Raumcon

Raumfahrt => Bemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: H.J.Kemm am 04. Juli 2006, 07:48:52

Titel: HTV
Beitrag von: H.J.Kemm am 04. Juli 2006, 07:48:52
Moin,

in dem Trouble um den Start der US-Raumfähre *Discovery* ist ganz untergegangen, dass JAXA jetzt ihren Raumtransporter *HTV* der Öffentlichkeit im Raumfahrtcenter TKSC vorgestellt hat.

Mehr dazu gibt es in einem Beitrag von Michael Stein im Raumfahrer.net >>>>>(http://www.planet-smilies.de/a_smilies/schreib_1.gif) (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03072006154438.shtml)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up020450.jpg)
HTV bei ISS (so soll es mal werden)

Jerry
Titel: Re: HTV
Beitrag von: MSSpace am 10. September 2006, 19:36:05
Jetzt, da Atlantis fliegt, kann man sich ja wieder um andere Dinge kümmern:
Sagt mal, wie stellen sich die Japaner eigentlich das mit der ISS vor? Ich hab gerade mit Erschrecken festgestellt, dass das erste HTV erst in 2009 startfähig ist? Das kann doch nicht deren Ernst sein? Was denn eigentlich, wenn die ISS schneller fertig geworden wäre? Man sprach mal von einer Nutzungsdauer bis 2010. Dann wär das HTV ja eigentlich völlig sinnlos. Und auch so ist das schon ein Witz. Anscheinend sind die nicht wirklich an der Versorgung ihres Labors interessiert. Oder sehe ich da irgendwas nicht???

(Gut, wär mir lieber wenn unser ATV fertig wäre, aber der Termin ist ja noch absehbar)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: roger50 am 10. September 2006, 21:44:06
Das HTV hätte - wie auch ATV - schon längst fertig sein sollen, aber es gab zahlreiche Entwicklungsprobleme, sowohl mit der Hardware, vor allem aber mit der Software für das Rendezvous und Berthing.

Dazu kamen die bekannten Verzögerungen im ISS-Programm, sowie die Verzögerungen mit der Trägerentwicklung. Das HTV soll ja mit der H-IIB fliegen, und deren Entwicklung läuft noch.

roger50

P.S.: @ Jerry:
Sollte dieser Thread nicht eher unter "Unbemannte Raumfahrt" stehen, so wie die ATV-Threads?
Titel: Re: HTV
Beitrag von: MSSpace am 11. September 2006, 11:34:09
Wenns beim derzeitigen Plan bleibt, startet das erste ATV noch VOR Columbus. Damit kann Eurpa zum Teil selbst die "Inneneinrichtung" für Columbus ins All schaffen. Und wenn jetzt diese Standadracks auch durch die PMA passen würden, wären wir noch einen gehörigen Teil weiter. Aber die Japaner können doch nicht alles auf die Amis abwälzen? Die Shuttleflüge sind doch echt knapp und JEM startet schon nächstes Jahr. Da können die doch nicht 2 Jahre ohne das HTV auskommen wollen?
Titel: Re: HTV
Beitrag von: roger50 am 11. September 2006, 15:08:28
Moin moin MSSpace,

was Columbus/ATV angeht, siehe meine Antwort im ATV-Thread.

Zitat
Da können die doch nicht 2 Jahre ohne das HTV auskommen wollen?

Doch, warum denn nicht? Das JEM soll frühestens im Februar 2008 zur ISS gebracht werden, dann ist das erste Versorgungsmodul KIBO schon da. Und solange die ISS über keine 6-man capability verfügt, wird ohnehin nur mal ein Europäer oder ein Japaner da oben arbeiten. ::)

Und normaler Nachschub für das JEM läßt sich auch mit Progress und/oder ATV befördern. ;)

Gruß
roger50
Titel: Re: HTV
Beitrag von: paygar am 16. September 2006, 12:09:58
Hier noch der Link zur JAXA-Page des HTV und noch einem realen Bild davon.
http://www.jaxa.jp/missions/projects/rockets/htv/index_e.html

(http://jda.jaxa.jp/jda/p4_download_e.php?mode=search&f_id=12037)
Prototype HTV unveiled to press at Tsukuba Space Center
June 26, 2006

paygar
Titel: Re: HTV
Beitrag von: MSSpace am 18. September 2006, 13:04:58
Sieht sehr "unfertig" aus. Ich glaube Japan hat noch einen langen Weg vor sich  :-/

Welcher Teil soll das denn sein? Doch nicht der, der dockt, oder? Sieht mehr wie die letzte Stufe aus?? Ist doch auch keine 10m hoch, es sei denn, Japaner sind noch kleiner als ich dachte...
Titel: Re: HTV
Beitrag von: ILBUS am 18. September 2006, 15:15:14
Bitte um Sinnfolere Argumente.  >:(
Titel: Re: HTV
Beitrag von: roger50 am 18. September 2006, 17:04:15
Auf dem Bild sind nur das eigentliche Spacecraft (unten) sowie das nicht-drcukbeaufschlagte Modul zu sehen, in dem externe Nutzlasten zur ISS gebracht werden (dieses weiße teil in der 'Luke'). Darüber sitzt dann noch das Druckmodul, in das die Astronauten hinein können, und auf dem sich der Docking-Mechanismus befindet. Dieses Druckmodul ist auf dem Photo nicht zu sehen. Man erkennt es im ersten Post dieses Threads von Jerry, ganz links.

Gruß
roger50
Titel: Re: HTV
Beitrag von: MSSpace am 19. September 2006, 08:17:55
@roger50
Danke, sowas in der Art hatte ich mir gedacht. Wie gesagt, es sieht ja noch sehr unfertig aus und 10m ist das Konstrukt auf dem Bild auch nicht. Wenn das Druckmodul noch dazukommt und die Solarzellen angebracht sind kann man gewiss eher was erkennen.
Aber wenn das die erste Vorstellung des HTV ist sieht man echt, wie weit die Japaner noch von der Flugfähigkeit entfernt sind. Denn wesentliche Tests (zB Vibrationsbelastung) usw können ja gewiss erst nach der Endmontage erfolgen...
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Spaceman am 19. September 2006, 12:06:18
Hier die technischen Daten zu HTV:

The HTV is scheduled to be launched by an augmented H-IIA, the H-IIB launch vehicle, which is currently under development, in Japan Fiscal Year 2008.

Outline of the HTV project
Length: about 10 m (including thruster)
Diameter: about 4.4 m
Mass: about 10.5 ton (excluding cargo)
Loading capacity (for supply): about 6 tons
Loading capacity (for waste): about 6 tons
Target orbit: ISS orbit
    Altitude: 350 to 460 km
    Inclination: about 51.6 degrees
Mission hours:
    Solo flight: about 100 hours
    Stand-by: more than a week
    Docked with the ISS: about 30 days

HTV Specifications
HTV is four meters across and about 10 meters long, a size large enough to accommodate a sightseeing bus. It consists primarily of three parts: (1) A propulsion module installed at the rear and composed of main engines for orbit change, Reaction Control System (RCS) thrusters for position control, fuel and oxidizing reagent tanks, and high-pressure air tanks; (2) An avionics module installed in the center part, with electronic equipment for guidance control, power supply, and telecommunications data processing; and (3) A logistics carrier that stores supplies.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up020454.jpg)

gefunden bei JAXA


Gruss,Spaceman
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Omega2508 am 19. September 2006, 22:05:45
Weiss auch jemand, wie lang die ISS benutzt werden soll? Schon über 2010 hinaus, oder? Dann spätestens gehen zwar die Shuttles in den Ruhestand, aber die ISS soll ja, meines Wissens nach, auch als Zwischenstation für spätere bemannte Missionen zum Mond genutzt werden.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: roger50 am 25. September 2006, 00:02:45
Hallo Omega2508,
genutzt werden soll die ISS bis 2015. Das ist aber mehr ein Planungsdatum, ob sie länger genutzt wird, hängt sicher vom Zustand der Station und der generellen Raumfahrt-Situation zu dem Zeitpunkt ab.

roger50

P.S.: Bitte beachte die richtige Zuordnung von Fragen zu den verschiedenen - richtigen - Threads. Deine Frage wäre bessr in der "Bemannte Raumfahrt - ISS" aufgehoben gewesen - dort wurde sie nämlich schon mal diskutiert. ::)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tobi am 14. November 2006, 14:07:01
Wie es aussieht plant die JAXA unter Umständen eine Variante des HTVs zu entwicklen, die Fracht auf die Erde zurückbringen kann. Falls der Vorschlag angenommen wird, sollen die Designarbeiten nächsten April beginnen. Ein Erstflug könnte dann 2011 erfolgen.


Quelle:
http://www.flightglobal.com/Articles/2006/11/14/Navigation/200/210586/JAXA+plans+recoverable+HTV+.html
Titel: Re: HTV
Beitrag von: MSSpace am 15. November 2006, 07:34:37
Ich wäre als Japaner ja schon froh, wenn das HTV in seiner ursprünglichen Konfiguration mal flugfähig würde, aber davon sind die Japaner noch weit entfernt. Wäre HTV so weit, könnte man evtl mal ein MPLM im Shuttleprogramm ausfallen lassen und lieber ein Modul transportieren, um den Aufbau der ISS zu beschleunigen. Aber das wird wohl nichts...  :'(
Titel: Re: HTV
Beitrag von: James am 28. Juni 2007, 13:39:41
Hallo allemiteinander

Nachdem ich in einem anderen Thread wieder auf das HTV gestoßen bin, fällt mir wieder ein, das mir zum HTV einiges absolut unverständlich ist.
Das HTV soll ja, anders als das ATV, nicht selbstständig mit der ISS docken, sondern muß mit dem Canadarm2 aufgenommen und mit diesem an einem Common Berthing Port der Station docken. Dazu muß das HTV sehr nahe an die ISS fliegen. Dann muß sie sehr genau zur ISS positionieren (aber wie genau?), damit das Endstück von Canadarm2 das "Grapple Fixture" am HTV erwischen kann, was im freien Raum sowieso ein Kunststück sein muß (so genau treffen und das HTV wird "ausweichen" wollen - wie wirkt man dem entgegen). Da stelle ich mir ja docken wie beim ATV noch einfacher vor! (wobei nicht gemeint ist das das EINFACH ist)
Bei der Übergabe von Modulen aus dem Laderaum des Shuttles arbeiten immer 2 Arme zusammen, da hat man "feste" Verhältnisse.
Hat da jemand genauere Angaben, wie man das zu bewerkstelligen vorhat?

m.f.G.
James

Nachtrag:  Oder wird das mit dem Special Purpose Dexterous Manipulator, der mit STS-123 Anfang nächsten Jahres (wollen wir es hoffen) geliefert wird, etwas leichter von statten gehen?
Titel: ISS-Versorger HTV
Beitrag von: Fritzbox am 28. Juni 2007, 10:41:28
Ich habe gerade folgendes Bild entdeckt:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up020452.jpg)
Man sieht dort, an Harmony angedockt ein blaues Modul. Was ist das? Hat die NASA jetzt doch die wunderbare Idee, weitere Module zu bauen?
Auf dem größerem Bild http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up020453.jpg
Erkennt man hinter Node 3 zwei Sojus: Die vordere ist etwas höher als die hintere. Daraus schließe ich, dass sie direkt an Saria angedockt ist. Wurde das MLM also vor kurzem gecancelt ?!? :o
Titel: Re: Neues ISS-Modul??
Beitrag von: feize am 28. Juni 2007, 10:56:45
Könnte das HTV der Japaner sein

Feize
Titel: Re: Neues ISS-Modul??
Beitrag von: Matthias1 am 28. Juni 2007, 12:14:32
Hallo,

ja das ist das HTV der Japaner:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up020450.jpg)

Hier ein paar Daten:
Es bringt bis zu 6t Fracht zur ISS, länge ist 10m, Durchmesser ist 4m. Erste Start ist für 2009 geplant. Gesammtmasse 10,5t. Was auffällt ist, dass er nur einen Monat an die ISS andocken kann.

