Raumcon

Raumfahrt => Unbemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: H.J.Kemm am 19. Oktober 2005, 00:33:02

Titel: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 19. Oktober 2005, 00:33:02
Moin,
die aus der Gemeinschaftsproduktion der NASA und der ESA stammende Raumsonde CASSINI hat im Rahmen der SATURN-MISSION am 11. Oktober 2005 den Saturnmond DIONE aus ~ 39.000 km ganz spektakulär fotografiert.

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021768.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021768.jpg)

DIONE gehört mit zu den großen Mondes des SATURN, hat einen Durchmesser von 1120 km und umkreist ihren Mutterplaneten in einem mittleren Abstand von 377.000 km.
Dabei folgt sie ihrer kleinen Schwester HELENE im gleichen Abstand zum SATURN im L4.
DIONE hat M=10,4 und ist somit eine der hellsten Monde des SATURN, obwohl ihr Albedo nur bei 0,55 liegt.

Bei diesem Flug näherte sich CASSINI bis auf 500 km der DIONE.

Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Tobias Kolkmann am 19. Oktober 2005, 07:58:40
Wow, wirklich ein sehr schönes Bild, fast schon perfekt.  :)
Man könnte meinen das sei ein Kunstbild oder aus einer Animation, aber auf den ersten Blick hätte ich sonst nicht gedacht, dass es "echt" ist.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 02. November 2005, 16:22:44
Moin,

von der NASA/ESA Marssonde CASSINI gibt es jetzt neue Aufnahmen vom Saturn-Mond TITAN.

CASSINI hat das Landegebiet vom Lander HUYGENS ( gelandet am 14. Januar 2005 ) gemacht.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021767.jpg)

Die Aufnahmen stammen vom 28. Oktober 2005 und wurden aus einer Entfernung von ~ 1300 km gemacht.

Jerry

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 18. November 2005, 00:24:32
Moin,

wieder sind neue Superbilder von der Raumsonde CASSINI eingetroffen ( Saturn / NASA / JPL ) und zwar vom *kleinen* Mond CALYPSO ( Mond vom Saturn-Mond Tethys ) und vom Mond PANDORA ( Hirtenmond im F-Ring des Saturn ).

Im Bild der Mond PANDORA aus einer Entfernung von ~ 50.000 km.


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021758.jpg)



Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 21. November 2005, 12:09:54
Moin,

die Raumsonde CASSINI hat ein weiteres aussergewöhnliches Foto geschossen.


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055127.jpg)

Auf dem Bild sind die SATURN-Ringplaneten DIONE und THETYS zu sehen, darunter ein Teil des SATURN-Ringes.

DIONE (vorn) ist ~ 850.000km und THETYS ~ 1,5 Millionen km entfernt.


Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: vaNg3L1s am 22. November 2005, 00:24:07
kollidieren die beiden planet nicht?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 22. November 2005, 01:13:22
Moin,


nein, die beiden können nicht kollidieren.

DIONE hat einen mittleren Abstand zum SATURN von ~ 377.000 Km auf einer um 0,02° geneigten Bahn zur Äqutorebene von SATURN.

TETHYS hat einen mittleren Abstand zum SATURN von ~ 295.000 km auf einer um 1,09° geneigten Bahn zur Äquatorebene von SATURN.



Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: ILBUS am 22. November 2005, 12:52:07
Danke für die Exakten Daten Jery. an den...Komischnen Namen... :

Wenn du zwei objekte aus einer Entfernung betrachtest, die viel grösser ist, als der Abstand zweischen den Objekten, kannst du mit guter Näherung es anschulich schaffen die grössen beider Körper zu vergleichen...Das ist ein Photgraphisches trick...es scheint so als ob die Objekte sehr nah bei einander sind, weil der Winkel unter dem deren Ausmassen sichtbar sind so klein ist.

Ähnliches hat man bei Kunstphotos: z.B einn Päarchen, was am hintergrund des Mondes rumknutscht...wobei der Mond das ganze Päarchen umschliesst...Man macht das Photo reingesoomt aus einer Grossen entfernung, damit der Mond relativ zu Pärchen so gross erscheint...Romantick halt :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 29. November 2005, 02:49:09
Moin,

die NASA / ESA - Raumsonde CASSINI ist am 27. November 2005 in einer Entfernung von nur 500 km an dem SATURN-Mond RHEA vorbeigeflogen ( 18. Orbit ).

Aus größerer Entfernung hat sie Aufnahmen von RHEA gemacht, die von den Wisenschaftlern interessiert untersucht werden, weil sie Genaueres über die *wispy streaks* herausfinden wollen ( 1. Bild ).

Nahaufnahmen von Rhea waren nicht geplant, weil bei der hohen Geschwindigkeit und der langen Belichtung Unschärfen entstanden wären.

Auch der junge Einschlagkrater *GREAT WHITE SPLAT* ist für die Wissenschaftler interessant, da eventuell festgestellt werden kann, aus welchem Material, ausser Eis, der Mond RHEA besteht ( 2. Bild ).


(http://www.dlr.de/dlr/News/rhea_wispies_2511_270.jpg)                                                 (http://www.dlr.de/dlr/News/rhea_krater_2511_270.jpg)


RHEA ist ~ 527.000 km vom SATURN entfernt und hat einen Durchmesser von ~ 1.528 km,
die Umlaufzeit um SATURN beträgt 4,518 Tage, die scheinbare Helligkeit beträgt 9,7m, somit ist RHEA einer der hellsten SATURN-Monde.


Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 29. November 2005, 09:48:19
Wirklich tolle Bilder! Cassini ist ein voller Erfolg.

Interessant ist auch, wie sich Cassini von Mond zu Mond hangelt.
Dabei nutzt Cassini die Gravitation des größten Mondes Titan.
Hier wird das gut demonstriert:
http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEMD6E2VQUD_0.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 29. November 2005, 12:02:11
Moin eumel,

 [smiley=dankk2.gif] für diese Superanimation ( hier noch einmal der Hinweis darauf:  >>>>>  [smiley=thumbsup.gif] (http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEMD6E2VQUD_0.html)  <<<<< ).

Ich hebe sie etwas hervor, die geht sonst unter und das wäre schade.



Auf dem Flug von Rhea  zum SATURN-Mond TITAN ( Orbit 19 / 26. Dezember 2005 - 10.429 km ) hat CASSINI aus 170.000 km Entfernung vom Mond ENCELADUS ( letzter Orbit 11 / 14. Juli 2005 - 1000 km ) geschossen.



(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021766.jpg)


Hierbei ist den Wissenschaftlern aufgefallen, dass aus diesem 500 km großen Eismond wärmeres Material ausgestossen wird.

Dieses Phänomen wird jetzt genauer untersucht.


Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 01. Dezember 2005, 16:42:39
Moin,

zum SATURN-Mond TITAN im Rahmen der Mission SATURN-MISSION neue interessante Informationen >>>>>    ;D (http://www.pro-physik.de/Phy/External/PhyH/1,7615,2-2-0-0-1-display_in_frame-0-0-,00.html?recordId=7280&table=NEWS&newsPageId=15954) <<<<<.


Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: fliegender_fisch am 04. Dezember 2005, 20:23:44
gute Tageszeit,

Es sind wirklich atemberaubende Bilder! Leider nur wird wohl keines unserer Augen diese Welten in Natura betrachten können. Es bleiben uns blos die Kameras  :'(

Auch schade, dass das flüssige Methan nicht längere Zeiten auf Titanoberfläche überdauert. Es wäre ein prima Experimentierkasten für die Natur.

alles Gute
igor
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 04. Dezember 2005, 21:54:14
Moin Igor,

Leider nur wird wohl keines unserer Augen diese Welten in Natura betrachten können

1905 flog O. Wright für 33 Minuten und 17 Sekunden durch die Luft
1957 flog Sputnik in den Weltraum
1961 flog der J. Gagarin als erster Mensch in´s All
1966 betrat der erste Mensch den Mond


Warum sollten wir nicht in 50 oder 100 Jahren diese Welt um Saturn nicht auch selber ansehen können?



Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: fliegender_fisch am 05. Dezember 2005, 18:34:22
lieber Jerry  :)

Als erstes, freut mich dich kennenzulernen.

Mit "einem unserer Augen" habe ich nicht die der Menschheit allgemein im Sinne gehabt, sondern die meinen, Deinen, oder welche von den zur Zeit lebenden Menschen. In der Tat bin ich zu 99% davon überzeugt, dass die Menschheit, falls sie die nächsten 200 Jahre überlebt, schon mindestens die äusseren Planeten besuchen wird, auch wenn nur kurz.

Nur leben wir zwei wohl kaum solange  :D man darf zwar hoffen, aber noch gibt es dafür keine Anzeichen.

Alles Gute
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 03. Mai 2006, 11:08:46
Moin,

hier neue Superbilder ( Image Credit: NASA/JPL/Space Science Institute )


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021764.jpg)
NASA Cassini Image: Janus, Saturn`s Rings, and a Small Moon

Full-Res: N00060306.jpg

This image was taken on April 29, 2006 and received on Earth April 29, 2006. The camera was pointing toward Janus at approximately 217,624 kilometers away, and the image was taken using the CL1 and CL2 filters. This image has not been validated or calibrated. A validated/calibrated image will be archived with the NASA Planetary Data System in 2007.



(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021765.jpg)
NASA Cassini Image: Epimetheus, Saturn`s Rings, and Titan

Full-Res: N00060227.jpg

This image was taken on April 28, 2006 and received on Earth April 28, 2006. The camera was pointing toward Epimetheus at approximately 667,385 kilometers away, and the image was taken using the CL1 and CL2 filters. This image has not been validated or calibrated. A validated/calibrated image will be archived with the NASA Planetary Data System in 2007.


Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 05. Mai 2006, 18:51:16
Moin,

in *derStandard* gefunden:

Washington - Auf dem Saturnmond Titan gibt es riesige Dünenfelder, die an Wüsten wie die Sahara oder die Namib auf der Erde erinnern. Die auf Radaraufnahmen der Raumsonde "Cassini" entdeckten Dünen sind bis zu 150 Meter hoch und mehrere hundert Kilometer lang, berichtet ein internationales Forscherteam im US-Fachjournal "Science" (Bd. 312, S. 724) von diesem Freitag.

Anders als irdische Sanddünen bestehen die Titan-Dünen jedoch vermutlich aus Wassereiskristallen oder einem organischen Material - die genaue Zusammensetzung ist noch unbekannt. Die Maße der Dünen auf dem Saturnmond (Breite, Abstand und Länge) ähneln jenen von irdischen Längsdünen etwa in der Namib.

Die Dünenfelder dominieren große, äquatornahe Bereiche des Saturnmondes. Da sie grob in Ost-West-Richtung angeordnet sind, vermuten die Forscher, dass die Dünen durch östliche Winde geformt wurden. Ihre Anwesenheit lasse außerdem auf geologische Prozesse schließen, die sandgroße Körner produzierten, heißt es in "Science". (APA/dpa)


(http://www.space.com/images/060504_titan_02.jpg)

Image of the Belet sand sea at about 12 degrees South and 100 degrees West on Titan. Credit: Science


Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: alswieich am 07. Mai 2006, 23:11:21
Mahlzeit!

Habe mir die beiden Videos von der Huygens-Landung auf Titan heruntergeladen, die ich Dank des Hinweises in diesem Beitrag hier gefunden habe:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/07052006184230.shtml
Ich kann mich gar nicht sattsehen. Einfach nur fantastische und sehr informationelle Aufnahmen!!! Kann ich nur jedem empfehlen, der die Möglichleit dazu hat (152 und 85 MByte). Ich kenne noch die schwarz/weiß-Bildchen von damals und bin froh, daß die Wissenschaftler so viele Informationen miteinander verknüpfen und so sehr anschaulich darstellen können. Die lange Wartezeit hat sich wirklich gelohnt. Für die beteiligten Wissenschaftler war es natürlich keine Wartezeit. Ein sehr gutes Stück Arbeit kann ich da nur sagen. Für sowas zahle ich gerne Steuern. Dank an alle Beteiligten!

Tschüssikovvski!
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 30. Mai 2006, 07:59:00
Moin,

wieder Superaufnahmen von der Saturnsonde *Cassini*:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021762.jpg)

Auf dem Bild ist links Saturn und rechts *Rigel*, linker Fußstern im Sternbild *Orion*, ~ 800 LJ, mag -7,1.
Die Aufnahme ist vom 28. April 2006 aus einer Entfernung von 660.000 km.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021763.jpg)

Auf dem Bild ist links *Rhea* und rechts *Enceladus*. Die Aufnahme ist vom 14. April 2006 aus einer Entfernung von 3,4 Millionen km zu *Rhea* und 4,1 Millionen km zu *Enceladus*.


Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 01. Juni 2006, 21:20:51
Moin,

Dieses Bild zeigt Saturns größten Mond Titan (5.150 Kilometer Durchmesser), der hinter den Saturnringen hervorsticht. Die dunkle Enckesche Teilung (325 Kilometer breit) sowie der F-Ring sind hier gut zu erkennen.

Bilder, die mit roten, grünen und blauen Spektralfiltern aufgenommen wurden, wurden für diese Farbansicht kombiniert. Sie wurden mit der Telekamera an Bord des Cassini-Raumschiffs am 28. April 2006 aus etwa 1.8 Millionen Kilometer Entfernung zum Titan aufgenommen. Die Bildauflösung beträgt etwa 11 Kilometer pro Bildpunkt auf Titan.

(http://www.dlr.de/saturn/resourceimage.aspx?raid=21558)


Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 10. Juni 2006, 06:15:21
Moin,

       
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021761.jpg)

Titan in the distance beyond Saturn and its dark and graceful rings

A Sight to Behold
June 9, 2006       Full-Res: PIA08196

Cassini`s "eyes" -- its powerful imaging cameras -- bear witness to the majestic and spectacular sights of the Saturn system, as this views attests. Here, the probe gazes upon Titan (5,150 kilometers, or 3,200 miles across) in the distance beyond Saturn and its dark and graceful rings.

This view was taken from above the ringplane and looks toward the unlit side of the rings.

The image was taken using a spectral filter sensitive to wavelengths of infrared light centered at 938 nanometers. The image was obtained using the Cassini spacecraft narrow-angle camera on May 10, 2006 at a distance of approximately 2.9 million kilometers (1.8 million miles) from Saturn and 4.1 million kilometers (2.6 million miles) from Titan. The image was taken at a Sun-Saturn-spacecraft, or phase, angle of 149 degrees. Image scale is 17 kilometers (11 miles) per pixel on Saturn.

Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 18. Juni 2006, 11:28:00
Moin,

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021760.jpg)

Foto NASA: Dione und der Saturn-F-Ring


Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 25. Juni 2006, 13:44:20
Moin,

gesehen in JPL und gelesen in SPON:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021759.gif)

Zitat:

"Cassini" beobachtet Mond-Ballet

Die internationale Raumsonde "Cassini" hat den Saturnmond Rhea dabei fotografiert, wie er scheinbar zwischen zwei anderen Monden hindurchschlüpft. Eine Animation zeigt das ungewöhnliche Mond-Ballett.wischen Mimas (im Video oben) und Enceladus (unten) hindurch. Die dunklen Seiten von Mimas und Enceladus werden dabei von reflektiertem Saturnlicht minimal erhellt. Die Passage fand am 27. Januar statt...



Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 29. Juni 2006, 10:20:19
Moin,


Moin,

Für die Marssonde *Cassini* ist Halbzeit. Die am 15. Oktober 1997 gestartete Raumsonde *Cassini* schwenkte am 1. Juli 2004 in die Umlaufbahn des Saturn ein. 74 Umläufe um den Saturn sind geplant. 45 Vorbeiflüge am Saturnmond Titan und verschiedene Vorbeiflüge an weiteren Saturnmonden. Bis 1. Juni 2008 folgen noch 30 weitere Vorbeiflüge.  

NASA`s Cassini Spacecraft Marks Mission Halfway Point
06.27.06 -- As the Cassini spacecraft reaches the halfway mark in its four-year tour of the Saturn system, discoveries made during the first half of the mission have scientists revved up to find out what`s in store for the second act.


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021791.jpg)

Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Marauder am 02. Juli 2006, 21:10:06
Zitat
Für die Marssonde *Cassini* ist Halbzeit.

Du meinst sicher "Saturnsonde"? ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 02. Juli 2006, 22:21:09
Moin Marauder,

wenn Du mich jetzt sehen könntest.

Rot vor Scham im Gesicht, zur Entschuldigung nicht fähig und gramgebeugt.

Aber es ist immer wieder schön, dass jemand aufpasst, so wie Du.

Natürlich * Saturnsonde*.

Ich hoffe, dass mir solch ein Lapsus nicht noch einmal durchläuft.

Jerry

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 20. Juli 2006, 09:47:36
Laut http://www.spaceflightnow.com/cassini/060719titan.html sehen geologische Formationen in der Xanadu Region auf Titan Formationen auf der Erde sehr ähnlich.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021790.jpg)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 23. Juli 2006, 07:48:46
Moin,

im Raumfahrer.net hat unser Autor Eric Hohnstraß einen ausführlichen Bericht über die neuesten Radaraufnahmen von *Cassini* vom Saturn-Mond *Titan* gebracht >>>>>(http://www.planet-smilies.de/lesen/lesen_004.gif) (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/22072006144644.shtml)


Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 25. Juli 2006, 11:41:57
Seenlandschaft auf Titan entdeckt:
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/25072006040844.shtml

Artikel bei SpiegelOnline:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltraum/0,1518,druck-428442,00.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: rolli am 25. Juli 2006, 19:08:51
Wow!

Das ist schon ziemlich aufregend!
Methan Seen, leider ein bisschen zu kalt für uns Menschlein; trotzdem, lassen wir uns weiter überraschen

 8-)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 08. August 2006, 00:07:34
Moin,

mal wieder eine Superaufnahme von Cassini:

(http://a52.g.akamaitech.net/f/52/827/1d/www.space.com/images/060807_iod_cassini_moons_04.jpg)


Space.com:
Zitat
Saturn’s moons Rhea and Enceladus appear as slivers in the deep black of space in this view seen by the Cassini probe.

With a diameter of about 949 miles (1,528 kilometers), Rhea appears to loom near the 314-mile (505-kilometer) wide Enceladus as the smaller moon passed behind its larger cousin. The event is known as an occultation.

Cassini’s narrow-angle camera recorded this view on July 4, 2006, though it was released on Aug. 7, 2006.

The spacecraft was about 800,000 miles (1.4 million kilometers) from Rhea and 1.2 million miles (1.9 million kilometers) from Enceladus at the time of this image.


Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 11. August 2006, 14:11:53
Cassini ist an Hyperion vorbeigeflogen und hat neue Bilder zur Erde geschickt:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021789.jpg)

Das Bild wurde aus einer Entfernung von 291,000km geschossen. Die Auflösung beträgt 2km/Pixel.

Quelle:
http://www.spaceflightnow.com/cassini/060810hyperion.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 11. August 2006, 14:15:51
Cassini hat auch noch ein weiteres faszinierendes Bild von Enceladus gemacht:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021788.jpg)

Das Bild wurde aus einer Entfernung von 1.9 Millionen km geschossen und die Auflösung beträgt 11km pro Pixel. Man sieht wie Enceladus Eisfontainen in das Weltall schießt.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: rolli am 13. August 2006, 13:19:33
So langsam kommen immer mehr Details von "Huygens" zum Vorschein:

Faustgroße Kiesel auf Saturnmond

Nach ihrer Landung auf dem Saturnmond Titan hatte die Sonde Huygens Bilder von "Kieselsteinen" zur Erde gesandt. Anhand der Radiosignale des Landegeräts hat eine europäisch-amerikanische Forschergruppe nun die Größe dieser Objekte bestimmen können. Vermutlich aus steinhartem Wassereis bestehend, sind die Kiesel im Umkreis der Landestelle fünf bis zehn Zentimeter groß.

Miguel Pérez-Ayúcal vom European Space Research and Technology Center der ESA in Noordwijk und seine Kollegen schließen dies aus wiederholten Intensitätsschwankungen der Radiosignale. Verantwortlich für diesen Effekt wäre demnach die Reflexion der Radiowellen an der Oberfläche des Mondes, schreiben die Forscher im "Journal of Geophysical Research".

Huygens hatte 71 Minuten lang Signale mit einer Wellenlänge von 14,3 Zentimeter (2098 Megahertz) an die Saturnsonde Cassini geschickt. Diese zog derweil über den Kopf des Landegeräts hinweg und verschwand schließlich hinter dem Horizont Titans. Ein Teil der Radiowellen lief direkt zu der Sonde, während ein anderer zunächst am Boden reflektiert wurde und daher einen etwas längeren Weg hatte. Pérez-Ayúcal und Kollegen vermuteten, dass die Überlagerung dieser direkten und indirekten Wellen die Intensitätsschwankungen erklären könnte.

Die Computermodelle der Forscher bestätigten diese Vermutung nicht nur. Sie zeigten auch, dass die Stärke des Effekts empfindlich von der Gestalt der Oberfläche abhängt. Indem der Winkel zwischen Huygens und Cassini immer flacher wurde, wanderte der anfänglich einen Meter von Huygens entfernte Reflexionspunkt in eine Entfernung von rund zwei Kilometern. Um die Schwankungen der Signalstärke akkurat reproduzieren zu können, mussten die Forscher von einer relativ ebenen Oberfläche mit einem Belag aus fünf bis zehn Zentimeter großen Kieseln ausgehen.

"Huygens war nicht darauf ausgelegt, den Bodenkontakt unbedingt überstehen zu müssen", erläutert Pérez-Ayúcal, "daher hatten wir niemals darüber nachgedacht, wie wohl das Signal von der Oberfläche aussehen würde." Nach Ansicht des Forschers könnte der Beugungseffekt auch bei anderen Landemissionen zusätzliche Information liefern. "Dazu braucht es keine spezielle Ausrüstung, nur das übliche Kommunikationssubsystem."

http://www.scienceticker.info/news/EEVFApApyZQENDESsj.shtml

Schon ne tolle Leistung der europäischen Sonde!

 [smiley=thumbsup.gif]
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 31. August 2006, 23:34:42
Moin,

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021787.jpg)

Incredible Cliffs
This splendid view showcases Dione`s tortured complex of bright cliffs. At lower right is the feature called Cassandra, exhibiting linear rays extending in multiple directions. The trailing hemisphere of Dione is seen here. North is up.

Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 02. September 2006, 16:31:56
Neues Bild von Tethys. Man schaut in den 245 km großen Krater Melanthius:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021786.jpg)

Quelle:
http://www.spaceflightnow.com/cassini/060901tethys.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 08. September 2006, 05:31:06
Moin,

*Cassini* - 17. Titan Flyby
September 7, 2006

Altitude
1000 km (620 miles)

Speed
6.0 km/sec (13,400 mph)

Nächster *Cassini*-Vorbeiflug an *Titan* ( 18. Flyby ) ist am 23. September 2006 mit einer Näherung auf ~ 960 km.

Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: robinson am 24. September 2006, 12:27:32
Erfolgreich abgeschlossen:

<Cassini> 18. Flyby <Titan>
September 23, 2006

Altitude
960 km (597 miles)

Speed
5.8 km/sec (13,000 mph)

 Next Encounter:

 <Cassini> 19. Flyby <Titan>
 980 km (609 mi)
 October 9, 2006

Robby
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: robinson am 24. September 2006, 12:39:32
(http://www.weltderphysik.de/intern/upload/news/neuer_Saturnring.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute: The Janus/Epimetheus Ring

Gelesen in weltderphysik.de:

Zitat
Die amerikanische Raumsonde Cassini hat einen weiteren schwachen Staubring um den Planeten Saturn entdeckt. Der Ring besteht vermutlich aus Teilchen, die beim Aufschlag von Meteoriten auf die Saturnmonde Janus und Epimetheus ins All geschleudert wurden

Außerdem hat Cassini dünne Filamente aus Eispartikeln entdeckt, die von dem Mond Enceladus aus mehrere zehntausend Kilometer weit ins All ragen.

Die neuen spektakulären Aufnahmen gelangen am 17. September während der bislang längsten "Sonnenfinsternis" während der Cassini-Mission. Bei einer solchen Finsternis durchquert die Sonde den Schatten des Saturn. Da der Planet selbst dann dunkel ist, lassen sich schwache Einzelheiten im Ringsystem, die das Sonnenlicht streuen und so während der Finsternis aufleuchten, besser beobachten. Während diese Finsternisse im Durchschnitt nur eine Stunde dauern, verweilte Cassini am 17. September für zwölf Stunden im Schatten Saturns.

"Die jetzt entdeckten Strukturen können uns dabei helfen, zu verstehen, wie die Monde Teilchen freisetzen und so ihre lokale Umgebung beeinflussen", erläutert Joseph Burns von der Cornell University, ein Mitglied des Cassini-Teams, die Bedeutung der Beobachtungen.

Der neue Ring befindet sich außerhalb der hellen Hauptringe und innerhalb der schon zuvor bekannten schwachen G- und E-Ringe. Im Bereich des neuen Rings verlaufen auch die Umlaufbahnen der kleinen Monde Janus und Epimetheus. Die von Enceladus ausgehenden Filamente haben ihren Ursprung vermutlich in gewaltigen Geysiren auf der Oberfläche dieses Mondes. Die Form der Filamente deutet nach Ansicht der Forscher darauf hin, dass es eine Wechselwirkung zwischen den abströmenden Eispartikeln und dem Magnetfeld des Saturn gibt.
Robby
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: robinson am 27. September 2006, 12:39:54
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021784.jpg)
Foto: Earth from Saturn / Credit: Cassini Imaging Team, SSI, JPL, ESA, NASA

Dies Bild von der Saturn-Sonde <Cassini> zeigt rechts den Saturn, der die Sonne verdeckt und oben (links im Kasten vergrößert) unseren blauen Planeten, die Erde. Sogar der Mond ist unscharf zu erkennen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021785.jpg)
Foto: Saturn / Credit: Cassini Imaging Team

Die Bild zeigt den Sonnenaufgang hinter <Saturn>, ebenfalls aufgenommen von der Sonde <Cassini>

Robby
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 01. Oktober 2006, 10:44:50
Neue Bilder von Helene:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021783.jpg)

Die Bilder wurden aus einer Entfernung von 50.000km geschossen. Die Auflösung beträgt 300-375 m pro Pixel.

Quelle:
http://spaceflightnow.com/cassini/060930helene.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 01. Oktober 2006, 10:47:30
Und noch ein neues Bild von Dione:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021781.jpg)

Hochaufgelöste Version:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021782.jpg

Quelle:
http://spaceflightnow.com/cassini/060930dione.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 01. Oktober 2006, 10:51:48
Zwei neue Bilder von Titan, die mehrere Seen zeigen:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021779.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021780.jpg)


Quelle:
http://spaceflightnow.com/cassini/060930titanlakes.html

Siehe auch:
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/30092006192931.shtml
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Broker42 am 01. Oktober 2006, 23:36:51
Wirklich ein sehr gutes Foto--weiter so
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 05. Oktober 2006, 06:11:48
Moin,

das Bild von der Saturn-Sonde *Cassini* vom 9. Oktober September 2006 aus einer Entfernung von ~ 500 km zeigt die Südpolregion von *Enceladus*. Klar erkennbar ist die Trennung zwischen dem geologisch älteren und jüngeren Gelände.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021778.jpg)

Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Plutoman am 05. Oktober 2006, 08:43:00
Zitat
das Bild von der Saturn-Sonde *Cassini* vom 9. Oktober 2006

Du meinst bestimmt den 9. September 2006

Guten Morgen :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 05. Oktober 2006, 09:02:56
Moin Plutoman,

danke, na klar 9. September 2006, wollte aber nur mal testen, ob das einer merkt!

Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: robinson am 10. Oktober 2006, 23:02:52
Ist das nicht eine tolle Aufnahme?

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021777.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute

Saturn-Ringe, Titan und Enceladus, aufgenommen von <Cassini>.   Robby
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Alfatom am 12. Oktober 2006, 19:40:34
@robinson

super Aufnahme!!!
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redairo am 13. Oktober 2006, 12:36:43
die aufnahme ist wirklich gelungen.

wie bekommen die nur das timing so gut hin?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: rolli am 17. Oktober 2006, 09:17:34
Und hier die neuesten Radar-Aufnahmen vom Titan:

http://www.astronews.com/news/artikel/2006/10/0610-013p.html

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021776.jpg)

Vielleicht, vielleicht gibt es da eben doch eine Form von Leben...?
 :o
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Martin am 18. Oktober 2006, 20:42:31
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021775.jpg)

Cassini hat diese Wechselwirkung zwischen dem F-Ring und einem sehr kleinem Mond beobachtet. Es ist das detailierteste Bild, welches je von dem Ring geschossen wurde.

Mehr Infromationen:
http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/image-details.cfm?imageID=2330
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: nick999999 am 18. Oktober 2006, 20:51:59
Sehr schönes Bild.

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Martin am 27. Oktober 2006, 19:06:58
Detailaufnahme der Encke Teilung (in größeren Amateurteleskopen ist diese zu sehen) und Keeler Teilung, zwei Lücken im Ring, die aber gar nicht so leer sind. Die Keelerteilung ist die Schmale rechts im Bild, Encke die breitere links.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021772.jpg)

Eine  tolle Aufnahme vom 181 km messenden Mond Janus vor dem Planeten:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021773.jpg)

Der Planetenschatten auf den Ringen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021774.jpg)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Alfatom am 28. Oktober 2006, 09:45:17
Super Bilder!!!

Lg Tom
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 29. Oktober 2006, 14:58:04
Hier noch ein Bild von Dione:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021771.jpg)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Martin am 03. November 2006, 14:28:13
Die Ringe in schwarz, nur ihr Schatten verrät sie:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021770.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/image-details.cfm?imageID=2345
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Martin am 06. November 2006, 16:22:33
Speichen im Ring: Hier ein Bild dieses mysteriösen Effekts:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021794.jpg)

http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/image-details.cfm?imageID=2346

Die Wechselwirkung zwischen den Ringen und Prometheus:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021795.jpg)

http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/image-details.cfm?imageID=2347
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Junior am 23. November 2006, 02:38:57
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021792.jpg)
Der Schäfermond Pandora, aufgenommen von der Sonde Cassini

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021793.jpg)
Saturnringe mit Schäfermond Pandora, aufgenommen von der Sonde Cassini

NASA/JPL/Space Science Institute
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Martin am 25. November 2006, 13:41:57
Ein Bild des 26km großen Mondes Pan in der Encke-Teilung:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021769.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/image-details.cfm?imageID=2366
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 13. Dezember 2006, 13:56:08
Moin,

*VIMS*, ein Spektrometer für visuellen und nahen Infrarot-Bereich in der Sonde *Cassini* hat am 25. Oktober 2006 folgende Aufnahme von einer Bergkette auf  *Titan* gemacht

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021757.jpg)
 Foto: NASA/JPL/University of Arizona

Klar zu erkennen ist eine ~ 150 km lange und ~ 1,5 km hohe Bergkette mit organischem Schnee bedeckt.

Mehr darüber gibt es hier >>>>> (http://www.world-of-smilies.com/wos_weihnachten/woswmann68.gif) (http://saturn.jpl.nasa.gov/news/press-release-details.cfm?newsID=709)
Jerry



Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Mary am 13. Dezember 2006, 14:36:05
organischer Schnee...also Methanschnee oder was ähnliches?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: rolli am 14. Dezember 2006, 09:44:18
Hi Mary

wg. organischem Schnee:

Die weißen Spitzen der Titan-Sierra sind indes nicht von normalem Schnee bedeckt. Das "helle, weiße Material" (JPL) ist wahrscheinlich kristallisiertes Methan oder eine andere organische Substanz. Am Boden des Mondes ist es Minus 180 Grad Celsius kalt.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,druck-454197,00.html

Daraus eine zusammengesetzte Aufnahme des Titan von Cassini vom Oktober:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021756.jpg)

Brrrr, des is aber kalt  :o
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Martin am 03. Januar 2007, 20:49:56
Radar-Beobachtungen schein zu bestätigen, das es au Titan Seen gefüllt mit Methan gibt. Cassini konnte eine beeindruckendes Redar-Falschfarbenbild erzeugen, das deutlich Senken zeigt, die mit einem von der Umgebung unterschiedlichen Material gefüllt ist, wobei es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um flüssiges Methan handelt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021755.jpg)
Quelle: http://saturn.jpl.nasa.gov/news/features/feature20070103.cfm
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: rolli am 04. Januar 2007, 09:30:01
Hi Martin

und hier noch auf Deutsch:

Zitat
Methan-Regen füllt Seen auf Titan

Aus schwarz-weißen Schatten wird Gewissheit: Mehr als 75 Seen haben Astronomen auf Radarbildern vom Saturnmond Titan entdeckt. Sie sollen aus Methan bestehen und den Seen auf der Erde ähneln - Ergebnisse, auf die Forscher lang gewartet haben.

Aus:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,druck-457600,00.html

Schade nur, dass es so grausam kalt ist auf Titan...

 :P

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 01. Februar 2007, 20:09:25
Cassini hat ein Bild von einer Wolke auf Titan gemacht, die halb so groß ist wie die Vereinigten Staaten von Amerika:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021754.jpg)

Quelle:
http://www.esa.int/esaCP/SEMP7VSMTWE_index_1.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: rolli am 04. Februar 2007, 10:24:30
Hallo Tobi 453

Als Ergänzung: Wer ist der grösste Mond im Sonnensystem:

Ganymed (Jupiter), Radius 2631 Kilometer
Titan (Saturn), Radius 2575 Kilometer
Kallisto (Jupiter) Radius 2400 Kilometer
Io (Jupiter) Radius 1815 Kilometer
Mond (Erde) Radius 1738 Kilometer.

Jooo, der Titan muss sich zähneknirschend dem flinken Ganymed unterordnen...
 :o

Dafür hat der Titan die aufregendste Atmosphäre mit Wind und Wetter, da könnte/wird noch manches Detail Staunen erzeugen

 :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: rolli am 28. Februar 2007, 09:32:41
Radarbilder von Cassini zeigen immer grössere Seen auf Titan:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021747.jpg)

Quelle, (leider nur in Englisch):

http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/image-details.cfm?imageID=2502
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: ILBUS am 28. Februar 2007, 10:55:04
Bei mir kommt eine Ladefehlermeldung auf
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: rolli am 28. Februar 2007, 13:42:29
Hi Ilbus

kein Problem, hier:

Zitat
 
Titan: Larger and Larger Lakes
February 27, 2007  Full-Res: PIA09180  

This radar image, obtained by Cassini's radar instrument during a near-polar flyby on Feb. 22, 2007, shows a big island smack in the middle of one of the larger lakes imaged on Saturn's moon Titan. This image offers further evidence that the largest lakes are at the highest latitudes.
The island is about 90 kilometers (62 miles) by 150 kilometers (93 miles) across, about the size of Kodiak Island in Alaska or the Big Island of Hawaii. The island may actually be a peninsula connected by a bridge to a larger stretch of land. As you go farther down the image, several very small lakes begin to appear, which may be controlled by local topography.

This image was taken in synthetic aperture mode at 700 meter (2,300 feet) resolution. North is toward the left. The image is centered at about 79 north degrees north and 310 degrees west.

The Cassini-Huygens mission is a cooperative project of NASA, the European Space Agency and the Italian Space Agency. The Jet Propulsion Laboratory, a division of the California Institute of Technology in Pasadena, manages the mission for NASA's Science Mission Directorate, Washington, D.C. The Cassini orbiter was designed, developed and assembled at JPL. The radar instrument was built by JPL and the Italian Space Agency, working with team members from the United States and several European countries.

For more information about the Cassini-Huygens mission visit http://saturn.jpl.nasa.gov/home/index.cfm.
 

 :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 06. März 2007, 05:17:40
Moin,

Landeplatz von Huygens wird nach Hubert Curien benannt
 
Am 14. März 2007 werden eine historische Weltraummission und der Name eines der Gründungsväter der europäischen Raumfahrt für immer miteinander verknüpft. Die Europäische Weltraumorganisation (ESA), der internationale Ausschuss für Weltraumforschung (COSPAR ) und die NASA haben beschlossen, Professor Hubert Curiens Beitrag zur europäischen Raumfahrt zu würdigen, indem sie den Landeplatz von Huygens auf dem größten Saturnmond, Titan, nach ihm benennen.

Jerry  
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 06. März 2007, 10:55:27
Moin,

Neue amtemberaubende Bilder auf den gleichsam im Universum schwebenden Saturn sind der amerikanischen Raumsonde Cassini zu verdanken, die den Planeten seit Mitte 2004 umkreist. Bis in den Januar dieses Jahres hinein bewegte sie sich dabei immer in der Nähe der Ringebene, so dass ihre Kamera den Himmelskörper ungefähr so erfasst hat, wie er auch von der Erde aus zu sehen ist: entweder mit leicht geöffnet erscheinendem Ringsystem oder von dessen Kante her.


Mehr Information und die Bilder >>>

http://www.faz.net/s/Rub6E2D1F09C983403B8EC7549AB44FA0EF/Doc~E8F2E90EF49DD4B76BE81D6D8A88010B1~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Text: G.P. / F.A.Z.
Bildmaterial: Nasa


Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 30. März 2007, 10:09:03
Moin,

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021753.jpg)

wieder zum geniessen:

*Cassini* hat Saturn ( 1,2 Millionen km ) und davor *Rhea ( 679.000 km ) aufgenommen.

Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 19. April 2007, 08:35:26
Neues Bild von CASSINI:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021752.jpg)

Man sieht deutlich wie Enceladus einen Schatten in einen Saturnring wirft. Das Bild wurde am 11. August 2006 in einer Entfernung von 2.2 Millionen km von Enceladus aufgenommen. Ein Pixel entspricht 13 km.

Quelle:
http://www.spaceflightnow.com/cassini/070418enceladus.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: hibi am 22. April 2007, 17:59:22
Ich tanke immer bei TITAN  ;D

Mmmhh .... aus kosmischer Sicht gesehen is er ja nicht soooo weit weg.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 14. Mai 2007, 15:17:13
Moin,

Die Raumsonde *Cassini* stattete am 12. Mai, dem größten Saturnmond Titan einen weiteren Besuch ab. Die Wissenschaftler erhoffen sich von diesem Vorbeiflug genauere Informationen über die Region des Nordpols zu bekommen. Vor allem soll geklärt werden, ob die kürzlich entdeckte dunkle Region wirklich ein Methansee von der Größe des Kaspischen Meeres ist. Die dichteste Annäherung erreichte *Cassini* am 12. Mai um 23:25 Uhr bei einer Höhe von von ~ 960 km.

Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 14. Mai 2007, 17:50:32
Moin,

Saturnmonde *Enceladus* und *Tethys* bei Nacht

Die beiden Saturnmonde *Enceladus* (505 km Durchmesser) und *Tethys* (1.071 km Durchmesser) scheinen auf diesem Bild dicht beieinander zu stehen. Tatsächlich war *Tethys* zum Zeitpunkt der Aufnahme mehr als 260.000 km weiter von der Cassini-Sonde entfernt als *Enceladus*. Das entspricht mehr als der Hälfte der Entfernung von der Erde zum Mond. *Enceladus* ist auf diesem Bild durch die strahlende Fontäne aus aufsteigenden Eiskristallen an seinem Südpol einfach zu identifizieren.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021751.jpg)

Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: pikarl am 14. Mai 2007, 23:04:46
Zitat
Auch über die Atmosphärenchemie des Saturnmondes Titan hat es spannende neue Erkenntnisse gegeben. Schon länger war bekannt, dass sich in den tieferen Regionen der Titanatmosphäre – in der Höhe von mehreren hundert Kilometern – [highlight]organische Aerosole[/highlight] befinden, sogenannte Tholine. Diese bilden sich dadurch, dass einfache Moleküle wie Methan und Stickstoff, die sich in den oberen Atmosphärenschichten befinden, durch UV-Strahlung und hochenergetische Teilchen aktiviert werden. Es wird angenommen, dass diese Tholine verantwortlich sind für den leicht orangefarbenen Nebel, der die Oberfläche Titans bedeckt.

In einer neuen Studie von Ergebnissen, die drei Spektrometer an Bord von Cassini gemessen haben, ist nun herausgefunden worden, dass sich Tholine auch in höheren Schichten der Titanatmosphäre gebildet haben, auf über 1000 km. Wissenschaftler des Southwest Research Institute (SwRI), der Universität von Kansas, des University College London und der University of Texas, San Antonio, haben die Ergebnisse ihrer Untersuchungen am 11. Mai 2007 im renommierten Wissenschaftsjournal „Science“ veröffentlicht.

[highlight]„Tholine sind sehr grosse, komplexe Moleküle, von denen angenommen wird, dass einige ihrer Komponenten chemische Vorläufer von Leben sind“[/highlight], sagt SwRI-Wissenschaftler Dr. Hunter Waite, Leiter des Cassini Ionen-Neutral-Massenspektrometer (INMS)-Teams. „Ein näheres Verständnis ihres Bildungsmechanismus kann wertvolle Erkenntnisse liefern in der Suche nach dem Ursprung des Lebens im Sonnensystem.“

Bei den ersten Flybys von Cassini beim Titan hat das INMS eine Atmosphäre entdeckt, die vorwiegend aus Stickstoff und Methan besteht. Bei späteren Messungen wurde allerdings die Anwesenheit von Benzen und polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen festgestellt. das den Grundbaustein aromatischer Kohlenwasserstoffe darstellt. Gleichzeitig detektierten zwei andere Sensoren, die zur Cassini Plasma Spectrometer (CAPS)-Apparatur gehören, das Ion Beam Spectrometer (IBS) und das Electron Spectrometer (ELS), grosse positiv und negativ geladene Ionen.

Angenommen wird der in dem nebenstehenden Bild dargestellte Reaktionsmechanismus:

Nachdem die UV-Strahlung und die hochenergetischen Teilchen die einfachen Moleküle Stickstoff und Methan aktivieren, bilden diese kleine Moleküle wie Cyanwasserstoff sowie kleine Ionen, aus denen sich dann polycyclische Aromaten sowie Nitrile bilden. Hieraus entstehen grosse negativ geladene Teilchen, die als Aerosole in der Titanatmosphäre auftreten und aus denen sich die Tholine bilden, die sich schliesslich auf der Titanoberfläche niederlassen.

http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/saturnaktuell/070513.shtml

Wer den ganzen Artikel (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/saturnaktuell/070513.shtml) nicht lesen möchte, kann ihn sich hier (http://www.raumfahrer.net/multimedia/podcast/index.php?id=201) auch als Podcast anhören. :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 14. Mai 2007, 23:28:13
Zitat
Zitat
... dass sich in den tieferen Regionen der Titanatmosphäre – in der Höhe von mehreren hundert Kilometern ...
... in höheren Schichten der Titanatmosphäre gebildet haben, auf über 1000 km ...


Kurze Frage:
Wie groß soll den denn Titans Atmosphäre sein? Auf der Erde befinden wir uns dann schon weit im Weltall  :-?.
Oder erliege ich einem Missverständnis?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: pikarl am 15. Mai 2007, 09:09:22
Also die Zahl stimmt zumindest, das ist die Originalmeldung:

Zitat
Scientists have long known that the lower atmosphere of Saturn's moon Titan contains organic aerosols, or tholins, formed from simple organic molecules, such as methane and nitrogen. Researchers had assumed these tholins formed at altitudes of several hundred kilometers, but new information gathered by three particle spectrometers aboard the Cassini spacecraft shows tholin formation happens in Titan's atmosphere at altitudes greater than [highlight]1,000 kilometers[/highlight]. The results also show tholins form differently than previously thought.

http://www.swri.org/9what/releases/2007/tholin.htm

Ich denke Atmosphäre ist ein recht dehnbarer Begriff. Im Sinne von "dichte Lufthülle" ist sie in 1000 km Höhe sowohl bei Erde als auch bei Titan quasi nicht mehr vorhanden. Dass aber durchaus wenige Teilchen pro m³ gewisse Auswirkungen haben können, zeigt die Ionosphäre (http://de.wikipedia.org/wiki/Ionosph%C3%A4re) der Erde, die beispielsweise für die weltweite Verbreitung des Kurzwellenfunk verantwortlich ist. Und die reicht auch mindestens in 1000 km Höhe.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 17. Mai 2007, 11:56:34
Aus SpiegelOnline:
Zitat
Rätsel um spektakuläre Geysire gelöst

Der kleine Saturnmond Enceladus spuckt riesige Eisfontänen ins All - das zeigen Aufnahmen der Raumsonde "Cassini". Jetzt haben Wissenschaftler für die ungewöhnliche Erscheinung eine einfache Erklärung gefunden: Reibung....

Quelle:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,druck-483326,00.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 21. Mai 2007, 10:01:12
Zitat
Zitat
... dass sich in den tieferen Regionen der Titanatmosphäre – in der Höhe von mehreren hundert Kilometern ...
... in höheren Schichten der Titanatmosphäre gebildet haben, auf über 1000 km ...

Kurze Frage:
Wie groß soll den denn Titans Atmosphäre sein? Auf der Erde befinden wir uns dann schon weit im Weltall  :-?.
Oder erliege ich einem Missverständnis?
Hm, es könnte damit zusammen hängen, dass Titan ja wesentlich kleiner als die Erde ist und auch wesentlich weniger Gravitation hat. Die wirkt ja auch auf die Atmosphärenpartikel, die sich also entsprechend weiter in den Raum ausbreiten können als im Falle der Erde...?

Unterhalb einer gewissen Objektgröße bzw. Gravitation breitet sich die Atmosphäre dann gewissermaßen "unendlich weit" aus, so dass das Objekt bald gar keine Atmosphäre mehr hat.^^

Nostromo
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: ILBUS am 21. Mai 2007, 10:34:34
Ich glaube ich kann es nachvollziehen. Vor Allem, durch die viel größere Entfernung von der Sonne ist die Temperatur und die Solarwindbelastung geringer. So das die Wahrscheinlichkeit der Flucht eines Gaspartickels geringer, was wiederum eine im Vergleich zu Erdverhältnissen eine dichtere und ausgedentere Atmosphäre bedeutete.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 21. Mai 2007, 10:52:57
Zitat
Ich glaube ich kann es nachvollziehen. Vor Allem, durch die viel größere Entfernung von der Sonne ist die Temperatur und die Solarwindbelastung geringer. So das die Wahrscheinlichkeit der Flucht eines Gaspartickels geringer, was wiederum eine im Vergleich zu Erdverhältnissen eine dichtere und ausgedentere Atmosphäre bedeutete.

Danke Ilbus,

das hört sich plausibel an. Wobei die Dimensionen (1000km) schon beeindruckend sind.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: alswieich am 21. Mai 2007, 15:00:31
Mahlzeit!


Hinsichtlich der Atmosphäre des Titan möchte ich nochmals auf die ganz fantastischen Videos dieser Seite hinweisen: http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEMKVQOFGLE_1.html. In der 82,9 MByte großen Datei kann man sich die technischen Meßgrößen während der Landung von Huygens ansehen. Hier einige wenige Eckdaten:

Höhe        |        0 m |     150 km
Druck       |  1467 mbar |   2,5 mbar
Temperatur  |    -180 °C |    -105 °C
Windgeschw. |     1 km/h |  >400 km/h

Wobei die 400 km/h wohl außerhalb des Meßbereichs liegen und zum großen Teil aus der Fallgeschwindigkeit des Landers resultieren. Wer mag könnte sich nun das Video ansehen, sich die Daten herausschreiben und nachrechnen wie groß der Druck in 1000 km Höhe ist. Die restlichen Daten über Titan findet man wie üblich hier (http://de.wikipedia.org/wiki/Titan_%28Mond%29). Also obwohl Titan kleiner als die Erde ist herrscht ein höherer Luftdruck. Das deutet auf eine sehr hoch reichende Atmosphäre hin.

Zum Vergleich: Auf der Erde haben wir im allgemeinen einen Luftdruck von etwa 1000 hPa +/- ein bisschen was.
(1 hPa = 1 mbar (http://de.wikipedia.org/wiki/Luftdruck#Einheiten))


Gruß
Peter


P. S.: Wer Denkfehler findet darf sie hier veröffentlichen. Danke.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: ILBUS am 22. Mai 2007, 10:41:51
Ich dachte immer 1 hPa=100.000Pa was fast ein Atmosphärendruck ist, also fast ein bar
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: pikarl am 22. Mai 2007, 12:02:46
Zitat
Hekto       gr. [ch949][ch954][ch945][ch964][ch972][ch957], hekatón = hundert

Wikipedia: Maßeinheiten (http://de.wikipedia.org/wiki/Vors%C3%A4tze_f%C3%BCr_Ma%C3%9Feinheiten)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: dido64 am 02. Juni 2007, 06:41:10
Hallo zusammen,

bei der ESA gibt es ein umfangreiches Update über die Landung von Huygens auf dem Saturnmond Titan vor 2 1/2 Jahren, mit mehreren Artikeln und schönen Bildern.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021750.jpg)

Quellen und Links:
http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEMHME9RR1F_0.html
http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEMY3F9RR1F_0.html
http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEM17F9RR1F_0.html
http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEMV7F9RR1F_0.html
http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEMMEM9RR1F_0.html
http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEMF9F9RR1F_0.html

Alle Berichte sind - im Moment - leider nur in Englisch verfügbar.

Gruß dido
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: rolli am 04. Juni 2007, 20:13:31
Ja und hier doch noch auf Deutsch:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021749.jpg)
Blick auf Titan aus rund acht Kilometern Höhe. Foto: ESA / NASA /JPL / University of Arizona

Zitat:

Das neue Bild von Titan

"Zweieinhalb Jahre nach der historischen Landung der ESA-Sonde Huygens auf dem Saturnmond Titan veröffentlichten Wissenschaftler nun neue Ergebnisse über den Trabanten des Ringplaneten..."

Auszug aus:

http://www.astronews.com/news/artikel/2007/06/0706-004p.html

Eine kleine, eisige Erde, und das bei Saturn.
Da sausen wir doch noch öfters hin, nicht wahr ?!

 :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 29. Juni 2007, 19:22:09
Gefunden beim DLR:

Zitat
Der Ringplanet gibt seine Geheimnisse preis: Cassini drei Jahre im Saturnsystem
29. Juni 2007



Es ist mit Sicherheit eines der spannendsten Raumfahrt-Abenteuer der Gegenwart: Die Erforschung des Saturnsystems mit der Raumsonde Cassini. Am 1. Juli 2004 schwenkte die omnibusgroße, über zwei Tonnen schwere Raumsonde nach fast siebenjähriger Reise um 5:54 Uhr MESZ in eine Umlaufbahn um den Ringplaneten ein. Am 14. Januar 2005 landete die auf Cassini mitgereiste europäische Landesonde Huygens auf dem Saturnmond Titan. Seit drei Jahren überträgt Cassini Woche für Woche Messdaten von unschätzbarem wissenschaftlichem Wert zur Erde.

Weltweit sind an diesem bisher größten Projekt zur Erforschung eines Planeten des äußeren Sonnensystems etwa 250 Wissenschaftler mit ihren Forscherteams beteiligt. Auch Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt (DLR) sind an der Planung und Durchführung von Experimenten auf Cassini und an der Datenauswertung beteiligt. Mit den Ergebnissen ihrer Arbeiten tragen die Planetenforscher dazu bei, ein neues, wesentlich differenzierteres Bild des zweitgrößten Planeten im Sonnensystem, seiner Ringe und der zahlreichen Eismonde zu vermitteln.

"Bei jedem Vorbeiflug an einem der Saturnmonde gibt es Überraschungen, und immer ergeben sich neue Fragen – wir kommen oft aus dem Staunen nicht heraus", freut sich Professor Ralf Jaumann vom DLR-Institut für Planetenforschung. "Dabei kommt das Beste erst noch: Die Mission wurde von der NASA bis 2010 verlängert. Dadurch ergeben sich noch zahlreiche ausgezeichnete Beobachtungsmöglichkeiten der vielgestaltigen Eismonde aus nächster Nähe – wir werden den Eisvulkanismus auf Enceladus ganz genau untersuchen können und vielleicht auch herausbekommen, ob es aus den Wolken des Titan tatsächlich Methan regnet, das anschließend in Flüssen über die Eisoberfläche in Seen fließt. Cassini ist eine phantastisch vielseitige und für die Planetenforschung großartige Mission".

DLR-Forscher untersuchen die Eismonde des Saturn

Schwerpunkt der Cassini-Forschungsarbeiten am DLR-Institut für Planetenforschung in Berlin-Adlershof ist die Auswertung von Messdaten der Eismonde. Unter anderem werden Daten untersucht, die mit einem der drei optischen Spektrometer an Bord von Cassini aufgenommenen werden. Außerdem ermitteln die DLR-Planetenforscher mit Stereo-Bilddaten des Kamerasystems die Topographie von Geländestrukturen auf einigen der Saturnmonde. So wurde auf dem Mond Iapetus die Höhe eines Gebirgszugs vermessen. Dieser könnte den ganzen Mond umspannen und ist bis zu 20 Kilometer hoch. Das DLR ist bezüglich des Cassini-Kamerasystems (in Kooperation mit der Freien Universität Berlin) auch für die detaillierte Aufnahmeplanung bei den Nahvorbeiflügen an den Monden Iapetus, Rhea, Dione und Phoebe verantwortlich.

DLR-Expertise auf dem Gebiet der Photogrammetrie, einer Mess- und Auswertungsmethode der Fernerkundung, setzten die Berliner Planetenforscher für das Erstellen von globalen und hochgenauen Bildkarten der Saturntrabanten ein. Außerdem produzierte das Institut für Planetenforschung den ersten kompletten Bildkartenatlas des Mondes Enceladus. Mit dem Cosmic Dust Analyzer (CDA) befindet sich auf dem Cassini-Orbiter zudem ein Instrument, das am DLR in Berlin-Adlershof mitentwickelt und -gebaut wurde; das Experiment wird vom Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Heidelberg geleitet.

Der Eisvulkanismus auf Enceladus


Neben der erfolgreichen Landung mit der Huygens-Sonde auf dem Titan sorgte die Entdeckung von Eisvulkanismus auf Enceladus für die größte Aufmerksamkeit – nicht nur in der wissenschaftlichen Welt. Dieser Trabant des Saturn ist mit einem Durchmesser von nur 500 Kilometern eigentlich zu klein, als dass in seinem Inneren noch genügend Wärme durch den Zerfall radioaktiver Elemente entstehen könnte, die ausreichen würde, um einen Teil seines Mantels aus Wassereis zu schmelzen. An der Oberfläche von Enceladus – in fast eineinhalb Milliarden Kilometer Entfernung zur Sonne – herrschen Temperaturen von minus 180 Grad Celsius.

Doch den Forschern fiel auf, dass ein großes Gebiet am Südpol von Enceladus zum einen frei von Einschlagskratern ist. Dies deutet darauf hin, dass diese Region noch nicht lange den Umwelteinflüssen des kosmischen "Bombardements" ausgesetzt ist, mithin also geologisch "jung" sein muss. Zum anderen ist das Südpolgebiet von ungewöhnlichen, hunderte von Kilometer langen Bergrücken überzogen. Erste Messungen mit dem CIRS-Experiment (Composite Infrared Spectrometer) von Cassini zeigten zudem, dass die Oberflächentemperatur entlang dieser Bergrücken – von den Forschern "Tigerstreifen" genannt – um 15 bis 20 Grad Celsius gegenüber den umgebenden Ebenen erhöht ist. Auch mit dem Cassini-Magnetometer wurden erhöhte Werte im Saturn-Magnetfeld gemessen, die darauf schließen lassen, dass in der Umgebung von Enceladus ein "Hindernis" für die Feldlinien existiert, sich also kleine Teilchen im Raum um den Mond befinden müssen.

Daraufhin wurden mit dem Imaging Science Subsystem (ISS), der Kamera an Bord von Cassini, Aufnahmen der ungewöhnlichen Südpolregion im Gegenlicht der Sonne aufgenommen. Dies erbrachte den Beweis, dass dort Eispartikel mehrere hundert Kilometer in den Raum geschleudert wurden. Enceladus ist damit der erste Eismond im Sonnensystem, von dem bekannt ist, dass er nicht komplett durchgefroren ist, sondern in einem Reservoir unter seinem Eispanzer Wasser existiert, das bei Überdruck durch die Kruste gepresst wird und – Geysiren ähnlich – über die Oberfläche und ins All gesprüht wird. Diese Form von Eisfontänen wird als "Kryovulkanismus" bezeichnet.

Die Wasserpartikel gefrieren beim Austritt sofort aus. Sie fallen entweder auf die Oberfläche von Enceladus oder nähren außerdem einen der äußeren Ringe des Saturn mit Eispartikeln: Dies wurde seit geraumer Zeit diskutiert und nun erhärtet. "Mit dem abbildenden Spektrometer VIMS konnten wir bei drei Vorbeiflügen an Enceladus Daten von diesem Gebiet aufnehmen, die bestätigen, dass die Kryovulkane entlang der Tigerstreifen feine Eispartikel ins All schießen und auf Enceladus herabschneien lassen. So wird die Oberfläche dort ständig erneuert", erklärt Professor Jaumann, der Mitglied des VIMS (Visual and Infrared Mapping Spectrometer)-Teams ist. Auch die Wärmequelle, die das Eis im Innern des Mondes schmelzen lässt, ist inzwischen gefunden: Die Schwerkraft des Planetenriesen Saturn bewirkt, dass auf Enceladus Gezeitenkräfte einwirken, die genügend Wärme erzeugen, um in mehreren Kilometern Tiefe das Eis tauen zu lassen.

Methanregen aus den Wolken des Titan?

Neben der Erforschung des Saturns und seiner Ringe sowie der inzwischen auf über 50 angewachsenen Zahl der Eismonde, gilt dem Titan das Hauptaugenmerk bei der Cassini-Mission. Mit 5.150 Kilometern Durchmesser ist Titan der größte Mond des Saturns und nach dem Jupiterbegleiter Ganymed der zweitgrößte Trabant aller Planeten. Titan ist der einzige Mond im Sonnensystem, der von einer dichten Atmosphäre umgeben ist. Dies ist aber auch die Ursache dafür, dass bis zur Cassini-Mission über die Oberfläche des Mondes so gut wie nichts bekannt war. Die mächtige Atmosphäre, bestehend zu 95 Prozent aus Stickstoff und zu etwa 5 Prozent aus Methan, gestattet mit gewöhnlichen Kamerasystemen keinen Blick auf die Oberfläche des Mondes.

Die Existenz von Gasen wie Methan (CH4), Ethan (C2H6) und komplexeren Kohlenwasserstoff-Molekülen macht allerdings auch die Atmosphäre selbst zu einem hochinteressanten Gegenstand der Planetenforschung: Wegen der an der Oberfläche herrschenden niederen Temperaturen von minus 180 Grad Celsius verändert sich diese "ursprüngliche" Atmosphäre im Laufe der Jahrmilliarden sehr viel langsamer als im wärmeren inneren Sonnensystem und lässt Rückschlüsse auf atmosphärische Prozesse aus der Frühzeit des Sonnensystems zu. Möglicherweise könnten sich auf Titan auch molekulare Bausteine des Lebens entwickelt haben. Auch gibt es Anzeichen von (Kryo-) Vulkanismus auf dem Mond, was darauf hindeutet, dass auch unter der Eiskruste ausreichend große Mengen an Energie erzeugt werden, die mehr chemische Reaktionen zwischen den vorhandenen Molekülen und Elementen ermöglichen, als bei einem vollkommen erstarrten Körper.

Nach drei Jahren Titanforschung mit Cassini und Huygens zeichnet sich ab, dass der Titan ein sehr dynamischer Mond ist, dessen Oberfläche durch zahlreiche Prozesse einem ständigen Wandel unterworfen ist. "Mit dem Spektrometer VIMS ist es möglich, in bestimmten Wellenlängen des Infrarot die Strukturen auf der Titanoberfläche aufzulösen", erläutert Professor Jaumann einen der Schwerpunkte seiner Arbeit. "Die verzweigten Talsysteme, die Huygens beim Abstieg durch die Atmosphäre aufgenommen hat, sehen wir mit dem Spektrometer auch in anderen Gebieten auf Titan: Möglicherweise gibt es vorübergehend oder auch über längere Zeiträume Niederschlag von Methan- oder Ethanregen aus den dichten Wolken, der sich in Bächen und Flüssen sammelt und beim Abfließen die Oberfläche signifikant verändern. Das Radar von Cassini entdeckte glatte Ebenen bei denen es sich um ausgedehnte 'Methan/Ethan-Seenplatten' handeln könnte. Damit ist Titan nach der Erde derjenige Körper im Sonnensystem, dessen Oberfläche durch Flüssigkeiten, in diesem Falle durch Methan, nachhaltig verändert wird."

Missionsverlängerung bis 2010

Am Freitag, 29. Juni 2007, erfolgt während der 47. Umrundung des Saturns bereits der 33. Nahvorbeiflug an Saturns größtem Mond, dem Titan. Während der folgenden drei Jahre – ursprünglich sollte die Mission Cassini nur bis Ende 2008 durchgeführt werden – wird es zu weiteren 35 gezielten Vorbeiflügen an Titan sowie zu Passagen an zahlreichen anderen Eismonden in wenigen hundert Kilometern Distanz kommen. Höhepunkte werden dabei sicherlich sieben gezielte Beobachtungen von Enceladus sein. Dabei nähert sich Cassini im Jahre 2008 dem Vulkanmond bis auf 23 Kilometer und nochmals 2010 sogar auf nur 20 Kilometer.

Cassini-Huygens ist ein gemeinsames Projekt der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA, der europäischen Weltraumorganisation ESA und der italienischen Raumfahrtagentur ASI. Die deutschen Beteiligungen wurden und werden zum Teil von der Raumfahrt-Agentur des DLR gefördert.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 12. Juli 2007, 18:28:59
Moin,

nachträglich zum Bericht # 18 in >>> (http://www.planet-smilies.de/lesen/lesen_003.gif) (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=907.0)

diese Information aus (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021748.gif) (http://imageshack.us) :

Der Saturnmod *Hyperion* verriet den Instrumenten der Raumsonde *Cassini* einige seiner Geheimnisse, als diese im September 2005 sehr nahe an diesem recht kleinen Saturnmond vorbeiflog. Dabei nahm die Sonde erstmals hochaufgelöste Bilder von *Hyperion* auf, die eine stark zerkraterte Oberfläche enthüllten. Der Mond wirkt auf diesen Aufnahmen wie ein Schwamm mit großen dunklen Poren. Neben gefrorenem Wasser und Kohlendioxid fand Cassini auf der Oberfläche ein dunkles Material, dessen Spektrum demjenigen von Kohlenwasserstoffen ähnelt.

`Bestrahlt man Kohlenwasserstoffe mit ultraviolettem Licht, so bilden sich neue Moleküle, die von erheblicher biologischer Bedeutung sind. Das bedeutet nicht, dass wir Leben auf dem Saturnmond gefunden haben, doch ist die Entdeckung ein weiteres Indiz dafür, dass die Grundbausteine des Lebens im Universum sehr weit verbreitet sind`, so der Planetenforscher Dale Cruikshank vom Ames Research Center der US-Weltraumbehörde NASA.


Jerry

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: dido64 am 22. Juli 2007, 05:56:04
Hallo zusammen.

Cassini entdeckt "Mini-Mond" beim Saturn. Der Mond hat einen Durchmesser von ca. 2 km. Mittlerweile ist die Anzahl der bekannten (und bestätigten)Monde auf 60 Stück angewachsen.
Hier die Meldung (in Englisch) der NASA: http://www.nasa.gov/mission_pages/cassini/whycassini/cassinif-20070719.html
Und hier eine weitere Meldung (Quelle: yahoo): http://de.news.yahoo.com/dpa/20070720/tsc-raumsonde-cassini-entdeckt-mini-mond-45e280d.html

Der Mond wurde mit der vorläufigen Bezeichnung "S/2007 S4" versehen.

dido
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Mary am 22. Juli 2007, 13:39:12
Hallo,
hier gibt es noch eine ausführlichere Meldung von unserer Raumfahrer.net-Redakteurin Kirsten über S/2007 S4 oder "Frank", wie er vorläufig genannt wird.
(http://www.raumfahrer.net/news/images/070722b.jpg)
Saturnmond Nr. 60 entdeckt (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/22072007100443.shtml)

Mary
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 09. August 2007, 14:30:40
Cassini soll durch Wassergeysir fliegen:

Quelle: http://www.saturndaily.com/reports/Cassini_Saturn_Team_From_America_And_Europe_Plan_Flyby_Of_Saturn_Moon_Enceladus_999.html

Beim nächsten Fly-By an Enceladus (März 2008) wird Cassini zwischen 30 und 100km über der Oberfläche des Mondes vorbeifliegen. Dabei soll Cassini "sicher" durch eine von mehreren Geysiren erzeugte Wolke fliegen. Die Wolke reicht mindestens zu 500km über die Oberfläche.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: alswieich am 09. August 2007, 14:50:20
Na hoffentlich nicht, denn Wasser soll ja bei bestimmten Temperaturen verdammt hart sein. Also ich stelle mir das etwas problematisch vor, wenn Cassini mit hoher Geschwindigkeit gegen die Hagelkörner kracht. Oder handelt es sich um eine Wolke aus molekularem Wasser?

Gruß
Peter
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 09. August 2007, 14:58:05
Hallo Peter,

das ist eine gute Frage. Wenn das Wasser aus den Geysiren kommt, muss es eigentlich in Form von Tropfen kommen.
Untersuchungen machen aber eigentlich nur bei molekurem Wasser Sinn.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: alswieich am 09. August 2007, 18:00:58
Andererseits: Wenn dort keine oder nur eine sehr dünne Atmosphäre vorhanden ist dürfte das Wasser sofort vom flüssigen in den gasförmigen Zustand übergehen. Soll ja auf dem Mars ähnlich sein (sogar direkt vom festen in den gasförmigen Zustand). Andererseits ist die Sonneneinstrahlung auf dem Mars viel größer...

Also Daumen drücken, daß es keine Hagelkörner sind!


Gruß
Peter
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 09. August 2007, 18:40:57
Ich gehe mal davon aus, die haben darüber nachgedacht ;).
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: alswieich am 09. August 2007, 18:55:02
Zitat
Ich gehe mal davon aus, die haben darüber nachgedacht ;).
Volle Zustimmung. Und sie haben mehr Daten als wir und hochqualifizierte Leute, die den ganzen Tag nichts anderes zu tun haben als diese Daten auszuwerten.
 :)

Hoffe ich mal.
 8-)


Gruß
Peter
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Starwalker am 09. August 2007, 21:17:05
Zitat

Begeistert sind die Forscher auch von äußerst niederfrequenten Radiowellen, die sie glauben in den Huygens-Daten ausgemacht zu haben. Sollte es sich bestätigen, dass diese Welle ein natürliches Phänomen ist und nicht etwa ein Artefakt der Instrumente, könnte sie einen faszinierenden Weg eröffnen, etwas über Titans Untergrund zu erfahren und eventuell auch einen verborgenen Ozean dort nachzuweisen.

Radiowellen auf Titan, dass ist wirklich interresant! Bin gespannt was dabei noch rauskommt! :-)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: alswieich am 09. August 2007, 23:08:21
Zitat
... Radiowellen auf Titan, dass ist wirklich interresant! Bin gespannt was dabei noch rauskommt! :-)
Goworit Moskwa?
 ;D

Gruß
Peter
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Starwalker am 10. August 2007, 15:56:04
Zitat
Goworit Moskwa?
 ;D

Gruß
Peter

Wäre ne Möglichkeit!  :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: dido64 am 24. August 2007, 11:16:12
Tach zusammen.

Die Cassini-Mission sollte ja eigentlich am 01.07.2008 nach 74 Orbits um den Saturn enden. Zwischenzeitlich wurde die Mission bis 2010 verlängert  :). Das finde ich wirklich gut. Nicht so gut finde ich, dass auf der Homepage von Cassini bislang (immer noch) keine neuen "Tourdaten" veröffentlicht wurden. Sowas sind wir von NASA / JPL eigentlich nicht gewohnt. Hier der Link zur entsprechenden Seite: http://saturn.jpl.nasa.gov/operations/cassini-calendar-2008.cfm

Sind die Techniker noch in der Planung? Wie ist der Stand? Weiß jemand mehr? Wäre es sogar möglich, dass Cassini sogar in einen Orbit um Titan einschwenkt? (Vorausgesetzt es gibt genügend Treibstoffreserven.)
Dann könnte man Titan, der ja zu den interessantesten Monden gehört, detaillierter und großflächiger unter die "Radar"-Lupe nehmen.

Gruß dido
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: radi am 24. August 2007, 11:36:27
Ich habe irgendwo mal gehört, das es auch möglich wär das Saturn System auch wieder zu verlassen, und irgendwo anders hin zu fliegen. Jupiter, Uranus, Neptun oder ein Komet, Asteroid? Andererseits gibt es im Saturn System sicher auch noch jedemenge zu erfahren. Mal sehen was die sich ausdenken.

Radi

Edit: Ok um zu Uranus oder Neptun zu kommen sind wahrscheinlich die Positionen der Planeten etwas zu ungünstig.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: terraformer1 am 24. August 2007, 12:43:48
Mitte der 90er Jahre habe ich mal in einer Astronomiezeitung diverse Varianten für Cassinis Zeit nach der Extended Mission gelesen. Darunter war auch die, dass Cassini per Swingby an Titan den Saturnorbit verlässt und evtl. Richtung trojanische Asteroidengruppe oder Richtung Uranus fliegt. Andere Varianten waren ein Einbremsen in den Titanorbit per Aerobreaking und ein Flug in (!) das Ringsystem unter dem Risiko, das die Sonde dann zerstört werden würde, aber vielleicht eben auch nicht.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 24. August 2007, 14:16:35
Also einen Orbit um Titan fände ich nutzlos. Damit kann man den Rest des Saturnsystems nicht mehr detailliert erforschen und bei Titan schaut man nur auf die gelbe Atmosphäre. So weit ich weiß, sind ja keine Instrumente zum Durchdringen der Wolkenschichten an Bord.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: dido64 am 24. August 2007, 14:56:06
Zitat
Also einen Orbit um Titan fände ich nutzlos. Damit kann man den Rest des Saturnsystems nicht mehr detailliert erforschen und bei Titan schaut man nur auf die gelbe Atmosphäre. So weit ich weiß, sind ja keine Instrumente zum Durchdringen der Wolkenschichten an Bord.

@Schillrich.

Doch, Radar. Schau mal hier:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021747.jpg)
Quelle: NASA

und hier: http://saturn.jpl.nasa.gov/news/events/titan20070410/index.cfm

Gruß dido
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 24. August 2007, 19:10:27
Ah ok, danke ... dann habe ich was gelernt. Mir fällt auch gerade ein man könnte auch ohne Radar mit den Funksignalen sog. Radio-Science-Experimente durchführen, u.a. bistatic radar, mit denen man die Atmosphäre und auch teilweise die Oberfläche sondieren kann.
Naja, aber es ist ja Radar an Bord ;).
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 06. September 2007, 23:18:26
Cassini untersucht Saturnmond Iapetus bei nahem Fly-By

Quelle: http://saturn.jpl.nasa.gov/news/press-release-details.cfm?newsID=771

Iapetus
Der Mond weist folgende Besonderheiten auf:
Zum dunklen Öberflächenmaterial gibt es Vermutungen, dass von einem anderen Mond oder durch Kometen-/Asteroideneinschläge auf die Oberfläche gekommen sein könnte. Dafür spricht auch, dass man dieses Material auch an anderen Stellen des Saturnsystems gefunden hat. Rote Spuren darin führen zum Mond Hyperion. Eventuell hat ein Ausbruch an dessen Oberfläche dieses Material im Saturnsystem verteilt.

Fly-By
Am 10. September wird Cassini Iapetus ca. 1640km über dessen Oberfläche passieren. Das soll gleichzeitig die letzte Untersuchung des Mondes werden. Während des Fly-bys werden alle Instrumente auf den Mond gerichtet sein. Ein Ziel ist die Erfassung der Oberfläche mit dem SAR-Radar (http://de.wikipedia.org/wiki/Synthetic_Aperture_Radar) Cassinis. Dabei möchte man über einen Vergleich der Radarbilder mit den optischen Bildern der Oberfläche die Radardaten so eichen, dass man aus den früheren Radarbildern von Titan besser dessen Oberflächenstrukturen ableiten kann. Titans Oberfläche ist ja unter dessen dicker Atmosphäre verborgen.

Schon im Oktober könnten erste Ergebnis der Forschergemeinde präsentiert werden.

Aufnahme des Mondes durch Voyager 2:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021746.jpg) (http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Iapetus_by_Voyager_2.jpg)
[size=9]Bild: Wikipedia[/size]
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: pikarl am 10. September 2007, 14:46:24
Eine nette Ansicht gibt es auch schon bei uns:

(http://www.raumfahrer.net/news/images/japetus1009_approach.jpg)

(große Version (http://www.raumfahrer.net/news/images/japetus1009_approach_big.jpg))

bzw. hier (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/10092007132944.shtml) den ganzen Artikel.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 11. September 2007, 11:09:57
Moin,

hier die interessante Seite zu Cassini :

>>> (http://www.planet-smilies.de/lesen/lesen_003.gif) (http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/raw-images-list.cfm?browseLatest=1)

Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 11. September 2007, 11:38:43
Zitat
Moin,

hier die interessante Seite zu Cassini :

>>> (http://www.planet-smilies.de/lesen/lesen_003.gif) (http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/raw-images-list.cfm?browseLatest=1)

Jerry

Ja, nur sind leider die (derzeit) neuesten und interessantesten Bilder (Nahaufnahmen der Oberfläche) nicht verfügbar, d.h. wenn man auf den Thumbnail klickt, kommt nur eine weiße Fläche.  :`(

Nostromo
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 11. September 2007, 11:45:13
Moin,

ich nehme aber an, daß hier ständig aktualisiert wird. Warten´s wir also ab.

Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Mary am 11. September 2007, 21:50:35
Hallo,
bei mir funktionieren bis auf die ersten zwei Bilder auf dieser Seite alle.
Einige faszinierende Bilder gibt es auch hier. (http://ciclops.org/view_event.php?id=67)

Mary
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 12. September 2007, 07:45:52
Cassini wurde kurzzeitig in  "Safe Mode" versetzt

Das Flyb-Manöver am 10. September war erfolgreich. Während der ersten Downlink-Verbindung zur Erde, um die gewonnen Daten herunterzuladen, wurde in Cassini ein Netzschalter durch kosmische Strahlung "geschaltet". Zur Sicherheit hat sich Cassini in den Safe-Mode begeben und seine Aktivitäten auf Telemtrieübertragungen zur Erde beschränkt. Am Dienstag (11. September) wurden Kommandos zu Cassini gesandt, um den Safe-Mode zu verlassen. Alle weiteren Daten des Fly-Bys sollen dienstags und mittwochs übertragen werden. Für weitere 3 oder 4 Tage werden durch diesen Vorfall die Abläufe zur weiteren Beobachtung unterbrochen bleiben.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 12. September 2007, 11:12:26
Zitat
Cassini wurde kurzzeitig in  "Safe Mode" versetzt

Während der ersten Downlink-Verbindung zur Erde, um die gewonnen Daten herunterzuladen, wurde in Cassini ein Netzschalter durch kosmische Strahlung "geschaltet".
Haben wir aber Schwein gehabt, dass das nicht während des Flybys passiert ist.  :D


Mittlerweile sind neue Bilder online. Unglaublich, unglaublich, der Ausflug hat sich voll gelohnt... (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035265.gif)


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021743.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021744.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021745.jpg)

Siehe auch http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/raw-images-list.cfm?browseLates t=1

Nostromo
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: pikarl am 12. September 2007, 12:10:07
bei dem zweiten bild sieht das ja aus wie sichel-dünen. wobei: aus einem abstand von 4500 kilometern müssten das ganz schön große dünen sein... - und dünen auf einem mond ohne atmosphäre und wind sind wohl auch eher unwahrscheinlich...

irdische sicheldünen (http://hgeo02.geog.uni-hannover.de/phygeo/studarbeit/usa2000/tag05/sanddu/grafik/abbduenen.jpg)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Mary am 12. September 2007, 18:39:47
Hallo,
was sind das bitte für komische dunkle Flecken auf dem zweiten Bild? Für Schatten ist das doch eine etwas eigenartige Form... :-? :o :-/

Mary
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: pikarl am 13. September 2007, 08:27:15
dewegen meine assoziation mit den dünen: das licht kommt ja offensichtlich von links, der schattenwurf geht nach rechts. sieht aus wie dünen in der wüste von oben...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: dido64 am 13. September 2007, 08:53:40
Hallo zusammen.

