17:58
Und gleich noch einmal Hallo,

wo ich jetzt beide Bilder gleichzeitig sehe, so erscheint mir die Oberfläche des Rovers auf "Deinem" Bild doch eindeutig verstaubter... :)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 05. Dezember 2008, 20:26:30
vielleicht haben wir mit etwas(viel) Glück nach der Konjuktion wieder saubere Solarpanele auf dem Spirit-Rover.  ;) Dann würde mir und den NASA-Arbeitern ein Stein vom Herzen fallen.

Wie viel brauchen die MERs minimal? Ich hoffe, dass 174 Wh/Tag ausreichen, und um den Rover wenigstens ein bisschen zu wärmen.

Wie viel Wattstunden sind überhaupt maximal möglich? Im Internet steht 650 Wh/Tag, aber in einer alten Star Observer Zeitschrift steht, dass es 740 Wh/Tag wären. Was denn nun?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 06. Dezember 2008, 23:48:28
Hallo Sven 11,

die zuletzt generierten 174 Wattstunden dürften auf jeden Fall ausreichen. Siehe dazu auf  dieser Website  (http://www.bernd-leitenberger.de/mer.shtml) von Bernd Leitenberger unter dem Punkt "Der Rover". Da ist von einem Basisverbrauch von 141 Wattsunden pro Sol die Rede und auch auf die Art der "Heizung" wird dort etwas näher eingegangen.

Die theoretisch mögliche Menge der pro Sol generierten Wattstunden zu beziffern fällt so übrigens etwas schwer. Zu welchem Zeitpunkt wurden die 2 verschiedenen Angaben geäußert und beziehen sie sich auf die Situation zum Beginn der Mission oder auf die zum Zeitpunkt der Aussage gegebenen Umstände? Bernd Leitenberger spricht in seinem - vor der Landung verfassten - Artikel von "mindestens 900 Wattstunden an Strom". Mit zunehmender Missionsdauer sinkt die Rate der erzeugten Energiemenge aufgrund der zunehmenden Verschmutzung der Solarpaneele. Und auch ein Sturm, der den Staub komplett wegblasen würde, könnte nicht mehr den Originalzustand wiederherstellen. Alleine die feinen Kratzer, die dabei auf der Oberfläche entstehen, würden die Menge der zu erzeugenden Energie herabsetzten.

Schöne Grüße aus Hamburg- Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 07. Dezember 2008, 20:13:22
Wenn bis zum nächsten Marswinters die Solarpanele nicht wieder sauber werden, wie gross ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass der Rover den Marswinter überlebt? Jedenfalls würde die Energiemenge wärend des gesamten Winter sehr knapp werden.

Wenn die Solarpanele wieder sauber sind, heist das, dass der Rover den McColl Hill besteigt? Die Staubablagerung soll ja die Ursache dafür sein, dass Spirit den McCool Hill nicht besteigt.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: MX87 am 08. Dezember 2008, 00:18:34
Hab mal eine Frage die strunzblöd klingt, über die ich mir aber sehr sehr oft Gedanken gemacht habe: Wieso bauteman in die Rover keine Vorrichtung zum entstauben der Solarpanele ein?
Wenn ich mich recht erinnere, dann musste bereits Sojourner den Betrieb wegen verstaubter Solarzellen einstellen. Die NASA hätte doch ziemlich einfach zumindest für die wichtigsten Solarpanele eine Art "Schaibenwischer" entwickeln bzw. einbauen können. So hätte man die schon sehr oft auftretende Problematik des Marsstaubs zumindest teilweise (Stromversorgung) lösen können.

Ansonsten kann man zu beiden Rovern aber nur sagen: Und läuft und läuft und läuft und läuft.... ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 08. Dezember 2008, 06:46:50
Hallo MX87,

das Thema hatten wir schon oft. Keiner hat auch nur annähernd einen so langen Betrieb erwartet. Deshalb hat man auch solche Systeme nicht eingeplant. Man versucht das Ganze ja auch so einfach und leicht wie möglich zu bauen.
Nach meinem Wissen wurde der Kontakt zu Sojourner nach ca. 3 Monaten verloren, ohne dass man den Grund genau kennt.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 08. Dezember 2008, 13:06:53
War es nicht so: Die Heizungen von Pathfinder waren nach 3 Monaten ausgefallen, und Pathfinder starb. Und Sojourner hatte keine Relay-Station mehr, sodass dieser nicht mehr mit der Erde in Kontakt treten konnte. Er wurde jedoch so einprogramiert, dass der Rover nach einem Ausfall von Pathfinder diesen umrundet, um evt. doch noch Signale zu kriegen. Aber Pathfinder blieb stumm, und vielleicht kreist Sojourner heute noch immer um Pathfinder herum.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 08. Dezember 2008, 15:43:27
Wenn das so wäre, dann hätte Sojourner sicher in den mehr als 10 Jahren schon einige hundert Kilometer zurückgelegt!
Aber ich glaube nicht das er noch aktiv ist. Entweder hat er sich fest gefahren oder es gab einen technischen defekt.
Wäre eigentlich höchst interessant das heraus zu finden!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 08. Dezember 2008, 17:57:55
Hallo Sven11,

im Beitrag # 357 hast Du geschrieben :  

"Wenn die Solarpanele wieder sauber sind, heist das, dass der Rover den McColl Hill besteigt? Die Staubablagerung soll ja die Ursache dafür sein, dass Spirit den McCool Hill nicht besteigt."

Ich weiß jetzt nicht genau, wo Du diese Information gefunden hast, aber falls Du Dich dabei auf den Beitrag # 353 von mir beziehen solltest, dann muss ich etwas klarstellen. Meine Aussage über die Solarpaneele war lediglich eine Vermutung ( hatte ich dort auch so geschrieben... ). Und falls diese Vermutung richtig sein sollte, dann wären nicht die Staubablagerungen der Hauptgrund, sondern die fehlende Möglichkeit, die Solarpaneele direkt auf die Sonne auszurichten. Aber wie gesagt, das ist alles nur eine Spekulation von mir.

Womit wir bei Deinen 2 Fragen wären. Ich glaube, die Frage über die Lebensdauer Spirits zu beantworten, wäre ebenfalls eine reine Spekulation, da dabei zu viele Unbekannte ins Spiel kommen. Wie viele weitere Stürme wird es geben, wie heftig werden diese ausfallen, wird es weitere mechanische Probleme geben ect.

Und was den McCool betrifft. Welche Aktionen als nächstes vorgesehen sind kann wohl nur jemand beantworten, der in die Planung des weiteren Missionsablaufs involviert ist.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 08. Dezember 2008, 20:24:03
Kennst du zufällig jemanden von der Planung?

Die Sonne am Standort von Spirit steht ja im Norden. Der McCool Hill  zeigt jedoch nach Norden. Wenn Spirit diesen also an der richten Stelle besteigt, würden seine Solarpanele ständig Richtung Sonne zeigen, bis er am "Summit" ist.
Beim Husband Hill hatte das auch geklappt, indem Spirit den Hügel so bestiegen hat, dass seine Solarpanele Richtung Sonne zeigten.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 09. Dezember 2008, 22:08:55
Hallo Sven11,

leider kenne ich niemanden, den ich fragen könnte. Aber ich habe noch einmal ein bisschen in den älteren Updates gesucht und dabei festgestellt, dass meine Vermutung dann doch falsch war.

Das Team hat bereits im Frühjahr 2006 den Plan verfolgt den McCool Hill heraufzufahren. Der Rover ist im März aus nord-westlicher Richtung kommend zum Hügel aufgebrochen, um dort den anstehenden Marswinter an einem nach Norden ausgerichteten Abhang zu verbringen. Nach der Abfahrt Richtung McCool Hill wurden in den ersten beiden März-Wochen dafür dann auch detaillierte Fotos aufgenommen, um einen sicheren Weg und eine optimale Parkposition ausfindig zu machen, die eine exakte Ausrichtung der Solarpaneele auf die Sonne gewährleisten würde. Leider fiel jedoch am 13. März ( Sol 779 ) das rechte Vorderrad des Rovers aus. Zu diesem Zeitpunkt befand Spirit sich auf einem sehr lockeren, sandigen Untergrund und hatte extrem wenig Grip. Das Team analysierte diese neuen Bedingungen und kam zu dem Schluss, dass der McCool Hill zwar ein sehr verlockendes Untersuchungsziel darstelle, dass das Risiko, den Hügel mit nur 5 Rädern hinauffahren zu wollen jedoch sehr wahrscheinlich zu groß sein würde. Man war sich nicht sicher, ob Spirit die Steigungen bewältigen könne und hatte wohl Angst, sich in dem lockeren Sand festzufahren. So kurz vor dem Einsetzten des Marswinters hätte dies für den Rover das Aus bedeutet.

Spirit am 30. März 2006 beim Versuch, den Hügel rückwärts fahrend wieder zu verlassen :
(http://www.planetary.org/image/Spirit_Sol796_LF-HazCam_brightsoil_2F197029321EFFAQEMP1290L0M1_med.jpg)
Image credit :  NASA / JPL
 
Siehe dazu auch  hier (http://www.planetary.org/news/2006/0331_Mars_Exploration_Rovers_Update_Spirit.html). Da findest Du auch eine größere Version des Fotos. Man kann den Untergrund sehr gut erkennen.

Es dauerte dann auch ein paar Tage, bis Spirit aus diesem für ihn wirklich sehr gefährlichen Gelände herausmanövriert werden konnte. Daraufhin wurde der Plan im April endgültig aufgegeben. Stattdessen steuerte man unverzüglich den nahegelegenen Low Ridge Heaven an und parkte Spirit dort an einem Hang mit 11 Grad Neigung Richtung Norden. Siehe dazu  hier (http://www.planetary.org/news/2006/0428_Mars_Exploration_Rovers_Update_Spirit.html). Dort steht übrigens auch geschrieben, dass die beiden MER's direkt nach der Landung über 800 Wattstunden Energie pro Sol generierten ( als Ergänzung zu den Beiträgen # 355 und # 356 ).

Letztendlich sieht es mit einer Erkundungsfahrt auf den McCool Hill also doch eher schlecht aus, da zumindestens die Nordwest-Flanke des Hügels für Spirit mit nur 5 zur Verfügung stehenden Rädern nicht passierbar ist.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 10. Dezember 2008, 17:00:29
Hallo,
ich wollte mal Fragen ob ihr bei diesem Bild von Spirit wisst, was da am Horrizont zu sehen ist. Sind das Teile von Spirit oder Steine oder seine Landeplattform (Kann ja eigentlich nicht sein).
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026346.JPG)
Großes Bild ist hier http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026347.JPG
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: trallala am 10. Dezember 2008, 17:09:54
Das ist nicht der Horizont, sondern man schaut von der Navigations-Kamera von unten gegen die Solarpanel. Die strukturen am Rand sehen nach elektrischen Verbindungen aus, aber da bin ich mir nicht so sicher.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 10. Dezember 2008, 17:51:50
Ja stimmt, jetzt wo ihr es sagt! Ich habe vorher gedacht das dunkelgraue ist der Himmel ;D.
War wohl nichts!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Hofi am 10. Dezember 2008, 17:58:38
Zitat
Das ist nicht der Horizont, sondern man schaut von der Navigations-Kamera von unten gegen die Solarpanel.
Hi!

Das würde heißen, dass man mit dieser Kamera keine längerfristigen Routen planen kann.

(Wenn ich es mir so recht überlege ist das bei der Geschwindigkeit auch nicht unbedingt nötig.)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 10. Dezember 2008, 18:07:12
Das ist nicht die Navigationskamera sondern das Bild der Rear Hazcam. Ein Bild der Front Hazcam sieht so aus: (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026348.JPG)

Die Hazecams sind ja eigentlich sowieso nur zur Hindernisserkennung gedacht. Routen plant man ja meistens mit der Navigationskamera und die ist hoch oben auf dem Kameramast neben der Panoramakamera.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 11. Dezember 2008, 22:11:16
Hallo,

so, jetzt kennen wir sehr wahrscheinlich auch das neue "Zielgebiet" für Spirit.

Diese Foto wurde von der HIRISE-Kamera des Mars Reconnaisance Orbiters am 24. Juni 2008 ( Sol 1591) aufgenommen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008356.jpg)
Image credit :  NASA / JPL / University of Arizona

Der durch den Pfeil markierte Punkt stellt Spirit auf seiner Parkposition am Nordhang des Home Plate in den Columbia Hills dar. Als Vorgehensweise für die Zukunft ist vorgesehen, den Rover erst in Richtung Westen ( also auf dem Bild nach links ) und dann nach Süden um das Home Plate herum und am sich etwas weiter südlich erstreckenden Crossfield Mesa vorbei zu steuern. Das ist das etwas kleinere ovale Gebiet direkt darunter. Die Talsohle, die dazu als Fahrbahn auserkoren wurde, wurde als Tsiolkowski benannt. Links unterhalb von Crossfield sind unmittelbar nebeneinander zwei weitere auffällige geologische Strukturen erkennbar. Die rechte Formation ist ein Krater, benannt als Goddard-Krater, die linke ein spitz zulaufender Berg, benannt als von Braun. Diese Zwei bilden, grob betrachtet, das Ziel der nächsten Etappe des MER-A.

Seht dazu auch  hier (http://hirise.lpl.arizona.edu/PSP_008963_1650).

Die Wiederaufnahme der Kommunikation mit Spirit ist übrigens für den 17. Dezember über das Deep Space Network der NASA-Station in Madrid im Zeitraum von 10:30 bis 12:30 MEZ vorgesehen. Die Auswertung der in dann ca. 3 Wochen aufgelaufenen Daten wird allerdings eine gewisse Zeit benötigen...

Wann der Aufbruch zu dem neuen Zielgebiet des Spirit erfolgen wird, wird auch sehr von der generierten Energie abhängen. Die benötigte Mindestmenge für eine Gewährleistung eines dauerhaftes Funktionierens des Rovers beträgt 141 Wh/ Sol. Diese waren vor dem Einsetzen der Marskonjunktion erreicht. Da diese aber nur die grundlegenden Funktionen des Rovers mit Energie abdecken können, muss die Menge der erzeugten Energie eindeutig höher ausfallen. Unter - optimistisch geschätzten - 200 Wattstunden pro Sol dürfte ein Fahrbetrieb kritisch sein.

Hoffen wir also, dass alles gut geht.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Crest am 12. Dezember 2008, 08:59:47
Kannst Du sagen, welche Abmessungen das Gelände hat, das das Foto zeigt?

René
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 12. Dezember 2008, 12:37:35
interessant wären auch diese wellenförmigen Strukturen westlich der Home Plate.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 12. Dezember 2008, 17:01:53
Hallo Renè,

nach einem Maßstab hatte ich auch schon gesucht, aber im begleitenden Text auf der HIRISE-Website war als Erläuterung lediglich zu finden, dass die Bildauflösung 50 Zentimeter pro Pixel beträgt. Allerdings kann man als kleine Hilfestellung auch den Durchmesser vom Home Plate heranziehen. Dieser beträgt ca. 80 Meter ( Die Angabe von 100 Metern bei Wikipedia ist falsch! ). Das würde bedeuten, dass 1 Zentimeter in etwa einer Distanz von 27 Metern entspricht. Davon ausgehend misst das gesamte auf dem Bild abgebildete Gelände etwa 395 x 260 Meter und Goddard und von Braun befinden sich vom Rover aus in einer Entfernung von etwa 210 Metern Luftlinie. Da Spirit westlich um Home Plate herumfahren soll, dürfte die minimale Fahrstrecke wenigstens 300 Meter betragen, wahrscheinlich sogar noch einiges mehr.

Bei den welligen Strukturen im Westen dürfte es sich um lockeren Sandboden und Sanddünen handeln und somit dem Gelände auf dem Foto im Beitrag # 364 ähneln. Ein ähnliches Gelände hat Spirit bereits ganz an Beginn der Mission auf einem Teilstück des Weges vom  Bonneville-Krater  (http://de.wikipedia.org/wiki/Bonneville-Krater) zu den  Columbia Hills  (http://de.wikipedia.org/wiki/Columbia_Hills) passiert. Dies war in etwa im Zeitraum von Sol 70 bis Sol 160 ( März bis Juni 2004 ). Und auch in der unmittelbaren Umgebung des Home Plate stieß man auf mehrere dieser Dünenfelder, u.a. das "El Dorado". Bei den Untersuchungen der dortigen Böden stellte man fest, dass der Sand zu etwa 90 Prozent aus  Silikaten  (http://de.wikipedia.org/wiki/Silikate#Vorkommen) besteht, deren Entstehung man nur durch die frühere Existenz von Wasser erklären kann, worin Silikate auf der Erde immer in niedriger Konzentration gelöst vorkommen.

Diesen Einfluss früheren Wassers kann man jedoch am besten bei der Untersuchung von Gestein erbringen, welches dann optimaler Weise möglichst auch noch verschiedene Eigenschaften und Ursprünge aufweisen sollte. Diese unterschiedlichen Gesteinsbrocken finden sich jedoch in den Sandebenen nur selten. Dort wurden bisher ausschließlich  Basalte  (http://de.wikipedia.org/wiki/Basalt) entdeckt.

Bei der Auswahl der bisherigen Winterquartiere wurde übrigens nicht nur Wert auf eine Ausrichtung zur Sonne hin gelegt, sondern auch auf eine möglichst vielfältige und interessante Geologie der unmittelbaren Umgebung. Die Aufgabe Spirits besteht u.a. darin, eindeutige Nachweise des ehemaligen Vorhandenseins von Wasser zu erbringen. Dies ist auch, z.B. durch den Nachweis von  Goethit (http://de.wikipedia.org/wiki/Goethit), gelungen, aber im Gegensatz zu Opportunity auf der anderen Seite des Mars ist im Gusev-Krater bisher noch kein ehemaliges stehendes Gewässer nachgewiesen worden. Die Suche nach diesen Nachweisen geht jedoch weiter.

Außerdem bevorzugt das Fahrer-Team Spirits aufgrund des ausgefallenen Vorderrades eher einen steinigen Untergrund, um einem erneuten Festfahren im losen Untergrund vorzubeugen.

Das ist das Gelände, welches das MER-Team nicht so gerne passieren möchte :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026344.jpg

Stattdessen bevorzugt man so etwas :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026345.jpg

Diese und weitere Panoramen findet Ihr  hier  (http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/panoramas/spirit/2006.html) in unterschiedlichen Auflösungen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 16. Dezember 2008, 13:32:46
Die beiden Rover konnten schon jetzt einige Signale zur Erde schicken. Spirit meldet eine Energieaufnahme von nur 190 Wh/Tag! (Nicht viel mehr als die 174, vor der Konjuktion) Ein Fahren unter 200 Wh/Tag gilt ja als kritisch. Gott sei dank lebt der Rover aber noch wenigstens.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 16. Dezember 2008, 22:36:20
Hallo,

yepp - Kontakt erfolgreich wiederhergestellt. Es ist bereits gestern gelungen, erstmals nach der Konjunktion eine Verbindung mit Spirit zu errichten und die wichtigsten Daten herunterzuladen. Anscheinend ist man beim JPL in Pasadena jetzt auch zu dem Entschluss gelangt, die Fahrt zum südlich des Home Plate gelegenen "von Braun - Butte", einem kleinen, aber auffälligen Berg in ca. 200 Metern Entfernung, so schnell wie möglich aufzunehmen. Ein sofortiger Aufbruch wurde gestern allerdings durch schlechtes Wetter verhindert. Diesmal jedoch nicht auf dem Mars, sondern auf der Erde!!!

"Spirit drive delayed until later this week. Part of the reason: snow(!) over Goldstone DSN facility interfered with most recent downlink."

Durch Schneefall über Goldstone, der Deep Space Network Station, über welche die Verbindung hergestellt wurde, kam es zu Interferenzen im Funkverkehr.

Die Original - "Meldung" per Twitter :  http://twitter.com/marsroverdriver/status/1059233840

Sollten keine neuen Schwierigkeiten auftreten, so kann es also durchaus sein, dass Spirit noch vor dem Ende der Woche die Fahrt aufnimmt. Allerdings soll anscheinend doch nicht die anfänglich geplanten Route nach Westen und dann nach Süden um das Home Plate herum genutzt werden. Stattdessen will man wieder auf das Plateau hinauffahren und dieses auf möglichst direktem Wege überqueren. Die Begründung dafür ist, dass der Weg für Spirit sehr viel kürzer wäre, man bereits über hoch aufgelöste Bilder der Bodenverhältnisse durch die Kameras des Rovers selbst verfügt und, da man bereits auf dem Plateau gefahren war, die Zusammensetzung des Bodens relativ genau kennt und so sehr gut eventuelle Schwierigkeiten bezüglich der eingeschränkten Manövrierfähigkeit des Rovers abschätzen kann. Die Plateauumrundung mit einer Fahrt durch das West Valley stellt jetzt nur noch den Ausweichplan dar für den Fall, dass man auf dem Home Plate selbst nicht richtig vorankommen würde.

 Hier eine Karte  (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=13526) vom Home Plate mit der von Spirit bereits zurückgelegten Strecke in diesem Bereich. Spirit würde wohl von seinem jetzigen Standort "Winter Haven No. 3" auf der "Zwei-Uhr-Position" am nördlichen Plateaurand nach Südwesten fahren und das Home Plate an einer für ihn passierbaren Stelle irgendwo zwischen Humboldt Peak und Pecan Pie ( zwischen "Sechs Uhr" und "Neun Uhr" ) wieder verlassen. Diesen Bereich kennt man eigentlich sehr gut, da Spirit dort bereits im Oktober 2007 einmal entlang gefahren ist.

Allerdings dürfen wir aufgrund der immer noch sehr geringen zur Verfügung stehenden Energiemenge nicht mit Rekordgeschwindigkeiten rechnen. Desto weniger Energie, desto langsamer wird man notgedrungener Weise fahren müssen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 16. Dezember 2008, 22:53:18
Wann wird Spirit dann schätzungsweise von Braun erreichen?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 20. Dezember 2008, 19:18:57
Hallo,

die voraussichtliche Fahrtzeit hängt von zu vielen Faktoren ab, als dass man sie seriös schätzen könnte. Selbst wenn es möglich wäre, eine durchschnittliche Geschwindigkeit anzugeben, wäre da immer noch die Möglichkeit einer im Vorfeld nicht einkalkulierbaren interessanten Entdeckung, die eine eingehendere Untersuchung und somit eine Unterbrechung der Fahrt erforderlich erscheinen läßt.

Aber mal etwas anderes. Zitat aus einem Beitrag des Forums von Unmanned Spaceflight von gestern :  "Steve [ Squyres vom MER-Team ] said that (as we knew already) both rovers rode through conjunction OK; Spirit's at 192 Wh. He said Opportunity has a bit of a "conjunction hangover" (his words!) because they went on a data-taking binge during conjunction and now her flash is packed right up near the limit with files."

Beide Rover sind also gut durch die Konjunktion gekommen. Spirit generiert momentan 192 Wattstunden Energie pro Sol ( was meiner Meinung nach eigentlich immer noch zu wenig für eine Fahrt ist ). Und der Flash-Speicher von Opportunity ist aufgrund der angesammelten Datenmenge ziemlich voll. Dies dürfte ein Anzeichen dafür sein, dass die Untersuchungen des  Mössbauer-Spektrometers  (http:// http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%B6%C3%9Fbauer-Spektroskopie) erfolgreich verlaufen sind. Im Vorfeld der Konjunktion nahm Opportunity eine  Parkposition  (http://twitter.com/MarsRovers/status/1025253979) vor einem kleinem Felsen namens Santorini ein und untersuchte diesen während der letzten Wochen mit dem besagten Spektrometer. Diese auf beiden Rovern eingesetzten Spektrometer wurden übrigens von der  Universität Mainz  (http:// http://iacgu32.chemie.uni-mainz.de/mimos.php?ln=d ) entwickelt.

Zu der Untersuchung des Santorini und der mittlerweile beendeten Konjunktion:  
http://www.planetary.org/blog/article/00001748/

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 22. Dezember 2008, 13:12:34
Man darf auch nicht vergessen, dass Spirit sich zurzeit in einer bestimmten Position befindet, dass seine Solarpanele mit ca. 30° zur Sonne zeigen. Daher werden wir bei der Fahrt mit noch weniger Energie zu rechnen haben.

Hat Opportunity den Stein Santorini nicht auch mit dem X-ray Spectrometer untersucht?

Man hört zurzeit bei der NASA nicht viel über die Marssonden, was ist denn los? Ist wegen der Sonne (oder dem Schnee) noch immer keine gute Kontaktaufnahme möglich?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 23. Dezember 2008, 09:01:37
Zur Ehren von ihrem 5. Geburtstag hat die Nasa folgendes Video für Spirit und Opportunity bereitgestellt: http://www.jpl.nasa.gov/video/index.cfm?id=795

Übrigens: Mit meinem "Midnight Mars Browser" habe ich bereits gemerkt, dass Spirit sich bereits einige Zentimeter nach rechts bewegt hat. Wahrscheinlich macht sich der Rover bereit, die Reise zur von Braun aufzunehmen. Dafür dreht er sich, um die Reise im "Rückwärtsfahren"(wegen dem rechten Vorderrad) bald zu beginnen. Kann dies jemand bestätigen? (von Sol 1763 zu 1768, die Bilder sind noch nicht auf der MER-Website zu sehen)

Hier zu sehen:
Sol 1763: http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4-jpg.html
Sol 1768: http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-5-jpg.html
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 24. Dezember 2008, 09:38:33
Sprit hat sich jetzt sogar noch weiter nach rechts bewegt. Jetzt kann man sogar die Abschleifspur des rechten Vorderrades gut erkennen. Hier das Bild der Forward Hazcam: http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-8-jpg.html

Nun zu Opportunity: die Bilder von Santorini sind fantastisch. Man merkt sogar einige kleine Kügelchen. Vielleicht ein Hinweis auf Hämatit. Hier die Bilder: http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-6-jpg.html http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-7-jpg.html
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 29. Dezember 2008, 14:50:54
Hallo,

tatsächlich hat Spirit sich dann am 22. Dezember in Bewegung gesetzt. Der Grund für die Bewegung nach rechts lag dabei wohl darin, dass das Gelände für den Rover auf dieser Seite leichter zu passieren ist. Die "Berghänge" mit Höhen von nur wenigen Zentimetern, aber immerhin, sind flacher und ebener als die auf der linken Seite von Spirit. Warum ging es dann aber nicht weiter? Auf jeden Fall war Weihnachten, vielleicht gab es aber auch Probleme mit dem Untergrund…

Und jetzt mal ehrliche Meldungen :  Wer von Euch hat über Weihnachten eine Kerze für Spirit angezündet???

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026336.jpg)

Bei den letzten übertragenen Bildern der Navigationskamera von Sol 1772, also von vorgestern, ist eine Veränderung auf den Solarpaneelen erkennbar. Anscheinend wurde an einigen Stellen ein Teil des Staubes weggeblasen.

Dieses Bild ist von Sol 0082, wurde also zu Beginn der Mission aufgenommen :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026338.JPG
Man erkennt sehr schön die Solarpaneele ohne die störende Staubschicht, welche sich erst später darauf ablagerte.

Dieses Bild ist von Sol 1435 :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026337.JPG
Die gesamte abgebildete Fläche des Rovers ist hier mit einer gleichmäßigen Staubschicht bedeckt.

Und bei diesem Bild handelt es sich um das aktuelle von vorgestern ( Sol 1772 ) :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026339.JPG
Die Staubschicht erscheint auf jeden Fall unregelmäßig verteilt und der Bereich unten rechts sieht fast schon wieder so aus wie an Sol 0082. Eine optische Täuschung durch das Sonnenlicht kann eigentlich ausgeschlossen werden, da der Einfallswinkel des Lichtes bei den beiden letzten Fotos nahezu identisch ist. Achtet dazu auf den Schattenwurf.

Mal sehen, wann die nächsten Zahlen bezüglich der gewonnenen Energiemenge verfügbar sind. Aber das sieht bis jetzt doch sehr nach einem Cleaning-Event aus….


Auf der anderen Seite des Mars hat Opportunity die Untersuchung des Santorini genannten Felsbrockens am 23. Dezember abgeschlossen und sich um vielleicht 1 bis 2 Meter nach vorne bewegt. Momentan wird eine dieser "Felsplatten" im Boden untersucht.

23-12-2008 :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026340.JPG
24-12-2008 :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026341.JPG
27-12-2008 :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026343.JPG

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026342.jpg)
Credit :  NASA / JPL

Da Opportunity bereits seit dem 24. Dezember an dieser Stelle verharrt, wurden die Feiertage anscheinend dazu genutzt, den Boden mit mehreren  Instrumenten des Roboterarmes  (http://marsrovers.nasa.gov/mission/spacecraft_rover_arm.html) zu analysieren.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 29. Dezember 2008, 16:53:10
Endlich!  :D Das ist die Nachricht, auf die ich schon lange gewartet habe: Bessere Energieversorung für Spirit!  :D :D :D :D :D :D :D Dies ist ein tolles Geschenk für seinen 5. Geburtstag auf dem Mars. (oder auch für Weihnachten)

Dann könnte der Rover nach der von Braun nachsehen, wie gut er mit dieser Stromversorung den McColl-Hügel wenigstens so weitgehend wie möglich zu besteigen kann. Den Gipfel(Summit besser gesagt) muss er nicht unbedingt erreichen, aber wenigstens ein bisschen zu besteigen zu versuchen.

Ich schätze die Energieversorgung grob gesehen auf ca. 400 Wh/Tag.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GG am 29. Dezember 2008, 21:30:13
Wo hast Du die Zahl her? Irgendwo gelesen oder ein Schuss ins Blaue?

GG
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 29. Dezember 2008, 21:53:02
nur grob geschätzt  ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Hansjuergen am 30. Dezember 2008, 00:03:27
Und zum 5 Jahres Date am 3.Januar, gibt es hier weitere Infos von der NASA:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024276.gif)

http://www.nasa.gov/mission_pages/mer/news/mer-20081229.html

Hansjürgen


Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 30. Dezember 2008, 06:36:11
Guten Morgen,

was sind denn das für "rhythmische" Längsfurchen in der Fahrspur?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Hansjuergen am 30. Dezember 2008, 08:55:56
...entweder "Hüpfspuren von Marshamstern" oder wahrscheinlicher kleine Sand-Dünen-Kämme.

Hansjürgen
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 30. Dezember 2008, 09:26:22
Naja,

ich vermute eher, dass da etwas auf den Rollflächen der Räder ist (Spikes?). Auf den mir bekannten Bildern der Räder kann ich aber nichts entdecken.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 30. Dezember 2008, 10:15:46
Hallo Daniel,

ein Vergleich der Radgrößender verschiedenen Rovergenerationen auf dem Mars. Von Links nach Rechts : Sojourner - MER - MSL

(http://planetary.org/image/wheels_side.jpg)
Image Credit : NASA / JPL / Planetary Society

Bei dem Rad der Rover erkennt man ganz unter gerade noch so die "Verursacher" dieser Längsfurchen. Welche Funktion dahinter verborgen ist, kann ich allerdings nicht sagen. Es scheint fast so, als ob sich ganz unten 2 Schrauben befinden, genau solche wie rechts beim MSL-Rad. Dann würde das Ganze zur Befestigung der "Rollfläche" auf dem Rad dienen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 30. Dezember 2008, 11:23:16
Hallo Mirko und danke,

ich habe noch Folgendes gefunden (Bilder nur als Link):

http://www.nextintent.com/Sample%20Parts/MER%20wheel.jpg
Hier sieht man die Struktur der Räder/Felgen. Ein Teil der Lauffläche weist eine deutlich andere Struktur auf.


http://www.nextintent.com/Sample%20Parts/wheels01_br.jpg
Und hier sieht man wie die Räder "arretiert" sind, evtl. auf dem Lander? Anscheinend sind diese Elemente der Lauffläche dafür vorgesehen gewesen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Olli am 30. Dezember 2008, 11:24:20
Hallo zusammen,
waren die Räder auf der Crusing-Stage auf dem Weg zu Mars am eigentlichen Lander fixiert? Wenn ja, da könnte dort evtl. Klammern gesessen haben, mit denen die Räder festgehalten wurde...

Grüße,
Olli

EDIT: Schillirich war schneller und hat sogar gleich Bildmaterial...danke :)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Hansjuergen am 30. Dezember 2008, 22:30:42
Asche auf mein Haupt!*g ...da lag ich voll daneben. Als kleine Gutmachung anbei die Fahrtstrecken der beiden Rover;
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024275.jpg)

Hansjürgen
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Nitro am 30. Dezember 2008, 23:37:33
Diese Öffnung in den Rädern dient meines Wissens auch dazu, Sand, welcher sich im Rad gesammelt hat, wieder loszuwerden. Er kann dann während der Fahrt einfach rausfallen.

Wurde mir mal so beim DLR in Köln erklärt wo sie die Räder für ExoMars entwickelt haben.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Vierer am 31. Dezember 2008, 00:43:48
Merkwürdig, genauso gut kann durch das Loch Sand eindringen, besser wäre eine Förderschnecke in Inneren.
Vierer wünscht bei der Gelegenheit allen ein gutes neues Jahr.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 31. Dezember 2008, 22:59:50
Ein fröhliches neues Jahr! Alles Gute! Nicht nur für uns, sondern auch für meine/unsere Marslieblinge Spirit & Opportunity.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 01. Januar 2009, 12:19:04
Dieses Bild scheint die Vermutung ebenfalls zu stützen, dass Spirit nun saubere Solarpanele hat, als vor einigen Tagen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026335.JPG)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Hofi am 01. Januar 2009, 16:15:19
Hi Sven11!

Welcher Bereich der Solarzellen wurde denn hier aufgenommen? Wenn er von mehreren Seiten abgedeckt ist, kann es ja durchaus sein, dass kein Sand darauf liegt.



Da hat sich meine Vermutung also doch bestätigt. Ist es nicht eher wahrscheinlicher gewesen, dass die Solarzellen bedeckt werden, und nicht gesäubert?



Wie sieht nun der weitere Missionsplan aus?
 :D :D :D :D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Hofi am 01. Januar 2009, 16:20:05
Zitat
Merkwürdig, genauso gut kann durch das Loch Sand eindringen, besser wäre eine Förderschnecke in Inneren.
Hi!

So etwas hat man heute schon im Griff. Denk einfach an ein Betonmischauto. Das hat auch hinten ein Loch, um den Beton hinauszubekommen. Wenn man jetzt also neuen Beton einfüllt, muss man im Führerhäuschen einfach nur den Knopf drücken, und der Beton wird wieder nach außen befördert.
Genauso kann man das auch mit den Rädern machen. (Nur eben nicht mit dem Knopf im Führerhäuschen, sondern mit der Vorwärtsbewegung der Räder.)

Ich kann allerdings nicht sagen, ob es genauso wie bei einem Betonmischlaster funktioniert. Es sollte nur als Beispiel dienen, dass das alles kein Problem ist. ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 01. Januar 2009, 19:06:49
Hallo,

die 3 folgenden Bilder wurden alle innerhalb von 35 Tagen mit der rechten Panoramakamera Spirits aufgenommen und zeigen alle den selben Abschnitt des Rovers :  

Sol 1738 :   http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026333.JPG

Sol 1761 :   http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026334.JPG

Sol 1772 :   http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026335.JPG

Wenn Ihr sie sehr schnell hintereinander in verschiedenen Registerkarten des IE anschaut ( oder auch eine kurze GIF-Animation daraus macht ), dann sehr Ihr besonders im Bild vom 30. Dezember ( in Wirklichkeit wurde es bereit am 27.12. - Sol 1772 - aufgenommen ) deutliche Veränderungen in den "Grautönen". Und wie gesagt, desto dunkler die Farbe der Ablagerungen auf den Paneelen, desto weniger Staub und Sand. Allerdings ist der abgebildete Bildabschnitt einfach zu klein, um mit Sicherheit sagen zu können, wie genau es zu diesen Veränderungen kam. Ich kann noch nicht einmal bestimmen, welche Ecke des Rovers dort in den 3 Bildern abgebildet ist. Wir müssen wohl wirklich warten, bis weitere Fotos, evtl. ja auch aus dem Orbit, veröffentlicht oder die aktuellen Werte der Energiegenerierung bekannt gegeben werden.

Auf der anderen Seite des Mars wird Opportunity seine Fahrt erst wieder aufnehmen, wenn dessen aktuelle IDD-Kampagne beendet ist. Das bedeutet, dass der Rover gerade mit den an seinem Arm befestigten Instrumenten damit beschäftigt ist, die vor ihm liegenden Gesteinsformationen zu untersuchen. Da Untersuchungen mit dem Mössbauer-Spektrometer aber relativ langwierig sind, befinden sich momentan wahrscheinlich nur das Mikroskop und das APXS-Spektrometer im Einsatz.


Jetzt noch einmal zu den Rädern der Rover :  

(http://www.planetary.org/image/PIA06317_Opp_EnduranceCrater_Sol134_Sized-B670R1_br_med.jpg)
Credit :  JPL / NASA / Planetary Society

Auf dieser Fotomontage aus einer Falschfarbenaufnahme aus dem Endurance-Krater vom 9. Juni 2004 und einem Rover-Modell kann man die besagte Stelle an den Rädern sehr gut erkennen.

 Hier  (http://www.planetary.org:80/image/PIA06317_Opp_EnduranceCrater_Sol134_Sized-B670R1_br.jpg) das Foto noch einmal in groß mit einer "Andeutung" des Radinneren.


Ansonsten bin ich da noch auf etwas gestoßen, was sehr gut zu Nitros Beitrag passt.....Die Informationspolitik des DLR ist nämlich gar nicht soooooo schlecht, wie ich immer denke. Man muss nur tief genug graben, um auf die entsprechenden Informationen zu stoßen :  

Dass das DLR die Räder für EXO-Mars entwickelt, wusste ich ja schon. Aber es gibt dazu sogar eine Internetseite. Rechts auf dieser Seite sind Links zu einem Video, wo in 4 Minuten 45 Sekunden über diese Entwicklungs- und Testarbeiten berichtet wird. Nach 2 Minuten 45 Sekunden ( Ich habe extra die Zeit gestoppt  :D ) sieht man in dem "Einzelrad-Test", wie der Sand durch genau eine solche Öffnung wie auch bei den MER’s wieder auf den Boden herausfällt!!!

Die DLR-Seite findet Ihr hier :  http://www.dlr.de/mars/de/desktopdefault.aspx/tabid-207/422_read-2717/  

Und direkt zur höheren Auflösung geht es hier :  http://www.dlr.de/mars/de/desktopdefault.aspx/tabid-299/1022_read-293/

Anfangs habe ich mich gefragt, wofür so etwas gut sein soll. Schließlich kann der Sand ja auch an der Seite wieder heraus. Aber einmal in Aktion betrachtet macht es dann schon Sinn...


Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 02. Januar 2009, 14:12:48
Hallo,

von Spirit habe ich leider noch nichts Definitives gehört, aber von Opportunity gibt es Neuigkeiten. Mittlerweile liegen die ersten Ergebnisse der Daten vor, welche der Rover im Zeitraum der gerade beendeten Solarkonjunktion gewonnen hat.

Wie bereits hier berichtet nahm Opportunity vor der Konjunktionsstellung von  Erde, Sonne und Mars eine Position in Front eines Felsbrockens namens Santorini ein. Bereits im ersten Versuch gelang es, den Roboterarm direkt auf dem Stein zu platzieren. Dies ist insofern erwähnenswert, da es dem Rover-Team hiermit das erste Mal gelungen war, das IDD-Equipment des Roverarmes bereits im ersten Anlauf punktgenau auf einem ganz speziellen Ziel zu platzieren. In den folgenden Tagen untersuchte man diesen zuerst mit dem  Mössbauer-Spektrometer (http://athena.cornell.edu/the_mission/ins_moss.html). Anschließend erfolgten weitere Untersuchungen mit dem  Alpha-Particle-X-Ray-Spectrometer APXS  (http://athena.cornell.edu/the_mission/ins_apxs.html) und mehrere Aufnahmen mit dem  Microscopic Imager (http://athena.cornell.edu/the_mission/ins_micro.html).

Bei der Analyse der so gewonnenen Daten stellte sich jetzt heraus, dass es sich bei Santorini nicht etwa um einen Gesteinsbrocken vulkanischen Ursprungs handelt, sondern vielmehr um einen weiteren Meteoriten. Genauer gesagt ist Santorini ein Vertreter der  Mesosideriten (http://de.wikipedia.org/wiki/Mesosiderite), einer Unterklasse der Stein-Eisen-Meteoriten. Auf dem Mars konnte Opportunity im Meridiani Planum bisher 4 Meteorite nachweisen - und 3 davon waren eben solche Mesosiderite. Dies ist ebenfalls erwähnenswert, das diese Meteoritenart auf der Erde nur relativ selten aufgefunden wird.

Hier eine am 17. November 2008 ( Sol 1713 ) mit der Panoramakamera Opportunitys erstellte Falschfarbenaufnahme Santorinis :  

(http://www.planetary.org/image/Sol1713B_P2588_1_False_L257_med.jpg)
Image Credit :  NASA / JPL-Caltech / Cornell University

Eine größere Version gibt es  hier (http://www.planetary.org/image/Sol1713B_P2588_1_False_L257.jpg).

Ein ebenfalls am Roboterarm befestigter Bohrer, das sogenannte  Rock Abrasion Tool RAT (http:// http://athena.cornell.edu/the_mission/ins_rat.html ), kam übrigens nicht zum Einsatz. Dabei handelt es sich um einen Bohrer mit einer diamantbesetzten Bohrkrone. Diese rotiert mit hoher Geschwindigkeit und fräst so ein Loch von 4,5 Zentimetern Durchmesser und maximal 5 Millimetern in ihr Ziel. Auf diese Weise können dann das APXS oder das Mössbauer-Spektrometer  den bearbeiteten Felsbrocken untersuchen, ohne dabei durch eine störende und evtl. die Messergebnisse verfälschende Staubschicht behindert zu werden. Leider jedoch nutzen sich selbst die extrem harten Diamantbohrkronen bei häufiger Benutzung irgendwann einmal ab. Die RAT’s der Rover waren ursprünglich für lediglich 3 Einsätze in den 90 Tagen der Mission vorgesehen, so dass man den Sinn eines jeden weiteren Einsatzes sehr genau abwägen muss. Wenn man sich jedoch dazu entschließt, so sieht das anschließend so aus :  
http://www.planetary.org:80/image/opp_baltra_pcam_mi_rat-B918R1_br2.jpg
Ein Baltra Rock benannter Felsbrocken nach einer Untersuchung durch Opportunity am 1. August 2006 ( Sol 0896 ).

Auf seiner Fahrt zum Endeavour-Krater hat Opportunity jetzt in den letzten Wochen relativ systematische Untersuchungen der Zusammensetzung des Marsbodens und der Oberflächengesteine durchgeführt. Nach Beendigung der Untersuchung Santorinis fuhr man etwa einen Meter vorwärts und analysierte zusätzlich das dort befindliche Oberflächengestein mit dem APXS und dem Mikroskop. Die weitere Vorgehensweise soll jetzt so aussehen, dass man immer ein größeres Stück von ca. einem Kilometer fahren will, dann eine Pause für ausführliche Untersuchungen einlegt, dann wieder ein Stück fährt usw. Das Ziel besteht dabei darin, eine möglichst aussagekräftige Karte über die chemische Zusammensetzung der passierten Oberflächenbereiche zu erstellen und eventuelle Veränderungen oder Trends registrieren und analysieren zu können.

Bis zur Wiederaufnahme der Fahrt könnten jedoch noch ein paar Tage vergehen, da man momentan anscheinend noch nicht genug detailreiches Bildmaterial zur Festlegung der exakten zukünftigen Reiseroute vorliegen hat. Diese Auswahl ist insofern nicht ganz problemlos, da sich in diesem Gebiet vermutlich wieder einige dieser "Sandfallen" befinden, mit denen Opportunity schon mehrmals so unliebsame Bekanntschaft gemacht hat.

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026332.JPG

Das Wetter macht den beiden Rovern momentan jedenfalls nicht allzu sehr zu schaffen. Regional begrenzte Staubstürme treten lediglich in den nördlichen und südlichen mittleren Breiten auf. Allerdings hängen über dem gesamten Planeten diffuse Wassereis-Wolken, was die Atmosphäre dann doch etwas eintrüben und das einfallende Sonnenlicht begrenzen dürfte.

http://www.msss.com/msss_images/2008/12/31/

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 02. Januar 2009, 20:58:14
Da Spirit nun ziemlich saubere Solarpanele hat, könnte man doch evt. den McCool Hill besteigen. Wenn dies dennoch nicht klappt, wäre eine Fahrt zum ca. 15 km entfernten Krater Thira interressant.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: T.D.K. am 02. Januar 2009, 21:21:39
Du vergisst das Spirit ein "festgefahrenes" Rad hat und das wir noch keine neuen Daten über die derzeitige Energieausbeute haben.
Des weiteren sind 15km echt viel und das Gebiet derzeit ist doch sehr interessant, soll ja Vulkanisch sein. Die beiden sollen da ja schließlich keine Wettrennen fahren :)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 02. Januar 2009, 23:44:02
Hallo,

wow Sven...15 Kilometer...Du hast da ja anscheinend noch richtig was vor...Ich persönlich wäre schon echt froh, wenn Spirit es schaffen sollte, den Goddard-Krater zu erreichen und zu untersuchen.

Über die aktuellen Energiewerte kann ich leider immer noch nichts sagen, aber bezüglich der Weiterfahrt zum besagtem Krater gibt es Neuigkeiten...

Seit der Wiederaufnahe der Fahrt hat Spirit jetzt zwei mal versucht, wieder auf das Home Plate Plateau herauf zu gelangen.

Das Manko des blockierten rechten Vorderrades ist ja nun nichts Neues mehr. Aber man muss sich das wirklich einmal verdeutlichen. Dazu dieses Beispiel :  Man sitzt mit sechs Leuten in einem Kanu und will vorwärts kommen. Fünf Leute rudern, aber der sechste, der, welcher auch noch vorne sitzt, hält das Paddel nur ins Wasser. Resultat :  Das Kanu driftet nach rechts ab. Um dies zu vermeiden sind die 3 Leute auf der linken Seite gezwungen, schneller und kräftiger zu rudern und die 2 verbleibenden aktiven auf der rechten Seite müssen das Kanu mehr oder weniger abbremsen. Und das Ganze muss sehr genau dosiert geschehen, da man sonst trotzdem vom Kurs abkommt.

Bei Spirit ist gerade genau das der Fall, bloß halt ohne Wasser...Das Problem dabei ist, dass es keine 5 aktiven Leute auf dem Mars gibt, die sich in ihren Bewegungen aufeinander akustisch abstimmen können. Jeder Ruderschlag, sprich jede Umdrehung der einzelnen Räder, muss vorher hier auf der Erde simuliert werden. Jede Steigung, jedes Gefälle, jede mögliche Zusammensetzung des Bodens, jeder zu überquerende Stein muss nachgebildet und das Verhalten des Rovers auf diesem Untergrund ausgiebig getestet werden. Häuft das blockierte Rad evtl. so viel Sand an, dass das Fahrverhalten sich noch mehr verändert? Könnte ich das durch gelegentliches Rückwärtsfahren vermeiden?? Bleibe ich an Felsbrocken hängen, über welche man eigentlich locker herüber fahren könnte??? ( Das ist übrigens auch der Grund, warum Spirit jetzt vorzugsweise rückwärts fährt. ) Und hat man dann einen Weg gefunden, die zu bewältigende Strecke zu passieren, so muss man die ausgewählte Vorgehensweise den Software-Programmierern verdeutlichen, damit diese die entsprechenden Computer-Programme schreiben können, welche dann wiederum so schnell wie nur möglich an Spirit übertragen werden müssen. Menschliche Fehler sind dabei definitiv nicht gestattet. Jeder einzelne davon hätte einen Totalverlust des Rovers zur Folge. Und ein "kurzfristiges Ausbügeln" ist nicht möglich. Das MER-Team hat nur einmal am Tag die Möglichkeit, die Kommandosequenzen zum Mars zu übermitteln. Fehlschläge werden erst beim nächsten Downlink der Telemetriedaten offensichtlich.

Zu genau diesem Thema gibt es hier einen echt guten Artikel :  http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsrover2003/radprobleme.shtml
( Das Beispiel mit dem Kanu habe ich übrigens daher... ) Achte mal auf den letzten Satz.

Genau da befindet sich momentan nämlich das Problem. Spirit kommt den "Berg" einfach nicht mehr hoch. Das Home Plate ist vom Höhenniveau her knappe 2 Meter höher als die Umgebung und die am Hang eingenommene Position hat immer noch eine Neigung von knapp 30 Grad. Aber die Versuche, Spirit zentimeterweise nach oben zu bringen und die Räder wenigstens einer Seite des Rovers auf dem Plateau zu platzieren, haben lediglich eine seitliche Abdrift zur Folge gehabt. Man wird deshalb wohl zum "Plan B" übergehen und Spirit geradewegs Richtung Norden den Hang herunter steuern und nach dem Erreichen festen Untergrundes erst nach Westen und anschließend nach Süden um das Home Plate herum steuern. Wirklich sehr schade, denn das verlängert die Fahrtstrecke und damit auch die Fahrtzeit und minimiert die Wahrscheinlichkeit, den Goddard-Krater zu erreichen.

Aber wer weiß...Positiv wird sich nämlich auf dieser wahrscheinlichen zukünftigen Route auswirken, dass Spirit sich auf der schrägen, nämlich nach Norden geneigten Fahrbahn der Sonne zuneigen wird und so mit den Solarpaneelen mehr Sonnenlicht auffangen kann. Es hat halt alles irgendwo etwas Gutes und etwas Schlechtes...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 03. Januar 2009, 11:23:39
Ist es möglich, dass das Rad wieder anspringt  :D ? Oder ist die Elektronik des Rads bereits durch die extreme Kälte ausgekühlt?

Um das Home Plate Plateau zu erreichen, könnte der Rover sich doch komplett umdrehen, sodass er es im rückwärtsfahren bewältigen kann. Also, ich glaube dass Spirit Goddard schon erreicht. Was soll denn unterwegs vieles passieren? (ausser die geringe Wahrschenlichkeit in einer Düne stecken zu bleiben, oder wärend der Fahrt den Kontakt zu verlieren)

Übrigens: Heute ist (nach amerikanischer Zeit) der 5. Geburstag von Spirit.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GG am 03. Januar 2009, 12:51:05
Zitat
Ist es möglich, dass das Rad wieder anspringt?
Dass es bereits seit Jahren nicht mehr funktioniert ist ein Fakt, der eindeutig dagegen spricht.

Zitat
Um das Home Plate Plateau zu erreichen, könnte der Rover sich doch komplett umdrehen, sodass er es im rückwärtsfahren bewältigen kann.
Das macht er ohnehin.

Zitat
Was soll denn unterwegs vieles passieren?
Defekte sind immer möglich. Beispielsweise könnte ein weiteres Rad auf derselben Seite ausfallen...

Eine kleine Bitte am Rande: Lies Dir doch mal den gesamten Thread durch. Dann wirst Du schon recht umfassend informiert sein.

GG
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 03. Januar 2009, 16:44:43
Das rechte Vorderrad hat sowieso schon von Anfang an Probleme gemacht, ist aber jedoch erst nach Jahren ausgefallen.

Nach meinem Wissen, hat Spirit aber keine grossartigen Probleme mit den anderen 5 Rädern, sodass ein Ausfall relativ unwahrscheinlich ist. Dies merkt man auch bei Opportunity, bei dem seit 5 Jahren noch alle Räder funktionieren.

Wie viele Räder sind überhaupt notwendig, damit sich der Rover fortbewegen kann?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Vierer am 03. Januar 2009, 20:08:27
Zitat
So etwas hat man heute schon im Griff. Denk einfach an ein Betonmischauto.
Hallo Okuro Oikawa, genau das habe ich gemeint, vielleicht hatte ich mich nicht gut ausgedrückt.
Vierer
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: -eumel- am 04. Januar 2009, 22:39:14
Zitat
Ist es möglich, dass das Rad wieder anspringt  :D ? Oder ist die Elektronik des Rads bereits durch die extreme Kälte ausgekühlt?
Das Rad wurde elektrisch ausgeschaltet und kann bei Bedarf kurzzeitig wieder eingeschaltet werden.
Es ist kein Problem der Elektronik.

Das Rad sitzt mechanisch fest.
Schließlich haben die Räder schon so einiges mitmachen müssen.
Schon ca. 3-4 Wochen nach der Landung hatte man das Rad zum graben benutzt.
5 Räder wurden blockiert - und nur ein Vorderrad ließ man durchdrehen, um dadurch ein tieferes Loch zu graben:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026330.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026329.jpg) GRAU (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026329.jpg)

Oder sie mußten sich mühsam aus Sanddünen herausquälen:
(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=f985991fdd9d598e166212ed99d51f63&act=Attach&type=post&id=6008)

Bei irgendeiner solchen Aktion könnte Sand ins Radlager gekommen sein.
Jedenfalls ließ es sich immer schwerer drehen.
Dadurch steigt aber auch die Stromaufnahme des Antriebsmotors, der dabei heiß läuft.
Schnell fand man heraus, daß es besser ist, rückwärts zu fahren, weil ein 'ablaufendes' Rad schleifen kann und dabei nicht soviel Widerstand hat, wie ein 'auflaufendes' Rad, welches dazu neigt, sich in den Boden zu graben.

Auf einem Foto vom 27. November 2004 kann man die Fahrspuren von Spirit sehen und erkennen, daß das rechte Rad damals schon nachgeschleift wurde.
Auch damals fuhr der Rover schon rückwärts.
Hier geht´s zum Bild:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026331.jpg
(Das Panoramabild ist sehr breit, man muß weit nach rechts scrollen, um die Fahrspuren zu sehen.)

Deshalb wurde das Rad elektrisch abgeschaltet , um Strom zu sparen und zu vermeiden, daß der Motor durchbrennt.
So kann man ihn in extremen Situationen wieder kurzzeitig einschalten, wenn sich das Rad z.B. auf einem harten Felsen verhakt hat.

Dieser Artikel im Portal (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsrover2003/radprobleme.shtml) erklärt das recht gut.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GG am 05. Januar 2009, 07:55:21
Und der folgende Artikel seit gestern auch: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04012009120907.shtml.

Hier ist aber auch davon die Rede, dass es mittlerweile auch Kontaktprobleme gibt, so dass das Rad inzwischen wohl nicht mehr aktiviert werden kann.

GG
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GlassMoon am 05. Januar 2009, 14:38:33
Zitat
Das rechte Vorderrad hat sowieso schon von Anfang an Probleme gemacht, ist aber jedoch erst nach Jahren ausgefallen.

Nach meinem Wissen, hat Spirit aber keine grossartigen Probleme mit den anderen 5 Rädern, sodass ein Ausfall relativ unwahrscheinlich ist. Dies merkt man auch bei Opportunity, bei dem seit 5 Jahren noch alle Räder funktionieren.

Wie viele Räder sind überhaupt notwendig, damit sich der Rover fortbewegen kann?

das lässt sich bestimmt schwer sagen, das liegt einmal an den untergrundsbeschaffenheiten, am neigungswinkel etc
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: magic_laser am 05. Januar 2009, 18:46:45
an ketten hast niemand gedacht!

da gibts nur eins zurück und neuer kurs!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 05. Januar 2009, 20:45:26
Wann setzt Opportunity die Fahrt zu Endeavour endlich fort? Der Rover hat sich bereits seit über einem Manat kaum bewegt.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GlassMoon am 06. Januar 2009, 02:35:11
Zitat
an ketten hast niemand gedacht!

da gibts nur eins zurück und neuer kurs!


du meinst einen kettenantrieb für die sonden?

wäre vllt sinnvoll, aber man hat geplant, dass die sonden ca 3 monaten durchhalten.

Man hat nicht geglaubt, die elektronik könnte die bedingungen durchhalten. Wenn man jetz nach 5 jahren probleme mit der mechanik bekommt is das wohl keine schande
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 06. Januar 2009, 16:22:05
Eigentlich gut das Spirit keinen Kettenantrieb hat!
Wenn da eine Seite ausgefallen wäre, hätte er sich nur noch wie ein "Brumm-Kreisel" drehen können.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 06. Januar 2009, 17:34:47
Wenn man annimmt, dass alle Räder ausgefallen sind, würde man die Rover noch als eine stationäre Sonde benutzen?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 06. Januar 2009, 17:46:39
Ich weiß nicht ob sich das lohnt, immerhin haben die Rover keine Meteologischen Instrumente (z.B. Windmesser) oder Labore an Bord.
Also sind sie als Stationäre Sonde eigentlich unbraubar und in einem solchen Fall würde die NASA die Mission sicherlich beenden.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 06. Januar 2009, 20:37:29
Hallo,

die Probleme mit Spirits rechtem Vorderrad traten erstmals Mitte Juni 2004 unmittelbar nach der Ankunft in den Columbia Hills auf. Das Rad zog plötzlich das 2,5-fache der Energiemenge wie die restlichen Räder. Als Ursache hierfür wurde angenommen, dass sehr wahrscheinlich Sand durch eine defekte Dichtung in das Radinnere gelangt war und so ein erhöhter Widerstand im Inneren verursacht wurde. Weitere in Erwägung gezogene Ursachen waren z.B. der langsame Verlust des Getriebeöls durch eine beschädigte Dichtung oder Abnutzungserscheinungen an den Zahnrädern im Radinneren. Mit Sicherheit könne man die Ursache nur durch eine genauere Betrachtung des Rades bestimmen, so sagte man damals - was ohne einen Mechaniker vor Ort jedoch nur schwer möglich sei...
Man versuchte das Problem durch ein Erhitzen des Schmiermittels im Radinneren zu beheben, was allerdings misslang. Der Versuch, durch Rückwärtsfahren eine bessere Verteilung des Schmiermittels zu erreichen, brachte letztendlich anscheinend eine Verbesserung. Zur Schonung des defekten, aber zu diesem Zeitpunkt immer noch voll funktionsfähigen Rades ( ! ) ging man aber trotzdem dazu über, den Rover nur noch mit 5 Rädern anzutreiben und die Nr. 6 nur in Ausnahmesituationen wie z.B. schwierigem Gelände zuzuschalten.

Dies funktionierte dann auch ohne weitere Probleme - bis zum 13. März 2006 ( Sol 0779 ). An diesem Tag fiel das Vorderrad bei der Besteigung des McCool Hill endgültig aus. Seht dazu  hier ungefähr in der Mitte des Artikels (http://www.planetary.org/news/2006/0331_Mars_Exploration_Rovers_Update_Spirit.html).Ab diesem Tag stellte der Motor des Rades endgültig den Dienst ein und es blockierte komplett. Der Radmotor zog keinen Strom mehr, was die für die Mission verantwortlichen Techniker vermuten ließ, dass die Kontaktstellen, welche die Energie auf die sich drehenden Komponenten des Motors übertragen sollen,  genau diese Kontakte verloren hatten (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/18032006065805.shtml). ( Das gleiche wurde auch auf mehreren amerikanischen Websites verbreitet, aber ich finde momentan die Links nicht wieder. ) Und es ist bis zum heutigen Tag nicht bekannt gegeben worden, dass sich an dieser Situation etwas geändert hätte. Von daher müssen wir dieses Vorderrad wohl leider abschreiben. Es sei denn...Falls jemand Interesse daran haben sollte, auf dem Mars eine Autoreparaturwerkstatt zu eröffnen...in den Columbia Hills gibt es da auf jeden Fall einen potentiellen Kunden...  

Aber wie auch immer, die Mindestanforderungen der NASA an die Rover war, dass diese in den vorgesehenen 90 Tagen ihrer Missionen in der Lage sein sollten, jeweils 600 Meter auf dem Mars zurückzulegen. Am 20. November 2008 hatte Spirit dann jedoch 7529 Meter hinter sich gebracht, Opportunity kam sogar auf 13616 Meter. Seit diesem Tag haben beide Rover sich kaum von der Stelle bewegt. Spirit "hängt" immer noch am Nordhang des Home Plate fest, Opportunity studiert nach wie vor das Gelände, welches sein Parkplatz während der Solarkonjunktion war.

Wie viele funktionsfähige Räder brauchen die Rover?  Alle 4 Vorder- und Hinterräder (http://marsrovers.nasa.gov/mission/spacecraft_rover_wheels.html) haben neben je einen Antrieb separate Lenkmechanismen, die beiden mittleren nur je einen Antrieb, aber es wäre "extrem vorteilhaft", wenn jede Achse über mindestens ein funktionsfähiges Rad verfügt. Sollte noch ein Rad ausfallen, egal welches, dann dürfte es das gewesen sein. Selbst wenn Spirit sich in diesem Moment auf relativ sicherem Untergrund befände, wäre das nächste Geländehindernis das Aus.

Ein Kettenantrieb...Nun, erst einmal waren die Rover natürlich nur für 90 Tage vorgesehen. Aber selbst dann. Sowohl MSL als auch EXO-Mars werden dieselbe Art Räder bekommen, bloß größer. Ich war bei der Bundeswehr u.a. bei der Instandsetzung. Dort gab es oft das Problem, dass bei Kettenfahrzeugen genau diese Ketten abgesprungen sind. Und dann war der Antrieb auf dieser Seite komplett lahmgelegt. Man konnte nur noch auf der Stelle im Kreis fahren, so wie DeepSpace geschrieben hat. Und wie gesagt...Reparaturwerkstätten...

Sollte einer der Rover nicht mehr weiterfahren könne, so macht der Einsatz als stationäres Forschungslabor keinen rechten Sinn. Man würde alles fotografieren, was in der Reichweite der Kameras liegt, mit dem Instrumentenarm untersuchen, was gerade da ist... und den Rover dann deaktivieren. Der Betrieb beider MER's kostet die NASA pro Jahr zusammen 20 Millionen US-Dollar. Zu erwartende Forschungsdaten würden dazu in keiner Relation stehen.

Da muss man trotz aller Liebe leider realistisch bleiben.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 06. Januar 2009, 21:14:21
Man könnte Veränderungen in der Gegend als stationäre Sonde wahrnehmen. Zum Beispiel, wie oft der Himmel bedeckt ist, ob sich an den Dünen oder Felsen etwas geändert hat, die Temperatur...

Hat jemand ein Bild, was alles östlich der Home Plate liegt? Dort wäre sicher auch noch interressante Stellen. Spirit könnte einmal auch die andere Seite des Fusses des Husband Hill oder McCool Hill betrachten.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 06. Januar 2009, 22:18:52
Hallo Sven,

der Blick Richtung Osten wird momentan zum größten Teil durch die Mitcheltree Ridge-Bergkette verdeckt.

Siehe hier :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008356.jpg    Die Bergkette ist der langgezogene, dunkle Bereich rechts des Home Plate.

Hier noch einmal mit ein paar mehr Beschriftungen :  http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=6926

Von Spirits Position aus betrachtet den besten Blick in diese Richtung gibt, so glaube ich, das McMurdo-Panorama vom 26.10.2006 :  
http://www.planetary.org:80/image/PIA01907_modest.jpg

Hier mit Beschriftung :  
http://www.planetary.org:80/image/McMurdo_labeled_br2.jpg

Und von oben - auch Richtung Osten - durch die HiRISE-Kamera :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026328.jpg  

bzw. zur freien Auswahl :  http://hirise.lpl.arizona.edu/PSP_008963_1650

Veränderungen der Wolkenbedeckung / des Wetters auf dem Mars werden jetzt schon sehr detailliert durch den  Wetterreport des MRO  (http://www.msss.com/msss_images/subject/weather_reports.html) abgedeckt. Die dann noch interessanten Daten bezüglich der Temperaturschwankungen und des Windes können die Rover leider nicht liefern.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 07. Januar 2009, 18:57:23
Hallo,

ich glaube, es gibt Neuigkeiten vom Home Plate...  

Dieses Bild wurde am 27. Dezember 2008 veröffentlicht :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026484.JPG

Es handelt sich dabei um eine Aufnahme der Rear HazCam, also der rückwärtigen Kamera des Rovers. Da Spirit vor einem Jahr im Rückwärtsgang den nördlichen Hang des Home Plate herabgefahren ist, zeigt sie jetzt das Gelände, welches sich unterhalb des Plateaus und des Rovers befindet.

Die Perspektive ist nahezu identisch mit dieser heute veröffentlichten Aufnahme :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026483.JPG

Am besten ist dies an den Steinen zu erkennen, welche direkt unter dem Solarpaneel, das den oberen Bildteil ausfüllt, zu sehen sind. Die Abweichung in Spirits Position ist mit der seitlichen Abdrift zu erklären, welche Spirit beim letzten Versuch erlebt hat, den Hang heraufzufahren.

Hier jetzt die komplette Serie der heute veröffentlichten Bilder der Rear HazCam mit Blick den Hang hinunter:  

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026483.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026485.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026486.JPG  

Im 2. Bild kommt ein Teil des Marshimmels in Sicht und im 3. Bild erkennt man dann am Horizont bereits den Husband Hill.

Dies ist fast genau die umgekehrte Bildabfolge, wie auf dieser Animation, welche die Einnahme der letzten Parkposition vor einem Jahr zeigt, als Spirit den Hang herunter gefahren ist :  

(http://www.planetary.org/image/spirit_stroupeslide_rhazcam_anim_med.gif)
Image Credit :  NASA / JPL / Planetary Society - E. Lakdawalla

Mit ganz, ganz viel Vorbehalt würde ich daher sagen, dass es das jetzt war....Ich vermute ( !!!!! ) dass Spirit den Hang des Home Plate verlassen hat und sich jetzt wieder auf nahezu ebenem Gelände nördlich des Plateaus befindet!

Zum Vergleich hier noch eine Sequenz der vorderen HazCam mit Blick auf das Plateau hinauf, ebenfalls von heute :  

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026487.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026488.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026489.JPG

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 07. Januar 2009, 19:10:54
Kennt jemand nun auch die Energieversorgungswerte? Vor und nachdem der Rover die Home Plate heruntergefahren ist.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 07. Januar 2009, 21:33:02
Hallo,

die Energieausbeute betrug gestern bei anscheinend klarem Himmel und einer Neigung von 30 Grad zur Sonne rund 180 Wattstunden.

http://www.raumfahrer.net/news/newsbits/newsbits.shtml#07012009202933

Da dies keine Veränderung zu den letzten Wochen darstellt, hat das mit dem "Cleaning Event" also offensichtlich nicht allzu viel gebracht.

Wie sich das Energieniveau jetzt bei momentan nur noch 13 Grad Neigung entwickeln wird, kann sich erst in den nächsten Tagen zeigen. Spirit bewegt sich aber auf jeden Fall weiterhin ziemlich nahe an seinem Limit. Positiv wird sich in der Zukunft aber auswirken, dass jetzt auch der Marsfrühling eingesetzt hat. Täglich länger einfallendes Sonnenlicht bedeutet auch mehr Energie für Spirit...

Auf den Aufnahmen von Heute waren auch jede Menge Bilder der Sonnenpaneele zu sehen. Allerdings kann ich damit nicht allzu viel anfangen. Vielleicht wird ja demnächst bekannt gegeben, was diese Veränderungen damals bewirkt haben könnte.

Hier noch eine Karte der jetzigen Wegstrecke bis Sol 1782 :  

(http://planetary.org/image/Route_Map_Sol1782r_detail.jpg)
Image Credit :  NASA / JPL / University of Arizona / Eduardo Tesheimer

Es ging also ein paar Meter Richtung Husband Hill und man kreuzt jetzt fast wieder die alte Route, also bekanntes und sicheres Terrain.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 09. Januar 2009, 19:23:45
Ich habe nun neue Bilder von Spirit erhalten. Sie zeigen die doch sehr saubere Solarpanele und die Umgebung Spirits nach dem Abstieg der Home Plate.

Eine Frage: Wenn Opportunity den Endeavour Krater erreicht, ist dort ein kleiner Hügel. Wird Opportunity nach der Ankunft diesen Hügel besteigen? Wird er sich auch ins Innere des Kraters wagen?

Solarpanele:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026455.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-c-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026457.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-d-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026458.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-e-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026460.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-f-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026461.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-g-jpg.html)

Umgebung:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026463.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-m-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026464.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-n-jpg.html) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026466.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-o-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026467.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-p-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026462.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-q-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026468.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-r-jpg.html) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026469.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-s-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026470.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-t-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026471.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-u-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026472.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-v-jpg.html) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026473.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-w-jpg.html) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026474.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-x-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026475.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-y-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026476.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-10-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026477.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-11-jpg.html) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026478.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-12-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026479.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-13-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026480.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-14-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026481.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-15-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026482.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-16-jpg.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 09. Januar 2009, 21:23:33
Hallo,

die von Sven11 gezeigten Bilder wurden gestern von Spirit aufgenommen. Dies ersten 5 zeigen  die Oberfläche der Solarpaneele des Rovers.

Zum Vergleich hier noch einmal das Bild von Ende Dezember :  

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026339.JPG

Aber irgendwie sieht das für mich nicht allzu gut aus...Ich kann einfach nicht abschätzen, ob die "sauberen" Stellen nicht doch das Resultat einer optischen Täuschung sind.


Hier jetzt das aktuelle Bild der hinteren HazCam mit Blick auf den Husband Hill :  

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026445.JPG

Spirit ist immer noch auf seiner zuletzt eingenommenen Position.


Auf diesen Bildern ( bei Sven unter dem Punkt "Umgebung" ) ist dann ein "Rundumblick" der Navigationskamera zu sehen. Die Sequenz beginnt rechts des Husband Hill und geht, im Norden beginnend, im Uhrzeigersinn einmal herum :  

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026446.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026447.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026448.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026449.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026450.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026451.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026452.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026453.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026454.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026456.JPG

Diese Bilder sind identisch mit Svens Aufnahmen, bloß dass bei Sven immer die gleiche Perspektive aus sowohl der rechten, als auch der linken Optik gezeigt wird. Lasst also beim Betrachten einfach jedes 2. Foto weg.