[size=9](Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/HTV )[/size]

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up020451.jpg)
Das ist der Prototyp vom 1. HTV

Weiß jemand, an welchen Kopplungsstutzen der an Node2 andockt?

Matthias
Titel: Re: ISS-Versorger HTV
Beitrag von: MSSpace am 28. Juni 2007, 15:36:01
HTV koppelt nadir direkt an Harmony (ähnlich MPLM). Somit ist auf dem Bild kein neues ISS-Modul, sondern nur das HTV (das das ebenfalls gezeigte JEM versorgt) gekoppelt. Man erkennt bei allen Ungenauigkeiten die Steuerdüsen und die Solarzellen des HTV. Der Threadname wird entsprechend geändert.
Für Infos, Module und Änderungen am russischen Segment gibt es diesen Thread:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3711.0
Gruß,
MSSpace...
Titel: Re: HTV
Beitrag von: James am 28. Juni 2007, 16:03:04
Hi

Nachdem dieser "andere Thread" jetzt als Antwort 16 bis 19 her eingefügt wurde.....
Darf ich noch mal auf die Frage in Antwort #15 verweisen?  "Docken des HTV"
Auf dem Bild sieht es übrigens NICHT nach dem Special Purpose Dexterous Manipulator aus.
Vielleicht hat wer Infos.

Danke
James
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Matthias1 am 28. Juni 2007, 20:14:22
Hallo James,

mit dem Roboterarm des Shuttles kann man problemlos Satiliten einfangen, dann muss das mit dem Stationsarm, der ja viel länger ist, auch gehen.

Das HTV wird in einem schönem Abstand von der ISS ruhig gehalten, von Roboterarm eingefangen, und dann zum Kopplungsstutzen herangeführt.

Diese Methode hört sich für mich vielversprechend an. Dadurch könnten die Chancen, dass ein unbemannter Transporter durch eine Kollision wie auf der MIR deutlich vermindert werden.


Matthias
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 29. Juni 2007, 07:49:07
Zitat
Hi

Nachdem dieser "andere Thread" jetzt als Antwort 16 bis 19 her eingefügt wurde.....
Darf ich noch mal auf die Frage in Antwort #15 verweisen?  "Docken des HTV"
Auf dem Bild sieht es übrigens NICHT nach dem Special Purpose Dexterous Manipulator aus.
Vielleicht hat wer Infos.

Danke
James

Canadarm 2 nicht Special Purpose Dexterous Manipulator.

Wobei der Schwachpunkt des Systems DRTS Kodama ist. Um die Annäherung zu kontrollieren, brauch Japan einen Relay Satelliten. Kodama erreicht jedoch das Ende seiner geplanten Lebensdauer im Jahr 2009!
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Schillrich am 29. Juni 2007, 08:04:27
Eigentlich halte ich diese Dockinglösung bei HTV für sehr effektiv. Man hat alle benötigte Hardware an der Station. Im HTV selbst benötigt man keine "so" komplizierte Lageregelung und Navigationsinstrumente, sondern man muss "nur" automatisch in die Nähe kommen.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: knt am 29. Juni 2007, 08:23:21
Zitat
Eigentlich halte ich diese Dockinglösung bei HTV für sehr effektiv. Man hat alle benötigte Hardware an der Station.
Vorallem wenn man sich daran erinnert das die High-Tec in ATV, Sojus und Progress nach ein/zwei mal benutzen verglüht.

Zitat
Im HTV selbst benötigt man keine "so" komplizierte Lageregelung und Navigationsinstrumente, sondern man muss "nur" automatisch in die Nähe kommen.
Ich glaube das einzige was man sich "spart" ist die Zentimeter genaue Ausrichtung, die beim Koppeln nötig ist. Diese Ausrichtung übernimmt nämlich der Raumfahrer der den Arm steuert.

Für die Annäherung könnte sogar schon ein redundantes GPS System ausreichen? Wenn, dann denke ich ist es für einen Frachter wirklich die effektivere Variante. Bei einem Taxi (wie bei der Dragon Kapsel geplant) bin ich mir da schon nicht mehr so sicher...

Aber in der Raumfahrt geht es nicht nur um (wirtschaftliche) effizienz, sondern (vor allem) auch darum etwas neues auszuprobieren - darum finde ich den docking mechanismus vom ATV schon okay - das ist wichtig für die ESA.

Ganz neue Töne von mir? Nicht wirklich :p Ich sehe das ATV eher als TechDemo - oder sagen wir Vorserie - an und nicht so sehr als Produktivsystem. TechDemos dürfen ruhig wirtschaftlich Ineffizient sein, wenn diese Ineffizienz dazu führt das Produktivsystem effizienter zu machen :)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Schillrich am 29. Juni 2007, 09:23:44
Aber es ist auch richtig, dass zur Versorgung unterschiedliche Konzepte angewendet werden, denn:
Titel: Re: HTV
Beitrag von: knt am 29. Juni 2007, 09:40:09
Zitat
Aber es ist auch richtig, dass zur Versorgung unterschiedliche Konzepte angewendet werden
Das stimmt schon - gute Argumente. Ich kann mir den Docking Mechanismus von HTV sehr gut als Backup Lösung vorstellen: Falls das automatische Docking versagt, krallt sich der Roboterram das Raumschiff und dockt es "manuell" an.

Wenn das mit dem HTV wie geplant klappt, sollte mann alle Raumschiffe und LEO Sateliten mit Power Data Grapple Fixtures versehen.

Aber das Prinzip "mehr Sicherheit durch grundlegend unterschiedliche Konzepte" gilt nicht für alle Systeme: Stell dir nur mal vor man könnte Docking-Ports + Auto-Dock-Avionik für Raumschiffe in (Groß)-Serie fertigen und an HTV, ATV, Sojus, Shuttel, Clipper und Orion verteilen - das hätte schon Vorteile - u.a. höhere Redundanz:

Anstatt 2 Ports für das eine System und 2 Ports für das andere - hätte man plözlich 4-fache Redundanz, die Komplexität würde sinken, man könnte die gleichen Ersatzteile nutzen, Raumfahrer müßen nur noch auf einem System geschult werden, usw.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Schillrich am 29. Juni 2007, 09:55:50
Kompatible Schnittstellen wären immer schön ;).
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Matthias1 am 02. November 2007, 12:37:10
Ich hab noch ein paar Informationen und Bilder zum Docking des HTV gefunden. Gibts denn schon einen genaueren Zeitplan, was die nächsten Ereignisse betrifft?

http://iss.jaxa.jp/en/htv/operation/


Matthias
Titel: Re: HTV
Beitrag von: paygar am 03. November 2007, 02:58:24
Laut http://forum.nasaspaceflight.com/forums/thread-view.asp?tid=1181&mid=202362#M202362 gehts ab 2009 los, da sind zwei Flüge angesetzt, ein Testflug der H-2B mit einem Testflugkörper und dann noch der lang ersehnte Start des HTV-1.  ;)

paygar
Titel: Re: HTV
Beitrag von: roger50 am 03. November 2007, 10:47:18
Leider halten sich die Japaner extrem bedeckt, was Informationen zu HTV angeht. Deshalb ist es ziemlich schwer, konkret zu sagen, wie weit sie eigentlich in der Entwicklung sind.  :-[

Hat jemand einen Link zu aktuellen Photos? Ich konnte nämlich nichts finden. :'(
Das Bild vom September 2006 (siehe Beiträge 5 und 18) zeigt lediglich das sog. Structural Test Model (STM), das ist nur eine Vorstufe zum ersten Flugmodell.

Noch kurz zum "Berthing" von HTV an der ISS: dieses Kopplungsverfahren ist eigentlich schwieriger als ein direktes Docking (wie es etwa Sojus/Progress/ATV anwenden), da dabei der Flugkörper über längere Zeit, mindestens 15-30 min, in präziser Position innerhalb der sog. Berthing Box gehalten werden muß. Ohne seine Lage kontinuierlich aktiv nachzuregeln würde HTV aber wegdriften, womöglich sogar in die Station hinein.

Grund für das Verfahren ist der Common Berthing Mechanism (CBM), den HTV zum Koppeln an Node-2 verwendet, bzw. verwenden muß. Dieser erlaubt nur eine super-langsame Zusammenführung der Elemente, die zudem super-präzise ausgerichtet sein müssen. Beide Parameter lassen sich von einem automatischen Fahrzeug praktisch nicht realisieren, deshalb der Umweg über das grappeln mit dem Arm. 8-)

Gruß
roger50

Titel: Re: HTV
Beitrag von: paygar am 03. November 2007, 15:20:58
Hi roger,
leider hab ich auch nach intensivem Suchen nicht viel gefunden. Die JAXA scheint genauso verschlossen zu sein wie Arianespace  ;)  Vllt liegts aber auch daran, dass ich der japanischen Sprache, bisher leider nicht mächtig bin.  :)

Aber hier mal meine spärlichen Suchfunde, scheint aber bei beiden Quellen nur das STM zu sein.

http://jda.jaxa.jp/jda/p3_e.php?s_page=1&mode=level&time=N&genre=4&category=1009
http://journal.mycom.co.jp/news/2006/06/26/320.html

paygar
Titel: Re: HTV
Beitrag von: hibi am 03. November 2007, 17:09:38
Für die ansonsten sehr technikverspielten/-verliebten Japaner scheint mir die manuelle Bergungsmethode des HTV auch reichlich unprogressiv zu sein.

Die ESA scheint da mit ATV etwas praktischer zu denken.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Schillrich am 03. November 2007, 18:12:12
Hallo hibi,

aber das ATV kann keine großen Racks für den amerikanischen Teil der Station anliefern. Dazu muss man eben am amerikanischen Teil andocken. Und wie roger50 sagte, geht das praktisch nicht automatisch, sondern nur bemannt (Shuttle, Orion) oder mittels eines Roboterarms. Letztendlich kommt diese Lösung also aus den konzeptionellen Engpässen der ISS zustande.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: GG am 03. November 2007, 18:48:00
Naja, man hatte ja von US-Seite immer auf den Shuttle als Universal-Transportmittel gesetzt. Und da ist immer ein (guter) Pilot an Bord. Eine Automatik ist also nicht notwendig. Jetzt erweist sich das möglicherweise als hinderlich. Allerdings hat die amerikanische Administration der ISS zumindest derzeit eine untergeordnete Rolle zugedacht.

GG
Titel: Re: HTV
Beitrag von: hibi am 03. November 2007, 18:55:06
@Schillrich @GG

Da habt ihr ganz sicher Recht ! Und der Begriff "konzeptioneller Engpass" (oder besser noch Fehlgriff ?) triffts genau auf den Punkt.

Vermutlich wird man das Gesamtdilemma mit den Dockingports nur durch ein vollständig neues (weit redundanteres) System lösen können. Aber das beschreibt dann wohl auch erst die nächste Generation von Raumfahrzeugen und -stationen ....
Titel: Re: HTV
Beitrag von: GG am 03. November 2007, 18:57:39
Ich habe noch die Hoffnung, dass in ein paar Jahren ein Raumschiff zum Einsatz kommt, das 6 Personen und ein paar Hundert Kilogramm Material transportieren kann. Und vom Prinzip her ist es mir egal, ob das ein russisches oder ein amerikanisches Raumschiff wird.

GG
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Spaci am 04. November 2007, 00:43:23
Zitat
Ich habe noch die Hoffnung, dass in ein paar Jahren ein Raumschiff zum Einsatz kommt, das 6 Personen und ein paar Hundert Kilogramm Material transportieren kann. Und vom Prinzip her ist es mir egal, ob das ein russisches oder ein amerikanisches Raumschiff wird.