Soweit ich bislang mitbekommen habe, weist Japetus eine sehr geringe Dichte von ca. 1,27 g/cm3 auf. Also besteht er wahrscheinlich aus Eis (vielleicht Wasser-Eis) mit geringen Anteilen an Gestein. Somit sind die sehr dunklen, fast schwarzen Flecken Einlagerungen oder Ablagerungen von Staub oder Gestein.

Die schwarzen Flecken sind keine Sicheldünen oder Schatten.

Gruß dido

P.S. Vielleicht ein ehem. Komet?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Nitro am 13. September 2007, 10:07:54
Bezüglich der schwarzen Flecken: Auf diesem Bild kann man sehr gut erkennen, dass es sich nicht um Schatten handeln kann. Ich dachte beim ersten mal, dass sei ne Art Bildfehler, aber nach der Bildbeschreibung handelt es sich dabei wirklich einfach um "Dark Material". Was immer das dann auch ist.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021742.jpg)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: pikarl am 13. September 2007, 10:22:15
bei der geringen dichte von japetus sind das bestimmt löcher - man sieht den dunklen weltraum auf der rückseite des mondes. das ist zumindest das einzige, das meine fantasie gerade daraus machen kann... ;D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 13. September 2007, 10:49:01
Da das dunkle Material auf der "führenden" Seite ist, kann man argumentieren, dass der Mond durch eine Wolke geflogen ist und deren Material dann auf diese Seite des Mondes gefallen ist. Als Ursprung werden u.a. die Monde Titan und Phoebe vermutet.
Die Aufnahmen mit hell-dunkel gesprenkelter Oberfläche wurden meines Wissens nach alle im Übergangsbereich zwischen beiden Hemisphären gemacht.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: pikarl am 13. September 2007, 13:42:57
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021741.jpg)

dies ist die übergangsregion zwischen der hellen und der dunklen seite von iapetus. einen spaceflightnowartikel dazu gibt es hier (http://www.spaceflightnow.com/news/n0709/12iapetus/).
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 01. Oktober 2007, 22:47:54
Cassini kommt wieder mal bei Titan vorbei:
http://sci.esa.int/science-e/www/object/index.cfm?fobjectid=41380

Am 02. Oktober fliegt Cassini 975km über Titans Oberfläche vorüber. Das Flyby nennt sich Titan-36, ist aber schon die 37. Begegnung. Titan-36 ist das erste Flyby einer Serie, die die südliche Hemisphäre untersuchen wird. Am 17.09.07 und 28.09.07 wurden Korrekturmanöver zur Einleitung des Flybys durchgeführt.


EDIT:
Und hier noch ein detailliertes PDF-Dokument zu Titan-36 der NASA:
http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/products/pdfs/20071002_titan_mission_description.pdf
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 09. Oktober 2007, 17:50:49
Erste Auswertungen zum letzten Iapetus-FlyBy werden veröffentlicht. Dabei werden Ergebnisse zu den beiden Besonderheiten des Mondes dargestellt:
Quellen:
http://www.esa.int/esaCP/SEMQE3V7D7F_index_0.html
http://saturn.jpl.nasa.gov/news/press-release-details.cfm?newsID=779
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 13. Oktober 2007, 09:30:03
Moin,

hier eine Super-Aufnahme von *Cassini*:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021740.jpg)
Bild:  Cassini Imaging Team -  Enceladus Ice Geysers

Jerry

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 13. Oktober 2007, 10:54:36
Zitat
hier eine Super-Aufnahme von *Cassini*
Hey, das ist wirklich wunderschön. Sieht aus wie die Illustration eines Space-Art-Künstlers, nur ist es diesmal die Realität...

Nostromo
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: dido64 am 15. Oktober 2007, 14:24:11
Hallo alle zusammen.

Über die "Cassini Extended Mission" liest man im Netz noch relativ wenig. Die Cassini-Mission sollte ursprünglich am 30.Juni 2008, nach dem 74. Saturn-Umlauf, beendet werden. Vor einiger Zeit wurde die Mission um zwei Jahre (also bis 2010) verlängert. Cassini wird Ende Juni 2010 den Saturn 133 mal umkreist haben.

Ich habe die im Netz verfügbaren Informationen in einer Liste zusammengefasst und stelle nun mal die bis zum Jahresende 2008 geplanten Tourdaten hier ein. Besonders interessant werden wohl zwei Flybys von Enceladus (Orbit 80 + 88). Cassini wird dann in nur 25 km Abstand über Enceladus hinwegrasen.

(http://i20.tinypic.com/xkn3ir.jpg)

Gruß dido

P.S.: Achso, natürlich alle o. g. Angaben ohne Gewähr.
P.P.S.: Fragt mich nicht was der Unterschied zwischen "distance" und "altitude" ist. Ich weiß es nicht.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: dido64 am 20. Oktober 2007, 01:49:15
Hallo zusammen.

Eine tolle Geburtstagsfete für Cassini findet man übrigens HIER (http://ciclops.org/view_event.php?id=71&js=1&navjs=1).
Hier sind die besten Bilder und Vidoes aufgeführt, die Cassini bislang zur Erde gesandt hat.

Besonders gut gefallen mir der Mini-Mond Prometheus (klick) (http://ciclops.org//view_media.php?id=17630), der die Materie der Saturnringe beeinflusst und der Flug über den Mond  Japetus (klick) (http://ciclops.org//view_media.php?id=19127).

Gruß dido
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 07. Dezember 2007, 10:27:46
Das CASSINI Team hat eine kleine Abstimmung gestartet. Man soll die besten Bilder von CASSINI 2007 aussuchen. Man kann auch ein Poster von dem Gewinnerbild gewinnen, dass man dann an die Wand haengen kann.

Link zur Abstimmung:
http://ciclops.org/contest07.php?js=1

Quelle:
http://cosmiclog.msnbc.msn.com/archive/2007/12/06/501305.aspx
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: radi am 07. Dezember 2007, 10:56:34
Gibt es eigentlich schon eine List der zukünftigen Tourdaten, auf der Homepage ist der nächste Flyby der letzte.

Danke

Radi
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: GG am 08. Dezember 2007, 09:32:47
Zitat
Fragt mich nicht, was der Unterschied zwischen "distance" und "altitude" ist. Ich weiß es nicht.
Distance (Entfernung) ist der Abstand der Sonde zum Schwerpunkt des zu passierenden Mondes und Altitude (Höhe) der Abstand zu dessen Oberfläche.

Zitat
Gibt es eigentlich schon eine List der zukünftigen Tourdaten, auf der Homepage ist der nächste Flyby der letzte.
Siehe drei Beiträge über Deinem, die wunderschöne Tabelle von dido64.

GG
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: roger50 am 08. Dezember 2007, 17:16:08
N`abend,

Und es gibt doch fliegende Untertassen  :D

NASA hat diese Aufnahme der beiden Saturn-Kleinstmonde ATLAS und PAN veröffentlicht, die einen unwillkürlich an diese o.g. Dinger erinnern:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021739.jpg)
Quelle: JPL

Gruß
roger50
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Voyager_VI am 08. Dezember 2007, 23:44:02
Zitat
N`abend,

Und es gibt doch fliegende Untertassen  :D

NASA hat diese Aufnahme der beiden Saturn-Kleinstmonde ATLAS und PAN veröffentlicht, die einen unwillkürlich an diese o.g. Dinger erinnern:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021739.jpg)
Quelle: JPL

Gruß
roger50

Hallo Roger!

Hebe das Foto doch auf und schicke das zum 1. April an eine Zeitung. Vielleicht veröffentlicht das jemand mit einer passenden Zeile?

Gruß Ingo  ;D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MartinM am 09. Dezember 2007, 00:43:08
Also, das runde Ding da auf dem Ausschnittsfoto ist eindeutig ein Ultraschlachtschiff der Universum-Klasse! ;-)  Die Kugelform, der Triebwerkswulst, sogar eine erkennbare Großschleuse - wie vom Cover eines "Perry Rhodan"-Hefts!  ;D

(Allerdings spricht dann die Größe des Objekts, seine "nichtmetallische" Oberfläche und die auf den zweiten Blick nicht so gleichmäßige Form gegen die Raumschiffshypothese.)

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 28. Dezember 2007, 07:35:00
Ganz unbemerkt hat Cassini seinen 39. Titan-Flyby am 20. Dezember durchgeführt. Dabei wurde die südliche Hemisphäre mittels Radar abgetastet.

Quelle: http://www.nasa.gov/mission_pages/cassini/whycassini/cassinif-20071221.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Tobias@Kuleman.net am 28. Dezember 2007, 23:26:23
Zitat
Also, das runde Ding da auf dem Ausschnittsfoto ist eindeutig ein Ultraschlachtschiff der Universum-Klasse! ;-)  Die Kugelform, der Triebwerkswulst, sogar eine erkennbare Großschleuse - wie vom Cover eines "Perry Rhodan"-Hefts!  ;D

(Allerdings spricht dann die Größe des Objekts, seine "nichtmetallische" Oberfläche und die auf den zweiten Blick nicht so gleichmäßige Form gegen die Raumschiffshypothese.)


Jo! Stimmt! http://www.perrypedia.proc.org/DINO_III
Ich überlege nur grade welche Anziehungskräfte ein etwa
2000 mal 400 Meter, oder gar größerer, Metallkörper aufNa Gott
einen Mond wie zB. auf den Saturnmond Atlas hätte (Danke-wiki)
Mittlerer Durchmesser      [ch8776] 32 km
Masse      [ch8776] 6,6 × 1015 kg
Mittlere Dichte      0,63 g/cm³
Siderische Rotation      0,602 Tage
Fallbeschleunigung an der Oberfläche      0,0017 m/s²
Fluchtgeschwindigkeit      [ch8776] 7,4 m/s

http://www.pr-materiequelle.de/begriffe/riss/risszei/r345.htm

Ich frage mich sowieso wie man so viel Stahl in die Umlaufbahn
bekommt oder gar in Weltraum verarbeitet, wenn man es
zum Beispiel von Asteroiden eingesammelt hat.
 
Bloss gut, daß wir noch im Zeitalter der Ballistischen Raumfahrt stecken!
Tobias
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 03. Januar 2008, 14:16:53
Die Abstimmung über die besten CASSINI Bilder ist zuende:
http://ciclops.org/contest07.php?js=1

Die Gewinner sind:

Bestes Farbbild:
http://ciclops.org/view.php?id=2230

Bestes Schwarzweißbild: (Hier gibt es zwei Bilder)
http://ciclops.org/view.php?id=3235

http://ciclops.org/view.php?id=2012

Bei den Filmen gibt es auch zwei Gewinner:
http://ciclops.org/view.php?id=2527

http://ciclops.org/view.php?id=3803

Quelle:
http://ciclops.org/contest07.php?js=1
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 06. Januar 2008, 13:40:13
Cassini hat seinen 40. Flyby an Titan mit Schwerpunkt südliche Hemisphäre durchgeführt:

Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/news/events/titan20080105/index.cfm

bei raumfahrer.net:
http://www.raumfahrer.net/news/newsbits/newsbits.shtml#06012008133400
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 08. Februar 2008, 23:34:15
Offenbar ist Wasser unter der Oberfläche für die Geysire auf Enceladus verantwortlich. Das Wasser hat eine Temperatur von 0°C. Näheres wird man im März beim nächsten Enceladus Vorbeiflug von CASSINI herausfinden.

QUelle:
http://www.space.com/scienceastronomy/080208-enceladus-geysers.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Martin am 09. Februar 2008, 15:13:24
Aus Cassini und Voyagerdaten wurde eine globale Karte des Mondes Iapetus erstellt. Sehr schön wie ich finde:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021738.jpg)
Quelle und FullRes Bild: http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/image-details.cfm?imageID=2936

Zur Oberfläche dieses Mondes gibt es auch einen schönen Artikel vom September 2007 hier:
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/17092007025157.shtml
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: pikarl am 15. Februar 2008, 10:39:46
Zitat
http://Titan - Unmengen an Kohlenwasserstoffen
Ergebnisse aus CASSINIs Vorbeiflügen an Saturns Mond Titan ergaben, dass organische Kohlenwasserstoffe in großen Mengen auf seiner Oberfläche vorliegen.

http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/14022008210907.shtml
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: hibi am 15. Februar 2008, 20:37:53
@pikarl

Interessanter Artikel ! Mir scheint langsam das ganze Saturn-System voller Hinweise auf Stoffe, die Leben ermöglichen oder bedingen könnten gespickt zu sein.

Ich hab so eine Vermutung, wo es Exobiologen in einiger Zukunft hinziehen könnte ....
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 15. Februar 2008, 23:44:53
Am 22.Februar steht der nächste Titan Flyby von CASSINI an. Diesmal soll das Landegebiet von Huygens erneut unter die Lupe genommen werden.

Mehr Infos:
http://saturn.jpl.nasa.gov/news/events/titan20080222/index.cfm
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: pikarl am 21. Februar 2008, 13:41:19
Zitat
Saturns unzählige Monde weisen große Unterschiede aber auch große Gemeinsamkeiten auf. Ihre Geheimnisse werden langsam erkundet und verstanden. Gleichzeitig werden aber immer neue Eigenheiten des Systems entdeckt.
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/20022008145953.shtml
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 07. März 2008, 06:14:14
Am 12. März kommt es zum nächsten FlyBy an Enceladus. Cassini passiert den Mond von Nord nach Süd. Am Äquator kommt es zur größten Annäherung von ca. 60 km. Im Südpol werden die Geysire in 200 km Höhe passiert, mit direktem Durchflug der Fontänen. In dieser Höhe sollten nur kleinste Partikel in den Wolken sein, die größeren Eispartikel fallen schon vor erreichen dieser Höhe zur Oberfläche zurück.

Hier ein Video zum geplanten Vorbeiflug:
http://www.jpl.nasa.gov/videos/cassini/enceladus20080304/
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 08. März 2008, 11:23:39
Hier gibt es detaillerteste Informationen über den geplanten Vorbeiflug inklusive einer Karte von Enceladus, wo eingezeichnet ist, welche Gebiete mit welcher Auflösung fotografiert werden sollen:
http://ciclops.org/view.php?id=4806&js=1

Die nächste Annäherung wird übrigens am Mittwoch um 20:06:12 MEZ sein.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 11. März 2008, 15:58:22
Cassini befindet auf dem Weg zu Enceladus. Die Flugbahn ist so gut, dass zwei Bahnkorrekturmanöver (OTM-148 und JTM-148) für unnötig befunden worden.

Quelle:
http://blogs.nasa.gov/cm/blog/Enceladus%20Flyby/posts/post_1205192785206.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: radi am 11. März 2008, 16:04:55
Gibt, es denn Info wieviel Treibstoff Cassini noch zur Verfügung steht und wie lange man damit noch operieren kann?

Danke

Radi
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 11. März 2008, 16:06:25
Hallo hier gibt es eine sehr schönes Video/Animation über Enceladus und das, was man bei dem Flyby erforschen will:
http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/flash/Enceladus/enceladus.html

Leider auf englisch, aber mit vielen bewegten Bildern! :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 12. März 2008, 21:36:19
Hallo,

erste Informationen vom Flyby werden morgen um 03:00 MEZ übertragen werden. Insgesamt werden 9 Stunden lang Daten übertragen. Das ganze geht also bis 12:00 MEZ. Die Datenmenge beträgt 70 MB.

Man kann sich also morgen auf viele schöne Bilder freuen. :)

Tobi
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 13. März 2008, 08:47:31
Hallo,

Bilder sollen um 13:00 Uhr MEZ online sein.

Tobi
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 13. März 2008, 13:09:55
Es gibt jetzt Bilder. Einfach danach suchen:
http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/index.cfm
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 13. März 2008, 19:34:06
Hallo,

hier ein schönes Bild von Enceladus:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021737.jpg

Tobi

PS: Der NASA-Server scheint ein wenig überlastet zu sein, weil all sich auf die neuen Bilder stürzen. ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 14. März 2008, 22:46:54
Was für ein Drama!!! :'(

Das entscheidene Instrument (Cosmic Dust Analyzer and Ion and Neutral Mass Spectrometer) , das die Geysiraustoßzusammensetzung analysieren sollte, hat keine Daten aufgezeichnet! Es ist noch unklar, was falsch gelaufen ist!

Quelle:
http://www.space.com/scienceastronomy/080314-cassini-update.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 14. März 2008, 23:02:00
Laut meinem Wissen gab es einen Fehler beim Schalten zwischen alter und neuer Software (was immer das bedeuten soll). Die neue Version wurde extra für bessere Daten des Instruments entwickelt. Während An- und Abflug scheint die Software ordentlich gearbeitet zu haben,  nur eben nicht bei der Passage der Wolken ....
Aber es kommen ja noch 3 weitere Flybys in 2008. Dabei sollte man auch noch ein Mal die Wolken treffen.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 24. März 2008, 06:23:51
Moin,

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021736.jpg)

Saturn und Titan von Cassini aufgenommen.

Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 25. März 2008, 18:35:40
Titan-Flyby 42

Heute führt Cassini seinen 42. Flyby an Titan durch. Hier ein paar Daten:

Höhe:  1000km
Geschwindigkeit:  6,2km/s
Breitengrad der größten Annäherung:  27° Süd
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Poldie am 25. März 2008, 20:31:24
Gibt es eigentlich eine art Weltraumkarte in 3D in der art von Google Earth? Wäre ja geil wenn man wie bei GE auch die vorhandenen Bilder  
bei den Obekten einfügen könnte. Im HNF in Paderborn gab es einen kleinen Film mit animation, das war schon ganz nett. Es soll ja auch eine organisation geben die eine Sternenkarte bauen will und bis jetzt 5% der bekannten sterne schon eingebunden haben soll. Aber ka. welche Homepage die haben :-(

Hat da einer eine Idee?

Grüße
Poldie
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Nitro am 25. März 2008, 22:58:13
In der aktuellen Version von Google Earth ist doch genau das drin, was du gerade angesprochen hast.

Guckst du: http://earth.google.de/sky/skyedu.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: GG am 26. März 2008, 08:44:33
... und außerdem gibt es noch die Freeware Celestia, in der je nach Leistungsfähigkeit des PC Himmelskörper mehr oder weniger gut dargestellt werden.

GG
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Matjes am 27. März 2008, 17:02:35
Hallo Zusammen

Die Meldungen über einen Ausfall der Analyse Geräte an Bord von Cassini beim Durchflug durch den Plume scheinen verfrüht gewesen zu sein. Zuerst kamen ja auch Meldungen, daß der Staub Analysator und die Massenspektrometer keine Daten aufgezeichnet hätten. Aber heute gibt die NASA die genaue chemische Zusammensetzung, Dichte usw des Plumes bekannt. Waren die Meldungen über den Ausfall der Geräte falsch?

Matjes
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 27. März 2008, 17:28:23
Hallo Matjes,

nein, nichts ist gefälscht. Zwei Instrumente (Cosmic Dust Analyzer, Ion and Neutral Mass Spectrometer) waren eingeschaltet. Die Software des Cosmic Dust Analyzers hat während der "scharfen" Phase gesponnen. Während An- und Abflug haben aber beide Instrumente gearbeitet und Daten aufgezeichnet.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: dido64 am 29. März 2008, 06:53:25
Hallo zusammen.

Auf dieser Website http://saturn.jpl.nasa.gov/operations/index.cfm sind die Tourdaten von Cassini für 2008 aufgeführt.
Die "prime mission" endet am 30.06.2008.
Darunter erfolgt eine "offizielle" Auflistung der "inoffziellen" :-?  Tourdaten ab 01.07.2008 für die "Cassini Extended Miision".  
Dort steht das Wort "pending", was so viel heißt, wie anhängig, schwebend.

Ich war davon ausgegangen, dass die Verlängerung der Cassini-Mission schon beschlossene Sache sei.  :o

Ich bin jetzt etwas verwirrt (oder zu blöd).  :-[  Kann das jemand aufklären?

Gruß Guido

P.S.: Oder lässt sich "pending" auch als "in Vorbereitung" übersetzen? Dann wär ja alles in Ordnung.  8-)

P.P.S.: Dieses Bild lässt dann doch ein Lächeln über mein Gesicht huschen.  :)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021735.jpg)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Pirx am 29. März 2008, 22:30:41
Und was war noch gleich die Frage...?  ;)

Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, dass man sich zumindest auf eine Route geeinigt hat (siehe z.B.: http://www.planetary.org/blog/article/00000850/), aber das Funding nicht beschlossen ist, d.h. man will zwar, weiss auch, was man machen möche, aber nicht, ob das ganze auch finanziert wird. Bin gespannt, wann es diesbezüglich Verbindliches gibt.

Gruß

Thomas



Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Pirx am 31. März 2008, 14:27:33
An der FU Berlin geht man offensichtlich davon aus, dass Cassini weiterbetrieben wird, und hat sich in Berlin wohl auch was die Finanzierung dort angeht darauf eingestellt:

http://www.fu-berlin.de/en/veranstaltungen/einzel/fup_08_025_en/index.html.

Gruß

Thomas

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 15. April 2008, 18:03:57
Jetzt wurde die "große Tour" verlängert

Quelle: http://www.esa.int/esaSC/SEMZ8Z3XQEF_index_0.html

Die Mission geht 2 Jahre weiter:
Der Sonde geht es gut. 3 Instrumente haben kleinere Einschränkungen. Es sollte genug Treibstoff an Bord sein, um evtl. eine weitere Verlängerung (Tour 3) durchzuführen.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 14. Mai 2008, 07:36:41
Cassini hat am 12. Mai den 43. Flyby an Titan abgeschlossen. Mit dem Radar wurde die Region Xanadu aus 1000km Höhe beleuchtet. Am 28. Mai folgt der 43. Flyby, welcher die ursprüngliche Mission abschließen wird.

Quelle: http://saturn.jpl.nasa.gov/news/events/titan20080512/index.cfm
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 01. Juli 2008, 18:53:51
Die Cassini Equinox Mission wurde gestartet:
http://www.aviationnow.com/aw/generic/story.jsp?id=news/Cassie070108.xml&headline=Cassini%20Begins%20New%20Mission&channel=space

Unter anderem sind viele Flybys an Enceladus und Titan geplant und jeweils einer an Dione, Rhea und Helene.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: dido64 am 02. Juli 2008, 04:06:51
Moin.

Sehr, sehr schön.  :) ;) :D ;D 8-)
Wir können echt froh sein, dass die fantastische Cassini-Mission verlängert wurde. Es sind ja nicht nur weitere 60 Orbits und jede Menge Flybys an den Monden geplant, sondern man wird auch weiterhin den Saturn und seine Ringe beobachten. Wie der Name "Equinox" (übersetzt: Tag-Nacht-Gleiche) schon sagt, hofft man auf Saturn und Titan jahreszeitliche Veränderungen zu beobachten. Die Saturn-Ringe werden dabei zeitweise genau senkrecht zur Sonneneinstrahlung stehen.

In dem von tobi verlinkten Artikel von "aviationnow" finde ich diese Passage besonders interessant.
Zitat
Scientists already are pondering future missions beyond the upcoming two-year extension, including a seven-year version that would push observations to the Saturn solstice in May 2017
Frei Übersetzt: Wissenschaftler planen eine Verlängerung bis 2017, um auch noch die Sonnenwende auf Saturn zu beobachten.
Hmm, Also dass das RTG bis 2017 durchhält, kann ich mir noch vorstellen.
Aber ob der Treibstoff für Bahnkorrekturen reicht?
Erst am 23. Juni wurde das "Orbital-Trim-Maneuver" Nr. 159 durchgeführt. Das Haupttriebwerk war dabei für 73,5 Sekunden aktiv.

http://saturn.jpl.nasa.gov/news/sig-event-details.cfm?newsID=849

Gruß Guido
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 12. August 2008, 08:28:19
FlyBy an Enceladus ist abgeschlossen.

Der Südpol wurde überflogen, diesmal erstmals im Sonnenlicht, so dass mehr/bessere Aufnahmen möglich waren. Minimaler Abstand zu Oberfläche waren ca. 50km. Die optische Auflösung der Aufnahmen des Pols sollte diesmal bis zu 270m aus 900km Entfernung betragen (im März waren es nur 4km aus 14000km).
Durch die hohe Flybygeschwindigkeit, ca. 18km/s war die Lagekontrolle (Rotation, Ausrichtung, Tracking) schwierig. Da man die Sonde so ausgerichtet hat, dass sie um die "schnellste" Achse rotierte, konnten nicht alle Instrumente optimal ausgerichtet werden. V.a. das CIRS-Instrument (Cassini Composite Infrared Mapping Spectrometer) sollte den heißesten "Tigerstreifen" Damascus Sulcus beobachten. Das Instrument ist 10x1 px groß und musste (leider) parallel zu Damascus ausgerichtet werden, so dass es evtl. "vorbei" geschaut hat.
Enceladus war während des Manövers für 2h 26min in Saturns Schatten.

Hier sind erste Bilder der Rohdaten:
http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/raw-images-list1.html

Quelle: JPL
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: dido64 am 13. August 2008, 05:16:50
Die von Daniel genannten "Raw-Images" (Rohbilder) sind spektakulär, obwohl diese noch nicht kalibriert wurden.
Dieses Bild entstand aus ca. 15.372 km Entfernung.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021732.jpg)

Diese Bild entstand aus ca. 1.574 km Entfernung.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021733.jpg)

Und diese Bild schließlich aus 545km Entfernung.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021734.jpg)

Durch das schräg einfallende Sonnenlicht kann man die Tiefen Schluchten auf Enceladus gut erkennen.

Bildquellen: NASA / JPL / Space Science Institute

Gruß Guido
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 13. August 2008, 07:04:06
Wow,

die Bilder sehen wirklich schon jetzt beeindruckend aus (hatte gestern keine Zeit sie anzuschauen). Man hat das Gefühl kleine Details erkennen zu können, aber das kann noch täuschen, da ein Maßstab fehlt.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 13. August 2008, 21:45:26
Coole Bilder. :D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 14. August 2008, 07:12:47
Das CIRS-Instrument scheint auch ordentlich gearbeitet zu haben. Genau zu dem Zeitpunkt als man über Damascus Sulcus geflogen ist, zeigen seine Daten eine Spitze, also höhere Temperatur, womit man neue und genauere Daten für diesen Bruch in der Kruste hat.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 15. August 2008, 07:26:39
In der Umgebung der "Tigerstripes" liegt unzähliges Auswurfmaterial mit bis zu 10 Meter großen Eisblöcken. Wissenschaftler vermuten jetzt, dass die bis zu 300m tiefen Brüche nicht über ihre gesamte Länge aktiv sind, sondern immer wieder durch kondensiertes und gefrorenes Wasser verstopfen und an anderer Stelle neu ausbrechen.

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2008-160
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 16. August 2008, 03:25:50
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021730.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021731.jpg?AWSAccessKeyId=14V1KFXK26R9EA1V0Q02&Expires=1218836304&Signature=a4XlexzuFbtXiVqAM4ssstgo3pc%3D)
GRAU (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021731.jpg?AWSAccessKeyId=14V1KFXK26R9EA1V0Q02&Expires=1218836304&Signature=a4XlexzuFbtXiVqAM4ssstgo3pc%3D)

Dieses wunderschöne Mosaik-Bild wurde aus mehreren Aufnahmen des nahen Cassini-Vorbeifluges am 11. August 2008 zusammengesetzt und mit Aufnahmen des früheren Vorbeifluges im Juli 2005 ergänzt. Dadurch entstand eine zusammenhängende Übersicht.

Außerdem wurde ultraviolet, grün und infrarot gefiltert, um Unterschiede in der Geländestruktur besser hervorzuheben.

Die Seiten und die nähere Umgebung der V-förmigen Gräben, die als Quelle der Jets ausgemacht wurden, scheinen aus festem Eis und hausgroßen Eisblöcken zu bestehen. Sie erscheinen aus dem Bild grünlich.
Es ist möglich, daß die großen Eisblöcke durch seismische Aktivitäten entstanden sind.
Die großen weißen Ebenen bestehen offenbar aus feiner struktuiertem Eis.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 29. August 2008, 19:30:59
Hallo Allerseits,
ich glaube, dieser Link des Cassini Imaging Teams ist hier bis jetzt noch gar nicht aufgetaucht:

http://ciclops.org/index.php

Ein ganz besonderes Augenmerk solltet Ihr auf  das "Imaging Diary" werfen......es lohnt sich!!!!!!

Der komplette Cassini-Flugplan vom ersten Phoebe-FlyBy 2004 bis zum geplanten Ende der Extended Mission am 30. Juni 2010 ist unter  http://www.planetary.org/explore/topics/space_missions/cassini_huygens/tour.html  einzusehen. Das nächste Highlight erwartet uns demzufolge am 09. Oktober - ein Enceladus-Überflug in nur 25 ( !!! ) Kilometern Höhe.

Gruß - Mirko  
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 07. Oktober 2008, 19:41:44
CASSINI bereitet sich auf 2 weitere Flybys an Enceladus vor

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2008-185

Am 9.10. wird die Sonde in nur 25km Höhe über die Oberfläche rasen, am 31.10. sind es 196km Abstand.
Beim ersten Flyby geht es diesmal weniger um Beobachtungen der Oberfläche, sondern um Messungen der Geysire mit den Instrumenten für Teilchen und Felder in der Umgebung der Sonde. Während die Zusammensetzung schon weitestgehend bekannt ist, möchte man Erkenntnisse über die Evolution des ausgestoßenen Materials gewinnen, wie es sich als weiter entwickelt, verändert und verteilt.
Beim zweiten Flyby sollen wieder Aufnahmen der Oberfläche gewonnen werden. Beim letzten Flyby im August hatte man in den Tigerstreifen am Südpol tiefere Temperaturen (160-167 K) gemessen als bei früheren Überflügen (180 K) im März. Außerdem scheint sich auch die Intensität (Dichte?) der Geysire verändert zu haben. Wenn eine Messungenauigkeit ausgeschlossen werden kann, könnten das Hinweise auf größere Veränderungen im Inneren des Mondes sein.

Meine Meinung:
25km? Viel näher geht nimmer, oder? ;) Das dürfte auch der Grund sein, weshalb man keine Aufnahmen macht, denn schon beim letzten höheren Flyby wurde die Sonde mit ihren Instrumenten an ihre Leistungsgrenze geführt, als sie sehr schnell rotieren musste, um den Kameras ein stabiles Bild zu liefern.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Olli am 07. Oktober 2008, 19:59:41
Hallo,

25 km Abstand nur?? Das ist recht nah dran möcht ich behaupten...
War diese geringe Entfernung aufgrund der Bahnmechanik automatisch bedingt oder wurden bewusst Kurskorrekturen vorgenommen, um die Geysire besser untersuchen zu können?

Bin da schon auf Ergebnisse gespannt...

Grüße,
Olli
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 09. Oktober 2008, 07:29:27
Zur Vorbereitung des Flybys hat man ein Manöver geflogen, um die Geschwindigkeit um sagenhafte 15mm/s zu ändern ;).

Quelle: http://blogs.nasa.gov/cm/blog/enceladus.blog/posts/post_1223416143569.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Chewie am 09. Oktober 2008, 11:58:27
Und das bei einer Geschwindigkeit von 17.7 km/sec !!!  :o

Wenn da die Antriebsdüse nur etwas leckt bohrt man sich in den Boden.

Bis jetzt sieht aber alles ok aus.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 09. Oktober 2008, 12:57:21
Gut, im Detail betrachtet geht es hier nicht um den Betrag der Geschwindigkeit, sondern die Richtung des Geschwindigkeitsvektors. Durch diesen kleinen Schubs werden sie sich eine kleine Komponente nach links oder rechts gegeben haben, um einen Punkt in der Umgebung Enceladus' genau anzufliegen.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 03. Februar 2009, 13:38:52
CASSINI schaltet auf redundantes Antriebssystem um

Quelle: http://www.nasa.gov/mission_pages/cassini/media/cassini-20090202.html


Nach 11 Jahren Betrieb wird das primäre System A aus 8 Triebwerken im März abgeschaltet und das redundante System B aktiviert. Grund ist die gesunkenen Leistungsfähigkeit von System A. Seit Oktober 2008 haben 2 Triebwerke schlechtere Werte gezeigt.
Die Umschaltung wird ca. 7 Tge dauern. Mitte März gehen dadurch möglichst wenig Daten und Beobachtungen verloren, es stehen auch keine größeren Manöver an. Bis dahin werden die Sequenzen getestet.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 07. Februar 2009, 09:49:38
Heute macht CASSINI eine Flyby an Titan in 960km Höhe über 33,7° südliche Breite.

Details gibt es hier:
http://saturn.jpl.nasa.gov/files/20090207_titan_mission_description.pdf
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 04. März 2009, 07:23:18
CASSINI hat ein neues "Möndchen" in Saturns G-Ring gefunden (oder besser die Wissenschaftler ;)). Der Brocken ist ca. 500 Meter groß. Der G-Ring war der einzige Ring, der bisher noch nicht klar mit einem Mond assoziiert war. Im G-Ring gibt es einen besonders "betonten" Bogen aus Material (250km breit, 150 000km Umfang (1/6)), in dem sich der neue Mond bewegt. Damit könnte der Mond die Quelle des Material sein. Der größere Mond Mimas beeinflusst den Ring anscheinend so, dass sich dieser deutliche Bogen auf 1/6 seines Umfangs ergibt. Es könnten sich noch weitere Objekte im G-Ring verbergen.

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2009-035 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2009-035)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Pirx am 04. März 2009, 21:04:22
CASSINI hat ein neues "Möndchen" in Saturns G-Ring gefunden ....
Jetzt auch bei uns nachzulesen:
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/04032009202828.shtml

Gruß   Thomas
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 13. März 2009, 05:17:54
Guten Morgen,

Cassini hat am Mittwoch erfolgreich auf sein Backupantriebssystem umgeschaltet.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: pikarl am 05. April 2009, 12:20:58
Zitat
Vermessung eines unförmigen Titans

Während die Raumsonde Cassini zum 52. mal am Titan vorbeifliegt, werden die ersten stereoskopischen Geländekarten der Oberfläche vorgestellt. Danach zeigt der größte Saturnmond eine Abplattung an den Polen, was das Auftreten von Kohlenwasserstoff-Seen erklären könnte.

http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/05042009121824.shtml

Endlich wissen wir es, Titan ist auch eine Kartoffel. Ob wir wirklich ein Methan-Ethan-Grundwasser unter der Oberfläche haben, ist aber weiter eher spekulativ.

Nett sind die ersten stereoskopischen Karten von Titan:
http://www.youtube.com/watch?v=jTCG_RIHVBA
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: paygar am 21. April 2009, 00:23:16
Hier gibt es eine wunderschöne Sammlung von Cassini's Bildern:
http://www.boston.com/bigpicture/2009/04/cassinis_continued_mission.html (http://www.boston.com/bigpicture/2009/04/cassinis_continued_mission.html)

paygar
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Kreuzberga am 21. April 2009, 00:29:38
Großartige Bildersammlung!  :)

Danke!
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: paygar am 21. April 2009, 00:40:38
Bitte bitte  :) Vor allem das Bild von Enceladus allein im Weltraum, hat bei mir Gänsehaut verursacht.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021729.jpg)
Quelle: NASA/JPL/SSI

jetzt bei nochmaligem anklicken der Seite seh ich da ja sogar noch 2 Links zu weiteren (älteren) Gallerien:

http://www.boston.com/bigpicture/2008/05/cassini_nears_fouryear_mark.html (http://www.boston.com/bigpicture/2008/05/cassini_nears_fouryear_mark.html)

http://www.boston.com/bigpicture/2008/10/enceladus_up_close.html (http://www.boston.com/bigpicture/2008/10/enceladus_up_close.html)

paygar
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 21. April 2009, 06:51:30
Was für Bilder ... wow ...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: H.J.Kemm am 21. April 2009, 09:55:35
Moin,

da kann man nichts mehr sagen, nur noch staunen und geniessen.

Jerry
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gucky am 21. April 2009, 11:22:36
Hallo,
ich finde alle Bilder unheimlich beeindruckende.
Besonder faszinierend sind für mich die beiden "Nahaufnahmen" von Dione und Hyperion.
Hier sieht man besonder gut einige Krater und Erhebungen.
Einfach toll.
Kann man von diesen Fotos ganz grob irgendwelche Größen oder Entfernungen ableiten ?

Gruß Gucky.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 05. Mai 2009, 10:16:36
Cassini macht heute den Titan-Flyby T-54, höhe 3244km, 5.8km/s, v.a. über der südlichen Halbkugel. Untersuchungsziel sind diesmal v.a. Atmosphäreneigenschaften.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: pikarl am 05. Mai 2009, 16:59:21
Es gibt mal wieder ein paar neue Fakten zur Frage, wie die Wasser-Dampf-Eis Fontänen auf Enceladus entstehen.

Zitat
Enceladus` Ozean: Salzwasser im E-Ring

Messergebnisse der NASA-Sonde Cassini deuten darauf hin, dass der Saturnmond Enceladus einen unterirdischen Ozean aus Salzwasser besitzt. Diese These ist nicht neu, konnte nun aber mit Daten aus dem E-Ring des Saturn untermauert werden.

http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/05052009165450.shtml

Mittlerweile kursiert eine Reihe Thesen zu dieser Frage. Vor allem erklärt das Salz nicht, warum die Fontänen nur in der Tigerstreifenregion am Südpol zu finden sind. ???
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 05. Mai 2009, 17:45:10
Zitat
die europäisch-amerikanische Sonde Cassini

Soso ... naja, die Reihenfolge der "Missionsnationalität" dürfte schon andersherum lauten ;).
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: pulsar am 05. Mai 2009, 20:45:52
Statt "europäisch" sollte man vielleicht "italienisch" sagen? Andere europäische Staaten haben mit Cassini (und hier meine ich wirklich die Cassini Sonde, nicht Huygens) nicht viel zu tun, habe ich recht?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: pikarl am 05. Mai 2009, 20:47:40
Andere europäische Staaten haben mit Cassini (und hier meine ich wirklich die Cassini Sonde, nicht Huygens) nicht viel zu tun, habe ich recht?

... zumindest was die Instrumente angeht. Allerdings geht es auch um den Zugriff auf die Daten - und hier sitzen die Europäer ja gleichberechtigt mit am Tisch.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: capcom am 05. Juli 2009, 19:04:11
CASSINI bereitet sich auf 2 weitere Flybys an Enceladus vor

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2008-185 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2008-185)

Am 9.10. wird die Sonde in nur 25km Höhe über die Oberfläche rasen, am 31.10. sind es 196km Abstand.


Hallo!

Gibt es Bilder von diesem Überflug?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 05. Juli 2009, 19:06:12
Hallo,

ich hatte doch genau dort geschrieben, dass es und warum es keine Bilder von dem nahen Überflug gab.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: capcom am 05. Juli 2009, 19:06:53
Was mich bis heute gewundert hat ist, daß bis heute keine neuen Bilder des Landers während des Abstieges und auf der Oberfläche veröffentlicht wurden.
Sind bis heute diese Daten noch nicht ausgewertet oder gibt es einfach nicht mehr Daten?

LG,

capcom
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: capcom am 05. Juli 2009, 19:08:59
Hallo,

ich hatte doch genau dort geschrieben, dass es und warum es keine Bilder von dem nahen Überflug gab.

OK stimmt.
Aber vom 2. nahen Überflug? Oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch?


LG,

capcom
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Nitro am 05. Juli 2009, 20:46:01
Sind bis heute diese Daten noch nicht ausgewertet oder gibt es einfach nicht mehr Daten?

Weitere Bilder hab ich bisher auch keine gefunden, aber aus den vorhandenen Daten/Bildern wurde mit etwas computertechnischer Nachhilfe von der ESA dieses Video erstellt:

http://www.youtube.com/watch?v=nRux6P9oSYM
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 08. Juli 2009, 19:04:12
Gerade jetzt fliegt CASSINI in 965 km an Titan vorbei, Flyby T-58. In ein paar Stunden sind dann die Daten auf der Erde.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 15. August 2009, 11:05:48
Cassini hat Bilder vom Saturn Equinox gemacht:
http://ciclops.org/view_event/113/Equinox_Arrives
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 16. September 2009, 06:51:43
In 2005er-Daten von Cassini wurde ein temporärer Strahlungsgürtel (Dione-Belt) auf Höhe des Orbits von Mond Dione entdeckt bei etwa 377 000 km. Die Sonde konnte den Gürtel dreimal im Lauf weniger Wochen auffassen. Danach wurden die Teilchen wahrscheinlich allmählich durch den Mond selbst "aufgesaugt".

Quelle: http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassinifeatures/feature20090914/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassinifeatures/feature20090914/)


Leider fehlen in der kurzen Meldung Angaben zum möglichen Ursprung des Strahlungsgürtels und generell mehr Details ...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Kreuzberga am 16. September 2009, 13:56:51
Der AstronomyNow-Artikel gibt etwas mehr Details: http://www.astronomynow.com/news/n0909/14saturn/

Der Strahlungsgürtel wurde immer nach Sonnenstürmen und damit stärkerem Sonnenwind sichtbar. Vermutlich wird der Gürtel während eines solaren Maximums sogar permanent werden, wenn auch hochgradig variabel.

Der neue Gürtel, Dione-Gürtel genannt, liegt zwischen den Monden Thethys und Dione, wobei Dione regelmäßig die im Gürtel enthaltenen geladenen Teilchen absorbiert und so den Gürtel wieder verschwinden lässt.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 16. September 2009, 14:23:03
Danke,

das Interessante in dem Artikel: Die Inneren Strahlungsgürtel sind "isoliert"  und können von den Teilchen des Sonnenwinds wohl nicht erreicht/geladen werden. Vielmehr schaffen es nur hochenergetische "extrasolare" Teilchen bis hierhin einzudringen und gefangen zu werden. Die äußeren Gürtel hingegen scheinen durch Teilchen des Sonnenwinds (teilweise variabel) gebildet und beeinflusst zu werden. Zwischen den beiden Bereichen gibt es auf Höhe von Tethys eine ca. 1060km breite Lücke in den Strahlungsgürteln. Änderungen im inneren Bereich deuten dann darauf hin, dass mehr Teilchen von außen ins Sonnensystem eindringen, was u.a. aber auch mit der Sonnenaktivität variiert, da diese mitbestimmt, wieviel eindringen kann.

Ich denke, man sollte/könnte die Daten zu Variabilität der inneren Gürtel dann mit weiteren Daten zu hochenergetischen Teilchen von außerhalb des Sonnensystems untersuchen, um zu sehen, welche Korrelationen es gibt
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 11. Oktober 2009, 09:25:51
Titan-Flyby T-62

Morgen (12.10.2009) findet der nächste Vorbeiflug nach 48 Tagen statt, Höhe 1300km mit 6km/s. Am 04.09.2009 und 08.10.2009 wurde der Flyby mit Orbitmanövern eingeleitet. Die kommenden Orbits werden wieder "mehr" in der Ebene der Monde stattfinden, u.a. stehen wieder Flybys an den eisigen anderen Monden an (was mir persönlich sehr gut gefällt, freue mich schon auf die Bilder des nächsten Jahres).
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 14. Oktober 2009, 07:56:19
Es dauer noch ein wenig, aber in etwas mehr als 19 Tagen kommt CASSINI 99km an Enceladus vorbei.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 15. Oktober 2009, 22:43:42
Hallo,

am 13. und 14. Oktober 2009 hat Cassini vier der größeren Saturn-Monde aus einer etwas größeren Entfernung abgebildet. Fotos von Rhea, Enceladus, Mimas und Tethys sowie eine kurze Beschreibung zu diesen Bildern findet Ihr bei der Planetary Society : 
http://www.planetary.org/blog/article/00002167/  ( engl. )
Rhea wurde dabei in etwa 40.400 Kilometern Distanz passiert, Mimas in 44.200 km und Tethys in 85.250 km. Vor der nächsten Enceladus-Passage am 2. November 2009 findet außerdem noch ein "Vorbeiflug" an Titan statt ( Entfernung ~978.800 Kilometer ). Aufgrund dieser großen Entfernung zum Titan ist dabei allerdings wohl eher nicht mit besonders spektakulären Fotos zu rechnen...

Den Flugplan von Cassini findet Ihr hier :  http://www.planetary.org/explore/topics/cassini_huygens/tour.html 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: sf4ever am 16. Oktober 2009, 18:25:30
Könnte man die Mission dann nach 2010 noch weiter verlängern, wenn noch alles funktioniert und genügend Treibstoff noch in Reserve ist?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Nitro am 16. Oktober 2009, 19:04:33
Könnte man die Mission dann nach 2010 noch weiter verlängern, wenn noch alles funktioniert und genügend Treibstoff noch in Reserve ist?

Sicherlich, es wurde mal erwaehnt dass sie mit den momentanen Reserven die Mission bis etwa 2017 laufen lassen koennten.

Siehe hier: http://www.space.com/news/090127-cassini-mission-extension.html (http://www.space.com/news/090127-cassini-mission-extension.html)

Und ich habe auch keine Zweifel, dass dazu kommen wird. Klar ist das auch immer eine Geldfrage (Cassini kostet immerhin 80 Millionen Dollar pro Jahr), aber ich glaube kaum dass man gerade eine Mammut-Mission wie Cassini aus Geldgruenden beenden wird.

Interessant ist auch die Frage "wie" man die Mission beendet. Es gab da mal einen Artikel auf Space.com zu den verschiedenen Moeglichkeiten. Am einfachsten waere es die Sonde auf dem Saturn oder Titan abstuerzen zu lassen, aber es gibt auch Ideen sie ins Sonnensystem zurueck zu holen und nochmal zum Jupiter oder sogar zum Merkur zu schicken. Aber auch das Gegenteil wird diskutiert, naemlich Cassini aus dem Sonnensystem herauszuschleudern auf einer aehnlichen Bahn wie die beiden Voyager Sonden.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Sven11 am 16. Oktober 2009, 19:50:16
Klar ist das auch immer eine Geldfrage (Cassini kostet immerhin 80 Millionen Dollar pro Jahr), aber ich glaube kaum dass man gerade eine Mammut-Mission wie Cassini aus Geldgruenden beenden wird.

Mich würde mal interessieren, was da genau 80 Millionen Dollar pro Jahr kosten soll und wer das Geld bekommt?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Nitro am 16. Oktober 2009, 20:02:08
Mich würde mal interessieren, was da genau 80 Millionen Dollar pro Jahr kosten soll und wer das Geld bekommt?

Steht im verlinkten Artikel:

Zitat
The current NASA budget includes approximately $80 million a year for Cassini's operations and science. That money pays for an engineering team to operate the 12- instrument spacecraft, a navigation team to keep it on course and 125 U.S. scientists associated with the program. In addition, 130 European scientists participate in Cassini research.

Mit dem Geld wird das Ingenieursteam bezahlt um die 12 Instrumente an Bord zu betreigen, ein Navigationsteam, 125 Wissenschaftler in Amerika und 130 in Europa. Was hier nicht aufgezaehlt ist, ist das Deep Space Network, was auch bezahlt werden muss.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: runner02 am 16. Oktober 2009, 20:25:46
Zitat
Was hier nicht aufgezaehlt ist, ist das Deep Space Network, was auch bezahlt werden muss.

Müsste das nicht sowieso bezahlt werden, wenn man es betreibt? Also besser man nutzt es, wenns zur Verfügung steht.

Zitat
naemlich Cassini aus dem Sonnensystem herauszuschleudern auf einer aehnlichen Bahn wie die beiden Voyager Sonden.

Gar keine schlechte Idee...

bis 2017:
Ich denke, es wäre blödsinn, sie früher zu beenden als notwendig, denn auch wenn sie für ein paar Jahre wenig entdeckungen macht, sobald einem was interessantes einfällt, das man untrersuchen will - braucht man eine Sonde. Dabei kostet eine Neue sonde das Zig-Fache... (Alleine die Entwicklung, Launch etc.) Und bis sie verfügbar ist und sich ein Startfenster öffnet...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: sf4ever am 16. Oktober 2009, 20:52:44
Ich würde auch sagen, dass ma Cassini so lange wie möglich am Leben lassen soll, vielleicht, bis eine andere Saturn-Sonde kommt, die mit besserer Technoligie und Landern für Titan und Enceladus ausgerütet ist. Bis dahin ist Cassini die beste Möglichkeit, Titan, Enceladus, Saturn, seine Monde und Ringe zu erkunden.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 16. Oktober 2009, 21:23:49
Hallo,

für diese vorgeschlagene Missionsverlängerung, die sogenannte "XXM-Mission" oder "Solstice Mission", gibt es auch bereits Pläne für die Mond-FlyBys :  
(http://planetary.org/image/xxm_lg.png)
Image Credit :  NASA/ JPL
Größeres Bild : http://planetary.org/image/xxm.png  

Einen Bericht dazu ( in Englisch ) findet Ihr hier : http://planetary.org/blog/article/00001856/  
So sind für diese erneute Verlängerung u.a. 12 Vorbeiflüge an Enceladus vorgesehen, drei sehr nahe Passagen an Dione und insgesamt 56 Vorbeiflüge an Titan. Zum Ende der Mission hin muss Cassini rechtzeitig aus der Nähe der Monde manövriert werden, um einen Absturz auf einen davon zu verhindern ( die Gefahr einer Kontamination mit irdischen Bakterien wird anscheinend nicht ausgeschlossen ). Deshalb soll die Sonde näher an Saturn heranmanövriert werden und das innere Ringsystem und die Saturnatmosphäre untersuchen. Für den 11. September 2017 wäre dann eine letzte Kurskorrektur vorgesehen, welche Cassini am 15. September 2017 in der Atmosphäre verglühen ließe.

Besonders aus den letzten Orbits verspricht man sich viele interessante Erkenntnisse. Detaillierte Karten über Magnet- und Gravitationsfeld könnten erstellt werden und auch die Gesamtmasse der Ringe ließe sich einigermaßen sicher bestimmen. Mit dem Massenspektrometer könnte man außerdem die Zusammensetzung der Atmosphäre genau analysieren.

Wissenschaftlich also sehr interessant! Dieser Plan liegt dem NASA-Hauptquartier vor und muss von diesem noch genehmigt werden. Allerdings schreibt John Spencer auch, dass das größte Problem dabei die Finanzen sein werden. Diesbezüglich kann ich mich runner02 nur anschließen :  80 Millionen Dollar/ Jahr sind zugegebenermaßen viel Geld. Aber eine funktionsfähige Sonde einfach abzuschalten, obwohl sie noch mehr und vor allem auch neue Daten liefern könnte, wäre wirklich Blödsinn....Außerdem will dass Cassini-Team die Kosten anscheinend reduzieren, indem man sich auf einige Operationen mit dem höchsten wissenschaftlichen Output konzentriert. Man geht deshalb davon aus, bei dieser erneuten Missionsverlängerung mit einem geringeren jährlichen Budget auszukommen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 31. Oktober 2009, 07:09:05
Nächster Enceladus-Flyby E-7 am 02.11.2009

Am 02. November wird CASSINI in 102,7km Höhe den Südpol bei 89°S während Orbit 120 passieren. Das wird der tiefste Vorbeiflug innerhalb der ausgestoßenen Wolken bisher sein. Bei diesem Manöver wird die Lage der Sonde durch die RCS-Triebwerke gesteuert. Aus den Daten wird man dann entscheiden, ob beim Flyby im 130. Orbit stattdessen die Reaktionsräder genutzt werden können. Der Flyby in Orbit 121 hingegen wird wieder mit den Triebwerken geflogen, trotz einer Entfernung von 1606km.

Quelle: http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/flybys/enceladus20091102/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/flybys/enceladus20091102/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 01. November 2009, 08:48:23
Guten Morgen,

hier gibt es eine sehenswerte "fast forward" Animation des Flybys:
http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/videos/movies/E7_Flyby-2.mov (http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/videos/movies/E7_Flyby-2.mov)

Was interessant ist:
Die Menge an Lagemanövern, um die Instrumente rechtzeitig auszurichten und mit Bewegungen des gesamten Sondenkörpers hochgenaue Ausrichtungen der Sensoren vorzunehmen, ist komplex. Man sieht, dass viele Sensoren den Rand der Mondscheibe beobachten und das All und Saturn als kontrastreichen Hintergrund für IR- und UV-Messungen nutzen. Die Komplexität der automatischen Kommandosequenz fasziniert.
Außerdem ist die "Nähe" des Flybys wieder mal erstaunlich, optisch denkt man an einen Absturz in den entscheidenden Minuten.

Bilder wird es nur von An- und Abflug geben. Dazwischen werden die "Geschmackssensoren" von Cassini ausgerichtet und genutzt, um die Fontänen zu analysieren. Da man diesmal die Lage durch die RCS-Triebwerke regelt, sind keine Beschleunigungsmessungen zum inneren Aufbau des Mondes möglich. Bei einem zukünftigen Flyby möchte man hingegen auf den Triebwerkseinsatz verzichten, um aus den gemessenen Bahnstörungen eines nahen Vorbeiflugs mehr über das Innere zu erfahren.


Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 03. November 2009, 21:22:22
Hallo,

bereits gestern hat das CICLOPS-Team der Cassini-Mission die ersten Fotos des letzten Enceladus-FlyBys online gestellt : 
http://ciclops.org/view_event/119/Enceladus_Rev_120_Flyby_Raw_Preview 
Weitere Bilder sollen laut Carolyn Porco, Cassini Imaging Team Leader, demnächst folgen.

Emily Lakdawalla von der Planetary Society hat zu den bisherigen Fotos bereits etwas mehr geschrieben : 
http://www.planetary.org/blog/article/00002189/  und  http://www.planetary.org/blog/article/00002190/  ( engl. )

Die höchsten Auflösungen der gestern gewonnenen Bilder betrugen übrigens 60 Meter/ Pixel.

(http://www.planetary.org/image/enceladus_cassini_20091102_rawpreview1_med.png)
Image Credit :  NASA / JPL / SSI / CICLOPS 
Dieses Bild zeigt den Übergang des Geländes am Enceladus-Südpol zwischen dem zerklüfteten und gefalteten Gelände im Süden und dem weiter nördlich gelegenen Krater-Gebiet.

Der nächste FlyBy an Enceladus wird bereits am 21. November 2009 erfolgen. Dann wird die Priorität nahezu ausschließlich auf der Gewinnung hochaufgelöster Bilder liegen. Während dieses Vorbeifluges wird man aus einer Höhe von 1.306 Kilometern ( ich hoffe, diese Angabe stimmt noch.. ) eine Bildauflösung von 12 Metern pro Pixel erreichen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 05. November 2009, 07:51:40
Zustand der Triebwerke und die mögliche Mission bis 2017

Bis März diesen Jahres wurden der sog. A-Zweig der Triebwerke genutzt, welche sich in Y- und Z-Thruster unterteilen. Auf 2 ZA-Thrustern hatte man deutliche Leistunseinbrüche festgestellt, obwohl sie noch deutliche unterhalb der geplanten Lebensdauer/Betriebszyklen waren. Generell war es so, dass die ZA-Thruster mehr als den doppelten Treibstoffluss hatten als die YA-Thruster, da nur sie für RCS-Manöver genutzt wurden, während YA- und ZA-Thruster gemeinsam zum Entladen der Reaction Wheel Assemblies (RWA) und Lagemanöver gentzt werden. Dieser frühe Leistungsabfall ist noch nicht verstanden.

Im B-Zweig soll jetzt die Last besser auf beide Gruppen YB und ZB verteilt werden. Um ZB mehr zu nutzen, muss YB verstärkt zum Entladen der RWA genutzt werden*. Diese Manöver sind dann nicht mehr in einer Lage möglich, in der die High-Gain-Antenna (HGA) zur Erde zeigt. Außerdem haben die YB-Thruster kürzere Hebelarme, so dass während der Entladevorgänge mehr Treibstoff benötigt werden sollte. Zur Überraschung hat man jetzt festgestellt, dass YB weniger Treibstoff verbraucht als ZB, im Mittel 35% weniger.
Vor dieser Erkenntnis standen die Chancen schlecht die Sonde bis 2017 kontrollieren zu können, jetzt sieht es wohl deutlich besser aus.

Quelle: http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassiniinsider/insider20091027/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassiniinsider/insider20091027/)

*Der genaue Zusammenhang wird leider nicht erläutert, soll sich aber aus der Geometrie und Anordnung ergeben.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 20. November 2009, 17:33:13
Hallo,

in der kommenden Nacht wird Cassini gegen 03:10 MEZ einen weiteren FlyBy am Saturnmond Enceladus vollziehen. Die dichteste Annäherung an den Mond wird 1.606 Kilometer betragen und bei 82 Grad südlicher Breite erfolgen. Die Geschwindigkeit der Raumsonde wird dabei 7,7 Kilometer pro Sekunde betragen.
Man wird diesen Überflug dazu nutzen, die sogenannten Tigerstreifen am Südpol von Enceladus zu untersuchen. Das Hauptaugenmerk wird dabei auf "Baghdad Sulcus" gelegt werden. Von diesem soll zum Beispiel mit Hilfe des CIRS-Instrumentes ( Composit Infrared Spectrograph ) eine Wärmekarte erstellt werden.

Des weiteren sind diverse hochaufgelöste Bilder der Südpolregion geplant, welche eine Auflösung von bis zu 12 Metern pro Bildpixel erreichen werden. Die Jets der Tigerstreifen sollen mit bis zu 30 Metern pro Pixel aufgenommen werden. Carolyn Porco, die Leiterin des Cassini Imaging Teams, schreibt dazu folgendes :   

.....If all goes according to plan, the best raw images will be posted to the
CICLOPS website by mid-morning Mountain Time, Saturday, November 21.
Be sure to tune in then!
Best,
Carolyn Porco
Cassini Imaging Team Leader
Director, CICLOPS
Space Science Institute
Boulder, CO

Sollte alles wie geplant ablaufen, dann sollen die besten Roh-Bilder dieses Überfluges bereits am frühen Samstag Abend ( MEZ ) auf der Website des CICLOPS-Teams online gestellt werden.
http://ciclops.org/index.php 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 21. November 2009, 19:16:17
Hallo,

hier schon mal einige Bilder des heutigen FlyBys :  
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=207261  
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=207273  
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=207271  

Es handelt sich hierbei um unbearbeitete Originalbilder. Mehr davon findet Ihr auf der entsprechenden Web-Seite des JPL :  
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/  
Unter "Search Raw Images" bei "Taget" Enceladus anklicken und dann ganz unten "Search Images" anklicken. Nahaufnahmen der Oberfläche befinden sich momentan auf den Seiten 5 und 6. Diese Seiten dürften aber im Laufe der nächsten Stunden noch weiter nach hinten rücken ( vor ein paar Minuten begannen sie noch auf Seite 4! ).

Hier noch zwei weitere Aufnahmen bei der Web-Seite der Planetary Society :  
http://www.planetary.org/blog/article/00002225/   ( erstellt von Gordan Ugarkovic )

Auf unserer  Portalseite  (http://www.raumfahrer.net/portal/isrn/home.shtml) gibt es übrigens unter den Kurzmeldungen einen  Vorbericht zu dem FlyBy (http://www.raumfahrer.net/news/newsbits/newsbits.shtml#21112009111824)!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko

P.S.: Eine Zusammenfassung wurde gerade bei CICLOPS online gestellt : 
http://ciclops.org/view_event/120/Enceladus_Rev_121_Flyby_Raw_Preview 
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: starlight am 24. Dezember 2009, 23:28:58
Pünktlich zu Weihnachten gibt es tolle Bilder der Raumsonde Cassini!
Das Video zeigt die Monde des Saturns beim "Tanz" um ihren Planeten  :)...
http://www.youtube.com/watch?v=y_bTY57xTmg
(eindeutig zu kurz!!!  ::))
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: GlassMoon am 25. Dezember 2009, 00:02:40
Hab ich schon hier  (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=922.msg129752#new) gepostet, aber hier ists passendener.
Wirklich unbeschreiblich  8)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Wilhelm am 25. Dezember 2009, 12:43:09
Spektakuläres Video!!!

Und wir (= die Menschheit) sind in der Gestalt von Cassini live dabei. Das ist ein ganz toller Beweis für die Sinnhaftigkeit (zumindest) der (unbemannten) Raumfahrt!

Grüsse

Wilhelm
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: runner02 am 25. Dezember 2009, 14:23:05
Zitat
Das ist ein ganz toller Beweis für die Sinnhaftigkeit (zumindest) der (unbemannten) Raumfahrt!
Über den würde ich nicht einmal diskutieren, denn sonst kann man auch gleich über... ach ich lass es, das kam schon so oft (bezügl. des Sinnes von  Krieg, von den Bäumen herabsteigen, Fliegen, Feuer, Konsum- und Spaßgesellschaft, ...)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: starlight am 08. Januar 2010, 15:11:49
Am 21. Oktober 2009 veranstaltete das Griffith Observatory in Los Angeles, Kalifornien, einen Vortrag über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Cassini-Mission zum Saturn. Eine sehr sehenswertes Zusammenfassung der Mission mit vielen Informationen und genialen Aufnahmen!!!  :)
http://www.youtube.com/watch?v=nPKy_hRE5rA
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tul am 08. Januar 2010, 20:13:13
Eine Frage: ist Cassini mit der vorhandenen Stromversorgung eigentlich in der Lage alle Instrumente zur selben Zeit zu verwenden? Oder ist da ein spezielles Strommanagement notwendig?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 12. Januar 2010, 21:10:34
Hallo,

beim heutigen FlyBy mit der Nummer "T-65" wird Cassini den Titan in einer Höhe von 1.073 Kilometern mit einer Geschwindigkeit von 5,9 Kilometern pro Stunde passieren und dabei primär dessen südliche Hemisphäre mit dem RADAR-Instrument abtasten. Das spezielle Zielgebiet dieses Instrumentes wird dabei der "Ontarius Lacus" darstellen, der größte bekannte See auf Titans Südhälfte.
http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassinifeatures/feature20100111b/ 

Links zu weiteren Details des FlyBys, welcher in etwas mehr als drei Stunden seine größte Annäherung an Titan haben wird, gibt es hier : 
http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/flybys/titan20100112/ 

@tul:  Alle Instrumente von Cassini sind starr auf einer speziellen Instrumentenplattform installiert und können nicht gezielt auf ein bestimmtes Ziel ausgerichtet werden. Um ein spezielles Ziel mit einem bestimmten Instrument zu beobachten, muss daher die komplette Sonde gedreht werden. Dies hat zur Folge, dass das angepeilte Ziel zumindestens für einen Teil der restlichen Instrumente nicht einsehbar ist.

Ein Beispiel :  Bei den Enceladus-FlyBys der letzten Monate wurde deshalb immer nach dem Prinzip der größtmöglichen wissenschaftlichen Ausbeute vorgegangen. Ergibt es mehr Sinn, hochaufgelöste Bilder zu "schießen"? Wenn ja, dann wurde das Kamerasystem auf die Oberfläche ausgerichtet. Oder machen spektroskopische Aufnahmen oder Teilchenanalysen mehr Sinn? Dann wurde der Mond nur im An- und Abflug abgebildet. Während der größten Annäherung wurden jedoch die entsprechenden anderen Instrumente auf Enceladus hin ausgerichtet.

Alle Instrumente gleichzeitig auf ein gemeinsames Ziel auszurichten und einzusetzen ist jedoch rein technisch nicht möglich. Allerdings weiß ich jetzt auch nicht wieviel Energie Cassini im Ganzen zur Verfügung steht, wieviel davon für den Betrieb der Instrumente verwenden kann und welches Instrument im Betrieb welche spezielle Energiemenge benötigt...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Olli am 13. Januar 2010, 11:28:14
Hallo Mirko et al.,

laut dem Wikiartikel über Cassini führte die Sonde zu Missionsbeginn 3.132 kg Hydrazin als Treibstoff mit.

Ich frage mich gerade, wie lange der Treibstoff noch reicht,  um für jede Ausrichtung der Instrumente ein wenig davon verbraucht wird?

Weiß da jemand eine Antwort drauf?

Grüße,
Olli
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 13. Januar 2010, 12:36:29
Hallo Olli,

CASSINI nutzt außerdem noch RWAs ,  Reaction Wheel Assemblies.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Starboard am 13. Januar 2010, 13:22:26
CASSINI nutzt außerdem noch RWAs ,  Reaction Wheel Assemblies.

... die schliesslich auch wieder mit Hilfe der Thruster unter Einsatz von Treibstoff entladen werden müssen ...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: GlassMoon am 13. Januar 2010, 14:30:13
Es gibt ja schon Vorschläge für die Verlängerung der Mission bis 2017:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4189.msg120816#msg120816 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4189.msg120816#msg120816)

Wenn nicht genügend Treibstoff da wäre, würde man wahrscheinlich auch nicht solange planen. Ich denke der Treibstoff ist das geringste Problem, eher der RTG. Die Leistung soll ja anfänglich bei 885 Watt gelegen sein, und nach Ende der Primärmission Juli '08 schon bei 633 Watt gelegen sein.

Hier gibts übrigens ein Video, das die Ausrichtung beim Enceladus-Flyby vom 2. November zeigt:
http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/videos/movies/E7_Flyby-2.mov (http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/videos/movies/E7_Flyby-2.mov)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Olli am 13. Januar 2010, 16:35:18
CASSINI nutzt außerdem noch RWAs ,  Reaction Wheel Assemblies.

Ah ok, wusste nicht, dass Cassini auch RWAs besitzt...Danke.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 13. Januar 2010, 17:02:51
Es stimmt schon, dass diese entladen werden müssen, was am Ende wieder Treibstoff benötigt. Aber die Feinausrichtung für Manöver und Korrekturen lassen sich damit effizienter erreichen, als mit kurzen Zündungen der Triebwerke.

Den letzten Enceladusflyby hatte man aber explizit mit den Triebwerken gesteuert.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: trallala am 15. Januar 2010, 20:32:56
Ein wunderbares Video von Huygens Abstieg für alle Freunde der technischen Daten (die es hier ja vielleicht gibt ;) ):
http://a1862.g.akamai.net/7/1862/14448/v1/esa.download.akamai.com/13452/wmv/DISRMovie_25Apr06.wmv

Es gibt jede Menge zu sehen und zu hören. Soviel, dass es eine eigene Beschreibung dazu gibt:
http://esamultimedia.esa.int/images/cassini_huygens/PDF/DISR_movie_integral_caption_4May06.pdf

Da es in Englisch ist, hier eine Kurzfassung:

links unten: Abstiegspfad von Huygens
links oben: Hygens Bewegung beim Abstieg mit allen größeren Fallschirmbewegungen
rechts unten: Kompass mit aktueller Blickrichtung von Huygens Kamera
rechts oben: Zeit
linker Lautsprecherkanal: Rotationsgeschwindigkeit und Fallschirmneigung, Umdrehungszählerklicks und Luftgeräusche
rechter Lautsprecherkanal: Signalstärke zu Cassini und 13 verschiedene Töne für die verschiedenen Aktivitäten der Kamera

Nicht zu vergessen die ganze rechte Spalte mit Windgeschwindigkeiten, verschiedenen Temperaturen, richtungsangaben für alle 13 verschiedene Kameraaktivitäten uvm.

Wer beim ersten Schauen auf alles gleichzeitig achten kann, darf sich als multitaskingfähig bezeichnen  :D

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Wilhelm am 16. Januar 2010, 19:01:25
@ trallala

Ein supertolles Video!!!!!
Danke!!!!

Grüsse

Wilhelm
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: alswieich am 16. Januar 2010, 19:15:20
... Ein supertolles Video!!!!! ...
Gleich noch eins hinterher:
http://a1862.g.akamai.net/7/1862/14448/v1/esa.download.akamai.com/13452/wmv/Movie_HiRes+Narration_25Apr06.wmv (http://a1862.g.akamai.net/7/1862/14448/v1/esa.download.akamai.com/13452/wmv/Movie_HiRes+Narration_25Apr06.wmv)
Hier geht es meiner Meinung nach etwas weniger um Technik und mehr um Ästhetik. Sind auf jeden Fall beides Spitzenvideos und man kann sie sich hier als Flash-Dingens ansehen:
http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEMKVQOFGLE_1.html (http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEMKVQOFGLE_1.html)
Sozusagen als Vorschau.

Gruß
Peter

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 17. Januar 2010, 01:23:07
Dieses Video ist ein großes Werk.
Wir sehen die Landung auf dem Saturn-Mond Titan. :)
Sanft schwebt die Landesonde auf den Mond zu und wir können sehen, die die Oberfläche und das Landegebiet immer größer ins Bild kommen.

Aber kann sich jemand vorstellen, was es für eine Arbeit war, die vielen Fotos passend für das Video zusammen zu stellen?
Die Sonde hat sich ja ständig gedreht.
Die Fotos waren in unterschiedlicher Größe, Auflösung und Ausrichtung.
Alle mußten erst zeitlich korrekt richtig skaliert und ausgerichtet werden.
So wird auch klar, daß das ´ne Weile gedauert hat.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 28. Januar 2010, 20:41:20
Hallo,

der Saturn-Mond Titan bekommt heute übrigens wieder einmal "Besuch von der Erde". Im Rahmen des "T-66-FlyBys" wird Cassini den Mond in einer Entfernung von diesmal 7.490 Kilometern mit einer Geschwindigkeit von 7,49 Kilometern pro Sekunde passieren. Die größte Annäherung an Titan wird dabei gegen 23:28 MEZ erfolgen.

http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2010-032 
http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/flybys/titan20100128/ 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Olli am 04. Februar 2010, 13:48:47
Die Missionsdauer von CASSINI wurde nochmals verlängert.
Der NASA-Haushalt für FY 2011 hat nochmal $60 Million pro Jahr mehr hier die Missionsunterhaltung bereitsgestellt.

Die abermalige Verlängerung ermöglicht weitere 155 Orbits um Saturn, 54 Flybys an Titan und weitere 11 Flybys am Eismond Enceladus.

Nun ist es möglich den Jahreszeitenwechsel vom Winter auf Frühling/Sommer zu studieren, insbesondere die Auswirkungen auf die Atmohsphäre des Saturns und seiner Monde.

Weites ist hier (http://saturn.jpl.nasa.gov/news/newsreleases/newsrelease20100203/) zu finden.
Quelle: NASA

Grüße,
Olli
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: GG am 04. Februar 2010, 19:39:01
... und im Portal hier (in deutscher Sprache): http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04022010150326.shtml.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 02. März 2010, 07:32:47
CASSINI ist im Anflug auf Rhea zum R-2-Flyby (T-11:08:00 and counting)

Der Anflug findet auf der Nachtseite statt und nutzt diese Umgebung für Radarmessungen. Man möchte u.a. untersuchen, ob es einen Unterschied in der Zusammensetzung zwischen führender und nacheilender Hemisphäre gibt.
Während der größten Annäherung (101km) wird die Instrumente zum Nachweis von Teilchen und Feldern primär genutzt/ausgerichtet, um das Wechselspiel der Magnetosphäre des Planeten in der Nähe des Mondes aufzufassen und generell die Umgebung des Mondes zu untersuchen. Hier sucht man v.a. wieder nach Anzeichen des Rings und nach Ausstoßwolken von der Oberfläche.
Im Abflug werden Aufnahmen im UV-, sichtbaren und IR-Bereich gemacht bis Rhea 90 Minuten nach dem Flyby im Schatten von Saturn verschwindet.

Außerdem kommt man bis auf 1825 km an Helene heran, einen 30-35 km messenden Mond auf einem Co-Orbit zu Dione.

Interessant an Saturns zweitgrößtem Mond Rhea ist seine Oberflächenzusammensetzung und die Möglichkeit einen eigenen Trümmerring zu besitzen. Anzeichen für den Ring sind bisher sekundärer Natur (plötzlicher Elektronenmangel um Rhea). Noch hat man ihn nicht direkt mit (abbildenden) Sensoren erfassen können, was auch durch hohe Anforderungen an die Beobachtungsgeometrie begründet ist. Ein entsprechender Okkultations-Flyby ist auch diesmal nicht möglich, ist aber für später angedacht.

Quellen:
http://blogs.jpl.nasa.gov/?p=62 (http://blogs.jpl.nasa.gov/?p=62)
http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/flybys/rhea20100302/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/flybys/rhea20100302/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 04. April 2010, 15:30:13
Hallo,

morgen und Mittwoch wird Cassini zwei nahe Vorbeiflüge an Titan und Dione absolvieren. Hier die entsprechende Portalmeldung : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04042010152608.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 13. April 2010, 07:16:45
Guten Morgen,

CASSINI hat ja seinen Doppel-Flyby an Titan und Dione abgeschlossen. Bei Titan gab es dabei einen Neustart, so dass weniger Bilder/Daten von diesem Mond gewonnen wurden. Für Dione (das Hauptziel) war dann wieder alles bereit.

Dabei gab es auch dieses schöne Bild: Dione vor Titan. Zwischen den beiden Monden liegen dabei ca. 1,2 Millionen Kilometer:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021728.jpg)
Bild: NASA/JPL/Space Science Institute

Quelle: http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassinifeatures/feature20100408/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassinifeatures/feature20100408/)

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: klausd am 15. April 2010, 00:22:01
Cassini hat Bilder von Blitzen auf dem Saturn aufgenommen welche Wissenschaftler zu einem Video zusammengefügt haben. Weitere Infos auf dem Artikel (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/14042010235911.shtml) im Portal.

Gruß, Klaus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 27. April 2010, 07:55:13
CASSINI ist im Anflug auf Enceladus für einen 99km(100km)-Flyby über dem Südpol in 18 Stunden. Das wird der erste Radio-Science-Flyby über dem Südpol des Mondes zur Vermessung des lokalen Gravitationsfelds werden. Man vermutet lokale dynamische konvektive Prozesse zwischen kaltem und warmem Eis/Wasser oder die Existenz eines globalen Ozeans unter der Eiskruste, was sich in den Daten zeigen sollte. Für den Flyby wird CASSINIs Lage nur durch Reaktionsräder kontrolliert.
Ob Bilder gemacht werden, wurde nicht gesagt. Ich denke aber, es wird keine geben, da die HG-Antenne auf die Erde ausgerichtet bleiben wird.