Auf dem dritten Bild ( bei Sven Nr. 5 und 6 der Serie ) kommt rechts der Nordhang des Home Plate ins Bild. Nummer 4  bis 6 ( bei Sven 7 bis 12 ) zeigen den Abhang hinter Spirit. Nummer 5 ( bei Sven 9 und 10 ) zeigt dabei die Stelle, an welcher Spirit vor ein paar Tagen herunter gefahren ist. Man erkennt in der rechten Hälfte dieses Bildes sogar noch recht gut die Radspur. Auf dem 8. Foto ( 15 und 16 ) ist die Durchfahrt zu erkennen, welche Spirit passieren muss, wenn man sich nach Westen wenden will, um das Home Plate dann in südliche Richtung zu umfahren. Nummer 9 und 10 ( 17 bis 20 ) zeigen schließlich den Husband Hill.
Besonders die Bilder 4 bis 6 vermitteln dabei, so denke ich, einen guten Eindruck über die Schwierigkeiten, welche Spirit hatte, diese Gelände zu passieren.

Heute soll übrigens ein Meeting des Rover-Teams satt finden, auf welchem darüber diskutiert werden soll, wie man mit dem Rover weiter verfahren soll. Neben der Umrundung des Home Plate gäbe es die Option, einen weiteren Versuch zu unternehmen, auf das Plateau zu gelangen, diesmal allerdings im Rückwärtsgang und an einer vermeintlich leichter zu passierenden Stelle. Die jetzige Position vor Bild Nummer 5 dürfte dabei nicht in Betracht kommen. Auf den Bildern 6 und 7 ist es vor dem Hang sehr sandig, bevor das Terrain relativ steil ansteigt. Ich denke, das wäre ungünstig. Auf 3 und 4 scheint der Hang flacher zu verlaufen. Es gibt anscheinend weniger Sand und die vorhandenen zahlreichen Steine sind relativ klein. Vielleicht hätte der Rover dort eine Chance...

@Sven11 : Opportunity soll zwar "Gas geben", aber es kann trotzdem noch eine Jahr vergehen, bis der Rover den Krater erreicht. Bis dahin werden die Marsorbiter unter Garantie weitere Bilder dieser Region übermitteln. Erst aus diesen aktuellsten Erkenntnissen und detaillierten Bildern des Rovers selbst wird dann eine endgültige Festlegung des weiteren Missionsablaufes erfolgen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GG am 09. Januar 2009, 22:29:46
Ansonsten nutzt man die bewegungsfreie Zeit wohl zum Aufladen der Batterien?

GG
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 10. Januar 2009, 00:18:42
Hallo,

mit der momentanen Energieausbeute lebt Spirit eigentlich "von der Hand in den Mund" und hat nur sehr wenig Möglichkeiten, seinen Batterien aufzuladen. Ist jedoch genug Sonnenenergie verfügbar und Spirit hat von der Erde keine anderen Vorgaben bekommen, so werden diese Gelegenheiten unter Garantie auch ausgeschöpft. Die Batterien sind aber, soweit ich weiß, gut gefüllt, und das soll als Notreserve auch so beibehalten werden. Wie wichtig das ist, hat sich erst im November beim letzten Staubsturm gezeigt. Ohne Reserven in den Batterien wäre Spirit damals erledigt gewesen. Dies bedeutete aber auch, dass man keine Risiken eingehen wird und durch eventuell riskante Manöver Energie vergeudet.

In diesen Tagen bricht für Spirit eine weitere heikle Phase der Mission an. In der Region des Gusev-Kraters hat der Frühling begonnen. Das bedeutet nicht nur mehr Sonnenlichteinstrahlung pro Sol, sondern sehr wahrscheinlich auch mehr Stürme. Mit Glück reinigt der dann auch zwangsläufig aufkommende Wind die Solarpaneele und alles wird gut, mit Pech werden die Paneele weiter verschmutzt - und das wäre es dann.

Spirit ist in den letzten Tagen wieder gefahren, aber noch lange nicht aus dem Gröbsten heraus!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 10. Januar 2009, 11:32:41
Das erste 360° Panorama von Opportunity in diesem Jahr wurde gestern zur Erde gefunkt. Es zeigt die Stelle an der Opportunity die letzten Wochen verbracht hat in hoher Auflösung und in Farbe bzw. als Falschfarbaufnahme.

Links:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024268.jpg - Echtfarbaufnahme (37 kB)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030817.jpg - Echtfarbaufnahme (15,8 MB)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026444.jpg - Falschfarbaufnahme (235 kB)
http://marsrovers.nasa.gov/gallery/press/opportunity/20090109a/MERB_Santorini_L257F.jpg - Falschfarbaufnahme (36 MB)

Opportunity hat von seiner Landung bis zu dieser Stelle übrigens 13.616 m zurückgelegt.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 11. Januar 2009, 13:00:29
Auf dem Weg zum Endeavour Krater ist doch ein Besuch von Opportunity bei einem unbenannten Endurence-Grossen Krater geplant. Wird sich Opportunity dort länger aufhalten oder sogar sich in den Krater begeben?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 11. Januar 2009, 23:58:30
Hallo Sven,

Du meinst vermutlich den flachen Krater direkt südlich von Viktoria :

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026442.jpg)
Image Credit :  NASA / JPL / Arizona Stae University

Diese Route ist unwahrscheinlich. Opportunity ist nach Süden abgebogen, um die Dünenfelder zu umgehen, welche sich auf dem direkten Weg zu Endeavour befinden. Man wird jedoch nach ca. einem Drittel des Weges zum südlich gelegenen Krater wieder nach Osten abbiegen und Endeavour dann am oberen Rand dieser "schwarzen Stelle" erreichen wollen und wohl auch in diesem Bereich in den Krater einfahren. Der Schattenwurf, welcher die dunkle Färbung erzeugt, deutet auf eine hohe Steilwand hin, an der sich dann die Gesteinsschichtungen sehr gut studieren ließen.

Letzter Stand von Opportunity :  Bei den letzten Studien mit dem Instrumentenarm ist ein Problem mit dem  RAT-Bohrer  (http://marsrovers.nasa.gov/mission/spacecraft_instru_rat.html) aufgetreten, welches sehr wahrscheinlich auf einen Kabelbruch zurückzuführen ist. Dieser Bruch könnte, ähnlich wie bei dem "Schulterproblem" auf die extremen Temperaturbedingungen zurückzuführen sein. Bis zur Beendigung einer genauen Problemanalyse unter Zuhilfenahme eines "Dummys" am JPL soll die Weiterfahrt jetzt wohl erst einmal ausgesetzt werden. Könnte das Problem nicht behoben werden, so hätte dies aber keine Auswirkungen auf Opportunitys Fahrtüchtigkeit. Der Bohrer ist als solcher sowieso nicht mehr einsatzfähig, sondern kann die Oberfläche des Gesteins zwecks Reinigung von Sandablageungen nur noch "abbürsten". Ein Versagen dieser Funktion allerdings wäre negativ für die Genauigkeit der Messergebnisse der beiden Spektrometer.

Mal sehen, wann es weitergeht....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 12. Januar 2009, 12:24:16
Nein, doch nicht diesen Krater! Der ist doch viel grösser als Endurence.

Diesen Krater, etwa in der Hälfte des eingeplanten Weges zu Endeavour:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008424.jpg)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 12. Januar 2009, 20:01:34
Hallo Sven,

Autsch...böser Schnitzer von mir. Da bin ich offensichtlich durcheinandergeraten.

Aber wenigsten weiß ich jetzt, welche Route Du meinst. Dieser Routenplan wurde von "Ustrax", einem der User bei Unmanned.Spaceflight, vor knapp einem Jahr erstellt. Es handelt sich also nicht etwa um eine offizielle NASA-Karte, dürfte aber dem zukünftigen Streckenverlauf Opportunitys ziemlich nahe kommen. Ustrax hat bei der Beschreibung der Karte dazu auch selbst geschrieben, dass er mangels besser aufgelöster Umgebungsbilder über den tatsächlichen Wegverlauf nur spekulieren kann.

Die wirkliche Strecke wird am JPL aus einer Kombination von weit höher aufgelösten Fotos ( normalerweise der HiRISE-Kamera des MRO ) aus der Umlaufbahn und Bildern aus PanCam und NavCam der Rover erstellt. Ob man dann in einen der vielen kleinen Krater einfahren wird, dürfte von deren Struktur und Passierbarkeit abhängen, ist aber eher unwahrscheinlich. Man ist vordergründig an geschichtetem Sedimentgestein interessiert ( optimal wäre so etwas wie der Grand Canyon in den USA  :D ), bei dessen Studium man möglichst viel über die geologische Vergangenheit des Mars erfahren kann.

Im Inneren des Viktoria-Kraters war Opportunity bereits auf genau so etwas gestoßen. Die Basis des Cape Verde am 20. Juni 2008 ( Sol 1567 ) :  

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008422.jpg)
Image Credit :  NASA / JPL / Cornell  

Diese Schichtungen erstrecken sich in eine Höhe von bis zu 30 bis 40 Metern. Leider kam der Rover nicht näher heran, weil das Gelände zu uneben war und pro Tag zu lange im Schatten lag ( = zu wenig Sonnenlicht ). Außerdem gab es Probleme mit dem Instrumentenarm. Man konnte diesen nicht mehr vollständig einfahren, was die Lagestabilität des Rovers beeinträchtige. Und als es dann auch noch Schwierigkeiten mit einem der Vorderräder gab, hat man den Krater schnellstens verlassen.

Eine größere Version gibt es hier :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008423.jpg

In kleinen, flacheren Krater findet man so etwas nicht oder aber wenn sie einigermaßen tief genug sind, dann fallen die Hänge auch sehr steil ab. Besonders bei dem ersten auf dem Weg liegenden eingekreisten Krater scheint das der Fall zu sein. Ich glaube nicht an eine Einfahrt in diese kleinen Krater, denn das Risiko wäre zu groß, da nicht mehr herauszukommen. Beim Endeavour-Krater ist das etwas ganz Anderes.

Übrigens, auch die Angaben von Ustrax bezüglich der Fahrzeiten sind lediglich Schätzungen. Für die ersten 2 Kilometer gab er ja z.B. 20 Tage an. Opportunity hat den Südwest-Hang des Viktoria-Kraters am 14. Oktober ( Sol 1679 ) verlassen und 5 Wochen für die ersten 1800 Meter benötigt. Und da steht er im Prinzip heute noch. 2 Jahre Fahrzeit, wie die NASA schätzt, sind also relativ optimistisch...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 12. Januar 2009, 22:23:10
Was sind denn das auf dem Bild (großes Bild) für kleine weiße verpixelungen? Sind das Staubablagerungen oder nur Bildfehler?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 12. Januar 2009, 22:31:41
@Deepspace

Ich habe dir eine PN geschrieben. Lies sie bitte.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Hansjuergen am 13. Januar 2009, 21:48:31
Mainzer Wissenschaftler feiern Marsrover
 Pressemitteilung der Universität Mainz

Der Erfolg der beiden Marsrover Spirit und Opportunity freut nicht nur die amerikanische Weltraumbehörde NASA und begeisterte Rover-Fans auf der ganzen Welt. Auch in Mainz ist man vom Erfolg der Rover angetan. Von dort stammen nämlich zwei wichtige Instrumente der beiden Marskundschafter. Ende Januar soll der Erfolg in Mainz nun gebührend gefeiert werden. Auch die Öffentlichkeit ist eingeladen.

Am Dienstag, 27. Januar 2009 wird die erfolgreiche Landung der Rover und die nunmehr fünfjährige wissenschaftliche Erforschung des Planeten auch von den Mainzer Wissenschaftlern gefeiert. Bei der um 17 Uhr beginnenden Veranstaltung im neuen großen Chemie-Hörsaal C01, Duesbergweg 10-14, auf dem Campus der Universität werden die für die Mainzer Beiträge verantwortlichen Wissenschaftler über ihre Arbeiten und Erfahrungen berichten und den Verlauf der Mars-Mission und ihre Höhepunkte vorstellen. Außerdem wird sich ein Gastbeitrag mit der Geschichte des Planeten Mars und einem Vergleich zur Erde befassen.
Mehr darüber hier: http://www.astronews.com/news/artikel/2009/01/0901-013.shtml
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 16. Januar 2009, 15:31:02
Der Marsrover Opportunity scheint nun seine Fahrt zum Endeavour-Krater wieder aufgenommen zu haben. Auf folgenden Bildern sieht man, dass sich Opportunity nicht mehr auf der ursprünglichen steinischen Oberfläche mit dem Stein Santorini befindet, sondern dass nun die Oberfläche weniger steinisch ist. Der Rover fuhr ausserdem später einige Zentimeter zurück. Auf der hinteren Kamera sieht man die Spuren von Opportunity´s Rädern im Sand. Hier die Bilder:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008420.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-18-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008421.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-19-jpg.html)

Übrigens ist auf der Rover-Website ein Video zum 5. Geburtstag vom Mars Rover Opportunity aufgetaucht: http://www.jpl.nasa.gov/video/index.cfm?id=802 Fraglich ist auch, wann der von Spirit kommt.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 17. Januar 2009, 17:24:57
Ich habe nun auch ein solches Video für Spirit gefunden: http://www.jpl.nasa.gov/video/index.cfm?id=801 Ich finde aber, dass die NASA sich mit dem Opportunity-Video besser angestrengt hat. Und am Ende sollen sie nicht diese "Phoenix Tribute" Musik bringen, denn die macht traurig.

Wie ich nun hier gehört habe betrag die Strecke von Opportunity rekordverdächtige 105m. Weiter so Roverfahrer!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GG am 17. Januar 2009, 17:38:28
Mirko hat dazu etwas im Portal veröffentlicht:

http://www.raumfahrer.net/news/newsbits/newsbits.shtml#17012009145905

GG
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 17. Januar 2009, 19:12:56
Hallo,

Opportunity hat die Fahrt im Laufe von Sol 1770 der Mission ( 15. Januar 2009 ) wieder aufgenommen.  Hier findet Ihr  (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=16979) auch noch die entsprechende Karte von Eduardo Tesheimer.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 20. Januar 2009, 17:41:52
Hallo,

Neues vom Mars...Aus den erst heute übermittelten Bildern vom 18.Januar ( Sol 1793 ) geht hervor, dass Spirit sich in Bewegung gesetzt hat und einige Meter gefahren ist. Allerdings fuhr man nicht, wie im Vorfeld eigentlich geplant, nach Westen Richtung Tsiolkowski und West Valley, sonder nach Nordost.

Dieses Bild wurden von der vorderen HazCam aufgenommen und zeigt, da Spirit rückwärts fährt, das Gebiet hinter dem Rover :  

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026326.JPG
Spirit fuhr das Home Plate genau Richtung Norden herunter. An der Stelle, an welcher dann ein fast 2-wöchiger Parkstop eingelegt wurde, biegt die Spur nach Nordosten ab.

Diese Navcam-Aufnahme zeigt das noch besser :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026443.JPG

Damit dürfte man jetzt wieder die alte Fahrtroute von Sol 766 auf Sol 767 ( Ende Februar 2006 ) erreicht haben :
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=16889

Mal sehen, in welche Richtung es jetzt weitergeht. Eigentlich sollte die Fahrt nach Westen gehen, aber vielleicht nimmt man jetzt doch den Weg durch das Silica Valley.....

Der Grund für die verspätete Übermittlung der Bilder dürfte übrigens darin gelegen haben, dass man nach dem Fahrmanöver erst die Batterien aufladen wollte, bevor weitere Energie für die Kommunikation zur Verfügung stand.



Und auch auf der anderen Seite des Mars ging die Fahrt weiter. Opportunity hat seit dem letzten Drive an Sol 1770 ( vom 15. auf den 16. Januar ) bis gestern weitere 115 Meter in exakt südwestliche Richtung zurückgelegt. Damit befindet der Rover sich jetzt noch ca. 30 Meter von dem kleinen Krater links unterhalb der Position von Sol 1770 entfernt. Ist dies evtl. das nächste Ziel???

Hier die Karte :  http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=16979  

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 20. Januar 2009, 21:38:02
Hallo,

momentan entsteht der Eindruck, dass man erneut versuchen will, im Rückwärtsgang auf das Home Plate zu gelangen. Der Rover hat jetzt eine Position wenige Meter östlich seines Winterquartiers am Hang eingenommen. Der rückwärtige Teil des Rovers ist dabei auf eine wesentlich flachere Stelle des Hanges gerichtet :  

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026440.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026441.JPG
( Bilder der rechten und linken Navigationskamera vom 18. Januar 2009 )

Gemeint ist damit der Bereich am linken Rand dieses Bildes :  

http://www.flickr.com/photos/marscat/3212484603/sizes/l/

( Der Rover wurde hier nachträglich an seiner letzten Winterquartierposition eingefügt. )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 22. Januar 2009, 13:46:38
So, wie es aussieht, hat Spirit nun erstmals seit langer Zeit seinen Arm bewegt um den Untergrund zu untersuchen. Folgende Bilder zeigen dies:

Vordere Hazcam:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008417.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-1f-jpg.html)

Mikroskop:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008418.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-1h-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008419.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-1i-jpg.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 22. Januar 2009, 20:01:06
Hallo,

die ersten Mikroskop-Aufnahmen Spirits seit Mitte August 2008!!! Aber wie kam es dazu…

Auf diesem Bild vom 18. Januar sind die Radspuren Spirits erkennbar. Deutlich sichtbar sind die verschiedenen Formen der Spuren. Einmal die gut erkennbaren "Profilrillen" der linken Radspur, rechts dagegen eine verwischte Spur, welche durch das Nachziehen des blockierten Vorderrades des Rovers verursacht wird. Dadurch, dass der Rover eine regelrechte Furche in die Oberfläche fräst, erhält man als positiven Nebeneffekt einen Blick unter die Marsoberfläche.

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026326.JPG

Besonders diese so erzeugte Rille wird in regelmäßigen Abständen von der Navigationskamera und der Panoramakamera genauer unter die Lupe genommen, um evtl. zutage geförderte Besonderheiten erkennen zu können.

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026327.JPG

Anscheinend ist man so am 18. Januar ( erstes Bild ) auf irgend etwas gestoßen, denn man verweilte an genau dieser Stelle und untersuchte gestern diese Ansammlung kleinerer Steine.

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026438.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026439.JPG

Im zweiten Bild ist das Mikroskop auf einen dieser Steine aufgesetzt worden ( seht dazu auch die 2 Bilder von Sven11 im vorigen Beitrag ). Der nach oben gerichtete "weiße Kasten" ist das Mössbauer-Spektrometer. Der runde Zylinder links ist das Rock Abrasion Tool ( ein Gesteinsbohrer ). Ihm gegenüber befindet sich das APXS-Spektrometer. Links zu genaueren  Beschreibungen dieser Instrumente gibt es hier (http://marsrovers.nasa.gov/mission/spacecraft_rover_arm.html).

Allzu viel Zeit darf Spirit sich für derartige Untersuchungen allerdings nicht nehmen, denn das eigentliche Fahrziel, die Geländeformationen Goddard-Krater und von Braun-Butte, befindet sich 185 Meter Luftlinie entfernt und der Rover muss voraussichtlich bereits im Oktober erneut eine günstige Parkposition an einem nordwärts ausgerichteten Hang ansteuern. Ab dann wird Spirit aufgrund zu geringer Sonneneinstrahlung wieder zu einer Winterpause gezwungen sein...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 23. Januar 2009, 07:35:01
Opportunity hätte diese Strecke bereits in 1 - 2 Tagen geschafft...

Wie schnell wird Spirit denn wegen dem Vorderrad und der eingeschränkten Energiemenge fahren können?

Übrigens: Opportunity hat nun den Krater Ranger erreicht.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 23. Januar 2009, 18:58:51
Hallo,

Opportunity hat den Westrand dieses kleinen Kraters nach einer Fahrt über 30 Meter am 21. Januar ( Sol 1776 ) erreicht. Hier die aktuelle Karte dazu :  

http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17018

Noch am Vormittag des 21. Januar machte Opportunity dann mit seiner Navigationskamera mehrere Fotos des Kraters, u.a. diese Sequenz von Südost nach Nordost :  

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026322.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026323.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026324.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026325.JPG

Aus den verschiedenen Einzelfotos hat astro0, ein User vom USF, dieses Gesamtbild des Kraters zusammengesetzt :  

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008416.jpg      ( Achtung, evtl. längere Ladezeit! Bildgröße 2 MB ! )

Unten rechts im Bild sieht man noch einen Teil der Solarpaneele des Rovers.

Der Krater wurde vom Rover-Team als "Ranger-Krater" benannt und hat einen Durchmesser von rund 18 Metern. Wie man sieht ist er fast vollständig mit Sand gefüllt. Nur auf der gegenüberliegenden Seite ist das Grundgestein des Mars zu erkennen, aber auch dort treten die typischen Gesteinsschichtungen zutage, welche wir auch bereits am Victoria-Krater zu sehen bekommen haben und die allgemein als Anzeichen für ehemaliges Oberflächenwasser interpretiert werden. Es wäre zwar interessant, diese genauer zu untersuchen, aber erstens ist die relevante Gesteinsschicht nicht sehr dick und zweitens müsste Opportunity dafür in den Krater hineinfahren. Der Sand dürfte allerdings ziemlich tief sein und würde somit eine "Falle" darstellen, in der die Gefahr eines Steckenbleibens relativ groß wäre.

Momentan ist Opportunity damit beschäftigt, mit der Panoramakamera noch weitere und bessere Fotos  zu machen ( die PanCam hat eine höhere Auflösung als die Navigationskamera ). Aus diesen wird zu einem späteren Zeitpunkt wohl ein Farb-Panorama-Bild erstellt und anschließend veröffentlicht werden.

Die Fahrt soll am Sonntag ( Sol 1780 ) fortgesetzt werden.


Spirits weitere Vorgehensweise ist schwer einzuschätzen. Ich vermute, dass man an der im Beitrag # 440 erwähnten Stelle einen weiteren Versuch unternehmen wird, erneut auf das Home Plate zu gelangen und dieses dann Richtung Süden überquert. Sollte dies nicht gelingen, so wird es umfahren. Am Ostrand liegt das Silicia Valley, welches man bereits 2006 durchfahren hatte und wo man deshalb eine relativ gefahrlose Route kennt. Allerdings müsste man dann auch das südlich des Home Plate gelegenen Crossfield Mesa umfahren ( der Weg wäre zu lang ) oder sich zwischen den beiden irgendwie "durchschlängeln" ( eigentlich zu unsicher wegen des defekten Vorderrades ). Bleibt eigentlich nur der Weg entlang des Westrandes. Aber unabhängig von der Wahl der zukünftigen Fahrroute kann Spirit im Moment nicht wirklich Gas geben. Das blockierte Rad behindert den Rover eigentlich nur in unwegsamen Gelände, speziell bei Hanglagen. Aber selbst das hat man durch das Rückwärtsfahren einigermaßen im Griff, will das Risiko, dass doch etwas schief gehen könnte, aber möglichst vermeiden.

Das Problem ist jedoch weiterhin die mangelnde zur Verfügung stehende Energie. Dem Rover stehen momentan lediglich weniger als 60 Wh/ Sol zur Verfügung, welche er nach dem Abzug der lebensnotwendigen täglichen Energiemenge von ca. 140 Wh/ Sol übrig hat. Damit muss das durch mehr gewonnene Daten erhöhte Kommunikationsaufkommen mit der Erde aufrechterhalten werden, man benötigt Fotos der HazCams und der NavCam, um eine Route festzulegen und der Antrieb benötigt eine Energiemenge, welche dann auch noch je nach der Art des zu überquerenden Geländes stark variiert. Auf Fels fährt man energiesparender als auf Sand, loser Sand bedeutet mehr Energieaufwand als fester. Und die Batterien müssen auch immer voll sein, um eine Notreserve bei einem plötzlich aufkommenden Sturm zu haben. Bis sich die Energieausbeute nicht entscheidend durch einen täglich höher werdenden Sonnenstand oder, noch besser, durch ein eventuelles Cleaning-Event bessert, wird es wohl lediglich im Schritttempo vorangehen.....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 24. Januar 2009, 15:55:13
Neues von Spirit´s Fahrt: Der Rover ist nun nach Osten, vielleicht auch nach Süd-Ost weitergefahren. Meine Vermung ist, dass Spirit nun eine günstige Stelle sucht, um wieder auf die Home Plate zu gelangen und um dort die Fahrt zum Goddard-Krater/vonBraun Erhebung aufzunehmen. Ich glaube auch, dass Spirit wieder Silizium mit der Schleifspur des Vorderrades gefunden hat.  :D  ;) Folgende Bilder zeigen dies:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008411.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-1l-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008412.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-1p-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008413.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-1m-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008414.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-1n-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008415.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-1o-jpg.html)

Die Solarpanele des Rovers scheinen doch etwas sauberer zu sein, dass sie nur eine so geringe Energiemenge produzieren zu können. Sind vielleicht einige Solarzellen durch die dicke Staubablagerung beschädigt worden?

Eine Frage: Kann man mit einem bestimmten Programm die Raw Images der beiden Marsrover zu einem Panoramafoto zusammen fügen? Bitte auch um eine Vorgehensweise.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 28. Januar 2009, 00:29:24
Hallo,

wie erwartet hat Opportunity den Ranger-Krater nach der Beendigung der geplanten Fotosequenzen am Sonntag verlassen. Die Fahrt führte erst 45 Meter in südwestliche Richtung, bevor man noch ein paar Meter direkt nach Süden abschwenkte. Im Laufe der heutigen Nacht ( Genauer gesagt ziemlich genau jetzt, für Opportunity bricht gerade der Marstag an.  ;) ) soll ein neues Ziel namens Surveyor angesteuert werden. Dabei dürfte es sich um einen weiteren kleineren Krater in jetzt noch 30 Metern Entfernung handeln. In Frage kommen dafür ein 20-Meter-Krater ziemlich genau in östliche Richtung oder ein etwas kleinerer mit vielleicht 10 Metern Durchmesser im Südosten.

 Hier die entsprechende Karte  (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17054) von Sol 1780 und das letzte aktuelle Foto der Navigationskamera vom Sonntag mit Blick in Fahrtrichtung nach Süden :  

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026321.JPG


Spirit sollte eigentlich gestern einen Versuch unternehmen, wieder auf das Home Plate zu gelangen, aber bis jetzt wurden noch keine neuen Bilder übermittelt. Vermutlich wird man damit noch warten, bis die Energiereserven wieder aufgefüllt sind.

Sven, dass es sich bei diesem heller erscheinenden Material in Spirits Fahrspur um Siliziumdioxid handelt ist durchaus möglich. Allerdings scheint dieses Material in der gesamten Gegend direkt unter der die Oberfläche bedeckenden Sandschicht vorzukommen und wird entsprechend häufig vom blockierten Vorderrad freigelegt - so Spirit denn einmal fährt.....

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008410.jpg)
Image Credit :  NASA / JPL / Cornell-University

Ein Foto von Spirit, aufgenommen am 22. März 2007 ( Sol 0788 ).

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 28. Januar 2009, 23:14:16
Hallo,

aus den heute übermittelten Bildern von Spirit ist ersichtlich, dass der Rover sich leider nicht bewegt hat. Das erste Bild wurde gestern ca. 15:00 MEZ aufgenommen, das zweite 4 Tage zuvor :

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026318.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026317.JPG

Der Rover befindet sich immer noch an exakt derselben Stelle am unteren Teil des Hanges.

Auf diesem Bild der Navigationskamera (ebenfalls von gestern Mittag) sieht man sehr gut, dass Spirit den Hang jetzt wie erwartet an der flacheren Stelle wenige Meter östlich seines alten Winterquartiers hinauffahren soll :

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026320.JPG

In der rechten Bildhälfte erkennt man noch die Radspuren, welche beim Verlassen des Hanges hinterlassen wurden.


Dafür hat Opportunity auf der anderen Seite des Mars ordentlich Gas gegeben. Im Laufe des letzten Marstages hat der Rover eine Distanz von rund 125 Metern zurückgelegt. Die Fahrt ging dabei zuerst direkt nach Süden. Der etwa 10 Meter durchmessende Surveyor-Krater wurde dabei aber links liegen gelassen und man fuhr weiter, um schließlich nach Südwesten abzubiegen.

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17076)
Image Credit :  NASA / JPL / E. Tesheimer

Damit ist der Rover jetzt doch schon um einiges vom direkten Kurs abgekommen, denn das eigentliche "Hauptziel" der Fahrt, der Endeavour-Krater, liegt im Osten. Der Grund für den Umweg der letzten Tage ist eventuell die Beschaffenheit des Bodens. Allerdings erscheinen die ausschließlich in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Dünen eigentlich recht flach und der Rover hinterlässt auch keine tieferen Fahrrillen, was eigentlich auf einen festen Untergrund hindeutet. Aber immerhin hatte Opportunity nach der Beendigung der Fahrt wenigstens einen schönen Sonnenuntergang..... ;)

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026319.JPG

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 29. Januar 2009, 07:40:59
Probleme bei Spirit?

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2009-011

Spirit hat einige seiner Aktivitäten nicht ordentlich an die Erde gemeldet. Man plant jetzt verschiedene  Tests. Am Sonntag hat der Rover anscheinend nicht auf ein Fahrkommando reagiert, was an sich noch nicht problematisch ist, da er evtl. "mehr" über seinen Zustand weiß als auf der Erde bekannt ist. Gleichzeitig hat er aber seine täglichen Aktivitäten nicht im nicht-flüchtigen Speicher abgelegt.
Am Dienstag sollte Spirit die Position der Sonne erkennen, um so seine Lage/Orientierung festzustellen. Dabei hat er die Sonne gefunden, aber nicht in der "richtigen" (erwarteten) Position.
Bisher hat man keine Erklärung und möchte jetzt umfangreiche Analysen ausführen. Evtl. hat Strahlung Probleme in der Elektronik verursacht.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 29. Januar 2009, 17:26:36
Wie weit ist überhaupt der nächste kleine Krater von Opportunity entfernt? (ausser Surveyor)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 29. Januar 2009, 20:20:49
Hallo,

ausgehend von der Position, welche Opportunity an Sol 1782 innehatte, befindet sich etwa 45 Meter südwestlich eine vielleicht 20 Meter durchmessende Bodenvertiefung – Krater kann man das nicht nennen. Eine weitere Bodenformation, eventuell eine Abbruchkante oder eine relativ regelmäßige Erhöhung des Grundgesteins, liegt in rund 65 Meter Entfernung ziemlich genau im Süden. Der nächste Krater, er hat etwa 10 Meter Durchmesser, befindet sich etwa 130 Meter südwestlich dieser beiden Formationen.

Opportunity wird wohl weiterhin auf Südkurs bleiben, da sich dort eine regelrechte "Strasse" aus relativ leicht zu passierenden Terrain befindet. Viel Gestein, verhältnismäßig wenig Sand und er kann zwischen den Dünen fahren, ohne diese überqueren zu müssen. Wenn das stimmt, dann wird der Rover die "Abbruchkante" im Süden an deren Ostrand passieren und dann kurzfristig auf Südost abschwenken.

Der nächste größere Krater mit vielleicht 200 Metern Durchmesser befindet sich in etwa einem Kilometer Entfernung in süd-südwestlicher Richtung. Es ist gut möglich, dass die Fahrt nach dort führen wird. Dies wäre zwar eine enorme Abweichung von der kürzesten Route, aber wie bereits einmal gesagt: Nicht immer ist der kürzeste Weg auch der sicherste...Auf den HiRISE-Fotos erscheint es allerdings so, als ob dieser Krater fast vollständig mit Sand gefüllt ist. Halt so ähnlich wie der Ranger-Krater, bloß ein paar Nummern größer. Eine Besichtigungstour in den Krater wird es also auch dort nicht geben.

Falls die Roverdriver aber doch einen direkteren Weg nehmen wollen, so sollte es demnächst nach Südosten gehen. Dort befindet sich in etwa 1,5 Kilometern Entfernung ein zwar kleiner, aber auf den HiRISE-Bilder sehr auffälliger Krater. Die dunkle Färbung dieses etwa 40 Meter durchmessenden Kraters könnte ein Anzeichen dafür sein, dass er relativ tief und, da noch nicht vollständig mit Sand gefüllt, jung ist. Somit würde er dem Beagle-Krater ähneln, welchen man Anfang August 2006 untersucht hat.

Dies sind eigentlich die einzigen wirklich markanten Punkte, welche ich erkennen kann. Es gibt zwar jede Menge kleinerer Krater, aber alle haben nur wenige Meter Durchmesser. Die zurückzulegende Fahrstrecke dürfte also ausschließlich durch die Passierbarkeit des Geländes bestimmt werden.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 30. Januar 2009, 07:38:54
Neues vom Marsrover Spirit: Anscheinend ist das wirklich Silizium, dass Spirit jetzt gefunden hat, denn etwas anderes kann ich mir mit folgendem Bild nicht vorstellen: (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008408.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-1w-jpg.html)

Bewegt hat sich Spirit jedoch leider nicht, denn er ist noch immer auf der gleichen Position. Übrigens habe ich in einer Sonnenaufnahme der PanCam Spirit`ss ein kleiner Punkt entdeckt. Ist das ein Mond, Asterorid oder einfach nur Stern?

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008409.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-20-jpg-nb.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Martin am 30. Januar 2009, 07:46:14
Zitat
Neues vom Marsrover Spirit: Anscheinend ist das wirklich Silizium, dass Spirit jetzt gefunden hat, denn etwas anderes kann ich mir mit folgendem Bild nicht vorstellen: (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008408.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-1w-jpg.html)

Wie kommst Du auf Silizium? Falls Spirit nicht ein Stueck seiner Solarzellen oder eines Prozessors verloren hat, waere Silizium ziemlich ungewoehnlich. Oder meinst Du einfach Silikat, was weniger ueberraschend waere?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 30. Januar 2009, 10:53:01
Hallo,

Hier ist das Bild von Sven11  (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17098) noch einmal in Farbe. Und wie Martin bereits sagte, Silizium ist das bestimmt nicht, sondern vielmehr ein Silikat. Siliziumdioxid wurde in der Gegend schon öfters detektiert (siehe Beitrag # 446 auf der vorherigen Seite).

Der Punkt auf dem Sonnenfoto ist keiner der beiden Monde. Die sind größer...Na gut, Deimos könnte eventuell hinkommen...

(http://www.extrasolar-planets.com/images/news/2004/03/12/transit.jpg)
Image Credit :  NASA / JPL
Transitfotos der beiden Marsmonde, aufgenommen von Opportunity

Ich vermute aber, dass es sich eher um einen Bildfehler handelt. Ein Stern in der Nähe der Sonne und dann so hell???????

Die Fehleranalyse bei Spirit läuft weiter. Da die Tagesaktivitäten nicht gespeichert wurden, gestaltet sich das jedoch etwas schwierig. Erste Erkenntnis :  Der Rover hat am Sonntag für 90 Minuten für irgendwelche Aktivitäten Strom aus seinen Batterien bezogen. Aber wofür weiß man noch nicht...
http://www.nytimes.com/2009/01/29/science/space/29rover.html

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 30. Januar 2009, 13:31:07
OK, dann Silikat... Es ist aber dennoch besimmt eine wissenschaftliche Entdeckung.

Ich glaube nicht, dass es sich um einen Bildfehler handelt, da sich dieser auf mehren Bilder dieses Tages befindet und sich bewegt. (vielleicht Marssianer  ;D )

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008399.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-21-jpg-nb.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008400.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-22-jpg-nb.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008401.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-23-jpg-nb.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008402.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-24-jpg-nb.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008403.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-25-jpg-nb.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008404.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-26-jpg-nb.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Kreuzberga am 30. Januar 2009, 13:48:52
Hallo Sven,

von welchem Sol stammen denn deine Bilder?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 30. Januar 2009, 14:38:25
Hallo,

diese Bilder wurden gestern übermittelt. Die linke NavCam hat Serienbilder der Sonne erstellt. Ich kann das gerade nicht prüfen, aber sie dürften Dienstag aufgenommen worden sein. Alle 2 Minuten ein Foto. In der Original-Serie sieht man es noch besser. Vier Fotos und ein Punkt rechts unterhalb der Sonne, welcher innerhalb von 6 Minuten gleichmäßig von unten nach oben wandert.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024269.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024270.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024271.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024272.JPG

Minuten später ein zweiter Punkt, diesmal links unterhalb der Sonne. Im nächsten Foto ist er mit der Sonne auf gleicher Höhe.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024273.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024274.JPG

Wenn die Sonne nicht zu sehen wäre, würde ich sagen, dass sind 2 verschiedene Orbiter. Aber direkt neben der Sonne? Hat irgendwer eine Idee???

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 30. Januar 2009, 18:21:36
Orbiter können doch nicht so hell neben der Sonne stehen, besonders nicht auf folgendem Bild: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024274.JPG

Und zwei Orbiter mit nur Minutenabstand noch auf der selben Position?  :-?  :-? :-? Was könnte dies (ausser Marssianer  ;D) sein?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Kreuzberga am 30. Januar 2009, 20:07:37
Zitat
Hallo,

diese Bilder wurden gestern übermittelt.

Interessanter wäre, wann sie aufgenommen wurden.

Glaube allerdings nicht, dass es sich bei dem Punkt um irgendein Objekt handelt. Sieht doch mehr nach einem Pixelfehler aus, oder?

Auf einigen Kalibrierungsfotos sind massenhaft solcher hellen Punkte zu sehen:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026316.JPG)

Könnte es nicht sein, dass der CCD-Sensor zum Zeitpunkt der Aufnahmen von hochenergetischen Teilchen oder ähnlichem getroffen wurde? Im Fall des obigen Bildes hätten wir es dann mit einem kleinen Teilchenschauer zu tun.

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 30. Januar 2009, 20:20:58
Hallo Sven,

genau das habe ich gemeint. Orbiter (erst recht 2 so kurz hintereinander), Sterne und die beiden Monde fallen aus. So nahe an der Sonne dürfte da gar nichts erkennbar sein.

Ich denke auch, dass es sich um Pixelfehler handelt, obwohl ich so etwas noch nie so symetrisch gesehen habe. Wie gesagt, alle Bilder wurden in einem Abstand von, ich muss mich korrigieren (!), exakt einer Minute aufgenommen und auf jedem Bild ist nur jeweils ein Punkt zu sehen. Und der wandert in regelmäßigen Abständen von unten nach oben. Schon seltsam....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: m.hecht am 30. Januar 2009, 22:05:58
Hi Leute

An einen Pixelfehler glaub ich nicht. Dafür bewegt sich dieses Ding viel zu gleichmäßig und gleichzeitig steht die Sonne. Ne, sicher nicht.

Aber was ist es dann??

Hm, mal anders rum gefragt. Warum fotografiert man denn die Sonne? Doch wohl nur wenn man weiß, dass da was vorbeifliegen wird?!? Oder hat man das schon öfter mal einfach so gemacht? Was hätte es für einen Sinn, "nur" die Sonne zu beobachten?

Ich bin mit Opportunity & Spirit nicht so fit. Korrigiert mich also einfach bitte, wenn ich Blödsinn schreibe.  ;)

Mane
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 30. Januar 2009, 22:50:31
Okay,

das ist heute wohl irgendwie nicht mein Tag....Ich habe mich vollkommen vertan. Die Bildsequenzen wurden natürlich nicht von der Navigations-, sondern von der Panoramakamera aufgenommen.

Aus den Namen der Bilddateien kann man eigentlich alle relevanten Angaben entnehmen.

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024269.JPG
Exploratorium macht das schon einmal sehr leicht, denn das Programm nennt bereits den Namen des Rovers und die aufnehmende Kamera (in diesem Fall also die PanCam!!!).

Man kann es aber auch aus dem Teil dahinter entnehmen :  2P286514047ESFAZCJF0006L8M1
Das sind 27 Zahlen und Buchstaben...

-  Die erste Zahl steht für den Rover ( 1=Opportunity, 2=Spirit )

-  Der Buchstabe an zweiter Stelle benennt die Kamera ( P = Panoramakamera, N = Navigationskamera, M = Mikroskop, F = vordere HazCam, R = rückwärtige HazCam)

-  Bei der folgenden 9-stelligen Zahlenkombination wird es dann interessant. Das ist der Aufnahmezeitpunkt. Die Zahl zeigt die Sekunden an, welche seit dem 1. Januar 2000 um 11:58:55 UTC vergangen sind. (Hey, JPL, geht es eigentlich nicht noch komplizierter???)
Ein Bild mit der 'Zahlenkombination' 286 426 656 wurde somit am 28. Januar 2009 um 15:56:32 UTC aufgenommen.
Das obrige Bild wurde also 87.391 Sekunden später aufgenommen. Das sind 24 Stunden, 16 Minuten und 31 Sekunden.
Also war das Aufnahmedatum dieses Fotos der 29. Januar 2009 16:13:01 UTC...So weit, so gut.
Aber wie spät war es da auf dem Mars??? Antwort :  Spirit hatte es 12:39:48 Uhr lokale Marszeit.

-  Der 4-letzte Buchstabe besagt noch, mit welcher Optik der jeweiligen Kamera das Bild aufgenommen wurde. R steht für rechts, L für links.

-  Die restlichen Zahlen und Buchstaben dazwischen geben die verwendeten Filter, verwendete Kommandosequenzen usw. an.

Eine genaue Aufschlüsselung gibt es  hier in Englisch (http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/README).


Wo habe ich jetzt aber die damals aktuelle Marszeit her??? Es gibt da ein kleines Programm, welches die NASA zum Download bereitgestellt hat :  http://www.giss.nasa.gov/tools/mars24/
Dieses Programm zeigt wahlweise die aktuelle Missionszeit der beiden Rover und von meinem geliebten Phoenix-Lander (R.I.P. !!!) an. Man kann damit aber auch die Missionszeit zu einem beliebigen bereits zurückliegenden Datum abfragen - und das sekundengenau. Wer also ein bisschen spielen möchte....Viel Spaß!

at Kreuzberga - Die Aufnahmezeit haben wir jetzt also endlich. Die Sequenzen wurden gestern Mittag Marszeit aufgenommen.

at Mane - Solche Sonnenfotos werden normalerweise aufgenommen, um die exakte Position des Rovers zu bestimmen. Wenn eine Kamera auf die Stelle des Himmels gerichtet wird, wo die Sonne zu diesem Zeitpunkt stehen sollte, dann sollte man sie auch im ersten Versuch erfassen können. Ist das nicht der Fall, dann steht der Rover nicht da, wo er sein sollte. Und das könnte bei der Weiterfahrt zu ernsthaften Konsequenzen führen. Plötzlich ist da ein Stein oder ein anderes Hindernis, wo eigentlich 'Freie Fahrt' sein sollte. Dienstag ist ja genau dieses Problem aufgetreten. Spirit hat mehrere Stunden benötigt, um die Sonne lokalisieren zu können. Zumindestens früher wurden solche Aufnahmen aber auch zu rein astronomischen Zwecken angefertigt. Und ganz allgemein kann man damit auch Aussagen über den Zustand der Atmosphäre treffen. Je 'dunkler' die Sonne erscheint, desto mehr Staub ist in der Luft. Das wiederum ermöglicht Rückschlüsse auf den TAU-Wert (ein Wert, mit welchem die Lichtdurchlässigkeit der Atmosphäre benannt wird) und somit auch eine Abschätzung der demnächst zu erwartenden Energieausbeute der Rover.  

Womit wir aber immer noch nicht wissen, was diese einzelnen Punkte wohl darstellen………

Schöne Grüße aus Hamburg und bis morgen Abend  in Berlin beim Stammtischtreffen  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=420.msg4405#msg4405) – Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: m.hecht am 30. Januar 2009, 23:51:17
@redmoon:
THX! Macht Sinn!!

Mane
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 31. Januar 2009, 00:37:53
Hallo,

Und noch einmal zurück auf die andere Seite des Mars.....Opportunity ist wirklich Richtung Süden gefahren und steht jetzt (oder besser gesagt an Sol 1784) nach einer Fahrt von rund 65 Metern am östlichen Rand dieser Bodenformation, welche ich vorgestern noch als "Abbruchkante" bezeichnet habe. In Wirklichkeit hat sich diese Formation dann doch nur als normales Grundgestein herausgestellt, an welcher sich der Sand etwas auftürmt.

Vordere HazCam :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026313.JPG

Und  die linke NavCam :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026314.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026315.JPG
Im zweiten Bild zu sehen : Viele kleine Blueberries.....

Noch deutlicher bei dieser Aufnahme der linken PanCam :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026434.JPG

Eine Karte mit der aktuellen Position gibt es hier :
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17114
Opportunity hat also mittlerweile die 14-Kilometer-Marke überschritten - weiter so!!!

@ Mane - Gern geschehen... :)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Kreuzberga am 31. Januar 2009, 01:13:55
Zitat
An einen Pixelfehler glaub ich nicht. Dafür bewegt sich dieses Ding viel zu gleichmäßig und gleichzeitig steht die Sonne. Ne, sicher nicht.

Hallo Mane,

ich kann mir trotz der scheinbaren Bewegung vorstellen, dass es sich um einen Pixelfehler handelt. Wir haben es schließlich nur mit einer kleinen Reihe von Einzelbildern zu tun. Ich finde es nicht unvorstellbar, dass bei jeder dieser Aufnahmen zufällig je ein Pixel gestört wurde, was dann so aussieht, als würde sich etwas bewegen.

Schließlich wurde Spirit erst Anfang dieser Woche von einem Schauer Kosmischer Strahlung lahmgelegt, wobei es genau mit der fraglichen Kamera zu Problemen kam.

Ich stelle mir vor, die weißen Pixel wurden von zufälligen Kollisionen des CCD-Chips mit energetischen Protonen verursacht. Da sowohl Sterne, als auch alle anderen (bekannten) Himmelskörper ausgeschlossen werden können, erscheint mir eine solche Störung zur Erklärung am wahrscheinlichsten.

Gruß,
Timo
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Kreuzberga am 31. Januar 2009, 01:29:57
Hier mal zwei Bilder zum Vergleich. Auf dem ersten sieht man eine Aufnahme der Sonde Stardust, welche während eines massiven Proton-Flares gemacht wurde. Zu sehen sind viele scheinbare Sterne, wobei die hellsten alle auf die Protonen zurückzuführen sind.

Das zweite Bild zeigt, wie es eigentlich aussehen sollte. Die Kamera hatte sich damals, im Jahr 2000, nach einigen Tagen wieder vollkommen normalisiert.  

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008406.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008407.jpg)
Credit: NASA


Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 31. Januar 2009, 02:19:09
Hallo,

ich glaube ja auch immer noch an einen Pixelfehler, aber warum nur ein einziger Punkt? Und warum so gleichmäßig??? Wie gesagt, die Abstände zwischen den einzelnen Aufnahmen betragen exakt 60 Sekunden...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008405.gif)
Die NASA / JPL-Aufnahmen einmal etwas vergrößert...

Es tut mir leid, aber ich finde keine vernünftige Erklärung....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Kreuzberga am 31. Januar 2009, 02:36:23
Hallo Mirko,

danke dür diesen kleinen Clip! Diese Regelmäßigkeit hatte ich noch gar nicht gesehen. Weiße Pixel, die in 60 Sekunden-Intervallen im gleichen Abstand auf der gleichen Linie liegen sind wirklich unwahrscheinlich.

Sollte es sich wirklich um ein Objekt handeln (was ich trotzdem noch nicht so richtig glaube), muss es entweder sehr weit weg sein, um so langsam über den Himmel zu ziehen (schätze mal, ohne jetzt nachzurechnen, mehrere zehntausend Kilometer), oder langsam innerhalb der Atmosphäre umhertreiben. Deimos kann es jedenfalls nicht sein.  

PS: Bis morgen im Turandot!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 31. Januar 2009, 02:56:18
Hallo Kreuzberga,

Deimos würde von der Größe her ja vielleicht noch angehen, aber die Monde ziehen von links nach rechts an der Sonne vorbei und nicht von unten nach oben. Dazu gab es früher bereits Transitaufnahmen beider Monde direkt vor der Sonnenscheibe. Aber auch die Mars-Orbiter-Sonden scheiden aus. In dieser Perspektive könnte man nur deren nicht von der Sonne angestrahlte Seite sehen - und die wäre dann dunkel. Obwohl diese wunderschöne Kreisform natürlich hevorragend passen würde.

Ich bin echt ratlos....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: -eumel- am 31. Januar 2009, 04:06:25
Weder die Monde noch die Satelliten leuchten und können nur Sonnenlicht reflektieren.
Aber nicht aus dieser Perspektive, wenn sie scheinbar knapp neben der Sonnenscheibe vorbeiziehen.
Dann würden sie nicht sichbar sein und könnten schon gar nicht als heller Punkt erscheinen.

Zur Erinnerung:
Wenn man auf der Erde eine Sonnenfinsternis beobachtet, ist der Mond auch nicht sichtbar, wenn er knapp neben der Sonne steht.

Aus fotografischer Sicht ist es fast unmöglich, daß irgendein Objekt neben der Sonnenscheibe als heller Punkt erscheint - schon gar nicht eins, was selbst nicht leuchtet.
Die Kamera hat ja direkt in Richtung Sonne fotografiert und dazu ensprechend abgeblendet, sodaß der Himmel schwarz erscheint.
Gegen das helle Licht der Sonne kann nichts konkurrieren.

Es kann sich also nur um Abbildungsfehler mit seltsamen Zufälligkeiten handeln.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 31. Januar 2009, 08:44:47
Guten Morgen zusammen,

eure Argumente sprechen dafür, dass es kein "echtes" Objekt ist, was da beobachtet wurde, sondern ein Fehler. Wenn es ein Fehler ist, macht sein "Verhalten" Erklärungsprobleme, da er nicht zufällig auftritt, wie man es z.B. bei kosmischer Strahlung erwarten würde. Wenn aber wirklich ein Schaden in der Elektronik vorliegen sollte, könnte aus einer zufälligen Erscheinung ein systematischer Fehler werden, der dann auch nicht mehr zufällig auftritt. Das würde dann aber dafür sprechen, dass intern wirklich etwas beschädigt wurde, und nicht nur extern eine Störquelle auftritt.

Viel schlauer macht das aber momentan auch nicht ;).
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 31. Januar 2009, 09:53:21
Ich habe mir nun den Clip genauer angesehen und habe bemerkt, dass um den "hellen Punkt" sich weitere fast unsichtbare Punkte befinden. Vielleicht ein Planet und deren Monde?  :-? Bei so vielen Monden kommt für mich nur Jupiter und Saturn in Frage. (nur die Helligkeit macht Probleme) Weiss jemand zufällig die aktuellen Planetenkonstallationen über dem Gusev Krater auf dem Mars?

Ausserdem habe ich bemerkt, dass sich die Sonne ein klein bisschen von "Objet" wegbewegt, je näher es an die Sonne kommt. Hat jemand eine Ahnung?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 31. Januar 2009, 10:08:16
Also die Auflösung hat die Kamera doch bestimmt nicht, dass man dann noch Monde sehen kann, oder überhaupt einen anderen Planeten. Wenn da noch weitere "Schatten" sind, dann halte ich das für Artefakte.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 31. Januar 2009, 10:31:58
Noch eine Frage zu den Bildfolgen an sich:

Sind das immer die kompletten Aufnahmen, oder evtl. nur auf die Sonne zentrierte Ausschnitte von größeren Aufnahmen?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 31. Januar 2009, 10:40:51
Nur die Sonne.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Kreuzberga am 31. Januar 2009, 11:21:17
Zitat
Ich habe mir nun den Clip genauer angesehen und habe bemerkt, dass um den "hellen Punkt" sich weitere fast unsichtbare Punkte befinden. Vielleicht ein Planet und deren Monde?  :-? Bei so vielen Monden kommt für mich nur Jupiter und Saturn in Frage. (nur die Helligkeit macht Probleme) Weiss jemand zufällig die aktuellen Planetenkonstallationen über dem Gusev Krater auf dem Mars?

Hallo Sven,

wie Daniel schon sagte handelt es sich bei den "fast unsichtbaren Punkten" um Artefakte, die durch die digitale Vergrößerung entstehen. Irgendwelche Monde können absolut ausgeschlossen werden.

Wenn die Aufnahmen am 29.1. um ca. 16:13 UTC gemacht wurden, befand sich kein Planet und kein Mond zwischen Mars und Sonne. Wie eumel und andere schon mehrfach sagten, hätte man diese auf dem Bild so nah an der Sonne ohnehin nicht sehen können.


Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Kreuzberga am 31. Januar 2009, 11:29:46
Zitat
Noch eine Frage zu den Bildfolgen an sich:

Sind das immer die kompletten Aufnahmen, oder evtl. nur auf die Sonne zentrierte Ausschnitte von größeren Aufnahmen?

Bei den Bildern der Sonne handelt es sich um so genannte "Sub-Frame EDRs". Sub-Frame bedeutet dabei, dass man den Bildausschnitt schon vor der Übermittlung reduziert hat, um Datenvolumen einzusparen. EDR steht für Experiment Data Record.
Genauer kann man es auf dieser Seite nachlesen: http://starbrite.jpl.nasa.gov/pds/viewProfile.jsp?dsid=MER1-M-MI-2-EDR-OPS-V1.0

Zitat
Sub-frame EDR
       Sub-frame EDRs are a subset of rows and columns of the
       1024 x 1024 full frame image. Sub-frame EDRs are stored as 16-bit
       signed integers. If 12-to-8 bit scaling is performed, then pixels
       are stored in 16-bit format and only the last 8 bits of the
       16-bit integer are used.

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 31. Januar 2009, 11:30:57
Ich muss noch klar nachfragen:

Die Bilder sind also nur Ausschnitte größerer Aufnahmen?
Dann könnte der Ausschnitt nur der Sonne folgen und somit "über" das große Bild wandern, während die Kamera stationär bleibt. Dann könnte ein Pixel in der Kamera fehlerhaft sein und uns so einen bewegten Punkt im Ausschnitt vorgaukeln.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Kreuzberga am 31. Januar 2009, 11:42:34
Hallo Daniel,

keine Ahnung, wie die Software von Spirit das genau macht. Entweder folgt die Kamera der Sonne, sodass diese immer im Bildzentrum ist und anschließend wird das Bild reduziert, oder nur der Bildausschnitt folgt der Sonne und erst bei der Reduzierung wird diese zentriert.

Die erste Variante kommt mir allerdings plausibler vor, da technisch einfacher. We weiß mehr?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 31. Januar 2009, 12:04:24
Hallo,

die "kleinen Punkte" oder besser gesagt "Nebelflecken" könnte ich mir damit erklären, dass es sich um Lichtreflexionen von Wolken in der Marsatmosphäre handelt. Sie treten nicht nur um den Punkt herum auf, sondern auch verstärkt um die Sonne.

Monde um einen Planeten sind es absolut sicher nicht! Erstens könnte man keinen anderen Planeten so nahe an der Sonne beobachten. Zweitens hat die Kamera prinzipiell keine so große Auflösung, um Monde abbilden zu können. Und drittens bewegt sich kein Planet so schnell. Allerdings, Daniel, einer der beiden Rover, ich glaube es war sogar Spirit, hat in der Anfangszeit der Mission sowohl Jupiter als auch die Erde aufgenommen! Von beiden Planeten war aber nur ein ähnlich großer Punkt zu sehen - und kein Mond.

Wenn die Kamera durch kosmische Strahlung beschädigt worden sein sollte oder ein Pixel fehlerhaft ist, warum tritt der Fehler dann nicht regelmäßig auf? Zu dem Zeitpunkt wurden noch mehr Sonnenbilder angefertigt. Von 15 Bildern der linken PanCam zeigen aber nur 11 einen sich bewegenden Punkt. Zwei Bilder am Anfang und zwei in der Mitte der Sequenz sind fehlerfrei.

Halt mal sehen, wie die nächsten Fotos der Sonne aussehen...

Und überhaupt, Sven11, Kompliment! Das hast Du echt gut beobachtet!!! Ohne Dich wäre uns das hier glatt entgangen. Ich achte normalerweise gar nicht auf die Sonnenfotos, weil die eigentlich absolut langweilig sind. Ich denke, das wird sich in Zukunft ändern.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: m.hecht am 31. Januar 2009, 13:48:41
Hi Leute

Zitat
die "kleinen Punkte" oder besser gesagt "Nebelflecken" könnte ich mir damit erklären, dass es sich um Lichtreflexionen von Wolken in der Marsatmosphäre handelt. Sie treten nicht nur um den Punkt herum auf, sondern auch verstärkt um die Sonne.

Was diese kleinen Punkte um Sonne und dem Objekt angeht, kann ich euch zu 100% versichern, dass das Komprimierungsartefakte sind. Bei allen Komprimierungsmethoden, die nicht Verlustfrei sind (wie beispielsweise die Komprimierung die JPG verwendet), treten diese Artefakte vor allen in der Nähe von Hell-Dunkel-Übergängen auf.

Siehe dazu:
http://de.wikipedia.org/wiki/JPEG
Im Abschnitt "Visuelle Qualität von JPEG-Bildern" kann man das am Mund dieser Dame gut erkennen.  ;)

Zitat
Dann könnte der Ausschnitt nur der Sonne folgen und somit "über" das große Bild wandern, während die Kamera stationär bleibt. Dann könnte ein Pixel in der Kamera fehlerhaft sein und uns so einen bewegten Punkt im Ausschnitt vorgaukeln.

Ah, ok! Verstehe. Das ist bisher die beste Erklärung in meinen Augen.

Zitat
Entweder folgt die Kamera der Sonne, sodass diese immer im Bildzentrum ist und anschließend wird das Bild reduziert, oder nur der Bildausschnitt folgt der Sonne und erst bei der Reduzierung wird diese zentriert.

Die erste Variante kommt mir allerdings plausibler vor, da technisch einfacher. We weiß mehr?

Ich halte eine Kombination beider von dir beschriebenen Methoden für denkbar. Das heißt, die Kamera richtet sich grob zur Sonne aus und bleibt dann stehen. Macht dann so fünf Minuten in dieser Position Bilder. Danach richtet sich die Kamera erneut zu Sonne aus und bleibt wieder stehen. Und wieder wird mit stehender Kamera für fünf Minuten Bilder gemacht. Usw...

Danach schneidet die Software die Sonne aus den jeweiligen Bildern aus und übermittelt sie zur Erde.

Wenn es so wäre, könnte damit sowohl die gleichmäßige Bewegung des Objekts (ne, des fehlerhaften Pixels) erklärt werden, als auch das zweite "Objekt", dass kurz nach dem Ersten sichtbar wird!!

Nochmal zur Verdeutlichung:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008399.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-21-jpg-nb.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008400.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-22-jpg-nb.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008401.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-23-jpg-nb.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008402.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-24-jpg-nb.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008403.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-25-jpg-nb.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008404.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-26-jpg-nb.html)

Wäre es so wie ich oben beschrieben habe, hätte sich die Kamera NICHT bewegt, während die ersten vier Bilder entstanden sind. Zwischen dem vierten und fünften Bild hätte sich die Kamera wieder neu auf die Sonne ausgerichtet. Danach wäre sie wieder still gestanden und hätte Bild fünf und sechs gemacht.

So wäre es möglich, dass ein einziges fehlerhaftes Pixel diesen Effekt erzeugt!

Mane
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 31. Januar 2009, 17:03:30
Spirit hat aber nachdem das "Objet" die Sonne passiert hat wieder "normale" Bilder der Sonne übermittelt. Und diese regelmässige Bewegung lässt ebenfalls Zweifel erscheinen, dass es sich um einen Pixelfehler handelt. Mal sehen, was die NASA dazu sagen wird...

Ich habe übrigens noch ein schönes Panoramabild von den Solarpanelen Spirit´s gemacht, da man immer nur einzelne Bilder sehen kann. Wie gefällt es euch? Das Roverdeck scheint mir aber dennoch sauberer zu sein, um nur >200Wh/Tag zu liefern.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008398.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-27-jpg.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: m.hecht am 31. Januar 2009, 17:32:02
Hi Leute

@Sven11:
So wie ich es beschrieben habe, wäre diese gleichmäßige Bewegen genau so zu erklären wie auch die Tatsache, dass vorher und nachher normale Bilder gemacht wurden. Und das ganze wirklich mit nur einem einzigen fehlerhaften Pixel.

Zitat
Und diese regelmässige Bewegung lässt ebenfalls Zweifel erscheinen, dass es sich um einen Pixelfehler handelt.

Nein, ganz im Gegenteil. Ist es so wie ich beschrieben habe, würde ich eine solche Regelmäßigkeit ERWARTEN.

Zitat
Mal sehen, was die NASA dazu sagen wird...

Richtig! Ich hoffe sie sagt was dazu!

Mane
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 31. Januar 2009, 17:53:33
Hallo,

das was wir uns heute zusammengedacht habe, hört sich auf jeden Fall plausibel an. Ich halte es auch für einfacher, die Kamera mechanisch nur grob auszurichten und die Feinausrichtung auf die Sonne dann elektronisch durch den Bildausschnitt vorzunehmen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: m.hecht am 31. Januar 2009, 18:24:25
Hi Leute

@Daniel:
Stimmt. Genau das mein ich ja. Aber irgendwann muss man die nächste Grobausrichtung mechanisch durchführen. Ob das alle fünf Minuten oder einmal pro Stunde ist, weiß ich nicht.

Aber egal. Ist ja sowieso Spekulation! Wissen tun wirs nicht.  :-/

Mane
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Martin am 01. Februar 2009, 06:53:13
Zitat
Hallo,

Hier ist das Bild von Sven11  (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17098) noch einmal in Farbe. Und wie Martin bereits sagte, Silizium ist das bestimmt nicht, sondern vielmehr ein Silikat. Siliziumdioxid wurde in der Gegend schon öfters detektiert (siehe Beitrag # 446 auf der vorherigen Seite).

Der kleine Brocken da sieht fuer mich aus wie ein Tonschiefer, so ganz grob ueber die Entfernung gepeilt.

Vielleicht noch etwas zum Siliziumdioxid (SiO2): Eines der hauefigsten und uns am vertrautesten Minerale hat die Formel SiO2, nämlich Quarz (genauer Tief-Quarz, es gibt noch ein paar andere Minerale mit der Formel SiO2).

Allerdings muss man bei geochemischen Analysen wie sie die Rover u.a. liefern aufpassen. Geowissenschaftler geben die chemische Zusammensetzung von Gesteinen stets als Oxidprozent fuer die Hauptelemente an, also SiO2, MgO, Na2O. Dieses SiO2 darf man dann nicht mit quarz verwechseln, auch Gesteine welchegar keinen Quarz enthalten wie z.B. Basalt besitzen dann über 50 % SiO2 (Basalt kann ein klein wenig Quarz enthalten, je nach Typ).
Das macht man so da Gesteine in der Regel vollstaenidig sauerstoffgesaettigt sind, nicht vergessen, 50 % des Zeugs auf dem wir rumlaufen ist gebundener Sauerstoff. Ist das haeufigste Element der Erdekruste.

Also nehem wir mal ein Beispiel, ein Gestein was zu 100 % aus Albit (NaAlSi3O8) bestehet. Das würde man geochemisch in NaO, Al2O3 und SiO2 zerlegen, passt genau. Geht auch für nicht Silikate, z.B. Karbonate. Ein normaler Kalkstein aus Calcit (CaCO3) waere CaO plus CO2.
Ausnahmen sind Salzgesteine aus Halogeniden, Legierungen wie der Erdkern oder Massivsulphide. Das ist aber selten, zumindest auf Erde und Mars.
Da die Marskruste zu weitem Teilen aus Basalt besteht sollte also rund 50 bis 60% SiO2 vorhanden sein.

Martin
 




Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 01. Februar 2009, 08:42:47
Eine Frage: Wäre der Reibungwiderstand geringer, wenn man das rechte Vorderrad einfach "wegfallen" liesse? Oder besteht eine grössere Gefahr, dass der Rover "umtippt", wenn er an einem Hang steht?

Wir machten uns ja Fragen, was das Objet ist, das neben der Sonne fliegt. Manche halten es für einen Fehler durch die kürzlich aufgetretene kosmische Strahlung. Aber, was wenn ich euch sage, dass ich bei Opportunity auch sowas gefunden habe:

Es sind zwei Aufnahmen an zwei verschiedenen Tagen; die erste (ältere) von Sol 1776 und die zweite erst kürzlich von Sol 1780.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008396.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2b-jpg-nb.html)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008397.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2a-jpg-nb.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 02. Februar 2009, 16:50:13
Hallo,

bis Sonntag hat Opportunity weitere etwa 65 Meter zurückgelegt. Der Kurs führte dabei in südwestliche Richtung und zielt jetzt ziemlich genau auf den Nordrand eines jetzt noch etwa 60 Meter entfernten und sehr kleinen, vielleicht acht Meter durchmessenden Kraters.
Die aktuelle Karte :  
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17137

Um diesen kleinen Krater zu erreichen, müsste der Rover auf den letzten 30 Metern allerdings durch lockeres Dünenmaterial fahren. Ich vermute daher, dass man die weitere Fahrt jetzt wieder in Richtung Süden fortsetzten wird.
Hier die unmittelbare Umgebung noch einmal in größerer Auflösung :  
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17138

Und das gesamte Gebiet :  
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17054


Auf der anderen Seite des Mars hat auch Spirit am Sonntag wieder ein paar Zentimeter geschafft :  

Die hintere HazCam, welche in die Fahrtrichtung blickt :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026437.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026433.JPG

Das erste Bild wurde am 27. Januar aufgenommen, das zweite am 31. Januar.

Und einen Staubteufel hat Spirit am 31. Januar ebenfalls aufgenommen, allerdings sehr weit entfernt in der nordwestlichen Ebene. Ich hoffe, man erkennt ihn auf dieser Animation :  
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008395.gif)  
Image Credit :  NASA / JPL

Die Berge am rechten Bildrand sind die Ausläufer der Columbia Hills.


Noch einmal zu dem Pixelfehler (Mane, vielen Dank übrigens für die gute Erklärung dazu!). Sven, so etwas kann natürlich bei beiden Rovern auftreten. Beide werden im selben Maße von der kosmischen Strahlung getroffen. Die Zeitschrift "Astronomie Heute" hat 2006 einen Artikel zur Himmelsbeobachtung vom Mars aus veröffentlicht. Darin wird auch ausführlicher auf die kosmische Strahlung und ihre Auswirkung auf die Bilder der Rover eingegangen. Abonnenten von "Sterne und Weltraum" können diesen Artikel übrigens  hier als PDF-Datei  (http://www.astronomie-heute.de/artikel/853359&_z=798889) herunterladen. Und auch das  JPL hat eine Sonderseite  (http://marsrovers.nasa.gov/gallery/press/spirit/20050909a.html) mit mehreren Fotos und Animationen der beiden Marsmonde.

Sven,  Dein Panorama  (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-27-jpg.html) ist Dir echt gut gelungen! Was meinst Du jetzt aber genau mit "das rechte Vorderrad wegfallen lassen"?

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 02. Februar 2009, 17:02:25
Dass man das Vorrderrad einfach abfallen liesse und dann dort liegen lassen würde.

Ich habe übrigens noch ein paar Panoramas gemacht:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008392.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2c-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008393.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2d-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008394.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2e-jpg.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 02. Februar 2009, 17:25:14
Hallo Sven,

ich bezweifle jetzt einmal ernsthaft, dass das Abtrennen eines der Räder technisch vorgesehen ist. Und selbst wenn, so würde dies trotz der dann noch verbleibenden fünf Räder sehr wahrscheinlich eine beträchtliche Instabilität der Lage nach sich ziehen.

Hier eine schematische Darstellung des Rovers :  
http://www.mpch-mainz.mpg.de/mer-apxs/bilder/2002-12-06-rover-only_beschriftung_1c.jpg
Stell Dir mal vor, eines der Vorderräder wäre weg. Das wäre wohl nicht wirklich gut für die Gewichtsverteilung....

Da lassen wir es doch lieber da, wo es jetzt gerade ist und fahren langsam, aber sicher über das Plateau zum Goddard-Krater...
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024267.jpg

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 02. Februar 2009, 20:33:48
Ich habe bei diesem Bild ein wenig Angst, das mein Liebling Opportunity in einer Sanddüne stecken bleibt...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008391.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2f-jpg.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 03. Februar 2009, 09:50:33
Spirit hat sich nun endlich weiterbewegt, und zwar um ca. 30 cm. Folgende Bilder verdeutlichen dies:

vordere Kamera Sol 1805
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008387.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2g-jpg.html)

vordere Kamera Sol 1806
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008388.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2h-jpg.html)

hintere Kamera Sol 1802
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008389.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2i-jpg.html)

hintere Kamera Sol 1806
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008390.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2j-jpg.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 03. Februar 2009, 14:05:17
Hallo,

Spirit hat am vergangenen Sonntag (Sol 1806 der Mission) zwar eine Strecke von  30 Zentimeter zurückgelegt, aber für diesen Tag war eigentlich eine längere Fahrt geplant, durch welche man auf das Home Plate zurückzugelangen wollte. Der Rover brach diese Fahrt jedoch ab, als seine Sensoren feststellten, dass er mit seinem blockierten rechten Vorderrad gegen einen Stein stieß. Am gestrigen Tag wurden daraufhin im Kontrollzentrum des JPL Kommandosequenzen geschrieben und an den Rover übermittelt, um diesen Stein zu umfahren. Die Weiterfahrt Spirits ist für den heutigen Tag geplant. Also Daumen drücken....über dem Gusev-Krater bricht gerade der Morgen an!!!

Als Folge der räumlichen Desorientierung des Rovers während der letzten Woche (Spirit konnte ja vorübergehend seine exakte Position auf der Marsoberfläche nicht mehr bestimmen) wurden verschiedenen Komponenten der Hard- und Software überprüft. Man geht am JPL mittlerweile davon aus, dass hierfür die Beschleunigungssensoren der Räder verantwortlich waren, welche kurzfristig fehlerhafte Werte lieferten. Dabei soll es sich allerdings um ein einmaliges Phänomen gehandelt haben. Der Rover befindet sich ansonsten in einem sehr guten Zustand und einer Weiterfahrt steht jetzt nichts mehr im Wege. Über die aktuelle Energie-Situation gibt es allerdings leider keinen neuen Aussagen.