GG

Warten wir mal ab ;-) zur Zeit gibt es ja auf dem Papier Dragon und Klipper. Ob die jemals realisiert werden?? Warten wir mal ab.

gruß
Spaci
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Matthias1 am 04. November 2007, 12:38:30
Und SpaceShip3 nicht zu vergessen ;)

Die haben meiner Meinung nach die besten Chacen, vor allem weil die mit SpaceShip2 eine solige Einnahmequelle haben werden  ;)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Schillrich am 04. November 2007, 12:42:45
Hallo Matthias,

naja, der Schritt von Orbitalhopsern zu einem echten Raumflug ist schon gewaltig ;) ...
Titel: Re: HTV
Beitrag von: hibi am 04. November 2007, 13:37:45
Zitat
Ich habe noch die Hoffnung, dass in ein paar Jahren ein Raumschiff zum Einsatz kommt, das 6 Personen und ein paar Hundert Kilogramm Material transportieren kann. Und vom Prinzip her ist es mir egal, ob das ein russisches oder ein amerikanisches Raumschiff wird.

GG


Dito ... und wie gesagt, ich glaube das es da eine gewisse Standardisierung geben wird. Schon um flexibler werden zu können.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 06. Dezember 2007, 14:16:21
Zitat
Für die ansonsten sehr technikverspielten/-verliebten Japaner scheint mir die manuelle Bergungsmethode des HTV auch reichlich unprogressiv zu sein.

Die ESA scheint da mit ATV etwas praktischer zu denken.

Japan ist zwar sehr technikverspielt/-verliebt. Trotzdem ist Technik in Japan aber kein Selbstzweck, sondern es spielen auch wirtschaftliche Aspekte eine Rolle. (Auch wenn dies in einigen Medienberichten anders dargestellt wird.)  
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Voyager_VI am 08. Dezember 2007, 23:52:09
Zitat
Zitat
Für die ansonsten sehr technikverspielten/-verliebten Japaner scheint mir die manuelle Bergungsmethode des HTV auch reichlich unprogressiv zu sein.

Die ESA scheint da mit ATV etwas praktischer zu denken.

Japan ist zwar sehr technikverspielt/-verliebt. Trotzdem ist Technik in Japan aber kein Selbstzweck, sondern es spielen auch wirtschaftliche Aspekte eine Rolle. (Auch wenn dies in einigen Medienberichten anders dargestellt wird.)  

Hallo hibi!

Im ersten Moment wollte ich Dir schon recht geben, aber tuls Hinweis scheint mir der Richtige zu sein. Nicht alles geht durch die Scheusen der Russen oder der Space Shuttle (PMA 2 und PMA 3) - zum Beispiel komplette Racks. Und an den großen Öffnungen muss man m. E. sehr präziese anlegen, was nur mit dem Arm der Canadier zu erreichen ist.

Gruß Ingo
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Schillrich am 09. Dezember 2007, 18:31:32
Meines Wissens nach ist das Dockingsystem im amerikanischen Teil sehr empfindlich und lässt praktisch keine automatischen Andockmanöver zu. Das Shuttle wird ja auch von Hand die letzten Meter geflogen. Also kann ein unbemanntes Raumschiff dort nur mit Hilfe eines Roboterarms angedockt werden.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: GG am 09. Dezember 2007, 20:57:06
Am amerikanischen Teil werden grundsätzlich verschiedene Kopplungssysteme verwendet. Das eine basiert auf russischer Technik und lässt sowohl manuelle als auch automatische Kopplungen mit kontinuierlichem Anflug zu. Hier kann man mit bestimmten Toleranzen in y- und z-Richtung sowie einer kleinen Winkeldifferenz anfliegen, da es ein mechanisches Führungssystem gibt, in das man hineingleitet und das diese Differenzen rein mechanisch korrigiert. Dabei ist die Kopplung zunächst recht lose. Danach wird der Mechanismus eingefahren und dabei mehrere Haltebolzen passgenau in die dafür vorgesehenen Halterungen geschoben. Einrasten, fertig!

Beim in den USA entwickelten System hingegen wurde auf eine Führung verzichtet. Hier setzt man per Manipulatorarm das zu koppelnde Objekt gleich passgenau an. Dabei gelten Toleranzen von wenigen Millimetern. Einrasten, fertig. Das Grundprinzip ist dasselbe, nur die Art des "Ansetzens" unterscheidet sich.

HTV wird nicht mit einem mechanischen Führungssystem ausgerüstet. Am amerikanischen Teil fehlen ohnehin die Einrichtungen für eine automatische Kopplung. Also erfolgt eine GPS-basierte Annäherung bis in den Greifbereich des Manipulatorarms. Den Rest erledigt wieder ein Mensch.

Ich bin übrigens sehr gespannt, wie gut dieses Konzept funktioniert. Ich denke, dass der Treibstoffverbrauch etwas höher liegt, als beim Andocken am russischen Teil, da man dort ja praktisch nicht anhalten und über eine gewisse Zeit gleichmäßigen Abstand halten muss.

Hoffentlich gibt es dann spannende Videos vom "Einfangen".

GG
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Voyager_VI am 09. Dezember 2007, 21:23:22
Zitat
Am amerikanischen Teil werden grundsätzlich verschiedene Kopplungssysteme verwendet. Das eine basiert auf russischer Technik und lässt sowohl manuelle als auch automatische Kopplungen mit kontinuierlichem Anflug zu. Hier kann man mit bestimmten Toleranzen in y- und z-Richtung sowie einer kleinen Winkeldifferenz anfliegen, da es ein mechanisches Führungssystem gibt, in das man hineingleitet und das diese Differenzen rein mechanisch korrigiert. Dabei ist die Kopplung zunächst recht lose. Danach wird der Mechanismus eingefahren und dabei mehrere Haltebolzen passgenau in die dafür vorgesehenen Halterungen geschoben. Einrasten, fertig!

Beim in den USA entwickelten System hingegen wurde auf eine Führung verzichtet. Hier setzt man per Manipulatorarm das zu koppelnde Objekt gleich passgenau an. Dabei gelten Toleranzen von wenigen Millimetern. Einrasten, fertig. Das Grundprinzip ist dasselbe, nur die Art des "Ansetzens" unterscheidet sich.

...

Hoffentlich gibt es dann spannende Videos vom "Einfangen".

GG

Hallo GG!

Nachteil des auf russischer Technik basierenden Andocksystems ist die relativ kleine Öffnung, so dass komplette Racks nicht durch passen (s. o.).

Auf die spanndenden Videos bin ich auch gespannt.

Gruß Ingo
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Matthias1 am 09. Dezember 2007, 23:51:25
Zitat
(...)
Ich bin übrigens sehr gespannt, wie gut dieses Konzept funktioniert. Ich denke, dass der Treibstoffverbrauch etwas höher liegt, als beim Andocken am russischen Teil, da man dort ja praktisch nicht anhalten und über eine gewisse Zeit gleichmäßigen Abstand halten muss.
(...)

Dafür sollte dann aber auch das Dockingsystem leichter sein, oder? Es wird die ganze Mechanik ja nicht benötigt. Also da sehe ich kein Nachteil ...


Matthias
Titel: Re: HTV
Beitrag von: GG am 10. Dezember 2007, 10:22:43
Zitat
Dafür sollte dann aber auch das Dockingsystem leichter sein, oder? Es wird die ganze Mechanik ja nicht benötigt. Also da sehe ich kein Nachteil ...
Naja, es geht halt niemals automatisch. Solange man das akzeptiert, sehe ich auch keine Nachteile. Bei der Bahn würde mir ein solches System zur Kopplung zweier Waggons durch "Einfangen" allerdings komisch vorkommen  ;).

Zitat
Nachteil des auf russischer Technik basierenden Andocksystems ist die relativ kleine Öffnung, so dass komplette Racks nicht durch passen (s. o.).
Das ist aber nicht konstruktionsbedingt. Die Russen verwenden eben bisher kleinere Transporteinheiten. Die Idee für das androgyne System ist aber genial einfach.

GG
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Go-Into-Space am 12. Februar 2008, 22:18:54
Hallo ihr Experten, eigentlich bin ich ja ein "bemannter" (Columbianer halt  ;) ) aber ich hab da mal 'ne Verständnis Frage:

Wo wird denn das HTV mal andocken?? Am Node2 (Harmony) oder am Adapter der Russen??

Ich frag nur, weil durch den Adapter der Russen keine ISS-Standard Racks passen und somit nach Ende des Shuttle Zeitalters dann keine Möglichkeit mehr bestehen würde komplette Racks nach oben zu bringen. Von der Verschwendung von Resourcen beim Wiedereintritt eines HRV (ich nehm mal an das es wie das ATV verglühen wird) mal ganz zu schweigen....

CU & HF

Martin  [smiley=vrolijk_26.gif]
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Speedator am 12. Februar 2008, 23:19:20
Wie hier schon mehrmals erwähnt kommt das gute Stück an Harmony, also keine Sorge ;)

Einfach so von Verschwendung zu reden, weil es nicht mehr zurück auf die Erde kann, ist vielleicht etwas kurz gefasst.
Man bräuchte für solch ein System noch Hitzeschild etc... Das wirkt sich auch auf das Gewicht aus, sodass man sich fragen muss, ob das den gewünschten Effekt wirklich sinnvoll bringt. Außerdem kann man HTV wie ATV auch als eine Art erste Erprobung der beide Weltraumorganisationen sehen und froh sein, dass sie das überhaupt hinbekommen, wenn sie es denn hinbekommen.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: m.hecht am 13. Februar 2008, 08:43:32
Hi Leute

@Go-Into-Space:
Hier findest du alle Antworten zum Andockmechanismus von HTV.
http://de.wikipedia.org/wiki/H-2_Transfer_Vehicle

Mane
Titel: Re: HTV
Beitrag von: roger50 am 13. Februar 2008, 21:24:04
Hallo Martin (Go-Into-Space),

ATV und HTV ergänzen sich in ihren Fähigkeiten eigentlich ganz gut, sodaß außer dem Transport von großen Elementen eigentlich alle ISS-Logistic-Aufgaben nach dem Dienstende des Shuttle abgedeckt sind:

Transport und Transfer von:

A) druckbeaufschlagten Gütern - können beide
B) Standard-Racks - kann HTV, kann ATV nicht
C) nicht-druckbeaufschlagte Bauteile - kann HTV, kann ATV nicht
D) Trinkwasser - kann ATV, kann HTV nicht (außer in Flaschen)
E) Luft - kann ATV, kann HTV nicht (außer in Dosen)
F) ISS-Treibstoffe für Lageregelung - kann ATV, kann HTV nicht

Und das Reboost der Station kann ATV, HTV aber nicht.

Nachteil beider Systeme ist, daß sie nur relativ selten fliegen, nur ca. 1x pro Jahr (abwechselnd, mal HTV, mal ATV). Aber zum Glück gibt es ja noch Progress, das zwar "relativ" wenig Nutzlast befördert, dafür aber 4x pro Jahr zum Einsatz kommt.  ;)

Gruß
roger50

Titel: Re: HTV
Beitrag von: Go-Into-Space am 13. Februar 2008, 22:11:53
Moin Moin,

erstmal Danke an alle, die mir doch sehr weitergeholfen haben. Ich hatte nur mal so überlegt, was passiert wenn die NASAs die Shuttle's einmotten. Wie bekommt man dann komplette Racks in die ISS. Jedenfalls nicht mit ATV :-/ Aber vielleicht könnte man ATV ja auf 'nen anderen Adapter umbauen...  :-? Bitte nicht schimpfen, bin ja halt ein "Columbianer"  ;) Und zudem noch ein "Softie" (Softwerker... ::) ), da ist das mit dem "umkonfigurieren etwas einfacher... ;) machmal   ::)

Was mir sowohl an ATV wie auch an HTV etwas stört ist, dass beide beim Wiedereintritt verglühen. :-[ Ich denk da nur mal so an die On-Boardrechner...  :'( Was da jedesmal so geschrottet wird... Wenn man doch jedenfalls "die" retten könnte.....