Quelle: http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/flybys/enceladus20100428/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/flybys/enceladus20100428/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 27. April 2010, 22:01:28
Hallo Daniel,

Du hast recht - keine Bilder beim morgigen FlyBy : 
"...No images are planned for this flyby..."
http://www.ciclops.org/view/6340/Rev130

Dies wird dann aber beim nächsten nahen Vorbeiflug an Enceladus geschehen. Dieser als E-10 bezeichnete Encounter ist für den 18. Mai 2010 vorgesehen. Cassini wird Enceladus dabei ebenfalls mit einer Geschwindigkeit von 6,5 Kilometern pro Sekunde überfliegen. Die Überflughöhe wird dann 201 Kilometer betragen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 29. April 2010, 22:37:07
Hallo,

Cassini hat zwar keine Fotos während der nächsten Annäherung an Enceladus angefertigt, dafür aber während des Anfluges an den Mond. Hier ist eine dieser Aufnahmen : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up000467.jpg) 
Image Credit :  NASA, JPL SSI
Größere Version und Beschreibung : 
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=216020 

Dieses noch nicht nachbearbeitete RAW-Bild wurde am 26. April 2010 aus einer Entfernung von 941.946 Kilometern zu Enceladus aufgenommen, wobei die Filter BL1 und CL2 der  ISS-Kamera (http://www.geoinf.fu-berlin.de/projekte/cassini/cassini_nacwac.php) eingesetzt wurden. Auf der rechten Seite des Mondes erkennt man die Plumes der Kryovulkane am Südpol von Enceladus. Die am unteren Rand des Mondes gelegene West-Hemisphäre des Mondes wird direkt durch die Sonne angestrahlt, was zu dem auffälligen und sehr hellen Rand führt. Der obere und zentrale Bereich der abgebildeten Mondoberfläche liegt dagegen eigentlich im Sonnenschatten und sollte somit ebenfalls schwarz erscheinen. Dass diese Bereiche trotzdem beleuchtet dargestellt werden kann liegt am von Saturn ausgehenden Streulicht. Der Planet reflektiert das einfallende Sonnenlicht und taucht dadurch auch die von den Sonne abgewandten Bereiche des Mondes in Licht.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 16. Mai 2010, 22:47:09
Hallo,

Cassini hat in den nächsten Tagen wieder einiges vor. Was genau, das könnt Ihr im Portal nachlesen : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/16052010223846.shtml   :)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 03. Juni 2010, 23:43:18
Hallo,

am kommenden Samstag, dem 5. Juni 2010, wird Cassini erneut den Saturn-Mond Titan passieren. Was dabei genau geplant ist könnt Ihr auf der Portal-Seite nachlesen : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03062010221246.shtml

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: trallala am 04. Juni 2010, 12:04:02
Bisher wurde vermutet, dass durch die Sonnenstrahlung Azetylen in der Atmosphäre von Titan entsteht. Dieses ist sehr leicht und müsste nach oben steigen und in den Weltraum entschwinden. Es konnte aber kein Azetylen in Cassinis Daten gefunden werden, so dass es einen Prozess geben muss, der das entstandene Azetylen bindet.

Es gibt noch einige chemische Prozesse, die noch nicht ausgeschlossen sind, aber die Spekulationen über Methan-basiertes Leben erhält damit wieder einigen Aufschwung. Azetylen wäre eine sehr gute Energiequelle für solche Lebensformen, ähnlich dem Sauerstoff für uns.

Dies und mehr hier:
http://www.nasa.gov/topics/solarsystem/features/titan20100603.html
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: runner02 am 04. Juni 2010, 19:43:10
Zitat
Es konnte aber kein Azetylen in Cassinis Daten gefunden werden, so dass es einen Prozess geben muss, der das entstandene Azetylen bindet.

Da kann ich mit was vorstellen: Was wir in Chemie gelernt haben, ist, dass wenn man Säuren/Salze/... in Wasser löst, spalten sie sich in Ionen. Diese Ionen (zb. Chlor und Wasserstoff) sind aber keine Gase im echten Sinne, Wassermoleküle binden sich haufenweise an sie und verhindern somit die Entgasung in die Atmosphäre...

Nun gibt es kein flüsiges Wasser dort an der Oberfläche, wohl aber flüssiges MEthan
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: fliegender_fisch am 05. Juni 2010, 13:00:43
Da frage ich mich erst, welcher Aggregatzustand des Ethin auf Titan vorwiegen würde. Bei Erdatmospherendruck bildet es - solang mich mein Gedächtnis nicht im Stich lässt - bei unter -180 Grad Kristalle.


Nun gibt es kein flüsiges Wasser dort an der Oberfläche, wohl aber flüssiges MEthan

Keine Ahnung wie es bei Methan aussieht, in Ethanol ist Acetylen aber um einiges besser löslich als im Wasser.

Gruss,
Igor.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 20. Juni 2010, 17:32:29
Hallo,

zu diesem Thema gibt es mittlerweile bereits mehrere Meldungen auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/07062010115020.shtml  ( 7. Juni 2010 ) 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/11062010122052.shtml  ( 11. Juni 2010 )
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/cassini/titan_leben.shtml  ( 11. Juni 2010 )

Cassini wird übrigens in der kommenden Nacht erneut Titan passieren. Was dabei aus einer Überflughöhe von diesmal lediglich 880 Kilometern geplant ist, könnt Ihr auf unserer Portalseite nachlesen : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/20062010163701.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: DeepSpace am 20. Juni 2010, 20:48:20
Hallo,

vielen Dank für diesen tollen Bericht!

Mal eine Frage: am Ende des Textes steht, dass man Cassini am 15. September 2017 kontrolliert verglühen lassen will. Kann man bei so einem Manöver eigentlich noch irgendwelche interessanten wissenschaftlichen Ergebnisse über den Saturn gewinnen?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 20. Juni 2010, 21:43:31
Hallo DeepSpace,

speziell in den letzten Monaten der Mission dürften die dann anstehenden relativ nahen Begegnungen mit dem Ringsystem des Saturn interessante Daten liefern. Im Verlauf der dann stattfindenden Verringerungen der Orbithöhen werden diese Begegnungen in immer kürzeren Abständen und wohl auch in immer geringeren Distanzen erfolgen. Das gleiche gilt natürlich auch für die Atmosphäre des Saturn. Verbunden damit ist eine bessere Auflösung der Abbildungen der verschiedenen Instrumente.

Welche Erkenntnisse kann man jedoch direkt aus dem "Absturz" gewinnen? Ich vermute, dass z.B. die genaue Verfolgung der exakten "Absturzbahn" Erkenntnisse über den Aufbau bzw. über die Zusammensetzung des inneren Kerns des Planeten liefern könnte. Vergleichbar mit der Bahnablenkung während des gegenwärtigen Titan-FlyBys dürfte auch die Masse von Saturn einen ziemlich deutliche messbaren Effekt auf die Bahn von Cassini ausüben. Daraus dürften sich Erkenntnisse über Ausdehnung, Zusammensetzung und Masse des Saturn-Kerns ableiten lassen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 23. Juni 2010, 07:03:04
Der nahe T-70-Flyby (ca. 880km, in bzw. unterhalb der Ionosphäre) an Titan ging erfolgreich über die Bühne. Die Herausforderungen waren diesmal die sichere Lagekontrolle (Gefahr des Taumelns) und die aerothermale Erhitzung während des Einflugs in die Atmosphäre:
Wenn man die Worte der Beteiligten liest, merkt man, dass dieser Flyby ziemlich aufregend war und sich an den Grenzen des Abschätzbaren/sicher Beherrschbaren bewegt hat, bzw. dass man jetzt diese Grenzen etwas erweitert hat.

Quellen:
http://www.spaceflightnow.com/news/n1006/21cassini/ (http://www.spaceflightnow.com/news/n1006/21cassini/)
http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassiniinsider/insider20100617/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassiniinsider/insider20100617/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 03. Juli 2010, 12:41:09
Hallo,

bereits am 1. Juli 2010 begann für Cassini die zweite Missionsverlängerung. Außerdem wird es am 7. Juli einen weiteren Vorbeiflug an Titan geben. Mehr dazu auf unserer Portalseite :   
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03072010123448.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 14. Juli 2010, 23:32:25
Hallo,

in wenigen Stunden beginnt Cassinis nächster Orbit. Hier der entsprechende Bericht auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/14072010232602.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 05. August 2010, 22:00:04
Hallo,

gestern hat Cassini den Orbit Nummer 137 um den Saturn begonnen. Details über die wissenschaftlichen Planungen für diesen 20 Tage dauernden Umlauf könnt Ihr auf unserer Portalseite nachlesen : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/05082010215309.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 13. August 2010, 09:38:44
CASSINI wird heute in ca. 2500km Höhe Enceladus' Südpol überfliegen. Man wird wieder einen "Infrarotblick" auf die Tigerstreifen werden.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 15. August 2010, 23:09:34
Hallo,

erste Bilder des Enceladus-Vorbeiflugs von 13. August 2010 und weitere Bilder der entfernteren Vorbeiflüge an Tethys und Dione findet Ihr auf der Internetseite von  CICLOPS (http://www.ciclops.org/), dem "Cassini Imaging Central Laboratory for Operations". Hier der Direktlink zu den allerdings noch nicht nachbereiteten Aufnahmen : 
http://www.ciclops.org/view_event/140/Enceladus_Tethys_and_Dione_Rev_136_Raw_Preview 

Weitere RAW-Bilder finden sich auf der offiziellen Cassini-Seite des JPL
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/ 

Was man aus solchen Bildern dann alles machen kann, das demonstriert wieder einmal Emily Lakdawalla von der Planetary Society auf eine eindrucksvolle und in Worten nicht zu beschreibende Art und Weise : 
http://www.planetary.org/blog/article/00002624/   

Viel Spaß beim Betrachten dieser aus den einzelnen Bilder erstellten Animationen. Lehnt Euch einfach nur zurück und genießt diesen Flug durch das Saturn-System und über den Südpol von Enceladus!!!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 25. August 2010, 21:04:47
Hallo,

Cassini hat gestern einen neuen Umlauf um den Saturn begonnen. Was genau während dieses Orbits Nummer 138 geplant ist könnt Ihr auf unserer Portalseite nachlesen : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/25082010204457.shtml   

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 14. September 2010, 23:01:23
Hallo,

und hier die Planung für den gestern begonnenen Orbits Nummer 139 : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/14092010225621.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: klausd am 28. September 2010, 11:26:34

Seit gestern befindet sich Cassini nun in der 7 Jahre dauernden ersten Missionsverlängerung. Quelle (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2010-314)

Gruß, Klaus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 14. Oktober 2010, 22:52:16
Hallo,

schon seit dem 4. Oktober befindet sich Cassini im jetzt bereits 140. Orbit um den Saturn. Was man dabei so alles anstellen will, das könnt Ihr auf der Portalseite nachlesen :   
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/14102010223957.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 20. Oktober 2010, 09:03:11
Hallo,

am Wochenende hat Cassini 9 Monde besucht, bzw. war zumindest in ihrer Nachbarschaft. Jetzt kommen die Daten auf der Erde an.

Bilder von Dione und Rhea zeigen Teile ihrer Oberfläche in bisher unerreichter Schärfe, teilweise die besten Bilder seit den Voyager-Flybys. Die beiden Monde werden als "Geschwister", da ihre Orbits nahe beieinander liegen, sie ähnliche Oberflächeneigenschaften besitzen und sich durch eine geringere Albedo von den anderen Monden unterscheiden. Auf neuen Bilder zeigen sich jetzt auch Unterschiede zwischen den Beiden. Rhea zeigt großflächige und starke Einschläge, während Dione unterschiedliche "Einschlagsaktivität" auf einzelnen Arealen zeigt. Relativ ebene Flächen zeigen an, dass sich diese Oberflächen erneuert haben.

Mimas hat man kurz vor seinem Eintritt in den Schatten abgelichtet und wird mit den Daten weiter nach "Pac-Man" auf seiner Oberfläche suchen.

Insgesamt wurden abgelichtet, in chronologischer Reihenfolge:
Titan aus 172 368 km, Polydeuces aus 116 526 km, Mimas aus 69 950 km, Pallene aus 36 118 km, Telesto aus 48 455 km, Methone aus 105 868 km, Aegaeon aus 96 754 km, Dione aus 31 710 km und Rhea aus 38 752 km. Alle Flybys waren "non-targeted", man hat also keine speziellen Manöver zum Phasing und zur Annäherung an einzelne Ziele gemacht.

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2010-341 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2010-341)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 02. November 2010, 21:51:35
Hallo,

mittlerweile läft bereits der 141. Orbit von Cassini um den Saturn. Was man dabei diesmal alles erforschen bzw. abbilden wird, das könnt Ihr auf unserer Portalseite nachlesen...

"Cassinis Saturn-Orbit Nummer 141" : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/02112010214407.shtml 

Dort steht auch, wo und warum man dabei nach eventuellen weiteren Monden auf der Umlaufbahn von Rhea suchen will.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 05. November 2010, 06:16:48
Cassini hat sich am 2. November in einen Safe-Mode geschaltet. Der Orbiter schickt weiter gesunde Telemetriedaten, aber momentan keine wissenschaftlichen Daten. Man erwartet nicht bis zum Titan-Flybe am 11. November wieder im Normalbetrieb zu sein.
Insgesamt hat sich Cassini bereits 6mal "gesichert", in den letzten 6 Jahren bei Saturn davon zweimal.

Quelle: http://solarsystem.nasa.gov/news/display.cfm?News_ID=35881 (http://solarsystem.nasa.gov/news/display.cfm?News_ID=35881)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 05. November 2010, 22:34:53
Hallo,

hier noch die entsprechende Meldung auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/05112010222506.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 08. November 2010, 20:20:51

Hallo Zusammen,

nach folgenden Bericht wollen die NASA- Ingenieure des Cassini Teams wahrscheinlich den Orbiter bis zur nächsten geplanten
Datenerhebung  Sequenz,
am 24.11.2010, in dem abgesicherten Modus belassen.
Sie wollen damit das Risiko umgehen,
das Cassini unverhofft erneut in den abgesicherten Modus fällt.

Cassini Programm-Manager Bob Mitchell sagte,
das sie jede Menge "Hausputz" machen müßen.
Sie müßen viele Werte per Hand bewältigen.
Hoffentlich habe ich den unteren Absatz richtig verstanden.?

Zitat
But the Cassini team will probably elect to leave the orbiter in safe mode until the next scheduled data-collecting sequence begins on Nov. 24, Michell added. Engineers will need to reset a lot of values in Cassini’s software by hand, such as indicators for which instruments are on and how much power is being used.

http://www.wired.com/wiredscience/2010/11/cassini-safe-mode/ (http://www.wired.com/wiredscience/2010/11/cassini-safe-mode/)

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 17. November 2010, 20:21:44

Hallo Zusammen,

lange habe ich ...gesucht... viele Threads  im Forum angeschaut,
wohin mit diesem Film...
so habe ich mich jetzt für diesen Thread entschieden.

Der Titel des Filmes:
der Saturn gibt seine Geheimnisse preis

http://www.esa.int/esaCP/SEMHK256JGG_Germany_0.html (http://www.esa.int/esaCP/SEMHK256JGG_Germany_0.html)

in den Film werden die Ergebnisse der Cassini -Huygens Mission vorgestellt.

Gertrud
 

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 24. November 2010, 20:55:45
Hallo,

Cassini soll heute wieder in den normalen Betrieb versetzt werden und am Freitag die wissenschaftlichen Untersuchungen fortsetzen. In den nächsten Tagen stehen dabei u.a. wieder verschiedene Mond-Beobachtungen auf dem Arbeitsprogramm der Sonde. Hier der entsprechende Bericht auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/24112010204636.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/24112010204636.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg und  bis Freitag in Berlin (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=420.msg166203#msg166203) - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 25. November 2010, 18:32:49
In den kommenden beiden Flybys an Enceladus kommt CASSINI der Oberfläche wieder sehr nahe: 48km über der nördlichen Hemisphäre am 30. November und drei Wochen später nochmal.

Auf Bilder können wir uns nicht freuen, da man diese nahen Vorbeiflüge für Radioscience nutzen wird.

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2010-398 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2010-398)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 25. November 2010, 19:45:18
Hallo Daniel,

man will bei dem anstehenden Enceladus-FlyBy die  ISS-Kamera (http://www.geoinf.fu-berlin.de/projekte/cassini/cassini_nacwac.php) trotz des zeitgleich stattfindenden Radioscience-Experiments einsetzen. Während der Vermessung des Schwerkraftfeldes sollen beide Komponenten der ISS, die NAC-Kamera und die WAC-Kamera, während der dichtesten Annäherung zehn kurz belichtete Aufnahmen der Mondoberfläche anfertigen.

Hier ein Zitat von der  CICLOPS-Seite (http://www.ciclops.org/view/6638/Rev141) wo eine kurze Beschreibung der geplanten Aktivitäten während des jetzigen Orbits Nummer 142 gegeben wird : 

"During the gravity measurement, ISS will take 10 five-millisecond NAC and WAC images as the moon passes through the cameras' fields-of-view at closest approach. These images will cover small portions of Enceladus's leading hemisphere terrain, a region of ropy terrain similar to south polar region in texture but a bit older in surface age."

Während der dichtesten Annäherung an Enceladus wird sich Cassini bei 62 Grad nördlicher Breite und 54 Grad westlicher Länge über der Mondoberfläche befinden. Aus diesem Bereich der Oberfläche werden dann wohl auch die Bilder stammen. Diese dürften über eine relativ hohe Auflösung verfügen, da dabei nur schmale Bereiche der Oberfläche wiedergegeben werden sollen. 

Außerdem sollen im Rahmen des Anfluges an den Mond auch wieder die vom Südpol ausgehenden Plumes abgebildet werden.

Schöne Grüße aus Hamburg und  bis morgen in Berlin (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=420.msg166203#msg166203) - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 25. November 2010, 21:34:17
Danke Mirko ... an (Schnapp-)Schüsse aus der Hüfte hatte ich nicht gedacht  ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: sven am 26. November 2010, 12:14:18
SPON berichtet heute über neue Ergebnisse der CASSINI-Mission: "Cassini" entdeckt Sauerstoff-Atmosphäre um Rhea

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,731206,00.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,731206,00.html)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 29. November 2010, 00:11:54
Hallo,

hier dann auch der entsprechende Bericht auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/29112010000515.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/29112010000515.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: technician am 05. Dezember 2010, 20:50:14
Cassini hat in den letzten Tagen mehrfach den Einfluss von sognennten "Small Forces" also kleineren Störkräften gehabt:
SMALL FORCES:
  SMFDV001 27-NOV-2010 15:28:46.8
  SMFDV002 27-NOV-2010 17:59:44.8
  SMFDV003 28-NOV-2010 18:03:41.4
 
Anscheinend wurde daraufhin ein delta-v von 6cm/s zur Korrektur eingesetzt
MANEUVERS
  OTM 268 27-Nov-2010 RCS 6.47 cm/s

weiss jemand mehr darüber?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 06. Dezember 2010, 19:43:50
Hallo technician,

das OMT-268 ( Orbit Trim Maneuvre ) am 27. November 2010 diente eigentlich nur der Einleitung zu den anstehenden Enceladus-FlyBy (  E-12 (http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/flybys/enceladus20101130/) ), welcher am 30. November 2010 erfolgte. Das Reaction Control Subsytem ( RCS ) der Raumsonde wurde dazu um 09:44  Pacific Standard Time (http://de.wikipedia.org/wiki/Pacific_Standard_Time) aktiviert. Nach einer Brenndauer von 55,875 Sekunden ergab sich eine  Delta v (http://de.wikipedia.org/wiki/Delta_v) von 0,064 Metern pro Sekunde.

Siehe dazu auch hier : 
http://saturn.jpl.nasa.gov/news/significantevents/significantevents20101202/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/news/significantevents/significantevents20101202/)  ( engl. )

Weitere erwähnenswerte Ereignisse zu dem bisherigen Missionsablauf sind hier nach Jahren aufgelistet : 
http://saturn.jpl.nasa.gov/news/significantevents/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/news/significantevents/)  (engl.) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 11. Dezember 2010, 17:19:19
Hallo,

die Raumsonde Cassini hat gestern ihren mittlerweile 143. Orbit um den Saturn begonnen. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/11122010171225.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/11122010171225.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 20. Dezember 2010, 23:56:39
Hallo Zusammen,

wie @redmoon schon berichtet hat,
findet heute das als  "E13" bezeichnete,
nur mit einer Distanz von 48 Kilometer Vorbeiflug an dem Mond Enceladus um 2:08 Uhr MEZ statt.

Zitat
Während der Annäherungsphase an Enceladus wird die ISS-Kamera speziell die Südpolarregion dieses Eismondes abbilden und dabei die von dort ausgehenden Jets aus Eis und Wasserdampf erfassen. Zeitgleich wird ein anderes Spektrometer der Raumsonde, das Composite Infrared Spectrometer (CIRS), die nicht von der Sonne beschienenen Oberflächenbereiche des Mondes abbilden und so eine Temperaturkarte der Mondoberfläche erstellen.

Während der Phase der größten Annäherung an Enceladus, welche über der nördlichen Mondhemisphäre erfolgen wird, sollen mit Hilfe zweier weiterer Instrumente, des Ion and Neutral Mass Spectrometer (INMS) und des Cosmic Dust Analyzer (CDA), die Konzentration und Zusammensetzung von Wasserdampf und Eispartikeln in der unmittelbaren Umgebung des Mondes bestimmt werden.

Quelle der gute Artikel von @redmoon:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/11122010171225.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/11122010171225.shtml)

http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2010-423 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2010-423)

Gertrud

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 22. Dezember 2010, 21:16:05
Hallo Zusammen,

ein grandioses Detailbild vom Mond  Enceladus,
welches Cassini  in ca.  24.417 Kilometer Entfernung gemacht hat.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011824.jpg)

Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=230590 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=230590)

im unteren Link könnt Ihr noch viele detalierte, unbearbeitete  Ansichten von Enceladus sehen.

http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/?start=1&storedQ=2303319 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/?start=1&storedQ=2303319)

das obere Bild ist von der Seite 2


Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: flyrider am 22. Dezember 2010, 21:38:25
Nun ist Cassini schon so lange oben und man hat schon sooo viele Fotos gesehen, aber trotzdem bleibt einem ab und an immer noch die Spucke weg. Ich bin wirklich dankbar, dass die Mission verlängert wurde. Ein absolutes Highlight der Raumfahrtgeschichte.

Stefan
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 22. Dezember 2010, 22:17:09
Hallo,

aus den Bildern von Cassini wurde vom DLR eine neue Karte von Rhea erstellt. Außerdem wurden weitere Bilder dieses zweitgrößten Saturnmondes veröffentlicht. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/22122010210638.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/22122010210638.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 25. Dezember 2010, 22:49:39
Hallo Zusammen,

CASSINI hat auch den großen Sturm auf dem Saturn aufgenommen.
Das Bild enstand am 23.12.2010 in 1.323.215 Kilometer Entfernung.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011846.jpg)

Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=230887 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=230887)

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 27. Dezember 2010, 16:14:58
Hallo,

dieses gerade vom CICLOPS-Team veröffentlichte Bild der nördlichen Hemisphäre von Rhea nahm Cassini am 17. Oktober 2010 im Rahmen eines nicht zielgerichteten FlyBys aus einer Distanz von rund 40.000 Kilometern auf : 

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011894.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL, Space Science Institute

Die NAC-Kamera war auf einen Bereich bei 60 Grad nördlicher Breite und 251 Grad westlicher Länge zentriert. Der Phasenwinkel zwischen der Sonne, Rhea und Cassini betrug dabei 88 Grad. Die Auflösung beträgt dabei etwa 238 Meter pro Pixel.

Größeres Bild und Beschreibung :  http://www.ciclops.org/view/6598/Rheas_Northern_Craters?js=1 (http://www.ciclops.org/view/6598/Rheas_Northern_Craters?js=1) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 27. Dezember 2010, 21:20:57
Hallo @redmoon,

beim Ansehen des Bildes in groß ist mir aufgefallen,
das die Krater in der Mitte eine Erhebung aufweisen,
sogar der "winzige" Krater in der dreier Gruppe der  Bildmitte.

Bei dem großen Krater ,oben links, ist deutlich zu sehen,
es es wohl keine Lichtreflexion sein kann.?

Ob es auch Brüche in der Eiskruste sein könnten,?
welche Du Deinem Bericht so gut beschrieben hast.

Zitat
"Erst die hoch aufgelösten Bilddaten von Cassini enthüllten, dass die hellen Filamente in Wirklichkeit tektonischen Ursprungs, also Brüche in der Eiskruste, sind und ihre Ursache im plötzlichen Entladen von Spannungen im Eispanzer des Mondes haben", so Dr. Roland Wagner vom DLR-Institut für Planetenforschung. Diese tektonischen Grabenbrüche, welche eine Tiefe von bis zu vier Kilometern erreichen, könnten durch das wiederholte kurzzeitige Auftreten von Dehnungs- und Schertektonik entstanden sein.


Quelle aus Deinem Bericht:
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/22122010210638.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/22122010210638.shtml)

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 01. Januar 2011, 15:42:05
Hallo Gertrud,

ich kann leider nicht sagen, wodurch diese Erhebungen in den einzelnen Kratern entstanden sind. Am wahrscheinlichsten erscheinen mir dabei noch tektonische Spannungen, welche sich vielleicht im Rahmen der einzelnen Impakte entladen haben und nicht zu Brüchen sondern zu lokal begrenzten Auffaltungen geführt haben...  :-\

Cassini hat gestern übrigens den nächsten Orbit, die Nummer 144, begonnen. Mehr dazu wie immer auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/01012011152140.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/01012011152140.shtml) 

Der diesmalige Höhepunkt dürfte ein weiterer naher Vorbeiflug am Mond Rhea am 11. Januar 2011 sein. Vielleicht erfahren wir also demnächst noch mehr über diesen Mond...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 22. Januar 2011, 19:23:35
Hallo,

Cassini hat einen neuen Orbit um den Saturn begonnen. Mehr dazu auf der Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22012011191904.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22012011191904.shtml) 

Dort findet Ihr auch ein paar Bilder vom letzten Rhea-FlyBy vom 11. Januar 2011...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 01. Februar 2011, 21:21:45
Hallo,

wie bereits auf der Portalseite beim letzten Cassini-Update angemerkt fanden am 31. Januar mehrere relativ dichte Vorbeiflüge an verschiedenen der inneren Saturnmonde satt. Hier ein paar Aufnahmen von diesen FlyBys : 
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2011-032 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2011-032) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 10. Februar 2011, 13:18:57
Hallo,

Cassinis beginnt heute den Saturnorbit Nummer 146. Die wissenschaftlichen Ziele  für die nächsten 24 Tage sind der Saturn und sein größter Mond. Mehr dazu auf unserer Portalseite :   
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/10022011131425.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/10022011131425.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 05. März 2011, 22:41:46
Hallo,

morgen beginnt Cassinis Saturnorbit Nummer 147. Das Hauptaugenmerk der Raumsonde wird sich in den kommenden Wochen auf die Untersuchung der Saturnatmosphäre, der dortigen Wolkenformationen und des Sturmgebietes über der nördlichen Hemisphäre richten. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/05032011223346.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/05032011223346.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 03. April 2011, 19:10:28
Hallo,

heute beginnt die Raumsonde Cassini den mittlerweile 148. Orbit um den Saturn. Mehr Informationen dazu findet Ihr auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03042011175456.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03042011175456.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 30. April 2011, 21:35:31
Hallo,

gestern begann der Orbit Nummer 149 von Cassini. Mehr dazu könnt Ihr auf unserer Portalseite nachlesen :   
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/30042011212854.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/30042011212854.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 23. Mai 2011, 21:05:44
 Hallo Zusammen,

Cassini hat tolle Bilder von Titan eingefangen.
Wenn ihr auf die Links klickt, sind die Bilder sehr groß anzuklicken.

 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014350.jpg)
 2.302.590 Kilometer entfernt
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014350.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014350.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014351.jpg)
2.309.465 Kilometer entfernt

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014351.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014351.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014352.jpg)
in 2.313.373 Kilometer Entfernung aufgenommen,
alle Bilder : NASA / JPL / Space Science Institute http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014352.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014352.jpg)
die Bilder wurden am 21.05.2011 aufgenommen.

Leider weiß ich nicht,
welcher kleiner Mond mit auf den Bildern ist.?

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 23. Mai 2011, 21:46:59
Hallo Gertrud,

der Plan für den 21. Mai 2011 : 
"...ISS will finish up Rev148 with an E-ring observation with VIMS and a spectacular Titan-Dione-Tethys-Saturn mutual event. Both observations will be taken on May 21. The mutual event observation consists of watching Titan as it passes in front of Saturn. Next, while Titan is still transiting Saturn, it will pass in front of Dione, then Tethys..."
( siehe auch bei  CICLOPS (http://www.ciclops.org/view/6768/Rev148) ganz unten auf dieser Seite )

An diesem Tag wurden also Fotos erstellt, welche zeigen, wie sich Titan zuerst vor dem Mond Dione und dann vor Tethys bewegt.

Welcher von diesen beiden kleineren Monden ist jetzt aber auf den beiden Bildern zu sehen? Meiner Meinung nach dürfte es sich hierbei um Tethys handeln...
Am rechten Rand des Mondes ist ziemlich deutlich ein relativ großer Krater erkennbar. Dione verfügt über keine Krater dieser Größenordnung, Tethys dagegen schon. Der  Melanthius-Krater (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA08254) auf der südlichen Mondhemisphäre verfügt über einen Durchmesser von etwa 245 Kilometern. Ich vermute jetzt einmal, dass dieser Krater auf den Cassini-Bildern zu sehen ist... 

Hier verschiedene Oberflächenkarten : 
Dione :  http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA08418 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA08418) 
Tethys :  http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA11008 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA11008)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko

P.S.: Am 30. Mai 2011 beginnt Cassini übrigens den Saturn-Orbit Nummer 150.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 29. Mai 2011, 15:03:37
Hallo,

morgen beginnt der nächste Orbit von Cassini. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/29052011144321.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/29052011144321.shtml) 

Sc höne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Nitro am 03. Juni 2011, 23:31:31
Da hat sich jemand wirklich Mühe gegeben. Ein schönes Video:

http://vimeo.com/cabbas/cassini (http://vimeo.com/cabbas/cassini)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 04. Juni 2011, 10:01:06
Wirklich sehr schön ... v.a. die Aufnahmen, die sich auf ein Objekt zentrieren, so dass "der Rest" dann im Hintergrund vorbei zieht, rotiert, sich verändert.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Martin am 10. Juni 2011, 06:44:58
Da hat sich jemand wirklich Mühe gegeben. Ein schönes Video:

http://vimeo.com/cabbas/cassini (http://vimeo.com/cabbas/cassini)

Interessant auch, das er die Rohbilder ohne Korrekturen verwendet hat. Das gibt dem ganzen noch mehr Stimmung.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Bernard7 am 16. Juni 2011, 13:18:32
Hallo ,

wie YAHOO heute  berichtet gibt es Probleme an Bord von Cassini !
Nach einem Kurzschluss  hat die US- Weltraumbehörde NASA desen Plasmaspekrtrometer zu Messung der Energie von Elektronen und Protonen vorübergehend abgeschaltet. Es handele  sich um 
eine Vorsichtsmassnahme , so die NASA.
Ja , die Sonde ist schon 14 Jahre im All und die Bilder sind fantastisch !

Gruss Bernard7
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: GlassMoon am 16. Juni 2011, 16:48:16
Ergänzend dazu mal die NASA-Meldung:
http://www.nasa.gov/mission_pages/cassini/whycassini/cassini20110615.html (http://www.nasa.gov/mission_pages/cassini/whycassini/cassini20110615.html)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 17. Juni 2011, 18:50:23
Hallo,

und natürlich der entsprechende Bericht auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/17062011183222.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/17062011183222.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Freestyle02 am 17. Juni 2011, 21:25:22
So weit ich es verstanden habe, wollen die doch das CAPS reparieren. Ich frage mich nur, wie die das machen? ??? Müsste dafür denn nicht die Sonde hier auf der Erde sein?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 17. Juni 2011, 21:39:11
Hallo Freestyle02,

noch ist nicht endgültig geklärt, wo genau der Fehler liegt und ob dieser Fehler im Extremfall eine ernsthafte Gefährdung der gesamten Raumsonde darstellen kann. Es sollte jedoch möglich sein, eventuell beschädigte Hardware-Komponenten zu "umgehen", indem stattdessen Backup-Systeme deren Aufgaben übernehmen. Ein Job für die Software-Spezialisten, welche die entsprechenden Programm-Updates erstellen müssen...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 17. Juni 2011, 22:15:42
Hm, ich habe es nicht so verstanden, dass sie es reparieren wollen. Zunächst wollen sie nur mal verstehen, was eigentlich passiert ist, und dann entscheiden, ob sie das abgeschaltete Gerät (das ja an sich noch funktioniert) wieder in Betrieb nehmen können.

Spekulation meinerseits, soweit ich es verstanden habe: Man muss/kann nichts reparieren, sondern muss nur in Kauf nehmen, dass das Instrument nicht mehr so gut misst, weil mehrere "capacitors" (offensichtlich Kondensatoren) in seiner Stromversorgung kaputt gegangen sind (und dabei die Spannungsverschiebungen verursacht haben). Dadurch ist jetzt die Unterdrückung des Messwertrauschens nicht mehr so gut wie mit intakten Kondensatoren.

Dazu müssen sie aber erstmal sicher sein, dass es auch wirklich "nur" die Kondensatoren sind. Dagegen spricht IMHO, dass die "voltage shifts" innerhalb kurzer Zeit aufgetreten sind. Müssten nicht eigentlich längere Zeiträume dazwischen liegen? Oder ist da eine Art Dominoeffekt wirksam, d.h. wenn erstmal ein Kondensator ausfällt, werden die verbliebenen überlastet und gehen dann in kurzer Folge auch kaputt?  :-\

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 20. Juni 2011, 18:17:16
Hallo Zusammen,

hier ein neues Bild von CASSINIS Vorbeiflug in 6.968 Kilometer Entfernung bei der Ice Queen Helene, es wurde am 18.Juni.2011 aufgenommen.

 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014827.jpg)

schaut Euch Helene in sehr groß an, auf das Bild im Link klicken
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016531.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016531.jpg)

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 20. Juni 2011, 21:50:10
Hallo,

ein weiteres Bild und zusätzliche Infos zu diesem nicht zielgerichteten FlyBy vom 18. Juni findet Ihr auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/20062011214430.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/20062011214430.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 21. Juni 2011, 11:55:12
Die beiden Bilder von Helene aus dem Bericht finde ich nicht nur wunderschön, sondern auch noch wissenschaftlich interessant, da die Hangrutsche die Gravitationsverhältnisse eines unregelmäßigen Körpers sehr schön illustrieren.  :D

Terminus

PS: Als Nächstes hätte ich dann gerne die Bilder von Gudrun. Das ist glaube ein exakt würfelförmiger Mond.  8) ::) ;)

PPS: Zylindrisch müsste auch gut aussehen.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 22. Juni 2011, 21:51:37
Hallo,

Cassini hat insgesamt mehrere Dutzend Bilder von dem Helene-FlyBy übermittelt. Emily Lakdawalla von der Planetary Society hat sich die "Monster-Mega-Arbeit" gemacht und daraus eine Animation des Vorbeifluges erstellt. Hier der Link zu dem entsprechenden Artikel mit dem FlyBy-Video : 
http://www.planetary.org/blog/article/00003072/ (http://www.planetary.org/blog/article/00003072/)  ( engl. ) 

Absolut sehenswert!!!!!!!!!!!!!!!!!!

@Terminus:  Wurde doch schon längst abgebildet - sogar im Doppelpack....  8)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014871.jpg)
Image Credit :  Die Internetseite von  Memory Alpha (http://de.memory-alpha.org/wiki/Borg-Kubus)

( Spaß muss sein...  ;) ) 

Schöne Grüße aus Hamburg und  bis Freitag in Berlin (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=420.msg189481#msg189481) - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 06. Juli 2011, 21:40:58
Hallo Zusammen,

der Sturm von Saturn hat sich im Laufe der Monate selber überholt.
Hier ein ganz neues Bild von Cassini dazu

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up015025.jpg)
Das Bild von Cassini Imaging Kameras zeigen, wie sich der Sturm um den ganzen Planeten wickelt, das enspricht ca. 4 Milliarden Quadratkilometer.

Der Sturm wurde am 5.12.2010 von Cassini zum ersten Mal entdeckt.
In den Beitrag vom 25.12.10 um 22.49 Uhr,
 ist der Sturm ganz am Anfang zusehen.

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4189.msg169790#msg169790 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4189.msg169790#msg169790)

Die Daten, welche von Cassini Radio und Plasma Science Instrument von den Wissenschaftlern analysiert wurden,
zeigen eine 10 mal häufigere Blitzrate als bei anderen Stürmen, welche sich seit Cassinis Ankunft bei Saturn im Jahre 2004 ereigneten.

In den Link, rechts an der Seite, findet Ihr auch die Klänge  von dem neuen Sturm.
In der intensivsten Zeit erzielt der Sturm mehr als 10 Blitze pro Sekunde.
Die Sound - Datai erstellten die Wissenschaftler aus den Daten in der etwas niedrigeren Intensität am 15.03.2011

http://saturn.jpl.nasa.gov/news/newsreleases/newsrelease20110706/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/news/newsreleases/newsrelease20110706/)

Gertrud

 
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 21. Juli 2011, 22:29:53
Hallo,

die Raumsonde Cassini beginnt heute einen neuen Saturn-Orbit und "jagt" dabei einen Exoplaneten...

Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/21072011221826.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/21072011221826.shtml) 

Wenn das klappt, dann wäre das echt sensationell. Ich persönlich bin aber eher skeptisch...  :-\

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 22. Juli 2011, 12:25:48
die Raumsonde Cassini beginnt heute einen neuen Saturn-Orbit und "jagt" dabei einen Exoplaneten...

Wenn das klappt, dann wäre das echt sensationell. Ich persönlich bin aber eher skeptisch...  :-\

Ich meine, von sowas wäre vor Jahren schonmal die Rede gewesen. Keine Ahnung, ob es eine frühere Aktion war oder sich damals schon mit jahrelangem Vorlauf auf die jetzige Aktion bezog. Jedenfalls scheint es tatsächlich etwas unglaublich, da man ja meinen sollte, dass Cassinis Instrumente auf Planetenbeobachtung spezialisiert sind.  ???

Andererseits hat Cassini auch nicht 200 km Erdatmoshäre um sich rum (noch nicht mal 190 km wie SOFIA). Jedenfalls hatten wir noch früher mal eine Story, als Cassini als eine Art Deep-Space-Teleskop eingesetzt wurde. Also rein grundsätzlich sind ihre Kameras auch in der Lage, zu "spechteln" (Sterne zu knipsen).

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 22. Juli 2011, 12:28:46
Hallo,

bei EPOXI hat man das im Rahmen von EPOCh doch auch (bereits) gemacht. Meinst du vielleicht das?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 22. Juli 2011, 12:41:30
Ich halte solche Beobachtungen durchaus für machbar. Die Teams am Boden werden ja wissen, v.a. seit EPOXI, was mit den Instrumenten und neuen/besseren Algorithmen möglich ist. Für mich stellt sich eher die Frage, wie solche Zusatzprozeduren in den wissenschaftlichen Betrieb von Cassini reinpassen. Hat man dort wirklich so viele Lücken und Ressourcen, auch mal über den Tellerrand von Saturns Mikrosystem zu luken?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 22. Juli 2011, 12:43:28
Hallo,

Cassini hat insgesamt mehrere Dutzend Bilder von dem Helene-FlyBy übermittelt. Emily Lakdawalla von der Planetary Society hat sich die "Monster-Mega-Arbeit" gemacht und daraus eine Animation des Vorbeifluges erstellt. Hier der Link zu dem entsprechenden Artikel mit dem FlyBy-Video : 
http://www.planetary.org/blog/article/00003072/ (http://www.planetary.org/blog/article/00003072/)  ( engl. ) 

Absolut sehenswert!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Mirko, poste doch gleich den Youtubelink dazu: ;)
Cassini's June 2011 Helene flyby (bounces 3 times) (http://www.youtube.com/watch?v=g9nLyLXfAFc#)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 23. Juli 2011, 19:37:23
Hallo Terminus,

auf der  CICLOPS-Website (http://www.ciclops.org/view/6828/Rev151) steht :  "On July 23 and 24, ISS will acquire ride-along images with a unique Visual and Infrared Spectrometer (VIMS) experiment."
Also scheint dieses Experiment in der Cassini-Geschichte schon "einmalig" zu sein...

Die ISS-Kamera ist wirklich in der Lage, Sterne abzubilden. Entsprechende Stern-Aufnahmen werden immer wieder einmal angefertigt, um z.B. die beiden Komponenten dieser Kamera zu kalibrieren. Außerdem werden  Sternokkulltationen (http://de.wikipedia.org/wiki/Okkultation) dazu genutzt, um die Dichte der Saturnringe sowie der Atmosphären des Saturn, des Titan oder - derzeit aktuell - von Rhea zu ermitteln...

Aber kann damit wirklich der extrem minimal ausfallende Helligkeitsrückgang während eines Exoplaneten-Transits registriert werden? Bei den Durchgängen des Exoplaneten CoRoT-1b wird die Helligkeit seines Zentralsterns lediglich um  1 Prozent (http://www.astronomie-heute.de/artikel/1007794) vermindert ( Sorry, für den Zugriff auf diesen Artikel von "Sterne und Weltraum" braucht Ihr eine Zugangsberechtigung - ich habe aber gerade keine passendere Quelle zur Hand... ).

@Daniel: Der "Terminkalender" von Cassini ist bis zum Missionsende eigentlich bis zum Rand gefüllt. Trotzdem ergeben sich immer wieder Gelegenheiten, um auf unvorhergesehene Ereignisse zu reagieren. Das beste Beispiel hierfür dürfte der aktuelle Sturm auf der nördlichen Saturnhemisphäre sein. Dieser wurde im Dezember 2010 entdeckt und ist seitdem eines der Hauptbeobachtungsziele der Cassini-Instrumente. Es wäre eigentlich vernünftig, wenn in der Missionsplanung genügend Spielräume vorhanden sind, um auf solche vorher nicht absehbaren Ereignisse zu reagieren.

Außerdem muss man bedenken, dass die ISS-Kamera nicht ununterbrochen im Einsatz sein soll, um den Saturn oder die Monde abzubilden. Die Instrumente sind fest auf der Raumsonde installiert und können deshalb nicht auf ihre Ziele ausgerichtet werden. Stattdessen muss Cassini für die Beobachtungen eines bestimmten Ziels mit einem bestimmten Instrument die Ausrichtung im Raum verändern. Wenn sich die Raumsonde mit einem speziellen Instrument auf ein bestimmtes Ziel ausrichtet und dadurch die ISS-Kamera auf einen Ort "zielt", wo nicht anderes Interessantes zu beobachten ist, warum sollte diese Zeit nicht für solche Exoplaneten-Beobachtungen genutzt werden?

Das größte Problem hierbei scheint mir eigentlich die zur Verfügung stehende Speicherkapazität des Bordcomputers und die anschließende Datenübertragung zu sein...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 24. Juli 2011, 10:52:58
Aber kann damit wirklich der extrem minimal ausfallende Helligkeitsrückgang während eines Exoplaneten-Transits registriert werden? Bei den Durchgängen des Exoplaneten CoRoT-1b wird die Helligkeit seines Zentralsterns lediglich um  1 Prozent (http://www.astronomie-heute.de/artikel/1007794) vermindert (

Wundert mich auch, ehrlich gesagt. Da liest man jahrelang von hochaufwändigen Spezialsatelliten und Spezialteleskopen und dann sowas  :-\ . Naja, wenn die Kamera empfindlich genug ist, dass sie einen solchen 1%-Rückgang zuverlässig von ihrem eigenen "Rauschen" unterscheiden kann. Oder... weiß man denn, wie groß der erwartete Rückgang im konkreten Fall ausfallen dürfte, vielleicht ist es ja ein größerer Sprung? Jedenfalls viel Erfolg. :)

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 24. Juli 2011, 13:38:19
Hallo Terminus,

der Radius von dem Stern CoRoT-1 liegt bei 1,11 Sonnenradien. Der dortige Exoplanet CoRoT-1b verfügt über den 1,49fachen Radius des Jupiter.
http://exoplanet.eu/star.php?st=CoRoT-1 (http://exoplanet.eu/star.php?st=CoRoT-1)

Der Radius von dem Stern HD 189733 liegt dagegen nur bei 0,788 Sonnenradien. Der Exoplanet HD 189733b verfügt über den 1,178fachen Jupiterradius.
http://exoplanet.eu/star.php?st=HD+189733 (http://exoplanet.eu/star.php?st=HD+189733)

Der Helligkeitsabfall bei HD 189733 dürfte also, sofern nur diese Werte zugrunde gelegt werden, wirklich etwas stärker ausfallen als bei CoRoT-1, aber nicht besonders signifikant... Die Rechung ist aber "etwas" komplizierter, denn die Umlaufbahn von CoRoT-1b verläuft dichter an seinem Zentralstern als die von HD 189733b.

CoRoT-1b umläuft seinen Stern in einer Entfernung von 0,0254 Astronomischen Einheiten ( innerhalb von 1,51 Tagen ). HD 189733b umläuft seinen Stern dagegen in einer Entfernung von 0,03142 Astronomischen Einheiten ( innerhalb von 2,21 Tagen ). Je weiter ein Exoplanet bei einem Transit von seinem Zentralstern entfernt ist, desto größer fällt der dabei beobachtete Helligkeitsabfall aus.

Dieser Helligkeitsabfall des Zentralsterns liegt bei einem Transit des Exoplaneten CoRoT-1b bei einem Wert von rund einem Prozent. Frag mich jetzt bitte nicht, wie hoch der Abfall bei einem Transit von HD 189733b ausfällt. Aber vielleicht kann das ja jemand genau ausrechnen...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 24. Juli 2011, 14:04:24
Hallo,

okay, wer sucht, der findet : 

HD 189733b verursacht bei einem Transit vor dem 7,7 mag hellen Zentralstern einen Helligkeitsabfall von 3 Prozent... 

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up015485.jpg)
Image Credit :  Haute-Provence Observatory, François Bouchy et al.

http://hera.ph1.uni-koeln.de/~heintzma/Sp4/S115.htm#K5a (http://hera.ph1.uni-koeln.de/~heintzma/Sp4/S115.htm#K5a)
http://arxiv.org/PS_cache/astro-ph/pdf/0510/0510119v1.pdf (http://arxiv.org/PS_cache/astro-ph/pdf/0510/0510119v1.pdf)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 25. Juli 2011, 09:41:01
Wow, da hast du aber tief gegraben und es letztlich auch gefunden :) . 3 Prozent, naja, das ist zwar auch kein großer Sprung, aber doch schon etwas mehr. Offensichtlich reicht es, oder vielleicht versuchen die es auch nur mal. Mag schon sein, dass es funktioniert. Die Atmosphärenfreiheit allein macht sicher schon viel aus.

Aber es gibt ja noch andere Weltraumteleskope. Was hat also Cassini, was Geräte namens Hubble, CoRoT usw. nicht haben, dass man es damit auch nochmal versucht...

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: alswieich am 25. Juli 2011, 10:05:47
... Aber es gibt ja noch andere Weltraumteleskope. Was hat also Cassini, was Geräte namens Hubble, CoRoT usw. nicht haben, dass man es damit auch nochmal versucht...
Da gebe ich zu bedenken: Cassini befindet sich an einem anderen Ort, "weit" entfernt von den anderen Teleskopen. Also anderer Beobachtungswinkel, andere Beobachtungszeit.

Gruß
Peter
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: websquid am 25. Juli 2011, 13:49:23
Aber es gibt ja noch andere Weltraumteleskope. Was hat also Cassini, was Geräte namens Hubble, CoRoT usw. nicht haben, dass man es damit auch nochmal versucht...
Zeit ;) Gerade die Exoplanetensucher CoRoT und Kepler haben ein festes Blickfeld und dürfen nicht mal eben woanders hinschauen. Und auch Hubble und Herschel dürften ausgebucht sein und sich nicht wirklich für einen simplen Transit eines langweiligen (;)) Exoplaneten interessieren.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 25. Juli 2011, 15:13:40
Tja, wir nehmen nicht mehr jeden Popel. So weit sind wir schon gekommen (positiv), dass es extrasolare Planeten gibt, die wir als "langweilig" bezeichnen können.  8)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 03. August 2011, 18:44:12
Hallo zusammen,

dieses Bild von RHEA hat CASSINI aus ca.6.027 km Entfernung aufgenommen und schickte es am 2.08.2011 zur Erde.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up015373.jpg)
 Image Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up015374.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up015374.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=240893 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=240893)

Hier ist der große Saturn-Sturm am 1.08.2011 aus ca.515.532 Kilometer Entfernung von CASSINI aufgenommen worden.
Das Bild wurde von mir um 180° gedreht.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up015375.jpg)
Image Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
hier das Bild in orginaler senkrechter Ausrichtung
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up015376.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up015376.jpg)

http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=240916 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=240916)

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 12. August 2011, 21:23:27
Hallo,

Cassini beginnt heute einen neuen Umlauf um den Saturn. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12082011204508.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12082011204508.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 13. August 2011, 12:07:14
Hallo Zusammen,

auf dieser Seite sind simulierte Ansichten der aktuellen Position von CASSINI zusehen.
Die Bilder werden mindestens einmal am Tag aktualisiert.
Mit einem Klick auf das jeweilige Bild wird es vergrößert.

 http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/presentposition/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/presentposition/)

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 26. August 2011, 19:38:59
Hallo Zusammen,
am 25.08.2011 hat CASSINI in 52.763 Kilometer Entfernung HYPERION in sehr vielen Variationen aufgenommen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021726.jpg)
Image Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021727.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021727.jpg)
auf der unteren Seite könnt Ihr die unterschiedlichsten Ansichten von HYPERION studieren.
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/?start=2&storedQ=2372697 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/?start=2&storedQ=2372697)

 Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 27. August 2011, 13:03:53
Danke dafür. Ja, Hyperion ist schon ein ungewöhnliches Teil. :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 23. September 2011, 07:44:08
Kurze Vorausschau:

Quell: http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/saturntourdates/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/saturntourdates/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 13. Oktober 2011, 22:57:03
Hallo,

mehr zu den gegenwärtigen Aktivitäten von Cassini findet Ihr auf der Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/13102011224239.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/13102011224239.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 18. Oktober 2011, 21:20:38
Hallo Zusammen,

dieses Bild hat Cassini am 13 September 2011 aufgenommen.
Es sieht aus,
als ob die Saturnmonde Enceladus, direkt unterhalb der Ringe,
und Tethys, im Vordergrund, unter den Ringen schweben.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016055.jpg)
Credit: NASA / JPL-Caltech / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016056.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016056.jpg)

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14577 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14577)

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 20. Oktober 2011, 06:40:51
Bei seinem gestrigen Enceladus-Flyby (E-15) hat Cassini mit zwei der drei Sterne aus Orions Gürtel die Jets über Enceladus' Südpol spektroskopische im Ultraviolet untersucht. Mit beiden Sternen konnte die Jets in 15 und 30 Kilometern Höhe "durchleuchtet" werden. Cassini selbst hat sich der Oberfläche bis auf 1230 Kilometer genähert und dabei diese auch direkt beobachtet, u.a. optisch und Infrarot.

Quelle: http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassinifeatures/feature20111018/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassinifeatures/feature20111018/)

Cassini ist jetzt ziemlich genau 14 Jahre unterwegs.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 20. Oktober 2011, 22:34:40
Hallo,

eine Auswahl der beim E-15-Vorbeiflug an Enceladus "geschossenen" Aufnahmen findet Ihr hier : 
http://www.ciclops.org/view_event/163/Enceladus_Rev_155_Raw_Preview (http://www.ciclops.org/view_event/163/Enceladus_Rev_155_Raw_Preview)

Die restlichen Aufnahmen sind auf der Cassini-Missionsseite des JPL abrufbar : 
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: marslady am 20. Oktober 2011, 22:54:39
Wow,danke Redmoon für den Link,tolle Aufnahmen,echt gewaltig.  Mfg Marslady     P.S.Ich hoffe,Du schreibst dann auch wieder auf der Portal-Seite,wenn es neue wissenschaftliche Erkenntnisse gibt !!!!!!
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 21. Oktober 2011, 00:05:32
Hallo Marslady,

bezüglich der neuesten Forschungsergebnisse sind wir  - wie immer - "am Ball"...  ;)

Sobald sich etwas Neues ergibt wird es bestimmt auch auf der Portalseite behandelt werden. Allerdings ergibt sich leider nur selten die Gelegenheit, direkt an einer Konferenz wie dem diesjährigen EPSC-DPS-Meeting teilzunehmen und von dort zu berichten. Solche Meetings sind aufgrund des dabei gegebenen direkten Kontaktes zu den verschiedenen Wissenschaftlern eindeutig aussagekräftiger als die zumeist eher "trockenen" Publikationen in den diversen Fachzeitschriften.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 27. Oktober 2011, 23:18:27
Hallo,

morgen beginnt für Cassini ein neuer Orbit um den Saturn. Der diesmalige Höhepunkt ist ein dichter Vorbeiflug an dem Mond Enceladus - diesmal sogar mit einer Premiere bezüglich der dabei eingesetzten Instrumente. Mehr dazu auf unserer Portalseite :
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/27102011230445.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/27102011230445.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg und bis  morgen in Berlin (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=420.msg203899#msg203899) - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 15. November 2011, 00:28:47
Hallo Zusammen,

Am 1.Oktober 2011 hat Cassini im Vorbeiflug dieses Bild von dem Mond Epimetheus gemacht, als er gerade oben rechts hinter dem Saturnmond Enceladus hervor kam.
Die Ringe von Saturn und die Jets am Südpol von Enceladus sind unten auch noch gut ersichtlich.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021724.jpg)
Credit: NASA / JPL-Caltech / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021725.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021725.jpg)
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14582 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14582)

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 15. November 2011, 21:30:27
Hallo,

Cassini beginnt heute den Orbit Nummer 158 um den Saturn. Mehr dazu auf der Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/15112011212315.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/15112011212315.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 16. November 2011, 01:33:26
Hallo Zusammen,

in dem Video werden die Messungen von Cassini von den winzigen Staubpartikel  um Saturn erklärt.

Anhand der Daten von Cassini konnte gemessen werden,
das diese winzigen, elektrisch geladenen, Staubpartikel mit einer Geschwindigkeit von 100km pro Sekunde sich weg von Saturn bewegen.
Die Wissenschaftler ist es gelungen diesen Staub-Stream zu modellieren.
 
Cosmic Messengers From Saturn (http://www.youtube.com/watch?v=3sN1gbBLx_w#)

Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassiniscienceleague/science20111110/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassiniscienceleague/science20111110/)

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 22. November 2011, 16:17:06
Hallo Zusammen,
der neue Sturm, welcher vor fast einem Jahr, am 5. Dezember 2010, auf Saturn entstand, entwickelte so ein rasantes Wachstum, das er den Planeten bis Ende Januar 2011 komplett umkreist hatte. 
Dieser neue Sturm gleicht keinem anderen Sturm, den Cassini bis jetzt auf Saturn beobachtet hat.
Nach den Aussagen von dem Planetenforscher Kunio Sayanagi,
geschehen diese Stürme auf Saturn episodisch alle 20 bis 30 Jahre.
Die Wissenschaftler müssen noch herausfinden, welche Auslöser tief im Inneren von Saturn dazu beitragen.
Durch die aktuellen Pläne, die Mission bis 2017 fortzusetzen,
besteht die Möglichkeit, weitere Änderungen in der Atmosphäre von Saturn durch Cassini zu erforschen.
Schon jetzt ist Cassini seit sieben Jahren die wissenschaftlich produktivste planetare Mission, welche außergewöhnliche Phänomene beobachtet hat.

***
Dieses Bild von der Atmophäre von Saturn und die Ringe ist ein Falschfarben-Komposit aus 12 Nah-infrarot-Licht- Bildern
durch Filter, welche die unterschiedliche Methan-Absorption zeigen.
Die rote und orange Farben zeigen die Wolken tief in der Atmosphäre.
Gelbe und grüne Farben, am deutlichsten am oberen Rand des Bildes zeigen die Zwischen-Wolken.
Weiß und blau weisen auf hohe Wolken und Dunst hin.
Die Ringe erscheinen als dünne horizontale Linie von hellen blau, da sie außerhalb de Atmosphäre sind und nicht von der Methan-Absorption betroffen sind.
Die Bilder wurden am 11.01.2011 über die Zeit von 50 Minuten erstellt. Die Entfernung von Cassini zu Saturn betrug 915.000 km.
 
 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016432.jpg)
Image Credit: NASA / JPL-Caltech / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021720.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021720.jpg)

Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14900 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14900)

Dieses Mosaik-Bild entstand an einem Saturntag, in 11 Stunden
mit 48 Bildern pro Mosaik-Bild.
Das obere Bild wurde zuerst erstellt.
Die beiden Mosaiken wurden am 7.08. 2011 aufgenommen und für jede Reihe von Bilder benötigte Cassini ca.2,5 Stunden.

Churning Psychedelia
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021721.jpg)
Credit: NASA / JPL-Caltech / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021722.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021722.jpg)

Die Animation in der Quelle konnte ich leider nicht einbinden.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14906 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14906)

Dieses andere Falschfarben-Bild von Cassini zeigt das wechselnde Aussehen von dem riesigen Sturm.
Auch diese Mosaik-Bilder, aus 84 Bildern pro Mosaik, wurden an einem Saturn-Tag erstellt.
Für beide Mosaiken wurden am 26.02.2011 pro Bilderreihe  ca.4,5 Stunden benötigt.

Encircling a Giant
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021723.gif)
Credit: NASA / JPL-Caltech / Space Science Institute
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4416 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4416)

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 04. Dezember 2011, 17:06:48
Hallo,

Cassini hat gestern mit dem Saturn-Umlauf Nummer 159 begonnen. Die Höhepunklte dürften wohl zwei gezielte Vorbeiflüge an den Monden Dione und Titan sein, welche am 12. und 13. Dezember erfolgen werden. Der Dione-Vorbeiflug erfolgt in einer Höhe von lediglich rund 99 Kilometern. 

Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04122011165851.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04122011165851.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Kryo am 05. Dezember 2011, 14:51:56
bringt so ein naher Vorbeiflug nicht die Bahn von CASSINI um Saturn mächtig durcheinander?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 05. Dezember 2011, 14:54:40
Das ist durchaus gewollt, um so sparsam neue Orbitkonfigurationen zu erreichen und andere Ziele im Saturn-System anfliegen zu können.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 05. Dezember 2011, 20:13:56
Diese raffinierten Cassini-Driver äh Navigatoren! :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 06. Dezember 2011, 01:52:32
Hallo Kryo,

die Orbitbahn und die dabei erreichte Geschwindigkeit von Cassini wird hauptsächlich durch die exakt geplanten und regelmäßig stattfindenden Vorbeiflüge an den beiden massereichsten Objekten innerhalb des "Saturn-Systems" - dem Planeten selbst und dem Mond Titan - gesteuert bzw. verändert. Es handelt sich dabei mehr oder weniger um sogenannte  SwingBy-Manöver (http://de.wikipedia.org/wiki/Swingby). Dies hat zur Folge, dass nur relativ selten aktive Kurskorrekturmanöver durchgeführt werden müssen, welche ja schließlich auch jedes Mal eine bestimmte Menge an Treibstoff benötigen.

Speziell der Titan-FlyBy am 13. Dezember 2011 wird z.B. einen entscheidenden und in Voraus geplanten Einfluss auf die zukünftige Orbitbahn von Cassini haben. Die letzten Umläufe der Sonde um den Saturn haben jeweils lediglich etwa 18 Tage gedauert. Durch den jetzt anstehenden Titan-FlyBy wird Cassini abgebremst, wodurch sich die Dauer der Umläufe auf dann zunächst wieder rund 24 Tage verlängern wird.

Momentan bewegt sich Cassini auf einer Flugbahn, welche fast identisch mit der Ringebene des Saturn verläuft. Ab dem 22. Mai 2012 wird sich die Flugbahn dann wieder um rund 40 Grad gegenüber der Ringebene neigen. Auch diese Veränderung der Inklination wird durch einen nahen und gesteuerten Vorbeiflug am Titan ( dem Vorbeiflug "T-83" ) zumindestens "unterstützt" werden.

@Terminus: Eigentlich ganz allgemein :  Die raffinierten Raumsonden-Navigatoren... Solche Manöver - egal für welche Mission - zu planen erfordert schon ein sehr hohes Maß an Mathematik...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 06. Dezember 2011, 19:31:53
IMHO ragt das, was die Cassini-Leute  (oder früher die Galileo-Leute) da leisten, aber schon etwas über "das Übliche" hinaus. Saturn mit seinen vielen Monden ist als Mehrkörpersystem bestimmt eine Herausforderung. Cassini schwingt sich ja quasi per Flybys von einem Mond zum nächsten wie ein Affe an Lianen durch den Dschungel, jetzt mal übertrieben ausgedrückt.

Gut, natürlich ist das alles "nur" Himmelsmechanik, somit bewegen sich Saturn und seine Monde im Prinzip präzise und vorhersagbar wie ein Uhrwerk und die Navigatoren werden schon fertige Tools für ihre Arbeit haben. Aber die Flybyplanung so zu optimieren, dass man mit möglichst wenig Treibstoffverbrauch möglichst viele interessante Monde von möglichst vielen Seiten zu sehen bekommt, dabei die Sonde so hin und her zu drehen, dass immer gerade die geeignetsten Instrumente zum Einsatz kommen... wenn ich mir das so vorstelle, ist das schon hohe Kunst, würde ich sagen.  :D

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 06. Dezember 2011, 21:20:20
Die ESA hatte Cassinis Position und auch das "Hangeln um die Monde" gut demonstriert:
http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEMD6E2VQUD_0.html (http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEMD6E2VQUD_0.html)

Leider steht die Simulation jetzt, weil die Mission bereits in der Verlängerung ist.
Aber das ist wirklich sehenswert. Ihr müsst nur die Zeit zurück stellen.
Klickt links oben neben der Grafik auf "Select event", dann auf "Enter time", dann könnt Ihr eine Zeit eingeben.
Die Zeit muss aber zwischen dem 11. Mai 2004 und dem 8. August 2008 liegen.
Dann oben links über der Grafik auf Abspielen (Dreiecksymbol) klicken und dann werden die Orbits und Flybys gezeigt.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 07. Dezember 2011, 22:01:43
Ja. diese Animation hat mich auch mal sehr fasziniert.  :)

Die ESA hatte Cassinis Position und auch das "Hangeln um die Monde" gut demonstriert:
http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEMD6E2VQUD_0.html (http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/SEMD6E2VQUD_0.html)

Die Zeit muss aber zwischen dem 11. Mai 2004 und dem 8. August 2008 liegen.
Dann oben links über der Grafik auf Abspielen (Dreiecksymbol) klicken und dann werden die Orbits und Flybys gezeigt.

Es lohnt sich tatsächlich, die ganzen vier Jahre mal in Highspeed (Button "Play fast", in der Leiste über der Animation) durchrasen zu lassen, dann sieht man z.B. auch, wie Cassini in eine Phase mit "High Inclination"-Orbits übergeht, um auch mal über die Saturnpole zu fliegen und Pole, Ringe und Monde aus dieser Perspektive zu untersuchen.

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 07. Dezember 2011, 23:06:50
Hallo,

Zitat von Terminus :  "Saturn mit seinen vielen Monden ist als Mehrkörpersystem bestimmt eine Herausforderung."

Das dürfte sogar noch eine Untertreibung sein. Der Saturn verfügt nach dem bisherigen Kenntnisstand über 62 Monde, welche jeweils mehr oder weniger Masse aufbringen. Diese Objekte beeinflussen sich gegenseitig, was auch minimalste Abweichungen in deren Orbitbahnen zur Folge hat. Für die Steuerung von Cassini ist allerdings die Kenntnis der absolut exakten Position der jeweiligen Monde - speziell der größeren Monde - zu einem bestimmten Zeitpunkt entscheidend, da diese mit ihrer jeweiligen Schwerkraft auch die Flugbahn von Cassini beeinflussen.

Auch aus diesem Grund führt Cassini regelmäßig sogenannte astrometrische Beobachtungen der verschiedenen Saturnmonde durch. Die ISS-Kamera an Bord von Cassini bildet dabei den Bereich des Weltraums ab, an dem sich laut den Berechnungen ein bestimmter Mond befinden sollte. Wird der betreffende Mond an der vorausberechneten Position registriert, dann ist alles in Ordnung. Wenn nicht, dann stimmen die Berechnungen der Orbit-Experten nicht ( mehr ) und die Flugbahn von Cassini muss beim nächsten geplanten Kurskorrekturmanöver entsprechend angepasst werden.

Ein relativ massereicher Planet, 62 Monde und ein Ringsystem... Viel Spaß beim Berechnen der dort vorherrschenden gravitativen Bedingungen!!! Erschwerend kommen noch eventuelle Massekonzentrationen im Inneren der größeren Monde hinzu, welche bei einem FlyBy-Manöver von Cassini an diesen Monden ebenfalls zu einer Ablenkung der Flugbahn führen ( nur durch diesen Effekt ergeben ja auch die "Radio Science"-Experimente einen Sinn ).

Wenn die Berechnungen nicht stimmen, dann führt dies dazu, dass die Raumsonde bei einem geplanten FlyBy-Manöver ihr Ziel - wenn auch nur minimal - verfehlt. Dies war z.B. bei dem Helene-FlyBy am 3. März 2010 der Fall : 
http://www.planetary.org/blog/article/00002383/ (http://www.planetary.org/blog/article/00002383/)  ( engl. ) 

Aufgrund eines lediglich ~ 20 Stunden zuvor erfolgten Vorbeifluges an dem Mond Rhea hatte sich die Bahn von Cassini minimal gegenüber den Berechnungen verschoben. Diese minimale Bahnabweichung hatte zur Folge, dass Helene nicht wie vorgesehen von der ISS-Kamera abgebildet werden konnte.

Ein Zitat aus dem Artikel von Emily Lakdawalla : 
"Rhea is pretty massive -- we got a 42 meter per second change in velocity from it -- and we hadn't been in Rhea's gravity well since November of 2005. Generally speaking, we know the major icy moons' positions to a [precision of a] few kilometers. Any errors from this flyby produced a 48-millimeter-per-second kick per kilometer of deviation from the expected trajectory, and we were off our predictions by 3 kilometers."

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 09. Dezember 2011, 21:11:38
Aktuelles Bild von CASSINI, welche beiden Monde sieht man hier? ;)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021719.jpg)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 09. Dezember 2011, 21:12:26
Sieht man nicht drei?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 09. Dezember 2011, 21:15:17
Nein sogar vier. ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Olli am 09. Dezember 2011, 21:16:45
Der große im Hintergrund ist Titan, der davor ist Enceladus?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 10. Dezember 2011, 12:41:26
Hallo Zusammen, :)
etwas verdutzt hole ich diese Frage
... aus den unendlichen Weiten des Forums hoch... ;)
da hatte ich doch mit richtigen Antworten gerechnet. :)

viel Spaß  :)
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 10. Dezember 2011, 14:40:09
Welcher soll denn der vierte Mond sein :-\ ? Okay, in dieser Ringlücke weiter links könnte evtl. noch so ein kleiner Mückenschiss rumeiern... Oder meinst du etwa die Ringe selbst als "Mond"?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 10. Dezember 2011, 15:45:16
Hallo Terminus :)


hier ist der kleine
Zitat
kleiner Mückenschiss


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021508.jpg)

 ;D  ;)  Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 10. Dezember 2011, 15:59:10
hier ist der kleine

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021508.jpg)

Dann habe ich das ja doch richtig gesehen, war mir nicht sicher. :)

Ok, also weiter. Der Große ist Titan, da sind wir uns wohl einig.

Der Mittlere ist aber nicht Enceladus. Dazu ist er mir nicht hell genug, und diese "Kratzer" auf der Oberfläche sehen mir mehr nach Dione aus! Stimmt's? :)

Aber wer ist der Kleine (Basketball) außen am Ring, und der Ganz Kleine (Mückenschiss) im Ring? Ich habe keine Ahnung. (http://www.sims2marktplatz.de/forum/images/smilies/Hauptsmilies/weissnicht.gif)

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: sf4ever am 10. Dezember 2011, 18:19:43
Wie es aussieht, hat er seinen Orbit in der Cassinischen Teilung. Also etwa Mimas?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 10. Dezember 2011, 19:24:53
Hallo sf4ever  :)

da antworte ich einmal vorlaut für tobi  ;)
Wie es aussieht, hat er seinen Orbit in der Cassinischen Teilung. Also etwa Mimas?
Deine Antwort ist leider in beiden Teilen falsch  :(
der kleine... hat nur einen Durchmesser von rund 28 km. :)
und von der Cassinischen Teilung ist er doch weit entfernt.

mit besten Grüßen
Gertrud

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: sf4ever am 10. Dezember 2011, 19:27:15
Na ja. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 10. Dezember 2011, 19:30:41

ja genau, :)
und immer Mut zur Wissenslücke haben.!
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: GerdW am 10. Dezember 2011, 19:34:04
Der grosse:Titan
Im Vordergrund: Dione (mit dem Strahlenmuster)
Aussen am F-Ring: Pandora
Im A-Ring: Pan (kleiner Mückenschiss)

Als ich mir das so zusammengereimt hatte habe ich dann ein Bild von Pandora gefunden:

http://spaceflightcolonel.blogspot.com/ (http://spaceflightcolonel.blogspot.com/)

 :o
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: STS-125 am 10. Dezember 2011, 19:35:47
Ja, so ist es. Dazu auch eine Erklärung auf der NASA-Seite: http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14579 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14579)

Gruß, Simon
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: sf4ever am 10. Dezember 2011, 19:37:15
ja genau, :)
und immer Mut zur Wissenslücke haben.!

Wozu sonst gibts die Raumcon?  ;D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 11. Dezember 2011, 13:17:14
Neugierig geworden auf den kleinen Pan, habe ich mal nach Bildern davon gesucht:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021507.jpg)

Huch! :o

Hier (http://www.dailygalaxy.com/my_weblog/2011/03/saturns-odd-baffling-moon-pan.html) ein Artikel mit einer beeindruckenden Computergrafik von Pan und einer Erklärung, wie diese Monde im Ring wahrscheinlich diese bizarre Form angenommen haben.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 11. Dezember 2011, 13:22:48
Hier mal echte Bilder von Atlas:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021506.jpg)
Bild: NASA/JPL/SSI


Das sieht schon spektakulär aus. Mich erinnert das an unförmige Asteroiden, rubble-piles.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 13. Dezember 2011, 06:56:16
Tolles Bild, das Cassini gestern gemacht hat: Dione +? +? ... leider sagt die Bildbeschreibung im Moment nur, dass manche Bilder Mimas, Epimetheus, Pandora und Prometheus zeigen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021505.jpg)
Bild: NASA/JPL-Caltech/SSI
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: runner02 am 13. Dezember 2011, 11:49:16
Hey, das Bild habe ich auch grade gefunden:

http://www.novosti-kosmonavtiki.ru/phpBB2/viewtopic.php?t=175&start=1605 (http://www.novosti-kosmonavtiki.ru/phpBB2/viewtopic.php?t=175&start=1605)

"Kassini"-Thread
Russisches Forum, interplanetare Sonden, gleich unter Fobos-Grunt ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 13. Dezember 2011, 16:29:05
Hallo Schillrich,

die beiden Monde bei den Ringen von Saturn
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021504.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021504.jpg)
kann oben Pandora sein und unterhalb der Ringe sieht eher nach Prometheus aus.
Da Epimetheus mehr viereckig ist. :)  http://de.wikipedia.org/wiki/Epimetheus_(Mond) (http://de.wikipedia.org/wiki/Epimetheus_(Mond))

vielleicht liege ich mit meiner Einschätzung falsch...
mal sehen, ob @redmoon oder jemand eine andere Lösung dazu hat. :)
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 13. Dezember 2011, 17:56:54
Hallo Zusammen
es gibt von dem Vorbeiflug bei Dione wunderbare deutlich Aufnahmen.
In diesem Bild von Dione ist alles plastischer sichtbar,
es zeigt die unverwechselbaren wispy  Kraterlandschaft auf der östlichen Seite von Dione
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021486.jpg)
Image Credit:NASA / JPL-Caltech / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021487.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021487.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4432 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4432)

am 12.12.2011 wurde Dione aus rund 77.682 Kilometer aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021488.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021489.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021489.jpg)

hier ist der Mond Mimas hinter Dione zusehen,
Cassini war am 12.12.2011  rund 89.195 Kilometer von Dione entfernt
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021490.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021491.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021491.jpg)
Full-Res: N00178764.jpg 
 
In diesen Bild wird mit dem Mond Mimas genau das Ende die Schattenlinie von dem rund 93.062 km entfernten Mond Dione sichtbar.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021492.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021493.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021493.jpg)

die Entfernung von Cassini zu Dione beträgt bei diesem Bild rund 122.286 km
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021494.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021495.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021495.jpg)

diese tektonischen Brüche von Dione hat Cassini aus  59,299 km Entfernung gemacht.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021496.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021497.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021497.jpg)
 
die Entfernung von Cassini zu Dione beträgt bei diesem Bild von Dione rund 145.422 Kilometer
 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021498.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021499.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021499.jpg)

die Entfernung von rund 124.007 Kilometer zu Dione zeigt doch noch sehr interessante Einzelheiten
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021500.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021501.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021501.jpg)

 
es ist aus dieser 68.085 Kilometer Entfernung zu Dione sehr schön zu sehen,das viele Impaktkrater einen Zentralberg haben.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021502.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021503.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021503.jpg)

alle Image Credit: NASA/JPL/Space Science Institute

dazu auch der weiterführende Beitrag von @redmoon aus dem Portal:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04122011165851.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04122011165851.shtml)

die DLR-Wissenschaftler erstellten mit Cassini-Aufnahmen einen Atlas vom Saturnmond Dione.
http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-1382/7471_read-12542/ (http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-1382/7471_read-12542/)

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 13. Dezember 2011, 20:05:02
Hallo zusammen,

die sehr guten Vorbeiflug- Bilder des Saturnmondes Enceladus von Cassini sind in dem unteren Thread von Enceladus  zu sehen.

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=907.msg209361#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=907.msg209361#new)

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: hawkeye am 21. Dezember 2011, 19:24:04
Mein erstes Posting hier, so hallo zusammen :-).

Mein Anliegen: Kennt ihr jmd ein gutes Buch (kein Bilderbuch ;)) über die  Cassini-Huygens Mission? Ob Deutsch/Englischsprachig spielt keine Rolle.

Schon mal Danke für Feedback^^.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: rnlf am 22. Dezember 2011, 09:27:52
Ein Buch nicht, aber zumindest einen immerhin fast 2-stündigen Podcast mit einem Interview mit einem der Missionsanalytiker, der für Huygens zuständig war:
http://feedproxy.google.com/~r/raumzeit-podcast/~5/z7O8K32zwrc/rz030-cassini-huygens.mp3 (http://feedproxy.google.com/~r/raumzeit-podcast/~5/z7O8K32zwrc/rz030-cassini-huygens.mp3)

Wurde hier, glaube ich, auch noch nicht gepostet...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: GG am 22. Dezember 2011, 13:01:28
Wir haben im Portal eine Sonderseite mit mehr als 100 Einzelberichten über die Mission. Insgesamt ergäbe sich ein Buch mit etwa 500 Seiten und alles in Deutsch.

http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/cassini/home.shtml (http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/cassini/home.shtml)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 23. Dezember 2011, 11:38:42
Hallo,

Cassini beginnt in wenigen Stunden einen neuen Umlauf um den Saturn. Mehr dazu auf der Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23122011111705.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23122011111705.shtml) 

@hawkeye :  Zunächst einmal "Herzlich Willkommen" hier im Forum!
Ein interessantes und mit einigen Hintergrundinformationen versehenes Buch ist  "Mission: Saturn" (http://www.amazon.de/Mission-Cassini-enth%C3%BCllt-Geheimnisse-Ringplaneten/dp/3440102572) von Dirk H. Lorenzen.