Bei der kurz zuvor durchgeführten Bodenuntersuchung wurde mit Hilfe des APXS-Spektrometers tatsächlich erneut Siliziumdioxid entdeckt. Das dieses Siliziumdioxid somit nicht nur im weiter östlich gelegenen Silicia Valley detektiert werden konnte, sondern auch am Nordrand des Plateaus, sehen die an der Mission beteiligten Wissenschaftler als weiteres Zeichen dafür an, dass die gesamte Umgebung vulkanischen Ursprungs ist. Beim Home Plate handelt es sich demnach sehr wahrscheinlich um eine  erodierte Fumarole (http://de.wikipedia.org/wiki/Fumarole). Die an den Rändern des Plateaus beobachteten Gesteinsschichtungen wären somit das Resultat einer Explosion, welche durch die Wechselwirkung zwischen vulkanischer Lava und Wasser ausgelöst wurde.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 04. Februar 2009, 01:14:56
Hallo,

die aktuellen Bilder von Spirit wurden noch nicht übermittelt, aber zumindestens Opportunity befindet sich immer noch an der gleichen Stelle wie bereits am Sonntag. Die entsprechenden Bilder der vorderen HazCam :  

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026435.JPG  (Aufnahmedatum 1.Februar)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026436.JPG  (Aufnahmedatum 2.Februar)

Der Rover ist demzufolge ziemlich genau nach Osten ausgerichtet und befindet sich in einem Gelände, welches keinen felsigen Untergrund aufweist, sondern lediglich sandigen Boden. Allerdings sind seine Vorderräder kaum in diesem eingesunken, so dass man davon ausgehen kann, dass dieser Sand über eine relativ hohe Tragfähigkeit verfügt und keine Gefahr eines Festfahrens wie zum Beispiel im Jahr 2005 in der Purgatory-Düne besteht.

Normalerweise legt Opportunity nach einer beendeten Streckenetappe immer eine Ruhepause von zwei bis drei Tagen ein, um seine Batterien wieder aufzuladen. Da der letzte Streckenabschnitt am Sonntag beendet wurde, sollte es also eigentlich schon bald weitergehen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 04. Februar 2009, 13:40:25
Hallo,

Spirit hat es fast geschafft. Der Rover steht zwar immer noch auf dem Hangabschnitt, ist jedoch nur noch ein kurzes Stück vom eigentlichen Plateau entfernt.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026433.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026302.JPG

Auf diesem Bild erkennt man auch sehr gut die dazu gestern durchgeführte Kursänderung :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026293.JPG

Der Rover wurde erst ein kurzes Stück zurückgesetzt und dann nach rechts gesteuert, um einen im Weg befindlichen Felsbrocken (hier nicht im Bild) zu umfahren. Bei dem Berg im Hintergrund handelt es sich um den "Husband Hill". Der kleine Hügel rechts wird "Wild Bill Wright" genannt.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 04. Februar 2009, 13:49:02
Das wollte ich eigendlich jetzt gerade schreiben  ;) Dort scheint aber wirklich viel Siliziumdioxid unter der Oberfläche zu sein. Vielleicht sollte Spirit ja wieder zu Bonneville fahren, um mit dem ausgefallenem Rad nachzusehen, ob dort auch Siliziumdioxid vorhanden ist.  ;D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: neo am 04. Februar 2009, 15:28:23
Zitat
Spirit hat sich nun endlich weiterbewegt, und zwar um ca. 30 cm. Folgende Bilder verdeutlichen dies:

jetzt musst ich erstmal umdenken. die hintere kamera ist ja die vordere und die vordere die hintere. weil spirit ja rückwärts fährt. richtig?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 04. Februar 2009, 17:43:32
Hallo neo,

stimmt exakt!!! Spirit fährt wegen des blockierten rechten Vorderrades im "Rückwärtsgang". Deswegen zeigt die hintere Kamera nach vorne. Opportunity hingegen fährt ganz normal mit der vorderen HazCam nach vorne.
Die Bilder der vorderen und hinteren HazCams der beiden Rover sind übrigens sehr leicht zu unterscheiden. Auf den Fotos der hinteren Kameras sieht man am oberen Bildrand die Unterseite der Solarpaneele :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026302.JPG

Bei den vorderen Kameras ist diese nicht sichtbar :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026293.JPG

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 05. Februar 2009, 10:26:00
Wäre es möglich, wenn es Spirit in den Columbia Hills zu langweilig geworden ist, folgenden Krater anzufahren? Er ist doppelt so gross wie Bonneville und scheint recht tief und somit geologisch interressant zu sein.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008382.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2m-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008383.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2n-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008384.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2o-jpg.html)

Ich habe mir auch einen möglichst sicheren Weg ausgesucht. Ich habe einen sicheren langsamen Weg und einen weniger sicheren kürzeren Weg.

sicher:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008385.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2p-jpg.html)

kürzer:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008386.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2q-jpg.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 05. Februar 2009, 13:15:11
Hallo,

wow, Sven, eine super Arbeit von Dir! Mein Kompliment!  :D Mir persönlich sagt die "unsichere" Route mehr zu, was wahrscheinlich daran liegt, dass die Krater auf der längeren Strecke doch sehr mit Sand aufgefüllt zu sein scheinen und man auf dem direkten Weg näher an das zerklüftete Terrain im Süden herankäme. Vielleicht sollte man sogar noch dichter an diesem vorbeifahren, auch wenn nach einem Drittel der Strecke die von Ost nach West verlaufenden Dünen im Weg sind. So ergäbe sich vielleicht sogar noch die Möglichkeit eines Abstechers in diese Berge...
Aber leider ist dies ja bis auf weiteres erst einmal reine Spekulation. Vor dem Ende des nächsten Winters auf der Südhälfte des Mars wird Spirit sich sehr wahrscheinlich in der Region von "Goddard/ von Braun" aufhalten (also an der Stelle, an welcher Sven seine Routenplanung gestartet hat).

Ich weiß nicht, wie gut die Auflösung bei Google Mars ist, aber  hier findest Du diverse Fotos des Home Plate (http://hirise.lpl.arizona.edu/apotelesmata.php?q=spirit&order=release_date), aufgenommen von der HiRISE-Kamera des MRO in sehr hohen Auflösungen.

Mal was anderes. Erinnert Ihr Euch noch daran, dass Ende Dezember 2008 Veränderungen in der Staubschicht sichtbar waren, welche die Solarpaneele des Rovers bedeckt? Diese Veränderungen wurden doch nicht durch einen Windstoß ausgelöst. Beim kurz zuvor unternommenen Versuch, den Hang des Home Plate herabzufahren, ist Spirit absichtlich mit einem seiner mittleren Räder gegen einen der dort liegenden Steine gefahren. Dadurch soll es zu einer leichten Erschütterung des Rovers gekommen sein, durch welche der Staub teilweise ins Rutschen kam. Immerhin hatte Spirit zu der Zeit ja eine Position mit 30 Grad Neigung inne. Das Rover-Fahrer-Team hat mit so einem Ereignis gerechnet, allerdings war das Resultat weniger spektakulär als erhofft. Und jetzt frage ich mich gerade, wie man überhaupt auf so eine Idee kommen kann.....
Andererseits scheint das auch ein Zeichen dafür zu sein, dass sich nicht nur Staub, sondern auch regelrechter Sand auf den Solarflächen befindet.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 05. Februar 2009, 17:14:22
Achtung aber: Der Punkt, an dem Spirit den Krater erreicht dient auf keinen Fall zum hineinfahren, den dieser ist ziemlich steil. Am besten wäre eine Hineinfahrt am südlichen Rand, ich schätze bei ca. 25° Neigung. Am nördlichen Rand schätze ich ca. 35°.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 06. Februar 2009, 08:40:16
Spirit hat sich wieder bewegt. Jedoch nicht auf die Home Plate, sondern anscheinend hat Spirit neben der Home Plate nach einer günstigen Stelle gesucht, um sie zu erklimmen. Jedenfalls hat er eine grössere Strecke zurückgelegt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008380.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2r-jpg.html)

Ich habe hier auch noch ein Panorama von der Gegend nach der Bewegung gemacht:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008381.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2s-jpg.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 07. Februar 2009, 01:51:33
Hallo,

Spirit ist im Verlauf dieser letzten Fahrt wohl ca. vier bis fünf Meter nach Osten gefahren. Das hört sich jetzt vielleicht nach wenig an, aber für Spirit ist das im momentanen Abschnitt seiner wirklich sehr komplizierten Wegstrecke ein ganz ordentliches Stück! Der vorderer Teil des Rovers ist jetzt auf den flacher abfallenden und nicht so steinigen Abschnitt auf der linken Seite von Svens Panorama-Bild ausgerichtet :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026297.JPG
An dieser Stelle wird man dann vermutlich den nächsten Versuch unternehmen, wieder auf die Home Plate zu gelangen.

Auf den Bildern der vorderen HazCam erkennt man übrigens auch sehr schön das Chaos der verschiedenen Radspuren, welche Spirit hinterlassen hat. Der Rover musste offensichtlich ziemlich oft vor und zurückfahren und sich einmal sogar eine komplett neue Spur oberhalb der alten suchen, um auf seine jetzige Position zu gelangen :
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026298.JPG


Auf der anderen Seite des Mars hat Opportunity in der Zwischenzeit am Anfang der Woche eine höhere Dosis kosmischer Strahlung abbekommen. Die dadurch erzeugten Probleme in der Elektronik führten zu einem zeitweiligen Ausfall der Instrumente der Panoramic Mast Assembly (damit ist der "Instrumententurm" am Vorderteil des Rovers gemeint). Bei den betroffenen Instrumenten handelte es sich somit um die Panorama- und Navigationskameras und um das Mini-TES-Spektrometer.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008354.jpg

Dieser Ausfall war auch der Grund dafür, dass in den letzten Tagen keine aktuellen Bilder dieser Kameras an die Erde übermittelt und die Fahrt für fünf Tage unterbrochen wurde. Stattdessen wurde die "Gelegenheit" (  ;) ) genutzt, um den Speicher des Bordcomputers zu leeren und jede Menge Aufnahmen älteren Datums (teilweise von vor über zwei Wochen) an das Kontrollzentrum zu senden. Glücklicherweise hat die Strahlungsdosis jedoch keine dauerhaften Schäden verursacht. Für den gestrigen Tag war eine erneute Fortsetzung der Fahrt geplant, welche auch stattgefunden hat. Allerdings fiel diese Etappe diesmal eher etwas kürzer aus. Einerseits werden wohl aktuelle Bilder der NavCams benötigt, um für die Rover eine sichere Fahrstrecke auszuwählen, und außerdem wollte man angesichts des kurz zuvor ausgestandenen Problems anscheinend kein allzu großes Risiko eingehen. Es wurden daher lediglich knappe 30 Meter zurückgelegt, wobei man den ursprünglich west-südwestlichen Kurs ein wenig in südliche Richtung verlagerte. Opportunity steht jetzt unmittelbar nördlich einer kleinen Bodensenke und zwei (sehr) kleine Krater sind unmittelbar voraus. Der Weg dorthin – falls er denn genommen werden sollte – ist zwar sehr sandig :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026292.JPG  (Vordere HazCam)

Aber die Spuren, welche Opportunity in diesem Gelände hinterlässt, sind nicht sehr tief, was auf eine hohe Tragfähigkeit des Sandes schließen lässt :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026301.JPG  (Hintere HazCam)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Gucky am 07. Februar 2009, 09:03:34
Zitat
Hallo,

Auf den Bildern der vorderen HazCam erkennt man übrigens auch sehr schön das Chaos der verschiedenen Radspuren, welche Spirit hinterlassen hat. Der Rover musste offensichtlich ziemlich oft vor und zurückfahren und sich einmal sogar eine komplett neue Spur oberhalb der alten suchen, um auf seine jetzige Position zu gelangen :
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026298.JPG



Hallo,
ich finde solche Bilder immer wieder sehr beeindruckend, wenn man weiß, das diese nicht gerade um die Ecke aufgenommen wurden.

Neben der rechten Fahrspur von Spirit sieht man einen größeren Stein.
Hat Spirit den Stein selber umfahren oder hatte man diesen Stein bei der Bestimmung der Route berücksichtigt ?
Hätte Spirit diesen Stein überfahren können oder wäre er bei einer direkten Berührung stehen geblieben ?

Grüße aus dem Ruhrpott. Gucky  :)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 07. Februar 2009, 13:27:11
Hallo,

die Rover sind in der Lage, auf einem ebenen Gelände Hindernisse zu überqueren, welche nicht größer sind als ihre Räder. Diese Räder haben einen Durchmesser von 26 Zentimetern. Theoretisch hätte Spirit diesen Stein also überfahren können. Befindet einer der Rover sich jedoch auf abschüssigen Gelände - was bei Spirit ja momentan der Fall ist - so  geht man vorsichtiger vor. Desto größer die Hangneigung ist, desto kleiner werden die Hindernisse, welche man dann noch riskiert zu "Überfahren".

Die Software der Rover ist in der Lage, das die Rover umgebende Gelände selbstständig zu erkennen und zu analysieren und aus den so gewonnenen Daten eine eigene Fahrroute auszuwählen. Dazu werden in erster Linie die aktuellen Bilder der vier HazCams verwendet. Das "Haz" steht hier für das englische Wort "Hazard", also Gefahr.

Bei einer längeren Fahrt sieht das dann normalerweise so aus, dass dem Rover das Ziel und die grobe Route für die entsprechende Etappe übermittelt wird. Der Rover fährt dann los, stoppt nach einer bestimmten Zeit oder zurückgelegten Entfernung (meist nur ein oder zwei Meter), macht ein Bild des vor ihm liegenden Geländes, analysiert dieses Bild in Bezug auf eventuelle Hindernisse, fährt wieder los, macht ein neues Bild usw. Erkennt er jetzt plötzlich ein auf der vorgesehenen Strecke liegenden Stein, so greift die Software ein und bestimmt ohne Rückfrage zum Kontrollzentrum selbstständig einen Kurs um dieses Hindernis herum. Auf diese Weise legt Opportunity momentan normalerweise über 100 Meter pro Etappe zurück.

Bei Spirit ist das zur Zeit allerdings komplizierter, da das Gelände an der Home Plate sehr uneben und steinig ist. Dort wird die zu fahrende Strecke nahezu ausschließlich definitiv von den Rover-Drivern des JPL (den Leuten also, welche die Kommandosequenzen schreiben) vorgegeben.

Hierzu sind momentan die Parameter von Spirit sehr niedrig eingestellt. Wenn die Sensoren der Räder einen Widerstand - zum Beispiel einen Stein -  erkennen, so müssen die Antriebsmotoren eine erhöhte Kraft erzeugen, um dieses Hindernis zu überwinden. Diese erhöhte Krafterzeugung kann man allerdings reglementieren. Genauso wie den sogenannten Schlupf. Damit ist eine eventuelle seitliche Abdrift oder ein Durchdrehen der Räder auf sandigem Untergrund gemeint. Drehen die Räder zu sehr durch, so ist das ein Anzeichen für unsicheres Gelände. Werden diese Parameter überschritten, so bricht der Rover die Fahrt ab, meldet dies an die Erde und wartet auf neue Kommandos. Genau dies war ja auch vor ein paar Tagen bei Spirit der Fall, als ein im Weg liegender Stein die Weiterfahrt verhinderte.

Zu dem besagten Stein aus Deiner Frage, Gucky. Es sieht so aus, als ob Spirit dagegen gefahren ist und ihn ein paar Zentimeter vor sich her geschoben hat. Beachte dazu den Sand, welcher sich vor dem Stein aufgehäuft hat. Der Rover erkannte das Hindernis, merkte, dass er es mit den vorgegebenen Parametern nicht überwinden konnte und suchte sich daraufhin einen Weg daran vorbei. Zu erkennen an den diversen kurzen Radspuren im Foto rechts oberhalb des Steines.


Noch einmal zu Opportunity. Hier ist eines der gestrigen Bilder der NavCam mit Blick nach Süden :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026299.JPG
Hinten links erkennt man die kleine Bodensenke, von der ich das letzte Mal geschrieben habe. Etwas besser zu erkennen auf diesem Panorama von M. Howard von USF :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008379.jpg
Dieser kleine "Krater" bekam den Namen "Halfmoon". Für heute (Sol 1792) ist eine Coloraufnahme, also diverse Fotos mit den verschiedenen Farbfiltern der Panoramakameras, dieses Kraters geplant. Morgen soll die Fahrt dann fortgesetzt werden.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 08. Februar 2009, 16:45:12
Moin,
auf den neusten Bildern von Opportunity sieht man, dass er nach einer kurzen Fahrt den Rückwärtsgang eingelegt hat:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026312.JPG
und diese Stelle dann auffällig genau mit der Nav-Cam untersucht wurde:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026310.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026311.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026300.JPG

Ist da was passiert? Ich meine, ist der Sand zu tief geworden, oder hat man was besonderes in den Radspuren entdeckt?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 09. Februar 2009, 10:07:25
Spirit hat sich nun ein weiteres Stück Richtung Home Plate bewegt. Allerdings scheint er nicht wirklich weit gekommen zu sein. Man merkt auch, dass sich die Radspuren merkwürdig verändern. Drehen sich die Räder etwa durch? Kommt man nun überhaupt noch voran?

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008377.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2t-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008378.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2u-jpg.html)

Ich kenne übrigens noch eine Website, an die man die Rover simuliert steuern kann: http://www.driveonmars.com/ (funktioniert nur mit Internet Explorer 5.5 + und Adobe Atmosphere)

Adobe Atmosphere: http://www.download.com/Adobe-Atmosphere-Player/3000-2356_4-41673.html?tag=mncol
Internet Explorer 7: http://www.microsoft.com/windows/internet-explorer/download-ie.aspx
Internet Explorer 8 RC1: http://www.microsoft.com/windows/internet-explorer/beta/
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 09. Februar 2009, 18:06:06
Hallo,

Opportunity sollte am 6. Februar eigentlich noch ein Stück weiter in südwestliche Richtung fahren, als dies letztendlich der Fall war. Der Rover brach die Fahrt allerdings von sich aus ab, sehr wahrscheinlich, weil sich der Untergrund zu stark verändert hat. Die Rover können solche Veränderungen mit Hilfe ihrer Software erkennen, indem z.B. registriert wird, ob das Fahrzeug plötzlich mehr Energie benötigt, um sich fortzubewegen. Ein eventuelles Durchdrehen der Räder bemerkt die Software auch dadurch, dass aus der Anzahl der erfolgten Umdrehungen der Räder die theoretisch zurückgelegte Strecke berechnet und anschließend mit der tatsächlich zurückgelegten Strecke abgeglichen wird.
Auf dem ersten Bild von DeepSpace im Beitrag 505 sieht man, dass die rechten Radspuren auf dem Kamm der kleinen Düne tiefer werden. Mit den  NavCam-Bildern der Roverspuren wurde dann vermutlich die genauere Beschaffenheit dieses Sandes analysiert.

Bei der gestrigen Fahrt ist Opportunity dann direkt nach Süden abgebogen und hat knappe 60 Meter in diese Richtung zurückgelegt.


Bei Spirit habe ich langsam den Verdacht, dass man doch nicht mehr auf die Home Plate herauffahren will, sondern stattdessen auf dem Hang fahrend nach Osten zum Silica Valley unterwegs ist. Bedingt durch das Gefälle des Hanges sind die Solarpaneele so auch immer noch etwas nach Norden bzw. nach Nordosten zur Sonne hin ausgerichtet.  

@ Sven11 :  Stimmt, besonders die linke Radspur fällt in Deinem Bild auf. Die Räder dort scheinen zwar nicht wirklich durchzudrehen, aber sie wühlen den Sand auf jeden Fall ziemlich auf. Aber sooo kurz war diese Etappe jetzt ja nun auch wieder nicht. Das waren doch bestimmt fast 10 Meter - für Spirit momentan eigentlich eine respektable Leistung.

Seit Sol 1798 (23. Januar 2009) dürfte Spirit mittlerweile weitere geschätzte 12 bis 15 Meter in südöstliche Richtung zurückgelegt haben.
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17036

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 09. Februar 2009, 19:17:08
Hallo,

mit der Schätzung der von Spirit zurückgelegten Entfernung habe ich natürlich wieder einmal ziemlich daneben gelegen....Hier die aktuelle Karte :  

http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17230

Laut E. Tesheimer hat Spirit somit insgesamt lediglich knappe sechs Meter Luftlinie geschafft. Aber wenigstens die von mir angegebene Richtung hat gestimmt. Wir fahren mit südöstlichen Kurs auf dem Hang der Home Plate in Richtung Silicia Valley.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 10. Februar 2009, 23:13:04
Hallo,

na, das war doch wieder einmal eine schöne Fahrt von Opportunity...

http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17237

Das entspricht in etwa 130 Meter in südliche Richtung. Hier das "abschließende" Bild dieser Etappe, aufgenommen von der vorderen HazCam :  

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026309.JPG

Zum Ende der gestrigen Fahrt ist Opportunity also noch einmal in etwa einen halben Meter zurück gefahren. Ich kann allerdings leider nicht beurteilen, warum dies der Fall war. Die Spuren im Sand sehen für mich ziemlich normal aus. Von daher sollte es sich eigentlich um keine Reaktion des Rovers auf ein eventuell aufgetretenes Problem gehandelt haben. Vielleicht wurde diese Rückwärtsbewegung jedoch auch bereits vor dem Antritt der Fahrt vom Kontrollzentrum des JPL vorgegeben, um so bessere Aufnahmen und Analysen des vor Opportunity liegenden Geländes erzielen zu können. Durch die Ermittlung der "Spurtiefen" der Räder kann man Rückschlüsse über die Eigenschaften des  Sandes und Opportunitys Verhalten bei einer Fahrt durch diesen gewinnen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 11. Februar 2009, 10:04:55
Wirklich toll! Spirit hat sich mal wieder anscheinend festgefahren, wie man es am linken Vorderrad dieser Hazcam Aufnahme gut erkennen kann:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008374.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-2v-jpg.html)

Wie soll es denn nun weitergehen? Ich hoffe nur, dass Spirit sich möglichst schnell befreien kann. Wieso blieb überhaupt das rechte Vorderrad verschont? Übrigens hatte ich dies schon in vorherigen Beitrag gedacht, als ich mir die immer tiefer werdende Spur ansah.

Es sind nun auch endlich wieder Traverse Maps von der Mars Exploration Rover Website vorhanden:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008375.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008376.jpg)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alswieich am 11. Februar 2009, 13:11:58
Mahlzeit!


Zitat
...  Wieso blieb überhaupt das rechte Vorderrad unverschont? ...
:) Schöner Verschreiber von dir. Du wolltest sicherlich schreiben: Wieso blieb überhaupt das rechte Vorderrad verschont?
Meine Antwort: Weil es sich schon lange nicht mehr dreht. Es wird nur mitgeschleift.


Gruß
Peter
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 11. Februar 2009, 14:34:47
Upps, das kommt manchmal vor... Ich habe es nun geändert. Ich denke doch, dass weil das rechte Vorderrad sich nicht mehr dreht, es schneller steckenbleibt als die restlichen 5 Räder. Aber egal: Spirit soll sich schnellsmöglich befreien können und ich hoffe, dass das nicht wieder ein Ereignis wie in Tartarus wird.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 11. Februar 2009, 16:32:24
Hallo,

während das blockiert Rad "einfach nur" durch den Sand gezogen wird, können sich die anderen Räder eingraben, wenn der Rover stecken bleibt. Vielleicht ist das ein Grund für den Unterschied.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 11. Februar 2009, 22:41:51
Zitat
Zum Ende der gestrigen Fahrt ist Opportunity also noch einmal in etwa einen halben Meter zurück gefahren. Ich kann allerdings leider nicht beurteilen, warum dies der Fall war.
Auf den neuen Bildern sieht es so aus, als ob Opportunity seine Radspur untersucht.

Hazcam
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026306.JPG
NavCam
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026307.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026308.JPG


Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 11. Februar 2009, 23:38:27
Hallo,

das ist wirklich eine sehr unschöne Entwicklung. Anstatt der geplanten Fahrt über 80 Zentimeter konnte Spirit lediglich 10 Zentimeter zurücklegen. Hier noch einmal jeweils drei in den letzten Tagen aufgenommene Bilder der vorderen und hinteren linken HazCams :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026294.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026295.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026296.JPG

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026303.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026304.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026282.JPG

Auf dem letzten Bild erkennt man, dass das linke Hinterrad des Rovers (welches ja in Fahrtrichtung zeigt) eindeutig nicht so tief eingesunken ist wie das linke Vorderrad. Das rechte Hinterrad ist sogar komplett frei. Hier das entsprechende Bild der rechten vorderen HazCam mit Blick auf dieses Rad :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026305.JPG

Dass nur die zur Home Plate hinweisende Fahrspur mit diesem extrem lockeren Material bedeckt ist, kann ich verstehen. Warum sich aber nur das Vorderrad eingegraben hat, ist da schon etwas schwerer zu deuten.

Spekulationsmodus an :  Vermutlich ist die oberste Schicht des Sandes zumindestens in diesem Gebiet infolge von Witterungseinflüssen oder einer bestimmten chemischen Zusammensetzung des Materials ausgehärtet (versteinert wäre jetzt vielleicht das falsche Wort, aber so etwas in der Art...). Das nach vorne weisende Hinterrad hat diese Schicht dann während der Fahrt aufgerissen und das Vorderrad hat sich beim Überfahren der aufgerissenen Stelle eingegraben. Eventuell hat dazu auch die abbremsende Wirkung des blockierten rechten Vorderrades beigetragen. Leider kann man nicht erkennen, wie es um das in der Mitte platzierte Rad aussieht.

Aber auf jeden Fall sollte der Rover mit den beiden freien Hinterrädern noch lenkbar sein. Ich nehme daher an, dass das Roverdriver-Team jetzt versuchen wird, Spirit von der Home Plate wegzulenken und das eingegrabene Rad wieder auf festeren Untergrund zu bekommen. Spekulationsmodus aus....

@ DeepSpace :  Diese Bilder wurden knapp einen Tag nach den von mir geposteten Fotos aufgenommen. Achte auf die andere Zeitangabe (siehe auch Beitrag # 461 auf Seite 31) und das veränderte Gelände, genauer gesagt der Dünen. Opportunity ist also bereits erneut gefahren (erneut Richtung Süden?). Man scheint diese Art von Bildern momentan anscheinend sehr bewusst aufzunehmen, um auf eventuelle Veränderungen der Zusammensetzung des Sandes rechtzeitig reagieren zu können. Es gibt Spekulationen, dass Opportunity sich momentan in einem mehrere hundert Meter durchmessenden Krater befindet, welcher allerdings nahezu vollständig mit Sand zugeweht wurde, dessen Zusammensetzung man nicht genau vorhersagen kann. An Sol 1797 (12. Februar 2009, also morgen im Laufe des Vormittags) soll die Fahrt bereits fortsetzt werden. Außerdem scheint es um die Energiereserven so gut bestellt zu sein, dass auch noch jede Menge weiterer Fotoaufnahmen eingeplant sind. Zum Beispiel soll die PanCam das eigentliche Ziel der Fahrt, den Endeavour-Krater, ins Visier nehmen :  

01797 p2409.19 16 16 0 0 1 33 pancam_endeavor_look_R12

Für alle, die es interessiert :  http://marswatch.astro.cornell.edu/merweb/merweb.pl  
Dort kann man die geplanten bzw. durchgeführten Fotosequenzen beider Rover einsehen.
Ich bin schon gespannt, wie viel man vom Endeavour-Krater gerade noch so am Horizont erkennen kann. Da die bisherige Fahrt Opportunitys nach dem Verlassen des Victoria-Kraters mehr oder weniger in süd-südwestliche Richtung führte, ist dieser immerhin immer noch etwa 12 Kilometer entfernt.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 12. Februar 2009, 00:17:53
Und gleich noch einmal Hallo,

"NASA's Spirit Rover received a wind bath that blew away the dust covering its surface. Now running around the red planet with a new shine!"

Ich übernehme erst einmal keine Garantie für diese Meldung, aber laut NASA-Twitter (Und bisher leider nur von dort!) hätte Spirit sich dann an absolut der richtigen Stelle festgefahren und einen Windstoß abbekommen, welcher den Staub von den Solarpaneelen geblasen hat. Es wäre fast wirklich zu schön, um dann doch wahr zu sein. Morgen kommt hoffentlich die Bestätigung!!!!!!!!

http://twitter.com/NASA/status/1200032560

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 12. Februar 2009, 17:10:39
Es ist wirklich wahr, hier steht es:
http://marsrovers.nasa.gov/newsroom/pressreleases/20090212a.html
Laut JPL ist die Leistung der Solarzellen von 210Wh um 30Wh auf 240Wh Energie pro Sol gestiegen. Das steigert übrigens die Betriebsdauer des Antriebes und der Instrumente auf fast das doppelte. Das letzte so starke Cleaning-event war übrigens im Juni 2007.

Weiter so Spirit!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 12. Februar 2009, 18:52:08
Wenn ich mir eine solche Nachricht anhöre denke ich zwar eher an 500Wh/Tag. Wieso nur so mickrig? Wann bekommt Spirit wieder einmal einen ordendlichen Windstoss mit? Nunja, ist besser als nichts...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 12. Februar 2009, 22:07:43
Hallo,

okay, 30Wh/ Sol hören sich nicht gerade berauschend an. Aber immerhin kann man damit schon etwas anfangen.

http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12022009210748.shtml

Und vielleicht war dies ja lediglich der Beginn und wir haben auch weiterhin Glück. Vor zwei oder drei Wochen wurden immerhin vereinzelte Dustdevils in der Ebene im Westen gesichtet. Und aufgrund des gerade stattfindenden Wechsels der Jahreszeiten rechnet man jetzt sowieso mit zunehmenden Winden. Hauptsache, es braut sich kein echter (Sand-) Sturm zusammen.


Noch einmal zurück zu Opportunity :  Diese abschließenden Rückwärtsfahrten des Rovers am Ende der letzten beiden Fahrtage (und wohl auch bereits zu früheren Zeitpunkten, die uns hier aber entgangen sind) sind eigentlich primär dazu gedacht, die UHF -Antenne Opportunitys in eine optimale Position für die Kommunikation mit den Orbitern (speziell anscheinend Mars Odyssey) zu bringen. Da man dadurch als Nebeneffekt auch einen wunderschönen Blick auf die Radspuren erhält, nutz man diesen wirklich zur Analyse des Sandes und seiner Zusammensetzung, indem die HazCam im Vorfelde dieses Manövers entsprechend programmiert wird.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 12. Februar 2009, 23:01:55
Kurze Ergänzung :  Da hat es offensichtlich jemand sehr eilig...
An Sol 1795 (10. Februar 2009) hat Opportunity exakte 135,9 Meter zurückgelegt. An Sol 1796 (gestern) folgte eine Fahrt über 130 Meter. Und heute dann eine weitere über 123 Meter. Alle Fahrten zielten in südliche Richtung.

Schönes ebenes Gelände mit nicht allzu tiefen Spuren hinter Opportunity :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026290.JPG
Und voraus sieht es auch nicht viel anders aus :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026291.JPG  

Spirit dagegen hat laut JPL-Presseerklärung seit dem 31. Januar (dem Tag, an dem man wegen des im Weg liegenden Steins wieder ein Stück zurück fahren musste) doch immerhin neun Meter geschafft und nicht nur die in Beitrag # 508 von mir angegebenen sechs.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 13. Februar 2009, 00:29:00
Hatte grade eine verrückte Idee. *Patent anmeldet*

Mit einem simplen Scheibenwischer auf den Solarpanels könnte man in Zukunft Roboter hochschicken, mit denen man sehr, sehr viel länger arbeiten kann. Staub hin, Staub her.

Zumindest soll mir jemand das Gegenteil beweisen, dass dieses Kilogramm nicht gut angelegt wäre. Als Material würde sich ein Schaumstoff oder Watte anbieten, da Gummie bei den Temperaturschwankungen durch schnell hart und spröde werden würde.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: -eumel- am 13. Februar 2009, 02:04:00
Zitat
Hatte grade eine verrückte Idee. *Patent anmeldet*
Das wird wohl nichts werden.
Erstens hatten diese Idee schon Tausende vor Dir,
zweitens ist diese Idee tatsächlich nur "verrückt". ;)

Zitat
Mit einem simplen Scheibenwischer auf den Solarpanels könnte man in Zukunft Roboter hochschicken, mit denen man sehr, sehr viel länger arbeiten kann. Staub hin, Staub her.

Wenn Du mit einem Scheibenwischer den Staub hin und her schiebst, ist das in etwa so, als würdest Du die empfindlichen Solarzellen mit Sandpapier bearbeiten.
Das würde wohl eher die Lebenszeit verkürzen!

Hast Du Dir die Solarflächen mal richtig angesehen?
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008373.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008371.jpg)  GRAU (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008371.jpg)

Wie soll denn Dein simpler 1 kg Scheibenwischer aussehen und funktionieren?
Wie soll er angetrieben und geführt werden? (Mechaniken, Gestänge?)
Wie soll er all die verstreuten angeordneten Solarzellen erreichen?
Die Hindernisse umgehen ohne was zu beschädigen?
Wie könnte sowas zuverlässig funktionieren?

Das war wohl eher ein verrückter Blitzgedanke! ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: becan am 13. Februar 2009, 09:09:35
Scheibenwischer ist nicht so optimal glaub ich, aber warum nicht einen kleinen Marssturm mitnehmen?

zB: Mit Stickstoff die Panele dann und wann abblasen ...

Vorteil:
- keine mechanischen Bauteile (max. zum Schwenken der Austrittsdüse)
- rel. geringes Gewicht (Schlauch, Motor zum Schwenken, Austrittsdüse, Minigasflasche)
- durch den geringen Atmosphärendruck hat der Gasstrom auch nach einem Meter (um etwa die entlegenen Solarpanele zu erreichen) noch genug Geschwindigkeit um säubernd zu wirken.
- erprobtes Prinzip (bis jetzt halt nur durch Mars-eigene Windstöße)


Aber klar, dass dies eine Kosten-Nutzen Rechnung ist, v.a. wenn bedenkt, dass in der eigentlichen geplanten Primärmissionszeit (für die die Rover ja konzipiert sind) der Staub wohl noch kein Problem dargestellt hat ...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 13. Februar 2009, 13:44:00
Zitat
Das war wohl eher ein verrückter Blitzgedanke! ;)

Ich dachte für zukünftige Roboter eher an solche Solarpanele wie bei Phoenix oder Orion:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008372.jpg)

2 Scheibenwischer fertig. EDIT An gleicher stelle sind auch schon Motoren, die zum ausfalten der Panele. Könnte man doppelt verwenden :)


Alternativ könnte man einen Roboterarm, den man vielleicht sowieso mitnehmen möchte mit einer Art Bürste ausstatten. Das dauert dann zwar länger, allerdings könnte man die Reinigungssequenz auch fest in die Software integrieren und nach 1-2 Stunden ist die Solarleistung wieder verfügbar!


Zitat
Da wäre ein "Scheibenwischer" schon flexibler,

Verdammt! Die Idee war wohl schon da.  ;D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 13. Februar 2009, 18:21:35
Selbst Bürsten könnten die Solarzellen schädigen und da es als kritisch galt die Solarpanele so zu öffnen, wird man wohl nicht damit rumspielen wollen...

Aber egal: In Zukunft werden höchstwahrscheinlich Solarzellen durch Isotrophen Generatoren ersetzt werden. Die sind unabhängig von der Sonne und der Staub kann denen kaum was anhaben.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 13. Februar 2009, 18:30:32
Hallo,

Spirit hat einen ersten "Befreiungsversuch" unternommen. Leider war das Ergebnis nicht so gut. Das linke Vorderrad hat sich dabei sogar noch ein Stückchen tiefer in den Sand eingegraben :  

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008369.gif)

Auf den Bildern der hinteren Hazcam erkennt man außerdem, dass jetzt anscheinend auch das linke Hinterrad etwas eingesunken ist :  

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008370.gif)

Allerdings sieht man auch, dass der Rover sich minimal nach vorne bewegt hat. Besonders gut ist dies in der zweiten Animation zu erkennen. Achtet dazu auf die Steine zwischen den Rädern und deren veränderte Lage speziell in der linken Bildhälfte. Alles in Allem sieht es trotzdem eher schlecht aus. Sollten sich die Räder der linken Roverseite komplett eingraben, dann würde Spirit nur noch ein lenkbares Rad zur Verfügung stehen. Die Einzelbilder wurden übrigens jeweils am 10. und 12. Februar aufgenommen.  

http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/forward_hazcam/2009-02-11/
http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/forward_hazcam/2009-02-13/
http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/rear_hazcam/2009-02-11/
http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/rear_hazcam/2009-02-13/   (Größere Versionen der Einzelbilder)


Zu der Idee einer Reinigungsvorrichtung :  Beide Vorschläge wären aus technischer Sicht sehr wahrscheinlich durchführbar. Ein "Scheibenwischer" würde jedoch sehr wahrscheinlich durch das Hin- und Herschieben des Staubes die Solarzellen mehr zerkratzen als reinigen. Und bei einer Art "Druckluftgebläse"....Was macht man, wenn das dazu benötigte Gas aufgebraucht ist??? In beiden Fällen gibt es jedoch so oder so zwei gewaltige Probleme.

Problem Nummer Eins : Die beweglichen Teile. Jedes einzelne bewegliche Teil, jedes weitere Gelenk, jeder zusätzliche Motor stellt schließlich ein zusätzliches Risiko dar. Die Probleme, welche die Rover haben, sind mechanischer Natur und nicht etwa auf mangelnde Energie zurückzuführen. Bei Spirit ist ein Rad komplett ausgefallen, bei Opportunity ist eines nicht mehr lenkbar (übrigens ebenfalls das rechte Vorderrad). Opportunitys RAT-Bohrer streikt zeitweise, der gesamte Instrumentenarm macht ebenfalls Probleme und kann nur noch eingeschränkt bewegt werden. In allen Fällen liegen mechanische Defekte der antreibenden Motoren oder deren elektronischen Komponenten vor. Nicht umsonst gelten schließlich die  beweglichen Teile einer Raumsonde  (http://www.scienceblogs.de/planeten/2008/12/fluch-der-mechanischen-teile-in-der-raumfahrt.php) als die fehleranfälligsten. Eine "Doppelbenutzung" von bereits vorhandenen Komponeneten würde dieses Problem, so glaube ich, nicht wirklich lösen.

Und Problem Nummer Zwei :  Das zusätzliche Gewicht, welches bei beiden Systemen nicht unerheblich ausfallen dürfte. Bei Sonden und Rovern rechnet man nicht in Kilogramm, sondern in Gramm! Ein Kilo ist nicht viel? Stimmt! Eine volle Flasche Mineralwasser ist schwerer. Aber ALLE wissenschaftlichen Instrumente der Rover wiegen zusammen lediglich ganze fünf Kilogramm (die Rover selbst übrigens jeweils 174 Kilo). Welche Instrumente würdet Ihr denn weglassen wollen?

Wie auch immer. Irgend etwas wird sich die ESA dazu einfallen lassen müssen. Deren ExoMars-Rover soll schließlich ebenfalls mit Solarenergie betrieben werden.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 13. Februar 2009, 20:03:50
@Scheibenwischer:
Das zerkratzen der Solarzellen würd ich nicht als kritisch empfinden. Und wenn man nur 5 mal saubermachen kann, ist das eine 5mal längere Funktionstüchtigkeit der Panele.
Eine doppelbenutzung des Motors für das Ausklappen der Panele wäre doch sinnvoll. Macht man diesen eben twas stabiler. Ein Ausfall dieses Systems wäre ärgerlich, aber nicht so ärgerlich wie ein Ausfall eines anderen Systems.

@Gewicht: zusammen mit einem etwas stabileren Drahtbügel und etwas Schaumstoff sind wir auch im Gramm-Berreich!

Fazit:

Damit wäre KEIN zusätzlicher Motor von Nöten. Das Gewicht wäre Minimal! Zerkratzte Solarpanele sind besser als welche die von Staub zugedeckt keine Energie mehr liefern. Welches Gegenargument gibt es jetzt noch gegen den Scheibenwischer?




@Eingraben der Räder:

Es gibt Konzepte für das BEfahren von Sand. Zum Beispiel hier: http://www.spiegel.de/video/video-50818.html

Besondern stromsparend sieht das nicht aus, aber vielleicht kann man so eine Spirale noch seitlich mit einem Schaufelartigen Ende und kleinerem Radius als das eigentliche Rad befestigen, damit es den Boden nur berührt wenn die Räder sich eingraben.


Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: macmensa am 13. Februar 2009, 20:09:38
Ola...

ich frage mich gerade, warum Gas mitnehmen zum säubern? Der Mars hat doch zumindest eine geringe Restatmosphäre... Wäre es da nicht möglich eine Pumpe einzubauen, die die Umgebungsgase ansaugt, verdichtet, damit Druck aufbaut und diese dann zum "pusten" auf die Solarpanele verwendet? Ne Miniaturpumpe, kleiner Druckbehälter und ein paar Zentimeter flexibler Schlauch wäre doch eventuell im "Gramm-Bereich" zu realisieren... Oder stelle ich mich als Laie da nun zu naiv an?

Gruss Mac
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GlassMoon am 13. Februar 2009, 20:09:39
Möglichkeiten zum säubern gäbe es ja zur genüge.
Evtl rütteln.
Aber scheibenwischer würd ich nicht verwenden. Entweder einen kleinen arm, der luft über die paneele pustet, oder eine weiche bürste.

Wenn man rover baut, die auf 5 jahre konzipiert sind, wird man bestimmt solche ideen erwägen.
Auf 90 Tage warn oppy und spirit ausgelegt, jetzt sind wir bei knapp fünf jahren!

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 13. Februar 2009, 20:28:00
Ne ganz andere blöde Idee hab ich grade. Was mit elektrostatischer Aufladung? Kann man damit den Staub nicht einfach anziehen und dann wieder loslassen?

Zitat
Wenn man rover baut, die auf 5 jahre konzipiert sind,

ich glaube 5 Jahre kann niemand garantieren! sowas gibts nichtmal auf der Erde!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alswieich am 13. Februar 2009, 20:47:53
Mahlzeit!


Zitat
... @Eingraben der Räder:

Es gibt Konzepte für das BEfahren von Sand. Zum Beispiel hier: http://www.spiegel.de/video/video-50818.html ...
Und wie fährt man damit eine Kurve oder rückwärts?

Desweiteren blieb diese Frage bisher unbeantwortet:
Zitat
... Welche Instrumente würdet Ihr denn weglassen wollen? ...
Für einen Motor mit zwei Anwendungsmöglichkeiten (Panele ausklappen & reinigen) braucht man ja auch noch Getriebe, Gestänge usw.

Und was soll diese ganze Diskussion hier überhaupt? Hier geht es um Spirit und Opportunity, die für 90 Tage konzipiert wurden, seit FÜNF JAHREN funktionieren und eben auch nicht mehr nachträglich verschlimmbessert werden können!

Danke für die Aufmerksamkeit und besonders für die jeweils sehr aktuellen Informationen und Bilder!!!


Gruß
Peter
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 13. Februar 2009, 20:50:10
Zitat
Und was soll diese ganze Diskussion hier überhaupt?

Warum machen wir nicht einen Newsticker aus diesem Forum, zu Not gäbe es ja noch die Kommentar Funktion.......  ::)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 13. Februar 2009, 22:23:30
Hallo Peter,

im Nachhinein ist es selbstverständlich ziemlich unnütz, darüber zu spekulieren, was man nicht alles hätte besser machen können und in Zukunft auch besser machen wird. Aber trotzdem finde ich solche Diskussionen durchaus interessant und informativ. (Danke übrigens für den Video-Link, klausd, den kannte ich bisher noch nicht!)

Warum mir das erst jetzt auffällt, weiß ich nicht, aber im zweiten "Video" ganz oben auf dieser Seite sieht man, dass Spirits Hinterrad ein kleines Stück nach links (also Richtung Norden, weg von der Home Plate) gesteuert wurde. Wenn diese Bewegung fortgesetzt werden kann, dann hätte der Rover eine gute Chance, mit allen sechs Rädern wieder auf festeren Untergrund zu gelangen.
Am JPL denken einige Leute übrigens bereits ein paar Meter weiter. Der direkte und kürzeste Weg zu Goddard/ von Braun führt über das Plateau. Leider ist der nordöstliche Teil, durch welchen man dann letztendlich fahren müsste, nur sehr ungenügend durch frühere NavCam und PanCam-Fotos erkundet. Im Gegensatz dazu ist das Silica Valley westlich des Plateaus von der früheren Durchfahrt ziemlich gut bekannt. Nach dem hoffentlich bald erfolgenden Freifahren aus dem Sandloch dürfte die Tendenz für den zukünftigen Weg zu der längeren Strecke durch dieses Tal gehen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Chewie am 16. Februar 2009, 10:56:01
Zur Reinigung der Solarzellen wäre es doch gut wenn man diese Kippen könnte. Dann rutscht der Sand/Staub runter. Gleichzeitig könnte man die Solarzellen auch gleich in Richtung Sonne ausrichten und hätte damit nochmals ein Plus an Energie.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Ptonka am 16. Februar 2009, 11:32:34
Hallo zusammen,
warum so umständlich mit einem Scheibenwischer oder einem Gebläse. Kennt Ihr die Helme von Formel-1-Piloten? Wenn die Visiere mit Regentropfen übersät sind und die Sicht einschränken, reissen die Piloten eine von vielen dünnen Folien ab und die Sicht ist wieder klar.
Daher meine Idee: Eine dünne reissfeste, durchsichtige Folie über die Solarpanels spannen und diese, in Kombination mit dem Antriebsmotor auf Befehl weiterziehen und gleichzeitig dabei mittels einer Bürste o.ä. vom Staub befreien. Dieses kann mal in eine und dann wieder in die entgegengesetzte Richtung passieren. Ich denke, das braucht nicht viel Gewicht und wäre eine gute Alternative. Die Folie darf natürlich die Leistung der Sonnenpaneele nicht einschränken.

Gruß,
Ptonka
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 16. Februar 2009, 19:41:31
Hallo,

nachdem Opportunity letzte Woche zwischen dem 10. und 12. Februar (Sol 1795 bis 1797) rund 390 Meter zurückgelegt hat, musste anschließend erst einmal eine kurze Zwangspause eingelegt werden. Nach der Sol-1797-Fahrt zeigten die Telemetriedaten des rechten Vorderrades einen erhöhten Reibungswiederstand und daraus resultierend auch einen erhöhten Stromverbrauch an. Dieser Wiederstand wurde vermutlich nicht durch eine erhöhte Reibung zwischen dem Rad und der Marsoberfläche erzeugt, sondern durch ein Problem mit dem Schmiermittel des betreffenden Radgetriebes.

So etwas ist bereits zu früheren Zeitpunkten bei beiden Rovern aufgetreten und stellte bisher glücklicherweise kein allzu großes Problem dar. Durch die extremen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht wird das für die Räder verwendete Schmiermittel manchmal nicht ausreichend erwärmt, um eine gleichmäßige Verteilung und somit vollständige Schmierung der Radgetriebe zu gewährleisten. Um die erforderliche Schmierung trotzdem zu erreichen, fährt man deshalb einfach mehrere Meter rückwärts. Dadurch wird das Schmiermittel dann praktisch umverteilt. Auf diese Weise ist Spirit, bei dem diese Probleme extremer auftaten als bei Opportunity, damals auch über den Husband Hill gefahren.

So geschah es dann auch am vergangenen Wochenende. Die für Freitag vorgesehene Fahrt wurde erst einmal gestrichen. Stattdessen fuhr man am Sonntag (übrigens Opportunitys 1.800ster Marstag, herzliche Glückwünsche nachträglich!!!) zunächst einmal rund 12 Meter zurück.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026280.JPG

Anschließend ging es wieder etwa 16 Meter nach vorne, Richtung Süden. Und danach noch ein bisschen hin und her, um zu überprüfen, ob das absolvierte Manöver der gewünschten Erfolg gehabt hat.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026289.JPG

Falls alles wie erwartet funktioniert hat, dann sollte die Fahrt demnächst wieder aufgenommen werden. Und hier noch eine Übersichtskarte, um einmal zu sehen, wo wir eigentlich überhaupt gerade sind.
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17284

Bis zum Endeavour-Krater sind es also immer noch über 13 Kilometer.


Von Spirit gibt es bis jetzt leider keine Neuigkeiten. Vermutlich wird die Situation mit dem eingegrabenen Rad immer noch analysiert und in  einem 'Sandkasten' am JPL  (http://marsrovers.nasa.gov/gallery/press/opportunity/20050506a.html) nachgespielt.


Was die Reinigung der Solarzellen anbelangt, so gefällt mir Chewies Vorschlag am besten. So etwas ähnliches hat man ja bereits im Dezember 2008 ausprobiert. Allerdings hat man da nicht die Solarpaneele gekippt (geht ja schließlich bei den Rovern nicht), sondern versucht, die Schräglage Spirits am Hang der Home Plate auszunutzen (Beitrag # 499 auf  Seite 34 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4229.msg79443#msg79443)).

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 16. Februar 2009, 22:14:42
Täusch ich mich oder hat Spirit es tatsächlich geschaft aus seinem sandigen (Fast-) Grab zu entkommen?

Vergleich:
13. Feb - http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026278.JPG
16. Feb - http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026279.JPG

Hier sieht es auch so aus:http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026281.JPG
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Trigger am 17. Februar 2009, 06:26:19
also cih sehe das so, als ob er "nur"  ca 30cm nach "hinten" und ne roverbreite nach recht gefahren ist.

Aber   ER IST GEFAHEN !!!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 17. Februar 2009, 14:59:23
Ja, aber sein linkes Vorderrad steht nicht mehr so tief im Sand und es sieht auch nicht mehr so aus, als ob es noch stark durchdrehen würd.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 19. Februar 2009, 20:26:34
Hallo,

Opportunitys Probleme mit dem rechten Vorderrad (siehe Antwort # 536) scheinen wohl doch größer zu sein, als anfangs von mir erhofft.

Bei den Rückwärts- und Vorwärtsbewegungen an Sol 1800 (15. Februar) wurden die Energieverbrauchswerte aufgezeichnet. Bei deren Analyse stellte sich leider heraus, dass das Rad bei der Testfahrt durchgehend mehr Strom benötigte, als normal gewesen wäre. Ein Zusammenhang mit dem Untergrund, z.B. eine andere Zusammensetzung und damit Konsistenz des Sandes, schließt man mittlerweile aus, da es egal war, ob Opportunity sich auf seiner alten Spur auf bereits festgefahrenen Sand oder (auf den letzten vier Metern) auf unberührtem Untergrund bewegte.

Beim Rückwärtsfahren war der Stromverbrauch allerdings geringer, als in der Vorwärtsbewegung. Und was unternimmt man in so einem Fall am besten? Um das lädierte Vorderrad so weit wie möglich zu schonen, fährt man erst einmal rückwärts.

Beim Rückwärtsfahren ergibt sich allerdings ein Problem. Opportunity kann dies bei einer Rückwärtsfahrt nicht im Autonavigationsmodus, also selbstständig, erledigen. Für den Autonav-Fahrmodus benötigen die Rover aktuelle Bilder der Navigationskameras. Diese Kameras können jedoch nicht nach "hinten" schauen, da dort die LGA-Antenne im Weg steht und die freie Sicht einschränkt. (LGA = Low-gain-antenna,  Niedriggewinnantenne für die direkte Kommunikation mit der Erde  (http://de.wikipedia.org/wiki/Mars_Exploration_Rover#Kommunikation_2) via Deep Space Network der NASA)
Hier noch einmal der Aufbau der Rover :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026459.jpg

Jetzt haben die Roverdriver des JPL drei Möglichkeiten :  
- Sie können wie bisher ganz normal vorwärts fahren, riskieren aber so den Verlust des Antriebes des rechten Vorderrades.
- Sie können das Risiko eingehen, die Fahrt nahezu blind und nur mit Unterstützung der HazCams durchzuführen. Dies ermöglicht jedoch nur geringe Geschwindigkeiten und extrem kurze Etappen über wenige Meter pro Sol. So wären wir in 20 Jahren noch nicht am Endeavour-Krater...
- Oder sie können den Rover in regelmäßigen Abständen eine Drehung zur Aufnahme neuer NavCam-Fotos ausführen lassen. Dies stellt allerdings eine zusätzliche Belastung des defekten Rades dar.

Anscheinend geht die Tendenz momentan dahin, dass man vorläufig größtenteils die dritte Strategie wählen und sich, abhängig von der weiteren Entwicklung, zeitweise wieder zum normalen Vorwärts-Fahren entschließen wird. Die Umsetzung in die Praxis erfolgte bereits gestern.

Opportunitys vordere HazCam, jetzt mit Blick nach hinten! Aufgenommen am 18. Februar 2009 (Sol 1803, etwa 13:00 örtliche Marszeit) :
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026287.JPG

Knapp eine Minute zuvor wurde dieser Blick nach vorne aufgenommen :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026288.JPG

Bei der Fahrt am gestrigen Mittwoch legte Opportunity rund 53 Meter zurück, wobei man sich diesmal erneut etwas mehr in süd-südwestliche Richtung orientierte :  
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17316

Sollte dieser Kurs beibehalten werden, so würde man genau auf den Porcupine-Krater stoßen, welcher jetzt noch rund einen Kilometer entfernt ist. Bei dem Porcupine-Krater handelt es sich um einen etwa 270 Meter durchmessenden Krater. Allerdings hat es den Anschein, dass er weit mehr mit Sand aufgefüllt ist, als der Viktoria-Krater. Dies wäre dann ein Indiz dafür, dass er älter ist als Viktoria.

Hoffen wir also, dass das Vorderrad nicht vollständig ausfällt.


Spirit dagegen hat sich nach der erfolgreichen Befreiung aus der Sandfalle erneut vor dem Nordhang der Home Plate positioniert und soll demnächst anscheinend einen erneuten Versuch unternehmen, auf das Plateau zu gelangen :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026272.JPG

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 19. Februar 2009, 21:09:02
Weiß jemand von euch, wie oft sich der Rover zum Bilder machen drehen müßte, um z.B. 100 m zu fahren?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 19. Februar 2009, 22:33:01
Hallo DeepSpace,

die HazCams haben bezüglich der für die Fahrt auswertbaren Bilder eine "Reichweite" von bis zu drei Metern. Dazu sind sie mit "Fisheye-Objektiven" mit einer Brennweite von 5,58 Millimetern und einem Blickfeld von 124 x 124 Grad ausgerüstet.
Aber die NavCams...??? Diese können zwar eindeutig weiter in die Ferne blicken :  

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026286.JPG

Der Blick geht über Dutzende von Metern, aber wie viel der Rover davon letztendlich für seine Fahrt auswerten kann, kann ich leider nicht sagen. Ich denke jedoch, dass dies auch sehr stark vom umgebenden Gelände abhängig ist.

Auf jeden Fall sind die beiden Navigations-Kameras am Instrumentenarm in einer Höhe von 90 Zentimetern über dem Boden installiert. Sie verfügen über 14,67-mm-Objektive und ein Blickfeld von 45 x 45 Grad. Vielleicht kann ja ein "Foto-Experte" etwas mit diesen Werten anfangen. Der Abstand von 30 Zentimetern zwischen den beiden Kameras ermöglicht außerdem die Gewinnung von 3-D-Bildern :  

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008367.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL
Opportunitys zwei NavCams an Sol 1770 (15. Januar 2009)

Die Roverdriver sitzen dann übrigens so an ihren Terminals und werten diese Fotos, mit entsprechenden Brillen ausgerüstet, aus :  

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008368.JPG)
Image Credit :  NASA, JPL, Scott Maxwell

Aber Deine Frage ist damit leider immer noch nicht beantwortet.....

Trotzdem schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 20. Februar 2009, 16:37:12
Hallo,

bei dem "Befreiungsversuch" aus der Sandfalle wurde Spirit rückwärts und zur Seite gesteuert. So sollte der Rover in einer bogenförmigen Fahrt rund 60 Zentimeter zurücklegen. Dieser Versuch wurde letztendlich ganze 29 mal ausgeführt, und trotzdem konnte Spirit lediglich 17 (!) Zentimeter zurücklegen. An Sol 1820 (14. Februar 2009) gelang es dann endlich, den Rover um 45 Grad zu drehen und aus dem lockeren Sand herauszumanövrieren.

Überhaupt scheint dies ein guter Tag für Spirit gewesen zu sein, denn gleichzeitig kam es zu einen weiteren Cleaning Event. Laut der Daten vom 17. Februar stieg die tägliche Energieausbeute um 10 Prozent auf jetzt 275 Wattstunden pro Sol. Aus dem aktuellen Tau-Wert (einem Wert für die Trübung der Atmosphäre durch Wolken und Staub) und dem Staubfaktor (dieser besagt, wie viel Staub die Solarzellen bedeckt) konnte errechnet werden, dass jetzt wieder 30,2 Prozent des einfallenden Sonnelichtes von den Solarzellen verwertet werden können.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026283.JPG

Die "Sonnenfotos" der Rover werden übrigens auch zu diesem Zweck aufgenommen (Der zweite Grund: Man benötigt sie für die Bestimmung der exakten Position). Durch sie kann man die Eintrübung der Marsatmosphäre mit Staub ermitteln und die in der nahen Zukunft zu erwartende Energieausbeute besser abschätzen.
(http:// http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026277.JPG)
Image Credit :  NASA / JPL

Spirit steht immer noch auf dem Hang und hat sich heute Vormittag einige Zentimeter bewegt :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026272.JPG  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026273.JPG  

Der Blick nach hinten sieht aber immer noch nicht sooo gut aus :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026284.JPG
Vordere HazCam, Sol 1825, etwa 14:30 lokale Marszeit ( 20. Februar 2009, 9:00 MEZ )

Ich habe sogar den Eindruck, dass das eine Rad erneut etwas eingesunken ist :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026285.JPG


Bei Opportunity will man die nächsten Fahrten tatsächlich im Rückwärtsgang ausführen und abwarten, ob sich der Zustand des rechten Vorderrades dabei eventuell wieder verbessert. Die täglichen Etappen werden dadurch zwar kürzer ausfallen, aber das Fahrer-Team ist wohl trotzdem optimistisch und traut sich auch weiterhin längere Fahrten zu. Zu früheren Zeitpunkten konnten bei diesen "Blind Drives", also "blinden" Fahrten ohne ausreichende NavCam-Unterstützung, unter optimalen Bedingungen Strecken zwischen 120 und 140 Metern zurückgelegt werden.

Opportunity Energieproduktion betrug an Sol 1802 (17. Februar) 567 Wattstunden pro Sol. Dies bedeutet, dass 58,9 Prozent des einfallenden Sonnenlichtes verwertet werden können.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 20. Februar 2009, 16:39:08
Wenn ich sehe wie viele PanCam und NavCam Bilder Heute wieder von den Rovers (speziell Opportunity) zur Erde gefunkt wurden (siehe hier:http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/pancam/2009-02-20/), dann stellt sich mir die Frage, wie kommen die hier runter?

Ich meine werden die zum größten Teil über die Orbiter gesendet (also z.B. Mars Odyssey, Mars Reconnaissance Orbiter, ich weiß gar nicht ob auch Mars Express dazu gehört) oder wird auch oft über HGA gesendet?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 20. Februar 2009, 17:10:27
Die werden fast alle über Mars-Raumsonden gesendet. Das liegt unter anderem daran, dass man damit eine höhere Bandbreite erreicht und zudem Strom sparen kann!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 20. Februar 2009, 17:40:56
Hallo,

über die Kommunikationsmöglichkeiten mit der Erde gibt es  diesen Wikipedia-Artikel  (http://de.wikipedia.org/wiki/Mars_Exploration_Rover#Kommunikation_2) (unter 6.4. - Kommunikation). Der erklärt die Einzelheiten eigentlich sehr gut.

Zum einen kann man über die  Niedriggewinn- und die Hochgewinnantennen  (http://de.wikipedia.org/wiki/Antennengewinn) direkt mit dem Deep Space Network der NASA kommunizieren. Dabei gibt es jedoch 2 wesentliche Einschränkungen. Erstens muss die Erde in einer Sichtverbindung zu den Antennen der Rover liegen. Da der Mars jedoch innerhalb von 24 Stunden und 39 Minuten einmal um seine Achse rotiert, ist dies pro Marstag für maximal 12 Stunden der Fall. Befindet sich einer der Rover in einem Krater oder sind Berge am Horizont, dann sogar entsprechend weniger. Extrem wichtige Bilder (oder z.B. Telemetriedaten) könnten also unter Umständen nicht unmittelbar übermittelt werden. Die zweite Einschränkung ist die zur Verfügung stehende Energiemenge. Die Rover müssen sehr starke Signale zur Erde senden, da diese auf dem Weg immer schwächer werden und beim Empfang im  DSN  (http://de.wikipedia.org/wiki/Deep_Space_Network) nicht verstümmelt sein dürfen, also noch vollständig und verständlich empfangen werden müssen. Verbrauchen die Rover für diese Art der Kommunikation jedoch zu viel Energie, dann steht nicht mehr genügend davon für ihre anderen Aufgaben zur Verfügung. Fahren, weitere Bilder aufnehmen, eventuelle Untersuchungen mit den anderen Instrumenten...

Deshalb bevorzugt man, wie klausd schon schrieb, die zweite Möglichkeit. Dazu werden die beiden NASA-Orbiter Mars Odyssey (diese Sonde übernimmt den Löwenanteil dieser Arbeit) und Mars Reconnaicance Orbiter als Relaisstationen genutzt. Theoretisch kann dafür auch die ESA-Sonde Mars Express eingesetzt werden (bei der Phoenix-Mission im letzten Jahr z.B. war dies bei einem zwischenzeitlichen Blackout der NASA-Sonden auch der Fall).

Da momentan die Energieversorgungslage bei beiden Rovern gut ist, wäre es allerdings denkbar, dass zur Zeit beide Möglichkeiten genutzt werden.

Ein weiterer Faktor bei der Kommunikation ist die Auslastung des DSN. Schließlich sind die beiden Rover nicht die einzigen Weltraummissionen und auch die anderen haben Unmassen von Daten für die Wissenschaftler gesammelt und müssen diese an die Erde übertragen. Deshalb kann es mehrere Wochen dauern, bis von den Rovern aufgenommene Fotos übermittelt werden. Bei der Zusammenstellung der Pläne für die aufzunehmenden Bilder wird aus diesem Grund auch immer eine Prioritätsliste erstellt, aus welcher hervorgeht, in welcher Reihenfolge die Fotos übermittelt werden sollen. Einige Fotos Opportunitys, welche letzte Woche übertragen wurden, stammten noch aus dem Januar.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 21. Februar 2009, 13:27:39
Hallo,

hier etwas Interessantes für alle, die italienisch sprechen und sich Anfang März in Mailand aufhalten sollten. Paolo Bellutta, einer der Mars-Rover-Driver des JPL, hält dort am 5. März 2009 um 21:00 einen Vortrag.

http://www.comune.milano.it/dseserver/webcity/documenti.nsf/a05ac22aa8296639012567b6005b1193/52786f19d1c17545c125756100323583?OpenDocument  

Schwerpunktmäßig will er sich dabei auf drei besondere Ereignisse konzentrieren. Die Purgatory-Düne (Opportunity), Spirits Probleme im Tartarus-Krater am Rand der Home Plate und die Erkundung des Viktoria-Kraters.

Viel Spaß und schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 22. Februar 2009, 12:38:27
Hallo,

Opportunity hat gestern knapp 65 Meter geschafft :  http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17333  
Und das erneut im Rückwärtsgang.
Blick in Fahrtrichtung :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026275.JPG  
Und ein Blick zurück :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026276.JPG


Spannung ist allerdings gerade auf der anderen Seite des Mars angesagt. Spirit sollte heute einen weiteren Versuch unternehmen, auf die Home Plate zu gelangen. Es ist dort jetzt kurz vor 17:00 Ortszeit und demzufolge sollten die entsprechenden Daten in den nächsten Stunden vom DSN empfangen werden. Sollte der Versuch erneut scheitern, so wird man wohl doch einen anderen Weg zu Goddard/ von Braun nehmen müssen.

http://twitter.com/marsroverdriver/status/1236828620

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 22. Februar 2009, 16:10:58
Neues von Spirit bei der Home Plate: Spirit hat sich der Home Plate um ein gutes Stück weiter genähert. Ich habe auch aus den Navcam Aufnahmen ein Panarama zusammengestellt, wo man die Radspuren entdecken kann, die sich ziemlich nahe der Home Plate befinden. Die Energieaufnahme beider Rover liegen bei 275Wh/Tag bei Spirit und 567Wh/Tag bei Opportunity. Hier sind die Aufnahmen, die alle noch von Heute stammen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008364.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-32-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008365.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-33-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008366.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-34-jpg.html)

Ich habe übrigens das äusserst dunkle Bild der vorderen Hazcam mit Photoshop aufgehellt: (Wow; anscheinend hat sich das rechte Vorderrad bewegt)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008360.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-35-jpg.html)

Kennt ihr zufällig eine Idee, wie man in Photoshop aus schwarz-weissen Marsbilder, wie die von Spirit & Opportunity, farbige zu machen?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 22. Februar 2009, 16:43:31
Hallo,

ich denke, das war wieder nichts..... :(

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008363.gif)

Die Rear HazCam am 19. Februar :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026272.JPG  

Die Rear HazCam am 20. Februar :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026273.JPG

Und das letzte wurde dann heute übermittelt :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026274.JPG

Wir sind dem Plateau in den letzten Tagen kein Stück näher gekommen. Aber schau Dir einmal den Haufen Sand im dritten Bild an, den Spirit neben dem Rand angehäuft hat....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 22. Februar 2009, 16:46:28
Zitat
Kennt ihr zufällig eine Idee, wie man in Photoshop aus schwarz-weissen Marsbilder, wie die von Spirit & Opportunity, farbige zu machen?

Du meinst sowas? Hab das aus Deinem Panorama-bild gemacht.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008362.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/1629-39-jpg.html)

Bunt wird es dadurch natürlich nicht. Ich habe einfach eine Farbüberlagerung der Ebene mit Ebeneneffekt "Farbe" gemacht. Habe einen rötlichen Braunton gewählt.

Wer es exakter haben möchte, kann sichd as Tool Farbe ersetzen anschauen. Das sind dann natürlich alles Falschfarben die man da einsetzen kann, aber bunt wirkt es tatsächlich einfach mehr  :D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 22. Februar 2009, 16:51:04
Wenn Spirit noch ein paar mal weiterfährt muss er ja irgendwann an der Home Plate ankommen...

Ich habe da eher etwas mit Echtfarben gemeint. Irgendwie sieht das ja auch nicht wirklich schön aus, dies im Panorama... Wie macht die NASA das denn? Ich habe Adobe Photoshop CS4 Extended.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 22. Februar 2009, 16:58:14
Du kannst ein Echtfarbenmarsbild nehmen und deren Farbumfang nehmen mit Hilfe von Bearbeiten -> korrekturen -> gleiche Farben.

Siehe Tutorial hier: http://www.video2brain.com/de/videos-1624.htm Das ist aber nur der Ansatz. Das Tool ist aber das richtige.

Dennoch. Echte Farben aus "schwarz-weiss" ist nunmal, ist ja wohl logisch ne?, NICHT möglich!!!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 22. Februar 2009, 17:08:33
Hallo Sven,

ich kenne mich mit Bildbearbeitung nicht sooo gut aus, aber die PanCams sind mit 7 verschiedenen Farbfiltern ausgestattet. Wenn man die einzelnen Fotos irgendwie in einer bestimmten Kombination übereinander legt, dann bekommt man Bilder, die mit den Farbpanoramen der Rover vergleichbar sind.

Schau dazu am besten mal  hier  (http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/README) unter Punkt # 25 nach.

Die Einzelbilder findest Du dann entweder bei dem MarsMidnightBrowser, den hast Du ja bereits, oder hier :  
http://www.exploratorium.edu/mars/raw_data.html

Ansonsten lassen sich, ebenfalls durch eine Überlagerung der Einzelfotos, auch irgendwie solche 3-D-Bilder erstellen. "Einfach" die zeitgleichen Aufnahmen der rechten und linken Kameras übereinander legen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008361.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL  

Zum Betrachten benötigt man dann noch eine 3-D-Brille oder Rot-Blau-Brille ( wie auch immer die Teile jetzt heißen mögen ).

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 22. Februar 2009, 17:23:34
Wobei man in dieser txt erklärt bekommt, wie man herausfindet, welcher Filter verwendet wurde: http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/README

EDIT: Dabei ich aber nicht genau nachgeschaut, Mirko hatte den Link bereits geposted...  :-[
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 22. Februar 2009, 17:23:50
Danke, ich glaube dies ist aber nichts so für mich... :-(

Wieso hat sich das rechte Vorderrad von Spirit überhaupt bewegt? Ist etwa ein Wunder passiert?

Sol 1825: (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008359.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-36-jpg.html)
Sol 1826: (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008360.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-35-jpg.html)

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 22. Februar 2009, 21:49:04
Wie schafft man es eigntlich, dass der Marsroboter bei der Landung nicht mit samt den Airbags auf dem Kopf liegen bleibt? Oder auch seitlich wäre ja schon schlimm genug...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 22. Februar 2009, 22:10:37
Der Lander der Rover hat die Form eines Tetraeder, um die die Airbags gehüllt sind. Nachdem der Lander vom springen zum stehen gekommen ist, wird das Gas aus den Airbags gelassen. Drei Motoren öffnen dann den Tetraeder und geben den Rover frei. Sollte der Lander auf der Seite liegen, drücken sie ihn aufrecht.