Aber eine Frage hab ich doch noch. Alles was ich über HTV gelesen habe, hört es ich doch noch eher danach an, als wenn sich das ganze noch in der Planungsphase befindet. Kann man denn noch vor Ende der ISS mit einem HTV Einsatz rechnen.... Ok, Ok, ist recht provokativ, aber ich mach mir schon etwas Sorgen wegen der ISS Versorgung und dem Nachschub an Payloads.
Aber jetzt drück erstmal den ATV'lern die Daumen, das da alles so wie geplant verläuft... :) Und das die NASA's dann ein paar der ATV's bei Astrium-ST bestellen.

Nochmals vielen Dank für Eure Infos/Erklärungen.  :)

CU & HF

Martin  [smiley=vrolijk_26.gif]
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Schillrich am 13. Februar 2008, 22:32:38
Hallo Go-into-Space,

roger hat doch gesagt, dass Standardracks mit dem HTV hoch kommen können. Ein Umrüsten/Umkonstruieren des ATV auf die amerikanischen Dockingports bringt nichts, da man an denen praktisch nicht automatisch andocken kann. Das HTV soll ja mittels Greifarm der Station angedockt werden.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Go-Into-Space am 13. Februar 2008, 22:45:16
Hallo Schillrich,

OK, hab ich schon verstanden. Wenn ich mir ATV so ansehe, ist das mit dem anderen Adapter schon rein technisch nicht möglich.

[Edit] Zumal, wenn ich Roger50 richtig verstanden habe, die Vorzüge dennoch beim ATV liegen, was die grundsätzliche Versorgung der ISS betrifft.

Es bleibt aber die Frage, wie sieht's denn so überhaupt mit HTV aus?? Ich hab da eher so das Gefühl, das das HTV sich noch in der Versuchsphase befindet. Gibt es denn da was Konkretes?? Schon mal 'nen Engineering Model oder ein Test Model oder so was?? Oder lassen sich unsere japanischen Kollegen überhaupt in die Karten schauen??

Danke dennoch für Eure Hilfe.

CU & HF

Martin  [smiley=vrolijk_26.gif]

Titel: Re: HTV
Beitrag von: Speedator am 13. Februar 2008, 23:35:26
Hättest du die ersten Seiten gelesen oder den Tipp von Mane beherzigt, wüsstest du, dass 2009 für den Erststart geplant ist.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Go-Into-Space am 13. Februar 2008, 23:53:17
Zitat
Hättest du die ersten Seiten gelesen oder den Tipp von Mane beherzigt, wüsstest du, dass 2009 für den Erststart geplant ist.

Hallo Speedator,

Du schreibst "geplant" ist...  :o Geplant, naja das kann ja alles heißen... Bei Columbus war ja auch viel geplant. Und wenn ich mich an die "Planungen" von 1989 (dem Jahr in dem ich für die Raumfahrt zu arbeiten begann) erinnere, dann sollten wir jetzt schon ein anderes Scenario im Orbit haben.   :o
Ich möchte doch schon was konkreteres sehen, um wirklich an HTV glauben zu können..... :-? :-/ Bisher gibt es da nicht sehr viel konkretes zu lesen.

CU & HF

Martin  [smiley=vrolijk_26.gif]
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Speedator am 14. Februar 2008, 00:21:53
Für so harte Fakten müsste man schon irgendwie in das Projekt involviert sein. Damit kann ich nicht dienen ;)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: radi am 14. Februar 2008, 10:31:06
Hallo Go-Into-Space, das erste Flugmodel vom HTV wird gerade zusammengebaut (muss es ja auch wenn es 2009 fliegen soll). In diesem Thread stehen einige Infos dazu drinn.

Das HTV ist für die Station dringend notwending, sobald das Shuttle nicht mehr fliegen kann.

Tschau

Radi

Edit: Das sieht doch schon recht gut aus, http://jda.jaxa.jp/jda/p4_download_e.php?mode=search&f_id=12037

Und dieses Foto ist nicht gerade neu.  ;)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: roger50 am 14. Februar 2008, 12:53:25
Moin,

Zitat Radi >Und dieses Foto ist nicht gerade neu<

Eben. Und deshalb zeigt es, wie schon viel weiter vorne im Thread gesagt, auch nicht den unteren Teil des Flugmodells, sondern das Structural Test Modell, einer Entwicklungseinheit.  ;)

Offenbar scheint niemand über ein AKTUELLES HTV-Photo zu verfügen, deshalb können wir alle nur raten, wie weit die japaner damit wirklich sind, und ob der Starttermin 2009 noch aktuell ist.

Gruß
roger50

Titel: Re: HTV
Beitrag von: Voyager_VI am 16. Februar 2008, 18:20:34
Hallo,

bei JAXA gibt es viel Neues, aber die Infos zum HTV sind in der Regel von 2007 und zeigen nicht den aktuellen Stand. Im Gegensatz zum Kibo-Modul und der weiteren Berichterstattung auch zu Columbus ist hier Funkstille. ...

Gruß Ingo
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Pirx am 26. Februar 2008, 20:57:25
In http://iss.jaxa.jp/en/htv/

gibts ne Übersicht
http://iss.jaxa.jp/en/htv/overview/
was zu den vier Hauptkomponenten
http://iss.jaxa.jp/en/htv/spec/
und was zum geplanten Missionsablauf
http://iss.jaxa.jp/en/htv/operation/

all in english....

Yours

Thomas
Titel: Re: HTV
Beitrag von: berni am 02. März 2008, 20:37:12
hier mal ein bild zum entladen der unpressurized section:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up020449.jpg)

zur orientierung, das modul mit der US flagge is Destiny, links ist das JEM-PM zu sehen.

berni
Titel: Re: HTV
Beitrag von: HAL2.0 am 04. April 2008, 17:23:24
Auch ganz interessant finde ich das Bild hier,das im Detail die nicht-druckbeaufschlagte Ladung eines HTV darstellt:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up020448.jpg)
Quelle: http://iss.jaxa.jp/en/htv/spec/

Fliegt die linke Variante,wird vor Ankunft des HTV mit dem japanischen Roboterarm die ELM-ES (Experiment Logistics Module - Exposed Section) von der Exposed Facility entfernt und an ELM-PS (... - Pressurized Section) zwischengelagert. Dann kann Canadarm2 die Palette mit den 2 oder 3 neuen Exposed Payloads an der Exposed Facility anmontieren,und der japanische Manipulator übernimmt die Endmontage der einzelnen Nutzlasten.
Fliegt die rechte Variante,die bis zu 6 Austauschakkus für die amerikanischen Solarkraftwerke transportiert,wird sie vom Canadarm2 an das Mobile Base System auf der Truss gekoppelt,davor oder dannach wird noch DEXTRE dazugepackt,und alles zusammen fährt dann z.b. Richtung P3,um an P6 die Akku-ORUs auszutauschen.

Gefällt mir,das ist ein schön vielseitiges Konzept. :)
mfG HAL
Titel: Re: HTV
Beitrag von: James am 04. April 2008, 17:54:38
Hallo

Ja, schöne ZEICHNUNG....
Aber die JAXA muß jetzt erst mal NACHZIEHEN!
Außerdem ist das HTV nach wie vor ein Phantom.
Dagegen sind ESA und Arianespace ja wahre Tratschweiber.
Da brauchen wir auf die zwei Organisationen auch nicht mehr rumzuhacken....
(oder auf alle....   (natürlich nicht die NASA  :)))

Gruß
James

nehmt´s es nicht so Bierernst :)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Bombadil am 04. April 2008, 18:30:00
Ich hab auch noch ne Frage:
Wie entlädt man eigentlich große Module aus dem Shuttle wenn das HTV angedockt ist?
Tritt das Problem gar nicht mehr auf oder reicht der Platz dafür..? Denn das HTV wird ja an Node2 nadir angedockt, so wie die Payloadbay vom Shuttle in etwa auf der gleichen Höhe liegen sollte...

Gruß
Thomas
Titel: Re: HTV
Beitrag von: HAL2.0 am 04. April 2008, 18:50:19
Hi Bombadil !
Dazu wird es gar nicht kommen,das sich HTV und Shuttle mal an der ISS begegnen. Das HTV bleibt ja nur einen arbeitsamen Monat lang gedockt,bevor es dann in der Atmosphäre zum Verglühen gebracht wird.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Bombadil am 04. April 2008, 19:16:05
alles klar... thx... Ich dachte auch das HTV soll mehrere Monate angedockt bleiben...
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 19. April 2008, 01:12:49
Es ist soweit. Am 17. wurde das erste HTV, was nächstes Jahr ins All geht der Presse vorgestellt. Die englische Mitteilung wird wohl am Mo auf der JAXA Seite sein.
Für die nächsten Monate stehen weitere Tests an.

Auch wurden Bodentests für die H-2B durchgeführt, d.h. 2 Triebwerke parallel betrieben.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 21. April 2008, 10:19:07
Hier ist die englische Version http://www.jaxa.jp/projects/rockets/htv/index_e.html
Titel: Re: HTV
Beitrag von: James am 21. April 2008, 12:20:33
Hallo

Zitat
....das erste HTV, was nächstes Jahr ins All geht der....
Ich glaube eigentlich nicht, das dies das HTV ist, das starten wird. In der Pressemitteilung steht:
Zitat
On April 17, 2008, a press review was held for the first model H-II Transfer Vehicle (HTV) (Technology Demonstration Model)
Ich denke, das ist das, was sonst als Engineering Model bezeichnet wird, also jenes mit welchem prinzipielle Tests durchgeführt werden (die meisten zumindest, den Akustiktests wurden ja auch an JuVe selber durchgeführt). Wenn dem so sein sollte, dann müßten sie innerhalb eines Jahres ein weiteres HTV (das Flight Model) bauen, was aber ein sehr ambitionierter Zeitplan wäre. Oder, wenn es sich nicht um das FlightModel handelt, so könnte dieses ja auch schon einen fortgeschrittenen Zustand haben (was der Jaxa dann zu wünschen wäre).
Aber vielleicht kann Roger das besser einschätzen, um welches Gefährt es sich da handelt.

m.f.G.
James

   (P.S.:  Zack, ist er schon da?  ...   ;D)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 21. April 2008, 13:07:08
http://www.jaxa.jp/projects/in_progress_e.html

Was nächstes Jahr gestartet wird ist der HTV (H-II Transfer Vehicle) Technology Demonstrator, insofern ist das korrekt. Das erste "echte" HTV folgt dann im Jahr darauf.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Nitro am 21. April 2008, 13:29:59
Ich habe das schon so verstanden, dass es sich hierbei um das "richtige" HTV handelt. Genaugenommen war ja auch unser ATV ein Technologie Demonstrator und ist eine Testmission geflogen. Genau wie beim ATV, werden auch beim ersten HTV Flug fast alle Komponenten zum ersten mal zum Einsatz gebracht. Ich denke, dass die JAXA da einfach etwas ehrlich war und das nochmal hervorgehoben hat.

Es wird ja auch bei der HII-B im Artikel von einem Test Model gesprochen. Und diese wird sich wohl kaum von einer HII-B der späteren Flüge unterscheiden.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Cebulonicus am 21. April 2008, 17:11:18
naja, so wie ich das mitbekommen habe, haben die eine H-IIA Rakte. Die wäre aber zu schwach, für ihr HTV.  :(
Deswegen gibts (bald) die H-IIB.   :) Die hat immerhin 1 Triebwerke mehr in der ersten Stufe (als bei der H-IIA) und der Durchmesser wächst von 4 auf 5.2m, schwerer wird sie auch. Und für die gibts bereits Bodentests wie Tul schon geschrieben hat.

Alles in allem sind das schon signifikante Änderungen, gleichzeitig mit dem Erstflug des HTV ...  :-?

da werden mehr Fingernägel kürzer sein als bei Erstflug vom ATV. (copyright roger50)  ;D

Cebu, der auch manchmal keine Fingernägel mehr hat
Titel: Re: HTV
Beitrag von: roger50 am 21. April 2008, 20:04:47
N'abend,

also wenn ich mir die Bilder ansehe und den kurzen Artikel lese, dann wird dies schon das erste - echte - HTV sein, also Flugmodell No.1. Das Strukturtestmodell haben wir ja schon vor ca. 4 Jahren gesehen, und diese Module sind voll ausgerüstet. Thermal Vakuum Test und Accoustic Noise Test machen auch nur Sinn bei einem Flugmodell, denn alle 'Innereien' werden dabei ja getestet.