Das Buch ist bereits 2005 erschienen und gibt somit lediglich den Stand der ersten Monate im Saturnorbit wieder. Neben den verschiedenen Instrumenten werden dabei allerdings auch der interplanetare Flug ( z.B. Jupiter-Passage ) und die Landung von Huygens auf Titan behandelt.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: marslady am 04. Januar 2012, 22:05:16
Das Team um Liming Li von der University of Houston hat weitere Daten von Cassini ausgewertet,demnach hat Titan eine "ausgeglichene Energiebilanz ",welches wichtig für das Klima auf dem Saturnmond ist:Vollständiger Bericht hier:http://www.astronews.com/news/artikel/2012/01/1201-007.shtml (http://www.astronews.com/news/artikel/2012/01/1201-007.shtml)  Mfg Marslady
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 05. Januar 2012, 13:15:33
Hallo Zusammen,

Ein neues Computer-Modell erklärt die Seen und Stürme auf dem Titan.
Dazu in dem Link näheres.
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=704.msg211853#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=704.msg211853#new)

Gertrud

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 13. Januar 2012, 06:48:46
Cassini scheint Probleme mit seinem Funksystem zu haben:
http://saturn.jpl.nasa.gov/news/newsreleases/newsrelease20120112/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/news/newsreleases/newsrelease20120112/)

Im Dezember wurde während eines Kommunikationsfensters kein Signal empfangen. Zurzeit arbeitet Cassini mit einem Backup. Offenbar ist der hochstabile Frequenzgenerator/-erzeuger ausgefallen. Das Backup-System ist "gut genug" für eine Telemetrieverbindung zur Erde. Für Radio-Science erwartet man aber deutlich schlechtere Daten bei Experimenten zur Signalausbreitung durch die Ringe oder Atmosphären. Ende Januar wird man prüfen, ob man die alte Funktion wieder herstellen kann.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 13. Januar 2012, 09:10:18
Cassini scheint Probleme mit seinem Funksystem zu haben:
... Offenbar ist der hochstabile Frequenzgenerator/-erzeuger ausgefallen.

*schluck* das sind ja keine guten Nachrichten. Das wäre zwar jetzt der erste wirkliche Ausfall bei dieser Sonde, soviel ich weiß... aber dann auch gleich ein richtig großer.  :( :-\

Daumen drücken...

[...etwas später...]
Nachdem ich jetzt auch mal die Originalveröffentlichung gelesen habe, scheint es ja doch nicht so schlimm zu sein. "Nur noch Telemetrie" hatte ich erst so verstanden, als ob gar keine umfangreichen (wissenschaftlichen) Daten mehr übertragen werden könnten, sondern nur noch technische Zustandsdaten der Sonde selbst. Aber so ist es ja offenbar nicht, die Datenübertragung an sich scheint auch mit dem Backupsystem noch vollumfänglich möglich zu sein. "Nur" einige Radioscience-Experimente, die die hochgenaue Frequenzeinhaltung benötigen, dürften eingeschränkt sein. Vielleicht kriegen sie den Oszillator ja auch nochmal hin...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 15. Januar 2012, 15:20:54
Hallo,

morgen beginnt Cassini einen neuen Umlauf um den Saturn. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/15012012151545.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/15012012151545.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 16. Januar 2012, 16:51:56
Hallo Zusammen,

es sind neue Bilder, welche Cassini am 10.01 und 11.01.2012  von dem Sturmgebiet auf Saturn aufgenommen hat, veröffentlicht worden.

Die folgenden Bilder habe ich zur besseren Ansicht um 90 Grad nach links gedreht.

Dieses Bild ist von Cassini in rund 2.380.070 Kilometer zu Saturn mit den CL1-und CB2-Filter erstellt worden.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021470.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
Orginalbild:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021471.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021471.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249682 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249682)

Aus rund 2.382.606 Kilometer Entfernung hat Cassini dieses Bild mit den CL1-und CB2-Filter angefertigt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021472.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
Orginalbild:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021473.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021473.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249700 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249700)

Auf diesem Bild ist Saturn in rund 2.393.931 Kilometer Entfernung zu sehen, das Bild wurde durch mit die CL1-und CB2-Filter erstellt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021474.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
Orginalbild:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021475.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021475.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249748 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249748)

Dieses Bild wurde mit den CL1 und MT2-Filtern aus rund 2.443.313 Kilometer auf Saturn von Cassini erstellt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021476.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
Orginalbild:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021477.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021477.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249769 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249769)

Bei diesem Bild war Cassini rund 2.455.476 Kilometer von Saturn entfernt und das Bild wurde mit der CL1 und MT2-Filter erstellt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021478.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
Orginalbild:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021479.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021479.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249832 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249832)

Dazu auch der sehr informative Bericht von Ralph-Mirko Richter
Wissenschaftler untersuchen Sturmgebiet auf Saturn
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/21052011221623.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/21052011221623.shtml)



Dieses Bild zeigt aus rund 2.327.240 Kilometer Entfernung einen Schatten von ? auf Saturn,
und es wurde mit den CL1-und CB2-Filtern von Cassini angefertigt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021480.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
Orginalbild:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021481.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021481.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249554 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249554)


Dieses Bild hat Cassini am 9.01.2012 aus rund 2.035.456 Kilometer entfernung von Saturn mit den MT2 und CL2-Filter angefertigt.
Dies ist das letzte Bild, welches ich zur besseren Ansicht um 90 Grad nach links gedreht habe.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021482.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
Orginalbild:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021483.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021483.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249701 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249701)

 Am 9.01.2012 hat Cassini aus rund 3.292.440 Kilometer mit den BL1 und CL2-Filter dieses Bild von dem Saturnmond Titan aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021484.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021485.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021485.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249443 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=249443)


Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 23. Januar 2012, 00:36:14
Hallo Zusammen,

am 19.01. und 20.01.2012 hat Cassini wieder neue Bilder von den atmosphärischen Strömungen und Mustern der Wolken auf Saturn erstellt.
Alle Bilder habe ich zur besseren Ansicht um 90 Grad nach links gedreht.
Die großen Orginalbilder sind immer unter den kleinen Bildern.

Am 19. Januar 2012 hat Cassini den Saturn aus rund 2.757.403 Kilometer Entfernung mit den CL1 und MT3-Filter aufgenommen.
 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021457.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021458.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021458.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250567 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250567)

Das Bild zeigt Saturn aus rund 2.812.427 Kilometer Entfernung, und es wurde mit der CL1-und CB2-Filter aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021459.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021460.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021460.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250334 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250334)

Bei diesem Bild war Cassini rund 2.777.550 Kilometer entfernt, und der Saturn wurde mit den CL1-und CB2-Filter aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046700.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021461.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021461.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250418 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250418)
 
Hier war die Entfernung rund 2.759.584 Kilometer und das Bild entstand mit den BL1 und CL2-Filtern.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021462.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021463.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021463.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250535 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250535)

Rund  2.759.461 Kilometer entfernt war Cassini bei dieser Aufnahme von Saturn mit den CL1-und CB2-Filtern.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021464.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021465.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021465.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250538 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250538)

Aus rund 2.731.573 Kilometer Entfernung hat Cassini das Bild mit den CL1-und CB2-Filtern aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021466.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021467.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021467.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250574 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250574)

Rund 2.723.668 Kilometer entfernt war Cassini von Saturn als dieses Bild mit den CL1-und CB2-Filtern entstand.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021468.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021469.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021469.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250648 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250648)

Dazu nochmal der Hinweis zu dem sehr informativen Bericht von Ralph-Mirko Richter
Wissenschaftler untersuchen Sturmgebiet auf Saturn
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/21052011221623.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/21052011221623.shtml)

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 26. Januar 2012, 23:48:43
Hallo Zusammen,


Am 21. Januar 2012 hat Cassini aus rund 2.540.440 Kilometer mit den CL1-und CB2-Filter den Saturn aufgenommen.
 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018357.jpg)
Image Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018358.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018358.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250732 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=250732)

der Blick auf den Wirbelsturm finde ich faszinierend
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 09. Februar 2012, 18:00:04
Hallo,

vor wenigen Stunden begann der neue Orbit Nummer 162 der Raumsonde Cassini um den Saturn. Weitere Einzelheiten dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/09022012175302.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/09022012175302.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 19. Februar 2012, 19:34:23
Hallo zusammen,

wie @redmoon in seinem Portalbeitrag in den Cassini Saturnorbit Nr. 162 geschrieben hatte,
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/09022012175302.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/09022012175302.shtml)
sollte Cassini den äußersten E- Ring von Saturn näher untersuchen.
Der E-Ring wird nach Erforschungen des Max-Plank-Institut mit den Fontänen aus den Tigernstreifen von Enceladus gespeist.
Bei einem Überflug in nur 21 km über dem Südpol von Enceladus flog Cassini durch die Fontänen und untersuchte mit dem Staubdetektor die frisch ausgestoßenen Eiskörnchen.
Drei Sorten Eispartikel waren mit den Partikel im E-Ring identisch.
Die schwereren, salzhaltigen Eispartikel sind größer und langsamer und fallen zum größten Teil auf die Oberfläche von Enceladus zurück.
Die kleineren salzfreien Partikel sind leichter und werden von dem Dampfstrahl der Fontänen in den E-Ring befördert.
Quellen:
 http://www.mpi-hd.mpg.de/mpi/de/aktuelles/meldung/detail/schockgefrostetes-meerwasserspray-aus-enceladus/ (http://www.mpi-hd.mpg.de/mpi/de/aktuelles/meldung/detail/schockgefrostetes-meerwasserspray-aus-enceladus/)

 http://www.mpi-hd.mpg.de/mpi/en/news/aktuelles/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=87 (http://www.mpi-hd.mpg.de/mpi/en/news/aktuelles/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=87)

http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12082011204508.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12082011204508.shtml)

Leider reichen meine Kenntnisse nicht so weit,
um sicher zu sagen, ob die weißen Punkte auf den Bildern  auch Eispartikel sind oder nur Sterne, vermutlich könnte beides sichtbar sein. :)

dieses Bild enstand mit den CL1 und CL2 Filtern der Kamera von Cassini  am 17.02.2012 und zeigt den E-Ring in einer Entfernung von rund 610.140 Kilometer
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018174.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018175.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018175.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=252334 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=252334)

Mit den CL1 und CL2 Filtern hat Cassini am 17.02.2012 aus rund 1.175.534 Kilometer im Gegenlicht von ? evtl. Enceladus? den E-Ring aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018176.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018180.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018180.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=252391 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=252391)


Aus rund 1.236.903 Kilometer hat Cassini mit den CL1 und CL2 Filtern den E-Ring aufgenommen.
Auf dem Bild ist außerhalb des Gegenlichtes sehr viel weniger  Einzelheiten sichtbar.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018177.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018178.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018178.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=252396 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=252396)
 
Aus rund 1.457.910 Kilometer hat Cassini am 18.02.2012 dieses Bild mit den CL1 und CL2 Filter von dem E-Ring gemacht.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018179.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018181.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018181.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=252412 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=252412)

Cassini hat am 17.02.2012  hier den E-Ring aus rund 1.240.009 Kilometer unter Verwendung der  CL1 und BL1 Filter erstellt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018182.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018183.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018183.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=252405 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=252405)

Am 14.02.2012 wurde vor dem Saturn der Mond PROMETHEUS
mit den CB2 und CL2 Filtern von Cassini abgelichtet. :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018184.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018185.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018185.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=252284 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=252284)

Unter der Verwendung der MK3 und CL2-Filter wurde diese Aufnahme von dem Saturnmond PROMETHEUS am 14.02.2012 von Cassini erstellt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018186.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=252283 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=252283)

In den Vergrößerungen sind die Einzelheiten in den Bildern wesentlich besser zu sehen. :)
 
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 29. Februar 2012, 00:45:28
Hallo Zusammen,

ob auf diesem Bild wirklich Titan vor Saturn zusehen ist,
bin ich mir nicht sicher. :-
Nach der Beschreibung zeigt das Bild Titan und es wurde am 24.02.2012 aufgenommen.
Es entstand aus der Enfernung von ca. 2.898.222 Kilometer und wurde mit den CL1 und BL1 Filtern erstellt.
 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016528.jpg)
Image Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=253294 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=253294)

Auf dem unteren Bild erscheint der Mond Prometheus (86 Kilometer) als ein winziger weißer Fleck über den Ringen in der äußersten oberen rechten Ecke des Bildes.
Der Schatten von Prometheus ist als kleiner schwarzer Fleck auf dem Saturn zu sehen, auf dem Bild links,zwischen den Schatten von den Hauptringen und dem dünnen F-Ring sichtbar.
Der Schatten des Mondes Pandora ist auch auf Saturn,unterhalb von den Schatten alle Ringe, in der Mitte des Bildes auf der rechten Seite auf Saturn zu sehen. Pandora ist hier nicht dargestellt.
Dieses Bild wurde am 5. Januar 2012 von Cassini aufgenommen.
 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016529.jpg)
Kredit: NASA / JPL-Caltech / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016530.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016530.jpg)

Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4470 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4470)

Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 03. März 2012, 13:20:50
Hallo,

bereits am 1. März begann der 163. Umlauf von Cassini um den Saturn. Was in den kommenden Wochen alles geplant ist könnt Ihr auf der Portalseite nachlesen : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03032012131338.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03032012131338.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 13. März 2012, 01:14:20
Hallo Zusammen,

Cassini hat am 10.März 2012 während des Vorbeifluges die von Kratern übersäte Oberfläche von dem Saturnmond Rhea eingefangen.
Dieses Bild wurde von Cassini aus rund 43.558 Kilometer Entfernung mit den CL1 und CL2 Filtern aufgenommen.
Fast in der Mitte des Bilder zieht sich über den Kratern eine interessante Spur von rechts oben nach links unten hin. :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up017999.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018002.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018002.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255895 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255895)
 
Aus etwa 44.841 Kilometer Entfernung hat Cassini dieses Bild mit den CL1 und CL2 Filtern erstellt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018000.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018003.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018003.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255907 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255907)

Auch bei diesem Bild hat Cassini die CL1 und CL2 verwendet.
Die Entfernung betrug etwa 43.948 Kilometer.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018001.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255899 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255899)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255899 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255899)

Mit der Entfernung von 46.249 Kilometer hat Cassini dieses Bild durch die CL1 und CL2 Filter aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018004.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018005.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018005.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255919 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255919)

In etwa 47.459 Kilometer Entfernung und mit den CL1 und CL2 Filtern ist dieses Bild von Cassini aufgenommen worden.
Es sind einige helle Stellen und Krater auf der Oberfläche des Eismondes zu sehen.   
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018006.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018007.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018007.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255927 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255927)

Auch bei diesem Bild kamen die CL1 und CL2 Filter zum Einsatz.
Die Entfernung zu Rhea betrug  48.110 Kilometer.
Eine etwas schiefe Smyliespur ist in dem mittleren Krater sichtbar. ;) 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018008.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018009.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018009.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255931 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255931)

Die Entfernung betrug zu Rhea 50.232 Kilometer, mit den Filtern CL1 und CL2 ist das Bild von Cassini erstellt worden.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018010.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018011.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018011.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255943 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255943)

Unter der Verwendung der Filter CL1 und IR1wurde dieses Aufnahme aus rund 50.736 Kilometer von Cassini erstellt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018012.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018013.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018013.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255945 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255945)

Einige sehr gute Bilder sind auch in dem Thread über die Saturnmonde allgemein zu sehen
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=872.msg218328#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=872.msg218328#new)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 13. März 2012, 20:51:09
Hallo Zusammen,

es sind wieder wunderbare Bilder von Cassinis Flug um Saturn zur Erde gekommen.
Die Einzelheiten der Saturnringe sind erst richtig in der Vergrößerung sichtbar. Erst im Orginalbild entfalten die Aufnahmen ihre ganze Schönheit. :)
Durch die Verkleinerung leidet die Ansicht sehr. 

Diese Aufnahme entstand aus rund 2.452.015 Kilometer Entfernung zu Titan.Für dieses Bild wurde die CL1 und CB3 Filter verwendet.
Welcher Mond links von Titan und den Saturnringen zusehen ist,
kann ich leider nicht sagen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018101.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018102.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018102.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255966 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255966)

Auch dieses Bild wurde von Cassini am 11.März 2012 mit den CL1 und MT1 Filtern erstellt.Die Entfernung zu Titan betrug rund 2.453.401 Kilometer.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018103.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018104.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018104.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255969 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255969)
 
Die folgenden Bilder wurden von Cassini am 12.März 2012 aufgenommen.
Diese Aufnahme aus rund 1.045.612 Kilometer Entfernung zeigt Enceladus vor Titan und wurde mit den ROTEN und CL2-Filter gemacht.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018105.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018106.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018106.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255988 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255988)

Auf diesem Bild ist die Entfernung zu Enceladus rund 1.045.635 Kilometer. Es entstand mit den CL1 und GRN Filtern.
Die Atmosphäre von Titan ist in der Vergrößerung sehr deutlich zu sehen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018107.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018108.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018108.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255986 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255986)

Der Saturnmond Enceladus ist auf diesem Bild rund 1.045.690 Kilometer entfernt und das Bild wurde mit den ROTEN und CL2-Filter erstellt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018109.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018110.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018110.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255982 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=255982)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 13. März 2012, 21:05:07
Interessante Bilder, Gertrud.

Was man auf den ersten Bildern gut sieht: wie herausfordernd solche Aufnahmen von mehreren Objekten sind, da sich immer alles bewegt. Wenn sich die Kameras auf ein Objekt konzentrieren, bewegt sich fast mit Sicherheit ein anderes im Bild.

In den ersten Bildern ist der unidentifizierte Mond verwischt, während Titan und die Ringe viel klarer sind.

Normalerweise müssen dann solche Bilder immer nachbearbeitet werden, damit alle Spuren deckungsgleich werden. Noch einen Tick schwieriger wird es bei Farbbildern, wenn nacheinander Aufnahmen mit verschiedenen Filtern gemacht werden.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 27. März 2012, 15:22:54
Hallo Zusammen,

Die Cassini-Huygens Flight Team wurde durch das  National Air and Space Museum mit dem Current Achievement Trophy 2012 ausgezeichnet. In diesem Video sind tolle Bildern von der Mission zusehen und Interviews mit Experten über die Beiträge zur Wissenschaft.Der Film wurde bei der Übergabe des Preises am 21. März 2012 gespielt.
The Cassini-Huygens Flight Team (http://www.youtube.com/watch?v=e3n3AGjz4FQ#ws)

der Film ist gut auf Bildschirmgöße zu genießen,
mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 27. März 2012, 17:23:04
CASSINI macht sich auf zu E-17, Enceladus-FlyBy 17: Die Sonde wird heute in 74km Höhe die Geysire des Südpols durchfliegen. Das wird der bisher tiefste Überflug des Südpols sein. Oktober 2015 soll es noch mal 25km tiefer gehen (wie weit die schon "planen" ...). Am tiefsten überhaupt war bisher der Flyby Oktober 2008, 25km über dem Äquator.

http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-087 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-087)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 28. März 2012, 13:29:36
Hallo Zusammen,

Jetzt ist es einem Team von Planetenforschern mit den Daten von Cassini gelungen, Messungen der Saturn -Aurora Nachtseite, dem magnetischen Feld und die damit verbundenen Teilchen zu erstellen.
Die Feld- und Teilchendaten geben Auskunft über die erzeugte Emmisionen der elektrischen Ströme.
Im Allgemeinen liefern die Bilder der Aurora ,gleichbedeutend mit dem terrestrischen Nordlicht, wertvolle Infomationen über die elektromagnetischen Verbindungen zwischen dem Sonnenwind, dem magnetischen Feld, der Magnetosphäre, und der oberen Atmosphäre.
Variationen in der Aurora liefern Informationen über die Veränderungen in der Magnetosphäre.
Aber Betrachten der Aurora verbunden mit gleichzeitiger Messung des magnetischen Feldes und der geladenen Teilchen in hohen Breiten ist schwer.
2009 konnte Cassini auf der Nachtseite von Saturn die mit der Aurora verbundenen Magnetfeld-Röhren kreuzen.
Auf Grund der Position von Cassini waren die Forscher in der Lage UV-Aufnahmen der Aurora,die als komplettes Oval um jeden Pol von Saturn liegt, zur gleichen Zeit zu erlangen.
Es war das erste Mal möglich, einen direkten Vergleich zwischen den Bildern von Cassini von der Nachtseite der Aurora, dem Magnetischen Feld und den Teilchen mit Cassini Messungen zu machen.
Auf Grund der Geometrie des Orbits von Cassini dauerte die Messung etwa 11 Stunden an, in der Zeit machte auch Saturn eine Umdrehung.
Das bedeutete, dass das Team in der Lage war, das Polarlichtoval bei der Drehung von Saturn zu beobachten.
Die Geschwindigkeit von Cassini war im Einklang mit der planetarischen Rotation.
Mit dieser Beobachtung konnten die Wissenschaftler die gleichzeitige Bewegung der elektrischen Ströme verbunden mit der Magnetosphäre in der Atmosphäre sehen.

Zwei Bilder des nördlichen Polarlicht-Oval von Saturn, mit dem Ultraviolet Imaging Spectrometer (UVIS) gemacht. Das zweite Bild wurde zwei Stunden nach dem ersten Bild gemacht,es zeigt die Bewegung des Ovals nach der Drehung von Saturn 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018621.jpg)
Credit:NASA / ESA und der Cassini UVIS Team

Diese Beobachtungen bringen den Wissenschaftlern einen Schritt näher an das Verständniss der Komplexität der Saturn-Magnetosphäre und der schwer zu erfassenden Rotationszeit.

Quelle:
http://www.ras.org.uk/news-and-press/219-news-2012/2101-cassini-makes-simultaneous-measurements-of-saturns-nightside-aurora-and-electric-current-system (http://www.ras.org.uk/news-and-press/219-news-2012/2101-cassini-makes-simultaneous-measurements-of-saturns-nightside-aurora-and-electric-current-system)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 30. März 2012, 17:58:21
Hallo Zusammen,

Cassini ist bei dem 164. Saturnorbit fantastische Bilder gelungen. Die Bilder sehen leider in der Verkleinerung nicht sehr aussagekräftig aus.In der größeren Ansicht offenbaren sich erst die sehenswerten Einzelheiten der Aufnahmen.

Am 28.03.2012 hat Cassini aus rund 1.880.844 Kilometer  den Saturnmond Titan mit den CL1 und CB3 Filtern aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018591.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018592.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018592.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=256969 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=256969)

Aus der Entfernung von rund 1.883.608 Kilometer hat Cassini am 28.03.2012 Titan mit den CL1 und UV3 Filtern aufgenommen.
Die Atmosphäre von Titan ist sehr gut sichtbar.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018593.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018594.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018594.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=256976 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=256976)

Dieser Aufnahme von dem 29.03.2012 zeigt den Saturnmond RHEA mit den Saturnringen aus rund 416.119 Kilometer unter Verwendung den CL1 und IR3 Filter.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018595.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018596.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018596.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257094 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257094)

Auf diesem Bild vom 29.03.2012 hat Cassini den Mond Rhea mit den Ringen und evtl noch vier andere Monde aufgenommen.
Ob der obere dunkle Mond Mimas ist, kann ich leider nicht sagen.
Der weisse Fleck in der Mitte der Saturnringe könnte eine kosmischen Strahlung sein.
Die Entfernung betrug rund 419.913 Kilometer und es wurden die CL1 und UV3 Filter verendet. 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018597.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018598.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018598.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257101 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257101)

Am 29.03.2012 ist Rhea mit den Monden und Saturnringen aus 421.176 Kilometer Entfernung mit den IR4 und CL2-Filter aufgenommen worden.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018599.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018600.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018600.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257104 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257104)

Dieses starke Bild von Rhea und den Ringen entstand am 29.03.2012 aus rund 446.613 Kilometer Entfernung mit den CL1 und HAL(=Wasserstoff-Alpha) Filtern
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018601.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018602.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018602.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257299 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257299)
 
Hier wurde Saturn, die Ringe mit Rhea und einen anderen Mond am 29.03.2012 aus rund 409.053 Kilometer mit den CL1 und GRN Filtern aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018603.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018604.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018604.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257246 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257246)

mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 06. April 2012, 15:11:37
Hallo,

gestern begann der mittlerweile 165. Saturnorbit von Cassini. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06042012144255.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06042012144255.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 09. April 2012, 16:06:25
Hallo Zusammen,

Cassini hat am 5. April 2012 ein starkes Bild von dem Saturn-G-Ring aufgenommen. Dazu wurden die Filter CL1 und CL2 verwendet und das Bild entstand aus rund 2.189.834 Kilometer Entfernung.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018904.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018905.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018905.jpg)

Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257414 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257414)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 10. April 2012, 22:43:19
Hallo Zusammen,
von dem Saturnorbit Nummer 165 sind von Cassini schon Bilder zur Erde geschickt worden.
Die Einzelheiten der Aufnahmen kommen erst in der vergrößerten Ansicht in den Links unter den Bildern zu Geltung.

Am 8. April 2012 wurde Saturn mit dem Mond CALYPSO rechts über den mittleren Ring mit den CB2 und CL2-Filter von Cassini aufgenommen. 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018884.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018885.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018885.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257484 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257484)

Dieses Bild mit dem Saturn-G-Ring wurde schon am 5. April 2012 aufgenommen. Die Entfernung von Cassini zu dem G-Ring betrug rund 2.190.102 Kilometer und es wurden für das Bild die CL1 und CL2-Filter verwendet.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018886.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018889.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018889.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257416 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257416)

Am 8. April 2012 wurden die Ringe mit den CL1 und CL2-Filtern aufgenommen. In der Beschreibung steht, das die Kamera nach Janus zeigt. Auch mit der Lupe konnte ich ihn nicht entdecken.Welcher Mond rechts unten sichtbar ist, weiß ich leider nicht. :-[
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018888.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018887.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018887.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257466 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257466)

hier ein Bild von Janus :)
 
Zitat
Cassini hat am 27. März 2012 auch sehr viele Bilder von dem Saturnmond JANUS mit  P60 und GRN-Filter in verschiedenen Lichtverhältnissen aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018890.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018891.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018891.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=256942 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=256942)
in diesem Link noch einige tolle Ansichten des Mondes Janus
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=872.msg219379#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=872.msg219379#new)

dieses Bild zeigt Titan am 8. April 2012 und die dunklen Dünen sind am Äquator sehr gut sichtbar. Das Bild wurde mit den CL1 und CB3 Filtern erstellt. Die Entfernung zum Titan betrug rund 1.809.492 Kilometer. In der Vergrößerung erscheint es mir, das unten rechts von dem Pol die dunkler Mare zusehen sind.?
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018892.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018893.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018893.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257444 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257444)

Diese Aufnahme von dem 8. April 2012 zeigt sehr deutlich in der Vergrößerung die Atmosphäre von dem Saturnmond Titan.
Mit den CL1 und UV3 Filtern wurde dieses Bild von Cassini aus rund 1.811.527 Kilometer Entfernung aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018894.jpg)
Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018895.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018895.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257450 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257450)

zu dem Saturnorbit 165 auch der sehr gut erklärende Beitrag von Ralph-Mirko Richter.
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06042012144255.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06042012144255.shtml)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 14. April 2012, 18:36:00
Hallo Zusammen,

am 11. April 2012 hat Cassini diese Aufnahme aus rund 2.308.996 Kilometer von Saturn aufgenommen. Nach der Beschreibung ist ein Mond auf dem Bild Titan.
Auch in der Vergrößerung vermag ich nicht zu sagen,
welche Monde mit den CB2-CL2-Filtern aufgenommen wurden.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018869.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018870.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018870.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257514 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257514)


12. April 2012 ist diese starke Aufnahme von DIONE mit den Filtern CL1 und CL2 aus  rund 1.231.113 Kilometer von Cssini aufgenommen worden.
Erst in der vollen Vergrößerung sind die verschiedenen Oberflächenmerkmale von Dione gut zu sehen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018871.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018872.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018872.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257520 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257520)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: marslady am 17. April 2012, 21:44:09
Am Samstag gelang Cassini erfolgreich der Überflug des Saturnmondes Enceladus, und das in nur 74 km !!! Entfernung. Dabei gelang der Sonde diese Oberflächen-Aufnahme des Mondes, welches nicht ganz einfach ist, da Cassini mit erheblicher Geschwindigkeit über den Mond "saust ", trotzdem interessant .     (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up018850.jpg)   Anbei Link zum Artikel  http://www.astronews.com/news/artikel/2012/04/1204-019.shtml (http://www.astronews.com/news/artikel/2012/04/1204-019.shtml)  Mfg Marslady 
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: marslady am 17. April 2012, 21:46:38
Sorry, Bildquelle: Nasa/JPL/Space Science /   Mfg Marslady
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 18. April 2012, 18:26:38
Hallo Zusammen,

bei den 165. Saturnorbit hat Cassini diese Bilder von den Saturnringen am 16.04.2012 unter Verwendung der CL1 und CL2-Filtern augenommen.
 
In der Beschreibung steht, das die Kamera von Cassini auch den Mond JANUS zeigt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019822.jpg) 
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019823.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019823.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257742 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257742)

In der Beschreibung zeigt die Kamera in Richtung DAPHNIS,
es war mir nicht möglich den Saturnmond auf dem Bild zu finden. :(
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019824.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019825.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019825.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257745 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257745)

Hier geht der Blick der Kamera in Richtung ATLAS, der fast in der Mitte der Aufnahme links an den Saturnringen zu sehen sein könnte.In der vergrößerten Ansicht des Bildes in dem Link ist der Mond gut zusehen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019826.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019827.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019827.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257747 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257747)

In der Mitte ist der Schäfermond PAN der Encke-Teilung sichtbar.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019828.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019829.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019829.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257748 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257748)

Nach der Beschreibung zeigt dieses Bild den Saturn aus rund 1.028.526 Kilometer Entfernung. Es gibt eine große Anzahl an Bildern mit diesen weißen Flecken darauf auf der Seite.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019830.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019831.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019831.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257953 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257953)

Am 17. April 2012 wurde der Mond Iapetus mit den CL1 und CL2
Filtern aus rund 2.165.667 Kilometer aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019833.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019832.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019832.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257752 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257752)

Welche Monde hier auf dem Bild vom 17. April 2012 vor Saturn zu sehen sind, wage ich nicht zu benennen.
Die Entfernung zu Saturn betrug rund 1.452.209 Kilometer.
Für die Aufnahme verwendete Cassini die Filter CB2-CL2
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019834.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute [/size
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019835.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019835.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257987 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257987)

Zu dem Saturnorbit von Cassini einen erklärenden bericht im Portal von Ralph-Mirko Richter.
Raumsonde Cassini: Der Saturnorbit Nummer 165
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06042012144255.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06042012144255.shtml)

Eine Vielzahl an Bilder ist auf diesen Seiten zusehen.
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/?start=1 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/?start=1)

Mit den besten Grüßen
Gertrud

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 22. April 2012, 13:03:01
Hallo Zusammen,

Cassini hat wieder neue Bilder von dem 165.Saturnorbit zur Erde geschickt.
In den Orginallink unter den verkleinerten Aufnahmen sind die Einzelheiten in den Bildern wunderbar sichtbar.

Am 20. April 2012 hat Cassini mit den Filtern CL1 und CB3 aus rund 1.115.365 Kilometer den Saturnmond Titan aufgenommen.
Die dunklen Dünengebiete und auch die Atmosphäre sind sehr gut zu sehen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019143.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019144.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019144.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257992 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=257992)

Diese Aufnahme wurde am 20. April 2012 unter Verwendung der CL1 und CL2-Filter aufgenommen und die Kamera von Cassini zeigt auf PANDORA. Nach der Form halte ich es für möglich, das der rechte,unter den Ringen, Mond Atlas ist und Pandora links in den Saturnringen etwas versteckt sichtbar ist. Um sicher zu sagen, wo welcher Mond ist, reichen leider meine Kenntnisse nicht aus. :(
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019145.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019146.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019146.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258010 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258010)

Diese Aufnahme vom 20. April 2012 zeigt auf DAPHNIS und wurde mit den CL1 und CL2-Filtern erstellt.
Ob DAPHNIS in den Ringen wirklich zusehen ist,bin ich sehr unsicher, da nach Wikipedia der Saturnmond DAPHNIS in dem  42 km breiten, nach James Edward Keeler benannten Keeler-Lücke des A-Rings, die nur etwa 270 km von der Außenkante des A-Rings entfernt ist,um Saturn kreist.
Da aber die Ringe sehr gut abgebildet sind, finde ich  die Aufnahme ansehenswert.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019118.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019119.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019119.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258016 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258016)

Auf diesem Bild von dem 20. April 2012 sind aus rund 1.795.436 Kilometer mit den ROTEN und CL2-Filter die Saturnmonde Rhea,  es ist der dunklere, größere Mond, und der hellere Mond ist vermutlich Tethys, zu sehen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019805.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019806.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019806.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258033 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258033)

Auch noch am 20. April 2012 wurde von Cassini RHEA und TETHYS ? aus rund 1.793.444 Kilometer Entfernung aufgenommen und sie haben ihren Tanz umeinander beendet. ;)
Die Aufnahme wurde unter Verwendung der CL1 und GRN-Filter von Cassini gemacht.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019807.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019809.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019809.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258045 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258045)
Auf diesen Seiten sind viele Aufnahmen der beiden Monde im Vorbeiflug von Cassini zusehen. :)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/?start=9&storedQ=2448075 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/?start=9&storedQ=2448075)
Zu Tethys sind in diesem Thread sehr viele detailierte Aufnahmen zu sehen:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=872.msg220962#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=872.msg220962#new)

Diese Aufnahme von Saturn wurde am 20. April 2012 mit den CB2-CL2-Filter aus rund 2.206.543 Kilometer Entfernung  aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019810.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019811.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019811.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258190 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258190)

Unter der Verwendung von den CL1 und CL2 sollte nach der Beschreibung dieses Bild am 20.April 2012 aus 2.222.143 Kilometer auf Saturn zeigen.
Da diese Sternkonstellation auf sehr vielen Bildern zu sehen ist, wäre es sehr hilfreich, wenn jemand, der sich auf dem Gebiet auskennt, beschreiben könnte, welche Sterne zu sehen sind.? :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019813.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019812.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019812.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258244 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258244)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/?start=1 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/?start=1)

Im Thread über den Saturnmond "Encaludes" sind viele neue Bilder von dem Mond zu sehen. :)
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=907.0 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=907.0)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 23. April 2012, 02:48:00
Diese Aufnahme vom 20. April 2012 zeigt auf DAPHNIS und wurde mit den CL1 und CL2-Filtern erstellt.
Ob DAPHNIS in den Ringen wirklich zusehen ist,bin ich sehr unsicher, da nach Wikipedia der Saturnmond DAPHNIS in dem  42 km breiten, nach James Edward Keeler benannten Keeler-Lücke des A-Rings, die nur etwa 270 km von der Außenkante des A-Rings entfernt ist,um Saturn kreist.
Da aber die Ringe sehr gut abgebildet sind, finde ich  die Aufnahme ansehenswert.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019118.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019119.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019119.jpg)
Hier kann ich Dir nicht ganz folgen, Gertrud.
Warum sollte das punktförmige Objekt in der Lücke nicht der Mond Daphnis (http://de.wikipedia.org/wiki/Daphnis_(Mond)) sein?

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019120.jpg)
Ausschnittsvergrößerung
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 23. April 2012, 15:40:19
Hallo -eumel-

zu Deiner Frage:
Diese Aufnahme vom 20. April 2012 zeigt auf DAPHNIS und wurde mit den CL1 und CL2-Filtern erstellt.
Ob DAPHNIS in den Ringen wirklich zusehen ist,bin ich sehr unsicher, da nach Wikipedia der Saturnmond DAPHNIS in dem  42 km breiten, nach James Edward Keeler benannten Keeler-Lücke des A-Rings, die nur etwa 270 km von der Außenkante des A-Rings entfernt ist,um Saturn kreist.
Da aber die Ringe sehr gut abgebildet sind, finde ich  die Aufnahme ansehenswert.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019118.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019119.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019119.jpg)
Hier kann ich Dir nicht ganz folgen, Gertrud.
Warum sollte das punktförmige Objekt in der Lücke nicht der Mond Daphnis (http://de.wikipedia.org/wiki/Daphnis_(Mond)) sein?

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019120.jpg)
Ausschnittsvergrößerung

gebe ich jetzt nur einen erklärenden Link dazu,
da ein Bild zu groß ist.
Wenn Du in dem unteren Link unter dem Bild mit der Maus ganz nach rechts den Bildausschnitt ziehst, kannst Du sehen das im A-Ring die "Keeler-Lücke" ganz rechts aussen zu sehen ist.
Nach meinem Verständniss würde somit der zu sehende Mond in der größeren Lücke auf dem oberen Bild nicht DAPHNIS sein können,
da die Keeler-Lücke in dem unteren Link sehr viel weiter rechts ist.
http://www.starobserver.org/ap071024.html (http://www.starobserver.org/ap071024.html)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019121.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019121.jpg)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 23. April 2012, 19:53:40
Hallo,

vor wenigen Stunden hat Cassini mit dem nächsten Saturnorbit ( Orbit Nummer 166 ) begonnen. Mehr dazu auf der Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23042012193721.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23042012193721.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 24. April 2012, 02:13:18
Hallo Zusammen,

die Wissenschaftler haben über 20.000 Bilder von Cassini durchgesehen, nachdem sie auf Bildern die Wellen und Kanäle welche die Objekte (Schneebälle)  im F-Ring verursachten, entdeckt hatten.

Saturn's Weirdest Ring - Saturns merkwürdiger F-Ring - NASA video (http://www.youtube.com/watch?v=srZcbKAw0ec#ws)

mit den besten Grüßen
Gertrud
 
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 24. April 2012, 17:41:32
Hallo Zusammen,
es wurde von den Wissenschaftlern neue Erkenntnisse über den F-Ring von Saturn veröffentlicht.

eine kleine Spur durch den F-Ring von Saturn.
Dieses Bild von einer kurzen Strecke eisigen Partikel in dem F-Ring von Saturn hat die  Raumsonde Cassini gleich nach der Ankunft im Jahre 2004 aufgenommen. Diese "Mini-Jets" bemerkten den Wissenschaftlern erst bei der Überprüfung von über 20.000 Bildern.
Die Forscher fanden ca. 500 Beispiele mit solchen glitzernden Wanderspuren, welche kleine, etwa1 km große Objekte mit einer eisigen Spur mit Ringpartikel hinter sich herzogen.
Die Wissenschaftler vermuten, das  die Anziehungskraft von dem Saturnmond Prometheus die Objekte zu den Routen durch den F-Ring veranlassten.
Die Wissenschaftler konnten Cassini-Bilder dazu verwenden, um die Objekte zu verfolgen und sie ermittelten, das sie unterschiedliche Umlaufbahnen in dem F-Ring entwickelten.
Der Mond Prometheus konnte durch seine Anziehungskraft Kanäle in die eisigen Partikel von dem F-Ring ziehen.
Manchmal schob der Mond diese Partikel zu verklebten Schneebällen zusammen, die er im Laufe der Zeit wieder auseinander zog und sich das Material mit anderen Partikel zusammenfügte.
Die Kollisionen hatten eine sanften Geschwindigkeit  in der Größenordnung von 2 Meter pro Sekunde. Der F-Ring ist der äußerste der Haupt-Ringe des Saturn, mit einem Radius von etwa 140.220 Kilometer.
Der Weg ist hier etwa 55 Kilometer lang.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019102.jpg)
Credit:NASA / JPL-Caltech / SSI / QMUL
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019103.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019103.jpg)
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4510 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4510)

wackelnde Wellenlinien des F-Ringes,Wavy, Wiggly Ring
Der ständige Wechsel in Wellenlinien des F-Ringes  ist aus einer Reihe von den Bildern Cassinis entstanden.
Die regelmäßigen Muster treten in erster Linie auf , weil die Anziehungskraft des Mondes Prometheus im Durchschnitt etwa 86 Kilometer im Durchmesser beträgt.
Dieses regelmäßigen Wackeln  beträgt etwa 100 Kilometer von oben nach unten.
Auch andere Objekte beeinflussen den Haupt-F-Ring.
In der linken oberen Bild ist das Objekt, als S/2004 S 6 bekannt, zusehen   Das kann ein Minimond oder einfach nur ein dichter Klumpen sein. Er hat eine längere Strecke von Material, das am oberen Rand des Bildes nach links zu sehen ist, hergestellt. Eine Nahaufnahme von dieser Veranstaltung kann in PIA08863 gesehen werden. In einigen der Bilder (untere Reihe, Mitte und rechtes Bild), ist ein heller Ring- Spirale sichtbar. Dies wurde von einem Objekt, möglicherweise S/2004 S 6 verursacht, er kollidierte mit der Haupt-F-Ring und erzeugt einer Spur von Teilchen, die später direkt um den Planeten einscheren. Diese Ereignisse geben dem F-Ring sein mehrfach faseriges Aussehen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019107.jpg)
Credit:NASA / JPL-Caltech / SSI / QMUL
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019108.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019108.jpg)
Mit Cassinis narrow-angle Camera wurden die Bilder in der oberen Reihe am 23. Dezember 2006, 27. Februar 2007 und 17. März 2007 (von links nach rechts) erstellt. In der unteren Reihe wurden die Bilder am 18. April 2007; 7. Januar 2008 und 24. Februar 2008 gewonnen.
Quellen:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15505 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15505)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4508 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4508)

Exotische Spur von den Mini-Jets
Dieser Satz von vier Bilder von der Raumsonde Cassini,  zeigt einige der bizarrsten Wanderwege, die sich von Saturns F-Ring von Objekten etwa mit 1 km  Durchmesser  geschleift wurden. Oft erscheinen diese Spuren isoliert (siehe PIA15503), aber manchmal treten sie in Gruppen auf, so dass Wege wie die Widerhaken einer Harpune (Bild oben rechts, eine andere Ausrichtung dieses gleiche Bild kann bei PIA10470 gefunden werden) aussehen. Die seltsame Erscheinung von der linken oberen Bild tritt wahrscheinlich auf, weil ein einzelnes Objekt  mehrere Pfade verlassen hat. Das dunkles Band ist wahrscheinlich auf Material zurückzuführen, das außerhalb von dem Objekt gewesen ist (siehe PIA08969 ). Das untere linke Bild erscheint auf mehrere Wanderwege aus den peripheren Stränge des F-Rings hinzuweisen. Das rechte untere Bild  zeigt, wie  Wege hergestellt werden, wenn sich ein Objekt auf seinem Weg durch den F-Ring auflöst.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019109.jpg)
Credit:NASA / JPL-Caltech / SSI / QMUL
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019110.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019110.jpg)
Diese Wege, die"Mini-Jets", welche von den Wissenschaftlern studiert wurden , sind in der Regel etwa 40 bis 180 Kilometer lang.
Die Bilder wurden von Cassinis narrow-angle imaging Camera erhalten. Von links nach rechts in der obersten Reihe wurden die Bilder am 5. Mai 2007 und 20. August 2008 übernommen. Entlang der unteren Reihe, waren die Bilder sowohl am 10. Juni 2009 aufgenommen. 
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4507 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4507)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15504 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15504)

Klassische Mini-Jets im F-Ring   
Dieser Satz von sechs Bilder von Cassini mit der narrow-angle imaging Kamera  gewonnen zeigt Wege, die aus Saturns F-Ring von Objekten mit etwa 1 km im Durchmesser geschleift wurden.  Die Wege in diesem Set sind typisch für die gesamte Kollektion. Von links nach rechts in der oberen Reihe, die Wege sind in diesen Bildern 29, 136 und 155 Kilometer lang. In der unteren Reihe von links nach rechts, die Wege sind 69, 207 und 51 Kilometer lang. 
Die Bilder wurden von links nach rechts in der obersten Reihe am 2 August 2005, am 12. November 2006 und 7. Januar 2008 aufgenommen. Entlang der unteren Reihe wurden die Bilder am 7. Januar 2008, am 10. Mai 2008 und 20. August 2008 erstellt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019111.jpg)
Credit:NASA / JPL-Caltech / SSI / QMUL
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019104.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019104.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15503 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15503)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4506 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4506)

http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-111&rn=news.xml&rst=3346 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-111&rn=news.xml&rst=3346)


mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 24. April 2012, 22:49:51
Hallo zusammen,

das Bild von der Veränderung des  F- Ringmuster durch die Anziehungskraft von dem Saturnmond Prometheus reiche ich jetzt noch nach.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019099.jpg)
Kredit:NASA / JPL-Caltech / SSI / QMUL
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019100.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019100.jpg)
Die Bilder der narrow-angle imaging Kamera von Cassini  über den Mond "Prometheus"  zeigen in dem Film, der die Zeit von 11 Stunden und 5 Minuten am 30.01.2009 kurz zusammenfasst, sehr deutlich den Weg des Saturnmondes in dem F-Ring.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/archive/PIA15501.mov (http://photojournal.jpl.nasa.gov/archive/PIA15501.mov)

Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15501 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA15501)

mit den besten Grüßen
Gertrud

 
 

 
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 25. April 2012, 19:44:54
Hallo Zusammen,

zu den dynamischen F-Ring von Saturn der Bericht von den Forschern der Queen Mary, University of London.
Er enthält keine anderen Angaben wie schon in den anderen Artikeln angeführt wurden.
http://www.qmul.ac.uk/media/news/items/se/72133.html (http://www.qmul.ac.uk/media/news/items/se/72133.html)

Es wurde nach den Bildern von Cassini und der Raumsonde Voyager ein neues Video zusammengestellt.
Outer Space (http://www.youtube.com/watch?v=sreI5-mhOfQ#ws)

mit den besten Grüßen
Gertrud
 
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 26. April 2012, 22:05:39
Hallo Zusammen,

zu der Erforschung des F-Ringes von Saturn hat Ralph-Mirko Richter im Portal einen sehr gut erklärenden Bericht veröffentlicht. :)
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/25042012205306.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/25042012205306.shtml)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 26. April 2012, 22:56:51
Hallo Zusammen,

Cassini befindet sich schon im Saturnorbit 166 und hat sehr gute Bilder zur Erde gesandt.  :)
Die informativen Einzelheiten der Bilder sind in den Links unter den Bildern erkennbar.

Am 23. April 2012  wurde dieses Bild von dem Saturnmond Epimetheus unter Verwendung der CL1 und CL2-Filter aufgenommen
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019074.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019066.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019066.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258283 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258283)

Diese Aufnahme von dem 24. April 2012 wurde mit den CL1 und GRN-Filtern gemacht und soll auf den schwachleuchtenden Saturnmond ERRIAPUS zeigen.
Wenn man auf die große Ansicht klickt, kann man fast unten, in der Mitte des Bildes, neben dem Stern mit einem "Hut", an beiden Seiten einen Punkt aufleuchten sehen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019067.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019068.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019068.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258414 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258414)

Dieses Bild von dem E-Ring wurde von Cassini am 23. April 2012 mit den CL1 und CL2-Filtern aus rund 2.841.332 Kilometer Entfernung aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019079.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019080.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019080.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258322 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258322)

Mit den CL1 und IRP0-Filtern wurde der Saturn-E-Ring aus rund 2.840.264 Kilometer am 23. April 2012 aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019075.jpg) 
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019076.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019076.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258450 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258450)

Auf dieser Aufnahme vom 23. April 2012 ist der Saturnmond Methone unter Verwendung der CB2 und CL2-Filter zu sehen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019077.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019078.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019078.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258311 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258311)

Dieses Bild von dem 24. April 2012 ist sehr viele Aufnahmen später wie das obere Foto entstanden. Ob es auch den Saturnmond Methone zeigt, steht leider nicht in der Bildbeschreibung.
Cassini hatte eine Entfernung von rund 2.371.227 Kilometer zu Saturn und fertigte das Bild mit den CB2-CL2-Filtern an.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019069.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019070.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019070.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258473 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258473)

Zu dem Saturnorbit 166 hat Ralph-Mirko Richter einen sehr guten erklärenden Bericht im Portal veröffentlicht.
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23042012193721.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23042012193721.shtml)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 01. Mai 2012, 12:59:13
Hallo Zusammen,

bei diesem Bild hat Cassini im sichtbaren grünen Licht mit der Wide-Angle Kamera am 19.Januar 2012 den Mond Tethys, links direkt über den Ringen, eingefangen. Enceladus befindet sich direkt neben Saturn.
Die Ansicht wurde in einem Abstand von etwa 2,9 Millionen Kilometer zu Saturn mit einer Auflösung von 167 Kilometer pro Bildpunkt von Cassini erstellt.
Der Mond Enceladus ist in der Vergrößerung im unteren Link sehr gut zu sehen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019051.jpg)
Credit: NASA / JPL-Caltech / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019052.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019052.jpg)
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14606 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14606)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4516 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4516)

Am 28. April 2012 hat Cassini mit den CL1 und CL2 den Mond PROMETHEUS über den Ringen aufgenommen.
 (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019053.jpg)
Credit: NASA / JPL-Caltech / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019054.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019054.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258604 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258604)

Das Bild zeigt den Mond HELENE und Cassini hat es am 28. April 2012 unter Verwendung der CL1 und CL2 -Filter aufgenommen. 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019055.jpg)
Credit: NASA / JPL-Caltech / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019056.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019056.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258599 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258599)

Diese Aufnahme von Titan mit den dunklen Dünengebieten um den Äquator hat Cassini mit den CL1 und CB3-Filtern am 28. April 2012 aus rund 2.868.099 Kilometer Entfernung aufgenommen. 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019057.jpg)
Credit: NASA / JPL-Caltech / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019059.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019059.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258590 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258590)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 02. Mai 2012, 08:05:44
CASSINI fliegt heute bei Flyby E-19 in 74km über Enceladus vorbei. Dabei wird v.a. Radio-Science betrieben, aber es sollen auch IR-Daten der Rückseite und optische Bilder im An-/Abflug gewonnen werden. Danach steht offenbar ein 8000km-Vorbeiflug an Dione an.

http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-121 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-121)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 04. Mai 2012, 16:41:37
Hallo Zusammen,

noch sind keine sehr aussagekräftigen Bilder von dem Flyby E-19 von Cassini auf dieser Seite zufinden.
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/)
Diese wenigen Bilder sind nicht sehr klar.

Zuerst ein Bild in dessen Beschreibung die folgenden Angaben zu finden sind:
am 1. Mai 2012 wurde es Cassini mit den CL1 und CL2-Filtern   aufgenommen. Die Kamera zeigt in Richtung YMIR, welcher rund 15.215.350 Kilometer entfernt sein soll.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019795.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
Leider waren alle Bilder nur in dieser Vergrößerung zu sehen.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019796.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019796.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258751 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258751)

Diese Aufnahmen von Enceladus wurde von Cassini aus rund 75.033 Kilometer Entfernung am 2. Mai 2012 mit den CL1 und CL2-Filtern aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019797.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019798.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019798.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258798 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258798)


Auf dem Bild vom 2. Mai 2012 sind die Fontänen von Enceladus aus rund 385.919 Kilometer, unter Verwendung der CL1 und CL2
-Filter, zusehen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019799.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019800.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019800.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258766 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258766)

Diese beiden letzten Bilder sind etwas rätselhaft und was da wirklich sichtbar ist ? kann ich nicht beantworten.
Diese Aufnahme von Enceladus ist schon vom 1. Mai 2012 und die Entfernung von Cassini betrug rund 413.209 Kilometer.Es wurde mit den CL1 und CL2 aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019801.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019802.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019802.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258773 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258773)

Am 2. Mai 2012 ist auf diesem Bild Enceladus aus rund 385.839 Kilometer CL1 und CL2-Filtern von Cassini aufgenommen worden.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019803.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019804.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019804.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258775 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258775)

Zu dem 166.Saturnorbit von Cassini von Ralph-Mirko Richter im Portal ein sehr informativer Bericht.
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23042012193721.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23042012193721.shtml)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 04. Mai 2012, 19:36:28
Hallo,

einige der während der letzten am 2. Mai 2012 erfolgten Vorbeiflüge an Enceladus und Dione aufgenommenen Bilder finden sich auf der Internetseite von CICLOPS : 
http://www.ciclops.org/view_event/173/Enceladus_and_Dione_Rev_165_Raw_Preview (http://www.ciclops.org/view_event/173/Enceladus_and_Dione_Rev_165_Raw_Preview) 

Von Enceladus wurden lediglich während der Anflugs- und Abflugsphase Bilder angefertigt. Im Rahmen der dichtesten Annäherung wurden dagegen drei verschiedene "Radio-Science"-Messungen durchgeführt, um den inneren Aufbau des Mondes zu untersuchen. Dazu musste die Raumsonde so ausgerichtet werden, dass deren Hauptantenne direkt auf die Erde "zielte". Dies hatte zur Folge, dass im gleichen Zeitraum keine Aufnahmen des Mondes angefertigt werden konnten.

Dies war übrigens für die nächsten Jahre der letzte Enceladus-Vorbeiflug. Die nächste nahe Begegnung von Cassini und diesem Mond wird erst im Jahr 2015 erfolgen.

(http://www.raumfahrer.net/news/images/cassini_solstice_mission_a.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL

Größere Version :  http://www.raumfahrer.net/news/images/cassini_solstice_mission_big.jpg (http://www.raumfahrer.net/news/images/cassini_solstice_mission_big.jpg) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 05. Mai 2012, 01:15:55
Hallo Zusammen,
nach den Ausführungen von @redmoon
Zitat
Dies war übrigens für die nächsten Jahre der letzte Enceladus-Vorbeiflug. Die nächste nahe Begegnung von Cassini und diesem Mond wird erst im Jahr 2015 erfolgen.

könnte dieses Bild vom 2. Mai 2012 aus rund 109.221 Kilometer Entfernung von Enceladus unter Verwendung der CL1 und UV3 -Filter für eine lange Zeit leider die letzte nahe Aufnahme sein. :(
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019781.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019782.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019782.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258994 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258994)

In der Beschreibung des Bildes steht zu lesen,
das die Kamera aus rund 105.927 Kilometer am 2. Mai 2012 mit den CL1 und CL2-Filtern auf Enceladus zeigt,
da aber oben links die Saturnringe erscheinen, vermute ich,
das dieses Bild den Saturn mit den Schatten der Ringen und die Ringe zeigt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019784.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019783.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019783.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258995 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258995)

Am 2. Mai 2012 hat Cassini aus rund 84.358 Kilometer Entfernung mit den CL1 und VIO-Filtern den Saturnmond Dione vor Saturn mit den Ringen aufgenommen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019787.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019785.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up019785.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258999 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=258999)

Zu dem Saturnmond Dione sind in diesem Thread sehr detailierte neue Bilder zu sehen.
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=872.msg222676#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=872.msg222676#new)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: marslady am 05. Mai 2012, 21:16:02
Hier, auf Emily Lakdawallas Blog , sind noch mal tolle bearbeitete Aufnahmen der letzten  aktuellen Vorbeiflüge von Cassiny zu sehen : Top !!  http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/05041544.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2012/05041544.html)    Mfg Marslady
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 06. Mai 2012, 13:32:10
(http://www.raumfahrer.net/news/images/cassini_solstice_mission_a.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL

Größere Version :  http://www.raumfahrer.net/news/images/cassini_solstice_mission_big.jpg (http://www.raumfahrer.net/news/images/cassini_solstice_mission_big.jpg) 

In der letzten Spalte sind ja reihenweise "Proximal Orbits" aufgeführt. Was ist denn damit gemeint?

Und am 15. September 2017 soll also definitiv Schluss sein mit Cassini. Irgendwie traurig, dass man das jetzt schon so genau weiß :-\ . Nachher sind die "Proximal Orbits" eben gerade der lange Sturz in den Saturn... 

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Nitro am 06. Mai 2012, 13:42:47
So sieht es aus. Dabei gab es so viele andere interessante Möglichkeiten wie man die Mission beenden könnte. Das lief von einem kontrollierten Absturz auf Titan bis hin zu einem Verlassen des Saturnsystems und Fly-By an Jupiter oder der Sonne. Man dachte sogar kurzzeitig darüber nach Cassini zu einer dritten Voyager zu machen, indem man sie in Richtung Kuiper-Gürtel schickt.

Jetzt wird es doch 'nur' ein Absturz auf Saturn. Aber bis dahin sind es ja noch über fünf Jahre.  :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 06. Mai 2012, 14:01:44
Verlassen des Saturnsystems ... Fly-By an Jupiter oder der Sonne. ... dritten Voyager

Hätte man für denn für solche Großmanöver noch genug Treibstoff gehabt??  :o

Naja, meine Lieblingsvariante war jedenfalls mal, dass Cassini Teil der Saturnringe wird, an irgendeiner möglichst interessanten Stelle. Mann, was wären das für Bilder gewesen!  :D

BTW, vielleicht kam man die lange Spirale in den Saturn ja wenigstens so legen, dass sie ein paarmal durch die Ringe schneidet. Wahrscheinlich geht das sogar gut, denn die Ringe sind ja gar nicht so massiv, wie sie aussehen. (Und wenn es nicht gut geht, macht das dann auch nichts mehr.  ::) )

Aber bis dahin sind es ja noch über fünf Jahre.  :)

Mmh, weiß nicht...

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Nitro am 06. Mai 2012, 14:17:47
Hätte man für denn für solche Großmanöver noch genug Treibstoff gehabt??  :o

Man hätte wahrscheinlich zumindest nicht bis 2017 damit warten können, aber mit einigen geschickten Fly-Bys an Titan lässt sich da einiges machen.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 13. Mai 2012, 20:26:51
Hallo,

die Raumsonde Cassini hat am Freitag ihren 167. Umlauf um den Saturn begonnen. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/13052012202146.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/13052012202146.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 22. Mai 2012, 07:44:27
Guten Morgen,

Cassine hat am 20. Mai den Mond Methone in 1900 km Abstand passiert und ist jetzt auf dem Weg zu Titan. Heute wird Titan in 955 km Höhe passiert. Dabei wird Cassinis Orbit um 16° aus der Äquatorebene gekippt werden*. Cassini wird Saturn danach mit dieser Inklination umlaufen. Bei weiteren Titan-Flybys wird die Inklination bis 2013 dann auf 62° gesteigert werden. Zuletzt war die Sonde 2008 auf hochinklinierte Orbits (74°) unterwegs.
Von diesem Orbit aus wird man die Pole und Ringe untersuchen. Die Monde sind dann erst ab 2015 wieder dran.

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-140 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-140)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 22. Mai 2012, 22:24:23
Hallo zusammen,
wie schon Schillrich geschrieben hat,
ist am 20. Mai 2012 Cassini mit den CL1 und CL2-Filtern aus rund 1900 km Entfernung dieses Bild von Methone gelungen.
Der Mond Methone verfügt über einen Durchmesser von etwa 3,2 km und für mich hat er auf diesem Bild die elliptische Form eines Rugbyballs.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021455.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021456.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021456.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261619 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261619)

Zu dem Saturnmond TETHYS sind sehr gelungene Bilder in dem unteren Thread zu sehen.
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=872.msg224566#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=872.msg224566#new)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 23. Mai 2012, 14:46:51
Hallo Zusammen,

jetzt umkreist Cassini acht Jahre den Saturn und hat uns mit sagenhaften Bildern einen Einblick in diese, uns vorher unbekannte, Saturnwelt vermittelt.
Zu diesem Jahrestag wurde eine Animation aus unendlich vielen Bildern dieses Video erschaffen.
Erst beim Ansehen in Bildschirmgröße kommen die Bilder zur Geltung. :)
8 Jahren um Saturn
8 Years Around Saturn (http://www.youtube.com/watch?v=srLlka2C7FM#ws)

mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: marslady am 23. Mai 2012, 21:30:32
Jo, tolles Video,  gertrud , so viel Ringe "auf einmal ", hab ich noch nicht gesehen ( scherzken )......schon super gemacht.   Mfg Marslady
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 23. Mai 2012, 21:42:16
Da hat aber jemand mal seiner gestalterischen Ader freien Lauf gelassen ... :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 23. Mai 2012, 22:17:21
Hallo Marslady, 

Cassini wird in den kommenden zwei Jahren speziell Bilder liefern, welche das Ringsystem des Saturn im seiner "Gesamtheit" zeigen. Nachdem die Raumsonde in den letzten zwei Jahren einer nahezu äquatorialen Umlaufbahn gefolgt ist, wurde der am gestrigen Tag erfolgte Vorbeiflug an dem Saturnmond Titan dazu genutzt, um die Bahnneigung der Sonde zu verändern.

( http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-140 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-140) ) 

Inoffiziell war das dazu erforderliche FlyBy-Manöver erfolgreich!!!

In einem ersten Schritt ist die Bahn von Cassini seit gestern um rund 16 Grad gegen die Äquatorebene des Saturn geneigt. Durch mehrere weitere Vorbeiflüge an Titan soll diese Bahnneigung in den kommenden Monaten noch auf eine Neigung von bis zu 62 Grad ausgedehnt werden.

Durch diese relativ zur Äquatorebene stark verkippte Flugbahn der Raumsonde ergibt sich jetzt die Möglichkeit, das Ringsystem des Saturn von "oben" bzw. von "unten" abzubilden und dabei die einzelnen Ringstrukturen auch in ihrer horizontalen Ausrichtung zu erfassen. Zusätzlich werden auch Fotoaufnahmen ermöglicht, welche die Polargebiete des Saturn und des Titan erfassen...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: marslady am 23. Mai 2012, 22:39:31
Na, dann gibt es ja noch jede menge" Ringe", Titan und Enceladus allerdings haben da meine grössere Aufmerksamkeit, ( könnten eventuell ja doch ein paar Mikroben da rumkriechen  oder schwimmen )  ach ja, das wäre DIE Entdeckung......  Mfg Marslady
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 25. Mai 2012, 00:25:48
Zu diesem Jahrestag wurde eine Animation aus unendlich vielen Bildern dieses Video erschaffen.

Ja, wunderschön  :D .  Sieht aus und klingt wie ein uralter Stummfilm.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 26. Mai 2012, 09:12:48
Hallo,

am Montag beginnt Cassini den mittlerweile 168. Umlauf um den Saturn. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26052012090326.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26052012090326.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 29. Mai 2012, 00:34:43
Hallo Zusammen,

von dem 168.Saturnorbit hat Cassini dieses Bild am 27.05.2012 mit den Ringen von Saturn und vermutlich mit dem kleinen Mond  PROMETHEUS aufgenommen.
Es steht zwar in der Beschreibung des Bildes "Titan ",
aber da bin ich wirklich unsicher und neige zu der Annahme, das es eher der Saturnmond  PROMETHEUS ist.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021453.jpg)
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021454.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021454.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=262697 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=262697)
Die Beschreibung mit den, für mich nicht sichtbaren PROMETHEUS. :(
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=262702 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=262702)

Cassini sind auch wunderbare Bilder von Titan gelungen. :)
Sie sind in diesem Link anzusehen.
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=704.msg225596#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=704.msg225596#new)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 07. Juni 2012, 11:03:16
CASSINI hat sein CAPS-Instrument (Cassini plasma spectrometer) am ersten Juni abgeschaltet (so wie das da steht am 2. Juni dann wieder eingeschaltet), nachdem ein Unterbrechungs-Schalter "angesprungen" war. Der Grund waren starke Spannungsänderungen, was man auf einen Kurzschluss im Instrument zurückführt. Wegen eines ähnlichen Verhaltens war CAPS zwischen Juni 2011 und März 2012 bereits abgeschaltet, wurde aber wieder in Betrieb genommen, da die System diese Spannungen aushalten sollen und die fließenden Ströme nicht zu stark sein sollen.

Grund für diese elektrischen Probleme sind Materialveränderungen. Der Zinn-Überzug einiger Bauteile hat über die Jahre unter Betriebs- und Weltraumbedingungen "Härchen" bekommen, so dass jetzt Komponenten in direktem elektrischen Kontakt sind, die es nicht sein sollen.

Das sind übrigens elektrische Probleme, die man immer wieder mal auf Raumfahrzeugen im langjährigen Einsatz findet, bzw. immer wieder mal drohen: schleichende Materialveränderungen im Weltraum.

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-159 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-159)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 07. Juni 2012, 11:08:15
Der Zinn-Überzug einiger Bauteile hat über die Jahre unter Betriebs- und Weltraumbedingungen "Härchen" bekommen, so dass jetzt Komponenten in direktem elektrischen Kontakt sind, die es nicht sein sollen.


Wie hat man denn das herausgefunden? :o
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 07. Juni 2012, 11:36:36
Ich würde sagen:
Datenanalyse, Modellrechnungen, Verständnis des Materials, evt. sogar Tests mit Material, Test an einem Engineeringmodell des Instruments.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 07. Juni 2012, 11:36:47
Hallo Zusammen,
 
Der Zinn-Überzug einiger Bauteile hat über die Jahre unter Betriebs- und Weltraumbedingungen "Härchen" bekommen, so dass jetzt Komponenten in direktem elektrischen Kontakt sind, die es nicht sein sollen.


Wie hat man denn das herausgefunden? :o

nach den Angaben in diesem Artikel konnte dieser Vorgang,
das Wachsen von den "Schnurrhaare" von Zinn und anderen Metallen auch auf der Erde erforschen und nachweisen.
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-078 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-078)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Edit:hatte heute mittag nur schnell einen Schreibfehler ausgebessert. ::)
*Schnurrhaare = das an Katzen erinnert. ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 07. Juni 2012, 13:03:47
Faszinierend.  :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: HausD am 07. Juni 2012, 13:47:22
Faszinierend.  :)
... denn schon in der Antike wurde Korrosionsschutz mit den schön glänzenden Metall hergestellt. Man konnte schon Kupferteile zusammen löten ...
Lötzinn als Verbindungsmaterial in der E-Technik ist seid über 100 Jahren gang und gäbe.
In der Rundfunktechnik mit immer kleiner werdenden Abständen der Leiter, aber immer noch relativ hohen Spannungen war das Phänomen schon lange bekannt. Doch die Ströme waren groß genug eine solche Zinn-Kriechspur wegzubrennen. Mit der Miniaturisierung in den 50-er Jahren war der Effekt in der Konstruktion zu berücksichtigen, so dass er dann auch nur noch hauptsächlich als Herstellerfehler auftrat.
Die ca 1/10 mm langen Zinnfäden, werden auch als "Schnurrhaare" vom Zinn bezeichnet, wie die von der Katze.
Als die Amerikaner das dann gefunden hatten, wurden sie "Whisker" genannt.
Beste Grüße von den Zinnen des  HausD
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Seeed am 07. Juni 2012, 17:13:23
Zinn-Whisker werden in der Elektrotechnik des öfteren diskutiert und sollen schon für eine Reihe von Störungen und Ausfällen verantwortlich sein.

Hier mal NASA-Seiten mit teils gruseligen Bildern:

http://nepp.nasa.gov/WHISKER/index.html (http://nepp.nasa.gov/WHISKER/index.html)

http://nepp.nasa.gov/WHISKER/photos/index.html#connector (http://nepp.nasa.gov/WHISKER/photos/index.html#connector)

http://nepp.nasa.gov/WHISKER/failures/index.htm (http://nepp.nasa.gov/WHISKER/failures/index.htm)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 07. Juni 2012, 18:38:36
Hallo Seeed - willkommen im RaumCon Forum! :D

Danke für die Links!
Die Fotos zeigen das Problem anschaulich.
Was könnte man dagegen tun?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 07. Juni 2012, 18:54:19
Normalerweise ändert man die Zusammensetzung. Früher hat zugegebenes Blei das verhindert, heute ist das nicht mehr erlaubt. Was man heute dagegen macht? Keine Ahnung, bin selbst kein Materialwissenschaftler.

Interessant ist, das dieser Effekt offenbar durch mechanische Spannungen in den Bauteilen kommt, oder zumindest mit ihnen zusammenhängt. Also durch "spannungsfreien" Einbau und Betrieb kann man das Risiko wohl auch reduzieren.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Seeed am 07. Juni 2012, 19:29:56
Danke, für den Willkommensgruß!!! Ich lese ja schon längere Zeit mit. :)

Wenn man Zugriff hat, kann man das System säubern oder ersetzen. Bei den Avionics-Boxen des Space Shuttles wurde das anscheinend vor ein paar Jahren praktiziert:

http://nepp.nasa.gov/whisker/video/2007-NSLD-Shuttle-Tin-Whisker-Vid-large.mpeg (http://nepp.nasa.gov/whisker/video/2007-NSLD-Shuttle-Tin-Whisker-Vid-large.mpeg)

http://nepp.nasa.gov/whisker/video/2007-NSLD-Shuttle-Tin-Whisker-Vid-small.wmv (http://nepp.nasa.gov/whisker/video/2007-NSLD-Shuttle-Tin-Whisker-Vid-small.wmv)

Nebenbei gesagt, es ist auch immer wieder amüsant, diese "alte" Elektronik zu sehen.

Ansonsten wird das Problem denke ich zurzeit diskutiert, da man noch nicht sicher weiß, wie und wann es unter welchen Umständen dazu kommt. Von Farnell, einem Distributor von elektronische Bauteilen, gibt es dieses Merkblatt:

http://it.farnell.com/images/en/pdf/tin_whiskers_apr08.pdf (http://it.farnell.com/images/en/pdf/tin_whiskers_apr08.pdf)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: HausD am 07. Juni 2012, 19:46:54
Im Bereich der kleineren Abstände, IC's u.ä., versiegelt(e) man mit Ni, Ag und Au -Auflagen von etwas unter 10µm Deckschichtdicke.
Früher in der allg. Elektronik mit langer Lebensdauer hat man Epox-Überzüge verwendet, die aber auch nicht "ewig" hielten, da sie irgendwann anfingen zu verhärten und zu schrumpfen, im Ergebnis Leiterbahnen und Kontakte ebenfalls zu zerstören.
Das interessanteste war ein EKG (mit nichts angeschlossen, aber mit Mikrophonie-Effekt), das wenn man HU! sagte, es HU! aufschrieb - es war ein Transistor mit mikrofonischen Schnurrhaaren.
-Eben, das Haar in der elektrischen Suppe!-
erinnert sich HausD
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 16. Juni 2012, 16:16:31
Hallo,

morgen beginnt Cassinis Saturnorbit Nummer 169. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/16062012161247.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/16062012161247.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 17. Juli 2012, 20:53:54
Hallo,

bereits vor einer Woche begann der mittlerweile 170. Orbit der Raumsonde Cassini um den Saturn. Mehr dazu auf unserer Portalseite:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/17072012205103.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/17072012205103.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 04. August 2012, 17:37:34
Hallo,

bereits am 2. August begann für Cassini der Saturnorbit Nummer 171. Was dabei neben der Beobachtung des Saturn und der Ringe alles geplant ist, könnt Ihr auf unserer Portalseite nachlesen : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04082012173000.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04082012173000.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 29. August 2012, 20:33:25
Hallo,

und hier die Portalmeldung zu Cassinis Saturnorbit Nummer 172 : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/29082012203032.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/29082012203032.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: GG am 30. August 2012, 14:46:53
Scheint eigentlich keinen mehr zu interessieren. Außer den Ankündigungen Deiner ausführlichen Beschreibungen des jeweils nächsten Orbits gibt es hier seit Monaten nichts mehr. :(
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: websquid am 30. August 2012, 14:50:06
Sehe ich anders. Bei Mirkos Artikeln ist es einfach nicht mehr nötig, irgendwas ins Forum zu schreiben... steht ja eh alles im Portal was einen interessiert ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 30. August 2012, 15:03:59
Hallo GG,
da muß ich Dir doch wiedersprechen,
Scheint eigentlich keinen mehr zu interessieren. Außer den Ankündigungen Deiner ausführlichen Beschreibungen des jeweils nächsten Orbits gibt es hier seit Monaten nichts mehr. :(
auf Grund der Ankündigungen von @redmoon versuche ich die Missionen zu verfolgen und habe zur besseren Übersicht die Ergebnisse und dazu passende Bilder in die jeweiligen Threads eingetragen. Schaue bitte einmal in folgende Seiten.

Saturnmonde (allgemein)
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=872.msg233874#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=872.msg233874#new)

Saturnmond Enceladus 
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=907.msg231195#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=907.msg231195#new)

Saturnmond Titan
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=704.msg230895#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=704.msg230895#new)

Planet Saturn
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=786.msg230753#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=786.msg230753#new)

Leider habe ich jetzt durch die Curiosity-Mission die letzten Neuigkeiten nicht so intensiv verfolgt. Durch gestern abend veröffentlichte Bilder werde ich diesen Thread auch wieder  zum Leben erwecken. :)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Führerschein am 30. August 2012, 16:03:50
Scheint eigentlich keinen mehr zu interessieren. Außer den Ankündigungen Deiner ausführlichen Beschreibungen des jeweils nächsten Orbits gibt es hier seit Monaten nichts mehr. :(

Man guck schon mal gerne rein und hätte nichts anderes zu sagen als die Danksagung für die schönen Beiträge. Das macht man nicht immer. Ich hole es hiermit nach.  :D

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: ilbus am 30. August 2012, 16:10:41
Auf gar keinen Fall aufhöhren! Ich freue mich jedesmal eure Berichte und Zusammenfassungen zu entdecken. Ich habe dem Thema einfach nicht viel beizutragen daher kommentiere ich hier nicht viel und ich denke es geht vielen so. Und tausendfach Danken kommt irgendwann mal auch nicht mehr an. Mich freut es auch sehr, dass unsere Fleisslinge hier in den Mod-Status gewechselt haben.

Bitte macht nach Möglichkeit weiter so!
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 31. August 2012, 01:03:19
Hallo zusammen,
diese Bilder zeigen eine künstlerische Ansicht der jeweiligen Position von Cassini zu Saturn und den Ringen.
Die Bilder lassen sich sehr stark vergrößern.Die Ringe sind so toll zu sehen. Der Schatten von Saturn auf die Ringe sieht echt beeindruckend aus. :)

Cassini sieht Saturn Nr. 1
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021445.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up025084.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up025084.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4626 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4626)

Cassini sieht Saturn Nr.2
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021446.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021448.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021448.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4627 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4627)

Cassini sieht Saturn Nr.3
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021447.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021451.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021451.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4628 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4628)

Cassini sieht den Saturn Nr.4
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021449.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021450.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021450.jpg)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4629 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4629)

Cassini sieht den Saturn Nr.5
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up021452.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4630 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4630)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4630 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4630)

mit den besten Grüßen
Gertrud
Edit:ein doppeltes Bild korrigiert, Nr. 5 war nicht korrekt  :(
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: fion1 am 31. August 2012, 07:30:46
von wegen kein Interesse, aber bei den sehr gelungenen Berichten gibt es doch keine offenen Fragen mehr ;) Mir bleibt da nichts mehr außer Danke schön! zu sagen :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: GG am 31. August 2012, 15:48:07
Na, zumindest ist es gelungen, durch meine spitze Bemerkung wieder ein paar Leute zur Mitwirkung zu bewegen. :D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: websquid am 31. August 2012, 16:09:55
Na, zumindest ist es gelungen, durch meine spitze Bemerkung wieder ein paar Leute zur Mitwirkung zu bewegen. :D
Hast du gut gemacht (http://www.playerworlds.de/forum/images/smilies/keks_2.gif)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: chrisi01 am 31. August 2012, 19:18:55
hi

ich sag auch mal danke :) die einzigen Infos die ich über Cassini les, lese ich hier. Also bitte unbedingt weitermachen und uns immer schön auf dem laufenden halten :)

mfg

Chris
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: klausd am 31. August 2012, 19:42:57
ich sag auch mal danke :) die einzigen Infos die ich über Cassini les, lese ich hier. Also bitte unbedingt weitermachen und uns immer schön auf dem laufenden halten :)

Dito!