Das ist auch sehr schön auf dieser Grafik zu sehen, die auf der Bernd Leitenberger Seite zu sehen ist.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008358.jpeg)
Image Credit: Bernd Leitenberger
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 24. Februar 2009, 17:58:17
Zitat
Wieso hat sich das rechte Vorderrad von Spirit überhaupt bewegt? Ist etwa ein Wunder passiert?

Hallo Sven11,

nein, ein Wunder ist leider nicht geschehen. Das rechte Vorderrad dreht sich nach wie vor nicht mit. Schau Dir dazu bitte einmal dieses Bild an :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008357.jpg  

Das hier abgebildete mittlere Rad wird bei den MER's verwendet. Ganz unten an diesem Rad erkennt man eine "Struktur", welche eventuell zur Arretierung des Rovers an der Landeplattform benötigt wurde. Die gleiche Struktur befindet sich in der folgenden Animation immer an der selben Stelle. Man hat also lediglich das gesamte Rad neu ausgerichtet, um sich besser zur Seite bewegen zu können, ohne vor einem sonst quer stehenden Rad einen Sandhaufen aufzutürmen.

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026268.gif
Die Animation wurde von Mike Howard vom "Mars Forum" erstellt.


Anscheinend hat man den Versuch, wieder auf die Home Plate zu gelangen, zumindestens an dieser Stelle aufgegeben. Stattdessen wurde Spirit den Hang herunter bewegt.
Vordere HazCam, heute ( Sol 1829 ) um 14:22:04 lokale Marszeit ( 10:10 MEZ ) :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026269.JPG

Und ist ein ganzes Stück gefahren. Das defekte rechte Vorderrad steht jetzt wieder in Fahrtrichtung ausgerichtet und verursacht eine ziemliche Schleifspur. Die besagte Struktur befindet sich übrigens immer noch in der gleichen Position.
Vordere HazCam um 15:36:15 lokale Marszeit ( 11:26 MEZ ) :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026270.JPG

Auf dem Bild der hintere HazCam, aufgenommen um 15:36:50 lokale Marszeit, erkennt man auch wohin die Fahrt momentan führt :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026271.JPG

Es geht wieder in Richtung Winter Haven 3, dem Winterquartier des letzten Jahres, und von dort vermutlich weiter in Richtung Westen. Dies könnte bedeuten, dass man das Home Plate jetzt doch entgegen dem Uhrzeigersinn umrunden will. Dazu würde man dann wohl doch durch das West Valley fahren.
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17036

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 24. Februar 2009, 21:52:12
Ich fürchte, dass ich in der nächsten Zeit nicht mehr mit aktuellen News komme, da ich riesen Probleme mit meinem PC habe... und somit mit dem Midnight Mars Browser.  :'( Er lässt sich nicht mehr starten und Windows kann ich nicht mehr neuinstallieren.

Ich bin nun vorerst an meinem uralten von 2001 und da lässt sich Midnight Mars Browser nicht betreiben, dass er nur 256MB RAM hat und für das Programm 512MB nötig sind. (mein anderer hat 2GB!) Vielleicht kennt ihr ja eine Idee dazu?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Chewie am 25. Februar 2009, 10:45:00
Hört sich für mich nach einer defekten Festplatte an.  :(
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 25. Februar 2009, 14:06:36
Danke, aber nun funktioniert es wieder. Tatsächlich war die HDD kaputt, aber da ich noch eine andere habe, habe ich die angeschlossen. Leider musste ich Vista neuinstallieren und bin nun sehr beschäftigt mit meinen Programmen, Updates und Dokumenten. Gut, dass ich meine Daten auf der externen Festplatte gesichert habe.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 26. Februar 2009, 18:39:09
Hallo,

nicht allzu viel neues von den beiden Rovern. Opportunity befindet sich immer noch auf der Position vom 21. Februar.
Vordere HazCam mit Blick nach hinten (21. und 24. Februar) :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026259.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026260.JPG

Ein Grund für den längeren Stopp ist mit Sicherheit die Analyse des Problems mit dem rechten Vorderrad. In dieser Zeit wurden auch erneut Bilder zur Erde übermittelt, welche die PanCams und NavCams zum Teil bereits vor mehreren Wochen aufgenommen haben. Anscheinend nutzt man die Zeit also außerdem, um den gut gefüllten Flashspeicher des Bordcomputers zu leeren und so Platz für neue Daten zu schaffen.


Spirit dagegen ist gestern (Sol 1830) nach Norden abgebogen und hat im Lauf dieser Fahrt vielleicht drei Meter zurückgelegt.
Vordere HazCam mit Blick auf die alten Fahrspuren und die Home Plate :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026264.JPG  (Sol 1830, 13:26:26 lokale Marszeit)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026265.JPG  (14:27:42 lokale Marszeit)  

Mir gefällt allerdings überhaupt nicht, dass Spirit dabei anscheinend schon wieder am Abdriften war (zweites Bild), um diese Wegstrecke zu bewältigen.
Hintere HazCam :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026266.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026267.JPG

Selbst kurze sandige Abschnitte scheinen dem Rover Schwierigkeiten zu bereiten, sobald sie auf einer Steigung liegen.

Schöne Grüße aus Hamburg und  bis zum 28. Februar in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=427.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 26. Februar 2009, 19:05:21
Ich bin ja mal gespannt, in welche Richtung Spirit dann abbiegen wird. Ist es eigentlich sicher, das er zum "Goddard"-Krater fährt?
Ich habe diesen Krater mal auf dem neuen Google-Earth (eigentlich ja Google Mars ;)) gesucht, ihn aber nicht gefunden. Kann mir jemand mal die Koordinaten oder sowas in der Art geben?
Wenn Opportunity schon an einer Stelle herum stehen muss, warum untersucht man denn dann nicht den Boden?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 26. Februar 2009, 20:23:41
Hallo DeepSpace,

Hier ein Bild des Home Plate, aufgenommen von der HiRISE-Kamera des MRO am 24. Juni 2008.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008356.jpg)
Image Credit :  NASA / JPL / University of Arizona

Der gelbe Pfeil markiert Spirits (immer noch) aktuelle  Position am Nordrand der etwa 80 Meter durchmessenden Home Plate. Im Osten (rechts) befindet sich die Mitchelltree-Bergkette, im Westen die Tsiolkovski-Bergkette. Direkt im Süden der Home Plate befindet sich ein weiteres, etwas kleineres Plateau, das Crossfield Mesa. Etwas unterhalb davon, direkt am Bildrand ist ein Krater erkennbar - dies ist der Goddard-Krater. Links davon ist ein Berg - benannt als 'von Braun-Butte'. Wahrlich keine gigantischen Ziele, aber man will überprüfen, ob auch diese vulkanischen Ursprungs sind. Goddard soll zum Beispiel kein üblicher Impaktkrater sein, sondern eine alte  Caldera (http://de.wikipedia.org/wiki/Caldera_(Krater)). Außerdem ist von Braun bisher als der nächste Überwinterungsparkplatz für Spirit vorgesehen.
Einen Maßstab gibt es bei dem Bild leider nicht, aber Luftlinie dürfte dies eine Entfernung von vielleicht 210 Metern sein.

Siehe dazu auch hier :  http://hirise.lpl.arizona.edu/PSP_008963_1650


Die Bodenuntersuchungen unter Benutzung der beiden Spektrometren sind sehr zeitintensiv. Opportunity hat im Dezember für die Studien des 'Santorini'-Meteoriten über zwei Wochen benötigt. So lange will man jetzt bestimmt nicht stillstehen. Außerdem gab es damals Probleme mit dem Instrumentenarm. Nur für Mikroskopaufnahmen wird man ihn also wohl nicht bewegen wollen. Besonders, da es momentan eigentlich nur Sand zu studieren gibt. Das Grundgestein rechts und links des Rovers ist zu weit weg.

Schöne Grüße aus Hamburg und  bis zum 28. Februar in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=427.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 28. Februar 2009, 11:26:58
Hallo,

Spirit ist am Donnerstag ( Sol 1831 ) erneut ein kleines bisschen nach Südosten gefahren. Hier eine aktuelle Karte von Eduardo Tesheimer von USF :  
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17385

Eduardo hat sich auch Gedanken über den zukünftigen Weg gemacht. Er tippt auf die Ostroute. Entweder versucht man, weiter östlich auf das Plateau zu gelangen oder aber die Route würde komplett durch das Silica Valley führen :  
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17387

Neben dem ausgefallenen Vorderrad hat Spirit immer noch Probleme mit eigentlich zu wenig zur Verfügung stehender Energie. Es gab zwar in den letzten Wochen diese zwei kleineren Cleaning Events, aber dafür befindet sich jetzt mehr Staub in der Marsatmosphäre, welcher die Menge des einfallenden Sonnenlichts reduziert. Hoffen wir also auf ein kleines bisschen mehr Wind...


Opportunity hat die gesamte Woche über keine Kommandos zur Weiterfahrt erhalten. Neben der Analyse der zuletzt aufgetretenen Probleme mit dem Vorderrad war der Grund hierfür ein erneutes Software-Update. Dieses soll sicherstellen, dass Opportunity auch nach 2010 noch auf Kommandos reagieren kann. Die 'innere Uhr' der Rover wurde am 1. Januar 2000 gestartet und war wohl anscheinend nur auf 10 Jahre Laufzeit programmiert. Ob Spirit dieses Update auch schon erhalten hat, weiß ich allerdings nicht. Es ist jedoch sinnvoll, das Update erst auf einem der Rover zu installieren und dann zu sehen, ob darin keine Fehler enthalten sind und alles normal funktioniert. Und Opportunity steht nicht unter dem Zeitdruck wie Spirit. Daher vermutet ich, dass Spirit erst später an der Reihe sein wird.

Ach ja, habt ihr übrigens schon einen Kalender für 2009 oder 2010? Wenn nicht, dann schaut doch einmal hier :  
http://twitter.com/MarsRovers/status/1261218376

Schöne Grüße aus Hamburg und  bis heute Abend in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=427.0) - Mirko

Nachtrag :  Für Sol 1813, also für heute, sind für Opportunity wieder diverse Fotoaufnahmen der HazCams vorgesehen. Demzufolge soll die Fahrt jetzt fortgesetzt werden.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 01. März 2009, 09:37:35
Hier ist noch eine Übersichtkarte, wo sich Opportunity momentan befindet:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008355.jpg)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 01. März 2009, 13:18:08
Hallo,

Opportunity ist wieder gefahren : 
Rückwärtige HazCam, Sol 1806, 21. Februar, 14:54:07 lokale Marszeit 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026262.JPG
Rückwärtige HazCam, Sol 1813, gestern 13:06:11 lokale Marszeit 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026261.JPG

Vordere HazCam, Sol 1809, 24. Februar, 15:35:35 lokale Marszeit 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026257.JPG
Vordere HazCam, Sol 1813, 13:06:59 lokale Marszeit 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026263.JPG 

Im ersten Bild der vorderen HazCam fährt Opportunity parallel zu den in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Dünen in südliche Richtung. Im zweiten Bild schneidet der Rover diese Dünen. Dies deutet auf eine erneute Änderung der Fahrtrichtung nach Südwesten hin.


Spirit soll für die Fahrt zu Goddard/ von Braun die Ostroute nehmen.
Die Route durch das West Valley ist zwar bereits zum jetzigen Zeitpunkt nahezu komplett mit Fotos dokumentiert und bietet auch den Vorteil, dass der Rover ein leichtes Gefälle ausnutzen könnte. Aber auf dieser Strecke befinden sich größere Abschnitte, welche aus einem rein sandigen Untergrund bestehen. Außerdem ist diese Passage stellenweise sehr eng, was ein seitliches Ausweichen sehr schwierig gestalten würde. Es wird befürchtet, dass Spirit dort nicht vorwärts kommen oder sich sogar festfahren könnte.
Deshalb will man versuchen, in einem kleinen Bogen in das Silica Valley einzufahren und die Home Plate an deren Ostflanke an der "Bullpen" genannten Stelle zu erklimmen. Dies hat schließlich bereits früher einmal, ebenfalls mit nur fünf Rädern und im Rückwärtsgang, funktioniert. Anschließend soll die Fahrt auf der alten Route zum Süd-Ende des Plateaus fortgesetzt werden. Um den Anfang dieses Weges genauer auszukundschaften, sollte Spirit jetzt ein kurzes Stück nach Osten fahren und neue Navigationskamera-Fotos des dortigen Geländes aufnehmen. 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17368

Eine mögliche Route hat "Ipparchus" von USF ausgearbeitet : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17400
Wirklich interessant! Das könnte es sein...Bloß die "Nähe" bzw. Durchquerung des Goddard-Kraters erscheint mir ziemlich riskant.
Sollte der Wiederaufstieg allerdings nicht funktionieren, so wäre es auch denkbar, dass man komplett durch das Silica Valley fährt und das Crossfield Mesa-Plateau am Ostrand umrundet.

Gestern ist übrigens auch das Februar-Update der Planetary Society erschienen (engl.): 
http://www.planetary.org/news/2009/0228_Mars_Exploration_Rovers_Update_Spirit.html

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 02. März 2009, 23:58:22
Hallo,

hier die aktuelle Karte der Route von Opportunity von E. Tesheimer vom USF :
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17405

Gegenwärtig sieht der Plan so aus, weitere zwei bis drei Kilometer in südöstliche bzw. süd-südöstliche Richtung zu fahren. Es ist also durchaus möglich, dass der Porcupine-Krater erkundet wird. Erst südlich dieses Kraters soll Opportunity seine Fahrt dann in die Richtung auf den Endeavour-Krater hin fortsetzen. Als Grund für den Umweg wird die Beschaffenheit des Untergrundes angegeben. Momentan passiert Opportunity auf seinem SW-Kurs relativ niedrige Dünen, welche immer wieder von felsigem Grundgestein unterbrochen werden und eine relativ sichere Traverse bilden. Die Dünen auf dem direkten Weg wären zu einem Großteil höher und der Rover müsste sie aufgrund ihrer allgemeinen Nord-Süd-Ausrichtung außerdem "frontal" überqueren. Einige Kilometer südlich dagegen werden sie wieder flacher und man möchte es erst dort riskieren, sie zu überfahren. Trotz dieses Umweges von insgesamt immerhin rund fünf Kilometern scheint die der sicherste Weg zu sein.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 03. März 2009, 18:54:09
Hallo,

auch bei Spirit geht es in kleinen Schritten weiter. Hier das abschließende Bild der Fahrt von letzter Woche Donnerstag (26. Februar - Sol 1831) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026258.JPG 
Achtet auf die beiden hellen Steine neben dem linken Rad. Genau dorthin wurde die Fahrt am Samstag fortgesetzt : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026255.JPG 
Spirit steht auf diesem Bild genau davor.

Hier noch die entsprechende Karte  (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17407) von Eduardo Tesheimer vom USF. Darauf erkennt man, dass diese Fahrt lediglich über eine Distanz von knapp zwei Metern geführt hat.
Diese beiden Bilder sind, so glaube ich, auch eine gute Möglichkeit, um die Leistungsfähigkeit der Hazcams der beiden Rover einzuschätzen. Das Roverteam kann damit das fotografierte Gebiet lediglich bis zu einer Entfernung von rund drei Metern analysieren. Weiter entfernt gelegenes Gelände muss von den NavCams und PanCams abgedeckt werden.

Für heute war eine weitere Fahrt angesetzt, welche in etwa jetzt beendet worden sein sollte. Im Gusev-Krater ist gerade später Nachmittag (17:00 Ortszeit).
Diese Fahrt hätte jedoch beinahe nicht stattgefunden. Am Sonntag gab es ein technisches Problem bei einer der  DSN-Anlagen der NASA (http://de.wikipedia.org/wiki/Deep_Space_Network), so dass die entsprechenden Kommandosequenzen nicht korrekt übermittelt werden konnten. Das MER-Team des JPL bemerkte den Fehler jedoch noch rechtzeitig und konnte die kompletten Sequenzen  gestern an Spirit übertragen (http://twitter.com/marsroverdriver/status/1271824595). Die Bilder dieser Fahrt sollten dann morgen, evtl. auch schon heute Nacht  hier verfügbar sein (http://www.exploratorium.edu/mars/raw_data.html).

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 05. März 2009, 20:17:24
Hallo,

ausgehend von seiner Position vom  28. Februar  (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026255.JPG) hat Spirit am letzten Dienstag zuerst etwa zwei Meter in nördliche Richtung zurückgelegt. Anschließend fuhr der Rover, vergleichbar mit einer Krabbe, im "Seitwärtsgang" noch etwa einen Meter nach Osten.
Hintere HazCam am 3. März, 15:53 MEZ (Sol 1836, 15:24 lokale Marszeit) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026256.JPG 
Erneut erkennt man auf diesem Foto, dass das Gelände einen extrem sandigen Untergrund aufweist, welcher Spirit erhebliche Probleme bereitet. Die Räder drehen ständig durch und verbrauchen dadurch natürlich mehr Energie, als für diese kurzen Fahrstrecken eigentlich benötigt wird. Dadurch erklären sich dann auch diese Mini-Etappen von jeweils nur wenigen Metern. Da der Rover momentan lediglich etwa 90 Wattstunden Energie pro Sol zur freien Verfügung übrig hat, kann auch jeweils nur so viel Energie für Fahrten erübrigt werden. Wenn ein Großteil dieser Energie durch ein Durchdrehen der Räder "verschwendet" wird, dann geht es halt nur in kleinen Schritten voran. Ein weiteres Problem ist das Abdriften des Rovers, welches durch die durchdrehenden Räder verursacht wird. Das Rover-Team will natürlich verhindern, dass Spirit unkontrolliert auf zu gefährlichen Untergrund rutscht und dort dann womöglich stecken bleibt. Deshalb bricht Spirit seine jeweiligen Fahrten automatisch ab, sobald gewisse Gefahrenparameter erreicht worden sind.

Aber trotzdem ging es dann gestern gleich weiter, ebenfalls wieder seitwärts. Dabei wurden erneut etwa zwei Meter zurückgelegt, diesmal allerdings gleich in östliche Richtung.
Hintere HazCam am 4. März, 16:00 MEZ (Sol 1837, 14:52 lokale Marszeit) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026254.JPG 
Das Rover-Team ist also gerade dabei, die als "Wild Bill Wright" bezeichnete Geländeformation nördlich zu passieren. Dabei handelt es sich um die "dunklen Flecken", welche  hier  (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17407) rechts von Spirits Sol-1833-Position erkennbar sind. Danach sollte die Fahrt in südöstliche Richtung zum Silica Valley fortgesetzt werden.

Und auch Opportunity ist erneut in Bewegung. Bei seiner letzten Fahrt, ebenfalls gestern (Sol 1816 für Opportunity), hat der Rover knapp über 40 Meter in südwestliche Richtung zurückgelegt. Er hält somit immer noch Kurs auf den sehr alten und verwitterten Porcupine-Krater, welchen er wohl innerhalb der nächsten zwei Wochen erreichen dürfte. Vorher wird Opportunity jedoch noch die Marke von 15 auf dem Mars zurückgelegten Kilometern durchbrechen.
Hier die Karte von Eduardo Tesheimer vom USF : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17435

Es gibt übrigens neue Bilder aus dem Orbit. Die HiRISE-Kamera des MRO hat Opportunity erneut fotografiert. Auf diesem  Bild von Opportunity  (http://hirise.lpl.arizona.edu/ESP_011765_1780) kann man sogar (allerdings etwas unscharf...) die Spuren der Räder erkennen. Sie beginnen außerhalb des schwarzen Kreises und verlaufen rechts des Rovers auf der "Zwei-Uhr-Position". Das Bild wurde am 29. Januar 2009 (Sol 1783) aufgenommen, also unmittelbar nachdem Opportunity sowohl den Surveyor-Krater als auch die 14-Kilometer-Marke passiert hatte. Solche Orbit-Bilder der HiRISE-Kamera werden ebenfalls dazu verwendet, eine möglichst sichere Fahrstrecke für die Rover festzulegen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 05. März 2009, 20:31:11
Aber trotzdem ging es dann gestern gleich weiter, ebenfalls wieder seitwärts. Dabei wurden erneut etwa zwei Meter zurückgelegt, diesmal allerdings gleich in östliche Richtung.
Hintere HazCam am 4. März, 16:00 MEZ (Sol 1837, 14:52 lokale Marszeit) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026254.JPG 
Ich weiß nicht, ob ich mich täuche, aber auf diesem Bild sieht es so aus, als ob das linke Rad in der Luft hängt.
Was meint ihr dazu?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 05. März 2009, 21:21:24
Hallo DeepSpace,

auf den ersten beiden Bildern von der Antwort # 570 (ganz oben auf dieser Seite) sieht man das sogar noch etwas deutlicher. Das eine Rad scheint da wirklich in der Luft zu hängen. Im Beitrag # 571 hat es wieder ganz normalen Bodenkontakt. Ich glaube eigentlich nicht, dass es sich hierbei um eine optische Täuschung handelt.
Aber warum hängt das Rad in der Luft? Ich habe keine Ahnung...Aber vielleicht will man ja unnötige oder extreme Bewegungen der Radgelenke vermeiden (meine favorisierte Meinung). Oder aber Spirit steht mit den restlichen Rädern derart auf unebenen Gelände, dass das sechste Rad in dieser Position keinen Bodenkontakt herstellen kann (Okay, das ist jetzt extrem unwahrscheinlich...).

Allerdings erscheint mir dieses Manöver, sollte es denn wirklich stattgefunden haben, eigentlich als etwas zu riskant, denn immerhin ist dieses Rad eines der verbliebenen drei, mit denen der Rover gelenkt werden kann. Wenn Spirit in so einer Position unvermittelt "hängen bleiben" würde, dann hätte man nur noch zwei funktionsfähige Lenkräder.
Die Rover sind in der Lage, Hindernisse bis zur Größe der Durchmesser ihrer Räder zu überqueren (26 Zentimeter). Und dabei sollten sie auch in der Lage sein, den Bodenkontakt beizubehalten.
Auf jeden Fall sind diese Bilder keine Momentaufnahmen der jeweils aktuellen Fahrten, sondern dokumentieren das Ende der jeweiligen Fahrtetappen. In genau diesen Positionen wurden die jeweiligen Fahrten beendet und der Rover blieb so bis zur nächsten Fahrt stehen.

Hier noch einmal der Rover mit einem Blick auf das Gestänge eines der Räder : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008354.jpg
Und eine Studie der Universität Michigan über die Mobilität der Rover (engl.) : 
http://www-personal.umich.edu/~johannb/Papers/paper102.pdf 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GG am 05. März 2009, 22:10:45
Aber man kann doch nicht ein Rad absichtlich einziehen, oder doch?

GG
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 05. März 2009, 22:30:13
Hmmm, die Rover haben sich damals auch "aufgerichtet" und entfaltet. Rein von der Mechanik sollte also so eine Bewegung der Beine möglich sein. Ob man das heute noch steuern kann und wie es wirklich funktioniert, entzieht sich aber meiner Kenntnis.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 05. März 2009, 22:55:11
Hallo,

einziehen kann man die Räder nicht, aber man kann ihre Position bis zu einem gewissen Punkt an die Unebenheiten des Geländes anpassen. Das Mars Science Laboratory wird sich auf die gleiche Art wie die MERs fortbewegen.
Seht dazu diese vier kurzen Videos ganz unten auf dieser Seite (eine Testfahrt des MSL am JPL) : 
http://planetary.org/blog/article/00001010/
Die Qualität ist miserabel (Handy-Aufnahme), aber man erkennt trotzdem die Funktionsweise.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 06. März 2009, 06:33:26
Guten Morgen,

Zitat
kann ihre Position bis zu einem gewissen Punkt an die Unebenheiten des Geländes anpassen.

ich kann mir die Videos von hier gerade nicht ansehen. Aber was ist gemeint? Kann man die Position/Lage aktiv anpassen, also die "Beine" heben und senken? Oder haben die Beine nur eine Art "Federweg", mit dem sie passiv auf den Untergrund reagieren können?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: -eumel- am 06. März 2009, 10:05:20
Die Videos zeigen nur diese Art passiven "Federweg".
Daniel meinte jedoch etwas anderes:
Auf dem Weg zum Mars waren die Rover auf engsten Raum zusammengefaltet.
Nach der Landung mußten u.a. auch zwei "Beine" erst entfaltet werden, bevor die Rover vom ihrer Landeplattform herunter fahren konnten.
Ich glaube mich erinnern zu können, damals eine Animation von dieser Entfaltung gesehen zu haben, kann diese aber nirgends mehr finden.

Die Frage war, ob man nicht zur Problembewältigung - etwa wenn ein Rad festsitzt - ein einzelnes "Bein" wieder in diese "Verpackungsposition" zurückfahren, oder es wenigstens vom Boden abheben kann.

Wir wissen nicht, wie diese Bewegung mechanisch angetrieben wurde. Vielleicht ist diese Bewegung nur in eine Richtung möglich.
Aber ich denke, wir können davon ausgehen, daß dies nicht möglich ist, denn sonst hätten sie das mit Sicherheit längst gemacht und würden nicht das festsitzende Rad kräftezehrend nachschleifen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: fion1 am 06. März 2009, 12:30:53
So ein "eingepacktes" Rad wäre doch sicher nicht gut für den Schwerpunkt. Ich glaube sie lassen es lieber schleifen als ein mögliches abkippen zu verschulden.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: m.hecht am 06. März 2009, 12:54:05
Hi Leute

Ich glaube mich erinnern zu können, damals eine Animation von dieser Entfaltung gesehen zu haben, kann diese aber nirgends mehr finden.

Hier ist das Entfalten bei 5:20 zu sehen!   ;)

http://www.youtube.com/watch?v=5UmRx4dEdRI

Mane
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: -eumel- am 06. März 2009, 14:09:29
Ja genau, das meinte ich! :D  Danke, m.hecht! :)
Ist das nicht eine schöne Animation?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 06. März 2009, 15:42:12
Hallo,

ich kann Dir nur zustimmen, Eumel, eine wunderschöne Animation, die für eine Gänsehaut sorgt.....Danke, Mane!

Ich weiß es nicht genau, aber ich denke, dass die "verpackten" Teile des Rovers nach ihrer Entfaltung nicht wieder in die während des Fluges zum Mars eingenommene Position bewegt werden können. Ab 4:25 ist z.B. das Entfalten der Solarpaneele zu sehen. Um den Staub von diesen herunter zu bekommen, hätte man sie doch ansonsten zumindestens teilweise (bis in eine senkrechte Position) wieder einfalten können, so dass der Staub dann heruntergerutscht wäre.
Was das Anheben der Räder betrifft, so glaube ich, dass fion1 recht hat. Nur fünf Räder auf dem Boden wäre wohl schlecht für den Schwerpunkt des Rovers.

Das JPL hat übrigens gestern Abend eine Pressemitteilung zu Spirit herausgegeben : 
http://marsrovers.nasa.gov/newsroom/pressreleases/20090305a.html
Jetzt ist es offiziell, dass man den Weg um die Home Plate herum durch das Silica Valley nehmen will. Sollte dieser Weg nicht passierbar sein, so ist die Westroute durch das West Valley vorgesehen.
Bei der  Untersuchung von "Stampledon"  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4229.msg79389#msg79389) im Januar wurde mit Hilfe des  APXS-Spektrometers  (http://www.mpch-mainz.mpg.de/mer-apxs/index.htm) in der Erde eine hohe Konzentration von Siliziumdioxid nachgewiesen. Auf dem Weg zu Goddard/ von Braun soll das  Mini-TES  (http://athena.cornell.edu/the_mission/ins_minites.html) nach weiteren Konzentrationen suchen. Je größer der Bereich ist, in welchen man Siliziumdioxid nachweisen kann, desto mehr Wasser wäre bei dessen Entstehung im Spiel gewesen. Und desto größer wäre somit auch die Möglichkeit, dass dieser Bereich früher für Leben geeignet gewesen wäre. Die Priorität soll jedoch auf ein schnelles Erreichen von Goddard und von Braun gelegt werden.

Im aktuellen  Rover Update des JPL  (http://marsrovers.nasa.gov/mission/status.html) ist außerdem zu erkennen, dass Opportunitys Energieversorgung etwas eingebrochen ist. Am 17. Februar generierte der Rover noch 567 Wattstunden Energie. Eine Woche später, am 24. Februar, war dieser Wert auf nur noch 508 Wattstunden abgesunken. Verantwortlich hierfür ist eine verstärkte Konzentration von Staub in der Marsatmosphäre.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: m.hecht am 06. März 2009, 16:31:05
Hi Leute

Danke, Mane!

NP!

Ne Frage hätte ich dazu aber doch! In der Ani sieht man mehrmals, dass sich die Kameraeinheit absenkt, wenn die Sonne untergeht. Ist das wirklich so? Welchen Sinn hat es? Schutz der Kamera vor Staub?

Mane
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: m.hecht am 06. März 2009, 16:40:59
... eine wunderschöne Animation, die für eine Gänsehaut sorgt.....

<OT>
Wer sich die Gänsehaut auch so mal geben will. Der Song der bei 5:20 gespielt wird heißt "Amen Omen" und ist von Ben Harper:  ;)

http://www.youtube.com/watch?v=adIhXHtwdJY&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=adIhXHtwdJY&feature=related)
</OT>

Mane
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 08. März 2009, 20:01:46
Hallo,

Opportunity ist heute völlig unerwartet nach Nordwesten abgebogen. Hierzu die rechte NavCam an Sol 1820, 14:18 lokale Marszeit ( 8. März, 05:49 MEZ ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026251.JPG

Der Krater, welcher auf diesem Bild hinter dem Wendepunkt zu erkennen ist, ist identisch mit dem kleinen schwarzen Punkt rechts unterhalb der Sol-1818-Position auf der letzten Streckenkarte von E. Tesheimer :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008353.jpg
Dabei handelt es sich um den etwa sechs Meter durchmessenden "Resolution-Krater".  Hier gibt es eine Aufnahme von ihm  (http://www.flickr.com/photos/hortonheardawho/3332464287/sizes/l/) in verschiedenen Größen. Das Panorama erstellte M. Howard vom Mars-Forum. Da sich die meisten Einschlagstrümmer scheinbar auf der rechten Seite des Kraters konzentrieren, könnte man doch eigentlich annehmen, dass der verursachende Impaktkörper von links, also aus östlicher Richtung eingeflogen ist, oder? Was meint Ihr dazu?

Allerdings machen diese wunderschön offen zutage liegenden Trümmerstücke die Kursänderung auch noch unbegreiflicher. Eigentlich wäre es naheliegend gewesen, diese erst einmal näher zu untersuchen, besonders da sie auch noch fast genau auf dem "richtigen Weg", also dem ursprünglichen Kurs, liegen. Vielleicht wurde aber auch in der jetzt eingeschlagenen Richtung ein besonders interessantes Trümmerstück entdeckt...

Bei der Suche nach diesem eventuellen neuen Ziel ist mir dann noch etwas aufgefallen :  Die Bilder der rückwärtigen HazCams zeigen wieder die zurückliegenden Fahrspuren. Opportunity fährt also wieder "vorwärts"! 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026252.JPG ( wenige Minuten vor dem obrigen HazCam-Bild aufgenommen ) 
In Fahrtrichtung befindet sich dann auch nichts, was eine nähere Untersuchung lohnen würde. Vordere HazCam um 14:14 lokale Marszeit : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026253.JPG
Vielleicht war dies also lediglich ein Test der Reaktionen des Antriebsmotors des auffälligen Rades und man fährt bei der nächsten Fahrt wieder zurück zu dem Krater.

Unschön ist allerdings die Tatsache, das die täglich generierte Energiemenge permanent absinkt. Von 567 Wattstunden pro Sol am 17. Februar über 508 Wattstunden am 24. Februar auf mittlerweile nur noch 488 Wattstunden am 4. März. Im selben Zeitraum stieg der Tau-Wert, der Wert für die Lichtundurchlässigkeit der Atmosphäre von 0,540 über 0,640 auf jetzt 0,710 an. es befindet sich also eine zunehmende Menge Staub in der Luft, was auch diesen Energieproduktionsabfall erklärt. Die vor nicht ganz zwei Wochen übermittelte neue Software-Version R9.3 dagegen arbeitet bisher einwandfrei.

Von Spirit gab es in den letzten Tagen keine wirklichen Neuigkeiten.  Hier der Versuch  (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/08032009180940.shtml) einer kurzen Zusammenfassung.

@ Mane :  Das Absenken der Kameras kann ich auch nicht anders erklären, als mit einer Schutzmaßnahme gegen sich auf dem Objektiv ablagernden Staub. 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: m.hecht am 08. März 2009, 22:23:07
Hi Leute

@ Mane :  Das Absenken der Kameras kann ich auch nicht anders erklären, als mit einer Schutzmaßnahme gegen sich auf dem Objektiv ablagernden Staub.

Heißt das, du weißt das es in Wirklichkeit auch so gemacht wird?? Ich mein, in ner Animation kann man ja viel machen.

Mane
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 08. März 2009, 22:37:13
Hallo,

nee, ich habe keine Ahnung, ob das wirklich so erfolgt. Aber die Kameras verfügen soweit ich weiß über keine abdeckenden Abschirmungen (wie bereits einmal gehabt: jedes bewegliche Teil ist ein weiteres potentielles Risiko und wenn so eine Abdeckung in "geschlossener" Position einen mechanischen Defekt aufweisen würde und nicht mehr geöffnet werden könnte, dann wäre die Kamera fortan wertlos). Von daher würde diese Vorgehensweise für mich Sinn machen. Eines der Mini-TES-Spektrometer (ich glaube, es ist das von Opportunity) hat genau dieses Problem. Staub hat sich im Laufe der Zeit auf der Optik abgelagert und erschwert so die Messungen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 09. März 2009, 21:20:54
Hallo,

Opportunity hat heute Unmengen an PanCam-Bildern an das Kontrollzentrum übermittelt. Anscheinend soll mit diesen Aufnahmen ein Mosaik des Resolution-Kraters angefertigt werden. Aber achtet bei diesen beiden Fotos doch bitte einmal auf den Horizont! 

Rechte PanCam, 9. März, 04:46 MEZ ( Sol 1821, 12:37 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026245.JPG
Rechte PanCam, 9. März, 05:15 MEZ ( Sol 1821, 13:05 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026247.JPG 

Auf dem ersten Bild erkennt man ganz, ganz schwach links von der Mitte eine langgezogene Erhebung. Auf dem zweiten Bild ist in der Nähe des rechten Bildrandes ebenfalls eine Erhebung am Horizont zu erkennen. Diesmal schärfer, aber dafür auch kleiner. Genau dorthin wird die Reise gehen! Darf ich vorstellen : Die Ränder des rund 22 Kilometer durchmessenden und leider immer noch etwa 12 Kilometer entfernten Endeavour-Kraters. Wenn alles gut geht, dann steht Opportunity in weniger als zwei Jahren genau dort und liefert uns einen grandiosen Blick in das Krater-Innere....

Um Spirit dagegen mache ich mir mittlerweile echte Sorgen. Hier zwei Aufnahmen der vorderen HazCams von gestern mit Blick auf die in den letzten Tagen zurückgelegte Strecke : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026248.JPG 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026246.JPG
 
Sieht nicht gut aus??? Dann schaut einmal nach vorne! Das erste Bild sieht noch ganz normal aus : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026249.JPG
Und dann kam die Drehung der Räder zur Seite : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026250.JPG
Das rechte Hinterrad hängt wieder einmal in der Luft, während das linke Rad "Maulwurf" spielt und sich in den Sand eingräbt.

Zu diesem "in der Luft hängen" eines Rades gibt es übrigens eine Erklärung im  letzten Rover-Update der Planetary Society (engl.)  (http://www.planetary.org/news/2009/0228_Mars_Exploration_Rovers_Update_Spirit.html)(unter dem Abschnitt "Spirit from Gusev Crater" und dann über und neben dem vierten Bild). Irgendwie steige ich da allerdings nicht so richtig durch.  :'( Vielleicht kann das ja jemand anders einmal kurz erklären, der versteht, was da genau gemeint ist.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 11. März 2009, 09:58:23
Wie es aussieht befindet sich Spirit derzeit auf sehr ungünstigem Gelände und hat sich mit beiden Hinterräder tief in den Sand gegraben, und hat anscheinend sogar ein Befreiungsversuch unternommen. So ganz hat dies jedoch nicht geklappt. Fraglich ist nun, ob Spirit neben der Fahrt über die Home Plate nun auch die Fahrt zu Silica Valley aufgeben muss. Dann wird Spirit wohl nur noch den Weg westlich um die Home Plate übrig haben, die ganz über unbekanntes Gelände führt und wieder eine Risiko beinhaltet im Sand stecken zu bleiben. Wenn Spirit so weitermacht, wird er wohl nie zum Goddard Krater fahren können und ich halte es nicht für unmöglich, dass die NASA dieses Ziel wohl aufgeben könnte. Hoffen wir dennoch, dass Spirit es doch noch zur Silica Valley schafft.  ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Raffi am 11. März 2009, 16:55:01
Interessante Kamerabilder von Spirit und Opportunity:
Wie schnell verschwinden eigentlich die Spuren im Sand, die Spirit und Opportunity hinterlassen? Der Mars ist ja schließlich aktiver als unser Mond, wo die Menschen- und Roverspuren Millionen Jahre lang bestehen werden, auf dem Moars gibts immerhin Sandstürme.
Leider steckt Spirit in Schwierigkeiten, doch Opportunity ist vor einigen Jahren rausgekommen.
Spirit ist für die NASA sowieso schon ein sehr großer Erfolg, anfangs sollte seine Mission 90 Tage dauern, jetzt sind bereits 5 Erdjahre vergangen und beide Rover gehen noch.
Bloß die Rover müssten jetzt noch kange Leben, um von der NASA Gesellschaft zu bekommen, 2013 glaub ich soll Mars Science Laboratory erst landen, dieser Rover soll aber viel größere Räder besitzen, so könnte er besser die Marsoberfläche überqueren.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 12. März 2009, 09:00:26
Es hängt davon ab, wie schnell die Roverspuren auf dem Mars verschwinden. z.B. verschwinden im Gusev Krater die Spuren viel schneller, als im Meridiani Planum. Der Grund dafür ist, dass sich mehr Staub im Gusev Krater aufhält. Zum Beispiel sind die etwa 1 Jahre alte Roversupen nördlich der Home Plate, die von Spirit hinterlassen worden sind nun komplett verswunden. Andernfalls die auch etwa 2 Jahre alte Spuren, die bei Ankunft des Viktoria Kraters hinterlassen worden sind immer noch von Opportunity September 2008 gesichtet worden.

Opportunity ist desweiteren weitergefahren, wie weit weiss ich nicht, aber der Rover scheint leider wieder rückwärts zu fahren.

Übrigens: Der Mars Science Laboratory soll 2011 starten und 2012 laden, nicht erst 2013. ;-)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 12. März 2009, 20:29:09
Hallo,

Opportunity ist ja am 8. März ( Sol 1820 ) erst einmal in nordwestliche Richtung abgebogen. Nach etwa 20 Metern hat der Rover gestoppt und anschließend von dieser Position aus Panoramaaufnahmen des Resolution-Kraters und der Berge rund um den Endeavour-Krater angefertigt. Seht dazu auch die Beiträge # 585 und # 588 oben auf dieser Seite.
Gestern ist der Rover dann im "Rückwärtsgang" neben seiner alten Fahrspur wieder direkt auf den Resolution-Krater zugefahren und ist diesem dabei sogar etwa zwei Meter näher gekommen, als dies noch am 8. März der Fall war.

Vordere HazCam mit Blick nach hinten vom 11. März, 06:30 MEZ ( Sol 1823, 12:34 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026241.JPG 
Opportunity ist ursprünglich von rechts gekommen, hat dann gestoppt und sich anschließend nach einer Neuausrichtung Richtung Horizont entfernt. Anschließend ist er genau derselben Strecke zurückgefahren, allerdings in der Spur etwas nach links versetzt. Unterwegs wurden mit den Navigationskameras wieder diverse Bilder der erzeugten Radspuren aufgenommen. Diese werden jetzt wohl dazu verwendet, um den Stromverbrauch der Räder, speziell des auffällig gewordenen rechten Vorderrades, zu analysieren.

Und heute Vormittag ( kurz nach Deinem letzten Beitrag, Sven  ;) ) ist Opportunity dann erneut etwa zwei Meter auf den Resolution-Krater zugefahren - diesmal wieder erneut in der Vorwärtsbewegung.
Hier das letzte Bild der hinteren HazCam. Aufnahmedatum 12. März, 09:38 MEZ ( Sol 1824, 15:25 lokale Marszeit )
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026242.JPG 
In dem aufgewühlten Sand dürfte das hierzu erforderlich gewesene Wendemanöver stattgefunden haben.

Opportunity "blickt" jetzt wieder auf den Resolution-Krater, zu erkennen links oben im Bild der linken vorderen HazCam : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026243.JPG 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026244.JPG
Wie man hier außerdem sieht, wurde der Instrumentenarm abgesenkt. Sehr wahrscheinlich soll also demnächst eine Untersuchung des vorausliegenden Grundgesteins durchgeführt werden.

Resolution ist übrigen trotz seiner geringen Größe ein sehr interessantes Untersuchungsobjekt. Man geht davon aus, dass es sich hier um einen sehr jungen Krater handelt. Und er ist nicht alleine, sondern vielmehr Teil einer kleinen Kraterkette. Es könnte sich bei dieser Formation also um die Sekundärauswirkungen eines größeren Impaktereignisses handeln. ( Jetzt wäre es natürlich interessant zu wissen, welche größeren Krater dafür in Frage kommen... )
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008352.jpg)
Image Credit :  Eduardo Tesheimer, USF 

Noch einmal zu den Rädern der Rover. Bei Spirit und Opportunity haben diese einen Durchmesser von 26 Zentimetern. Die sechs Räder des MSL werden mit jeweils einem halben Meter Durchmesser doppelt so groß ausfallen.
Wie lange man die Spuren der beiden Rover noch erkennen kann, hängt eigentlich vom Wind ab. Im Meridiani Planum scheint es bedeutend windstiller zu sein, als im Bereich der Home Plate. Diese größere Windaktivität könnte dann auch der Hauptgrund dafür zu sein, dass sich unmittelbar an der Home Plate solche Unmengen von feinem Staub angesammelt haben und Spirit diese Probleme mit dem Weiterfahren hat. Rund um das Plateau sind auch nicht diese Dünen erkennbar, welche ein typisches Erkennungsmerkmal des Meridiani Planum sind und auf den ganzen Fotos von Opportunity zu finden sind.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 13. März 2009, 16:08:02
So wie es aussieht hat Opportunity das in der nähe des Resolution-Kraters anliegende Grundgestein untersucht (oder versucht zu untersuchen):
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026240.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026240.JPG)

Es wurden mit der NavCam auch sehr viel schöne Bilder des Resolution-Krater angefertigt (siehe http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/navcam/2009-03-13/ (http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/navcam/2009-03-13/))
Kann einer von euch die vielleicht zu einem Panorama zusammensetzen?

Hier ist auch von Sol 1821 eine Karte vom JPL:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008351.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008351.jpg)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 13. März 2009, 16:51:07
Hallo,

Opportunity hat sich heute ein Stück näher an die vorausliegende Ansammlung von Grundgestein heranbewegt, die Position des Instrumentenarmes ist allerdings im Vergleich zu der gestrigen Aufnahme immer noch unverändert. Eine eventuelle Untersuchung steht also noch an. 

Spirit ist weiterhin damit beschäftigt, sich aus dem Sand herauszuarbeiten - bisher allerdings nicht mit sonderlich viel Erfolg. 
Die rückwärtige HazCam am 8., 10. und 12. März : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008349.gif)

Und die vordere HazCam an den gleichen Tagen : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008350.gif)

Hier gibt es die größeren Versionen dieser beiden Animationen : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026238.jpg  und  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026239.jpg

Das sieht also immer noch nicht besser aus als vor ein paar Tagen...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 13. März 2009, 23:32:11
Hallo,

Wie schnell verschwinden eigentlich die Spuren im Sand, die Spirit und Opportunity hinterlassen?

hier ist noch ein nettes Beispiel für die verändernde Kraft des Windes im Gusev-Krater : 
http://www.lyle.org/~markoff/el_dorado/el_dorado_streaks.gif

Diese von Daniel Crotty erstellte Animation zeigt die Spuren, welche diverse Staubteufel im Dünenfeld "El Dorado" am Südrand der Columbia Hills hinterlassen haben. Die Einzelbilder wurden von Spirit im Zeitraum zwischen Sol 0929 und 1126 ( 14. August 2006 bis 5. März 2007 ) aufgenommen. Der Rover befand sich zu dieser Zeit gerade in seinem damaligen Winterquartier "Low Ridge Haven" südöstlich der Home Plate bzw. hat dieses im letzten Teil der Animation in nördliche Richtung fahrend verlassen.
Nicht nur die Spuren, sondern auch die "Dustdevils" selbst werden von Spirit ziemlich regelmäßig beobachtet. Z.B. hier ( ebenfalls von D. Crotty )  http://www.lyle.org/~markoff/dd/spirit_sol568nav.gif   am 8. August 2005.
Unter solchen Bedingungen ist es nicht verwunderlich, dass die Spuren von Spirit nicht lange zu erkennen sind.

Diese Dustdevils werden übrigens auch von den Orbitern registriert. Hier noch ein besonders schönes Exemplar, fotografiert von der HiRISE-Kamera des MRO am 26. Juni 2007 östlich des  Hellas Planitia  (http://de.wikipedia.org/wiki/Hellas_Planitia) :  http://hirise.lpl.arizona.edu/PSP_004285_1375   

Der Wind gilt heute als die Kraft, welche die Oberfläche des Mars am stärksten verändert. Ein Beispiel hierfür sind die  Yardang-Felder (http://de.wikipedia.org/wiki/Yardang), welche auf dem Mars an vielen Stellen entdeckt wurden und nicht nur  im Bereich des Olympus Mons (http://www.dlr.de/mars/DesktopDefault.aspx/tabid-4547/421_read-2514/421_page-4/). Ein weiteres Beispiel ist die  auffallend regelmäßige Verteilung der Steine  (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/11012009135000.shtml) an sandigen Stellen der Oberfläche.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 14. März 2009, 11:47:01
Hallo,

der Plan für dieses Wochenende sieht bei Opportunity anscheinend eine Fortsetzung des "Resolution-Krater-PanCam-Mosaiks", also weitere Aufnahmen des vorausliegenden Mini-Kraters, sowie die Benutzung des Mikroskops am Instrumentenarm vor.

Spirit ist nicht gefahren, hat dafür aber gestern Unmengen von PanCam-Bildern an das DSN der NASA übermittelt : 
http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/pancam/2009-03-13/ 
Ein Teil dieser Aufnahmen wurde bereits Anfang Februar 2009 aufgenommen und bis jetzt im Bordcomputer gespeichert.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 14. März 2009, 18:09:37
Heute hat Opportunity mit dem Micro-Imager das Grundgestein vor dem Krater untersucht. Auf dieser Animation sieht man, wie er die verschiedenen Stellen abtastet:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008348.gif (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008348.gif)
Man beachte auch die Bewegung des Schattens vom Roboterarm durch die Änderung des Sonnenstandes.

Und solche Bilder kommen dann dabei heraus:
http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/micro_imager/2009-03-14/1M290293472EFF99E0P2936M2M1.JPG (http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/micro_imager/2009-03-14/1M290293472EFF99E0P2936M2M1.JPG)
http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/micro_imager/2009-03-14/1M290295874EFF99E0P2956M2M1.JPG (http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/micro_imager/2009-03-14/1M290295874EFF99E0P2956M2M1.JPG)
http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/micro_imager/2009-03-14/1M290297806EFF99E0P2956M2M1.JPG (http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/micro_imager/2009-03-14/1M290297806EFF99E0P2956M2M1.JPG)

Eine komplette Bildliste gibt es wie gewohnt hier:
http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/micro_imager/2009-03-14/
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 15. März 2009, 15:36:47
Hallo ,

eine super Animation von Dir, Deep Space!!!!
Diese Grundgestein-Formation erhielt übrigens mittlerweile den Namen "Cook Islands". Bei diesen aktuellen Bodenuntersuchungen ist mir etwas aufgefallen. 

Hier noch einmal eines der aktuellen MI-Bilder von Cook Islands : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026431.JPG 
bzw. ein von M. Howard vom Mars-Forum erstelltes Mosaik : 
http://www.flickr.com/photos/hortonheardawho/3353210583/sizes/l/

Die kleinen Kügelchen ( Hämatithaltige Blueberries? ) sind hier eher selten zu erkennen. Neben dem Grundgestein liegen sie dagegen dicht an dicht.
Dazu eine PanCam-Aufnahme von gestern : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026432.JPG 

Wie kann so eine ungleichmäßige Verteilung eigentlich zustande kommen?

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 17. März 2009, 19:09:17
Hallo,

Im Mars-Thread wurde eine Frage zu einem Bild von Opportunity gestellt : 
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=694.msg90504#msg90504 

Am 24. Januar 2008 ( Sol 1422 der Mission ) befand Opportunity sich gerade auf dem Weg zur Basis des Cabe Verde am Grund des Viktoria-Kraters. Bei dieser Gelegenheit wurden mehrere Untersuchungen mit den am Instrumentenarm montierten  APXS-Spektrometer  (http://www.mpch-mainz.mpg.de/mer-apxs/apxs.htm) und dem  Mössbauer-Spektrometer  (http://iacgu32.chemie.uni-mainz.de/mimos.php?ln=d) vorgenommen. Zur Vorbereitung solcher Untersuchungen wird normalerweise das ebenfalls am Instrumentenarm integrierte Rock Abrasion Tool eingesetzt. Bei diesem abgekürzt RAT genannten Instrument handelt es sich um einen kleinen Bohrer mit einer diamantbesetzten Bohrkrone. Diese Bohrkrone rotiert mit hoher Geschwindigkeit und fräst so ein Loch von 4,5 Zentimetern Durchmesser und maximal 5 Millimetern Tiefe in ihr Ziel. Auf diese Weise können dann die Spektrometren das bearbeitete Material anschließend untersuchen, ohne dabei durch eine störende und eventuell die Messergebnisse verfälschende Staubschicht behindert zu werden.
Hier gibt es eine Beschreibung dieses Instrumentes und ein paar Fotos der entstehenden "Bohrlöcher" :  http://athena.cornell.edu/the_mission/ins_rat.html 

Sofern man die  in diesem Artikel beschriebenen Probleme  (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsrover2003/opportunity_5jahre_5.shtml) in den Griff bekommen hat, könnte sich das RAT übrigens momentan gerade wieder im Einsatz befinden. Opportunity hat sich seit dem 12. März nicht mehr vorwärts bewegt und ist anscheinend immer noch mit der Untersuchung von Cook Islands beschäftigt. Die mit dem  Mikroskop  (http://astrogeology.usgs.gov/Projects/MER-AthenaMI/microscopic_imager.html) durchgeführte Untersuchungskampagne scheint allerdings beendet zu sein, da von diesem keine neuen Bilder übermittelt wurden. Daher ist jetzt eventuell eine "IDD-Campaign", eine Untersuchung mit den Geräten des Instrumentenarms ( engl.: Instrument Deployment Device, abgekürzt IDD ) eingeplant.

Von Spirit gibt es keine weltbewegenden Neuigkeiten. Auch dieser Rover befindet sich immer noch in der Position vom 12. März.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 18. März 2009, 10:23:35
Tolle Nachrichten von Spirit: Der Rover ist wieder frei! Spirit hat sich im Vorwärstfahren (!) nun in Richtung Südwesten bewegt, warscheinlich hat die NASA die Silica Valley doch aufgegeben und der Rover muss den westlichen Weg um die Home Plate herum machen.

Opportunity auf der anderen Seite des Planeten, hat sich intensiv damit beschäftigt den Untergrund zu untersuchen und es kamen Mikroskopaufnahmen wie diese: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026424.JPG.
Die runden Kügelchen sind wahrscheinlich wieder Hematit. (glaube ich jedenfalls)

Hier sind die Bilder wärend des Befreiungsversuches:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026425.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026426.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026427.JPG

Und hier die nachdem der Rover es geschafft hat:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026428.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026429.JPG

Der Blick nach vorne sah so aus:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026430.JPG
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Raffi am 18. März 2009, 20:05:51
es geht doch :), wie Opportunity 2005, hat es Spirit geschafft
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 18. März 2009, 21:21:30
Hallo,

Sven, Du liegst mit Deiner Vermutung richtig! Laut einer Meldung von einem der Rover-Driver beim USF-Forum wurde die ( östliche ) Silica Valley-Route aufgegeben und Spirit soll jetzt den Weg durch das West Valley nehmen. Für heute war für die Vorbereitung dieses Kurses die Anfertigung eines PanCam-Mosaik mit Blick in Richtung Westen geplant.

Allerdings ist auch dieser Weg nicht so ganz ohne...das West Valley ist ebenfalls sehr sandig. Spirit hat dabei allerdings den Vorteil, dass das Gelände anfangs leicht abschüssig ist.
Und hier ist das West Valley zu sehen ( aufgenommen am 6. November 2007, Sol 1369 der Mission ) : 
http://www.planetary.org:80/image/West_Valley_partial_L257F_10x.jpg 
bzw. in 3-D : 
http://www.planetary.org:80/image/West_Valley_L7R1ana_10x.jpg 
( Wo bekommt man eigentlich die zur Betrachtung nötigen Brillen her? Optiker zucken da immer nur mit den Schultern... ) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alswieich am 18. März 2009, 21:40:30
Mahlzeit!


... Wo bekommt man eigentlich die zur Betrachtung nötigen Brillen her? Optiker zucken da immer nur mit den Schultern...
Dieses Schulterzucken kenne ich. Habe deshalb im Internet gesucht und mit diesem Shop gute Erfahrungen gemacht:
http://www.3d-foto-shop.de (http://www.3d-foto-shop.de)
Hier gibt es auch welche:
http://www.perspektrum.de (http://www.perspektrum.de)
http://www.3d-brillen.de (http://www.3d-brillen.de)
http://www.photo3-d.com (http://www.photo3-d.com)


Gruß
Peter
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 18. März 2009, 22:17:05
Auf diesen Karten hier erkennt man auch, wo sich Spirit (vor dem Befreiungsversuch) und Opportunity gerade befinden:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008346.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008347.jpg)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 18. März 2009, 23:00:56
Hallo,

gerade erst veröffentlichte Pressemitteilung des JPL
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2009-053

Das mit dem Endeavour-Krater am Horizont hatten wir hier ja bereits früher ( Beitrag # 588, sind wir etwa schneller als die NASA??? ;) ) Aber Opportunity wird sich demzufolge noch "einige Tage" mit der Untersuchung des vorausliegenden Grundgesteines beschäftigen. Dies ist ein Teil der Strategie der systematischen Bodenuntersuchungen auf dem Weg zum Endeavour-Krater. Positiver Nebeneffekt dabei ist momentan die Schonung des auffällig gewordenen rechten Vorderrades und ein zusätzlicher Zeitgewinn für weitere ausführliche Analysen dieses Problems.

Außerdem wurde jetzt auch offiziell die Aufgabe des Ostkurses zu den nächsten Zielen von Spirit, dem Krater Goddard und der Spitzkuppe von Braun, bestätigt. Spirit soll sich in westlicher Richtung um die Home Plate herum bewegen. Das Problem hierbei ist allerdings, neben dem genauso sandigen Untergrund, die bisher mangelhafte Erkundung des zukünftig zurückzulegenden Terrains. Es gibt zwar Aufnahmen dieses Gebietes aus dem Jahr 2007 ( siehe Beitrag # 602 ), aber dies halten den Vergleich zu den HazCam und NavCam-Aufnahmen aus dem Silica-Valley leider nicht stand. Andererseits bedeutet dies auch, dass die Erkundung dieses Gebietes wissenschaftlich anspruchsvoll ist, da es sich im wahrsten Sinne des Wortes um Neuland handelt. Und genau dies ist ja schließlich auch die Aufgabe der beiden Rover. Nicht Streckenrekorde sind das Ziel, sondern die Erlangung möglichst vieler neuer Daten zur Rekonstruktion der Geschichte unseres äußeren Nachbarplaneten.

@ Peter :  Vielen Dank für den Tip. Da werde ich mich morgen gleich einmal drum kümmern!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 19. März 2009, 22:33:40
Hallo,

und hier noch eine kurze Zusammenfassung der JPL-Pressemitteilung von gestern und der Ereignisse der letzten Tage, allerdings ausschließlich zu Opportunity :  http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/19032009221629.shtml

Schöne Grüße aus Hamburg und bis nächste Woche  Freitag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4976.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: -eumel- am 20. März 2009, 15:28:40
Schöne Grüße aus Hamburg und bis nächste Woche  Freitag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4976.0) - Mirko
Yeah!! :D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 20. März 2009, 21:43:25
Tolle Nachrichten von Spirit:

Ich glaube, dass der Wind nun mal wieder Putzfrau gespielt hat; die Staubablagerung auf der Farbschablone des Rover hat sich verändert. Wie es auf dem Rest der Panele aussieht weiss ich leider nicht, da noch keine Bilder von den Panelen übermittelt wurden. Hoffen wir aber, dass es eine entscheidene Verbesserung der Energieversorgung gebracht hat!  ;)

Frabschablone an Sol 1848:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008344.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3b-jpg-nb.html)

Farbschablone an Sol 1852:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008345.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3c-jpg-nb.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 21. März 2009, 00:14:32
stimmt, an den Schrauben drumherum kann man das gut erkennen!  :)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 21. März 2009, 08:58:20
Hallo,

das wäre wirklich prima. Im Gusev-Krater herrscht jetzt nämlich Marsfrühling. Dies bedeutet allerdings auch eine Zunahme der Winde ( und ein vermehrtes Auftreten von Dustdevils ). Leider reinigt der Wind aber nicht nur von Zeit zu Zeit die Solarzellen der Rover. Er wirbelt auch jede Menge Staub auf, welcher dann das einfallende Sonnenlicht blockiert. Der  Wetterbericht der letzten Woche  (http://www.msss.com/msss_images/2009/03/18/) erwähnt dann auch ein für diese Jahreszeit übliches "eher aktives Wetter" mit verbreiteten Staub- und Wassereiswolkenaktivitäten in den nördlichen und südlichen Breiten. Über den Landeplätzen der beiden Rover war es allerdings noch relativ ruhig und klar.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008341.jpg)
Der Landeplatz von Viking 1 im Jahr 1977 an den Sols 282 und 324 der Mission. Im zweiten Bild lag der Tau-Wert bei knapp unter 5. Mit dem Tau-Wert wird der Staubanteil in der Atmosphäre angegeben. Je höher der Wert ist, desto mehr Staub befindet sich in der Atmosphäre und desto weniger Sonnenlicht kann diese dementsprechend auch durchdringen.
Image Credit: NASA / JPL / color composite by Olivier de Goursac

Im Laufe der letzten Woche hat sich die Energiesituation Spirits aus genau diesem Grund leider wieder leicht verschlechtert. Am 11. März ( Sol 1844 ) konnte Spirit noch 281 Wattstunden Energie pro Sol generieren. Bis zum 18. März ( Sol 1851, also einen Tag vor Svens zweitem Foto ) sank diese Rate auf nur noch 230 Wattstunden/ Sol ab. Dies entspricht einem Abfall um knapp 18 Prozent. Der Grund hierfür war ein gleichzeitiger Anstieg des Tau-Wertes von 0,755 auf jetzt 1,190. Der Bedeckungsgrad der Solarpaneele mit Staub blieb dabei bis Sol 1851 konstant. 31,7 Prozent des einfallenden Sonnenlichtes erreichen die Solarzellen und können zur Energiegewinnung genutzt werden.

Als kleinen Vergleich hierzu :  Normalerweise liegt der Tau-Wert bei beiden Rovern zwischen 0 und 1. Bei dem planetenweiten Sandsturm im Sommer 2007 stieg dieser Wert dann auf die Rekordmarke von über 5 an.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008342.jpg)
Der Tau-Wert für beide Rover in der Zeit zwischen dem 26. Juni 2007 und dem 4. August 2007. Kleiner Fehler in der Grafik :  Die Sol-Daten beziehen sich auf Spirit. Für Opportunity müssen also 20 Sols abgezogen und nicht etwa addiert werden.
Image Credit :  Planetary Society, Daten von Mark Lemmon ( MER Science Team ), Graphic von Doug Ellison ( USF ) 

Speziell bei Opportunity sah die Atmosphäre dann in dieser Zeit  so aus (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008343.jpg).

Ich will jetzt aber keinen erneuten planetenweiten Staubsturm heraufbeschwören. Dies sollte nur zur Erläuterung dienen!!! Jetzt müssen wir erst einmal auf den nächsten Statusbericht des JPL warten. Oder aber der Rover fotografiert wieder einmal sich selbst. Sollten die NavCam bzw. besonders die PanCam demnächst Fotos übermitteln, welche auffallend große Teile der Solarpaneele Spirits zeigen, dann ist der Grund hierfür sehr wahrscheinlich, dass das Rover-Team eine Veränderung auf diesen dokumentieren möchte - und dies ließe dann tatsächlich auf eine Steigerung der täglich generierten Energiemenge schließen.

Ach ja, so sah  die Farbschablone (http://athena.cornell.edu/kids/sundial.html), oftmals auch als Sonnenuhr bezeichnet, früher einmal aus :  http://www.jpl.nasa.gov/missions/mer/images.cfm?id=1477 

Übrigens, auch bei Opportunity sinkt die Menge der generierten Energie in den letzten Wochen permanent ab. Am 17. Februar ( Sol 1802 ) waren es noch 567 Wattstunden/ Sol. Bis zum 19. März fiel dieser Wert auf jetzt nur noch 391 Wattstunden/ Sol. Im gleichen Zeitraum stieg der Tau-Wert von 0,540 auf 0,934 an. Der Staubfaktor auf den Solarpaneelen fiel dagegen von 0,589 auf jetzt 0,533. Das bedeutet, dass jetzt nach 59 Prozent nur noch 53 Prozent des einfallenden Sonnenlichts genutzt werden können. Langsam wäre also auch bei Opportunity wieder ein Cleaning Event fällig!

Und weil wir gerade bei Opportunity sind :  Der Rover setzt seine IDD-Kampagne auch weiterhin fort. Am 13. März ( Sol 1829 ) wurde das Mössbauer-Spektrometer eingesetzt, um Cook Islands zu untersuchen. Bis zum 17. März folgten diverse Mikroskop-Aufnahmen. Es folgte der erste Einsatz des RAT-Bohrers seit den im Januar 2009 behobenen Problemen. Damals konnte das RAT nach dem Einsatz einige Zeit lang nicht mehr in die Ausgangslage bewegt werden. Diesmal lief jedoch alles glatt ab. Dieser erneute Einsatz bereitete eine weitere Analyse mit dem Mössbauer-Spektrometer vor, welche "mehrere Tage" andauern wird. Und wir haben die 15-Kilometer-Marke "geknackt"! Laut JPL beträgt die Fahrstrecke mittlerweile 15.051,41 Meter!!! Noch einmal soviel und wir sind am Endeavour-Krater..... 

Schöne Grüße aus Hamburg und bis nächste Woche  Freitag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4976.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 21. März 2009, 12:47:32
Etwas nebenbei:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008339.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3d-jpg-nb.html)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008340.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3e-jpg-nb.html)

Erkennt ihr ihn wieder?; einer unserer Lieblinge in einigen Milliarden Jahren. Sie werden noch immer für eine Ewigkeit auf dem Mars sein, auch nachdem es kein Leben auf der Erde mehr gibt und sie selbst vielleicht schon von der ausgeblähten Sonne verschlungen ist.

Spirit und Opportunity werden somit für ewig Erbe der gesamten Menschheit werden. Was für eine Ehre! Sollen sie aber noch eine sehr lange Zeit auf dem Mars arbeiten...

Ich habe hier noch übrigens was für euch:
http://www.youtube.com/watch?v=vJY4kGKKaTU
http://www.youtube.com/watch?v=gGxNVmTLydM&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=8Yi9_PHhek4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=52_uJHBVU5Q&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=GRsfxj1ddyQ&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=r03kQbnI-do&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=hdyVqOVBdDI&feature=related

Was ist eigendlich euer Leiblingsrover von den beiden? :D Bei Scott Maxwall (Roverfahrer) ist es ja Spirit, wie ist es denn bei euch? Also bei mir sind es beide, die beiden haben alle ordentlich Arbeit geleistet und niemand hat gedacht, dass sie auch nur annähernd so lange überleben.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 21. März 2009, 22:06:41
Hallo,

Sven, dieser Film von National Geographic ist echt genial. Es wäre schön, wenn es den auch einmal als deutsche Fassung auf DVD geben würde.  :D

Heute wurden von Spirit bisher lediglich Bilder der Pancam von gestern bzw. der NavCam vom 17. März übertragen. Dies dürfte sich aber morgen Vormittag ändern. ( Hmm, ich glaube jedenfalls, dass die Übermittlung vormittags, eventuell sogar schon in den frühen Morgenstunden, stattfinden wird... ) Der heutige Tag, Sol 1854 der Mission von Spirit, ist nämlich wieder einmal ein "Fahrtag". Die Etappe dürfte diesmal in diese Richtung führen : 

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026423.JPG 
Die linke NavCam am 17. März 2009 um 23:16 MEZ ( Sol 1850, 13:29 lokale Marszeit ) mit Blick in Richtung Westen.

Spirit müsste sich auf diesem leicht abschüssigen Gelände durch das vorausliegende kleine "Tal" hindurchbewegen. Hier noch einmal eine Karte von Eduardo Tesheimer vom USF : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17368 

Spirit befindet sich momentan nordwestlich der hier eingezeichneten Position von Sol 1829 am oberen ( also nördlichen ) Rand der Home Plate. Ich vermute, dass man versuchen wird, auf der alten Traverse entlang zu fahren, sich also zuerst auf die Position etwa bei Sol 766 zu bewegen wird. Kurz dahinter befindet sich auch die im obrigen Foto sichtbare Passage. Anschließend würde es dann auf dem alten Weg zur Sol-744-Position weitergehen. Und von dort aus mit wohl zuerst südwestlicher Ausrichtung nach Süden in das West Valles hinein. So könnte man auch den kleinen Höhenzug unmittelbar westlich von "Gibson" an der Nordwest-Ecke der Home Plate umgehen.

Allerdings steht man am JPL vor einem Problem ( wieder einmal... :( ). Normalerweise erhalten die Rover-Driver Daten über die Zusammensetzung des Untergrundes von den Marsorbiter. Im Gegensatz zum Meridiani Planum, wo das Gelände sehr flach, ohne Schattenwürfe sehr gut einsehbar und vor allem von einer sehr gleichmäßigen Zusammensetzung ist, besteht die Gegend um die Home Plate herum aus einer extrem gemischten chemischen Zusammensetzung, die man außerdem noch nicht vollständig versteht. Die Kameras und Spektrometren von Mars Odyssey und MRO können diese Art von Boden auf so einem kleinen Raum nicht hoch genug auflösen, um sichere Ergebnisse zu liefern. Wo befindet sich relativ "fester" Sand und damit eine gute Traverse, wo lauern weitere potentielle Sandfallen??? Spirits zukünftiger Kurs wird sich also in erster Linie aus den zukünftigen Analysen der bordeigenen Kameras nach jeder Fahrt ergeben. Dies jedoch bedeutet wohl in erster Linie kurze bis sehr kurze Etappen mit Pausen von mehreren Tagen dazwischen. Schließlich müssen diese Bilder auch erst einmal ausgewertet werden.

Im Gusev-Krater ist es jetzt kurz nach 8:30 vormittags und die Fahrt dürfte somit gleich starten. Also - die Nacht über ganz kräftig die Daumen drücken!!!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 21. März 2009, 23:01:19
Zitat
Sven, dieser Film von Natonal Geographic ist echt genial. Es wäre schön, wenn es den auch einmal als deutsche Fassung auf DVD geben würde. 


Noch schöner wäre jedoch eine deutsche Blu-ray Verfassung.  :D Erstmal an die Qualität gewöhnt, wars das mit der DVD...  :(

Ich habe übrigens auch ein Youtube-Account: http://www.youtube.com/user/MarsExplorationRover

Welcher der beiden ist denn euer Liebling?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 22. März 2009, 00:38:56
Hallo,

im Lichtecho-Blog wurde dieser Film bereits einmal im November 2008 angesprochen : 
http://lichtecho.blogspot.com/2008/11/mars-von-den-albtrumen-der-rover-driver.html 

Dort gibt es auch einen Link zur amerikanischen Seite der National Geographic Society mit einem kurzen Ausschnitt des Videos in etwas besserer Qualität ( der Teil, wo Spirit sein Winterquartier am Nordrand des Home Plate bezieht ). 

Habe gerade einfach mal eine Email-Anfrage an die NGS Deutschland geschickt, ob und wann eine Veröffentlichung hier in Deutschland geplant ist. Sobald ich eine Antwort bekomme, teile ich sie Euch selbstverständlich mit.....

@Sven11 :  Spirit - da kann man einfach besser mitfiebern.