Und dann steht das erste HTV ja auch mit 2009 in den Startbüchern.

Also, m.E. sehen wir dieses HTV im nächsten Jahr an der ISS !  :D

Gruß
roger50
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 23. April 2008, 02:44:41
http://www.aviationweek.com/aw/generic/story_channel.jsp?channel=space&id=news/HTV04228.xml&headline=Japan%20Unveils%20Unmanned%20Cargo%20Carrier

Wenn die Angaben im Artikel stimmen, hat die Entwicklung des HTV 68 Milliarden Yen, d.h. 680 Millionen Dollar gekostet. In der Summe eingeschlossen sind 20 Milliarden Yen, (200 Millionen Dollar) für das erste HTV im nächsten Jahr. Jedes weitere HTV wird oder soll dann um die 14 Milliarden Yen (140 Millionen Dollar) kosten.

Nicht berücksichtigt sind dabei aber wohl die Kosten für ETS-VII.

H-IIB Startkosten sollen sich bei 100 Millionen Dollar einpendeln. (MHI hat Kostenreduktionen bei der H-IIA angekündigt, in wie weit sich das auf die H-IIB auswirkt, wird sich zeigen)

Um Flugmanöver testen zu können, wird das erste HTV etwas mehr Treibstoff und mehr Batterien mitnehmen.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: H.J.Kemm am 23. April 2008, 02:48:29
Moin tul,

dann wird *HTV* ebenso diese Scheinandockung durchführen wie *JuVe*.

Jerry
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tobi am 21. Juli 2008, 18:46:49
In letzter Zeit gab es einige Pressemitteilungen, wonach die NASA überlegt Frachtkapazitäten des HTV zu kaufen. Die NASA hat nun eine Pressemitteilung rausgegeben, in der sie betont, dass es solche Gespräche weder offiziell noch inoffiziell gab/gibt. Man möchte Fracht zur ISS mit kommerziellen US-amerikanischen Anbietern transportieren.

QUelle:
http://www.nasa.gov/home/hqnews/2008/jul/HQ_08181_HTV_statement.html
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Matthias1 am 14. August 2008, 12:31:24
Lt. dem Current schedule of ISS flight events (http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=61.750) ist der Start von HTV 1 in gut einem Jahr geplant. Kann das jemand bestätigen?

2009
September 1 - HTV-1 launch
September 4 - HTV-1 docking (Harmony nadir) with SSRMS help

Titel: Re: HTV
Beitrag von: Pirx am 14. August 2008, 12:53:41
Die jaxa jedenfalls spricht hier http://www.jaxa.jp/projects/rockets/htv/index_e.html mit Stand vom 18.04.2008
noch von Sommer 2009.

Auf nasaspaceflight.com heisst es für 2009 auch in der Liste für japanische Startaktivitäten:
"September 1 (?) - H-2B - HTV-Demo (HTV-1)"

Es wird dort auchgesagt, dass es sich bei "H-2B - HTV-Demo (HTV-1)" und "H-2B Test flight (evaluation payload)" um die selbe Mission handle.

"Sep 2009   HTV-1   H-IIB     Japanese H-II Transfer Vehicle"
sagt auch http://seds.org/~spider/shuttle/iss.html

Auch NASA selbst hat diese Zielvorstellung:
"Targeted for Sept. 2009
 HTV-1 H-IIB Japanese H-II Transfer Vehicle"
(aus http://www.nasa.gov/mission_pages/station/structure/iss_manifest.html )

Gruß   Thomas

Titel: Re: HTV
Beitrag von: knt am 19. August 2008, 14:17:52
Beschreibung der Nutzlast Konfigurationen des HTV  auf dem 26. ISTS 2008: http://www.senkyo.co.jp/ists2008/pdf/2008-g-17.pdf
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Matthias1 am 19. August 2008, 14:24:23
Neue Infos zum HTV:

Zitat
"We'll finally start comprehensive testing on the fully assembled spacecraft from the end of this year," said Hiroshi Sasaki of the HTV team, based at the Japan Aerospace Exploration Agency's Tsukuba Space Center in Tsukuba, Ibaraki Prefecture.

"In April, we'll send [the craft] to the Tanegashima Space Center, where it'll be launched. Everything's going well," Sasaki added.

Lt. Hiroshi Sasaki, Mitglied des HTV-Teams, beginnen sie gegen Ende des Jahres mit umfangreichen Tests am vollständig montierten Raumfahrzeug.

Im April wird das HTV dann zum Tanegashima Space Center gebracht, von wo aus es gestartet werden soll.

Alles soll soweit gut laufen.

http://www.yomiuri.co.jp/dy/features/science/20080805TDY04304.htm

Titel: Re: HTV
Beitrag von: m.hecht am 23. September 2008, 10:11:46
Hi Leute

Laut nasaspaceflight.com gibt's Termine für die erste HTV Mission:

Zitat
2009
September 1 - HTV-1 launch
September 8 - HTV-1 docking (Harmony nadir) with SSRMS help
October 8 - HTV-1 undocking (Harmony nadir) and deorbit

Quelle:
http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=61.msg316965#msg316965

Mane
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Pirx am 23. September 2008, 13:04:24
Also voll im Plan. Prima.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tobi am 23. Oktober 2008, 11:20:49
Mitsubishi Heavy Industries plant den letzten Test der 1. Stufe der HII-B im Februar durchzuführen. Die erste Stufe der HII-B ist gegenüber der HII-A einen Meter länger und der Durchmesser wurde von 4m auf 5.2m angehoben. Die Stufe wird von 2 LH2/LOX LE-7A Triebwerken angetrieben und wird 4 Booster an der Seite haben. Die erste Stufe wird (wie z.B auch die erste Stufe der Falcon 9) im Reibrührschweißverfahren (http://de.wikipedia.org/wiki/Reibr%C3%BChrschwei%C3%9Fen#Reibr.C3.BChrschwei.C3.9Fen_.2F_R.C3.BChrreibschwei.C3.9Fen_-_FSW_.28Friction_Stir_Welding.29) (friction stir welding) geschweißt, wodurch sich besonders hohe Festigkeiten erreichen lassen.

Die HII-B soll vom Startplatz LP-2 in Tanegashima, der gerade gebaut wird, abheben.

Jungfernflug ist für die Mitte von 2009 geplant.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/articles/2008/10/22/317719/final-firing-test-of-japans-h-iib-first-stage-set-for.html

PS: Die HII-B soll übrigens das HTV transportieren, falls ihr euch nach dem Themenbezug fragt. ;)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Matthias1 am 10. Dezember 2008, 21:54:06
Erste Bilder von der HII-B sind aufgetaucht:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up020446.jpg) (http://imageshack.us)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up020447.jpg) (http://imageshack.us)

http://www.jaxa.jp/article/special/transportation/goto_j.html
http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=12878.0

Gruß,

Matthias
Titel: Re: HTV
Beitrag von: MX87 am 12. Dezember 2008, 20:32:59
Die japaner ziehen ihr Raumfahrtprogramm ja schon fast "geheim" durch, so wenig News wie es zu der japanischen Raumfahrt gibt. Wies jemand wieso das so ist?  
Ich denke dass diese (scheinbare) geheimtuerei eher schlecht für die Vermarktung der H-II ist sofern die H-II überhaupt komerziell vermarktet wird.

Davon abgesehen sieht das HTV aber schon dolle aus :) Vielleicht erbarmen sich die Japaner sogar noch vor Europa aus ihrem ISS-Zubringer ein bemanntes Raumschiff zu machen ;)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: STS-49 am 15. Februar 2009, 14:49:20
Hi,

Ich habe gerade ein "anscheinend" neueres Bild von HTV gefunden.
Zeigt es jetzt nur das Structural Test Model (STM) oder schon der erste Flugmodel ??

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up020445.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-1527758/20081225-00000021-jijp-soci-view-000539.jpg.html)


nico
Titel: Re: HTV
Beitrag von: klausd am 15. Februar 2009, 18:04:14
Also Ende Dezember sah das ganze noch anders aus (irgendwie fertiger)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up020444.jpg)

Hier meine Quelle von Ende Dezember: http://www.jaxa.jp/projects/rockets/htv/index_e.html
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tobi am 18. Februar 2009, 12:53:49
Noch eine hübsche Grafik vom Aufbau des HTV:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up020443.gif)
Bild: JAXA
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Pirx am 18. Februar 2009, 13:42:55
Zitat
Also Ende Dezember sah das ganze noch anders aus (irgendwie fertiger)....
Von zwei verschiedenen Seiten photographiert?

Gruß   Thomas
Titel: Re: HTV
Beitrag von: STS-49 am 18. Februar 2009, 15:33:38
Zitat
Von zwei verschiedenen Seiten photographiert?

Genau, aber ist es jetz das Flugmodell oder nicht ?

nico
Titel: Re: HTV
Beitrag von: James am 18. Februar 2009, 15:42:55
Hoila

Nun ja, das hatten wir ja schon (zwei Seiten, n´ knappes Jahr, vorher).
Siehe http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4201.msg75766#msg75766 bis 74, dort:
Zitat
Also, m.E. sehen wir dieses HTV im nächsten Jahr an der ISS !
..und ciao
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tobi am 27. März 2009, 11:20:05
Verzögert sich der Jungfernflug des HTV?

Mitsubishi Heavy Inddustries hat den ersten Triebwerkstest der ersten Stufe der H-IIB verschoben, weil es ein Problem mit der Sprinkleranlage am Startplatz gibt:
http://www.jaxa.jp/press/2009/03/20090327_cft_e.html
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tobi am 31. März 2009, 16:21:55
Der Test soll jetzt morgen stattfinden und 10 Sekunden dauern:
http://www.jaxa.jp/press/2009/03/20090330_cft_e.html
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tobi am 02. April 2009, 19:02:43
Gestern gab es ein Treibstoffleck, heute will man den Test erneut versuchen:
http://www.jaxa.jp/press/2009/04/20090401_cft2_e.html
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tobi am 02. April 2009, 21:49:37
Test erfolgreich:
http://www.spaceflightnow.com/news/n0904/02h2btest/
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Schillrich am 23. April 2009, 07:08:11
Man hat einen zweiten Testlauf der H-IIB gemacht, diesmal 2,5 Minuten. Man hat extra 2 inaktive SRBs installiert, um mehr Gewicht und und Stabilität zu erzielen. (Ich glaube es geht auch darum, dass die gesamte Trägerstruktur bzgl. Vibrationsverhalten und Belastungsaufnahme möglichst der realen Konfiguration entsprach, also eben wenigstens mit Dummy-SRB ausgestattet war).
Jetzt werden 4 echte SRBs angebaut. Außerdem werden die Triebwerke der ersten Stufe getauscht.

Wieviele kryogene Tankvorgänge macht denn die Rakete mit? Beim Shuttle kennen wir da ja ein Limit, was der Tank verkraftet.

Quelle: http://www.spaceflightnow.com/news/n0904/22h2b/ (http://www.spaceflightnow.com/news/n0904/22h2b/)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Schillrich am 06. Mai 2009, 10:21:00
Es gibt einen Change Request, dass man das HTV auch an Harmony Zenit andocken kann. Hintergrund ist, dass während der Dockingphase des HTV auch STS-128 unterwegs zur Station sein wird (soll) und das MPLM der Mission nur an Harmony Nadir angedockt werden kann.
Für diese Änderung müssen anscheinend wirklich Änderungen vorgenommen werden, um auch über Zenit Daten- und Stromverbindungen herstellen zu können. Nach der Änderung wären interne Cargotransfers sowohl durch Zenit als auch Nadir möglich, bisher nur durch Nadir. Externe Cargotransfers aus dem HTV wären weiterhin nur über Nadir möglich.