Gruß, Klaus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Pirx am 15. September 2012, 17:21:26
Hallo Zusammen, ...
das Wachsen von den "Schnurrhaare" von Zinn und anderen Metallen auch auf der Erde erforschen und nachweisen.
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-078 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-078)mit den besten Grüßen  Gertrud
Gerade darüber http://www.calce.umd.edu/tin-whiskers/TINWHISKERFAILURES.pdf (http://www.calce.umd.edu/tin-whiskers/TINWHISKERFAILURES.pdf) von 2002 gestolpert. Nennt einige von dem Problem betroffene Raumfahrtsysteme.

Gruß   Pirx
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 20. September 2012, 16:20:23
Hallo,

eine Zusammenfassung des Saturnorbits Nummer 173 von Cassini findet Ihr auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/20092012153252.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/20092012153252.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 06. Oktober 2012, 19:41:33
Hallo,

Cassini hat vor wenigen Stunden einen neuen Umlauf um den Saturn begonnen.  Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06102012193355.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06102012193355.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 28. Oktober 2012, 11:37:40
Hallo zusammen,

ein Blick auf Saturn von der Sonde Solar & Heliospheric Observatory (SOHO) am 24.10.2012 eingefangen.
In seinen letzten Beitrag im Portal hat @redmoon über die Sonnenkonjunktion (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06102012193355.shtml) schon berichtet.
Credit: SOHO - http://sohowww.nascom.nasa.gov (http://sohowww.nascom.nasa.gov)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 30. Oktober 2012, 21:18:35
Hallo,

Cassini hat heute einen neuen Umlauf um den Saturn begonnen. Mehr dazu auf der Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/30102012203254.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/30102012203254.shtml)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: websquid am 30. Oktober 2012, 21:27:14
(http://www.thedailyscrapper.com/forum/images/tds/smilies/smiley_emoticons_torte5.gif)
Alles gute zum 175., Lieblingssonde ;D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 30. Oktober 2012, 21:46:43
Hallo websquid,

die Grüße werde ich weiterreichen...  ;)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 31. Oktober 2012, 11:10:49
Hallo zusammen,
Cassini: 15 Years of Exploration,
vor 15 Jahren startete Cassini zum Saturn und die Sonde befindet sich seit 2004 in dem Saturnsystem. Bildern und Klänge von der Mission wurden in diesem sehenswerten Video zusammengefasst. :)
Cassini: 15 Years of Exploration (http://www.youtube.com/watch?v=0Y5JYcEdU68#ws)

Mit den begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 18. November 2012, 17:03:46
Hallo,

in wenigen Stunden beginnt der nächste Umlauf der Raumsonde Cassini um den Saturn. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/18112012164642.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/18112012164642.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 05. Dezember 2012, 20:38:39
Hallo,

Einzelheiten zu dem bereits am Montag begonnenen nächsten Orbit von Cassini könnt Ihr auf unserer Portalseite nachlesen : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/05122012202922.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/05122012202922.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 20. Dezember 2012, 19:55:50
Hallo zusammen,
ein Bild von dem Visual und Infrared Mapping Spectrometer (VIMS) der sich in der Sonde befindet.
Credit:NASA/JPL-Caltech/University of Arizona
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16633 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16633)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 20. Dezember 2012, 20:31:52
Hallo Zusammen,
diese Grafik zeigt den Transit der Venus den Cassini am 21.12.2012 verfolgen wird.
Zum erstem Mal wird ein Transit von einem Planeten jenseits der Erdumlaufbahn in unseren Sonnensystem beobachtet.
Die Venus wird sich von links nach rechts über das Sichtfeld des visuellen und Infrarot-Mapping Cassini-Spektrometer (VIMS) vor der Sonne bewegen. Der Transit wird von Saturn aus gesehen ca. 9 Stunden und 53 Minuten dauern.
Credit: NASA/JPL-Caltech
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4706 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4706)

Zu den weiteren Vorhaben von Cassini der Bericht von @redmoon
 Cassinis Saturnorbit Nummer 178 beginnt (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/16122012172118.shtml)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Edit: Link hinzugefügt
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Bogeyman am 20. Dezember 2012, 20:40:08
Wahnsinnsbild von Saturn, habe ich heute morgen auf der Titelseite der Süddeutschen gesehen. Hier das Bild von der NASA:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up027637.jpg)

Quelle: http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4703 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4703)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: chrisi01 am 20. Dezember 2012, 20:43:24
hi Bogeyman

wow danke für das Bild. Endlich wieder mal ein nettes Hintergrundbild am Desktop :)

mfg

Chris
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 20. Dezember 2012, 21:09:14
Hallo @chrisi01
in diesem Thread findest Du noch ein wunderbares Bild von Saturn.

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=786.msg244071#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=786.msg244071#new)

Mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: klausd am 20. Dezember 2012, 22:54:16
Wahnsinnsbild von Saturn, habe ich heute morgen auf der Titelseite der Süddeutschen gesehen.

Und bei uns hättest Du es sogar schon 2 tage früher gefunden: http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=786.msg244054#msg244054 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=786.msg244054#msg244054)  ;)

Gruß, Klaus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: GhoBu am 20. Dezember 2012, 23:00:03
Morgen am 21.12. wird Cassini einen Venustransit beobachten:

https://solarsystem.nasa.gov/news/display.cfm?News_ID=41924
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 21. Dezember 2012, 10:52:36
Hallo @GhoBu
Morgen am 21.12. wird Cassini einen Venustransit beobachten:

https://solarsystem.nasa.gov/news/display.cfm?News_ID=41924
dazu konntest Du schon Gestern um 20:31:52 hier im Thread einige Infos nachlesen.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 29. Dezember 2012, 18:23:08
Hallo,

in wenigen Stunden beginnt Cassini den mittlerweile 179. Orbit um den Saturn. Was diesmal so alles geplant ist könnt Ihr auf der Portal-Seite nachlesen : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/29122012181618.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/29122012181618.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Miurko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 10. Januar 2013, 23:00:35
Auf SpaceNews steht ein Artikel, in dem Missionswissenschaftler zitiert werden, dass einerseits das Instrumt CAPS offenbar nicht wieder aktiviert werden kann (ist derzeit nach zwei Kurzschlüssen abgeschaltet), und dass zweitens dies die Chancen wahrscheinlich reduziert die Mission nach 2017 zu verlängern. Mit ca. 59 Millionen $US Betriebskosten und gleichzeitig einem derzeit sinkenden Haushalt der NASA Planetary Science Division scheint man sich Bedrängnis auszurechnen, wenn man CASSINI nach 2017 begründen und rechtfertigen will.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: SiriusB am 11. Januar 2013, 14:52:17
Auf SpaceNews steht ein Artikel, in dem Missionswissenschaftler zitiert werden, dass einerseits das Instrumt CAPS offenbar nicht wieder aktiviert werden kann (ist derzeit nach zwei Kurzschlüssen abgeschaltet), und dass zweitens dies die Chancen wahrscheinlich reduziert die Mission nach 2017 zu verlängern. Mit ca. 59 Millionen $US Betriebskosten und gleichzeitig einem derzeit sinkenden Haushalt der NASA Planetary Science Division scheint man sich Bedrängnis auszurechnen, wenn man CASSINI nach 2017 begründen und rechtfertigen will.

Hat die Raumsonde Cassini überhaupt noch genügend Treibstoff dabei für eine weitere Missionsverlängerung nach 2017?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 12. Januar 2013, 12:37:03
Hallo Daniel,

bisher war eigentlich von Seiten der Cassini-Ingenieure und des JPL immer zu hören, dass die Mission am 15. September 2017 beendet werden soll, da dann die mitgeführten Treibstoffreserven zur Neige gehen.

Hier ein entsprechender Artikel von John Spencer : 
http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2010/2331.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2010/2331.html)  ( engl. ) 

Cassini hat übrigens heute früh einen neuen Umlauf um den Saturn begonnen. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12012013113701.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12012013113701.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 12. Januar 2013, 17:09:42
Schon seltsam. SpaceNews zitiert wörtliche Aussagen. Wenn das aber eh nur Gedankenspiele sind und keine Pläne, dann lohnt die ganze Meldung dort in der Form nicht ...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 13. Januar 2013, 11:19:06
Hallo Daniel,

der Bericht von John Spencer wurde bereits im Februar 2009 verfasst und dort wird im wesentlichen das geschrieben, was auch bei der Bekanntgabe der aktuellen Missionsverlängerung der Cassini-Mission - diese wurde im Februar 2010 verkündet - als zukünftiger Missionsablauf vorgestellt wurde.

Auch auf der offiziellen Missionsseite wird immer noch der 15. September 2017 als der Tag genannt, an dem Cassini in die Saturnatmosphäre eintreten soll...
http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/saturntourdates/saturntourdates2017/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/saturntourdates/saturntourdates2017/)  ( engl. ) 

Aber vielleicht haben sich ja in der Zwischenzeit neue Erkenntnisse über den bisherigen und zukünftigen Treibstoffverbrauch der Sonde ergeben. Vielleicht fällt dieser ja doch deutlich geringer aus als bisher angenommen. Das würde solche Gedankenspiele über den Sinn und Zweck einer weiteren Verlängerung erklären.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 13. Januar 2013, 11:32:54
Nebenbei lohnt es sich, den Beitrag von Spencer mal ausführlich durchzulesen. Vor allem zum Ende hin, wo er eben das geplante Missionsende beschreibt: Cassini soll demnach nicht einfach in den Saturn stürzen, sondern vorher noch mehrmals sehr dicht am F-Ring vorbei fliegen und dann noch mehrmals sehr dicht über die Saturn-Atmosphäre fliegen... was natürlich herausragende Daten und Bilder bedeutet...  :D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 13. Januar 2013, 18:27:16
Hallo zusammen,

vielleicht lassen sich doch all diese Aussagen zu einer Symbiose führen ...

Bei Cassini ist wohl "schon immer" vorgesehen, dass die Sonde ein "geordnetes Ende" am Saturn findet, soll heißen, dass man ein gezieltes Abschlussmanöver eingeplant und budgetiert hat ... und das für jede Missionsphase. Die aktuelle Phase geht bis 2017, mit einem gezielten Ende. Das hieße dann noch nicht zwingend, dass eine weitere Phase unmöglich wäre. Kommt doch noch eine Phase nach 2017, wird auch diese ein "geordnetes Ende" im Plan stehen haben.
Gab es für die Primärmission auch schon ein "fest eingeplantes" Ende?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 14. Januar 2013, 18:01:28
Hallo Daniel,

zu Deiner Frage "Gab es für die Primärmission auch schon ein "fest eingeplantes" Ende?"

Anscheinend nicht...

Die Primärmission war ursprünglich auf vier Jahre ausgelegt und endete am 31. Juli 2008 mit einem zielgerichteten Vorbeiflug an dem Saturnmond Titan.

Hier übrigens eine SEHR ausführliche Beschreibung der Mission : 
http://caps.space.swri.edu/caps/tourInfo/Documents/MP_O.pdf (http://caps.space.swri.edu/caps/tourInfo/Documents/MP_O.pdf)  ( 7,51 MB, engl. )
Soweit ich das jetzt überflogen habe wird dort nicht auf das Ende der Mission eingegangen...

Noch vor der Ankunft im Saturnsystem im Sommer 2004 wurden jedoch die Möglichkeiten diskutiert, welche sich im Rahmen einer zweijährigen Missionsverlängerung ergeben würden. Hier ein Link zu einer entsprechenden Internetseite der FU Berlin : 
http://www.geoinf.fu-berlin.de/projekte/cassini/cassini_mission_extended.php (http://www.geoinf.fu-berlin.de/projekte/cassini/cassini_mission_extended.php) 

Dieser Artikel wurde bereits im Jahr 2005 verfasst. Dort wurde auch geschrieben, dass eine weitere Verlängerung über das Jahr 2010 hinaus möglich wäre.

Eine solche Möglichkeit ( eine nochmalige Verlängerung über das Jahr 2017 hinaus ) wurde im Rahmen der Bekanntgabe der gegenwärtig stattfindenden "Extended Solstice Mission" meines Wissens nach nicht erwähnt...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: websquid am 14. Januar 2013, 20:07:30
Um mal ans Jubiläum zu erinnern: Heute vor genau 8 Jahren ist Huygens auf Titan gelandet. Aus diesem Anlass nochmal das Landevideo:
HUYGENS - TITAN (http://www.youtube.com/watch?v=t-BwcDNsbmw#)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Majo2096 am 14. Januar 2013, 21:48:09
Schon 8 Jahre, wie doch die zeit Vergeht  ::)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Olli am 20. Januar 2013, 20:02:35
Ja, lange ist es her, doch immer wieder gibt es neue Erkenntnisse...

Zum Beispiel, dass Huygens beim ersten Kontakt mit der Oberfläche ein kleines Loch von 12 cm Tiefe "gegraben" hat, bevor die Sonde etwas hochhüpfte und etwa 30 - 40 cm über den Boden rutschte.

Auf der Huygens-Seite der ESA gibt es nun ein kleines Video dazu: http://www.esa.int/Our_Activities/Space_Science/The_Huygens_experience (http://www.esa.int/Our_Activities/Space_Science/The_Huygens_experience)

Grüße
Olli
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 26. Januar 2013, 11:34:40
Hallo,

Cassini hat gestern einen Umlauf um den Saturn begonnen. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26012013112934.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26012013112934.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: siran am 26. Januar 2013, 15:31:18
Hallo Olli,
 wie wurde das denn gemessen ?

zitat
Zitat
Zum Beispiel, dass Huygens beim ersten Kontakt mit der Oberfläche ein kleines Loch von 12 cm Tiefe "gegraben" hat, bevor die Sonde etwas hochhüpfte und etwa 30 - 40 cm über den Boden rutschte.

Gruß
Siran
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 26. Januar 2013, 15:59:27
Hab ich mich beim Lesen auch gefragt.  ???

[...etwas später...]
Idee: Man könnte aus der Aufzeichnung des Accelerometers (Beschleunigungs- bzw. Verzögerungsmessung) auf die Eindringtiefe geschlossen haben:

- Beim Aufschlag auf einen unnachgiebig harten Boden müsste die Messkurve "Verzögerung über der Zeit" ja eine sehr hohe, aber auch sehr schmale Spitze aufweisen ("Peak") und dann auf Null zurückfallen. Das war hier offensichtlich nicht der Fall.

- Beim Eindringen in einen weichen Boden dürfte die Messkurve hingegen einen weniger hohen, aber dafür breiteren Verlauf aufweisen und dann auf Null zurückfallen. Die Breite dieses Verlaufs ergibt die Zeit, die das Eindringen benötigt hat.

Wenn man jetzt noch die Vertikalgeschwindigkeit im Moment des Bodenkontakts kennt (sischer datt) und die "Abbremscharakteristik" des Bodens vernünftig einschätzen kann, dann kann man daraus bestimmt die Eindringtiefe ganz gut berechnen. Vor allem, wenn man 9 Jahre Zeit dafür hatte. :)

Hm... meines Wissens hat Huygens eine Art langen, genau definierten "Dorn" unter dem Sondenhauptkörper, der als Erstes den Titanboden berühren und einige Zentimeter eindringen sollte, bevor die Sonde selbst Bodenkontakt bekam. Davon versprach man sich Erkenntnisse über die Bodenbeschaffenheit. Diese waren sicher auch bei der Berechnung der "Abbremscharakteristik" des Bodens in Bezug auf den Hauptkörper hilfreich.

Weitere Erkenntnisse könnten u.a. die Bilder der seitlich blickenden Kamera geliefert haben: Die Perspektive dieser Kamera auf Bodenfeatures nach der Landung, aus der nicht in den Boden eingedrungenen Sonde, war ja sicher von der Erde bekannt. Die Perspektive aus der mehr oder weniger tief in den Boden eingedrungenen Sonde unterscheidet sich davon sicher etwas. Mal als Gedankenbeispiel: Wenn man Huygens genau bis zur Kamera in einen weichen Boden rammt, kann man sich sicher vorstellen, wie die Bilder dann aussehen :) . Naja, und auf diese Art kann man vielleicht Rückschlüsse auf die Eindringtiefe ziehen, wohl kaum sehr genaue, aber es könnte immerhin zur Bestätigung der Accelerometer-Ergebnise reichen.

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 26. Januar 2013, 16:05:52
Ich denke eher, dass da mit dynamisch-mechanischen (Oberflächen-)Modellen und aus kinetischen Messwerten errechnet wurde. Ich denke nicht, dass das direkte Messwerte sind.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 28. Januar 2013, 17:06:02
Hallo,

wie bereits vor ein paar Tagen  auf unserer Portalseite angekündigt (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26012013112934.shtml) hat Cassini am 26. Januar 2013 fotografisch dokumentiert, wie der Stern R Lyrae vom Ringsystem des Saturn bedeckt wird.

Hier eine der dabei erstellten Aufnahmen : 
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up027962.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL, Space Science Institute

Diese Aufnahme wurde unmittelbar nach der erfolgten Bedeckung am 26. Januar durch die NAC-Kamera angefertigt und am 27. Januar zur Erde übermittelt. Zum Aufnahmezeitpunkt betrug die Entfernung zum F-Ring des Saturn ( unmittelbar links von dem Stern erkennbar ) ziemlich genau 1.687.000 Kilometer. Die Entfernung zu R Lyrae betrug dagegen rund 350 Lichtjahre...

Größere Version :  http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=278536 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=278536) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 08. Februar 2013, 18:16:03
Hallo,

die derzeit etwa zwei Wochen, welche Cassini gegenwärtig für einen Umlauf um des Saturn benötigt, sind wieder einmal vorbei. Bereits gestern begann der Orbit Nummer 182. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/08022013180334.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/08022013180334.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 13. Februar 2013, 18:24:34
Hallo,

die Raumsonde Cassini hat vor etwa 16 Stunden erfolgreich ihr "Orbit Trim Maneuver" Nummer 340 absolviert. Durch eine kurze Aktivierung der Triebwerke wurde die Flugbahn der Raumsonde dabei derart verändert, dass Cassini am 17. Februar um 11:22 MEZ einen dichten Vorbeiflug am Saturnmond Titan durchführen wird : 
https://twitter.com/kim_steadman/status/301736865118158849 (https://twitter.com/kim_steadman/status/301736865118158849)

Mehr zu diesem Titan-Vorbeiflug auf der Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/08022013180334.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/08022013180334.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko

Und vielleicht sieht man sich ja am kommenden Samstag beim  Raumcon-Stammtisch (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=5719.msg248107#msg248107) in Hamburg...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 20. Februar 2013, 18:07:27
Hallo,

die Raumsonde Cassini hat heute früh mit einem neuen Umlauf um den Saturn begonnen. Mehr zu diesem Orbit Nummer 183 auf der Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/20022013174753.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/20022013174753.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg und bis zum kommenden Freitag beim  Berliner Raumcon-Stammtisch (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=420.msg249210#msg249210) - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 28. März 2013, 19:39:55
Hallo,

vor wenigen Stunden begann der mittlerweile 186. Orbit der Raumsonde Cassini um den Saturn. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/28032013193404.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/28032013193404.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 05. Mai 2013, 11:44:15
Hallo,

morgen beginnt der mittlerweile 190. Umlauf von Cassini um den Saturn. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/05052013114038.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/05052013114038.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 10. Mai 2013, 17:50:51
Hallo,

wie lange im Voraus werden eigentlich die Aktionen der Raumsonde Cassini geplant?

Im Prinzip besteht seit mehreren Jahren ein festgelegter "Fahrplan", dem die Sonde bis zu ihrem Missionsende im Jahr 2017 folgen wird. Die entsprechenden "Basdisdaten" findet Ihr auf der entsprechenden Internetseite des JPL
http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/saturntourdates/saturntourdates2013/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/saturntourdates/saturntourdates2013/)  ( engl. )

Die Zeitpunkte für die zukünftigen Vorbeiflüge an den Monden des Saturn sowie die Flugbahn von Cassini sind damit bereits definitiv festgelegt. Lediglich die während des Fluges zu absolvierenden Beobachtungssequenzen durch einzelne Instrumente können noch - gegebenenfalls auch kurzfristig - beeinflusst werden. Hierdurch ergibt sich für die an der Mission beteiligten Wissenschaftler die prinzipielle Möglichkeit, zeitnah auf zuvor nicht absehbare Ereignisse wie z.B. auf dem Saturn auftretende Stürme zu reagieren.

Erst im Jahr 2014 werden laut der Long-Time-Planung am 7. April und am 17. Mai die Titan-Vorbeiflüge T-100 und T-101 erfolgen. Die exakte Planung dieser beiden Flybys ist bereits jetzt der Anlass für ein am heutigen Tag stattfindenden Meetings am JPL
https://twitter.com/kim_steadman/status/332875096588972034 (https://twitter.com/kim_steadman/status/332875096588972034)  ( engl. )

Auch bei anderen Orbitermissionen, welche z.B. den Mars umkreisen, werden die jeweiligen Beobachtungssequenzen über mehrere Monate im Voraus geplant...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 15. Mai 2013, 19:23:06
Hallo,

und erneut hat Cassini einen weiteren Umlauf um den Saturn ( fast ) abgeschlossen. In wenigen Stunden beginnt der Orbit Nummer 191, welcher auch einen am 23. Mai erfolgenden nahen Vorbeiflug an dem Saturnmond Titan beinhaltet.

Mehr zu den während der nächsten 9,6 Tage geplanten Aktionen der Raumsonde könnt Ihr auf unserer Portalseite nachlesen : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/15052013191557.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/15052013191557.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Major Tom am 15. Mai 2013, 21:57:45
Die Dicke der Zirkulationszone in der Atmosphäre der Planeten Uranus und Neptun wurde anhand der Bahndaten von Voyager 2 nun berechnet, es handelt sich um eine vergleichsweise dünne höchstens 1000 km dicke Schicht.

Die Voyagerdaten reichen aber nicht aus, um diese Berechnung auch für die Atmosphäre von Saturn durchzuführen. Nun soll Cassini nach dem Missionsende 2017 offenbar nicht in der Atmosphäre des Planeten verglühen, sondern in eine polare Umlaufbahn schwenken. Das dürfte ebenfalls genauere Daten liefern - und uns noch für eine lange Zeit mit faszinierenden Bilder versorgen.  :)

Quelle: http://dx.doi.org/10.1038/nature12131 (http://dx.doi.org/10.1038/nature12131)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: websquid am 15. Mai 2013, 22:00:35
Das scheint aber doch nur ein Vorschlag zu sein und bei weitem keine bewilligte Aktion?  ???

Ich hab da starke Zweifel, ob das umsetzbar ist - das wäre ja eine Fortsetzung der Mission, die auch irgendwie finanziert werden muss.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Major Tom am 15. Mai 2013, 22:21:09
Keine Ahnung, ob das bewilligt ist, ich war auch überrascht, als ich davon gelesen habe. Machbar wäre es, wenn die Atmosphärenforscher die Finanzierung hinbekommen. Ungeklärt ist ja auch, wie lange die Erfassung der Daten dauern würde und was danach mit der Sonde passieren soll. Warten wir ab. Ich fände es jedenfalls toll, wenn es weitergeht.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 16. Mai 2013, 18:55:05
Hallo,

neben der Finanzierung dürfte ein weiteres Problem technischer Natur sein.

Die Cassini-Mission soll schließlich am 15. September 2017 aus dem Grund beendet werden, weil dann der für Kurskorrekturen und die Einhaltung eines Orbits um den Saturn benötigte Treibstoff aufgebraucht sein wird...

Der kontrolliert herbeigeführte Absturz in die Saturnatmosphäre wurde als finale Aktion für diese Mission gewählt, um eine mögliche Kontamination der Saturnmonde mit organischen Substanzen zu vermeiden, welche sich an Bord der Raumsonde befinden.

Eine Weiterführung der Mission würde dazu führen, dass sich die Raumsonde irgendwann in sehr naher Zukunft mangels Treibstoff unkontrolliert durch das Saturnsystem bewegt. Ab diesem Zeitpunkt wäre es lediglich eine Frage der Zeit, bis Cassini dort mit irgend einem Objekt kollidiert. Dabei könnte genau das geschehen, was eigentlich definitiv vermieden werden soll : 

Der Absturz auf einem der inneren Saturn-Monde und eine daraus resultierende Einschleppung von Material, welches von der Erde stammt...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Major Tom am 16. Mai 2013, 19:46:43
Ich gehe davon aus, daß man einen sehr niedrigen Orbit wählen würde. Je niedriger desto genauer die gewünschten Bahnabweichungsdaten. Eine Kontaminationsgefahr bestünde da nicht, die Sonde würde ganz von selber in der Atmosphäre verglühen, wahrscheinlich nach ein paar Jahren, vielleicht schon nach ein paar Monaten.

Sprit sollte noch genug an Bord sein, um in einen solchen Orbit zu kommen, sonst wäre der Vorschlag gar nicht erst gekommen. Stabilisiert werden soll diese Umlaufbahn sicherlich gar nicht, das würde wohl die Genauigkeit der Messung noch erhöhen.

Technische Probleme sehe ich keine, nur die Finanzierung muß stehen.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: wulf 21 am 17. Mai 2013, 10:12:46
Die Dicke der Zirkulationszone in der Atmosphäre der Planeten Uranus und Neptun wurde anhand der Bahndaten von Voyager 2 nun berechnet, es handelt sich um eine vergleichsweise dünne höchstens 1000 km dicke Schicht.

Die Voyagerdaten reichen aber nicht aus, um diese Berechnung auch für die Atmosphäre von Saturn durchzuführen. Nun soll Cassini nach dem Missionsende 2017 offenbar nicht in der Atmosphäre des Planeten verglühen, sondern in eine polare Umlaufbahn schwenken. Das dürfte ebenfalls genauere Daten liefern - und uns noch für eine lange Zeit mit faszinierenden Bilder versorgen.  :)

Quelle: http://dx.doi.org/10.1038/nature12131 (http://dx.doi.org/10.1038/nature12131)

Ich frage mich wo du das mit der polaren Umlaufbahn nach Missionsende gelesen hast, in dem von dir verlinkten Paper steht davon jedenfalls nichts. Die einzige Nennung von Cassini ist im letzten Satz:

Zitat von: Kapsi et al "Atmospheric confinement of jet streams on Uranus and Neptune"
Although current knowledge of the gravity fields of Jupiter and Saturn is not sufficiently precise for a similar analysis, expected observations from the low-flying Juno and Cassini orbiters will enable tighter constraints on their low-order gravity fields, and hence on the depth of their dynamics.
Quelle: http://www.nature.com/nature/journal/v497/n7449/full/nature12131.html (http://www.nature.com/nature/journal/v497/n7449/full/nature12131.html)

Übersetzung:

"Obwohl das aktuelle Wissen über die Gravitationsfelder von Jupiter und Saturn nicht ausreichend genau für eine ähnliche Analyse ist, werden die erwarteten Beobachtungen von den tieffliegenden Juno und Cassini Orbitern engere Grenzen für ihre Gravitationsfelder niedriger Ordnung ermöglichen, und somit für die Tiefe ihrer Dynamik"

Ich würde ja eher vermuten, dass damit lediglich die geplante schrittweise Absenkung des Orbits von derzeit Apoapsis: 1,400,000 km Periapsis: 377,000 km auf Apoapsis: 1,300,000 km Periapsis: 62,000 km gegen Ende der Mission gemeint ist.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Major Tom am 17. Mai 2013, 12:27:21
Ich frage mich wo du das mit der polaren Umlaufbahn nach Missionsende gelesen hast, in dem von dir verlinkten Paper steht davon jedenfalls nichts.

Hmm? Ich habe das definitiv gelesen, vielleicht in einem anderen damit zusammenhängenden Artikel...  :-[

Ich würde ja eher vermuten, dass damit lediglich die geplante schrittweise Absenkung des Orbits von derzeit Apoapsis: 1,400,000 km Periapsis: 377,000 km auf Apoapsis: 1,300,000 km Periapsis: 62,000 km gegen Ende der Mission gemeint ist.

Das ist sogar sehr wahrscheinlich. In einer anderen Publikation von Kapsi (http://www.weizmann.ac.il/eserpages/kaspi/publications/Kaspi-2013.pdf) habe ich das entdeckt:

Zitat von: Inferring the depth of the zonal jets on Jupiter and Saturn from odd
gravity harmonics
Coincidentally at the same time, NASA’s Cassini mis-
sion will conclude its decade-long survey of the Saturnian
system (the last part of the mission is coined the Cassini
Solstice mission), with proximal orbits of Saturn obtaining
the same type of data for Saturn, before the spacecraft ter-
minates its operation by descending into Saturn’s interior.

Wichtig ist der letzte Teil: ...nahe Orbits liefern die gleichen Daten für Saturn, bevor die Sonde abstürzt.

Das normale Missionsende reicht also offenbar aus, der Rest ist eine Fehlinterpretation. Wäre auch zu schön gewesen.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 25. Mai 2013, 17:08:45
Hallo,

morgen beginnt für die Raunsonde Cassini einen neuen Umlauf um den Saturn. Mehr zu diesem "Umlauf Nummer 192" auf unserer Portalseite :
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/25052013161733.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/25052013161733.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 19. Juli 2013, 10:07:38
Es heißt Cassini vs. MSL. Eine Mission droht gestrichen bzw. radikal gekürzt zu werden:
http://www.spacenews.com/article/civil-space/36338nasa%E2%80%99s-planetary-science-budget-crunch-expected-to-pit-curiosity-vs-cassini (http://www.spacenews.com/article/civil-space/36338nasa%E2%80%99s-planetary-science-budget-crunch-expected-to-pit-curiosity-vs-cassini)

Cassini könnte den kürzeren ziehen. Es bleiben wohl aber noch 1-2 Jahre bis dahin.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 20. Juli 2013, 15:50:07
Tja, das wird ja eine fiese Wahl, wenn es wirklich dazu kommt. :'(

Aber wenn es schon sein muss, und wenn es rein nach technisch-wissenschaftlichen Gesichtspunkten geht, dürfte der Sieger wohl nicht schwer vorauszusagen sein: MSL. Weil:

- Cassini forscht schon seit fast 10 Jahren, Curiosity hat praktisch gerade erst die Arbeit aufgenommen.
- Man bedenke auch die höhere Ausfallwahrscheinlichkeit der älteren Sonde...
- Zwar ist Cassini die erste Sonde im Saturnsystem und hätte von daher eigentlich höhere Priorität als Cury, die beileibe nicht die erste Mission im Marssystem ist.
- Andererseits ist uns, als Menschheit, der Mars in jeder Hinsicht näher als der Saturn.

Ich glaube auch nicht, dass man die Cassinimission sofort schlagartig beenden würde. Eher würde man versuchen, mit reduzierten Mitteln so gut weiterzumachen, wie es eben geht, und zumindest die "Solstice"-Mission (war das der Name?) noch zu einem guten Ende zu bringen?

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: websquid am 20. Juli 2013, 16:00:14
Wäre es theoretisch denkbar, dass die ESA einspringt und sich um die Cassini-Missionsdurchführung kümmert? Sei es nun mit eigenen Mitteln oder als Querfinanzierung... Schließlich ist die ESA an der Mission auch ganz gut beteiligt.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 20. Juli 2013, 18:26:56
So eine Übergabe kann ich mir nicht vorstellen. Die ESA hat ja keine freien Mittel in der Größenordnung. Das KnowHow dürfte auch nur schwer aufzubauen sein, wobei das nicht grundsätzlich unmöglich ist.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: udolein am 21. Juli 2013, 18:10:41
RE. Waving at Saturn

Haben Sie am letzten Freitag, dem 19. Juli 2013 zwischen 22:27 Uhr und 22:47 Uhr MESZ zum rechts von der Vollmondscheibe stehenden Saturn hochgewunken ?

Warum ?

Genau zu diesem Zeitpunkt hat das Raumschiff Cassini den Bildteil hinter Saturn hervorkommend aufgenommen, auf dem Sie und alle anderen Terraner hoffentlich freundlich winkend zu sehen sind !

Die NASA hat extra zu diesem Zweck die Kampagne "Waving at Saturn" losgetreten. Cassini nahm zur Verdeutlichung der Ringstruktur des Saturn ein selten mögliches Bild im Gegenlicht auf, bei der der Planet Saturn genau zwischen Raumschiff und Sonne steht und so ein hell erleuchteter Saturnring gegen das Dunkel der Saturn-Nachtseite wunderbar hell leuchtend sichtbar wird. Im Normalfall sind gegen die Sonne gerichteten Fotos zum Schutz der Kameras nicht möglich, nur bei diesen seltenen Gelegenheiten gelingt dies.

Diese Mal gab es eine weitere Besonderheit: Erde und Mond sind auf dem gleichen Foto ebenfalls sichtbar ! Zwar nur winzig klein, einige wenige Pixel groß, denn der Abstand zur Erde betrug etwa 1.5 Mio km, das sind fast 1.5 Lichtstunden.

Aber nichtsdestotrotz. Die Photonen von Ihnen als zum Saturn hochwinkender Mensch sind auf die Fotosensoren des Cassini-Raumschiffes gebannt ! Wenn Sie nur genügend vergrößern, dann können Sie sich sehen, sogar in Farbe ....   ;D

Hier nun dieses seltene Foto:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030206.jpg)
Gegenlichtfoto von Cassini vom 19. Juli 2013. Der kleine Punkt rechts von der Bildmitte ist Terra.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030207.jpg)
... und so sieht das Ganze vergrößert aus: Terra und Luna wunderbar voneinander getrennt. Wenn Sie nur genügend vergrößern, dann können Sie sich selbst sehen, zumal zur Aufnahmezeit dieses Bildes in Europa Nacht herrschte. Bei den Amerikanern im JPL war dagegen heller Tag und die Menschen dort sind daher nicht so gut zu sehen ...  ;)

Grüsse, Udo
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 21. Juli 2013, 18:15:06
Wenn Sie nur genügend vergrößern, dann können Sie sich selbst sehen, zumal zur Aufnahmezeit dieses Bildes in Europa Nacht herrschte. Bei den Amerikanern im JPL war dagegen heller Tag und die Menschen dort sind daher nicht so gut zu sehen ...  ;)

 ;D ;D ;D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: websquid am 21. Juli 2013, 18:16:42
Zwar nur winzig klein, einige wenige Pixel groß, denn der Abstand zur Erde betrug etwa 1.5 Mio km
Meinst du nicht eher 1,5 Mrd km? Mio wären ein bisschen wenig ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: udolein am 21. Juli 2013, 18:20:34
Zwar nur winzig klein, einige wenige Pixel groß, denn der Abstand zur Erde betrug etwa 1.5 Mio km
Meinst du nicht eher 1,5 Mrd km? Mio wären ein bisschen wenig ;)

Oh ja. Da ist mir das Komma verrutscht ! Aber ich bin aufgeregt am Suchen. Habe mich noch nicht auf dem Foto entdeckt ...

Grüsse, Udo
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 21. Juli 2013, 23:21:16
Hallo udolein,
bis jetzt bin ich noch nicht doch davon überzeugt,
das diese Aufnahme Erde und Mond zeigt.
Unter der Beschreibung des Originalbildes steht leider nichts vom Mond dazu.
Die Kamera von Cassini zeigte mit der Entfernung 1.445.851.410 Kilometer in Richtung Erde. Das Bild wurde mit den BL1 und CL2 Filtern aufgenommen.
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=294984 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=294984)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/?start=11&storedQ=2595466 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/?start=11&storedQ=2595466)
Ist der kleine Punkt links vom Strich vermutlich eher die Erde und nicht der Mond .?
Der kleine Punkt ist doch unser Mond. :)
Wo ist für Dich der Mond auf der Aufnahme?
Leider gibt es noch keine offiziell bestätigte Aufnahme die zweifelsfrei die Erde deklariert.

Diese Aufnahme hat Cassini etwa mit der Entfernung von 1.379.807 Kilometer zu den Ringen gemacht. Cassini hat diese Aufnahme mit den CL1 und RED-Filtern aufgenommen. Hier wäre die Erde im Originalbild links von den Ringen , fast mittig des Bildes zu sehen. Die andere Aufnahmen zeigen die Erde nicht so kräftig.
Quelle:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=295024 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=295024)

Dazu auch der Bericht von @redmoon,
Cassini-Wissenschaftler planen Fotoaufnahme der Erde (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/24062013195055.shtml)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Führerschein am 22. Juli 2013, 09:15:13
Zwar nur winzig klein, einige wenige Pixel groß, denn der Abstand zur Erde betrug etwa 1.5 Mio km
Meinst du nicht eher 1,5 Mrd km? Mio wären ein bisschen wenig ;)

Der Erdbahnradius ist ca. 150 Mio km, der Marsbahnradius ca. 228 Mio km. Es könnten also vielleicht 150 Mio km sein.

Edit: Da habe ich gepennt, die Aufnahme ist ja von CASSINI, also wirklich von so weit weg. Danke für die Korrektur.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 22. Juli 2013, 12:46:26
Zwar nur winzig klein, einige wenige Pixel groß, denn der Abstand zur Erde betrug etwa 1.5 Mio km
Meinst du nicht eher 1,5 Mrd km? Mio wären ein bisschen wenig ;)

Der Erdbahnradius ist ca. 150 Mio km, der Marsbahnradius ca. 228 Mio km. Es könnten also vielleicht 150 Mio km sein.

Hallo Führerschein,
die Daten zu Saturn mit den Entfernungen:
Zitat
kleinster Abstand von der Erde 1,195 Mrd. km 7,99 AE
größter Abstand von der Erde 1,658 Mrd. km 11,1 AE

Quelle:
http://www.astronomie.de/das-sonnensystem/planeten-und-monde/der-saturn/grunddaten/ (http://www.astronomie.de/das-sonnensystem/planeten-und-monde/der-saturn/grunddaten/)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 22. Juli 2013, 19:41:35
Hallo,

die Aufnahme wurde, wie bereits auf der vorherigen Seite von Gertrud geschrieben, aus einer Entfernung von rund 1,446 Milliarden Kilometern angefertigt ( http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=294984 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=294984) ).

Der helle "Stern" in der Bildmitte zeigt dabei die Erde. Zusätzlich gelang es jedoch, mit der  NAC-Kamera der Raumsonde (http://www.geoinf.fu-berlin.de/projekte/cassini/cassini_nacwac.php) auch den Erdmond abzubilden. Dieser befindet sich auf dieser Aufnahme unmittelbar unterhalb der Erde...

http://www.starobserver.org/ap130722.html (http://www.starobserver.org/ap130722.html)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 22. Juli 2013, 20:12:16
Hallo redmoon,
so eindrucksvoll hatte ich die Abbildung vom Erde und Mond wirklich nicht erwartet. :)

Mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 22. Juli 2013, 20:47:43
Hallo Gertrud,

ich war ebenfalls extrem überrascht. Umso mehr freue ich mich jetzt auf die nachbearbeiteten Aufnahmen und auf das komplette Mosaik! Dieses Bild dürfte in seiner finalen Fassung wirklich ...gigantisch... ausfallen!

Die Ansage vom CICLOPS-Team war, dass der Teilbereich mit der Erde noch im Laufe dieser Woche fertig wird und danach direkt der Öffentlichkeit präsentiert werden soll. Bis zur Veröffentlichung des kompletten Mosaiks können dagegen noch mehrere Wochen vergehen. Immerhin bedarf es einen immensen Arbeitsaufwandes, um die einzelnen Aufnahmen zu kalibrieren und dann zusammenzusetzen...

Die Fotoplanung vom 19. Juli 2013 : 

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030205.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL-Caltech

Größere Version und Beschreibung :
http://saturn.jpl.nasa.gov/news/waveatsaturn/blogs/blog20130718/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/news/waveatsaturn/blogs/blog20130718/)  ( engl. )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 22. Juli 2013, 21:08:53
Hallo,

anscheinend ist der Teilbereich mit der Erde und dem Mond bereits jetzt komplett verarbeitet und untertitelt : 

https://twitter.com/carolynporco/status/359363163231240192

Eventuell geht diese Aufnahme noch im Laufe der kommenden Nacht online...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Jonis am 22. Juli 2013, 23:37:55
Das Bild ist raus: http://www.nasa.gov/mission_pages/cassini/multimedia/pia17171.html#.Ue2lz41M8xg (http://www.nasa.gov/mission_pages/cassini/multimedia/pia17171.html#.Ue2lz41M8xg)


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030204.jpg?itok=flb4DrNG)

Hier gibt es weitere Ansichten: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2013-229#1 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2013-229#1)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 22. Juli 2013, 23:55:22
Ich hätte nicht gedacht, dass die Erde aus dieser Entfernung noch so "groß" wirkt! Und dann dieses Blau - da fühlt man sich ja gleich heimisch :D ! Ich hoffe nur, dass das wirklich die neutrale Farbgebung ist, wie auch ein Mensch vor Ort es wahrnehmen würde...

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 23. Juli 2013, 21:36:20
Hallo Terminus,

Zitat von der Cassini-Seite : http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4869 (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4869) 

"Images taken using red, green and blue spectral filters were combined to create this natural color view..."

Die mit Rot-, Grün- und Blau-Filtern aufgenommenen Einzelbilder wurden zu einem  RGB-Bild (http://de.wikipedia.org/wiki/RGB-Farbraum) kombiniert, um eine natürliche Farbansicht zu erzeugen.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Mim am 23. Juli 2013, 21:40:37
Hallo,
gibt es diese wunderschöne 'Ring-Bild mit Erde' auch ohne den Pfeil? Der Pfeil hebt m. E. die spektakuläre Wirkung auf.

Viele Grüße, Mim
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 23. Juli 2013, 21:50:05
Hallo Mim,

schau doch einmal beim JPL vorbei :  http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2013-229 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2013-229) 

Die vergößerten Versionen der Bilder sind frei von Pfeilen ( z.B. Saturnring/ Saturn/ Erde : http://www.jpl.nasa.gov/spaceimages/details.php?id=PIA17171 (http://www.jpl.nasa.gov/spaceimages/details.php?id=PIA17171) )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 23. Juli 2013, 21:56:46
Hallo Mim,
zwar war jetzt redmoon mit dem Antworten schneller, :)
aber das Bild habe ich schon runtergeladen und zeige es gerne.
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA17171 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA17171)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 23. Juli 2013, 23:32:41
Und wo ist der Mond? ???
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Mim am 23. Juli 2013, 23:39:14
Daaanke!!  :)

Bei solchen Bildern werde ich ganz ehrfürchtig. Ist das "da oben" nicht einfach großartig..?  ::)

LG, Mim
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 24. Juli 2013, 00:32:16
Hallo -eumel-,
auf der oberen Aufnahme kann es Dir auch nicht mit Gewißheit sagen, :(
Und wo ist der Mond? ???

Aber hier ist die Erde und rechts der Mond. :)


Hallo Mim,
da stimme ich Dir sofort zu, :)
Cassini hat wirklich sehr viele grandiose Aufnahme von Saturn mit den Ringen und den Monden aufgenommen. :)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: T.D.K. am 24. Juli 2013, 09:37:29
Und wo ist der Mond? ???

Ich habe mal mit Celestia (http://www.shatters.net/celestia/) nachgeschaut, der Mond stand am 19.7. schräg rechts vor der Erde (Sonne links) vom Saturn aus gesehen, also ungünstig um beide eindeutig getrennt abzubilden.
Wenn man sich aber das Full-Res TIFF (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA17171) anschaut kann man dem Mond rechts direkt neben der Erde vermuten (die kleine Pixelige Ausbuchtung der Erde).
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 24. Juli 2013, 10:38:12
Und wieso ist er dann hier deutlich zu sehen?:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030203.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030202.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030198.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?action=media;sa=media;in=23131)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: T.D.K. am 24. Juli 2013, 12:34:39
Sind die Bilder am gleichen Tag aufgenommen?
Der Pfad beim unteren Bild hat als Datum "20130722", das wären dann 3 Tage auseinander und je nach
Aufnahmezeit sogar knapp 4 Tage.
Oder wurde evtl. eine andere Brennweite gewählt?


Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 24. Juli 2013, 13:11:58
Auch dieses Bild wurde zur selben Zeit aufgenommen:
Zitat
The cameras on NASA's Cassini spacecraft captured this rare look at Earth and its moon from Saturn orbit on July 19, 2013.
Quelle (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4869)

Die zweite Aufnahme wurde nur mit der Telekamera NAC gemacht.
Cassini kann die Erde normaler Weise nicht fotografieren, weil sie ja im inneren Sonnensystem liegt.
Dazu müssten die Kameras in Richtung Sonne ausgerichtet werden.
Das ist aber nicht möglich, weil die Kameras zu empfindlich für Sonnenlicht sind.
Es war also überhaupt nur an diesem Tag und wohl auch nur für den kurzen Zeitraum möglich, als Cassini durch den Saturn-Schatten flog.
Eine andere Aufnahmezeit kommt also nicht in Frage.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 24. Juli 2013, 21:34:58
Hallo,

alle Aufnahmen für das Mosaik, welches in seiner endgültigen Version das gesamte Ringsystem des Saturn wiedergeben wird, wurden in der Nacht vom 19. auf den 20. Juli in einem Zeitraum von etwa vier Stunden angefertigt.

Hierzu wurde hauptsächlich die "Wide Angel Camera" ( kurz "WAC" ) benutzt ( aus deren Aufnahmen wird das Mosaik zusammengesetzt ). Für die Aufnahmen, auf denen Erde und Mond getrennt zu erkennen sind, wurde dagegen eine Telekamera, die "Narrow Angle Camera" ( kurz "NAC" ) verwendet. Diese NAC-Kamera ist das mit Abstand  am höchsten auflösende Instrument (http://www.geoinf.fu-berlin.de/projekte/cassini/tabelle_a.htm) der Raumsonde Cassini und verfügt über eine 10 mal größere Auflösung als die WAC-Kamera.

Eine kurze technische Beschreibung der beiden Kameras findet Ihr auf der Internetseite der FU Berlin in deutscher Sprache : 
http://www.geoinf.fu-berlin.de/projekte/cassini/cassini_nacwac.php (http://www.geoinf.fu-berlin.de/projekte/cassini/cassini_nacwac.php) 

Diese durch die NAC-Kamera erstellte Aufnahme von Erde  und Mond wurde zudem fünffach vergrößert : 

(http://www.raumfahrer.net/news/images/cassini_gegenlicht_erde_luna_19_07_2013_a.jpg)
Image Credit :  NASA, JPL-Caltech, Space Science Institute

Einen kurzen Bericht über die am letzten Wochenende erfolgten Abbildungen von der Erde und dem Mond ( neben Cassini war auch der Merkurorbiter Messenger erfolgreich ) findet Ihr auf unserer Portalseite :
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/23072013210707.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/23072013210707.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 25. Juli 2013, 01:50:32
Danke redmoon, das erklärt einiges.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030200.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030199.jpg)
Image Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

Dieses Bild wurde von Cassinis Weitwinkel-Kamera (WAC) aufgenommen, mit der sich Erde und Mond nicht als zwei getrennte Objekte auflösen lassen.
Zwar hat Cassinis Weitwinkel-Kamera bereits eine Brennweite von 200 mm - was bei irdischen Fotografen als Teleobjektiv gilt - aber selbst das reicht nicht aus, um den Mond aus dieser Entfernung abzubilden.
Selbst die Erde wird nur mit einigen wenigen Pixeln abgebildet.
Nur auf dem Fullres-Foto im .tif Format erscheint der Mond durch ein schwaches Pixel gleich neben der Erde, wie eine Ausbuchtung auf der rechten Seite:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030201.jpg)

Beim Vergrößern des Bildes musste ich die Pixelzahl erhöhen, damit man ganz schwach den Mond rechts neben der Erde erkennen kann.
Auf der Originalaufnahme kann man die Pixel von Erde und Mond an zwei Händen abzählen.

Ich hätte nicht gedacht, dass die Erde aus dieser Entfernung noch so "groß" wirkt! Und dann dieses Blau - da fühlt man sich ja gleich heimisch :D ! Ich hoffe nur, dass das wirklich die neutrale Farbgebung ist, wie auch ein Mensch vor Ort es wahrnehmen würde...
Die Farbe stimmt wahrscheinlich, wurde sorgfältig ausgefiltert.
Aber die Größe der Erde stimmt nicht - in Wirklichkeit erscheint die Erde vom Saturn aus nicht so groß.
Die Belichtung ist für die Aufnahme der Saturn-Ringe optimiert, die wesentlich dunkler sind.
Deshalb ist die Erde überbelichtet und wirkt größer, als sie tatsächlich ist.
Durch die starke Überbelichtung wird auch die Form der Erde nicht richtig dargestellt - sie erscheint als heller Punkt.
In Wirklichkeit müsste die Erde vom Saturn aus als schmale Sichel erscheinen, weil sie als innerer Planet von der Seite angestrahlt wird.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 25. Juli 2013, 02:16:01
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030198.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up030197.jpg)
Image Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

Dieses Bild wurde von Cassinis Tele-Kamera (NAC) aufgenommen.
Diese Kamera hat bereits eine Brennweite von 2000 mm und ein Bildfeld von 1/3 °  - das ist praktisch ein Cassegrain-Spiegelteleskop!

Von der Erde aus kann man mit einem Cassegrain-Spiegelteleskop die Saturn-Ringe sehen,
vom Saturn aus kann man mit einem Cassegrain-Spiegelteleskop Erde und Mond auflösen.

Auch auf diesem Bild sind die beiden Objekte überbelichtet und zeigen nicht die Sichelform.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Chewie am 28. Juli 2013, 03:03:59
Film Editor Fabio Di Donato hat aus einer Auswahl der mehr als 200.000 veröffentlichten Cassini Fotos die zwischen 2004 und 2012 aufgenommen wurden einen kurzen Film montiert. Ein Walzer um die Ringe und Monde des Saturns: Around Saturn (https://vimeo.com/70532693)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 28. Juli 2013, 06:12:33
Ein Walzer um die Ringe und Monde des Saturns: Around Saturn (https://vimeo.com/70532693)

Am schönsten fand ich die Sequenzen mit den diversen "Kartoffelmonden". Leider ging alles sehr schnell, Monde und Ringe huschten nur so vorbei.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 04. August 2013, 23:37:28
Hallo,

morgen beginnt Cassinis 197. Umlauf um den Saturn. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04082013225203.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04082013225203.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 06. November 2013, 20:16:30
Hallo,

morgen beginnt die Raumsonde Cassini ihren mittlerweile 200. Umlauf um den Saturn. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06112013195133.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06112013195133.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McFire am 06. November 2013, 23:15:09
Schöner Artikel wiedermal !
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McFire am 19. November 2013, 22:10:07
Da kann man wieder nur den Kopf schütteln -

http://www.wired.com/wiredscience/2013/11/end-of-cassini-science/ (http://www.wired.com/wiredscience/2013/11/end-of-cassini-science/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 22. November 2013, 17:57:48
Hallo McFire,

aufgrund des begrenzten Budgets für die Erforschung unseres Sonnensystems besteht - wie in diesem Artikel geschrieben - leider tatsächlich die reale Gefahr, dass sich die NASA nach dem Jahr 2014 von einer ihrer beiden derzeit aktiven "großen" Planetenmissionen wird verabschieden müssen...

Cassini benötigt pro Jahr für die Planung und Durchführung der wissenschaftlichen Arbeiten und des Flugbetriebes eine Summe von etwa 60 Millionen US-Dollar. Curiosity wird dagegen derzeit mit rund 47,1 Millionen Dollar veranschlagt. Die anderen von der NASA geleiteten bzw. unterstützten Marsmissionen ( hierbei geht es speziell um den NASA-Beitrag von 2,2 Millionen US-Dollar pro Jahr zur ESA-Mission Mars Express ) benötigen dagegen zusammen aktuell pro Jahr eine Summe von 60,2 Millionen US-Dollar.

In den kommenden Jahren werden dann mit JUNO ( Jupiter-Mission ) und MAVEN ( Mars ) zwei weitere Planetenmissionen in ihre jeweilige "heiße Phase" eintreten und dabei weitere Finanzmittel benötigen, welche nach dem aktuellen Haushaltsbudget gegenwärtig nicht zur Verfügung stehen.

Entweder bekommt die NASA also kurzfristig weitere Finanzmittel bewilligt, welche dann in den kommenden Jahren für den Weiterbetrieb aller derzeit aktiven und durchweg sowohl erfolgreichen als auch extrem produktiven planetaren Forschungsmissionen eingesetzt werden, oder aber eine der beiden großen Missionen muss zeitnah, also noch während des Jahres  2015, beendet werden.

In Anbetracht der extrem hohen Kosten, welche für die prinzipielle Planung einer Mission und die anschließende Entwicklung und die Fertigstellung der Instrumente und einer entsprechenden Raumsonde/eines Rovers anfallen, wäre eine aus rein finanziellen Gründen notwendige vorzeitige Einstellung eines solchen Projektes einfach nur idiotisch. Aber ohne zusätzliche Finanzmittel wird sich wohl keine Alternative bieten...

Die an der Cassini-Mission beteiligten Mitarbeiter suchen derzeit jedenfall schon einmal mehr oder weniger krampfhaft nach Möglichkeiten, um die in den kommenden Jahren anfallenden Kosten so weit wie möglich zu senken und dadurch den Weiterbetrieb der Mission bis zu deren ursprünglich geplanten Ende im Jahr 2017 zu ermöglichen. Das größte Einsparungspotential bietet dabei eine rigorose Einschränkung/Zusammenstreichung der vorgesehenen wissenschaftlichen Beobachtungen. Dies würde allerdings zur Folge haben, dass sich auch der wissenschaftliche Output dieser Mission deutlich verringern würde. Speziell in der letzten Phase der Mission, so die derzeitigen Planungen, sollen sich die Untersuchungen von Cassini auf das innere Ringsystem des Saturn konzentrieren.

Eine weitere Einsparungsmöglichkeit, welche allerdings nur minimale Kostenersparnisse nach sich ziehen würde, wäre eine erneute Reduzierung der Öffentlichkeitsarbeit. Derzeit werden die von Cassini angefertigten Aufnahmen des Saturn und von dessen Ringen und Monden regelmäßig im Internet online gestellt und dabei teilweise auch mit entsprechenden Kommentaren versehen. Speziell die Anzahl der kommentierten und in diesem Zusammenhang zuvor bearbeiteten Aufnahmen wurde seit der letzten Missionsverlängerung bereits deutlich reduziert. Die Anzahl von fünf kommentierten Bildern pro Woche wurde bereits vor Längerem auf derzeit üblicherweise nur noch eine Aufnahme pro Woche "gedrosselt".

Einen weiteren Bericht zu diesem Thema findet Ihr auf der Internetseite der Planetary Society : 
http://www.planetary.org/blogs/guest-blogs/van-kane/20131112_Cassini_extended_mission.html (http://www.planetary.org/blogs/guest-blogs/van-kane/20131112_Cassini_extended_mission.html) ( engl. )

Dort findet Ihr auch ein Kontaktformular, über welches Ihr Euch an die US-Regierung wenden könnt, um auch als "Nicht-US-Bürger" für die Aufstockung der entsprechenden Finanzmittel zu plädieren. Ich kann nicht beurteilen, ob diese Aktion zu einem Umdenken führen wird - aber schaden kann eine entsprechende Email ganz bestimmt nicht...

Der direkte Link : 
https://secure3.convio.net/planet/site/Advocacy?pagename=homepage&page=UserAction&id=153 (https://secure3.convio.net/planet/site/Advocacy?pagename=homepage&page=UserAction&id=153) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McFire am 22. November 2013, 20:50:37
Mit Deiner Einschätzung hast Du wohl recht  :-\

Zitat
...ich kann nicht beurteilen, ob diese Aktion zu einem Umdenken führen wird - aber schaden kann eine entsprechende Email ganz bestimmt nicht...
Versuchen kann man's ja mal ....

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 23. November 2013, 19:12:38
Eigentlich kann man wohl darauf wetten, dass Curi diese drohende Entscheidung für sich gewinnt, da Cassini eh fast am Ende ihres  "Lebens" ist und auch noch die teurere der beiden Missionen ist. Cassini hätte nur noch vier Jahre zu forschen, bei Curi kann man locker mit 10+  Jahren rechnen...

Jedenfalls bei einer kerngesunden Curi. Aber ist sie das denn? Diese Elektrikprobleme zur Zeit... "Potenzialdifferenz nur noch 4 Volt"... wie schlimm könnten diese Probleme maximal werden? Könnte der Rover dadurch lahmgelegt werden?!? Mal angenommen, die NASA schickt jetzt Cassini vorzeitig in den Saturn und kurz darauf fällt Curi aus, dann machen wir aber lange Gesichter. :(

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 24. November 2013, 01:45:18
Es ist eine Frechheit, die NASA vor eine solche Entscheidung zu stellen!
Finanzieller Aufwand und vor allem die langjährige Arbeit ihrer besten Leute wurden in diese Missionen investiert.
Und jetzt, wo die ertragreiche wissenschaftliche Ernte eingefahren wird, sollen sie mittendrin abbrechen?!?
Um ein paar für eine Regierung lächerliche Millionen einzusparen?
Sie wollen ihre Alimente nicht zahlen! - So eine Schweinerei!

Einen Kommentar dazu muss ich mir mühsam verkneifen! >:(
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Major Tom am 24. November 2013, 11:56:52
Kaputtsparen wie es schlimmer kaum sein kann - und das wegen einer vergleichsweise lächerlich kleinen Summe.  >:(
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 03. Dezember 2013, 18:05:04
Hallo,

morgen Abend wird die NASA einen sogenannten "Google+ Hangout" durchführen, bei dem einige der Saturn-Aufnahmen vorgestellt und diskutiert werden sollen, welche in der letzten Zeit durch die Raumsonde Cassini angefertigt wurden.

Außerdem - und das könnte wohl von besonderem Interesse sein - soll auch ein Blick auf  die Zukunft der Raumsonde geworfen werden.

Das Event beginnt um 21:30 MEZ und wird ( in englischer Sprache ) live im Internet übertragen.

Weitere Informationen :  http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2013-344 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2013-344)  ( engl. )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 17. Dezember 2013, 16:56:44
Hallo,

in wenigen Stunden beginnt die Raumsonde Cassini mit einem neuem Umlauf um den Saturn. Informationen zu den für die nächsten Wochen geplanten Aktivitäten findet Ihr auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/17122013165201.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/17122013165201.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 18. Januar 2014, 13:09:43
Hallo,

morgen beginnt für Cassini der Saturnumlauf Nummer 202. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/18012014130633.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/18012014130633.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 24. März 2014, 19:12:45
Hallo,

vor wenigen Minuten hat für Cassini der neue Orbit Nummer 204 begonnen. Weitere Infos zu den Planungen für die kommenden 35 Tage findet Ihr auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/24032014190638.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/24032014190638.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: R2-D2 am 09. April 2014, 09:20:07
"Cassini" hat ein bislang unbekanntes Objekt in den Ringen von Saturn abgelichtet.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/saturn-neuer-mond-in-saturnringen-von-cassini-womoeglich-entdeckt-a-963156.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/saturn-neuer-mond-in-saturnringen-von-cassini-womoeglich-entdeckt-a-963156.html)

(siehe auch http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=786.msg284895#msg284895 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=786.msg284895#msg284895))

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McFire am 09. April 2014, 11:58:06
Ich frag mich immer wieder mal, ob wir nicht "in nächster Zeit" ein Zerfallen/Umkippen des Ringsystems aufgrund sich hochschaukelnder Instabilitäten erleben könnten. Einhergehend mit einer Überschwemmung des Systems mit Material.
Unmöglich ?
Na ich weiß nicht.....
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 09. April 2014, 12:07:35
Hallo McFire,

was du sagst, ist begrifflich unbestimmt, also ziemlich vage. Was sind "sich hochschaukelnde Instabilitäten"? Wer ist da instabil und schaukelt? Was heißt instabil? "Instabilität" ist ja erstmal nur ein Zustand eines Objekts, kein Objekt selbst, das wechselwirken könnte.

Dass die Ringe heute noch da sind, spricht doch für einen sehr stabilen Zustand, in dem Prozesse wirken, die Störungen/Abweichungen wieder zu diesem Zustand zurückführen. "Von selbst" wird da nix "kippen".
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Ruhri am 09. April 2014, 12:24:02
Und was soll "in nächster Zeit" sein? Dieses Jahr, dieses Jahrhundert, dieses Jahrtausend oder diese Jahrmillion? Ewig wird es die Ringe sicherlich nicht geben, aber schnell (dem menschlichen Verständnis nach) werden die mit Sicherheit nicht verschwinden.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: SFF-TWRiker am 09. April 2014, 13:44:45
Die These, dass Monde im Inneren des Ringsystems entstehen und dass sie dann nach aussen wandern, sowie die Beobachtung, dass größere Saturnmonde weiter aussen sind, würde imho darauf hindeuten, dass der Saturn Drehimpuls verliert und dieser als Bewegungsimpuls an die Monde übergeht.
Da der Masseunterschied zwischen Saturn und seinem Ringystem, sowie seinem Mondsystem erheblich größer ist als zwischen Erde und Mond, dürfte dies aber nur schwer messbar sein.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McFire am 09. April 2014, 17:33:21
Ich hatte "in nächster Zeit" extra in Klammern gesetzt, um anzudeuten, daß eben nicht in diesem Jahr, sondern in astronomisch gesehen kurzer Zeit gemeint ist. Wir reden hier doch nicht von Nachbars Garten ;)



Zitat Schillrich
Zitat
was du sagst, ist begrifflich unbestimmt, also ziemlich vage. Was sind "sich hochschaukelnde Instabilitäten"? Wer ist da instabil und schaukelt? Was heißt instabil? "Instabilität" ist ja erstmal nur ein Zustand eines Objekts, kein Objekt selbst, das wechselwirken könnte.
Ja natürlich ist das unbestimmt. Weiß ich doch. Aber es könnte ja Instabilitäten geben, die wir noch (!) nicht erkennen. Das mit diesem Mond in status nascendi hat bis vor kurzem ja auch noch keiner geahnt.
Also sind doch Überraschungen drin, oder ?
Nebenbei : Müssen wir hier wirklich vom Katheder herunter den Begriff Instabilität abhandeln ?  ::)

Zitat
Dass die Ringe heute noch da sind, spricht doch für einen sehr stabilen Zustand, in dem Prozesse wirken, die Störungen/Abweichungen wieder zu diesem Zustand zurückführen. "Von selbst" wird da nix "kippen".
Diese Selbstregulierung scheint ja zu funktionieren. Aber Systeme, die umkippen, werden von Wissenschaftlern nicht bezweifelt. Ja freilich mit dem Zusatz, daß unvollkommene Meßmethoden oder falsche Meßansätze die Ursache verhüllen.

Leute , ich hab doch nur mal eine rethorische Frage gestellt .....
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 09. April 2014, 17:43:49
...
Aber es könnte ja Instabilitäten geben, die wir noch (!) nicht erkennen. Das mit diesem Mond in status nascendi hat bis vor kurzem ja auch noch keiner geahnt.
Also sind doch Überraschungen drin, oder ?
....

Selbst hier gibst du dir die Antwort selbst ;): Wir haben das nicht gekannt ... Das heißt aber nicht, dass das nicht schon in den Milliarden Jahren vorher ein paar mal passiert ist ... und trotzdem sind die Ringe noch da.

Unsere Einzel-Beobachtungen sind begrenzt. Aber wir sehen, dass Saturn sein hübsches Ringsystem heute immer trägt, mit all seinen Körpern, Wechselwirkungen, Entstehen und wieder Gehen. Sehr wahrscheinlich ist das dann sein Grundzustand. Was wir sehen (die Ringe, der werdende Mond, uvm.) existiert und passiert sehr wahrscheinlich nicht nur jetzt ... sondern schon lange und noch länger ... wir entdecken es halt gerade erst.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McFire am 09. April 2014, 17:51:52
Zitat
wir entdecken es halt gerade erst.
Ja, das war es , was mich zur Frage anregte.
Gut, ist vlt. auch hier nicht der Ort, um da etwas zu spekulieren. Ist schon ok :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 12. April 2014, 17:26:44
Ich finde die Frage nach der Stabilität der Saturnringe aber auch sehr interessant, muss ich sagen. Mit Sicherheit können wir heute ja nur eines sagen: Zur Zeit hat der Saturn Ringe. Seit wann er die hat und wie lange noch, darüber können wir nur spekulieren. Schon bevor Cassini die Ringe aus der Nähe und wenigstens über einige Jahre beobachten konnte, haben wir geahnt, dass die Ringe eine ziemlich fragil wirkende (!) Struktur sein müssen.  Ich erinnere mich an frühere Artikel über den Saturn, wo spekuliert wurde, dass diese Ringe nur eine vorübergehende Erscheinung seien, die nach ein paar Tausend Jahren wieder vergehen würden.

Diese Ansicht wurde bestätigt durch die Entdeckung von Voyager, dass auch andere Gasplaneten unseres Sonnensystems Ringe haben, wenn auch wesentlich schwächer ausgeprägte. Denn da erscheint ja die Annahme verlockend plausibel, dass auch Jupiter, Uranus und Neptun vor der einen oder anderen Milliarde von Jahren auch mal eine Zeitlang prächtige Ringe aufwiesen. Und gerade "jetzt" ist es eben zufällig der Saturn, der mal beringt ist? Vielleicht ist das eben so, dass Gasplaneten "hin und wieder" einen Ring ausbilden, der dann wieder verschwindet. Wie sollen wir das wissen, wenn wir sie erst seit ein paar Hundert Jahren beobachten?

Andererseits wurde in neueren Artikeln aber auch schon behauptet, dass die Saturnringe viel stabiler und langlebiger sein könnten, als man früher gedacht hatte. Wie sollen wir das entscheiden? Dafür ist unsere bisherige Beobachtungszeit der Ringe einfach noch zu kurz.

Als Analogie zu den Saturnringen könnte man den "Sonnenring" heranziehen - also die Staubscheibe, aus der sich vermutlich (!) das Sonnensystem selbst gebildet hat. Was aus diesem Ring wurde, glauben wir wohl zu wissen: Er ist verschwunden, aus ihm bildeten sich die Planeten mit ihren Monden. Der Asteriodengürtel, der "Kuiper Belt" und die "Oortsche Wolke" könnten noch Reste dieser Staubscheibe sein.

Selbst über unsere Erde wird ja von manchen Wissenschaftlern vermutet, dass sie mal einen Ring hatte, aus dem sich dann der Mond formte. Ursache soll die Kollision mit einem anderen, etwa marsgroßen Planeten gewesen sein...

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: HausD am 30. April 2014, 19:20:34
Schönes Bild der Saturnringe von Cassini

Bei den Nachbarn habe ich dieses ausgesprochen schöne Bild eines Ausschnitts der Saturnringe, gemacht von Cassini, gefunden.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040055.jpg)
     Quelle : FCS
Gruß, HausD
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 31. Mai 2014, 09:01:16
Hallo,

in wenigen Stunden beginnt für die Raumsonde Cassini ein neuer Umlauf um den Saturn. Mehr zu den in den nächsten 32 Tagen geplanten Aktivitäten findet Ihr auf unserer Portalseite :   
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/31052014084631.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/31052014084631.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 01. Juli 2014, 22:14:51
Hallo,

auf den Tag genau vor mittlerweile zehn Jahren trat die Raumsonde Cassini in eine Umlaufbahn um den Saturn ein. In wenigen Stunden beginnt dabei der mittlerweile 207te Saturnumlauf. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/30062014214137.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/30062014214137.shtml) 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/01072014190951.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/01072014190951.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Wolfsrabe am 02. Juli 2014, 14:14:53
Nicht auszudenken, wieviel Wissen angehäuft werden würde, wenn alle anderen Planeten ebenso zehn Jahre dauernden Besuch einer Sonde mit vielfältigen Sensoren erhalten würde  :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 02. Juli 2014, 22:36:06
Nicht auszudenken, wieviel Wissen angehäuft werden würde, wenn alle anderen Planeten ebenso zehn Jahre dauernden Besuch einer Sonde mit vielfältigen Sensoren erhalten würde  :)

Die meisten sind ja schon von Orbitsonden besucht worden. Es fehlen "nur noch" Uranus und Neptun. :)

Vor allem Galileo zum Jupiter (https://de.wikipedia.org/wiki/Galileo_%28Raumsonde%29) mit seinen ebenfalls hochfaszinierenden Monden (Io, Europa) war ja eine ganz ähnliche Mission wie Cassini-Huygens zum Saturn, ebenfalls mit einer erfolgreichen Abstiegssonde. Statt großartigen Ringen hat Jupiter den Großen Roten Fleck. Und wenn Galileo 3 Jahre früher hätte starten können, hätte sie den Einschlag eines Kometen aus nächster Nähe beobachten können...

Ein Handicap der Galileo-Sonde war allerdings ihre Hauptantenne, die sich beim Entfalten verklemmt hatte und einen Engpass für die zu übertragenden Daten darstellte :( . Außerdem fand die Mission zu einer Zeit statt (1989-2003), als das Internet noch nicht so ein Massenmedium war, daher wohl auch der geringere öffentliche Stellenwert heutzutage.

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Wolfsrabe am 04. Juli 2014, 10:05:35
Ja richtig, Galileo war das bei Jupiter. Aber zehn Jahre bei Cassini (und es werden wohl dreizehn Jahre werden wenn ich das richtig verstanden habe) sind schon eine Hausnummer.  :o :)

Merkur und Venus sind schon "genug" erforscht? Auf Mars kurvt ja gerade einer herum. ;D

Ich würde auch für Uranus und Neptun plädieren. Sie wurden ja nur einmal von Voyager 2 besucht und das liegt schon Jahrzehnte zurück (oder hab ich was vergessen?)  ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Ruhri am 04. Juli 2014, 10:32:08
Galileo war auch 8 Jahre vor Ort, und gerade ist die Sonde Juno unterwegs.

Was den Mars angeht, so hat der ja Besuch in einer Menge bekommen, die ihm "dienstgradmäßig überhaupt nicht zusteht". Aktiv sind drei Orbiter und zwei Rover.

Venus und Merkur sind da wesentlich schwächer bedacht worden. Immerhin war Venus Express dann auch 9 Jahre im Einsatz, und es gab eine Reihe von Sonden zuvor, Ballons inklusive. Für Merkur, der nach der Vorbeiflugsonde Mariner 10 nur noch einmal besucht worden ist (Messenger seit 2011), sieht es aber fast so wie bei den kleinen Gasriesen Uranus und Neptun. Allerdings wird der Start von BepiColombo für das Jahr 2015 vorbereitet, aber für die Gasriesen ist zurzeit iimmer noch nichts in der Pipeline.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McFire am 04. Juli 2014, 10:39:55
Das könnte daran liegen, daß man sehr viel Treibstoff für Bahnkorrekturen einpacken müßte. Denn vermutlich gibt es da Schwerkraftanomalien und dazu im Raum drumherum jede Menge Störeinflüsse, die man so nicht abschätzen kann. Bei den heutigen kleinen Raketchen würde da für die Nutzlast (wo man ja auch nicht wenig hinschicken möchte) zuwenig übrigbleiben.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 05. Juli 2014, 09:41:06
Willkommen im Forum. :)

Merkur und Venus sind schon "genug" erforscht? Auf Mars kurvt ja gerade einer herum. ;D

Die Venus ist natürlich noch zu wenig erforscht. Venus-Orbiter gab es schon mindestens zwei (Magellan, Venus Express), auf der Venus-Oberfläche sind auch schon ein paar sowjetische Sonden gelandet. Ein Venusrover wäre natürlich mal der Oberhammer, aber das wird eine schwierige Sache bei den Umgebungstemperaturen. Wahrscheinlich müssten alle Teile aus massivem Stahl gefräst sein und die Elektronik in Relaistechnik wie "vor dem Krieg" ausgeführt sein.  ;D

Zitat
Ich würde auch für Uranus und Neptun plädieren. Sie wurden ja nur einmal von Voyager 2 besucht und das liegt schon Jahrzehnte zurück (oder hab ich was vergessen?)  ;)

Nee, völlig richtig. Speziell Uranus würde ich auch gerne mal besucht sehen, und da vor allem den "Puzzle-Mond" Miranda :D . Und dann wäre da natürlich noch Uranus selbst, der ja "hochkant" rotiert. Neptun, als äußerster Planet des Sonnensystems, wäre bestimmt auch mal eine Reise wert. Als spannender Mond fällt mir da Triton mit seinen Geysiren und seiner halb alten, halb neuen Oberfläche ein.

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: HausD am 05. Juli 2014, 11:44:59
Umgebungstemperaturen auf der "Venus"
:)
... Ein Venusrover wäre natürlich mal der Oberhammer, aber das wird eine schwierige Sache bei den Umgebungstemperaturen. Wahrscheinlich müssten alle Teile aus massivem Stahl gefräst sein und die Elektronik in Relaistechnik wie "vor dem Krieg" ausgeführt sein.  ;D ...
...zwar ein Scherz, der aber auch vom Laien für bare Münze genommen werden könnte, daher diese etwas ernsthafteren Bemerkungen dazu:
Die Umgebungstemperaturen  von rund 500°C auf der Venus-Oberfläche durch den Treibhauseffekt, der durch fast 97% CO2 bedingt herrscht, heizen die Venus auf eine mittlere Oberflächentemperatur von 480° C auf. Das ist auch durch die kurzzeitig "arbeitenden" und dazu noch vorgekühlten VENERA - Sonden festgestellt und an die Erde übermittelt worden.
Zur eigentlichen Materialfrage bei mechanischen Konstruktionen kommt die noch die Wärmeausdehnung und die Strukturumwandlung vom eingesetzten Material - soviel zum
"massivem Stahl gefräst ", der dann schon rot glüht...  :D
Bei Relaistechnik wie "vor dem Krieg" muss ich fragen "welchem"  ;D - Krieg der Band-Keramiker?

Gruß, HausD
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: tobi am 05. Juli 2014, 12:04:05
Es wäre eine interessante Frage, ob man für die Venus eine Klimaanlage bauen kann und wieviel Leistung die braucht, um z.B. die Elektronik kalt zu halten. Oder man designt Elektronik, die diese Temperatur aushält?

Ich mein 480°C klingt viel, aber eigentlich sind es ja 750 Kelvin. 750 Kelvin vs. 300 Kelvin, da klingt es ja nur noch halb so schlimm, nur Faktor 2,5. ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: HausD am 05. Juli 2014, 12:40:05
Danke für den Tipp! ... dann ist es ja 1/2 so schlimm! Also, das ist wie mit der kinetischen Energie, die eigentlich nur halb so groß ist, ... freut sich massig und geschwindt  [move]HausD[/move]
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 05. Juli 2014, 13:08:53
Bei Relaistechnik wie "vor dem Krieg" muss ich fragen "welchem"  ;D - Krieg der Band-Keramiker?

So spontan hatte ich die Maschinen des Herrn Zuse vor Augen, der ja im Krieg (2. Weltkrieg) die ersten programmierbaren "Computer" baute - auf Basis klickernder mechanischer Relais...

Oder man designt Elektronik, die diese Temperatur aushält?