Und weil Du Scott Maxwell erwähnt hast :  Eigentlich müsste ich jetzt richtig rot werden.... :-[Der Anfang des Jahres war "etwas hektisch". Vermutlich deswegen habe ich Euch etwas "vorenthalten". Scott Maxwell ist nicht nur "irgend ein" Roverdriver ( Autsch, klingt das hochtrabend ). Vor mittlerweile 10 oder 11 Jahren hat er am JPL seine Arbeit begonnen. Er war in dem Team beschäftigt, welches schon damals mit der Entwicklung der Software begonnen hat, mit deren Hilfe die beiden Rover jetzt so erfolgreich den Mars erkunden. Nach der Landung war er dann in der Gruppe tätig, welche für deren sichere Navigation zuständig ist. Mittlerweile ist er der Leiter dieses Roverdriver-Teams. Und er lässt die Allgemeinheit in regelmäßigen Abständen an seinen Erinnerungen und Erlebnissen teilhaben. Pünktlich zum fünften Jahrestag der Landung von Spirit begann er einen täglich aktualisierten Blog mit den Ereignissen von damals. Sozusagen die Mission in Echtzeit - mit fünf Jahren Verzögerung. Allerdings halt auf Englisch… Die Leute, die damals schon mit den MER's mitgefiebert haben, können so noch einmal ihre Erinnerungen aufleben lassen. Und der Rest...tja, wir können noch sehr viel lernen. Besonders über die kleinen Anekdoten am Rande, welche in keiner offiziellen Pressemitteilung zu finden sind. Hier der Link :  http://marsandme.blogspot.com/2009/01/five-years-ago-on-mars.html   
Mittlerweile hat der Blog Sol 0078 erreicht. Also viiiiiiiiiiel Stoff zum Lesen...Leider habe ich kaum einmal Zeit dafür… :'( 

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008338.jpg)   
Scott Maxwell im Kontrollzentrum des JPL 
Image Credit :  Scott Maxwell 

PS :  Dachte ich mich schon, dass Du MarsExplorationRover bist. Es war der erste Kommentar zu den besagten Videos... ;)

Schöne Grüße aus Hamburg und bis nächste Woche  Freitag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4976.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: -eumel- am 22. März 2009, 04:51:54
Welcher der beiden ist denn euer Liebling?


Ganz klar Spirit!
Hat viel Pech gehabt, ist aber eine echte Kämpfer-Natur! :D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 22. März 2009, 09:45:20
Mach Opportunity aber nicht eifersüchtig.  ;D

@redmoon: Für eine bessere Qualität der vorgestellten Videos klickt man auf HQ unter den Videos.  ;)

Also Spirit hat nun die Fahrt erfolgreich beendet. Der Rover hat sich wie üblig im Rückwärtsfahren ein gutes Stück in Richtung Südwesten bewegt. Der Untergrund scheint sich (endlich) auch sehr positiv zu entwickeln; Die Radspur sieht nahezu perfekt aus und der Rover hat ein gutes Wegstück geschafft.  :)

Hier die Bilder der vorderen Hazcam:
http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/forward_hazcam/2009-03-22/2F290960862EFFB0GDP1201L0M1.JPG (am Anfang der Fahrt)
http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/forward_hazcam/2009-03-22/2F290965315EFFB0HMP1212L0M1.JPG (am Ende der Fahrt)

Bilder der hinteren Hazcam:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026231.JPG

Die Umgebung sah so aus:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026233.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026234.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026235.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026236.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026237.JPG

Der Windstoss kann ich noch immer nicht zu 100 bestätigen, aber (ein Stück) der Roverdecks sieht wirklich sauberer aus. (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026422.JPG) Sonst waren sie fast weiss! Näheres erfahren wir wohl erst, wenn uns Spirit komplette Bilder der Panele liefert.

Von Opportunity her gibt es leider nicht neues, denn es wurden noch keine neuen Bilder übermittelt.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 22. März 2009, 11:49:58
Hallo,

das NavCam-Bild ( ganz unten im letztem Beitrag von Sven11 ) sieht SEHR gut aus. Es wurde heute um 03:35 MEZ aufgenommen, also nach dem Ende der heutigen Fahrt um 15:06 lokaler Marszeit. Und diese Fahrt war echt gelungen. Das waren doch eindeutig endlich einmal wieder über zehn Meter direkt nach Westen.

Hier zum Vergleich noch einmal ein älteres Bild der NavCam, welches den selben Teil der Solarpaneele zeigt : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026229.JPG 
Aufgenommen am 10. März 2009 um 12:56 lokale Marszeit. Die Oberfläche der Solarpaneele erscheint hier eindeutig verstaubter zu sein, als in dem Foto von heute. Nein, sie IST eindeutig verstaubter! Bin schon auf die neuen Energiedaten gespannt...

Aber zurück zu den Fotos von heute. Schaut einmal in die Ebene. Ebenfalls die Navcam heute um 15:08 lokale Marszeit : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026230.JPG
Ein prächtiger Dust Devil geradewegs voraus in der rechten Bildhälfte! Hast Du den etwa übersehen, Sven?  ;)

Yepp, so kann es mit Spirit gerne weiter gehen..... ;D

Schöne Grüße aus Hamburg und bis nächsten  Freitag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4976.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 22. März 2009, 12:02:55
Zitat
Ein prächtiger Dust Devil geradewegs voraus in der rechten Bildhälfte! Hast Du den etwa übersehen, Sven? 


Doch, ich habe ihn gesehen, aber leider vergessen ihn zu erwähnen...  :-[
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 22. März 2009, 15:32:24
Ich finde Opportunity den besseren, weil er schon mehr erkundet hat. Aber toll sind beide!!!

Ich habe ein Panorama vom Sol 1802 (2. Feb 2009) (Panorama hier: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008337.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008337.jpg)) genommen und es etwas bearbeitet. Hier seht ihr die ungefähre Position, die Spirit zur Zeit haben müßte: http://www.bilder-hochladen.net/files/a6uk-4-jpg.html (http://www.bilder-hochladen.net/files/a6uk-4-jpg.html)

PS: Weiß eigentlich jemand wann Spirit sein letztes IR-Spektrum gemacht hat?

Hoffen wir mal, dass es mit Spirit so weiter geht!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 22. März 2009, 16:23:39
Ich finde Opportunity den besseren, weil er schon mehr erkundet hat. Aber toll sind beide!!!

Vielleicht sollten wir hier noch ein Umfrage Tread aufmachen. :D Das Panorama sieht mit dem Rover ziemlich lustig aus.  ;)

Wäre es nicht praktisch, wenn nun die Marsrover Website (marsrovers.jpl.nasa.gov) Webslices für den neuen Internet Explorer 8 anbieten könnte? So könnte man überall über die neusten News der Rover informiert sein. Sowas wäre auch hier praktisch...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Pirx am 22. März 2009, 16:34:30
... aber die Welt kennt auch andere Browser als IE8. Ok, hier OT.

Gruß   Thomas
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 22. März 2009, 16:40:42
Zitat
Und weil Du Scott Maxwell erwähnt hast :  Eigentlich müsste ich jetzt richtig rot werden.... Der Anfang des Jahres war "etwas hektisch". Vermutlich deswegen habe ich Euch etwas "vorenthalten". Scott Maxwell ist nicht nur "irgend ein" Roverdriver ( Autsch, klingt das hochtrabend ). Vor mittlerweile 10 oder 11 Jahren hat er am JPL seine Arbeit begonnen. Er war in dem Team beschäftigt, welches schon damals mit der Entwicklung der Software begonnen hat, mit deren Hilfe die beiden Rover jetzt so erfolgreich den Mars erkunden. Nach der Landung war er dann in der Gruppe tätig, welche für deren sichere Navigation zuständig ist. Mittlerweile ist er der Leiter dieses Roverdriver-Teams. Und er lässt die Allgemeinheit in regelmäßigen Abständen an seinen Erinnerungen und Erlebnissen teilhaben. Pünktlich zum fünften Jahrestag der Landung von Spirit begann er einen täglich aktualisierten Blog mit den Ereignissen von damals. Sozusagen die Mission in Echtzeit - mit fünf Jahren Verzögerung. Allerdings halt auf Englisch… Die Leute, die damals schon mit den MER's mitgefiebert haben, können so noch einmal ihre Erinnerungen aufleben lassen. Und der Rest...tja, wir können noch sehr viel lernen. Besonders über die kleinen Anekdoten am Rande, welche in keiner offiziellen Pressemitteilung zu finden sind. Hier der Link :  http://marsandme.blogspot.com/2009/01/five-years-ago-on-mars.html   
Mittlerweile hat der Blog Sol 0078 erreicht. Also viiiiiiiiiiel Stoff zum Lesen...Leider habe ich kaum einmal Zeit dafür…   


Ich wünschte, ich wäre auch Roverdriver...  :'(

Hier geht es aber um Webslices!  ;)

Es gibt ausserdem bereits schon einen Film über die beiden Rover auf deutsch. Er heisst "Der rote Planet - Expedition Mars" (Orignal: Roving Mars) von Disney. Den Film gibt es auch schon auf DVD und in Amerika auch schon auf Blu-ray Disc. Der Film hat sich jedoch leider nur an der Primärmission orientiert.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 22. März 2009, 21:47:20
Hallo,

hier die aktuelle Wegstrecke von Eduardo Tesheimer vom USF : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17628 
Bei allem Enthusiasmus über die fast 14 Meter erkennt man hier doch hervorragend, was für ein gewaltiger Weg noch vor Spirit liegt.

James Canvin, ebenfalls vom USF, hat übrigens ein wunderschönes Color-Panorama des Weges zum West Valley erstellt : 
http://www.nivnac.co.uk/mer/index.php/spirit-sol-1852-western-route  ( Verschiedene Auflösungen, Ihr müßt aber bis etwa zur Hälfte runterscrollen, bevor das Panorama erscheint. )

Schöne Grüße aus Hamburg und bis nächsten  Freitag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4976.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 22. März 2009, 21:57:54
Wenn Spirit aber jeden Tag eine ähnlich lange Strecke fährt, dürften wir aber schon in einigen Wochen an der vonBraun und dem Goddard Krater sein.  ;D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 22. März 2009, 22:23:51
Hallo,

das ist aber leider unwahrscheinlich bis unmöglich. Bis zur Nordwest-Ecke der Home Plate wird alles glatt gehen. ( Wobei Spirit allerdings ganz sicher nicht jeden Tag fahren wird. ) Die Fahrtroute ist abschüssig, was dem blockierten Vorderrad zugute kommt und der Weg ist aus früheren Aufnahmen der diversen Kameras sehr gut bekannt. Aber mit dem Einschwenken in das West Valley wird es wieder erneute Probleme geben. Die mögliche Traverse ist dort relativ schmal. Es gibt also nur begrenzte Möglichkeiten, eventuellen Hindernissen auszuweichen. Auch soll das Gebiet in diesem Bereich wieder bedeutend sandiger sein. Spätestens dort also muss Spirit wieder langsamer werden und längere Pausen zur Analyse des Geländes einlegen. Und die Gegend zwischen dem Südwest-Rand des Home Plate und Goddard/ von Braun ist absolutes Terra Nova. Auch geht es ab hier wieder leicht bergauf. Spätestens jetzt werden wohl erneute durch das Rad verursachte Probleme auftreten - leider...Aber Spirit wird es schaffen!!!

Schöne Grüße aus Hamburg und bis nächsten  Freitag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4976.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 22. März 2009, 22:55:23
Opportunity hat sich auch heute nicht bewegt. Er steht immer noch an der selben Stelle und untersucht das Grundgestein über das Mößbauer-Spektrometer und das Mikroskop. Dabei kam auch das RAT-Toll zum Einsatz, dass kann man auf dieser Micro-Imager Aufnahme gut sehen:
http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/micro_imager/2009-03-22/1M290915284EFF99E0P2956M2M1.JPG (http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/micro_imager/2009-03-22/1M290915284EFF99E0P2956M2M1.JPG).
Weiterhin hat er auch noch Unmengen an Bildern mit der PanCam geschossen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 23. März 2009, 14:18:34
Wie erwartet hat Spirit in seiner letzten "Schicht" viele Panoramabilder gemacht, damit man sich auf die nächste Etappe vorbereiten kann. Sehr eindrucksvoll finde ich dieses Bild:http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/pancam/2009-03-23/2P290963279EFFB0HMP2352R2M1.JPG (http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/pancam/2009-03-23/2P290963279EFFB0HMP2352R2M1.JPG)

Im Vordergrund sieht man den Rand des Home Plate. Wie heißt eigentlich das Gebirge im Hintergrund?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 23. März 2009, 19:40:30
Hallo DeepSpace,

bei dem Berg rechts im Bild muss es sich um den etwa 11 bis 12 Kilometer entfernten Grissom Hill handeln. Das ist die einzige größere Erhebung, die sich in dieser Richtung befindet. Die Berge in der Mitte und der linken Hälfte des Bildes sind anscheinend noch weiter entfernt. Eventuell sind ganz links auch bereits die Ausläufer von Chaffee Hill zu erkennen, obwohl dieser Berg noch weiter in süd-südwestlicher Richtung, also außerhalb des linken Bildrandes liegen sollte.
Hier zwei Links zu Fotos des Grissom Hill
http://marsrovers.nasa.gov/gallery/press/spirit/20040127a.html  und
http://www.jpl.nasa.gov/missions/mer/images.cfm?id=1164 

Und noch ein Artikel von Raumfahrer.net zur Namensvergabe der Berge : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/28012004111119.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  Freitag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4976.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 24. März 2009, 12:31:42
Hallo; es wurden neue Bilder von Spirit übermittelt. Spirit hat nun wieder ordentlich Gas gegeben und eine ähnlich lange Strecke, wie gestern gefahren. Der Untergrund blieb weiterhin positiv für den Rover und die Radspur sieht aus, wie aus einem Bilderbuch. Wenn es so weiter geht kann sich Spirit bereits in den nächsten Tagen Richtung Westen entlang der Home Plate begeben.  ;)

vordere Hazcam:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026226.JPG
hintere Hazcam:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026224.JPG

Hier einige Bilder der Umgebung:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026227.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026228.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026232.JPG

Hier noch ein schönes Panorama von gestrigen Sol, wohin die Reise gehen soll: (PanCam Aufnahmen)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008336.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3h-jpg.html)

Von Opportunity gibt es nichts wirklich neues. Dieser Rover ist noch immer damit beschäftigt, den Untergrund um den Resolution Krater zu untersuchen. Hier aber noch ein Panorama von Resolution und dem Untergrund Opportunity´s:

http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3j-jpg.html
http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3k-jpg.html

@redmoon: Noch keine E-mail erhalten?  ;)

PS: Ich habe nun auch ein deutsches MarsRover Forum aufgemacht.  :D Wäre froh, wenn sich dort einige auch anmelden würden und Treads schreiben würden. Jetzt müssen wir nicht mehr alles in nur einen Tread hineinstopfen.  ;)

http://marsrover.acc.de/MarsRover_Forum/index.php
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 24. März 2009, 18:08:13
Hallo,

hier die aktuelle Wegstrecke von Eduardo Tesheimer vom USF :
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17652
Bei der heutigen Fahrt hat Spirit damit eine doppelt so große Strecke zurückgelegt, wie vorgestern. Bei diesen exakt 25,8 Metern handelt es sich übrigens um einen Rekord. Seit dem Ausfall des rechten Vorderrades hat Spirit noch nie eine so lange Strecke an einem einzigen Sol zurückgelegt. Die nächste Fahrt sollte dann wieder in westliche bzw. süd-südwestliche Richtung führen. Außerdem werden die Etappen ab jetzt aufgrund des Geländes wieder kürzer ausfallen.

Hier noch ein gestern übermitteltes NavCam-Foto des letzten Winterquartiers von Spirit : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026222.JPG 
Aufnahmedatum :  17. März 2009, 23:14 MEZ   ( Sol 1850, 13:28 lokale Marszeit ) 
Sehr schön erkennt man hier, dass ein Teil der an Sol 1793 ( 18. Januar 2009 ) von Spirit erzeugten Radspuren bereits "vom Winde verweht" sind.

@Sven11:  Nein, leider noch keine Antwort von der National Geographic Society.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 24. März 2009, 18:42:07
Ich habe mir nun auch einen Weg zur VonBraun ausgedacht:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008334.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3l-jpg.html)

Ich finde Spirit sollte den Goddard Krater erst nach dem Winter untersuchen, und seine Winterpause an der VonBraun verbringen. Somit würde Spirit nicht nocheinmal zur VonBraun zurückkehren und es wird kein zu grosser Zeitdruck geben.

Ich habe mir auch ausgedacht, wenn Opportunity den Endeavour Krater erreicht, wie der Weg ins Innere führen soll. Das Bild zeigt das Ostgebirge des Kraters, und ich habe die Route so ausgedacht, dass Opportunity über diesen "Berg" in den Krater gelangt. Dies wäre wissenschaftlich/geologisch interressanter, und würde uns einen besseren und schöneren Blick in das Kraterinnere geben. (dies geht aber nur, wenn dann das rechte Vorderrad Opportunity´s noch funktioniert  ;))

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008335.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3m-jpg.html)

Und wie findet ihr mein Forum? (http://marsrover.acc.de/MarsRover_Forum/index.php) Wäre froh, wenn sich auch einige dort anmelden würden. :) Schliesslich will ich dort nicht alleine rumgeistern.  ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 25. März 2009, 13:41:39
Eine Frage: Gibt es eigentlich so einen Marsrover Simulator oder irgendwie sowas, wo man die Rover steuern kann?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 25. März 2009, 22:38:51
Hallo,

hier eine kurze Zusammenfassung für Spirit :  http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/25032009201043.shtml

@ Sven11 :  Meinst Du vielleicht so etwas?
http://www.marssociety.de/html/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=520 
Update der Version :  http://www.marssociety.de/html/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=559 
Ich habe das aber noch nicht ausprobiert und momentan auch leider echt keine Zeit dafür.

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  Freitag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4976.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 26. März 2009, 11:21:01
Spirit ist heute wieder gefahren. Er hat wieder eine längere Fahrt unternommen, leider jedoch nicht so lange wie gestern. Der Rover hat sich nun in Richtung Südwesten begeben, ähnlich so, wie es auf meiner ausgedachten Route war.

Das Bild der vorderen HazCam sah so aus:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026223.JPG

weitere Informationen hier: http://marsrover.acc.de/MarsRover_Forum/viewtopic.php?p=19#19

@redmoon: Ich habe mir eher etwas vorgestellt, so ähnlich wie Flight Simulator, nur statt den Flugzeigen mit den Rovern. Wie gefällt dir denn mein Forum und meine ausgedachte Fahrroute?

Eine Frage: Was braucht man überhaupt um Roverdriver zu sein? Oder gleich Steve Squyres zu sein? :D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Gertrud am 26. März 2009, 20:01:55
Hallo Zusammen,
Hallo Sven,

hier habe ich ein Komposit aus aktuellen Bildern von Opportunity,
in dem die Fahrspur und sein Schatten 
auf den Marsdünen zu sehen ist,
von http://www.starobserver.org/ap090324.html

(http://www.pic-upload.de/26.03.09/jnzho4.jpg)

ich bin begeistert,
Gertrud

"Edit" Bildgröße geändert um 20.15
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 26. März 2009, 20:03:36
Hallo,

Spirit hat bei seiner heutigen Fahrt etwa 13 Meter in süd-südwestliche Richtung zurückgelegt.

@ Sven11 :  Außer der Maestro-Version aus Beitrag # 633 ist mir nichts bekannt. Für Dein Forum hatte ich bis jetzt leider kaum Zeit. Ich schaue aber später einmal vorbei.

Der zukünftige Kurs durch das West Valley ist etwas schwer vorauszusagen. Hier eine Panoramaaufnahme dieses Gebietes :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008333.jpg  
Spirit hat die Einzelfotos dazu Anfang November 2007 von der Home Plate aus aufgenommen (von der Sol-1363-Position auf dieser Karte von  E.Tesheimer  (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17652) aus).

Die Nordwest-Ecke der Home Plate ist sehr schlecht einsehbar. Allerdings sind einzelne kleine Dünenfelder erkennbar. Diese wird der Rover auf jeden Fall meiden und sich stattdessen auf dem steinigeren Terrain fortbewegen. Bei dem in der linken Bildhälfte auf der anderen Seite des West Valley erkennbaren Höhenzug handelt es sich um Tsiolkovsky. Hier wird es dann komplizierter. Die beste Route wäre eigentlich die flache Talsohle. Aber genau hier befindet sich ebenfalls viel lockerer Sand. Man erkennt sogar, wie dieser kleine Sandwellen bildet, welche in Ost-West-Richtung verlaufen. Diese Passage ist also aufgrund des defekten Vorderrades nicht sehr vorteilhaft für ein schnelles und sicheres Vorwärtskommen. Der Hang von Tsiolkovsky dagegen ist sehr uneben und mit zunehmender Höhe auch immer steiler. Am Nordhang des Home Plate ist Spirit auf solch einem Untergrund im Januar 2009 mehrmals seitlich weggerutscht. Außerdem befinden sich dort viele Steine und Felsbrocken in unterschiedlichen Größen. Dieses Gelände ist also eindeutig komplizierter zu passieren, als die letzten knapp 55 Meter in den vergangenen 8 Tagen. Spirit wird sich hier nur sehr langsam vorantasten können und vorerst nur noch kurze Tagesetappen zurücklegen. Der beste Weg dabei führt in meinen Augen sehr dicht an der Home Plate vorbei. Andererseits wäre es für die Wissenschaftler interessant zu erfahren, ob Tsiolkovsky geologisch mit der Plate verwandt ist (wonach es optisch eigentlich nicht aussieht) oder eine eigenständige Geländeformation ist. Diese wäre dann wiederum eine genauere Untersuchung wert.

Für den in dem Panorama nicht einsehbaren Teil des Weges hilft diese NavCam-Aufnahme von heute (Aufnahme um 13:20 lokaler Marszeit) :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026225.JPG  
Ich würde wahrscheinlich versuchen, den Felsbrocken in der Bildmitte und das dahinter liegende Gestein rechts zu umfahren. Dies hätte aufgrund des Bodengefälles eine leichte, aber akzeptable Neigung des Rovers nach Westen zur Folge, die sich später mit einem kleinen Schwenk nach Osten wieder beheben ließe. Aber ich bin halt kein Roverdriver... ;)  

Auf der anderen Seite des Mars untersucht Opportunity die vorausliegende Gesteinsformation Cook Islands immer noch mit dem APXS-Spektrometer :  
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026221.JPG
Aufnahme vom 25.03.2009 um 15:26 MEZ ( Sol 1837, 12:36 lokale Marszeit )  

Noch einmal @ Sven11 :  Z.B. umfassende Kenntnisse in Softwareentwicklung und -programmierung, nahezu unbegrenztes Improvisationstalent, absolute Teamfähigkeit und eine extrem hohe psychische Belastbarkeit. Besonders auf letzteres wird übrigens bei so ziemlich allen Tätigkeiten im Missionsbereich (und nicht nur bei den MER's!) besonderer Wert gelegt.

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  morgen in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4976.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 26. März 2009, 20:22:40
Hallo,

dieses Panoramabild ist etwas perspektivisch verzerrt je weiter man an den Rand kommt, oder?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 26. März 2009, 20:42:36
Hallo Daniel,

diesen Eindruck habe ich eigentlich nicht. Sowohl die Klein- als auch die Großversion des Bildes erscheinen mir "gleichmäßig"? 

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  morgen in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4976.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 26. März 2009, 21:13:58
Ich kenne mich ziemlich in Softwareentwicklung und -programmierung aus, auch ein Improvisationstalent habe. Ob ich pyschisch belastbar bin, kann man ja testen. Wieso muss man denn überhaupt pyschisch belastbar sein; schreit der Boss nur dauernd rum oder wie? Braucht man da nicht auch viele Jahre Uni? Muss man nicht auch weltweit bekannt sein? :D

Wie viele Roverdriver gibt es denn und was verdienen die? Wie schreibt man sich denn dort ein?

Aber sonst, ist meine Wegstrecke doch gut oder okay, oder?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 26. März 2009, 23:04:05
Hallo Sven11,

"auskennen" alleine wird kaum reichen. Damit war dann von mir schon ein entsprechendes abgeschlossenes Studium gemeint. Einen internationalen Bekanntheitsgrad benötigt man allerdings nicht (Es sei denn, Du strebst gleich die Position von Steve Squyres an). Nein, der Boss schreit nicht den ganzen Tag herum. Im Gegenteil - Teamwork funktioniert nur von allen Seiten aus. Aber der allgemeinen Druck bei dieser Art von Arbeit ist immens. Du hast die Verantwortung für ein Projekt, welches zig-millionen US-Dollars wert ist. Ein falsches Kommando, ein falscher Klick von Dir und nicht nur dieses Geld ist futsch, sondern auch die teilweise jahrzehntelange Arbeit der beteiligten Ingenieure und Wissenschaftler. Dies alleine stellt einen enormen psychischen Druck dar, sofern man seine Arbeit wirklich ernst nimmt. (Die Tatsache, dass jeder Klick x-mal überprüft wird, ändert daran eigentlich nichts.)
Aber es gibt da noch einen weiteren Faktor : 
http://www.space.com/scienceastronomy/080729-st-mars-time.html 
Die Marsmissionen werden in "Marszeit" durchgeführt. Auf der Erde beginnt Dein Arbeitstag (z.B.) morgens um 08:00. Um 17:00 hast Du Feierabend, fährst nach Hause, triffst deine Familie, Freunde, hast eine geregelte Freizeit etc....Am nächsten Tag und in den nächsten Woche - immer das gleiche zur gleichen Zeit.
Wenn Du einen Rover steuerst, dann kannst Du das schon einmal vergessen. Ein Tag auf dem Mars dauert knappe 40 Minuten länger als auf der Erde. Dies bedeutet auch eine dementsprechende tägliche Zeitverschiebung. Heute beginnt die Arbeit um 08:00 Uhr. Morgen dann um 08:40. Übermorgen kannst Du schon fast ausschlafen :  09:20. Usw. usw. Nicht nur über Tage, sondern (im Falle der MER's) mittlerweile über Jahre. Das wirkt sich nicht nur negativ auf Deine sozialen Kontakte aus, sondern natürlicherweise auch auf Deinen Biorhythmus. Nur wenige Menschen kommen damit auf Dauer klar. Und genau dies ist aber eine Grundvoraussetzung, um eine bestmögliche Arbeit abzuliefern. Wie gesagt - ein einziger Fehler, eine einzige Konzentrationsschwäche, und Millionen Dollar und jahrelange Arbeit sind hinüber....

Traust Du Dir das trotzdem zu, dann gibt es ein weiteres Problem. Diese Art von Jobs sind für Nicht-US-Bürger ganz bestimmt nicht leicht zu bekommen :  http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4566.msg82389#msg82389

Wie viele Roverdriver es gibt und was verdienen sie? Keine Ahnung.... 

Zu Deiner Wegstrecke :  http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3l-jpg.html 
Wir haben hier leider nur die optischen Daten zur Verfügung. Deine Strecke gefällt mir, auch wenn ich zwischen Home Plate und Tsiolkovsky näher an die Plate heransteuern würde. Was uns jedoch komplett fehlt, ist eine Analyse der chemischen Daten der Bodenzusammensetzung aus den diversen Spektrometren (sowohl von Spirit als auch von den Mars-Orbitern). Erst damit ließe sich eine zuverlässige Route voraussagen. Unmittelbar südwestlich von "South Purgatory" beginnst Du, einen "helleren" Untergrund zu bevorzugen. Wie gesagt, die entsprechenden Spektrometer-Daten fehlen, aber ich vermute, dass es sich dabei um besonders sandige Abschnitte handelt. Das würde auch zu meiner Vermutung passen :  Der Wind weht, so glaube ich, meistens aus westlicher Richtung und häuft so an entsprechenden Geländeformationen den Sand auf. Von daher glaube ich, dass Spirit sich etwas mehr östlich orientieren und Goddard/ von Braun schließlich aus nördlicher und nicht nordwestlicher Richtung ansteuern wird.

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  morgen in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4976.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 26. März 2009, 23:39:42
Hallo,

hier noch ein weiteres Panorama. Diesmal aus der Gegenrichtung zu dem  Panorama aus dem Beitrag # 636  (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008332.jpg) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024244.jpg 
Erstellt wurde es von Ant103, einem der "Zauberer" von UMSF. Die genauen Aufnahmedaten kenne ich nicht, aber die Einzelfotos müßten um Sol 1378 herum erstellt worden sein. Dies wäre dann der 18. November 2007 gewesen.

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  morgen in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4976.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 27. März 2009, 06:40:07
Hallo Daniel,

diesen Eindruck habe ich eigentlich nicht. Sowohl die Klein- als auch die Großversion des Bildes erscheinen mir "gleichmäßig"? 


Hallo,

ich sehe das immer noch verzerrt. Damit meine ich das generelle Problem bei "Panoramabildern, wenn der echte Blickwinkel der Optik nicht dem "Blickwinkel" auf dem flachen/ebenen Bild entspricht. Wenn man sich auf dem Bild die "Steinformationen" rechts und rechts oben anschaut, sieht man, dass deren "Textur" oben rechts verzerrt ist im Vergleich zu denen direkt neben dem Rover.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 28. März 2009, 14:51:40
Die Neuigkeiten von Opportunity gibt es hier: http://marsrover.acc.de/MarsRover_Forum/viewtopic.php?t=14
Und hier als Websclice für den IE8: http://marsrover.acc.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=/marsrover/Mars_Exploration_Rover_Mission/Opportunity/Update

Eine Frage: Gibt es vielleicht im Internet einen "Marskalender", von einem ganzem Marsjahr und deren Monate, den man herrunterladen und ausdrucken kann? So ganz in Sol angegeben für die unterschiedliche Länge der verschiedenen Monate. Der Kalender sollte das Marsjahr 29 haben, evt. auch noch das zukünfige Jahr 30. (1955 bagann das Marsjahr 0) Jetzt z.B. ist es irgendwo im August 29.

Auch praktisch wäre eine Uhr, die auf Marszeit funktioniert. Das sind so etwa 24h 37m und 23s. Gibt es vielleicht auch so eine für die Sidebar in Windows Vista?

@redmoon: Wirklich noch immer keine E-mail von National Geographic gekriegt?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Gertrud am 28. März 2009, 15:57:28
Hallo Sven11

hier habe ich etwas gefunden,
aber ob brauchbares für Dich dabei ist..?

http://www.prosieben.de/wissen/maxwissen/physik/astronomie/artikel/maxwissen4699/

vielleicht kannst Du solch eine Uhr noch erwerben...?

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,281974,00.html

http://www.supernature-forum.de/desktop-erweiterungen/73812-mars24-mars-zeit-desktop-sonnenuhr.html

http://www.giss.nasa.gov/tools/mars24/

Gertrud
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 28. März 2009, 17:36:46
Hallo,

Opportunity ist immer noch mit der Untersuchung von Cook Islands beschäftigt. Am 20. und 21 März wurde der Boden mit dem RAT angebohrt und mit dem Mikroskop untersucht. Es folgte eine dreitägige Analyse mit dem Mössbauer-Spektrometer. Am 24. und 25. wurde dann das APXS-Spektrometer zum Einsatz gebracht. Am 26. März sollte dann ein zweites Loch gebohrt werden. Anscheinend soll diese Kampagne also noch weiter fortgesetzt werden. Zumindestens für dieses Wochenende ist keine weitere Fahrt eingeplant.
Die Energiesituation hat sich in der Zwischenzeit weiter verschlechtert. Am 25. März ( Sol 1837 ) konnten nur noch 336 Wattstunden Energie generiert werden ( am 19. März waren es noch 391 Wattstunden/ Sol ). Grund hierfür war ein weitere Anstieg des Tau-Wertes auf mittlerweile 1,145. Auch der Staub auf den Solarzellen nimmt weiter zu. Mittlerweile können nur noch 49,7 Prozent des einfallenden Sonnenlichtes in Energie umgewandelt werden.

Spirit dagegen hat erst einmal aus einen anderen Grund eine Pause eingelegt. Nachdem an Opportunity bereits vor ein paar Wochen ein neues Software-Update ( die Version R9.3 ) übermittelt und erfolgreich getestet wurde, hat man jetzt auch Spirit dieses Update überspielt. Momentan wird getestet, ob dabei auch alles geklappt hat. Diese Unterbrechung kommt den Roverdrivern aber eigentlich sehr gelegen, denn momentan überlegt man noch, welche Route man zur Einfahrt in das West Valley wählen soll und ist dabei etwas "unglücklich" über zu wenige verwertbare Bilder dieses Bereiches.
Am 25. März konnte Spirit 233 Wattstunden Energie erzeugen ( am 18. März waren es 230 Wh/ Sol - also keine wirkliche Veränderung ). Der Tau-Wert verbesserte sich unbedeutend auf jetzt 1,15 und 30,9 Prozent des einfallenden Lichtes werden von den Solarpaneelen in Energie umgewandelt.


@Sven11 :  Nein, bis jetzt keine Antwort von National Geographic...
Das genaue Datum der marsianischen Zeitrechnung für heute lautet übrigens :  Sol 41 des August 29
Einen ausdruckbaren Kalender kenne ich nicht, lediglich  diese Seite (http://www-mars.lmd.jussieu.fr/mars/time/martian_time.html), wo man die Zeit von Terra auf Mars umrechnen kann. 

 Und hier  (http://www-mars.lmd.jussieu.fr/mars/time/solar_longitude.html) findet Ihr noch die Länge der einzelnen Monate auf dem Mars. Die großen Unterschiede zwischen der Länge der Winter- und Sommermonate auf dem Mars ergeben sich übrigens durch die hohe  Exzentrizität  (http://de.wikipedia.org/wiki/Exzentrizit%C3%A4t_(Mathematik)) der Mars-Umlaufbahn im Vergleich zu der der Erde ( Mars = 0,0934 gegenüber der Erde = 0,0167 ). Im Sommer ( Nordhalbkugel ) befindet sich der Mars bedeutend näher an der Sonne als im Winter und hat in dieser Zeit auch eine höhere Umlaufgeschwindigkeit.  Hier  (http://de.wikipedia.org/wiki/Mars_(Planet)#Jahreszeiten) die Länge der einzelnen Jahreszeiten.

Dieses "Mars24"-Programm ( Antwort # 644 von Gertrud auf Seite 43 ) ist übrigens genial. Wahlweise kann man damit die lokale Zeit für den Standort eines der Lander bzw. Rover oder für ausgesuchte Punkte auf der Oberfläche ( z.B. Hellas Planitia oder Valles Marineris ) ermitteln.

Von diesen Armbanduhren hat auch Scott Maxwell irgendwo in  seinem Blog  (http://marsandme.blogspot.com/2009/01/five-years-ago-on-mars.html) geschrieben...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 29. März 2009, 13:50:04
Hallo,

so schnell kann es gehen :  Das Update für Spirit war erfolgreich und der Rover hat heute ( Sol 1861 ) auch gleich wieder etwa 20 Meter in süd-südwestliche Richtung zurückgelegt. Er befindet sich jetzt südwestlich des Standortes von Sol 746. Die entsprechenden Bilder dieser Fahrt sollten dann demnächst bei  Exploratorium  (http://www.exploratorium.edu/mars/raw_data.html) veröffentlicht werden.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 29. März 2009, 18:31:12
Hallo,

die Bilder von Spirits heutiger Fahrt sind jetzt online. Zuerst einmal die aktuelle Karte von Eduardo Tesheimer vom UMSF : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17692 

Das dürften so ziemlich exakt 20 Meter gewesen sein. Und das trotz dieses Bodens!!! : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008331.jpg)
Image Credit :  NASA / JPL / Cornell University

Die Originalversion gibt es hier : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026219.JPG

Jede Menge ( vermutlich!!! ) SiO², was aber auch wunderbar verdeutlicht, welche Schwierigkeiten uns ab jetzt noch bevorstehen werden. Rechts ist der Westrand des Home Plate erkennbar und die leichte Anhöhe links direkt neben der linken Fahrspur ist der kleine Höhenzug links von Spirits Kurs auf der Karte von E. Tesheimer. Da der Rover diese Anhöhe anscheinend bereits passiert hat, sind wir evtl. sogar schon ein paar Meter weiter, als auf der Karte.

Tja, und so geht es jetzt weiter.....: 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026220.JPG  ( hintere HazCam ) 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026215.JPG  ( NavCam )

Das NavCam-Bild zeigt die zukünftige Fahrtrichtung an, während das HazCam-Bild, der Ausrichtung des Rovers folgend, etwas nach rechts ( Westen ) zeigt. Diese Ausrichtung war nötig, um NavCam und PanCam einen freien Blick ohne die störende Low-Gain-Antenne auf dem Roverdeck zu ermöglichen. Diese hätte sich sonst genau im Aufnahmebereich befunden.

Auf der anderen Seite des Mars wird Opportunity die Fahrt wahrscheinlich erst Mitte der jetzt kommenden Woche fortsetzten, da man auf jeden Fall vorher noch all die gesammelten Daten der beiden Spektrometren zur Erde übermitteln will, um wieder Platz im Speicher des Bordcomputers zu schaffen. 

Schöne Grüße aus Hamburg  - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 29. März 2009, 19:33:06
Ich habe nun auch ein Panorama erstellt, wohin sich Spirit in den nächten Tagen begeben wird. Auf dieser Seite befindet sich dieses Panorma und desweiteren auch die Neuigkeiten von Spirit: http://marsrover.acc.de/MarsRover_Forum/viewtopic.php?p=28#28

Wie gefällt euch das Panorama denn?

PS: Das ist sicher genauso viel Siliziumdixoid wie im Silica Valley!  :D

Ich habe übrigens noch immer nicht genügend Mitglieder im MarsRover Forum.  :'( Falls ihr euch also für die Rover und den Mars interressiert, könnt ihr euch ja anmelden.  ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 30. März 2009, 06:48:02
Hallo Sven,

da muss ich GG zustimmen. Die Seite deines Forums ist oft nicht aufrufbar. Bzgl. der Aktivitäten bin ich allerdings pessimistisch. Schau dir an, wie groß die Rover-Diskussion hier im Forum ist, mit mehr als 1000 Mitgliedern.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 30. März 2009, 11:10:43
Zitat
Ich bekomme immer: "Die aufgerufene Seite existiert nicht." 


Ja, dies ist mir bewusst, dies erscheint auch manchmal bei mir, wahrscheinlich liegt wohl ein Serverproblem auf. Früher war dieses Problem öfter vorhanden, als jetzt, also warten wir ein bisschen ab, bis dieses Problem vollständig gelöst ist. gelöst ist. Normalerweise müsste es aber gehen, wenn ihr sie einfach neuladet.  :) Ihr braucht euch aber keine Angst zu machen, dass die Seite abstürzt, wenn ihr euren Beitrag schreibt. Das schliesse ich mal aus, da dies noch nie passiert ist. Demnach ist wohl nur die Hauptseite betroffen.

Dies liegt wahrscheinlich auch daran, dass dieses Forum 1. mal ziemlich jung ist und 2. dies hier ein Forum um die gesamte Raumfahrt ist, aber das MarsRover Forum nur über die Rover und den Mars. ;) Desweiteren könnt ihr euch ja auch registrieren.  ;) (Registrierung: http://marsrover.acc.de/MarsRover_Forum/profile.php?mode=register)

Für Verbesserungsvorschläge und Kritik bin ich immer offen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: quichibo am 30. März 2009, 13:10:44
Für Verbesserungsvorschläge und Kritik bin ich immer offen.

Hm, bei einer Internetseite die nie/nicht zu erreichen ist, wird nicht sehr viel positive Kritik kommen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 30. März 2009, 13:31:53
Zitat
Hm, bei einer Internetseite die nie/nicht zu erreichen ist, wird nicht sehr viel positive Kritik kommen.


Also in letzter Zeit war sie bei mir immer zu erreichen. Habt ihr denn keine Verbesserungsvorschläge?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 30. März 2009, 13:34:41
Tja, vom "Rest der Welt" scheint niemand drauf zu kommen:
Zitat
Die aufgerufene Seite exisitert nicht. Möglicherweise haben Sie sich mit der Adresse vertan.

Achtung: Accounts, die länger als 60 Tage nicht genutzt werden, werden deaktiviert. Die Daten sind dann noch vorhanden, aber nicht mehr sichtbar. Um den Account zu reaktivieren, genügt es, sich im acc.de-Account einzuloggen. Es kann dann ein paar Minuten dauern, bis die einzelnen Applikationen reaktiviert sind.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 30. März 2009, 13:38:29
Das ist doch unmöglich! Ich habe es nun mit vielen Browsern versucht; (Internet Explorer, Firefox, Opera, Safari und Google Chrome) jedesmal war die Seite zu erreichen. Falls dies dennoch weiter passiert, werde ich mal beim Serverbetreiber merkern, was da los ist.

Ich versuche es mal auf meinen zwei anderen PCs...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alpha am 30. März 2009, 14:29:07
Ich weiß nicht ob dies schon jemand schon gepostet hat, aber dieses Video von der NASA zum 5 jährigen Geburtstag der beiden Rover ist echt genial. :)

8u6gNH6xIfc

Das Video gibt es auch in HD (einfach auf den entsprechenden Button klicken während das Video läuft ;) ).

Grüße,
alpha
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 30. März 2009, 14:34:00
Danke, das Video kannte ich aber schon.

So, jetzt kommen garantiert keine solche Fehlermeldungen mehr!  :D Ganz sicher!  :D Ich habe nun mein Forum gelöscht und wieder neuerstellt. Tut mir Leid für die paar Beiträge, die auf Kosten davon kamen, aber ich habe so gut versucht, die Themen wieder so hinzukriegen wie sie einst waren.

Es ist weiterhin unter der gleichen Adresse verfügbar und meine früheren Links zu den Neuigkeiten der beiden Rover müssten auch noch funktionieren. http://marsrover.acc.de/MarsRover_Forum/index.php

Korektur: Meine früheren Links zu den Neuigkeiten der Rover funktionieren doch nicht...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Starboard am 30. März 2009, 15:00:18
Leider noch immer der gleiche Fehler:

Zitat
Die aufgerufene Seite exisitert nicht. Möglicherweise haben Sie sich mit der Adresse vertan.

Edit: habe herausgefunden, wie der Link heissen muss:

http://marsrover.acc.de/MarsRover_Forum/
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 30. März 2009, 15:08:02
Blöd, das habe ich nun auch bemerkt...  >:( Und das obwohl ich es mühsam neuerstellt habe.  >:(

So, ich habe nun eine Beschwerde an den Serverbetreiber geschrieben und das Problem in einem Computerforum erwähnt! Falls es Neues gibt, werde ich euch benachrichten.

Ja, mir ist dies auch aufgefallen, dass http://marsrover.acc.de/MarsRover_Forum/ mehr Erfolg bringt als http://marsrover.acc.de/MarsRover_Forum/index.php. Leider ist diese Adresse auch nicht immer verfügbar.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 30. März 2009, 15:31:51
auch nach neuladen?...  :'(

Ich habe mich ja an den Serverbetreiber gewendet und in einem Computerforum das Problem erklärt.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alpha am 30. März 2009, 16:04:41
Da das langsam etwas größere Ausmaße erreicht: Ich will echt nicht meckern, aber das hier hat - jedenfalls in diesem Thread - nicht wirklich was zu suchen, oder? ::)
Will aber niemanden vor den Kopf stoßen, nur halt der Ordnung halber. ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: paygar am 30. März 2009, 16:20:34
Stimm ich Alpha zu...btw...bei mir gehen die Links, beide.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 30. März 2009, 20:12:47
Hier etwas, was ganz sicher nicht abstürzt  ;): Ich habe ein paar Websclices gemacht, sodass man immer Grundlegend informiert ist über die beiden Rover Spirit und Opportunity.

Spirit Update: http://marsrover.jimdo.com/spirit-update/
Opportunity Update: http://marsrover.jimdo.com/opportunity-update/

*Webslices Funktionen können nur im Internet Exlorer 8 genutzt werden.

Spirit hat auch wieder neue Bilder übermittelt. Allerdings scheint er nicht weitergefahren zu sein, sondern nur einige Sonnenfotos und co. gemacht zu haben.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 30. März 2009, 22:22:12
Hallo,

Spirit soll die Weiterfahrt zu Goddard/ von Braun jetzt erst einmal unterbrechen. Die Leute am JPL waren über diese neue Entdeckung Spirits, gemeint ist die vermeintliche Siliziumdioxid-Konzentration in der Fahrspur des Rovers am gestrigen Tag, doch um einiges mehr überrascht als wir hier. ( Ist wirklich niemand erstaunt darüber, dass Spirit da ohne Probleme durchgekommen ist??? Am Nordhang des Home Plate hat der Rover sich bei solchen "Gelegenheiten" regelmäßig festgefahren! ) Die zurückliegende Fahrspur soll deshalb erst einmal "mehrere Tage lang" ausführlich untersucht werden. Auf jeden Fall geschieht dies bereits jetzt mit den diversen Kameras und dem Mini-TES des Rovers. Eventuell werden aber auch noch die Spektrometren des Instrumentenarmes eingesetzt.

Die so gewonnene Zeit werden die Roverdriver nutzen, um eine einigermaßen sichere Route auszuwählen. Die NavCam am 29. März 2009, 06:55 MEZ ( Sol 1861, 13:47 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026215.JPG 
Der Brocken in der Bildmitte ist noch knapp fünf Meter entfernt. Zum "Überfahren" ist er zu groß. Also muss man Spirit an ihm vorbei steuern. Die linke Route würde sich optisch anbieten. Allerdings würde man sich damit auch wieder näher an den Hang der Home Plate begeben. Und dort wiederum, so die Vermutung, scheint sich weiteres SiO² zu konzentrieren. Diese Ansammlungen jedoch will man verständlicherweise möglichst meiden. Auf jeden Fall, so die Aussage des Driver-Teams, ist die Zeit der Fahrten von 20 Metern und mehr pro Sol jetzt erst einmal vorbei....

Und in der Zwischenzeit des Verharrens auf der jetzigen Position entdeckt man ja vielleicht auch noch weitere Dustdevils ( linke Bildhälfte! ) : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008330.gif)

Diese zwei haben die westliche Ebene am 24. März ( Sol 1856 ) passiert. Der größere ist relativ leicht zu sehen. Noch weiter links ist ein zweiter, kleinerer versteckt. Hier die Einzelbilder : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026216.JPG 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026217.JPG 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026218.JPG 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 31. März 2009, 12:07:44
Ich habe hier noch eine 3D Karte aus Google Mars gefertigt, wo sich Spirit gerade im Vergleich zu den Formationen befindet:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008328.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3t-jpg.html)

Und eine der ganzen Umgebung der Home Plate:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008329.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3u-jpg.html)

Da scheint Spirit noch viel tun zu müssen...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 31. März 2009, 17:55:30
Hallo,

heute wurde mit der Untersuchung der Mineralien in der Fahrspur von Spirit begonnen. Nach weiteren NavCam-Aufnahmen ( siehe z.B. hier :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026213.JPG ) wurde der Instrumentenarm über der Spur positioniert.
Die HazCam heute um 09:24 MESZ ( Sol 1863, 13:56 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026214.JPG

Zuerst wurde die Stelle mit dem im Instrumentenarm integrierten Mikroskop besichtigt. Hier gibt es die vier bisher übermittelten  Einzelaufnahmen (http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/micro_imager/2009-03-31/).

Sollten von dem Gebiet noch Farbaufnahmen angefertigt werden, so dürften sie in etwa so aussehen : 
http://www.planetary.org:80/image/Sol1198A_P2539_L257F.jpg
Diese Falschfarbenaufnahme vom 17. Mai 2007 (Sol 1198 ) zeigt eine 90-prozentige Konzentration von Siliziumdioxid im Gebiet "Gertrude Weise" im Silica Valley an der Ostseite der Home Plate. Momentan dürfte eine Untersuchung mit dem Mössbauer-Spektrometer laufen, um auch hier den SiO²-Anteil zu bestimmen.

@ Sven11 :  Zwei super Ansichten. Da bekommt man gleich ein viel besseres Gefühl für die Gegend, als bei einfachen 2-D-Aufnahmen.... :D

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 01. April 2009, 11:58:30
Globaler Staubsturm  :o  :o  :o

Sagt mal, soll das ein Aprilscherz sein?!

http://www.planetary.org/programs/projects/mars_climate_sounder/update_20090331.html
http://marspages.eu/index.php?section=news&cmd=details&newsid=116

Bitte sagt, dass es ein Aprilscherz ist! Die Nachricht wurde nämlich bereits am 31. März geschrieben...

Ich habe mal Steve Squyres eine Mail geschrieben.



Ich kenne aber noch einen kleinen Scherz  ;D : http://www.youtube.com/watch?v=mX-vOHsgwVA&flip=1
(fügt einfach die Endung &flip=1 hinzuzu)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 01. April 2009, 22:54:08
Hallo,

Emily Lakdawalla von der Planetary Society macht eigentlich keine Aprilscherze zu wissenschaftlichen Themen - leider.....Von daher nehme ich ihre Meldung ernst :   
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/01042009224301.shtml

Hier der letzte Mars-Wetterbericht vom 16. bis 22. März 2009 :  http://www.msss.com/msss_images/2009/03/25/ 
Auch hier wird bereits von vermehrten, allerdings noch lokal begrenzten, Staubsturmaktivitäten auf der Südhalbkugel und im Bereich des Äquators berichtet. Ein Wetterbericht für die vergangene Woche sollte heute oder morgen  hier  (http://www.msss.com/msss_images/subject/weather_reports.html) online gestellt werden. Dieser dürfte aber noch nicht auf die jetzigen Ereignisse eingehen, da der plötzliche Temperaturanstieg erst in den letzten Tagen einsetzte.

 Staubstürme auf dem Mars  (http://www.whfreeman.com/ENVIRONMENTALGEOLOGY/EXMOD36/F3614.HTM) bilden sich normalerweise während des Frühlings und der geht auf der Südhälfte ja gerade seinem Ende entgegen. Während der Passage des Perihels, des sonnennächsten Punktes auf der elliptischen Umlaufbahn, können diese lokalen Stürme sich zu planetenweiten Stürmen ausweiten, da der Mars in dieser Zeit etwa 40 Prozent mehr Sonnenlicht empfängt, als während des Aphels. Und diesen Perihel-Punkt wird der Mars am 21. April 2009 erreichen…
Dies erklärt auch einen langsamen Anstieg der Temperatur in der Marsatmosphäre während der jetzigen Zeit. Keine Erklärung ist es jedoch für diesen rapiden Anstieg in den letzten Tagen ( lokal begrenzt bis zu 25 °C innerhalb von zwei Tagen und Tendenz steigend! ).
Diese rapiden Anstiege jedoch waren, wie E. Lakdawalla bereits schrieb, 2007 die Vorboten eines für die Rover lebensbedrohlichen globalen Staubsturmes. Allerdings schreibt sie auch, dass der momentan stattfindende Anstieg noch nicht so extreme Dimensionen erreicht hat wie 2007. Das Team des  Mars Climate Sounders  (http://www.planetary.org/programs/projects/mars_climate_sounder/) ist noch mit der Analyse der übermittelten Daten beschäftigt.

Unabhängig davon stieg der Anteil von Staub in den Operationsgebieten der beiden Rover während der letzten Wochen permanent an. Bei Spirit stieg  der Tau-Wert  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4229.msg91318#msg91318) von 0,75 Anfang März 2009 auf 1,19 am 18. März. In der letzten Woche fiel er dann wieder leicht auf 1,15. Beim weiter nördlich operierenden Opportunity war dieser Anstieg noch deutlicher ( von 0,55 auf 1,145 ).

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: fion1 am 02. April 2009, 08:19:38
Wie wird man jetzt mit den Rovern verfahren. Wird ein geeigneter Parkplatz mit gutem Winkel zur Sonne gesucht, oder erst mal weiter "business as usual"?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 02. April 2009, 10:19:42
Das entfehle ich auch mal... Ob wir jetzt auf die Schnelle aber so einen Parkplatz finden werden, bezweifele ich. (ob die NASA sich überhaupt die Mühe macht bezweifle ich auch) Opportunity jedenfalls sicher nicht; da gibt es weit und breit keine grossartigen Erhebungen. Bei Spirit klingt dies eher wahrscheinlicher, jedoch fällt mir da nur die Nordkante der Home Plate ein - da bezweifele ich, ob Spirit diese noch rechtzeitig erreichen wird und ob er nicht unterwegs stecken bleiben wird...

Ich dachte, solche globalen Stürme treten nur einmal in 5-6 Jahren auf...  :'( Ich hoffe mal ganz fest, dass kein globaler Sturm entsteht. Wie schätzt ihr denn die Überlebenschancen ein? Für Spirit wahrscheinlich nicht so gut, wie für Opportunity...  :'(

Wie hoch ist denn nun eigendlich die Wahrscheinlichkeit?

Aber Spirit hat nun aber ein tolles Bild gemacht: (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008327.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3w-jpg.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 02. April 2009, 13:25:10
Ich habe hier aber noch ein kleines Quiz für euch:  ;)  http://www.testedich.de/quiz26/quiz/1238503400/Mars-Exploration-Rover
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 02. April 2009, 20:49:48
Hallo,

letzte Nacht wurde der  aktuelle Mars-Wetterbericht  (http://www.msss.com/msss_images/2009/04/01/) veröffentlicht ( mit Angaben bis zum 29. März 2009 ). Demzufolge zog ein großes Staubsturmgebiet westlich an Opportunitys Aufenthaltsort vorbei. Es bewegte sich vom Acidalia Planitia über Xanthe Terra in Richtung Valles Marineris. Von dort zog das Sturmgebiet weiter Richtung Süden zum Argyre Planitia und begann sich ab dem 29. März abzuschwächen. Weitere lokale Staubstürme wurden im Hellas Planitia und in der unmittelbaren Umgebung der Südpolkappe gesichtet. Der größte davon befand sich im Terra Cimmeria südlich des Standortes von Spirit und zog von dort in westliche Richtung ab. Weitere kleinere Stürme registrierte man in den mittleren nördlichen Breiten. Dort treten auch vermehrt Wassereis-Wolken auf. All diese Sturmgebiete sind jedoch zu weit von den Operationsgebieten der beiden Rover entfernt, als dass sie diese direkt bedrohen könnten. Alles in allem stellt man allerdings auch bei Malin Space Science Systems, diese sind für die Wetter-Reporte zuständig, eine allgemeine Zunahme der Staubmenge in der Marsatmosphäre fest. Hier eine Karte zur besseren Übersicht : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008202.jpg) 
Image Credit :  NASA / JPL-Caltech / Malin Space Science Systems

Ebenfalls veröffentlich wurde der monatliche Statusbericht der Planetary Society für den März 2009 : 
http://www.planetary.org/news/2009/0331_Mars_Exploration_Rovers_Update_Spirit.html 

Auch hier wird noch einmal kurz auf einen sich eventuell anbahnenden großen Sturm hingewiesen. Weitere diesbezügliche Daten sollen mit den Kameras des MRO gewonnen werden und eine bessere Analyse der Situation ermöglichen. Ansonsten gibt es anscheinend keine speziellen Pläne für die beiden Rover, falls doch ein Sturm losbrechen sollte. Opportunity, Sven11 schrieb es bereits, hat keine Möglichkeit, sich an einen Berghang zu begeben. Und Spirits "Rückfahrt" zum Nordhang der Home Plate wäre vermutlich vergeblich, da der Rover bereits im Januar/ Februar 2009 mehrfach ohne Erfolg versucht hat, diesen hinaufzufahren. Also geht es weiter wie geplant.

Opportunity wird in den nächsten Tagen die Fahrt zum Endeavour-Krater fortsetzten und dabei zunächst weiterhin einen südlichen bzw. südwestlichen  Kurs einschlagen.

Spirit setzt seine Bodenuntersuchungen momentan mit dem APXS-Spektrometer fort. Anschließend sind erneut weitere Mikroskop-Aufnahmen eingeplant. Bei dem Rover haben sich mittlerweile jede Menge Daten im Computerspeicher angesammelt. Aufgrund der momentan etwas ungünstigen Umlaufbahn von Mars Odyssey ( diese ist die Hauptrelaisstation für den Downlink der wissenschaftlichen Daten beider Rover ), zum Gusev-Krater, dem Operationsgebiet von Spirit, ist die aktuelle Datenübertragungsrate relativ gering. Aus diesem Grund befinden sich noch sehr viele Fotos, besonders von der PanCam, auf dem Mars und konnten demzufolge noch nicht ausgewertet werden. Dies betrifft speziell den letzten Mineralienfund in der Fahrspur von Spirit. Was man bisher allerdings mit Sicherheit sagen kann ist, dass dort auf jeden Fall Siliziumdioxid und auch Schwefel detektiert werden konnten.

Überraschen finde ich die Einschätzung, dass Spirit den weiteren Weg in Richtung Süden sehr wahrscheinlich ohne große Probleme fortsetzten könne. Am JPL geht man davon aus, dass die Bodenzusammensetzung sich in südlicher Richtung nicht signifikant verändern wird und Spirit deshalb wohl auch weiterhin Tagesetappen von 20 Metern zurücklegen könne. Das mit der Bodenzusammensetzung mag stimmen. Aber trotzdem sehe ich die permanente Gefahr eines Festfahrens in diesem lockeren Untergrund. Na ja, wir werden sehen..... :-

Aber trotzdem hat man auch einen "Plan B". Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass Spirit auffallend oft die benachbarte Ebene im Westen beobachtet hat. Eigentlich war ich der Meinung, dass man dabei nach weiteren Staubteufeln Ausschau halten bzw. die Atmosphäre beobachten würde. Der Hauptgrund ist allerdings ein anderer :  Sollte Spirit die West Valley-Route nicht bewältigen können, so wäre diese Ebene das Ausweichziel. NavCam, PanCam und Mini-Tes haben dort bereits nach lohnenden Alternativzielen gesucht und sind für diesen schlimmsten Fall auch fündig geworden. 

Hier eine Aufnahme von Spirits NavCam vom 31. März 2009 um 09:14 MESZ ( Sol 1863, 13:45 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024239.JPG 
Der Hügel in der Bildmitte hat bereits einen Namen bekommen. Er heißt jetzt "Pioneer Mound". Pioneer Mound ist zwar kleiner als "von Braun", aber es könnte sich dabei rein optisch gesehen durchaus um ein Objekt mit einer vergleichbaren geologischen Vergangenheit handeln. Und die kleine Hangneigung nach Norden könnte auch ein Notquartier für den nächsten Marswinter darstellen... ;)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 02. April 2009, 21:50:47
Ja, wahrscheinlich würde man Schwierigkeiten bekommen die Home Plate zu besteigen. Alternativ könnte man da die Formation Tsiokovsky verwenden, um die Solarpanele Richtung Sonne hinzu neigen. Wenn der Rover tatsächlich weiterhin Strecken über 20m/Tag bewältigen kann wären wir dort in ca. 2-3 Fahrten angekommen.

Ich hoffe mal, dass die Batterie der beiden Rover noch vollgeladen ist...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 02. April 2009, 22:41:09
Hallo,

das stimmt. Tsiolkovsky wäre eine Alternative. Besonders da es an der Westflanke der Home Plate keine Möglichkeit gibt, diese zu erklimmen. Allerdings macht der Bezug einer Position an einem Berghang nur dann Sinn, wenn dieser nach Norden in Richtung Sonne ausgerichtet ist. Spirit dürfte dann also jetzt nicht noch weiter nach Süden fahren, sondern müsste gleich nach Südwesten abdrehen. Ich glaube nicht, dass man dies machen wird. Stattdessen wird es nach Abschluss der momentanen IDD-Kampagne direkt in Richtung Goddard/ von Braun weitergehen. Zu einer Neubeurteilung dieser Situation wird es nur kommen, wenn sich die Anzeichen für einen Staubsturm weiter verdichten. Und selbst dann wäre entscheidend, ob man es für möglich und in der verbleibenden Zeit für realisierbar hält, diesen Bergrücken zu erreichen. 

Noch ein kurzes Update zu den aktuellen Energie-Daten der beiden Rover. ( Die eingeklammerten Zahlen zeigen die Werte von vor einer Woche. )

Spirit hat am 31. März 2009 oder Sol 1864 der Mission 223 Wattstunden/ Tag an Energie generiert ( 233 Wattstunden/ Tag ) . Der Tau-Faktor für die Atmosphäre betrug 1,19 ( 1,15 ). Der Staubanteil in der Atmosphäre ist also leicht angestiegen.  29,7 Prozent des einfallenden Sonnenlichtes erreichten die Solarpaneele und konnten zur Energiegewinnung genutzt werden ( 30,9 Prozent ). Spirit hat insgesamt 7.686,61 Meter auf der Marsoberfläche zurückgelegt ( 7.665,02 Meter ).

Opportunity hat am selben Tag - Sol 1843 seiner Mission - 346 Wattstunden Energie/ Tag erzeugen können ( 336 Wattstunden/ Sol ). Der Tau-Faktor betrug 1,20 ( 1,145 ) und stieg somit ebenfalls leicht an. 51,2 Prozent des einfallenden Sonnenlichtes konnten umgesetzt werden ( 49,7 Prozent ). Dies zusammen bedeutet, dass ein Windstoss einen Teil des Staubes von den Solarzellen weggeblasen haben muss. Und die Fahrstrecke betrug 15.051,44 Meter ( Opportunity ist immer noch mit der Untersuchung von Cook Islands beschäftigt und hat sich nicht bewegt ). 

Seht dazu auch hier :
http://marsrovers.nasa.gov/mission/status_spiritAll.html#sol1859  bzw. 
http://marsrovers.nasa.gov/mission/status_opportunityAll.html#sol1838   

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 04. April 2009, 09:49:45
Hallo,

Spirit hat seine IDD-Kampagne, also die Bodenuntersuchungen durch seine Spektrometren und das Mikroskop, abgeschlossen und ist bereits gestern ( Sol 1866 ) wieder gefahren. Im Laufe dieser Fahrt wurden rund 2,5 Meter in westliche ( ! ) Richtung zurückgelegt.
Hier eine Karte von E. Tesheimer vom UMSF : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17725 
Und hier das aktuelle Bild der hinteren HazCam, aufgenommen um 14:06 lokaler Marszeit : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026211.JPG 

Der Hügel links im Bild ist der Nordhang von "Tsiolkovsky". In der rechten Bildhälfte erkennt man im Hintergrund "Pioneer Mound". Diese gestrige Fahrt soll aber zu keiner dieser beiden Formationen führen. Vielmehr ist es ein Umgehungsmanöver, da man einen Kurs um den in  diesem Bild  (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026212.JPG) erkennbaren Gesteinsbrocken herum  einschlagen muss ( siehe  Beitrag 663  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4229.msg92955#msg92955) ).
Ein dazu möglicher Weg könnte in etwa so aussehen ( nur eine Vermutung von mir... :)) : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008326.jpg)

Die nächsten Meter muss Spirit jetzt wieder bergauf fahren. Deshalb ist es wahrscheinlich, dass man sich von dem allzu sandigen Untergrund fernhält. Am Ende der roten Linie wird das Gelände dann erneut leicht abschüssig.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 06. April 2009, 00:45:33
Hallo,

und langes Wachbleiben lohnt sich doch..... ;D

An Sol 1868, also am 5. April 2009, hat Spirit weitere 15,5 Meter zurückgelegt. Wie bereits abzusehen war führte die Fahrtrichtung erneut in südliche Richtung. Hier die entsprechende Wegkarte von Eduardo Tesheimer vom UMSF : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17733 

Der Blick der hinteren HazCam in Fahrtrichtung um 15:06 lokaler Marszeit ( 13:57 MESZ ) zeigt einen Blick auf  "von Braun" ( ganz knapp links von der Bildmitte am Horizont ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024231.JPG

Spirit hat somit seit dem Verlassen des Nordhanges der Home Plate etwa ein Viertel des Weges zu Goddard/ von Braun bewältigt. Allerdings sei hier nochmals erwähnt, dass es sich dabei um den leichteren Teil der Strecke gehandelt hat!

Opportunity wird seinem "Zwilling" demnächst folgen. Auch auf der anderen Seite des Mars soll die Fahrt jetzt wieder aufgenommen werden.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 07. April 2009, 19:24:18
Hallo,

Spirit ist zwar auch heute erneut nicht gefahren, aber dafür hat man gestern viel in der Gegend "herumfotografiert". Unter anderem wurde dabei auch das nächste Fahrziel erfasst.
Von Braun, aufgenommen von der PanCam am 6. April 2009 um 10:56 MESZ ( Sol 1869, 11:30 lokale Marszeit ) : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008325.jpg)
Image Credit :  NASA / JPL / Cornell University

Die Großversion dieses Einzelbildes gibt es hier : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026210.JPG 

Aus den weiteren Einzelaufnahmen der Panoramakamera von dieser Gegend hat Emily Lakdawalla von der Planetary Society übrigens ein nettes Panorama-Mosaik erstellt. Seht dazu hier : 
http://planetary.org/blog/article/00001905/ 
Man erkennt jetzt schon einmal den größten Teil der möglichen Fahrstrecke.

Opportunity ist immer noch nicht weiter gefahren und steht nach wie vor bei "Cook Islands".

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 08. April 2009, 18:55:07
Hallo,

nach mittlerweile drei Wochen hat Opportunity die Untersuchung von Cook Islands beendet und ist letzte Nacht ( endlich... ) wieder gefahren. Es ging ziemlich genau in südliche Richtung und der Rover steht jetzt nach einer Fahrt über rund 60 Meter direkt westlich des kleinen Adventure-Kraters.
Dazu die aktuelle Karte der Wegstrecke von Eduardo Tesheimer vom UMSF : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17772 

Hier der Blick zurück, aufgenommen am 8. März 2009 um 01:16 MESZ ( Sol 1850, 12:44 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026204.JPG 
Und nur wenige Sekunden zuvor der Blick in Fahrtrichtung : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026205.JPG
Eine ebene und anscheinend auch feste Sandschicht, welche Opportunity keine Schwierigkeiten zu bereiten scheint....

Ant103, ebenfalls vom UMSF, hat schon einmal ein Panorama des Adventure-Kraters erstellt : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026206.jpg 
Interessant finde ich dass man auf diesem Mosaik der Navigationskamera im Inneren des Kraters geschichtetes Grundgestein erkennen kann ( Ähnliches bekamen wir am Viktoria-Krater zu Gesicht - dort allerdings ein paar Nummern größer ). Und das, obwohl dieser Krater relativ klein und flach ist. Ein Zeichen dafür, dass die Sandschicht, welche in diesem Bereich des Mars dessen Oberfläche bedeckt, relativ dünn ist? 

Eine nochmalige ( langwierige ) Bodenuntersuchung dieses Areals mit den Spektrometren wird es sehr wahrscheinlich nicht geben. Ich vermute allerdings, dass Opportunity hier jetzt erst einmal einen weiteren Fotostopp einlegen wird, bevor es dann weiter nach Süden zum Discovery-Krater gehen wird.

Noch einmal zu den NavCam-Fotos von gestern. Die linke NavCam hat dieses Bild übermittelt : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026207.JPG 
Auf der rechten Seite erkennt man am Himmel einen Streifen, der einer Meteor-Spur ähnelt. Hierbei handelt es sich jedoch nicht etwa um einen Meteor, sondern vielmehr um einen ( durch kosmische Strahlung verursachten? ) Abbildungsfehler. Dieser Streifen fehlt auf der zeitgleichen Aufnahme der rechten Kamera vollständig : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026208.JPG 
Beide Aufnahmen wurden um 12:49:11 lokaler Marszeit angefertigt.


Und weil wir gerade bei neuen Fahrten sind :  Da ist mir gestern glatt etwas entgangen. Spirit ist gestern doch gefahren.  :-[
Hier die Karte von E. Tesheimer : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17758 
Somit wurden bei dieser Fahrt fast 10 Meter zurückgelegt. Der Untergrund scheint dabei allerdings wieder etwas sandiger geworden zu sein.
Hier die vordere HazCam mit Blick nach hinten : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026209.JPG
Aufgenommen an Sol 1870 um 14:15 lokaler Marszeit ( 7. März um 14:26 MESZ ).

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 09. April 2009, 18:55:53
Hallo,

bereits gestern ( Sol 1871 ) ist Spirit erneut gefahren. Leider kann ich Euch gerade keine aktuellen Bilder dieser Fahrt anbieten, da der Server von http://www.exploratorium.edu/mars/raw_data.html , wo die Fotos der beiden Rover online gestellt werden, zur Zeit anscheinend abstürzt ist..... >:( Dieses Problem tritt eigentlich eher selten auf, sollte aber auch bald behoben sein.

Auf jeden Fall ging es bei dieser Fahrt sechs Meter in südöstliche Richtung. Der Rover befindet sich jetzt somit am Westrand der Home Plate. Positiv ist bei dieser Fahrt zu bewerten, dass Spirit jetzt einem leicht erhöhten Punkt erreicht hat. Direkt voraus befindet sich ein sehr sandiger Teilabschnitt der Fahrstrecke und Spirit kann diesen jetzt bergab fahrend in Angriff nehmen. Am Nordhang der Home Plate hatte der Rover ja in ähnlichem Gelände extreme Schwierigkeiten, wenn es bergauf gehen sollte.

Gute Neuigkeiten gibt es auch von Opportunity. Vor einigen Wochen verbrauchte eines der Räder plötzlich im Fahrbetrieb deutlich mehr Strom als die restlichen fünf. Seht dazu noch einmal  hier (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4229.msg79484#msg79484). Dieser erhöhte Strombedarf des auffällig gewordenen rechte Vorderrades scheint bei der Fahrt an Sol 1850 wieder abgesunken zu sein. Zitat von Paolo Bellutta, einem der Roverdriver, zu diesem Problem :  "We are seeing improvements" - Wir sehen Fortschritte. Sollte sich dieser Trend bei den nächsten Fahrten fortsetzten, so ist es denkbar, dass man Opportunity erneut im "Vorwärtsgang" fahren lassen kann. Da man dann auch in den Autonavigationsmodus zurückkehren könnte, würde sich dies positiv auf die Länge zukünftiger Tagesetappen auswirken. Aus Sicherheitsgründen können im momentan praktizierten Rückwärtsfahrt-Modus pro Fahrt normalerweise lediglich rund 50 Meter zurückgelegt werden. Fahrten bis zu vielleicht 80 Metern stellen die Ausnahme dar.