Quelle: http://www.nasaspaceflight.com/2009/05/iss-considering-permanent-attachment-mplm-advancement-sts-134/ (http://www.nasaspaceflight.com/2009/05/iss-considering-permanent-attachment-mplm-advancement-sts-134/)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: STS-49 am 20. Mai 2009, 15:45:32

HTV wurde inzwischen zum Tanegashima Space Center transpotiert.
Dafür wurde es in 4 Teile zerlegt, den Druckfrachtraum, den Frachtraum wurde Externe Nutzlasten, das Avionik Modul und das Antriebsmodul.
Ist HTV in Tanegashima wieder zudsammengesetzt wird man mit den abschließenden Tests für den Start am 1. September beginnen.

Bilder von Transport:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up020442.jpg)
              

Quelle: http://www.jaxa.jp/projects/rockets/htv/index_e.html


nico
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Holi am 01. Juli 2009, 13:43:15
Hallo,

Die JAXA hat weitere Fotos vom HTV online gestellt (datiert Juni 2009):

http://iss.jaxa.jp/library/photo/search.php?tag=HTV-1 (japanisch!)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up005365.jpg)
Bild: JAXA

In einem Update schreibt die JAXA, das HTV inzwischen mit Fracht für die ISS beladen, und die einzelnen Bestandteile des Transporters entgültig zusammengesetzt worden sind. Als nächstes stehen abschließende Inspektionen und die Betankung des Raumfahrzeuges auf dem Programm.

http://www.jaxa.jp/projects/rockets/htv/topics_e.html

Gruß
Holi
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Holi am 06. Juli 2009, 00:02:31
Hallo,

lt. NASA`s ISS Status Report ist der Start von HTV-1 wohl inzwischen für den 08.September geplant:

"...09/08/09 -- H-IIB (JAXA HTV-1) launch..."

http://www.nasa.gov/directorates/somd/reports/iss_reports/

Gruß
Holi
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Kreuzberga am 08. Juli 2009, 17:12:45
Start ist nun für den 11.9. geplant: http://www.jaxa.jp/press/2009/07/20090708_h2b_e.html
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tobi am 11. Juli 2009, 00:30:13
Die JAXA und Mitsubishi Heavy Industries haben erfolgreich einen Ground Test für die H-IIB durchgeführt.

Quelle:
http://www.jaxa.jp/press/2009/07/20090711_gtv_e.html

Was immer das auch für ein Test war.... ;)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Schillrich am 11. Juli 2009, 00:52:37
Hört sich für mich nach einem reinen Test (mit Simulator GTV der H-IIB?) der Startinfrastruktur und -vorbereitungsprozeduren an.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: HAL2.0 am 29. Juli 2009, 20:32:06
Hellas !

Nun haben wir keinen separaten HTV-1 Startthread,also poste ich mal hier.
Mit HTV-1 starten folgende Güter:
1) Nicht druckbeaufschlagte Ladung / Außenbeladung
-das japanische SMILES-Experiment für die EF (Superconducting Submillimeter-Wave Limb-Emission Sounder)
-das amerikanische HREP-Experiment für die EF (eigentlich sind das 2 in einem: HICO und RAIDS,daher auch HICO-RAIDS Experiment Payload)
-der japanische Small Fine Arm (von dem ich irrigerweise dachte,er wäre bereits "oben". ***)
2) Druckbeaufschlagte Ladung / Innenbeladung
-das amerikanische Express Rack 8 (ER 7 startet mit STS-131)
-7 HRRs (HTV Resupply Racks),die die japanische Entsprechung der amerikanischen Resupply Stowage Racks darstellen,wie wir sie von MPLMs her kennen. Allerdings gibt es 4 verschiedene Modelle davon,je nach zu transportierender Nutzlast. Hier sind die üblichen Vorräte und Verbrauchsgüter und natürlich auch der Probennachschub für diverse Experimente mit dabei.

***= Für Skeptiker:
Hier (http://www.space-multimedia.nl.eu.org/index.php?option=com_content&view=article&id=5238:sts-127-mission-status-briefing-fd-14-&catid=1:latest)
das FD 14 Mission Status Briefing zu STS-127 laden und ab 11min 23s konzentriert japanisch akzentuiertes Englisch entschlüsseln.... ;D
(Aus der selben Pressekonferenz ist noch herauszuhören,das die Kibo-Materialluftschleuse noch gar nicht betriebsbereit ist. Dazu fliegt mit HTV-2 eine Vakuumpumpe mit.)

Gruß,HAL
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Chewie am 30. Juli 2009, 13:58:33
Warum hat man die Vakuumpumpe nicht gleich im KIBO mit nach oben gebracht? Wäre das dann zu schwer geworden?
Titel: Re: HTV
Beitrag von: HAL2.0 am 31. Juli 2009, 22:26:29
Das ist jetzt zwar nur geraten,aber ich würde sagen: ja,das Gewicht war wohl zu groß.

Gruß,HAL
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Ruhri am 27. September 2009, 00:35:55
Gerade auch im Thread für Johannes Kepler gepostet, aber auch für das HTV interessant - die zurzeit geplanten Starts Richtung ISS bis Ende 2010. Was fehlt, ist ein weiterer HTV, also startet HTV-2 höchstwahrscheinlich NET 2011.

http://www.nasa.gov/directorates/somd/reports/iss_reports/2009/09222009.html
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Voyager_VI am 27. September 2009, 01:11:00
In der Regel verschieben sich die Flüge der unbemannten Transporter nach hinten bzw. ein Progress wird auch mal gestrichen, da der Bedarf öfters geringer ist, als am Anfang prognostiziert. ;)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Ruhri am 27. September 2009, 01:48:01
Klar, nach vorne praktisch nie, aber das hat man ja auch bei den Shuttles. Wenn es aus logistischen Gründen sein sollte, ist es den Japanern vermutlich nur recht, denn dann haben sie etwas mehr Zeit, die Erkenntnisse aus dem ersten HTV-Flug in das Design einfließen zu lassen.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Ruhri am 28. Dezember 2009, 17:04:40
Wer hat jetzt nun noch einmal genau die (Haupt-)Triebwerke des HTV geliefert? Aerojet (USA?) oder Mitsubishi?
Titel: Re: HTV
Beitrag von: sf4ever am 28. Dezember 2009, 17:12:49
Aerojet (USA?) oder Mitsubishi?

Die sind von Aerojet, steht jedenfalls hier (http://de.wikipedia.org/wiki/H-2_Transfer_Vehicle#Aufbau)

Zitat
Das HTV besitzt auf der Unterseite vier Haupttriebwerke von Aerojet, die paarweise betrieben werden und einen Schub von 490 N liefern.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Ruhri am 28. Dezember 2009, 17:23:05
Stell sich nur die Frage, ob Wikipedia da richtig liegt. Hintergrund: Der "Raumfahrtexperte" Bernd Leitenberger hat gestern behauptet, Cygnus würde dieselben Triebwerke wie bei HTV/Mitsubishi erhalten. Wikipedia erkennt der niemals als gültige Quelle an.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: sf4ever am 28. Dezember 2009, 17:30:41
Ich denke, man sollte nicht immer auf den Leitenberger hören. ;)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Schillrich am 28. Dezember 2009, 17:34:11
Hat er denn gesagt, die Triebwerke wären von Mitsubishi, oder nur, das HTV wäre von Mitsubishi?

Wie du es oben schreibst, lese ich nur letztere Aussage.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Ruhri am 28. Dezember 2009, 17:38:39
Dann war ich nicht deutlich genug beim Zitieren!

Aber lest selbst:

www.bernd-leitenberger.de/blog (http://www.bernd-leitenberger.de/blog/2009/12/27/es-ginge-zuverlaessig-und-preiswert-die-iss-versorgung/)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Schillrich am 28. Dezember 2009, 17:58:44
Damit gibt er immer noch nur die "Herkunft" des HTV an, wie auch bei den anderen Angaben mit Schrägstrich. Was direkt vor dem Schrägstrich steht, kommt von dem was direkt hinter dem Schrägstrich steht.

Und wieder hat Leitenberger einen Link bei uns ...
Titel: Re: HTV
Beitrag von: GG am 28. Dezember 2009, 18:41:25
Hier (http://www.aerojet.com/news2.php?action=fullnews&id=189) steht, dass die R-4D von Aerojet (USA) sowohl beim HTV als auch beim ATV verwendet werden.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Ruhri am 28. Dezember 2009, 20:09:07
Damit gibt er immer noch nur die "Herkunft" des HTV an, wie auch bei den anderen Angaben mit Schrägstrich. Was direkt vor dem Schrägstrich steht, kommt von dem was direkt hinter dem Schrägstrich steht.
Ich denke, da liegst du falsch. Er zählt die verschiedenen Bauteile auf, die Cygnus von anderen Systemen "erben" soll, und da hat er einfach die Triebwerke vom HTV der Firma Mitsubishi zugeschlagen, so wie der Druckkörper vom MPLM stammt und von Thales-Alenia hergestellt wird.

Zitat
Und wieder hat Leitenberger einen Link bei uns ...
Naja, niemand ist völlig unnütz - er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.  ;D

Hier (http://www.aerojet.com/news2.php?action=fullnews&id=189) steht, dass die R-4D von Aerojet (USA) sowohl beim HTV als auch beim ATV verwendet werden.

Danke! Ich weiß nicht mehr, ob ich das schon einmal gelesen hatte oder ob es nur eine Frage war, die ich mir selber gestellt hatte (da beide Triebwerkssysteme aus den USA und zudem optisch sehr ähnlich), aber damit sollte jetzt ja alles klar sein.

Lustig ist es aber schon, wo die Aerojet-R-4D so überall eingebaut werden (sollen).
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Pirx am 28. Dezember 2009, 21:44:36
Und waren. Mit Apollo 201 bzw. dem CSM -009 (ein Block 1 Raumfahrzeug) flogen 16 R-4D am 26.02.1966 ins All.

Da http://www.space1.com/Artifacts/Apollo_Artifacts/SM_RCS_Thruster/sm_rcs_thruster.html (http://www.space1.com/Artifacts/Apollo_Artifacts/SM_RCS_Thruster/sm_rcs_thruster.html) gibt es schicke Bilder des Triebwerks.

Gruß   Thomas
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Ruhri am 28. Dezember 2009, 22:34:57
Das R-4D ist nicht gerade ein allzu modernes Triebwerk, wie?  :D
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Janosch750 am 28. Dezember 2009, 22:45:11
Das R-4D ist nicht gerade ein allzu modernes Triebwerk, wie?  :D

Ja und? Muss es doch auch nicht. Es scheint aber sehr zuverlässig zu sein.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Ruhri am 28. Dezember 2009, 22:49:37
Fühlst du dich jetzt beleidigt? Musst du nicht - ich finde es einfach nur witzig, dass so ein Oldtimer, der ja mit Sicherheit noch mit Geldern aus dem Apollo-Programm entwickelt worden ist, heutzutage in moderne Raumfahrzeuge eingebaut wird.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: sf4ever am 28. Dezember 2009, 23:13:14
Dazu gibts eigendlich nur eins zu sagen: Die Amis haben da ein solch gutes Triebwerk gebaut, dass es immer noch benutzt wird. Genauso mit andren, wie dem RD-107/108
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Ruhri am 28. Dezember 2009, 23:33:19
Das sollten wir im Hinterkopf behalten, wenn es mal wieder um die Erfolge der russischen Methode geht. Zwar ist ein einzelnes Triebwerk kein komplettes System, aber immerhin - da wird uralte amerikanische Technik immer noch verwendet.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: James am 02. Januar 2010, 21:41:16
Hoi
Naja, niemand ist völlig unnütz....
DAS finde ich aber genauso unakzeptabel.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: roger50 am 03. Januar 2010, 01:58:26
Moin,

Ruhri
Zitat
Das R-4D ist nicht gerade ein allzu modernes Triebwerk, wie?