Tja, gute Frage. Vielleicht gibt es aus irgendeinem entlegenen Spezialforschungsgebiet ja schon entsprechende Erfahrung mit Materialien, zum Beispiel für den Einsatz im Hochofen oder in Reaktoren der Chemie- oder Nuklearindustrie? Für Dinge wie Regen, Flüsse, Seen und Wolken ist die Natur ja auch nicht auf den Bereich von 0 bis 100 Grad beeschränkt, siehe Titan (um mal wieder etwas zum Topic zu schreiben  ::) ).

Terminus
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 02. August 2014, 14:00:24
Hallo,

Cassini beginnt morgen mit dem Saturnorbit Nummer 208. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/02082014132801.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/02082014132801.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 11. August 2014, 08:04:21
Cassini hat am 9. August offenbar "ihr letztes großes Manöver" gemacht:
http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassinifeatures/feature20140807/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassinifeatures/feature20140807/)

Die Triebwerke haben eine Minute gebrannt und ca. 12,5 m/s Delta-V geliefert (so war zumindest die Planung). U.a. baut man damit die Inklination ab, die sich in den vergangenen Jahren v.a. durch die Titan-Flybys angesammelt hat.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 07. September 2014, 00:50:39
Hallo,

einen Ausblick auf den Saturnumlauf Nummer 209 von Cassini, welcher bereits am 4. September 2014 begonnen hat, findet Ihr auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/07092014003801.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/07092014003801.shtml) 

Schöne Grüße aus Portugal - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 09. September 2014, 17:26:27
Hallo,

nachdem es jetzt auch offiziell ist, dass die Cassini-Mission bis zum September 2017 fortgesetzt wird...

Hier ein Ausblick auf die Forschungen, Untersuchungen und Flugmanöver, welche in den kommenden drei Jahren durchgeführt werden sollen : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/09092014171306.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/09092014171306.shtml) 

Schöne Grüße aus Estoril - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McFire am 09. September 2014, 22:44:45
Sehr zufriedenstellend, würde Nero Wolfe sagen.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Führerschein am 09. September 2014, 23:51:37
Sehr zufriedenstellend, würde Nero Wolfe sagen.

Kennt den noch jemand? Ich dachte, ich bin der einzige. :)

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McFire am 10. September 2014, 00:30:08
Na hömma - Rex Stout ist einer der Besten (für mich) aber den sollten noch mehr kennen.
Paßt leider nicht in unsere SF Ecke ...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Rücksturz am 10. September 2014, 21:31:49
Hallo,
nachdem es jetzt auch offiziell ist, dass die Cassini-Mission bis zum September 2017 fortgesetzt wird...
Hier ein Ausblick auf die Forschungen, Untersuchungen und Flugmanöver, welche in den kommenden drei Jahren durchgeführt werden sollen : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/09092014171306.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/09092014171306.shtml) 
Schöne Grüße aus Estoril - Mirko
Weil sich hin und wieder bei dem einen oder anderen Forumsmitglied der Eindruck einschleicht, es würden die Portalartikel nicht gelesen werden, möchte ich mal sagen, dass ich jeden Artikel lese der auf dem Portal erscheint!  :)
Und die Artikel von Redmoon zählen zu dem besten was man im deutschsprachigen Raum redaktionell über Raumfahrt und Planetenforschung zu lesen bekommt!  8)
Vielen Dank dafür und bitte noch ganz viel davon  :D
LG Rücksturz
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Ensi am 30. September 2014, 06:31:04
Hallo,

nachdem es jetzt auch offiziell ist, dass die Cassini-Mission bis zum September 2017 fortgesetzt wird...

Hier ein Ausblick auf die Forschungen, Untersuchungen und Flugmanöver, welche in den kommenden drei Jahren durchgeführt werden sollen : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/09092014171306.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/09092014171306.shtml) 

Schöne Grüße aus Estoril - Mirko

Das ist ein ganz hervorragende Nachricht. Cassini 2015 aufzugeben wäre absoluter Irrsinn gewesen.  Ich fürchte bis wir den nächsten Saturnorbiter bekommen, werden einige Jahrzehnte vergehen.... :(
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 30. September 2014, 09:19:25
Schätze, bis dahin reicht die Zeit so gerade, den jetzt von Cassini geborgenen Datenschatz  auszuwerten.  ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 17. Oktober 2014, 08:11:43
Guten Morgen ,

das JPL meldet, dass Cassini 2005 einen "elektrischen Schock" von Hyperion bekommen hat, als man 2000km an ihm vorbei geflogen ist. Die Auswertung der Daten zeigt heute, dass die Oberfläche des kleinen Monds offenbar  elektrisch geladen ist (ähnlich unserem Mond). Die Instrumente hatten beim Vorbeiflug eine elektrische Änderung in der Umgebung wahrgenommen. Offenbar war Cassini kurz "magnetisch mit dem Mond verbunden" (was immer das genau heißt ...). Dabei konnten elektrische Ladungen direkt von der Oberfläche zur Sonde wandern.
Bildlich gesprochen sagen sie:
Zitat
"It was rather like Cassini receiving a 200-volt electric shock from Hyperion, even though they were over 2,000 kilometers [1,200 miles] apart at the time,"
"Es war mehr so, dass Cassini einen 200V-Schock erhalten habe."

Waren das jetzt wirklich 200V? Oder ist das nur sehr "plastisch" formuliert?

Dieses Ergebnis könnte interessant für das (elektrische) Design zukünftiger Missionen werden.


http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=4340 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=4340)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 21. Oktober 2014, 19:05:45
Hallo Daniel,

das mit den 200 Volt war wohl 'wörtlich' gemeint...

Hier die etwas ausführlichere Meldung der ESA
http://sci.esa.int/cassini-huygens/54777-cassini-caught-in-hyperions-electron-beam/ (http://sci.esa.int/cassini-huygens/54777-cassini-caught-in-hyperions-electron-beam/)  ( engl. ) 

Die entsprechende Meldung auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/18102014190036.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/18102014190036.shtml) 

Und der Link zu dem in der Vollversion abrufbaren Fachartikel : 
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/2014GL061127/full (http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/2014GL061127/full)  ( engl. )   

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McFire am 21. Oktober 2014, 20:13:32
Naja es passiert so selten etwas "Spektakuläääres" , da wird bei solch Ereignis schon mal in die Schublade der Superworte gegriffen. Vom Strahl getroffen oder 200V-Schlag hört sich halt cool an und so schön aktiv ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 24. Dezember 2014, 10:53:32
Hallo,

am heutigen Tag beginnt die Raumsonde Cassini ihren mittlerweile 212. Umlauf um den Saturn. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/24122014104538.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/24122014104538.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg und Euch allen ein frohes Fest - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McFire am 24. Dezember 2014, 13:33:50
Da ist ja schon allerhand los um den Saturn  ;) Und was das treue Mädchen noch alles leistet ....

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 25. Januar 2015, 09:51:51
Hallo,

Einzelheiten zu dem am heutigen Abend beginnenden Saturnumlauf Nummer 213 von Cassini findet Ihr auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/25012015094134.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/25012015094134.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: SpaceMech am 13. Februar 2015, 09:56:14
CASSINI @ Rhea :

Am 9. Februar hat CASSINI einen fly-by am Saturnmond Rhea absolviert und dabei eine Reihe von Bildern in verschiedenen Spektralbereichen aufgenommen. Emily Lakdawalla hat nun diese Mosaikaufnahmen zusammengesetzt und auf ihrem Blog veröffentlicht :

http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2015/02121724-cassini-begins-a-year-of-icy.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2015/02121724-cassini-begins-a-year-of-icy.html)

Der Aufnahmeabstand betrug 47.000 km

          (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up044452.jpg)
     Credit: NASA / JPL / SSI / Emily Lakdawalla
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: akku am 13. Februar 2015, 10:38:14
schöne runde sache ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 28. März 2015, 16:59:39
Hallo,

in weniger als einer Stunde beginnt die Raumsonde Cassini ihren Orbit Nummer 215 um den Saturn. Mehr dazu wieder einmal auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/28032015162253.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/28032015162253.shtml)

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: adamski am 29. März 2015, 07:01:58
Hier eine kleine herrliche  Bildersammlung die ich auf der NASA Seite gefunden habe:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 29. März 2015, 10:31:05
Hier eine kleine herrliche  Bildersammlung die ich auf der NASA Seite gefunden habe:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)

Ach ja, die "Raw Images" (Rohbilder) der Cassini-Kamera. Ein alter Bekannter, nur lange nicht mehr besucht. "Kleine Sammlung" ist gut - die läuft seit 2004 ununterbrochen. :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McFire am 29. März 2015, 12:35:44
215 Umläufe und so schöne Bilder von den Ringen - und nix passiert ........... ;)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046699.jpg)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 29. März 2015, 14:15:59
 ;D

Au ja genau, es ist ein Code. Welcher wohl? Vielleicht endlich die Frage, auf die die Antwort "42" lautet...  ::)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 29. Mai 2015, 09:02:04
CASSINI macht so langsam seine Abschiedstour im Saturnsystem (und NASA berichtet in dem Tenor ;)):
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=4606 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=4606)

Am Sonntag fliegt die Sonde das letzte Mal nah an Hyperion vorbei. Man hofft nochmal auf Aufnahmen aus unbekanntem Terrain. Das Problem ist dabei, dass der Mond unvorhersehbar rotiert ("chaotically"). Bisher hat man so irgendwie immer "die selbe Seite" erwischt.

Am 16. Juni kommt dann auch schon der letzte Nahe Flyby an Dione: 516km. Im Okober kommen dann zwei Flybys an Enceladus: bis auf 48km. Danach war's das mit den Monden in der Äquatorebene.

(Irgendwie fehlen die Höhenangaben zum Hyperion-Flyby ...)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046505.jpg)
Bild: NASA/JPL/Space Science Institute


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046506.jpg)
Bild: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 29. Mai 2015, 18:00:43
Hallo Daniel,

Cassini wird den Saturnmond Hyperion am 31. Mai 2015 mit einer Geschwindigkeit von 4,3 Kilometern pro Sekunde in einer Entfernung von 34.286,9 Kilometern zu dessen Oberfläche passieren. Die dichteste Annäherung wird dabei um 15:36 MESZ erfolgen.

Die am höchsten aufgelösten Aufnahmen des Cassini-Kamerasystems von der Hyperion-Oberfläche sollen eine Auflösung von etwa 205 Metern pro Pixel erreichen. Die während des Flybys anzufertigenden Aufnahmen sollen bereits 24 bis 48 Stunden nach dem Vorbeiflug die Erde erreichen und werden anschließend auf der entsprechenden Missionsseite online gestellt ( http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/) ). 

Weitere Informationen zu Hyperion und zu diesen Vorbeiflug findet Ihr übrigens auch auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/19052015041931.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/19052015041931.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 29. Mai 2015, 18:51:22
Dann ist "nah" ja doch relativ ... geostationäre Satelliten sind auch "nah an der Erde" ;).
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 02. Juni 2015, 20:10:55
Die Bilder von der letzten Annäherung Cassinis am 31.05. an Hyperion sind da! Es fehlt bisschen die Farbe...

Entfernung 38.000km, Auflösung 230m/ Pixel http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA17194 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA17194)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046698.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

Entfernung 60.000km, auflösung 360m/ Pixel http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA17193 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA17193)
(http://www.bilder-editieren.de/photoeditor/resources/4a44c751526854aa93a9f3b1fd9bc2ba/Hyp2.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McFire am 02. Juni 2015, 21:30:33
Zitat
Es fehlt bisschen die Farbe...
Lieber nicht - ich stell mir grad den Erklärungsnotstand vor, wenn sowas....
.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046697.jpg)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 07. Juni 2015, 16:08:34
Hallo,

das ISS-Kamerasystem der Raumsonde Cassini ist mit verschiedenen Farbfiltern ausgestattet. Durch die Kombination der mit unterschiedlichen Filtern zu fast dem gleichen Zeitpunkt angefertigten Aufnahmen lassen sich der Saturn oder dessen Monde somit durchaus auch sowohl in Echt- als auch in Falschfarben darstellen. Letztere Aufnahmen dienen u.a. dazu, um unterschiedliche chemische Zusammensetzungen auf den Mondoberflächen sichtbar zu machen. Auf der  entsprechenden Internetseite (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/) des JPL werden allerdings immer nur die RAW-Aufnahmen online gestellt, welche durchweg "Schwarz-Weiß" sind.

Das von Dir - McFire - eingestellte Bild ähnelt dagegen eher einer Aufnahme des  VIMS-Spektrometers (http://sci.esa.int/cassini-huygens/34954-instruments/?fbodylongid=1625) der Raumsonde, mit dem sich ebenfalls mineralogische Unterschiede verdeutlichen lassen. Und derartige Aufnahmen erzeugen dann bei den beteilgten Wissenschaftlern auch keine "Erklärungsnöte", sondern vielmehr eher Begeisterung...  :D

Cassini hat heute früh übrigens einen weiteren Umlauf um den Saturn 'gestartet'. Details zu diesem Umlauf Nummer 218 - welcher auch einen dichten Vorbeiflug an dem Mond Dione beinhaltet - könnt Ihr auf unserer Portalseite finden : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06062015163546.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06062015163546.shtml) 

@Schillrich - Bezug nehmend auf Deinen Beitrag #607 :  Nach diesem am 16. Juni 2015 in einer Entfernung von 515,9 Kilometern verlaufenden Dione-Vorbeiflug wird zudem am 17. August 2015 ein weiterer dichter FlyBy erfolgen, in dessen Verlauf die Oberfläche von Dione in einer Entfernung von dann sogar nur 474,2 Kilometern passiert werden wird. Auch dieser FlyBy wird - wie das jetzt anstehende und in dem weiter oben erwähnten Bericht beschriebene Manöver - in erster Linie dazu genutzt werden, um das Schwerkarftfeld dieses Mondes zu vermessen.

Dazwischen erfolgt am 27. Juli zudem noch ein ungesteuerter FlyBy in einer Entfernung von etwas mehr als 60.000 Kilometern. Das war es dann aber auch wirklich mit Dione...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 16. Juni 2015, 09:39:48
Cassini hat wieder eine atemberaubende Aufnahme geliefert. Dieses am 11. April 2015 gemachte Bild zeigt Tethys aus 120.000 km Entfernung mit einer Auflösung von 7 km/ Pixel, Saturn befindet sich hier "hinter" Tethys. http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18318 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18318)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046992.jpg)
Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: DragonRider am 23. Juni 2015, 21:04:28
Zitat
Die Nasa-Sonde Cassini kreist seit 2004 um den Saturn und liefert einzigartige Bilder von dem Planeten. Jetzt gelang dem Orbiter eine ganz besondere Aufnahme: Ein einzelner Sichelmond ist von der Erde aus gesehen nichts Besonderes. Aber im Himmel über dem Saturn gibt es ihn gleich dreifach.
http://www.gmx.net/magazine/wissen/sichelmonde-saturn-cassini-liefert-spektakulaere-aufnahme-30723596 (http://www.gmx.net/magazine/wissen/sichelmonde-saturn-cassini-liefert-spektakulaere-aufnahme-30723596)

Titan, Minas und Rhea in trauter Dreisamkeit:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up046991.jpg)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McFire am 23. Juni 2015, 21:57:11
Wahnsinnsaufnahme ! Und daß man genau sagen kann, welche der Monde das gerade sind, ist ja nun nicht grad von allein möglich. Das verdanken wir dieser Sonde. Die man einfach mal abschalten wollte.....
Titel: Re: CASSINI
Beitrag von: McFire am 23. Juni 2015, 21:57:32
Wahnsinnsaufnahme ! Und daß man genau sagen kann, welche der Monde das gerade sind, ist ja nun nicht grad von allein möglich. Das verdanken wir dieser Sonde. Die man einfach mal abschalten wollte.....
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: redmoon am 26. Juni 2015, 19:13:27
Hallo,

vor wenigen Stunden hat für Cassini ein neuer Umlauf um den Saturn begonnen. Details dazu findet Ihr auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26062015190827.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26062015190827.shtml) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Siliziumdioxid am 28. Juni 2015, 03:17:41
Hallo wieder,
hatte Euch ja die Bilder im anderen Thread von dem Hygens-Poster in der Bude von meinem Kumpel versprochen, hier bitte, der richtige ort scheint hier zu sein - Poste nur ein paar aus der Galerie (gerne angucken, bevor sie verschwinden :'(...
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up047073.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-27506460/IMG_4115.jpg.html)
http://www.pic-upload.de/view-27506485/IMG_4371.jpg.html (http://www.pic-upload.de/view-27506485/IMG_4371.jpg.html)
http://www.pic-upload.de/view-27506497/IMG_4375.jpg.html (http://www.pic-upload.de/view-27506497/IMG_4375.jpg.html)
http://www.pic-upload.de/view-27506493/IMG_4372.jpg.html (http://www.pic-upload.de/view-27506493/IMG_4372.jpg.html)
http://www.pic-upload.de/view-27506498/IMG_4377.jpg.html (http://www.pic-upload.de/view-27506498/IMG_4377.jpg.html)

Credits: ESA, Aerospatiale

Muss das ding mal Großformat - einscannen - zumal die andere Seite des doppelseitig bedruckten Posters bisher nur unzulänglich dokumentiert wurde.
Das Ding gehört in einen Bilderrahmen mit Glas auf beiden Seiten - es ist ein Artefakt.

Grüße und Glück Auf!
SiO²
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 28. Juni 2015, 10:45:55
Ja, ein tolles Poster, extrem viel Informationen auf kleinem Raum. :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Siliziumdioxid am 03. Juli 2015, 23:10:14
Ja Terminus,
Die "Rückseite" ist die abfotographierte. ich kann mich erinnern, dass die Vorderseite mit großem Bild(ern) bestückt ist. Wollte es nicht nur für ein paar Photos von der Wand frikkeln.

Muss in der Konstruktionsphase gedruckt worden sein - Zeitschiene a. d. Poster endet 1997 - dem Start.
18 Jahre ist das her. Und Cassini knipst immenoch munter weiter ::)!

Unten links kann man erkennen, das die "Electrical Architekture" von Huygens redundant, teils 3-fach, aufgebaut war.

Viele Grüße und Glück Auf!
SiO²
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: msw am 28. Oktober 2015, 15:35:57
Heute geht's ganz dicht an Enceladus vorbei! Weiß man, wo die Daten veröffentlicht werden?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 28. Oktober 2015, 17:36:26
Hallo @msw

Alles gut gelaufen.! :)

Heute geht's ganz dicht an Enceladus vorbei! Weiß man, wo die Daten veröffentlicht werden?

https://twitter.com/CassiniSaturn (https://twitter.com/CassiniSaturn)
http://saturn.jpl.nasa.gov/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/)
http://www.ciclops.org/view/8211/Rev224?js=1 (http://www.ciclops.org/view/8211/Rev224?js=1)

Die ersten Aufnahmen findest Du auf dieser Seite:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/)

Carolyn Porco  @ carolynporco   · 49 Min.Vor 49 Minuten  
Zitat
The deed is done! We buzzed the surface & barreled thru Enceladus' plume abt 20 min ago. Tomorrow the data arrive here on Earth. Patience...
Es ist vollbracht! Wir summten die Oberfläche & barreled thru Enceladus 'plume ca. vor 20 min. Morgen werden die Daten kommen hier auf der Erde. Geduld ...
Quelle:
http://twitter.com/carolynporco/status/659394829554585600 (http://twitter.com/carolynporco/status/659394829554585600)

Mit erfreuten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 29. Oktober 2015, 01:58:42
Bevor die ersten Bilder kommen - eine Animation zum nahen Vorbeiflug:

https://www.youtube.com/watch?v=QuAgTEunHFA (https://www.youtube.com/watch?v=QuAgTEunHFA)

Enceladus Flyby 'E-21': Deepest Dive Through the Plume am 28. Oktober 2015

Bei diesem nahen Vorbeiflug näherte sich Cassini bis auf 49 km der eisigen Oberfläche von Saturns Mond Enceladus.
Die relative Geschwindigkeit zu Enceladus betrug dabei 8,5 km/s - schneller als die ISS.
Dabei durchflog die Sonde Ströme von Ausgasungen, die durch Frakturen in der Oberfläche der Südpol-Region ausströmen und ins All entweichen.

Bisher kam nur die Meldung, dass Cassini den riskanten Flug durch die Jets heil überstanden hat.
Das war nicht selbstverständlich, weil in den Jets auch ein paar größere eisige Brocken enthalten sein könnten.
Bisher wissen wir nicht genau, woraus diese Jet bestehen - das heraus zu finden, war das Ziel dieses Manövers.
Die genaue Auswertung dürfte aber noch ein paar Monate dauern.
Jetzt sind wir erstmal gespannt auf die Fotos.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 29. Oktober 2015, 08:01:26
Hoffentlich machen sie noch so ein paar "gewagte Manöver".  Dem Titan mal ein bisschen unter die Wolken gucken, das wär's. :D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 29. Oktober 2015, 09:41:50
Warum willst Du die Mission beenden?
Für diese Zwecke hatte Cassini doch extra einen Lander (Huygens) dabei.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Pham am 29. Oktober 2015, 11:49:20
Bevor die ersten Bilder kommen - eine Animation zum nahen Vorbeiflug:

https://www.youtube.com/watch?v=QuAgTEunHFA (https://www.youtube.com/watch?v=QuAgTEunHFA)

Enceladus Flyby 'E-21': Deepest Dive Through the Plume am 28. Oktober 2015

Bei diesem nahen Vorbeiflug näherte sich Cassini bis auf 49 km der eisigen Oberfläche von Saturns Mond Enceladus.
Die relative Geschwindigkeit zu Enceladus betrug dabei 8,5 km/s - schneller als die ISS.
Dabei durchflog die Sonde Ströme von Ausgasungen, die durch Frakturen in der Oberfläche der Südpol-Region ausströmen und ins All entweichen.

Bisher kam nur die Meldung, dass Cassini den riskanten Flug durch die Jets heil überstanden hat.
Das war nicht selbstverständlich, weil in den Jets auch ein paar größere eisige Brocken enthalten sein könnten.
Bisher wissen wir nicht genau, woraus diese Jet bestehen - das heraus zu finden, war das Ziel dieses Manövers.
Die genaue Auswertung dürfte aber noch ein paar Monate dauern.
Jetzt sind wir erstmal gespannt auf die Fotos.
Hui! Da bekomme ich ja schon beim Zusehen der Animation Gänsehaut.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 29. Oktober 2015, 15:32:56
Das erste Bild vom 28. Oktober 2015:
Credits: NASA/JPL-Caltech

Offenbar ist das ein älteres Bild.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Riker am 29. Oktober 2015, 15:34:22
Das erste Bild vom 28. Oktober 2015:
Credits: NASA/JPL-Caltech

echt? - da steht "artist's concep" drin.

alles nur gemalt???
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 29. Oktober 2015, 15:38:04
Nein, dieses Bild ist nicht vom nahen Vorbeiflug, ich habe mich geirrt.
Die NASA schreibt als Bildunterschrift: "NASA's Cassini spacecraft completed its deepest-ever dive through the icy plume of Enceladus on Oct. 28, 2015."

Das hatte mich irritiert.

Quelle (http://www.nasa.gov/feature/jpl/deepest-ever-dive-through-enceladus-plume-completed)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 29. Oktober 2015, 15:54:49
Das ist dann wohl etwa auch nicht echt?   ::)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up054522.jpg)
Credit: NASA/JPL-CalTech
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Riker am 29. Oktober 2015, 15:56:38
doch - das könnte schon sein, oder?

wenn jetzt noch spontane 20%ige Helligkeitsschwankungen der Fontänen gemessen werden...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 29. Oktober 2015, 16:14:19
wenn jetzt noch spontane 20%ige Helligkeitsschwankungen der Fontänen gemessen werden...

 + 1 Like für dich! ;D ;D ;D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 29. Oktober 2015, 17:41:50
Hallo Zusammen,

es erfolgt von Cassini am 19.12.2015 ein erneuter naher Vorbeiflug in der Höhe von 4.999 Kilometer, um die Wärme im Inneren von Enceladus zu messen.
Quelle:
http://www.nasa.gov/press-release/cassini-begins-series-of-flybys-with-close-up-of-saturn-moon-enceladus (http://www.nasa.gov/press-release/cassini-begins-series-of-flybys-with-close-up-of-saturn-moon-enceladus)

Hallo @ Riker,  ;D

Mit den besten Grüßen
Gertrud

 
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 29. Oktober 2015, 21:16:25
Warum willst Du die Mission beenden?
Für diese Zwecke hatte Cassini doch extra einen Lander (Huygens) dabei.

Ja, schon klar. Ernst gemeint war daran nur, dass ich diese gewagten Manöver gegen Ende einer Mission allgemein mag. Ein Vorbeiflug an Titan in so geringem Abstand, dass man unter die Wolken sehen könnte, war natürlich scherzhaft gemeint, denn allen Ernstes durchgeführt hätte Cassini sich schon zerlegt und wäre verglüht, noch bevor sie die Wolken erreicht hätte.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 30. Oktober 2015, 07:34:59
Hallo Zusammen,

Hoffentlich machen sie noch so ein paar "gewagte Manöver".  Dem Titan mal ein bisschen unter die Wolken gucken, das wär's. :D
Es wird noch einige "gewagte Manöver"  ;) geben.!
Wie gefällt Euch das Vorhaben, das Cassini 2016 mehrfach zwischen den Ringen und Saturn durchfliegen soll.?
(entschuldigt bitte, nehme mir jetzt keine Zeit nach der Quelle zu suchen)

Mit  :) Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 30. Oktober 2015, 07:41:11
Wie gefällt Euch das Vorhaben, das Cassini 2016 mehrfach zwischen den Ringen und Saturn durchfliegen soll.?

Goil. :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 21. November 2015, 20:40:14
341.805 Fotos, aufgenommen von CASSINI zwischen dem 06. Februar 2004 und dem 15. September 2015, als Clip in 3 Stunden, 48 Minuten...    :)

https://www.youtube.com/watch?v=4c8eSr7x7AA (https://www.youtube.com/watch?v=4c8eSr7x7AA)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 21. November 2015, 22:09:16
341.805 Fotos, aufgenommen von CASSINI zwischen dem 06. Februar 2004 und dem 15. September 2015, als Clip in 3 Stunden, 48 Minuten...    :)

Stark  :D ! Nur leider ist es schwierig, in dieser Bilderflut zu navigieren.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MoreInput am 21. November 2015, 23:39:22
Toller Film. Aber ziemlich schwierig anzusehen, ohne gleich einen epileptischen Anfall zu bekommen :-)

Beeindrucken sind immer wieder ganz kurze Szenen, wie sich Saturn dreht, an einem Mond vorbeigefolgen wird, oder die Beobachtungen der Ringe.

Interessant wäre, die Bilder nicht streng chronologisch zu sortieren, sondern nach Zielobjekt (die Original-Bilder sind bereits so kategorisiert).  Dann wäre nicht alles so durcheinander.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 22. November 2015, 07:48:57
Toller Film. Aber ziemlich schwierig anzusehen, ohne gleich einen epileptischen Anfall zu bekommen :-)

Das habe ich auch gedacht. Das geht da ja immer nur blitz-blitz-blitz, über 3 Stunden lang. Einfach laufen lassen geht nicht, da würde man einen an der Klatsche kriegen.  :o

Zitat
Interessant wäre, die Bilder nicht streng chronologisch zu sortieren, sondern nach Zielobjekt (die Original-Bilder sind bereits so kategorisiert).  Dann wäre nicht alles so durcheinander.

Ja genau, sowas Ähnliches habe ich mir auch vorgestellt: Pro Zielobjekt ein eigenes Video aus allen seinen Bildern, und die dann meinetwegen chronologisch.

Oder wenigstens statt dem einen, unüberschaubaren Riesenvideo ein Video pro Jahr, oder pro Halbjahr. In kürzeren Videos kann man schließlich leichter navigieren, also: Unten auf der Leiste mit dem Mauszeiger-Vorschaubild sich die interessantesten Stellen raussuchen und laufen lassen. :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 23. November 2015, 18:48:39
Dank Emily Lakdawalla stoße ich gerade auf die Originalveröffentlichung von Cassinis "Rohbilder-Videos":

http://graphics.wsj.com/saturn/ (http://graphics.wsj.com/saturn/)
Credits: John Keegan/Wall Street Journal; NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute; ESA

Außer dem großen langen Video gibt es dort auch eine vierminütige Zusammenfassung nur mit den Highlights.

Und außerdem...

Interessant wäre, die Bilder nicht streng chronologisch zu sortieren, sondern nach Zielobjekt (die Original-Bilder sind bereits so kategorisiert).  Dann wäre nicht alles so durcheinander.

Die Seite enthält vier solche Videos für Enceladus, Mimas, Tethys und Rhea.  :D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Sterngucker_10 am 23. November 2015, 19:47:14
Sehr interessant die Orginalvideos - Zwar anstrengend diese Bildsequenzen anzusehen im Gegensatz zu den dann wirklich TOP-Videos. Danke für das Veröffentlichen.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: christian am 15. Januar 2016, 01:10:41
Cassini Highlights 2016:
http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/saturntourdates/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/saturntourdates/)

Volständige Auflistung der Termine 2016:
http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/saturntourdates/saturntourdates2016/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/saturntourdates/saturntourdates2016/)

Nächster Flyby an Titan, am 16. Januar http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/flybys/titan20160116/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/mission/flybys/titan20160116/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 26. Januar 2016, 08:37:55
Cassini führt weiter seinen Abschiedstanz aus:
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=4830 (http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=4830)

Am 23. Januar wurde das zweite von fünf Manövern geflogen, um den Orbit "aus der Ringebene" zu kippen. Der Antrieb hat 35 Sekunden gearbeitet und die Geschwindigkeit um 6,8 m/s geändert. Der Titan-Flyby am 1. Februar wird "von selbst" nochmal 774m/s hinzufügen*.

All die aktiven Manöver zielen darauf ab, "richtig" an Titan vorbeizufliegen. Der "macht dann die Arbeit" ...


*wobei das wahrscheinlich Vektoraddition ist.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 26. Januar 2016, 22:07:06
Soweit man weiß, hat Cassini ja keine gravierenden Probleme, aber wie sieht es eigentlich aus mit kleineren Problemen und Verschleißerscheinungen, quasi "Zipperlein"?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MR am 26. Januar 2016, 23:10:03
Der Treibstoff geht langsam zur Neige, deswegen wird man die Sonde im September nächsten Jahres, wie damals auch Galileo bei Jupiter, gezielt in den Saturn lenken, wo sie verglühen wird. Schade, die Sonde wird mehr fehlen. Sie hat der Saturnforschung einen gewaltigen Sprung versetzt, die Daten werden noch über viele Jahre ausgewertet werden. Schade, das es bis heute keine Planungen für eine Nachfolgemission gibt. Bei der langen Flugzeit bis Saturn (7 Jahre) kann es gut und gerne 30 Jahre dauern, bis ein neuer Saturn-Orbiter die Beobachtungen fortsetzt.

Obwohl man schon 1991 wusste, das die Galileo-Mission wegen der nicht ausgeklappten Antenne weitgehend gescheitert ist, wird es noch bis mindestens 2022 dauern, ehe mit der geplanten Europa-Sonde der NASA eine Mission startet, die zumindest zum Teil die bei Galileo entfallenen Bilder nachholen wird. Wenn es schon bei einer zum Teil gescheiterten Sonde über 30 Jahre bis zu einem Ersatz dauert, wie lange wird es dann erst bis zu einem Nachfolger einer so überragend erfolgreichen Mission wie Cassini dauern...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 26. Januar 2016, 23:42:10
Soweit man weiß, hat Cassini ja keine gravierenden Probleme, aber wie sieht es eigentlich aus mit kleineren Problemen und Verschleißerscheinungen, quasi "Zipperlein"?

Man hat 2009 das Antriebssystem auf den redundanten Triebwerkssatz umgeschaltet:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03022009143032.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03022009143032.shtml)

Die Leistung der Triebwerke, bzw. deren Betriebscharakterisitk, sank/wurde schlechter.

Wahrscheinlich macht die Elektronik auch hier und da Probleme. Wurde da nicht auch mal was umgeschaltet? Oder war das Hubble?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Rücksturz am 16. April 2016, 18:17:36
In den Orbitdaten von Cassini finden sich (bisher) keine Hinweise auf einen 9ten Planeten.
Dazu gibt es auch einen News-Artikel von Thomas Geuking im Portal:

"Cassini unbeeindruckt von Planet Nr. 9
Entgegen jüngsten Berichten stellten Missionsmanager und Orbit-Überwachungsspezialisten des „NASA Jet Propulsion Laboratory“ in Pasadena (Kalifornien) keine unerklärlichen Abweichungen des Orbits der NASA-Sonde Cassini um den Ringplaneten fest."

Weiter geht es hier: http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/14042016082256.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/14042016082256.shtml)

LG
Rücksturz
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Hendrik am 17. April 2016, 21:30:57
Obwohl man schon 1991 wusste, das die Galileo-Mission wegen der nicht ausgeklappten Antenne weitgehend gescheitert ist, wird es noch bis mindestens 2022 dauern, ehe mit der geplanten Europa-Sonde der NASA eine Mission startet, die zumindest zum Teil die bei Galileo entfallenen Bilder nachholen wird. Wenn es schon bei einer zum Teil gescheiterten Sonde über 30 Jahre bis zu einem Ersatz dauert, wie lange wird es dann erst bis zu einem Nachfolger einer so überragend erfolgreichen Mission wie Cassini dauern...
Künftige Missionen werden nicht nur das nachholen, was man damals verpasst hat. Sie werden weit über das hinaus gehen, was Galileo jemals hätte leisten können.

Saturn ist weit weg von der Erde, je länger man wartet, desto mehr Wissen kann man aus den aktuellen Daten ziehen, und je besser kann man entscheiden welche Instrumente fliegen. Desweiteren schreitet die Technik vorran.

Insofern macht es schon Sinn die verschiedenen interesannten Ziele immer wieder durch zu rotieren.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McPhönix am 17. April 2016, 22:14:33
Mit dem "weit darüber hinaus" wär ich ja vorsichtig. Wir leben in einer Zeit des verschwundenen Geldes und der Projektzusammenstreichungen....
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Prodatron am 17. April 2016, 23:34:24
Wahrscheinlich ist die Frage nicht besonders schlau, aber was spricht dagegen, quasi einen Cassini-Klon zum Jupiter zu schicken?
Da Galileo nur einen kleinen Bruchteil der geplanten Daten schicken konnte, ist heute das Saturn-System insgesamt wohl besser erforscht, als das Jupiter-System. Und das ist schon eine Schande für den wesentlich "mächtigeren" Jupiter.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: websquid am 17. April 2016, 23:37:57
Wahrscheinlich ist die Frage nicht besonders schlau, aber was spricht dagegen, quasi einen Cassini-Klon zum Jupiter zu schicken?
Eigentlich nichts. Und mit Instrumenten auf dem aktuellen Stand wäre das nicht nur ein Klon, sondern etwas weit leistungsfähigeres. Nur am Geld dürfte das  scheitern.

Wobei man auch sagen muss: Die geplante JUICE-Mission erfüllt schon einen Großteil der Aufgaben, die Cassini beim Saturn übernimmt. Zwar mit großem Fokus auf die Eismonde, aber generell halte ich diese Missionen schon für vergleichbar.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MR am 18. April 2016, 00:01:10
Wahrscheinlich ist die Frage nicht besonders schlau, aber was spricht dagegen, quasi einen Cassini-Klon zum Jupiter zu schicken?
Da Galileo nur einen kleinen Bruchteil der geplanten Daten schicken konnte, ist heute das Saturn-System insgesamt wohl besser erforscht, als das Jupiter-System. Und das ist schon eine Schande für den wesentlich "mächtigeren" Jupiter.

Man braucht nicht mal einen Cassini-Clon. Das wäre in der Tat sehr teuer, weil man dafür einen großen Träger (Atlas V 551) und eine lange Reisezeit (5 Jahre) einplanen muss. Beides ist teuer, beim Träger ist das selbst erklärend, bei der Reisezeit muss man bedenken, das man in dieser Zeit die wissenschaftlichen Teams (zumindest eine Kerngruppe) weiter beisammen halten muss. Auch das geht ins Geld.

Besser wäre daher eine eher kleine Sonde, so leicht wie möglich. Eine Atlas V 551 kann ca 1,7 t auf einer schnellen, direkten Bahn (knapp 2,5 Jahre) zum Jupiter schicken. Wird die Sonde schwerer, muss sie vorher an Venus oder Erde Schwung hohlen, was die Reisezeit verdoppelt. Cassini konnte dabei noch auf eine sehr günstige Konstellation zwischen Venus und Erde zurückgreifen und brauchte deshalb nur etwas über 3 Jahre zum Jupiter. Galileo hatte diese Chance nicht und brauchte über 6 Jahre.

Der große Vorteil für Jupitersonden heute ist die Stromversorgung. Zur Zeit als Galileo geplant wurde, gab es nur die nukleare Option per RTG. Heute gehen auch Solarzellen. Die sind weitaus billiger, aber auch schwerer als RTG. Dennoch sollte es möglich sein, eine vergleichsweise günstige Sonde zu bauen, die unter 1,7 t wiegt und mit Solarzellen versorgt wird, wenn man sich vor allem auf die optische Erkundung der Monde und des Jupiter konzentriert. Wichtig ist eine gute Abschirmung der Elektronik wegen der starken Strahlung im Jupitersystem. Dank der heute verfügbaren großen Flash-Speicher kann man bei den Vorbeiflügen an den Monden massenweise Daten gewinnen und diese zwischen den Vorbeiflügen, wenn die Sonde im äußeren Jupitersystem ist, übertragen. Nutzt man nicht nur das X-Band, sondern sieht auch das K-Band mit vor, sollte es kein Problem sein, die Datenmengen zu übertragen, moderne die Kameras und Spektrometer gewinnen können.

Leider hat bisher noch keiner so eine Sonde geplant.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Prodatron am 18. April 2016, 00:19:14
Ich dachte, daß Solarzellen ein großes Problem mit dem heftigen Strahlungsgürtel von Jupiter haben? Daher wäre dann ohne RTG eine Sonde wie Juno das Maximum, und das ist ja schon extremst limitiert im Vergleich zu Cassini: Cassini kann jeden denkbaren Orbit, Juno ist dagegen so eingeschränkt, daß es unmöglich ist, die Mission über den Plan zu verlängern :-\
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: websquid am 18. April 2016, 01:08:08
Ich dachte, daß Solarzellen ein großes Problem mit dem heftigen Strahlungsgürtel von Jupiter haben?
Wie schon erwähnt, guck dir JUICE an. Der Strahlungsgürtel wäre zwar wirklich ein Problem, aber man muss sich ja nicht da bewegen. Dummerweise ist zwar gerade Europa in dem Bereich, aber auch drum herum gibts ja eine Menge interesantes.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MR am 18. April 2016, 01:13:26
Ich dachte, daß Solarzellen ein großes Problem mit dem heftigen Strahlungsgürtel von Jupiter haben? Daher wäre dann ohne RTG eine Sonde wie Juno das Maximum, und das ist ja schon extremst limitiert im Vergleich zu Cassini: Cassini kann jeden denkbaren Orbit, Juno ist dagegen so eingeschränkt, daß es unmöglich ist, die Mission über den Plan zu verlängern :-\

Es kommt immer auf die Umlaufbahn an. Man muss ja nicht unbedingt einen Orit um Europa einschlagen. Das sammeln von Daten geht heute sehr schnell, es ist das Übertragen der Daten zur Erde, das sehr viel Zeit kostet. Das kann man ausnutzen: Man bringt die Sonde nur kurz für die Vorbeiflüge an Europa ins innere Jupitersystem und lässt sie den Rest der Zeit, während sie die gesammelten Daten des Vorbeifluges zur Erde überträgt, im äußeren Jupitersystem. So kann man die Strahlenbelastung und den Verschleiß der Solarzellen minimieren.

So ähnlich ist es ja auch bei IVO (Io Vulcanic Observer) gepant. Diese Sonde (so sie je gebaut wird) soll Io erkunden, wo die Strahlung nochmals deutlich höher ist als bei Europa. Auch diese Sonde soll mit Solarzellen versorgt werden. Zudem soll diese Sonde eine geneigte Umlaufbahn um Jupiter einschlagen. Der Äquatornahe Bereich wird nur im jupiternächsten Bereich bei Io durchflogen. Auch so kann man die Strahlung nochmal reduzieren, da die Strahlungsgürtel so nur ganz kurz direkt bei Io durchflogen werden.

Leider sind Io und Europa die interessantesten Monde überhaupt, so das man den Strahlungsgürteln nicht ganz aus dem Weg gehen kann. Aber man kann die Zeit minimieren, in der die Sonden direkt in den Strahlungsgürteln sind, das hilft schon viel. Entscheidend ist, das man nicht in einen Orbit um einen dieser beiden Monde eintritt. Dann wäre die Lebenszeit der Sonden nur sehr kurz (Europa 60 Tage)!
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 20. September 2016, 06:57:04
Dass Cassini vom Saturn aus nicht nur den Planeten, sein Ringsystem, seine Monde sowie Sternbedeckungen fotografiert, hat Cassini schon mehrfach bewiesen - zuletzt Anfang August 2016 als Cassini im Rahmen ihrer Beobachtung des Saturnmondes Tarqeq den Kugelsternhaufen Omega Centauri eingefangen hatte.

Omega Centauri (oder auch NGC 5139) ist mit einer scheinbaren Helligkeit von 3,9 mag der hellste Kugelsternhaufen am Himmel und mit bloßem Auge als kleiner Nebelfleck sichtbar.

Er befindet sich in rund 16.000 Lichtjahren Entfernung im südlichen Sternbild Zentaur und enthält etwa 10 Millionen Sterne.

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/13901398_1013338278786416_2904024396768009523_n.jpg?oh=0dda18d57ec0cef38e95c6a3c7f10c51&oe=5873EB04)

volle Auflösung: http://saturnraw.jpl.nasa.gov/multimedia/raw/detail/?imageid=362239 (http://saturnraw.jpl.nasa.gov/multimedia/raw/detail/?imageid=362239)

Nun hat Cassini vom Saturn aus eine weitere Aufnahme eines Objektes gemacht, das normal nicht auf dem Programm der Sonde steht.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up053134.jpg)

Image Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

Diese Rohaufnahme (volle Auflösung: http://saturnraw.jpl.nasa.gov/multimedia/raw/detail/?imageid=367165 (http://saturnraw.jpl.nasa.gov/multimedia/raw/detail/?imageid=367165)) zeigt Jupiter, aufgenommen von der Telekamera am 18. September 2016. Die Entfernung beträgt in dieser Ansicht 1,49 Milliarden km.

Jupiter ist zu weit weg, um bspw. seine charakteristischen Bänder sehen zu können, aber der moderate Phasenwinkel macht diese astronomische Beobachtung einzigartig im Vergleich zu den Beobachtungen, welche von der Erde aus gemacht werden.

Cassini hatte 14 Stunden lang Jupiter beobachtet und abgelichtet. Ziel dieser Beobachtung war die Analyse der Photometrie und Polarimetrie der Wolken und Dunstschichten in der Jupiteratmosphäre.

Alle Rohaufnahmen:

http://saturnraw.jpl.nasa.gov/multimedia/raw/ (http://saturnraw.jpl.nasa.gov/multimedia/raw/)

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 29. November 2016, 19:39:15
Die Umlaufbahn Cassinis während der nächsten (letzten) 9,5 Monate führt immer näher an Saturn heran. Die Forscher vom MPS hoffen dabei mithilfe des Teilchendetektors MIMI Ursprung und genaue Zusammensetzung von geladenen Teilchen zwischen Saturn und dem innersten Ring bestimmen zu können. Bei der Ankunft Cassinis vor 12 Jahren flog die Sonde schon einmal durch die Ringe hindurch. Dabei hatte MIMI eine bis dato unbekannte Verteilung dieser geladener Teilchen gemessen.
http://www.mps.mpg.de/Auf-Schmusekurs-mit-dem-Saturn (http://www.mps.mpg.de/Auf-Schmusekurs-mit-dem-Saturn)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up054523.jpg)
© NASA/JPL-Caltech
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MaxBlank am 12. März 2017, 10:36:21
CASSINI-Finale :

Das Flugprogramm für die letzten 22 Umläufe von Cassini um Saturn steht:
im Zeitraum April bis September 2017 wird Cassini jeweils durch die Zone zwischen dem innersten Ring (D-Ring) und dem Saturn durchfliegen (siehe Bild im verhergehenden Beitrag)  - mal näher am Innenrand des D-Rings, mal tiefer (näher am Saturn):

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055126.png)
  Bild:  Linda Spilker/NASA/JPL-Caltech

Bei 5 dieser Vorbeiflüge (#1,6,7,11,12) wird sich Cassini hinter seiner HighGainAntenne "verstecken" (HGA in RAM direction; ausgefüllte Symbole im Diagramm); bei den letzten 5 Vorbeiflügen wird Cassini mit seinen Lageregelungstriebwerken manövrieren müssen, um durch den zunehmenden atmosphärischen drag nicht ins Trudeln zu kommen.
Gute Darstellung der Risiken und Entscheidungen hier auf SpaceflightNow:

https://spaceflightnow.com/2017/03/11/perils-and-discoveries-lie-ahead-for-long-lived-saturn-orbiter/ (https://spaceflightnow.com/2017/03/11/perils-and-discoveries-lie-ahead-for-long-lived-saturn-orbiter/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 12. März 2017, 15:24:53
Gute Darstellung der Risiken und Entscheidungen hier auf SpaceflightNow:

https://spaceflightnow.com/2017/03/11/perils-and-discoveries-lie-ahead-for-long-lived-saturn-orbiter/ (https://spaceflightnow.com/2017/03/11/perils-and-discoveries-lie-ahead-for-long-lived-saturn-orbiter/)

Toller Text, weckt große Erwartungen. Unter anderem:

Zitat
In the next month, Cassini will closely observe several intriguing features inside Saturn’s rings nicknamed propellers. Scientists believe the disturbances, named for famous aviators, are created by tiny unseen moonlets as small as 300 feet, or 100 meters, embedded in the rings. The spacecraft will collect some of the mission’s best images of the propellers in the coming weeks.

Wow!  :D

Oder auch: Cassini soll in ihren letzten Minuten, wenn sie sich schon mit ihren Reaktionsrädern und Steuerdüsen gegen die zunehmenden atmosphärischen Kräfte von Saturn wehrt, noch Live-Messungen der Instrumente zur Erde funken. Selbst Bilder könnten noch alle 10-20 Sekunden möglich sein, auch wenn der Winkel für die Kamera dann nicht so optimal ist, da die Antenne dann natürlich auf die Erde ausgerichtet sein muss.

Einige Dutzend Sekunden nach Abriss der Verbindung dürfte sich dann auch die alte Sonde selbst in einem glühenden Trümmerregen auflösen...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MaxBlank am 14. März 2017, 21:02:01
Überraschende Ergebnisse der CASSINI-Mikrowellenmessungen am Südpol von Enceladus:

Die Messungen im Bereich der "Tigerstreifen" haben ergeben, dass die Temperaturen bereits einige Meter unter der Oberfläche ca. 20 K wärmer sind als bisher angenommen.
Das hat zur Folge, dass die Dicke der Eiskruste in diesem Bereich wohl weniger als 5 km beträgt - deutlich weniger als die bisher gehandelten 18 bis 22 km.
Das würde die technologische Herausforderung, sich durch diese Eiskruste bis zum flüssigen "Untergrundozean" vorzuarbeiten, deutlich einfacher machen.

  Quelle: http://sci.esa.int/cassini-huygens/58877-enceladus-south-pole-is-warm-under-the-frost-/ (http://sci.esa.int/cassini-huygens/58877-enceladus-south-pole-is-warm-under-the-frost-/)

Ergänzung: es gibt auch einen Bericht auf Deutsch hierzu:

http://www.spektrum.de/news/ozean-dicht-unter-der-oberflaeche/1441483?utm_source=zon&utm_medium=teaser&utm_content=news&utm_campaign=ZON_KOOP (http://www.spektrum.de/news/ozean-dicht-unter-der-oberflaeche/1441483?utm_source=zon&utm_medium=teaser&utm_content=news&utm_campaign=ZON_KOOP)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 15. März 2017, 01:28:38
Was für eine großartige Mission! :D
Über 12 Jahre kontinuierlich beste Forschungsergebnisse.

Gute Darstellung der Risiken und Entscheidungen hier auf SpaceflightNow:
https://spaceflightnow.com/2017/03/11/perils-and-discoveries-lie-ahead-for-long-lived-saturn-orbiter/ (https://spaceflightnow.com/2017/03/11/perils-and-discoveries-lie-ahead-for-long-lived-saturn-orbiter/)


Und zum Schluss haben sich die Wissenschaftler bei der Frage: "Mehr Wissenschaftsdaten oder weniger Risiko?" durchgesetzt. :D
Zum ohnehin feststehenden Missionsende kann man schon mal höhere Risiken eingehen - zugunsten besserer Forschungsergebnisse.

Das ist eben der Unterschied zur Rosetta-Mission, bei der man auf wertvolle Daten aus unmittelbarer Nähe vorschnell verzichtet hat.
Bei Rosetta war es nur wichtig, dass ein völlig intaktes Raumfahrzeug schnell und ohne Risiko zuverlässig zerstört wird.

Cassini forscht bis zum Ende, um auch aus der Nähe soviele Daten wie möglich zu sammeln.
Dafür kann man schonmal Risiken eingehen.
Was könnten sie denn verlieren?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: SFF-TWRiker am 19. März 2017, 14:16:29
Mit dem Absturz werden es dann unglaubliche 294 Orbits um den Ringplaneten gewesen sein. In Sterne und Weltraum 4/2017 ist eine beeindruckende Darstellung des "Wollknäuels" dieser Orbits. Cassini war dabei bei den meisten Orbits bis zu einem Mehrfachen des Abstandes Satun Titan vom Planeten entfernt. Da dürften in den 13 Jahren eiinige Milliarden Kilometer zusammen gekommen sein. Und das große Finale, 22x in einem Abstand von nur 2000km über der Saturnatmosphäre wird hoffentlich sehr beeinndruckend.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 28. März 2017, 15:25:03
Hallo Zusammen,

Das große Finale von Cassini.

Zwischen April und September 2017 wird Cassini einen gewagten Satz von 22 Umlaufbahnen unternehmen, die in vielerlei Hinsicht wie eine ganz neue Mission sind. Nach einem endgültigen Flug von dem Mond Titan wird Cassini über die eisigen Ringe des Planeten fliegen und eine Serie von 22 Bahnen zwischen dem Planeten und den Ringen beginnen.

Es wird eine einzigartige Wissenschaft erfolgen.

Wenn Cassini so nahe an Saturn vorbei flieht, sammelt das Raumfahrzeug einige unglaublich reiche und wertvolle Informationen, für diese war es zu riskant, um sie früher in der Mission zu erhalten.

• Das Raumfahrzeug wird detaillierte Karten von der Schwerkraft und den Magnetfeldern von Saturn machen, die zeigen sollen, wie der Planet intern angeordnet ist und es hilft möglicherweise das Geheimnis zu lösen, wie schnell sich der Saturn dreht.

• Die endgültigen Umlaufbahnen werden das Wissen, wie viel Material in den Ringen ist, erheblich verbessern und das Verständnis ihrer Herkunft näher erklären.

• Die Cassini-Partikeldetektoren werden eisige Ringpartikel, die durch das Magnetfeld von Saturn in die Atmosphäre gelangen, detektieren.

• Die Kameras werden erstaunliche, ultraschnelle Bilder von den Ringen und Wolken von Saturn machen.

Mit diesen künstlerischen dargestellten Umlaufbahnen wird Cassini seine Mission beenden. Die gewagten Bahnen werden durch die Lücke zwischen Saturn und den Ringen gehen.
Quelle:NASA

Alle Zeiten für das Grand Finale Orbit

= am 22.04.2017 wird der letzte 126. Titan Vorbeiflug erfolgen
= am 23.04.2017 beginnt der erste Grand Finale Orbit
= am 26.04.2017 erfolgt die erste Kreuzung der Ringplane
= am 24.05.2017 beginnt die nördliche Sommer-Sonnenwende bei Saturn

= am 15.09.2017 beginnt der endgültige Eintritt von Cassini in die Atmosphäre von Saturn um 10:44 Uhr UTC (3:44 Uhr PDT).Verlust des Signals kommt eine Minute später um 10:45 Uhr UTC (3:45 Uhr PDT).

= am 15.09.2017 wird das letzte Signal von Cassini um 12:08 Uhr UTC empfangen (5:08 Uhr PDT / 8:08 Uhr EDT)
https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/)


In dem Link ist auch der Countdown enthalten:
End of Mission: 15 Sep 2017
https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/overview/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/overview/)


In diesem Links sind noch einige Graphiken zu dem Großen Finale enthalten.
https://saturn.jpl.nasa.gov/resources/?topic=178 (https://saturn.jpl.nasa.gov/resources/?topic=178)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Doc Hoschi am 28. März 2017, 15:39:39
Schöner Vortrag und amüsantes Ende:

https://www.youtube.com/watch?v=VbsoZ3bDs9s (https://www.youtube.com/watch?v=VbsoZ3bDs9s)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Doc Hoschi am 28. März 2017, 17:09:34
So ganz verstehe ich das nicht. Dass man einen Absturz auf Enceladus verhindern möchte, kann ich gut nachvollziehen, aber Titan? Warum genau betont Earl Maize, dass man die Gefahr einer Kontamination nicht nur insbesondere von Enceladus, sondern auch von Titan vermeiden möchte, wenn auf letzterem mit Hitzeschutzschild geschützt die unsterilisierte (!) Huygens-Sonde gelandet ist? Dazu hätte er ruhig etwas mehr sagen können.

Wenn ich das richtig verstanden habe, hatte man früher (zum Zeitpunkt der Planung) gedacht, dass auf Titan ohnehin kein Leben existieren kann und hat bei Huygens keine Sterilisationsschritte durchgeführt, was auch von der COSPAR abgesegnet wurde.

Zitat
The international scientific organisation COSPAR (Committee on Space Research) has established strict requirements for an adequate ‘planetary protection’. Accordingly, a planetary protection plan including the documentation of all material sent to Titan for Huygens was submitted and accepted.
Quelle (http://www.esa.int/Our_Activities/Space_Science/Cassini-Huygens/Cassini-Huygens_Frequently_Asked_Questions_FAQs)

Zitat
The Huygens probe which landed on Titan was not sterilized as the chances of finding life were considered insignificant. From further investigations it is evident that chances for life on Titan are higher than initially thought. Although forward contamination in this case is still considered unlikely, it reinforces the need to ensure we protect extra-terrestrial chances of life.
Quelle: (http://www.spacesafetymagazine.com/space-exploration/extraterrestrial-life/cassini-huygens-preventing-biological-contamination/)

So, nun hat sich das Bild von Titan also zwischenzeitlich etwas geändert und nun möchte man vermeiden, dass eine Sonde mit mehreren Zehntausend km/h ohne (!) Hitzeschild versehentlich auf Titan niedergeht, dessen Atmosphäre (zumindest weiter unten) dichter ist, als die der Erde? Würde da denn überhaupt etwas übrig bleiben, egal bei welchem Winkel der Eintritt geschieht?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 28. März 2017, 19:32:09
Hallo @Doc Hoschi,

Bei Cassini sind drei Radionuklidbatterien (Bezeichnung: „GPHS RTG“) zur Energieversorgung eingesetzt. Es besteht anscheinend nach den Ansichten der Wissenschaftler die Möglichkeit, dass durch die jahrelangen Beheizung der Elektronik und der wissenschaftlichen Instrumente evtl. im Inneren der Raumsonde Cassini noch Mikroben von der Erde überlebt haben.
Bei Saturn ist die Sonnenstrahlung so gering, dass eine Beheizung notwendig ist/war.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MpunktApunkt am 28. März 2017, 20:48:54
Hallo @Doc Hoschi,

Bei Cassini sind drei Radionuklidbatterien (Bezeichnung: „GPHS RTG“) zur Energieversorgung eingesetzt. Es besteht anscheinend nach den Ansichten der Wissenschaftler die Möglichkeit, dass durch die jahrelangen Beheizung der Elektronik und der wissenschaftlichen Instrumente evtl. im Inneren der Raumsonde Cassini noch Mikroben von der Erde überlebt haben.
Bei Saturn ist die Sonnenstrahlung so gering, dass eine Beheizung notwendig ist/war.

Mit den besten Grüßen
Gertrud

Hallo,

vielleicht erachtet man auch eine radioaktive Kontamination von einem Mond als problematisch. Wenn drei Radionukleidbatterien in der Atmosphäre verdampfen ist bestimmt nicht so toll.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Doc Hoschi am 29. März 2017, 08:41:52
Das mag schon mit eine Rolle spielen, aber Gertrud hat schon Recht mit dem beheizten Inneren von Cassini. Maize (der Cassini Programm Manager) erwähnt ja genau das selbst als Grund in dem Video aus Post #665. Dennoch frage ich mich weiterhin, ob von der Sonde bei einem Eintritt in die Titan-Atmosphäre überhaupt etwas übrig bleiben würde, was dann nicht ohnehin durch die hohen Temperaturen sterilisiert wurde.

Offensichtlich möchte die NASA einfach Null-Risiko eingehen, aber dann fragt man sich eben, ob man diese Vorgehensweise nicht schon bei Huygens (also dem nicht sterilisierten Lander) hätte fahren sollen.

Edit: Vielleicht ist aber genau das der Punkt. Als die Mission entworfen wurde, war man der festen Überzeugung, dass auf Titan ohnehin keine irdischen Organsimen überleben können (nach dem Motto: "Da kann nichts passieren"). Vielleicht möchte man nicht zweimal den Fehler machen, wenn man sagt: "Da kann bei einem möglichen Eintritt nichts passieren"
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MR am 29. März 2017, 15:26:58
Die Sonde ist seit 20 Jahren im All. Ich glaube nicht, das da irgendwas überlebt hat. Aber es geht vermutlich vor allem um die Messdaten so dicht an Saturn.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Schillrich am 02. April 2017, 13:05:34
Hallo MR,

ich vermute du meinst, dass durch 20 Jahre in der Strahlung im All nichts "überlebt" hat?

So einfach ist das nicht. Mikroben sind offenbar sehr widerstandsfähig und können solche Bedingungen "erstarrt" gut überdauern.
Strahlung macht nicht einfach so jede Zelle kaputt. In aufgewickelter Doppelhelix-Form ist DNA sehr robust und stabil. Nur wenn sie aufgetrennt wird (komplett bei Zellteilung oder Abschnittsweise beim Ablesen) kann Strahlung zuschlagen und die DNA unbrauchbar machen. Dann stirbt die Zelle, da sie keinen sinnvollen Stoffwechsel mehr steuern kann. Das ist die Idee der Strahlentherapie. Da gehen eben bei weitem nicht alle Zellen im Gewebe kaputt.
"Erstarrt" passiert das alles nicht und die DNA bleibt lange erhalten ... bis die Stoffwechselmaschine unter guten Umweltbedingungen wieder anlaufen kann.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 03. April 2017, 22:51:01
Cassini: Der letzte Akt - das "Grand-Finale" / Pressekonferenz live am 4. April 2017

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056745.jpg)

Für die Sonde Cassini beginnt so langsam die finale Phase ihrer Mission am Saturn.

Mit der Schwerkraft-Unterstützung des Saturnmondes Titan durch einen engen Vorbeiflug am 22. April 2017 wird Cassini 22x zwischen den innersten Ringen und Saturn durchfliegen. Dieser unerforschte Bereich ist lediglich ca. 2400 km breit.

Die Sonde wird voraussichtlich am 26. April 2017 in diesen Bereich "eintauchen" und dabei sich der obersten Wolkenschicht von Saturn bis auf 1628 km nähern.

Cassini wird während dem "Grand-Finale" dem Ringplaneten so nahe kommen wie nie zuvor, sehr eindrucksvolle Aufnahmen machen und jede Menge Daten sammeln.

Im Anschluss werden die Manager der Mission mit dem feurigen Ende der Sonde beginnen - dem kontrollierten Absturz in die Atmosphäre von Saturn, am 15. September 2017.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056746.jpg)

Die NASA wird am Dienstag, den 4. April 2017 um 21 Uhr deutscher Zeit eine Pressekonferenz abhalten, welche hier live mitverfolgt werden kann: https://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html#public (https://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html#public)

Die Teilnehmer der Pressekonferenz:

- Jim Green, Leiter des NASA-Planetenprogramms
- Earl Maize, Cassini-Projektmanager am Jet Propulsion Laboratory (JPL) in Pasadena, Kalifornien
- Linda Spilker, Cassini-Projektwissenschaftlerin am Jet Propulsion Laboratory (JPL) in Pasadena, Kalifornien
- Joan Stupik (Cassini Guidance and Control Engineer)

Quelle:

https://www.nasa.gov/press-release/nasa-to-preview-grand-finale-of-cassini-saturn-mission (https://www.nasa.gov/press-release/nasa-to-preview-grand-finale-of-cassini-saturn-mission)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Andreas am 04. April 2017, 21:54:29
Cassini's Grand Finale

Das letzte Kapitel in einer bemerkenswerten Mission der Erforschung und Entdeckung,
Cassini's Grand Finale ist in vielerlei Hinsicht wie eine brandneue Mission.

Video zum downloaden (3min. 40 sec.)

https://www.jpl.nasa.gov/video/details.php?id=1464 (https://www.jpl.nasa.gov/video/details.php?id=1464)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McPhönix am 04. April 2017, 22:28:45
Da werden vlt sogar ein paar Tränchen kullern. In der Familie Cassini.....
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: PaddyPatrone am 04. April 2017, 22:32:01
Das Video gibts auch bei Youtube, wirklich sehr gut gemacht.

https://www.youtube.com/watch?v=xrGAQCq9BMU (https://www.youtube.com/watch?v=xrGAQCq9BMU)

Weiß man wer genau das gemacht hat? sieht dem Video "Wanderers" von Erik Wernquist ein wenig ähnlich.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Prodatron am 05. April 2017, 01:03:12
Da werden vlt sogar ein paar Tränchen kullern. In der Familie Cassini.....
Bei mir wird das definitiv passieren :( Einer Sonde, die einen das halbe Leben begleitet hat, nach 20 Jahren "Leb wohl" zu sagen, ist doof. Ich weiß noch, wie damals ein Kollege in meiner Firma geschimpft hat, daß die beim Start mit ihrem Plutonium bestimmt die halbe Erde verseucht. Sie wurde dann (mMn) die erfolgreichste und interessanteste Planeten-Sonde aller Zeiten. Manchmal ist es blöd, ein Mensch zu sein mit all den lästigen Emotionen.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MR am 06. April 2017, 13:29:21
Für mich gehört Cassini zusammen mit den legendären Voyager-Sonden zu den erfolgreichsten Raumsonden überhaupt. Cassini zeigt sehr schön, welche Ergebnisse eine so umfassend ausgerüstete Sonde liefern kann, ohne dabei Unsummen kosten zu müssen. Mit ca 3 Milliarden Dollar kostete Cassini ungefähr soviel wie der ISS-Betrieb in 18 Monaten. Leider dürfte es Jahrzehnte dauern, ehe eine ähnlich gut ausgestattet Raumsonde die Erkundung des Saturn weiterführt (hoffentlich mit einer Atmosphärenkapsel für Saturn). Man schmeißt aktuell lieber 1 Milliarde für eine überflüssige Asteroidensonde (Osiris-Rex) raus

Im Vergleich mit Cassini wird auch deutlich, wie stark Galileo durch seine ausgefallene Hauptantenne beeinträchtigt war. Obwohl man das seit 1991 wusste, hat es bis heute keine Nachfolgemission gegeben. Selbst die aktuell in den USA und Europa geplanten Missionen sind kein vollwertiger Ersatz für Galileo, da keine Erkundung von Io mit vorgesehen ist.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Prodatron am 06. April 2017, 17:12:55
Volle Zustimmung, MR...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MaxBlank am 22. April 2017, 09:19:10
CASSINI absolviert heute seinen LETZTEN Titan-Flyby - dieses Mänöver wird das PeriSaturn der Bahn von 87.000 km auf 2.600 km absenken ...

Quelle: https://twitter.com/planet4589/status/855652153540718596 (https://twitter.com/planet4589/status/855652153540718596)
            Jonathan McDowell

"Cassini's apoSaturn is currently 1.2 million km. Today's Titan encounter drops periSaturn height from 87000 to 2600 km"
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MaxBlank am 22. April 2017, 09:42:33
Auf dieser CASSINI- Aufnahme vom 12. April 2017 sieht man (zum letzten Mal) die Erde im Hintergrund der Saturn-Ringe - und links davon sogar den Mond !
Der Abstand zur Erde bei dieser Aufnahme betrug 1,4 Milliarden km !

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057212.jpg)
  Bild :  NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute (http://NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute)

Quelle: https://saturn.jpl.nasa.gov/news/3028/nasa-image-shows-earth-between-the-rings-of-saturn/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/news/3028/nasa-image-shows-earth-between-the-rings-of-saturn/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 22. April 2017, 10:47:41
CASSINI absolviert heute seinen LETZTEN Titan-Flyby - dieses Mänöver wird das PeriSaturn der Bahn von 87.000 km auf 2.600 km absenken ...

Quelle: https://twitter.com/planet4589/status/855652153540718596 (https://twitter.com/planet4589/status/855652153540718596)
            Jonathan McDowell

"Cassini's apoSaturn is currently 1.2 million km. Today's Titan encounter drops periSaturn height from 87000 to 2600 km"

Ja, es geht nun leider in das "Große Finale" dieser sensationellen Mission. :(

Um 14 Uhr deutscher Zeit fliegt Cassini ein letztes Mal an Titan vorbei.

Hier gibt es einen Countdown und Informationen zum Vorbeiflug:

https://saturn.jpl.nasa.gov/news/3019/titan-flyby-t-126-final-close-encounter-gateway-to-the-grand-finale/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/news/3019/titan-flyby-t-126-final-close-encounter-gateway-to-the-grand-finale/)

Wie auf der JPL-Seite jetzt schon zu lesen ist: "So Long, and Thanks for All the Science"
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 22. April 2017, 12:10:51
CASSINI absolviert heute seinen LETZTEN Titan-Flyby - dieses Mänöver wird das PeriSaturn der Bahn von 87.000 km auf 2.600 km absenken ...

Interessant. Ohne großen Treibstoffverbrauch? Wie machen sie das? Ich vermute mal, sie fliegen quasi auf der Innenbahn dicht am Titan vorbei (also Cassini zwischen Titan und Saturn) und lassen sich dadurch so stark abbremsen, dass das Perisaturn eben entsprechend nahe an Saturn heranrückt?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 22. April 2017, 15:11:36
Hallo @Terminus,

CASSINI absolviert heute seinen LETZTEN Titan-Flyby - dieses Mänöver wird das PeriSaturn der Bahn von 87.000 km auf 2.600 km absenken ...

Interessant. Ohne großen Treibstoffverbrauch? Wie machen sie das? Ich vermute mal, sie fliegen quasi auf der Innenbahn dicht am Titan vorbei (also Cassini zwischen Titan und Saturn) und lassen sich dadurch so stark abbremsen, dass das Perisaturn eben entsprechend nahe an Saturn heranrückt?

Der Flyby T127. bei Titan ist eine gezielte Begegnung mit Titan.
Für dem gezielten Vorbeiflug wird Cassini die Raketenmotoren oder Triebwerke verwenden, um genau auf die Begegnung zu zielen.
Der nahe Vorbeiflug erfolgt 979 Kilometer über Titans Oberfläche und mit einer Geschwindigkeit von etwa 21.000 km pro Stunde.
Quelle:
https://saturn.jpl.nasa.gov/news/3027/cassini-heads-toward-final-close-encounter-with-titan/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/news/3027/cassini-heads-toward-final-close-encounter-with-titan/)
https://www.youtube.com/watch?v=pMvc2sEMdJ0 (https://www.youtube.com/watch?v=pMvc2sEMdJ0)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 22. April 2017, 15:39:08
Cassini: "So Long, and Thanks for All the Science" - Letzter Vorbeiflug am Saturnmond Titan abgeschlossen

Die NASA-Sonde Cassini ist am 22. April 2017, pünktlich um 14 Uhr deutscher Zeit ein allerletztes Mal am Saturnmond Titan vorbeigeflogen.

Nun befindet sich die Sonde auf einer Bahn, die sie nicht nur 22 Mal zwischen den innersten Ring (D-Ring) und Saturn bringt, sondern auch zum endgültigen Ende der Mission führen wird, dem Tod der Sonde am 15. September 2017.

Dieses Bild zeigt einen Teilbereich von Titan ein Tag vor dem Vorbeiflug, am 21. April 2017.

Bearbeitet und online gestellt wurde es von Kevin M. Gill.

Bildquelle:

https://www.flickr.com/photos/kevinmgill/34055431151/ (https://www.flickr.com/photos/kevinmgill/34055431151/)

Image Credit:

NASA/JPL-Caltech/SSI/Kevin M. Gill

Quelle:

https://saturn.jpl.nasa.gov/news/3019/titan-flyby-t-126-final-close-encounter-gateway-to-the-grand-finale/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/news/3019/titan-flyby-t-126-final-close-encounter-gateway-to-the-grand-finale/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 22. April 2017, 16:14:02
Hallo zusammen,

Dieser letzte nahe Vorbeiflug von Cassini bei Titan,T127. wird eine lange RADAR-Beobachtung werden, um nach Veränderungen in Titans Methan Seen und Meere zu suchen, es sollte auch der erste Versuch erfolgen, die Tiefe und Zusammensetzung der kleineren Seen von Titan zu studieren.
Das RADAR-Instrument wird auch einen endgültigen Blick auf Titans "magische Insel" nehmen.

Während der RADAR-Beobachtung wird der Ion and Neutral Mass Spectrometer (INMS) endgültigen Proben von Ionen und neutralen Partikeln um Titan sammeln. Kombiniert mit den bisherigen INMS-Beobachtungen von Cassini wird dies dazu beitragen, dass die Wissenschaftler erforschen können, wie sich die Dichten dieser diffusen Gaspartikel in der obersten Atmosphäre von Titan im Laufe der Zeit verändern.

Cassinis  Magnetometer (MAG) wird dann auch im nördlichen Sektor den magnetischen Schweif erkunden. Titan erzeugt selbst kein detektierbares Magnetfeld, aber er hat einen Magnetschweif  (Magnetotail), der aus der Mond-Ionospheren -Wechselwirkung mit dem Gas in der Saturn-Magnetosphäre resultiert. Dieser nordpolare Vorbeiflug von Cassini ist die letzte Gelegenheit und einer der besten der ganzen Mission, um solche Beobachtungen zu machen.

Das Imaging Science Subsystem (ISS) von Cassini wird endgültige globale und regionale Mosaiken der Mission über Titans Hemisphäre, in der Mitte südlichen Breiten, einschließlich von dem faszinierenden Becken, die Region Hotei Regio, zu erwerben.
Zum Schluß wird Cassini auch die Schwerkraft von Titan als Wendepunkt (Pivotpunkt) nutzen, um die Form der Umlaufbahn des Raumfahrzeugs zu verändern.

Der Vorbeiflug wird die Umlaufbahn leicht schrumpfen, so dass statt des Fliegens außerhalb der Ringe, wie es während der Ring-Grazing-Orbits der Fall war, der Weg von Cassini durch den engen Raum zwischen der oberer Atmosphäre und den Ringen von Saturn erfolgen wird.

Kein Raumfahrzeug hat vorher diese Gegend durchflogen. Cassini wird den Tauchgang 22 Mal, etwa alle sieben Tage, im Grand Finale der Mission wiederholen. Cassinis Wechsel in der Trajektorie wird auch an diesem Punkt ballistisch sein, wie ein Kanonenkugel, nachdem sie abgefeuert wurde. Auch wenn die Controller keine weiteren Kursanpassungen gemacht haben, ist Cassini immer noch in der Lage, in die Atmosphäre von Saturn zu kommen, am 15.09. 2017 für das Ende der Mission.

https://www.youtube.com/watch?v=O6XBQNJ_hoQ (https://www.youtube.com/watch?v=O6XBQNJ_hoQ)

Quelle:
https://saturn.jpl.nasa.gov/news/3019/titan-flyby-t-126-final-close-encounter-gateway-to-the-grand-finale/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/news/3019/titan-flyby-t-126-final-close-encounter-gateway-to-the-grand-finale/)

Dazu gebe ich einen Teil eines früheren Beitrages von mir, in dem einige Infos und Zeiten enthalten sind.
Das große Finale von Cassini.
(..........)
Es wird eine einzigartige Wissenschaft erfolgen.
(.......)
 • Das Raumfahrzeug wird detaillierte Karten von der Schwerkraft und den Magnetfeldern von Saturn machen, die zeigen sollen, wie der Planet intern angeordnet ist und es hilft möglicherweise das Geheimnis zu lösen, wie schnell sich der Saturn dreht.

• Die endgültigen Umlaufbahnen werden das Wissen, wie viel Material in den Ringen ist, erheblich verbessern und das Verständnis ihrer Herkunft näher erklären.

• Die Cassini-Partikeldetektoren werden eisige Ringpartikel, die durch das Magnetfeld von Saturn in die Atmosphäre gelangen, detektieren.

• Die Kameras werden erstaunliche, ultraschnelle Bilder von den Ringen und Wolken von Saturn machen.

Mit diesen künstlerischen dargestellten Umlaufbahnen wird Cassini seine Mission beenden. Die gewagten Bahnen werden durch die Lücke zwischen Saturn und den Ringen gehen.
Quelle:NASA

Alle Zeiten für das Grand Finale Orbit

= am 22.04.2017 wird der letzte 126. Titan Vorbeiflug erfolgen
= am 23.04.2017 beginnt der erste Grand Finale Orbit
= am 26.04.2017 erfolgt die erste Kreuzung der Ringplane
= am 24.05.2017 beginnt die nördliche Sommer-Sonnenwende bei Saturn

= am 15.09.2017 beginnt der endgültige Eintritt von Cassini in die Atmosphäre von Saturn um 10:44 Uhr UTC (3:44 Uhr PDT).Verlust des Signals kommt eine Minute später um 10:45 Uhr UTC (3:45 Uhr PDT).

= am 15.09.2017 wird das letzte Signal von Cassini um 12:08 Uhr UTC empfangen (5:08 Uhr PDT / 8:08 Uhr EDT)
https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/)


In dem Link ist auch der Countdown enthalten:
End of Mission: 15 Sep 2017
https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/overview/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/overview/)


In diesem Links sind noch einige Graphiken zu dem Großen Finale enthalten.
https://saturn.jpl.nasa.gov/resources/?topic=178 (https://saturn.jpl.nasa.gov/resources/?topic=178)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 22. April 2017, 17:30:22
https://www.youtube.com/watch?v=pMvc2sEMdJ0 (https://www.youtube.com/watch?v=pMvc2sEMdJ0)

Danke für den Link :D . Interessantes Video, das ab 2:50 meine Vermutung bestätigt: Cassini fliegt innen am Titan vorbei und wird so abgebremst, um die weiteren Orbits deutlich näher an Saturn zu legen.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 25. April 2017, 02:04:51
NASA
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McPhönix am 25. April 2017, 10:40:16
Mich erstaunt die Kühnheit, zu sagen, wir kriegen das Ding bis zum September (!) da noch mehrfach durch die Lücke gefädelt. Aber seit Tschuri weiß man ja welch hohen Stand Raumfahrt-Bahnberechnungen erreicht haben und kann es glauben.
Trotzdem - höchst erstaunlich...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 25. April 2017, 18:18:07
Cassini: Das "Große Finale" beginnt und es wird spannend! :)

Nur noch wenige Stunden trennen die Sonde Cassini vor dem ersten Flug durch den Bereich zwischen dem innersten Ring und Saturn.