Ebenfalls gestern wurde der  Wetterbericht der letzten Woche  (http://www.msss.com/msss_images/2009/04/08/) für den Mars veröffentlicht. Hier wird erneut von viel Staub in der Atmosphäre berichtet. Mehrere Staubstürme wurden auf der Südhälfte des Planeten gesichtet. Besonders starke Sturmgebiete bewegten sich von Promethei Terra und Terra Cimmeria aus in südwestliche Richtung. Über der Nordhälfte trüben nach wie vor Staub und Wassereiswolken die Atmosphäre ein. Dies zusammen führte über die gesamte Woche zu einem eingetrübten Himmel über beiden Rovern. Über den plötzlichen Temperaturanstieg, welcher vor 10 Tagen registriert wurde, wird nicht berichtete. Allerdings wertet Malin Space Science Systems für die Wetterberichte auch nur die optischen Daten der MARCI-Kamera an Bord des MRO aus und keine Radar- oder Infrarot-Bilder.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 10. April 2009, 02:11:23
Hallo,

kurzes Update zur momentanen  Temperatur- und Staubentwicklung  (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/01042009224301.shtml) in der Atmosphäre des Mars, welche ja auch unmittelbar die beiden Rover betrifft…  :(

Die guten Nachricht : Im Laufe der letzten Woche blieb der Staub in der Atmosphäre größtenteils auf die südliche Hälfte des Mars beschränkt.

Die schlechte Nachricht :  Ende März kam es lediglich im Laufe der Tage zu einer signifikanten Erhöhung der Temperaturen in den Atmosphärenschichten zwischen 20 und 40 Kilometern Höhe. Im Laufe der Nächte sanken die Temperaturen dagegen wieder auf "Normalwerte" ab. Dies ist jetzt leider nicht mehr der Fall. Mittlerweile setzt sich diese Erwärmung auch während der Nächte fort....Dies führte dazu, dass sich der Staub momentan planetenumspannend im gesamten Bereich vom Südpol bis zu 20 Grad südlicher Breite in die Atmosphäre erhoben hat. Auch auf der Nordhälfte des Mars ist eine überregionale und gleichmäßige Erwärmung der oberen Atmosphärenschichten zu registrieren. Es gibt Anzeichen dafür, dass sich auch hier eine allerdings anscheinend noch recht dünne Staubschicht in die Atmosphäre erhoben hat.

Laut David Kess, einem der Mitarbeiter am Mars Climate Sounder-Projekt des MRO, gibt es momentan noch keine endgültige Erklärung für das Phänomen dieses plötzlich auch nachts erfolgenden Temperaturanstieges. Am wahrscheinlichsten gilt jedoch ein Zusammenhang mit der Zunahme des Staubanteils in der Atmosphäre.

Meine Vermutung dazu wäre jetzt folgende :  Der Staub, welcher durch den vorausgehenden Temperaturanstieg während der Tage in die Höhe gestiegen ist, reduziert mittlerweile während der Marsnächte eine Abstrahlung der gespeicherten Wärme in das Weltall. Sollte dies zutreffen, so hätten wir es mit einer Art "Treibhauseffekt" zu tun, welcher durch die momentane Perihel-Stellung des Mars auf seinem Orbit um die Sonne ausgelöst wird. Im Gegensatz zum selben Effekt auf der Erde ( hier durch die sogenannten Treibhausgase ausgelöst ) würde dieser jedoch mit einer zunehmenden Entfernung des Planeten zur Sonne wieder abnehmen.

Wie auch immer - die Erforschung ( nicht nur ! ) des Mars ist nicht lediglich ein "Hobby" von einigen Planetologen. Das Ziel dahinter besteht vielmehr darin, durch neu gewonnene Erkenntnisse Rückschlüsse über die vergangene und, ganz besonders, über die zukünftige Entwicklung unseres Heimatplaneten zu erlangen. Dynamische Vorgänge in den Atmosphären und auf den Oberflächen der Planeten und Monde unseres Sonnensystems können auf entsprechende Vorgänge auf der Erde übertragen werden und helfen bei deren Interpretation hier "vor unserer Haustür". Einen weiteren wichtigen Schritt in diese Richtung wird ohne Zweifel die  MAVEN-Mission  (http://lasp.colorado.edu/maven/) zur Erkundung der Marsatmosphäre und des dort stattgefundenen Klimawandels darstellen.

Und bei dieser Gelegenheit gleich noch die neuesten Werte der beiden Rover. ( In Klammern erneut die Angaben der letzten Woche. ) 

Spirits Energieproduktion liegt momentan bei 240 Wattstunden pro Sol ( 223 Wh/Sol ). Der Tau-Faktor, also der Wert des Staubes in der Atmosphäre,  verbesserte sich auf 0,99 ( 1,15 ) und der Staubfaktor auf den Solarpaneelen beträgt 0,304 ( 0,309 ). Dies bedeutet also zumindestens momentan weniger Staub auf den Paneelen und in der Atmosphäre und daraus resultierend auch mehr Energie. Spirit legte bis zum 8. April 2009, dies war Sol 1871, insgesamt 7.726,78 Meter auf der Oberfläche des Mars zurück ( 7.686,61 Meter ).

Opportunity konnte 515 Wattstunden Energie genrieren ( 346 Wh/ Sol ). Der Tau-Faktor der Atmosphäre betrug 0,95 ( 1,20 )  und der Staubfaktor auf den Solarzellen 0,642 ( 0,51 ). Hier hat also eindeutig ein zugegebenerweise auch dringend benötigtes Cleaning Event sattgefunden - und keiner von uns hat es bemerkt......Die Fahrstrecke lag am 7. April, Sol 1850, bei 15.113,97 Metern ( 15.051,44 Meter ).

Fazit :  Die hier dokumentierten aktuellen Energiewerte sprechen eigentlich eine andere Sprache als die Warnungen vor einem sich anbahnenden planetaren Staubsturm. Trotzdem bin ich weiterhin verhalten pessimistisch. Wie schätzt Ihr die Situation eigentlich ein???

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 10. April 2009, 08:15:00
Hallo,

die Erklärung des "Staub-Treibhauseffekt" hört sich interessant und plausibel an.

zur Lageeinschätzung:
Was würde man machen, wenn jetzt ein großer Sturm aufzieht? Würde man versuchen jetzt zu schonen, zu sparen und einen Puffer aufzubauen, um denn den Staub hoffentlich durchzustehen? Oder würde man auf Grund der abnehmenden Leistungsfähigkeit der Rover aus den letzten Jahren jetzt versuchen noch so viel wie möglich zu machen, bevor noch mehr Systeme Ausfallserscheinungen zeigen? Das Überleben des Sturms wäre dann natürlich Glück.
Wahrscheinlich ist Option 1 ... man hat ja noch weite Ziele.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: radi am 10. April 2009, 10:51:39
Erstmal danke an Mirko für die Tolle Berichterstattung über die beiden MER, es macht Spaß jedentag zu schaun ob es was neues gibt.

Ist denn der Periphel am Mars schon überschritten, falls nein, wann ist es denn soweit? Ist der Staubsturm ein wiederkehrender Zyklus? War der letzte globale Staubsturm auch um diesen Punkt der Marsbahn?

Wenn man das wüsste könnte man das ja z.B. bei zukünftigen Marsmissionen mit einbeziehen, oder vielleicht die MERs in Zukunft gezielt drauf vorbereiten auch wenn.

Danke + Gruß

Radi
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 10. April 2009, 11:48:15
für den nächsten amerikanischen Rover, MSL, wird Staub ja egal sein, da er ein RTG als Energiequelle nutzt.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: radi am 10. April 2009, 11:54:04
für den nächsten amerikanischen Rover, MSL, wird Staub ja egal sein, da er ein RTG als Energiequelle nutzt.

So spezifisch wollte ich garnicht sein ;) . Es gibt ja noch Exomars und man könnte/muss das bei einer bemannten Marsmission auch berücksichtigen.

Radi
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 10. April 2009, 12:01:07
Ja, an ExoMars habe ich auch gedacht ... und daher "amerikanisch" noch eingefügt ;).
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 10. April 2009, 20:13:59
Hallo,

@ Schillrich + Radi : Vielen Dank! Der Mars wird seine Perihel-Stellung am 21. April 2009 erreichen. Die globalen Staubstürme unterliegen zwar keinen wiederkehrenden Zyklen im Sinne einer Gesetzmäßigkeit, allerdings treten diese Stürme meistens während des Mars-Frühjahrs auf. Siehe dazu hier : 
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4229.msg93233#msg93233

Ein Marsjahr dauert knapp 687 Erdtage. Wenn ich mich jetzt nicht verrechnet habe, dann war die letzte Perihel-Stellung also irgendwann Anfang bis Mitte Juni 2007 erreicht. Und Ende Juni setzte dann der 2007er Sturm ein, welcher den beiden Rovern damals fast zum Verhängnis geworden wäre.

Ganz allgemein muss jetzt aber auch einmal erwähnt werden, dass Staubstürme auf dem Mars zu jeder Zeit auftreten können. Erinnert Ihr Euch noch an den Oktober 2008? Was war da denn gleich noch.....  Ah ja... (http://phoenix.lpl.arizona.edu/blogsPost.php?bID=254). Dieser Sturm hat ja dann auch letztendlich zum Kältetod von Phoenix geführt, auch wenn sich die Situationen nicht vergleichen lassen. Dafür befand Phoenix sich viel zu weit im Norden und hatte sowieso bereits mit der zunehmenden Kälte des einbrechenden Marswinters zu kämpfen. Und kurz darauf hätte ein  anderes Sturmgebiet  (http://marsrovers.jpl.nasa.gov/spotlight/20081120_Spirit.html) beinahe Spirit erledigt. Seht dazu  hier (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12112008233133.shtml).

Das Problem bei Staubstürmen auf dem Mars besteht vielmehr darin, dass diese sich unabhängig von der jeweiligen Jahreszeit oder Orbitposition sozusagen selbst verstärken können. Desto mehr Staub in die Atmosphäre aufgewirbelt wird, desto mehr kann sich diese dann wiederum erwärmen. Dies führt dann zu mehr Wind, welcher noch mehr Staub aufwirbelt usw., usw.

In der Perihel-Stellung des Mars wird dieses "Problem" zusätzlich dadurch angeheizt ( dieses Wort passt hier irgendwie prima hin.... :D ), dass der Mars an diesem Punkt seiner Umlaufbahn etwa 40 Prozent mehr Sonnenlicht empfängt als im Aphel. Dies alleine führt bereits zu einem Temperaturanstieg um etwa 20°C. Jetzt nimmt der Wind zu und wirbelt Staub auf und schon ist der oben beschriebene Kreislauf in Gang gesetzt, welcher die Temperaturen schnell um weitere 15 bis 30 °C ansteigen lassen kann. Und aus diesem Prozess heraus kann sich dann sehr schnell aus einem lokal begrenzten Ereignis einer der globalen Staubstürme entwickeln, welche die Atmosphäre des Mars für Wochen und Monate eintrüben können. Der Staubsturm in 2007 hat sich z.B. innerhalb von nur zwei Wochen von einem Gebiet mit 600.000 Quadratkilometern auf eine Fläche von 18 Millionen Quadratkilometern ausgedehnt.
Seht dazu hier :  http://www.whfreeman.com/ENVIRONMENTALGEOLOGY/EXMOD36/F3614.HTM 
und hier :  http://planetary.org/news/2007/0720_The_2007_Martian_Dust_Storm_Crisis_for.html  ( beide Texte auf englisch )

Zur Lageeinschätzung :  Ich glaube nicht, dass man die jetzigen Erkundungen abbricht, um die Energiereserven zu schonen. Die Batterien der Rover sind wahrscheinlich sowieso gut gefüllt ( alles andere wäre fahrlässig...). Stattdessen wird man reagieren, sobald die Bedrohung durch Staub akut werden sollte. Aber wie soll diese Reaktion aussehen? Opportunity hat auf dem "platten Land" des Meridiani Planum keine Möglichkeit, einen zur Sonne geneigten Hang aufzusuchen. Und auch Spirit hat keine reelle Chance, einen der Hänge in der Umgebung zu erklimmen und sich zur Sonne auszurichten. Also - weitermachen wie bisher und das beste hoffen. Beide Rover haben sich in den letzten fünf Jahren als bedeutend wiederstandsfähiger erwiesen, als jemals erhofft.

Und weil ich gerade so schön am schreiben bin :   Hier findet Ihr eine kurze Zusammenfassung  (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/10042009171818.shtml) der Ereignisse der letzten Wochen.  ;)

Opportunity ist übrigens letzte Nacht ( Sol 1852 ) erneut etwa 18 Meter gefahren und hat somit fast die Hälfte des Weges zum Discovery-Krater, dem letzten Krater in der kleinen Kraterkette, zurückgelegt. Spirit wird das Osterwochenende wohl auf seiner jetzigen Position im West Valley verbringen und sich mit der Anfertigung der Einzelaufnahmen für ein Farbpanorama beschäftigen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 11. April 2009, 14:48:56
Neues vom Staubsturm:

Die höheren Temperaturen scheinen nun die gesamte Südhalbkugel zu betreffen. Der Bereich südlich von Spirit scheint sehr gefährdet zu sein, wärend Opportunity kaum gefährdet zu sein scheint. (Oppy ist halt ein Glückspilz  ;D ) Die Nordhalbkugel scheint jedoch keine so hohen Veränderungen durchgemacht zu haben. Eine Entwarnung gibt es aber bedauerlicherweise noch nicht...

Hier noch den aktuellen Status der beiden Rover:

Spirit
verfügbare Energiemenge: 240Wh/Sol
Staub in der Atmosphäre: T = 0,99
Licht, das die Solarzellen erreicht: 30,4%

Opportunity
verfügbare Energiemenge: 515Wh/Sol
Staub in der Atmosphäre: T = 0,95
Licht, das die Solarzellen erreicht: 64,2%

näheres dazu hier: http://marspages.eu/index.php?section=news&cmd=details&newsid=122
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 11. April 2009, 22:41:04
Hallo,

da über Ostern auf dem Mars wohl nicht allzu viel passieren wird, hier eine kurze Aufarbeitung der älteren Fotos von Spirit aus dem West Valley.
Ein Blick aus der Perspektive der vorderen HazCam Spirits auf die Fahrspur. Aufnahmedatum war hier der 8. April 2009 um 16:23 MESZ ( Sol 1871, 15:31 lokale Marszeit ) : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008323.jpg) 
Image Credit :  NASA / JPL / Cornell University 

Normalerweise ist es ja immer das rechte Vorderrad Spirits, welches den Marsboden "umgräbt". Auf diesem Bild sieht man jedoch, dass diesmal die linke Seite des Rovers den Boden aufgewühlt hat. Und erneut trat dabei diese bereits bekannte weiße Substanz, vermutlich erneut Siliziumdioxid, zutage. Diese Bild wurde aufgenommen, nachdem der Rover sich mit einer nach Südosten gerichteten Bewegung an die Home Plate angenähert hatte. Hier noch die dazu passende aktuelle Wegkarte von Eduardo Tesheimer vom UMSF : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17789 

Es sieht ganz danach aus, als ob dieser Schwenk bewusst vom Roverdriver-Team durchgeführt wurde, da man über die Zusammensetzung des Untergrundes im Bilde war. Entsprechende Vorhersagen können durch die übermittelten Daten des  Mini-TES-Spektrometers  (http://athena.cornell.edu/the_mission/ins_minites.html) getroffen werden. Wäre man stattdessen weiter geradeaus gefahren, so wäre das blockierte rechte Vorderrad in das SiO² hineingeraten.
Größere Version : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026203.JPG 

Sehr schön finde ich besonders dieses Bild der Navcam, ebenfalls vom 8. April um 15:53 MESZ ( 15:02 lokaler Marszeit ) : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008324.jpg) 
Image Credit :  NASA / JPL / Cornell University 

Man erkennt hier nicht nur hervorragend "von Braun", sondern auch ganz besonders den Weg dorthin. Zumindestens bis zur Überquerung des unmittelbar voraus liegenden Sandstreifens würde ich Spirit jetzt ganz nahe an der Home Plate entlang manövrieren. Das ( dauerhaft blockierte ) rechte Vorderrad wäre so auf einem einigermaßen festen Untergrund. Und die linke Seite des Rovers scheint mit dem Material ja ganz gut zurecht zu kommen...Ein Ausweichen in die rechte Richtung wäre wohl unklug, da dort zu viele und zu große Felsblöcke den Weg blockieren. Links dagegen könnten lediglich diese zwei "schwarzen" Steine im Weg liegen. Aber auch da müsste man näher herankommen, um deren Größe abschätzen zu können. Alles unter 25 Zentimetern Höhe stellt für die beiden Rover eigentlich kein Problem dar.
Größere Version :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026202.JPG 

Gerade wurden übrigens die "neuesten" Bilder Spirits online gestellt. Allerdings handelt es sich dabei größtenteils um Aufnahmen vom 7. März 2009, welche bis jetzt im Speicher von Spirits Bordcomputer zwischengelagert wurden. Wer sie sich ansehen möchte :  http://www.exploratorium.edu/mars/raw_data.html 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko 

P.S.:  Zum sich eventuell anbahnenden Staubsturm auch noch hier :  http://planetary.org/blog/article/00001908/  ( engl. )
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 12. April 2009, 11:41:51
Hallo,

und hier auch noch etwas für alle, die eine 3-D-Brille besitzen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008321.jpg)
Dieses Anaglyphen-Mosaik wurde von Mike Howard von UMSF erstellt.
Größerer Versionen des Bildes sind hier erhältlich :  http://www.flickr.com/photos/marscat/3430866741/sizes/l/

Zu sehen ist hier ein größer Bereich der Umgebung des zweiten Bildes aus dem vorherigen Beitrag # 687 und man erkennt darauf wunderschön die Eigenschaften des vorrausliegenden Geländes.
Spirit wird wohl doch mitten durch den Sand fahren müssen. Der Weg rechts daran vorbei dürfte definitiv nicht passierbar sein. Dort liegt nicht nur eine Unmenge an Felsblöcken herum, sondern es ist dort auch extrem uneben. Spirit müsste Hänge hinunter und herauffahren, die eine ähnliche Neigung wie der links gelegene Westrand der Home Plate aufweisen. Aber auch meine Idee, ganz nahe an der Home Plate entlang zu steuern, scheint nicht praktikabel. Dort liegt unmittelbar vor den zwei schwarzen Steinen eine Bodenwelle, welche ebenfalls relativ steil erscheint. Die nächsten paar Meter kann der Rover so richtig schön bergab fahren und auch der Weg durch den sandigen Bereich ist leicht abschüssig. Das Gebiet dahinter ist dann nicht mehr einsehbar, da es dort anscheinend erst einmal erneut steil bergab geht.

Am 21. Oktober 2007 ( Sol 1350 ) befand Spirit sich übrigens direkt oberhalb dieser Stelle auf der Home Plate. Hier findet Ihr die entsprechenden Aufnahmen der Navigationskamera :  http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/navcam/2007-10-21/ 

Eines der Bilder zeigt den Bereich, wo das Sandfeld endet ( NavCam an Sol 1851, 13:31 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026201.JPG 
Gerade aus wird Spirit also nicht fahren können. Auch der darauf folgende Abhang ist mit Steinen übersät.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008322.jpg) 
Der Sand ist hier jetzt rot eingerahmt. Das "X" markiert eine mögliche Stelle, um diese kleine Ebene im West Valley einigermaßen sicher zu verlassen.
Die große Ebene bis zu "von Braun" wird dann von mindestens einer quer verlaufenden Erhöhung durchzogen. Ich bin schon gespannt, von welcher Seite aus man sich dem Berg annähern wird.....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 13. April 2009, 10:28:47
Hier noch die gesamte Wegstrecke Spirit`s:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008314.jpg)

Großversion: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008315.jpg (1,57 MB)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008316.jpg)

Großversion: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008317.jpg (953 KB)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008318.jpg)

Großversion: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008319.jpg (527 KB



Ich habe mir desweiteren einen (besseren) Weg bis zur vonBraun ausgedacht. Ich habe diesmal darauf geachtet, dass Spirit möglichst nicht durch weisses Gebiet (=Sandfelder) fährt. Wie gefällt euch diese denn?

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008320.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3x-jpg.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 14. April 2009, 07:10:29
Spirits Computer rebootet mehrfach

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2009-066 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2009-066)

Am 11. und 12. April hat Spirits Computer sich mindestens 2mal rebootet. Beim Datenverkehr sind Anomalien aufgefallen. Ein Neustart fiel mit dem Betrieb der HG-Antenne zusammen.
Generell ist Spirit in gutem Zustand (Temperatur, Leistung der Solarzellen, Batterieladung). Momentan ist der Rover im Automode, in dem er sich "selbst verwaltet" und überwacht. Man versteht das Problem noch nicht und denkt evtl. über Kommunikation nur über UHF - und LG-Systeme nach. Letzten Monat wurde erst die Bordsoftware aktualisiert, so dass man auch diese Ursache bedenkt.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: technician am 14. April 2009, 09:40:39
Hier einmal eine Simulation des Aufenthaltes von Opportunity.
So sah es heute um 07:33UTC von der Erde aus (Lichtgeschwindigkeit NICHT berücksichtigt)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008313.png)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 14. April 2009, 13:34:35
Eine Frage: Gibt es eigendlich ein Model der MERs? Sollte 1:1 sein und möglichst detailgetreu. (die Räder sollten sich auch drehen können)

(vielleicht noch ferngesteuert)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: -eumel- am 14. April 2009, 14:30:07
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008310.jpg) (http://www.nasa.gov/50th/future_forums/seattleImage_Mars.html)
Foto: NASA (Bildklick führt zur Quelle)

Na klar gibt es Modelle.
Die Rover-Driver haben mindestens ein 1:1 Modell im Sandkasten, wo sie knifflige Fahrmanöver zuvor ausprobieren.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 14. April 2009, 19:45:45
Hallo,

Da ist man mal ein paar Tage nicht da und schon passiert wieder etwas....Dieses Problem mit dem Hauptcomputer ist zwar wirklich unschön, stellt aber noch keinen wirklichen Grund zur Besorgnis dar. Die momentan stattfindende Kommunikation über die Low-Gain-Antenne bietet zwar nur die Möglichkeit einer langsamen Übertragung der Telemetriedaten des Rovers, aber immerhin ist bekannt, dass Spirits Batterien voll geladen sind, die Solarpaneele weiterhin Strom erzeugen und die Temperaturen im Inneren des Rovers im normalen Bereich liegen ( dessen internen Heizelemente also nicht aktiviert werden müssen ). Es besteht somit kein Anlass für eine übereilte Reaktion, welche dann eventuell dauerhafte negative Folgen hätte. Das Missionsteam am JPL verfügt über genügend Zeit, um diese Situation in aller Ruhe zu analysieren. Diese Fehlersuche wird allerdings bestimmt wieder einige Tage dauern.
Einen Zusammenhang mit dem kürzlich erfolgten Software-Update halte ich eigentlich für eher unwahrscheinlich, da seit dem 26. März 2009 keinerlei Probleme in dieser Richtung aufgetreten waren. Wahrscheinlicher dürfte vielmehr sein, dass der Mars wieder einmal von einer erhöhten Dosis kosmischer Strahlung getroffen und Spirit dadurch erneut beeinträchtigt wurde. Das ist ja im Laufe der letzten Monate beiden Rovern schon mehrfach wiederfahren.

Die gute Nachricht kommt dafür von der anderen Seite des Mars :  Bei Opportunity ist alles im "grünen Bereich" und der Rover fährt ganz normal. Bereits an Sol 1854 ( 12. April 2009 ) wurde der Westrand des Discovery-Kraters erreicht und die Umgebung mit der Navigationskamera abgebildet. Hier eine Animation der Einzelaufnahmen : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008312.gif)

Eine größere Ansicht davon gibt es hier :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026193.jpg 
Und die Einzelfotos sind hier zu finden :  http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/navcam/2009-04-13/

Letzte Nacht ( Sol 1856 ) wurde die Fahrt mit einer Etappe von über 50 Metern in südliche Richtung fortgesetzt. Hier dazu die aktuelle Karte von Eduardo Tesheimer vom UMSF : 
(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17818) 

Bis zum Discovery-Krater wurde Opportunity dabei wie schon gewohnt im Rückwärtsgang bewegt. Da der Energieverbrauch des auffällig gewordenen rechten Vorderrades aber auch weiterhin auf einem fast normalen Level geblieben ist, hat man den Rover an diesem Krater gedreht und ist bei der letzten Fahrt wieder vorwärts gefahren!

Hier das Wendemanöver, dokumentiert durch die vordere HazCam am 12. April 2009 um 04:04 MESZ ( Sol 1854, 12:51 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026194.JPG 

Der Blick aus der Sicht der vorderen HazCam bei der heutigen Fahrt um 07:42 MESZ  ( Sol 1856, 15: 04 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026195.JPG 
bzw. der hinteren HazCam nur wenige Sekunden zuvor : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026200.JPG 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 14. April 2009, 23:30:08
Hi Sven11,

ja, Dein vorgeschlagener Weg ( http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3x-jpg.html ) könnte die zukünftige Fahrstrecke darstellen. Allerdings....ich glaube, dass man ( sollte vor dem nächsten Winter-Stop genügend Zeit zur Verfügung stehen ) zuerst den Goddard-Krater ansteuern wird. Und das könnte ( ! ) dann evtl. so aussehen :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026191.jpg

Von Braun ist momentan noch zu weit entfernt, als dass man dazu bereits jetzt definitive Aussagen machen könnte. Aber es scheint bisher auf jeden Fall so, als ob dieser Berg nur von der Westflanke aus ersteigbar sei. Und selbst das wird extrem schwer werden....

Hey, was sehe ich denn da gerade wieder : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008311.gif) 
Ein wunderschöner Dustdevil in der westlichen Ebene. Das Aufnahmedatum war zwar bereits der 17. Februar 2009, aber da diese Einzelbilder gerade erst jetzt übermittelt wurden, scheint es zumindestens um die Kommunikationskapazitäten des Rovers nicht allzu schlimm bestellt zu sein...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 15. April 2009, 06:59:48
Hallo Mirko,

bzgl. der Reboots:
Auf ein singuläres Ereignis durch kosmisch Strahlung würde ich sofort tippen, wenn es wirklich nur singulär wäre. Aber es gab ja mehrere Reboots in kurzer Zeit, mindestens 2 bestätigte. Oder könnten sich Fehler im Speicher angehäuft haben, welche jetzt vermehrt zu Programmfehlern führen können? Bei Mars Odyssey hat man ja erst vor kurzem den Speicher "resettet". Hat man das bei den Rovern auch mal gemacht?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 15. April 2009, 09:57:54
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008310.jpg) (http://www.nasa.gov/50th/future_forums/seattleImage_Mars.html)
Foto: NASA (Bildklick führt zur Quelle)

Na klar gibt es Modelle.
Die Rover-Driver haben mindestens ein 1:1 Modell im Sandkasten, wo sie knifflige Fahrmanöver zuvor ausprobieren.

Ich habe eigentlich welche für den Hausgebrauch gemeint...

@redmoon: Danke; ich glaube jedoch, dass es dennoch wieder knapp werden wird, bis Spirit den Überwinterungsort erreicht. (so wie auch in den letzen Marswintern  ::)) Deshalb glaube ich eher, dass die Nasa kein zu hohes Risiko eingehen wird und direkt zur von Braun fahren wird und Spirit Richtung Sonne ausrichtet. Stellt euch mal vor, Spirit wurde zuerst zu Goddard fahren und er würde in einer "Pugatory - ähnlichen" Düne stecken bleiben oder wenn Spirit in den Krater hineinfährt würde und nicht mehr rauskommt... Nein; mir wäre das Risiko zu gross. Die beiden Rover sollen ja noch lange funktionieren und es soll so lange, wie möglich noch das Wort "beide" vor dem Wort "Rover" stehen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: -eumel- am 15. April 2009, 10:41:02
Eine Frage: Gibt es eigendlich ein Model der MERs? Sollte 1:1 sein und möglichst detailgetreu. (die Räder sollten sich auch drehen können)
(vielleicht noch ferngesteuert)
Ich habe eigentlich welche für den Hausgebrauch gemeint..


Oh, mein Lieber, das würdest Du wohl kaum bezahlen können!! :o
Schätze da ist selber bauen angesagt! 8)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 15. April 2009, 10:46:12
Oh, mein Lieber, das würdest Du wohl kaum bezahlen können!! :o
Schätze da ist selber bauen angesagt! 8)

Also, ich meine jetzt nicht die Originalen, welche die NASA für x-milionen baut, sondern ganz einfache Modelle.

Und mit welchem Material soll gebaut werden? Mit Papier - günstiger geht`s nicht.  ;D Wie sehen denn überhaupt die Baupläne der Rover aus?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: -eumel- am 15. April 2009, 13:14:40
Und mit welchem Material soll gebaut werden? Mit Papier - günstiger geht`s nicht.  ;D Wie sehen denn überhaupt die Baupläne der Rover aus?
Ich bin kein Modellbauer, aber im Maßstab 1:1, detailgetreu, fahrbar und fernsteuerbar - da bin ich nicht sicher, ob Papier das richtige Material wäre. ;)

Baupläne habe ich von den MERs auch noch nicht gesehen.
Es gibt aber viele Bilder und einzelne Maße, wie z.B. die Höhe sind schon bekannt. Vielleicht könnte man davon andere Maße ableiten oder abschätzen.
Aber das wäre wohl eher was für Hardliner, nicht für Modellbau-Einsteiger!
Selbst wenn man alles selbst baut ist das enorm zeitaufwändig und durch die Funktionalitäten auch teuer.
Aber es wäre freilich auch was seltenes und ganz spezielles! 8)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 15. April 2009, 15:41:00
Wenn ich mal im Lotto gewinne, dann kaufe ich mir bei der NASA so ein Fahrzeug, das desweiteren auch noch weltraumtauglich ist.  ;)

Was meint ihr eigendlich; nachdem ich das Modell fertig gebaut habe, dann könnte man doch etwas Feuer unter das Fahrzeug machen und es fliegt ins All. - Der erste saubillige Weltraumflug.  ;D Was meint ihr: Gibt es günstig solche Antennen, die auch nach millionen km noch Signale melden.?  ;D

Wieso verkauft die NASA denn nicht solche Modelle, würde sicherlich Geld bringen. Und wenn man dann so was kauft, wäre es auch eine kleine Spende für zukünftige Sonden - also für einen guten Zweck.

Wie kommt man denn doch noch an die Baupläne? Sie die etwa geheim und lagern sie diese bei der CIA? Jedenfalls hätte man dann eine "Bedinungsanleitung" und bräuchte keinen Hardliner.  ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 15. April 2009, 15:56:45
Wenn Du günstig einen kleinen Rover nachbauen willst, kannst Du Dir ja den Lego NXT kaufen.

Mit Hilfe von http://lejos.sourceforge.net/ kannst Du den voll programmieren und mit folgenden Sensoren ausstatten:

    * Infrarot-Sucher
    * Infrarot-Sensor
    * Kreisel-Sensor
    * Farbsensor
    * Beschleunigungssensor
    * Kompass-Sensor
    * RFID-Sensor
    * 3 Motoren steuerbar

Damit lässt sich schon was anstellen. Wenn Du dann noch ne hübsche Hülle drumbaust kannst Du da schon was erreichen in einem Preisrahmen der unter 500€ liegt...

Mit Hilfe von ein paar netten Algorithmen sind echt coole sachen drin. Ich hatte mal mit dem Vorgängermodell an der Uni gespielt, der NXT ist wesentlich leistungsfähiger...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Speedator am 15. April 2009, 16:38:08
Ja, da kann man aus eigener Erfahrung schon ein wenig was mit bewerkstelligen.

Das kombinierst du dann mit diesem Lego Rover (http://www.lego.com/eng/info/default.asp?page=pressdetail&contentid=3478)-Set bzw. lässt dich davon inspirieren(viele Teile sind ja beim Lego NXT schon dabei) und postest uns ein paar nette Videos des Rovers ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 15. April 2009, 19:59:45
Hallo,

@ Schillrich :  Ja, Du hast recht. Mindestens zwei durch kosmische Strahlung verursachte Reboots über Ostern würde ja fast schon auf einen regelrechten Strahlungssturm hindeuten. Ein Fehler im Speicher klingt da eindeutig plausibler. Der Speicher ist jetzt seit über fünf Jahren im Dauereinsatz und ein  "Reboot" wie bei Mars Odyssey  (http://www.raumfahrer.net/news/?12032009103400) hat meines Wissens nach noch nie stattgefunden.

@ Sven11 :  Sollte Spirit den Goddard-Krater noch dieses Jahr erreichen, so wären wohl lediglich Bilderaufnahmen und Untersuchungen von dessen Rand aus geplant. Eine Fahrt in das Kraterinnere unmittelbar vor Wintereinbruch wäre tatsächlich viel zu riskant. Ich glaube noch nicht einmal, dass man dies im nächsten Marsfrühjahr wagen würde. Spirit hat uns am Anfang dieses Jahres am Nordrand der Home Plate sehr eindrucksvoll gezeigt, dass er nicht mehr in der Lage ist, auf schwierigen Gelände, also auf losem und sehr feinen Sand, bergauf zu fahren. Man würde zwar sehr wahrscheinlich den Grund des Kraters erreichen können. Dann jedoch würde der Rover dort "festhängen" und diesen nicht mehr verlassen können.
Ich befürchte allerdings, dass Spirit sehr, sehr große Probleme haben wird, den Hang von "von Braun" heraufzufahren. Daher wäre es in meinen Augen vorteilhaft, diesen Berg zumindestens teilweise zu umrunden. So hätte man eine gute Gelegenheit, die Berghänge mittels der Kameras und des Mini-Tes aus verschiedenen Perspektiven nach einer guten Passage-Möglichkeit abzusuchen und auch nach alternativen Fahrstrecken zu suchen.
Aber das hängt auf jeden Fall vom Zeitfaktor ab. Bereits im Oktober muss Spirit sein Winterquartier beziehen, da ab dann die täglich gewonnene Energiemenge zu niedrig ausfallen wird, um einen weiteren Fahrbetrieb zu gewährleisten. Von daher ist die momentane "Zwangspause" ganz, ganz großer Mist!!! Hoffen wir, dass da schnell eine Lösung gefunden wird. 

Und zu Deinen Modellbauplänen :  Dass ausgerechnet LEGO so ein Rover-Modell anbietet, dürfte kein Zufall sein. Die Namensvergabe für Spirit und Opportunity erfolgte nach einem von der Planetary Society in Zusammenarbeit mit der LEGO-Company durchgeführten Wettbewerb. Die Baupläne der Original-Rover jedoch dürften ganz bestimmt nicht frei zugänglich sein. Das Gleiche gilt für die  Software  (http://de.wikipedia.org/wiki/Mars_Exploration_Rover#Software) der Rover. Da steckt überall viel KnowHow, Entwicklungsarbeit, Zeit und Geld drin und einige Leute wollen darüber noch ihre Doktorarbeiten schreiben...


Opportunity ist letzte Nacht ( Sol 1857 ) übrigens wieder gefahren...allerdings erneut im Rückwärtsgang. Vermutlich will man durch dieses abwechselnden Vor- und Rückwärtsfahrten die Reaktionen des rechten Vorderrades testen. Diese neue Fahrt führte erneut über etwa 52 Meter in südliche Richtung und der Rover steht jetzt am Nordrand eines weiteren Minikraters.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 15. April 2009, 21:36:43
(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17825)

Dies ist die aktuele Fahrstrecke von Opportunity, nachdem er 52 m weitergefahren ist. (ist es überhaupt ein "er"?, Oppy hatte doch mal den Spitznamen "little miss perfect") Wie man bemerkt, hat sich Opportunity nun wärend der letzten Fahrstrecken sich leicht in Richtung Südosten bewegt. Ich schätze, dass man nun den Porcupine Krater doch nicht untersuchen werden wird... Stattdessen wird der Rover nun vermutlich immer mehr direkt in Richtung Endeavour fahren.

@redmoon: Danke, dass du mich erinnerst, dass Spirit die VonBraun Erhebung noch im Oktober erreichen muss. Und nun zum evt. Staubsturm: Das würde also bedeuten, dass wenn ein globaler Sturm kommt, welcher Monate andauert, es dann völlig Wurscht wäre, ob Spirit diesen überleben wird. Denn nehmen wir mal an, der Rover würde den evt. Sturm überstehen - er würde es nicht mehr rechtzeitig zur vonBraun schaffen. Heisst also: Wenn jetzt ein Sturm kommt, egal ob der Rover ihn übersteht oder nicht, der Rover früher oder später ausfällt. Wenn die Nachricht "Staubsturm" also kommt heisst also, egal wie, garantiertes Todesurteil.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 15. April 2009, 23:06:06
Hallo Sven11,

zumindestens würde es sehr, sehr schlecht aussehen. Trotzdem würde die theoretische Möglichkeit bestehen, dass Spirit irgendwo in der Ebene in Richtung Goddard/ von Braun ein "Notquartier" für den Winter finden könnte.
Und ansonsten :  Positiv Denken!!! Gerade ist der neueste Mars-Wetterreport erschienen :  http://www.msss.com/msss_images/2009/04/15/ 

Malin Space Science Systems analysiert hierbei lediglich die optischen Daten und kann somit keine Temperaturveränderungen in der Marsatmosphäre interpretieren. Aber diese optischen Daten sehen relativ gut aus. Anfang letzter Woche hielt die Staubsturmaktivität rund um die Südpolkappe des Mars an. Speziell waren dabei die Regionen Noachis Terra, Argyre Planitia and Aonia Terra betroffen ( also die Gebiete unmittelbar südlich von Spirit ). Zum Osterwochenende hin flauten die meisten dieser Stürme jedoch ab. Zurück blieb allerdings eine dichte Staubschicht innerhalb der Atmosphäre über den mittleren südlichen Breiten. Über den Operationsgebieten der beiden Rover befand sich eine teilweise sehr staubige Luftschicht, welche allerdings zum Wochenende hin begann sich aufzuklaren.
Von der Staubsturmfront gibt es also keine direkte Entwarnung zu vermelden, auf jeden Fall jedoch eine eindeutige Entspannung der Situation.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 16. April 2009, 23:26:55
Hallo,

das JPL hat heute eine Presseerklärung zu den Staubstürmen auf dem Mars und den Computer-Problemen von Spirit veröffentlicht. Allerdings steht dort nichts wirklich relevantes, was nicht bereits hier im Forum erwähnt wurde. ( Hey - wir sind hier wirklich aktuell!!! ) Die einzige Neuigkeit wäre, dass  Spirit in den nächsten Tagen vermehrt Daten übermitteln soll, um den mehrfachen Reboot des Bordcomputers analysieren zu können. Die Fehleranalyse wird also noch mehrere Tage andauern.....
Hier die Original-Meldung :  http://marsrovers.nasa.gov/newsroom/pressreleases/20090415a.html  ( auf englisch ) 

In der Zwischenzeit übermittelt Spirit aber trotz dieses Problemes Aufnahmen der Navigationskamera mit  Aufnahmedaten aus dem März 2009 :  http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/navcam/2009-04-15/

Von Opportunity gibt es soweit nichts neues zu berichten. Für heute war keine Fahrt angesetzt.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 17. April 2009, 20:31:37
Hallo,

Opportunity ist letzte Nacht ( Sol 1859 ) erneut gefahren. Mit einer langen Tagesetappe über 65 Meter ging es nach Südwesten - direkt in Richtung Porcupine-Krater. Hier die aktuelle Karte von Eduardo Tesheimer vom UMSF : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17833 

Die entsprechenden Bilder sind bis jetzt noch nicht bei exploratorium online. Dies sollte aber bald geschehen.
http://www.exploratorium.edu/mars/raw_data.html 

Die in den letzten Tagen passierten Minikrater werden übrigens als sehr jung eingeschätzt. Ihr Alter soll irgendwo zwischen etwa 10.000 und 100.000 Jahren liegen. In geologischen Maßstäben betrachtet ist das gar nichts.

Zum Allgemeinzustand von Opportunity :  Die Energiewerte des rechten Vorderrades haben sich während der letzten Fahrten weiter normalisiert.
Die täglich generierte Energiemenge ist bei Opportunity im Laufe der letzten Woche leicht gesunken ( von 515 auf  jetzt nur noch 491 Wattstunden/ Sol am 15. April 2009 oder Sol 1858 ). Der Tau-Faktor beträgt 0,921 ( 0,95 ) und der Bedeckungsfaktor der Solarzellen mit Staub liegt bei 0,615 ( 0,642 ). Es befindet sich jetzt also etwas weniger Staub in der Atmosphäre, dafür aber geringfügig mehr auf den Solarpaneelen.... Aber von einer Gefährdung durch einen Staubsturm ist glücklicherweise ( noch ) nichts zu bemerken. Die auf dem Mars zurückgelegte Fahrstrecke betrug bis zum 15. April 2009 bereits stolze 15.205,65 Meter.

Zur aktuellen Situation von Spirit gibt es  hier ein paar Neuigkeiten  (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/17042009185146.shtml) über das Computer-Problem.

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  nächsten Freitag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=427.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alpha am 18. April 2009, 12:41:28
Zitat
Am 9. April 2009, Sol 1872 der Mission, reagierte Spirit jedoch nicht wie gewohnt auf sein Wecksignal. Er ignorierte das entsprechende Kommando und führte drei für diesen Tag vorgesehene Manöver nicht aus. Erst am folgenden Marstag aktivierte sich der Rover wieder wie vorgesehen. (...) Eine Analyse (...) zeigte, dass Spirit außerdem am 11. und 13. März entgegen der üblichen Prozedur keinerlei Daten in den Flash-Speicher seines Computers übertragen hat. In den darauffolgenden Tagen arbeitete das Computersystem dann wieder normal.

Hier wurde ich zwangsläufig an Geschichten, wie die von Isaac Asimov, erinnert, in denen Roboter Eigenleben entwickeln, in der Zwischenzeit auf nichts reagieren und danach sich an nichts mehr erinnern können. ;)
Coole Vorstellung, dass sich Spirit mal einen Tag "austobte". ;D

Mit realitätsfernen Grüßen,
alpha  :)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 18. April 2009, 18:03:40
Hallo,

und erneut ist Opportunity gefahren - diesmal sogar über 90 Meter! Der Weg führte zuerst in einer Verlängerung der gestrigen Fahrt nach Südwesten, bevor der Rover in fast direkt westliche Richtung abdrehte.
Hier die aktuelle Karte von Eduardo Tesheimer vom UMSF : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17840 

Die Länge dieser letzten Fahrt deutet eigentlich darauf hin, dass diese Etappe in einer Vorwärtsfahrt im Autonavigationsmodus ausgeführt wurde. Leider gibt es dazu keine aktuellen Bilder. Die Exploratorium-Website wird momentan seltsamerweise nicht aktualisiert. Die letzten verfügbaren Opportunity-Bilder wurden bereits an Sol 1857 ( 15. April 2009 ) aufgenommen....... :-\

Die restlichen etwa 50 Meter bis zum Rand des Porcupine-Kraters sollten jetzt bei der nächsten Etappe überbrückt werden. Anschließend wird der Rover sich vermutlich zum Nordrand des Kraters begeben und Porcupine entgegengesetzt dem Uhrzeigersinn umrunden.

@alpha :  Nein, nicht Asimovs Roboter. Die Antwort ist viel einfacher!!!   ;D
(http://www.marssociety.de/bilder/news/576.jpg)
Dieses eigentlich streng geheime Bild wurde der Mars Society Deutschland zugespielt. Für die näheren Umstände seht  hier (http://www.marssociety.de/html/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=576).

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  nächsten Freitag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=427.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 18. April 2009, 23:20:51
Hallo Sven11,

langsam mache ich mir Sorgen! Exploratorium hat jetzt seit Donnerstag keine Bilder von Opportunity mehr online gestellt. Beim  JPL  (http://marsrovers.nasa.gov/gallery/all/opportunity.html) ist ebenfalls an Sol 1856 Schluß. Was allerdings nichts zu sagen hat. Diese Seite "hinkt" sowieso immer mehrer Tage hinterher... Spirit fällt wegen des Computerproblems momentan in der Beziehung ja sowieso aus.
Kannst Du mal nachschauen, ob über das MMB-Program aktuelle Fotos übermittelt werden??? Wenn nicht, dann hätten wir wohl das nächste Problem mit den Rovern.

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  nächsten Freitag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=427.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: ARES am 19. April 2009, 12:41:09
Welche Art von Akkus werden in den Rovern eigentlich verwendet? Werden die Akkuzellen einzellen Überwacht oder woher weiß man das die Akkus in einem guten zustand sind? Eigentlich ist die Haltbarkeit von Zellen ja nicht für die ewigkeit.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 19. April 2009, 16:00:20
Hallo,

schau mal hier: http://www.bernd-leitenberger.de/mer.shtml (http://www.bernd-leitenberger.de/mer.shtml)

Da steht unter der Kategorie "Der Rover" etwas zur Batterie drinnen:
Und zwar ist es ein "Lithiumthionylchlorid-Akku". Wie die Akkus überwacht werden weiß ich nicht. Mit der Haltbarkeit hast du recht, die werden nach einiger Zeit schwächer, dass ist auch ein zentrales Problem der Rover. Die Akkus werden deswegen immer von Nuklearzellen geheizt und immer nur ein ganz kleines Stück entladen, um die Lebensdauer zu steigern. Die vorherige Sonde "Mars Pathfinder" ging verloren, weil ihre Batterien unterkühlt wurden.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Gucky am 19. April 2009, 18:33:09
Hallo,


....... Die Akkus werden deswegen immer von Nuklearzellen geheizt und immer nur ein ganz kleines Stück entladen, um die Lebensdauer zu steigern.....


Hallo,
wenn man schon mit Nuklearzellen heizt, warum nutzt man dann nicht diese Energiequelle, um strom zu erzeugen ? Oder habe ich hier ein Verständnisproblem ?

Gruß Gucky.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 19. April 2009, 19:44:53
Hallo Sven11,

langsam mache ich mir Sorgen! Exploratorium hat jetzt seit Donnerstag keine Bilder von Opportunity mehr online gestellt. Beim  JPL  (http://marsrovers.nasa.gov/gallery/all/opportunity.html) ist ebenfalls an Sol 1856 Schluß. Was allerdings nichts zu sagen hat. Diese Seite "hinkt" sowieso immer mehrer Tage hinterher... Spirit fällt wegen des Computerproblems momentan in der Beziehung ja sowieso aus.
Kannst Du mal nachschauen, ob über das MMB-Program aktuelle Fotos übermittelt werden??? Wenn nicht, dann hätten wir wohl das nächste Problem mit den Rovern.

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  nächsten Freitag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=427.0) - Mirko

Wirklich merkwürdig! Ich glaube jedoch kaum, dass ich im MMB Bilder kriegen werde, da dieser als Quelle nämlich ebenfalls Exploratorium nutzt.

Also ich ziehe mal folgende Möglichkeiten in Betracht:
Entweder wurde Exploratorium eingestellt; die Entpfangsstation auf der Erde ist defekt; Opportunity Kameras funktionieren nicht mehr oder der Rover hat in der letzen Zeit Aliens fotografiert und die Regierung will dies geheim halten ( ;D).

Aber woher wissen die denn von Unmannded Spacefilght denn bescheid, dass der Rover in den letzen Tagen gefahren ist?  ??? Da ist doch etwas oberfaul!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Pirx am 19. April 2009, 20:10:04
Hallo, wenn man schon mit Nuklearzellen heizt, warum nutzt man dann nicht diese Energiequelle, um strom zu erzeugen ? Oder habe ich hier ein Verständnisproblem ? Gruß Gucky.

Hallo Gucky,

RHUs (Radioisotope Heater Units) zum Heizen sind kleiner und erheblich leichter als z.B. RTGs (Radioisotope Thermoelectric Generators) zur Stromerzeugung. Die beiden kleinen Rover hätten an einem RTG gut zu schleppen, ein Rover mit RTG wird der MSL-Rover werden - da ist der Rover selbst dann auch erheblich größer.

Gruß   Thomas

Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 19. April 2009, 20:47:13
Hallo,

Bernd Leitenberger hat das Wesentliche bereits auf seiner übrigens nicht nur über die beider Marsrover sehr informativen  Website  (http://www.bernd-leitenberger.de/raumsonden-programme.shtml) geschrieben. Trotzdem noch einmal eine Zusammenfassung mit ein paar Ergänzungen : 

Die beiden Rover verwenden wiederaufladbare Lithiumionen-Batterien. Diese befinden sich zusammen mit weiteren temperaturanfälligen elektronischen Geräten, etwa dem Bordcomputer oder den Kommunikationsanlagen, in der sogenannten "Warm Electronics Box" ( WEB ) unter dem Roverdeck.

Die Batterie ist einer der wichtigsten Teile des Rovers, denn sie wird u.a. benötigt, um die Betriebstemperatur innerhalb dieser WEB auf einen Wert von über minus 20°C zu halten. Diese Aufgabe wird normalerweise von acht Radioisotopenheizelementen übernommen, sogenannten RHU's. Diese enthalten jeweils 2,7 Gramm Plutoniumdioxid und geben durch die beim natürlichen radioaktiven Zerfall des Plutoniums entstehende Wärme pro RHU permanent 1 Watt Wärmeenergie ab. Reicht diese Menge jedoch nicht aus, da die Außentemperaturen während der Marsnächte zu weit absinken, dann werden zusätzliche elektrische Heizelemente aktiviert, welche die zum Betrieb nötige Energie aus eben dieser Batterie beziehen. Würde die Temperatur in der WEB auf unter minus 40°C absinken, so wäre die Funktionalität der elektronischen Komponenten gefährdet. Temperaturen von unter minus 50°C würden ihren Ausfall und damit das Ende der Mission bedeuten.

Zitat von der  JPL-Website  (http://marsrover.nasa.gov/mission/spacecraft_rover_energy.html) :  "Over time, the batteries will degrade and will not be able to recharge to full power capacity." Die Leistungsfähigkeit der Batterien nimmt also im Laufe der Zeit durchaus ab.
Daher werden sie auch so weit wie nur irgend möglich geschont und die darin gespeicherten Energiereserven zum Beispiel nicht für den Forschungs- oder Fahrbetrieb der Rover eingesetzt. Reicht die täglich durch die Solarpaneele generierte Energie nicht aus, so wird halt an diesem Tag nicht gefahren, die Instrumente werden deaktiviert und die Kommunikation mit der Erde oder den Orbitern eingestellt. Ein für die Forschungsarbeit verlorene Tag ist halt besser als eine verlorene Batterie...Immerhin altert eine Batterie umso schneller, je öfter sie nahezu vollständig entleert und dann wieder neu aufgeladen wird.

So ziemlich alles, was die beiden Rover auf dem Mars unternehmen, wird umgehend im Flash-Speicher des Computers dokumentiert und bei der nächstbesten Gelegenheit zwecks Analyse an das Kontrollzentrum am JPL übermittelt. Dazu gehören auch die Daten über Energiegewinnung und -verbrauch. So ist man ständig über den aktuellen Energiestatus auf dem Laufenden. 

@Gucky :  Radioisotopenheizelemente geben nur Wärme ab. Nicht zu verwechseln mit  Radioisotopengeneratoren ( RTG's ) (http://de.wikipedia.org/wiki/Radioisotopengenerator), wo diese thermische Energie in elektrische Energie umgewandelt wird. RTG's sind wesentlich größer, schwerer und komplexer als RTG's und benötigen auch eine größere Menge PU-238, welches vorher erst aufwändig in Kernreaktoren "erbrütet" werden muss. RHU's erzeugen also ausschließlich Wärme und keine Energie. ( Okay, das hatte Thomas jetzt bereits schon geschrieben... :-[ )

@Sven11 :  Entwarnung!!! Exploratorium ist zwar immer noch nicht aktuell, aber es handelt sich nicht um ein Problem bei Opportunity! Es sind in den letzten Tagen definitiv aktuelle Bilder von Opportunity in Pasadena angekommen, welche aber aus irgend welchen Gründen nicht von Exploratorium weitergeleitet wurden. Das Problem liegt bei Exploratorium selbst : "Probably just one of those 'give the server a kick' moments that happens from time to time in the raw JPG pipeline." ( Zitat von  Doug Ellison vom UMSF ).
Woher sie Bescheid wissen? Im Gegensatz zur ESA veröffentlich die NASA so ziemlich sämtliche verfügbaren Daten über die Marsmissionen sozusagen in Echtzeit. Und dazu gehören nicht nur die Fotos. Eduardo Tesheimer erstellt die Wegkarten meistens schon, bevor die dazugehörigen Fotos online sind. Irgendwo im WWW sind auch die Trajectory-Daten der Rover zu finden. Daraus kann er irgendwie ableiten, wie oft sich die Räder gedreht haben ( also die zurückgelegte Distanz ) und in welche Richtung es ging. Das gleicht er mit einer hochaufgelösten Umgebungskarte ab und kontrolliert anschließend noch einmal mit Hilfe der übermittelten Fotos, ob auch alles zusammenpasst. Aber frage mich jetzt bitte nicht, wo diese Daten zu finden sind bzw. wie das genau funktioniert. Ich habe keine Ahnung! Ich weiß lediglich, wo man mehr über die Fotos finden kann.  Auf dieser Seite  (http://marswatch.astro.cornell.edu/merweb/merweb.pl) ist erkennbar, welche Aufnahmen in Zukunft geplant sind bzw. welche Bilder noch im Bordcomputer gespeichert sind und auf den Download warten. Wenn die PanCam von Opportunity z.B. ein "Resolution-Crater-Pan" plant, dann wird der Rover für die nächsten zwei bis drei Tage nicht fahren, sondern ein hoch aufgelöstens Panorama des Resolution-Kraters aufnehmen.

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  nächsten Freitag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=427.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 21. April 2009, 16:37:28
Spirit hat weiterhin Probleme. Am Wochenende gab es erneut Computerprobleme. Es gab wieder einen Fall von Datenverlust im Flashspeicher und einen Reboot. Insgesamt gab es jetzt 3mal Datenverlust in dem Speicher in den letzten 10 Tagen und die mehrfachen Reboots. Ob beide Symptome zusammen hängen, ist noch unbekannt.

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2009-071 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2009-071)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 21. April 2009, 18:29:52
Exploratorium hat nun die Bilder online gestellt. (auch die von Spirit) Leider keine Aliens zu sehen...  :'(

Spirit hat sich auch sogar bewegt. Die Fahrt ging ein gutes Stück in Richtung Tsiokovsky.

Hier das Bild der vorderen Hazcam:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026183.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026184.JPG

Opportunity ist nun wieder ca. 80m (von mir geschätzt)  in südliche Richtung weiter gefahren. Der Rover bewegt sich nun tatsächlich im Vorwärtsfahren.

Hier die aktuelle Fahrkarte:
(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17857)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 21. April 2009, 19:54:45
Hallo Sven11,

Spirit ist gestern leider nicht gefahren. Diese Fotos dokumentieren die Fahrt des Rovers vom 22. März 2009 ( Sol 1854 ) und wurden lediglich erst gestern übermittelt. Auch bei den gestern und heute online gestellten NavCam- und PanCam-Bildern handelt es sich durchweg um Aufnahmen älteren Datums. Man nutzt die Zeit der Diagnose des momentanen Computerproblems, um den Speicher des Bordcomputers zu leeren und auch diese alten Datensätze, welche eine niedrigere Priorität haben, zum Kontrollzentrum zu übermitteln.
Durch das am letzten Wochenende erneut aufgetretene Problem mit dem Flashspeicher ist eine Weiterfahrt ab der zweiten Wochenhälfte jedoch erst einmal hinfällig geworden.

Opportunitys Fahrt an Sol 1860 ( 18. April 2009 ) sollte übrigens eigentlich noch weiter in westliche Richtung fortgesetzt werden. Das eigentliche Fahrziel wäre somit der Nordrand des Porcupine-Kraters gewesen. Der Rover brach diese Fahrt jedoch ab, als seine Sensoren eine durch den sandigen Untergrund verursachte zu starke seitliche Abdrift registrierten. Deshalb brach man die Fahrt um den Porcupine-Krater herum ab und fuhr heute an dessen Ostrand entlang direkt in südliche Richtung ( Du liegst übrigens richtig, Sven. Das waren zwischen 80 und 90 Meter. )
http://twitter.com/marsroverdriver/status/1568951505 

Auf Opportunitys NavCam-Aufnahmen der Region, wo Porcupine liegen müsste, ist allerdings absolut nichts von einem Krater zu erkennen. Dieser scheint komplett mit Sand aufgefüllt zu sein und die Kraterstruktur ist somit nur aus der Marsumlaufbahn heraus zu erkennen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 22. April 2009, 19:26:14
Hallo,

Opportunity ist auch heute ( Sol 1864 ) wieder gefahren. Dabei führte der Weg am Ostrand des Porcupine-Kraters entlang in südliche Richtung. Die zurückgelegte Wegstrecke beträgt rund 135 Meter. ( Weiter so, Oppy!!!  :D ) Hier dazu die aktuelle Karte von Eduardo Tesheimer vom UMSF : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17873 

Wie bereits die zurückgelegte Distanz vermuten lässt, wurde diese Fahrt erneut im Vorwärtsgang absolviert. Das Bild der hinteren HazCam um 15:55 lokaler Marszeit ( 13:56 MESZ ) zeigt eine sehr ebene Oberfläche : 
https://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/rear_hazcam/2009-04-22/1R293673879EFFA0QUP1311R0M1.JPG 
Das Bild der vorderen HazCam ist dagegen etwas dunkel ausgefallen, da es gegen die tief über dem südwestlichen Horizont stehende Sonne aufgenommen wurde. Aufnahmezeitpunkt war hier 15:56 lokale Marszeit : 
https://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/forward_hazcam/2009-04-22/1F293673930EFFA0QUP1211R0M1.JPG 
Dieses Bild der rechten Navigationskamera zeigt ebenfalls den Blick nach Südwesten. Hier erkennt man etwas freiliegendes Grundgestein : 
https://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/navcam/2009-04-22/1N293674044EFFA0QUP0703R0M1.JPG 

Also geht es momentan wenigstens mit Opportunity gut voran. 

Der Marswetter-Bericht für die Woche vom  13. bis 19. April 2009  (http://www.msss.com/msss_images/2009/04/22/) wurde ebenfalls gerade veröffentlicht. Hier wird von einer eindeutigen Abnahme der Staubsturmaktivitäten berichtet. Wassereiswolken wurden in den mittleren nördlichen Breiten, speziell über Tempe Terra und Accidalia Planitia, registriert. Die verbliebenen Staubsturmaktivitäten konzentrieren sich um das Gebiet rund um die südliche Polarkappe sowie auf die beiden Einschlagbecken Hellas Planitia und Aryre Planitia in den mittleren südlichen Breiten. Nahezu in der gesamten Atmosphäre befindet sich allerdings eine feine Staubschicht, welche durch die Stürme der letzten Wochen aufgewirbelt wurde und jetzt das einfallende Sonnenlicht etwas abschwächt. Also kann man an der "Staubsturmfront" wohl zumindestens im Moment Entwarnung geben... 

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  Samstag ( Achtung - Terminänderung !!! ) in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=427.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 23. April 2009, 18:58:38
Hallo,

gestern habe ich noch geschrieben, dass es im Moment zumindestens mit Opportunity gut voran geht. In Zukunft werde ich solche Aussagen wohl besser vermeiden...

Auch heute ist Opportunity wieder gefahren. Die Fahrt führte dabei in west-südwestliche Richtung und die übermittelten Telemetriedaten des Rovers zeigten eine überbrückte Distanz von etwa 90 Metern an. Soweit also alles im "grünen Bereich".

Wenn da nur nicht die Hazcam-Bilder wären...
Die vordere HazCam am 23. April 2009 um 13:16 MESZ ( Sol 1865, 14:37 lokale Marszeit ) : 
https://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/forward_hazcam/2009-04-23/1F293757879EFFA0W6P1211L0M1.JPG 
Das linke Vorderrad Opportunitys steckt im Sand fest.

Fast zeitgleich die Aufnahme der hinteren HazCam mit Blick auf das hinter dem Rover liegende Teilstück : 
https://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/rear_hazcam/2009-04-23/1R293757843EFFA0W6P1311R0M1.JPG 

Es sieht für mich so aus, als ob der Rover im Autonavigationsmodus ( also vorwärts ) gefahren ist und sich dabei mit dem linken Vorderrad festgefahren hat. Diese Situation hat die Gefahrenerkennungssoftware nicht rechtzeitig registrierte und beim Versuch weiterzufahren ist Opportunity mit dem hinteren Teil zur Seite "ausgebrochen". Nicht erklären kann ich mir hierbei allerdings diese extreme seitliche Abdrift. Bleibt nur zu hoffen, dass sich das Vorderrad wirklich nur festgefahren und nicht etwa den Dienst quittiert hat....

@Sven11:  Jetzt könnte man zum Beispiel sehr gut ein fahrtüchtiges Rovermodell gebrauchen. Mit etwas feinem Sand oder auch Mehl könnte man diese Situation hervorragend nachstellen und einmal selbst analysieren!

Durch dieses erfolgte Durchdrehen oder auch Nichtbewegen des Vorderrades dürfte die wirklich zurückgelegte Entfernung auch um einige Meter geringer ausgefallen sein als die eingangs erwähnten 90 Meter. Eduardo Tesheimer vom UMSF hat schon einmal versucht, die momentane Position des Rovers zu ermitteln. Hier das Ergebnis : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17880
Als Richtlinien für die "Feinbestimmung" der Position benutzt er hierfür markante Geländemerkmale, welche auf den diversen Bildern der Rover erkennbar sind. Das rechte Bild stammt übrigens aus der Navigationskamera.

Und wie geht es jetzt weiter? Opportunity wird wohl ebenfalls erst einmal eine Pause einlegen müssen. Die Ingenieure des JPL werden die Werte des Vorderrades überprüfen und die Roverdriver machen sich bestimmt schon Gedanken, auf welche Weise man jetzt im Rückwärtsgang das feststeckende Rad wieder frei bekommt. Auf dem Foto der vorderen HazCam erkennt man allerdings bereits, dass Opportunity sich eindeutig nicht so tief festgefahren hat wie damals in der Purgatory-Düne.

Und um der Sache doch noch etwas Gutes abzugewinnen, hier ein Anaglyphen-Bild der hinteren HazCam-Aufnahmen von "Stu" vom UMSF ( 3-D-Brille nötig ) : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17881 
Sehr schön erkennt man darauf die Tiefe der gegrabenen Radspuren.

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  Samstag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=427.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 23. April 2009, 19:10:17
Nicht erklären kann ich mir hierbei allerdings diese extreme seitliche Abdrift. Bleibt nur zu hoffen, dass sich das Vorderrad wirklich nur festgefahren und nicht etwa den Dienst quittiert hat....

Wenn das linke Vorderrad den Dienst quittiert hätte, dann wäre der Rover eine Linkskurve gefahren und keine Rechtskurve. Von daher glaube ich, Dich beruhigen zu können.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 23. April 2009, 19:17:24
Hallo Klaus,

das ist doch eine Linkskurve des Hecks. Wenn vorne links nichts mehr geht und hinten und rechts noch geschoben wird, dann bricht das Heck nach rechts aus, man dreht sich aber "linkshändig" um das Vorderrad.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 23. April 2009, 19:29:51
Stimmt, habs mir nochmal angeschaut.

Muss ja aber nicht heissen, dass das linke Vorderrad defekt ist. Wenn sich eben nur das einbuddelt... Vielleicht liegt ja ein Stein unterm Staub gegen das das linke Vorderrad gefahren ist...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 23. April 2009, 19:52:33
Hallo,

naja, bis jetzt wissen wir nur, dass das linke Vorderrad feststeckt. Das mit dem "Defekt" ist lediglich eine Befürchtung von mir gewesen, da dieses Ausbrechen des Hecks so drastisch ausgefallen ist. Ein bisschen Abdrift - okay. Aber soo stark??? Die Software des Rovers hätte ein Durchdrehen oder einen Ausfall des Rades eigentlich eher erkenne müssen. Wenn ich aber noch einmal darüber nachdenke, so komme ich zu dem Ergebnis, dass ein plötzlicher kompletter Ausfall zu einem sofortigen Abbruch der Fahrt geführt hätte. Hat sich das Rad jedoch ganz langsam und ohne großen Wiederstand eingegraben, dann würde diese verzögerte Reaktion schon mehr Sinn machen. Von daher ist es hoffentlich doch nicht so schlimm.

Wie auch immer - eine alte Marsweisheit besagt :  Geht es dem einen Rover schlecht, dann geht es dem anderen gut.... ;)

Laut der Internetseite der Cornell University, auf welcher die  geplanten Fotosequenzen  (http://marswatch.astro.cornell.edu/merweb/merweb.pl) einsehbar sind, sind für den heutigen Sol 1886 diverse Fotoaufnahmen durch Spirit vorgesehen. Darunter befinden sich auch mehrere Aufnahmen von vorderer und hinterer HazCam. Das würde bedeuten, dass Spirit heute wieder fahren soll. Am Home Plate ist es jetzt etwa 8:00 lokaler Marszeit und diese Fahrt sollte somit demnächst starten. Die entsprechenden Bilder sollten ab morgen Vormittag bei  Exploratorium  (http://www.exploratorium.edu/mars/raw_data.html) online sein. Also - ganz dolle Daumen drücken!!!
Ich hoffe bloß, dass das jetzt nicht falsch interpretiert ist……..

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  Samstag in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=427.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 24. April 2009, 20:07:13
Hallo,

zwei gute Nachrichten! Zuerst einmal : Opportunity ist heute ( Sol 1866 ) wieder gefahren. Der Rover wurde dabei erfolgreich um etwa 30 Zentimeter zurückgesetzt.
Und die Zweite :  Auch  Spirit ist heute  (http://twitter.com/MarsRovers/status/1605466934) ( Sol 1886 ) wieder gefahren und hat in den letzten Tagen außerdem einen Windstoß abbekommen, welcher die täglich erzeugte Energiemenge um 10 Prozent ansteigen ließ. Die Fahrt führte in Richtung auf den noch 500 Fuß entfernten "von Braun". Im Zusammenhang mit einem gestern veröffentlichten  Pressefoto  (http://marsrovers.nasa.gov/gallery/press/spirit/20090423a.html) sprach das JPL davon, dass dieser Spitzberg noch 160 Meter ( = 525 Fuß ) entfernt sei. Daraus könnte man jetzt schließen, dass die Fahrt über eine Distanz von etwa 7,6 Metern geführt hat.

Spirit hat heute insgesamt 111 Bilder aufgenommen, welche alle erfolgreich an das Kontrollzentrum in Pasadena übermittelt wurden. Opportunity nahm 66 Bilder auf, von denen bisher 53 das JPL erreichten.

Und weil irgendwie NIEMALS alles perfekt läuft, hier die schlechte Nachricht :   Exploratorium  (http://www.exploratorium.edu/mars/raw_data.html) streikt wieder einmal und keines der Bilder ist dort zu sehen.  >:( Der Zugriff über die Internetseite der Cornell University ist nicht möglich, da man dort ein spezielles Passwort benötigt - welches ich leider nicht habe... :(
Der Grund für den in letzter Zeit vermehrten Ausfall der Exploratorium-Website ist ein Wechsel von HTTP zu HTTPS und wieder zurück ( warum auch immer dieses Hin und Her erfolgt sein mag... ).

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  morgen in Berlin  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=427.0) - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 25. April 2009, 00:10:37
Hallo,

jetzt hat das JPL auch die offizielle Pressemitteilung herausgegeben :  http://marsrovers.nasa.gov/newsroom/pressreleases/20090424a.html 
Und zu den Ereignissen der letzten Woche gibt es dann noch diese Meldung im Portal  - allerdings nur in Bezug auf Spirit :  http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/24042009224143.shtml 

Die heutige Fahrt ging also über 1,7 Meter und war lediglich ein Test, um das Verhalten von Spirit besser beurteilen zu können. Laut den geplanten Fotosequenzen der Cornell-Universität ist für morgen keine Weiterfahrt vorgesehen ( Bis jetzt wurden lediglich Kommandos für die Panoramakamera übermittelt ). Ihr könnt also ganz entspannt zum  Berliner Stammtisch-Treffen  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4976.0) erscheinen und dort weiter diskutieren.... 

Das JPL hat übrigens auch ( mit einem Tag Verspätung ) das  wöchentliche Rover-Update  (http://marsrovers.nasa.gov/mission/status.html#spirit) für Spirit und Opportunity online gestellt. Daraus geht hervor, dass Opportunitys Energielevel leider auf jetzt nur noch 447 Wattstunden/ Sol abgesunken ist. Dafür hat der Rover ordentlich "Gas gegeben". Bis vorgestern ( Sol 1865 ) wurden insgesamt 15.737,05 Meter auf der Marsoberfläche zurückgelegt.

Und weil wir gerade bei Opportunity sind :  Exploratorium is back....Die Bilder von Spirits Fahrt sind zwar für uns hier verloren ( aber nicht für die Leute am JPL!!! ), aber dafür sind die aktuellen Opportunity-Fotos online. Und so sieht es also aus, wenn der Rover 30 Zentimeter rückwärts fährt : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008309.jpg)
Image Credit :  NASA/ JPL/ Cornell University

Größere Version hier :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026182.JPG

Anscheinend haben wir Glück gehabt. Der Rover hat zwar 30 Zentimeter zurückgesetzt, aber die Roverdriver hatten hierfür eigentlich eine Fahrstrecke von über fünf Metern vorgesehen. Ein Anzeichen dafür, wie stark die Räder an dieser Stelle im Sand durchgedreht haben. Warum ist Opportunity aber überhaupt in dieses Schlamassel hereingeraten?
Beide Rover führen im Laufe ihrer Fahrten regelmäßig sogenannte "Slip Checks" durch. Sie überprüfen anhand ihrer Software, ob die Räder eine gute Bodenhaftung haben und der Rover sich also wirklich vorwärts bewegt, oder ob die Räder im Sand lediglich durchdrehen und man gerade dabei ist, sich z.B. in einer Düne festzufahren. Ein jeder dieser Tests benötigt aber eine Zeitspanne von 5 bis 12 Minuten. Deshalb werden sie aus Gründen der Zeiteinsparung nur etwa alle 10 bis 20 Meter durchgeführt. Dies trifft sowohl für die "Blind Modus"-Fahrten ( der Rover fährt auf "gut Glück" eine Distanz von maximal 50 Metern ) als auch für die "Autonavigationsfahrten" ( der Rover sucht sich mit Hilfe seiner Wegerkennungssoftware selbstständig eine Fahrtroute ) zu. Am JPL sind die Roverdriver der Meinung, dass es möglich sein sollte, aus einer aus dieser Vorgehensweise  resultierenden Gefahrensituation innerhalb von zwei Fahrtagen wieder auf sicheren Untergrund zu gelangen. Und zumindestens diesmal scheinen sie auch recht zu haben...