Nö. Aber in der Schub-Klasse um 500 N praktisch das einzige, das frei verfügbar ist. In Europa (und Japan) gibt es nix vergleichbares in diesem Bereich. Und wenn ich richtig unterrichtet bin (Hallo Shutle-Freaks, bitte bestätigen/widerlegen !!) wird eine Variante dieses Triebwerks auch im RCS des Shuttle-Orbiters verwendet... ;)

Außerdem: bei heutigen Raumfahrt-Projekten wird eigentlich immer auf bereits bewährte Technik zurückgegriffen. Die Bezahler wollen halt kein/möglichst geringes Risiko eingehen.... deshalb wird z.B. auch in der Elektronik kein einziger Quad-Core Processor verwendet, sondern lieber ein Pentium-1 .... ;D

Gruß
roger50
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Pirx am 03. Januar 2010, 09:22:54
...Und wenn ich richtig unterrichtet bin (Hallo Shutle-Freaks, bitte bestätigen/widerlegen !!) wird eine Variante dieses Triebwerks auch im RCS des Shuttle-Orbiters verwendet...
Bei Shuttle RCS sind es R-40B. Wie aus dem Namen imho schon hervorgeht, mit einem um den Faktor 10 größeren Schub. Für die 38 Marquardt R-40B werden i.d.R. je 3870 N Schub genannt. Das R-40B soll variabel zwischen 2670 und 5800 N sein.

Gruß   Thomas
Titel: Re: HTV
Beitrag von: paygar am 04. Februar 2010, 14:33:03
Hab bei NSF diese PDF gefunden, sie trägt den schönen Titel: Preliminary Study of the Recovery capsule system derived from HTV system

3.3. Schedule In the view of ISS operation sch[e]dule, it is necessary to start the HTV-R project early and realize around 2015.

Dieser Bericht wurde noch vor dem ersten HTV-Start und vor allem vor der Neuausrichtung der NASA verfasst. Da finde ich so ein Zitat  wie oben schon recht interessant. Man sollte das Projekt früh starten, damit man es 2015 realisieren kann.

http://www.senkyo.co.jp/ists2009/papers/html/pdf/2009-g-01.pdf (http://www.senkyo.co.jp/ists2009/papers/html/pdf/2009-g-01.pdf)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 11. August 2010, 20:57:40
JAXA hat dem Wissenschaftsministerium einen Bericht bzgl. der möglichen Entwicklung des HTV-R überreicht.

Es stehen 3 Optionen zur Auswahl. Eine sehr sehr kleine Kapsel. Ein Kapsel mit einer Kapazität von 300 Kilo, die während des Wiedereintrittes seitlich vom HTV ausgestoßen wird. Oder eine Kapsel die vorne angebracht ist und 1,6 Tonnen zurückführen kann. Im letzten Fall wäre der Weg zu einer bemannten Kapsel nicht mehr weit.
Die Entwicklung soll 6 Jahre dauern. Beschlossen ist aber noch nichts. (Allerdings braucht die Industrie neue Entwicklungsprojekte.)

http://www.jaxa.jp/press/2010/08/20100811_sac_htv-r.pdf
http://sankei.jp.msn.com/science/science/100811/scn1008111913001-n1.htm
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Ruhri am 14. März 2011, 15:30:57
Das Erdbeben vom 11. März 2011 hat das japanische Kontrollzentrum in Tsukuba außer Funktion gesetzt und daher zu einer Teilstilllegung von Kibo geführt. Die Luke des gerade wieder an den Nadirport von Harmony wurde aus demselben Grund nicht sofort geöffnet.

Was bedeutet aber das Erdbeben für das HTV-Programm? Sind vielleicht Teile der nächsten HTVs beschädigt oder zerstört worden. Kamen Produktionsanlagen oder gar deren Beschäftigte zu Schaden? Kurz und gut: Wird sich der Starttermin von Kounotori 3 Anfang 2012 halten lassen?
Titel: Re: HTV
Beitrag von: KSC am 14. März 2011, 15:47:55
Was wäre gewesen, wenn das Kontrollzentrum während des Anflugs ausgefallen wäre?  :-\

Gruß,
KSC
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Ruhri am 14. März 2011, 16:22:20
Rein logisch betrachtet, könnte der Befehl zum Angleichen der Geschwindigkeit an die ISS ausbleiben - wenn der nicht ohnehin nicht vorprogrammiert ist. In dem Falle würde das HTV doch wahrscheinlich in ausreichendem Abstand an der ISS vorbei ziehen.

Es könnte allerdings zu einem Totalverlust der Mission führen, falls es dem Kontrollzentrum nicht rechtzeitig genug gelingen sollte, die Kontrolle zurück zu erlangen. So viel Treibstoff hat ein HTV nun auch wieder nicht. Oder ist in so einem Fall eher die Stromversorgung der Knackpunkt? ???

Um meinen Gedankengang etwas präziser auszuführen: Nehmen wir, das letzte Bremsmanöver erfolgt nicht. Das HTV zieht dann vorbei auf einem leicht anderen Orbit (größere Bahnhöhe?) als die ISS. Wenn es weiter auf Kommandos wartet, vergrößert sich der Abstand immer weiter. Ist dann das Kontrollzentrum wieder online, muss ein Flugplan erstellt werden, mit dem sich beide Objekte wieder annähern können. Das HTV müsste abbremsen oder beschleunigen, um die ISS einzuholen oder sich von ihr einholen zu lassen. Die Fragestellung dürfte dann die sein, wieviel Treibstoff man dafür einsetzen kann und wie lange eine Freiflugphase sein dürfte. Und in der verbraucht so ein HTV zwar keinen Treibstoff, aber immerhin Strom. Es hat zwar Solarzellen, aber reichen die aus? Oder was kann sonst noch zur Neige gehen?
Titel: Re: HTV
Beitrag von: knt am 14. März 2011, 18:19:01
Das HTV zieht dann vorbei auf einem leicht anderen Orbit (größere Bahnhöhe?) als die ISS. Wenn es weiter auf Kommandos wartet, vergrößert sich der Abstand immer weiter.
Wenn es vorbei zieht, dann auf niedrigerer Bahn. Das sich das HTV von der ISS einholen lässt, kann ich mir nicht vorstellen.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Raziel am 14. März 2011, 18:27:33
Wie weit war man eigentlich schon mit HTV 3?

Das wird sich ja wohl auch ändern, waren da schon Nutzlasten geplant oder war das nur angedacht?
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Collins am 14. März 2011, 18:31:39
Geplant ganz sicher.
Nur wie weit es fortgeschritten ist im Bau und ob es beschädigt wurde ist mir nicht bekannt.

Mfg Collins
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 14. März 2011, 19:43:14
Was bedeutet aber das Erdbeben für das HTV-Programm? Sind vielleicht Teile der nächsten HTVs beschädigt oder zerstört worden. Kamen Produktionsanlagen oder gar deren Beschäftigte zu Schaden? Kurz und gut: Wird sich der Starttermin von Kounotori 3 Anfang 2012 halten lassen?

Die Produktion des HTV findet bei MHI Aerospace in Nagoya statt. Das ist weit weg von der Krisenregion. Produktionsanlagen und Beschäftigte kamen somit nicht zu Schaden. Die Anlagen in Tanegashima sind ebenfalls nicht beschätigt.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Ruhri am 14. März 2011, 23:21:40
Die Produktion des HTV findet bei MHI Aerospace in Nagoya statt. Das ist weit weg von der Krisenregion. Produktionsanlagen und Beschäftigte kamen somit nicht zu Schaden. Die Anlagen in Tanegashima sind ebenfalls nicht beschätigt.

Aber was ist mit Zulieferern oder der drohenden Stromknappheit? Mittelfristig mag sich auch noch die Frage der Finanzmittel stellen.

Wenn es vorbei zieht, dann auf niedrigerer Bahn. Das sich das HTV von der ISS einholen lässt, kann ich mir nicht vorstellen.

Dazu müsste es vermutlich sehr lange dauern, bis das Kontrollzentrum wieder online ist, oder? Das HTV müsste der ISS dann sehr weit enteilt sein, damit ein Wechsel auf einen höheren Orbit das am besten geeignete Manöver wäre. Weißt jemand, ob in diesem Falle überhaupt noch eine Chance bestünde, die Mission zu retten?
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 15. März 2011, 15:02:49
Die Produktion des HTV findet bei MHI Aerospace in Nagoya statt. Das ist weit weg von der Krisenregion. Produktionsanlagen und Beschäftigte kamen somit nicht zu Schaden. Die Anlagen in Tanegashima sind ebenfalls nicht beschätigt.

Aber was ist mit Zulieferern oder der drohenden Stromknappheit? Mittelfristig mag sich auch noch die Frage der Finanzmittel stellen.


Nagoya selbst liegt in der 60 Hz Region. Der Versorger ist Chubu Electric Power, nicht TEPCO und Tohoku Electric Power (die beiden Versorger, die vom Beben und dem Tsunami betroffen sind). Zwischen den 60 und 50 Hz Regionen gibt es drei Konverterstationen mit einer Gesamtleistung von 1 GW. (Es gibt noch eine 600 MW Verbindungslinie zwischen Hokkaido und Honshu.) Nachdem die Menge Strom stark begrenzt ist, die zwischen den beiden Blöcken ausgetauscht werden können denke ich nicht, dass der 60 Hz Raum mittel- und langfristig hiervon negativ betroffen ist. Ich kann aber gerade die Seite von Chubu Electric Power nicht erreichen.

Außerdem kann sich die japanische Industrie in Teilen selbst mit Strom versorgen.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Berliner am 15. März 2011, 20:59:31
Es ist sicher etwas makaber, angesichts der dramatischen Ereignisse in Japan jetzt die Diskussion zu führen, ob und wie das HTV weiter produziert werden wird. So viel Schlimmes ist schon passiert, und noch viel schlimmeres kann passieren. Das Schicksal des HTV ist da zweitrangig.

Ich hoffe aber, dass Japan diese Krise überstehen wird, und auch sein Raumfahrtprogramm wird fortsetzen können. Gerade in einer solchen Phase wird es sich zeigen, dass die Raumfahrt mehr ist, als nur ein Spleen von reichen Industriestaaten, sondern vielmehr gelebter Glauben an die Zukunft ist. Und diesen Glauben darf man auch nicht in den Zeiten der größten Bedrängnis aus den Augen verlieren. Diese Zuversicht ist es, die der Menschheit auf ihrem langen Weg immer wieder half, Krisen und Rückschläge zu überwinden, und nach dem Besseren zu streben.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Ruhri am 17. März 2011, 13:28:51
Makaber? Das mag man so sehen, aber das Leben geht weiter, zumindest für das japanische Volk insgesamt. Japan wird sicherlich auch diese Krise, die vielleicht schlimmste seit dem Zweiten Weltkrieg, überstehen, auch wenn es sicherlich Spuren geben wird.