Ich habe dank der CICLOPS-Seite und der NASA-Seite einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse der nächsten Tage erstellt:

Am 26. April 2017, um 11:03 Uhr deutscher Zeit erreicht Cassini wieder die Periapsis - den Punkt ihrer geringsten Entfernung zum Saturn.

Cassini befindet sich dann in einer Höhe von 2941 km überhalb Saturns obersten Wolkenschicht.

Während den 2 1/2 Stunden vor der Periapsis wird das ISS (Imaging Science Subsystem) mit der Weitwinkelkamera hochaufgelöste Aufnahmen vom Saturn-Hexagon am Nordpol machen. Diese Bilder werden die besten Aufnahmen sein, die jemals vom Saturn-Hexagon gemacht worden sind.

Mit Erreichen der Periapsis wird sich Cassini drehen, so dass die schüsselförmige Hochleistungsantenne „High Gain Antenna“ (HGA) in Flugrichtung der Sonde befindet und diese die NASA-Sonde vor Partikeln des D-Rings schützt.

Während der Periapsis wird die Weitwinkelkamera in höchster Auflösung Aufnahmen von Saturn machen. Diese Aufnahmen werden die bislang besten Aufnahmen von Saturn sein.

Im Anschluss wird das CIRS (Composite Infrared Spectrometer) eine Thermalkarte von Saturns südpolaren Region erwerben.

Während sich Cassini im Schatten von Saturn befindet, werden VIMS (Visual and Infrared Mapping Spectrometer) und UVIS die Ringe des Gasplaneten fotografieren und dabei kleinste Ringpartikel observieren.
 
Wenn schließlich die Sonde aus dem Schatten von Saturn tritt, wird VIMS die auftauchende Sonne beobachten.

Zum Abschluss des sehr ereignisreichen Tages wird UVIS (Ultraviolet Imaging Spectrometer) die Südpolregion von Saturn auf Auroren observieren.

Am frühen Morgen des 27. April 2017 steht für VIMS die Beobachtung einer Sternbedeckung auf dem Programm.

Der Rote Überriese Beteigeuze (Sternbild Orion) wird für eine kurze Zeit von Saturn bedeckt.

UVIS wird im ultravioletten Bereich mehrere Aufnahmen von Saturns südpolaren Region machen und das ISS aus einer Entfernung von 1,2 Millionen km eine Observierung der Plumes (Fontänen aus Wasserstoff und feinen Eispartikeln mit Anteilen von Siliziumdioxid) am Südpol des Saturnmondes Enceladus vornehmen.

Mit den Aufnahmen wird ein 12-stündiger Zeitrafferfilm der Plumes erworben.

Am 29. April 2017 wird das ISS Aufnahmen vom hellen Rand von Saturn machen und dabei die oberen Dunstschichten des Gasplaneten abbilden.

Ein paar Stunden später endet Cassinis Rev 271(Saturn-Umlauf Nr. 271) wieder mit der Apoapsis, dem Punkt ihrer größten Entfernung zum Saturn und Cassini startet Rev 272.

Für Saturn-Umlauf Nr. 272 sind für das ISS 9 Beobachtungen geplant, von welchen die meisten auf die Saturnringe gerichtet sein werden.

Es kann losgehen! :D

Quellen:

https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/) (mit Countdown)
http://www.esa.int/spaceinimages/Images/2017/04/Cassini_grand_finale (http://www.esa.int/spaceinimages/Images/2017/04/Cassini_grand_finale)
http://ciclops.org/view/8518/Rev271-272 (http://ciclops.org/view/8518/Rev271-272)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: christian am 26. April 2017, 05:33:05
Ein Arbeitsreicher Tag für  Cassini :D
Das Ereignis heute, hat sogar ein Google Doodle bekommen, gefällt mir sehr gut. :D ;D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 26. April 2017, 07:42:31
Das Ereignis heute, hat sogar ein Google Doodle bekommen, gefällt mir sehr gut. :D ;D

Ja, sehr charmant. In ähnlichem Stil wie die Rosetta-Comics :D . Am goldigsten finde ich ja Cassinis Fotoblitz für Saturn, wie die Fußballzuschauer im Stadion, wenn sie die Spieler weit unten auf dem Rasen knipsen.  ;D

[...etwas später...]
Das Doodle selbst hat auch ein paar News bekommen. :o

So, dann warten wir mal auf die Bilder. *freu*
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 26. April 2017, 08:38:13
Guten Morgen! :)

Hier gibt es eine Real Time-Simulation, die zeigt, wo sich Cassini gerade befindet (rechts gibt es auch ein paar nette Daten). :D

https://www.youtube.com/watch?v=OQKIMz1zLOk (https://www.youtube.com/watch?v=OQKIMz1zLOk)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 26. April 2017, 11:11:27
Cassinis ist vor wenigen Minuten das erste mal zwischen dem Planeten und den Ringen hindurch geflogen:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057209.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057208.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057211.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057210.jpg)

Fliegt noch mit der Antennenschüssel voraus, entfernt sich jetzt mit sehr hoher Geschwindigkeit wieder.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 26. April 2017, 14:24:32
Hallo Zusammen,
Ein Arbeitsreicher Tag für  Cassini :D
Das Ereignis heute, hat sogar ein Google Doodle bekommen, gefällt mir sehr gut. :D ;D

https://www.youtube.com/watch?v=dWQc8SatY_A (https://www.youtube.com/watch?v=dWQc8SatY_A)

Mit einem :) grüßt Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 26. April 2017, 14:40:05
Sie sind durch und die Instrumente waren im Betrieb.
Genaue Resultate liefen freilich noch nicht vor, weil noch keine Funkverbindung besteht.

Auf twitter wird aktuell informiert:
https://twitter.com/CassiniSaturn?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.nasa.gov%2Fmission_pages%2Fcassini%2Fmain%2Findex.html (https://twitter.com/CassiniSaturn?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.nasa.gov%2Fmission_pages%2Fcassini%2Fmain%2Findex.html)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 26. April 2017, 14:44:03
Eine 360° Video-Animation:

https://www.youtube.com/watch?v=hFjzFSidX3s (https://www.youtube.com/watch?v=hFjzFSidX3s)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 26. April 2017, 14:56:23
Hallo -eumel-

wenn ich die Liste zum Orbit 271 - April 23 - 29 richtig lese,
dann kann es auch erst abends eine erfolgreiche Nachricht geben.

Zitat
Downlink Apr 27 5:52 a.m. 10:52 p.m. (Apr 26) Estimated Earth Received Time (ERT) is 12:10 a.m. on Apr 27.
Quelle:
https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/)

Mit den daumendrückenden Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 26. April 2017, 15:16:04

Hallo zusammen,

jetzt habe ich die Seite die Meilensteine von Cassinis  First Grand Finale Dive entdeckt.
https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/milestones/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/milestones/)

Dort sind diese Angaben zu lesen.
Zitat
12:30 a.m. PDT (3:30 a.m. EDT) on April 27:

Da müssen wir noch etwas warten.
Ob es Bilder geben wird, ist noch nicht sicher.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: spacecat am 26. April 2017, 15:19:12
Auf Twitter sagt die NASA nun sogar, dass ein erster Funkkontakt erst morgen um 8Uhr deutscher Zeit möglich ist.

Zitat
NASA JPL‏ @NASAJPL
Stay tuned! Earth's first opportunity to regain contact with @CassiniSaturn no earlier than ~midnight PT April 26 (3am ET, 7am UTC April 27)

Quelle (https://mobile.twitter.com/CassiniSaturn)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 26. April 2017, 16:28:02
Henning hatte uns so schön Cassinis To Do Liste für den heutigen Umlauf # 271 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4189.msg392356#msg392356) zusammengestellt.
Die Sonde kann nicht alles gleichzeitig machen und muss für die meisten Ationen ausgerichtet werden.
Das heißt, das Fluggerät muss so gedreht und stabilisiert werden, dass Instrumente und Kameras das jeweilige Objekt im Blick haben.

Beim Durchflug durch die Ringebene konnten sie nicht ganz sicher sein, dass dort wirklich nichts ist.
Deshalb richteten sie dort die Sonde so aus, dass die große Antenne voraus flog.
Danach wurde sie wieder so gedreht, dass die Instrumente weiter arbeiten konnten.
Alle Daten wurden dabei erstmal zwischengespeichert.

Erst wenn sie wieder soweit vom Planeten entfernt sind, dass kaum noch neue Daten zu erwarten sind,
wird die große Antenne für die Datenübertragung zur Erde ausgerichtet.
Die Funkwellen brauchen auch noch etwas Zeit, bis sie bei uns ankommen.
Auch im Weltraum gibt es Geschwindigkeitsbegrenzung = Lichtgeschwindigkeit.
Weil Saturn zehnmal so weit von der Sonne entfernt ist, wie die Erde, dürfte das über eine Stunde dauern.
Danach müssen die Daten noch auf die richtigen Computer weitergeleitet und dort entschlüsselt und bearbeitet werden.
Erst danach dürfen wir hoffen, dass uns freundliche Menschen ein paar Bilder ins Internet stellen.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 26. April 2017, 17:17:22
Hallo -eumel-

ich wollte eigentlich auf den möglichen Kontakt von Cassini zu der 70-Meter Deep Space Network Antenne in Goldstone hinweisen.
Dieser Zeitpunkt wurde ja nicht in dem Beitrag von AeitschTi-Hennnig erwähnt.

Darum hatte ich mit dem Link zu den  Meilensteinen (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/milestones/) darauf hingewiesen.

Sie sind durch und die Instrumente waren im Betrieb.
Genaue Resultate liefen freilich noch nicht vor, weil noch keine Funkverbindung besteht.

Auf twitter wird aktuell informiert:
https://twitter.com/CassiniSaturn?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.nasa.gov%2Fmission_pages%2Fcassini%2Fmain%2Findex.html (https://twitter.com/CassiniSaturn?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.nasa.gov%2Fmission_pages%2Fcassini%2Fmain%2Findex.html)

Da hatte ich dich mißverstanden,
da ich annahm, der Zeitpunkt wäre dir unbekannt.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Captain-S am 26. April 2017, 21:09:04
Mich erstaunt die Kühnheit, zu sagen, wir kriegen das Ding bis zum September (!) da noch mehrfach durch die Lücke gefädelt. Aber seit Tschuri weiß man ja welch hohen Stand Raumfahrt-Bahnberechnungen erreicht haben und kann es glauben.
Trotzdem - höchst erstaunlich...
Ich wundere mich auch immer wie das funktioniert.
Woher kennt man denn z.B. die Anziehungskräfte der Planeten und Monde?
Deshalb glaube ich dass diese Navigatoren Außerirdische sind.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 26. April 2017, 23:08:00
da ich annahm, der Zeitpunkt wäre dir unbekannt.

Der erste Funkkontakt mit Cassini wird für morgen, Donnerstag, dem 27. April, ab 9 Uhr MESZ erwartet.

Quelle (https://twitter.com/CassiniSaturn?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.nasa.gov%2Fmission_pages%2Fcassini%2Fmain%2Findex.html)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 26. April 2017, 23:33:57
Hier läuft ein Countdown zum frühestmöglichen Funkkontakt:
https://saturn.jpl.nasa.gov/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 26. April 2017, 23:38:15
Ich wundere mich auch immer wie das funktioniert.
Woher kennt man denn z.B. die Anziehungskräfte der Planeten und Monde?

Ach so, die sind wohl recht gut bekannt. Spätestens wenn man mal an einem beliebigen Himmelskörper halbwegs dicht vorbeigeflogen ist, kann man aus der Verbiegung der Flugbahn und dem Abstand vom Körper dessen Anziehungskraft offenbar sehr gut bestimmen.

Und der Rest dürfte dann eine Sache von Software sein, die alle Gravitations- und sonstigen bekannten Einflüsse aller "Spieler" im System aufeinander berücksichtigt und untereinander verrechnet. Ich stelle mir diese Himmelskörpermechanik des Sonnensystems ein bisschen vor wie ein Uhrwerk. Es ist wie ein zwar großes, kompliziertes Uhrwerk mit vielen Rädern, aber eben doch wie ein Uhrwerk.

Man muss ja auch bedenken, dass daran schon seit den 1960ern geforscht, gemessen und immer weiter verfeinert wird, mittlerweile bis hin zu relativistischen Effekten.

Zitat
Deshalb glaube ich dass diese Navigatoren Außerirdische sind.

 ;D

Naja, viel fehlt nicht mehr... Nerds halt. Sorry, couldn't resist.  ;D ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MaxBlank am 27. April 2017, 09:19:42
DSN Goldstone meldet den Beginn desCASSINI Daten-Downlink, mit 66.4 kb/s:

]https://twitter.com/dsn_status/status/857490276268597248] (https://twitter.com/dsn_status/status/857490276268597248)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 27. April 2017, 10:05:52
Sind denn schon alle Daten übertragen?
Die Verbindung hält immer nur kurz, manchmal nur wenige Sekunden, und bricht dann wieder ab.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057259.jpg) (http://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 27. April 2017, 10:10:40
Ah - jetzt kommen die Daten:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057258.jpg) (http://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: spacecat am 27. April 2017, 10:31:09
Ja eumel,

das ist mir auch zuerst aufgefallen. Daher war ich auch eher zurückhaltend am Anfang. Aber im veröffentlichten Videoschnipsel ist die Verbindung stabil (Monitor an der Seite der Bühne).
Quelle: https://twitter.com/CassiniSaturn/status/857491952601767936 (https://twitter.com/CassiniSaturn/status/857491952601767936)

Vielleicht ist es ja nur ein Problem bei DSN Now?

Nun bin ich gespannt wieviele Teilchen sie tatsächlich in der Ringlücke angetroffen haben und ob sie da nächste Mal wirklich ohne Schild (Antenne) vorran durch die Lücke fliegen werde. Ich freue mich schon auf die neuen Daten!  :D

Grüße
spacecat
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 27. April 2017, 12:04:16
Hallo Zusammen,

es wurden schon einige, wenn auch nur sehr kleine Aufnahmen veröffentlicht.
Zum Nachsehen könnt ihr diesen Link anklicken.
https://saturn.jpl.nasa.gov/galleries/raw-images/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/galleries/raw-images/)

Diese Aufnahme vom  Wirbel des Hexagon (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?action=media;sa=item;in=33192) zeigt trotz der geringen Größe sehr gute, beeindruckende Details. Da können wir uns schon auf die überarbeiteten Bilder freuen. :)
Dieses Bild wurde von Cassini am 26.04.2017 mit den Filtern CL1 und CL2 aufgenommen.
http://saturn.jpl.nasa.gov/raw_images/412655/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/raw_images/412655/)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 27. April 2017, 18:09:04
Hallo zusammen,

aus den vorhandenen Aufnahmen vom 26.04.2017 des ersten Orbits vom Grand Finale habe ich dieses Mosaik zusammengestellt. Die Aufnahmen sind unbehandelt und das Mosaik habe ich zur besseren Ansicht um 90° gedreht.
https://saturn.jpl.nasa.gov/galleries/raw-images/?order=earth_date%20desc&per_page=50&page=2 (https://saturn.jpl.nasa.gov/galleries/raw-images/?order=earth_date%20desc&per_page=50&page=2)

Es werden starke Aufnahmen von Cassinis Kameras, dem Imaging Science Subsystem (ISS), aufgenommen. :)

Mit erfreuten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 27. April 2017, 18:47:44
Hallo Zusammen,

es wird von Astro0 vermutet, das in dem Video an Hand ersten 116 der Raw-Aufnahmen die Drehung von Cassini zum Ausrichten der Antenne beim ersten Orbit zu sehen ist.

https://www.youtube.com/watch?v=tzJ1uWV50Dc (https://www.youtube.com/watch?v=tzJ1uWV50Dc)

Mit faszinierten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 27. April 2017, 19:39:55
Cassini ist wieder fleißig am Funken. Dieses Mal an Canberra.  :D

http://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html (http://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 28. April 2017, 15:43:49
Hallo! :)

Dieses Farbkomposit vom Saturn-Hexagon wurde von Jason Major auf Basis der Aufnahmen vom 26. April 2017 erstellt.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057254.jpg)

Quelle:

https://twitter.com/JPMajor/status/857806803815542784 (https://twitter.com/JPMajor/status/857806803815542784)

Image Credit: NASA / JPL-Caltech / SSI / Jason Major

Unter den neu hoch geladenen Rohaufnahmen sind wieder einige nette Bilder dabei.

Ich habe 2 Aufnahmen ausgesucht, die ich am beeindruckendsten finde.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057255.jpg)

Image Credit: NASA / JPL-Caltech / Space Science Insitute

Quelle:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=385105 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=385105)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057256.jpg)

Image Credit: NASA / JPL-Caltech / Space Science Insitute

Quelle:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=385059 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=385059)

Edit: Hier noch ein Blick der Sonde über Saturns Rand (Horizont) auf den diffusen G-Ring in Farbe.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057257.jpg)

Image Credit: NASA/JPL-Caltech/SSI/Kevin M. Gill

Quelle:

https://twitter.com/kevinmgill/status/857777650198171648 (https://twitter.com/kevinmgill/status/857777650198171648)

Das Bild stammt von Kevin M. Gill  und wurde aus den rot-, grün- und blau-gefilterten Kameradaten gewonnen.

LG

Henning
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 29. April 2017, 16:55:49
Hallo Zusammen,

zu den sagenhaften Aufnahmen von Hexagon auf Saturn habe ich Videos gesehen, in denen von Wissenschaftlern diese Struktur im Labor erzeugt wurde.

Die sechseckige Struktur, ein Hexagon, im Labor erzeugt.

Die  ungewöhnliche sechseckige Struktur, die in der Atmosphäre von Saturn zu sehen ist, wurde in einem Oxford-Laboratorium neu erstellt. Das geheimnisvolle "Sechseck" (Hexagon) dreht sich auf dem kühlen Nordpol von Saturn und es hat sich gezeigt, dass die Struktur bis tief in der Atmosphäre von Saturn mit einem "Hotspot" am Kern erstreckt. In einem Artikel, der  schon 2010 veröffentlicht wurde,  haben Peter Read und Ana Aguiar von der Abteilung für Physik der Universität Oxford die Art und Weise untersucht, wie sich eine solche ungewöhnliche polygonale Struktur gebildet haben könnte.
Sie führten dies durch Experimente mit einem Wassertank mit einer Lösung von Wasser und Glycerin, gefüllt mit weißer Markierungssubstanz ("Tracer" Partikel) durch. Dieser Tank wurde dann auf einer Drehplatte montiert und so bewegt, dass die Bahn der Lösung bei verschiedenen Geschwindigkeiten mit  der Kamera aufgenommen werden konnte. Nach der Aussage von Peter Read zeigt das Video  die Entwicklung einer Strömung, die erzeugt wird, wenn eine Scheibe oder ein Ring im Tank oder dem Deckel des Tanks angebracht ist, relativ zum Rest des Tanks in Rotation versetzt wird.

Diese Differentialrotation trägt die Flüssigkeit zusammen, um eine Scherströmung zu erzeugen, in der die azimutale Strömung mit dem Radius variiert. Es repräsentiert grob die Scherung, die an den Flanken des östlich bewegten Jet Stream auf Saturn bei etwa 76 Grad Nord gefunden wird, mit etwa der gleichen Größe der Scherung im Vergleich zur Hintergrundrotation wie von Saturn selbst.

Die Forscher sagen, dass diese Strömung instabil ist und sich spontan Mäander und Wirbel entwickelt, die schließlich ein sechsseitiges Muster bilden, das sich in eine hexagonale Form bildet, es wurde durch das Muster der Tracerpartikel deutlich gemacht. Die Entstehung eines so stetigen, symmetrischen Musters, das langsam in einem Behälter driftet, scheint direkt vergleichbar mit dem zu sein, was auf Saturn mit einer Skala von Tausenden von Kilometern passiert.

Die Experimente zeigen, dass mindestens ein mögliches Endprodukt einer solchen Instabilität die Produktion einer stetigen, polygonalen Form ist. Die Berechnungen schlagen vor, dass es so auch auf Saturn auftreten könnte. Mit den Experiment ist es nicht bewiesen, dass das Sechseck auf Saturn definitiv über den gleichen Prozess wie er in den Experimenten auftritt, aber es könnte so sein. Die Wissenschaftler müssen noch andere Dinge untersuchen, die dazu beitragen können, die Atmosphäre von Saturn besser zu verstehen.

https://www.youtube.com/watch?v=VQzLY17ncWM (https://www.youtube.com/watch?v=VQzLY17ncWM)

https://www.youtube.com/watch?v=n_c9A9Auf0A (https://www.youtube.com/watch?v=n_c9A9Auf0A)

http://people.seas.harvard.edu/~rwordsworth/aguiar2009.pdf (http://people.seas.harvard.edu/~rwordsworth/aguiar2009.pdf)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Rücksturz am 29. April 2017, 20:54:13
"Besonderes Manöver zum Abschluss der Cassini-Mission
Die NASA-Sonde Cassini flog gegen Ende ihrer Mission ein besonderes Manöver. Sie zog in einem sehr nahen Vorbeiflug an Titan mit einer Geschwindigkeit von 21.000 km/h vorbei und beschleunigte dabei auf einen Orbit, der das Raumschiff in den nur 2.400 km breiten Spalt zwischen dem innersten D-Ring und der Saturn-Oberfläche steuerte."

Weiter im Artikel von Peter Schramm:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/29042017185211.shtml (https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/29042017185211.shtml)

Viele Grüße
Rücksturz
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 01. Mai 2017, 13:26:45
Cassini bereit für den zweiten Flug durch den Bereich zwischen dem innersten Ring und Saturn / Neue bearbeitete Bilder vom Saturn

Am Dienstag, den 2. Mai 2017 wird um 9:38 Uhr deutscher Zeit die NASA-Sonde erneut in den Bereich zwischen dem D-Ring und den Planeten eintauchen.

Während des Umlaufs wird sich Cassini drehen, um das Dual Technique Magnetometer (MAG) zu kalibrieren.

Die hochintensiven Magnetfeldbeobachtungen werden bei größter Nähe zu Saturn stattfinden.

Das Imaging Science Subsystem (ISS) wird die letzte Gelegenheit nutzen, die Saturnringe unter extrem hohen Phasenwinkeln zu fotografieren, wenn die Sonne von Saturn verdeckt wird.

Cassini wird während dieser Beobachtungskampagne auch Ringlets bildlich erfassen.

Ringlets sind feine/dünne, lichtschwache Ringstrukturen in Saturns Hauptringen.

ISS wird zudem eine Reihe von Bildern vom D-Ring machen, mit welchen im Anschluss ein Film erstellt wird, der verschiedene Strukturen im D-Ring zeigen wird.

Composite Infrared Spectrometer (CIRS) wird im Bereich des Infrarot den Saturnmond Rhea observieren, um die Zusammensetzung und Struktur des Mondmaterials einzugrenzen.

Cassini wird die innere Kante des D-Rings in einem Bereich innerhalb von 4780 km passieren und Saturns atmosphärische Grenze innerhalb von 2930 km.

Die ersten Daten und Bilder sollen am 3. Mai 2017 um 15:13 Uhr deutscher Zeit an die Erde gefunkt werden.

Um 16:40 Uhr soll dann das Signal der Sonde eintreffen.

Das erste Bild (die dazugehörige Rohaufnahme stammt vom 29. April 2017) wurde von Kevin M. Gill aus den rot-, grün- und blau-gefilterten Kameradaten gewonnen und zeigt die Saturnringe sowie den Gasplaneten, der aus dieser Perspektive sichelförmig erscheint.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057462.jpg)

Das zweite Bild wurde von Jason Major aus den Rohdaten der Cassini-Sonde vom 30. April 2017 erstellt.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057463.jpg)

Es zeigt, wie dünn die Saturnringe sind.

Die Ringe bestehen hauptsächlich aus kleinen Eispartikeln und Eisbrocken, aber auch aus Gesteinsbrocken. Trotz ihrer immensen Ausdehnung sind die Ringe extrem dünn und enthalten nur eine kleine Menge an Material.

In der Regel sind die Saturnringe kaum dicker als die Höhe eines Hauses.

Quellen:

https://twitter.com/JPMajor/status/858855910411841538 (https://twitter.com/JPMajor/status/858855910411841538)
https://www.flickr.com/photos/kevinmgill/34233787301/ (https://www.flickr.com/photos/kevinmgill/34233787301/)
https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: stefang am 04. Mai 2017, 11:49:34
Hier noch ein Video, dass die Bilder erst animiert und dann Zusammen mit ihrem Ort auf der Oberfläche zeigt:
https://www.youtube.com/watch?v=9LBLCgCYy0I&feature=youtu.be (https://www.youtube.com/watch?v=9LBLCgCYy0I&feature=youtu.be)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 04. Mai 2017, 14:11:04
Die ersten Bilder vom zweiten Umlauf des "Grand Finale" / Abschied vom Saturnmond Rhea

Die hier gezeigten Rohaufnahmen wurden am 1. und 3. Mai 2017 gemacht und am 3. Mai 2017 zur Erde gefunkt.

Auf der ersten Aufnahme ist die nördliche Hemisphäre des Saturnmondes Rhea (Durchmesser: 1527 km) zu sehen. Die Aufnahme wurde aus einer Entfernung von 365.229 km gemacht.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057458.jpg)

Für Cassini war es vor ihrem Missionsende (am 15. September 2017) die letzte Beobachtung des zweitgrößten Saturnmondes.

Ein bearbeitetes Bild von Rhea gibt es von Jason Major:

https://twitter.com/JPMajor/status/859992913954168832 (https://twitter.com/JPMajor/status/859992913954168832)

Die zweite Aufnahme wurde aus einer Entfernung von 380.403 km gemacht und zeigt in Richtung der unteren rechten Bildecke die ca. 2400 km große Lücke zwischen der obersten Wolkenschicht von Saturn und dem innersten Ring, dem D-Ring.
Auch der C-Ring ist auf der Aufnahme zu sehen.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057459.jpg)

Die Ansichten der Saturnringe auf den Bildern 3 und 4 entstanden aus Entfernungen von 325.838 km und 326.333 km.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057460.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057461.jpg)

Die Aufnahmen sind vorerst nicht validiert oder kalibriert.

Alle Rohaufnamen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)

Quellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=385748  (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=385748)(Bild 1)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=385928 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=385928) (Bild 2)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=385780 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=385780) (Bild 3)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=385782 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=385782) (Bild 4)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 04. Mai 2017, 15:03:55
Die ersten Bilder vom zweiten Umlauf des "Grand Finale" / Abschied vom Saturnmond Rhea

Die hier gezeigten Rohaufnahmen wurden am 1. und 3. Mai 2017 gemacht und am 3. Mai 2017 zur Erde gefunkt.

Auf der ersten Aufnahme ist die nördliche Hemisphäre des Saturnmondes Rhea (Durchmesser: 1527 km) zu sehen. Die Aufnahme wurde aus einer Entfernung von 365.229 km gemacht.

OK ja, aber der letzte gezielte Vorbeiflug an Rhea war ja schon 2013. Damals war Cassini 100x näher dran, insofern ist der Abschied von Rhea jetzt kein "Grand" Finale...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 04. Mai 2017, 15:35:22
Die ersten Bilder vom zweiten Umlauf des "Grand Finale" / Abschied vom Saturnmond Rhea

Die hier gezeigten Rohaufnahmen wurden am 1. und 3. Mai 2017 gemacht und am 3. Mai 2017 zur Erde gefunkt.

Auf der ersten Aufnahme ist die nördliche Hemisphäre des Saturnmondes Rhea (Durchmesser: 1527 km) zu sehen. Die Aufnahme wurde aus einer Entfernung von 365.229 km gemacht.

OK ja, aber der letzte gezielte Vorbeiflug an Rhea war ja schon 2013. Damals war Cassini 100x näher dran, insofern ist der Abschied von Rhea jetzt kein "Grand" Finale...

Das ist richtig, deswegen habe ich den Schrägstrich gemacht. Ich hätte auch ein &-Zeichen dazwischensetzen können. ;)

Mit Abschied vom Saturnmond Rhea ist gemeint, dass Cassini in Zukunft keine Aufnahmen mehr von Rhea machen wird.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 05. Mai 2017, 15:01:03
Hallo @AeitschTi und alle zusammen,

Hallo! :)

Dieses Farbkomposit vom Saturn-Hexagon wurde von Jason Major auf Basis der Aufnahmen vom 26. April 2017 erstellt.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057254.jpg)

Quelle:

https://twitter.com/JPMajor/status/857806803815542784 (https://twitter.com/JPMajor/status/857806803815542784)

Image Credit: NASA / JPL-Caltech / SSI / Jason Major
(.............)
Edit: Hier noch ein Blick der Sonde über Saturns Rand (Horizont) auf den diffusen G-Ring in Farbe.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057257.jpg)

Image Credit: NASA/JPL-Caltech/SSI/Kevin M. Gill

Quelle:

https://twitter.com/kevinmgill/status/857777650198171648 (https://twitter.com/kevinmgill/status/857777650198171648)

Das Bild stammt von Kevin M. Gill  und wurde aus den rot-, grün- und blau-gefilterten Kameradaten gewonnen.

LG

Henning

In Wirklichkeit sind die Farben anders, so sehen die Saturnaufnahmen nicht in Original mit den vorhandenen Farbfiltern aus.

Um diese künstlerischen, farblich veränderten Bilder gibt es viele Diskussionen im Internet. Sie sind aufbereitet und entsprechen nicht den Farbfiltern grün, blau und red von den Kameras auf Cassini.
Sollten wir doch besser einen entsprechenden Hinweis zu den bearbeiteten Bildern geben, das sie vermutlich durch die künstlerische Freiheit entstanden sind, aber nicht die Originalfarben wieder geben.?

Für mich persönlich stellt sich die Frage, ob wir später noch die Bilder in der originalen Bearbeitung anerkennen, wenn wir schon fest im Gehirn diese "bunten" Bilder verankert haben.?

Quelle zu einer Diskussion:
http://twitter.com/kevinmgill/status/859555913698484224 (http://twitter.com/kevinmgill/status/859555913698484224)

Mit kopfkratzenden Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McPhönix am 05. Mai 2017, 17:25:46
Ich hatte diese Frage in anderem Bezug auch schon mal gestellt -
und stieß damit auf....sagen wir mal....Unverständnis  ;D ;D ::)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 08. Mai 2017, 10:18:07
Die Frage ist: Was ist original?

Jede Kamera hat Abbildungsfehler - kann einige Bereiche des elektromagnetischen Spektrums besser abbilden, als andere.
Viele Frequenzen können gar nicht abgebildet werden.

Das menschliche Auge ist sehr eingeschränkt und ist zur Wahrnehmung der Realität kaum geeignet.
Wir können Nahrung sehen, oder Hindernisse auf dem Weg, damit wir nicht ständig stolpern oder irgendwo gegenlaufen.
Unser Auge ist für unsere beschränkten Zwecke zur Nutzung auf diesem Planeten angepasst, wo bereits die Atmosphäre das Licht verfälscht.

Sollten wir wirklich unter solchen Umständen Originalität ableiten? :-\
Im Weltall sind wir fast blind - können nur einen winzigen Ausschnitt des Spektrums überhaupt wahrnehmen.
Die extremen Farbverschiebungen, die wir mit unserem Auge sehen, sind uns gar nicht bewusst.

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McPhönix am 08. Mai 2017, 10:32:05
Die extremen Farbverschiebungen, die wir mit unserem Auge sehen, sind uns gar nicht bewusst.
Wenn Du Farbverschiebungen postulierst, mußt Du auch angeben, ob die ein realer, von allen Menschen akzeptierter Bezugs(fix)punkt zur Verfügung steht. Hast Du den ? ;)

Nur 'ne Frage - analog auch auf Mars anzuwenden :
Da wir mittlerweile die Gegend um den Saturn fast besser kennen als einige Gegenden der Erde (Scherz) sind wir doch auch hier in der Lage ein Filter zu bauen / zusammenzusetzen anhand der Daten
- Lichtschwächung entspr. Entfernung
- gemessene Staub / Materieanteile pro aktueller Ort
- Reflektionen von Saturnoberfläche + Umgebenede Materie
- etc.
Könnte man, wenn man da in Richtung auf Gase+Staub+Sonstwas durchschaut, nicht in etwa eine "Saturnbeleuchtung" erreichen?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 08. Mai 2017, 17:24:03
Auf gehts zum dritten Flug zwischen Saturn und dem innersten Ring

Am Dienstag, den 9. Mai 2017 fliegt Cassini um 08:13 Uhr deutscher Zeit erneut durch den Bereich zwischen dem D-Ring und dem Planeten.

Während des Umlaufs wird die NASA-Sonde mit dem Radio Science Subsystem (RSS) Messungen des Gravitationsfeldes vornehmen, indem mit der Dopplerverschiebung das Innere des Planeten studiert wird.

RSS wird auch das Ringsystem studieren, wenn das Radiosignal der Sonde auf dem Weg zur Erde die Ringe passiert.

Das Imaging Science Subsystem (ISS) wird für mehrere Stunden auf dem Saturnmond Titan Ausschau nach Wolken halten und festhalten, wie sie sich mit der Zeit verändern.
Auch das Visible and Infrared Mapping Spectrometer (VIMS) wird Titans Wolken observieren, während das Composite Infrared Spectrometer (CIRS) die globale Temperatur und Winde prüfen wird.

Cassini wird die innere Kante des D-Rings in einem Bereich innerhalb von 5010 km passieren und Saturns atmosphärische Grenze innerhalb von 2710 km.

Während Cassini den Bereich zwischen dem innersten Ring und Saturn passiert, wird die Sonde Daten zur Erde funken.

Um 09:29 Uhr deutscher Zeit soll das Signal der Sonde eintreffen.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057505.jpg)

Die Rohaufnahme stammt vom 4. Mai 2017 und wurde im Schatten von Saturn aus einer Entfernung von 976.854 km gemacht.

Quellen:

https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=386151 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=386151)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 08. Mai 2017, 17:39:07
Cassini wird die innere Kante des D-Rings in einem Bereich innerhalb von 5010 km passieren und Saturns atmosphärische Grenze innerhalb von 2710 km.

(Hervorhebungen von mir)
Damit ist Cassini ja näher an Saturn als Juno an Jupiter und verfügt zudem noch über eine viel bessere Kamera. 1:0 für Cassini!  8)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McPhönix am 08. Mai 2017, 21:29:41
Mußte man evtl bei Juno's Kamera mehr Gewicht auf Strahlungs- und Magnetfeldhärte legen?
In Zusammenhang auch mit Mechanischen Details?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 09. Mai 2017, 00:50:15
Mußte man evtl bei Juno's Kamera mehr Gewicht auf Strahlungs- und Magnetfeldhärte legen?

Vor allem musste man evtl. Wert auf niedrige Kosten legen.  ::)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McPhönix am 09. Mai 2017, 11:04:48
Meine Frage war durchaus technischer Natur.
Aber ok, konkret - wie ich Deine Antwort + Smiley deute : Eine bessere und stabilisierte Kamera hätte eine Kostenexplosion verursacht , die das ganze Projekt gefährdete?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 09. Mai 2017, 11:26:36
Die Juno-Cam war doch nur ein Add-on, ursprünglich sollte Juno völlig ohne Kamera zu Jupiter fliegen, diese Diskussion ist hier aber natürlich OT.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MR am 09. Mai 2017, 12:20:14
Meine Frage war durchaus technischer Natur.
Aber ok, konkret - wie ich Deine Antwort + Smiley deute : Eine bessere und stabilisierte Kamera hätte eine Kostenexplosion verursacht , die das ganze Projekt gefährdete?

Du musst weiter denken. Mit der Kamera allein ist es nicht getan. Die aufgenommenen Bilder müssen auch zur Erde übertragen werden. Dafür ist das Kommunikationssystem aber nicht ausgelegt. Man hätte mehr Speicher an Bord, eine größere Antenne und stärkere Sender benötigt. Die bessere Kamera und die stärkeren Sender hätten mehr Strom gebraucht. Also braucht man auch mehr Solarzellen und eine größere Batterie. Das steigert das Gewicht... usw. So unrealistisch ist das mit der Kostenexplosion also nicht.

Es gibt einen Grund, warum Cassini drei RTGs und eine so große Antenne hat.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McPhönix am 09. Mai 2017, 14:04:47
Schon klar. Das ist es eben - man fliegt zum Jupiter und hat kein Geld für eine bessere Kamera. (Das "Zubehör" beziehe ich als Techniker mit ein) Und wenn man das hätte, wärs vermutlich wegen Gewicht der Sonde eine Frage des Trägers gewesen. Na ja, was solls...
Nun ists eh zu spät, genug des OT .....
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MR am 09. Mai 2017, 14:45:11
Mit Geld hat das nichts zu tun. Das ist eben der große Unterschied zwischen Cassini und Juno. Cassini soll den Saturn und seine Monde ausführlich erkunden und hat dafür alle denkbaren Instrumente an Bord, darunter natürlich auch eine vergleichsweise gute Kamera (auf dem technischen Stand von vor 25 Jahren). Da man Saturn nur durch die Vorbeiflüge von Pioneer 11 und Voyager 1 und 2 kannte, wusste man nicht genau, was Cassini erwartet. Daher ist die Sonde so umfassend ausgestattet, um eine möglichst breite Erkundung vorzunehmen. Deswegen ist die Sonde auch so schwer und so teuer. Antenne und Sender sind ausgelegt, große Datenmengen zu übertragen. Die Stromversorgung übernehmen drei RTG, die allein schon rund 300 Mio Dollar kosten.

Juno dagegen ist eine Sonde, die speziell den Jupiter, sein Inneres (Atmosphären-Zusammensetzung in verschiedenen Tiefen, Bewegungen usw) und sein Magnetfeld untersuchen soll. Die Instrumente sind nur in den 6 Stunden aktiv, wenn die Sonde nah bei Jupiter ist. Dadurch fallen nur vergleichsweise wenige Daten an. Stromversorgung, Sender und Antenne (2,5 m) sind auf dieses Ziel hin ausgelegt. Bei der Ursprünglichen, 14-tägigen Orbit hätten nur 40 MB Daten der JunoCam übertragen werden können, was je nach Kompression zwischen 10 - 100 Bildern entspricht. Außerdem rotiert Juno mit 2 u/min und auch die Umlaufbahn ist speziell auf die Jupiterbeobachtung ausgelegt. An den Monden führt die Bahn kaum vorbei. Eine bessere Kamera wäre Geldverschwendung gewesen, denn die wissenschaftlichen Ziele der Mission sind ganz andere. Es geht nicht darum, gute Bilder zu bekommen.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Pham am 09. Mai 2017, 15:16:16
Mit Geld hat das nichts zu tun. Das ist eben der große Unterschied zwischen Cassini und Juno. Cassini soll den Saturn und seine Monde ausführlich erkunden und hat dafür alle denkbaren Instrumente an Bord, darunter natürlich auch eine vergleichsweise gute Kamera (auf dem technischen Stand von vor 25 Jahren). Da man Saturn nur durch die Vorbeiflüge von Pioneer 11 und Voyager 1 und 2 kannte, wusste man nicht genau, was Cassini erwartet. Daher ist die Sonde so umfassend ausgestattet, um eine möglichst breite Erkundung vorzunehmen. Deswegen ist die Sonde auch so schwer und so teuer. Antenne und Sender sind ausgelegt, große Datenmengen zu übertragen. Die Stromversorgung übernehmen drei RTG, die allein schon rund 300 Mio Dollar kosten.

Juno dagegen ist eine Sonde, die speziell den Jupiter, sein Inneres (Atmosphären-Zusammensetzung in verschiedenen Tiefen, Bewegungen usw) und sein Magnetfeld untersuchen soll. Die Instrumente sind nur in den 6 Stunden aktiv, wenn die Sonde nah bei Jupiter ist. Dadurch fallen nur vergleichsweise wenige Daten an. Stromversorgung, Sender und Antenne (2,5 m) sind auf dieses Ziel hin ausgelegt. Bei der Ursprünglichen, 14-tägigen Orbit hätten nur 40 MB Daten der JunoCam übertragen werden können, was je nach Kompression zwischen 10 - 100 Bildern entspricht. Außerdem rotiert Juno mit 2 u/min und auch die Umlaufbahn ist speziell auf die Jupiterbeobachtung ausgelegt. An den Monden führt die Bahn kaum vorbei. Eine bessere Kamera wäre Geldverschwendung gewesen, denn die wissenschaftlichen Ziele der Mission sind ganz andere. Es geht nicht darum, gute Bilder zu bekommen.
Zusammengefasst könnte man sagen, dass Cassini ein Generalist ist, während Juno als Spezialist unterwegs ist. (?)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MR am 09. Mai 2017, 15:32:15
Zusammengefasst könnte man sagen, dass Cassini ein Generalist ist, während Juno als Spezialist unterwegs ist. (?)

Ja, genau so sieht es aus. Cassini hat eine sehr weit gefasste Aufgabe, die von der optischen Erkundung über Spektrometer bis hin zu Magnetfeldmessungen reicht. Juno dagegen hat eine sehr fest umrissene Aufgabenstellung.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 09. Mai 2017, 17:46:14
Guten Abend!

Warten ist angesagt. -> https://twitter.com/CanberraDSN/status/861923021853868032 (https://twitter.com/CanberraDSN/status/861923021853868032) :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McPhönix am 09. Mai 2017, 17:54:56
@@ MR, Pham - ok , überzeugt :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 10. Mai 2017, 14:39:03
Bildveröffentlichung PIA21327: Das Saturn-Hexagon

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057504.jpg)

Saturns sechseckiger nordpolarer Jetstream ist die herausragende Struktur dieser Aufnahme.

Diese Region befand sich im ersten Teil der Cassini-Mission im Schatten und genießt nun das volle Sonnenlicht, so dass es den Wissenschaftlern möglich ist dieses Phänomen anhand des reflektierten Lichts direkt abzubilden.

Obwohl das Sonnenlicht ausreicht, um den Nordpol von Saturn zu fotografieren und zu studieren, versorgt es diesen nicht mit viel Wärme, zumal die Sonne, tief am Himmel (wie im Sommer an den Polen der Erde) fast zehnmal so weit von Saturn entfernt ist, als die Erde von der Sonne.

Daraus resultiert, dass das Sonnenlicht beim Saturn nur ca. 1 Prozent so stark ist wie auf unserem Planeten.

Die Aufnahme wurde am 22. Januar 2017 aus einer Perspektive von etwa 31 Grad oberhalb der Ringebene mit der Weitwinkelkamera gemacht und am 8. Mai 2017 veröffentlicht.

Cassini nutzte dazu einen Spektralfilter, der insbesondere Licht des nahen Infrarot mit Wellenlängen von 939 nm durchlässt.
Die Entfernung zu Saturn beträgt in dieser Ansicht etwa 900.000 km und der Abbildungsmaßstab 54 km/Pixel.

Quelle:

https://www.nasa.gov/image-feature/jpl/pia21327/hail-the-hexagon (https://www.nasa.gov/image-feature/jpl/pia21327/hail-the-hexagon)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 13. Mai 2017, 15:53:51
"Grand Finale": Vierter von insgesamt 22 Flügen durch den Bereich zwischen Saturn und dem innersten Ring

Am Montag, den 15. Mai 2017 fliegt um 18:42 Uhr deutscher Zeit die NASA-Sonde erneut durch den Bereich zwischen dem D-Ring und dem Planeten.

Hier wieder ein Überblick: :)

Während des Umlaufs wird das Kamerasystem "Imaging Science Subsystem (ISS)" die beiden auffälligsten Propeller im A-Ring beobachten.

Diese Unregelmäßigkeiten im Ringmaterial werden durch den gravitativen Einfluss von 100 bis 1000 Meter großen Ringpartikel verursacht sowie durch Hirten- oder Schäfermonde. Der Einfluss der Ringpartikel ist allerdings nicht groß genug, um für eine sichtbare Lücke im Ring zu sorgen.

Das Radio Science Subsystem (RSS) nutzt eine der besten Gelegenheiten dieser Mission, um eine Radio-Okkultation von Saturns Ringsystem durchzuführen.

Cassini wird in einem Experiment über die schüsselförmige Hochleistungsantenne „High Gain Antenna“ (HGA) ein Signal zur Erde funken und in beispielloser Genauigkeit Saturns Gravitationsfeld messen.
Das Experiment zielt darauf ab, herauszufinden, wie kugelförmig das Gravitationsfeld ist. Daraus lassen sich Informationen über die Masse der Saturnringe ziehen, die nicht genau bekannt ist.
Zudem wird das Innere des Gasgiganten studiert, indem Veränderungen im Gravitationsfeld gemessen werden.
Währenddessen wird der Cosmic Dust Analyzer (CDA) Ringpartikel einfangen sowie analysieren und dabei helfen das Alter der Saturnringe zu bestimmen.

Cassini wird die innere Kante des D-Rings in einem Bereich innerhalb von 5000 km passieren und Saturns Wolkenobergrenze innerhalb von 2660 km.

Während Cassini den Bereich zwischen dem innersten Ring und Saturn passiert, wird die Sonde mit der Erde kommunizieren.

Quellen:

https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/)
http://ciclops.org/view/8529/Rev273-274 (http://ciclops.org/view/8529/Rev273-274)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MaxBlank am 13. Mai 2017, 16:11:01
Bei den ersten Durchflügen von Cassini durch die Lücke zwischen dem innersten Ring und der Saturn-Atmosphäre wurde festgestellt, dass die Teilchendichte dort viel geringer ist als vorher angenommen. Die Vorsichtsmassnahme "HGA in RAM direction", also Antennenschüssel in Richtung des Flugvektors orientiert, um das S/C und die Instrumente dahinter zu schützen, hat sich als nicht notwendig erwiesen. Man hat also jetzt auch beim "closest approach" jeweils  die Freiheit, die Blickrichtung der Imager frei zu wählen bzw die HGA in dieser Zeit schon auf die Erde auszurichten, um die Daten früher zu übertragen.
Damit sind Saturn-Bilder beim "closest approach" möglich geworden - leider durch die sehr hohe Bewegungsgeschwindigkeit und den nahen Abstand relativ zu Saturn dabei vermutlich mit Bewegungsunschärfe behaftet (jedenfalls wirken die Bilder so; kann man (hoffentlich) wenigstens z.T. wieder herausrechnen...)

Mehr dazu :  https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=6832 (https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=6832)

(edit: Typo korrigiert)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 15. Mai 2017, 11:54:48
Blick zum Saturn vor dem heutigen vierten Umlauf des "Grand Finale"

Diese Aufnahme zeigt Saturns Hauptringe, aufgenommen am 13. Mai 2017 aus einer Entfernung von rund 1,2 Millionen km.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057631.jpg)

Quelle:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=386801 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=386801)

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)


Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 15. Mai 2017, 22:03:43
Bildveröffentlichung PIA21328: Kurzer Schatten

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057630.jpg)

Image Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

Die Veränderung in der Länge des Schattens markiert den Lauf der Jahreszeiten auf dem Saturn.

Der Schatten kann so lang sein, dass er bis zum schmalen F-Ring reicht.

Umso mehr sich der Planet aber der nördlichen Sommersonnenwende nähert, welche diesen Monat stattfindet, desto kürzer wird sein Schatten auf den Ringen.

Zur Sommersonnenwende reicht der Schatten lediglich über die Cassini-Teilung hinweg bis zum inneren Bereich des A-Rings, so dass der mittlere und äußere Bereich des A-Rings von Saturns Schatten nicht erreicht werden.

In den ersten 5 Jahren der Cassini-Mission am Saturn (Juli 2004 bis August 2009) wurde der Schatten immer länger.

Diese Aufnahme wurde knapp einen Monat vor dem Einschwenken in eine Umlaufbahn um Saturn gemacht:
https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA06077 (https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA06077)

Diese Ansicht zeigt Saturn im August 2009 zur Tagundnachtgleiche:
https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA11667 (https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA11667)

2015 wurde schließlich diese Aufnahme gemacht:
https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA20498 (https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA20498)

Cassini blickt in dieser Ansicht aus einer Perspektive von etwa 10 Grad oberhalb der Ringebene in Richtung der von der Sonne beleuchteten Seite der Saturnringe.
Die Aufnahme wurde am 3. Februar 2017 im sichtbaren Lichtspektrum mit der Weitwinkelkamera aufgenommen und am 15. Mai 2017 veröffentlicht.

Die Entfernung zu Saturn beträgt etwa 1,2 Millionen km und der Abbildungsmaßstab 73 km/Pixel.

Quelle:

https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21328 (https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21328)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Steffen am 16. Mai 2017, 09:43:12
Hallo

Da hat sich jemand ganz viel Arbeit gemacht, mit einem schönen Ergebnis:

Homage to the NASA Cassini Saturn Mission
https://vimeo.com/217370907 (https://vimeo.com/217370907)

viele Grüße
Steffen
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 19. Mai 2017, 12:51:38
Cassini: Neue Rohaufnahme zeigt den diffusen, lichtschwachen E-Ring / Wie geht es in den nächsten Tagen weiter mit Cassini?

Die Aufnahme wurde am 18. Mai 2017 aus einer Entfernung von rund 1,23 Millionen km gemacht.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057629.jpg)

Wie geht es in den nächsten Tagen weiter mit Cassini?

Heute (19. Mai 2017) endet Cassinis Rev 274 (Saturn-Umlauf Nr. 274) wieder mit der Apoapsis, dem Punkt ihrer größten Entfernung zum Saturn.

In einer Entfernung von 1,21 Millionen Kilometer zur obersten Wolkenschicht von Saturn startet die Sonde Rev 275.

Rev 275 (Dauer des Umlaufs: 6,5 Tage) beinhaltet einen nicht zielgerichteten Vorbeiflug am Saturnmond Titan, sowie den fünften von insgesamt 22 Flügen durch den Bereich zwischen Saturn und dem innersten Ring, dem D-Ring.

Am 21. Mai 2017 wird das Visual and Infrared Mapping Spectrometer (VIMS) durch mehrerer Farbfilter und Filter im nahen Infrarot Saturns Nachtseite abbilden.
Dieser Bereich befindet sich zwar nicht im direkten Sonnenlicht, leuchtet aber im Ringschein - Sonnenlicht, das von Ringpartikeln auf Saturn zurückreflektiert wird.

Ein Tag später, am 22. Mai 2017 erreicht Cassini wieder die Periapsis - den Punkt ihrer geringsten Entfernung zum Saturn.

Cassini wird am frühen Morgen, um 05:11 Uhr deutscher Zeit die innere Kante des D-Rings in einem Bereich innerhalb von 5010 km passieren und Saturns Wolkenobergrenze innerhalb von 2700 km.

Während Cassini den Bereich passiert, wird die Sonde mit der Erde kommunizieren.

Um 06.26 Uhr soll das Signal der Sonde eintreffen.

Wie auch beim vierten Umlauf wird das Radio Science Subsystem (RSS) eine der besten Gelegenheiten dieser Mission nutzen, um eine Radio-Okkultation von Saturns Ringsystem durchzuführen.

Cassini wird in einem Experiment über die schüsselförmige Hochleistungsantenne „High Gain Antenna“ (HGA) ein Signal zur Erde funken und in beispielloser Genauigkeit Saturns Gravitationsfeld messen.
Das Experiment zielt darauf ab, herauszufinden, wie kugelförmig das Gravitationsfeld ist. Daraus lassen sich Informationen über die Masse der Saturnringe ziehen, die nicht genau bekannt ist.
Zudem wird das Innere des Gasgiganten studiert, indem Veränderungen im Gravitationsfeld gemessen werden.

Währenddessen wird der Cosmic Dust Analyzer (CDA) erneut Ringpartikel einfangen - dieses Mal aber größere Partikel und nicht die relativ kleinen - sowie analysieren und dabei helfen das Alter der Saturnringe zu bestimmen.
Interplanetare Meteroiden bombardieren Saturns Hauptringsystem und lagern Silikate, organische Stoffe und Metalle in den Ringpartikeln ab. Umso stärker die Kontamination des CDA ist, desto älter dürften die Ringe sein. 

Zudem werden das Kamerasystem ISS (Imaging Science Subsystem), das Composite Infrared Spectrometer (CIRS) und das Visible and Infrared Mapping Spectrometer (VIMS) die Atmosphäre von Saturn kartografieren und die unterschiedlichen Temperaturen der Atmosphärenschichten untersuchen, genauso die Zusammensetzung der Atmosphäre.

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)

Quellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=386976 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=386976)
https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/)
http://ciclops.org/view/8546/Rev275-276 (http://ciclops.org/view/8546/Rev275-276)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 25. Mai 2017, 10:57:30
Das Saturn-Hexagon zur Sommersonnenwende (rechts)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057628.gif)

Image Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute/Hampton University

Diese Animationen (siehe dazu: https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057628.gif (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up057628.gif)) zeigen das Hexagon am Nordpol von Saturn in Echtfarben.

Die Ansicht links wurde aus Aufnahmen zusammengesetzt, die Cassini im Juni 2013 gemacht hat; die Ansicht rechts wurde auf Basis von Aufnahmen zusammengesetzt, die im April 2017 gemacht wurden.

Der Vergleich zeigt, wie deutlich sich die Farbe der Region in der Zeitspanne zwischen beiden Ansichten verändert hat.

2013 erschien das gesamte Innere des Hexagons blau; 2017 zeigt sich das Hexagon von gelblichem Dunst bedeckt, außer das Zentrum des sechseckigen Wirbels - das Auge.

Es hat seine blaue Farbe behalten.

Das ultraviolette Licht der Sonne löst die Bildung von fotochemischen Aerosolen aus, was letztlich zur Bildung von Dunst führt.
Die Vergilbung wird vermutlich durch Smogpartikel verursacht, die durch die erhöhte Sonneneinstrahlung erzeugt werden.

Inzwischen befindet sich das Hexagon im vollen Sonnenlicht, während in früheren Jahren der Cassini-Mission das Hexagon sich im Schatten befand.

Die Wissenschaftler versuchen eine Erklärung zu finden, wieso das Zentrum des Hexagons blau bleibt.

Es könnte sein, dass die Atmosphäre im Inneren des Wirbels der letzte Ort/Bereich in der nördlichen Hemisphäre ist, welcher  dem Licht der Frühlings- und Sommersonne ausgesetzt ist und die Smogpartikel einfach ihre Farbe noch nicht verändert haben.

Es kann aber auch sein, dass der polare Wirbel eine innere Zirkulation besitzt, die ähnlich oder gleich der Zirkulation von Hurrikans auf der Erde ist.
Besitzt dieser Wirbel tatsächlich eine analoge Struktur gegenüber irdischen Hurrikans, sollte die Zirkulation im Auge des Wirbels nach unten führen.
Die Abwärtszirkulation sorgt dafür dass die Atmosphäre frei von fotochemischen Smogpartikeln bleibt, was letztlich die blaue Farbe erklärt.

Die Bilder zu diesen Animationen in Echtfarben wurden unter Verwendung der Spektralfilter Rot, Grün und Blau mit der Weitwinkelkamera gemacht und kombiniert.

Die Ansicht links wurde auf der Basis der Aufnahmen vom 25. Juni 2013 erworben. Sie wurden aus einer Entfernung von etwa 700.000 km gemacht.
Die ursprüngliche Version der Bilder, wie die Cassini-Sonde sie übermittelt hat, haben eine Größe von 512x512 Pixeln und einer Auflösung von etwa 80 km/Pixel.
Sie wurden in einer polaren stereographische Projektion mit einer Auflösung von etwa 25 km/Pixel abgebildet.

Die Ansicht rechts wurden auf der Basis der Aufnahmen vom 25. April 2017 erworben. Sie wurden kurz vor Cassinis erstem Flug durch den Bereich zwischen der obersten Wolkenschicht von Saturn und Saturns innerstem Ring, dem D-Ring, aus Entfernungen zwischen ca. 725.000 km und 230.000 km zum Zentrum von Saturn.
Die ursprüngliche Version dieser Bilder, wie die Cassini-Sonde sie übermittelt hat, haben auch eine Größe von 512x512 Pixeln.
Die Auflösung der Aufnahmen betrug zu Beginn 80 km/Pixel und am Ende 14 km/Pixel.
Sie wurden in einer polaren stereographische Projektion mit einer Auflösung von etwa 25 km/Pixel abgebildet.
Der durchschnittliche Intervall zwischen den einzelnen Bildern in der Animation liegt beträgt 230 Minuten.

Quelle und weitere Animationen:

https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21611 (https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21611)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 28. Mai 2017, 11:25:53
Blick zum Saturn vor dem sechsten Umlauf des "Grand Finale" / NASA-Sonde wagt sich in den D-Ring und startet ein bisher noch nicht versuchtes Experiment

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058179.jpg)

Diese Rohaufnahme zeigt Saturns Hauptringsystem, aufgenommen am 27. Mai 2017 aus einer Entfernung von 969.112 km.

Heute (28. Mai 2017) steht der sechste von insgesamt 22 Umläufen des "Grand Finale" an.

Um 16:22 Uhr unserer Zeit wird die NASA-Sonde sich in den D-Ring wagen.

Dabei wird sich die schüsselförmige Hochleistungsantenne „High Gain Antenna“ (HGA) in Flugrichtung der Sonde befinden und die NASA-Sonde vor Partikeln des D-Rings schützen.

Während des Umlaufs wird das Kamerasystem "Imaging Science Subsystem" (ISS) Aufnahmen der Kanten des A-Rings und F-Rings machen, sowie vom Bereich zwischen beiden Ringen, um die Ringstruktur zu studieren sowie herauszufinden, wie die Ringpartikel in diesem Bereich miteinander interagieren.
Im Anschluss wird Cassini genau das Gleiche mit den Grenzregionen des B- und C-Rings machen.

RADAR (das Cassini-Radar) wird den ersten von insgesamt drei Teilen eines Experiments durchführen.

Das Instrument wird beginnend von der äußeren Kante des A-Rings bis zum inneren Rand des C-Rings die Ringe mit einer Auflösung scannen, die von 4 km/Pixel bis auf 100 Meter/Pixel runtergeht.

Während Cassini die Ringebene passiert, wird das Radio and Plasma Wave Science Instrument (Aufnahmegerät für Radio- und Plasma Wellen) in den 6 Minuten, in welchen Einschläge am wahrscheinlichsten sind, lauschen.

Cassini wird die innere Kante des D-Rings in einem Bereich innerhalb von 3810 km passieren und Saturns Wolkenobergrenze innerhalb von 3900 km.

Um 17:29 Uhr unserer Zeit beginnt der Downlink der Daten.

Das Signal der Sonde soll schließlich um 18:44 Uhr eintreffen.

Quellen:

https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387522 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387522)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 29. Mai 2017, 21:41:58
Rohaufnahmen vom sechsten Umlauf des "Grand Finale"

Die Aufnahmen wurden am 28. Mai 2017 gemacht und am 29. Mai 2017 zur Erde gefunkt.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058173.jpg)

Auf der ersten Aufnahme ist der schmale F-Ring von Saturn zu sehen. Links von ihm befindet sich in dieser Ansicht der Saturnmond Prometheus.

Die Aufnahme wurde vor der Passage aus einer Entfernung von ca. 556.181 km gemacht.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058174.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058175.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058176.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058177.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058178.jpg)

Die anderen hier gezeigten Aufnahmen wurden vor der Passage aus Entfernungen von ca. 143.965 km, 116.632 km, 104.593 km, 82.279 km sowie 59.521 km gemacht.

Die Aufnahmen sind vorerst nicht validiert oder kalibriert.

Quellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387584 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387584)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387665 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387665)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387678 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387678)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387668 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387668)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387675 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387675)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387684 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387684)

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 31. Mai 2017, 10:30:38
Der nächste Schwung Rohaufnahmen

Die Aufnahmen wurden am 29. Mai 2017 gemacht und am 30. Mai 2017 zur Erde gefunkt.

Die erste Aufnahme zeigt den Saturnmond Enceladus, aufgenommen aus einer Entfernung von rund 1,17 Millionen km.
Die Aufnahme ist leicht vergrößert und um 180° gedreht.

Die Plumes sind noch recht gut zu erkennen aus dieser Entfernung.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058170.jpg)

Diese beiden Aufnahmen zeigen Strukturen (kleinere und größere Stürme) in der Atmosphäre von Saturn.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058171.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058172.jpg)

Die Aufnahmen sind vorerst nicht validiert oder kalibriert.

Quellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387760 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387760) (Bild 1)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387752 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387752) (Bild 2)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387753 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387753) (Bild 3)

(Anmerkung: Die Beschreibung der Bilder 2 und 3 ist falsch)

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 01. Juni 2017, 15:21:58
Neue Rohaufnahme zeigt "Iapetus" / Siebter Umlauf des "Grand Finale": NASA-Sonde wagt sich erneut in den D-Ring

Die Aufnahme wurde am 30. Mai 2017 gemacht und zeigt den Saturnmond Iapetus aus einer Entfernung von rund 2,47 Millionen km.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058169.jpg)

Ausblick auf den nächsten Umlauf des "Grand Finale":

Am 4. Juni 2017 steht der siebte von insgesamt 22 Umläufen des "Grand Finale" an.

Am frühen Morgen, um 03:38 Uhr unserer Zeit wird die NASA-Sonde einen weiteren Vorstoß in den D-Ring wagen - es wird die zweitnaheste Begegnung mit dem D-Ring im Endspurt von Cassini sein.

Auch bei diesem Umlauf wird sich die schüsselförmige Hochleistungsantenne „High Gain Antenna“ (HGA) in Flugrichtung der Sonde befinden und die NASA-Sonde vor Partikeln des D-Rings schützen.

Während des Umlaufs, während Cassini überhalb Saturns nördlicher Hemisphäre direkt über die Ringe hinwegfliegt, wird das Composite Infrared Spectrometer (CIRS) einen hochauflösenden thermischen Scan der Hauptringe in einem Winkel durchführen, der nahe 90 Grad liegt.

RADAR (das Cassini-Radar) wird den zweiten von insgesamt drei Teilen eines Experiments durchführen.

Das Instrument wird auch bei diesem Umlauf, beginnend von der äußeren Kante des A-Rings bis zum inneren Rand des C-Rings, die Ringe mit einer Auflösung scannen, die von 4 km/Pixel bis auf 100 Meter/Pixel runtergeht.

Während Cassini die Ringebene passiert, wird das Radio and Plasma Wave Science Instrument (Aufnahmegerät für Radio- und Plasma Wellen) in dem Zeitraum, in welchem Einschläge am wahrscheinlichsten sind, erneut lauschen.

Cassini wird die innere Kante des D-Rings in einem Bereich innerhalb von 3820 km passieren und Saturns Wolkenobergrenze innerhalb von 3890 km.

Um 16:10 Uhr unserer Zeit beginnt der Downlink der Cassini-Daten.

Das Signal der Sonde soll schließlich um 17:25 Uhr auf der Erde eintreffen.

Quellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387805 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=387805)
https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/#Orbit_07 (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/#Orbit_07)

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 05. Juni 2017, 20:47:41
Rohaufnahmen vom siebten Umlauf des Grand Finale

Diese Aufnahmen von den Saturnringen wurden in der Nacht vom 3. Juni auf den 4. Juni 2017 aus Entfernungen zwischen rund 317.00 km und rund 53.000 km gemacht.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058163.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058164.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058165.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058166.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058167.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058168.jpg)

Quellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388281 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388281)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388285 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388285)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388278 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388278)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388276 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388276)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388257 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388257)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388283 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388283)

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)


Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 06. Juni 2017, 14:56:39
Der nächste Schwung Rohaufnahmen vom siebten Umlauf des "Grand Finale"

Die Aufnahmen von den Saturnringen wurden in der Nacht vom 3. Juni auf den 4. Juni 2017 aus Entfernungen zwischen rund 226.500 km und rund 147.000 km gemacht und am 5. Juni 2017 zur Erde gefunkt.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058157.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058158.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058159.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058160.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058161.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058162.jpg)

Bildquellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388330 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388330) (Bild 1)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388326 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388326) (Bild 2)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388312 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388312) (Bild 3)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388308 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388308) (Bild 4)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388287 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388287) (Bild 5)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388324 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388324) (Bild 6)

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MoreInput am 06. Juni 2017, 22:28:53
Immer wieder schön, die Aufnahmen der Saturnringe. Erstaunen tut mich die Entfernung von min. 147000 km. Sollte Cassini nicht noch näher an die Ringe drankommen und detailreichere Aufnahmen machen können?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 07. Juni 2017, 09:35:14
Immer wieder schön, die Aufnahmen der Saturnringe. Erstaunen tut mich die Entfernung von min. 147000 km. Sollte Cassini nicht noch näher an die Ringe drankommen und detailreichere Aufnahmen machen können?

Gibt es ja in den Beiträgen zuvor. Die Entfernungen liegen hier teilweise bei rund 50.000 km. ;)

Wir werden noch Aufnahmen zu sehen bekommen, die sowohl die Ringe als auch Saturn aus noch größerer Nähe zeigen.

Der übernächste Umlauf und zugleich das übernächste Durchqueren des Bereichs zwischen Saturns oberster Wolkenschicht und dem D-Ring (am 17. Juni 2017), kommt dem nahe, was Du Dich sicherlich gefragt hast oder Du Dich immer noch fragst - Wo bleiben die Aufnahmen vom Zeitpunkt des Durchquerens der Ringebene, dann wenn die Entfernung zum innersten Ring gerade mal ein paar tausend km betragen. ;)

17. Juni 2017 - Umlauf 279 (9. Umlauf des "Grand Finale"):

Zitat
The spacecraft’s imaging cameras, the Imaging Science Subsystem (ISS), takes a special photo of the rings from the inside out around ring-plane crossing.

Quelle:

https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/)

Stay tuned! :)

LG

Henning
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 08. Juni 2017, 19:51:02
Neue Rohaufnahmen vor dem achten Umlauf des "Grand Finale"

Die Aufnahmen wurden am 5. Juni 2017 gemacht und am 7. Juni zur Erde gefunkt.

Die ersten drei Aufnahmen sind um 90° gedreht und zeigen Teile von Saturns Hauptringsystem.
Aufgenommen wurden sie aus einer Entfernung von rund 1,3 Millionen km.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058153.jpg)

Während auf der ersten Aufnahme der Fokus auf der sonnenabgewandten/unbeleuchteten Seite des C-Rings liegt, ist die zweite Aufnahme etwa auf die Cassini-Teilung zentriert.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058154.jpg)

Auf der dritten Aufnahme ist zu erkennen, dass der Schatten von Saturn lediglich über die Cassini-Teilung hinweg bis zum inneren Bereich des A-Rings reicht.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058155.jpg)

Die Veränderung in der Länge des Schattens markiert den Lauf der Jahreszeiten auf dem Saturn.
Der Schatten kann so lang sein, dass er bis zum schmalen F-Ring reicht.

Im Mai 2017 erreichte der Planet allerdings die nördliche Sommersonnenwende, so dass der Schatten in den letzten Monaten und Jahren immer kürzer wurde.

Die vierte Aufnahme zeigt die Sichel von Tethys (Durchmesser: 1062 km) aus einer Entfernung von rund 864.000 km.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058156.jpg)

Überhalb von Tethys ist der Stern Alnilam (oder auch Epsilon Orionis) zu sehen. Alnilam ist der mittlere der 3 Gürtelsterne im Sternbild Orion und ca. 1500 Lichtjahre von der Erde entfernt.

Grand Finale:

Am 10. Juni 2017 steht der achte von insgesamt 22 Umläufen des "Grand Finale" an.

Um 14:49 Uhr unserer Zeit wird die NASA-Sonde erneut zwischen Saturn und dem innersten Ring, dem D-Ring, durchfliegen.

Während Cassini diesen Bereich passiert, wird die Sonde mit der Erde kommunizieren.

Das Signal der Sonde wird um 16:04 Uhr unserer Zeit auf der Erde eintreffen.

Bei diesem Umlauf wird Cassini die innere Kante des D-Rings in einem Bereich innerhalb von 4300 km passieren und Saturns Wolkenobergrenze innerhalb von 3410 km.

Weitere Informationen zu diesem Umlauf gibt es hier:

https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/)

(Umlauf Nr. 278 - 7. Juni bis 13. Juni)

Quellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388384 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388384) (Bild 1)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388387 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388387) (Bild 2)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388454 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388454) (Bild 3)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388409 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=388409) (Bild 4)

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 18. Juni 2017, 09:25:27
Rohaufnahmen vom neunten Umlauf des "Grand Finale"

Am 16. Juni 2017 ist die NASA-Sonde Cassini zum neunten Mal zwischen Saturn und seinem innersten Ring geflogen.

Ein paar Aufnahmen sind hier zu sehen. Sie wurden aus Entfernungen von rund 106.000 km, 88.000 km, 57.000 km und 39.000 km gemacht.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058149.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058150.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058151.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058152.jpg)

Die Aufnahmen sind vorerst nicht validiert und kalibriert.

Der zehnte von insgesamt 22 Flügen durch den knapp 2400 km breiten Bereich zwischen Saturn und dem D-Ring findet am 23. Juni 2017 statt.

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn.jpl.nasa.gov/galleries/raw-images/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/galleries/raw-images/)

Quellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389007 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389007) (Bild 1)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389010 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389010) (Bild 2)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389015 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389015) (Bild 3)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389021 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389021) (Bild 4)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 19. Juni 2017, 18:50:13
Bildveröffentlichung PIA21333: Rillen und Knicke in den Ringen

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058148.jpg)

Viele Merkmale in den Saturnringen sind von den Monden des Planeten Saturn geprägt.
Diese Aufnahme der NASA-Sonde Cassini zeigt 2 verschiedene Effekte - Wellen im A-Ring und Knicke im F-Ring.

Der A-Ring, welcher links den meisten Platz der Aufnahme einnimmt, zeigt Wellen, die durch die Resonanz mit Monden verursacht werden.
Man spricht von einer Resonanz, wenn 2 Objekte Umlaufperioden haben, die zueinander in einem ganzzahligen Verhältnis stehen.
Die äußere Kante des A-Rings befindet sich in einer 7:6-Resonanz mit den Saturnmonden Janus (mittlerer Durchmesser: 179 km) und Epimetheus (mittlerer Durchmesser: 113 km).
Beide Monde umlaufen Saturn außerhalb des F-Rings (der kleine, schmale Ring, der auf der Aufnahme rechts zu sehen ist).

In diesem Ring bilden sich immer wieder mal Knicke, Kanäle, Kräuselungen, Verklumpungen aus Ringpartikeln (so genannte "Schneebälle") und andere Strukturen.
Diese Strukturen können durch den Saturnmond Prometheus (mittlerer Durchmesser: 86,2 km) verursacht werden oder durch die Kollisionen von kleineren Objekten im F-Ring.
Prometheus ist der Schäfermond der Roche-Teilung, dem Bereich, welcher sich zwischen dem A-Ring und dem F-Ring befindet.

Cassini blickt in dieser Ansicht aus einer Perspektive von etwa 22 Grad oberhalb der Ringebene in Richtung der von der Sonne beleuchteten Seite der Saturnringe.

Die Aufnahme wurde am 22. März 2017 unter einem Winkel von 7 Grad zwischen der Sonne, Saturn und der Cassini-Sonde im sichtbaren Lichtspektrum mit der Telekamera aufgenommen und am 19. Juni 2017 veröffentlicht.

Die Entfernung beträgt etwa 101.000 km und der Abbildungsmaßstab 603 Meter/Pixel.

Quelle:

https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21333 (https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21333)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McPhönix am 19. Juni 2017, 19:32:41
Gibts denn eigentlich Hinweise darauf, daß die genwärtige Anordnung vlt "viel früher" mal anders ausgesehen haben könnte?
Ich denk mir halt, daß irgendein Ereignis, nicht mal besonders spektakulär (Minimond Einfang, Gravitationsverlagerung im Planeten o.a.), zu einer Aufschaukelung, zu Zusammenstößen, letztlich zur völligen Zerstörung der Ringe geführt haben könnte. Gerade so daß der ganze Kram noch in Saturnnähe blieb und im Lauf der Zeit wieder "organisiert" wurde.
Denn welche Kräfte die Ringe gerade so und nicht anders formten und formen, ist ja wohl noch nicht restlos bekannt oder?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Prodatron am 19. Juni 2017, 19:53:41
Vor einiger Zeit dachte man ja, daß die Ringe noch recht "jung" sind (im astronomischen Sinne, ein paar hundert Millionen Jahre). Durch Cassini hat sich aber der Verdacht erhärtet, daß sie schon seit der Anfangszeit des Sonnensystems existieren.
Aber scheinbar ist ja noch nichtmal die genaue Gesamtmasse der Ringe bekannt.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 26. Juni 2017, 21:07:46
Bildveröffentlichung PIA21334: Saturn in der Dämmerung

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058147.jpg)

Diese Aufnahme der NASA-Sonde Cassini zeigt die hauchdünnen Ringe im Vordergrund der Saturn-Sichel.

Die Ringe bestehen hauptsächlich aus kleinen Eispartikeln und Eisbrocken, aber auch aus Gesteinsbrocken. Trotz ihrer immensen Ausdehnung sind die Ringe extrem dünn und enthalten nur eine kleine Menge an Material.

In der Regel sind die Saturnringe kaum dicker als die Höhe eines Hauses.

Cassini blickt in dieser leicht aufgehellten Ansicht aus einer Perspektive von etwa 7 Grad unterhalb der Ringebene auf die unbeleuchtete Seite der Ringe.
Die Aufnahme wurde im Schatten von Saturn am 31. März 2017 und unter Verwendung des grünen Farbfilters mit der Weitwinkelkamera gemacht und am 26. Juni 2017 veröffentlicht.

Die Entfernung zu Saturn beträgt etwa eine Millionen km und der Abbildungsmaßstab 61 km/Pixel.

Quelle:

https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21334 (https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21334)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 28. Juni 2017, 09:03:13
Cassini nähert sich der Halbzeit des Grand Finale

Die NASA-Sonde Cassini befindet sich derzeit auf dem Weg zum 11. von insgesamt 22 Flügen durch den Bereich zwischen Saturns oberster Wolkenschicht und dem innersten Ring, dem D-Ring.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058145.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058146.jpg)

Die beiden Aufnahmen wurden am 26. Juni 2017 aus einer Entfernung von rund 1,3 Millionen km gemacht und am 27. Juni 2017 zur Erde gefunkt.

Am 29. Juni 2017, um 0:14 Uhr unserer Zeit wird die Sonde erneut die Ringebene durchqueren.

Auch bei diesem Umlauf wird sich die schüsselförmige Hochleistungsantenne „High Gain Antenna“ (HGA) in Flugrichtung der Sonde befinden und die NASA-Sonde vor Partikeln des D-Rings schützen.

Während des Umlaufs wird UVIS (Ultraviolet Imaging Spectrograph) den Rand der Atmosphäre des Gasplaneten auf Airglow (ein Phänomen, das auch Nachthimmelsleuchte genannt wird), Auroren und Kohlenwasserstoffe observerien - die Wissenschaftler benötigen mehr Informationen über die Verteilung der Kohlenwasserstoffe, um ihre Modelle verbessern zu können, wie Sonnenlicht die Chemie der obersten Atmosphäre des Planeten beeinflusst.

CIRS (Composite Infrared Spectrometer) wird u.a. die Temperatur des nordpolaren Saturn-Hexagon erfassen und die Struktur bei bisher höchster Auflösung abbilden/kartographieren.