Ansonsten war dieses Ereignis anscheinend keine Überraschung am JPL. Die Lee-Seiten der kleinen Dünen scheinen aus einem extrem feinen, nahezu kohäsionslosen Sand zu bestehen, welcher schon mehr an eine Art Pulver erinnert. Die Luv-Seiten dagegen haben eine kompaktere Zusammensetzung mit einer entsprechenden Griffigkeit. Warum aber hat der Rover dann die Lee-Seite gewählt? Die Software ist zwar intelligent, aber auch extrem praktisch veranlagt. Desto höher eine Düne ist, desto schwieriger ist sie zu überqueren. Der Rover hat einfach die Seite gewählt, welche flacher ausgefallen ist. Und das war in diesem Fall die( schlechte ) Lee-Seite - einfach nur Pech gehabt...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 26. April 2009, 10:00:08
Opportunity ist frei!  :D Die Fahrt fürte etwa einige Meter nördlich aus der Düne im Rückwärtsfahren herraus.

Wie werden wir eigendlich die Düne nennen wollen? - Little Pugatory  ;D

Die aktuelle Fahrroute gibt es hier:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17920
(offenbar heisst die Düne "Short Break")

Hier die Bilder der vorderen und hinteren Hazcam: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026198.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026199.JPG

Und hier noch einige schöne Bilder der Navcam: (nicht so schön, wie bei Pugatory, aber fast!)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026192.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026178.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026179.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026180.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026181.JPG

Und nicht zu vergessen; ein Panoramabild der Düne:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008307.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-3y-jpg.html)

UPDATE Hier ist eine bessere Version des Panoramas:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008308.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-40-jpg.html)

Neue Bilder von Spirit gibt es aber bei Exploratorium noch nicht.  :(

@redmoon: Haben die von National Geographic noch nicht geantwortet?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 27. April 2009, 18:42:36
Hallo,

ohne Exploratorium-Bilder ist das irgendwie blöd.... >:( Also - Spirit ist wieder gefahren.

Nach der letzten Fahrt an Sol 1886 ist Spirit auch im Laufe der letzten Nacht ( MESZ ), also an Sol 1889 der Mission, wieder gefahren. Allerdings handelte es sich diesmal nur um ein kurzes "Vergnügen" von etwa 70 Zentimetern, da das linke Vorderrad wieder einmal den Sand umgegraben hat. Auf Exploratorium sind leider immer noch keine Spirit-Bilder zu sehen, aber einige Leute bei UMSF haben anscheinend direkten Zugriff auf die Bilddaten der Cornell-Universität.
Ich habe leider keine Ahnung, wie das mit den Bildrechten aussieht - deshalb hier jetzt nur die Links zu den einzelnen Bildern. Diese fallen allerdings sehr klein aus und ich habe auch keine genaueren Aufnahmedaten.

Ein Blick durch die vordere HazCam auf das passierte Gelände an Sol 1886 :
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026174.jpg 
Und dann an Sol 1889 ( also heute ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026175.jpg 
Man erkennt hier relativ gut, dass das linke Vorderrad jede Menge Sand umgegraben hat und der Rover zur Seite abgedriftet ist.

Aber auch bei der letzten Fahrt vor drei Tagen muss Spirit am Ende der Fahrt irgendwie ins Rutschen gekommen sein. Die hintere HazCam mit Blick in die Fahrtrichtung an Sol 1886 : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026176.jpg 
Und an Sol 1889 :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026177.jpg 
Der an Sol 1886 freigelegte Graben wurde während der heutigen Fahrt allerdings erfolgreich passiert. Einen Teil des freigelegten weißen Materials erkennt man in der rechten unteren Bildecke des Fotos von heute.

@Sven11 :  Nein, leider kam keine Antwort von National Geographic...
...Und die Bezeichnung "Sort Break" für Opportunitys Düne scheint ja glücklicherweise auch der passendere Name zu sein... ;)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 28. April 2009, 12:40:41
Wie bekommt man denn eigendlich Zugriff auf die Bilddaten der Cornell Universität?

Sag bitte nicht, dass man dafür an der Universität tätig sein muss!

Kann man denn nicht auch die Leute von Unmannded Spaceflight nach dem Passwort fragen?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 28. April 2009, 19:13:03
Hallo,

heute wurden bei Exploratorium endlich wieder aktuellere Bilder von Spirit online gestellt. Es handelt sich dabei um Aufnahmen der Panoramakamera vom letzten Wochenende : 
http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/pancam/2009-04-28/ 

Neben Nahaufnahmen des Bodens direkt neben dem Rover wurde auch "von Braun" abgelichtet.
Am Sonntag, dem 26. April 2009 um 01:56 MESZ ( Sol 1888, 13:42 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026196.JPG   
Und 13 Minuten später das Gebiet unmittelbar rechts davon : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026197.JPG   
Auffallend ist, dass auf dem ersten Bild sehr viele Pixelfehler erkennbar sind ( die vielen kleinen weißen Punkte ), während diese auf dem später aufgenommenen Bild komplett fehlen. Es scheint also, dass Spirit zum Zeitpunkt der ersten Aufnahme eine höhere Dosis kosmischer Strahlung abbekommen haben könnte. Dies scheint aber keine größeren negativen Auswirkungen gehabt zu haben, denn bereits einen Tag später ist der Rover ja erneut gefahren ( seht dazu auch Beitrag # 730 weiter oben ).

Und auch bei Opportunity geht es weiter voran. Der Rover ist heute ( Sol 1870 ) gefahren. Und hier bereits die aktuelle Karte von Eduardo Tesheimer vom UMSF, obwohl diese Fahrt erst vor knapp über drei Stunden beendet wurde : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17939 
Diese Fahrt war zwar sehr kurz, aber Opportunity hat die kleine Düne anscheinend erfolgreich passiert. Die entsprechenden Fotos sollten demnächst auch bei Exploratorium erscheinen ( Hoffe ich jetzt jedenfalls einmal!!!  ;) ).

@Sven11 :  Doch! Entweder Du bist dort als Student registriert oder Du arbeitest dort. Freiwillig wird die Cornell-Universität wohl kaum Außenstehenden einen Internet-Zugriff auf deren internen Daten gewähren.
Das mit dem "nach den Passwort fragen" war jetzt nicht ernst gemeint, oder? Erstens verrätst Du Deine Passwörter ja bestimmt auch nicht und zweitens gäbe das für die Beteiligten wohl mehr als nur "jede Menge Ärger"...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 28. April 2009, 23:06:25
Hallo,

Die heutige Fahrt von Opportunity fand erneut in der Rückwärtsbewegung statt. Die vordere HazCam mit dem Blick nach hinten am 28. März um 16:22 MESZ ( Sol 1870, 14:22 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026186.JPG 

Kurz davor der Blick nach vorne :  Hintere HazCam um 14:17 lokale Marszeit : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026172.JPG 
Sechs Minuten später wurde eine minimale Neuausrichtung des Rovers abgeschlossen : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026173.JPG 

Opportunity wurde hier minimal in östliche Richtung orientiert. Trotzdem werden die nächsten Fahrten aber auch weiterhin in südliche Richtung fortgesetzt werden.

Und auch die Cornell-University-Bilder von Spirit sind mittlerweile bei Exploratorium einzusehen.  :D
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008306.gif)

Die beiden Einzelbilder dieser Animation :  Hintere HazCam vom 24. März 2009 um 02:17 MESZ ( Sol 1886, 15:21 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026187.JPG 
Hintere HazCam vom 27. März 2009 um 05:23 MESZ ( Sol 1889, 16:25 lokale Marszeit ) :
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026188.JPG

Und außerdem die vordere HazCam an Sol 1886 :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026190.JPG 
Und an Sol 1889 :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026171.JPG 

Besonders beeindruckend finde ich dabei das erste Bild der Rear HazCam vom 24. März. SiO² direkt voraus und ein Blick auf unser nächstes Ziel - "von Braun"...Ich bleibe bei meiner Vermutung. Spirit wird noch vor dem Ende des vorausliegenden "Geländeabsatzes" leicht nach rechts schwenken und versuchen, diesen vor dessen Ende zu verlassen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 29. April 2009, 18:44:23
Hallo,

Spirit kämpft sich gerade mühsam durch den sehr feinen Sand des West Valley. Hier eine Animation, welche zwei Bilder der Fahrten von gestern und heute kombiniert : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026170.gif 

Und hier die entsprechenden Einzelbilder : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026171.JPG  ( Sol 1890 ) 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026161.JPG  ( Sol 1891 )   

Hier ist dann noch ein Anaglyphen-Bild ( für die Besitzer einer 3-D-Brille ), erstellt von "Stu" vom UMSF : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17960 
Man erkennt auf dieser Aufnahme sehr schön die "Tiefe" dieses Grabens.

Spirit ist heute in diesem Sandloch also nur wenige Zentimeter gefahren. Den Grund dafür erkennt man in der Aufnahme der hinteren HazCam, welche in Fahrtrichtung zeigt. Die beiden Hinterräder haben sich während der heutigen Fahrt in den Untergrund eingegraben...  :(
Die hintere HazCam heute um 06:47 MESZ ( Sol 1891, 16:28 lokale Marszeit ) :   
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026189.JPG 

Man wird jetzt wohl versuchen müssen, den Rover auf der gerade gefahrenen Spur zurück zu setzen, was aufgrund des blockierten Vorderrades und der Tiefe des Grabens sehr wahrscheinlich nicht leicht fallen wird. Ich drücke den Roverdrivern jedenfalls die Daumen...
Falls Spirit die Fahrt trotz dieser Probleme heute Nacht fortsetzt, so sollten die entsprechenden Bilder morgen Vormittag auf  Exploratorium  (http://www.exploratorium.edu/mars/raw_data.html) online sein....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 29. April 2009, 22:30:50
Hallo,

Gerade wurden die neuesten Bilder von Opportunity online gestellt. Auch Opportunity ist heute wieder gefahren. Dabei ging es etwa 50 Meter in südliche Richtung. Hier die aktuelle Karte von Eduardo Tesheimer vom UMSF :
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008305.jpg) 

Der Blick zurück durch die hintere HazCam, es war also erneut eine "Vorwärtsfahrt", am 29. April 2009 um 18:02 MESZ ( Sol 1871, 15:20 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026185.JPG 
Und eine Minute vorher die vordere HazCam : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026169.JPG 

Auch die  Navigationskameras  (http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/navcam/2009-04-29/) und  Panoramakameras  (http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/pancam/2009-04-29/) haben weitere Bilder übertragen. Neben vereinzelten Nahaufnahmen des Bodens direkt neben dem Rover handelt es sich dabei um Aufnahmen der Umgebung. Zu sehen sind diverse Dünen mit dazwischen liegenden Formationen von Grundgestein.

Ich habe früher schon einmal geschrieben, dass es einem der beiden Rover gut geht, wenn der andere Probleme hat. Diese Fotos sind eine erneute Bestätigung dafür. Wunderschönes ebenes und problemloses Gelände für Opportunity in alle Richtungen.
Kleine Einschränkung meiner Hypothese  ;D :  Abgesehen von dem extrem problematischen Gelände geht es mittlerweile auch Spirit wieder so gut wie seit 550 Sols nicht mehr!!! Am 22. April 2009 ( Sol 1885 ) konnte Spirit pro Sol die Menge von 306 Wattstunden Energie generieren. Diese Menge ist jetzt Dank eines weiteren Cleaning Events auf 371 ( !!! ) Wattstunden pro Sol angestiegen!!!
http://twitter.com/marsroverdriver/status/1651267808  und 
http://twitter.com/marsroverdriver/status/1651617747 
Danke an Scott Maxwell vom Marsroverdriver-Team für diese Twitter-Meldungen! ( Ich liebe Twitter!!! Offiziell wird das wohl erst am Freitag bekannt gegeben werden. Es sei denn, das JPL gibt heute noch eine entsprechende Pressemitteilung heraus... ;) ) 

Jetzt müssen wir "lediglich" noch das Gelände in den Griff bekommen, um diese Energiemenge auch effektiv ausnutzen zu können!

Und auch der neueste  Marswetter-Bericht  (http://www.msss.com/msss_images/2009/04/29/) von Malin Space Science Systems gibt keinen Anlass zur Sorge. Hier berichtet man von einer weiteren Beruhigung der Staubsturm-Situation auf dem Mars. Kleinere lokale Staubstürme konzentrieren sich weiterhin auf die unmittelbare Umgebung der Südpolarkappen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 30. April 2009, 23:08:21
Hallo,

hier die neueste Karte der letzten Fahrt von Opportunity ( heute, an Sol 1872 der Mission ) : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008304.jpg) 
Erstellt von Eduardo Tesheimer vom UMSF 

Zurückgelegt wurden heute somit in etwa 30 Meter. Hier noch das letzte Foto der rückwärtigen HazCam : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026167.JPG 
Die Fahrt wurde also erneut im "Rückwärtsgang" durchgeführt. Das auf dieser Aufnahme erkennbare Durcheinander der Radspuren ist übrigens so zu erklären :  Um eine optimale Ausrichtung der Kommunikationsantennen für den anstehenden Datentransfer zu erreichen, muss der Rover sich am Ende einer Fahrt entweder in Richtung der Erde ( direkte Kommunikation mit dem DSN der NASA ) oder zu einem der Marsorbiter, in erster Linie zu Mars Odyssey, ausrichten.
Auf der heutigen Tages-Etappe hat der Rover offen zutage liegendes Grundgesteins als "Strasse" benutzt. Daher auch der Richtungswechsel zuerst nach Südwest, dann wieder nach Süden.

Spirit ist heute nicht gefahren.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 01. Mai 2009, 10:08:51
Da einige tolle Bilder der Westseite der Home Plate aufgenommen wurden, habe ich mal ein weiteres Panorama erstellt:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008302.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-41-jpg.html)

Echt atemberaubend - wirklich schade, dass Spirit das Gestein dort nicht untersuchen kann...

Hier noch ein weiteres der Umgebung zwischen der Home Plate bis zur VonBraun:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008303.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-42-jpg.html)

Und dass Spirit nun 371Wh/Sol generiert, würde ich auch gerne mal das Roverdeck sehen. Leider wurden noch keine Bilder übermittelt, oder doch?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 01. Mai 2009, 17:05:33
Hallo,

anscheinend hat die Exploratorium-Website einen erneuten Aussetzer. Die letzten der dort einsehbaren Bilder von Spirits vorderer HazCam stammen vom 29. April 2009 ( Sol 1891 ). Bei UMSF sind allerdings bereits aktuellere Bilder von gestern und heute ( Sol 1893 ) zu sehen :   
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026164.jpg  ( Sol 1892 ) 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026165.jpg  ( Sol 1893 ) 

Spirit steht also immer noch in seinem selbst angelegten Graben. Allerdings wurden die Räder um 90 Grad gedreht. Vermutlich soll der Rover in Richtung auf die Home Plate gesteuert werden, um aus dem lockeren Sand ( sehr wahrscheinlich erneut Siliziumdioxid-Verbindungen ) herauszukommen. Aufgrund der Tiefe, welche der Graben zumindestens im Bereich des linken Vorderrades bereits erreicht hat, dürfte dies aber kein leichtes Unterfangen werden....

Eine Erklärung für die ständigen Aussetzer von Exploratorium wäre eventuell auch diese :  Im wöchentlichen Marsrover-Update von letzter Nacht sprach das JPL davon, dass man gewisse Computerroutinen und Vorgehensweisen im Wach-/ Schlafzyklus von Spirit geändert hat, um gegen aus weiteren Computerabstürzen und Flashspeicher-Problemen resultierende Datenverluste gewappnet zu sein. Die Einzelheiten wurden dabei allerdings nicht erläutert.
Vielleicht sieht das ja jetzt so aus, dass Spirit von allen Fotos zuerst solche kleinen "Vorabversionen" an das DSN überträgt. Diese kleinen Fotos hätten dann vielleicht nicht das "richtige" Format, um von Exploratorium erkannt und veröffentlicht zu werden. Dies geschieht erst, nachdem die "Originale" in der richtigen Größe heruntergeladen worden sind. Was beim letzten Mal ja ein paar Tage später geschehen ist.

Womit auch Deine Frage beantwortet wäre, Sven ( Übrigens zwei tolle Panorama-Bilder! ). Nein, bis jetzt keine vernünftigen Fotos der Solarpaneele... Aber am 29. März 2009 wurde ein herrlicher Rundumblick mit der Navigationskamera durchgeführt. Die Einzelbilder  gibt es hier (http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/navcam/2009-04-29/). Die beiden untersten zeigen dabei einen ganz kleinen Abschnitt der Paneele.

Die Navigationskamera am 29. März 2009 um 05:32 MESZ ( Sol 1891, 15:15 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026166.JPG 
Das ist der hinterste Abschnitt der Solarzelle auf der linken Seite des Rovers.

Hier ist übrigens noch einmal die aktuelle Situation der beiden Rover zusammengefasst : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/01052009114410.shtml
Da wusste ich allerdings noch nichts von dem Versuch des seitlichen Ausbrechens aus dem Graben...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 01. Mai 2009, 22:37:53
Hallo,

und hier der inoffizieller Wetterbericht vom Mars:  Weiterhin anhaltend starke Winde im Bereich des Gusev-Kraters.... :D :D

Laut einer gerade veröffentlichten Twitter-Meldung ist Spirits tägliche Energiemenge am heutigen Tag auf jetzt bereits 392 Wattstunden pro Sol angestiegen!
http://twitter.com/marsroverdriver/status/1672319623 

Wenn das so weitergeht, dann kann der Rover von mir aus ruhig noch eine Woche an dieser Stelle festsitzen. Vielleicht sind dann ja auch die aktuellen Fotos verfügbar. Auf der Exploratorium-Website hat sich bis jetzt leider noch nichts getan....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 01. Mai 2009, 23:58:33
Hallo,

noch eine kleine Anmerkung zu dem "inoffiziellen Wetterbericht". Diese Meldung wurde um kurz vor 22:00 MESZ veröffentlicht. Zu dieser Zeit war es an Spirits Operationsgebiet, der Home Plate im Gusev-Krater, etwa 05:00 lokale Marszeit - also immer noch tiefste Marsnacht.
Der Rover hat seine täglichen Arbeitsroutinen am vorherigen Marstag um etwa 16:00 Marszeit eingestellt. Erst danach erfolgte der Datentransfer zum DSN der NASA auf der Erde. Dieser wurde dann entweder mittels Direktkommunikation oder über eine Relaisstation ( speziell dem NASA-Orbiter Mars Odyssey ) im Orbit vorgenommen.
Laut  Calsky.com  (http://www.calsky.com/cs.cgi/Planets/5/1?) war der Mars zu diesem Zeitpunkt ( 1. Mai 2009 ) exakt 2,0903129 Astronomische Einheiten von der Erde entfernt. Dies entspricht einer Lichtlaufzeit von 17 Minuten und 23,04 Sekunden für die Übertragung der an diesem Tag gesammelten Daten. Anschließend müssen diese Daten noch von der jeweiligen Empfangsstation des DSN zum JPL übermittelt und dort auch ausgewertet werden.
Die Leute am JPL benötigen somit also weniger als 12 Stunden, um von den Rovern empfangene Daten in einen wissenschaftlichen Kontext zu setzen. Und wenn man jetzt noch bedenkt, dass Scott Maxwell ( der Leiter des Marsrover-Driver-Teams ) während seiner Arbeitszeit sehr vermutlich einige Sachen zu erledigen hat, die wichtiger sind, als die Öffentlichkeit auf dem Laufenden zu halten, dann dürfte diese "Reaktionszeit" noch bedeutend geringer ausfallen.

Und weil ich gerade wieder einmal so schön dabei bin...Opportunity ist heute erneut gefahren. Hier wieder die aktuelle Karte von Eduardo Tesheimer vom UMSF : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008301.jpg)
Das entspricht somit in etwa einer überbrückten Distanz von etwa 60 Metern in direkt südliche Richtung.

Hier noch der Blick in Fahrtrichtung am 1. Mai 2009 um 17.17 MESZ ( Sol 1873, 13:18 lokale Marszeit ) :  http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026168.JPG 
Also wie erwartet eine erneute Rückwärtsfahrt.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 02. Mai 2009, 15:21:08
Spirit scheint immer noch festzusitzen. Hier die (abgespeckten) Bilder der Forward und Rear Hazcam an Sol 1894:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026162.jpg
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026163.jpg

Der Rest der Bilder befindet sich hier: http://cid-1bf64e23e5346d55.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public/Spirit/Sol%201894

Jedenfalls einmal der hintere Teil der Solarpanele scheint immer noch ein wenig "weiss" zu sein. Heisst also, positiv gesehen, dass sie bald noch viel sauberer werden können und noch mehr Energie produzieren können. Von Opportunity gibt es aber leider nichts neues...

Ganz nebenbei: Exploratorium bietet die Bilder der Rover ja sehr übersichtlich an. Allerdings finde ich dies auch ein bisschen mühselig, wenn man jedes Bild einzeln und ohne Vorschau anklicken muss. Jedenfalls hatte ich da eine Idee, die übrigens auch für meine Langeweile, nämlich auch die Bilder anzubieten. Ich nutze einfach ein Skydrive, an dem ich die Bilder hochlade. Alle Bilder von allen Kameras befinden sich in nur einen Ordner des jeweiligem Sol; so hat man auch eine gute Übersicht, welche Bilder übermittelt worden sind. Desweiteren ist die Vorschau und eine Diashow praktisch. Natürlich sind noch nicht alle Sols verfügbar, aber wenigstens die aktuellen. (übrigens sogar aktueller als Exploratorium  ;D)

Hier der Link: http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public (Update)

Und achja: Ich weiss nun, wie man an die Bilder kommt  :) ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 02. Mai 2009, 19:35:05
Spirit hat/Spirit soll nun auch Bilder der Solarpanele liefern. Auf den Vorabversionen sieht es allerdings trotz einer Energiemenge von fast 400Wh/Sol relativ staubig aus.

Heisst also, dass der Wind noch mehr Staub wegputzen kann.  ;D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 02. Mai 2009, 21:44:46
Hallo Sven11,

da hast Du ja richtig Glück gehabt. Schau mal bei Unmanned Spaceflight vorbei!!!
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=5901&pid=139888&st=315&#entry139888 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 02. Mai 2009, 21:53:49
Gerade sind auch die aktuellen Opportunity Bilder online gestellt worden. Und siehe da: Exploratorium kann auch pünktlich sein!  :D

Hierbei handelte es sich zwar allerdings nur über eher uninterressante PanCam Bilder, da sie die typische Meridiani Ebene zeigen:

http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/pancam/2009-05-02/

Das war doch eine gute Idee?: http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public (Update)

Hier alle Bilder von Spirit an Sol 1893 und 1894 , welche noch nicht bei Exploratorium erschienen sind:
http://cid-1bf64e23e5346d55.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public/Spirit/Sol%201893 (Sol 1893)
http://cid-1bf64e23e5346d55.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public/Spirit/Sol%201894 (Sol 1894)

Tut mir Leid, wegen der Qualität. Sollten aber bald die "normalen" Bilder auch bei Exploratorium erscheinen, werde ich sie natürlich ersetzen.  ;)

Hallo Sven11,

da hast Du ja richtig Glück gehabt. Schau mal bei Unmanned Spaceflight vorbei!!!
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=5901&pid=139888&st=315&#entry139888 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko

Wie sieht es denn bei dir aus? Der Server ist zwar lahm bei mir, aber es geht.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 02. Mai 2009, 22:18:35
Hallo Sven11,

diese Idee von Dir mit diesen Ordnern für jeden einzelnen Sol ist sogar genial.
Aber wie hast Du das angestellt, direkt an die Cornell-Bilder zu kommen. Der entsprechende Link zur Cornell-University wurde hier bereits von mir gepostet und ist derselbe, den SFJCody von UMSF Dir heute Mittag gegeben hat. Wenn ich dann auf die einzelnen Bilder gegangen bin, wurde ein Benutzername und ein Passwort verlangt. Das gleiche Prinzip wie z.B. hier im Forum.
Kommst Du momentan immer noch direkt an diese Bilder heran? Der Server von Cornell ist zur Zeit nicht "lahm", er streikt komplett! :  "Not connected to database. Too many connections" Kein Zugriff auf die Datenbank! Und das seit heute Mittag. Das wird einige Leute vom UMSF sehr erfreuen...
Ich hoffe doch sehr, dass da kein Zusammenhang besteht.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 02. Mai 2009, 22:23:50
Also bei mir klappt das. Keine Ahnung, wieso es bei euch nicht funktioniert.

Man ruft die Seite auf, wählt den Sol aus und klickt auf "Table of All Images From All Sols". Dann erschient - ohne Verlangung eines Passwortes - diese Seite:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008300.png) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-44-png.html)

Und ja; das ist die Win7 Beta. (Wer weiss, vielleicht liegt es ja daran ;D)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 03. Mai 2009, 06:46:06
Ohh neeiinnnn...

Da ich vergessen hatte, mir das Kennwort und die Adresse aufzuschreiben, ist mir das blödste der Welt passiert: Ich habe nicht mein Passwort bei Live vergessen, sondern meine E-mail Adresse!  >:( :'(  :-[ (und das, obwohl ich üblicherweise nie etwas vergesse!)

Da ist sowieso nicht sehr weit gekommen bin, habe ich alles neu erstellt. - und mir dieses mal alles gründlich aufgeschrieben.

Die neue Adresse lautet: http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public

Tut mir Leid; passiert nie wieder.



UPDATE: Spirit hat gerade eben die Bilder von Sol 1895 übermittelt.

Dabei handelte es sich um ein paar NavCam Aufanahmen, die den hinteren Teil der Solarpanele zeigen. (der Wind hat noch einiges zu reinigen)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026421.jpg)

Ob sich Spirit aber grossartig bewegt hat, ist an diesem Bild kaum zu erkennen. Wahrscheinlich aber werden uns demnächst in einigen Minuten weitere Bilder übermittelt werden.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 04. Mai 2009, 18:35:05
Hallo,

tja, kurz zusammengefasst war das kein gutes Wochenende für die beiden Rover...

Spirit hat sich ja bereits am 29. April 2009 ( Sol 1891 ) im südlichen Bereich des West Valley festgefahren. Diesmal war allerdings nicht das blockierte rechte Vorderrad das Problem. Vielmehr hat sich das linke Vorderrad tief in den Boden eingegraben und dabei ein weiteres Mal eine Siliziumdioxid-Konzentration freigelegt. Da der Rover jetzt auf einmal zwei blockierte Räder nachziehen musste, ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich auch die beiden Hinterräder in den Sand eingruben ( Nicht vergessen :  Spirit fährt rückwärts! ). Einen Tag später wurden daraufhin beide Vorderräder um 90 Grad gedreht, um seitlich aus dem entstandenen Graben auszubrechen. Zwei entsprechende Fahrversuche über das Wochenende mussten jedoch erfolglos abgebrochen werden. Das linke Vorderrad drehte lediglich durch, ohne den Graben zu verlassen. Gestern und heute ( Sol 1896 ) wurden keine weiteren Fahrversuche unternommen.

Auch Opportunity vermeldet "No Process" - keine Weiterfahrt seit dem 1. Mai 2009 ( Sol 1873 ). Hier liegt der Grund in einer Rückkehr der Probleme mit dem rechten Vorderrad. Nach einer deutlichen Entspannung der Situation in den letzten Wochen ist der Energiebedarf dieses Rades am 29. April im Fahrbetrieb erneut anomal angestiegen. Am JPL geht man davon aus, dass der Grund hierfür allen Anschein nach mechanischer Natur ist. Vermutlich ist Sand oder ein Stein in das betreffende Radgetriebe gelangt und erzeugt jetzt einen erhöhten Reibungswiederstand. Ein kompletter Ausfall des Getriebes und damit des gesamten Rades wird jetzt nicht mehr ausgeschlossen, da mittlerweile auch das abwechselnde Vor- und Rückwärtsfahren keine dauerhafte Verbesserung der Lage zur Folge hat.

Eine Möglichkeit diesen Komplettausfall so lange wie nur irgendwie möglich hinauszuzögern wäre jetzt, das rechte Vorderrad die meiste Zeit abzuschalten und nur noch mit fünf Rädern zu fahren. Das rechte Vorderrad würde dann nur bei der Passage von schwierigen Geländestücken erneut aktivieren werden. Entsprechende Versuche werden zur Zeit auch mit einem Testrover am JPL durchgeführt.

Halt mal sehen, wann und wie es jetzt mit den beiden Rovern weiter geht.....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 04. Mai 2009, 21:00:14
Eine Möglichkeit diesen Komplettausfall so lange wie nur irgendwie möglich hinauszuzögern wäre jetzt, das rechte Vorderrad die meiste Zeit abzuschalten und nur noch mit fünf Rädern zu fahren. Das rechte Vorderrad würde dann nur bei der Passage von schwierigen Geländestücken erneut aktivieren werden. Entsprechende Versuche werden zur Zeit auch mit einem Testrover am JPL durchgeführt.

Ist dies sicher oder nur eine Vermutung von dir? Wie schnell wird Opportunity denn in der Meridiani Ebene mit nur 5 Räder sein? Da das Meridiani Planum viel besser zu befahren ist als der Gusev Krater weil da kaum Steine sind und eine ziemlich flache Ebene ist, vermute ich einmal, dass es viel besser voran geht, als bei Spirit. Allerdings wird es trotzdem nun ein bisschen kritisch mit dem Endeavour Krater...  :-\

Sag mal; eine Frage: Wieso ist es immer das rechte Vorderrad?!  ???

Hoffen wir aber wenigstens, dass das Sprichwort "Wenn es dem einen Rover schlecht geht, geht es dem anderen gut!" auch hier eintrifft.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 04. Mai 2009, 21:18:52
Hallo,

sie testen noch. Eine Hoffnung ist auch, dass die Energieströme sich nach einigen Tagen Stillstand wieder normalisieren könnten, so wie es schon beim letzten Mal nach der IDD-Kampagne beim Resolution-Krater der Fall war. Das hat damals aber letztendlich nur knappe zwei Wochen vorgehalten und wird somit keine dauerhafte Lösung sein. 

Warum immer das rechte Vorderrad? Vermutlich einfach nur Zufall...Bei Spirit ist sehr wahrscheinlich einer der elektrischen Kontaktstellen abgerissen ist. Bei Opportunity soll sich dagegen ein Fremdkörper, also Sand, im Radgetriebe abgesetzt haben.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 04. Mai 2009, 21:46:59
Kann ein Fremdkörper nicht auch einer der elektrischen Kontaktstellen abreissen? Kann man den Fremdkörper denn nicht auch irgendwie "rausschütteln"? Vielleicht am Hang eines Kraters un ein bisschen das Rad "schütteln".

Ich habe auch jedenfalls schon einmal die Theorie gehört, dass Spirit´s Vorderrad deswegen ausgefallen sein könnte. So sicher ist man das doch auch nicht?

Wie wird denn nun die Zukunft von Opportunity aussehen? Formationen wie Home Plate oder VonBraun sind mir in der Meridiani Ebene nicht bekannt. Erst recht nicht in der unmittelbaren Umgebung des Rovers.

Ich würde jedenfalls den Bauern des MSL den Tipp geben, dass sie besonders auf das rechte Vorderrad aufpassen sollen und es vor dem Start dieses Rad gründlicher als die anderen Räder untersuchen sollen.  ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 05. Mai 2009, 09:34:47
Kurze Frage,

sind dann bei Spirit gerade 4 Räder festgefahren?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 05. Mai 2009, 12:00:52
Also; dass 4 Räder festsitzen ist schon mal klar. Das linke Vorderrad am meisten, das rechte Vorderrad sowieso und die beiden Hinterräder auch (diese sitzen aber nicht so stark fest). Ob die Mittelräder auch festsitzen weiss keiner, da der Rover an dieser Stelle keine Bilder machen kann.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 05. Mai 2009, 19:34:07
Hallo,

das Problem ist halt auch in erster Linie, dass man zwar viel vermuten kann, aber nichts wirklich definitiv weiß. Es ist halt niemand da, der mal kurz nachsehen könnte. 

Bei Spirit wird eine abgerissene Kontaktstelle als wahrscheinlichste Ursache für den Verlust des Vorderrades angesehen. Der Grund hierfür könnte ganz normale Materialermüdung aufgrund der extremen Umweltbedingungen gewesen sein ( was allerdings mittlerweile etwas unwahrscheinlich ist, das die restlichen Räder Jahre später immer noch normal arbeiten ) oder halt auch das, was Du geschrieben hast, Sven. Ein Fremdkörper könnte den Kontakt beschädigt oder abgerissen haben. Aber selbst die Ingenieure und die Konstrukteure der Räder können letztendlich nur raten und die Ursache mit der am größten erscheinenden Wahrscheinlichkeit benennen, da einfach die Daten fehlen, um das Problem näher zu analysieren.

Genauso jetzt auch bei Opportunity. Vermutlich ist es ein Fremdkörper, welcher eine erhöhte Reibung im Getriebe erzeugt, und nicht nur ein Kabelbruch oder Wackelkontakt, da der erhöhte Stromverbrauch während der gesamten Fahrt anhält. Also der Zeit, wo das Rad auch effektiv arbeitet und nicht etwa, z.B. während einer "Fotopause", nur stillsteht. Das mit dem "Schütteln" wird nicht funktionieren. Wenn es ein Stein ( oder wohl noch wahrscheinlicher Sand ) ist, dann befindet dieser sich jetzt nicht im Rad selbst, sondern ist irgendwie in das dazugehörige Getriebe gelangt. Und dieses Getriebe ist von einem geschlossenen Gehäuse umgeben.

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008299.jpg
Auf diesem Bild des Max Planck Institutes für Chemie erkennt man das problematische rechte Vorderrad des Rovers sehr schön. Das dazugehörige auffällig gewordene Radgetriebe dürfte im Übergang zwischen dem Rad und dem weißen Gestänge integriert sein ( vermute ich jedenfalls ). Die Räder haben in der Vergangenheit oft genug bis zu dieser Höhe im Sand festgesteckt und wenn eine Dichtung porös geworden sein sollte, dann wäre das Eindringen von Sand durchaus denkbar.

Die weitere Vorgehensweise :  Momentan macht Opportunity Pause. Wie in Antwort # 750 geschrieben, erhofft man sich durch eine mehrtägige Pause wohl eine erneute Verbesserung der Situation. Ansonsten soll die Fahrt anscheinend erst einmal mit allen sechs Rädern fortgesetzt werden. Das im Süden unmittelbar vorausliegende Gelände wird angeblich als "etwas kritisch" angesehen. Da kommen wohl wieder etwas höhere Dünen als auf den letzten paar hundert Metern auf Opportunity zu. Und da einige davon anscheinend auch überquert werden müssen, will man die volle Mobilität erhalten. Die Option "Fahren mit nur fünf Rädern" wird allerdings für einen späteren Zeitpunkt ins Auge gefasst.

Aber momentan mache ich mir um Opportunity eigentlich weniger Sorgen. Dass es im Notfall auch mit fünf Rädern weitergehen kann, hat Spirit uns über viele Jahre demonstriert. Erst wenn einer der Rover zwei Radantriebe verlieren würde, wäre dessen Mission definitiv beendet. Tests am JPL haben ergeben, dass der betroffene Rover in einem solchen Fall dann umgehend zu einem Lander degradiert werden würde, da das Überqueren von Geländehindernissen nicht mehr möglich wäre.

Aber gerade Spirit ist jetzt das eigentliche Problemkind. Da läuft uns einfach die Zeit davon. Seit Anfang des Jahres haben wir effektiv erst etwa ein Drittel der Strecke bis zu "von Braun" geschafft. Und bis allerspätestens Ende Oktober muss der Rover genau dort an einem nach Norden ausgerichteten Hang sein nächstes Winterquartier bezogen haben, weil anschließend nicht mehr genügend Sonnenlicht und damit Energie für den Fahrbetrieb zur Verfügung steht. Und der schwierigere Teil der Strecke dorthin liegt erst noch vor uns. Bis jetzt war die Fahrtroute durch das West Valley geradezu ein "Kinderspiel"....

Diese gerade erst frei gelegte erneute SiO²-Konzentration wäre z.B. ein extrem interessantes Untersuchungsobjekt für die Spektrometer. Man will das SiO² jedoch links liegen lassen und stattdessen so schnell wie nur irgend möglich weiterfahren. Man weiß bloß momentan noch nicht, wie man das bewerkstelligen soll.

Die hintere HazCam am 29. April ( Sol 1891 ) mit Blick in die Fahrtrichtung : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026160.JPG 
Beide Hinterräder stecken fest. Das sieht allerdings noch nicht allzu dramatisch aus. Da haben wir schon Schlimmeres gesehen.

Das Problem liegt bei dem jetzt hinten liegenden linken Vorderrad ( das rechte Rad ist ja sowieso blockiert und kann sich nicht drehen ).
Die vordere HazCam am selben Tag : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026161.JPG 
Ein "wunderschöner" Graben und jede Menge pulverförmiger Sand und Siliziumdioxid.

Wie es um die beiden mittleren Räder bestellt ist, weiß man nicht. Sven11 hat ja bereits geschrieben, dass diese durch keine der Kameras von Spirit einsehbar sind.

Vorwärts fahren geht momentan anscheinend nicht mehr, da sich die Hinterräder noch weiter eingraben würden. Zurücksetzten ist ebenfalls problematisch, da schon sehr viel Sand wieder in die Fahrspur nachgerutscht ist. Und der Versuch, den Graben mit dem Hinterrad in seitliche Richtung zum Home Plate hin zu verlassen ( also nach rechts hin ), musste am Wochenende ebenfalls abgebrochen werden. Ein Zurücksetzen erscheint mir jetzt eigentlich noch am aussichtsreichsten.
Für die Besitzer einer 3-D-Brille ist hier noch einmal ein Anaglyphen-Bild, erstellt von "Stu" vom UMSF :
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17960 
Man erkennt auf dieser Aufnahme sehr schön die "Tiefe" dieses Grabens.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 05. Mai 2009, 20:04:00
Ich habe gerade ein Vorstellungsproblem, wie Spirit sich mit 4 eingegrabenen Rädern wieder befreien soll. Gab es so einen Fall schon mal?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 05. Mai 2009, 20:46:32
Hallo Daniel,

Opportunity ab Ende April 2005 in der Purgatory-Düne. Da haben alle sechs Räder teilweise bis über die Achsen "im Dreck festgesteckt".
http://www.raumfahrer.net:80/news/images/opportunity_mud_big.jpg 
Allerdings haben sich bei dem Rover auch alle sechs Räder drehen lassen und es hat trotzdem fünf Wochen gedauert, um wieder festen Boden zu erreichen. Hier die entsprechenden Nachrichten von unserer Portalseite :   
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/29042005013821.shtml 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/15052005010033.shtml 
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/marsrover2003/opportunity_dune.shtml 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/27052005010542.shtml 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06062005114215.shtml 

Trotzdem erscheint mir die momentane Situation Spirits nicht ganz so kritisch. Erstens ist Opportunity damals mehrere Meter weit in diese Düne hineingefahren und zweitens haben alle Räder bedeutend tiefer im Sand festgesteckt, als dies momentan bei Spirit der Fall ist. Außerdem ist Spirit vor diesem "Festfahren" mit einer leichten Steigung bergauf gefahren. Der Weg zurück sollte also leichter fallen. Das größte Problem dürfte hierbei das blockierte Rad darstellen. Bei jeder Fahrt kommt es dadurch automatisch zu einer seitlichen Abdrift, welche irgendwie ausgeglichen werden muss. Dieses Abdriften im Voraus exakt zu berechnen, dürfte unter den gegebenen Umständen extrem schwer sein. Von der praktischen Umsetzung dann einmal ganz abgesehen.

Wer übrigens mehr über die beiden Marsrover erfahren möchte und nächsten Freitag in München ist, der hat hier die Chance dazu : 
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4903.msg96140#msg96140 
Allerdings weiß ich nicht, ob Frau Cox auch etwas über die aktuelle Situation sagen kann. Aber vorbei schauen lohnt sich wohl auf jeden Fall!!!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 05. Mai 2009, 21:26:02
Ein Feststecken im Sand ist schon bei beiden Rovern mehrmals passiert.

Bei Opportunity im April 2005 in der Pugatory Düne mit allen sechs Räder tief im Sand. (Redmoon schrieb bereits darüber)
Bei Opportunity vor einigen Tagen in Short Break mit allen Räder einigermassen tief im Sand.
Bei Spirit vor Kurzem bei der Einfahrt ins Silica Valley.
Bei Spirit im Krater Tartarus

...

Oder jetzt...

Am Schlimmsten fand ich Tartarus; bei dem sich der Rover kurz vor dem Winter im Sand nahe der Abbruchkante der Home Plate festgefahren hat. Meines Wissens nach, verloren bei einem Versuch rauszukommen die beiden Hinterräder den Bodenkontakt und es waren nur noch 4 Räder übrig, von denen das rechte Vorderrad nicht funktioniert, sodass man nur noch mit 3 funktionierenden Räder arbeiten konnte. Desweiten war die einzige Möglichkeit herrauszukommen in Richtung der äusserst steilen Abbrauchkante der Home Plate, die sich nur wenige Meter von Tartarus entfernt befand, sodass dies ein weiteres Hinderniss wurde. Falls der Rover dort "hinuntergefallen" wäre, hätte dies das Ende der Mission bedeutet.

Dennoch hat Spirit es geschafft aus der Falle hinaus zu kommen. Es gab also noch erheblich schlimmeres in der Mission der beiden Rover. Und all das konnten die "unverwüstlichen" Rover bezwingen. Also wird Spirit auch diesesmal herrauskommen.  ;)

Und zu Opportunity mit dem Probleme bereiten Rad: Ich hoffe, dass der Rover Endeavour noch erreichen kann. Ich will einfach umbedingt ein schönes Farbpanorama vom Kraterrand in Richtung Kraterinners sehen. (verzweifelt) Also Nachricht an Opportunity: Halte durch, gebe dein Bestes und erreiche den Endeavour Krater, egal was passiert! - Für mich, ja?

Und da wir uns schon mit den Rovern selbst unterhalten;

Hier eine Nachricht an Spirit: Komm schon, verlasse bitte die Sandfalle, genauso, wie du es schon früher gemacht hast! Du kannst es!

Zitat
Wer übrigens mehr über die beiden Marsrover erfahren möchte und nächsten Freitag in München ist, der hat hier die Chance dazu : 
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4903.msg96140#msg96140 
Allerdings weiß ich nicht, ob Frau Cox auch etwas über die aktuelle Situation sagen kann. Aber vorbei schauen lohnt sich wohl auf jeden Fall!!!

Da kann ich wohl leider nicht erscheinen... Mit dem Auto würde dies einige Stunden dauern, bis ich dort ankomme und desweiteren bekomme ich am Freitag erst um 18:00 Uhr frei. Informiert mich aber trotzdem bitte für andere Treffen mit der Mars Society, möglichst noch mindestens eine Woche davor, sonst kommt mein Terminplan durcheinander. Schön wäre es ausserdem auch noch, wenn Steve Squyres, Scott Maxwell oder andere Roverdriver in Zukunft da wären.

Achja: Dieses Bild (http://www.mpch-mainz.mpg.de/mer-apxs/bilder/mer_rover_low_angle.jpg) ist wirklich fantastisch und hat eine super Bildauflösung. Sag mal; sind die Nummern am Kameramast die gleichen, wie sie auf den originalen Rovern sind?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 05. Mai 2009, 22:05:24
Hallo,

ja, das stimmt! Tartarus am Westrand auf der Home Plate war echt bitter!!!!!

@Sven11 :  Die direkte Funkfrequenz kann ich Dir leider nicht geben ( ich habe sie nicht... :-[ ) Aber einen "indirekten Funkspruch" kannst Du trotzdem absetzen  ;D : 
http://twitter.com/MarsRovers 

Sag einfach Bescheid, dass hier eine Hand voll Leute ganz dolle die Daumen drückt!!!

Und gleich noch einmal @Sven11 ( und alle anderen!!! ) :  Hier der direkte Link zur Webpage der Mars Society Deutschland :  http://www.marssociety.de/html/index.php 
Empfehlenswert wäre da vielleicht ja das Regionaltreffen bzw. der Stammtisch in Köln eine Woche später : 
http://www.marssociety.de/html/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=1492&mode=thread&order=0&thold=0 

Ansonsten scheinen die Regionaltreffen in München monatlich stattzufinden. Ich bleibe da mal "am Ball". Wenn das nächste angekündigt wird, melde ich mich dementsprechend. Oder jemand von der MSD liest hier mit und unterrichtet uns regelmäßig???

Und zum dritten Mal @Sven11  :) :  Das mit dem Kameramast kann ich so momentan leider nicht beantworten ( habe ich vorher ehrlich gesagt gar nicht gesehen... ). Ich versuche mal Originalaufnahmen zu finden, wo das evtl. erkennbar ist.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 05. Mai 2009, 22:56:19
@Sven11

Schau mal auf dieses Bild (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008298.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008298.jpg), da sieht es so aus als ob da auch Nummern aufgeschrieben wären.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 06. Mai 2009, 07:33:09
Nur sind sind Nummern dort leider nicht erkennbar...

Und, wie es aussieht, ist Opportunity wieder einmal gefahren. Leider weiss ich nicht, wie weit, könnte auch nur ein paar Meter gewsen sein, da auf UMSF noch keine neue Fahrkarte hinzugefügt wurde. Wie es aber aussieht, will Opportunity demnächst den Untergrund untersuchen, da er bereits seinen Roboterarm ausgefahren hat.

Hier die Bilder der vorderen und hinteren HazCam:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026159.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026157.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026158.JPG

Und hier die übrigen an diesem Sol:
http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public/Opportunity/Sol%201877
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: trallala am 06. Mai 2009, 11:38:56
Vielen Dank redmoon für deine schönen, häufigen und ausführlichen Berichte!!!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 06. Mai 2009, 18:59:06
Es wurden wieder neue Bilder von Spirit übermittelt. Dieses mal sogar auf Exploratorium.  :D - Das war aber die einzige positive Nachricht!

Der Rover stizt nach wie vor im Sand fest und hat sich kaum bewegt. Und, wie es aussieht hat der Rover sich nun komplett in den Sand gebuddelt! Ich hoffe, dass da mal bald etwas passiert, sonst haben wir ein ernsthaftes Problem...

Auf den folgenden Bildern erkennt man besonders gut, wie die beiden Vorderräder im Sand verhalten:

Das linke Vorderrad:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008296.JPG)

Das rechte Vorderrad:

(http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/self.aspx/.Public/Spirit/Sol%201898/2F294863541ESFB1D1P1244R0M1.JPG)

Wie man sieht, hat sich das linke Vorderrad fast komplett in den Sand gebuddelt. (wenn das so weitergeht, kann Spirit gleich zu einer unterirdischen Sonde gemacht werden  ::))
Hoffen wir einmal, dass sich jetzt nicht, wie bei Opportunity, Sand in das Radgetriebe geraten ist. Sonst können wir den Rover gleich in Lander umbenennen.

Die gleichen Aufnahmen sind auch mit den hinteren Räder verfügbar:

Das linke Hinterrad:

(http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/self.aspx/.Public/Spirit/Sol%201898/2R294863587ESFB1D1P1344L0M1.JPG)

Da rechte Hinterrad:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008297.JPG)

Die Bilder der vorderen und hinteren HazCam sehen so aus:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026155.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026156.JPG

Der Rest der Bilder von diesem Sol sind hier einzusehen:
http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public/Spirit/Sol%201898
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 06. Mai 2009, 19:02:46
Hallo,

die mehrtägige Unterbrechung der Fahrt hat für Opportunity leider keine Verbesserung gebracht. Während einer normal verlaufenden Fahrt beträgt die Stromaufnahme eines jeden Rades etwa 0,3 bis 0,35 Ampere. Das rechte Vorderrad zieht momentan den erhöhten Wert von rund 0,4 bis 0,5 Ampere. Bei der letzten auffälligen Phase vor ein paar Wochen war der Anstieg jedoch noch höher. Damals lag der Strombedarf zwischen 0,6 und 0,7 Ampere. Und um das jetzt einmal in die richtige Relation zu setzten :  Die Antriebsmotoren der Räder können etwa 1,0 Ampere verkraften, ohne sich zu überhitzen.

Das rechte Vorderrad hat also theoretisch noch Spielraum für eine weitere Erhöhung des Energiebedarfs. Allerdings ist auch klar, dass diese permanente Erhitzung zu einem erhöhten Verschleiß des Antriebs-Aktuators führt und sich somit negativ auf die Langlebigkeit des rechten Vorderradantriebs auswirkt.

Früher konnte der erhöhte Energiebedarf durch abwechselndes Vor- und Rückwärtsfahren abgesenkt werden. Jetzt sieht es danach aus, als ob diese Taktik nicht mehr funktioniert. Nur eine längere Inaktivität des Rades führt noch zu einer Normalisierung der Energieaufnahme. Man will jetzt deshalb einen längeren Halt einlegen und dem Vorderrad eine mehrtägige  Ruhepause gönnen. Um dabei nicht sinnlos in der Gegend herumzustehen, wurde Opportunity gestern zwei Meter zur Seite bewegt, so dass der Rover auf festen Grundgesteins steht. Dieses soll jetzt in den folgenden Sols mit den Instrumenten des Instrumentenarmes analysiert werden. Diese sogenannte "IDD-Kampagne" wird morgen oder spätestens Freitag beginnen und könnte sich durchaus über zwei Wochen oder sogar noch länger erstrecken.

Dieses Mosaik wurde an Sol 1873 aufgenommen :  http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=18015 
Der Kreis kennzeichnet hier das zukünftige Untersuchungsgebiet.

Und hier das letzte Bild der vorderen HazCam nach der gestrigen Fahrt : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026153.JPG 
Aufnahmezeitpunkt :  5. Mai 2009 um 19:00 MESZ ( Sol 1877, 12:21 lokale Marszeit )
Vergleicht die Formen und Lagen der kleineren Steine in beiden Bildern und Ihr erkennt, dass das HazCam-Bild vom unteren Rand des Kreises aus aufgenommen wurde.

@Sven11 :  Gut kombiniert! Du liegst genau richtig mit Deiner Vermutung.


Zu Spirit :  Heute war Fahrtag und  Expolartorium  (http://www.exploratorium.edu/mars/raw_data.html) hat wieder ein paar neue Fotos zu bieten.
Die vordere HazCam am 6. Mai 2009 um 10:41 MESZ ( Sol 1898, 15:41 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026125.JPG 
Das sieht schon beängstigend aus...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008295.gif)
Die drei Einzelbilder dieser Animation wurden bei der heutigen Fahrt innerhalb einer Stunde aufgenommen. An den kleinen Steinen oben links erkennt Ihr, dass der Rover wirklich etwas zurück gefahren ist. Aber die Tiefe des Einsinkens mit dem Rad ist schon bedenklich.

Wie weit diese Fahrt dann tatsächlich war, sieht man an zwei Aufnahmen der hinteren HazCam : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026154.JPG 
Der Rover nach seiner letzten Fahrt am 29. April 2009.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026149.JPG 
Und nach der heutigen Fahrt.

Spirit hat also noch ein ganzes Stück Arbeit vor sich, bevor er wieder frei sein wird....

Wegen der Nummer am Kameramast. Ich habe bisher nur diese Bilder von der JPL-Seite gefunden :  http://marsrovers.nasa.gov/gallery/spacecraft/ 
Da befindet sich zwar eine Nummer am Mast, aber diese ist auf diesen Fotos nicht zu lesen...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 06. Mai 2009, 19:10:53
@redmoon: Ich war Erster bei Spirit.  ;)

Gibt es eigentlich eine Alternative, falls Spirit wieder aus der Sandfalle rauskommt, dieses Sandfeld zu umrunden?

Hier ist noch eine vergrösserte Variante des Bildes vom linken Vorderrad, das sich in den Sand gebudelt hat:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008294.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-46-jpg.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 06. Mai 2009, 19:23:19
Hallo,

ja, aber nur, weil ich noch nach Kameramast-Bildern gesucht habe... :'(..... ;)   

Das kaputte rechte Vorderrad wühlt diesmal kein SiO² auf. Und auch das rechte Hinterrad scheint auf einigermaßen sicherem Untergrund zu sein. Der Rover müßte also wahrscheinlich ein bis zwei Meter dichter an das Home Plate heranfahren. Aber  dann müßte man nach weiteren vielleicht 10 bis maximal 15 Metern trotzdem nach Westen abbiegen und das vorausliegende Sandfeld so trotzdem überqueren. Alternativ könnte man auch noch mehrere Meter zurücksetzten und den gesamten Bereich von vornherein weiter westlich, also näher an Tsiolokovski, durchfahren. Das hatte man allerdings nicht gleich so gemacht, da dort sehr viele Steine unterschiedlichster Größe im Weg liegen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 06. Mai 2009, 21:54:12
Hallo,

wenigstens eine gute Nachricht. Der gerade veröffentlichte  wöchentliche Wetterreport  (http://www.msss.com/msss_images/subject/weather_reports.html) für den Mars berichtet für die vergangene Woche von einem weiteren Abflauen der Staubaktivitäten in der Atmosphäre über den Operationsgebieten der beiden Rover. Hier der Report ( auf engl. ) :  http://www.msss.com/msss_images/2009/05/06/ 
Also auch weiterhin keine Anzeichen für einen globalen Staubsturm.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 06. Mai 2009, 23:15:32
Hallo,

noch einmal zurück zu Spirit und den sehr tief in den Marsboden eingegrabenen Rädern. Auf der linken Roverseite von Spirit sind im Rahmen der letzten Fahrten ( oder, wohl besser gesagt, der letzten Fahrversuche ) sowohl das Vorderrad als auch das Hinterrad sehr tief in den Boden eingegraben worden. Die Frage ist jetzt : wie steht es eigentlich um das in der Mitte gelegene Rad, welches leider von keiner der Kameras direkt beobachtet werden kann?

Vor ein paar Monaten haben wir uns hier schon einmal gefragt, wie das mit den Rädern und deren Bodenkontakt eigentlich genau funktioniert. Auf einigen Bildern hing damals eines der Räder ohne Bodenkontakt "in der Luft" und wir wussten nicht, was da genau passiert war.
Doug Ellison vom UMSF hat eine Animation erstellt , bei der die Arbeitsweise der Räder zu erkennen ist : 
http://dougellison.com/dougstuff/rov_susp.mov 

Das hintere und mittlere Rad sind demzufolge miteinander verbunden. Desto tiefer das eine liegt, desto höher befindet sich das andere über dem Boden. Damit sind die Probleme des Rovers eigentlich als noch größer einzustufen als ich bisher vermutet habe. Da das Hinterrad Spirits momentan tief im Sand liegt, steht zu befürchten, dass das Mittelrad der linken Roverseite sich in der Luft befindet, also zum jetzigen Zeitpunkt keinen Bodenkontakt mehr hat. Wenn das stimmen sollte, dann hat Spirit im Moment nur vier Räder zur Verfügung, welche den Rover aus der Sandfalle befreien können. Und zumindestens eines davon ( das linke Vorderrad ) steckt zur Zeit in einem "wunderschönen" selbst gebaggerten Graben fest....

Trotzdem schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 06. Mai 2009, 23:42:21
Kurzer Einwurf dazu:

Es muss sich nicht nur das Hinterrad eingegraben haben. Das mittlere Rad kann sich gleichzeitig mit eingegraben haben, so dass alle Räder im Sand stecken.

Wahrscheinlich gibt es Telemtriedaten über die wahre Stellung der Aufhängungen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 07. Mai 2009, 09:10:38
Keine Sorge; wenn ich nächstes Mal wieder auf dem Mars bin, mache ich euch ein Foto des Rovers, samt Mittelräder.  ;D

Spass bei Seite:

Wenn man jetzt annimmt, dass beide Mittelräder in der Luft sind, kann der Rover also nur noch vier Räder benutzen, von dem das rechte Vorderrad wegfällt, sowie das linke, das sich sehr tief in den Sand gegraben hat. Bleiben dem Rover also noch zwei Räder übrig, aus der Düne hinauszukommen.

Wenn das wirklich zutrifft wird es nun mehr als kritisch und schlimmer als in Tartarus werden...  :-\
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 07. Mai 2009, 19:13:10
Hallo,

naja, das mit der Stellung der mittleren Räder ist lediglich eine Befürchtung von mir. Daniels Einwurf, dass sich auch die Mittelräder eingegraben haben könnten, habe ich dabei gar nicht berücksichtigt. Das ergibt aber ebenfalls Sinn, verbessert die Situation jedoch leider auch nicht.

@Sven11 :  Addiere Tartarus und Purgatory und Du bekommst als Ergebnis die momentane Lage...

Spirit hat zumindestens heute keinen weiteren Fahrversuch unternommen. Der Downlink der heutigen Daten hat dafür ergeben, dass ein weiterer Cleaning Event stattgefunden hat. Spirit hat heute über 470 Wattstunden Energie ( !!! ) generieren können.
Hier die entsprechende Twitter-Meldung :  http://twitter.com/marsroverdriver/status/1728692792 

So viel Energie und wir können sie nicht zum Fahren nutzen! Ich könnte heulen.....

Trotzdem schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 07. Mai 2009, 20:17:29
Nicht heulen, redmoon; je mehr Energie Spirit produziert, desto schneller kommen wir aus der Sandfallle herraus!  ;)

Die Rover haben es desweiteren schon immer geschafft, aus solchen Situationen, wie dieser hinauszukommen. Also wird der unverwüstliche Spirit es dieses Mal wieder schaffen!

470 Wattstunden Energie !!! Wow!, wenn das so weitergeht, muss Spirit ja nächsten Winter keinen Winterschlaf mehr halten müssen.  :D

Desweiteren haben uns Heute die Bilder von Sol 1899 erreicht! Wie es scheint hat Spirit wieder ein Fahrversuch gemacht, und hat sich vielleicht nur 1 oder 2 Millimeter bewegt!

Hier das Bild der Forward HazCam an Sol 1898:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026151.JPG

Hier das Bild der Forward HazCam an Sol 1899:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026152.JPG

Hier sind alle Bilder von diesem Sol:

http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public/Spirit/Sol%201899
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 07. Mai 2009, 21:12:49
Hallo,

nein, es gab heute keinen Fahrversuch. Die HazCam-Bilder von heute waren wohl lediglich Kontrollaufnahmen.

Hier die Bilder von gestern und heute. Vordere HazCam :   
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026125.JPG 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026148.JPG 
Die scheinbare Veränderung des Sandes um das linke Vorderrad beruht auf Unterschieden im Kontrast des Bildes. Achte auf den Stein neben dem rechten Vorderrad. Da ist keinerlei noch so minimale Positionsveränderung ersichtlich.

Hintere HazCam : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026149.JPG 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026150.JPG 
Hier scheint ( ! ) eine minimale Positionsveränderung stattgefunden zu haben. Dabei handelt es sich aber um eine optische Täuschung, hervorgerufen durch den veränderten Winkel des einfallenden Sonnenlichts und einen anderen Kontrast des Bildes. Das erste Bild ist einfach schärfer. Achtet auch hier auf die Positionen der einzelnen Steine.

Aber schaut hier auch einmal auf das weiße Siliziumdioxid. Im ersten Bild erkennt man noch sehr schön die von dem Rad hinterlassenen Riffelungen im Sand. Im zweiten Bild erscheinen diese bereits verwischt. Liegt das jetzt ebenfalls am Kontrast des Bildes oder könnte es sich dabei bereits um Windverwehungen handeln? Was meint Ihr?

Die sich in letzter Zeit permanent verbessernde Energiesituation ändert übrigens nichts daran, dass Spirit für den nächsten Marswinter einen nach Norden gelegenen Hang als neues Winterquartier aufsuchen muss. Bis jetzt war die Rede davon, dass das Winterquartier im Oktober 2009 erreicht sein muss. Sollten die Solarzellen allerdings dauerhaft vom Großteil des Staubes befreit werden, dann könnte uns das einige zusätzliche Tage oder Wochen Zeit verschaffen. Aber das ist jetzt sehr, sehr spekulativ. Was der Wind jetzt noch entfernt, das kann er in einigen Wochen oder Monaten auch wieder auf den Solarpaneelen ablagern.

Mann, ich fasse es immer noch nicht! 470 Wattstunden und wir kommen nicht weiter!!!  >:( Aber immerhin steht damit noch mehr Energie für die nächsten Befreiungsversuche zur Verfügung. Auf ein Neues, Spirit!!!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 07. Mai 2009, 21:24:13
Wieso muss Opportunity überhaupt keinen Winterschlaf halten? So sehr unterscheiden sich die Längengraden der Rover auch wieder nicht...

Übrigens hat bei Spirit gerade Sol 1900 begonnen. Noch weitere 100 Sols und Spirit ist für 2000 Sols auf dem Mars.  :D

Wie viele waren es überhaupt bei beiden Viking Missionen? Unsere Rover könnten diese ja bald übertreffen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Nitro am 07. Mai 2009, 21:29:47
Wie viele waren es überhaupt bei beiden Viking Missionen? Unsere Rover könnten diese ja bald übertreffen.

Bei Viking 1 waren es 2245 Sols und bei Viking 2 "nur" 1281 Sols.

Viking 2 ist also schon lange uebertroffen und fuer Viking 1 fehlt also noch etwa ein Jahr.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 07. Mai 2009, 21:41:13
Wieso muss Opportunity überhaupt keinen Winterschlaf halten? So sehr unterscheiden sich die Längengraden der Rover auch wieder nicht...

Du meinst bestimmt Breitengrade ;).
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 07. Mai 2009, 23:01:06
Hallo,

 laut JPL  (http://www.jpl.nasa.gov/news/fact_sheets/mars03rovers.pdf) liegt die Landestelle von Spirit bei 14.57° Süd und 175.47° West ( direkt im Gusev-Krater ). Opportunity ist bei 1,95° Süd und 354,47° Ost im Meridiani Planum gelandet. Ausgehend vom Polardurchmesser des Mars ( 6.750 Kilometer ) befindet Spirit sich demnach 742,7 Kilometer südlich des Landeplatzes von Opportunity.

Auf der  Erde macht das keinen großen Unterschied in den klimatischen Bedingungen ( in diesem speziellen Fall bedingt durch die Höhe des Sonnenstandes ). Aber die Erde ist auch etwa doppelt so groß wie der Mars. Und 1.400 Kilometer Differenz machen auf der Erde dann doch schon einen Unterschied in den irdischen Klimazonen... Kombiniert mit den Unterschieden in der Neigung der Bahnebene ( Mars: 1,85° , Erde 0° ) und der Neigung der Rotationsachse ( Mars 25,19° , Erde 23,44° ) ergibt sich daraus ein schon deutlich spürbarer Unterschied, welcher nochmals durch die größere Distanz des Mars zur Sonne und die somit geringere empfangene Energiemenge verstärkt wird.

Im Marswinter steigt die Sonne an Spirits Operationsgebiet deutlich weniger hoch über den Horizont als im Meridiani Planum. Um das auszugleichen, nimmt Spirit vor jedem Marswinter eine Position an einem Berghang ein. Dadurch kann man dann die Solarpaneele mehr oder weniger direkt in die Richtung zur Sonne ausrichten, somit wieder mehr Sonnenlicht mit den Solarpaneelen einfangen und dementsprechend mehr Energie generieren - und so dann auch den Marswinter überleben...

Welche Höhe über dem Horizont die Sonne an den einzelnen Punkten der Marsoberfläche zu bestimmten Zeiten erreicht, kann ich jetzt aber leider nicht sagen. Hat da vielleicht jemand ein schlaues Computerprogramm???

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 08. Mai 2009, 07:36:20
Wie viel Energie benötigte man denn eigentlich, um in der Gusev Region keinen Winterschlaf halten zu müssen?

742,7km Sind dies die Unterschiede der Lander oder der Rover?

Übrigens wurden gerade die neuen Bilder von Opportunity an Sol 1879 übermittelt. Der Rover hat nun offenbar mit der Untersuchung des Gesteins begonnen.

Die vordere HazCam an diesem Sol:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026144.JPG

Man merkt, dass Opportunity den Roboterarm ausgefahren hat und sein Mikroskop gerade benutzt. Links davon befindet das RAT und oben und rechts befinden sich die beiden Spektrometer.

Hier Mikroskop Aufnahmen:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026145.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026146.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026147.JPG

Wirklich atemberaubend!

Die restlichen Bilder von Sol 1879 sind hier:

http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public/Opportunity/Sol%201879



@redmoon: Offenbar, gibt es noch eine Version dieser Doku von National Geographic mit einem anderen Erzähler und leicht veränderter Geschichte.

http://www.youtube.com/watch?v=7KyNYKXDGQo&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=uDcWk6M4G5c&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=Zc8qGGEqHC0&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=13NuTqdAlcI&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=_fgqs5gGJoE&feature=related

Und nicht nur das; offenbar wimmelt es dort von MER-Dokus:

http://www.youtube.com/watch?v=boKoin6c7_k
http://www.youtube.com/watch?v=OGnF41N_h58&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=yEtBWUuBTv0&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=_Lf42MYQdOE&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=th3pIjX27Kg
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 08. Mai 2009, 19:53:15
Hallo,

ich habe heute leider keine Zeit. Deshalb nur diese kurze Info :  Laut der letzten übermittelten Telemetriedaten ist Spirits tägliche Energieausbeute am heutigen Tag auf jetzt 652 Wattstunden pro Tag angestiegen!!!!!!!!!!
http://twitter.com/marsroverdriver/status/1738768287   

Okay, ich bin gerade sprachlos.....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 08. Mai 2009, 20:52:44
652 Wattstunden Energie!!!!!!!!!!  :D :D :D :D :D

Wow, das haut mich um! Knapp 200Wh mehr als bei Opportunity. Der neue Enegie Champion heisst: ... Spirit! Der bishergie Dauersieger Opportunity muss zum ersten Mal den Kürzeren ziehen.  ;D Die Solarpanele des Rovers sind nun bestimmt fast so sauber, wie kurz nach der Landung - also pechschwarz.

Also, wenn das die nächsten Sols so weitergeht, müssen wir uns das mit dem Winterschlaf vielleicht doch noch überlegen...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Axel_F am 08. Mai 2009, 22:22:25
Ist ja wirklich erstaunlisch!

Da kann man der Sandfalle doch noch etwas positives abgewinnen.

Sieht fast so aus, als wäre Spirit in der Waschanlage. Spirit wird festgehalten um gesäubert zu werden. Man kann in der Waschanlage beim Waschgang auch nicht losfahren ;)

Ich hoffe doch die Leute im JPL bekomme ihn aber trotzdem wieder frei!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 09. Mai 2009, 11:23:05
Wie viel Energie benötigte man denn eigentlich, um in der Gusev Region keinen Winterschlaf halten zu müssen?

742,7km Sind dies die Unterschiede der Lander oder der Rover?

Hallo,

die Frage nach der benötigten Energiemenge ist nicht ganz so einfach zu beantworten. Im November 2008 war Spirit während eines lokalen Staubsturmes in der Lage, eine tägliche Energiegenerierung von nur noch 89 Wh/ Sol zu überleben. Dieser Wert stellt für beide Rover das absolute bisher erreichte Minimum dar.

Die Rover haben eigentlich einen vorgesehenen täglichen Energie-Mindestbedarf von 225 Wh pro Tag. Davon entfallen 141 Wh auf den Basisverbrauch des Rovers, also z. B. für den Betrieb des Bordcomputers oder die Erfassung und Speicherung der Telemetriedaten. Weitere 29 Wh werden für die Heizung der Batterien benötigt. Und nochmals 55 WH sind für die Heizung des  Mini-TES-Spektrometers (http://athena.cornell.edu/the_mission/ins_minites.html) nötig.

Diesen Energiebedarf kann man allerdings noch weiter reduzieren : 
In den 225 WH für den Basisverbrauch ist bereits die benötigte Energie für die Kommunikation mit der Erde enthalten. Diese Kommunikation kann im Extremfall stark eingeschränkt werden. Die Rover übermitteln dann einfach weniger Daten und sind seltener "auf Empfang" geschaltet, so dass die Kommunikationsanlage die meiste Zeit deaktiviert ist und keinen Strom verbraucht. Neue Kommandos an die Rover werden dann halt nicht mehr jeden Tag übermittelt, sondern nur noch einmal in der Woche ( zuletzt geschehen ist dies bei Spirit im November 2008 ). Seine Telemetriedaten hat Spirit in diesem Zeitraum auch nicht mehr jeden Tag übermittelt, sondern nur noch alle vier Tage.
Das Mini-TES muss eigentlich permanent geheizt werden, da es an diesem Instrument ansonsten zu irreparablen Schäden kommen kann. Im November 2008 musste die entsprechende Heizung bei Spirit ebenfalls deaktiviert werden, was allerdings glücklicherweise ohne Folgen blieb.
225 Wattstunden pro Tag bedeuten also, dass die Rover "auf der sicheren Seite" sind. Wenn es sein muss, kommt man aber zumindestens kurzfristig auch mit weniger aus.

Die Spirit jetzt zur Verfügung stehenden 652 Wattstunden/ Sol vereinfachen zwar nicht den Versuch, aus der Sandfalle zu entkommen. Aber sie vermindern auf jeden Fall den Zeitdruck, unter welchem die Roverdriver bisher standen. Trotzdem würde ich mich jetzt ganz gewiss nicht darauf verlassen, dass Spirit kein neues Winterquartier beziehen muss.

Mit den 742,7 Kilometern ist die Distanz zwischen den beiden Landeplattformen gemeint. Spirit befindet sich jetzt etwa 3,7 Kilometer südöstlich von seiner Plattform ( bei insgesamt 7.729,93 auf der Oberfläche zurückgelegten Metern ). Opportunity dagegen ist jetzt etwa 10 Kilometer südlich von seiner Landeplattform ( bei insgesamt 15.902,37 zurückgelegten Metern ).