Das japanische Raumkontrollzentrum hat aber trotz der vielen drängenden Pobleme im eigenen Land einen Notbetrieb bei den US-Kollegen aufgebaut, und die von mir oben aufgeworfene Frage ist eben nicht völlig irrelevant und wird sicherlich auch in NASA-Kreisen diskutiert. Eine Verzögerung von HTV-3 würde sicherlich die eine oder andere Anpassung notwendig machen, etwa in der Verteilung der nächsten Ladungen auf die zur Verfügung stehenden Transporter. Womöglich hätte es sogar Auswirkungen auf das Programm von SpaceX.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 17. März 2011, 15:14:37

Mitsubishi Heavy Industries und Kawasaki Heavy Industries melden gegenwärtig normalen Betrieb. Ersterer ist sich aber nicht sicher, in wie weit Zulieferer betroffen sind.  Bei Fuji Heavy Industries ist anscheinend nur der Automobilbereich betroffen.

http://www.fhi.co.jp/english/contents/pdf_en_70464.pdf (http://www.fhi.co.jp/english/contents/pdf_en_70464.pdf)
http://www.fhi.co.jp/english/contents/pdf_en_70429.pdf (http://www.fhi.co.jp/english/contents/pdf_en_70429.pdf)
http://www.aviationweek.com/aw/generic/story_generic.jsp?channel=aviationdaily&id=news/avd/2011/03/16/15.xml&headline=Fuji%20Heavy%20Industries%20Suppliers%20Suffer%20Serious%20Damage%20In%20Earthquake (http://www.aviationweek.com/aw/generic/story_generic.jsp?channel=aviationdaily&id=news/avd/2011/03/16/15.xml&headline=Fuji%20Heavy%20Industries%20Suppliers%20Suffer%20Serious%20Damage%20In%20Earthquake)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 29. März 2011, 19:33:20
HTV-3 hat das Erdbeben in Nagoya überstanden. GCOM-W in Tsukuba ebenfalls. Allerdings sollten dort noch einige Tests durchgeführt werden, das ist momentan nicht möglich.
ST-2 war in Kamakura (südlich von Tokio) und hat das Beben ebenfalls überstanden.

http://www.spaceflightnow.com/news/n1103/28japansatellites/ (http://www.spaceflightnow.com/news/n1103/28japansatellites/)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: mek am 23. Januar 2012, 14:04:52
Hacker-Angriff auf HTV-Mitarbeiter:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Geheime-Daten-bei-Japans-Raumfahrtagentur-gestohlen-1413361.html (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Geheime-Daten-bei-Japans-Raumfahrtagentur-gestohlen-1413361.html)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Burntime am 29. Mai 2012, 19:21:22
So, auch wenn ich eine alten Thread wieder ausgrabe:

Hier steht, dass die Nasa plant, weitere HTVs zu "kaufen".
http://www.spaceflightnow.com/news/n1204/02atvfuture/ (http://www.spaceflightnow.com/news/n1204/02atvfuture/)

Jetzt funktioniert aber Dragon. Ist damit die HTV Verlängerung vom Tisch?
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Ruhri am 29. Mai 2012, 23:28:42
Woher weißt du denn, dass Dragon funktioniert? Lass die Kapsel doch erst einmal landen, und dann müssen die Ingenieure bestimmt massenhaft Daten auswerten.

Wahrscheinlich ist es aber sicherlich nicht, dass die NASA statt auf eine inländische auf eine japanische Lösung setzen wird - es sei denn, dass die speziellen Fähigkeiten eines HTV unverzichtbar wären.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: KSC am 30. Mai 2012, 07:14:08
Man muss den Artikel schon genau lesen.
Da steht ja nicht, dass die NASA HTVs kaufen will, sondern, dass die NASA weitere HTVs für den Betrieb der ISS für notwendig hält. Bezahlt werden diese nicht von der NASA, sondern von Japan, das ist Japans Beitrag an der Finanzierung der operativen Kostenn der ISS.

Die kommerziellen Versorger wie Dragon füllen die Transportlücke, die ab 2014 entsteht, wenn das ATV nicht mehr fliegt.

Gruß,
KSC

Titel: Re: HTV
Beitrag von: tobi am 19. Juni 2013, 10:33:49
Wie sieht es eigentlich mit dem HTV aus? Gibt es mehr als 7 Flüge? HTV-R ist kurz davor gestrichen zu werden. Was ist mit der HII-B? Wird sie nach dem HTV auch eingestellt?

Fragen über Fragen...
Titel: Re: HTV
Beitrag von: HausD am 19. Juni 2013, 11:02:13
... die Japaner machen es wie die Chinesen - die sagen nüscht!  ;D

Geduldige Grüße, HausD  (so etwas gibt es dort bestimmt... )
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Major Tom am 19. Juni 2013, 11:42:43
Wie sieht es eigentlich mit dem HTV aus? Gibt es mehr als 7 Flüge? HTV-R ist kurz davor gestrichen zu werden. Was ist mit der HII-B? Wird sie nach dem HTV auch eingestellt?

Fragen über Fragen...

HTV wird wie auch ATV eingestellt, Flug 7 ist der letzte. Auf den Missionen 6 und 7 sollen übrigens 24 große Batterien für die ISS mitgenommen werden.

HTV-R wird offenbar eingestampft. HII-B wohl auch, wenn sich keine andere Nutzlast dafür findet.

Edit: Das Budget von JAXA soll wohl deutlich gekürzt werden.  :(
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 19. Juni 2013, 23:58:59
Wie sieht es eigentlich mit dem HTV aus? Gibt es mehr als 7 Flüge? HTV-R ist kurz davor gestrichen zu werden. Was ist mit der HII-B? Wird sie nach dem HTV auch eingestellt?

Fragen über Fragen...

HTV wird wie auch ATV eingestellt, Flug 7 ist der letzte. Auf den Missionen 6 und 7 sollen übrigens 24 große Batterien für die ISS mitgenommen werden.

HTV-R wird offenbar eingestampft. HII-B wohl auch, wenn sich keine andere Nutzlast dafür findet.

Edit: Das Budget von JAXA soll wohl deutlich gekürzt werden.  :(

Dafür sieht es so aus, als ob die H-III fliegen wird!
Titel: Re: HTV
Beitrag von: roger50 am 20. Juni 2013, 01:39:02
Moin,

tul
Zitat
Dafür sieht es so aus, als ob die H-III fliegen wird!

H-III ? Gibt es irgendeinen Link zu solch einem Träger?

Gruß
roger50
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Major Tom am 20. Juni 2013, 01:43:31
Dafür sieht es so aus, als ob die H-III fliegen wird!

Ja, das ist ein Lichtblick.  :)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Major Tom am 20. Juni 2013, 01:48:28

H-III ? Gibt es irgendeinen Link zu solch einem Träger?

Gruß
roger50

Da gibts bisher nur mehrere Studien mit verschiedenen Varianten, darunter eine für bemannte Flüge. Ein Ausschuß hat sich vor kurzem aber für die Entwicklung stark gemacht, wahrscheinlich gibts also demnächst grünes Licht, dann wissen wir mehr.

Edit: Ziemlich sicher ist die Verwendung eines Open Expander Triebwerks, das ist konstruktiv recht simpel und dürfte den Preis/kg gegenüber der HII deutlich drücken.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Wilhelm am 03. August 2013, 22:08:42
Wieso sind die Kosten pro Tonne beim HTV so viel geringer als beim ATV (laut Wikipedia HTV 33 Mio. und ATV 43 Mio. EUR)? Oder sind die Zahlen falsch (http://de.wikipedia.org/wiki/H-2_Transfer_Vehicle (http://de.wikipedia.org/wiki/H-2_Transfer_Vehicle)).

Grüsse

Wilhelm
Titel: Re: HTV
Beitrag von: Fabi485 am 03. August 2013, 22:13:15
Das ATV kann auch viel mehr als das HTV.

Das HTV ist im Prinzip nur ein Frachtcontainer der in die Nähe der Station fliegt und vom Greifarm eingefangen wird.

Das ATV kann autonom navigieren & andocken. Es kann auch Treibstoff / Wasser und Gase in Tanks transportieren. Außerdem kann es mit seinen Triebwerken die ganze Station anheben. Das steigert die Komplexität und macht es teurer.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: spacer am 03. August 2013, 22:18:05
Hallo,

das HTV ist im Prinzip nur ein Frachtcontainer der in die Nähe der Station fliegt und vom Greifarm eingefangen wird.
Das kann man so nicht sagen. Beide Versorgen haben spezielle Fähigkeiten, die der andere nicht hat. So kann das ATV autonom andocken und Treibstoff, Wasser und Luft transportieren.
Dafür kann das HTV Außenfracht und komplette Racks (ISPRs) zur ISS bringen.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: roger50 am 03. August 2013, 22:24:29
N'abend,

zu den Kosten bei Wiki:

die sind zum einen wohl nicht ganz korrekt. Shuttle Start für 450 Mio. $ ?? Da lagen die Kosten wohl eher in doppelter Höhe.

Die Kosten für einen ATV-Start, inkl. Ariane-5 liegen deutlich unter 300 Mio. €.

Solche Vergleiche sind immer problematisch. Kommt immer auf den Zeitpunkt an, die zugrunde gelegten Devisenkurse (der Yen ist z.B. in letzter Zeit dramatisch gefallen, damit wird es billiger), und was man mit in die Kosten einrechnet. ;)

Gruß
roger50
Titel: Re: HTV
Beitrag von: klausd am 03. August 2013, 22:58:02
und was man mit in die Kosten einrechnet. ;)

Yepp, beim Shuttle rechnet man gerne weg, dass der Nicht-Nutzlast Teil mal eben eine 7-köpfige Crew zur ISS und zurück bringt...

Gruß, Klaus
Titel: HTV
Beitrag von: berliner01 am 05. August 2013, 23:30:19
Gibt es schon irgendwo Bahndaten für HTV-4? Weis jemand etwas über die Sichtbarkeit?
Titel: Re: HTV
Beitrag von: -eumel- am 06. August 2013, 00:35:54
HeavensAbove hat die sichtbaren Überflüge des HTV-4 kalkuliert:
http://www.heavens-above.com/PassSummary.aspx?satid=39221&lat=52.51667&lng=13.4&loc=Berlin&alt=34&tz=CET (http://www.heavens-above.com/PassSummary.aspx?satid=39221&lat=52.51667&lng=13.4&loc=Berlin&alt=34&tz=CET)

Die Daten sind aber wegen häufiger Kurskorrekturen, bzw. Geschwindigkeitsänderungen des HTV nicht lange haltbar.
Titel: HTV
Beitrag von: berliner01 am 06. August 2013, 06:23:12
Vielen Dank. Meine bevorzugte Seite
http://www.n2yo.com/?s=25544
listet das HTV-4 noch gar nicht auf. Und auch die diversen App's kennen es nicht. Weis jemand wie das zusammenhängt?
Titel: HTV
Beitrag von: berliner01 am 06. August 2013, 18:41:02
Bahndaten sind nun verfügbar.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 16. September 2014, 22:50:03
Wird wohl ein HTV-8 und -9 geben! Gelder hierfür sind wohl beantragt.

http://sankei.jp.msn.com/science/news/140916/scn14091620130001-n1.htm (http://sankei.jp.msn.com/science/news/140916/scn14091620130001-n1.htm)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 06. Oktober 2014, 23:46:13
Es haben mehrere Zeitungen darüber berichtet. Im neuen Budgetplan für das nächste Fiskaljahr ist eine Erhöhung der Ausgaben für das HTV von 23,5 auf 28 Mrd. Yen vorgesehen, um Materialien/Komponenten für HTV-8 und -9 zu kaufen. Wenn die Bösen vom Finanzministerium nichts dagegen haben fliegt das HTV also 2018 und 2019 auf der H-IIB.
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 20. Mai 2015, 20:47:51
Laut japanischer Presse an das zuständige Ministerium einen Plan vorgestellt die Kosten für das HTV von 20 auf 10 Mrd. Yen zu senken.

http://www.jiji.com/jc/zc?k=201505/2015052000393&g=soc (http://www.jiji.com/jc/zc?k=201505/2015052000393&g=soc)
Titel: Re: HTV
Beitrag von: tul am 23. Mai 2015, 16:32:42
Die Nutzlast vom HTV soll gleich bleiben aber die dafür benötigte Masse soll um 30 Prozent kleiner werden.
Die Solarzellen zur Stromversorgung werden nicht mehr am HTV selbst geführt, sondern an zwei Solarpanelen.
http://www.spaceflightinsider.com/organizations/jaxa/japan-planning-to-upgrade-htv-cargo-spacecraft/ (http://www.spaceflightinsider.com/organizations/jaxa/japan-planning-to-upgrade-htv-cargo-spacecraft/)
http://the-japan-news.com/news/article/0002164016 (http://the-japan-news.com/news/article/0002164016)