VIMS (Visible and Infrared Mapping Spectrometer) wird Saturns Südpolregion in Form eines Films bildlich erfassen. Es wird der dem südpolaren Wirbelsturm nächstgelegenste und schärfste Film im nahen Infrarot.

Cassini wird die innere Kante des D-Rings in einem Bereich innerhalb von 3980 km passieren und Saturns atmosphärische Grenze innerhalb von 3720 km.

Am 29. Juni 2107, um 11:55 Uhr unserer Zeit beginnt der Downlink der Cassini-Daten.
Das Signal der Sonde soll schließlich um 13:10 Uhr auf der Erde eintreffen.

Quellen:

https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/#Orbit_11 (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/#Orbit_11)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389723 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389723) (Bild 1)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389715 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389715) (Bild 2)

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 01. Juli 2017, 13:05:23
Rohaufnahmen vom 11. Umlauf des "Grand Finale"

Die Aufnahmen wurden am 29. Juni 2017 aus Entfernungen von 82.350 km (Bild 1) 76.633 km (Bild 2), 24.039 km (Bild 3), 18,875 km (Bild 4) sowie 5.175 km (Bild 5) zur obersten Wolkenschicht von Saturn gemacht und am 30. Juni 2017 zur Erde gefunkt.

Auf den Aufnahmen sind relativ gut die turbulenten Vorgänge in der Atmosphäre des Gasplaneten zu sehen.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058140.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058141.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058142.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058143.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058144.jpg)

Quellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389965 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389965) (Bild 1)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389966 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389966) (Bild 2)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389984 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389984) (Bild 3)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389995 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=389995) (Bild 4)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390066 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390066) (Bild 5)

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 06. Juli 2017, 13:32:44
Neue Rohaufnahmen von den Saturnringen / 12. Umlauf des "Grand Finale"

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058270.jpg)

Die hier gezeigte Aufnahme wurde am 5. Juli 2017 aus einer Entfernung von 976.149 km gemacht und am gleichen Tag zur Erde gefunkt.

Heute (6. Juli 2017), um 11:31 Uhr unserer Zeit ist die NASA-Sonde zum zwölften Mal durch den Bereich zwischen der obersten Wolkenschicht von Saturn und seinem innersten Ring geflogen.

Cassini passierte bei diesem Umlauf die innere Kante des D-Rings in einem Bereich innerhalb von 3980 km und Saturns atmosphärische Grenze innerhalb von 3730 km.

Am 7. Juli 2017 beginnt um 07:44 Uhr der Downlink der Cassini-Daten.
Das Signal der Sonde soll schließlich um 08:59 Uhr auf der Erde eintreffen.

Die ersten Rohaufnahmen von der zwölften Passage wird es voraussichtlich ein Tag später (8. Juli 2017) geben.

Quellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390287 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390287)
https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/#Orbit_12 (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/#Orbit_12)

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 08. Juli 2017, 10:29:32
Rohaufnahmen vom 12. Umlauf des "Grand Finale"

Diese Aufnahmen der NASA-Sonde Cassini zeigen detailreich die Saturnringe aus unterschiedlichen Entfernungen.
Sie wurden am 5. und 6. Juli 2017 aus Entfernungen von rund 550.000 km (Bild 1), 418.000 km (Bild 2), 407.000 km (Bild 3), 391.000 km (Bild 4), 95.000 km (Bild 5) und 92.000 km (Bild 6) gemacht und am 7. Juli 2017 zur Erde gefunkt.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058264.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058265.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058266.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058267.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058268.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058269.jpg)

Quellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390423 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390423) (Bild 1)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390288 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390288) (Bild 2)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390296 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390296) (Bild 3)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390302 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390302) (Bild 4)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390457 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390457) (Bild 5)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390474 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390474) (Bild 6)

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 10. Juli 2017, 19:11:52
Bildveröffentlichung PIA21336

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058263.jpg)

Auf dieser Aufnahme der NASA-Sonde Cassini bricht ein neuer Tag am Saturn an.

Das Licht, welches von der Sonne bis zum Saturn etwa 80 Minuten benötigt, beleuchtet in dieser Ansicht Saturns wellenförmige Wolkenmuster und die glatten, gewaltigen Saturnringe.

Das Licht, das den Saturn erreicht ist allerdings schwach (die Erde erhält 100 Mal mehr Sonnenlicht als der Saturn, da sie ungefähr 10 Mal näher an der Sonne ist), aber im Vergleich zu den dunklen Tiefen des Weltalls, leuchtet alles am Saturn noch hell im Sonnenlicht, sei es direkt oder reflektiert.

Cassini blickt in dieser Ansicht aus einer Perspektive von etwa 10 Grad oberhalb der Ringebene auf die von der Sonne beleuchteten Seite der Ringe.

Die Aufnahme wurde am 25. Februar 2017 mit der Weitwinkelkamera gemacht und am 10. Juli 2017 veröffentlicht.

Cassini nutzte für die Aufnahme einen Spektralfilter, der insbesondere Licht des nahen Infrarot mit Wellenlängen von 939 nm durchlässt.

Die Entfernung zu Saturn beträgt 1,23 Millionen km und der Abbildungsmaßstab 73 km/Pixel.

Quelle:

https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21336 (https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21336)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 14. Juli 2017, 01:52:23
Am Mittwoch, den 12. Juli 2017 ist die NASA-Sonde Cassini zum 13. Mal durch den Bereich zwischen Saturns oberster Wolkenschicht und dem innersten Ring geflogen.

Diese Aufnahmen zeigen detailreich die Saturnringe aus unterschiedlichen Entfernungen.
Sie wurden am Tag der Passage aus Entfernungen von rund 673.000 km (Bild 1), 568.000 km (Bild 2), 225.000 km (Bild 3), 206.000 km (Bild 4), 154.000 (Bild 5), 153.000 km (Bild 6) und 148.000 km (Bild 7) gemacht und am 13. Juli 2017 zur Erde gefunkt.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058256.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058257.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058258.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058259.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058260.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058261.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058262.jpg)

Quellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390861 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390861) (Bild 1)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390864 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390864) (Bild 2)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390869 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390869) (Bild 3)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390870 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390870) (Bild 4)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390972 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390972) (Bild 5)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390971 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390971) (Bild 6)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390966 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=390966) (Bild 7)

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 17. Juli 2017, 19:09:29
Bildveröffentlichung PIA21338: Jets aus der Ferne

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058564.jpg)

Auf dieser Aufnahme blickt die NASA-Sonde Cassini aus größerer Entfernung auf die faszinierenden, südpolaren Jets von Enceladus (Durchmesser: 504 km), die von hinten vom Licht der Sonne angestrahlt werden, während der Saturnmond selbst vom reflektierten Saturnschein erhellt wird.

Beobachtungen dieser so genannten "Plumes" (Fontänen aus Wasserstoff und feinen Eispartikeln mit Anteilen von Siliziumdioxid) unter unterschiedlichen Beobachtungsgeometrien geben verschiedene Einsichten in diese bemerkenswerten Strukturen.

Cassini hat eine Fülle an Informationen gesammelt, in der Hoffnung die Geheimnisse des unterirdischen Ozeans zu enträtseln, welcher sich unter der eisigen Kruste des Mondes befindet.

Die Sonde blickt in dieser Ansicht auf die dem Saturn zugewandte Hemisphäre von Enceladus. Norden ist auf Enceladus oben.

Die Aufnahme wurde unter einem Winkel von 176 Grad zwischen der Sonne, Enceladus und der Cassini-Sonde am 13. April 2017 im sichtbaren Lichtspektrum mit der Telekamera gemacht.

Die Entfernung zu Enceladus beträgt etwa 808.000 km und der Abbildungsmaßstab 5 km/Pixel.

Quelle:

https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21338 (https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21338)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McPhönix am 17. Juli 2017, 23:12:19
Zwei Triebwerke stark gedrosselt. Sonst wär er schon fort  ;D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 18. Juli 2017, 09:36:36
Zwei Triebwerke stark gedrosselt. Sonst wär er schon fort  ;D

Scherzkeks!  :D Wobei,....es gibt sicherlich ein paar Leute, die sich die Frage stellen, wieso der Mond nicht abhaut.  ;D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 18. Juli 2017, 10:23:18
Neue Rohaufnahmen von Saturn und seinen Ringen

Die Aufnahmen wurden am 16. Juli 2017, am Tag der jüngsten Apoapsis, dem Punkt der größten Entfernung zu Saturn, aus einer Entfernung von rund 1,2 Millionen km gemacht und am 17. Juli 2017 zur Erde gefunkt.

Zu den beiden Aufnahmen gibt es auch eine kolorierte Version; die erste stammt von Jason Major, die zweite ist von mir.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058560.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058561.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058562.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058563.jpg)

Morgen (19. Juli 2017) wird die NASA-Sonde zum 14. Mal durch den Bereich zwischen der obersten Wolkenschicht von Saturn und seinem innersten Ring fliegen.

Cassini wird bei diesem Umlauf die innere Kante des D-Rings in einem Bereich innerhalb von 4910 km und Saturns atmosphärische Grenze innerhalb von 2790 km passieren.

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)

Quellen:

https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/)
https://twitter.com/JPMajor/status/887155297860681728 (https://twitter.com/JPMajor/status/887155297860681728)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=391295 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=391295) (Bild 1)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=391308 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=391308) (Bild 2)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 19. Juli 2017, 22:33:58
Neue Rohaufnahmen

Die hier gezeigten Aufnahmen wurden im Zeitraum vom 16. Juli 2017 bis 18. Juli 2017 aus Entfernungen von rund 1,2 Millionen km (Bild 1), 962.000 km (Bild 2) und 756.000 km (Bild 3) gemacht und am 18. Juli 2017 zur Erde gefunkt.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058557.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058558.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058559.jpg)

Auf der zweiten Aufnahme ist ein Teil des nordpolaren Hexagons zu sehen; die dritte Aufnahme zeigt letztlich den Jetstream komplett.

Zur besseren Ansicht habe ich die erste Aufnahme um 90° entgegen den Uhrzeigersinn gedreht, die zweite Aufnahme vertikal gespiegelt und die dritte Aufnahme um 180 Grad gedreht.

Bildquellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=391314 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=391314) (Bild 1)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=391396 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=391396) (Bild 2)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=391419 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=391419) (Bild 3)

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 24. Juli 2017, 17:10:00
Bildveröffentlichung PIA21339: Ringbögen

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058556.jpg)

Cassini blickt in dieser Ansicht aus einer Perspektive von etwa 19 Grad oberhalb der Ringebene auf die von der Sonne beleuchteten Seite der Ringe.

Die Aufnahme wurde unter einem Winkel von 128 Grad zwischen der Sonne, Saturn und der Cassini-Sonde am 10. April 2017 im sichtbaren Lichtspektrum mit der Weitwinkelkamera gemacht.

Die Entfernung zu Saturn beträgt etwa 1,1 Millionen km und der Abbildungsmaßstab 69 km/Pixel.

Quelle:

https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21339 (https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21339)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Steffen am 30. Juli 2017, 01:44:32
Hallo

Hatten wir das eigentlich schon?

In der Grafik sind die Cassiniorbits farbig dargestellt.

grün :    Prime Mission (2004-2008)
orange:    Equinox Mission (2008-2010)
purple:    Solstice Mission (2010-2017)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058555.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058554.jpg)
credit: Courtesy NASA/JPL-Caltech/Erick Sturm

Das Bild sowie Animationen der Orbits zum Download gibt es auf der Webseite:
https://saturn.jpl.nasa.gov/resources/7393/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/resources/7393/)

Ich finde es erstaunlich, wie kunstvoll die Missionsplaner die Sonde über die Jahre gesteuert haben, wobei die Kursänderungen ja nur durch Flyby-Manöver mit minimaler Triebwerkshilfe erfolgten. Wie weit kann man da vorausplanen? Die müssen ja dauernd am rechnen sein.

viele Grüße
Steffen
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 30. Juli 2017, 08:30:16
Hatten wir das eigentlich schon?

Ich habe es schonmal irgendwo gesehen, ob hier oder woanders. Trotzdem schön, es nochmal zu sehen und zu bewundern. :)

Ich finde es erstaunlich, wie kunstvoll die Missionsplaner die Sonde über die Jahre gesteuert haben, wobei die Kursänderungen ja nur durch Flyby-Manöver mit minimaler Triebwerkshilfe erfolgten.

Stimmt, wirklich bewundernswert. :D

Wobei es ja vielleicht ein Vorbild gab, wo es auch schon so gemacht wurde und wo man gelernt hat, wie es ging: Galileo am Jupiter in den 1990er-Jahren? Ob es wirklich so war, kann ich nicht sagen, da ich von der Galileo-Mission leider nicht viel mitbekommen habe. Galileo war zwar durch die verkrüppelte Antenne kommunikativ stark eingeschränkt. Aber für die Sondensteuerung an sich braucht man AFAIK auch keine großen Datenmengen.

Und vor Galileo gab es ja auch schon andere Missionen mit Flyby-Nutzung.

Zitat
Wie weit kann man da vorausplanen? Die müssen ja dauernd am rechnen sein.

Ich denke, das machen Spezialisten mit hochentwickelter Software, wo alle relevanten Parameter berücksichtigt werden. So ein Mehrkörpersystem dreht sich ja letztlich determiniert wie ein Uhrwerk :) . Diese Navigatoren dürften nach Jahrzehnten von Missionen mit Flybys soviel Erfahrung gesammelt haben, dass sie schon intuitiv sagen können, welches Ziel man wie erreichen kann, und was geht und was nicht geht. Trotzdem bleibt es natürlich eine komplizierte, faszinierende Materie.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MpunktApunkt am 30. Juli 2017, 09:32:02
Hallo,

ich denke bei Cassini war vor allem im späteren Missionsverlauf nicht mehr so viel mit weit voraus planen. Durch erste Erkenntnisse bei Mondvorbeiflügen hat man sich ja relativ spontan entschieden Monde wie Enceladus häufiger zu besuchen.

Als ich davon gestern zufällig in einer ARTE Doku über außerirdisches Leben erfahren habe, war ich auch schon beeindruckt, wie man sich bei einer Sonde die jahrelang um den Saturn fliegt, "ganz spontan" entscheiden kann einen Mond öfter zu besuchen und das dann auch noch so gut hinbekommt.

Cassini ist/war schon genial, und eigentlich müssten jetzt im Moment schon mindestens 5 solche Sonden auf dem Weg zu Zielen im Sonnensystem sein.

Viele Grüße

Mario
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 30. Juli 2017, 10:15:43
Cassini ist/war schon genial, und eigentlich müssten jetzt im Moment schon mindestens 5 solche Sonden auf dem Weg zu Zielen im Sonnensystem sein.

:) genau der gleiche Tenor kam neulich auch von Emily Lakdawalla: "Don't be sad that Cassini is ending; be mad that there is no new outer planet flagship mission on its way to exploring a giant planet, like Uranus or Neptune."
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: SFF-TWRiker am 31. Juli 2017, 13:16:46
Das wird zwar schon Off-Topic, aber für einen Erstbesuch müsste der 2005 entdeckte Zwergplanet Haumea weit oben stehen. Nun ja, 10 Jahre Entwicklung und bei ca 45 AU Distanz wäre der Flyby frühestens in den 2030er Jahren ...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 31. Juli 2017, 23:37:14
Neue Rohaufnahmen von den Saturnringen

Knapp 24 Stunden vor dem 16. von insgesamt 22 Flügen durch den Bereich zwischen Saturns oberster Wolkenschicht und seinem innersten Ring, hat die NASA-Sonde Cassini neue Bilder von den Saturnringen geschickt.

Die hier gezeigten Aufnahmen wurden ein Tag vorher, am 30. Juli 2017 aus Entfernungen von rund 990.000 km (Bild 1), 960.000 km (Bild 2), 950.000 km (Bild 3) und 940.000 km (Bild 4) gemacht.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058550.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058551.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058552.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058553.jpg)

Am Morgen des 1. August 2017 wird um 8:05 Uhr deutscher Zeit die NASA-Sonde erneut die Ringebene durchqueren.

Cassini wird bei diesem Umlauf die innere Kante des D-Rings in einem Bereich innerhalb von 4790 km und Saturns atmosphärische Grenze innerhalb von 2920 km passieren.

Quellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=392286 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=392286) (Bild 1)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=392289 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=392289) (Bild 2)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=392298 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=392298) (Bild 3)
https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=392398 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=392398) (Bild 4)
https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/)

Alle Rohaufnahmen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/index.cfm)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 05. August 2017, 09:27:21
Saturns Hauptringsystem aus rund 1,2 Millionen km Entfernung / Sonde im Anflug auf die 17. von insgesamt 22 Durchquerungen der Ringebene des "Grand Finale"

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058549.jpg)

Die Rohaufnahme wurde am 3. August 2017 gemacht und am 4. August 2017 zur Erde gefunkt.

Cassini wird am 7. August 2017, um 19:19 Uhr MESZ zum 17. Mal durch den Bereich zwischen Saturns oberster Wolkenschicht und seinem innersten Ring fliegen.

Cassini wird bei diesem Umlauf die innere Kante des D-Rings in einem Bereich innerhalb von 4760 km und Saturns atmosphärische Grenze innerhalb von 2940 km passieren.

Der Downlink der Cassini-Daten/Cassini-Bilder beginnt ein Tag später, am 8. August 2017 um 17:11 Uhr MESZ.
Das Signal der Sonde wird um 18:29 Uhr MESZ auf der Erde eintreffen.

Quellen:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=392823 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=392823)
https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: AeitschTi am 07. August 2017, 13:23:52
Blick auf die Saturnringe aus rund einer Millionen km

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058548.jpg)

Die Rohaufnahme wurde unter Verwendung der Filter CL1 und CL2 am 6. August 2017 gemacht und am gleichen Tag zur Erde gefunkt.

CL1 und CL2 sind Dämpfungsfilter, die dazu eingesetzt werden um die Helligkeit herabzusetzen.

Die Bild ist um 90 Grad im Uhrzeigersinn gedreht.

Quelle:

https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=392883 (https://saturn-archive.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=392883)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 10. August 2017, 20:31:58
Hallo Zusammen,

Cassini beginnt mit den letzten fünf  Orbits um den Saturn.

Cassini wird in der letzten Missionsphase, dem Grand Finale, in ein neues Territorium eintreten, da sich Cassini darauf vorbereitet, eine Reihe von ultrakurzen Durchgängen durch die obere Atmosphäre des Saturns mit den fünf letzten Umlaufbahnen um den Planeten zu beginnen.

Cassini wird den ersten dieser fünf Pässe über den Saturn um 9:22 Uhr PDT Sonntag, 13. August (12:22 Uhr EDT Montag, 14. August) machen. Der Punkt der Annäherung an den Saturn während dieser Pässe wird zwischen etwa 1.630 und 1.710 Kilometer über den Saturn-Wolken liegen.
Es wird erwartet, dass die Atmosphäre dicht genug ist, um unter Verwendung der kleinen Triebwerke die Stabilität von Cassini zu bewahren. Die Bedingungen sollten ähnlich wie bei den vielen engen Vorbeiflügen beim Saturnmond Titan, der ja auch eine eigene dichte Atmosphäre hat, sein. Diese Titan-Vorbeiflüge haben das Team von Cassini auf die schnellen Pässe durch die obere Atmosphäre des Saturns vorbereitet. Earl Maize, Cassini Projektleiter bei der NASA Jet Propulsion Laboratory in Pasadena, Kalifornien sagte, dank dieser bisherigen Erfahrung ist das Team zuversichtlich, dass sie verstehen, wie sich das Raumfahrzeug bei den atmosphärischen Dichten verhalten wird, so wie es die Modelle voraussagen.
Der Projektleiter Maize sagte auch, das Team es als nominal betrachtet, wenn die Triebwerke beim Pass am 14.08.2017 zwischen 10 und 60 Prozent ihrer Fähigkeit arbeiten. Wenn die Triebwerke gezwungen sind, härter zu arbeiten, heißt es, die Atmosphäre ist dichter als es die Modelle vorhersagen und die Ingenieure erhöhen die Höhe der nachfolgenden Bahnen. Als "Pop-up-Manöver" wird es bezeichnet, wenn die Triebwerke verwendet werden müssen, um die Höhe der engsten Annäherung auf die nächsten Pässe zu erhöhen, wahrscheinlich um etwa 200 Kilometer.

Wenn das  Pop-up-Manöver nicht benötigt wird, und die Atmosphäre während der ersten drei Pässe weniger dicht als erwartet ist, können die  Ingenieure abwechselnd die "Pop-Down"-Option verwenden, um die nächstgelegene Annäherungshöhe der letzten zwei Bahnen zu senken, wahrscheinlich auch etwa um 200 Kilometer. Damit würde Cassinis Wissenschaftsinstrumente, vor allem das Ionen- und neutrale Massenspektrometer (INMS), die Daten über die Atmosphäre noch näher an den hohen Wolken des Planeten erhalten.

Wenn Cassini diese fünf Obits um den Saturn gemacht hat, erfolgt der endgültigen Flug in die Atmosphäre, dann wird Cassini die erste Saturn-atmosphärische Sonde sein.  Es ist schon lange ein Ziel in der planetarischen Erforschung, eine dedizierte Sonde in die Atmosphäre des Saturn zu schicken, und das Team legt mit diesem ersten Flug den Grundstein für die zukünftige Erforschung.

Andere Instrumente von Cassini werden detaillierte, hochauflösende Beobachtungen von den Auroras von Saturn, von der Temperatur und den Wirbeln an den Polen des Planeten machen. Das Radar wird tief in die Atmosphäre hineinsehen, um kleinere Merkmale von ca. 25 Kilometer zu zeigen, fast 100mal kleiner als es Cassini vor dem Grand Finale beobachten konnte.

Am 11. September 2017 wird eine entfernte Begegnung mit Titan als Gravitationsversion eines großen Pop-down-Manövers dienen und die Umlaufbahn von Cassini um den Saturn verlangsamen und den Weg leicht verändern, um Cassini auf die Bahn in Richtung des letzten Fluges am 15.09.2017 zu manövrieren.

Es ist der Plan während dieses Halb-Umlaufes  sieben Cassini-Wissenschaftsinstrumente, einschließlich INMS, zu benutzen, die sich in Echtzeit befinden und Messungen vornehmen. Cassini wird voraussichtlich eine Höhe erreichen, in der die atmosphärische Dichte etwa doppelt so groß ist, wie es während der letzten fünf Pässe angetroffen wurde. Sobald Cassini diesen Punkt erreicht hat, werden die Triebwerke nicht mehr in der Lage sein, gegen die Saturn-Atmosphäre zu arbeiten, um die Raumfahrzeug-Antenne auf die Erde zu zeigen, und der Kontakt wird dauerhaft verloren gehen. Cassini könnte Momente später wie ein Meteor zerbrechen und die lange, grandiose wunderbare Reise ist beendet.
Quelle:
https://saturn.jpl.nasa.gov/news/3098/cassini-to-begin-final-five-orbits-around-saturn/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/news/3098/cassini-to-begin-final-five-orbits-around-saturn/)
 
Eine Auflistung der Orbits:
Orbit 288 - 10. August - 17. August 2017
• Cassini hat nur noch fünf Orbits um Saturn übrig, bevor die Mission endet.
• Während dieser Umlaufbahn beobachtet Cassini Composite Infrarot-Spektrometer (CIRS) den Rand der Saturn-Atmosphäre, um verschiedene Temperaturen in verschiedenen Höhen zu bestimmen.
• Die Imaging-Kameras des Raumfahrzeugs, das Imaging Science Subsystem (ISS), beobachten dann mysteriöse Features, die “streaks” in dem Saturn-C-Ring genannt werden.
• Dies ist der erste von fünf Umlaufbahnen, in denen Cassinis elliptische Umlaufbahn das Raumfahrzeug  so niedrig trägt, dass das Raumfahrzeug kurz durch die äußerste Atmosphäre des Saturns fliegt. Cassinis Reaktionskontroll-Triebwerke sind bereit, die Ausrichtung des Raumfahrzeugs zu korrigieren, falls Saturns Atmosphäre das Raumfahrzeug stark genug beeinflusst, um eine Drehung zu verursachen.
• Während der Periode, in der das Raumfahrzeug Saturn am nächsten ist, führt Cassinis Ionen- und Neutral-Massenspektrometer (INMS) die erste direkte Probenahme der Saturn-Atmosphäre durch. Das Instrument misst die Dichte verschiedener Arten von molekularem Wasserstoff, Helium und einer Vielzahl von Ionen in unmittelbarer Nähe des Raumfahrzeugs.
• Cassinis RADAR-Instrument arbeitet zur gleichen Zeit wie INMS und studiert die Atmosphäre von Saturn im passiven Modus, um die Kleinstruktur und die Ammoniakkonzentration der Saturn-Atmosphäre zu untersuchen.
• Während dieser Umlaufbahn kommt Cassini in 1.710 Kilometer von Saturns 1-Bar-Niveau. Cassini fliegt auch innerhalb von 5.990 Kilometer des inneren Randes des D-Ringes von  Saturn.

Orbit 289 - 17. August - 23. August 2017
• Cassini hat weniger als einen Monat, bevor die Mission endet, das Raumfahrzeug fliegt nur noch vier Umlaufbahnen um Saturn.
• Während dieser Umlaufbahn beobachtet Cassinis Ultraviolet Imaging Spectrograph (UVIS) die nördliche Aurora von Saturn.
• Das Composite-Infrarot-Spektrometer (CIRS) des Raumfahrzeugs beobachtet die Temperaturen im südpolaren Vortex des Saturn
• Cassinis Visible and Infrared Mapping Spectrometer (VIMS)  beobachtet die südpolare aurorale Region auf Saturn, um ein Mosaik zu produzieren.
• Dies ist die zweite von fünf Umlaufbahnen, in denen Cassinis elliptische Umlaufbahn so niedrig ist, dass das Raumfahrzeug kurz durch die Atmosphäre des Saturns fliegt. Cassinis Reaktionskontroll-Triebwerke sind bereit, die Ausrichtung des Raumfahrzeugs zu korrigieren, falls die Atmosphäre das Raumfahrzeug stark genug beeinflusst, um eine Drehung zu verursachen.
• Während dieser Umlaufbahn kommt Cassini innerhalb von 1.660 Kilometern von Saturns  1-bar Level. Cassini fliegt auch innerhalb der 6.040 Kilometer des inneren Randes des D-Ringes von Saturns.

Orbit 290 - 23. August - 30. August 2017
• Cassini hat nur noch zwei Orbits um Saturn, bevor die Mission endet.
• Während der Umlaufbahn beobachtet Cassini's Imaging-Kameras, das Imaging Science Subsystem (ISS), den Dunst in der Titan-Atmosphäre. Der Ultraviolett Imaging Spectrograph (UVIS) und Visible and Infrared Mapping Spectrometer (VIMS)  beobachten die sonnendurchflutete nordpolare aurorale Region von Saturn.
• Das VIMS-Instrument und das Composite-Infrarot-Spektrometer (CIRS) von Cassini arbeiten zusammen, um die Atmosphäre von Saturn zu studieren.
• Dies ist auch der vierte von fünf Umlaufbahnen, in denen die elliptische Umlaufbahn Cassini so tief führt, dass das Raumfahrzeug kurz durch die Atmosphäre des Saturns fliegt. Cassinis Reaktionskontroll-Triebwerke sind bereit, die Ausrichtung des Raumfahrzeugs zu korrigieren, falls Saturns Atmosphäre das Raumfahrzeug stark genug beeinflußt, um eine Drehung zu verursachen.
• Während der Periode, in der das Raumfahrzeug am nächsten Saturn ist, führt Cassinis Ionen- und Neutral-Massenspektrometer (INMS) die dritte Messung der obere Atmosphäre von Saturn durch. Das Instrument misst die Dichte verschiedener Arten von molekularem Wasserstoff, Helium und einer Vielzahl von Ionen in unmittelbarer Nähe des Raumfahrzeugs.
• Während dieser Umlaufbahn kommt Cassini innerhalb von 1.640 km von Saturn 1-Bar-Niveau. Cassini fliegt auch 6.080 Kilometer vom inneren Randes D-Ringes von Saturn vorbei.
Quelle:
https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/#Orbit_18 (https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/grand-finale/grand-finale-orbit-guide/#Orbit_18)

Mit gespannten und wehmütigen Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MR am 11. August 2017, 00:28:39
Mich beschleicht dabei auch ein sehr wehleidiges Gefühl. Wer hätte beim Start vor 20 Jahren geglaubt, das diese Mission so ein gewaltiger Erfolg wird. Wenn Cassini in etwas mehr als einem Monat für immer in den Wolken des Saturn verschwunden sein wird, ist Schluss mit neuen Bildern und Daten von Saturn und seinen Monden. Behalten wir diesen letzten Monat in Erinnerung. Es wird viele Jahre dauern, ehe eine Nachfolgesonde die Arbeit von Cassini weiterführen wird. Im Augenblick ist noch nicht einmal der Europa Clipper endgültig genehmigt. Es wird Jahrzehnte dauern, bis sich wieder eine neue Mission zum Saturn aufmachen wird. Mir wird Cassini fehlen...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 11. August 2017, 02:15:35
Cassinis letzte 5 Orbits durch Saturns Atmosphäre
Künstlerische Darstellung zur besseren Vorstellung:
Credits: NASA/JPL-Caltech                                      August 2017
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 16. August 2017, 10:55:02
https://www.youtube.com/watch?v=xTcnVxhmuKU (https://www.youtube.com/watch?v=xTcnVxhmuKU)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 24. August 2017, 15:50:07
Der Eintritt von Cassini in Saturn-Atmosphäre am 15. September kann möglicherweise auch von der Erde aus beobachtet werden. Beste Chancen dafür bestehen (nach derzeitigem Zeitplan) in Australien, weil dort dann gerade Nacht ist. https://arxiv.org/abs/1708.05036 (https://arxiv.org/abs/1708.05036)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Mim am 24. August 2017, 22:02:27
Was genau kann man erwarten? Ich bin überrascht, überhaupt etwas beobachten zu können, so weit weg wie das stattfindet...  :o
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 25. August 2017, 08:05:40
Wenn, dann wohl nur einen etwas helleren Pixel auf den Sensoren der besten Teleskope...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 27. August 2017, 03:43:34
https://www.youtube.com/watch?v=htOoWJmYVtQ (https://www.youtube.com/watch?v=htOoWJmYVtQ)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 27. August 2017, 14:59:33
Wenn, dann wohl nur einen etwas helleren Pixel auf den Sensoren der besten Teleskope...

Man wird es dennoch mit Hubble versuchen  :), zumindest lt. diesem Posting bei unmannedspaceflight.com:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=&showtopic=8246&view=findpost&p=236915 (http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=&showtopic=8246&view=findpost&p=236915)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 27. August 2017, 16:24:22
Wenn, dann wohl nur einen etwas helleren Pixel auf den Sensoren der besten Teleskope...

Man wird es dennoch mit Hubble versuchen  :)

Klar, gerne, viel Erfolg.  :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 29. August 2017, 15:24:04
Hallo zusammen,

Cassinis Flug zwischen Saturn und den Ringen.
 
Diese Filmsequenz der Bildern mit der Wide-Angle Camera (WAC) auf Cassini zeigt eine einzigartige Perspektive der Saturnringe. Cassini flog als Teil des Grand Finale der Mission  am 20.08.2017 durch die Lücke zwischen dem Saturn und den Ringen durch. Cassini nahm mit der WAC 21 Bilder für der Sequenz über eine Spanne von etwa 4 Minuten auf ,die Kamera war dabei auf die Ringe gerichtet. Die Bilder haben eine Originalgröße von 512 x 512 Pixeln. Die kleinere Bildgröße erlaubt es, mehr Bilder über diese kurze Zeitspanne aufzunehmen.

Die Gesamtheit der Hauptringe ist hier zu sehen, aber wegen des geringen Betrachtungswinkels erscheinen die Ringe extrem verkürzt. Die Perspektive wechselt von der sonnenbeschienenen Seite der Ringe zur unbeleuchteten Seite. Auf der sonnenbeschienenen Seite sieht der graue C-Ring im Vordergrund größer aus, da er näher ist. Darüber hinaus ist der helle B-Ring und etwas weniger hellere A-Ring, mit der Cassini-Division zwischen ihnen. Der F-Ring ist auch gut zu erkennen.
https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21886 (https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21886)
https://www.jpl.nasa.gov/spaceimages/details.php?id=PIA21886 (https://www.jpl.nasa.gov/spaceimages/details.php?id=PIA21886)

Die beschrifteten Saturnringe
Ein Scan über Saturns unglaublichen Eisringen ergibt diese Studie mit Präzision und Ordnung. Dieses natürliche Farbmosaik wurde von Cassini erworben, als er 39 Grad über die unbeleuchtete Seite der Ringe stieg.
Wichtige benannte Lücken sind oben markiert. Die Hauptringe selbst, zusammen mit dem F-Ring, sind unten, zusammen mit ihren inneren und äußeren Grenzen markiert.
Dieses Mosaik wurde mit der Narrow-Angle Camera (NAC)  aufgenommen. Radiale Merkmale sind in den Ringen zu sehen, die etwa zehnmal kleiner sind, als in der Weitwinkelansicht der WAC. Dieser Scan wurde um 180 Grad gedreht, um  den Abstand der Ringe zu Saturn zu zeigen, der von links nach rechts zunimmt.
Die Ansicht kombiniert 45 Bilder mit 15 verschiedenen Sätze von roten, grünen und blauen Bildern, die im Laufe von ca. 2,5 Stunden von Cassini über den Ringe aufgenommen wurden.
Die Bilder in dieser Ansicht wurden am 9. Mai 2007 in einer Entfernung von ungefähr 1,1 Millionen Kilometern vom Saturn erhalten. Die Bildskala in der radialen (horizontalen) Richtung beträgt etwa 6 Kilometer  pro Pixel.
https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA08389 (https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA08389)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 30. August 2017, 12:48:58
Mist! Cassinis Kamera wird schon 1 Tag vor dem Eintritt in die Saturnatmosphäre abgeschaltet.   :-\
Zitat
Cassini's imaging camera will be off during this final descent, having taken a last look at the Saturn system the previous day (Sept. 14).
https://saturn.jpl.nasa.gov/news/3108/saturn-plunge-nears-for-cassini-spacecraft/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/news/3108/saturn-plunge-nears-for-cassini-spacecraft/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 30. August 2017, 18:09:11
Mist! Cassinis Kamera wird schon 1 Tag vor dem Eintritt in die Saturnatmosphäre abgeschaltet.   :-\

Och schade. Darauf hatte ich mich ehrlich gesagt am meisten gefreut :'( . Aber ich ahne schon warum: Vergleichsweise riesige Datenmengen, die die Messungen von den anderen Instrumenten dominieren und blockieren (?) würden? Schlecht geeignet für Echtzeit?

Aber ein bisschen länger könnten sie ja mit der Kamera ja schon auf Sendung bleiben. Bei Rosetta ging es schließlich auch. :(

Typisch PR-Profis auch mal wieder, dass sie zwar seit Wochen werben für ihr Grand Finale, aber nicht erwähnen, dass das populärste Instrument daran gar nicht teilnimmt. Schlawiner.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McPhönix am 30. August 2017, 19:49:51
Naja ich denk für die Wissenschaftler ist es buchstäblich wahnsinnig interessanter, bis zuletzt Daten uber die oberen Schichten zu bekommen. Das ist vermutlich auch besser komprimierbar. Und die Gelegenheit wirds ja nicht so bald wieder geben :( 
Bildkomprimierung hat dagegen halt Grenzen. Und es würden ja eh nur Bilder von immer dichter werdendem "Nebel" sein.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 31. August 2017, 15:32:47
Hallo Zusammen,

der Fahrplan von Cassini zum Eintauchen in die Atmosphäre von Saturn.

Quelle:
http://twitter.com/carolynporco/status/903063996672090112 (http://twitter.com/carolynporco/status/903063996672090112)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MaxBlank am 08. September 2017, 12:46:27
DSN Canberra testet zur Zeit die Verbindung zu Cassini im S-Band; dies ist voraussichtlich die Verbindung, die am 15.9. am längsten noch funktionieren wird :

"During the final few minutes S-band should theoretically be the last to be lost, probably by only a few seconds as Cassini starts to tumble

Quelle: https://twitter.com/nascom1/status/905990895870214144 (https://twitter.com/nascom1/status/905990895870214144)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 11. September 2017, 21:26:45
Hallo Zusammen,

nach einer Nachricht von Carolyn Porco hat Cassini den endgültigen Flug durch die  Ringebene von Saturn, den letzten von 22 Flügen, erfolgreich abgeschlossen. Zum letzten Mal fliegt Cassini aus der Gravitation von Saturn. Cassini befindet sich auf dem Weg in Richtung Titan. Dort erfolgt die Anpassung des Orbits. So wird der Kurs für die Desintegration in die  Saturn Atmosphäre in 5,5 Tage erzeugt.

Dies ist die letzte Runde im großen Finale.

Mit vielen Gedanken und Erinnerungen an die Jahre mit Cassini
grüßt Gertrud 
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 12. September 2017, 07:34:37
Cassini befindet sich auf dem Weg in Richtung Titan. Dort erfolgt die Anpassung des Orbits. So wird der Kurs für die Desintegration in die  Saturn Atmosphäre in 5,5 Tage erzeugt.

Dies ist die letzte Runde im großen Finale.

Dazu noch ein Zitat aus einem frischen JPL-Newletter:

Zitat
The geometry of the Titan flyby [...] lowers the altitude of its flight over the planet so that the spacecraft goes too deep into Saturn's atmosphere to survive, because friction with the atmosphere will cause Cassini to burn up.

Ich stelle mir jetzt mal vor, am 16.9. kommt dann eine verblüffte Breaking-Newsmeldung: "Cassini has called back to earth after the grand finale. It's alive and well. Saturn is not as big as we thought... ugh."  ;D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 13. September 2017, 10:25:05
https://www.youtube.com/watch?v=xrGAQCq9BMU (https://www.youtube.com/watch?v=xrGAQCq9BMU)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Andreas am 13. September 2017, 11:48:11
NASA-Livestream: Goodbye Cassini
15.09.2017 | 13:00
http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/events/cassini_goodbye.html (http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/events/cassini_goodbye.html)

Vortrag Cassini von Dipl. Ing. Tilmann Denk
am Zeiss-Großplanetarium Berlin
22.09.2017 | 20:00
http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/events/denk_planetarium.html (http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/events/denk_planetarium.html)

Gruss Andreas
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: PaddyPatrone am 13. September 2017, 13:36:26
Ebenfalls interessante Zusammenfassung...
https://www.youtube.com/watch?v=7AbLq1nDuR8&t=317s (https://www.youtube.com/watch?v=7AbLq1nDuR8&t=317s)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 13. September 2017, 15:37:07
Hallo Zusammen,

schaut euch dieses Video bitte über den ganzen Bildschirm an.
Leider ist es nicht beschriftet und die Aufnahmen sind etwas durcheinander gewürfelt.
Aber das schmälert nicht den Genuß der Ansichten.

https://www.youtube.com/watch?v=PFqDoY-3WL0&feature=youtu.be (https://www.youtube.com/watch?v=PFqDoY-3WL0&feature=youtu.be)

Wer viel Muße und Zeit zum Anschauen von diesem Video über 2.36 Std. hat,
wünsche ich dazu viel Vergnügen.  :)

https://www.youtube.com/watch?v=CrDiBKfkrGM&feature=youtu.be (https://www.youtube.com/watch?v=CrDiBKfkrGM&feature=youtu.be)

Der Winter kann dafür mit den usseligen Tagen und Abenden kommen. ;)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 13. September 2017, 16:24:25
Hallo Zusammen,

Die mögliche Erd- Beobachtung vom Cassini-Eintritt in die Atmosphäre von Saturn.

Die berühmte Serie der großen Kometenfragmente von Shoemaker-Levy / 9 im Jahr 1994 bei Jupiter wurde von Amateur-Astronomen mit Teleskopen der Blende 12,5 bis 37cm mit Videokameras oder ähnlichen CCDs beobachtet.

Zwar ist Saturn doppelt so weit weg wie Jupiter, und der Eintritt des etwas über  2000kg schweren Raumfahrzeug mit einer Eintrittsgeschwindigkeit von 34 km /s ist ein deutlich schwächeres Ereignis. Dennoch sollte ausreichend Licht für eine Erkennung möglich sein, mit einer vernünftigen Blende und vielleicht eine längere Belichtungszeit (eine Zehn-Punkt-Lichtkurve würde geben nützliche Definition der Energieablagerung).

Die Hintergrundoberfläche Helligkeit des Saturn ist ein wenig niedriger und Kontrast könnte weiter verbessert werden, indem ein Filter verwendet wird, um Wellenlängen zu isolieren, wo das Albedo von Saturn niedrig ist, vor allem in Methan-Absorptionsbanden  bei 889nm. Der Cassini-Eintritt wird einen Feuerball mit einer geschätzten optischen Energie in der Größenordnung von 5-10E10 J verursachen. Mit 1m-Klasse-Teleskopen könnte der Eintritt von Cassini erkannt werden. Der bekannte Ort und die Zeit des Ereignisses machen eine Suche einfacher.

Im pdf ist die Ansicht der Erde vom Saturn zum Zeitpunkt des Cassini-Eintrittes zu sehen. Australien liegt in der Dunkelheit und wahrscheinlich gibt es dort die besten Aussichten für die Beobachtung. Der Sonnenuntergang liegt auch bei Indien.
https://arxiv.org/ftp/arxiv/papers/1708/1708.05036.pdf (https://arxiv.org/ftp/arxiv/papers/1708/1708.05036.pdf)
https://arxiv.org/abs/1708.05036 (https://arxiv.org/abs/1708.05036)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MoreInput am 13. September 2017, 23:21:23
Hallo Gertrud,

finde ich interessant, dass man überhaupt hofft, etwas erkennen zu können. Auf Saturn werden wahrscheinlich hunderte Meteore in ähnlicher Größe pro Tag niedergehen, er ist schließlich ein riesiger Planet.

Schade ist natürlich, dass keine Bilder zum Schluss übertragen werden, aber die Übertragungsdauer für ein Bild wird viel zu lange dauern. Interessant wird, wie lange die Sonde dem Luftwiderstand standhalten kann. Beim kleinsten Wackler bricht die Kommunikation ab. Für solche Einsätze ist sie wirklich nicht gebaut worden.

Die Cassini Mission habe ich schon seit dem Start beobachtet, und sie hat mich immer wieder erstaunt. Ein Höhepunkt war für mich damals auch die Präsentation der ersten Ergebnisse von Huygens in Darmstadt.

@M.A.: "Cassini ist/war schon genial, und eigentlich müssten jetzt im Moment schon mindestens 5 solche Sonden auf dem Weg zu Zielen im Sonnensystem sein.": Genau, leider brauchen solche Missionen bald Jahrzehnte von der Planung bis zum Ankommen beim Planet. Cassini wurde schon seit (ca.) 1986 geplant, 1997 auf den Weg gebracht und von 2004 bis 2017 war die eigentliche Mission, also über 30 Jahre.

Toll fände ich eine Mission, bei der mehrere Sonden unterschiedliche Monde des Saturn untersuchen, und die Ergebnisse über eine zentrale Sonde am Saturn zur Erde funken.

Gruß,
MoreInput
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 14. September 2017, 01:43:32
Ich hoffe mal sehr Ralf Jaumann irrt sich, 50 - 80 Jahre bis zu einer Rückkehr zum Saturn?   :'(
Zitat
Denn wenn wir in 50 oder 80 Jahren mal wieder zurückfliegen und die Ozeane, die wir dort gefunden haben, genauer untersuchen, dann wollen wir natürlich nicht, dass vorher schon Leben von der Erde dort angekommen ist.
http://www.deutschlandfunkkultur.de/planetenforscher-ueber-das-ende-einer-mission-bye-bye.1008.de.html?dram:article_id=395748 (http://www.deutschlandfunkkultur.de/planetenforscher-ueber-das-ende-einer-mission-bye-bye.1008.de.html?dram:article_id=395748)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MR am 14. September 2017, 02:12:59
Ich fürchte leider fast, das er Recht hat. Es sind 31 und 28 Jahre her, seit Voyager 2 an den Planeten Uranus und Neptun vorbei geflogen ist. Es gibt zwar einige Planungen, aber noch heute ist keine Mission wirklich absehbar, die wieder zu den äußeren Planeten aufbrechen soll. Bedenkt man dann auch noch die lange Vorbereitungs- und Flugzeit, so ist schon heute fast sicher, das erst nach mindestens 50 Jahre wieder eine Sonde bei den beiden Planeten ankommen wird.

Bei Saturn wird es nicht anders sein. Die Cassini-Mission war überragend erfolgreich und hat sehr viele Daten gesammelt. Damit stehen bei der NASA jetzt erst mal andere Ziele auf dem Programm, zb eine Europa-Mission. Bei Jupiter ist die Situation sogar noch schlimmer als bei Saturn. Man wusste seit 1991, das die Galileo-Mission nur einen Bruchteil der erhofften Daten würde sammeln können. Besonders bei den Monden mussten sehr viele Messungen entfallen. Und obwohl eine Nachfolgesonde, welche die Mondbeobachtungen nachholt, heute vergleichsweise günstig machbar wäre, ist immer noch keine solche Mission in Planung, auch nach über 25 Jahren nicht. Für Europa wird jetzt zwar so eine Sonde konzipiert, aber die Erkundung der übrigen Monde ist dabei nicht vorgesehen. Zum Glück baut die ESA eine Sonde, die zumindest die beiden äußeren Monde erkunden soll. Doch der Vulkanmond Io bleibt weiterhin außen vor. Zwar gibt es mit Io Vulcanic Observer ein Konzept, aber leider keine Finanzierung. Die ewig gleichen Asteroidensonden sind wichtiger...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MaxBlank am 15. September 2017, 09:28:14
Zum Finale von CASSINI noch eine schöne Zusammenstellung der verschiedenen Phasen der Mission bei Saturn von 2004 bis 2017:

           (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up059284.jpg)


Heute werden mit CASSINI auch einige Experimente bzw -Beteiligungen aus Deutschland in Rauch aufgehen ("Auch Deutsche unter den Opfern") :

CDA (Cosmic Dust Analyzer); PI: E.Grün, MPI Kernphysik, Heidelberg
     http://www.irs.uni-stuttgart.de/cosmicdust/missions/cassini_huygens/index.html (http://www.irs.uni-stuttgart.de/cosmicdust/missions/cassini_huygens/index.html)

MIMI-LEMMS (Magnetospheric IMaging Instrument, Low Energy Measurement System); PI:S.Livi, MPS/MPAe, Göttingen
     http://www.mps.mpg.de/planetenforschung/cassini-huygens-mimi (http://www.mps.mpg.de/planetenforschung/cassini-huygens-mimi)

UVIS-HDAC: UV-Spektrometer,Hydrogen/Deuterium Absorption Cell; MPS/MPAe, Göttingen
     http://www.mps.mpg.de/planetenforschung/cassini-huygens-uvis (http://www.mps.mpg.de/planetenforschung/cassini-huygens-uvis)

  R.I.P.   CASSINI !
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Wilga35 am 15. September 2017, 10:01:49
Aufschlussreiche Grafik! Mir war gar nicht bewusst, dass im Gegensatz zu Titan und Enceladus die anderen großen Monde nur so selten direkten Besuch von Cassini bekommen haben, und z.B. Mimas und Janus offenbar überhaupt nicht.
Hat jemand eventuell eine Übersicht, welche Minimalabstände die Sonde im Verlaufe der Mission zu den einzelnen Monden erreicht hat?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Ptonka am 15. September 2017, 10:41:23
Hallo zusammen,
ich frage mich die ganze Zeit, warum es nicht möglich ist, höher aufgelöstere Bilder von den Saturnringen zu bekommen.
Die aktuellen Bilder sind sicherlich beeindruckend, aber Cassini fliegt doch aktuell recht nah an den Ringen vorbei.
Wie groß ist eigentlich der Abstand zwischen dem innersten Ring und dem Saturn?
Die Strecke halbiert sich ja fast für Cassini, wenn sie diesen Bereich durchquert.
Daher wundere ich mich schon, dass die Fotos von den Ringen trotz der wirklich guten Teleskop-Cam auf Cassini
nicht mehr zeigen, als das was sie schon seit Wochen - auch aus großem Abstand - zeigen.
Ich hätte erwartet, dass man zumindest die Struktur einzelner Gesteinsbrocken erkennen kann - es sei denn,
die Brocken sind derart klein, dass man nur das erkennen kann, was man zur Zeit sieht. Aber das kann ich  mir
nicht wirklich vorstellen - ich denke schon, dass sich in den Ringen Brocken von bis zu 20 m Durchmesser befinden.
Gruß,
Ptonka
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: orbitall_express am 15. September 2017, 11:47:21
Moin,

die Raumsonde CASSINI hat ein weiteres aussergewöhnliches Foto geschossen.


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055127.jpg)

Auf dem Bild sind die SATURN-Ringplaneten DIONE und THETYS zu sehen, darunter ein Teil des SATURN-Ringes.

DIONE (vorn) ist ~ 850.000km und THETYS ~ 1,5 Millionen km entfernt.


Jerry

12 Jahre her ^^
Danke Cassini für die tolle Mission
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 15. September 2017, 12:31:21
In diesen Minuten tritt Cassini mit 120.000 km/h in die Saturnatmosphäre ein.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Olli am 15. September 2017, 12:55:31
In diesen Minuten tritt Cassini mit 120.000 km/h in die Saturnatmosphäre ein.

Jetzt, 20 Minuten später, sollte das Ende der Mission bereits erreicht sein. Wir werden es 84 min nach der letzten Übertragung wissen.
Bin gespannt, wie lange das Lageregelungssystem es schafft, die Aussrichtung zu halten.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 15. September 2017, 13:05:08
Hallo Zusammen,

zur Zeit empfängt Canberra noch Signale von Cassini.

https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html (https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McPhönix am 15. September 2017, 13:06:21
Hallo zusammen,
ich frage mich die ganze Zeit, warum es nicht möglich ist, höher aufgelöstere Bilder von den Saturnringen zu bekommen.
Die aktuellen Bilder sind sicherlich beeindruckend, aber Cassini fliegt doch aktuell recht nah an den Ringen vorbei.
Wie groß ist eigentlich der Abstand zwischen dem innersten Ring und dem Saturn?
Die Strecke halbiert sich ja fast für Cassini, wenn sie diesen Bereich durchquert.
Daher wundere ich mich schon, dass die Fotos von den Ringen trotz der wirklich guten Teleskop-Cam auf Cassini
nicht mehr zeigen, als das was sie schon seit Wochen - auch aus großem Abstand - zeigen.
Ich hätte erwartet, dass man zumindest die Struktur einzelner Gesteinsbrocken erkennen kann - es sei denn,
die Brocken sind derart klein, dass man nur das erkennen kann, was man zur Zeit sieht. Aber das kann ich  mir
nicht wirklich vorstellen - ich denke schon, dass sich in den Ringen Brocken von bis zu 20 m Durchmesser befinden.
Gruß,
Ptonka
Man muß einen Kompromiß finden zwischen Datenübertragung und Qualität. Die Wissenschaftler wollen lieber mehr hoch komprimierte Bilder, die übertragbar sind als wenige Superbilder in großen Abständen. Zumal die Atmosphäre wohl eher neblig als interessante Details enthaltend sein wird.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 15. September 2017, 13:16:45
In diesem Link könnt ihr zwei Übertragungen zur Zeit verfolgen.
Einfach beide anklicken, es sind unterschiedliche Sendungen, aber auch neben den Filmen live.

https://www.nasa.gov/nasalive (https://www.nasa.gov/nasalive)

bin leider etwas weg.... Gertrud

Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Raffi am 15. September 2017, 13:34:22
Auch ich verfolge Cassini seit der Ankunft im Saturnsystem und muss sagen, das war eine der besten interplanetaren Missionen neben New Horizons in den letzten Jahren.  :) Wahnsinn, was für Bilder gemacht wurden und vor allem, dass sie mit der breiten Öffentlichkeit geteilt wurden.

In den letzten Minuten, wo wir noch Signale von Cassini empfangen, möchte ich mich vor allem bei allen Mitarbeiten, die an dieser Mission beteiligt waren für ihre harte Arbeit, die sie hineingesteckt haben, bedanken. Ihre Arbeit hat sich mehr als nur gelohnt.  :) Auch dafür, dass sie die Bilder mit uns geteilt haben, gebührt ihnen ein Dank. Auch in diesem Thread möchte ich mich bei allen bedanken, die Zeit investiert haben, um uns über diese interessante Mission auf dem Laufenden zu halten.   :)

Mein persönlicher Höhepunkt war die Huygens-Landung auf dem Titan.  :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 15. September 2017, 13:43:02
Mein persönlicher Höhepunkt war die Huygens-Landung auf dem Titan.  :)

Für mich auch :D . Ich habe mir damals Urlaub dafür genommen und jetzt auch wieder nen halben Tag.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 15. September 2017, 13:46:05
Letztes Signal wird um 13.55 h MESZ erwartet...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Prodatron am 15. September 2017, 13:54:59
Ist jetzt in der Athmosphäre aber sendet noch...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Prodatron am 15. September 2017, 13:57:37
Signal verloren...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Prodatron am 15. September 2017, 13:57:59
R.I.P. Cassini!  :( :( :( :( :(
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Raffi am 15. September 2017, 13:59:21
R.I.P. Cassini  :'(
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: beeblebrox am 15. September 2017, 14:00:34
Mir wird was fehlen was lange immer da war ....................

Ulli
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 15. September 2017, 14:05:33
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up059281.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up059280.jpg)

Sie waren sehr tapfer:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up059283.jpg) (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up059282.jpg)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: -eumel- am 15. September 2017, 14:20:58
Kurzer Überblick über Cassinis Mission
mit spektakulären Aufnahmen der Monde, der Ringe und des Planeten:

https://www.youtube.com/watch?v=8D6UWHZ_HYs (https://www.youtube.com/watch?v=8D6UWHZ_HYs)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 15. September 2017, 14:27:30
Immerhin hat die Mission ein paar Sekunden länger gedauert als erwartet, LOS war um 13:55:46 MESZ. Ob es gelungen ist ein Abschiesdsfoto zu machen?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MaxBlank am 15. September 2017, 14:32:08
Amüsante Randbemerkung:
EIN Teil von CASSINI ist noch in einer Umlaufbahn um Saturn :
der Schutzdeckel des Neutralteilchenspektrometers INMS, abgesprengt 2004 kurz nach dem Einbremsen in die Saturn-Umlaufbahn.
Die berechneten Bahnparameter für diesen Deckel sind:
20 249 km x 9 002 173 km; Bahnneigung 17 Grad ...

   Quelle: https://twitter.com/planet4589/status/908667423166955520 (https://twitter.com/planet4589/status/908667423166955520)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Andreas am 15. September 2017, 14:36:30
Ob es gelungen ist ein Abschiesdsfoto zu machen?
Die Kameras an Bord wurden schon gestern am 14. abgeschaltet.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 15. September 2017, 14:41:10
Ob es gelungen ist ein Abschiesdsfoto zu machen?
Die Kameras an Bord wurden schon gestern am 14. abgeschaltet.

Ich meinte von der Erde aus, bzw. mit Hubble.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 15. September 2017, 14:42:06
Amüsante Randbemerkung:
EIN Teil von CASSINI ist noch in einer Umlaufbahn um Saturn :
der Schutzdeckel des Neutralteilchenspektrometers INMS, abgesprengt 2004 kurz nach dem Einbremsen in die Saturn-Umlaufbahn.
Die berechneten Bahnparameter für diesen Deckel sind:
20 249 km x 9 002 173 km; Bahnneigung 17 Grad ...

   Quelle: https://twitter.com/planet4589/status/908667423166955520 (https://twitter.com/planet4589/status/908667423166955520)

Nicht dass das Teil irgendwann auf Titan oder Enceladus einschlägt und sich dann dort Erdmikroben ausbreiten.  ::)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MR am 15. September 2017, 14:46:19
Leb wohl, Cassini, du wirst mir sehr fehlen!

Leider wird es viele Jahre dauern, ehe eine neue Sonde die Arbeit von Cassini fortsetzen kann...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Jens_K am 15. September 2017, 14:55:12
Ein großer und schmerzlicher Verlust in der heutigen sparsamen Welt der Raumfahrt. Einer der letzten großartigen Sonden ist verglüht.
Ich hätte mir gewünscht Cassini hätte noch einen sehr großen Reservetank gehabt, soweit ich weiß liefen bis zum Schluss alle Instrumente einwandfrei. Sehr Schade.
Gibt es vielleicht schon Aufnahmen von Teleskopen die das Geschehen beobachten konnten? Vielleicht ist Cassini aber auch an der Atmosphäre abgeprallt  ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: christian am 15. September 2017, 15:43:08
Ein großer und schmerzlicher Verlust in der heutigen sparsamen Welt der Raumfahrt. Einer der letzten großartigen Sonden ist verglüht.

Mir wird was fehlen was lange immer da war ....................

Ulli
Jetzt werde ich doch ein bisschen wehmütig. :'( Nach ca.20 Jahre wir es ruhiger im Saturnsystem :'(
Die Landung der Raumsonde Huygens auf dem Saturnmond Titan am 14. Januar 2005, hab ich damals hier mitverfolgt. :D
Die Erkenntnisse über Titan und Enceladus :D....Ein großer und schmerzlicher Verlust diese Mission :'(
Aber ich freue mich dennoch auf die neuen und zukünftigen Missionen, die uns sicherlich mit Spannenden erkenntnissen und fragen beeindrucken werden. :D :)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MaxBlank am 15. September 2017, 16:00:31
Thomas Zurbuchen auf der NASA-Pressekonferenz am JPL:

" Close to 5000 engineers put their heart and soul into this mission. This is Cassini. "
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: McPhönix am 15. September 2017, 16:33:53
Schade genügt nicht. Schmerzlicher Abschied....
Danke an alle Missionsleute....
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 15. September 2017, 17:41:39
Hallo Zusammen,

Der Eintrittspunkt von Cassini in die Atmosphäre von Saturn.

Diese Montage von Bildern wurde aus Daten gewonnen, die von Cassinis visuellem und infraroten Abbildungsspektrometer erhalten wurden. Es  zeigt den Standort auf dem Saturn, wo Raumfahrzeug am 15. September 2017 in die Atmosphäre von Saturn eintrat.
Diese Ansicht zeigt Saturn im thermischen Infrarot bei einer Wellenlänge von 5 Mikron. Hier spürt das Instrument Wärme aus dem Saturn-Innenraum, in Rot. Die Wolken in der Atmosphäre heben sich gegen dieses inneren Glühen ab.
Dieser Ort des atmosphärischen Eintritts von Cassini, war zu dieser Zeit auf der Nachtseite des Planeten, würde sich aber ins Tageslicht drehen, als Cassini seinen letzten Tauchgang in die obere Atmosphäre des Saturns machte und seine bemerkenswerte 13-jährige Erkundung bei Saturn beendete. 
Eine annotierte Version des Bildes markiert die ungefähre Lage, wo das Raumfahrzeug in die Atmosphäre eingetreten ist, bei 9,4 Grad nördlicher Breite, 53 Grad westlicher Länge.
Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute
http://saturn.jpl.nasa.gov/resources/7793/ (http://saturn.jpl.nasa.gov/resources/7793/)

Nachtrag:
https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21896 (https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21896)

Die Erinnerungen bleiben mir immer erhalten.! :)

Mit dankenden Grüßen an das ganze Team von Cassini, Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Gertrud am 15. September 2017, 18:23:51
Hallo Zusammen,

Der Impaktort von Cassini auf Saturn.

Diese Monochromansicht ist das letzte Bild der Imaging-Kameras auf Cassini. Es blickt auf die Nachtseite des Planeten, beleuchtet durch reflektiertes Licht aus den Ringen und zeigt den Ort, an dem das Raumfahrzeug Stunden später in die Atmosphäre des Planeten eindringen würde.
Die bildgebenden Kameras erhielten diese Ansicht etwa zur gleichen Zeit, als Cassinis visuelles und infrarotes Abbildungsspektrometer seine eigenen Beobachtungen der Aufprallfläche im thermischen Infrarot machte.
Dieser Ort des atmosphärischen Eintritts von Cassini war zu dieser Zeit auf der Nachtseite des Planeten. Er drehte sich aber ins Tageslicht, als Cassini seinen letzten Tauchgang in die obere Atmosphäre des Saturns machte und seine bemerkenswerte 13-jährige Erkundung beendete Saturn.
Die Ansicht wurde am 14. September 2017 erworben. Die Ansicht wurde im sichtbaren Licht mit der Wide-Angle Camera(WAC) auf  Cassini in einer Entfernung von 634.000 Kilometer vom Saturn aufgenommen. Bildmaßstab beträgt ungefähr 17 Kilometer. Die Ansichten habe ich von png in jpg umgewandelt.

Die natürliche Farbansicht auf den Bildern wurde mit roten, grünen und blauen Spektralfiltern aufgenommen.
Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute
https://saturn.jpl.nasa.gov/resources/7792/?category=images (https://saturn.jpl.nasa.gov/resources/7792/?category=images)

Wenn die Bilder bei PIA freigegeben sind, poste ich den Link nach dazu.

Mit wehmütigen Grüßen
Gertrud
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: SFF-TWRiker am 15. September 2017, 23:51:20
Wirklich beeindruckend, dass Cassini bis zum letzten Moment funktioniert hat.
Da kauen sicher viele Wissenschaftler auf den Fingernägel und warten auf die Auswertung der letzten Daten dieser Mission, die mit Pioneer 10+11, Voyager 1+2, New Horizon, Rosetta+Philae, Dawn, Opportunity, Spirit, Curiosity, Mercury Messenger und Sputnik zu den bedeutendsten unbemannten Missionen der Raumfahrt gehört.
An die Moderatoren:
Wie wäre es mit einem Umfragethread nach der bedeutendsten unbemannten Raumfahrtmission?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: roger50 am 16. September 2017, 00:42:15
RIP, Cassini, du warst eine tolle Mission.  :'(

In 1987, also vor nunmehr 30 Jahren, war ich auch mal 2 Monate in diesem Projekt involviert. Es ging damals um das Angebot für die Phase A der Huygens-Kapsel, die damals auch noch unter dem Namen Cassini lief. Neben der Organisation des Teams für die Studie habe ich damals zusammen mit unseren Konstrukteuren die erste Konfiguration des Geräts erstellt. War knifflig, alle Anforderungen der Experimente, wie Größe, Masse, Blickwinkel, Strombedarf, Datenrate, etc. unter einen Hut zu bekommen. Aber unheimlich interessant.

Leider haben wir das Angebot dann verloren, aus dem nie offiziell bestätigten Grund, das unser Team, das alle großen Raumfahrtfirmen Europas umfaßte, kein Gegenangebot für die spätere H/W-Entwicklung möglich gemacht hätte.

Sorry für diese persönliche Anmerkungen, aber Huygens war die zweit-interessanteste Aufgabe meines Berufslebens.... ;)

Gruß
roger50
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MpunktApunkt am 16. September 2017, 09:28:19
Sorry für diese persönliche Anmerkungen, aber Huygens war die zweit-interessanteste Aufgabe meines Berufslebens.... ;)

Gruß
roger50

Und in welchen Thread finden wir deine interessanteste Aufgabe? ;)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 16. September 2017, 10:26:33
Oha,

man wusste gar nicht, wie viel Treibstoff Cassini tatsächlich noch zur Verfügung stand, alles beruhte "nur" auf Schätzungen!   :o
Zitat
"We don't have a gas gauge. It would be really nice if we did," Molly Bittner, a systems engineer at JPL who has worked on Cassini for the past four years, tells NPR. Instead, mission controllers had to estimate the amount of fuel used by each maneuver. And there had been lots of maneuvers since 2004.
http://www.npr.org/sections/thetwo-way/2017/09/15/550709214/cassinis-saturn-mission-goes-out-in-a-blaze-of-glory (http://www.npr.org/sections/thetwo-way/2017/09/15/550709214/cassinis-saturn-mission-goes-out-in-a-blaze-of-glory)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MoreInput am 16. September 2017, 10:53:08
Das Ende war ein bisschen unspektakulär: Der Graph für die Signalqualität hat einfach seine Spitze verloren.

Gibt es schon Neuigkeiten, welche Daten bis zum Absturz gesammelt wurden?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 16. September 2017, 11:16:17
Aufschlussreiche Grafik! Mir war gar nicht bewusst, dass im Gegensatz zu Titan und Enceladus die anderen großen Monde nur so selten direkten Besuch von Cassini bekommen haben, und z.B. Mimas und Janus offenbar überhaupt nicht.
Hat jemand eventuell eine Übersicht, welche Minimalabstände die Sonde im Verlaufe der Mission zu den einzelnen Monden erreicht hat?

Natürlich wurde auch Mimas und Janus "besucht".
https://saturn.jpl.nasa.gov/galleries/raw-images?order=earth_date+desc&per_page=50&page=0&targets%5B%5D=MIMAS (https://saturn.jpl.nasa.gov/galleries/raw-images?order=earth_date+desc&per_page=50&page=0&targets%5B%5D=MIMAS)
https://saturn.jpl.nasa.gov/galleries/raw-images?order=earth_date+desc&per_page=50&page=0&targets%5B%5D=JANUS (https://saturn.jpl.nasa.gov/galleries/raw-images?order=earth_date+desc&per_page=50&page=0&targets%5B%5D=JANUS)

PS: Interessant fand ich neben Titan und Enceladus aber vor allem Tethys mit den seltsamen, hunderte Kilometer langen, roten Streifen auf der Oberfläche.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 16. September 2017, 11:28:59
Das Ende war ein bisschen unspektakulär: Der Graph für die Signalqualität hat einfach seine Spitze verloren.

Gibt es schon Neuigkeiten, welche Daten bis zum Absturz gesammelt wurden?

Daten über die Schwerkraft des Saturns sowie das Verhältnis von Wasserstoff zu Helium. Beide Parameter sind der Schlüssel zum Studium der inneren Struktur des Saturn.
Zitat
...collecting data on the Saturn’s gravity as well as its atmosphere’s hydrogen to helium ratio. Both parameters are key to studying the ringed planet’s internal structure.
http://www.skyandtelescope.com/astronomy-news/cassini-gone-legacy-future/ (http://www.skyandtelescope.com/astronomy-news/cassini-gone-legacy-future/)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: christian am 16. September 2017, 13:39:55
Gibt es schon Neuigkeiten, welche Daten bis zum Absturz gesammelt wurden?

8 der 12 von Cassinis Wissenschaftsinstrumenten waren während des atmosphärischen Eintritts aktiv :D ;)
Gib es Informationen welche das waren?

Enceladus hinter Saturn
„Diese Ansicht von Enceladus  wurde von der NASA-Cassini-Raumsonde am 13. September 2017 aufgenommen.
Es gehört zu den letzten Bildern, die Cassini zurückgeschickt hat.“ Quelle: https://saturn.jpl.nasa.gov/resources/7786/ (https://saturn.jpl.nasa.gov/resources/7786/)
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up059296.png)
Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute.
Quelle: https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up059296.png (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up059296.png)

Ein tolles Abschiedsbild von Enceladus mit Saturn im Vordergrund :D
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 16. September 2017, 17:06:34
Oha,

man wusste gar nicht, wie viel Treibstoff Cassini tatsächlich noch zur Verfügung stand, alles beruhte "nur" auf Schätzungen!   :o
Zitat
"We don't have a gas gauge. It would be really nice if we did," Molly Bittner, a systems engineer at JPL who has worked on Cassini for the past four years, tells NPR. Instead, mission controllers had to estimate the amount of fuel used by each maneuver. And there had been lots of maneuvers since 2004.
http://www.npr.org/sections/thetwo-way/2017/09/15/550709214/cassinis-saturn-mission-goes-out-in-a-blaze-of-glory (http://www.npr.org/sections/thetwo-way/2017/09/15/550709214/cassinis-saturn-mission-goes-out-in-a-blaze-of-glory)

 Ich meine, das ist ein ziemlich normales problem bei raumfahrtmissionen, da es in schwerelosigkeit schwer bis kaum möglich ist, den treibstoffstand wirklich zu MESSEN. Ich erinnere mich, dass für irgendein missionsende mal simpel vorgeschlagen wurde, allen restlichen treibstoff zu verfeuern, nur um erkenntnisse zu gewinnen, wie gut die schätzungen gewesen waren, mit denen man bis dshin operiert hatte...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Stefan307 am 16. September 2017, 17:28:30
RIP, Cassini, du warst eine tolle Mission.  :'(

In 1987, also vor nunmehr 30 Jahren, war ich auch mal 2 Monate in diesem Projekt involviert. Es ging damals um das Angebot für die Phase A der Huygens-Kapsel, die damals auch noch unter dem Namen Cassini lief. Neben der Organisation des Teams für die Studie habe ich damals zusammen mit unseren Konstrukteuren die erste Konfiguration des Geräts erstellt. War knifflig, alle Anforderungen der Experimente, wie Größe, Masse, Blickwinkel, Strombedarf, Datenrate, etc. unter einen Hut zu bekommen. Aber unheimlich interessant.

Leider haben wir das Angebot dann verloren, aus dem nie offiziell bestätigten Grund, das unser Team, das alle großen Raumfahrtfirmen Europas umfaßte, kein Gegenangebot für die spätere H/W-Entwicklung möglich gemacht hätte.

Sorry für diese persönliche Anmerkungen, aber Huygens war die zweit-interessanteste Aufgabe meines Berufslebens.... ;)

Gruß
roger50

Sorry für diese persönliche Anmerkungen, aber Huygens war die zweit-interessanteste Aufgabe meines Berufslebens.... ;)

Gruß
roger50

Und in welchen Thread finden wir deine interessanteste Aufgabe? ;)

ich tippe mal auf das ATV?

@roger50 ich hätte mal eine bitte an dich, würdest du uns, evtl in einem extra Thread, etwas darüber erzählen wie man ein Raumfahrzeug konstruiert das auf einem Planeten landen soll von dem man so "gut wie nichts weiß"?
Ich habe zumindest den Eindruck das dies die Landung war bei der man vorher am wenigsten über den Himmelskörper wusste!
Im Prinzip ja nur von den Vorbeiflügen von Pioneer u Voyager.
MFG S

 
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 16. September 2017, 18:28:57
Ich weiß nicht ob das hier schon irgendwo stand...

NASA-Pressekonferenz zum Ende der Cassini-Mission (ca. 1 stunde):

https://m.youtube.com/watch?t=2484s&v=H0pX2Ooxfo4 (https://m.youtube.com/watch?t=2484s&v=H0pX2Ooxfo4)
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 16. September 2017, 18:35:30
Leb wohl, Cassini, du wirst mir sehr fehlen!

Leider wird es viele Jahre dauern, ehe eine neue Sonde die Arbeit von Cassini fortsetzen kann...

In der PK sagt Jim Green an einer stelle etwas von einem missionsvorschlag und dass es da Ende des Jahres Neuigkeiten zu geben könnte...
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Lumpi am 16. September 2017, 21:31:43
Oha,

man wusste gar nicht, wie viel Treibstoff Cassini tatsächlich noch zur Verfügung stand, alles beruhte "nur" auf Schätzungen!   :o
Zitat
"We don't have a gas gauge. It would be really nice if we did," Molly Bittner, a systems engineer at JPL who has worked on Cassini for the past four years, tells NPR. Instead, mission controllers had to estimate the amount of fuel used by each maneuver. And there had been lots of maneuvers since 2004.
http://www.npr.org/sections/thetwo-way/2017/09/15/550709214/cassinis-saturn-mission-goes-out-in-a-blaze-of-glory (http://www.npr.org/sections/thetwo-way/2017/09/15/550709214/cassinis-saturn-mission-goes-out-in-a-blaze-of-glory)

 Ich meine, das ist ein ziemlich normales problem bei raumfahrtmissionen, da es in schwerelosigkeit schwer bis kaum möglich ist, den treibstoffstand wirklich zu MESSEN. Ich erinnere mich, dass für irgendein missionsende mal simpel vorgeschlagen wurde, allen restlichen treibstoff zu verfeuern, nur um erkenntnisse zu gewinnen, wie gut die schätzungen gewesen waren, mit denen man bis dshin operiert hatte...

Bei Messenger bspw. wurde doch zum Schluß sogar das Helium Druckgas genutzt, da wurde kein Tropfen Treibstoff verschenkt.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: roger50 am 16. September 2017, 21:33:50
N'abend,

ich tippe mal auf das ATV?

 ;)

Zitat
ich hätte mal eine bitte an dich, würdest du uns, evtl in einem extra Thread, etwas darüber erzählen wie man ein Raumfahrzeug konstruiert das auf einem Planeten landen soll von dem man so "gut wie nichts weiß"?
Ich habe zumindest den Eindruck das dies die Landung war bei der man vorher am wenigsten über den Himmelskörper wusste!
Im Prinzip ja nur von den Vorbeiflügen von Pioneer u Voyager.

Kann ich gerne was zu schreiben, wird aber einige Tage dauern, da ich derzeitig mit anderen Aufgaben ziemlich beschäftigt bin. Ich mache das dann unter "Fragen und Antworten"

Gruß
roger50
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 16. September 2017, 22:11:39
Ich habe in einem artikel von b. Leitenberger über Cassini eine weitere mögliche (Mit-)erklärung gefunden, warum die kameras zum schluss nicht mehr eingesetzt wurden: Die 3 RTG lieferten nicht mehr genug energie, um alle 12 instrumente zu betreiben.
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Rücksturz am 16. September 2017, 23:46:58
Waren Cassinis-Kameras nicht fix montiert?
D.h. entweder Kamera-Aufnahmen machen oder die Antenne Richtung Erde ausrichten und funken.
Beides gleichzeitig ging nicht.
Wenn also einige nichtbildgebenden Experimente bis zum Schluss messen sollten und gleichzeitig Daten zur Erde gefunkt wurden, konnte nicht fotografiert werden (bzw. hätte man nur irgendeinen uninteressanten, zufälligen Himmelsausschnitt "gesehen").

Ich werde Cassini vermissen...  :'(
Danke an alle die die Mission möglich gemacht und daran mitgewirkt haben.  :)
Danke an alle die hier und anderswo darüber berichtet und ihr Wissen mit uns geteilt haben!

Viele Grüße
Rücksturz
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: Terminus am 17. September 2017, 09:25:22
Waren Cassinis-Kameras nicht fix montiert?
D.h. entweder Kamera-Aufnahmen machen oder die Antenne Richtung Erde ausrichten und funken.
Beides gleichzeitig ging nicht.
Wenn also einige nichtbildgebenden Experimente bis zum Schluss messen sollten und gleichzeitig Daten zur Erde gefunkt wurden, konnte nicht fotografiert werden (bzw. hätte man nur irgendeinen uninteressanten, zufälligen Himmelsausschnitt "gesehen").

Ich werde Cassini vermissen...  :'(

Stimmt, guter punkt. Besonders wichtig war ja wohl, dass das Ion and Neutral Mass Spectrometer nach vorn zeigen sollte, um die atmosphäre möglichst  gut zu riechen^^, wenn man nun mal gerade eine atmosphärensonde bei Saturn hatte. Vielleicht zeigten die kameras dann gerade auf den Kohlensacknebel. ;)

Ich werde Cassini auch vermissen. Ausser den rovern ist es im moment etwas dünn :-\ . Worauf können wir uns denn mal freuen, in NAHER zukunft?
Titel: Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC -40 CC
Beitrag von: MaxBlank am 17. September 2017, 09:31:58