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 10. Mai 2009, 09:29:49
Hallo,

Opportunity setzt seine Untersuchungen mittlerweile mit dem  APXS-Spektrometer (http://athena.cornell.edu/the_mission/ins_apxs.html) fort : 
Die vordere HazCam am 9. Mai 2009 um 22:22 MESZ ( Sol 1881, 13:02 lokale Marszeit ) :
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026140.JPG 

Und weil die Not bekanntlich erfinderisch macht, hat man diese Gelegenheit gleich noch für einen neuen Versuch gestartet : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026141.JPG 
Dies ist das Ergebnis des Versuchs, das Innere des linken Vorderrades mit dem Microscop Imager (http://athena.cornell.edu/the_mission/ins_micro.html) abzubilden ( Aufnahmezeitpunkt war hier zwei Minuten vor dem oberen Bild ). Ob man mit dieser Aufnahme etwas anfangen kann, bezweifele ich gerade noch ein bisschen...Sollte es aber möglich sein, so wir dieser Versuch bei nächster Gelegenheit bestimmt auch mit dem auffälligen rechten Vorderrad wiederholt werden.

Außerdem wurden beim letzten Datentransfer  Unmengen von PanCam-Aufnahmen (http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/pancam/2009-05-09/) übermittelt. Neben älteren Aufnahmen und aktuellen Nahaufnahmen des Bodens erkennt man auf einigen Bildern die Ränder des Endeavour-Kraters.
Die Pancam an Sol 1881 um 13:11 lokale Marszeit : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026142.JPG 
Bzw. fünf Minuten davor : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026143.JPG

Von Spirit gibt es leider keine weiteren Neuigkeiten.....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 10. Mai 2009, 13:36:41
Von Spirit gibt es leider keine weiteren Neuigkeiten.....

Doch es gibt Neuigkeiten von Spirit:

Spirit hat nun die Bilder von Sol 1901 gesendet und diese wurden (jedenfalls bei der Cornell University) online gestellt.

Neben unzähligen PanCam Bilder vom Untergrund, hat Spirit z.B. auch dieses Bild vom Marshimmel übermittelt: (ist dies vielleicht einer der Marsmonde?)

(http://pkp9tw.blu.livefilestore.com/y1pOZHvN83UHwlG0G-Wkd1MpUNDErMTp0mevi5keiKJlzoAChgDTE2T9KsIWw2iwHSA-qb39X_ygr8YYP4QAqdGXxwaa8FtPb1n/2P295119934ETHB1DNP2601L8M1_stamp.jpg)

Auch wurden Abschnitte der Solarpanele fotografiert. Trotz einer Energiemenge von 652Wh sind diese immer noch ein wenig verstaubt. Das bedeutet also; dass die Energiemenge also nach evt. weiteren Cleaning Events noch weiter steigen kann.  :D ;) Vielleicht bekommen wir dann 900Wh/Sol, meines Wissens die maximal erreichbare Energiemenge der Rover.

Leider wurden aber keine Bilder der HazCam übermittelt. Aber dennoch sitzt der Rover sicher noch im Sand fest, da auf den PanCam Bilder fast nur die Radspuren fotografiert wurden. Und so, wie diese aussehen, scheint der Rover nicht viel weitergekommen zu sein.

Alle Bilder von diesem Sol befinden sich hier: http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public/Spirit/Sol%201901
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 11. Mai 2009, 08:32:46
Also, entweder ist wieder ein Cleaning Event aufgetreten, oder bloss das "hintere Teil" der Solarpanele ist noch leicht verstaubt.

Jedenfalls sehen diese Bilder fantastisch aus: (obwohl muss man doch zugeben, dass noch eine sehr kleine feine Staubschicht vorhanden ist)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008292.JPG)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008293.JPG)

Alle Bilder von Sol 1902 sind hier: http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public/Spirit/Sol%201902
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Axel_F am 11. Mai 2009, 09:04:29
 :o Sieht ja fast wie neu aus! Prima! Nun muss nur noch Spirit aus der Sandfalle raus!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 11. Mai 2009, 12:38:23
Ich habe nun auch versucht, aus diesen Bilder ein Panorama zu gestalten - mit erstaunlichem Ergebnis:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008291.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-47-jpg.html)

So können wir uns nun einen Überblick verschaffen, wie der Rover nun aussieht.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 11. Mai 2009, 20:29:39
Hallo,

Die Bilder der Solarpaneele von Spirit wurden übrigens nicht primär angefertigt, um die Bedeckung mit Staub zu dokumentieren. Durch die Lücken in den Paneelen erhält man den einzigen möglichen Blick auf die ansonsten nicht im Sichtbereich der einzelnen Kameras liegenden mittleren Räder des Rovers.

@Sven11:  Das waren Aufnahmen der Navigationskameras, oder?

Hier noch einmal die zwei Bilder der Pancam : 
Das linke Mittelrad um 09:12 MESZ am 10. Mai 2009 ( Sol 1902, 11:37 lokale Marszeit )  : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026138.JPG 
Und das rechte Rad eine Minute später : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026139.JPG 

Und die NavCam einige Minuten zuvor : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008289.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008290.JPG

"Astro0" vom UMSF hat die Bilder etwas aufgehellt. Das linke mittlere Rad ist hier im rechten Bild erkennbar, das rechte Rad im linken : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=18042 

Aus diesen Bildern erhofft man sich jetzt Erkenntnisse darüber, ob und wenn ja wie weit diese Mittelräder in den Boden eingesunken sind oder ob sie eventuell die Bodenhaftung verloren haben und in der Luft schweben.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 11. Mai 2009, 21:01:01
Also, beim genauerem Betrachten der Bilder, sieht die Lage für mich so aus:

Das linke Mittelrad scheint im Sand festzustecken, das merkt man damit, dass Sand um das Rad haftet. Das rechte Mittelrad ist entweder ganz einsatzfähig auf dem Boden oder hat den Bodenkontakt verloren.

Falls es wirklich den Bodenkontakt verloren hat, dann hat Spirit jetzt wohl zwei nicht einsatzfähige Räder an der rechten Seite...

@redmoon: Ja, ich glaube, es waren NavCam Bilder. (bin mir aber nicht ganz sicher)
PS: Das Space Shuttle Atlantis ist vor Kurzem erfolgreich gestartet.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 11. Mai 2009, 22:47:48
Hallo,

die Analyse dieser Bilder könnte dann ja noch richtig interessant werden...Astro0 geht davon aus, dass das linke Mittelrad näher am Roverdeck ist ( und somit keinen Bodenkontakt mehr haben kann ). Ich möchte mich da eigentlich raushalten. Irgendwie kann ich auch nach längerer Betrachtung immer noch keine vernünftige Interpretation abliefern...Vielleicht könnte hier ein Anaglyphen-Bild mit 3-D-Darstellung weiterhelfen.

@Sven11: Die Frage von mir war jetzt nicht wirklich besonders schlau...Es waren NavCam-Bilder!!! Der  Code zur Entschlüsselung (http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/README) ist bei den Cornell-Bildern der gleiche wie bei Exploratorium. An zweiter Stelle kommt ein Grossbuchstabe, welcher die Kamera angibt. In diesem Falle steht das "N" somit für NavCam = Navigationskamera.

Und um das gesamte Bild aufzuschlüsseln, benutze einfach dieses Programm :  http://www.greuti.ch/oppy/html/filenames_ltst.htm 
Die URL-Adresse ( von Expolartorium !!! ) des Bildes einfach in das freie Feld für "Full Image Link" kopieren und dann auf "Decodieren" klicken.
Und bei dieser Gelegenheit einmal ein persönliches Wort. Ganz, ganz vielen Dank an Greuti für dieses echt geniale Programm!!!

Übrigens :  NavCam und PanCam von Spirit haben heute jeweils nur ein mickriges Bild übermittelt : 
Die NavCam interessierte sich für die westliche Ebene nördlich von Tsiolkowsky ( diesmal allerdings ohne Dust Devils... ) 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026136.JPG 
Aufnahmedatum war hier bereits der 1. Mai 2009 um 05:18 MESZ ( Sol 1893, 13:43 lokale Marszeit ) 
Und die PanCam lichtete den Boden ab : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026137.JPG 
Am 9. Mai 2009 um 13:35 MESZ ( Sol 1901, 15:34 lokale Marszeit ) 

Die HazCams dagegen "hüllen sich in Schweigen". Also keine weiteren Fahrversuche....

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 12. Mai 2009, 06:51:13
Guten Morgen,

John Callas am JPL hat Folgendes gesagt:
Zitat
Spirit is in a very difficult situation ... We are proceeding methodically and cautiously. It may be weeks before we try moving Spirit again.
Spirit ist in einer schwierigen Situation. Man wird methodisch und vorsichtig vorgehen. Es könnte Wochen dauern bis man den nächsten Fahrversuch unternimmt.

Und weiter aus der Meldung des JPL:
Durch das Eingraben ist man jetzt auch besorgt, dass Spirits Unterseite aufliegen könnte. Die Computerprobleme des letzten Monats haben sich wohl erst mal nicht mehr wiederholt, aber man untersucht das natürlich weiter.

Ich wollt's ja damals nicht beschreien, aber ich habe mir bei den ankommenden Meldungen über das zunehmende Eingraben Sorgen gemacht und tue mich immer noch schwer (oder sogar schwerer jetzt) vorzustellen, wie die da wieder raus kommen wollen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 13. Mai 2009, 00:08:33
Hallo,

leider hast Du recht, Daniel. Die Situation ist in Wirklichkeit sogar noch schlimmer als aus der  letzten Pressemitteilung (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2009-082) ersichtlich ist.

Bei der letzten Fahrt hat das linke Mittelrad unvorhergesehenerweise den Betrieb eingestellt. Der Grund dafür ist noch nicht bekannt. Das Rad könnte natürlich "in der Luft hängen". Dann sollte es sich aber trotzdem auch weiterhin gedreht haben, was allerdings nicht der Fall war. Vielmehr hängt es wahrscheinlich zwischen zwei Steinen fest bzw. ein Stein ist ins Rutschen gekommen und hat sich jetzt im Inneren des Rades abgelagert und dieses irgendwie blockiert. Der schlimmste denkbare Fall wäre ein mechanischer Defekt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist leider alles denkbar. Auf jeden Fall haben die Telemetriedaten eine Rover-interne Sicherheitsautomatik ausgelöst und das betreffende Rad vorerst deaktiviert.
Dieses Bild einer älteren Navigationskamera-Aufnahme zeigt die wahrscheinlichen Standpunkte der Roverräder zum jetzigen Zeitpunkt an : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=18056 
Image Credit :  "alan" vom UMSF
Bei "Flipped" würde sich dann jetzt das Mittelrad befinden.

Nicht ganz zutreffen ist dagegen diese Montage von "Stu"  ;): 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026135.jpg 
Das ( dauerhaft blockierte ) rechte Vorderrad ist nicht im Sand eingegraben. Und über das linke Mittelrad herrscht immer noch keine Einigkeit. Eventuell hängt es halt auch ohne oder mit nur wenig Bodenkontakt in der Luft. Die momentan durch Sicherheitsroutinen ausgelöste Blockade lässt sich sehr wahrscheinlich umgehen. Aber was würde das nützen, wenn kein Bodenkontakt vorhanden ist? Alles in Allem ist die momentane Situation be...scheiden....

Aber auf jeden Fall kann zumindestens in Bezug auf diese Montage von "Phil Stooke" Entwarnung gegeben werden : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=18059 
So schlimm ist es dann definitiv doch noch nicht........Humor ist halt, wenn man trotzdem lachen kann!  :D

Aber Spaß beiseite. Die Situation ist mehr als nur ernst. Besonders, da noch weitere Probleme zu der Sandfalle dazu kommen.
In der Pressemitteilung wird erwähnt, dass der Rover die nächste Zeit mit Studien des umgebenden Untergrundes verbringen soll. Das Hauptarbeitsmittel für derartige Untersuchungen stellt der Instrumentenarm mit den daran integrierten Spektrometern dar. Dieser ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt allerdings nicht einsatzfähig. Einer der Roverdriver hat bei UMSF geschrieben, dass die Computerprobleme der letzten Wochen zu einer Löschung der Skalierung der Servomotoren des Instrumentenarmes geführt haben. Vor einem erneuten Einsatz muss das gesamte Teil jetzt erst einmal neu geeicht und justiert werden. Theoretisch ist diese Prozedur kein Problem. In der Praxis hat so etwas bisher allerdings nur in den Laboratorien des JPL stattgefunden und noch nie per "Ferndiagnose" auf dem Mars.

Ich mache mir mittlerweile mehr als nur ein bisschen Sorgen um Spirit. Als klar wurde, dass wir wirklich den Weg durch das West Valley nehmen müssen, war es absehbar, dass Spirit auf dem Weg zu "von Braun" in Schwierigkeiten kommen wird. Wir haben darüber hier im Forum früher schon geschrieben ( zu viel sandige Abschnitte, zu viele Steine, zu wenig Platz zum Ausweichen... ) . Aber dass es dann doch so schlimm werden würde, habe ich eigentlich nicht befürchtet. Ich habe mir immer deutlich mehr Sorgen um den Energiehaushalt Spirits gemacht.

Daumen drücken für die Marsrover-Driver!!!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 13. Mai 2009, 02:02:50
Hier auch nochmal ein großes danke für die tolle Berichterstattung! Das sucht seinesgleichen. In der Press gibt es höchstens nochmal eine Meldung wenn man die Rover aufgegeben hat.

Und das ist hoffentlich noch lange nicht der Fall. Es gab schon ähnliche Situtationen und da konnten sich die Rover dann doch immer wieder befreien. Also nur Mut!  :D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: -eumel- am 13. Mai 2009, 03:26:05
In kritischen Lagen gilt es einen kühlen Kopf zu bewahren.
Wichtig sind möglichst viele Informationen über die Situation an jedem einzelnen Rad.
Schade, daß man keine Fotos von der Seite machen kann, um die Situation der Mittelräder einzuschätzen.
Dehalb nutze man schon den Blick durch die Solar-Paneele (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=18042).
Auf solchen Lagebildern (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=18056) hofft man, die Situation zu rekonstruieren.

Ich bin sicher, die Fahrer sind schon mit dem 1:1 Modell im Sandkasten und stellen alles detailgetreu nach, damit sie verschiedene Möglichkeiten ausprobieren können.

Spirit ist ein Kämpfer - und Energie konnte er in den letzten Tagen auch genug speichern - er wird es schaffen! 8)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 13. Mai 2009, 07:39:57
Es wurden die Bilder von Sol 1904 übermittelt:

Dabei handelte es sich um PanCam Bilder der Umgebung. Dabei hatte ich mir ausserdem gedacht ein paar Panoramafotos zusammenzustellen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008287.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-48-jpg.html)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008288.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-49-jpg.html)

Spirit hängt (natürlich) noch immer im Sand fest. Das mit dem Mittelrad klingt ja gar nicht gut - hoffen wir wenigstens, dass es noch funktioniert... Glaubt ihr, dass wir noch genug Zeit bekommen werden VonBraun zu erreichen?  :-

Also langsam wird das mehr als kritisch...

Alle Bilder von Sol 1904 sind hier: http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public/Spirit/Sol%201904
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 14. Mai 2009, 00:34:09
Hallo,

etwas überfällig, aber hier dann doch das Update zur aktuellen Situation von Spirit :  http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/14052009002054.shtml
Ein paar Neuigkeiten über die aktuelle Vorgehensweise gibt es dort auch... ;)

Schöne Grüße aus Hanburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 14. Mai 2009, 14:37:11
Sehr informativer Text!

Wie im Text angesprochen gibt es keine Kamera, die unter den Rover gucken kann. Aber vielleicht ist das mit dem Micro-Imager möglich? Ich denke der Instrumentenarm hat so viele Freiheitsgrade, dass er auch den Unterboden fotografieren könnte. Ich weiß jetzt nur nicht wie das mit dem Fokus ist. Ich denke die Bilder werden sehr unscharf werden, aber ich denke man könnte daraus einiges ableiten.

Was meint ihr dazu?
Viel Glück Spirit!!!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GG am 14. Mai 2009, 18:19:05
Wenn der MicroImager ein Mikroskop ist, dann wird das nix. Das Bild würde so unscharf, dass man nichts mehr erkennen würde.

GG
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 14. Mai 2009, 20:24:28
Ich glaube zwar nicht, dass das MicroImager ein Mikroskop ist. Die Bilder der Cam sind nämlich eher in Millimeter zu ordnen. Dass sie auch Nanometer unterstüzt, ist mir nicht bekannt. Somit ist sie auch kein Mikroskop sondern eher eine "hochauflösende Lupe" oder vergleichbares.

Selbstverständlich wird das Bild sehr unscharf, aber vielleicht würde es doch reichen, um merken zu können, ob das Untergrund des Rovers den Boden erreicht hat.

Aber dennoch glaube ich kaum, dass man dies versuchen wird...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 15. Mai 2009, 17:36:37
Hallo,

die Roverdriver sind zur Zeit  intensiv damit beschäftigt, eine Möglichkeit zu finden, einen Blick unter Spirit zu erlangen.

So sieht es aus, wenn man mit den IDD-Instrumenten als Spiegel einen Blick unter den Rover wirft : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026134.JPG 
Diese Aufnahme mit der vorderen HazCam von Opportunity wurde allerdings bereits am 10. Februar 2005 ( Sol 0373 ) angefertigt. Ein regelrechter "Rückspiegel"...
Allerdings bezweifeln die Roverdriver, dass die Elektronikbox des Mikroskops auch zum jetzigen Zeitpunkt der Mission noch einen so starken Spiegeleffekt erzeugen kann.

Überhaupt - das  Mikroskop (http://astrogeology.usgs.gov/Projects/MER-AthenaMI/microscopic_imager.html) der Rover :  Die offizielle Bezeichnung lautet "Microscopic Imager". Allerdings ist diese Bezeichnung wirklich etwas hochtrabend ausgewählt. Vielmehr handelt es sich hierbei um ein Objektiv mit einer fixierten Brennweite von 20 mm ( f/15 ). Bei einem Abstand zum Ziel von 63 bis 66 Millimetern kann so bei einer Tiefenschärfe von 3 Millimetern eine Auflösung von etwa 30 Mikrometern erreicht werden. Hier die schematische Darstellung des "MI", so die gängige Abkürzung : 
http://astrogeology.usgs.gov/Projects/MER-AthenaMI/images/MI_diagram.jpg 

Ob man das MI benutzen könnte, um zu erkennen, ob und was sich wo unter dem Rover befindet? Ich denke schon, auch wenn die entsprechenden Aufnahmen extrem unscharf sein werden. Am 9. Mai 2009 hat Opportunity mit dem Mikroskop sein rechtes Vorderrad abgebildet. Astro0 vom UMSF hat diese Aufnahme nachbearbeitet. Hier das Resultat : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=18078 
( Originalbild links, rechts die nachbearbeitete Aufnahme ) 
Das Rad befand sich hierbei in etwa 50 Zentimetern Entfernung zum MI.

Letztendlich wird es wohl darauf hinauslaufen, dass man beide Möglichkeiten ausprobieren wird. Zur Zeit läuft aber noch die Phase der Ideenfindung.

Was mich an der ganzen Sache allerdings besonders beeindruckt ist, dass das JPL ( wenn auch sozusagen inoffiziell ) die Öffentlichkeit in diese Ideenfindung mit einbezieht. Im UMSF-Forum läuft zur Zeit eine sehr rege Diskussion über die Situation Spirits und die Suche nach Möglichkeiten, um aus dieser Sandfalle zu entkommen. An dieser Diskussion beteiligt sich auch Paolo Bellutta, seines Zeichens Roverdriver und seit Kurzem Leiter des Teams, welches Spirit wieder auf sicheren Grund navigieren soll. Er liefert den Leuten bei UMSF dabei ständig neue Informationen über Einzelheiten des Geländes, die exakte Position Spirits und über die technischen Details des Rovers. Er geht auf eingeworfene Vorschläge ein und bittet auch seinerseits um nähere Details, z.B. bei den nachbearbeiteten Fotos und über die dabei verwendete Technik und Software. Ob die ESA das bei ExoMars auch so machen würde? Wohl eher nicht........

Aber jetzt zu Opportunity :  Bereits am 12. März 2009 hat Opportunity seine Fahrt mit einer kurzen Etappe über fünf Meter in südliche Richtung fortgesetzt. Hier dazu die aktuelle Karte von Eduardo Tesheimer vom UMSF : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008284.jpg 

Diese Fahrt wurde übrigens sehr schön durch viele  Einzelaufnahmen der Navigationskamera (http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/navcam/2009-05-13/) des Rovers dokumentiert.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008286.gif)
Die für diese Animation der Fahrt verwendeten Aufnahmen wurden zwischen 11:04 und 12:13 lokaler Marszeit aufgenommen.

Bei dem neuen Ziel "Kasos" handelt es sich um einen auffälligen Stein. Eventuell könnte es sich hierbei um einen weiteren Meteoriten handeln. Allerdings wurden bisher noch keine Mikroskopaufnahmen von Kasos übermittelt.
Die Panoramakamera zeigt Kasos am 12. Mai 2009 um 23:12 MESZ ( Sol 1884, 11:52 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026126.JPG 

Die sehr positive Nachricht zu dieser letzten, noch sehr kurzen Fahrt :  Die zuletzt aufgetretenen Anomalien beim Strombedarf des rechten Vorderrades scheinen sich bei der mehrtägigen Ruhepause wieder normalisiert zu haben. Beim letzten Daten-Downlink wurden außerdem mehrere Bilder der PanCam übermittelt, welche die zukünftige Fahrrichtung zeigen sollen. Somit ist davon auszugehen, dass am JPL eine weitere Fahretappe für Opportunity vorbereitet wird. Vorher ist jedoch anscheinend noch ein Einsatz des Mössbauer-Spektrometers vorgesehen. Untersuchungen mit diesem Spektrometer sind sehr zeitintensiv. Deshalb wir die Fahrt wohl nicht vor Beginn oder sogar Mitte der nächsten Woche fortgesetzt.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 15. Mai 2009, 19:18:57
Hier noch die aktuelle Fahrkarte:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008284.jpg)

Hier sind noch alle Bilder von Sol 1886: http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public/Opportunity/Sol%201886

Und ein Panorama der Umgebung:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008285.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4a-jpg.html)

Das ist wirklich gut gelungen, so finde ich. Bei vielen NavCam Bilder können nämlich manchmal keine Übereinstimmungen gefunden werden oder sind so verwischt, dass sie nicht mehr schön sind.

Kein weiterer Cleaning Event bei Spirit?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 15. Mai 2009, 20:58:36
Hallo,

ich habe mir gerade die gestern übermittelten Bilder Spirits angesehen. Unter den  NavCam-Aufnahmen (http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/navcam/2009-05-14/) sind einige dabei, welche wohl zu dem Zweck aufgenommen wurden, um mittels Schattenwürfen die Bodenverhältnisse unterhalb des Rovers zu dokumentieren bzw. um die Möglichkeiten dieser Technik auszuloten. ( Gemeint sind die Bilder weiter unten. )

Schattenspiele auf dem Mars : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008282.gif) 

Eine größere Version dieser Animation gibt es hier : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026132.jpg 

Aufnahmezeitpunkt für diese vier Einzelbilder war der 13. März 2009 ( Sol 1905 zwischen 06:41 und 07:05 lokale Marszeit ). Abgebildet ist der Bereich vor dem linken Vorderrad. Zum Vergleich hier eine Aufnahme der vorderen HazCam von diesem Gebiet : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026133.JPG

Bei diesen Bildern handelt es sich noch um die Originalaufnahmen. Trotzdem erkennt man bereits sehr gut den Schattenwurf des Rovers selbst und auch die Veränderungen von den Schatten der kleinen Steine neben dem Rover. Mit einer entsprechenden professionellen Nachbearbeitung kann man da bestimmt noch einiges mehr herausholen.
Das Problem dürfte allerdings sein, dass die Sonne bereits zu hoch steht, als dass die Schatten von den Bodenunebenheiten unterhalb von Spirit noch neben dem Rover erkennbar sind.

@Sven11 :  Ein Top Panorama von Opportunity!!! Aber Dein Panorama von Spirit an Sol 1904 hast Du uns hier noch vorenthalten!!!  :D Das musst Du unbedingt noch nachholen!!!  ;)
Bisher gab es jedenfalls keine Nachricht über ein weiteres Cleaning Event. Aber auf manchen der NavCam-Aufnahmen, welche auf die westliche Ebene nördlich von Tsiolkovsy gerichtet sind, hat es den Anschein, dass dort Dust Devils erkennbar sind. Ich kann mich da aber auch täuschen und habe auch nicht das Aufnahmedatum geprüft...( Z.B.  hier (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008283.JPG) ganz rechts direkt unterhalb des Horizonts )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 15. Mai 2009, 22:45:20
Hallo,

die Spirit-Bilder von heute sind  gerade angekommen.
Die Panoramakamera übermittelte einige Nahaufnahmen des Bodens. Bilder der  Kalibrierungsscheibe  (http://athena.cornell.edu/kids/sundial.html) können als Vorbereitung für ein geplantes Farb-Panorama der Umgebung interpretiert werden. Sinnigerweise soll dieses Panorama-Bild den Namen "Calypso" erhalten.
Und jetzt die Preisfrage :  Wer kennt sich ohne Wikipedia auf Anhieb in der griechischen Mythologie aus???
http://de.wikipedia.org/wiki/Kalypso 
Bleibt nur zu hoffen, dass Spirit nicht ebenfalls sieben Jahre an diesem Ort gefangen sein wird....( Besonders da mir die Gegend in der griechischen Sage eindeutig angenehmer erscheint als der Sand im West Valley des Gusev-Kraters auf dem Mars...)  ;)
http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/pancam/2009-05-15/ 

Nachtrag :  Okay, jetzt weiß ich auch, wer für diesen Namen verantwortlich ist. Scott Maxwell hat sich als großer Fan der griechischen Mythologie geoutet :  http://twitter.com/marsroverdriver/status/1809957442

Die Navigationskamera fertigte heute einen Rundumblick an. Ausgangspunkt war ein Blick auf den nördlichen Abschnitt des West Valley. Von dort ging es im Uhrzeigersinn weiter zum Home Plate. Als nächstes kommt  "von Braun" ins Blickfeld, bevor  erst Tsiolkovsky und anschließend die westlichen Ebene abgebildet werden.
http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/navcam/2009-05-15/ 

Die HazCams hingegen haben keine Bilder übermittelt.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 16. Mai 2009, 13:22:05
Hallo,

Opportunity hat jetzt auch erste Mikroskop-Bilder von Kasos übermittelt. Seht dazu hier : 
http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/micro_imager/2009-05-15/ 
( Ungefähr ab der Mitte der einzelnen Bilder. Der Rest stammt noch von der letzten Untersuchungskampagne vor der letzten Fahrt. )
Und hier : 
http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/micro_imager/2009-05-16/ 

M. Howard hat aus den Einzelaufnahmen ein Panorama zusammengestellt : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008281.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL, M. Howard

Größere Versionen des Bildes gibt es hier : 
http://www.flickr.com/photos/hortonheardawho/3534389895/sizes/l/ 
Bin echt gespannt, ob sich Kasos wirklich als ein weiterer Meteorit herausstellen wird.....

Hier noch eine kurze Zusammenfassung der Geschehnisse bei Opportunity : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/16052009123915.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 16. Mai 2009, 19:02:39
Ich weiss zwar nicht, ob es so etwas vielleicht so gibt, aber ihr ist eine .gif Animation von Spirit in der Sandfalle:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008279.gif) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4b-gif.html)

Zitat
@Sven11 :  Ein Top Panorama von Opportunity!!! Aber Dein Panorama von Spirit an Sol 1904 hast Du uns hier noch vorenthalten!!!   Das musst Du unbedingt noch nachholen!!! 

Dieses hier?:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008280.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4c-jpg.html)

Das habe ich eigentlich bereits auf der letzten Seite gepostet. (leider waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht alle Bilder übermittelt) Also, wenn ihr wollt, kann ich auch noch 3D Bilder hier reinstellen, oder .gif Animationen der NavCam liefern, sodass man einen Rundumblick erhält.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Staufi am 16. Mai 2009, 19:20:58
Die Idee wird Spirit zwar nicht helfen. Kann man für zukünftige Rovermissionen nicht einfach einen zweiten Rover mitschicken, also so eine art abschlepper? Die Rover wären dann über ein Seil verbunden und der "Abschlepper" fährt in ein paar Metern Abstand den selben Weg den der Hauptrover schon sicher gefahren ist hinterher. Wenn sich der Hauptrover festfährt kann der Abschlepper ihn rausziehen.

So teuer dürfte so ein Abschlepper doch nicht sein da man bei ihm ja auf den wissenschaftlichen Schnickschnack ja verzichtet.

Ist doch ganz Simpel. Also wo liegt eurer Meinung nach der Hacken?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 16. Mai 2009, 19:43:30
@Staufi: Nicht gegen dich, aber Heute ist nicht der 1. April! Abschleppwagen auf dem Mars <- also wirklich witzig  ;D. Hey, wieso reden wir hier nicht über eine Autowerkstatt für Ersatzräder oder über Putzroboter für die Solarpanele.  ;D

Ne, das ist viel zu teuer. Die Rover selbst kosten schon einige hundert Millionen US-Dollar und selbst ein "Abschleppwagen" von der Grösse eines Spielzeugautos noch immer min. 50-100 Millionen. Desweitern müssten diese viel grösser und stärker sein, sonst würden diese Wagen selbst auch im Sand versinken. Desweiteren frage ich mich, wie du dir vorstellst diese ohne eigene Landeeinheit auf den Mars zu bringen. Und da wir schon dabei sind, ist doch doch gleich besser einen zweiten ("Haupt-") Rover zu bauen und ihn in eine andere Ebene zu schicken.

Desweitern bräuchten diese auch eine Entwicklungzeit und der Start der "Hauptrover" würde sich um Jahre verzögern. Und Zeit heisst Geld. Und beides macht der NASA immer Sorgen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Staufi am 16. Mai 2009, 20:15:31
Ja klar kling schon abgedreht mit dem Abschlepper. Aber denoch eigentlich Simpel.

Aber wieso 2 Landeeinheit? Ne wenn dann müssten die schon in eine rein. Die gefahr wär zu groß das die Landeeinheiten so weit weg voneinander wären das einer der Rover erst mal zig Tage zum anderen fahren müsste. hinterher bleibt er dabei noch stecken. und es müsste noch ein mechanismus her um das Seil zu befestigen.

Aber das mit der Entwicklungszeit verstehe ich überhaupt nicht. Es soll doch ja nur eine abgespeckte Version des Hauptrovers sein. Klar müssten einige Modifikationnen her. Aber das brauch doch keine Jahre Entwicklungszeit.

Und ausserdem ist die Zeit die Spirit festhängt genauso wertvoll.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 16. Mai 2009, 20:21:14
Hallo,

es gibt noch 2 grundsätzliche konzeptionelle Einwände:
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 16. Mai 2009, 20:21:58
Hallo,

@Sven11 : Autsch, böser Aussetzer von mir.  :-[ Ja, genau dieses Panorama von Spirit habe ich gemeint! Ich habe es gestern Abend bei UMSF gesehen und war der Meinung, es sei neu... 3-D-Bilder wären super. Wie tief Spirit mit seinem linken Vorderrad in der Sch..., ähem, im Sand steckt, habe ich eigentlich erst registriert, als ich mit einer  3-D-Brille die entsprechenden Anaglyphen-Bilder gesehen habe.

@Staufi :  Da wird wohl leider nichts draus werden. Mal davon abgesehen, dass man dann zwei Rover auf dem Mars hätte, die beide für technische Defekte anfällig wären...
Auch die Entwicklung und der Bau eines "marstauglichen" Rovers ohne jegliche wissenschaftliche Instrumente würde locker 100 Millionen US-Dollar kosten, eher sogar noch mehr. Außerdem würde sich das Startgewicht, vereinfacht gesagt, verdoppeln. Dafür bräuchte man dann eine entsprechend größere Trägerrakete mit dementsprechend größeren Transportkosten. Ich habe die Zahlen nicht zur Hand :  Wie viel kostet es über den Daumen gepeilt, ein Kilogramm in Richtung Mars zu schicken? Weiß das gerade zufällig jemand? Und auch dieser zweite Rover würde ein Boden-Team auf der Erde benötigen, welches ihn betreut ( noch höhere Kosten... ).
Ob es dann im Ernstfall möglich wäre, diesen zweiten Rover als "Abschlepper" zu benutzen, ist eigentlich ebenfalls fragwürdig. Das käme sehr stark auf die Bodenverhältnisse an, auf denen beide Rover sich zum Zeitpunkt des Ernstfalles befinden. Spirit zum Beispiel hat im aktuellen Fall im gesamten bisher passierten Bereich des West Valleys den Boden aufgewühlt. Die die Oberfläche bedeckende und anscheinend einigermaßen tragfähige Schicht aus Vulkanasche ( ? ) wurde dabei abgetragen und das darunter liegende Siliziumdioxid freigelegt. Fragwürdig, ob ein folgender Rover da noch genügend "Standfestigkeit" hätte, um Spirit wieder auf festen Grund zu ziehen. Selbst dann, wenn Spirit gleichzeitig entsprechende Fahrbemühungen ausführen würde.

In meinen Augen wäre da keine angemessene Relation zwischen den anstehenden Kosten und dem zu erwartenden Nutzen gegeben.

Warum die Entwicklungszeit? Dieser Abschlepprover müsste über entsprechende technische Modifikationen verfügen. Diese müssen nicht nur erst neu entwickelt, sondern anschließend auch sehr ausführlich getestet werden.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 16. Mai 2009, 20:47:29
Zitat
3-D-Bilder wären super

Hier sind einige von Sol 1907:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008266.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4d-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008267.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4e-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008271.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4f-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008272.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4g-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008273.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4h-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008274.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4i-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008275.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4j-jpg.html)(http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/8vuo-4k.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4k-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008276.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4l-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008277.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4m-jpg.html)

Hier ist übrigens ein Panorama von Kasus:
 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008278.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4n-jpg.html)

Leider habe ich jedoch bermerkt, dass es so etwas bereits gibt...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 17. Mai 2009, 21:03:32
Hallo,

ich will ja keine schlechte Stimmung verbreiten, aber... :o
Spirit hängt ja nun erst einmal an seinem jetzigen Standort fest, bis man am JPL eine Strategie ausgetüftelt hat, um aus dieser Sandfalle herauszufahren. Wäre es eigentlich denkbar, dass der Wind in der Zwischenzeit die von den Rädern des Rovers geschaffenen Gräben mit Sand auffüllt und die Räder damit endgültig "begraben" wären?

Eine Aufnahme der hinteren HazCam vom 6. Mai 2009 ( Sol 1898 ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026128.JPG
Eine weitere Aufnahme vom 16. Mai 2009 ( Sol 1908 ) : 
http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/rear_hazcam/2009-05-16/2R295759725EFFB1DOP1314R0M1.JPG
Und hier die dazu passende Animation : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008264.gif)

Auch die Aufnahmen der vorderen HazCam zeigen zu den selben Zeitpunkten Veränderungen des Sandes ( oder besser gesagt: des Siliziumdioxides ) an : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026125.JPG 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026129.JPG
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008265.gif) 

Einerseits freuen wir uns zu recht über die in letzter Zeit aufgetretenen Cleaning Events. Andererseits muss uns aber auch klar sein, dass dabei nicht nur der Staub von den Solarpaneelen weggeweht wird und Spirit immer mehr Energie generieren kann. Auch der Sand auf der Oberfläche gerät dadurch in Bewegung. Ich halte die Wahrscheinlichkeit eines "Zuwehens" des Grabes zwar für eher unwahrscheinlich, aber trotzdem mache ich mir jetzt erst einmal Gedanken darüber....

Gestern wurde Spirit übrigens der Befehl übermittelt, sein linkes Mittelrad kurz zu bewegen. Der Grund hierfür war eine Analyse des bei der letzten Fahrt aufgetretenen nicht vorgesehenen Abschaltens von diesem Rad. Wie das Ergebnis dieses Tests aussieht, kann ich allerdings noch nicht sagen...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 17. Mai 2009, 23:07:49
Hallo,

die letzten Bilder von Spirit sind angekommen.
Daraus erstellt mein regionaler Wetterbericht : Es ist im Gusev-Kater auch weiterhin sehr, sehr stürmisch.
Die  NavCam (http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/navcam/2009-05-17/) zeigt uns in der westlichen Ebene erneute Dust Devils.
Zum Beispiel am 16. Mai 2009 um 14:53 MESZ ( Sol 1908, 13:14 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024220.JPG 

Oder zusammengefasst als Animation : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008263.gif)
Image Credit der Einzelbilder :  NASA/ JPL-Caltech

Somit erscheinen weitere Cleaning Events für Spirit und damit verbundene Steigerungen der täglichen Energieausbeute nicht ausgeschlossen...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: ARES am 18. Mai 2009, 08:05:26
Hallo,

ich will ja keine schlechte Stimmung verbreiten, aber... :o
Spirit hängt ja nun erst einmal an seinem jetzigen Standort fest, bis man am JPL eine Strategie ausgetüftelt hat, um aus dieser Sandfalle herauszufahren. Wäre es eigentlich denkbar, dass der Wind in der Zwischenzeit die von den Rädern des Rovers geschaffenen Gräben mit Sand auffüllt und die Räder damit endgültig "begraben" wären?

In der Animation von den Bildern sieht es schlimmer aus als es ist weil bedingt durch den Sonneneinfall auch verschiedene Schattenwürfe zu erkennen sind. Siehe dir auch dazu die Veränderungen in der Mitte des Bildes an.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 18. Mai 2009, 18:16:35
Hallo ARES,

ich meinte speziell die Veränderungen auf der Oberfläche des weißen Materials, also des Siliziumdioxids. Auf den beiden Bildern vom 6. Mai 2009 erkennt man auf dessen Oberfläche noch deutlich die Rillen, welche die Räder erzeugt haben. Auf den beiden Bildern vom 16. Mai sind diese Rillen dagegen verschwunden. Sozusagen "vom Winde verweht".
Besonders deutlich erkennt man diese Veränderungen in den Großversionen der vier Einzelbilder.

Aber trotzdem, zu einem Zuwehen der gegrabenen Löcher wird es wohl nicht kommen.

Die Tests zur Befreiung Spirits werden übrigens nicht nur am JPL in Pasadena durchgeführt. Unter anderem ist auch das DLR-Institut in Bremen daran beteiligt. Lest dazu hier : 
http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-1/86_read-17550/ 
Auf diesem Weg ein ganz großes Dankeschön an das DLR für diesen Bericht! Ich finde es echt super, dass auch von dort über die Marsrover berichtet wird!!!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: ARES am 19. Mai 2009, 08:39:41
Wenn die NASA keine Lössung finden würde den Rover aus dem Sand zu fahren meint ihr es würden dann trotzdem Fahrbefelle gesendet? Allso so zu sagen es noch durch Glückssache zu Schafen?

Oder was würde dann eurer Meinung nach Passieren?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: GG am 19. Mai 2009, 09:37:48
Ich denke, man wird verschiedene Strategien ausarbeiten, diskutieren und bewerten. Dann wird man sie der Reihe nach ausprobieren bis der Rover wieder festen Boden unter den Rädern hat. (Falls dies ganz und gar nicht klappt, wird man Sprit als Trainingsstation für die Positionierung von Messinstrumenten weiter verwenden.)

Ich glaube, an den Viking-Landern durften am Ende sogar Studenten trainieren.

GG
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 19. Mai 2009, 09:39:54
Wenn sie nicht mehr fahren, werden die Rover zu "Landern" umfunktioniert. Mit den Instrumenten kann man dann wenigstens noch Wetteraufzeichnungen machen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 19. Mai 2009, 12:27:40
Wie ich, sehe wollen alle hier Spirit helfen. Sogar Opportunity versucht seinem Zwillingsbruder aus der Falle zu befreien. ;)

Dieses Bild wurde von Oppy Heute um 00:39 UTC geschossen.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008261.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008261.JPG)
Man sieht deutlich wie er seinen Arm verrenkt, um mit dem Mikroskop unter sein "Fahrgestell" zu gucken.

Und diese Bilder sind dabei herausgekommen:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008262.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008262.JPG)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008268.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008268.JPG)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008269.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008269.JPG)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008270.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008270.JPG)

Man sieht vorne das mittlere Rad und hinten das Hinterrad und noch einiges von der Radaufhängung und dem Unterboden. Ich finde die Bilder sind schärfer als ich gedacht hätte. So wird es den Rover-Drivern bestimmt gelingen, zu schauen wieviel Platz zwischen den Steinen und dem Unterboden von Spirit bleibt.
Einziges Problem: Sie müssen erst die verlorenen Einstellung für den Arm wiederherstellen.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 19. Mai 2009, 13:00:31
Ich habe hier mal ein Teil dieses Panoramas von Spirit zusammengestellt: (Achtung: 1,08 MB)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008260.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4p-jpg.html)

Dieses Mal sogar in Farbe. :)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 19. Mai 2009, 20:11:20
Hier ein weiteres Teil des Calypso-Panorama, basierend aus dessen Bilder, die Heute übermittelt wurden:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008259.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4q-jpg.html)

Auch dieses Mal in Farbe.  :)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 19. Mai 2009, 20:55:57
Hallo,

ich bin wirklich sehr positiv überrascht, wie gut diese Bilder des MI geworden sind. Und mit einer entsprechenden Nachbearbeitung lässt sich da sogar noch viel mehr herausholen. "Fred B" vom UMSF hat dabei dieses hier erreicht : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=18114 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=18115 

Einfach nur WOW....Nicht nur, dass das der erste Blick auf die Mittelräder eines der beiden Rover im ganzen Missionsverlauf ist! Nein, man kann sogar noch ziemlich kleine Steine relativ deutlich erkennen.
Und wenn man dazu jetzt noch bedenkt, dass die Mikroskoplinse des MI von Spirit nicht so stark verunreinigt ist wie die bei Opportunity, dann sollten doch recht vernünftige Bilder von der Unterseite Spirits gewonnen werden können. Auf jeden Fall sollte es ausreichen, um die genaue Lage der Steine unter dem Rover zu erkennen und die Bodenfreiheit Spirits abschätzen zu können.

Bei der letzten Fahrt Spirits hatte das linke Mittelrad ja einen unvorhergesehenen Aussetzer. Zum 16. Mai 2009 wurden Spirit Kommandos übermittelt, um dieses Problem zu analysieren. Anscheinend hat dieser Test keine weiteren Probleme angezeigt. Zitat vom JPL :  "A diagnostic test on May 16 provided favorable indications about Spirit's left middle wheel." Die Analyse der gewonnenen Daten zeigte für das betreffende Rad einen elektronischen Widerstand an, welcher sich innerhalb der erwarteten Bandbreite befand. Endlich wieder einmal eine sehr gute Nachricht.
Als nächstes soll jetzt versucht werden, das linke Mittelrad um ein oder zwei Grad zu drehen. Das Rad soll also minimal in eine Fahrbewegung versetzt werden. Das ist dann aber nicht Bestandteil eines Fahrversuches für den gesamten Rover, sondern soll lediglich dieses eine Rad betreffen, um seine Arbeitsfähigkeit zu überprüfen. Die restlichen Räder werden bei diesem Versuch nicht bewegt werden.

Unterdessen bereitet man jetzt im Testgelände des JPL die "Sandkastenspiele" vor. Die Leute sind gerade damit beschäftigt, verschiedene Bodenmixturen zuzubereiten, welche mit dem Marssand vergleichbare Eigenschaften aufweisen. Damit wird dann das Gelände rund um Spirit bis ins letzte Detail nachgebildet, bevor man die diversen Fahrstrategien austesten wird. Besondere Rücksicht muss man dabei darauf nehmen, dass der Boden unter den drei linken Rädern eine andere Zusammensetzung hat als unter den drei rechten Rädern. Links befindet sich ein weißes Pulver ( sehr wahrscheinlich hoch konzentriertes Siliziumdioxid ) in welches die Räder tiefer eingesunken sind als auf der rechten Seite. Dort ist von SiO² nichts zu sehen. Stattdessen hat dort auch der aufgewühlte Boden die für die Marsoberfläche typische rötliche Färbung.

Eines ist mir bei den Testvorbereitungen aber nicht so ganz verständlich....
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008258.jpg)
Image Credit :  NASA/ JPL   

Auf diesem Bild sieht man einen der Gärtner ( laut Paolo Bellutta, einer der Roverdriver ) des JPL, der gerade ganz normale Gartenerde zum Testrover gebracht hat. Paolo schreibt dazu, dass man testen will, ob die Erde sich dazu eignet, den Boden des Mars zu simulieren. Auf diese Erdschicht würde man dann wohl noch verschiedene sehr feinpulvrige Materialien, z.B. Gipspulver oder etwas ähnliches, schütten. Aber ob sich ganz normale Erde für die Simulation der tieferen Mars-Erdschichten wirklich als tauglich erweisen wird? Wir werden sehen.

Inzwischen wurde auch der NASA-Orbiter Mars Odyssey darauf vorbereitet, zukünftig von Spirit wieder täglich eine größere Datenmenge zusätzlich zu empfangen und an das  DSN der NASA (http://de.wikipedia.org/wiki/Deep_Space_Network) zu transferieren. Aufgrund der großen Energiemenge, welche Spirit zur Zeit zur Verfügung steht, kann der Rover jeden Tag eine zusätzliche Kommunikationssession einlegen. Diese soll genutzt werden, um verstärkt NavCam- und PanCam-Aufnahmen anzufertigen und diese Bilder dann zu übermitteln. Die Aufnahmen sollen dabei besonders die Bodeneigenschaften unmittelbar um den Rover aufzeigen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 19. Mai 2009, 21:33:36
Es sind noch etwa 22 Tagen, dann ist es bereits der 6. Jahrestag, an dem Spirit gestartet ist. Am 10. Juni 2003 flog er dann als erster der MERs mit einer Delta II Rakete ins All. Wirklich Wow - Spirit ist zwar bereits mehr als 5 Jahre auf der Oberfläche des Mars, ist aber bereits 6 Jahre alt.

PS: Und wisst ihr, was ich noch daran witzig finde? Dann ist nicht nur Spirit´s Geburtstag, sondern auch meiner.  ;) (bin allerdings bisschen älter als Spirit ;D)

Wie findet ihr eigentlich meine Farbpanoramas?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: alswieich am 19. Mai 2009, 21:53:38
... Wie findet ihr eigentlich meine Farbpanoramas?
Ganz einfach: Indem ich auf das Bildchen klicke.
 ;D
Also jetzt mal im Ernst: Mit Farbe ist das viel besser als immer nur grau in grau. Bitte weitermachen! Auch wenn es keine Panoramas sondern Einzelbilder sind.

Gruß
Peter
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 20. Mai 2009, 13:20:42
Opportunity hat sich mal wieder bewegt:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008257.jpg)

Die Fahrt ging, meiner Schätzung zufolge, etwa 25-30m in westliche Richtung. Hoffentlich ist der Stromverbrauch des rechten Vordderrads immer noch einigermassen normal. Jedenfalls hat Opportunity die Fahrt im vorwärtsfahren bewältigt.

Hier sind die Bilder der Forward und Rear HazCam an Sol 1891:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024211.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024212.JPG

Hier sind schliesslich alle Bilder von diesem Sol:

http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public/Opportunity/Sol%201891

@alswieich: Ich glaube, dass es weiterhin nur wenige Farbfotos von mir geben wird. Die einzige Kamera, die Farbaufnahmen machen kann ist nämlich die PanCam. Und diese liefert meistens nur wenige Frabbilder, meistens von den Farbschablonen der Rover. Von HazCam, NavCam und MI können wir also nur ausschliesslich schwarz-weiss Bilder erwarten. Dennoch werde ich mich aber bemühen, falls welche verfügbar sind, diese hier zu posten.  ;)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 20. Mai 2009, 23:50:08
Hallo,

da ist Opportunity ja schneller weitergefahren, als ich eigentlich gedacht habe. Ich hätte erst auf die nächste Woche getippt...
Diese letzte Fahrt führte über ziemlich genau 20 Meter. Für beide HazCams sind für Sol 1892 ( also heute ) mehrere Aufnahmen vorgesehen. Die lokale Marszeit im Meridiani Planum ist zum jetzigen Zeitpunkt ziemlich genau 06:50. Die Fahrt sollte somit in wenigen Stunden fortgesetzt werden. Die entsprechenden Bilder sollten morgen am späten Vormittag bei  Exploratorium (http://www.exploratorium.edu/mars/raw_data.html) online verfügbar sein.

Zu Spirit :  Langsam glaube ich es schon fast nicht mehr! Der aktuelle Energiewert von Sol 1911 ( gestern ) :  707 Wattstunden Energie pro Sol und wir hängen in einem Sandloch fest!!!!!!!!!! Unmittelbar nach der Landung im Januar 2004 wurden 850 bis 900 Wattstunden Energie generiert.
http://twitter.com/marsroverdriver/status/1860972063 

Die heutigen Panoramakamera-Aufnahmen haben nahezu ausschließlich den Boden um Spirit abgebildet.
http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/pancam/2009-05-20/

@Sven11 :  Dabei wurden die Filter L5 und L7 verwendet. Reicht das für Color-Bilder? Eigentlich benötigt man doch drei verschiedene Filter, oder?

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: klausd am 21. Mai 2009, 00:44:15
Ich hab da grade ne gute Idee für zukünftige Missionen, die hier noch nicht zu lesen war!

Was machen wir, wenn wir uns mit unserem Jeep im Sand festgefahren haben? Richtig! Wir haben so zwei "Metall-Spachtel", die legen wir unter das festgefahrene Rad und schon sind wir draussen! Also, nutzen wir doch die zukünftigen Roboterarme und platzieren 2-3 super leiche Kohlefaser-Flächen auf dem Rover und schieben Sie mit Hilfe eben des Roboter Armes einfach unmittelbar an / unter die eventuell festgefahrenen Räder.

Was haltet Ihr davon? ???
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 21. Mai 2009, 09:23:04
@klausd: Zu teuer und zu gefährlich. Wie gross und beweglich müsste der Robotic Arm denn dazu sein?! Sicher länger als der Rover selbst, sodass ich befürchte, dass eine Hebelwirkung entsteht und der Rover umtippt. <- Somit haben wir die Situation nur noch verschlimmert. Desweiteren könnten die wissenschaftlichen Instrumente geschädigt werden...

Würde soetwas viel billiger sein und ungefährlich, dann hätten die Roverbauer bestimmt schon solche Scheibenwischer auf den Solarpanelen installiert oder gleich ein Erstatzrad am Robotic Arm befestigt. Nur ist dies nicht billig und ausserdem noch sehr gefährlich...

707 Wattstunden?!!!!!!! Jetzt bin ich nicht mehr happy, sondern mega-happy.  :D Wie viel Prozent Durchdringung sind das überhaupt? Diese Energiemenge hat Opportunity sicher im Laufe seiner Mission noch nie erreicht. (ausser kurz nach der Landung) Ich glaube so langsam werden wir uns noch überlegen müssen, ob Spirit einen Winterschlaf braucht... Jedenfalls würde eine Hangneigung von 1-2° aussreichen.  ;D

Mit dieser Energie kann Spirit doch sicher die ganze Marsnacht aktiv sein und den Sternenhimmel oder ähnliches beobachten.  :D
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 21. Mai 2009, 09:48:58
Ich denke da nicht an die Gefahr eines "Umkippens". So was ließe sich ja berechnen und "richtig" konstruieren. Aber so ein Roboterarm, der Teile greifen, bewegen und positionieren kann, wäre äußerst komplex, mit vielen Kleinteilen, Elektronik, Motoren und Gliedern, und sollte dabei noch stabil/fest sein, um überhaupt etwas tragen zu können. Aufwand und Ausfallrisiko stehen da wieder mal in keinem sinnvollen Verhältnis zum eigentlichen Problem:
Wie oft sind die Rover bisher hoffnungslos steckengeblieben? Jetzt vielleicht das erste Mal.

Wie schon mal gesagt: Durch Fahrtechnik und -taktik konnte und kann man diese Gefahren meistern, einfacher, billiger, sicherer, flexibler.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 21. Mai 2009, 10:18:18
Hallo,

@klausd :  Ich glaube schon, dass ein solches System theoretisch zu realisieren wäre. Auf jeden Fall würde dadurch aber zusätzliches Gewicht entstehen und ( z.B. durch die erst nötige Entwicklung und das zusätzliche Startgewicht ) die Missionskosten in die Höhe treiben. Und auch ein solches System wäre dann anfällig für auftretende mechanische Defekte. Ich kann mich da nur Daniels Meinung anschließen :  Wenn man jetzt bedenkt, dass beide Rover im Laufe ihrer Missionen eigentlich eher selten in solche Sandfallen geraten sind und dass die Roverdriver diese Situationen bisher immer noch in den Griff bekommen haben, dann spricht die Kosten-Nutzen-Rechnung eher gegen eine solche Konstruktion.

@Sven11 :  Ersatzrad am Instrumentenarm? Keine schlechte Idee...Aber auch dafür müsste dieser komplett neu konstruiert werden und viel stabiler ausfallen, als das bei Spirit und Opportunity der Fall ist.

Technische Details zum Instrumentenarm und dessen fünf Aktuatoren findet Ihr übrigens hier : 
http://www.esmats.eu/esmatspapers/pastpapers/pdfs/2003/fleischner.pdf  ( auf englisch ) 

Zum Thema "Astronomische Beobachtungen auf dem Mars" hat Jim Bell, Leiter des Panoramakamera-Teams der beiden Rover, im Jahr 2006 einen Artikel für die Zeitschrift "Sterne und Weltraum" geschrieben. Abonnenten dieser Zeitschrift können  diesen Artikel hier aufrufen (http://www.astronomie-heute.de/artikel/853359&_z=798889).

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 21. Mai 2009, 10:51:15
Hallo,

Opportunity ist etwa 70 Meter in südliche Richtung gefahren und hat damit auch die 16-Kilometer-Marke überschritten. Hier die aktuelle Karte von Eduardo Tesheimer vom UMSF : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=18124 

Die entsprechenden Bilder demnächst bei  Exploratorium (http://www.exploratorium.edu/mars/raw_data.html).

So, die nächsten Tage bin ich erst einmal weg. Man sieht sich in Hannover!  :D

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 21. Mai 2009, 11:26:19
Die neuen Bilder sind nun im Netz.

HazCam vorne:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008255.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008255.JPG)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024210.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024210.JPG)

HazCam hinten:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008256.JPG (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008256.JPG)
http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/rear_hazcam/2009-05-21/1R296154743EFFA1G3P1311R0M1.JPG (http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/rear_hazcam/2009-05-21/1R296154743EFFA1G3P1311R0M1.JPG)

Eduardo Tesheimer vom UMSF hat aus den NavCam Bildern wieder ein schönes Panorama gemacht:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=18123 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=18123)

Links hinten, ganz klein am Horizont kann man wieder die Hänge des Endeavour-Kraters erahnen. Krater, wir kommen!!!
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: DeepSpace am 22. Mai 2009, 22:48:13
Opportunity ist Heute, wie erwartet, gefahren. Die Strecke war ungefähr 70m lang und führte in südliche Richtung. Hier die Karte von Eduardo Tesheimer vom UMSF:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008253.jpg)
Der Rover hat diese Fahrt im Vorwärtsgang bewältigt (zum Glück). Ungewöhnlich ist nur, dass sich der Rover am Ende seiner fahrt fast um 180° gedreht hat und den Robotic Arm ausgefahren hat. Zu sehen auf dieser Animation, aus der Sicht der vorderen HazCam.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008254.gif)
Alle Bilder gibt es wie gewohnt bei Exploratorium.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 26. Mai 2009, 19:04:47
Hallo,

Am heutigen Tag ( Sol 1897 der Mission ) hat Opportunity im Rahmen einer 50-Meter-Fahrt die 10-Meilen-Marke überschritten. Insgesamt hat der Rover jetzt 16.133,96 Meter auf der Oberfläche des Mars zurückgelegt. Glückwunsch und Respekt!!!  :D
http://twitter.com/MarsRovers/status/1924611977 

Dabei handelte es sich heute um eine weitere Fahrt im Vorwärtsgang. Das dürfte darauf hindeuten, dass sich das auffällig gewordenen rechte Vorderrad bei der letzten Fahrt normal verhalten hat und kein erhöhter Strombedarf aufgetreten ist.
Das abschließende Foto der vorderen HazCam, aufgenommen heute um 08:20 MESZ ( Sol 1897, 12:16 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024208.JPG 
Und zeitgleich die rückwärtige HazCam : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024209.JPG 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 28. Mai 2009, 09:21:32
Neue Energiewerte von Spirit:

800 Wattstunden pro Sol  :D :D :D

Unglaublich, jetzt halte ich es sogar möglich, dass der Rover bald 900Wh erreicht - die maximale Energie, die überhaupt möglich ist. Also, wenn wir jetzt überhaupt noch Winterschlaf halten müssen, dann höchstens mit einer Hangneigung von 1°.  ;D

Also, nachdem Spirit die Sandfalle verlassen hat, geht es mit dieser Energiemenge, trotz schwierigem Geländen, sicherlich mit Rekordtempo weiter.

Ahja, wenn wir schon bei der Sandfalle sind: Scott Maxwell hat offenbar eine Idee erhalten, wie Spirit wieder aus der Falle hinauskommt. http://twitpic.com/63flv Na dann, viel Glück dabei...



Opportunity auf der anderen Seite des Planeten ist wieder gafahren.

(http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=5e21be82336b8145e988d2495695e1fd&act=attach&type=post&id=18168)

Dies stellt die aktuelle Fahrroute da. Der Rover ist im Vorwärtsfahren etwa weitere 50m in südliche Richtung weitergefahren.

Hier die Bilder der vorderen und hinteren HazCam:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024206.JPG
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024207.JPG

Die restlichen Bilder von Sol 1898 sind hier vorzufinden:

http://cid-e909a060631f04ae.skydrive.live.com/browse.aspx/.Public/Opportunity/Sol%201898
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Schillrich am 28. Mai 2009, 11:06:46
Naja, die Fahrgeschwindigkeit wird nicht nur durch die Energiemenge bestimmt, sondern sehr stark vom Untergrund und den Gefahren. Ob man diese Energiemenge also wirklich für umfangreiches Fahren nutzen könnte, bezweifel ich.

Bei diesen hohen Werten (bald die höchsten bisher überhaupt) denke ich gerade über Messfehler nach ...
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Crest am 28. Mai 2009, 13:08:26
Bei diesen hohen Werten (bald die höchsten bisher überhaupt) denke ich gerade über Messfehler nach ...
Den gleichen Gedanken hatte ich auch...

René
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 28. Mai 2009, 23:28:20
Hallo,
hier ein interessantes Foto der Panoramakamera von Opportunity : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up024205.JPG 
Deutlich zu erkennen ist in der linken Bildhälfte der in Richtung zu Opportunity gelegenen westliche Rand des Endeavour-Kraters ( das nächste Fahrziel ). Weniger auffällig sind in der Mitte und im rechten Teil des Bildes der gegenüber liegende östliche Rand dieses Kraters und auch bereits Teile des dahinter liegenden "Lazu-Kraters".
Aufnahmedatum war der 27. Mai 2009 um 08:48 MESZ ( Sol 1898 um 12:03 lokaler Marszeit ).
Obwohl Opportunity sich also auch weiterhin in südliche Richtung bewegt, wird der Blick auf das nächste Primärziel immer besser...

Zu Spirit und dem  Vorschlag, der da der NASA gemacht wurde (http://twitpic.com/63flv) :  Der Ideengeber, Julian, ist mal gerade erst sieben Jahre alt... Auch wenn diese Idee aus konstruktionsbedingten Gründen nicht in die Praxis umzusetzen ist, so empfinde ich für Julian doch tiefsten Respekt! Sich in diesem Alter dermaßen intensiv mit dieser Mission zu beschäftigen und daraus entsprechende Ideen zu entwickeln, erfordert in meinen Augen schon einige Voraussetzungen, die erst einmal erbracht werden wollen...Wer weiß, vielleicht haben wir hier einen der ersten Kandidaten für eine bemannte Marsmission kennen gelernt...Die Aufmerksamkeit der NASA bzw. der Leute vom JPL hat er jedenfalls erst einmal ( zu Recht ) erlangt :  http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=5999&st=244 

@Schillrich + Crest :  Messfehler...Ich denke "Nein". Spirit steht in einen kleinen Tal. Die Wände rechts und links ragen zwar lediglich wenige Meter über den Boden, aber wäre es nicht trotzdem möglich, dass dadurch eine Art "Kamineffekt" entstehen könnte? Auf diversen Bildern der letzten Sols waren in unmittelbarer Umgebung des Rovers Staubteufel zu erkennen. Könnten die dafür nötigen Winde nicht durch dieses Tal kanalisiert werden? Der daraus resultierende Windzug könnte so die stetige Abtragung der Staubschicht von den Solarpaneelen erklären...

@Sven11 :  Die Bodenverhältnisse zwischen dem südlichen Ende des West Valley und "von Braun" sind, höflich ausgedrückt, "bescheiden". Unbekanntes Land mit sehr, sehr vielen zum Teil recht großen Gesteinsblöcken. Dieses Areal ist nicht dazu geeignet, um weitere Streckenrekorde aufzustellen. Kurze Etappen mit wahrscheinlich mehrtägigen Pausen werden dort wohl leider die Regel werden.

Vorausgesetzt, wir kommen wieder frei...Entsprechende Vorbereitungen laufen gerade am JPL. Bereits vor einer Woche begann man damit, eine Prioritätenliste der durchzuführenden Tests zu erstellen. Dem vorausgegangen war eine Art "Brainstorming" von Wissenschaftlern und in die Mission involvierten Ingenieuren. Z.B. war auch das  DLR in Bremen beteiligt (http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-1/86_read-17550/). Die "Sandkiste" im Testzentrum des JPL ist mittlerweile vorbereitet. Allerdings gab es dort ein Problem. Diese Tests werden ( selbstverständlich...) durch ein Computersystem überprüft. Und genau bei dem betreffenden System kam es zu einem Ausfall einer Hardware-Komponente. Der Beginn der Tests wird sich somit leider erst einmal verzögern...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 30. Mai 2009, 11:27:32
Nach neusten Angaben produziert Spirit nun 843 Wattstunden pro Sol. Der Staubfaktor auf den Solarpanelen liegt bei 77,4 % und der Tauwert bei 0,606.

Bei Opportunity sind es 436 Wh/Sol, der Staubfaktor liegt bei 56,4 % und der Tauwert leigt bei 0,651.

Stellt euch mal vor, dass wenn der Staubfaktor erst auf ca. 90% steigt - dann glaube ich sogar an die erste Durchbrechung des Wertes 1000Wh/1kWh.

Ich habe übrigens auch eine Idee, wie wir Spirit wieder aus der Sandfalle herraussteuern können: Wie bekanntlich ist auf der linken Seite des Rovers "Treibsand", jedoch auf der rechten Seite einigermassen stabiler Untergrund. Meine Idee: Spirit sollte versuchen sich nach rechts zu drehen und versuchen in diese Gegend zu gelangen. Dies ist meiner Meinung nach der beste, ungefährlichste und schnellste Weg.
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 30. Mai 2009, 11:49:14
Hallo,

Für heute ( Sol 1922 ) ist der Einsatz des Instrumentenarmes ( kurz IDD ) von Spirit geplant. Man will versuchen, mit dem Mikroskop einen Blick auf den Boden direkt unter dem IDD zu erhalten. Sollte dies gelingen, so soll am Montag das Gelände direkt unter dem Rover abgebildet werden.

Die Resultate beider Versuche sollten in der Nacht von heute auf morgen bzw. von Montag auf Dienstag auf der entsprechenden  Exploratorium-Seite (http://qt.exploratorium.edu/mars/spirit/micro_imager/) veröffentlicht werden.

Auf der anderen Seite des Mars ist Opportunity gestern erneut gefahren. Hier die aktuelle Karte von Eduardo Tesheimer vom UMSF : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=18184 
Die Fahrt führte über eine Strecke von 60 Metern in direkt südliche Richtung und wurde erneut im "Vorwärtsgang" absolviert.
Hier das letzte Bild der vorderen HazCam vom 29. Mai 2009 um 10:07 MESZ ( Sol 1900 um 12:01 lokale Marszeit ) : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026130.JPG 

Und hier ein Rundumblick der Navigationskamera in die Fahrt-Richtung, als nach Süden : 
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up026131.jpg 
Dort befindet sich sehr ebenes Gelände mit flachen Sanddünen ohne jeglichem offen zutage liegenden Grundgestein.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 30. Mai 2009, 11:59:21
Wie findet ihr denn meine Idee, wie wir Spirit wieder herrauskommen?
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 30. Mai 2009, 12:27:24
Hallo Sven11,

das wurde bereits am  ersten Mai-Wochenende (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4229.msg96134#msg96134) ausprobiert. Zitat von ganz unten in diesem Beitrag : 
"...Und der Versuch, den Graben mit dem Hinterrad in seitliche Richtung zum Home Plate hin zu verlassen ( also nach rechts hin ), musste am Wochenende ebenfalls abgebrochen werden..."

Hier noch einmal ein Anaglyhen-Bild, erstellt von "Stu" vom UMSF, welches die Tiefe der linken Fahrspur verdeutlicht ( zur Ansicht wird eine 3-D-Brille benötigt ) : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=17960 
Der Rover hat damals zwar die Räder zur Seite gedreht, aber der folgende Fahrprozess erbrachte keinen Erfolg. Es gelang nicht, das linke Hinterrad zur Seite hin aus diesem Graben heraus zu manövrieren. Stattdessen drehten die Räder auch weiterhin durch. 
Die besten Chancen für eine Befreiung scheinen in einer sehr, sehr vorsichtigen Rückwärtsbewegung zu liegen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: Sven11 am 30. Mai 2009, 13:32:43
Man sollte es mal vielleicht ein zweites mal versuchen...

Oder Spirit sollte weiterhin rückwärts zu versuchen fahren und dann nach rechts fahren.

Ist ein Vorwärtsfahren überhaupt noch möglich? Durch das festsitzende linke Vorderrad befürchte ich allerdings, dass der Rover unabsichtlich nach links, also in den "Treibsand" fährt.

Oder der Rover sollte versuchen, statt nach rechts nach links zu drehen, um eine 360° Kurve zu machen, um so auf das rechts liegende Gelände zu gelangen.

Hoffen wir aber erst einmal, dass durch das Mikroskop festgestellt wird, dass der Rover den Untergrund noch nicht berührt hat. Wäre das wirklich das Ende der Mission, wenn dies der Fall sein soll?

Ich glaube ich weiss auch wieso es nicht geklappt hat, den Rover nach rechts zu bringen: Nach einigen Aufhellungen eines Bildes der hinteren HazCam ist mir aufgefallen, dass das rechte Hinterrad noch tiefer als das linke Vorderrad im Sand steckt. (das linke Hinterrad sitzt etwas weniger als die Hälfte im Sand fest) So konnte das also nicht funktionieren. So habe ich mir jetzt eine neue Theorie ausgedacht: Links neben dem Rover ist Treibsand, hinten unbekannt, rechts vorne ist stabiler Untergrund aber rechts hinten ist weiterhin Treibsand.

Somit wäre es am besten, dass der Rover vorwärts nach rechts fährt, um suf sicheren Untergrund zu gelangen. - Jedenfalls wenn wir kein blockiertes Rad haben...

Links hinten könnte allerdings der Boden vielleicht etwas stabiler sein. Würde Spirit also versuchen links hinten aus dem Sand versuchen herraus zu fahren?

Hier ein paar Bilder, die meine Theorie verdeutlichen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008251.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4u-jpg.html)(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008252.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/8vuo-4v-jpg.html)
Titel: Re: Opportunity & Spirit
Beitrag von: redmoon am 30. Mai 2009, 23:41:20
Hallo,

das Verhalten des blockierten rechten Vorderrades und die daraus resultierenden Auswirkungen auf das Fahrverhalten des gesamten Rovers lassen sich im Voraus berechnen und dementsprechend auch noch vor Antritt der Fahrt durch entsprechende Kommandos ( Hey - Spirit, steuere bei nächster Gelegenheit etwas mehr nach rechts... ) ausgleichen.

Das Prozedere des umliegenden Geländes lässt sich abkürzen. Weniger als zwei Meter gerade zurück und Spirit ist wieder auf sicherem Untergrund!
Die Antwort auf die Frage, welcher Bereich des umliegenden Geländes sicher ist und welcher aus Treibsand besteht, können wir hier leider nicht geben. Um das zu analysieren, reichen rein optische Daten wohl leider nicht aus. Bevor Spirit in diese Falle geraten ist, sah das gesamte vorausliegende Gelände gleichmäßig gefährlich aus. Trotzdem kam der Rover damit sehr gut zurecht, bevor er sich plötzlich ( und auch für die Roverdriver ohne jegliche Vorankündigung!!! ) festgefahren hat.
Sobald Spirit wieder frei ist (und an diese Möglichkeit glaube ich immer noch! ) muss eine völlig neue Strategie verfolgt werden. Das Gelände zur Home Plate hin scheint über einen tragfähigeren Untergrund zu verfügen. Da stimmen wir vollkommen überein. Aber, Sven, dort sind auch mehrere Steine, welche die Weiterfahrt blockieren oder sogar verhindern. Und sollten wir dort trotzdem weiterkommen, so müsste der "Treibsandbereich" trotzdem nach weiteren vielleicht 10 Metern in westliche Richtung passiert werden, um aus dem West Valley in die Ebene in Richtung hin auf zu "von Braun" zu gelangen.
Also wäre die nächste Möglichkeit, direkt auf der alten Fahrspur ( wo es absolut keine Pr